Page 1

Heft 11 November 2012

Brunnthaler Gemeindeblatt

Informationen und amtliche Mitteilungen


Gartmeier

SCHREINEREI

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Handwerksmesse in Sonderdilching am 04.11.2012 von 9-18 Uhr Es erwarten Sie handwerkliche Highlights der Schreinerei Gartmeier, Zimmerei Gartmeier und vieler weiterer Handwerksbetriebe. Auf 체ber 1000 m2 Ausstellungsfl채che werden kulinarische Schmankerl, eine Live-Kochvorf체hrung und vielseitige Ausstellungen aus den Bereichen Handwerk, Kunst und Mode pr채sentiert. Ihre Schreinerei Gartmeier www.schreinereigartmeier.de 08063/97 28 363

und

Zimmerei Gartmeier www.zimmerei-gartmeier.de 08063/20 70 07


Inhaltsverzeichnis 1

November 2012

Inhaltsverzeichnis Vorwort des Bürgermeisters Wichtige Telefonnummern Gemeindeverwaltung Gemeinderat Notrufnummern/Servicenummern Soziale Einrichtungen Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien Kulturelle Einrichtungen Giftmobil Notdienste Ärzte/Zahnärzte/Apotheken Bürgerservice Bürgeramt Aus dem Gemeinderat Sitzungsniederschriften Aus dem Rathaus Schadensmeldung Nachhaltigkeit in der Gemeinde Aktion Wunschzettel/Bürgerversammlung Wahlhelfer gesucht Rentensprechtag/Strassenkehrung Winterdienst der Gemeinde Brunnthal Aktion „Grüne-Karte“ Reinigung der Straßensinkkästen Sepp`s Gemüseacker Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle Polizeiinspektion 28, Ottobrunn Zahlen, Daten, Fakten Chronik Gemeindeleben Caritas Kindergarten St. Nikolaus AWO-Gänseliesl Kinderhaus Grundschule Brunnthal Kinderhort Brunnthal Christliche Pfadfinder Brunnthaler Seniorenkreis Musikschule Sauerlach-Brunnthal Volksbücherei Hofolding Terminkalender Vereinsleben Vereinsregister FFW Brunnthal FFW Hofolding TSV Brunnthal TSV Hofolding d`Hofoldinger SpVgg Schach VdK Krieger- und Soldatenkameradschaft Aus den Pfarreien Pfarrverband Brunnthal/Höhenkirchen Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kath. Pfarrgemeinde St. Andreas Branchenverzeichnis Der kleine Bürger

2 4 6 8 10 12 14 15 16 18 20 29 30 32 33 34 34 35 36 36 37 38 40 44 46 48 49 51 53 54 55 57 58 59 61 61 62 67 68 69 70 71 72 76 79 81 84


2 vorwort

November 2012

Vorwort des Bürgermeisters Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Schon seit einiger Zeit beschäftigt mich, die Gemeindeverwaltung und den Gemeinderat die Thematik der VorOrt-Betreuung unserer älteren Mitbürger. Jetzt hat sich zusammen mit der Alzheimer Gesellschaft Oberland ein eigenes örtliches Angebot in unserer Gemeinde aufgetan. In Kürze (geplant Januar 2013) wird das Alte Forsthaus in Hofolding neu belebt, indem dort Wohnungen zur Seniorenbetreuung geschaffen werden und ein ambulanter Pflegedienst vor Ort etabliert wird. Das Angebot ist für Personen ausgerichtet, die im Begriff sind dement zu werden bzw. an Alzheimer erkrankt sind. In dieser kleinen Wohneinheit erfahren Sie genau die Betreuung, die Menschen mit Demenz und Alzheimer benötigen: - Es ist eine kleine Gruppe von Menschen mit dem gleichen Krankheitsbild - Das Wohnumfeld entspricht den bisherigen Gewohnheiten, der persönliche Wohnraum kann mit eigenen Möbeln eingerichtet werden - Große Individualität und Kontinuität bestimmen das Leben in der Gruppe

- Die Rund-um-Versorgung entlastet vor allem auch die bisher pflegenden Angehörigen Das Alte Forsthaus wird von den Bayerischen Staatsforsten an die Alzheimer Gesellschaft Oberland e.V. vermietet, die das Gebäude ein wenig nach ihren Anforderungen anpassen wird. Die Bewohner erwartet auf dem Gelände an der Sauerlacher Straße/Ecke Markweg neben dem Haus mit Ein- und Zweibett- zimmer ein wirklich schöner großer Garten, die Nähe zur Kirche und in die Dorfmitte. Durch die Autobahnanbindung besteht zudem eine gute Erreichbarkeit für Besucher. Ich bin sehr glücklich darüber, dass sich diese Möglichkeit in unserer Ortschaft eröffnet hat, und sehe die Einrichtung als absolute Bereicherung für unsere ganze Gemeinde, sowie eine deutliche und professionelle Erweiterung unseres bisher vorwiegend ehrenamtlichen örtlichen Sozialangebotes. Aber auch der soziale Hilfsring Brunnthal baut sein Angebot weiter aus, und hat sich jetzt als anerkannt gemeinnütziger Verein neu konstituiert, um eigenständig handeln zu können. Hier ist aber im Rahmen von ehrenamtlicher Arbeit nur ambulante Pflege möglich, die umfassende Demenzbetreuung eher ausschließt. Diese Betreuung erfordert in der Regel fortwährende Ansprechpartner, und ist einzeln kaum machbar. Ein eigenes Heim für unsere kleine Gemeinde ist in Anbetracht der

Herzliche Einladung zu unseren Senioren-Bürgerversammlungen: In Hofolding, Pfarrheim, am 30. Oktober um 14.00 Uhr In Brunnthal, Pfarrheim, am 19. Dezember um 14.30 Uhr


vorwort 3

November 2012

vorhandenen umliegenden Seniorenheime in allen vier Himmelsrichtungen derzeit durch den Landkreis fast nicht förderfähig und somit kaum realisierbar. In Hofolding handelt es sich also schon (bau-)rechtlich nicht um ein Seniorenheim, sondern um eine Wohngemeinschaft mit Betreuung. Das erfordert eine Begrenzung der Bewohner (hier schon baulich vorgegeben), hat aber keine besonderen Investitionskosten zur Folge, und bietet den Charme der gut überschaubaren und persönlichen Größe. Ein ebenso positiver Nebeneffekt ist die Stationierung eines ambulanten Pflegedienstes, der – so ist zu erwarten – auch in der näheren Umgebung außerhalb der Wohngesellschaft tätig sein könnte. So wird der oft geäußerte Wunsch einiger unserer älteren Mitbürger, eines schnellen „vom Ort“ Pflegedienstes mit bekannten Kräften in Erfüllung gehen. Ich denke, mit diesem Angebot treffen wir am genauesten unsere Bedürfnisse für die bevorstehenden demographischen Herausforderungen der ganzen Gesellschaft. Wer Interesse an einem Platz für sich bzw.

einen Angehörigen hat, meldet sich bitte bei der Alzheimer Gesellschaft Oberland e.V. Selbsthilfe Demenz Tölzer Straße 13, 83607 Holzkirchen Tel: 08024-470 18 37 info@alzheimer-oberland.de www.alzheimer-oberland.de Um sich über die Unterbringung ein erstes Bild zu machen, kann man in Otterfing eine solche Einrichtung besuchen. Eine vorherige Anmeldung ist sinnvoll. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei den MartinsUmzügen unserer Kinderbetreuungseinrichtungen, den Vorbereitungen auf die Adventszeit und noch ein paar Sonnenstrahlen im November! Ihr

Stefan Kern

Studio Calma ti Ihr Wellness- & Gesundheitsspa in Siegertsbrunn Unser Vorschlag gegen WinterBlues:

Zimt und Steine Massage

Eine kuschelige Kombination für Körper & Seele Ein märchenhaftes Massageerlebnis mit warmen Zimt und Orangenöl, gepaart mit heißen Lavasteinen zur Lockerung ihrer Rückenverspannungen für

Sie & Ihn

(Dauer ca. 75 min) in der Zeit vom 2. November 2012 bis 31. Januar 2013

zum Preis von

€ 75,-

Sichern Sie sich gleich Ihren persönlichen Wohlfühltermin, Tel.: 08102/ 999 798 Behandlungszeiten: Mo – Fr 9 Uhr bis 20 Uhr

Bahnhofstraße 32a, Siegertsbrunn, Tel. 08102/998 798, www.studio-calmati.de


4 Wichtige Telefonnummern

November 2012

Gemeinde Brunnthal Münchner Str. 5 85649 Brunnthal Sammelrufnummer: 08102 / 890 - 0 Fax: 08102 / 890 - 99 E-Mail: Poststelle@brunnthal.bayern.de Internet: www.Brunnthal.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: Mittwoch (zusätzlich):

8 - 12 Uhr 16 - 18 Uhr

Bankverbindungen: - Raiffeisenbank Höhenkirchen u.U. Kto. 200220 BLZ 701 694 02 - Kreissparkasse München-Starnberg Kto. 100758374 BLZ 702 501 50 - Postbank München Kto. 55749809 BLZ 700 100 80 Erster Bürgermeister Stefan Kern Stefan.Kern@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 07

890 - 50

Sekretariat Erster Bürgermeister Veronika Kaulfuß 890 - 51 Veronika.Kaulfuss@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 06 Geschäftsleiter Siegfried Hofmann 890 - 30 Siegfried.Hofmann@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 02 Auszubildende Maria Strobl Maria.Strobl@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 01

890 - 14

Hauptamt Leitung des Hauptamtes Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Schulwesen, Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, Landwirtschaft, Forst, Jagd und Fischerei, Öffentlicher Personennahverkehr Ulrike Dietrich 890 - 10 Ulrike.Dietrich@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 03 Personalabteilung, Feuerwehr Angela Fink Angela.Fink@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 04

890 - 11

Standesamt, Gewerbeamt, Veranstaltungsanzeigen, Kultur Margot Schober 890 - 12 Margot.Schober@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 02 Einwohnermeldeamt Pass- u. Ausweiswesen, Ferienpässe, Gemeindeblatt, Führerscheinanträge, Fischereiwesen, Schwerbehindertenausweise Verena Brandt 890 - 13 Verena.Brandt@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 01 Straßenverkehrsrecht, Straßen- und Wegerecht, Hausnummern, Soziales, Parkausweise für Behinderte, Wohngeld, Grundsicherung, BaföG, GEZ-Befreiung, Renten, Bürgerbegehren/-entscheide, Umweltschutz Alexander Heberger 890 - 15 Alexander.Heberger@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 05


Wichtige Telefonnummern 5

November 2012

Finanzverwaltung Leitung der Finanzverwaltung Kämmerei Andreas Haßelbacher 890 - 20 Andreas.Hasselbacher@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 14 Steuerwesen, Wasserabrechnung, Erschließung-/Herstellungsbeiträge Veronika Kaulfuß 890 - 51 Veronika.Kaulfuss@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 06 Kassenverwaltung Friedrich Semm 890 - 25 Friedrich.Semm@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. EG 15

Bauamt Leitung des Bauamtes Bebauungspläne, Ortsplanung, Grunderwerb, Wahlen Siegfried Hofmann 890 - 30 Siegfried.Hofmann@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 02 Bauanträge, Vorkaufsrechte, Wasserversorgung (nichttechnisch) Stefanie Hanauer 890 - 31 Stefanie.Hanauer@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 08 Liegenschaftsverwaltung, Tiefbau (nichttechnisch) Sylvia Hoffmann 890 - 32 Sylvia.Hoffmann@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 05

Hochbau, Gebäudeunterhalt Zaharenia Karakatsouli-Block 890 - 35 Zaharenia.Karakatsouli-Block@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. OG 10 Wasserversorgung, Tiefbau (Technik) Hans Seidl 890 - 36 Hans.Seidl@brunnthal.bayern.de Mobil: 0174 / 9 08 64 06 Zimmer Nr. OG 06 Baubetriebshofleitung Harald Aumüller 890 - 37 Bauhof@brunnthal.bayern.de Zimmer Nr. DG 02 Herausgeber: Gemeinde Brunnthal, Münchner Str. 5, 85649 Brunnthal Verantwortlich: Stefan Kern, Erster Bürgermeister Redaktion: Verena Brandt Titelbild: Fr. Monika Bendelack Gestaltung, Bildbearbeitung, Satz, Druckvorstufe und Anzeigen: typeo GbR Veronica Langer und Karin Sieber, Bahnhofstraße 7, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel: 08102/987 983-0, text@ typeo.de Druck: Fibo Druck, Fichtenstraße 8, 82061 Neuried Auflage: 2.300 Stück Verteilung: Kostenlos an alle Haushalte im Bereich der Gemeinde Brunnthal Hinweis: Die Redaktion behält sich Kürzungen der eingereichten Texte und die Auswahl der Fotos vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder, nicht die der Redaktion. Für den Inhalt der Anzeigen wird keine Haftung übernommen. Ein Nachdruck, die Reproduktion und Vervielfältigung von Texten, Fotos und Anzeigen aus dem Gemeindeblatt – auch auszugsweise – ist verboten.


6 Wichtige Telefonnummern

November 2012

Gemeinderat Brunnthal Erster Bürgermeister: Stefan Kern Englwartinger Str. 11, Tel: 08102 / 890 50, Stefan.Kern@brunnthal.bayern.de Zweiter Bürgermeister: Manfred Hahnel Sauerlacher Str. 5, Tel: 08104 / 96 78, manfred.hahnel@t-online.de Dritter Bürgermeister: Christian Schleich St.- Georg-Str. 9 , Tel: 08102 / 74 80 00, Christian.Schleich@web.de

Mitglieder des Gemeinderates Matthias Amtmann (Kultur- und Generationenausschuss) Flurstr. 17, Tel: 08102 / 13 18 m.amtmann@amtmann-papier.de

Harald Momm (Finanz- und Personalausschuss) Hauptstr. 14, Tel: 08104 / 5 05 cafe-momm@t-online.de

Anouchka Andres (Kultur- und Generationenausschuss, Bau- und Umweltausschuss) Zugspitzstr. 6, Tel: 08102 / 74 46 74 anouchka.andres@gmx.de, Josef Erl (Finanz- und Personalausschuss) Glonner Str. 2b, Tel: 08102 / 32 63 fam.erl@freenet.de Manfred Hahnel Sauerlacher Str. 5, Tel: 08104 / 96 78 manfred.hahnel@t-online.de Siegfried Hauser (Bau- und Umweltausschuss) Reißweg 2, Tel: 08104 / 37 87 08 hauserchrista@gmx.de Thomas Mayer (Bau- und Umweltausschuss) Zugspitzstr. 3, Tel: 08102 / 77 93 17 Mayer-Brunnthal@t-online.de

Erich Meuthen (Bau- und Umweltausschuss) Hofoldinger Str. 11b, Tel: 08102 / 78 47 56 e.m.rollstuehle@t-online.de

Ernst Portenlänger (Finanz- und Personalausschuss) Ludwig-Thoma-Str. 5, Tel: 08104 / 3 26 portenlaenger-ernst@t-online.de Christian Schleich (Kultur- und Generationenausschuss, Finanz- und Personalausschuss) St.-Georg-Str. 9, Tel: 08102 / 74 80 00 Christian.Schleich@web.de Christina Schmidt (Kultur- und Generationenausschuss, Bau- und Umweltausschuss) Riedhausen 1, Tel: 08102 / 77 85 90 christina@gut-riedhausen.de Christine Schulz (Kultur- und Generationenausschuss) Maurerweg 5, Tel: 08102 / 7 22 10 c.h.schulz@gmx.de


Wichtige Telefonnummern 7

November 2012

Gemeinderat Brunnthal Sylvester Schuster (Bau- und Umweltausschuss) Otterloher Str. 3, Tel: 08102 / 31 21 meserhof@gmx.de Helmut Vorleitner (Finanz- und Personalausschuss) Otterloher Str. 10, Tel: 08102 / 40 50 vorleitner@t.online.de Arthur Wendelgaß (Kultur- und Generationenausschuss, Finanz- und Personalausschuss) Auenstr. 4, Tel: 08102 / 78 45 893 info@gemeinderat.wendelgass.com Gerhard Zitzelsberger Münchner Str. 9, Tel: 08102 / 80 59 00 gerhard.zitzelsberger@axa.de

G

C

Gast & Collegen

R e chtsanw ä lt e F achanw ä l t e

Sitzungstermine: (Bitte die öffentlichen Sitzungsbekanntmachungen beachten) - Gemeinderat, Hauptausschuss, Kulturausschuss: Am zweiten Mittwoch eines Monats - Bauausschuss: Am vierten Mittwoch eines Monats Sitzungsort: Sitzungssaal, Münchner Str. 5 Sitzungsbeginn: 19.45 Uhr Anträge, die in einer Sitzung behandelt werden sollen, sind schriftlich und begründet spätestens bis zum 9. Tag vor der jeweiligen Sitzung (Montag der Vorwoche) in der Gemeindeverwaltung einzureichen.

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen Tel. 08102/74 36-0 Zweigstelle Neuhauser Straße 15 80331 München Tel. 089/23 23 88 99-0 e-Mail: RAe@gastcollegen.de

Beate Gast FAin Familienrecht Mediation RAin, Erbrecht Zertif.Testamentsvollstreckerin u. Nachlassmanagerin (GJI) W. ERICH Raithel FA Verwaltungsrecht FA Bau- und Architektenrecht MARTIN Mayr FA Steuer- u. Arbeitsrecht


8 Wichtige Telefonnummern

November 2012

Notrufnummern Feuerwehr Feuerwehr Landkreis München

112 089 / 66 20 23

Notarzt, Rettungsdienst

112

Polizeinotruf

110

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Krankentransport

089 / 19 222

Unfallkrankenhaus Kreisklinik München - Perlach

089 / 67 8 021

Krankenhaus Neuperlach

089 / 67 941

Kanalwache

089 / 60 80 91-0

Wassernotruf 0174 / 90 86 406 eo.n Bayern AG 0180 / 2 19 20 71* (Technischer Kundendienst)

für 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz

eo.n Bayern AG (Störungsannahme)

0180 / 2 19 20 91*

für 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz

Telekom Störungsstelle: 0800 / 3302000 Landratsamt München Mariahilfplatz 17 Gaswerke München

089 / 62 21-0 089 / 15 30 16

Servicenummern Feuerwehr

Feuerwehr Brunnthal 1. Kommandant 2. Kommandant

Otterloher Str. 23, Fax: 08102 / 895022 Klaus Sprenzel Benjamin Sass

08102 / 89 500 0173 / 72 08 782 0173 / 68 84 729

Feuerwehr Hofolding 1. Kommandant 2. Kommandant

Fichtenstr. 37, Fax: 08104 / 62877-14 Wolfgang Ürmösi Matthias Berger jun.

08104 / 62 877-0 0172 / 86 50 974 0173 / 35 07 039

Polizei

Polizei Ottobrunn Polizei Unterhaching

Post

Postagentur Brunnthal bei Talat Lebensmittel

Banken

Raiffeisenbank Brunnthal Raiffeisenbank Faistenhaar Kreissparkasse München-Starnberg

Robert-Bosch-Str. 2, 85521 Riemerling Ottobrunner Str. 7, 82008 Unterhaching

Gemeindehaus, Münchner Str. 9 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.30 – 13 Uhr, 15 – 18.30 Uhr, Samstag: 7.30 – 12.30 Uhr Postfachanlage: gleiche Öffnungszeiten!!

Münchner Str. 1 Dürrnhaarer Str. 2 Rosenheimer Str. 22 Höhenkirchen-Siegertsbrunn

089 / 62 98 0 - 0 089 / 61 56 2 - 0

08102 / 74 89 74

08102 / 40 61 08104 / 97 87 089 / 23 80 10


Wichtige Telefonnummern 9

November 2012

Kfz-Zulassungsstelle

Bretonischer Ring 1 089 / 62 21 - 3000 85630 Grasbrunn-Neukeferloh Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.30 – 12 Uhr Montag und Dienstag: 13.30 – 15 Uhr Mittwoch und Freitag: Nachmittag geschlossen Donnerstag: 13.30 – 17 Uhr

Isar-Amperwerke Servicezentrum Deutsche Bahn

Service-Store Service-Store Neubiberg Auskunft der Bahn

0800 / 24 29 429

Reisebüro Holiday Land Kamhuber 08102 / 74 50 80 Bahnhofstr. 5, 85635 Höhenkirchen-S. Mail: reisebuero-kamhuber-hoeki@holidayland.de Global Reisen 089 / 600 89 19-0 Hauptstraße 30 Reservierungen und Zugauskünfte 01805 / 99 66 33

Zweckverband München-Südost

089 / 60 80 91-0 Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn Öffnungszeiten: Mo – Do: 7 – 19 Uhr, Fr: 7 – 12 Uhr Öffnungszeiten Verwaltung: Mo. 8 – 12 Uhr u. 13.30 – 17.30 Uhr Di. – Do. 8 – 12 Uhr u. 13.30 – 15 Uhr, Fr. 8 - 11.30 Uhr

Forstdienststelle Brunnthal

08102 / 99 66 78 Karl Martin Einwanger Gemeindehaus, Münchner Str. 9 Mail: Karl-Martin.Einwanger@alf-eb.bayern.de Sprechzeiten: Mittwoch 8 – 12 Uhr

Revier Hofolding

Ottostr. 4 Sprechzeiten: Donnerstag 13 – 14 Uhr

Kaminkehrermeister

Durch die Umorganisation des Kehrbezirks Hohenbrunn (ehemals BKM Bahn) durch die Regierung von Oberbayern hat sich die Zuständigkeit der Kaminkehrer in unserer Gemeinde geändert.

08104 / 97 47

Auf der Internetseite des Landratsamtes München www.landkreis-muenchen.de/buergerservice/404.htm/_save/kaminkehrer/1.php können Sie den für die jeweiligen Straßen zuständigen Bezirkskaminkehrermeister abfragen. Diese Liste liegt auch im Foyer des Rathauses aus.


10 Wichtige Telefonnummern

November 2012

Soziale Einrichtungen Sozialer Hilfsring Brunnthal Ansprechpartner: Christine Ettmüller 01573 / 45 09 767 Sprechstunde im Pfarrheim Brunnthal jeden zweiten Montag im Monat von 10 – 11 Uhr 08102 / 72 92 89 Hospizkreis Ottobrunn im St.-Georg-Sozialwerk e. V.

Geschäftszeiten: Montag – Freitag 10:00 – 12:00 Uhr

Caritas Haus Ottobrunn

Putzbrunner Str. 11a, 85521 Ottobrunn

- Soziale Beratung

Sozialberatung bei persönlichen und wirtschaftlichen Problemen

089 / 60 85 20-10

- Freiwilligenzentrum

Engagementberatung und generationenübergreifende Projekte

089 / 60 85 20-12

- Mobile Werkstatt

Kostenloser technischer Hilfsdienst von 089 / 60 85 20-10 Ehrenamtlichen für einkommensschwache Bürger

- Caritas-Tisch Südost

Lebensmittelvergabe an Bedürftige gegen 1 Euro Gebühr

- Schuldenberatung

Beratung bei Ver- und Überschuldung, 089 / 60 85 20-34 Präventionsangebote zur Vorbeugung von Überschuldung

- Migrationsberatung

Migrationsberatung für Erwachsene und 089 / 60 85 20-34 nachholende Integration, sowie Hilfe in schwierigen Lebenslagen

Schuldner- und Insolvenzberatung

Regenbogen Arbeit gemeinnützige GmbH Levelingstr. 10. 81637 München

Ambulante Kranken- und Altenpflege Erzdiözese München und Freising

089 / 66 55 76 70

089 / 60 85 20-10

089 / 45 69 83-0

Rathaus Brunnthal Alexander Heberger 08102 / 890-15 Hier erhalten Sie Infos zu allen Pflegedienste in der Umgebung Ehe-, Partnerschafts- und Familienberatung

Arbeiterwohlfahrt Beratungsstelle für Eltern, Kinder Jägerweg 10, 85521 Ottobrunn und Jugendliche

089 / 54 43 11-0 089 / 601 93 64

Stillberatung und Stillcafé Sabrina Bönigk Dorfstr. 7, 85649 Faistenhaar

Kostenfreie Stillberatung, Zertifizierte Stillberaterin der AFS

Weisser Ring e.V. Kriminalitätsopferhilfe

Außenstellenleitung, Frau Rita Wagner Schmorellstraße 14, 82008 Unterhaching

Paritätischer Wohlfahrts- verband Bayern e.V. Fachstelle für pflegende Angehörige

Kostenlose Sprechstunde im Rathaus der Gemeinde Brunnthal jeden letzten Mittwoch im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr, Zimmer OG 09 (Es wird um vorherige Anmeldung gebeten.) Angererstr. 38, 80796 München Beratung, Vermittlung und Vernetzung 089 / 24 20 778-252 rund um die Themen Alter und Pflege

0173 / 441 74 60 08104 / 908 34 83 089 / 6150 06 90


Wichtige Telefonnummern 11

November 2012

Landratsamt München

Behindertenhilfefachberatung, Herr Dordevic 089 / 6221-25 45

Landratsamt München

Jugendbeauftragter des Landkreises München 089 / 6221-28 32

Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH

Mahlzeitendienst, Hausnotrufdienst Köglweg 8, 82024 Taufkirchen

Sozialpsychiatr. Zentrum München-Land-Süd

Ludwig-Thoma-Str. 46 – 48 85521 Ottobrunn

089 / 66 62 88 0 089 / 60 50 54

Pfarrämter

Kath. Pfarrei Brunnthal - St. Nikolaus

Schulstr. 11, Höhenkirchen-Siegertsbrunn Fax: 08102 / 77 40-99

Katholische Pfarrgemeinde St. Andreas

Wolfratshausener Str. 9, Sauerlach

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Esterwagnerstr. 10, Höhenkirchen-S. Kreuz-Christi Kirche

08102 / 77 40-0 08104 / 97 20 08102 / 78 08 58

Der Knochenschmied

Praxis für Manuelle Therapie, Krankengymnastik und Massage

Manuelle Therapie Krankengymnastik Klassische Massage Manuelle Lymphdrainage Bobath-Therapie Krankengymnastik am Gerät Physikalische Therapie

Ingo Schwenzfeger

Höhenkirchen

Physiotherapeut-OMT

Sauerlach

Bahnhofstr. 7 Bahnhofplatz 9 08102/89 79 839 08104/88 77 36 www.derknochenschmied.de


12 Wichtige Telefonnummern

November 2012

Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien Kinderbetreuung Kinderparadies Villa Kunterbunt e.V.

Tannenstr. 25, Faistenhaar 08104 / 889 39 82 Großtagespflege für Kinder ab 12 Monate Ansprechpartner: Bernadette Büttner, Mail: villak2009@aol.de

RaupenNest AWO-Kinderkrippe

Höhenkirchner Str. 2, Hofolding 08104 / 63 92 88 Mail: kinderkrippe.raupennest@awo-kvmucl.de Leitung: Ines Utikal Fax: 08104 / 63 92 89

St. Nikolaus Caritas Kindergarten

Rosskopfweg 6, Brunnthal Mail: erna.lorenz@caritasmuenchen.de Leitung: Erna Lorenz

Gänseliesl AWO-Kinderhaus (Kindergarten, Krippe)

Tannenstr. 27, Faistenhaar gänseliesl@awo-kvmucl.de Leitung: Christine Weihrauch

Wurzelzwerge AWO Waldkindergarten

Höhenkirchner Str. 27, Hofolding waldkindergarten.brunnthal@awo-kvmucl.de Leitung: Alexander Müller

• Gewichtsreduktion • Nichtraucher • Schlaf finden und durchschlafen • Frei von Stress und Belastungen • Reinkarnation, die Reise in ein früheres Leben • Regression, zurück in die Kindheit • Loslassen durch heilsame Entspannungsreisen

08102 / 83 80

08104 / 629 49-15 Fax: 08104 / 629 49-31 0163 / 679 77 09


November 2012

Wichtige Telefonnummern 13

Schule Grundschule Brunnthal

Schulstr. 2, Brunnthal Mail: vs-brunnthal@t-online.de

Erich Kästner-Grund- und Mittelschule

Brunnthaler Str. 8 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Mail: büro@vs-hoehenkirchen.de

08102 / 89 61-81 Fax: 08102 / 89 61 89

Realschule Neubiberg

Buchenstr. 4, 85579 Neubiberg Mail: realschule.neubiberg@t-online.de

089 / 660 11 70 Fax: 089 / 660 117-29

Gymnasium Neubiberg

Bahnhofplatz 4 08102 / 99 35-0 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Fax: 08102 / 99 35-129 Mail: kontakt@gymnasium-neubiberg.de

Staatl. Gymnasium Ottobrunn Karl-Stieler-Str. 1, 85521 Ottobrunn Mail: sekr.@gymnasium-ottobrunn.de

08102 / 77 84 90 Fax: 08102 / 77 849-19

089 / 60 66 65-0 Fax: 089 / 60 66 65-29

Schüler-Mittagsbetreuung

in der Grundschule Brunnthal Ansprechpartner: Christine Mayr

Paritätischer Hort 3-Käse-Hoch Spitzmausgruppe

Münchner Str. 9 Landmausgruppe hort.brunnthal@paritaet-bayern.de 08102 / 89 61 65-21 Leitung: Jana Dördelmann-Schika 08102 / 89 61 65-31

Schulkinderbetreuung

im Caritas-Kindergarten St. Nikolaus Brunnthal

08102 / 77 84 937 08102 / 77 84 924 (Feuerwehrstüberl)

08102 / 83 80

Jugendtreffpunkte Jugendtreff „Sunshine“ - offene Jugendarbeit –

Gemeindehaus, Münchner Str. 9 Di., Mi. und Do. 16 – 21 Uhr, Fr. 18 – 23 Uhr, jeden 1. und 3. Sa. 17 – 22 Uhr, jeden 2. und 4. Sa. 12 – 18 Uhr Illona Hultsch, Tel. 08102 / 89 61 65-41, Mobil 0177 / 49 53 800, Mail: ilo@oja-brunnthal.de


14 Wichtige Telefonnummern

November 2012

Kulturelle Einrichtungen Büchereien Gemeindebücherei Brunnthal

Gemeindehaus, Münchner Str. 9 08102 / 89 61 65-11 Öffnungszeiten: Di. 16 – 19 Uhr Do. 8.30 – 11.30 Uhr und 16 – 19 Uhr Fr. 8.30 – 11.30 Uhr; in den Schulferien geschlossen

Volksbücherei Hofolding

Fichtenstr. 12 Öffnungszeiten: Mi. 16 – 19 Uhr in den Schulferien geschlossen

Kinderkultur Brunnthal

Theater, Tanz und Kunst für Kinder Angelika Kammerer Mail: kinderkultur@philio.de

08102 / 99 59 80

Musikschule Sauerlach-Brunnthal e.V. Instrumentalunterricht und Gruppenkurse In Brunnthal Gemeindehaus, Münchner Str. 9 08102 / 89 61 65-61 In Sauerlach Altes Rathaus, Münchner Str. 7 08104 / 10 45 Mail: kontakt@musikschule-sauerlach-brunnthal.de www.musikschule-sauerlach-brunnthal.de Musikschule Brunnthal

Instrumentalunterricht u. Gruppenkurse Gemeindehaus, Münchner Str. 9

Klavierschule Brunnthal im Musikhaus Brunnthal

Christoph Amtmann Hofoldinger Str. 16 Mail: musikhausbrunnthal@musiksaal.net

08102 / 89 61 65-61 08102 / 78 59 23

Innovativer Einrichtungsstil

ARNE TAMM

Raumausstattung Ahornstraße 1 . Siegertsbrunn Tel. 08102-99 57 70 www.tamm-raumausstattung.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30-12 Uhr und 14-18 Uhr Sa 9.00-12.00 Uhr, Mi geschlossen


giftmobil 15

November 2012

Giftmobilfahrplan 2012 Den Hausmüll entgiften

Eine Aktion des Landkreises München, der Städte Garching und Unterschleißheim sowie der Gemeinden des Landkreises München und des Zweckverbandes München-Südost Termine für Problemabfälle aus dem Haushalt Brunnthal Standort Parkplatz vor der Kirche

Hofolding Standort Sportheim, Parkplatz Fichtenstr.

Donnerstag, 15.11.2012

9 – 10 Uhr

Donnerstag, 15.11.2012

10.15 – 11 Uhr

** zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem gemeindlichen Abfallkalender

Ständige, ganzjährige Sammelstellen für Problemabfälle: Zweckverband München-Südost Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn, Tel. 0 89 / 60 80 91-0 Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 7 – 19 Uhr, Freitag: 7 – 12 Uhr Hier besteht für Bürger/innen des Landkreises München die Möglichkeit zur Abgabe von Problemabfällen. GSB – Sonderabfall Entsorgung Bayern GmbH Werner-Heisenberg-Allee 61, 80939 München-Fröttmaning, Tel. 0 89 / 32 19 94-0 Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 7.30 – 15.45 Uhr, Freitag: 7.30 – 12.30 Uhr Beachten Sie bitte, dass eine halbe Stunde vor Ende der Öffnungszeit Annahmeschluss für Problemabfälle ist. Hier werden Problemabfälle aus Haushalten nur bis zu einem Gewicht von 10 kg kostenlos entgegengenommen. Bei Fragen zur Entsorgung von Problemabfällen wenden Sie sich bitte an: Landratsamt München, Telefon 089 / 62 21-26 26, Herr Wiedmann Mail: Wiedmannu@lra-m.bayern.de, www.landkreis-muenchen.de Landratsamt München

Suchen Sie einen Ausbildungsplatz ab September 2013?

Eine Lehrstelle in Feinmechanik und Maschinenbau oder Mechatronik? Haben Sie einen guten Hauptschul- oder Realschulabschluss oder sind Sie ein Studienabbrecher? Dann könnten Sie uns eine schriftliche Kurzbewerbung mit Bild schicken oder Sie kommen gleich einmal selbst vorbei. Auch ein kurzer Telefonkontakt unter 0172/8524528 ist möglich. Werkzeugmaschinenfabrik GmbH 82054 Sauerlach · Rudolf-Diesel-Ring 24 Tel: 08104/803-0


16 notdienste

November 2012

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Nachts, an Wochenenden und Feiertagen können Sie sich immer an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden. Den jeweiligen Apothekennotdienst können Sie unter Tel: 0800/228 22 80 erfragen Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist weiterhin die Rettungsleitstelle Tel: 112 zuständig (Notarzt, Hubschrauber)

Zahnärztlicher Notfalldienst Ab sofort erhält die Gemeinde Brunnthal von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern keine Listen oder Änderungen, der zum Notdienst und Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte für München Stadt und Land. Wir

089/723 30 93

wurden deshalb gebeten, Sie auf die Internetseite www.notdienst-zahn.de und die Notdienstnummer 089/723 30 93 zu verweisen. Dort erfahren Sie die zum Notdienst und Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte

Apotheken-Notdienst im November Hinweis: Der Notfalldienst kann sich kurzfristig ändern, eine Gewähr für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Wir verweisen Sie deshalb zusätzlich auf die Internet-Seite der Bayerischen Landesapothekenkammer: www.blak.de Do. 01.11. Sunny Plus Apotheke Neuperlach, Albert-Schweitzer-Str. 64 089 / 40 28 79 40 Fr. 02.11. Tannen-Apotheke Ottobrunn, Ottostr. 80 089 / 609 96 44 Sa. 03.11. Quidde-Apotheke Neuperlach, Quiddestr. 45 089 / 67 68 46 So. 04.11. Marien-Apotheke Höhenkirchen, Rosenheimer Str. 24 08102 / 81 10 Mo. 05.11. Apotheke am Bahnhof Ottobrunn, Roseggerstr. 34 089 / 601 59 23 Di. 06.11. Nikolaus-Apotheke Neuperlach, Therese-Giehse-Allee 28 089 / 670 88 61 Mi. 07.11. Apotheke im Marx-Zentrum Neuperlach, Peschelanger 11 089 / 63 01 93 37 Do. 08.11. Apotheke am Pfanzeltplatz Perlach, Putzbrunner Str. 1 089 / 635 19 92 Fr. 09.11. Sudermann-Apotheke Neuperlach, Sudermannallee 22 089 / 670 44 29 Sa. 10.11. Ursus-Apotheke Waldperlach, Waldheimplatz 56 089 / 601 03 86 So. 11.11. Apotheke am Rathaus Ottobrunn, Nauplia-Allee 8 089 / 62 98 71 40 Mo. 12.11. Akazien-Apotheke Neuperlach, Therese-Giehse-Allee 70 089 / 670 30 03 Di. 13.11. Melusinen-Apotheke Karl-Preis-Platz 7, Giesing 089 / 40 07 84 Mi. 14.11. Bienen Apotheke Albert-Schweizer-Str. 78, Neuperlach 089 / 45 20 78 21 Do. 15.11. Schloss-Apotheke Höhenkirchen, Rosenheimer Str. 11b 08102 / 13 79 Fr. 16.11. St. Leonhard-Apotheke Höhenkirchen, Bahnhofstr. 25 08102 / 81 62 Sa. 17.11. Luna Apotheke Ottobrunn,Rosenheimer Landstr. 107 089 / 66 59 22 60 So. 18.11. Brunnen-Apotheke Ottobrunn, Ottostr. 5 089 / 609 12 80


notdienste 17

November 2012

Mo. 19.11. Di. 20.11. Mi. 21.11. Do. 22.11. Fr. 23.11. Sa. 24.11. So. 25.11. Mo. 26.11. Di. 27.11. Mi. 28.11. Do. 29.11. Fr. 30.11. Sa. 01.12. So. 02.12. Mo. 03.12.

Sani Plus-Apotheke im PEP Palmen-Apotheke Merkur-Apotheke Rats-Apotheke St. Andreas-Apotheke Jupiter-Apotheke Robert-Koch-Apotheke St. Otto-Apotheke Sonnen-Apotheke Sunny Plus Apotheke Tannen-Apotheke Quidde-Apotheke Marien-Apotheke Apotheke am Bahnhof Nikolaus-Apotheke

PEP, Ollenhauer Str. 6 089 / 670 09 60 Ottobrunn, Ottostr. 47 089 / 609 02 20 Perlach, Ottobrunner Str. 140 089 / 670 14 30 Neubiberg, Hauptstr. 10 089 / 60 140 34 Aying, Schmiedgasse 5 08095 / 416 Putzbrunn, Haarer Str. 2 089 / 46 20 02 57 Ottobrunn, An der Ottosäule 18 089 / 609 42 79 Ottobrunn, Rosenheimer Landstr. 53 089 / 6299 88 88 Neubiberg, Hauptstr. 63 a 089 / 60 56 30 Neuperlach, Albert-Schweitzer-Str. 64 089 / 40 28 79 40 Ottobrunn, Ottostr. 80 089 / 609 96 44 Neuperlach, Quiddestr. 45 089 / 67 68 46 Höhenkirchen, Rosenheimer Str. 24 08102 / 81 10 Ottobrunn, Roseggerstr. 34 089 / 601 59 23 Neuperlach, Therese-Giehse-Allee 28 089 / 670 88 61

Praxisklinik Sauerlach Chirurgie + Augen + HNO

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Tegernseer Landstraße 8 · 82054 Sauerlach · www.praxisklinik-sauerlach.de Sprechstunde nach Terminvereinbarung · Telefon: 08104/66 84 54


18 Bürgerservice

November 2012

Bürgeramt Beantragung Personalausweis/ E-Reisepass

► Persönliches Erscheinen mit dem Altdokument ist erforderlich ► Ein aktuelles biometrietaugliches Passbild (ohne Kopfbedeckung) ► Bei NEUBÜRGERN benötigen wir außerdem noch eine Kopie der Geburts- oder Heiratsurkunde ACHTUNG: Die Bearbeitung der Personalausweise in der Bundesdruckerei dauert ca. 3-4 Wochen und die der Reisepässe 4-5 Wochen. Bitte denken Sie also daran, dass Ihre Dokumente eine begrenzte Gültigkeit haben und Sie die neuen deshalb rechtzeitig beantragen müssen!!! Abgelaufene Ausweis-/Passdokumente (auch Vorläufige) sind spätestens bei Abholung des neuen Dokuments zum Entwerten oder Einziehen abzugeben!!!

Erstellung Kinderreisepass

(Gültigkeitsdauer 6 Jahre, max. bis zum 12. Lebensjahr) ► Hinweis: vorhandene alte Kinderausweise können nicht mehr verlängert werden! ► Ein aktuelles biometrietaugliches Passbild des Kindes – für alle Kinder, auch für Säuglinge!! ► Kinder ab dem 10. Lebensjahr müssen eine Unterschrift auf dem Antragsformular leisten ► Beide Elternteile bzw. Sorgeberechtigte müssen ebenfalls unterschreiben ► NEUBÜRGER benötigen außerdem noch eine Kopie der Geburtsurkunde ► Bearbeitungsdauer: wird sofort ausgestellt ACHTUNG: Der alte Kinderausweis und der Kinderreisepass werden in nicht allen Staaten dieser Welt anerkannt. Seit 01.01.2006 ersetzt der maschinenlesbare Kinderreisepass generell den bisherigen Kinderausweis. Die bis dahin ausgestellten Kinderausweise behalten aber weiterhin ihre Gültigkeit. Wichtiger HINWEIS: Über die aktuellen Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes sollten Sie sich generell auf der Homepage des Auswärtigen Amtes unter www.auswaertigesamt.de informieren! Die Gemeinde Brunnthal erteilt hierzu keine Auskünfte.

KOSMETIKSTUDIO cornelia Woljenik Kosmetik - med. Fusspflege BIOCOSMETIC

Pe r m a n e n t M a k e U p H ot S to n e

Münchner Str. 18 A • 85649 Brunnthal Telefon 0 81 02 / 99 80 29 • Fax 784 57 49


Bürgerservice 19

November 2012

Bürgeramt Gebührenübersicht allgemein Einwohnermeldeamt: Reisepass ab 24 Jahren (10 Jahre Gültigkeit) 59,00 Euro (mit 48 Seiten) 81,00 Euro Reisepass unter 24 Jahren (6 Jahre Gültigkeit) 37,50 Euro (mit 48 Seiten) 59,50 Euro EXPRESS-Reisepass (3 Werktage) zusätzl. 32,00 Euro Vorläufiger maschinenlesbarer Reisepass 26,00 Euro Personalausweis ab 24 Jahren (10 Jahre Gültigkeit)

28,80 Euro

Ausschalten der Online-Ausweisfunktion gebührenfrei Ändern der PIN im Bürgeramt (z.B. PIN vergessen)

6,00 Euro

Ändern der Anschrift bei Umzügen gebührenfrei Sperren der Online-Ausweisfunktion im Verlustfall gebührenfrei Entsperren der Online-Ausweisfunktion 6,00 Euro Kinderreisepass (maschinenlesbar) Verlängerung Kinderreisepass

13,00 Euro 6,00 Euro

Führungszeugnis

13,00 Euro

Führerscheinantrag

5,00 Euro

Personalausweis unter 24 Jahren (6 Jahre Gültigkeit) 22,80 Euro

Auszug Gewerbezentralregister

13,00 Euro

Vorläufiger maschinenlesbarer Personalausweis 10,00 Euro

Beglaubigung

5,00 Euro

Meldebestätigung

6,00 Euro

Ortschronik Brunnthal

15,00 Euro

Ortschronik Hofolding

20,00 Euro

Ändern der Transport-PIN in 6-stellige persönliche PIN Bei der Ausgabe oder Einschaltung der Online-Ausweisfunktion bei der Vollendung des 16. Lebensjahres mit Setzen der persönlichen PIN gebührenfrei Nachträgliches Einschalten der Online-Ausweisfunktion 6,00 Euro

Gewerbeamt:

Gewerbean-/ -um-/ und Abmeldung 20,00 Euro Auszug aus dem Gewerbezentralregister 13,00 Euro


20 Aus dem Gemeinderat

November 2012

Protokoll der Sitzung des Bauausschusses am 26. September 2012 Beginn der öffentlichen Sitzung: 19.45 Uhr Feststellung der Beschlussfähigkeit: Ladung: Sämtliche Ausschussmitglieder wurden ordnungsgemäß geladen. Die übrigen Gemeinderatsmitglieder wurden von der Sitzung informiert. Anwesenheit und Stimmberechtigung: Anwesende Mitglieder des Bauausschusses: Stefan Kern, Erich Meuthen, Siegfried Hauser, Christina Schmidt, Thomas Mayer, Sylvester Schuster, Ist-Summe: 6 Soll für Beschlussfähigkeit: 4 Abwesende Mitglieder: Anouchka Andres (gesundheitl. entschuldigt) Beschlussfähigkeit war gegeben. Eintritt in die Tagesordnung: Der Vorsitzende erkundigt sich nach Einwänden gegen die Tagesordnung. Die Reihenfolge der TOP bleibt unverändert. 1. Genehmigung der Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Bauausschuss-Sitzung Beschluss: Die Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Bauausschuss-Sitzung wird genehmigt. Ja: 6 Nein: 0 2. Bauantrag BV-Nr. 75/2012 (Bärwald/Slupianek); Neubau eines Wohnhauses mit Doppelgarage, Flst. 2121/34 und 2121/38, Gemarkung Hofolding, Ottobrunner Straße/ Tannenstraße, Faistenhaar Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 16.09.2012 her. Im Hinblick auf das vorhandene Baudenkmal Az. D-1-84-114-14, Ottobrunner Str. 15, wird das Landratsamt München gebeten, die Ge-

staltung (z.B. Dachüberstände, Fassadengestaltung) zu überprüfen. Im Hinblick auf die von der Tannenstraße zurückgesetzte Bebauung in der umliegenden Umgebung ist das Gebäude entsprechend weiter von der Straße abzurücken. Hinsichtlich der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenaufbruch an der Tannenstraße sowie an der Ottobrunner Straße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. JA: 4 Nein: 2 3. Bauantrag BV-Nr. 76/2012 (Menz-Hermann/ Hermann); Neubau eines Einfamilienhauses mit Carport, Flst. 2162/29, Gemarkung Hofolding, Kastanienstraße, Faistenhaar Info: A. Beschluss des Bauausschusses vom 27.06.2012, TOP 10 Ö (7:0): Die Fragen der Bauvoranfrage vom 14.06.2012 werden wie folgt beantwortet: 1. Die erforderliche Befreiung (A.4.4 E statt D) vom Bebauungsplan wird in Aussicht gestellt. 2. Die erforderliche Befreiung (A.4.1 Baugrenzenüberschreitung mit Hauptgebäude) vom Bebauungsplan wird in Aussicht gestellt. 3. Der offene Stellplatz kann wie beantragt errichtet werden (vgl. Festsetzung B.2.5). 4. Im Übrigen sind die Festsetzungen des Bebauungsplanes einzuhalten. Dementsprechend wird das Einvernehmen zur Bauvoranfrage in Aussicht gestellt. Hinsichtlich der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenauf-


November 2012

bruch an der Kastanienstraße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. B. Beschluss des Bauausschusses vom 28.09.2011, TOP 4 Ö (6:1), Nr. 2: In künftigen Bebauungsplänen ist aufzunehmen, dass erdgeschossig versetzte Gebäudeteile (z.B. Wintergärten, Erker, Terrassenüberdachungen) unter folgenden Maßgaben zulässig sind: 2.1 Die bisherige Längenbegrenzung (2/3 des Gebäudes) entfällt. 2.2 Die Flächenbegrenzung für Wintergärten und Erker (15 m²) bleibt bestehen. Darüber hinaus sind auch Terrassenüberdachungen mit einer max. Fläche von 30 m² und 3 m Tie-

* Email: sprachkurse@ambizioni-ger.de

aus dem Gemeinderat 21

fe zulässig (vgl. Art. 57 Abs. 1 Nr.1 Buchst. g BayBO). 2.3 Als Höhenbegrenzung wird die Festsetzung A.8.8 des Bebauungsplanes Nr. 120 „Südlich der Ayinger-, östlich der Miesbacher Straße“, Faistenhaar, herangezogen. 2.4 Die versetzten Gebäudeteile dürfen etwaige Baugrenzen ohne Beschränkung überschreiten. 2.5 Terrassenüberdachungen müssen durchsichtig sein. 2.6 Zur Grundstücksgrenze ist ein Abstand von 2 m einzuhalten, sofern an ihr kein beidseitiger profilgleicher Anbau erfolgt. Beschluss: Die Gemeinde stellt das Einvernehmen zum Bauantrag vom 15.09.2012 her. Die erforderlichen Befreiungen (A.4.1 Baugrenzenüberschreitung des Hauptgebäudes nach Osten, A.4.4 E statt D, A.8.8 vor die


22 Aus dem Gemeinderat

Fassade vortretende Gebäudeteile: Gesamtgröße, 2/3-Breite, erdgeschossig, Höhe) vom Bebauungsplan werden erteilt. Im Übrigen sind die Festsetzungen des Bebauungsplanes einzuhalten. Hinsichtlich der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie der Zufahrt zum Grundstück macht die Gemeinde darauf aufmerksam, dass ein Straßenaufbruch an der neu hergestellten Kastanienstraße grundsätzlich zu vermeiden ist und deswegen vorhandene Anschlüsse und Zugänge zu nutzen sind (ggf. durch dingl. Sicherung). Ist dies unumgänglich, ist die Deckschicht der Straße auf Kosten des Antragsstellers auf ihrer gesamten Breite wiederherzustellen. JA: 6 Nein: 0 4. Erstellung eines Energienutzungsplanes für die Gemeinde Brunnthal Beschluss: Die Erstellung eines Energienutzungsplanes für die Gemeinde Brunnthal wird bedingt durch die Arbeitsauslastung der Gemeindeverwaltung durch vordringlichere Projekte zurückgestellt. JA: 5 Nein: 1 5. Sportheim Hofolding, Fichtenstr. 33, Hofolding; Entscheidung zu Mehrkosten (TSV Hofolding e.V.) Der TOP wird abgesetzt, da nach weiterer Prüfung momentan keine Mehrkosten entstehen. 6. Gemeindliche Wasserversorgung (Brunnen Brunnthal, Erstellung einer Versuchsbohrung im Waldareal Reiß, Gemarkung Brunnthal); Ergebnis der Ausschreibung und Vergabe Info: 1. Beschluss des Gemeinderats vom 12.10.2011, TOP 3 Ö (13:0), Entscheidung zum Standort des Brunnthaler Brunnens (der Aktenvermerk der Verwaltung vom 05.10.2011, Az. 8631-Brunnthal, wurde mit

November 2012

der Sitzungseinladung am 07.10.2011 an alle Gemeinderatsmitglieder versandt; dieser liegt der Sitzungseinladung nochmals bei): Die Standortverlagerung des Brunnthaler Brunnens wird in die mittelfristige Finanzplanung aufgenommen. Für die Einzelheiten wird der TOP zur Vorberatung an den Finanzausschuss (Haushaltsberatung für das Jahr 2012) verwiesen. 2. Mittelbereitstellung durch Beschluss des Gemeinderats vom 14.12.2011, TOP 13 Ö (16:0) im Zuge der Haushaltsaufstellung: 60.000.- Euro im Jahr 2012, 160.000.- Euro im Jahr 2013, 210.000.- Euro im Jahr 2014, 480.000.- Euro im Jahr 2015. 3. Beschluss des Bauausschusses vom 25.04.2012, TOP 11 Ö (7:0): Der Auftrag für Ingenieurleistungen im Zusammenhang mit der Erstellung einer Versuchsbohrung im Waldareal Reiß wird an das Büro IGWU GmbH, Bahnhofstr. 22, 85570 Markt Schwaben, entsprechend dem Angebot I 0926.A vom 02.11.2011 vergeben. Auszahlungsanordnung bis zur Höhe des Angebots wird erteilt. 4. Beschluss des Gemeinderats vom 11.07.2012, TOP 6 Ö (17:0): Die Verwaltung wird beauftragt, aufgrund der Entwurfsplanung des Ingenieurbüros IGWU vom 14.06.2012 die Erstellung einer Versuchsbohrung im Waldareal Reiß am Standort D bis hin zur Auswertung der beschränkt-öffentlichen Ausschreibung sowie der vertraglichen Grundstückssicherung fortzuführen. 5. Beschluss des Bauausschusses vom 22.08.2012, TOP 1 NÖ (6:0): Mit den Bayerischen Staatsforsten wird auf Grundlage des Mustervertrages zwischen den Bayer. Staatsforsten und dem Bayer. Gemeindetag ein Vertrag über die Nutzung des Grundstücks zum Zwecke einer Probebohrung abgeschlossen. Der erste Bürgermeister o.V.i.A. wird ermächtigt, diesen eigenständig abzuschließen. 6. Die Kostenschätzung für die Bohrung


aus dem Gemeinderat 23

November 2012

betrug 36.830,50 Euro (brutto). Haushaltsmittel sind vorhanden. Beschluss: Der Auftrag für Erstellung einer Versuchsbohrung im Waldareal Reiß, Gemarkung Brunnthal, wird entsprechend dem Vergabevorschlag des Büros IGWU GmbH vom 19.09.2012 an die Fa. Abt GmbH, Daimlerstr. 2, 87719 Mindelheim, zur geprüften Angebotssumme von 33.751,85 Euro (brutto) vergeben. Auszahlungsanordnung bis zur Höhe des Angebots wird erteilt. JA: 6 Nein: 0 7. Herstellung der inneren Erschließung der gemeindlichen Einheimischengrundstücke an der Hohenbrunner Straße; Ergebnis der Angebotseinholung und Vergabe Info: Haushaltsmittel sind durch Einsparung an anderer Stelle verfügbar. Beschluss: Der Auftrag für die Herstellung 5 der inneren Erschließung der Einheimischengrundstücke an der Hohenbrunner Straße wird entsprechend dem Vergabevorschlag der Verwaltung an die Fa. Swietelsky Baugesellschaft mbH, Reith 9, 85560 Ebersberg, zur geprüften Angebotssumme von 64.066,03 Euro (brutto) vergeben. Auszahlungsanord-

Wir bringen Wärme!

nung bis zur Höhe des Angebots wird erteilt. JA: 6 Nein: 0 8. Bekanntgaben von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung Der Vorsitzende gibt folgende Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Sitzung des Bauausschusses vom 22.08.2012 bekannt, deren Geheimhaltungsgründe weggefallen sind: TOP 2 (Liegenschaftsverwaltung, Grundstück Flst. 104, Gemarkung Brunnthal; Ergebnis der Ausschreibung, Neuverpachtung) TOP 3 (Liegenschaftsverwaltung, Wohnung Nr. 2-Süd in der FF Hofolding; Rücklauf der Bewerbungen und Vergabe) Nach Erledigung der Tagesordnung: Bekanntgaben und Anfragen von Gemeinderatsmitgliedern Der Vorsitzende informiert über folgende Angelegenheiten: Stellungnahme des Landratsamtes München vom 22.08.2012, Az. 6.5-140/ Bth-138/12, zur Verkehrssituation in der Hofoldinger Straße. Ende der öffentlichen Sitzung: 20.25 Uhr. Stefan Kern, Vorsitzender Siegfried Hofmann, Schriftführer

über 15 Jahre Meisterbetrieb

Gas – Wasser – Heizung Lüftungs- und Solartechnik Reparatur und Neuanlagen Wartung Komplettsanierung Kaminsanierung Boilerentkalkung

5

über 15 Jahre Meisterbetrieb

Haustechnik GmbH Münchner Straße 1a 85649 Brunnthal

Telefon (0 81 02) 7 25 26 Telefax (0 81 02) 99 83 39


24 Aus dem Gemeinderat

November 2012

Protokoll der Sitzung des Gemeinderates am 10. Oktober 2012 Beginn der öffentlichen Sitzung: 19.45 Uhr A. Feststellung der Beschlussfähigkeit: Ladung: Sämtliche Mitglieder wurden ordnungsgemäß geladen. Anwesenheit und Stimmberechtigung: Anwesende Mitglieder des Gemeinderats: Stefan Kern, Matthias Amtmann (ab 19.48 Uhr), Ernst Portenlänger, Anouchka Andres, Christian Schleich, Josef Erl, Christina Schmidt, Manfred Hahnel, Christine Schulz (ab 19.48 Uhr), Siegfried Hauser, Sylvester Schuster, Thomas Mayer, Helmut Vorleitner, Erich Meuthen, Arthur Wendelgaß, Harald Momm, Gerhard Zitzelsberger, Ist-Summe 15/17 Soll für Beschlussfähigkeit 9 Abwesende Mitglieder: Beschlussfähigkeit war gegeben.

2. Haushalt 2012; Quartalsbericht Der Vorsitzende und Herr Haßelbacher informieren über den Sachstand.

und Entscheidung zum weiteren Vorgehen (Gemeinderat 11.07.2012, TOP 8 Ö) Info: A. Eine Vorplanung des IB Scherer & Kurz liegt vor (2 Varianten: Ost- bzw. West-Verlauf). B. Beschluss des Gemeinderats vom 08.09.2010, TOP 4 Ö (12:0): Aufgrund der hohen Kosten erfolgt die Herstellung nur, wenn die Maßnahme gefördert wird. Darüber hinaus muss dem auch die Gemeinde HöhenkirchenSiegertsbrunn zustimmen, damit der Radweg in einem Stück hergestellt wird. Der erste Bürgermeister o.V.i.A. wird dazu zu Verhandlungen beauftragt. C. Beschluss des Gemeinderats vom 11.07.2012, TOP 8 Ö (17:0): 1. Der Bau der Radwegverbindung kann erfolgen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: 1.1 Die Gemeinden Brunnthal und Höhenkirchen-Siegertsbrunn tragen die Grunderwerbskosten. 1.2 Der Landkreis München soll den kommunalen Anteil an den Herstellungskosten im Wesentlichen tragen. 1.3 Der Freistaat Bayern trägt seinen staatlichen Anteil an den Herstellungskosten. 2. Der erste Bürgermeister o.V.i.A. wird beauftragt die Verhandlungen mit der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, dem Landkreis München und dem Freistaat Bayern voranzutreiben. D. Kostenanteile der Gemeinde Brunnthal auf Basis der teureren Variante Ost unter Berücksichtigung etwaiger Zuschüsse:

3. Radwegverbindung entlang der Staatsstraße St 2367 zwischen der Waldsiedlung (Faistenhaar) und der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn; Sachstandsbericht

- Baukostenanteile der (beiden) Gemeinden: ca. 252.400.- Euro (40%). - davon Gemeinde Brunnthal: ca. 189.300.Euro (3/4 der gemeindlichen Kosten);

Eintritt in die Tagesordnung: Der Vorsitzende erkundigt sich nach Einwänden gegen die Tagesordnung. Die Reihenfolge der TOP bleibt unverändert. 1. Genehmigung der Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Gemeinderatssitzung Beschluss: Die Niederschrift über die vorangegangene öffentliche Gemeinderatssitzung wird genehmigt. Ja: 15 Nein: 0


aus dem Gemeinderat 25

November 2012

- Grunderwerb: ca. 110.000.- Euro (nur Gemeinde Brunnthal); - Vorfinanzierung aller Kosten durch die Gemeinden: ca. 631.000.- Euro + ca. 110.000.Euro (+ Grunderwerb durch die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn) = ca. 750.000.- Euro (+Grunderwerb durch die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn). E. Die Entscheidung über die Beteiligung des Landkreises München steht noch aus. F. Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat beschlossen, sich an der Maßnahme zu beteiligen. G. Der Grunderwerb ist derzeit nicht gesichert. H. Eine Abstimmung mit dem Straßenbauamt ist noch nicht erfolgt. I. Haushaltsmittel sind nicht veranschlagt. J. Vereinbarungen im Hinblick auf die Verteilung der Kosten liegen nicht vor. Beschluss: 1. Für die Herstellung einer Radwegverbindung entlang der Staatsstraße St 2367 zwischen der Waldsiedlung (Faistenhaar) und der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn sind die erforderlichen Planungsaufträge zu erteilen (Tiefbauplanung, Vegetationsgutachten/Ausgleichsflächen). 2. Der erste Bürgermeister o.V.i.A. wird beauftragt, im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel den notwendigen Grund-

erwerb im Gebiet der Gemeinde Brunnthal durchzuführen. 3. Über die Durchführung der Maßnahme wird im Zuge der Haushaltsberatungen für das Jahr 2013 entschieden. Ja: 17 Nein: 0 4. Antrag GRM Andres; Festlegung der Vorgehensweise im Rahmen des Vorhabens „Sondergebiet Dorfmitte Brunnthal“ Beschluss: Als Grundlage für alle Schritte und Entscheidungen im Zusammenhang mit der Planung und der Umsetzung eines angedachten Vorhabens „Sondergebiet Dorfmitte Brunnthal“ müssen zunächst eine grobe Vorstellung, dann ein gesamtheitliches Umsetzungskonzept und eine Wirtschaftlichkeitsplanung vorliegen. Bevor Fakten geschaffen werden oder die Gemeinde finanziell investiert, müssen diese den Gemeinderatsmitgliedern zur Abstimmung im Rahmen der Gemeinderatssitzungen übergeben werden. Ja: 8 Nein: 9 (Damit abgelehnt.) (Ja: GRM Amtmann, GRM Andres, GRM Hahnel, GRM Meuthen, GRM Schuster, GRM Vorleitner, GRM Wendelgaß, GRM Zitzelsberger) Antrag erster Bürgermeister Kern: Die Gemeinde ruft eine Bürgerversammlung zur Entwicklung der „Ortsmitte Brunnthal“ ein, in der

Münchener Straße 17 82054 Sauerlach Telefon: 08104 / 63 98 25 www.sanitaetshaus-sauerlach.de


26 Aus dem Gemeinderat

die verschiedenen Nutzungswünsche gesammelt werden, die Gründung einer Agenda- gruppe aus Bürgern und Gemeinderäten vorgeschlagen und dem Gemeinderat vorgelegt wird. Die privatrechtliche Sicherung der Immobilie ermöglicht den unmittelbaren Zugriff und Umsetzung. Ja: 8 Nein: 9 (Damit abgelehnt.)

„geschütztes Design“

Neuheit der Firma

5. Sportheim Hofolding, Fichtenstr. 33, Hofolding; Entscheidung zu Mehrkosten (TSV Hofolding e.V.) Beschluss: 1. Bei der südlichen Rampe (Notausgang und behindertengerechter Zugang) wird das Eingangspodest zur Schaffung einer Aufstellfläche vergrößert (Schaffung einer Aufenthaltsfläche für Raucher). 2. Im von Grabungsarbeiten betroffenen Biergartenbereich wird das Pflaster angepasst. In diesem Zuge wird vor dem Eingang West ein neuer Fußabstreiferrost hergestellt. 3. Ein anderer Bodenbelag für die Gaststätte wird freigegeben. Die Mehrkosten trägt der TSV Hofolding e.V.

www.hoch-terrassen-stand.de

November 2012

4. Das Vordach über der westlichen Kellertreppe kann demontiert werden, wenn der TSV Hofolding e.V binnen eines Jahres Ersatz schafft. 5. In der Turnhalle wird eine provisorische Heizung hergestellt. 6. Im Zuge der oben beschlossenen Maßnahmen werden etwaige Begleitarbeiten freigegeben. Auszahlungsanordnung wird erteilt. Ja: 17 Nein: 0 6. Antrag FF Hofolding; Beschaffung von Schutzkleidung für Atemschutzträger Info: Die aktive Mannschaft der FF Hofolding besteht aus 82 Mitgliedern, davon sind 19 Atemschutzgeräteträger. Die Einsatzkräfte wurden im Jahre 1997 mit dem Schutzanzug „Bayern 2000“ ausgestattet, wobei die jetzigen Einsatzhosen eine Lage haben. Nachdem sich die Norm seit der Anschaffung im Jahr 1997 geändert hat, entsprechen die vorhandenen Feuerwehrüberhosen nicht mehr den Anforderungen für Atemschutzgeräteträger. Die Feuerwehrhose des „Bayern 2000“ bietet keinen normgerechten Schutz gegen erhöhte thermische Einwirkungen.


aus dem Gemeinderat 27

November 2012

FIRST RESPONDER-Kräfte haben eine eigene Einsatzkleidung. Nach den Unfallverhütungsvorschriften „Feuerwehren“ müssen bei besonderen Gefahren spezielle persönliche Schutzausrüstungen vorhanden sein. Vom Bayerischen Gemeindeunfallversicherungsverband (jetzt Kommunale Unfallversicherung Bayern) wird insbesondere für Atemschutzgeräteträger empfohlen, Schutzkleidung zu tragen, die durch einen mehrlagigen Aufbau sicher schützt. Mindestanforderung für Atemschutzeinsätze ist die Leistungsstufe 1 (in der Regel also 2-lagig gemäß Stellungnahme des KBR vom 08.08.2012). Einen besseren Schutz bieten Hosen der Leistungsstufe 2 (in der Regel mindestens 3-lagig). Hierbei ist jedoch zu beachten, dass das Tragen von mehrlagigen Hosen zu einer mangelnden Abgabe der eigenen Körperwärme führen kann und zu hohe Temperaturen zu spät wahrgenommen werden. Für normale Einsätze sind diese Hosen deshalb weniger geeignet. Die Berufsfeuerwehr München erfüllt nur die alten Standards und die Berufsfeuerwehr Nürnberg hat zweilagige Hosen der Leistungsstufe 1. Die Feuerwehr Hofolding beabsichtigt den

besseren Schutz der Leistungsstufe 2 anzuschaffen. Für das Jahr 2012 stehen noch Haushaltsmittel in Höhe von 9.863,95 EUR zur Verfügung. Beschluss: Für die FF Hofolding werden 3-lagige Hosen entsprechend dem Antrag der FF Hofolding (E-Mail vom 08.08.2012) beschafft. Ja: 17 Nein: 0 7. Fortschreibung Regionalplan München (Natürliche Lebensgrundlagen, Siedlungswesen, Erholungsräume); Stellungnahme der Gemeinde im Anhörverfahren Beschluss: 1. Die bebauten Gemeindeteile der Gemeinde Brunnthal nördlich von Brunnthal (Englwarting, Kirchstockach, Neukirchstockach, Gudrunsiedlung, Waldbrunn) und das Gewerbegebiet östlich von Kirchstockach sind vom regionalen Grünzug mit prioritärer Funktion Kaltluftentstehung auszunehmen (Karte 2-Siedlung und Versorgung). 2. Die bebauten Gemeindeteile der Gemeinde Brunnthal nördlich von Brunnthal (Englwarting, Waldbrunn) sind aus dem landschaftlichen

Teppichboden - Laminat - PVC - Linoleum

über 3.000 Muster zur Auswahl Ausmessen kostenlos Lieferung frei Haus Verlegeservice kompetente Beratung super Preise alle Teppichböden schadstoffgeprüft

Hans Laurent . Ahornstr.1 . 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn . Tel. 08102 / 4557 . Fax 6667 Öffnungszeiten: Mo-Fr 8 -12 Uhr, 13.30 -18 Uhr, Sa 8-12 Uhr . www.hans-laurent.de


28 Aus dem Gemeinderat

Vorbehaltsgebiet zu nehmen (Karte 3-Landschaft und Erholung). 3. Bei den überörtlichen Erholungseinrichtungen wird angeregt, die Radwege zwischen Höhenkirchen-Brunnthal-Otterloh-Lanzenhaar und der aufgelassenen M 11 nördlich von Brunnthal-Brunnthal-Hofolding als fertiggestellte überörtliche Radwege aufzunehmen. 4. Die Eingemeindung des gemeindefreien Gebiets „Hofoldinger Forst“ ist in den Kartengrundlagen der Fortschreibung zu berücksichtigen. Ja: 17 Nein: 0 8. Bekanntgaben von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung Der Vorsitzende gibt folgenden Beschluss aus der nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinde-

November 2012

rats vom 12.09.2012 bekannt, dessen Geheimhaltungsgründe weggefallen sind: TOP 11 (Anerkennung des Privatfahrzeugs eines Mitarbeiter als Dienstfahrzeug) Nach Erledigung der Tagesordnung: Bekanntgaben und Anfragen von Gemeinderatsmitgliedern Der Bürgermeister informiert über folgende Angelegenheiten: 1. Kulturausschuss-Sitzung am 17.10.2012. 2. Bürgerversammlung für die Gesamtgemeinde am 07.11.2012 Ende der öffentlichen Sitzung: 21.10 Uhr Stefan Kern, Vorsitzender Siegfried Hofmann, Schriftführer


Aus dem Rathaus 29

November 2012

Alles in Ordnung? Schadensmeldung

Eine Bitte an unsere Bürgerinnen und Bürger! Die Gemeinde Brunnthal ist bemüht Missstände oder Schäden rasch zu bemerken und schnell Abhilfe zu schaffen. Falls Ihnen unten

aufgeführte Sachverhalte auffallen, bitten wir Sie, uns diese zu melden. Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns bereits im Voraus.  Ihre Gemeindeverwaltung Brunnthal

…………………………........………………….......… bitte abtrennen schadhafte/r Fahrbahn/Radweg/Fußweg Fahrbahnmarkierung ist unkenntlich verstopfter Gully ausgefallene Straßenbeleuchtung (bitte unbedingt Laternenummer angeben) beschädigtes Verkehrszeichen/Straßenschild unbefestigter Kanaldeckel unsachgemäß entsorgter Müll mangelhafte Baustellenabsicherung überhängende Äste/überwachsenen Hecken versperrte Straßeneinsicht Detaillierte Angaben/Sonstiges: ......................................................................................... Absender mit Telefon-Nr. (für evtl. Rückfragen)/Datum: ...................................................... .............................................................................................................................................. Schäden können Sie auch über unsere Homepage www.brunnthal.de melden. Das Formular finden Sie unter Kontakt–Schadensmeldung.

Auto-Service

Anhänger Vertrieb, Verleih, Reparatur

FEISTBAUER

Kfz-Reparaturen Abgas- & Hauptuntersuchung im Haus

Rupert Feistbauer Münchener Straße 126 82054 Sauerlach-Lanzenhaar Tel.: 08104/6 29 33 50 Fax: 08104/63 98 23 anhaenger@feistbauer.eu www.feistbauer.eu

Tel.: 08104/1257 Fax: 08104/63 98 23 auto@feistbauer.eu


30 Aus dem Rathaus

November 2012

Nachhaltigkeit in der Gemeinde Brunnthal Zusammen besuchen wir den Bio-Betrieb von Barbara und Michael Lechner aus Hofolding (Prielweg 16). Es handelt sich um einen Milchviehbetrieb auf 35 ha, mit 30 Kühen und ca. 25 Jungtieren aus der eigenen Nachzucht. Von der Autobahn kommend, sieht man sie auf der Weide stehen. Die Milch geht an die Milchwerke Berchtesgadener Land und das Fleisch an die Firma Hipp für Bio-Babynahrung. Es handelt sich um einen Familienbetrieb, indem auch die drei Buben fleißig mithelfen. Der Betrieb war schon in Barbara Lechners Jugend ein Bio-Betrieb - seit 1995. Bei ihrem Vater Leonhard Portenlänger begann das Umdenken bereits 1989, er verzichtete auf eine weitere Intensivierung. Immer mehr Leistung und damit Stress, Kosten, Technisierung und immer mehr unnatürliche Futtermittel, Dünge- und Spritzmittel. Er erzählt: „Vor allem, als dann das Allroundspritzmittel “Round up“ rauskam, war endgültig Schluss für mich. Die Agrarindustrie und Politik entwickelten sich zu

der Zeit gegen die bäuerliche Landwirtschaft.“ Dies war eine Entwicklung gegen die eigene Einstellung, da wollte man nicht mehr mitmachen. Das Zurückfahren der Leistung und des Chemieeinsatzes bedeutete aber gar keinen Verzicht, sondern einen Gewinn für die Tiere, die tägliche Arbeit und somit auch für die ganze Familie. Und zur Überraschung der kritischen Berufskollegen reichte das Futter trotzdem und die Tiere waren gesünder als vorher. Und das mit einer Landwirtschaft, die damals als Rückschritt und als romantische Verirrung angesehen wurde. Zur vollen Bio-Umstellung war es dann nicht mehr weit. Man entschied sich, dem Bio-Anbauverband Naturland beizutreten, auch wenn man von den anderen Landwirten der Umgebung belächelt wurde. Aber Frau Portenlänger und deren vier Töchter, von denen drei selbst Bäuerinnen geworden sind, standen voll hinter der Entscheidung. Die Entschleunigung im Betrieb

Gärtnerei Mai Zu Allerheiligen große Auswahl an Topf- und Schnittchrysanthemen Eriken und Callunen Grabgestecken und Schalen

Trauerfloristik Grabanlagen, Grabpflege Auch im Perlacher Forst und Ostfriedhof


Aus dem Rathaus 31

November 2012

brachte auch Ruhe in die Familie: „Alles wurde einfacher, lockerer, natürlicher - normal halt“ beschreibt Herr Portenlänger. So sieht es auch seine Tochter, Barbara Lechner. Sie hat den Betrieb 2001 mit ihrem Mann Michael übernommen, welcher mir sagt: „… der war schon Bio und das war gut so“. Und damit war auch klar, dass der Betrieb so weitergeführt wird. „Es ist einfach schön, wenn die Tiere das ganze Jahr draußen sein können. Sie sind viel leichter, beweglicher und man braucht z.B. auch viel weniger Klauenpflege, als wenn sie nur im Stall stehen würden“. Nur die Hauptfütterung und das Melken passieren im Stall. „Ein paar Hühner haben wir auch noch und die sausen gerne bei der Oma im Garten rum“ meint der jüngste Spross. Die Eier und die eigene Milch kommen in die Kuchen, die Barbara Lechner für den Bauernmarkt bei der „Sankt Benno-Kirche“ in Nymphenburg selbst bäckt. Dienstag wird immer verkauft. Außerdem bietet Vater Leonhard im Winter Pferde-Schlittenfahrten im Hofoldinger Forst an. Wer interessiert ist, einfach anrufen (Tel. 08104 581). Und was gibt es Neues aus dem Rathaus? Ach ja, Schulanfang war. Zum Einstieg und sozusagen zur „Versüßung“ des Ernstes des Lebens gab es Ende September zum 5. Mal die Aktion „Bio-Brotbox“ an der Grundschule Brunnthal-Hofolding. Rund 50 Erstklässler erhielten auch dieses Jahr wieder eine Brotzeitbox mit Bio-Lebensmitteln (Brot, Äpfeln, Karotten…). Verteilt wurden die Boxen von den Klassenlehrerin Frau Kunze und Frau Ries. Die Aktion an den Schulen gibt es schon seit 2006. Na dann guten Appetit und viel Spaß beim Lernen. Mit nachhaltigem Gruß Petra Heine

Tipps: Link: „Öko + Fair ernährt mehr!“ Kampagne; www.oekoplusfair.de Buch: „Food Crash - Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr“, Felix zu Löwenstein, Pattloch Verlag, ISBN-10: 3629023002; ISBN-13: 978-3629023001

WORTREICH Ganzheitliche Sprachtherapie & Lerntherapie

NEU!

Klangvoll Sprechen –

Stimmbildung durch Stimmtherapie

Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Kommunikationsstörungen bei Kindern und Erwachsenen alle Kassen - Hausbesuche

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 08102/892 11 78 u. 0174/615 66 91 www.wortreich-sprachtherapie.de


32 Aus dem Rathaus

November 2012

Aktion Wunschzettel Die Gemeinde Brunnthal sucht auch dieses Jahr wieder Geschenkpaten. Mit Unterstützung der Caritas Ottobrunn werden Kinder aus sozialschwachen Familien bedacht, deren Eltern für den Ottobrunner Tisch Süd-Ost (Ausgabe an Bedürftige der Gemeinden Brunnthal, Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Aying) einen Berechtigungsschein für die Lebensmittelausgabe besitzen. Im Foyer des Rathauses steht ab dem Ersten Advent ein geschmückter Christbaum an dem die Wunschzettel der Kinder angebracht sind. Jeder, der sich entschließt einem Kind einen kleinen Weihnachtswunsch zu erfüllen, kann dort einen Zettel, versehen mit Vorname, Alter und Wunsch des Kindes erhalten. (Weihnachtswünsche im Wert von 10 bis 15 Euro) Ihre weihnachtlich verpackten und mit Namen des Kindes versehenen Geschenke (gerne können auch Kärtchen mit persönlichen Wünschen angehängt werden) werden dann bis Mittwoch, 19.12.2012 im Rathaus unter unserem Weihnachtsbaum gesammelt und vor Heilig Abend am 21.12.2012, im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier, den Kindern des Ottobrunner Tisches Süd-Ost überreicht. Die Gemeinde Brunnthal möchte mit Ihrer Hilfe diesen Kindern einen besonderen Weihnachtswunsch erfüllen. Für Fragen rund um die Aktion „Wunschzettel“ wenden Sie sich bitte an Frau Brandt, Zimmer EG 01, Tel: 08102/890-13.

Am Mittwoch,

07. November 2012 um 19.00 Uhr findet im Vereinsheim Brunnthal, Jahnstr. 2, Brunnthal die diesjährige

BÜRGERVERSAMMLUNG für die gesamte Gemeinde statt, zu der alle Gemeindebürger herzlich eingeladen sind. Brunnthal, 13. September 2012 Stefan Kern Gemeinde Brunnthal Erster Bürgermeister

Wohnung (1-2 Zimmer) gesucht! Für einen unserer zuverlässigen und sehr freundlichen Physiotherapeuten suchen wir im Raum Höhenkirchen und Umgebung eine nette Wohnung (ca. 25-35 qm) Über Ihr Angebot per mail oder Telefon freut sich Andreas Birlbauer. Tel.: 0178 - 189 46 07 I e-mail: AndreasBirlbauer@gmail.com


Aus dem Rathaus 33

November 2012

Engagement als Wahlhelfer in der Gemeinde Brunnthal In Vorbereitung auf die kommenden Wahlen in 2013 (Bund- und Landtagswahl) und 2014 (Europa- und Kommunalwahl) sucht die Gemeinde verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger, die solch ein gemeinnütziges Ehrenamt übernehmen möchten. Zu den Aufgaben der Wahlhelfer gehört es, als Mitglied des Wahlvorstandes während der Abstimmungszeit im Schichtdienst entweder von 8 bis 13 Uhr oder von 13 bis 18 Uhr die ordnungsgemäße Durchführung der Wahlen zu gewährleisten, sowie im Anschluss daran das Ergebnis festzustellen. Die Gemeinde setzt dabei Computer und Barcode-Lesestifte ein, die

die mühselige und zeitraubende Auswertung der Stimmzettel per Hand überflüssig machen. Bei der Tätigkeit handelt es sich angesichts der Bedeutung von Wahlen für die demokratische Grundordnung unseres Staates, um ein herausgehobenes Ehrenamt, das im Dienste der Allgemeinheit ausgeübt wird. Für die Tätigkeit wird ein Entschädigungsgeld gewährt. Bein Interesse setzen Sie sich bitte mit Siegfried Hofmann, siegfried.hofmann@brunnthal. bayern.de, Tel. 08102/890-30, in Verbindung. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, hautnah und als Erste/r am Geschehen dabei zu sein!

Die Gemeinde Brunnthal sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Teilnehmer/-innen im Bundesfreiwilligendienst (BFD) Als Ansprechpartner zum Bundesfreiwilligendienst steht Ihnen Frau Fink unter Tel.: 08102 / 890-11 zur Verfügung. Informationen finden Sie auch unter www.bafza.de Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte an die Gemeinde Brunnthal • Münchner Str. 5 • 85649 Brunnthal

CABRIO 

sucht Winterquartier

vom 1. Dezember bis 31. März Angebote an 08104/75 86 oder k.strucken@mucl.de


34 Aus dem Rathaus

November 2012

Bürgerservice im Rathaus Brunnthal – Rentensprechtag der Deutschen Rentenversicherung Auf Grund der positiven Resonanz der durchgeführten Rentensprechstunde im Rathaus hat die Gemeinde beschlossen, diesen Bürgerservice nun zukünftig einmal im Monat anzubieten. Bitte beachten Sie, dass der Termin nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung durchgeführt wird. Termine können Sie bei der Gemeinde Brunnthal, Herrn Heberger unter der Telefonnummer: 08102 / 890 - 15 vereinbaren. Die nächsten Termine sind, 7.11.2012 und 5.12.2012 jeweils von 9–12 und 13–18 Uhr

im Rathaus Brunnthal, Münchner Str. 5 (Besprechungszimmer im 1. OG). An diesem Tag beantwortet Ihnen ein ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung kostenlos Fragen zu Ihrer Rente, hilft beim Stellen eines Rentenantrags und führt Kontenklärungen durch. Zur Beratung mitzubringen sind: - Versicherungsunterlagen (z. B. Renteninfo) - Personalausweis - Unterlagen zur Steuer-ID (z. B. letzte Lohnsteuerkarte) - Unterlagen zu IBAN und BIC (Kontoauszug)

d Winterdienst der Gemeinde Brunnthal d

Liebe Bürgerinnen und Bürger, der Winter steht vor der Tür, und der Winterdienst beginnt wieder mit dem Schneeräumen und Streuen der Straßen. Damit wir dies morgens möglichst ungehindert und umfassend gewährleisten können, bitten wir Sie, Ihre Fahrzeuge nach Möglichkeit auf ihren privaten Stellplätzen bzw. in Ihren Garagen zu parken. Noch ein kleiner Hinweis: Bitte pflegen Sie Ihre gute Nachbarschaft, indem Sie den Schnee auf Ihrem Grundstück, bzw. an Ihrem Straßenrand deponieren!

d

d

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis. Ihr Räumdienst

d

Streugutbehälter für den Winterdienst d

d d

Damit unsere Bürgerinnen und Bürger im Gemeindegebiet der Räum- und Streupflicht vor ihren Anwesen nachkommen können, werden wie schon in den vergangenen Jahren wieder Streugutbehälter aufgestellt.

Aus gegebenen Anlässen wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Entnahme ausschließlich für das Gehwegstreuen im Rahmen des Winterdienstes erlaubt ist. Die Standorte der Streugutbehälter sind auf unserer Homepage www.brunnthal.de hinterlegt.


November 2012

Aus dem Rathaus 35

Aktion „Grüne-Karte“ von der Gemeinde Brunnthal für Rentner und Bürger mit geringem Einkommen Als kostengünstige und unbürokratische Lösung auf Gemeindeebene können Sie als Rentner oder Sozialleitungsempfänger mit öffentlichen Verkehrsmitteln kostenlos in die Stadt fahren! Das Vorhaben des Landkreises ein „Sozialticket“ einzuführen, wäre den Gemeinden deutlich teurer gekommen und konnte bislang auch noch nicht realisiert werden. Doch als Initiative der Gemeinde Brunnthal können Sie sich schon jetzt eine übertragbare Isar Card 9 Uhr bei uns für Ihre Fahrt für einen Tag ausleihen. Das Ticket gilt an allen Wochentagen (ausgenommen Montag bis Freitag zwischen 6 und 9 Uhr) und ermöglicht beliebig viele Fahrten im Netz des MVV. Wer kann die Karte bekommen? Volljährige Sozialleistungsempfänger (nach dem SGB II/ SGB XII gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises) und Rentner. Hinweis: 3 Kinder unter 15 Jahren können kostenlos mitfahren! Wo kann man die Karte bekommen? Die „Isar Card 9 Uhr“ erhalten Sie im Rathaus bei Frau Brandt (Zimmer EG 01) zu den gewohnten Parteiverkehrszeiten. Wie oft kann man die Karte leihen? So oft Sie möchten und die Karte verfügbar ist - aber jeweils nur für einen Tag. Sie muss stets am nächsten Arbeitstag bis 8.30 Uhr wieder bei der Gemeindeverwaltung abgegeben werden damit Sie auch für andere Bürger zur Verfügung steht. Reservierung? – Ja! Geben Sie uns am besten mindestens einen Tag vor Ihrer geplanten Fahrt Bescheid - damit ist die Karte für Sie reserviert. Tel.: 08102 890-13

Was kostet die Karte? Für alle berechtigten Bürger ist das Ausleihen kostenlos. Es muss jedoch ein Pfand (60 Euro oder ein anderes, angemessenes Pfand) hinterlegt werden, damit das Zurückbringen am nächsten Tag nicht vergessen wird.


36 Aus dem Rathaus

November 2012

Reinigung der Straßensinkkästen Die Reinigung der Straßensinkkästen im gesamten Gemeindebereich ist von Dienstag, 20. November bis einschließlich Donnerstag, 22. November 2012 vorgesehen. Liebe Bürgerinnen und Bürger, bitte halten Sie während dieser Zeit die Straßenränder von parkenden Fahrzeugen frei, damit die Arbeiten ungehindert durchgeführt werden können. Vielen Dank! Bitte merken Sie sich diese Termine vor!

Familie Schulz informiert über

Sepp´s Gemüseacker Die Gemüseernte in diesem Jahr ist fast eingebracht. Aber wir befassen uns bereits mit dem kommenden Jahr! Wie wir im Gemeindeblatt August andeuteten, können wir nun im nächsten Jahr von April bis November einen Acker für den Gemüseanbau zur Verfügung stellen. Wenn auch Sie gerne selbst angebautes, rein biologisches Gemüse ernten wollen, aber keinen geeigneten Garten haben, können Sie bei uns mitmachen. Das Gemüse gedeiht auf einem sonnigen Acker viel besser als in einem Garten. Auf 60 m2 ergibt sich eine Ernte von ca. 200 kg Ge-

müse jeglicher Art. Der Arbeitseinsatz beträgt etwa 2 bis 3 Stunden pro Woche. Genauere Informationen erhalten Sie, bei genügender Nachfrage, an einem Informationsabend. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer oder E-Mail Adresse unter: E-Mail: sepps.gemuesegarten@yahoo.de Tel. 08102/1352, 08104/889242 Umwelttipp Die Heizperiode hat wieder begonnen. Das Thermostat um 1 Grad zurückgedreht spart 6% Heizenergie!

Der Sommer 2013 is

t jetzt buchbar!

Infoabende unserer Gruppenreisen 2013 7.11. Classic Courier Schienenkreuzfahrt durch die Masuren 28.11 Südengland Rundreise Achim Bär

Beginn: 18 Uhr Anmeldung und weitere Informationen im Reisebüro Kamhuber

Sandra Gioviale

Bahnhofstr. 5a, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel. 08102-745080


Aus dem Rathaus 37

November 2012

Neue Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle für den Landkreis München Die gemeinnützige Regenbogen Arbeit GmbH hat seit August 2012 in ihrer Geschäftsstelle in der Levelingstraße 10 in 81673 München (Tel. 089/456983-0) eine kostenlose Schuldnerund Insolvenzberatung für alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis München eingerichtet. Ganz besonders wendet sich das Angebot auch an Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Das Team der Beratungsstelle besteht aus zwei spezialisierten Fachkräften, die für die besondere Situation dieser Zielgruppe ausgebildet sind. Katja Dörig und Michael Schütz helfen bei Problemen mit Mietrückständen, Kontoüberziehungen oder Kreditschulden, bei Zwangsvollstreckungsmaßnahmen von Gläubigern oder Lohnpfändungen. Gemeinsam mit den Ratsuchenden werden Lösungen für die individuelle Schuldenproblematik erarbeitet. Die Unterstützung erstreckt sich von der Ordnung der Unterlagen bis hin zur Begleitung in ein Verbraucherinsolvenzverfahren. Die Regenbogen Arbeit gGmbH ist ein Integrationsunternehmen im Dienstleistungssektor. Derzeitig bewirtschaftet die Firma 10 Einzelbetriebe in München und Umgebung

und stellt rund 100 Menschen mit einer psychischen Behinderung tarifentlohnte Arbeitsplätze zu marktnahen Bedingungen zur Verfügung. Die Schuldner- und Insolvenzberatung ergänzt das Aktionsspektrum des gemeinnützigen Sozialunternehmens um ein weiteres Angebot. Schuldner- und Insolvenzberatung Regenbogen Arbeit gemeinnützige GmbH Levelingstraße 10, 81637 München Tel. 089/45 69 83 – 0, E-Mail: schuldnerberatung@regenbogen-arbeit.de

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Wir sind Ihr Spezialist für PC und Laptop vor Ort

store in HöhenkirchenSiegertsbrunn

Am Markt 2/Nähe S-Bahnstation

Service,Reparatur und Wartung Ihres PCs

Bringen Sie uns Ihren PC vorbei! PC Systemoptimierung 42,00 € Bruttopreise PC Sicherheitsanalyse/Virenscan 56,00 € Alleinkl.Preise gesetzl. MwSt./ Stand 1.10.2011 PC Datensicherung 56,00 €

Tel. 08102/78 45 906 I Am Markt 2 I Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 19 Uhr, Sa 10 – 15 Uhr I www.yenoit.de


38 Aus dem Rathaus

November 2012

Polizeiinspektion 28, Ottobrunn Alle „Herbst-„Jahre wieder – Einbrecher treiben ihr „Unwesen“ Zur Zeit ist wieder Hochsaison für Dämmerungswohnungseinbrecher. Die überwiegend aus Osteuropa stammenden Einbrecher nutzen die früh hereinbrechende Dunkelheit und suchen sich ganz gezielt unbeleuchtete Objekte für ihre Beutezüge aus. Gewaltsam verschaffen sie sich Zutritt zu den meist unbeleuchteten Wohnungen und durchsuchen diese nach Bargeld und Schmuck. Wie gehen die Einbrecher vor? Häufig wählen die Täter solche Objekte aus, bei denen sie sich durch hohe Hecken, hohe Einfriedungen, Verbauung oder Bepflanzung „sichtgeschützt“ und unbemerkt von der rückwärtigen Seite annähern können. Angegangen werden insbesondere Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und EG- Wohnungen. Ermittlungsergebnisse zeigen, dass die Täter oft die späteren Tatobjekte im Vorfeld „ausbaldowern“, also durch Beobachtung aufklären. An den Tatobjekten gehen die Täter bevorzugt

Terrassen- oder Balkontüren bzw. Fenster an. Diese werden sehr häufig mit einem mitgebrachten Werkzeug, z. B. einem Schraubendreher oder einem Geißfuß, aufgehebelt. Vereinzelt werden auch Fensterscheiben eingeschlagen. Oft werden in den Tatobjekten alle Zimmer nach stehlenswerten Gegenständen durchsucht. Welche Gegenstände entwenden die Einbrecher? In den meisten Fällen werden Schmuck, Bargeld, Devisen, Uhren oder Gold entwendet. Vereinzelt nehmen die Täter aber auch kleine elektronische Geräte und Designerbekleidung mit. Folgende Verhaltensregeln (Präventionstipps) sollten Sie beachten: - Lassen Sie ihre Wohnung/ihr Haus beim Verlassen nicht gänzlich unbeleuchtet. Durch den Einsatz einer Zeitschaltuhr lässt sich eine Beleuchtung der Wohnräume individuell regeln. Fehlende Beleuchtung

Danksagung Herzlichen Dank allen die meinen lieben Mann, Bruder, Schwager, Schwiegersohn und Onkel

Siegfried Zelger auf seinem letzten Weg begleitet haben. Danke für die große Anteilnahme in Wort und Schrift, für die Kränze und Blumenspenden! Hofolding, im September 2012

Gerdi Zelger im Namen aller Angehörigen


Aus dem Rathaus 39

November 2012

signalisiert Abwesenheit. - Schalten Sie die Außenbeleuchtung ein/nutzen Sie Bewegungsmelder - Schließen Sie bei jedem Verlassen, auch bei kurzer Abwesenheit, alle Fenster und Türen/ vermeiden Sie Kippstellungen (gekippte Fenster sind offene Fenster) und ziehen Sie Keller- und Haustüren nicht nur ins Schloss, sondern verschließen Sie die Türen - Sorgen Sie bei längerer Abwesenheit für die Leerung ihres Briefkastens. - Vermeiden Sie auf Ihrem Anrufbeantworter genaue Abwesenheitszeiten zu benennen. - Vereinbaren Sie mit Nachbarn/Verwandtschaft, dass Rollläden tagsüber hochgezogen werden und abends ein Licht eingeschaltet wird. - Entfernen Sie mögliche „Steighilfen“ wie Stühle/Tische/Leitern von Ihrer Terrasse - Bewahren Sie wenig Bargeld und Wertsachen zu Hause auf, Wertgegenstände gehören in den Tresor oder ein Bankschließfach! Wie soll ich mich bei verdächtigen Feststellungen verhalten? - Beobachten Sie stets Ihr Umfeld. - Melden Sie verdächtige Personen, Fahr-

zeuge und Geräusche der Polizei. - Teilen Sie verdächtige Beobachtung sofort der Polizei mit. - Nutzen Sie hierzu die kostenlose Nummer 110 - Rufen Sie lieber einmal zuviel an, als einmal zu wenig! - Notieren Sie sich, soweit möglich, die Kennzeichen und Beschreibungen (Fabrikat/Typ/ Farbe/Besonderheiten) von verdächtigen Fahrzeugen. - Informieren Sie auch Ihre Nachbarn über Ihre Wahrnehmung. Wo kann ich mich beraten lassen? Gerne und kostenlos berät Sie, auch bei Ihnen zu Hause, die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle zum Thema „Verbesserter technischer Einbruchschutz“. Ihre Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle, Sicherheitstechnische Prävention, im Polizeipräsidium München erreichen Sie unter der Tel. 089 / 29 10 – 34 30 oder per Internet unter www.polizei-beratung.de Armin Ganserer, Erster Polizeihauptkommissar Polizeiinspektion 28 Ottobrunn Tel. 089/62 980-112.

Physio im Schlossanger Marlene Vogt

sio r Phy ger! h a J 1 ssan

hlo im Sc anke für . D uen ertra Ihr V

• Physikalische Therapien • Kinesio-Taping • Therapie nach Dorn • Cranio-Mandibuläre Therapie (Kiefergelenk) • Krankengymnastik am Gerät

• Krankengymnastik nach Bobath für Erwachsene • Fußreflexzonentherapie • Alle Kassen und privat

Schlossangerweg 7b, 85635 Höhenkirchen, Tel. 08102/994 545 4, marlene@physio-im-schlossanger.de


40 Aus dem Rathaus

November 2012

Zahlen, Daten und Fakten Geburten

Eheschließungen

Linus Peter Benaja Meyer Eltern: Anna-Felicia Meyer & Dr. Oliver Meyer

Gabriele Ahrens und Udo Wagner, Faistenhaar Ute Scheer und Christian Schrempf, Hofolding Carmen Schober und Alexander Vogt, Brunnthal Cathrin Schmidt und Manfred Zemann, Otterloh

Fundsachen Andreas Lemnitzer Eltern: Kerstin und Stefan Lemnitzer

Sterbefälle Hannelore Bründl wohnhaft gewesen in Faistenhaar

66 Jahre

Einwohnerzahl Stand: 12. Oktober 2012 5.238 Einwohner (davon 333 Nebenwohnsitze)

gefunden wurde: - kleine schwarze Ledertasche mit div. Kabeln und Stecker, Fundort: Grundschule Brunnthal, Funddatum: vor den großen Ferien - Damenohrring (Kreole), gelb- und weißgold mit einem Diamanten, Fundort: Markweg Hofolding, Funddatum: 16.09.2012 - einzelner kleiner Schlüssel mit schwarzer Kappe und Anhänger mit der Aufschrift „Gemeinde Brunnthal Wall-Tor“, Fundort: Metzgerei Hafner , Funddatum 26.09.2012 - Damenrad, Farbe orange, Marke Weltmeister Kalkhoff, Fundort: Jugendspielplatz Brunnthal, Funddatum: 04.10.2012 - Knabenkinderrad, Farbe silber, Marke „Radl Bauer“, Fundort: Ortsverbindungsstr. Brunnthal – Hofolding, Funddatum: 04.10.2012 - Damenrad, Farbe dunkelgrün, Marke Rixe, Fundort: Firmengelände Hofoldinger Str. 17, Funddatum: 04.10.2012 - Herrenrad, Farbe türkis, Marke Konsul, Fundort: Im Kleefeld, Funddatum: 04.10.2012 - Nokia-Handy Modell 6230 mit Vodafone Simkarte, Fundort: Münchner Str. 7, Funddatum: 06.10.2012 - Nokia-Smartphone, Fundort: Haidstr./ Ecke Meisenstr., Funddatum: 08.10.2012


Aus dem Rathaus 41

November 2012

Geburtstage – Ehejubiläen – Eheschließungen – Geburten – Sterbefälle

Wichtiger Hinweis! Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Veröffentlichung von Jubiläen und Standesamtsmeldungen in unserem Gemeindeblatt ist eine lange und schöne Tradition. In unserer doch noch kleinen Gemeinde nimmt man gerne Anteil an diesen Ereignissen, die auch die gesellschaftliche Verbundenheit fördern. Gerne möchten wir diese Tradition auch weiterhin aufrecht erhalten, allerdings werden wir – aus datenschutzrechtlichen Gründen – Ihre Jubiläen und Standesamtsmeldungen nur noch nach ausdrücklicher Einverständniserklärung Ihrerseits veröffentlichen. Falls Sie Ihren 70., 75. oder höheren Geburtstag, Ihr Ehejubiläum, Ihre Eheschließung, die Geburt Ihres Kindes oder einen Sterbefall in unserem Gemeindeblatt veröffentlichen möchten, dann wenden Sie sich bitte an: Verena Brandt, Tel: 08102/890-13, Fax: 08102/890-9013, Verena.Brandt@brunnthal.bayern.de,

Redaktionsschluss für die Dezember-Ausgabe ist Donnerstag, 15. November 2012


Neu

bei uns im Team! Michael Kasnitz Osteopathie, Heilpraktiker und Physiotherapeut Wir freuen uns sehr, dass wir unser Team auch im Bereich Osteopathie durch Herrn Kasnitz erweitern können! Ab 5. November 12 ist Herr Kasnitz bei uns im Einsatz. Herr Kasnitz ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie (BAO). Er bereichert unser Team durch seine langjährige Erfahrung in der Osteopathie und seine Spezialisierung im Bereich Säuglingsosteopathie. Gerne können Sie mehr zum Thema Osteopathie bei der Osteopathiesprechstunde am 19.11.12 und bei unserem Infoabend am 26.11.12 erfahren! Wir freuen uns auf Sie! Näheres finden Sie unter: www.tz-muc.de

gesundheitszentrum

N e u!

ZUMBA

München Süd-Ost GmbH

Kursstart 14.11. und 15.11.

Zwei Kurstermine zur Auswahl: Mittwoch, 9 Uhr, Dauer 50 Min. vom 14.11 bis 12.12.2012 oder Donnerstag, 20 Uhr, Dauer 50 Min. vom 15.11. bis 13.12.2012

Schnupperpreis für 5 Kurseinheiten 45 Euro Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße • 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel.: 08102 - 77 90 57 • www.gz-muc.de

Gruppenräume in der Bahnhofstr. 8


Physiotherapie

. Osteopathie . Ergotherapie . Medical Wellness

Therapiezentrum München Süd-Ost

ovember Vorträge im N

it rund um Ihre Gesundhe Interessante Themen –men finden Sie unter www.tz-muc.de The Ausführliche Infos zu den nehmerzahl begrenzt ist Anmeldung, da die Teil e isch fon tele um en Wir bitt

e– Osteopathiesprechstund nlos

h und koste informativ, unverbindlic zum Thema Osteopathie n ge Fra ht Ihnen für Ihre

ng. Herr Kasnitz ste öglichkeiten zur Verfügu und deren Behandlungsm ) ng aru nb rei cher Ve (Termin nach telefonis

19.11. / 17 bis 19 Uhr

n– Schiefhals bei Säuglinge hie Sinn? wann macht Osteopat er Behandlung

Chancen und Grenzen

osteopathisch

w.tz-muc.de unserer Homepage ww Näheres finden Sie auf iker, Physiotherapeut z, Osteopath, Heilprakt Referent: Michael Kasnit r

.45 Uh 26.11. / 19.30 bis ca. 20

Profitieren Sie von unserer interdisziplinären Zusammenarbeit! Sie erwartet: große, helle höchster Komfort lichtdurchflutete 400 qm modernste Ausstattung

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Behandlungszimmer beste Parkmöglichkeit direkt vor dem Haus

Tel.: 08102 - 77 38 74 Fax 08102 - 78 47 66

www.tz-muc.de


44 Chronik

November 2012

Historisches Brunnthal – Geschichte vor Ort

Teil III/2: Baudenkmäler der Gemeinde Brunnthal – unsere Höfe und historischen Gebäude Einfirsthof „beim Schelshorn“ – Münchner Str. 7

Foto 1955 Hier handelt es sich um einen ehemaligen Einfirsthof mit zweigeschossigem Flachsatteldachbau und verputztem Blockbau-Obergeschoss, Giebellaube und barocken Balken, erbaut Ende 18. Jh. Ehemaliges Bauernhaus „beim Weber“ – Münchner Str. 21

Foto 1955 Wohnteil des ehemaligen Bauernhauses, zweigeschossiger Einfirsthof mit flachem Satteldach und barocken Balkenköpfen, Wohnteil im Kern wohl Blockbau, Ende 18. Jh., Putzdekor und Balusterlaube wohl Ende 19. Jh. (Foto 1950)

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

store in HöhenkirchenSiegertsbrunn

Am Markt 2/Nähe S-Bahnstation

Wir bieten Ihnen das Rundum-SorglosPaket für Ihre IT-Infrastruktur.

Tel. 08102/78 45 906 I Am Markt 2 I Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 19 Uhr, Sa 10 – 15 Uhr I www.yenoit.de


Chronik 45

November 2012

Ehemaliges Bauernhaus „beim Winkl“ – Riedhauser Str. 1

Foto 1950

Foto 1930 Wohnteil des ehemaligen Bauernhauses, zweigeschossiger Satteldachbau mit Blockbau-Obergeschoss und Balkon, Ende 18./ Anfang 19. Jh. (Foto 1950/1930)

Ortschroniken Brunnthal und Hofolding-Faistenhaar zum Sonderpreis Die Ortschroniken der Gemeinde Brunnthal werden zum Sonderpreis angeboten. Ortschronik Brunnthal regulärer Preis 15 Euro, jetzt 7,50 Euro Ortschronik Hofolding – Faistenhaar regulärer Preis 20 Euro, jetzt 10 Euro Sie erhalten die Chroniken im Rathaus, Münchner Str. 5, bei Frau Brandt, Zimmer EG 01, Tel: 08102/890-13


46 Gemeindeleben

November 2012

Caritas Kindergarten St. Nikolaus

Start in das neue Kindergartenjahr

Im September begann das neue Kindergartenjahr. Wir hatten einen entspannten Start mit insgesamt 104 Kindern; 17 der Kinder sind Schulkinder in der Schulkinderbetreuung. Thematisch ging es für die Kinder im September darum, sich gegenseitig kennenzulernen. Viele neue Kinder sind in die Gruppen gekommen, und uns war es wichtig, dass sie sich gut einleben und eine gute Gemeinschaft zwischen den älteren und den neuen, jüngeren Kindern entsteht. Um das Kennenlernen ging es gleich im September auch für die Eltern, die wir zu einem Kennenlerncafé eingeladen haben. Die Kinder haben für die

Eltern Lieder gesungen und kleine Tänzchen eingeübt. Bei schönem Wetter konnten alle die spätsommerliche Sonne und Wärme im Garten mit Kaffee, Kuchen und Gesprächen geniessen. Ende September gab es einen Gruppenelternabend zum Thema „Alles haben und nie genug“. Es ging um das Konsumverhalten im Kindesalter. Es war ein interessanter Elternabend mit angeregten Diskussionen. Anschließend fand die Wahl des neuen Elternbeirats statt. Ein gemütlicher Sektumtrunk zum Abschluss rundete den Elternabend ab. Im Oktober stand das Erleben der herbst-


Gemeindeleben 47

November 2012

lichen Jahreszeit und der Erntedank im Vordergrund. Bei Spaziergängen durch das Dorf wurden von den Kindern begeistert Kastanien, Eicheln und bunt gefärbte Blätter gesammelt, mit denen in den Gruppen schöne Sachen gebastelt wurden. Ein Gottesdienst zum Erntedank mit unserem neuen Pfarrer Wolf war für die Kinder wieder ein schönes Erlebnis. Ende September hatte Pfarrer Wolf unseren Kindergarten erstmalig besucht. Wir haben ihm eine kleine Begrüßungsfeier bereitet. Für unsere Kinder war es besonders schön, dass sie vom Herrn Pfarrer gesegnet wurden. Auch für dieses neue Kindergartenjahr gibt es viele Ideen und Planungen, die auf ein interessantes, spannendes und schönes Jahr blicken lassen: Am 9. November ist wieder unser St. Martinsfest mit Gottesdienst in der Kirche, Laternenumzug durch‘s Dorf und anschließendem Feiern im Kindergarten

geplant. Die Vorbereitungen sind schon in vollem Gange. Wir bedanken uns schon jetzt von Herzen bei allen Mitwirkenden und Helfern, ohne deren Engagement dieser herbstliche Höhepunkt im Kindergartenjahr nicht möglich wäre. Im Dezember planen wir heuer einen Christkindlmarkt, auch soll es im Sommer wieder - nach einer Pause im vergangenen Jahr ein Sommerfest geben. Als Projekt für das gesamte Kindergartenjahr gilt das Motto „Wir sind in Bewegung“ - es gibt schon viele Ideen, wie das Motto in den nächsten Monaten auf unterschiedlichste Art für die Kinder mit Leben gefüllt werden kann. Das Caritas Kindergarten St. Nikolaus-Team freut sich auf ein bewegtes neues Kindergartenjahr. Fr. Dr. Elke Krumme

Conny Pitz Fachkosmetikerin (HWK)

Weidenstr. 14 85649 Faistenhaar/Brunnthal

Kosmetik

Visagistik

Telefon 08104 / 64 74 99 Mobil 0151 / 20 47 46 06

Maniküre

Massagen

Pediküre

Depilation

www.rendezvous-kosmetik.com info@rendezvous-kosmetik.com

Abholservice und mobile Fußpflege auf Anfrage

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt Brunnthal!

www.virtuelles-gemeindeblatt.de/brunnthal virtuelles Gemeindeblatt


48 Gemeindeleben

November 2012

AWO- Gänseliesl Kinderhaus

Oktoberfest in der Gänseliesl In der ersten Wiesnwoche ging es auch im Kinderhaus hoch her.

Ganz unter dem Motto „Oktoberfest“ bastelten die Kinder wunderschöne Dekorationen, backten Brezeln, beklebten Herzerl, schnitten Girlanden aus und bastelten Wiesn-Taler. Es wurde ein Wiesn-Hit einstudiert und den Kindern wurde der Ursprung und der Brauchtum des Oktoberfests näher gebracht.

filiermarsch in die jeweiligen Festzelte (Gruppenräume). Dort erwartete die Kinder eine bayerische Brotzeit, welche von den Eltern bereitgestellt wurde. Es wurde geschlemmt, gesungen und getanzt. Anschließend ging es gruppenweise zu den vorbereiteten Attraktionen, wie Dosenwerfen, Nageln, Brezeln schnappen und Lose ziehen. Beim Losen gewann jedes Kind ein echtes Wiesn-Herzerl. Natürlich war auch auf der Gänseliesl-Wiesn nichts umsonst und die Kinder bezahlten alles mit ihren selbstgebastelten Wiesn-Talern. Nach dieser ganzen Aufregung ging es wieder in die Festzelte zum Mittagessen.

Am Freitag, 28. September war dann der große Wiesn-Tag gekommen. Fast alle Kinder kamen an diesem Tag in bayerischer Tracht in das Kinderhaus. Zuerst trafen sich alle gemeinsam zum Singkreis. Dort wurde dann der Wiesn-Hit geschmettert und in einem Festzug marschierten die Kinder anschließend zum bayerischen De-

Die Gänseliesl-Wiesn war für alle ein voller Erfolg und wurde von den Kindern begeistert aufgenommen, ein schöner Vorgeschmack auf – und auf jeden Fall kindgerechter als – das Original. AWO Gänseliesl Kinderhaus


Gemeindeleben 49

November 2012

Grundschule Brunnthal

Abschied vom Elternbeirat

(von links): Katja Tombrock-Söll (EB-Vorsitzende 2009-2012), Annemarie Neubauer (EB-Vorsitzende des Schuljahres 2012/13) und Rektorin Claudia Lehmann

Am 11.10. bin ich im Rahmen der konstituierenden Sitzung des neuen Elternbeirats aus diesem ausgeschieden. Das nehme ich zum Anlass, zurückzuschauen und mich zu bedanken. Was tut so ein Beirat in Kindergarten oder Schule? Wir sind ständige Ansprechpartner für die Wünsche, Vorschläge sowie Empfehlungen der Eltern. Wir greifen Bedürfnisse auf und richteten diese an die Schule, andere Schulbehörden oder die Gemeinde. Darüber hinaus sorgen wir dafür, dass die Eltern über schulische Themen gut informiert sind. Außerdem stoßen wir auch eigene Projekte

und Themen an und unterstützen die Schulfamilie nach Kräften. Wir halten regelmäßigen Kontakt zu den Betreuungseinrichtungen für Schulkinder sowie zur offenen Jugendarbeit Brunnthal und nehmen bei relevanten Themen an den Sitzungen des Gemeinderats bzw. der entsprechenden Ausschüsse teil. Viele der schulischen Aktivitäten wurden maßgeblich vom Elternbeirat (mit)gestaltet oder unterstützt. Im Schuljahr 2011/12 sind hier zu nennen: • Bewirtung der Erstklasseltern zur Einschreibung und zum ersten Schultag


50 Gemeindeleben

• Ausrichten eines Essens zum Kennenlernen von Lehrerinnen, Elternbeiräten und Kinderbe-treuer(inne)n aus sämtlichen Einrichtungen zur Schulkindbetreuung • Beteiligung am Besuch der Milchprinzessin mit Vorstellung der AG „Gesunde Ernährung“ • Organisation und Durchführung des Projekts „sicherer Schulweg“ • Organisation und Durchführung der Elternfete „Parents and Friends“ • Unterstützung bei den Adventsfeiern • Unterstützung des Nikolaus’ • Mitbetreuung von Wandertagen, Ausflügen und Schlittschuhlaufen • Unterstützung der (Kunst-)Projektwoche vor dem Maifest • Organisation und Durchführung des Mai-

November 2012

festes (Buffet, Basar und Aufführungen) • Bundesjugendspiele (Mitbetreuung der Kinder, Getränkestation) • Vortragsabend für die Eltern • Eltern als Experten im Unterricht • Durchführung von Erste Hilfe-Kursen • Evaluierung der Schule • vier „Gesunde Frühstücke“ • Bücherbasar • Schulranzen-Sammlung für Rumänien Der Elternbeirat hat aber nicht nur Veranstaltungen organisiert und geholfen. Er beschäftigte sich auch mit dem Thema „Inklusion“, dem Mobilen Sozialen Dienst, der Frage nach zusätzlicher Betreuung durch eine Sozialpädagogin, dem Sicherheitskonzept der Schule, der Gründung eines Fördervereins, der Schul- evaluierung und vielen anderen Themen. Die Eltern spendeten und halfen. So konnten im vergangenen Schuljahr die Pausenspiele und die Lehrerbücherei aufgestockt, eine Spiralbindemaschine für die Schule angeschafft, vier „Gesunde Frühstücke“ finanziert und die Kosten für die Projekte „Wie verhalte ich mich mit Hunden?“, das Eisregeltraining des DLRG, Sexualkunde der 4. Klassen sowie die Buchlesung von Armin Ponks übernommen werden. Besonders stolz bin ich darauf, dass der Elternbeirat zusätzlich zu den diversen Aktivitäten 500 Euro an ein Schulprojekt einer ehemaligen Brunnthaler Grundschülerin in Oaxaca, Mexiko, spenden konnte. In den vergangenen vier Jahren haben wir Tombrocks uns an der Grundschule Brunnthal-Hofolding aufgehoben und sehr wohl gefühlt – ich hoffe, ich konnte als Vorsitzende des Elternbeirats meinen Beitrag dazu leisten, dass es anderen genauso ergangen ist. An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen (Eltern, Kindern, Lehrerinnen, Gemeinde und sonstigen guten Geistern), die die Arbeit des Elternbeirats erst möglich gemacht haben.


Gemeindeleben 51

November 2012

Ohne sie gäbe es keine solch lebendige Schulfamilie mit einem so umfangreichen Programm. Ich wünsche dem neuen Elternbeirat eine genauso gute und lebhafte Grundschulzeit wie wir sie in dieser Gemeinschaft erleben durfte; allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen wünsche ich viel Glück und Erfolg. Katja Tombrock-Söll Der neue Elternbeirat hat seine Arbeit aufgenommen. Annemarie Neubauer ist die neue Vorsitzende, Sylvia Pusch ihre Stellvertreterin. Nicole Leininger und Martina Burkart führen ihre Ämter als Schriftführerin und Schatzmeisterin weiter. Außerdem dabei sind: Heidi Bülte, Sandra Bürkner-Winnerl, Rosi Grasberger, Julia Hagl, Nina Hammer, Dirk Herrmann, Elisabeth Kandler-Leicht, Tania Klein, Renata Kretzschmar, Kathrin

Langenhan, Isabella Müller, Sabine Rau, Dunja Schüßler, Petra Weydt.

Kinderhort Brunnthal Liebe Eltern, falls Sie noch für dieses Schuljahr einen Hortplatz wünschen – wir haben überraschend 3 Plätze frei! Kommen Sie doch mit Ihrem Kind einfach vorbei und gewinnen einen ersten Eindruck! Wir freuen uns auf Sie! Wir arbeiten: ° nach einer pädagogischen Konzeption, die auf den Bildungs- und Erziehungsplan des Landes Bayern aufgebaut ist ° in einem sehr motivierten Team zusammen

° in hervorragend gut ausgestatteten Räumen ° im „Offenen System“, d.h. alle Spielbereiche und pädagogischen Angebote sind für alle Kinder des Hortes zugänglich Schauen Sie doch auch einmal auf unsere WEB-Seite: www.kitas.paritaet-bayern.de Wir sind erreichbar: Kinderhort Brunnthal, Münchnerstr. 9 Einrichtungsleitung: J. Dördelmann-Schika 08102 / 89 61 65 21 E-Mail: Hort.brunnthal@paritaet-bayern.de Ihr Hortteam


52 Gemeindeleben

November 2012

Im Rahmen des Ferienprogrammes im Paritätischen Kinderhort Brunnthal, hatten die Kinder die Aufgabe, einen kleinen Aufsatz über ihre Zeit im Hort zu schreiben. Dabei kamen unglaublich tolle Geschichten zustande und weil sich die Kinder so viel Mühe gaben, hier ein paar Ausschnitte zum Lesen:

Seht ihr – so schön ist es in unserem Hort!


Gemeindeleben 53

November 2012

Christliche Pfadfinder in Brunnthal Es ist Freitagnachmittag, 17:00 Uhr. Durch ganz Brunnthal zieht sich ein feiner Geruch von Lagerfeuer, Würstchen und Stockbrot. Ausgelassen lachende Kinder toben auf der Lichtung des Brunnthaler Waldes. Mitten auf dem Platz brennt ein großes Lagerfeuer, auf welchem sanft ein großer Aluminiumtopf im Wind hin und her schwingt. Langsam kann man beobachten, wie Jugendliche einem Haufen schwarzer Planen und Baumstämmen immer mehr die Form eines Zeltes verleihen, während andere ums Feuer geschart laut singend und musizierend der spätherbstlichen Kälte trotzen. Neugierig nähere ich mich dem ungewöhnlichen Spektakel. Sofort fällt mir auf, dass alle der Anwesenden eine Art beige Uniform mit Halstuch tragen. Jetzt ist meine Wissbegier endgültig geweckt und ich frage einen ca. 12-jährigen Jungen, der gerade an mir mit einem Baumstamm unter dem Arm vorbeischlendert, was das Ganze hier denn sei. Mit leuchtenden Augen erzählt er mir, ich befände mich inmitten eines Treffens der Pfadfinder Brunnthal und lädt mich ein, mich doch zu den anderen ans Feuer zu gesellen. Gerne folge ich seiner Einladung und ehe ich mich am Feuer platzieren kann stellt sich mir ein Mann, Ende 30, als „Stammleiter“ vor und reicht mir ein um einen Stock gewickeltes Brot. „ Stockbrot“, wie mir später ein

8-jähriges Mädchen erklärt, während der Teig auf ihrem eigenen Stab, unter gleichmäßigen Kreisbewegungen, langsam eine gold-braune Kruste annimmt. „ Royal Rangers“ – so der Name des örtlichen Pfadfinderverbandes. Kommen kann jeder ab 8 bis 18 Jahren. Die Treffen finden freitags (mit Ausnahme der Ferien) – bei jedem Wetter – von 16.30 bis 18.45 Uhr auf der Brunnthaler Wiese (Ecke Hachinger Weg/Blumenstraße) statt. Je nach Altersgruppe variieren die Freizeitangebote. Von Grundkenntnissen über Pflanzen, Pfadfinderbauten, Bünde, Feuer und Knoten sowie mehrtägigen Camps oder Wanderungen (in den Ferien) bis hin zu Aktionen wie Kanu fahren oder Klettern ist in dem „Stundenplan“ der christlichen Pfadfinder alles vertreten. Als es nun allmählich zu tröpfeln beginnt, wird das ganze Treffen samt Lagerfeuer in das nun fertig aufgebaute Großzelt verlegt. So lässt man den Abend in einer Runde von ungefähr 40 „Rangern“ gemütlich bei Musik und Essen ausklingen. - „Eine coole Alternative zu Fernseher, Playstation & CO“„ – Joshua, 15 Jahre - „Abendteuer pur und super Gemeinschaft“– Sarah, 17 Jahre  „Endlich mal wieder Kind sein“ Christian, 45 Jahre

Rathaus geschlossen! Die Gemeindeverwaltung Brunnthal ist am Freitag, 02.11.2012 (Brückentag) geschlossen.


54 Gemeindeleben

November 2012

Brunnthaler Seniorenkreis „Das Denken an den Tod dient dem Leben.“ (P. Anselm Grün) Unsere Lebensdynamik erfährt eine neue Richtung; nicht mehr nur rein biologisch vom Leben zum Tod, sondern mit Christus vom Tod zum Leben. In unserem Leben steckt mehr drin, als wir von Adam und Eva her genetisch in den Knochen haben. (Franz Kamphaus) Kein Auge hat gesehen, kein Ohr hat je gehört, in keines Menschen Herz ist es gedrungen, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben. (Liedtext nach der Hl. Schrift)

Samstag, 3. November Fahrt ins warme Heilwasser nach Bad-Füssing. Abfahrt um 6.55 Uhr in Faistenhaar, einige Minuten später in Hofolding, Brunnthal, Höhenkirchen, Kirchstockach und Hohenbrunn. Mittagessen in Pocking. Fahrpreis und Badeeintritt 20,50 Euro. Anmeldung immer erforderlich. Tel. 3815 (Strauß) Mittwoch, 14. November 14 Uhr offenes Treffen mit Rückblick auf die letzten 30 Jahre. Unter anderem: 1350 offene Seniorentreffen zu den verschiedensten Themen; anfangs im alten Pfarrhof, dann im Vereinsheim und jetzt im umgebauten Pfarrheim in Brunnthal. 330 Samstags-Badefahrten ins Heilwasser nach Bad-Füssing, im Sommer mit Abstechern zu Sehenswürdigkeiten. Etwa 300 Informations-, Besichtigungs-, Theaterund Ausflugsfahrten. Die Busfahrten führten uns abwechselnd in die Regionen Bayerns, in die Pfalz und einige Male etwas weiter wie nach Österreich, nach Tschechien, nach Südtirol und in die Toscana. Die Senioren zählten jahrelang über 60 Frauen und Männer. Zurzeit treffen sich etwa 30 Senioren – einheimische wie zugezogene Gemeinde-Bürger – wöchentlich im Pfarrheim in Brunnthal. Mittwoch, 21. November (Buß- und Bettag) 14 Uhr offenes Treffen. Wir schauen uns überlassene Dia-Bilder des verstorbenen Seniors Erwin Vucem über „Bergregionen und Ausflüge“ an. Mittwoch, 28. November Geburtstagsnachmittag der im November/ Dezember geborenen Senioren. Beginn 12.30 Uhr mit dem Mittagessen. Roswitha Strauß


Kultur 55

November 2012

Musikschule Sauerlach-Brunnthal e.V.

Veranstaltungen 2012/2013 Probentag, großes Orchester (Anmeldung erforderlich) Sa, 17.11.12, Mehrzweckraum, ganztags 1. Werkstattkonzert, Mi, 21.11.12, 19 Uhr, Mehrzweckraum Sauerlach Winterkonzert Band, Miniorchester, gr. Orchester Ensembles, Solobeiträge Sa, 8.12.12, 17 Uhr, Mehrzweckhalle Sauerlach Adventskalender Konzerte bei Schülerfamilien, in den Kirchen und auf den Christkindlmärkten 1. – 20. Dezember, jeweils 18 Uhr Konzert für kleine Hände Schüler im ersten Unterrichtsjahr So, 20.01.13, 16 Uhr, Mehrzweckraum Sauerlach 2. Werkstattkonzert Do, 24.01.13, 18 Uhr, Musiksaal Sauerlach Musical „Löwenherz“ „Aus dem Leben der Piraten“ So, 10.03.13, 16 Uhr, Trachtenheim Sauerlach Schülerkonzert Brunnthal Violine, Gitarre, E-Gitarre (B. Haardt, A. Jung) Mo, 18.03.13, 18.30 Uhr, Mehrzweckraum Brunnthal 3. Werkstattkonzert Di, 19.03.13, 19 Uhr, Mehrzweckraum Sauerlach

Tag der offenen Tür Alle Instrumente, Orchester und Ensembles Sa, 4.5.13 Halle, MZR, Judoraum Sauerlach 10 - 11 Uhr Halle Schüler und Lehrer stellen ihre Instrumentevor 10 – 12 Uhr Mehrzweck- und Judoraum Beratung an Info-Ständen 10 – 12 Uhr Foyer Minikonzerte im Foyer mit Sax, Akk, Pos ab 11 Uhr Halle Mitmachkonzerte in der Halle 12.15 Uhr Halle Konzert mit Orchestern/Ensembles/Band/Chor Schülerkonzert Brunnthal Gitarre, Hackbrett, Harfe (A. Steinberg, S. Kadner) Mi, 8.05.13, 17.30 Uhr, Mehrzweckraum Brunnthal „Ritterfest“ Brunnthal MFE- und IBK-Kurse (G. Herden, C. Maier) Sa, 11.05.13, 11 Uhr, Mehrzweckraum Brunnthal Manlerntnieaus Erwachsenenkonzert Do, 16.05.13, 20 Uhr, Musiksaal Sauerlach 4. Werkstattkonzert Sa, 15.06.13, 11 Uhr, Mehrzweckraum Sauerlach Schülerkonzert Brunnthal Trompete u. Blockflöte (Ph. Staudt, B. Schmidt) Mi, 10.07.13, 18.30 Uhr, Mehrzweckraum Brunnthal

Lehrerkonzert „Karneval der Tiere“ u.v.m. So, 21.04.13, 17 Uhr Mehrzweckraum Sauerlach

5. Werkstattkonzert Mo, 15.07.13, 19 Uhr, Mehrzweckraum Sauerlach

Konzert der Klavierklassen So, 28.04.13, 16 Uhr, Mehrzweckraum Sauerlach

Freiwillige Leistungsprüfungen Sa, 27.07.13, 10 – 16 Uhr, Musiksaal 1+ 2 Sauerlach


56 Kultur

November 2012

Musikschule Sauerlach-Brunnthal e.V.

Klassenkonzerte 2012/2013 Gesang, Chor, Klavier Do, 20.12.12, 19.00 Uhr

Brigitte Gabriel

Gitarre, E-Gitarre Do, 17.01.13, 18.00 Uhr

Jan Bartikowski

Querflöte  Marion Treupel-Franck Mi, 30.01.13, 18.30 Uhr Schlagzeug Mo, 04.02.13, 19.30 Uhr

Joe Baudisch

Violoncello, Klavier Catarina Wendtlandt Di, 05.03.13, 19.00 Uhr Saxofon Mo, 11.03.13, 19.00 Uhr

David Jäger

Violine Mi, 13.03.13, 18.30 Uhr

Birgit Haardt

Harfe, Hackbrett, Blockflöte Sabine Kadner  Bärbel Lindenmeyer Do, 14.03.13, 16.00 Uhr Querflöte Di, 23.04.13, 19.00 Uhr

Bettina Fuchs

Klarinette  Mo, 17.06.13, 18.00 Uhr

Heinz Friedl

Blockflöte Mi, 03.07.13, 18.30 Uhr Do, 04.07.13, 18.30 Uhr

Barbara Schmidt

Schlagzeug Mo, 08.07.13, 19.30 Uhr

Josef Baudisch

Klavier Mi, 10.07.13, 18.30 Uhr

Vanessa Lenhard

Klavier Fr, 12.07.13, 19.00 Uhr

Anton Zeman

Trompete Mi, 17.07.13, 18.30 Uhr

Philipp Staudt

Klavier Fr, 19.07.13, 18.00 Uhr

Siegfried Makulla

Gitarre, Mandoline Di, 23.07.13., 19.00 Uhr

Oliver Kälberer

Akkordeon, Keyboard Do, 25.07.13, 19.15 Uhr

Jan Prochazka

Gitarre, E-Gitarre Di, 30.07.13, 19.00 Uhr

Alexander Jung

Die Konzerte finden im Musiksaal 1 oder 2 im Alten Rathaus Sauerlach statt, wenn nicht anders angegeben.

Offener Sonntag am 25. November 2012 von 13 bis 17 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Rosenheimer Str. 7 . 85635 Höhenkirchen . Tel. 08102/4650 Öffnungszeiten: Mo – Sa 10 – 12.30 und 15 – 18 Uhr, Mo-, Mi- u. Samstagnachmittag geschlossen Inhaberin Ursula Katze


Kultur 57

November 2012

Die Volksbücherei in Hofolding Die Bücherei hat seit 1969 ihren Sitz im Pfarrheim in Hofolding in der Fichtenstraße 12. Die umfangreiche Auswahl der Bücherei umfasst annähernd 4000 Bücher, Kassetten und CDs. Unser Buchangebot, das jährlich auf den neuesten Stand gebracht wird, beschränkt sich nicht nur auf aktuelle, unterhaltsame Romane und mitreißende, fesselnde Krimis, es werden auch viele schöne Bildbände präsentiert und informative Sachbücher über die verschiedensten Wissensgebiete vorgestellt. Ein fester Bestandteil der Bücherei ist – vor allem für unsere Senioren – die umfangreiche Sammlung von Heimatromanen. Für unsere wissbegierigen Kinder gibt es eine große Anzahl eindrucksvoller Sachbücher zum Ausleihen, aber natürlich auch spannende Kinderbücher für alle Altersgruppen, damit der Spaß am Lesen angeregt wird. Vor allem unsere ganz Kleinen müssen nicht leer ausgehen, für sie haben wir viele lustige und lehrreiche Bilderbücher vorrätig. Verschiedene Hörspielkassetten und CDs runden das abwechslungsreiche Sortiment ab. Die Bücherei ist jeden Mittwoch – außer in den Schulferien – von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Eine vollständige Liste unserer Neuerwerbungen 2012 liegt im Rathausfoyer und in unserer Bücherei aus, es gibt sie aber auch zum Runterladen auf der Gemeindehomepage unter www.brunnthal.de. Ein kleiner Ausschnitt soll Sie neugierig machen: Romane: Bauer Angeline – Die Niemalsbraut, Heimatroman; Bauer Belinda – Der Beschützer,

Psychothriller; Carmichael Clay – Joe, Jugendbuch mit Witz und Humor; Durst-Benning Petra – Solang die Welt noch schläft; Friedl Paul – Der Waldprophet, das Leben des Mühlhiasl; Fröhlich Susanne – Lackschaden; George Elizabeth – Wer dem Tod geweiht, Inspector-Lynley-Roman; Henn Carsten S. – Die letzte Reifung, kulinarischer Krimi; Jonasson Jonas – Der Hundertjährige, der aus dem Fenster verschwand; Köster Gaby – Ein Schnupfen hätte auch gereicht; Leon Donna – Reiches Erbe, Brunnettis 20. Fall; Lorentz Iny – Töchter der Sünde; Peetz Monika – Die Dienstagsfrauen; Pozzo di Borgo Ph. – Ziemlich beste Freunde, Buch nach dem Erfolgsfilm; Röhrig Tilman – Der Sonnenfürst, historischer Roman; Schwenger Viktoria – Dunkle Wolken über Altdorf, moderner Heimatroman; Sparks Nicholas – Mein Weg zu dir; Young William Paul – Die Hütte, ein Wochenende mit Gott; Sachbücher Fenzl Fritz – Magische Orte, Kultstätten in Bayern; Hassler-Mattes Petra – Schmink mich! Material, Technik und Vorlagen; Marinez Ramon – Cholesterin selbst senken in 10 Wochen; Scherer Marianne V. – Mit Yoga den Tag beginnen, Der Sonnengruß; Cath Kidston – Patchwork mit Originalschablonen; Schultz Karen – Vegetarisch grillen, Gemüse ohne Langeweile; Kinderbücher Sven Nordqvist – Komm mit zu Petterssson und Findus! Bilderbuch; Catherine Leblanc – Wirst du mich immer lieb haben? Bilderbuch; Douglas Palmer – Fossilien, Lupenbuch für kleine Forscher Fr. Elfriede Rother


58 Terminkalender

November 2012

Terminkalender November  Samstag, 3. November 2012, Abfahrt ab 6.55 Uhr in Faistenhaar  Brunnthaler Seniorenkreis, Fahrt ins warme Heilwasser nach Bad Füssing  Mittwoch, 7. November 2012, 19 Uhr  Bürgerversammlung 2012, Vereinsheim Brunnthal, Jahnstr. 2  Mittwoch, 7. November 2012, 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr  Rentensprechtag im Rathaus Brunnthal, Zimmer OG 09, Termin erforderlich!  Mittwoch, 14. November 2012, 14 Uhr  Brunnthaler Seniorenkreis, offenes Treffen mit Rückblick auf die letzten 30 Jahre    

Samstag, 17. November 2012, 18.30 Uhr Krieger- und Soldatenkameradschaft Hofolding-Faistenhaar, Gedenkfeier am Volkstrauertag, 18.30 Uhr Treffpunkt Kirchenzug Landgasthof Hofolding, Gedenkgottesdienst in der Kirche zu Hofolding um 19.00 Uhr

 Samstag, 17. November 2012, Einlass: 13 Uhr, Start: 14 Uhr  TSV Brunnthal, Schafkopfturnier im Vereinsheim an der Jahnstr.  Mittwoch, 21. November 2012 (Buß- und Bettag), 14 Uhr  Brunnthaler Seniorenkreis, offenes Treffen  Mittwoch, 28. November 2012, 16 – 18 Uhr  Sprechstunde für pflegende Angehörige und ältere Menschen,  Rathaus Zi. OG 09, Termin erforderlich!  Mittwoch, 28. November 2012, 12.30 Uhr  Brunnthaler Seniorenkreis, Geburtstagsnachmittag  Freitag, 30. November 2012, Beginn 1 Uhr  Schützengesellschaft „Almrausch Brunnthal“, Vorstandssitzung


Vereinsleben 59

November 2012

Vereinsregister TSV Brunnthal Matthias Amtmann www.tsv-brunnthalev.de

Tel: 08102 / 13 18

TSV Hofolding Engelbert Tegel www.tsvhofolding.de

Tel: 08104 / 26 41

Freiwillige Feuerwehr Brunnthal Thomas Mayer Tel: 08102 / 77 93 17 (Vorstand) Klaus Sprenzel Tel: 0173 / 72 08 782 (Kommandant) www.feuerwehr-brunnthal.de Freiwillige Feuerwehr Hofolding Thomas Hirsch (Vorstand) Tel: 08102 / 42 93 Wolfgang Ürmosi Tel: 08104 / 66 80 71 (Kommandant) www.feuerwehr-hofolding.de

Heimat- u. Volkstrachtenverein „Edelweiß Brunnthal“ Johann Schulz Tel: 08102 / 7 22 10 www.trachtenverein-brunnthal.de Schützengesellschaft „Almrausch Brunnthal“ Hans Flamme Tel: 089 / 611 33 97 Mail: SG.almrausch.brunnthal@web.de www.sg-brunnthal.de Römerschützen Hofolding - Faistenhaar Lothar Münch Tel: 08104 / 613 92 Krieger- u. Soldatenkameradschaft Brunnthal Johann Wagmann Tel: 08102 / 18 73 Krieger- und Soldatenkameradschaft Hofolding-Faistenhaar Hans Heinzl Tel: / Fax: 08104 / 66 82 83


60 Vereinsleben

BEV Brunnthal Lorenz Strohmeier

November 2012

Tel: 08102 / 52 43

Hofoldinger Stockschützen Gerhard Radler Tel: 08104 / 71 51 Stockalmschützen Faistenhaar Hans Ritz Tel: 08104 / 898 10 Tennis-Club Brunnthal (TCB) Michael Strauß www.tcbrunnthal.de

Bund Naturschutz Ortsgruppe Brunnthal – Höhenkirchen-Siegertsbrunn Angelika Bauer-Richter Tel: 08102 / 67 08 Kleingartenverein Brunnthal Günter Hagenbusch Tel: 08102 / 10 88 Jagdgenossenschaft Brunnthal Albert Hauser Tel: 08102 / 36 47 Jagdgenossenschaft Hofolding Leonhard Portenlänger Tel: 08104 / 5 81

Bogenschützenclub Hofolding Ulrich Jung 089 / 7 479 21 06 jung_ulrich@t-online.de Reitverein Brunnthal-Riedhausen e.V. Christina Schmidt Tel: 0163 / 746 60 77

Jagdgenossenschaft Faistenhaar Eggerdinger Georg Tel: 08104 / 98 94

PSG Schweizer Hof e.V. Michael Gailinger Tel: 0171 / 215 02 48 www.reitstall-schweizer-hof.de Schnupfclub Brunnthal Manfred Renk Tel: 08095 / 17 16

Eigenheimerverband Bayern e.V. Ortsgruppe Neukirchstockach Vorstand: Wolfram Oberpartleitner Tel: 08102 / 59 03

Burschenverein Brunnthal e.V. Manuel Torriani Tel: 0177 / 480 11 78 www.burschenverein-brunnthal.de Burschenverein Hofolding Florian Tränker Tel: 0160 / 95 71 43 20 Burschenverein Faistenhaar e.V. Robert Huber Tel: 0173 / 359 30 68 www.bv-faistenhaar.de Faistenhaarer Oldtimerfreunde Hans Ritz Tel: 08104 / 89 810 Fax: 08104 / 22 35 Musikkapelle Hofolding Kontakt Tel: 08104 /95 55 MSC Race@Airport e.V. Corina Gieselbrecht Tel: 08104 / 62 91 32 info@race-at-airport.de www.race-at-airport.de

Bayer. Bauernverband Ortsobmänner: Albert Hauser Josef Riedl jun. Tel: 08104 / 98 39

Lohnsteuerberatungsverbund e.V. - Lohnsteuerhilfeverein Alexandra Schäfer (Beratungsstellenleiterin) Tel: 0800 / 330 51 97* (* gebührenfrei telefonieren) Mail: alexandra.schäfer@steuerverbund.de www.SteuerVerbund.de Altbayerischer Lohnsteuerhilfeverein e.V. Stephan Amtmann, Beratungsstellenleiter Tel: 0800 / 0966669 8372* (* gebührenfrei telefonieren) Mail: amtmann@altbayerischer.de, http:// www.amtmann.altbayrischer.de

Auflösung Schachrätsel: 1. S g8 ! K x T g4 + 2. K g6 nebst 3. S f oder h6 ++matt (1. S f7 ? scheitert an K x T g4 + 2. K g6 T h5 ! )


Vereinsleben 61

November 2012

FFW Brunnthal

Termine November 2012 Otterloher Str. 23 85649 Brunnthal Telefon: 08102 / 89 500 Fax: 08102 / 89 5022 www.feuerwehr-brunnthal.de info@feuerwehr-brunnthal.de

Kommandant: Klaus Sprenzel 0173 / 720 87 82 Stv. Kommandant: Benjamin Sass 0173 / 688 47 29 Für Freunde und Gönner unserer Wehr: Raiffeisenbank Höhenkirchen: Konto: 200190 BLZ 70169402

Montag, 05. November 19 Uhr Hauptübung Montag, 12. November 19 Uhr Sitzung Fahrzeugausschuss

mit Gemeinde

Montag, 19. November 19 Uhr Übung Ausbildungsgruppe Montag, 19. November 19 Uhr Atemschutzübung

Sirenenprobe Samstag, 3. November 2012

Samstag, 24. November 19 Uhr Florianstag der FW Brunnthal

11.15 Uhr

Montag, 26. November 19 Uhr First Responderfortbildung Übungstermine, die auf einen Feiertag fallen, werden verschoben.

FFW Hofolding

Termine November 2012 Freiwillige Feuerwehr Hofolding, gegründet 1874 Fichtenstr. 37 85649 Brunnthal

Telefon: 08104 / 62 877-0 Fax: 08104 / 62 877-14 Mail: info@feuerwehr-hofolding.de www.feuerwehr-hofolding.de

Beginn der Übungen ist, wenn nicht anders angegeben, immer donnerstags um 19 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Donnerstag, 08. November 2012

19.00 Uhr

Mannschaftsübung

Donnerstag, 15. November 2012

19.00 Uhr

Jugendübung

Donnerstag, 22. November 2012

19.00 Uhr

First Responder-Übung


62 Vereinsleben

November 2012

TSV Brunnthal

Fußball Senioren – 1. Mannschaft Eine gute Leistung zeigte das Team im Heimspiel gegen starke Eurasburger. Mit einem, auch in dieser Höhe verdientem 3:0-Sieg bewies die Mannschaft wiederum ihre Heimstärke. Begünstigt wurde dies allerdings durch eine rote Karte gegen einen Eurasburger Spieler, der den Schiedsrichter beleidigt hatte. Für die Tore sorgten Ulu und zweimal Vogt. Pech hatte die Mannschaft dagegen in Rottach. Lange Zeit sah es nach einem verdienten Unentschieden aus, als kurz vor Spielende die Rottacher mit einem Kopfball den glücklichen 1:0 Endstand für den FC Rottach herstellten. Die Woche darauf, dann die erste Heimniederlage. Tabellenführer FC Real Kreuth siegte verdient mit 2:0. Zu keiner Zeit konnte der TSV Brunnthal an die guten Leistungen der letzten Heimspiele anknüpfen. Die Kreuther waren immer den berühmten Schritt schneller. Erfreulich dagegen wieder die Leistung beim SF Egling, wo das Team endlich den ersten Auswärts-Dreier einfahren konnte. Eine sehr starke erste Halbzeit führte zu einem 2:1 durch Tore von Ulu und Bauer. Die Eglinger hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn das Ergebnis deutlich höher ausgefallen wäre. Zum Teil deutlichste Chancen wurden ausgelassen. In der zweiten Halbzeit erzielte Marco Pasiciel mit einem überlegtem Schuss ins rechte Toreck das Tor zum 3:1-Endstand. Ab da schaltete die Mannschaft einen Gang zurück, wodurch Egling etwas stärker aufkam, aber letztendlich nicht mehr in der Lage war, den verdienten Sieg unserer Mannschaft zu gefährden. 2. Mannschaft Zuhause gegen den A-Klassen-Absteiger SV Baiernrain-L. reichte es nur zu einem 1:1.

Wieder scheiterte die Mannschaft an ihrer Abschlussschwäche und versäumte es, verdiente Siegpunkte einzufahren. Torschütze per Strafstoß war unser Elfmeterspezialist Scavone. Das 4. Unentschieden dieser Saison konnte mit etwas Glück bei Olympic Geretsried erzielt werden. Erst in der Nachspielzeit fiel dort der Ausgleichstreffer (Torschützen: 2x Santowski Markus, Hummitzsch). Leider zeichnete sich das Verhalten der Geretsrieder Spieler und Zuschauer nicht gerade durch Fairness und Sportsgeist aus. Das Heimspiel gegen den Tabellenführer Aying gestaltete sich lange ausgeglichen. Gerade in der ersten Hälfte wurden gute Chancen ausgelassen. Die Ayinger machten es besser und erzielten ihre beiden Treffer zum 2:0 Sieg in der zweiten Hälfte. Da war mehr drin. Die darauffolgende Partie beim FC Geretsried wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Jugend – A-Jugend Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des TSV Brunnthal tritt ein Jugendteam in der nach der letzten Ligareform höher einzustufenden Kreisliga an. Nach einer intensiven 4- wöchigen Vorbereitung startete die Saison mit dem ersten Spiel beim VfL Denklingen. Mit fast 100 km Entfernung gleich die weiteste Anreise. Es sollte sich lohnen. Die körperbetont spielenden Denklinger wurden klar beherrscht und mit 6:2 geschlagen. Das zweite Spiel führte die JFG Ammertal nach Brunnthal. Die aus den Vereinen TSV Oberammergau, WSV Unterammergau, TSV Altenau und FC Bad Kohlgrub gebildete JFG hatte in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile. Trotzdem konnten unsere Jungs gut dagegen halten und gingen mit einem 1:1 in die Kabinen. Begünstigt


November 2012

durch diverse Undiszipliniertheiten der Ammertaler (gleich 5 Zeitstrafen) drehte unsere A-Jugend in der zweiten Hälfte auf und ging mit einem 5:1-Sieg vom Platz. Beim SC Unterpfaffenhofen-Germering wurde unser Team, das nach zwei Spieltagen als zwischenzeitlicher Tabellenführer anreiste, auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Zu keinem Zeitpunkt war die Elf in der Lage, dem Gegner Paroli zu bieten. Sicher war der Gegner stark und der Kunstrasen ungewohnt, aber die Landung war für alle Beteiligten hart. Rehabilitiert hat sich die Mannschaft dann im folgenden Heimspiel gegen MTV Diessen. Das 10:1 gegen in Unterzahl spielende Diessener war deutlich und auch in dieser Höhe verdient. Spannend war dann das Spiel bei der (SG) DJK Waldram/SV Münsing und das wiederum auf ungeliebtem und kleinem Kunstrasenplatz. Konzentriert und zielgerichtet lieferten unsere Spieler gegen einen starken Gegner eine nicht minder starke Leistung ab und gewannen mit 5:2. Eine unnötige Niederlage holte man sich dagegen beim SC Oberweikertshofen ab. Mit 4:3 ging das Spiel nach früher roter Karte (wegen Notbremse) in Unterzahl verloren. Grund für die Niederlage war aber nicht diese rote Karte, sondern verletzungs-, krankheits- und wiesnnachwirkungsbedingte Ausfälle, sodass ein Anknüpfen an die zuvor gezeigten Leistungen ausblieb. Hier wurden 3 Punkte gegen einen schwachen Gegner liegen gelassen. Alles in allem aber ein gelungener Start in die Kreisliga-Saison. D-Jugend Einen guten Start in die Saison erwischte die D-Jugend. Im ersten Spiel beim FC Deisenhofen liess das Team bei gutem Spiel viele Torchancen ungenutzt. Daher reichte es nur zu einem 2:0. Glück hatten die Burschen beim knappen 4:3-Sieg in Sauerlach. Erst zu Ende des Spiels konnte der verdiente Sieg sicher-

Vereinsleben 63

gestellet werden. Zu bemängeln war wieder die schlechte Chancenauswertung. Auch der Auftritt gegen den SV Sachsenkam war souverän. Trotzdem reichte es nur zu einem 2:2-Unentschieden. Die erste Saisonniederlage (2:3) ereilte die Mannschaft dann aber doch im Derby gegen die Ayinger . E-Jugend Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen startete die E1-Jugend in die Saison. Gegen starke

Ihr Innungsbetrieb seit über 75 Jahren in Siegertsbrunn:

Renovierungen Fassaden Trockenbau Lackierungen Dekorationsmalerei Biologische Anstriche Farbgestaltungen Wärmedämmungen www.malerei-huber.de 85635 Siegertsbrunn Angerstraße 4 fon: 0 81 02-81 57 fax: 0 81 02-717 29


64 Vereinsleben

Holzkirchner (2:4) und Deisenhofener (2:7) gab es kaum Chancen. Gut machte es die Mannschaft gegen den ASV Miesbach (7:2) und in einem spannenden Spiel gegen den Lokalrivalen SV Helfendorf (4:2). Als Torfabrik präsentiert sich die E2. Mit hohen Siegen wusste das Team gegen Holzkirchen (14:0), Darching (8:4) und Aying (17:4) zu überzeugen. In Deisenhofen dagegen war absolut nichts zu holen. Mit einer 0:9-Packung wurden sie wieder heimgeschickt. F-Jugend Einen Fehlstart in die Saison verbuchte die F1. Gegen Darching reichte eine zweimalige Führung nicht aus und das Spiel ging noch mit 2:3 verloren. Eine vermeidbare Niederlage. Besser machten sie es dann gegen den Angstgegner Deisenhofen. Ein deutlich zu niedriges 3:0 war die Ausbeute. Die Deisenhofener hatten im gesamten Spiel nicht eine Torchance. Das Brunnthaler Team liess dagegen viele Chancen liegen. Zu einem 3:1-Sieg kamen sie dann beim SV Bad Tölz. Nach einer eher schwachen Vorstellung in der ersten Halbzeit, steigerte sich die Mannschaft in der 2. Halbzeit und besiegelte die Niederlage der Tölzer. Die beste Saisonleistung lieferte die Mannschaft dann gegen den Favoriten SF Föching ab, trotz einer 2:3-Niederlage. Die Föchinger fertigten bis dato alle Gegner mit deutlichen Siegen ab (40 Tore in 3 Spielen). Das Trainerteam bereitete sich akribisch für dieses Spitzenspiel vor und stellte die Mannschaft um. Die Föchinger stellten zwar das Team mit den besseren Einzelspielern, aber die Brunnthaler überzeugten dagegen durch Kampfkraft und dem besseren Teamgeist. Nach einem 3:0 Rückstand kämpfte sich die Mannschaft nochmal heran und erzielte mit 2 schönen Spielzügen die beiden Tore zum Anschluß. Die F2 überzeugte ebenfalls. Nur im ersten

November 2012

Spiel gegen starke Föchinger gab es eine knappe Niederlage (2:1). Alle anderen Spiele wurden klar gewonnen. Dem 5:4-Heimsieg gegen Schliersee folgte in Sauerlach ein deutlicher 5:2-Erfolg. Die beiden Heimspiele gegen SV Warngau (6:3) und ASV Miesbach (9:0) wurden deutlich dominiert. Unsere F3 kam in dieser Saison bisher nur zu einem Spiel gegen den SC Reichersbeuern, das mit 5:3 gewonnen wurde. Die ersten beiden Gegner Otterfing und SV Bad Tölz mussten wegen Spielermangels ihre Mannschaften abmelden und das Spiel beim FC Deisenhofen musste abgesagt werden, da sich nicht genügend Spieler unserer F3 zur Verfügung stellten. Eigentlich unverständlich, da der Kader groß genug ist. Entsprechend groß auch die Enttäuschung der Spieler, die spielen wollten, bzw. der Deisenhofener, die sich bereits auf das Spiel gefreut hatten. Merkur-Cup – Besuch Allianz Arena Als Belohnung für das Erreichen des Kreisfinales des letztjährigen Merkur-Cups erhielten die Spieler der damaligen E-Jugend Freikarten vom Münchner Merkur für das Heimspiel des TSV 1860 München gegen den Tabellenführer Eintracht Braunschweig. 18 Spieler und Betreuer sahen dann ein gutes Spiel, das mit einer gerechten Punkteteilung (1:1) endete. Bayer 04 Leverkusen zu Gast Zu einem Abschlusstraining, als Vorbereitung zum Bundesligaspiel der Damen zwischen dem FC Bayern München und dem Bayer 04 Leverkusen, trafen sich die Leverkusener Spielerinnen auf unserem Sportgelände. Zustande kam dies durch die Anfrage unseres Sponsors Stay2Munich. Die Leverkusener bezogen im Hotel Stay2Munich ihr Quartier und suchten eine Trainingsmöglichkeit. Der Bitte haben wir natürlich gerne entsprochen. Bertl Fürst


Vereinsleben 65

November 2012

TSV Brunnthal

Abteilung Turnen Liebe Sportler, oder an all die, die es werden wollen! Ab sofort findet wieder jeden Montag von 20 bis 21 Uhr eine Power-Fit Stunde in der Turnhalle statt. Die Stunde ist für jeden, egal ob männlich oder weiblich, jugendlich oder jung geblieben, geeignet. Wir machen Gymnastik in Form von Ausdauer, sowie mit und ohne Kleingeräte. Auch Zirkel und Großgeräte wechseln unsere

Stunde ab. Wir sind bereits eine kleine, motivierte Gruppe und würden uns riesig über „Neuzuwachs“ freuen. Falls Ihnen das zu wenig ist, können Sie natürlich auch noch am Donnerstag von 19 bis 20 Uhr in die Ausgleichsgymnastik/RückenfitStunde gehen. Also, Termin gleich eintragen und Starten! Susanne Hofmann, Übungsleiterin

Abteilung Handball Die Sommerpause ist vorbei und wir starten mit Vollgas in die Turnierrunde! Endlich hat es geklappt! Dank des tatkräftigen Einsatzes der Fußballabteilung haben wir Handballer nun eine Trainingszeit in der heiß begehrten Höhenkirchner 3-Fachturnhalle bekommen und konnten uns optimal auf die jetzt stattfindenden Handballturniere vorbereiten. Ein dickes DANKESCHÖN an unsere Fußballer! So ging es nun voller Vorfreude am 7. Oktober mit 12 aufgeregten Kindern zum TSV Haar. Schon im Auto wurden fleißig Schlachtrufe gedichtet und da der Wagen mit nur Handballmädels besetzt war, entstand folgender Spruch: „Haarspangen, Stöckelschuh, Lippenstift das muss nicht sein, wir werden Champion sein.“ Der Spruch muss allerdings noch warten, da die mitgereisten Jungs sich komischerweise nicht darauf eingelassen haben. … aber in der nächsten Saison planen wir eine weibliche DJugend und spätestens dort sollte der Spruch seinen Einsatz finden. In Haar angekommen, erwarteten uns die Mannschaften vom TSV

München Ost, TSV Haar, ESV Rosenheim und Bruckmühl. Die Brunnthaler-Handballkids legten sich mächtig ins Zeug und glänzten mit einem tollen Zusammenspiel und einer super Abwehrleistung. Unsere mitgereisten Fans waren begeistert und feuerten die Kinder lauthals an. Am 10. November sind wir bei Rosenheim zu


66 Vereinsleben

November 2012

Gast und ein Wochenende später, am Samstag, 17. November, findet in der Höhenkirchner Halle das erste Brunnthaler Handballturnier statt. Wir starten um 10.00 Uhr und laden alle Handballbegeisterten ein, sich die E-Jugend mal genauer anzuschauen. 10:00 10:20

TSV Unterhaching - TSV Brunnthal TSV Vaterstetten - TSV München Ost

10:40 11:00 11:20 11:40 12:00 12:20 12:40 13:00

TSV Schliersee - TSV Unterhaching TSV Brunntha- TSV Vaterstetten TSV Schliersee- TSV München Ost TSV Unterhaching - TSV Vaterstetten TSV München Ost - TSV Brunnthal TSV Vaterstetten - TSV Schliersee TSV München Ost - TSV Unter- haching TSV Brunnthal - TSV Schliersee Nicole Leininger

LOGOPÄDIE HÖHENKIRCHEN Sprach-, Sprech-, Schluck- und Stimmtherapie

Behandlung aller logopäd. Defizite bei Kindern und Erwachsenen Alle Kassen und Privat, in der Praxis oder als Hausbesuch

Claudia Wagner Staatl. gepr. Logopädin

Tel. 08102 – 991 998 0 Mobil 0179 – 685 462 9

Rosenheimer Str. 28., 85635 Höhenkirchen, neben d. Rathaus www.logopädie-höhenkirchen.de

Manchmal braucht der Mensch etwas Unterstützung, um etwas Fehlendes oder Verlorenes zu ergänzen.


November 2012

Vereinsleben 67


68 Vereinsleben

November 2012

spielen in der Turnhalle zu Hofolding

„Der Pfenningfuchser“ Termine sind wie folgt: 11.01.2013 – 19:30 Uhr 12.01.2013 – 19:30 Uhr 13.01.2013 – 15:00 Uhr 18.01.2013 – 19:30 Uhr

19.01.2013 – 19:30 Uhr 20.01.2013 – 18:00 Uhr 24.01.2013 – 19:30 Uhr 25.01.2013 – 19:30 Uhr 26.01.2013 – 19:30 Uhr

Komödie in 3 Akten von Peter Landstorfer.

Einlass jeweils 1 Stunde vor Beginn. Kartenvorverkauf für alle Termine ab 2. Januar 2013, 07:00 Uhr, bei Autohaus Hans Ritz in Faistenhaar oder Tel. 08104 89810 Eintritt: 9 Euro, Kinder: 5 Euro (nur am 13. Januar 2013) Auf Ihr zahlreiches Kommen freut sich bereits jetzt die Theatergruppe des TSV Hofolding

Am Markt 2 / Neubau Tel: 08102/777 64 65

Ihre Textilreinigung und Wäscherei – alles aus einer Hand in unserem Haus –

geöffnet: Mo. – Fr. von 8 – 12.30 Uhr und 14 – 19 Uhr Sa. 9 – 14 Uhr

Angebot ab sofort bei uns

Hemdenkarten: 30 Stück € 43, 50 Stück € 69, 100 Stück € 135,-

Jetzt neu auch in Neubiberg, Hauptstraße 19

Dauerangebot

4 Teile € 16,-

4 Hemden

€ 7,-

jedes weitere € 1,50

sauber und rein, so soll es sein


November 2012

Vereinsleben 69

Spielvereinigung Höhenkirchen Abteilung Schach

Erfolgreiches Schnuppertraining wahrgenommen. Wir wurden vollkommen überrascht durch diese große Anzahl von schachinteressierten Kindern. Unser nun anschließender Anfängerkurs wird in zwei Gruppen aufgeteilt, damit allen Kindern ein vernünftiger Schachunterricht geboten werden kann. Nun hoffen wir natürlich, dass möglichst viele Kinder auch bei uns bleiben werden. An der diesjährigen Münchner Mannschaftsmeisterschaft U20 nehmen wieder drei Jugendmannschaften von uns teil, so viele wie bereits im letzten Jahr.

Ausgewählt von Anton Königl und Rudolf Lamprecht Im Dezember-Gemeindeblatt finden Sie die Ergebnisse unseres 5. Offenen HöhenkirchWeiß zieht und setzt in drei Zügen matt ner Jugendeinzelturnieres, welches am verDie Stellung trägt partieähnlichen Charakter gangenen Sonntag, den 28. Oktober 2012, und würde normalerweise langsam aber si- ausgetragen wurde. cher durch Umwandlung eines Bauern zur Was wird hier eigentlich gespielt? In einem Dame entschieden werden. Den hier mög- Mannschaftskampf bietet Spieler F. seinem lichen, scheinbar riskanten doch kurzen Weg Gegner M. remis an mit dem Hinweis, dass hätte in der praktischen Partie auch ein starker nach seiner Auffassung die Partie praktisch Spieler wohl kaum eingeschlagen, wie lautet wie theoretisch vollkommen gleich stehe. „Das ist nur scheinbar“, erwidert M., „theoredas erstaunliche Finale? tisch besteht für Sie die Chance in ein gleiches Unser Angebot eines kostenlosen Schach- Endspiel abzuwickeln, aber praktisch sind Sie hsc Schnuppertrainings wurde von 33 Kindern in zwei Zügen matt.“


70 Vereinsleben

November 2012

Der VdK-Kreisverband München zieht um Sehr geehrtes VdK Mitglied, in den letzten Jahren hat sich unser Kreisverband München beständig weiter entwickelt. Immer mehr Mitglieder benötigen dringend unsere Hilfe und Unterstützung in sozialrechtlichen Fragen. Um diesen gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden, wollen auch wir uns den geänderten Bedingungen anpassen. Um unsere Beratungen und unser Informationsangebot besser bündeln zu können, ziehen Anfang Oktober alle Regionen in eine gemeinsame Geschäftsstelle. Die Außensprechtage werden wie gewohnt beibehalten bzw. ergänzt werden. Mehr Zeit für unsere Mitglieder, kürzere Informationswege und auch mehr Zeit für die Ausarbeitungen der Rechtsverfahren waren die Leitgedanken dieser großen Umstellung.

Neue Anschrift ab 04. Oktober 2012: Grillparzerstraße 16 81675 München Ab dem 4. Oktober finden Sie uns in unserer neuen Geschäftsstelle in der Grillparzerstraße 16. Die Terminvereinbarung erfolgt unter der Telefonnummer: 089/89 08 32-0 Sicherlich wird die Umstellung anfangs noch mit dem einen oder anderen Problem einhergehen. Ich bin aber sicher, dass die neue Gestaltung unseres Verbandes für alle Vorteile bringen wird. Wolfgang Dietzel, Kreisgeschäftsführer und alle Kolleginnen und Kollegen des Kreisverbands München Achtung neue Telefonnummer: 089/89 08 32-0 eMail: kv-muenchen@vdk.de www.vdk.de/kv-muenchen

VdK-Ortsverband-Höhenkirchen u.U Vorankündigung Adventsfeier des VdK-Ortsverbandes Höhenkirchen und Umgebung am Sonntag, 9. Dezember 2012, um 14 Uhr, beim Alten Wirt in Höhenkirchen.


Vereinsleben 71

November 2012

Krieger - und Soldaten Kameradschaft Hofolding – Faistenhaar, gegründet 1921

Gedenkfeier zum Volkstrauertag Die Gedenkfeier für die gefallenen und vermissten Soldaten findet in diesem Jahr am Vorabend zum Volkstrauertag am Samstag, 17. November statt. Zu dieser Gedenkfeier sind alle Kameraden, Vereine und Mitbürger recht herzlich eingeladen. Die Gedenkfeier beginnt mit dem Gedenkgottesdienst um 19.00 Uhr in der Kirche zu Hofolding. Anschließend findet das Gedenken am Kriegerdenkmal und die Kranzniederlegung durch unseren 1. Bürgermeister Stefan Kern statt. Die Feierlichkeiten werden von der Helfendorfer Blasmusik musikalisch umrahmt. Wir treffen uns zum Kirchenzug um 18.30 Uhr beim Landgasthof Hofolding. Alle Kameraden der Krieger- und Soldatenkameradschaft sowie die örtlichen Vereine mit ihren Fahnenabordnungen werden gebeten, am Kirchenzug teilzunehmen. Mit dem kameradschaftlichen Beisammensein im Landgasthof Hofolding wollen wir die Feier beenden, hierzu sind alle recht herzlich eingeladen.

Fahrt zum Christkindlmarkt Für die Fahrt am Sonntag, 2. Dezember ist folgender Ablauf vorgesehen: - gemeinsames Mittagessen im Gasthof Alter Wirt in Piding - Führung durch das Eisenbahnmuseum in Freilassing - Besuch des Christkindlmarktes in Salzburg Die Abfahrt erfolgt um 10.00 Uhr in Faistenhaar, einige Minuten später in Hofolding. Die Rück- fahrt von Salzburg ist für 19.00 Uhr vorgesehen. Die Ankunft in Hofolding ist gegen 21.00 Uhr. Alle Kameraden sind zum Ausflug herzlich eingeladen. Freunde unserer Kameradschaft sind ebenfalls recht herzlich willkommen. Der Fahrpreis mit Eintritt und Führung beträgt 25 Euro. Um rechtzeitige Anmeldung zur Fahrt wird bei Hans Heinzl Tel. 08104-668283 gebeten. Die Vorstandschaft der Krieger- und Soldatenkameradschaft


72 Pfarreien

November 2012

Kath. Pfarrverband Mariä Geburt und Sankt Peter Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Kath. Pfarrgemeinde Sankt Nikolaus Brunnthal Telefon: 77 40 – 0, Fax 77 40 99, E-mail: buero@pvhksb.de Homepage: www.pfarrverband-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de Pfarrzentrum Mariä Geburt Schulstr. 11, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Pfarrheim SanktNikolaus Englwartinger Str. 8, 85649 Brunnthal Pfarrheim Sankt Peter Leonhardistr. 2, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Bankverbindung:

Raiffeisenbank, Kto. Nr. 20 729 BLZ 701 694 02

Unsere Gottesdienstordnung Donnerstag

01.11.2012

Freitag

02.11.2012

Samstag

03.11.2012

Sonntag

04.11.2012

Dienstag Mittwoch Donnerstag

06.11.2012 07.11.2012 08.11.2012

Freitag Samstag

12.10.2012 10.11.2012

Sonntag

11.11.2012

Dienstag Mittwoch Donnerstag

13.11.2012 14.11.2012 15.11.2012

08.30 10.30 14.00 17.00 19.00

St. Nikolaus (Kirchenchor) Mariä Geburt St. Leonhard Hl. Kreuz St. Nikolaus

17.00 19.00

St. Peter und Paul Pfarrzentrum

08.30 10.30 19.00 19.00 08.30 08.30 16.00 19.00

St. Peter St. Nikolaus (+ Taufe) Mariä Geburt St. Leonhard St. Peter Pfarrzentrum Seniorenzentrum St. Peter

19.00 17.00 19.00 08.30 10.30 19.00 19.00 08.30 09.30 16.00 19.00

St. Georg St. Nikolaus St. Peter Mariä Geburt Hl. Kreuz (+ Taufe) Mariä Geburt Mariä Geburt St. Peter Pfarrzentrum Seniorenzentrum St. Peter

Allerheiligen + Friedhof Allerheiligen + Friedhöfe Allerheiligen + Friedhöfe Allerheiligen + Friedhof Allerseelen für den Pfarrverband Abschluss Kinderbibelwoche

Patroziniumsgottesdienst „Lasset uns gemeinsam“ Allerseelen Krieger- und SoldatenGemeinschaft

Seniorenfrühstück Taizé-Gebet


Pfarreien 73

November 2012

Freitag Samstag

16.11.2012 17.11.2012

Sonntag

18.11.2012

Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag

20.11.2012 21.11.2012 22.11.2012 23.11.2012 24.11.2012

Sonntag

25.11.2012

Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

27.11.2012 28.11.2012 29.11.2012 30.11.2012

19.00 17.00 19.00 08.30 10.30 19.00 19.00 08.30 16.00 19.00 10.00 17.00 19.00 08.30 10.30 19.00 19.00 08.30 16.00 19.00

St. Peter und Paul Pfarrzentrum Hl. Kreuz St. Nikolaus St. Peter Pfarrzentrum Mariä Geburt St. Peter Seniorenzentrum St. Nikolaus Freisinger Dom St. Peter St. Nikolaus Hl. Kreuz Pfarrzentrum (+ Taufe) Pfarrzentrum Mariä Geburt St. Peter Seniorenzentrum Hl. Kreuz

„Frieden“ + KV-Wahl „Frieden“ + KV-Wahl „Frieden“ + KV-Wahl „Frieden“ + KV-Wahl „Frieden“ + KV-Wahl

Korbiniansfest Kommunion-Anfangs-GD Kommunion-Anfangs-GD Kommunion-Anfangs-GD Firm-Anfangs-GD

Besondere Veranstaltungen Do./Fr. 08./09.11.2012 Anmeldung zur Firmung 2013 jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr im Pfarrverbandsbüro Fr. 09.11.2012 19.30 Konzert im Pfarrzentrum: „Virtuoses Barock“ mit Daniel Ahlert – Mandolinen und Birgit Schwab – Lauten


74 Pfarreien

Sa. 10.11.2012

November 2012

14.30 15.45

„Wie Timmy Lust auf Musik bekam“ mit Andreas Haas und einer Kindertanzgruppe 1. Kinderkonzert im Pfarrzentrum 2. Kinderkonzert im Pfarrzentrum

Mo. 12.11.2012 20.00 Vortrag zum II. Vatikanischen Konzil (1962-1965): Option für hier und jetzt – Warum das II. Vatikanische Konzil immer noch aktuell ist…,2. Teil, mit Dipl. Theol. Stephan Mokry im Pfarrzentrum Sa./So. 17./18.11.2012 KIRCHENVERWALTUNGSWAHL Di. 20.11.2012 14.30 Ökumen. Seniorentreffen im Pfarrzentrum „Die Lebensgeschichte der Sängerin Maria Callas“, mit Wolfgang Bethke Mo. 26.11.2012 15.00 Kaffeekranzl des Frauenklubs zum 1. Advent im Seniorenzentrum Chorproben – Kirchenchor In Hofolding und Brunnthal: Jeden Donnerstag um 19.30 Uhr im Monatswechsel im Pfarrheim Brunnthal und Pfarrheim Hofolding. Die Chorproben finden auch während der Schulferien statt.

Seniorenkreis In Hofolding: Jeden Dienstag um 14 Uhr im Pfarrheim In Brunnthal: Jeden Mittwoch um 14 Uhr im Pfarrheim. In den Ferien findet kein Seniorenkreis statt.

Sozialer Hilfsring Brunnthal (SHB): Sprechstunde von Frau Ettmüller ist jeden 2. Montag im Monat von 10 bis 11 Uhr im Pfarrheim Brunnthal

Volksbücherei Hofolding Öffnungszeiten: Mittwochs 16 bis 19 Uhr In den Schulferien bleibt die Bücherei geschlossen!

Bestattungshilfe RIEDL Persönliche Gestaltung von Trauerfeiern Individuelle Bestattungsformen · Bestattungsvorsorge Besuchen Sie unsere neue Internetseite:

www.bestattungshilfe-riedl.de Wir beraten Sie in unseren Geschäftsräumen oder auch gerne bei Ihnen zu Hause!

85560 83533 85653 83539 83527

Ebersberg Edling Aying Rettenbach Haag i. Obb.

Tel. 0 80 92 / 8 84 03 Tel. 0 80 71 / 5 26 44 40 Tel. 0 80 95 / 87 59 08 Tel. 0 80 39 / 13 45 Tel. 0 80 72 / 37 48 48

Telefon 08092 / 88403 Tag und Nacht erreichbar!


Pfarreien 75

November 2012

Sternsingen 2. bis 6. Januar 2013 Die feierliche Aussendung der Sternsinger wird diesmal in einem zentralen Gottesdienst am Mittwoch, 02. Januar um 18 Uhr im Pfarrzentrum Mariä Geburt für alle Sternsinger unserer drei Pfarreien sein. In den Tagen danach bis zum 6. Januar ziehen die Kinder und Jugendlichen dann von Haus zu Haus, wünschen Gottes Segen, singen und sammeln für Hilfsprojekte für Kinder in aller Welt. Am Wochenende, 05./06. Januar kehren sie in den Pfarrgottesdiensten mit den gesammelten Gaben zur Krippe zurück. Zum Mitmachen sind herzlich eingeladen alle Buben und Mädchen ab der 1. Klasse, sowie alle, die schon einmal dabei waren. Eltern sind willkommen mitzuhelfen.Wer mitmachen oder helfen möchte, meldet sich bitte im Pfarrbüro. Bei allem Eifer werden die Sternsinger wohl auch diesmal nicht alle Häuser besuchen können. Wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie besucht werden, melden Sie sich bitte bis 30.12. im Pfarrverbandsbüro (Anrufbeantworter).

Mariä Geburt, Höhenkirchen - Erstes Treffen und Proben: Samstag, 08., 15. und 22.12.11 von 9.30 bis 10.30 Uhr im Pfarrzentrum - Sonntag, 06.01.2013 um 8.30 Uhr Familiengottesdienst im Pfarrzentrum St. Peter, Siegertsbrunn - Erstes Treffen und Proben: Samstag, 08., 15. und 22.12.11 von 11.00 bis 12.00 Uhr im Pfarrheim - Samstag, 05.01.2013 um 19.00 Uhr Familiengottesdienst in St. Peter St. Nikolaus, Brunnthal - Erstes Treffen und Proben: Wird in Kirche und Gemeindeblatt bekannt gegeben - Samstag, 05.01.2013 um 17.00 Uhr Familiengottesdienst in St. Nikolaus Hl. Kreuz, Hofolding - Erstes Treffen und Proben: Wird in Kirche und Gemeindeblatt bekannt gegeben - Sonntag, 06.01.2013 um 8.30 Uhr Familiengottesdienst in Hl. Kreuz Martin Soos


76 Pfarreien

November 2012

Lassen Sie Ihre Küche kalt – wir kochen für Sie – und Sie spenden für Brot für die Welt!

Wir bieten an: Adventskränze, Türkränze (auch auf Vorbestellung), Weihnachtskarten, Socken, Plätzchen, Marmelade u.a. Während des Bazars gibt es ein musikalisches Rahmenprogramm. Es wird Kaffee und Kuchen angeboten. Der Bazarerlös ist für „Brot für die Welt“

Unterhalten Sie sich in netter Runde und genießen Sie die Köstlichkeiten von Suppen über Salate, Braten, Pizza oder Quiche bis zu Dessert und Kuchen Am Sonntag, 2.12. findet nach dem Gottesdienst der Brunch zugunsten von„Brot für die Welt“ statt Verkauf von Bazarwaren von 11 bis 14 Uhr

Redaktionsschluss für die Dezember-Ausgabe ist Donnerstag, 15. November 2012


Pfarreien 77

November 2012

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kreuz-Christ-Kirche Pfarrverwaltung:

Pfarramt: Esterwagnerstr. 10 Tel: 08102 / 78 08 58, Fax: 08102 / 719 09 Mail: kreuzchristihksb@aol.com Bürozeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8.30 – 11.30 Uhr

85521 Ottobrunn Ambulante Alten- und Krankenpflege der Diakoniestation: Tel. 089 / 66 06 93-20 Tagespflege: Tel. 089 / 66 06 93-30

Nachbarschaftshilfe

Gemeindezentrum: Esterwagnerstr. 10 Pfarrer: Gerhard Heinrich Tel. 08102 / 37 96 Sprechstunde nach Vereinbarung Diakon: Markus Jaehnert Tel. 08102 / 78 08 59 Mail: diakonjaehnert@googlemail.com

Wir sind für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen - falls Sie bei einer Krankheit Unterstützung benötigen - falls Ihnen Einkaufsgänge schwerfallen - falls Sie Begleitung beim Spaziergang, beim Gang zum Arzt oder zu einer Behörde brauchen - falls Sie alleine sind und gerne bei einer Tasse Kaffee mit jemanden plaudern wollen - falls Ihnen Formulare Schwierigkeiten bereiten.

Kindergarten Arche Noah: Bahnhofstr. 40, Tel: 08102 / 89 64 40 Leitung: Hannelore Windisch Handy 0179 / 547 54 94 Mail: archenoahhksb@aol.com

Genieren Sie sich nicht unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir helfen gerne, kostenlos, egal in welchem Alter und welcher Konfession. Sie können uns über Diakon Markus Jaehnert, Tel. 78 08 59 erreichen.

Mittagsbetreuung Bahnhofstr. 8 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel. 08102 / 89 66 24 www.kreuz-christi-kirche.de Vertrauensfrau des Kirchenvorstands: Ursula Breithaupt Sonnblick 13, 85658 Egmating Tel: 08095 / 511

Pflegezentrum St. Michael Diakoniestation - Tagespflege

Wir feiern Gottesdienst 3.11. 19.00 - Ökumenischer Familiengottesdienst zum Abschluss der Kinderbibelwoche „Jona“; Diakon Jaehnert

Träger: Evangelischer Diakonieverein Neubiberg-Ottobrunn-Höhenkirchen e.V. An der Ottosäule 2

4.11. 10.00 - Predigtgottesdienst „Sich selbst finden“ (Römerbrief 7, 14 - 25) Kindergottesdienst; Diakon Jaehnert 10.11. 17.00 - Ökumenischer Predigtgottesdienst zum Volkstrauertag; Pfarrzentrum Mariä Geburt; Pfr. Wolf/Pfr. Heinrich 11.11. 10.00 - Predigtgottesdienst „Hört mir zu“ (Hiob 14, 1 - 6), Kindergottesdienst; Prädikant Schröder


78 Pfarreien

11.11. 11.15 - Abendmahlsgottesdienst „Hört mir zu“ (Hiob 14, 1 - 6), Seniorenzentrum Höhenkirchen; Prädikant Schröder 18.11. 10.00 - Abendmahlsgottesdienst mit Einführung des neuen Kirchenvorstandes „Ein offener Brief“ (Offenbarung 2, 8 -11) Kindergottesdienst; Pfr. Heinrich 21.11. Buß- u. Bettag 19.30 Abendmahlsgottesdienst mit Beichte „Wenn es plötzlich klopft“ (Offenbarung 3, 14 - 22); Pfr. Heinrich 25.11. 10.00 - Abendmahlsgottesdienst (alkoholfrei) „Hoffnungsbilder“ (Jesaja 65, 17 - 25), Kindergottesdienst; Pfr. Heinrich 25.11. 11.30 - Abendmahlsgottesdienst „Hoffnungsbilder“ (Jesaja 65, 17 - 25), St.Andreas/Oberpframmern; Pfr.Heinrich 25.11. 18.00 - Jugendgottesdienst mit Band; Diakon Jaehnert

Veranstaltungen

Hauskreis: Wir lesen in der Bibel und versuchen gemeinsam die Texte auf unseren Alltag zu beziehen; wir singen und beten miteinander. Freitagabends vierzehntägig, nach Vereinbarung; Auskunft bei Fam. Schröder: 08102/3450 Kirchenchor: Mittwoch 20 Uhr Leitung: Aliceanne Moldan, Tel. 0177/8915417 Gemeinsam ins Kino! Anschließend noch gemütliches Zusammensitzen und über den Film diskutieren. Jeweils am dritten Dienstag des Monats; auf Ihren Anruf wegen Film, Kino, Abfahrt usw. freut sich Beatrice Wiehr, Tel. 08102/773719 oder 0151/26835145

November 2012

Erwachsenenbildung

Ungelöste Probleme, Herausforderungen der Zukunft? Geschichte des europäischen Christentums im 19. und 20. Jahrhundert Vortragsreihe mit Dr. Heribert Gürth Donnerstag, 29. November, 19.30 Uhr Von den naplionischen Kriegen zur Paulskirche – 1800 bis 1850 Teilnehmerbeitrag: 5 Euro

Erwachsenenbildung ab 60

Offenes Treffen: - Dienstag, 6.11., 14.30 Uhr Eine Rundreise durch den Iran, Vortrag mit Bildern (muss wegen Orgelaufbau evtl. verschoben werden auf den 8.1.2013) - Dienstag, 13.11., 14.30 Uhr Der Wiener Zentralfriedhof - Dienstag, 27.11., 14.30 Uhr 200 Jahre Märchen der Gebrüder Grimm Ökumenisches Treffen: - Dienstag, 20.11., kath. Pfarrzentrum Mariä Geburt Die Lebensgeschichte der Sängerin Maria Callas Vortrag von Wolfgang Bethke Die Erwachsenenbildung ab 60 wird von der Evang.-Luth. Kirchengemeinde überkonfessionell geführt und steht allen Damen und Herren ab 60 Jahren offen. Wir bedanken uns bei der politischen Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn für die großzügige Unterstützung. Verantwortlich für Erwachsenenbildung ab 60: Pfr. G. Heinrich Tel. 3796 Ehrenamtliche Mitarbeiter: Heidi Göpel, Marianne Hillen, Bettina Hofmann, Annemarie Hohenester-Lohmann, Elli Lange, Magda Protz, Ursula Rode, Gisela Saliger, Rosmarie Seifert. Auskünfte zu Kinder- und Jugendgruppen erteilt das Pfarramt!


Pfarreien 79

November 2012

Katholische Pfarrgemeinde St. Andreas Sauerlach Pfarrbüro: Wolfratshausener Str. 9 82054 Sauerlach Tel: 08104 / 9720 Fax: 08104 /1885 Mail: st-andreas.sauerlach@erzbistummuenchen.de www.sankt-andreas-sauerlach.de/

Pfarrer: Lorenz Poschenrieder Pastoralreferent: Georg Kökert Bürozeiten: Montag: 9 – 11 Uhr Dienstag bis Freitag: 9 – 11.30 Uhr In der Ferienzeit von 9 – 10 Uhr

Gottesdienstordnung für November Donnerstag, 01. November – ALLERHEILIGEN 10:30 Pfarrgottesdienst +Franz-Xaver Lindinger 13:30 Andacht, anschließend Gräberseg nung im Friedhof an der Wolfrats- hausener Straße 14:20 Gräbersegnung im Friedhof am Pechlerweg

Dienstag, 06. November – Hl. Leonhard, Einsiedler 19:00 Abendgottesdienst Monatsmesse des kath. Frauenbundes

Freitag, 02. November – ALLERSEELEN 09:00 Gottesdienst Kollekte für die Priesterausbildung in Osteuropa 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz- Kapelle im AWO-Seniorenzentrum

Donnerstag, 08. November 19:15 Kontemplationsgruppe im Pfarrheim St. Andreas 20:00 Gruppe: Christ sein im Alltag Tanzen mit Sybille Hennl

Samstag, 03. November – Sel. Rupert Mayer, Ordenspriester 15:30 Taufe von Ellen Nicola Dmoch 18:15 Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19:00 Vorabendgottesdienst +Hermann Grünwald +Maria Lorenz +Hans Zahn und Angehörige Sonntag, 04. November – 31. SONNTAG IM JAHRESKREIS 10:30 Pfarrgottesdienst +Rosa Neuberger +Thomas Burkhart und Angehörige +Lucia Hacker zum 2. Jahrtag

Mittwoch, 07. November – Hl. Wilibrord, Bischof, Glaubensbote 19:00 Abendgottesdienst +Marianne und Otmar Lederer

Freitag, 09. November – WEIHETAG DER LATERANBASILIKA 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz- Kapelle im AWO-Seniorenzentrum 17:00 Gottesdienst der Kindertagesstätte St. Andreas mit anschließendem Martinsumzug Samstag, 10. November – Hl. Leo der Große, Papst, Kirchenlehrer 18:15 Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19:00 Vorabendgottesdienst (Zählsonntag) Kollekte für den St. Korbiniansverein +Johanna und Georg Kerschl und Angehörige beiderseits +Eltern der Fam. Borger


80 Pfarreien

Sonntag, 11. November – 32. SONNTAG IM JAHRESKREIS 10:30 Pfarrgottesdienst mit dem GoSpiRhy-Chor (Zählsonntag) Kollekte für den St. Korbiniansverein Dienstag, 13. November 19:00 Abendgottesdienst nach Meinung von Anna Kainz 19:45 Bibel und Gespräch im Pfarrheim Mittwoch, 14. November 19:00 Abendgottesdienst +Veronika und Franz Ensinger Freitag, 16. November – Hl. Margareta von Schottland, Königin 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz- Kapelle im AWO-Seniorenzentrum Samstag, 17. November – Hl. Gertrud von Helfta, Ordensfrau, Mystikerin 18:15 Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19:00 Vorabendgottesdienst Allgemeiner DIASPORA-Sonntag (mit Bonifatiuswerk der Kinder) +Berta und Josef Steutzger zu Ehren der Mutter Gottes Wahl der Kirchenverwaltungsmitglieder für die Wahlperiode 2013 – 2018 Das Wahllokal im Pfarrheim ist geöffnet: Am Sa., 17.11.2012, 17:30 Uhr bis 20.30 Uhr. Am So., 18.11.2012, 09.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Sonntag, 18. November – 33. SONNTAG IM JAHRESKREIS - Volkstrauertag 10:30 Pfarrgottesdienst Allgemeiner DIASPORA-Sonntag (mit Bonifatiuswerk der Kinder) +Therese und Hubert Schuster im Anschluss an den Gottesdienst Totengedenken am Kriegerdenkmal Dienstag, 20. November – HL. KORBINIAN, BISCHOF, GLAUBENSBOTE, HAUPTPATRON DER ERZDIÖZESE

November 2012

19:00 Abendgottesdienst +Maria Josepha Portenlänger Mittwoch, 21. November – Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem 19:00 Abendgottesdienst +Sohn Georg Hinterholzer 19:30 Vortrag: Die Heiligen als christliche Sprachform (Hagiographie als Theologie) im Pfarrh. St. Andreas Ref.: Prof. Dr. Ludwig Mödl Freitag, 23. November – Hl. Kolumban, Abt, Glaubensbote u. hl. Klemens I., Papst 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kapelle im AWO-Seniorenzentrum Samstag, 24. November – Hl. Andreas Dung-Lac, Priester, und Gefährten, Märtyrer 18:15 Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19:00 Vorabendgottesdienst +Katharina Reiser +Angehörige Fam. Schamberger +Ernst Riedl +Anna und Max Mayr +Martin Zellermayr Sonntag, 25. November – CHRISTKÖNIG 10:30 Familiengottesdienst +Maria Lechner +Maria Bauer Dienstag, 27. November 19:00 Abendgottesdienst +Luise und Fritz Köml Mittwoch, 28. November 19:00 Abendgottesdienst +Angeh. der Fam. Völker u. Ludwig +Mutter Rosa Gumpp von Frau Kalb Freitag, 30. November – Hl. Andreas Apostel 10:30 Gottesdienst in der St.-Vinzenz-Kapelle im AWO-Seniorenzentrum 19:00 Festgottesdienst zum Patrozinium unserer Pfarrkirche, anschließend gemütliches Beisammensein im Pfarrheim


Branchenverzeichnis 81

November 2012

Branchenverzeichnis

Handel

Firma, Adresse

Telefon

Anton Ambros GmbH H.-S., Bahnhofstr. 6

08102/778 32 30 Erlebnis Holzhaus

Beschreibung

Auto Widholzer 089/609 80 23 Ottobrunn, Rudolf-Diesel-Str. 23

autorisierter Ford-Service-Betrieb

Buchhandlung Kempter H.-S., Bahnhofstr. 32a

08102/45 51

Kinder- und Jugendbücher, Belletristik Reiseliteratur, Sach- und Schulbücher

Das Landhaus H.-S., Rosenheimerstr. 7

08102/46 50

Trachtenmode für Kinder, Damen und Herren, Accessoires

E-Werk Tegernsee Tegernsee

08022/18 30

Tegernsee Strom aus Wasserkraft www.ewerk-tegernsee.de

Gärtnerei Mai Brunnthal, St.-Georg-Str. 6

08102/39 54

Trauerfloristik, Grabanlagen, Grabpflege Auch im Perlacher Forst und Ostfriedhof

Happy Schuh GmbH Brunnthal, Zusestr. 1

089/61 18 09 32 Das Markenschuhhaus Bayerns www.happy-schuh.de

Kreuzmayr/OMV Heizöl Holzkirchen und Weyarn

08024/18 08 08020/471

vitatherm - schwefelfreies Heizöl

Laurent H.-S., Ahornstr. 1

08102/45 57 

Farben, Bodenbeläge aller Art

Renner und Fischer Feinkost Manufaktur Sauerlach, Oberbiberger Str. 12 08104/88 82 79 Spielwaren Vordermaier Ottobrunn, Ottostr. 26

hausgemachte Spezialitäten nach alten Rezepten und in Handarbeit hergestellt

089/23 71 86 83 Spielwaren, Modellbau

Stockert Maschinen 08102/894-11/-43 Profi-Werkzeug-Markt Hohenbrunn, Friedrich-Bergius-Str. 17  Handwerk

Firma, Adresse

Telefon

Beschreibung

Ayinger Glaserei Aying, Kaltenbrunner Str. 1

08095/87 09 55

Ausführung sämtlicher Glasarbeiten

Breu Haustechnik Ottobrunn, Am Bogen 38

089/66 08 50 50 Solar, Heizung, Sanitär Wasseraufbereitung, Badeinrichtung

BWS Haustechnik GmbH Brunnthal, Münchner Str. 1a

08102/725 26

Gas-Wasser-Heizung, Lüftung, Solar Reparatur, Neuanlagen, Wartung etc.


82 Branchenverzeichnis

November 2012

Gartmeier Schreinerei/Zimmerei 08063/972 83 63 Schreinerei, Zimmerei Weyarn, Sonderdilching 10 08063/20 70 07 Malermeister Martin Kornprobst 0173/353 12 31 Brunnthal, Bogenstr. 2b

Alle Malerarbeiten, die rund ums Haus und Wohnung anfallen

Raumausstattung Arne Tamm H.-S., Ahornstr. 1

08102/99 57 70

Vorhänge, Polsterstoffe, Vorhangstangen Sonnenschutzrollos, Aufmaß + Montage

Rupert Feistbauer Sauerlach, Münchener Str. 126

08104/629 33 50 Anhängerverleih und-vertrieb Autoservice, Kfz-Reparaturen

Schreinerei Franz Kellner 08104/88 82 36 Sauerlach-Walchstatt, Otterloher Str. 85

Innenausbau, Möbel, Ergänzungen, Reparaturen, Montage

Schreinerei Singhammer Beyharting, Maxlrainer Str. 37

08065/92 92

Dachdeckerei/Spenglerei Meisterbetrieb

Steinmetz Luibl H.-S., Friedrich-Bergius-Str. 2

08102/78 29 72

Meisterbetrieb, Grabmale, Steine, Bildhauerei, Schriften

Dienstleistungen

Firma, Adresse

Telefon Beschreibung

Bestattungshilfe RIEDL Ebersberg, Sieghartstr. 15

08095/875 908 08092/884 03

Cute Hairdesign H.-S., Bahnhofstr. 9

08102/994 54 57 Hairdesign 

Die Fleckenputzer H.-S., Am Markt 2

08102/777 64 65 Textilreinigung und Wäscherei

Holidayland Kamhuber H.-S., Bahnhofstr. 5a

08102/74 50 80 

Hausbesuche jederzeit möglich www.bestattungshilfe-riedl.de

Reisebüro

Kreissparkasse München-Starnberg Filiale H.-S. 089/23 80 10

Wir kümmern uns um ihre Finanzen www.kskms.de

Malermeister Siegfried Huber H.-S., Angerstr. 4

Renovierung, Lackierung, Dekorationsmalerei, biologische Anstriche

08102/81 57

Monika Wrba Fotostudio & Rahmendesign U-haching, Grünwalderweg 20 089/612 56 06

Portraitfotos, professionelle Rahmenwerkstatt

Montemarciano Sprachreisen H.-S., Am Hart 9

08102/74 86 39

Übersetzungen, Dolmetscher, Unterricht, Sprachreisen und Städtepartnerschaft

Rechtsanwälte Gast & Collegen H.-S., Rosenheimer Str. 27

08102/743 60

Familien-, Erb-, Verwaltungs-, Bau- und Architekten-, Steuer- und Arbeitsrecht

Thomas Schmid Trauer- und Bestattungsdienste Ihr persönlicher Bestattungsdienst Otttobr., Rosenheimer Landstr. 63 089/68 30 68  Trauerhilfe Denk 08104/89 12 40 Sauerlach, Ober-, Unterhaching, Ottobrunn

Bestattungen - Überführungen - Vorsorge www.trauerhilfe-denk.de


Branchenverzeichnis 83

November 2012

yenoit.de store H.-S., Am Markt 2

08102/784 59 06 Beratung und Verkauf von Hard- und Software, Rundum-Service, Reparaturen

Gesundheit • Wellness

Firma, Adresse

Telefon

Beschreibung

Der Knochenschmied Ingo Schwenzfeger Praxis für Manuelle Therapie, Kranken H.-S., Bahnhofstr. 7 08102/897 98 39 gymnastik, Massage  Heiltherapeutische Praxis 08102/78 48 47 Hypnose, Kinesiologie, Coaching, EMDR Petra Vogel-Kern; H.-S., Drosselstr. 29 a Systemische-, Körper-, Trauma-Therapie Kosmetikstudio C. Woljenik Brunnthal, Münchner Str. 18a

08102/99 80 29 Kosmetik, med. Fußpflege Permanent Make up

Kosmetik Rendezvous Faistenhaar, Weidenstr. 14

08104/64 74 99 Kosmetik, Massagen, mobile Fußpflege 

LOGOPÄDIE HÖHENKIRCHEN 08102/991 99 80 Sprach-, Sprech-, Schluck- und H.-S.,Rosenheimer Str. 28 Stimmstörungen Marcel Roggenhofer Brunnthal, Taufkirchnerstr. 4

08102/41 77

Praxis für Krankengymnastik, Physiotherapie, auch Hausbesuche

Praxisklinik Sauerlach Prof. Dr. med. R. Holzheimer Chirurgie, Sportmedizin, Augenheilkunde Sauerlach, Tegernseer Landstr. 8 08104/66 84 54 und HNO Sanitätshaus Udo Messinger Sauerlach, Münchener Str. 17

08104/63 98 25 Prothesen, Orthesen, Einlagen, Reha-Artikel, Kompressionsstrümpfe

Studio Calma ti H.-S., Bahnhofstraße 32a

08102/99 87 98 Kosmetik und Wellness

Therapiezentrum München 08102/77 38 74 Physiotherapie, Osteopathie, Ergotherapie H.-S., Arnikastr. 2 /Ecke Haringstr. Medical Wellness Vorsatz, Annette Dürrnhaar, Brunnweg 10

08102/78 55 81 Hypnotiseurin und Ernährungs beraterin

Vogt Physiotherapie H.-S., Schlossangerweg 7b

08102/994 54 54 Physikalische Therapie, Kinesio-Taping Therapie nach Dorn, Krangengymnastik

WORTREICH Nicole Riedmair M.A. Sprachtherapeutin, Ganzheitliche H.-S., Rosenheimer Str. 27 08102/892 11 78 Sprachtherapie & Lerntherapie

Essen • Trinken • Ausgehen

Firma, Adresse

Telefon

Beschreibung

Metzgerei Melzner H.-S., Hohenbrunner Str. 8

08102/72 98 57 Fleisch, Wurst, Käse, Party-Service eigene Produktion – EU-Betrieb

Restaurant Tannenhof Egmating, Apostelweg 27

08095/12 08

Hotel - Restaurant


84 Der kleine Bürger

November 2012

Der Kleine Bürger Ein Beitrag für die kleinen Brunnthaler

Luna und Ronja, unsere beiden Esel, wundern sich: Wir haben eine Ecke von ihrem Auslauf abgesperrt. Neugierig schauen sie durch den Zaun – da ist doch gar nichts?! Noch nicht! Aber in den folgenden Tagen liegen dort Dutzende von Kastanien, manche noch in ihren aufgeplatzten, stacheligen Kapseln. Bei jedem kräftigen Windstoß fallen noch mehr herab. Prall und glänzend liegen sie im Gras. Der Baum trägt heuer so viele Kastanien wie noch nie. Er ist ein „Kind“ von dem uralten Baum vorm Haus. Vor 30 Jahren haben wir ihn gepflanzt, nachdem die kleine gekeimte Kastanie im Blumentopf herangewachsen war. Erst hat er einen dicken Stamm bekommen, dann ist er in die Höhe gewachsen. Nach vielen Jahren hat er zum ersten Mal geblüht und ein paar Früchte getragen. Heuer biegen sich seine Zweige vom Gewicht der vielen Kastanien. Von den bunten Blättern, die jetzt auch herabfallen, dürfen die Esel gerne so viel futtern wie sie mögen, aber nicht von den Kastanien. Mal ehrlich, wenn eine große Schüssel voller Gummibärchen vor dir steht, nimmst du dann nur zwei? Text u. Foto M. Bendelack


GB Brunnthal November 12  

Aktuelles aus der Gemeinde Brunnthal: Infos aus dem Rathaus, Verwaltung, Kindergärten, Schulen und Vereinen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you