__MAIN_TEXT__

Page 9

PEOPLE

Tim Mälzer — «So langsam wird die Luft wirklich, wirklich eng», wird der deutsche TV-Koch Tim Mälzer (49) in mehreren Medien zitiert. Bereits im Mai geriet der Hamburger Gastronom in eine finanzielle Schieflage. Nun spitzt sich die Lage offenbar weiter zu. Mälzer erklärt, er ärgere sich darüber, dass der grösste Teil der CoronaHilfen für die Gastronomie noch immer nicht angekommen sei. Das ist gerade hierzulande interessant, weil Deutschland diesbezüglich gerne als Vorbild genommen wird. Es sei an der Zeit, dass die Politik ihren Worten Taten folgen lasse. Der Satz passt auch zur Branche in der Schweiz.

↘ mehr People-News: www.gastrojournal.ch

Simone Patelli — Der neue Präsident von Ticino Tourismus heisst Simone Patelli. Der 45-Jährige Vizepräsident folgt auf Aldo Rampazzi, der aus gesundheitlichen Gründen zurücktritt. Patelli ist gelernter Bankkaufmann und bringt jahrelange Erfahrung im Tourismus mit. Ab 1996 arbeitete er im Campofelice Camping Village in Tenero, zuletzt als Vizedirektor. Er ist auch Präsident des Tessiner Campingverbands. Eines seiner wichtigsten Ziele ist die Intensivierung der Zusammenarbeit aller Akteure im Tessiner Tourismus, denn das Potenzial für die Destination Tessin sei gross. Zudem will er verstärkt auf nachhaltigen Tourismus setzen.

Richard Decurtins — Seit dem 1. Januar 2021 ist Richard Decurtins (57) Leiter Berufsbildung ad interim bei GastroSuisse. Der Berufsbildungsfachmann ist damit zwischenzeitlicher Nachfolger von Daniel Jung. Decurtins arbeitet bereits seit Juni 2000 für den Verband. Zuvor zeichnete er im Grand Hotel des Bains & Centre Thermal in Yverdon VD für Sales und Marketing verantwortlich. Vom Mai 1994 bis 1995 arbeitete der Bündner als Hotelmanager auf der Karibikinsel Antigua. Der ausgebildete Koch und Absolvent der Hotelfachschule Belvoirpark schloss zudem mit einem CAS in Content Marketing ab.

ANZEIGE

Mit den Walliser Weinen kehrt das Lächeln zurück!

Swiss Wine Valais setzt sich aktiv für die Unterstützung der Gastronomie und Hotellerie sowie des Weinbaus ein. Wir laden alle öffentlichen Gaststätten der Schweiz* ein, bis zum 30. April 2021 bei der Aktion 200 für 1000 mitzumachen:

• Kaufen Sie bei einem Walliser Winzer oder einem Händler Walliser Wein ein. • Melden Sie sich an und laden Sie Ihre Rechnung hoch. • Sie erhalten CHF 200.– zurückerstattet! www.200fuer1000.ch

* Ausserhalb des Wallis Rückerstattung von CHF 200.– für jeden Kauf von Walliser Weinen über CHF 1000.– (inkl. MwSt.) bei Walliser Winzern oder bei Händlern. Angebot gültig bis 30. April 2021 (oder bis der zur Verfügung stehende Betrag aufgebraucht ist), auf 10 Rückerstattungen pro Betrieb beschränkt. Alle Teilnahmebedingungen unter www.200fuer1000.ch.

Nah bei euch.

GastroJournal Nr.  1/2/3 | 14. Januar 2021

GASTRO

journal

9

Profile for Gastrojournal

GastroJournal 1/2/3 2021  

GastroJournal 1/2/3 2021