Issuu on Google+

Alle Informationen und viel mehr finden Sie auf unserer Homepage: www.proleb.at

Amtliche Mitteilung der Gemeinde Proleb. Zugestellt durch Post.at

Ausgabe: Dezember 2013

Wohnungen neu saniert Die Sanierung der Wohnungen am Kirchplatz wurde jetzt in Angriff genommen. Gleichzeitig wurde ein barrierefreier Zugang zur Kirche geschaffen.

sowie viel Gesundheit und Erfolg im kommenden Jahr wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen Bürgermeister Werner Scheer, der Gemeindevorstand, die GemeinderätInnen und die Gemeindebediensteten!


Seite 2 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Impressum

Aus dem Inhalt Impressum ...................................................2

Matthias

Vorwort.........................................................3

Feuchter

Aus der Gemeindestube .........................4-8

0664 405 42 45

Sterbefälle....................................................5 Veranstaltungen.....................................9-10 Hort.............................................................11 Kindergarten ........................................12-13

Seit über 20 Jahren auf Ihrer Seite!

Volksschule...........................................14-15 Elternverein................................................16 Pensionistenverein ...................................17 Freiwillige Feuerwehr..........................18-21 Singgemeinschaft......................................22 FC...........................................................24-25 GH Marktl ...................................................25 TC ................................................................27 TTC ..............................................................27 Gratulationen .......................................28-32

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage: www.proleb.at

Die Versicherung auf Ihrer Seite. Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Gemeinde Proleb, Gemeindestraße 2, 8712 Proleb e-mail: gde@proleb.steiermark.at, www.proleb.at Redaktionsteam: Bgm. Werner Scheer, Vzbgm. Othilie Kraller, Claudia Raich, Bianca Hirschmanner, Sabine Rosenkranz, Bianca Lampl, Dir. Andrea Weiss und die Schriftführer der Vereine Herstellungs- und Verlagsort: Gemeinde Proleb, Druckerei Moser & Partner GmbH Druck: Druckerei Moser & Partner GmbH, A-8570 Voitsberg, Maltesergasse 8 Fotos: Gemeinde Proleb, die jeweiligen Vereine, Kindergarten, Volksschule, Hort

Wichtige Telefonnummern Bgm. Werner Scheer..........................0664/1063166 in Vzbgm. Othilie Kraller ......................0676/6726765 Gemeindeamt ...................................................81289 Gemeinde Bereitschaftsdienst .........0664/2240656 Homepage: .........................................www.proleb.at Email: ..............................gde@proleb.steiermark.at ..........................................gemeinde.proleb@aon.at Volksschule .......................................................81146 Kindergarten, Hort ...........................................82651 FF HBI Friedrich Scheer .....................0664/9241166 FF OBI Rene Jahn..............................0699/12693068 Polizeiinspektion Niklasdorf ...059 133 – 6325 -100 Dr. Jürgen Schatz ..............................................81355 DA Dr. Wolfgang Hödl......................................83493 Dr. Thomas Mosing..........................................81050 Apotheke Niklasdorf ........................................83880


Vorwort

Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 3

Liebe Proleberinnen! Liebe Proleber! Liebe Jugend! Am Jahresende ziehe ich traditionell ein Resümee über das vergangene Jahr und halte Vorschau auf das bevorstehende Haushaltsjahr 2014 . Im Jahr 2013 wurde uns mitgeteilt, dass die Gemeinde Proleb von der Gemeindestrukturreform nicht betroffen ist und somit eigenständig bleibt. Was wiederum bedeutet, dass unsere bedachte Haushaltsführung Anerkennung bei den Entscheidungsträgern im Land Steiermark fand.

Trotz der schwierigen finanziellen Situation konnten wir dieses Jahr zahlreiche Projekte realisieren. Einige Beispiele:

[ [

etliche Kanaldeckel und Straßen wurden saniert

[

der Straßenabbruch Brucker Straße wurde fachgemäß saniert, bei der Auffahrt Reissner wurde eine Regenwasserableitung installiert und ein Asphaltwulst aufgebracht, weiters wurde die Absenkung beim Radweg (Kohlbrandbachgrabenbrücke) repariert

die "Stolz-Kurve" wurde durch die Bankettverbreiterung etwas entschärft

Bedauerlicher Weise können einzelne Straßenprojekte (z. B. Brucker Straße) wegen der Anrainereinsprüche nicht durchgeführt werden. Generell verursachen unlogische Einwendungen von BürgerInnen der Gemeinde, d.h. jeden einzelnen Gemeindebürger und jeder einzelnen Gemeindebürgerin enorme Kosten. In Hinblick darauf, dass diese Kosten die Allgemeinheit zu tragen hat, sollten die VerursacherInnen ihre künftige Vorgangsweise überdenken. Nun zur Vorschau 2014 Der Voranschlag für das kommende Jahr zeigt einen ausgeglichenen ordentlichen Haushalt und eine weitere Verringerung des Verschuldungsgrades gegenüber dem Rechnungsabschluß des Jahres 2012. Im außerordentlichen Haushalt sind für weitere Straßensanierungsarbeiten Euro 200.000,- sowie Euro 73.500,- für ein Schutzdach im Altstoffsammelzentrum und weitere Wasserleitungsbauten vorgesehen.

[

im gesamten Ortsteil Köllach wurden die Netzbrüche und Fugenrisse in den Asphaltdecken vergossen

[

der Speedbreaker in der Brunnengasse wurde verbreitert und begradigt

Die geplante Kindergartensanierung wird im Voranschlag des Haushaltsjahres 2014 mit 160.000,- Euro beziffert.

[

Sanierung des Bachgeländers entlang der Dorfstraße, Verlegung der Wasserleitung vom Hochbehälter bis zum Quellenweg

[

Randsteinversetzung bzw. Begradigung bei diversen Gehsteigen

Für die Finanzierung der Kindergartenerneuerung konnte ich durch Verhandlungen mit unserem Gemeindereferat (Büro Voves) eine Förderzusage von 50% erreichen. Gleichzeitig wurden uns für das kommende Jahr ; 220.000,Bedarfszuweisungen zugesagt.

[

u.v.m.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Gemeindereferenten LH Mag. Franz Voves für diese Zusagen und für die bisherigen Unterstützungen.

Abschließend danke ich auf diesem Wege allen ProleberInnen, der Jugend, den Vereinen, den Gewerbetreibenden, den Landwirten, den Freiberuflern, dem Gemeindevorstand, dem Gemeinderat sowie den Gemeindebediensteten persönlich für die gute Zusammenarbeit und wünsche allen ein gesundes, erfolgreiches und harmonisches Jahr 2014 . Ihr Bürgermeister

Werner Scheer


Seite 4 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Aus der Gemeindestube

Öffnungszeiten Gemeindeamt: Mo: 8:00 - 12:00 14:00 - 18:00 Di: 8:00 - 12:00 Mi: kein Parteienverkehr Do: 8:00 - 12:00 14:00 - 18:00 Fr: 8:00 - 12:00 Bauamt: Mo: 14:00 - 17:00 AL Zellner: Termine nur nach Vereinbarung Altstoffsammelzentrum (ASZ): Mo: 13:00 - 18:00 (sollte Montag ein Feiertag sein, dann ist das ASZ am Dienstag geöffnet) Sa: jeden 1. Samstag im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr

Fundsachen Diese Fundgegenstände sind im Gemeindeamt während der Parteiverkehrszeiten abzuholen: ! goldene Kette mit

Schutzengerlanhänger ! optische Brille ! silberne Kette mit Anhänger ! silbernes Armband (Pandora

Nachbildung)

Rufbereitschaft Die Gemeinde bittet die Bevölkerung die Bereitschaftsnummer

0664/2240656 nur in Notfällen zu kontaktieren. Bei Stromausfällen möge man sich bitte an die STEWEAG wenden! Vielen Dank!

Verbilligte Liftkarten Präbichl Bergbahnen 2 Std.: ; 22,00 3 Std.: ; 25,00 Karten nur für Erwachsene Preis inkl. ; 3,-- Keycard Einsatz


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 5

Aus der Gemeindestube

Spatenstich für neue Mietwohnungen Am 28. Juni 2013 lud Mag. Peter Kormann als Eigentümervertreter der Siedlungsgenossenschaft Donawitz zum Spatenstich für 16 Mietwohnungen mit Kaufoption ein. Die 16 Maisonettewohnungen mit jeweils ca. 90 m2 Wohnfläche und überdachten Autoabstellplatz werden südwestlich unseres Ortszentrums gebaut. Wichtige Einrichtungen wie Kindergarten, Schule

und Gemeindeamt sind nur einige hundert Meter entfernt. Für die öffentliche Verkehrsanbindung befindet sich in unmittel barer Nähe eine Bushaltestelle. Der voraussichtliche Fertigstel lungstermin ist für Sommer bzw. Herbst 2014 geplant.

Voranschlag 2014 Der Voranschlagsentwurf für das Haushaltsjahr 2014 ist im ordentlichen Haushalt ausgeglichen. Die veranschlagten Einnahmen aber auch Ausgaben im ordentlichen Haushalt sind im Vergleich zum Voranschlag 2013 geringfügig gestiegen und betragen ; 2.477.800,-. Die veranschlagten Einnahmen und A u s g a b e n i m a u ß e ro rd e n t l i c h e n Haushalt betragen ; 438.500,-. Der Verschuldungsgrad beträgt 9,93%.

BürgerInnenbesprechung Am 6. Sept. fand die 2. BürgerInnenbesprechung für das Jahr 2013 statt. Bürgermeister Werner Scheer und Vizebürgermeisterin Othilie Kraller stellten sich den Fragen, Beschwerden, Anliegen und Anregungen der anwesenden ProleberInnen. Gleichzeitig informierte Bgm. Werner Scheer über die erfolgten sowie noch geplanten Arbeiten in der Gemeinde. Ständig wiederkehrende, leidige Themen wie die Verunreinigung unseres Ortes durch Hundekot und das Ignorieren der Empfehlung Samstagnachmittag und

Sonntag nicht den Rasen zu mähen, standen zur Diskussion. Die nächste BürgerInnenversammlung wird im Frühjahr 2014 abgehalten.

Baugrundstücke in Proleb zu verkaufen! Verbilligte Eintrittskarten Während der Öffnungszeiten sind im Gemeindeamt verbil ligte Eintrittskarten für das ASIA-SPA erhältlich!

Fünf wunderschön gelegene, sonnige Baugründe (je ca. 900 m 2 ) werden jetzt zum Kauf angeboten. Für weitere Informationen steht Ihnen AL Ing. Mag. (FH) Helmut Zellner gerne zur Verfügung!

Die Gemeinde Proleb erfüllt hiermit die traurige Pflicht, Nachricht zu geben, dass

Wir trauern "Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unserem Herzen!"

Josef Bürger, 92 Jahre Peter Glettler, 76 Jahre Johann Weigl, 82 Jahre Genovefa Hedanek, 69 Jahre Viktor Blumenschein, 84 Jahre Ignaz Glaser, 87 Jahre Josef Reithofer, 82 Jahre Maria Scheer, 92 Jahre Heinrich Peinhaupt, 66 Jahre Wolfgang Marte, 66 Jahre uns für immer verlassen haben.


Seite 6 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Aus der Gemeindestube

Wasser- und Kanalabrechnung neu Die Gemeinde Proleb ersucht alle ProleberInnen, den Wasserzählerstand per 1.1.2014 mittels Zählerstandmeldung per Internet oder telefonisch unter 81289-19 bis spätestens 3.1.2014 bekannt zu geben. Bei Haushalten, bei denen der Wasserzählerstand nicht übermittelt wurde, wird zur Verrechnung ein Schätzwert herangezogen. Des Weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass die Absperrventile bei der Wasserzähleranschlussgarnitur hinsichtlich der Absperrfunktion quartalsmäßig zu überprüfen sind.

Ausbau des Glasfasernetzes Presseinformation - November 2013

A1 bringt schnelles Internet und digitales !

!

!

Ausbau des Glasfasernetzes bringt Datenübertragungsraten von bis zu 30 Mbit/s Mehr Als 700 Haushalte in Proleb bekommen Zugang zum Glasfasernetz Bewohner profitieren von schnellem Internet und hochau flösendem Kabelfernsehen

Kabelfernsehen nach Proleb Das Internet wird immer mehr zur Grundlage für wirtschaftliche und soziale Entwicklungen. Die steigende Anzahl der Nutzer digitaler Services mit hohen Anforderungen an Datenübertragungsraten benötigt eine leistungsstarke Infrastruktur. Im Rahmen eines umfassenden Breitbandplanes hat A1 die Gemeinde Proleb an sein zukunftssicheres Glasfasernetz angebunden. Damit profitieren mehr als 700 Haushalte und Gewerbebetriebe von einem leistungsfä-

higen Zugang zum Internet und hochauflösendem Kabelfernsehen. Ein Teil der Ausbaukosten wurde aus Mitteln des ELER-Förderprogrammes von EU, Bund und Land bereitgestellt. „Wir beobachten in unseren Netzen eine stark steigende Zunahme der übertragenen Datenmenge. Unsere Kunden nutzen vermehrt multimediale Anwendungen wie Videound Audiostreaming, Internet-Downloads und hochauflösendes Fernsehen", so Herbert Jöbstl, A1 Regionalmanager für Steiermark und Kärnten. Werner Scheer, Bürgermeister von Proleb, betont die wirtschaftlichen und sozialen Vorteile, die sich daraus für seine Gemeinde ergeben: „Wir haben in Proleb zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe, die von der leistungsfähigen Kommunikationsanbindung profitieren. Der Ausbau erhöht aber nicht nur die Attraktivität von Proleb als Wirt-

schaftsstandort, auch private Anwender werden den Zugang zu schnellerem Internet und digitalem Kabelfernsehen nutzen."

Glasfaser bis zur Gehsteigkante Für den Ausbau in Proleb kam die FTTC (Fiber-to-the-Curb) Technologie zum Einsatz. Diese Methode bringt durch Errichtung zusätzlicher Schaltstellen das hochleistungsfähige Glasfasernetz bis auf wenige hundert Meter an die Haushalte. So können mehr als 700 Haushalte und Gewerbebetriebe mit Übertragungsgeschwindigkeiten von derzeit bis zu 30 Mbit/s versorgt werden.


Aus der Gemeindestube

Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 7

Sanierung und Bau in Proleb Trotz der schwierigen finanziellen Situation wurden bzw. werden im gesamten Gemeindegebiet umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen.

Ein großes Anliegen ist die Sanierung des Bachgeländers entlang der Dorfstraße sowie die Verlegung einer neuen Wasserleitung vom Hochbehälter bis zum Panoramaweg.


Seite 8 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Aus der Gemeindestube

Gesetzliche Anrainerpflichten Sehr geehrte Damen und Herren! Seitens der Gemeinde Proleb wird auf die gesetzlichen Anrainerverpflichtungen, insbesondere gemäß § 93 Straßenverkehrsordnung 1960 - StVO 1960, BGBl 1960/159 idgF, hingewiesen: § 93 StVO 1960 lautet (1)

Die Eigentümer von Liegenschaften in Ortsgebieten, ausgenommen die Eigentümer von unverbauten land- und forstwirtschaftlich genutzten Liegenschaften, haben dafür zu sorgen, dass die entlang der Liegenschaft in einer Entfernung von nicht mehr als 3 m vorhandenen, dem öffentlichen Verkehr dienenden Gehsteige und Gehwege einschließlich der in ihrem Zuge befindlichen Stiegenanlagen entlang der ganzen Liegenschaft in der Zeit von 6.00 bis 22.00 Uhr von Schnee und Verunreinigungen gesäubert sowie bei Schnee und Glatteis bestreut sind. Ist ein Gehsteig (Gehweg) nicht vorhanden, so ist der Straßenrand in einer Breite von 1 m zu säubern und zu bestreuen. Die gleiche Verpflichtung trifft Eigentümer von Verkaufshütten.

(1a) In einer Fußgängerzone oder Wohnstraße ohne Gehsteige gilt die Verpflichtung nach Abs. 1 für einen 1 m breiten Streifen entlang der Häuserfronten. (2)

Die in Abs. 1 genannten Personen haben ferner dafür zu sorgen, dass Schneewächten oder Eisbildungen von den Dächern ihrer an der Straße gelegenen Gebäude bzw. Verkaufshütten entfernt werden. […]

(6)

Zum Ablagern von Schnee aus Häusern oder Grundstücken auf die Straße ist eine Bewilligung der Behörde erforderlich. Die Bewilligung ist zu erteilen, wenn das Vorhaben die Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs nicht beeinträchtigt.

Im Zuge der Durchführung des Winterdienstes auf öffentlichen Verkehrsflächen kann es aus arbeitstechnischen Gründen vorkommen, dass die Straßenverwaltung Flächen räumt und streut, hinsichtlich derer die Anrainer/Grundeigentümer im Sinne der vorstehend genannten bzw. anderer gesetzlicher Bestimmungen selbst zur Räumung und Streuung verpflichtet sind.

Einladung zum Landjugendball 2014 Am 11. Jänner findet der alljährliche Landjugendball im Landhaus Kügler- Eppich mit Beginn um 19:30 Uhr statt. Die Polonaise startet um 20:30 Uhr Für gute Unterhaltung sorgen die „Hafendorfer.

Die Gemeinde Proleb weist ausdrücklich darauf hin, dass !

!

!

es sich dabei um eine (zufällige) unverbindliche Arbeitsleistung der Gemeinde Proleb handelt, aus der kein Rechtsanspruch abgeleitet werden kann; die gesetzliche Verpflichtung sowie die damit verbundene zivilrechtliche Haftung für die zeitgerechte und ordnungsgemäße Durchführung der Arbeiten in jedem Fall beim verpflichteten Anrainer bzw. Grundeigentümer verbleibt; eine Übernahme dieser Räum- und Streupflicht durch stillschweigende Übung im Sinne des § 863 Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch (ABGB) hiermit ausdrücklich ausgeschlossen wird.

Die Gemeinde Proleb ersucht um Kenntnisnahme und hofft, dass durch ein gutes Zusammenwirken der kommunalen Einrichtungen und des privaten Verantwortungsbewusstseins auch im kommenden Winter wieder eine sichere und gefahrlose Benützung der Gehsteige, Gehwege und öffentlichen Straßen im Gemeindegebiet möglich ist.

Prammer Helmuth u. Sonja Ihr Nahversorger Proleb – Leoben Tel. 81187

Boutique Sonja Bruck/Mur Minoritenplatz und Mittergasse 23

Ihr Bürgermeister

Werner Scheer

Frohes Fest wünschen Ihnen Sonja u. Helmuth Prammer


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 9

Veranstaltungen

Das war das Dorffest 2013 Am 7. September veranstaltete das Sport- und Kulturreferat in bewährter Form das traditionelle Proleber Dorffest und die lustige Kinderolympiade. Im Zuge des Dorffestes wurde auch dieses Jahr ein Riesenwuzzlerturnier und erstmalig ein Bullriding-Wettbewerb durchgeführt. Der Vormittag stand im Zeichen der Kinderolympiade. Die Kinder absolvier-

ten unter der Anleitung von GRin Christa Glaser, den Kindergarten- und Hortpädagoginnen sowie den Kinderbetreuerinnen lustige Bewerbe u n d z e i g t e n m i t v i e l E i f e r i h re Geschicklichkeit.

leiteten das Turnier in bewährter Weise. Nach einem wunderbaren Platzkonzert der Werkskapelle Brigl & Bergmeister f a n d e n d i e S i e g e re h r u n g e n d e r Kinderolympiade und des Riesenwuzzlerturniers statt.

Erstmalig wurde im Rahmen des Dorffestes auch ein BullridingWettbewerb abgehalten. Nach der Verlosung von 5 riesigen Geschenkskörben wurde der Gewinner des Maibaum-Schätzspieles bekanntgegeben. Anlässlich des Dorffestes kam B i l d u n g s l a n d e s ra t M a g . M i c h a e l Schickhofer zur Visite nach Proleb.

Gleichzeitig kämpften beim 5. Riesenwuzzlerturnier 6 Mannschaften um den Sieg. Platzsprecher Wil li Stadlmaier und die beiden Schiedsrichter GR Ing. Manfred Fößl und GR Erwin Adler

Erdbau Schotter

Nach der Besichtigung der Volksschule, des Hortes und des Kindergartens zeigte sich LR Schickhofer von den Angeboten unserer Bildungseinrichtungen begeistert.

Hans Eisl

Das gekonnte Umschneiden des Maibaumes erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Proleb unter OBI René Jahn. Die verantwortlichen Vereine sowie das Sport- und Kulturreferat der Gemeinde Proleb danken auf diesem Wege noch einmal allen HelferInnen, Sponsoren und vor allem den erschienen Gästen für ihre Unterstützung.

Transporte Recycling

8772 Traboch, Landesstrasse 22, Tel. 0 38 33/ 82 02, Fax 0 38 33/ 200 82, Mobil-Tel. 0664/263 54 55, e-mail: office@erdbaueisl.at


Seite 10 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Veranstaltungen

Fitmarsch am Nationalfeiertag Frohe Weihnachten wünscht das Team vom Pflegeheim Lorber!

Das Sport- und Kulturreferat lud die Proleber Bevölkerung zum Fitmarsch am 26. Oktober 2013 ein. Gestartet wurde um 10 Uhr beim Gemeindeamt, das Ziel war das Gasthaus "Zur alten Mühle". Bürgermeister Werner Scheer wählte diesmal folgende anspruchsvolle Strecke aus: Gemeindeamt - Kohlbrandbachgrabenbrücke - Anwesen Reissner - Anwesen Müller - Anwesen Rabensteiner (Labestation) - Anwesen Brandner - Gasthaus "Zur alten Mühle". Für das leibliche Wohl während der Wanderung wurde fürsorglich vorgesorgt. Bürgermeister Werner Scheer sowie das Sport- und in Kulturreferat unter GR Christa Glaser bedanken sich bei allen Wanderern für ihre Teilnahme und bei der Freiwilligen Feuerwehr für die Streckensicherung und den Personentransport.

Ihre Ansprechstelle für einen privaten Pflegeplatz in Proleb!

4 Betten Lorber Brigitte 8712 Proleb, Landesstraße 34 Tel: 03842/83103


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 11

Hort

Hortnachrichten Am 9. September 2013 startete der Hort bereits das fünfte Jahr. Es freut mich sehr, dass ich in diesem Jahr die Kinder begleiten darf. Mein Name ist Lampl Bianca und ich bin Karenzvertretung für Frau Bettina Pusterhofer. Ich habe im Jahr 2010 meine Ausbildung zur Kindergartenpädagogin und Hortpädagogin abgeschlossen. Nun sind schon wieder die ersten Wochen vergangen und nach dem ersten Kennenlernen der Eltern und Kinder ging es los. Wir erledigten gemeinsam Hausau fgaben, übten gemeinsam Lerninhalte und nebenbei blieb auch noch genügend Zeit um sich der Freizeit zu widmen. Diese gestalteten wir so: Wir haben fleißig unsere Fenster und den Hort herbstlich geschmückt, gemeinsam gesungen, verschiedenste Spiele im Turnsaal, Snoezelenraum, oder auch in der Gruppe gespielt, Herbstbilder und Herbstliches gestaltet und gemalt oder auch im großen Garten oder der Schulwiese gemeinsam gespielt. Ebenfalls haben wir bereits unsere ersten Geburtstagskinder mit Liedern und Spielen gefeiert. Die Eltern der Geburtstagskinder brachten eine tolle Geburtstagsjause mit, die wir nach dem gemeinsamen Feiern zu uns nahmen. Nun freuen wir uns bereits auf unsere nächsten gemeinsamen Wochen und alles was wir noch vorhaben.

http://www.hort.proleb.net/


Seite 12 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Kindergarten

http://www.kindergarten.proleb.net/

Unser Kindergarten

Im Herbst 2013 gab es einige Veränderungen und Umstrukturierungen in unserer Einrichtung. Elisabeth Reichmann ist mit 1.10.2013 in Altersteilzeit gegangen, daher haben sich im personellen Bereich einige Änderungen ergeben. An dieser Stelle möchten wir uns bei Frau Elisabeth Reichmann für die langjährige, sehr gute Zusammenarbeit danken.

Unser Tem stellt sich vor: Sabine Rosenkranz - Kindergartenleiterin gruppenführende Kindergartenpädagogin (100%) Zusatzausbildung: Hortpädagogin, Kneipppädagogin, Montessorilehrgang BEL, Lehrgang für elementare Musikpädagogik, Reggiodiplom, Medienkompetenz im Kindergarten

v.links vorne: Valentina Fuchs, Sabine Rosenkranz, Andrea Remich v.links hinten: Martina Ebner, Tanja Schlacher

Martina Ebner – Gruppenführende Pädagogin (50%) Zusatzausbildung: Hortpädagogin, Lehrgang für elementare Musikpädagogik Tanja Schlacher - gruppenführende Kindergartenpädagogin (50%) Zusatzausbildung: Hortpädagogin, Lehrgang für elementare Musikpädagogik, Chorleiterlehrgang, Ausbildung zur „Daseinspädagogik“ Andrea Remich – Kinderbetreuerin (Tagesmutterausbildung) Zusatzausbildung: Montessorilehrgang BEL, Medienkompetenz im Kindergarten Valentina Fuchs - Kindergartenassistentin Zusatzausbildung: zurzeit in Ausbildung zur Hortpädagogin, Southern Lakes English College Zu Beginn des Kindergartenjahres stand an erster Stelle das Ankommen, sich Wohlfühlen, die Räumlichkeiten zu erforschen und seinen Platz zu finden. Im Herbst dankten wir für die Früchte der Erde. Wir bedanken uns bei Fam. Bleyer,

denn wir durften von ihrem Maisfeld Maisstauden für unseren Kindergarten holen. So verfolgten wir den Weg vom Säen, Wachsen, Ernten und der

Wohlfühlen im warmen Nest Seit Herbst besuchen 39 Kinder den Kindergarten von denen 3 Kinder unter drei Jahre alt sind. Viele gemeinsame Aktivitäten haben wir bereits miteinander erlebt, Erfahrungen gesammelt und alte Freundschaften aufgefrischt sowie neue geschlossen.

Verarbeitung der Maiskörner bis zum Polenta. Die Kinder lieben den Polenta, den wir alle zwei Wochen einmal mit ihnen kochen. Jedes Kind brachte für unser Fest ein Stück Obst oder Gemüse, Getreide und Brot mit. Es wurden Kartoffelsuppe und Polenta gekocht. Mit dem Obst und Gemüse wurden Knappermandalas gelegt und zur Jause gereicht.


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 13

Kindergarten

Das Laternenfest Wir sind bemüht, die Traditionen unserer Kultur aufrecht zu halten, darum feiern wir ein traditionelles Laternenfest mit einem Martinsspiel zum Gedenken an den Hl. Martin. Bereits am Vormittag stimmten wir uns auf das Fest ein, in dem wir Weckerl gebacken haben, die dann mit dem Freund geteilt wurden. An einer gemeinsamen gerichteten Festtafel gab es dann die Martinsjause. Eine Lichtermeditation und das Laternenkindergartenkino rundeten stimmungsvoll den Vormittag ab. Am Nachmittag trafen wir uns und die Kinder zogen mit ihren Laternen auf den Schulplatz, wo sie ihre Darbietungen zum Besten gaben. Im Anschluss zogen wir zur Kirche und sangen mit den Eltern gemeinsam ein Lied für den Hl. Martin. Zurück auf dem Schulplatz sangen wir noch ein Abschlusslied und dann gab es Maroni, Verhackertbrote, Kindertee und Glühmost. So ließen wir das Fest beim gemütlichen Zusammenstehen langsam ausklingen. Wir bedanken uns an dieser Stelle für alle helfenden Hände.

Die geheimnisvolle Zeit! Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Adventzeit, in der wir den Nikolaus bei uns begrüßen, und uns voller Erwartungen auf das Christkind freuen.

In der Vorfreude auf die Geburt des Jesuskindes wünschen wir allen LeserInnen ein besinnliches, friedliches Weihnachtsfest. Das Kindergartenteam.

Gasthaus

„Zur alten Mühle“ Fam. Friederike u. Hermann Rainer

Täglich Menü! Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 5:30 Uhr bis 22:00 Uhr Samstag, Sonntag und Feiertag: 8:00 bis 13:00 Uhr

Abgeschlossener Raum für Feierlichkeiten bis 50 Personen

8712 Proleb, Kletschach 1 Tel.: 03842/83510, 0699/12853708


http://www.volksschule.proleb.net/

Seite 14 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Unsere Volksschule

Das vergangene Schuljahr fand seinen gelungenen Abschluss mit der Präsentation unseres Wald-Musicals in der Mehrzweckhalle. Unter der Gesamtleitung von Herrn Wolfgang Turk entstand im Laufe des zweiten Halbjahres ein sehenswertes Gesamtwerk, welches mit der musikalischen Unterstützung von Frau Ulrike Beermann, Frau Tanja Schlacher sowie Moritz Schlacher ihren glanzvollen Abschluss beim Schulschlussfest fand.

Glück auf!

Die Kinder aller Klassen stellten ihr großes musikalisches und schauspielerisches Talent unter Beweis und begeisterten das zahlreich erschienene Publikum.

Interessantes über die Arbeit der Bergleute gab es zu erfahren, als uns zwei echte Bergmänner besuchten. Nach einem Ausflug in die Stadt Leoben durften wir zum „Mini-Ledersprung“ antreten in maximilianischer Tracht mit Berghäckel und Arschleder bekleidet.

Besuch im Kindermuseum frida & fred in Graz Spannend und interessant war für die Kinder der 3. und 4. Klasse die Ausstel lung „Architektierisch“ im Kindermuseum in Graz. Bei zahlreichen Stationen konnten die Schüler sehen,

wie sich der Mensch Tierbehausungen als Vorbild für seine Bauten zu Nutze macht. Es gab viele Möglichkeiten zum eigenen Aktivwerden: Die Kinder konnten Baumhäuser, Pfahlbauten und Brücken bauen, Häuser einrichten, einen Hausbau am Computer simulieren, Tapetenmuster entwerfen und einiges mehr. Den Abschluss des Ausfluges bildete der Besuch im High Voltage Labor, indem sich alles um das Thema Strom und Energie drehte.

Volksschule

Buchstabentage Unsere „Taferlklassler“ sind schon einige Wochen in der Schule und haben bereits eine Menge gelernt. Rechnen, Schreiben, Lesen – das macht Spaß, und die Kinder sind mit Feuereifer dabei. Besondere Freude bereiten den Schulanfängern die Buchstabentage. Kneten, legen, stempeln, formen, basteln steht an diesen Tagen am Programm und so werden die neuen Buchstaben und Wörter mit allen Sinnen erfahren. Und natürlich schmeckt auch die Jause ausgezeichnet, die von den Mamas, die immer gerne mithelfen liebevoll zubereitet wird. Dafür gebührt al len helfenden Händen ein herzliches Dankeschön!


Volksschule

Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 15

Der Wald

Augen auf und genau schauen

Sehr interessante Einblicke zeigte die Waldpädagogin Frau Lausecker den Kindern der 2. Klasse bei ihrem Ausflug in den herbstlichen Wald. Frau Lausecker begeisterte die Kinder mit ihrem umfangreichen Wissen über Pflanzen und Tiere des Waldes.

Um sicher in die Schule und wieder nach Hause zu kommen, wurde mit unseren Schulanfängern in Zusammenarbeit mit der Polizei Niklasdorf das richtige Verhalten im Straßenverkehr geübt. Den Kindern wurde gezeigt, wo sie am besten und sichersten die Fahrbahn überqueren, die Gehsteige benützen können und wo die Gefahrenstellen liegen.

Augen auf und genau schauen – dann sind wir sicher auf der Straße unterwegs!

In der Freizeitoase Köllacher Au Lernen macht Spaß Lustige Stationen rund um das Einmaleins machen das Lernen spannend. Mit dem richtigen Partner dazu ist das Ganze nur mehr halb so schwer.

Die Tierwelt und die Pflanzenwelt rund um die Köllacher Au sind ein interessantes Themengebiet für unsere Kinder. So werden der Vogel- und der Fischlehrpfad

sehr gerne besucht. Besonderen Spaß machen dabei natürlich die tollen Spielgeräte, die heuer erweitert wurden.

Der Lehrkörper der Volksschule Proleb wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Lustige Herbstwanderung Der Kletschachkogel war das Ziel für unsere herbstliche Wanderung. Die bereits etwas kühle Temperatur tat unserer Laune keinen Abbruch, und es erreichten alle das Gipfelkreuz, wo wir unsere verdiente Jause einnahmen.


Seite 16 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Elternverein Sämtliche Informationen zu den Aktivitäten des Elternvereins finden Sie auf unserer Homepage: www.elternverein.proleb.net

Wir freuen uns auch heuer, dass alle Eltern Mitglieder des Elternvereins der Volksschule Proleb sind. Dank der Mitgliedsbeiträge von 10 Euro pro Familie, der großzügigen Spende der Kinderfreunde und dem Engagement der Vorstandsmitglieder, die immer wieder neue Ideen haben, wie wir finanzielle Mittel für den Elternverein einbringen können, werden wir auch heuer wieder viele schulische Aktivitäten unserer Kinder unterstützen.

Frohe Weihnachten wünscht das Team der Tischlerei

Die Einnahmen der Flohmärkte, des Verkau fs von Selbstgebasteltem beim Laternenfest des Kindergartens und der Fackelwanderung des Horts und der großen Adventskranzaktion kommen zur Gänze unseren Schülern zugute. Wir haben beschlossen, im 1. Semester des Schuljahres 2013/2014 folgende schulische Veranstaltung zu unterstützen: die Skitage der 1. bis 4. Klassen Besonders möchten wir uns bei den Eltern, Großeltern und Lehrerinnen bedanken, die uns so tatkräftig bei der Adventskranzaktion unterstützt haben. Wir werden auch weiterhin für unsere SchülerInnen aktiv sein und wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2014.

8345 Straden, Marktl 10 Tel: 03473/7758 www.tischlerei-zach.at


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 17

Pensionistenverein

http://www.pensionisten.proleb.net/

Ortsgruppe Proleb

5 Tagesfahrt – Toscana: Florenz - Pisa – Siena Vom 9. - 13.9.2013 fuhren 44 Pensionisten in die Toscana. Am Montag, dem 9.9. begann die Reise um 7 Uhr ab Proleb, über Klagenfurt - Villach bis zum Hotel Ariston - Montecatini Therme. Am Dienstag, dem 10.9. um 8 Uhr 45 fuhr die Gruppe nach Florenz. Bei einer interessanten Stadtführung konnte man die vielen Sehenswürdigkeiten von Florenz besichtigen. Am Mittwoch, dem 11.9. fuhr man nach Pisa. Mit einem kleinen Zug ging die Fahrt in das Stadtzentrum. Man hatte genug Zeit, Pisa in aller Ruhe zu besichtigen. Am Donnerstag, dem 12.9. wurde Siena besichtigt. Am Nachmittag fuhr man nach Lamporecchio zu einer Weinverkostung. Am Freitag, dem 13.9. nach dem Frühstück ging diese wunderschöne Reise zu Ende und es begann die Heimfahrt nach Proleb. Um ca. 18 Uhr erreichte die Reisegruppe wohlbehalten den Heimatort. Wir danken der Reiseleitung Frau Erna Domenig, der Fa. Stoll, allen voran der Reiseleiterin Frau Marianne Weth und nicht zuletzt dem Busfahrer Xandi Kogler, die uns die 5 Tage ausgezeichnet betreuten. Im Jahr 2013 wurden wieder zahlreiche Aktivitäten durchgeführt. Die Ausflüge, Monatszusammenkünfte etc. wurden sehr gut angenommen. Der Pensionistenverband Proleb ist bemüht, auch im Jahr 2014 interessante Veranstaltungen durchzuführen. Man hofft, dass viele Pensionisten die Veranstaltungen auch im Jahr 2014 besuchen.

Der Pensionistenverband Proleb wünscht der Bevölkerung von Proleb ein „Frohes Weihnachtsfest“ und einen „Gu ten Rutsch“ in das Jahr 2014.


Seite 18 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Freiwillige Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Sehr geehrte Proleberinnen und Proleber, werte Lesergemeinschaft! Es freut uns Ihnen wieder einen kleinen Einblick über die zahlreichen Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr Proleb in den letzten Monaten geben zu dürfen.

1. Juli – Vorderpenggen Nach einem Arbeitseinsatz (Durchlassreinigung) in Vorderpenggen haben wir eine Einladung auf ein Würstel und ein paar Getränke gerne angenommen.

Bei besten Bedingungen und mit vielen Erlebnissen hat wieder ein Jugendlager der FF Proleb auf dem Anwesen Hr. Hirn Josef bzw. in der Köllach Au stattgefunden.

Unwetter/Sturm In Folge eines Unwetters mit sturmartigen Böen war die FF Proleb am Montag, den 29. Juli 2013 einige Stunden im Einsatz.

Insektenbekämpfungen Ab der 29. Kalenderwoche stieg die Anzahl an Einsätzen zur Insektenbekämpfung (Wespen!) wieder an.

Kletschachalm Auf Ansuchen der Almgemeinschaft Nach einigen Vorgesprächen konnten wir auch den Beitritt von Hr. Pfuisi Christoph zur FF Proleb fixieren und ihn als neues Mitglied willkommen heißen. FF Proleb: TLF-A 2000 Proleb und MTF-A Proleb mit 17 Mann.

http://www.ffw.proleb.net email: kdo.017@bfvle.steiermark.at Notruf: 122

19. Juli - Jugendlager 130721 - Böschungsbrand Am Sonntag den 21. Juli 2013 wurde die FF Proleb um 09.13 Uhr zu einem

Mehrere Straßen (Brucker Straße, Kletschach, Penggen) waren durch umgestürzte Bäume blockiert und nicht passierbar. Sie wurden durch die Feuerwehr bzw. mit Unterstützung von Anrainern und Grundbesitzern freigeschnitten und freigeräumt.

Kletschach hat die FF Proleb am Montag den 22. Juli 2013 eine Technische Hilfeleistung (Durchlassreinigung) durchgeführt. Anschließend wurden ein paar gesellige Stunden bei der Kletschachalm mit dem "Holter Walter“ bei herrlichem Sommerwetter und wunderschöner Abendstimmung verbracht.

B09 Wald-Heckenbrand in der Kleingartensiedlung beim Tenniscenter alarmiert. Durch Unachtsamkeit bzw. unsachgemäßer Entsorgung von Grillkohle ist eine Böschung-/Wiesenfläche von rund 200 m² in Brand geraten. Durch das schnelle Eingreifen der FF Proleb konnte der Brand in kürzester Zeit gelöscht und somit ein größerer Schaden verhindert werden. Eingesetzte Kräfte: TLF-A 2000 Proleb und LFB-A Proleb mit 14 Mann

Zudem gab es unzählige weitere kleinere Sturmschäden. Der östliche Teil der Brucker Straße war über mehrere Stunden nicht passierbar und in Folge über mehrere Wochen für den gesamten Verkehr gesperrt. Eingesetzte Kräfte: TLF-A 2000 Proleb, LFB-A Proleb, MTF-A Proleb und Polizei Niklasdorf

Unwetter/Sturm Nach einem weiteren Unwetter wurde die FFW am Sonntag, den 4. August 2013 um 20.10 Uhr alarmiert. Ein Baum war vom Nachbargrundstück au f das Hausdach Bergmanngasse 7 gestürzt. Eingesetzte Kräfte: LFB-A Proleb, MTF-A Proleb und Polizei Niklasdorf


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 19

Freiwillige Feuerwehr

Waldbrand Kotzgraben Am Dienstag den 06. August 2013 wurde die FF Proleb um 14.05 Uhr zu einem Waldbrand im Kotzgraben alarmiert. Die Zufahrt erfolgte laut Einsatzleitung Picheldorf über Kletschach. Auf Grund der exponierten Brandlage und der vorherrschenden Trockenheit waren insgesamt 10 Feuerwehren der Bereiche Leoben und Bruck im Einsatz. Die Löschwasserversorgung erfolgte über eine schmale Straße mittels Pendelverkehr von der 6 km entfernten

Wasserbezugsstelle in Picheldorf. Insgesamt waren 17 Fahrzeuge mit 80 Männern und Frauen eingesetzt. Bei Temperaturen von über 30 Grad Sommerhitze und unwegsamen Gelände war es für viele eine echte körperliche Herausforderung. Um 17 Uhr wurde "Brand aus" gegeben. Seitens der FF Proleb waren der TLF-A 2000, der LFB-A und der MTF-A mit 13 Mann im Einsatz.

Hr. Karl Hörmann ein 90er

Kotzalm

Die Einladung zur Geburtstagsfeier zum 90er von Hr. Karl Hörmann am 10. August wurde von den zwei Jugendlichen der FF Proleb "Marco und Max" und Ortsjugend beau ftragten Bernhard Pongratz gerne angenommen. Als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Jugendlager in der

Wie in den letzten Jahren haben wir eine Übungs-und Erkundungsfahrt zur Kotzalm unternommen. Dabei konnten wir ein paar gesellige, kameradschaftliche Stunden vor und in der alten "Holterhütte" verbringen.

Köllacher Au und zu Ehren des hohen Geburtstages wurde dem Jubilar eine selbstgefertigte "Fischskulptur au f einem Murnockerl" überreicht.

Sportplatzbewässerung Auf Anforderung des FC Proleb wurde am 12. August der Sportplatz bewässert. Dazu wurde von der Wasserbezugsstelle (Mur) eine Zubringerleitung von sechs BLängen gelegt. Die Bewässerung erfolgte mit drei C-Rohren 75min lang.

Zur Erinnerung an unseren Besuch, durften wir uns wieder traditionell auf einer "Eternitplatte" für die Hüttenwand verewigen.

Frühschoppen FF Proleb Nach dem heißesten Sommer kam genau zu unserem Fest der Wetterumschwung mit Dauerregen. Aber dank der guten Vorbereitung und dem tatkräftigen Einsatz der Kameraden, der Feuerwehrjugend und den Helferinnen war das Proleber

Die Fertigstellung der Restaurierungsarbeiten unserer "alten Tragkraftspritze" wurde angesprochen und allen beteiligten Personen (Werner Troger, Rudolf Kappl, Wilhelm Bürger, Ernst Karner, Dietmar Höfferer) Dank ausgesprochen.

Zukünftig wird diese als Schaustück im Rüsthaus Platz finden. Als Anerkennung für ihren langjährigen Einsatz und Mitarbeit wurden OLMdF Rene Grasmugg mit dem 25jährigen und LM Josef Singer mit dem 40jährigen Ehrenzeichen für verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens ausgezeichnet.

Falzberger Hube Auf Einladung der FF Niklasdorf haben wir am "urigen Fest " au f der Falzbergerhube am 17. August 2013 teilgenommen.

Feuerwehrfest am 25. August 2013 wieder eine gelungene Veranstaltung. In seiner Ansprache konnte HBI Friedrich Scheer zahlreiche Ehrengäste und Abordnungen der Feuerwehren - FF Leoben Stadt, FF Niklasdorf, BTF B&B Niklasdorf, FF Picheldorf, FF Karl (Bgld.) und der FF Steinbrunn (Bgld.) begrüßen.

F ür di e gu t e und a us re i che nde Verköstigung war "Rottis Team" verantwortlich. Die Birkis - Rudi und Walter sorgten für beste musikalische Umrahmung. Dank gilt allen Festbesuchern die trotz des schlechten Wetters diese Veranstaltung besuchten, sowie den Firmen für die finanzielle Unterstützung bzw. Transparentspenden, die zu einem positiven Festergebnis wesentlich beitrugen.


Seite 20 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Übung mit FF Picheldorf Am 26. August hat eine gemeinsame Übung der FF Picheldorf und FF Proleb stattgefunden.

Steinbrunn Am 31. August besuchten wir mit 9 Mann das Feuerwehrfest unserer Feuerwehrkameraden/innen der FF Steinbrunn. Die Kameraden Eppich

Übungsannahme war ein Brand bzw. die Suche/Menschenrettung einer Person mit schwerem Atemschutz bei der Mehrzweckhalle Proleb. Die Löschwasserversorgung erfolgte über den Löschteich in der Eichenwaldsiedlung bzw. der Saugstelle am Kirchplatz. An der Übung waren 32 Mann mit 6 Fahrzeugen beteiligt. Als Übungsbeobachter fungierte OBI Christian Hafel lner von der FF Picheldorf. In der Schlussbesprechung dankte

Am 9. September wurde der Baum dem neuen Besitzer zugestellt und als Dankeschön und aus Tradition wurden wir auf eine Jause und ein ausgiebiges "gemütliches Zusammensitzn" eingeladen. Sozusagen als Abschluss wurde das Festzelt witterungsbedingt erst am 16. S e p t e m b e r v o n d e r F re i w i l l i g e n Feuerwehr Proleb unter Mithilfe und Vorarbeiten der Gemeindebediensteten abgebaut.

Freiwillige Feuerwehr

Einsatzübungsleiter HBI Friedrich Scheer für den gezeigten Einsatz. Anschließend erfolgte die Kameradschaftspflege im Feuerwehrhaus.

50er und 60er Feier Am 30. September hat eine Geburtstagsfeier anlässlich zweier "runder Geburtstage" im Rüsthaus stattgefunden. Im Namen der Kameraden wurde seitens des Kommandos, OLM Fürstaller Michael zum 50er und HLM Bürger Franz Wilhelm zum 60er gratuliert und ein Steirerhut bzw. eine Armbanduhr überreicht.

Abschnittsübung

Reinhold, Scheer Friedrich und Winkler Gerhard nahmen die Hinreise per Fahrrad auf sich und bewältigten die 135 km ohne Probleme. Am Nassbewerb konnte leider nicht aktiv teilgenommen werden. Jedoch wurde der Bewerb aufmerksam verfolgt und die Gruppen entsprechend angefeuert. Anschließend verbrachten wir bei bester Stimmung einige gemütliche Stunden mit unseren Freunden in Steinbrunn.

Am Montag, den 16. September 2013 wurde um eine Übung für den Abschnitt 2 Leoben durchgeführt. Übungsannahme war ein Brand au f dem Betriebsgelände der Spedition CVR in Waltenbach. Insgesamt waren 88 Kameraden/innen mit 19 Fahrzeugen an der Übung beteiligt. Neben den simulierten Löscharbeiten an der Lagerhalle und dem Schutz der anliegenden

Kamin- und Selchbrand Am Dienstag, den 28. Oktober 2013 kam es zu einem Brand eines offenen Kamins beim Anwesen Landesstraße 17. Dabei wurde leider sämtliches Selchgu t vernichtet. Eingesetzte Kräfte: TLF-A 2000 Proleb mit 5 Mann und Polizei Niklasdorf mit 2 Mann.

19. Proleber Dorffest Beim 19. Proleber Dorffest am 8. September 2013 hat die FF Proleb wiederum tatkräftig mitgewirkt. Im Rahmen der Vorbereitungsarbeiten wurde das Festzelt aufgestellt. Beim Dorffest waren einige Kameraden bis in die späten Abendstunden anzutreffen. Die umfangreiche Kassenführung wurde wiederum freiwillig von HLM Ernst Raschl übernommen. Der Maibaum wurde in traditioneller Weise mit "Hoackn und Soag” von den Holzknechten “Andreas und Ferdinand" unterstützt von einigen Kameraden umgeschnitten und in Form eines "Schätzspieles" an Hr. Johann Kargl zugesprochen.

Betriebsgebäude, waren vor allem die sechs eingesetzten Atemschutz-trupps bei Personensuchen/-rettungen aus den Kellerräumlichkeiten gefordert. Die FF Proleb war mit dem LFB-A Proleb und TLF-A 2000 Proleb mit 14 Mann beteiligt.

Achtung: Im Jänner/Februar findet wieder unsere „Haussammlung“ statt. Hiermit möchten wir uns im Vorhinein für Ihre finanzielle Unterstützung bedanken. IHRE FREIWILLIGE FEUERWEHR PROLEB – Gut Heil!


Freiwillige Feuerwehr

Ausflug nach Stainz Bei optimalen Bedingungen hat am 5. Oktober unser Feuerwehrausflug in Stainz stattgefunden.

Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 21 Anschließend haben wir uns in der Buschenschank "Jud " mit einer Brettljause gestärkt und ein paar gemütliche Stunden verbracht. Dank der guten Organisation, der eingehaltenen Disziplin und der gemütlichen Stimmung wird dieser Tag den 52 teilgenommenen Personen noch lange positiv in Erinnerung bleiben.

Nach einer lustigen Fahrt mit dem Flascherlzug und gemeinsamen Mittagessen im Schilcherland ho f, wurde optional die Freiwillige Feuerwehr Stainz, der Ortskern oder das Schloss kurz erkundet. Danach wurde uns bei einer amüsanten Führung, Wissenswertes über die älteste Ölmühle der Steiermark in Herbersdorf und dem "grünen Gold Kernöl" eindrucksvoll näher gebracht.

Branddienstleistungsprüfung Am 9. November hat eine Gruppe der FF Proleb an der Branddienstleistungsprüfung (BDLP) in St. Stefan teilgenommen. Dank der guten Vorbereitung bzw. Ausbildung mit OLMdF Dietmar Höfferer und der Mithilfe einiger Kameraden wurde die BDLP in Bronze (mit nur zwei kleinen Fehlern) erfolgreich absolviert. Dabei konnten drei Kameraden die Prüfung erstmalig ablegen und im Rahmen der Schlusskundgebung die begehrten Auszeichnungen übernehmen. Gratulation der Gruppe - Andreas Stadlmaier, Rene Jahn, Rene Grasmugg, Andreas Remich, Christoph Pfuisi, Kay Lanzmaier, Christoph Fixl - zur bestandenen Prüfung, zur Bereitschaft der Weiterbildung und Teilnahme.

Schnapserturnier

Jugendkegeln BFV Leoben

Am 11. November wurde das 8. Turnier im "2er Schnapsen" der FF Proleb durchgeführt. Unter dem Motto "Kibitz halt’s Maul und 66 sind genug" wurden spannende Spiele auf kameradschaftlicher Basis von 27 Kameraden ausgetragen.

Das 21. Jugendkegelturnier des BFV Leoben wurde am 17. Nov. durchgeführt. Die vier Jugendlichen der FF Proleb zeigten dabei vollen Einsatz und ihr Können. So konnte sich in der Klasse B (Jg.2000-03) unter 67 Teilnehmern unser Kamerad JFM Philipp Wißounig durchsetzen und den 1. Platz erreichen. Bemerkenswert auch die Leistung von JFM Marco Pongratz, der den 4. Platz belegte. Die gezeigte gute Leistung

Schnapserkönig 2013 - Eppich Reinhold, der bereits zum Dritten mal dieses Turnier gewinnen konnte.

Die Freiwillige Feuerwehr Proleb wünscht ein ruhiges, friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2014!

wurde mit einer gemeinsamen Stärkung im GH Marktl abgeschlossen.

Friedenslichtaktion 24. Dezember im Feuerwehrhaus von 13 bis 17 Uhr


Seite 22 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Singgemeinschaft

Singgemeinschaft Konzert vom 14. Juni 2013 Thema des ersten Konzert-Teiles war das Peter Rosegger Gedenkjahr. Als Gäste luden wir aus Kalwang vier gestandene Männer und drei junge Burschen, welche unser Konzert mitgestalteten.

Nach den heimischen Volksliedern ging es nach der Pause in die weite Welt. Eva Mayerhofer hatte wieder flotte Rhythmen ausgewählt, wo sie ja in „ihrem Element“ ist. Große Freude bereitete sowohl dem Publikum als auch den Sängern selbst, das afrikanische Lied „Yakanaka Vhangeri“ mit Solist Wilfried Pirkopf.

„Gelöste“ Stimmung nach dem Schlusslied

Mit einem Seemannslied, am „Schifferklavier“ von Fritz Lampl begleitet schloss das heurige Konzert. Sprecherin Andrea Weiss führte wieder mit humorvoller Art durch den Konzertabend.

Hinweis Adventkonzert: Das Adventsingen findet heuer am 4. Adventsonntag, dem 22. Dezember um 17 Uhr statt. Zu Weihnachten singt unser Chor die 9 Uhr Messe am Christtag.

Der Kalwanger Viergesang erfreute mit seinen lustigen Liedern


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 23

Reitclub Waltenbach

fand wieder unser bewährtes Pferdefest auf der Anlage der Fam. Scheer statt. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Besucher vom Können unserer großen und kleinen Reiter überzeugen und sich sowohl vom tollen Showprogramm als auch kulinarisch verwöhnen lassen. Im Juli und August veranstaltete der Reitclub wieder zusammen mit der Stadtgemeinde Leoben die schon beliebten Sommersporttage, bei denen über 70 Kinder aus dem Bezirk erste Kontakte mit Pferden knüpfen konnten. Bereits im August begann das forcierte Training für den Reiterpass, der am 14. September auf der Anlage stattfand. Dank der optimalen Vorbereitung (hptsl. durch Reitlehrerin Sonja Gatternig, Gertraud Peternell und Elisabeth Bachler) meisterten alle 18 Prüflinge die ihnen gestellten Aufgaben und so wurde im Anschluss an die Prüfung lustig gefeiert. Nach weiteren Reitertreffen in Zeltweg und am Karnerhof traff man sich am 26.10. bei herrlichem Herbstwetter zum traditionellen Herbstritt, Fam. Neissl

Abwechslungsreiche Saison bei RC Waltenbach Begonnen hat die heurige Saison bereits im Winter mit einem Longierkurs bei Ute Berger, zahlreiche weitere Kurse mit ihr und Astrid Thomanek - beide sind Landesreitlehrer in der Steiermark folgten. Beim Faschingsumzug in Proleb haben sich viele Mitglieder des Reitclubs als Märchenfiguren verkleidet und am Umzug teilgenommen. Nach der Jahreshauptversammlung im März stand mit dem Reitertreffen in Sachendorf das erste Turnier der Saison am Programm, das Reitertreffen in Hinterberg folgte - bei beiden Veranstaltungen konnten unsere Waltenbach-Reiter tolle Erfolge vorweisen. Dem Dressurturnier in Zeltweg folgten u.a. Vielseitigkeiten im Laintal, in Wiener Neustadt,in Güssing Springturniere in Farrach und Sachendorf, auch hier waren wieder Reiter unseres Clubs an der Spitze. Fast zeitgleich veranstaltete der Club einen Ausflug auf die Teichalm zum traditionellen „Rossauslassen“, 34 Mitglieder waren von der geballten Kraft der 15 Hengste begeistert - auch das sehr kühle Wetter konnte nichts daran ändern. Am 6. Juli

sorgte unterwegs für das leibliche Wohl von Rössern und Reitern, daheim im Stüberl verwöhnten Felber Margit und Protas Gerda die Truppe. In Planung ist heuer noch eine Fahrt zum Pappas Amadeus Horse Indoors , einem riesigen internationalem Turnier in Salzburg. Am 13. Dezember findet auf der Anlage der Fam. Scheer wieder die Weihnachtsfeier des Reitclubs statt, wie immer mit weihnachtlichem Rahmenprogramm und selbstgemachten Köstlichkeiten. Wie man sehen kann, geht unter der

bewährten Führung von Präsidentin Lechner Barbara wieder ein sehr ereignisreiches und erfolgreiches Jahr dem Ende zu, wir würden uns wieder über viele Gäste bei unserer Weihnachtsfeier freuen und hoffen auf ein ebenso abwechslungsreiches Jahr 2014.


Seite 24 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

FC Proleb

ASK�� FC Rohrer Proleb Der Abstieg aus der Oberliga ist vergessen und verdaut. Bei der Kaderbildung für die Unterliga Nord hat sich im Sommer einiges getan. Da einige Kicker einen Vereinswechsel vornahmen (M. Prein, Ch. Taubländer, M. Wallner, J.F. Ngide) sowie einige ihre Fußballschuhe an den Nagel hingen (B. Neubacher, Th. Vogljäger, D. Neubacher) musste Ersatz gefunden werden. Obmann M. Plankenbichler und Trainer R. Lerch stellten eine gute Mischung für die Saison 2013/2014 auf die Beine. In der Unterliga Nord B stehen uns fünf

Heimderbys ins Haus (Rekord) und diese Spiele sollen alle ein Fußballfest werden, was auch bereits bei den ersten beiden Derbys gegen Niklasdorf und St. Michael der Fall war. Die restlichen drei Derbys (DSV, Kraubath und Hinterberg) erfolgen im Frühjahr. Die Saison für den FC Rohrer Proleb begann nicht vielversprechend (drei Niederlagen in Folge), doch ab der vierten Runde fing sich der FC Proleb. Das Spiel der Spiele gegen Niklasdorf wurde in Proleb mit 2:1 vor ca. 500 Fans gewonnen und war nachträglich in den Medien und

Die sportliche Abteilung und Trainer Rene Lerch sind guter Dinge, dass im Frühjahr der FC Rohrer Proleb einen Spitzenplatz erreichen kann.

FC Matchballspenden: Tenniscenter Proleb – A. Stadlmaier, Raiffeisen-Solution – E. Beyer, Tierklinik Leoben – Dr. J. Schlederer, Radsport Illmaier Leoben, W. Stadlmaier

der Bevölkerung in aller Munde. Für den FC Proleb war es ein Jubeltag auf allen Ebenen. Die Meisterschaft lief in Folge höchst erfreulich, denn der FC kam in einen positiven Lauf. Das zweite Derby gegen St. Michael brachte ein mitreißendes Match (3:3) vor einer großen Zuschauerkulisse im FC-Stadion. Die Resultate in dieser Herbstsaison: 0:2, 2:3, 0:2 // 2:0, 4:0, 2:1, 2:1, 0:0, 2:2, 3:3, 1:0 // 1:3, 1:2. Leider versalzen die beiden letzten Niederlagen ein wenig die Saison. Dennoch sind 18 Punkte für den FC als „Frühjahrsteam“ nicht so ohne.

Der FC Proleb II mit Trainer Christian Scheifinger zeigte im Herbst als Neuling in der 1. Klasse Mur/Mürz B eine ansprechende Figur (Altersschnitt 19,5 Jahre). Eine großartige Entscheidung des FC Vorstandes war die Installierung einer zweiten Mannschaft. Hier hat unser Nachwuchs die Möglichkeit, sich im Erwachsenenfußball zu beweisen.

FC Rohrer Proleb auch als App! weitere Infos unter: www.fc-proleb.at, www.unterhaus.at und www.stfv.at

Der FC Vorstand möchte sich bei den zahlreichen Fans sowie bei der Gemeinde Proleb, bei den vielen Sponsoren und Gönnern für die großartige Unterstützung recht herzlich bedanken und wünscht der Bevölkerung ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

FC Proleb Nachwuchs Der FC Rohrer Proleb betreut sechs Jugendmannschaften (FC Proleb II, FC Proleb U15, FC Proleb U13, FC Proleb U12, FC Proleb U10 und FC Proleb U8).

Jugendleiter Andreas Bertolli und sein Trainerteam leisten ganze Arbeit.


FC Proleb / GH Marktl

U10 Der FC Proleb U 10 mit Trainer Streitmayer und Suta bestreiten in unserer Region Spiele in Turnierform und das mit großem Erfolg.

U13 Die Hernaus-Truppe bestritt Spiele gegen Sturm Graz, GAK, KSV etc. und konnte einige achtbare Resultate erspielen.

Auf der Proleber Sportanlage befinden sich wöchentlich an die 110 Kicker im Training. Für die Ortschaft Proleb mit seinen rund 1.600 Einwohnern eine großartige Zahl. Um den wöchentlichen Spielbetrieb der FC-Crew (7 Mannschaften) zu bewerkstelligen, sind einige „FC´ler“ von Nöten (in der Herbstsaison 2013 wurden 66 Spiele absolviert!). Dazu bedankt sich der Vorstand bei der großen FC-Familie auf das Allerherzlichste.

Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 25

U12 Trainer Hubert Mandl hat in seinem Team einige Talente, die es Woche für Woche am grünen Rasen unter Beweis stellen.

U15 Die Jungs des FC Proleb U15 mit Trainer Bertolli/Süß haben sehr starke Konkurrenz, daher befindet sich die U15 Mannschaft im hinteren Drittel.

Der FC Proleb bietet jeden Donnerstag ab 16 Uhr ein Schnuppertraining im Turnsaal Proleb an.

Vergleichskampf im Schnapsen Am 24. Sept. fand erstmalig für die Schnapser von GH Marktl und für Gäste ein Schnapserturnier statt. 15 Männer spielten rund 3 Stunden „Jeder gegen Jeden“ auf „ein gewonnenes Bummerl“. Dank der Organisation und Durchführung von Hausherrn

Marktl Theodor, konnte bei der Siegerehrung jeder Teilnehmer einen Sachpreis entgegen nehmen. Als Hauptpreis wurde dem Sieger, Herrn Gregorcic Hans ein Eisstock übergeben. Nach einer allgemeinen Stärkung mit einer „heißen Braunen“, wurde noch eifrig über die einzelnen Spiele diskutiert.

Die Ergebnisse: 1. Gregorcic Hans / 2. Marktl Theodor / 3. Scheer Friedrich /4. Pongratz Bernhard / 5. Rebernig Manfred / 6. Simbürger Johann / 7. Eppich Alois / 8. Ebner Harald / 9. Brandner Ernst / 10. Doppelhofer Peter / 11. Marktl Michael / 12. Huber Peter / 13. Juri Gottfried / 14. Haag Eduard / 15. Grasmugg Herbert


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 27

TC Proleb / TTC Proleb

TC Proleb Der TC Proleb veranstaltete am 2. Oktober 2013 bei herrlichem frühherbstlichen Wetter au f der Tennisanlage Stadlmaier ein Tennisdoppel-Turnier als Abschluss der Sommersaison 2013.

Trotz mehrerer verletzungs- oder berufsbedingter Ausfälle von Tennisspielern konnten sich einige geloste Paarungen untereinander matchen, wobei nach vielen umkämpften Punkten und Sätzen das Duo Richard Koch / Wilfried Pirkopf als Sieger beim anschließenden gemütlichen Ausklang gefeiert wurde.

Proleber Tischtennisrunde Proleber Tischtennisrunde beim Trabocher TT-Turnier. Alljährlich veranstaltet der ASKÖ Traboch ein Doppel-TT-Turnier für Hobby-Spieler. Bei diesem Turnier welches heuer am 9.11. stattfand war auch die Proleber Tischtennisrunde vertreten. Ein Paar aus unserer Runde: Burghard Dörflinger und Josef Präsent (aus Leoben) konnten den 7. Platz erkämpfen. Bei diesem Turnier

waren 21 Mannschaften angetreten, Beginn war um 10 Uhr und die spannenden Finalrunden dauerten bis 18 Uhr. Alle ProleberInnen sind zu unseren Trainingsstunden (jeden Mittwoch von 16.30 bis 17.30 Uhr) herzlich eingeladen. Mitzubringen sind Turnschuhe mit heller Sohle.


Seite 28 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Gratulationen

Herzlich Willkommen!

ilian Pauker J an K

a Hafel lner Sophi

Wir gratulieren herzlich!

Magdalena Strutz, 75 Jahre

Friederike Hutter, 75 Jahre

Weiterer Jubilar:

Lorenz Horwath, 75 Jahre

Walpurga Scherer, 75 Jahre

Heinrich Koch, 75 Jahre


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 29

Gratulationen

Wir gratulieren herzlich!

Johann Mock, 80 Jahre

Josef Kosel, 80 Jahre

Franz Hafellner, 80 Jahre

Erich Willhuber, 80 Jahre

Max Grausam, 80 Jahre

Johann Messerer, 80 Jahre


Seite 30 - Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013

Gratulationen

Wir gratulieren herzlich!

Maximilian Steinwidder, 80 Jahre

Reinfriede Stergar, 85 Jahre

Hafellner Christine, 85 Jahre

Rosa Spruzina, 85 Jahre

Gottfried Kรถckinger, 85 Jahre

Ida LernpaรŸ, 91 Jahre


Gemeindezeitung Proleb - Dezember 2013 - Seite 31

Gratulationen

Wir gratulieren herzlich!

Maria Strohnegger, 92 Jahre

Rupert Scheer, 93 Jahre

Leopold Plankenbichler, 93 Jahre

Karl und Else Frischenschlager

Barbara Strack, 97 Jahre

Viktor Puschnik, 100 Jahre

96 und 93 Jahre


Wir gratulieren herzlich!

Getraud und Hermann Steinegger Goldene Hochzeit

Traude und Adolf Kaltenegger Goldene Hochzeit

Traude und Helmuth Enzenhofer Goldene Hochzeit

Wir w端nschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein Prosit Neujahr!


Gemeindezeitung Proleb, Dez. 2013