Page 24

24

Bildung Gewerbezeitung | Dienstag, 23. Oktober 2018

Lernende im Interview Name Calabro Cosimo Alter 16 Jahre Beruf Kaufmann, E-Profil Lehrjahr 1. Lehrjahr Arbeitgeber Emil Frey AG, Wädenswil

Name Marti Balanza Kupsch Alter 17 Jahre Beruf Zeichner/EFZ, Fachrichtung Ingenieurbau Lehrjahr 2. Lehrjahr

Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden Welchen Beruf würden Sie gerne für einen Tag ausund was war Ihnen bei der Wahl Ihrer Lehre wichtig? probieren und wieso? Ich habe mich für den Beruf als Kaufmann entschie- Zuerst möchte ich gerne meine Lehre als Kaufmann den, weil ich gerne am Computer arbeite und mich mit erfolgreich abschliessen. In Zukunft werde ich sehen, den Kunden gerne unterhalte. Bei der Berufswahl war wohin der Weg mich führen wird. es mir sehr wichtig, dass ich einen Beruf erlerne, der abwechslungsreich ist und den ich mit meinem Interesse für Autos kombinieren kann. Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf am besten und auf welchen Aspekt könnten Sie gut verzichten? Am besten gefällt mir die Arbeit mit den Autos, und dass ich in jede einzelne Abteilung hineinschnuppern kann. Damit verschaffe ich mir einen grösseren Überblick über die Arbeiten in jeder Abteilung.

Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden Welchen Beruf würden Sie gerne für einen Tag ausund was war Ihnen bei der Wahl Ihrer Lehre wichtig? probieren und wieso? Ich suchte nach einer Lehrstelle, bei der ich mein Hob- Gerne würde Ich den Beruf des Lehrers besser kenby, das Zeichnen, mit meiner Stärke in Physik verbin- nenlernen, da ich sehr gerne anderen Personen helfe den kann. Nachdem ich die Schnupperlehre als Zeich- und ich es spannend finden würde, die Personen auf ner, Fachrichtung Ingenieurbau absolviert hatte, war ihrem Weg zu begleiten. Ebenfalls würde mich der Befür mich klar, dass ich diese Lehre absolvieren möchte, ruf als Requisiteur sehr interessieren, denn eines meidenn das Erstellen von Bauplänen und das Betriebs- ner grössten Hobbies ist es handwerklich tätig zu sein klima der Firma gefielen mir sehr. Für meine Berufs- und da ich zudem ein grosser Filmfan bin, wäre es ein wahl war unter anderem wichtig, dass ich die Lehre Traum für mich Filmrequisiten selber zu entwerfen mit der Berufsmaturität verbinden kann. und anschliessend herzustellen.

Arbeitgeber Flückiger + Bosshard AG, Wädenswil

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf am besten und auf welchen Aspekt könnten Sie gut verzichten? Mir gefällt es sehr, bei einem Bauwerk von der Planung bis zu der Fertigstellung mitzuwirken. Ebenso gefällt mir das Konstruieren von Bauwerken sowie das Erstellen von Plänen und die Abwechslung zwischen Büro und Baustelle. Was ich weniger mag, sind die ständigen Anpassungen an den Bauobjekten.

Name Tim Rellstab

Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden und was war Ihnen bei der Wahl Ihrer Lehre wichtig? Bei der Berufswahl war für mich von Anfang an klar, dass ich einen handwerklichen Beruf lernen möchte. Mir gefällt es mit den Händen zu arbeiten und den ganzen Tag in einem Büroraum zu sitzen würde mich auf die Dauer langweilen. Der Schreinerberuf ist in dieser Hinsicht abwechslungsreicher und man bleibt in Bewegung.

Alter 17 Jahre Beruf Schreiner EFZ Lehrjahr 2. Lehrjahr Arbeitgeber Hitz Innenausbau + Möbel AG

Name Cyrill Elmer Alter 16 Jahre Beruf Kaufmann EFZ Lehrjahr 1. Lehrjahr Arbeitgeber RAU Lehrbetriebsverbund

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf am besten und auf welchen Aspekt könnten Sie gut verzichten? Das Schöne am Schreinerhandwerk ist die Tatsache, dass man am Abend sieht, was man den tagsüber geleistet hat. Man begleitet ein Werkstück während der Fertigung vom Massivholzbrett bis zur Montage des fertigen Möbels. Manchmal gibt es jedoch körperlich anstrengende Arbeiten, wie beispielsweise das Abschleifen von Böden, welche einen ziemlich ermüden.

Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden und was war Ihnen bei der Wahl Ihrer Lehre wichtig? Das KV habe ich gewählt, weil meine Schwester dies auch schon abgeschlossen hat und ich weiss, dass es eine gute Grundausbildung ermöglicht. Und da ich gerne am Computer arbeite war der Fall für mich klar. Dass ich die Lehrstelle dann bei dem RAU bekam, war dann noch der Bonus. Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf am besten und auf welchen Aspekt könnten Sie gut verzichten? Mir gefällt der Kontakt zu anderen Menschen und die Arbeit am Computer, weil ich gerne mit anderen kommuniziere und mich mit vielen gut verstehe. Ich könnte jedoch darauf verzichten, an Excel zu arbeiten, denn dieses Programm liegt mir einfach nicht.

Welchen Beruf würden Sie gerne für einen Tag ausprobieren und wieso? Ich denke der Traum von jedem Sportler ist es, eines Tages mit seinem Hobby seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Leider sind die Verdienstmöglichkeiten im Handball nicht so gut. Trotzdem wäre es schön, meine grosse Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen.

Wir bringen Leben in Räume.

Welchen Beruf würden Sie gerne für einen Tag ausprobieren und wieso? Für einen Tag würde ich gerne mal Barkeeper sein, weil ich dort auch viel Kontakt mit Menschen habe und ich glaube, dass je später der Abend, desto witziger werden Kunden.

Profile for Die Gewerbezeitungen

wädenswil_oktober_2018  

wädenswil_oktober_2018