Page 4

4

Spielbericht TuS Germania Schnelsen – Niendorfer TSV

4:0 (1:0)

Derby-Dominanz

TuS Germania Schnelsen: Tholen – Ferck, Maurer, Antoniou, Aktan – Trefzger, Cengiz – Mankumbani, Nadler, Boock (78. Theißen) – Akbel (78. Dönmez) Tor: 1:0 Akbel (21.), 2:0 Akbel (63.), 3:0 Trefzger (76.), 4:0 Dönmez (90. +1) Gelb-Rote Karte: Benn (90. wdh. Foulspiel; Niendorf) Schiedsrichter: Höhns (TuS Dassendorf SV) Zuschauer: 145 Germania Schnelsen hatte am gestrigen Abend einen geschmeidigen Derby-Auftritt und setzte sich in der Endabrechnung hochverdient mit 4:0 gegen den Nachbarn aus Niendorf durch. Insgesamt neun Großchancen waren auf Seiten der Gastgeber zu zählen. Bereits vor der Führung durch Akbel (21.) hätten zweimal Nadler und Boock den Zeiger auf eins stellen müssen, aber Torsteher Wolf (musste in der Halbzeit verletzt raus) hielt mehrmals stark. In Hälfte zwei ließ die Ehm-Elf dem dominanten Auftritt dann auch Tore folgen. Akbel schob die Kugel nur noch über die Linie nachdem Nadler bereits den Torsteher aussteigen ließ (63.). Trefzger setzte einen direkten Freistoß in die Maschen (76.) und Dömnez nach einem an ihm verwirkten Foulelfmeter mit dem Schlusspunkt (90.). Der NTSV mit einer schwachen Vorstellung, Germania hingegen heißer auf den Erfolg. © fussballhamburg.de

Lattenkracher Ausgabe 10 Saison 2012-2013  

Offiziele Stadionzeitung des TuS Germania Schnelsen aus Hamburg

Advertisement