__MAIN_TEXT__

Page 1

Das interne Kommunikationsorgan der Gemeinde Ebikon 12 / 2019

ebikon vernetzt

Vielfalt

bei der Gemeinde Ebikon


Vielfalt bei der Gemeinde Ebikon ÂŤDie Synthese von Verschiedenheit und Einheit erzeugt eine Befindlichkeit der Ausgeglichenheit in der Vielfalt des Ganzen.Âť Denis Herger, 2017 Impressum Dezember 2019 Herausgeber: Gemeinde Ebikon, Riedmattstrasse 14, 6031 Ebikon Telefon 041 444 02 02, info@ebikon.ch, www.ebikon.ch Redaktion: Roland Beyeler Gestaltung: zweikraft GmbH, 6030 Ebikon, gruezi@zweikraft.ch

2

EBIKON VERNETZT

12/2019


EDITORIAL

Wir leben Vielfalt Diversity – oder zu Deutsch «Vielfalt» – ist seit Jahren ein Trendthema. Die Wissenschaft ist sich einig, dass gemischte Teams aus Frauen und Männern grundsätzlich die besseren Lösungen erarbeiten. Frauen und Männer ticken anders, sie argumentieren differenziert und nehmen oftmals unterschiedliche Standpunkte ein. Daraus folgt unmittelbar eine ganzheitliche Auseinandersetzung mit Aufgaben und Problemstellungen. Je mehr Facetten einer Fragestellung von einem Team beleuchtet und diskutiert werden, desto wertvoller wird das, was daraus entsteht. Ein gutes Beispiel dafür sind die Ergebnisse unserer Kaderkonferenz vom März.

Alex Mathis, Geschäftsführer

«Gemischte Teams sind erfolgreich», stellt auch der Kaufmännische Verband fest. Genauso sieht das der Arbeitgeberverband: «Ausgewogene Teams erbringen die besseren Leistungen.» Als Geschäftsführer der Gemeinde Ebikon schätze ich mich glücklich und fast schon ein bisschen als Vorreiter, wenn ich die aktuellen Diskussionen verfolge. So hat jüngst der Ständerat Ja zu Frauenquoten in grösseren Unternehmen gesagt. Und folgt damit dem Vorschlag des Bundesrats. Börsenkotierte Aktiengesellschaften mit mehr als 250 Mitarbeitenden sollen demnach künftig einen Frauenanteil von mindestens 30 Prozent in Verwaltungsräten und von mindestens 20 Prozent in Geschäftsleitungen vorweisen. Da sind wir bei der Gemeindeverwaltung schon einen ganzen Schritt weiter – und das notabene ohne staatliche Quoten, von denen ich persönlich im Übrigen nicht viel halte. Die Geschäftsleitung der Gemeinde Ebikon weist einen stolzen Frauenanteil von 43 Prozent aus. Dieses Bild zeigt sich auch bei den insgesamt 101 Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung – und zwar noch deutlicher: Ganze 60 Prozent der Belegschaft sind Frauen. Ich möchte das Thema Diversity jedoch breiter fassen, als dass wir es einzig auf das Geschlecht reduzieren. Ich setze mich dafür ein, dass die Gemeindeverwaltung eine attraktive Arbeitgeberin für alle ist. Ganz unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Lebensstil, Glaube oder Denkhaltung. Aus Überzeugung, dass wir so nicht nur die Ebikoner Bevölkerung viel umfassender spiegeln, sondern auch bessere Lösungen für diese erbringen können.

Herzlich Alex Mathis

EBIKON VERNETZT

12/2019

3


FOKUSTHEMA DIVERSITY

Vielfalt bei der Gemeinde Ebikon Vielfalt ist eine gelebte Realität in Ebikon. Einerseits erkennen wir dies in der Bevölkerungsstruktur unserer Gemeinde – andererseits aber auch auf der Gemeindeverwaltung. Als Verwaltung, die im Dienste der Bevölkerung erstklassige Dienstleistungen erbringt, müssen wir die Bedürfnisse und Erwartungen der Ebikonerinnen und Ebikoner erkennen und die richtigen Lösungen daraus ableiten. Je mehr wir uns mit der vielfältigen Bevölkerung von Ebikon identifizieren können, desto besser und einfacher gelingt uns das.

4

EBIKON VERNETZT

12/2019

Als Arbeitgeberin ist die Gemeindeverwaltung darauf angewiesen, die besten Talente für sich zu gewinnen und sich so auf dem immer härter werdenden Arbeitsmarkt als attraktive Arbeitgeberin zu behaupten. Als Arbeitgeberin will die Gemeinde diejenigen Arbeitskräfte ansprechen, die motiviert sind, mit ihrer Arbeit in einem der vielfältigen Berufsbilder zum Wohle der Ebikoner Bevölkerung beizutragen. Um als attraktive Arbeitgeberin wahrgenommen zu werden, ist Diversity wiederum ein wichtiger Erfolgsfaktor – denn durchmischte Teams sind nicht nur erfolgreicher, sondern auch inspirierender und attraktiver für Mitarbeitende. Die bunte Durchmischung an Mitarbeitenden bei der Gemeindeverwaltung bestätigt, dass die Gemeinde Ebikon eine attraktive Arbeitgeberin für unterschiedliche Personen in verschiedenen Lebensphasen ist. Vom Lehrabgänger über die teilzeitarbeitende Mitarbeiterin, die berufsbegleitend studiert bis zum Familienvater, welcher die Kinderbetreuung zusammen mit seiner Partnerin teilt. Nachfolgende Statistiken zeigen ein paar Fakten zum vielfältigen Mitarbeitermix bei der Gemeinde Ebikon.


60%

40%

Weiblich

Männlich

Mitarbeitende nach Geschlecht

50%

Generation X Jahrgänge 1965 bis 1980

29%

Generation Y Jahrgänge 1981 bis 2000

Generationenzugehörigkeit der Mitarbeitenden

5%

16%

Generation Z Jahrgänge 2001 - 2015

Baby Boomer Jahrgänge 1945 bis 1964

48% Vollzeit

52% Teilzeit

Mitarbeitende nach Arbeitspensum

9% 91%

Lehrlinge & Praktikanten

Professionals

Lehrlinge und Praktikanten vs. Professionals

Vielfalt in der Geschäftsleiltung

EBIKON VERNETZT

12/2019

5


DIVERSITÄT IN DER GESCHÄFTSLEITUNG

Marianne Wimmer, Leiterin Zentrum Höchweid «Bei unserer Arbeit im Höchweid geht Diversity weit über die Gender-Thematik hinaus. Wir eruieren und nutzen die Vielfalt und Verschiedenartigkeit als Ressource auf allen Ebenen, sowohl bei den Mitarbeitenden als auch bei den Bewohnern. Diversity Management bedeutet für uns, die soziale Vielfalt konstruktiv zu nutzen. Damit die Bewohner sich individuell gut umsorgt und sicher fühlen können, ist eine gute Zusammenarbeit im Team, aber auch interdisziplinär und interprofessionell unumgänglich. Dabei kommen die verschiedenen Kompetenzen, Erfahrungen, Werte und kulturellen Hintergründe zum Tragen. Die Teams sind branchenspezifisch mehrheitlich weiblich oder männlich geprägt.

6

EBIKON VERNETZT

12/2019

Eine bessere Durchmischung würde Entscheidungsfindungen positiv beeinflussen und auch das Renommee der typischen Frauenberufe verbessern.» Olivier Prince, Leiter Bildung «Diversity an Schulen ist für die Schülerinnen und Schüler enorm wichtig. Für Kinder und Jugendliche sind Lehrpersonen wichtige Bezugspersonen. Sie suchen in diesen Identifikationsfiguren und entwickeln so ihre ganz eigene Persönlichkeit. Vor diesem Hintergrund ist ein gut durchmischtes Lehrerteam sehr viel Wert. Mit einem Frauenanteil von 80% im Bereich Bildung ist die Diversity leider nicht mehr gegeben. Dafür brauchen wir (dringend) wieder mehr Männer in der Schule!»

Mara Carbone, Leiterin Planung & Bau «Als Leiterin einer Abteilung, welche tendenziell eher männerlastig ist, freue ich mich über den beachtlichen Frauenanteil in meiner Abteilung. Ich stelle fest, dass wir einen sehr konstruktiven und wertschätzenden Umgang miteinander pflegen. Das mag vielleicht teilweise auf die optimale Teamdurchmischung zurückzuführen sein – doch primär sehe ich hier die Sozial- und Fachkompetenzen der einzelnen Mitarbeitenden, welche unser Arbeitsklima wesentlich prägen. Diversity ist wichtig, soll aber nicht zum alleinigen Kriterium erkoren werden, wenn es um die Besetzung einer Vakanz oder die Zusammenstellung eines Teams geht.»


MIIS ÄBIKE

INTERVIEW

Miis Äbike Die neue ebikon vernetzt Serie: Wie sieht der Gemeinderat unsere Gemeinde? Was sind seine ganz persönlichen Perlen und worauf könnte er getrost verzichten? Fragen, die alle interessieren – aber niemand stellt. Bis jetzt. In dieser Ausgabe mit Ruedi Mazenauer.

Ruedi Mazenauer Gemeinderat Ressort Gesellschaft und Soziales

An Ebikon finde ich besonders toll... Die geballte Ladung an Vielfältigkeit und Lebensqualität. Ich merke, dass ich in Ebikon bin, wenn… Ich mich zuhause fühle. Ich merke, dass ich Ebikon verlassen habe, wenn... mir Samichläuse in billigen Gewändern begegnen.

Das mag ich gar nicht an Ebikon... Röhrende Super-Auspuff-Karren auf der Hauptstrasse, die von Testosteron geladenen Harry Hasler Kopien gelenkt werden und übermässigen Lärm verursachen.

Ich merke, dass die Gemeinde-Mitarbeiter einen super Job machen, wenn... ich mich mit offenen Augen umschaue und die vielen Dienstleistungen und qualitativen Angebote bewusst wahrnehme.

Wäre Ebikon ein Song/Film, dann wäre das... In der Jagdhütte oben – Luegid vo Bärge und Tal / Volkslied Auf dem Fussballplatz – Chum bring en hei / Baschi Rund um den Rotsee – Kein schöner Land / Volkslied In der Löwen Bar – Wohlfühlgarantie / Beatrice Egli In meinem Lebensgefühl – One Way Ticket – denn hier bin ich angekommen und möchte nicht mehr weg.

Mein bisheriges Highlight als Gemeinderat war... …im ersten Jahr…pfff.. 1 Monat ohne Fettnäpfchen überstanden zu haben. Im jetzigen Zweiten, die ersten «Projekte» wie z.B. Reorganisation Spitex Rontal plus, positiv aufzugleisen.

Wenn ich von heute auf morgen irgendwas ändern könnte... Die Vielfältigkeit, das Angebot und das Potential von Ebikon – dessen wir uns vielfach nicht bewusst sind – besser verankern und uns selbstbewusst präsentieren!

«Vielfalt», das Thema dieser Ausgabe, bedeutet für mich... Die Vielfalt ist in Ebikon allgegenwärtig. Wer soll diese Fragen in der nächsten Ausgabe von ebikon vernetzt beantworten? Ladys first – Susanne Trösch-Portmann Vielen Dank Ruedi.

EBIKON VERNETZT

12/2019

7


TEAMBUILDING

Impressionen vom Mitarbeiterausflug im Sommer 2019 Tagtäglich setzen wir uns bei der Gemeinde mit viel Herzblut und Professionalität für die Ebikoner Bevölkerung ein. Um auf lange Sicht diese Leistung erbringen zu können, sind sporadische Auszeiten und Platz für Erholung sowie Geselligkeit von grosser Wichtigkeit.

Ein starker Teamzusammenhalt, gemeinsame und identitätsstiftende Erlebnisse sowie eine verstärkte Vernetzung über die Abteilungen hinweg standen im Vordergrund, als es im Sommer 2019 auf den gemeinsamen Mitarbeiterausflug ging. Bei schönstem Sommerwetter erkundigten wir am Nachmittag die attraktivsten Ecken von Ebikon und erlebten einen bereichernden und bis heute nachhallenden Abend in der Rotsee-Badi. Solche Mitarbeiteranlässe sind nicht zuletzt deshalb so wertvoll, weil sie Mitarbeitende aus sämtlichen Abteilungen zusammenführen, verbindende Erlebnisse schaffen und so eine gemeinsame Identität ermöglichen. Ganz im Sinne von Diversity. Nochmals herzlichen Dank dem OK, zusammengesetzt aus Carla Bollina, Ursi Gross und Maurus Zürcher. Nachfolgend ein paar Impressionen als Erinnerung an diesen gelungenen Teamevent.

8

EBIKON VERNETZT

12/2019


EBIKON VERNETZT

12/2019

9


NEUE SOFT- UND HARDWARE

Windows 10 Seit Mitte Dezember 2019 profitieren sämtliche Mitarbeitende der Gemeinde Ebikon vom neusten Microsoft Betriebssystem Windows 10. Für die Gemeinde Ebikon drängte sich eine Migration auf Windows 10 aus Sicherheitsgründen auf. Denn Computer mit Windows 7 können zwar weiterhin verwendet werden, doch Microsoft stellt im Januar 2020 sämtliche Software- und Sicherheitsupdates für dieses Betriebssystem ein. Ein Weiterbetrieb von Windows 7 hätte folglich erhebliche Sicherheitsrisiken zur Folge gehabt. Für Mitarbeitende der Gemeinde Ebikon bedeutet die Umstellung auf Windows 10 ein Update auf ein zeitgemässes und vertrautes Betriebssystem. Die meisten kennen die intuitive und benutzerfreundliche Bedienung von Windows 10 aus privaten Anwendungen. Diese vertraute Umgebung finden Mitarbeitende nun auch an ihrem Arbeitsplatz vor.

10

EBIKON VERNETZT

12/2019

Neue Telefonielösung mit ProCall Zusammen mit dem Rollout von Windows 10 wird auch ProCall als neue Telefonielösung bei der Gemeinde Ebikon eingeführt. ProCall ist eine auf dem Computer installierte Applikation, welche die Steuerung der Telefonie über den Bildschirm unterstützt. Nachfolgend sind einige Funktionalitäten von ProCall, die unseren Arbeitsalltag erleichtern werden, beschrieben. Eine vollständige Schritt-für-Schritt Benutzeranleitung findest du auf dem Laufwerk G unter Alle/ProCall/ ProCall_Benutzeranleitung.pdf Präsenz und Status von Kolleginnen und Kollegen Wie oft hast du schon vergeblich versucht, einen Kollegen zu erreichen? Mit ProCall kannst du den Namen des Mitarbeiters im Suchfeld eingeben und auf einen Blick erkennen, ob der Kollege oder die Kollegin gerade verfügbar ist oder nicht. Grün bedeutet «Anwesend», rot steht für «Beschäftigt». Die Informationen dazu bezieht ProCall aus dem Outlook Kalender. Kontakte einfach finden Unsere Excel-Telefonliste gehört der Vergangenheit an. Neu findest du sämtliche interne Kontaktinformationen in ProCall. Deine Kollegin oder deinen Kollegen findest du am einfachsten, indem du nach dem Vornamen oder Namen suchst. Wenn du eine externe Nummer anrufen willst, kannst du diese direkt im Suchfeld eingeben und mittels Betätigen der Enter-Taste anrufen. Telefoniefunktionen Anrufe weiterleiten, halten, Telefonkonferenzen durchführen oder Makeln (Telefongespräch pausieren und weiteres Telefongespräch dazwischen schalten) – all diese Funktionen kannst du einfach und direkt über deinen Bildschirm ausführen. Chat Für die interne Kommunikation mit Kollegen, deinem Team oder ganzen Abteilungen kannst du neu von der Chat-Funktion profitieren. Manchmal ist es einfacher und angemessener, eine Information oder Frage per Chat zu kommunizieren, als einen Telefonanruf zu starten. Zudem macht es Spass, über diesen Kanal mit Kolleginnen und Kollegen, Teams oder beliebig zusammengestellten Gruppen in Interaktion zu treten.


Einführung CMI Axioma Am 3. Januar 2020 erfolgt die offizielle Einführung von CMI Axioma. Während der ersten Einführungsphase unseres neuen Geschäftsverwaltungssystems werden die Mitarbeitenden von umfassend ausgebildeten Power-Usern bei Fragen oder Problemen kompetent unterstützt. In den Monaten Oktober und November 2019 wurden sämtliche Mitarbeitende in CMI Axioma geschult. Damit sind die besten Voraussetzungen geschaffen, um die Einführung des neuen Systems so reibungslos wie möglich zu gestalten. Die vielen positiven Rückmeldungen der Schulungsteilnehmenden bestätigen uns, mit CMI Axioma auf das richtige Geschäftsverwaltungssystem gesetzt zu haben. Eines, welches sowohl funktional überzeugt und gleichzeitig eine hohe Benutzerfreundlichkeit aufweist.

Betterbox Gibt es manchmal Dinge bei der Arbeit, die dich stören? Hast du auch schon Abläufe oder Prozesse hinterfragt, die man einfacher und effizienter gestalten könnte? Oder hast du andere Ideen, wie unser Arbeitsalltag bereichert und vereinfacht werden könnte? Seit neustem findest du im Rückzugsraum die von unseren Lernenden umgesetzte Betterbox. Formuliere deine Anliegen, Ideen und Wünsche auf einen Zettel und wirf diesen in die Betterbox. Dina leert diese regelmässig, sichtet die Anliegen und leitet diese an die Geschäftsleitung oder an die zuständige Person zur Prüfung weiter.

An dieser Stelle ein grosses Danke an die Lernenden für die tolle (und handwerklich beeindruckend schöne) Umsetzung der Betterbox.

Mit der Betterbox haben wir die Möglichkeit, uns ständig zu hinterfragen, Stolpersteine aus dem Weg zu räumen oder innovative Ideen zum Leben zu erwecken. Ganz im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung. Übrigens: Betterbox kommt von Letterbox. Halt nur besser.

EBIKON VERNETZT

12/2019

11


PERSONELLES

Herausragende Leistungen

Kyra Ulrich, zweite von links

Kyra Ulrich Am 30. November fand die regionale Berufsmeisterschaft für Fachfrauen und Fachmänner Betreuung (FaBe) statt. Acht Kandidatinnen aus drei FaBe-Fachrichtungen zeigten in drei Wettbewerbsaufgaben, wie sie herausfordernde Situationen im professionellen Betreuungsalltag kompetent meistern. Mit dabei war auch Kyra Ulrich von der Tagesstruktur Höfli. Kyra zeigte eine herausragende Leistung und repräsentierte die Gemeinde Ebikon im besten Licht. Für einen Podestplatz reichte es knapp nicht, trotzdem sind wir mächtig stolz auf Kyra!

Dienstjubiläum 10 Jahre Sibel Efe, Fachperson Restauration / Nanthogopal Gopalapillai, Mitarbeiter Küche / Jeannette Häfeli, Mitarbeiterin Hauswirtschaft / Anita Häfliger, Pflegemitarbeiterin / Claudia Hermann, Administration Bevölkerungsdienste & Sachbearbeiterin Personal / Albert Rast, Mitarbeiter Werkdienst / Mirjeta Spahiu, Verantwortliche Apotheke / Paul Ulrich, Pflegemitarbeiter 20 Jahre Roland Baggenstos, Leiter Bevölkerungsdienste / Ildiko Duna, Pflegemitarbeiterin / Heinz Dürger, Leiter Musikschule / Priska Schöpfer, Fachfrau Betreuung / Danica Zidaric, Pflegefachfrau 30 Jahre Roger Zgraggen, Mitarbeiter Werkdienst Herzliche Gratulation zum Dienstjubiläum und einen grossen Dank für euren langjährigen geschätzten Einsatz für die Gemeinde Ebikon

12

EBIKON VERNETZT

12/2019

Beförderungen Barbara Zieri übernahm am 01.10. die Stabstelle Fachstelle Pflegesupport Alina Makki, übernahm am 01.11. die TL Pflege Haus Känzeli Desirée Furrer übernimmt ab dem 1.1.2020 die Stv. als Leiterin Steuern. Gaby Schilliger gibt die Funktion ab, da ihr diese mit einem Teilzeitpensum zu aufwendig wurde. Geburt Selda Karatas, Fachfrau Gesundheit, am 13. Mai ein Mädchen / Gülseren Yelboga, Assistentin Gesundheit & Soziales, am 2. August ein Mädchen / Sharmila Rasarathinam, Pflegeassistentin, am 19. August ein Mädchen / Alessandra Licci, Fachperson Restauration, am 18. Oktober einen Knaben / Seline Hess, Sozialarbeiterin, am 10. November ein Mädchen Weiterbildungen Susanne Gnekow, CAS Führen in Non-Profit Organisationen


IM GESPRÄCH

Markus Betschart Aufgezeichnet von Roland Beyeler

Markus, seit Mitte Oktober arbeitest du als Sachbearbeiter Leistungen & Dienste auf der Abteilung Gesellschaft und Soziales bei der Gemeinde Ebikon. Bist du gut angekommen? Ich bin sehr gut in meinem neuen Job und in meinem neuen Umfeld angekommen. Meine Kolleginnen und Kollegen machten mir es auch denkbar einfach, mich sofort willkommen und aufgehoben zu fühlen. Der Empfang war sehr herzlich und die Einführung super professionell. Ich freue mich hier zu sein und fühle mich bestätigt in meinem Entscheid, in Ebikon eine neue Herausforderung anzupacken. Du hast einen spannenden Hintergrund und wertvolle Verwaltungserfahrung, die du bei uns einbringen kannst. Unter anderem warst du als Gemeindeschreiber in Morschach oder als Zivilstandesbeamter in Schwyz tätig. Was hat dich motiviert, in Ebikon neue Wege einzuschlagen? Als Gemeindeschreiber auf einer kleinen Gemeinde war ich Generalist für alles. Das machte meine Arbeit zwar total spannend und abwechslungsreich, war jedoch sehr zeitintensiv und kräftezehrend. Irgendwann kam dann der Punkt, wo ich mich vermehrt spezialisieren und auf ein Arbeitsgebiet fokussieren, aber auch mehr

Freiraum für Freizeit und Familie haben wollte. So wurde ich Zivilstandesbeamter in Schwyz. Paare bei ihrem Ja-Wort begleiten zu dürfen, hat mir grosse Freude bereitet. Dass ich heute in Ebikon bin, ist auf das spannende Jobprofil zurückzuführen. Heute darf ich soziale Fragen mit administrativen und buchhalterischen Aufgaben verbinden. Mich auf diese Stelle zu bewerben war ein Bauchentscheid, der sich vollkommen gelohnt hat. Fokus-Thema dieser Ausgabe ist das Trendthema Diversity. Inwiefern hast du auch schon die Erfahrung gemacht, dass gemischte Teams die besseren Lösungen erarbeiten? Dass gemischte Teams von einem wertvollen Austausch profitieren und so bessere Lösungen erarbeiten können, würde ich sowohl

aus meinen beruflichen wie auch privaten Erfahrungen bestätigen. Früher war ich Bahnbetriebsdisponent bei der SBB und beobachtete, dass reine Männerteams, zum Beispiel im Fahrdienst, einen sehr pragmatischen und sachlichen Umgang pflegten. Wo mehr Frauen arbeiteten, zum Beispiel im Verkauf, ging es sehr viel diplomatischer zu und her. Heute, wo Teams viel durchmischter sind, profitieren wir alle voneinander. Im Jodlerclub, in dem ich mich privat engagiere, haben wir eine bunte Altersdurchmischung. Und auch hier stelle ich fest, dass der Austausch zwischen jüngeren und älteren Generationen unseren Club stark bereichert. Weihnachten steht vor der Tür – und damit hoffentlich ein paar erholsame und freie Tage. Wie sehen deine Pläne zum Jahresende aus? Ich freue mich sehr auf ein paar erholsame Tage zwischen Weihnachten und Neujahr mit meiner Familie. Wir werden ein paar Tage Ferien auf der Rigi geniessen. Zudem freue ich mich, die Weihnachtsstubete in meiner Heimatgemeinde moderieren zu dürfen. Bei diesem musikalischen Abend erwarten wir bis zu 70 Musikanten, welche in spontan zusammengesetzten Formationen gemeinsam volkstümlich musizieren werden. |

EBIKON VERNETZT

12/2019

13


PARTNER

Gemeinde Embd auf Besuch

Die Wallisser Berggemeinde Embd ist seit 1986 Partnergemeinde von Ebikon. Der Kontakt über die Kantonsgrenze hinaus soll das gegenseitige Verständnis fördern. Wegbereiter war die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden. Zwischen den zwei Gemeinden ist ein herzliches Verhältnis entstanden. Das bestätigte sich auch diesen Herbst wieder, als die Embder Gemeinderäte in Ebikon zu einem Austausch-Wochenende begrüsst wurden. Offiziell besuchen sich die beiden Gemeinderäte alle zwei Jahre. Der Austausch beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Verwaltungsebene. Unzählige Ebikoner Schulklassen und Vereine besuchten seit der Entstehung der Partnerschaft das sympathische Dorf im Mattertal.

drehscheibe 65plus rontal sicher, selbstständig und aktiv im Alter

Die kostenlose Anlaufstelle für Altersfragen in der Region Rontal

Kann mich jemand beraten?

Wo erhalte ich Unterstützung für meine Eltern?

Wie lässt sich meine Vorsorge regeln?

Wo kann ich mithelfen? Gibt es Tanzangebote für mein Grosi?

Tel. 041 440 50 10 Wir haben Antworten auf Fragen zu Themen wie Gesundheit, Vorsorge, Unterstützung im Alltag, Bildung, Bewegung, Recht, Finanzen, Steuern, Demenz, Freiwilligenarbeit und vielem mehr. Rufen Sie uns an. Die Drehscheibe 65plus Rontal ist ein Angebot der Gemeinden Buchrain, Dierikon, Ebikon, Gisikon, Honau und Root gemeinsam mit Pro Senectute Kanton Luzern. www.rontal65plus.ch

14

EBIKON VERNETZT

12/2019


ABSCHLUSS

Frohe Festtage Im Namen der Geschäftsleitung wünsche ich euch allen wunderschöne Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr. Mit diesem Weihnachtsgruss verbinde ich meinen Dank für alles, was wir in diesem Jahr gemeinsam erreicht haben. Ihr seid diejenigen, die sich jeden Tag mit viel Herzblut und Professionalität für Ebikon einsetzen. Dank euch findet Bildung statt; dank euch sind Ebikons Strassen und Plätze sauber und sicher; dank euch erhalten betagte Menschen Pflege; dank euch rollt der Verkehr und entstehen Bauprojekte; dank euch erfahren Menschen in schwierigen Lebensumständen die Hilfe, die ihnen zusteht; dank euch funktioniert die direkte Demokratie auf Kommunalebene und dank euch haben wir ein Budget, um diese vielfältigen Aufgaben auch finanzieren zu können.

Mit der richtigen Mischung entstehen nicht nur die besten Teams, sondern auch die geschmackvollsten Gewürze. Geniesst die Ebikoner Gewürzmischung beim nächsten Raclette oder Fondue. Ä Guäte.

Die Aufgaben, die wir alle gemeinsam jeden Tag stemmen, könnten vielfältiger kaum sein. Und diese Vielfalt zeigt sich genauso in unseren Abteilungen, Berufen und Menschen. Es ist die Mischung, die die Einzigartigkeit von uns als Team ausmacht. Und darauf bin ich stolz. Ich freue mich, gemeinsam mit euch in ein neues, erfolgreiches Jahr starten zu dürfen. Herzlich Alex

Vergünstigungen für Mitarbeiter/innen

%

Wusstest du, dass du als Mitarbeiter/in der Gemeinde Ebikon von vielfältigen Vergünstigungen profitieren kannst? Nachfolgend eine Übersicht aktueller Angebote: SBB Tageskarten bis zu 25 Franken günstiger / Verkehrshaus Luzern bis zu zwei Gratis-Eintritten pro Tag mit der Ebikoner-Jahreskarte / Tierpark Goldau bis zu sechs Gratis-Eintritten pro Tag mit der Ebikoner-Eintrittskarte / Luzerner Wanderwege Diverse Vergünstigungen / Büro Maxima 10 bis 20% Ermässigung / Amavita-Apotheke 10% Ermässigung / Excellence Herrenmode 10% Rabatt / Luzerner Zeitung Diverse AboPass-Vergünstigungen

EBIKON VERNETZT

12/2019

15


ebikon vernetzt Das interne Kommunikationsorgan der Gemeinde Ebikon 12 / 2019

Profile for Gemeinde Ebikon

ebikon vernetzt / 12/2019 / Vielfalt bei der Gemeinde Ebikon  

Diversity ist längst Realität bei der Gemeinde Ebikon - nicht nur in der Geschäftsleitung.

ebikon vernetzt / 12/2019 / Vielfalt bei der Gemeinde Ebikon  

Diversity ist längst Realität bei der Gemeinde Ebikon - nicht nur in der Geschäftsleitung.

Advertisement