Page 1

Donnerstag, 22. Mai 2014 | 3. Jahrgang Nr. 2 – Auflage 11 000

HGV HORGEN NEWS Die offizielle Zeitung vom Handwerks- und Gewerbeverein Horgen

1. Horgner Berufsmesse Die Veranstaltung war ein voller Erfolg Seite 1 und 15

161. GV in der Dow Ein neues Vorstandsmitglied und zwei Jubiläen Seite 2

Lakeside Emotions Grösstes Public Viewing am linken Züriseeufer Seite 13

Weihnachtsaktivitäten Jetzt anmelden für November 2014 Seite 26

HGV Redaktion - 1. Berufsmesse Horgen

Die erste Berufsmesse Horgens war ein voller Erfolg Zum ersten Mal führte der Handwerks- und Gewerbeverein Horgen die Berufsmesse durch. Im Sekundarschulhaus Berghalden stellten rund 45 Lernende mehr als 33 verschiedene Berufe den Sekundarschülern der Region vor. Die Veranstalter und Besucher waren sich einig: «Die erste Berufsmesse Horgens war ein voller Erfolg». Frei nach dem Motto «Es ist Zeit, die Verantwortung für meine Berufswahl zu übernehmen» fanden sich im März die Eltern und Sekundarschüler der Region im Schulhaus Berghalden ein, um sich über Aufgaben und Möglichkeiten bei der Berufswahl und Lehrstellensuche zu informieren. Rund 40 Lernende waren vor Ort und gaben Auskunft und ihr Handwerk zum Besten. Diese Art der Präsentation zog sich durch die ganze Messe und brachte dabei auch eine andere Qualität zum Tragen: Die Berufsmesse zeigt nicht nur den Jugendlichen verschiedene Wege in die Berufswelt auf, sie ist auch für Erwachsene interessant. Auch deshalb, weil sich manch ein Berufsbild gewal-

tig gewandelt hat. Die Messe ist nicht nur ein Sammelsurium für zahlreiche Berufsideen, sondern auch handfester Anschauungsunterricht der gegenwärtigen Praxis. Bereits bei der ersten Messe dieser Art hatten über 33 Firmen aus Horgen und der Region ihre Teilnahme zugesichert. Rund 45 Lernende waren vor Ort und stellten Schülerinnen und Schülern, die vor der Berufswahl stehen, mehr als vierzig Lehrberufe vor. Die Palette

reichte dabei vom Gärtner über die Laboranten und Geomatiker bis hin zum Schreiner, um nur einige der vorgestellten Berufe zu nennen. Auch das Regionale Ausbildungszentrum Au und das Berufsinformationszentrum biz Horgen mit einem Info-Stand waren vertreten.

Unter der Federführung des HGV Horgen in enger Zusammenarbeit mit den Schulen Horgen und Hirzel haben rund 40 Lehrlinge den interessierten Schülerinnen und Schüler ihren Beruf aus erster Hand präsentiert.

Die Generalversammlung des HGV fand am 2. April in den Räumlichkeiten der Dow Europe in der Rietwies statt. Vielen Dank für die Gastfreundschaft, den offerierten Apéro und herzlichen Glückwunsch zum 40-Jahr-Jubiläum. Wir hoffen, bald mal wieder in der Dow zu Gast sein zu dürfen. An dieser Stelle heisse ich unser neues Vorstandsmitglied Liz Holdener herzlich bei uns willkommen.

Infos und Interaktives Theater Die Schüler der Sekundarschulen konnten sich zu den unterschiedlichsten Berufen informieren und sich die Mög-

lichkeiten über Aus- und Weiterbildung erklären lassen. Fast zeitgleich fanden Vorstellungen des interaktiven Theater bilitz statt. Hier wurden Szenen zum Vorstellungsgespräch improvisiert, um greifbar zu machen, wie man sich vorteilhaft präsentiert. Besonders erfreulich, war die tolle Unterstützung der Eltern, die ihre Kinder bei den einzelnen Ständen begleiteten und als Berater zur Seite standen. Es wurde deutlich, wie wichtig vor allem die Eltern und deren

Einstellung zur Lehrstellensuche für die zukünftigen Lernenden ist. Nach Ende der Berufsmesse die erfreuliche Bilanz: «Die Jugendlichen zeigten grosses Interesse, und die Betriebe waren zufrieden mit dem Einsatz der künftigen Berufsleute», erklärt Irene Huber-Mehr, Vorstandsmitglied des Gewerbeverein Horgen und OK der Berufsmesse.

Verbände) einzumischen. Bei einem Mindestlohn von CHF 4000 pro Monat bin ich überzeugt, würden gerade jüngere und weniger gut qualifizierte Personen damit rechnen, keine Stelle mehr zu finden. Als liberales und weltoffenes Land sollten wir an den bewährten Grundsätzen mit möglichst wenig Staat festhalten.

Gerne mache ich Sie noch auf eine Veranstaltung in Horgen aufmerksam. Während der Fussball-WM in Brasilien findet rund um das See la vie das «Lakeside Emotion» statt. Neben dem Public Viewing haben die Organisatoren, bestehend aus drei Horgner Vereinen, ein attraktives Rahmenprogramm organisiert. Mehr Infos dazu finden Sie in dieser Ausgabe sowie auf dem beiliegenden Flyer.

Mehr dazu ab Seite 15

Grusswort HGV-Präsident, Martin Leuthold

Grusswort

Bereits ist das erste Drittel dieses Jahr vergangen und auch der HGV hat eine aktive Zeit hinter sich. Es freut mich besonders, dass am 29. März die erste Horgener Berufsmesse im Schulhaus Berghalden durchgeführt worden ist.

Pascal Geromini, Versicherungsund Vorsorgeberater pascal.geromini@mobi.ch

Für die anstehenden Lehrabschlussprüfungen wünsche ich allen Absolventen einen guten Schluss-Spurt, die nötige Gelassenheit und viel Erfolg.

Thomas Schinzel, Generalagent thomas.schinzel@mobi.ch

Peter Wirth, Versicherungsund Vorsorgeberater peter.wirth@mobi.ch

Generalagentur Horgen, Thomas Schinzel Seestrasse 147, 8810 Horgen Telefon 044 727 29 29, Telefax 044 727 29 30 horgen@mobi.ch, www.mobihorgen.ch

220311D04GA

Geschätzte Leserinnen und Leser,

Lesen Sie mehr in dieser Ausgabe und ich hoffe, es konnten die nötigen Impulse gesetzt werden. Wir sind bestrebt, diesen Anlass jährlich durchzuführen und erhoffen uns so, unseren Beitrag zur dualen Berufsbildung aktiv beizutragen, und dass die verschiedenen Lehrbetriebe in Hirzel und Horgen motivierte neue Lehrlinge finden werden.

Am 18. Mai 2014 stimmten wir u.a. über die von der Gewerkschaft lancierte Mindestlohninitiative ab. Nach dem klaren Nein bei der 1:12 Initiative bin ich sehr dankbar, dass auch diese für die Schweiz schädliche Abstimmung keine Mehrheit gefunden hat. Es ist nicht Aufgabe des Staates, sich in das eingespielte System zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer (inkl. deren

Neu in der HGV Horgen News erhält die Gemeinde Horgen und Hirzel die Möglichkeit, über aktuelles aus der jeweiligen Gemeinde zu berichten. Die Hirzler Stimmberechtigten haben am 18. Mai 2014 dem Gemeinderat den Auftrag erteilt, offiziell Fusionsverhandlungen mit der Seegemeinde Horgen aufzunehmen – wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung und wünschen den involvierten Personen konstruktive Gespräche.

Nun wünsche ich Ihnen eine abwechslungsreiche und spannende Lektüre und bedanke mich für die Unterstützung der Hirzler und Horgener Gewerbebetriebe.

Martin Leuthold Präsident HGV Horgen


2 | GV

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

HGV-Redaktion - 161. GV

Ehrungen für 25 und 50 Jahre Mitgliedschaft und ein neues Vorstandsmitglied für den Handwerks- und Gewerbeverein Horgen Anlässlich der 161. Generalversammlung des HGV Horgen in der Dow gab Präsident Martin Leuthold offiziell seinen Rücktritt bekannt. Zudem wurde ein neues Vorstandsmitglied gewählt, zwei Mitglieder geehrt und über das Programm 2014 informiert.

Ein paar wenige Worte verlor der Präsident auch über die nächste Gewerbeausstellung in Horgen. Das Ziel sei, wieder eine Horga zu organisieren, Details dafür würde das noch zu gründende OK ausarbeiten. Als Standort käme wiederum das Tenniszentrum in Frage. Mutationen und Finanzen Weiter ging es mit den Mutationen: 16 neue Mitglieder darf der Verein verzeichnen, aber auch 16 Austritte. Für den HGV Horgen erfreulich - es sind aktuell 250 Aktiv-, 35 Passiv- und 3 Ehrenmitglieder. Geehrt wurden Markus Müller von der Seegarage Müller für 50 Jahr Mitgliedschaft und Ruedi Schöneberger für 25 Jahre im HGV Horgen. Finanziell wirtschaftete der Verein laut Kassier Steffi Hänsli im vergangenen Jahr gut und so wurde die Rechnung, mit einem Minus von Rund 3000 Franken, noch immer ein Verlust durch die Horga, wie auch das Budget 2014 von den Mitgliedern durchgewinkt. Abwechslungsreiches 2014 Für das laufende Vereinsjahr hat Thomas Schinzel wieder einige informative und gesellig Anässe geplant. An-

gefangen mit der ersten Berufsmesse im Schulhaus Berghalden, über die Delegiertenversammlung, zu der 2014 der HGV Horgen einlädt, den traditionelle Oldtimer- und Cabrioletausflug im August, sowie eine Weindegustation im September und natürlich der Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr am 28. und 29. November stattfinden wird. Zu den Weihnachtsaktivitäten 2014 informierte das neue gewählte Vorstandmitglied Liz Holdener. Man würde eine verstärkte Zusammenarbeit mit den hiesigen Märkten in dem OK des Chlauseinzug anstreben, um Synergien zu nutzen. Bisher gäbe es aber noch keine konkreten Resultate. Auch müsste man sich überlegen, ob man das Gschänkhuus ein weiteres Mal öffnen wolle. Der Aufwand sei enorm. Für 2014 sei leider kein Termin mehr frei. Im Anschluss an die offiziellen Geschäfte kamen schliesslich Ken Füglistaler, Präsident der UVH und Beat Ritschard, Geschäftsleiter Standortförderung Horgen zu Wort, die ihre Grussworte überbrachten bevor es zum gemütlichen Teil überging.

v.l.n.r. Martin Brüngger, Stefanie Hänsli-Günthardt, Hansruedi Kern, Adrian Grond, Liz Holdener, Hans M. Härter, Thomas Schinzel, Martin Leuthold, Irene Huber-Mehr.

Der HGV Horgen war dieses Jahr zu Gast in der Dow. Empfangen wurden die über hundert Gäste des Handwerksund Gewerbeverein mit einem Apéro, gesponsert vom Gastgeber. Marc Winet, Mediensprecher der Dow Horgen, hiess den HGV herzlich willkommen. Das Horgner Unternehmen Dow, feiert diesen Sommer sein 40-Jahr-Jubiläum. Vom Geschäftssitz Horgen aus steuert die Dow ihre Geschäfte in Europa, dem nahen Osten und Afrika. Es gäbe wohl kaum einen, der nichts mit den Produkten und Stoffen der Firma Dow zu tun hätte. «Egal ob man eine Gurke

kauft, sein Haus neu isoliert, oder Auto fährt», sagte Marc Winet, Mediensprecher, «die Dow entwickelt dafür Verpackungsmaterialien und Klebstoffe». Nach den Willkommensworten des Gastgebers übernahm Martin Leuthold mit dem Jahresbericht die Sitzung. Er wies wiederholt auf die tollen Anlässe hin, die 2013 stattgefunden haben. Gesucht: neuer Präsident Mit Nachdruck sei man auf der Suche nach einem Nachfolger für seine Person, sagte Martin Leuthold, der innerhalb seines Arbeitgebers seinen

Arbeitsort nach Zürich verlegt hat und aus diesem Grund zurücktritt. Der Präsident will 2015 sein Zepter an einen Neuen übergeben. Wiederum für zwei weitere Jahre gewählt wurden Martin Brüngger, Hansruedi Kern, Stefanie Hänsli, Thomas Schinzel für den Vorstand und Arthur Vogler und Richi Moor als Revisor. Für den Vorstand des HGV konnte der Verein zudem ein neues, umtriebiges Vorstandsmitglied gewinnen: Liz Holdener, Inhaberin von Schlafen hoch 2 und OK-Chefin des Horgener Weihnachtsmarktes.

Die 161. Generalversammlung des HGV Horgen fand in der Dow Horgen statt.

Grosse Ehre für 50 Jahre Mitgliedschaft im HGV Horgen Seit vielen Jahren ist die Seegarage Müller AG Mitglied im HGV Horgen. Die HGV News hat dem Geschäftsführer, Markus Müller, Fragen zu seiner Mitgliedschaft im HGV Horgen gestellt. Markus Müller, die Seegarage Müller ist seit 50 Jahren Mitglied beim HGV Horgen. Was hat Ihnen diese Mitgliedschaft gebracht? Zum einen vielseitige Informationen und Aktivitäten im lokalen Umfeld. Zum zweiten das Zusammengehörigkeitsgefühl mit dem lokalen Gewerbe und einen einheitlicheren Auftritt bei Aktivitäten gegenüber der lokalen Bevölkerung und Behörden. Was war das schönste Erlebnis im Zusammenhang mit dem HGV Horgen? Das Zusammenkommen an den HORGA’S, den GV’s und anderen Versammlungen empfinde ich immer positiv. Ein explizit «schönstes Erlebnis» ist nicht vorhanden… »

Seegarage Müller AG Seestrasse 340 8810 Horgen Tel: 044 718 20 30 info@seegaragemueller.ch www.seegaragemueller.ch


GV | 3

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

HGV-Redaktion - 161. GV

Über 100 Mitglieder und Gäste an der 161. Generalversammlung

Dani Vogt, Thomas Kisslef und Patrick Fässler

Das Team vom ABC-Taxi

Doman Obrist, Pia Brindley und John Pollina

Döndü Altun, Sandra Winiger und Andi Schadegg

Hans Camenzind und Christian Müller

Ingrid Dohme und Martin Matousek, Dow Horgen

Karin und Paul Widler

Martin Brüngger, Häse Härter und Steffi Hänsli-Günthardt

Martin Eichenbeger und Roger Ammann

Pascal Rüegg und Pascal Rhyner

Philipp Bürgin, Gigi Clerici, Peter Curiger und André Greil

Trudi und Rosmarie Chapuis

HGV-Redaktion- Feierabendbier im Hotel Meierhof

HGV-Apéro im «Fünften»

Hanegg ∙ Gehrenstegweg 2 ∙ 8810 Horgen Pirmin Schirmer eidg. dipl. Gipsermeister pirmin.schirmer@bluewin.ch

Auch für die Mitglieder des Gewerbevereins Horgen gilt das Sprichwort, dass man sich nach der Arbeit auch dem Vergnügen widmen kann und soll. Gleichzeitig darf das aber auch bedeuten, dass Traditionen hoch gehalten werden und Bewährtes durchaus der Wiederholung zugeführt wird. So traf man sich wiederum im März zum traditionellen Apéro in der Lounge des Hotels Meierhof und verbrachte den Abend mit Gleichgesinnten.

T 044 725 38 39 F 044 725 38 28 M 079 219 85 75


4 | GEMEINDE HIRZEL

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Hirzler Dorfblatt

Bericht aus dem Gemeindehaus Hirzel

WAHLBÜROMITGLIEDER GESUCHT!

PERSONELLES GEMEINDEVERWALTUNG ALFRED MORGER

Wir suchen für die Amtsdauer 2014 bis 2018 neue Mitglieder für das Wahlbüro. Sie leisten Ihren Dienst an voraussichtlich einem oder zwei Abstimmungs-Sonntagen pro Jahr oder an Gemeindeversammlungen. Die Mitglieder des Wahlbüros leisten je nach Aufgebot Urnendienst, werten die Stimmzettel aus, bereinigen die Wahlzettel und ermitteln die Resultate. An der Gemeindeversammlung übernehmen Sie die Funktion des Stimmenzählers. Entschädigt werden Sie mit einem Ansatz von CHF 45.- pro Stunde. Sind Sie an dieser Arbeit interessiert? Stimmberechtigte, in Hirzel wohnhafte Personen können sich gerne bei der Gemeindeverwaltung Hirzel, Gemeinderatssekretariat, Tel. 044 729 70 74 oder per E-Mail gemeindeverwaltung@hirzel.ch anmelden.

Ende Dezember 2013 wurde der langjährige Materialwart und Werkmitarbeiter Alfred Morger ver-abschiedet. Er hat am 6. Januar 2014 seine neue Stelle bei der Gemeinde Horgen angetreten. Marlis Heiniger Ebenfalls hatte die Verwaltungssekretärin Marlis Heiniger Ende Januar ihren letzten Arbeitstag und hat am 3. Februar 2014 ihre neue Anstellung bei der Gemeinde Horgen begonnen.

FESTSETZUNG DER PATENTABGABEN Gemäss Gastgewerbegesetz müssen Betriebe den Gemeinden Patentabgaben auf gebrann-ten Wassern bezahlen. Die Höhe der Abgabe richtet sich nach den Umsatzmengen der ein-zelnen Betriebe aufgrund der Selbstdeklaration durch die Patentinhaber. Für die neue Periode 2014 – 2017 wurden die Gebühren für zehn Gastwirtschaftsbetriebe sowie ein Klein- und Mittelverkaufsbetrieb festgelegt. Die Gebühr berechnet sich aufgrund der umgesetz-ten Menge pro Jahr für die Abgabeperiode von vier Jahren.

Beiden ausgetretenen Mitarbeitenden dankte der Gemeinderat für ihre wertvollen und langjährigen Dienste. Janine Reichmuth (Verwaltungssekretärin) Die Stelle von Marlis Heiniger konnte bereits wieder besetzt werden. Janine Reichmuth hatte am 17. Februar in der Gemeindeverwaltung Hirzel ihren ersten Arbeitstag.

KONTROLLBERICHT GELDVERKEHRSPRÜFUNG DURCH RPK Anfangs Dezember hat die RPK bei der Gemeindeverwaltung eine Geldverkehrsprüfung durchgeführt. Der Bericht hat zu keinen speziellen Bemerkungen Anlass gegeben. Der Gemeinderat hat den Bericht abgenommen. BEITRÄGE ORTSVEREINE Der Gemeinderat hat die Jahresbeiträge 2014 an die Ortsvereine und Institutionen festgelegt und zur Zahlung freigegeben. Die Ortsvereine und -institutionen, die hauptsächlich im kulturellen und im sozialen Bereich sowie in der Jugendarbeit tätig sind, werden mit einem jährlichen Gemeindebeitrag von gesamthaft CHF 21'500 unterstützt. SCHIESSPLÄNE 50 M UND 300 M Der Gemeinderat hat die Schiesspläne 50 m und 300 m für das Jahr 2014 genehmigt. Die Pläne sind auf der Homepage ersichtlich. Die einzelnen Schiesstage können dort eingesehen werden. BAUBEWILLIGUNGEN Folgende Baubewilligungen wurden in den letzten drei Monaten vom Gemeinderat erteilt: • an Esther Platzer, Schönenberg, für einen Balkonanbau, Sanierung und Umbau des Gebäu-des sowie die Erstellung von Parkplätzen beim Gebäude Vers.-Nr. 601, Kirchrain 1 • an Heinz und Jürg Ernst (i-home AG), Wallisellen, für einen Balkonanbau, Sanierung und Umbau des Gebäudes sowie die Erstellung von Parkplätzen beim Gebäude Vers. Nr. 601, Kirchrain 3 • an Hans Jenni, Hirzel, für ein Neubau eines Mehrfamilienhauses, Kat.-Nr. 2830, Am Aepplihoger 12 (alte Adresse Zugerstrasse 6)

80. Geburtstag 03. April Martha Albisser 23. Mai Agnes Haltenberger 21. Juni Elvira Storchenegger 24. Juni Wally Hiestand 85. Geburtstag 10. Juni Herbert Platz

SKILAGER 2014 - DEFIZITGARANTIE Der Gemeinderat hat an die Durchführung des Skilagers der Mittel- und Oberstufenschule wiederum eine Defizitgarantie zugesichert. Das traditionelle Skilager fand dieses Jahr vom 16. bis 21. Februar im Ferienhaus Elsigbach in Achseten im Engstligental im Berner Oberland statt. Insgesamt nahmen 36 begeisterte Schülerin-nen und Schüler sowie 6 Lagerleitende teil.

JUBILARE IM ZWEITEN QUARTAL 2014 DER GEMEINDERAT GRATULIERT DEN JUBILAREN ZUM FEST:

Anni Krättli (Mitarbeiterin Steueramt) Der Gemeinderat freut sich, dass auch im Steueramt eine neue Mitarbeiterin zur Entlastung der Steuersekretärin gefunden werden konnte. Anni Krättli trat ihre Stelle am 1. April im Gemeindehaus an. Der Gemeinderat wünscht den beiden neuen Mitarbeiterinnen bei ihrer neuen Tätigkeit viel Glück und Erfolg.

90. Geburtstag 18. April Berta Berger 22. Mai Rosamaria Lauber 26. Mai Jakob Schlumpf 91. Geburtstag 27. April Ferdinand Morf 92. Geburtstag 21. Mai Irmgard Rüegg 93. Geburtstag 12. Juni Hedwig Arnold

NEUES ONLINE-RAUMRESERVATIONSSYSTEM Möchten Sie den Gemeindesaal für ein grosses Fest an Ihrem runden Geburtstag mieten? Oder feiern Sie in der Hirzler Kirche Hochzeit und möchten die Pausenhalle für den Apéro nach der Trauung reservieren? Möchten Sie die Turnhalle für einen sportlichen Wettkampf mit Ihren Nach-barn oder Ihren Vereinskollegen nutzen? Bisher musste dazu bei der Gemeindeverwaltung ange-fragt werden, ob der Raum am Wunschdatum noch frei ist. Dann wurde das Reservationsformular zugesandt und musste ausgefüllt und retourniert werden. Neu geht das einfach in einem Schritt online: In unserem neuen Raumreservationssystem sind alle von der Gemeinde mietbaren Räume mit den wichtigsten Informationen zu Grösse, Ausrüstung und Preis aufgeführt. Der Belegungsplan kann rund um die Uhr eingesehen werden und neue Reservationen können mit der integrierten Reservation sofort getätigt werden. Sie finden unser neues Raumreservationssystem direkt unter www.hirzel.ch/raum oder via den DirektZugriff auf der Gemeindehomepage oben rechts.

94. Geburtstag 5. Mai Otto Rüttimann 29. Mai Rosa Bachmann 12. Juni Willy Grimm Goldene Hochzeit 11. April Hildegard & Erich Landis Diamantene Hochzeit 15. Mai Ida & Emil Risler


GEMEINDE HORGEN | 5

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Gemeindepräsident Horgen, Theo Leuthold

Pascal Rhyner, General Manager Hotel Meinerhof

1. Horgner Berufsmesse – ein gelun- Pascal Rhyner – der Neue gener Event mit Entwicklungspotential vom Hotel Meierhof Am 29. März hat sich das Schulhaus Berghalden im Oberstufenzentrum in Horgen in eine kleine Messeanlage verwandelt. Von fleissigen Händen sind die Stände aufgebaut worden und die Lernenden haben am frühen Samstagmorgen ihre zugeteilten Plätze mit Engagement und Liebe eingerichtet. Die Schulhaushalle hat sich bald mit Leben gefüllt und die Schülerinnen und Schüler haben sich über das breite Lehrstellenangebot und die vielen Ausbildungsmöglichkeiten aus erster Hand informieren können. Die Berufsberatung war ebenfalls kompetent vertreten. Im Mehrzweckraum konnten man wertvolle Impulse für Bewerbungen und Vorstellungsgespräche erhalten. Selbst für das leibliche Wohl wurde gesorgt – der Kaffeestand und die Wurstbude konnten den Ansturm aber problemlos bewältigen. Herzlichen Dank allen Beteiligten für

den Einsatz und die Bereitschaft, etwas «Neues» zu wagen. Gerne hoffe ich, dass dieser Anlass wiederholt wird und hoffentlich zum festen Bestandteil der Jahresprogramme von HGV und Schule wird. Ich hätte mir eine zahlenmässig grössere Beteiligung der Eltern gewünscht – wann findet man schon soviel Fachkompetenz auf so engem Raum beisammen. Auch die Schülerinnen und Schüler können noch dazulernen – wie besuche ich eine Berufsmesse, damit ich nachhaltig davon profitieren kann. Die ersten Auswertungen sind abgeschlossen – der Startschuss zur 2. Auflage kann erfolgen. Besonders erwähnen möchte ich in diesem Zusammenhang auch die wertvollen Dienste der Berufswahlschule des Bezirkes Horgen in Oberrieden an der Seehalde. Für viele Jugendliche bildet dieses Angebot die einzige Chance, sich gute Grundlagen und Voraussetzungen

zu schaffen, um ins Berufsleben einzusteigen. Die individuelle Betreuung wird gross geschrieben und manch einer hat seinen Berufswunsch mit seinen persönlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten in Einklang gebracht und ist erfolgreich in die Berufsausbildung gestartet. Die 100%ige Zielerreichung im letzten Schuljahr mutet etwas «östlich» an, aber herzliche Gratulation zu diesem Glanzresultat. Die politischen Gemeinden sind daran, ihre Ziele für die neue Legislatur festzulegen – die KMU Betriebe ihre Strategie nach den verschiedenen Abstimmungen. Beide sind gefordert, sich den aktuellen Herausforderungen zu stellen und nachhaltige Entscheide zu fällen – dazu wünsche ich Weitsicht und Weisheit! Theo Leuthold, Gemeindepräsident Horgen

Theo Leuthold (52) ist seit 2010 Gemeindepräsident von Horgen. Als Schulleiter und ehemaliger Feuwerwehrkommandant kennt er die Gemeinde Horgen aus verschiedenen Gesichtswinkeln. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder

Gemeindeschreiber, Felix Oberhänsli

Neuausrichtung in der Gemeindeverwaltung Horgen Basierend auf der teilrevidierten Gemeindeordnung hat die Exekutive die Amtsperiode 2014 bis 2018 mit neuer Ressortstruktur gestartet. Integriert im Gemeinderat ist das Schulpräsidium (Ressort Bildung), neu formuliert/ zusammengesetz das Ressort Gesellschaft. Mit der Umbenennung des Ressorts Soziales in Gesellschaft will der Gemeinderat die gesellschaftlichen Themen «Kind, Jugend, Familie», «Alter und Gesundheit», aber auch «Soziales und Integration» zusammenfassen und neu positionieren. Die neue Ressortstruktur hat Auswirkungen auf die Gemeindeverwaltung, insbesondere auf die Geschäftsleitung. Melanie Imfeld leitet seit dem 1. Februar 2014 den neuen, vielfältigen Geschäftsleitungsbereich Gesellschaft, welcher auf Stufe Verwaltung auch das Ressort Sicherheit mit den drei Abteilungen «Gemeindepolizei», «Einwohnerdienste» und «Sicherheitsabteilung» umfasst. Die Geschäftsleitung setzt sich ferner aus den Bereichsleitern Thomas Sonderegger (Finanzen), Hans Burch (Bau) und Xaver Holdener (Werke) zusammen. Geführt wird die Geschäftsleitung durch den Gemeindeschreiber, Felix Oberhänsli, welcher zugleich

dem Geschäftsleitungsbereich Präsidiales vorsteht. Wer ist im Ressort Gesellschaft wo verantwortlich und wie erreichbar? Abteilung Alter und Gesundheit Der Gemeinderat hat den Veränderungen im Alters- und Gesundheitsbereich Rechnung getragen und alle Gemeindebetriebe unter der Leitung von Karl Conte in einer Abteilung zusammengefasst. Nebst Synergien innerhalb der Behandlungskette steht mit der Bildung einer zentralen Anlauf- und Auskunftsstelle den Horgnerinnen und Horgnern neu eine Telefonnummer zu allen Fragen des Alters- und Gesundheitsbereichs zur Verfügung: 044 725 33 44 Abteilung Kind/Jugend/Familie Roland Pfenninger leitet seit anfangs 2014 diese neu geschaffene Abteilung, welcher nebst dem bisherigen Angebot für Kinder und Jugendliche nun auch die familienergänzende Betreuung angehört. Die Familienstrukturen, die Anforderungen an und Bedürfnisse von Familien haben sich in den letzten Jahrzehnten fortlaufend gewandelt. Die Koordinationsstelle steht den Horgnerinnen und Horgnern für Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung: 044 728 17 71

Abteilung Soziales Die Aufgaben der Abteilung Soziales werden in drei Fachbereichen erfüllt. Unter der Leitung von Rainer Ehrmann steht im Fachbereich Soziale Dienste bedürftigen Menschen eine Anlaufstelle für finanzielle oder persönliche Fragen zur Verfügung: 044 728 42 55 Der Fachbereich Sozialversicherungen ist – unter Leitung von Gregor Ricciardi – Anlaufstelle für alle Fragen im Sozialversicherungsbereich oder für Prämienverbilligungen: 044 728 42 33 Der Fachbereich Sozialsekretariat, welcher durch Thomas Rüegg geleitet wird, unterstützt primär die interne Organisation sowie die Behördentätigkeit. Integrationsfachstelle Die Gemeinde Horgen beteiligt sich im Rahmen einer Leistungsvereinbarung am Pilotprojekt Integrationsförderung des Bundesamts für Migration und des Kantons Zürich. Nebst der Planung, Koordination und Umsetzung der Erstinformation für Neuzuziehende ist die kommunale Integrationsstelle verantwortlich für Projektarbeiten, Kooperation und Themen-führung in der Gemeinde. Lisa Ehrler, Integrationsbeauftragte, steht für Fragen gerne zur Verfügung: 044 728 42 39

Der 42-jährige Felix Oberhänsli ist seit fünf Jahren Gemeindeschreiber/CEO der Gemeindeverwaltung, ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern im Alter von fünf und sieben Jahren. Felix Oberhänsli ist am Zürichsee aufgewachsen und lebt seit über zehn Jahren in der Nachbargemeinde Hausen am Albis. Die Freizeit verbringt die Familie nach wie vor gerne auf dem Zürichsee. Als langjähriges Aktivmitglied im Verein Zürcher Gemeindeschreiber und Verwaltungsfachleute VZGV engagiert sich Felix Oberhänsli u.a. für die Interessen der Stadt- und Gemeindeverwaltungen.

Seit dem 1. Mai hat das Hotel Meierhof einen neuen General Manager – Pascal Rhyner. Der Horgner geht voller Elan an seine neue Aufgabe heran und freut sich auf die Herausforderung. Die HGV News hat mit Pascal Rhyner gesprochen und ihn zu seinen Plänen befragt. Übrigens: Pascal Rüegg wird per 1. August 2014 die Leitung des Mövenpick Hotels Zürich-Regensdorf übernehmen. Pascal Rhyner, freuen Sie sich auf Ihre neue Aufgabe als General Manager im Hotel Meierhof? Ja sehr sogar. Als Horgner kenne ich das Hotel schon seit meiner Kindheit und verbinde viele schöne Erinnerungen mit dem Meierhof. Welche Qualifikationen bringen Sie für den Job als General Manager eines Vier-Sternehotels mit? Nach meiner Kochlehre im Hotel Sunstar Surselva in Flims und meinem beruflichen Auslandaufenthalt habe ich mich für eine Ausbildung an der Hotelfachschule entschieden. In den vergangenen Jahren habe ich dann noch einige Weiterbildungen im Personalbereich absolviert und bringe nebst meinen fachlichen Qualifikationen viele wertvolle praktische Erfahrungen aus der gehobenen Gastronomie und Hotelerie mit. Sie übernehmen die Stelle von Pascal Rüegg, ist das nicht ein schweres Erbe? Ein sehr schweres Erbe sogar! Pascal Rüegg hat das Hotel Meierhof in den vergangenen zweieinhalb Jahren einen weiteren, grossen Schritt nach vorne gebracht. Aber ich freue mich sehr auf

die Aufgabe und bin davon überzeugt, dass ich mit der Unterstützung von RIMC Schweiz AG und meines grossartigen Teams den Meierhof weiter positiv entwickeln kann. Welche Pläne haben Sie für das Hotel Meierhof? Ich glaube, dass sich der Meierhof auf sehr gutem Weg befindet und deshalb möchte ich weiter auf diesem Weg gehen, um so die Stärken des Hotels noch weiter ausbauen zu können. Weiter möchte ich den Fokus auf Horgen und die Region setzen. Als Horgner ist es mir ein grosses Anliegen, dass der Meierhof wieder der Ort in Horgen wird, der er einmal war. Worin sehen Sie die grösste Herausforderung? Das Angebot an Hotels ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und auch in Zukunft werden weitere Hotels in der Region entstehen. Die grösste Herausforderung besteht sicherlich darin, die hohe Qualität zu halten und weiter zu steigern. Denn nur so können wir uns von der wachsenden Konkurrenz abzuheben.

Blumen Bürgler Hirzel Schöne che – fris Gärten en! Blum

Feldstrasse 25

• Gärtnerei

• Gartenbau

• Blumenladen • Gartenpflege ·

Postfach

·

8816 Hirzel

·

Telefon 044 729 91 91


6|

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

160. GV des kantonalen Gewerbeverbandes

«Ohne Gewerbe keine Schweiz»

Kein wirklich rundes Jubiläum, aber gefeiert wurde die 160. Generalversammlung des Kantonalen Gewerbeverbandes dennoch wie eines: Mit viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft und einer rekordverdächtigen Anzahl Gästen fand der Anlass am 24. April im Swissôtel in Zürich-Oerlikon statt.

Tel. 044 / 729 92 59 info@bau-buergler.ch

Fax 044 / 729 98 94 www.bau-buergler.ch

colorchange

Erst 2029 wird der Kantonale Gewerbeverband Zürich sein 175-Jahr-Jubiläum feiern. Für KGV-Präsident Hans Rutschmann war aber auch 160. Generalversammlung ein Grund, für seine Präsidialadresse in den alten Schriften zu forschen. Er erinnerte vor 330 Gästen – Delegierten, Politikern und Wirtschaftsvertretern – an die «Freunde von Horgen», die 1854 den Gewerbeverein Zürich am Ostermontag eingeladen hatten, um einen Kantonalverein zu gründen. Dies mit dem Ziel, ein «innigeres Zusammenhalten und Zusammenwirken unter allen Handwerkern des Kantons» zu bewirken. «Natürlich hat sich in der Berufswelt, in der Politik und in allen Lebensbereichen sehr viel geändert», leitete Rutschmann in die Gegenwart über. «Gleich geblieben

Seit dem Ja zur Masseneinwanderung am 9. Februar herrsche Zerknirschung, Melancholie und geradezu eine Untergangsbegeisterung. «Dabei kehrt die Schweiz im sensiblen Bereich der Einwanderung einfach nur zur Selbstbestimmung zurück.» / Gabriela Meissner

sind aber die Grundanliegen: gemeinsame Probleme und Anliegen gemeinsam lösen und sich für bessere Rahmenbedingungen einsetzen.» Nach Grussbotschaften von Stadtrat Andres Türler, GVZ-Präsidentin Nicole Barandun, Regierungsrat Thomas Heiniger, SGV-Direktor Hans-Ueli Bigler und den üblichen Geschäften einer Generalversammlung, trat Roger Köppel ans Rednerpult. Der Chefredaktor und Verleger der «Weltwoche» sprach über die Schweiz, ihre Wirtschaft und ihre Journalisten und stichelte über die «Wirtschaftsfeindlichkeit der Journalisten und Intellektuellen».«Die Schweiz ist in erster Linie ein Ort, wo hart gearbeitet wird – ohne Gewerbe gäbe es die Schweiz nicht», so Köppel.

Credit Suisse

Unternehmensnachfolge als Herzensangelegenheit Bereits ab 00.–* CHF 24’6

Scheut keinen Vergleich. Der neue Transporter mit neuen, noch wirtschaftlicheren TDI-Motoren. Mehr Wirtschaftlichkeit, weniger Verbrauch, weniger CO2-Emissionen – der neue Transporter setzt einmal mehr den Massstab. Dank einer neuen Generation von TDI-Motoren verbraucht der Transporter bis zu 1,9 l/100 km weniger als sein Vorgänger und ist dabei erst noch leistungsstärker. Die eingebaute CommonRail-Technologie sorgt für viel Drehmoment. In Kombination mit dem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) wird ein sparsamerer Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen ermöglicht. Was auch immer die Zukunft bringen mag – der neue Transporter ist dafür gerüstet. *

Angebot für Gewerbetreibende, Preis exkl. MwSt.

AMAG Horgen Im Schnegg 1 8810 Horgen Tel. 044 727 40 40 www.horgen.amag.ch

Schweizer Unternehmerinnen und Unternehmer sehen ihr KMU als Lebenswerk. Deshalb spielen bei der Unternehmensübergabe und -übernahme nicht finanzielle Überlegungen die Hauptrolle, sondern die Vereinbarung der Erwartungshaltungen beider Seiten bezüglich Tradition und Zukunft des Unternehmens. Die Credit Suisse untersuchte im vergangenen Jahr zusammen mit der Universität St. Gallen, wie KMU ihre Betriebe an die nächste Unternehmergeneration weitergeben. 22% der Schweizer KMU-Unternehmer planen, das Eigentum an ihrem Unternehmen in den nächsten fünf Jahren weiterzugeben (Abbildung). Unternehmer sind in einer Nachfolgesituation also nicht alleine. Es ist daher empfehlenswert, dass sich Unternehmer untereinander auszutauschen und das Thema mit Drittpersonen diskutieren. Fragt man die Schweizer KMU-Unternehmer, wer ihren Betrieb dereinst übernehmen soll, so zeigt sich: Familienunternehmen präferieren grundsätzlich eine familieninterne Übergabe, Nicht-Familienunternehmen möchten ihr Unternehmen am liebsten an ihre Mitarbeitenden übergeben. Im Einzelfall lassen sich diese Wünsche nicht immer rea-

lisieren. Bezüglich Nachfolgeoptionen gilt es daher zwingend in Szenarien zu denken. Es gibt keine Garantien, dass ein bestimmter Plan umgesetzt werden kann. Insbesondere ist es keine Selbstverständlichkeit, dass die Kinder das Unternehmen übernehmen. Die Frage nach dem Unternehmenspreis ist im Kontext der Nachfolgeregelung zweifelsohne relevant. Die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung ist gemäss der Umfrage jedoch das dominierende

Motiv, ein Unternehmen zu übernehmen. Egal was die Gründe für eine Unternehmensübergabe oder Übernahme im konkreten Fall sind: Wichtig für eine erfolgreichen Übergabeprozess ist, dass man sich über die Motive und Ziele des Gegenübers im Klaren ist. Die Studie vollständige Studie kann im Internet unter www.credit-suisse. com/unternehmer bestellt oder heruntergeladen werden.

Pläne Unternehmensnachfolge: Wann soll das Eigentum/die Führung an Ihrem Unternehmen übergeben werden?


|7

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Horgner Dorfmärt - Programm

Horgner Dorfmärt

Der Horgner Dorfmärt - ein beliebter Programm im HorgnerDorfplatzzelt Treffpunkt für Jung und Alt Am Samstag, 31. Mai findet unter dem Patronat von Pro Horgen der Horgner Dorfmärt statt. Das Horgner Markt-Team ist an den letzten Vorbereitungsarbeiten und hofft auf einen regen Publikumsaufmarsch. Rund 90 Marktleute, davon über ein Drittel aus Horgen, werden eine grosse Auswahl anbieten. Im Dorfplatzzelt finden unterhaltsame Aufführungen statt. Dazu gibt es verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten, die zum gemütlichen Beisammensein einladen. Dem Marktteam Thomas Arnold, Anita und Paul Bächtiger ist es wichtig, dass es gelungen ist, wieder vermehrt Horgner und Horgnerinnen zum aktiven Mitmachen beim Horgner Dorfmärt zu bewegen. Erfreulich ist, dass der Frühlingsmärt bis zum letzten Platz belegt ist und sich zu viele Interessenten angemeldet haben, die auf einer Warteliste auf Absagen warten oder auf den Herbstmärt vom 27. Septem-

ber vertröstet werden mussten. Nebst den vielen Ständen in der Zugerstrasse, auf dem Dorfplatz und der Piazza ist auch das Dorfplatzzelt ein Treffpunkt, in dem verschiedene kulinarische Angebote und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm zum Verweilen und Plaudern einladen. Pro Horgen, der Basketballverein, der Modelleisenbahnclub Horgen, der Dampfbahnverein Zürich Oberland und Zürcher

Museumsbahn, Zürichseefilme Egger, Fragile Suisse, Humanitas und weitere Organisationen informieren über verschiedenste Aktivitäten. Auf die Kinder warten Attraktionen wie eine Hüpfburg, das Gschichtezelt von der Gemeindebibliothek, ein Ballonkünstler, der lustige Figuren aus Ballonen herstellt und der Schminkstand mit Danielas Facepainting. Das Marktteam freut sich, dass auch viele der angrenzenden Geschäfte ihr vielfältiges Angebot an ihren Ständen präsentieren. Die Organisatoren hoffen auf gutes Marktwetter. Samstag, 31. Mai 2013, 9 Uhr bis 17 Uhr, Horgner Dorfmärt im Horgner Zentrum.

Beliebt bei den Kindern: Danielas Facepainting.

9 Uhr bis 11 Uhr: Backgroundmusik (versch. Musikstile) 11 Uhr: Desert Breeze Band live: v. a. Country-Musik 14 Uhr bis 16 Uhr: Blaskapelle Oerlike mit mitreissender Unterhaltungsmusik Zum Schluss: Backgroundmusik (versch. Musikstile) Verpflegungsstände und Lebensmittel: Produkte von Horgner Bauern, Kaffee und Kuchen, Crèpes, Knoblibrot, Grilladen, Pasta, Hotdog, Käse, Fleisch, Oliven, Oele, Pilze, Trockenfrüchte, Konfitüren, Sirup, Holzofenbäckerei, Käpfner, Bündner, Glarner, italienische, griechische, afrikanische, mexikanische und persische Spezialitäten, Kebab, Schoggifrüchte, Glacé, Softice, Zuckerwatte, Waffeln, viele Getränke etc. Kunsthandwerk, Textilien und vieles mehr: selbstgefertigter Schmuck, Edelsteine, Mineralien, vieles aus Holz, Leder, Keramik, Töpferware, Felltiere, Schals, Mützen, Taschen, Stoffe aus Indien und Tibet, Brillen, Gehäckeltes und Gestricktes, Magnetschmuck, Kerzen, Karten, Seifen, Büchsen schneiden, Igor Engel, Korbwaren, Knetfiguren, Kinderspielsachen, CDs, DVSs, Bilder, etc. Für Kinder: Hüpfburg, Schminken, Ballonkünstler, Glücksrad, Kinderschach, Gschichtezelt der Gemeindebibiliothek

Der Stand des Feuerwehrvereins Horgen bietet am Dorfmärt stets feine Grilladen an.

Versicherungs-Ratgeber der Mobiliar - Die Generalagentur Horgen der Mobiliar informiert

Eine gute Reise – für Mensch, Tier und Portemonnaie Ob ein Frühlingswochenende in den Bergen oder eine Sommerreise ans Meer: Mit MobiTour sind Sie gegen alle Probleme in den Ferien versichert. Und nicht nur das: Auch Ihre Familie, Ihr Gepäck und Ihre Fahrzeuge sind rundum geschützt. Erstklassige Hilfe in jeder Lage Kurz vor Ihren Ferien erkrankt Ihre Stellvertretung am Arbeitsplatz und Sie müssen den Urlaub verschieben. Oder Sie selbst werden krank oder möchten zurückreisen, weil ein Angehöriger gestorben ist. Dann genügt für MobiTour-Kunden ein einziger Anruf und alles ist organisiert. Sogar dann, wenn das Problem ihr Haustier betrifft: Mit der entsprechenden Zusatzdeckung werden die Kosten auch übernommen, wenn eine Reise wegen einem kranken Tier abgebrochen oder verschoben werden muss.

juristischen Problemen. Wenn sich beispielsweise das idyllische Chalet als baufällige Ruine oder das erstklassige Traumhotel als heruntergekommener Alptraum entpuppt, dann steht Ihnen der integrierte Reiserechtsschutz mit Rat und Tat zur Seite. Oder noch schlimmer: Sie werden im Ausland in einen Unfall verwickelt und verklagt. Dann können Sie als Kunde der Motorfahrzeug-Assistance von MobiTour dank dem integrierten Verkehrs-Rechtsschutz auf juristische Unterstützung bauen. Auch hier genügt ein einziger Anruf und die Mobiliar ist zur Stelle.

Geschützt vor leeren Versprechen MobiTour hilft aber auch bei kniffligen

Thomas Schinzel, 47 jährig, verheiratet und Vater von drei Kindern ist seit 12 Jahren Unternehmer-Generalagent und wohnhaft in Thalwil. In seiner Generalagentur arbeiten 35 Mitarbeitende, davon 3 Lernende.

Sparen Sie sich alles weitere MobiTour vereint bis zu sechs verschiedene Versicherungen in einer einzigen. Damit lässt sich der Schutz ganz den individuellen Reisegewohnheiten anpassen. Darüber hinaus kann man auch sparen: Den Aufpreis für eine Annulationskostenversicherung bei der Reisebuchung etwa oder die Kosten für einen internationalen Pannendienst. Denn bei MobiTour haben Sie alle Leistungen unter einem Dach und für alle Fragen einen einzigen Ansprechpartner - die Mobiliar. Gerne beantworten wir Ihre Fragen: Generalagentur Horgen Thomas Schinzel Seestrasse 147 8810 Horgen Telefon: 044 727 29 29 Fax: 044 727 29 30 E-Mail: horgen@mobi.ch www.mobihorgen.ch


8|

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

10 Jahre Kaminfeger Haller

10 Jahre Kaminfeger Haller in Horgen

In fünfter Generation als Kaminfeger tätig: Vater Fritz Haller und Sohn Yves Haller und Mitarbeiter Daniel Derrer.

Die Kaminfeger-Dynastie Haller gibt es seit mehr als 100 Jahren. Seit 10 Jahren sind Vater Fritz und Sohn Yves Haller auch in Horgen und Hirzel tätig. «Chämifäger, schwarze Maa – häsch äs ruissigs Hämpli aa». Es gab Zeiten, da erschraken die Kinder, wenn er ums Haus ging, schwarz von Kopf bis Fuss und mit seinem verrussten Zylinder, den Stahlfegern und der Leiter. Der Kaminfeger macht Angst und bringt Glück, beides zusammen. Heute ist der Chämifeger weit mehr, als der Mann im Schwarzen Gewand, auch wenn noch immer viele Menschen versuchen ihn zu berühren, denn das soll Glück bringen. Die Aufgaben des Kaminfegers sind viel anspruchsvoller geworden in den letzten Jahren. Nicht mehr das sogenannte «Russen» steht im Vordergrund. Brandschutz, Umweltschutz und Energiesparen sind die grossen Themenbereiche der Kaminfeger. Sie beraten kompetent ihre Kunden

und reinigen, optimieren und kontrollieren die wärmetechnischen Anlagen. Die exakten Arbeiten der Kaminfeger sind auch in der heutigen Zeit von hoher Bedeutung. Saubere und richtig funktionierende Heizungsanlagen, Abgasanlagen, Öfen, Herde und Cheminées haben eine längere Lebensdauer, sie sind sicher und sparsam. «Sie stossen auch weniger Schadstoffe in die Luft», sagt Yves Haller. Er ist der jüngste der Kaminfeger-Dynastie Haller, die seit 97 Jahren in Hausen, Aeugst und Kappel und seit 1990 auch in Rifferswil tätig ist. Das Unternehmen gehört zu den ältesten seiner Art im Kanton Zürich. Und selbst der Schweizerische Kaminfegermeister-Verband mit Sitz in Aarau ist erst 100 Jahre alt geworden. Der erste Fritz Haller kam aus dem Aargau nach

Hausen, wo er am 26. Oktober 1917 ein Kaminfegergeschäft übernahm. Fritz Haller III leitet seit anfangs 1986 das Kleinunternehmen mit modernsten Technologien und bildet Lehrlinge aus. Kaminfeger sein ist heute nicht mehr nur Männersache. Immer mehr Frauen ergreifen diesen schwärzenden, abwechslungsreichen Beruf. Unter den Lehrlingen im Kanton Zürich machen sie heute vierzig Prozent aus. Auch die Hallers bekommen weiblichen Zuwachs im Betrieb: Im August beginnt bei Haller eine Lernende. Fritz Haller Haustechnik Hofmattweg 2 8915 Hausen am Albis Tel. 044 764 08 55 E-Mail: fr.haller@datazug.ch www.haller-haustechnik.ch

Bührer Reisen AG - Jubiläumsangebot

Carfahren, die moderne und umweltfreundliche Art viel zu erleben

Denken Sie bei Carreisen auch zuerst an Heizdeckenfahrten, überfüllte Restaurants und unbequemes Reisen? Lange Zeit war diese Vorstellung fest verankert in den Köpfen der Meisten von uns. Sehr vieles hat sich in den letzten Jahren in und um den Reisecar verändert. Denken wir nur an den Sitzkomfort Ihres reservierten Sitzplatzes, dem luxuriösen Innenleben samt Klimaanlage, der wunderschönen Aussicht dank der grossen Panoramafenster und nicht zu vergessen, dem stressfreien und be-

quemen Verstauen der Koffer. Falls Sie einmal mit der Bahn von Italien nach Zürich gefahren sind, dann wissen Sie, wovon wir sprechen. Unsere Chauffeure sind sehr gut ausgebildet und werden jedes Jahr, anhand spannender und themenbezoge-

ner Kurse, weitergebildet. Die Fahrer und unsere Reisebegleiterinnen sind aufmerksam und helfen Ihnen bei jeglichen Problemen weiter. Auch die Angebote unserer Reisen haben wir in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und sind nicht mehr mit einem «Kaffee und Kuchen Ausflug» von früher zu vergleichen. Wir bieten Ihnen Ausflüge, die Sie mit dem Privatauto selten machen. Zum Beispiel eine kombinierte Car- und Schifffahrt. Wir bringen Sie an eine Schiffanlegestelle, Sie geniessen eine tolle

Fahrt auf dem See und zum Schluss warten wir an einem anderen Hafen wieder auf Sie. Bei vielen Ausflügen profitieren Sie von exklusiven Gruppentarifen. Ganz aktuell können wir Ihnen ein solches «Jubiläumsangebot» machen. Dank dem 80-Jahr-Jubiläum des Restaurant Alpenrösli auf dem Grimselpass, erhielten wir ein Sonderangebot für eine Furka-Dampfbahnfahrt. Wir laden Sie ein, zu einer Carfahrt via Brünig auf den Grimselpass. Dort geniessen Sie im Restaurant Alpenrösli ein feines Mittagessen. Unser Car bringt Sie weiter nach Oberwald, von wo aus Sie eine unvergessliche Dampfbahnfahrt über den Furkapass nach Realp erleben werden. Unser Car wartet auf Sie und bringt Sie via Andermatt – Schwyz – Cham wieder sicher nach Hause. Diese Reise (inkl. Carfahrt, Mittagessen und Dampfbahn) bieten wir Ihnen zu einem einmaligen Preis von Fr. 85.-. Zum Vergleich; der Normalpreis für die einfache Fahrt mit der Dampfbahn von Oberwald nach Realp in der 2. Klasse kostet Fr. 73.-. Es gibt noch viele Beispiele: Sei es ein Spargelausflug ins nahe Deutschland, der Besuch im Bundeshaus, oder der

Gesundheitstag bei Bioforce. Immer ist ein Mittagessen dabei. Bei einigen Ausflügen sogar eine spannende Führung und oder das Ticket für eine Ausstellung. Vielleicht haben wir Ihre Neugier geweckt. Wir versichern Ihnen, Sie werden keine Heizdecke von einem Ausflug mit uns nach Hause schleppen. Wir versprechen Ihnen aber, Sie werden viele tolle Erlebnisse und wunderschöne Eindrücke mitnehmen können. Ganz bestimmt werden Sie einen unbeschwerten Tag erleben. Könnten Sie es sich nun vorstellen, einen Reisetag oder sogar Ferien mit uns zu verbringen? Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie auf einer Reise begrüssen dürfen. Bührer Reisen Hirzel Zugerstrasse 3 8816 Hirzel Tel. 044 729 92 41 www.buehrer-reisen.ch


|9

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

40 Jahre Dow

40 Jahre Dow Horgen jetzt wird gefeiert

10%

Rabatt für HGV-Mitglieder!

paradebeispiel GmbH entwirft Ihnen eine neue aussagekräftige Anzeige, mit der Sie in der nächsten Ausgabe auffallen werden!

Schicken Sie uns Ihre alte Anzeige und wir bereiten sie neu auf: sie@paradebeispiel.ch oder rufen Sie uns an: 076-472 05 12

Dow feiert am Samstag, 30. August 2014 40 Jahre am Standort Horgen. Hier befindet sich nämlich seit 1974 der regionale Hauptsitz und ein wichtiges Forschungs- und Entwicklungszentrum. Geforscht wird bei Dow in Horgen an vielen Anwendungen, wie beispielsweise Isolationsmaterialien für Gebäu-

de und Kühlschränke, Verpackungen oder Klebstoffen für die Autoindustrie. Die Vorbereitungen für das Geburtstagsfest sind in vollem Gang und Alt und Jung dürfen sich auf viele Attraktionen und Überraschungen freuen. Der Anlass findet am Dow Standort an der Bachtobelstrasse 3 in Horgen statt und

die ganze Bevölkerung ist herzlich eingeladen, mitzufeiern.

paradebeispiel GmbH | Design & Kommunikation | www.paradebeispiel.ch

Mehr Informationen zum Festprogram werden im Sommer bekanntgegeben.

Fusion Brupbacher AG und Gatti AG

Kräfte bündeln für eine starke Zukunft. Die Brupbacher Gatti AG

Brupbacher Gatti AG 8820 Wädenswil Telefon 044 782 61 11 8810 Horgen Telefon 044 718 22 22 www.brupbacher-gatti.ch · info@brupbacher-gatti.ch

Begeisterung?

«Verbundenheit mit unserer Region.»

Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Helvetia Versicherungen Generalagentur Horgen/Knonaueramt Dammstrasse 12, 8810 Horgen T 058 280 81 11

Sascha Vollenweider Generalagent

André Albisser Verkaufsleiter

Ihre Schweizer Versicherung.

Zwei Traditionsunternehmen am linken Zürichseeufer spannen zusammen, um ihre Kräfte optimal zu bündeln. Die beiden Unternehmen Brupbacher AG in Wädenswil und Gatti AG in Horgen, schliessen sich per 1. April 2014 zur Brupbacher Gatti AG zusammen. Beide Standorte bleiben unverändert bestehen. Per 1. April 2014 fusionieren die beiden zur Baumann Koelliker Gruppe gehörenden Unternehmen Brupbacher AG in Wädenswil und Gatti AG in Horgen. Geleitet wird die neue Brupbacher Gatti AG vom Markus Schaub, der sich bereits seit dem 1. Juli 2013 für die Leitung der beiden Unternehmen verantwortlich zeigt. «Die Stärken beider Unternehmen zu bündeln und unseren Kunden so insbesondere in den Segmenten Telematik und Gebäudesystemtechnik einen optimierten Service anzubieten, macht für mich Sinn», erklärt Markus Schaub. «Schliesslich liegen die beiden Unternehmen nur rund fünf Kilometer voneinander entfernt.» Weiter ergänzt er:

Brupbacher Gatti AG Moosacherstrasse 4 Postfach 8820 Wädenswil Tel. 044 782 61 11 Fax 044 782 61 12 E-Mail: info@brupbacher-gatti.ch

«Für mich ist es wichtig, in die Zukunft zu schauen, unsere Wettbewerbsfähigkeit auszubauen und unsere Position im Markt zu stärken.» Damit sind die Weichen für die Brupbacher Gatti AG gestellt. Das Unternehmen mit seinen knapp 80 Mitarbeitenden, darunter 20 Lernende, generiert heute einen Umsatz von rund CHF 10 Millionen. Es soll auch in den nächsten Jahren ein gesundes, verlässliches und traditionsbewusstes Schweizer Unternehmen im Bereich der Elektrotechnik bleiben. Personell wird der Zusammenschluss keine Konsequenzen haben. Die Kunden können sich nach wie vor auf dieselben Ansprechpartner und den gewohnten Service verlassen.

Markus Schaub, Geschäftsleiter der Brupbacher Gatti AG

Hirsackerstrasse 46 8810 Horgen Tel. 044 726 27 72 Fax 044 726 27 73 Imperiale06@bluewin.ch


10 |

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

HGV-Redaktion – Fashion Night 2014

Fashion Night im Hotel Meierhof Am Freitag, 11. April und am Samstag, 12. April fand im fünsten Stock des Hotel Meierhof die zweite Horgner Fashion Night statt. Geschäfte aus der Region zeigten die Trends für Frühling und Sommer 2014 für Damen und Herren. Die Organisation von diesem grossen Anlass hatte Ogi Klingler von Ogi-Events GmbH. Die HGV News hat der Geschäftsfrau im Nachhinein ein paar Fragen gestellt.

Ladenlokal in Oberrieden An zentraler Lage an der Alten Landstrasse in Oberrieden vermieten wir per Herbst 2015 in neuem, attraktivem Wohn- und Geschäftshaus ein Ladenlokal im Erdgeschoss mit rund 73 m² Fläche, direktem, strassenseitigem Zugang, Schaufensterbereich und Kundenparkplätzen. Informationen und Auskünfte: Guglielmetti + Briggen Immobilien AG Einsiedlerstrasse 159, 8810 Horgen T 043 244 68 00, www.gubrim.ch

GUGLIELMETTI BRIGGEN

Ogi Klingler, dieses Jahr fand die Fashion Night im Hotel Meierhof statt. Aus welchem Grund nicht mehr auf dem Dorfplatz ? Die Unbeständigkeit des Wetters zu dieser Jahreszeit ist der Grund gewesen, dass ich eine geschlossene Lokalität gesucht habe. Etwa zur gleichen Zeit als ich mit der Planung der Horgner Fashion Night anfing, kam auch die Nachfrage vom Hotel Meierhof, ob eine Möglichkeit der Zusammenarbeit bestünde. Die Bar im 5. Stock ist seit Jahren Horgner Treffpunkt und mit 35 Meter über dem Zürichsee bietet sie eine wunderschöne Aussicht. Gezeigt wurden Kleidung, Schmuck und Schuhe. Welche Show kam am besten beim Publikum an? Wir haben dieses Jahr die Fashion

Night an zwei Abende durchgeführt, Freitag und Samstag. So wie ich beobachten konnte, kamen alle Shows gut an. Da die beide Abende mehrheitlich der Frau gewidmet waren, würde ich hier die Herrenmode Modenschau als diejenige, die herausgestochen hat nennen.

Herren für eine tolle und reibungslose Zusammenarbeit bedanken.

Die Mode wird ausschliesslich von Laienmodels gezeigt. Das macht die Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem. Was ist jeweils die grösste Herausforderung? Die Models an der Horgner Fashion Night sind keine Profis. Wir wollen, dass sich der Endkonsument mit dem Model indentifizieren kann und sich vorstellen kann, wie die gezeigte Kollektion an ihr/ihm aussehen könnte. Ich möchte mich hier bei den Damen und

Ist für den Herbst noch eine Fashion Night geplant? Oder erst 2015 wieder? Das Interesse der Modehäuser ist gross, somit ist eine Fashion Night im Herbst 2014 sehr wahrscheinlich.

Sind Sie zufrieden mit dem Anlass? Ich bin sehr mit dem Anlass zufrieden, wir hatten an beiden Abenden insgesamt ca. 250 Zuschauer, was die Kapazität der Bar an ihre Grenzen brachte.

Synergy-Network A g e n t u r f ü r v e r n e t z t e Ko m m u n i k a t i o n

Grafik - Illustration - Webdesign Architektur Bahnhofstrasse 29 - 8810 Horgen T: +41 (0)44 770 21 61 www.synergy-network.ch

Konsequent eine Idee mehr!

Immer auf dem neusten Stand: www.hgv-horgen.ch


| 11

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Publireportage - Musig am Zürisee

Musig am Zürisee - Das neue Festival verbindet Generationen Ab 19. Mai 2014 täglich auf der Fähre und vom 23. bis zum 25. Mai auf 12 verschiedenen Bühnen in Horgen und Meilen ist Musig am Zürisee ein Festival für Jung und Alt. Publikum, Bands und Solisten gehören allen Generationen an. Die Gemeinde Rüschlikon ehrt den langjährigen Rüschliker Vali Mayer mit dem Kulturpreis und stellt ihm einen namhaften Betrag zur Verfügung. Dies ermöglicht dem JazzBassisten Vali Mayer am Festival seine Wunschformation zu präsentieren. Mit von der Partie sind einige seiner alten Weggefährten, Fred Haas, Häns’che Weiss und Charly Antolini.

Weitere Infos zum Programm und zum Vorverkauf: http://musigzuerisee.ch

Heidi Happy und Steff la Cheffe, zwei prominente Musikerinnen der jüngeren Generation, geben ein Doppelkonzert im Schinzenhof in Horgen am 24. Mai. Heidi Happy hat die Liebe zum Leben neu vertont. Die Schweizer Singer-Songwriterin erobert mit ihrem 5. Album «Golden Heart» im Gepäck die Konzertsäle. Die Rapperin Steff la Cheffe fällt immer wieder dadurch auf, dass sie kaum ein Blatt vor den Mund nimmt und konsequent zu ihren pointierten Meinungen steht. Die Aussage in ihrem neusten und bisher grössten Hit «Ha ke Ahnig, chume chume nid druus» trifft garantiert nicht auf sie selber zu. Markus Notter, alt Regierungsrat des Kantons Zürich, moderiert am 24. Mai auf der Zeltbühne auf dem Dorfplatz in Horgen das New Generation Programm. Aus der Partnerschaft mit dem Verband Zürcher Musikschulen entstand quasi ein Festival im Festival mit herausragenden Schülerund Lehrerbands aus mehreren Musikschulen im Kanton Zürich. Steff la Cheffe rapt mit Grips und Herz.

Das Zürich Jazz Orchestra ist eine gut «geölte» Bigband-Maschine mit überzeugenden Solisten!

Die sympathische Sängerin Heidi Happy erobert die Schweiz.

Ausführung von:

www.scherrer-umbau.ch

Diverse Arbeiten Beratungen / Planungen

- Umbauten - Anbauten - Abbruch - Tiefbau - Umgebung - Gipserarbeiten - Kleinaufträge - Kleinstaufträge - Kaminsanierungen - Fassadenisolationen - Fassadensanierungen - Gerüstbau - Belagsarbeiten


12

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Hiestand Wohndesign

Ihr Garten……..  Ihr Garten……..  ……..unsere Aufgabe ! 

«Es wird uns bestimmt nicht langweilig»

……..unsere Aufgabe ! 

 

e anfallenden Arbeiten im Garten, dem Balkon oder auf  der Terrasse sind vielfältig!  Ihr Garten – Unsere KERNaufgabe Die anfallenden Arbeiten im Garten, dem Balkon oder auf  Für Umänderungen,  Die anfallenden Arbeiten im Garten, dem Balkon oder auf der der Terrasse sind vielfältig!  Terrasse sind vielfältig! Erweiterungen,  Für Umänderungen,  Bepflanzungen bis hin  Erweiterungen,  Fürzur Neuanlage sind  Umänderungen, Gabriella und Ralph Hiestand. Erweiterungen, Bepflanzungen bis hin  sie bei uns an der  Ralph Hiestand, führte zusammen mit seiner Frau Gabriella Hiestand während 42 Jahren das Bepflanzungen bis hin Einrichtungshaus Ralph Hiestand Wohndesign. Jetzt steht der Laden leer. Die HGV News wollzur Neuanlage sind  zurrichtigen Adresse!  Neuanlage sind Sie te vom Geschäftsinhaber wissen, warum er keinen Nachfolger gefunden hat, und was er für bei uns an der die Zukunft geplant hat. sie bei uns an der    richtigen Adresse!      Raph Hiestand, Sie haben nach 42 Wann sollte ein Firmeninhaber anfan- Geniessen Sie jetzt zusammen mit richtigen Adresse!  Jahren Selbstständigkeit in Horgen gen einen Nachfolger zu suchen? Wel- Ihrer Frau den wohlverdienten Ruhe               

 

 

 

 

                                                       Ihre Firma geschlossen. Was sind die Gründe dafür? Meine Frau und ich haben über diese lange Zeit sehr viel gearbeitet mit zwei                                                            Möbelgeschäften und einer Möbelschreinerei. Wir waren auch weit über das Pensionsalter hinaus tätig – aus Freude an der interessanten Arbeit und den guten Kundenkontakten.

m Gartenunterhalt        Beim Gartenunterhalt  der Einzelarbeit bis                    von der Einzelarbeit bis Beim Gartenunterhalt  zum Jahres‐ hin zum Jahresunterhalt ebenfalls. von der Einzelarbeit bis  erhalt ebenfalls!   Als Einzelauftrag bis hin hin zum Jahres‐ zum Jahresabonnement Einzelauftrag bis  als Pauschale! unterhalt ebenfalls!   zum Jahres‐ Als Einzelauftrag bis  nnement als  KERN Blumen Gärten Pflanzen hin zum Jahres‐ schale!  Glärnischstrasse 54, 8810 Horgen, Tel. 044 728 82 82   abonnement als  Pauschale! 

RN Blumen Gärten  

Warum haben Sie das Geschäft nicht einem Nachfolger übergeben? Es wäre noch das Tüpfchen auf dem i gewesen, wenn nach unserer engagierten und erfolgreichen Tätigkeit un  ser Lebenswerk weitergeführt würde. Leider hat sich das Vorhaben kürzlich zerschlagen. Der Grund ist ein horrender Mietzins-Aufschlag, von dem nie   die Rede war!

Pflanzen

ches ist der richtige Zeitpunkt? Vor rund zehn Jahren hatten wir Anfragen betreffend Geschäftsübernahme. Damals war es mir viel zu früh für den Ruhestand. Vor fünf Jahren war die Eurokrise mit den vielen Auslandeinkäufen. Kein Mensch hatte die Courage ein Einrichtungsgeschäft zu übernehmen. Heute, da die Geschäfte wieder besser laufen, werden die Vermieter übermütig. Was passiert jetzt mit dem grossen Ladenlokal an der Seestrasse? Unser Vermieter, ein Treuhänder aus Zürich hat grosses vor und erwähnte z. B. öffentliche Nutzung oder ein Auktionshaus, Sitz einer grossen Firma, Körperschaften, die bereit sind höhere Mieten zu bezahlen als Einrichtungsfirmen.

stand? Wir sind gerne noch für unsere langjährigen Kunden von unserem neuen, alten Standort Bäch aus zur Verfügung. Wir hatten das Glück, am Sonnenweg 8 anstelle der Schreinerei ein Wohn- und Geschäftshaus zu erstellen. Wir erfreuen uns täglich an unserer schönen und praktischen Attikawohnung in einer herrlichen Umgebung. Zu unseren Hobbys zählen Wandern, Fitness und Gesundheit, Kultur, Musik und ein wenig Reisen. Ich setze mich seit Jahren für den Erhalt des Etzel–Kulms ein. Gerade jetzt hat die Genossenschaft Hochetzel mit der energetischen Sanierung unseres 50-jährigen Hauses eine riesige Aufgabe vor. Dafür werde ich mich mit aller Kraft einsetzen. Langweilig dürfte es uns nicht werden.

Glärnischstrasse 54 8810 Horgen 044 728 82 82 Fax 044 728Horgner 82 83 Fussballturnier

KERN Blumen Gärten

Pflanzen

Horgner Fussball-Schülerturnier steht vor der Tür

Glärnischstrasse 54 8810 Horgen 044 728 82 82 Fax 044 728 82 83

Inhaber: P. Pfister Industriestrasse 21 8820 Wädenswil

Tel. 044 781 13 29 Fax 044 781 21 49 Mail info@carrosserie-taveri.ch

Der Tradition verpflichtet organisiert der Fussballclub Horgen auch dieses Jahr das beliebte Horgner Schülerturnier. Dieses findet vom Freitag 23. bis am Samstag 24. Mai statt. Über  800 Schülerinnen und Schüler spielen um die begehrten Preise und wollen sportlich unterstützt werden. Lehrer, Eltern, Geschwister, Grosseltern und

Freunde – alle sind darum aufgefordert, die Kinder auf dem Fussballplatz Allmend lautstark anzufeuern!    Der Anlass wird bei jeder Witterung durchgeführt. Gestartet wird am Freitagabend mit den OberstufenKlassen. Die Erst- bis Sechst-Klässler stehen dann am Samstag ab ca.

8 Uhr im Einsatz, die Finalspiele mit anschliessender Preisverteilung folgen am späteren Nachmittag. Die genauen Spielzeiten der einzelnen Mannschaften werden kurz vor dem Schülerturnier auf der Homepage des FC Horgen aufgeschaltet: www.fchorgen.ch


13

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Lakeside emotion - Public Viewing in Horgen

Grösstes Public Viewing im Bezirk Horgen – «Lakeside Emotions» weckt grosse Gefühle 2014 findet in Horgen erneut das grösste, einzigartige Public Viewing am linken Zürichseeufer statt. Während der WM in Brasilien organisiert die «Lakeside Emotions» zahlreiche Aktivitäten, bietet kulinarischen Genuss und sorgt während rund einem Monat für Veranstaltungs-Highlights. Wenn die Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien am Donnerstag, 12. Juni, um 22 Uhr mit dem Spiel zwischen Brasilien und Kroatien eröffnet wird, könnte die Stimmung auf dem Vorplatz der Kulturfabrik See la vie bereits einen ersten Höhepunkt erreichen. «Wir haben mit der «Lakeside Emotions» während der EM 2012 erste Erfahrungen gemacht und sind überzeugt, vom

12. Juni bis zum Finale am 13. Juli wieder einen guten Festplatz für Fussballbegeisterte bieten zu können», erklärt Tobias Kron vom OK. Die Vorbereitungen seien in vollem Gange, es bleibe nicht mehr viel Zeit. Die Organisatoren von Box-Ring Zürichsee, FC Horgen und HC Horgen werden dabei vom HGVHorgen unterstützt. Zudem unterstützen viele HGV-Mitglieder diesen Grossanlass mit Fixkosten von rund CHF 100‘000.00 (vor allem für bautechnische Arbeiten) finanziell und / oder mit dem zur Verfügung stellen von Material und «Manpower». Horgen ist eine lebendige Gemeinde mit aktiven und innovativen Vereinen. Es freut das OK wie den HGV sehr, dass auch die Gemeinde Horgen den Anlass als massgebender Sponsor und wohlwollender Partner im Bewilligungsprozess unterstützt. Grosses Rahmenprogramm Neben der Fussball-Weltmeisterschaft, deren Spiele auf einer Grossleinwand

übertragen werden, will man mit breitem Programm überzeugen. «Es geht nicht nur um Fussball. Sondern darum, einen Abend lang Copacabana-Feeling zu erleben», so Organisator Kron. Geplant ist ein breites Rahmenprogramm, das nicht nur Fussballfans anziehen soll. Es wird Kampfkunst gezeigt, ein grosses Beachsoccer- und Beachhandballturnier ist geplant und am 22. Juni findet ein reformierter Jazzbrasil-Gottesdienst statt. Das Horgner Jugendparlament (JUPA) organisiert die am 27. Juni 2014 stattfindende LakeSide-Night. an der u.a. nationale Bekanntheiten wie Luca Hänni auftreten werden. Die Organisatoren freuen sich auf ein sportliches Horgner Dorffest und hoffen auf gute Stimmung und viele Besucher. Mehr Infos und Details zum Rahmenprogramm: siehe unten

Programmübersicht «Lakeside Emotions» 12. Juni Eröffnung mit Habana Dancers Die WM-Eröffnung wird die Lakeside Emotions mit einer kleineren Danceshow-Einlage. Die Habana Dancers präsentieren hautnah südamerikanischen Rhythmen. 14./15. Juni & 21. Juni, Grosses Beachsoccer Barfuss im Sand, gespannt auf den Ball, mit aller Kraft zum Sieg – das Beachsoccer gehört zur Lakeside Emotions wie das Bier zum Fussballmatch. Damit dies überhaupt möglich wird, haben sich die Organisatoren erneut dafür entschieden, wiederum 100 Tonnen Sand anzukarren und den Platz in einen einzigen Beach umzugestalten. 22. Juni, 10 Uhr, reformierter Jazzbrasil-Gottesdienst Der Gottesdienst findet in der Beach-Soccer-Arena statt. Thema: «Ein Fest in der Wüste» mit Pfr. Dieter Sollberger. Musik: Philipp Mestrinel (Piano), Simone Santos (Gesang) und die Maracatu Gruppe «bloco ZUM» 27. Juni, Lakeside Night – Horgen lebt und bebt! Am 27. Juni steigt die Exklusive Lakeside Night mit nationalen Berühmtheiten. Als grosses Highlight performt der DSDS-Gewinner Luca Hänni. Zudem freut sich der junge talentierte Schaffhau-

ser Musiker «DENIS» sich auf seinen grossen Auftritt. Auch regionalen Sänger wie Hans Beatbox, der mit seinem Mundwerk extreme, musikalische Töne trifft, oder die Rap-Sensation Horgens, Didi & Ikara freuen sich riesig auf die Lakeside Night. Ausserdem werden die jungen DJ’s Dilly Noises den Abend mit Musikpassagen zur tropischen Nacht verzaubern. Eine Breakdance Gruppe aus Zürich wird grandiose Moves zeigen, bei denen der Atem kurz stehen bleiben wird. Tickets für die Lakeside Night können über den Vorverkauf www. ticketino.ch bestellt werden. Vorverkauf 6 Fr. 28./29. Juni, Beachhandball Das erste Mal an der Lakeside Emotions: Beachhandball in Reinkultur. Damit dies überhaupt möglich wird, haben sich die Organisatoren erneut dafür entschieden, wiederum 100 Tonnen Sand anzukarren und den Platz in einen einzigen Sandstrand umzugestalten. Detailinformationen zur Anmeldung folgen. 2. Juli, Open Air Cinema Die Bibliothek Horgen organisiert an der Lakeside Emotions ein Open Air Cinema. Dies für alle, die mal eine Pause vom vielen Fussball brauchen (ist nämlich auch Spielpause). Gezeigt werden zwei Filme:

15 Uhr, Film-Nachmittag mit «ICE AGE 4» 19.30 Uhr, Film-Abend mit «Cool Runnings» 3. Juli, Open Air Cinema Charity-Partner «Helvetas» organsiert den zweiten spielfreien Abend mit Open Air Cinema. 17 Uhr Vorfilm: HELVETAS Clip Award Gewinner 2012 «Qué Es Esto?» (Fairtrade-Schokolade kolumbianischer Kakaobauer). Die besten drei Kurzfilme des Helvetas Clip Award 2012 zum Thema Fairtrade. 19.30 Uhr, Film-Abend: «Kick-it – Zwei wie Feuer und Wasser» Ein furioser Fussball-Film aus Mexiko – präsentiert von HELVETAS 6. Juli, Kampf der Superlativen: Muay Thai Zürichsee-Cup & Boxen Zürichsee-Cup Die Lakeside Emotions freut sich auf ein weiteres Highlight: DER Muay Thai-Zürisee-Cup (von 9 bis 17 Uhr). Diese Kämpfe werden auch jene begeistern, die mit Kampfsport nichts am Hut haben. Stilistisch auffällige Merkmale des Muay Thai sind Ellenbogen, Knietechniken und das Clinchen. In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen MuayThai Verband wird dieser Anlass zum zweiten Mal an der Lakeside Emotions durchgeführt. Boxen Zürichsee-Cup 2014 am 6. Juli, 17 bis

21 Uhr in Horgen! Es werden einige Jungtalente vom BRZ zu sehen sein. Dieser Anlass wird vom Box-Ring Zürichsee organisiert und von der IG Box Series Zurich unterstützt. 11. Juli, Modelcasting und Miss Lakside Emotions Bereits 2012 kürte die Lakeside Emotions die Miss Lakeside Emotions. Die Jury wählte damals die schönste Frau am linken Zürichseeufer. Der Megaevent bietet zahlreiche Highlights, die man nicht verpassen darf. Auch an diesem Lakeside Emotions wird es wieder ein Casting und eine Show geben. Schönheit am Lakeside Emotions – so soll es sein. 13. Juli, Brasilianische Kampfkunst: Capoeira mit Mestre Omar Das Finale wird die Lakeside Emotions mit einem Highlight einstimmen. Der Meister im Capoeira, Mestre Omar, präsentiert die brasilianische Kampfkunst hautnah und voller Emotionen.


14

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Nachgedacht - Ken Füglistaler

Kennen Sie den Begriff Expats? Wir leben in einer globalisierten Welt, welche gekennzeichnet ist durch Mobilität, schnelle Veränderungen und dem Zusammenleben und Zusammenarbeiten der verschiedensten Kulturen. Vor allem boomende Regionen, und zu denen dürfen wir den Bezirk Horgen sicher zählen, sind Magnete für Menschen aus der ganzen Welt. Während die einen langfristig bleiben, ziehen andere bereits nach wenigen Jahren weiter. Dass sich herkömmliche Strukturen in den Gemeinden und auch das gesellschaftliche Zusammenleben damit verändern, liegt auf der Hand. Diesen Veränderungen müssen wir uns stellen und das Beste daraus machen. Denn diese Veränderungen lassen sich nicht aufhalten. Ein Teil dieser Veränderungen sind sicher die «Expats» und Sie merken schon vom Begriff her, auch unsere Sprache ändert sich. Mir jedenfalls fällt auf Deutsch kein anderes Wort dazu ein.

le l e t ks t n f a ä T h l l sc e g She r e ch» s Mal ö tow u A «

«FüR

4 rasse lerst 22 Rüte orgen H 4 66 8810 n 043 24 o f Tele

Expats im Bezirk Horgen Kennen Sie den Begriff «Expats“? Mit Expats bezeichnet man gutverdienende und gut ausgebildete Fachkräfte und Manager aus vorwiegend den USA, Asien und Europa. Diese sind von i n t e r n a t i o n a le n Konzernen angestellt, haben internationale Verträge und wechseln oft kurzfristig den Arbeitsort und damit auch das Land. Oftmals sind sie für zwei bis drei Jahre am selben Ort tätig, bevor sie weiterziehen. Die Expats sind in eigenen, englischsprachigen Communities vernetzt und haben häufig wenige Berührungspunkte zur einheimischen Bevölkerung. Diese auch im Bezirk Horgen wachsende Parallelgesellschaft von Topverdienern würde sich wahrscheinlich gerne integrieren, es fehlt den Leuten aber die Zeit dazu. Dafür sollte man Verständnis haben, denn es ist auch eine Art Selbstschutz, da zum Teil über Nacht vom Konzern die Order kommt, eine neue Aufgabe in einem neuen Land anzutreten, wobei dies dann die ganze Familie betrifft. Denn eine neue Stelle in einem anderen Land, bedeutet auch einen neuen Wohnsitz und das Abbrechen der Zelte hier. Da es sich auch um Familien mit Kindern handelt, sind die internationalen Schulen ein wichtiger Bezugspunkt. Die Zurich International School (ZIS) ist eine der führenden Internationalen Schulen in der Schweiz und in unserem Bezirk mit vier Schulhäusern in Kilchberg, Adliswil und Wädenswil vertreten. Dort werden Schüler im Alter von 2 bis 19 Jahre unterrichtet. Dabei ist die ZIS nicht nur eine Schule, sondern auch

ein Ansprechpartner für die Expats in vielen Belangen. Ken Füglistaler hat bei Michaela Seeger, Director of Community Relations der ZIS nachgefragt: K.F. Die ZIS hat ja ihr 50-Jahr Jubiläum gefeiert. Weshalb gibt es die Zurich International School, die Kinder könnten doch die öffentlichen Schulen besuchen? Oder haben unsere Schulen international einen schlechten Ruf? M.S. Nein, überhaupt nicht. Die Schweizer Schulen haben einen ausgezeichneten Ruf. Wie Sie sagten, sind die Expat-Familien im Durchschnitt drei Jahre in Zürich, d.h. die Kinder besuchen unsere Schule für drei Jahre, bevor sie in ein anderes Land geschickt werden. Stellen Sie sich einmal vor, ihre Kinder müssten alle drei Jahre in ein anderes Schulsystem wechseln und würden zudem in einer anderen Sprache unterrichtet. Dies wäre unmöglich und deshalb gibt es Internationale Schulen weltweit. Wir unterrichten alle in Englisch und unsere Lehrpläne sind ähnlich, so dass ein Schuler ohne Probleme von einer Internationalen Schule in die andere wechseln kann. K.F. Was raten Sie den Familien, um mehr mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt zu treten und auf der anderen Seite, was können wir (die Politik, das Gewerbe und die Vereine) tun, um die Expats besser zu integrieren? M.S. Die Expats haben auch sehr oft Schwellenangst, wenn sie in einem neuen Land sind. Ich weiss jedoch, wenn man auf sie zugeht und ihnen die Region, ihre Produkte und Dienstleistungen erklärt, sind sie dafür sehr froh und dankbar. Sie möchten mehr über

meHR aLLeS.» WILLY OETIKER

METALLBAU/SCHLOSSEREI Oberdorfstrasse 33 8810 Horgen Tel. 044 725 43 25 Fax 044 725 46 12 woetikermetallb@bluewin.ch

neURoFeeDBaCK & aYuRVeDa Passia GmbH, Dorfgasse 28, Horgen www.passia.ch, Tel. 043 810 46 60

kraft / ausdauer - spinning pilates - yoga - zumba bodyforming - pump- step hypoxi - sauna - dampfbad solarien - massagen gratis kinderhort / parkplatz

die Schweiz wissen und freuen sich hier zu sein. K.F. Ziehen die Expats und Schüler einfach weiter oder haben sie auch später noch Kontakt mit der Schweiz und ihrer Schule? M.S. Wir haben regelmässigen Kontakt mit unseren Ehemaligen. Sie kommen in die Schule zurück oder wir veranstalten Treffen überall auf der Welt. Sie können sich nicht vorstellen, wie wichtig der Aufenthalt in der Schweiz für die Familien im Nachhinein war. Viele sagen auch prägend im positiven Sinn. Wenn die Familien hören, dass sie weiterziehen müssen gibt es sehr oft Tränen, weil sie gerne bleiben würden. Vielen Dank für das Interview und die spannenden Ausführungen.

Michaela Seeger, Director of Community Relations der ZIS


1. HORGNER BERUFSMESSE | 15

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

HGV-Redaktion - Lernende im Interview

Rund 40 Lernende stellen über 33 Berufe vor Du stellst an der Berufsmesse im Schulhaus Berghalden den Oberstufenschülern Deinen Beruf vor. Warum sollte ein Schüler ausgerechnet Deinen Beruf erlernen?

Name: Valerio Carangelo und Franziska Hunziker Beruf: Kaufmann/Kauffrau Lehrjahr: 2. Firma: Gemeindeverwaltung Horgen

Antwort: Der Beruf ist sehr abwechslungsreich, weil man verschieden Abteilungen durchlaufen darf. Zudem hat man viel Kundenkontakt. Durch eine Lehre in der öffentlichen Verwaltung hat man Weiterbildungsmöglichkeiten. Was man auf der Gemeindeverwaltung lernt, kann man auch für später brauchen (Steuererklärung, Ablauf An- und Abmeldung bei Zu- und Wegzug oder Trauung und Geburt.

Name: Yves Stäubli Beruf: Automobil-Mechaniker Lehrjahr: 1. Firma: AMAG Horgen

Antwort: Weil mein Beruf sehr abwechslungsreich ist. Wenn man sich für Autos und Technik interessiert, ist dieser Beruf genau das Richtige. Man lernt sehr viel Neues, das man auch im Alltag gebrauchen kann.

Name: Nicolo Bardill Beruf: Landschaftsgärtner Lehrjahr: 3. Firma: Trösch Gartenbau AG

Antwort: Als Gärtner sehe ich am Abend was ich gemacht habe. Wenn man den Kunden so zufriedenstellt, macht das einem extrem stolz und glücklich. Nach einem Arbeitstag als Landschaftsgärtner kann man sich das Fitnesscenter und das Solarium sparen.

Name: Philipp Tschanen Beruf: Laborant EFZ Fachrichtung Chemie Lehrjahr: 1. Firma: Dow Europe

Name: Christoph Kälin Beruf: Forstwart Lehrjahr: 2. Firma: Forstamt Gemeinde Horgen

Antwort: Der Beruf ist sehr spannend und facettenreich. Die Lehre als Laborant EFZ in der Dow Chemicals GmbH in Horgen verspricht spannende Einblick. Zudem lernt man viel Englisch dazu.

Antwort: Es macht Spass in der Natur zu arbeiten und mit der Motosäge Bäum zu fällen.

Name: Flurin Caprez Beruf: Automobil-Mechatroniker Lehrjahr: 2. Firma: Seegarage Müller AG

Antwort: Als Automobil-Mechatroniker hat man tagtäglich viel Abwechslung. Es ist sicher auch ein Beruf mit Zukunft, da es Autos immer geben wird. Auch hat man viele Möglichkeiten sich weiterzubilden. Z.B. zum Automobil-

Diagnostiker oder auch in Richtung Büro wie Kundenberater oder Verkäufer oder sogar zum AutomobilIngenieur.


16 | 1. HORGNER BERUFSMESSE

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

HGV-Redaktion - Lernende im Interview

Name: Pavina Tubello und Sophia Kläger Beruf: FABE BEH Lehrjahr: 1. Firma: Humantas Förderungsarbeit Antwort: Wenn man Menschen, die Unterstützung brauchen gerne begleitet, unterstützt und fördert, dann ist das sehr abwechslungsreich und spannend. Es ist eine sinnvolle und schöne Tätigkeit und es wird einem garantiert nie langweilig. Man lernt auch sehr viel über sich selber und vor allem über den Umgang mit seinen Mitmenschen.

Name: Elias Hanetsberger Beruf: Kunststofftechnologe Lehrjahr: 2. Firma: Dow Europe

Name: Filip Zeko Beruf: Polymechaniker Lehrjahr: 2. Firma: RAU

Antwort: Weil es ein Beruf mit Zukunft und guten Aufstiegsmöglichkeiten ist. Der Beruf ist sehr vielseitig. Körper und Geist werden gefordert, was wichtig ist. Was mir besonders gut gefällt, ist die Entwicklung in den letzten Jahren. Das Planen und Zeichnen am Computer, bis zum Fertigen an der CNC-Maschine.

Name: Camille Kaufmann Beruf: Fachmann Betriebsunterhalt Lehrjahr: 1. Firma: Gemeinde Horgen

Antwort: Weil der Beruf vielseitig ist und sehr abwechslungsreich. Der Beruf Fachmann Betriebsunterhalt ist verbunden mit vielen anderen Berufen, z.B. Elektriker, Förster, Gärtner usw. Man kann sich auch noch nach der Lehre für eine Fachrichtung entscheiden, weil man die Grundarbeiten bereits erlernt hat.

Name: Yasin Kovaci Beruf: Sanitärinstallateur Lehrjahr: 1. Firma: Schau Haustechnik AG

Antwort: Es ist sehr abwechslungsreich, macht Spass und man macht nicht jeden Tag die gleiche Arbeit.

Antwort: Weil mein Beruf sehr vielfältig ist und man in diesem Beruf Zukunft hat. Kunststoffe begleiten jeden durch das Leben und werden stetig weiterentwickelt. Es ist extrem interessant diese Entwicklung mitzuerleben und die verschiedenen Eigenschaften von Kunststoffen zu kennen.

Name: Martina Stüssi Beruf: Gebäudetechnikplanerin Lehrjahr: 3. Firma: Gysel Haustechnik AG Antwort: Mein Beruf ist nicht sehr bekannt, jedoch sehr vielseitig. Man hat jeden Tag eine neue Aufgabe und somit eine neue Herausforderung.

Name: Robin Henkel Beruf: Polymechaniker Lehrjahr: 4. Firma: Hans Oetiker AG Horgen Antwort: Weil ein Schüler so die Möglichkeit bekommt, Dinge zu erschaffen. Es braucht aber auch Liebe zum Detail. Zudem bekommt man die Möglichkeit sich später in fast alle Richtungen fortzubilden.


1. HORGNER BERUFSMESSE | 17

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

HGV-Redaktion - Lernende im Interview

Name: Gian-Andri Neugel Beruf: Mediamatiker Lehrjahr: 1. Firma: Feller AG Antwort: Weil mein Beruf die Zukunft im Bereich der Gestaltung, der Informatik und der kaufmännischen Aufgaben darstellt. Er ist sehr vielseitig und an den neuen Medien orientiert. In meiner Ausbildung erlernt man in sehr kurzer zeit sehr viel und wird kompetent in dem, was man macht.

Fragen an die Organisatorin

Fragen an Irene Huber-Mehr, Organisatorin der Berufsmesse Wir wussten nicht genau wieviel Platz es braucht, um all die Stände zu platzieren. Wird es nächstes Jahr wieder eine Berufsmesse geben? Ich denke schon. Wir müssen dies aber noch mit der Schulleitung besprechen. Gibt es Dinge, die es zu verbessern gilt? Das W-LAN-System der Schule wird noch ausgebaut, dann haben alle Ausstellenden Internet für ihre Präsentation. Auch brauchen wir dringend die Unterstützung der Elternräte. Irene Huber-Mehr, der Berufswahlmarkt Horgen fand dieses Jahr zum ersten Mal statt. Sind Sie zufrieden mit dem Ergebnis? Ja ich bin sehr zufrieden. Die Vorlaufzeit war sehr kurz und trotzdem war es ein guter Anlass. Was war die grösste Herausforderung für die Organisatoren?

Der Übergang von der Welt der Schule ins Berufsleben ist ein sehr wichtiger Schritt im Leben und gibt viel zu reden. Inwiefern hilft die Berufsmesse bei der Entscheidung? Die Jugendlichen können sich in gewohnter Umgebung informieren wenn sie möchten. Sie können die Lehrlinge direkt fragen und können auch gleich

Schnupperlehren abmachen. Wie gehen Schüler am besten vor, die die Berufsmesse verpasst haben? Es ist Naheliegend, sich zunächst ans Berufsinformationszentrum biz (Horgen) zu wenden. Das bietet eine Fülle von Informationen und Gelegenheit, Fragen zu stellen. Es ist auch möglich, sich anhand von Stelleninseraten in der Presse oder im Internet zu fragen: Was spricht mich an, wo möchte ich mich weiter erkundigen? Schliesslich ist es ganz wichtig, persönlich Kontakt aufzunehmen. Viele Firmen, Unternehmensvereinigungen und Ausbildungszentren bieten Informationsveranstaltungen an. Und Schnupperpraktika sind ein direkter Weg im Bewerbungsprozess, um zu erfahren: Was sagt mir am meisten zu, und wie kann ich mit den Anforderungen umgehen?

Oberdorfstrasse 17

Wir realisieren Ihre Träume.

Das biz Horgen war auch vertreten

Für Neu- und Umbauten Baumanagement AG

Ins_112x54mm_HGV.indd 1

8810 Horgen

Telefon 043 244’12’60

www.continium.ch

14.02.14 11:11


18

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Publireportage – ABC-Taxi

ABC Taxi & Limousinen Service: sicher, diskret und zuverlässig Keinen Gedanken an die Fahrt verschwenden und stattdessen den Weg optimal nutzen. Berufliche Dinge unterwegs erledigen, eine Phase der Entspannung geniessen oder eine persönliche Unterhaltung in einem komfortablen Umfeld führen... ABC bietet Ihnen und Ihren Gästen einen umfassenden Service, der Ihren Weg tatsächlich zum Ziel werden lässt.

24 H SERVICE Mail: horgenabctaxi@yahoo.com Web: www.horgenabctaxi.ch

ABC-TAXI Die gute Nummer Bei uns ist der Fahrgast noch König PROFITIEREN SIE VON UNSEREM ANGEBOT – sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis – individuelle und flexible Dienstleistungen – Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit – sichere und gepflegte Fahrzeuge – kompetente und erfahrene Fahrer – 11. Fahrt bei ABC-Taxi GRATIS

Seit mehr als 10 Jahren sind wir schon erfolgreich von Zürich aus als Chauffeurservice tätig. Unser Fuhrpark entspricht dabei stets dem neuesten technischen Standard sowie allen Anforderungen an Sicherheit und zeitgemässen Reisekomfort. So stehen unseren Kunden je nach Wunsch und individueller Anforderung Premium- und Business-Class MercedesLimousinen (S & E - Klasse) sowie Mercedes-Viano-Busse zur Verfügung. Frisch gekühltes Mineralwasser und eine Grundausstattung an Zeitschriften stellen wir unseren Fahrgästen bei jeder Abfahrt bereit. Daneben haben wir für Ihre Sonderwünsche im-

mer ein offenes Ohr. Eines unserer Markenzeichen ist die äusserste Diskretion der ABC Chauffeure. Auf sie können Sie sich in jeder Hinsicht zu 100 Prozent verlassen. Genau wie auf die hervorragenden Ortskenntnisse unserer Fahrer. Sie nehmen nicht nur den kürzesten, sondern immer den besten Weg. Und stehen Ihnen gerne auch mit dem einen oder anderen Freizeittipp, mit Vorschlägen für Sightseeings oder mit anderen praktischen Ratschlägen kompetent zur Seite. Zeitliche Flexibilität und lösungsorientertes Denken sorgen dafür, dass wir auch auf kurzfristige Terminänderungen reagieren und andere Wünsche unserer Fahrgäste

zu deren voller Zufriedenheit erfüllen können. Mehrere Sprachen zu beherrschen, ist für unsere bestens ausgebildeten Chauffeure eine Selbstverständlichkeit. Genau wie ein gepflegtes Auftreten und der immer zurückhaltende aber stets charmante Umgang mit unseren Fahrgästen. Sie werden sehen: Unsere Chauffeure tun alles dafür, dass Sie und Ihre Gäste sich mit ABC gut aufgehoben fühlen. Geniessen Sie Ihre Fahrt und lassen Sie sich entspannt an Ihr Ziel bringen!                             ABC Taxi Horgen GmbH ABC Limousine Service Einsiedlerstrasse 65 8810 Horgen HOTLINE: 044 725 10 10 24 Stunden / 7 Tage die Woche info@abclimoservice.ch www.abclimoservice.ch Seit über 20 Jahren in Horgen stationiert. Steigen Sie ein und profitieren Sie von unseren Kennenlern-Preisen!

Wir nehmen gerne auch Kreditkarten, ausser PC-Card.

OBERRIEDEN www.rothacherag.ch

40 JAHRE

Publireportage – welldro Drogerie

Frühlingsdüfte

Publireportage – Vogt Optik AG

Verschlechtert das Brillentragen die Augen? Die Augen sind unser wertvollstes Sinnesorgan und doch scheint dies häufig in Vergessenheit zu geraten. Der Gesundheitsoptiker will die Kunden auf Themen rund um das gesunde Auge sensibilisieren und aufklären. Seit anfangs 2014 hat das Optik-Fachgeschäft Vogt in Horgen die Zertifizierung als Gesundheitsoptiker.

Bei uns sind diverse neue, wunderbare Frühlingsdüfte eingetroffen. Kommen Sie vorbei und lassen sie sich beduften und verzaubern.

Geschaftsführer Daniel Vogt

Viele Brillenträger haben Angst, dass das Tragen einer Brille die Augen verschlechtert. Daniel Vogt von Vogt Optik kann da beruhigen: «Die Augen werden nicht schlechter, nur weil man eine Brille trägt. Gerade aber bei Personen, die das erste Mal eine Brille tragen, kann das Aufsetzen der Brille dazu führen, dass das eigene Sehvermögen ohne Brille im Vergleich zu früher als schlechter beurteilt wird. Denn, viele wussten bis dahin gar nicht, wie gut sie eigentlich sehen könnten, erklärt der Fachmann. «Es fehlt eine Vergleichs-

möglichkeit, und durch das Brillentragen wird die maximale Sehkraft jetzt neu definiert«. Weiter gibt Daniel Vogt zu bedenken, dass wenn die Brille abgesetzt wird, auch die maximale Sehkraft abnimmt und so der Unterschied zwischen optimaler Sehkraft und natürlicher Sehstärke deutlich wird. Diese und viele weitere Fragen, kommen uns immer wieder in den Sinn und oft ist niemand da, der diese beantworten kann. Seit Anfang des Jahres, ist Vogt Optik im Rahmen einer Zertifizierung zum Gesundheitsoptiker ausgewiesen. Alle Mitarbeiter verfügen über die entsprechende Ausbildung, um Kunden zu allen Fragen betreffend Augenschutz und -korrektur umfassend und kompetent zu beraten.

Aussehens zu vernachlässigen. Die nachhaltige Gesundheit der Augen steht bei einem Gesundheitsoptiker im Vordergrund. Er bietet perfekt abgestimmte, individuelle Lösungen zu fairen Konditionen, Vorsorge für gesunde Augen und umfassende Beratung bei Problemfällen. Die Mitarbeiter von Vogt Optik nehmen sich Zeit, um auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen. Das Wohl der Kunden als Mensch und als Geschäftspartner steht im Vordergrund. Es wird alles gegeben, damit die Erwartungen übertroffen werden.

Vogt Optik AG Seestrasse 152 8810 Horgen Tel. 044 725 85 44 info@vogt-horgen.ch

Ein Gesundheitsoptiker ist ein Vorsorgespezialist für gesunde Augen mit langjähriger Erfahrung, ohne jedoch in der Beratung den Aspekt des guten


19

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Publireportage - Handballshop24

Publireportage – Dätwyler Intercoiffure

Handballshop24: Mit eigenem Druck- Frisurentrends by und Stickerei-Service Dätwyler Intercoiffure Das Jahr 2014 steht für Veränderungen! Das betrifft alle Lebensbereiche – die Haarpracht bleibt also auch nicht ausgeklammert. Vielleicht ist jetzt also die ideale Zeit für eine Typveränderung. Platinblond und Kupfer sind die Farben des Sommers Was die Haarfarbe betrifft, so sind insbesondere einheitliche Töne im hellen Blondbereich der Renner. Wer sich traut, greift zu einem Platinton. Aber auch Kupfer werden wir im Frühjahr und Sommer sehen. Im Trend ist eine Kombination von Brauntönen, aber auch schillernde Rottöne. Alles tendenziell eher in einem einheitlichen Look.

Im Handballshop24 in der Schinzenhofpassage kommen nicht nur Handballbegeisterte auf ihre Kosten. In Beat Rellstabs Laden findet man auch Kleidung der Schweizer Marke Switcher für Gross und Klein und kann sich dank Transfer-, Plottund Inkjetdruck sein eigenes T-Shirt bedrucken lassen. Auch für Firmen und Vereine ist der Switcher Corner Horgen seit Jahren eine bewährte Adresse. Als einziger Handballshop der Schweiz, ist Handballshop24 im ganzen Land bekannt. Indoorsportler kommen von weit her, weil es bei Beat Rellstab alles gibt, was sie für die Ausübung ihres Sports benötigen. Ob Handball, Unihockey oder Volleyball, hat der ExNationalspieler das gewünschte Teil nicht vorrätig oder im Sortiment, kann es bestellt werden. Der Shop bietet ein umfassendes Sortiment an Markenartikeln wie Handbälle, Schuhe, Schoner und Zubehör. Auch Unihockey- und Volleyballspieler oder aktive Turner finden eine grosse Auswahl an Schuhen und Bällen. Zu Rellstabs Kunden, die er auch mit seinem Onlineshop bedient, gehören unter anderem das Schweizer Handball-Nationalteam und der HC Horgen. Im Handballshop integriert ist der Switcher Corner Horgen. Hier gibt es ein riesiges Angebot der Schweizer Kleidermarke Switcher zu entdecken: Basics auf BioBaumwolle, Regenjacken und Sofshells aus teils recyclierten PET-Flaschen; Switcher ist die nachhaltigste und ökologischste Marke überhaupt. Neu im Sortiment findet man auch die belieb-

ten und aus dem Fernsehen bekannten Geelee-Wophlfühlanzüge. Druckservice für alle Das zweite Standbein von Beat Rellstab ist der Druck- und Stickservice. Egal ob ein einziges T-Shirt oder Textilien für eine Mannschaft oder den ganzen Verein, der Handballshop24 hat die Möglichkeit individuelle Einzelstücke zu bedrucken und das ohne Aufpreis. So ist zum Beispiel ein Switcher-T-Shirt inklusive eigener Vorlage bereits ab 25 Franken erhältlich. Der Shop führt aber auch gerne Aufträge für für Promotionen-, Mitarbeiter-

und Messebekleidung sowie Corporate Fashion aus. Je nachdem werden die Textilien mit dem passenden Druckverfahren bedruckt, können aber auch ganz nach den Wünschen der Kunden bestickt werden. Dabei legt Beat Rellstab besonderen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit. Handballshop24 Alte Landstrasse 24 Schinzenhof Ladenpassage 8810 Horgen Tel. 043 810 48 25 E-Mail: info@handballshop24.ch Öffnungszeiten: Montag 13.30 bis 18.30 Uhr Dienstag bis Freitag 9 bis 12.30 und 13.30 bis 18.30 Uhr Samstag 9 bis 16 Uhr

Auch der Bob ist 2014 wieder in Mode. Schon jetzt ist er der Liebling der Stars und im nächsten Jahr werden wir ihn noch mehr auf den Strassen sehen. Der Long Bob ist dabei wieder etwas auf dem Rückzug – die aktuelle Variante des Frisurklassikers reicht nur etwas über Kinnlänge und hat gerne noch einen Pony mit dabei.

Früher eher im aufwendig gestylten Sleek-Look im Trend, lässt sich der Bob dieses Jahr weitaus praktischer und ungepflegter tragen. Undone heißt nun das Zauberwort. Ob strubbelig, ungekämmt oder dramatisch durchgefranst: 2014 darf der Bob gerne so aussehen, als sei man gerade erst aufgestanden. Vor allem der Shaggy Bob, Englisch für zottelig, wird dieser Vorstellung gerecht. Eine Bürste braucht man dann auch nicht mehr, denn ungekämmt sieht er häufig am besten aus. Aber auch Langhaar-Fans kommen bei den Trendfrisuren 2014 auf ihre Kosten: Lange Mähnen sind immer noch topaktuell – egal, ob gelockt, gewellt oder ganz glatt. Sie haben richtig gelesen: Der Sleek Look ist 2014 definitiv zurück im Reigen der Trendfrisuren. Dätwyler Intercoiffure Bahnhofstrasse 10 8810 Horgen 044 725 44 04 www.daetwyler-intercoiffure.ch


20

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

100 m

Seega rtenst r

Die Bank für Horgen. Bah

nho

stras

se

fstr

asse

ass

e

Bahnh

www.bankzimmerberg.ch

La

nd

str

Gemeindehaus

as

se

Küchen

Al

te

La

nd

Se

str

as

se

latz

Kir

ch r

ain

St

oc ke

Kir

rs

chs

tra

ss

tra

e

te

sse

sse

Al

ofstra

tra

er

Zu

el tra

ss

eng as

as se

eg w le üh

rc hs

M

Mi - Fr 12 - 18 h Sa 11 - 16 h

Ki

Ki rch str

e

ss

ra

st

Dorfgasse 27 8810 Horgen

Löw

750 Whiskys

ge

et

rs

Do

ss

e

rfp

Café Piccolino

E. Leuthold Modellbau

Zu K

e www.eddies.ch 043 244 63 00

CAB


21

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

N

S

Synergy-Network A g e n t u r f ü r v e r n e t z t e Ko m m u n i k a t i o n

Grafik - Illustration - Webdesign Architektur Bahnhofstrasse 29 - 8810 Horgen T: +41 (0)44 770 21 61 www.synergy-network.ch

rfg as

se

Konsequent eine Idee mehr!

Dorfgasse 15 8810 Horgen Tel. 044 725 42 13

Do

e ss

ga n e

Seebnerstrasse 14 8185 Winkel Tel. 044 861 07 08

info@grond-metzgerei.ch www.grond-metzgerei.ch

w

Ba

hn

ees

220.011.14.001_GROND_Anz_116x50_4C.indd 1

ho

fs

tra

ss

tras

se

se

Lind ens tras

sse

uger

e

stras

se

BINET Einbauschränke – Schrankraum nach Mass gha

lde

nst

ras

se

Zu

ge

rs

Nutzen Sie Stauraum optimal – individuell nach Ihren Wünschen. Denn das Einzige, was bei CABINET Standard ist: Die unübertroffene Vielfalt und Auswahl.

tra

ss

e

55

re

Bur

Jah

Ammann Inneneinrichtungen AG · Seestr. 160 · 8810 Horgen Tel. 044 718 22 44 · www.schrankraum.ch

13.05.14 09:06


22

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Publireportage - Neutrans AG

Publireportage – ck carosserie

Mit NEUTRANS macht der Umzug Freude

Tag der offenen Tür 11 Jahre ck carrosserie

Die NEUTRANS AG ist der richtige Partner wenn es um Privat- und Geschäftsumzüge, Neumöbel-Logistik sowie Lager und Verpackungsservice geht.

Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Am 21. Juni 2003 eröffnete Caner Kayihan die ck carrosserie in Horgen. Exakt 11 Jahre später, nämlich am 21. Juni 2014, lädt der Geschäftsinhaber zum Firmenjubiläum ein. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Tag der offenen Tür: mit Spezialitäten vom Grill und – wenn Petrus so will – einigen perfekt aufpolierten Oldtimern.

«Zügeln ist etwas sehr persönliches» sagt Reto Ulmer, Inhaber der Firma NEUTRANS AG. «Wir legen grossen Wert auf Diskretion und Sorgfalt. In regelmässigen Spezialkursen werden unsere Mitarbeiter geschult, damit Fachwissen und das Qualitätsbewusstsein immer auf dem neuesten Stand sind. Diese gelebte Qualität bringt uns weiter und unsere Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung, die wir im Transportgeschäft mitbringen.» Reto Ulmer weiss wovon er spricht. Seit 2004 führt er seine Firma an der Waldeggstrasse 4 in Horgen und hat in den zehn Jahren mit der NEUTRANS AG ein florierendes Unternehmen aufgebaut. Die Konkurrenz sei gross, man müsse heute einfach besser sein als die anderen, meint der Patron lachend. Die NEUTRANS AG bietet mit ausgesuchten, qualifizierten Facharbeitern und einem erfahrenen, erfolgreichen Management sorgenfreie Transporte, Privatund Geschäftsumzüge. Bevor es mit dem Zügeln richtig los geht, ist eine intensive und vor allem transparente und persönliche Beratung besonders wichtig. «Wenn jemand eine Offerte möchte, kommen wir vorbei und besprechen vor Ort die wichtigen Details, das schätzen unsere Kunden sehr denn so haben sie auch den Überblick wenn die Rechnung kommt», erklärt der Patron das persönliche Engagement. Zügeln ohne Hektik Es ist kein Geheimnis: Ein Umzug bedeutet immer viel Stress, Arbeit und eine grosse Organisation. Hier kommt die NEUTRANS AG ins Spiel. Egal, ob lokaler regionaler oder nationaler Umzug – die Horgner Transportfirma ist gut vernetzt und bietet die optimale Lösung. Das Team der NEUTRANS AG übernimmt die gesamte Organisation für Geschäfts- und Privatumzüge. Von der Planung, Vorbereitung bis zur Durchführung des kompletten Umzuges. Auf Wunsch wird der gesamte Haushalt auch fachgerecht und bruchsicher verpackt, damit alles heil und unversehrt im neuen zu Hause oder am neuen Arbeitsort ankommt. Selbstverständlich gehören die Demontage und Montage der Möbel zum Service der NEUTRANS AG. NEUTRANS AG Waldeggstrasse 4 8810 Horgen Tel. 043 244 20 30 Fax 043 244 20 31 info@neutrans.ch

Seit 11 Jahren bringt ck carrosserie Autos wieder in Bestform. Inhaber Caner Kayihan kümmert sich mit viel Fachwissen, modernster Werkstatteinrichtung und echtem Herzblut um das Blechkleid Ihres Fahrzeugs. Ob eine Delle vom Einparkieren oder ein Hagelschaden nach dem Sommergewitter: Auch kleine Beulen können schnell zum grossen Ärgernis werden. Doch keine Angst – dank neuster Methoden wie Spot-Repair lassen sich viele Bagatellschäden unkompliziert beheben. Eine sinnvolle Investition in den Werterhalt Ihres Fahrzeugs. Bei allen Eingriffen gilt bei ck carrosserie nur eine Devise: garantierte Qualität. So entsprechen die Repa-

raturen strikte den Werksvorgaben und es kommen nur Originalersatzteile zum Einsatz. Dadurch bleibt die Werksgarantie erhalten. Zudem gibt Caner Kayihan auf alle Reparaturen eine Garantie. Das Beheben von Blechschäden ist nur eine der vielen Dienstleistungen von ck carrosserie. Auch der Ersatz oder Reparatur von Autoglas aller Art – zum Beispiel bei Steinschlägen in der Frontscheibe –zählen zum Repertoire. Eine echte Spezialität des Hauses ist die Restauration von Young- und Oldtimern, einer Fahrzeuggattung die Caner Kayihan besonders am Herzen liegt. So dürfen Sie gespannt sein, wenn sich am Tag der offenen Tür auch einige chromblitzende Sammlerstücke die Ehre geben. Tag der offenen Tür bei ck carrosserie Einsiedlerstrasse 523 8810 Horgen Samstag, 21. Juni, 10 bis 18 Uhr – Grillspezialitäten und Getränke – Attraktionen für Kids – Extraparkplätze für Oldtimer Besuchen Sie uns, Sie sind herzlich eingeladen!


23

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Publireportage – Atelier für Keramik

25 Jahre Atelier für Keramik – Keramik-Ausstellung im Garten Die Blumen blühen, das Unkraut ist unter Kontrolle, jetzt fehlt nur noch ein witziger Blickfang und der Garten ist perfekt! Vom Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Juni zeigt die Horgner Keramikern Pia Brindley in ihrem eigenen Garten eine Auswahl handmodellierter Objekte für drinnen und draussen. Da sieht man sofort, wie die Sitzecke mit einem Vogelbad noch romantischer wirkt oder die Rabatte mit farblich abgestimmten Kugeln noch abgerundeter. Es gibt Schnecken, Vögel, Frösche, die Leben in die grüne Oase bringen, aber auch originelle Übertopfe oder Schirmständer, wo das Dekorative mit dem Praktischen verbunden ist.

25 Jahre Atelier für Keramik Während der Ausstellung sind alle Gäste eingeladen, mit Pia Brindley auf das 25-jährige Bestehen des Ateliers anzustossen. Je nach Wetter findet der Apéro im Freien oder Trockenen statt.

Öffnungszeiten Ausstellung: Freitag, 13. Juni, 15 - 20 Uhr Samstag, 14. Juni, 10 – 17 Uhr Sonntag, 15. Juni, 10 – 17 Uhr Atelier für Keramik Pia Brindley Etzelstrasse 46 8810 Horgen Tel. 044 725 66 52 www.keramik-atelier.ch

Publireportage – welldro Drogerie

Bewegung im kyBoot – wirksam gegen Herzprobleme und Diabetes! Wissenschaftler haben herausgefunden: Bewegung hilft besser als Medikamente gegen Krankheiten wie Diabetes, Herzprobleme etc! Also nichts wie los – kyBoot angezogen und raus in den Frühling! Bewegen Sie sich, tun Sie sich etwas Gutes! Sicher geht es auch Ihnen so: Jetzt zieht es Sie wieder nach draussen, um die Natur zu geniessen. Geben Sie diesem gesunden Bewegungsdrang nach, gehen Sie nach draussen, bewegen Sie sich! Was Sie vielleicht nicht wussten: Mit Bewegung beugen Sie Volkskrankheiten wie Herzprobleme, Diabetes etc. vor! Bewegung - statt Medikamente! Wissenschaftler der London School of Economics and Political Science sowie der Stanford University of Boston haben in einer weltweit durchgeführten Studie unlängst herausgefunden, dass Bewegung besser vor Krankheiten wie beispielsweise Diabetes oder Herzproblemen schützt als Medikamente! Forscher bemängeln nun, dass dieses Potenzial trotz der wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse zu wenig ausgenutzt wird. Sie wissen nun, dass Sie mit Bewegung Krankheiten vorbeugen können. Das ist der erste Schritt in die richtige Richtung! Mehr Bewegung? kybun hat die Lösung! Nun fragen Sie sich: Wie können Sie zu mehr Bewegung kommen, und zwar ohne Mehraufwand? kybun hält die weltweit einzigartige Lösung für Sie bereit: Die kybun MechanoTherapie. Diese Erfahrungswissenschaft

hat es sich zum Ziel gesetzt, gesunde Bewegung in Ihren Alltag zu bringen – und das ohne zusätzlichen Aufwand. Denn durch das Stehen auf weich-elastischem Untergrund – am Arbeitsplatz, Zuhause oder unterwegs – balancieren Sie Ihren Körper unentwegt aus und werden dazu animiert, sich zu bewegen. Was Sie – ohne es zu merken – automatisch tun. Gehen wie auf weichem Moos – und zwar immer! Mit dem kyBoot, dem Schweizer Luftkissen-Schuh, haben Sie den weich-elastischen Untergrund und damit die permanente Bewegung immer mit dabei – egal wo Sie sich befinden. Der kyBoot macht Bewegung wieder zum Genuss. Sie entlasten im kyBoot spürbar Ihre Gelenke, aktivieren die Venen-Pumpe, stärken Ihre Tiefenmuskulatur und fördern den Herz-Kreislauf. Gerade ältere Menschen trainieren im Gehen mit dem kyBoot das Gleichgewicht, sodass Stürze wirkungsvoll vermindert werden können. Positive Erfahrung der Ärzte «kyBoot fördern das Gleichgewicht und aktivieren die Muskulatur von den Zehen bis in den Rücken: Sie sind hilfreich in der Behandlung von Fersen- und Vorfussschmerzen. Oft werden sie zur unterstützenden Be-

handlung bei Achillessehnen- und Rückenschmerzen eingesetzt», sagt Dr. med. Markus Müller, Facharzt für orthopädische Chirurgie FMH. Viele Mediziner und Physiotherapeuten raten Menschen, die Rückenprobleme, Knie- oder Fussbeschwerden haben, den kyBoot zu tragen. Hunderttausende Menschen weltweit tragen den kyBoot mit der weich-elastischen Schweizer Luftkissen-Sohle und schätzen seine wohltuende Wirkung. Also nichts wie los – kyBoot anziehen und hinaus in den Frühling! Besuchen Sie uns beim kyBoot Partner in Horgen, am Dorfplatz 3, probieren Sie bei uns einen kyBoot und erleben Sie das einzigartige Wohlgefühl! Dabei erwartet Sie eine freudige Überraschung als Geschenk. Gleichzeitig werden wir Ihnen die frühlingshaft frischen und farbigen Frühlingsmodelle präsentiert. Beim kybun Frühlings-Wettbewerb gibts tolle Preise im Gesamtwert von über 30‘000 Franken zu gewinnen! Machen Sie mit! Juhu! Freude ohne Ende im Schweizer Luftkissen-Schuh kyBoot!

Handelsunternehmen von Wasch-, Bodenpflege- und Reinigungsmitteln


24

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

25 Jahre Fierz Küchen

Küchengespräche am Firmenapéro «Fierz Küchen – Die schönste Art zu Kochen» heisst der Slogan Fierz Küchen GmbH. Und genau davon konnten sich die Mitglieder des HGV Horgen am Donnerstag, 15. Mai an der Einsiedlerstrasse 533 in Horgen selber überzeugen.

Seit 1982 Einsiedlerstrasse 535 8810 Horgen Telefon 044 718 17 50 www.fierz-küchen.ch Auch am Samstag von 9 - 14 Uhr offen

Das Fierz-Team hatte nämlich zum Firmenapéro geladen und rund 50 Gewerbler sind der Einladung gefolgt. In der 500 Quadratmeter grossen Küchenausstellung, die grösste der Region, hatten die Gäste die Möglichkeit, sich von neuen, modernen und praktischen Dingen in der Küchenwelt inspirieren zu lassen. Nach einer Einführung in die Firmengeschichte und einer kleinen Zeitreise ins Gründungsjahr 1982, wurden die HGV-Mitglieder in vier Gruppen durch die Ausstellung geführt. Je nach Sta-

Bodenplättli … Das grösste Sortiment 9 x in der Schweiz WC-Plättli … Chuchiplättli … Badezimmerplättli … Ganz Baukeramik AG Cheminées … Cheminéeöfen … Kachelöfen …

Gewerbezeitung_HGV_Horgen.indd 1

Haus Vivarte Aaweiherstrasse 3 8810 Horgen-Arn ZH Fon +41 44 866 36 36 Fax +41 44 866 36 66

29.04.2014 16:36:45

tion erhielten die Gäste einen Einblick in die neuesten Küchentrends, konnten sich von den innovativen Materialien überzeugen lassen und bekamen die funktionalen Haushaltgeräte von Elektrolux gezeigt. So manch einer musste gestehen: «Es ist eine Kunst, die Küche so zu planen und zu realisieren, dass man sich auf Dauer darin rundum zufrieden fühlt und die Firma Fierz GmbH beherrscht diese Kunst.» Selbstverständlich hat beim Besuch eines Küchenausstatters auch der gemütliche Teil mit Kochen zu tun. Live

durften die Besucher miterleben wie auf einem Teppaniaki-Kochfeld und in einem Induktions-Wok Fleisch, Fisch und Gemüse minutenschnell zubereitet wurden. Die auf den Punkt gebratenen Köstlichkeiten wurden zusammen mit wunderbaren Saucen und Beilagen serviert. Beim fröhlichen Gesprächen und dem einem oder anderen Glas Wein sassen die Mitglieder noch lange zusammen. Der Handwerks- und Gewerbeverein Horgen bedankt sich beim Fierz-Team herzlich für die Gastfreundschaft und die grosszügige Verpflegung.


25

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Publireportage – R hoch 2 AG

R hoch 2 AG – Die Werbeagentur für Gross und Klein In der heutigen Zeit sind wir immer mehr gezwungen, Informationen schnell zu bewerten. Damit Ihre Botschaft beim Zielpublikum auch wirklich hängenbleibt, sind attraktive Publikationen und Kommunikationsmittel unerlässlich. Die Firma R hoch 2 AG betreut Sie von der Gestaltung eines wirkungsvollen Inserates, einer etwas anderen Visitenkarte oder Ihrer gesamten Firmenidentität, über die Konzeptionierung und Realisierung Ihres Webauftrittes, bis gzd_140502_0807_ins_116x50_gewerbezeitung_p.indd hin zur Betreuung Ihres gesamten Werbebudgets. Mit der bald 25jährigen Erfahrung auf dem Schweizerischen Werbeund Medienmarkt ist das dreiköpfige Team der Firma R hoch 2 AG ein verlässlicher Partner für sämtliche Werbebedürfnisse. Kleinst- und Einzelfirmen fühlen sich genauso gut aufgehoben, wie Vereine, gemeinnützige Organisationen und grössere Unternehmen. Reto Rahm, der Gründer und Geschäftsführer der im Oktober 2013 von Wädenswil nach Horgen umgesiedelten Full-Service Werbeund Medienagentur ist nach diversen Studiengänge für visuelle Kommunikation und kognitive Psychologie an den Schulen für Gestaltung in Genf und Zürich seit 1990 in den Bereichen Graphic-Design, Werbung, Webdesign und im Verlagswesen selbständig erwerbend. Die beiden Mitarbeiterinnen Sascha Maiwald, Grafikerin und Kommunikationsdesignerin und Sandra Winiger, Projektleiterin und Fotografin ergänzen mit ihren unterschiedlichen Kompetenzschwerpunkten und zusammen mit einem grossen Netz-

werk an Programmierern, Textern und Spezialisten aus den Sparten Bild und Ton finden die drei kreativen Köpfe für fast jede Fragestellung eine passende und kosteneffiziente Lösung. Mehr über die Agentur der drei Gestalter – Referenzen und Dienstleistungen finden Sie auf deren Webseite: www.rh2.ch oder in direktem Kontakt.

1

02.05.2014 08:17:45

Wunderschöne Blumensträusse oder täglich frische kreative Gestecke aus Ihrem Fachgeschäft in Horgen!

R hoch 2 AG Tödistrasse 51 8810 Horgen Tel. 055 552 07 10 team@rh2.ch www.rh2.ch

Publireportage – Starworld Enterprise

Starworld Enterprise – ein cooler Laden, nicht nur für Party People Bekannt ist Starworld Enterprise im Horgner Oberdorf für tolle Outfits für Fasnachts-, Halloween- & Motto-Partys, aber auch in der Zwischensaison finden die Kunden ein riesiges Angebot an trendigen Fan-, Geschenk- und Scherzartikeln. Wer es gerne kultig mag, ist bei Starworld ebenfalls richtig. Zurzeit gibt es Lederhosen aus edlem Kuh-oder Ziegenleder zum Schnäppchen-Preis von CHF 98.00. Bestimmt das richtige Outfit für das nächste Bierfest. Auch Geschenke Ebenfalls im bunten Sortiment sind originelle Geburtstagsgeschenke oder Mitbringsel: z.B. Fussmatten mit coolen Sprüchen, T-Shirts, Kochschürzen, Retro-Dekospiegel, Posters, Fankalender, Plüschfiguren von Disney und vieles mehr findet man im ehemaligen Postgebäude. Kurzum: Starworld hat für alle Generationen und Geschmäcker etwas. Ein Besuch lohnt sich alleweil! Foto v. l.n.r.: Madeleine im 20er-Jahre-Look, Désirée als Hippie, Bernard alias Uncle Sam, Ritchie als

Zurzeit sind Panini-Bildli der grosse Renner im bunten Laden im Horgner Oberdorf. Denn Schüler und Lehrlinge erhalten 10% Rabatt und zahlen so nur 80 Rappen pro Päckli. Das hat sich in Horgen rumgesprochen. «Auch die gelben Minions-Figuren aus der Animations-Serie «Ich einfach unverbesserlich» sind heissgefragt und gehen weg wie frische Weggli», strahlt Désirée Henrions, Tochter des Familienbetriebes Starword Enterprise. Aber auch alljene, die keine Fussball-Fans sind, finden in Bernard Henrions-Laden coole Teile, sei es zum

Sammeln, für die nächste Motto-Party oder ganz einfach als Geschenk. Im Starworld Enterprise gibt es coole und trendige Kostüme in über hundert verschiedene Designs. Ein holländisches Designer-Team entwickelte spezielle Anzüge. Sie werden Opposuits genannt und sind eine Mischung zwischen Business-& Mottoparty-Outfit. Angesagt sind auch die Morphsuits. Der Themenbereich dieser Zweitehaut-Kostüme reicht vom Smoking über wilde Tiere bis zum Monster. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, zum Beispiel für die nächste Streetparade.

KERN Blumen Gärten Pflanzen Glärnischstrasse 54, 8810 Horgen, Tel. 044 728 82 82

Starworld Enterprise Einsiedlerstrasse 159 (im ehemaligen Postgebäude) 8810 Horgen Tel. 044 727 37 17 oder -18 shop@starworld.ch www.starworld.ch Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9 – 12 /13.30 – 18.30 Uhr Samstags: 10 – 16 Uhr durchgehend

Coole Sprüche T-Shirts nur Fr. 19.90

Riesenauswahl in 5 Grössen! www.starworld.ch

Einsiedlerstrasse 159, 8810 Horgen Tel.: 044 727 37 17, Fax: 044 727 37 19 e-mail: shop@starworld.ch Oeffnungszeiten: Montag – Freitag: 09.00 – 12.00 / 13.30 – 18.30 Samstag: 10.00 – 16.00 Schüler, Lehrlinge + Studenten erhalten 10% Rabatt (Ausweis)

"

Charlie Chaplin, Afrim (KV-Stift) im Poker Face- Opposuit und Michèle im Dirndl.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

10% bei Abgabe dieses Inserates an der Kasse


26

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

HGV- Redaktion - Horgner Weihnachtsmarkt 2014

Jetzt anmelden für die Horgner Weihnachtsaktivitäten 2014

Der Sommer hat noch nicht begonnen, gilt es schon wieder an die Märkte vor Weihnachten zu denken. Wer auch dieses Jahr wieder am Horgner Weihnachtsmarkt dabei sein möchte, tut gut daran, sich demnächst anzumelden. Die Weihnachtsaktivitäten finden dieses Jahr am ersten Adventswochenende statt. Es geht am Freitag, 28. November los. Von 17 bis 22 Uhr kann man sich an den Ständen auf dem Dorfplatz bei einem breiten Speise- und Getränkeangebot bis um 22 Uhr auf die kommenden Festtage einstimmen. Am Samstag, 29. November von 10 Uhr bis um 21 Uhr findet dann der eigentliche Weihnachtsmarkt mit vielen Ständen im Gässli statt. Natürlich sind die Stände auf dem Dorfplatz auch wieder geöffnet (bis 22 Uhr). Zudem ertönen im Gässli und auf dem Dorfplatz weihnächtliche Klänge und verschieden Orchester und Gruppen sorgen für Unterhaltung. Am Sonntag, 30. November findet am Abend der Chlauseinzug statt und es sind diverse Aktivitäten auf dem Dorfplatz geplant. Ebenfalls öffnen an diesem Sonntag ausgewählte Horgner Detaillisten ihre Türen für den Adventsverkauf.

So fängt Zukunft an. Generalagentur Horgen Francesco Pappone, Stockerstrasse 5, 8810 Horgen Telefon 044 727 60 20, francesco.pappone@swisslife.ch www.swisslife.ch

Ins_Papone_GA-Horgen_HGV_116x50_4C.indd 1

12.05.14 09:51

Das OK hofft auf noch mehr Teilnehmer, Ausstellende und Kunsthandwerker. Bei der Auswahl der Ausstellenden steht der Angebotsmix für die Marktbesucher im Vordergrund.

Anmelden für den diesjährigen Weihnachtsmarkt kann man sich bis am 30. August bei OK-Chefin, Liz Holdener. Sie steht sehr gerne für alle Anfragen zur Verfügung. Einfach anrufen oder eine E-Mail schicken: 044 533 34 35 oder info@schlafen2.ch. Oder bei Ogi Klingler, Ogis petite Maison, E-Mail info@ogi-events.ch. Weitere Infos finden Sie auf: www.weihnachtsgaessli.com


27

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

Publireportage – Restaurant Höchi

Restaurant Höchi - ein Treffpunkt für alle Das Restaurant Höchi im Hirzel ist wieder geöffnet. Die beiden Pächterinnen Tamara Koch und Rahel Walti haben aus der alten Beiz eine helle und gemütliche Wirtschaft gemacht, und laden mit ehrlicher, regionaler Küche zum Verweilen und Geniessen ein. Drei verschiedenen Menüs unter 20 Franken am Mittag, eine kleine Karte mit kalten Speisen für Wanderer und à la Carte-Essen am Abend. Und das alles nach dem Motto «frisch gesund und selbstgemacht». Die Rede ist vom Restaurant Höchi im Hirzel, das die beiden Frauen Tamara Koch und Rahel Walti gepachtet haben. Bevor sie Mitte Februar das Restaurant wiedereröffneten, haben die beiden in Eigenregie alle Wände frisch gestrichen, die Linoleumböden rausgerissen und den darunterliegenden Parkettoder Riemenboden abschleifen lassen. Man sieht die vielen Stunden Arbeit und schätzt die wohnliche Wirtsstube umso mehr. Es ist hell geworden im Wirtshaus und die, mit Bildern der Hirzler Künstlerin Käthi Schoch geschmückten Wände, machen das Restaurant Höchi richtig gemütlich. Das finden auch die Gäste. Bereits nach kurzer Zeit haben die Pächterinnen zahlreiche Stammkunden, die regelmässig bei ihnen einkehren. Wen wundert es, selbstgebackene Kuchen und Mandelgipfel zum Kaffee, hausgemachte Pasta und selber hergestellte Saucen locken nicht nur Wanderer ins abgelegene Restaurant. Zu der Speisekarte sagt Tamara Koch: «Wir verarbeiten wenn immer möglich regionale und saisonale Lebensmittel

und bereiten daraus frische Gerichte in neuem Gewand.» So machen buntes Gemüse, Sprossen und Kernen aus dem «Kleinen Salat» eine edle und mit viel Liebe angerichtete Vorspeise, die mit hausgemachter Salatsauce im extra Kännchen serviert wird. Auch die Hauptgänge können sich sehen lassen. Ob vegetarisch, ein Schnitzel oder die Hausspezialität, die selbst gemachte Höchi-Wurst, eine würzige Rindsbratwurst, die mit Fleisch vom Hirzler Bauern Aschwanden hergestellt wird, alle Gerichte sind wunderbar frisch und mit viel Liebe zum Detail gekocht. Die Höchi ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Übrigens: Jeden Sonntag können im Restaurant Höchi Frühaufsteher, aber auch Langschläfer mit einem ausgiebigen Brunch in den Tag starten. Restaurant Höchi Höchi 1 8816 Hirzel Mehr Infos und Reservationen unter Tel. 044 729 91 54 oder www.höchi.ch Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 11.30 bis 23 Uhr Sonntag 10 bis 18 Uhr

Publireportage – Ammann Inneneinrichtungen

55 Jahren Ammann Inneneinrichtungen Als grösstes Betten- und Schlafcenter der Region bietet wir Ihnen alles, was es «für ä tüüfe gsundä Schlaaf®» braucht – von der kompletten Schlafzimmereinrichtung bis zur komfortablen Matratze. Fünf Bettensysteme stehen zur Wahl: Konventionelle Systeme, Naturbetten, Wasser- und Luftbetten sowie hochqualitative Federkernbetten.

Seit 55 Jahren steht der Name Ammann weit über die Zürichsee-Region hinaus für individuelle und qualitativ hoch stehende Inneneinrichtungen. In den grosszügigen Ausstellungsräumen im Zentrum von Horgen präsentieren wir Ihnen auf 500 Quadratmetern – verteilt auf vier Etagen – die Bereiche «Schöner Wohnen», «Besser Schlafen», «CABINET-Schranksysteme», «Bodenbeläge» und «Raumdekoration» und decken damit sämtliche Bedürfnisse rund um schönes und behagliches Wohnen ab. Persönliche Beratung und individueller Service stehen bei uns im Vordergrund. Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Gestaltung Ihrer Inneneinrichtung mit Rat und Tat – da-

mit Ihre Ideen vom schöner Wohnen Realität werden. Mit einem breiten Angebot namhafter Schweizer und europäischer Möbelmanufakturen machen wir all Ihre Wohnträume wahr: Bequeme wie funktionale Sofas und Sessel für entspannende Momente, Esstische und Stühle für gemütliche Runden, elegante Sideboards – auch mit integrierten TV-Lösungen, Regale und Schränke für Ordnung mit Stil, und – last but not least – Schlafzimmereinrichtungen für erholsame Stunden und vieles mehr… Und selbstverständlich machen wir auch ihre Terrasse mit der richtigen Ausstattung zum grünen Freiluftzimmer.

Als Bodenspezialisten verlegen wir professionell Parkett, Teppiche und Kunststoffbeläge. Und braucht Ihr bestehender Holzboden eine Auffrischung, schleifen und versiegeln wir diesen und lassen ihn in neuem Glanz erstrahlen. Zudem fertigt unser hauseigenes Nähatelier Vorhänge, Bezüge und Wohntextilien aus Stoffen unserer umfangreichen und hochwertigen Kollektionen, und in unserer Polsterwerkstatt frischen wir auch Ihre bestehenden Möbel wieder auf – egal,

Schöner Wohnen

ob es sich um Klassiker oder «neuzeitliche» Polstermöbel handelt. Ammann, Ihr Einrichtungs- und Möbelhaus am linken Zürichseeufer – seit 55 Jahren. Ammann Inneneinrichtungen AG Seestrasse 160 8810 Horgen www.ammann-horgen.ch

55

re

Besser Schlafen

Exklusiv nach Mass gefertigte CABINET Gleittür-Einbauschränken ermöglichen intelligente und attraktive Stauraumlösungen für jede Raumsituation: von Wand zu Wand, von der Decke bis zum Boden, mit Innen- oder Aussenecke, unter Dachschrägen, vor unregelmässigen Wänden oder in Nischen, als begehbare Ankleide, Raumteiler und vielem mehr.

Jah

CABINET Schranksysteme


28 | KONTAKT

Gewerbezeitung - Donnerstag, 22. Mai 2014

HGV-Intern

HGV-Intern

Kontakt Martin Leuthold Zürcher Kantonalbank

Präsident Tel. G: 044 727 27 71 martin.leuthold2@zkb.ch

HGVAgenda 2014 Veranstaltungen 2014

Martin Brüngger Rodrigo & Abegg immo-page AG

Erster Vizepräsident Protokoll, Aktuar Tel. G 043 244 65 65 martin.bruengger@immo-page.ch

Hansruedi Kern KERN Gärtnerei

Zweiter Vizepräsident Besondere Aufgaben /Administration /Mitglieder /Internet Tel. G 44 728 82 82 h.r.kern@kern-gaertnerei.ch

Stefanie Hänsli-Günthardt Kassierin Hans Oetiker AG Tel. G 044 728 55 22 shaensli@ch.oetiker.com

Irene Huber-Mehr Maler Wangler Horgen GmbH

Ansprechperson Handwerker / Lehrlingswesen Tel. G: 044 725 66 05 info@maler-wangler.ch

Liz Holdener schlafen2 Wohlbefinden pur

Ansprechperson Detaillisten / Weihnachtsmarkt Tel. G 043 533 34 35 liz.holdener@schlafen2.ch

Adrian Grond Grond Metzgerei

Ansprechperson Detaillisten Tel. G 044 725 42 13 adi.grond@grond-metzgerei.ch

Hans M. Härter Zimmerei im Spätz AG

Ansprechperson Handwerker Tel. G 044 725 08 54 haese.haerter@bluewin.ch

22. Mai DV UVH in Horgen für Delegierte 8. Juli HGV Apéro Restaurant L`O am See 17.30 - 19.30 Uhr 18. August Cabrio-, Zweirad- und Oldtimerausflug 11. September Weindegustation bei WELTI WEINE Küsnacht 23. September HGV Apéro Meierhof 5. Stock 17.30 - 19.30 Uhr 6. November Herbstversammlung HGV Horgen 11. November HGV Apéro Meierhof 5. Stock 17.30 - 19.30 Uhr Veranstaltungen 2015 26. Januar HGV Skitag

HGV-Redaktion

Werden Sie Mitglied im HGV Horgen GEWERBEVEREIN. Es gibt unterschiedliche Gründe, einem Verein beizutreten. Als Mitglied des Gewerbevereins können Sie nur profitieren. Sie zeigen durch Ihre Mitgliedschaft und Ihr Engagement im örtlichen Gewerbeverein, dass Sie am Orts- und Geschäftsleben unserer Gemeinde interessiert und beteiligt sind. Sie helfen durch Ihre Mitgliedschaft, die Attraktivität des Handels, des Gewerbes und des Handwerkes in unserer Heimatgemeinde zu erhalten. - Nur als Mitglied ist es möglich, in der Gewerbezeitung zu inserieren. Jedes Neumitglied erhält die Möglichkeit, sich in der Gewerbezeitung kostenlos zu präsentieren. - Der Gewerbeverein fördert den Zusammenhalt des lokalen Gewerbes. Es werden Veranstaltungen und gesellschaftliche Anlässe organisiert, an denen die Mitglieder Gelegenheit haben, Kontakte zu knüpfen, geschäftliche Beziehungen herzustellen oder Einblick in andere Branchen und Berufszweige zu erhalten. - Im Gewerbeverein kennt man sich und profitiert davon in vielerlei Hinsicht. Gemeinsam setzen sich die Mitglieder für die örtlichen Anliegen

der Gewerbetreibenden ein. - Der Gewerbeverein unterstützt oder nominiert bei Wahlen in die Gemeindebehörden Kandidaten und Kandidatinnen gewerblicher Herkunft. - Gewerbevereine betreiben mit der Durchführung von Gewerbeausstellungen wirkungsvolles Marketing. Gemeinsame Projekte wie Internetauftritt, Verzeichnisse oder Ortsplan werden im Gewerbeverein kostengünstig realisiert. - Der Gewerbeverein fördert den Nachwuchs und die Weiterbildung. In Zusammenarbeit mit diversen Organisationen und der öffentlichen Hand setzt sich der Gewerbeverein für die Nachwuchsfindung und -förderung sowie die Weiterbildung ein. Diese Liste liesse sich beliebig erweitern. Gerne ist der HGV Horgen bereit, Ihre Fragen diesbezüglich zu beantworten. Kontakt: martin.leuthold2@zkb.ch Oder Anmeldung direkt auf: www.hgv-horgen.ch

HGV-Intern

Nächste HGV Horgen News Die nächsten HGV Horgen News erscheinen am 4. September 2014. Der Redaktions- und Anzeigenschluss ist am 15. August 2014.

Horgner Dorfmärt

HGV-Neueintritte Wir heissen folgende Aktiv-Neumitglieder in unserem Kreis willkommen ABC Taxi Horgen GmbH Zugerstrasse 74 8810 Horgen Tel: 044 725 10 10 horgenabctaxi@yahoo.com     

Swiss Life Immopulse Stockerstrasse 5 8810 Horgen Tel: 044 727 60 12 roberto.rotundo@swisslife.ch

ABC Broker Zugerstrasse 74 8810 Horgen Tel: 044 725 30 30 info@abcbroker.ch

31. Mai 2014 Thomas Schinzel Die Mobiliar

Reisen, Ausflüge, Events / Ansprechperson Dienstleister Tel. G 044 727 29 29 thomas.schinzel@mobi.ch

HGV-Intern

Werbung auf der HGV-Website Einmalige Gelegenheit für HGV-Mitglieder! Machen sie mit Ihrem Banner 1 Jahr lang günstig Werbung auf der Branchenseite der Homepage des HGV Horgen. Beim Aufruf der Branche erscheint Ihr Werbebanner (bei mehreren Werbebannern je Branche abwechselnd) im Kopf des Fensters! Mit dieser Werbung können Sie Kunden animieren, Ihre Firma anzuklicken!

Ihr geliefertes Werbebanner sollte wie folgt erstellt sein: Masse: 486 px x 60 px Dateiformate: gif (normal oder animiert), jpg, swf (Flashanimation) Dateigrösse: für Web optimiert (max. Grösse ca. 20-40 kb) Kosten pro Jahr und Banner: CHF 200.00 (ohne Herstellung des Werbebanners, das wird dem HGV angeliefert!) Diese Werbemöglichkeit steht nur Aktivmitgliedern des HGV offen!

HGV-Intern

Wichtige Links Kantonaler Gewerbeverband KGV Zürich: www.kgv.ch

HGV-Intern

Impressum HGV Horgen News Die offizielle Gewerbezeitung von Handwerks- und Gewerbeverein HGV Horgen. Verteilung durch die schweizerische Post in alle Haushaltungen und Postfächer von Horgen, Horgenberg und Hirzel. Auflage: 11‘000 Exemplare

Unternehmervereinigung Bezirk Horgen: www.uvh.ch

Redaktion/Fotos Handwerks- und Gewerbeverein HGV Horgen, www.hgv-horgen.ch Iris Rothacher

Standortförderung Zimmerberg-Sihltal: www.zimmerberg-sihltal.ch

Korrektorat Iris Rothacher

Arbeitgeberverein Zürichsee-Zimmerberg: www.agzz.ch

Grafik/Produktion paradebeispiel GmbH, Horgen, Franziska Langenbacher, sie@paradebeispiel.ch

Gemeinde Horgen: www.horgen.ch

Verlag/Inserate Eugen Wiederkehr AG, Postfach 28, 8820 Wädenswil, Telefon +41 44 430 08 08, info@eugenwiederkehr.ch


Hgv 2 14  
Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you