Issuu on Google+

Zugestellt durch Post.at Amtliche Mitteilung

HITTE Heft 09 | 13 27. SEptember 2013

Tarrenzer Dorfzeitung

HATTE

Kasperltheater-Publikum

Jahrgang 16

In dieser Ausgabe Stierer´s Lois ........................... 2 Goldene Hochzeiten ................ 2

Im Tennen vom Kappenzipfl 25 bei Familie Baumann, im Jahr 1966 oder 1967

Seniorentanz............................ 2 Mutter-Eltern-Beratung............ 2 Pensionistenverband ............... 2 Buch des Monats .................... 3 15 Jahre Bibliothek .................. 3 ’s Chaos-Eck ............................ 3 Verkaufe Holzfräse .................. 3 Almabtriebe in Tarrenz............. 4 Gemeinderatssitzung .............. 5 Alarmierung Feuerwehr ........... 5 Nachruf „Seppl“ Flür................ 5 ÖAV-Sommerprogramm .......... 6 FC Tarrenz Heimspiele ............ 6 Hallenprogramm 2013............. 6 KK-Gildenmeisterschaft ........... 7 Schießlokal geöffnet ............... 7

Foto: Ulrich Baumann

Ötztaler Radmarathon ............. 7 Gottesdienste .......................... 8 Oktober-Rosenkranz ................ 9 Weltmissionssonntag.............. 9 Erntedank ................................ 9

Oberste Reihe: Agnes Baumann mit Heinz, Guido Ritter und Anni Baumann. Mittlere Reihe: Rudolf Köll, Ewald Huber, „Singer Buabe“, Elfriede Köll, Irene Ritter, Helene Oppl, Martha Kuprian Untere Reihe: Blondschopf von Ferdinand Köll (?), Reinhilde Oppl, Rudi Oppl, Johanna Singer, Egger Ewald (?), Fürutter Georg (?), Krißmer Hansjörg (?), Lanbach Guntram, Lanbach Rita, Sturm Veronika, Sturm Andreas und Sturm Johanna, Sturm Maria, Sturm Vroni

Helene Walch hat im Zuge des Foto-Bewerbs der HitteHatte tief in ihre private Archiv-Kiste gegriffen und ein wirklich sehenswertes Zeitdokument hervorgeholt. Auszug daraus: Viele Kinder aus dem Kappenzipfl, Strad und Trujegasse saßen gebannt in der in der Scheu-

ne im Kappenzipfl 25 und verfolgen offensichtlich eine spannende Darbietung. Die „Attraktion“ waren „Kunststücke“ auf der Riesenschaukel im Tennen und ein Kasperletheater, aufgeführt von Gertrud, Helene und Marlies Baumann. Mittels Flugzettel haben

wir die Kappenzipfler Kinder und andere zu unserer Vorstellung am Sonntag Nachmittag eingeladen. Wir wollten 1 Schilling Eintritt verlangen, aber die Mama hat uns das verboten ... Die Scheune fiel am Silvesternachmittag 1972 dem Feuer zum Opfer.

VS Tarrenz: Erste Klassen.......10 Schneggahaisle Leseecke ......10 Aus dem Kindergarten............11 Kameradschaftsbund..............11 20 Jahre Helfende Hände.......12 Sparkasse Imst .......................13 Wintertauschmarkt .................13 Neue Straßenprojekte ........... 14 Hochwasserschutzprojekt .....14 Info Nationalratswahl..............15 Zivilcourage Tirol.....................15 HitteHatte Jubiläumsfotos .....16 Zwiderwurz .............................16 Wochenend-Dienste Ärzte......16

www.tarrenz.at


Seite 2

Hitte Hatte 09 | 13

Stierer´s Lois

Hochzeitsjubiläen Das 50-jährige Hochzeitsjubiläum feierten Ende August gleich zwei Paare aus Tarrenz.

Von der Werbung halb belämmert, isch mir ´s trotzdem longsam dämmert: Die Nat.ratswohle sein „fir d´Fisch“, sie ziehn ins wieder „übern Tisch“!

Impressum Herausgeber, Medieninhaber und Verleger: Gemeinde Tarrenz Redaktion: Jürgen Kiechl (örg) Roland Flür (mac) Beda Widmer (beda) Mike Baumann (bau) Richard Flür (richo) Iris Rataitz-Kiechl (i.ra-kie) Julia Schönnach (loju) Armin Kirschner (kir) Fabienne Stein (fast)

Anzeigenannahme: Gemeindeamt Tarrenz Tel. 63352, Fax 63352-75 E-Mail: gemeinde@tarrenz.tirol.gv.at hittehatte@gmx.at Redaktionsschluss nächste Ausgabe: Freitag, 18. Oktober, 20:00 Uhr Die nächste Ausgabe erscheint am: Freitag, 25. Oktober

www.tarrenz.at

Die Geburt eines Kindes bringt viel Freude, Veränderung aber auch Unsicherheit. Die Mitarbeiterinnen der Mutter-Eltern-Beratung beraten, begleiten und unterstützen Sie bei allen Fragen, die sich aus dem Zusammenleben mit einem Kind ergeben. WANN? jeden 2. Mittwoch im Monat von 9:00 bis 11:00 Uhr

Foto: Gemeinde Tarrenz

Die Jubilare Sybille und Horst Agerer ...

Sybille und Horst Agerer feierten ihren Hochzeitstag am 20. August 2013. Nur drei Tage später, am 23. August 2013, feierten Irma und Roman Zoller ihr Goldenes Jubiläum. Bezirkshauptmann Dr. Raimund Waldner und BGM Rudolf Köll gratulierten stellvertretend für Land und Gemeinde recht herzlich.

 „Sicherlich waren die Zeiten oft schwer; doch stets liebtet Ihr Euch sehr. Gottes Segen, Gottes Walten mögen Euch gesund erhalten, und das Glück, vergnügt und heiter, bleibe ständiger Begleiter!“   Die HitteHatte wünscht die besten Glückwünsche zur Goldenen Hochzeit!

Freie Mitarbeiter: Elke Kirschner (elke) Michaela Wuzella (mi) Nathalie Posch (nap) Christoph Immler (ci) Thomas Rinner (thor) Tobias Doblander (tobi) Layout: Philipp Perktold

Mutter-ElternBeratung

WO? Gemeinde Tarrenz „Brugge“ Die Mutter-Eltern-Beratung ist eine Einrichtung der Landessanitätsdirektion für Tirol Hebamme: Stecher Ingrid Brenjurweg 38 6464 Tarrenz Tel. 0676 70 371 63

Zurück aus der Sommerpause

Foto: Gemeinde Tarrenz

... sowie Irma und Roman Zoller freuten sich über die Glückwünsche.

Alle Pensionistinnen und Pensionisten sind recht herzlich eingeladen.

Seniorentanz Treffpunkt: TANZ Tanzen ab der Lebensmitte, die etwas andere Art zu tanzen ist MEHR zu tanzen! Beginn: 30. September

Am Donnerstag, den 10. Oktober 2013 findet um 14:00 Uhr „in der Brugge“ wieder unser gemütlicher Nachmittag statt.

jeweils Montag, 14:00 bis 15:30 Uhr, alle 14 Tage, im Pfarrsaal Tarrenz Anmeldung bei: Annette Schlatter Tel. 05412 64408 annette.schlatter@cni.at

Obfrau Eva Keplinger


Hitte Hatte 09 | 13

Seite 3

Ein Rückblick auf 15 Jahre Bibliothek Tarrenz Das Projekt Bibliothek Tarrenz begann vor 15 Jahren am 4. Oktober 1998. Die Gemeinde und Pfarre Tarrenz, das Land Tirol, die Diözese Innsbruck und der Bibliotheksverband Österreichs ermöglichten den Start.

Die Wolkenbraut Das Leben der Philippine Welser Jeannine Meighörner

© Haymon Verlag

Thomele, Hofzwerg Ferdinands II., erzählt in diesem historischen Roman über seine Begegnung mit der Kaufmannstochter Philippine Welser. Die „Frau mit den schönen Nasenlöchern“, wie er sie nennt, ist ihm nicht sofort sympathisch als sie in Schloss Ambras einzieht. Auch die Tiroler können mit der heimlichen Ehefrau Ferdinands nur wenig anfangen. Zuviel Geld ist in den Umbau des Schlosses geflossen. Doch Philippine ist es gewohnt eine Außenseiterin zu sein. Sie ist stark, klug und macht sich bald einen Namen als Heilkundige. Auch Thomele wird nach einem Reitunfall von ihr gesund gepflegt. Es ist der Beginn einer Freundschaft, die bis zu Philippines Tod im Jahr 1580 andauert. (elke)

Alles begann mit 500 Büchern, die, großzügig verteilt, in den bereits bestehenden Räumlichkeiten Platz fanden. Acht Jahre später platzte die Bibliothek schon aus allen Nähten, die Erweiterung wurde mit Pauken und Trompeten gefeiert. Der nächste Ausbau in Form von neuen Regalen fand 2012 statt. All diese „baulichen Maßnahmen“ haben ihre Berechtigung: So gibt es aktuell 820 LeserInnen, 5.352 Medien und 11

Zeitschriftenabos. Apropos Zahlen: hier noch ein paar Fakten zu den letzten 15 Jahren. 27 Lesungen mit 27 themenbezogenen Buffets – 14x Kinderfasching – 15 Kinderveranstaltungen – 78 Fortbildungen – 171x Buch des Monats in der HitteHatte – 9.750 ehrenamtliche Stunden verteilt auf 6 MitarbeiterInnen. So kann dieses Projekt wohl wirklich als erfolgreich bezeichnet werden. Grund genug, am 4. Oktober 2013 um 20:00 Uhr ein bisschen zu feiern. Jeannine Meighörner liest aus „Die Wolkenbraut“, den musikalischen Rahmen bilden „Good News“ und das Buffet wird wie immer den Abend gebührend beenden. (elke)

´s Chaos-Eck Wenn bei der heurigen NR-Wahl jemand die „Absolute“ schafft, dann sind dies die Nicht- und Ungültig-Wähler. Kein Wunder: Noch nie waren Frustration und Resignation bei den Wählern so ausgeprägt wie heuer. Zu oft wurden in den letzten Jahren Entscheidungen in der Politik gegen den Volkswillen getroffen (Eurofighter, ESM etc.). Ein bekannter Journalist meinte kürzlich in einer Glosse, Wahlen seien ein Relikt aus einer ehemals demokratischen Vergangenheit. Vielleicht wäre es wirklich sinnvoller, anstatt sündteurer, als überflüssig empfundener Wahlgänge, den Souverän bei wichtigen Entscheidungen abstimmen und das Ergebnis die Politiker umsetzen zu lassen? Andererseits ermöglicht die desaströse Wahlbeteiligung, zwei oder drei Kleinparteien (Großparteien gibt es ja eigentlich keine mehr) eine Regierung bilden zu lassen, obwohl sie nur ein Drittel oder Viertel der Bevölkerung repräsentieren. Demokratie, quo vadis? (beda)

Verkaufe Holzfräse mit Spindel, Firma Lux, € 350,00. Sonstiges (Eisenknacker, Schlagzwingen, usw.) ebenfalls günstig abzugeben Tel. 0650 61 66 301

www.tarrenz.at


Seite 4

Hitte Hatte 09 | 13

Almabtriebe in Tarrenz Ein Jahrhundertsommer für die Almwirtschaft ging zu Ende – Schafe, Melkkühe und Galtvieh befinden sich wieder im Dorf. gepackt“. Die 49 Melkkühe sind wieder bei ihren Bauern. Die Spitzenprodukte sind noch in aller Munde. Schlierenhirten Markus Ögg und Ernst kamen aufgrund der Schneefälle und des schlechten Wetters ein paar Tage früher als geplant. Die ca. 220 Stück Galtvieh sind am 15. September in Tarrenz eingetroffen. Die Abtriebe sind Dank

zahlreicher Helfer problemlos abgelaufen. Almmeister Herbert Tiefenbrunner und der Ausschuss bedanken sich recht herzlich: • beim gesamten Alm personal für die gute Leistung und reibungs lose Zusammenarbeit. • bei den zahlreichen freiwilligen Helfern, die den gesamten Sommer

mitanpackten • bei den auftreibenden Bauern • bei Bürgermeister Köll samt Gemeinderat sowie dem Bauhof und der Verwaltung Wir hoffen auch 2014 wieder auf eine gute Zusammenarbeit. Für den Almausschuss Herbert Tiefenbrunner Fotos: Archiv Gemeinde Tarrenz und Annamarie Doblander

Am 8. September hat die Schafschied in Bargers Anger stattgefunden, Richard Doblander und sein Team haben bei herrlichem Wetter und zahlreichen Besuchern ca. 800 Schafe und ca. 50 Ziegen ins Tal gebracht. Das Fest war wieder ein voller Erfolg. Elmar Tiefenbrunner, seine Familie und Team haben am 14. September „zusammen

www.tarrenz.at


Hitte Hatte 09 | 13

Seite 5

Gemeinderatssitzung Bei der Gemeinderatsitzung am 9. September 2013 wurden folgende Punkte behandelt Öffentlicher Teil

Foto: FF Tarrenz

1. Sitzungsprotokoll GR/004/2013 vom 22.07.2013 2.

Bericht des Bürgermeisters

3.

Bericht Bau- und Raumordnungsausschuss

4. Grundsachen 4.1. Entwidmung vom öffentlichen Gut – Gst. 3455 4.2. Ansuchen Grundtausch Teilflächen der Gst. Nr. 2028/1, 2038/2 von Hr. Neuner mit Gst.Nr. 3465 (Weg) 4.3. Antrag auf Löschung Wiederkaufsrecht in EZ 1668 (Alois Tangl) 4.4. Zustimmung für die Übertragung von Teilwaldrechten von Hr. Baumann Otto an Hr. Tangl Edgar 5. Flächenwidmungsplanänderungen 5.1. Gp. 704 von Freiland in Sonderfläche Hofstelle – Fam. Fürrutter 6. Jagdpacht „Tarrenz Nord“ 7.

Imst Tourismus – Erhöhung Meldewesenbeitrag

8.

Knappenwelt Gurgltal – Finanzierung Bau- & Filmkonto

9.

Diverse Ansuchen

10. Anträge, Anfragen und Allfälliges 11. Personalangelegenheiten Der Text zu diesen Beschlüssen liegt im Gemeindeamt auf und ist unter www.tarrenz.at nachzulesen. (bau)

Nachruf Josef „Seppl“ Flür

Foto: Susy Flür

Neue Alarmierungsmöglichkeit für die FF Tarrenz Die Freiwillige Feuerwehr Tarrenz kann, wie jede andere Feuerwehr auch, mittels Sirene oder Pager alarmiert werden. Bei Bränden und großen Schadensereignissen ist es wichtig, eine große Zahl an Einsatzkräften schnell vor Ort zu haben – hierfür wird per Sirene alarmiert. In den letzten Jahren häufen sich im Feuerwehrwesen die Kleineinsätze. Pumparbeiten, Ölspuren, Hilfeleistungen, ... nehmen mittlerweile einen beträchtlichen Teil der Gesamteinsätze ein. Die Feuerwehr Tarrenz kann sich momentan über eine stolze Anzahl von 102 aktiven Mitgliedern freuen. Nun ist es aber nicht notwendig, bei Kleineinsätzen auf die volle Einsatzmannschaft zurück zu greifen. Hierfür wurde bisher auch schon mittels Pager alarmiert, jedoch verfügten lediglich drei Mitglieder über einen solchen. Aber auch für kleinere Einsätze sind drei Mann oder weniger (es ist ja nicht per-

manent jeder im Dorf) nicht ausreichend. Bis jetzt musste der Kommandant bei solchen Einsätzen immer zusätzlich per Telefon weitere Kameraden mobilisieren. Dies ist natürlich höchst umständlich und zeitaufwändig. Deshalb wurde vor einigen Monaten die Anschaffung weiterer Pager beschlossen. Aktuell verfügen 29 Mann über solch ein Gerät. Dies garantiert die schnelle Verfügbarkeit von ausreichend Einsatzkräften. Neben den oben beschriebenen Kleineinsätzen können nun auch Brandmeldealarme ohne SirenenAlarmierung absolviert werden. (Simon Wörle)

Die Schützenkompanie Tarrenz trauert um ihren langjährigen Kameraden Josef Flür, der am 4. September 2013 verstorben ist. Josef ist 1948 der Schützenkompanie beigetreten und war sein Leben lang ein echter Gewehrschütze sowie ein treuer und liebenswerter Kamerad. Neben mehreren Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft, wurde er schließlich im April 2001 zum Patrouillenführer befördert. Ab Juli desselben Jahres jedoch konnte Josef

aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr aktiv ausrücken. Die Schützenkompanie Tarrenz möchte sich auf diesem Weg bei Josef für seine langjährigen Dienste rund um das Schützenwesen und für seine Kameradschaft bedanken. Josef wird uns immer in Erinnerung bleiben und er möge in Frieden ruhen. (tobi) www.tarrenz.at


Seite 6

Hitte Hatte 09 | 13

Hallenprogramm 2013 Sommerprogramm 2013

Turn 10

Arzein Kopf (2.143 m) Termin: Sonntag, 13. Oktober 2013 Treffpunkt: Shell-Tankstelle 8:00 Uhr (Fahrgemeinschaft) Tourenverlauf: Fahrt zum Linserhof. Aufstieg zum Arzein Kopf. Gehzeit: ca. 3 Stunden Charakteristik: leichte Wanderung, 1.100 Hm Anmeldung/Info: bis 10. Oktober 2013 bei Inftr. Alexander Stafler 0664 810 12 05, 0650 262 20 09 oder Bernhard Fischer Kosten: Nichtmitglieder Euro 7,00

Kursleiter: Jürgen Kiechl, Iris Rataitz-Kiechl DI, 1. Oktober 16:30 – 17:30 Uhr

Großer Turnsaal

Badminton Kursleiter: Markus Fürstauer, Kurs geht nur bis Weihnachten! DI, 1. Oktober 20:00 – 22:00 Uhr Großer Turnsaal

Fit und Fun Kursleiter: Daniel Köll MI, 2. Oktober 20:00 – 22:00 Uhr

Großer Turnsaal

Tischtennis Kursleiter: Burkhard Engensteiner DO, 3. Oktober 19:30 – 20:30 Uhr

Großer Turnsaal

Jazzdance Teenies Kursleiterin: Nina Schatz MI, 2. Oktober 19:30 – 20:30 Uhr

Turnsaal Volksschule

Tanzmäuse (KGT) Kursleiterin: Jenny Caumont DO, 3. Oktober 15:00 – 16:00 Uhr

FC Autohaus Krißmer Tarrenz

Heimspiele Oktober 2013

Kiddies 1+2 (VS)

Datum Mannschaft Gegner

Uhrzeit

Kursleiterin: Jenny Caumont DO, 3. Oktober 16:15 – 17:15 Uhr

FR 4.10.

U11 U15

Zams Imst

17:30 Uhr 19:00 Uhr

SA 5.10.

U09

Längenfeld A

13:00 Uhr

SO 6.10.

U13 Haiming Kampfmannsch. Mils

SA 19.10. U09 U13

SPG Roppen/Karres 14:30 Uhr Zugspitze 16:00 Uhr

SO 20.10. Reserve Steinach Kampfmannsch. Zams SA 26.10. U13 U15

14:15 Uhr 16:30 Uhr

13:45 Uhr 16:00 Uhr

SPG Ausserfern 14:30 Uhr Haiming/Mötz/Silz 16:00 Uhr

Turnsaal Volksschule

Turnsaal Volksschule

Zumba für Erwachsene Kursleiterin: Verena FR, 4. Oktober

19:30 – 20:30 Uhr

Turnsaal Volksschule

Kursbeitrag Erwachsene: Euro 35,00 Kursbeitrag Kinder: Euro 25,00

Boulderhalle Tarrenz Die neuen Jahreskarten gibt es wieder ab Oktober 2013. Kinderkurs ist in Vorbereitung, mehr dazu in der nächsten HitteHatte! Teilnahmebedingung für alle Kurse der Sportunion: Mitgliedschaft bei der SU Tarrenz Die Kurse finden – außer in den Ferienzeiten – wöchentlich bis Frühjahr/Frühsommer 2014 (mit jeweiligem Kursleiter besprechen) statt! Jazzdance Teenies, Kiddies und Tanzmäuse, sowie Zumba und Turn 10 laden im Frühjahr zu einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung! (i.ra-kie)

www.tarrenz.at


Hitte Hatte 09 | 13

Seite 7

KK-Gildenmeisterschaft

Ötztaler Radmarathon 2013

Am 31. August 2013 lud die Schützengilde in den Schießstand Bungerloch zur KK-Gildenmeisterschaft. 34 Teilnehmer folgten diesem Ruf.

Am 25. August 2013 ging der diesjährige Ötztaler Radmarathon über die Bühne. 238 km / 5500 Höhenmeter / 4000 Anmeldungen. Auch 4 Tarrenzer waren gemeldet.

Geschossen wurde eine Serie mit 20 Schuss aufgelegt. Der Bewerb stand heuer auf gutem Niveau, denn nicht weniger als 11 Schützen knackten die 190-RingeMarke. Als Tagesbester trug sich Wolfgang Tiefenbrunner mit 195 Ringen in die Annalen ein.

Im Anschluss an das Schießen verwöhnte Gildengrillmeister Herbert Tiefenbrunner die Teilnehmer und ihre Familien noch mit wohlschmeckenden Köstlichkeiten vom Grill. Mehr Details auf: www.sgtarrenz.at

(mac)

Foto: Sportograf

Ronald Ladner „im Berg“.

Foto: mac

Der Tagesbeste: Wolfgang Tiefenbrunner

Die Ergebnisse Jungschützen: 1. Hanna Wuzella 143, 2. Tobias Ruetz 121; Damen: 1. Bianca Tiefenbrunner 193, 2. Michaela Wuzella 189, 3. Barbara Gastl 184; Herren: 1. Klaus Ruetz 194, 2. Daniel Juen 193, 3. Edwin Köll und Christian Tiefenbrunner, jeweils 192; Senioren Damen: 1. Monika Krabacher 182, 2. Selma Lung 168, 3. Ivka Berghammer 166; Senioren Herren: 1. Wolfgang Tiefenbrunner 195, 2. Kurt Berghammer 194, 3. Rainer Kurz 193;

Schießlokal geöffnet Das Luftgewehr-Schießlokal der Schützengilde (im Keller des Gemeindehauses) ist ab 4. Oktober wieder jeden

Freitag ab 20:00 Uhr geöffnet. Alle Mitglieder und alle Interessierten sind herzlich willkommen. (mac)

4:00 Uhr, Blick aus dem Fenster – starker Regen, ebenso um 5:00 und um 6:00 Uhr. Dazu grimmige Kälte. Dies und wenig Aussicht auf Besserung bewogen Max Berghammer schließlich dazu, Längenfelder Thermenwärme einem Start vorzuziehen. Diesen vollzogen Franz Waibl (Sportunion Tarrenz), Charly Fröhlich (Bike & Run) und Ronald Ladner (Polizeisportverein Tirol) um 7:00 Uhr bei Starkregen in Sölden. Regen und 4 Grad am Kühtai: Franz Waibl liegt knapp hinter der Spitze. Nässe und Kälte nagen an seinem Körper, dazu hat er noch die Bilder von seinem Vorjahressturz (ebenfalls bei Regen) im Hinterkopf – und gibt auf.

Brenner, 8 Grad, Regen: Charly Fröhlich – die persönliche Bestzeit schon lange außer Reichweite – gibt auf Grund des Wetters auf. Auch Ronald Ladner ist zeitlich ziemlich in Verzug, jedoch halten ihn erste blaue Flecken am Himmel über Sterzing auf dem Rad. Und tatsächlich – Besserung! Jaufenpass trocknend und Timmelsjoch sogar sonnig! Ronald finisht zum insgesamt 16. Mal in 9:31 Stunden als 398. in der Gesamtwertung (217. Klasse M1). Von den 4.000 Angemeldeten standen 3.300 Teilnehmer am Start, 2.400 Teilnehmer kamen radfahrend ins Ziel. Sieger übrigens Roberto Cunico in 7:13. (mac)

www.tarrenz.at


Seite 8

Hitte Hatte 09 | 13

Gottesdienste der Pfarre Tarrenz Di. 1.10.

Hl. Theresia vom Kinde Jesus 18:30 Uhr 19:00 Uhr

Mi. 2.10.

19:00 Uhr

Do. 3.10.

19:00 Uhr

Fr. 4.10. Sa. 5.10.

13:30 Uhr ca. 14:30 Uhr

Heilige Messe für Berta Baumann; Amalia Berktold; Alois und Julia Flür; Hans Zoller Jm; Josef Flür z. 30. Sinnesbrunnwallfahrt, Treffpunkt Kappakreuz Andacht und Segen in Sinesbrunn Das ewige Licht brennt in dieser Woche im Gedenken an Josef Großkopf

Di. 15.10.

Hl. Theresia v. Jesus

Herz-Jesu-Andacht

18:30 Uhr

Rosenkranz um geistliche Berufe

17:30 Uhr

Rosenkranz

19:00 Uhr

18:00 Uhr

Vorabendmesse für Hubert und Paula Höllrigl; Ulrich Zoller und Eltern; Elfriede, Anna und Alois Doblander; Amalia Witting und Simon Schnegg; Sammlung für das Priesterseminar 27. Sonntag im Jahreskreis

Heilige Messe für Josef Doblander; Arme Seelen; Alois und Hedwig Oberhofer; Hermann, Roman und Maria Walch

10:00 Uhr

Mi. 9.10.

10:00 Uhr

Rosenkranz um geistliche Berufe und Beichtgelegenheit Heilige Messe für Anton und Fini Kuprian; Alfred Tangl; für die armen Seelen; Rosa, Alois, Franz und Norbert Baumann Oktoberrosenkranz Heilige Messe in Obtarrenz für die armen Seelen; Wolfgang Kofler und Emma Schöpf; Walter und Hubert Perktold; Ferdinand Carlin Hl. Franz von Assisi

28. Sonntag im Jahreskreis

19:00 Uhr

So. 6.10.

Di. 8.10.

So. 13.10.

18:30 Uhr

Erntedank; Segnung der Erntegaben; Heilige Messe für Rosa Kropf; für die armen Seelen; Alois und Anna Schlapp; Julia Raggl; Sammlung für das Priesterseminar Das ewige Licht leuchtet in dieser Woche im Gedenken an Hans Wörle; Hans Zoller Rosenkranz um geistliche Berufe und Beichtgelegenheit

19:00 Uhr

Heilige Messe für Reinhold Juen; Hedwig und Leo Doblander; für die armen Seelen; Johann Santer

19:00 Uhr

Oktoberrosenkranz

Do. 10.10. 19:00 Uhr

Fr. 11.10. 8:00 Uhr Sa. 12.10. 8:00 Uhr

Heilige Messe in Strad für Rudolf Donnemiller; für die armen Seelen; Dominik Zoller und Rosa und Albert Zoller Sel. Johannes XXIII.

Oktoberrosenkranz

Do. 17.10.

Hl. Ignatius 19:00 Uhr

So. 20.10. 10:00 Uhr

Di. 22.10. 18:30 Uhr 19:00 Uhr

Heilige Messe in Dollinger für die armen Seelen und nach Meinung 29. Sonntag im Jahreskreis, Weltmissionssonntag, Kirchweihsonntag Heilige Messe für Rosa Moosmann; Friedrich und Rosa Huber und Ang.; Fam. Antonia Tangl; Jakob, Franz und Maria Fischer; Hilde, Sylvia und Klaus Sailer; Albert und Rosa Zoller und Paula Pletzer; Josef Hechenblaickner; Ernst Kiechl; Sammlung für die Weltmission Das ewige Licht brennt in dieser Woche im Gedenken an Anton Kuprian; Gertrud Nothdurfter; Sel. Johannes Paul II. Rosenkranz um geistliche Berufe Heilige Messe für d. armen Seelen; Klara und Karl Köll; Otto und Viktoria Lung Jm; Hans Lung

Heilige Messe im Pfarrheim für die armen Seelen (Radio Maria)

Mi. 23.10. 19:00 Uhr

Oktoberrosenkranz

Marien-Samstag

So. 27.10.

30. Sonntag im Jahreskreis, Gefallenengedenken Heilige Messe für Simon Schnegg und Erwin Reinstadler; Klara und Rudolf Köll und Ang.; Gregor und Maria Fischer; Leo und Hedwig Doblander; Hildegard Schmid; für die armen Seelen; Ulrike Fleischhacker; Ende der Sommerzeit Das ewige Licht brennt in dieser Woche im Gedenken an Rita, Willi und Elmar Tangl

11:00 Uhr

Heilige Messe im Pfarrheim nach Meinung; für die armen Seelen (Radio Maria) Taufe von Emma Lackner

17:30 Uhr

Rosenkranz

18:00 Uhr

Vorabendmesse für Hermann Sterzinger, Karl Flür und Katharina Kuster; Heinrich Schönnach und Eltern; Walter Unsinn; Martha Ruetz Jt; Erich Fringer Jt

www.tarrenz.at

Mi. 16.10. 19:00 Uhr

10:00 Uhr


Hitte Hatte 09 | 13

Seite 9

Di. 29.10. 18:30 Uhr 19:00 Uhr

Rosenkranz um geistliche Berufe Heilige Messe für Martha Huber und Ang.; für die armen Seelen; Alois und Anna Ganner

Mi. 30.10. 19:00 Uhr

Oktoberrosenkranz

Do. 31.10. 19-20 Uhr Fr. 1.11. 10:00 Uhr

Nacht der tausend Lichter in Arzl Hochfest Allerheiligen Heilige Messe für Karl, Marianne und Maria Wörle; Hedwig Gstrein; Gerhard Köll und Eltern Gebet für die Verstorbenen und Gräbersegnung Allerseelenablass 1.11. 8:00 bis 11:00 Uhr

14:30 Uhr

Sa. 2.11.

10:00 Uhr

Weltmissionssonntag Der Weltmissions-Sonntag an jedem vorletzten Sonntag im Oktober, 2013 am 20. Oktober, ist der Höhepunkt des Monats der Weltmission. Dieser Tag wird in allen Teilkirchen als Fest der Katholizität und universalen Solidarität gefeiert. Er ruft uns ins Bewusstsein, dass die Kirche eine weltweite Gemeinschaft ist. Ihre Aufgabe

ist es, in aller Welt Zeichen und Werkzeug für das Reich Gottes zu sein. Gleichzeitig lädt uns dieser Tag ein, mit den ärmsten Schwestern und Brüdern zu teilen und füreinander zu beten.

Allerseelen, Heilige Messe für Berta und Johann Braig; Harald Stigger und Eltern und Martha Wacker

Gebetsmeinung des Hl. Vaters – Für die Menschen, die verzweifeln: Gott schenke ihnen Gespür für seine Nähe und Liebe. – Der Sonntag der Weltmission ermutige alle Christen zum Zeugnis für die Gute Botschaft.

Oktober-Rosenkranz Rosenkranz ist der Name einer Gebetskette und einer Gebetsübung, die im 12. Jahrhundert vor allem bei den Zisterziensern und Kartäusern aufkam, deren Laienbrüder nicht am (lateinischen) Stundengebet teilnahmen und im Rosenkranz eine eigene Gebetsform

(„Marienpsalter“) hatten. Später wurde der Rosenkranz vor allem von den Dominikanern, aber auch von anderen Orden gefördert. Die Päpste haben dieses Gebet immer wieder empfohlen, und es erfreut sich bei vielen Menschen großer Beliebtheit. (vgl. Youcat)

Maria ... Wer ihr nachfolgt, verirrt sich nicht; Wer zu ihr betet, verzweifelt nicht; Wer an Sie denkt, täuscht sich nicht. Wenn Sie deine Hand hält, wirst Du nicht fallen; Wenn Sie dich führt, wirst Du nicht müde werden; Wenn Sie mit Dir ist, bist du sicher, ans Ziel zu kommen. Hl. Bernhard von Clairvaux.

Wovon wir leben – Erntedank In jeder Eucharistiefeier danken katholische Christen für „die Frucht der Erde und der menschlichen Arbeit“. Was die Natur hervorbringt, ist Gottes Geschenk. Einmal im Jahr bietet dies Anlass zum Erntedankfest. Schon die Schöpfungsgeschichte (im Buch Genesis) erzählt, dass Abel und Kain Früchte des Feldes und den Erstling der Herde Gott zum Opfer brachten. Im Christentum ist das Erntedankfest seit dem 3. Jahrhundert belegt. Einen einheitlichen Festtermin gibt es aber nicht, denn der Festzeitpunkt fällt je nach Klimazone unterschiedlich. Vielfach ist das Verständnis

für Erntedank zurückgegangen. Gründe dafür sind die Mechanisierung und die Industrialisierung der Landwirtschaft und damit oft der Gedanke der „Machbarkeit“ von Ernte. Wir danken Gott für seine Gaben beim Gottesdienst, beim Tischgebet, durch die Bereitschaft zum Teilen und durch einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Josef Ahorn

Telefon: 0650 400 67 85 www.schlossstube-starkenberg.at

www.tarrenz.at


Seite 10

Hitte Hatte 09 | 13

Das sind unsere SchulanfängerInnen Seit 3. September besuchen 50 Kinder die beiden ersten Klassen, insgesamt tummeln sich nun fast 130 Mädchen und Buben in unserem Schulhaus! Ich wünsche allen Kindern und Lehrpersonen alles Gute und ein schönes Schuljahr – Isolde Kranewitter, Direktorin

Bücherwürmer im Schneggahaisle „Bücher zeigen uns die Welt!“ - unter diesem Motto steht das Krippenjahr 2013/2014 im Schneggahaisle. Unser Projekt hat zum Ziel, das Interesse der Kinder an Büchern zu erwecken und zu erhalten, und den richtigen Umgang, die Handhabung zu erlernen und ein Buch wert zu schätzen.

Foto: Karin Larcher

Das sind die Kinder der 1a Klasse mit Stützlehrerin Barbara Keplinger; nicht im Bild: Klassenlehrerin Margith Waltner.

Foto: Schneggahaisle

Eine der beiden neu eingerichteten Leseecken im Schneggahaisle

Foto: Karin Larcher

Und hier freuen sich die Kinder der 1b Klasse mit ihrer Lehrerin Erdmuth Lanbach (re.) und Schulassistentin Clarisa Stricker über ihre Schulstart-Rucksäcke.

Bücher laden zum Staunen und Entdecken ein, regen die Phantasie an und können die Gefühlswelt der Kinder berühren. Damit wir dieses wunderschöne Thema auch gut umsetzen und den Kindern näher bringen können, wurden eigens zwei gemütliche Leseecken eingerichtet, wo die Kinder jederzeit Zugang zu unterschiedlichen Bilderbüchern haben. Ein Büchertisch bietet für Eltern und

Kinder die optimale Gelegenheit,  sich Bilderbücher vom Schneggahaisle auszuleihen, oder eigene Bücher zu verleihen. Ohne finanzielle Unterstützung wäre es nicht möglich, dieses Projekt umzusetzen. Deshalb möchte sich das Schneggahaisle-Team ganz besonders bei Max und seinem Team der Raika Tarrenz für das Sponsoring der neuen Bilderbücher bedanken! Das Schneggahaisle-Team

Personaländerungen im Kindergarten Mit unserer Hermi verlässt ein weiteres Urgestein den Kindergarten Tarrenz. Frau Hermelinde Vögele verabschiedet sich nach fast 40 Jahren aus dem Kindergarten in den wohlverdienten Ruhestand. Wir wünschen unserer Hermi alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg. Die freie Stelle übernimmt mit Frau Regina Köll keine www.tarrenz.at

Unbekannte. Regina war von Oktober 2007 bis Juli 2009 als Karenzvertretung bereits im Kindergarten tätig. Wir wünschen Regina viel Freude bei ihrer neuen Aufgabe. Das aktuelle Team: Leiterin Klara, Pädagoginnen Ramona und Franziska, Helferinnen Heike, Lydia und Regina. (bau)

Foto: Gemeinde Tarrenz


Fotos: Kindergarten Tarrenz

Hitte Hatte 09 | 13

Seite 11

Kameradschaftsbund

Bei uns im Kindergarten ist immer was los! Wir sind wieder gut ins neue Kindergartenjahr gestartet. Die Kinder haben sich bereits eingelebt und erste Freundschaften geschlossen. Unsere Kuscheltiere durften uns als Helfer und Tröster die erste Woche in den Kindergarten begleiten.

Hans Fringer feierte am 2. September 2013 seinen 85. Geburtstag. Obmann Werner Flür, Kommandant Josef Wimmler und Kassier Thomas Frei besuchten Hans anlässlich seines 85. Geburtstages. Sie überbrachten die herzlichsten Glückwünsche und überreichten ihm einen schönen Geschenkkorb. Hans ist seit 1982 aktives Mitglied im Verein. Er wurde für seine langjährige aktive Mitgliedsschaft mit Bronze und Silber ausgezeichnet. Von 1986 bis 2006 hatte er das Amt des Schriftführers und Chronisten inne.

Für seine großen Verdienste um das Tarrenzer Kameradschaftswesen wurde er nach der bronzenen und der silbernen mit der goldenen Verdienstmedaille des österreichischen Kameradschaftsbundes ausgezeichnet. Wir wünschen unserem Hans alles Gute und noch viel Gesundheit im Kreise seiner Familie. Auf diesem Wege nochmals recht herzlichen Dank für die gute Bewirtung. Kameradschaftsbund Tarrenz Obmann Werner Flür

Foto: Kameradschaftsbund Tarrenz

Obmann Werner Flür, Jubilar Hans Fringer, Kommandant Josef Wimmler, Kassier Thomas Frei

Ein herzliches Danke unserem Nachbar „Messle‘s Peter“ für die alljährliche Einladung zum Schafscheren! Es war wieder ein tolles Erlebnis ...

Um das Wohlbefinden der Kinder im Kindergarten bemühen sich: Die Pädagoginnen Klara Wörle, Ramona Hackl und Franziska Juen, die Assistentinnen Heike Monz und Lydia Walch-Egger, die Stützkraft Regina Köll Karottenweisheit: „Was sich liebt, umarmt sich!“

Foto: beda

www.tarrenz.at


Seite 12

Hitte Hatte 09 | 13

20 Jahre Helfende Hände Tarrenz Alle Fotos: Verein Helfende Hände

Seit nunmehr 20 Jahren ist der Verein ¨Helfende Hände Tarrenz¨ rasch und unbürokratisch zur Stelle. Die Vereinsmitglieder leisteten in den Jahren tausende ehrenamtliche Stunden und sind mit viel Freude dabei. Die Tätigkeiten sind vielseitig und werden gewissenhaft und von allen mit viel Freude für unsere Mitmenschen im Dorf durchgeführt.

Vergelt‘s Gott Als Bürgermeister ist es mir eine Ehre, einem solchen verdienten Verein für die Gemeinschaft und Nachbarschaftshilfe im Dorf zu danken. Ohne den grandiosen Einsatz aller Ehrenamtlichen wäre diese Leistung nicht möglich. Leider sind wir in einer Gesellschaft, in der es nicht mehr selbstverständlich oder auch möglich ist, die ältere Generation zu unterstützen und zu pflegen. Gerade hier kann beispielsweise mit Essen auf Rädern eine wertvolle Unterstützung für die Angehörigen gegeben werden. Ich wünsche dem Verein auch weiterhin alles Gute und sage „Vergelt‘s Gott“ im Namen der Dorfgemeinschaft! Bürgermeister Rudolf Köll

Hermann Flür fährt seit 10 Jahren mit Essen auf Rädern.

www.tarrenz.at

Die Vereinsmitglieder der Helfenden Hände Tarrenz

Den Alltag bewältigen Plötzlich pflegebedürftig vom Krankenhaus entlassen zu werden ist oft ein großes Problem, auch für die Angehörigen. Die Helfenden Hände sind bestens organisiert, werden vom Krankenhaus, dem Sozialsprengel oder den Angehörigen verständigt und sind schnell zur Stelle. Unterstützung der Angehörigen und Patienten erfolgt mit: • Verleih von Heilbehelfen, die für die häusliche Pflege notwendig sind. Elektrische Pflegebetten, Rollstühle, Leibstühle, Infusionsständer, Rollatoren, Gehhilfen, etc. • Einsamenbetreuung • Vermittlung an den Sprengel – Dipl. Schwes tern, Altenhilfe werden schnell informiert • Essen auf Rädern: wird täglich ausgeliefert, auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen werden unsere Mitbürger versorgt.

11 Tarrenzer Vereine unterstützen unseren Verein an Wochenenden seit vielen Jahren: • Krippenverein Tarrenz • Musikkapelle Tarrenz • Jungbauernschaft / Landjugend Tarrenz • Bergwacht Tarrenz • Freiwillige Feuerwehr • Kultur- und Museums verein Tarrenz • Sportunion Tarrenz • P®ost Buabe • Schützenkompanie • Tennisclub Tarrenz

• Trachtenverein „Die Starkenberger“ Wir organisieren ebenfalls die Wirbelsäulengymnastik für unsere Frauen im Dorf mit der großartigen Unterstützung von Physiotherapeutin Susanne Hild. Hier ein kleiner Überblick über unsere Vereinsarbeit: • täglich unterwegs, bereits tausende Essen auf Rädern ausgeliefert

Susanne Hild ist seit Jahren tatkräftige Unterstützerin.


Hitte Hatte 09 | 13

Seite 13

Sparkasse Imst als starker Partner für regionale Institutionen Die Sparkasse Imst zählt zu den größten privaten Unterstützern von Vereinen im Tiroler Oberland. Neben diversen sportlichen sind es vor allem auch kulturelle Institutionen, die immer wieder in den Genuss einer Zuwendung des Oberländer Bankinstitutes kommen.

Die Mitglieder des Vereines anlässlich der Verleihung des Gloriapreises 2012 im ORF Landesstudio Tirol.

• • •

Hunderte Heilbehelfe ins Haus geliefert Auf- und Abbau Pflegebetten, Rollstühle, usw. Anzumerken wäre: wir sind alle mit unseren privaten PKW´s unterwegs. Auslieferungen von Pflegebehelfen, Reparaturen, Sterilisation von Pflegebehelfen wird gewissenhaft erledigt, ist jedoch auch sehr zeitaufwändig.

Mit viel Engagement wurden sämtliche Heilbehelfe von unserem Verein gekauft. An unsere Gemeindebürger werden nur hochwertige medizinische Heilbehelfe verliehen. Menschen, die mit Freude an eine Aufgabe herangehen, können viel erreichen. Viele Schulungen, Veranstaltungen und Vorträge wurden veranstaltet. Die Herausforderungen in der häuslichen Pflege sind enorm, wir geben wichtige Informationen be-

züglich Pflegegeld und Pflegehilfsmittel weiter. Für mich als Gründerin und Obfrau des Vereins ist es eine große Freude, das 20-jährige Jubiläum mit allen Vereinsmitgliedern und Freunden zu feiern. Wir bedanken uns für die Unterstützung in all den Jahren recht herzlich bei Bürgermeister Rudolf Köll, bei allen Freunden und Sponsoren, die den Verein immer so wohlwollend unterstützen. Ein besonderer Dank gilt unseren tatkräftigen Männern im Verein – Hermann und Herbert sind immer zur Stelle. Und zum Schluss unser Vereinsspruch: Gemeinsam etwas bewegen, mit offenen Augen durchs Dorf gehen, mit Freude helfen, ist auch in der heutigen schnelllebigen Zeit (oder gerade deshalb) wieder modern.

Foto: Sparkasse Imst

Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Imst Oberstadt Christian Nöbl gratuliert im Zuge der Spendenübergabe Obfrau Eva Keplinger zum 20-jährigen Bestehen des Sozialvereines „Helfende Hände“.

Die Sparkasse Imst ist bemüht, Kultur und Brauchtum als Eckpfeiler des sozialen Lebens zu pflegen. In diesem Zusammenhang wurden von der Sparkasse Imst in den vergangenen Jahren mehrere hunderttausend Euro an die Vereine des Tiroler Oberlandes übergeben. 2013 waren es unter anderem die

„Helfenden Hände Tarrenz“, die finanzielle Unterstützung erhielten. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums wurde dem Sozialverein eine Spende für die umfassenden ehrenamtlichen Arbeiten sowie die Erneuerung und Erweiterung der hochwertigen Heilbehelfe übergeben. (Sparkasse Imst)

Wintertauschmarkt In Tarrenz findet am Samstag, den 18. Oktober 2013 im Mehrzwecksaal erneut ein Wintertauschmarkt statt. Abgabe Freitag, 18. Oktober 2013 von 16:00 bis 20:00 Uhr Verkauf Samstag, 19. Oktober 2013 von 8:00 bis 12:00 Uhr

Heidi Fringer ist eine langjährige Unterstützerin des Vereins.

Abholung und Abrechnung Samstag, 19. Oktober 2013 von 12:00 bis 14:00 Uhr www.tarrenz.at


Seite 14

Hitte Hatte 09 | 13

Die Gemeinde informiert ...

Einladung

Für die Verbesserung der Verkehrssituation in und um Tarrenz werden dieses Jahr noch drei wichtige Projekte umgesetzt: Projekt Ausbau Starkenberg, Querungshilfe und Neueinbindung Puitweg.

Vorstellung Gefahrenzonenausweisung und Hochwasserschutzprojekt am Gurglbach

Lageplan: Baubezirksamt Imst

Neue Straßenprojekte in Tarrenz

Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 19:30 Uhr im Mehrzweckgebäude Tarrenz

Projekt Ausbau Starkenberg Projektträger ist hier das Baubezirksamt Imst. Die B189 (Mieminger Straße) weist bei km 32,750 bis km 33,320 – im Volksmund auch „Warteggele“ genannt – eine Breite von nur 6,50 m bis 6,80 m auf. Auf diesem ca. 570 m langen Teilstück ist bergseitig kein Bankett vorhanden. Diese Straßenverhältnisse werden den heutigen Verkehrsanforderungen nicht mehr gerecht, ein entsprechender Ausbau ist dringend notwendig. Nach diesem Projekt hat die ausgebaute Straße eine Kronenbreite von 9 m, das heißt: 7 m Fahrbahn plus 1 m Bankett auf beiden Seiten. Somit wird die Übersicht erheblich verbessert, die Oberflächenwasserproblematik, abgefahrene LKW Spiegel und gefährliche Situationen mit Radfahrern sollten damit endwww.tarrenz.at

gültig der Vergangenheit angehören. Ein Dank gilt hier dem Baubezirksamt Imst unter der Leitung von DI Heppke Günter und seinem Team, sowie jenen Eigentümern, die Flächen verkauft, getauscht und zur Verfügung gestellt haben. Querungshilfe über die B189 für Fußgänger Projektträger sind hier das Baubezirksamt Imst und die Gemeinde Tarrenz. Ein weiterer Meilenstein in der Verbesserung der Verkehrssicherheit ist die Errichtung einer Querungshilfe, sprich Mittelinsel, wie beim Ostende von Tarrenz. Diese wird im Bereich der jetzigen Abzweigung Puitweg errichtet und Ö-Norm-gerecht ausgeleuchtet, damit kann in der Folge auch ein Schutzweg installiert werden.

Achtung: Während der Bauarbeiten ist der Gehsteig zwischen Autohaus Mazda Krißmer und der Fa. Leitz gesperrt. Bitte benützen Sie den Parallelweg „Am Tasen“! Neueinbindung Puitweg in die B189 Die bestehende Einbindung vom Puitweg wird mit einer Schleife Richtung Einbindung Griesegg verlegt. Mit dieser Schleife kann die Längsneigung erheblich verringert und eine horizontale Aufstellfläche vor der Zufahrt zur B189 geschaffen werden. Die Einrichtung einer Linksabbiegespur ist ebenfalls Teil der Baumaßnahmen. Finanziert werden Querungshilfe und Neueinbindung von der Gemeinde Tarrenz und dem Amt der Tiroler Landesregierung, als Sachleistung stellt das Baubezirksamt Imst

Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Vorstellung Gefahren zonenausweisung am Gurglbach (Pigerbach) 3. Vorstellung Hochwasser schutzprojekt (generelles Projekt) 4. Erfahrungsbericht zur Umsetzung von Hoch wasserschutzmaßnahmen aus Sicht der Großachen genossenschaft St. Johann in Tirol 5. Diskussion und weitere Vorgehensweise Die Gemeinden Imst, Karrösten, Tarrenz und Nassereith sowie die Abteilung Schutzwasserwirtschaft und Gewässerökologie des Amtes der Tiroler Landesregierung laden die gesamte Bevölkerung recht herzlich dazu ein. Der Bürgermeister Rudolf Köll Personal und betriebseigene Geräte zur Verfügung. Natürlich sind Maßnahmen in der Dimension auch mit Verkehrsbehinderungen verbunden, die Projektträger ersuchen um Verständnis. Bis Ende November 2013 sollten alle Arbeiten abgeschlossen sein. (bau)


Hitte Hatte 09 | 13

Seite 15

Wahlsprengeleinteilung für die Wahl zum Nationalrat am 29. September 2013 Vortrag Dienstag, den 1. Oktober 2013 um 19:30 Uhr, Driving Village, Dollinger-Lager Referent Jörg Schauberger, Bad Ischl Vortrag: Viktor Schauberger – Pionier in der Wasserbelebung

Wahlsprengel

Straße

Wahllokal

Am Damm Brenjurweg Hauptstraße großer Sitzungssaal Hausanger Gemeindeamt EG, Kappenzipfl Hauptstraße 14 Pfassenweg Puitweg Strad Alpeilweg Dollinger Dollinger-Lager H.-Kuprian-Weg Brugge Lenzenangerweg Gemeindeamt EG, Mühlweg Hauptstraße 14 Oberer Rotanger Obtarrenz Rastweg Rotanger Am Tasen Eglsee Griesegg Lehnenweg Mittergasse Mehrzweckgebäude Obere Wiese Tarrenz, Obtarrenzer Straße Trujegasse 13b Putzengasse Schulgasse Trujegasse Walchenbach

Die Wahllokale sind jeweils von 8:00 – 13:00 Uhr geöffnet.

1

Die amtliche Mitteilung – Wahlinformation wurde bereits zugestellt. Bitte nehmen Sie diese unbedingt in Ihr Wahllokal mit!

2

Der amtliche Stimmzettel für die Landtagswahl enthält 9 Parteien sowie Vorzugsstimmen auf Bezirk-, Landesund Bundesebene. Achtung: WahlkartenwählerInnen können nur im Wahllokal 1 großer Sitzungssaal – Gemeindeamt EG wählen!

3

• Wasser – Faszinierender Lebensquell und unersetz bares ÜBER-Lebensmittel. • Phänomen „Wasser“ – das Lebenselexier und sein anormales Verhalten. • Das Wesen des Wassers – vom Wasserzauberer Viktor Schauberger zur modernen Wasserforschung • Belebtes Wasser – soll und darf man Wasser behandeln? • „Der volle und der halbe Wasserkreislauf“ • Innovative Flussver bauung nach Schauberger

Sonderveranstaltung

Dienstag, den 22. Oktober 2013 um 19:30 Uhr, Driving Village, Dollinger-Lager Referent Prof. Dr. Franz Hörmann, Wirtschaftsprofessor an der Uni Wien Thema: „Was kommt nach dem Schuldgeldsystem?“ • Demokratische Alternativen im Informa tionszeitalter • Auswege, Lösungen, Regionalgeld Die Veranstaltungen sind kostenlos, freiwillige Spenden werden erbeten, um die Unkosten zu decken. Danke! www.zivilcouragetirol.at info@diezivilcourage.at www.tarrenz.at


Seite 16

Zwiderwurz

Hitte Hatte 09 | 13

HitteHatte Jubiläumsfotos Herzlichen Dank für die gesandten Bilder für die HitteHatte! Sie gratuliert den Gewinnern: Gerlinde Schiefer und Walter Rudig! Ein besonderes Dankeschön sei Helene Walch erboten, welche ein Bild aus vergangenen Tagen außer Konkurrenz für die HitteHatte sandte (siehe Titelseite). Die Bilder sind auf www.tarrenz.at zu finden. (örg)

iläum

Zum Jub

erLesen Wie die HitteHatte feiert auch die Bibliothek Tarrenz (BiB) heuer ihren 15. Geburtstag. Und das nicht minder erfolgreich. Es begann damals mit wenigen Büchern. Inzwischen sind die Regale prall gefüllt. Und die Arbeit geht nie aus. So müssen neben dem Verleihen z.B. auch neue Bücher ausgesucht, gekauft, eingebunden und in der EDV registriert werden. Es müssen immer wieder Kurse besucht und Statistiken erstellt werden, damit Förderungen fließen. Sehr wichtig finde ich die Zusammenarbeit mit der Volksschule. So können auch Kinder aus „bücherfeindlichen“ Familien die Wunderwelt des Lesens betreten. Zusätzlich veranstaltet die BiB jährlich den Kinderfasching, dessen gesamter Erlös in die Anschaffung neuer Kinderbücher fließt. Für die Erwachsenen gibts jährlich zwei Lesungen, die immer mit einem Umtrunk samt leckerem Buffet enden, welches von den BiB-Damen immer liebevoll zubereitet wird. Und all dieses Viele komplett ehrenamtlich! Liebe BiB-Damen, ich finde es immer wieder fantastisch, was ihr auf die Beine gestellt habt. Mögen viele Leser mit euch bei der Geburtstagslesung am 4. Oktober feiern. (mac)

www.tarrenz.at

HITTE

HATTE inner

Die Gew

Gerlinde S

chiefer

dig

u Walter R

Wochenend-Dienste praktische Ärzte 5./6.10.

Dr. Werner UNSINN

Imst, Stadtplatz 4

05412 62500

12./13.10.

Dr. Joachim STRAUSS

Tarrenz, Mittergasse 10

05412 64266

19./20.10. 26./27.10.

Der Termin stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest – nähere Informationen auf www.aektirol.at oder unter der Telefonnummer 141 (Nachtbereitschaftsdienste)

Wochenend-Dienste Zahnärzte 5./6.10.

Dr. med. dent. Maurice Heger

Bahnhofplatz 1, Ötztal-Bahnhof

05266 87142

12./13.10.

DDr. Szilvia HEGER

Haiming, Kreuzstr. 17

05266 88414

19./20.10.

Dr. med. dent. Isabell FALKNER

Silz, Bahnhofstr. 10

05263 6151

26./27.10.

Dr. Susanne GALGOCZY

Reutte, Obermarkt 26/12

05672 65730


Hitte Hatte September 2013