Page 1

Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 1

Ge mein de-Blatt Böhlitz-Ehrenberg und Bienitz Böhlitz-Ehrenberg, Rückmarsdorf, Burghausen, Dölzig, Kleinliebenau und Teilgebiete von Leutzsch Ausgabe Nr. 6 vom 18. April 2013 eit Tagen fieberten wir dieser Woche entgegen. Nun war es endlich soweit und wir standen im schon teilweise aufgebauten Zirkuszelt. Marcello und Sylvia begrüßten uns und dann

S

8650 Hefte an Haushalte und Gewerbe

Grundschule Böhlitz-Ehrenberg los ausverkauft. Am Freitagabend war es so

Manege frei

ging es auch schon los. Im Schneegestöber trugen wir Banden, Tribünen und Stühle ins Zelt und spürten sogleich, was für Arbeit dahinter steckt. Am nächsten Tag suchten sich alle ihre Rollen aus und ab da übten wir fleißig für unseren großen Auftritt. Ob Seiltänzer, Akrobaten, Jongleure, Zauberer, Fakire, Bauchtänzerinnen, Pferde-, Hunde-, Ziegendressur, Trapezkünstler oder unsere Clowns – es war phantastisch, was uns Marcello, Sylvia Veranstaltungen für Senioren und ihr Sohn in so kurzer Zeit beibrachMi., 8. Mai 2013 Ausflug in die Domholzschänke ten und zu welchen 15.00–17.00 Uhr Leistungen viele von uns plötzlich fähig Mi., 22. Mai 2013 Pfingstbräuche – Pfingstochse, waren. Birkenstecker und viele mehr… Unsere drei Vorstellungen liefen su15.00–17.00 Uhr per und waren restBeratungszentrum, Pestalozzistraße 26, lich Sie sind herz eingeladen!

voll, dass wir uns in die Manege setzen mussten, damit alle Zuschauer einen Platz fanden. Voller Stolz zeigten wir unsere Kunststücke und wurden mit viel Beifall belohnt. Zur Vormittagsvorstellung am Freitag hatten wir die umliegenden Kindergärten und Schulen eingeladen.

Gern möchten wir auf diesem Weg Danke sagen an die Grundschule Gundorf, die Sonnenkinder und das Böhlitzer Kinderland, die unserer Einladung so zahlreich gefolgt sind. Ebenso bedanken

04178 Leipzig

Fleischerei Häusliche Krankenpflege Silke Krüger GmbH

Am Markt 10 (Bürgeramt) Böhlitz-Ehrenberg Tel. 0341/4412669 oder 0177/2979569

Leipzig-Wahren

Sömisch

Linkelstr. 27/ Nähe Rathaus

Tel. 03 41/ 4 61 45 97

Für Geburtstag, Familienfeier, Schulanfang, Hochzeit… bieten wir eine Riesenauswahl frisch zubereiteter Spezialitäten: Spanferkel · Braten- u. Plattenvariationen Pfannen- u. Grillgerichte · Aufläufe · Salate...

Partyservice

für für Feiern, Feiern, die die bezahlbar bezahlbar sind! sind!

Goethe-Apotheke Apothekerin Antje Bethmann

Leipziger Straße 70 04178 Leipzig Böhlitz-Ehrenberg Tel. (03 41) 4 41 07 48 Fax (03 41) 4 41 09 31 www.goethe-apotheke-be.de info@goethe-apotheke-be.de

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 7.30 – 18.30 Uhr Samstag 8.30 – 12.00 Uhr

Überprüfung Ihrer Blutdruckmessgeräte Abgabe: Mittwoch, den 24.4. bis 10 Uhr Abholung: ab Samstag, den 27.4. Anmeldungen sind freundlich erbeten. Besuchen Sie uns auch im Internet: www.goethe-apotheke-be.de und bei Facebook. Am meisten freuen wir uns aber, Sie persönlich zu beraten!

8


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 2

2

ORTSCHAFTSRAT

möchten wir uns beim Ortschaftsrat und der Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg, dem Autohaus Freydank, dem Bauhof Markranstädt, der Zimmerei & Holzbau S. Müller in Dölzig, dem Förderverein und allen fleißigen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass dieses Fest trotz widriger Witterung stattfinden konnte. Ortschaftsrat Burghausen Diese Woche wird keiner von uns so schnell vergessen! Danke an den Zirkus Bellissimo – es war toll mit Euch! Einladung Kinder, Lehrer und Erzieher, i. A. S. Haegeler

STADT LEIPZIG EB Stadtreinigung Leipzig

Verschiebung der Abfallsammlung Durch den Maifeiertag gibt es terminliche Änderungen in der Abfallentsorgung. Ab 1. Mai bis zum 3. Mai 2013 verschieben sich alle Leerungen auf den jeweils nächsten Werktag. Mi. 1.5.2013 verlegt auf Do. 2.5.2013; Do. 2.5.2013 verlegt auf Fr. 3.5.2013; Fr. 3.5.2013 verlegt auf Sa. 4.5.2013 Diese Verschiebungsregelung übernimmt auch der Wertstoffentsorger, die Abfall-Logistik Leipzig GmbH, für die Blauen Tonnen und Gelben Tonnen/Säcke. Für alle Rückfragen: Bürgertel. »Abfall« 03 41/65 71-111. Im Auftrag gez. Ute Brückner, Grundsatzfragen/PR

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Burghausen, der Ortschaftsrat möchte Sie zu unserer 41. Sitzung der V. Wahlperiode des Ortschaftsrates Burghausen recht herzlich einladen. Die Sitzung findet am Dienstag, dem 30.4.2013, 19.00 Uhr, im ehemaligen Gemeindeamt Burghausen, Miltitzer Straße 1, statt, zu der ich Sie hiermit recht herzlich einladen möchte. Tagesordnung: 1. Eröffnung 2. Feststellung der Beschlussfähigkeit 3. Änderungen der Tagesordnung 4. Protokollkontrolle 5. Besprechnung mit den ortsansässigen Vereinen über ihre Aktivitäten im laufenden Jahr und die Zusammenarbeit mit dem OR und anderen Vereinen 6. Vergabe von Brauchtumsmitteln 7. Bürgerfragestunde 8. Sonstiges Änderungen sind vorbehalten. Stefan Köster

Der Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg gratuliert zum Geburtstag: Frau Helga Dörr am 18.4. zum 83. Herrn Gerhard Blümel am 18.4. zum 80. Frau Anneliese Ernst am 19.4. zum 92. Frau Gertraude Engel am 19.4. zum 89. Frau Irene Wagner am 19.4. zum 89. Frau Ursula Hedderich am 20.4. zum 83. Herrn Roland Müller am 20.4. zum 75. Frau Ruth Spitzner am 21.4. zum 84. Herrn Günter Laue am 21.4. zum 70. Frau Anita Koppe am 22.4. zum 83. Herrn Wolfgang Blum am 22.4. zum 82. Herrn Hans Meyer am 22.4. zum 75. Frau Christa Scholz am 23.4. zum 82. Herrn Joachim Berg am 23.4. zum 80. Herrn Georg Nagel am 23.4. zum 70. Frau Martina Fleischer am 23.4. zum 70. Frau Hannelore Andrae am 23.4. zum 70.

Herrn Heinz Winkler am 24.4. zum 87. Frau Ilse Perkuhn am 24.4. zum 87. Frau Thea Prautzsch am 24.4. zum 81. Frau Hiltrud Richter am 24.4. zum 80. Frau Anneliese Burek am 24.4. zum 75. Frau Gudrun Kranz am 24.4. zum 70. Frau Irene Kaufmann am 25.4. zum 90. Herrn Siegfried Nagel am 25.4. zum 81. Frau Irmgard Anders am 25.4. zum 75. Herrn Erhard Klingner am 25.4. zum 70. Frau Ruth Rockstroh am 26.4. zum 88. Frau Elfriede Franke am 27.4. zum 91. Frau Ingeborg Schmidt am 27.4. zum 84. Frau Helga Schmidt am 28.4. zum 83. Frau Käthe Knauer am 29.4. zum 91. Herrn Dieter Macht am 29.0. zum 75. Frau Helga Härtel am 29.4. zum 75.

Frau Charlotte Mayer am 30.4. zum 93. Frau Hedwig Conrad am 30.4. zum 86. Frau Jutta Blochwitz am 30.4. zum 86. Frau Helga Fiß am 30.4. zum 81. Herrn Günter Dittrich am 30.4. zum 75. Herrn Helge Schmidt am 1.5. zum 75. Frau Rosmarie Fohgrub am 1.5. zum 75. Herrn Jörg Zimdahl am 2.5. zum 70. Frau Elisabeth Frost am 3.5. zum 90. Frau Edeltraud Stäudtner am 3.5. zum 75. Frau Ilse Schocher am 4.5. zum 81. Herrn Thomas Franke am 4.5. zum 80. Frau Ursula Bittner am 6.5. zum 83. Frau Hildegard Hanf am 7.5. zum 91. Herrn Gerhard Schmidt am 7.5. zum 89. Herrn Werner Birkner am 7.5. zum 80. Frau Gertraude Müller am 7.5. zum 75.

Der Ortschaftsrat Burghausen gratuliert zum Geburtstag: Herrn Wolfgang Döhler am 19.4. zum 82. Frau Edith Angermann am 20.4. zum 84. Frau Anita Ohrner am 21.4. zum 75. Herrn Lothar Horn am 22.4. zum 75. Frau Erika König am 23.4. zum 86. Frau Ruth Weiske am 26.4. zum 78. Frau Ursula Fischer am 26.4. zum 73.

Herrn Gerd Schaufuß am 30.4. zum 70. Herrn Gerd Nitzschke am 2.5. zum 72. Herrn Peter Seidler am 3.5. zum 70. Frau Rosmarie Ziske am 3.5. zum 70. Frau Bärbel Hilpert am 3.5. zum 70. Frau Gisela Reich am 3.5. zum 79. Herrn Ingolf Heßler am 3.5. zum 71.

Frau Karla Franz am 4.5. zum 71. Frau Sieglinde Bratus am 6.5. zum 75. Herrn Wolfgang Schatz am 6.5. zum 86. Herrn Steffen Reuter am 6.5. zum 72. Frau Anna Lüdtke am 7.5. zum 84.

Der Ortschaftsrat Rückmarsdorf gratuliert zum Geburtstag: Frau Helga Bemm am 18.4. zum 81. Frau Maria-Luise Rosenberger am 18.4. zum 80. Frau Gerda Nitzsche am 18.4. zum 80. Herrn Manfred Schickel am 18.4. zum 72. Herrn Erich Kresse am 19.4. zum 84. Frau Monika Mißler am 19.4. zum 73. Frau Ruth Hoeber am 19.4. zum 73. Frau Maria Mischok am 20.4. zum 89. Frau Gertrud Sägner am 20.4. zum 85. Frau Lisbeth Seidel am 21.4. zum 80. Frau Ingeburg Lazar am 22.4. zum 75.

Frau Renate Stempfl am 23.4. zum 77. Frau Brigitte Zahn am 25.4. zum 80. Herrn Karlheinz Töpel am 26.4. zum 77. Frau Karin Löffler am 26.4. zum 73. Herrn Werner Walter am 26.4. zum 72. Herrn Hans Kluge am 26.4. zum 72. Herrn Manfred Eckstein am 27.4. zum 80. Herrn Peter Tolle am 27.4. zum 75. Frau Marie-Luise Schlufter am 27.4. zum 72. Herrn Peter Kubacki am 28.4. zum 70. Herrn Günther-Michael Kaden am 29.4. zum 78. Frau Gisela Heinze am 29.4. zum 74.

Frau Ursula Ohndorf am 30.4. zum 80. Herrn Herbert Richter am 30.4. zum 77. Frau Ursel Heisterkamp am 30.4. zum 71. Herrn Reinhard Kraske am 1.5. zum 72. Frau Monika Fischer am 4.5. zum 73. Frau Dagmar-Margot Schymura am 5.5. zum 82. Frau Ruth Müller am 5.5. zum 87. Herrn Werner Schubert am 7.5. zum 77. Herrn Hartmut Schmidt am 7.5. zum 75. Herrn Heinz Thieme am 7.5. zum 70.

Gegen eine Veröffentlichung Ihres Jubiläums können Sie Widerspruch einlegen. Der Widerspruch ist bis zehn Werktage vor Redaktionsschluss beim Bürgeramt einzulegen, damit dieser in der nächsten Ausgabe Berücksichtigung findet. Angesichts des sehr großen Datenaufwandes von Seiten der Stadt Leipzig ist die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Daten nicht mehr gewährleistet.


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 3

3 Anzeige

PORTAS Fachbetrieb H. Uhlrich Studio in Böhlitz-Ehrenberg Lützschenaer Str. 1 Tel. 03 41/9 75 64 84 www.uhlrich.portas.de

TAG DER OFFENEN TÜR: 27. & 28. April

jeweils von 10–17 Uhr

F EUERWEHR Freiwillige Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg

Osterfrühschoppen der Alterskameraden Zum traditionellen Osterfrühschoppen in diesem Jahr führte der Weg die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung in die Leutzscher »Weinberggärten«. Auf Einladung der Wehrleitung hat sich seit vielen Jahren der Ostersonnabend als ein Treff der über 50-Jährigen mit ihren Ehepartnern etabliert. Er ist eine Anerkennung und zugleich ein Dankeschön für die geleistete Arbeit sowie die Treue und Verbundenheit zur Freiwilligen Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg. Das Winterwetter tat der guten Laune keinen Abbruch. Bei gutem Essen und Getränken erlebten alle einige schöne Stunden. Dafür unseren herzlichen Dank an die Wehrleitung. Die Alterskameraden, i. A. Peter Blasig

SCHULEN Paul-Wäge-Grundschule Dölzig

Grundschule öffnet ihre Türen Die Paul-Wäge-Grundschule Schkeuditz/OT Dölzig lädt für Freitag, 26.4.2013, zum Tag der offenen Tür ein. Besucher können sich zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr in der Schule umschauen, mit den Lehrern und Hortnerinnen Gespräche führen und sich über die Ganztagsbetreuung informieren. Eine Ausstellung mit Arbeiten von Schülern kann ebenso besichtigt werden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Team der Paul-Wäge-Grundschule Grundschule Rückmarsdorf

Schnuppertag in Rückmarsdorf Liebe Kinder und Eltern, zum Schnuppertag am Samstag, 4.5.2013, von 9.30 bis 12.00 Uhr laden wir euch in die Grundschule Rückmarsdorf ein. Für alle Kinder der zukünftigen Klasse 1 ist singen, basteln und spielen angesagt. Unsere Schulleiterin Frau Maffee-Kiehn wird die Eltern über Wichtiges im Schulbetrieb informieren. Während einer kurzen Pause wird von den Schülern der Klasse 4 Kaffee und Kuchen zum Verkauf angeboten. Wir freuen uns auf Euch! Frau Wagner

Ostern in der Villa Auenwald Das Osterfest 2013 wurde von unseren Bewohnern von einem bunten Programm an Veranstaltungen begleitet und mit vielen Leckereien aus der Küche ordentlich gefeiert. Nicht fehlen durften da natürlich die vielen Ostereier, die im Vorfeld auch erst einmal bunt gefärbt werden mussten. Und bei einem Seniorenheim mit fast 80 Bewohnern kommt man da schon mal auf 160 Eier! Aber alle Bewohner haben tüchtig mit angepackt und in den Räumen der Ergotherapie gemeinsam mit unserer Therapeutin Tina und der Betreuerin Petra sämtliche Eier in grüne, blaue, rote und gelbe Farbe getaucht! Es war ein großer Spaß für unsere Bewohner und so konnten dann am Osterwochenende auch alle Ostereier genüsslich verdrückt werden! Am Gründonnerstag wurde das Wochenende dann mit einem »Ostertanz« in unserem Parkettsaal der Villa eingeläutet! Der Musiker Ilko Nikolov hat mit seiner Mischung aus Schlagern und bekannten Volksliedern für eine fröhliche Stimmung im Saal gesorgt, so dass es auch viele Senioren auf die Tanzfläche gezogen hat! Auf diesem Wege möchten wir uns hierbei ganz herzlich bei ihm bedanken! Es wurde viel gelacht und gefeiert, so dass der Nachmittag wie im Fluge verging! Am Karfreitag ging es dann natürlich etwas ruhiger zu. Am Nachmittag wurden unsere Bewohner zum Osterkino im Parkettsaal eingeladen. Gezeigt wurde auf der Leinwand der Film »Ein Osterspaziergang«, ein US-amerikanisches Filmmusical mit Judy Garland und Fred Astaire aus dem Jahr 1948! Als Abschluss der Osterfeiertage wurde am Ostermontag vormittags noch einmal das Tanzbein geschwungen! Nach einer kurzen Begrüßungsansprache durch den Einrichtungsleiter Herrn Voigtländer wurde mit einem Gläschen Sekt angestoßen und die Musik konnte beginnen! Ein großes Dankeschön gilt dem Alleinunterhalter Helmut Friedrich, welcher mit bekannten Schlagern, Filmmelodien und viel Tanzmusik die Bewohner zum Mitsingen und Tanzen bewegt hat! Sogar Herr Voigtländer ließ es sich nicht nehmen, selbst zum Tanz aufzufordern! Alles in allem war es ein sehr fröhliches Osterwochenende, wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei allen Helfern und engagierten Angehörigen sowie bei den vielen Mitarbeitern, welche zum wunderbaren Gelingen des Osterfestes beigetragen haben! Doch der Frühling steht nun langsam vor der Tür, und auch wenn er sich in diesem Jahr etwas Zeit gelassen hat, so möchten wir ihn natürlich mit unserem alljährlichen Frühlingsfest am Donnerstag, den 18.4.2013, um 15.30 Uhr begrüßen! Geplant ist wieder ein bunter Nachmittag mit viel Tanzmusik und guter Laune, zu welchem wir Sie, liebe Leser, alle recht herzlich einladen möchten! Für jeden Gast gibt es zur Begrüßung ein Glas Sekt und ein Kaffeegedeck gratis! Wir bitten Sie, sich wieder im Vorfeld kurz bei uns anzumelden, unter der 03 41/4 47 61 00 stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Weiterhin suchen wir stets noch tatkräftige Unterstützung für unseren Senioren-Chor! Wenn Sie also Interesse daran haben, gemeinsam mit unseren Bewohnern bekannte Volkslieder zu singen und an kleineren Auftritten innerhalb der Villa teilzunehmen, so teilen Sie uns dies jederzeit gern mit! Wir freuen uns auf Sie! Das Seniorenheim Villa Auenwald


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 4

4

ühle Gasthof Holländische M

nung

iergarten-Eröff B r zu t s e f Hof 13, ab 11 Uhr am 28. April 20

g s Live • Hüpfbur Country & Oldie ferkel & Feuerkessel an Grillstrecke mit Sp äucher- & Backhaus R m Frisches aus de Büfett Kaltes & warmes der bis 12 J. frei 16,95 2 p.P., Kin

nch: Muttertags-Bru 13 12. April 20

le ischen Müh der Holländ Gasthof An äten vom Fasanenhof Spezialit 05/8 77 63 Telefon 03 42sche-muehle.de di .30 Uhr en la www.hol T Dölzig · Täglich ab 11 O tz di eu hk Sc 04435

Grundschule Gundorf

Überraschungssieg Am 11.3.2013 nahm die Grundschule Gundorf mit einem 14-köpfigen Team aus den Klassen 2 bis 4 am Vorrundenausscheid der »Risiko-RausTour« teil. Die Risiko-Raus-Tour ist eine Präventionskampagne der Unfallkasse Sachsen. Die Grundschüler messen in spaßigen Staffelwettkämpfen ihre sportlichen Kräfte. In jedem Wettbewerb starten zwölf Kinder, die ihre sportliche Geschicklichkeit im Umgang mit außergewöhnlichen Sportgeräten auf unterschiedlichsten Bewegungsparcours unter Beweis stellen. Im Vordergrund steht dabei die Freude am gemeinsamen Sporttreiben. Auf dem Programm standen in diesem Jahr »Hürdenlauf, Trabrennen, Biathlon, Fechten, Schneemannbauen, Mutprobe, Fußball, Hockey und Rodeln«. Unsere Schulmannschaft ging bereits im ersten Rennen in Führung und konnte diese bis zum Schluss halten. Damit war die Riesenüberraschung geschafft. Zum ersten Mal gelang es einer Gundorfer Schulmannschaft bei der Risiko-Raus-Tour ins Stadtfinale einzuziehen. Im Stadtfinale erkämpfte sich unsere Schulmannschaft mit Team- und Kampfgeist den 5. Platz. Frauke Schlöffel

Einmal Star in der Manege sein! Unsere Projektwoche vom 25.3.–27.3.2013 unterm Zirkuszelt: Tausend Fragen beschäftigten uns und wir löcherten damit unsere Lehrer und Erzieher. So gespannt und neugierig waren wir auf unsere Projektwoche mit dem 1. Ostdeutschen Projektzirkus Andre Sperlich. Wir hätten das Wochenende vor dem 25.3. vielleicht gar nicht schlafen können vor Aufregung. Doch zum Glück hatte uns die Grundschule Böhlitz-Ehrenberg in ihre Vorstellung mit dem Projektzirkus Belissimo eingeladen. Wir konnten nur staunen, was die Kinder, auch nur so alt wie wir, auf die Beine gestellt hatten. Ein herzliches Dankeschön allen großen und kleinen Künstlern! Voller Vorfreude konnten wir nun ins Wochenende gehen. Am Sonntag halfen viele von uns mit ihren Eltern beim Aufbau des Zirkuszeltes. Das war ganz schön anstrengend, aber auch sehr interessant mitzuerleben, wie solch ein großes Zirkuszelt wächst. Vielen herzlichen Dank allen fleißigen Helfern. Wir bedanken uns auch recht herzlich beim Bürgeramt und dem Ortschaftrat Böhlitz-Ehrenberg, insbesondere Frau Teubner, für die Unterstützung im Vorfeld bei der Anmietung des Stellplatzes. Dann war es endlich so weit. Montagmorgen, 7.30 Uhr, starteten wir bei eisiger Kälte in Richtung Zirkuszelt. Der Zirkusdirektor Andre Sperlich begrüßte uns freundlich im warmen Zelt. Drei Heizungen liefen schon seit dem frühen Morgen. Zuerst bewiesen uns die Zirkuskünstler ihr Können. Mit Begeisterung spendeten wir kräftigen Applaus. Dann musste

Frau Seidlich ihren Mut beweisen. Der Zirkusdirektor schleuderte sechs scharfe, spitze Messer in ihre Richtung. Bestanden haben beide: Frau Seidlich hat nicht einmal gezuckt und der Zirkusdirektor traf natürlich nur die Wand. Nachdem die Trainer vorgestellt und die Gruppen eingeteilt waren, begann das Training. Das war ganz schön anstrengend, das könnt ihr uns glauben! Was bei den Zirkuskünstlern so einfach aussah, benötigte viel, viel Übung. Wir strengten uns mächtig an. An dieser Stelle danken wir ganz herzlich Frau Polland und ihrem Hortteam für die bereitgestellten Trainingsräume. Am Dienstag wurde es noch einmal spannend. Wir probierten unsere Kostüme an und übten wieder sehr intensiv. Dann versammelten sich alle Gruppen im sogenannten Chapiteau zur Generalprobe. Unsere Trainer waren mit uns zufrieden und wünschten uns für unsere erste Vorstellung viel Erfolg. Als wir abends ins Zirkuszelt kamen, war es schon sehr voll. Eltern, Großeltern und Geschwister waren neugierig, was wir wohl im Zirkus gelernt haben könnten. Und plötzlich standen wir im Rampenlicht, im Mittelpunkt des riesigen Zirkuszeltes. Jeder gab sein Bestes und bekam viel, viel Applaus. Wir begeisterten die Zuschauer als Akrobaten und Clowns, am Trapez und auf dem Seil, als Zauberer, Piraten und Fakire, mit Tauben, Ponys und Ziegen. Diese tollen Projekttage werden wir nie vergessen. Klasse 3 a mit Frau Schötz, Fotos D. Achtner

VEREINE

Siedlerverein Böhlitz-Ehrenberg Süd e. V.

Pflanzenbörse Hallo, Familie Buddelflink und an alle, die es werden wollen – der Siedlerverein Böhlitz-Ehrenberg Süd e. V. lädt gemeinsam mit dem Gartenverein »Erdenglück« wieder zu einer Pflanzenbörse ein. Termin ist der 28.4.2013, 16.00 Uhr, auf der Vereinswiese im Gartenverein »Erdenglück«. Hurra, es wird nun wieder Frühling! Zu unserer Pflanzenbörse können alle Pflanzen, die im Garten zu viel geworden sind (ehe sie auf den Kompost wandern) oder Saatgut, was im eigenen Garten nicht mehr untergebracht werden kann, angeboten und getauscht werden. Es sind auch Leute willkommen, die nichts mitbringen, aber vielleicht etwas finden und mitnehmen können. Auch der Erfahrungsaustausch soll nicht zu kurz kommen. Anschließend wollen wir uns im Biergarten noch unterhalten und gleichzeitig Gemeinschaft pflegen. Der Gartenverein ist vorbereitet (mit Sitzgelegenheiten und Tischen), ebenso wird für Getränke und einen kleinen Imbiss gesorgt. Hoffen wir nun auf schönes Wetter und ein reges Tauschgeschäft! C. Gottschalch TC Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Einladung Zur Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Böhlitz-Ehrenberg e. V. am Sonnabend, den 20.4.2013, laden wir Sie herzlich ein. Beginn: 15.00 Uhr, Ort: Tennisanlage des TC Böhlitz-Ehrenberg e. V., Ludwig-Jahn-Str. 22, 04178 Leipzig. Wir bitten um Beachtung der neuen Bankverbindung des Vereins zur Überweisung der Mitgliedsbeiträge, Postbank Berlin, Konto: 94 621 104, BLZ: 100 100 10. Natürlich kann der Beitrag auch vor oder nach der Mitgliederversammlung beim Schatzmeister entrichtet werden. Ein kleiner Imbiss für den kleinen Hunger wird angeboten. Mit sportlichen Grüßen A. Richter, 1. Vorsitzender


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 5

5 Verein zur Förderung des Sports in Leipzig-Rückmarsdorf e. V.

II. Sporthallenkonferenz im Mai geplant Mit der Vorbereitung der II. Sporthallenkonferenz im Leipziger Westen wollen die Gemeinden Rückmarsdorf und Böhlitz-Ehrenberg mit anderen Nachbargemeinden erneut das Thema »Neue Sporthalle 2016« diskutieren. Nach der Oberbürgermeisterwahl in Leipzig, vielen politischen Versprechungen und der Bereitstellung von 27 Mio. Euro Landesförderung für den gesamten investiven Bereich des Sports in Sachsen für 2013 wollen wir wieder mit allen Partnern aus der Politik, Schulvertretern und Vereinsvorsitzenden über die aktuelle Strategie sprechen. Inwieweit man die Schulentwicklung in Böhlitz-Ehrenberg und die sportliche Entwicklung der Handballer in Rückmarsdorf in einen Kontext bringen kann, bleibt abzuwarten. Spannend ist es auf jeden Fall und allen ist klar – nur wenn wir gemeinsam unsere Forderungen formulieren, wird auch die Stadt Leipzig das neue Sportprogramm mit einem Hallenneubau im Leipziger Westen beginnen. Jens Thiele (Vorsitzender Förderverein) Keglerverein Rückmarsdorf e. V.

Vereinssportfest des Keglerverein

Frühlingserwachen mit …

Freie KFZ-Werkstatt Karosserie • Lack • Mechanik

: Der Frühling ist da machen Sie Ihr Auto fit!

F r ü h j a h r s - C hGeebrcaukch t-

Auto Huth GmbH · Plautstraße 25 04179 Leipzig · Tel. (03 41) 4 80 41 78

wagenverkauf

SG Leipzig-Bienitz e. V.

Einladung zur Versammlung

In diesem Jahr findet das Sportfest des Keglervereins Rückmarsdorf e. V. vom 31.5. bis 1.6.2013 auf der Festwiese an der Kegelbahn Rückmarsdorf, Am Rennsteig 10, statt. Alle Einwohner Rückmarsdorfs und Am 26.4.2013, um 19.00 Uhr, findet die Wahlversammlung der SG Leipzig-Bienitz e. V. in der Gaststube am Sportplatz in der umliegenden Orte sind dazu recht herzlich eingeladen. Burghausen statt. Die Tagesordnung dazu ist in Form von Aushängen in Burghausen und Rückmarsdort sowie auf unserer Homepage www.sgleipzig-bienitz.de veröffentlicht. Der Keglerverein e. V. nahm auch in der Punktspielsaison 2012/13 mit Noch ein Hinweis zur Tagesordnung: Zur Durchsetzung der termingezwei Herrenmannschaften in der 1. Stadtklasse Leipzig teil. Die 1. Mann- rechten Beitragsentrichtung (jeweils 31. März und 30. September) wird schaft konnten in ihrer Staffel zwei einen sehr guten 2. Platz erreichen. ein Beschluss der Verfahrensweise bei Nichtzahlern vorgelegt, damit Der 2. Mannschaft gelang sogar der 1. Platz in Staffel 1 und damit der eine Beitragserhöhung vermieden werden kann. Aufstieg in die Stadtliga Leipzig. Holger Merk, Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Aus unserem Vereinsleben

Vereinsmeisterschaften 2013 Vom 14.2. bis 13.3. erfolgte die Qualifikation zur Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften 2013. Insgesamt nahmen 19 Herren und 9 Damen daran teil. Am 16.3.2013 erfolgte der Endlauf für die qualifizierten zwölf Männer und sechs Frauen. Bei einem spannenden Wettkampf wurden sehr gute Ergebnisse erzielt. Männer: 1. Platz: Jens Friedrich (447 Kegel); 2. Platz: Peter Hoffmann jun. (428 Kegel); 3.Platz: Mathias Edlich (427 Kegel). Frauen: 1. Platz: Silvia Bunke (360 Kegel); 2. Platz: Michaela Schick (346 Kegel); 3. Platz: Elke Kind (341 Kegel). Dazu unseren herzlichen Glückwunsch!

Nach den großen Umbaumaßnahmen auf der Kegelbahn in den Jahren 2006, 2008 und 2011 ist die Kegelbahn zu einem wahren Schmuckstück geworden, so dass sich hier alle sehr wohlfühlen können. Deshalb unser Appell an alle Altersklassen (Männer, Frauen, Jugendliche): Nutzen Sie unsere Kegelbahn, um sich aktiv sportlich zu betätigen und werden Sie Mitglied des Keglervereins Rückmarsdorf e. V.! Trainingstage: Montag: Männer 16.00–21.00 Uhr, Dienstag: Frauen 16.00–22.00 Uhr, Mittwoch: Männer 18.00–22.00 Uhr, Donnerstag: Frauen 16.00–19.00 Uhr, Donnerstag: Männer 19.00–22.00 Uhr, Freitag: Männer 18.00– 22.00 Uhr. Bei Bildung einer Jugendmannschaft werden die Zeiten neu festgelegt. Für Nichtmitglieder besteht die Möglichkeit, die Bahn an Sonnabenden und Sonntagen zu mieten. Zur Speisezubereitung ist eine Küche vorhanden. Informationstage sind außerdem wöchentlich Mo, Mi, Do, Fr ab 18.30 Uhr auf der Kegelbahn oder rufen Sie an unter 01 77/3 33 77 27, 01 60/4 64 01 85 oder 01 72/9 76 69 50. R. Morenz


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 6

6

Erfolgreiches Wochenende

- Schilder, Prägestempel - Glasgravuren auf Teelichter, Weinflaschen, Gläser - Laserschneiden - Siegel, Petschaften

Zum Bahnhof 4 04178 Leipzig Tel. 03 41/21 24 333 info@brandt-und-co.de www.brandt-und-co.de

Heimatverein Rückmarsdorf e. V.

Technische Denkmale geöffnet Nachdem die gemeinsame Besucheraktion von Bockwindmühle Lindennaundorf und Wasserturm Rückmarsdorf am 7. April 2013 sehr großes Interesse gefunden hat, öffnen die beiden technischen Denkmale wieder am 5. Mai 2013. Die Bockwindmühle Lindennaundorf 13.00 bis 18.00 Uhr, Wasserturm Rückmarsdorf und Heimatmuseum 15.00 bis 17.00 Uhr. Bernd Weinkauf Tanzsportclub Leipzig e. V.

»Blaues Band« flattert in B.-E. Nun hat doch nach den winterlichen Oster-Feiertagen »sinnbildlich« der Frühling sein blaues Band in Böhlitz-Ehrenberg flattern lassen. Zu einer der größten deutschen Turniertanz-Amateur-Veranstaltung, dem »Blauen Band der Spree« mit rund 800 Startpaaren an vier Tagen waren von unserem Verein zwei Paare erwartungsvoll nach Berlin gefahren – nicht um Ostereier oder den Frühling zu suchen, sondern sich mit einem Großteil der deutschen und auch zahlreichen internationalen Paaren ihrer Altersklassen im aufregenden Wettkampf zu messen. Bestimmt mit einigem Herzklopfen zu ihrem 1. Start bei so einer Veranstaltung hatten sich am Karfreitag Andreas und Anke Thielicke in der Startklasse SEN I D (35–44 Jahre) mit 38 deutschen Paaren zu messen. Beide haben sich hier in ihrer tänzerischen Laufbahn bestimmt achtbar geschlagen, gelang es ihnen doch, die Hälfte des Starterfeldes hinter sich zu lassen und belegten den 18–20. Platz. Am Nachmittag des gleichen Tages waren dann auch Dominic Thutewohl und Anja Munk (HGR II A-Paar – 28–34 Jahre) an der Reihe, welche erst seit Beginn diesen Jahres ein gemeinsames Turnierpaar sind. Beide haben aus beruflichen Gründen mehrere Jahre in ihrer bisherigen Tanzlaufbahn pausieren müssen. Sie starteten in der jüngeren Startgruppe HGR A-Paaren (19–27 Jahre), in welcher 74 nationale und internationale Paare gemeldet waren – man konnte sich schon vorstellen, dass auch bei ihnen das Lampenfieber nicht ganz auszuschalten war. Aber mit Ehrgeiz nach der langen Pause und ihrer bisherige Turniererfahrung ertanzten sie sich in der Gesamtwertung den 13–14. Platz. Die Glückwünsche der mitgereisten Vereins-Fans waren ihnen gewiss und sollten ihnen Mut machen für den folgenden Tag. Am Ostersonnabend war dann für beide zeitiges Aufstehen angesagt – der Startbeginn für ihre eigentliche Startklasse HGR II A war für 10.00 Uhr vorgesehen und die Startliste war mit 43 nationalen Paaren besetzt. Beim Eintanzen ab 9.00 Uhr hieß es sich dann schon ganz schön durchsetzen und sich voll auf den Wettbewerb zu konzentrieren. Mit ihrer ganzen Routine und angestachelt vom Vortag bewiesen sie den sieben Wertungsrichtern, dass mit beiden auf jeden Fall wieder zu rechnen ist. Vom Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox bis zum Quickstep erhöhten sie ihr Punktekonto für die jeweils nächste Runde und festigten ihre Position bis zum Einzug in die Endrunde. Jetzt stieg natürlich noch einmal der Adrenalinspiegel. Das Ergebnis: Mit vier gewonnenen Tänzen und einem zweiten Platz im Slowfox wurden Dominic und Anja überragende Pokalsieger der Turnierveranstaltung ihrer Altersklasse beim »Blauen Band der Spree«. Der herzlichste Glückwunsch aller Vereinsmitglieder ist ihnen ganz gewiss. Jürgen Schuckert, Sportwart

Wieder einmal beweist sich Können und Ehrgeiz für unser »junges« Turnierpaar Andreas und Anke Thielicke. So ertanzten sie sich am Samstag, den 6. April und am Sonntag, den 7. April in der Startklasse SEN I D Standart beim Masserberger Rotkäppchen-Turnier den 2. Platz (neun Startpaare) und könnten damit den Titel »Bestes Deutsche Paar« für sich verbuchen. Masserberg ist eine Gemeinde im Landkreis Hildburghausen im Freistaat Thüringen. Platz 1 ging an ein Paar aus dem schönen Prag. Herzlichen Glückwunsch!

Tanzsportclub Leipzig und Lipsiade 2013 Anlässlich der XX. Lipsiade – den Leipziger Kinder- und Jugendsportspielen – richtet der Tanzsportclub Leipzig (TSC) auch 2013 zum wiederholten Mal ein Drei-Flächen-Tanzturnier in Leipzig aus. Im letzten Jahr nahmen ca. 90 Turnierpaare aus neun Bundesländern am Turnier in Leipzig Liebertwolkwitz in der Standart und Lateinsektion teil (GemeindeBlatt 9/2012 berichtete). Auf Grund der kurzfristigen Absage durch die Schulleitung zur Nutzung der Sporthalle in Leipzig Liebertwolkwitz müssen wir das diesjährige Turnier leider mit einem »lachenden« Auge in das Stadtzentrum von Leipzig verlegen. Das diesjährige Drei-Flächen-Tanzturnier findet am 25. Mai 2013 ab 9.00 Uhr in der neuen Vereinssport- und Freizeithalle für den Leipziger Osten, Stadtteilpark Rabet, statt. Die neue Freizeithalle wird Ende April 2013 ihrer Bestimmung übergeben und mit diesem Turnier gleich auf ihre Funktionalität, der wahlweise in drei Felder unterteilbaren Halle, mit einem Innenraum von 45 mal 27 Metern geprüft. Diese Halle ersetzt nicht nur die Kapazitäten der im März 2008 infolge von Brandstiftung vernichteten alten Turnhalle Konradstraße 28, sondern erweitert die Möglichkeiten für Freizeitgestaltung und Sport in diesem Stadtteil erheblich. Wir hoffen auf einen tollen Erfolg der Veranstaltung und wünschen viel Spaß. Vielleicht wird bei einem oder anderen die Lust auf das Tanzen geweckt. Uwe Zimny, Pressewart TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 e. V.

Einladung zur Mitgliederversammlung Hiermit laden wir alle Mitglieder des TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 e. V. zur Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl am 31.5.2013, 19.00 Uhr, im Kleinen Saal des Sozio-Kulturellen Zentrums »Große Eiche«, Leipziger Straße 81, ein. Mitglieder, welche nicht persönlich an der Mitgliederversammlung teilnehmen können, wird Gelegenheit zur Briefwahl gegeben. Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme.

TSV-Nachrichten Nach langer und kalter Winterzeit kann endlich wieder Fußball unter normalen Wetterbedingungen auf unseren Plätzen gespielt werden. Seit dem ersten Aprilwochenende ist auch wieder die Kunstrasen-Minianlage von Montag bis Freitag jeweils bis 18.30 Uhr für alle Kinder des Ortes zugänglich. Jeden Montag ab 17.00 Uhr können wieder Vorschulkinder das Fußballspielen auf dem Sportplatz Leipziger Straße erlernen. Unter Anleitung der erfahrenen Übungsleiter Ralph Schellenberg und Frank Bück werden die Knirpse bestens auf diese Sportart vorbereitet. Eine Einschränkung gibt es jedoch, die Kinder müssen mindestens vier Jahre alt sein. Unsere Hobby-Frauenmannschaft sucht noch Spielerinnen. Gespielt wird immer donnerstags ab 19.45 Uhr auf der Kunstrasen-Minianlage. Die Mannschaftsmitglieder sind zwischen 30 und 50 Jahre alt und halten sich mit Spiel und Spaß fit. Interessenten sollen einfach vorbei kommen, mitmachen und wenn es Spaß macht, dabei bleiben. Dusch- und Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden und es reichen vorerst ganz normale Turnschuhe und Sportbekleidung! Vom 21. bis 23.6.2013 findet unser Sport- und Kinderfest statt und wir würden uns freuen, Sie auch in diesem Jahr als Gäste begrüßen zu dürfen. Das Kinderfest am Sonntag, den 23.6.2013, soll wieder ein Höhepunkt für alle Kinder von B.E. und Umgebung werden, Überraschungen wird es einige geben. Sportlich wird es turbulent zugehen, denn zu den Kinderturnieren der verschiedensten Altersklassen haben sich 30 Mannschaften angemeldet. Uwe Göttlinger, Vorsitzender


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 7

7 Handballsportgemeinschaft Rückmarsdorf 1919 e. V.

WIR BAUEN UND SANIEREN FÜR SIE!

II. Mannschaft aufgestiegen Mit einem Start-Ziel-Sieg gewinnen die Handball-Frauen der HSG Rückmarsdorf in der Bezirksklasse und haben sich dadurch einen Spieltag vor Ende der Saison für die Bezirksliga qualifiziert. Der glatte Durchmarsch stellt sich für viele Beobachter recht eindeutig dar, wobei sich die Ligasaison alles andere als leicht darstellte. Mit knappen Siegen gegen den Verfolger und einem Remis gegen den Drittletzten sowie einigen Verletzungsproblemen war es dennoch ein glücklicher und verdienter Aufstieg. Im Handball zählen neben den »big points« und entscheidenden Aktionen in wichtigen Spielen auch die mannschaftliche Geschlossenheit. »Beides haben wir in den Spielen umsetzen können und freuen uns für die gesamte Mannschaft«, so Elke Bitterlich, Betreuerin und CoTrainerin der HSG-Mädels. Im nächsten Jahr hoffen wir auf eine Kontinuität in der Spielerzusammensetzung und auf den einen oder anderen Neuzugang. Wer Lust hat, mit unseren Frauen in der Bezirksliga zu spielen, meldet sich bitte auf unserer homepage www.hsg-rueckmarsdorf.de oder direkt bei den Trainern. Otto Friedemann (Vorsitzender)

Vorstandssitzung am 4. April 2013 Besondere Freude über den Aufstieg der II. Frauenmannschaft beherrschte die Vorstandssitzung der verantwortlichen Trainer und Vorstandsmitglieder der HSG-Rückmarsdorf. Otto Friedemann beglückwünschte im Namen aller Mitglieder den »Altbundestrainer« Klaus Pöritz zum Erfolg seiner Mannschaft. Weitere Themen waren: Teilnahme der D-Jugend Spieler an der Lipsiade 2013; Schiedsrichterweiterbildung mit neuen Informationen auf der HVS Seite; Saisonabschlussfeier der HSG Rückmarsdorf am GASTSTÄTTE 29.6.2013 in Böhlitz-Ehrenberg; Kleinfeldturnier der II. Herrenmann»ZUR MÜCKE« schaft am 31.8.2013 und Nach04178 Leipzig wuchsturnier am 1.9.2013 auf der Zum Leutzscher Holz Freiluftanlage Rückmarsdorf. Die Sommersaison auf unserer Heraus zum 1. Mai! hauseigenen Kleinfeldanlage wird bei ausreichender Temperatur im Wir laden ein zum Mai eingeläutet. Dann findet wieder das Training unter freiem Himmel statt (Sonntag 10.00 Uhr freies Traiam 1. Mai, ab 15 Uhr, ning). Ein genauer Termin wird über mit den das Internet (www.hsg-rückmarsdorf.de) bekanntgegeben. »Böhlitzer Lerchen«. Hinweisen wollen wir noch auf Bei frisch geräucherter den Abschluss der BeitragszahForelle und lung im Monat April. Gleichzeitig möchten wir alle Sponsoren und schönem Süppchen Freunde der HSG zur Abschlusswollen wir feiern. feier einladen. Bitte melden Sie www.zur-muecke.de sich bei dem Vorsitzenden Herrn Jens Thiele 岼 (03 41) 4 5117 50 Friedemann. (Leiter Öffentlichkeitsarbeit)

Frühjahrssingen

Rollhockeyclub Aufbau Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Osterhase trotzte dem Wetter Pünktlich zum Ostersamstag hatte der Wettergott ein Einsehen mit dem Osterhasen und schickte ein paar Sonnenstrahlen in das Rollhockeystadion. Da diese nicht ganz ausreichten, die Bahn vom Schnee zu befreien, hatten sich an zwei Wochenenden zahlreiche Helfer zusammengefunden, um die Bahn vom weißen Nass zu befreien und die Grundlage für

Wir suchen…

4 Maurer- und Putzarbeiten 4 Vollwärmeschutzsysteme 4 Betonarbeiten und vom Abdichtungsarbeiten Meisterbetrieb Firma Futroma Bau Kontakt: E-Mail Futroma@t-online.de · Tel. 03 41/44 25 98 66 das Osterfest zu schaffen. Dieses startete dann auch am Ostersamstag, im Gegensatz zu zahlreichen anderen Veranstaltungen, die aufgrund des schlechten Wetters der vergangen Wochen abgesagt wurden. Auf der nun fast trockenen Spielfläche konnten die Kinder, aber auch ihre Eltern, sich an verschiedenen Stationen wie dem Torwandschuss, beim Büchsenwerfen oder beim Slalomlauf probieren und bekamen als Belohnung eine kleine Süßigkeit. Bastelfreunde kamen im Container auf ihre Kosten und konnten aus Buchstabenwürfeln Namenskettchen und Schlüsselanhänger basteln. Gern wurde auch die Möglichkeit genutzt, die Spielfläche mit Kreide zu verschönern. Wer nicht so sportlich aktiv sein wollte, der konnte sein Köpfchen bei einem Quiz anstrengen. Hier gab es dann auch Preise tolle Preise zu gewinnen, u. a. Lernspiele, einen Kinogutschein und der Hauptpreis, ein Euro-Eddy-Gutschein ging an Kimi Wüstneck. Dann kam die große Stunde der Kleinen, denn der Osterhase hoppelte über die Anlage des Rollhockeystadions und versteckte zahlreiche Süßigkeiten. Alle Kinder warteten gespannt auf das Startsignal für die Ostereiersuche. Als dieses ertönte, stürmten alle auf die große Wiese und suchten die begehrten Süßigkeiten. Es dauerte natürlich nicht lange, ehe die ganze Wiese abgesucht war. Nach dem Programm blieben noch etliche Gäste und nutzten die Möglichkeit, sich am Grillfeuer oder durch Glühwein zu wärmen. Trotz der niedrigen Temperaturen hat es dem Osterhasen so gefallen, wie die Kleinen seine süßen Gaben in Windeseile suchten und fanden, dass er auch im nächsten Jahr dem Rollhockeystadion einen Besuch abstatten will.

Regionalliga-Heimspiel am 21.4.2013 Diesen Sonntag, 21.4.2013, ab 10.00 Uhr, startet der RHC Aufbau mit einem Heimturnier in der Regionalliga in die neue Saison. Wie sich die Männer um das neue Trainergespann Andre Hanf und Kay Beier schlagen werden, muss sich zeigen, denn das anhaltend kalte Wetter der vergangenen Wochen verhinderte das Training auf der Außenanlage. Zu Gast sind an diesem Sonntag zwei Mannschaften aus Chemnitz sowie der SV Altencelle und der SC Bison Calenberg. Der Eintritt für den Turniertag ist frei! Denis Achtner, Pressesprecher

Ihre Schulgeschichte

aus den 50er, 60er, 70er und 80er Jahren! Kontaktieren Sie uns! Werbeagentur Kolb GmbH · Leipziger Straße 78 Tel. 03 41/4 41 85 05 oder info@werbeagenturkolb.de


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 8

8

n? Sie wollen Sport machen und Spaß daran habe Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben e Kurse im

neu

Angebot!

Fit, schön &

Sie. Erkundigen Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf

PH YS IOT HE RA PIE Nicole Gläser & Melanie Trillitzsch Leipziger Str. 60 · Böhlitz-Ehrenberg Tel. 03 41/25 64 84 47 www.Physiotherapie-böhlitz.de

" Haarstudio Babett

Böhlitz-Ehrenberg • Pestalozzistr aße 68 • 04178 Leipzig

*Gültig vom 22. bis 27.4.2013

Telefon (03 41) 4 41 63 76

Fr ühja hrsp utz! Augenbrauen & Wimpern färben Komplettpreis 7,– 4* Öffnungszeiten:

Ab 6. Mai ist Sandra aus ihrem Erziehungsurlaub wieder da!

Mo–Fr 9.00 –18.00 Uhr Do 9.00 – 20.00 Uhr Sa 8.00 –12.00 Uhr

SÜDSTRASSE 27 I 04178 LEIPZIG

Wir ziehen um.

03 41/5 29 66 33

Ab 22.4.2013 finden Sie uns in der Südstraße 27 in Böhlitz-Ehrenberg. Wir freuen uns auf Sie.

Fax 03 41/5 29 66 34 mail@hoerakustik-franke.de www.hoerakustik-franke.de Unsere Öffnungszeiten Montag, Dienstag, Donnerstag 9 –13 und 14 –18 Uhr Mittwoch, Freitag 9 –13 Uhr

Physiotherapie Gabriela Plep

alle Kassen, alle Leistungen Krankengymnastik klassische Massage e der (ehemalige Räum or r) fne hif rch & Sc Wärmeanwendungen/Mo Physiotherapie Sto age rain manuelle Therapie + Lymphd Südstraße 33 anfall lag Sch ch (na ie rap Bobath-The 04178 Leipzig/B.-E. Erkrankungen) g. rolo neu bei und Tel. 03 41/86 72 70 31 Partner der AOK plus e www.physiotherapie-plep.d

2012 Seit 1. Oktober 33! e aß tr in der Süds

Geschäftliche Information:

Mit klarer Sicht in den Frühling Es gibt 170 Sonnentage im Jahr. Schön, wenn man jeden scharf sieht. Entdecken Sie die neuen SonnenbrillenKollektionen bei Ihrem Optiker Winkler. Jedes Modell bietet Ihnen nicht nur höchsten Tragekomfort, sondern überzeugt mit raffinierten Details, innovativ verarbeiteten Oberflächen und ausdrucksstarken Formen. Edle Materialien kombiniert mit deutschen Premiumkomponenten bieten Ihnen höchste Qualität in vielfältigen Fassungsvarianten. So finden Sie garantiert die Sonnenbrille, die optimal zu Ihrem Gesicht und Ihrer Persönlichkeit passt. Bei allen Outdoor-Aktivitäten sind Sie mit den Sonnenschutzgläsern von Ihrem Optiker Winkler zudem zu 100 % gegen Blendeffekte und UV-Strahlen geschützt. Selbstverständlich fertigt Ihr Optiker Winkler auch alle Sonnenbrillengläser in Ihrer Sehstärke. Denn erst die Kombination aus Sonnenschutz und Sehstärke sorgt für perfekte Sicht und höchsten Sehkomfort. Unsere große Auswahl an Sonnenbrillen bietet dabei für jeden Geschmack das richtige Modell. Setzen Sie mit einer Sonnenbrille von Ihrem Optiker Winkler auf gutes Sehen und bestes Aussehen. Gern können Sie dieses Angebot auch mit unserer Zusatzbrillenaktion kombinieren und alles bequem über das Brillenabo finanzieren. Schauen Sie bei uns vorbei, wir beraten Sie gerne. Ihr Optiker Winkler

Südstraße 13 04178 Leipzig/Böhlitz-Ehrenberg Telefon: 03 41/4 51 27 66


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 9

& gesund! Frühjahrszeit – Heuschnupfenzeit Kaum ist die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, beginnt für viele wieder eine lange Leidenszeit. Juckende Augen, Niesreiz, verstopfte Nasen und Atemnot sind oft Anzeichen dafür, dass die Heuschnupfensaison begonnen hat. Ursache für die quälende Allergie ist eine übersteigerte Abwehrreaktion des Immunsystems auf Blütenpollen bestimmter Gräser, Bäume, Getreide und Kräuter. Heuschnupfen darf dabei keineswegs als lästiger Dauerschnupfen abgetan werden, denn unbehandelt kann sich im Laufe der Zeit daraus auch ein allergisches Asthma entwickeln. Häufig können Pollenallergiker auch bestimmte Nahrungsmittel nicht vertragen, beim Verzehr von z. B. Hülsenfrüchten oder Haselnüssen schwellen Mund- und Rachenschleimhäute an und es entsteht ein Kribbeln auf der Zunge. Dies ist der Fall, wenn die Pollenallergene und Nahrungsmittelbestandteile sich zu sehr ähneln und vom Körper eine Abwehrreaktion einsetzt. Halten Sie sich in der Pollensaison möglichst wenig im Freien auf und vermeiden Sie körperliche Anstrengung. Regelmäßige Nasenspülungen mit einer lauwarmen Salzlösung, Pollenfilter im Auto und nur kurzes morgendliches Lüften in den Schlafräumen helfen Ihnen zusätzlich. Für Heuschnupfengeplagte gibt es außerdem wirkstoffhaltige Augentropfen, Nasensprays oder Tabletten zur Symptomlinderung. Bei länger anhaltenden Beschwerden ist aber immer ein Arzt zu konsultieren. Ein Allergietest beim Arzt kann außerdem Aufschluss über den Allergieauslöser geben. Auch eine so genannte Hyposensibilisierung gegen einen bestimmten Allergie auslösenden Stoff kann durch Ihren Arzt durchgeführt werden, um die Überempfindlichkeit gegen diesen Stoff herabzusetzen. Weitere Informationen rund um Allergie, Pollenflug und Kreuzallergien erfahren Sie in Ihrer ortsnahen Apotheke. Christian Heidel

9

ES WIRD FRÜHLING – ENDLICH!

Nicht nur Lust auf Frühlin g, sondern auch auf Haarfarbe un d Frisur? Vereinbaren Sie mit uns Ihr en Termin. Aktuelle Trends und typge rechtes Styling. Wir beraten Sie gern. Leipziger Str. 72 · 04178 Leip zig · Tel. 03 41/550 19 691 Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.00 Uhr Gerne gehen wir auf Terminwü nsche Sa und außerhalb der regulären Öffnungszeiten ein.

DOROTHEEN APOTHEKE – Apotheker Christian Heidel – Pestalozzistraße 10 · 04178 Leipzig/B.-Ehrenberg Tel. (03 41) 4 46 50-0, Fax (03 41) 4 46 50-5 Mo – Fr 8.00 –18.30 Uhr, Sa 8.00 –12.00 Uhr

Wir beraten Sie gern zum Thema

Allergien und natürlich auch zu allen anderen Gesundheitsfragen. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team der Dorotheen-Apotheke

Bauchfett ist gefährlich! Machen Sie es wie viele Tausend Menschen vor Ihnen! Gezielt abnehmen mit patentierter Technik!

GUTSCHEIN*

"

Trennen Sie sich von Ihrem Bauch.

für unser Abnehm-Programm… • 8 Wochen Training mit Slim Belly – dem Bauchfett-Killer • Messungen & Körperanalysen • Ernährungsseminar • 1 Kurs Ihrer Wahl (z.B. Zumba) • Getränke incl.

NUR

69,–ine 3

Ke ng! Vertragsbindu

Am Markt 10 · 04178 Leipzig · Tel. 03 41/5 50 11 56 easyfit-leipzig@web.de · www.easyfit-leipzig.de

Mehr Infos unter www.easyfit-leipzig.de. *Gutschein gültig bis 27.04.2013.


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 10

10 Heimatverein Burghausen e. V.

Effektiv ohne Chemie reinigen?

Schützengesellschaft e. V. 1991 Böhlitz-Ehrenberg

Neues aus dem Schützenhaus Am 17.2.2013 fand unser Bockschießen auf die laufende Scheibe statt. Sieger wurde Emanuel Markov vor Roland Vogt (2.) und Uwe Müller (3.) Ein weiteres Ereignis im Schützenverein war die am 23.3.2013 stattfindende Vollversammlung mit anschließendem Bowlingabend. Auf dieser wurde Rechenschaft über das vergangene Jahr abgelegt. Dabei wurde Angelika Schröder, Günter Bock, Bernd Göserich und Andreas Herold für 20-jährige sowie Jutta und Volker Bechmann für 15-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Die zur Auszeichnung nicht da sein konnten, erhalten ihre Ehrennadel nachgereicht. Außerdem wurden unsere Kreismeister, Bezirksmeister und Teilnehmer an den Landesmeisterschaften geehrt. Anschließend wurde zum wiederholten Mal um einen Pokal die Bowlingkugel geschoben. Das Bowling gewann in diesem Jahr Emanuel Markov vor Uwe Reinhold und Andreas Herold. Am 29.3.2013 fand wieder unser Ostereierschießen statt. Das Angrillen musste leider Ausfallen, es war einfach zu kalt! Der »Eiermann« Sieger war Uwe Müller vor Uwe Reinhold und Angelika Bauer sowie zahlreichen anderen Gewinnern, denn jeder Treffer wurde mit einem Osterei belohnt. Bei unseren Schülern gewann Patricia Reinhold vor Lucia Maria Lubbe das Osterschießen. In unserem Verein sind Interessenten, die sich selbst einen Einblick in unser Vereinsleben verschaffen möchten, jederzeit gern gesehen. Wir sind sonntags in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr und freitags von 16.00 bis 19.00 Uhr im Schützenhaus auf dem Sportplatz, Leipziger Straße 124, anzutreffen bzw. telefonisch (ebenfalls in der o. g. Zeit) unter Tel./Fax 03 41/4 41 85 64 erreichbar. Mittwoch ist in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr Schülertraining. Im Internet sind wir unter www.schuetzengesellschaftboehlitz-ehrenberg.de zu finden. Der Vorstand, i. A. Andreas Herold

NEU NEU NEU NEU Zeitzeugen berichten, wie sie das Ende des Zweiten Weltkrieges in Rückmarsdorf und Miltitz erlebt haben: Jochen Deweß: Das Kriegsende in Rückmarsdorf Meta Schiwek · Dieter Schiwek: Flucht von Schlesien nach Sachsen Helge Schmidt: Erinnerungen an das Kriegsende in Miltitz

4,50 4

Ab sofort hier erhältlich:

Werbeagentur Kolb GmbH · Leipziger Straße 78 Tel. 03 41/4 41 85 05 oder info@werbeagenturkolb.de

Jeder hat ihn! Jeder braucht ihn! Keiner liebt es! Ist das auch ihre Begeisterung für den Haushalt, besonders beim Putzen, Waschen und Pflegen? Wie geht das? Wie geht das besser? Wie kann ich effektiv ohne Chemie reinigen? Wie sieht der »abgespeckte Putzkorb« aus? Ein Vortrag des Deutschen Hausfrauenbundes Leipzig für alle, die ein schönes Zuhause lieben – am Samstag, den 27. April 2013, 15.00 Uhr im ehemaligen Gemeindeamt Burghausen in der Miltitzerstraße 1. Organisiert durch den Heimatverein Burghausen e. V. – Eintritt frei!

Burghausen damals bis heute Der Heimatverein Burghausen e. V. zeigt auch 2013 die Ausstellung zu »Vereine, Handel und Gewerbe von damals bis heute«. Viele kleine Geschäfte aller Art gab es in Burghausen. Der Ort wurde um 1930 »Das Tanzdorf« genannt. Da gab es einst das »Ballhaus Bienitz« und den »Tanzpalast Alt Heidelberg«. Etliche kleinere Betriebe, Kohlenhandel, Poststelle, Wäscherollen, Schuster, Bäckerei, Tabakwaren usw. waren um 1900 im Ort ansässig. Kolonialwarenläden boten »Sachsens Einkehr« Hausgeschlachtetes, dass über die H.-Heine-Str./Ecke Pflaumestr. Ortsgrenzen bekannt und beliebt Kulinarische Spezialitäten war. Molkereiwaren, Obst und in niveauvoller Atmosphäre Gemüse wurden von »Fahrenden genießen. Händlern« an die Haushalte der Nachbarorte geliefert. Das und vieSie feiern – les mehr ist im Obergeschoss des wir verwöhnen Sie mit Gebäudes zu sehen. • edlen Gerichten à la carte Im Erdgeschoss kann man sich • Buffetvariationen über Vereine, welche damals und • Kuchen & Torten auch heute noch bestehen, inforaus eigener Backstube mieren. Die Akteure des Laientheaters »Bunte Bühne« schufen nicht • Weine vom Weingut Kühling nur das Bühnenbild, schrieben Texte um und nähten die Theater- All Ihre geladenen garderobe selbst. Die Arbeiter-TurGäste schlafen ner kamen zu der Zeit noch nicht im bei uns ab 8,– ¢. flotten, körperanschmiegenden Tel. 03 41/2 56 48 70 Dress. Sie hatten trotz allem viel www.sachsens-einkehr.de Freude. Feuerwehrleute mussten damals enormen körperlichen Einsatz beim Ziehen des Pumpenwagens und der großen, vollen Wasserfässer zeigen. Nicht überall war ein Löschfass stationiert. Zu den vorhandenen Teichen im Ort oder zu einem Brunnen konnte man im Notfall nicht erst laufen. In den späteren Jahren stand ein Fahrzeug zur Verfügung. Die Haushalte besaßen keine heute bekannte »moderne Technik«. In den Familien wurde gewerkelt, gelesen oder mit Handarbeiten manch Schönes geschaffen. Dazu zeigen wir ihnen Exponate. Die Kinder trafen sich zum Murmeln, Reifentreiben, Ballspielen, herumstromern im Wald usw. Schauen Sie doch einmal selbst herein. Vielleicht kennen sie noch so manches zu Kleingewerbe, Geschäften, Vereinen oder an Bildern. Wir wüssten dazu auch ein nettes »Dankeschön« an Sie. Zusätzlich sind wir an den Erinnerungen älterer Burghausener und Erlebnissen aus vergangenen Jahren interessiert. Diese Menschen sind »Zeitzeugen der Nachkriegsjahre«. Heute wissen Kinder oft nichts über die Kinder- und Jugendzeit ihrer Großeltern. Doch nichts soll vergessen werden. Wer kann dem Heimatverein seine Erlebnisse schildern? Wir besuchen sie auch daheim. Die »Exkursion durch den Bienitz« bietet viel Unterrichtsmaterial für alle Schulklassen von der Eiszeit, der »Via regia«, den vergangenen Kriegszügen, dem Kanalbau sowie Fauna und Flora. Wir würden uns über Kontakte mit den Schulen der Region sehr freuen. Besuchen Sie uns bei einem Spaziergang durch den zu jeder Jahreszeit schönen Bienitz oder bei einem Besuch im »Kurhaus Bienitz«. Viel Informatives finden Sie auch im Internet unter www.burghausen-bienitz.de. Wir zeigen auf Wunsch die Rodelbahn-DVD, zu 700-Jahre Burghausen, der Elster-Saale/Saale-Elster-Kanal . Die Alte Wache hat am 2. Sonnabend im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Besuchergruppen begrüßen wir gern unter Voranmeldung über Tel. 01 77/6 93 05 09 oder 01 72/1 41 44 72. Käthe Jaroch

Restaurant & Pension


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 11

11 Kirchgemeinde Gundorf

»Gundorfer Stammtisch« Dies ist sicher eine etwas ungewöhnliche Einladung. Doch es soll etwas Neues bei uns angeboten werden. Zu vielen Geschehnissen in unserem Leben, in unserer Umwelt, in unserem Alltag gibt es ganz unterschiedliche Meinungen und Auffassungen. Doch nicht immer gibt es auch ein Gegenüber, einen Gesprächspartner, mit dem wir uns austauschen können. Diese Möglichkeit soll es nun geben. Der »Gundorfer Stammtisch« ist offen für alle! Hier kann man ganz ungezwungen zu Wort kommen, seine Nachbarn besser kennen lernen, den eigenen Horizont erweitern oder einfach einen Nachmittag in Gesellschaft verbringen und tief durchatmen. Bei Bedarf gibt es Kirchenführungen. Wo soll das stattfinden? In 04178 Leipzig, Gundorfer Kirchweg 2, zwei Minuten Fußweg von der Endstelle der Linie 7 in Böhlitz-Ehrenberg, Tel. 03 41/4 41 05 74 (Verwaltung). Zwischen der Gundorfer Kirche und dem ehemaligen Pfarrhaus steht ein neuer Pavillon mit einem weiten Dach, Tischen und Bänken. Kaffee, Tee und Mineralwasser stehen bereit. Ein Ruhe ausstrahlendes Gelände, mit einer tausendjährigen Geschichte und Schatten spendenden Bäumen warten auf Sie! »Sie« sind eingeladen! Ganz gleich, ob Sie in unserer Gegend wohnen oder zufällig vorbeikommen, ob Sie Gemeindemitglied sind oder nicht. Auch Kinder können dort im Garten spielen. Man kann sich auch einfach zurücklehnen und die Turmfalken beobachten. Jeder kann zeitlich kommen oder gehen, wie er mag. Wann soll das geschehen? Termine sind am Sonnabend, den 27. April und am Sonntag, den 26. Mai 2013, zwischen 15.00 und 17.00 Uhr. Also, bis dann! Antje Wilde

zialist! e p s r e h nmä Ihr RaseMeisterbetrieb des Handwerks Spezialwerkstatt – Ersatzteile – Fachhandel Wir machen Ihr Gartengerät wieder fit, egal ob Benzinmäher, Elektromäher, Rasentraktor, Motorsäge, Rasentrimmer, Elektrowerkzeuge aller Art, Schärfung von Sägeketten Alle Markengeräte (z. B. MTD/Stihl/Alko/Wolf/Dolmar/Briggs & Stratton/ Tecumseh/DeWalt/Black & Decker/Bosch/Festool/Kress/Makita/Metabo u.v.a.)

An der Vogelweide 102 · 04178 Leipzig Tel.: 03 41/9 41 04 11 · Fax: 03 41/9 41 25 51 · www.zernick.de

Finissage zur Ausstellung »Wenn morgens schon Abend ist«

Anzeige

Nach 2 Monaten endete nun die Ausstellung, inszeniert durch die Häusliche Krankenpflege Silke Krüger GmbH und die Künstlerin Anne Stolmár, im ehemaligen Gemeindeamt Burghausen. Mit der stetigen Unterstützung des Ortschaftsrates, vor allem von Frau Jaroch, gelang es uns in diesem Zeitraum, diese Ausstellung zu präsentieren. Die Besucherquote ist sehr zufriedenstellend, welche wir auch den Wahlsonntagen zu verdanken haben. Zu unserer Finissage am 27. März 2013 kamen geladene Gäste und gemeinsam mit ihnen verabschiedeten wir uns von den gegebenen Räumlichkeiten.

Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V.

Academixer schalten ab! Nächsten Samstag, 27. April 2013, sind um 19.00 Uhr die Academixer Ralf Bärwolff und Peter Treuner mit ihrem Programm »Einfach mal abschalten« zu Gast im Soziokulturellen Zentrum »Große Eiche«. Präsentiert wird der Abend von der Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg. Jeder Tag zeigt uns deutlich: Wir leben im Medienzeitalter. Aber auch wenn man einfach mal abschalten will – entkommen kann man der Medienwelt nicht. Wir alle sind – ob wir es wollen oder nicht – Teil der Medienwelt. Und nun stellen Sie sich vor, Sie hätten eine Fernbedienung, keine gewöhnliche, eine goldene, eine magische. Mittels dieser Fernbedienung könnten Sie sich kreuz und quer durch die Welt der Medien »zappen«. Durch die Untiefen des Fernsehens, den Tarifdschungel der Telekom, den Mikrokosmos der Computerwelt, bis hin in die Nahtstellen von Schäubles Sicherheitspaket. Und das rasend schnell – soll ja auch Spaß machen. Macht es auch, denn die Academixer Peter Treuner und Ralf Bärwolff alias Herr Treul und Herr Bärwicht, haben solch eine Fernbedienung, und in bester »Herricht und Preil«-Manier nehmen sie den geneigten Zuschauer mit auf diese magische Reise. Sie kriechen durch die Kabel, pulsieren durch den Äther und landen in der Schüssel. Denn: Einfach mal abschalten – das können Sie dann zu Hause. Karten sind ab sofort für 15 Euro bei Mallons, Bäckerei Wöllner, Gästeservice mit Pfiff, in der »Großen Eiche« (Hausmeisterbüro) und unter 01 73/9 10 66 35 erhältlich! Denis Achtner, Pressesprecher GEMEINDE-BLATT BÖHLITZ-EHRENBERG und BIENITZ

Internet unter www.boehlitz-ehrenberg.de. E-Mail: info@werbeagenturkolb.de

Herausgeber und Gesamtherstellung: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, B.-Ehrenberg, Leipziger Str. 78, 04178 Leipzig Tel. 03 41/4 41 85 05, Fax 03 41/4 41 85 02. Auch mit aktuellen Informationen im

Presserechtliche Verantwortlichkeit: Anzeigenteil und allgemeine Texte: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, Böhlitz-Ehrenberg, Rubriken Stadt Leipzig und Ortschaftsrat:

Frau Krüger von der Häuslichen Krankenpflege übernahm die Abschlussrede und bedankte sich bei allen Beteiligten, die diese Ausstellung betreuen und dafür sorgen, dass sie weiterlebt. Mit Herrn Jakumeit zur Unterhaltung war es ein gelungener Nachmittag, der gegen 17.00 Uhr endete. Einen Teil der Ausstellung werden sie demnächst in den neuen Räumen des Beratungszentrums finden, welches von der Deutschen Demenz-Hilfe e. V. gestützt wird (Pestalozzistraße 26 in Böhlitz-Ehrenberg). Projektgruppe der HKSK

Gemeinde-Blatt Nr. 7 erscheint bereits Mittwoch, 8.5.2013 Redaktionsschluss: Mo., 29.4.2013 Anzeigen-Sonderthema: Muttertag

Gemeinde-Blatt Nr. 8 erscheint Donnerstag, 30.5.2013 Redaktionsschluss: Di., 21.5.2013 Anzeigen-Sonderthema: Urlaubsspezial

Stadt Leipzig/Ortschaftsräte Böhlitz-Ehrenberg, Rückmarsdorf, Burghausen; ansonsten die namentlich Genannten. Namentlich gezeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder. Anzeigenverwaltung: Creativ Werbeagentur Kolb GmbH, Tel. 03 41/4 41 85 05.

Es gilt die Anzeigenpreisliste vom Januar 2013. In der Regel dreiwöchentliche Erscheinungsweise. Für unverlangt eingesandtes Text- u. Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Nachdruck von Beiträgen nur mit Genehmigung des Herausgebers.


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 12

12

BIBLIOTHEK Bibliothek B.-Ehrenberg · Leipziger Straße 81 · Tel.: 03 41/4 95 77 80 Mo + Fr 14.00 –18.00 Uhr, Di + Do 10.00 –13.00 u. 14.00 –19.00 Uhr

Ein gelungenes Fest… und ein voller Erfolg war unser Familientag am 6. April 2013 anlässlich des 111. Geburtstages der Bibliothek Böhlitz-Ehrenberg. Mit so einem Riesenansturm hätten wir niemals gerechnet. So ist es uns im Nachhinein ein Bedürfnis, Ihnen allen, die Sie im wahrsten Sinn des Wortes »mit Kind und Kegel« gekommen waren, ganz herzlich zu danken. Von 10.00 bis 15.30 Uhr hatten wir ein volles Haus! Die Kinder haben in der »Bastelstube« um die Wette gebastelt, und wunderschöne Schäfchen und Frösche aus Wolle sowie hübsche Lesezeichen (mal ganz anders) sind entstanden. Auch verschiedene Geschichten, die per Bilderbuchkino gezeigt wurden, kamen bei den Kleinen gut an. Und natürlich war das Kinderschminken dicht umlagert, so manches verzauberte Gesicht ist dabei entstanden. Fleißig wurde gerätselt und dabei hat sich gezeigt, dass die Kinder sich in der Literatur recht gut auskannten und die meisten Quizfragen richtig beantworteten. Diesbezüglich haben die Erwachsenen zum Teil etwas Nachholebedarf, da waren Quizfragen vielleicht doch zu schwer? Aber egal, der Spaßfaktor war es, der zählte, und man hat am Ende noch etwas gelernt. Beim Erwachsenenquiz war übrigens u. a. nach dem »Kleinen Prinzen« gefragt, und welch Zufall: Am 6. April vor 70 Jahren erschien dieses weltbekannte Büchlein zum allerersten Mal. Ein kleines zusätzliches Jubiläum, von dem wir gar nichts ahnten. Schließlich war auch der traditionelle »Literarische Kaffeeklatsch« ständig im Gange. Neue Bücher wurden vorgestellt und sehr angeregte Gespräche (nicht nur über Literatur) geführt. Und natürlich wurde die Gelegenheit genutzt, um noch einmal viele Medien auszuleihen, um die zweiwöchige »Durststrecke« (Schließung) zu überstehen. Einige Böhlitzer (Noch-Nicht-Leser) waren neugierig und erkundeten die Bibliothek und die Ausleihmodalitäten, um sich vielleicht später anzumelden und die vielfältigen Angebote der Leipziger Städtischen Bibliotheken zu nutzen. Sekt zum Anstoßen, Kaffee und Kuchen, leckere herzhafte Häppchen und Knabbereien waren reichlich vorhanden und wurden gern verspeist. Damit bin ich an dem Punkt angelangt, der mir ein Herzensbedürfnis ist und unbedingt hierher gehört: Ein ganz herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden. Da ist zuallererst die Bäckerei Wöllner zu nennen, die uns ohne zu zögern und völlig unkompliziert zwei große Bleche Kuchen und Pfannkuchen unentgeltlich zur Verfügung stellte. Hier zeigt sich in ein-

Aktuelle Mietangebote Mietwohnungen Gundorf Leipziger Str. 216: • 1. OG, 2 Zi., 90 m2, KM 405,– @, NK 198,– @, ab sofort Wirtschaftshof, Leipziger Str. 206: • 1. OG links, 3 Zi., 73,70 m2, KM 230,– @, NK 162,– @, ab sofort Verwalterhaus, Leipziger Str. 208: • EG links, 2 Zi., 44 m2, KM 210,– @, NK 97,– @, ab sofort • Nebeneingang rechts, 3 Zi., 76,50 m2, KM 390,15 @, NK 168,– @, ab sofort Turmwohnung, Leipziger Str. 206: • 5. OG Schloss, 1 Zi., 33,50 m2, KM 200,– @, NK 74,– @, ab sofort Schloss, Leipziger Str. 206: • 2. OG, 2 Zi., 58 m2, KM 270,– @, NK 130,– @, ab 01.08.2013 RSG GmbH · Leipziger Str. 206–208 · 04178 Leipzig/Gundorf E-Mail: geyer@schloss-gundorf.de · Tel. 03 41/35 52 19-21

drucksvoller Weise das Engagement für den Stadtteil. Danke, liebe Bäckersleute, das fanden wir wirklich klasse! Dann möchte ich mich beim Hausmeisterehepaar Ursinus bedanken. Beide haben uns sehr unterstützt, sei es mit Mobiliar und dessen Transport im Haus, mit Geschirr und Besteck sowie anderen Wünschen – sie waren immer für uns da. Ein Dankeschön gilt dem Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg, der uns finanziell unterstützte. Und schließlich wären wir zwei Mitarbeiterinnen schlichtweg überfordert gewesen, hätten uns nicht Kolleginnen aus anderen Bibliotheken tatkräftig unterstützt. Frau Schröder aus Gohlis, Frau Richter aus Mockau und Frau Helbig aus Lützschena standen uns zur Seite und haben gern ihren freien Samstag »geopfert«. Für das leibliche Wohl sorgte übrigens auch Frau Bartz, die am Freitagabend zu Hause am Herd stand und leckeren Bienenstichkuchen und herzhafte Blätterteigsnacks gebacken hatte. Einige Besucher brachten kleine Geschenke mit, auch dafür vielen herzlichen Dank. Das Fazit: Es war ein wirklich toller, rundum gelungener Tag, der uns allen, wie hoffentlich auch Ihnen, viel Freude gemacht hat. Es bleibt zu sagen: Fortsetzung könnte folgen. Das nächste Jubiläum (2014) ist schon absehbar. Wie schon in der letzten Ausgabe des GemeindeBlattes angekündigt, gibt es noch einen GeburtstagsNachschlag. Am Mittwoch, 24. April 2013, 19.00 Uhr, findet die Biblio-Theke No. 123 in der Bibliothek Böhlitz-Ehrenberg in der Leipziger Straße 81 statt. Dazu werden wir den renommierten Autor Thommie Bayer begrüßen, der sein letztes Buch »Vier Arten, die Liebe zu vergessen« vorstellen wird. Der Eintritt ist frei. Thommie Bayer hat schon viele Bücher veröffentlicht, die gern gelesen werden. (Außerdem ist er musikalisch unterwegs, hat Lieder und Gedichte geschrieben.) Fünf Titel haben auch wir im Bestand. Ich selbst habe einige gelesen und fand sie richtig gut. Er hat einen ganz eigenen Stil, der eher leise und unspektakulär daher kommt. Aber trotzdem mit dem »Wahnsinn« des täglichen Lebens gespickt, der uns allen jederzeit begegnet oder begegnen könnte, sehr tiefsinnig und nachhaltig beeindruckend. Es macht ja gar nichts, wenn Ihnen Herrn Bayers Bücher bisher unbekannt sind. Dann betrachten Sie es als Geheimtipp und lassen sich überraschen. Leider haben sich bisher nur wenige Besucher angemeldet, was ich sehr schade finde. Bitte zeigen Sie auch an diesem Abend die Verbundenheit mit Ihrer Bibliothek, lassen Sie weder uns noch den Autor im Stich. Natürlich lesen Autoren auch vor kleinem Publikum, aber eine größere Resonanz ist für sie, wie auch für den Veranstalter, die schönere Variante. Außerdem findet auch wieder ein Buchverkauf statt, bei dem Sie die Möglichkeit haben, erworbene Bücher gleich signieren zu lassen. Wenn möglich, melden Sie sich bitte telefonisch unter 03 41/4 9577 80 oder persönlich bei Ihrem nächsten Bibliotheksbesuch an. Selbstverständlich halten wir auch einen Platz bereit, wenn Sie sich noch ganz spontan entscheiden. In diesem Sinne – vielleicht sehen wir uns am 24. April, 19.00 Uhr. Sigrun Seifferth

M

INIMARKT

B.-Ehrenberg, Leipziger Str. 2-R.-Whg., ca. 45 m2, KM 240 # 3-R.-Whg., ca. 65 m2, KM 310 #

BIETE b & s Immobilienbüro GmbH Benötigen Sie Hilfe im Haushalt, Tel. 03 41/23 10 03 10 Unterstützung beim Einkauf, bei Arztbesuchen und Behördengängen? Dann rufen Sie mich an. Tel. VERKAUFE 03 41/2 25 21 94 Garten im KGV Sprikken, ca. 290 m2, massive Laube, guter Zustand, KAUFE Wasser- + Stromanschluss, Preis alte Ansichtskarten Deutschland VB. Tel. 01 63/3 54 49 00 von 1900 bis 1960, Bücher bis 1945, z. B. Adressbücher, deutsche VERKAUFE Geschichte, Bilderalben u. a. Tel. Garten im KGV »Luppenaue«, 241 03 41/6 01 3640 ab 18.00 Uhr o. m2, in sehr schöner Lage, Lei01 71/4 33 11 70 tungswasser vorhanden, E-Anschluss in der Laube, Brunnen für VERKAUFE Gießwasser. Tel. 03 41/4 41 19 88 Erholungsgrundstück, Eigentumsland, 1260 m2, nähe Bienitz-SandVERKAUFE berg, mit gr. Garage, Stroman- Tandemstange »Känguruh« für das schluss u. Tiefbrunnen, Preis VB. Anhängen eines Kinderfahrrades. Tel. 03 41/9 42 01 25 Tel. 03 41/4 24 85 21


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 13

13 Du hast viele Spuren der Liebe und Fürsorge hinterlassen und die Erinnerungen an all das Schöne wird stets in uns lebendig sein. Völlig unerwartet verließ uns unser lieber Vater und Opa

Willy Kuhne * 24. Juli 1921

† 9. April 2013

In Dankbarkeit Dein Sohn Wilfried mit Jana-Maria Deine Enkel Kristina, Tobias und Thomas im Namen aller Angehörigen Die Beerdigung findet am Montag, den 22. April 2013, um 13.00 Uhr auf dem Friedhof Gundorf statt.

KIRCHEN Katholische Gemeinde »St. Hedwig« Böhlitz-Ehrenberg

In stillem Gedenken nehmen wir Abschied von

Annelies-Charlotte Funck geb. Holl 8. Juni 1918 – 25. März 2013

Thomas Funck Gerda Marcus, geb. Holl Heidi Nimse Die Trauerfeier findet im engsten Familienkreis in Rostock statt.

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Böhlitz-Ehrenberg

Pfarramt: Pfarrer Reinhard Enders, Tel. 03 41/44 24 19 70, E-Mail: rfenders@hotmail.com, Sprechzeit jeden 4. Dienstag, 17.00–18.30 Uhr im Gemeindehaus Pestalozzistr. 17, Böhlitz-Ehrenberg, 04178 Leipzig Pfarramt: Frau Dietzmann, Johannes-Weyrauch-Platz 2, 04178 Leipzig, Pfarrer: Michael Jäger, Tel. 03 41/87 05 69-22 Tel. 03 41/4 51 22 95, Fax 4 42 32 89, E-Mail: kg.boehlitz_ehrenberg@evlks.de; Gottesdienste und Veranstaltungen für »St. Hedwig«: www.kirche-boehlitz-ehrenberg.de; Di 14.00–17.00 Uhr, Mi 9.00–12.00 Uhr • sonntags 9.30 Uhr Heilige Messe Gottesdienste: (In Böhlitz-Ehrenberg jeden Sonntag Kinderbetreuung!) • 21. April 10.00 Uhr Feier der Erstkommunion in der • 21. April 10.00 Uhr Sakramentsgottesdienst, Pfarrer Enders, Pfarrkirche Lindenau gleichz. Kindergottesdienst Maxi • 23. April 19.00 Uhr trifft sich der Gemeinderat von »St. Hedwig« Die Gottesdienstordnung und die neuesten Informationen sind auch • 28. April 10.00 Uhr gemeinsamer Konfirmationsgottesdienst in Leutzsch, Pfarrer Enders dem Schaukasten an der Kirche zu entnehmen. • 5. Mai 10.00 Uhr Gottesdienst, Pfarrerin i. R. Krummacher Katholische Gemeinde »St. Theresia«: • 9. Mai 10.00 Uhr gemeinsamer Sakramentsgottesdienst im Freien Leipzig-Leutzsch, Am Langen Felde 29, 04179 Leipzig in Gundorf mit Pfarrer Führer Pfarrer: Michael Jäger, Tel. 03 41/87 05 69-22 Unsere Gemeindegruppen: Gottesdienste für »St. Theresia«: Kinderkirche 1.–4. Klasse, mittwochs, 17.00 Uhr, Pfr. Streibert • sonntags 11.00 Uhr Heilige Messe Krabbelkreis 0–5 Jahre, dienstags, 9.30 Uhr, Frau Kaube • montags 8.00 Uhr Heilige Messe Vorkonfirmanden Sa., 11.5., 10.00–13.00 Uhr Gemeindehaus • samstags 9.00 Uhr Heilige Messe Pfarramtsbüro Liebfrauen: Karl-Heine-Str. 110, 04229 Leipzig, Tel. Konfirmanden 7. Kl., mittwochs, 18.00 Uhr mit Pfr. Streibert Konfirmanden 8. Kl., Sa. 20.4., 8.30 Uhr im Gemeindehaus Leutzsch 03 41/87 05 69-0 Junge Gemeinde freitags, 19.00 Uhr Öffnungszeiten: Mo 13.00–18.00 Uhr, Di/Mi 9.00–16.00 Uhr, Junge Erwachsene donnerstags, 18.15 Uhr (bis 30 Jahre) Do 9.00–18.00 Uhr, Fr 9.00–12.00 Uhr Kinderchor freitags, 17.00–18.00 Uhr Kirchenchor mittwochs, 19.30 Uhr, Gemeindehaus Leutzsch Posaunenchor dienstags, 19.00 Uhr Ein Jahr ist vergangen – ohne Dich. Jungbläserkreis mittwochs, 16.00 Uhr Wir vermissen Dich so sehr. Gesprächskreis für Jüngere mittwochs, 19.30 Uhr, Fam. Kaube Gebetskreis jeden 1. Donnerstag im Monat, 20.00 Uhr Gesprächskreis Do., 16.5., 19.30 Uhr, Gemeindehaus Seniorentreff Di., 21.5., 14.30 Uhr, Gemeindehaus gest. 18. April 2012 Einladung Am Sonntag, den 26. Mai, wollen wir wieder das Konfirmationsjubiläum feiern. Sollten Sie vor 5, 10, 15, 20…50…60 etc. Jahren Du fehlst uns. konfirmiert worden sein, sind Sie herzlich um 10.00 Uhr zur Feier im Gottesdienst eingeladen. Bitte melden Sie sich dazu bis zum 12. Mai im Deine Elke, Niels, Marc und Luke Pfarramt an.

Holger Allner

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner guten Ehefrau, Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Tante

Elvira Werge geb. Bähring * 4. Januar 1930

† 3. April 2013

In stiller Trauer Ehemann Wolfgang Sohn Herbert mit Elke Enkel Andreas mit Nicole und Kevin Urenkelin Emily Enkel Marco Enkelin Anne Familie Bähring Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am Freitag, den 26.4.2013, um 9.30 Uhr auf dem Friedhof Gundorf statt.

Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Str. 58 und in: Schönefeld, Gohlis, Altranstädt

Telefon Tag und Nacht (03 41) 24 41 44


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 14

14

Ev.-Lutherische Kirchgemeinde Gundorf Burghausener Str. 21, Gundorf, 04178 Leipzig Pfarrer: Sebastian Führer, Tel. 03 41/4 92 82 75 Pfarramtsbüro auf dem Friedhof: Volker Dittrich, Tel. 03 41/4 41 05 74, Fax 2 46 22 62, mail@kirchgemeinde-gundorf.de, www.kirchgemeinde-gundorf.de • 21. April 9.30 Uhr Sakramentsgottesdienst, Pfarrer i. R. Ebeling • 5. Mai 9.30 Uhr Gottesdienst, Pfarrerin i. R. Greulich 10.00 Uhr Konfirmation in Lindenau-Nathanael mit den Gundorfer Konfirmanden • 9. Mai 10.00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der »Linie 7« im Kirchgarten, Pfarrer Führer • 12. Mai 9.30 Uhr Gottesdienst, Pfarrer i. R. Ebeling Kinderkirche montags, 16.00 Uhr (während der Schulzeit) Kirchenchor mittwochs, 19.00 Uhr in Leutzsch Junge Erwachsene donnerstags, 18.15 Uhr, B.-Ehrenberg Junge Gemeinde freitags, 19.00 Uhr, B.-Ehrenberg Seniorenkreis Di., 30.4., 14.30 Uhr Kirchenvorstand Di., 30.4., 19.30 Uhr Hauskreis Di., 7.5., 19.30 Uhr Pfarrhauskreis Do., 18.4.+2.5., jeweils 19.30 Uhr Weitere Veranstaltungen in der Gundorfer Kirche • Sonntag, 21.4., 17.00 Uhr: Gospelkonzert mit MaryBeth Gremour und dem Leipzig Gospel Choir • Mittwoch, 1.5., 17.00 Uhr: Konzert des Leipziger Vocalensembles zum Todestag von Johannes Weyrauch, anschließend wird am Grab von Johannes Weyrauch auf dem Gundorfer Friedhof seiner gedacht • Samstag, 11.5., 18.30 Uhr: Bayerische Abendandacht mit dem Iffeldorfer Konzertchor »imPuls« Bescheiden und gütig, herzlich im Geben, alles für uns, das war Dein Leben. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Oma und Uroma

Hilde Schreiber * 29. März 1924

Erika Wilhelm * 20. Juni 1932 † 3. März 2013

allen Verwandten, Bekannten, Freunden, Nachbarn, Hausbewohnern und dem Verein Garagenpark 50 e. V., die ihr Mitgefühl und ihre Trauer zum Ableben meiner lieben Frau, unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma und Uroma mit uns zum Ausdruck brachten. Besonderer Dank gilt dem Bestattungsinstitut Dunker und dem Redner Herrn Maaß für seine tröstenden Worte. In liebevollem Gedenken Eberhard Wilhelm und Familie Böhlitz-Ehrenberg, im März 2013

DANKSAGUNG Für die liebevollen Beweise aufrichtiger Anteilnahme durch Wort, Schrift, Blumen und Geldzuwendungen sowie persönliches Geleit beim Abschied von unserer lieben Schwester und Tante

Rita Grube möchten wir uns bei allen recht herzlich bedanken. Unser besonderer Dank gilt auch dem Pflegedienst, Herrn Dr. Hagert, dem Redner Herrn Tomaske sowie dem Bestattungsinstitut Berger. Mit stillem Gruß Inge Kruse im Namen aller Angehörigen

† 27. März 2013

In tiefer Trauer Deine Enkelin Barbara mit Volker Deine Urenkelin Carolin Die Trauerfeier mit anschl. Urnenbeisetzung findet am Freitag, den 19.4.2013, um 14.00 Uhr auf dem Friedhof Gundorf statt.

Nach einem erfüllten Leben hat uns unsere liebe Mutter

Maria Petzold * 14. Mai 1921

DANK

† 1. April 2013

verlassen. In stiller Trauer Deine Tochter Bärbel mit Bernd Dein Enkel Ralf mit Anett sowie Paul und Marlen

Ev.-Lutherische Kirchgemeinde Rückmarsdorf – Dölzig mit Frankenheim, Lindennaundorf und Priesteblich Pfarrerin: Ines Schmidt, Tel./Fax 03 42 05/8 74 33, ines.schmidt@evlks.de Kanzlei – Friedhofsverwalt. Rückmarsdorf: Alte Dorfstr. 2, 04178 Leipzig, Tel. 9 41 02 32, Fax 9 40 69 75, E-Mail: kg.rueckmarsdorf_doelzig@evlks.de, Mo 14.00–18.00 Uhr, Fr 10.00–12.00 Uhr, Sabine Heyde Kanzlei – Friedhofsverwalt. Dölzig: Schöppenwinkel 2, 04435 Schkeuditz/OT Dölzig, Tel./Fax 03 42 05/8 74 33, E-Mail: kg.rueckmarsdorf_doelzig@evlks.de; Mi 17.00–19.00 Uhr, Do 8.00–11.00 Uhr, Anette Ludwig Gottesdienste: • 21. April 8.30 Uhr Lindennaund., Sakramentsgottesd., Pfrn. I. Schmidt 10.00 Uhr Dölzig, Predigtgottesdienst, Pfrn. I. Schmidt • 28. April 14.30 Uhr Rückmarsdorf, Predigtgottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden + Kirchenkaffee, Pfrn. I. Schmidt • 5. Mai 10.00 Uhr Dölzig, Sarkramentsgottesdienst mit Taufe, Pfrn. I. Schmidt • 9. Mai 10.00 Uhr Priesteblich, Regionalgottesd., Pfrn. I. Schmidt • 12. Mai 10.00 Uhr Rückmarsdorf, Sarkramentsgottesdienst mit Taufe, Pfrn. I. Schmidt Seniorentreff für die Senioren aus allen Orten im Pfarrhaus Rückmarsdorf Di., 30.4.+28.5., 14.00 Uhr »Kirche heute« Do., 14-täglich, 20.00 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Bibelkreis Mo., 13.5., 19.30 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Frauentreff Mo., 27.4., 19.30 Uhr, Kirche Rückmarsdorf Von Frau zu Frau Do., 16.5., 19.30 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Junge Gemeinde mittwochs, 19.00 Uhr, Pfarrhaus Dölzig Pfadfinder 14-täglich dienstags, 18.30 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Kinderkirche 1.–4. Klasse: dienstags, 16.00 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf; 1.–6. Klasse: donnerstags, 15.15 Uhr, Pfarrhaus Dölzig Kinderkirche XXL 1.–6. Klasse, Fr., 24.5., 16.00 Uhr, Pfarrhaus Dölzig Teeniekreis Sa., 20.4.+25.5., 10.00 Uhr, Pfarrhaus Rückmarsdorf Kinderchor montags, 15.15 Uhr, Pfarrhaus Dölzig Kirchenchor dienstags, 20.00 Uhr, Pfarrhaus Dölzig


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 15

15

DANKSAGUNG Ein geliebtes Mutterherz hat aufgehört zu schlagen, doch in Gedanken wirst Du immer bei uns sein. Für die aufrichtige Anteilnahme durch Karten, Blumengrüße, Geldzuwendungen und ehrendes Geleit beim Abschied unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma und Uroma

Hildegard Mlynek 21. Januar 1927 – 28. Februar 2013

Erlöst. Nach einem erfüllten Leben verließ uns unsere liebe Mutti, Schwiegermutter, Oma und Uroma

möchten wir uns auf diesem Weg bei allen Freunden, Bekannten, Nachbarn und Verwandten bedanken. Unser besonderer Dank gilt vor allem Herrn Pfarrer Jäger für seine tröstenden Worte sowie dem Bestattungshaus Vogt. Annette Mlynek im Namen aller Angehörigen BÖHLITZ-EHRENBERG

Frida Hennig

IM

MÄRZ 2013

geb. Sonntag * 2. Februar 1917

† 26. März 2013

WICHTIGE DIENSTE

In stiller Trauer Dieter Bielig im Namen aller Angehörigen Die Urnenbeisetzung fand im engsten Familienkreis statt.

Feuer/Unfall/Dringende ärztl. Notfälle NOTRUF......................1 12 Überfall/Einbruch NOTRUF ........................................................1 10 Bereitschaftsarzt (Vermittlung) . ......................................... 1 92 92 Krankentransport ................................................................. 1 92 22

Zerrissen ist das schöne Band, Du reichst uns nicht mehr Deine Hand, vorbei für Dich ist aller Schmerz, schlaf wohl geliebtes Mutterherz. In Liebe und Dankbarkeit nahmen wir Abschied von unserer herzensguten Mutti, Schwiegermutter, Oma und Uroma

Hildegard Kinne geb. Schiller * 30. August 1918 † 24. März 2013

Auf diesem Weg möchten wir uns herzlich bedanken bei den Mitarbeitern des Seniorenheimes »Villa Auenwald«, der Hausärztin Frau Dr. Müller, Herrn Pfarrer Führer, Frau Vettermann, dem Bestattungshaus Vogt sowie bei der Gärtnerei Engler. In stiller Trauer: Deine Tochter Annelise Deine Tochter Karin mit Rudolf im Namen aller Angehörigen BÖHLITZ-EHRENBERG

IM APRIL

2013

Eine Bestattung muss nicht teuer sein, aber würdevoll.

Pestalozzistraße 66 04178 Leipzig

Tel. (03 41) 4 42 95 60 Leipziger Straße 230 04178 Leipzig Tel. (03 41) 4 41 03 45

Apotheken Goethe-Apotheke, Leipziger Str. 70, B.-Ehrenberg ..........Tel. 4 41 07 48 Mo. – Fr. 7.30 – 18.30 Uhr / Sa. 8.30 – 12.00 Uhr Dorotheen-Apotheke, Pestalozzistr. 10, B.-Ehrenberg........Tel. 44 65 00 Mo. – Fr. 8.00 – 18.30 Uhr / Sa. 8.00 – 12.00 Uhr ...................Fax 44 65 05 Zahnärzte Frau Dr. Klemm, Entsbergerstraße 13, B.-Ehrenberg .......Tel. 4 51 14 76 Frau Dr. Pollak, Am Rain 2, Rückmarsdorf .......................Tel. 9 41 12 32 Frau Dr. Ziener, Pestalozzistraße 18, B.-Ehrenberg..........Tel. 4 51 21 65 Physiotherapie-Praxen Birgit Ostermann, Leipziger Str. 78, B.-Ehrenberg ...........Tel. 4 49 28 66 Frau H. Liepke, Grasweg 13, Burghausen........................Tel. 4 41 32 91 Frau F. Scheinpflug, Grasweg 23, Burghausen ................Tel. 4 51 10 04 Gabriela Plep, Südstraße 33, B.-Ehrenberg ...............Tel. 03 41/86 72 70 31 Gläser & Trillitzsch, Leipziger Str. 60, B.-Ehrenberg .............Tel. 25 64 84 47 Marlies Sárközi, Ärztehaus Pestalozzistr. 10, B.-Ehrenberg...Tel. 4 41 39 01 Storch/Schiffner, Paul-Wäge-Straße 13 a, Dölzig......Tel. 03 42 05/9 93 43 Therapiezentren therapaedica – Schönauer Landstr. 6, 04178 Leipzig......Tel. 55 01 88 17 Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Interdisziplinäre Frühförderung Therapiezentrum Spengler: Reha-fit, Physiotherapie, Ergotherapie, Fußpflege, Sandberg 18, Rückmarsdorf ............................Tel. 9 40 51 11 Logopädische Praxen Berger, Leipziger Straße 114, B.-Ehrenberg .....................Tel. 4 51 24 50 Berger, Rathausplatz 18, 04435 Schkeuditz .........Tel. 03 42 04/35 12 94 Naturheilpraxen K. Knop, Chiropr./Neuralther., Rapsweg 95, Leipzig-Grünau..Tel. 8 62 24 23 Naturheilpraxis Heike Köhler, Hickmannstraße 4, 04178 Leipzig, Termine nach Vereinbarung ......................................Tel. 03 41/4 01 17 07 Bereitschaftsdienste Energieversorgung envia Mitteldeutsche Energie AG ...............................................1 20 50 MITGAS (Mitteldeutsche Gasversorgung) ........................ 01 80-2 20 09 Kommunale Wasserwerke Leipzig .................................................96 90

Rietschelstraße 1

Bestattungen Vogt

(am Lindenauer Markt)

04177 Leipzig Tel. (03 41) 4 80 10 38

Tag und Nacht dienstbereit! Auf Wunsch auch Hausbesuche möglich.

Stadt Leipzig, Verwaltungsaußenstelle Böhlitz-Ehrenberg Am Markt 10, Mo 9–16 Uhr/Di, Do 9–18 Uhr/Mi 9–14 Uhr/Fr 9–12.30 Uhr Bürgeramt ............................................................................Tel. 1 23-0 Polizei-Posten Böhlitz-Ehrenberg, Am Markt 10, Di 14–18 Uhr/Do 10–14 Uhr ..........................................Tel. 01 73/9 61 85 07 Polizei-Revier West ........................................................Tel. 48 28-60


Heft-6-2013_Layout 1 12.04.13 15:03 Seite 16

Schon gewusst… Zum Thema: Klassische bzw. fondsgebundene Kapitallebens- bzw. Rentenversicherungen Alte Verträge (abgeschlossen vor dem 1.1.2005) • Bei klassischen Lebens- bzw. Rentenversicherungen: Diese Verträge sollten Sie wegen der damals höheren Garantieverzinsung behalten. • Bei fondsgebundenen Lebens- bzw. Rentenversicherungen: Hier ist eine Einzelfallprüfung erforderlich.

Verträge abgeschlossen ab dem 1.1.2005 • Sowohl bei klassischen wie auch fondsgebundenen Lebens- bzw. Rentenversicherungen ist eine Einzelfallprüfung erforderlich. Neuabschlüsse • Vor einem Neuabschluss sollten Sie sich unbedingt von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten lassen. Die Garantieverzinsung liegt unter der durchschnittlichen Inflationsrate. Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit besteht, dass Sie inflationsbereinigt und nach Kosten weniger Geld erhalten, als Sie eingezahlt haben. Wussten Sie das? Ein Neuabschluss ist also nur in bestimmten Einzelfällen und unter bestimmten Gegebenheiten eventuell sinnvoll. Generell zu klassischen bzw. fondsgebundenen Kapitallebens- bzw. Rentenversicherungen • Sowohl klassische wie auch fondsgebundene Lebens- bzw. Rentenversicherungen sind fast immer gezillmert. Gezillmerte Ver-

träge sind Verträge, bei denen die Abschlusskosten nach vorn gelegt werden. Dies führt dazu, dass Sie im Falle einer frühzeitigen Kündigung erheblich weniger Geld zurück erhalten, als Sie eingezahlt haben. Solche Verträge sind also für Verbraucher in Bezug auf jede Art von Altersvorsorge- oder Sparverträgen äußerst ungünstig. Wissen Sie, ob Ihr Vertrag gezillmert ist? Sie haben eine klassische oder fondsgebundene Lebens- bzw. Rentenversicherung abgeschlossen mit einer extra Abschlusskostenvereinbarung? Dann lassen Sie sich schnellstmöglich beraten! Möglicherweise ist die Abschlusskostenvereinbarung rechtsungültig und Sie haben einen Anspruch auf Rückerstattung. Wussten Sie das? Sie haben eine Immobilienfinanzierung mit endfälliger Tilgung über eine klassische oder fondsgebundene Lebens- bzw. Rentenversicherung abgeschlossen? Dann lassen Sie sich schnellstmöglich beraten! Hier droht die große Gefahr, dass die Tilgung nicht erreicht wird – mit erheblichen, für Sie negativen Folgen. Hat Ihr Bankberater bzw. Ihr Versicherungsvertreter Sie darüber informiert? Sie haben eine klassische oder fondsgebundene Lebens- bzw. Rentenversicherung in den Jahren 2010, 2011, 2012 oder gerade eben gekündigt? Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie einen zu geringen Rückkaufswert erhalten haben. Sie sollten sich schnellstmöglich beraten lassen. Auch eine klassische oder fondsgebundene Lebens- bzw. Rentenversicherung wird mit der Grundsicherung verrechnet. Wussten Sie das?

Wir prüfen gern Ihre bereits abgeschlossene

Lebens-/Rentenversicherung. Bringen Sie einfach Ihre Vertragsunterlagen zu uns – und SPAREN SIE BARES GELD! Versicherungsmakler sind nicht an eine Versicherungsgesellschaft gebunden! Unabhängig von Gesellschaftsinteressen finden wir in Ihrem Auftrag den passenden Versicherungsschutz.

Wir sind gern für Sie da und vergleichen für Sie! I. Rummelt & W. Keim Versicherungsmakler GmbH Sportplatzweg 15 04178 Leipzig-Rückmarsdorf Telefon 03 41/52 56-1 30 Öffnungszeiten: Mo – Fr von 9.00 – 12.30 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr


Gemeinde-Blatt Böhlitz-Ehrenberg und Bienitz  

Ausgabe # 6/2013

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you