Issuu on Google+

Neue Zeitung Oldenburg

Rosinenpicken

Notfallmappe

Kritik an Gymnasien

3X3-Projekt

Orangefarbige Tonne kommt als Modellversuch

Im Ernstfall alles Wichtige schnell zur Hand haben

Expertenrunde beleuchtet Ausbildungsplatzsituation

Mit künstlerischem Gedanken Seite 15 kreativ Probleme lösen

Seite 2

Seite 3

KW 45 . Mittwoch, 9. November 2011

Fortbildung für Pädagogen OLDENBURG. Am Donnerstag, 17. November, wird von 10 bis 14 Uhr ein Fortbildungskurs der „Kindergartenarbeit der ev.- luth. Kirche“ für pädagogische Mitarbeiterinnen unter dem Motto „Selber machen drei praktische naturwissenschaftliche Lernangebote“ in Zusammenarbeit mit dem „NAWI- Haus“ in Oldenburg durchgeführt. Das Mittagessen ist eingeschlossen. Anmeldungen können unter  0441/7701-490 erfolgen.

Durchfahrt ist voll gesperrt OLDENBURG. Wegen Autokranarbeiten ist die Durchfahrt für Lieferanten und Radfahrer am Markt vor den Häusern 2-3 heute in der Zeit von 20 Uhr bis 23 Uhr voll gesperrt.

Bewerbung für FÖJ schicken OLDENBURG. Junge Leute zwischen 18 und 26 Jahren können sich ab sofort für den Platz des am 1. September 2012 beginnenden Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) in der NABUBezirksgeschäftsstelle Oldenburg bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. März. Informationen unter  0441/25600.

Seite 6

3. Jahrgang - Ausgabe 45 / Oldenburg

Kunstobjekte im Museum auf den Zahn gefühlt Provenienzforscher Marcus Kenzler muss kriminalistischen Spürsinn beweisen Von NZ-Redakteur Jesco Heidenreich  0 44 1 / 770 50 621 OLDENBURG (jes). Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg beschäftigt seit kurzem den Provenienzforscher Dr. Marcus Kenzler. Im Rahmen der Qualifizierungsmaßnahme „Musealog“ im Februar diesen Jahres konnte der Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler bereits eine erste systematische Sichtung und Auswertung einzelner Bereiche der umfangreichen Sammlungsbestände beginnen. Nun ist auch eine Fortführung für diese Forschungsarbeit gewährleistet, da das Land Niedersachsen eine Anschlussfinanzierung für zunächst zwölf Monate gewährleistet. „Im Wesentlichen geht es in der Provenienzforschung am Landesmuseum darum, in die Vergangenheit zu blicken und die Herkunft eines Kunstwerkes oder eines kulturhistorischen Objektes zu ermitteln“, beschreibt Dr. Kenzler sein Vorgehen. Die Suche nach eventuell NS-verfolgungsbedingt verlagerten oder enteigneten Werken und Objekten stellt

Jedes Kunstobjekt nimmt Dr. Marcus Kenzler vorsichtig in die Hand und forscht mit kriminalistischem Spürsinn nach der Geschichte. Foto: Jesco Heidenreich sich im Landesmuseum sehr komplex dar. Die vielfältige und umfangreiche Sammlung macht es Dr. Marcus Kenzler schwer. Nicht nur bildende Kunst, auch Möbel, Keramik und Gebrauchsgegenstände werden dabei auf den Prüfstand gestellt. Jene sind insbesondere in Oldenburg relevant, da im Zeitraum 1942 und 1944 die Region als Sammelstelle für den beschlagnahmten Besitz

der jüdischen Bevölkerungsteile Hollands, Frankreichs, Belgiens und Luxemburgs diente. Allein in den Jahren 1942/1943 erreichten 5865 Güterwaggons mit sogenannten Hollandmöbeln den Gau Weser-Ems, die im Rahmen der „M-Aktion“ zur Weiterverwertung an die zuständigen Reichstellen abgeliefert wurden. Dr. Kenzler hat sich zum Ziel gesetzt, die Provenienz

der seit 1933 erworbenen Kunstwerke und kulturhistorischen Objekte im Landesmuseum zu erforschen und gegebenenfalls Kontakt mit den Nachfolgern und Erben der ehemaligen Eigentümer aufzunehmen. Mit welchen Ergebnissen zu rechnen sind, ist noch ungewiss. „Ich hoffe aber, dass in einem Jahr bereits erste Resultate vorliegen“, sagt Dr. Marcus Kenzler.

Erste Hilfe bei den Johannitern OLDENBURG. Der Ortsverband Oldenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe bietet an den beiden aufeinander folgenden Montagen, 14. und 21. November, jeweils beginnend um 8 Uhr, einen Kurs in Erster Hilfe in der Dienststelle an der Industriestraße 1 in Oldenburg an. Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter Telefon 0441/9719025, gebührenfrei unter 0800 0019214 sowie im Internet unter www.johanniter.de/ oldenburg.


2

Jaspers wird kommentiert OLDENBURG. Die „Gemeinsame Wissenschaftskonferenz“ des Bundes und der Länder (GWK) hat das Projekt „Kommentierung und Gesamtedition der Werke von Karl Jaspers sowie Edition der Briefe und des Nachlasses in Auswahl“ bewilligt. Es ist auf 18 Jahre angelegt und soll mehr als 50 Bände umfassen. Unter der Federführung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften sind daran die Universitäten Heidelberg und Oldenburg beteiligt. Damit wird in Oldenburg gekrönt, was mit zahlreichen Aktionen in den letzten Jahren wie dem 125-jährigen Geburtstag ihren Anfang nahm.

OL

Lokales

AU F D E N H U N D G EKO M M E N

Tagebuch Mittwoch Ich hab‘ Rücken! Schon seit Tagen merke ich, dass nicht alles mehr da sitzt, wo es sitzen sollte. Gymnastische Übungen und Wärme nützen leider nichts – meine Physiotherapeutin muss ran. Gottseidank habe ich noch für morgen früh einen Termin bekommen.

Die Neue Zeitung hat Zuwachs bekommen. Seit Montag wacht „Specki“ über Büro und Mitarbeiter. Nach ausgiebigem Erschnüffeln seiner neuen Wirkungsstätte zog der kleine Dackelrüde an seinem ersten „Arbeitstag“ jedoch erst einmal ein Nickerchen in seinem Körbchen vor. „Über Haus und Hof wachen kann ich auch noch, wenn ich groß bin“, mag „Specki“ gedacht haben, der seinen Namen übrigens seiner ausgeprägten Nackenpartie verdankt. Foto: Privat

Mit „horizont E“ neue Einblicke gewinnen Kirchliches Magazin erscheint nächstes Jahr regelmäßig OLDENBURG. Mit „horizont E“ hat die EvangelischLutherische Kirche in Oldenburg ein neues Magazin für ihre haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden veröffentlicht. Das neue Magazin, das mit einer Auflage von 21.000 Exemplaren erscheint, wird über die Kirchengemeinden an die Mitarbei-

Neue Zeitung

tenden kostenlos verteilt. Zudem liegt es an diesem Wochenende der Oldenburger Ausgabe der „Evangelischen Zeitung“ bei. „Das Magazin soll die vielen Tausend Mitarbeitenden regelmäßig über die Arbeit ihrer Kirche informieren“, erläutert der Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

der oldenburgischen Kirche, Dirk-Michael Grötzsch. „Außerdem möchten wir uns mit dem Magazin ‚horizont E’ in aktuelle Diskussionen in Kirche und Gesellschaft einbringen.“ Schwerpunkt der 20 Seiten umfassenden ersten Ausgabe ist das Ehrenamt in der Kirche und die Wahlen

Donnerstag Sie hat den Übeltäter gefunden: Der Brustwirbel fühlte sich für eine Weile an anderer Stelle wohler. Nach einem kurzen Ruck muss er nun wieder mit seiner für ihn bestimmten Position vorlieb nehmen. Hoffentlich möchte er das auch auf Dauer. Freitag Josie (zur Erinnerung: die kleine solarbetriebene Blume) muss sich seit heute unsere Bürofensterbank mit einem Weihnachtsstern teilen. Schließlich ist der 1. Advent nicht mehr weit. Josie scheint die neue Gesellschaft aber gut zu bekommen. Sie wedelt munter weiter mit ihren Blättern. Wochenende Immer wenn die dunkle Jahreszeit anbricht, verschönern

www.neue-mitmach-zeitung.de

BREMEN. In einem abwechslungsreichen Programm stellen die Autoren(innen) des Bremer Krimistammtisches am Freitag, 11. November, um 19.30 Uhr in Krimibibliothek in der Bremer Stadtbibilothek, Am Wall 201, die Ergebnisse ihrer Arbeit vor. Mit dabei sind Eddy Callis, Reinhold Friedl, Hans-Jürgen Rusch, Gesa SchwarzeStahn, Anja Ulbig und Kathrin Wischnath. Moderiert wird die Veranstaltung von der bekannten Krimiautorin Christiane Franke aus Wilhelmshaven.

alle Wertstoffe aus einem Haushalt geben würde“, erklärt Arno Traut, um die zugegebene nermaßen hohe An Anzahl an Müllton tonnen zu reduziere zieren. Technisch gese gesehen könne der Inhal Inhalt des gelben Sacke Sackes mit den Werts Wertstoffen aus ne der neuen O-Tonne zusam zusammen geworfen we werden. Doch hier ge gebe es das Proble Problem, dass zwei vonein voneinander unabhängige Institutionen für die Müllentsorgung verantwortlich sind: zum einen für O-Tonne der die O AWB, zum andeAWB für den gelben ren fü Sack das „Duale SysGewinne, Kosten und tem“. Gewinne Finanzierungen müssten neu Finanzierunge werden. strukturiert we Einführung in Oldenburg ist dann für den 1. Januar 2015 vorgesehen. Doch wie genau dann die Wertstoffe getrennt werden sollen, steht noch nicht fest. „Es wäre am besten, wenn es eine Tonne für

Martina Renner

Oldenburger liest aus Roman

Orange Tonne wird als Modellversuch eingeführt / Gebühren stabilisieren en, wie tet, um herauszufinden, n das Wegwerfverhalten der Bürger zu bewerten ist. Hierzu bekommen 800 Anwohner in 320 Häusern in Eversten iam Beekeweg, Nachtid galweg, Eibenweg und n Thomasburg sowie in inDonnerschwee 650 Einern wohner in 160 Häusern an der Lerchenstraße, ürSteubenstraße und Bürgeresch eine schwarze Tonne mit orange-h farbenen Deckel. Auch in der Kennedystraße 9 Hausnummer 6 bis 29 eg und im Osterkampsweg Hausnummer 120 bis 140 werden diese neuen uen Wertstofftonnen verteilt. eilt. Die betroffenen Anwohohner werden in den nächsten Tagen schriftftlich über den Modell-versuch informiert. In n speziellen Flyern und d Broschüren erfahren die Bürger, welche Stoffee in die O-Tonne hinein dürfen. ürfen. „Wir vermeiden damit it gewerbliches Rosinenpicken npicken bei der Wertstoffsammlung“, mlung“, erklärt Dr. Heinz-Josef Dornbusch vom Institut INFA Ahlen, die den Modellversuch, der ab 2012 startet, begleiten wird. Die offizielle

Montag Mein Rücken meldet sich wieder. Ich habe die neue Matratze in Verdacht – Kaltschaum! Zum Glück haben wir die alte Federkern noch nicht entsorgt. Die wird erst einmal heute Abend wieder in Dienst gestellt. Auch Kollege Jesco kränkelt. Er schlägt sich mit einer Kieferentzündung rum. Der Gang zum Arzt ist unvermeidlich. Da wir aber auch als Halbinvaliden unsere(n) Frau bzw. Mann stehen, wird es in der aktuellen Ausgabe wie immer interessanten Lesestoff für unsere Leser geben.

Hier kann ich sein, hier schreib ich rein.

Rosinenpicken im Abfall soll vermieden werden OLDENBURG (jes). So paradox es auch ist, aber wenn Abfall weniger wird, dann steigen die anfallenden Gebühren (die Neue Zeitung berichtete in Ausgabe 43). Dabei kommt es aber darauf an, welcher Abfall reduziert wird. Die Stadt Oldenburg und der Abfallwirtschaftsbetrieb Oldenburg (AWB) stehen vor einem Dilemma. Aufgrund der Novellierung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes drohen den Oldenbugern nun höhere Gebühren. „Wertstoffe, die der Kommune zufallen, können auch durch private Firmen eingesammelt werden“, erklärt AWB Werksleiter Arno Traut und legt die Problematik dar. Haushaltsabfälle, die nicht in den gelben Sack oder in die Biotonne kommen, landen in der Restmülltonne. In jener befinden sich dann dennoch Wertstoffe, wie Metalle und Kunststoffe. „Der Bundesgesetzgeber möchte eine höhere Recyclingquote in Deutschland“, erklärt Stadträtin Silke Meyn. Daher soll jener Abfall in eine neue, orangefarbene Tonne entsorgt werden. Zunächst wird ein Modellversuch in Oldenburg gestar-

wir einen Holzbalken in unserem Haus mit zwei kleinen Lichterketten. Da eine der beiden ihren Geist aufgegeben hat, musste eine Neue her. Mein Mann hatte es dann aber doch eher einer dieser modernen Lichterschläuche angetan. Als der jedoch an Ort und Stelle hing, erinnerte er eher im unbeleuchteten Zustand an einen Gartenschlauch, der da so nicht hingehört. Es geht doch nichts über die gute alte Lichterkette.

Bürger wäre das „Für den Bürge mehr als wünschenswert“, wüns stellt die Stadträtin deutlich heraus. Dieses wäre, laut Arno Trautmann, auch elementar wichtig für die Gebührenstabilität.

Autor Reinhold Friedl aus Oldenburg, der in diesem Jahr den Kulturpreis „Goldener Hecht“ für Literatur erhielt, stellt zum ersten Mal öffentlich seine Geschichte „Gottesdienst im Teufelsmoor“ vor, die kürzlich in dem von Elke Loewe herausgegebenen Buch „Reise ins Teufelsmoor“ erschienen ist (Verlag Atelier im Bauernhaus/Fischerhude, 2011). Beim Bremer Krimistammtisch treffen sich regelmäßig Autoren aus Bremen und dem Umland wie Oldenburg.

Wallraff und die Arbeitswelt OLDENBURG. Von seinem investigativen Einsatz als prekär Beschäftigter berichtet der Journalist Günter Wallraff am Montag, 14. November, 19.30 Uhr, an der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Bibliothekssaal). Unter dem Titel „Aus der schönen neuen Arbeitswelt“ schildert er die Auswirkungen der belastenden Arbeitsumstände und ihre gesundheitlichen Folgen. Impressum

Neue Zeitung Gerhard Verlag GmbH Gutenbergstraße 1 26632 Ihlow-Riepe www.neue-mitmach-zeitung.de Verlagsleitung Christhard Wendt Telefon 04 91 / 96 07 01 -13 christhard.wendt@gerhard-verlag.de Geschäftsstelle Leer Hauptstraße 40 · 26789 Leer Telefon 04 91 / 96 07 01 - 10 Telefax 04 91 / 96 07 01 - 20 Geschäftsstelle Meppen Am Markt 8 / Hinterstraße 33 49716 Meppen Telefon 0 59 31 / 88 507 - 0 Telefax 0 59 31 / 88 507 - 50 Geschäftsstelle Cloppenburg Am Capitol 4 Telefon 0 44 71/ 184 16 83 Telefax 0 44 71/ 184 20 44 Anzeigenleitung Leer/Meppen/Cloppenburg Günter Wiegmann Telefon 04 91 / 96 07 01 - 18 guenter.wiegmann@gerhard-verlag.de Redaktionsleitung Bernd Götting (beg) Telefon 0 44 71 / 1 84 16 65 bernd.goetting@gerhard-verlag.de Geschäftsstelle Oldenburg Güterstraße 3 · 26122 Oldenburg Telefon 04 41 / 7 70 50 60 Telefax 04 41 / 7 70 50 669 Anzeigenleitung Oldenburg/Ammerland Andreas Lausch Telefon 04 41 / 77 05 06 - 11 al@neue-zeitung.info Redaktionsleitung Oldenburg/Ammerland Martina Renner (mar) Telefon 0 44 1 / 77 05 06 - 22 martina.renner@gerhard-verlag.de Redaktion Gerhard Frerichs (gfh), Jesco Heidenreich (jes), Oliver Heimann (oli), Birger Hermann (bh), Susanne Hülsebus (hül), Andreas Klopp (ak), Silvana Knop (skn), Andreas Meinders (am), Marco Reemts (mr), Stephanie Krolik (skr) redaktion@gerhard-verlag.de www.neue-mitmach-zeitung.de Vertrieb PVO GmbH Vertriebsleiter Thomas Effertz Telefon 0 49 28 / 91 10 55 thomas.effertz@p-v-o.de An alle erreichbaren Haushalte sowie attraktive publikumsstarke Auslagestellen. Druck Gerhard Druck GmbH & Co. KG Gutenbergstraße 1 26632 Ihlow-Riepe Telefon 0 49 28 / 91 10 - 0 Telefax 0 49 28 / 91 10 - 12 www.gerhard-druck.de

Druckauflage gesamt 380.000 Exemplare Stand 01.08.2011 Anzeigenpreise lt. Tarif 2 vom 1. März 2011.

Reinhold Friedl stellt „Gottesdienst im Teufelsmoor“ vor. Foto: privat

Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Bilder und Bücher wird keine Haftung übernommen. Rücksendungen nur, wenn Rückporto beigefügt. Im Falle höherer Gewalt, bei Streik, Aussperrung oder sonstigen Störungen des Arbeitsfriedens besteht kein Anspruch auf Lieferung der Zeitung und kein Entschädigungsanspruch. Jeder von uns veröffentlichte Text und die Weiterverwendung von eigens für den Verlag entworfenen Anzeigen dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags durch Dritte übernommen werden.


OL

Neue Zeitung

S E I T 6 0 J A H R E N G L Ü C K L I C H V ER H E I R AT E T

Lokales

3

Im Ernstfall schnell alles Wichtige zur Hand haben Notfallmappe beinhaltet nötige Informationen und Dokumente Betroffener

Aktionstag Ziviljustiz Fachvorträge und Podiumsdiskussion OLDENBURG. Der Europäische Tag der Ziviljustiz wird in diesem Jahr am 16. November in Oldenburg ausgerichtet. Fachvorträge, eine vom Niedersächsischen sischen JusJus tizminister Bernd d Busemann moderiertee Podiumsdiskussion ion und ein abendli-cher Festakt finden den im Schlosssaal des Oldenburgerr Schlosses statt. Der Tag beginnt um 9.30 Uhr mit einer Begrüßung im Schwurgergerichtssaal des Landandgerichts Oldenburg. urg. Um 10 und 11 Uhr wird den Besuchern jeweils derr Ablauf eines Zivilprozesses er im Rahmen einer Simulation der mündlichen Ver-handlung eines (fiktiven) Zivilrechtstreites näher gebracht. Ebenfalls um 10 Uhr und 11 Uhr

wird Bettina von Teichman und Logischen, Richterin am Oberlandesgericht, einen Vortrag mit dem Titel „Berlin – Brüssel und zurück – Deut Die Deutsche Interessenvert senvertretung in der Eu Europäischen Un Union“ halten un die Arbeit und de Ständigen der V Vertretung D Deutschlands in Brüssel aus praktischer Sicht erläutern. Im Saal des Oldenburger S Schlosses eröffnen ab 14 Uhr der Präsident des Oberlandesgerich Oldendesgerichts burg, Dr. Gerhard u der PräKircher, und sident des Bezirksgerichts Gda Gdansk, Ryszard d FachtaMilewski, die gung. Höhep Höhepunkt wird U eine Podiab 16.30 Uhr umsdiskuss umsdiskussion zum The„Europä ma „Europäisches Vertragsrecht - will Brüssel unser BGB abschaffen?“ sein sein.

Dr. Birgit Kannenberg-Otremba, Heinz Wingbermühle, Florian Isensee, Regine Harms, Josef Roß; Rita Wick, Marion Jessen und Dr. Rainer Burkhardt (v.l.) stellen die Notfallmappe vor. Foto:privat sind, so erläutert die Vereins- wenn Hilfsgeräte wie etwa der Onkologischen Praxis vorsitzende Rita Wick, einige ein Hörgerät vorhanden Oldenburg, die maßgeblich Neuerungen enthalten. So sind. Darüber hinaus wuran der Überarbeitung beteiinformieren die Eintragunden der Medikamentenplan ligt war. „Wir empfehlen sie gen etwa darüber, welcher gegenüber der vorherigen insbesondere Menschen, bei Arzt in welcher NotsituatiVersion nochmals erweitert, denen krankheitsbedingt on angerufen werden sollte. Formulare zur Vorsorgevolleine Notsituation, wie etwa Zudem kann vermerkt wermacht und Patientenvereine Atemnotattacke einden, wer in einem Notfall fügung hinzugefügt sowie treten kann, sowie allen zuerst benachrichtigt und ob eine Checkliste für eine allein Lebenden.“ Daneben in einer kritischen Situation Bereitschaftstasche angelegt. hinterlasse eine vollständige etwa ein Seelsorger als Bei„Die Notfallmappe sollte Mappe bei vielen Menschen stand hinzugezogen werstets in der Nähe des Tele„das sichere und berechtigte den sollte. Platz wurde auch fons liegen“, sagt Dr. Birgit Gefühl, für den Notfall gut geschaffen, um einzutragen, Kannenberg-Otremba von vorbereitet zu sein“.

Geld nachhaltig sparen Gutscheinheft „Kostbar 2012“ ist erschienen / Im Buchhandel erhältlich OLDENBURG (mar). Das Gutscheinheft „Kostbar 2012“ ist erschienen. Mit ihm können Bürger etwas für die Umwelt tun und dabei noch Geld sparen. Über 170 Firmen aus Oldenburg und dem Umland zeigen die Möglichkeit auf, bequem und unkompliziert beim Einkaufen, Essenge-

hen, Sanieren oder Hausbauen nachhaltig handeln zu können. Außerdem werden Menschen vorgestellt, die Nachhaltigkeit vorleben. Darüber hinaus ist das Gutscheinheft angereichert mit Geschichten, zum Beispiel über die Auswirkungen der Erderwärmung auf den Nordwesten oder wie sich

die Fahrradstadt Oldenburg noch verbessern kann. Herausgegeben wird „Kostbar“ vom Oldenburger Verein „transfer“, der seit 1995 mehrere Projekte zu den Themen Energiesparen und nachhaltiger Lebensstil initiiert und unterstützt hat. Kooperationspartner sind die Stadt Oldenburg, die Olden-

;…krˆio”r|mk… schwarz, weiß oder cappuccino

Ŋ1¼ã

TrˆiowkŒio‹k i…kyk ~jk… hwgŒ

9iuhg|u

¼ã

Ü1

Textilleder braun oder schwarz, Schenkelmaß 175 x 225 cm

º¼1¼ã

Zkro|gio‹ˆjku~

¼ã

ż1

Trˆiom…Œk u~ywk‹‹

Zgw|Œˆˆ 7ku~…µ Trˆio ÅÅ} — ß} iyµ R‹Sowk ˆrwhk…eˆio”g…š

burgische Landschaft, der Tag der Regionen, das Büro für Gestaltung „mensch und umwelt“ und die Klima-Allianz Oldenburg. Das Gutscheinheft ist im örtlichen Buchhandel sowie bei den beteiligten Händlern erhältlich. Nähere Informationen gibt es auch unter www. kostbar-oldenburg.de

gh

Å1 ±

Fwkr| ;kwjoŒˆ ㊠ ãÜ ŠÎÅ&} Qgˆ‹kjkeKkŒˆSjk|jk

Tkw1 } ÜÜ }Š e ¼º ¼º }&

I~1  ;…1 ¼1º}  ż Uo…µ Rg1 ¼  Å& Uo…

ܼ&1 

ŠŠ¼1 

Ŋ¼1 

ßß1 

Tjüchkampstr. 2 · 26605 Aurich/Schirum Hauptstr. 89 · 26842 Ostrhauderfehn Zur Siedewurt 11 · 27612 Loxstedt Zweiter Polderweg 4 · 26723 Emden Am Zentrum 6 · 21745 Hemmoor Im Sande 1 · 49751 Sögel

”””1‹…k|jy~khkw ~|wr|k1jk

R~wg|mk X~……g‹ …krio‹1 A……‹Syk… Œ1 7…Œiulkowk… “~…hkogw‹k|1

Elsbeth (83 Jahre) und Heinz (85 Jahre) Schwarting (Mitte) feierten in der letzten Woche das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit. Seit 60 Jahren ist das Ehepaar verheiratet, das ursprünglich aus der Wesermarsch kommt. Heinz Schwarting arbeitete am Nordenhamer Bahnhof bereits schon zu Reichsbahnzeiten. Von 1951 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1988 war er als Bundesbahnhauptsekretär bei der Verkehrskontrolle der Deutschen Bundesbahn in Oldenburg beschäftigt. Elsbeth Schwarting stammt gebürtig aus Moorhausen. Helmut Fokkena (rechts), erster Vorsitzender der Stiftung BahnSozialwerk Oldenburg, und Stadtteilbetreuer Lothar Hartmann (links) beglückwünschten das Jubelpaar. Foto: privat

OLDENBURG. Manchmal geht das ganz schnell – da ist man plötzlich durch Krankheit oder Unfall auf Hilfe angewiesen. In solchen Fällen kann die vom Verein Versorgungsnetz Gesundheit e.V. entwickelte Notfallmappe gute Dienste leisten. Sie ist beispielsweise in den Oldenburger Kliniken, im Bürgerbüro, im Seniorenservicebüro der Stadt Oldenburg sowie bei verschiedenen ambulanten Diensten zu bekommen. Notärzte und Ersthelfer finden in dem stabilen roten Ordner alle wichtigen Patienten-Daten und können sich so einen schnellen Überblick über die gesundheitliche Situation des Betroffenen verschaffen und die Behandlung darauf abstimmen. Auch Hausärzte können von den Informationen profitieren. Sie erhalten hier einen Überblick über ambulante und stationäre Untersuchungen und Behandlungen. Die Besitzer einer Mappe tragen die entscheidenden Hinweise jeweils selbst in die Vordrucke ein. Das Versorgungsnetz Gesundheit e.V. hat jetzt eine aktualisierte und ergänzte dritte Auflage der Notfallmappe veröffentlicht. Darin


OL

4

Lokales

Neue Zeitung

24 Landessieger kommen aus dem Kammerbezirk Oldenburger Junghandwerker gehĂśren zu den Besten OLDENBURG. Bei der Landessiegerehrung im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks in Hannover erhielten jetzt die 68 besten Gesellinnen und Gesellen Niedersachsens ihre Urkunden. 24 talentierte Junghandwerker kamen dabei aus dem Handwerkskammerbezirk Oldenburg, unter ihnen auch Beton- und Stahlbauer JĂśrn BĂźsselmann, Brunnenbauer RenĂŠ Schnei-

der, MaĂ&#x;schneiderin Anna Meyer, Zweiradmechaniker Patrick-Arthur Sochor, Glaser Max Engmann und Kosmetikerin Carina Westermann (alle Oldenburg) sowie Keramikerin Kirstin Meyer aus Hatten, Orthopädiemechanikerin und Bandagistin Anne Hust aus Wardenburg, Steinmetz- und Steinbildhauer Jan Hendrik Oberländer aus Hude und Feinwerkmechaniker Stefan Renken

aus Hude. Mit ihren GesellenstĂźcken oder Arbeitsproben haben sie sich als Beste in ihrem Beruf durchgesetzt. Die Gewinner schnupperten in der AWD-Arena schon einmal internationale Wettbewerbsluft, denn mit dem Landessieg nehmen sie an Bundesausscheidung teil und haben die MĂśglichkeit, zu internationalen Berufsweltmeisterschaften geschickt zu werden.

Kuschelige Zeitgenossen begeistern insbesondere Kinder. Auf der Mein Tier 2011 in der Weser-Ems Halle kĂśnnen sich Tierliebhaber umfangreich informieren. Foto: Weser-Ems Halle

Herrscher der LĂźfte erobern Messehalle Freikarten zu gewinnen / Viele Tierarten zu entdecken

Gratulierten den Landessiegern zu ihrem Erfolg: Wilfried Mßller (HWK-Präsident, rechts), Karl-Heinz Bley (Vorsitzender der Handwerkskammern Niedersachsen, 3. v.r.) sowie Manfred Kater (HWK-Hauptgeschäftsfßhrer, links). Foto: Handwerkskammer Hannover

OLDENBURG. Auge in Auge mit einem Greifvogel und kuschelige Welpen beim Herumtollen - Auf der Mein Tier 2011 kÜnnen am 19. und 20. November in der WeserEms Halle in Oldenburg allerlei Tierarten entdeckt werden. Spektakulär sind sicherlich die rieisigen RaubvÜgel. Ein Falkner erzählt alles Wissenswerte ßber die

Herrscher der Lßfte. Unterhaltsame Vorfßhrungen und spektakuläre Darbietungen, wie z. B. Dog Frisbee und Agility, sind der Anziehungspunkt fßr alle Hundefreunde auf der Messe. Zahlreiche Fachaussteller informieren ßber artgerechte Haltung, Ernährung und Gesundheit aller Haustiere. Natßrlich stehen dabei Hunde, Katzen

und VÜgel im Vordergrund. Die Neue Zeitung verlost 5 x 2 Karten fßr die Mein Tier-Messe. Schreiben Sie bis zum 14. November eine eMail mit ihrem Namen und vollständigen Adresse an verlosung@gerhard-verlag. de. Mit etwas Glßck haben Sie dann in den nächsten Tagen zwei Freikarten in ihrem Briefkasten.

BESTPREISANGEBOgsTzeEit! Jetzt ist Einrichtun

8PIOXBOE JO#BMUJNPSF/C8FJ•  #)5YYDN 

279.-



;FJUMPTF8PIOMBOETDIBGUNJU4DIMBòVOLUJPO JO LMVTJWF#FUULBTUFO 3Ă DLFOLJTTFOVOELMFJOFO,JTTFO  1PMTUFSVOHBVTIPDIXFSUJHFN1PMZĂŠUIFSTDIBVN 4UFMM NB•FYDN 5JFGFDN -JFHFøĂŠDIFY DN 'à•FBVT)PM[TDIPLPGBSCJH

Hier kauf‘ ich ein!

Der Discounter im Ammerland! "QFOt"QFSCFSHFS4USB•F

;XJTDIFOWFSLBVG VOE%SVDLGFIMFSWPSCFIBMUFO

5FMFGPOt½òOVOHT[FJUFO.PCJT'SCJT6ISt4BCJT6IS

499.-




Neue Zeitung

Lokales

OL-AML

5

Clementinen

Möhren

Spanien, Kl. I

Deutschland, Kl. I

1 kg Netz

2 kg Beutel (-.44 / kg)

*

-.99

-.88

Aktionspreis

SUPER ANGEBOTE Schweine- Nacken/ -Kamm

ZUM

ohne Knochen, für Ã>v̈}i˜Ê À>Ìi˜

Aktionspreis

WOCHENENDE

gültig von Donnerstag, 10.11.11 – Samstag, 12.11.11

Obstgarten versch. Sorten

Fischstäbchen tiefgefroren 450 g

125 g (-.16 / 100 g)

(3.69 / kg)

*

Drink Grapefruit-Zitrone 12 x 0,7 Liter Kiste zzgl. Pfand 3.30

per kg

(-.69 / l)

44*

4.5.49

statt

157 g (1.27 / 100 g)

1.2.79

-19%

statt

Butter- oder Vollkorn-Toast 500 g (1.76 / kg)

& Mit inen Einkaufsgutsche einen von 800 gewinnen! ro Eu 25 je n im Wert vo /moncheri Mehr Infos unter:

etto-online.de

www.n

*

99*

1.2.79

statt

-40%

-.818.19

-28%

statt

-.1-.929 statt

oder

eingebauter Speicher mit 2 GB

-23%

-34%

22*

2.2.89

8 – 10 Stück

(-.20 – -.25 / Stück)

" 4,3

1.2.29

statt

leistungsstarker Prozessor mit 500 MHz

-13%

) cm 0,9 1 . (ca

statt

98*

-12% 99*

-26%

0,75 Liter (2.96 / l)

*

66*

versch. Sorten

TouchscreenDisplay mit Kartenmaterial für ganz Europa

Sekt oder Light Live

-45%

79*

5.6.59

69.

e Unverbindlich g lun Preisempfeh

129.-

Navigationsgerät „Cartrek 3000“

statt

*Dieser Artikel kann wegen begrenzten Vorrats schon am ersten Tag des Angebots ausverkauft sein - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen! Gültig in KW 45 / VeSB Sie suchen die nächste Filiale von Netto Marken-Discount in Ihrer Nähe? Infos unter 0800 / 2 00 00 15 (nur in Deutschland gültig) oder unter: www.netto-online.de

stabile Saugnapfhalterung für die WindschutzÃV…iˆLiÊUÊ£ÓÊ6Ê>`iŽ>LiÊUÊ1- ‡>LiÊUÊ ‡" ‡ŽŽÕÃʓˆÌÊnääʓ…ÊUÊ-œÌÊvØÀÊ ˆVÀœ‡- ‡>ÀÌiÊUÊâÕÃBÌ⏈V…iÊ՘ŽÌˆœ˜i˜\Ê ‡ œœŽ‡,i>`iÀ]Ê«ˆVÌÕÀiÊۈiÜÊUÊ1«`>ÌiÊ «iÀʘÌiÀ˜iÌʓŸ}ˆV…

Neues von unseren Bürgerreportern G R Ü N KO H L- IM P R E S S I O N E N

Shantychor bereitet sich auf Konzert vor Seemännische Weihnachtslieder und Geschichten ertönen in der Wandelhalle Von Bürgerreporter Gerhard Werner BAD ZWISCHENAHN. „Buten is Wiehnacht“ - unter diesem Motto gibt der Shanty Chor Bad Zwischenahn am Mittwoch, 7. Dezember, um 19:30 Uhr in der Wandelhalle, Bad Zwischenahn sein diesjähriges Weihnachtskonzert. Auf dem Programm stehen neben seemännischen Weihnachtsliedern viele neue Titel, die von Seefahrt und Seefahrerromantik erzählen. Aufgelockert wird das Programm mit weihnachtlichen Geschichten und Erzählungen. Der Shanty Chor Bad Zwischenahn lädt zu diesem

Bürgerreporter Rainer E. Schwenke fing Impressionen vom 1. Oldenburger Grünkohlsonntag ein. Fotos: Rainer E. Schwenke

Neue Zeitung Werben Sie gezielt und erfolgreich mit Beilagen. Wir informieren Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

04 41 / 77 05 06-0

Kleinwindräder Von Bürgerreporter Peter Meiwald LEER. Auf große Resonanz stieß die Einladung der Ammerländer GRÜNEN zu einem Besuch beim Kleinwindradbauer AIRCON im benachbarten Landkreis Leer. Rund 40 Interessierte nutzten die zweistündige Betriebsführung durch Firmeninhaber Kai-Uwe Broek, um sich über technische Details des kleinen HighTech-Kraftwerks AIRCON 10-S zu informieren.

Der Shanty-Chor Bad Zwischenahn gibt am 7. Dezember ein weihnachtliches Konzert in der Wandelhalle. Foto: Heidi Roßkamp bunten Programm alle Fans der maritimen Musik aus

Nah und Fern ein. Der Vorverkauf beginnt ab dem 23.

November im Touristbüro in der Wandelhalle.

Beliebtestes Lotteriespiel in den Vereinigten Staaten Gemeinschaft Haßforter Straße organisiert Bingo-Spiel in der Gaststätte Von Bürgerreporter Horst Kellner OLDENBURG. Die Gemeinschaft Haßforter Straße im Verband Wohneigentum e.V. bietet für seine Mitglieder und alle Senioren aus dem Oldenburger Stadtteil Ofenerdiek beim Bingo-Spiel Abwechslung und Spannung. Seit seiner Premiere 1929

ist es eines der erfolgreichsten Lotteriespiele der USA, in der Türkei gehört es zur Silvester-Tradition und in Deutschland war es sogar Ideengeber für eine Fernsehshow: „Bingo” ist in vielen Familien und Vereinen beliebt, leicht zu spielen und doch höchst unterhaltsam. Zuhören, notieren, vergleichen und gegebenenfalls so schnell wie möglich seinen

Sieges-Anspruch zu verkünden macht ebenso Spaß wie das gesellige Gespräch mit den Mitspielern zwischendurch. Die nächste Bingo-Runde in der Gaststätte „Zum schiefen Stiefel“, Weißenmoorstraße 249, in Oldenburg steht am Donnerstag, 12. Januar 2012, auf dem Programm. Ab 15 Uhr treffen sich Bingo-Begeisterte in den Räu-

men der Gaststätte, um zu spielen und miteinander ins Gespräch zu kommen und soziale Kontakte zu knüpfen, beziehungsweise bei Kaffee und Kuchen zu vertiefen. Auf die Gewinner der BingoRunden warten übrigens Preise. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter: 04 41 / 180 35 24


6

Lokales

OL-AML

Neue Zeitung

Abis dürfen auch Azubis werden Kritik an Gymnasien, die ihre Schüler ins Studium treiben / Betriebe buhlen um gute Auszubildende Von NZ-Redakteur Jesco Heidenreich  0 44 1 / 770 50 621 OLDENBURG. Den Aufwärtstrend im Ausbildungsstellenbereich führt Berndt Wozniak, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Oldenburg, auf die gute Konjunktur zurück. Im Berufberatungsjahr 2010/2011 wurden 15 Prozent mehr Ausbildungsplätze bereit gestellt als im Vorjahr. „Gegenüber 2009 sind es sogar 22 Prozent“, berichtet Bernd Wozniak weiter, der in der dualen Ausbildung ein wichtiges Zukunftsinstrument sieht, welches maßgeblich entscheidend für die Wirtschaftlichkeit aller bundesdeutschen Betriebe ist. Der Ausbildungsmarkt atme eben mit dem Arbeitsmarkt. Von Oktober 2010 bis September 2011 wurden der Agentur für Arbeit in Oldenburg 3999 Ausbildungsstellen gemeldet, 521 Stellen mehr als im Vorjahr. Ende September gab es noch 154 unbesetzte Ausbildungsstellen. Vor einem Jahr waren es 129 Stellen. Die Zahl der noch unversorgten Bewerber lag mit 233 um 50 (minus 17,7 Prozent) unter dem Niveau des Vorjahres. „Die Firmen haben die Zeichen der Zeit erkannt“, weiß der Geschäftsführer. Der zunehmend wachsende

Edda Albers, Dr. Thomas Hildebrandt, Heiko Henke und Berndt Wozniak blicken dem Aufwärtstrend hinterher. Foto: Jesco Heidenreich Fachkräftemangel veranlasst Betriebe, immer früher auf die Suche nach geeigneten Auszubildenden zu gehen. Der Schulhof gelte bereits als Marktplatz. Egal ob kaufmännische oder handwerkliche Berufe, der Startschuss für die Ausbildungsplatzsuche 2012 sei bereits gefallen. Aufgrund der demografischen Entwicklung müssen mehr Ausbildungsstellen her. Auch schwächere Bewerber benötigten eine Chance, appelliert Berndt Wozniak. Das Metall- und Elektrogewerbe (plus 6,2 Prozent) sowie die Gesundheits- und

Körperpflegeberufe (plus 12,3 Prozent) erfreuen sich besonders hohem Zulauf. Derzeit verzeichnen wir 3251 abgeschlossene Lehrverträge“, ergänzt Heiko Henke, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der HWK, der insbesondere den Landkreis Wesermarsch im Elektrogewerbe heraus stellt. Hier betrug der Zuwachs vorbildliche 7,8 Prozent. Die Attraktivität des Handwerks bliebe ungebrochen. Problematisch sei die Situation dennoch, denn 27 Prozent aller Betriebe finden kein geeignetes Personal. Daher

sei es mehr als wichtig, heutzutage auf die Jugendlichen zuzugehen und sie aufzuklären. Das Handwerk bräuchte Auszubildende mit jeglichen Schulabschlüssen, auch Abiturienten. Die Chancen auf eine spätere Selbständigkeit mit einem eigenen Betrieb seien hervorragend, da die Auftragslagen hoch sind. Die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer hat bis Ende Oktober 4687 neue Ausbildungsverträge gezählt. „Die Firmen wirken dem Fachkräftebedarf durch verstärkte Ausbildungsanstren-

gungen entgegen“, kann auch IHK-Geschäftsführer Dr. Thomas Hildebrandt beobachten. Unternehmen zeigen kreative Aktivitäten, um Auszubildende zu gewinnen. „Auch wenn die Konjunktur in den nächsten Jahren nachlässt, werden die Ausbildungsanstrengungen der regionalen Wirtschaft nicht geringer“, erklärt er weiter. Überproportional viele Fachkräfte würden in den nächsten Jahren in Rente gehen und müssen ersetzt werden. Nicht ganz so hohe Zuwächse, aber eine Steigerung von zwei Prozent verzeichnet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Insgesamt 6269 Ausbildungsplätze im Bundesland sind besetzt worden. Dennoch gebe es freie Kapazitäten in einzelnen Betrieben, weiß die Leiterin des Fachbereichs Aus- und Fortbildung, Landjugend der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Edda Albers. Sie rät allen Jugendlichen, sich vorab in Praktika und Schnuppertagen ein Bild vom jeweiligen Beruf zu machen. Hierbei entstehen erste Kontakte, die eventuell zu einer Ausbildungsstelle führen könnten. Der Beruf des Landwirts verzeichnet aktuell 1788 Ausbildungsstellen, Gärtner/in 1812 und Hauswirtschafter 658. Starke

Nachfrage gebe es insbesondere als Pferdewirt und Fachkraft Agrarservice. „Die jungen Menschen sind sehr flexibel geworden“, berichtet Berndt Wozniak. Jugendliche hätten Alternativen, die sie auch wählen, wenn der Erstwunsch nicht erfüllt wird. Kritik gebe es aber für die Gymnasien. „Viele Schulleiter erkennen nicht, dass für ihre Schüler der duale Ausbildungsweg ebenso möglich wäre“, erklärt Dr. Thomas Hildebrandt. In der Berufsorientierung der Agentur für Arbeit seien Gymnasien so gut wie nicht enthalten, da die Schüler seitens der Lehrer meist „in das Studium getrieben werden“. Daher sei es überaus wichtig, Berufsberatungen auch mit dem Lehrkörper durchzuführen. Zukünftig werden Betriebe mit ihrer Attraktivität um Auszubildende buhlen. Besondere Angebote und auch Bezahlungen sind wichtige Komponenten. Unternehmen, die nicht rechtzeitig auf den Zug aufspringen, werden unter starkem Fachkräftemangel leiden und laufen damit Gefahr, vom Markt bereinigt zu werden. Neue Konzepte und vor allem die Zusammenarbeit mit Schulen und Eltern sollen in den Vordergrund gerückt werden, um die Zukunft zu sichern.

A ZU B I S F Ü H R E N E I N E F I L I A L E

Mein starker Wille: mich ändern lernen. Mein neues Leben. Frei von Stress. Stress wirkt auf uns nicht allein von außen. Wir sind dem Stress nicht hilflos ausgeliefert. Sorgen um den eigenen Arbeitsplatz, Arbeitslosigkeit, Mobbing am Arbeitsplatz, Burnout-Symptome oder schwierige private Verhältnisse (Trennungen, Einsamkeit, unausgeglichener Lebensstil...) fordern Menschen oft die gesamte Energie ab. Das Ergebnis ist krank machender Stress. Eine „Teufels-Spirale“. Sie hören nicht mehr in sich hinein. Sie überhören die Warnsignale. Geist und Körper werden in der Funktion beeinträchtigt.

Warten Sie nicht so lange, bis sich Krankheitssymptome zeigen. Handeln Sie jetzt. Investieren Sie etwas Zeit in ein neues, zufriedenes, gesundes Leben.

kursen. Namhafte Unternehmen (siehe „Referenzen“ unter www.nordwest-coaching.de) habe ich bereits erfolgreich unterstützen können.

Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg dorthin. Ich coache Gruppen und Einzelpersonen, biete Kurse und Seminare zur Erkennung und Vermeidung von krankmachendem Stress.

Das Seminarkonzept zum Thema Stressmanagement ist von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionsmaßnahme nach § 20 SGB V anerkannt. Die Teilnahme an einem solchen Gesundheitskurs wird von den Krankenkassen unterstützt und ein großer Teil der Kosten erstattet!

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt in der Durchführung von Gesundheits-

Kontakt:

Seminare. Aktuell.

Nordwest Coaching Brunhild Leenen-Thaden Kommunikationstraining Diplom-Sozialpädagogin, RET-Therapeutin, ausgebildeter Coach, langjährig anerkannte Trainerin

Stress-Management:

Weidenstr. 26 26135 Oldenburg Tel. 04 41 / 36 18 99 26 E-Mail: info@nordwest-coaching.de Web: www.nordwest-coaching.de NORDWEST COACHING KOMMUNIKATIONSTRAINING Brunhild Leenen-Thaden

Gesundheitskurs 1 Beginn Mittwoch, 09.11.2011 20:00 Uhr (10 Mal mittwochs 90 Minuten) Gesundheitskurs 2 Beginn Freitag, 18.11.2011 17.00-20:00 Uhr (5 Mal freitags 3 Stunden) Ich biete auch Einzelmodule, Vorträge und Workshops in Teams oder Firmen an. Denn: Stressbewältigung ist trainierbar.

Auszubildende von Netto Marken-Discount haben für eine Woche die Leitung des NettoMarktes an der Cloppenburger Straße 303 in Oldenburg übernommen. Melanie Günthel, Ömer Akdemir, Julia Eichner, Felix Zinkgraf, Michael Ratzka und Stephanie Bley (v.l.) gehören zu den acht jungen Leuten, die bis Samstag die einmalige Gelegenheit haben, das in der Berufsschule Gelernte eigenverantwortlich umzusetzen. Ihre Aufgaben reichen dabei von der Warenbestellung über die Mitarbeiterverantwortung bis hin zur Kundenzufriedenheit. Die Aktion „Azubis führen eine Filiale“ führt der Lebensmittel-Discounter bereits seit Jahren erfolgreich durch. Ziel ist es, die Nachwuchskräfte zu motivieren, nach Abschluss ihrer Ausbildung einmal selbst Filialleiter zu werden. Foto: Martina Renner

Sprechtag für Erfinder IHKs Oldenburg und Emden laden ein / Einzelgespräche OLDENBURG. Die Industrie- und Handelskammern (IHK) aus Oldenburg und Emden laden am Dienstag, 15. November, in das Jadeinnovations Zentrum (Emsstraße 20, Wilhelmshaven) zu einem gemeinsamen Erfindersprechtag ein. Die Innovationsberater der

beiden Kammern sowie ein Patentanwalt stehen dort von 9 bis 17 Uhr zu Fragen rund um gewerbliche Schutzrechte, deren Förderung und Vermarktung zur Verfügung. Zielgruppe sind sowohl Vertreter von Unternehmen als auch Privatpersonen.

Die jeweils halbstündigen Einzelgespräche sind vertraulich und kostenlos. Die Termine werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Ansprechpartnerin bei der Oldenburgischen IHK ist Christiane Schaper,  0441/2220-413, E-Mail: schaper@oldenburg.ihk.de.


6HQLRUHQ

$Q]HLJH

OL-AML

– Gut betreut im Alter –

Vom alten Eisen keine Spur Selbstbewusst und vital / Seniorinnen und Senioren sind nahezu „in“ lps/Pb. Zum alten Eisen gehĂśren viele Seniorinnen und Senioren schon lange nicht mehr. Im Gegenteil. Aktiv und fit sein, so lautet die neue Devise und der neue Lebensstil der älteren Generation. Manchmal kĂśnnte man fast meinen, dass einige von ihnen weitaus mehr am Puls der Zeit stehen, als manche, die die Zwanzig noch nicht Ăźberschritten haben. Ganz klar, dass man sich beim Ă„lterwerden auf einige Umstände einrichten und einlassen muss. Nicht alles geht mehr so schnell von der Hand oder kann erledigt werden. Doch die ältere Generation präsentiert sich heute viel selbstbewusster und vitaler als noch vor zehn oder 15 Jahren. Ob in

Viele der Seniorinnen und Senioren von heute präsentieren sich fit und modern. Foto: djd/gynokadin der Werbung, im Alltagsoder auch Berufsleben wird

dies registriert. AuĂ&#x;erdem organisieren sich die rĂźs-

tigen Frauen und Männer in verschiedenen Rentnertreffen, beim Seniorensport oder im Ehrenamt. Wer es gesundheitlich verkraftet, will sich eingliedern in die Gesellschaft, am Leben teilhaben, noch etwas bewirken. Viele Heranwachsende freuen sich Ăźber ihre GroĂ&#x;eltern, die mit Vertrauen und Lebensweisheit sowie dem aktuellen „Durchblick“ neben ihren Eltern der Partner sind. Nicht ohne Grund findet man heutzutage die Ă„lteren ziemlich „in“. Bei Mode und Sport kĂśnnen sie mitreden und in Alltagsdingen helfen, wo sie kĂśnnen. Sicher kann ein solches Bild nicht pauschalisiert werden. Dazu gibt es auch jede Menge Probleme in der Generation.

Appell an die Bundeskanzlerin Deutsche Alzheimer Gesellschaft fordert Nationalen Demenzplan

Am 20. November Weihnachtsbasar!

D_j^`^b^e }n]   Â?

n  ^  | j  l *    3^v|v}]  6xqh^n

s ÂŒ  w  n K „  ‘  7 7 7 n  r  s  y  Y ÂŒ  Z t 

LM “ ÂŒ ÂĄ ÂĄ s Â’ † t~ s u s 

 y

   L _ Â… Â?

Â’ n

Â’y Â… ƒ ´ ÂŒ s U t~ s u s   ~~      Y px n „ ¢ t Â? a t vÂ’ Ă‘ Ă… k Â’ Ă‘ Ă›

         Â’ Ă› Ă‘ ' Â… X n Â?

“ t s t Š X n �

“ t s t Â? o t Â? v               [ t t u † „ Â… ĂŽ ĂŽ Ăł ĂŽ  kÇ Ă‘ ' ĂŽ Â… Â’          

Praxis Kulakowski

Ergotherapie und Physiotherapie Behandlung von Kindern und Erwachsenen Wilhelm-Geiler-StraĂ&#x;e 1 a ¡ Westerstede

04488 - 77 1 77

Schweste e i r D

Ihr Pflegedienst Walden

ď Ž moderne Wundversorgung ď Ž Behandlungspege ď Ž Grundpege ď Ž hauswirtschaftliche Versorgung

Versorgung u. Erreichbarkeit: 24 Stunden/7Tage

nisation Alzheimer Europe kenne ich die Nationalen Aktionspläne und Demenzstrategien von Frankreich, Schottland, Norwegen und anderen Ländern. Hier haben die Regierungen und die gesellschaftlichen Akteure verbindliche

strategie entwickelt wird, in der verschiedene Aktionsfelder definiert, die handelnden Akteure einbezogen und Ziele entwickelt werden, um die Situation fĂźr Menschen mit Demenz und ihre AngehĂśrige zu verbessern und sich in einem

Immer mehr ältere Menschen erkranken an Demenz. Sie benĂśtigen besondere Hilfe. Foto: lps/Aw. September MaĂ&#x;nahmen formuliert, um den enormen Herausforderungen zu begegnen, die in den nächsten Jahrzehnten mit der medizinischen, pflegerischen und sozialen Versorgung Demenzkranker zu erwarten sind. Wir haben deshalb die Bundeskanzlerin gebeten, sich dafĂźr einzusetzen, dass auch fĂźr Deutschland eine Demenz-

ohnen W s e h c is l l y Id im Grßnen? ätze! ... freie Pl

koordinierten Vorgehen gemeinsam auf die erwartbaren Herausforderungen vorzubereiten“. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft sieht als wichtige Ziele unter anderem Verbesserungen in folgenden Bereichen: FrĂźhe Diagnose und leitliniengerechte Behandlung; UnterstĂźtzung fĂźr Betroffene und AngehĂśrige sowie FĂśrderung des bĂźrgerschaftlichen Engagements; hinsichtlich der steigenden Zahl der allein lebenden Menschen mit Demenz gilt es in den Kommunen das selbständige Wohnen dieser Gruppe mit niedrigschwelligen Dienstleistungen zu unterstĂźtzen und die BevĂślkerung im Umgang mit Demenzkranken zu schulen; verstärkte Anstrengungen im Bereich der Prävention, um das Erkrankungsrisiko zu senken, was auch Ăśkonomisch sinnvoll ist.

 0 44 09 / 6 66 70 06 Hauptstr. 7 26689 Apen / Klampen

Der Mensch im Mittelpunkt – individuelle Hilfestellungen in belastenden Lebenssituationen Atlantis GmbH Ambulanter Psychiatrischer Fachpflegedienst Harreweg 151 – 155 26133 Oldenburg Tel.: 04 41 / 94 91 92 96 Fax. 04 41 / 94 91 92 95

  

Das richtige Haus fßr Ihre Weihnachtsfeier von 4 bis 90 Personen :h† nlxU‰vrjpl AhŠ† mU„ Cp„l =lrl„ rx T‰hk‰†Ukl{

OJžIvr{nl{il„n†‰„hĂŒl Ă?Ă Ăƒ Vlvlm}{ |Ă˜ Ă˜Ă e ¸ Ă˜Ă˜ Ă |ž| Ăƒ ‘‘‘4p}‰lvplr{lxh{{4kl

‹&ODXGLD+HSNH

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft hat Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, sich fßr einen Nationalen Demenzplan einzusetzen. In dem Brief vom 21. Oktober 2011 wird eine Nationale Demenzstrategie vorgeschlagen, die ein koordiniertes Vorgehen aller Akteure vorsieht, um die Situation Demenzkranker und ihrer Familien substanziell zu verbessern. Aufgrund des Alterns der BevÜlkerung ist absehbar, dass die Zahl der Demenzkranken von derzeit 1,2 Millionen auf 2,6 Millionen im Jahr 2050 ansteigen wird, sofern kein Durchbruch in der Therapie erfolgt. Dazu Heike von Lßtzau-Hohlbein, die Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: „Die erschreckenden Zukunftsaussichten und die gegenwärtig unzulängliche Versorgung Demenzkranker sind allgemein bekannt: aus den ausfßhrlichen Altenberichten der Bundesregierung, aus den Aussagen von AngehÜrigen und Praktikern, wie wir sie täglich am Alzheimer-Telefon hÜren, und inzwischen auch aus vielen Medienberichten. In der Praxis ist in den letzten Jahren einiges geschehen, doch in anderen Ländern ist man weiter. Als Vorsitzende der Dachorga-

„Gute Nacht, Liebster“ Autorenlesung von und mit Bestsellerautorin Katrin Hummel am 15.11. um 19 Uhr im Hotel Heinemann, Klingenbergstr. 51, Oldenburg (LQH/HVXQJ]XP7KHPD'HPHQ]²HUJUHLIHQG VHQVLEHOXQGWU|VWHQG(LQELRJUDSKLVFKHU%HULFKW  EHUHLQ/HEHQPLW'HPHQ] EHU/LHEHXQG 9HUJHVVHQ

Eintritt frei!

2UJDQLVLHUWYRQGHQ&XUD6HQLRUHQFHQWUHQ2OGHQEXUJ %UHHZDWHUZHJXQG0LWWDJVZHJă2OGHQEXUJ 7HOHIRQ  ăZZZFXUDDJFRP


Rätsel, Tipps & mehr orientalische RohrflÜte

leichter Wind Ăźber dem Meer

Ăźberaus begabt

arabischer FĂźrstentitel

weites, flaches Land

US-SoftwareMilliardär

griechischer Sagenheld

Hier kann ich sein, hier schreib ich rein.

auf Gewinn bedacht

Raubtierherde Feinbäcker

fahrendes Volk

chem. Zeichen: Tellur

Drohwort

Platz nehmen

Stand des „Blauen Blutes“ verächtlich: Hund

wĂźrdigen, auszeichnen

chem. Zeichen: Lithium

altindische heilige Schrift Sprengstoff (Abk.)

Ablageordner

aktuelle Rollschuhart (Kzw.)

chem. Zeichen: Tantal

W-23

D N F

R E I B E R E I

U E B B E B F A N A S S A M F E S T A T

L F E I S N O C K T S A E N A T L T L A E M

 

%"#

F A U S T K E I L

Z D E P F R O D E K T S E N I L R U L D T U E M P E E R O E U E S E N H D R I R E

A B E U L E N M U T

M A D A H A S W U N E U E N T

6 2 4 AuflĂśsung des letzten Sudokus:

7 2 8

P I A F F E

E O N L N T A O T O T S A M W A L D A N K A WM L

34

Fßllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3-x-3-Kästchen alle Zahlen von 1 bis 9 stehen.

5

19

W-23

 

    #)31## - "  4  $"#- )  - & 4   "

' # " #  5 4!

2"

))  ) -#%67 "8-3 9#-(:#



 



  1  234

3 

 

)  ( +

*  

  



3 6 1 4 9 7 8 5 2

7 8 5 1 3 2 4 9 6

5 3 9 2 4 1 6 7 8

2 7 8 6 5 9 1 3 4

1 4 6 7 8 3 5 2 9

8 1 3 5 2 4 9 6 7

6 5 2 9 7 8 3 4 1

4 9 7 3 1 6 2 8 5

 3  6

 1)22"& - -" - ""- ()"*

33

33 45 

      "-.  %/  %0 



33

 

) *



78

       !"#$  #%   &#'#()"*

2 3 ÂŽ  /  4   0

) +" #1    (2 

!"#

$333

. "#

, )





1 

   

  

9 2 4 8 6 5 7 1 3

www.neue-mitmach-zeitung.de



 

1 9

Die Spielregeln in KĂźrze:

 

&'    ()#

3 1

   

       # "

1   

$

1

3 5 8

  

   

      



9

9

Diskutieren, kommentieren, philosophieren



2

6 5

AuflÜsung des letzten Rätsels R E L I N O F A L B L

S U D O K U

3 8 7

2

englisch, franzĂśsisch: Alter

Hauptstadt Togos

eine ganze Menge chemisches Element

6

Geburtsstätte von Zeus

Faultier

2 2 7

Wallfahrtspopulär entspreort der chend Moslems

Weinregion in der Eifel

Transportbehälter

2 7 5

3

Hafenstadt im SĂźden Perus

eine Kleiderlänge Familienverband

4 1 9

Titelfigur bei Brecht (Arturo)

Männerkurzname

www.neue-mitmach-zeitung.de

hohe Männersingstimme

J O N A

Denksport

dt. Schau- Erdspielerin umlauf(Felicibahn tas)

Ostseeinsel

AugenprĂźfung

B O N O B M H A U N N G O E T R

A B E S O K T U N S T M S A N P I U R I G E U T E R

U A D E L L A L M I E N E

8

lateinisch: WĂźrfel Nachfrage (kaufm.)

spanisches Volksfest

rĂśmische GĂśttin der Nacht

Vorname d. Schauspielers Milberg

persĂśnliches FĂźrwort

Kreuzesinschrift

blamable Niederlage

Warmwasserbereiter

Demontage

Fragewort

sorgfältig

Geheimdienst der USA (Abk.)

Ferment im Kälbermagen

dt. Filmgesellschaft (Abk.) Lichtbild mit der ganzen Sippe

H M O T L L I O N P E T I K K O R

V T O G O E H L E I P M P F L A P E

V F O R H F A L L W E

+,

3

5 61) .  

-   -                     !  "#$  % & '  %  (   $ ) * +  ,-     %   . - 2  .)/  0/ ! ) ) 1"   ' )  ) ) 

*+,  -./ 0 *+,  -./ 0

              !""   # $ %&"'((( )


Neue Zeitung

Sport

OL-AML

9

VSG Ammerland mischt die Liga auf Volleyballer wollen Erfolg fortfßhren AMMERLAND. Mit 10:4 Punkten auf dem Konto kÜnnen die Ammerländer nach dem Sieg gegen Essen die nun folgenden drei schweren Spiele in Lßneburg, zu Hause gegen Rumeln und in Solingen ohne Druck angehen. Gegen die zu Hause noch ungeschlagene SVG Lßneburg (12:4 Punkte) geht es bereits am kommenden Samstag, 12. November. Spielbeginn gegen den ehemaligen Regionalliga-Konkurrenten ist in der Gellersenhalle in Reppenstedt um 20 Uhr.

Neue Wetterjacken fĂźr die Einheitlichkeit der Trainer FuĂ&#x;ballfĂśrderverein sponsert Materialien / FC Rastede sucht noch Betreuer RASTEDE. Bei der kĂźrzlich stattgefundenen Jugendleitersitzung bekamen die Jugendtrainer des FC Rastede Besuch vom Vorstand des FuĂ&#x;ballfĂśrdervereins. Vertreten durch Markus Neumann und Karl Hundertmark erhielten alle Jugendtrainer und Betreuer fĂźr die Einheit-

lichkeit neue Wetterjacken. Akki Hein, Jugendleiter des FC Rastede Ăźbernahm symbolisch die Ăœbernahme der gesponserten Jacken. Zudem bekamen die Jugendmannschaften Bälle und Leibchen, sowie weitere Trainingsmaterialien. Insgesamt belief sich die Spende auf 1700 Euro,

die der FĂśrderverein aus Mitgliedsbeiträgen erwirtschaftet hat. Der FĂśrderverein hat mittlerweile 80 Mitglieder, die ausschlieĂ&#x;lich nur die FuĂ&#x;balljugendmannschaften des FC Rastede fĂśrdern und unterstĂźtzen. Der FĂśrderverein wĂźrde sich sehr Ăźber neue Mitglieder freuen und

weist darauf hin, dass der groĂ&#x;e Zulauf im FuĂ&#x;balljugendbereich des FC Rastede auch die nĂśtigen Trainer braucht. Wer Interesse hat, sich dieser Aufgabe zu stellen, kann sich gerne unter  04402/1887 bei Akki Hein melden.

Step Aerobic startet neu OFENERDIEK. Der SV Ofenerdiek sucht fßr donnerstags von 18 bis19 Uhr einen Step Aerobictrainer/in. Es wird eine neue Step Aerobic-Anfängergruppe eingerichtet. Bei Interesse bitte unter  04 41/60 25 61 melden.

Vertretung wird noch gesucht Spannende Wettkämpfe und viel SpaĂ&#x;: Die jungen Tischtennisspieler maĂ&#x;en ihr KĂśnnen bei den Mini-Meisterschaften in HundsmĂźhlen. Foto: privat

Spannende Duelle Tischtennisspieler qualiďŹ zieren sich fĂźr Kreisentscheid HUNDSMĂœHLEN. Die Minimeisterschaft der Tischtennisabteilung des HundsmĂźhler TV war ein voller Erfolg. Acht Mädchen und 20 Jungen fanden den Weg in die HundsmĂźhler Grundschulhalle. In drei verschiedenen Altersklassen traten die Kinder gegeneinander an. FĂźr sie galt es unter die ersten vier Plätze zu kommen, damit sie sich fĂźr den Kreisentscheid, also das nächst hĂśhere Turnier, qualifizieren konnten. Organisator Heiko Burkert verdeutlichte in seiner

BegrĂźĂ&#x;ung, dass die Minimeisterschaft auf Vereinsebene erst der Anfang sei, an deren Ende, nach zahlreichen weiteren Vergleichsturnieren, das Bundesfinale der Minimeisterschaften steht. Im älteren Jahrgang der Mädchen konnte sich Thea BlĂśmer, in einem durchaus sehenswerten Finale gegen Celine Burkert durchsetzen. In der Altersklasse 2003 und jĂźnger konnte sich Lara Stamereilers souverän den ersten Platz sichern. Einen sehr guten 2. Platz erspielte

sich Katinka Schßtte. Ebenfalls aufs Treppchen konnten sich Lara Gßrtler und Carina Hoffmann kämpfen. In der jßngsten Altersklasse der Jungen (2003 und jßnger) siegte ohne Satzverlust Felix Kaup vor Tom Hofmann und Tom SchrÜder. Sieger in dem hochklassigen Finale des mittleren Jahrganges wurde Jan-Torge Wilken. Bei den Älteren sicherte sich Kimon Schulz einen spektakulären Sieg. Der Kreisentscheid findet am 4. März 2012 in der Halle an der Rosenallee statt.

OFENERDIEK. Der SV Ofenerdiek sucht fßr die Mutter-Vater-Kind-Gruppen montags von 15 bis16 Uhr und 16 bis 17 Uhr eine Vertretung. Nähere Auskunft unter  04 41/60 25 61.

T S S Ăœ R G H IC L G Ă„ T UND DER DURST! "CHBCFOVSJOIBVTIBMUTCMJDIFO.FOHFO%SVDLGFIMFSVOE*SSUVNWPSCFIBMUFO(MUJHWPN 

In einheitlichem Blau zeigen sich nun die Trainer und Betreuer des FC Rastede. Die Spende kam aus Mitgliedsbeiträgen des FuĂ&#x;ballfĂśrdervereins, der insgesamt 1700 Euro sammelte. Foto: privat

Zusteller Moritz Doepke punktet auch mit Aufschlägen. Foto: privat

2 KISTEN!

$MBTTJD .FEJVNPEFS/BUVSFMMF Y-US 1GBOE ,JTUFFJO[FMO 1GBOE -US

)BTTFSzEFS

1JMTPEFS7*&3 Y-US 1GBOE -US

Y-USY-US  1GBOE -US

7FMUJOT 2 KISTEN! 1JMTFOFS WFSTDIJFEFOF4PSUFO

YY-US 1GBOE ,JTUFFJO[FMO 1GBOE -US

3FE#VMM

4DIXBS[CJFS FS Y-US

1GBOE -US

FS LPGGFJOIBMUJHFT &SGSJTDIVOHTHFUSjOL Y-US

1GBOE -US

&NTMBOE2VFMMF

0V[P

$MBTTJDPEFS.FEJVN

)FMFOBT

Y-US 1GBOE -US

-US7PM -US

Atempause auch fĂźr Kinder OLDENBURG. Eine Atempause fĂźr Kinder bietet die HARFE an. Das autogene Training unter dem Motto „Entspannung, Ruhe, Achtsamkeit“ fĂźr Kinder von acht bis zwĂślf Jahre soll demnächst in der HARFE e.V., KanalstraĂ&#x;e 21, 26135 Oldenburg beginnen. Eine Kostenbeteiligung durch die Krankenkasse ist mĂśglich. Weitere Informationen und Anmeldungen gibt es unter  0441/8 85 03 03 oder unter eMail kontakt@ harfe-oldenburg.de.

#BE;XJTDIFOBIO -BOHFOIPG 0MEFOCVSH 8JMIFMNTIBWFOFS)FFSTUSB‡FB  #SFNFS)FFSTUSB‡F 8JFGFMTUFEF 0MEFOCVSHFS-BOETUSB‡F 3BTUFEF 3BJGGFJTFOTUSB‡F 1FUFSTGFIO #SEFSTUS


10

Veranstaltungen

OL-AML

Dabei sein und mitreden!

www.neue-mitmach-zeitung.de

Moorlandschaft in der Kunst

Neue Zeitung

„ K A K T U S B L Ü T EN “- K A B A R E T T

OLDENBURG. Verlängert bis zum 13. November zeigt das Stadtmuseum Oldenburg Aquarelle des in Oldenburg geborenen Malers Hermann Böcker. Der Künstler, der Zeichenunterricht beim Landschaftsmaler Gerhard Bakenhus erhalten hatte, ließ sich wie dieser oft von Moorlandschaften inspirieren und verewigte die besonderen Lichtstimmungen dieser Landschaftsform in vielen seiner Werke.

Mit Englisch zum Traummann OLDENBURG. Das Erfolgsstück „My Name is Peggy“ steht wieder auf dem Spielplan der August-HinrichsBühne. Petra Bohlen spielt eine Frau im besten Alter, die Englisch lernt, um ihrem zukünftigen Traummann zu imponieren. Die nächsten Vorstellungen finden am 12., 17., 26. und 27. November sowie am 1. Dezember jeweils um 20 Uhr in der Exerzierhalle statt. Karten sind an der Theaterkasse,  0441/2225111, im Internet unter www.staatstheater. de und an der Abendkasse erhältlich.

Petra Bohlen ist „Peggy“. Foto: Andreas J. Etter

Lesung BAD ZWISCHENAHN. Am Freitag, 11. November, liest Hanna Seipelt im Reha-Zentrum in Bad Zwischenahn, Haus A, 5. OG, aus ihrem neuen Buch „Wenn ein Stein von der Seele fällt...“. Beginn ist um 15.30 Uhr.

Ein Verwirrspiel der Erinnerung OLDENBURG. Die Schriftstellerin Inka Parei setzt am kommenden Sonntag, 13. November, mit einer Lesung aus ihrem Roman „ Die Kältezentrale“ den aktuellen Durchgang der LiteraTour Nord fort. Die in Berlin lebende Autorin stellt um 11 Uhr im Musik- und Literaturhaus Wilhelm12 ihr neues Buch vor, dessen Protagonist verzweifelt versucht, einige schicksalhafte Tage seiner Vergangenheit zu rekonstruieren. Karten für die Lesung gibt es bei der Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, und telefonisch unter 0441/71677.

Das Dresdner Kabarett „Die Kaktusblüte“ macht mal wieder Station in Oldenburg. Am Freitag, 11. November, zeigt es seine 17. abendfüllende Produktion „Von-WEGEN in die Zukunft“ im Kulturzentrum Ofenerdiek, Weißenmoorstraße 289. In bewährter Weise widmen sich Friedemann Heinrich, Uwe Hänchen, Monika Breschke und Janka Scheudeck wieder aktuellen Themen, die unseren Alltag bestimmen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei allen Dellas-Optik Filialen sowie online unter www.kulturzentrum-ofenerdiek.de erhältlich. Foto: Kaktusblüte

Vom Yeti zum modernen Camper Premiere von „Camping for Champions“ am 10. November OLDENBURG. Am Donnerstag, 10. November, feiert um 20 Uhr ein neues Stück im „theater wrede +“ Premiere. Auf der Suche nach der großen Freiheit geht es in „Camping for Champions“ hinaus in die Natur. Abseits jeglicher Zivilisation, inmitten wandelnder Gletscher und der von Eisbären bewohnten antarktischen Wildnis, begibt sich der Zuschauer mit auf eine Expedition auf den Spuren der Zivilisation. Er wird Zeuge einer Entwicklung – sozusagen vom Yeti zum perfekt modernen Camper. Angekommen in der Idylle eines Campingplatzes, kommen im KleingartenKarree die großen Fragen des Lebens auf. Was ist Glück? Und was bedeutet Freiheit? Losgelöst von Zeit und Raum wird so ein Campingplatz zum eigenständigen Kosmos zivilisatorischen Geschehens. Mit einer außergewöhnlichen Mischung aus PerformanceElementen des Stummfilms, visuellen Projektionen und minimalistischem Spiel, führt „Camping for Champions“ auf eine Entdeckungsreise

„Camping for Champions“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Expedition auf den Spuren der Zivilisation. Foto: theater wrede + über unsere Gesellschaft im Miniaturformat. Die internationale Besetzung des Camping-Teams erstreckt sich über Bulgarien, die Schweiz, Argentinien, Schweden und Deutschland. Lakonisch und subtil nähert sich das Stück hochaktuellen Themen und dem Wesen des Menschen an. Mit augenzwinkernder

Ironie gelingt dabei ein Blick in die Untiefen des Banalen und darüber hinaus. Weitere Vorstellungen finden am 12., 17., 18., 19. 24., 25. und 26. November sowie am 2. und 3. Dezember jeweils um 20 Uhr statt. Nähere Informationen sowie Karten unter www.theaterwrede.de oder  0441–9572022.

Sopran-Arien singt Bibi Heal Händels „Messias“ erklingt in der St.-Johanneskirche BAD ZWISCHENAHN. Der Messias von G. Fr. Händel ist eines der beliebtesten klassischen Musikwerke. Am 10. Dezember führt die Kantorei St.-Johannes den Weihnachtsteil um 19 Uhr in der St.-Johannes-Kirche Bad Zwischenahn auf. Mit dabei ist wieder das Barockorchester „Le chardon“ sowie international gefragte Solisten. Für die Sopran-Arien konnte Bibi Heal aus England gewonnen werden, den Tenor-Part übernimmt Mar-

kus Brutscher, der sonst nur in den großen Konzertsälen und Kathedralen zu erleben ist. Auch Alt und Bass sind mit Schirin Partowi und

Bibi Heal.

Foto: Privat

Harald Martini hervorragend besetzt. Zu Beginn spielt Hajo Wienroth auf der Traversflöte das bisher unveröffentlichte Konzert D-Dur von Antonie Mahaut, eine Rarität aus dem 18. Jahrhundert. Der Gegensatz zwischen völlig unbekannt und tausendmal gehört macht den besonderen Reiz dieser Programmzusammenstellung aus. Karten sind in der Mühlenapotheke, Westersteder Straße 2, erhältlich.


Neue Zeitung

Veranstaltungen

OL-AML

11

Gespräche mit Tiefgang und Esprit

BESINNLICH UND AMÜSANT

Nordwestradio erwartet Herbstgäste im Art-Café

Mit ihrem neuen Programm „Kummt de Winter weer in‘t Land“ sind Tammo Poppinga und Theo Gerdes am Mittwoch, 16. November, 20 Uhr, im Heinrich Kunst Haus in Ofenerfeld, Sandweg 22, zu Gast. Mit plattdeutschen Liedern sowie mit besinnlichen und amüsanten, mit dramatischen und komischen Texten auf hoch- und plattdeutsch von August Hinrichs, Alma Rogge, Theodor Storm, Wilhelm Busch und vielen anderen wollen die beiden Mitglieder der August-Hinrichs-Bühne dem „Winterblues“ und dem Weihnachtsstress zu Leibe rücken. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Foto: Fotostudio Bildpunkt

„Ich liege und schlafe“ Chorkonzert in St.-Johannes-Kirche OLDENBURG. Die Kantorei Osternburg lädt zu ihrem Chorkonzert am Samstag, 12. November, 17 Uhr in der St.Johannes-Kirche in Kreyenbrück ein. Als Solisten singen Diana Marina Fischer (Sopran) aus Nürnberg und Lothar Littmann (Baß). Es werden von N. Bruhns (1665 – 1697) die Kantaten „Die Zeit meines Abschieds ist vorhanden“, „Ich liege

OLDENBURG. Die Herbstgäste kommen! Die Nordwestradio-Moderatoren Julia Westlake und Otmar Willi Weber erwarten im November jeweils samstags im Art-Café im Horst-Janssen-Museum Feingeister und Lebenskünstler, helle Köpfe und schräge Vögel. Eine Stunde lang plaudern sie über Persönliches und Professionelles, lassen uns hineinblicken in ihr Leben, ihre Pläne, Projekte und Träume, live vor Ort und im Radio. Am 12. November geht es los mit Axel Prahl: schnoddriger Kommissar im ARD-Tatort aus Münster, halbseidener Autohändler oder gehörnter Würstchenbudenbetreiber – Axel Prahl versteht es, dem Gewöhnlichen eine stille Magie zu verleihen. Im November hat er sich einen Lebenswunsch erfüllt mit seiner ersten

und schlafe“, von J. S. Bach (1685 – 1750) „Ich habe genug“, Ich will den Kreuzstab gerne tragen“, von G. A. Homilius (1714 – 1785) die Motette „Unser Vater“ und von D. Buxtehude (1637 – 1707) die Kantate „Befiehl dem Engel, dass er komm“ erklingen. Die Kantorei wird begleitet von einem Orchester unter der Leitung von Insa Meier.

Axel Prahl ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger. Foto: Axel Prahl eigenen Musik-CD. Am 19. November nimmt Paul Ingendaay, SpanienKorrespondent der FAZ und Romancier, die Gäste und Hörer mit auf eine Reise durch die Literaturen und Mentalitäten der Spanier, auf der Suche nach lebenswerten Orten, leckeren Wei-

nen und den richtigen Bars in Madrid. Ingendaay, der Literaturkritiker und Fußballfan, ist im Herbst mit seinem zweiten Roman „Die Romantischen Jahre“ auf Lesetour in Deutschland. Am 26. November kommt Eva Mattes, beliebt als Tatort-Kommissarin Klara Blum in Konstanz am Bodensee. Bis zu dieser Serienrolle hat die unkonventionelle Künstlerin mit fast allen Regie-Größen des deutschen Theaters und Films gearbeitet und war oft dabei, wenn eine Aufführung für Schlagzeilen sorgte. Sie singt Jazz und hat kürzlich ihre Autobiografie veröffentlicht. Die Besucher erleben im Art Café eine samstägliche CaféAtmosphäre, stimmungsvolle Musik und Gespräche mit Tiefgang und Esprit. Die Live-Veranstaltungen finden jeweils von 11.05 bis 12 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

M U S I K A L I S C H E R L EC K E R B I S S E N I N D E R M Ü H L E

Ausstellung endet am Sonntag men jeweils eines Jahrzehnts dargestellt und dokumentieren damit die Arbeit von Amnesty International. Im Rahmen der Ausstellung findet am heutigen Mittwoch, 9. November, ein Vortrag mit dem Thema „Menschenrechte und Gesundheit am Beispiel Haiti“ statt. Beginn ist um 20 Uhr.

BAD ZWISCHENAHN. Die Kunstfreunde Bad Zwischenahn laden am Samstag, 19. November, 17 Uhr, zu einer Lesung ins Landcafé Neumann, Wiefelstederstraße 12, ein, bei der der Meisterdetektiv Sherlock Holmes eine große Rolle spielt. Der Schauspieler Sebastian Kautz (Foto) liest zwei der Kriminalerzählungen von Sir Arthur Conan Doyle.

Foto: Privat

„Nebenwege“ in der Volksbank EDEWECHT. Die Edewechter Kunstfreunde laden zu den 12. Edewechter Kunsttagen ein. Bis zum 9. Dezember präsentieren sich regionale und überregionale Kunstschaffende mit ihren Arbeiten zum Thema „Nebenwege“ in der Volksbank an der Hauptstraße 91.

Schädelkult und Totenrituale

Fünf Jahrzehnte für die Menschenrechte WESTERSTEDE. Noch bis zum kommenden Sonntag, 13. November, ist die Ausstellung „50 Jahre Amnesty International – Fünf Jahrzehnte für die Menschenrechte“ in den Räumlichkeiten der Apothekervilla in der Gaststraße 4 in Westerstede zu sehen. In fünf Blöcken werden die Schwerpunktthe-

Holmes-Krimis im Landcafé

Der Förderverein für Mühlen und Kultur – Zwischenahner Kirchmühle – e.V. lädt am Samstag, 12. November, um 20.15 Uhr zu einem ganz besonderen musikalischen Leckerbissen in die „Motormühle Rostrup“. Nach drei überaus erfolgreichen Konzerten ist die „Academy of Saint Martini in the Fields Jazzband“ (AMF-Jazzband) aus Groningen wieder einmal zu Gast in Rostrup. Mit ihrer ganz eigenen Mischung aus Dixieland, Swing, Blues, Funk und einer gehörigen Portion jugendlichem „Zeitgeist“ werden die Niederländer auch diesmal das Tanzbein des „Mühlenpublikums“ herausfordern. Kartenreservierung und Infos unter  04403/620438. Foto: Privat

OLDENBURG. Am Donnerstag, 10. November, ist der Prähistoriker Dr. Jörg Orschiedt zu Gast im HorstJanssen-Museum in Oldenburg. Der Spezialist für Totenrituale und Bestattungsriten in vor- und frühgeschichtlichen Kulturen wird einen Vortrag halten mit dem Thema „Schädelkult und zerschlagene Knochen. Totenrituale in der Vorgeschichte.“ Dr. Orschiedt ist seit 2010 Leiter des DFGForschungsprojektes „Die Blätterhöhle in Hagen“, die zu den wichtigsten archäologischen Fundorten Deutschlands zählt. Beginn der Veranstalung ist um 19.30 Uhr.

Wunderschöne Möbel und Klein-Möbel Augenschmaus Schale „Vabene“ im „Shabby Chic“ & „Used-Look“ aus weißem Porzellan eingetroffen. für Salat, Obst oder

Achtung Einzelstücke! Funktionsparka „Elho“ Wind- & Wasserdicht, mit heraustrennbarer Kapuze, Fleecejacke, anthrazit kariert

179,-

Stiefelette

Alles in Weiß

schick und bequem! Aus hochwertigem Rind-Nappaleder, mit Fußbett, abgefüttert, Farbe: Schilf

Vitrinenschrank

99,-

45,-

E

55,-

Kuschel-News Strickweste

Aparte

apart, grob gestrickt, lässig geschnitten mit Fledermausärmeln in grau

75,E

25,-

aus Nappaleder, mit elastischen Einsätzen am Schaft, Lederfutter, bezogener Absatz mit silberglänzender Verzierung, Farbe: braun 179,-

4

69,-

Digitaler Bilderrahmen „Hama“ 7“ TFT-LC-Display im 16:9-Format, integriertes Kartenlesegerät inkl. USB-Anschluss und Infrarot-Fernbedienung

29,-4

4

399,-

oder hochauflösendes 11“ TFT-LC-Display im 16:9-Format inkl. Bluetooth-Funktion, 128 MB Speicher, 2x USBAnschluss, Lautsprecher und Infrarot-Fernbedienung, integriertes Kartenlesegerät

170,-

Schnappfisch im Boykengang Durchgang Haarenstr./ Kurwickstraße Oldenburg Schnappfisch Jann-Berghaus-Str. 67 26548 Norderney

64,-

999,-

Stiefelette

25,-4

59,90

weiß, zauberhaft im Used-Look, teilmassiv aus Holz und Glas, Maße ca. 208/125/47 cm

4

Snacks, inkl. Salatbesteck, 32 x 24 x 11 cm

Hier finden Sie uns!

69,-4

Schnappfisch Mühlenstraße 76 26789 Leer


OL

12

FĂźhrungen im Landesmuseum OLDENBURG. Das Landesmuseum fĂźr Kunst und Kulturgeschichte bietet eine FĂźhrung zur Stilllebenmalerei in der Sammlung der Galerie „Alte Meister“ im Augusteum an. Am Sonntag, 13. November, fĂźhrt Natalie Geerlings um 15 Uhr zum Thema „Was Dinge erzählen, wenn sie stillstehen“ durch die Sammlung der Galerie „Alte Meister“ im Augusteum. Um 16 Uhr findet am gleichen Tag zudem eine Ăśffentliche FĂźhrung durch die Sonderausstellung „Der zweite Aufbruch in die Moderne“ unter Leitung von Dr. Natalie Geerlings im Schloss statt.

Lokales

Neue Zeitung

Workshop trainiert Gedächtnis beim bfe

NEUER NAME FĂœR ZENTRUM BORCHERSWEG

Gregor Staub zeigt Lehrern das Vermitteln von Lernstoff

Nach Ăźber 40 Jahren heiĂ&#x;t das Oldenburger KĂśrperbehindertenzentrum am Borchersweg jetzt „Padagogisch-Therapeutisches Zentrum Borchersweg“, abgekĂźrzt PTZ Borchersweg. Schulleiter Stefan VĂślkel udn Einrichtungsleiterin Sabine Jungkunz präsentieren den neuen Namen, der die MĂśglichkeiten des differenzierten Angebotes der Tagesstätte der Diakonie und der Ăśffentlichen Schule betont. Foto: Diakonie

OLDENBURG. Der Gedächtnistrainer Gregor Staub wird am Donnerstag, 17. November, 15 Uhr, einen „Gedächtnistag“ im Bundestechnologiezentrum fĂźr Elektro- und Informationstechnik e.V. (bfe), Donnerschweer StraĂ&#x;e 184, in Oldenburg durchfĂźhren. Der zweistĂźndige Workshop, der in Kooperation mit dem Oldenburger Fortbildungszentrum (OFZ) der Univer-

sität Oldenburg stattfindet, richtet sich an Lehrer(innen) und Referendar(innen), die Interesse daran haben, ihren Schulunterricht zu verbessern. In seinem Workshop vermittelt Staub Techniken, mit denen sich der schulische Lernstoff in der Schule – ebenso wie Namen, Zahlen oder Gesichter – leichter merken und verarbeiten

lassen. Mit dem Ansatz des „mega-memory-Gedächtnistrainings“ lassen sich, so Gregor Staub, Lerntechniken einfach in den Unterrichtet integrieren und an die SchĂźler weitergeben. Gregor Staub ist kein Neuling im Bundestechnologiezentrum. Bereits sein vorheriger Vortrag lockte zahlreiche Besucher an, die begeistert dazu lernten.

Finanzierung ohne Anzahlung mĂśglich!

Alle gebrauchten WoWa



WAHNSINN!!! Diesee Gasprßfung fßr nur 10 ₏ Woch 

STARK REDUZIERT!!! Einige neue Modelle 2012 sind da!

Bßrstner Alkoven 550 07/98, 108.000 Km, 75 PS , Markise, AHK,‌ Zahnriemen gewechselt! nur 7.900,-

BĂźrstner Teilintegr. 605 Festbett, 05/03, 45.000 Km, 127PS, Markise, Radio CD, sehr gepflegt, vieles mehr nur 29.900,-

Chrysler Van Express 03/02, 87.000 Km, 254 PS, UmgerĂźstet aus LPG Gas! nur 26.500,-

PĂśssl Twenty 2 Win Sondermodell, Festbett, E.Z. 03/11, 4.500 Km, Top gepflegt, Viel Ausstattung jetzt nur 43.900,-

TEC Rotec 5950 ti

BĂźrstner Elegance I 642 Raumbad, 02/02, 60.450 Km, 128 PS, Hubbett, schĂśne Sitzgruppe, viele Extras nur 31.900,-

Chausson Flash 04 03/09, 10.000 Km, 5,99m, 140PS, Klima FH, Markise, RĂźckfahrkamera u.v.m. nur 39.900,-

CI Cipro Garage Mercedes 02/03, 46.000 Km, 156 PS, teilintegriert nur 32.900,mit Festbett, getrennte Dusche

Dethleffs 5801 Teilintegr. 06/03, 110.000 Km, 110 PS, kurzes 2 Pers. Fahrzeug mit Festbett nur 26.950,-

LMC 7205 ti

Festbett, 5,99 m, 37.000 km, 11/04, RĂźckfahrkamera, Markise

nur 31.900,-

E.Z.: 05 / 05, 36.000Km, 156 PS, Automatik,Festbett, Heckgarage, Solar, Navi, autom Sat ,u.v.m. nur

46.900,-

0GWG<GKVWPI \WO9QEJGPGPFG Apen Aschendorf Bad Zwischenahn BarĂ&#x;el BĂśrger BĂśsel Bunde Cappeln Cloppenburg DĂśrpen Edewecht EmsbĂźren Emstek Essen (Oldb.) Freren Friesoythe Garrel Geeste Haren

4.615 3.760 11.900 5.120 1.085 2.345 3.085 2.145 14.450 5.640 6.835 2.790 3.745 4.245 2.955 6.955 4.010 3.945 8.770

Haselßnne Hatten Herzlake Hesel Jemgum Jßmme Lähden Lastrup Lathen Leer Lengerich Lindern Lingen LÜningen Meppen Molbergen Moormerland Nordhßmmling Oldenburg Stadt

 G E K X T G 5  P G I C N K $G

4.880 5.240 1.780 4.390 2.155 2.605 1.460 4.725 3.825 16.895 2.500 1.670 22.040 4.810 15.850 2.740 9.435 4.020 75.545

Ostrhauderfehn 4.640 Papenburg 12.765 Rastede 9.475 Rhauderfehn 7.790 Rhede 2.190 Salzbergen 2.470 Saterland 4.765 SĂśgel 6.095 Spelle 4.320 Twist 2.335 Uplengen 4.495 Wardenburg 6.945 Weener 7.185 Werlte 5.375 Westerstede 9.430 Westoverledingen 8.315 Wiefelstede 5.880 Wietmarschen 2.150

GesamtauďŹ&#x201A;age

390.000 Stand 15. September 2011

Streuen Sie Ihre Beilage in Ihre Wunschgebiete! Flexibel und exakt mit der Neuen Zeitung!

Informationen unter 04 91 / 96 07 01 13

26789 Leer ¡ HauptstraĂ&#x;e 40 ¡ anzeigen@gerhard-verlag.de ¡ Tel.: 04 91 / 96 07 01 - 13 ¡ Fax: 04 91 / 96 07 01 - 20


Schon gewusst?

Der Platz auf der Erde wird eng Weltbevölkerung wächst weiter / Armut und Krankheiten werden immer mehr Menschen bedrohen (wissen.de). Immer mehr Menschen drängen sich auf der Erde. Am 31. Oktober haben Vertreter der Vereinten Nationen die auf den Philippinen geborene Danica als siebenmilliardsten Menschen begrüßt. Nun ist es aber nicht so, dass überall auf der Erde immer mehr Menschen zur Welt kommen und sich knapper werdendes Trinkwasser und Nahrungsmittel teilen müssen. Entgegen des globalen Trends einer ständig wachsenden Weltbevölkerung kämpfen viele Regionen mit dem genau gegenteiligen Phänomen: einem unaufhaltsamen Geburtenrückgang, der trotz steigender Lebenserwartung der Einwohner zu einer Stagnation der Bevölkerungszahlen, wenn nicht zu einem Rückgang, führen wird. Das Stichwort „demographischer Wandel“ beunruhigt viele Industrieländer, vor allem auch Deutschland, das mit seiner alternden Gesellschaft, einem schon jetzt spürbaren Fachkräftemangel und geburtenschwachen Jahrgängen im

internationalen Wettbewerb schlecht aufgstellt ist. Dass dennoch bis 2050 voraussichtlich 9,3 und bis 2100 gar 10,1 Milliarden Menschen auf der Erde leben mswerden, ist dem ungebremsum ten Bevölkerungswachstum dern in den Entwicklungsländern hnet zu verdanken. Ausgerechnet in den ärmsten Ländern der Welt werden immer mehrr 50 Menschen leben: Bis 2050 zahl wird sich die Einwohnerzahl rhier um 2,3 auf 8 Milliarden erhöhen. Das bedeu-en tet: Immer mehr Menschen werden von UnterernähBilrung, Krankheiten und (Bildungs-)Armut betroffen sein. Dass Deutschland entgegen des globalen Trends hschrumpft, statt zu wachsen, liegt in erster Linie an ider sehr niedrigen Fertilitätsrate von 1,4 Kindern pro Frau (weltweit 2,5), die zu hen einer negativen natürlichen Wachstumsrate von 0,2 usProzent führt. Anders ausd gedrückt: In Deutschland sterben jedes Jahr mehr Menschen, als geboren werhl den. Die Bevölkerungszahl

von 81,8 Millionen Mitte 2011 wird deshalb auf 78,7 Millionen im Jahr 2025 und auf 69,4 Millionen im Jahr 2050 rapide sinken. Europa insgesamt ist übrigens die

einzige Weltregion, die bis Mitte des 21. Jahrhunderts schrumpfen wird. Der europäische Weltbevöl Anteil an der Weltbevöl-

kerung sinkt bis 2050 von derzeit 10,6 auf voraussichtlich 7,7 Prozent Völlig anders stellt sich die Situation in Asien dar. Schon heute lebt auf diesem Kontinent der größte Teil der Menschheit, nämlich 4,2 Milliarden Menschen. Bis 2050 werden weitere 935 Millionen

erwartet. Doch während noch im Jahr der 7-Milliarden-Marke die meisten Menschen Chinesen waren - 1.345,9 Millionen - wird Ch Indien China voraussichtscho 2021 überholen. lich schon wen hier im Jahr Auch wenn „nu 1241,3 Millionen 2011 „nur“ Menschen lebten. Grund für erw die zu erwartende Entwickd indische Ferlung ist die tilitätsrat die mit 2,6 die tilitätsrate, chinesisc von 1,5 deutlich chinesische übertrifft übertrifft.

keine anderen KonAuf keinem de Welt wächst die tinent der Bevölkeru indes schnelBevölkerung ler als in Afrika: Wenn sich 2050 die afrikanische Bevölkeru auf 2,2 MilBevölkerung v liarden verdoppelt hat, d Afrikaner statt machen die bishe knapp 15 ganze der bisher 23,6 Prozent der Weltb bevölkerung aus. Dass ausgerechnet in den afrikanischen Ländern immer mehr Menschen leben werden, stellt die Weltgemeinschaft jedoch vor größte HerausFoto: Thorben Wengert/pixelio

forderungen. Dabei geht es nicht nur um die Ressourcenknappheit in den Entwicklungsländern, die zu einer weiteren Verschärfung von Armut und Hunger führen wird, sondern auch um gesundheits- und bildungspolitische Aspekte. Schon heute lebt ein Drittel der Afrikaner von weniger als zwei Dollar am Tag, jeder Dritte leidet Hunger. Nur jedes zweite Kind in Afrika südlich der Sahara schließt die Grundschule ab. Jeder vierte 15- bis 24-Jährige kann weder lesen noch schreiben. Nicht einmal jede fünfte Frau kann in dieser Region auf Verhütungsmittel zurückgreifen. Und nur jeder zweite Jugendliche in den Entwicklungsländern weiß, wie das HI-Virus übertragen wird. Deutlich wird: Wenn immer mehr Menschen auf der Erde leben, muss die Ungerechtigkeit in der weltweiten Verteilung von Nahrung, Bildung und Gesundheit endlich behoben werden.

Markteinführung 2. und 3.12.2011 Der Vorverkauf hat begonnen!


14

Suchen & Finden

OL-AML

Neue Zeitung

Bis 35 % - www.eu-auto-nord.de â&#x20AC;&#x201C; bis 35 % - www.eu-auto-nord.de Alles fĂźrs Kind

Heilpraktiker

Feier Deinen Geburtstag im Soccer-Center Ostfriesland! 45 Minuten FuĂ&#x;ball fĂźr 8 Kinder inkl. Pommes satt und Getränk nur 45,- Euro. ď&#x20AC;¨ 04952-8266602 oder www.sco-ostfriesland.de

Stellenangebote

Gewichtsreduktion bei Ă&#x153;bergewicht und Abbau von Fettdepots in einer Kombinationsbehandlung -ohne Diät- ohne Hungern. Eine Intensive wirkungsvolle, gefahrlose, schmerzfreie Behandlungsmethode, als alternative zur Fettabsaugung. Info + Anmeldung : Erika Peus, Heilpraktikerin, Bad Zwischenahn ď&#x20AC;¨ 04403-9119190 Aschendorf ď&#x20AC;¨ 04962-5888

Freie AuĂ&#x;endienstmitarbeiter (§84 HGB) in der Sportwerbung in Wohnortnähe gesucht. Bewerbung unter: info@fair-impressi on.de ď&#x20AC;¨ 04946-899512

Haben Sie schon mal was von einer Kochshow gehĂśrt und das man damit Geld verdienen kann? Haben Sie SpaĂ&#x; am Kochen, am Umgang mit Menschen und kĂśnnen Sie sich vorstellen Kochpartys zu geben und dabei Heilpraktikerausbildung Kurs- Produkte zu verkaufen. Ja? ZĂśbeginn: April 2012 Info. unter: gern Sie nicht rufen Sie mich jetzt an. Ich freue mich auf Ihren www.heilpraktikerschule-ammer Anruf ď&#x20AC;¨ 04489-9409393 land.de ď&#x20AC;¨ 04489-2922

Bekanntschaften

Implantat Ohr - Akupunktur/ RaucherentwĂśhnung/ Ă&#x153;bergeSuche Frau zwischen 70 und 75 wicht/ RLS/ Parkinson/ Migräne/ Tinnitus/ RĂźcken u. GelenkJahre. ď&#x20AC;¨ 04474-299982 schmerzen. Naturheilpraxis AnBekanntschaften gela BĂźlte, Ringstr. 10, 26789 Leer ď&#x20AC;¨ 0491 - 9250180 (gewerblich) www.naturheil-kosmetik.de Heinz, 72 J., Dipl-Ing., Wwer, ein Mann mit Niveau. Er ist unternehmungsl., hat viel Zeit fĂźr, Musik, Konzerte, AusflĂźge. Die Zeit geht weiter und ich sehne mich nach guten Gesprächen und Zweisamkeit. Wo ist die unternehmungsl. Frau, die mit mir nach einem schĂśnen Essen auch mal tanzen geht, kurz- die alles SchĂśne gemeins. erleben mĂśchte. Ich freu mich auf ihren Anruf Ăźber: PartnerRing ď&#x20AC;¨ 04966 - 9129794

Nutztiere, Pkws, Immobilien, ... Schalten Sie Ihre Kleinanzeige auch gerne mit Bild unter www.neue-mitmach-zeitung.de

Zusteller fĂźr unsere Wochenzeitung in - OL/Bloherfelde - Teil- Veranstaltungen bezirkegesucht ď&#x20AC;¨ 04928Advent und Kunst: am 12. No9110364 vember 2011 von 14-18 Uhr in Zusteller fĂźr unsere Wochenzei- Zusteller fĂźr unsere Wochenzei- 26817 Rhauderfehn, 2. SĂźdwieke tung in -Bad Zwischenahn/Pe- tung in - OL/HatterwĂźsting - 248. Adventskränze- u. Gestetersfehn - gesucht ď&#x20AC;¨ 04928- Teilbezirke- gesucht ď&#x20AC;¨ 04928- cke, KĂśrbe flechten, Eisenfigu9110364 ren-Unikatkunst, Modeschmuck, 9110364 Vogelhäuser aller Art, Ton - u. Vertriebsmitarbeiter/in fĂźr Filz und bunte groĂ&#x;e Engel. (FĂźr Ich schreibe unter Bauelemente gesucht. ď&#x20AC;¨ 0173- das leibliche wohl ist gesorgt!) www.neue-mitmach-zeitung.de 6051676

Die Nr. 1 in Ihrer Region

Rollladenelemente aller Art Insektenschutz Klappläden aus Kunststoff Sichtschutz- und Vorgartenzaun AuĂ&#x;enraffstores Markisen Plissee-Jalousien Vertikal-Jalousien Rollos

'2ÂŻ&%'MB(s3ATERLAND 2AMSLOHs4ELnsWWWGRAEFE GMBHCOM Jutta, 64, eine gut ausseh. Frau, mit warmen strahl. Augen, herzl., natĂźrl., finanz. unabhänZusteller fĂźr unsere Wochenzei- Zusteller fĂźr unsere Wochenzeigig. Jutta liebt die Natur, ist eine Immobilien Ankauf tung in -Bad Zwischenahn/ El- tung in -Bad Zwischenahn/ gute KĂśchin und Gastgeberin. bendorf - gesucht ď&#x20AC;¨ 04928- Wehnen - Teilbezirke - gesucht Leider fehlt der richtige Partner Baufinanzierung ď&#x20AC;¨ 04928-9110364 9110364 an ihrer Seite, vielleicht sind www.grote.lvm.de Zusteller fĂźr unsere Wochenzeiâ&#x20AC;&#x17E;Sieâ&#x20AC;&#x153; es. Anruf Ăźber: Zusteller fĂźr unsere Wochenzei- tung in - OL KreyenbrĂźck /TeilPartnerRing ď&#x20AC;¨ 04966-9129794 tung in - Edewecht/Klein Schar- bezirke - gesucht ď&#x20AC;¨ 04928Immobilien Verkauf rel - Teilbezirke - gesucht 9110364 Dienstleistungen Zweifamilienhaus in Lehe, B70, ď&#x20AC;¨ 04928-9110364 Zusteller fĂźr unsere WochenzeiNr. 10, 2.490m², sehr gepflegt, tung in - Westerscheps/TeilbeZusteller fĂźr unsere WochenzeischĂśne Räume, Kaufpreis: VB zirkegesucht ď&#x20AC;¨ 04928169.000 ` ď&#x20AC;¨ 04962-995945 tung in - Osterscheps/Teilbezir- 9110364 ke gesucht ď&#x20AC;¨ 04928-9110364 oder 0172-5791880 Zusteller fĂźr unsere Wochenzeitung in -Friedrichsfehn/Teilbegesucht ď&#x20AC;¨ 04928AMTSGERICHT LEER Zwangsversteigerungen zirke9110364 'RQQHUVWDJXP8KU . 2VWUKDXGHUIHKQ+ROWHUPRRU

$P0LWWHOZHJ(LQIDPLOLHQKDXV %DXMDKUFD :RKQĂ&#x20AC;lFKHFDPĂ°7HLONHOOHU  PLW*DUDJHXQG6FKXSSHQ *UXQGVWÂ FNPĂ° 9HUNHKUVZHUWÂź *HERWHDEGHV:HUWHVP|JO

Individuelle Treppen und MĂśbel erstellt Ihnen Ihr Tischlermeister ď&#x20AC;¨ 049523773 oder 0176-27243517

'RQQHUVWDJXP8KU . %XQGH%XQGHUKHH

'HLFKVWU(LQIDPLOLHQKDXV %DXMDKUFD :RKQĂ&#x20AC;lFKHFDPĂ°7HLONHOOHU  PLW&DUSRWXQGZHLWHUHHLQIDFKH6FKXSSHQ *UXQGVWÂ FNPĂ° 9HUNHKUVZHUWÂź *HERWHDEGHV:HUWHVP|JO

MIET- / SOZIALRECHT Rechtsanwalt Orth ď&#x20AC;¨ 0441-8850739 Schrottentsorgung, kostenlos, sofort ď&#x20AC;¨ 0441-36184365

Garten

9RUDQNÂ QGLJXQJHQ (LQIDPLOLHQKDXV9HHQKXVHQ0LWWHOZHJ .

Alle Termine im Amtsgericht Leer, 26789 Leer, WÜrde 5, Saal 101. Angaben zur Objektbeschreibung ohne Gewähr. Kurzgutachten, wichtige Hinweise u. weitere Objekte: www.amtsgericht-leer.de

Reisen

Neue Zeitung zum Wochenende

Baumstubben schnell u. ď&#x20AC;¨ 0163-4822522

Gesundheit Krankenversicherung www.grote.lvm.de

Werben Sie gezielt und erfolgreich mit Beilagen.

entfernen preiswert. ****Fewo im Hochsauerland fĂźr 10 Personen, 4 SZ, 2 Bäder ab 52` pro Tag, tolles Wochenendangebot f. 10 Pers. inkl. Bettw., Handt., Endrg., BrĂśtchen uvm. f. pausch 333` ď&#x20AC;¨ 02973908640

Permanent Make-up / Faltenunterspritzen m. Hyaluron. Naturheilpraxis Angela BĂźlte, Ringstr. App., Zim. 10, Leer. ď&#x20AC;¨ 0491-9250180 Sylt/ Westerland, frei ď&#x20AC;¨ 04651-31332 www.naturheil-kosmetik.de

Rufen Sie uns einfach an.

04 91 / 96 07 01 61

! Kautabaktop u. Silberbesteck gesucht! ď&#x20AC;¨ 0174-1423635

Suche Mercedes, Benzin/Diesel, Bj. 1970-2000 ď&#x20AC;¨ 0171-3180634

KFZ-Ankauf Autohandel sucht gebraucht PKW. Ankauf aller Art: Unfall, ohne TĂ&#x153;V u.ä. ď&#x20AC;¨ 01725279785 od. 0441-1814901 Kaufe PKW, LKW und Busse. ď&#x20AC;¨ 0172-4143619 24 Std.

www.neue-mitmach-zeitung.de

2 x stressless org.Sessel+Hocker AusstellungsstĂźcke Stck ` 980,- KFZ Sonstiges 4 U-Form TraumkĂźchen a 9.980 KĂźchen-GEYER-04961-945510 Daewoo, EZ 2001, 110tkm., TĂ&#x153;V + AU neu, WR, Radio/CD, Hinterreifen neu, kl. opt. Mängel, 1.200,- ` ď&#x20AC;¨ 0176-64825745 Kfz-Versicherung www.grote.lvm.de SUCHE NSU Kettenkrad HK101, Bj. 1941/45. Bitte alles anbieten. ď&#x20AC;¨ 01520-3209568 FuĂ&#x;ball bei jedem Wetter! Soccer-Center Ostfriesland hat noch Plätze frei. Jetzt reservieren unter Telefon 04952-8266602 oder www.sco-ostfriesland.de

Wohnwagen/ Wohnmobile Wohnmobil, EZ 12/93, Hymer Camp 55, Vollausstattung, AHK, Turbo Diesel, TĂ&#x153;V 5/13, VHB 7.500 ` ď&#x20AC;¨ 0176-96498500

Zusteller fĂźr unsere Wochenzeitung in - Wardenburg/HundsmĂźhlen - Teilbezirke - gesucht ď&#x20AC;¨ 04928-9110364 Zusteller fĂźr unsere Wochenzeitung in - Bad Zwischenahn Teilbezirke - gesucht ď&#x20AC;¨ 049289110364 Zusteller fĂźr unsere Wochenzeitung in - OL/Innenstadt - Teilbezirkegesucht ď&#x20AC;¨ 049289110364

Hier kann ich sein, hier schreib ich rein.

+FGGPXGTDKPFGP

0GWG<GKVWPI \WO9QEJGPGPFG

www.neue-mitmach-zeitung.de

Suche Suche Pelzjacke oder Mantel, Teppiche oder BrĂźcken, Schmuck und MĂźnzen aller Art. Zinn-Geschirr und Silberbesteck. ď&#x20AC;¨ 0163 - 5895195

Tiermarkt

Wir informieren Sie gerne.

Verschiedenes

Mercedes

Ein Shih-Tzu RĂźde, zu verkaufen. ď&#x20AC;¨ 04474-9398889 Ich zeichne Ihre Lieblinge. Tierpotrait zum Schnäppchenpreis! ď&#x20AC;¨ 0176-64825745 VĂśgel zu verkaufen. Vogelausstellung in der Gaststätte LĂźbken in Bunnen/LĂśningen Sa.12.11 13-17:00 So.13.11. 09-17:30

Wenn Sie ... ... Ihre Zeitung mittwochs ausnahmsweise einmal nicht bekommen haben, sind wir von 8.00 â&#x20AC;&#x201C; 10.00 Uhr fĂźr Sie da. Sie erreichen uns unter den Telefonnummern: (0 49 28) 91 10 - 53 (0 49 28) 91 10 - 54 oder (0 49 28) 91 10 - 55 Fax: (0 49 28) 91 10 - 59 email: info@p-v-o.de


Neue Zeitung

OL

Lokales

15

Mit Kreativität Probleme in Unternehmen lÜsen 3X3-Projekt zum zweiten Mal erfolgreich gestartet / Firmenchefs begeistert

Klaus Modick (links) und Klaus Beilstein verĂśffentlichen ein neues gemeinsames Werk. Foto: Tobias Scholz

Bissiger Blick auf die Stadt Klaus Modick stellt neues Werk vor OLDENBURG. RegelmäĂ&#x;ig verĂśffentlicht der Oldenburger Autor Klaus Modick in der Zeitschrift der Oldenburgischen Landschaft â&#x20AC;&#x17E;Kulturland Oldenburgâ&#x20AC;&#x153; in einer eigenen Kolumne seine satirische Sicht auf seine Heimatstadt Oldenburg und das, was dort so geschieht. Die treffenden Illustrationen zu den Geschichten hat der Oldenburger KĂźnstler Klaus Beilstein geschaffen. Jetzt sind die gesammelten Geschichten ergänzt um einige unverĂśffentlichte

Texte mit den Illustrationen in einem ansprechenden Band im Oldenburger Isensee Verlag erschienen. Herausgeberin des unterhaltsamen Buches ist die Oldenburgische Landschaft. Leserinnen und Leser dĂźrfen sich auf eine kurzweilige LektĂźre freuen, die die Huntestadt von einer ganz anderen Seite beleuchtet. Ironisch, zynisch und manchmal charmant bissig beschreibt der Autor so einige Erlebnisse und Gegebenheiten.

OLDENBURG (jes). Ă&#x153;ber den Tellerand schauen, ein Problem mit anderen Augen sehen oder etwas von einer hĂśheren Warte aus betrachten â&#x20AC;&#x201C; alles Methoden, die gerne in der modernen Wirtschaft angewandt werden, aber oft schwer zu realisieren sind. Das Oldenburger Projekt â&#x20AC;&#x17E;3X3 Offen fĂźr Kreativität und Entwicklungâ&#x20AC;&#x153; schafft Abhilfe. Zum zweiten Mal startet die Aktion mit den Oldenburger Unternehmen AWO Bezirksverband WeserEms e.V., der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) und dem Medizinischen Versorgungszentrum am Evangelischen Krankenhaus Oldenburg (MEVO). Gemeinsam mit KĂźnstlern und KĂźnstlerinnen aus der Huntestadt werden kreative LĂśsungen fĂźr spezifische Aufgabenstellungen aus den Betrieben erarbeitet. Vier Wochen lang, insgesamt 18 Stunden verteilt auf fĂźnf Arbeitstreffen, beinhaltet die Projektphase. Dabei sind die Ausrichtungen in den Unternehmen vollkommen verschieden. Der AWO geht es darum, die AuĂ&#x;en-

Alle Beteiligten sind von der kreativen Heransgehensweise Ăźberzeugt und freuen sich auf vier spannende Wochen. Foto: Jesco Heidenreich darstellung zu modifizieren, so dass sich mehr männliche Fachkräfte bewerben. Die LzO mĂśchte hingegen ihre Ausbildungsqualität steigern. â&#x20AC;&#x17E;Die Abschlussnoten sollen kĂźnftig Ăźberdurchschnittlich ausfallenâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Johannes Reichelt, LzO-Direktor im Personalbereich, der die ausgesprochene Ă&#x153;bernahmegarantie auch zukĂźnftig fortsetzen mĂśchte.

Das MEVO mÜchte eine neue Identität definieren, was unter anderem auch den Umzug des Vereins in einen Neubau beinhaltet. Am 24. November werden alle LÜsungsvorschläge in der Kulturetage vorgestellt. Die beteiligten Firmen hoffen, dass auch nach Ablauf des Projekts nachhaltig die Zusammenarbeit mit der Kunst bestehen bleibt. Die

Nachhaltigkeit ist nicht zwingend erforderlichâ&#x20AC;&#x153;, stellt Peer Holthuizen, Leiter des 3X3-Projekts klar, der eher die aktuellen Effekte, die in den Unternehmen auftreten, herausstellt. In einem sind sich aber alle einig: Die Kreativwirtschaft bietet ganz neue Aspekte fĂźr Firmen und muss in der nordwestdeutschen Region weiter gefĂśrdert werden.

ÂŽ

#)3*()!'3 0)3#3 ')!#.'3 *#'3#3#323  "(+(-(%+#$3#*+3#3+)(&)/,!,'!3)3,$,' + % %%%    !% %  % %% ! %  ! %"%%%% %$%% #%%    

'(,)*)'$(0&(!#).)*%0%0 ,(!#* +"$&,!0    0/(!( $0      -0     #& '&'(,)*)'$(  ,,,&'(,)*)'$( #($))+&!0$&+(!0 $0

 



'$&+(!&'(,)*)'$( #($))+&!0)* (#)$&0 $0    

')* (#)$&&'(,)*)'$(

)( #+#)'3#3-('3(')$('#+#(''3,)"3)(1#'$, 3 (*+'%(*3())+ )+,'!3#3"''3/,3,*3, '3#3,'*3'3% 3    


OL-AML

BEIM KAUF EINES TV-GERÄTES AB € 499,- WERDEN IHNEN FÜR IHR ALTGERÄT € 100,- SOFORT ABGEZOGEN! AKTION GÜLTIG VOM 09.11. BIS 12.11.2011 Jetzt bei Videoload auf Entertain: X-Men: Erste Entscheidung © 2011 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

Jetzt bei Videoload auf Entertain: X-Men: Erste Entscheidung © 2011 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

C L

D E L

D 11

10

9

2

C

3x digitaler Bildeingang HDMI

DVB-T/-C HD Tuner integirert

DVB-T/ C-HD Tuner integriert

€ -€

599,100,-

40 PFL 5606 Alt gegen Neu Preis: € 499,LED-TV Bildschirmdiagonale 102 cm, Auflösung des Displays: 1920 x 1080 Pixel, dynamischer Bildschirmkontrast 500.000:1, Reaktionszeit: 2 ms, (RMS) 2x 10 Watt, Anschlüsse: 3x HDMI, 1x Scart, VGA, YUV, USB (JPEG, MP3, MPEG4, AVI, H.264), CI+ (DVB-C), Stromverbrauch: 55 Watt, Standby: 0,01 Watt, Maße inkl. Fuß: (BxHxT) 94,6 x 63,1 x 24,0 cm. Art.Nr.: 141 6334

Preis Alt: Für Ihr Altgerät:

€ -€

47 PFL 4606 H Alt gegen Neu Preis: € 599,LCD-TV Bildschirmdiagonale 119 cm, Auflösung 1920 x 1080 Pixel, 400 Hz PMR, dynamischer Kontrast: 100000:1, Pixel Plus HD, 20 Watt Musikleistung, 1000 Seiten SMART Videotext, 3x HDMI, 1x Scart, 1x USB- PC-Anschluss, CI+, Eco mode, Stromverbrauch (lt. Hersteller) im Betrieb: 139 Watt, im Standby <1 Watt, Maße inkl. Fuß: (BxHxT): 112,9 x 74,6 x 26,8 cm. Art. Nr.: 143 3310

Jetzt bei Videoload auf Entertain: X-Men: Erste Entscheidung © 2011 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

L

D

10

E

D

L

E

* Das Empfangen von 3D ist mit speziell ausgerüsteten Fernsehern möglich.

M

M

C

C

4

2

9

3x USB Anschluss

4x digitaler Bildeingang HDMI

DVB-T /- C /- S HD Tuner integriert

DVB-T /- C /- S HD Tuner integriert

Preis Alt: Für Ihr Altgerät:

€ -€

749,100,-

UE 37 D 6200 Alt gegen Neu Preis: € 649,LED-TV Bildschirmdiagonale: 94 cm, Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel, dynamischer Bildschirmkontrast: Mega Contrast, 200 Hz Technik, Ausgangsleistung (RMS): 2 x 10 Watt, 4x HDMI, 1x Scart, 3x USB, Cl+. Stromverbrauch : 110 Watt, Standbay: 0,7 Watt, Maße inkl. Fuß: (BxHxT) 89,3 x 60,3 x 25,5 cm, Art. Nr.: 138 7032

Oldenburg

699,100,-

Heiligengeiststr. 5-8

Preis Alt: Für Ihr Altgerät:

€ -€

879,100,-

KDL 40 EX 725 Alt gegen Neu Preis: € 779,LED-TV Bildschirmdiagonale 102 cm, Auflösung des Displays: 1920 x 1080 Pixel, dynamischer Bildschirmkontrast Mega Contrast, Anschlüsse: 4x HDMI, 1x Scart, VGA, YUV, 2x USB, CI+, Stromverbrauch: 64 Watt, Standby: 0,25 Watt, Maße inkl. Fuß: (BxHxT) 94,3 x 61,6 x 25,0 cm. Art. Nr.: 137 5676

Tel.: 0441/2054-0

Fax: 0441/2054-101

www.saturn.de

Angebote gültig vom 09.11. bis 12.11.2011. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer und technische Änderungen vorbehal-

M

USB-& PC-Anschluss

3x digitaler Bildeingang HDMI

Preis Alt: Für Ihr Altgerät:

M

C

USB Anschluss


Neue Zeitung - Ausgabe Oldenburg KW 45