Page 1

Heft 12 Dezember 2012

Brunnthaler Gemeindeblatt

Informationen und amtliche Mitteilungen

Samstag, 08. Dez. Christbaumverkauf Feuerwehr Hofolding Samstag, 15. Dez. BV Faistenhaar Gl端hweinfest am Dorfplatz Sonntag, 16. Dez. Brunnthaler Weihnachtsmarkt Samstag, 22. Dez. Waldweihnachtsmarkt im Hofoldinger Forst Sonntag, 23. Dez. Adventssingen in der St. Nikolaus Kirche


Inhaltsverzeichnis 1

dezember 2012

Inhaltsverzeichnis Vorwort des Bürgermeisters Wichtige Telefonnummern Gemeindeverwaltung Gemeinderat Notrufnummern/Servicenummern Soziale Einrichtungen Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien Kulturelle Einrichtungen Giftmobil Notdienste Ärzte/Zahnärzte/Apotheken Bürgerservice Bürgeramt Aus dem Gemeinderat Sitzungsniederschriften Aus dem Rathaus Nachhaltigkeit in der Gemeinde Aktion Wunschzettel Rentensprechtag/Winterdienst Spatenstich der Fach- u. Berufsoberschule Zahlen, Daten, Fakten Chronik Gemeindeleben Brunnthaler Gewerbe stellt sich vor Caritas Kindergarten St. Nikolaus AWO-Waldkindergarten Wurzelzwerge AWO-Gänseliesl Kinderhaus AWO-Kinderkrippe RaupenNest Gymnasium Neubiberg Brunnthaler Seniorenkreis Solidaris wird von der Gemeinde gefördert Musikschule Sauerlach-Brunnthal Terminkalender Vereinsleben Vereinsregister FFW Brunnthal FFW Hofolding TSV Brunnthal d`Hofoldinger SpVgg Schach VdK Römerschützen Hofolding/Faistenhaar Schützengesellschaft Almrausch Brunnthal Trachtenverein Edelweiß Krieger- und Soldatenkameradschaft Sozialer Hilfsring Brunnthal Aus den Pfarreien Pfarrverband Brunnthal/Höhenkirchen Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kath. Pfarrgemeinde St. Andreas Branchenverzeichnis Der kleine Bürger

2 6 8 10 12 14 16 17 18 20 22 32 33 34 35 38 39 40 42 43 45 47 50 52 54 56 60 61 63 64 65 70 71 72 73 74 75 75 78 80 87 90 93 96


2 vorwort

dezember 2012

Vorwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Wer von Ihnen unter den gut 150 Besuchern der diesjährigen Bürgerversammlung war, dem werden die nachfolgenden Infor-mationen bekannt vor- kommen. Wie erwartet waren die Interessensschwerpunkte der Bürger bei der Entwicklung der Brunnthaler Ortsmitte, insbesondere die derzeitige Situation des Gasthofes Lutterschmid, und zum Bau der Lärmschutzanlagen und Radwege. Zur Thematik „Gasthof Lutterschmid“ gab es ja im September eine Gemeinderatssitzung mit der Landrätin, an der 300 Bürger teilgenommen und damit schon das enorme Interesse für dieses Thema bekundet haben. Ich kann das sehr gut verstehen, es lag und liegt auch mir sehr am Herzen, hier eine gute Lösung zu finden, die für den Dorfkern Brunn-

thals eine langfristig positive Entwicklungsmöglichkeit sicherstellt. Daher hier noch einmal die Chronologie der Entscheidung, das Gelände mit Hotel, Gaststätte mit ehemaliger Metzgerei und schönem Saal durch die Gemeinde zu erwerben: 12. September 2012: der Gemeinderat beschließt die Aufstellung eines Bebauungsplanes mit 10:6 Stimmen, um die Nutzung dieses Geländes mit einer Gaststätte mit Hotel festzulegen. In nicht-öffentlicher Sitzung wurde der Kauf des Areals zu einem bestimmten Preis mit 9:7 Stimmen mit namentlicher Protokollierung beschlossen. 10. Oktober 2012: Der zwischenzeitlich geschlossene Kaufvertrag sollte dem Gemeinderat in dieser Sitzung nicht-öffentlich zur Genehmigung vorgelegt werden. Vorab stand in der öffentlichen Sitzung ein Antrag zur Debatte, erst ein Nutzungskonzept zu entwickeln und dann über den Kauf zu beschließen, obwohl der Grundsatzbeschluss dazu schon positiv gefällt wurde. Unter anderem wurde auch deshalb dieser Antrag wieder knapp mit 8:9 Stimmen abgelehnt. Das hohe Baurecht in zentraler Lage gegenüber des Rathauses war schon von einigen Investoren als gewinnbringend erkannt worden, das sich kurzfristig ohne große Investitionen gut vermieten und hohen Profit bei späterer intensiver Wohnbebauung erhoffen ließ. Diese Absichten waren mit einer knappen Mehrheit des Gemeinderates mit den Gemeindeplanungen nicht vereinbar und sollten auch sicher abgewendet werden. Die anderen wollten erst ein Konzept entwickeln und dann offen entscheiden, insbesondere den baldigen Bau einer großen Dreifach Turnhalle entgegenstellen. Deren Kosten werden mittlerweile auf rund 5 Millionen Euro und jährlichen Unterhaltskosten


dezember 2012

von rund 300.000 Euro beziffert. Das ist in die Finanzplanung zwar aufgenommen, aber nicht in der konkreten Finanzplanung bis 2016 ohne Verschuldung darstellbar. Vor allem die Unterhaltskosten müssten nach derzeitiger Finanzlage durch die Nutzer fast vollständig getragen werden, was dann auch eine entsprechende Auslastung erfordert. Gegen Ende des Jahres wird das Gelände des ehemaligen Gasthofes in das Eigentum der Gemeinde umgeschrieben sein, und könnte für viele zukünftige Generationen ähnliche Entwicklungschancen bieten, wie es der damalige Kauf des Schlienz-Hofes unter Bürgermeister Rottenhuber zum Bau des Rathauses gezeigt hat. Ursprünglich wollte ich im Januar eine Versammlung einberufen, damit die Bürger mit den Gemeinderäten ihre Vorstellungen und Ideen diskutieren können. Aber dieser Vorschlag wurde vom Gemeinderat mehrheitlich mit 8:9 Stimmen abgelehnt, was ich nach einem erneut abgelehnten Vorstoß in der November-Sitzung auch respektieren werde. Trotzdem möchte ich allen Bürgern die Möglichkeit geben, ihre Ideen und Vorstellungen, wie der Gebäude-Komplex künftig genutzt werden sollte, bei mir schriftlich oder persönlich einzubringen. Ich habe allerdings die Überzeugung, dass in jedem Fall ein gesellschaftlicher Treffpunkt wieder entstehen soll. Wie dieser dann werden soll, oder durch was er gut ergänzt oder bestärkt werden kann, sollte gründlich überlegt werden. Landrätin Johanna Rumschöttel ging in ihrem Grußwort ebenfalls auf die aktuelle Situation der Asylbewerber-Unterbringung ein. Sie dankte der Gemeinde Brunnthal, dass durch die offene Diskussion, wo und wie viele Asylbewerber in Brunnthal untergebracht werden sollen, eine Diskussion dieses Themas in allen Gemeinden im Landkreis angestoßen wurde.

vorwort 3

Mittlerweile sollen in Kürze elf Asylbewerber im Brunnthaler Pfarrheim untergebracht werden, weshalb ich unserer katholischen Pfarrei und Herrn Pfarrer Wolf sehr danke. Das ist eine integrationsfreundliche und für die Größe unserer Gemeinde angemessene und vertretbare Option. Auch Armin Ganserer von der Polizeiinspektion in Brunnthal beruhigte die Anwesenden: in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, wo weit mehr als 100 Asylbewerber untergebracht sind, sind keine erhöhten Fallzahlen festzustellen, die auf die Anwesenheit der Asylbewerber zurückzuführen wären. Das Thema „Verkehr in und um unsere Gemeinde“ war ebenfalls ein nachgefragter Punkt. So konnte ich über die Lärmschutzmaßnahmen an der Autobahn A8 und A99 berichten. Zwischen der Baufirma und der Autobahn-Direktion besteht derzeit ein Gutachterstreit, bei dem die Gemeinde eine Entscheidung durch ein zertifiziertes Schiedsgutachten herbeiführen lässt. Keine schöne Situation, denn letztlich sollten keine Gelder für einen Rechtsstreit zwischen Baufirma, Autobahn-Direktion und Gemeinde verwendet werden, sondern nur in die Baumaßnahme. Der Lärmschutz an der A99 wird im nächsten Jahr mit Brückenbau- und Rodungsarbeiten begonnen, eine Maßnahme, auf die die Anwohner schon seit über 30 Jahren warten. Endlich ist die Umsetzung zum Greifen nahe. Ebenso positiv scheint der Radwegebau von Faistenhaar nach Dürrnhaar fest im Haushalt des Landkreises verankert zu sein, und hängt derzeit nur noch vom Grunderwerb im Ortsbereich Dürrnhaar fest. Ein Baubeginn Ende 2013 scheint aber möglich. Die breit diskutierte Nahversorgung in Hofolding in der Sauerlacher Straße war bereits Thema einer Ortsversammlung und wurde kurz vorgestellt. Der Lebensmittel-Markt muss durch die neue Situierung direkt an der be-


4 vorwort

stehenden Bebauung fast komplett neu ins Verfahren gehen. Die umfangreiche energetische Sanierung des Sportheims Hofolding, für die die Gemeinde am Ende wohl 450.000 Euro ausgeben wird – ist auch eine Investition in den dortigen sportlichen und gesellschaftlichen Treffpunkt. Die Wiedereröffnung soll im Dezember erfolgen. Allgemeine Zahlen über die Einwohner-Entwicklung und die Haushaltslage, die Anstrengungen der Gemeinde in die Umsetzung der Energievision, die Inves- titionen in die verstärkte Nutzung von regenerativen Energien sowie die Bauleitverfahren zur Ausweisung von Konzentrationsflächen für die Windkraft-Nutzung waren Themen der diesjährigen Bürgerversammlung. Zu letztem Punkt sei noch gesagt: Die Rückmeldung von der unteren Naturschutzbehör-

dezember 2012

de war, dass die Etablierung eines Windkraftrades im Hofoldinger Forst in dem Umfang als kritisch eingestuft wird. Jetzt wird noch mal eine Reduzierung dieser Flächen geprüft. Ich denke, ich kann Ihnen schon bald neue Erkenntnisse vorlegen. Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und geruhsame Feiertage! Ihr

Stefan Kern


Dorfstraße 12 • Telefon 08102/7424-0 www.scherer-kurz.de • e-Mail: ing.buero@scherer-kurz.de

dezember 2012

vorwort 5


6 Wichtige Telefonnummern

dezember 2012

Gemeinde Brunnthal Münchner Str. 5 85649 Brunnthal Sammelrufnummer: 08102 / 890 - 0 Fax: 08102 / 890 - 99 E-Mail: Poststelle@brunnthal.bayern.de Internet: www.Brunnthal.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: Mittwoch (zusätzlich):

8 - 12 Uhr 16 - 18 Uhr

Bankverbindungen: - Raiffeisenbank Höhenkirchen u.U. Kto. 200220 BLZ 701 694 02 - Kreissparkasse München-Starnberg Kto. 100758374 BLZ 702 501 50 - Postbank München Kto. 55749809 BLZ 700 100 80 Erster Bürgermeister Stefan Kern Stefan.Kern@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 07

890 - 50

Sekretariat Erster Bürgermeister Veronika Kaulfuß 890 - 51 Veronika.Kaulfuss@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 06 Geschäftsleiter Siegfried Hofmann 890 - 30 Siegfried.Hofmann@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 02 Auszubildende Maria Strobl Maria.Strobl@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 01

890 - 14

Hauptamt Leitung des Hauptamtes Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Schulwesen, Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, Landwirtschaft, Forst, Jagd und Fischerei, Öffentlicher Personennahverkehr Ulrike Dietrich 890 - 10 Ulrike.Dietrich@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 03 Personalabteilung, Feuerwehr Angela Fink Angela.Fink@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 04

890 - 11

Standesamt, Gewerbeamt, Veranstaltungsanzeigen, Kultur Margot Schober 890 - 12 Margot.Schober@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 02 Einwohnermeldeamt Pass- u. Ausweiswesen, Ferienpässe, Gemeindeblatt, Führerscheinanträge, Fischereiwesen, Schwerbehindertenausweise Verena Brandt 890 - 13 Verena.Brandt@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 01 Straßenverkehrsrecht, Straßen- und Wegerecht, Hausnummern, Soziales, Parkausweise für Behinderte, Wohngeld, Grundsicherung, BaföG, GEZ-Befreiung, Renten, Bürgerbegehren/-entscheide, Umweltschutz Alexander Heberger 890 - 15 Alexander.Heberger@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 05


Wichtige Telefonnummern 7

dezember 2012

Finanzverwaltung Leitung der Finanzverwaltung Kämmerei Andreas Haßelbacher 890 - 20 Andreas.Hasselbacher@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 14 Steuerwesen, Wasserabrechnung, Erschließung-/Herstellungsbeiträge Veronika Kaulfuß 890 - 51 Veronika.Kaulfuss@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 06 Kassenverwaltung Friedrich Semm 890 - 25 Friedrich.Semm@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 15

Bauamt Leitung des Bauamtes Bebauungspläne, Ortsplanung, Grunderwerb, Wahlen Siegfried Hofmann 890 - 30 Siegfried.Hofmann@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 02 Bauanträge, Vorkaufsrechte, Wasserversorgung (nichttechnisch) Stefanie Hanauer 890 - 31 Stefanie.Hanauer@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 08 Liegenschaftsverwaltung, Tiefbau (nichttechnisch) Sylvia Hoffmann 890 - 32 Sylvia.Hoffmann@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 05

Hochbau, Gebäudeunterhalt Zaharenia Karakatsouli-Block 890 - 35 Zaharenia.Karakatsouli-Block@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 10 Wasserversorgung, Tiefbau (Technik) Hans Seidl 890 - 36 Hans.Seidl@brunnthal.bayern.de Mobil: 0174 / 9 08 64 06 Zimmer Nr. OG 06 Baubetriebshofleitung Harald Aumüller 890 - 37 Bauhof@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. DG 02 Herausgeber: Gemeinde Brunnthal, Münchner Str. 5, 85649 Brunnthal Verantwortlich: Stefan Kern, Erster Bürgermeister Redaktion: Verena Brandt Titelbild: Fr. Monika Bendelack Gestaltung, Bildbearbeitung, Satz, Druckvorstufe und Anzeigen: typeo GbR Veronica Langer und Karin Sieber, Bahnhofstraße 7, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel: 08102/987 983-0, text@ typeo.de Druck: Fibo Druck, Fichtenstraße 8, 82061 Neuried Auflage: 2.300 Stück Verteilung: Kostenlos an alle Haushalte im Bereich der Gemeinde Brunnthal Hinweis: Die Redaktion behält sich Kürzungen der eingereichten Texte und die Auswahl der Fotos vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder, nicht die der Redaktion. Für den Inhalt der Anzeigen wird keine Haftung übernommen. Ein Nachdruck, die Reproduktion und Vervielfältigung von Texten, Fotos und Anzeigen aus dem Gemeindeblatt – auch auszugsweise – ist verboten.


8 Wichtige Telefonnummern

dezember 2012

Gemeinderat Brunnthal Erster Bürgermeister: Stefan Kern Englwartinger Str. 11, Tel: 08102 / 890 50, Stefan.Kern@brunnthal.bayern.de Zweiter Bürgermeister: Manfred Hahnel Sauerlacher Str. 5, Tel: 08104 / 96 78, manfred.hahnel@t-online.de Dritter Bürgermeister: Christian Schleich St.- Georg-Str. 9 , Tel: 08102 / 74 80 00, Christian.Schleich@web.de

Mitglieder des Gemeinderates Matthias Amtmann (Kultur- und Generationenausschuss) Flurstr. 17, Tel: 08102 / 13 18 m.amtmann@amtmann-papier.de

Harald Momm (Finanz- und Personalausschuss) Hauptstr. 14, Tel: 08104 / 5 05 cafe-momm@t-online.de

Anouchka Andres (Kultur- und Generationenausschuss, Bau- und Umweltausschuss) Zugspitzstr. 6, Tel: 08102 / 74 46 74 anouchka.andres@gmx.de, Josef Erl (Finanz- und Personalausschuss) Glonner Str. 2b, Tel: 08102 / 32 63 fam.erl@freenet.de Manfred Hahnel Sauerlacher Str. 5, Tel: 08104 / 96 78 manfred.hahnel@t-online.de Siegfried Hauser (Bau- und Umweltausschuss) Reißweg 2, Tel: 08104 / 37 87 08 hauserchrista@gmx.de Thomas Mayer (Bau- und Umweltausschuss) Zugspitzstr. 3, Tel: 08102 / 77 93 17 Mayer-Brunnthal@t-online.de

Erich Meuthen (Bau- und Umweltausschuss) Hofoldinger Str. 11b, Tel: 08102 / 78 47 56 e.m.rollstuehle@t-online.de

Ernst Portenlänger (Finanz- und Personalausschuss) Ludwig-Thoma-Str. 5, Tel: 08104 / 3 26 portenlaenger-ernst@t-online.de Christian Schleich (Kultur- und Generationenausschuss, Finanz- und Personalausschuss) St.-Georg-Str. 9, Tel: 08102 / 74 80 00 Christian.Schleich@web.de Christina Schmidt (Kultur- und Generationenausschuss, Bau- und Umweltausschuss) Riedhausen 1, Tel: 08102 / 77 85 90 christina@gut-riedhausen.de Christine Schulz (Kultur- und Generationenausschuss) Maurerweg 5, Tel: 08102 / 7 22 10 c.h.schulz@gmx.de


Wichtige Telefonnummern 9

dezember 2012

Gemeinderat Brunnthal Sylvester Schuster (Bau- und Umweltausschuss) Otterloher Str. 3, Tel: 08102 / 31 21 meserhof@gmx.de Helmut Vorleitner (Finanz- und Personalausschuss) Otterloher Str. 10, Tel: 08102 / 40 50 vorleitner@t.online.de Arthur Wendelgaß (Kultur- und Generationenausschuss, Finanz- und Personalausschuss) Auenstr. 4, Tel: 08102 / 78 45 893 info@gemeinderat.wendelgass.com Gerhard Zitzelsberger Münchner Str. 9, Tel: 08102 / 80 59 00 gerhard.zitzelsberger@axa.de

G

C

Gast & Collegen

R e chtsanw ä lt e F achanw ä l t e

Sitzungstermine: (Bitte die öffentlichen Sitzungsbekanntmachungen beachten) - Gemeinderat, Hauptausschuss, Kulturausschuss: Am zweiten Mittwoch eines Monats - Bauausschuss: Am vierten Mittwoch eines Monats Sitzungsort: Sitzungssaal, Münchner Str. 5 Sitzungsbeginn: 19.45 Uhr Anträge, die in einer Sitzung behandelt werden sollen, sind schriftlich und begründet spätestens bis zum 9. Tag vor der jeweiligen Sitzung (Montag der Vorwoche) in der Gemeindeverwaltung einzureichen.

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen Tel. 08102/74 36-0 Zweigstelle Neuhauser Straße 15 80331 München Tel. 089/23 23 88 99-0 e-Mail: RAe@gastcollegen.de

Beate Gast FAin Familienrecht Mediation RAin, Erbrecht Zertif.Testamentsvollstreckerin u. Nachlassmanagerin (GJI) W. ERICH Raithel FA Verwaltungsrecht FA Bau- und Architektenrecht MARTIN Mayr FA Steuer- u. Arbeitsrecht


10 Wichtige Telefonnummern

dezember 2012

Notrufnummern Feuerwehr Feuerwehr Landkreis München

112 089 / 66 20 23

Notarzt, Rettungsdienst

112

Polizeinotruf

110

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Krankentransport

089 / 19 222

Unfallkrankenhaus Kreisklinik München - Perlach

089 / 67 8 021

Krankenhaus Neuperlach

089 / 67 941

Kanalwache

089 / 60 80 91-0

Wassernotruf 0174 / 90 86 406 eo.n Bayern AG 0180 / 2 19 20 71* (Technischer Kundendienst)

für 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz

eo.n Bayern AG (Störungsannahme)

0180 / 2 19 20 91*

für 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz

Telekom Störungsstelle: 0800 / 3302000 Landratsamt München Mariahilfplatz 17 Gaswerke München

089 / 62 21-0 089 / 15 30 16

Servicenummern Feuerwehr

Feuerwehr Brunnthal 1. Kommandant 2. Kommandant

Otterloher Str. 23, Fax: 08102 / 895022 Klaus Sprenzel Benjamin Sass

08102 / 89 500 0173 / 72 08 782 0173 / 68 84 729

Feuerwehr Hofolding 1. Kommandant 2. Kommandant

Fichtenstr. 37, Fax: 08104 / 62877-14 Wolfgang Ürmösi Matthias Berger jun.

08104 / 62 877-0 0172 / 86 50 974 0173 / 35 07 039

Polizei

Polizei Ottobrunn Polizei Unterhaching

Post

Postagentur Brunnthal bei Talat Lebensmittel

Banken

Raiffeisenbank Brunnthal Raiffeisenbank Faistenhaar Kreissparkasse München-Starnberg

Robert-Bosch-Str. 2, 85521 Riemerling Ottobrunner Str. 7, 82008 Unterhaching

Gemeindehaus, Münchner Str. 9 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.30 – 13 Uhr, 15 – 18.30 Uhr, Samstag: 7.30 – 12.30 Uhr Postfachanlage: gleiche Öffnungszeiten!!

Münchner Str. 1 Dürrnhaarer Str. 2 Rosenheimer Str. 22 Höhenkirchen-Siegertsbrunn

089 / 62 98 0 - 0 089 / 61 56 2 - 0

08102 / 74 89 74

08102 / 40 61 08104 / 97 87 089 / 23 80 10


Wichtige Telefonnummern 11

dezember 2012

Kfz-Zulassungsstelle

Bretonischer Ring 1 089 / 62 21 - 3000 85630 Grasbrunn-Neukeferloh Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.30 – 12 Uhr Montag und Dienstag: 13.30 – 15 Uhr Mittwoch und Freitag: Nachmittag geschlossen Donnerstag: 13.30 – 17 Uhr

Isar-Amperwerke Servicezentrum Deutsche Bahn

Service-Store Service-Store Neubiberg Auskunft der Bahn

0800 / 24 29 429

Reisebüro Holiday Land Kamhuber 08102 / 74 50 80 Bahnhofstr. 5, 85635 Höhenkirchen-S. Mail: reisebuero-kamhuber-hoeki@holidayland.de Global Reisen 089 / 600 89 19-0 Hauptstraße 30 Reservierungen und Zugauskünfte 01805 / 99 66 33

Zweckverband München-Südost

089 / 60 80 91-0 Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn Öffnungszeiten: Mo – Do: 7 – 19 Uhr, Fr: 7 – 12 Uhr Öffnungszeiten Verwaltung: Mo. 8 – 12 Uhr u. 13.30 – 17.30 Uhr Di. – Do. 8 – 12 Uhr u. 13.30 – 15 Uhr, Fr. 8 - 11.30 Uhr

Forstdienststelle Brunnthal

08102 / 99 66 78 Karl Martin Einwanger Gemeindehaus, Münchner Str. 9 Mail: Karl-Martin.Einwanger@alf-eb.bayern.de Sprechzeiten: Mittwoch 8 – 12 Uhr

Revier Hofolding

Ottostr. 4 Sprechzeiten: Donnerstag 13 – 14 Uhr

Kaminkehrermeister

Durch die Umorganisation des Kehrbezirks Hohenbrunn (ehemals BKM Bahn) durch die Regierung von Oberbayern hat sich die Zuständigkeit der Kaminkehrer in unserer Gemeinde geändert.

08104 / 97 47

Auf der Internetseite des Landratsamtes München www.landkreis-muenchen.de/buergerservice/404.htm/_save/kaminkehrer/1.php können Sie den für die jeweiligen Straßen zuständigen Bezirkskaminkehrermeister abfragen. Diese Liste liegt auch im Foyer des Rathauses aus.


12 Wichtige Telefonnummern

dezember 2012

Soziale Einrichtungen Sozialer Hilfsring Brunnthal Ansprechpartner: Christine Ettmüller 01573 / 45 09 767 Sprechstunde im Pfarrheim Brunnthal jeden zweiten Montag im Monat von 10 – 11 Uhr 08102 / 72 92 89 Hospizkreis Ottobrunn im St.-Georg-Sozialwerk e. V.

Geschäftszeiten: Montag – Freitag 10:00 – 12:00 Uhr

Caritas Haus Ottobrunn

Putzbrunner Str. 11a, 85521 Ottobrunn

- Soziale Beratung

Sozialberatung bei persönlichen und wirtschaftlichen Problemen

089 / 60 85 20-10

- Freiwilligenzentrum

Engagementberatung und generationenübergreifende Projekte

089 / 60 85 20-12

- Mobile Werkstatt

Kostenloser technischer Hilfsdienst von 089 / 60 85 20-10 Ehrenamtlichen für einkommensschwache Bürger

- Caritas-Tisch Südost

Lebensmittelvergabe an Bedürftige gegen 1 Euro Gebühr

- Schuldenberatung

Beratung bei Ver- und Überschuldung, 089 / 60 85 20-34 Präventionsangebote zur Vorbeugung von Überschuldung

- Migrationsberatung

Migrationsberatung für Erwachsene und 089 / 60 85 20-34 nachholende Integration, sowie Hilfe in schwierigen Lebenslagen

Schuldner- und Insolvenzberatung

Regenbogen Arbeit gemeinnützige GmbH Levelingstr. 10. 81637 München

Ambulante Kranken- und Altenpflege Erzdiözese München und Freising

089 / 66 55 76 70

089 / 60 85 20-10

089 / 45 69 83-0

Rathaus Brunnthal Alexander Heberger 08102 / 890-15 Hier erhalten Sie Infos zu allen Pflegedienste in der Umgebung Ehe-, Partnerschafts- und Familienberatung

Arbeiterwohlfahrt Beratungsstelle für Eltern, Kinder Jägerweg 10, 85521 Ottobrunn und Jugendliche

089 / 54 43 11-0 089 / 601 93 64

Stillberatung und Stillcafé Sabrina Bönigk Dorfstr. 7, 85649 Faistenhaar

Kostenfreie Stillberatung, Zertifizierte Stillberaterin der AFS

Weisser Ring e.V. Kriminalitätsopferhilfe

Außenstellenleitung, Frau Rita Wagner Schmorellstraße 14, 82008 Unterhaching

Paritätischer Wohlfahrts- verband Bayern e.V. Fachstelle für pflegende Angehörige

Kostenlose Sprechstunde im Rathaus der Gemeinde Brunnthal jeden letzten Mittwoch im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr, Zimmer OG 09 (Es wird um vorherige Anmeldung gebeten.) Angererstr. 38, 80796 München Beratung, Vermittlung und Vernetzung 089 / 24 20 778-252 rund um die Themen Alter und Pflege

0173 / 441 74 60 08104 / 908 34 83 089 / 6150 06 90


Wichtige Telefonnummern 13

dezember 2012

Landratsamt München

Behindertenhilfefachberatung, Herr Dordevic 089 / 6221-25 45

Landratsamt München

Jugendbeauftragter des Landkreises München 089 / 6221-28 32

Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH

Mahlzeitendienst, Hausnotrufdienst Köglweg 8, 82024 Taufkirchen

Sozialpsychiatr. Zentrum München-Land-Süd

Ludwig-Thoma-Str. 46 – 48 85521 Ottobrunn

089 / 66 62 88 0 089 / 60 50 54

Pfarrämter

Kath. Pfarrei Brunnthal - St. Nikolaus

Schulstr. 11, Höhenkirchen-Siegertsbrunn Fax: 08102 / 77 40-99

Katholische Pfarrgemeinde St. Andreas

Wolfratshausener Str. 9, Sauerlach

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Esterwagnerstr. 10, Höhenkirchen-S. Kreuz-Christi Kirche

08102 / 77 40-0 08104 / 97 20 08102 / 78 08 58

Der Knochenschmied

Praxis für Manuelle Therapie, Krankengymnastik und Massage

Manuelle Therapie Krankengymnastik Klassische Massage Manuelle Lymphdrainage Bobath-Therapie Krankengymnastik am Gerät Physikalische Therapie

Ingo Schwenzfeger

Höhenkirchen

Physiotherapeut-OMT

Sauerlach

Bahnhofstr. 7 Bahnhofplatz 9 08102/89 79 839 08104/88 77 36 www.derknochenschmied.de


14 Wichtige Telefonnummern

dezember 2012

Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien Kinderbetreuung Kinderparadies Villa Kunterbunt e.V.

Tannenstr. 25, Faistenhaar 08104 / 889 39 82 Großtagespflege für Kinder ab 12 Monate Ansprechpartner: Bernadette Büttner, Mail: villak2009@aol.de

RaupenNest AWO-Kinderkrippe

Höhenkirchner Str. 2, Hofolding 08104 / 63 92 88 Mail: kinderkrippe.raupennest@awo-kvmucl.de Leitung: Ines Utikal Fax: 08104 / 63 92 89

St. Nikolaus Caritas Kindergarten

Rosskopfweg 6, Brunnthal Mail: erna.lorenz@caritasmuenchen.de Leitung: Erna Lorenz

Gänseliesl AWO-Kinderhaus (Kindergarten, Krippe)

Tannenstr. 27, Faistenhaar gänseliesl@awo-kvmucl.de Leitung: Christine Weihrauch

Wurzelzwerge AWO Waldkindergarten

Höhenkirchner Str. 27, Hofolding waldkindergarten.brunnthal@awo-kvmucl.de Leitung: Alexander Müller

08102 / 83 80

08104 / 629 49-15 Fax: 08104 / 629 49-31

Praxisklinik Sauerlach Chirurgie + Augen + HNO

0163 / 679 77 09

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Tegernseer Landstraße 8 · 82054 Sauerlach · www.praxisklinik-sauerlach.de Sprechstunde nach Terminvereinbarung · Telefon: 08104/66 84 54


Wichtige Telefonnummern 15

dezember 2012

Schule Grundschule Brunnthal

Schulstr. 2, Brunnthal Mail: vs-brunnthal@t-online.de

Erich Kästner-Grund- und Mittelschule

Brunnthaler Str. 8 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Mail: büro@vs-hoehenkirchen.de

08102 / 89 61-81 Fax: 08102 / 89 61 89

Realschule Neubiberg

Buchenstr. 4, 85579 Neubiberg Mail: realschule.neubiberg@t-online.de

089 / 660 11 70 Fax: 089 / 660 117-29

Gymnasium Neubiberg

Bahnhofplatz 4 08102 / 99 35-0 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Fax: 08102 / 99 35-129 Mail: kontakt@gymnasium-neubiberg.de

08102 / 77 84 90 Fax: 08102 / 77 849-19

Staatl. Gymnasium Ottobrunn Karl-Stieler-Str. 1, 85521 Ottobrunn Mail: sekr.@gymnasium-ottobrunn.de

089 / 60 66 65-0 Fax: 089 / 60 66 65-29

Schüler-Mittagsbetreuung

in der Grundschule Brunnthal Ansprechpartner: Christine Mayr

Paritätischer Hort 3-Käse-Hoch Spitzmausgruppe

Münchner Str. 9 Landmausgruppe hort.brunnthal@paritaet-bayern.de 08102 / 89 61 65-21 Leitung: Jana Dördelmann-Schika 08102 / 89 61 65-31

Schulkinderbetreuung

im Caritas-Kindergarten St. Nikolaus Brunnthal

08102 / 77 84 937 08102 / 77 84 924 (Feuerwehrstüberl)

08102 / 83 80

Jugendtreffpunkte Jugendtreff „Sunshine“ - offene Jugendarbeit –

Gemeindehaus, Münchner Str. 9 Di., Mi. und Do. 16 – 21 Uhr, Fr. 18 – 23 Uhr, jeden 1. und 3. Sa. 17 – 22 Uhr, jeden 2. und 4. Sa. 12 – 18 Uhr Illona Hultsch, Tel. 08102 / 89 61 65-41, Mobil 0177 / 49 53 800, Mail: ilo@oja-brunnthal.de

KOSMETIKSTUDIO cornelia Woljenik Kosmetik - med. Fusspflege BIOCOSMETIC

Pe r m a n e n t M a k e U p H ot S to n e

Münchner Str. 18 A • 85649 Brunnthal Telefon 0 81 02 / 99 80 29 • Fax 784 57 49


16 Wichtige Telefonnummern

dezember 2012

Kulturelle Einrichtungen Büchereien Gemeindebücherei Brunnthal

Gemeindehaus, Münchner Str. 9 08102 / 89 61 65-11 Öffnungszeiten: Di. 16 – 19 Uhr Do. 8.30 – 11.30 Uhr und 16 – 19 Uhr Fr. 8.30 – 11.30 Uhr; in den Schulferien geschlossen

Volksbücherei Hofolding

Fichtenstr. 12 Öffnungszeiten: Mi. 16 – 19 Uhr in den Schulferien geschlossen

Kinderkultur Brunnthal

Theater, Tanz und Kunst für Kinder Angelika Kammerer Mail: kinderkultur@philio.de

08102 / 99 59 80

Musikschule Sauerlach-Brunnthal e.V. Instrumentalunterricht und Gruppenkurse In Brunnthal Gemeindehaus, Münchner Str. 9 08102 / 89 61 65-61 In Sauerlach Altes Rathaus, Münchner Str. 7 08104 / 10 45 Mail: kontakt@musikschule-sauerlach-brunnthal.de www.musikschule-sauerlach-brunnthal.de Musikschule Brunnthal

Instrumentalunterricht u. Gruppenkurse Gemeindehaus, Münchner Str. 9

Klavierschule Brunnthal im Musikhaus Brunnthal

Christoph Amtmann Hofoldinger Str. 16 Mail: musikhausbrunnthal@musiksaal.net

08102 / 89 61 65-61 08102 / 78 59 23


giftmobil 17

dezember 2012

Giftmobilfahrplan 2012 Den Hausmüll entgiften

Eine Aktion des Landkreises München, der Städte Garching und Unterschleißheim sowie der Gemeinden des Landkreises München und des Zweckverbandes München-Südost Termine für Problemabfälle aus dem Haushalt Brunnthal Standort Parkplatz vor der Kirche

Hofolding Standort Sportheim, Parkplatz Fichtenstr.

Donnerstag, 06.12.2012

9 – 10 Uhr

Donnerstag, 06.12.2012

10.15 – 11 Uhr

** zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem gemeindlichen Abfallkalender

Ständige, ganzjährige Sammelstellen für Problemabfälle: Zweckverband München-Südost Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn, Tel. 0 89 / 60 80 91-0 Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 7 – 19 Uhr, Freitag: 7 – 12 Uhr Hier besteht für Bürger/innen des Landkreises München die Möglichkeit zur Abgabe von Problemabfällen. GSB – Sonderabfall Entsorgung Bayern GmbH Werner-Heisenberg-Allee 61, 80939 München-Fröttmaning, Tel. 0 89 / 32 19 94-0 Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 7.30 – 15.45 Uhr, Freitag: 7.30 – 12.30 Uhr Beachten Sie bitte, dass eine halbe Stunde vor Ende der Öffnungszeit Annahmeschluss für Problemabfälle ist. Hier werden Problemabfälle aus Haushalten nur bis zu einem Gewicht von 10 kg kostenlos entgegengenommen. Bei Fragen zur Entsorgung von Problemabfällen wenden Sie sich bitte an: Landratsamt München, Telefon 089 / 62 21-26 26, Herr Wiedmann Mail: Wiedmannu@lra-m.bayern.de, www.landkreis-muenchen.de Landratsamt München

Suchen Sie einen Ausbildungsplatz ab September 2013?

Eine Lehrstelle in Feinmechanik und Maschinenbau oder Mechatronik? Haben Sie einen guten Hauptschul- oder Realschulabschluss oder sind Sie ein Studienabbrecher? Dann könnten Sie uns eine schriftliche Kurzbewerbung mit Bild schicken oder Sie kommen gleich einmal selbst vorbei. Auch ein kurzer Telefonkontakt unter 0172/8524528 ist möglich. Werkzeugmaschinenfabrik GmbH 82054 Sauerlach · Rudolf-Diesel-Ring 24 Tel: 08104/803-0


18 notdienste

dezember 2012

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Nachts, an Wochenenden und Feiertagen können Sie sich immer an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden. Den jeweiligen Apothekennotdienst können Sie unter Tel: 0800/228 22 80 erfragen Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist weiterhin die Rettungsleitstelle Tel: 112 zuständig (Notarzt, Hubschrauber)

Zahnärztlicher Notfalldienst Ab sofort erhält die Gemeinde Brunnthal von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern keine Listen oder Änderungen, der zum Notdienst und Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte für München Stadt und Land. Wir

089/723 30 93

wurden deshalb gebeten, Sie auf die Internetseite www.notdienst-zahn.de und die Notdienstnummer 089/723 30 93 zu verweisen. Dort erfahren Sie die zum Notdienst und Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte

Apotheken-Notdienst im Dezember Hinweis: Der Notfalldienst kann sich kurzfristig ändern, eine Gewähr für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Wir verweisen Sie deshalb zusätzlich auf die Internet-Seite der Bayerischen Landesapothekenkammer: www.blak.de Sa. 01.12. Marien-Apotheke Höhenkirchen, Rosenheimer Str. 24 08102 / 81 10 So. 02.12. Apotheke am Bahnhof Ottobrunn, Roseggerstr. 34 089 / 601 59 23 Mo. 03.12. Nikolaus-Apotheke Neuperlach, Therese-Giehse-Allee 28 089 / 670 88 61 Di. 04.12. Apotheke im Marx-Zentrum Neuperlach, Peschelanger 11 089 / 63 01 93 37 Mi. 05.12. Apotheke am Pfanzeltplatz Perlach, Putzbrunner Str. 1 089 / 635 19 92 Do. 06.12. Sudermann-Apotheke Neuperlach, Sudermannallee 22 089 / 670 44 29 Fr. 07.12. Ursus-Apotheke Waldperlach, Waldheimplatz 56 089 / 601 03 86 Sa. 08.12. Apotheke am Rathaus Ottobrunn, Nauplia-Allee 8 089 / 62 98 71 40 So. 09.12. Akazien-Apotheke Neuperlach, Therese-Giehse-Allee 70 089 / 670 30 03 Mo. 10.12. Melusinen-Apotheke Karl-Preis-Platz 7, Giesing 089 / 40 07 84 Di. 12.12. Bienen Apotheke Albert-Schweizer-Str. 78, Neuperlach 089 / 45 20 78 21 Mi. 12.12. Schloss-Apotheke Höhenkirchen, Rosenheimer Str. 11b 08102 / 13 79 Do. 13.12. St. Leonhard-Apotheke Höhenkirchen, Bahnhofstr. 25 08102 / 81 62 Fr. 14.12. Luna Apotheke Ottobrunn,Rosenheimer Landstr. 107 089 / 66 59 22 60 Sa. 15.12. Brunnen-Apotheke Ottobrunn, Ottostr. 5 089 / 609 12 80 So. 16.12. Sani Plus-Apotheke im PEP PEP, Ollenhauer Str. 6 089 / 670 09 60 Mo. 17.12. Palmen-Apotheke Ottobrunn, Ottostr. 47 089 / 609 02 20


notdienste 19

dezember 2012

Di. 18.12. Mi. 19.12. Do. 20.12. Fr. 21.12. Sa. 22.12. So. 23.12. Mo. 24.12. Di. 25.12. Mi. 26.12. Do. 27.12. Fr. 28.12. Sa. 29.12. So. 30.12. Di. 31.12. Mi. 01.01.

Merkur-Apotheke Rats-Apotheke St. Andreas-Apotheke Jupiter-Apotheke Robert-Koch-Apotheke St. Otto-Apotheke Sonnen-Apotheke Sunny Plus Apotheke Tannen-Apotheke Quidde-Apotheke Marien-Apotheke Apotheke am Bahnhof Nikolaus-Apotheke Apotheke im Marx-Zentrum Apotheke am Pfanzeltplatz

Perlach, Ottobrunner Str. 140 089 / 670 14 30 Neubiberg, Hauptstr. 10 089 / 60 140 34 Aying, Schmiedgasse 5 08095 / 416 Putzbrunn, Haarer Str. 2 089 / 46 20 02 57 Ottobrunn, An der Ottosäule 18 089 / 609 42 79 Ottobrunn, Rosenheimer Landstr. 53 089 / 6299 88 88 Neubiberg, Hauptstr. 63 a 089 / 60 56 30 Neuperlach, Albert-Schweitzer-Str. 64 089 / 40 28 79 40 Ottobrunn, Ottostr. 80 089 / 609 96 44 Neuperlach, Quiddestr. 45 089 / 67 68 46 Höhenkirchen, Rosenheimer Str. 24 08102 / 81 10 Ottobrunn, Roseggerstr. 34 089 / 601 59 23 Neuperlach, Therese-Giehse-Allee 28 089 / 670 88 61 Neuperlach, Peschelanger 11 089 / 63 01 93 37 Perlach, Putzbrunner Str. 1 089 / 635 19 92

Physio im Schlossanger Marlene Vogt hen ünsc w r i W hnen s I liche esinn hes b n i e fro und chtsfest! a n Weih

• Physikalische Therapien • Kinesio-Taping • Therapie nach Dorn • Massage nach Breuss • Cranio-Mandibuläre Therapie (Kiefergelenk) • Krankengymnastik am Gerät • Krankengymnastik nach Bobath für Erwachsene • Fußreflexzonentherapie • Alle Kassen und privat

Gesc guts henkzum cheine Woh

ns er lfühlen hältl ich!

bei u

Schlossangerweg 7b, 85635 Höhenkirchen, Tel. 08102/994 545 4 marlene@physio-im-schlossanger.de Termine nach Vereinbarung


20 Bürgerservice

dezember 2012

Bürgeramt Beantragung Personalausweis/ E-Reisepass

► Persönliches Erscheinen mit dem Altdokument ist erforderlich ► Ein aktuelles biometrietaugliches Passbild (ohne Kopfbedeckung) ► Bei NEUBÜRGERN benötigen wir außerdem noch eine Kopie der Geburts- oder Heiratsurkunde ACHTUNG: Die Bearbeitung der Personalausweise in der Bundesdruckerei dauert ca. 3-4 Wochen und die der Reisepässe 4-5 Wochen. Bitte denken Sie also daran, dass Ihre Dokumente eine begrenzte Gültigkeit haben und Sie die neuen deshalb rechtzeitig beantragen müssen!!! Abgelaufene Ausweis-/Passdokumente (auch Vorläufige) sind spätestens bei Abholung des neuen Dokuments zum Entwerten oder Einziehen abzugeben!!!

Damenfriseur &

Nagelstudio Britta Moser Jahnstraße 5 85649 Brunnthal Tel.: 08102 / 52 64

Erstellung Kinderreisepass

(Gültigkeitsdauer 6 Jahre, max. bis zum 12. Lebensjahr) ► Hinweis: vorhandene alte Kinderausweise können nicht mehr verlängert werden! ► Ein aktuelles biometrietaugliches Passbild des Kindes – für alle Kinder, auch für Säuglinge!! ► Kinder ab dem 10. Lebensjahr müssen eine Unterschrift auf dem Antragsformular leisten ► Beide Elternteile bzw. Sorgeberechtigte müssen ebenfalls unterschreiben ► NEUBÜRGER benötigen außerdem noch eine Kopie der Geburtsurkunde ► Bearbeitungsdauer: wird sofort ausgestellt ACHTUNG: Der alte Kinderausweis und der Kinderreisepass werden in nicht allen Staaten dieser Welt anerkannt. Seit 01.01.2006 ersetzt der maschinenlesbare Kinderreisepass generell den bisherigen Kinderausweis. Die bis dahin ausgestellten Kinderausweise behalten aber weiterhin ihre Gültigkeit. Wichtiger HINWEIS: Über die aktuellen Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes sollten Sie sich generell auf der Homepage des Auswärtigen Amtes unter www.auswaertigesamt.de informieren! Die Gemeinde Brunnthal erteilt hierzu keine Auskünfte.

Fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr Aktion

Dauerwelle mit Schnitt und Kur 59,- Euro 10 neue Nägel 59,- Euro

Telefonische Anmeldung unter 08102/52 64 erwünscht!

Montag bis Freitag: 8.30 -18.00 Uhr


Bürgerservice 21

dezember 2012

Bürgeramt Gebührenübersicht allgemein Einwohnermeldeamt: Reisepass ab 24 Jahren (10 Jahre Gültigkeit) 59,00 Euro (mit 48 Seiten) 81,00 Euro Reisepass unter 24 Jahren (6 Jahre Gültigkeit) 37,50 Euro (mit 48 Seiten) 59,50 Euro EXPRESS-Reisepass (3 Werktage) zusätzl. 32,00 Euro Vorläufiger maschinenlesbarer Reisepass 26,00 Euro Personalausweis ab 24 Jahren (10 Jahre Gültigkeit)

28,80 Euro

Ausschalten der Online-Ausweisfunktion gebührenfrei Ändern der PIN im Bürgeramt (z.B. PIN vergessen)

6,00 Euro

Ändern der Anschrift bei Umzügen gebührenfrei Sperren der Online-Ausweisfunktion im Verlustfall gebührenfrei Entsperren der Online-Ausweisfunktion 6,00 Euro Kinderreisepass (maschinenlesbar)

13,00 Euro

Verlängerung Kinderreisepass

6,00 Euro

Führungszeugnis

13,00 Euro

Führerscheinantrag

5,00 Euro

Personalausweis unter 24 Jahren (6 Jahre Gültigkeit) 22,80 Euro

Auszug Gewerbezentralregister

13,00 Euro

Vorläufiger maschinenlesbarer Personalausweis 10,00 Euro

Beglaubigung

5,00 Euro

Meldebestätigung

6,00 Euro

Ortschronik Brunnthal

15,00 Euro

Ortschronik Hofolding

20,00 Euro

Ändern der Transport-PIN in 6-stellige persönliche PIN Bei der Ausgabe oder Einschaltung der Online-Ausweisfunktion bei der Vollendung des 16. Lebensjahres mit Setzen der persönlichen PIN gebührenfrei Nachträgliches Einschalten der Online-Ausweisfunktion 6,00 Euro

Gewerbeamt:

Gewerbean-/ -um-/ und Abmeldung 20,00 Euro Auszug aus dem Gewerbezentralregister 13,00 Euro

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Wir sind Ihr Spezialist für PC und Laptop vor Ort

store in HöhenkirchenSiegertsbrunn

Am Markt 2/Nähe S-Bahnstation

Service,Reparatur und Wartung Ihres PCs

Bringen Sie uns Ihren PC vorbei! PC Systemoptimierung 42,00 € Bruttopreise PC Sicherheitsanalyse/Virenscan 56,00 € Alleinkl.Preise gesetzl. MwSt./ Stand 1.10.2011 PC Datensicherung 56,00 €

Tel. 08102/78 45 906 I Am Markt 2 I Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 19 Uhr, Sa 10 – 15 Uhr I www.yenoit.de


22 Aus dem Gemeinderat

dezember 2012

Protokoll der Sitzung des Kultur- und Generationenausschusses am 17. Oktober 2012 Beginn der öffentlichen Sitzung: 19.45 Uhr Feststellung der Beschlussfähigkeit: Ladung: Sämtliche Ausschussmitglieder wurden ordnungsgemäß geladen. Die übrigen Gemeinderatsmitglieder wurden von der Sitzung informiert. Anwesenheit und Stimmberechtigung: Anwesende Mitglieder des Ausschusses: Stefan Kern, Matthias Amtmann, Anouchka Andres, Christina Schmidt, Christine Schulz, Arthur Wendelgaß Ist-Summe: 6 Soll der Beschlussfähigkeit: 4 Abwesende Mitglieder: Christian Schleich (beruflich entschuldigt) Siegfried Hauser (beruflich entschuldigt) Beschlussfähigkeit war gegeben. Eintritt in die Tagesordnung: Der Vorsitzende erkundigt sich nach Einwänden gegen die Tagesordnung. Die Reihenfolge der TOP bleibt unverändert. 1. Genehmigung der Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Kulturausschuss-Sitzung Beschluss: Die Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Kulturausschuss-Sitzung wird genehmigt. Ja: 6 Nein: 0 2. Belegung der Einrichtungen für Kinder in der Gemeinde Brunnthal Der Vorsitzende gibt die Belegungszahlen zum Stand Oktober in allen Einrichtungen bekannt. 3vb. Errichtung eines Gebäudes für die Jugendlichen am Jugendspielplatz (GR 11.07.2012 –TOP 7): Lösungsvorschläge Jugendrat und Kreisjugendring

Der Jugendrat stellt seinen Beschluss und mehrere Lösungsvorschläge vor. Anschließend begründet der Kreisjugendring vertreten durch Herrn Fink und Frau Hultsch diese Lösungsvorschläge und wiegt die Varianten ab. Sowohl der Jugendrat wie auch der Kreisjugendring sprechen sich für einen Verbleib im Gemeindehaus aus. Empfehlungsbeschluss: Der Jugendtreff soll weiterhin in der Ortsmitte im Gemeindehaus bleiben. Ja: 6 Nein: 0 4vb. Offene Jugendarbeit Kreisjugendring: Mittelanforderung für 2013 Der Haushaltsansatz für die offene Jugendarbeit in der Gemeinde Brunnthal beträgt für 2013 Euro 50.996 Frau Hultsch stellt kurz ihren Jahresbericht vor. Empfehlungsbeschluss: Dem Haushaltsplan für 2013 wird zugestimmt. Die Haushaltsansätze sind möglichst nicht zu überschreiten (vorher Rücksprache mit Gemeinde). Ja: 6 Nein: 0 5. Vorstellung des Konzeptes „Dialog-Stipendium“; Solidaris gGmbH Herr Bauer und Frau Kießling berichten über die Arbeit der Solidaris gGmbH und stellen das Konzept „Dialog-Stipendium“ vor. Im Nachgang soll darüber abgestimmt werden, ob die Gemeinde selbst, für ein Jahr befristet, einen Dialog-Stipendiaten zur Unterstützung der gemeindlichen Seniorenarbeit beschäftigen soll. Beschluss: Die Gemeinde stellt Haushaltsmittel (rd. Euro 800) für nächstes Jahr als positives Beispiel für die Zusammenführung zwischen jüngeren und älteren Menschen und Anregung zur Nachahmung bereit. Ja: 6 Nein: 0


dezember 2012

6vb. Antrag Sylvia Pusch: Beachvolleyballfeld am Spielplatz Otterloh Die Rasenfläche im hinteren Bereich des Spielplatzes dürfte für ein Beachvolleyballfeld knapp ausreichen. Für die Anlage auf der Rasenfläche würden ca. 1.000 Euro geschätzte Kosten entstehen. Für die Anlage mit Sandfläche würden ca. 21.000 Euro geschätzte Kosten entstehen. Empfehlungsbeschluss: Für heuer kann, wenn es die Arbeitsbelastung der Bauabteilung und des Bauhofes zulassen, die Anlage einer Rasenfläche realisiert werden. Ja: 6 Nein: 0 7. Antrag Technisches Hilfswerk Ortsverband München-Land, Förderung für die Anschaffung eines neuen Jugendfahrzeuges Beschluss: Die Gemeinde Brunnthal gewährt einen zweckgebundenen Zuschuss in Höhe von 500 Euro. Damit abgelehnt. Ja: 0 Nein: 6 8. Kath. Dorf- und Betriebshilfe GmbH: Antrag auf Zuschuss GR Schmidt ist nicht anwesend. Beschluss: Die Gemeinde Brunnthal gewährt

aus dem Gemeinderat 23

einen Zuschuss aufgrund der geleisteten Einsätze in Höhe von 156 Euro. Ja: 5 Nein: 0 9. Tennisclub Brunnthal e.V.: Antrag auf Zuschuss zur Kinder- und Jugendförderung GR Schmidt ist nicht anwesend. Der Zuschuss in Höhe von 2.730 Euro (78 Kinder und Jugendliche x 35 Euro) wird gewährt. Ja: 5 Nein: 0 10. Schützenverein Almrausch: Antrag auf Zuschuss zur Kinder- und Jugendförderung GR Schmidt ist nicht anwesend. Der Zuschuss in Höhe von 420 Euro (12 Kinder und Jugendliche x 35 Euro) wird gewährt. Ja: 5 Nein: 0 11. Krieger- und Soldatenkameradschaft Hofolding: Antrag auf Anbringung einer Inschrift im Kriegerdenkmal Hofolding Im Kriegerdenkmal Hofolding befinden sich 4 Gedenktafeln. Auf 3 Gedenktafeln sind die Namen der gefallenen und vermissten Soldaten aufgeführt, die 4 ist leer. Auf dieser soll eine Inschrift (siehe Antrag) angebracht werden. Beschluss: Einer Inschrift wird grundsätzlich


24 Aus dem Gemeinderat

dezember 2012

zugestimmt. Die Krieger- und Soldatenkameradschaft wird gebeten, weitere Vorschläge für eine Inschrift vorzulegen, die mehr ein Mahnmal für Frieden, Toleranz, Verständnis, Vermeidung von Krieg sein sollte. Ja: 6 Nein: 0 12. Krieger- und Soldatenkameradschaft Hofolding: Antrag auf Zuschuss Beschluss: Der jährliche Zuschuss in Höhe von 900 Euro wird gewährt. Ja: 6 Nein: 0 13. Hospizkreis Ottobrunn: Antrag auf Zuschuss Beschluss: Der Zuschuss in Höhe von 1436 Euro (0,39 Euro pro Einwohner) wird wie jedes Jahr gewährt. Ja: 6 Nein: 0 5

14vb. Antrag Burschenverein Brunnthal: Errichtung einer Maibaumwachhütte auf dem Gelände der Feuerwehr und Bauhof Empfehlungsbeschluss: Dem Antrag des Burschenverein Brunnthal wird zugestimmt. Hierfür ist ein Nutzungsvertrag mit folgenden Inhalten zu schließen:

Zuverlässige Partnerschaft – auch 2013

- Nutzungszeitraum vom 09.03. – 15.05.2013 - Haftungsfreistellung für Gemeinde. Ja: 6 Nein: 0 15. Regionaler Omnibusverkehr: Anfrage auf Gestaltungs- bzw. Änderungswünsche Info: Das Schreiben des MVV wurde in der letzten GR-Sitzung bekannt gegeben sowie mit den Einladungen für die GR-Sitzung versandt. Beschluss: Die Gemeinde Brunnthal hat für den Jahresfahrplan 2014 keine Gestaltungsbzw. Änderungswünsche. Ja: 6 Nein:0 Nach Erledigung der Tagesordnung: Bekanntgaben und Anfragen von Gemeinderatsmitgliedern Der Vorsitzende berichtet über das Konzept einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für Demenz-Erkrankte im alten Forsthaus Hofolding. Schreiben von Kreisjugendring, dass Raum im UG des TSV nicht mehr als Jugendtreff genutzt wird. Ende der öffentlichen Sitzung: 21.07 Uhr. Stefan Kern, Vorsitzender Ulrike Dietrich, Schriftführerin

über 15 Jahre Meisterbetrieb

Gas – Wasser – Heizung Lüftungs- und Solartechnik Reparatur und Neuanlagen Wartung Komplettsanierung Kaminsanierung Boilerentkalkung

5

über 15 Jahre Meisterbetrieb

Haustechnik GmbH Münchner Straße 1a 85649 Brunnthal

Telefon (0 81 02) 7 25 26 Telefax (0 81 02) 99 83 39


dezember 2012

aus dem Gemeinderat 25

Protokoll der Sitzung des Bauausschusses am 24. Oktober 2012 Beginn der öffentlichen Sitzung: 19.45 Uhr Feststellung der Beschlussfähigkeit: Ladung: Sämtliche Ausschussmitglieder wurden ordnungsgemäß geladen. Die übrigen Gemeinderatsmitglieder wurden von der Sitzung informiert. Anwesenheit und Stimmberechtigung: Anwesende Mitglieder des Bauausschusses: Stefan Kern, Anouchka Andres, Erich Meuthen, Siegfried Hauser, Josef Erl (in Vertretung), Sylvester Schuster Ist-Summe: 6 Soll für Beschlussfähigkeit: 4 Abwesende Mitglieder: Thomas Mayer (beruflich entschuldigt), Christina Schmidt Beschlussfähigkeit war gegeben. Eintritt in die Tagesordnung: Der Vorsitzende erkundigt sich nach Einwänden gegen die Tagesordnung. Die Reihenfolge der TOP bleibt unverändert. 1. Genehmigung der Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Bauausschuss-Sitzung Beschluss: Die Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Bauausschuss-Sitzung wird genehmigt. Ja: 6 Nein: 0 2. Tektur zum Bauantrag BV-Nr. 41/2012 (T. Lechner); Sanierung einer bestehenden Doppelhaushälfte mit Dachgeschossausbau und Aufstockung, Errichtung einer Gaube, Waldstr. 44, Neukirchstockach Info: Beschluss des Bauausschusses vom 23.05.2012, TOP 2 (7:0): Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 16.04.2012 (Eingang 18.04.2012) her.

Hinsichtlich der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum vierten Stellplatz auf dem Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Aufbruch des Zufahrtsweges grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind. Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht des Zufahrtsweges auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zu den Tekturplänen vom 10.10.2012 her. Ja: 6 Nein: 0 3. Bauantrag BV-Nr. 78/2012 (Obernberger); Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Fl.Nr. 1028/16, Gemarkung Brunnthal, Bogenstraße 15, Waldbrunn Info: Beschluss des Bauausschusses vom 25.01.2012, TOP 15 (7:0), Zweifamilienhaus: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 12.01.2012 her. Die Zufahrt im Südosten soll über die der Straße vorgelagerten Grünfläche erfolgen. Diese muss auf Kosten des Antragstellers entsprechend umgebaut werden. Die Ausführungsart ist vorab mit der Gemeinde abzustimmen. Die Nutzung der nördlichen Garage und des nördlichen Stellplatzes ist durch die Anordnung hintereinander nicht praxistauglich. Insbesondere kann die nördliche Garage nicht genutzt werden, wenn ein Auto im Stauraum der südlichen Garage steht und auf dem nördlichen Stellplatz geparkt wird. Aus Sicht der Gemeinde ist die Stellplatzanordnung deswegen umzuplanen. Hinsichtlich der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenaufbruch an der Bogenstraße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen


26 Aus dem Gemeinderat

vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 08.10.2012 her. Hinsichtlich der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenaufbruch an der Bogenstraße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. Ja: 6 Nein: 0 4. Bauantrag BV-Nr. 79/2012 (Aigner); Errichtung von sechs Doppelhaushälften mit Garagen, Carports und Heizhaus, Fl.Nr. 1028/6, /7, Gemarkung Brunnthal, Bogenstraße 5, 6, Waldbrunn Info: A. Beschluss des Bauausschusses vom 26.10.2011, TOP 10: 1. Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Antrag auf Vorbescheid vom 13.10.2011 her (Ja: 3 Nein: 4; damit abgelehnt.) 2. Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Antrag auf Vorbescheid vom 13.10.2011 unter folgender Voraussetzung her (7:0): Das Bauvorhaben fügt sich nicht in die nähere Umgebung ein (Freiflächen, Gebäudemaße) und ist an diese anzupassen. Die im Außenbereich angeordneten Zufahrten, Garagen und Stellplätze beeinträchtigen durch ihre Großflächigkeit Belange des Bodenschutzes und widersprechen der Vorgabe des § 35 Abs. 5 Satz 1 BauGB (flächensparender und schonender Umgang im Außenbereich). Die Planung ist

dezember 2012

im Hinblick auf die Einhaltung dieses Belangs anzupassen. Die gesicherte Erschließung ist nachzuweisen. B. Beschluss des Bauausschusses vom 29.02.2012, TOP 3 (5:2): 1. Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zu den Austauschplänen vom 25.01.2012 unter folgender Voraussetzung her: Das Bauvorhaben fügt sich nicht in die nähere Umgebung ein (Gebäudemaße) und ist an diese anzupassen (max. 10,50m x 14m). Die gesicherte Erschließung ist nachzuweisen. Die Gemeinschaftsfläche „Erschließung, Parken“ zwischen den Häuser 2 und 3 ist mit 2 m zu gering bemessen und muss vergrößert werden, damit sie insbesondere für Rettungsfahrzeuge nutzbar ist. 2. Die Gemeinde regt an, die Doppelgaragen durch Garage/Carport oder durch Doppelcarports zu ersetzen um eine Riegelbebauung zu vermeiden. C. Beschluss des Bauausschusses vom 25.04.2012, TOP 2 (7:0): Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zu den Austauschplänen vom 15.04.2012 unter folgender Voraussetzung her: Die gesicherte Erschließung ist nachzuweisen. Hinsichtlich der Wasserverund Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenaufbruch an der Bogenstraße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 14.09.2012 (Eingang 09.10.2012) her. Die gesicherte Erschließung ist formal richtig nachzuweisen. Hinsichtlich der Wasserverund Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt


dezember 2012

zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenaufbruch an der Bogenstraße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. Ja: 5 Nein: 1 5. Bauantrag BV-Nr. 80/2012 (B. u. M. Lechner); Aufstockung und Erweiterung des Wohnhauses um eine Ferienwohnung, Prielweg 16, Hofolding Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 12.10.2012 unter folgender Voraussetzung her: Für die neu entstehende Ferienwohnung sind die notwendigen Stellplätze nach der Stellplatzsatzung nachzuweisen. Ja: 6 Nein: 0 6. Bauantrag BV-Nr. 81/2012 (1. Pfandleihhaus München); Abbruch des bestehenden Gebäudes und Errichtung zweier Doppelhäuser mit Garagen, Fl.Nr. 41/1, 41/7, Gemarkung Hofolding, Fichtenstraße/Birkenstraße 3, Hofolding Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 15.10.2012 her. Hinsichtlich der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenaufbruch an der Fichten- und Birkenstraße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. Ja: 6 Nein: 0

aus dem Gemeinderat 27

7. Bauvoranfrage BV-Nr. 82/2012 (Fa. Artleben); Neubau von zwei Einfamilienhäuser mit Garagen, Fl.Nr. 2396, Gemarkung Hofolding, Erlenweg 2, Faistenhaar Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zur Bauvoranfrage vom 15.10.2012 unter folgender Voraussetzung in Aussicht: Die Beurteilung der Wand-, Firsthöhe und Dachneigung bleibt dem Bauantragsverfahren vorbehalten. Hinsichtlich der Wasserverund Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenaufbruch am Erlenweg grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. Ja: 6 Nein: 0 8. Antrag auf Vorbescheid BV-Nr. 83/2012 (Kilic); Erweiterung des Wohngebäudes durch Errichtung eines Verbindungsbaues mit Dachgauben, Bogenstraße 17, Waldbrunn Beschluss: 1. Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Antrag auf Vorbescheid vom 12.10.2012 unter der Voraussetzung her, dass die Voraussetzungen des § 35 Abs. 4 BauGB erfüllt sind. Das Landratsamt München wird dazu um Überprüfung gebeten. 2. Zu den Fragen 2 und 3 wird das Einvernehmen grundsätzlich hergestellt, sofern das Bauvorhaben baurechtlich zulässig ist (vgl. Nr. 1). 3. Die erforderliche Anzahl der Stellplätze bleibt dem Bauantragsverfahren vorbehalten. 4. Die Gemeinde weist darauf hin, dass die Abstandsflächen nicht eingehalten werden. Hinsichtlich der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam,


28 Aus dem Gemeinderat

dezember 2012

dass ein Straßenaufbruch an der Straße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. Ja: 6 Nein: 0 9. Bauantrag BV-Nr. 84/2012 (Roltsch); Anbau eines Wintergartens an die bestehende Doppelhaushälfte, Hollerweg 1a, Faistenhaar Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 15.10.2012 her. Die erforderlichen Befreiungen (Tiefe A.6.1, Gestaltung A.6.2 und A.6.3) vom Bebauungsplan werden erteilt. Ja: 6 Nein: 0 10. Rathaus Brunnthal; Benutzerfreundlichere Umgestaltung des Rathausvorplatzes (z.B. teilweiser Ersatz des Kleinsteinpflasters) Info: Vorlage der Verwaltung vom 17.10.2012, die zusätzlich zur Sitzungseinladung noch an alle Gemeinderatsmitglieder versandt wurde. Beschluss: Das Pflaster um den Rathausvorplatz soll zuerst ertüchtigt werden (abrütteln; Quetschsand, ggf. zementgebunden, einschlämmen; einrütteln; angenommene Kosten: 1.500.- Euro). Ja: 6 Nein: 0 11. 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 110 „GE Brunnthal Nord I“, Eugen-SängerRing; Billigungsbeschluss Der TOP wird abgesetzt, da bis zur Sitzung ein Einvernehmen zum Bebauungsplanent-

wurf nicht mit allen betroffenen Eigentümern hergestellt werden konnte. 12. Sportheim Hofolding, Fichtenstr. 33, Hofolding; Bekanntgabe einer dringlichen Anordnung Der Vorsitzende gibt folgende dringliche Anordnung bekannt, die notwendig war: 04.10.2012, Tegel Schlosserei + Metallbau, Ottostr. 2, 85649 Brunnthal (9.401.- Euro und 3.076,15 Euro), Rampe mit Eingangspodest, Treppenabgang, Fluchtpodest 13. Bekanntgaben von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung Der Vorsitzende gibt folgende Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Sitzung des Bauausschusses vom 26.09.2012 bekannt, deren Geheimhaltungsgründe weggefallen sind: TOP 3 (Liegenschaftsverwaltung-Öl-Tankreinigung; Ergebnis und Entscheidung zum weiteren Vorgehen, Sanierung des Öltanks im Anwesen Höhenkirchner Str. 2) TOP 4 (Liegenschaftsverwaltung-Grundstücke Flst. 1309, 1329, 1331, Gemarkung Brunnthal; Ergebnis der Ausschreibung, Neuverpachtung) TOP 5 (Liegenschaftsverwaltung (Grundstück Flst. 385/2, Gemarkung Hofolding; Kündigung des Pachtvertrages, Pachtanpassung) Nach Erledigung der Tagesordnung: Bekanntgaben und Anfragen von Gemeinderatsmitgliedern Ende der öffentlichen Sitzung: 20.18 Uhr Stefan Kern, Vorsitzender Siegfried Hofmann, Schriftführer

Redaktionsschluss

für die Januar-Ausgabe ist Dienstag, 11. Dezember 2012


dezember 2012

aus dem Gemeinderat 29

Protokoll der Sitzung des Gemeinderates am 14. November 2012 Beginn der öffentlichen Sitzung: 19.45 Uhr Feststellung der Beschlussfähigkeit: Ladung: Sämtliche Mitglieder wurden ordnungsgemäß geladen. Anwesenheit und Stimmberechtigung: Anwesende Mitglieder des Gemeinderats: Stefan Kern, Matthias Amtmann, Ernst Portenlänger, Anouchka Andres (ab 20.45 Uhr), Christian Schleich, Josef Erl, Christina Schmidt, Manfred Hahnel, Christine Schulz, Siegfried Hauser, Sylvester Schuster, Thomas Mayer, Helmut Vorleitner, Erich Meuthen, Arthur Wendelgaß, Harald Momm, Gerhard Zitzelsberger Ist-Summe 16/17 Soll für Beschlussfähigkeit: 9 Abwesende Mitglieder: Beschlussfähigkeit war gegeben. Eintritt in die Tagesordnung: Der Vorsitzende erkundigt sich nach Einwänden gegen die Tagesordnung. Die Reihenfolge der TOP bleibt unverändert. 1. Genehmigung der Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Gemeinderatssitzung Beschluss: Die Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Gemeinderatssitzung wird genehmigt. Ja: 16 Nein: 0 2. Antrag der Grundschule Brunnthal für Jugendsozialarbeit Info: 1. Beschluss des Gemeinderates vom 14.12.2011, TOP 4 Ö (Jugendsozialarbeit in der Schule; Antrag der Schulleitung - Kulturausschuss 16.11.2011, TOP 4; 16:0): Die Gemeinde sieht sich nur als Sachaufwandsträger der Schule, ist jedoch nicht für Perso-

nalkosten für die Erziehung und Betreuung zuständig. Das ist grundsätzlich Aufgabe des Freistaates Bayern. Die Gemeinde Brunnthal unterstützt die Brunnthaler Volksschule bei der Schulsozialarbeit durch die stundenweise Unterstützung der Sozialpädagogin der offenen Jugendarbeit.

Ihr Innungsbetrieb seit über 75 Jahren in Siegertsbrunn:

Renovierungen Fassaden Trockenbau Lackierungen Dekorationsmalerei Biologische Anstriche Farbgestaltungen Wärmedämmungen www.malerei-huber.de 85635 Siegertsbrunn Angerstraße 4 fon: 0 81 02-81 57 fax: 0 81 02-717 29


30 Aus dem Gemeinderat

2. Der Vorsitzende, die Rektorin, Frau Lehmann, Frau Hultsch, Kreisjugendring und Frau Neubauer, Elternbeiratsvorsitzende, informieren über den Sachstand. Beschluss: Die für die Jugendsozialarbeit notwendigen Haushaltsmittel sollen in die Haushaltsberatungen einfließen (auf Probe, ½ Stelle). Darüber hinaus sind über eine Betreuung Verhandlungen mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband (Hortträger) aufzunehmen. Ja: 15 Nein: 2 3. Errichtung eines Gebäudes für die Jugendlichen am Jugendspielplatz (GR 11.07.2012 –TOP 7); Lösungsvorschläge Jugendrat und Kreisjugendring (Kulturausschuss 17.10.2012, TOP 3 Ö) Info: Der Jugendrat hat in der KulturausschussSitzung seinen Beschluss und mehrere Lösungsvorschläge vorgestellt. Anschließend begründete der Kreisjugendring vertreten durch Herrn Fink und Frau Hultsch diese Lösungsvorschläge und wog die Varianten ab. Sowohl der Jugendrat wie auch der Kreisjugendring sprechen sich für einen Verbleib im Gemeindehaus aus. Empfehlungsbeschluss des Kulturausschusses vom 17.10.2012, TOP 3 Ö (6:0): Der Jugendtreff soll weiterhin in der Ortsmitte im Gemeindehaus bleiben. Beschluss des Gemeinderats: Der Gemeinderat übernimmt den Empfehlungsbeschluss des Kulturausschusses. Ja: 17 Nein: 0 4. Offene Jugendarbeit Kreisjugendring; Mittelanforderung für 2013 (Kulturausschuss 17.10.2012, TOP 4 Ö) Info: Zur Finanzierung des Jugendzentrums für das Jahr 2013 werden 50.996.- Euro beantragt. Empfehlungsbeschluss des Kulturausschusses vom 17.10.2012, TOP 4 Ö (6:0): Dem Haushaltsplan für 2013 wird zugestimmt. Die Haushaltsansätze sind möglichst nicht zu über-

dezember 2012

schreiten (vorher Rücksprache mit Gemeinde). Beschluss des Gemeinderats: Der Gemeinderat übernimmt den Empfehlungsbeschluss des Kulturausschusses. Ja: 17 Nein: 0 5. Antrag S. Pusch; Beachvolleyballfeld am Spielplatz Otterloh (Kulturausschuss 17.10.2012, TOP 6 Ö) Info: Die Rasenfläche im hinteren Bereich des Spielplatzes dürfte für ein Beachvolleyballfeld knapp ausreichen. Für die Anlage auf der Rasenfläche würden ca. 1.000.- Euro geschätzte Kosten entstehen. Für die Anlage mit Sandfläche würden ca. 21.000.- Euro geschätzte Kosten entstehen. Empfehlungsbeschluss des Kulturausschusses vom 17.10.2012, TOP 6 Ö (6:0): Für heuer kann, wenn es die Arbeitsbelastung der Bauabteilung und des Bauhofes zulassen, die Anlage einer Rasenfläche realisiert werden. Beschluss des Gemeinderats: Der Gemeinderat übernimmt den Empfehlungsbeschluss des Kulturausschusses. Ja: 17 Nein: 0 6. Antrag Burschenverein Brunnthal; Errichtung einer Maibaumwachhütte auf dem Gelände der Feuerwehr und Bauhof (Kulturausschuss 17.10.2012, TOP 14 Ö) Empfehlungsbeschluss des Kulturausschusses vom 17.10.2012, TOP 14 Ö (6:0): Dem Antrag des Burschenvereins Brunnthal wird zugestimmt. Hierfür ist ein Nutzungsvertrag mit folgenden Inhalten zu schließen: - Nutzungszeitraum vom 09.03. – 15.05.2013. - Haftungsfreistellung für Gemeinde. Beschluss des Gemeinderats: Der Gemeinderat übernimmt den Empfehlungsbeschluss des Kulturausschusses. Ja: 17 Nein: 0


dezember 2012

7. Liegenschaftsverwaltung (Gasthof Brunnthal, Münchner Str. 2, Brunnthal); Entscheidung zu einer Zustandsuntersuchung der bestehenden Gebäude durch einen Gutachter (insbes. Verkehrssicherheit, Maßnahmen zur Wiederaufnahme der Nutzung), Ermächtigung für die Verwaltung für notwendige Maßnahmen zur Beheizung Der Vorsitzende informiert über den Sachstand und frägt ab, ob Interesse an einer Besichtigung durch den Gemeinderat besteht. Als Termin dafür wird Freitag, 07.12.2012, 14.00 Uhr, Treffpunkt am Eingang der Wirtschaft, vereinbart. Beschluss: 1. Der Zustand der bestehenden Gebäude wird sofort untersucht (insbes. Verkehrssicherheit, Maßnahmen zur Wieder-Aufnahme der Nutzung). 2. Die Verwaltung wird ermächtigt, nach der Besichtigung durch den Gemeinderat alle Maßnahmen zu ergreifen, die zum Beheizen der Gebäudeteile erforderlich sind (Brennstoffbestellung, Heizungsreparaturen). Ja: 17 Nein: 0 8. Anfrage zur Bereitstellung von Dächern gemeindlicher Liegenschaften Beschluss: Die Nutzung von Dächern gemeindlicher Liegenschaften bleibt grundsätzlich örtlichen Initiativen vorbehalten. Ja: 16 Nein: 1 9. Strombezug für kommunale Liegenschaften und Anlagen; Teilnahmeerklärung für die Bündelausschreibung durch den Bayerischen Gemeindetag Beschluss: Die Gemeinde Brunnthal nimmt an der Bündelausschreibung für kommunalen Strombezug durch den Bayerischen Gemeindetag teil. Ja: 17 Nein: 0

aus dem Gemeinderat 31

10. Bekanntgaben von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung Der Vorsitzende gibt folgende Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderats vom 10.10.2012 bekannt, deren Geheimhaltungsgründe weggefallen sind: TOP 2 (Bauleitplanverfahren zur Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes am westlichen Ortseingang von Hofolding - 23. Flächennutzungsplanänderung, Bebauungsplan Nr. 124 „SO Lebensmittelmarkt Hofolding West“, Hofolding; Beauftragung einer Rechtsanwaltskanzlei) TOP 3 (Grundstücksverkehr - Grundstück Gasthof Lutterschmid, Brunnthal; Genehmigung des Kaufvertrages) TOP 5 und 6 (Grundstücksverkehr - Einheimischenmodell Neukirchstockach; Genehmigung von Verträgen im Zuge der Vergabe eines Grundstücks) Nach Erledigung der Tagesordnung: Bekanntgaben und Anfragen von Gemeinderatsmitgliedern Der Bürgermeister informiert über folgende Angelegenheiten: 1. Kulturausschuss-Sitzung am Mittwoch 21.11.2012. 2. Finanzausschuss-Sitzung am Dienstag, 27.11.2012. 3. Nachfrage des TSV Brunnthal e.V. vom 14.10.2012 zum Sachstand der Entscheidung über den Antrag zum Bau einer Mehrzweckhalle. Die Angelegenheit wird im Finanzausschuss (voraussichtlich 27.11.2012) und im Gemeinderat (voraussichtlich 12.12.2012) im Zuge der Haushaltsberatungen behandelt. Darüber hinaus soll sie Gegenstand der Besprechung mit den Vereinsvorständen am 15.01.2013 sein. Ende der öffentlichen Sitzung: 21.42 Uhr. Stefan Kern, Vorsitzender Siegfried Hofmann, Schriftführer


32 Aus dem Rathaus

dezember 2012

Nachhaltigkeit in der Gemeinde Brunnthal

Weihnachtszeit – Schokoladenzeit! Die Adventszeit steht vor der Tür und im Winter wird (noch) mehr genascht als sonst. Ein guter Grund einmal zu fragen, wo die Schokolade eigentlich herkommt. Wie wird sie hergestellt? Und: Kann man es verantworten, so viel der sündigen Leckerei zu essen? Wir Deutschen essen pro Person im Durchschnitt etwa elf Kilogramm Schokolade im Jahr. Woher kommen die Kakao-Bohnen dafür eigentlich? Überwiegend aus Afrika, Südafrika und von der Elfenbeinküste. Vor allem in letztgenanntem Land ist z.B. Kinderarbeit noch ein großes Thema. Hier werden vom sehr armen Nachbarland Mali aus 12 bis 14 jährige Buben und 11 bis 12 jährige Mädchen (oft aber weit jünger!) an Kakao-Plantagen verkauft. Ein Kind kostet ca. 230 Euro und kann dann für unbegrenzte Zeit ausgebeutet werden. Die Kinder arbeiten ohne Lohn und ohne Chancen auf eine Schulausbildung, sie sind Leibeigene der Plantagenbesitzer. Vom Hafen der „Hauptstadt des Kakaos“, der Stadt Abidjan, aus wird der Kakao in die ganze Welt verschifft. Große Schokoladenhersteller kaufen dort über 40% aller Kakaobohnen der Welt! Die Bauern erhalten 1 Euro für 1 kg Bohnen, aus denen dann fast 40 Tafeln Schokolade hergestellt werden (und was die kosten wissen wir ja). Kakao für die Schoko-Leckereien unserer Kinder wird von gleichaltrigen Kindern erzeugt. Das Wort „Kinderschokolade“ bekommt so eine ganz neue Bedeutung. Aber was sich dort abspielt, geschieht auch in unserer Nähe. Im Hochland der Türkei ernten kurdische Kinder Haselnüsse für nur 14 Euro am Tag. Jede dritte Nuss weltweit ist Ernte dieser knochenharten Arbeit. Die Lager, in denen die Arbeiterfamilien untergebracht sind, verfügen weder über Strom noch fließend Wasser oder ausreichend sani-

täre Anlagen. Aber auch wenn man denkt, als Verbraucher keinen Einfluss zu haben – wir haben eine Wahl und können für ein wenig mehr Geld Schokolade kaufen und verschenken, ohne dies auf Kosten der Menschen und ihrer Kinder ärmerer Länder zu tun. Gerade bei einem Genussmittel wie Schokolade sollten wir uns schon fragen, wie viel es uns Wert ist. Der Faire Handel bietet den Verbrauchern die Möglichkeit, neben der fairen Bezahlung für Produzenten und der Einhaltung von Sozialstandards sich wirklich schmackhafte Leckereien zu gönnen. So wird Schokolade aus Fairem Handel ohne Zusatzstoffe und ohne gentechnisch veränderte Zutaten produziert. Die wichtigsten Siegel zum Fairen Handel möchte ich in der nächsten Ausgabe vorstellen. Gerade zur Weihnachtszeit, in der viele Leute bereit sind zu spenden, kann man auch mit der Wahl seiner Schokolade einen Beitrag zu mehr Kindheit und Bildungschancen für die Kinder der ärmeren Länder der Welt leisten. Danke für Ihren persönlichen Beitrag und frohe Weihnachten! Petra Heine Tipps und Quellen: • Adventskalender und Nikoläuse aus Schokolade: Bio und Fair gehandelt bekommt man diese z.B. von GEPA oder als Geschenk-Schokolade von Zotter • Reportage „Die Haselnuss-Kinder - Für einen Hungerlohn im türkischen Hochland“ WDR weltweit, WDR Fernsehen: www.ardmediathek.de/wdr-fernsehen/wdr-weltweit/ die-haselnuss-kinder-fuer-einen-hungerlohn-im-tuerkischen?documentId=8964916 • Reportage „Schmutzige Schokolade“ von Miki Mistrati; www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/videos/minuten257.html


Aus dem Rathaus 33

dezember 2012

Aktion Wunschzettel Die Gemeinde Brunnthal sucht auch dieses Jahr wieder Geschenkpaten. Mit Unterstützung der Caritas Ottobrunn werden Kinder aus sozial schwachen Familien bedacht, deren Eltern für den Ottobrunner Tisch Süd-Ost (Ausgabe an Bedürftige der Gemeinden Brunnthal, Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Aying) einen Berechtigungsschein für die Lebensmittelausgabe besitzen. Im Foyer des Rathauses steht ab dem 1. Advent ein geschmückter Christbaum, an dem die Wunschzettel der Kinder angebracht sind. Jeder, der sich entschließt, einem Kind einen kleinen Weihnachtswunsch zu erfüllen, kann dort einen Zettel, versehen mit Vorname, Alter und Wunsch des Kindes erhalten. (Weihnachtswünsche im Wert von 10 – 15 Euro) Ihre weihnachtlich verpackten, und mit Namen des Kindes versehenen Geschenke, (gerne können auch Kärtchen mit persönlichen Wünschen angehängt werden), werden dann bis zum Mittwoch, 19.12.2012 im Rathaus unter unserem Weihnachtsbaum gesammelt und vor Heilig Abend am 21.12.2012, im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier, den Kindern des Ottobrunner Tisches Süd-Ost überreicht. Die Gemeinde Brunnthal möchte mit Ihrer Hilfe diesen Kindern einen besonderen Weihnachtswunsch erfüllen. Für Fragen rund um die Aktion „Wunschzettel“ wenden Sie sich bitte an Frau Brandt, Zimmer EG 01, Tel: 08102/890-13.


34 Aus dem Rathaus

d

dezember 2012

Winterdienst der Gemeinde Brunnthal

d

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Winter steht vor der Tür, und der Winterdienst beginnt wieder mit dem Schneeräumen und Streuen der Straßen. Damit wir dies morgens möglichst ungehindert und umfassend gewährleisten können, bitten wir Sie, Ihre Fahrzeuge nach Möglichkeit auf ihren privaten Stellplätzen bzw. in Ihren Garagen zu parken. Noch ein kleiner Hinweis: Bitte pflegen Sie Ihre gute Nachbarschaft, indem Sie den Schnee auf Ihrem Grundstück, bzw. an Ihrem Straßenrand deponieren!

d

d

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis. Ihr Räumdienst

d

dStreugutbehälter für den Winterdienst d

d

Damit unsere Bürgerinnen und Bürger im Gemeindegebiet der Räum- und Streupflicht vor ihren Anwesen nachkommen können, werden wie schon in den vergangenen Jahren wieder Streugutbehälter aufgestellt.

Aus gegebenen Anlässen wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Entnahme ausschließlich für das Gehwegstreuen im Rahmen des Winterdienstes erlaubt ist. Die Standorte der Streugutbehälter sind auf unserer Homepage www.brunnthal.de hinterlegt.

Deutsche Rentenversicherung

Rentensprechtag Auf Grund der positiven Resonanz der durchgeführten Rentensprechstunde im Rathaus hat die Gemeinde beschlossen, diesen Bürgerservice nun zukünftig einmal im Monat anzubieten. Bitte beachten Sie, dass der Termin nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung durchgeführt wird. Termine können Sie bei der Gemeinde Brunnthal, Herrn Heberger unter der Telefonnummer: 08102 / 890-15 vereinbaren. Der nächste Termin ist am 5. Dezember 2012 von 9 – 12 und 13 – 18 Uhr im Rathaus Brunnthal, Münchner Str. 5 (Besprechungszimmer im 1. OG)

An diesem Tag beantwortet Ihnen ein ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung kostenlos Fragen zu Ihrer Rente, hilft beim Stellen eines Rentenantrags und führt Kontenklärungen durch. Zur Beratung mitzubringen sind: - Versicherungsunterlagen (z. B. Renteninfo) - Personalausweis - Unterlagen zur Steuer-ID (z. B. letzte Lohnsteuerkarte) - Unterlagen zu IBAN und BIC (Kontoauszug)


Aus dem Rathaus 35

dezember 2012

Landratsamt München

Spatenstich der ersten Fach- und Berufsoberschule

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen der Erste Bürgermeister aus Unterschleißheim Rolf Zeitler (v. l.), Ministerialbeauftragter Konrad Maurer, Architekt Peter Schwinde und Landrätin Johanna Rumschöttel den Spatenstich für die neue FOS/BOS des Landkreises München vor. Feierlicher Baubeginn der barrierefreien Schule in Unterschleißheim Rund 70 Personen waren der Einladung zum Spatenstich der neuen Kreisschule nach Unterschleißheim gefolgt, darunter viele Bürgermeister, Kreisräte, Stadträte externe und

interne Projektbeteiligte. Unter den Gästen befanden sich auch Landtagsabgeordnete und der Ministerialbeauftragte Konrad Maurer. „Das wird eine Traumschule an einem Traumstandort“, zeigte sich Landrätin Johanna Rumschöttel begeistert. „Ich freue mich sehr, dass

Alter Wirt Siegertsbrunn

Weihnachtsfeiern, Familienfeste und Tagungen in unseren gemütlichen Räumlichkeiten verwöhnen wir Sie stets mit verschiedenen hausgemachten Schmakerln

Egmatinger Str. 1 • 85635 Siegertsbrunn Tel. 0 81 02/38 64


36 Aus dem Rathaus

nach langen Jahren der Prüfung, Entscheidung und Planung mit dem heutigen Spatenstich das sichtbare Zeichen einer neuen Fachund Berufsoberschule in Unterschleißheim auf den Weg gebracht wird“, so die Landrätin. Am 29. September 2008 beschloss der Kreistag, dass der Landkreis München die Trägerschaft für die FOS/BOS übernehmen wird. Ein besonderes Anliegen des Landkreises Münchens ist das Thema Inklusion und die sogenannte Barrierefreiheit. Daher haben die zuständigen Gremien am 4. April 2011 entschieden, dass insbesondere auf die Erfordernisse für blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schülern geachtet werden soll. In diesem Zusammenhang erfolgte eine enge Zusammenarbeit mit dem Sehbehinderten und Blinden-Zentrum Südbayern (SBZ). Für

dezember 2012

den Ministerialbeauftragten für die Berufliche Oberschule, Konrad Maurer, nimmt die geplante FOS/BOS Unterschleißheim dadurch eine Vorreiterrolle in Bayern ein. Durch diese Schule, mit ihren Fachrichtungen Wirtschaft, Sozialwesen, Technik und Gestaltung wird nicht nur das Bildungsangebot im Norden des Landkreises erweitert. “Nummer Eins“ sei – laut Maurer - die Schule auch durch die in ganz Oberbayern so an keiner staatlichen Schule angebotene Ausbildungsrichtung Gestaltung (FOS). Insgesamt haben sich die Schülerzahlen der FOS/BOS in Bayern in den letzten 15 Jahren auf bayernweit 55000 Schüler verdoppelt. Die FOS/BOS gehörten mit über 22000 Fachabiturzeugnissen, darunter über 5000 Abiturzeugnisse allein im Jahr 2012, „zu den boomenden Schularten“, mit insgesamt 27000 Absolventinnen und Absolventen, so Maurer. Das künftige Schulzentrum umfasst zwei Elemente: zum einen eine teilweise eingegrabene Dreifachsporthalle mit einer Tribüne für bis zu 1000 Zuschauer und den eigentlichen Schulbau mit einem zweigeschossigen Werkstätten- und Küchentrakt sowie dem fünfgeschossigen Clustergebäude mit Aula, Lehrerbereich und Klassenzimmern. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen dann Landrätin Johanna Rumschöttel, der Erste Bürgermeister aus Unterschleißheim Rolf Zeitler, der Ministerialbeauftragte Konrad Maurer zusammen mit dem Architekten Peter Schwinde den Spatenstich am großzügigen Baugelände an der Südlichen Ingolstädter Straße vor. Die Fertigstellung der ca. 53,35 Millionen Euro teueren Baumaßnahme ist im September 2014 geplant.


dezember 2012

Aus dem Rathaus 37


38 Aus dem Rathaus

dezember 2012

Zahlen, Daten und Fakten Geburten Amelie Sophia Schätzl Eltern: Carolin und Sebastian Schätzl Toni Hans-Werner Grundke Eltern: Jeannine Albiez-Grundke und Axel Grundke

Julia Bohland Eltern: Katrin und Matthias Bohland Pauline Sommer Eltern: Véronique und Peter Sommer

Eheschließungen Christina Gotzler und Thomas Adam, Brunnthal Birgit Gilles und Stefan Hembera, Riedhausen

Einwohnerzahl Stand: 12. November 2012 5.273 Einwohner (davon 327 Nebenwohnsitze)

Fundsachen

gefunden wurde: - Fotokamera, Marke Nikon, Fundort: Römerstraße zwischen Hofolding und Otterloh, Funddatum: 21.10.2012 - einzelner Hausschlüssel, Marke „Biffar“ an Schlüsselband, Farbe weiß mit Aufschrift „ispo Sport Style“, Fundort: Hofolding, Ottostr. - einzelner Hausschlüssel an SurfbrettSchlüsselanhänger mit Hawaii-Motiv, Fundort: Hofoldinger Spielplatz, Funddatum: 01.11.2012 - einzelner Schlüssel ohne Anhänger, Marke „Abus“, Fundort: Neukirchstockach, Waldstr., Funddatum: Ende Oktober - Damenohrring mit Perle und kl. orangefarbenen Stein, Fundort: Metro, Funddatum: 15.10.12 - silbener Damenarmreif (Spange), Fundort: Metro, Funddatum: 25.09.12 - Damensonnenbrille, schwarz, Marke „orsay“, Fundort: Metro, Funddatum: 13.07.2012

Rathaus-Öffnungszeiten über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr 2012/2013 Liebe Bürgerinnen und Bürger, das Rathaus hat zwischen den Weihnachtsfeiertagen/Neujahr wie folgt für Sie geöffnet: Montag, 24. Dezember 2012 (Heilig Abend) Donnerstag, 27. Dezember und Freitag, 28. Dezember 2012 Montag, 31. Dezember 2012 (Silvester) Mittwoch, 2. Januar bis Freitag, 4. Januar 2013

geschlossen geöffnet geschlossen geöffnet


Aus dem Rathaus 39

dezember 2012

Geburtstage – Ehejubiläen – Eheschließungen – Geburten – Sterbefälle

Wichtiger Hinweis! Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Veröffentlichung von Jubiläen und Standesamtsmeldungen in unserem Gemeindeblatt ist eine lange und schöne Tradition. In unserer doch noch kleinen Gemeinde nimmt man gerne Anteil an diesen Ereignissen, die auch die gesellschaftliche Verbundenheit fördern. Gerne möchten wir diese Tradition auch weiterhin aufrecht erhalten, allerdings werden wir – aus datenschutzrechtlichen Gründen – Ihre Jubiläen und Standesamtsmeldungen nur noch nach ausdrücklicher Einverständniserklärung Ihrerseits veröffentlichen. Falls Sie Ihren 70., 75. oder höheren Geburtstag, Ihr Ehejubiläum, Ihre Eheschließung, die Geburt Ihres Kindes oder einen Sterbefall in unserem Gemeindeblatt veröffentlichen möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Verena Brandt, Tel: 08102/890-13, Fax: 08102/890-9013, Verena.Brandt@brunnthal.bayern.de,

Noch kein passendes Weihnachtsgeschenk?

Ortschroniken Brunnthal und Hofolding-Faistenhaar zum Sonderpreis Die Ortschroniken der Gemeinde Brunnthal werden zum Sonderpreis angeboten. Ortschronik Brunnthal regulärer Preis 15 Euro, jetzt 7,50 Euro Ortschronik Hofolding – Faistenhaar regulärer Preis 20 Euro, jetzt 10 Euro Sie erhalten die Chroniken im Rathaus, Münchner Str. 5, bei Frau Brandt, Zimmer EG 01, Tel: 08102/890-13


40 Gemeindeleben

dezember 2012

Eine Aktion der Gemeinde Brunnthal und typeo:

„Brunnthaler Gewerbe stellt sich vor: Talat`s Lebensmittel“ Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,

liebe Gemeindemitglieder,

wir, das Talat-Team, möchten uns sehr herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie unsere Kundenumfrage vom 21.09. bis 06.10.2012 so eifrig unterstützt haben. Der große Zuspruch hat uns überrascht und darin bestärkt, weiterhin in unsere Aktivität in Brunnthal zu investieren. Da wir schon vielfach auf die Ergebnisse angesprochen wurden, möchten wir Ihnen hiermit Ihre wichtigsten Aussagen mitteilen und auch mit den Maßnahmen nicht hinter dem Berg halten, die wir daraus ableiten. 139 Haushalte bzw. 145 Personen haben unseren Fragebogen ausgefüllt. Besonders gefreut haben wir uns über mehr als 70 schriftliche Kommentare, darunter sogar

komplette Briefe, die für uns sehr wertvolle Anregungen enthalten haben. Für Brunnthal sowie die weiteren Ortsteile Otterloh und Kirchstockach ergibt sich eine Rücklaufquote von mehr als 18%, was wir als großen Vertrauensbeweis betrachten.

Gemäß Abb. 1 ist für Sie unser Postservice am wichtigsten, gefolgt von den selbstgebackenen Backwaren, Zeitungen, dem LebensmittelGrundbedarf und Menschen treffen. Des Weiteren haben Sie sich (gemäß Abb. 2) Neuerungen gewünscht. Mit unserem Preisniveau sind Sie laut Umfrage zufrieden. Wir werden allerdings weitere Anstrengungen unternehmen, um noch attraktiver für Sie zu werden.


dezember 2012

Insgesamt haben uns Ihre Angaben zahlreiche Ansatzpunkte gegeben, um Ihre Wünsche besser zu erfüllen. Deshalb haben wir folgende Maßnahmen aufgesetzt: • Seit dem 14.11.2012 bieten wir Ihnen die Möglichkeit der elektronischen Kartenzahlung bei Einkäufen ab 10 €. • Ab sofort werden wir am Sonntag Morgen von 8 bis 11 Uhr für Sie da sein und Ihnen unsere selbstgebackenen Semmeln und Croissants sowie Sonntagszeitungen anbieten. • Das Angebot an Lebensmitteln weiten wir aus – verbunden mit spürbaren Preissen- kungen und Sonderangeboten. • Um unser Geschäft als Treffpunkt auszubauen, werden wir zusätzlich schöne neue Möbel aufstellen und unser Angebot an Kaffee und Kuchen ausdehnen. • Als besonderes Schmankerl werden wir einen Telekom-Hotspot einrichten, der Ihnen drahtlosen Zugang zum Internet ermöglicht.

Gemeindeleben 41

Außerdem haben Sie uns (gemäß Abb. 3) wissen lassen, dass wir in Zukunft mehr mit Ihnen im Dialog bleiben sollten. Deshalb werden Sie in Zukunft regelmäßig unsere Faltblätter mit Sonderangeboten erhalten. Unter www.talats-lebensmittel.de können Sie ab dem 01.12.2012 entnehmen, wann wir besondere Events für Sie durchführen. Gerne können Sie uns Ihre besonderen Wünsche per E-Mail an info@talats-lebensmittel.de vorab mitteilen. Wir werden diese im Rahmen des Möglichen berücksichtigen. Ganz herzlich möchten wir uns bei dem Brunnthaler Beratungsunternehmen HW3S für die Idee und Unterstützung der Umfrage sowie die Zusammenarbeit im Rahmen der aktuellen Maßnahmen bedanken. Gleicher Dank gilt der Gemeinde, die für die Umfrage Wahlurnen für unseren Laden sowie im Rathaus zur Verfügung gestellt hat. Der größte Dank gilt Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden. Wir freuen uns auf Sie, wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und sagen nochmals herzlich Dankeschön für Ihre intensive Mitarbeit an unserer gemeinsamen Zukunft.

Ihr Talat-Team


42 Gemeindeleben

dezember 2012

Caritas Kindergarten St. Nikolaus

St. Martinsfest

Wie bereits im letzten Heft angekündigt, haben wir heuer wieder unser traditionelles St. Martinsfest gefeiert. Es war ein sehr schönes Fest. Nach dem Gottesdienst in der Kirche hat St. Martin hoch zu Ross auf dem Kirchplatz auf die Kinder gewartet und ist mit ihnen in einem langen und wunderschön anzusehenden Laternenumzug durch die Straßen zum Kindergarten gezogen. Die Anwohner haben den Weg mit Kerzen und Windlichtern an Fenstern und Zäunen sehr schön dekoriert. Die Brunnthaler Feuerwehr hat uns Geleit gegeben für einen sicheren Laternenumzug, und das Bläserensemble hat uns musikalisch begleitet. Im Garten des Kindergartens gab es bei einem gemütlichen Lagerfeuer, das Herr Loher schon vorbereitet hatte, Glühwein, Kinderpunsch und Leberkässemmeln. Vielen Dank an alle Mitwirkenden für dieses schöne Fest!

Was ist sonst noch los im Caritas Kindergarten St. Nikolaus? Wir haben jetzt Advent und die Vorbereitungen für den Christkindlmarkt laufen bereits. Er findet am Samstag, 8. Dezember von 14.30 bis 19 Uhr statt. Der erste Christkindlmarkt 2008 war ein tolles Ereignis, deshalb scheuen die Mitarbeiterinnen und der Elternbeirat die Mühen nicht, wieder ein schönes Fest zu veranstalten. Bei hoffentlich winterlicher Stimmung eröffnen die Brunnthaler Christkindl den Markt. In der Weihnachtsbäckerei, der Engelswerkstatt und der Tonstube kann Kreativität gezeigt werden. Eine Märchenfee verzaubert die Kinder ins „Märchenland“. An den Hütten im Garten gibt es Leckereien wie Würstl, Aus‘zogene und Waffeln am Stiel. Mit einem Gläschen Glühwein, Kinderpunsch oder einer Tasse Kaffee lassen sich entspannte Gespräche bei vorweihnachtlicher musikalischer Begleitung in der „Waldstube“ führen. Eine Tombola sorgt für Spannung - wer gewinnt den Hauptpreis? Mit einem Lichterreigen von den Kindern wird das Fest gegen 19 Uhr beendet. Die Kindertagesstätte freut sich auf Ihren Besuch! Am 6. Dezember besucht der hlg. Nikolaus die Kinder. Mit großer Freude erwarten Groß und Klein diesen Tag. Der Besuch bei den Senioren ist uns ein liebgewordener Brauch in den vorweihnachtlichen Tagen geworden, und eine weihnachtliche Feier in der Kirche mit Herrn Pfarrer Wolf beschließt die Adventszeit im Kindergarten. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine besinnliche Adventszeit und gesegnete Weihnachten, Ihr Caritas Kindergarten St. Nikolaus-Team


Gemeindeleben 43

dezember 2012

AWO-Waldkindergarten „Wurzelzwerge“

Der Herbst Am 26. Oktober 2012 feierten die Kinder aus dem AWO-Waldkindergarten „Wurzelzwerge“ mit Ihren Erziehern ein wunderschönes Erntedankfest. Jedes Kind brachte am Morgen in einem Körbchen etwas frisches Gemüse zu dem Fest mit. Die Eltern sahen nur einen ganzen Gabentisch beladen mit Gemüse, Moos, Tannenzapfen, Maiskolben und weiterem herbstlichen Dekomaterial. Gemeinsam gestalteten die Kinder mit den Erziehern ein großes begehbares Herbstmandala und jedes Kind durfte dieses beschreiten. Anschließend wurden gemeinsam mit den Kindern alle mitgebrachten Gemüsesorten besprochen sowie Herbstlieder gesungen und die Bedeutung vom Erntedankfest erklärt. Ein weiterer Höhepunkt für die Kinder war die gemeinsame Zubereitung einer frischen Gemüsesuppe aus den mitgebrachten Gaben. Das gemeinsame Mittagessen war der Abschluss des Erntedankfestes für alle Kinder. Am 9. November 2012 wurde dann auf ganz

besondere Weise das St. Martins Fest im Wald gefeiert. Bei wunderbaren herbstlichen Wetterbedingungen trafen sich die Waldkinder „Wurzelzwerge“ mit Ihren Familien am AWOWaldkindergarten in Brunnthal-Faistenhaar/ Hofolding. Die Erzieher hatten schon die Tage zuvor mit den Kindern Blätterlaternen gebastelt und

Wir wünschen allen unseren Kunden frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr!


44 Gemeindeleben

dezember 2012

den Bauwagen dekoriert. Die Eltern brachten Glühwein, Kinderpunsch und selbstgebackene Martinsgänse mit. Nach einer ersten musikalischen Einstimmung ging der Laternenumzug durch den Wald und das nahegelegene Feld in ganz besonderer Stimmung leise und besinnlich. Im Anschluss wurde an der Feuerstelle ein St. Martinsspiel mit den Kindern aufgeführt. Das Stück wurde mit einem Lied von allen Gästen begleitet. Anschließend wurden die feinen Gänse mit Glühwein verköstigt und die Eltern und Kinder hatten bei einem gemütlichen Ausklang die

Möglichkeit sich auszutauschen und kennenzulernen. Es war wirklich ein gelungenes und sehr schönes St. Martinsfest im Waldkindergarten. Im aktuellen Kindergartenjahr gibt es im AWOWaldkindergarten noch weitere Plätze. Aufgenommen werden Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Beginn der Schulpflicht. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei Interesse kontaktieren und besuchen. Infos unter: www.awo-kvmucl.de/kinder/wurzelzwerge.html oder Tel. 0163 / 679 77 09

Bäckerei Fiegert Bäckermeister Werner Fiegert freut sich über die Auszeichnung:

6x Gold für seine Stollen. Besonders empfiehlt er den Münchner KindlStollen mit feinen Macadamia-Nüssen und knusprigen Mandeln – den kann man nur bei den Münchner Innungsbäckern kaufen!

Höhenkirchen Münchnerstr. 17a

Höhenkirchen Esterwagnerstr. 34

Siegertsbrunn Bahnhofstr. 34

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 6 – 18 Uhr Sa 6 – 13 Uhr, So 8 – 11 Uhr

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 6 – 18 Uhr Sa 6 – 12 Uhr, So 8 – 11 Uhr

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 6 – 18 Uhr Sa 6 – 12 Uhr, So 7 – 10 Uhr


Gemeindeleben 45

dezember 2012

AWO-Kinderhaus Gänseliesl

Laternenumzug St. Martin Ein Lichtermeer zog am Donnerstagabend, 8. November durch die Straßen von Faistenhaar. Die Anwohner verfolgten staunend den wunderschönen Laternenumzug der Kinder aus der Gänseliesl. Viele bunte Laternen konnte man dieses Jahr wieder bestaunen, welche die Kinder im Vorfeld fleißig und mit viel Liebe und Hingabe gebastelt hatten. Die Kleinsten schufen mit Hilfe Ihrer Eltern wahre Kunstwerke und trugen diese voller Stolz. Angeführt von St. Martin auf einem großen Pferd, gefolgt von der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn liefen die Kleinen mit Ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern fröhlich hinterher. Viele Lieder wurden gesungen und auch das Wetter spielte mit, so dass man sich im Anschluss im Garten des Kinderhauses um das Feuer stellen konnte und den Abend bei Kinderpunsch, Glühwein und liebevoll von den Eltern

gebackenen Martinsgänsen und -pferden gemütlich ausklingen lassen konnte. Wir danken ganz herzlich dem gesamten Team des Gänseliesl-Kinderhauses, der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Herrn Zeller, dem Reitstall Portenläng, der Freiwilligen Feuerwehr Hofolding und allen Eltern für die Organisation und Unterstützung dieses wundervollen Festes.

LOGOPÄDIE HÖHENKIRCHEN Sprach-, Sprech-, Schluck- und Stimmtherapie

Behandlung aller logopäd. Defizite bei Kindern und Erwachsenen Alle Kassen und Privat, in der Praxis oder als Hausbesuch

Claudia Wagner Staatl. gepr. Logopädin

Tel. 08102 – 991 998 0 Mobil 0179 – 685 462 9

Rosenheimer Str. 28 Ngb., 85635 Höhenkirchen, neben d. Rathaus www.logopädie-höhenkirchen.de

Wir wünschen eine schöne Adventszeit und gesegnete Weihnachten! Wir bedanken uns sehr bei allen Ärzten, Patienten und Angehörigen für ihr Vertrauen!


46 Gemeindeleben

dezember 2012

AWO-Kinderhaus Gänseliesl

Vorgelesen

Der AWO Kreisverband München-Land e.V. beteiligte sich am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen, deren Schirmherr Bundespräsident Joachim Gauck ist. In zahlreichen Kindergärten, Kinderhäusern und Krippen fanden am Freitag, 16. November, Vorleseaktionen statt. Auch im Kinderhaus Gänseliesl stand dieser Tag ganz unter dem Motto „Ohren gespitzt – es wird gelesen“. Schon

am Morgen gab es für die ersten Kinder in der Einrichtung eine Vorleseecke. Der Höhepunkt des Tages war allerdings der Besuch von Michael Wüstendörfer, Geschäftsführer im AWO Kreisverband München-Land. Er hatte nicht nur ein Buch im Gepäck, sondern auch eine serbo-kroatische Vorleserin. Gemeinsam gestalteten die beiden für die aufmerksamen Zuhörer eine zweisprachige Buchbetrachtung. Diesen interkulturellen Aspekt griff unsere Kollegin Michaela Arvanitaki auf und präsentierte die Geschichte auch in Griechisch. Auch die Kleinsten im Kinderhaus beteiligten sich am Vorlesetag. Die Krippenkinder betrachteten ein Bilderbuch in den Dialekten der Bezugspädagoginnen, Sächsisch, Hessisch und Bayrisch. C. Weirauch

Auto-Service

Anhänger Vertrieb, Verleih, Reparatur

FEISTBAUER

Kfz-Reparaturen Abgas- & Hauptuntersuchung im Haus

Rupert Feistbauer Münchener Straße 126 82054 Sauerlach-Lanzenhaar Tel.: 08104/6 29 33 50 Fax: 08104/63 98 23 anhaenger@feistbauer.eu www.feistbauer.eu

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Tel.: 08104/1257 Fax: 08104/63 98 23 auto@feistbauer.eu


Gemeindeleben 47

dezember 2012

AWO-Kinderkrippe RaupenNest

Laternenumzug

Seit einiger Zeit beeinflusste ein großes Thema den Tagesablauf unserer Kinder im Raupennest. Der Laternenumzug 2012 stand bevor und es musste einiges im Vorfeld organisiert werden. Unsere Kinder übten, zusammen mit ihren Betreuerinnen, die wichtigsten Laternenlieder. Das Team der Kinderkrippe Raupennest hatte heuer, anders als im letzten Jahr, zwei Abende organisiert, an denen die Eltern für Ihre Kinder eine Laterne basteln konnten. Es waren zwei schöne Abende, an denen auch viel gequatscht wurde, die Laternen sind trotzdem wunderschön geworden. Im Raupennest gibt es zwei Gruppen, die Schmetterlinge und die Käfer. Für jede Gruppe wurde eine Laterne entworfen, die dann nach gebastelt werden konnte.

Nachdem die Laternen fertig waren, konnten die Kinder es kaum erwarten, das Laufen mit den leuchtenden Laternen zu üben. Im abgedunkelten Gruppenraum waren alle Kinder sehr aufgeregt, als sie zum ersten Mal mit ihren Laternen die nun schon bekannten Lieder sangen. Am 9. November 2011 um 16.30 Uhr war es dann endlich soweit. Der Laternenumzug startete am Hofoldinger Spielplatz und führte über die Fichtenstraße und die Höhenkirchener Straße zum Raupennest. Die Kinder wurden von ihren Eltern und Geschwistern, Omas und Opas und weiteren Familienmitgliedern dabei begleitet. Einige Anwohner ließen es sich auch heuer nicht nehmen, ihre Vorgärten und Hauseingänge mit Lichtern und Kerzen zu erleuchten. Der Umzug wurde von der Freiwil-

Büroräume in Höhenkirchen 103 m², 1. OG, zentrale Lage nähe S-Bahnhof Parkplätze vorhanden, Kurzfristig beziehbar Direkt vom Vermieter, Tel. 089/609 60 10


48 Gemeindeleben

ligen Feuerwehr Hofolding begleitet, die die Straßen kurzzeitig für uns absperrte. Im Raupennest angekommen ließen wir alle zusammen den Abend bei Kinderpunsch für die Kleinen, Glühwein für die Großen, verschiedenem Gebäck, selbstgebackenen Martinsgänsen, Kuchen und vielen netten Gesprächen gemütlich ausklingen. Wir alle möchten uns an dieser Stelle ganz

dezember 2012

herzlich bedanken bei der Freiwilligen Feuerwehr Hofolding für ihre Unterstützung, bei den Anwohnern für die Verschönerung des Weges, sowie bei allen Eltern für Ihre Buffetspenden. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an das Team vom Raupennest für die gute Organisation. Der Elternbeirat der Kinderkrippe Raupennest gesundheitszentrum

München Süd-Ost GmbH

Kurss

Starten Sie mit uns gesund und fit ins neue Jahr! tart

7. Januar 2013

Ihre Krankenkasse übernimmt bis zu 85% der Kosten bei unseren nach §20 SGB zertifizierten Präventionskursen. Mit unserem interdisziplinär arbeitenden Team aus Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern bieten wir Ihnen:

- Pilates Rückenfit Qigong Nordic-Walking Bodystyling Zumba Kontur-Fit u.v.m. - Personal-Training

Ein auf Sie abgestimmtes Trainingsprogramm in kleinen Gruppen gewährleistet Individualität und hohe Effektivität.

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße • 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel.: 08102 - 77 90 57 • www.gz-muc.de

Gruppenräume in der Bahnhofstr. 8


Physiotherapie

. Osteopathie . Ergotherapie . Medical Wellness

Therapiezentrum München Süd-Ost

nen Wir wünschen Ih ntszeit, eine schöne Adve chten friedliche Weihna und erholsame Feiertage. Profitieren Sie von unserer interdisziplinären Zusammenarbeit! Sie erwartet: höchster Komfort lichtdurchflutete 400 qm modernste Ausstattung

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn

große, helle Behandlungszimmer beste Parkmöglichkeit direkt vor dem Haus

Tel.: 08102 - 77 38 74 Fax 08102 - 78 47 66

www.tz-muc.de


50 Gemeindeleben

dezember 2012

Gymnasium Neubiberg

Der Elternbeirat stellt sich vor Zu Beginn des Schuljahres wurden die zwölf Mitglieder des Elternbeirats am Gymnasium Neubiberg gewählt. Im Anschluss konstituierte sich der neue Elternbeirat, bereitete das Schuljahr 2012/13 vor, und wählte den Vorstand. Gemeinsam mit unserem neuen Rektor Reinhard Rolvering, seinem Stellvertreter Egon Schäfer und dem gesamten Lehrerkollegium wollen wir uns auch in diesem Jahr intensiv um die Schule und die Schüler bemühen. Wir möchten mit Schülern, Lehrern und Eltern an einem Strang ziehen, unsere Schulfamilie prägen und festigen, um so den Kindern und Jugendlichen ein positives Verhältnis zur Schule zu vermitteln. Wieder hat sich eine harmonische Mischung aus „alten Hasen“ und „Neulingen“ zusammengefunden, um an die gute Arbeit der Vorjahre anzuknüpfen. Neben den an unserer Schule schon traditionellen Aktivitäten wie

• der Berufsinformationsabends für die Schüler der Klassen 9-11 • Maßnahmen zur Gewalt-und Suchtprävention (z. B. „Condrobs“) • das Projekt „Gesunde Schule“ • die Betreuung der Unter-, Mittel- und Oberstufe, • der Tag der offenen Tür • die Schulbuchausleihe über die Ferien • das Herbstfest und sonst. Feste • der Tanzkurs und • der Kompetenzpool möchten wir die Maßnahmen rund um die Rückkehr nach Neubiberg ebenso konstruktiv begleiten wie die Gründung des Gymnasiums Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulfamilie ein glückliches und erfolgreiches Schuljahr und allen Lesern eine geruhsame Adventszeit, ein frohes Fest und alles Gute für 2013! Katja Tombrock-Söll (Foto Astrid Geßner)


dezember 2012

Gemeindeleben 51

(v. l. ): Petra Bienek (Vorsitzende), Stefan Brandl-Wรถlfel (stellvertretender Vorsitzender),Elvira Schulz, Katja Tombrock-Sรถll (Protokoll), Isabella Wellmitz, Andrea Emslander, Dr. Anneliese Schrott, Christiane Schetter, Britta Kappen, Bettina Rรถttgers, Bernd Freyer (Kasse), Astrid Gessner


52 Gemeindeleben

dezember 2012

Brunnthaler Seniorenkreis Zum Jahresende wieder meinen herzlichsten Dank an die treuen Helfer bei den Seniorentreffen: Anna Feuchtinger, Sieglinde Hellinger, Betti und Walter Pfeffer sowie Marion Zaglauer aus Brunnthal. Ebenso danke ich herzlich Bürgermeister Stefan Kern und dem Gemeinderat für den jährlichen Zuschuss für die Seniorentreffen. Der Firma Martin Geldhauser ebenso herzlichen Dank für preisgünstige Busfahrten. Ganz herzlich danke ich dem Ehepaar Glöckner aus der Gudrunsiedlung Kirchstockach, die einen größeren Posten schöner Gläser und Kaffeegeschirr dem Pfarrheim in Brunnthal gespendet haben. Ihnen, liebe Senioren, herzlichen Dank für die

Teilnahme an den hl .Messen mit dem Wunder der Wandlung, wozu die jüngere Generation durch den Beruf oft zu erschöpft ist. Allen wünsche ich eine gute Adventszeit und ein schönes, friedliches Weihnachtsfest! Samstag, 1. Dezember Fahrt ins warme Heilwasser nach Bad Füssing. Abfahrt um 6.55 Uhr in Faistenhaar, einige Minuten später in Hofolding, Brunnthal, Höhenkirchen, Kirchstockach und Hohenbrunn. Mittagessen in Pocking. Fahrpreis und Badeeintritt 20,50 Euro. Anmeldung immer erforderlich. Tel. 3815 (Strauß) Sonntag, 9. Dezember Fahrt nach München ins PrinzregentenTheater zu dem beliebten Adventsingen. Abfahrt in Faistenhaar um 13.15 Uhr, einige Minuten später in Hofolding, Brunnthal, Otterloh, Höhenkirchen, Kirchstockach. Beginn 15 Uhr, nach der Aufführung Heimfahrt. Eintritt und Busfahrt 50 Euro. Anmeldung Tel. 3815 (Strauß) Mittwoch, 12. Dezember 14 Uhr offenes Treffen mit einer Bilderschau von Marion Zaglauer über „Ägypten mit Nilkreuzfahrt“. Vorher besuchen uns noch kurz die Kinder vom Brunnthaler Kindergarten. Mittwoch, 19. Dezember Weihnachtsfeier. Beginn 12.30 Uhr mit gemeinsamen Mittagessen. Ab 14 Uhr besucht uns Bürgermeister Stefan Kern und unser jetziger Pfarrer Anton Wolf aus Höhenkirchen. Anschließend spielt und singt die Familie Josef Schulz zur Feier des Tages. Roswitha Strauß


dezember 2012

Gemeindeleben 53


54 Gemeindeleben

dezember 2012

Solidaris aus Riemerling wird von der Gemeinde Brunnthal gefördert Gemäß ihrer Philosophie „Es ist nicht wichtig, wie alt man wird, sondern wie man alt wird!“, hat es sich die in Riemerling ansässige Solidaris zum Ziel gesetzt, der Vereinsamung alter Menschen mit ihrem Konzept „Dialog Stipendium“ entgegenzuwirken.

WORTREICH Ganzheitliche Sprachtherapie & Lerntherapie

Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und KommunikationsstörungenP Das rax bed isteam bei Kindern und ank ts bei herzlic ich Erwachsenen alle h alle Kassen Hausbesuche

n die und Ä Patien r t Z das usamm zten fü en r u Ver ns ent enarbe trau i g en i egenb t und r n di ese achte m Ja hr!

 Lerntherapie bei Legasthenie

und Lese-Rechtschreibschwäche

 Marburger

Konzentrationstraining

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 08102/892 11 78 u. 0174/615 66 91 www.wortreich-sprachtherapie.de

Dabei steht der Dialog zwischen den Generationen an erster Stelle. „Wir möchten junge Menschen für ein Engagement in der Altenarbeit motivieren“, sagt Georg Bauer, Gründer der Solidaris. Deshalb hat er 2008 das Projekt „Dialog-Stipendium“ ins Leben gerufen: Studenten werden die Semesterbeiträge in Form eines Stipendiums erstattet, dafür übernehmen sie Besuchs- und Betreuungsdienste in sozialen Einrichtungen. Von dieser Partnerschaft profitieren sowie die Senioren, die die persönliche Betreuung genießen, als auch die Studenten, die neben der Förderung herzliche Dankbarkeit von den Senioren erhalten. Gerade durch den Wegfall des Zivildienstes gewinnen private Initiativen wie das „DialogStipendium“ weiter an Bedeutung. Im laufenden Wintersemester kann die Solidaris nur 23 Stipendiaten fördern, da die Stipendien aus eigenen Mitteln sowie aus Spenden finanziert werden. Zur Unterstützung der gemeindlichen Seniorenarbeit übernimmt die Gemeinde Brunnthal im kommenden Jahr die Förderung einer/s Stipendiatin/en in Höhe von 800,00 Euro als positives Beispiel für die Zusammenführung zwischen jüngeren und älteren Menschen und als Anregung zur Nachahmung. Fördern auch Sie das engagierte Ziel der Solidaris, das angesichts der demographischen Entwicklung und der gesellschaftlich-politischen Herausforderungen immer aktueller wird. Spenden Sie auf eines der Konten Kreissparkasse München: Kto.-Nr. 170186001, BLZ 70250150 LIGA Bank e.G. München: Kto.-Nr. 2200015, BLZ 75090300


dezember 2012

Gemeindeleben 55


56 Kultur

dezember 2012

Brunnthaler Balkonblasen Dienstag, 18. Dezember 2012, 18 Uhr, Parkplatz vor dem Gemeindehaus Sechs Tage vor Weihnachten erklingen vom Balkon des Gemeindehauses adventliche und weihnachtliche Lieder und Weisen. Lassen Sie sich einstimmen von Trompeten-, Posaunen- und Blockflötenmusik aus mehreren Jahrhunderten, gespielt von Schülerinnen und Schülern, von Carsten Ahner, Barbara Schmidt und Philipp Staudt. Für einen wärmenden Punsch ist gesorgt. Wir laden herzlich dazu ein!

Musikalischer Adventskalender Jeden Tag im Advent ein Konzert bei einer Schülerfamilie, 1. – 23. Dezember, jeweils 18-19 Uhr An jedem Tag im Advent wird sich die Tür einer Schülerfamilie zu einem kleinen Adventskonzert öffnen, mit einem musikalischen Teil und einem besinnlichen und gemütlichen Teil im Anschluss. Haben Sie Lust vorbei zu schauen? Infos gibt’s in der Musikschule. Hier sind die öffentlichen Termine, bei denen unsere Schüler spielen. Sa, 01.12 12.00 h Argeter Dorfweihnacht Akkordeonclub, Hackbrett Arget Kath. Gemeindesaal Di, 04.12. 15.00 h Café Jedermann Wolfratshausener 9, Sauerlach Klavier Do, 06.12. 18.00 h Zachäuskirche Kirchstraße 42, Sauerlach Traversflöten&Cembalo Sa, 08.12. 16.00 h Christkindlmarkt Bahnhofsplatz, Sauerlach Musikalische Früherziehung Mi, 12.12. 16.30 h Zachäuskirche Kirchstraße 42, Sauerlach Blockflöte So, 16.12. 15.30 h AWO-Seniorenzentrum, Andreasstr. 18, Sauerlach Geige & Cello So, 16.12. 16.00 h Christkindlmarkt Jahnstr., Brunnthal Früherziehung & Blockflöte Kath. Gemeindesaal Di, 18.12. 14.30 h Café Jedermann Wolfratshausener 9, Sauerlach Harfe, Hackbrett Di, 18.12. 18.30 h Balkon Gemeindehaus, Trompete, Posaune, Münchener Str. 9, Brunnthal Blockflöte


Kultur 57

dezember 2012

Ich wünsche frohe Festtage und ein glückliches neues Jahr!

Conny Pitz Fachkosmetikerin (HWK)

Weidenstr. 14 85649 Faistenhaar/Brunnthal

Kosmetik

Visagistik

Telefon 08104 / 64 74 99 Mobil 0151 / 20 47 46 06

Maniküre

Massagen

Pediküre

Depilation

www.rendezvous-kosmetik.com info@rendezvous-kosmetik.com

Abholservice und mobile Fußpflege auf Anfrage


58 Kultur

dezember 2012

Wir wĂźnschen unseren Kunden ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Otterloher StraĂ&#x;e 85 82054 Sauerlach-Walchstatt


Kultur 59

dezember 2012

Aufbruch eines Genies Markus Elsner studierte Klarinette bei H. Hilser und Dirigieren bei U. Weder. Er ist der ständige Leiter des „Mozartorchesters München“, des „Ensembles Zeitsprung“, welches Werke der Neuen Musik aufführt, und der „Tage der Neuen Musik Bamberg“. Er wurde mit mehreren Preisen, z.B. dem Bayerischen Kunstförderpreis, ausgezeichnet. Christoph Amtmanns Lehrer waren M. Horszowski und R. Serkin am Curtis Institute in Philadelphia, wofür ihm ein DAAD-Stipendium gewährt wurde. Er spielte als Solist mit dem Sinfonieorchester des BR und den Münchner Philharmonikern Produktionen ein und trat häufig in den USA auf. Mit der Sinfonie D-Dur Nr.1 von 1759 hören wir zu Anfang eine der ersten, von der Hauptsatzform geprägten Symphonien der frühen Wiener Klassik in 3 Sätzen von kurzer Spieldauer, komponiert von Joseph Haydn. Hier seien CD-Booklet-Texte von Andrew Huth und Neal Zaslaw zitiert: Mit dem Konzert Es-Dur KV 271 (Jeunehomme) von 1777, beginnt die Reihe von Wolfgang Amadeus Mozarts großen Klavierkonzerten. Zwar sind die Floskeln, auf die sich die Nebenklassiker noch immer festlegten, auch bei ihm in vielen Augenblicken gegenwärtig. Doch Mozart weiß, mit ihnen zu spielen, ihnen überraschende Wendungen zu geben und sie zu aussagekräftigen, dramatischen Zwecken zu nutzen. Das auffallendste Merkmal in diesem Werk ist das Entstehen

eines echten Dialogs zwischen Klavier und Orchester. Nach dem kontrastreichen ersten Satz, ist in dem Andantino deutlich zu hören, dass Mozarts Konzertstil in der Oper wurzelte. Das Orchester erzeugt eine Atmosphäre trauererfüllter Schönheit; das Klavier singt eine Arie von vokaler Expressivität. Die große Überraschung des Finales besteht in einem langen, graziösen Menuett, das in Tempo, Textur und Metrum völlig anders ist als das energiegeladene Rondo, das es umschließt. Dass Mozarts Symphonie A-Dur KV 201 von 1774 ein Meisterwerk ist, wurde schon früh erkannt; sie ist die früheste Mozart-Symphonie im Repertoire bedeutender Orchester. Der erste Satz beginnt piano, ohne die sonst üblichen lauten Akkorde oder Fanfarenstöße. Die kanonische Verarbeitung des von Oktavsprüngen und Tonrepetitionen getragenen Hauptthemas rundet dieses ab und führt in der Coda zu einem jubelnden Ende. Andante und Menuett haben die häufigen punktierten und doppelt punktierten Rhythmen gemeinsam. Diese sollen die Idee des Majestätischen und der Göttlichkeit ausdrücken. Die Energie der Ecksätze scheint sich auf das Menuett auszuwirken. Mit seinen Tonwiederholungen und Jagdhornfiguren trägt das Finale den Charakter einer „chasse“. Am Ende eines jeden Satzteiles sind den Violinen schnell aufsteigende Tonleitern gegeben, die als klare akustische Markierungen den formalen Aufbau des Satzes kennzeichnen.

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

store in HöhenkirchenSiegertsbrunn

Am Markt 2/Nähe S-Bahnstation

Wir bieten Ihnen das Rundum-SorglosPaket für Ihre IT-Infrastruktur.

Tel. 08102/78 45 906 I Am Markt 2 I Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 19 Uhr, Sa 10 – 15 Uhr I www.yenoit.de


60 Terminkalender

dezember 2012

Terminkalender Dezember Samstag, 1. Dezember 2012, Abfahrt ab 6.55 Uhr in Faistenhaar Brunnthaler Seniorenkreis, Fahrt ins warme Heilwasser nach Bad Füssing Sonntag, 2. Dezember 2012, Abfahrt 10 Uhr in Faistenhaar Krieger- und Soldatenkameradschaft Hofolding-Faistenhaar, Fahrt zum Christkindlmarkt nach Salzburg Mittwoch, 5. Dezember 2012, 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr Rentensprechtag im Rathaus Brunnthal, Zimmer OG 09, Termin erforderlich! Donnerstag, 6. Dezember 2012, 17.30 Uhr Heimat- und Volkstrachtenverein Brunnthal, Nikolausfeier im Trachtenheim Freitag, 7. Dezember 2012, Beginn 19 Uhr Schützengesellschaft „Almrausch“ Brunnthal, Weihnachtsfeier Freitag, 7. Dezember 2012, Beginn 18 Uhr Schützengesellschaft „Almrausch Brunnthal“, Weihnachtsschießen mit anschl. Weihnachtsfeier, Schützenheim an der Jahnstr. Samstag, 8. Dezember 2012, 14 – 17 Uhr Freiwillige Feuerwehr Hofolding, Christbaumverkauf, Fichtenstr. 37 Sonntag, 9. Dezember 2012, Abfahrt um 13.15 Uhr in Faistenhaar Brunnthaler Seniorenkreis, Fahrt ins Prinzregenten-Theater zum Adventssingen Sonntag, 9. Dezember 2012, 14 Uhr TSV Brunnthal Abt. Fußball, Jugend-Weihnachtsfeier Mittwoch, 12. Dezember 2012, 14 Uhr Brunnthaler Seniorenkreis, offenes Treffen Samstag, 15. Dezember 2012, ab 14 Uhr Burschenverein Faistenhaar, Glühweinfest mit Christbaumverkauf Sonntag, 16. Dezember 2012, ab 15 Uhr Brunnthaler Weihnachtsmarkt am Parkplatz an der Jahnstraße Mittwoch, 19. Dezember 2012, 16 – 18 Uhr Sprechstunde für pflegende Angehörige und ältere Menschen, Rathaus Zimmer OG 09, Termin erforderlich! Mittwoch, 19. Dezember 2012, Beginn 12.30 Uhr Brunnthaler Seniorenkreis, Weihnachtsfeier Freitag, 21. Dezember 2012, Beginn 19 Uhr BEV Brunnthal, Weihnachtsfeier Sonntag, 23. Dezember 2012, Beginn 17 Uhr Trachtenverein Brunnthal, Adventssingen in der St. Nikolaus Kirche Brunnthal


Vereinsleben 61

dezember 2012

Vereinsregister TSV Brunnthal Matthias Amtmann www.tsv-brunnthalev.de

Tel: 08102 / 13 18

TSV Hofolding Engelbert Tegel www.tsvhofolding.de

Tel: 08104 / 26 41

Freiwillige Feuerwehr Brunnthal Thomas Mayer Tel: 08102 / 77 93 17 (Vorstand) Klaus Sprenzel Tel: 0173 / 72 08 782 (Kommandant) www.feuerwehr-brunnthal.de Freiwillige Feuerwehr Hofolding Thomas Hirsch (Vorstand) Tel: 08102 / 42 93 Wolfgang Ürmosi Tel: 08104 / 66 80 71 (Kommandant) www.feuerwehr-hofolding.de

Heimat- u. Volkstrachtenverein „Edelweiß Brunnthal“ Johann Schulz Tel: 08102 / 7 22 10 www.trachtenverein-brunnthal.de Schützengesellschaft „Almrausch Brunnthal“ Hans Flamme Tel: 089 / 611 33 97 Mail: SG.almrausch.brunnthal@web.de www.sg-brunnthal.de Römerschützen Hofolding - Faistenhaar Lothar Münch Tel: 08104 / 613 92 Krieger- u. Soldatenkameradschaft Brunnthal Johann Wagmann Tel: 08102 / 18 73 Krieger- und Soldatenkameradschaft Hofolding-Faistenhaar Hans Heinzl Tel: / Fax: 08104 / 66 82 83


62 Vereinsleben

BEV Brunnthal Lorenz Strohmeier

dezember 2012

Tel: 08102 / 52 43

Hofoldinger Stockschützen Gerhard Radler Tel: 08104 / 71 51 Stockalmschützen Faistenhaar Hans Ritz Tel: 08104 / 898 10 Tennis-Club Brunnthal (TCB) Michael Strauß www.tcbrunnthal.de

Bund Naturschutz Ortsgruppe Brunnthal – Höhenkirchen-Siegertsbrunn Angelika Bauer-Richter Tel: 08102 / 67 08 Kleingartenverein Brunnthal Günter Hagenbusch Tel: 08102 / 10 88 Jagdgenossenschaft Brunnthal Albert Hauser Tel: 08102 / 36 47 Jagdgenossenschaft Hofolding Leonhard Portenlänger Tel: 08104 / 5 81

Bogenschützenclub Hofolding Ulrich Jung 089 / 7 479 21 06 jung_ulrich@t-online.de Reitverein Brunnthal-Riedhausen e.V. Christina Schmidt Tel: 0163 / 746 60 77

Jagdgenossenschaft Faistenhaar Eggerdinger Georg Tel: 08104 / 98 94

PSG Schweizer Hof e.V. Michael Gailinger Tel: 0171 / 215 02 48 www.reitstall-schweizer-hof.de Schnupfclub Brunnthal Manfred Renk Tel: 08095 / 17 16

Eigenheimerverband Bayern e.V. Ortsgruppe Neukirchstockach Vorstand: Wolfram Oberpartleitner Tel: 08102 / 59 03

Burschenverein Brunnthal e.V. Manuel Torriani Tel: 0177 / 480 11 78 www.burschenverein-brunnthal.de Burschenverein Hofolding Florian Tränker Tel: 0160 / 95 71 43 20 Burschenverein Faistenhaar e.V. Robert Huber Tel: 0173 / 359 30 68 www.bv-faistenhaar.de Faistenhaarer Oldtimerfreunde Hans Ritz Tel: 08104 / 89 810 Fax: 08104 / 22 35 Musikkapelle Hofolding Kontakt Tel: 08104 /95 55 MSC Race@Airport e.V. Corina Gieselbrecht Tel: 08104 / 62 91 32 info@race-at-airport.de www.race-at-airport.de

Bayer. Bauernverband Ortsobmänner: Albert Hauser Josef Riedl jun. Tel: 08104 / 98 39

Lohnsteuerberatungsverbund e.V. - Lohnsteuerhilfeverein Alexandra Schäfer (Beratungsstellenleiterin) Tel: 0800 / 330 51 97* (* gebührenfrei telefonieren) Mail: alexandra.schäfer@steuerverbund.de www.SteuerVerbund.de Altbayerischer Lohnsteuerhilfeverein e.V. Stephan Amtmann, Beratungsstellenleiter Tel: 0800 / 0966669 8372* (* gebührenfrei telefonieren) Mail: amtmann@altbayerischer.de, http:// www.amtmann.altbayrischer.de

Auflösung Schachrätsel: 1. L c5 ! b x L c5 2. c8 D + K e5 3. D e8 + K f5 4. D d7 + K e4/e5 5. D d5 ++matt


Vereinsleben 63

dezember 2012

FFW Brunnthal

Termine Dezember 2012 Kommandant: Klaus Sprenzel 0173 / 720 87 82 Stv. Kommandant: Benjamin Sass 0173 / 688 47 29 Für Freunde und Gönner unserer Wehr: Raiffeisenbank Höhenkirchen: Konto: 200190 BLZ 70169402

Otterloher Str. 23 85649 Brunnthal Telefon: 08102 / 89 500 Fax: 08102 / 89 5022 www.feuerwehr-brunnthal.de info@feuerwehr-brunnthal.de Montag, 03. Dezember 19 Uhr

UVV Aktie

Montag, 10. Dezember 19 Uhr

UVV Aktie + Übung Ausbildungsgruppe

Montag, 17. Dezember 19 Uhr First Responderfortbildung Übungstermine, die auf einen Feiertag fallen, werden verschoben.

Sirenenprobe

Samstag, 1. Dezember 2012 11.15 Uhr

Die Feuerwehr Brunnthal wünscht allen Bürgern der Gemeinde Brunnthal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Mei Shi

Wir haben auch am 24., 25. und 26. Dezember geöffnet und überraschen Sie mit Spezialitäten an unserem Buffet.

Bahnhofplatz 7 82054 Sauerlach Tel. 08104/62 96 10 Fax 08104/62 96 11 www.meishi-restaurant.de

Bitte reservieren Sie an allen Terminen rechtzeitig!

An Silvester erwartet Sie ein Buffet mit exklusiven Vor-, Haupt- und Nachspeisen von 17 bis 20 Uhr nur 16.80 € von 20.30 bis open end 19,80 €

Täglich geöffnet: 11.30 – 15.00 Uhr 17.30 – 23.00 Uhr


64 Vereinsleben

dezember 2012

FFW Hofolding

Termine Dezember 2012 Freiwillige Feuerwehr Hofolding, gegründet 1874 Fichtenstr. 37 85649 Brunnthal

Telefon: 08104 / 62 877-0 Fax: 08104 / 62 877-14 Mail: info@feuerwehr-hofolding.de www.feuerwehr-hofolding.de

Beginn der Übungen ist, wenn nicht anders angegeben, immer donnerstags um 19 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Donnerstag, 06. Dezember

19.00 Uhr

Mannschaftsübung

Donnerstag, 13. Dezember

19.00 Uhr

Jugendübung

Donnerstag, 20. Dezember

19.00 Uhr

First Responder-Übung


Vereinsleben 65

dezember 2012

TSV Brunnthal - Abteilung Fußball

Senioren und Jugend-Mannschaften Senioren

1. Mannschaft Überhaupt keine Chance hatte der Aufsteiger Lenggrieser SC bei seinem Gastspiel in Brunnthal. Mit einem, auch in dieser Höhe, verdientem 7:1 überzeugten die Brunnthaler Kicker auf ganzer Linie. Ganz besonders hervor tat sich dabei Selcuk Ulu mit 5 Treffern, incl. einem lupenreinem Hattrick in der ersten Hälfte. Die beiden restlichen Treffer steuerten Müller und Pasiciel bei. Mit großem Selbstvertrauen ging es dann gegen den FSV Höhenrain. Trotz überlegenem Spiel reichte es letztendlich nur zu einem 1:1 Unentschieden (Torschütze Ulu). Enttäuschend dagegen der Auftritt in Wolfratshausen. Gegen den Tabellenletzten erspielte sich das Team zwar eine klare Feldüberlegenheit und etliche z.T. hochkarätige Torchancen. Die Tore erzielte aber die Reserve des BCF Wolfratshausen. Resultat war ein 2:1-Sieg der Wolfratshausener. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Ulu.

2. Mannschaft Gegen den Tabellenletzten SV Gelting wurde eigentlich ein klarer Sieg erwartet. Doch die Mannschaft tat sich gegen einen kämpferischen Gegner schwer. Graf R. und Sandner sorgten in einer hart umkämpften Partie für den verdienten 2:1 Sieg. In einem offen geführten Spiel, gegen favorisierte Höhenrainer, hatte die Mannschaft Pech, als der Gegner erst in der Nachspielzeit mit einem fulminanten Freistoßtor, nach zwischenzeitlichem Ausgleich durch Böhme, das Match mit 2:1 für sich entschied.. Im Nachholspiel beim FC Geretsried dann endlich der erste Auswärtssieg. Die Tore zum 3:1-Sieg erzielten Ulu (2) und Santowski Markus. Das Spiel beim SV Straßlach fiel leider den Witterungsverhältnissen zum Opfer. Die Begegnung wird voraussichtlich erst im neuen Jahr nachgeholt werden können. Im letzten Spiel diesen Jahres ging es dann zum Tabellenführer SC Deining. Auf schwierigem Geläuf holte man sich einen hochverdienten Punkt. Die Tore zum 2:2-Unentschieden erzielten Hummitzsch und Müller. Wilson-Schläger, Schuhe, Taschen, Kleidung - Kinder und Erwachsene

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir wünschen frohe Weihnachten und fürs neue Jahr 2013 viele sportliche Erfolge!


66 Vereinsleben

Jugend

A-Jugend Deutlich konzentrierter ging es die A-Jugend nach der Niederlage in Oberweikertshofen gegen die JFG Ammersee West an. Mit 6:2 wurde der Gegner auch in dieser Höhe verdient besiegt. Das darauffolgende Auswärtsspiel führte uns zum starken VfL Kaufering. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Brunnthal etwas glücklich die 1:0-Führung. Die Kauferinger erwiesen sich gerade in der ersten Hälfte als das etwas stärkere Team. In der zweiten Hälfte spielte dann auch das Brunnthaler Team eine stärkere Rolle. Für einen Sieg reichte es dennoch nicht. Mit einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden entführte die A-Jugend einen wertvollen Punkt. Mit der SG Hausham erwartete uns ein altbekannter starken Gegner. Da aber der Platz in Hausham gesperrt war, wurde kurzerhand das Heimrecht getauscht. Wie auch in den Jahren zuvor, liefert man sich ein gutes Spiel, aber der Sieger lautete wieder mal Hausham (4:3). Das erste Spiel im A-Jugend-Pokal führte uns zum TSV Weyarn. Der Kreisklassist bedeutete aber keine allzu große Hürde und wurde verdient mit 11:1 geschlagen. Ganz anders der Gegner der nächsten Runde. Der Bezirksoberligist FC Deisenhofen wurde in der letztjährigen Runde noch geschlagen. In diesem Jahr liessen sie uns aber keine Chance. Mit 0:8 ging das Spiel etwas zu hoch verloren. D-Jugend Nach der knappen Niederlage gegen die (SG) SpFrd. Aying/Helfendorf ging es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV Waakirchen. Unsere Jungs zeigten von Beginn bis Ende eine konzentrierte Leistung, wodurch sich ein tolles Spiel ergab, das unglücklich mit 1:3 verloren ging. Die Woche darauf war die Brunnthaler D-Jugend dann beim Tabellenletzten, der JFG Hofoldinger Forst 3, zu Gast. Dieses Team half als „Aufbaugegner“,

dezember 2012

um nach drei sieglosen Spielen endlich wieder drei Punkte mit nachhause zu bringen. So wurde der Frust mit einem 10:2 Kantersieg von der Seele geschossen. E-Jugend Nach Abschluss der Hinrunde stehen die Kräfteverhältnisse in der Punkterunde fest. Unsere beiden E-Jugenden haben sich hierbei mit einem fünften und vierten Platz jeweils im Tabellenmittelfeld eingeordnet. Die Jungs der E1, die zuletzt mit einem Sieg in Helfendorf und einer Niederlage beim FC Deisenhofen auf den vierten Tabellenplatz geklettert sind, setzten sich das Ziel, einen vierten Platz bis zur Winterpause zu halten. Mit Erfolg! Aus den letzten drei Spielen erkämpfte sich die Truppe sechs Punkte und baute somit den Abstand zum Tabellenfünften, dem ASV Miesbach, weiter aus. Da die ersten drei Mannschaften eng beieinander liegen und der TSV Brunnthal dicht dahinter lauert, können wir uns auf eine spannende Rückrunde freuen. Ebenso spannend macht es auch unsere E2. Das Team um die Spielführer Franz Kornbichler und Stefan Kornmann steht zur Winterpause auf Platz fünf, hat jedoch nur einen Punkt Rückstand auf den dritten Platz. Leider konnten aus den letzten vier Spielen mangels Chancenverwertung, nur zwei Zähler errungen werden. Für die Mannschaft eine ungewohnte Situation, die aber eine viel- versprechende „Jetzt-erst-recht-Einstellung“ hervorrief und die Rückrunde schon jetzt kaum noch erwartet werden kann. F-Jugend Die F1 baute nach der tollen Leistung gegen die SF Föching stark ab und verlor gegen die bisher sieglosen Schaftlacher verdient mit 1:3. Das Spiel war der Meinung einiger Spieler nach, bereits zuvor gewonnen, weswegen keiner der Spieler seine Leistung zeigte. Leider zeigte die Mannschaft auch im Folgespiel gegen den TSV Hartpenning keine wirkliche


Vereinsleben 67

dezember 2012

Leistungssteigerung. Dennoch wurde dort mit Glück 4:2 durch zwei Tore in der Endphase gewonnen. Erst im letzten Spiel vor der Winterpause konnte das Team wieder durch tolles Kombinationsspiel überzeugen und gab den Wackersbergern mit einem 6:1 Sieg keine Chance. Die F2 zeigte im Gegensatz dazu in den letzten Spielen vor der Winterpause allzeit eine konstant tolle Leistung. Wie in den vorherigen Spielen wurden die Gegner mit Kantersiegen beherrscht. So gab es zuerst gegen den SV Waakirchen-M. 2 ein deutliches 6:1 und am darauffolgenden Wochenende gegen Schaftlach ein 15:0, in dem teils geniale Spielzüge geboten wurden. Auch im letzten Spiel gegen die Otterfinger zeigten sie keine Blöße und gewannen mit 5:0. Im zweiten Spiel der Saison traf die F3 auf bekannt starke Föchinger. Diese waren in der Spielanlage bereits viel weiter als die Brunnthaler, weswegen man mit einer 15:0 Niederlage fertig werden musste. Doch die Jungs ließen den Kopf nicht hängen und konnten so im letzten Spiel der Saison noch einmal einen 6:1 Sieg in Wackersberg einfahren. Weihnachtsfeier Die diesjährige Jugend-Weihnachtsfeier findet am Sonntag, 9. Dezember 2012 um 14 Uhr statt. Herzlich eingeladen sind alle Spieler

und Angehörige der D-, E-, F-Jugendmannschaften, sowie der Bambinis. Fototermin Zu einem Fototermin fanden sich die Bundesligaspielerinnen des FC Bayern München Julia Simic, Sarah Romert und Sarah Hagen auf dem Gelände des TSV Brunnthal ein. Organisator dieser Aktion war unser Sponsor Stay2Munich. Jonas Betzler, Sebastian Fürst Der TSV Brunnthal wünscht ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013. Wir möchten uns bei allen Helfern, Betreuern, Sponsoren für die Unterstützung im vergangenen Jahr ganz herzlich bedanken.

Erleben Sie die Faszination des Ballonfahrens in einer der schönsten Landschaften Deutschlands, zwischen Tegernsee, Starnberger See und Chiemsee. Unser erfahrenes Ballonfahrt-Team freut sich darauf, Ihnen mit unseren Ballonen diesen traumhaften Ausblick zeigen zu können. Geschenkidee für Weihnach ten!


68 Vereinsleben

dezember 2012

TSV Brunnthal - Abteilung Turnen

TSV Brunnthal e.V. und Kindergarten St. Nikolaus kooperieren miteinander Ab sofort gibt es hier das neue Konzept BAERchen! Hierbei schließen sich der Sportverein und der Kindergarten zusammen und engagieren sich gemeinsam für die Bewegungsförderung und gesunde Ernährung von Kleinkindern. Das Projekt wurde vom Bayerischen Jugendring im Rahmen der Ausschreibung zu „gesunder Lebensführung“ bewilligt und erhält eine Zuwendung aus dem Kulturfonds der Bayerischen Staatsregierung. Voraussetzungen dazu sind: Ein Übungsleiter mit entsprechender Ausbildung, sowie 40 Einheiten a 45 Min. pro Jahr. Das Angebot muss offen sein, auch für Kinder die nicht im Verein sind. Die daran teilnehmenden Kinder legt die Kindergartenleitung fest. Der TSV Brunnthal e.V., sowie der Kindergarten haben alle Voraussetzungen erfüllt, eine Genehmigung bekommen und sofort losgelegt. Abteilungsleiterin Susanne Hofmann

(v.l.): Kindergartenleiterin Erni Lorenz und Abteilungsleiterin TSV Brunnthal Susanne Hofmann

Ihre Textilreinigung und Wäscherei – alles aus einer Hand in unserem Haus –

Angebot

gilt nur noch bis 31.12.12

sauber und rein, so soll es sein

Öffnungszeiten Mo. – Fr. 8 – 12.30 Uhr / 14 – 19 Uhr Samstag 9 – 14 Uhr

Neubiberg • Hauptstraße 19 • Tel: 089/60 08 74 15 Höhenkirchen • Am Markt 2 • Tel: 08102/777 64 65

4 Teile € 16

arten: Hemdenk 2.12 gültig bis 31.1

43,00 € 30 Stück 50 Stück 69,00 € 100 Stück 135,00 €


dezember 2012

Vereinsleben 69


70 Vereinsleben

dezember 2012

spielen in der Turnhalle zu Hofolding

„Der Pfenningfuchser“ Termine sind wie folgt: 11.01.2013 – 19:30 Uhr 12.01.2013 – 19:30 Uhr 13.01.2013 – 15:00 Uhr 18.01.2013 – 19:30 Uhr 19.01.2013 – 19:30 Uhr 20.01.2013 – 18:00 Uhr 24.01.2013 – 19:30 Uhr 25.01.2013 – 19:30 Uhr 26.01.2013 – 19:30 Uhr

Metzgerei Melzner auf „Gut Siegertsbrunn“ Hohenbrunner Straße 8 85635 Siegertsbrunn Tel. 08102/72 98 -57, Fax -59 Mo. bis Do. 8 – 13 h und 15 – 18 h Fr. 8 – 18 h und Sa. 7 bis – 12 h

Komödie in 3 Akten von Peter Landstorfer.

Einlass jeweils 1 Stunde vor Beginn. Kartenvorverkauf für alle Termine ab 2. Januar 2013, 7 Uhr, bei Autohaus Hans Ritz in Faistenhaar oder Tel. 08104 89810 Eintritt: 9 Euro, Kinder: 5 Euro (nur am 13. Januar 2013) Auf Ihr zahlreiches Kommen freut sich bereits jetzt die Theatergruppe des TSV Hofolding

Frohe Weihnachten und ein gutes, erfolgreiches neues Jahr wünscht Ihre Familie Melzner


Vereinsleben 71

dezember 2012

Spielvereinigung Höhenkirchen - Abteilung Schach

5. Höhenkirchner Jugendeinzelturnier bedingt ihre Schritte zum Hutgeschäft Johann Holland & Sohn lenken. Auch der jetzige Firmenchef Hans ist schon lange eine Stütze beim Bamberger Schachklub. Die obige Stellung hatte Hans im Jahre 2008 gegen Viktor Benner vom SK Bayreuth. Schwarz droht den gefährlichen Freibauern c7 abzupflücken, doch Hans als Weißer war am Zug und gewann forciert, wie kam`s? Trotz eines starken Schneefalls mit Glatteis auf den Straßen am Sonntag den 28. Oktober 2012 haben 93 Jugendliche den Weg zu unserem 5. Höhenkirchner Jugendeinzelturnier gefunden. Nicht nur aus der näheren Umgebung kamen sie, sondern z. B. auch aus Salzburg und aus Grafenau im Bayrischen Wald. Ausgewählt von Anton Königl und Rudolf Lamprecht Da in Altersklasse U8 nur 6 Kinder anwesend waren, haben sie zusammen mit AlWeiß am Zug gewann Als Schachspieler sollten sie in Bamberg un- tersklasse U10 gespielt. In U8 erreichte Karl

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, gesundes Jahr 2013 wünscht Ihnen Ihr Wolfgang Oettl


72 Vereinsleben

dezember 2012

Thiemann vom SC Unterhaching mit 4 Punkten den 1.Platz. Besonders freute uns der 2. Platz von Andreas Kolb (in Collage rechts, 2. Bild von unten), einem Neumitglied unseres Vereins, der ebenfalls 4 Punkte erreichte. Lea Röll vom SC Vaterstetten erzielte mit 3,5 Punkten den 3. Platz. Mit 7 Punkten aus 7 Partien errang Maximilian Lohr vom TSV Mainburg in Altersstufe U10 einen klaren 1. Platz. Sebastian Astner vom FC Ergolding wurde mit 6 Punkten Zweiter und Vitalia Khamenya vom SK Gräfelfing mit 5 Punkten Dritte. Ebefalls wurde Uli Weller vom SK Buchloe seiner Favoritenrolle gerecht (DWZ1451). In Altersklasse U12 gewann er mit 7 Punkten den 1. Platz. Dahinter lagen Abhinav Senthil vom MSA Zugzwang mit 6 Punkten auf dem 2. Platz und Daniel Lichtmannecker vom FC Ergolding mit 5 Punkten auf dem 3. Platz. Pierre Hirtreiter vom MSA Zugzwang erreichte in Altersklasse U14 mit 6,5 Punkten den 1. Platz. Dahinter wurde Lorenz Gauchel vom Schachclub Germering mit 5,5 Punkten Zweiter und Nikolai von Schlippe vom SK Gräfelfing mit 5 Punkten Dritter.

Die Altersklassen U16 und U18 haben ebenfalls in einer Gruppe gespielt, weil in der U18 nur 6 Jugendliche angetreten sind. Besonders beeindruckend war die starke Leistung von Benjamin Hien von unserem Verein (in Collage rechts unten), der in seiner Altersklasse U16 mit 5 Punkten den Sieg davon trug. Knapp dahinter wurde Stefan Waller vom TuS Fürstenfeldbruck mit 4,5 Punkten Zweiter und Alexander Eichler vom SC Tarrasch mit ebenfalls 4,5 Punkten und einer schlechteren Buchholz Wertung Dritter. In Altersklasse U18 wurde Christina Winterholler vom SK Ingolstadt mit 6,5 Punkten klar Erste vor Andreas Stadler vom SK München Südost (5 Punkte) und Max Köhler vom SC Tarrasch (3,5 Punkte). Wir bedanken uns bei den vielen Helfern und Unterstützern, bei den Müttern, die köstliche Kuchen gebacken haben, und beim Kremser Hans, der uns die Lautsprecheranlage zur Verfügung stellte. Die Abteilung Schach wünscht allen Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr. hsc

Adventsfeier Am Sonntag, 9. Dezember 2012, 2. Advent, 14 Uhr, Gasthof Alter Wirt, Rosenheimer Straße 2, Höhenkirchen mit Grußworten, Totengedenken, Ansprache des Vorsitzenden, den diesjährigen Ehrungen, Zeit zum Ratschen und zum gemütlichen Beisammensein. Zur besinnlichen Stunde begrüßen wir im Rahmen unserer Adventsfeier das Holzbläserensemble der Blaskapelle HöhenkirchenSiegertsbrunn.

Sie sind herzlich eingeladen, sehr gerne auch in Begleitung, an der Adventsfeier teilzunehmen. Die Kosten für Kaffee, Tee und Gebäck werden auch heuer wieder vom VdK-Ortsverband getragen. Auf Ihr Kommen freut sich die Vorstandschaft des VdK-Ortsverbandes Höhenkirchen und Umgebung!


dezember 2012

Vereinsleben 73

Römerschützen Hofolding/Faistenhaar

Saisonauftakt Die erste Jahreshauptversammlung der Römerschützen nach Ihrem 60-jährigen Gründungsjubiläum fand am 20.10.2012 im Schützenstüberl in Hofolding statt. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung standen die Neuwahlen der Vorstandschaft als wichtigster Punkt auf dem Programm. Die alte Vorstandschaft wurde mit leichter Umbesetzung einstimmig neu gewählt und so in Ihrem Amt weiter bestätigt. 1. Schützenmeister: Lothar (v.l.): Roswitha Hirsch, Hans Hanauer, Christa Wonka Münch, 2. Schützenmeister: Hans Hanauer, 1. Kassier: Sabine Hirsch, 2. zenmeister Hans Hanauer gewonnen. Kassier: Monika Münch, 1. Sportleiter: Chri- Den 2. Platz belegte Gerhard Weigl gefolgt sta Wonka, 2. Sportleiter: Roswitha Hirsch, von Siegfried Hauser. Schriftführer: Renate Schuldes. Der Schriftführer Gerhard Weigl stellte sich Schießtermine für die Saison 2012/2013: Sa. 01.12.2012 nicht mehr zur Wahl, dieses Amt übernahm Nikolausschießen die bisherige 2. Sportleiterin Renate Schuldes. Weihnachtsschießen Sa. 15.12.2012 Fr. 11.01.2013 Wir danken Gerhard Weigl für sein Engage- Übungsschießen Übungsschießen Sa. 02.02.2013 ment in der Vorstandschaft. Königsschießen Fr. 15.02.2013 Sa. 02.03.2013 Das Anfangsschießen am 27.10.2012 war Übungsschießen Fr. 22.03.2013 rege besucht und die von Roswitha Hirsch ge- Übungsschießen Sa. 06.04.2013 stiftete Anfangsscheibe wurde vom 2. Schüt- Endschießen


74 Vereinsleben

dezember 2012

Einladung zur Weihnachtsfeier 2012 Liebe Schützenkameradinnen, liebe Schützenkameraden, wir möchten Euch sehr recht herzlich zu unserer traditionellen Weihnachtsfeier mit Weihnachtsschießen einladen.

Die diesjährige Weihnachtsfeier findet am Freitag, 7.12.12 im Schützenheim an der Jahnstraße statt.

Geschossen wird auf bewegliche Kugeln mit inhaltlicher Losnummer. Jeder Schütze erhält einen Preis. Einlage Erwachsene: 10 Euro Einlage Jugendliche: 5 Euro Das Schießen beginnt um 18 Uhr und endet pünktlich um 20 Uhr. Ab 20 Uhr beginnt der „Staade Teil“ mit weihnachtlicher Stimmung. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme. Allen unseren Mitgliedern und Ihren Familien wünschen wir ein schönes Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013. Mit Schützengruß Die Vorstandschaft

Kleingartenverein Brunnthal e.V. Die Kleingärtner wünschen allen Mitbürgern, Gönnern und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, segensreiches Jahr 2013!


Vereinsleben 75

dezember 2012

Krieger- und Soldatenkameradschaft Hofolding - Faistenhaar

Wir wünschen allen unseren Kameraden mit Ihren Angehörigen ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest. Für das Neue Jahr viel Glück und Erfolg, vor allem aber beste Gesundheit und Wohlergehen. Die Vorstandschaft

Redaktionsschluss für die Januar-Ausgabe ist Dienstag, 11. Dezember 2012


76 Vereinsleben

dezember 2012

Studio Calma ti Ihr Wellness- & Gesundheitsspa in Siegertsbrunn Unser Vorschlag gegen WinterBlues:

Zimt und Steine Massage

Eine kuschelige Kombination für Körper & Seele Ein märchenhaftes Massageerlebnis mit warmen Zimt und Orangenöl, gepaart mit heißen Lavasteinen zur Lockerung ihrer Rückenverspannungen für

Sie & Ihn

(Dauer ca. 75 min)

in der Zeit bis 31. Januar 2013 zum Preis von

€ 75,-

Sichern Sie sich gleich Ihren persönlichen Wohlfühltermin! Behandlungszeiten: Mo – Fr 9 Uhr bis 20 Uhr

Advents-Samstage bis 16 Uhr geöffnet

Bahnhofstraße 32a, Siegertsbrunn, Tel. 08102/998 798, www.studio-calmati.de


Vereinsleben 77

dezember 2012

Wir wĂźnschen allen Lesern und Anzeigenkunden eine schĂśne Adventszeit, besinnliche Weihnachten und erholsame Feiertage. I hr

typ

eo

Tea

m


78 Vereinsleben

dezember 2012

Sozialer Hilfsring Brunnthal

Licht in dunklen Stunden Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger! Es ist wieder Adventzeit – die Tage werden kürzer, die dunkleren, besinnlicheren Abende länger. Das macht vielen älteren, kranken und vor allem alleinstehenden Menschen manchmal schwer zu schaffen. Soweit wir können möchten wir – getreu unserem Motto:“ Und wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her“ – ein wenig Licht in diese dunkle Zeit bringen. Haben Sie den Mut und rufen Sie uns an: Tel.: 01573 / 450 97 67.

Wir verkürzen Ihnen gerne die Zeit bei einer Tasse Kaffee, mit einem kurzen Spaziergang an der frischen Luft oder bei einem gemeinsamen Spiel. Der Soziale Hilfsring Brunnthal e.V. verfolgt schwerpunktmäßig das Ziel, in plötzlich auftretenden Notfällen möglichst schnell und kurzfristig zu helfen. Wir schaffen es personell und zeitlich allerdings nicht, längerfristig oder gar Tag und Nacht für Sie da zu sein, unterstützen Sie jedoch, die für Sie geeignetsten Hilfsmaßnahmen zu vermitteln. Unsere Arbeit ist ehrenamtlich, wir erbitten aber – wenn es Ihnen finanziell möglich ist – eine Spende in Höhe von 5 Euro je Stunde. Wir freuen uns über jede freiwillige Spende, die Sie auf unser Konto: Nr. 23 46 13 bei der Raiffeisenbank Höhenkirchen u.U.; BLZ 701 694 02 einzahlen können. Sie unterstützen unseren Verein aber auch durch Ihre Mitgliedschaft. Für 2012 beträgt der Mitgliedsbeitrag noch 10 Euro, ab 2013 jährlich 25 Euro. Der Beitritt muss schriftlich erklärt werden, treten Sie deshalb bitte mit uns in Kontakt. Jeden zweiten Montag im Monat (10. Dezember/14. Januar) können Sie auch in die Caritas – Sprechstunde ins Pfarrheim neben der Kirche in Brunnthal, Englwartinger Straße 6, von 10 bis 11 Uhr kommen. Wenn Sie selbst Nachbarschaftshilfe leisten wollen, und sei sie noch so gering, melden Sie sich bei uns! * Sie können ein Schloss austauschen oder einen Wasserhahn richten. * Sie können Gartenlaub zusammenrechen und zum Zweckverband bringen.


dezember 2012

* Sie können jemanden zur Therapie, zur Fußpflege oder zum Einkaufen fahren. * Sie können jemanden beim Arztbesuch begleiten. * Sie gehen gerne mit jemandem/mit einem Hund spazieren. * Sie können beim Ausfüllen von Formularen helfen. * Sie kochen gerne oder helfen gerne bei der Hausarbeit. * Sie spielen und malen gerne mit Kindern u.v.a.m. Wir freuen uns über jede/n neue/n Mitarbeiter/ in. Sie sind versichert und beitragsfrei. Am Jahresende gilt es auch, DANKE zu sagen – zuerst den aktiven Mitarbeiter/innen für die

Vereinsleben 79

Zeit und die liebevolle Zuwendung, die sie im abgelaufenen Jahr den mittlerweile 100 hilfesuchenden Brunnthalerinnen und Brunnthalern zukommen ließen. DANKE allen Spenderinnen und Spendern, die uns in diesem Jahr wieder materiell und finanziell unterstützten und namentlich nicht genannt werden möchten. Für die großzügigen Spenden des Schnupfclubs, der Firma E.ON, der Familie Wagmüller-Böhme, des Herrn Zitzelsberger von der AXA und für die Übernahme der Fahrtkosten durch die Gemeinde möchten wir uns besonders herzlich bedanken! Christine Ettmüller (im Namen des Vorstands)


80 Pfarreien

dezember 2012

Kath. Pfarrverband Mariä Geburt und Sankt Peter Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Kath. Pfarrgemeinde Sankt Nikolaus Brunnthal Telefon: 77 40 – 0, Telefax 77 40 99, E-mail: buero@pvhksb.de Homepage: www.pfarrverband-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de Pfarrzentrum Mariä Geburt Schulstr. 11, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Pfarrheim St. Nikolaus Englwartinger Str. 8, 85649 Brunnthal Pfarrheim Hofolding Fichtenstr. 12, 85649 Hofolding Pfarrheim Sankt Peter Leonhardistr. 2, 85649 Siegertsbrunn Bankverbindung:

Raiffeisenbank, Kto. Nr. 20 729 BLZ 701 694 02

Seelsorger Pfarrer: Toni Wolf Telefon: 77 40-0 Pastoralreferent: Martin Soos Telefon: 77 40-12 / 78 35 26 (privat) Kaplan: P. Antoo Akkarapatiekkal Telefon: 77 73 10 Pastoralreferent: Daniel Heuel Telefon: 77 40-0 Bitte vereinbaren Sie gerne telefonisch mit uns Termine! Montags, außer in den Ferien, können Sie in dringenden seelsorglichen Anliegen (außer Beerdigungen) einen Priester aus unserem Dekanat erreichen unter der Telefon-Nr.: 0160/267 52 77! Pfarrverbandsbüro: Elisabeth Partenfelder, Sonja Minsinger und Ingrid Schütz Dienstag: 9.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr in Maria Geburt, Schulstr. 11 10.00 – 12.00 Uhr in St. Nikolaus, Englwartinger Str. 6 Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr in Mariä Geburt, Schulstr. 11 10.00 – 12.00 Uhr in St. Peter, Leonhardistr. 2 Die neuen Bürozeiten in Sankt Nikolaus und Sankt Peter werden noch festgelegt. Nehmen Sie bitte gerne mit uns telefonisch Kontakt auf. In allen Schulferien ist das Pfarrverbandsbüro für Angelegenheiten der Verwaltung geschlossen!


Pfarreien 81

dezember 2012

Mesner:

77 40-20

Pfarrverband

Hausmeister/in: Familie Hartmann Carmen Hartl

Emmerich Hartmann

77 40-20 711 97

Mariä Geburt Sankt Peter

Kirchenmusik: Michael Burghart Eduard Hitzler

0173/350 65 63 Pfarrverband 72 95 83 Sankt Nikolaus

Kirchenpfleger/in: Georg Hauser Konrad Loher Albert Hauser Marinus März Josef Riedl Edeltraud Aechter

13 34 15 12 36 47 98 09 98 39 59 70

Pfarrverbandsrat: Andrea Borchert

724 80

Pfarrgemeinderat: Monika Bauer Wolfram Oberparleiter Heidi Scheuerer-Lachner

78 59 10 59 03 49 11

Kindergarten Mariä Geburt: Jutta Deuter

715 85

Mariä Geburt Sankt Nikolaus Sankt Georg Heilig Kreuz Sankt Peter u. Paul Sankt Peter Mariä Geburt Sankt Nikolaus Sankt Peter

Caritas Kindertagesstätte St. Nikolaus: Erna Lorenz

83 80

SA Eine Welt: Claudia Flynn

Pfarrverband

74 83 88

Eine-Welt-Laden: Do: 16.00 – 19.00 Uhr im Pfarrhauskeller Sankt Peter (Außentreppe) Rudi und Frieda Erbesdobler 37 78 Caritaszentrum: Sabine Herbold 089/60 85 20 10 Soziale Beratungen und Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn „Höhenkirchner Tisch“ Volker Sterker 089/61 45 21 17 Von-Stauffenberg-Str. 39, 82008 Unterhaching Sozialstation Sozialer Hilfsring: Christine Ettmüller Brunnthal (SHB)

899 9 38 10-11 Uhr

jeden 2. Mo. im Monat im Pfarrheim Brunnthal

Hospizkreis Ottobrunn: Barbara Mallmann 089/66 55 76 70 Anonyme Alkoholiker und Al-Anon-Gruppe:

0175/637 40 56 Mi., 19.30 Uhr, 089/903 42 02 Pfarrzentrum Mariä Geburt

Pfarrbücherei: Elisabeth Reibnagl Öffnungszeiten in Mariä Geburt (Tel.: 77 40 50): Di: 16.00-19.30 Uhr, Do: 15.00-18.00 Uhr, Fr: 10.30-13.00 Uhr Öffnungszeiten in Sankt Peter (Tel.: 77 86 49): Mo: 10.00 - 12.00 Uhr, Do: 16.00 - 19.30 Uhr

Gruppen: Kirchenchor St. Nikolaus: Eduard Hitzler Kirchenchor St. Peter: Michael Burghart Combo Mariä Geburt: Reinhard Rolvering Combo Sankt Peter: Kornel Haug Gospelchor: Markus Kausch

72 95 83 Do., 19.30 Uhr Pfarrheim Brunnthal u. Pfarrheim Hofolding im Monatswechsel (auch in Ferien) 0173/350 65 63 Mi., 20 Uhr im Pfarrheim Sankt Peter 61 13 58 72 46 56, 17 11 Do., 20 Uhr im Pfarrzentrum


82 Pfarreien

dezember 2012

Für die Kinder:

Spielgruppen: Monika Klemmer 89 58 45 Di., Mi. und Do., 8.30 Uhr (2-Jährige bis Kindergarten) Musikgruppe: Petra Pietschmann (1 ½- bis 3-Jährige)

72 90 75

Mi. 8.30 und 9.15 Uhr

Babysitterdienst: Sieglinde Kania

35 82

(Kostenlose Vermittlung)

Vorlese-Bastel-Malstunde: Margarete Dafner (Kinder ab 4 Jahren)

74 86 31

jeden 1. Do. im Monat, 15 Uhr Pfarrheim Sankt Peter

Englisch:

Margarete Dafner 74 86 31 Vorschulkinder + Kinder der 1. Klasse 2. Englischjahr:

Pfarrheim Sankt Peter jeden 2. Do. im Monat, 15 Uhr Bitte vorher anmelden! jeden 3. Do. im Monat, 15 Uhr

Latein: Ministranten:

für Anfänger Julian Rolvering Johannes Rottner Magdalena Schulz Elisabeth Schuler Benedikt Weimann

Pfarrheim Sankt Peter Bitte bei Fr. Dafner anmelden! Mariä Geburt Mariä Geburt Sankt Nikolaus Heilig Kreuz St. Peter

6113 3448 5080 08104-9603 6336

Bußsakrament immer vor und nach den Gottesdiensten! Taufen: (jeweils sonntags um 12.15 Uhr oder während der Eucharistiefeiern) Mariä Geburt, 27.01.2013 St. Nikolaus, 03.02. Heilig Kreuz, 10.02. St. Peter Trauungen: Nach Vereinbarung (4 Monate vorher!) Rosenkranzgebet: St. Nikolaus: samstags um 16.15 Uhr St. Peter: montags, mittwochs und freitags um 15.00 Uhr


Pfarreien 83

dezember 2012

Unsere Gottesdienstordnung Samstag Samstag Sonntag Sonntag Sonntag Dienstag Mittwoch Donnerstag Donnerstag Donnerstag Freitag Samstag Samstag Sonntag Sonntag Sonntag Dienstag Mittwoch Donnerstag Donnerstag Freitag Samstag Samstag Samstag

01.12.2012 01.12.2012 02.12.2012 02.12.2012 02.12.2012 04.12.2012 05.12.2012 06.12.2012 06.12.2012 06.12.2012 07.12.2012 08.12.2012 08.12.2012 09.12.2012 09.12.2012 09.12.2012 11.12.2012 12.12.2012 13.12.2012 13.12.2012 14.12.2012 15.12.2012 15.12.2012 15.12.2012

19:00 17:00 19:00 10:30 08:30 19:00 08:30 09:30 16:00 19:00 19:00 17:00 19:00 08:30 19:00 10:30 19:00 08:30 16:00 19:00 19:00 19:00 17:00 07:00

Mariä Geburt St. Peter und Paul Mariä Geburt St. Nikolaus St. Peter Mariä Geburt St. Peter Pfarrzentrum Seniorenzentrum St. Nikolaus St. Nikolaus Marienkapelle St. Peter Mariä Geburt Mariä Geburt St. Nikolaus Mariä Geburt St. Peter Seniorenzentrum St. Nikolaus St. Peter und Paul Hl. Kreuz Mariä Geburt St. Peter

Gottesdienst Gottesdienst Gottesdienst Familiengottesdienst + Taufe Gottesdienst Rorate Gottesdienst Seniorenfrühstück Gottesdienst Abendlob Herz-Jesu + Rorate anschl. Weihnachtsmarkt Rorate FK Gottesdienst Gottesdienst Patrozinium Rorate Gottesdienst Gottesdienst Buß-GD Buß-GD Gottesdienst Buß-GD Morgenlob m. Frühstück

Tierarztpraxis Dr. med. vet.

Gisela Olbrich Rosenheimer Landstr. 8, 85653 Aying/Peiß Telefon 08095/87 38 83 www.kleintierdoktor.de Montag 10:30 - 12:30 17:00 - 19:00

Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 10:30 - 12:30 - 10:30 - 12:30 10:30 - 12:30 - 17:00 - 19:00 - 13:00 - 15:00

Hausbesuche und weitere Termine nach Vereinbarung

Wir bitten um telefo ni Voranmeldu sche ng


84 Pfarreien

dezember 2012

Sonntag Sonntag Sonntag

16.12.2012 16.12.2012 16.12.2012

19:00 08:30 10:30

Mariä Geburt St. Nikolaus St. Peter

Sonntag Dienstag Mittwoch Donnerstag Donnerstag Freitag Samstag Samstag Samstag Sonntag Sonntag Sonntag Sonntag Montag Montag Montag

16.12.2012 18.12.2012 19.12.2012 20.12.2012 20.12.2012 21.12.2012 22.12.2012 22.12.2012 22.12.2012 23.12.2012 23.12.2012 23.12.2012 23.12.2012 24.12.2012 24.12.2012 24.12.2012

16:00 19:00 08:30 16:00 19:00 19:00 07:00 19:00 17:00 08:30 10:30 19:00 17:00 16:00 15:00 19:30

St. Peter Mariä Geburt St. Peter Seniorenzentrum St. Peter St. Georg Mariä Geburt St. Nikolaus St. Peter Hl. Kreuz Mariä Geburt Mariä Geburt St. Nikolaus Hl. Kreuz Pfarrzentrum Pfarrzentrum

Montag Montag Montag Montag Montag Dienstag Dienstag Dienstag Dienstag Mittwoch Mittwoch Mittwoch

24.12.2012 24.12.2012 24.12.2012 24.12.2012 24.12.2012 25.12.2012 25.12.2012 25.12.2012 25.12.2012 26.12.2012 26.12.2012 26.12.2012

20:00 16:00 22:00 17:00 23:59 10:30 08:30 19:00 17:00 08:30 19:00 10:30

Pfarrzentrum Seniorenzentrum St. Nikolaus St. Peter St. Peter Hl. Kreuz Mariä Geburt St. Peter St. Peter und Paul St. Georg St. Leonhard St. Peter

Donnerstag Samstag Samstag Sonntag Sonntag

27.12.2012 29.12.2012 29.12.2012 30.12.2012 30.12.2012

16:00 19:00 17:00 19:00 10:30

Seniorenzentrum Mariä Geburt St. Peter und Paul Mariä Geburt St. Nikolaus

Gottesdienst Gottesdienst Familiengottesdienst + Taufe (Gospelchor) Krippenspiel-Andacht Rorate Gottesdienst mit Krippenspiel Taize-Gebet Rorate Morgenlob m. Frühstück Gottesdienst Buß-GD Gottesdienst Familiengottesdienst + Taufe Gottesdienst Adventsingen Kinderchristmette Kinderchristmette Christkindlanblasen im Innenhof Christmette (Bläsergruppe) Christmette Christmette (Kirchenchor) Kinderchristmette Christmette Fest-GD (Kirchenchor) Fest-GD (Bläsergruppe) Fest-GD (Orchestermesse) Abendlob Segnung des Johannesweines Lichtergang z. Angstkapelle Segnung des Johannesweines Gottesdienst Gottesdienst Gottesdienst Gottesdienst Gottesdienst


Pfarreien 85

dezember 2012

Sonntag Montag Montag Montag

30.12.2012 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2012

08:30 18:00 16:00 23:30

Unsere Gottesdienstorte: Mariä Geburt Höhenkirchen Pfarrzentrum Höhenkirchen Seniorenzentrum Höhenkirchen St. Nikolaus Brunnthal St. Georg Kirchstockach

St. Peter Hl. Kreuz Pfarrzentrum St. Leonhard MG PZ SZ SN SG

Seniorenkreis In Hofolding: Jeden Dienstag um 14 Uhr im Pfarrheim In Brunnthal: Jeden Mittwoch um 14 Uhr im Pfarrheim. In den Ferien findet kein Seniorenkreis statt.

Gottesdienst Jahresdank-GD Jahresdank-GD Besinnlich ins Neue Jahr

Hl. Kreuz Marienkapelle St. Peter u. Paul St. Peter St. Leonhard

Hofolding Hofolding Faistenhaar Siegertsbrunn Siegertsbrunn

HK MK PP SP SL

Volksbücherei Hofolding Öffnungszeiten: Mittwochs 16 bis 19 Uhr In den Schulferien bleibt die Bücherei geschlossen!


86 Pfarreien

dezember 2012

Dringend gesucht: Kinder und Jugendliche, die mitmachen bei der Sternsingeraktion 2. bis 6. Januar 2013 Die feierliche Aussendung der Sternsinger wird diesmal in einem zen- tralen Gottesdienst am Mittwoch, 2. Januar um 18 Uhr im Pfarrzentrum Mariä Geburt, Höhenkirchen für alle Sternsinger unserer drei Pfarreien sein. In den Tagen danach bis zum 6. Januar ziehen die Kinder und Jugendlichen dann von Haus zu Haus, wünschen Gottes Segen, singen und sammeln für Hilfsprojekte für Kinder in aller Welt. Am Wochenende, 5./6. Januar kehren sie in den Pfarrgottesdiensten mit den gesammelten Gaben zur Krippe zurück. Zum Mitmachen sind alle Buben und Mädchen ab der 1. Klasse herzlich eingeladen. Eltern sind willkommen, mitzuhelfen. Wer mitmachen oder helfen möchte, meldet sich bitte im Pfarrverbandsbüro, für Brunnthal/Kirchstockach:

magdalena.schulz@t-online.de und für Hofolding/Faistenhaar: schuler_elisabeth@web.de. St. Nikolaus, Brunnthal und Hl. Kreuz, Hofolding - Erstes Treffen und Probe: Samstag, 8.12.2012 um 15:30 Uhr im Pfarrheim St. Nikolaus, Brunnthal - Samstag, 5.1.2013 um 17.00 Uhr Familiengottesdienst in St. Nikolaus - Sonntag, 6.1.2013 um 10.30 Uhr Familiengottesdienst in Hl. Kreuz Bei allem Eifer werden die Sternsinger wohl auch diesmal nicht alle Häuser besuchen können. Wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie besucht werden, melden Sie sich bitte bis 30.12.2012 im Pfarrverbandsbüro (Anrufbeantworter). Martin Soos

Wir haben Betriebsurlaub von Donnerstag, 20. Dezember 2012 bis einschließlich Freitag, 4. Januar 2013. Ab Samstag, 5. Januar 2013 sind wir wieder für Sie da.


Pfarreien 87

dezember 2012

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kreuz-Christ-Kirche Pfarrverwaltung:

Pfarramt: Esterwagnerstr. 10 Tel: 08102 / 78 08 58, Fax: 08102 / 719 09 Mail: kreuzchristihksb@aol.com Bürozeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8.30 – 11.30 Uhr Gemeindezentrum: Esterwagnerstr. 10 Pfarrer: Gerhard Heinrich Tel. 08102 / 37 96 Sprechstunde nach Vereinbarung Diakon: Markus Jaehnert Tel. 08102 / 78 08 59 Mail: diakonjaehnert@googlemail.com Kindergarten Arche Noah: Bahnhofstr. 40, Tel: 08102 / 89 64 40 Leitung: Hannelore Windisch Handy 0179 / 547 54 94 Mail: archenoahhksb@aol.com Mittagsbetreuung Bahnhofstr. 8 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel. 08102 / 89 66 24 www.kreuz-christi-kirche.de

Vertrauensfrau des Kirchenvorstands: Ursula Breithaupt Sonnblick 13, 85658 Egmating Tel: 08095 / 511

Pflegezentrum St. Michael Diakoniestation - Tagespflege

Träger: Evangelischer Diakonieverein Neubiberg-Ottobrunn-Höhenkirchen e.V. An der Ottosäule 2 85521 Ottobrunn Ambulante Alten- und Krankenpflege der Diakoniestation: Tel. 089 / 66 06 93-20 Tagespflege: Tel. 089 / 66 06 93-30

Nachbarschaftshilfe

Wir sind für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen - falls Sie bei einer Krankheit Unterstützung benötigen - falls Ihnen Einkaufsgänge schwerfallen - falls Sie Begleitung beim Spaziergang, beim Gang zum Arzt oder zu einer Behörde brauchen - falls Sie alleine sind und gerne bei einer Tasse Kaffee mit jemanden plaudern wollen - falls Ihnen Formulare Schwierigkeiten bereiten. Genieren Sie sich nicht unsere Hilfe in An-


88 Pfarreien

dezember 2012

spruch zu nehmen. Wir helfen gerne, kostenlos, egal in welchem Alter und welcher Konfession. Sie können uns über Diakon Markus Jaehnert, Tel. 78 08 59 erreichen.

24.12. Heiliger Abend 22.30 - Christmette von der Jugend gestaltet „Der Bund des Friedens“ (Hesekiel 37, 24 - 28) anschl. Glühweinverkauf zu Gunsten von “Brot für die Welt“; Diakon Jaehnert und Team

Wir feiern Gottesdienst

2.12. 1. Advent 10.00 - Familiengottesdienst mit Abendmahl (alkoholfrei) „Wir feiern Advent“ anschl. Brunch für „Brot für die Welt“; Team

25.12. Weihnachten 9.30 - Seniorenzentrum Höhenkirchen Abendmahlsgottesdienst „Das ewige Leben haben“ (Johannes 3, 31 - 36) ; Prädikant Schröder

9.12. 2. Advent 10.00 - Baierischer Gottesdienst musikalische Gestaltung durch den „Wallnerbauer Zwoagsang“ „Seid getrost, fürchtet euch nicht“ (Jesaja 35, 3 – 10), Kindergottesdienst; Pfr. Heinrich

25.12. Weihnachten 11.00 - Seniorenzentrum Aying Abendmahlsgottesdienst „Das ewige Leben haben“ (Johannes 3, 31 - 36) ; Prädikant Schröder

9.12. 2. Advent 11.30 - Krabbelgottesdienst „Wir feiern Advent“ anschl. gemeinsames Mittagessen; Team

26.12. Weihnachten 10.00 - Abendmahlsgottesdienst „Es kann so schön sein“ (Jesaja 11, 1 - 9), Kindergottesdienst; Pfr. Heinrich

16.12. 3. Advent 10.00 - Festgottesdienst mit Abendmahl zur Einweihung der neuen Orgel durch unsere Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler „Wir machen den Weg frei“ (Jesaja 40, 1 - 11), Kindergottesdienst; Team

26.12. Weihnachten Oberpframmern 11.30 - Abendmahlsgottesdienst „Es kann so schön sein“ (Jesaja 11, 1 - 9) ; Pfr.Heinrich

23.12. 4. Advent 10.00 - Predigtgottesdienst „Wer bist Du?“ (Johannes 1, 19 - 28), Kindergottesdienst; Diakon Jaehnert

30.12. 10.00 - Predigtgottesdienst „Licht der Welt“ (Johannes 12, 44 - 50) Kindergottesdienst; Pfr. Heinrich

24.12. Heiliger Abend 15.30 - Familiengottesdienst mit Krippenspiel So hat Gott die Welt geliebt“ (Johannes 3,16); Pfr. Heinrich

31.12. Silvester 17.00 - Abendmahlsgottesdienst (alkoholfrei) „frei werden“ (Johannes 8, 31 – 36); Pfr. Heinrich

24.12. Heiliger Abend 17.00 - Vespergottesdienst „So hat Gott die Welt geliebt“ (Johannes 3,16) musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor unter Leitung von Aliceanne Moldan ; Pfr. Heinrich

Veranstaltungen Hauskreis: Wir lesen in der Bibel und versuchen gemeinsam die Texte auf unseren Alltag zu beziehen; wir singen und beten miteinander.


dezember 2012

Freitagabends vierzehntägig, nach Vereinbarung; Auskunft bei Fam. Schröder: 08102/3450 Kirchenchor: Mittwoch 20 Uhr Leitung: Aliceanne Moldan, Tel. 0177/8915417 Gemeinsam ins Kino! Anschließend noch gemütliches Zusammensitzen und über den Film diskutieren. Jeweils am dritten Dienstag des Monats; auf Ihren Anruf wegen Film, Kino, Abfahrt usw. freut sich Beatrice Wiehr, Tel. 08102/773719 oder 0151/26835145

Erwachsenenbildung ab 60

Offenes Treffen: - Dienstag, 4.12., 14.30 Uhr Die Heilige Barbara, Legenden und Bräuche zum Barbaratag

Pfarreien 89

- Dienstag, 11.12., 14.30 Uhr Weihnachtliche Gewürze und Gebäcke Ökumenisches Treffen: - Dienstag, 18.12., evang. Gemeindezentrum Adventsfeier mit den Siegertsbrunner Sängerinnen und Peter Schreyer Die Erwachsenenbildung ab 60 wird von der Evang.-Luth. Kirchengemeinde überkonfessionell geführt und steht allen Damen und Herren ab 60 Jahren offen. Wir bedanken uns bei der politischen Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn für die großzügige Unterstützung. Verantwortlich für Erwachsenenbildung ab 60: Pfr. G. Heinrich Tel. 3796 Ehrenamtliche Mitarbeiter: Heidi Göpel, Marianne Hillen, Bettina Hofmann, Annemarie Hohenester-Lohmann, Elli Lange, Magda Protz, Ursula Rode, Gisela Saliger, Rosmarie Seifert.


90 Pfarreien

dezember 2012

Katholische Pfarrgemeinde St. Andreas Sauerlach Pfarrbüro: Wolfratshausener Str. 9 82054 Sauerlach Tel: 08104 / 9720 Fax: 08104 /1885 Mail: st-andreas.sauerlach@erzbistummuenchen.de www.sankt-andreas-sauerlach.de/

Pfarrer: Lorenz Poschenrieder Pastoralreferent: Georg Kökert Bürozeiten: Montag: 9 – 11 Uhr Dienstag bis Freitag: 9 – 11.30 Uhr In der Ferienzeit von 9 – 10 Uhr

Gottesdienstordnung für Dezember Sonntag, 2. Dezember – 1. ADVENT 09:00 Pfarrgottesdienst Kollekte für die Kath. Jugendfürsorge (Jugendopfersonntag) +Josef Lorenz zum 1. Jahrtag +Heinz Ortmüller und beiders. +Angehörige +Berta und Heinrich Finger +Maria Haas +Anna und Max Mayr Dienstag, 4. Dezember – Sel. Adolf Kolping u. hl. Barbara u. hl. Johannes v. Damaskus 19:00 Abendgottesdienst Dankmesse des kath. Frauenbundes +Ingeborg Jarzina +Max Mayr sen. Mittwoch, 5. Dezember – Hl. Anno, Bischof 19:00 Abendgottesdienst +Josef Dotzauer zum 1. Jahrtag +Veronika und Franz Ensinger +Pater Dosenberger Donnerstag, 6. Dezember – Hl. Nikolaus, Bischof 20:00 Gruppe: Christ sein im Alltag Adventfeier - Einstimmen auf Weihnachen mit Liedern, Geschichten und kulinarischen Köstlichkeiten

Freitag, 7. Dezember – Hl. Ambrosius, Bischof v. Mailand, Kirchenlehrer 10:30 Wortgottesfeier in der St.-VinzenzKapelle im AWO-Seniorenzentrum Sonntag, 9. Dezember – 2. ADVENT 09:00 Pfarrgottesdienst +Therese und Hubert Schuster +Rosa und Leopold Höcker +Henriette und Werner Sacher Dienstag, 11. Dezember – Hl. Damasus I., Papst 19:00 Bußgottesdienst im Advent 19:45 Bibel und Gespräch im Pfarrheim Mittwoch, 12. Dezember – Sel. Hartmann u. Gedenktag unserer Lieben Frau von Guadalupe 19:00 Abendgottesdienst +Barbara und Johann Bail +Angehörige der Fam. Rötzer Donnerstag, 13. Dezember – Hl. Odilia, Äbtissin und hl. Luzia, Märtyrin 19:15 Kontemplationsgruppe im Pfarrheim St. Andreas


Pfarreien 91

dezember 2012

Freitag, 14. Dezember – Hl. Johannes v. Kreuz, Ordenspriester, Kirchenlehrer 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kapelle im AWO-Seniorenzentrum Sonntag, 16. Dezember – 3. ADVENT (Gaudete) 09:00 Pfarrgottesdienst +Ernst Zölch +Eltern von Georg Zahn +Hans Zahn und Angehörige Dienstag, 18. Dezember 19:00 Abendgottesdienst nach Meinung von Anna Kainz 19:30 Vortrag: Adventswochen- und Weihnachtsbrauchtum in St. Michael Arget Ref.: Prof. Dr. Ludwig Mödl Mittwoch, 19. Dezember 19:00 Abendgottesdienst +Angehörige der Fam. Völker und Ludwig +Anna Kressierer +Günter Rubner und Angehörige

Freitag, 21. Dezember 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kapelle im AWO-Seniorenzentrum Sonntag, 23. Dezember – 4. ADVENT 09:00 Pfarrgottesdienst +Angehörige der Fam. Lommertzheim +Anna und Josef Lorenz und Kinder Montag, 24. Dezember – HEILIGER ABEND 15:00 Kindermette (Wortgottesdienst) mitgestaltet vom Kindergottesdienstteam für kleinere Kinder Kollekte zum Weltmissionstag der Kinder 16:00 Kindermette (Wortgottesdienst) mitgestaltet vom Kindergottesdienstteam  Kollekte zum Weltmissionstag der Kinder 17:30 Heilige Messe am Heiligen Abend Kollekte für das Bischöfliche Hilfswerk ADVENIAT 23:00 Christmette für den Frieden in der Welt Kollekte für das Bischöfliche Hilfswerk ADVENIAT

Bestattungshilfe RIEDL Persönliche Gestaltung von Trauerfeiern Individuelle Bestattungsformen · Bestattungsvorsorge

www.bestattungshilfe-riedl.de Wir beraten Sie in unseren Geschäftsräumen oder auch gerne bei Ihnen zu Hause!

85560 83533 85653 83539 83527

Ebersberg Edling Aying Rettenbach Haag i. Obb.

Tel. 0 80 92 / 8 84 03 Tel. 0 80 71 / 5 26 44 40 Tel. 0 80 95 / 87 59 08 Tel. 0 80 39 / 13 45 Tel. 0 80 72 / 37 48 48

Tag und Nacht erreichbar! 0 80 92/8 84 03


92 Pfarreien

dezember 2012

Dienstag, 25. Dezember – HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN WEIHNACHTEN 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kapelle im AWO-Seniorenzentrum 19:00 Pfarrgottesdienst +Anton Portenlänger zum 3.Jahrtag Kollekte für das Bischöfliche Hilfswerk ADVENIAT

AT

Raumausstattung & Polsterei

ARNE TAMM

Ihr Raumausstatter vor Ort Wir führen: Gardinen Flächenvorhänge Plissee, Jalousien, Rollo Vorhangstangen sowie sämtliche Gardinenzubehör große Auswahl an Vorhang- und Polsterstoffen Neubezug Ihrer Möbel in eigener Werkstätte Aufmaß- und Montageservice Ahornstraße 1 . Siegertsbrunn Tel. 08102-99 57 70 www.tamm-raumausstattung.de Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30-12 Uhr und 14-18 Uhr Sa 9.00-12.00 Uhr, Mi geschlossen

Mittwoch, 26. Dezember – HL. STEPHANUS, Erster Märtyrer 10:30 Pfarrgottesdienst mit GoSpiRhy-Chor +Josef Lehner sen. zum 20. Jahrtag +Josef Cubera

dem

Freitag, 28. Dezember – UNSCHULDIGE KINDER 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kapelle im AWO-Seniorenzentrum Sonntag, 30. Dezember – FEST DER HEILIGEN FAMILIE 09:00 Pfarrgottesdienst +Maria und Sebastian Schützinger Montag, 31. Dezember – Hl. Silvester I., Papst 18:00 Jahresschlussgottesdienst +Gerlinde Heckenstaller zum 3. Jahrtag Dienstag, 1. Januar – NEUJAHR HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA 19:00 Festgottesdienst Mittwoch, 2. Januar – Hl. Basilius d. Gr. u. hl. Gregor v. Nazianz, Bischöfe, Kirchenlehrer 19:00 Abendgottesdienst

Termine

Sonntag, den 28. April 2012 um 10 Uhr Erstkommunion in Sauerlach Sonntag, den 05. Mai 2012 um 10 Uhr Erstkommunion in Arget Samstag, den 13. Juli 2012 um 10 Uhr Firmung in St. Andreas für Arget und Sauerlach Firmspender: Domkapitular Wolfgang Huber


Branchenverzeichnis 93

dezember 2012

Branchenverzeichnis

Handel

Firma, Adresse Telefon Beschreibung Anton Ambros GmbH 08102/778 32 30 Erlebnis Holzhaus H.-S., Bahnhofstr. 6 Auto Widholzer 089/609 80 23 autorisierter Ford-Service-Betrieb Ottobrunn, Rudolf-Diesel-Str. 23 Bäckerei Fiegert 08102/45 59 Brot- und Backwaren H.-S., Münchner Straße 17a 089/609 87 95 Konditorei und Stehcafè  Buchhandlung Kempter 08102/45 51 Kinder- und Jugendbücher, Belletristik H.-S., Bahnhofstr. 32a Reiseliteratur, Sach- und Schulbücher Bscheid 08102/82 48 Heizölvertrieb, Erdbau, Kies Humus Brunnthal, Münchner Str. 12 Transporte Das Landhaus 08102/46 50 Trachtenmode für Kinder, Damen und H.-S., Rosenheimerstr. 7 Herren, Accessoires E-Werk Tegernsee 08022/18 30 Tegernsee Strom aus Wasserkraft Tegernsee www.ewerk-tegernsee.de Jürgens Sportshop 08102/48 19 Tennisschläger der Marke Wilson, Schuhe H.-S., Mesnerstraße 17 Taschen, Kleidung - Damen, Herren, Kinder Kreuzmayr/OMV Heizöl 08024/18 08 vitatherm - schwefelfreies Heizöl Holzkirchen und Weyarn 08020/471 Musik Oettl 08102/74 81 68 Instrumente, Noten, Zubehör H.-S., Gartenstr. 12 Reparaturen Spielwaren Vordermaier 089/23 71 86 83 Spielwaren, Modellbau Ottobrunn, Ottostr. 26 Stockert Maschinen 08102/894-11/-43 Profi-Werkzeug-Markt Hohenbrunn, Friedrich-Bergius-Str. 17 

Handwerk

Firma, Adresse Telefon Ayinger Glaserei 08095/87 09 55 Aying, Kaltenbrunner Str. 1 BWS Haustechnik GmbH 08102/725 26 Brunnthal, Münchner Str. 1a Destler Elektro 08102/38 16 Brunnthal, Hofoldinger Straße 9 Elektor Landerer 08095/87 07 51 Aying, Neugöggenhofen 6 Raumausstattung Arne Tamm 08102/99 57 70 H.-S., Ahornstr. 1 Rupert Feistbauer 08104/629 33 50 Sauerlach, Münchener Str. 126 Schreinerei Franz Kellner 08104/88 82 36 Sauerlach-Walchstatt, Otterloher Str. 85

Beschreibung Ausführung sämtlicher Glasarbeiten Gas-Wasser-Heizung, Lüftung, Solar Reparatur, Neuanlagen, Wartung etc. Installation, Heizung, Hausgeräte Elektro-Gebäudetechnik Vorhänge, Polsterstoffe, Vorhangstangen Sonnenschutzrollos, Aufmaß + Montage Anhängerverleih und-vertrieb Autoservice, Kfz-Reparaturen Innenausbau, Möbel, Ergänzungen, Reparaturen, Montage


94 Branchenverzeichnis

dezember 2012

Schreinerei Rochelsberg Hofolding, Faistenhaarer Str. 4 Steinmetz Luibl H.-S., Friedrich-Bergius-Str. 2

08104/13 12 08102/78 29 72

Dienstleistungen

Firma, Adresse Telefon Allianz Kochwagner 08102/78 35 21 H.-S., Am Grenzweg 42  AWO Seniorenzentrum Aying 08095/87 56-0 Aying, Schieferweg 29  AXA Center G. Zitzelsberger 08102/80 59 00 Brunnthal, Münchner Str. 9  Bestattungshilfe RIEDL 08095/875 908 Ebersberg, Sieghartstr. 15 08092/884 03 Blue Planet Ballooning & Fireworks Berganger, Braunautal 9 08093/90 22 65  Britta Moser Damenfrisör und Nagelstudio Brunnthal, Jahnstr. 5 08102/52 64  Cute Hairdesign 08102/994 54 57 H.-S., Bahnhofstr. 9  Die Fleckenputzer 08102/777 64 65 H.-S., Am Markt 2 Fotostudio Reitmeier 08102/78 42 95 H.-S., Bahnhofstraße 32b Geldhauser Die Münchner Busreisen Hofolding, Fichtenstr. 29 08104/89 45-51 Kreissparkasse München-Starnberg Filiale H.-S. 089/23 80 10 Malermeister Siegfried Huber 08102/81 57 H.-S., Angerstr. 4 Monika Wrba Fotostudio & Rahmendesign U-haching, Grünwalderweg 20 089/612 56 06 Scherer und Kurz, Ingenieurbüro 08102/74 240 Hohenbrunn, Dorfstr. 12 Schweinsteiger 08020/9 08 21-0 Weyarn, Am Weiglfeld 15 Spinner 08104/803-0 Sauerlach, Rudolf-Diesel-Ring 24 Rechtsanwälte Gast & Collegen 08102/743 60 H.-S., Rosenheimer Str. 27 Tankhof Sauerlach 08104/649 730 Sauerlach, Ludwig-Bölkow-Str. 1  Tierarztpraxis Dr. Gisela Olbrich 08095/87 38 83 Aying, Rosenheimer Landstr. 8  Thomas Schmid Trauer- und Bestattungsdienste Otttobr., Rosenheimer Landstr. 63 089/68 30 68

Möbel, Schreinerei neuanfertigen - ergänzen - reparieren Meisterbetrieb, Grabmale, Steine, Bildhauerei, Schriften Beschreibung Versicherung Seniorenzentrum Versicherungsagentur Hausbesuche jederzeit möglich www.bestattungshilfe-riedl.de Ballonfahrten Haar- und Nagelpflege Hairdesign Textilreinigung und Wäscherei Baby- und Familienfotografie Porträtaufnahmen, Bewerbungsfotos Flug-, Bus-, Rad-, Ski- und Städtereisen www.geldhauser.de Wir kümmern uns um ihre Finanzen www.kskms.de Renovierung, Lackierung, Dekorationsmalerei, biologische Anstriche Portraitfotos, professionelle Rahmenwerkstatt Vermessung und Tiefbauplanung Umzug & Logistik www.schweinsteiger.de  Werkzeugmaschinenfabrik Familien-, Erb-, Verwaltungs-, Bau- und Architekten-, Steuer- und Arbeitsrecht www.tankhof-sauerlach.de www,kleintierdoktor.de Ihr persönlicher Bestattungsdienst 


dezember 2012

Trauerhilfe Denk 08104/89 12 40 Sauerlach, Ober-, Unterhaching, Ottobrunn yenoit.de store 08102/784 59 06 H.-S., Am Markt 2

Branchenverzeichnis 95

Bestattungen - Überführungen - Vorsorge www.trauerhilfe-denk.de Beratung und Verkauf von Hard- und Software, Rundum-Service, Reparaturen

Gesundheit • Wellness Firma, Adresse Telefon Beschreibung Der Knochenschmied Ingo Schwenzfeger Praxis für Manuelle Therapie, Kranken H.-S., Bahnhofstr. 7 08102/897 98 39 gymnastik, Massage  Fachinternisten Sauerlach 08104/97 00 Dr. med. S. Holle-Wölfel, Dr. med. S. Oßmann, Sauerlach, Tegernseer Landstr. 11 Dr. med. S. Schwartz-Fuchs Heiltherapeutische Praxis 08102/78 48 47 Hypnose, Kinesiologie, Coaching, EMDR Petra Vogel-Kern; H.-S., Drosselstr. 29 a Systemische-, Körper-, Trauma-Therapie Kosmetikstudio C. Woljenik 08102/99 80 29 Kosmetik, med. Fußpflege Brunnthal, Münchner Str. 18a Permanent Make up Kosmetik Rendezvous 08104/64 74 99 Kosmetik, Massagen, mobile Fußpflege Faistenhaar, Weidenstr. 14  LOGOPÄDIE HÖHENKIRCHEN 08102/991 99 80 Sprach-, Sprech-, Schluck- und H.-S.,Rosenheimer Str. 28 Stimmstörungen Marcel Roggenhofer 08102/41 77 Praxis für Krankengymnastik, Brunnthal, Taufkirchnerstr. 4 Physiotherapie, auch Hausbesuche Praxisklinik Sauerlach Prof. Dr. med. R. Holzheimer Chirurgie, Sportmedizin, Augenheilkunde Sauerlach, Tegernseer Landstr. 8 08104/66 84 54 und HNO Studio Calma ti 08102/99 87 98 Kosmetik und Wellness H.-S., Bahnhofstraße 32a Therapiezentrum München 08102/77 38 74 Physiotherapie, Osteopathie, Ergotherapie H.-S., Arnikastr. 2 /Ecke Haringstr. Medical Wellness Vogt Physiotherapie 08102/994 54 54 Physikalische Therapie, Kinesio-Taping H.-S., Schlossangerweg 7b Therapie nach Dorn, Krangengymnastik WORTREICH Nicole Riedmair M.A. Sprachtherapeutin, Ganzheitliche H.-S., Rosenheimer Str. 27 08102/892 11 78 Sprachtherapie & Lerntherapie Zahnarztpraxis Dr. H.-J. Graf/Thomas Graf Praxis für moderne Zahnheilkunde und H.-S., Angerstr. 14 08102/3112 Zahntechnik Essen • Trinken • Ausgehen Firma, Adresse Telefon Beschreibung Alter Wirt Siegertsbrunn 08102/38 64 Gaststätte mit hausgemachten H.-S., Egmatinger Str. 1 Schmankerln, Raum f. Feste u. Tagungen Cafe Momm 08104/505 eigene Konditorei, Gästezimmer, Otterloh, Hauptstr. 14 Catering und Partyservice Metzgerei Melzner 08102/72 98 57 Fleisch, Wurst, Käse, Party-Service H.-S., Hohenbrunner Str. 8 eigene Produktion – EU-Betrieb Restaurant Mei Shi 08104/62 96 10 Chinesische Spezialitäten Sauerlach, Bahnhofplatz 7  Restaurant Tannenhof 08095/12 08 Hotel - Restaurant Egmating, Apostelweg 27


96 Der kleine Bürger

dezember 2012

Der Kleine Bürger Ein Beitrag für die kleinen Brunnthaler

Ihr wollt wissen, was unsere Esel Luna und Ronja zu Weihnachten bekommen? Ein paar gelbe Rüben extra gibt’s schon. Nicht zu viel – sie sollen ja kein Bauchweh haben zu Weihnachten. Wir dürfen ja auch nicht zu viel Leckereien essen! Aber was wichtiger ist: Luna und Ronja dürfen wieder bei verschiedenen Advents- und Weihnachtsfeiern dabei sein und viele kleine und große Kinder begrüßen. Kindergarten, lebende Krippe, Kutschfahrten, lange Spaziergänge durch die geschmückten Strassen und die (verschneiten?) Wälder warten auf sie. Familie und Freunde werden sie noch öfter als sonst besuchen und sie verwöhnen. Denn die Zeit, die wir zusammen verbringen, ist das schönste Geschenk. Für die Esel. Für uns auch.

Text und Foto: Monika Bendelack

Frohe Weihnachten.


GB Brunnthal Dezember 12  

Aktuelles aus der Verwaltung, Rathaus, Gemeinderat, Kindergärten, Schule, Hort und Vereinen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you