Page 1

Dahlem & Grunewaldextra Journal f체r Dahlem, Grunewald und Schmargendorf Oktober / November Nr. 5/2017

Die h채ngenden G채rten des Wilfried Schuh GRATIS

ZUM MITNEHMEN

Im Verborgenen Schmargendorfs bl체ht eine ganz besondere Oase


2 Dahlem & Grunewald extra

Häusliche „Rund-um-die-Uhr“-Seniorenbetreuung Mit uns bleiben Sie zu Hause! • Von liebevollen, deutschsprachigen Polinnen • Hilfe im Alltag: Anziehen, Waschen, Haushalt, Freizeit • Individuell, professionell, bezahlbar

Patrycja Rönnefarth Geschäftsführerin

Pflege aus Leidenschaft ist seit 2009 Ihr verlässlicher Partner für die Vermittlung erfahrener, deutschsprachiger Betreuungskräfte. Wir bieten Ihnen persönliche Nähe, liebevolle Betreuung und zuverlässige Organisation. Ich berate Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Forbacher Straße 25 • 14169 Berlin • Tel. 030 700 93 802 Mobil 0163 1441 763 • www.pflege-aus-leidenschaft.de


Dahlem & Grunewald extra 3

Die hängenden Gärten des Wilfried Schuh Im Verborgenen Schmargendorfs blüht eine ganz besondere Oase

W

ilfried Schuh, DiplomIngenieur, Architekt und Gartenkünstler, führt an diesem sonnigen Vormittag gekonnt die Heckenschere über das Blattwerk des zu gefälligen Bögen verwachsenen Strauchwerks. Ich bin mit ihm verabredet, hier zwischen Kösener und Berkaer Straße sein grünes Paradies näher in Augenschein zu nehmen. Und wirklich, kaum hat man die

Impressum

Dahlem & Grunewald extra 5. Jahrgang

Verlag Gazette Verbrauchermagazin GmbH, Badensche Str. 44, 10715 Berlin ☎ 030 / 407 555 47 Redaktion Karl-Heinz Christ extra@gazette-berlin.de Anzeigen Daniel Gottschalk, ☎ 030 / 323 38 54 d.gottschalk@gazette-berlin.de Druck SPPrint Media, 14089 Berlin © Gazette Verbrauchermagazin GmbH Dahlem & Grunewald extra erscheint alle zwei Monate in Dahlem, Grunewald und Schmargendorf am 1.2., 1.4., 1.6., 1.8., 1.10. und 1.12. eines Jahres. Nächste Ausgabe Dezember/Januar Nr. 6/2017 Anzeigen-/Redaktionsschluss: 03.11.2017 Erscheinung: 01.12.2017 Liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie Themen­wünsche oder -vorschläge haben oder selbst etwas aus den Ortsteilen beitragen möchten, freuen wir uns auf Ihre Anregungen.


4 Dahlem & Grunewald extra

kleine Toreinfahrt neben dem Blumengeschäft passiert, glaubt man in eine andere, friedlichere Welt einzutauchen. Blühende Blumenkübel markieren die Parkplätze, die anliegende Gartenanlage der Nachbarn erinnert an eine gepflegten englischen Garten. Mittendrin der ältere Mann mit den so jugendlich blitzenden Augen unter galantem Strohhut. „Die Grünfläche habe ich okkupiert“; erklärt er schmunzelnd auf meinen fragenden Blick hin. Seine Nachbarn können sich glücklich schätzen, ihn als Garten-Kümmerer für sich gewonnen zu haben.

Auf dem Weg ins Paradies Als Vorhof zum Paradies könnte die Grünfläche vor Schuhs Grundstück bezeichnet werden.

Denn schreitet der Besucher durch das schmiedeeiserne Tor in dessen eigentliches Refugium,

MUSKEL

beschwerden?

bleibt die laute Welt draußen. Das Plätschern des kleinen Brunnens klingt dem Besucher einladend entgegen, der die über Sichtachsen verbundenen Grünräume neugierig zu erkunden bereit ist. Dabei streift sein Blick unwillkürlich an der Fassade von Wohnhaus, Remise und Orangerie empor, die den rund 500 Quadratmeter großen, in Form einer dreischiffigen Basilika angelegten Hof gefällig einfassen. Bewachsen mit wildem Wein und Hängegeranien, rufen sie unweigerlich das Bild der „hängenden Gärten der Semiramis“ beim Betrachter wach.

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


Dahlem & Grunewald extra 5

Wilfried Schuh setzt seinen grünen Daumen auch in den Nachbargärten ein.

Doch erst einmal heißt es, rasten an kühlem Brunnen. Palmenblätter in steinernem Kübel fächeln zwischen Säulen grüßend im Sommerwind, blaublühende Schmucklilien und bunte Knollenbegonien nicken farbenfroh, dazwischen neigt sich elegant die gelbstrahlende „durchwachsene Silphie“, eine Verwandte der Sonnenblume. „Ihre Blütenblätter bilden Becher, in denen sie Wasser speichern kann für eventuelle Trockenperioden“, erklärt Gartenfreund Schuh seine Untermieterin, die ihm seine hingebungsvolle Pflege mit reichem Blütenstand dankt. Darin stehen ihr auch die anderen Gartenbewohner mit ihrer üppigen Vegetation von Frühjahr bis Winter in nichts nach, wie ich erfahre. Bei kühlem Zitronensprudel plaudert der rüstige Gartenfreund aus seinem Leben, erzählt begeistert von der Metamorphose dieses inzwischen über dreißig Jahre alten Gartens. Die grüne Blätterwand der haushohen Weide schirmt den Blick zum Parkplatz ab. Im Schatten ihrer und einer Buche schweren Zweige lässt es sich herrlich entspannen. Im Einkaufsnetz hat Wilfried Schuh die junge Weide einst in ihr neues grünes Zuhause getragen. Zu fast jedem Gewächs hier weiß er eine Geschichte, spannend oder bewegend, und zeigt sich dabei immer fest verwurzelt mit seinen Pflanzen. In Wilfried Schuhs Bürgerhaus, seinem Arkadien, leben heute in zehn liebevoll und fachmännisch restaurierten, teilweise möbliert vermieteten Wohnungen Menschen, die sich den Blick für Kunst,


6 Dahlem & Grunewald extra Historie und Kultur bewahrt haben. Sie finden als kunstliebende Gemeinschaft wie der Hausherr sagt, als “seine Wohnpartner“ gerne bei den von ihm und seiner Frau veranstalteten Lesungen, Musikvorführungen, Buchvorstellungen, aber auch Feten und Essen zusammen.

Von Caputh nach Berlin… Wie einmal alles begann, erzählt mir der Hausherr, der bereits im neunten Lebensjahrzehnt angekommen ist, an diesem Vormittag ausgiebig, verfällt dabei immer wieder ins Plattdeutsch seiner Heimat: Die Liebe zur Natur und Kultur wurde ihm wohl in die Caputher Wiege gelegt, die unweit des

Verborgene Plätze laden im Garten zum Innehalten.

Schwielowsees stand. Havellotsen waren seine Vorfahren, die später, als Berlin nach den begehrten Glindower Ziegelsteinen rief, mit Kähnen und Schiffen über die Havel fuhren,

diesen Bedarf zu erfüllen. Der Großvater schiffte als Dreizehnjähriger Theodor Fontane über den See nach Petzow, wo auch Lenne´s Verschönerungstour Zeichen setzte.

www.autohaus-pusch.de

Wilhelm Pusch Kraftfahrzeuge GmbH & Co. KG Mecklenburgische Straße 23 14197 Berlin

☎ 030 / 82 09 07-0 Mo.– Fr. 6.30 –19.30 Uhr

Service & Ersatzteile* für alle Marken / * Wir reparieren nur mit Erstausrüstern


Dahlem & Grunewald extra 7

Das Bürgerhaus in der Kösener Straße 4 heute.

Der Garten und die Mistkuhle zogen den Jungen Wilfried schon damals magisch an. Da mussten Tomatenpflanzen hochgebunden und gedüngt werden, und im Wald versuchte er mit „ge-

mopsten“ Akazien und Birken ein versandetes Stück neu zu begrünen. Daheim wurde Hausmusik gepflegt, der Vater arbeitete bei AEG-Telefunken, spielte Geige, Sohn und Tochter mehrere Ins-

RHEUMA? Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50

trumente. Noch heute erinnert das alte Klavier, auf dem bereits Liszt spielte, im Schmargendorfer Domizil an diese Tage. „In Caputh bin ich geboren und habe dort wirkliches Heimatgefühl entwickelt“, erinnert sich Wilfried Schuh und beschreibt seinen Werdegang weiter: „In Potsdam bin ich geschult und in Berlin habe ich studiert.“ Dort wurde er auch Schüler des Architekten der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Egon Eiermann. 1961 kam Schuh als politischer Flüchtling in den Westen. Als Architekt mit viel Sinn für Kunstgeschichte arbeitete er im „eigentlichen Herzen der Mark Brandenburg“, in Berlin, als technischer Leiter einer Bauträgergesellschaft im Sanierungsbetrieb. Er wurde, vom sozialdemokra-


8 Dahlem & Grunewald extra tischen Gedanken geprägt, Bezirksverordneter in Spandau, wo er auch wohnte. Heute betont Schuh: „In der damaligen Wohnungspolitik und dem sozialen Wohnungsbau wurde viel falsch und kaputt gemacht.“ In seiner Freizeit baute er im Kleingarten am Weinmeisterhornweg sein privates Gesellenstück mit Bungalow, Pavillon und Teichanlage. Sein Meisterstück aber sollten später Haus und Garten in Schmargendorf werden.

erfährt, greift Wilfried Schuh zu, verkauft dafür sein „Gesellenstück“. Kaufmännisch denken hat er gelernt, er, den alle für seine punktgenaue „Taschenbuchhaltung“ bewundern. Neben seiner Arbeit als Architekt saniert er in der Freizeit als Bauherr mit seinen Händen und viel Leidenschaft historisch aufwendig den Bau, der zum kunsthistorischen Schmuckstück mit authentischer Marmortreppe, Stuck, Beschlägen und Türla-

Nein, langweilig ist es Wilfried Schuh bis heute nicht geworden, und von Ruhestand kann schon gar keine Rede sein: Der Architekt pflasterte mit aufwendigen Mustern den Gartenbereich mit indischem Marmormosaik – zwei Quadratmeter pro Tag - baut derzeit zwei Wohnungen im Haus aus und findet nicht nur im Garten immer etwas zu tun. Demnächst wird er von der Seilzugleiter aus das Fassadengrün

Haus und Garten vor Wilfried Schuhs Übernahme.

Die damals immer unsicherer werdende Mietpolitik ließ Wilfried Schuh für sich und seine Familie Ausschau nach einem Wohnobjekt halten, dass ihm als Eigentümer einen sicheren Alterswohnsitz versprechen würde.

gern werden wird. Er mauert, tischlert; die selbst entworfene Remise und nach eigener Idee angefertigte Verglasungen folgen. Bei den Baugenehmigungen werfen ihm die wenig fachkundigen Ämter immer wieder Knüppel zwischen die Beine, die er, der erfahrene Profi, geschickt beiseite zu räumen weiß. …und in die 1985, im Jahr ihrer SilberhochKösener Straße zeit, können er und seine Frau Als er 1977 von dem zum Verkauf endlich in das Haus einziehen, stehenden, 1887 erbauten Ab- in dem so viel Glindower Steine risshaus in der Kösener Straße 4 und Heimat steckt.

beschneiden, dann müssen die Containerpflanzen im Spätherbst frostsicher eingelagert werden. – Da bleibt nur wenig Zeit, von seinem engelbehüteten Ausblick-Zimmer im ersten Stock auf sein blühendes Arkadien zu blicken. Doch der Selfmademan, der kaum Urlaub in seinem Leben machte, will es nicht anders und genießt jede Minute, wie er sagt: „Denn was gibt es spannenderes, als täglich an der Kraft des Wachsens und der Melancholie des Vergehens


Dahlem & Grunewald extra 9

Lichterfelde-West ☎ 8 34 91 30

Gabriele Bauer Steuerberaterin Ihr Ansprechpartner für private und betriebliche Steuererklärungen Schwerpunkt: Rentenbesteuerung

12203 Berlin, Manteuffelstraße 3 www.bauer-steuerberaterin.de

KNIE

Wir helfen Ihnen.

schmerzen?

Bei uns ist der Tod keine normale Sache!

Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50

Orzechowski Bestattungen Filiale Wilmersdorf: Caspar-Theyß-Str. 24 14193 Berlin (gegenüber vom Martin-Luther-Krankenhaus)

Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen Baumbestattungen

Tag- & Nachtruf 498 05 628 www.orzechowskibestattungen.de


10 Dahlem & Grunewald extra

In Remise und Garten findet der Hausherr immer Arbeit.

teilhaben zu können?“ Daraus schöpft er - unterstützt von Ehefrau, Tochter und Enkelin – Energie, die sich unweigerlich auch auf mich an diesem Vormittag übertragen hat. Zum Abschied gewährt er mir noch Einblick in die Schönheit

Wilfried Schuh gab der Engelstrompete den Namen „Ginger Rogers“.  Fotos: Lorenz/privat

der weißen Blüte einer Engelstrompete. Den Namen „Ginger Rogers“ hat er ihr gegeben, weil sie zusätzliche Blütenblätter trägt, die ihn an einen TanzSpitzenunterrock erinnern. Dann schließt sich das Tür hinter mir zu Wilfried Schuhs ganz

besonderem Garten, der weitaus mehr als ein Musterbeispiel gelungener Gartenkunst geworden ist. Und die Welt um mich ist an diesem Mittag wieder ein Stück lauter und farbenärmer. ◾  Jacqueline Lorenz

(aus Italien)

GELENK verschleiß?

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


Gesundheit 11

Goldschmiede in der Gartenakademie 9. Ausstellung „alles Gold .... was glänzt!“

H

ochwertige Metalle, bunte Steine, glänzende Perlen und kreative Verarbeitung: Mitte Oktober stellen zehn Berliner Goldschmiedemeister/ innen ihren edlen Schmuck in der Königlichen Gartenakademie

aus. In dem schönen Ambiente der Gartenakademie können die Besucher zeitgenössischen Schmuck mit der individuellen, gestalterischen Handschrift der Künstler/innen betrachten. Die Goldschmiede sind anwesend

und so kann man mit ihnen ins Gespräch kommen und sich ihre Arbeiten erklären lassen. Traditionell werden gleichzeitig die Wettbewerbsarbeiten des jährlich stattfindenden Lehrlingswettbewerbs der Goldschmiedeinnung gezeigt. In diesem Jahr heißt das Thema „Linientreu“. Königliche Gartenakademie, Altensteinstraße 15a, 14195  Berlin. Öffnungszeiten: Freitag, den 13. 10. und Samstag, 14.10. von 10 bis 17.30 Uhr, Sonntag, den 15.10. von 10 – 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. ◾

Neue Modelle Bautenschutz GmbH

Fachbetrieb

Mietgeräte, auch zum Heizen

Nasse Wände, Feuchte Keller? Komplettlösungen gegen Feuchtigkeit und drückendes Wasser auch ohne Schachten von innen ausgeführt Mariendorfer Damm 159 · 12107 Berlin

(030) 36 80 15 86/87 Fax 36 80 15 88 www.inserf-bautenschutz.de

TÜV-geprüfter Fachbetrieb

Für die kalte Jahreszeit: Wir haben Heizpetroleum und Heizgeräte • Gewächshausheizung • Terrassenheizer • Mietgeräte

MAHLING

Propan & Zubehör Für Gewerbe und Camping

Ballongas • Co2 Abfüllungen • Campingzubehör Grillgeräte • Gasprüfung für Caravan und Boote

Potsdamer Str. 14 · 14163 Berlin Tel. 030 / 801 53 54 Öffnungszeiten siehe www.mahling-gase.de


12 Dahlem & Grunewald extra

Störche feiern Jubiläum

Berliner SV 1892 blickt auf eine lange Geschichte zurück

Der Berliner SV ist seit 1908 im Stadion Wilmersdorf zu Hause.

A

m 8. Juli knallten im Sportstadion Wilmersdorf die Korken und ein Feuerwerk leuchtete hoch im Schmargendorfer Himmel: Der Grund war die Jubiläumsfeier des Berliner Sport-Vereins 1892, der auf 125 Jahre Sportgeschichte zurückblicken kann.

Fußball auf dem Tempelhofer Feld Es fing alles ganz klein an – als im Sommer 1892 Schüler des Askanischen Gymnasiums und des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums den Wunsch hatten, auf dem Tempelhofer Feld Fußball zu spielen. Hierfür benötigten sie eine polizeiliche Erlaubnis, die ihrem neu gegründeten Berliner

Thor- und Fußballclub Britannia 1892 erteilt wurde. „Thorball“ war hierbei die deutsche Bezeichnung für Cricket. Ein Sport, der in Deutschland allerdings immer eine Randsportart blieb. Nachdem ein Jahr später auf Initiative weiterer Gymnasiasten der Verein Brandenburg gegründet wurde, fanden Wettkämpfe zwischen den beiden Vereinen statt. Doch Brandenburg hatte nur wenige Mitglieder und so schlossen sich beide Vereine unter dem Namen Britannia zusammen. Mit der Gründung der Abteilung für Leichtathletik im Jahr 1895 wurde das Sportangebot erweitert. Im Fußball stellten sich große sportliche Erfolge ein: Bei der ersten Berliner Fußballmeisterschaft in der Saison

1897/98 trug Britannia den Siegerpokal nach Hause! Mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs entschieden sich die Mitglieder für den Namen Berliner SV, der Name der antiken Region Britannien musste auf Befehl „von ganz oben“ aufgegeben werden, nachdem deutsche und englische Soldaten gegeneinander kämpften.

Störche bei der Fußballmeisterschaft Nach mehreren Wechseln der Spielstätte kam der Verein im Jahr 1908 in sein heutiges Domizil – das Stadion Wilmersdorf, das genau genommen in Schmargendorf liegt. Aufgrund der Mannschaftskleidung, zu


Dahlem & Grunewald extra 13 der auch rote Strümpfe gehö- dazugehörigen Damen als Zuren, bekamen die Spieler bald schauerinnen daneben. Eine Rolden Beinamen „Störche“. Diese le, die nicht jeder gefiel. So entspielten Anfang des 20. Jahrhunderts äußerst erfolgreich. Sie kamen immerhin mehrmals in die Endrunde der Deutschen Fußballmeisterschaft. An das verlorene Viertelfinale im Jahr 1903 erinnert bis heute ein „Grabstein“ im Stadion. Seit den 1970erJahren ist der Profifußball Geschichte. Dennoch spielt der Fußball nach wie vor eine große Rolle im BSV.

Vielseitiges Angebot Da Fußball anfangs ein reiner Männersport und auch Leichtathletik für Damen „nicht schicklich“ war, standen die

stand 1901 die Tennisabteilung. Anfangs spotteten die anderen Sportler über den vornehmen weißen Sport. Spätestens, als die

VENEN leiden?

Damenmannschaft im Jahr 1941 Berliner Meister wurden, waren die Spötter still. Heute bietet der Verein eine vielseitige Palette, vom Fußball über Freizeitsport, Tennis, Leichtathletik, Schwimmen, Judo und vieles andere mehr. Die über 3000 Mitglieder sind in 20 Abteilungen aktiv, damit ist der BSV der größte Mehrspartenverein in Charlottenburg-Wilmersdorf. Während der Jubiläumsfeier am 8. Juli hatten die Besucher tagsüber die Möglichkeit, in verschiedene Sportarten hineinzuschnuppern. Als zusätzliches Geburtstagsgeschenk verließ die Fußballmannschaft des BSV beim Freundschaftsspiel gegen die Amateure von Herta BSC den Platz als Sieger.  ◾

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


14 Dahlem & Grunewald extra

Dexter & Co mit Sattel und Uniform gut angekommen Reiterstaffel der Bundespolizei im neuen Stahnsdorfer Domizil

Polizeihauptkommissar Stefan Adam und Dexter fühlen sich wohl auf der großzügigen Anlage in Stahnsdorf.

S

eit März diesen Jahres starten von Stahnsdorf aus die vier- und zweibeinigen Kollegen der Reiterstaffel der Bundespolizei zu ihren Einsätzen. Für rund sieben Millionen Euro ist auf dem drei Hektar großen Gelände an der Alten Potsdamer Landstraße, einem ehema-

ligen Truppenübungsplatz, ein Domizil entstanden, das nach kraftfordernden Einsätzen den notwendigen Ausgleich für Pferd und Reiter bietet. Unter hippologischen Aspekten erbaut, birgt die Anlage deutlich mehr Platz als das alte Areal an der Koenigsallee im Grunewald

Viel Platz für Stall, Halle und Hänger bietet die neue Anlage.

und ist mit seiner Nähe zur Autobahn 115 verkehrsgünstiger gelegen. Auf drei Hektar Land sind Dienstgebäude und Stellplätze für den Fuhrpark, Stallungen, Reithalle, überdachte Führanlage und Longierzirkel sowie Schmiede und rund 8.000 Quadratmeter Weidefläche entstanden und lassen manch vorbeitrabendes Privatpferd neidisch durch den hohen Zaum auf seine dem Volke dienenden Artgenossen blicken. Doch es ist nur recht und billig, dass zum Wohle der als „polizeitaktisch unverzichtbares Element“ geltenden Reiterstaffel


Dahlem & Grunewald extra 15

Georg Kröger Briefmarken und Münzen Abonnements für Neuheiten Zubehör Fehllistendienst Seriöser Ankauf speziell von Erbschaftsposten Wertermittlung nach Marktlage – auf Wunsch auch Hausbesuche Taxierungen Herderstraße 5 12163 Berlin-Steglitz Tel (030) 7 92 43 85 (030) 80 20 33 15 Fax (030) 80 20 33 14 E-Mail georg-kroeger@web.de Geschäftszeiten nur nach Vereinbarung

MOBIL im Alter?

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


16 Dahlem & Grunewald extra

Auf Paddock und Weide vom Einsatz entspannen.

die Qualitäten des Areals den Bedürfnissen ihrer Nutzer zeitgemäß angepasst worden sind. Bei Wind und Wetter sind sie als Teileinheit der Bundespolizeiinspektion Polizeiliche Sonderdienste stets einsatzbereit und als Zwei- oder Vierbeiner dabei

trotz umfangreicher Sicherheitsvorkehrungen, Visier und Gelenkschutz nicht davor gefeit, im Einsatz doch einmal Schaden zu nehmen. Den Unruhen des vergangenen Hamburger G20Gipfels konnten die Vierbeiner jedoch entkommen, da die

zu diesem Zeitpunkt in Norddeutschland nachgewiesene Equine Infektiöse Anämie (EIA) ihren Einsatz verhindert hatte. Nun bereiten die Pferde und ihre Reiter sich in der neuen menschund tiergerechten Umgebung auf ihre Einsätze vor, die sie zum

Wir schätzen Ihre Immobilie – geben Sie Ihr Objekt in gute Hände! Barbara Wißner-Fischer · Tel. 030-22 32 09 94 Gerkrathstraße 13 · 14129 Berlin-Nikolassee · www.wissner-fischer-immobilien.de

-Mitglied

… wenn das Haus nasse Füße hat …       

Planung + Ausführung: Innen-/Außenabdichtung Schimmelbeseitigung Innendämmung Altbausanierung Um-/Aus- und Neubau Wärmebildaufnahmen Statik / Gutachten

Batrole

Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG

Potsdamer Straße 16 ∙ 14532 Stahnsdorf OT Güterfelde Telefon: 0 33 29/ 69 96 0-0 Telefax: 0 33 29/ 69 96 0-29

0 800 / 0 33 55 44 info@batrole.de


Dahlem & Grunewald extra 17 Flughafen Schönefeld ebenso führen wie auf Patrouillen entlang der Bahnanlagen, zum Bundespräsidialamt, zum Gästehaus der Bundesregierung nach Meseberg oder zu Einsätzen außerhalb Berlins, bei denen einerseits ihre deeskalierende Wirkung als Sympathieträger Pferd, andererseits aber auch ihre respekteinflößende Ausstrahlung gefragt ist. Landespolizeilich gibt es derzeit 12 Reiterstaffeln in Deutschland; nicht jedes Bundesland unterhält eine Staffel.

Zwischen Einsatz und Weidegang

Zufriedene Pferdeaugen sprechen für sich.

Stellvertretender Leiter der Berliner Reiterstaffel ist der „berittene“ Polizeihauptkommissar Stefan Adam, der jahrelange

Pferdeerfahrung mitbringt und als Pferdemensch genau weiß, was seinen vierbeinigen Kameraden guttut und zuzumuten ist.

Dunkelfuchs Dexter, „der Abi und Studium hat“, wie Adam zwinkernd bemerkt, lässt sich an einem warmen Vormittag im

Ihr Service-Partner in Schmargendorf

50 AUTO

Jahre

BARTH

Reparaturen | Inspektionen | Karosserie | Service | Angebote

Auto Barth GmbH Friedrichshaller Str. 39-40 · 14199 Berlin Tel. (030) 89 79 79-0 · Fax (030) 89 79 79-21 info@autobarth.de · www.autobarth.de Montag bis Freitag 7 - 18 Uhr Samstag geschlossen

Geschwollene

BEINE?

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


18 Dahlem & Grunewald extra

Guter Boden und viel Platz auf dem Reitplatz begünstigen ein konzentriertes Training.

40 Quadratmeter großen Paddock vor seiner Box die Sonne auf´s Fell brennen und schnaubt Adam freundlich entgegen. Seine 20  Artgenossen, alles Wallache, stehen währenddessen noch am Trog ihrer geräumigen 3,5 x 3,5 Meter-Box und kauen am Mittagsfutter. Sie lassen sich auch nicht mit guten Worten für ein Gruppenfoto aus der Kühle Mit umgezogen von der Koenigsallee 75: des Stalls nach draußen locken. Die geheimnisvolle Reiterskulptur. Bester Quetschhafer, Kraftfutter, Möhren und Äpfel sowie Weiduftendes Heu, staubfreies Stroh degang stehen ihnen zur Verfüund regelmäßig Saftfutter wie gung und sorgen dafür, dass die

HAND trainer?

Tiere für anstrengende Einsätze genügend Energiereserven aufbauen können. Futtermeisterin Schmidt und die fünf Pfleger haben Futterkammer und Tiere genau im Blick. Polizeihauptkommissar Adam betont, dass bei dieser energiereichen Ernährung äußerst genau auf eine täglich ausreichende Bewegung der konditionierten Pferde geachtet wird, um sie einsatzfähig ausgeglichen und verlässlich unter dem Sattel halten zu können. – Ein absolutes Muss für das

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


Dahlem & Grunewald extra 19 Tier fallen durchschnittlich etwa 15 Euro Gesamtkosten an.

Artgerechtes Quartier für vierbeinige Einsatzkräfte

Tränke auf der Waschplatte – warum nicht?

Bewegungstier Pferd, von dem etliche Privatreitpferde jedoch nur träumen können. In der Schmiede wird für den regelmäßigen Spezialbeschlag gesorgt, der die empfindlichen Hufe und Gelenke der Dienstpferde schonen hilft. Beim Umzug vom Grunewald bot der Transport des

rund 550 Kilo schweren Amboss´ einen besonderen Kraftakt für das Umzugsunternehmen. Im Durchschnitt zwischen 10 und 15  Jahre Dienstzeit absolviert ein Staffelpferd, bevor es häufig von seinem langjährigen Reiter in den privaten Ruhestand übernommen wird. Pro Tag und

Im neuen, 30 Boxen umfassenden Stall, der mit viel atmendem Holz hoch und luftig gebaut ist, stehen beheizbare Sattelkammer, Waschbox und Pferdesolarium für eine schnellere Felltrocknung und zum Lockern der Muskulatur bereit – beide mit Tränke versehen. „Beim Bauen wurden diese beiden Räume mit den Boxen verwechselt und haben nun diesen zusätzlichen Luxus der Tränken erhalten“, lacht Adam. Praktische Ausbildung und Training der Pferde und ihrer Reiter


20 Dahlem & Grunewald extra

Vorführungen vor Publikum sind beliebt.  Foto: BP

– 37 Polizeivollzugsbeamtinnen und –Beamten – finden auf dem 40x80 Meter-Reitplatz und in der 20x60 Meter-Reithalle statt. Gelenkschonender Boden und eine intelligent ausgefeiltes Bewässerungssystem vom Rand aus sorgen für höchsten Reitkomfort und die Nutzung des Platzes bei nahezu jedem Wetter. – Beste Ausweichmöglichkeit bietet für die Wintermonate die mit Aussichtsgalerie versehene Halle, die gut durchlüftet, mit Windschutz, schwebender Bewässerungs- sowie Musikanlage ausgestattet keinen Wunsch bei Pferd, Reiter und Ausbilder offen lässt. Für beliebte Abwechslung bei Pferd und Reiter sorgt hier

Verlassen – das ehemalige Domizil der Reiterstaffel an der Koenigsallee.

regelmäßig das Quadrille-Reiten, mit dem auch die Öffentlichkeit bei gegebenem Anlass auf Veranstaltungen von der Reiterstaffel begeistert wird. Wie bei jedem Bau stehen auch auf der Stahnsdorfer Anlage noch kleine Nachbesserungen an, wie Stefan Adam erklärt: Die zum Reitplatz und Longierzirkel führenden Wege sind zu tief und sandreich angelegt, was Gelenke von Pferd und Reiter unnötig belastet und bei Wind einen mittleren Sandsturm verursacht. Doch Abhilfe wird bald geschaffen. Die Anlage wird 24 Stunden lang bewacht, Alarmanlage und hoher Zaun schützen die

RÜCKEN schmerzen?

Dienstpferde vor ungebetenen Gästen. Und so können nicht nur die Stall-Bewohner des neuen Domizils ruhig schlafen, sondern auch Pferdefreunde, die die dienstleistenden Vierbeiner hier in artgerechter Versorgung und Unterbringung wissen. Indessen wartet das ehemalige BIM-verwaltete Domizil im Grunewald auf seine Nachnutzung. Derzeit wird überlegt, während der anstehenden Sanierung des Polizeiabschnittes 43 in Nikolassee die Polizeidirektion 4 aus der Alemannenstraße vorübergehend in die Büroräume des verwaisten Anlage an der Koenigsallee 75 zu verlegen. ◾  Jacqueline Lorenz

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


Dahlem & Grunewald extra 21

Das 1939 von Max Esser geschaffene Motorradfahrer-Denkmal steht an der früheren Nordkurve.

Die schnellste Rennbahn der Welt Avus Nordkurve wurde vor 50 Jahren abgerissen

R

ennen auf der Avus! Das waren Pflichttermine für alle, die Benzin im Blut hatten und das waren in Berlin nicht wenige. Das erste Rennen startete am 23. September 1921 – nur fünf Tage vorher hatte man den Bau der Avus abgeschlossen. Begonnen hatte er bereits 1913 als sich wohlhabende Berliner Automobilbesitzer zur Automobil-Verkehrs-und Übungsstraße

GmbH zusammenschlossen. Die neue Strecke, auf der Pferdefuhrwerke und Fußgänger nichts zu suchen hatten, verlief entlang der Wetzlarer Bahn zwischen Charlottenburg und Nikolassee. Der Erste Weltkrieg sorgte dafür, dass der Bau zum Erliegen kam. In den Nachkriegsjahren demontierte die notleidende Bevölkerung alles, was sich verkaufen oder anderweitig verwerten ließ.

Erste Streckenrekorde Erst 1921 konnte der Bau dank der Investitionen des Industriellen Hugo Stinnes vollendet werden. Die Avus war noch eine reine Renn- und Versuchsstrecke. Doch auch Privatleute konnten sie nutzen, sie mussten eine Gebühr von zehn Mark zahlen. Am 23. September 1921 senkte sich erstmals die Start-


22 Dahlem & Grunewald extra

Vom 1937 erbauten Avus-Haus hatte man einen erstklassigen Blick auf das Renngeschehen. Heute befindet sich hier eine Raststätte mit Motel.

flagge auf dem Kurs, der durch den Grunewald verlief. Sieger des ersten Rennens war Fritz von Opel, der mit 128,84 km/h den ersten Streckenrekord erzielte. Obwohl schon die erste Rennveranstaltung ein Publikumsmagnet war, kam der Sport auf der Strecke aufgrund der Inflation nur schleppend in Gang. Auf der Avus wurden nur kleine, unbedeutende Rennen gefahren. Das nächste große Ereignis war der Große Preis von Deutschland am 11.  Juli 1926. Es war die Stunde von Rudolf Caracciola, der am Start erst den Motor abwürgte und nach einer spektakulären Aufholjagd mit

seinem Mercedes-Benz siegte. Der zweite Fahrer seines Teams erlebte hingegen einen schwarzen Tag. Sein Wagen kam ins Schleudern und zerstörte ein Zeitnehmerhäuschen. Dabei starben drei Menschen. Nach diesem Unfall wurde der Große Preis von Deutschland auf den 1927 eröffneten Nürburgring verlegt.

Ein Raketenauto von Opel Dennoch wurden auf der AVUS weiterhin Rennen gefahren und Rekorde aufgestellt – besonders spektakulär war hierbei wiede-

OSTEOPOROSE?

rum Fritz von Opel mit seinem Opel RAK 2, einem raketengetriebenen Fahrzeug. Er erreichte im Jahr 1928 die Spitzengeschwindigkeit von 230 km/h. Allerdings fuhr er kein Rennen gegen andere Fahrzeuge, sondern war mit dem sehr speziellen Fahrzeug allein auf der Straße  1937 ersetzte man die alte, flache Nordkurve durch ein neues Bauwerk mit einem geringeren Radius: Die berühmt-berüchtigte steile neue Nordkurve mit 46,6 ° sollte die Strecke noch schneller machen und der Plan ging auf. Die Tribüne entstand. Weitere Geschwindigkeitsrekorde folgten, ein Silberpfeil von

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


Dahlem & Grunewald extra 23 Mercedes erreichte die Durchschnittsgeschwindigkeit von 260 Stundenkilometern.

Erkenntnisse für den Straßenbau Doch die AVUS diente nicht nur der Weiterentwicklung der Fahrzeuge und Motoren. Auch der Straßenbelag auf der Strecke wurde ständig verbessert. Anfangs bildeten sich bis zu zehn Zentimeter hohe Bodenwellen. Durch Versuche mit anderen Bodenbelägen lieferte die Avus weitreichende

HAARAUSFALL, HAARBRUCH, FEINES HAAR? Wir haben die Lösung! Vergessen Sie Perücken, Toupets und Volumensprays. Mit den VOLUME+ Haarverdichtungen schenken wir Ihnen traumhafte Haarfülle − schnell, bequem und absolut natürlich.

JETZT ! ANRUFEN 06 2 3 1 9 8 030/ se, tenlo Für kos liche nd i b r unve g! Beratun

Erkenntnisse für den künftigen Bau von Straßen. Im Jahr 1939 erfolgte der Verkauf der Avus, die sich bis dato noch in Privatbesitz befand. Käufer war das Deutsche Reich und die Avus wurde nun zu einem Stück der Reichsautobahn. Der Zweite Weltkrieg folgte und mit ihm starke Beschädigungen der Straße. Nach Kriegsende beseitigte man diese und 1951 startete das erste Nachkriegsrennen. Die Nordkurve erwies sich in den folgenden Jahren mehr und mehr als schwierig und sogar tödlich. 1954 klagten Fahrer über Bodenwellen. Seit 1956 kam es immer an der gleichen Stelle an der Nordkurve zu folgenschweren Unfällen. So geriet Richard von Frankenbergs Fahrzeug über den Kurvenwulst, der Fahrer wurde schwer verletzt, ein weiterer Fahrer geriet ins Schleudern. Der Franzose Jean Behra starb am 1. August 1959, als sein Porsche auf der Nordkurve ins Schleudern kam und an einem Betonklotz – dem Sockel eines früheren Luftabwehrgeschützes – zerschmetterte. Nach

Isigan Friseure Hagenplatz 3 14193 Berlin-Grunewald Telefon: 030 - 891 32 06 www.isigan-friseure.de


24 Dahlem & Grunewald extra

Für die Tribüne könnten nach dem kürzlich erfolgten Verkauf neue Zeiten anbrechen.

diesem tödlichen Unfall fanden in den nächsten drei Jahren keine Grand Prix-Rennen auf der Avus mehr statt. Beim Rennsport auf der Traditionsstrecke starteten nur noch schwächer motorisierte Fahrzeugen. Steilkurven in Autorennen galten mittlerweile auch als überholt und so wurde die berüchtigte Nordkurve 1967 abgetragen. Noch bis zum Jahr 1998 fanden Rennen mit Tourenwagen auf der Avus statt. Mittlerweile ist der Rennsport auf der Strecke Geschichte, da Sperrungen immer problematischer wurden und Rennen in der Stadt auch nicht mehr zeitgemäß waren. Der Nachfolger für den Rennsport sollte der Lausitzring werden.

Verdrehter

Neue Pläne für die Tribüne Seit dem Aus für die Avus-Rennen ist auch die 1937 erbaute Tribüne verwaist. Das denkmalgeschützte Bauwerk verkam zusehends. Nach mehreren Eigentümerwechseln übernahm der Unternehmer Hamid Djadda die Tribüne. Nach den Umbauarbeiten, die bereits angefangen haben, sollen hier Veranstaltungen stattfinden, möglicherweise wird es auch ein Museum zur Geschichte der Avus geben. Fertigstellung soll im Jahr 2021 sein – 100 Jahre nach der Eröffnung der Avus.  ◾

FUSS?

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


Dahlem & Grunewald Gesundheit extra 25

Kunst in vier Nischen Ausstellung im Kunsthaus Dahlem

D

ie neue Ausstellung im Kunsthaus Dahlem präsentiert vier der wichtigsten Vertreter inoffizieller Kunst in der DDR mit Werken aus den spä-

Kunstbetriebs und suchten sich im gesellschaftlich-kulturellen Gefüge ihre eigene Nische zum Ausdruck ihres künstlerischen Schaffens.

Positionierung gegen offizielle Doktrin

Achim Freyer, o.T., 1969, Acryl auf Karton, 60 x 100 cm, © Achim Freyer und VG BildKunst, Bonn 2017.  Foto: Ulrich Freyer

ten 1960er- bis 1980er-Jahren. In ihrer abstrakt-kompositorischen Herangehensweise arbeiteten alle vier jenseits des offiziellen

Neben den bekannteren Namen Horst Bartnig, Achim Freyer und Hermann Glöckner würdigt die Ausstellung auch den in Vergessenheit geratenen Künstler Wilhelm Müller. Ihnen gemeinsam ist die künstlerische Haltung und das Bekenntnis zu einer abstrakten und konkreten Moderne, aber

auch die deutliche Positionierung gegen die offizielle Doktrin des Sozialistischen Realismus. Die Ausstellung im Kunsthaus umfasst etwa 30 Grafiken, Gemälde und Skulpturen aus unterschiedlichen Schaffensphasen der vier Künstler. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Achim Freyer Stiftung und dem Kunsthaus Dahlem. Die Ausstellung ist bis 15. Januar 2018 zu sehen. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag von 11 bis 17  Uhr. Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig  8-12, 14195 Berlin, www.kunsthausdahlem.de.  ◾

Zahnarzt + Zahntechniker Praxis Andreas Quint | Zoppoter Str. 23 | 14199 Berlin T 030 - 824 45 14 F 030 - 823 62 69 E kontakt@zahnarzt-quint.de W www.zahnarzt-quint.de Mo, Do 9-12 u. 14-18 Uhr Di, Fr 8-13 Uhr Mi 11-18 Uhr

CEREC Behandlung

Computergesteuerte, vollkeramische Kronen und Inlays in nur einer Sitzung

Alle Kassen und Privat


Foto: Alicjane / Fotolia

26 Dahlem & Grunewald extra

Auf die Pilze, fertig, los!

Nach der feuchtwarmen Witterung wachsen Pilze besonders gut

I

n Berliner Wäldern ist ein regelrechtes Sammelfieber ausgebrochen: Durch die feuchtwarme Witterung in den letzten Wochen wachsen Pilze besonders gut. Verantwortungsvolle Pilzsucher nehmen Rücksicht auf Wildtiere. Der Deutsche Jagdverband (DJV) bittet Waldbesucher,

sich rücksichtsvoll und umsichtig zu verhalten. „Der Wald ist das Wohnzimmer vieler Wildtiere, Waldbesucher sind nur zu Gast“. Marone, Pfifferling oder Steinpilz: Der spätsommerliche Wald steckt voller kulinarischer Verführungen. Auch Blau- und Brombeeren haben mancherorts noch Hoch-

Kostenlose Pilzberatung im Botanischen Museum Pilzberatungen werden vom Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin bereits seit 1890 angeboten. Seit 1935 ist es die einzige Pilzauskunftsstelle des Landes Berlin. Termine: 11. September – 3. November 2017: jeden Montag von 13.30 – 16.30 Uhr und jeden Freitag von 15.30 – 17.30 Uhr (keine Pilzberatung am 2.10. und 27.10.2017). 6. – 20. November 2017: jeden Montag von 14.30 – 16.30 Uhr Termine können sich kurzfristig ändern durch erhöhtes Pilz-Aufkommen bzw. aus organisatorischen Gründen. In der Hauptsaison entstehen gegebenenfalls Wartezeiten. Die Pilzberatung befindet sich im Museumsgebäude (Königin-­LuiseStr. 6-8, 14195 Berlin) und ist kostenfrei.

saison. Nach dem Bundesnaturschutzgesetz darf jedermann Früchte des Waldes und Pilze für den eigenen Gebrauch in kleinen Mengen sammeln, sofern ein Gebiet nicht einem Betretungsverbot unterliegt. Allgemein gilt beim Pilzesammeln die goldene Grundregel: Nur das ernten, was man hundertprozentig kennt beziehungsweise bestimmen kann. Anfängern empfiehlt sich die Teilnahme an Pilzexkursionen. Im Sinne der Nachhaltigkeit: Nur so viele Pilze sammeln, wie man verwerten kann. Wegen des Fuchsbandwurmrisikos ist es ratsam, Walderdbeeren wie Blau,- Bromoder Heidelbeere gründlich zu waschen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, erhitzt Waldfrüchte vor dem Verzehr.  ◾


Dahlem & Grunewald extra 27

Mit angeschlossener Praxis für Osteopathie Jan Helge Martin Manuelle Therapie Manuelle Therapie für Säuglinge und Kinder Physiotherapie Gerätegestützte Physiotherapie Krankengymnastik Medizinische Trainingstherapie Lymphdrainage Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Typaldos Sportphysiotherapie

Kiefergelenksbehandlung Bobath-Therapie für Kinder und Erwachsene Kinesio-Taping Propriozeptive Neuromusk. Fazilitation (PNF) Triggerpunktbehandlung Medizinische Massagen und Fango Fussreflexzonentherapie Elektrotherapie und Ultraschall Sport- und Gynmastikgruppen

Neu in Wilmersdorf: Hohenzollerndamm  ·  Berlin · Tel. .     · www.mt-berlin.de

HOF FM A NN · DR . S T UHT · WA RNECK Hausärztlich-internistische Gemeinschaftspraxis in Lichterfelde-West

○ Sonografie ○ Lungenfunktion ○ Langzeitblutdruck ○ Belastungs-EKG ○ Vorsorgeuntersuchungen („Check-Up“) ○ Strukturierte Behandlungsprogramme („DMP“) ○ Akupunktur ○ Naturheilverfahren ○ Reisemedizin ○ Psychosomatische Grundversorgung ○ Hausbesuche Mo, Di, Do: 8 - 13 und 15 - 20 Uhr Mi, Fr: 8 - 13 Uhr Sa: 10 - 12 Uhr Baseler Straße 3 12205 Berlin

· Tel. 8 333 000

www.hausarztpraxis-lichterfelde.de

GELENK

beschwerden?

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


28 Dahlem Gesundheit & Grunewald extra

Von Luther lernen

Kuriose Therapie von Nierensteinen

A

ls Martin Luther so sehr unter Nierensteinen litt, dass er glaubte, sterben zu müssen, rettete ihn sein Trotz und ein rumpelnder Reisewagen. Heutzutage haben Forscher einen kuriosen Behandlungsansatz für Steinleiden untersucht, der ähnlich funktionieren könnte, wie die Fahrt mit dem wackelnden Wagen: Achterbahn fahren. Das Reformationsjubiläum steuert seinem Höhepunkt am 31. Oktober 2017 zu, dem Tag, an dem sich der Anschlag der 95  Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg zum

500. Mal jährt. Viel ist in diesem Jahr über Luther geschrieben worden, ein Aspekt stand dabei weniger im Fokus: seine Gesundheit. Fast zeit seines Lebens war er krank. Berichtet werden unter anderem Magenbeschwerden, heftige Verstopfungen und Hämorrhoiden, Herzschmerzen und Gicht. Als Luther 1537 in dem thüringischen Städtchen Schmalkalden weilte, in dem das Verteidigungsbündnis protestantischer Fürsten und Städte, der Schmalkaldische Bund, gegen die Religionspolitik des Kaisers tagte, litte er aufgrund einer Nierenkolik

unter so schrecklichen Schmerzen, dass er sich dem Tod nahe glaubte. Tagelang staute sich sein Harn und keiner der anwesenden fürstlichen Leibärzte konnte ihm helfen. Doch im Angesicht seines Feindes, des päpstlichen Abgesandten, wollte er nicht sterben. Also ließ er sich auf einen Wagen hieven und rumpelte gen Heimat. Die holprige Fahrt in dem ungefederten Wagen war eine Tortur. Doch genau das sollte ihn am Ende von seiner Pein erlösen, denn es ist überliefert, dass sich aufgrund des unsanften Geruckels der Nierenstein löste und abging.

MRT 3 Tesla Montag-Freitag 8-18 Uhr und nach Vereinbarung

Clayallee 225a · 14195 Berlin am  Oskar-Helene-Heim

Tel. 030-81 00 37 33

www.radiologie-eins.de anmeldung@radiologie-eins.de

Golfer ELLENBOGEN?

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


Dahlem & Grunewald Gesundheit extra 29



Foto: Henry Czauderna / Fotolia

Die Schmerzen ließen nach – Luther überlebte. Die „Therapie“ muss eine unglaubliche Erlösung gewesen sein: Nierenkoliken sind aufgrund ihrer starken, manchmal als unerträglich empfundenen Schmerzen gefürchtet. Hervorgerufen werden sie von Harnsteinen, Ablagerungen, die sich in der Niere aus Kristallen

bilden. Ruhende Steine in der Niere bleiben häufig unentdeckt – problematisch wird es, wenn die Nierensteine in den Harnleiter gelangen und dort stecken bleiben: Sie behindern den Harnabfluss und lösen kolikartige Schmerzen aus. Letztlich können die Steine zu Nierenschädigungen bis hin zum Tod führen. Laut „Internisten im Netz“ wer-

den etwa vier von fünf Nierensteinen von allein mit dem Urin ausgeschieden. In leichteren, gut kontrollierbaren Fällen ist deshalb eine Behandlung ohne aktive Entfernung des Steins erfolgreich. Selbst nach einer Nierenkolik kann der Arzt mit verschiedenen Methoden versuchen, den spontanen Steinabgang zu unterstützen. Dazu

PRIVATPRAXIS FÜR ORTHOPÄDIE • UNFALLCHIRURGIE SPORTMEDIZIN Dr. Gert Schleicher Tel.: 030 / 85 40 77 10 g.schleicher@ortho-eins.de Dr. Ulrich Schleicher Tel.: 030 / 84 18 38 51 u.schleicher@ortho-eins.de Dr. Christopher Topar Tel.: 030 / 85 07 17 77 topar@ortho-eins.de Termine nach Vereinbarung • Wirbelsäulentherapie • spezielle Injektionstechniken • periradikuläre Injektionstherapie • Stoßwellentherapie • Akupunktur

• Lasertherapie • Chirotherapie • Röntgen • Sonographie • Kinesio-Tape

• ambulante und stationäre Operationen • Gipsverbände • Alternativmethoden • Kinderorthopädie

Clayallee 225a · 14195 Berlin ·  Oskar-Helene-Heim · www.ortho-eins.de


30 Dahlem Gesundheit & Grunewald extra gehören Maßnahmen wie eine intensive Schmerzbekämpfung, lokale Wärme (Wärmeflaschen) und vermehrtes Trinken. Zudem kann mechanisch Einfluss genommen werden. Um den Stein „zurecht zu rücken“ und das Ausscheiden zu erleichtern, hilft manchmal körperliche Bewegung wie Treppensteigen und Hüpfen. Luther konnte das nicht mehr, dafür war er zu krank. Ihm halfen die Erschütterungen des Reisewagens. Könnte Ähnliches nicht auch Patienten heutzutage helfen? Vielleicht. Immerhin haben amerikanische Forscher bereits nachgeforscht, ob Achterbahn fahren den Abgang von Nierensteinen fördert. Das mag zunächst verrückt klingen, hat aber offenbar bereits einigen Patienten geholfen. Berichte darüber hatten die Wissenschaftler auf die Idee gebracht, die Auswirkung des Achterbahnfahrens experimentell zu untersuchen. Sie bauten ein anatomisch korrektes Modell einer Niere, befüllten es mit Flüssigkeit, positionierten kleinere Nierensteine darin, verstauten das Modell in einem Rucksack und machten sich auf in einen Vergnügungspark.

Deutsche sind „steinreich“ In den vergangenen Jahren hat die Häufigkeit der Harnsteinerkrankung in den westlich geprägten Industrienationen deutlich zugenommen. In Deutschland hat sich die Häufigkeit von Neuerkrankungen seit Mitte der 1980er-Jahre verdreifacht. Die Gründe sehen Experten in veränderten Lebensumständen und modernen Ernährungsgewohnheiten. Übergewicht, Bewegungsmangel, Diabetes sowie fortgeschrittenes Lebensalter begünstigen die Kristallablagerungen in den Harnwegen. Am häufigsten tritt die Erkrankung zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr auf, wobei Männer im Verhältnis von 7:5 häufiger betroffen sind als Frauen. Drohen Komplikationen, können Nierensteine heutzutage mit Hilfe von Stoßwellen oder minimalinvasiven laparoskopischen Techniken zertrümmert und entfernt werden. Nach insgesamt zwanzig Fahrten in der Achterbahn kamen sie zu dem Schluss: Unabhängig von Größe und Position des Steins scheint eine rasante Fahrt den Steinabgang tatsächlich beschleunigen zu können. Manchen Patienten mit kleinen Nierensteinen könnten Fahrten in Achterbahnen möglicherweise helfen, so die Forscher. Außerdem sei diese Methode kostengünstig und relativ sanft. Wer sich allerdings davor scheut, in einer Berg- und Talbahn in die Tiefe zu rasen, der kann es machen wie Luther, denn vielleicht

Kompressions-

STRÜMPFE?

hilft auch ein Ausflug mit einer Kutsche oder einem Bollerwagen über Stock und Stein. Übrigens: Das thüringische Städtchen Schmalkalden, in dem das Bündnis gegen den Kaiser und damit gegen die alte Welt geschmiedet wurde, ist absolut eine Reise wert. Mitten in der schönen Altstadt liegt das Haus, in dem Luther während der Beratungen wohnte. Das Zimmer, in dem der Reformator sowohl mit dem Tod als auch – innerlich – mit dem päpstlichen Gesandten gerungen hat, kann besichtigt werden.  ◾

Wir helfen Ihnen. Ihr Sanitätshaus in der Berkaer Straße 41.

030-68 24 47 50


Foto: Zinkevych / Fotolia

Dahlem & Grunewald extra 31

Wir richten Sie auf! Physiotherapie Bipedia GbR

Zusammen mit unseren fachkompetenten Therapeuten erarbeiten Sie die richtigen Lösungen für Ihre Gesundheit. Unsere therapeutische Arbeit ist gekennzeichnet durch individuelle und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Therapieprogramme. Sie erhalten hier einen Überblick über unsere Behandlungsmöglichkeiten:

 Krankengymnastik/Physiotherapie  Manuelle Therapie  Manuelle Lymphdrainage  Massagetherapie  Krankengymnastik Neuro (PNF, Bobath)  Krankengymnastik am Gerät

 Kiefergelenkstherapie (CMD)  Manuelle Narbentherapie  Kinesiotaping (Sport u. Medical)  Fußreflexzonenmassage  Physikalische Therapie

Das Beste für Ihre Gesundheit Sie finden uns im Ärztezentrum 5 Morgen, Haus 2, Clayallee 175 / Ecke Argentinische Allee, 14195 Berlin

Kontakt: Tel. 030 - 84 71 65 78 Mail: willkommen@bipedia.de Internet: www.bipedia.de

Behandlungszeiten nach Vereinbarung


Dahlem & Grunewald extra Nr. 5/2017  

Oktober/November-Ausgabe von Dahlem & Grunewald extra für Dahlem, Grunewald und Schmargendorf

Dahlem & Grunewald extra Nr. 5/2017  

Oktober/November-Ausgabe von Dahlem & Grunewald extra für Dahlem, Grunewald und Schmargendorf

Advertisement