Issuu on Google+

Inspektor Schnüffel ermittelt und ist immer und überall dem Verbrechen auf der Spur. Bei seinen kniffligen Fällen ist auch dein Spürsinn gefragt. Im Spezialteil erklärt dir Inspektor Schnüffel wie du deine Detektivausrüstung richtig einsetzt, wo du Spuren entdeckst, diese sicherst und was dir Spuren verraten.

Nervenkitzel und Ratespaß für angehende Meisterdetektive Zahlreiche Illustrationen und Lösungsteil

€ 8,95

ISBN 978-3-7074-1600-8

Schnueffel_Spurensicherung_180713.indd 1

19.07.2013 09:36:24


Inspektor Schn端ffels geheime Ratekrimi-Bibliothek

Spezialthema: Spurensicherung


In Inspektor Schnüffels geheimer Ratekrimi-Bibliothek bisher erschienen: Knapp daneben, Karl Knacki ISBN 978-3-7074-1583-4 Haltet den Dieb! ISBN 978-3-7074-1598-8 Knack den Code ISBN 978-3-7074-1599-5 Weitere Bände mit Inspektor Schnüffel: Die verschwundene Keksdose ISBN 978-3-7074-0260-5, SBNR 125869 Drei mörderische Tanten ISBN 978-3-7074-0261-2, SBNR 125870 Die Männer aus dem Moor ISBN 978-3-7074-0292-6, SBNR 130782 Der Katzenklau ISBN 978-3-7074-0330-5, SBNR 135180

www.ggverlag.at

ISBN 978-3-7074-1600-8 In der aktuell gültigen Rechtschreibung 2. Auflage 2013 Illustration: TOONCAFE Gesamtherstellung: Imprint, Ljubljana © 2010 G&G Verlagsgesellschaft mbH, Wien Alle Rechte vorbehalten. Jede Art der Vervielfältigung, auch die des auszugs­weisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe sowie der Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme, gesetzlich verboten. Aus Umweltschutzgründen wurde dieses Buch auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.


Inhalt Ganoven unter sich. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Wem die Stunde schlägt ... . . . . . . . . . . . . . . . 13 Kein Profi am Werk?. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 Lei, lei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 Tritt ein – bring Geld herein!. . . . . . . . . . . . . . . 33 Unerwarteter Besuch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 Absolut wichtig: die richtige Ausrüstung!. . . . . 46 (K)eine himmlische Familie. . . . . . . . . . . . . . . 53 Der Schatz des alten Indianers. . . . . . . . . . . . 57 Schöne Grüße aus dem Urlaub. . . . . . . . . . . . 61 Erpresserische Post . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 Spurensicherung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 Lösungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92


Liebe Detektivkollegin, lieber Detektivkollege! Eine Ermittlerin oder ein Ermittler wie du kann nie genügend trainieren. Und damit du mir nicht aus der Übung kommst, habe ich wieder knifflige Fälle für dich zusammengesucht. Die Ratekrimis sind unterschiedlich schwer. Du erkennst den Schwierigkeitsgrad an der Anzahl der Lupen neben dem Titel.

Für einen Meisterdetektiv wie dich (fast)

kein Problem!

Krimis für echte Schnüffel-Experten!

Absolut knifflig! Hier müssen sogar Profis

scharf nachdenken!

Zusätzlich zu den Ratekrimis findest du in diesem Band wichtige und nützliche Sachinformationen zum Thema Spurensicherung. Eben alles, was eine Detektivin oder ein Detektiv wissen sollte. Und jetzt wünsche ich dir viel Erfolg bei deinen Ermittlungen, dein


Ganoven unter sich Inspektor Schnüffel und Kommissar Lenz arbeiten an einem neuen, ziemlich kniffligen Fall. Noch stehen sie vor einem Rätsel, aber das soll sich bald ändern. Denn schon sind die beiden auf dem Weg zu einem Verdächtigen. „Also, der Täter hat gestern gegen 22 Uhr die Hintertür der Villa aufgebrochen. Beim Verstauen der Beute in seinem Auto wurde er von Frau Meikisch überrascht. Die konnte zwar den Täter nicht erkennen, hat sich aber das Kennzeichen notiert, bevor er flüchten konnte“, fasst der Kommissar noch einmal zusammen. „Und das ist auf unseren alten Freund Achim Ausraub zugelassen, der aber natürlich alles abstreiten wird“, ergänzt der Inspektor. Schnüffel klingelt und wirft noch einmal einen prüfenden Blick auf seine Armbanduhr. Es ist kurz nach sechs Uhr früh. Verschlafen öffnet Achim Ausraub die Tür und streckt

9


sich. „Oh! Polizei am Morgen, bringt Kummer und Sorgen!“, begrüßt er die beiden Detektive. „Lass die Reimerei!“, knurrt Kommissar Lenz. „Bei Familie Meikisch wurde gestern Nacht eingebrochen. Wo warst du um 22 Uhr?“ „Meine Güte! Schlimme Geschichte. Ich hoffe, Sie lösen den Fall. Ich jedenfalls kann es nicht gewesen sein. Ich war gestern Nacht nämlich bei der Feier eines lieben Kollegen – Edi Einbruch. Sie wissen schon … er wurde gestern aus dem Gefängnis entlassen. Diamanten-Jo war auch da, Fälscher-Fredi, Walter Wegnehmer, Harry Halunke – die ganze Gruppe eben. Sie alle können Ihnen bestätigen, dass ich von 21 Uhr bis halb zwei Uhr da gewesen bin! Fragen Sie ruhig nach …“ Der Kommissar schüttelt energisch den Kopf. Natürlich würden Edi Einbruch und die anderen Ganoven das bestätigen. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Und ein Verbrecher bringt den anderen bestimmt nicht ins Gefängnis. „Aber jemand hat sich das Kennzeichen des Fluchtau-

10


tos gemerkt. Und das ist auf Sie zugelassen“, wirft der Inspektor ein.

„Ach so? Na, vielleicht hat sie sich geirrt! Sie wissen ja, manchmal bringt man etwas durcheinander. Und gerade wenn es dunkel ist, kann das schon passieren. Vielleicht sollten Sie Fingerabdrücke nehmen oder andere Spuren suchen. Das ist verlässlicher als kurzsichtige Zeugen, die sich vielleicht nur wichtigmachen wollen“, meint Achim Ausraub. „Und jetzt würde ich gerne weiterschlafen, wenn Sie nichts dagegen haben.“ Doch dagegen haben unsere beiden Detektive auf alle Fälle etwas. Der Kommissar legt dem verdutzten Ausraub die Handschellen an.

11


„In ein paar Jahren, wenn DU entlassen wirst, habt ihr wenigstens wieder einen Grund zu feiern!“, grinst er. Achim Ausraub streitet alles ab. Und er kann sogar ein Alibi vorweisen. Er war doch bei dieser Feier von Edi Einbruch. Warum glauben ihm das unsere beiden Detektive nicht?

12

t Das soll ein Alibi sein?


Wem die Stunde schlägt … „Haben Sie gestern das Spiel auf Kanal 1 gesehen?“, fragt Inspektor Schnüffel seinen Kollegen. Lenz grinst. „Natürlich, was denken Sie denn? Als Fußballfan ist das doch Ehrensache. Ich bin bei jedem Heimspiel im Stadion. Und die Auswärtsspiele, so wie gestern, schaue ich mir im Fernsehen an, wenn sie übertragen werden. Ein Wahnsinn – spannend bis zum Schlusspfiff! Ein echter Krimi“, antwortet Lenz. „Mich hat es gewundert, dass der Sender das Spiel doch noch live übertragen hat. War nicht geplant … oder?“, erkundigt sich der Inspektor. „Nein, bestimmt nicht. Es hat ja auch niemand damit gerechnet, dass wir das Semifinale erreichen! Heute steht in der Zeitung, dass man die Zusage erst gegen 20 Uhr, also eine halbe Stunde vor Spielbeginn, bekommen hat“, erklärt der Kommissar. Schnüffel ist beeindruckt. Da hat der Sender aber wirklich schnell reagiert. Erstaunlich schnell. „Langsam werde ich auch noch zum Sportfan“, meint der Inspektor.

13


„Das würde Ihnen nicht schaden“, grinst der Kommissar. Doch bevor Schnüffel etwas erwidern kann, läutet das Telefon. Juwelier Weißgold meldet einen Einbruch. Sofort machen sich die Detektive auf den Weg. „Ich wollte gerade mein Geschäft aufsperren. Sehen Sie nur, die Fensterscheibe auf der Rückseite wurde eingeschlagen. Ich bin ruiniert! Hier, die ganze Vitrine ist leergeräumt! Ausgerechnet der wertvolle Schmuck der Gräfin Goldhausen“, berichtet Herr Weißgold aufgeregt. „Haben Sie denn keine Alarmanlage?“, erkundigt sich der Inspektor. „Natürlich habe ich eine! Aber jemand muss sie manipuliert haben“, überlegt Herr Weißgold. Er zeigt den beiden Ermittlern das Alarmsystem. Tatsächlich ist ein Kabel durchtrennt. Inspektor Schnüffel holt seinen Detektivkoffer aus dem Auto. Geschickt fährt er mit einem Pinsel voll Spezial-

14


Inspektor Schnüffel ermittelt und ist immer und überall dem Verbrechen auf der Spur. Bei seinen kniffligen Fällen ist auch dein Spürsinn gefragt. Im Spezialteil erklärt dir Inspektor Schnüffel wie du deine Detektivausrüstung richtig einsetzt, wo du Spuren entdeckst, diese sicherst und was dir Spuren verraten.

Nervenkitzel und Ratespaß für angehende Meisterdetektive Zahlreiche Illustrationen und Lösungsteil

€ 8,95

ISBN 978-3-7074-1600-8

Schnueffel_Spurensicherung_180713.indd 1

19.07.2013 09:36:24


Inspektor Schnüffel: Post vom Erpresser