Issuu on Google+

Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:53 Seite 1

Ge mein de-Blatt Böhlitz-Ehrenberg und Bienitz Böhlitz-Ehrenberg, Rückmarsdorf, Burghausen, Dölzig, Kleinliebenau und Teilgebiete von Leutzsch Ausgabe Nr. 13 vom 2. Oktober 2013

8650 Hefte an Haushalte und Gewerbe

Heimatverein Burghausen e. V.

Dr. Rita Pollak Dr. Tobias Bensel Am Rain 2 | 04178 Leipzig Tel. 03 41/9 41 12 32

www.Zahnarzt-Am-Rain.de

Erfolgreiches Bienitzfest

Wir nehmen uns Zeit für Sie! Rückmarsdorf« bereicherten das m 14. September fand auch in Programm mit Gesang diesem Jahr das »Fest im Bieund Tänzen. Die Burgnitz« statt. 10.00 Uhr startete das hausener Feuerwehr Schlauchbootrennen auf dem Elssorgte neben dem Heiter-Saale-Kanal. Viele Zuschauer matverein Burghausen, feuerten die Eltern, Schüler und dem Gyros-Wagen und eine Vielzahl von Feuerwehrleueinem weiteren Kuten beim Kampf um die Pokale an. chenstand der Grund14.00 Uhr eröffnete der Posauschule Gundorf für das nenchor der evangelischen Kirche Böhlitz-Ehrenberg das weitere Programm auf dem Gelände der leibliche Wohl. Bewohner aus Burghausen und Umgebung boten eine »Alten und Neuen Wache«. Die Kinder der Kita Burghausen, Schüle- Vielzahl von Geschenken und Flohmarktartikeln an. Die Jugendlirinnen der Grundschule Gundorf und die »Bauchtänzerinnen aus chen vom Berufs-Bildungs-Werk sorgten mit ihrem Meister für die

A

PETER DOMGALL Das TV-HiFi -VideoFachgeschäft

PHILIPS LED-TV Goethe-Apotheke Apothekerin Antje Bethmann

Diabetestage Leipziger Straße 70 04178 Leipzig Böhlitz-Ehrenberg Tel. (03 41) 4 41 07 48 Fax (03 41) 4 41 09 31 www.goethe-apotheke-be.de info@goethe-apotheke-be.de

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 7.30 – 18.30 Uhr Samstag 8.30 – 12.00 Uhr

am 7. & 8. Oktober 2013 Wir messen Ihren Langzeitblutzucker und beraten rund um die Blutzuckermessung. Um Voranmeldung wird gebeten! Nähere Informationen gern persönlich oder telefonisch in der Apotheke.

Wir freuen uns auf Sie!

• • • •

32" sichtbar 81 cm Full HD DVB T/C/S CI +

399,– 4 inkl. A nliefe und Eins rung tellung

Böhlitz-Ehrenberg · Pflaumestr. 2 (Ecke Lpz. Str.) · 04178 Leipzig · Tel. 4 41 98 20


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:53 Seite 2

Codierung der Fahrräder. Indianistisches Schminken, Springburg mit Spielen, Kletterwand, Quadfahren – Spaß und Spiele auf dem Festgelände waren für die Kinder kostenlos und gern genutzt. Für die ca. 800 (oder waren es mehr?) Besucher und Teilnehmer war es auch in diesem Jahr wieder ein Fest für die Kinder und Freude für die gesamte Familie. Sie waren doch auch dabei? Hier noch einmal einen herzlichen Dank für alle nicht einzeln genannten Helfer und Unterstützer dieses Festes. Käthe Jaroch

STADT LEIPZIG EB Stadtreinigung Leipzig

Verschiebungen in derAbfallentsorgung Am 3. und 4. Oktober 2013 verschieben sich alle Leerungen von Abfallbehältern auf den jeweils nächsten Tag. Donnerstag, 3.10.2013 verlegt auf Freitag, 4.10.2013 Freitag, 4.10.2013 verlegt auf Samstag, 5.10.2013 Diese Verschiebungsregelung übernimmt auch der Wertstoffentsorger, die Abfall-Logistik Leipzig GmbH, für die Blauen Tonnen und Gelben Tonnen/Säcke. Für alle Rückfragen rund um die Abfallentsorgung existiert das Bürgertelefon »Abfall« mit der Rufnummer 03 41/65 71-111. Im Auftrag gez. Ute Brückner, Grundsatzfragen/PR

ORTSCHAFTSRAT Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg

Einladung Sehr geehrte Ortschaftsräte, sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, zur öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates am Donnerstag, dem 10.10.2013, 19.00 Uhr, Große Eiche, Salon Böhlitz, Leipziger Straße 81, lade ich Sie sehr herzlich ein. Teubner, Ortsvorsteherin

Aus der letzten Ortschaftsratssitzung Böhlitz-Ehrenberg

Straßenbau geht an die Substanz Zum Thema Straßen- und Brückenbau war Herr Ralf-Michael Göhner vom Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig erschienen und stellte das Programm bis 2020 vor. Um den Bestand zu erhalten, werden jährlich 57,5 Millionen Euro benötigt. Momentan stünden aber nur 36,43 Millionen Euro zur Verfügung und in den nächsten Jahren würde diese Zahl auch noch sinken, so Göhner. Diese Summe beziehe sich nur auf Investitionen für neue Projekte. Nicht enthalten sind die Kosten für Reparaturen. Für die Planung wurde eine Prioritätenliste mit 190 Straßen erstellt. Je nach Zustand, Verkehrsbelegung, Klassifizierung, funktionale Bedeutung, Einbeziehung in das Stadtentwicklungskonzept und Lärmbelastung wurden Punkte verteilt, die zu dieser Prioritätenliste führten. In Böhlitz-Ehrenberg und Umgebung wird es nach dieser Liste Investitionen u. a. für die Gundorfer Straße, die Burghausener Straße, Am Ritterschlösschen und an der Lützschenaer Straße geben. Hier ist noch anzumerken, dass das geplante Tangentenviereck und der damit verbundene Mittlere Ring (Gustav-Esche-Straße, Am Ritterschlösschen) zunächst auf Eis gelegt wurde. Dennoch werde es einen Ausbau der GeorgSchwarz-Brücke geben. Dies soll im Zeitraum 2015/2016 geschehen. Für den Bau sind rund 21 Millionen Euro vorgesehen. Weitere Informationen zum Bau wird es nach der erbrachten Planungsleistung im Jahr 2014 geben. Im Zuge der Reparaturvorhaben wies der Ortschaftsrat nochmals auf die Kantor-Andrä-Straße und auf die Entsbergerstraße hin. Resümierend zum Straßen- und Brückenbauprogramm äußerte sich Ortschaftsratsmitglied Andreas Faulhaber: »Ich bin ehrlich gesagt über den Vermögensverzehr im Straßen- und Brückenbau ziemlich schockiert!« Im nächsten Tagesordnungspunkt ging es um die Konkretisierung der Aufgaben des Dialogforums Flughafen Halle/Leipzig. Der Ortschaftsrat merkte hier an, dass der Sinn eines Dialogforums nicht gegeben sei, wenn der Dialogpartner, also der Flughafen, nicht an diesem Forum teilnehme.


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:53 Seite 3

3 Karin Teubner: »Ich finde es sehr traurig, dass es hier nicht vorangeht!« Dem vorliegenden Verwaltungsstandpunkt diesbezüglich wurde nicht zugestimmt, wobei dem Ursprungsantrag zum Dialogforum zugestimmt wurde. Im Punkt Informationen teilte Frau Teubner mit, dass es dem Einsatz von Stadtratsmitglied René Wiesner zu verdanken sei, dass die bereits zugesagten Fördermittel für die Sanierung des Rollhockeystadions nach dem Hochwasser 2011 nun bereitgestellt werden. Frau Teubner begrüßte diesen Schritt, da ein möglicher Umzug an einen anderen Standort momentan weder finanziell abgesichert sei, noch gebe es offizielle Aussagen über einen möglichen Standort. Weiterhin informierte die Ortsvorsitzende, dass die brandschutztechnische Sanierung an der Heinrich-Pestalozzi-Oberschule ab dem vierten Quartal 2013 beginnen soll. In der Zeit der Sanierung wird es eine Auslagerung in die 57. Schule geben. Hinsichtlich der 30er Zone am Hort in Gundorf gab sie den Hinweis, dass die Angelegenheit jetzt bei Frau Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau läge. Die nächste Ortschaftsratssitzung findet am 10. Oktober, 19.00 Uhr, im Soziokulturellen Zentrum »Große Eiche« statt. Denis Achtner, im Auftrag des Ortschaftsrates Ortschaftsrat Rückmarsdorf

Einladung Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, die nächste Sitzung des Ortschaftsrates Rückmarsdorf findet am Dienstag, dem 15.10.2013, 19.00 Uhr, im Ortsteilzentrum Rückmarsdorf, Ehrenberger Str. 5, 04178 Leipzig statt, zu der ich Sie hiermit recht herzlich einladen möchte. Tagesordnung:

Gaststätte

Grüne Aue

…im Herzen von Böhlitz-Ehrenberg am Eingang zum Auewald

Genießen Sie

Wild- & Geflügelgerichte

Kräftig Deftiges

Planen Sie jetzt Ihre Firmen-, Familien-, Weihnachts-, Silvester& Neujahrsfeier!

aus Topf und Pfanne

Frische Waf feln

& Blechkuchen

Mo – Fr 11 – 14 Uhr u. ab 17 Uhr · Sa, So, Feiertag ab 11 Uhr Auenstraße 33 · 04178 Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg Tel./Fax 03 41/4 41 87 32 · www.gruene-aue-leipzig.npage.de

1. Protokollkontrolle 2. Auswertung der Ratsversammlung vom 18.9.2013 3. DS V/3169 – Änderung, Ergänzung und Fortschreibung des Landschaftsplanes der Stadt Leipzig – Beschluss 4. DS V/3170 – Änderung und Ergänzung des Flächennutzungsplanes – FNP-Fortschreibung Billigungs- und Auslegungsbeschluss zur erneuten öffentlichen Auslegung 5. Sonstiges 6. Fragestunde Freydank, Ortsvorsteher

Der Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg gratuliert zum Geburtstag: Frau Marianne Uhde am 2.10. zum 88. Frau Ruth Rosenbaum am 2.10. zum 80. Frau Edeltraut Langer am 3.10. zum 80. Herrn Stephan Ebert am 3.10. zum 70. Frau Helga Schütze am 3.10. zum 70. Herrn Heinz Zöger am 4.10. zum 88. Frau Hildegard Thamm am 5.10. zum 89. Frau Helga Köhler am 5.10. zum 85. Frau Ursula Kulisch am 6.10. zum 82. Herrn Dr. Siegfried Knopfe am 6.10. zum 75. Frau Margit Oelßner am 6.10. zum 70. Frau Erna Neumann am 7.10. zum 81. Herrn Balthasar Mayer am 8.10. zum 90. Herrn Dr. Gerhard Schleitzer am 8.10. zum 80. Frau Dr. Erika Binder am 8.10. zum 75. Frau Eva Görlich am 9.10. zum 82. Frau Hildegard Marschke am 10.10. zum 94.

Herrn Ulrich Tessmann am 10.10. zum 83. Herrn Dieter Benes am 10.10. zum 80. Herrn Gerhard Stamm am 10.10. zum 80. Frau Brigitte Schüttel am 10.10. zum 75. Frau Theresia Ziener am 11.10. zum 90. Frau Gisela Franke am 11.10. zum 75. Frau Annelise Klein am 12.10. zum 95. Herrn Lutz Freund am 12.10. zum 70. Herrn Klaus Meinhardt am 13.10. zum 86. Herrn Dieter Wällnitz am 14.10. zum 80. Herrn Paul Drescher am 14.10. zum 75. Frau Gerti Schnabel am 15.10. zum 88. Frau Inge Thom am 15.10. zum 75. Herrn Rolf Weber am 16.10. zum 75. Frau Helga Balzer am 18.10. zum 83. Frau Ruth Laukner am 19.10. zum 92. Frau Annemarie Exner am 19.10. zum 85.

Herrn Günter Zesewitz am 19.10. zum 85. Herrn Günter Pradel am 19.10. zum 75. Frau Lili Zimpfer am 19.10. zum 75. Herrn Kurt Baumgart am 20.10. zum 89. Frau Theresia Koch am 20.10. zum 86. Frau Erika Wieske am 20.10. zum 75. Frau Marlies Große am 20.10. zum 70. Frau Erika Richter am 21.10. zum 90. Herrn Helmut Schade am 21.10. zum 89. Frau Charlotte Gürtler am 21.10. zum 85. Frau Ingeburg Stephanow am 21.10. zum 82. Herrn Kurt Felke am 21.10. zum 80. Frau Eva Kaeubler am 22.10. zum 88. Frau Ursula Kind am 22.10. zum 84. Herrn Karlheinz Ohlhof am 22.10. zum 81. Frau Elfriede Lachmann am 23.10. zum 94. Frau Martha Hanner am 23.10. zum 86.

Der Ortschaftsrat Burghausen gratuliert zum Geburtstag: Frau Margit Reuter am 2.10. zum 70. Frau Bärbel Sobania am 4.10. zum 70. Herrn Norbert Pietsch am 5.10. zum 72.

Frau Gerda Hendel am 7.10. zum 90. Frau Renate Kiefer am 17.10. zum 73. Frau Monika Haberkorn am 20.10. zum 73.

Herrn Dr. Dieter Fürtig am 21.10. zum 72. Frau Lore Teichmann am 23.10. zum 72.

Der Ortschaftsrat Rückmarsdorf gratuliert zum Geburtstag: Herrn Manfred Kriegelstein am 2.10. zum 70. Herrn Karl Weichert am 3.10. zum 80. Frau Renate Keusch am 4.10. zum 80. Herrn Heinz Hille am 4.10. zum 76. Frau Gisela Jenrich am 5.10. zum 70. Frau Elli Göttert am 6.10. zum 76. Frau Adelheid Hauser am 7.10. zum 72. Frau Luzie Zwicker am 8.10. zum 86. Frau Bettina Freydank am 8.10. zum 70.

Herrn Gerhard Krönert am 10.10. zum 86. Frau Gerta Scheibner am 10.10. zum 85. Herrn Klaus Herrmann am 10.10. zum 70. Frau Ingeborg Wegener am 12.10. zum 90. Frau Hilda Schiemichen am 12.10. zum 75. Herrn Jürgen Dietzmann am 12.10. zum 72. Herrn Arnd Germer am 13.10. zum 74. Herrn Roland Schuster am 14.10. zum 72. Frau Ingrid Schmidt am 15.10. zum 75.

Herrn Joachim Hoeber am 16.10. zum 73. Frau Erika Hergert am 18.10. zum 86. Herrn Konrad Pohler am 19.10. zum 71. Herrn Georg Horn am 22.10. zum 78. Frau Helga Hassel am 23.10. zum 82. Herrn Erhard Franz am 23.10. zum 79. Frau Hedda Putschäw am 23.10. zum 74.

Gegen eine Veröffentlichung Ihres Jubiläums können Sie Widerspruch einlegen. Der Widerspruch ist bis zehn Werktage vor Redaktionsschluss beim Bürgeramt einzulegen, damit dieser in der nächsten Ausgabe Berücksichtigung findet. Angesichts des sehr großen Datenaufwandes von Seiten der Stadt Leipzig ist die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Daten nicht mehr gewährleistet.


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:53 Seite 4

4

F

EUERWEHR

Freiwillige Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg

Ausbildung in der Raffinerie Leuna Am Samstag, den 14. September, hatten wir wieder mal einen Sonderausbildungsdienst auf dem Plan. Treffpunkt war 7.30 Uhr im Gerätehaus. Nach einem gemeinsamen Frühstück setzten wir uns mit der Technik in Richtung Raffineriestandort Leuna in Bewegung. Dort hatten wir uns mit der Werksfeuerwehr von Total verabredet. Nach einer Besichtigung der Feuerwache und einer recht umfangreichen Arbeits- und Unfallschutzbelehrung durften wir das Werk mit unseren Fahrzeugen befahren. Unsere Fahrt auf dem riesigen Werksgelände ging vorbei an tausenden von Rohrleitungen, Destillen, Tanks und aller paar Meter wehten uns andere unangenehme Gerüche um die Nase. In den Gesichtern meiner Kameraden war deutlich der Respekt vor diesen Anlagen zu erkennen und sicherlich auch der Wunsch, hier niemals bei einem Brandeinsatz vor Ort sein zu müssen. Aber dafür gibt es ja die Werksfeuerwehr mit ihrer speziellen Technik und einem super Übungsplatz. Und genau dieser war unser Ziel. Dieses Gelände gab uns die Möglichkeit, mit unserer gesamten Technik verschiedene Löschverfahren und Einsatztaktiken in aller Ausführlichkeit zu proben. Einen besonderen Schwerpunkt richteten wir dabei auf die Brandbekämpfung mittels Löschschaum. Die Kameraden der Werksfeuerwehr bereiteten für uns immer wieder verschiedene Szenarien von doch recht beeindruckenden Bränden vor. Somit hatten wir die Möglichkeit, durch ständige Wiederholung unsere Fähigkeiten zu schulen und Abläufe zu optimieren. In unserem normalen wöchentlichen Ausbildungsdienst sind Übungen mit Schaumlöschmittel auf Grund der Kosten und der doch recht intensiven Umweltverschmutzung fast nicht möglich. Jedoch ist es sehr wichtig, die Kameradinnen und Kameraden mit dem richtigen und effektiven Umgang an diesem Löschmittel auszubilden und zu trainieren. Nach einer kleinen Stärkung zur Mittagszeit zeigten uns dann noch die Kameraden der Werksfeuerwehr ihre Technik, welche über beeindruckende Größe und Leistungsparameter verfügt. Ja und obwohl die Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg mit einem recht ordentlichen Fuhrpark ausgestattet ist, stand bei diesen Vorführungen einigen der Mund ganz schön weit offen. Mit diesen beeindruckenden Bildern im Gepäck traten wir die Heimreise an. Zurück im Gerätehaus mussten wir nun noch die gesamte Technik überprüfen und wieder in einen einsatzbereiten Zustand versetzen.

Komplettpreis-Angebot 129,95 2 für 2 Gleitsichtgläser inkl. Härtung und Entspiegelung

Bielastraße 1 · 04178 Böhlitz-Ehrenberg Telefon 03 41/48 99 77 0

Böhlitzer Turmblasen Am 23. Oktober 2013, 18.00 Uhr, findet wieder das Turmblasen des Posaunenchores Böhlitz-Ehrenberg auf dem Dach der Heinrich-Pestalozzi-Oberschule statt. Martin Hirse Am Abend trafen wir uns dann noch mal alle im Gerätehaus, um zusammen mit unseren Partnerinnen und Partnern den Tag ausklingen zu lassen. Bei einem leckeren Abendbrot und vielen interessanten Gesprächen nahm dieser Ausbildungstag ohne weitere Einsätze für die Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg ein ruhiges Ende. Sollte Sie auf der Suche nach einer interessanten und sinnvollen Freizeitbeschäftigung sein und nicht nur Interesse am Lesen solcher Berichte haben, steht ihnen die Tür der Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg gern offen. Informieren Sie sich über unsere Einsätze, unsere Ausbildung und das vielseitige Vereinsleben, immer aktuell unter www.ff-be.de. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, Kontakt zu uns aufzunehmen oder besser, kommen Sie einfach persönlich zu unseren Ausbildungsdiensten, immer dienstaga ab 19.00 Uhr im Gerätehaus. Gern nehmen wir uns die Zeit, Ihnen unsere Team und unsere Technik vorzustellen. Bernd Maetzold, Ortswehrleiter

SCHULEN

Heinrich-Pestalozzi-Schule – Oberschule der Stadt Leipzig

Drehaufnahmen zu »Make love« Als eine Anfrage der »Gebrüder Beetz Gruppe«, die für ARD/MDR dreht, auch an unsere Schule kam, ob eine 7. Klasse bereit sei, Teil einer fünfteiligen Dokumentation zu werden, hatte ich nicht den blassesten Schimmer, was das bedeuten würde, wenn wir tatsächlich die Auserwählten sein würden. Ich rechnete mir keine großen Chancen aus, denn die Anfrage ging an alle Leipziger Schulen jedes Schultyps... Umso größer meine Überraschung, als wir tatsächlich »das Rennen« machten. Wir würden also einen der fünf Teile zu dem Thema »Make love« bestreiten – also alles rund um das Thema Liebe und Sexualität. Die Sexualtherapeutin Ann-Marlene Henning, eine der Autorinnen des gleichnamigen Buches, das den Dreharbeiten inhaltlich zugrunde lag, würde die szenische Moderation im Umgang mit den Schülern und zeitversetzt auch mit einigen Eltern vornehmen. So würden wir sexuelle Aufklärung einer 7. Klasse unter kompetenter Anleitung und parallel das Erleben der Kinder, wie ein Film gedreht wird, an unserer Schule ermöglichen können. Das alles fand noch vor den Sommerferien statt – viele Telefonate und e-Mails gingen hin und her – bis es schließlich zur ersten persönlichen Begegnung mit einigen Filmleuten kam... Das Filmteam meinte schon nach dem ersten Betreten unserer Schule begeistert, dass unsere Schule »eine Seele« habe. Sie sahen offensichtlich unsere immerhin 110 Jahre alte Schule mit ein wenig romantischverklärten Augen. Von unserer Klasse (7b) waren die Filmleute sofort absolut begeistert und wiederzugeben, welche Attribute sie dafür fanden, ist kaum möglich. Jedenfalls waren wir richtig stolz auf unsere großen »Kleinen«. Und dass sich schließlich auch noch fünf Elternhäuser fanden, die an einem Samstag von 10.00–19.00 Uhr bereit waren, ebenfalls bei den Dreharbeiten mitzuwirken, war einfach nur großartig! Fazit: etwa 22 Stunden reine Dreharbeit führten schließlich zu einer Dokumentation, die einmal 45 Minuten lang sein wird. Doch der entstandene Film ist nur eines der vielen Ergebnisse, die entstanden sind, denn die Kinder gehen nun trotz Pubertät reif mit der Sexualthematik um und begreifen sie als etwas völlig Natürliches. Gleichzeitig haben sie gesehen, wie anstrengend Filmarbeit ist und was die Menschen leisten müs-


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:53 Seite 5

5

L u th ers Fes ts ch m a u s zum Refor

Wil d & Wa ld vom 30.9. bis 12.11.2013

mationstag am 31.10. 19,90 ¢ pro Person

• Oxtail Clear Suppe »Roya Auf den Spuren l« mit Eierstich ! • Original Sächsischer Sau tus von Diana & Huber erbraten mit Apfelrotkohl und Ka rtoffelklößen • Sächsische Quarkkeulch en mit Apfelmus-Spiegel und Sahnehäubchen garnie rt

Vorbestellung erforderlich! sen, die hinter der Kamera stehen... Die beteiligten Eltern sind einander näher gekommen und haben durch ihre Beteiligung auch gezeigt, dass Reservierung & Informationen: Tel. 03 41/9 41 01 24 sie Interesse für das haben, was ihre Kinder beschäftigt. Kastanienweg 11, 04178 Leipzig/Rückmarsdorf Zudem gab es unendlich viele Momente, die die zahlreichen organisatorischen Vorbereitungen und sehr zeitaufwändigen Dreharbeiten tausendfach rechtfertigten und auch für ganz viel Spaß, Erstaunen, Spannung, Stolz auf die Kinder, Eltern und Schule und untereinander zur Auch in diesem Jahr startete die Grundschule Gundorf mit einem traditionellen Sponsorenlauf in den Herbst. Über den Sommer hatten die Kinder weiteren Förderung des sozialen Miteinanders führten. Ohne den Schulterschluss von Schulleitung, Hausmeister, Klassen- Zeit, sich innerhalb ihrer Familien einen Sponsor zu suchen, der für jede gelaufene Runde des Kindes einen Belehrerin, einigen Fachlehrern, Sozialarbeiterin, Eltern und natürlich den trag zahlt oder sich entschließt, für Hauptakteuren, der Klasse 7b – mit dem wirklich sympathischen Filmden Lauf einen finanziellen festen team wäre das »Projekt Film« nicht zu dem Erfolg geworden, der es sein Beitrag auf das Konto unseres Förwird – und davon sind wir alle fest überzeugt. dervereins zu überweisen. Am Freitag, Der erste Teil der Dokumentation wird auf dem MDR am 3. November, dem 20. September 2013, war es dann so weit. um 22.20 Uhr ausgestrahlt, die weiteren Teile jeweils an den kommenBange Blicke gingen am Morgen gen Himmel, aber den Sonntagen. Wir sind im zweiten Teil am 10. November, um 22.20 das Wetter hielt! Aufgrund der nassen Wetterlage im Uhr, zu sehen. Die Wiederholung läuft am 13. November auf dem SWR. Vorfeld konnten wir in diesem Jahr nicht wie gewohnt Und so steht fest, dass dieses »Abenteuer Film« etwas war, das wir unsere Runden um den Schlossteich Gundorf drehen, alle niemals vergessen werden und das in allen am Ende eine tiefe Zusondern nahmen dankbar die Hilfe und Unterstützung friedenheit auslöste. Karin Pape des TSV Böhlitz–Ehrenberg an. Mein herzlicher Dank geht hiermit an Herrn Uwe Göttlinger und sein Team, die uns die neue Laufbahn am Sportplatz Ludwig-Jahn-Straße zur Verfügung stellten. Pünktlich 10.00 Uhr starteten die 1. und 2. Klasse unter großem Beifall und Anfeuerungsrufen zahlreicher anwesender Eltern und Großeltern. Grundschule Gundorf Genau 30 Minuten hatte jedes Kind Zeit, um zu laufen. Schon innerhalb unserer 1. Klasse zeichneten sich neue SchulreAm 30.08.2013 trafen sich die Kinder mit ihren Lehrern und vielen Eltern korde ab. So liefen hier einige zu ihrem 2. Spiel und Sportfest. Nachdem die Stationen aufgebaut wa- Kinder bereits tatsächlich 13 Runden! Manch Opa warf bereits einen ängstren, begannen die Kinder mit einer Erwärmung auf dem Schulhof. Da- lichen Blick in sein Portemonnaie. nach ging`s in den Garten. Jede Gruppe hatte ihre Laufzettel und Frau Jedes Kind gab sein Bestes und alle freuten sich, ihren Teil dazu beiSchlöffel erklärte den Ablauf. An allen Stationen gab es viel Spaß und je- getragen zu haben, dass von dem erlaufenen Geld neue Spiel- und der kämpfte um Bestleistungen. Wann hüpft man schon wie ein Frosch Sportgeräte für drinnen und draußen angeschafft werden können. mit Hut oder springt man wie ein Känguru? Stolz stellten wir Lehrer am Ende des Laufes fest, dass unsere 103 Im grünen Klassenzimmer befand sich das Schreibbüro, wo alle ankom- Schüler insgesamt 1106 Runden von je 340 Meter gelaufen sind. Dazu menden Laufzettel ausgewertet und die Urkunden geschrieben wurden. gratulieren wir jedem Läufer und bedanken uns bei allen Sponsoren Am Ende trafen sich alle ganz auf- recht herzlich für die finanzielle Unterstützung. Anja Seidlich, Rektorin geregt zur Siegerehrung. Es erwarteten die Sieger Urkunden und kleine Preise. Ein großes Dankeschön geht Am Freitag, den 20.9.2013, starteten alle Gundorfer Kinder mit ihren Elhier noch einmal an Frau Schlöf- tern, Geschwistern, Großeltern und Lehrerinnen in den goldenen Herbst. Viele fleißige Helfer hatten im Vorfeld leckere Kuchen gebacken, Safel, die dieses Fest wieder vorbereitet hat und die fleißigen Eltern, late zubereitet sowie dafür gesorgt, dass in unserem Schulgarten am die als Helfer beim Aufbau, als Nachmittag das große HerbstKampfrichter oder Fotograf un- fest beginnen konnte. Eröffnet wurde es mit der feiterwegs waren. Sabine Sauerbrei erlichen Einweihung unseres Spielgerätes, welches wir innerhalb der MDR-Show »Quickie XXL« im Frühjahr gewonnen hatten. Am Vortag unseres Herbstfestes packten viele Eltern mit an, um den Fallschutzkies, welcher uns

Sponsorenlauf 2013

Spiel- und Sportfest

Herbstanfang in Gundorf


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:53 Seite 6

6

Einladung zur Verkostung am 11. Oktober 2013

mit dem Girka-Aroniateam 4 Honig 4 Aronia-Produkte 4 Süßigkeiten 4 Stevia-Produkte 4 Präsentkörbe u.v.m.

Südstraße 31 · 04178 Leipzig · Tel. 03 41/51 99 86 80 Mo – Fr 9.30 Uhr – 18.00 Uhr · Sa nach Vereinbarung www.feinkostladen-auenglueck.de nun doch endlich spontan von der Stadt Leipzig bereitgestellt wurde, rings um das Gerüst zu verteilen. Darüber freuten sich natürlich alle Gundorfer Kinder sehr, denn nun stand einem sicheren Klettern, Hangeln und Toben nichts mehr im Wege. Vielen Dank allen Eltern und Großeltern für ihre mühevolle Arbeit! Unser Herbstfest war wie jedes Jahr dank der fleißigen Vorbereitung und Unterstützung unseres Fördervereins sowie aller Eltern ein toller Erfolg. Bei Kaffee und Kuchen ergaben sich nette Gesprächsmöglichkeiten untereinander sowie mit den Lehrern. Die Kinder nutzten währenddessen die Spielangebote des Sportmobils sowie natürlich das Fußballfeld und besagtes neues Spiel- und Klettergerät. Eine gelungene Überraschung war der Auftritt des Dudelsackspielers, welcher von Frau Rädlein eingeladen wurde. Hier hatten sogar einige Kinder Gelegenheit, sich an den verschiedenen Pfeifen auszuprobieren. Ich bedanke mich im Namen unserer Schüler und meines Kollegiums ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und für die Sorge, dass auch hinterher alles wieder am richtigen Fleck stand, bei unserem Hausmeister Herrn Hennig, Herrn Rudolf, Herrn Dr. Dittrich, Frau Merker, Herrn Haubenreißer, Herrn Lange, Herrn Dr. Weickert und bei allen Muttis und Vatis, die für den Verkauf der Speisen und Getränke eingesetzt waren sowie bei allen fleißigen Kuchenbäckern und »Salatfeen«. Genießen Sie nun gemeinsam mit Ihren Kindern und Familien die hoffentlich lang anhaltenden schönen Herbsttage, in welche wir einen sehr schönen gemeinsamen Start in unserem Schulgarten hatten. Anja Seidlich, Rektorin

VEREINE

TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 e. V.

3. Oktoberfest Nur noch wenige Tage bis zum 3. Oktoberfest in Böhlitz-Ehrenberg – noch sind einige Karten für das am 12. Oktober stattfindende Fest zu haben! Einlass ist 19.00 Uhr. Die Gruppe »VS Company« spielt ab 20.00 Uhr auf und der TSV freut sich auf zünftig gekleidete Oktoberfestfans. Es gibt alle Leckereien wie beim Münchner Original! Karten im Vorverkauf noch bis 10. Oktober bei Imbiss Frank Pfeiffer, Heinrich-Heine-Straße 27a für 8,00 Euro erhältlich. Restkarten für 10,– Euro an der Abendkasse.

Fußballferiencamp in den Oktoberferien Vom 21. bis 25.10.2013 findet auf dem Sportplatz des TSV Böhlitz-Ehrenberg in der Ludwig-Jahn-Straße das United Soccer Fußballcamp statt. Interessierte Kinder können sich in dieser Zeit ganztägig mit Fußball, Spiel und Spaß beschäftigen. Die Anmeldungen können nur unter www.unitedsoccer-camps.de vorgenommen werden. Uwe Göttlinger, Vorsitzender

Inh. Marcel Barnikol-Veit, Hallesche Str. 30, 04159 Leipzig (Stahm.) Tel. 0172/3 4100 64 od. 03 41/4 41 36 46 · Fax 03 41/2 46 21 20 Wir sind für Sie im Galabau tätig

P – Pflasterarbeiten

B – Erdarbeiten

D – Containerdienst

– Platz- u. Wegebau – Terrassenbau – Natursteinverlegung

– Abbrucharbeiten – Zisternenbau – Zaunbau

– Hausmeisterdienste – Grundstückspflege – Winterdienst

Alle Leistungen aus einer Hand! BGL Nachbarschaftshilfeverein e. V.

Veranstaltungen im Oktober Unser Treffpunkt in Böhlitz-Ehrenberg ist die Obere Mühlenstraße 35. Di 1.10. 18.00 Uhr Malkurs mit Wilfried Falkenthal (UKB) Di 15.10. 18.00 Uhr Malkurs mit Wilfried Falkenthal (UKB) Di 29.10. 18.00 Uhr Malkurs mit Wilfried Falkenthal (UKB) Mi 30.10. 14.00 Uhr Spielenachmittag Haben auch Sie Lust, an einer Veranstaltung teilzunehmen, dann melden Sie sich bitte bei Frau Böhme unter Tel. 03 41/9 09 9170 an. Simone Böhme Caritasverband Halle e. V., Kinder- und Jugendtreff Dölzig

20 Jahre Kinder- und Jugendtreff Dölzig Am 16.11.2013 ist es so weit – wir können auf 20 Jahre Kinder- und Jugendtreff in Dölzig zurückblicken – eine durchaus belebte Zeit mit Höhen und Tiefen. Die Wünsche und Ideen der Kinder und Jugendlichen fanden immer ein offenes Ohr und wo es umsetzbar war, auch Unterstützung. Somit nahmen Sie immer aktiv am Clubleben teil, was über die Jahre hinweg für ein gutes Clubklima sorgte. Um uns bei allen zu bedanken, die uns die ganzen Jahre auf verschiedenste Art und Weise unterstützt haben, wollen wir zu einer kleinen Jubiläumsfeier einladen. Wir hoffen, auf diesem Weg auch einige ehemalige Besucher zu erreichen, die sich noch gut an ihre Zeit im Club erinnern können und Lust haben, mit uns zu feiern. Alle sind recht herzlich eingeladen zur Jubiläumsparty: Wo? Kinder- und Jugendtreff Dölzig, Schöppenwinkel 3a, 04435 Schkeuditz. Wann? Samstag, den 16.11.2013, Beginn: 16.00 Uhr Eröffnung der Feier mit Kaffee und Kuchen sowie einem kleinen Rahmenprogramm, anschließend geht es weiter mit Musik, Spaß und Tanz bis… Ina Maasch, im Namen aller Kinder- und Jugendlichen des Treffs DRK-Kreisverband Leipzig-Land e. V.

Herausforderung durch Ferien/Feiertage Am Mittwoch, 23. Oktober, ruft das DRK zur Blutspende nach BöhlitzEhrenberg. Zwischen 16.00 und 19.30 Uhr werden die Spender in der DRK-Kita Auenzwerge, Auenstraße 10, erwartet. Im Oktober steht der Blutspendedienst vor der nächsten Herausforderung: kaum ist die Sommerreisezeit vorbei, können viele Blutspender die Termine durch zwei Feiertage sowie die Herbstferien nicht wahrnehmen. Blut spenden kann man im Alter von 18 bis 71 Jahren (Neuspender bis 65 Jahre). Mitzubringen sind nur der Personalausweis und der Wille zu helfen. Bei jedem Blutspendetermin werden die Spender von einem Arzt und fachlich geschultem Personal betreut. Warme und kalte Getränke sowie ein stärkender Imbiss stehen kostenfrei für jeden Spender zur Verfügung. Ausweichtermine stehen in der Termindatenbank unter www.blutspende.de oder können über das Infotelefon 0800/11 949 11 (Festnetz kostenfrei) erfragt werden. Der DRK-Blutspendedienst dankt allen seinen Spenderinnen und Spendern im Namen seiner Patienten ganz herzlich. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. i. A. Ines Morgenstern, Leitung Öffentlichkeitsarbeit/EDV


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:53 Seite 7

7

Fahren Sie sicher D

KFZ Kennzeichen

Fahrzeug An- und Abmeldung Herstellung von Kennzeichen, Fahrradträger-, Spaß- und Parkplatzschildern Besorgung von Kurzzeitkennzeichen, Neu: Kleine Motorradkennzeichen auch mit Abhol- und Lieferservice Mo. – Do. 16.00 –17.00 Uhr und nach Vereinbarung

AUTO-SERVICE A. SAGNER Gartengrund 44 · 04178 Leipzig, OT B.-Ehrenberg Tel./Fax (03 41) 5 50 15 83, Funk 01 72/3 40 59 98

durch die kalte Jahreszeit!

Verkehrsrecht: Punktesystem wird neu geregelt Aus dem Verkehrszentralregister wird das Fahreignungsregister Die sogenannte »Flensburger-Punktedatei« für Verkehrssünder wird umgebaut. Nachdem der Bundesrat am 20.9.2013 der erforderlichen Verordnung zugestimmt hat, kann die Neuregelung des Punktesystems zum 1.5.2014 in Kraft treten. Das bisherige Verkehrszentralregister (VZR) mit dem »Mehrfachtäter-Punktsystem« wird durch das Fahreignungsregister (FAER) mit dem »Fahreignungs-Bewertungssystem« abgelöst. Das Register soll nach Auffassung des Verkehrsministeriums »einfacher, gerechter und transparenter« werden. Auch wenn bezweifelt werden darf, dass diese politische Zielvorgabe erfüllt wird, werden wir zukünftig mit dem neuen System leben müssen. Nach dem bisherigen Punktesystem wurde die Fahrerlaubnis entzogen, wenn mehr als 18 Punkte erreicht werden. Nach der Neuregelung

Autohaus Dölzig

Ì HU + AU inkl. Inspektion

Frankenheimerstr. 26 04435 Schkeuditz – Dölzig Tel. 03 42 05/8 64 57 Fax 03 42 05/8 64 55 www.autohausdoelzig.com autohausdoelzig@web.de

Ì Winterräder/Reifenwechsel

!

(zzgl. Material, unter Vorlage der Anzeige)

90,– 3

mit kostenlosem Wintercheck

Ì Autogasumrüstung

!

An- und Abmeldeservice

(Preis auf Anfrage)

Ì Service- u. Lackierarbeiten

KFZ-Meisterbetrieb Ing. Christian Scholz

Ihr Spezialist für alle PKW-Reparaturen o Instandsetzung aller PKW-Typen o Unfallinstandsetzung o Richtbankarbeiten o Schadensbegutachtung o Schadensabrechnung mit der Versicherung o TÜV/AU § 47 o Leihwagen o Unterwegshilfen/Abschleppservice o Ölwechsel sofort o Einbau von Freisprechanlagen o Günstige Angebote an Batterien u. Reifen o Bremsenprüfstand o Vierradachsvermessung o Abgasuntersuchung für Diesel- und Kat-Fahrzeuge Werkstatt-Test o Anerkannte Alt-Auto-Annahmestelle Note: sehr gut 04179 Leipzig-Leutzsch · Am Wasserschloß 6 Tel. 03 41/4 41 88 53 · Fax 03 41/4 41 88 54 Funk 01 73/2 13 85 06 E-Mail Meisterbetrieb@kfzscholz.de

w w w .s u z

u k i- le ip z

ig .d e

üller Siegfried M G H O e & Söhn 28 A Sandberg zig/Rückm. ip e 04178 L 7 10 77 40 / Tel. 03 41

motorwelt 11/2006

# g 4 gülti – N K , NG I E C sel 50 2013 E TU H CHE R - C Hterwech 31.10. en: SPUFF • BELEUC S T s U l GUW I NclT. Öl- um. F2i .10. bpirüft wEeMrSdENÜ•HLASYSTHERMWEREIKFEN

4

in

vo

Ge

R •B •K

A •F •R


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:53 Seite 8

8

r e h c i s e i S n e r h a F

durch die kalte Jahreszeit! Fortsetzung von Seite 7!

Südstraße 13 · 04178 Leipzig/Böhlitz-Ehrenberg Telefon: 03 41/4 51 27 66 OptikerWinkler@gmail.com · www.optiker-winkler.de Mo – Fr 9 –18 Uhr · Samstag nach Vereinbarung

erfolgt die Entziehung bereits bei einem Punktestand ab 8 Punkte. Gleichzeitig wurde die Bewertung der einzelnen Verstöße komplett umgestellt. Nach dem alten System reichte die Spanne für Verkehrsordnungswidrigkeiten ab einer Geldbuße von 40,00 Euro, die mit 1 Punkt bewertet wurden, bis zu Verkehrsstraftaten, welche zum Teil mit 7 Punkten bewertet wurden. Nach dem neuen System werden Verkehrsordnungswidrigkeiten erst ab einer Regelgeldbuße von 60,00 Euro eingetragen und mit 1 Punkt bewertet. Ordnungswidrigkeiten mit einem Regelfahrverbot und Verkehrsstraftaten ohne die Entziehung der Fahrerlaubnis werden mit 2 Punkten und Verkehrsstraftaten mit Entziehung der Fahrerlaubnis mit 3 Punkten im Register vermerkt. Zum 30.4.2014 werden Punkte, die noch im VZR eingetragen sind, nach einem Stufensystem auf das neue FAER umgeschlüsselt. Eine weitere wichtige Änderung ergibt sich bei der Tilgung eingetragener Verstöße. Bisher führten Neueintragungen oft dazu, dass die Tilgungsfristen für Voreintragungen verlängert wurden. Diese Tilgungshemmung bei Wiederholungstätern entfällt. Nach dem neuen System erfolgt die Tilgung unabhängig von Folgeeintragungen nach 2,5 Jahren für die mit 1 Punkt, bzw. 5 oder 10 Jahren für die mit 2 oder 3 Punkten bewerteten Verstöße. Punkte »entstehen« nach der Neuregelung am Tattag. Die Tilgungsfrist soll indes erst mit der Rechtskraft der Entscheidung beginnen. Nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem erfolgt bis 3 Punkte die »Vormerkung« ohne weitere Maßnahme. Bei 4 bis 5 Punkten folgt eine Ermahnung mit Information zum Bewertungssystem und dem Hinweis der Möglichkeit zur Teilnahme an einem Fahreignungsseminar, was in dieser Stufe mit dem Abbau eines Punktes honoriert wird. Bei 6 oder 7 Punkten erfolgt eine Verwarnung. Beim Erreichen von 8 Punkten oder mehr wird die Fahrerlaubnis entzogen. Ob das vereinfachte System gerechter ist, erscheint mir zweifelhaft. Die Praxis wird zeigen, ob sich das neue System bewährt. Lutz Reinhard, Fachanwalt für Verkehrsrecht

REINHARD RECHTSANWÄLTE Lutz Reinhard Rechtsanwalt · Fachanwalt für Verkehrsrecht

Autocenter Poremba

Silvia Reinhard Rechtsanwältin · Fachanwältin für Familienrecht Mediatorin

KFZ-Meisterbetrieb

· 04178 Leipzig Heinrich-Heine-Str. 27 Tel. 03 41/3 19 21 08 Fax 03 41/3 19 21 07 gmx.de Autocenter-Poremba@

Susanne Rowold Rechtsanwältin · Fachanwältin für Arbeitsrecht

Maria Schütze

ie • Lack • Gutachten Mechanik • Karosser

l-Aktion Nur e s h c e w d Ra 9,99 bis 30.11.2013 gültig

ung möglich. Jederzeit Radeinlager

4

Rechtsanwältin Ludwig-Hupfeld-Straße 4 · 04178 Leipzig Telefon: 03 41- 44 21 77-0 · Fax: 03 41- 44 21 77-20 www.reinhard-rechtsanwaelte.de


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:54 Seite 9

9

Gute Fahrt in den Herbst mit …

Freie KFZ-Werkstatt Karosserie • Lack • Me chanik

Ist Ihr Auto fit… für die kalte Jahreszeit?

4 kostenloser Lichttest 4 kompletter Radwechs el 4 Herbst-Check 4 Re paratur aller Fahrzeugty pe n – vom PKW bis zum Kleint ransporter

Gebrauchtwagenverkauf

Auto Huth GmbH · Plauts traße 25 04179 Leipzig · Tel. (03 41) 4 80 41 78

CH GbR AUT OSERVIC E PIETS pen • Kfz-Reparatur aller Ty • TÜV & AU • Reifendienst • Unfallinstandsetzung von Klimaanlagen • Reparatur und Service

03 41/4 41 93 70 Leipzig/B.-Ehrenberg · 岼 Leipziger Str. 206 · 04178 Donnerstag 7.00 – 17.00 Uhr bis Öffnungszeiten: Montag 0 – 16.00 Uhr Freitag 7.0

LEUTZSCHER AUTOCENTER

#

#

GmbH Neu- und Gebrauchtteile

zu fairen Preisen en Verkauf von Gebrauchtwag

An- und KFZ-MEISTERBETRIEB 10.10. bis 8.11.2013

#

tercheck Räderwechsel & Wininkl. Rädereinlagerung * Gilt bei Vorlage dieser Anzeige. für 39,– 3*zzgl. MwSt.

Franz-Flemming-Straße 39 b · 04179 Leipzig Tel. 03 41/4 42 23 66 · Fax 4 42 31 42 · Funk 01 77/4 62 72 09 w w w . l e u t z s c h e r - a u t o c e n t e r. d e

200 Jahre Völkerschlacht Auswirkungen der Schlacht auf Hänichen, Quasnitz, Lützschena, Breitenfeld, Lindenthal, Stahmeln, Wahren und Möckern

Nur noch Restexemplare!

92 S., ca. 29 Abb., 2 Klappkarten; 8,90 2 Herausgegeben von Prof. Dr. Gerhard Graf im Auftrag des Heimatvereins Lützschena-Stahmeln und des Bürgervereins Möckern/Wahren

Erhältlich in der Werbeagentur Kolb, Leipziger Str. 78, 04178 Leipzig Tel. 03 41/4 41 85 05 · info@werbeagenturkolb.de · www.böhlitzer-hefte.de


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:54 Seite 10

10

WIR BAUEN UND SANIEREN FÜR SIE!

4 4 4 4

Maurer- und Putzarbeiten Vollwärmeschutzsysteme Betonarbeiten vom Abbruch / Entkernung

Firma Futroma Bau

Fachbetrieb

Kontakt: Tel. 01 77/8 38 80 88 · E-Mail Futroma@t-online.de Tanzsportverein Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Schaut her! Wir sind alles Amateure und tanzen, um Spaß, Bewegung und Geselligkeit zu haben! Anschließend mischten wir uns unter das bunte Treiben. Wir danken unserem Ortschaftsrat und der Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V. für die Organisation eines gelungenes Ortsfestes und die Möglichkeit, uns als Verein präsentieren zu dürfen. Für alle, die Lust bekommen haben, mitzumachen: Besuchen Sie uns einfach im Trainingszentrum. Mehr Infos erhalten Sie unter: http://www.tanzsport-boehlitz-ehrenberg.de. Sven Zimmermann

Ortsfest VEREINt Wenn unser Ort Böhlitz-Ehrenberg feiert und das Fest unter dem Motto »Böhlitz-Ehrenberg VEREINt« steht, dann sind wir natürlich dabei. Wir – das sind die Mitglieder des Tanzsportvereins Böhlitz-Ehrenberg e. V. Unser Verein präsentierte sich auf der Vereinsstraße und wir freuten uns über die Grundschüler, die im Rahmen der Stempelralley bei uns am Stand vorbeischauten. Gerade in diesen Wochen haben wir uns die Nachwuchssuche verstärkt auf die Fahnen geschrieben und so freuten wir uns über jedes interessierte Kind am Vereinstand. Natürlich reihten sich unsere Tänzer in den abwechslungsreichen Festumzug ein. Mit Musik von vorn und hinten hatten die Teilnehmer jede Menge Spaß und der Wettergott meinte es auch gut, denn es blieb während des Umzuges trocken. Am meisten freuten sich die Tänzer auf die geplanten Tanzeinlagen unseres Vereines im Festzelt. Immerhin waren wir das Vorprogramm von Monika Herz! Ein kurzer Regenschauer zur richtigen Zeit trieb beinahe alle Besucher ins Trockene und so konnten wir im rappeldicht besetzten Festzelt das Publikum mit Disco Hustle, Country Tanz und den Altberliner Tänzen erfreuen. Die wichtigste Botschaft unseres Vereins an alle Zuschauer war dabei:

Wir nehmen Gleitsicht den Schrecken… durch: • spezielle Augenprüfung • besondere Gleitsichtgläser • Anpassung auf Ihre Bedürfnisse (z. Bsp. Arbeitsplatz oder Krankheiten)

• Vollkorrektur von Prismen mit besonders hoher Verträglichkeit

Aufsetzen! Schnell dran gewöhnen! Und die Brille glatt vergessen! Bielastraße 1 · 04178 Böhlitz-Ehrenberg Telefon 03 41/48 99 77 0

Computer · Netzwerke · Systemadministration · Beratung & Service

Funk 01 72/7 91 23 15 · info@computerservice-becker.de www.computerservice-becker.de Vor-Ort-Service möglich! Schützengesellschaft e. V. 1991 Böhlitz-Ehrenberg

Tag der »Offenen Tür« im Schützenhaus Im Oktober ist es wieder so weit, das »Wochenende der Schützenvereine« am 5. und 6. Oktober 2013 steht vor der Tür. Da werden die Schützengesellschaft Böhlitz-Ehrenberg und viele andere Clubs unter dem Dach des Deutschen Schützenbundes ihre Türen für alle Interessierten öffnen und neugierig machen auf die verschiedenen Schieß- und Bogendisziplinen. Unsere Schützengesellschaft und die vielen Schützenvereine in ganz Deutschland sind eine wichtige Größe vor Ort und leisten Herausragendes. Sportliche Aktivitäten und gesellschaftlicher Einsatz gehen bei uns Hand in Hand. Deshalb werden wir an diesem Wochenende in der Zeit von: Samstag, 5.10., von 9.00 bis 16.00 Uhr und Sonntag, 6.10., von 10.00 bis 13.00 Uhr dafür geöffnet haben. In dieser Zeit ist das Schützenhaus für jedermann geöffnet, um Einblick in das Vereinsleben zu geben. Und natürlich kann auch geschossen werden. Nach der Sommerpause fand neben den Stadtmeisterschaften am 14.9.2013 das Blindschießen statt. Die Auswertung und Siegerehrung des durchgeführten Blindschießens erfolgte diesmal gleich im Anschluss an den Wettkampf. Die Ergebnisse waren folgende: Den 3. Platz belegte Wolfgang Schütz, den 2. Platz Heidemarie Kochendörfer und Sieger wurde Emanuel Markov. Im Anschluss an das Schießen war ein Grillfest angesagt, so dass der Abend ein schöner Sommerabschluss wurde. Zum Schluss noch ein kleiner Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen im IV Quartal: 26.10.2013 Herbstpokalschießen in Taucha 8.11.2013 Königsschießen (Nachmittag und Abend) 9.11.2013 Königsball 23.11.2013 Arbeitseinsatz im Schützenhaus (Weihnachtsdekoration) 7.12.2013 Gänseschießen mit anschließender Weihnachtsfeier Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme aller Vereinsmitglieder. Wenn wir mit unseren kurzen Berichten das Interesse des einen oder anderen Erwachsenen oder Schülers für unseren Verein geweckt haben sollten, würde uns dies freuen. Wer sich selbst einen Einblick in unser Vereinsleben verschaffen möchte, ist jederzeit gern gesehen. Unsere Schüler trainieren in der Regel wochentags in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Wir, die älteren Semester sind sonntags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und freitags von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Schützenhaus auf dem Sportplatz, Leipziger Straße 124, anzutreffen bzw. telefonisch (ebenfalls in der o. g. Zeiten) unter Tel./Fax 03 41/4 41 85 64 erreichbar. Im Internet sind wir unter www.schuetzengesellschaft-boehlitz-ehrenberg.de zu finden. Wir freuen uns auf Sie! A. Herold, Vorstand


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:54 Seite 11

11

GASTSTÄTTE

Anzeige

»An den Sprikken« e gutbürgerliche Küch arte Schnitzelk

Inhaber: Dominik Schiefer

ab M itt e O kt ob er

WILDWOCHEN frisch geschossenes Reh, Wildschwein, Hirsch Um Reservierung wird gebeten.

Burghausener Str. 3 • 04178 Leipzig/B.-Ehrenberg • Tel. 03 41/5 50 11 05 Öffnungszeiten: Di – Do 11.30–14.30 Uhr u. 17.00–22.00 Uhr Fr 11.30–14.30 Uhr u. 17.00–0.00 Uhr; Sa 10.00–0.00 Uhr So 10.00–22.00 Uhr oder nach Absprache

Rollhockeyclub Aufbau Böhlitz-Ehrenberg e. V.

UHU-Cup & Saisonabschluss Der RSC Chemnitz hat zum wiederholten Mal den Titel beim UHU-Cup verteidigt und kann sich zugleich Ostdeutscher Alt-Herren-Meister nennen. Die Chemnitzer setzten sich in allen Spielen durch. Auf den zweiten Platz kämpften sich die Sportfreunde des RSC Gera. Rang drei konnte sich der Gastgeber, der RHC Aufbau BöhlitzEhrenberg vor der TGS Vorwärts Frankfurt und dem SV Ballenstedt sichern. Die Böhlitzer konnten ihre beiden Auftaktspiele gegen Ballenstedt mit 4:3 und Frankfurt mit 6:3 gewinnen. Gegen den Titelverteidiger (3:5) und Gera (1:2) mussten die Hausherren sich allerdings geschlagen geben. Am Samstagabend wurde dann gemeinsam mit den Sportfreunden und den anwesenden Gästen gefeiert. Ein herzliches Dankeschön an alle Mannschaften, Helfer und natürlich Sponsoren, für die das Turnier auch als Dankesfeier gedacht war. Diejenigen Sponsoren, die leider nicht erscheinen konnten, laden wir herzlich zu unserer letzten Veranstaltung des Jahres, der 10. Halloween-Party, ein.

10. HalloweenParty Am Halloweenabend, Donnerstag, 31.10.2013, lädt der RHC zu seiner Jubiläums-HalloweenParty ein, denn bereits zum 10. Mal gibt es »Spuk von Draußen« im Rollhockeystadion von BöhlitzEhrenberg. Ab 17.00 Uhr sind alle kleinen und großen Geister, Hexen, Vampire, Zombies etc. ins Rollhockeystadion in der Ludwig-JahnStraße eingeladen. Es wird wieder jede Menge Aktivitäten und Überraschungen geben. Der Eintritt ist natürlich frei! Genaueres zum Programm gibt es dann im nächsten Gemeinde-Blatt oder unter www.rhc-aufbau.de oder www.facebook.com/rhc.be. Denis Achtner, Pressesprecher

Die Villa Auenwald zu Besuch im ZOO Leipzig Am Donnerstag, den 19.9.2013 nahmen ein paar mutige Senioren aus der Villa Auenwald an einer Expedition durch das Gondwanaland im Zoo Leipzig teil. Bei einer mäßig aufregenden Bootstour kamen zumindest die Liebhaber von exotischen Pflanzen auf ihre Kosten, und ab und zu war auch mal ein seltenes Tier zu sehen. Der Tapir hatte es den Teilnehmern dabei besonders angetan. Richtig viel Spaß hatte man auch an den Gaunereien der Totenkopfäffchen. Aber keine Sorge, die Zooguides haben uns alle von den Äffchen entwendeten Utensilien (Brille, Toupet, Gebiss, Kamera etc ) zurückerobert. Als Höhepunkt waren wir zum Schluss noch an der Anlage des Amurleopard, für welchen die Senioren-Wohnparks Leipzig in Zukunft eine Zoo-Patenschaft antreten werden. Der Amurleopard ist vom Aussterben bedroht. Seit der Jahrtausendwende lebt die einzig verbleibende Population im Südwesten der Region Primorye in einem Gebiet von etwa 3000 km2 entlang der Grenze zwischen China und Nordkorea. In China und auf der koreanischen Halbinsel gelten sie seit 2007 als ausgestorben. Laut der letzten Zählung aus dem Jahr 1998 lebten weniger als zehn Tiere noch in dieser Provinz Jilin und Hailongjiang. Unseren Bewohnern lag eine Patenschaft dieser eleganten und extrem schönen Tiere daher sehr am Herzen. Als Abschluss möchte ich die Gelegenheit nutzen, Sie, liebe Leserinnen und Leser, am 6.10.2013, von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr recht herzlich zu einem Konzert des Familienchors Leipzig im Parkettsaal der Villa Auenwald einzuladen. Der Eintritt ist frei, lediglich eine kleine Spende für »den Amurleopard« wird erbeten. Um Voranmeldung unter der 03 41/44 76-1 50 bei Frau Hennig wird gebeten. Mit freundlichem Gruß Stefan Voigtländer, Einrichtungsleitung

4. Rückmarsdorfer

HerbstBauernmarkt Samstag, 19.10.2013, von 9 bis 18 Uhr in der Landgärtnerei Engler, Sportplatzweg 1, Rückmarsdorf, Tel. (03 41) 9 41 02 42 Mit von der Partie sind…

(vorm. Berger) Seit 1908

Regionale Spezialitäten aus Landwirtschaft und Handwerk direkt vom Erzeuger

Heimatvereine Frankenheim u. Rückmarsdorf· Kinderhaus Rückmarsdorf · Malkreis Frankenheim · Kräuterhof Falkenhain · Korbflechterei · Kaninchenverein Dölzig · Fischräucherei Brause · Erdbeerland Lehmann · Kräuterferdi · Imkerei Beer · Alpakahof Quesitz · Holzdesign Schubert · Harzer Blasenwurst · BineKerzen u.v.m. Für das leibliche Wohl gibt es: »Leckeres vom Klaus«


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:54 Seite 12

Gemeinde-Blatt Nr. 14 erscheint Donnerstag, 24.10.2013 Redaktionsschluss: Mo., 14.10.2013 & Transport Anzeigen-Sonderthemen: Senioren • Taxi

Gemeinde-Blatt Nr. 15 erscheint Donnerstag, 21.11.2013 Redaktionsschluss: Mo., 11.11.2013

Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Ein Kessel Buntes Am 19. Oktober gastiert um 20.00 Uhr Dorit Gäbler mit Ihrem Programm »Ein Kessel Buntes« in der »Großen Eiche«. Dorit Gäbler hat eine Mischung zusammengestellt, die alle Geschmacksrichtungen bedient. Songs von Hildegard Knef, Dalia Lavi und Marlene Dietrich werden mit frischen Moderationen verbunden, von Sketchen belebt und mit eigenen Liedern bereichert. Und weil »der alte Holzmichl« plötzlich wieder lebt, gilt's je nach Laune das eine oder alte Volkslied gemeinsam zu singen. Ein Kessel Buntes präsentiert von Dorit Gäbler. Karten sind in der Werbeagentur Kolb, Leipziger Str. 78, bei Mallons, Bäckerei Wöllner, Gästeservice mit Pfiff, in der »Großen Eiche« (Hausmeisterbüro) und unter 01 77/2 62 36 69 erhältlich!

Vorschau: Big Band Abend Am Samstag, 23.11.2013, ist ab 20.00 Uhr die Big Band der Musikhochschule Leipzig (MSL) zu Gast in der »Großen Eiche«. Lassen Sie sich von der MSL Big Band verführen – zu einer Reise durch die wunderbare Welt des Jazz! Erleben Sie stilecht die glorreiche Ära des Swings, fühlen Sie die funky Rhythmen der 70er unter der Haut und genießen Sie noch einmal das Rock & Pop-Fieber mit Hits aus den 80er Jahren! Erleben Sie musikalische Meisterwerke von Count Basie, Duke Ellington und Glenn Miller, Kult-Kompositionen lebender Legenden wie Herbie Hancock, Chick Corea oder Stevie Wonder und unvergessliche Titel von Joe Zawinul oder Earth, Wind & Fire. Karten für diese Veranstaltung sind ab 24. Oktober an den bekannten Verkaufsstellen erhältlich. Denis Achtner

Vermiete 3-Raum-Wohnung 1. Etage, mit Balkon 63 m2, Laminat, Bad mit Dusche und Fenster, in Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Str., 345,– 2 KM + 115,– 2 NK. Helle sonnige Wohnung, Balkon mit Blick ins Grüne.

-

Achtung! Am Freitag, den 4.10.2013 bleibt unser Büro geschlossen! Werbeagentur Kolb Tanzsportclub Leipzig e. V.

Sächsische Landesmeisterschaften Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Hauptgruppen HGR und HGR II (Standard und Latein) in Hartha bei Döbeln war die Stadt Hartha mit ihrer sehr großzügig ausgestatteten Hartharena nach 2010 wieder Gastgeber. Dem Aufruf des Ausrichtervereins »TSC Excelsior Dresden« waren auch wieder Turnierpaare des Tanzsportclubs Leipzig gefolgt und gingen mit voller Hingabe an den Start. In der Hauptgruppe II A ertanzten sich Dominic Thutewohl/Anja Munk den 2. Platz und haben jetzt den Titel des Vizelandesmeisters inne. In der HGR II S/Latein ertanzten sich Sebastian Meyer/Susann Jehnichen den 3. Platz. Bei ihrer ersten gemeinsamen Turnierteilnahme ertanzten sich in der Sektion der JUN II B Tim Reichert/Nicole Morlang den 4. Platz von zwölf Paaren. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass die Übermacht und Dominanz den Paaren aus der Landeshauptstadt gehörte, da diese in allen Startgruppen und -klassen vertreten waren. Herzlichen Glückwunsch den TSC Paaren. Ab Oktober 2013 beabsichtigt der TSC eine neue Breitensportgruppe aufzubauen. Der Spaß am Tanzen und das Training wird jeweils dienstags in der Zeit von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr sein. Wer also Interesse verspürt und seine bisherigen Tanzkenntnisse erweitern oder das »Tanzen« neu für sich entdecken möchte, sei hiermit herzlich eingeladen. Fotos und weitere Informationen zu unserem Vereinsleben sowie Trainingszeiten der einzelnen Sektionen finden Sie auf unserer Homepage www.tanzsportclub.de und auch unter https://www.facebook.com/tscleipzig. Uwe Zimny, Pressewart

SENIOREN

VERMIETE schöne, ruhig gelegene 3-ZimmerWhg. mit Südbalkon, im 2. Obergeschoss, ca. 70 m2, Laminat, Tages- Seniorenbetreuung Rückmarsdorf lichtbad mit Wanne, KM 365,– 2 + NK 155,– 2. Tel. 03 41/4 95 77 50

Veranstaltungen im Oktober

Gymnastik findet am 7., 14., 21. und 28.10., jeweils ab 14.00 Uhr statt. Mittwochs, 9.00 Uhr, startet die Nordic-Walking-Gruppe. Di 8.10. 14.00 Uhr Seniorennachmittag in Dölzig Mi 9.10. 14.00 Uhr Spielenachmittag (Rommé, Skat, usw.) Do 10.10. 13.30 Uhr Kartenspielen Di 15.10. 14.00 Uhr kreatives Gestalten VERMIETE Mi 16.10. 13.30 Uhr Kartenspielen Tel. 03 41/4 41 78 79 Stellplatz für PKW, Carl-Meyer-Str., Do 17.10. Fahrt zum Kaffeetrinken ins »Rote Haus« 20,– 2/Mon. Tel. 0 15 77/7 34 27 35 Fr 18.10. 14.00 Uhr Seniorennachmittag in Burghausen (Sportplatz) Di 22.10. 15.00 Uhr Bowling Mi 23.10. 10.30 Uhr Kochen mit Kräuter-Ferdi Wir suchen für Wohnanlage Do 24.10. 13.30 Uhr Kartenspielen in Rückmarsdorf ab 1.1.2014 Di 29.10. 14.00 Uhr Basteln zuverlässigen, flexiblen VERMIETE Mi 30.10. 14.00 Uhr Modenschau mit Verkauf ruhig gel. 3-Zi.-Whg. mit Balkon im Änderungen vorbehalten! Wir laden alle Interessierten nach RückmarsHochparterre, ca. 68 m2, Laminat, dorf in die Ehrenberger Str. 5a ein. Telefon 03 41/9 41 61 89. Tageslichtbad m. Wanne, KM 350,– in Vollzeitbeschäftigung 2 + NK 150,– 2. Tel. 03 41/4 95 77 50 VERMIETE 2 1/2-Zimmer-Whg., 49,62 m2, 2. OG, in Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Straße, KM 238,– 2 + NK 100,– 2. Tel. 03 41/4 62 19 55

M

INIMARKT

Hausmeister

SUCHE Junge Familie sucht Einfamilienhaus provisionsfrei zum Kauf in Burghausen, Rückmarsdorf, B.-Ehrenberg. Angebote: Chiffre 13/0001 an Werbeagentur Kolb, B.-Ehrenb., Leipziger Str. 78, 04178 Leipzig.

(haupts. Reinigungsarbeiten). Alter bis max. 45 Jahre. Führerschein Kl. 3 erforderl. Bewerbungen nur schriftlich an: Brodbeck & Rolleczek GmbH Lindenpark 3 · 04178 Leipzig

Lust auf Rommé, Skat, Rummikub Sie möchten gern Rommé, Skat, Rummikub, Skipo oder anderes spielen und es fehlen Ihnen noch die richtigen Partner? Dann kommen Sie zu uns! Jeden zweiten Mittwoch im Monat treffen wir uns zu einem Spielenachmittag. Der Nächste ist am 9. Oktober, 14.00 Uhr. Interesse? Dann versuchen Sie es, wir freuen uns auf Sie. Stanossek, Leiterin Begegnungsstätte


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:54 Seite 13

13

LESERBRIEFE Für den Inhalt dieser Leserbriefe sind die Schreiber selbst verantwortlich. Die geäußerten Meinungen müssen nicht mit der des Herausgebers übereinstimmen. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht! Anonyme Leserbriefe können leider nicht veröffentlicht werden.

Tiere in Not nach Jahrhunderthochwasser Liebe Leser vom Gemeinde-Blatt, liebe Tierfreunde, es ist noch gar nicht lange her, dass ich über diese Plattform ein neues Heim für die kleine Mimmi suchte. Danke lieber Leser, es fühlt sich immer wieder wunderbar an, wenn so ein Artikel so viel positive Resonanz, Hilfsbereitschaft und Mitgefühl auslöst. Bis dato kommen noch Nachfragen aus der Bevölkerung, ob die Mimmi noch zu haben ist, was denn aus ihr geworden sei…

Danke sehr auch an das Gemeinde-Blatt, dass durch die Veröffentlichung des Artikels das Tier sehr schnell an Tierliebhaber vermittelt werden konnte und mittlerweile die in der Pension vergessene u. verängstigte Mimmi nun ihre Retter »erzieht«. Das war die gute Nachricht. Zur Zeit steht ein neues Problem an. Wir alle haben noch die schlim-

men Bilder des Hochwassers mit den gebrochenen Deichen vor uns. Aus diesen Fluten wurden durch eine beherzte ältere Dame zwei Katzenwelpen vorm sicheren Ertrinken in Belgern gerettet, aufgepeppelt und anschließend ins Tierheim geschafft, welches durch einen so heftigen Ansturm natürlich auch situationsbedingt an seine Grenzen stößt… Dort angekommen, verweigerten Himpelchen und Pimpelchen das Futter, haben zusammen gekuschelt und wurden beide so krank, dass bereits über eine Euthanasie nachgedacht worden ist. Das wiederum bemerkte eine Rechtsanwältin mit einem großen Herz für Tiere, holte die beiden zu sich und lässt die Geschwister tiermedizinisch behandeln, bis die beiden Unzertrennlichen (rot und tricolor) wieder gesund und vermittelbar sind. Bitte rufen Sie an und helfen den beiden Katzenbabys, ein neues Zuhause zu finden. Mit der Zuversicht auf Nachfragen, denn die Hoffnung stirbt zuletzt, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Ramona Sophia Rieger, Tel. 01 74/8 98 81 07

KIRCHEN Katholische Gemeinde »St. Hedwig« Böhlitz-Ehrenberg Pestalozzistr. 17, Böhlitz-Ehrenberg, 04178 Leipzig Pfarrer: Michael Jäger, Tel. 03 41/87 05 69-22 Gottesdienste und Veranstaltungen für »St. Hedwig«: • sonntags 9.30 Uhr Heilige Messe Die Gottesdienstordnung und die neuesten Informationen sind auch dem Schaukasten an der Kirche zu entnehmen. Nachlese Unsere Partnergemeinde St. Bonifatius aus Gehrden/Hannover hatte uns für den 7.9.2013 zu einer Gemeindeausfahrt nach Magdeburg eingeladen. Eine Gruppe unserer St. Hedwigs-Gemeinde folgte der Einladung und fuhren mit ihren Autos nach Mag-

Erlöst.

Liane Pohl geb. Kunze * 15. Januar 1938

† 18. September 2013

In Liebe und Dankbarkeit Deine Kinder mit Familien Die Urnenbeisetzung findet am 4. Oktober 2013, 9.00 Uhr auf dem Friedhof Gundorf statt.

deburg. Nach einer herzlichen Begrüßung nahmen wir an einer Domführung teil, die uns sehr beeindruckte. Die dreischiffige Basilika mit Chorumgangskapellen und Kreuzganganlagen wurde in den Jahren 1209–1520 erbaut und ist die erste gotisch konzipierte Kathedrale auf deutschem Moden. Im Chor befindet sich das Grab Kaiser Ottos I. Des Weiteren nahmen wir an einer Stadtrundfahrt teil, die unter den Teilnehmern gut ankam. Nach dem Mittagessen, welches gut war, kam es zu vielerlei Gesprächen untereinander. Der Dank gilt nochmals der Bonifatiusgemeinde Gehrden für die Einladung. Katholische Gemeinde »St. Theresia«: Leipzig-Leutzsch, Am Langen Felde 29, 04179 Leipzig Pfarrer: Michael Jäger, Tel. 03 41/87 05 69-22 Gottesdienste für »St. Theresia«: • sonntags 11.00 Uhr Heilige Messe • montags 8.00 Uhr Heilige Messe • samstags 9.00 Uhr Heilige Messe Pfarramtsbüro Liebfrauen: Karl-Heine-Str. 110, 04229 Leipzig, Tel. 03 41/87 05 69-0 Öffnungszeiten: Mo 13.00–18.00 Uhr, Di/Mi 9.00–16.00 Uhr, Do 9.00–18.00 Uhr, Fr 9.00–12.00 Uhr

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Böhlitz-Ehrenberg Pfarramt: Pfarrer Reinhard Enders, Tel. 03 41/44 24 19 70, E-Mail: rfenders@hotmail.com, Sprechzeit nach telefon. Vereinbarung Pfarramt: Frau Dietzmann, Johannes-Weyrauch-Platz 2, 04178 Leipzig, Tel. 03 41/4 51 22 95, Fax 4 42 32 89, E-Mail: kg.boehlitz_ehrenberg@evlks.de; www.kirche-boehlitz-ehrenberg.de; Di 14.00–17.00 Uhr, Mi 9.00–12.00 Uhr Gottesdienste: (In Böhlitz-Ehrenberg jeden Sonntag Kinderbetreuung!) • 6. Okt.. 10.00 Uhr Gottesdienst, Pfarrer i. R. Lösche • 13. Okt. 10.00 Uhr Sakramentsgottesdienst zum Erntedankfest, anschl. gemeins. Mittagessen, Pfarrerin Führer • 20. Okt. 10.00 Uhr Gottesdienst, Sup. i. R. Voigt • 27. Okt. 10.00 Uhr Gottesdienst, Pfarrerin i. R. Krummacher Kinderkirche 1.–4. Klasse, mittwochs, 17.00 Uhr, Pfarrer Streibert Krabbelkreis 0–5 Jahre, dienstags, 9.30 Uhr, Frau Kaube Vorkonfirmanden Sa., 5.10., 10.00 Uhr Gemeindehaus Gundorf Konfirmanden 7. Klasse, Sa., 12.10., 8.30 Uhr, Gemeindehaus Leutzsch; 8. Klasse, mittwochs, 18.00 Uhr im Gemeindehaus, Pfarrer Streibert Junge Gemeinde freitags, 19.00 Uhr Junge Erwachsene dienstags, 18.15 Uhr (bis 30 Jahre) Kinderchor freitags, 16.30 Uhr und 17.00 Uhr Kirchenchor mittwochs, 19.30 Uhr, Gemeindehaus Leutzsch Posaunenchor dienstags, 19.00 Uhr Jungbläserkreis mittwochs, 16.00 Uhr Gesprächskreis für Jüngere mittwochs, 19.30 Uhr, Fam. Kaube Gebetskreis jeden 1. Donnerstag im Monat, 20.00 Uhr Gesprächskreis Do., 24.10., 19.30 Uhr, im Gemeindehaus Seniorentreff Di., 15.10., 14.30 Uhr, im Gemeindehaus


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:54 Seite 14

14

Ev.-Lutherische Kirchgemeinde Gundorf

Dein Wille zu leben war stark. Gekämpft, gehofft und doch verloren. Nach langer, schwerer Krankheit nehmen wir Abschied von meiner lieben Frau, lieben Mutti, Oma und Uroma

Gisela Kubrat geb. Hauschild * 1. September 1937

† 24. September 2013

In stiller Trauer: Hans-Dieter Kubrat Caren und Michael Töpfer sowie Enkel und Urenkel im Namen aller Angehörigen Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 18. Oktober 2013, 11.00 Uhr auf dem Friedhof Gundorf statt.

Eine Bestattung muss nicht teuer sein, aber würdevoll.

Pestalozzistraße 66 04178 Leipzig

Tel. (03 41) 4 42 95 60 Leipziger Straße 230 04178 Leipzig Tel. (03 41) 4 41 03 45 Rietschelstraße 1

Bestattungen Vogt

(am Lindenauer Markt)

04177 Leipzig Tel. (03 41) 4 80 10 38

Tag und Nacht dienstbereit! Auf Wunsch auch Hausbesuche möglich.

Wir helfen Ihnen im Trauerfall • STÄNDIG DIENSTBEREIT • AUF WUNSCH HAUSBESUCH • GRABBERÄUMUNG 04420 FRANKENHEIM • DÖLZIGER STRASSE 14

%

ODER

(03 41) 94 11 490 (01 71) 99 11 115

VERTRAUENSVOLLE TELEFON. STERBEFALL-ANNAHMESTELLEN FINDEN SIE IN:

• RÜCKMARSDORF ÜBER: CH. BERGER SPORTPLATZWEG 6

% (03 41) 9 41 13 29

• DÖLZIG »BLUMENBOUTIQUE« HEIKE WEISS AUENSTRASSE 13

% (03 42 05) 8 69 41

Programm, wo beispielsweise »Abgehauen« von den Prinzen oder auch »Die Forelle« von Schöggl zum Besten geben wird. Das Konzert dient zur Erhaltung unserer Pfarrscheune.

Neue Friedhofsglockenanlage geweiht

Anzeige

Burghausener Str. 21, Gundorf, 04178 Leipzig Pfarrer: Sebastian Führer, Tel. 0341/4928275 Pfarramtsbüro auf dem Friedhof: Volker Dittrich, Tel. 03 41/4 41 05 74, Fax 2 46 22 62, mail@kirchgemeinde-gundorf.de, www.kirchgemeinde-gundorf.de • 06. Okt. 9.30 Uhr Erntedankfestgottesdienst, Pfarrer i. R. Streibert • 13. Okt. 9.30 Uhr Sakramentsgottesdienst, Pfarrerin Führer • 20. Okt. 9.30 Uhr Gottesdienst, Pfarrer i. R. Ebeling • 27. Okt. 17.00 Uhr Gottesdienst, Pfarrerin i. R. Krummacher Kinderkirche montags, 16.00 Uhr Kirchenchor mittwochs 19.00 Uhr in Leutzsch Junge Erwachsene donnerstags, 18.15 Uhr, B.-Ehrenberg Junge Gemeinde freitags, 19.00 Uhr, B.-Ehrenberg Seniorenkreis Di., 29.10., 14.30 Uhr Kirchenvorstand Di., 5.11., 19.30 Uhr Vorkonfirmanden Sa., 12.10., 10.00 Uhr, Pfarrhaus Gundorf Erntedankfest am Sonntag, 6. Oktober 2013, 9.30 Uhr. Wir laden ganz herzlich zum Erntedankgottesdienst. Auch in diesem Jahr möchten wir unsere Kirche mit Erntedankgaben und Blumen schmücken. Wie bereits in den letzten Jahren sollen die Gaben wie Obst, Gemüse, Fertiggerichte, Konserven, Teig- und Backwaren, Milchprodukte, Süßwaren, Säfte, Babynahrung und Hygieneartikel der »Leipziger Tafel«, einem Verein, der unentgeltlich Lebensmittel an Bedürftige verteilt, übergeben werden. Wir bitten Sie, wenn Sie etwas von den o. a. Gaben spenden möchten, diese oder auch Blumen am Sonnabend, den 5.10., zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr in der Kirche abzugeben. Wir freuen uns auch über Gemeindeglieder, die diese Gaben anschließend im Altarraum aufbauen und die Kirche für den Gottesdienst schmücken. Diavortrag über Syrien am Donnerstag, 10. Oktober 2013, um 19.00 Uhr. Zweitausend Jahre Christentum in Syrien – zu diesem Thema hält Herr Professor Dr. Seidel einen interessanten Diavortrag über ein Land und seine Geschichte. Ort: Gundorfer Pfarrhaus. Thomanerchor singt am Samstag, 12. Oktober 2013, um 18.00 Uhr in der Gundorfer Kirche. Das »Ensemble Adorabili« hat sich vor gut einem Jahr in Colditz gegründet. Es sind allesamt aktive Mitglieder des Thomanerchores. Das Programm des Ensembles hat verschiedene Schwerpunkte, welche von der Renaissance bis zur Moderne reichen. In Gundorf werden sie ein Programm mit geistlicher Romantik, wie zum Beispiel von Mendelssohn Periti Autem und Beati Mortui, singen. Daraufhin folgt ein bunt gemischtes weltliches

Am Sonntag, dem 8. September 2013, wurde mit einem festlichen Gottesdienst der neu errichtete Glockenturm auf dem Gundorfer Friedhof unter Anteilnahme von etwa 250 Gästen und Mitwirkenden eingeweiht. Erstmalig nach 140 Jahren Friedhof an der Burghausener Straße erklang zu dieser feierlichen Stunde das Geläut einer Friedhofsglocke, die nun zukünftig bei Andachten und Gottesdiensten sowie bei Trauerfeiern und Bestattungen den würdigen Rahmen bildet. Wir sind froh und dankbar, mit dem Bau des Glockenturmes einen bisher fehlenden wichtigen Bestandteil des Friedhofes ergänzt zu haben. Die Umsetzung dieses einzigartigen Projektes war nicht immer einfach und hat neben viel Zeit und Kraft vor allem erhebliche finanzielle Mittel verbraucht. Und so sei hier noch einmal den kleineren und vor allem dem großen Spender gedankt, ohne dessen finanzielle Unterstützung der Glockenturm in absehbarer Zeit nicht hätte gebaut werden können. Auch möchte ich an dieser Stelle allen danken, die an der Planung und Realisierung der Errichtung des Glockenturmes beteiligt waren und die den feierlichen Gottesdienst zur Glockenweihe mitgestalteten: Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Gundorf, vertreten durch die Vorsitzende Frau Katharina Heynig, Herrn Pfarrer Sebastian Führer, Posaunenchor BöhlitzEhrenberg, Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde (Glocke), Herrn Jochen Ritter-Müller (Ingenieurbüro), Herrn Roy Kreß (Baupfleger und Glockenbeauftragter des Regionalkirchenamtes Leipzig), Ingenieurbüro für Geotechnik Reichert GmbH (Baugrunduntersuchung), Herrn Thomas Beierlein (Prüfingenieur), Stadt Leipzig (Baugenehmigung), Grabmale Günther (Glockentransport), Baugeschäft Naumann GmbH (Fundament), Gefüge und Gefache-Zimmerei GmbH (Holzturmbau), Herrn Martin Triller (Elektroinstallation), Jens Schäffer GmbH (Dachdeckung), Herrn Hans-Heinrich Zetzsche (Installation der Glocke mit Antrieb), Metalldrückerei Christoph Müller (Turmbekrönung), die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Friedhofes Gundorf Frau Weingand, Herrn Winter, Frau Wontorowski und Herrn Neimann sowie allen Friedhofsbesuchern und Gästen, die während der Bauphase ihr Interesse und ihre Freude über den neuen Glockenturm in Gesprächen und Diskussionen Volker Dittrich, Friedhofsverwalter zum Ausdruck gebracht haben.


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:54 Seite 15

15

Ev.-Lutherische Kirchgemeinde Rückmarsdorf – Dölzig mit Frankenheim, Lindennaundorf und Priesteblich Pfarrerin: Ines Schmidt, Tel./Fax 03 42 05/8 74 33, ines.schmidt@evlks.de Kanzlei – Friedhofsverwalt. Rückmarsdorf: Alte Dorfstr. 2, 04178 Leipzig, Tel. 9 41 02 32, Fax 9 40 69 75, E-Mail: kg.rueckmarsdorf_doelzig@evlks.de, Mo 14.00–18.00 Uhr, Fr 10.00–12.00 Uhr, Sabine Heyde Kanzlei – Friedhofsverwalt. Dölzig: Schöppenwinkel 2, 04435 Schkeuditz/OT Dölzig, Tel./Fax 03 42 05/8 74 33, E-Mail: kg.rueckmarsdorf_doelzig@evlks.de; Mi 17.00–19.00 Uhr, Do 8.00–11.00 Uhr, Anette Ludwig • 6. Okt. 10.00 Uhr Rückmarsdorf, Erntedankfest, Sakramentsgottesdienst, Pfrn. I. Schmidt 14.30 Uhr Lindennaund., Erntedankfest, Sakramentsgottesd. mit Kirchenchor, Pfrn. I. Schmidt/Vikar M. Scheiter • 13. Okt. 10.00 Uhr Dölzig, Predigtgottesdienst, Pfrn. I. Schmidt/ Vikar M. Scheiter • 20. Okt. 10.00 Uhr Rückmarsdorf, Predigtgottesdienst, Pfrn. I. Schmidt/Vikar M. Scheiter 14.30 Uhr Frankenheim, Musik. Gottesdienst, Pfrn. I. Schmidt/Vikar M. Scheiter • 27. Okt. 10.00 Uhr Dölzig, Sakramentsgottesdienst, Pfrn. I. Schmidt Gemeinschaftsveranstaltungen: Seniorentreff für die Senioren aus allen Orten im Pfarrhaus Rückmarsdorf Di., 29.10., 14.00 Uhr Kirche Heute für junge Erwachsene, jeden 1.+3. Do. im Monat, 20.00 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Bibelkreis Mo., 14.10., 19.30 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Frauentreff Mo., 28.10., 19.00 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Bunter Abend für Frauen jeden 2. Mi. im Monat, 20.00 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Pfadfinder 14-täglich dienstags, 18.30 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Konfirmandentag Sa., 12.10., 10.00 Uhr, Pfarrhaus Dölzig Kirchenchor dienstags, 20.00 Uhr, Pfarrhaus Dölzig

Der Mensch geht, die Gedanken an ihn bleiben. Wir nehmen Abschied von meinem lieben Mann, unserem Vater, Schwiegervater und Opa

Gerhard Schmidt * 7. Mai 1924

† 23. September 2013

In stiller Trauer Helga Schmidt und Söhne mit Familien

N AC H R U F Nach schwerer Krankheit verstarb mein lieber Ehemann und Opa

Gert Kürschner * 22. März 1936

† 13. September 2013

In stiller Trauer Heltraud Eckhardt und Familie Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung fand im engsten Familienkreis statt. GEMEINDE-BLATT BÖHLITZ-EHRENBERG und BIENITZ

Internet unter www.boehlitz-ehrenberg.de. E-Mail: info@werbeagenturkolb.de

Herausgeber und Gesamtherstellung: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, B.-Ehrenberg, Leipziger Str. 78, 04178 Leipzig Tel. 03 41/4 41 85 05, Fax 03 41/4 41 85 02. Auch mit aktuellen Informationen im

Presserechtliche Verantwortlichkeit: Anzeigenteil und allgemeine Texte: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, Böhlitz-Ehrenberg, Rubriken Stadt Leipzig und Ortschaftsrat:

WICHTIGE DIENSTE Feuer/Unfall/Dringende ärztl. Notfälle NOTRUF......................1 12 Überfall/Einbruch NOTRUF ........................................................1 10 Bereitschaftsarzt (Vermittlung) . ......................................... 1 92 92 Krankentransport ................................................................. 1 92 22 Apotheken Goethe-Apotheke, Leipziger Str. 70, B.-Ehrenberg ..........Tel. 4 41 07 48 Mo. – Fr. 7.30 – 18.30 Uhr / Sa. 8.30 – 12.00 Uhr Dorotheen-Apotheke, Pestalozzistr. 10, B.-Ehrenberg........Tel. 44 65 00 Mo. – Fr. 8.00 – 18.30 Uhr / Sa. 8.00 – 12.00 Uhr ...................Fax 44 65 05 Zahnärzte Frau Dr. Klemm, Entsbergerstraße 13, B.-Ehrenberg .......Tel. 4 51 14 76 Frau Dr. Pollak, Am Rain 2, Rückmarsdorf .......................Tel. 9 41 12 32 Frau Dr. Ziener, Pestalozzistraße 18, B.-Ehrenberg..........Tel. 4 51 21 65 Physiotherapie-Praxen Birgit Ostermann, Leipziger Str. 78, B.-Ehrenberg ...........Tel. 4 49 28 66 Frau H. Liepke, Grasweg 13, Burghausen........................Tel. 4 41 32 91 Frau F. Scheinpflug, Grasweg 23, Burghausen ................Tel. 4 51 10 04 Gabriela Plep, Südstraße 33, B.-Ehrenberg ...............Tel. 03 41/86 72 70 31 Gläser & Trillitzsch, Leipziger Str. 60, B.-Ehrenberg .............Tel. 25 64 84 47 Marlies Sárközi, Ärztehaus Pestalozzistr. 10, B.-Ehrenberg...Tel. 4 41 39 01 Storch/Schiffner, Paul-Wäge-Straße 13 a, Dölzig......Tel. 03 42 05/9 93 43 Therapiezentren therapaedica – Schönauer Landstr. 6, 04178 Leipzig......Tel. 55 01 88 17 Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Interdisziplinäre Frühförderung Therapiezentrum Spengler: Reha-fit, Physiotherapie, Ergotherapie, Fußpflege, Sandberg 18, Rückmarsdorf ............................Tel. 9 40 51 11 Logopädische Praxen Berger, Leipziger Straße 114, B.-Ehrenberg .....................Tel. 4 51 24 50 Berger, Rathausplatz 18, 04435 Schkeuditz .........Tel. 03 42 04/35 12 94 Naturheilpraxen K. Knop, Chiropr./Neuralther., Rapsweg 95, Leipzig-Grünau..Tel. 8 62 24 23 Naturheilpraxis Heike Köhler, Hickmannstraße 4, 04178 Leipzig, Termine nach Vereinbarung ......................................Tel. 03 41/4 01 17 07 Bereitschaftsdienste Energieversorgung envia Mitteldeutsche Energie AG ...............................................1 20 50 MITGAS (Mitteldeutsche Gasversorgung) ........................ 01 80-2 20 09 Kommunale Wasserwerke Leipzig .................................................96 90 Stadt Leipzig, Verwaltungsaußenstelle Böhlitz-Ehrenberg Am Markt 10, Mo 9–16 Uhr/Di, Do 9–18 Uhr/Mi 9–14 Uhr/Fr 9–12.30 Uhr Bürgeramt ............................................................................Tel. 1 23-0 Polizei-Posten Böhlitz-Ehrenberg, Am Markt 10, Di 14–18 Uhr/Do 10–14 Uhr ..........................................Tel. 01 73/9 61 85 07 Polizei-Revier Südwest ..........................................Tel. 03 41/94 60-0 Stadt Leipzig/Ortschaftsräte Böhlitz-Ehrenberg, Rückmarsdorf, Burghausen; ansonsten die namentlich Genannten. Namentlich gezeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder. Anzeigenverwaltung: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, Tel. 03 41/4 41 85 05.

Es gilt die Anzeigenpreisliste vom Januar 2013. In der Regel dreiwöchentliche Erscheinungsweise. Für unverlangt eingesandtes Text- u. Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Nachdruck von Beiträgen nur mit Genehmigung des Herausgebers.


Heft-13-2013_Layout 1 27.09.13 09:54 Seite 16

Die Blätter fallen… Ihre Versicherungsbeiträge steigen? Wir vermitteln für Sie preiswerte UND leistungsstarke Versicherungen! Bringen Sie einfach Ihre Versicherungsunterlagen zu uns. Achtung! Bei Beitragserhöhungen SOFORT mit dem Beitragserhöhungsschreiben zu uns kommen, sonst verfällt Ihre Kündigungsmöglichkeit!

Wir sind gern für Sie da und vergleichen für Sie!

I. Rummelt & W. Keim Versicherungsmakler GmbH Sportplatzweg 15 04178 Leipzig-Rückmarsdorf · Telefon 03 41/52 56-1 30 Öffnungszeiten: Mo – Fr in der Zeit von 9.00 – 12.30 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr


Gemeinde-Blatt Böhlitz-Ehrenberg