Issuu on Google+

Inspektor Schnüffel ermittelt und ist immer und überall dem Verbrechen auf der Spur. Bei seinen kniffligen Fällen ist auch dein Spürsinn gefragt. Im Spezialteil erklärt dir Inspektor Schnüffel wie du Geheimtinte selbst herstellen kannst, wie du geheime Nachrichten richtig entschlüsselst und wie du Geheimbotschaften unauffällig weitergibst.

Nervenkitzel und Ratespaß für angehende Meisterdetektive Zahlreiche Illustrationen und Lösungsteil

€ 8,95

ISBN 978-3-7074-1599-5

Schnueffel_geheimeNachrichten_180713.indd 1

19.07.2013 09:42:33


Inspektor Schn端ffels geheime Ratekrimi-Bibliothek

Spezialthema: Geheime Nachrichten


In Inspektor Schnüffels geheimer Ratekrimi-Bibliothek bisher erschienen: Knapp daneben, Karl Knacki ISBN 978-3-7074-1583-4 Haltet den Dieb! ISBN 978-3-7074-1598-8 Post vom Erpresser ISBN 978-3-7074-1600-8 Weitere Bände mit Inspektor Schnüffel: Die verschwundene Keksdose ISBN 978-3-7074-0260-5, SBNR 125869 Drei mörderische Tanten ISBN 978-3-7074-0261-2, SBNR 125870 Die Männer aus dem Moor ISBN 978-3-7074-0292-6, SBNR 130782 Der Katzenklau ISBN 978-3-7074-0330-5, SBNR 135180

www.ggverlag.at

ISBN 978-3-7074-1599-5 In der aktuell gültigen Rechtschreibung 2. Auflage 2013 Illustration: TOONCAFE Gesamtherstellung: Imprint, Ljubljana © 2010 G&G Verlagsgesellschaft mbH, Wien Alle Rechte vorbehalten. Jede Art der Vervielfältigung, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe sowie der Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme, gesetzlich verboten. Aus Umweltschutzgründen wurde dieses Buch auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.


Inhalt Auf der Flucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Alles genau erkannt!. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 Banküberfall mit Folgen. . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Eine verbrecherische Freundschaft. . . . . . . . . 25 Nachricht an einen Unbekannten . . . . . . . . . . 29 Notfall im Museum. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Freifahrt ins Gefängnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 Echte Handarbeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 Knack den Code!. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Ein Glückstreffer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 Familienbande. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 Der Dieb kam in der Pause. . . . . . . . . . . . . . . 65 Geheime Nachrichten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 Lösungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91


Liebe Detektivkollegin, lieber Detektivkollege! Eine Ermittlerin oder ein Ermittler wie du kann nie genügend trainieren. Und damit du mir nicht aus der Übung kommst, habe ich wieder knifflige Fälle für dich zusammengesucht. Die Ratekrimis sind unterschiedlich schwer. Du erkennst den Schwierigkeitsgrad an der Anzahl der Lupen neben dem Titel.

Für einen Meisterdetektiv wie dich (fast)

kein Problem!

Krimis für echte Schnüffel-Experten!

Absolut knifflig! Hier müssen sogar Profis

scharf nachdenken!

Zusätzlich zu den Ratekrimis findest du in diesem Band wichtige und nützliche Sachinformationen zum Thema Geheime Nachrichten. Eben alles, was eine Detektivin oder ein Detektiv wissen sollte. Und jetzt wünsche ich dir viel Erfolg bei deinen Ermittlungen, dein


Auf der Flucht Es ist kurz vor 14 Uhr. Inspektor Schnüffel wartet darauf, dass die Bank aufsperrt. Er hat einiges zu erledigen. Erlagscheine aufgeben, Geld abheben und seine Kontoauszüge abholen. Der Inspektor wundert sich. Es ist schon 14:01 Uhr, aber die Tür öffnet sich nicht. Schnüffel geht zwei Schritte zurück und dann wieder nach vorne. Aber die automatische Tür bleibt geschlossen. Ungeduldig geht der Detektiv ganz nah an die Glasscheibe heran, beschattet seine Augen und schaut, ob endlich jemand kommt. Da entdeckt er Herrn Dütsch, den Bankangestellten. Schon will Schnüffel an die Scheibe klopfen. Doch halt! Herr Dütsch steht ganz starr an seinem Schalter. Er streckt beide Hände nach oben. Vor ihm steht ein Mann. Schnüffel hat ihn vorher nicht gesehen. Der Mann hält eine Pistole in der Hand. Er ist ganz vermummt und in Schwarz gekleidet. Sofort ruft der Inspektor mit seinem Handy die Polizei.

9


Dann geht alles ganz schnell. Herr Dütsch übergibt das Geld aus dem Tresor. Der Mann stopft es in einen Sack und läuft in Richtung Hinterausgang der Bank. Der Bankangestellte rührt sich nicht vom Fleck. Schnüffel klopft gegen die Glasscheibe.

10


Herr Dütsch zuckt erschrocken zusammen und geht in Deckung. Endlich erkennt er den Detektiv. Mit zitternden Fingern öffnet er die Tür. Außer Atem stößt er hervor: „Überfall! Das war ein Überfall! Er ist durch die Hintertür!“ „Ist mit Ihnen alles in Ordnung?“, fragt der Inspektor Herrn Dütsch. Der nickt. Inspektor Schnüffel nimmt die Verfolgung auf. Gerade noch sieht er den Mann in Schwarz über einen Holzzaun springen. Schnüffel läuft ihm nach, so schnell er kann. „Bleiben Sie stehen!“, ruft er ihm hinterher. Als Schnüffel über den Zaun gesprungen ist, biegt der Mann um eine Ecke. Dort wartet bereits die Polizei. Ein Streifenwagen steht quer über die Straße. „Wir haben die ganze Gegend abgesperrt – wie Sie gesagt haben, Herr Inspektor!“, begrüßt ein Beamter den Detektiv. Er legt dem schwarz gekleideten Mann gerade Handschellen an. Schnüffel stützt sich schnaufend auf das Polizeiauto.

11


Er ringt nach Luft. „Was soll denn das? Lassen Sie mich los!“, ruft der Mann. „Ist das der gesuchte Räuber?“, fragt der Polizeibeamte. Schnüffel mustert den Verdächtigen genau. Sicher ist er sich nicht. Die Maske trägt der Mann längst nicht mehr. Und die Säcke mit der Beute sind auch verschwunden. Vielleicht hat er sie auf der Flucht irgendwo versteckt. „Was wollen Sie denn eigentlich von mir?“, schreit der Mann wütend. „Es geht um einen Raubüberfall …“, beginnt der In­ spektor.

12


Aber der Mann lässt ihn gar nicht aussprechen. „Und das wollen Sie mir jetzt anhängen? Sehe ich etwa aus wie ein Bankräuber?“, herrscht er den Detektiv an. „Und warum sind Sie dann vor mir weggelaufen?“, will der Inspektor wissen. „Bin ich gar nicht!“, widerspricht der Mann. „Ich jogge jeden Tag. Würde Ihnen übrigens auch nicht schaden!“ Der Mann grinst breit. „Was sollen wir jetzt machen?“, erkundigt sich der Polizeibeamte. „Verhaften und zum Revier bringen!“, erklärt Schnüffel dem verdutzten Mann. „Er ist der Täter! Und ich mache mich gleich auf die Suche nach der Beute!“

Nur weil jemand schwarze Kleidung trägt, ist er doch noch lange kein Bankräuber! Warum ist sich Inspektor Schnüffel so sicher, den Täter gefasst zu haben?

t Das ist echt knifflig!


Notfall im Museum Der Mann, der seine Hilfe anbietet, ist bestimmt kein Arzt. Ein richtiger Mediziner weiß nämlich, dass man den Puls nicht mit dem Daumen misst. Dazu verwendet man den Zeige-, den Mittel- und den Ringfinger. Er wollte wohl unauffällig den Spiegel aus dem Museum bringen. Die Dame, die in Ohnmacht gefallen ist, ist wahrscheinlich seine Komplizin. Jedenfalls scheint dieser „Notfall“ gut abgesprochen gewesen zu sein. Freifahrt ins Gefängnis Lenz und Schnüffel sprechen immer nur von einem Auto oder Leihwagen. Achim Ausraub weiß aber, dass es sich dabei um einen LKW gehandelt hat. Das hat aber gar niemand gesagt. Es hätte sich genauso um einen Kombi oder einen Kleinbus handeln können. Echte Handarbeit Auf der Statue steht „Made in China“. Knack den Code Von einem echten Piraten stammt die Schatzkarte bestimmt nicht. Denn dort steht: Vor zweihundert Jahren … Niemand kann aber wissen, dass sein Schatz erst in 200 Jahren gesucht wird. Der Text in der E-Mail lautet übrigens: An den glücklichen Finder! Ich war ein gefährlicher Pirat. Jeder hatte Angst vor mir. Vor zweihundert Jahren habe ich einen wertvollen Schatz versteckt. Du findest ihn auf der Totenkopfinsel im Indischen Ozean. Auf der Südseite des Vulkans ist die Piratenhöhle. Dort liegt mein Schatz und wartet auf dich! Ein Glückstreffer Walter Wegnehmer wundert sich, dass die Lagertür nicht mit einer Alarmanlage abgesichert ist. Er kann aber gar nicht wissen, dass in das Lager eingebrochen wurde. Immerhin hat die Firma auch noch ein Bürogebäude und einen Verkaufsraum, wo die Geräte stehen.

92


Familienbande Die Frau erzählt, dass das Ehepaar leider keine Kinder habe. Doch als Schnüffels Mutter sich als Reiseleiterin anbietet, behauptet der Mann, dass sie von ihrer Enkelin abgeholt werden. Und wer keine Kinder hat, hat auch keine Enkel! Der Dieb kam in der Pause Herr Meier konnte gar nicht wissen, dass die Kette in der zweiten Pause gestohlen worden ist, außer er ist selbst der Täter. Die Detektive haben nur gesagt, dass der Dieb in einer Pause zugeschlagen hat. Laut Programmheft gab es an diesem Abend sogar zwei Pausen. Wäre Herr Meier unschuldig, hätte er nachfragen müssen, in welcher Pause die Kette gestohlen worden ist.

Kommissar Lenz unterstützt Inspektor Schnüffel bei der Verbrecherjagd. In den mehr als 10 Rate­krimis müssen die Detektive ganz schön nachdenken – aber sie lösen die Fälle. Dir gelingt das sicher auch! Im Sachteil lernst du deine Aus-rüstung richtig anzuwenden, z. B. Gips­­­abdrücke von Spuren anfertigen.

Inspektor Schnüffel ermittelt wieder an den verschiedensten Tatorten – angefangen von einem Volksfest bis hin zur Wahl für einen jugendlichen Superstar. Und die Fälle sind knifflig und nicht leicht zu lösen – hier ist dein Köpfchen gefragt. Im Sachteil stellt Inspektor Schnüffel die wichtigsten Teile deiner Detektivausrüstung vor.

Inspektor Schnüffel ermittelt und ist immer und überall dem Verbrechen auf der Spur. Bei seinen kniffligen Fällen ist auch dein Spürsinn gefragt. Im Spezialteil erklärt dir Inspektor Schnüffel wie du jemanden unauffällig beobachtest wie du dich richtig tarnst und wie du Verfolger abschüttelst.

ISBN 978-3-7074-1600-8

ISBN: 978-3-7074-1598-8

ISBN: 978-3-7074-1583-4

Karin Ammerer Inspektor Schnüffels geheime Ratekrimi-Bibliothek Ab 8 Jahren, 96 Seiten, 14,5 x 20,5 cm, Hardcover, durchg. einf. illustriert von Tooncafé


Inspektor Schnüffel ermittelt und ist immer und überall dem Verbrechen auf der Spur. Bei seinen kniffligen Fällen ist auch dein Spürsinn gefragt. Im Spezialteil erklärt dir Inspektor Schnüffel wie du Geheimtinte selbst herstellen kannst, wie du geheime Nachrichten richtig entschlüsselst und wie du Geheimbotschaften unauffällig weitergibst.

Nervenkitzel und Ratespaß für angehende Meisterdetektive Zahlreiche Illustrationen und Lösungsteil

€ 8,95

ISBN 978-3-7074-1599-5

Schnueffel_geheimeNachrichten_180713.indd 1

19.07.2013 09:42:33


Inspektor Schnüffel: Knack den Code!