Sammler Journal 09/2022

Page 1

September 2022 · B 1309 | € 9,00 Schweiz CHF 12,50 | Österreich € 9,90 | Be/Ne/Lux € 9,90

KUNST • ANTIQUITÄTEN • AUKTIONEN

SammLer JourNaL

SePTemBer 2022

U1_Titel_SJ_0922.qxp_SJ 09.08.22 13:29 Seite 1

KUNSTMARKT: Andy Warhols Marilyn • PREISE: Konzertplakate AUKTIONEN: Vorberichte • FORMBAR V: Porzellandesign DIE NEUE SAMMLUNG II: 2003 bis 2006

GEMI

SELBSTBESTIMMT: Die Malerin Ottilie W. Roederstein

4 195488 709005

BÖHMISCHES GLAS Elisabethhütte

09


ICH LIEBE MEINE KOLLEKTION UND KENNE IHREN WERT Mit den Instrumenten zur Entscheidungsfindung: Kennzahlen und Markttrends, Statistiken und Grafi ken erlauben mir endlich den Markt zu verstehen und die Entwicklungen der Künstler zu analysieren. Ich kenne den Preisindex des Künstlers, seine Umsatzentwicklung, den Anteil seiner unverkauften Werke, seine Platzierung in der Künstlerrangliste, aber auch wo er am häufigsten angeboten wird. Ich treffe meine Kaufentscheidung in aller Ruhe. SOMMERBONUS Artprice verlängert Ihr Abonnement !* *Gültig bis 22.08.2022.

WELTMARKTFÜHRER FÜR KUNSTMARKTINFORMATIONEN T : 00800 2780 0000 (Gebührenfrei) Artmarket.com, Geschäftsbezeichnung Artprice.com, ist im Eurolist by Euronext Paris (PRC 7478-ARTF) geführt


04_05_Sammlerservice.qxp_SJ 08.08.22 17:08 Seite 2

4

SAMMLER-SERVICE

Ariadne auf dem Panther Porzellanfigur von Karl Tutter

?

Wir haben diese Porzellangruppe aus Familienbesitz erhalten. Am Boden hat sie eine grüne Stempelung „Hutschenreuther Selb Kunstabteilung“ und in der Kartusche steht „Ariadne Entwurf Karl Tutter“. Wir möchten sie eigentlich nicht behalten, sondern lieber abgeben. Daher interessiert uns eine preisliche Einordnung. Jost M., Oberbayern

fortsetzte. 1922 wurde er als Modelleur bei Hutschenreuther angestellt und übernahm mit Carl Werner die Leitung der Kunstabteilung dort. Unter seiner Führung wurde diese immer erfolgreicher. Diese Gruppe stellt die griechische Göttin Ariadne, Tochter des König Minos von Kreta, auf einem Panther dar. Modelliert wurde sie wohl in den späten 1920er-Jahren, und es gibt Varianten dieser Figur in unterschiedlichen Größen, Staffierungen und leicht abweichenden Haltungen. Ihr Exemplar ist sehr detailliert bemalt und glasiert. Der beige-braun gefleckten Unterglasurbemalung des Panthers steht die dezent staffierte Göttin kontrastreich gegenüber, die Bewegungsmotive verleihen elegante Linien und Konturen. Sollte, was auf den Fotos nicht ganz ersichtlich ist, der Erhaltungszustand sehr gut sein, so wäre diese Gruppe durchaus 3.000 Euro oder sogar mehr wert.

!

Vielen Dank für die Anfrage, und vieles an Auskunft konnten Sie anhand der abgelesenen Informationen ja schon selbst zusammentragen. Der Hersteller dieser Skulptur ist die Porzellanfabrik Lorenz Hutschenreuther AG Selb. Der Entwurf bzw. das Modell entstand in der Kunstabteilung dort. Der Künstler, der diese Figurengruppe entwarf und modellierte, war, wie auf dem Boden zu lesen ist, Karl Tutter. Tutter (1883-1969) war ein österreichisch-deutscher Bildhauer, Maler und lange Zeit auch Porzellanbildner. Nach seinem Kunststudium in Österreich nahm er am Ersten Weltkrieg teil und geriet für sechs Jahre in Kriegsgefangenschaft, die er im ostsibirischen Chabarowsk verbrachte. Dort begann er im Staatlichen Museum für Landeskunde unter der Leitung des Forschungsreisenden Wladimir Klawdijewitsch Arsenjew das Modellieren, das er anschließend für die Königlich privilegierte Porzellanfabrik Tettau und dann für die Sitzendorfer Porzellanmanufaktur

Dr. Bettina Krogemann, Kunstexpertin München

Akribische Auflistung Aquarell

?

Im Keller habe ich ein Aquarell gefunden, das meiner Großmutter, wahrscheinlich sogar meinen Urgroßeltern gehört hat. Ich schätze es auf ca. 1890-1920. Aber ich kann die Signatur nicht genau entziffern, so dass ich nicht recherchieren kann. Ich lese „Batel Schnittke". Batel vielleicht ein Synonym = Boot. Schnittke = Alfred Schnittke, aber der war Musiker. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen? Beate Neumann, o. O.

!

Das Aquarell scheint die hohen Kiefern eines alten Mittelgebirges zu zeigen. Die Berge sind durch die Jahrmillionen der Erosion abgeflacht, möglicherweise handelt es sich daher um eine Harzlandschaft. Der Aquarellist hat sich große Mühe gegeben, alle Details des Nutzwaldes wiederzugeben, einschließlich der geschichteten Baumstämme im Vordergrund. Akribisch alles aufzulisten, was in den Blick gerät, ist typischerweise ein Kennzeichen eines Amateurs. Die sorgfältig nachgezogene Signatur lese ich als „Bertel Schnittke“. Der dänische Vorname Bertel (z. B. Bertel Thorvaldsen) ist auch eine Kurzform des deutschen Namens Berthold. Der Künstler des Aquarells ist vielleicht identisch mit der Person


04_05_Sammlerservice.qxp_SJ 08.08.22 17:08 Seite 3

Anton Berthold Schnittke, der 1888 heiratete und 1912 verstarb. Über diesen ambitionierten Laien lassen sich keine weiteren Daten finden. Als Werk eines unbekannten Aquarellisten scheint ein Wert von unter 50 Euro angemessen. Klaus-Dieter Müller, Kunstsachverständiger Lüneburg

Samtpfoten mit Vorbild Gemälde von Benno Kögl

?

Anbei sende ich Ihnen ein Foto eines Ölgemäldes aus einer Erbschaft. Dieses schöne Bild mit Katzenmotiv hat die Maße 24 mal 18 cm. Unten rechts ist es in Rot signiert mit „B. Kögl”. Meine einzige Information ist, dass der Maler bekannt ist unter dem Namen Katzen-Kögl. Ich nehme an, dass sein Hauptthema folglich Katzendarstellungen waren. Können Sie mir mehr zu diesem Maler sagen? Über eine Expertise würde ich mich sehr freuen, da ich das Bild in gute Hände geben möchte. Günter Westerhold, Minden

!

Das dekorative Bild von Benno Kögl (eigentlich Benedikt Paul Kögl, in den USA „Benno Kogl”) orientierte sich noch stark an den sehr populären Gemälden des „Katzen-Adam” genannten Julius Adam d. J. (1852-1913). Benno Kögl war zunächst Autodidakt und wandte sich erst spät den „Brot und Butter”-Katzenbildern zu. Die Nachfrage in den USA war groß und Kögl produzierte mehrere solcher Bilder pro Tag für seine englische und amerikanische Kundschaft. Die Ausführung ist immer sorgfältig genau, reicht aber nicht an die Qualität der „Katzen-Adam”-Bilder heran. Im Allgemeinen sind die Preise für Katzenbilder des Katzen-Kögl etwas gefallen. Katzen-Videos scheinen heute mehr den Nerv der Zeit zu treffen. Für das aufwändig gerahmte Gemälde würde ich heute einen Wert von 500 bis 700 Euro veranschlagen. Klaus-Dieter Müller, Kunstsachverständiger Lüneburg

www.schloss-ahlden.de


06_10_Magazin.qxp_SJ 08.08.22 17:13 Seite 2

6

MAGAZIN

Kunst am See für Stilbewusste Antik & Kunst am See, Böblingen Barock & Co. trifft auf nobles, modernes Design, erlesene Antik-Schmuckstücke glänzen cool um die Wette, der Champagner prickelt im Glas. So kannte und liebte man die Antik & Kunst. Jetzt, nach der Corona-Zwangspause, betritt die prachtvolle Kunst- und Antiquitätenmesse endlich wieder die Bühne. Vom 16. bis zum 18. September 2022 ist sie aufs Neue der Place-to-be für Sammler, Kunst- und Antiquitätenliebhaber, Lifestyler und für Kapitalanleger, die in Sachwerte ebenso gern wie in Schönheit investieren. Die schicke Messe empfängt ihre Gäste mit mediterranem Flair in einem attraktiven neuen Domizil: in der Kongresshalle Böblingen, gelegen an einem stimmungsvollen See. Neu ist die Location der Messe. Nachdem die Halle der Messe Sindelfingen, bisher das Zuhause der Antik & Kunst, nach ihrem Verkauf nicht mehr zur Verfügung steht, fand sich schon bald ein neues, attraktives Domizil ganz in der Nähe. Die Kongresshalle im Zentrum der Nachbarstadt Böblingen, gelegen an einem schönen See, ist jetzt die neue, schicke Bühne. So können sich die Besucher auf eine berauschende Fülle an hochwertigen Kunstobjekten aus den verschiedensten Epochen freuen – vom Gemälde über Grafik und Skulptur bis hin zum Kupferstich. Wer in Kunst und Luxuslust investiert, will Sicherheit. Das Angebot der Antik & Kunst am See ist wie gewohnt von einem renommierten unabhängigen Expertenteam juriert. Die Koryphäen bieten ihre Expertise übrigens auch vor Ort während der Messe an. Von Freitag bis Sonntag können die Messebesucher – gegen eine maßvoll kalkulierte Gebühr – sowohl eigene mitgebrachte Erb- oder Sammlerstücke als auch die ausgestellten Exponate in Hinsicht auf Echtheit, Entstehungszeit und Erhaltungszustand bewerten und schätzen lassen. TELEFON | 07031 7910 WEBSEITE | www.messe-sindelfingen.de

Natalia LL, Consumer Art 1974; Positions Berlin Courtesy of Local 30 & the artist

Eduard Bargheer, Heiße Stadt, 1966; Positions Berlin Courtesy Thole Rotermund

Schnittstellen Positions Art Berlin

Expertenberatung bei „Antik & Kunst am See” in Böblingen

Vom 15. bis 18. September findet die etablierte Kunstmesse „Positions Berlin Art Fair” erneut im Rahmen und als Partner der „Berlin Art Week” statt. Die großzügigen Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof samt vorgelagertem Flugfeld verwandelt sich dann in einen Hotspot für die Kreativszene und den Kunstmarkt. Die Besucher dürfen sich auf ein starkes und internationales Teilnehmerfeld und eine einzigartige Mischung aus etablierten künstlerischen Positionen und aufstrebenden Talenten freuen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Sonderausstellungen, Talks, Abendveranstaltungen und Musik rundet das Repertoire der Kunstmesse ab. Die beliebte Sonderausstellung „Academy Positions” gibt erneut einen Überblick über aktuelle Themen und Arbeitsweisen der künstlerischen Nachwuchsgeneration und der kuratierte Bereich „Selected Positions” bietet insbesondere neuen Sammlerinnen und Sammlern einen Einstieg in den Kunstmarkt – mit Kunst-


CityNord_Hargesheimer.qxp_SJ 08.08.22 16:28 Seite 1

www.auktionshaus-citynord.de

www.kunstauktionen-duesseldorf.de


06_10_Magazin.qxp_SJ 08.08.22 17:14 Seite 3

8

MAGAZIN

werken, die maximal 50 mal 50 Zentimeter groß sind und weniger als 1.900 Euro kosten. Zudem macht das Format „Fashion Positions” die Schnittstelle zwischen Mode und Kunst sichtbar und inszeniert ausgewählte Berliner Modedesigner im Kontext und Austausch mit der Kunst. TELEFON | 030 74073789 WEBSEITE | www.positions.de

Félix Vallotton, Coucher de soleil a ̀ Gra ̂ce, ciel orangé et violet, 1918, Öl auf Leinwand, Privatsammlung; Kunsthalle Bremen

Kitsch oder Kunst? Fotoaufruf: Sonnenuntergänge gesucht Art Vienna in der Orangerie von Schloss Schönbrunn © MAC Hoffmann & Co GmbH

Barocke Pracht Art Vienna 2022 in der Orangerie von Schloss Schönbrunn Auf nach Schönbrunn: Die Art Vienna findet vom 16. bis 18. September 2022 zum ersten Mal in der Orangerie Schönbrunn statt. Schon Maria Theresia verbrachte ihre Sommer im prächtigen Barockschloss. Also zieht im Spätsommer die dritte Art Vienna aus der Stadt nach Schönbrunn. Mit ihren großen Fenstern, ihrer Höhe und Weitläufigkeit ist die Orangerie ein besonders großzügiger Ort, um Kunst zu präsentieren. Dazu lädt der anschließende Garten zum Flanieren und Parlieren ein, bieten die Kiesflächen vor der Orangerie Platz für Installationen und Skulpturen sowie Gastronomie. Ausreichende Parkflächen für Besucher und Aussteller sowie die perfekte öffentliche Anbindung machen die neue Location zusätzlich attraktiv. Dort wo Kaiser Joseph II. einst Salieri und Mozart musikalisch antreten ließ, ist der ideale Platz, um die besten Exponate österreichischer und internationaler Kunst ab dem 19. Jahrhundert, vor allem aber Werke der klassische Moderne und zeitgenössische Kunst, zu versammeln. Ergänzt wird das Programm durch hochwertiges Kunsthandwerk, Möbel und Design von 1900 bis in die Gegenwart. TELEFON | +43 1 587 12 930 WEBSEITE | www.artvienna.org

Sie tut es jeden Tag, und dennoch werden Menschen nicht müde, sie dabei zu beobachten: Die untergehende Sonne fasziniert immer wieder aufs Neue. Mit einem Fotoaufruf möchte die Kunsthalle Bremen private Fotografien von Sonnenuntergängen versammeln. Anlass ist die kommende Sonderausstellung „Sunset. Ein Hoch auf die sinkende Sonne“ (ab 26. November 2022). Darstellungen des Sonnenunterganges sind in der Kunst zahlreich und vielfältig. Vom romantischen Bergpanorama mit Wolkenspiel über Hinterlassenschaften am Strand vor rötlichem Himmel bis hin zum abstrakten Ball am Horizont. Die untergehende Sonne und damit verbundene Romantik und Kitsch wurde sehr unterschiedlich interpretiert. Ab

Art Vienna im Ambiente der Orangerie von Schloss Schönbrunn © MAC Hoffmann & Co GmbH


KK_Blank_Ruetten_Eppli.qxp_SJ 08.08.22 16:42 Seite 1

www.auktionen-in-heidelberg.de www.auktionshaus-blank.de

www.auktion-ruetten.de www.auktion-ruetten.de

Einlieferungen für die 183. Auktion am 10. September 2022 ab sofort erbeten.

Expertenberatung und Übernahme zur Auktion für: Antiquitäten • Gemälde (Alte und Neue Meister) • Uhren, Schmuck Silber • Glas des Art Nouveau und Art Déco • Porzellan / -Figuren Ikonen und Sakrales • Asiatika • Skulpturen, Plastiken • Kleinmöbel

Terminvereinbarung unter: 089 / 12 71 51 00

www.eppli.com


06_10_Magazin.qxp_SJ 08.08.22 17:14 Seite 4

10

MAGAZIN

Metapher für das Leben und dessen Endlichkeit gedeutet wird, von atemberaubender Schönheit, von Traum und Aufruhr, von apokalyptischen Visionen und ironischen Details. Die ausgestellten Werke umfassen hochkarätige Leihgaben und Werke aus der eigenen Sammlung. Insgesamt werden rund 80 Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Fotografien, Videos und Installationen präsentiert. Unter anderem von Anna Ancher, Heike Kati Barath, Carl Gustav Carus, Lyonel Feininger, Fischli & Weiss, Caspar David Friedrich, Claude Monet, Emil Nolde, Jörg Sasse, Norbert Schwontkowski und Félix Vallotton. „Sunset. Ein Hoch auf die sinkende Sonne“ (26. November 2022 bis 2. April 2023) TELEFON | 0421 32908380 WEBSEITE | www.kunsthalle-bremen.de

Ritsch, ratsch, klick Fotoflohmarkt im Fichtelgebirgsmuseum

Auxi Aguilera, Sunset; Kunsthalle Bremen

dem 26. November werden rund 80 Sonnenuntergänge in der Kunsthalle Bremen in der Ausstellung „Sunset“ präsentiert. Die Farbpalette reicht von Gelb bis Pink, die Epochen von der Romantik bis in die Gegenwart. Auch im privaten Kontext ist es ein einzigartiges Phänomen, das trotz täglicher Wiederholung nie seinen Reiz verliert. Ob im Urlaub oder zu Hause, das Farbspiel am Himmel wird gerne betrachtet und fotografiert. Anlässlich der kommenden Sonderausstellung sucht das Museum private Aufnahmen vom Sonnenuntergang. Die Fotografien werden in die Kommunikation (Printprodukte, Social Media) rund um „Sunset“ eingebunden und eine Auswahl der Fotografien wird in die Ausstellung integriert. Das Publikum ist eingeladen, bis zum 11. September 2022 Fotos per E-Mail einzureichen unter deine@kunsthalle-bremen.de. Die einreichende Person muss die Rechte am Foto haben und eventuell abgebildete Personen müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein. Die Fotodatei sollte druckfähig (300 dpi) sein. Die Ausstellung „Sunset“ ist ein Rettungsmanöver des zu Kitsch verkommenen Sonnenuntergangs. Sie stellt seine Tradition und seine Bandbreite an Darstellungen in der Kunst vor: von der Romantik bis in die Kunst der Gegenwart. Sie erzählen vom Pathos eines Moments, der als

Analoge Fotografie ist wieder gefragt. Alte Kameras, Stative, Objektive, Umhängetaschen, Diaprojektoren, Leinwände, Diakästen, Diarahmen, Fotoalben, Foto-Postkarten oder gar Super-8-Filmkameras und Videokameras mit dem entsprechenden Filmmaterial finden auch bei den sogenannten „Digital Natives“ wieder vermehrt Interesse. Aus diesem Grund veranstaltet das Fichtelgebirgsmuseum am 4. September einen Foto- und Kameraflohmarkt mit Livemusik und Festbetrieb. Der Markt findet bei jedem Wetter statt. Wer mit einem Stand dabei sein möchte, kann sich einen Platz reservieren. Es findet sich bestimmt ein Liebhaber für die guten oder auch kuriosen Stücke aus der privaten Sammlung. Anmeldung bitte bei Ronja Storch M.A., Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel. TELEFON | 09232 2032 E-MAIL | verwaltung@fichtelgebirgsmuseum.de WEBSEITE | www.fichtelgebirgsmuseum.de/ veranstaltungen

Fotoflohmarkt am 4. September im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel


Nusser_Kendzia_Sindelfingen.qxp_SJ 08.08.22 16:56 Seite 1

www.nusser-auktionen.de

www.auktion-kendzia.de

www.antik-kunst-messe.de