Page 7

Sport im Emsland

Lingener Judo-Verein 1958 e.V. vom Deutschen Judo-Bund e.V. zertifiziert LINGEN. Der Deutsche JudoBund e.V. hat ab diesem Jahr ein Vereins-Zentifikat für Judo-Vereine, die die erforderlichen Qualitätskriterien erfüllen, eingerichtet. Nachzuweisen sind: Qualifizierte Trainer, Dan-Träger (schwarzer Gürtel) im Verein, Vorbereitung und Durchführung von Kyu-Prüfungen nach dem DJB-Richtlinien sowie regelmäßige Breitensportaktionen und die Teilnahme am Wettkampfbetrieb. Im Lingener Judo-Verein sind z.Zt. 4 lizenzierte Trainer C Judo und 3 lizenzierte Trainer C Breitensport im Trainingsbetrieb tätig. Drei weitere Judoka werden in diesem Jahr ihre Ausbildung Trainer C abschließen. 6 Judoka sind Träger eines Dan-Grades. Auch die drei weiteren Bedingungen für die Zertifizierung erfüllt der Hinten: Guido Jaske, Günter Mielke, Ramona Nowak mit der Trainingsgruppe Ü14 Foto: privat Lingener Judo-Verein. Auf Grund der erfüllten im Niedersächsischen JudoDer DJB würdigt mit dem LJV Guido Jaske, die zweite Voraussetzungen hat der Verband e.V. Vereins-Zertifikat alle PerVorsitzende Ramona Nowak Deutsche Judo-Bund dem sonen, die den Verein aktiv und der Prüfungsbeauftragte Lingener Judo-Verein für die Die Auszeichnung mit dem oder passiv unterstützen. Günter Mielke nahmen die Jahre 2012 – 2015 das VerVereins-Zertifikat ist eine Es ist eine Anerkennung Urkunde des DJB entgeeins-Zertifikat verliehen: Auszeichnung für die bisfür engagierte Arbeit mit gen und freuten sich für die herige Vereinsarbeit und Kindern, Jugendlichen und Anerkennung der Arbeit des Zertifizierter Verein im Deut- Ansporn für weiterhin quali- Erwachsenen. Vereins durch den Deutschen schen Judo-Bund e.V. und fizierten Judo-Sport. Der erste Vorsitzende des Judo-Bund e.V.

Tanzgalerie für Weltmeisterschaft qualifiziert LINGEN. Die Tanzgalerie Lorenz sicherte sich am Wochenende die Teilnahme an der Stepptanz Weltmeisterschaft..Die Dachorganisation TAF als Veranstalter zeigte sich begeistert von dem Wettbewerb in der Sporthalle Ost in Gütersloh. „10 deutsche Top-Teams bei der 6. DM der TAF-Productions“ lautete das Fazit der Verantwortlichen. Ein besonderes Kompliment erteilte man den Choreographen und Choreographinnen, „die eine enorme Leistung vollbracht hatten.“ Die Vorgabe, eine 8-minütige thematische Production-Show mit vielen Tänzern und Tanzstilen auf die Bühne zu bringen, mit schnellen szenischen Wechseln bei fließenden Übergängen hat die Tanzgalerie mit Bravour gelöst und umgesetzt. Gemeinsam mit Co-Trainerin Ina Hollenberg hatte Svetlana Lorenz in Anlehnung an den Disney-Film „Rapunzel – neu verföhnt“ eine zauberhafte Choreographie erarbeitet und diese mit 70 Tänzerinnen und Tänzern einstudiert. Ein 5. Platz im Ranking der Steppshows reichte für das große Ziel der Tanzgalerie, im Dezember in Riesa erstmals in der Kategorie „Production“ zu starten. Live zu sehen ist die Production „Rapunzel – neu vertanzt“ im Rahmen einer Benefizveranstaltung der Tanzgalerie, die am 29. und 30. September 2012 im Lingener Theater stattfindet.

Tanzgruppe „PMC Crew“ Norddeutscher Vizemeister MEPPEN. Die Tanzgruppe PMC Crew von Elvis B. Sports & Performing Arts, erlangte am vergangenen Samstag, 2. Juni, den Norddeutschen Vizemeister Titel im Videoclip und Hip Hop Tanz. Die Norddeutsche Vorrunde wurde in Hameln ausgerichtet und von der IVM Organisation veranstaltet. Die Gruppe im Alter von 11-17 Jahren, tanzt bereits seit sechs Jahren gemeinsam bei Elvis B. Sports & Performing Arts. Wochenlanges Training und Engagement hat sich nicht nur dieses Jahr ausgezahlt, sondern bereits im letzten Jahr gelang es ihnen mit einem Sieg, den

Deutschen Dance Club Titel nach Meppen zu holen. Die PMC Crew wird in speziellen Leistungskursen unterrichtet, um einzelne Talente der Tänzerinnen und Tänzer zu fördern und auszubauen. Regional kennt man die Jugendlichen bereits von zahlreichen Auftritten, wie Stadtfeste, Erntedankfeste oder die Meppener Musicalnacht bei den jeweiligen Kindertanzauftritten. Aber auch überregional sind die Mädels & Jungs aktiv, so haben sie bereits mehrmals für Pro7 vor der Kamera gestanden (Popstars Finale Live/Pro7 Masquerade) und bei den bekannten Nick Kids Choice Award auf Nickelo-

deon im Backgorund und im Vorprogramm getanzt . Durch den Norddeutschen Vizetitel, ist ihnen nun die Qualifikation zu der Deutschen Videoclip-Meisterschaft im November sicher. Dann ist ihr großes Ziel, den Meistertitel ins Emsland zu holen und in die deutsche Tanz-Bundesliga einzuziehen. Wer die PMC Crew live erleben möchte, kann sich das Ganze am morgigen Sonntag, 10. Juni, im Germania Lichtspiele Kino in Meppen anschauen, als Vorgruppe des Tanzfilm Streetdance 2 (3D) oder auch im Internet auf www.facebook/ elvis.b.meppen.

Die erfolgreiche Tanzgruppe PMC Crew von Elvis B. Sports & Performing Arts.

Foto: privat

DIe Läufer der Laufgruppe Spelle-Venhaus beim 23. Citylauf in Lingen am 2. Juni. Foto: privat

23. Citylauf in Lingen LINGEN/SPELLE. Ein starkes Aufgebot von 27 Mitgliedern der Laufgruppe des Spelle-Venhaus nahm am 23. Citylauf in Lingen teil. In der 5 und 10-km-Distanz war es gleichzeitig der 3. Lauf des EL-CUPS. Zahlreiche Zuschauer feuerten die Läuferinnen und Läufer entlang des Rundkurses in der Lingener Innenstadt, der mehrfach zu durchlaufen war, bei bestem Laufwetter an. Zunächst trat der Nachwuchs in verschiedenen Läufen nach Jahrgängen getrennt über 1100 m in zwei Runden an. David Ginten stürzte im Startgetümmel, konnte aber letztlich durch eine starke Aufholjagd noch den 3. Platz in der MJU 12 mit 4:39 Min. erreichen. Nele Segger führte lange in der WJU 12 das Rennen an, musste aber in der zweiten Runde aufgrund des hohen Anfangstempos den Spitzenplatz abgeben und wurde Zweite in 4:54 Min. Die Geschwister Sarah und Patrick Wilke sowie Merle und Luca Brüning erreichten ebenfalls glücklich das Ziel. Die älteren Jahrgänge hatten 2 Km zu laufen. Kim Kemmer (4. Platz WJU 14) und Hendrik Seyen (5. Platz MJU 16) überquerten nach 9:38 Min. bzw. 8:50 Min. das Ziel. Um 18:30 Uhr fiel der Startschuss für die Teilnehmer des 5km Laufes. Lara Bohlin in Top-Form erreichte nach 25:05 Min. das Ziel und sicherte sich den 1. Platz in der Altersklasse weibl. Jugend unter 16. Betreut wurde sie von Sonja Wilke, wobei Sonja mit 25:06 Min noch den 6. Platz AK 40 erlangte. Schlag auf Schlag folgte dann der Zieleinlauf der Speller Mitstreiterinnen. Fast zeitgleich erreichten die nächsten jugendlichen Läuferinnen das Ziel. Linda Moeken wurde mit 26:23 Min. 3. bei in der WJ U 18. Den 4. Platz in dieser Altersklasse sicherte sich ihre Freundin Katharina Wilmes mit 26:42 Min. Ein Bruchteil später überquerte mit 26.48 Min. Julia Wilke das Ziel und erreichte den

2. Platz bei der WJ U 16. Den 1. Platz W 50 sicherte sich Hedwig Reker nach 26.32 Min. Beständig in ihrer Leistung blieb Renate Sander und erzielte nach 27:31 Min. den 17. Platz der stark besetzten Altersgruppe W45. Zeitgleich nach 26:46 Min. erreichten Annette Bohlin (10. Platz W 40) und Marlies Moeken (9. Platz W 45)das Ziel.´Martha Laarmann hielt sich nur ein klein wenig zurück, sie hatte sich noch zum Betriebslauf über 10 km angemeldet. Dennoch lief sie nach 26:54 Min. über die Ziellinie und belegte den 2. Platz in der AK W 55. Besonders erwähnenswert ist der Lauf von Robert von der Burg. Mit 74 Jahren nahm er an diesem Volkslauf teil. Nach 40 Min. überquerte er glücklich und mit viel Applaus die Ziellinie. Um 19:15 Uhr starteten ca. 220 Läufer in die 5 Runden des Hauptlaufes über 10 km.. Wieder zeigte Klaus Grabowsky hervorragende Leistung. Schon nach 38:32 Min. überquerte er die Ziellinie und erreichte den 1. Platz der AK M55. Ulrich Wilke hatte sich die Marke unter 40 Min. gesetzt und sicherte sich mit 39:35 Min. den 6. Platz in der M 40. Gerd Bohlin lief schon in Haselünne 44:14 Min und erreichte in Lingen mit der gleichen Zeit den 14. Platz in der Altersklasse M 45. Nach ihrem tollen Erfolg bei den SIX-DAYS erfüllte sich Marita Hoffrogge einen weiteren Wunsch und lief mit 45:25 Min. persönliche Bestzeit über 10 km. Zusätzlich brachte ihr das den 1. Platz in der AK W 40. Den 3. Platz erzielte Conny Bohnen in der AK W 45 nach 46:41 Min. Laurenz Altehülsing erzielte nach 47:40 Min. den 1. Platz in der AK M 60. Um mehr als 3 Minuten zu seinem vorangegangenen Lauf konnte sich Rainer Ewels verbessern, nach 50:42 Min. lief er über die Ziellinie und erreichte den 12. Platz in der AK M 50. Rolf Kingal erzielte mit 49:22 Min. den 2. Platz der AK M 65.

Neue Zeitung - Ausgabe Lingen KW 23 2012  

Die Wochenzeitung zum Wochenende

Advertisement