Page 1

Neue Zeitung zum Wochenende

Musical Kinder und Igel im Kampf gegen Autos

Seite 2

Bad Zwischenhan

Oldenburg

Viele Ideen am Runden Tisch fĂźr das Westufer Seite 3

Messe NordHAUS in der Weser-Ems-Halle

KW 11 . Samstag, 19. März 2011

Noch Plätze fßr Kulturfahrt OLDENBURG. Das inForum veranstaltet am Dienstag, 5. April, eine Kulturfahrt zur Bioland-Baumschule PÜhler nach HÜltinghausen. Hier besteht die MÜglichkeit, sich ausfßhrlich ßber die 1983 gegrßndete Baumschule und die Ükologische Produktion von GehÜlzen zu informieren. Der Baumschulenbetrieb bietet ein umfangreiches und preiswertes Pflanzensortiment an. Im GinkgoNaturkostladen kÜnnen die Besucherinnen und Besucher aus einem breiten Lebensmittel- und Naturkosmetiksortiment auswählen. Im Anschluss fährt die Gruppe zum Ferienhof Werner nach Emstek-Drantum. Neben einem wunderschÜnen Garten gibt es hier ein historisches Hofgebäude, einen Naturlehrpfad und originell angelegte Wellness-Oasen zu besichtigen.

!"!# !!$%



      

  !" 

Wenn der Mßslikarton demnächst Seite 5

mit Ihnen spricht

Seite 10

3. Jahrgang - Ausgabe 11 / Oldenburg

Die Dachrinne wird immer mehr zu einem Wertobjekt Hoher Handelspreis fĂźr Kupferschrott lockt LangďŹ nger an - FĂźnf Euro pro Kilo OLDENBURG (off). Die Pressemeldungen der Polizei mit dem Stichwort „Kupferdiebstahl“ oder „Kabelreste“ stapeln sichin der Mailbox der Redaktion. Das lässt erkennen, dass Kupfer inzwischen zu einem begehrten Edelmetall geworden ist. Bei einem Kilopreis von fĂźnf Euro kann eine nächtliche Raubtour zu einem einträglichen Unternehmen werden. Auf Baustellen entwendete Kabelreste, gestohlene Wasserleitungen oder demontierte Dachrinnen - die zugespitzte Lage auf dem Rohstoffmarkt der Welt fĂźhrt zu einer skurrilen Kriminalität. Was vor kurzem noch in den RestmĂźll wanderte, ist heute heiĂ&#x; begehrt.

Oliver Springer, GeschäftsfĂźhrer beim Entsorgungsunternehmen „Springer & Sohn“ in Oldenburg, hat gegen derlei Begehrlichkeiten beizeiten vorgesorgt. Hohe      Zäune, Wachschutz und Bewegungsmelder sichern ein Gelände ab, das weit mehr ist als eine MĂźllhalde. „Hier liegen Werte von rund anderthalb Millionen 

   Euro auf dem Platz“, stellt er

 

          



Abenteuer Alltag

Dabei sein und mitreden! www.neue-mitmach-zeitung.de

Wenn solch ein LKW seine Ladung entleert, verteilt er nicht selten Metall im Wert von einigen tausend Euro auf dem Platz. Da kĂśnnen schon mal Begehrlichkeiten bei Langfingern entstehen, gegen die sich die Schrotthändler und Bauherren gut schĂźtzen mĂźssen. Foto: Rohloff gelassen fest und hält einen Rat fĂźr derzeitige Bauherren bereit: „Eine Baustelle sollte unbedingt abgesichert sein - eventuell mit Kameras. Befinden sich erst MĂśrtel oder Erde an einem Rohr oder einer Rinne, kĂśnnen wir alte und neue Teile kaum voneinander unterscheiden. Dass uns Material in Originalverpackung vorgelegt wird, ist relativ selten.“

Dennoch sind die Mitarbeiter der Oldenburger Firma vorsichtig, wenn ihnen Kupfer angeboten wird. „In der Regel sind es Schrotthändler, die ihr Material weiter verkaufen“, erläutert Oliver Springer das Vorgehen seines Hauses weiter. „Die Kollegen sind uns zumeist persĂśnlich bekannt. Prinzipiell aber muss jeder, der Material anliefert, seinen

Personal-Ausweis vorlegen.“ So hat man bei Springer & Sohn wenig Last mit HehlerWare, zumal die MĂśglichkeiten der Verfolgung gering sind. „KĂźrzlich allerdings fuhr jemand mit einer ganzen Ladung alter GullyDeckel vor. Da wurden wir aufmerksam und mussten letztlich die Polizei einschalten.“


OL

2

Kinder und Igel im Kampf gegen Autos Kindermusical feiert Premiere OLDENBURG. „Gemeinsam sind wir stark“, diese Erfahrung machen Kinder und Igel in dem neuen Musical der Musiktheatergruppe Theatrix der Musikschule der Stadt Oldenburg. Die 15 TheatrixKinder im Alter von sieben bis elf Jahren entwickelten und probten über ein Jahr hinweg das Theaterstück „Die Rache der Igel“. Musikschuldozentin Natalie König hat die musikalische Leitung und führt Regie, die Choreographie stammt von Tanzpädagogin Christina Bayer. Premiere ist am Samstag, 19. März,16 Uhr. Eine weite-

re Aufführung am Sonntag, 20. März, 11.15 Uhr, jeweils in der Aula des Schulzentrums Ofenerdiek, Lagerstraße 32. Das Stück richtet sich an Kinder ab fünf Jahren, der Eintritt ist frei. Die Bedrohung der Igel durch den Autoverkehr ist Thema dieses Stücks aus der Feder von Mechthild von Schoenebeck. Durch einen Geheimtipp der Igelprofessoren gelingt es aber den Igeln, sich gegen die Autos zu wappnen. Die Kinder, die durch den Verkehr ähnlich gefährdet sind, beschließen, sich mit den Igeln zu verbünden.

Mo.-Fr. 10-19 Uhr Sa. 10-16 Uhr

Top Marken zu Top Preisen

keine Rabattaktionen sondern Dauertiefpreise Klapphelm C3 statt 499,95 z.B. nur 439,95

Frühlingstreff 2. & 3. April 2011 in Augustfehn

www.dboerjes.de

Bremer Heerstr. 420 26135 Oldenburg, 0441/2047886

Stahlwerkstr. 17 a 26689 Augustfehn , 04489/2541

Haßforter Str. 25b 26127 Oldenburg Tel. 0441/53417 Mobil 0172/5130334 www.heyderhoff.com

Lokales

Gute Aussichten und ein kalkulierbares Risiko Oldenburger Jurist erklärt, wie EWE-Gaskunden Geld zurückholen können OLDENBURG (off). Eine Preisanpassungsklausel des Gasversorgers EWE aus dem Jahr 2007, die zu Mehrkosten bei Verbrauchern führte, ist durch den Bundesgerichtshof für unwirksam erklärt worden. Wie bekommen EWE-Kunden nun ihr Geld zurück? Lohnt sich ein Prozess, wie groß ist das Risiko vor Gericht? Kann die EWE klagenden Kunden den Gashahn zudrehen? Alle diese Fragen hat die Neue Zeitung im Intervie mit dem Oldenburger Juristen Hans-Henning Adler klären lassen. Frage: Warum muss die EWE so viel Geld zurückzahlen? Antwort: Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 14.7.2010 festgestellt, dass die EWE ab dem 1.4.07 Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet hatte, die gegen den Grundsatz von Treu und Glauben verstoßen und die Kunden der EWE unangemessen benachteiligt. Sie muss deshalb zurückzahlen, was sie aufgrund dieser rechtsunwirksamen Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch einseitige Preiserhöhungen den Kunden abgepresst hatte. Frage: Wann verjähren mei-

www.neue-mitmach-zeitung.de Joe blickt durch

ne Ansprüche und was muss ich unternehmen, um die Verjährung zu verhindern? Antwort: Da der Zeitraum der Rückforderungen am 1.4.08 beginnt, verjähren die Ansprüche am 31.12.2011, also drei Jahre danach, wobei das letzte Jahr aber bis 31.12. gerechnet wird. Um die Verjährung zu verhindern, muss der Anspruch gerichtlich geltend gemacht werden, am besten durch eine Klage. Frage: Die EWE hat bislang alle Rückforderungsprozesse vor den Amtsgerichten Aurich, Leer und Oldenburg verloren. Haben diese Urteile nicht auch bindende Wirkung für meinen Rückzahlungsanspruch? Antwort: Ein Urteil wirkt immer nur zwischen den Parteien, die den Prozess geführt haben. Deshalb muss jede und jeder neu prozessieren. Je mehr Prozesse die EWE verliert, umso stärker ist der Druck, auch für die anderen nachzugeben. Deshalb kommt es jetzt darauf an, die EWE mit möglichst vielen Prozesserfolgen der Kunden mürbe zu machen. Frage: Wie ist das Prozessrisiko einzuschätzen? Antwort: Natürlich kann kein Anwalt eine Garan-

Überraschung für Geburtstagskinder OLantis kooperiert mit Themenpark

Mobile Dienstleistungen lokal nutzen Wie ich im letzten Beitrag geschrieben habe, sind Dienstleister wie z.B. Qype.de (sprich: „kwaip“) auf dem Vormarsch und machen es interessant nach Herzenslust lokale Unternehmen, Geschäfte und sonstige öffentlichen Orte und Anbieter finden und bewerten zu können.

erhalten, die auch weiterhilft. Diesen Mechanismus hat Qype übernommen. Je mehr Plätze ein Qyper beschreibt, umso leichter lässt sich erkennen, wie relevant die Empfehlung tatsächlich ist. Es handelt sich also bei Qype im Kern um in das Gewand von Social Media gekleidete Public Relations.

Nutzer können alles bewerten Die Anmeldung bei Qype ist denkbar einfach. Als erstes installieren Sie Qpye auf Ihrem Smartphone und melden sich dann kostenfrei an. Das Anmelden funktioniert auch über das Onlineportal www.qype.de. Registrierte Mitglieder bewerten Betriebe, Orte und Dienstleistungen wie Tankstellen, Kneipen, Kindertagesstätten, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Ärzte, Tierhandlungen, Tagesmütter und Sportvereine.

Wer viel unterwegs ist oder spontan sucht, kann sich mit Hilfe der geosensitiven Empfehlungen blitzschnell einen Überblick über Angebote in unmittelbarer Nähe verschaffen. Diese Mobilität funktioniert inzwischen auch im europäischen Ausland. Daneben eröffnet sich durch die Anwendung auch die Möglichkeit, Bewertungen an Ort und Stelle zu schreiben und zu veröffentlichen. Rezensiert wird damit künftig bereits zwischen Hauptgang und Dessert. Wie sehen Sie diese Entwicklung? Reden wir drüber unter

Die Grundidee von Qype ist, dass jeder Tipp immer nur so gut ist wie das Vertrauen in den Tippgeber. Gute Tipps stammen häufig aus dem Freundeskreis, denn nur hier ist man sicher, eine Antwort zu

www.neue-mitmach-zeitung.de

Munter holln Ihr Joe Rahn

Neue Zeitung

OLDENBURG. Eine VierPersonen-Freikarte für den niederländischen Freizeitpark Slagharen bekommen Kinder im Alter von fünf bis 14 Jahren ab sofort als Geschenk zum OLantis-Kindergeburtstagspaket oder zum erfolgreichen Schwimmkurs. „Ich freue mich, dass wir mit dem OLantis Huntebad in Oldenburg einen Partner gefunden haben, der gemeinsam mit uns attraktive Angebote gestalten kann“, so Angelique Klar, Company Direktorin des Freizeitparks Slagharen. „Wir laden mit unserer Kooperation Familien in der Saison 2011 in unseren Freizeitpark ein. So können Familien, die das OLantis besuchen, gleich doppelt profitieren und grenzenlosen Spaß haben.“ „Ich bin begeistert von dem Angebot, das wir jetzt unseren jungen Gästen machen können*“, freut sich Bäderchef Carl-Stephan Matti. „Durch die Zusammenarbeit mit dem Freizeitpark Slagharen können wir unseren Gästen einen erheblichen Mehrwert bieten. Familien sparen mit der Eintrittskarte bis zu 98 Euro.*“ Im Aktionszeitraum erhalten Geburtstagskinder, die im

OLantis Huntebad mit ihren Freundinnen und Freunden ein Paket buchen, eine VierPersonen-Freikarte für den Freizeitpark Slagharen. Diese ist bis zum 1. November 2011 gültig. Die Aktion ist begrenzt auf die ersten 1.000 Geburtstagskinder, die innerhalb von 30 Tagen nach ihrem Geburtstag im OLantis feiern. Das Ende der Aktion wird im Internet unter www.olantis. com/slagharen veröffentlicht. Geburtstagspakete gibt es im OLantis Huntebad ab fünf Kindern für 5,20 Euro pro Kind. Auf Wunsch auch mit Animation, für die eine telefonische Anmeldung unter (0441) 36131616 erforderlich ist. Ebenfalls eine Vier-Personen-Freikarte erhalten alle Kinder, die an einem Schwimmkurs der OLantisSportwelt teilnehmen und dabei ein Schwimmabzeichen vor dem 28. Oktober ablegen. Dies gilt auch für die Schwimmkurse in den Stadteilbädern und für Ferienkurse, die durch das OLantis-Team angeleitet werden. Schwimmkurse sind im Internet buchbar unter www. olantis.com/online-buchung oder telefonisch unter (0441) 36131616.

Hans-Henning Adler übergibt einem Mandanten symbolisch das Geld, auf das er nach einem gewonnenen Prozess mit der EWE Anspruch hat Foto: privat tie für ein Urteil abgeben. Inzwischen haben aber der Bundesgerichtshof, das Oberlandesgericht Oldenburg in der mündlichen Verhandlung eines Verfahrens, bei dem es auch um noch weitergehende Rückforderungsansprüche aus der Zeit vor dem 1.4.08 ging, und drei Amtsgerichte eindeutig der EWE die Meinung gesagt. Gegenwärtig liegen schon 15 Urteile gegen die EWE vor und jeden Tag werden es mehr. Das Prozessrisiko, die Verfahren zu verlieren, dürfte

Thema: die Sanierung des Kennedy-Viertels OLDENBURG. Zum 44. Mal tagt am Montag, 21. März, um 20 Uhr der Sanierungsbeirat im Kennedy-Viertel. Die öffentliche Sitzung findet im Treffpunkt Gemeinwesenarbeit an der Bloherfelder Straße 173, statt und behandelt die aktuellen Anträge auf Städtebaufördermittel. Weitere Informationen zum Sanierungsgebiet KennedyViertel gibt es im Internet unter www.oldenburg.de (Stichwortsuche: KennedyViertel).

Ein Blick in Radziwills Himmel OLDENBURG „Ein Blick in Radziwills Himmel“ ist der Titel der Führung am Sonntag, 20. März, um 16 Uhr. Petra Kemmler konzentriert sich in dieser Sonntagsführung im Stadtmuseum auf die Gestaltung des Himmels im Werk des Dangaster Künstlers. Die Führung kostet 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt Museumspädagogin Sandrine Teuber unter Telefon (0441) 2352887.

deshalb als höchst minimal einzustufen sein. Um einen Prozess führen zu dürfen, benötigt der Anwalt die Gasrechnungen. Einen Anspruch auf Rückzahlung haben Gaskunden der EWE, wenn die ab dem Jahr 2007 geltende Preisanpassungsklausel Vertragsbestandteil war. Betroffen sind die Tarife der „EWE Erdgas online“ und „EWE WärmePlus“. Es kommt nicht darauf an, ob man mittlerweile kein Kunde der EWE mehr ist.

Impressum

Neue Zeitung zum Wochenende Gerhard Verlag GmbH Gutenbergstraße 1 26632 Ihlow-Riepe Geschäftsstelle Oldenburg Güterstraße 3 · 26123 Oldenburg Telefon 04 41 / 7 70 50 60 Telefax 04 41 / 7 70 50 69 www.neue-mitmach-zeitung.de Verlagsleitung Christhard Wendt Telefon 04 91 / 96 07 01 -13 christhard.wendt@gerhard-verlag.de Regionale Verlagsleitung Jan Janssen Telefon 04 91 / 80 08 85 -0 jj@neue-zeitung.info Anzeigenleitung Andreas Lausch Telefon 04 41 / 77 05 06 11 al@neue-zeitung.info Chefredaktion (V.i.S.d.P) Hans-Peter Heikens (hph) Telefon 04 91 / 96 07 01 -51 hans-peter.heikens@gerhard-verlag.de Vertrieb PVO GmbH Vertriebsleiter Thomas Effertz Telefon 0 49 28 / 91 10 - 55 thomas.effertz@p-v-o.de An alle erreichbaren Haushalte sowie attraktive Auslagestellen. Druck Gerhard Druck GmbH & Co.KG Gutenbergstraße 1 26632 Ihlow-Riepe Telefon 0 49 28 / 91 10 -0 Fax 0 49 28 / 91 10 -12 www.gerhard-druck.de Anzeigenpreise lt. Tarif 2 vom 1. März 2011. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Bilder und Bücher wird keine Haftung übernommen. Rücksendungen nur, wenn Rückporto beigefügt. Im Falle höherer Gewalt, bei Streik, Aussperrung oder sonstigen Störungen des Arbeitsfriedens besteht kein Anspruch auf Lieferung der Zeitung und kein Entschädigungsanspruch. Jeder von uns veröffentlichte Text und die Weiterverwendung von eigens für den Verlag entworfenen Anzeigen dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags durch Dritte übernommen werden.


Neue Zeitung

Lokales

OL-AML

3 Anzeige

Stress erkennen und bekämpfen

Lernen für die Zukunft Nordmilch und Oldenburger Agentur für Arbeit unterstützen Weiterbildung EDEWECHT. Glückliche Gesichter bei 16 frischgebackenen Maschinen- und Anlageführern am NORDMILCH-Standort Edewecht: In den vergangenen 13 Monaten hatten die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz im Werk gegen die Schulbank getauscht und für ihren Abschluss gelernt. Nun konnten sie im Rahmen einer Abschlussfeier ihr IHK Zertifikat entgegennehmen. Möglich wurde die Weiterqualifizierung durch das Programm WeGebAU in erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen der Oldenburger Arbeitsagentur und der Personalabteilung des Molkereiunternehmens. Das Kürzel „WeGebAU“ steht für „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Älterer im Unternehmen“ und wurde als Instrument zur Vermeidung von Arbeitslosigkeit von der Agentur für Arbeit ins Leben gerufen. Neben Mitarbeitern ohne qualifizierte Berufsausbildung richtet sich das Programm auch an jene, die mindestens vier Jahre in einem ausbildungsfremden Berufsfeld auf einer Anlernebene gearbeitet haben. Für die Qualifizierung zum Maschinen- und Anlagenführer wurden die NORD-

Neues Kommunikationstraining

Lauter strahlende Gesichter! 16 Maschinen- und Anlageführer haben ihren Abschluss mit Zertifikat erhalten Foto: privat MILCH Mitarbeiter vom Unternehmen freigestellt und absolvierten beim „bfw - Unternehmen für Bildung“ eine theoretische und praktische Ausbildung. Allein am Standort Edewecht nahmen 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der betrieblichen Weiterbildung im Rahmen des Programms WeGebAU teil, um anerkannte Berufsabschlüsse zu erlangen. Darüber hinaus profitieren bei NORDMILCH standortübergreifend weit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ver-

schiedensten WeGebAUEinzelfördermaßnahmen, darunter zum Beispiel Computer- oder Sprachkurse. „Der demografische Wandel und ein rasanter technischer Fortschritt hat auch bei uns die Anforderungen an Arbeitsplätze deutlich verändert. Über die Weiterqualifizierung unserer Mitarbeiter investieren wir in unsere Zukunft“, begründet Ines Krummacker, Leitung Personal bei NORDMILCH, das Engagement des Unternehmens. „Das WeGebAU-Programm ermöglicht

uns, fehlendes Fachpersonal aus dem eigenen Mitarbeiterstamm heraus zu qualifizieren“, so Krummacker weiter. „Der Schwerpunkt der Agentur für Arbeit liegt genau an dieser Stelle. Geringqualifizierte Personen sind im erhöhten Maße von Arbeitslosigkeit bedroht, somit macht es besonderen Sinn diese Berufsabschlüsse zu unterstützen“, erläutert Berndt Wozniak, Vorsitzender der Geschäftsgeschäftsführung der Oldenburger Arbeitsagentur, die Hintergründe des Programms.

OLDENBURG. Stress, egal ob beruflicher oder privater Natur, ist heutzutage ein weitreichendes Problem und Ursache vieler Krankheiten. Erfolgsdruck und der eigene Anspruch immer zu „funktionieren“ hemmt viele Menschen auf ihr inneres Ich zu hören und sich Auszeiten zu gönnen. Viele verlernen das Abschalten auch einfach.

Stress zu arbeiten. Die Ziele werden individuell erarbeitet. „Werkzeug“ des Seminars sind Gespräche, Entspannungsübungen, Modelle, Arbeitsblätter und kognitiven Übungen. Der Kurs wird von den Krankenkassen anerkannt und die Gebühr zu großen Teilen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Brunhild Leenen-Thaden ist Verhaltens- und Körpertherapeutin und bietet nun in Oldenburg Seminare zum Erlernen des richtigen Umgangs mit Stress an. Das Konzept wurde von der Uni Leipzig entwickelt. Die Kurse finden zehn Mal á neunzig Minuten statt und sind für alle Gruppen zwischen 16 und 70 Jahren gedacht. Das Seminar ist handlungsorientiert, die zentrale Frage: „Was belastet mich wirklich?“ Die Teilnehmer sollen wieder lernen Auszeiten zu nehmen und mit ihrem

Brunhild Leenen-Thaden versichert: „Die Teilnehmer spüren schon im Laufe des Seminars wie die Anspannung zurückgeht und die Leistung sich steigert. Wenn Leistung den obersten Wert darstellt, muss man die Gesundheit als gleichwertig zulassen!“ Der nächste Kurs startet am Mittwoch den 30. März in der Harfe e.V., Kanalstraße 21. Anmeldungen und Informationen unter 044136189926 oder im Internet unter www.coaching-bielefeld.de.

An Ideen hat es nicht gemangelt Runder Tisch zur Nutzung des Westufers am Zwischenahner Meer BAD ZWISCHENAHN. Der „Runde Tisch“ traf sich kürzlich zum ersten Mal auf Initiative der Grünen im NordWest Hotel Bad Zwischenahn statt. (Die Neue Zeitung berichtete.) Mehr als 40 Personen nahmen an der Veranstaltung teil. Eine kurze Einleitung über die Entwicklung des heutigen BWG Rostrup hielt Gerd Fischer von der Naturschutzgemeinschaft Ammerland. ER betonte, die ökologische Vielfalt des

Ammerlandes müsse erhalten und geschützt werden. Leider, so stellte Friedrich Haubold von den Grünen fest, käme dies in keinem der vorgestellten Investorenmodelle zum Tragen. Alle drei Modelle greifen massiv in das Landschaftsschutzgebiet ein. Allgemeiner Konsens aller Anwesenden war, dass im Zukunftsplan Bad Zwischenahn die Besonderheit und die Eigenart des Ammerlandes unterstrichen

TREND MÖBEL

...unschlagbar günstig!

und herausgearbeitet werden muss. Dirk-Jan Warmerdam stellte die Frage nach dem Betreibermodell. Es könne keine Option sein, nur ein Bettenkonzept zu erstellen. Die Rentabilität sei seit 14 Jahren rückläufig und die Auslastung der Hotels liege bei durchschnittlich 60 %. Es sollte ein Projekt geben, das sich in die Natur integriert und gleichzeitig neue Besuchergruppen erschließt. Wolfgang Hoff aus Ede-

Pendelleuchte mit Riefenglas

Riesenmenge

Barhocker

verschiedene Farben, Durchmesser 30cm, Mitbewerberpreis 12.95.-

neu eingetroffen!!!

silber + schwarz

49.

95

TRENDPREIS

nur

7.95

TRENDPREIS

29.95,-

89,-

Solange Vorrat reicht. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Trainerin Brunhild Leenen-Thaden bietet Seminare zur Stressbewältigung an. Foto: Schön

SPARPREISE - JETZT ZUGREIFEN!

Chefsessel

mit Armlehne, höhenverstellbar durch Gasdrucklift, Rücklehne verstellbar, schwarz/blau oder schwarz uni

wecht schlug die Einrichtung eines Demetergartens mit der Größe von zwei bis drei Hektar vor. Den allgemeinen Wassersport mehr einzubeziehen, verlangte Christian Wandscher. Wenn es zu einer zweiten Runde kommen sollte, wie Dirk-Jan Warmerdam mitteilte, wäre das die Gelegenheit für engagierte Landschaftsplaner Städtebauer und ökologisch orientierte Architekten. Der Kreativität sind keine Granzen gesetzt.

19.95

TRENDPREIS

Klein Feldhus 52-54 26180 Rastede/Neusüdende

Mo.- Fr. 9.30 - 19 Uhr, Sa. 9 - 18 Uhr Mo. – Fr. 91 –· 26169 18.30 Friesoythe Uhr, Sa. 9 – 16 Uhr Am Hafen Hauptstraße 89 · 26842 Ostrhauderfehn

Kleiderschrank Alu/anthrazit-Dekor, BHT 226x221x65 cm

398.-

149.-

TRENDPREIS

Esszimmergruppe Kernnuss-Dekor, bestehend aus Tisch 140x75x80 cm, 2x Bank 140x45x37 cm, Plattenstärke 22mm

Klein Feldhus 52 2– ·54 · 26180 Rastede/Neusüdende Tjüchkampstraße 26605 Aurich/Schirum

169.-

77.-

TRENDPREIS

Zur Siedewurt 11 · 27612 Loxstedt

Tjüchkampstraße 26605Emden Aurich / Schirum Zweiter Polderweg 2 4 ·· 26721 Am Zentrum 6 · 21745 Hemmoor

www.trendmoebel-online.de

www.trendmoebel-online.de


OL-AML


Neue Zeitung

Lokales

OL-AML

5

Inspiration fĂźr den eigenen Stil Schwerpunkt der NordHAUS 2011: der Innenausbau mit seinen Formen, Farben und Materialien OLDENBURG. Auf der NordHAUS 2011 in der Oldenburger Weser-Ems Halle präsentieren sich wieder rund 200 Aussteller. Die Themen: Bauen, Sanieren und Wohnen. Interessant ist diese weit Ăźber die Region hinaus bekannte Bau- und Handwerkermesse (18. bis 20. März) sowohl fĂźr private, gewerbliche und Ăśffentliche Bauherren als auch fĂźr Architekten, Planer und andere Dienstleister. In Halle 2 erwartet die Besucher die Wanderausstellung „LowEnergy Häuser“, die von der Architektenkammer Niedersachsen in Kooperation mit einer bekannten Bau- und Wohnzeitschrift konzipiert wurde. Sie zeigt,

dass eine energiesparende Bauweise auch im privaten Einfamilienhaus-Bereich durchaus kostengßnstig und qualitativ hochwertig zu realisieren ist. Die ausgewählten sieben Projekte stehen beispielhaft fßr die Vielfalt der energieoptimierten Bauten. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Fachmesse – neben Energie-Effizienz, Architektur, diversen Fach-Vorträgen und individuellen Beratungsangeboten – ist der Innenausbau. Wer sich damit beschäftigt, stellt fest, dass es viele unterschiedliche Faktoren gibt, die fßr das Raumgefßhl verantwortlich sind. Als Erstes zu nennen in diesem

Auf groĂ&#x;es Interesse privater, gewerblicher und Ăśffentlicher Bauherren stĂśĂ&#x;t alljährlich die NordHAUS Zusammenhang sind Materialien, Formen und Farben. Naturholz erzeugt eben eine deutlich andere Wirkung als

Beste Show seit Bestehen Musikbands aus sieben Nationen melden sich in Rastede RASTEDE. Ein hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld wird die Rasteder und das Publikum aus Nah und Fern bei den diesjährigen Musiktagen begeistern. In der Showbewertung melden sich der Deutsche Meister der Fanfarenzugklasse, der Drum Corps Klasse, Niederländische Meister, Drum Corps Europe- und Drum Corps Germany-Sieger, Asien Meister und weitere Bezirks- und Landesmeister. Sie alle werden am Samstag auf den Showfeld Ihr bestes geben mßssen, um bei den Musiktagen Sonntag

das Finale zu erreichen. Die besten aus jeder Nation und die Punktbesten spielen am Sonntag um den European Open Champion. Das ist das beste Showprogramm seit Bestehen der Musiktage so Stefan Scheffler. Zum ersten Mal bei den Musiktagen wird es auch in der Konzertwertung eine zweite BĂźhne geben. Das wurde im vergangenen Jahr bereits bei der Deutschen Meisterschaft getestet. Freunde der Konzertmusik kĂśnnen 33 Musikbands in der Aula und der Mehrzweckhalle ohne Eintritt

zuhĂśren. Am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen kĂśnnen Fans der Marschmusik eine veränderte Form der Bewertung beobachten. Bei den Rasteder Musiktagen wird es zukĂźnftig schwerer. So mĂźssen Vereine eine VerjĂźngung durchlaufen und mehr Kurven als zuvor absolvieren. Auch die Marschparade wird International angepasst. Derzeit mĂźssen fĂźnf gemeldete Musikbands auf eine virtuelle StraĂ&#x;e ein freies Programm in Form von Figuren innerhalb zehn Minuten durchfĂźhren.

„Strings“ in der MĂźhle Virtuose Gitarrenmusik aus Serbien in Bad Zwischenahn BAD ZWISCHENAHN. Der „FĂśrderverein fĂźr MĂźhlen und Kultur – Zwischenahner KirchmĂźhle“ lädt am Sonntag, 27. März um 17 Uhr zu einem ganz auĂ&#x;ergewĂśhnlichen musikalischen Leckerbissen in die „MotormĂźhle Rostrup“. Den Duft der groĂ&#x;en, weiten Welt bringt das „Trio Balkan Strings“ in die Rostruper MotormĂźhle. Zoran Starcevic und seine beiden SĂśhne Nikola und Zeljco spielen heiĂ&#x;en Balkan Swing auf drei Gitarren. Dem FĂśrderverein ist es in Zusammenarbeit mit Holger Harms-Bartholdy gelungen dieses Ăźberaus angesehene Trio zu einem Konzert ins Ammerland zu locken. Im Oktober dieses Jahres wird das „Trio Balkan Strings“ auch bei den Neuenburger Gitarrentagen in der Gemeinde Zetel zu Gast sein. John Mc Laughlin sagt Ăźber die drei Musiker: „Die Hingabe des Trio Balkan Strings an die Musik des Balkan und Mitteleuropas ist inspirierend. Die Interpretationen dieser Musik auf Gitarre sind wunderbar. Wirklich gut!“ Die Gitarrenfamilie aus Bel-

Die Gitarrenfamilie aus Belgrad begeistert, grad spielt eine unverwechselbare Musik, die sie weitestgehend selbst komponiert und die eine Verschmelzung vieler Balkanelemente darstellt: Serbisch, Mazedonisch, Rumänisch, Bulgarisch, Ungarisch, Griechisch, Gypsy und Oriental. In der Verbindung mit Jazz- und Klassikelementen entsteht eine eigenständige, frische und spontane Musik, die voller Energie und Freude am Spiel vorgetragen wird und die ZuhÜrer und Kritiker in West- und Osteuropa, Amerika und Kanada begeistert. Während Nikola und Zeljco Starcevic eine klassische Gitarrenausbildung haben

Foto: privat

und selbst heute als Dozenten fĂźr Klassische Gitarre in Belgrad tätig sind, gilt Vater Zoran schon lange als Komponist und Musiker mit groĂ&#x;em Ansehen in den Bereichen Balkanmusik, Ethno Jazz und Balkan Swing, deren Grenzen hier verschwimmen. Die Musik des „Trio Balkan Strings“ ist mitreiĂ&#x;end, virtuos und abwechslungsreich. Sehenswert ist das Spiel mit sechs Händen auf nur einer Gitarre.Da das Platzangebot in der MotormĂźhle begrenzt ist, empfiehlt sich eine frĂźhzeitige Kartenreservierung unter der Telefonnummer 04403/ 620 438.

Stahl, genau wie Stoff anders wirkt als Leder, Rot- anders als Gelb- oder BlautĂśne. Lassen Sie sich inspirieren! Zur

Einrichtung und dem persÜnlichen Stil – ganz gleich, ob die Vorliebe klassisch, romantisch oder funktio-

Foto: privat

nal ist – sollte aber auch das Licht passen. Auch darßber ist viel zu erfahren auf der NordHAUS 2011.

Anmeldung zur Grundschule WESTERSTEDE. Die Stadt Westerstede teilt mit, dass die in der Zeit vom 1. September 2005 bis 30. September 2006 geborenen Kinder mit Beginn des Schuljahres 2012/2013 schulpflichtig werden und mithin in Kßrze in der zuständigen Grundschule angemeldet werden mßssen.Kinder, die nach dem 30. September 2006 geboren sind, kÜnnen auf Antrag der Erziehungsberechtigten mit Beginn des Schuljahres 2012/13 in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die fßr den Schulbesuch erforderliche kÜrperliche und geistige Schulfähigkeit besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind. Die Anmeldung dieser Kinder erfolgt jedoch erst im März 2012. Alle betroffenen Eltern werden gebeten, an den nachstehend aufgefßhrten Tagen bei der zuständigen Grundschule anzurufen und sich einen Anmeldetermin geben zu lassen.

Gedacht und Gemacht im NORDWESTEN Die Pressevertrieb Ostfriesland GmbH sucht fĂźr die Neue Zeitung zum Wochenende Sie als Stammzusteller.

2ENTNERINNENs&RĂ HAUFSTEHERINNEN 3CHĂ LER& Studenten s(AUSFRAUEN Ausgabe Oldenburg fĂźr Teilbezirke Osternburg, KreyenbrĂźck, Sandkrug- HattenWardenburg

Ausgabe Ammerland fĂźr Teilbezirke Westerstede Umland, Teilbezirk Bad Zwischenahn, Rostrup, Edewecht- Osterscheps und Westerscheps Bei Interesse rufen Sie uns bitte unter folgender Tel.-Nr. an: Thomas Effertz 04928/911055 Heidi Theessen 04928/911053 PVO - Pressevertrieb Ostfriesland GmbH, GutenbergstraĂ&#x;e 1, 26632 Ihlow-Riepe, eMail: thomas.effertz@p-v-o.de


6

Wissen

OL-AML

Neue Zeitung

Abenteuer Alltag Was es heiĂ&#x;t, von Tuten und Blasen keine Ahnung zu haben Ăœber Inkompetenz im Mittelalter REGION. Es gibt eine Menge Leute, die von nichts einen Plan, also von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Seinen Ursprung hat diese verbale Bezeugung von Inkompetenz im Mittelalter. Dort galt die Arbeit der Nachtwächter gesellschaftlich als am wenigsten angesehen. FĂźr die Einwohner einer

Stadt war die einzig brauchbare Fähigkeit der Nachtwächter, dass diese nachts aufblieben, durch die Stadt zottelten, und bei Gefahr in ihre Trompete bliesen, die sie zu diesem Zwecke stets mit sich fßhrten. War jemand selbst fßr diesen Job zu blÜd, so hatte er von Tuten und Blasen keine Ahnung und galt als vollkommen wertlos fßr die Gesellschaft.

Heute sind sie in vielen Städten eine Touristenattraktion - doch im Mittelalter galten Nachtwächter nicht viel.

#  +# &+ ++&+ + +  $+ $ 4++$ +/ "4

 $++$+ +  4++'

  03+   +++  +  2 &3+  3+'

 3+  + $1

"3+1 +  

   &+++  +25  +%

2 "+   +!& + + ++$ +

 



          $  ++ ++ $

 + &+ +  +  + + + !"  $+ &+  +  3+ '

 3+  2 &+ +  + + $"$3+ &.

$$++ 5

Foto: dadp

Sie haben Bilder von einer Veranstaltung aus Ihrer Region? Stellen Sie sie online.

 +

2+   $+ + ++-

www.neue-mitmach-zeitung.de $$ +'+*(3+*)(*,+ 


Neue Zeitung

Sport

OL-AML

7

Auf dßnnem Polster gegen den dänischen KIF Vejen EHF-Pokal Rßckspiel am Samstag - VfL-Mädels im Moment kaum zu stoppen

Wird sich Wiebke Kethorn nach ihrer Schulterverletzung wieder so kraftvoll durchsetzen kĂśnnen? Foto: Rohloff OLDENBURG. Oldenburgs Handball-Damen sind momentan kaum zu bremsen. Besonders international. So gewannen sie auch am

letzten Samstag das Viertelfinalhinspiel im EHF-Pokal gegen die Däninnen vom KIF Vejen mit 26:24. Eine Woche später, am 19. März

um 16:30 Uhr, folgt nun das RĂźckspiel in der heimischen EWE-Arena. Nachdem bereits mehr als 100 Anhänger des VfL mit nach Dänemark gereist waren und dort fast schon fĂźr Heimspielatmosphäre gesorgt hatten, sollte es mit dem zehnfachen an Zuschauern im RĂźcken auch zu packen sein, das RĂźckspiel ähnlich erfolgreich zu gestalten Aber Vejen ist nicht irgendwer. Das Team ist international erfahren und bringt ausreichend psychische Stärke mit sich noch nicht geschlagen zu geben. „Sie werden an ihre Chance glauben“ ist Oldenburgs Trainer Leszek Krowicki Ăźberzeugt und fordert weiter „wir mĂźssen

durch unsere Abwehrleistung die Härte des Spiels bestimmen!“ Die Damen vom VfL Oldenburg haben international in dieser Saison bisher nur eine Niederlage vorzuweisen. Aber das 26:28 in Reykjavik war nach einem 36:25 Hinspiel von keiner groĂ&#x;en Bedeutung. Diesmal ist das Polster deutlich dĂźnner. Eine Niederlage mit einem Tor Differenz wĂźrde reichen. Bei zwei Toren Unterschied darf Vejen nicht mehr als 26 Tore erzielen. Es wird spannend am Samstag in der EWE-Arena und Trainer Krowicki hofft auf einen starken Auftritt der Mannschaft und lautstarke UnterstĂźtzung der Fans.

Am Sonnabend: Kick bei MICK 150 FuĂ&#x;ballerinnen und ein Pokal OLDENBURG. Am kommenden Samstag ist wieder Anpfiff fĂźr MICK, das Oldenburger Integrationsprojekt „Mädchen kicken mit“. Mehr als 150 Mädchen spielen ab 10 Uhr im Soccerland, Otterweg 36, um einen Pokal. Wie bereits im vergangenen Jahr sind alle zehn Oldenburger Grundschulen, die sich an der Initiative MICK beteiligen, beim Turnier vertreten. Erstmalig sind auch drei Schulen aus Delmenhorst zu Gast: Die Parkschule und die Schulen Astrid-Lindgren und GrĂźnen Kamp fĂźhren ein ähnliches Projekt durch. „Wir freuen uns Ăźber die groĂ&#x;e Resonanz bei den Schulmannschaften: Stolz sind wir, dass es mit MICK gelingt, vielen Mädchen mit Migrationshintergrund ein niedrigschwelliges Angebot

zum FuĂ&#x;ballspielen zu bieten“, so Christiane Cordes, Leiterin des Amtes fĂźr Kultur und Sport der Stadt Oldenburg, die das Turnier erĂśffnen wird. Die Projektleitung von MICK haben die Stadt Oldenburg und die Carl von Ossietzky Universität inne. Zusammen mit dem TĂźrkischen Sportverein Oldenburg organisieren sie das MädchenfuĂ&#x;ballturnier. Wie beim letzten MICK-Turnier 2010 stellt der TĂźrkische Sportverein die Schiedsrichter und stiftet den Pokal. „Wer wissen mĂśchte, ob die Mädchen der Grundschule KreyenbrĂźck den Pokal erfolgreich verteidigen kĂśnnen, ist herzlich eingeladen“, fĂźgt Kornelia Ehrhardt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Oldenburg, hinzu.

Anzeige

Neuer LuxusReisebus

Reisen

Elbestr. 10 ¡ 26169 Friesoythe Tel. 04491 - 30 66

Unsere Jubiläums Busreiseangebote 50 Jahre Tholen Reisen

FRIESOYTHE. Einen neuen Luxus-Fernreisebus hat die Firma Tholen-Reisen aus Friesoythe in Betrieb genommen. Der Bus bietet 55 Reisenden Platz und verfĂźgt Ăźber Klimaanlage, Toilette, Video- und DVDAnlage, groĂ&#x;e Stauräume und einen sehr komfortablen Sitzabstand. Foto: B. GĂśtting

6 Tage Kärnten von seiner schÜnsten Seite

199,- `

* Fahrt im modernen Fernreisebus * 5 Ăœbern. im Hotel Rossmann in Greifenburg * alle Zimmer mit Dusche, Bad und WC * 5 x FrĂźhstĂźck und Abendessen vom Buffet Reisetermine: 23.04. bis 28.04.11 / 07.05. bis 12.05.11 / 28.05. bis 02.06.11

4 Tage FrĂźhlingserwachen an Rhein und Mosel 139,- ` * Fahrt im modernen Fernreisebus * 3 Ăœbern. im Hotel Fuhrmann in Ellenz Poltersdorf * alle Zimmer mit Dusche, Bad und WC * 3 x FrĂźhstĂźck und Abendessen vom Buffet Reisetermine: 04.04. bis 07.04.11 / 08.04. bis 11.04.11 / 12.04. bis 15.04.11 Wir holen Sie natĂźrlich heimatnah ab - keine Werbefahrt! besuchen Sie unsere Homepage www.tholen-reisen.de

20% ALLES

    



RABATT AUF Futonbett 140 x 200

Esstisch 90 x 140/ 90 x 160 cm

inkl. Rollrost und Federkernmatratze

statt 129.-

auĂ&#x;er auf Neubestellungen Polsterecke inkl. Hocker Federkern

Nussbaum NB mit Glaseinlage, Schwarz









statt 79.-









statt 598.-



 



HauRuck – Ihr Einrichtungsmarkt mit Lieferservice 26389 Wilhelmshaven ¡ Gßterstr. 49 ¡ Tel. 0 44 21 / 74 51 10 Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Mi. 9.00 - 18.30 Uhr ¡ Do. + Fr. 9.00 - 19.00 Uhr ¡ Sa. 9.00 - 18.00 Uhr



  


OL

8

SonderverĂśffentlichung

Neue Zeitung

Gastronomie

Oldenburg Kleine kulinarische Reise

rn stern Karfreitag & Ost

Von A wie Argentinien bis G wie Griechenland KARFREITAG MITTAGS & ABENDS DS

A – wie Argentinien

Feiertagsmenß, regionale Fischgerichte oder auch a´la Carte

OSTERN AN BEIDEN FEIERTAGEN EN Festtagsbrunch

Wa

s

â‚Ź 17,90 PRO PERSON*

m Ăź hl e

* KINDER VON 3 – 11 JAHREN ZAHLEN NUR ₏ 8,50

ar

W

r se

denbur g

An allen Feiertagen eine groĂ&#x;e Auswahl an Kuchen & Torten! WassermĂźhle Wardenburg ¡ WassermĂźhlenweg 14 ¡ 26203 Wardenburg Telefon: 0 44 07 - 91 98 00 ¡ www.wassermuehle-wardenburg.de

Wir lieben Steaks!

Sie haben Bilder von einer Veranstaltung aus Ihrer Region? Stellen Sie sie online. NordstraĂ&#x;e 42

26135 Oldenburg Telefon 0441/ 25171

www.elrado-house.de

www.neue-mitmach-zeitung.de

Wenn man an Argentinien denkt, dann denkt man als erstes an FuĂ&#x;ball und den Nationalhelden Diego Armando Maradona. Gleich danach folgen saftige Steaks. Die argentinische KĂźche wurde vor allem durch die europäischen Einwanderer geprägt und die Spuren der italienischen und spanischen KĂźche sind Ăźberall zu schmecken. So finden sich diverse PastaGerichte in allen nur denkbaren Variationen in der KĂźche des Landes. Pizza mit sehr dickem Boden und reichlich belegt, hat sich ebenfalls entwickelt. Die Picada, eine beliebte argentinische Zwischenmahlzeit ähnelt den spanischen Tapas. Aber in Deutschland steht vor allem eines mit der argentinischen KĂźche in Verbindung: Das Steak! Frau La Rosa, ChefkĂśchin

des Osterburger Steak Restaurants „Elrado-House“ empfiehlt deshalb gern ein saftiges Rip-Eye Steak. Dazu wird eine Folienkartoffel, das hausgemachte Brot sowie die passende Steaksauce gereicht D – Deutschland FrĂźhjahrszeit ist Spargelzeit. Gut, eigentlich erst im April, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schĂśnste Freude. Doch was kann man zu Spargel schreiben, was nicht schon hinlänglich bekannt ist? Vielleicht dies: Grabfresken mit Abbildungen von gebĂźndeltem Spargel sollen belegen, dass schon die Ă„gypter vor rund 5000 Jahren Spargel gekannt und als “in der Liebe nĂźtzlichâ€? geschätzt hätten. Da Spargel in Ă„gypten jedoch nicht heimisch ist, bleibt diese These eher unwahrscheinliche Vermu-

tung. SchlieĂ&#x;lich kĂśnnen es auch HolzstĂźckchen sein, die hier fĂźr Abbildungen von Spargel gehalten wurden. G – wie Griechenland Die griechische KĂźche ist der Klassiker unter den mediterranen KĂźchen und erfreut sich in vielen Ländern grĂśĂ&#x;ter Beliebtheit. Sie ist stark von der tĂźrkischen KĂźche beeinflusst, besitzt aber auch Elemente der italienischen oder gar arabischen KĂźche. Viele assoziieren mit griechischen Restaurants groĂ&#x;e Teller mit Bergen verschiedenster Fleischsorten. Aber die Griechische Gerichte sind nicht ausschlieĂ&#x;lich derart Rustikal. Fisch und MeeresfrĂźchte stehen in Relevanz eigentlich noch vor Gyros und Suflaki. Auf keinem Fall zu vernachlässigen sind Kräuter wie Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei und Zitrone und reichlich Knoblauch.

Ecken, Ofenerdiek im besondere Reisen & KĂśpfe FrĂźhjahrsaufbruch

Neuigkeiten aus Ihrem Verein!

Deko und Feinkost

www.neue-mitmach-zeitung.de

Geschenke fĂźr jeden Anlass. Bio-Weine, erlesene Feinkost, lose LikĂśre und Grappen.

Ihre Mitmach-Zeitung im Norden, 100% lokal und laufend aktuell im Internet.

*UBILĂŠUMSAUSmUG ab OL zum geselligen Wiedersehen und Kennenlernen, incl. Mittagsbuffet und TourenfĂźhrung, 35-55 Rad-km am 30.04.2011 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . nur %

Tee & vieles mehr Der Teeladen Oldendorf „dit un dat“ besteht seit 2002 am Karuschenweg, Ecke Ofenerdieker StraĂ&#x;e. Hier finden Sie neben Tee und Kaffee (aus einer Privat-RĂśsterei), passende Becher, Teegeschirr, Teekannen, Schokoladen, SĂźĂ&#x;igkeiten, dänische Kerzen und eine Auswahl handgefertigter Filzartikel aus der „Baumhaus“ Werkstatt gGmbH.

Seit neun Jahren gibt es nun A & R Ideenreich, das Fachgeschäft in OldenburgOfenerdiek. Deko fßr Haus und Garten, Präsente und

2ADELAUSmUG'RONINGEN Tolle Radtour um und durch Groningen incl. Busreise, Radtransport, Mittagsbuffet, TourenfĂźhrung, 30-65 Rad-km am 14.05.2011 . . . . . . . . . . . %

$EN3OMMERIN-ECKLENBURGBEGRà ”EN Drei Radtouren an MĂźritz, Fleesensee und Plauer See - die schĂśnsten Strecken, incl. 3 ĂœF in gutem Hotel, Busfahrt, Radtransport, TourenfĂźhrung, 2 Mittagspicknicks, pro Tag ca. 20-55 Rad-km vom 19.-22. Mai 2011 . . . .

%

Sausewind - das etwas andere Busunternehmen (ms). Mitte der Achtziger war es fĂźr fertige Lehramtsstudenten kein leichtes eine Anstellung zu finden. Aber Christoph BĂśckermann und Henning Steenken wussten sich zu helfen; sie grĂźndeten ein Reiseunternehmen fĂźr Bustouren. Was im Februar 1986 als

Zweimannunternehmen mit der Organisation einer Kohltour von GroĂ&#x;enmeer nach Oldenburg begann (Kostenfaktor 114 DM), ist heute Deutschlands ReisemarktfĂźhrer fĂźr Langlauftouren in Norwegen. Inzwischen organisiert man Reisen vom Baltikum bis

nach Irland. Das Motto lautet jedoch immer „Aktivität und Bewegung“. Pauschalreisen nach Mallorca wird es bei „Sausewind“ nicht geben. DafĂźr aber Fahrradreisen, die genannten Langlauftouren oder auch FirmenausflĂźge in Klettergärten stehen auf der Angebotsliste.

Christoph BĂśckermann und „Sausewind“ bieten Bustouren fĂźr Bewegungsfreunde.

&Ă R+URZENTSCHLOSSENE Wein und GenieĂ&#x;erreise ins Piemont. Keller, KĂźche und Kultur unter fachkundiger Leitung genieĂ&#x;en. Eine „Studienreise“ der besonderen Art, incl. Reiseleitung, Busreise, 9 ĂœF in guten Hotels und 5 Abendessen, ein groĂ&#x;es Picknick, reichlich Gaumenfreuden zum Probieren. vom 22.04.-01.05.2011. )M$:% %::% ) – – – – – viele weitere Touren in KĂźrze im Internet – – – – –

-EESCHWEGs/LDENBURG 4ELs&AX INFO SAUSEWINDDE s WWWSAUSEWINDDE

/HRSROG 9LHQQD 7HHND 7HHNDQQH /WU 'RSSHOZDQGLJÍ?






Lokales / SonderverĂśffentlichung

5000 OldenbĂźrger sollen schriftlich befragt werden

INFO

Die ersten Vorschläge Die Endergebnisse aller Abstimmungen werden nach Abschluss der postalischen Befragung - voraussichtlich Ende April - verÜffentlicht. Die elf momentanen Spitzenreiter hier nicht nach Stimmanzahl sondern dem Eingangsdatum während der Vorschlagsphase sortiert - sind:

Abstimmung ßber Vorschläge des Bßrgerhaushalts OLDENBURG. Die Oldenburgerinnen und Oldenburger hatten bis zum 7. März die MÜglichkeit, ßber 136 Vorschläge des Bßrgerhaushalts 2011/2012 abzustimmen. Gegenßber dem letzten Jahr wurde die Zahl der Bßrgerforen auf zwei Veranstaltungen begrenzt, die Vorschläge nach den Kategorien Einsparungen oder Ausgaben unterschieden. Ab Ende März werden 5.000 zufällig ausgewählte Bßrgerinnen und Bßrger per Post angeschrieben und um ihr Votum gebeten. Abstimmen kÜnnen die

5.000 ßber die elf meistgewählten Vorschläge aus der abgeschlossenen Inter-

Diskutieren, kommentieren, philosophieren. www.neue-mitmach-zeitung.de netumfrage und den beiden Bßrgerforen. Meistgewählt sind sie, weil sie mindestens

einmal in den drei Abstimmungen unter die Top 5 ihrer jeweiligen Kategorie „Ausgabe“ oder „Einsparung“ gekommen sind und dabei mindestens zehn Stimmen erhalten haben. Rechnerisch hätten maximal 30 Vorschläge in die postalische Befragung gelangen kĂśnnen. Indes landeten einige der insgesamt 136 Vorschläge in zwei oder gar allen drei Abstimmungen unter den besten fĂźnf und hatten dabei mindestens zehn Stimmen. Deshalb verringert sich die Zahl der Favoriten von 30 auf elf.

China Initiative beenden und BĂźro schlieĂ&#x;en (Nr. 38) Naturerlebnisroute auf dem ehemaligen Fliegerhorst Alexanderheide (Nr. 56) ĂœberprĂźfung der FĂśrderung des Oldenburgischen Staatstheaters (Nr. 75) Neubau „Musiktrakt“ fĂźr Helene-Lange-Schule (Nr.87) Nette Toilette (Nr. 110) Bildung und Gemeinwesen

Richtiger Reifenwechsel im FrĂźhjahr wichtig Bei steigenden Temperaturen wird es Zeit fĂźr Sommerpneus OLDENBURG. (djd/pt). Wenn das FrĂźhjahr mit ersten wärmeren Tagen naht, wird es hĂśchste Zeit fĂźr den Wechsel von Winter- auf Sommerreifen. Bei steigenden Temperaturen haben Sommerreifen erwiesenermaĂ&#x;en vor allem auf trockener Fahrbahn weitaus bessere Fahrund Bremseigenschaften als

Winterreifen. Die Grßnde: Die Laufflächenmischung ist auf hÜhere Temperaturen ausgelegt. Das Profildesign, welches stabilere ProfilblÜcke und einen geringeren Profilnegativanteil aufweist, bietet insgesamt eine hÜhere Traktion und mehr Fahrstabilität bei sommerlichen Bedingungen.

Sommerreifen verschlieĂ&#x;en zudem auf aufgeheiztem Asphalt nicht so schnell, die „Schlappen“ fĂźrs Auto halten somit länger durch - schon aus wirtschaftlichen GrĂźnden ist es also nicht ratsam, noch im Sommer mit Winterreifen unterwegs zu sein. Experten empfehlen daher: Die Winterpneus sollten vom

Darum ist der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen so wichtig und das sollte man dabei beachten. djd/Toyo Tire Europe

9

Auto runter, wenn die Temperaturen dauerhaft auf Ăźber sieben Grad Celsius steigen. Wilhelm HĂśppner, technischer Direktor beim japanischen Reifenhersteller Toyo Tires, rät: „Den Wechsel sollte der Autofahrer von einem zertifizierten Reifenfachhändler durchfĂźhren lassen. Heute sind Reifen hochmoderne Technologieprodukte, die Geschwindigkeiten von bis zu 300 Stundenkilometern meistern. Dies verzeiht keinen UmrĂźstungsfehler.“ Wer die Einlagerung nicht seiner Fachwerkstatt Ăźberlässt, sollte auf die richtige Lagerung achten. Am besten ist es fĂźr die Winterreifen, wenn sie flach, liegend oder hängend aufbewahrt werden, auf keinen Fall aber stehend - dies kann zu Verformungen fĂźhren. Im Laufe der Jahre härtet die Gummimischung aus, worunter die Haftung erheblich leidet. Daher wird empfohlen, im Schnitt alle sechs Jahre die Pneus zu wechseln. Weisen die Reifen bereits zuvor Beschädigungen auf, ist natĂźrlich sofort ein Austausch fällig.

stärken: Kein Weser-Ems-Hallen-Neubau - Angebote bei Auslaufen des Konzessionsvertrages einholen (Nr. 134) StraĂ&#x;enbau-Finanzierung (Nr. 155) RĂźcknahme der KĂźrzung des städtischen Zuschusses an die Beratungsstelle Wildwasser (Nr. 157) UnterstĂźtzung des Oldenburger Computer-Museums (Nr. 169) BĂźrgerhaushalt abschaffen und Steuermittel sparsam verwenden (Nr. 178) Kostenlose Abholung von SperrmĂźll (Nr. 179) Diese und alle weiteren 126 Vorschläge sollen im Juni in den jeweiligen FachausschĂźssen beraten werden.

Sanierungsbeirat tagt im Kennedyviertel OLDENBURG. Zum 44. Mal tagt am Montag, 21. März, um 20 Uhr der Sanierungsbeirat im Kennedy-Viertel. Die Ăśffentliche Sitzung findet im Treffpunkt Gemeinwesenarbeit, Bloherfelder StraĂ&#x;e 173, statt und behandelt die aktuellen Anträge auf StädtebaufĂśrdermittel. Weitere Informationen zum Sanierungsgebiet KennedyViertel gibt es im Internet unter www.oldenburg.de (Stichwortsuche: KennedyViertel). Die Sitzungen des Sanierungsbeirates sind Ăśffentlich. Neben der Schaffung von mehr Sicherheit im Ăśffentlichen Raum sowie Verbesserungen des Infrastrukturangebots soll eine Verbesserung der Wohnverhältnisse erreicht werden.

Sicherheit hat Vorfahrt Bremsen regelmäĂ&#x;ig ĂźberprĂźfen OLDENBURG. (djd/pt). Das ist das Schreckensszenario jedes Autofahrers: Man will die Bremse betätigen - und das Pedal tritt durch. Wenn es wirklich einmal zu einer derart brenzligen Situation kommt, ist nicht selten eigene Nachlässigkeit mit im Spiel. Die gesamte Anlage, also Bremsscheiben und -beläge, aber auch die BremsflĂźssigkeit, sollten regelmäĂ&#x;ig ĂźberprĂźft werden. „Vor allem vor einer längeren Fahrt zum Urlaubsort, mit voll beladenem Fahrzeug, sollte ein Fachmann den Zustand der Bremsanlage kontrollieren“, empfiehlt Kfz-Experte Peter GroĂ&#x; von der Werkstättenkette Verg-

Ăślst. Was viele nicht wissen: Nicht nur die Beläge und die Bremsscheibe nutzen sich mit der Zeit ab, auch die FlĂźssigkeit nimmt im Betrieb Ăźber die Umgebungsluft kleine Mengen Wasser auf. Dadurch sinkt der Siedepunkt immer weiter, im schlimmsten Fall kĂśnnen sich bei starker Beanspruchung der Bremse Dampfblasen bilden, das Bremspedal fällt dann durch und die Bremse ist ohne Funktion. Die ĂœberprĂźfung in der Werkstatt klärt, ob die BremsflĂźssigkeit noch einen sicheren Betrieb erlaubt oder ersetzt werden sollte. „Einfache Messungen der FlĂźssigkeit sind aber zu ungenau“, so GroĂ&#x;.

      



OL

Neue Zeitung

 

   

6LHEHU:HUQHU ,KU6SH]LDOLVWI U ‡,QVSHNWLRQHQPLW0RELOLWlWVJDUDQWLH ‡.DURVVHULH,QVWDQGVHW]XQJ ‡5HLIHQVHUYLFH ‡%0:6SH]LDOVHUYLFH ‡%UHPVHQGLHQVW ‡7UDQVSRUWHU

   

*PE+

‡,QVSHNWLRQHQDQ1HXZDJHQ ‡$EJDVVRQGHUXQWHUVXFKXQJ ‡*ODVVFKlGHQ ‡(LQEDXYRQ=XEHK|U ‡$QKlQJHUNXSSOXQJHQ

+DVHOHU:HJĂƒ2OGHQEXUJĂƒ7HOHIRQ )D[Ăƒ0DLOLQIR#DXWRILWVLHEHUZHUQHUGH

      Warm Einzelhandel GmbH & Co.KG Haseler Weg 17 26125 Oldenburg Telefon: 0441-930750 Fax 0441-30673

5,00 ` Gutschein*

     

     

  !  " "#

Ihr Kompetenzpartner fĂźr Reifen und Felgen *gilt nur in Verbindung beim Kauf von 2 Reifen, pro Person nur ein Gutschein gĂźltig

         


10

OL-AML

Wissen

Neue Zeitung

Diskutieren, kommentieren, philosophieren

Abenteuer Alltag

www.neue-mitmach-zeitung.de

Wenn der Müslikarton mit dem Kunden spricht Science Fiction oder schon bald im Supermarktregal? REGION. Schon mal mit Cerealien geredet? Klar, ein paar verpennte erste Lautbrocken hat sicher jeder schon mal ins Müsli gemurmelt. Aber meist kommt da ja nicht viel zurück. Das könnte sich bald ändern. Die Müslipackung könnte sich vom Empfänger zum Sender wandeln und uns was zum Frühstück erzählen. Nein vielmehr noch, sie könnte bereits im Supermarkt zu uns sprechen und uns in Ton und Bild davon überzeugen, wie super und gesund und wie viel besser als die Konkurrenz sie ist. Davon jedenfalls träumen einige Produktdesigner und Marketingabteilungen. Eine neue Technik holt die Idee möglicherweise aus der Science-Fiction-Träumerei in die Realität. Das Zauberwort für diese Transformation: gedruckte Elektronik. Die Forschung arbeitet bereits fleißig daran, elektronische Schaltkreise in Zukunft flexibler werden zu lassen, so dass man sie direkt auf Papier oder Plastik drucken kann. Einem Bericht des Stern zufolge wird der globale Markt für diese Technologie im Jahr 2011 von aktu-

ell rund 1,2 Milliarden Dollar auf über 5 Milliarden Dollar steigen. Nach den zugrunde liegenden Schätzungen des Marktforschungsunternehmens IDTechex soll der Umsatz 2027 sogar die 300 Milliarden Dollar-Marke überschreiten. Hersteller entsprechender elektronischer Bauteile würden massiv von einem solchen Wachstum profitieren und auch auf die Verpackungsindustrie hätte der Ausbau der Technologie in großem Stil elementare Auswirkungen. Produktverpackungen würden nicht mehr nur mit den bisher genutzten visuellen Reizen ausgestattet werden, sondern würden sich auch über ein Hör-, Sehund Tastsinne ansprechendes – quasi multisensorisches – Gesamtpaket ins Gedächtnis des Kunden zu graben versuchen. Der Gang durch die Supermarktregale könnte so, je nach Perspektive und Persönlichkeit, zur multimedialen Erlebniswelt oder zur Tour de Force werden. Anfangs mag es lustig sein, wenn jedes Produkt, an dem man vorbei geht, anfängt zu blinken, Videos und Animationen abzufeuern oder gar mit einem zu sprechen. Aber

mal ehrlich: Wer einfach schnell einkaufen will, hat für so einen Quatsch weder Zeit noch Nerven. Die neue Technik könnte allerdings auch nützlich sein und echte Vorteile – nicht nur für Verkäufer – mit sich führen. Ältere Menschen, denen es schwer fällt, Kleingedrucktes zu lesen, könnten sich zum Beispiel von ihrer Medikamentenschachtel den Beipackzettel vorlesen lassen. Oder die Inhaltsstoffe ihrer Lebensmittel. Ähnlich hilfreich ist eine Technik, die laut Stern bereits von finnischen Forschern entwickelt wurde. Um Lecks in Verpackungen für Geflügel orten zu können, entwickelten diese ein elektronisches Frühwarnsystem, das mithilfe eines Sensors registriert, wenn Faulgase in der Verpackung entstehen. Der Verkauf von Gammelfleisch wäre damit – zumindest im Supermarkt – Vergangenheit. Was die blinkenden, sprechenden und Videos abspielenden Verpackungen angeht, so ist das meiste davon noch Zukunftsmusik. Immerhin, ein erster kleiner Schritt ist unlängst dem Verpackungshersteller Karl

Knauer geglückt. Mithilfe von gedruckter Elektronik entwickelte das Biberacher Unternehmen einen Prototyp für eine Faltschachtel mit dem Namen »Highlight«, auf dessen Seiten ein Display gedruckt ist. Zwar ist das Ganze noch weit entfernt von wirklich brauchbaren Videos, mehrfarbige Lichteffekte und Animationen wie Auf- oder Abblenden lassen sich jedoch einem Bericht der Financial Times zufolge bereits auf dem Display erzeugen. Auch die Vorstellung, dass die Packung anfängt, herumzublinken und zu lichtorgeln, ist bereits mit diesem Prototyp über eine Kopplung von Bewegungs- oder Geräuschsensoren möglich. Die Frage, die sich angesichts der Forschereuphorie stellt, ist natürlich nicht zuletzt die nach dem Preis und die bleibt vorerst unbeantwortet. Videos und multimediale Animationen auf dem Müsli, schön und gut – aber wer soll das bezahlen? Der Verbraucher, damit er in Zukunft noch mehr und auf allen Sinneskanälen mit Flüsterbotschaften oder Kauf-Mich-Gedudel penetriert wird? Hoffentlich nicht.

Nach dem Feierabend noch schnell ein paar Einkäufe erledigen - eigentlich schon hektisch genug.

Foto: ddp


Neue Zeitung

OL-AML

Von unseren Bürgerreportern

11

Im Spiel gegen den TV Schirmherrschaft der Emsdetten alles geben Wirtschaftsförderung Im nächsten Punktspiel sind auch die Zuschauer gefordert

Firmenkontaktmesse der Universität Oldenburg

EDEWECHT. Die Gäste haben sich nach anfänglichen Schwierigkeiten in dieser Saison gefangen und sind mittlerweile auf Platz sechs mit 26:16 Punkten angekommen. Die angesprochenen Schwierigkeiten zu Saisonbeginn resultierten aus einem schier unglaublichen Verletzungspech, welches nun allerdings offensichtlich ad acta gelegt wurde. Emsdetten hat mit Sicherheit zu Recht den Anspruch, ein Spitzenteam der 2. Liga zu sein und will und wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach auch für die eingleisige 2.Liga qualifizieren. Mittlerweile konnten sich Männer von Trainer Patrekur Jóhannesson einen Abstand zu dem ersten Abstiegsplatz erarbeiten und auch zum Relegationsplatz hat man einen Vorsprung, den es bis zum Saisonende zu halten gilt. Den Grundstein für die 26:16 Punkte allerdings legten die Emsdetter in heimischer Emshalle! Sage und schreibe 16:2 holten die Jungs aus dem Kreis Steinfurt vor eigenem Publikum und wurden bei acht Siegen nur einmal bezwungen. Edewecht spielte im, wegen des Unfalls von Raimonds Steins verlegten, Hinspiel in

OLDENBURG. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg übernimmt auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die Firmenkontaktmesse Career Day der Universität Oldenburg. Der Career Day findet am Mittwoch, 22. Juni, zum zweiten Mal im Foyer des Hörsaal-

Emsdetten gut, wurde aber nicht belohnt. Mit 33:35 verlor man im nördlichen Westfahlen. Auch die Auswärtsbilanz des heutigen Gastes kann sich sehen lassen. Mit 10:14 Punkten in der Ferne liegt man auf Platz vier der Auswärtstabelle und will dieses Punktekonto im Ammerland mit Sicherheit ausbauen und so für Sicherheit sorgen was die Planung für die eingleisige 2.Liga angeht. Der VfL Edewecht steht also vor einem schwierigen Heimspiel – und das nicht nur wegen der Stärke des Gegners, der übrigens so ganz nebenbei mit Elvir Selmanovic, der bereits 196 Treffer erzielte und wohl in Edewecht das 200.Saisontor erzielen wird, den mit Abstand besten Torschützen der gesamten Liga in der eigenen Reihen hat. Nicht nur wegen der Stärke des Gegners? Nein. Es ist das erste Spiel seitdem klar ist, dass Edewecht den Gang in die 3.Liga gehen wird. Nächste Saison gibt es also vorerst keinen BundesligaHandball im Ammerland. Die Geschichte mit dem Lizenzantrag kann man in gesondertem Artikel lesen. Hier wollen wir uns auf den Sport konzentrieren – und

wie das geht, machte uns unser Nachbar aus Wilhelmshaven vor: Der WHV konnte nach einem aussichtslosen Rückstand in Bad Schwartau sich zurück ins Spiel kämpfen und in letzter Minute noch einen Punkt holen. Wie in Edewecht ist auch in Wilhelms-

Zusammengestellt von unserem Bürgerreporter Uwe Beerends, Edewecht haven bereits klar, dass es in der kommenden Saison keinen Bundesligahandball gibt – und das obwohl der WHV momentan auf dem Relegationsplatz liegt. Es ist nun an dem Publikum und an den Jungs auf der Platte, die vorerst letzten Spiele der 2.Liga in Edewecht zu genießen und alles zu geben, noch ein paar Punkte einzufahren. Unterstützen wir zusammen die Mannschaft, die mit Sicherheit wieder alles geben wird, egal in welcher Liga in der kommenden Saison gespielt wird. Für dieses Spiel gab es übrigens wieder 100 Kinder-Karten, welche von einem Gönner zur Verfügung gestellt wurden, der nicht genannt werden will.

zentrums statt und präsentiert sich mit einem verbesserten Angebot für Aussteller und Teilnehmer. Interessierte Unternehmen, die am Career Day teilnehmen möchten, haben bis Freitag, 1. April, die Gelegenheit, sich anzumelden und ihre Wunschfläche zu sichern. Auf dem

Career Day erhalten regionale und überregionale Unternehmen sowie Einrichtungen und Organisationen eine Plattform, um Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen der Universität Oldenburg interessante Einstiegsmöglichkeiten vorzustellen und ihnen Einblicke in Berufsfelder und Branchen zu gewähren. Dabei steht der Dialog zwischen Studierenden, Absolventinnen und Absolventen, Personalverantwortlichen und Vertretern aus der Wirtschaft im Mittelpunkt der Veranstaltung. *Vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung und des demografischen Wandels sind die Unternehmen verstärkt gefordert, sich mit dem Thema ihres zukünftigen Arbeitskräftebedarfs auseinanderzusetzen*, sagt

Roland Hentschel, Schirmherr der Veranstaltung und Fachdienstleiter Regionalentwicklung des Amts für Wirtschaftsförderung Aus dem Nordwesten haben bereits 16 Arbeitgeber, darunter die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Weser-Ems, aleo solar, Cewe Color und die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), ihre Teilnahme bestätigt. Weitere interessierte Unternehmen sind herzlich willkommen. Alle Informationen sowie das OnlineAnmeldeformular stehen im Internet unter www. uni-oldenburg.de/careerday. Außerdem sind Dr. Heike Tendler und Julie Dreßler vom Career Service telefonisch unter (0441) 7894515 und 7894516 sowie per E-Mail an careerservice@ uni-oldenburg.de erreichbar.

Gleich zwei Einbrüche in einem Straßenzug Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise BAD ZWISCHENAHN. Am vergangenen Samstag kam es in Bad Zwischenahn-Ofen zu zwei Einbruchdiebstählen an der Straße ‚Buschweide‘. Bislang unbekannte Täter drangen vermutlich in den späten Nachmittags- bzw. frühen Abendstunden zwischen 15 Uhr und 22:30 Uhr in zwei Wohnhäuser gewaltsam ein, indem jeweils ein

Fenster aufgehebelt wurde. Die Bewohner waren zur Tatzeit ortsabwesend. Die Einbrecher durchsuchten verschiedene Räumlichkeiten und entwendeten in einem Fall Bargeld, Schmuckgegenstände und ein Laptop. Im zweiten Fall verließen die Täter das Haus ohne Beute. Vielleicht wurden sie gestört. Der Einbruch wurde bereits

um 20:30 h von den Bewohnern bemerkt. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Buschweide, Brokhauser Weg und Heideweg beobachtet haben, oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Bad Zwischenahn unter Tel.: 04403-9270 zu melden.

Drogenfahndung macht größten Fang seit Jahren Betäubungsmittel im Wert von 68.000 Euro entdeckt Auch die Zuschauer müssen sich bei Heimspielen ihres VfL Edewecht voll ins Zeug legen.

Der Preis für ein Menü bestimmt das Roulette Oldenburger Restaurant lässt die Kugel kreisen Von Bürger-Reporter Maik Janßen OLDENBURG. Nach dem regen Erfolg der letzten Jahre mit dem Roulette-Menü der Spielbank Bad Zwischenahn, springt nun auch der „Dröge Hase“ auf. Baten im Januar das Restaurant „Graf Luckner“ und im Februar das Restaurant „Vossini“ zu Tisch, schlägt im April der Monat des olden-

burger Restaurants „Zum Drögen Hasen“Das Prinzip der Roulette-Menüs ist schon längst eine bekannte Nummer. Der Gast zahlt für ein zweigängiges Menü nur den Preis, den er mit einem Roulette-Kessel ausgespielt hat. Es ist also durchaus möglich, einen Gaumenschmauß für zwei Personen völlig kostenfrei zu bekommen.

Obendrein gibt es auf jeden Fall für jedes gebuchte Menü ein Package der Spielbank Bad Zwischenahn, welches Freidrinks an der Casinobar, 10 x freien Eintritt und einen Glücksjeton enthält. Weitere Infos zu den wöchentlich wechselnden Menüs gibt es schon jetzt unter der Internetadresse des „Drögen Hasen“, www.zumdroegen-hasen.de

OLDENBURG. Am Donnerstagnachmittag nahm die Polizei zwei mutmaßliche Drogenhändler fest und stellte in verschiedenen Wohnungen Betäubungsmittel mit einem Straßenverkaufswert von mehr als 68.000 Euro sicher. Tatverdächtig ist ein 24jähriger sowie seine 23jährige Lebensgefährtin. Sie gerieten im Zuge von Recherchen einer Ermittlungsgruppe für Rauschgiftkriminalität bei der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/ Ammerland in den Focus. Die beiden Tatverdächtigen wurden am vergangenen Donnerstag von den Fahndern observiert und führten die Ermittler anfangs zu der Wohnung eines 26jährigen in Friesland, in der die Beamten etwa 2500 Gramm Marihuana sowie mutmaßliches Drogengeld in Höhe von 8.000 Euro sicherstel-

len konnten. Anschließend wurde die Wohnung des 24jährigen aus Oldenburg und die der 23jährigen im Ammerland durchsucht. Bei dem männlichen Verdächtigen fanden die Ermittler im Badezimmer eine Aufzuchtanlage mit 14 Marihuanapflanzen sowie 1 kg abgepackten Marihuanas.

Im Haus der weiblichen Verdächtigen wurden 10,5 Kilo Amphetaminsubstanz gefunden, wobei es sich um den größten Fund in Niedersachsen seit fünf Jahren handelt. Des weiteren wurde eine Indoorplantage mit 30 Cannabispflanzen und 2500 Gramm Marihuana sichergestellt.

Der größte Fund in Niedersachsen seit fünf Jahren.


OL-AML

Lesen ist Silber: Schreiben ist Gold!

Jetzt BürgerReporter(in) werden!

Einfach anmelden! So schnell geht‘s ... 1. Auf www.neue-mitmach-zeitung.de gelangen Sie ganz schnell zum Anmeldeformular 2. Sicheres Passwort wählen 3. Alle Felder ausfüllen 4. Formular absenden 5. Nach manueller Prüfung Ihrer Angaben begrüßen wir Sie als neue(n) BürgerReporter(in) 6. Vervollständigen Sie Ihre Profildaten und laden Sie ein Userbild hoch 7. Veröffentlichen Sie Berichte, Fotos oder Kommentare sofort online 8. Die Zusammenfassung der besten Artikel und Fotos erscheinen wöchentlich in Ihrer Neuen Zeitung zum Wochenende

Neue Zeitung Güterstraße 3 · 26123 Oldenburg ·  04 91 / 96 07 01 -51

www.neue-mitmach-zeitung.de


Neue Zeitung

Rätsel/Lokales

OL-AML

13 +2526.23

Widder 6 %/*!.. %! Stier 6 %/*!..(9#(%$ !- *%$/ %!! !/5/ %!! $)0.%# !(  !(  $ *: !-0" +$ !-0" +%#

(+, !0/4  !-.:*(%$'!%/ !0/4+-!-.:*(%$'!%/ %! $2))%#!3 !*!!(/ ), !- !3 -*/! ),"!$(0*# "!$(0*# !/!*

-!% '!*!%* ("!- Zwilling 6 %/*!.. (+// Krebs 6 %/*!..%)) (%.$ %!! $2%! %!! # !(  0 -%# !( !%$/ !-0" !-0" !-!)./ !0 /4 (/%# !-.:*(%$'!%/ ) *#2!%(/ !0/4 !-*%# !- )!-$-/!3-.. ),"!$(0*# .:*(%$'!%/$!3-+/5 !) ;*"/%##!$!* ),"!$(0*#-/!* LĂśwe 6 %/*!..$9%# Jungfrau 6 %/*!.. %!!%(  !(  (0/! %0%0%0%%!!-+/5%# !-0"/!%" !0/4+( !(  0- -/! !-0" (!**!!-.:*(%$'!%/!0#%! +'/ !0/4$*%!'!!-.:* -%#!3 .29-7)(2. ), (%$'!%//-%*#!*/!3+ ), "!$(0*#((!!0*! "!$(0*#((!*$() Waage 6 %/*!.. !- Skorpion 6 %/*!.. $((+ %!! ) *!!

(%*'%!! !%(+ !(  !(  %.,+ !-0" ! 0..0$*%$/ !-0" *%( !0/4 -*-!%/!*!- /2. !0/490"/!-.:*(%$ .:*(%$'!%/-+((%#!30(1+(( '!%/ (//!-/ !3 $)'!. ),"!$(0*#$!-*' ),"!$(0*# -/!*-!%/ SchĂźtze 6 %/*!.. 0" Steinbock 6 %/*!..0/ !)!*%/%!!$:* 2!$%!!&& !(  !(  -#%.$ !-0" !%*!+-#! !-0" +) 0$ !0/4 !%5!*  !-.:* %# !0/4 -*%$/!-.:*(%$ (%$'!%/!%5!* !3: ), '!%/ !-,!%(/ !3 -+./,-!%. "!$(0*#'!(,0 %*# ),"!$(0*#$(#!- Wassermann 6 %/*!.. Fische 6 %/*!.. (!* !*  %!! -0) $2*'!* %!!;8 !( 2+(( !-0" -: !( 0, !-0"+-)( '!(/ !0/4 & !-.:*(%$ !0/4$(%))!-.:*(%$'!%/ '!%/ -*/%#!3,8%# ), !($"/!3(.$0!* ), "!$(0*#*.$*((!* "!$(0*#0* !-*

Erster Rotkreuztag auf dem Marktplatz OLDENBURG. Am Sonntag, lädt das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband OldenburgStadt e.V. zum 1. Oldenburger Rotkreuztag auf dem Marktplatz am Rathaus ein. Die Veranstaltung findet in

der Zeit von 11 Uhr bis 18 Uhr statt. Der DRK Kreisverband wird an diesem Tag Einblicke in seine tägliche Arbeit gewähren. Neben Präsentationen des Rettungsdienstes und des

Katastrophenschutzes haben die Besucher und Besucherinnen die MÜglichkeit, die Herz-Lungen-Wiederbelebung zu trainieren. „Wir werden an diesem Tag unser gesamtes Leis-

SUDOKU

tungsspektrum, von der Wasserwacht und dem Seniorensport Ăźber die Kleiderkammer bis zur Kindertagesstätte präsentieren“, erklärt KreisgeschäftsfĂźhrer Tom Borsum.

3 6 3 4 9 7

Bald ist Premiere fĂźr die FreilichtbĂźhne

9

Schauspieler beim Foto-Termin WESTERSTEDE. Das Freilichttheater 2011 in Westerstede wirft seine Schatten voraus. FĂźr die Erwachsenen wird „Der Jedermann“ zur AuffĂźhrung kommen, fĂźr die Kinder wird „Mein Freund Wickie“ gespielt. Bei einem Fototermin stellten sich die Spielerinnen und Spieler mit ihren KostĂźmen der Presse vor. Kurze Spielszenen von „Der Jedermann“ und „Mein Freund Wickie“ wurden gestellt, um den Bildern „Leben zu geben“.

4 5 9 3

Herrlich adelig und farbig stellt sich die Hoftafel des „Jedermann“ dar, eher rustikal und bunt dagegen die Wikinger aus dem KinderstĂźck. Am 24. Juni ist Premiere fĂźr das KinderstĂźck, das dann noch bis zum 14. Juli 19 Mal aufgefĂźhrt wird. „Der Jedermann“ feiert am 1. Juli Premiere und wird 12mal aufgefĂźhrt bis zum 24. Juli. Die genauen AuffĂźhrungstermine sind unter www.freilichttheater.info zu finden.

4 6

4 5 7

7 2 1

2 5 8 9

5 1

Diskutieren, kommentieren, philosophieren

www.neue-mitmach-zeitung.de

Schon jetzt wird in Westerstede eifrig fĂźr die „Jedermann“AuffĂźhrung geprobt. Foto: privat

KinderfĂźhrung im Museum OLDENBURG. Bei einer FĂźhrung durch die Ausstellung „Orte der Sehnsucht. Norddeutsche Landschaftsmalerei“ kĂśnnen Kinder ab fĂźnf Jahren am Samstag, 19. März, die Welt zwischen dicken Baumstämmen, in sonniger Heidelandschaft und vor windgekrĂźmmten Kiefern entdecken. Die KinderfĂźhrung findet von 15 bis 16.30 Uhr im Stadtmuseum Oldenburg statt. Im Anschluss dĂźrfen die kleinen Museumsbesucherinnen und -besucher ihre Naturerlebnisse kĂźnstlerisch umsetzen. Der Eintritt fĂźr die KinderfĂźhrung beträgt 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

EXKLUSIV IN OLDENBURG DIE SALZGROTTE

FRĂœHJAHRSAKTION Machen Sie Ihre Problemzonen zu Beautyzonen! In nur sechs Behandlungen ein bis zwei KonfektionsgrĂśĂ&#x;en weniger. Mehr Informationen

0441/ 4 80 78 80 Nadorster StraĂ&#x;e 228 ¡ Telefon 0441 / 4 80 78 80 www.lichtblick-der-gesundheit.de

Hermann Waden GmbH Frisch gefärbte Ostereier aus dem eigenen Koch-und Färbebetrieb in Hemmelte

Intensiv-Eier | Ringel-Eier | Gold

Regenbogen-Eier | Marmorierte-Eier

Ab 360 Eier ist eine Lieferung frei Haus mÜglich! 49688 Lastrup/Hemmelte . Gewerbegebiet Pochmoor 15 Telefon 0 44 77/ 94 96 060 . Fax 0 44 77 / 94 96 062

Hausverkauf: Mo bis Fr von 8 - 17 Uhr Sa von 9 - 12 Uhr

Hausverkauf in Knehelm ab dem 18.03.2011: Fr von 14 - 18 Uhr, Sa von 9-13 Uhr


OL-AML

Neue Zeitung - Ausgabe Oldenburg KW11  

Die Wochenzeitung zum Wochenende

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you