Page 1

Donnerstag, 14. November 2013 | 2. Jahrgang Nr. 3 – Auflage 11 000

HGV Horgen News Die offizielle Zeitung vom Handwerks- und Gewerbeverein Horgen

Herbstversammlung Der HGV traf sich ...? 3 Grusswort HGV-Präsident, Martin Leuthold

Grusswort

Weihnachtsmarkt-Special Das Rahmenprogramm, die Aussteller, ... 4-11

Fashion Night Horgen im Modefieber 19

Jubiläum deck for work feierte das 30-jährige Bestehen 26

HGV-Redaktion - Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt des HGV Horgen ist attraktiver als je zuvor

Geschätzte Leserinnen und Leser, Der HGV Horgen darf getrost als aktiver Verband bezeichnet werden, was nicht zuletzt durch die interessanten Veranstaltungen, die er organisiert, unterstrichen wird. Im September 2013 fanden deren drei statt - lesen Sie mehr dazu in dieser Ausgabe. Für einen aktiven Verband braucht es aktive Vorstandsmitglieder! Und so danke ich an dieser Stelle meinen Vorstandskollegen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit sowie die freundschaftliche, bereichernde und zielführende Zusammenarbeit. Am 21. September 2013 fand das diesjährige Vorstandsessens im Landgasthof Adler in Muotathal statt - eine echte Empfehlung! Das Jahresende naht und damit auch die Weihnachtsaktivitäten, welche am 2. Advent (7. - 8. Dezember 2013) durchgeführt werden. Hier gilt mein spezieller Dank dem separaten OK rund um die engagierten Liz Holdener und Ogi Klingler. Ich hoffe auf gutes Wetter und viele Besucher. Diese Ausgabe der HGV Horgen News informiert im Detail über das abwechslungsreiche Programm und die verschiedenen Aussteller. Unter der Federführung von PRO HORGEN wird jeweils im Frühling und im Herbst ebenfalls ein Markt in Horgen auf die Beine gestellt. Eine erste informelle Sitzung mit den Verantwortlichen hat stattgefunden. Der HGV Horgen ist der Meinung, dass inskünftig die Organisation der drei Märkte von einem separaten OK zu begleiten ist, um Synergien zu nutzen. In diesem Zusammenhang wird anfangs 2014 eine weitere Sitzung einberufen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Es freut mich, dass die Weihnachtsbeleuchtung in enger Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Horgen und dem HGV Horgen in den letzten 2 Jahren komplett erneuert werden konnte. Ab anfangs Dezember 2013 wird die Weihnachtsbeleuchtung mit der letzten Erneuerungsetappe an der Dorfgasse zu bestaunen sein. Schön, informieren Sie sich mit den HGV Horgen News. Ich wünsche Ihnen dabei eine abwechslungsreiche Lektüre. Nun wünsche ich Ihnen einen erfolgreichen Schluss-Spurt 2013, eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten. Für die Unterstützung der lokalen Unternehmen bin ich Ihnen dankbar. Martin Leuthold Präsident HGV Horgen

Was wäre die Adventszeit ohne Weihnachtsmärkte? Am Wochenende vom 7. und 8. Dezember findet der Horgner Weihnachtsmarkt statt. 2013 mit einem noch breiteren Angebot als in den vergangenen Jahren. Vorweihnachtliche Stimmung ist am Wochenende vom 7. und 8. Dezember in Horgen angesagt: Viele mit Lichterketten, Tannenzweigen oder Kerzen geschmückte Marktstände werden das Schwanen- und Löwengässli, den Dorfplatz und das Gschänkhuus im Schinzenhof zieren. Festlich glitzert und funkelt es im Dorf, es riecht nach Glühwein, Marroni und Gewürzen. Und während man sich von den Düften und

Klängen des Weihnachtsmarktes umspülen lässt, wähnt man sich in einer kleinen Märchenwelt, aus der man sich nur ungern wieder entreissen lassen möchte. Während dieser zwei Tage im Dezember werden rund 50 Vereine, Detaillisten und Private an ihren Ständen ihre Waren feilbieten. Wer vom Einkaufen durstig oder hungrig geworden ist, der findet auf dem

Dorfplatz eine grosse Auswahl an Köstlichkeiten, von der Bratwurst bis zur Gerstensuppe. Liz Holdener, OK-Chefin Weihnachtsmarkt Horgen ist zufrieden. «Das Angebot ist dieses Jahr noch vielseitiger, es werden rund 50 Aussteller anwesend sein. Neben dem breiten Marktangebot bieten wir den Besuchern ein heiter-besinnliches Rahmenprogramm», erläutert Liz Holdener weiter. Als Beispiel erwähnt sie die Harmoniemusik Helvetia Horgen, die am Sonntag auf dem Dorfplatz spielt, und die sportlichen Aktivitäten wie Torwand und Ice Shot schiessen. Auch für Kinder wird an diesem Wochenen-

de einiges geboten. Bei der Bäckerei Schnyder lernen die Kinder backen und im Schinzenhofsaal können die Kleinen Geschenke basteln oder sich gratis schminken lassen. Holdeners Motivation, zusammen mit dem OK viel Zeit in die Vorbereitung des Markts zu investieren, ist klar: «Wir wollen etwas Spezielles, etwas Schönes verwirklichen. Wir wünschen uns, dass die Adventsstimmung ansteckend wirkt und die Leute bei uns am Markt verweilen und diese Stimmung geniessen.»

Mehr Infos: Seite 4 bis Seite 11.


2

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

HGV-Redaktion - Interview mit Thomas Hess, Geschäftsleiter des KGV Züririch

«Gewerbevereine sind mehr denn je zeitgemäss» Seit dem 1. Juli ist Thomas Hess neuer Geschäftsleiter des Kantonalen Gewerbeverbandes Zürich KGV. Er trat die Nachfolge von Martin Arnold an, der nach 11 Jahren den Verband verliess, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Thomas Hess ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Die HGV-News hat dem 48-jährigen parteiunabhängigen Thomas Hess zu seinem neuen Amt einige Fragen gestellt. Thomas Hess, was war Ihre Motivation, die Stelle als Geschäftsleiter des KGV anzunehmen? Ich blicke auf berufliche Stationen in der Verbandswelt sowie der Privatwirtschaft zurück. Unter anderen war ich als Sekretär der National-Liga des Schweizerischen Fussballverbandes engagiert, ebenso in der Unternehmensentwicklung des Migros-GenossenschaftsBunds. Zuletzt habe ich als Bereichslei-

ter der IG Detailhandel Schweiz (IG DHS) gewirkt. In dieser Funktion konnte ich mein Netzwerk vor allem auf nationaler Ebene ausweiten und Erfahrungen in der Interessenvertretung sammeln. In der neuen Herausforderung sehe ich nun einen logischen nächsten Entwicklungsschritt. Die Tätigkeit an der Nahtstelle zwischen Wirtschaft und Politik bedeutet eine grosse Herausforderung, zugleich faszinierende Aufgabe. Bekommt man als liberal-bürgerlich denkender Berufsmann die Chance, sich für das Gewerbe einsetzen zu dürfen, zögert man nicht lange. Ich erachte es als wichtig, für optimale Rahmenbedingungen des Rückgrats der Schweizer Wirtschaft zu kämpfen. Wo stehen Sie nach 100 Tagen Amtszeit? Ich konnte mir einen Überblick über die wichtigsten aktuellen sowie die Geschäfte der jüngsten Vergangenheit verschaffen. Auch mit den kommenden Herausforderungen der nächsten paar Monate

setze ich mich laufend auseinander. Jeden Tag werden auch neue Aufgaben an mich herangetragen werden. Die Eckpfeiler der internen und externen Projekte bis Mitte/Ende 2014 sind gesetzt. Vom Vorstand, den örtlichen Gewerbe- und kantonalen Berufsverbandspräsidenten wurde ich gut aufgenommen. Sie sind offen, direkt und zugänglich – ich bin es auch. Das passt somit. Zudem habe ich enge Mitarbeiter, die kompetent sind und ihre Aufgabe im Griff haben. Kurz und gut: «Ich bin angekommen!» Haben Sie Wünsche oder konkrete Änderungsabsichten in der Leitung des Kantonalen Gewerbeverbandes Zürich? Ich wünsche mir im KGV gegen innen gute und sachliche, auch hart geführte Diskussionen, gegen aussen schätze ich Geschlossenheit. Der KGV verkörpert eine grosse Glaubwürdigkeit, diese gilt es zu bewahren und in den kommenden, äusserst wichtigen Abstimmungen wie der «1:12 Initiative», Mindestlohn, Erbschaftssteuer, in die

Waagschale zu werfen. Ich wünsche mir, dass die Schweizer Bevölkerung unsere Argumentation gegen diese Geschäfte nachvollziehen kann und genug Augenmass besitzt, die gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge zu beurteilen. Ich erhoffe mir für die Gewerbevereine neue und engagierte Mitglieder. Wir brauchen sowohl quantitativ wie auch qualitativ gute Mitglieder, um uns lokal und kantonal zu engagieren. Zurzeit ist rund jedes dritte KMU in einem Gewerbeverein vernetzt. Da besteht noch Potenzial. Sind Gewerbevereine noch zeitgemäss? Mehr denn je. Wer lebendige Ortskerne schätzt, die duale Berufsbildung hochhält und die ausgleichende Wirkung des «Konjunkturpuffers KMU» kennt, steht auf der Seite von Gewerbevereinen. Sie schaffen ein wichtiges lokales Netzwerk und geben dem Gesamtgewerbe einer Gemeinde ein Gesicht. Bei Bedarf verleihen sie ihm auch politisches Gewicht. Wie profitiert das einzelne Vereinsmitglied vom Kantonalen Gewerbeverband Zürich? Ich möchte fünf wichtige Punkte anführen, weitere aufzuzählen wäre ein Leichtes: 1. Der KGV engagiert sich für die KMU-

Themen im Kanton Zürich. Dort, wo der Schuh drückt, z.B. für tiefere Steuern, Gebühren und Abgaben. 2. Der KGV bündelt die Meinungen der Zürcher KMU und spricht mit einer Stimme; der des Gewerbes, z.B. bei kantonalen Vernehmlassungen. 3. Der KGV setzt sich für die Berufslehre und das duale Bildungssystem ein. Der KGV organisiert jährlich die Berufsmesse Zürich und macht dadurch beste Werbung für die Berufslehre. 4. Der KGV gestaltet die politischen Rahmenbedingungen im Kanton Zürich mit. Als Geschäftsleiter vertrete ich beispielsweise unsere Gewerbeanliegen in der Berufsbildungskommission des Berufsbildungsfonds sowie als Arbeitgebervertreter in der Tripartiten Kommission des Kantons Zürich. 5. Zudem erhält ein Mitglied des KGV automatisch Zugang zur Ausgleichskasse Zürcher Arbeitgeber und Familienausgleichskasse Zürcher Arbeitgeber, wodurch leicht ein paar hundert Franken gespart werden können. Bei einer Lohnsumme von CHF 45‘000, abgerechnet durch die Familienausgleichskasse Zürcher Arbeitgeber anstatt durch die Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich, ist der Jahresbeitrag von CHF 90.- an den KGV wieder amortisiert.

HGV-Redaktion - Interview mit Ursula Seiler, Betriebsleiterin der Personalvermittlung am See

Wiederintegration – gewinnbringend für alle Beteiligten Die Personalvermittlung am See in Wädenswil begleitet Menschen mit psychischer Beeinträchtigung bei der Wiederintegration in den ersten Arbeitsmarkt. Stellensuchende werden auf ihre Arbeitsfähigkeit abgeklärt, bei der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz unterstützt und am neuen Arbeitsort weiter begleitet. Betriebsleiterin Ursula Seiler vermittelt seit fünf Jahren Stellensuchende mit psychischen Beschwerden an Firmen in der Region. Wie krank sind die Menschen, die Sie vermitteln? Die Krankheitsbilder wie auch die Ausprägung der Symptome sind ganz unterschiedlich. Durch geeignete Medikation und/oder therapeutische Begleitung ist es den Stellensuchenden aber möglich, trotz der Einschränkung eine verwertbare Arbeitsleistung zu erbringen. Wie aufgeschlossen sind externe Firmen gegenüber ihren Stellensuchenden? Erfreulicherweise können wir immer wieder sozial denkende Betriebe für eine Zusammenarbeit gewinnen. Hier hilft sicher auch unser Angebot, Stellensuchende mit IV-Rente vorerst selber anzustellen, so dass der Arbeitgeber kein finanzielles Risiko trägt, sollte der Versuch nicht klappen. Auch die IV unterstützt kooperierende Firmen finanziell, was die Bereitschaft der Firmen erhöht. Gibt es viele Firmen im Bezirk, die sich auf eine Zusammenarbeit einlassen? Vor allem soziale und öffentliche Insti-

tutionen sowie eher familiär geführte Betriebe sind oft bereit dazu. Auch bei Personalverantwortlichen, die im eigenen Umfeld mit dem Thema konfrontiert sind, finden wir offene Türen. Es sind aber noch viel mehr Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap nötig. Was sind die Gründe für eine Ablehnung? Es existieren nach wie vor grosse Vorbehalte und Ängste gegenüber psychisch erkrankten Menschen. Diesen versuchen wir mit transparenter Information und unserem Unterstützungsangebot zu begegnen. Viele Firmen haben zudem bereits eigene erkrankte Mitarbeitende. Worin sehen Sie die Vorteile für eine Firma bei der Anstellung eines psychisch beeinträchtigten Mitarbeiters? Die Firma geht kein Risiko ein, da sie die Zusammenarbeit vor einer Festanstellung über längere Zeit testen und dabei erst noch von finanziellen Vorteilen profitieren kann. Zudem kann sich der Arbeitgeber darauf verlassen, dass wir die

neue Mitarbeiterin fachgerecht begleiten und findet bei uns ebenfalls eine Anlaufstelle bei Fragen oder Unsicherheiten. Oft hören wir auch, durch die Mitarbeit eines Menschen mit weniger robuster Psyche habe sich die Betriebs- oder Teamkultur erheblich verbessert, weil die Mitarbeitenden besser zueinander schauen würden. Und nicht zuletzt kann eine Firma durch die Beschäftigung eines psychisch handicapierten Menschen ihr soziales Engagement zeigen.

nicht zueinander passen. Wir versuchen natürlich alles, damit beide Parteien zusammenfinden. Gelingt dies nicht, wird die Zusammenarbeit beendet und wir begleiten die Stellensuchende dann weiter im Integrationsprozess. Von rund 15 Arbeitsverhältnissen wurden im letzten Jahr 2 abgebrochen, in diesem Jahr keines.

Können beide Seiten profitieren? Auf jeden Fall. Ein Betrieb kann ohne Rekrutierungsaufwand und finanzielles Risiko eine motivierte und engagierte neue Mitarbeiterin gewinnen und ermöglicht gleichzeitig einem Menschen mit weniger Chancen auf dem Arbeitsmarkt die Rückkehr in den Arbeitsprozess.

Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit? Der Betrieb muss sich im Klaren sein, dass die neue Mitarbeiterin möglicherweise länger nicht mehr oder nur mit Unterbrüchen gearbeitet hat. Abläufe müssen erst wieder erlernt, Ängste überwunden und die Sicherheit, dass man «es noch kann», entwickelt werden. Das erfordert vor allem am Anfang Verständnis und Geduld, hie und da ein aufmunterndes Wort und, ganz wichtig, die Bereitschaft aller, die neue Mitarbeiterin voll zu integrieren. Auch ist es ganz wichtig, uns bei Schwierigkeiten frühzeitig zu informieren. Erstaunlicherweise reicht nämlich oft eine kleine Intervention für eine verbesserte Zusammenarbeit.

Gelingt eine Reintegration in jedem Fall? Wie hoch ist die Erfolgsquote? Trotz der sorgfältigsten Vorarbeit kann es natürlich vorkommen, dass die empfohlene Mitarbeiterin und der Betrieb

Wie soll ein Betrieb vorgehen, falls Interesse besteht? Wir freuen uns über einen Anruf oder eine E-Mail. Gerne kommen wir auch für eine unverbindliche Information oder

Besprechung von Möglichkeiten einer Zusammenarbeit im Betrieb vorbei. Personalvermittlung am See Giessen 7 8820 Wädenswil Ab 11.12.2013 Schützenstrasse 7 8800 Thalwil Telefon 044 680 16 56 personalvermittlung@vsh-horgen.ch


3

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

HGV-Redaktion - HGV-Anlass

Publireportage - Gewerbekongress des KGV Zürich

HGV-Präsident Martin Leuthold sucht Dem Unternehmergeist einen Nachfolger per 2015 verpflichtet An der Herbstversammlung des Handwerks- und Gewerbevereins Horgen im Schinzenhof gab Präsident Martin Leuthold seinen Rücktritt bekannt. Rund 70 HGV-Mitglieder fanden den Weg an die Herbstversammlung des HGV-Horgen. Wahrscheinlich wichtigstes Statement an diesem Abend war Martin Leutholds Ankündigung seines Rücktritts. Per GV 2015 wolle er sein Amt als Präsident einem Nachfolger übergeben. Wer das sein wird, steht noch nicht fest. Anschliessend informierte Vorstandsmitglied Thomas Schinzel über die Aktivitäten des Vereins im nächsten Jahr. Irene Huber, verantwortlich für alle Fragen im Zusammenhang mit Ausbildung und Lernenden, informierte die Anwesenden über den geplanten Berufswahlmarkt, der Ende März 2014

Adolf Guyer-Zeller war einer von ihnen. Er stammt vom Weiler Neuthal bei Bäretswil und hinterliess eine eindrückliche Industrieanlage, in der heute die Museums-Spinnerei untergebracht ist. Unter vielen Projekten ist die Jungfraubahn wohl das bekannteste des Wirtschaftspioniers. In dieser wirtschaftsgeschichtlich reichen Landschaft kam das Zürcher Gewerbe zum 17. Gewerbekongress zusammen.

im Schulhaus Berghalden stattfinden wird. Mit den beiden Gastrednern Ursula Seiler von der Arbeitsvermittlung am See und Thomas Hess, neuer

Geschäftsleiter des Kantonalen Gewerbeverbandes Zürich (KGV) und Nachfolger von Martin Arnold, fand der Abend einen interessanten Abschluss.

personen. Diese Mitglieder waren live dabei:

Falk Sommer, Amplifon AG

Beatrix Sigrist, Bührer Reisen Hirzel und Anita Gerber Shiatsu Farfalla

Pia Brindley, Atelier für Keramik

Pia und Jean-Pierre Roten, Denkbar

Daniel Vogt, Vogt Optik AG

Carin Rohr und Pia Bürkli, Reisebüro Schweizer

Adolf Guyer-Zeller war einer von ihnen. Er stammt vom Weiler Neuthal bei Bäretswil und hinterliess eine eindrückliche Industrieanlage, in der heute die Museums-Spinnerei untergebracht ist. Unter vielen Projekten ist die Jungfraubahn wohl das bekannteste des Wirtschaftspioniers. In dieser wirtschaftsgeschichtlich reichen Landschaft kam das Zürcher Gewerbe zum 17. Gewerbekongress zusammen. Eine Reihe illustrer Überbringer von Grussbotschaften bestritt das Programm mit. Als erster Redner schwang sich Gemeindepräsident Hans-Peter Hulliger auf das Podest. Er lieferte im Geiste eines gewieften Standortförderers ein Porträt der Gemeinde Bäretswil ab. Hans Ball, der Präsident des Bezirksgewerbeverbandes Hinwil, erwies sich mit seinem Team als exzellenter Gastgeber. Er zeichnete in seiner Ansprache das Bild einer gut durchmischten regionalen Wirtschaft mit örtlichen Gewerbevereinen, die eng miteinander kooperierten. KGV-Präsident Hans Rutschmann sprach sich dezidiert gegen Knalleffekte der Juso aus und legte seine guten Gründe gegen die 1:12-Initiative dar. Weiter skizzierte er das breite Tätigkeitsfeld, in dem sich der KGV engagiert. Wider die Verwöhn-Effekte Mit einer launigen Rede hatte Regierungsrat und Baudirektor Markus Kägi die Lacher auf seiner Seite. Er anerkannte, dass viele Menschen marktwirtschaftlichen Mechanismen misstrauten.

Prominenz beim KGV: Regierungsrat Markus Kägi, Alt-Regierungsrätin Rita Fuhrer und Gastreferent Martin Janssen (v.l.n.r.).

Soll das aber gleich Grund genug sein, wieder den Beruf des «Nachtlaternenanzünders» einzuführen und das Rad der Geschichte zurück zu drehen? Dem Leistungsprinzip verpflichtet, warnte er davor, leichtsinnig die Erfolgsfaktoren der Schweiz aus der Hand zu geben. Auch hierzulande sei der Wohlstand nicht selbstverständlich und nicht garantiert. Markus Kägi interpretierte die 1:12-Initiative der Juso primär als Auswuchs von Verwöhn-Effekten. Weiterhin brauche es aber vor allem Menschen, die sich dem Leistungsprimat verpflichten wollen, dem Unternehmergeist nachlebten. Sie machten den Unterschied – nicht abstrakte Konzepte wie «Liberalismus». Im Idealfall sind sie vom Schlage eines Adolf Guyer-Zeller. Thomas Pfyffer, Projektleiter KGV Zürich

Vortragsreihe_gewerbe3_Layout 1 24.10.13 14:01 Seite 1

Nach den Geschäften blieb Zeit für Gespräche unter Gewerblern und Geselligkeit.

Vortragsreihe 2013/2014 21. November 2013 Sehnenrisse der Schulter: moderne Therapien Dr. med. Atul Sukthankar

27. Februar 2014 Der Leistenbruch: eine häufige Erkrankung Dr. med. Enrico Pöschmann

23. Januar 2014 Kunstgelenk: Gibt es eine Alternative zur Operation? Dres. med. Felix Rapp und Daniel Wüst

13. März 2014 200 000 km zu Fuss: Veränderungen des Fusses im Alter Dres. med. Arno Frigg und Yvonne Hurtienne

30. Januar 2014 Grosse Mandeln: Raus damit? Dr. med. Michel Irla

20. März 2014 Diabetes mellitus: Volkskrankheit oder mehr? Dr. med. Regula Honegger und Verena Hegglin

6. Februar 2014 Hämorrhoiden: verschwiegen und verwünscht Dr. med. Pascal Frei und Aamr Orban

27. März 2014 Blasenschwäche: Schicksal oder behandelbar? Dr. med. Konstantinos Gardanis

Ort: Gemeinschaftsraum See-Spital Kilchberg Beginn: 18.30 Uhr Dauer: ungefähr eine Stunde Danach: Fragerunde und Apéro Gut zu wissen: Die Vorträge sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Shuttle: Nach den Vorträgen stellen wir Shuttle-Busse bis Bahnhof Adliswil, Kilchberg und Thalwil zur Verfügung. Sitzplatzreservation: Tel. 044 728 11 24 oder kommunikation@see-spital.ch (mit Vermerk auf den Zielbahnhof) See-Spital Standort Kilchberg Grütstrasse 60 8802 Kilchberg www.see-spital.ch info@see-spital.ch


4 | weihnachtsmarkt

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

7. und 8. Dezember www.weihnachtsgaessli.com

Das Rahmenprogramm

Herzlich willkommen am Horgner Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende

Samstag, 7. Dezember 2013, 11 bis 19 bzw. 22 Uhr

Der Handwerks- und Gewerbeverein Horgen lädt auch dieses Jahr wieder zum Horgner Weihnachtsmarkt ein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Dieses Jahr wird der Weihnachtsmarkt noch grösser und noch umfangreicher sein. Die rund 50 Stände stehen im Schwanen- und im Löwengässli und im grossen Saal des Schinzenhof. An den weihnächtlich dekorierten Ständen werden eine Vielfalt an adventlichen und weihnachtlichen Produkten angeboten. Wer ein Geschenk braucht oder Figuren für die Weihnachtskrippe, findet dies bestimmt. Auf dem Dorfplatz wird auch dieses Jahr wieder der grosse, schön ge-

schmückte Christbaum stehen und für Adventsstimmung sorgen. Dort können sich die Besucher verpflegen. Von der Bratwurst über die Gerstensuppe bis zum Marroni wird einiges geboten. An beiden Tagen gibt es zudem ein Rahmenprogramm. Mehr Infos auf den nächsten Seiten. Freuen Sie sich jetzt schon auf ein wundervolles Ambiente, stimmungsvolle Stände in den Gassen, tolle Geschenkideen und viele Spezialitäten für den kleinen und grossen Hunger. Lassen Sie sich überraschen vom vielseitigen Angebot. Bis bald am Weihnachtsmarkt Horgen

Gässli: Marktstände in der Schwanen- und Löwengasse Dorfplatz: Verpflegungsstände bis 22 Uhr offen Schinzenhof 1.OG: Marktstände und Rahmenprogramm

Das OK des HGV-Weihnachstsmarktes: Liz Holdener Ogi Klingler Monika Neidhart Martin Leuthold Peter Bürgi Häse Härter Adi Grond

11.00 – 18.00 Uhr 11.00 – 19.00 Uhr 11.00 – 18.00 Uhr 11.00 – 18.00 Uhr 11.00 – 18.00 Uhr 13.00 – 13.30 Uhr 18.00 – 18.30 Uhr

Basteln für Kinder Schinzenhof Bühne bei Stand Deck Öffnungszeit der Marktstände Kinderschminken Schinzenhof Bühne Torwand schiessen Parterre Schinzenhof Ice Shot schiessen Vorplatz Schinzenhof The 7ups Dorfplatz / vor Schinzenhof The 7ups Dorfplatz / vor Schinzenhof

Sonntag, 8. Dezember 2013 , 11 bis 17 Uhr 10.00 – 15.00 Uhr Backen für Kinder Backstube der Bäckerei Schnyder 11.00 – 17.00 Uhr Öffnungszeit der Marktstände 11.00 – 11.45 Uhr offenes Weihnachtssingen mit der Harmoniemusik Helvetia Horgen (die Bevölkerung ist herzlich eingeladen mit zu singen) Dorfplatz 11.00 – 16.00 Uhr Basteln für Kinder Schinzenhof Bühne bei Stand Deck 11.00 – 16.00 Uhr Kinderschminken Schinzenhof Bühne 11.00 – 16.00 Uhr Torwand schiessen Parterre Schinzenhof 11.00 – 16.00 Uhr Ice Shot schiessen Vorplatz Schinzenhof 14.00 – 14.30 Uhr The 7ups Dorfplatz / im Schinzenhof 16.00 – 16.30 Uhr The 7ups Dorfplatz / im Schinzenhof Jagdhornbläser Dorfplatz / im Schinzenhof


weihnachtsmarkt | 5

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Weihnachtsmarkt - Rahmenprogramm

Weihnachtsmarkt - OK

Stimmungsvolle Höhepunkte

Horgen erstrahlt in weihnächtlichem Glanz

Kinderschminken mit Ramona und Natascha Zusammen mit Tochter Natascha wird Ramona Vörös von Art of Nails&Beauty den Horgner Weihnachtsmarkt für Kinder unvergesslich machen. Die beiden Profis bieten im grossen Saal des Schinzenhofs kostenlos Kinderschminken an. Mit Pinsel und Airbrush-Equipment lassen die beiden Künstlerinnen die Welt für einen Moment bunter erscheinen und erfüllen den Kindern den Traum, einmal Prinzessin, Katze, Schmetterling, Clown oder sonst etwas zu sein. Auf der Bühne im Schinzenhofsaal verwandelt das professionelle Schminkteam in wenigen Minuten die kleinen Gäste in schimmernde Phantasiegestalten. Die verwendete Theaterschminke besteht aus Farben auf Wasserbasis. Sie sind absolut unschädlich, angenehm zu tragen und einfach wieder mit Wasser und Seife abwaschbar. Ramona und Natascha freuen sich auf viele Kinder am Weihnachtsmarkt. Samstag, 11 bis 18 Uhr, Sonntag, 11 bis 16 Uhr, im Gschänkhuus.

Kinder backen Grittibänzen und Guetzli In der Backstube der Bäckerei Schnyder können Kinder ab 5 Jahren am Sonntag, 8. Dezember, unter Anleitung selber Grittibänzen und Guetzli backen. Da in der kleinen Backstube nicht alle auf einmal Platz finden, werden die Kinder in Gruppen eingeteilt – 6 Kinder pro Gruppe. Für eine genaue Planung sollten die Mamis und Papis ihren

Nachwuchs bis spätestens am Mittwoch, 4. Dezember, bei Familie Schnyder anmelden, Telefon 044 725 63 53. Kosten pro Kind 10.- Fr. Sonntag, 8. Dezember, 10 bis 15 Uhr Bäckerei Schnyder.

Sportliche Höhepunkte Torwand und Ice Shot schiessen Der Handballclub Horgen hat das beste Mittel gegen die Kälte: Bewegen Sie sich auf dem Vorplatz des Schinzenhof beim Torwand oder Ice Shot schiessen. Samstag, 11 bis 18 Uhr, Sonntag, 11 bis 16 Uhr, Vorplatz Schinzenhof.

Musikalische Highlights Harmoniemusik Helvetia Horgen Seit 126 Jahren gehört die Harmoniemusik «Helvetia» zum Dorf. Glanzvolle Konzerte auf der Schinzenhofbühne oder in der Kirche, aber auch der Räbeliechtliumzug in der Kälte, die Bun-

desfeier am See, das Sechseläuten, offizielle Empfänge der Gemeinde: Die Einsätze der «Helvetia» sind so vielfältig, wie ihr Repertoire. Die rund 50 Aktiven schätzen diese Abwechslung genauso, wie das Publikum. Hier ist immer etwas los. Seit gut zwei Jahren leitet Peter Schmid musikalisch den Verein. Sein fundiertes Musikwissen und seine herzliche Ausstrahlung bringen die Helvetia zu hohen Leistungen. An den Proben, die jeweils am Dienstag im Schulhaus Tannenbach stattfinden, bereitet er den Verein optimal auf die Auftritte vor. Sonntag, 11 bis 11.45 Uhr, Weihnachtssingen mit der Harmonie Helvetia Horgen unterstützt durch die Gesangsklasse von Frau Peraki der Musikschule Horgen, Dorfplatz. The 7 ups Die jungen Bandmitglieder erlernten alle das Musik-Handwerk in der Kadettenmusik. Sie erfreuen das Publikum mit populären und bekannten Melodien, am Horgner Weihnachtsmarkt natürlich mit weihnachtlichen Klängen. Samstag, 13 bis 13.30 Uhr und 18 bis 18.30 Uhr, Sonntag, 14 bis 14.30 Uhr und 16 bis 16.30, Dorfplatz / vor Schinzenhof. Jaghornbläser Zimmerberg Die Jagdhornbläser Zimmerberg pflegen das jagdliche Brauchtum an verschiedenen Anlässen. Es ist eine spezielle Blasmusik, denn nur patentierte Jäger dürfen im Ensemble den «Hubertusmarsch» blasen. Geniessen Sie den Sonntagnachmittag mit Hörnerklang und Weidmannsheil.

Schon bald ist es wieder soweit und der erweiterte Horgner Weihnachtsmarkt mit dem Gschänkhuus im Schinzenhof wird eröffnet. Am 2. Adventswochenende laden wir Sie ein, aktiv am Geschehen teilzunehmen. Freuen Sie sich jetzt schon auf ein wundervolles Ambiente, stimmungsvolle Stände und weihnächtliche Düfte in den Horgner Gassen, auf dem Dorfplatz wie auch im Schinzenhof. Wir vom OK haben in den letzten Monaten mit viel Freude und Herzblut einen attraktiven Weihnachtsmarkt mit vielseitigem Rahmenprogramm für Sie zusammengestellt. Dank den motivierten und engagierten Ausstellern finden Sie viele tolle Geschenkideen und handgefertigte Produkte. Damit ein solches Ereignis überhaupt stattfinden kann, arbeitet das eingespielte OK-Team viele Stunden in Fronarbeit. Es sind nicht nur die intensiven Sitzungen das ganze Jahr über, sondern auch der Auf- und Abbau der gesamten Infrastruktur. Zudem finden Sie uns fast alle auch an einem Stand oder ganz sicherlich etwas später an der neuen HGV-Bar im Schinzenhof. Ich bedanke mich ganz herzlich für die gut funktionierende Zusammenarbeit, die tolle Unterstützung und die wertvolle Zeit, welche dafür aufgewendet wird. Danke. Liz Holdener – OK Chefin Horgner Weihnachtsmarkt Eigentümerin Fachgeschäft schlafen hoch zwei

HGV-Redaktion - Weihnachtsmarkt

Dekoration für Horgens berühmtesten Christbaum

«Wir möchten gerne etwas schenken, das allen Freude macht», sagt Luzia Deck. 2013 feiern Decks mit ihrem Geschäft ein grosses Jubiläum – 30 Jahre deck for work. Anlässlich dieses Ereignisses haben Luzia und Noldi Deck sich entschieden, dem Handwerks- und Gewerbeverein Horgen und der Gemeinde Horgen 54 riesige Kugeln zu schenken. Dieser rote und goldene Weihnachtsschmuck soll in diesem Jahr den Christbaum auf dem Dorfplatz schmücken. Luzia Deck: «Wir hoffen, dass die grosse Tanne auf dem Dorfplatz dank der Kugeln weihnachtlich erstrahlt und ein Blickfang wird.»


ofstra

6 | weihnachtsmarkt

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Ba

str ass e

fg as se

hn

ho

fs

tra

Kir ch

Do r

Standpläne des Horgner Weihnachtsmarktes 1

1

See s

25

Schminken für Kids

Basteln für Kids

tras

se

e

sse

3

11

15

16

10

9

23 HGV-Bar

mit Weinpassion

Weihnachtsgässli

17 8

eng ass

e

S

18

tras

7 21 Restaurant

ens

19

Schinzenhof

M üh

Lind

le

22 Kaffeelounge Schinzenhof

20

Ba

2

hn

se

1

3

ho

fs

tra

ss

Do

tra

sse

4

e

gha

lde

nst

Zu

ras

ge

se

rs

tra

ss

e

w

en

4

se

Bur

ga s

3

5

chs

1 2

Patio ZugeTrading r tra BesabasGmbH sse Grond Metzgerei Münstertal Weihnachtsguetzli und Eierkirsch Ski&Touristenclub Bockmattli Kafistube

Kir

1 2 3 4 5 6

6

Tenniszentrum Horgen schlafen hoch zwei Tres Marias Gmbh Yvonne Huber Mariangela Hutter Heidi Groth, Iris Rothacher Humanitas Pioneer-Tea-Tree-Oil Wandeler Goldschmied AG Deck for work Snuggles Bocajeans 4 Times Kids Boutique Kern Gärtnerei Vivarte NOEL Katja Roder Welldro AG Drogerie Bergwerk Horgen Schinzenhof Horgen Schinzenhof HGV Bar mit Weinpassion Schminken bei Ramona Basteln bei Deck for work

rfg as

w

eg

Löw

ss e

100 m Ki rch str a

12

se

ofstra

ge rs

tra ss

N

Zu

Do

rfp

latz

Bahnh

Dorfplatz

13

14

1 2, 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Vorbühne

2

2

e

24

w

en

Gschänkhuus im Horgen Schinzenhof

ss

Gschänkhuus im Schinzenhof Horgen

ga ss e

Übersicht der verschiedenen Standorte

5

See s

6

3

se

Weihnachtsgässli

1 2 3 3.1 4 5 6 7 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21.

ss

e

se

tras

Zu ge r

st

Do rfp latz

ra

Ihr Garten…….. 

17

16

……..unsere Aufgabe ! 

19

15 20

Die anfallenden Arbeiten im Garten, dem Balkon oder auf  der Terrasse sind vielfältig! 

14

7 12 11

9

8

10

6 5

3.1

se

21

13

eng ass e

18

3

4

2

as

Für Umänderungen,  Erweiterungen,  Bepflanzungen bis hin  zur Neuanlage sind  sie bei uns an der  richtigen Adresse! 

eg w üh

le

Löw

1

Les Deux Cucina Carmen Kunterbunt Cook for it Baby Laden Rosmarie Zurbuchen Holz Handwerk Ogis Petite Maison Duschmödeli Finnart Arja Bolliger Shiatsu Farfalla Schmuck aus Edelstein Silvia Bühler Hotel Schwan Back in Time Tibetan Store Worpa Chime Feuerwehrverein Sigibuur CasaBarbara Jürg Soldan Cornelia Högger Claus Habiger

N

S

tras se

as

ens

str

Lind

nd

M

La

Ki rch str

te

sse

                    

Beim Gartenunterhalt  von der Einzelarbeit bis  hin zum Jahres‐ unterhalt ebenfalls!   Als Einzelauftrag bis  hin zum Jahres‐ abonnement als  Pauschale! 

                                                     

Zuge

rstra

sse

 

KERN Blumen Gärten

Pflanzen

Glärnischstrasse 54 8810 Horgen 044 728 82 82 Fax 044 728 82 83

Bur

gha

lde

nst

ras

se

Zu

ge

rs


weihnachtsmarkt | 7

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Weihnachtsmarkt - Adventskalender

Adventskalender der

Horgner Detaillisten

Es ist eine magische Zeit, in der man Kerzen anzündet, bäckt, Türchen öffnet und sich gemeinsam auf Weihnachten freut. Die Horgner Detaillisten laden alle Kundinnen und Kunden zu ihrem speziellen Adventskalender ein. Die Horgner Detaillisten haben sich dieses Jahr etwas ganz besonderes für ihre Kundinnen und Kunden überlegt. Einen Horgner Adventskalender. Dafür werden Fenster oder Eingang der Geschäfte mit einem grossen Stern aus Holz weihnachtlich geschmückt. Auf diesem Stern steht eine Nummer, genau wie bei jedem Adventskalender. Während 24 Tagen, also vom 1. bis 24. Dezember, wird täglich symbolisch ein Türchen geöffnet. Jeden Tag wird der Laden mit betreffender «Türchennummer» beispielsweise einen Apéro

5

oder einen kleinen Imbiss ausrichten oder es gibt eine spezielle Aktion, ein kleines Geschenk oder eine andere Überraschung. Der Adventskalender ist Begegnungsstätte für Dorfbewohner und Kunden und lädt ein, sich kennenzulernen und miteinander zu kommunizieren. Gleichzeitig möchten sich die Horgner Detaillisten mit dieser Aktion bei ihren Kunden für ihre Treue bedanken. Ein Übersicht, was wo stattfindet, auf Seite sechs.

6

1

2

Snuggles und Schoggi, Champagner

30% auf Jeans und Hosen

Ogis Petite Maison Löwengasse 30, 044 536 18 28

Sechs:Neun - WIR SIND KLEIDER Kirchgasse 3, 043 810 41 22

3

4

10% Rabatt

Adventsapèro mit Glücksrad

Baby Lade Löwengasse 41, 044 725 02 88

Vogt Optik Seestrasse 152, 044 725 85 44

7

8

WeihnachtsgeschenkAktion mit Apero

Tag der offenen Tür

Kundenapèro

Tag der offenen Tür

Salottino Seestrasse 158, 044 683 20 22

Vivarte Alte Landstrasse 14, 044 718 21 33

Donodare Zugerstrasse 28, 044 725 52 58

Baier Spielwaren Alte Landstrasse 12, 044 725 11 44

9

10

11

12

Blumige Überraschung

Adventstee mit Guetzli

Kleines Geschenk

15 % Rabatt

Doflores Zugerstrasse 12, 044 725 49 91

Kunterbunt Dorfgasse 21, 079 301 53 58

Schnyder Bäckerei Bahnhofstrasse 10, 044 725 63 23

Gässly Zyt Dorfgasse 22, 044 559 49 15

13 15 % Rabatt

14 Tag der offenen Tür

15 Weihnachtsmann verteilt Geschenke & warme Schoggi von 10 – 16 Uhr

16 10 % Rabatt

Kinderanmeldung 079 758 12 80 Gässly Zyt Dorfgasse 22, 044 559 49 15

17

Switcher Store Alte Landstrasse 24, 043 810 48 25

18

Ogis Petite Maison Löwengasse 30, 044 536 18 28

19

Wegmüller TV Alte Landstrasse 25, 044 725 17 03

20

Adventsgschenk: Zopf-Engel

10% auf Bettwäsche und heisse Getränke für Gross&Klein

10 % Rabatt

Kundenapèro mit Überraschung

Vetterli Bäckerei Seestrasse 305, 044 725 42 97

Schlafen2 Seestrasse 18, 043 533 34 35

Drogerie Bosshardt Seestrasse 155, 044 725 46 23

Mooi Mooi Dorfgasse 25, 043 243 77 00

21

22

23

24

10% Rabatt auf alle Einkäufe und Bestellungen des Tages

Tag der offenen Tür

Überraschung!

Adventsgeschenk

Kusenberg Optik Seestrasse 149, 044 725 19 11

Grond Metzgerei Dorfgasse 15, 044 725 42 13

Deck for work Bahnhofstrasse 12, 044 725 00 70

Blumen Eichenberger Bahnhofstrasse 10, 044 720 17 58


8 | weihnachtsmarkt - Aussteller

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Aussteller - 4 Times Kids Boutique

Aussteller - Back in Time

Aussteller - Babylade

Geschenke vom Hirzel

Uhren aus Schallplatten

Babylade

wird von der Organisation Young Enterprise Switzerland unterstützt. «Back in Time» hat sich als Ziel gesetzt, die Schallplatte wieder in den Trend zu setzen und die alten Zeiten wieder aufleben zu lassen. Mit dieser Grundidee recyclen sie alte Schallplatten und bringen diese in Form einer Uhr wieder auf den Markt.

Van führen wir ein grosses Sortiment. Speziell für Weihnachten präsentieren wir Weihnachts-«Badeseifen-cupcakes» (lassen Sie sich überraschen!) wie auch Seifen, Hand-Cremes und Kerzen von Cath Kidston. Zudem eine Auswahl von Kinderkleidung von KEEDO (Südafrika) und Tom Tailor.

Am Stand von 4 Times finden die Besucher Geschenke für Kinder und genau so für Papi und Mami. Bei uns ist alles ein wenig anders: farbiger, unbekannter und neu. Auch rund um Geschirr, Spielhäuschen, Spielzeug, Kissen und Parties mit Marken wir RICE, Meri-Meri, Sass & Belle, Pip Studio und Le Toy

4 Times Kids Boutique Zugerstrasse 17, 8816 Hirzel www.4times.ch Seit den Sommerferien stellen Zürcher Gymnasiasten der Kantonsschule Hottingen dekorative Retro-Uhren aus alten Schallplatten her. Das Jungunternehmen «Back in Time» entwickelte sich aus dem Wirtschaftsunterricht und

Aussteller - Bergwerkverein Käpfnach

Back in Time Bergstrasse 240, 8706 Meilen www.backintime.ch

Aussteller - Red Snapper, Besaba GmbH

Käpfner Stollenerlebnisse Legendärer Glühwein lenfahrt ist ein spannendes Erlebnis für Gross und Klein. Lassen Sie sich von den Bildern beeindrucken! Gutscheine zu den verschiedenen Führungen für Einzelpersonen, Familien, Geburtstagskinder oder Gruppen, nach Wunsch verbunden mit einem Stollentrunk, sind am Stand erhältlich und Geschenke mit grossem Erlebniswert. Der Bergwerkverein Käpfnach freut sich, das Besucherbergwerk am Weihnachtsmarkt vorstellen zu dürfen. Die Geschichte des Bergbaus in Horgen und das Bergwerk Käpfnach als bedeutendes überregionales Industrie-Denkmal sollen in Erinnerung bleiben. Ein Besuch im Bergbaumuseum mit Stol-

Der hausgemachte Glühwein von Sam Baumann und seiner Crew ist am Horgner Weihnachtsmarkt seit Jahren

Bergwerkverein Käpfnach Postfach 27, 8810 Horgen www.bergwerk-kaepfnach.ch

sehr beliebt und nicht mehr wegzudenken. Im Angebot haben sie auch alkoholfreien Punsch und Kaffee. Den Kaffee kann man auch mit Gügx und Schaumhaube bestellen. Neben «härzigem» Weihnachts-Schnickschnack zum Schenken, gibt’s bei Sam auch edlen Sprudel in Form von Champagner und Prosecco. Na dann! Cheers to Queers and merry X-mas.

Im Baby-Lade finden Sie vom kompletten Baby/Kinderzimmer bis zum Kinderwagen einfach fast alles. Durch die langjährige Erfahrungen im Möbelverkauf sind Sie bei uns in Sachen Kindermöbel an der richtigen Adresse. Sollten Sie in unserem Sortiment etwas nicht finden, werden wir uns bemühen das Gewünschte zu besorgen. Neben einer grossen Auswahl an Kleidern führen wir auch Lauflernschuhe der Marke shooshoos. Kommen Sie vorbei und geniessen Sie einen feinen Punsch, Tee oder Kaffee bei uns. Für die kleinen Besucher gibt es Kinderpunsch und Guetzli. Babylade Löwengasse 41, 8810 Horgen www.baby-lade.ch

Sam Baumann Strandbadstr. 5 8810 Horgen

Aussteller - deck for work

Aussteller - ClearLine GmbH (DuschMödeli Manufaktur)

Aussteller - Tres Marias

Kinderbasteln

Für die tägliche Dusche

Tres Marias

Am Stand von deck vor work geht es auch dieses Jahr wieder um Weihnachtsgeschenke. Luzia und Noldi Deck bieten auf der Bühne im Schinzenhofsaal Kinderbasteln an. Kinder ab 6 Jahren können vor Ort während der zwei Markttage am Stand ein schönes Weihnachtsgeschenk basteln. Und das inmitten von Christbäumen, exklusiven Christbaumkugeln und Krippen und einem Flair von Advent und Weihnachten. Samstag 7. Dezember, 11 bis 18 Uhr Sonntag 8. Dezember, 11 bis 16 Uhr deck for work Bahnhofstrsse 12, 8810 Horgen www.deckfarben.ch

schen Ölen zu einem hautfreundlichen Produkt abgerundet. Das Mödeli eignet sich für die tägliche Dusche – für normale Haut aber auch für sensible, trockene oder speziell angegriffene Haut und hilft aufgrund seiner alkalischen Rezeptur der Entschlackung. Der ökologische Beitrag vom DuschMödeli besteht im «Verhindern» von ca. 3 kg PET-Abfall pro Person und Jahr.

Das DuschMödeli ist ein festes, natürliches Duschmittel aus dem Aargauer Freiamt. Es besteht aus hochwertigen Naturölen (wie Olivenöl aus Italien) und wird mit Hilfe von Naturpigmenten sowie wertvollen, natürlichen, ätheri-

DuschMödeli Manufaktur Schlossbergstr. 6, 5621 Zufikon www.duschmoedeli.ch

Wir sind stolz am diesjährigen Weihnachtsmarkt erstmals dabei zu sein. Gerne präsentieren wir Ihnen unsere selbst entworfenen Tres Marias Foulards aus Seide/Satin mit Lederfransen, ein exclusives Präsent, welches nur bei uns erhältlich ist. Gleichwohl dekoriert es auch die eigene Person. Weiter finden Sie bei uns in Nepal unter Fairtrade-Bedingungen hergestellten flippigen Modeschmuck, welcher von holländischen Designern entworfen wird. Bisher wird auch dieser nicht in Schweizer Geschäften angeboten. Speziell für den Weihnachtsmarkt haben wir Lederportemonnaies eines deutschen Freiherrn aus Bio-Leder bestellt. Auch dieses rustikale Produkt finden Sie nicht an jeder «Strassenecke». Neben den genannten Highlights gibt’s noch Dies und Das. Unser Lädeli ist übrigens am Samstag auch für Sie geöffnet. Dort lassen sich in wohliger Atmosphäre bestens Winterschuhe oder High Heels für den Silvesteranlass probieren. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Tres Marias Team! Tres Marias GmbH Seestrasse 148 8810 Horgen www.tresmarias.ch


Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Aussteller - weihnachtsmarkt | 9

Aussteller - SWG Trading

Aussteller - Grond Metzgerei

Finnart

Geschenke aus der Metzg Holzengel bei Humanitas Ob hausgemachte Spezialitäten, ausgesuchte Fleischstücke oder eine variantenreiche Apéro-Platte: Mit einem Geschenkkorb der Metzgerei Grond schenken Sie eine kulinarische Überraschung, die nicht nur das Herz erfreut! Ob gross oder klein - einen Geschenkkorb stellen wir auf Vorbestellung gerne nach Ihren individuellen Wünschen zusammen. Viel Spass beim Schenken und «en Guetä» beim Geniessen. Ihre Grond-Metzgerei

Als gelernte Textilgestalterin und gebürtige Finnin, gilt meine Leidenschaft original finnischen Produkten. Diese hochwertigen Erzeugnisse versprühen einen unverwechselbaren nordischen Charme. Mein Sortiment umfasst Leinentextilien für Heim, Bad und Sauna, Wolldecken, Rentierfelle und Produkte mit RentierElchmotiven sowie Erzeugnisse von finnischen Kunsthandwerkern. Zudem habe ich ein grosses Angebot an exklusiven Saunaprodukten. Mein ganzes Verkaufssortiment wird ausschliesslich in Finnland von Hand oder in kleinen Familienbetrieben hergestellt. Finnart Seebüehlstr. 22d, 8185 Winkel www.finnart.ch

Aussteller - Förderungsarbeit Humanitas

Wir arbeiten mit unseren betreuten MitarbeiterInnen das ganze Jahr an Weihnachtskarten, Holz-Engeln, Filz -Pfannenschonern und vielen anderen Gegenständen. Alles wird hergestellt von Menschen mit einer Behinderung. Am Weihnachtsmarkt verkaufen wir eine Auswahl von diesen Produkten. Humanitas Reithystrasse 9 8810 Horgen www.humanitashorgen.ch

Metzgerei Grond Dorfgasse 15 8810 Horgen www.metzgerei-grond.ch Aussteller - Hutter Mariangela und Baumann Judith

Aussteller - Iris Rothacher

Keramik und Chashmere Accessoires handgemacht Am Stand von Hutter Mariangela und Baumann Judith finden die Besucher des Weihnachtsmarktes wunderschöne Keramikschalen, Blumenvasen aus Steinzeug und traumhafte Cashmereund Seidenschals aus Indien. Wundervolle Geschenke, die viel Freude bereiten. Die beiden Marktfahrerinnen freuen sich auf viele Besucher und ein weihnachtliches Wochenende. Hutter Mariangela und Baumann Judith Stockerstrasse 4 8810 Horgen

Selbstgestrickte Accessoires aus hochwertigen Materialien sind auch in diesem Winter ein Must-have. Ob schicke Mützen mit oder ohne Pelzbommel, Loops in trendigen Farben oder Stulpen, am Stand von Iris Rothacher findet jedermann/frau das passenden Accessoires. Alle Teile wurden mit viel Liebe zum Detail und handwerklicher Perfektion gestrickt. Die modischen Unikate sind 100 % handgemacht aus edlen Materialien, wie Merino, Alpaca, Mohair etc. und eignen sich bestens zum Selbertragen oder als Weihnachtsgeschenk. Nur am Sonntag im Gschänkhuus. Iris Rothacher Berghaldenstrasse 16, 8800 Thalwil

Aussteller - Kunterbunt – Imbiss Restaurant

Aussteller - N-O-E-L by elli patten

Aussteller - Ogis Petite Maison

Kunterbunt N-O-E-L Schmuckstücke Lakritzen und mehr N-O-E-L by elli patten – hier finden Sie Schmuck, der sich abhebt, zeitlos, frei von Schnörkeln, massgefertigt, von sportlich elegant bis rockig. Alle Schmuckstücke werden persönlich von mir mit viel Liebe von Hand gefertigt, dazu verwende ich qualitativ hochwertige Materialien: feinstes italienisches Nappaleder in verschiedenen Prägungen und Farben, Sterling Silber und nickelfreie Metalle kombiniert mit Edelsteinen, Glassteinen und Perlen. Gerne fertige ich auch für Sie Ihr TraumSchmuckstück – kommen Sie doch mit Ihrer Idee zu mir in den Schinzenhof. Ich freue mich auf Sie. N-O-E-L by elli patten 8820 Waedenswil, www.n-o-e-l.ch

Bei uns finden Sie für Ihre kalten Hände nicht nur handgestrickte, kunterbunte Fingerhandschuhe und für Ihre Füsse selbstgestrickte Wollsocken. Für das leibliche Wohl bieten wir heissen Holdrio oder Kaffee mit Herz mit hausgemachten Weihnachtsguetzli. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Kunterbunt-Team Kunterbunt – Imbiss Restaurant Dorfgasse 21, 8810 Horgen 043 810 42 75, paramona@bluewin.ch

Ogis Petite Maison ist alles andere als gewöhnlich. Für unsere Weihnachtsgäste haben wir wieder ein vielseitiges Angebot vorbereitet. Speziell auf unserem Stand finden Sie z.B. Geschenktüten mit Weihnachtslakritzen oder Kugeln für Ihren Christbaum. Wir freuen uns sehr auf Euch und erwarten Sie mit warmem Tee oder einem Glas Prosecco. Ihr Ogis Petite Maison Team. Ogis Petite Maison Löwengasse 30 8810 Horgen www.ogispetitemaison.com


10 | weihnachtsmarkt - Aussteller Aussteller - schlafen2 – Wohlbefinden pur

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013 Aussteller - Shiatsu Farfalla

Aussteller - Fellnähgruppe Erlenbach

Kuschelfeeling inklusive! Pelziges in Handarbeit verschönern sie jedes Wohn- und Schlafzimmer. Das Material besticht durch die Weichheit und die Qualität. Alle Decken sind waschbar und behalten das softige Feeling. Besuchen Sie unseren Stand im Schinzenhof. Übrigens: Bei uns finden Sie auch viele Geschenkideen! Schlafen hoch zwei Seestrasse 15 8810 Horgen www.schlafen2.ch

Die Fellnähgruppe verarbeitet Kaninchenfell aus tiergerechter Haltung. In Handarbeit entstehen mit viel Begeisterung und modischem Flair wunderschöne Kissen, kuschelige Schmusetiere, Accessoires und fantasievolle Gebrauchsgegenstände. Für die Fellprodukte müssen keine Tiere leiden. Die Felle von Kaninchen sind Abfallprodukte, die in der Regel in der Kehrrichtverbrennung landen. Deren Ver-

senden Kinderfüsse und modisches Design für jedes Alter. Es werden vier Schuhmarken geführt, die diesen hohen Ansprüchen gerecht werden und auf Kinderschuhe spezialisiert sind: Clarks, Start-rite, Lelli Kelly und Tip Toey Joey. Das Angebot ergänzt eine Auswahl von Kinderaccessoires, Handtaschen, Sabberlätzchen, Babysockenhalter und von Gro-Company-Produkten (Schlafsäcke, Schlaftrainingsuhren, Raumthermometer).

Allerlei Kaffee Ihnen einen Kaffee Creme mit einem leichten Schümli oder einfach einen Kaffee Nature. Nicht zu vergessen: der klassische Kaffee Kirsch. Zu all diesen heissen wohl tuenden Getränken offerieren wir Ihnen gerne ein hausgemachtes Weihnachtsguetzli. Also bis dann, beim Bockmättler KaffiPlausch Hüttli auf dem Dorfplatz am Horgner Weihnachtsmärt. Ski + Touristenclub Bockmattli Postfach 406, 8810 Horgen

Snuggles Children’s Shoes & Accessories Zugerstrasse 17, 8810 Horgen www.snuggles.ch Snuggles ist ein Kinderschuhfachgeschäft mit zwei Leidenschaften: Kinderfüsse und grossartige Schuhe. Unsere Anliegen sind qualitativ hochwertige Schuhe, perfektes Ausmessen der wach-

ch

ild

re n’s

s h o es & a cce s

sor

Shiatsu Farfalla bietet Shiatsubehandlungen für Mensch und/oder für Vierbeiner an – von Meerschweinchen, Katzen bis zu Pferden sind alle willkommen! Mit einer Shiatsubehandlung werden Sie ganzheitlich therapiert und fühlen sich danach wie neu geboren. Bei Fragen rund um die Haltung, Erziehung oder Ernährung von Heim- und Haustieren (Nager, Katzen und Hunde) beraten wir Sie gerne persönlich. Neu im Sortiment ist das Hunde- und Katzenfutter von der Weinlandmühle, das ausschliesslich in der Schweiz hergestellt wird. Zudem wird Debora Strub, Kosmetikerin und Visagistin, am Stand anzutreffen sein. Bei uns am Stand bieten wir Tee und Punch an, Sugus und Schogolädli sind auch vorhanden. Shiatsu Farfalla Kirchrain 32, 8810 Horgen www.shiatsu-farfalla.ch

ies

Aussteller - Vivarte Service

Aussteller - Pioneer Switerland

Teebaumöl & Kerzen Unter dem Motto «Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts» präsentiert Chris Benz, langjähriger Teebaumöl-Spezialist, der

Fellnähgruppe 8703 Erlenbach

Aussteller - Snuggles Children’s Shoes & Accessories

Aussteller - Ski + Touristenclub Bockmattli

Bei uns geniessen Sie allerlei Kaffees. Wenn Sie frieren, einen gut «gestampften» Zwetschgen-Luz oder einen gewöhnlichen Kafischnaps. Für die Feinschmecker darf es sicher einen Corretto-Grappa oder einen Schümlipflümli sein. Mögen Sie lieber Kaffee ohne «Beilage»? Dann empfehlen wir

arbeitung und Verwertung ist ein ganz besonderes Handwerk und Hobby, selber Fellnähen ist ein unvergleichliches Erlebnis. Die Frauen der Fellnähgruppe Erlenbach.

Schuhe für Kinder

Wir haben die grösste Auswahl an Webpelzen und Kuscheldecken. Die exklusiven Fellimitate sind traumhaft weich und perfekt für kühle Abende. Zudem

Shiatsu

schon über 500 Vorträge in der Schweiz gehalten hat, seine Teebaumöl-Pflegelinie. Unter dem Motto «Licht schenken – Kerzen schenken» bietet er dazu handgemachte Rosenkerzen in allen Grössen an, bereits geschenksverpackt in wunderbaren Arrangements. Lassen Sie sich überraschen. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Leuchtende Geschenke Wenn die Sterne am Himmel wieder länger strahlen… dann steht Weihnachten vor der Tür. Tauchen Sie ein in unsere leuchtende Sternenwelt und lassen Sie sich von unseren Geschenkideen verzaubern und inspirieren.

Vivarte Alte Landstrasse 14, 8810 Horgen www.vivarte.ch

Aussteller - Sigi Buur Horgenberg

Sigi Buur

Pioneer Switerland Albertstrasse 7, 5432 Neuenhof www.teebaum.ch Wir sind ein kleiner Familienbetrieb in der 3. Generation und bewirtschaften auf dem Horgenberg einen 19 ha grossen Betrieb. Mit viel Freude und Leidenschaft haben wir vor über 20 Jahren auf unserem Bauernhof das «Hoflädeli» aufgebaut. Unser Sortiment umfasst frische Eier, selbstgemachte Konfitüre, getrocknete Früchte, Holunderblütensirup, Alpkäse und vieles mehr. Jedes 2. Wochenende backen wir in unserer Familienbäckerei frische Zöpfe in diversen Grössen sowie feine Brote und diverses Kleingebäck. Wir freuen uns auf ihren Besuch bei uns im «Hoflädeli» und am Weihnachtsmarkt. Sigi Buur Horgenberg Bergstrasse 152 8815 Horgenberg

Blumen Bürgler Hirzel Schöne che – fris Gärten en! Blum

Feldstrasse 25

• Gärtnerei

• Gartenbau

• Blumenladen • Gartenpflege ·

Postfach

·

8816 Hirzel

·

Telefon 044 729 91 91

…. ab Fr.

19.– !

Einsiedlerstrasse 159, 8810 Horgen Tel.: 044 727 37 17, Fax: 044 727 37 19 e-mail: shop@starworld.ch Oeffnungszeiten: Montag – Freitag: 09.00 – 12.00 / 13.30 – 18.30 Samstag: 10.00 – 16.00 Schüler, Lehrlinge + Studenten erhalten 10% Rabatt (Ausweis)

www.starworld.ch


Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013 Aussteller - Wandeler Goldschmied AG

Schmuck

Aussteller - weihnachtsmarkt | 11

Aussteller - Welldro AG

Aussteller - Yvonne Huber

Tees und kleine Geschenke Kerzenzeit Degustieren Sie bei uns einen wunderbaren Weihnachtstee und lassen Sie sich von den vielen feinen Teesorten verzaubern. Neben einzelnen Tees führen wir auch diverse Teesets, welche sich wunderbar als Weihnachtsgeschenk oder kleine Aufmerksamkeit für Zwischendurch eignen. Passend zu

den vielen Teesorten finden Sie bei uns herrlich duftende Bademitbringsel. Ganz im Sinne von «Verwöhnen Sie Ihre Duft-Sinne». An den WeihnachtsmarktTagen ist unser Team freudig dabei, auch die Drogerie ist geöffnet. Das ganze Welldro-Team freut sich bereits jetzt, Sie am Stand auf eine Tasse Tee einzuladen. Drogerie Welldro Dorfplatz 3, 8810 Horgen www.welldro.ch

Wandeler-Goldschmied AG im Zentrum von Horgen: eine Goldschmiede mit Tradition! Individueller Schmuck wird im Gespräch mit den Kunden entworfen und in Handarbeit in der eigenen Werkstatt hergestellt. Andrea Sennhauser, die Geschäftsführerin, empfängt Sie persönlich im Laden an der Seestrasse 162 und bespricht mit Ihnen Ihre Wünsche, ob Ideen für ein neues Schmuckstück, eine Änderung am bestehenden Schmuck oder eine Reparatur. Die Goldschmiede ist für Sie von Dienstag bis Samstag geöffnet. Ihre Schmuck-Träume werden wahr!

Porzellan

Rosmarie Zurbuchen bemalt mit grosser Leidenschaft und viel Liebe weisses Porzellan, das sie am Horgner Gässlimarkt zum Verkauf anbietet. Suchen Sie ein kreatives Geschenk, dann besuchen Sie Rosmarie Zurbuchen an ihrem Stand. Rosmarie Zurbuchen Bergwerkstrasse 5 8810 Horgen

Hand gegossenen Schweizer Kerzen zu präsentieren. Yvonne Huber Reithystrasse 57 8810 Horgen

Aussteller - Patio Trading GmbH

Aussteller - KERN Gärtnerei

Raclette und Glühwein

Blumen im Advent

Patio Trading GmbH verkauft hochwertige Gartenmöbel für den Privat- sowie den Gastronomiebereich. Für ein Wochenende im Jahr wechseln wir das Handwerk und verwöhnen unsere

Gäste mit feinstem Raclette und Wein. Unser legendärer «Patios Jägerwein», eine Mischung aus Jägertee und Glühwein, gibt es selbstverständlich auch am diesjährigen Weihnachtsmarkt wieder zu geniessen. Prost! Reto Wegmann und Marc Roshardt freuen sich auf Ihren Besuch. PATIO Trading GmbH Seestrasse 94 8942 Oberrieden

Wandeler Seestrasse 162, 8810 Horgen www.wandeler-goldschmied.ch

Aussteller - Rosmarie Zurbuchen

Besuchen Sie mich an meinem Stand im Schinzenhof 1.OG und lassen Sie sich von den wunderschönen Raureifkerzen verzaubern. Ich freue mich, Ihnen eine grosse Auswahl dieser durchgefärbten und von

Aussteller - CasaBarbara

Der Advent ist die Zeit, in dem die Tage am kürzesten sind und man sich besinnt auf Ruhe und Geborgenheit. Umso mehr wird ein schön gedeckter Tisch, eine geschmückte Eingangstüre oder ein wunderschön dekoriertes Kerzenarrangement geschätzt. Für eine solch festliche Stimmung steht die Firma KERN Gärtnerei mit ihren Floristinnen und Gärtnerinnen bereit. Ihre Kreationen sollen Licht, Farbe und Freude in den Advent bringen. Auch die Kombination von Blumen und althergebrachtem Adventsgesteck wecken in der Weihnachtszeit immer neue Reize. Blumen sind immer wieder ein wundervolles Geschenk, auch um nur mal kurz «Danke» zu sagen. Blumen

wecken in jeder Phase in erster Linie Freude und zeigen einen guten Stil!

KERN Gärtnerei Glärnischstrasse 54 8810 Horgen www.kern-gaertnerei.ch

Aussteller - Bocajeans

Boutique für Herzensdinge Lieblingsstücke Hier finden Sie nebst kleinen Geschenken auch Sideboards, Kommoden, Kissen, Spiegel, Lampen und Lämpchen aus einer längst vergangenen Epoche. Behagliche Kleidungsstücke wie Capes, Ponchos und Pullis stehen für die kalten Wintertage ebenso bereit. Die liebevoll dekorierten Schaufenster laden Sie ein, sich ein bisschen zu verweilen. Lassen Sie sich verzaubern und besuchen Sie uns am Horgner Weihnachtsmarkt oder in unserem Geschäft.

Trendy, in ausgezeichneter Qualität, alltagstauglich und vor allem bequem ist die Mode von Bocajeans. Wer etwas Besonderes tragen möchte, wird bei Bocajeans fündig. Klare Schnitte und Farben, witzige Stoffe und süsse Details machen die Sachen zu Lieblingsstücken in jedem Kleiderschrank. Die junge dänische Modemarke Bocajeans bringt zweimal im Jahr über geschulte Beraterinnen neue Trends in den Grössen 92 – 164 für Mädchen und Jungen auf den Markt.

CasaBarbara Dorfgasse 24 8810 Horgen

Bocajeans S. Pappone, Consultant Birkenstrasse 10 8810 Horgen


12

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr

Abrakadabra und Simsalabim! In der LangWitch-«Hexenküche» werden • Übersetzungen • Lektorate • Textarbeiten mit etwas «Witchcraft» – Hexenzauber – zubereitet! LangWitch translations, daniela arnold, schwanengasse 5 8810 horgen, tel.: 044 / 725 71 03, fax: 044 / 725 71 19 e-mail: info@langwitch.ch, internet: www.langwitch.ch

Hulda Hänggi / Monika Paradisi Dorfgasse 21, 8810 Horgen Tel. +41 79 301 53 58 Erlenstrasse 1, 8810 Horgen, Tel. 044 725 27 47

Atelier für Keramik Ceramics Studio

Pia Brindley

Attraktive Geschenke

Attraktive Geschenke

Kurse Firmenanlässe und Events Kindergeburtstage

www.keramik-atelier.ch Etzelstrasse 46 • 8810 Horgen • Telefon 044 725 66 52

Bernina Center GmbH Seestr. 105, 8820 Wädenswil

Maggie’s Dessous

8820 Wäden Seestr. 105


13

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Publireportage - Ogi – Events GmbH

HGV-Redaktion - Adventsauststellung

Weihnachtsessen mit Weihnachtskonzert

Adventsausstellung in Horgen und Oberrieden

Erleben Sie gemeinsam mit Ihren Liebsten ein weihnachtliches Abendessen mit der musikalischen Begleitung eines Pianokonzerts im grossen Schinzenhof-Saal. Mit einem festlichen, mit viel Liebe zubereitetem 4-Gang-Menü werden Ihre Sinne verwöhnt. Die Pianistin und Vocalistin Jilliene Luce unterhält Sie mit den wunderschönsten Weihnachtsklängen.

Am Donnerstag, 21. November, und Freitag, 22. November, ist es wieder so weit: Die Adventsausstellung im Glashaus der Gärtnerei Eichenberger öffnet, von 17 Uhr bis 22 Uhr, unter dem Motto «Kerzenschein im Eispalast» ihre Tore.

Die gebürtige Amerikanerin steht zum ersten Mal auf einer Horgner Bühne und freut sich, Ihnen auch eigene Kompositionen präsentieren zu dürfen. Programm: 19:00, Eintreffen mit Willkomensapéro 19:30 – 21.30, Weihnachtsmenu 4-Gänge mit Begleitung des Weihnachtskonzerts Wann: 14. Dezember 2013 Wo: im grossen Schinzenhof-Saal Preis: CHF 120.- p.P. exkl. Getränke Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung bis 25. November 2013 entgegen.

per Email: info@ogi-events.ch per Telefon: 079 758 12 80 per Post: Ogi – Events GmbH Löwengasse 30 8810 Horgen Alle Informationen finden Sie auch unter www.ogi-events.com

HGV-Redaktion - Adventsauststellung

Sonderausstellung «als die Eisenbahn kam» im Ortsmuseum Sust Horgen Die Sonderausstellung lässt die Besucher an der Geschichte der Einführung der linksufrigen Zürichseebahn teilhaben: Erleben Sie die Einweihungsfahrt von Zürich nach Näfels, erfahren Sie mehr über das Leben der damaligen Bahnangestellten und verfolgen Sie einen Gerichtsfall aus Horgen, in dem ein hablicher Handwerker und sein Sohn als «Barrieren-Killer» und Lügner zu Gefängnisstrafen und Bussen verurteilt wurden. Wussten Sie übrigens, dass der Bahnhof am See bereits vier Tage nach der Einweihungsfahrt abgebro-

chen werden musste? Weitere Themen sind die Technik der Bahn von damals –neben Lokomotive und Wagen auch der Unterbau– und der finanzielle Aufstieg und Ruin der Nordostbahn-Gesellschaft. Wenn Sie möchten, können Sie aber auch einfach mit Video-, Audio-Dokumenten, Fotos von lokalen Begebenheiten und zeitgenössischen Ansichtskarten in die alten Zeiten abtauchen. Wir bieten ein attraktives Begleitprogramm mit Dampffahrten des Dampftriebwagens DZ 1/2 Nr. 31 (Verein Dampfgruppe Zürich) in Horgen am 8.

Dezember 2013 und Vorträgen durch anerkannte Bahnspezialisten an. Bitte beachten Sie dazu die Ankündigungen auf unserer Webseite. http://www.horgen.ch/de/portrait/ortsmuseumsust/ sonderausstellungen/ Sonderausstellung: 1. Dez. 2013 - 14. Apr. 2014 Ortsmuseum Sust Bahnhofstrasse 27 8810 Horgen Geöffnet: Sonntag 14-17 Uhr Führung: 15 Uhr

1873 Abbruch des Hauses zwischen Sust und Gerwe, Bildquelle: Ortsmuseum Sust

Fahrten im historischen Dampfzug am Sonntag, 8. Dezember 2013 Das Ortsmuseum Sust organisiert zusammen mit dem Verein Dampfgruppe Zürich Fahrten in einem Dampfzug. Fahrten in diesem Dampfzug können über den Vorverkauf ab 16. November 2013 bis 3. Dezember 2013 im Hotel Meierhof, Horgen und via Webseite des Ortsmuseums Sust gekauft werden. Es hät so langs hät. www.horgen.ch/de/portrait/ortsmuseumsust/ausstellungen

Bildquelle: Verein Dampfbahn Zürich, Dampftriebwagen CZ 1/2 Nr. 31 und Wagen

Auch dieses Jahr hat sich das kreative Floristen-Team wieder einiges einfallen lassen. Mit vielen Kerzengestecken, Kugeln, Engeln, weihnachtlichen Accessoires und Geschenkartikeln. Ebenso wird auch etwas Spezielles geboten, dass nicht so direkt mit Weihnachten zu tun hat. Gratis Ponyreiten für die Kleinen, Weindegustation für die Grossen sowie eine wärmende Suppe. Rundherum können Sie sich auf viele holzige, natürliche und auch etwas aussergewöhnliche Kreationen freuen. Etwas anders geht es dann am Sonntag, 24.November, weiter. Unter dem Motto «Eine weihnachtliche Weltreise» zaubert das Floristen-Team bei Blumen Eichenberger von 11 Uhr bis 17 Uhr an der Bahnhofstrasse 10 in Horgen einen Hauch einer internationalen Weihnacht in die gute Stube. Bei uns können Sie

sich von interessanten Farbkreationen begeistern lassen. Das ganze begleitet mit dem eigenen Stil der verschiedenen Länder. Da sämtliche Gestecke vor Ort handgefertigt werden, kann jederzeit auch auf spezielle Wünsche eingegangen werden. Das Floristen-Team freut sich auf einen Besuch in Oberrieden und Horgen Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. 21. und 22. November, 17 bis 22 Uhr: Ausstellung in Oberrieden, Hubstrasse 25. 24. November, 11 bis 17 Uhr: Ausstellung in Horgen, Bahnhofstrasse 10.


14

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Nachgedacht - Ken Füglistaler

1:12-Initiative: weshalb die Hamburger-Logik nicht so ganz stimmt Nachgedacht. Es lohnt sich, nachzufragen, es lohnt sich aber auch, einmal über etwas nachzudenken. Dies ist für einen Unternehmer überlebenswichtig! Obwohl man durch das Tagesgeschäft gefordert ist (hoffentlich nicht überfordert), sollte man sich Gedanken darüber machen, was rundherum passiert und welche Konsequenzen dies haben kann. Dass sich das Umfeld laufend ändert und man nicht immer Einfluss darauf hat, ist sicher jedem bewusst. Was einem aber nicht passieren sollte, dass eine Veränderung stattfindet, die man verpasst, weil man nicht darauf reagierte. Deshalb erlaube ich mir, kurz ein wenig über die 1:12-Initiative für mehr «Lohngerechtigkeit» nachzudenken und darüber etwas zu schreiben. Die Plakate mit den Hamburgern sind wirklich witzig, obwohl man hierzulande weiss, dass Hamburger nicht die optimale gesunde Ernährung darstellen und man lieber einen weniger als einen mehr isst, wenn man auf seine Linie achtet. Wie gesagt, die Plakate sind witzig, aber nicht unbedingt logisch. Es wird suggeriert, dass einer nur einen Hamburger bekommt, der andere aber zwölf und das reicht. Denn mehr als zwölf Hamburger kann er sowieso nicht essen. Dass muss er aber auch nicht, denn ihm helfen einige, mitzuessen. Zum Beispiel der Staat mit den Steuern, die Sozialwerke mit den Sozialabgaben und wahrscheinlich noch einige mehr. Die Allgemeinheit isst also mit. Und so bleiben dann nicht 12 Hamburger, sondern einige weniger, weil der Staat nur schon durch die Steuern und Sozialabgaben dafür sorgt, dass auch diejenigen, die zu wenig oder gar keine Hamburger

verdienen, trotzdem einen bekommen. Soweit zur Hamburger-Logik. Was sind gerechte Spielregeln und wer bestimmt diese? Sind das wirklich Quoten? Und bei den Löhnen, ist das wirklich ein 1:12-Verhältnis? Weshalb nicht 1:13 oder 1:11 oder 1:15 oder 1:9? Wahrscheinlich wurde 1:12 ausgewählt, weil irgendeiner mal zwölf gesagt hat (Vielleicht hat er ja einfach die Uhrzeit gemeint und gefunden, es wäre an der Zeit, die Sitzung zu unterbrechen und zu Mc Donalds zum Mittagessen zu gehen). Grundsätzlich frage ich mich schon, wie man auf die Idee kommen kann, anhand eines Beispieles mit Hamburgern eine ganze Wirtschaft in ein Korsett zu zwängen, das allein schon wegen der Zahl nicht nachvollziehbar ist. 1:1 ist wahrscheinlich der Traum und das Ziel der Initianten und wenn man mit 1:12 beginnt, kann man später darauf hinarbeiten. Das ein 1:1-Lohnmodell aber nicht funktioniert, hat uns die Geschichte gelehrt. Denn was sollte mich als Unternehmer dann antreiben, ein

Geschäft zu führen? Persönlich würde mich die 1:12-Initative beim Lohn nicht treffen und ich denke, auch die meisten anderen Gewerbetreibenden nicht. Da herrscht im Gewerbe Vernunft, auch ohne irgendwelche Spielregeln, die durch Sozialisten gefordert werden. Es wird wieder einmal wegen ein paar Ausnahmen und schwarzen Schafen mit den grossen Kanonen auf alles, was sich bewegt geschossen, ohne sich zu überlegen, was überhaupt angerichtet werden könnte. AHV, Steuern, die ganze Wohlfahrt, aber auch Arbeitsplätze wären von einer solchen Initiative betroffen. Und das Gewerbe bekäme als Zugabe sicher noch ein bisschen mehr Administration, da die Löhne dann ja wahrscheinlich irgendwo bei einer neuen Stelle zusätzlich gemeldet werden und belegt werden müssten, damit ja die Regel eingehalten würde. In der Konsequenz würden neue Arbeitsplätze beim Staat entstehen, die diese Kontrollen durchführen. Ob das die Stellen sind, die uns weiterbringen, wage ich zu bezweifeln. Ken Füglistaler

Versicherungs-Ratgeber der Mobiliar - Die Generalagentur Horgen der Mobiliar informiert

Ihr kompetenter Partner für jeden Wasserfall

8810 Horgen T 043 244 66 55 8802 Kilchberg T 044 715 26 12 info@leinsag.ch www.leinsag.ch

So schützen Sie Ihre Familie – auch im Konkursfall Ein eigenes Unternehmen zu führen ist spannend und herausfordernd – aber auch mit Risiken verbunden. Mit einer Lebensversicherung können Sie Ihre Familie absichern. Im letzten Jahr gingen in der Schweiz 6831 Firmen in Konkurs. Als Einzelunternehmer oder Gesellschafter einer Kollektivgesellschaft haften Sie für Verbindlichkeiten Ihrer Firma – auch mit dem Privatvermögen. Dank dem Konkurs- und Erbschaftsprivileg der Lebensversicherungen können Sie einen Teil Ihres Privatvermögens vor Gläubigern schützen. Konkursprivileg Mit einer Lebensversicherung der freien Vorsorge (Säule 3b) können Sie Ihre Familie für den Fall eines Konkurses absichern. Im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) ist ein Konkursprivileg verankert, das private Vermögenswerte schützt. Wenn Ihr Ehepartner, der eingetragene Partner oder Ihre Kinder begünstigt sind, fällt die Lebensversi-

cherung nicht in die Konkursmasse. Langfristig sparen – mit Sicherheit Mit einer solchen Lebensversicherung können Sie langfristig sparen, indem Sie Jahr für Jahr eine Prämie einzahlen. Kommt es nun zu einem Konkurs, wird die Police auf Ihren Ehepartner oder Ihre Kinder übertragen. Mit dieser Massnahme entfällt der Anspruch der Gläubiger auf das so angesparte Vermögen und der Familie bleibt in dieser schwierigen Zeit eine gewisse finanzielle Sicherheit. Erbprivileg Wird ein Konkurs nach dem Tod des Einzelunternehmers oder Gesellschafters einer Kollektivgesellschaft eröffnet, fällt die Erbschaft in die Konkursmasse. Oft müssen die Nach-

Thomas Schinzel, 47 jährig, verheiratet und Vater von drei Kindern ist seit 12 Jahren Unternehmer-Generalagent und wohnhaft in Thalwil. In seiner Generalagentur arbeiten 35 Mitarbeitende, davon 3 Lernende.

kommen die Erbschaft ausschlagen, um nicht selbst in finanzielle Nöte zu geraten. Nicht so mit einer Lebensversicherung der Säule 3b: Hier lässt der Gesetzgeber die Interessen der Familie vorgehen – den erbberechtigten Nachkommen steht der Versicherungsanspruch auch dann zu, wenn sie die Erbschaft ausschlagen. Lebensversicherungen sowie das Konkurs- und Erbschaftsprivileg sind komplexe Themen. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren Versicherungs- und Vorsorgeberater. Gerne beantworte ich Ihre Fragen: Generalagentur Horgen Thomas Schinzel Seestrasse 147 8810 Horgen Telefon: 044 727 29 29 Fax: 044 727 29 30 E-Mail: horgen@mobi.ch www.mobihorgen.ch


15

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

HGV-Redaktion - HGV-Ausflug

Der HGV Horgen besucht die Umweltarena Ende September stand beim HGV Horgen ein Besuch der Umweltarena in Spreitenbach auf dem Programm. Die Teilnehmer wurden über Innovationen in den Bereichen Natur und Leben, Bauen und Modernisieren, Energie und Mobilität informiert. Das mit massgefertigten Solarmodulen gekleidete Gebäude zieht beinahe magisch an und lässt grosse Neugier aufkommen. Die Umweltarena in Spreitenbach, die seit dem 24. August 2012 eröffnet ist, ist ein NullEnergie-Haus. Null-Energie ist sogar untertrieben: Die 5300 Quadratmeter grosse Fotovoltaik-Anlage, welche die Gebäudehülle bildet, produziert

40 Prozent mehr Strom, als das Haus braucht. Innovative WärmeaustauschAnlagen kommen dazu, Windenergie wird genutzt. Aber nicht nur die Hülle, auch das Innenleben ist spannend: In rund dreissig interaktiven Ausstellungen werden handfest und unterhaltend Informationen zum Thema Energie und Umwelt vermittelt. Da stehen etwa vier unter-

schiedlich gebaute Häuser in einem künstlich erzeugten Winter. Wer sie betritt, erlebt am eigenen Leib, was Wärmedämmung zustande bringt. Da gibt es eine Recycling-City und naturnahe Gärten, umweltschonende Fahrzeuge, Biofood und stromsparende Haushaltmaschinen. Bei einem Besuch in der Umweltarena in Spreitenbach durften die Teilnehmer des HGV Horgen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Schwer-

Felix Oberhänsli, Gemeindeschreiber

Gemeinde und Gewerbe Hand in Hand Was für internationale Firmen ein gut funktionierendes Staatssystem von Bedeutung ist, ist für das örtliche Gewerbe eine Gemeinde mit einer transparenten Politik und einer verlässlichen Gemeindeverwaltung. Liebe Leserinnen und Leser Die öffentliche Verwaltung ist ein Standortfaktor im internationalen Wettbewerb. Aber auch im Kleinen, auf Stufe Gemeindeverwaltung fordert der gesellschaftliche, technologische und demografische Wandel laufend Innovationen und Anpassungen. Weniger Bürokratie, serviceorientierte Auftragserfüllung in hoher Qualität, dazu kostengünstig, effizient und effektiv. Der Anforderungskatalog ist lang und vielfältig. Die Vorgaben von Politik und Kunden herausfordernd. Das ist auch richtig so. Der Wettbewerb soll auch vor der Verwaltung nicht Halt machen. Als Gemeindeschreiber weiss ich, wovon ich spreche. So ist mir wich-

tig, dass allen Anspruchsgruppen der Gemeindeverwaltung ein guter Service geboten wird. In meiner Funktion zeichne ich mich als verantwortlich für die Verwaltungsführung, als neutrale Beratung der Behörden und als Ansprechperson für Kundinnen und Kunden, seien dies natürliche oder juristische Personen. Nach über 10 Jahren Tätigkeit als Gemeindeschreiber und fünfjähriger Verwaltungsführung hier in Horgen bin ich überzeugt, dass Horgen gut aufgestellt ist. Horgen ist ein äusserst attraktives Dorf. Das zeigt sich nicht zuletzt in der Beliebtheit als Wohnort für viele Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger. Die Attraktivität zeichnet sich aber auch durch ein solides örtliches Gewerbe aus. Und dieses

wiederum wird durch den HGV als aktiven und präsenten Verein repräsentiert. Ein Verein, welcher auch die Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung pflegt. In Kürze stehen die Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden an. Ich freue mich auf ein erfolgreiches Zusammenspiel von den Behörden, vom Gewerbe, von Vereinen und von interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern. Wir als Mitarbeitende der Gemeindeverwaltung tragen unser bestmögliches dazu bei und stehen für Ihre Anliegen und Bedürfnisse weiter gerne zur Verfügung. Felix Oberhänsli, Gemeindeschreiber

Der 42-jährige Felix Oberhänsli ist seit 5 Jahren Gemeindeschreiber/CEO der Gemeindeverwaltung, ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern im Alter von 5 und 7 Jahren. Felix Oberhänsli ist am Zürichsee aufgewachsen und lebt seit über 10 Jahren in der Nachbargemeinde Hausen am Albis. Die Freizeit verbringt die Familie nach wie vor gerne auf dem Zürichsee. Als langjähriges Aktivmitglied im Verein Zürcher Gemeindeschreiber und Verwaltungsfachleute VZGV engagiert sich Felix Oberhänsli u.a. für die Interessen der Stadt- und Gemeindeverwaltungen.

punkte der Führung wurden auf Recycling, Bauen und Modernisieren sowie die Haustechnik und erneuerbare Energien gelegt. Die Besichtigung bot den HGV-Mitgliedern spannende und aufschlussreiche Einblicke hinter die Kulissen der Umweltarena. Der Führer erklärte die vielfältigen Technologien, wie erneuerbare Energie, und zeigte, wie Nachhaltigkeit in allen Bereichen des modernen Lebens in die Tat umgesetzt werden und dadurch sogar Geld eingespart werden kann.

Diese Technologien führen dazu, dass das spektakuläre Gebäude seiner Zeit weit voraus ist, denn Energie spielt in allen Bereichen des Lebens eine grosse Rolle – von der Mobilität bis zum Haushalt und zur Gebäudehülle. Im Anschluss an die Führung blieb genügend Zeit, damit sich die Teilnehmenden frei mit einem Thema beschäftigen konnten. Bei einem Apéro wurde noch viel diskutiert. Alle rund 20 Besucherinnen und Besucher waren beeindruckt.


16 | Bildung

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Publireportage - Stiftung Humanitas

offene Lehrstellen für August 2014

Sozial, partnerschaftlich, wirtschaftlich: Die Stiftung offene Lehrstellen Humanitas stellt sich vor Die Aufgabe unserer Stiftung besteht darin, den vor allem im Bezirk Horgen lebenden erwachsenen Menschen mit einer Behinderung, geeignete, auf ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten abgestimmte Arbeitsplätze und Wohnräume anzubieten. Menschen mit einer Behinderung haben die gleichen elementaren Bedürfnisse wie Menschen ohne Behinderung: Zum Beispiel sind sie froh darum, eine Aufgabe zu haben, die ihren Alltag strukturiert und sinnvoll macht. Zum Beispiel suchen sie Zuwendung und Geborgenheit in vertrauten Verhältnissen. Jedoch ist es für Menschen mit einer Behinderung zunehmend schwierig geworden, diese Erfüllung ausserhalb geschützter Wohn- und Arbeitsplätze zu finden. Denn unsere Gesellschaft grenzt Menschen mit geringerer Leistungsfähigkeit mehr und mehr aus … Die Gründung der Stiftung HUMANITAS vor über 35 Jahren war also eine weitsichtige Tat. Heute bietet die Stiftung HUMANITAS 83 betreute Wohn- und 114 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung an und beschäftigt 159 Angestellte in 102 Vollzeitstellen. Integration ist unser Auftrag Integration in die Gesellschaft heisst Begegnung. Begegnungen untereinander und zwischen Menschen mit und ohne Behinderung finden inner- und ausserhalb der Wohnräumlichkeiten

des Wohnheims Horgen und im Wohnhaus Rüschlikon statt. In betreuten Wohngruppen können hier 83 Menschen mit einer Behinderung familiäre Strukturen erleben. Sie geniessen ganz nach dem Motto «Wohnen vor Pflege» eine Betreuung, die ihnen den grösstmöglichen Spielraum lässt, ihr eigenes Leben zu leben. Noch mehr Freiraum bietet das begleitete Wohnen in den Aussenwohngruppen. Ziel ist immer, zu weitgehender Selbstständigkeit, Teilhabe und persönlicher Entfaltung anzuleiten. Integration durch Arbeit ist ebenso ein Erfolgsmodell. Unsere Werkstatt beschäftigt Persönlichkeiten mit einer Behinderung. Hoch motiviert ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, und begleitet von erfahrenen Fachleuten, leisten sie Tag für Tag Qualitätsarbeit. Aus dieser Kombination schaffen wir Mehrwerte für unsere Kunden aus Industrie, Gewerbe, Handel und Drittpersonen. Viele Stammkunden schätzen unser Vielseitigkeit, unsere Zuverlässigkeit, Termintreue und die marktgerechten Preise. Auch Sie, geschätzte Leserin und geschätzter Leser, dürfen von uns einfach perfekte Leistungen zu marktgerechten Preisen verlangen. Sei dies im Bereich von Montage- und Elektroarbeiten, Konfektionieren und Verpacken in kleinen und grossen Stückzahlen oder auch im Bereich Ausrüsten / Mailings mit Komplett-Service für Ihren Ver-

Detailhandelsfachfrau/ -mann, Lehrzeit: 3 Jahre oder

Detailhandelsassistent/ -assistentin, Lehrzeit: 2 Jahre SPIELWAREN BEIER Marion & Andreas Beier Alte Landstrasse 12 8810 Horgen Tel. 044 7251144 spielwaren-beier@bluewin.ch sand. Zu unserer Vielseitigkeit gehören auch die Fertigung von Eigenprodukten, Geschenk- und Dekorationsartikel … Haben Sie genug von unpersönlichen Werbegeschenken? Möchten Sie Geschenke machen mit einer persönlichen Note? Fragen Sie uns. Wir haben die Idee und setzen sie um … In unserer Schreinerei und unseren Werkateliers entstehen unter Anleitung professioneller Gestalter schöne Dinge für Sie. In kleineren oder grösseren Serien, aber auch als Einzelauftrag nach Ihrem individuellen Auftrag. Wir nähen, weben, schreinern, dekorieren, drucken, konfektionieren, stellen Seidenmalereien her und haben noch viel mehr zu bieten, um Ihr Geschenk unverwechselbar und originell zu produzieren. Bei uns können Sie auch auf die rich-

tige Karte setzen. Kartengrüsse sind nämlich warmherzig-emotionale Botschaften und nicht kalt-strategische. Da ist es doch ein gute Idee, Karten aus der HUMANITAS zu verwenden. Einfach, weil sie individuell und warmherzig sind und Sie damit ein Zeichen setzen, dass sie soziale Verantwortung übernehmen … Im Übrigen finden Sie eine grosse Auswahl unserer Artikel an den kommenden Weihnachtsmärkten im Bezirk Horgen.

Humanitas 8810 Horgen www.humanitashorgen.ch

Gärtner Garten- und Landschaftsbau EFZ, Lehrzeit: 3 Jahre Trösch Gartenbau AG Mirco Trösch Einsiedlerstrasse 442 8810 Horgen Tel: 044 724 21 38 Fax: 044 724 21 71 info@troesch-gartenbau.ch www.troesch-gartenbau.ch

Innendekorateur (Fachrichtung Bodenbelag) Lehrzeit: 4 Jahre Anforderungen: gute Sek B Abschluss oder höher idealer Beruf für kräftige Person mit handwerklichem Geschick und guten Auftreten. Kontaktadresse: Ammann Inneneinrichtungen AG Markus Ammann, Seestrasse 160, 8810 Horgen

Carrossier / Spenglerei Beginn: Aug 2014 Dauer: 4 Jahre ck carrosserie Aaweiherstrasse 3 8810 Horgen Kontaktperson Herr Caner Kayihan 044 770 11 85 info@ck-carrosserie.ch

Einkaufstipp - Welldro Drogerie

Sara Linsi’s Einkaufstipp Damit Sie die Wintermonate gesund und vital überstehen empfehle ich Ihnen jetzt vorzubeugen. Dazu eignet sich Echinaforce, eine individuelle Spagyrik-Mischung und auch Vitamine. Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gerne.

Per August 2014 bieten wir diverse offene Lehrstellen an. Wir suchen interessierte, aufgestellte, neugierige junge Erwachsene für folgende Ausbildungsplätze:

www.buehrer-reisen.ch info@buehrer-reisen.ch

www.veloerlebnis.ch info@veloerlebnis.ch

Bührer Reisen Hirzel Bührer AG Hirzel, Zugerstrasse 3, CH-8816 Hirzel Telefon +41 (0)44 729 92 41, Fax +41 (0)44 729 92 42

Genuss pur bei jeder Tour…

- Kauffrau/-mann EFZ, Profil E und/oder Profil M, 1 Lehrstelle - Fachfrau/-mann Betreuung EFZ, KiTa Berghalden, 3 Lehrstellen - Fachfrau/-mann Betreuung EFZ, Kinderkrippe Stockerstrasse, 1 Lehrstelle - Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt EFZ, Fachrichtung Strassenunterhalt,1 Lehrstelle - Fachfrau/-mann Gesundheit EFZ, Spitex, 1 Lehrstelle - Fachfrau/-mann Gesundheit EFZ, Altersheim Tödi, 1 Lehrstelle - Fachfrau/-mann Hauswirtschaft EFZ, Altersheim Tödi, 1 Lehrstelle - Köchin/Koch EFZ, Altersheim Tödi, 1 Lehrstelle Genaue Informationen über die verschiedenen Berufe und die Angaben, an wen Sie Ihre Bewerbung richten können, finden Sie auf unserer Webseite www.horgen.ch/de/verwaltung/ stellen/. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen.


Bildung | 17

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Bildungszentrum Zürichsee

Lohnen sich Investitionen in die Berufsbildung? Auch in der Region linkes Zürichseeufer wird kräftig in die Berufsbildung bzw. die fortsetzende höhere Bildung investiert: Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (zhaw) baut in Wädenswil aus, das Regionale Ausbildungszentrum RAU in der Au, Wädenswil, plant Investitionen in die Zukunft und das kantonale Hochbauamt plant im Auftrag des Mittelschulund Berufsbildungsamtes in Horgen die Erweiterung und Sanierung des bestehenden Berufsschulhauses aus den siebziger Jahren um eine Dreifachturnhalle und weitere Unterrichtsräume. Vorgesehen ist 2014 eine Antragstellung an den Kantonsrat.

Aber auch viele private Betriebe investieren regelmässig in die Berufsbildung, indem sie Schulabgängern die Möglichkeit bieten, eine berufliche Grundbildung zu absolvieren. Dazu benötigen die Betriebe vor allem personelle Ressourcen, die den Jugendlichen das Handwerk «beibringen». Der lokale Lehrstellenmarkt funktioniert insbesondere in den Berufen Kaufleute, Detailhandelsangestellte und Elektroinstallateure und Montageelektriker, das heisst in der Region werden so viele Lehrstellen angeboten wie Schulabgänger aus der Region die entsprechenden Berufe suchen. Die Nähe zwischen regionalen Lehrbetrieben und

Berufsfachschule zahlt sich in der Qualität der Ausbildung aus. Wir sind überzeugt, dass sich diese Investitionen in die Berufsbildung lohnen. Dem dualen Berufsbildungssystem unseres Landes ist es zu verdanken, dass die Jugendarbeitslosigkeit in der Schweiz sehr tief ist. Und die geschaffenen Durchlässigkeiten zwischen Berufsbildung und akademischer Bildung garantieren, dass die Berufsbildung auf keinen Fall eine Sackgasse ist. Dr. Andreas Häni Bildungszentrum Zürichsee Eine kantonale Berufsfachschule mit Zukunft in Ihrer Region

Der 58-jährige Andreas Häni, Ökonom und Handelslehrer (Dr. oec.), ist seit 2005 Rektor am Bildungszentrum Zürichsee mit Schulhäusern in Horgen, Horgen Oberdorf und Stäfa. Er ist verheiratet, Vater von vier erwachsenen Kindern und wohnt in Birmensdorf ZH. An der KV Zürich Business School war Häni bis 2005 Prorektor für die kaufmännische Berufsmaturität, deren Einführung und Weiterentwicklung im Kanton Zürich er massgeblich mitgestalten konnte.

Publireportage - Standortförderung Zimmerberg-Sihltal

«Treffpunkt Mobilität» – 3. Unternehmerforum Zürich Park Side «Optimierte Unternehmensmobilität spart Geld und Zeit» war die zentrale Aussage des Hauptreferats. Die 110 anwesenden Unternehmer/-innen, Gewerbetreibenden und politischen Vertreter/-innen hatten damit viel Gesprächsstoff beim anschliessenden Networking-Apéro im Autocenter Zürich-Süd in Adliswil. Zum dritten Unternehmerforum konnten Ken Füglistaler, Präsident der Unternehmer-Vereinigung Bezirk Horgen (UVH) und Urs Winiger, Geschäftsführer des Autocenters Zürich-Süd die zahlreichen Gäste wieder in einem Betrieb in der Region begrüssen. Als aktuelles Thema hat die Arbeitsgruppe der Veranstalter (AZZ, UVH und Standortförderung) Unternehmensmobilität gewählt und drei Referenten eingeladen. Zum Auftakt stellte Gemeindepräsident Theo Leuthold (Horgen) die Mobilitätsstrategie der Gemeinde vor und zeigte anhand einiger Beispiele, was von einer Verwaltung umgesetzt werden kann. Als einzige MIU-Gemeinde des Bezirks hat Horgen eine Vorreiterrolle bei diesem Thema übernommen.

Stefan Schneider, Mobilitätsberater bei Mobilität im Unternehmen (MIU), konnte dann den Anwesenden mit vielen bereits umgesetzten Lösungen die heutigen Angebote zur Verbesserung der Mobilität näher bringen. Die Kernbotschaft – es lohnt sich finanziell und ökologisch über die Art der Mobilität im Unternehmen nachzudenken und auch entsprechende Massnahmen zu ergreifen - ist bei den Zuhörenden aufgrund der Reaktionen offenbar angekommen. Als Replik der Fahrzeugindustrie erlebten die Gäste eine Premiere. Luzius Wyrsch, BMW (Schweiz) AG, enthüllte erstmals in der Öffentlichkeit den neuen BMW i3, das erste als reines Elektrofahrzeug entwickelte Auto. In seinem Referat erklärte er, wie die

Gatti AG Seestrasse 201 8810 Horgen Tel 044 718 22 22 Fax 044 718 22 20 Gemeindepräsident Theo Leuthold.

neue Generation von E-Fahrzeugen entstanden ist und was sie im alltäglichen Gebrauch leisten können. Die regen Diskussionen und das Interesse am neuen Auto zeigten, dass dieses Thema interessiert und die drei Veranstalter danken der Zürcher Kantonalbank, der OBT AG und dem Autocenter Zürich-Süd ganz herzlich für die Unterstützung. Ebenso geht ein Dank an Alle, die aktiv für das Gelingen der Veranstaltung verantwortlich waren.

Kontaktadresse Beat Ritschard, Geschäftsführer Standortförderung Zimmerberg-Sihltal Tel.: 044 687 21 21 oder 079 402 99 77 e-mail: standortfoerderung@zimmerberg-sihltal.ch Viel Interesse am neuen BMW i3.

Fotos: André Springer

„Weil wir Ihre Vision zum Leuchten bringen.“ 100 Gründe für eine erfolgreiche Zusammenarbeit

Grund 55

info@gatti-elektro.ch www.gatti-elektro.ch


18

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Publireportage - Ammann Inneneinrichtungen

Sofas und Sessel für bequemes und schönes Wohnen Mit einem breiten Polstermöbel-Angebot namhafter Hersteller wie Alberta, Brühl, Intertime und Montis erfüllen wir sämtliche Wünsche rund um bequemes und schönes Wohnen. Persönliche Beratung und individueller Service stehen dabei im Vordergrund. Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung und Gestaltung Ihrer gesamten Inneneinrichtung ebenso mit Rat und Tat zur Seite wie auch bei der Wahl der design-, funktions- und komfortmässig optimalen Polstermöbel:

- Brühl-Polstermöbel: Sofas und Sessel mit klarem Konzept und 
klaren, eindeutigen Formen. Wie die Produktkonzepte und das Design zeigt auch die Fertigung eine überzeugende Klarheit darin, dass sie konsequent ausgerichtet ist auf Qualität im Sinne von Komfort und Langlebigkeit, auf Ökologie und auf humane Arbeitsbedingungen.

 Die Gesamtwirkung der Sofas und Sessel ist die einer ruhigen, grosszügigen Modernität ohne Strenge und Härte.

- Alberta – «the first name in Italian sofas». Seit 30 Jahren ist der Name Alberta Garant für Qualität bei Entwurf und Produktion von Sofas und Sesseln, Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Provinz Treviso im Nordosten Italiens - ein Gebiet, das bekannt ist für handwerkliche Tradition, Kreativität und Design.

- Intertime, das Schweizer Familienunternehmen in zweiter Generation, fertigt im aargauischen Endingen ergonomisch perfekte Sitzmöbel mit vielfältigen Funktionen und Variationsmöglichkeiten. Im Streben nach dem perfekten Sitzen vereint Intertime in jedem Sitzmöbel Design, Sitzqualität und Variation. So entstehen in Zusammenarbeit mit

Foto: ALBERTA

renommierten Schweizer Designern langlebige Sitzmöbel von zeitloser Ästhetik und bester Sitzqualität. - Montis zeichnet sich bereits seit der Gründung durch auffallende Farbpaletten, eine aussergewöhnliche Formensprache, hochwertigen Sitzkomfort und gewagte Kombinationen aus. Bei dieser Vielfalt lassen sich sämtliche Design-, Funktions- und Komfortwünsche und -ansprüche erfüllen. Damit Sie sich am Schluss ganz relaxed einfach nur noch hinsetzen und geniessen können...

Foto: INTERTIME

Ammann Inneneinrichtungen AG Seestrasse 160, 8810 Horgen Tel 044 718 22 44 www.ammann-horgen.ch

Foto: INTERTIME


19

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Veranstaltung - Ogis Events GmbH

Horgen im Modefieber Am 7. September fand die erste Horgner Fashion Night statt. Die Modehits für die Herbst/Wintersaison 2013/14 wurden im Zelt auf der Piazza gezeigt. Moderiert wurde die Modeschau von Organisatorin Ogi Klingler von der gleichnamigen Eventagentur. Das Zelt war mehr als voll, als zu Beginn der Mode-Show die ganz Kleinen über den Laufsteg defilierten. Nervöse Mamis und Papis, stolze Grosseltern und Gottis und Göttis waren zu Hauf gekommen, um den Nachwuchs bei der Präsentation der neuesten Herbst/ Winterkollektion 2013/14 von Boca Jeans anzufeuern und zu fotografieren.

Mit Mode von Friendtex und Sechs:Neun für Erwachsene ging das Programm in die zweite Runde. Dabei waren es keine professionellen Models, die über den Laufsteht schritten, es waren Kundinnen und Kunden der lokalen Detaillisten, die an diesem Abend Kleider, Schuhe, Brillen von Vogt Optik, Schmuck von Arte Alias und Frisuren zeigten. Unterstützt wurden sie von der Spring Event AG, Blumen & und dem HGV Horgen. Für Unterhaltung sorgte in erster Linie die junge Tanzgruppe The Neo Crew, welche das zahlreich erschienene Publikum restlos begeisterte, und der italienische Barde Aco. Tosenden Applaus gab es auch für die Frisurenschau von Dätwyler Intercoiffure. Trendige, moderne, aber auch gewagte Frisuren wurden gezeigt. Mit spektakulär inszeniertem Umstyling direkt auf der Bühne begeisterten die Coiffeurs das Publikum. Auch die modischen Schuhe von Tres Marias fanden grossen Anklang als sie von den «hauseigenen» Modellen vorgeführt wurden. Die Horgnerin Asalea Santamaria, eine international bekannte Fashion-Stylistin, zeigte, dass in jeder Frau eine Schönheit steckt, indem sie während der Show drei Damen aus dem Publikum umstylte. Kulinarisch verpflegt wurden an diesem Abend die Modeschaugäste vom Horgner Geschäft Salottino, das italienische Spezialitäten anbot. Ein voller Erfolg Es war nicht die erste Modeschau, die Eventmanagerin Ogi Klingler organisierte. «An der letzten HORGA war ich bereits zwei Modeschauen zuständig», sagt sie. Dieses Mal hat die Geschäftsfrau die Mode auf den Dorfplatz gebracht. «Zusammen mit sechs Horgner Modegeschäften wollte ich an der ersten Horgner Fashion Night die Modetrends für Herbst und Winter zeigen. Das ist mir gelungen», erklärt

Organisatorin Ogi Klinger zufrieden. «Der Abend war ein voller Erfolg. Es wird weitere Modeschauen in unserem Dorf geben.» Eines steht fest: Wer nach der neuesten Mode gekleidet sein möchte, muss in Zukunft nicht mehr an die Prêt-àporter-Shows nach Paris, Mailand oder New York reisen. Auch Horgen hat eine Fashion Night.

Die Organisatorin Ogi Klingler


20

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

100 m

Seega rtenst r

asse

Pascal Geromini, Versicherungsund Vorsorgeberater pascal.geromini@mobi.ch

nho

stras

Generalagentur Horgen, Thomas Schinzel Seestrasse 147, 8810 Horgen Telefon 044 727 29 29, Telefax 044 727 29 30 horgen@mobi.ch, www.mobihorgen.ch

fstr

se

Peter Wirth, Versicherungsund Vorsorgeberater peter.wirth@mobi.ch 220311D04GA

Bah

Thomas Schinzel, Generalagent thomas.schinzel@mobi.ch

ass

e

Bahnh

ofstra

La

nd

str

Gemeindehaus

as

se

Küchen

Al

te

La

nd

Se

str

as

se

latz

Kir

ch r

ain

St

oc ke

Kir

rs

chs

tra

ss

tra

e

te

sse

Al

sse

tra

er

Zu

el

ge

et

rs

Do

ss

e

rfp

Café Piccolino

rc hs

tra

ss

e

Synergy-Network A g e n t u r f ü r v e r n e t z t e Ko m m u n i k a t i o n

• Büromaterial

M

• Persönliche Beratung • Bestellservice

• Geschenkartikel • Bücher

Grafik - Illustration - Webdesign Architektur

Löw

eng as üh

le

Das Fachgeschäft in Ihrer Nähe

w

eg

Ki rch str

e

ss

as se

ra

st Ki

Kelliweg 3 • Horgen • Tel. 044 725 42 84 • colibri.pabu@bluewin.ch

E. Leuthold Modellbau

Zu K

Bahnhofstrasse 29 - 8810 Horgen T: +41 (0)44 770 21 61 www.synergy-network.ch

Konsequent eine Idee mehr!

Das Fachgeschäft in Ihrer Nähe • Persönliche Beratung • Bestellservice • Geschenkartikel • Büromaterial • Bücher Kelliweg 3 • Horgen • Tel. 044 725 42 84 • colibri.pabu@bluewin.ch

CABI


21

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

N

S

Synergy-Network A g e n t u r f ü r v e r n e t z t e Ko m m u n i k a t i o n

Grafik - Illustration - Webdesign Architektur Bahnhofstrasse 29 - 8810 Horgen T: +41 (0)44 770 21 61 www.synergy-network.ch

750 Whiskys

Konsequent eine Idee mehr!

rfg as

se

Dorfgasse 27 8810 Horgen

Mi - Fr 12 - 18 h Sa 11 - 16 h

Do

e

ss a ng

we

Ba

hn

ees

tras

fs

tra

ss

e

se

se

Die Bank für Horgen.

Lind ens tras

sse

uger

ho

www.eddies.ch 043 244 63 00

www.bankzimmerberg.ch

stras

se

INET Schrankraumsystem – Einbauschränke nach Mass Bur

gha

lde

…von Wand zu Wand, von der Decke bis zum Boden, unter oder

nst

ras

se

Zugegen die Dachschräge, als begehbarer Schrank und vielem mehr. ge rs tra ss e Ammann Inneneinrichtungen AG Seestrasse 160 · 8810 Horgen Tel. 044 718 22 44 www.schrankraum.ch


22

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Publireportage - Bäckerei-Konditorei Schnyder

15 Jahre Bäckerei-Konditorei Schnyder Über 400 Stammkunden und Preise an der Swiss Bakery Trophy sind der Lohn für Backwaren in Topqualität, gutes Preis-Leistungsverhältnis und Innovation – und das bereits seit 15 Jahren. «Morgenstund hat Gold im Mund – das stimmt tatsächlich», sagt Katharina Schnyder lachend. «Bei uns geht es um 5.30 Uhr los. Wenn wir um diese Zeit den Laden öffnen, wartet bereits die erste Kundin.» Erich und Katharina Schnyder betreiben ihre Bäckerei-Konditorei seit fünfzehn Jahren im Gemeindehaus gegenüber der Post. «Viele Stammkunden decken sich auf dem Weg zur Arbeit bei uns ein», weiss Katharina Schnyder. Dabei wird sowohl vom Frühstück bis zum Zvieri eingekauft, dies unter anderem mit Birchermüesli, Butterbrezel, Canapés, Sandwichs.

Erich Schnyder ist Bäcker-Konditor aus Leidenschaft und dies bereits seit über 35 Jahren. Er strahlt, wenn er vom Brotbacken spricht und schwärmt von seinen neuen Kreationen. Seine strengste Kritikerin ist seine Frau Katharina. Entspricht ein Produkt nicht dem gewohnten Aussehen, wird es genauestens überprüft. So kann es sein, dass auch mal eine ganze Produktion dem kritischen Blick der Chefin zum Opfer fällt. Dies ist sicher mit ein Grund, dass die Bäckerei auf eine treue Stammkundschaft zählen darf. Zudem verdanken Schnyders ihren Erfolg der herzlichen Bedienung. Sie sind stolz, dass sie seit vielen Jahren im Verkauf mit den gleichen Mitarbeiterinnen arbeiten dürfen. «Wir erhalten immer wieder Komplimente für die Kontinuität, die Qualität und den Geschmack unserer Produkte», sagt Katharina Schnyder. Immer wieder Preise Jedes Mal nimmt Erich Schnyder an der Swiss Bakery Trophy teil. Bäcke-

Hanegg ∙ Gehrenstegweg 2 ∙ 8810 Horgen Pirmin Schirmer eidg. dipl. Gipsermeister pirmin.schirmer@bluewin.ch

T 044 725 38 39 F 044 725 38 28 M 079 219 85 75

rei- und Konditoreiprodukte aus der ganzen Schweiz werden dabei von einer Fachjury prämiert. Mehrmals wurden seine Produkte mit diversen Medaillen ausgezeichnet, z.B. Apfellinzerkuchen, Schoggigugelhopf, St. Gallerbrot, Butterzopf, Olivenbrot etc. Dies bedeutet, dass seine Produkte einen hohen Qualitätsstandard aufweisen. Eine Erfindung von Schnyders sind die Fährenguetzli, die wie Spitzbuben mit Konfitüre gefüllt sind und die Form der Horgen-MeilenFähren haben. Und nicht zu vergessen: der einzigartige Schoggigugelhopf, den es vom kleinen Portionenkuchen bis zum Zwei-Kilo-Exemplar gibt. Erich Schnyder Bäckerei-Konditorei Bahnhofstr. 10, 8810 Horgen Tel. 044 725 63 53 Öffnungszeiten: Montag geschlossen Dienstag bis Freitag 5.30 bis 12.15 und 13.30 bis 18.30 Uhr. Samstag 5.30 bis 13.00 Uhr durchgehend

Publireportage - Atelier für Keramik

Auf der Suche nach dem idealen Geschenk? Individueller kann ein Präsent nicht sein! Machen Sie Ihren Liebsten eine Freude mit einem selbst bemalten Keramikstück für den täglichen Gebrauch oder als Dekoration im Garten. Das Atelier für Keramik in Horgen ist nebst den üblichen Öffnungszeiten auch an den drei Sonntagen vom 24. November, 8. und 22. Dezember geöffnet. Eine ganze Heerschar von Keramikfröschen, -schnecken, -platten und -tassen wartet darauf, nach persönlichem Gusto glasiert und anschliessend gebrannt zu werden. Oder Sie suchen sich eine der handgefertigten dänischen Maria Buytaert-Kerzen aus, deren Wachs sich nach ca. 20 Stunden Brenndauer langsam nach aussen entfaltet. In dem grosszügigen Sortiment aus fünf Grössen und etwa 50 Farbtönen werden Sie bestimmt fündig.

Sinnvolle und spannende Kindergeburtstage Für Kinder bietet Pia Brindley nicht nur altersgerechte Modellierkurse an, sondern auch Geburtstagsfeste der besonderen Art. Wer für seinen Sohn oder die Tochter zwei kreative Stunden mit Kuchen und Party organisieren möchte, liegt beim Atelier für Keramik genau richtig.

Teambildung mit etwas Bleibendem Oft sind Firmenanlässe spannende, aber flüchtige Events. Im Atelier für Keramik können bis zu 24 Mitarbeitende etwas Bleibendes schaffen, sei es beim Bemalen einer Rohkeramik oder beim Modellieren einer Skulptur im Team. Kulinarisch abgerundet wird der Anlass mit köstlichen Häppchen oder auf Wunsch mit einem original indischen Essen. Atelier für Keramik, Pia Brindley Etzelstrasse 46, 8810 Horgen Tel. 044 725 66 52 www.keramik-atelier.ch Öffnungszeiten: Freitag, Samstag oder nach telefonischer Vereinbarung Sonntagsverkauf: 24. November, 8. Dezember, 22. Dezember

Kinderleicht: Das Bemalen von Rohlingen


23

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

HGV-Redaktion - Apéro bei schlafen2

Schlafen² - Wohlbefinden pur Liz Holdener von Schlafen² lud Mitte September zum Firmenapéro. Die Bettenspezialistin zeigte den HGV-Mitgliedern, wie man sich richtig bettet um gut zu schlafen. «Wenn meine Kunden gut schlafen, schlafe auch ich gut», sagt Liz Holdener, Geschäftsinhaberin von Schlafen². Der Geschäftsfrau ist es wichtig, dass ihre Kunden zufrieden sind. In ihrem Fachgeschäft rund um das Thema

Schlafen an der Seestrasse erhält man alles, was es für einen tiefen und gesunden Schlaf braucht. Von der Matratze bis zur Kuscheldecke. «Es ist nicht immer ganz einfach, die richtige Matratze zu finden. Neben

einer fachkundigen Beratung können meine Kunden sämtliche Bettsysteme probeschlafen um die passende Schlafunterlage zu finden», erklärt sie. Nur so würde man erkennen, ob man auf einem Luftbett gut schläft, oder ob es doch eine Taschenfederkernmatratze sein soll. Häufig lassen sich sogar diverse Beschwerden, wie Verspannungen, Schulterschmerzen, Hüftbeschwerden und zu guter Letzt massive

Rücken- und Halswirbelsäulen-Probleme, mit dem Kauf einer neuen Matratze verbessern. In hartnäckigen Fällen zieht die Schlafspezialistin die Wirbelsäulentherapeutin Gabriela Baumann hinzu. Liz Holdener ist der Meinung, einem guten Bett kommt die Rolle eines eigentlichen Kraftwerks zu. Je besser dieses zum Menschen passt, desto höher ist sein Wirkungsgrad. Oder anders ausgedrückt: Nichts ist wertvoller als ausgeschlafen in den Tag zu starten. Ausreichend Schlaf steigert die Konzentration und sorgt für Entspannung. Liz Holdener: «Die richtige Matratze ist eine wertvolle Investition.»

Schlafen² Fachgeschäft rund um das Thema Schlafen Liz Holdener Seestrasse 18 8810 Horgen Telefon 044 533 34 35 Öffnungszeiten Shop Montag Termine nach Vereinbarung zu Hause oder im Shop Dienstag – Freitag 10 bis 12 Uhr / 13.30 bis 18 Uhr Samstag 10 bis 15 Uhr

Publireportage - Seegarage Müller AG

Der neue Peugeot 308 – Emotion und Innovation

Die schönsten Designs überzeugen meist durch ihre Einfachheit. Ein Grundsatz, dem bereits die ersten Skizzen des neuen Peugeot 308 folgten. Der neue Peugeot 308 ist eine ganz besondere Kompaktlimousine, die alle Blicke auf sich zieht. Der elegante Auftritt und die klare, rassige Formensprache unterstreichen seine starke Persönlichkeit. Doch auch Technologie und Liebe zum Detail kommen nicht zu kurz. Der neue Peugeot 308 ist eine Premium-Limousine für hohe Ansprüche, die alle Ihre Sinne ansprechen wird. Aussen besticht der neue Peugeot 308 durch seine eleganten Linien. Innen sorgt das Peugeot i-Cockpit für ein intuitives Fahrerlebnis: Mit dem Head-Up Instrument Panel bleibt der Blick auf der Strasse und das kleine Lenkrad sorgt dafür, dass jede Fahrt

unter die Haut geht. Dank seinem reduzierten Gewicht (-140 Kilo) ist der neue Peugeot 308 sparsam und hat erstklassige CO2-Werte. Gleichzeitig zeigt er ein beeindruckendes Fahrverhalten. Erleben Sie das Fahrgefühl der Zukunft und testen Sie jetzt den brandneuen Peugeot 308 in Ihrer Seegarage Müller AG.

meHR KonZenTRaTIon? Gutschein für eine kostenlose Probesitzung

Seegarage Müller AG Seestrasse 340, 8810 Horgen Telefon 044 718 20 30 www.seegaragemueller.ch

Neurofeedback wirkt nachhaltig bei Erwachsenen und Kindern. Für mehr Konzentration, Balance, Merkfähigkeit, Leistungsfähigkeit und Energie. Gegen Manager-Krankheiten wie Stress, Schlaflosigkeit, Antriebslosigkeit, traurigen Gedanken, losig Grübeln, innere Leere. Bei ADS-/ADHS-Syndromen. 1 Gutschein pro Person. Nicht kumulierbar. Gültig bis 30. Juni 2014.

Praxis für Neurofeedback

passia.ch ∙ Dorfgasse 28 ∙ Horgen ∙ 043 810 46 60


24

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Publireportage – SECHS:NEUN

SECHS:NEUN - Wir sind Kleider! Die kleine Boutique im Herzen von Horgen, an der Kirchstrasse 3, feierte im August 2013 das einjähriges Bestehen. Eine liebevolle Auslese von Bekleidung zeichnet die Boutique aus. Dabei wurde Wert auf einen abgestimmten Mix von modischen Trends, Materialien sowie zeitlosen Styles für Damen und Herren gelegt. Bei der Auswahl der Kollektionen wird nicht in erster Linie auf bekannte Marken geachtet, vielmehr sollen auch stimmige, kleinere und unbekannte Labels zur Geltung kommen. Aktuell finden Sie in SECHS:NEUN für Damen schönen Strick aus Italien sowie Frankreich. Kleider, Blusen in allen Varianten und tolle Übergangs- oder Winterjacken, passende Handtaschen und Schuhe. Aber auch die Herren kommen an der Kirchstrasse nicht zu kurz. Das Team vom SECHS:NEUN kleidet auch gerne Herren ein, klassisch bis sportive, aber immer einen Tick frecher; Hemden mit überraschenden Details, coole Jeans, bequeme Chinos in herbstlichen Farben, sowie eine kleine aber feine Auswahl an Schuhen, Blazer und Jacken

für kühle Temperaturen. Besuchen Sie uns an der Kirchstrasse 3 und gönnen Sie sich etwas Schönes, Stoffiges. Monika Friedman und ihr Team freuen sich, Sie willkommen zu heissen und Ihnen unsere tolle Auswahl zeigen zu dürfen. Dank unserer individuellen, freundlichen und kompetenten Beratung mit viel Erfahrung und Gespür für Mode haben schon zahlreiche Menschen aus Horgen und Umgebung den Weg zu uns in den Laden gefunden. Es ist schön, innert so kurzer Zeit über diese grosse Anzahl treuer Kunden zu verfügen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Kunden bedanken und freuen uns natürlich auch auf neue Gesichter. Schauen Sie bei uns im SECHS:NEUN an der Kirchstrasse 3 in Horgen vorbei, Sie werden nicht enttäuscht sein. Mo-Fr. 9.30-12, 13-18.30h Sa 10-17h Sonntagsverkauf 8.& 22.12. von 11-17h

Publireportage – Ramona, Art of Nails&Beauty

Ramona Art of Nails&Beauty: jetzt mit Verstärkung Seit dem 1. Oktober hat sich bei Art of Nails&Beauty einiges getan. Tochter Natascha Vörös hat ihre Ausbildung abgeschlossen und arbeitet jetzt mit im Nagelstudio. Zudem hat sich in den Räumlichkeiten an der Zugerstrasse 90 Masseurin Noemi Stöckly eingemietet. unter einem Dach: Naildesign, Beauty, Airbrush, Face- und Bodypainting, Kinderschminken, Babybauchpainting, Fotografie und TCM Massagen.

Ramona, Art of Nails&Beauty Ramona Vörös Zugerstrasse 90 8810 Horgen Tel.: 079 659 13 46 www.voeroes.ch

«Ich war froh, als ich den Brief mit den Prüfungsresultaten endlich in den Händen hielt», sagt Natascha Vörös. Die 22-jährige hat im Oktober die Prüfung zur diplomierten Naildesignerin mit Bravour abgeschlossen. Sie arbeitet nun selbstständig im Geschäft ihrer Mutter Ramona mit. Mit ihrer Ausbildung als Coiffeuse, diplomierte Visagistin und einer Airbrush-Ausbildung deckt sie den Bereich Beauty bei Ramona Art of Nails&Beauty ab. Hochsteckfrisuren,

Airbrush Make-Up, Facepainting und Sugar Waxing gehören zu ihrem Spezialgebiet. Zudem hat sich in den Räumlichkeiten von Ramona Vörös seit 1. Oktober Noemi Stöckly eingemietet. Sie ist diplomierte Naturheilpraktikerin und bietet Behandlungen in Traditioneller chinesischer Medizin an. Diese Ausbildung dauerte vier Jahre und beinhaltete diverse Richtungen. Dazu gehörten: Schulmedizin (Anatomie, Physiologie, Pathologie), Ernährung nach den 5 Elementen, Tuina-Massage (inkl. Schröpfen, GuaSha, Moxibustion), Akupunktur, Qi Gong und Chinesische Arzneimittel. Seit August 2013 besitzt sie die Krankenkassenanerkennung für TuinaMassage, Schröpfen, GuaSha, Moxibustion und chinesische Arzneimittel. Mit dieser Verstärkung ist das Team im Moment komplett und bietet alles


25

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Publireportage – paradebeispiel

Paradebeispiel für Design Sie suchen innovatives, anspruchsvolles und unverwechselbares Design? Dann sind Sie bei paradebeispiel richtig. Wir arbeiten mit Leidenschaft, um Ihre Marke wirkungsvoll in Szene zu setzen. Die Schwerpunkte von paradebeispiel liegen in den Bereichen Grafikdesign, Corporate Design, Webdesign und Editorial Design.
Wir übernehmen die Konzeption und Realisation Ihres (Marken-)Auftrittes – ob auf Papier oder online.
 paradebeispiel ist klein, aber gut vernetzt und so können wir Ihnen innovative und gesamtheitliche Lösungen anbieten.
 Gerne machen wir auch Ihren visuellen Auftritt zu einem Paradebeispiel für herausragende Kommunikation. paradebeispiel ist ein partnergeführtes Designbüro und besteht seit 2010 in Horgen/Zürich.

Ihre Ansprechpartnerin Franziska Langenbacher ist Diplom-Fotodesignerin und arbeitete nach ihrem Kommunikationsdesign-Studium bei zahlreichen Fotografen und in renommierten Werbeagenturen. Sie konzipierte und realisierte Kampagnen für Kunden wie z.B. SWISS, Renault, Winston, das Verkehrshaus der Schweiz, Annabelle und viele mehr. Mehr Paradebeispiele finden Sie auf: www.paradebeispiel.ch

paradebeispiel Etzelstrasse 47 8810 Horgen 076-472 05 12 sie@paradebeispiel.ch

Oberdorfstrasse 17

Publireportage – Shiatsu Farfalla

Tiernahrung Swiss made Seit Mitte 2013 führt Shiatsu Farfalla Hunde- und Katzenfutter, das in der Schweiz produziert und verarbeitet wird. Die Weinlandmühle Glanzmann AG verarbeitet die frisch angelieferten Rohmaterialien (z.B. Kartoffeln und Karotten vom regionalen Bauern) zu Hunde- und Katzenfutter ohne künstliche und chemische Zusatzstoffe. Trotzdem können in einem ausgeklügelten Verfahren alle Mineralien, Spurenelemente und Vitamine mit den Rohmaterialien zusammengesetzt und somit zu einer vollwertigen Tiernahrung verarbeitet werden. Natur pur und dazu nahezu 100% Swissnes. Profitieren Sie von der Heimlieferung! Shiatsu Farfalla Kirchrain 32 Horgen ZH 8810 CH E-Mail: info@shiatsu-farfalla.ch Mobil: +41 43 810 46 50 www.shiatsu-farfalla.ch


26

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

HGV-Redaktion – 30 Jahre deck for work

30 Jahre deck for work oder oazapft is!

Tel. 044 / 729 92 59 info@bau-buergler.ch

Fax 044 / 729 98 94 www.bau-buergler.ch

Wir schützen Sie vor Elektrosmog Experte seit 1988 Elektroinstallationen info@bio-wetta.ch www.bio-wetta.ch Rietwiesstrasse 101, 8810 Horgen, Tel. 044 725 32 85 EO9694zszA

v.l.n.r. Luzia und Noldi Deck und Theo und Hildi Deck im original bayrischen Outfit.

Mit einem Mini-Oktoberfest für die Mitglieder des HGV Horgen feierten Luzia und Noldi «30 Jahre deck for work». Mit Erdinger Weissbier, Bretzen und Weisswürsten mit süssem Senf feierten Luzia und Noldi Deck ihr Jubiläum. Seit 1983 haben Luzia und Arnold Deck ihr Geschäft in Horgen. Damals waren Decks an der Zugerstrasse 8 in einem historischen Gebäude untergebracht. Der Name Deck ist aber weit über Horgen hinaus bekannt für Farben, aber auch für Innovation und Kompetenz im Bastelbereich. Dazu gehören auch viele

Dienstleistungen im Zusammenhang mit Farben und Basteltechniken. Mit dem Wegfallen der letzten Eisenwarenhandlung in Horgen entschlossen sich Decks, diese Marktlücke zu nutzen und ein kompetentes Eisenwaren- und Werkzeugsortiment aufzubauen. Im Frühjahr 2007 zogen Luzia und Noldi Deck um in ein grösseres Ladenlokal an der Bahnhofstrasse 12. Das Sortiment, das mittlerweile auf weit über

20’000 Artikel angewachsen ist, kann nun kompetent und zeitgemäss im modernen Laden beim Bahnhof Horgen präsentiert werden.

deck for work Bahnhofstr. 12 8810 Horgen Tel. 044 725 00 70 Mo 13.30-18.30 Di-Fr 8.30-12 und 13.30-18.30 Sa 8.30-16 Uhr


27

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

Publireportage – blue Kosmetik

Herzlich willkommen bei blue Kosmetik – the place of beauty and care neu an der Seestrasse 124 in Horgen Qualität, Perfektion, Innovation und Design machen jeden Besuch zu einem unvergesslichen Kurzurlaub bei blue Kosmetik in Horgen. Seit 16 Jahren in Horgen, erfreut sich blue Kosmetik einer grossen Stammkundschaft aus Horgen und der ganzen Region des linken Zürichsee-Ufers. Da die bisherige Liegenschaft an der Zugerstrasse verkauft wurde und blue Kosmetik auch räumlich an seine Grenzen stiess, konnte das Beauty-Institut ein erfolgreiches Reopening am 1. Juni 2013 in neuen Räumlichkeiten an der Seestrasse 124, im Haus Central, in Horgen feiern. Mit dem neuen, hellen und modernen Ladenkonzept und -design am neuen Standort konnte die Inhaberin Brigitte Riillo neue Massstäbe im Beauty-Bereich in der Region setzen und sich auch persönlich einen Traum erfüllen. Die Synergie mit den umliegenden Ärzten sei optimal, meint Brigitte Riillo. Vor allem hervorheben möchte sie die Zusammenarbeit mit Frau Dr. med Barbara Theler, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie. Ihre Hautarztpraxis befindet sich gleich oberhalb von blue Kosmetik im selben Gebäude.

Blue Kosmetik bietet die Trends von morgen bereits heute an und besticht durch exklusive Einführungen neuster Technologien und Innovationen im ganzen Bereich der Kosmetik. Dank VISIA, einem dermatologischen Hautanalyse-System, erzielen wir erfolgsorien-

tierte Behandlungs- und Heimpflegekonzepte, verrät Brigitte Riillo. Herrenkosmetik, ein Thema das absolut im Trend liegt, findet bei blue Kosmetik grosses Interesse. Dank der Produktlinie LAB Series, die speziell für den gepflegten Mann von heute

konzipiert ist, kann ein umfassendes Pflegeprogramm für Treatments und zu Hause angeboten werden. Ganz neu die weltweite Revolution im SPA-Bereich: MATISPA – das erste Konzept, welches Wissenschaft und SPA verbindet. Mit jeder Körperanwendung und anschliessender Körpermassage werden alle 5 Sinne angesprochen. Die dafür eigens komponierte Musik unterstreicht die Themen Relax, Detox, Slim und Age. Schweizweit führt blue Kosmetik diese aussergewöhnlichen Wohlfühlbehandlungen als erstes Institut in den Markt ein. Es lohnt sich auf jeden Fall, diese Körperanwendung selber auszuprobieren. Eine grosse Fangemeinde gibt es bereits für die zwei SPA-Fusspflege-Stühle, welche dem Trend aus den USA folgen. Mit der Freundin zusammen bei einem Glas Prosecco die Füsse verschönern und pflegen lassen oder einfach während der Behandlung die im SPA Chair integrierte Shiatsu Massage geniessen – was gibt es Schöneres? Exklusiv in der Schweiz, nur bei blue Kosmetik, findet «frau» auch neu die Make-up Linie BEAUTY IS LIFE. Diese Trend-Linie besticht durch eine Riesen-Auswahl an Produkten, total 400

WILLY OETIKER

METALLBAU/SCHLOSSEREI Oberdorfstrasse 33 8810 Horgen Tel. 044 725 43 25 Fax 044 725 46 12 woetikermetallb@bluewin.ch

verschiedene Produkte. Darunter 90 verschiedene Lidschatten oder 60 verschiedene Lippenstifte, um nur einige zu nennen. Die Linie bietet für jeden einzelnen der neun Farbtypen ein umfangreiches Spektrum klassischer und trendiger, glänzender und matter, glitzender und pastelliger Nuancen – und eröffnet damit eine bewusste Wahl der richtigen Farben für ein strahlend schönes Aussehen. Zusammengefasst: blue Kosmetik ist einen Besuch wert, überzeugen sie sich selbst! Das komplette Behandlungsangebot finden sie auf www.bluekosmetik.ch. Brigitte Riillo und ihr langjähriges, top qualifiziertes 6-köpfiges Team freuen sich, Ihnen die neuen Räumlichkeiten zu zeigen.

blue Kosmetik Seestrasse 124 8810 Horgen Tel. 044 725 44 66 info@bluekosmetik.ch www.bluekosmetik.ch

kraft / ausdauer - spinning pilates - yoga - zumba bodyforming - pump- step hypoxi - sauna - dampfbad solarien - massagen gratis kinderhort / parkplatz


28 | Kontakt

Gewerbezeitung - Donnerstag, 14. November 2013

HGV-Intern

HGV-Intern

Kontakt Martin Leuthold Zürcher Kantonalbank

Irene Huber-Mehr Maler Wangler Horgen GmbH

Präsident Tel. G: 044 727 27 71 martin.leuthold2@zkb.ch

Ansprechperson Handwerker / Lehrlingswesen Tel. G: 044 725 66 05 info@maler-wangler.ch

Werbung auf der HGV-Website HGVAgenda 2013/2014 Veranstaltungen 2013 7. und 8. Dezember Weihnachtsmarkt Veranstaltungen 2014

Stefanie Hänsli-Günthardt Kassierin Hans Oetiker AG Tel. G 044 728 55 22 shaensli@ch.oetiker.com

14. Januar HGV Apéro Hotel Meierhof 5. Stock mit Gemeinderatskandidaten 27. Januar Skitag in der Lenzerheide

Martin Brüngger Rodrigo & Abegg immo-page AG

Adrian Grond Grond Metzgerei

Erster Vizepräsident Protokoll, Aktuar Tel. G 043 244 65 65 martin.bruengger@immo-page.ch Ansprechperson Detaillisten Tel. G 044 725 42 13 adi.grond@grond-metzgerei.ch

Hans M. Härter Zimmerei im Spätz AG

Ansprechperson Handwerker

Thomas Schinzel Die Mobiliar

Reisen, Ausflüge, Events / Ansprechperson Dienstleister

Tel. G 044 725 08 54 haese.haerter@bluewin.ch

Tel. G 044 727 29 29 thomas.schinzel@mobi.ch

Hansruedi Kern KERN Gärtnerei

Zweiter Vizepräsident Besondere Aufgaben /Administration /Mitglieder /Internet Tel. G 44 728 82 82 h.r.kern@kern-gaertnerei.ch

HGV-Intern

Impressum HGV Horgen News Die offizielle Gewerbezeitung vom Handwerks- und Gewerbeverein HGV Horgen. Verteilung durch die Post in alle Haushaltungen und Postfächer von Horgen, Horgenberg und Hirzel. Auflage: 11‘000 Exemplare Redaktion/Fotos Handwerks- und Gewerbeverein HGV Horgen, www.hgv-horgen.ch Iris Rothacher Korrektorat Adrian Scherrer Verlag/Inserate Eugen Wiederkehr AG, Postfach 28, 8820 Wädenswil, Telefon +41 44 430 08 08, info@eugenwiederkehr.ch Grafik/Produktion idfx AG, Werbeagentur ASW, Telefon +41 44 783 20 00, hgv-redaktion@idfx.ch

HGV-Intern

25. März HGV Apéro Meierhof 5. Stock 17.30 - 19.30 Uhr 3. April Generalversammlung HGV Horgen

Horgner Sonntagsverkauf 08. Dezember 2013

Nächste HGV Horgen News Die nächsten HGV Horgen News erscheinen am 6. März 2014. Der Redaktions- und Anzeigenschluss ist am 14. Februar 2014

HGV-Intern

Wichtige Links Kantonaler Gewerbeverband KGV Zürich: www.kgv.ch Unternehmervereinigung Bezirk Horgen: www.uvh.ch Standortförderung Zimmerberg-Sihltal: www.zimmerberg-sihltal.ch Arbeitgeberverein Zürichsee-Zimmerberg: www.agzz.ch Gemeinde Horgen: www.horgen.ch

Einmalige Gelegenheit für HGV-Mitglieder!

Ihr geliefertes Werbebanner sollte wie folgt erstellt sein:

Machen sie mit Ihrem Banner 1 Jahr lang günstig Werbung auf der Branchenseite der Homepage des HGV Horgen.

Masse: 486 px x 60 px Dateiformate: gif (normal oder animiert), jpg, swf (Flashanimation) Dateigrösse: für Web optimiert (max. Grösse ca. 20-40 kb) Kosten pro Jahr und Banner: CHF 200.00 (ohne Herstellung des Werbebanners, das wird dem HGV angeliefert!)

Beim Aufruf der Branche erscheint Ihr Werbebanner (bei mehreren Werbebannern je Branche abwechselnd) im Kopf des Fensters! Mit dieser Werbung können Sie Kunden animieren, Ihre Firma anzuklicken!

Diese Werbemöglichkeit steht nur Aktivmitgliedern des HGV offen!

HGV-Redaktion

Werden Sie Mitglied im HGV Horgen gewerbeverein. Es gibt unterschiedliche Gründe, einem Verein beizutreten. Als Mitglied des Gewerbevereins können Sie nur profitieren. Sie zeigen durch Ihre Mitgliedschaft und Ihr Engagement im örtlichen Gewerbeverein, dass Sie am Orts- und Geschäftsleben unserer Gemeinde interessiert und beteiligt sind. Sie helfen durch Ihre Mitgliedschaft, die Attraktivität des Handels, des Gewerbes und des Handwerkes in unserer Heimatgemeinde zu erhalten. - Nur als Mitglied ist es möglich, in der Gewerbezeitung zu inserieren. Jedes Neumitglied erhält die Möglichkeit, sich in der Gewerbezeitung kostenlos zu präsentieren. - Der Gewerbeverein fördert den Zusammenhalt des lokalen Gewerbes. Es werden Veranstaltungen und gesellschaftliche Anlässe organisiert, an denen die Mitglieder Gelegenheit haben, Kontakte zu knüpfen, geschäftliche Beziehungen herzustellen oder Einblick in andere Branchen und Berufszweige zu erhalten. - Im Gewerbeverein kennt man sich und profitiert davon in vielerlei Hinsicht. Gemeinsam setzen sich die Mitglieder für die örtlichen Anliegen der Gewerbetreibenden ein.

- Der Gewerbeverein unterstützt oder nominiert bei Wahlen in die Gemeindebehörden Kandidaten und Kandidatinnen gewerblicher Herkunft. - Gewerbevereine betreiben mit der Durchführung von Gewerbeausstellungen wirkungsvolles Marketing. Gemeinsame Projekte wie Internetauftritt, Verzeichnisse oder Ortsplan werden im Gewerbeverein kostengünstig realisiert. - Der Gewerbeverein fördert den Nachwuchs und die Weiterbildung. In Zusammenarbeit mit diversen Organisationen und der öffentlichen Hand setzt sich der Gewerbeverein für die Nachwuchsfindung und -förderung sowie die Weiterbildung ein. Diese Liste liesse sich beliebig erweitern. Gerne ist der HGV Horgen bereit, Ihre Fragen diesbezüglich zu beantworten. Kontakt: martin.leuthold2@zkb.ch Oder Anmeldung direkt auf: www.hgv-horgen.ch

HGV-Intern

HGV-Neueintritte, Herbst 2013 Wir heissen folgende Aktiv-Neumitglieder in unserem Kreis willkommen Werner Lüthi Hüsliweg 8 8810 Horgen Tel: 044 726 11 24 Handy: 079 686 79 29 luethi.werner@sunrise.ch

camenzind & müller garage gmbh Waldegg - Garage Horgen Waldeggstrasse 17 8810 Horgen Tel: 044 725 66 15 Handy: 079 692 37 73 info@waldegg-garage.ch

Hgv horgennews 3 13  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you