Page 13

Patricio Zeoli ist faszinierend! Notenblätter benötigt er nicht, die Lieder hat er im Kopf und im Herzen. Er spielt Stücke aus Spanien, Argentinien, Irland … So wie er selbst, der in Argentinien geboren wurde, in Irland aufwuchs und jetzt in Deutschland lebt. In ganz Europa, Südamerika, Japan und den USA gibt er Konzerte. Natürlich haben wir ihn gefragt, wie er nach Helpt kommt, in dieses kleine Dorf, abseits großer Städte und Fernverkehrsstraßen. Darauf erzählte er, dass er vor 10 Jahren, im Dezember, auf einer Wanderung mit seiner Freundin durch Helpt kam und die Kirche besichtigte.

Er war begeistert und beschloss: »Hier muss ich spielen!« Und seit dem kommt er jedes Jahr hierher. Er hat sogar ein Stück geschrieben, das ihm einfiel, als er auf dem Weg von Helpt nach Daberkow unterwegs war. Wir, seine begeisterten Zuhörer, wünschen ihm, dass er noch lange gesund und so voller Energie ist, dass wir noch viele tolle Konzerte hören können. ELKE BISCHOFF, CHRISTA WIDDER

Kirche im Wandel – Gründung der St.-Petrus-Gemeinde Woldegk Unsere Kirchengemeinden sind – wie fast alles in unserem Leben – beweglich und glücklicherweise nie starr. Viele Dinge können wir selbst gestalten und verändern, bei manchen Dingen jedoch müssen wir uns anpassen und unterliegen verschiedenen Zwängen. Die Anzahl der Mitglieder in unserer Kirchengemeinde nimmt stetig ab; dies liegt zum einen an der Ideologie der DDR-Zeit mit ihren Nachwirkungen bis heute, zum anderen am Wegzug der jungen Generationen aus unseren Dörfern und steigenden Kirchenaustritten. Die Gremien der Nordkirche haben einen Stellenplan für die Mitarbeiter der Kirche erarbeitet, der im Jahr 2019 in Kraft getreten ist. Für unsere Kirchengemeinde ist dann keine volle Pastorenstelle mehr vorgesehen. Alternativ zu einer völligen Vakanz wollen wir deshalb die Möglichkeit eines Zusammenschlusses mit der Kirchengemeinde in Woldegk nutzen.

Das Fortbestehen dieser neuen, größeren Kirchengemeinde mit einer Stärke von über 1000 Mitgliedern ist dann gesichert. Die territoriale Verdopplung der Größe stellt uns aber vor neue Herausforderungen. Es gibt seit längerer Zeit eine Arbeitsgruppe, die sich regelmäßig trifft, in ständigem Austausch mit der Kirchengemeinde Woldegk steht und einen gemeinsamen Vertragsentwurf erarbeitet hat. Dieser wurde in einer Gemeindeversammlung in der Kirche zu Badresch am 14. Juli 2019 vorgestellt, genehmigt und vom Kirchengemeinderat in der folgenden Sitzung beschlossen. Der Zusammenschluss ist geplant zum 1. Januar 2020. Wir möchten alle Mitglieder unserer Kirchengemeinde bitten, sich mit Ideen und Vorschlägen einzubringen – unsere Kirche kann dadurch nur gewinnen und neue Impulse erhalten. Machen Sie mit, sprechen Sie uns an! INGRID NAGY unser gemeindebrief 41 2019

13

Profile for Gemeindebrief.Design

Unser Gemeindebrief 4/2019  

4/2019 September – Oktober – November

Unser Gemeindebrief 4/2019  

4/2019 September – Oktober – November

Advertisement