Page 3

WORT DER BEZIRKSBÜRGERMEISTERIN

Gazette Schöneberg & Friedenau  |  Mai 2017  |  3

Liebe Leserinnen und Leser, nachdem uns der April noch einmal ganz schön kalte Tage gebracht hat, freuen wir uns jetzt auf einen hoffentlich sonnigen Mai mit vielen Veranstaltungen im Freien.

Kiezspaziergang im Mai

Foto: Joachim Gern

Über zwei Jahre ist es jetzt schon wieder her, dass ich Sie in Kooperation mit unserer langjährigen Partnergemeinde Teltow-Fläming zu einem Kiezspaziergang nach Blankenfelde entführt habe. Bei hoffentlich gutem Wetter, wollen wir an diese Tradition anAngelika Schöttler knüpfen. Gemeinsam mit der Landrätin von Teltow-Fläming, Kornelia Wehlan, lade ich Sie ganz herzlich ein, dieses Mal Großbeeren zu besuchen. Es wird ein spannender Kiezspaziergang mit vielen historischen Informationen und der Begegnung mit Menschen aus Tempelhof-Schöneberg und natürlich auch aus Teltow-Fläming. Der Bürgermeister von Großbeeren, Carl Ahlgrimm, lässt es sich nicht nehmen, Ihnen als Ortskundiger persönlich von der geschichtlichen Relevanz seiner Gemeinde zu erzählen. Als erste Station geht es zum Gedenkturm, der anlässlich des 100. Jahrestages der „Schlacht bei Großbeeren“ 1913 vom damaligen Kreis Teltow erbaut wurde. Kennenlernen werden wir auf unserem Rundgang die „Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus“ sowie den Alten Kirchhof und die wunderschöne

Kirche von Karl-Friedrich Schinkel. Hier endet der eigentliche Rundgang, der wie immer kostenfrei ist. Wer dann aber noch Lust auf eine kurze Einkehr hat, ist von der evangelischen Kirchengemeinde Großbeeren herzlichst zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen eingeladen. Allerdings würde sich die Gemeinde über eine kleine Spende für ihr Projekt „Hilfstransporte nach Bosnien“ freuen. Seit mehr als 10 Jahren werden hier Hilfsgüter für Bijeljina gesammelt. Die Geldspenden werden für Arbeiten am „Grauen Haus“, einer einfachen Senioreneinrichtung sowie dem Sitz eines Vereins von Eltern mit behinderten Kindern, benötigt. Ein tolles Engagement, das es zu unterstützen gilt. Es gibt viel zu entdecken – der Weg lohnt sich! Eine Anmeldung zum Kiezspaziergang ist nicht erforderlich. Termin: Sonnabend, den 13. Mai 2017 um 14 Uhr Ort: direkt vor dem Rathaus in Großbeeren, 14979 Großbeeren, Am Rathaus 1. Weitere Infos auch zur Anreise unter www.berlin.de/ba-­ tempelhof-schoeneberg/ueber-den-bezirk/spaziergaenge/ oder im Büro der Bezirksbürgermeisterin, ☎ 90277-4530.

Mai- und Spargelfest Wenn im Wonnemonat die Bäume ausschlagen, ist es wieder soweit: Das beliebte Mai- und Spargelfest geht an den Start. Am Wochenende 27./28. Mai dreht sich rund um das Rathaus Schöneberg wieder viel um das beliebte Frühjahresgemüse. Es

wird wie immer Spargel zu kaufen oder direkt zum Verzehr lecker zubereitet geben. Mit dabei sein werden Winzer_ innen aus unserer Partnergemeinde in Bad Kreuznach sowie kunsthandwerkliche Stände. Für die kleinen Besucher_innen wird sich das Karussell drehen und für alle Gärtner_innen gibt es einen Blumenmarkt. Für Unterhaltung sorgen auf der Bühne auch dieses Jahr wieder Sport- und Musikgruppen. Mit dabei sein werden die prämierte deutsche Popband „48 Stunden“ sowie das Renato Pantera Trio, das mit brasilianischen Rhythmen ordentlich für Stimmung sorgen wird. Ich bin sicher, dass Sie sich auf diesem schönen Kiez­fest wohlfühlen werden. Termin: Sonnabend, den 27. Mai von 11-20  Uhr / Sonntag, den 28. Mai 2017 von 10-20 Uhr Ort: John-F.-Kennedy-Platz vor dem Rathaus Schöneberg und in der Freiherr-vom-Stein-Straße Weitere Infos unter www.msevent-agentur.com/seite18.html oder im Büro der Bezirksbürgermeisterin, ☎ 90277-4530.

100. Geburtstag von John F. Kennedy Es war der 29. Mai 1917, als John Fitzgerald Kennedy in Brookline in Massachusetts das Licht der Welt erblickt. Bekannt ist er uns als der 35. Präsident der Vereinigten Staaten, der mit seiner großen Rede „Ich bin ein Berliner“ am 26. Juni 1963, die über 500.000 vor dem Rathaus Schöneberg versammelten Menschen begeisterte. Kennedy war anlässlich des 15. Jahrestages der Berlin-Blocka-

… in Geborgenheit leben

30 Jahre

Albestraße 31 12159 Berlin Telefon: 030-85 00 03-0 Telefax: 030-85 00 03-98 verwaltung@ev-seniorenheim.de www.ev-seniorenheim.de

Das Heim im Friedenauer Kiez Zögern Sie nicht, uns anzurufen

Wir wollen unseren Bewohnern die Gewissheit geben: Jemand ist für mich da – Menschen, die mich kennen. Meine Persönlichkeit wird geachtet, geliebt und gefördert. Ich finde eine Umgebung vor, die Rücksicht nimmt auf mich und meine Bedürfnisse. Dies entspricht unserem christlichen Selbstverständnis. Das persönliche Gespräch ist ein unersetzliches Gut. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin zur Hausbesichtigung.

de nach Berlin gekommen, um sich an die Seite, der von der Mauer eingeschlossenen Stadt West-Berlin zu stellen. Es war ein wichtiger Tag für Berlin und für den weltweiten Erhalt des Friedens in Zeiten des Kalten Krieges. Noch heute kommen viele Menschen zu uns in das Rathaus Schöneberg, um sich an diesen historischen Ort an John F. Kennedy zu erinnern. Anlässlich seines 100. Geburtstages werden wir in einer Feierstunde mit Studierenden der Freien Universität und Schüler_innen der JFK-Grundschule vor dem Rathaus Schöneberg an sein Leben und Wirken für Berlin gedenken. Hierzu sind Sie alle mit Ihren Familien und Freunden ganz herzlich eingeladen. Auch über die Teilnahme von Schulklassen freue ich mich ganz besonders, denn gerade die Jugend ist es, die für ein friedliches Morgen die Vergangenheit kennen sollte. Termin: Montag, den 29.  Mai 2017 um 12.30 Uhr Ort: vor dem Rathaus Schöneberg, 10825  Berlin, John-F.Kennedy-Platz Weitere Infos: Büro der Bezirksbürgermeisterin, ☎ 90277-4530. Sie sehen, in Tempelhof-Schönberg ist wieder ordentlich was los – ich freue mich auf Ihr Kommen! Herzlichst Ihre

Angelika Schöttler, ­Bezirksbürgermeisterin Tempelhof-Schöneberg

Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 5/2017  

Mai-Ausgabe der Gazette Schöeneberg & Friedenau

Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 5/2017  

Mai-Ausgabe der Gazette Schöeneberg & Friedenau

Advertisement