Page 3

J *

I

2

3

4

5

6

7

a

9

10

II

12

13

ti

IS

16

17

IB

19

20

21

Abb. 2. Sammelprofil von der Gronesenke zur Leineniederung. Korrelation von Flachbohrprofilen aus dem Industriegelände nördlich Grone und nach N E bis zur Einmündung der Grone in die Leine. Längen unmaßstäblich, Profillänge ca. 2,5 km. Bohrung 1 u. 2: Deutsche Novopan. Bg. 3: A. Schöller. Bg. 4-6: Rob. Bosch. Bg. 7-9: Flötegraben. Bg. 10 u. 11: Stresemannstraße. Bg. 12 bis 14: Eisenbahnbrücke über die Grone. Bg. 15 bis 18: Hauptzollamt. Bg. 19 bis 21: Kläranlage (außer den abgebildeten Profilen liegen noch zahlreiche weitere Parallelbohrungen vor).

HE

Quaternary Science Journal - Das Quartär der Grone-Niederung westlich Göttingen  

Durch Bohrungen und Baugrubenaufschlüsse wurden im Bereich der Grone-Niederung im südlichen Leinetalgraben besonders vielgestaltige spätplei...

Advertisement