Page 49

Aktivert Selbstregulierungskräfte: die Akupressur-Behandlung.

ein unsichtbares, aber spürbares Netzwerk, das alle Grundsubstanzen und Organe miteinander verbindet. Akupunkte sind die direkten Zugangspunkte zu den Leitbahnen, durch Pressur, also Punktstimulation, wird der Energiefluss in den Leitbahnen unmittelbar beeinflusst und die Energie gelenkt. Wenn das Qi frei und ungehindert fliesst, befindet sich der Körper und somit der Mensch in einem ausgeglichenen, gesunden und harmonischen Zustand. Dadurch wirkt die Akupressur-Therapie-Behandlung auch auf die Organ­systeme wie die Atmung, den Kreislauf und auf die Verdauung.

Verspannungen. Die Entspannung nach der Akupressur wirkt sich auch auf den Körper und das Gemüt des Menschen aus. Es unterstützt die Veränderung von Denk- und Verhaltensweisen und steigert das Körpergefühl. Man nimmt plötzlich wahr, wann man unter Drucksitua­ tionen die Schultern hochzieht, einen Buckel macht oder den Kopf einzieht. Es ist kein Geheimnis: Das verstärkte Körpergefühl nach einer Akupressur-Behandlung verändert die Art und Weise, wie man sich bewegt und sitzt, die Körperhaltung und Bewegungsmuster. Umso besser, dass diese Erkenntnis nicht mehr nur in China gelebt wird.

Fliessen statt blockieren Akupressur-Therapeuten schaffen durch Präsenz und Achtsamkeit eine entspannte Atmosphäre. Grundlagen für eine angemessene und erfolgreiche Behandlung ist, den energetischen Zustand zu erkennen, Stagnationen in den Meridianen zu lokalisieren und Muskelverspannungen zu lösen. Durch den Druck entspannen sich oberflächliche und tieferliegende Muskeln, Bänder und Sehnen. Während Bewegung Qi ins Fliessen bringt, führt das Gegenteil, also eine sitzende, starre Haltung wie beispielsweise vor dem Computer zur Stagnation. Dadurch versteifen sich die Muskeln und das Gewebe, was den freien Fluss des Qi hindert und sich in Form von Spannungsschmerz oder Kopfschmerzen äussern kann. Eine alte chinesische Spruchweisheit besagt: «Bu tong ze tong tong ze bu tong», was so viel heisst wie «kein freier Durchfluss ergibt Schmerz, freier Durchfluss ergibt keinen Schmerz.»

www.akupressur-verband.ch

Die Meridiane bilden ein ­unsichtbares aber spürbares Netzwerk im Körper.

Für Körper und Gemüt Neben den äusseren Ursachen wie Verspannungen oder klimatischen Einflüssen wie Durchzug führen auch innere emotionale Zustände wie Druck oder Stress zu gesundsitzen

– 49 –

Wo die Akupressur-Therapie hilft Die Behandlung erfolgt in Einzelsitzungen am bekleideten Körper, wobei die Klientin, der Klient entspannt auf einer Massageliege liegt. Akupressur ist für Menschen jeden Alters geeignet und hilft bei: › Muskulären Verspannungen, Nacken- und ­Schulterbeschwerden › Emotionalen Anspannungen, Stresssymptomen › Kopfschmerzen und Migräne › Unterstützung bei akuten und chronischen ­Krankheitsverläufen › Rückenbeschwerden › Gelenkbeschwerden › Verdauungsbeschwerden ›  Menstruationsbeschwerden › Harmonisierung von Körper, Geist und Seele

2015/2016

gesundsitzen 2015/2016  

Schweizer Magazin für Ergonomie, Gesundheitsbewusstsein und Wohlbefinden. www.gesundsitzen.ch

Advertisement