Page 1

Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 1

an H

aus

880

halt

e un

0H

efte

Gemeinde-Blatt Böhlitz-Ehrenberg und Bienitz dG

ewe

Böhlitz-Ehrenberg, Rückmarsdorf, Burghausen, Dölzig und Teilgebiete von Leutzsch 8800 Hefte an Haushalte und Gewerbe m 31.12.2106 wurde durch unsere Feuerwehr ein Bereitschaftsdienst zu Silvester durchgeführt. Unsere Bereitschaft ging von 18.00 Uhr bis 3.00 Uhr des 1.1.2017. Um 16.00 Uhr trafen sich bereits die Kameraden in unserem Gerätehaus, um mit den letzten Vorbereitungen für den Jahreswechsel zu beginnen. Dabei wurde unsere Einsatztechnik genau kontrolliert, um den Schutz in der Nacht zu gewährleisten. Anschließend wurde ein gemeinsames Abendessen für die anwesenden Kameraden vorbereitet und der Schulungsraum passend zum Anlass umgeräumt und geschmückt. Zu Beginn unserer Bereitschaft um 18.00 Uhr nahmen unsere Kameraden das gemeinsame Abendbrot zu sich. Anschließend wurde in unserem Schulungsraum ein Film geschaut und andere von uns trieb es nach draußen zum Anzünden der ersten Feuerwerke. Jedoch konnten nicht alle Kameraden den Film komplett bis zum Ende sehen, da die erste Alarmierung des Abends um 20.30 Uhr für das HLF erfolgte. Es ging in die GeorgSchwarz-Straße zum Brand von Unrat unter einer Werbetafel. Neben diesem Einsatz waren wir noch bei sechs weiteren Einsät-

A

Ausgabe Nr. 1 vom 19. Januar 2017

Freiwillige Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg

Alle Jahre wieder

zen gefordert. Unser HLF fuhr unter anderen noch in die Merseburger Straße zum Brand eines Containers, in die Bischofstraße zum Brand einer Mülltonne und in die Georg-Schumann-Straße zur Unterstützung weiterer Kräfte, welche mit Löscharbeiten in der Bundesagentur für Arbeit beschäftigt waren. Insgesamt wurde das HLF zu fünf der sieben Einsätze in der Silvesterbereitschaft alarmiert.

Auch unser TLF und unsere DLK standen nicht die gesamte Nacht still. Beide Fahrzeuge wurden im Zeitraum von 0.45 Uhr bis 1.05 Uhr in die Kastanienallee alarmiert. Die Besatzung unseres TLF löschte eine Hecke, welche auf ca. 20 Metern Länge brannte. Die DLK wurde kurz darauf zum vermeintlichen Brand eines Carports wenige Hausnummern weiter alarmiert. Vor Ort stellte sich dies als Fehlalarm heraus, da es die gleiche Einsatzstelle betraf. Gegen 1.30 Uhr trafen nach und nach alle Kameraden wieder im Gerätehaus ein und konnten bis 3.00 Uhr morgens die Bereitschaft ohne weitere Einsätze ruhig ausklingen lassen. Genauere Informationen zu den geleisteten Einsätzen finden Sie auf unserer Homepage: http://ffbe.de. Wir wünschen Ihnen allen ein gesundes, neues Jahr 2017.

Lesen Sie außerdem in dieser Ausgabe: • Stadt Leipzig: Winterdienst & Anliegerpflichten • Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg: Anträge für Brauchtumsmittel • Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V.: 4. Fasching – »Science Fiction & Fantasy«

Flyer / Prospekte / Plakate Broschüren / Hefte / Bücher Briefbögen / Visitenkarten Leipziger Straße 71 04178 Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg) Tel. 03 41/4 41 85 05 info@werbeagenturkolb.de

Planen / Banner / Fahnen Werbeartikel / -geschenke Stempel / Firmenstempel Glückwunschkarten u. v. m. Wir beraten Sie gern!

rbe


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 2

2

19. Januar 2017

10 Jahre

2007 2007

2017 2017

PORTAS Fachbetrieb H. Uhlrich Studio in Böhlitz-Ehrenberg Lützschenaer Str. 1

Tel. 03 41/9 75 64 84

– Fahrdienst – Flughafen-Shuttle – Kleintransporte – Fahrten für alle Anlässe

Mo 10–13 Uhr, Mi 15–18 Uhr Schautag jeden 1. Sa im Monat www.uhlrich.portas.de

(privat/geschäftlich)

SONDERDECKENSCHAU am 29.1. von 9 bis 12 Uhr

ORTSCHAFTSRAT

Ronny Ronny Hämmerle, Hämmerle, Tel. Tel. 01 72/9 38 51 81 oder 01 57/83 09 19 40

Ortschaftsrat Rückmarsdorf

Einladung

Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg

Einladung Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Ortschaftsräte, zur öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates am Donnerstag, den 26.1.2017, 18.30 Uhr, Große Eiche, Salon Böhlitz, Leipziger Straße 81, lade ich Sie sehr herzlich ein. Ein Thema dieser Ortschaftsratssitzung wird die Beschlussvorlage Nr. VI-DS-02029 – Lebendige Luppe – Projekterweiterung und Kostenentwicklung sein. Vorbehaltlich der Zusage seitens der Stadtverwaltung wird zu diesem Thema ein Vertreter die Vorlage einbringen und für Fragen zum Thema Wiedervernässung des nördlichen Auenwaldes zur Verfügung stehen.

Anträge für Brauchtumsmittel Werte Bürgerinnen und Bürger, liebe Vereinsvorstände, mit dem Beginn des neuen Jahres können auch wieder Anträge für Brauchtumsmittel gestellt werden. Bitte senden Sie die Anträge bis spätestens 31.3.2017 an Stadt Leipzig, Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg, Am Markt 10, 04178 Leipzig. Bitte nutzen Sie für Ihren Antrag unser Formblatt »Antrag auf Brauchtumsmittel – Institutionsangaben«. Dieses finden Sie als Download unter https://goo.gl/I733Fi oder Sie scannen den QR-Code. Auf der Homepage des Ortschaftsrates (www.or-be.de) finden Sie unter »Downloads« auch weitere Informationen und Formblätter zum Thema Brauchtumsmittel. Ihr Ortsvorsteher Denis Achtner

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, die nächste Sitzung des Ortschaftsrates Rückmarsdorf findet am Dienstag, den 7.2.2017, 19.00 Uhr, im Ortsteilzentrum Rückmarsdorf, Ehrenberger Str. 5, 04178 Leipzig statt, zu der ich Sie hiermit recht herzlich einladen möchte. 1. Protokollkontrolle 2. Auswertung der Ratsversammlung vom 18.1.2017 3. Sonstiges 5. Fragestunde Freydank, Ortsvorsteher Ortschaftsrat Burghausen

Einladung Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Burghausen, der Ortschaftsrat möchte Sie zu seiner 24. Sitzung der VI. Wahlperiode des Ortschaftsrates Burghausen recht herzlich einladen. Die Sitzung findet am Dienstag, dem 31.1.2017, 19.00 Uhr, im ehemaligen Gemeindeamt Burghausen, Miltitzer Straße 1, statt, zu der ich Sie hiermit recht herzlich einladen möchte. 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Feststellung der Beschlussfähigkeit 3. Änderungen / Feststellung der Tagesordnung 4. Protokollkontrolle 5. Besprechung mit dem Amt für Umweltschutz über die unterschiedlichen Auslegungen und Anwendungen des Landschaftsschutzgebietes »Leipziger Auwald«. Auswirkungen auf die Durchführung von Veranstaltungen im besagten Gebiet. 6. Besprechung und Abstimmung über die Beschlussvorlage Nr. VI-DS02029 – Lebendige Luppe – Projekterweiterung und Kostenentwicklung 7. Bürgerfragen 8. Sonstiges Stefan Köster

Ihr Fachmann für ganzheitliches Sehen. Brillenstudio seit 1919

Winteraktion

Beim Kauf einer neuen Brille l erhalten Sie auf das Brillengestel

20 % Rabatt

(Gültig bis Ende Februar)

Bielastraße 1, 04178 Leipzig, Tel. 03 41/48 99 77 0, www.brille-leipzig.de


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 3

19. Januar 2017

STADT LEIPZIG Stadt Leipzig – Eigenbetrieb Stadtreinigung Leipzig

Ablagestellen für Weihnachtsbäume Nachfolgender Liste können Sie die Ablagestellen für ausgediente Weihnachtsbäume entnehmen. Bis zum 31. Januar 2017 können Sie dort ihren alten Weihnachtsbaum ohne Baumbehang ablegen. Ortsteil Böhlitz-Ehrenberg: • Ludwig-Hupfeld-Straße 9–11 – Wertstoffhof zu den Öffnungszeiten • Auenstraße / Leipziger Straße – Parkplatz neben Kleiderbox • Heinrich-Heine-Straße / Bielastraße – Wiese gegenüber Haus Nr. 23 ACHTUNG! Nicht auf der Seite des Wasserturms ablegen, sondern auf der Freifläche (Wiese) gegenüber!

• Ludwig-Jahn-Straße – Sportplatz gegenüber Haus Nr. 2 Ortsteil Rückmarsdorf: • Zum Bahnhof – Glassammelplatz am Bahnhof • Am Osthang / Gellertstraße • Sportplatzweg / Weinberg – Wiese am Trafohaus Ortsteil Burghausen • Plantagenweg – Parkplatz, neben Kleiderbox Red./Susanne Zohl, Pressesprecherin

Winterdienst und Anliegerpflichten Mit dem Wintereinbruch zu Beginn des Jahres ist der öffentliche Winterdienst der Stadt Leipzig im Einsatz und sichert die verkehrswichtigen und gleichzeitig gefährlichen Straßen. Damit der Berufsverkehr pünktlich in die Arbeitswoche starten kann, sind bis zu 21 Fahrzeuge des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig im Einsatz. Der kommunale Winterdienst betreut rund ein Drittel des insgesamt 1.683 km langen innerstädtischen Straßennetzes. Zirka 2 500 Tonnen Auftausalz stehen dem Eigenbetrieb Stadtreinigung Leipzig zur Verfügung. Im Einsatz ist der Winterdienst zudem an 371 Straßenkreuzungen und Fußgängerüberwegen, 140 Querungshilfen sowie 108 Brücken. Aber auch Grundstückseigentümer sind in der Pflicht. Für den Winterdienst auf Gehwegen und gemeinsamen Geh-Rad-Wegen sind laut Satzung die Grundstückseigentümer verantwortlich. Bei Schneefall und Glätte muss der Verantwortliche zwischen 7.00 und 20.00 Uhr (an Sonn- und Feiertagen ab 8.00 Uhr) den Gehweg so räumen und mit Splitt, Sand oder

3 Granulat streuen, dass das gefahrlose Begehen des Gehweges möglich ist. Falls das Streumittel bei anhaltender Glättebildung seine Wirkung verliert wie beispielsweise bei Eisregen, muss mitunter mehrmals gestreut werden. Salz zum Abtauen von Glatteis ist nur in Ausnahmefällen – beispielsweise bei Blitzeis und auf Rollstuhlrampen – erlaubt. Eine weitere Ausnahme ist der kommunale Winterdienst, der zur Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht auftauende Streumittel in den notwendigen Mindestmengen einsetzen darf. Hydranten und Absperrschieber und auch die Zugänge dahin gehören ebenfalls zur Räum- und Streupflicht, wie auch die Zugänge zu den Bereitstellplätzen der Abfallbehälter. Paragraph 4, Abs. 7 beschreibt das Absetzen des Schnees. Dieser hat vorzugsweise in den Vorgärten stattzufinden. Nur wenn Vorgärten nicht vorhanden sind, darf die Ablagerung an der Gehwegkante zur Fahrbahn hin erfolgen. Die Ablagerung am Fahrbahnrand ist nur gestattet, wenn der Gehweg weniger als 1,50 Meter breit ist und der Straßenverkehr durch die Ablagerung nicht mehr als unvermeidbar behindert und nicht gefährdet wird. Schnee und Eis aus Grundstücken darf nicht auf öffentlichen Straßen abgelagert werden. Das Durchführen des Winterdienstes auf Gehwegen wird durch die Mitarbeiter des Stadtordnungsdienstes der Stadt Leipzig kontrolliert. Wo sie Pflichtverletzungen feststellen, werden die betreffenden Grundstückseigentümer dazu aufgefordert, den Winterdienst umgehend zu erledigen. Ansonsten droht eine Geldbuße. Nachzulesen sind die Regelungen in der Winterdienstsatzung, die in den Bürgerämtern erhältlich ist sowie im Internet unter https://goo.gl/zQZEVb. PM/Red.


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 4

4

19. Januar 2017

VEREINE Förderverein Ortsgeschichte Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Zur Grünen Aue Von den zahlreichen Gaststätten in Böhlitz-Ehrenberg existieren heute nur noch die wohlklingenden Namen, die die älteren Einwohner noch kennen: Gute Quelle, Große Eiche, Zum Ritterschlösschen, Feldschlösschen, Waldmeister... und die Grüne Aue. In letztere kann man zumindest 139 Jahre nach der Eröffnung, wenn auch nicht im historischen Gebäude, noch immer einkehren. 1878 richtete Karl Friedrich Kriegenherdt in seinem Nachbargut in der Auenstraße die Gastwirtschaft »Zur grünen Aue« ein. Ab 1906 bewirtschaftete Friedrich Felix Kriegenherdt die Restauration. 1913 wechselten die Konzert- u. Ballsäle »Zur grünen Aue« in den Besitz des privatisierenden Bäckermeisters Walter Lehmann. Der am Waldeingang gelegene Gasthof entwickelte sich zu einem beliebten Ausflugsziel, was auch die zahlreichen Ansichtskarten aus dieser Zeit belegen. Auf diesen warb man für das Vergnü-

gungs-Etablissement, wahlweise auch Ball- und Gesellschaftsetablissement. Die abgebildeten Lithografien und Fotos luden zum geselligen Vergnügen in den schattigen Biergarten, zum Tanz in die zwei Säle, auf die Kegelbahn oder ins Gasthaus ein, gleichzeitig konnte man damit postalisch Grüße aus der Grünen Aue versenden, was mangels Fernsehen und digitaler Medien in dieser Zeit rege genutzt wurde. Dass die Gebäudedarstellung auf den Lithographien nicht immer ganz der Wahrheit entsprach, zeigt eine Ansichtskarte, postalisch gelaufen 1901, auf der der Giebel des Saales genau wie der Giebel des Gasthauses aussieht. Der große Saal, ausgeschmückt mit Deckenmalerei, stand an der Ecke Auenstraße/Entsbergerstraße. Zwischen diesem und dem Gasthaus befand sich ein Durchgang mit schmiedeeisernem Tor, durch welches man zum Biergarten gelangte, in dem große Kastanienbäume wuchsen. An der Giebelwand des Saales, die genau gegenüber der Straße Richtung Wald stand, war bis zum Schluss der Schriftzug »Garten- u Vergnügungslokal« zu lesen, unter dem teilweise die Buchstaben der vorangegangenen Beschriftung durchschimmerten: »Concert- u Ball-Etablissement«. So wurden die aus der Burgaue kommenden Ausflügler schon von Weitem auf das Garten-Etablissement aufmerksam gemacht. Das Restaurant selber war sehr klein und befand sich rechts im Erdgeschoss. Links war das Vereinszimmer. Hinter der Gaststube waren mehrere Anbauten: Küche und Lager sowie die separate Kegelbahn. Der kleine Saal stand links hinter dem Gebäude. Die Toiletten für die Gäste waren nur über den Hof erreichbar. Schon am frühen Nachmittag ging man mit der Familie in den großen schattigen Garten, wo die Männer ein Bier und die Kinder rote Fassbrause tranken und man in geselliger Runde zusammensaß. Die rote Fassbrause wurde übrigens bis zur Schließung des Lokals ausgeschenkt. Auch zahlreiche Vereine, wie der Kaninchenzüchterverein Leipzig-Land, die Konzert- und Humorfreunde, der Kirchenchor, der »Saxonia«-Fußballklub, der Stenographenverein und der Turnersängerchor nutzten die »Grüne Aue« als Vereinslokal, wie eine Auflistung aus dem Jahr 1920 zeigt. Auch die Feuerwehr wählte die »Grüne Aue« einige Jahre als Vereinslokal. Diese Tradition führte die Wandergruppe »Erzgebirge« fort, die in den 1980er Jahren jeden Dienstag im Lokal einkehrte und auch trotz schwindender Mitglieder dem Lokal bis zum Abriss die Treue hielt. Nach dem Krieg fanden im Saal wieder die Ausstellungen der Kaninchen- und Geflügelzüchter statt, die von den Einwohnern rege besucht wurden und bis in die 1960er Jahre stattfanden. Noch 1962 kann man im »Kulturspiegel« lesen, dass die Sparte Rassegeflügel jeden zweiten Sonnabend im Monat in der »Grünen Aue« ihre Fachberatungen durchführte. Auch diente der Saal als Probenraum für den Chor unter der Leitung von Herrn Steinmetz für ein Konzert 1948. Bis 1956 trafen sich jeden Donnerstag die Mitglieder des 1903 gegründeten Böhlitz-Ehrenberger Volkschores zu ihren Übungsabenden im kleinen Saal der »Grünen Aue«. Mitte der 1960er Jahre endete die Ära des Gebäudes für Festlichkeiten und Bälle. Vielleicht wurde noch der eine oder andere Ball geworfen bzw. manch tänzerische Turnübung zur Leibesertüchtigung durchgeführt, für den großen Saal der »Grünen Aue« gab es jedoch keine Wiederbelebung. Er diente nun als Turnhalle, da die alte Turnhalle auf dem Schulgelände 1967 abgerissen wurde und der Turnhallenneubau erst 1974 fertig war. Auf der Bühne der »Grünen Aue« trennte eine hölzerne Bretterwand die Jungen und Mädchen beim Umziehen. Auch als Möbellager des »Waldmeisters« wurde der Saal anschließend genutzt. Kirsten Haasch (Die Fortsetzung folgt im Gemeinde-Blatt Nr. 2 am 9. Februar)

Der Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg gratuliert zum Geburtstag: Herrn Dr. Rolf Kießig am 24.1. zum 85. Herrn Manfred Hesse am 25.1. zum 80. Frau Gisela Christoph am 26.1. zum 85. Frau Luziana Jonas am 27.1. zum 80. Herrn Hermann Pappe am 30.1. zum 80. Herrn Ulrich Weber am 30.1. zum 80.

Herrn Hans-Erhard Wieske am 30.1. zum 80. Herrn Reinhard Zetzsche am 30.1. zum 70. Herrn Gerhard Ibe am 3.2. zum 80. Herrn Hans-Jürgen Hartung am 3.2. zum 75. Herrn Karl-Heinz Kolär am 3.2. zum 75. Frau Ingrid Anders am 3.2. zum 70.

Frau Renate Günther am 5.2. zum 70. Herrn Lutz Schröter am 5.2. zum 70. Frau Inge Guckuk am 6.2. zum 80. Frau Ruth Wukovitz am 9.2. zum 80. Frau Ingrid Tischendorf am 12.2. zum 70.

Der Ortschaftsrat Burghausen gratuliert zum Geburtstag: Frau Waltraud Querchfeld am 3.2. zum 80.

Herrn Werner Götze am 6.2. zum 80.

Der Ortschaftsrat Rückmarsdorf gratuliert zum Geburtstag: Herrn Alfred Müller am 26.1. zum 90. Frau Marita Mann am 29.1. zum 80.

Frau Margitta Linke am 1.2. zum 85. Frau Jutta Heyde am 4.2. zum 80.

Frau Monika Winter am 4.2. zum 80.

Gegen eine Veröffentlichung Ihres Jubiläums können Sie Widerspruch einlegen. Der Widerspruch ist bis zehn Werktage vor Redaktionsschluss beim Bürgeramt einzulegen, damit dieser in der nächsten Ausgabe Berücksichtigung findet. Angesichts des sehr großen Datenaufwandes von Seiten der Stadt Leipzig ist die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Daten nicht mehr gewährleistet.


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 5

5

19. Januar 2017

KFZ-Meisterbetrieb Ing. Christian Scholz

Ihr Spezialist für alle PKW-Reparaturen o Instandsetzung aller PKW-Typen o Unfallinstandsetzung o Richtbankarbeiten o Schadensbegutachtung o Schadensabrechnung mit der Versicherung o TÜV/AU § 47 o Leihwagen o Unterwegshilfen/Abschleppservice o Ölwechsel sofort o Einbau von Freisprechanlagen o Günstige Angebote an Batterien u. Reifen o Bremsenprüfstand o Vierradachsvermessung o Abgasuntersuchung für Diesel- und Kat-Fahrzeuge Werkstatt-Test o Anerkannte Alt-Auto-Annahmestelle Note: sehr gut

SG Leipzig–Bienitz e. V.

04179 Leipzig-Leutzsch � Am Wasserschloß 6 Tel. 03 41/4 41 88 53 � Fax 03 41/4 41 88 54 Funk 01 73/2 13 85 06 E-Mail Meisterbetrieb@kfzscholz.de

Herzliche Neujahrsgrüße

motorwelt 11/2006

Westlicht e. V.

Weihnachtsfeier »Reiten« Im Dezember fand die Weihnachtsfeier »Reiten« statt. Bei Plätzchen und Kinderpunsch wurden die Spiele von den Kindern und Eltern gerne angenommen und bereiteten allen große Freude. Ein Höhepunkt waren unsere »Kleinen Ponys«, die weihnachtlich geschmückt in die Halle kamen und zur Freude der Kinder auch noch Geschenke brachten.

Weihnachtsbasteln Anfang Dezember starteten unsere Kreativfrauen das Weihnachtsbasteln. Unter Anleitung bastelten die Kinder sehr süße Apfelweihnachtsmänner, Sterne und Weihnachtsbäume. Ganz herzlich möchten wir uns bei Frau Lehmann vom Erdbeerland Böhlitz-Ehrenberg GmbH bedanken. Sie sponserte den Bastelkindern die erforderlichen Äpfel für die Weihnachtsmänner. Auch möchten wir uns bei den Kreativfrauen herzlichst bedanken für Ihr Engagement beim Basteln, Vorbereiten und Umgang mit den Kindern. Im Jahr 2017 werden wieder Bastelnachmittage durchgeführt. Annette Bemmann

Restaurant & Pension »Sachsens Einkehr« H.-Heine-Str./Ecke Pflaumestr.

Die Vorstandsmitglieder der SG Sie feiern – Leipzig-Bienitz übermitteln allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren wir verwöhnen Sie mit und den Lesern des Gemeinde• edlen Gerichten à la carte Blattes herzliche Neujahrsgrüße. • Buffetvariationen Wir wünschen allen ein glückli• Kuchen & Torten ches, gesundes und erfolgreiches aus der eigenen Backstube Jahr 2017. Nicht nur im kommenden Jahr Gern beliefern wir soll unser Hauptziel sein, dass der Sie auch! Verein weiter so beständig von den Egal, ob zu Hause, ehrenamtlichen Mitgliedern getraim Garten, Vereinshaus oder gen wird. Wir werden für bestmögin unserem Restaurant liche Bedingungen sorgen, dass immer das passende SportangeIhre Gäste schlafen bot und der sportliche Betrieb für bei uns ab 8,– ¢. unsere Mitglieder gewährleistet ist. Bestellung unter Zudem ist die Planung des diesTel. 03 41/2 56 48 70 jährigen Bienitzlaufes sowie des www.sachsens-einkehr.de Sportfestes bereits voll im Gange, sodass in unserem Verein immer etwas los sein wird. Das alles auf einer sozialen Grundlage von fairen Mitgliedsbeiträgen und einer soliden Finanzlage. Ebenso wollen wir weiterhin kulturelle Veranstaltungen als Mehrwert für das gemeinschaftliche Leben in den Stadtteilen Burghausen und Rückmarsdorf mitgestalten. Holger Merk Rassekaninchenzuchtverein 1907 e.V. S 32

Ansturm auf dem Weihnachtsmarkt Schützengesellschaft e. V. 1991 Böhlitz-Ehrenberg

Neujahrsschießen und beste Wünsche Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern mit ihren Familienangehörigen sowie allen Sponsoren und Freunden des Vereins ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2017. Das neue Jahr wurde am 8. Januar, der Tradition der vergangenen Jahre folgend, mit dem Neujahrsschießen, einem vereinsinternen Wettstreit, eröffnet. Geschossen wurden 20 Schuss in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole oder Luftgewehr Auflage. Die Wahl der Disziplin obliegt dabei allein den teilnehmenden Vereinsmitgliedern. Die Sieger der einzelnen Disziplinen werden mit einem Wanderpokal geehrt, Urkunden erhalten jeweils die Schützen, die die Plätze eins bis drei belegten. Hier die diesjährigen Ergebnisse: Luftgewehr: 1. Platz: Maria Lucia Lubbe (170 Ringe), 2. Platz: Annette Mose (152 Ringe), 3. Platz: Sebastian Erbs (144 Ringe); Luftpistole: 1. Platz: Uwe Müller (176 Ringe), 2. Platz: Annette Mose (143 Ringe), 3. Platz: Maria Lucia Lubbe (110 Ringe); Auflageschießen: 1. Platz: Gerrit Klein (200 Ringe), 2. Platz: Helge Rodigast (199 Ringe), 3. Platz: Ina Bradtke (187 Ringe). Am 27. Januar nehmen 18 Mitglieder unseres Vereins an den Kreismeisterschaften 2017 teil. Wir drücken allen Startern unseres Vereins die Daumen und wünschen »Gut Schuss«. Andreas Herold, Vorstand

Wir, die Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins, wünschen Ihnen allen alles Gute und Gesundheit für das Jahr 2017. Der Einladung, mit unserem Streichelzoo den Weihnachtsmarkt am 10. Dezember 2016 zu bereichern, sind wir gern gefolgt. Aus unserer Sicht war er ein voller Erfolg, weil viele Kinder mit Freude unseren Stand besuchten, ja regelrecht stürmten. Es wird auch 2017 wieder einige Höhepunkte, organisiert durch die Bürgergesellschaft, in Böhlitz-Ehrenberg geben. Wir sind gern dabei. Unser Höhepunkt im Verein wird unser 110-jähriges Jubiläum sein, das wir zu unserer alljährlichen Ausstellung feiern werden. Jens Blumtritt, Vorstandsmitglied


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 6

6

19. Januar 2017

n u n s u e s g e g & & n ö n h ö c h s c s , F Fiitt, 10. Februar, ab 10.00 Uhr Tag der offenen Tür zum Thema: Termine bitte reservieren unter Tel. (03 41) 4 41 63 76

EEN-APOTHEKE DOROTHrist ian Heidel Apotheker Ch 8 Leipzig/B.-Ehrenberg Pestalozzistr. 10 · 0417 Fax (03 41) 4 46 50 -5 Tel. (03 41) 4 46 50 -0 · eke-leipzig.de www.dorotheen-apoth r · Sa 8.00 – 12.00 Uhr Uh Mo – Fr 8.00 – 18.30

m Thema

Wir beraten Sie gern zu

Blasenentzündung

en anderen und natürlich auch zu all freuen uns auf Sie! Gesundheitsfragen. Wir -Apotheke Ihr Team der Dorotheen

Blasenentzündung – erfolgreich vorbeugen

Haarstudio Babett Pestalozzistraße 68, 04178 Leipzig, B.-Ehrenberg

Gerade im Winter steigt das Risiko, an einer Blasenentzündung zu erkranken. Sie betrifft die unteren Harnwege und wird oft durch Bakterien, meist durch das Darmbakterium E. Coli ausgelöst. Dieses gelangt über die Harnröhre in die Blase und führt dort zu einer Entzündung. Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen, häufiger Harndrang mit wenig Urin und erschwertes Wasserlassen sind die typischen Symptome. Auch Unterleibskrämpfe können auftreten. Verkühlung und eine geschwächte Immunabwehr – etwa durch andere Krankheiten – begünstigen den Infekt. Aber auch Estrogenmangel in den Wechseljahren, zu geringe Trinkmengen, mangelnde oder auch übertriebene Intimhygiene und Verhütung mit Spermiziden und Diaphragmen können das Risiko erhöhen. In etwa erkrankt jede zweite Frau einmal im Leben, Männer hingegen sind seltener betroffen.

Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Karten für den 4. BG Fasching im Soziokulturellen Zentrum »Große Eiche« gibt es ab sofort für 8,00 Euro im Vorverkauf in der Werbeagentur Kolb, bei Mallons, bei Wöllners und im Bistro mit Pfiff und online direkt »Der Weltraum – unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2017...« Die zum Ausdrucken unter www.bgbe.de. Restkarten (sofern noch verfügBürgergesellschaft startet am Samstag, den 4. Februar, mit der vierten bar) kosten an der Abendkasse 10,00 Euro. Auflage des BG Faschings ins Jahr 2017. Ab 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) sind alle Närrinnen und Narren aus Böhlitz-Ehrenberg und Umgebung herzlich eingeladen, zu feiern und Spaß zu haben. Weitere Veranstaltungshöhepunkte in den kommenden Monaten: In diesem Jahr steht der Fasching unter dem Motto »Science Fiction • 25. März Gunter Böhnke: »Mir Saggsn gehn nicht under« und Fantasy«. »Wir sind gespannt auf Eure phantastischen und interga- • 6. Mai »Tanz in den Mai« – Tanzabend mit Live-Musik laktischen Kostümierungen. Denn auch • 25.–27. August 19. Ortsfest hier gibt es keine Grenzen! Möge die • 14. Oktober Gastspiel der Academixer Ralf Bärwolff & Macht dabei mit Euch sein!«, so die VorCaroline Fischer sitzende der Bürgergesellschaft, Angelika • 21. Oktober Oktoberfest Hartelt-Just. • 18. November Lose Skiffle Gemeinschaft Für ausreichend Stimmungsmacher in • 2. Dezember 2. Weihnachtsmarkt flüssiger Form ist gesorgt, ebenso wird Denis Achtner, Pressesprecher es ein Imbissangebot geben. Wie in den BGL Nachbarschaftshilfeverein e. V. vergangenen Jahren darf natürlich der Kostümwettbewerb nicht fehlen. Die besten drei Kostüme werden hier mit einem kleinen Präsent prämiert. Musika- Unser Treffpunkt in Böhlitz-Ehrenberg ist die Obere Mühlenstraße 35. 14.00 Uhr Seniorenachmittag lisch wird DJ Patrique für Stimmung sor- Di 7.2. 14.00 Uhr Seniorenachmittag gen und natürlich wird es auch die eine Di 21.2. oder andere karnevalistische Einlage Haben auch Sie Lust, an einer Veranstaltung teilzunehmen, dann melgeben, verspricht Angelika Hartelt-Just. den Sie sich bitte bei Frau Stohl unter Tel. 03 41/9 09 91 70 an. Sandra Saalbach In diesem Sinne: »Energie!«

Fasching »Science Fiction & Fantasy«

Unsere weiteren Veranstaltungen

Veranstaltungen im Februar


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 7

n d nd

durch den Winter

Ist das Allgemeinbefinden gut, kann man die Behandlung mit freiverkäuflichen Präparaten durchführen. Zuerst einmal ist es wichtig, den Unterleib zum Beispiel mit einer Wärmflasche oder einem Kirschkernkissen warm zu halten. Dadurch wird die Durchblutung der Blasenschleimhaut gesteigert und krampfartige Schmerzen werden gelindert. Ebenso gibt es krampflösende und auch schmerzstillende Fertigarzneimittel. Harntreibende Tees (vor allem Brennnesselblätter, Birkenblätter, Schachtelhalmkraut, Goldrutenkraut) sorgen dafür, Bakterien aus der Blase zu spülen und verhindern, dass Keime in das Nierenbecken aufsteigen. Je nach Präparat werden drei bis fünf Tassen täglich getrunken. Die restliche Flüssigkeitsmenge sollte am besten aus Wasser bestehen. Wer sich aufgrund einer Herzerkrankung allerdings an eine ärztlich verordnete Trinkmenge halten muss, sollte diese natürlich nicht überschreiten. Möglich wären auch eingestellte Extrakte in Form von Kapseln, Filmtabletten oder Lösungen. Als Harnwegsdesinfiziens eignen sich Fertigarzneimittel mit Kapuzinerkresse, Meerrettich und auch Bärentraubenblättern. Letztere dürfen allerdings maximal eine Woche und höchstens fünfmal jährlich angewendet werden, um die Leber zu schonen. Tritt allerdings innerhalb von drei Tagen keine Besserung auf, sollte ein Arztbesuch erfolgen. Ebenso wenn Fieber, allgemeines Krankheitsgefühl, Blut im Urin oder Schmerzen im Bereich der Nieren auftreten. Schwangere, Diabetiker, Kinder und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sollten dies natürlich sofort tun. Aber auch Männer sollten einen sofortigen Arztbesuch in Erwägung ziehen, da ähnliche Symptome auch durch eine Entzündung der Prostata verursacht werden können. Als Vorbeugung sollten zur Intimreinigung möglichst ph-neutrale Waschlotionen und warmes Wasser verwendet werden sowie auf eine ausreichende Trinkmenge und eine regelmäßige und vollständige Blasenentleerung geachtet werden. Baumwollunterwäsche tragen und diese bei möglichst 60 Grad waschen macht auch den meisten Keimen den Garaus. Auch gibt es Hinweise auf antibakterielle Effekte durch Cranberrysaft bei häufig wiederkehrenden Harnwegsinfekten. Am besten ist es, man vermeidet das Sitzen auf kaltem Untergrund und schützt sich gerade im Winter mit genügend Kleidung vor Unterkühlung. Weitere Informationen und Tipps erfahren Sie gern in Ihrer ortsnahen Apotheke. Ihr Apotheker Christian Heidel

BIBLIOTHEK Bibliothek B.-Ehrenberg · Leipziger Straße 81 · Tel.: 03 41/4 95 77 80 Mo + Fr 14.00 –18.00 Uhr, Di + Do 10.00 –13.00 u. 14.00 –19.00 Uhr

Familie: Von turbulent bis erfunden Liebe Leserinnen und Leser, auch im Jahr 2017 möchte die Böhlitz-Ehrenberger Bibliothek Ihr treuer Begleiter im Gemeinde-Blatt sein und mit regelmäßigen Literaturtipps aufwarten. Da wir schon wieder mitten drin sind im neuen Jahr, soll es auch gleich zur Sache gehen. Anneke Mohn stellt in ihrem dritten Buch eine Patchworkfamilie vor, die es wahrlich in sich hat. Wer sind sie, die alle »Unter einem Dach« wohnen? Der einzige Mann und somit Hahn im Korbe ist Mattis, 50, liiert mit der Uni-Soziologieprofessorin Dana, 32. Für sich und Dana hat Mattis eine renovierungsbedürftige Villa am Stadtrand von Hamburg gekauft, in welche die beiden Mattis’ Ex-, aber noch Ehefrau Maren vorübergehend aufnehmen. Diese hatte einen schweren Autounfall und ist auf Hilfe angewiesen, die ihr hiermit zuteil wird. Selbstredend gehören auch die Töchter Matilda und Marla (zwölf und acht Jahre alt) dazu, welche nicht wirklich zu einem möglichst harmonischen Zusammenleben beitragen wollen. Eine verbreitet im ganzen Haus Unordnung, die andere lässt ihren Groll respektive Hass auf Papas neue Frau sehr deutlich spüren. Maren selbst macht sich immer noch Hoffnung, Mattis zurück zu gewinnen. Sie kann

19. Januar 2017

7

Neue Wege entstehe n dadurch, dass man sie geht. Franz Kafka Um Ihnen solange wi e möglich ein selbst ge führtes Leben in häuslicher Um gebung zu ermöglich en und um Ihre Angehö rigen zu entlasten, bie ten wir eine umfangreiche, fac hlich kompetente un d von menschlicher Wärme geprägte

ambulante Pflege.

Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gern.

Pflege- und Gesundhe itsdienst

Markov GmbH

www.pflegedienst-mark ov.de Georg-Schumann-Str. 312 04159 Leipzig-Wahre n

Tel. 03 41/4 62 71 42 Mobil 01 77/3 78 72 69

Interdisziplinäres Therapiezentrum für Erwachsene und Kinder Ergotherapie – Logopädie – Physiotherapie Interdisziplinäre Frühförderstelle Wir haben noch freie Kursplätze: Rehasport montags, 15.00 Uhr, Kinder Rehasport donnerstags, 17.00 Uhr, Erwachs. Neue Kurse: Ab Februar Rückenschule montags, 18.00 Uhr, Erwachs. Ab März Autog. Training montags, 17.00 Uhr, Erwachs. Autog. Training dienstags, Erwachsene Ab April Rückenschule mittwochs, 18.00 Uhr, Erwachs. Unsere Physiotherapeutin/Bobath-Therapeutin Frau Stephan ist ab 13. Februar 2017 aus der Babypause zurück. Schönauer Landstraße 6 · 04178 Leipzig/B.-Ehrenberg Tel. 03 41/55 01 88 17 · www.therapaedica.de

die endgültige Trennung offenbar nicht akzeptieren und ihn nicht einfach einer anderen Frau »überlassen«. Dann taucht noch Jill auf, Mattis’ Jugendliebe. Sie ist das krasse Gegenteil von Übermutter und Familienmensch Maren, nämlich Freigeist und Weltenbummlerin. Sie liebt das Meer und das Reisen in ferne Länder. Mit Jill hat Mattis einen inzwischen erwachsenen Sohn (Tim), der bereits selbst dabei ist, eine Familie zu gründen. Natürlich reisen Tim und Hanna auch noch an. Wie man sich vorstellen kann, ist nun das Chaos in der Villa perfekt, weitere Überraschungen und Herausforderungen inklusive. Wie sollen die beiden eigentlichen Hausbewohner da jemals wieder herauskommen? Mit viel Humor, aber auch Einfühlungsvermögen für die einzelnen Charaktere beschreibt die Autorin das ungewöhnliche Zusammenleben einer ungewöhnlichen Patchworkfamilie. Hand aufs Herz – gelogen hat fast jeder schon einmal. Was aber die Protagonistin im Debütroman der amerikanischen Journalistin Meghann Foye für eine Lüge in die Welt setzt, ist dann doch schon haarsträubend. Liz ist kinderlos und fühlt sich im Job oft benachteiligt. Sie vermutet, nur Frauen mit Kindern gelten in dieser Welt tatsächlich etwas. Oder zumindest bei der Frauenzeitschrift Paddy Cakes wird man nur dann ernst genommen. Überstunden machen, ungerechte Kritiken einstecken und als Krönung wird noch der lang ersehnte Urlaub gestrichen – irgendwann ist


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 8

8

19. Januar 2017

das Maß halt mal voll. So kommt Liz auf die irrwitzige Idee, eine Schwangerschaft vorzutäuschen. Diese »Maßnahme« allein bringt schon alles in ihrem Leben durcheinander, ganz davon abgesehen, dass man das auf Dauer dann doch nicht verbergen kann. Dann kommt noch dazu, dass sie ausgerechnet jetzt den attraktiven Ryan kennenlernt und sich total verliebt. Aber Wir suchen ab sofort wie soll sie ihm ihren Zustand oder jung gebliebene Böhlitzer Rentnerin/Rentner für besser Nicht-Zustand erklären ohne aufzufliegen? »Lügen haben Bürotätigkeiten und runde Bäuche« behandelt ein Kundenberatung durchaus ernstes Thema mit einem Schuss Humor und natürlich einer für unsere Büros in Böhlitz-Ehrenberg und Lindenau. gehörigen Prise Herzschmerz – und Vogt Bestattungen soviel sei verraten: Die positive Wende für Liz kommt. Buchener Str. 1, 04178 Leipzig Eine ganz andere Art von Humor, Tel. 03 41/4 42 95 60 oder 01 72/9 63 50 69 nämlich den besonderen jüdischen, bietet Marcia Zuckermann in ihrem Familienroman »Mischpoke« an. Über das ganze 20. Jahrhundert erzählt sie die Geschichte einer jüdischen Familie in Deutschland mit stark autobiografischen Bezügen. Der wohlhabende Möbelfabrikant Samuel Kohanim ist das Oberhaupt jener Familie in Westpreußen. Mit seiner wortkargen und schroffen Frau Mindel hat er sieben Kinder (eigentlich acht, der vorgesehene Stammhalter starb als Kleinkind), alles Mädchen wohlbemerkt. Jede der Töchter ist auf ihre Art besonders und extravagant, oft die väterliche Geduld herausfordernd. Im Dorf werden sie gemeinhin als die »sieben biblischen Plagen« bezeichnet. Nach dem Ersten Weltkrieg landet die Familie in Berlin. Alle entwickeln sich in komplett unterschiedliche Richtungen, haben aber eines gemeinsam: Durch ihr Selbstbewusstsein und ihre Unerschrockenheit, gepaart auch mit einer Portion Glück, schaffen sie es, die Zeit des Nationalsozialimus zu überleben. Nebenher erhält man interessante Einblicke in jüdische Traditionen und Geschichte. Mischpoke kommt übrigens aus dem Hebräischen und bedeutet soviel wie Familie – Verwandtschaft – Gesellschaft. In diesem Sinne legt die Autorin einen wirklich wunderbaren Familienroman vor, der von Tragik über Komik bis Selbstironie alles enthält und den sich LiebhaberInnen dieses Genres Sigrun Seifferth keinesfalls entgehen lassen sollten.

L

ESERBRIEFE

Für den Inhalt dieser Leserbriefe sind die Schreiber selbst verantwortlich. Die geäußerten Meinungen müssen nicht mit der des Herausgebers übereinstimmen. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht! Anonyme Leserbriefe können leider nicht veröffentlicht werden.

Lob für Böhlitzer Heft »Leutzsch« Sehr geehrte Frau Kirst, (...) ich freue mich, dass in der verdienstvollen Reihe der Böhlitzer Hefte nun endlich auch Leutzsch vorkommt. (...) Ich möchte Ihnen auf diesem Wege meinen Respekt aussprechen. Ich habe mich ganz für den Hausgebrauch mit einer Familienchronik über

200 Jahre beschäftigt und weiß um die unendlichen Mühen der Quellenforschung, der Bildbeschaffung und Sachermittlung ohnehin – und um die Freude, wenn ein Abschnitt wieder geschafft war. Ihr Ansatz, im Alltäglichen das Allgemeine aufzuspüren, fasziniert mich; Ihr privates Einbinden ermöglicht auch dem Leser eine zusätzlich, emotionale Einbindung und erzeugt Authentizität. Prof. Dr. Heinz Kuhnert (»Leutzsch«, 124 Seiten, ca. 230 Abb., Karte, 11,90 Euro, erhältlich in der Werbeagentur Kolb, Leipziger Straße 71, 04178 Leipzig)

M

INIMARKT

SUCHE Ein Leutzscher Schulungsunternehmen sucht auf 450,– 2-Basis einen Mitarbeiter/-in zur Datenpflege. Angebote unter Chiffre 01/01 an Werbeagentur Kolb, B.Ehrenberg, Leipziger Str. 71, 04178 Leipzig. SUCHE Junge, harmonische Familie mit festem Einkommen sucht Grundstück ab 600 m2 bzw. freistehendes EFH mit großem Garten. Tel.: 01 77/2 57 28 59 VERMIETE Garagenstellplatz in der Tiefgarage Pestalozzistr., Einfahrt CarlMeyer-Str. Tel. 01 76/61 16 88 85 SUCHE Ein Leutzscher Schulungsunternehmen sucht einen Dozenten für Englisch auf geringfügiger Basis zur Vermittlung von Grundkenntnissen für Kundenbetreuer im Nahverkehr (Zugschaffner). Angebote unter Chiffre 02/01 an Werbeagentur Kolb, B.-Ehrenberg, Leipziger Str. 71, 04178 Leipzig. SUCHE Familie sucht zuverlässige Haushaltshilfe für 6–8 Std. wöchentlich an drei Tagen (morgens), möglichst Nähe Breitscheidhof. Tel. 01 73/3 56 18 97

Mit uns ist kein Kies zu machen! Allen Rückmarsdorfern ein gesundes, neues Jahr 2017. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Wir haben von der geplanten Kiesgewinnung und der darauf folgenden Verfüllung mit Schutt in unserem Ort erfahren und sofort darauf reagiert. Es hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die bestimmt schon so viel Zeit investiert hat, um ein paar Vollzeitstellen zu füllen. Bedanken möchten wir uns bei den vielen Bürgern, die mit ihrer Unterschrift (über 2 200) ihre Unterstützung zum Ausdruck gebracht haben. Wir bekommen fast täglich Anfragen »Wir wollen helfen. Was können wir tun?«. Nun ja, es ist so, dass die Abbaufirma mit Profis daran arbeitet, den Kies in Rückmarsdorf abbauen zu können. Um dies zu erschweren bzw. zu verhindern, brauchen auch wir Profis. Diese aber kosten Geld.

Denn wer kennt sich schon mit hydrologischen Gutachten, Immissionsgrenzwerten oder Umweltverträglichkeitsprüfung aus? Deshalb unsere Bitte: Folgen Sie unserem Aufruf »10 für Rückmarsdorf«– siehe Anzeige in dieser Ausgabe. Denn wenn jeder Rückmarsdorfer nur zehn Euro zahlt, kommen wir schon auf eine gute Summe, um einen Anwalt und verschiedene Gutachter zu bezahlen. Wer mehr geben kann, darf das natürlich auch. Deshalb unsere Bitte: Überweisungen können Sie auf das Treuhandkonto vornehmen: Empfänger: RA Peter Meilke, Institut: Deutsche Bank, IBAN: DE 14 8607 0024 0135 6922 49. Weitere Informationen finden Sie wie immer auf unserer Webseite: www.bi-rueckmarsdorf.de. Detlev Ducksch, BI »Rückmarsdorf«

Gemeinde-Blatt Nr. 2 erscheint Donnerstag, 9.2.2017

Gemeinde-Blatt Nr. 3 erscheint Donnerstag, 2.3.2017

Redaktionsschluss: Mo., 30.1.2017 Anzeigen-Sonderthemen: Valentinstag / Energie & Heizung

Redaktionsschluss: Mo., 20.2.2017 Anzeigen-Sonderthemen: Auto-Frühjahrs-Check / Senioren


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 9

9

19. Januar 2017

KIRCHEN Kath. Filialgem. »St. Hedwig« B.-Ehrenb. Pestalozzistr. 17, Böhlitz-Ehrenberg, 04178 Leipzig Pfarrer: Michael Jäger, K.-Heine-Str. 110, 04229 Leipzig Sprechstunden: Pfarrer Michael Jäger montags, 17.00–18.30 Uhr, Tel. 03 41/87 05 69-22; Pfarrer Thomas Bohne donnerstags, 17.00–18.30 Uhr, Tel. 03 41/87 05 69-13 Gottesdienste und Veranstaltungen für »St. Hedwig«: • sonntags 9.30 Uhr Heilige Messe • 2. Feb. 19.00 Uhr Heilige Messe zu Mariä Lichtmess Die Gottesdienstordnung und die neuesten Informationen sind auch dem Schaukasten an der Kirche zu entnehmen. Rückschau: Herzlich gedankt sei allen Gemeindemitgliedern, die sich an den Vorbereitungen zum Advent und dem Weihnachtsfest beteiligt haben. Besonderer Dank gilt den Männern, welche die Tannenbäume gefällt, transportiert, aufgestellt, die Beleuchtung angebracht und die Krippe aufgestellt haben. Herzlich gedankt sei auch den indern und Jugendlichen, die das Krippenspiel in der Mitternachtsmesse aufgeführt haben. Die musikalische Umrahmung in der Christmesse wurde vom Chor »St. Hedwig« gestaltet. Pfarrer, Gemeinderat sowie die ganze Gemeinde danken nochmals ganz herzlich allen Mitwirkenden. Katholische Filialgemeinde »St. Theresia«: Leipzig-Leutzsch, Am Langen Felde 29, 04179 Leipzig Pfarrer: Michael Jäger, Tel. 03 41/87 05 69-22 Gottesdienste für »St. Theresia«: • sonntags 11.00 Uhr Heilige Messe • montags 8.00 Uhr Heilige Messe • samstags 9.00 Uhr Heilige Messe Die Pfarrer des Oratoriums Leipzig-Lindenau sowie die Gemeinderäte von »St. Hedwig« Böhlitz-Ehrenberg und »St. Theresia« Leipzig-

DANKSAGUNG Oft hast du andere froh gemacht und hast zuletzt an dich gedacht. Du liebes, treues Mutterherz, nun ruhst du aus von deinem Schmerz. Für die aufrichtige Anteilnahme durch Wort, Schrift, Blumen, Geldspenden und persönliches Geleit beim Abschied von meiner lieben Mutter

Angelika Krimmler * 27. Juli 1961

† 18. November 2016

Unser 2. Schriftführer und langjähriges Vorstandsmitglied Gartenfreund

Prof. Dr. Peter Kirste ist am 5. Januar 2017 verstorben.

sage ich Danke. Mein besonderer Dank gilt allen Verwandten, Bekannten und den ehemaligen lieben Klassenkameraden. Danke dem Bestattungshaus Vogt und dem Redner Herrn Tomaske. In stiller Trauer Dein Sohn Dirk und Antje Deine Mutter Helga Krimmler Deine Schwester Simone und Familie Deine Schwester Kerstin und Familie

Im Namen aller Gartenfreunde möchte der Vorstand auf diesem Wege seiner Ehefrau und allen Familienangehörigen das aufrichtige Beileid aussprechen. Vorstand Gartenverein »Sommerfreude e. V.« Böhlitz-Ehrenberg BÖHLITZ-EHRENBERG, IM JANUAR 2017

BÖHLITZ-EHRENBERG, IM DEZEMBER 2016

DANKSAGUNG Ein Mensch ist nicht tot, solange er in unseren Herzen weiterlebt. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer guten Mutter, Oma und Uroma

Für die zahlreichen Beweise aufrichtiger Anteilnahme beim Abschied von unserer geliebten Mutti, Omi und Uromi

Irmgard Wählen

Margot Bock

möchten wir uns bei allen Verwandten, Freunden, Bekannten und besonders beim Team des Pflegeheimes »Marthahaus« und dem Bestattungshaus Vogt sowie dem Redner Herrn Tomaske für die liebevollen Worte herzlich bedanken.

7. Januar 1925–7. Januar 2017

In stiller Trauer Dein Sohn Mathias Bock mit Renate Deine Schwiegertochter Jutta Bock Deine Enkel und Urenkel

In stiller Trauer Deine Kinder Jakob, Ellen, Ingrid und Hannelore mit Familien

Die Urnenbeisetzung findet auf dem Friedhof Gundorf statt. Bestattungen Vogt

BÖHLITZ-EHRENBERG, IM JANUAR 2017 Bestattungen Vogt


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 10

10

19. Januar 2017

DANKSAGUNG

Ein langer gemeinsamer Lebensweg ging zu Ende.

Für die erwiesene Anteilnahme und die vielen Beweise der Achtung sowie das persönliche Geleit für unsere

Nach schwerer Krankheit verstarb mein lieber Mann, unser guter Vati und Opa

Anne-Marie Reschetzki

Kurt Wimmer

möchte ich mich bei allen Verwandten, Nachbarn, Bekannten, Frau Dr. Herzig und ihrem Praxisteam sowie dem Bestattungshaus Vogt herzlich bedanken. Christa Bransdor im Namen der Familie

BURGHAUSEN IM JANUAR 2017 Bestattungen Vogt

* 9. September 1933

† 24. Dezember 2016

In liebem Gedenken Deine Ehefrau Helga Deine Kinder Marina, Hans-Fritjof und Kristina sowie Deine fünf Enkelkinder Die Trauerfeier fand im engsten Familienkreis statt. Bestattungen Vogt

Wir haben Abschied nehmen müssen von unserer lieben Mutti, Oma, Uroma und Ururoma

Elfriede Henneberger * 11. April 1918

† 5. Januar 2017

In stiller Trauer Deine Kinder und Enkelkinder mit ihren Familien

Ev.-Luth. Kirchgemeinde B.-Ehrenberg Bestattungen Vogt

Nach einem erfüllten Leben hat uns mein lieber Mann, unser guter Vati und Opa für immer verlassen.

Wolfgang Dennhardt * 18. April 1927

† 2. Januar 2017

In stiller Trauer Deine Ehefrau Christa Deine Tochter Doris mit Ehemann Stefan Dein Enkel Alexander Bestattungen Vogt

Wir nehmen Abschied von unserer lieben Mutter, Oma und Uroma

Annemarie Theuring geb. Stanke * 16. Februar 1923

† 11. Dezember 2016

In stiller Trauer Dein Sohn Peter mit Marlies im Namen aller Angehörigen Die Beisetzung findet in aller Stille statt.

B.-EHRENBERG, JANUAR 2017 Bestattungen Vogt

Eine Bestattung muss nicht teuer sein, aber würdevoll.

Buchener Straße 1 (Straßenbahnhaltestelle Ludwig-Jahn-Straße)

04178 Leipzig Tel. 03 41/4 42 95 60 Rietschelstraße 1

Bestattungen Vogt

Leutzsch wünschen allen Gemeindemitgliedern ein gesundes, friedvolles und gesegnetes Jahr 2017. Pfarramtsbüro Liebfrauen: Karl-Heine-Str. 110, 04229 Leipzig, Tel. 03 41/87 05 69-0 Öffnungszeiten: Mo 13.00–18.00 Uhr, Di/Mi 9.00–16.00 Uhr, Do 9.00–18.00 Uhr, Fr 9.00–12.00 Uhr

(am Lindenauer Markt)

04177 Leipzig Tel. 03 41/4 80 10 38

Tag und Nacht dienstbereit! Auf Wunsch auch Hausbesuche möglich.

Pfarrer: Reinhard Enders, Tel. 03 41/44 24 19 70, E-Mail: rfenders@t-online.de, Sprechzeit nach Vereinbarung Pfarramt: (Katrin Waltsgott) Joh.-Weyrauch-Platz 2, 04178 Leipzig, Tel. 03 41/4 51 22 95, Fax 4 42 32 89, E-Mail: kg.boehlitz_ehrenberg@evlks.de; www.kirche-boehlitz-ehrenberg.de; Mi 10.00–12.00 Uhr; Do 16.00–18.00 Uhr Gottesdienste (immer mit Kindergottesdienst) • 22. Jan. 10.00 Uhr Sakramentsgottesdienst, Pf. Enders • 29. Jan. 10.00 Uhr Sakramentsgottesdienst, Pf. i. R. Knöchel • 5. Feb. 10.00 Uhr Sakramentsg. mit Gemeindeversamml., Pf. Enders • 12. Feb. 10.00 Uhr Familiengottesdienst, Pf. Enders, Frau Rüger Krabbelkreis 0–5 Jahre, dienstags, 9.30 Uhr, Kinderkirche 1.–4. Klasse, freitags, 15.00 Uhr Königliche Spurensucher 21.1., 10.00 Uhr, Kirche Gundorf Junge Junge Gemeinde (»jJG«) 27.1. + 10.2., 17.30 Uhr Konfirmanden 7. Klasse 25.1.+ 8.2., 17.00 Uhr Konfirmanden 8. Klasse 17.1. + 4.2., 8.30 Uhr, Kirchgemeindehaus B.-E. Junge Gemeinde freitags, 19.00 Uhr Kinderchor Vorschulalter, freitags, 16.00 Uhr Kinderchor ab Grundschule, freitags, 16.30 Uhr Kirchenchor mittwochs, 19.30 Uhr, Gemeindehaus Leutzsch Posaunenchor dienstags, 19.00 Uhr Jungbläserkreis dienstags, 17.30 Uhr Gesprächskreis junger Mütter 22.2. Gebetskreis 12.2., 19.30 Uhr, Kirchgemeindehaus Seniorentreff 17.1. + 21.2., 14.30 Uhr, Kirchgemeindehaus Kinderbibelwoche: In den Winterferien findet vom 13. bis 17. Februar jeweils von 9.00 bis 15.00 Uhr die Kinderbibelwoche (Thema Martin Luther) im Gemeindehaus in Böhlitz-Ehrenberg statt. Anmeldungen sind in den Pfarrämtern Böhlitz-Ehrenberg oder Leutzsch bitte bis zum 8.2. möglich (Kosten: 15,00 Euro).

Ev.-Lutherische Kirchgemeinde Gundorf Burghausener Str. 21, Gundorf, 04178 Leipzig Pfarrer: Sebastian Führer, Tel. 03 41/4 92 82 75 Pfarramtsbüro auf dem Friedhof: Volker Dittrich, Tel. 03 41/4 41 05 74, Fax 2 46 22 62, mail@kirchgemeinde-gundorf.de, www.kirchgemeinde-gundorf.de Gottesdienste: • 22. Jan. 9.30 Uhr Gottesdienst, Pfarrer i. R. Knöchel • 29. Jan. 17.00 Uhr Sakramentsgottesdienst, Pfarrer Führer • 5. Feb. 9.30 Uhr Sakramentsgottesdienst, Pfn. i. R. Krummacher Kinderkirche montags, 16.00 Uhr, im Pfarrhaus Kirchenchor mittwochs, 19.30 Uhr, in Leutzsch Junge Gemeinde freitags, 19.00 Uhr, in Böhlitz-Ehrenberg Pfadfinder Sa., 21.1., 10.00 Uhr Seniorenkreis Di., 24.1., 14.30 Uhr Hauskreis Do., 2.2., 19.30 Uhr Christliche Gesprächsrunde Mi., 8.2., 15.00 Uhr Feierabend mit Gott Di., 14.2., 19.30 Uhr


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 11

11

19. Januar 2017

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Ehemann, Vati, Schwiegervater, Opa, Uropa, Schwager und Onkel

Werner Schatz * 11. März 1935

† 7. Januar 2017

In stiller Trauer Deine Helga im Namen aller Angehörigen

All denen, die meine liebe Mutti, Schwiegermutti, Oma und Uroma

Gerda Zeise auf ihrem letzten Weg begleiteten und uns ihre Anteilnahme ausdrückten, möchten wir hiermit ganz herzlich danken. Deine Kinder, im Namen aller Angehörigen BURGHAUSEN, IM DEZEMBER 2016

Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am 26.1.2017, 11.00 Uhr, auf dem Friedhof Rückmarsdorf statt.

Ev.-Luth. Kirchgem. Rückmarsd. – Dölzig Pfarrerin: Ines Schmidt, Tel./Fax 03 42 05/8 74 33, ines.schmidt@evlks.de Kanzlei – Friedhofsverwalt. Rückmarsdorf: Alte Dorfstr. 2, 04178 Leipzig, Tel. 9 41 02 32, Fax 9 40 69 75, E-Mail: kg.rueckmarsdorf_doelzig@evlks.de, Mo 14.00–18.00 Uhr, Fr 10.00–12.00 Uhr, Sabine Heyde Kanzlei – Friedhofsverwalt. Dölzig: Schöppenwinkel 2, 04435 Schkeuditz/OT Dölzig, Tel./Fax 03 42 05/8 74 33, E-Mail: kg.rueckmarsdorf_doelzig@evlks.de; Di 9.00–11.00 Uhr, Mi 16.00–18.00 Uhr, Nicole Körner • 22. Jan. 10.00 Uhr Dölzig, Krabbelgottesd., Pfrn. I. Schmidt/Chr. Pahl • 29. Jan. 10.00 Uhr Rückmarsd., Andacht im Pfarrhaus, Pfrn. I. Schmidt • 5. Feb. 10.00 Uhr Dölzig, Predigtgottesdienst, Pfrn. I. Schmidt • 12. Feb. 10.00 Uhr Lindennaundorf, Predigtgottesd., Pfrn. I. Schmidt Seniorentreff Di., 31.1., 14.00 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf »Kirche heute« Do., 19.1.+2.2., 20.00 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Bibelkreis Mo., 13.2., 19.30 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Frauentreff Mo., 30.1., 19.30 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Kinderkirche 1.–4. Kl. donnerstags, 15.00 Uhr, Pfarrhaus Dölzig Kinderkirche Lindennaundorf Fr., 27.1., 17.00 Uhr, Generationenhof Kinderkirche Plus 5.–6. Kl. Mi., 18.1., 18.00 Uhr, Pfarrhaus Dölzig Junge Gemeinde freitags, 19.30 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Kirchenchor dienstags, 19.30 Uhr, Pfarrhaus Dölzig

Berger Bestattungen Wir helfen Ihnen im Trauerfall • ständig dienstbereit • auf Wunsch Hausbesuch • Grabpflege u. Beräumung

DANKSAGUNG

Dölziger Straße 14 04420 Markranstädt (OT Frankenheim)

% 03 41/ 94 11 490 oder 01 71/ 99 11 115 www.bestattungshaus-berger.de

GEMEINDE-BLATT BÖHLITZ-EHRENBERG und BIENITZ

Internet unter www.boehlitz-ehrenberg.de. E-Mail: info@werbeagenturkolb.de

Herausgeber und Gesamtherstellung: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, B.-Ehrenberg, Leipziger Str. 71, 04178 Leipzig Tel. 03 41/4 41 85 05, Fax 03 41/4 41 85 02. Auch mit aktuellen Informationen im

Presserechtliche Verantwortlichkeit: Anzeigenteil und allgemeine Texte: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, Böhlitz-Ehrenberg, Rubriken Stadt Leipzig und Ortschaftsrat:

WICHTIGE DIENSTE Feuer/Unfall/Dringende ärztl. Notfälle NOTRUF......................1 12 Überfall/Einbruch NOTRUF........................................................1 10 Bereitschaftsarzt (Vermittlung) . ......................................... 1 92 92 Krankentransport ................................................................. 1 92 22 Apotheken Goethe-Apotheke, Leipziger Str. 70, B.-Ehrenberg ..........Tel. 4 41 07 48 Mo. – Fr. 7.30 – 18.30 Uhr / Sa. 8.30 – 12.00 Uhr Dorotheen-Apotheke, Pestalozzistr. 10, B.-Ehrenberg .......Tel. 44 65 00 Mo. – Fr. 8.00 – 18.30 Uhr / Sa. 8.00 – 12.00 Uhr ...................Fax 44 65 05 Zahnärzte Frau Dr. Klemm, Pestalozzistraße 68, B.-Ehrenberg ........Tel. 4 51 14 76 Dr. Tobias Bensel, M.Sc./Dr. Rita Bensel, Am Rain 2, Rückmarsdorf ................................................Tel. 9 41 12 32 Frau Dr. Ziener, Pestalozzistraße 18, B.-Ehrenberg..........Tel. 4 51 21 65 Physiotherapie-Praxen Birgit Ostermann, Leipziger Str. 78, B.-Ehrenberg ...........Tel. 4 49 28 66 Frau H. Liepke, Grasweg 13, Burghausen........................Tel. 4 41 32 91 Frau F. Scheinpflug, Grasweg 23, Burghausen ................Tel. 4 51 10 04 Gabriela Plep, Südstraße 33, B.-Ehrenberg ...................Tel. 22 36 49 98 Gläser & Trillitzsch, Untere Mühlenstr. 9, B.-Ehrenberg .......Tel. 25 64 84 47 Marlies Sárközi, Ärztehaus Pestalozzistr. 10, B.-Ehrenberg...Tel. 4 41 39 01 Storch/Schiffner, Paul-Wäge-Straße 15, Dölzig......Tel. 03 42 05/9 93 43 Therapiezentren therapaedica – Schönauer Landstr. 6, 04178 Leipzig ....Tel. 55 01 88 17 Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Interdisziplinäre Frühförderung Therapiezentrum Spengler: Ergotherapie, Physiotherapie, Rehasport, Sandberg 18, Rückmarsdorf .............................................Tel. 9 40 51 11 Logopädische Praxen Berger, Leipziger Straße 114, B.-Ehrenberg .....................Tel. 4 51 24 50 Berger, Rathausplatz 18, 04435 Schkeuditz .........Tel. 03 42 04/35 12 94 Naturheilpraxen K. Knop, Chiropr./Neuralther., Rapsweg 95, Leipzig-Grünau..Tel. 8 62 24 23 Irene S. Fuchs, Heilpraktikerin für Psychotherapie, W.-Zipperer-Str. 91, Leipzig, www.psychotherapie-hp-fuchs-leipzig.de...Tel. 0 15 77/7 72 29 90 Bereitschaftsdienste Energieversorgung envia Mitteldeutsche Energie AG ...............................................1 20 50 MITGAS (Mitteldeutsche Gasversorgung) ........................ 01 80-2 20 09 Kommunale Wasserwerke Leipzig .................................................96 90 Stadt Leipzig, Verwaltungsaußenstelle Böhlitz-Ehrenberg Am Markt 10, Mo 9–16 Uhr/Di, Do 9–18 Uhr/Mi 9–14 Uhr/Fr 9–12.30 Uhr Bürgeramt ............................................................................Tel. 1 23-0 Polizei-Posten Böhlitz-Ehrenberg, Am Markt 10, Di 14–18 Uhr/Do 10–14 Uhr ..........................................Tel. 01 73/9 61 85 07 Polizei-Posten Burghausen/Rückmarsdorf, Miltitzer Str. 1, Mo 10–12 Uhr/Fr 13–15 Uhr ..........................................Tel. 01 72/6 89 78 20 Polizei-Revier Südwest ..........................................Tel. 03 41/94 60-0 Stadt Leipzig/Ortschaftsräte Böhlitz-Ehrenberg, Rückmarsdorf, Burghausen; ansonsten die namentlich Genannten. Namentlich gezeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder. Anzeigenverwaltung: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, Tel. 03 41/4 41 85 05.

Es gilt die Anzeigenpreisliste vom Januar 2017. In der Regel dreiwöchentliche Erscheinungsweise. Für unverlangt eingesandtes Text- u. Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Nachdruck von Beiträgen nur mit Genehmigung des Herausgebers.


Gemeinde_Blatt_1_2017.qxp_Layout 1 13.01.17 13:25 Seite 12

Seniorenclub Böhlitz-Ehrenberg

Veranstaltungen im Februar Mi

1.2. 14.00 Uhr Gemütliches Kaffeetrinken 14.30 Uhr Tanzen im Sitzen Do 2.2. 14.00 Uhr Spielnachmittag Mo 6.2. 14.00 Uhr Gemütliches Kaffeetrinken Di 7.2. 14.00 Uhr Wir sprechen über Probleme im Alltag Mi 8.2. 14.00 Uhr Geselliges Beisammensein Do 9.2. 14.00 Uhr Spielnachmittag Mo 13.2. 14.00 Uhr Urlaub Di 14.2. 14.00 Uhr Gemütliches Kaffeetrinken mit Ihrer Musik von CD Do 16.2. 14.00 Uhr Spielnachmittag Di 21.2. 14.00 Uhr Wir feiern Fasching mit Herrn David Reiss Do 23.2. 14.00 Uhr Spielnachmittag Di 28.2. 14.00 Uhr Gemütliches Kaffeetrinken mit anschl. Bingo Am 15., 20., 22. und 27. Februar bleibt der Club geschlossen. Leipziger Str. 81, Tel. 03 41/4 49 23 23. C. Henze, Clubleiterin

Immobilienkäufe werden überwiegend durch Banken finanziert. Voraussetzung des Notar termins ist die Vorlage der Finanzierungszusage durch die Bank des Käufers. Prüfen Sie auch Ihr Immobiliendarlehn, ob eine Vorfälligkeitsgebühr beim Verkauf anfällt.

astral’ Inn Hotel & Restaurant …die Alternative in Leipzig

Des Deutschen liebste Speisen!

n e h c o w l e z t i n h c S

Eine besondere Feier soll auch ein besonderes Erlebnis für Ihre Gäste und für Sie werden!

• Schweineschnitzel »Jäger Art« mit Champignon-Rahmsoße

• Balkan-Schnitzel mit hausgemachtem Letscho

• Schweineschnitzel »Schweizer Art« Foto: Joujou/pixelio.de

mit Tomaten und Käse überbacken

• Schweineschnitzel »Mailänder Art« mit Spaghetti und einer Tomatensauce

• Schweineschnitzel »Astral Inn« gefüllt mit herzhafter Bauernsalami und Käse

Wir organisieren Ihre Feier, z. B.: – Hochzeitsfeiern – Geburtstage und Partys – Betriebs- und Weihnachtsfeiern – Festliche Anlässe jeglicher Art u.v.m. Planen Sie mit uns, Tel. 03 41/35 53 66-0 Ihr Gastgeber-Team freut sich auf Ihren Besuch! Fabrikstraße 17, 04178 Leipzig

Alle Schnitzel erhalten Sie wahlweise mit folgenden Beilagen: Petersilienkartoffeln, Bratkartoffeln, Wedges-Kartoffeln oder Pommes Frites für jeweils 14,50 ¢, dazu einen kleinen Salat.

Wir stellen ein und bilden aus:

– – – –

Hotelfachfrau/-mann Restaurantfachfrau/-mann Reinigungspersonal Nachtportier

Voraussetzungen sind Teamfähigkeit, Schichtarbeit und Einsatzbereitschaft. Wir bieten übertarifliche Bezahlung. Bewerbungen senden Sie bitte schriftlich an: Astral-Hotel Leipzig, z. Hd. Herr Jähnert, Fabrikstraße 17, 04178 Leipzig

– maximal bedruckbare Fläche:19,0 cm x 8,0 cm – Hochwertiger Sublimationsdruck (Bild wird in Keramik eingebrannt) – ideal als Geschenk für Geburtstage oder Familienfeiern ab

14,99 €

*

incl. MwSt.

* bei Druckdatenlieferung, sonst zzgl. Gestaltungskosten, Lieferzeit ca. 7 Arbeitstage

www.werbeagenturkolb.de

Leipziger Straße 71 04178 Leipzig Tel. 03 41/4 41 85 05 info@werbeagenturkolb.de

Gemeinde-Blatt Böhlitz-Ehrenberg und Bienitz  

Ausgabe 1/2017 Themen: - Silvesterbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr - 4. BG-Fasching - Anliegerpflichten im Winter - Brauchtumsmittel...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you