Page 1

April - Mai2013 April-Mai 2011

Ausgabe Ausgabe 2/13 2/11

LANDKREIS FREYUNG-GRAFENAU: Grafenau Freyung Waldkirchen Schönberg Nationalparkgemeinden: Spiegelau St. Oswald-Riedlhütte Neuschönau Sonnenwald: Innernzell . Schöfweg LANDKREIS REGEN: Regen Zwiesel DREILÄNDERECK: Oberösterreich . Südböhmen DA & DORT

Das Freizeit- und Veranstaltungsmagazin im Bayerischen Wald und im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Oberösterreich

April/M ai 2003 -

10 Jahre

April/M ai 2013

„Da Wa idler“

www.facebook.com/dawaidler . www.waidler.com

www.waidler.com www.waidler.com


Ü B E R S I C H T S K A RT E

IMPRESSUM Redaktion, Gestaltung, Satz, Marketing: Roswitha Prasser . Werbe- und PR-Agentur „Werbung & Kommunikation“ . Sachsenring 26 . 94481 Grafenau Telefon: +49 (0)8552 3680 . Telefax: +49 (0)8552 3668 . E-Mail: prasser@t-online.de . www.agentur-prasser.de Druck, CTP & Vertrieb: Druck & Service Garhammer GmbH . Hans Garhammer . Straßfeld 5 . 94209 Regen Telefon: +49 (0)9921 904093 . Telefax: +49 (0)9921 904094 . E-Mail: info@garhammer-druck.de . www.garhammer-druck.de Fotos: Titelfoto: © shutterstock.com Karte Bayerischer Wald (S. 2): Kartographie Muggenthaler, Regen Touristinformationen, Bayern Tourismus Marketing, Tourismusverband Ostbayern, Inserenten, Veranstalter, Presseagenturen, lb media, Marita Haller, Sepp Eder, Rainer Pöhlmann, Putz dtp, Roswitha Prasser. Die Informationen in diesem Magazin basieren auf Informationen von Touristinformationen, Veranstaltern und Presseagenturen. Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt die Redaktion für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, für Übertragungs- oder sonstige Fehler sowie für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung. Da Waidler (6 Ausgaben pro Jahr, Auflage: je 15.000 Stück) liegt kostenlos in den im Magazin aufgeführten Touristinformationen aus, bei Inserenten und in touristisch stark frequentierten Einrichtungen. Unter www.waidler.com steht das Magazin direkt zum online Lesen oder zum kostenlosen Download zur Verfügung. Das Magazin beinhaltet Veranstaltungen und Berichte aus den Landkreisen Freyung-Grafenau, Regen, Passau und Deggendorf sowie aus den Nachbarländern Tschechien und Österreich.

2


April/Mai 2003 - April/Mai 2013

10 Jahre „Da Waidler“

Landkreis FRG

Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Leserinnen und Leser, ich gratuliere dem Freizeitmagazin „Da Waidler“ persönlich und stellvertretend für den Kreistag des Landkreises Freyung-Grafenau sehr herzlich zum 10-jährigen Jubiläum. Das Magazin „Da Waidler“ hat sich mittlerweile zum wohl beliebtesten Freizeitmagazin unserer Region entwickelt. Das Veranstaltungsmagazin informiert übersichtlich und interes-

sant über die aktuellen Veranstaltungen und beinhaltet daneben auch Freizeitberichte aus der Region. Die Leserinnen und Leser werden kurz und informativ über das aktuelle Freizeitangebot informiert. Hinter all den Berichten und Recherchen steckt natürlich eine Menge Arbeit. Ich bedanke mich bei den Machern und Gestaltern des Magazins „Da Waidler“, die mit ihrer täglichen Arbeit ein Stück weit helfen, unsere Region touristisch vorwärts zu bringen. Ganz besonders bedanke ich mich für die kollegiale Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Freyung-Grafenau. Ihr Ludwig Lankl, Landrat Landkreis Freyung-Grafenau

Danke!

„Da Waidler“ neue Wege zu beschreiten. Die Herausgeber haben es in den vergangenen Jahren geschafft, dass das Freizeitmagazin aus der Presselandschaft im Bayerischen Wald nicht mehr wegzudenken ist. Schon damals haben sie erkannt, dass die Gäste in der Region nicht nur in einem Ort Urlaub machen, sondern sich für den gesamten Bayerischen Wald interessieren. Mit ihrem Blatt sind sie nicht nur im Landkreis Regen tätig, sondern im Bayerischen Wald, in einer der bekanntesten Urlaubsregionen Deutschlands. Sie haben richtig erkannt, dass wir in der Region nicht mehr kleinräumig denken dürfen, sondern uns als eine Einheit präsentieren müssen. Ich wünsche dem Freizeitmagazin „Da Waidler“ weiterhin viel Erfolg. Den Leserinnen und Lesern wünsche ich viel Freude mit dem Blatt und eine gute Zeit.

Liebe Leserinnen und Leser, seit zehn Jahren informiert „Da Waidler“ primär unsere Urlaubsgäste, aber auch interessierte Einheimische, über das Leben und die Veranstaltungen im Bayerischen Wald. Die Gäste wissen, welche Veranstaltungen erlebenswert sind. Sie können sich über die Region informieren und bekommen wertvolle Tipps. Das Magazin trägt so auch zum Erfolg der Region bei. Ich gratuliere, auch im Namen des Landkreises Regen, den Blattmachern Roswitha Prasser und Hans Garhammer zum Erreichten und danke beiden für ihr Engagement. Es war vor zehn Jahren sicher eine Ihr mutige, aber auch weit- Michael Adam, sichtige Entscheidung, mit Landrat Landkreis Regen

Feiern Sie mit uns! Gewinnen Sie einen der wertvollen Preise aus der „Jubiläumsaktion 10“ auf Seite 34-35.

Das Magazin DA WAIDLER feiert mit der April/Mai-Ausgabe 2013 sein 10-jähriges Jubiläum nach der Übernahme durch das Team um Roswitha Prasser und Hans Garhammer. In dieser Zeit hat sich DA WAIDLER kontinuierlich zu einem außerordentlich beliebten Magazin entwickelt, das Feriengäste und Einheimische gleichermaßen über die Veranstaltungen in der Region, über Brauchtum und das Leben in unserer Heimat informiert. DA WAIDLER ist ein „Botschafter der Region“, der die vielseitigen und schönen Seiten ins rechte Licht der Öffentlichkeit stellt und mit jeder Ausgabe über die Landkreis- und Ländergrenzen hinweg für diese Region wirbt. Die stete positive Resonanz und das Lob unserer Leser und Partner motiviert uns Ausgabe für Ausgabe. Wie kurzweilig die Zeit vergeht, wenn man an etwas mit Feude arbeitet! Kaum zu glauben, dass bereits zehn Jahre vergangen sein sollen... Doch persönliches Engagement und Ausdauer sind nur die eine Seite der Medaille. An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei all jenen bedanken, die uns seit zehn Jahren tatkräftig durch ihre Mitarbeit, ihre Werbekooperationen und ihre Ideen unterstützen. Wir sagen DANKE für die Treue und für die konstruktive und schöne Zusammenarbeit und das über Partnerschaften hinaus Freundschaften entstanden sind... Wir freuen uns mit Ihnen auf die nächsten zehn Jahre.

Roswitha Prasser

Hans Garhammer

Herausgeberin Redaktion, Gestaltung & Marketing

Herausgeber Druck & Vertrieb

I N H A LT 4 14 16 18

Stadt Grafenau Stadt Freyung Stadt Waldkirchen Markt Schönberg Nationalparkgemeinden:

22 24 26

Spiegelau St. Oswald-Riedlhütte Neuschönau Sonnenwald:

21

Innernzell, Schöfweg Landkreis Regen

36 40

Stadt Zwiesel Stadt Regen Dreiländereck D-CZ-A

46 47

Tschechien (CZ) Österreich (A) Verschiedenes

28 12 29 30 31 33 37 38 41 43 44 45

Nationalpark Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort

AU S G A B E N 1 2 3 4 5 6

Februar - März April - Mai Juni - Juli August - September Oktober - November Dezember - Januar Redaktions- und Anzeigenschluss: Vier Wochen vor Erscheinen.

3


G R A F E N AU 8400 Einwohner, 450-760 m ü. d. M. - Ernennung zur Stadt durch Kaiser Karl IV. im Jahre 1376. Der staatlich anerkannte Luft-

beheiztes Wellenfreibad, Hal-

kurort liegt direkt am Natio-

lenbad, Indoor-Erlebniswelt für

nalpark

Wald.

Kinder, Kegelbahn, Bayerische

Touristinformation

Markierte Wanderwege, Rad-

Unterhaltungsabende, Bauern-

Direkt im Rathaus, 94481 Grafenau Tel. 08552 962343 · Fax 08552 4690 Internet: www.grafenau.de · E-Mail: tourismus@grafenau.de

und Mountainbikewege, ideale

möbelmuseum und weltweit

Lage für viele Tagesausflüge

erstes Schnupftabakmuseum.

Öffnungszeiten: Mo-Do Fr Sa Sonn- u. Feiertag Karfreitag- Ostermontag Pfingstsonntag u. -montag

(Südböhmen, Prag), Golfplatz,

55 Kilometer Langlaufloipen,

Tennisplätze/-hallen,

Rodel-

Skilift direkt vor der Stadt für

bahn, Lesesaal und Leihbüche-

Anfänger und Fortgeschrittene,

rei, Kurpark mit Kneippanlage,

überdachte Kunsteisbahn.

08.00 - 17.00 Uhr 08.00 - 13.00 Uhr 10.00 - 11.30 Uhr, 15.00 - 17.00 Uhr 09.30 - 11.00 Uhr tgl. 09.30 - 11.30 Uhr tgl. 09.30 - 11.30 Uhr

Bayerischer

Mit dem Böhmerwaldcourier nach Klattau

APRIL

1

2

Ostermontag, 08.00 Uhr: Emmaus-Wanderung über Grafenhütt nach Schönberg. (TP: Evang. Christuskirche) 14.00 Uhr: Geführte Wanderung rund um den Ortsteil Haus i. Wald. Kosten 5,- EUR/Pers., mit Gästekarte kostenlos. Anm. TI bis 01.04. Dienstag, 09.00 Uhr: Dogadventure Abenteuer mit Hund, Pfeil & Bogen. www.dogadventure.info (Bogenshop Binder, Neudorf)

12 Freitag, 19.00 Uhr:

20 Samstag, 19.30 Uhr: 28. Grafenauer Frühling: Liederabend mit Laurie Gibson und Ulrich Raue. Mehr S. 11. (Evang. Christuskirche)

21

26 Freitag bis Sonntag, 28.04.: 4. Zeitsprungfestival Mittelalterfest mit großem Pfeilhagel am Sonntag S. Bericht S. 10. (Kurpark)

27

28. Grafenauer Frühling: Eröffnung mit Vernissage „Mystik des Waldes“ zum 70. Geburtstag des Künstlers Hajo Blach Mehr S. 11. (Kurparkpavillon)

14 Sonntag, 10.00 Uhr: Erstkommunion (Stadtpfarrkirche und Haus i.Wald) 18.00 Uhr: 28. Grafenauer Frühling: „Bauchlandung“ Comedy mit dem Bauchredner Pierre Ruby. Mehr S. 11. (Propst-Seyberer-Mittelschule)

19

Freitag, 16.00 Uhr: Kinderkino: „Kuddelmuddel bei Petterson und Findus“ (Evang. Christuskirche)

Sonntag, 07.00 Uhr: Osterkirta (Stadtplatz) 10.00 Uhr: Erstkommunion (Neudorf und Großarmschlag)

28

Samstag, 13.00 Uhr: Karate Deutschland Cup (Mehrzweckhalle, Schwaimberg) 19.30 Uhr: 28. Grafenauer Frühling“ „Blitzt, blendt, am Ziel verrennt!“ Kabarett mit Gerti Gehr. Mehr S. 11. (GH Knödelweber, Lichteneck) Sonntag, 11.00 Uhr: Traditionelles Maibaumaufstellen (Furth)

30 Dienstag, 18.00 Uhr: Traditionelles Maibaumaufstellen mit Maifeier (Lichteneck und Neudorf) 21.00 Uhr: Mit dem Nachtwächter unterwegs. Geführter Rund-

ModelleisenbahnAusstellung 4

28.04./26.05., 14.00 Uhr (Eisenbahnfreunde, Hauptstr. 3)

gang durch das nächtliche Grafenau mit spannenden Geschichten. Dauer ca. 1 Std. 5 EUR/Erw.; 2,50 EUR/Kind Anmeldung: Touristinformation

Wochenmarkt Jeden Freitag 7-12 Uhr (Grafenauer Stadtplatz)

03.04. und 29.05., 8.04 Uhr, ab Bahnhof Grafenau. Mit typisch böhmischem Mittagessen und Stadtführung. 22,- EUR für Erwachsene, Kinder bis 6 Jh. frei, bis 12 Jh. 7 EUR. www.boehmerwaldcourier.de Anmeldung bis Dienstag 15 Uhr in der Touristinformation.

Flohmärkte 20.04./ 18.05., 7-16 Uhr (Galgenau/Volkfestplatz)

GPS-Rallye für Familien Auf der Jagd nach dem Schatz oder dem richtigen Ziel – bei diesem neuen Programm für Familien, das jeden Freitag von der Touristinformation angeboten wird, geht es darum, mittels GPS-Gerät und Koordinaten von Station zu Station zu gelangen und Rätsel zu lösen. Wer alles richtig gemacht hat, kommt dann nach zirka 2,5 Stunden am Zielpunkt an und darf sich über eine kleine Überraschung freuen. Bei dieser speziellen Art des Geocachens ist kein Schatz versteckt, die Belohnung wartet am Zielpunkt auf die kleinen Schatzjäger. Die Geräte werden von der Touristinformation gestellt. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 17 Uhr, in der Touristinformation erforderlich. Teilnahmegebühr: 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder. Die GPS-Geräte können auch jeder-

zeit gegen Pfand ausgeliehen werden, um damit einen der zahlreichen „Caches“ in der Region auf eigene Faust zu entdecken. Eine Übersicht über die Caches findet man im Internet unter www.geocaching.com.


G R A F E N AU MAI

1

4

5 8

9 11

Mittwoch, 10.00 Uhr: Trad. Maibaumaufstellen mit der Stadtkapelle Grafenau, der FFW Grafenau und dem städt. Bauhof (Stadtplatz) 10.00 Uhr: (Grüb) 11.00 Uhr: mit Gottesdienst und Maifeier (Elmberg) 13.00 Uhr: (Haus i.Wald) 13.30 Uhr: (Großarmschlag) Samstag, 11.00 Uhr: Gartenfest (Marienkindergarten) 19.30 Uhr: 28. Grafenauer Frühling: „Musik aus Film und Musical - Passau Pops“. S. S. 11. (AMF Forum, Elsenthal) Sonntag, 10.00 Uhr: Sommerfest (Kiga Neudorf) Mittwoch, 19.00 Uhr: 28. Grafenauer Frühling: Volksmusikabend Mehr S. 11. (Propst-Seyberer-Mittelschule) 21.00 Uhr: Mit dem Nachtwächter unterwegs. Geführter Rundgang durch das nächtliche Grafenau mit spannenden Geschichten. Dauer ca. 1 Std. 5 EUR/Erw.; 2,50 EUR/Kind Anmeldung: Touristinformation 21.00 Uhr: Hausinger Hofmarkfest: Opening mit „Frontal“ (Sportplatz Haus i. Wald)

18.00 Uhr: Weinfest (Vereinsheim Altensteinschützen, Großarmschlag) 19.30 Uhr: 28. Grafenauer Frühling: „Duo Vibraphon & Bassklarinette“ Mehr S. 11. (Evang. Christuskirche)

14

18 19

Samstag, 09.00 Uhr: Tag des Bogensports (Bogenshop Binder, Neudorf) Pfingstsonntag, 18.00 Uhr: Trad. Wasservögelsingen (Furth) Pfingstsonntag, 21.00 Uhr: Mit dem Nachtwächter unterwegs. Geführter Rundgang durch das nächtliche Grafenau mit spannenden Geschichten. Dauer ca. 1 Std. 5 EUR/Erw.; 2,50 EUR/Kind Anmeldung: Touristinformation

20 Pfingstmontag, 10.00 Uhr: Messe am Geistlichen Stein

28 Dienstag, 09.00 Uhr: Dogadventure S. 14.05.!

29 Mittwoch, 21.00 Uhr: Mit dem Nachtwächter unterwegs. Mehr s. 8.5. Anmeldung: Touristinformation

Donnerstag, 17.30 Uhr bis Sonntag, 12.05.: Hofmarkfest (Sportplatz Haus i. Wald) Samstag, 14.00 Uhr: Pflanzentauschbörse (Garten von Kathi Dankesreiter, Furth 10)

Dienstag, 09.00 Uhr: Dogadventure www.dogadventure.info (Bogenshop Binder, Neudorf)

31

Freitag, 20.00 Uhr: Sternwallfahrt von den Dörfern zur Stadtpfarrkirche.

Stadtführung mit Brauereibesichtigung Jeden Dienstag um 11 Uhr geht es los zu einer Stadtführung der etwas anderen Art. Ein Säumer berichtet aus der Zeit als es noch hieß: „Korn um Salz“ und versetzt Sie zurück in die Geschichte Grafenaus. Die Säumer beförderten jahrhundertelang Salz und andere Waren auf dem Goldenen Steig und der „Gulden Strass“ von Österreich bis nach Böhmen. Auf ihrem Weg kamen sie auch durch Grafenau und hinterließen ihre Spuren. Folgen Sie unserem Säumer durch die Stadt zur Alten Stadtmauer, zum Säumerbrunnen und allen anderen Sehenswürdigkeiten. Die Stadtführung ist mit der Nationalpark-Card kostenlos.

Gleich anschließend können Sie um 13 Uhr eine Führung durch unsere ortsansässige Brauerei mitmachen. Der Braumeister erklärt Ihnen bei der ca. einstündigen Führung, wie in alter Tradition aber mit neuer Technik unsere einheimischen Bierspezialitäten entstehen. Alle Biere der Brauerei werden nach dem Bayerischen Reinheitsgebot von 1516 hergestellt, Malz und Hopfen kommen ausschließlich aus bayerischen Anbaugebieten. Die Führung kostet 4,50 Euro pro Person inkl. einem Gutschein für zwei Halbe Bier.Die Anmeldung für beide Veranstaltungen erfolgt bei der Touristinformation Grafenau, Tel: 08552 962343 bitte bis zum Vortag.

Badespaß in der Bärenwelle Je nach Witterung öffnet das Grafenauer Freibad „Bärenwelle“ Mitte Mai. Tel. 08552 1490. Täglich von 9-19 Uhr. An Regentagen verkürzte Öffnungszeiten. 86-Meter Riesenrutsche, Wellenbecken, Sprungbecken mit 1-/3-/5-Meter Turm, 50 Meter-Sportbecken, Beachvolleyballfeld, Große Sonnenterrasse und weitläufige Liegewiese. Aktuelle Info: www-grafenau.de

Einzigartig: Schnupftabak-Museum

Gemü tlich: Bauernmö bel-Museum

Spitalstraße (gegenüber Parkplatz Kurpark)· Tel. 0175 2138409

Im Kurpark Grafenau (Westeingang) · Tel. 08552 3318

Das erste SchnupftabakMuseum der Welt (!) befindet sich im historischen Spital der Stadt Grafenau. Neben raren und originellen Schnupftabak-Behältnissen verschiedener Kulturen und aus aller Herren Länder vermitteln alte Geräte und Vorrichtungen aus der einstigen Grafenauer Fabrik einen Einblick in die Herstellung des „Schmai’s“.

Das größte Schnupftabakglas der Welt

In zwei schönen historischen Bauernhäusern im Kurpark befindet sich das Grafenauer Bauernmöbel-Museum mit bemalten Bauernmöbeln aus zwei Jahrhunderten. Interessante Zeugen aus alter Zeit sind u.a. ein Webstuhl und viele bäuerliche Gerätschaften.

Öffnungszeiten beider Museen: Dienstag bis Sonntag von 14.00-17.00 Uhr (geschl. 1.11.-24.12. und 1.3. bis Gründonnerstag) Mit der „Nationalpark-Card“ Eintritt frei!

5


G R A F E N AU Ihr Fachgeschäft mit großer Auswahl, Fachberatung und Kundendienst

Autohaus Richard Hable BMW Vertragshändler MINI Service Spitalstraße 33 94481 Grafenau Tel. 08552/9607-0 www.bmw-hable.de

Freude am Fahren

FLEUROP

Blumen-Mück Ihr Fachgeschäft für moderne Floristik Am Krankenhaus, 94481 GRAFENAU, Tel. 0 85 52 / 9 62 81

MINI S

Regionale Schmankerlküche mit frischen Produkten der Saison Ausgesuchte Wein- und Biersorten Ansprechendes Restaurant mit Nebenraum „Nepomukstube“ Service Gemütliche, moderne Zimmer 20.4. Ital. Weinabend mit Menü 1.5. 10 Uhr: Frühschoppen mit Musik ab 3.5. Jeden Freitag: Steak-Abend 9.5. Zum Vatertag: Kellermann’s Brotzeitbrettl für 10 Männer mit frisch gezapftem Bucher-Bier für 90 Euro! 12.5. Muttertag mit dekoriertem Tisch Auf Ihren Besuch freuen sich Evi & Manfred Ranzinger

Stadtplatz 8 . 94481 Grafenau Tel. 08552 96710 . Fax 967133 www.hotel-zum-kellermann.de

Gasthaus Pension „Zum Knödelweber“ Lichteneck bei Grafenau · Tel. 0 85 52 / 7 46

Jeden Donnerstag frische Schweinshaxn

Anmeldung erbeten

Gasthaus „Zum Stausee“ Familie Stöckl

Gladiolenweg 10, 94481 Grafenau, Großarmschlag, Tel.: 0 85 52 / 10 20 · Fax 24 62

Das gastronomische Erlebnis im Grafenauer Land warme Küche von 11.30 - 13.30 Uhr und von 17.30- 21.00 Uhr Dienstag Dienstag Ruhetag Ruhetag MINI Service

Tipps für Kids OSTERN Karfreitag, 29. März, 10-16 Uhr: Ostereier färben und bemalen. Ca. 1 Std., 4,- EUR/Ki, 5,-EUR/Erw. 19.30 Uhr: Fackelwanderung rund um Grafenau mit Einkehr. Ca. 2 Std., 5,-/Person. Karsamstag, 30. März 14.00 Uhr: Geführte Frühlingswanderung an der Ilz entlang. Ca. 2,5 Std., 5,-/Person. 20.00 Uhr: Mit dem Nachtwächter unterwegs durch Grafenau. Ca. 1 Std., 5,-/Person. Ostersonntag, 31.03., 14.30 Uhr: Familiennachmittag mit Olympiade. Ca. 2 Std., 5,-/Person. (Kurpark) 20.00 Uhr: Osterkonzert. Ca. 2 Std. (Veranstaltungshalle Haus i. Wald) Ostermontag, 01. April, 14.00 Uhr: Geführte Wanderung rund um den Ortsteil Haus i. Wald. Dauer: ca. 2 Std., 5,-/Pers., Dienstag, 2. April, 11.00 Uhr: Stadtführung „Mit dem Salzsäumer unterwegs“ in Grafenau. Ca. 2 Std., mit Gästekarte kostenlos. Anmeldung: Touristinformation. Täglich 17.00-19.00 Uhr: Spiele & Spaß im BABALU Funpark - Toben zum Mondscheintarif 5,- EUR/Kind, Erwachsene frei. Die bärenstarke Indoor-Erlebniswelt für Kinder bietet Spiel und Spaß am Kletterturm, beim Indoorfußball, auf der Elektrokartbahn, auf der Trampolinanlage, an den Rutschen, im Kleinkinderbereich u.v.m. Mo-Fr 14.0019.00 Uhr, Wochenende, Ferien und Feiertage von 10.00 bis 19.00 Uhr. Montag 14.00 Uhr: Malen für Kinder ab 4 Jahren. Ca. 1 Stunde. Kosten 5 EUR. 15.00 Uhr: Acrylmalen für Kinder ab 8 Jahren. Ca. 1,5 Stunden. Kosten 6 EUR. (Stadtbücherei im Rathaus) 15.15 Uhr: Karate Für Kinder von 3-5 Jahren. Anmeldung: Tel. 09928 903550.

Hallenbad . Fitness . Sauna Bayerische Küche . Biergarten Eigene Metzgerei

Natur & Erholung www.bayerwald-ilztalwir t .de

8 6

Donnerstag 13.00 Uhr (ab Mai): Goldwaschen für die ganze Familie. Mit Goldwäscherdiplom. Dauer ca. 2 Std., 2,50 EUR/Erw., 1,- EUR/Kind. 14.00 Uhr (bis Ende April): Filzen für Kinder. Wir filzen Bücherwürmer oder Blumen. Ab 3 Jahren. Auch für Erwachsene. Ca. 1 Std., 7,- EUR/Kind. (Stadtbücherei) Freitag 14.00 Uhr: GPS-Rallye. Schatzsuche für die Familie. 5,- EUR/Erw., 2,50 EUR/Kind zzgl. Pfand für GPSGerät. Ca. 2,5 Std. (Kurpark) Samstag 10.00 Uhr (ab Mai): Waldperlensuchen Mit einem Führer geht es zur Ohe, wo ihr im sprudelnden Wasser schimmernde Waldperlen und glitzernde Steine findet. 2,50 EUR/Kind, 5,- EUR/Erw. Sonntag 15.00 Uhr: Museumsnachmittag. Spielerisch das Stadtmuseum entdecken. Ca. 1,5 Std., 4,- EUR/Kind. (Stadtmuseum)

Von Kitsch bis Kunst-alles rund um die Katz

Zum Jägerstöckl

Tradition & Gastlichkeit

Mittwoch: 14.00 Uhr: Grundkurs im traditionellen Bogenschießen ab 10 Jahren. (Bogenshop Binder, Neudorf) 14.00 Uhr (ab Mai): Waldrallye. Lernen, beobachten, sammeln im Wald. Ab 5 J., 5,- EUR/Person.

Mindestteilnehmerzahl. Anmeldung bis zum Vortag, sofern nicht anders angegeben bei der TI.

S HOTEL · GASTHOF

Familie Streifinger Hofmark 3 . 94481 Grafenau/Haus im Wald Tel. 08555 619 . Fax 08555 4545 info@bayerwald-ilztalwirt.de

Dienstag 14.00 Uhr (bis Ende April): Filmnachmittag. Lustige Zeichentrickfilme. Kostenlos. (Stadtbücherei im Rathaus) 14.00 Uhr (ab Mai): Besuch bei den Streicheltieren. Wanderung entlang der Ohe zur Kleblmühle, wo ihr beim Füttern der Streicheltiere zuschauen könnt. Zum Abschluss und nach dem Toben auf dem Spielplatz gibt es noch eine Überraschung. 5,- EUR/Kind.

Als ihr Kater „Wiedl“ Ende der 70er Jahre zu ihnen kam, begann bei Heinke und Jürgen Kausch eine, bis heute ungebrochene, Liebe und Faszination zu den Katzen. Bald stand die erste Katzenfigur im Regal. Ihr

folgten weitere vom Flohmarkt, als Reisemitbringsel oder als Geschenk von Freunden. Mittlerweile beinhaltet die Sammlung eine Vielzahl an Katzenfiguren in verschiedenen Formen, Größen und Materialien aus aller Welt. Bilder, Werbeartikel, Fachliteratur, Krimis, Poesie und Kinderbücher vom gestiefelten Kater bis Kater Mikesch und vieles mehr. Der Eintritt von 2 Euro wird für in Not geratene Katzen in der Region gespendet. Besichtigung nach Terminabsprache. Tel. 08552 9756746.


G R A F E N AU Nordic Walking rund um Grafenau

Nahe des Grafenauer Ortsteils Rosenau, wo im Winter die Langlaufloipen ihre Spuren in den Schnee legen, entstand vor fünf Jahren das Natur-Sport-Zentrum mit vier Nordic-Walking-Strecken unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade. Für alle Freunde dieser Sportart sind sie ein Genuss und eignen sich auch für Wandertouren. Alle Strecken können kombiniert werden. Einstiege sind an verschiedenen Wanderparkplätzen möglich. Die Streckenführung ist sehr abwechslungsreich, man wandert meist im freien Gelände mit

herrlicher Sicht in die Täler der Kleinen und der Grafenauer Ohe sowie auf die Berge des Bayerischen Waldes. Ein besonderer Tipp ist die Runde mit der Roten Markierung: Sie ist mit ca. 14 Kilometern nicht nur die längste Tour, sie vereint auch alle Vorzüge der abwechslungsreichen Landschaft und führt über den Golfplatz bei Haslach nach Schönanger und über Elmberg und die Kleblmühle zurück zum Ausgangspunkt am Natursportzentrum. Die Strecke kann bei Schönanger/Bärwies und Schönanger/Glasbachtal auch abgekürzt werden, hier folgt man dann der lila Markierung. Einkehrmöglichkeiten unterwegs sind am Golfplatz sowie in Elmberg und der Kleblmühle zu finden.

Tages-Ausflugsfahrten mit dem Bus Dienstag, 8.00 Uhr: Südböhmen/Krumau/Budweis // Mittwoch: 05.30 Uhr: Prag // Donnerstag: (ab Mai): 9.25 Uhr: Regensburg u. Donaudurchbruch sowie Bayerwaldrundfahrt. // Freitag: 8.40 Uhr: Salzburg, 8.40 (ab Mai): Romantischer Böhmerwald. Anmeldung: Touristinformation

Geführte Touren werden ab Mai jeden Montag Abend angeboten, Anmeldungen hierzu in der Touristinfo Grafenau. Hier ist auch kostenloses Kartenmaterial zum NaturSport-Zentrum erhältlich.

Badespaß im Ozon-Hallenbad Im Schulzentrum am Schwaimberg (Rachelweg) befindet sich ein Ozon-Hallenbad mit Dampfbad. Den Schwimmern stehen zur Verfügung: 25 Meter Schwimmerbecken 17 Meter Nichtschwimmerbecken Vier Sonnenbänke mit Gesichtsbräuner Wärmebänke und Ruheliegen Wassertemperatur: 28 Grad Lufttemperatur: 32 Grad Dampfsauna, Tauchbecken Nasszelle mit Massagebrause

Öffnungszeiten: Mo - Do: 16.00-21.00 Uhr Freitag und 24.12.13: geschlossen. Sa/So/Feiertage: 13.00-19.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene: 3,00 Kinder ab 6 Jahren: 1,50 Single mit Kind: 4,00 Familienkarte: 7,00 Zwölferkarte: 30,00

EUR EUR EUR EUR EUR

50% Ermäßigung mit der Nationalpark-Card

7


G R A F E N AU

Schlemmertipps

Die Gastronomiebetriebe in und um Grafenau bieten eine abwechslungs- und fantasiereiche Speisekarte mit vielen Schmankerln aus der Region oder Spezialitäten verschiedenster Nationalitäten. Da ist für jeden Gaumen was dabei. Am besten einfach selbst ausprobieren. Guten Appetit!

Ente

Sonntagsbraten

Gepresste Ente ab zwei Personen. (Cafe Fox, Tel. 08552 920377)

Ofenfrisch von Schwein, Kalb, Rind, Hirsch oder Lamm (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450) ab 11.30/17.30 Uhr (außer Feiertage): Genusszeit mit leckeren Braten (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

Feinkost Jed. 1. u. 3. Samstag, 09.30-16.00 Uhr: Probier-Samstag: Kostenlose Feinkostproben aus dem Delikatessensortiment („della Vita“, Tel. 08552 9758535)

Fisch Jeden Freitag ab 11.30/17.30 Uhr: Fangfrische Bayerwaldforellen (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

Spare-Ribs Täglich 17.30 Uhr mit Beilagen und ein kl. Fass Bier zum Selberzapfen. Ab 10 Pers., nur auf Vorbestellung (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450)

Steaks Grillspezialitäten Jed. Donnerstag (außer Feiertage) ab 11.30/17.30 Uhr: Grillteller (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

Knödel Tägl. ab 11.00/17.30 Uhr (Sa Ruhetag): 14 versch. Knödel zur Auswahl („Zum Knödelweber“, Tel. 08552 746)

Schnitzel

Aktuelles

Jeden Freitag (ab 3.5.): Steakabend. Sie wählen ihr Fleisch und die passenden Beilagen selbst aus. („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710) Jeden Dienstag (außer Feiertage) ab 11.30/17.30 Uhr: Saftige Steaks mit Beilagen und Salat (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

spargel

Mai-Specials

April, 12.00 Uhr: Spargelzeit (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450) Mai, tägl. 18.00 Uhr, So 11.30-14.00 Uhr: Der Spargel gibt sich die Ehre (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990)

Mai-Bowle, Mai-Scholle, frischer Matjes und neuen Kartoffeln („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710)

Steckerlfisch

Wein

Freitags, ab 11.00/17.30 Uhr: Schnitzeltag( Knödelweber, Tel. 08552 746)

Jeden Mittwoch, 18.00 Uhr (ab 8.5.): Bayerwaldforelle vom Holzkohlengrill (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450)

Schweinshax’n

Wild. Tägl. versch. Gerichte vom

mit selbstgemachten Reibeknödel. Jeden Donnerstag, ab 11.00/17.30 Uhr: („Zum Knödelweber“, Tel. 08552 746)

Junghirsch (eigenes Gehege). Brotzeitteller mit Hirschspezialitäten. (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

20.04., 18.00 Uhr: Italienischer Weinabend mit Degustationsmenü („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710)

Vatertag (9.5.) 11.30 Uhr: Spezielle Gerichte (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010) 11.30 Uhr: Spezielles Männermenü (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990) 12.00 Uhr: Kellermann’s Brotzeitbrettl für 10 Personen mit je einem frisch gezapften Bucher Hell zum Preis von 90,00 Euro und einem Schnapserl gratis für alle Väter. („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710) 12.00 Uhr: „Papi“ darf sich auf ein kleines Hausbier freuen. (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450)

Muttertag (12.5.) 12.00 Uhr: Feiern am hübsch dekorierten Muttertagstiasch („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710) 12.00 Uhr: Mittagstisch mit Überraschung für die Mamis (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450) 11.30 und 18.00 Uhr: Muttertags-Menü (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990)

Pfingsten 17.-20.05., 11.30 und 18.00 Uhr: Pfingst-Schmankerl (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990)

wild 01.-31.05., tägl. 18.00 Uhr und Sonntag 11.30-14.00 Uhr: Der „Maibock“ ist da: Das erste, frische Wild (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990)

Das junge Wirtshaus ... Der lichtdurchflutete Wintergarten, die gemütliche Gaststube mit Kamin, die Bar und die gut sortierte Vinothek laden zum Genießen und Feiern ein. Unser Wellness & Beautybereich bietet Erholung & Entspannung pur! Hallenbad . Finnsauna . Biosauna . Dampfbad . Solarium . Massage . Kosmetik

L A N D H O T E L

★★★ S

LANDHOTEL POSTWIRT . Familie Beck . D-94481 Grafenau . Rosenau 48 . Tel. +49 (0)8552 9645-0 . Fax-DW -11 . info@hotel-postwirt.de . www.hotel-postwirt.de

8 10


G R A F E N AU

Und weil’s so

schön war, immer wieder!

- Ständig aktualisierte regelmäßige Freizeittipps -

Täglich Pferdekutschenfahrt Dauer ca. 1 Std., ab 8,- /Erw., 5,-/Kind Buchung: Touristinformation. 10.00 Uhr: Segway-Schnuppertour Dauer ca. 2 Std. Ab 2 Personen. Auf Anfrage. Tel. 08552 91006

Montag 10.00 Uhr: Gästeinformation Kurzer Film über die Bärenstadt Grafenau und Informationen über die schönsten Ausflugsziele. (TP: Touristinformation Grafenau) 11.00 Uhr (ab Mai): Mühlenwanderung an der Ilz entlang, von der Ettlmühle über die Rosenberger Mühle zur Furthsäge. Fahrgemeinschaften. Gehzeit: ca 2 Std., 5,EUR/Pers. 18.30 Uhr (ab Mai): Geführte Nordic-Walkingtour rund um Grafenau. Dauer Ca. 2 Std, 3,- EUR/Pers. zzgl. Leihgebühr Stöcke. 19.00 Uhr (ab 8.4.): Nordic Walking -Treff. Info-Tel. 08552 3777.

Dienstag 09.00 Uhr: Karate für Erwachsene 10.00 Uhr: Fit'n Fun Boxing Info/Anmeldung: Tel. 09928 903550 11.00 Uhr: „Mit dem Salzsäumer unterwegs“. Ein Säumer berichtet von der Zeit als es noch hieß: „Korn um Salz“ und über

die Geschichte Grafenaus. 3,EUR/Pers. Mit Nationalpark-Card kostenlos. Dauer: ca. 2 Std. Mindestteilnehmerzahl. Anmeldung: Touristinformation. 13.00 Uhr: Brauereibesichtigung mit Bierprobe. 4,50 EUR/Person. Anmeldung unter Tel. 08552 40870 oder in der Touristinformation. 19.00 Uhr (ab 7.5.): „Lauf 10“Aktion des Bayer. Rundfunks Vorbereitung auf einen 10-Kilometer Lauf. Info-Tel. 08552 3777. 19.00 Uhr: (jeden ersten Dienstag im Monat): Sammlertreffen des Briefmarkenclubs (GH „Zum Kellermann“)

Mittwoch 1o.00 Uhr (Ab Mai): Geführte Wildkräuterwanderung. Ca. 2 Std., 5,- EUR/Person 14.00 Uhr: Grundkenntnisse im Trad. Bogenschießen Ab 10 Jahren. Anmeldung unter Tel. 08552 973661. 11.00 Uhr: Kirchenführung durch die Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt. Anmeldung im Pfarramt Grafenau, Tel. 08552 1271. Führung kostenlos.

Donnerstag 10.15 Uhr (ab 2. 5.): Wanderung durch die Steinklamm. Zurück mit der Waldbahn. Ca. 3 Std., 5,- EUR/Person zzgl. Bahnfahrt. 19.00 Uhr (ab 2. 5.): „Lauf 10“Aktion des Bayer. Rundfunks S. Dienstag. Info-Tel. 08552 3777.

Freitag 07.00-12.00 Uhr: Grünwochenmarkt (Stadtplatz) 20.00 Uhr: Schachabend (GH Lusenblick, Grüb)

Samstag Jed. 1. u. 3. Samstag, 10.00-16.00 Uhr: Probier-Samstag: Kostenlose Fein-

kostproben aus dem Delikatessensortiment („della vita“, Kröllstr. 4) 14.00 Uhr (ab Mai): Wanderung zur Brudersbrunn-Kapelle.Ca. 2 Std. 5,- EUR/Pers.

Sonntag 10.00 Uhr (ab Mai): Auf alten Schmugglerpfaden. Geführte Wanderung auf dem Pandurensteig nach Harschetsreut mit Einkehr. Rückkehr über den Liebersberg. Ca. 5 Std; 5,- EUR/Person. 19.00 Uhr (ab 2. 5.): „Lauf 10“Aktion des Bayer. Rundfunks S. Dienstag. Info-Tel. 08552 3777.

Veranstaltungs-Vorausschau 2013 Juni-August 05.-10.07. 02./03.08. 11.08. 17.08. 08.09. 15.09. 13.10. 17.11. 13.-15.12. 31.12.

Jeden Donnerstag Sitzweil am Stadtplatz Traditionelles Volksfest in der Galgenau Historisches Salzsäumerfest in Haus i. Wald und am Grafenauer Stadtplatz Kinderbärchen-Fest Kino-Open-Air Leonhardiritt mit Leonhardifest, Einberg Kraut- und Rübenfest, Stadtplatz Kastaniensonntag-Kirta, verkaufsoff. Sonntag Laterndlsonntag mit Besenreisig-Kirta, verkaufsoffener Sonntag Grafenauer Weihnachtsmarkt, Stadtplatz Silvesterparty mit DJ am Stadtplatz

Anmeldung sofern nicht anders angegeben, zu allen Veranstaltungen bis zum Vortag bei der Touristinformation.

Der Jeansladen mit starken Marken, riesiger Auswahl und fairen Preisen

Grafenau · Schwarzmaierstr. 61 · Tel. 08552 96470 · www.jeans-wagner.de

11 9


G R A F E N AU

„della Vita“: Eine Oase fĂźr GenieĂ&#x;er Seit September letzten Jahres gibt es in Grafenau eine Adresse fĂźr kulinarische GenieĂ&#x;er: Das „della Vita“ in der KrĂśllstraĂ&#x;e 4. „Unsere GenieĂ&#x;er-Produkte laden ein zu einer kulinarischen Reise auf den Spuren des unverfälschten Geschmacks“, erklärt Inhaberin Marion Waldhauser-Hasbach. Sie erfĂźllte sich mit ihrem GenieĂ&#x;erladen einen lang gehegten Wunsch und das positive Echo ihrer Kunden bestätigt sie in ihrer Entscheidung. Jeden ersten und dritten Samstag im Monat kann man von 09.30 bis 16.00 Uhr Erlesenes aus dem Delikatessensortiment kostenlos probieren. Dazu verrät die kreative Inhaberin gerne interessante Kochideen mit Ă–len und Essig-Kreationen aus dem vielfältigen Angebot. Waldhauser-Hasbach: Unsere Produkte sind so vielschichtig wie das Leben, ständig erfährt man Neues, Altbewährtes findet man wieder. Das „della Vita“ ist auch die richti-

ge Adresse fĂźr auĂ&#x;ergewĂśhnliche Geschenkideen. Auf Wunsch werden individuelle GeschenkkĂśrbe zusammengestellt und auf Wunsch geliefert. Ein kleiner Auszug aus dem GenieĂ&#x;er-Sortiment: - LikĂśre nach trad. Rezepturen - Obstbrände aus renommierten Brennereien - Feine Balsamessige, z.B. Feigen-, Passionsfrucht-, Blaubeer- oder Pfirsich-Balsam - Ă–lspezialiten, Knoblauch, OlivenĂśl TrĂźffel, Basilikum - Delikate Senfe, z. B. Mango-, Bärlauch- od. Preiselbeer-Senf - Dips, z. B. CafĂŠ de Paris oder Patatas Bravas - Fruchtaufstriche, Marmeladen Essig, Ă–l, LikĂśre und Spirituosen werden vom Ballon in bedarfsgerechten Mengen bereits ab 100 ml abgefĂźllt, gerne auch in mitgebrachten Flaschen.

4. Zeitsprungfestival mit groĂ&#x;em Pfeilhagel An die 1000 Ritter, SĂśldner, BogenschĂźtzen mit Gefolge werden auch heuer beim groĂ&#x;en Mittelalterfest „Zeitsprung“ vom 26.-28. April im Kurpark zu sehen sein. Im Rahmen des historischen Festes mit Mittelaltermarkt und Turnieren, erleben die Besucher, wie das Leben im Mittelalter ausgeschaut hat. Handwerk wie Filzen, Schmieden, Drechseln, Lederverarbeitung, Brettchenweben, Nadelbinden, Korbflechten sowie SarwĂźrker, Skriptorium und die LagerkĂźche werden im Lager erklärt und gezeigt. Schmaus und Umtrunk gibt es nach ritterlicher Manier in den Tavernen. Die Spielleut Donner & Doria und die Gruppe Malus Ludus unterhalten mit Minnesang und Weisen aus ferner Zeit. Der Markgraf von Brandenburg erklärt die Kleidung des Ritters. Geschichtenerzähler, Rattenfänger, Bettler und Beutelschneider sind unterwegs. Um all das zu erleben, mĂźssen die Besucher Wegezoll berappen. Das Fest beginnt am Freitag um 17.00 Uhr. Die Lagergruppen werden nach dem Festzug vorgestellt und mit Brot und Salz in der Galgenau von Freifrau Ravina vom Dunklen

Die Neue KleblmĂźhle

Lust BVG

5SBDIU

Nordwald und Freiherr Helmut zue Newndorf und Galgenau empfangen. Ab 20.00 Uhr spielen Donner & Doria an der groĂ&#x;en Taverne. Ab 21.00 Uhr zaubern mehr als 20 FeuerkĂźnstler mit Pois, Feuerfächern, und Seilen Lichteffekte in die Dunkelheit. Am Samstag ab 11.00 Uhr ist der Tag des Erlebens. Die Lagergruppen kämpfen mit Geschick und Wendigkeit in historischer Gewandung um die „schwarze Sau“. Den ganzen Tag ist reges Treiben im Lager. Ab 21.00 Uhr spielen Malus Ludus an der groĂ&#x;en Taverne. Ab ca. 22.00 Uhr ist die groĂ&#x;e Feuershow mit der Gruppe „FireFlyer“ aus Salzburg. Am Sonntag ab 11.00 Uhr treffen sich alle Lagerleute zum grĂśĂ&#x;ten Gewandetenbild. Mehr als 400 mĂźssen es dieses Jahr sein, will man den Rekord des letzten Jahres brechen. Danach geht es von der Galgenau Ăźber die Buchdruckergasse in vier ZĂźgen zum groĂ&#x;en Pfeilhagel nach Schlag. Jeder BogenschĂźtze braucht 13 Pfeile, die unter dem Komando von Freiherr Helmut zue Newndorf und Galgenau und seinen Hauptmännern, gemeinsam den Pfeilhagel schieĂ&#x;en. Sonntag ab 11.00 Uhr herrscht Lager und Markttreiben bis 17.00 Uhr.

FĂźr Sie aktiv vor Ort.

Bei allen Fragen rund um Versicherungen und Finanzdienstleistungen stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Von A wie Altersvorsorge Ăźber H wie Haftpflicht bis Z wie Zahnzusatzversicherung. Gerne auch mit den Angeboten unserer renommierten Konzernpartner.

8&3,4 7&3,"6' Fam. Scheichenzuber, Telefon: 08552/96010, www.kleblmuehle.de

10

4DIVTUFSCFDLTUS (SBGFOBV 5FM eGGOVOHT[FJUFO .P'S6ISÂ…4B6IS

Wir beraten Sie gerne. Generalagentur Stranz Rosenauer Str. 18 94481 Grafenau Tel. 08552 / 3985 Fax 08552 / 3950


G R A F E N AU

Das wird ein schöner „Grafenauer Frühling“! Das erste große kulturelle Highlight des Jahres in Grafenau und in der Region ist seit 28 Jahren der „Grafenauer Frühling“. Das Team um Vorsitzenden Matthias Schubert bietet vom 12. April bis 11. Mai 2013 einen bunten Reigen niveauvoller kultureller Veranstaltungen aus den Bereichen Musik und Kabarett. Karten gibt es im Vorverkauf in der Touristinformation. Das Programm:

Sonntag, 14.04., 18.00 Uhr: Pierre Ruby: „Bauchlandung“ Comedy mit Bauchgefühl. Der Bauchredner Sebastian Reich alias Pierre Ruby nimmt die Besucher gemeinsam mit seiner Chef-Stewardess und Co-Pilotin „Amanda“ mit in die Lüfte an Bord der AirAmanda. Dort erleben sie Comedy & Entertainment der etwas anderen Art – eventuelle Turbulenzen inklusive. Die beiden gehen mit ihren Passagieren durch dünn und dick – meist aber durch Letzteres, will Amanda doch ihre überschüssigen Pfunde wie im Flug verlieren. Sie liebt Klatsch & Tratsch, was bei der Vielzahl ihrer prominenten Gäste an Bord kein Problem ist. Schlagfertige Rededuelle, pfiffiger Wortwitz und spontane, unvorhergesehene Situationen sind die Tragflächen des Soloprogramms „Bauchlandung“. (Propst Seyberer Mittelschule)

Samstag, 04.05., 19.30 Uhr: „Musik aus Film und Musical – Passau Pops“ Filmklassiker aus Hollywood, Melodien aus „Star Wars“, Musicalhits aus dem „Phantom der Oper“, aus „Cats“, aus „Starlight Express“ und „Evita“ sowie populäre Songs der Beatles – das alles und vieles mehr erwartet die Besucher beim Konzert der „Passau Pops“ - ein Orchester von etwa 20 Mitgliedern, die zum überwiegenden Teil Profimusiker oder Instrumentallehrer an Musikschulen sind. Das Ensemble wird dirigiert von Reinhard Gutschy, einem Mitglied des Salzburger Mozarteum-Orchesters. Die Sopransolistin Birgit Weidner stammt aus Pocking. (AMF Forum, Elsenthal)

Samstag, 27.04., 19.30 Uhr: Gerti Gehr: „Blitzt, blendt, am Ziel verrennt!?“ Mit ihrem Programm „Blitzt, blendt, am Ziel verrennt!?“schlüpft die aus Lindberg stammende Kabarettistin Gerti Gehr in die unterschiedlichsten Figuren und dabei wird auch das Publikum zu einem Teil der Szenerie. Konkret: Alle sitzen gemeinsam mit Sonja Ratlos im Wartezimmer von Hr. Dr. Trostlos oder gehen shoppen mit Anita Vollgas. Alessa Bocklos besucht mit Justin-Käfer und Mause-Bärle den Tierpark und im Premium-Fitness-Center treffen wir Viola BergerBruzi und Erika Mayer. Erika Mayer, die ganz besondere Überraschung! Selbst der Loitza Bauer als alter Bekannter kommt wieder zu Wort. Die Geschichten von Gerti Gehr spiegeln lebhaft und hintersinnig die Irrungen und Wirrungen in unserem alltäglichen Leben. Wer sich weder blitzen noch blenden lässt und auf keinen Fall auf der Tonleiter verrennt, ist Leo Muckenthaler auf seinem Himmelsflügel... (Knödelweber, Lichteneck)

Mittwoch, 08.05., 19.00 Uhr: Volksmusik-Abend Arrangiert und moderiert von KarlHeinz Reimeier mit den Grafenauer

Blechbläsern, dem Frauenchor Neudorf, der Klarinettenmusik Haus i. Wald, der Teisnacher Woidschrazln (Männerviergesang) sowie mit Erich und Raimund Pauli an der Steirischen. (Propst Seyberer Mittelschule)

Samstag, 11.05., 19.30 Uhr: Erlebnisreiche Kammermusik mit dem Duo François de Ribaupierre und Rupert Stamm Die warme, tiefe Farbe der Klarinette mischt sich mit den transparenten, sphärischen Klängen des Vibraphons zu einem subtil verspielten Gesamtsound. Mit eigenen Kompositionen und verschiedenen Elementen aus Jazz und improvisierter Musik gestalten François de Ribaupierre (Bassklarinette, Klarinette) und Rupert Stamm (Vibraphon) ein kammermusikalisches Erlebnis von spannungsreicher Vielfalt und erzählerischer Qualität. Alles fließt und verändert sich und zieht die Zuhörer in ihren Bann. (Evang. Christuskirche)

Freuen Sie sich auf einen neuen „Grafenauer Frühling“ mit Veranstaltungen, die Sie begeistern und erfreuen werden! Eintrittskarten (im VVK für 11 bzw. 13 Euro pro Veranstaltung) erhalten Sie in der Touristinformation Grafenau während der Öffnungszeiten (Tel. 08552 962343). Schenken Sie sich und Ihren Lieben zu Ostern eine der beliebten Dauerkarten für nur 55 Euro! Mehr zum Programm unter www.kulturverein-grafenau.de.

28.

Freitag, 12.04., 19.00 Uhr: Eröffnung der Jubiläumsausstellung zum 70. Geburtstag des Künstlers Hajo Blach aus Waldhäuser mit musikalischer Umrahmung der Grafenauer Blechbläser. Ausstellungsdauer 13. April bis 5. Mai 2013, täglich 14-17 Uhr. Montags geschlossen. (Kurpark-Pavillon)

Samstag, 20.04., 19.30 Uhr: „Der Romantik auf der Spur“ Liederabend mit Laurie Gibson (Sopran) und Ulrich Raue (Klavier) Die aus dem Bundesstaat New York (USA) stammende Opernsängerin Laurie Gibson und der in Leverkusen geborene Pianist Ulrich Raue wählten für ihr Programm Lieder bedeutender Komponisten der Romantik aus: Robert Schumann, Johannes Brahms, Franz Liszt und Richard Wagner, dessen Geburtstag sich 2013 zum 200. Mal jährt. Das entstehende Programm ist abwechslungsreich, spannungsvoll und farbenfroh. (Evangelische Christuskirche)

11


DA & D O RT

Die Haselnuss als Edel-Sprituose Die gemeine Hasel, lat. Corylus avellana, gehört zu der Familie der Birkengewächse und ist sowohl in Europa als auch Kleinasien heimisch. Schon seit Jahrhunderten werden die essbaren Früchte des Haselnussstrauches von Menschen genutzt. Egal ob für Speiseeis, für Backwaren oder für Süßigkeiten: die Haselnuss und das aus ihr gewonnene Öl erfahren weltweit vielfältige Wertschätzung als hochwertige Spezialität. Der einzigartige Geschmack der Haselnuss wurde nun auch erstmals von der Alten Hausbrennerei Penninger mit Sitz in Jahrdorf bei Hauzenberg in die Flasche gebrannt. Naturgereifte Haselnüsse aus dem vorderen Orient werden zerkleinert und gleichmäßig bei mittleren Temperaturen im kleinen Ofen angerö-

stet. Unmittelbar danach werden die Nüsse in hochprozentigem Alkohol eingelegt. Nach 6-8 Wochen Mazeration erfolgt eine äußerst langsa-

me, schonende Destillation. Dieser Prozess konserviert auf schonende Art die Wirksubstanzen, Aromen und ätherischen Öle der Nüsse. Das erhaltene Destillat lagert dann noch einige Monate im Steinzeug-Fass und erhält dadurch eine reife, milde Note. Das Ergebnis ist ein wunderbar nussiger Geist mit intensivem Haselnuss-Geschmack, einer leichten Schokoladen-Note und dezenten Röstaromen. Zum einzigartigen Geschmack von Penninger Haselnuss trägt auch die besonders angenehme Alkoholstärke von 38 Prozent bei. Die Edel-Spirituose präsentiert sich dadurch nicht so feurig wie ein Obstbrand, aber auch nicht so mild und süß wie ein Likör. Eine perfekte Mischung, die in Designer-Flasche abgefüllt auch ein Highlight für das Auge darstellt.

Die Könige unter den Essigen: Vielseitige Balsam-Essige Bereits seit über 100 Jahren ist die Herstellung von Essig für die Familie Penninger eine absolute Herzensangelegenheit. Begründet wurde die lange Essig-Tradition vom Urgroßvater des heutigen Firmenchefs, Stefan Penninger, der den kräftigen „Penninger-Essig“ zu einer regionalen Bekanntheit machte und mit vielfältigen Varianten der aromatischen Köstlichkeit experimentierte. Noch heute reift „Penninger-Essig“ nach dem traditionellen, biologischen Verfahren über BuchenholzSpänen. Dieses sogenannte Spanbildner-Verfahren verleiht der Spezialität in der charakteristischen grünen Flasche seinen einzigartigen Geschmack. An die Tradition seiner Vorfahren anknüpfend, beschäftigt sich auch Reinhard Penninger seit Jahren mit der Herstellung verschiedener EssigDelikatessen. Zunächst nur für den persönlichen Bedarf gedacht, fragten immer mehr Freunde nach den in liebevoller, langwieriger und sehr aufwendiger Arbeit hergestellten Essig-Variationen. So wurde der Grundstein für eine kleine Essig-Manufaktur gelegt, in der nun drei unterschiedliche Balsam-Essige produziert werden. Der Kreativität in der Küche werden dadurch neue Horizonte eröffnet. Das Geheimnis des Balsam-Essigs Die Produktion von Balsam-Essig gilt seit jeher als Königsdisziplin der Essig-Herstellung. Balsam-Essig

12 12

wird über mehrere Jahre im sogenannten offenen Verfahren hergestellt. Der Grundwein wird dabei während der Gärung um mindestens ein Drittel seines Volumens eingedickt. Der eingedickte „Sturm“ wird dann in einem Eichenholz-Fass zuerst der alkoholischen und anschließend der Essigsäure-Gärung unterzogen. Die langsam gereiften Erzeugnisse sind sehr wertvoll und haben - wegen der aufwendigen Verarbeitung auch einen gehobenen Preis. „Penningers Balsam-Essig“ zeichnet sich durch ein süßliches, schweres Aroma aus, das einen samtigen Charakter mit einem intensiven Geschmackserlebnis verbindet - nicht nur für Salate eine gelungene Abrundung. Balsam-Essig als genussvoller Aperitif Vor jeder guten Mahlzeit kann der Genießer aus einer Vielzahl bekannter Anreger für die Geschmacksnerven wählen: Ein kleines Gläschen Kräuterlikör, einen Schluck Sherry oder aber auch einen Mini-Schwenker mit Balsam-Essig. Besonders der geschmacklich hervorragend abgerundete SchlehenEssig eignet sich perfekt als „Magentratzerl“. Er steigert das Geschmackempfinden und weckt die Lust auf den Hauptgang. Essig für Süßspeisen und Desserts Vollfruchtiger Essig mit intensivem Frucht- oder Kräuteraroma, wie zim

Schlehen-, Blutwurz- und WaldfruchtBalsam Essige von Penninger Beispiel Blutwurz-Essig, eignet sich auch zur Verfeinerung und Abrundung von Speiseeis oder Fruchtsalat. Selbst leckere Pralinen werden heute auch mit Essig-Füllung hergestellt. Die feine Säure und das ausgeprägte Fruchtaroma passen bestens zur süßen Schokohülle und machen den Genuss zu einem Fest für die Geschmacksnerven. Auch für Käseplatten mit reifem Parmesan oder für frische Früchte ist ein guter Spezial-Essig stets ein hervorragender Begleiter. Essig in Mix-Drinks Selbst zum Verfeinern von Tee, Mineralwasser, in Sekt oder Prosecco bieten die Spezial-Essige aus dem Hause Penninger schier unbegrenzte Möglichkeiten. Der Phantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Mehr Informationen und Bezugsquelle unter www.penninger.de


HASELNUSS Haselnuss Edel-Spirituose 38%

www.penninger.de

U E N

Die milde Haselnuss Edel-Spirituose mit intensivem Haselnussgeschmack und dezenter Schokoladennote. Ein vorzĂźgliches Geschmackserlebnis! Alte Hausbrennerei Penninger GmbH | IndustriestraĂ&#x;e 18 | 94051 Hauzenberg-Jahrdorf | Telefon 0 85 86 / 96 11-0 | E-Mail: info@penninger.de 13


FREYUNG Freyung ist Kreisstadt und Mittelzentrum an der Glasstraße. Sehenswert ist das um 1200 erbaute Schloß Wolfstein mit Jagd- u. Fischereimuseum. Weitere Attraktionen sind das Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus, dem ältesten Bauernhaus im Ort sowie die Bergglashütte Weinfurtner, wo Glasmacherkunst aus dem Bayerischen Wald besichtigt werden kann. Im Sommer bieten sich zahlreiche Wandermöglichkeiten in und um Freyung. Besonders zu erwähnen ist hierbei die Wildbachklamm „Buchberger Leite“. Sie wurde vom Bayerischen Umweltministerium zu einem der 100 schönsten Geotope Bayerns gewählt. Im Winter werden Skisportfreunde mit bestens präparierten Pisten und Loipen verwöhnt. Freyung bietet den Gästen ein Hallenbad, Freibad, Kneippbecken, Kinderspielplätze, Kino usw. Ein großes Wander- und Radwegenetz lädt zur aktiven Erholung ein.

Touristinformation Direkt im Kurhaus, 94078 Freyung Tel. 08551 588150 · Fax 08551 588290 Internet: www.freyung.de · E-Mail: touristinfo@freyung.de Öffnungszeiten: Mo-Do Fr

8.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr 8.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr

APRIL

12

14 18

Und weil’s so

Freitag, 19.00 Uhr: Präsentation des Waldmärchens „Vom Streit der Könige“ (Schramlhaus) Sonntag, 10.00 Uhr: Standkonzert (Klinik Bavaria, Solla) Donnerstag, 19.00 Uhr: Vortrag „Auf Engelsspuren unterwegs zur Pilgerreise von Deutschland nach Spanien“ (Klinik Bavaria, Solla)

20 Samstag, 08.00 Uhr: Rama Dama (Stadtgebiet Freyung) 19.30 Uhr: Dance-Festival (Kurhaus)

28 Sonntag: Sonnytag mit Freyunger Autofrühling (Stadtplatz) 19.30 Uhr: Frühlingskonzert (Kurhaus)

Kunst ausstellung der Kulturpreisträger des Kunstvereins Wolfstein e.V. 13.04.bis 03.05. (Kurhaus Freyung)

14

schön war,

immer wieder!

Das Highlight im Winter ist sicher das Langlaufzentrum Freyung-Kreuzberg mit Loipen jeglicher Schwierigkeitsstufe. Im Ferienzentrum Freyung-Geyersberg befindet sich das Ski- und Snowboard-Einsteigerzentrum mit 2 Schleppliften (teils mit Flutlicht). Für die Kleinen sind Kinderskilifte vorhanden. Ein Nordic Fitness Sports Park bietet 6 Trails mit insgesamt 42 km beschilderten Nordic Walking Strecken unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen. Eine Eishalle und eine Rodelbahn runden das Angebot ab.Freyung entwickelt sich darüber hinaus immer mehr zu kulturellen Hochburg des Bayerischen Waldes. Besonders hervorzuheben ist die Familien- und Kinderfreundlichkeit des Ortes. Ein attraktives Familienprogramm mit geführten Familienwandertouren, Erlebnistagen auf dem Bauernhof, Kinderwachskurse, Brotbacken, Teenie-Club u.v.m. brachte Freyung neben diversen Freizeiteinrichtungen für Kinder dieses Prädikat.

MAI

1

- Ständig aktualisierte, regelmäßige Freizeittipps Montag

Freitag

13.00 Uhr: Geführte Wanderung rund um Freyung. Dauer: ca. 2 Stunden. Treffpunkt und Anmeldung spätestens bis 11.00 Uhr in der Touristinformation.

13.00-16.00 Uhr: Teenie-Club für Kids ab 10 Jahren und Jugendtreff (ab 12 Jahren) während der Schulzeiten in Bayern. Tel. 08551 9139816. (Mehrgenerationenhaus)

Donnerstag 13.30 Uhr: Brotbacken im historischen Steinbackofen. Anmeldung bis Mittwoch 17.00 Uhr, Tel. 08551 7052. (Bäckerei Geis) 16.00 Uhr: „Freyung, Gestern-Heute-Morgen“ - Historische Stadtführung mit Besichtigung Schramlhaus und Wolfsteiner Heimatmuseum. Dauer ca. 1,5 Stunden; Kosten: 1,50 EUR, Kinder frei. Mit Kurkarte frei - Anmeldung bis Donnerstag, 11.00 Uhr i.d. Touristinformation. (TP: Touristinformation) 18.00 Uhr: Historische Stadtführung für ausländische Gäste (CZ/GB) mit Besichtigung des Wolfsteiner Heimatmuseums im Schramlhaus. Dauer: ca. 1,5 Std. Kosten: 1,50 EUR, Kinder frei. Anm. bis Donenrstag 11.00 Uhr i. d. Touristinformation. (TP: Touristinformation)

9 11

Mittwoch, 14.00 Uhr: Maibaumaufstellen (Schramlhaus und in Ortsteilen) Donnerstag, 11.00 Uhr: Floriani-Fest (Feuerwehr-Gerätehaus, Neureut) Samstag, 14.00 Uhr: Saisoneröffnung der Kneippanlage (Auenpark)

Sonntag 19.00 Uhr: Gästebegrüßung mit Diavortrag und Begrüßungsgeschenk (Ferienpark Geyersberg)

Täglich auf Anmeldung Ponyreiten und geführte Ausritte Tel. 08551 910076. Ponyreiten u. Pferdekutschenfahrten Tel. 08551 1487. Pferdekutschenfahrten Tel. 08551 4014. Glasbläservorführungen und Glaskugelblasen für Kinder mit Foto und Urkunden der Bergglashütte Weinfurtner, Tel. 08551 6066. Wachskurse f. Kinder/Erwachsene (Niederbayerisches Wachskammerl) Brauereibesichtigung in der Brauerei Lang-Bräu, Tel. 08551 57760 Termine nach Vereinbarung.

Das weltweit größte Senioren-Golfturnier feiert in diesem Jahr vom 9.-15. Juni sein 10jähriges Jubiläum! Mehr unter www.golf-senioren.com

12

Sonntag: 36. Int. Museumstag (Schramlhaus)

16 Donnerstag, 19.00 Uhr: Film-Diavortrag: „Der Goldene Steig“ (Klinik Bavaria, Solla)

26 Sonntag, 10.00 Uhr: Standkonzert (Klinik Bavaria, Solla)


FREYUNG Café GEIER Café mit Wintergarten und Naturterrasse in herrlicher Lage. Kinderfreundlich. Reichhaltige Brotzeitkarte und hausgemachte Kuchen und Torten. Heinrichsbrunn . Hausstattweg 3 . 94151 Mauth . Tel. 08557 1385

Das besondere Fotomotiv ...

... als Poster oder auf Leinwand für besonder e Menschen... besondere besonder e Räume... besondere besonder e Anlässe... besondere Galerie & Shop:

Geführte Erlebniswanderungen ... durch die Wildbachklamm Buchberger Leite 06./21.05., jeweils 13.00 Uhr (TP: Parkplatz Freibad) ... durch das Reschbachtal Montag, 13./27.05., jeweils 13.00 Uhr (TP: Parkplatz Freibad) Jeden Dienstag (Anfang Mai bis Anfang November), 16.00 Uhr: „Geheimnisvolle Bienenwelt“ - den Bienenlehrpfad mit einem Imker erwandern. (TP: Parkplatz Schönbrunner Straße/Neuer Friedhof) 02./08./15./22./29.04., jeweils 13.00 Uhr: Frühlingswanderung rund um Freyung (TP: Parkplatz Freibad) Info/Anmeldung spätestens am Vortag, 11.00 Uhr in der Touristinformation.

SOMMER

VERWEILEN

FRÜ H L IN G

SONNENKINDER

GENIESSEN

FRISCHLUFTSCHNAPPER

FREUDE

DRAUSSENSITZER

LEB EN

ESSEN

UN S E R E GA R TE N SA IS O N IS T E RÖ FFNE T! VERWEILEN SIE IN UNSEREM PREISGEKRÖNTEN TERRASSENGARTEN UND GENIESSEN SIE UNSERE TRADITIONELLE REGIONALE KÜCHE TÄGLICH AB 11 UHR . MITTWOCH GESCHLOSSEN

www.foto-knaus.de www .foto-knaus.de

● ● ● ● ● ● ●

Gehobene regionale Küche Gasträume mit Platz für ca. 140 Personen Gemütliche Zimmer mit Dusche/WC Kirche innerhalb der Schlossanlage Ilz-Infostelle in der Schlossanlage In herrlicher Natur, direkt am Ilz-Wanderweg Ideal für Familien- und Firmenfeiern sowie Hochzeiten in besonderem Ambiente Familie Windorfer Schlossweg 5 . 94142 Fürsteneck Tel. 08505 1473 . Fax 915263 info@schloss-fuersteneck.de www.schloss-fuersteneck.de

Idyllisches Ferienparadies direkt an der Ilz und prämierten Wanderwegen

Fangfrische Forellen-Spezialitäten, Bayerische Brotzeit-Schmankerl, hausgemachte Kuchen, Topfenstrudel Kaffeespezialitäten, Eisbecher

Familienfreundliches Gasthaus, moderne, freundliche Zimmer mit Dusche/WC, Sat-TV und Balkon

Camping- und Zeltplatz

Kinderspielplatz

BISCHOF FIRMIANSTR. 29 . 94158 MITTERFIRMIANSREUT . Tel. 08557 736 www.restaurant-firmianstubn.de . info@restaurant-firmianstubn.de

Familie Anton Segl Schrottenbaummühle 1 . 94142 Fürsteneck Tel. 08504 1739 . www.schrottenbaummuehle.de info@schrottenbaummuehle.de

15


WA L D K I R C H E N

Touristinformation Ringmauerstr. 14, 94065 Waldkirchen Tel. 08581 19433 · Fax 08581 4090 Internet: www.waldkirchen.de · E-Mail: tourismus@waldkirchen.de Öffnungszeiten: Mo-Fr Sa

9.00 - 16.30 Uhr 9.00 - 11.30 Uhr

APRIL

2 5

6

9

11

12 18 21

16

Montag, 05.00 Uhr: Trad. Emmausgang (TP: Pfarrkirche) Freitag, 19.00 Uhr: Bauerntheater mit den „Grenzler-Buam“ Auch am 06./12./13./20.04. (Bürgerhaus, Bürgersaal) Samstag, 15.00 Uhr: Zauberschow mit Lilly Vos für Kinder und Erwachsene (HNKKJ) 19.00 Uhr: „Natur - angeblickt, aufgepickt, abgeklickt“. Naturfotografien - Vernissage. (HNKKJ) Dienstag, 14.00 Uhr: Bildungstag. „Der Anfang von Allem ist die Sehnsucht“ (Gasthof Boxleitenmühle) Donnerstag, 19.30 Uhr: Diavortrag „Indisches Springkraut und Co.“ (HNKKJ) 19.30 Uhr: Waldkirchner Runde Freitag, 19.00 Uhr: Volkstanzkreis (Bürgerhaus) Donnerstag, 14.00 Uhr: Vortrag „Älter werden hat Zukunft“ (Pfarrheim) Sonntag, 18.00 Uhr: „Märchen, Sagen und Lieder“ Für Erwachsene u. Kinder ab 6J. (HNKKJ)

Zwischen der Dreiflüssestadt Passau

benen „Dreisessel“. Flüsse, wie die rau-

und dem Nationalpark Bayerischer

schende Ilz. Sportliches Vergnügen mit

Wald liegt die Stadt Waldkirchen. Der

Golf, Tennis, Ski und Snowboard oder

staatlich anerkannte Luftkurort war

einfaches Faulenzen und Loslassen

einst ein wichtiger Handelsplatz am

vom Alltag. Wandern entlang der wild-

„Goldenen Steig“, dem Säumerhan-

romantischen Saußbachklamm, eine

delsweg, der von Passau über Waldkir-

gemütliche

chen nach Böhmen führte. Noch heute

vom Verkehr oder eine ruhige Angel-

Radwandertour

fernab

spielt sie eine bedeutende Rolle als

partie am Kurparksee Erlauzwiesel. Der

wirtschaftliches Mittelzentrum und

Karoli-Badepark und das Karoli-Eissta-

Mode-Einkaufsstadt

dion sind beliebte Freizeiteinrichtungen.

im

südlichen

Bayerischen Wald.

Der historische „Marktplatz“ mit sei-

Waldkirchen hat sich seit der Stadter-

nen mittelalterlichen Hausfassaden, ist

hebung 1972 zu einem attraktiven Tou-

die geeignete Kulisse für Feste aller Art,

rismuszentrum entwickelt. Hier findet

wie die „Waldkirchner Rauh-nacht“

jeder, was er sucht: Stimmungsvolle

oder das „Marktrichterfest“.

Landschaften zum Wandern, Reiten,

Einige Einrichtungen der Gartenschau

Radeln und Kutschenfahren. Urwüch-

„Natur in Waldkirchen 2007“ berei-

sige Natur und „wilde Tiere“ im Natio-

chern nachhaltig die Attraktivität der

nalpark. Berge wie den sagenumwo-

Stadt.

MAI

27 Samstag, 11.00 Uhr:

4

„Museum für Kinder“ Für Kinder von 6 - 10 Jahren. (Museum Goldener Steig)

30 Dienstag, 19.30 Uhr: 13. Waldkirchner Galaball (Bürgerhaus, Bürgersaal)

Weil’s so schön war,

5

Samstag, 14.00 Uhr: Besuch des Heimatmuseums Röhrnbach (TP: Parkplatz Gymnasium) Sonntag, 10.00 Uhr: Gartenzauber S. Bericht rechts. (Stadtpark)

10 Freitag, 19.00 Uhr: Volkstanzkreis Für alle mit Interesse an alten Tänzen und Brauchtum. (Bürgerhaus, Mehrzweckraum)

11

immer wieder!

11.00 Uhr: Weinmarkt (Marktplatz) 19.30 Uhr: Frühlingskonzert (HNKKJ)

- Ständig aktualisierte regelmäßige Freizeittipps Montag 14.00 Uhr: Walking am See. (Kurpark Erlauzwiesel)

Dienstag 09.00 Uhr: Leberkäs-Brotzeit. (Metzgerei-Gasthaus Meindl) 13.30 Uhr: Stadtrallye (TP: Bürgerhaus) 14.00 Uhr: Gästebegrüßung mit Bärwurzprobe und Videofilm. (Touristinformation) 17.00 Uhr: Freies Tanzen mit Meditation. (Pfarrheim)

Mittwoch 10.00 Uhr: Videofilm „Die Schwarze Perle des Bayerischen Waldes“ (Tourismusinformation Waldkirchen) 10.00 Uhr: Weißwurst-Frühschoppen. (Metzgerei-Gasthaus Meindl) 14.00 Uhr (ab 15.05.): Fahrt mit der Bockerlbahn. Anmeldung: Touristinformation

16.00 Uhr (ab Mai): Den „Wilden Kräutern auf der Spur“. (TP: Frongahof, Böhmzwiesel) 19.30 Uhr: Präventionsgymnastik (Grundschulturnhalle)

Donnerstag 10.00 Uhr: Videofilm „Besuch in der Bärwurzbrennerei Penninger“ (Touristinformation)

Freitag 09.30 Uhr: Brotbacken auf dem Schollerhof Anmeldung: Touristinformation 10.00 Uhr: Schmieden von Glückshufeisen, Pferdekutschfahrten (Nigl, Frischeck) 10.00 Uhr: Mit der Pferdekutsche zum Weißwurst-Frühschoppen. (Paul Mösl, Richardsreut) 10.00 Uhr: Film „Nationalpark Bayerischer Wald“ (Touristinformation)

Samstag 14.00 Uhr: Mit der Pferdekutsche zur Brotzeit. (Nigl, Frischeck)

Samstag, 05.00 Uhr: Vogelstimmenwanderung (TP: HNKKJ)

16 18

Donnerstag, 19.30 Uhr: Waldkirchner Runde Samstag bis Sonntag, 26.05., 19.00 Uhr: Handarbeitsausstellung (HNKKJ) 19.30 Uhr: Monaco Big Band mit Hugo Strasser (Bürgerhaus, Bürgersaal)

25 Samstag, ab 11.00 Uhr: Biergartenfest (TSV-Turnhalle, Jahnstraße)

26 Sonntag, ab 10.00 Uhr: Fahrzeugweihe und Tag der Offenen Tür der FFW Waldkirchen. (Markplatz und Feuerwehrhaus) 15.00 Uhr: Kinder erleben die Welt der Bienen (HNKKJ)


„GartenZauber“ - Garten und Kunst im Park Am 5. Mai ist es soweit. Der „GartenZauber“ Waldkirchen öffnet seine große Gartentür.  Von 10 bis 18 Uhr heißt es flanieren, staunen, probieren, kaufen, geniesen, erleben.  Der Stadtpark, das ehemalige Gartenschaugelände, ist Bestens dafür geeignet. Gerade die charmante Wegführung bietet dem GartenZauber Waldkirchen eine wunderbare Flaniermeile.     „Wir wollen den kleinen Steg am Weiher mit einer Modenschau beleben, zum Beispiel mit Hutmoden, Taschen in allen Varianten, der schöne Fuß mit dem richtigen Schuh...“, erklärt Organisatorin Manuela Binder. Sie hatte bereits in den letzten Jahre mit großem Erfolg das Gartenfestival im Kurpark von Grafenau organisiert. Wegen Umbau des Parks ist dies leider nicht möglich und so hat man in dem ehemaligen Gartenschaugelände der Stadt Waldkirchen den idealen Standort gefunden. In der Augenweide, am Platz an der Sonne, im Gsteinet und Kristallgarten werden die Händler alles für den schönen Garten präsentieren.  Lebende Werkstätten mit Filz, Ton, Glas oder Holz zeigen wie es

Das ehemalige Gelände der Kleinen Landesgartenschau in Waldkirchen wird am 5. Mai die Naturbühne für den ersten „GartenZauber“ sein. gemacht wird. Die Besucher sehen u. a. Glasperlen drehen, Töpfern, Filzen oder können selber probieren wie eine Drechselbank ohne Strom funktioniert oder sich im Bogenschießen üben. Bei freiem Eintritt kommen sowohl Gartenfreunde und Gartenliebhaber auf ihre Kosten und können dabei auch Fachsimpeln und Gartentipps austauschen. Auf der Bühne unterhalten ab 11.00 Uhr zur Eröffnungsfeier mit Bürgermeister Josef Höppler Jungmusiker aus der Region und tagsüber spielen im Gelände Wandermusikanten und Dudelsackspie-

ler. Heimische Schmankerl gibt es im Bühnenbistro und ein kleiner Bauernmarkt, der von bayerischen und österreichischen Anbietern bestückt wird, machen den Gaumenschmaus perfekt. Im grünen Sortiment finden die Besucher seltene Orchideen, Stauden, Gehölze, Sämereien, Knollen, Raritäten bei Pfingstrosen, Edel- und Englische Rosen, Kakteen, Hauswurz in vielen Varianten. Im dekorativen Sortiment zeigen die Händler Trends aus Holz, Draht, Metall, Glas, Leder, Leinen, Filz und Strick. Die Produktpalette der Kunsthand-

werker und Künstler ist sehr umfangreich. Egal ob Gartenstecker, Wanddeko, Terrassengestaltung, Bekleidung, Schmuck für Balkon und Garten oder Handgemachtes all das kann man beim GartenZauber auch kaufen. Darunter auch Feinkost und alles was duftet, das meiste aus der Region. Ob Gartenplaner, Schreiner, Landschaftsarchitekten, Baumpfleger - alle nehmen sich an diesem Tag gerne für ein Gespräch Zeit.

Granitfrühling Gartenzauber im Stoabruch Am Samstag und Sonntag, 4./5. April jeweils von 10-18 Uhr, findet im Granitzentrum zum dritten Mal der „Granitfrühling“ statt. Eine Ausstellung, in deren Mittelpunkt das Thema Garten und Naturstein steht. Veranstalter ist das Granitzentrum Bayerischer Wald zusammen mit dem Kreisverband Gartenbau und dem Landkreis Passau unter der Schirmherrschaft des Passauer Landrats Franz Meyer. Eintritt: 4,- Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei.

Restplatzangebot 2013 ab 104 EUR/Person

. 3 Übernachtungen inkl. Frühstück .

Gle ic anf h Pro ord spe ern kt !

17


S C H Ö N B E RG - E P P E N S C H L

Touristinformation Marktplatz 16, 94513 Schönberg Tel. 08554 960441 · Fax 08554 960444 Internet: www.schoenberg-bayerwald.de E-Mail: touristik@markt-schoenberg.de Öffnungszeiten: Mo-Do 8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr Fr 8.00 - 12.30 Uhr Pfingstsamstag u. -montag 10.00-11.00 Uhr

Der Markt Schönberg, das „Meran des Bayerischen Waldes“ liegt ganz nahe am ersten Deutschen Nationalpark in 550-700 Meter Höhe ü. d. M. Der staatlich anerkannte Luftkurort verfügt über viele Erholungseinrichtungen. Gut markierte Wanderwege, sowie viele Angebote für einen Aktivurlaub stehen dem Gast zur Verfügung. Schönberg ist der ideale Ausgangspunkt für einen individuellen Urlaub im größten zusammenhängenden Waldgebiet Europas. Traditionelles Brauchtum und kul-

turelles Erleben geben dem Markt ein ganz besonderes, südländisch anmutendes Flair. Engagiert kümmern wir uns um das Wohlergehen der großen und kleinen Feriengäste ganz nach dem Motto „Schönberg - freu dich drauf“.

APRIL

MAI

5

1

6

Freitag, 19.30 Uhr: Eierpecken (GH Reith, Großmisselberg)

10 Mittwoch, 14.00 Uhr: Kaffeekränzchen „Aprilscherz“ (Pfarrheim)

11 12 13

14

Donnerstag, 20.00 Uhr: Han’s Klaffl: „Restlaufzeit“ S. Berichts rechts. (KUK) Freitag bis Sonntag, 14.04.: BMW Z3 - Treffen (Hotel Antoniushof) Samstag, 19.00 Uhr: Dance Festival „And the Oscar goes to ...“. S. Bericht S. 19. (Dietrich-Bonhoeffer-Schule) Sonntag, 09.00 Uhr: Wanderung auf dem „Mühlgrabenweg“ Info/Anmeldung:Tel. 08554 2364 (TP: Marktplatz, Brunnen)

20 Samstag bis Freitag, 26.04.: IVV-Wanderwoche

25 Mittwoch, 14.00 Uhr: Seniorennachmittag mit der Dichterin Lisa Stöckbauer (Pfarrheim)

26 Freitag, 17.00 Uhr: Saisoneröffnung Hahnenhof (Hendl-Kraft, Eppenschlag

18

3

Samstag, 14.05 Uhr: „Wer nicht hören will muss fühlen“. Theaterfahrt nach Preying. (Abfahrt am Marktplatz)

Han’s Klaffl: Restlaufzeit Am Donnerstag, 11. April, 20 Uhr, gastiert der Gymnasiallehrer und Kabarettist Han’s Klaffl mit seinem Programm „Restlaufzeit - Unterrichten bis der Denkmalschutz kommt“ im KuK. In seinem Soloprogramm über Lehrer, Schüler und Eltern geht er den weitverbreiteten Klischees über die Zunft der Pädagogen auf den Grund. „Das tut man nicht“, meinten vorab die kollegialen Bedenkenträger. Aber dann macht es ein Kabarettist eben besonders gerne. Schließlich geht es um eines der letzten gänzlich unerforschten Biotope unserer Gesellschaft, die Schule. Als „Oberstudienrat K.“ deckt er schonungslos auf, was hinter den ver-

BMW Z 3 Treffen Programm Sonntag, 14. April: 10.oo Uhr: Sektempfang 11.00 Uhr: Offizielle Begrüßung durch das Orga-Team 13.30 Uhr: „ZZZ-Parade“: Gemeinsame Rundfahrt und Aufstellung am Marktplatz 14.00 Uhr: Ansprache von Bürgermeister Peter Siegert und Pfarrer Michael Bauer 14.30 Uhr: Fahrzeugweihe und Segnung am Marktplatz

schlossenen Türen des Lehrerzimmers geschieht. Er taucht ein in die komplizierte Psyche von Lehrerinnen, gibt wertvolle Tipps für die Gestaltung von Elternsprechstunden und weiht in die Geheimnisse des stressfreien Unterrichts ein. Auch die unglaublichen Überlebensstrategien, die Schüler im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben, stellt der „Staatskabarettist auf Lebenszeit“ anschaulich dar und gibt so noch nie dagewesene, tiefe Einblicke in den Schulalltag. Mit Klavier und Kontrabass hält Han's Klaffl eine Doppelstunde Frontalunterricht, nach der keine Fragen mehr offen bleiben. Seit nunmehr einem Jahr sind die Vorstellungen im Stammhaus, „Jörg Maurers Unterton“ in München jeweils schon Wochen vorher ausverkauft. Karten: Touristinformation.

2 5

11 17

Mittwoch, 13.00 Uhr: Maibaumaufstellen (Eppenschlag) Freitag, 19.00 Uhr: Maibockanstich mit Gstanzlsänger „Erdäpfekraut“ (Gut Sölden, Unterhüttensölden) Donnerstag bis Sonntag, 05.05.: Dt. Schulschachmeisterschaften (Dietrich-Bonhoeffer-Schule) Sonntag, 10.00 Uhr: Erstkommunion (Eppenschlag) 10.00 Uhr: Florianiprozession (Schönberg) 13.00 Uhr: Maifeier und verkaufsoffener Sonntag (Marktpl.) Samstag, 14.00 Uhr: Bergmesse (Christophoruskapelle) Freitag bis Sonntag, 19.05.: 29. Eppenschlager Pfingstfest S. Bericht rechts. (Eppenschlag)

26 Sonntag, 11.00 Uhr: Kulturfest u. Pflanzenflohmarkt (Guldengalerie Kraft Rupert) 14.00 Uhr: Maibowlenfest (Pfarrheim Schönberg)

30 Donnerstag bis Montag, 03.06.: Schönberger Volksfest (Sportpl.)

Schlemmertipps des AKZENT Hotels Antoniusho April: 14.04. Mai: 09.05. 12.05.

„Frisches Spanferkel vom Grill“. Im Rahmen des BMW Z3-Treffens gibt’s frisches Spanferkel vom Grill solange der Vorrat reicht!

„Entspann’ dich Papa“ - Exklusives Vatertagsmenü in 4 Gängen „Entspann’ dich Mama“ - Romantisches Muttertagsmenü in 4 Gängen. Beide Menüs 26,90 EUR pro Person inkl. Weinbegleitung 17.-20.05. „Kulinarische Pfingsten“ Herzhafte „Frühlingsschmankerl“ Um Tischreservierung wird gebeten: Tel. 08554 9449890.


AG Auf geht’s zum SchÜnberger Volksfest!

Seit 1968 heiĂ&#x;t es am Fronleichnamstag in SchĂśnberg: Es ist Volksfestzeit! ZĂźnftige Stimmung, gute Unterhaltung, rasante Fahrgeschäfte, beste bayerische Schmankerl und natĂźrlich ein frisches Bier.

BadespaĂ&#x; im „EBS“ Solarbeheiztes Erlebnisbad mit groĂ&#x;er Liegewiese, Kinderbecken, 84 Meter lange Wasserrutsche, Sprudelsitzbank, Bodenluftblubber, Wasserpilz, Nackendusche, Beach-Volleyballplatz, Kinderspielplatz, Sprungturm u.v.m. Ă–ffnungszeiten: Saisonstart bis 30.06.: 10.00-19.30 Uhr. Ab 01.07.-15.08.: 09.30-19.30 Uhr. 16.08.-Saisonende: 10.00-19.00 Uhr. Bei Schlechtwetter (Wasser- u. Lufttemp. unter 20° C): 17 - 19 Uhr.

Wie jedes Jahr sorgt ein abwechslungsreiches Programm fĂźr gemĂźtliche Geselligkeit und Kurzweil. Mehr zum Programm auf den Plakaten im Ort oder unter www.markt-schoenberg.de

And the Oscar goes to... Das Dance-Festival der CU-DanceCompany aus SchĂśnberg und GroĂ&#x;armschlag lädt ein zur berĂźhmten Oscar-Verleihung der Filmmusik am Samstag, 13. April, um 19 Uhr in derTurnhalle in SchĂśnberg. Tänzerisch werden die berĂźhmten Geschichten der Film-Klassiker und Kino-Hits nacherzählt, neu interpretiert und in Szene gesetzt. Die CUDance-Company bietet ein abwechslungsreiches Programm: Wilde Piraten, glamourose Girls aus Sex and

the City, mystische Welten, Märchenzauber, feuriger Tango, Streetdance, Klassik u.v.m.. Ausdrucksstarke Tanzbewegungen verschmelzen mit den schĂśnsten Film-Klassikern wie Armageddon,Titanic oder Dirty-Dancing. Wer die mitreiĂ&#x;ende Show in SchĂśnberg nicht sehen kann, hat noch einmal am 20. April um 19 Uhr im Kurhaus in Freyung die Gelegenheit. Weitere Informationen unter www. facebook.com/CU-Dance-Company.

Eppenschlager Pfingstfest Freitag, 17.05.: Tag der Vereine, BehĂśrden, Stammtische und Betriebe 18.00 Uhr: Standkonzert im Dorfplatz 18.30 Uhr: Aufstellung und Einzug ins Bierzelt 20.00 Uhr: Unterhaltung mit der Ă–sterreich. Band „Die Draufgänger“ Pfingstsamstag, 18.05. 19.30 Uhr: Festbetrieb mit Partyband „B.O.M.“ die Coverband Pfingstonntag, 19.05.: Tag der Familie 11.00 Uhr: FrĂźhschoppen und Bewirtung der Senioren mit Musik 19.30 Uhr: Festausklang mit Liveband „Highlife“



     

  





 



  

           

                  

            !"# !"#    $    $ 

% & '   %& '    $ (  $ ( )# )#     *

   *

19


SCHÖNBERG - EPPENSCHLAG

Und weil’s so schön war, immer wieder! - Ständig aktualisierte, regelmäßige Freizeittipps Montag 17.45 und 19.00 Uhr: Aikido Schnuppertraining in der japanischen Selbstverteidigungssportart. 17.45 Uhr: Kinder, 19.00 Uhr: Erwachsene. Info-Tel. 08554 3441. (KUK) 19.00 Uhr: Bogenschießen (Schulturnhalle)

Dienstag 09.30 Uhr: Gästebegrüßung Die Touristinformation informiert über Veranstaltungen, Ausflugsziele, Sehens- und Wissenswertes rund um Schönberg. (Foyer im Rathaus) 10.00 Uhr (ab Mai): Wildkräuterwanderung rund um Schönberg. Dauer ca. 2-3 Std., mit der Schönberg-Card kostenlos. Anmeldung bis Montag, 16.00 Uhr, in der TI. 17.00-20.00 Uhr: Jugendtreff JUMP (KUK)

Mittwoch 09.30 Uhr: Spaß und Bewegung im fitalPARC: 4,-EUR/Person/Std. Anmeldung bis Dienstag, 16.00 Uhr in der Touristinformation. (TP: Rathaus)

10.30 Uhr (ab Mai): Sommer-GEHnuss auf dem GEHfühlsweg. 3- bis 4-stündige Wanderung (festes Schuhwerk, bequeme Kleidung erforderlich). Anmeldung bis Dienstag, 16.00 Uhr in der TI.

Sonntag

Freitag

09.15-11.15 Uhr: Marktbücherei geöffnet (Pfarrheim)

Donnerstag 10.00 Uhr (ab Mai): Geführte SEGWAY-Tour Segways sind elektrobetriebene „personal transporter“. Geräuschlos gleiten Sie über naturbelassene Feldund Waldwege. Der Spaßfaktor ist garantiert und durch die leichte und schnell erlernbare Handhabung können selbst Einsteiger den Fahrspaß auf zwei Rädern erleben. Anmeldung bis Mittwoch, 16.00 Uhr unter Tel. 08552 91006 oder 0160 6426420. Mindestteilnehmer: Zwei Personen, Preis: 39,- EUR/Person. Gäste mit der Schönberg Card erhalten zwei Euro Ermäßigung. 20.00 Uhr: Fackelwanderung im Geleit der Wecklin. Die sagenumwobene Burgherrin von

Kleidung erforderlich. Anmeldung bis Freitag, 12.00 Uhr in der Touristinformation. 17.00-22.00 Uhr: Jugendtreff JUMP (KUK)

Schloss Ramelsberg führt entlang des Schönberger GEHschichtswegs und erzählt schaurige Geschichten. 3,- EUR/ Pers., mit Schönberg Card kostenlos. Dauer: ca. 2 Std. Anmeldung bis Mittwoch, 16.00 Uhr in der Touristinformation.

10.00 Uhr (ab Mai): Kinderspaß in den Koboldswelten. Unterhaltsamer Nachmittag in den Koboldswelten. Anmeldung bis Donnerstag, 16 Uhr in der Touristinformation. 17.00-19.00 Uhr: Marktbücherei geöffnet (Pfarrheim) 17.00-22.00 Uhr: Jugendtreff JUMP (KUK)

Samstag 19.00 Uhr (ab Mai): „Wenn es ein Berg sein soll…“ Wanderung auf den 700 Meter hohen Kadernberg mit seinem 30 Meter hohen Aussichtsturm. Ein herrlicher Panoramarundblick erwartet Sie. Dauer: ca. 2 Std. Preis: 2,- EUR. Festes Schuhwerk sowie wetterfeste

Tipps für Kids Jeden Montag 17.45 Uhr: Aikido-Schnuppertraining. Info-Tel. 08554 3441. (KUK) Jeden Dienstag, 17.00-20.00 Uhr, Jeden Freitag und Samstag, 17.00-22.00 Uhr: Jugendtreff JUMP (KuK) Jeden Donnerstag, 10.00 Uhr: Geführte SEGWAY-Tour Jeden Freitag, 10.00 Uhr: Kinderspaß in den Koboldswelten. Siehe auch „Weil’s so schön war..“ Anmeldung zu den Veranstaltungen in der Touristinformation.

NEU

Gut Sölden liegt landschaftlich idyllisch eingebettet zwischen Grafenau und Schönberg. Die regionalen Spezialitäten, die gemütliche Gaststube oder der schöne Innenhof mit Biergarten laden zum Genießen und Verweilen ein. Ein romantischer Stadl, in dem bis zu 250 Gäste Platz haben, eignet sich ideal für Events oder Hochzeiten. Für einen Urlaub in einer der schönsten Regionen Deutschlands stehen acht großräumige Appartements (2-5 Personen) zur Verfügung. Gisela und Martin Vitzthum freuen sich auf Ihren Besuch! Oberhüttensölden 28 . 94481 Grafenau . Tel. 08554 9446733 info@gutsoelden.de . www.gutsoelden.de . wwwfacebook.com/GutSoelden

20

Inh. Josef Lang Marktplatz 12 94513 Schönberg 08554/2300




S O N N E N WA L D - B R OTJ A C K L R I E G E L Touristinformation Innernzell

Touristinformation Schöfweg-Langfurth

Schulstraße 3 · 94548 Innernzell Tel. 08554 735 · Fax 08554 1400 www.region-sonnenwald.de E-Mail: silvia.grantner@vg-schoenberg.de

Rachelstraße 1 · 94572 Schöfweg Tel. 09908 279 · Fax 09908 1417 www.region-sonnenwald.de E-Mail: marianne.zitzelsperger@vg-schoenberg.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.00 - 11.30 Uhr

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.30 - 12.00 Uhr

APRIL

MAI

1

1

Ostermontag, 18.00 Uhr: „Net hint und net vorn“ Theateraufführung der „Sonnenwaldbühne“. (GH Aulinger, Schöfweg)

Nach dem Gottesdienst: Maibaumaufstellen (Innernzell)

6 Samstag, 19.30 Uhr: „Net hint und net vorn“ Theateraufführung der „Sonnenwaldbühne“. (GH Aulinger, Schöfweg)

7 13

21

13.00 Uhr: Maibaumaufstellen (Schöfweg)

Sonntag, 14.30 Uhr: „Eierpecken“ (GH Klement, Reinermühle)

4

Samstag, 19.30 Uhr: „Net hint und net vorn“ Theateraufführung der „Sonnenwaldbühne“. (GH Aulinger, Schöfweg)

5 9

Sonntag, 10.00 Uhr: Erstkommunion (Innernzell)

Samstag, 13.00 Uhr: Maibaumaufstellen (Langfurth) Sonntag, 10.00 Uhr: Erstkommunion (Schöfweg) Donnerstag, 10.00 Uhr: Gartenfest der Sonnenwaldschützen (Reinermühle)

10 Freitag, 18.00 Uhr:

22 Montag, 14.00 Uhr:

Kreisturnier der Asphaltschützen (Schöfweg)

Treffen des Seniorenclubs (Gemeindehaus, Schöfweg)

28

Mittwoch, 05.00 Uhr: Fußwallfahrt der Pfarrei Langfurth nach Halbmeile

19

Sonntag, 13.00 Uhr: Bauhoffest mit Halleneinweihung (Bauhof Schöfweg)

Mountainbike-Touren 13 Touren von 13 bis 45 Kilometer ... Info bei den Touristinformationen.

31

Sonntag, 17.00 Uhr: Wasservögelsingen (Schöfweg) Freitag, 17.30 Uhr: Gemeindeturnier der Sparte Eisstock (Schöfweg)

Wandern in bezaubernder Berglandschaft Informationen über landschaftlich reizvolle Wanderwege oder geführte Wanderungen gibt es bei den Touristinformationen.

Panoramahotel Wimmer Ölberg 48 · 94508 Schöllnach Tel. 09907 89120 · 09907 Fax 89123

❈ ❈ ❈ ❈ ❈

Am Südhang des Brotjacklriegel Eigene Konditorei Panorama Restaurant Komfortzimmer gemütliche Atmosphäre

Mit dem „Jackl“ den Wald entdecken Ein kleiner lustiger Kobold namens „Jackl“ ist der Sympathieträger des neuen Sonnenwald-Erlebnis-Lehrpfades, der ab September unterhalb des Brotjacklriegels großen und vor allem kleinen Gästen und Schulkindern den Wald als Lebensraum, als Erholungsraum und als Rohstofflieferant verdeutlichen soll. Das Projekt „Vom Sturmriegel zum Brotjacklriegel - Ein Walderlebnis in zehn Stationen“ ist ein Projekt der Gemeinde Schöfweg in Kooperation mit dem Naturpark Bayerischer Wald. Der Pfad, der überwiegend abseits der vorhandenen Forststraße verläuft, führt in zehn Infostationen auf einer Gesamtlänge von knapp zwei Kilometern zum Gipfel des Brotjacklriegels. Das Wissen um das Ökosystem Bergmischwald soll dabei interaktiv vermittelt werden. Neben kurzen Texten und überwiegend in Bildsprache gehaltenen Begleittafeln wird es an jeder Station mindestens ein aktives Element geben, das die kleinen Besucher zum Mitmachen motiviert und so den Wald mit allen Sinnen erlebbar macht. „Zentraler Gedanke bei der Wissenvermittlung ist, dass die Inhalte kindgerecht und für Kinder nachvollziehbar aufbereitet werden“, erklärt Projektleiterin und Landschaftsarchitektin Helga Sammer aus Riedlhütte. Sie hat diesen Pfad zusammen mit der Gemeinde Schöfweg, dem Naturpark Bayerischer Wald, der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt Freyung-Grafenau, dem Forstrevier Saldenburg und der Regierung von Niederbayern entwickelt und auf den Weg gebracht. Ergänzt wird der Walderlebnispfad durch zwei kostenlose Begleitbroschüren, die zusammen mit der Erlebnisbäuerin Christiane Zeintl aus Schöfweg konzipiert wurden. Eine Broschüre richtet sich an die Ziel-

„Hier gehts lang“, Jackl zeigt den Besuchern den Weg zu den zehn Erlebnisstationen im Sonnenwald. gruppe Familien mit Kindern, die andere an Kindergartengruppen und Grundschulklassen. Mit ihnen sollen die vor Ort erworbenen Kenntnisse vertieft werden. Die Identifikationsfigur „Jackl“ wurde in zehn verschiedenen Posen passend zu den Themen der Begleittafeln von Grafiker Janusz Giniewski aus Obertraubling realisiert. Für die konzeptionelle, grafische und drucktechnische Realisierung der zehn Stationen, der beiden Begleitbroschüren und eines Werbeflyers zeichnet die Grafenauer Werbe- und PR-Agentur Roswitha Prasser verantwortlich. Schöfwegs Bürgermeister Martin Geier ist von der Jacklfigur begeistert: „Ein richtiger Kobold, der sicher nicht nur die Herzen der Kinder im Sturm erobern wird“. Das Projekt wird gefördert nach Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“.

21


SPI EGELAU - KLI NGEN BRU N 720 – 820 m ü.d.M. – Zentraler Ort an der Glasstraße direkt am Fuße des Rachel (1453 m), Lieblingsberg der Deutschen, umgeben von einer üppigen Waldlandschaft. Ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde. Gut markiertes, 300 Kilometer langes Wegenetz für kleine Spaziergänge und ausgedehnte Tagestouren. Einrichtungen für einen aktiven Urlaub: Sieben Hektar großer Kurpark Schwarzachtal mit Seen, Tennis, Naturkneippanlage, Naturbad mit Beachvolleyball und Minigolf, Hallenbad mit Sauna und Solarien, Schnapsmuseum mit Kunstga-

Touristinformation Konrad-Wilsdorf-Str.1 · 94518 Spiegelau Tel. 08553 960017 und 960018 · Fax 08553 960042 Internet: www.spiegelau.de · E-Mail: info@spiegelau.de Öffnungszeiten: Mo-Do Freitag Samstag (ab 18.05.)

APRIL

1

8.00 - 17.00 Uhr 8.00 - 15.30 Uhr 9.00 - 11.00 Uhr

schön war, immer wieder!

Und weil’s so

Ostermontag: Heiliges Grab (Werkstagskapelle, Pfarrkirche)

lerie, Ausstellung „Spiegelauer Waldbahn“, Käferausstellung, einheimische Glaskunst, Leseund Internetraum in der Touristinformation. Großes Waldspielgelände mit Naturerlebnispfad, zirka 200 Kilometer markierte Radwege, Europaweit einmalig: Seelensteig und Aufichtenwaldsteg. Wildromantische Steinklamm mit Zielwanderlinie und zwei Rundwegen, geführte Wandertouren, zahlreiche Feste (historisches Pandurenfest), Exkursionen im Nationalpark, Ausflugsfahrten, Aussichtsturm Oberkreuzberg, Nordic-Walking-Park „Walderlebnis Spiegelau“.

MAI

1

Mittwoch, 14.00 Uhr: Maibaumaufstellen (Touristinformation)

- Ständig aktualisierte, regelmäßige Freizeittipps -

2

Donnerstag

19.30 Uhr: Stammtisch für Motorradfahrer (Hotel Waldfrieden)

09.00 Uhr: Nordic Walking Stöcke mitbringen. 5,- EUR. Tel. 08553 6500 (TP: P+R Parkplatz Spiegelau) 20.00 Uhr: Fitness-Gymnastik mit WS- Prävention. 5,- EUR/Person. Anmeldung: Tel. 08553 6949. (Mehrzweckhalle )

Dienstag bis Freitag, 05.04., Di-Do 08.00-17.00 Uhr und Fr 08.00-15.30 Uhr: Ostereier-Ausstellung des Glaskünstlers Klaus Büchler (Touristinformation)

Mit dem Böhmerwaldcourier nach Klattau Am 03.04. und 29.05. 08.23-19.32 Uhr Bahnhof Spiegelau Die Fahrt führt Sie in das böhmische Städtchen Klattau – einem Kleinod südlich von Pilsen. Neben einem typisch böhmischen Mittagessen erwartet Sie eine Führung durch die von Renaissance-Fassaden geprägte Stadt. Komplettpreis ab Spiegelau EUR 22,- für Erwachsene, Kinder bis 6 Jh. frei, bis 12 Jh. EUR 7,Anmeldung bis Dienstag, 15 Uhr in der Touristinformation. www.boehmerwaldcourier.de

22

Montag

Samstag

Dienstag 13.00 Uhr (ab Mai): Wanderung durch die Steinklamm Dauer: ca. 2, 5 Std., 5,- EUR/Person (mit Gästekarte kostenlos). Anmeldung bis Montag 16.00 Uhr in der Touristinformation .

10.00 Uhr: Hundetraining in der Gruppe alle Altersklassen Anmeldung: Tel. 08553 6317 (TP: P+R-Parkplatz Spiegelau) 18.00 Uhr: Nordic Walking. Stöcke mitbringen. 5,- EUR/Person. Tel. 08553 6500. (TP: P+R Parkplatz Spiegelau)

Veranstaltungs-Vorausschau 2013 15.06. 19.07. 20.07. 27.07. 10./11.08. 18.08. 08.09.

Schulfest der Grundschule Pandurenrast Pandurenfest Sommernachtsball, Naturbad Historisches Dorffest, Oberkreuzberg Spechtfest, Waldspielgelände „Hiagstroas“

25 Samstag, 08.00 Uhr: Flohmarkt (Alte Sägehalle)

Mit Bus und Bahn kostenlos in die Natur für Spiegelauer Gäste ab 15. Mai. Fahrpläne gibt’s in der Touristinformation.

Schlemmertipp Jeden Dienstag, Mittag u. Abend: Schweinshaxen u. Spanferkelbraten Reservierung: Tel. 08553 973770 (Gasthof-Metzgerei Genosko)


N N - OBERKREUZBERG

Wandern zwischen Rachel und Lusen Wenn die ersten Sonnenstrahlen die Nase kitzeln, sind lange Waldspaziergänge in traumhafter Landschaft ein Genuss. Rechtzeitig zum Start der Wandersaison haben die Gemeinden Spiegelau und St. Oswald-Riedlhütte eine neue Wanderkarte aufgelegt. Sie beinhaltet im Wanderparadies zwischen Rachel und Lusen alle Wanderwege und die beliebtesten Ausflugsziele wie Seelensteig, Steinklamm, Aussichtsturm Oberkreuzberg oder den Aussichtspunkt Bienstand. Darüberhinaus ausführliche Beschreibungen, Angaben der Höhenmeter und Einkehrmöglichkeiten.

BAYERISCHER

W

ALD

TOURISMUS-MARKETING BAYERISCHER WALD e.K.

[94157 Perlesreut / Niederperlesreut 52] [Tel. 0 85 55 / 6 91] [Fax. 0 85 55 / 88 56] [info@putzwerbung.de]

Erhältlich ist die Karte im Maßstab 1:20.000 bei Vorlage der Gästekarte kostenlos in den Touristinformationen Spiegelau und Riedlhütte.

Änderungsschneiderei Stoffe – Leder – Pelze und vieles mehr

Schneider Petra St. Gunther-Weg2 94518 Klingenbrunn Tel.: 08553 1365 Mobil: 0175 7717683

Schuhhaus Nachtmann

www.Tourismus-Marketing-Bayerischer-Wald.de

INTERNET

seit 1997

Alle von uns erstellten Homepages werden KOSTENLOS u.a. in folgende Top-Portale eingetragen: www.Bayrischer-Wald.de www.Putzwerbung.de www.Bayerwaldportal.de www.Bayerwaldregion.de Monatlich über

Gut zu Fuß mit starken Marken

200.000 Besucher!

Inhaber: Elisabeth und Joseph Roth Schulstraße 47 . 94518 Spiegelau . Tel. 08553 1216 . Fax 08553 91284 E-Mail: info@schuhhaus-nachtmann.de . www.schuhhaus-nachtmann.de

WEBAUFTRITTE

... und was tu t Ihr Webdesign er für Sie? www.Traum-Wellnesshotels.de

Gasthof-Metzgerei

„Genosko“ 94518 Spiegelau Tel. 0 85 53 / 97 37 70

Beste bayerische Küche – Mittags- und Abendtisch Spezialitäten aus unserer Metzgerei: Niederbayerisches Bauerngeräuchertes Garantiert nach altem Hausrezept hergestellt, naturgepökelt, (nicht gespritzt) und heiß geräuchert. Besondere Spezialität des Hauses: Hirschsalami

Homepage-Beispiel

Hauptstraße 11

FULL-SERVICE-AGENTUR

seit 1988

23


S A N K T O S WA L D - R I E D L HÜ

Touristinformation Schulplatz 2 · 94566 Riedlhütte Tel. 08553 6083 · Fax 08553 1036 Internet: www.sankt-oswald-riedlhuette.de E-Mail: tourist-service@t-online.de Öffnungszeiten: Mo-Do 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr Fr 09.00 - 12.00 Uhr

Sankt Oswald-Riedlhütte ist eine ruhige, ländliche Gemeinde (750-1453m) mit ca. 3200 Einwohnern. Direkt am Nationalpark und vor der beeindruckenden Kulisse des Rachel (1453 m) und Lusen (1373 m) gelegen. Mit ihren Ortsteilen Guglöd, Haslach, Höhenbrunn, Reichenberg und Siebenellen bietet die Region jede Menge Freizeitangebote und Naturerlebnisse sowohl für den aktiven Urlauber als auch den „einfach nur Ruhe suchenden Gast“. Stolz sind wir hier nicht nur auf unsere wunderschöne Landschaft sondern

auch auf unsere Jahrhunderte alte Glasherstellung. Außerdem können Sie bei uns Gold waschen, selbst eine Glaskugel blasen oder im Holzofen Brot backen. Für Golfspieler bieten wir im Ortsteil Haslach einen 18Loch Golfplatz in idyllischer Lage. In Sankt Oswald lädt ein Kreuzweg über die Passion Christi - von int. Künstlern gestaltet -, zu einem besinnlichen Spaziergang ein. Empfehlenswert ist auch ein Besuch in den privaten Schauglashütten, dem Wald-Glasgarten und im Waldgeschichtlichen Museum.

APRIL

Ringelstetter:

6

„Meine Verehrung“

Samstag, 20.00 Uhr: Hannes Ringlstetter: „Meine Verehrung“. Bericht s. rechts. www.alteschmiede-riedlhütte.de („Alte Schmiede“, Riedlhütte)

20 Samstag, 18.00 Uhr: Mexikanischer Abend („GH Zum Wichtl, Riedlhütte)

27 Samstag, 20.00 Uhr: D’Raith-Schwestern: „Schwer vermittelbar“. Bericht s. rechts. www.alteschmiede-riedlhütte.de („Alte Schmiede“, Riedlhütte)

30 Dienstag, 16.00 Uhr: Maibaumaufstellen (Sankt Oswald)

MAI

3

4

9 31

24

Freitag, 20.00 Uhr: Wolfgang Niedecken „Für ‘ne Moment“ Bericht s. Seite 25. www.alteschmiede-riedlhütte.de („Alte Schmiede“, Riedlhütte) Samstag, 10.00 Uhr: Garnsamstag Historisches Markttreiben (Dorfplatz, Sankt Oswald) Donnerstag, 10.00 Uhr: Dorffest mit Zeltbetrieb (Haslach) Freitag, 17.00 Uhr: Feuerwehrfest (Sankt Oswald)

D’Raith-Schwestern: „Schwer vermittelbar“ „Schwer vermittelbar“, so heißt das aktuelle Programm der Raith-Schwestern und dem Blaimer, die zu den beliebtesten bayerischen Mundartgruppen gehören. Mit donnergewaltigem Stimmvolumen, einer gehörigen Portion Witz und herzerfrischender, natürlicher Spontaneität touren die Raithschwestern auf der Suche nach dem besten, grössten und schönsten Knödel, den der Schweinebraten je gesehen hat durch Bayerns Wirtshäuser und gastieren am Samstag, 27. Apri um 20.00 Uhr in der „Alten Schmiede“ in Riedlhütte. Auf ihrer Reise treffen sie das nette Viecherl „Oaschkriacha“, versorgen sich im asiatischen Teil von Tschechien mit hochwertiger Markenware

und begegnen immer wieder wahnsinnig wichtigen Wichteln. Irgendwann wird klar: am scheenstn is dahoam, a wenns do a grod schee is und deshalb singen d'Raith-Schwestern samt Blaimer eine Hymne ans heimische Gartentürl. Apropos Blaimer: der stellt se natürlich wieder saubled o, schenkts den Schwestern aber dann richtig ein: er hat sie klamm und heimlich zum Grand Prix der Volksmusik angemeldet und stellt seine ultimative Recyclingidee vor, mit der er sich jetzt endlich selbstständig machen kann. Da Waidler verlost 2x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „D’RaithSchwestern“ bis 18. April an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Karten für alle Veranstaltungen in der Alten Schmiede: Touristinformation und Gasthaus Gaschler, Riedlhütte, PNP-Geschäftsstellen, www.eventim.de

Mit seinem neuen Programm „Meine Verehrung“ gastiert der Kabarettist, Komiker, Musiker, TV-Moderator und Autor Hannes Ringlstetter am Samstag, 6. April um 20.00 Uhr in der „Alten Schmiede“ in Riedlhütte. Charmant und kurzweilig lässt sich Hannes Ringlstetter durch diverse Verehrungen und die Liebe treiben und landet dann irgendwie doch beim Fußball. Ringlstetter kam 1970 in München zur Welt, wuchs in Niederbayern auf und hat regelmäßige Auftritte u.a. in der Münchner Lachund Schießgesellschaft, im Hamburger Schmidt-Theater, im Quatsch Comedy Club und bei den Wühlmäusen in Berlin.


ÜTTE

schön war, immer wieder!

Und weil’s so

G G G G

Täglich Riedlhütte, 10.00-16.00 Uhr: Glasvorführungen im urigen Hüttenzangl (Glasscherben Köck)

Gemütliches Wirtshaus mit großer Weitblick-Terrasse Regionale Spezialitäten Donnerstag: Großes Salatbuffet „Essen auf Rädern“ für Firmen und Privatpersonen Moderner Saal für Hochzeiten, Firmenjubiläen, Feste....

Mo-Fr 9-14 Uhr . Mo, Do, Fr ab 17.30 Uhr . So ganztags . Sa nach Vereinbarung Hüttenberg 3 . 94566 Riedlhütte . Tel. 08553 979004 . E-Mail: a.wichtl@gmx.de

Schlemmertipp

Mittwoch Riedlhütte, 13.00 Uhr: Eine Glaskugel selber blasen In der Josephshütte kann sich jeder als Glasmacher versuchen. Jede Glaskugel ist somit auch ein Unikat. Das „persönliche Kunstwerk“ kann man nach Abkühlung am Folgetag mitnehmen. Tel. 08553 6082. (Josephshütte E. Wandtner) Donnerstag Riedlhütte, 13.00 Uhr (ab 16.05.): Abenteuer Goldwaschen Goldwaschen unter fachmännischer Anleitung mit Goldwäscherdiplom. Dauer ca. 2 Stunden. Erw. 2,50 EUR, Kinder 1,00 EUR (m. Kurkarte). Erw. 5,- EUR, Kinder 2,- EUR (o. Kurkarte). Riedlhütte, 13.00-17.00 Uhr: Segway-Parcour. Einweisung und 15 Minuten Fahrspaß 9,50 EUR/Person. In den Ferien auch 10.00-17.00 Uhr. Info: Tel.

G

Bis Ende September: Donnerstag, ab 18.00 Uhr: Großes Salatbuffet Essen, soviel Sie wollen für 7,50 EUR. Reservierung: Tel. 08553 979004 (Wirtshaus „Zum Wichtl“)

Mountainbike-Parcour 08552 91006 oder 0160 6426420. (Family-Funpark, Riedlhütte)

in Riedlhütte. Veranstaltungen und Öffnungszeiten unter Tel. 08553 553

Sonntag/Feiertag Riedlhütte, 10.00-17.00 Uhr: Segway-Parcour Mehr Info s. Donnerstag. (Family-Funpark, Riedlhütte) Auf Anfrage Nordic Walking für jedes Alter. Anmeldung: Tel. 08553 2008. Pferdekutschenfahrten. Anmeldung: Touristinformation

Geheimrat-Frank-Str.4 – 94566 Riedlhütte Tel. 0 85 53 /17 80 – Fax 0 85 53 / 92 04 88 Internet: www.metzgerei-f-baumann.de

Wolfgang Niedecken: „Für ‘ne Moment“

Wolfgang Niedecken liest und singt am Freitag, 3. Mai, um 20 Uhr in der „Alten Schmiede“ in Riedlhütte Autobiographisches aus seinem jüngsten Werk „Für ‘ne Moment“. Er bringt in seinen Liedern den Kölner Dialekt zum Funkeln und verbindet politische Wachsamkeit mit humanitärem Engagement. Er sichert Spuren und ist ein Chronist des Zeitgeschehens. Er engagiert sich seit Jahren für ehemalige Kindersoldaten und wurde dafür von Joachim Gauck

am 21. Februar 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Nun legt Wolfgang Niedecken, bildender Künstler, BAP-Sänger, Songschreiber, zum 62. Geburtstag (30. März) seine Autobiographie vor. Blicke zurück auf eine bewegte Zeit. Augenblicksbilder, die zu leuchten beginnen: „… und was in der Gegenwart immer nur einzelne Momente sind, ordnet sich in der Erinnerung zu einer Geschichte, die unerschütterlich behauptet: Das bist du, das ist dein Leben…“ Da Waidler verlost 2x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Wolfgang Niedecken“ bis 22. April an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

25


N E U S C H Ö N A U - A LT S C H Ö N

Touristinformation Kaiserstr. 13 · 94556 Neuschönau · Tel. 08558 9603-28 · Fax 08558 960378 Internet: www.neuschoenau.de · E-Mail: info@neuschoenau.de Bis 12.05.: Mo-Do Fr

08.30-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr 08.30-12.00 Uhr

Ab 13.05.: Mo-Do Fr Sonn- und Feiertage Lusenschutzhaus Baumwipfelpfad

08.30-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr 08.30-12.00 Uhr und 13.30-16.00 Uhr 10.00-11.00 Uhr April: Di-So 09.00-17.00 Uhr Ab Mai täglich April: täglich 09.30-18.00 Uhr Mai: täglich 09.30-19.30 Uhr (letzter Einlass eine Stunde vor Schließung)

Café-Pension „Moorhof“ Familie Mandl

94556 Altschönau Tel. 0 85 52 / 18 33 Fax 46 96 Unser Haus – direkt am Wald gelegen – ist Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen im Nationalpark (Gehegezone ca. 15 Gehminuten entfernt). Moderne Gästezimmer mit Dusche/WC, Balkon, sonnige Café-Terrasse, hausgemachte Kuchen und Torten, gut bürgerliche Küche. Damwildgehege direkt am Haus.

Der staatlich anerkannte Erholungsort (630-1373 Meter ü.d.M., 2.400 Einwohner, ca. 1.500 Gästebetten und 120 Jugenherbergsplätze) grenzt direkt an den Nationalpark Bayerischer Wald. Zusammen mit den Orten Altschönau, Schönanger und dem Bergdorf Waldhäuser ist die Nationalparkgemeinde der ideale Ausgangspunkt für viele Unternehmungen. Vor der Tür liegen die attraktivsten Besuchereinrichtungen des Nationalparks: Das neue Wahrzeichen des Bayerischen Waldes, der längste Baumwipfelpfad der Welt mit seinem beeindruckenden 44 Meter hohen Baumturm und

April

4

Donnerstag, 19.00 Uhr: Mit Fackeln durch die Frühlingsnacht (TP: Touristinformation)

20 Samstag, 10.00 Uhr: Vom Winter in den Frühling Geführte Wanderung. (TP: NPZ Lusen, Weltkugel) 20.00 Uhr: Schafkopfturnier (Bürgersaal)

27 Samstag, 13.00 Uhr: Die Rolle von alten Bäumen Mit Michael Großmann, Leiter der Nationalparkwacht. (Betriebshof Altschönau)

Trachten- und Landhausmode Schlemmertipps in Neuschönau Trachtenstube

Die Koishüttler Trachtenstube in Neuschönau ist eine kleine feine Adresse für Freunde von Tracht, Landhausmode und Folklore.

Bettina Eder Max-Mang-Str. 9 94556 Neuschönau Tel. 08558/973619 www.trachten-eder.de

26

im Landgasthof Euler

Ostern Österliche Frühlingsküche mit feinem Lamm und Zicklein April 7./8.April: Märzenbier Bock auf Bock: Rustikale Spezialitäten zur Starkbierzeit Endlich wieder Spargel: Feinste Gerichte vom Bayerischen Stangenspargel Mai Vatertag: Spare-Ribs Essen Muttertag: Geschenkgutschein oder wie wär ein festlich gedeckter Tisch als Überraschung? Reservierungen: Tel. 08558 1007.

das Informationszentrum HansEisenmann-Haus mit seinem Pflanzen- und Gesteins- sowie dem Tier-Freigelände. Anziehungspunkt für Wanderer ist der Lusengipfel (1373 m) mit seiner gewaltigen Kuppe aus Granitfelsblöcken, die eine geologische Besonderheit darstellen. Den Wald erleben, die Natur verstehen lernen, kann man hier zu allen vier Jahreszeiten. Familien mit Kindern fühlen sich bei uns besonders wohl. Dafür wurden wir von „Kinderland Bayern“ mit vier Bärchen ausgezeichnet. Tradition und Brauchtum werden noch gepflegt, wie auch die heimische Küche in den Gastronomiebetrieben.

MAI

18

19

Samstag, 20.00 Uhr: Traditionelles Sänger- und Musikantentreffen (Gasthof „Zur Post“) Pfingstsonntag: Trad. Wasservögelsingen (Neuschönau und Ortsteile) Pfingstsonntag und Pfingstmontag: Großes Pfingstkino Best Of NaturVision 10.30 u. 14.00 Uhr: Mythos Wald 11.30 und 15.00 Uhr: Willi wills wissen Wie schlau sind Tiere? 12.30 und 16.00 Uhr: Die Farbe der Wüste Die weisse Uyuni 13.30 und 17.00 Uhr: Löwenzahn: Streuner auf samtigen Pfoten Eintritt bei allen Filmen frei! (Nationalparkzentrum Lusen)

24 Freitag: Vollmondnacht im Reich der Eulen Anmeldung 0700 00776655 (TP: Baumwipfelpfad)

25 Samstag. 11.00 Uhr: Waldfest der FFW Altschönau (Festplatz Altschönau )

Bitte beachten Sie auch das Programm des Nationalparks auf den Folgeseiten 28-29!


N A U - S C H Ö N A N G E R - WA L D H Ä U S E R

Tipps für Kids

schön war, immer wieder!

Und weil’s so Täglich

13.00 Uhr: Pferdekutschfahrten. Anmeldung: Tel. 08558 91050. Ganztägig: „Arche Heinz Theuerjahr“ - Skulpturengarten Waldhäuser. Beeindruckende Tierobjekte des Künstlers Heinz Theuerjahr (Foto oben). Gedächtnisstätte 01.05.-31.10., Do-So und Feiertag 14.00-18.00 Uhr. (Parkplatz Waldhäuser-Ausblick) 14.30-16.00 Uhr: „Wipfelstürmer“Führung auf dem Baumwipfelpfad. Der Pfad ist rollstuhlgerecht und mit Kinderwagen zu befahren, Hunde sind nicht erlaubt, es stehen Warteboxen bereit. Bei schlechter Witterung (Gewitter, Hagel, Sturm) wird der Baumwipfelpfad geschlossen. Ganzjährig geöffnet. Dauer: 2 Std. Info-Tel. 0700 00776655. (TP: Kasse Baumwipfelpfad P1 am Nationalpark-Infozentrum Lusen)

Dienstag 18.00 Uhr (ab Mai): Radltreff. Lockere Radlrunde für Jedermann. Dauer: ca. 2 Std. Kostenlos. Anmeldung nicht erforderlich. (TP: Alter Sportplatz)

19.00 Uhr: Nachts im Reich der Tiere. Auf Spurensuche im Tierfreigelände. 2,50 EUR/Pers. mit Gästekarte, Kinder bis 18 Jahre frei. Anmeldung: Touristinformation. (TP: NPZ Lusen, Weltkugel)

Donnerstag 09.30-11.30 Uhr: Nordic Walking-Einführungskurs. Mit Nordic WalkingTrainer. Ab 5,- EUR/Person. Anmeldung und Ausleihe Stöcke (3,- EUR) in der Touristinformation. Mindestteilnehmer: 4 Personen.. 14.30-16.30 Uhr (ab Mitte Mai): „Was wächst am Wegesrand... wilde Kräuter und geheimnisvolle Pilze“. Geführter botanischer Spaziergang, 5,- EUR/Pers., mit Gästekarte 2,50 EUR. Anmeldung: Touristinformation. (TP: Touristinformation)

Sonntag 14.00 Uhr: Wildnis weltweitFilmerlebnis für Groß und Klein. Faszinierende Natur- und Tierfilme aus dem Archiv des Int. Natur- und Tierfilmfestivals „NaturVision“. Eintritt frei. (TP: NPZ Lusen)

Wir bieten Ihnen eine reichhaltige Speisekarte wie bayerische Spezialitäten und saisonbedingte Speisen. Unsere hauseigene Metzgerei sorgt für abwechslungsreiche und bodenständige Produkte. www.landgasthof-euler.de . info@landgasthof-euler.de

01.04., 09.30-18.00 Uhr: Ostereiersuche (Baumwipfelpfad) 11.00-16.00 Uhr: Großes Osterkino rund um Spatzen, Käfer & Schmetterlingsfänger. (Hans-Eisenmann-Haus) 03./05.04., 10.00-16.00 Uhr: Musikwerkstatt. Musikinstrumente aus Naturmaterialien. Keine Anmeldung. (Hans-Eisenmann-Haus) Donnerstag, 04.04., 10.00-16.00 Uhr: Filzwerkstatt. Kostenlos. Keine Anmeldung (Hans-Eisenmann-Haus) 14.00-16.30 Uhr: Überraschend kreativ - diese Bären sind der Hit. Bunter Nachmittag. Mit Gästekarte 4 EUR, ohne 5 EUR. (TP: Touristinformation) Freitag, 05.04., 14.00-16.30 Uhr: Bärenstarke Kinder auf dem Bärenpfad. Spiele auf dem Bärenpfad für Kinder ab 6 Jahre. Anmeld.: Touristinformation. (TP: Touristinformation) 22.-26.05., 10.00-16.00 Uhr: Naturwerkstatt . Basteln mit Naturmaterialien, kostenlos. Keine Anmeldung. (Hans-Eisenmann-Haus) 27.-29.05., 10.00-16.30 Uhr: „Hörst du die Regenwürmer husten - Im Boden ist was los“. Für Kids v. 7-12 J., kostenlos, Anmeldung Tel. 0700 00776655 (Hans-Eisenmann-Haus)

Montag 14.00-16.00 Uhr (ab 27.05.): Überraschend kreativ - diese Bären sind der Hit. Workshop und bunter Kindernachmittag. Mit Gästekarte 4,- EUR, ohne Gästekarte 5,- EUR. (TP: Touristinformation) . Dienstag 14.30-16.30 Uhr (ab 21.05.): „Von Krabbeltieren“ und Baumriesen. Erlebnisnachmittag für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Kostenlos. Anmeldung: Tel. 0700 00776655 (TP: Nationalpark-Infozentrum Lusen) Mittwoch 14.30-16.30 Uhr: Kunterbuntes Filzen. Für Kinder ab 5 Jahren. 4,- bis 5,- EUR inkl. Bastelmaterial/ Person. (TP: Touristinformation) Donnerstag 14.00-16.00 Uhr (am 04.04. und ab 23.05.): Spielen und Toben auf dem Bärenpfad. Bewegungsspiele, Kräfte messen und spannende Aktionen. Für Kinder ab 6 Jahren. 4,- EUR/Kind mit Gästekarte. (TP bei Anmeldung) Sonntag 14.00-17.00 Uhr (27.05.): Was kriecht und fliegt im wilden Wald? Familiennachmittag. Brotzeit und wetterfeste Kleidung mitbringen. Anmeldung Tel. 0700 00776655. Anmeldung zu allen Veranstaltungen Touristinformation Neuschönau.

Sporthotel ★★ S Heidelberg

Unser Hotel liegt an einem unverbauten Südhang am Ortsrand von Neuschönau. Der Blick von unserer Sonnenterrasse über die hügelige Landschaft des Bayer. Waldes wird Ihnen gefallen. Alle unsere Zimmer sind unter anderem mit DU/WC, Durchwahltelefon, TV, Radio und Balkon ausgestattet. Sporthotel Heidelberg, Säumerweg 39, 94556 Neuschönau Telefon 08558 96060, Telefax 08558 960699 E-Mail: Sporthotel.Heidelberg@t-online.de Internet: www.sporthotelHeidelberg.de

27


N AT I O N A L PA R K B AY E R I S C H E R WA L D

Führungen im Nationalpark Das ausführliche Winterprogramm liegt u. a. in den Infozentren und in den Touristinformationen aus.

TÄGLICH

Herzlich willkommen, in Deutschlands ältesten und bekanntesten Nationalpark im Herzen des Bayerischen Waldes. Unsere Nationalparkzentren Falkenstein mit dem Haus zur Wildnis und Lusen mit dem Hans-EisenmannHaus bieten Ihnen mit ihren einzigartigen Ausstellungen viele Anregungen, Überraschungen und Informationen. Genießen Sie auf über 300 Kilometern markierter Wanderwege die einmalige wilde Waldnatur mit all ihren Geheimnissen und Wundern. Spannende Entdeckungsreisen in der grenzenlosen Waldwildnis des Nationalpark Bayerischer Wald wünscht Ihnen Ihr Dr. Franz Leibl Leiter Nationalpark Bayerischer Wald

11.00 Uhr: Auf Zeitreise - durchs TierFreigelände zum Haus zur Wildnis So/Mo/Mi/Fr, in den Ferien (Bayern) zusätzlich Di 02.04. , Do 04.04. und Sa 06.04. ca. 3 Std., 3.-EUR/Pers, bis 18 Jahre frei TP: NPZ Falkenstein, Eisenbahntunnel 11.00 Uhr: Unterwegs im Tier-Freigelände... So/Mi/Do/Sa: ...zu Luchs, Wolf und Elch ca. 3 Std., 3.-EUR/Pers, bis 18 Jahre frei TP: NPZ Lusen, Weltkugel Di/Fr: ...zu Käuzen, Bär und Otter TP: Altschönau, Tier-Freigelände ca. 3 Std., 3,- EUR/Pers., bis 18 Jahre frei 14.30 Uhr: Wipfelstürmer Geführter Rundgang auf dem Baumwipfelpfad. 1,5 Std., 3,- EUR/Pers. zzgl. Eintritt Baumwipfelpfad. TP: NPZ Lusen, Weltkugel

10.00 Uhr: Mit dem Ranger unterwegs TP: Zwieslerwaldhaus/ Diensthüttenstraße/Ausblick oberhalb Waldhäuser 14.30 Uhr: Von Krabbeltieren und Baumriesen (Erlebnisnachmittag für Kinder von 6-10 Jahren) ca. 2 Std., NPZ Lusen, Hans-Eisenmann-Haus

MITTWOCH 12.30 Uhr (03.04., 01.05.): Jessas Leit, heit gibt’s a Musi G’schichten und Lieder vom Woid und seine Baam. Ca. 3 Std. TP: Zwieslerwaldhaus, Infopavillon

SAMSTAG 14.30 Uhr: Wildnis weltweit Filmerlebnis für Groß und Klein ca. 1 Std., „Best of NaturVision“ NPZ Falkenstein, Haus zur Wildnis

SONNTAG 14.00 Uhr: Wildnis weltweit Filmerlebnis für Groß und Klein ca. 1 Std., „Best of NaturVision“ NPZ Lusen, Hans-Eisenmann-Haus

Man kann ! Ein Einkaufsplätzchen ganz besonderer Art bietet der Zweckverband der sechs Nationalparkgemeinden Bayerischer Wald am Parkplatz Neuschönau an. Die Produktpalette geht vom heimischen Kunsthandwerk hin bis zu landwirtschaftlichen Produkten, wie Wurst, Käse, würzigem Bauernbrot, frischer Bauernbutter, Wald- und Blütenhonig und vielen anderen Bayerwald-Schmankerln. Alles 100%ige Naturprodukte, die auf kürzestem Weg – ohne lange Lagerzeit direkt vom Bauernhof zum »Schaufenster der Region« gelangen. Die von den „Waldlern“ gefertigten Kunstgegenstände sind Einzelstücke, wie man sie sonst nirgends zu kaufen bekommt. Sie heben sich total von sämtlicher Souvenirmassenware ab. Glasbläser, Holzschnitzer und Keramikkünstler wirken somit an der Repräsentation ihrer Heimat mit. Die Mitarbeiter des Kiosk stehen für Auskünfte aller Art jederzeit für den Besucher zur Verfügung. Ausserdem liegen zahlreiche Prospekte und Informationen über die Region, wie Gastgeberverzeichnisse, Wander- und Radkarten und alle Sehenswürdigkeiten des Nationalparkes Bayerischer Wald bereit. Der Besuch des Schaufensters der Region – eine Boutique des Waldes – wird allemal und zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel sein. Informationen über die Nationalparkregionen erhalten Sie unter www.nationalparkregion.de.

Sie suchen ein Quartier, in Nationalpark-Nähe, mit umweltbewussten und zertifizierten Gastgebern? Dann sind Sie bei den Nationalpark-Partnerbetrieben genau richtig! Mehr unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de

14.00 Uhr: Walderlebnis für Klein und Groß. TP: Eingang Waldspielgel. Spiegelau

10.30 Uhr: Urwaldstimmungen Ca. 3 Std., TP: GH „Zwieseler Waldhaus”, P1 Infopavillon, gemeinsame Weiterfahrt 19.30 Uhr (08.04., 13.05.) Sternenhimmel über dem Nationalpark Dauer ca. 2 Std. TP: Bekanntgabe bei Anmeldung.

Zum Einkaufen fährt man in die Städte oder zum nächstgelegenen Kaufhaus. Aber in den Wald ! – Wohl kaum.

Anmeldung/Info: Nationalpark Führungsservice: Tel. 0700 00776655 www.nationalpark-bayerischer-wald.de

FREITAG

MONTAG

Das Schaufenster der Region

28

DIENSTAG

Das Sommerprogramm gibt es ab 15.05. www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Sonderveranstaltungen des Nationalparks Bis 31.05.: Kunstausstellung mit Bildern von Franz Zanella (Hans-Eisenmann-Haus, NPZ Lusen)

nau. Buskosten: 5,- EUR. Dauer: ca. sieben Stunden. (TP: NPZ Lusen)

04.04., 13.30 Uhr: „Der Stein ist weg“ Osterwanderung, Dauer: ca. 2 Std. (TP: Parkplatz Weisse Brücke)

27.04., 13.00 Uhr: „Die Rolle von alten Bäumen“ Mit Michal Großmann, Leiter der Nati0nalparkwacht. Dauer: 3 Std. (Betriebshof, Altschönau)

06.04., 13.30 Uhr: Das Tier-Freigelände Falkenstein. Ein Blick hinter die Kulissen. (TP: Eisenbahntunnel)

04.05., 07.00 Uhr: Vogelwelt im Frühlingswald Dauer: ca. 3 Std. (TP: Kapelle, Waldhäuser)

13.04., 07.00 Uhr: Vogelwelt im Frühlingswald Dauer: ca. 3 Std. (TP: Kapelle, Waldhäuser)

11.05.: Frühlingswanderung im Nationalpark Sumava Führung durch eine neue Waldwildnis zu den keltischen Sonnwendsteinen. Gemeinsame Busfahrt nach Strazny. Ca. 4-5 Std. Abfahrten: 10.00 Uhr: (TP: Weltkugel, NPZ Lusen) 10.20 Uhr: (TP: Touristinfo Mauth) 10.30 Uhr: (TP: Philippsreut)

19.04., 16.00 Uhr: „Abend ward, bald kommt die Nacht“. Rundwanderung. Anmeldung: Tel. 0152 21032292. (TP: Eisenbahnbrücke, NPZ Falkstein) 20.04., 10.00 Uhr: Vom Winter in den Frühling. Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl begleitet Sie zu den Frühlingsblühern in den Auwäldern der Do-

Weitere Veranstaltungen unter www.nationalpark-bayerischerwald.de


Nationalpark-Besucherzentren sind faszinierende Erlebniswelten sche Tierarten). Öffnungszeiten täglich von 9.00-17.00 Uhr. Eintritt frei. Tel. 08558 96150. Mit dem Bus erreichbar. E-Mail: heh@npv-bw.bayern.de

Hans-Eisenmann-Haus (NPZ Lusen) Die beiden Besucherzentren der Nationalparkzentren (NPZ) Lusen und Falkenstein sind faszinierende Erlebniswelten: Hans-Eisenmann-Haus (HEH) bei Neuschönau Der Ausstellungsbereich wurde komplett erneuert, besitzt jetzt eine eigene kindergerechte Linie und ist barrierefrei nutzbar. Die Besucherinformation, der Filmsaal (mit stündlichem Filmprogramm), der Nationalparkladen des Bund Naturschutzes, die Cafeteria und die Mediathek ergänzen das attraktive Angebot. Um das HEH führt ein Rundweg durch das Pflanzen- und GesteinsFreigelände des Nationalparks sowie durch das Tier-Freigelände (7 km lang, 200 ha groß, 45 heimi-

Haus zur Wildnis (NPZ Falkenstein) Haus zur Wildnis (HZW) bei Lindberg/Ludwigsthal. Ein bequemer Rundweg (2,5 km) führt an der Steinzeithöhle vorbei durch das großzügig angelegte Tier-Freigelände zum „Haus zur Wildnis“. Ausstellung über die heimische Wildnis, Wurzelgang, 3D-Kino, Erlebnisraum für Kinder. Gastronomie mit regionalen Produkten, Nationalparkladen. Öffnungszeiten: Täglich von 9.30 - 17.00 Uhr. Eintritt frei. Tel. 09922 50020. Mit der Waldbahn erreichbar. E-Mail: hzw@npv-bw.bayern.de

Ostern am Baumwipfelpfad Am Ostersonntag (31.03.) und Ostermontag (01.04.) jeweils von 09.30 bis 18.00 Uhr findet auch dieses Jahr wieder das beliebte Osterrätsel am Baumwipfelpfad statt. Wie viele Ostereier sind entlang des Pfades versteckt? Wer alle Ostereier findet und zwei Fragen rund um Ostern richtig beantwortet, nimmt an einer Verlosung teil und hat die Chance auf einen der vielen attraktiven Preise. Für die kleinen, aber auch für die großen Besucher hält der Osterhase kleine süße Geschenke bereit. Im Rahmen des Ferienprogramms findet im Nationalparkzentrum Lusen am Ostersonntag und Ostermontag in Kooperation mit der Touristinformation Neuschönau, u.a. ein Osterkino statt. Weitere Informationen zum Osterferien-Programm finden Sie unter www.neuschönau.de/familie Die aktuellen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Anzeige der Erlebnisakademie auf der Rückseite des Magazins. Viel Spaß und Erfolg!

DA & D O RT Veranstaltungen im Freilichtmuseum Finsterau Ostermontag, 1. April, 11-16 Uhr: Ostermontag im Museum: Osterspiele, Eierfärben, Osterbastelstube Freitag, 5. April, 19.30 Uhr: Sänger- und Musikantentreffen – Jeder kann kommen!

Frühlingserwachen Das Frühlingserwachen zählt für die meisten Naturfreunde zu den erlebnisreichsten Wochen des Jahres. Schon im März blühen der Seidelbast (Foto links oben) am Wegesrand und die Sumpfdotterblumen (Foto oben) entlang zahlreicher Rinnsale. In der Tierwelt wird fleißig geflirtet. Markerschütternd klingt der laute Ruf der Luchsmännchen in den Gehegen der beiden Tierfreigelände und sowohl Uhu als auch Habichtskauz (Foto rechts) haben bereits im April Nachwuchs mit flauschig weichem Daunenkleid.

Samstag, 13. April, 10-14 Uhr: Stoffhanddruck – Verschönern Sie Ihr altes Leinen. 45 EUR inkl. Eintritt, Brotzeit und Material. Anmeldung bis 11. April unter Tel. 08557 9606-0. Sonntag, 21. April, 13-16 Uhr: Winterarbeiten in der Bauernstube Donnerstag, 25. April, 9 Uhr: Brotbacken-Backkurs im Tanzerhof. Kosten: 21 EUR. Max. 7 Teilnehmer. Anmeldung bis 23. April unter Tel. 08557 9606-0. Samstag, 27. April, 10 Uhr: Duft und Sinnlichkeit – Komponieren Sie Ihren eigenen Duft aus natürlichen Duftstoffen. Kosten: 25 EUR. Anmeldung bis 25. April, unter Tel. 08557 9606-0.

Donnerstag, 9. Mai, 11-16 Uhr: Loiderwagl-Dog. Vatertag im Museum – Programm für die ganze Familie Freitag, 17. Mai, 14 Uhr: Frühlingserwachen in der Natur. Frühlingskräuter suchen und zu schmackhaften Gerichten verarbeiten. Kosten: 25 EUR. Anmeldung bis 15. Mai unter Tel. 08557 9606-0. Pfingstsonntag, 19. Mai, ab 10 Uhr: Kräuter- und Pfingstmarkt mit Bauernbrotbacken Pfingstmontag, 20. Mai, 13-16 Uhr: Altes Handwerk Freitag, 24. Mai, 19.30 Uhr: Sänger- und Musikantentreffen – Jeder kann kommen!

Mittwoch, 29. Mai, 9-13 Uhr: Brotbacken-Backkurs im Tanzerhof. Kosten: 21 EUR. Max. 7 Teilnehmer. Anmeldung unter Tel. 08557 9606-0 Beachten Sie auch die Anzeige S. 39!

29


DA & D O RT Wirtshaus-Fenster auf und „Landluft“ rein

19. Musik- und Kabarettage Bayerischer Wald Tittling. Die beliebten „Musik- und Kabaretttage Bayerischer Wald“ präsentieren in ihrer 19. Auflage vom 20. April bis 26. September 2013 in der Böhmerwaldglashütte im Museumsdorf in Tittling wieder ein abwechslungsreiches Programm:

Samstag, 15. Juni, 19.30 Uhr: MacC&C and The Seven Oaks and Celtic Heart Dancers Live at the Scottish-Irish-Night.

Samstag, 20. April, 19.30 Uhr: D’Raithschwestern & Musikensemble „Wissts wou mei Hoamat is“ Oberpfälzer Volkslieder aus längst vergangenen Tagen.

Donnerstag. 26. September, 19.30 Uhr: Geschwister Well (ehem. Biermösl Blosn + Wellküren) „Fein sein, beeinander bleiben“!

Freitag, 3. Mai, 19.30 Uhr: Keller Steff + Band „Narrisch“ - der wuide Derwisch aus dem Chiemgau.

balineum

Freitag, 26. Juli, 19.30 Uhr: Hans Söllner & mit/oder ohne „BAYAMAN ‘SISSDEM“

Ringelai. Landluft, die Freyunger Mundartband, ist seit mehr als 20 Jahren aus der Musikszene Südostbayerns nicht mehr wegzudenken. Dass die fünf Herzblutmusiker und Träger diverser Kulturpreise sich über diese lange Zeit immer wieder weiterentwickelten und ihre Musik „neu erfinden“ wollen, ist ihnen ein zentrales Anliegen. WEgen der großen Nachfrage gibt es am Samstag, 11. Mai um 20.00 Uhr im Hotel Groß in Ringelai ein Zusatzkonzert im Rahmen der Wirtshaustour 2013. Selbst überzeugte Anhänger der bayerischen Wirtshauskultur und deshalb auch gerne im Wirtshaus anzutreffen, verbinden die fünf Musiker Leidenschaft und Profession auf ihrer Wirtshaustour. Sie verzichten dabei auf großes Equipment und auf eine große Bühne. Der direkte Kontakt zum Publikum auf engem Raum, der jeden Zuschauer das „Handgemachte“ am Musizieren erleben lässt, stellt den Reiz eines Wirtshauskonzerts dar, macht den Vorgang des Musizierens wieder greifbar.

Und weil aber das Eine zum Andern gehört, ein Wirtshausabend ohne „G’schmaatz“ nur eine halbe Sache wäre, würzen Landluft ihr Programm mit den berühmt berüchtigten „G’schichtn über d’Leid fia d’Leid“ . Mit bodenständigem Humor wird über Erlebtes und Un-Erhörtes nicht ohne ein gewisses Augenzwinkern fabuliert, somit zum Leben gebracht und am Leben erhalten. „Weil’s am End´ a so gween sa kannt“ … Wie meinte (der ebenfalls für eine gewisse Wirtshausaffinität bekannte) Mark Twain so treffend: „Für eine Geschichte braucht man drei Dinge: Eine Pointe, einen Erzähler und Menschlichkeit“ – und eine gute Portion Musik, meint „Landluft“. Karten gibt es im Hotel Groß, Ringelai, bei der PNP, der PaWo oder unter www.konzertbuerorauch.de Da Waidler verlost 2x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Landluft“ bis 30. April an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Da Waidler verlost für die Veranstaltungen am 20.4., 3.5. und 15.6. jeweils 2x2 Karten. Postkarte mit Wunschtermin bis 19. April an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Genießen Sie wetterunabhängig eine der schönsten Bäderanlagen Deutschlands! Viele attraktive Angebote wie das Solebecken, eine großzügige Saunalandschaft oder unser abwechslungsreicher Wohlfühlbereich warten auf Sie.

Das Passauer Ganzjahresbad "peb" schwimmen • spielen • rutschen • saunen • wohlfühlen Passauer Erlebnisbad peb | im Messepark Kohlbruck | Telefon: 0851 560-260 | www.passauer-erlebnisbad.de

30


DA & D O RT

Die Freiheit auf Rädern und ein Tag voller Abenteuer Radfahrer und Inlineskater können es kaum erwarten, wenn es am Sonntag, 14. April, wieder heißt: „Rad Total im Donautal“. Dann haben sie die Straßen entlang der Donau von Passau bis erstmalig Schlögen für sich allein, denn dann sind diese von 10 bis 18 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Der autofreie Sonntag im bayerisch-oberösterreichischen Donautal verspricht nicht nur grenzenloses Fahrvergnügen sondern auch an den Orten entlang der Donau ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Jung und Alt.

Der Startschuss fällt auf bayerischer Seite um 10 Uhr in Thyrnau bei der Löwmühle durch den Landrat von Passau, Franz Meyer, den Oberbürgermeister der Stadt Passau, Jürgen Dupper, sowie die Bürgermeister der Urlaubsregion „Donau-Perlen“ bei der Nixen-Statue „Isa“. Gleichzeitig startet an allen Stationen auf bayerischer und österreichischer Seite das Programm u. a. mit Führungen, Infoständen, Bootsfahrten, Musik, Bewirtung u.v.m. Der Programmflyer ist in der Touristinformation Passau und unter www.radtotal.at erhältlich.

Rad total im Donautal

Mit der Fähre bei Obernzell kann man auf das andere Ufer wechseln.

Am autofreien Sonntag kann man auf der Straße die Donau entlang radeln.

Der Radweg an der Donau führt durch eine idyllische Uferlandschaft.

Grenzenloses Radvergnügen an der Donau

Am Sonntag, 14. April, gehören die Straßen entlang der Donau bereits das 15. Mal in Folge ganz den Radlern oder Inlineskatern. Rund 75 Kilometer sind an diesem Sonntag für den Verkehr gesperrt und können nach Herzenslust genutzt werden. Das Groß-Event im Donautal eröffnet jedes Jahr die Fahrradsaison im Passauer Land. Tausende Radfahrer tummeln sich an diesem Autofreien Sonntag zwischen Passau und Wesenufer an beiden Seiten der Donau. Der bisherige Besucherrekord wurde 2009 aufgestellt: gut 35.000 Radler nutzten diese großartige Gelegenheit. Das abwechslungsreiche Programm, das die Gemeinden entlang der Route zusammengestellt haben, ist sicher einer der Gründe für den großartigen Erfolg der Veranstaltung. Im Landkreis Passau beteiligen sich die „Donauperlen“, das sind der Markt Obernzell, die Gemeinde Thyrnau und der Markt Untergriesbach, mit zahlreichen Aktionen am Rahmenprogramm. Auch die Stadt Passau ist mit von der Partie, wenn am 14. April um 10.00 Uhr bei der Nixenstatue Isa, auf Höhe der Löwmühle, der Startschuss fällt. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung unter: www.passauer-land.de/aktiv/radfahren oder www.radtotal.at oder bei der

14. April 10.00-18.00 Uhr

Tourist-Information Passauer Land Domplatz 11, 94032 Passau Tel.: 0851/397-600 tourismus@landkreis-passau.de . www.passauer-land.de

31 31


BESTELLSCHEIN Bitte senden Sie mir kostenlos den GESAMTKATALOG Bayerischer Wald

(114 WU)

und alle Gratisprospekte zu:

PLZ, Ort

Bitte senden oder faxen an:

gratis

Tel. 08555 / 691

www.bayerwaldportal.de

Wellnesshotel Jagdhof ★★★★S

Röhrnbach

Tel. 08582 / 9159-0 www.jagdhof-roehrnbach.de

123

p.P. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

oder

nken! versche

Mehr Infos www.bayerwald-gutschein.de

Tourismus-Marketing Bayerischer Wald e.K. Niederperlesreut 52 · 94157 Perlesreut Fax 08555 / 8856, info@bayerwaldportal.de

Wellness & Urlaub Erholung

Der Bayerwald-Gutschein kann bei allen hier abgebildeten und weiteren 200 Gastgebern im Bayerischen Wald eingelöst werden!

Name

Straße, Nr.

henk! c s e G le a e id s Da

Wellnesshotels im Bayerischen Wald Die besten

Wellnesshotel Mooshof

Burghotel Sterr

Wellnesshotel Lindenwirt

Hotel Riedlberg

★★★★S

★★★★

★★★★

★★★★

Bodenmais

Viechtach

Drachselsried

Drachselsried

92

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

Tel. 09924 / 7750 www.hotel-mooshof.de

Hotel Riederin

85

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

Tel. 09942 / 8050 www.burghotel-sterr.de

Wellnesshotel St. Gunther

84

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

Tel. 09945 / 9510 www.hotel-lindenwirt.de

Wellnesshotel Birkenhof

Tel. 09924 / 9426-0 www.riedlberg.de

Hotel Hofbräuhaus

★★★★

★★★★

★★★★

★★★★

Bodenmais

Rinchnach

Grafenwiesen

Bodenmais

Tel. 09924 / 7760 www.riederin.de

81

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

Hotel Haidmühler Hof

Tel. 09921 / 8090 www.st-gunther.de

78

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

76

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

Tel. 09941 / 4004-0 www.hotel-birkenhof.de

Hotel Eibl-Brunner

Hotel Pusl

75

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

Tel. 09924 / 7770 www.hotel-hofbraeuhaus.de

Hotel Weber

★★★★

★★★

★★★★

★★★S

Haidmühle

Stamsried

Frauenau

Zachenberg

70

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

Tel. 08556 / 9700 www.haidmuehler-hof.de

Tel. 09466 / 326 www.hotel-pusl.de

65

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. Halbpension

Tel 09926 / 9510 www.eibl-brunner.de

83

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. Verwöhnpension

63

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

54

p.Pers. ab ,- € ÜN inkl. 3/4-Pension

Tel. 09921 / 2426 www.wellnesshotel-weber.de


DA & D O RT

Neuer Gesamtkatalog Bayerischer Wald macht die Suche nach dem richtigen Quartier leicht

Egal, ob auf der Suche nach einem passenden Sommer- oder Winterquartier - im neuen Gesamtkatalog Bayerischer Wald findet man garantiert die richtige Urlaubsadresse. Ausführliche Informationen über mehr als 200 Ferienbetriebe findet man zusammengefasst im neuen 250 Seiten starken Gesamtkatalog 2013 für die Region Bayerischer Wald – Oberpfälzer Wald - Böhmerwald. Zusammen mit dem Gratis-

katalog kann man auf Wunsch auch alle Hotelprospekte der hier aufgeführten Hotels anfordern. „Ein sehr beliebter Service, der nicht nur den Hotels hohe Portokosten erspart, sondern auch zeitaufwändige Einzelbestellungen vermei-

det“, betont Elke Putz, die Herausgeberin des Gastgeberverzeichnisses. Außerdem im Katalog: 72 der besten Wellnesshotels und Landhotels, 35 preiswerte Landpensionen, 71 gemütliche Ferienwohnungen und 30 kinderfreund-

liche Ferienhöfe sowie alle Informationen zum neuen Bayerwald-Gutschein. Infos & Gratisprospekte: Tourismus-Marketing Bayerischer Wald e. K. Niederperlesreut 52 94157 Perlesreut Tel. 08555 691 . Fax: 08555 8856 www.bayerwaldportal.de

Das ideale Geschenk: Bayerwald-Gutschein Mai. Aufgeführt sind alle angeschlossenen Betriebe in dem neuen Gesamtkatalog Bayerischer Wald, der kostenlos verschickt wird.

Geschenk-Gutscheine liegen voll im Trend. Immer mehr Deutsche verschenken Gutscheine. Besonders beliebt sind Gutscheine für Wellness, Urlaub oder Restaurants. Wellness, Urlaub und Entspannung kann man mit dem neuen Bayerwald-Gutschein verschenken, der neben den besten TraumWellnesshotels auch in über 200 Hotels und Betrieben

im gesamten Bayerischen Wald eingelöst werden kann. Der Universal-Gutschein kann für einen Wellnessaufenthalt, Fami-

Wer einen Bayerwald-Gutschein verschenken möchte, kann diesen auch online zu einem beliebigen Betrag belien- oder Wanderurlaub ge- stellen. Eine repräsentative nauso genutzt werden, wie Geschenkbox gibt es gratis. für ein festliches Abendessen. Ein ideales Geschenk Den Gutschein gibt es unter auch zum Muttertag am 12. www.Bayerwald-Gutschein.de

33


Die Erlebnis AKADEMIE AG in Bad Kötzting verlost 10 Saisonkarten 2013 für den längsten Baumwipfelpfad der Welt in Neuschönau.

Der in g“ rvere Kultu er Frühlin ür f u l“ rten fena „Gra st 5x2 Ka d Musica n o l u r e v s Film sau Pops hr s ik au U „Mus it den Pa .5., 19.30 al 4 m h , t g n a , Else amst am S MF-Forumss: 30.04.! im A sendeschlu Ein

Der Fotograf Georg Knaus aus Freyung verlost zehn 10%-Gutscheine auf das komplette Fotosortiment seiner Online-Galerie unter www.foto-knaus.de

Die Donauschiffahrt Wurm+Köck in Passau verlost 5x2 Freikarten für eine Rundfahrt mit dem Kristallschiff, Fahrt nach Schlögen oder eine Abendschifffahrt mit Musik und Tanz ab Passau.

Jubiläumsaktion „10“

Das Magazin DA WAIDLER feiert zehnjähriges Jubiläum! Ein schöner Grund zu feiern! Feiern Sie mit! Einige unserer Kooperationspartner haben auf dieser Seite für unsere Leser „Jubiläums-Preise“ zur Verfügung gestellt, die sich sehen lassen können! Wir bedanken uns bei allen mit einem herzlichen „Vergelt’s gott“. Wenn Sie einen dieser Preise gewinnen möchten, schreiben Sie Ihren Wunsch auf eine Postkarte, die Sie bitte bis 28. Mai (Grafenauer Frühling bis 30. April) an die Redaktion schicken. Die glücklichen Gewinner werden telefonisch benachrichtigt! An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei allen bedanken, die uns in den zehn Jahren begleitet haben: Bei den Touristinformationen, bei allen unseren geschätzten Kunden und Partnern aus der Region und über die Ländergrenzen hinaus und natürlich bei unseren zahlreichen Lesern aus Nah und Fern. Wir freuen uns mit Ihnen allen auf die nächsten 10 Jahre DA WAIDLER! Ihr DA WAIDLER-Team Roswitha Prasser & Hans Garhammer.

(wählbar, ohne Nebenleistungen)

Die Touristinformation Spiegelau verlost für eine Person „einen Badetag zu zehnt“ im Naturbad Spiegelau.

34

Die Touristinformation Grafenau verlost 10 Familien-Erlebnis-Pakerl: Freier Eintritt in die Bärenwelle, einmal Minigolf spielen und Freifahrt mit dem Bärenbob.


Die Eisch-Familie, Frauenau, verlost zwei Bücher „Familie Eisch-300 Jahre im Glasgewerbe“ von Alfons Eisch. Einzigartig: Die Bücher sind von allen (!) Eisch-Geschwistern persönlich handsigniert.

Die Konzertagentur Max Rauch verlost 5x2 Karten für Hans Söllner am 26. Juli, 20 Uhr im Museumsdorf in Tittling.

Die Hausbrennerei Penninger verlost 10 Flaschen (0,25l) ihrer edlen Balsam-Essige (Schlehen oder Waldfrucht). Welchen Genuss-Essig möchten Sie gerne im Schnapsmuseum Spiegelau oder Böbrach abholen?

Das Gasthaus Wichtl in Riedlhütte verlost 10 Gutscheine für ein Gedeck mit Kaffee und Kuchen auf der Sonnenterrasse.

Das Traditions-Gasthaus „Zum Kellermann“ in Grafenau verlost drei Gutscheine à 10 Euro.

Das „Haus am Strom“ in Jochenstein verlost 10 Eintrittskarten für Erwachsene in die neu gestaltete Erlebniswelt.

Das Konzertbüro Augsburg verlost 5x2 Karten für Caveman „Du sammeln, ich jagen“ am 5.3., 20.00 Uhr, in der Stadthalle in Deggendorf

Für 10 Waidla-Mädels spendiert das Landhotel Postwirt in Rosenau Herzhaftes & Süßes im Glas für „Vorher“ und „Nachher“.

Die Stadtwerke Passau verlosen 5x2 Wertgutscheine à 6 Euro für das Passauer Erlebnisbad „peb“.

35


ZWIESEL Sommerkonzerte und Unterirdi-

führen Sie in die Welt der an-

sche Gänge, Rauhnächte und Kul-

spruchsvollen Heimatkultur.

turtreff zeichnen ein lebendiges

Schmucke Kirchen und Kapellen la-

Bild der Glasstadt im Bayerischen

den ein, dem Alltag zu entfliehen

Wald.

und Ruhe zu finden. Museen und

Die Unterirdischen Gänge sind

Ausstellungen zeugen von der

eine Besonderheit Zwiesels. Es ist

Kreativität, die in der Region seit

ein spannendes Erlebnis, sie zu be-

Jahrhunderten lebendig ist.

treten. In den finsteren Rauhnächten versuchten die Menschen

Sie sehen, in Zwiesel gibt es viel zu

früher Hexen, Dämonen und böse

entdecken. Lassen Sie sich darauf

Touristinformation

Geister zu besänftigen.

ein. Und wenn Sie eine Frage ha-

Stadtplatz 27 · 94227 Zwiesel Tel. 09922 840523 . Fax 09922 840527 Internet: www.zwiesel.de . E-Mail: touristinfo@zwiesel.de

Kultur und Kunst, an keinem ande-

ben, Hilfe bei der Orientierung oder

Öffnungszeiten (Büro am Rathaus): Mo-Fr 08.30 - 17.00 Uhr Sa 09.00 - 12.00 Uhr

APRIL

1

5 6

7 9

16

Ostermontag, 11.00 Uhr: Kinder-Stadtführung (Ab Rathaus) 14.00 Uhr: Emmaus-Wallfahrt (TP: Glaspark Theresienthal) Freitag, 20.00Uhr: Bayer. Musikantenstammtisch (Rotwaldglashütte) Samstag, 14.00 Uhr: „Zwiesler Trommelrund“ Dynamisch mit Conga, Djembe & Co (Lindenhaus, Bärnzell) Sonntag, 08.00 Uhr: Kirta (Angerparkplatz) Dienstag, 19.00 Uhr: Frauenkreis - Bewegung, Tanz, Ritual, Meditation und Entspannung (Lindenhaus, Bärnzell) Dienstag, 18.00 Uhr: Kochen nach Hildegard von Bingen (Lindenhaus, Bärnzell) 18.30 Uhr: Meditation (Lindenhaus, Bärnzell)

Ausstellung Bis 26.05.: Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr: BIXL 2013 - Schnupftabakgläser Mit Werken von über 20 Künstlern. Europaweit einmalige Ausstellung. (Galerie Gläserner Winkel, Zwiesel Kristallglas AG)

36

ren Ort des Bayerischen Waldes

Tipps für einen gelungenen Ur-

wird diesen Themen so viel Bedeu-

laubstag brauchen: Die Touristin-

tung zuteil. Zwieseler Fink, Zwiese-

formation Zwiesel ist gerne für Sie

ler Buntspecht und Kulturtreff ent-

da!

schön war, immer wieder!

Und weil’s so Montag-Freitag

16.00 Uhr: Führung in den „Unterirdischen Gängen von Zwiesel“. Mind. 5 Pers, max. 20 Pers.. Anmeldung in der Touristinformation. Nicht für Kinder unter 5 J. Führung 2,50 EUR/Erw. mit Gästekarte, 1,EUR/Kinder u. Schüler. Gruppen n. V. (Eingang hinter Waldmuseum)

Montag 10.30 Uhr: Gästebegrüßung (Saal Pfarrzentrum) 18.00 Uhr: Offene Yogastunden Gebühr: 8,50 EUR, Anm. Tel. 09922 503253 (Lindenhaus, Bärnzell 7) 19.00 Uhr: Schachtreff (Pfefferbräustüberl)

Dienstag 10.00 Uhr: Stadtrundgang (TP: Rathaus-Innenhof) 14.00 Uhr: Brauereiführung in der Historischen Erlebnisbraustätte der Dampfbierbrauerei. 3,50 (mit Getränk) bzw. 8,50 EUR (mit Getränk und Brotzeit). Anmeldung: Tel. 09922 846615. (Dampfbierbrauerei Pfeffer) 19.00 Uhr: Zünftiger Glashüttenabend (Rotwaldglashütte)

Mittwoch 10.30 Uhr:„Mit Feuer und Rad Neues Glas in alten Mauern“. Rundgang durch die Galerie Ritterswürden. (Ehemaliges Forstamt) 16.00 Uhr: Gästekegeln. Erw. 5,- EUR, Kinder 3,- EUR. Anmeldung bis Montag 15.00 Uhr: Tel. 09922 9402. (Tennishalle Huber)

19.00 Uhr: Bayerischer Unterhaltungsabend (Rotwaldglashütte)

MAI

1

Donnerstag 10.00-16.00 Uhr: Glaskugel selber blasen. 4,50 EUR. (Rotwaldglashütte) 14.00 Uhr: Brauereiführung. Anm.: Tel. 09922 846615. 19.00 Uhr: Glashüttenabend (Rotwaldglashütte)

Freitag 10.00 Uhr: „Offenes Glasatelier“. (Glas-Atelier Schimkowski,Theresienthal) 12.00 Uhr: „Die Tierwelt im Märchen“. Edle Glasgravuren in Harmonie mit „historischen Märchenbüchern“. Auch Sa ab 10.00 Uhr (Glas-Atelier Schimkowski,Theresienthal) 14.00 Uhr: Brauereiführung in der Historischen Erlebnisbraustätte. S. Dienstag. (Dampfbierbrauerei Pfeffer) 14.30 Uhr: Romantische Märchenstunde für Kinder und Erwachsene (Glas-Atelier Schimkowski,Theresienthal)

Samstag 19.00 Uhr: Führung in den „Unterirdischen Gängen von Zwiesel“. Anmeldung bis Vortag 16.00 Uhr in der Touristinformation. Nicht für Kinder unter 5 Jahren. 2,50/EW, 1,00/Kinder/Schüler. Gruppen nach Vereinbarung. (Eingang hinter Waldmuseum)

3 7

11

Mittwoch, ab 12.30 Uhr: Trad. Maibaumaufstellen 12.30 Uhr: Kinder schmücken ihren eigenen Maibaum und stellen diesen gegen 14.00 Uhr per Hand auf. 14.30 Uhr: Einzug des Maibaums umrahmt von Musik. (Stadtplatz) Freitag bis Sonntag, 05.05., 10.00 Uhr: Duft-Farb-KlangYoga (Lindenhaus, Bärnzell) Dienstag, 10.00 Uhr: „Zwiesel einst und heute“ Hist. Stadtführung (TP: Rathaus) 19.00 Uhr: Frauenkreis S. 9.4. (Lindenhaus, Bärnzell) Samstag, 15.00 Uhr: Bachblütenwanderung (Lindenhaus, Bärnzell)

24 Freitag, 14.00 Uhr: Pflanzenführung (Lindenhaus, Bärnzell)

25 Samstag, 10.00 Uhr: Quantenmedizin - Denk und fühl dich gesund (Lindenhaus, Bärnzell)

26 Sonntag, 08.00 Uhr: Kirta (Angerparkplatz)

Sonntag 14.00 Uhr: Waldlerisch g'spuit und g'sunga. (Rotwaldglashütte)


ZWIESEL

DA & D O RT Echtes aus dem Bayerischen Wald:

Waldmanufakturen

Wasser-Spaß im Erlebnisbad

Erfrischend anders, lautet das Motto des Erlebnisbades Zwiesel. Dort erleben Familien mit und ohne Kind den perfekten Wasser-Spaß. Und das bei jedem Wetter. Im Freibad-Bereich locken die KinderErlebnis-Welt mit Planschbecken für kleine Wasserratten, ein Naturbadeteich, zahlreiche Spielmöglichkeiten, u. a. das Piraten-Spielschiff, ein riesengroßer Sandsportplatz und eine großzügige Liegewiese. Das besondere Angebot für Urlaubsgäste: Im Sommer können Hallenbad und Freibad-Bereich zu einem günstigen Eintrittspreis gemeinsam genutzt werden.

Aktraktionen: - 25 Meter Schwimmbecken - Kinder-Erlebnis-Welt - Außenbecken mit Strömungskanal Piratenschiff - Naturbadeweiher - Multifunktions-Beachsandfeld - Kinderaußenbecken - Liegewiesen - Grillplatz - Spielplatz - Kneippbecken - Solarium - Cafeteria Öffnungszeiten: Mo 12.30-17.00 Uhr Di-Fr 12.30-20.00 Uhr Sa 10.00-20.00 Uhr So/Feiertag: 10.00-18.00 Uhr In den Ferienzeiten (Bayern): Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr: Kassenöffnungszeiten bis jeweils eine Stunde vor Schließung. Saunen und Schwitzen Die Bayerwald-Sauna in Zwiesel, Badstraße (Tel. 09922 7204255) ist geöffnet: Täglich: 11.00-23.00 Uhr Freitag: 11.00-24.00 Uhr Damensauna: Do 11.00-23.00 Uhr www.erlebnisbad.zwiesel.de

Gibt es im Bayerischen Wald tatsächlich nur Blutwurz, Bärwurz und Schwarzgeräuchertes als typisches Produkt aus der Region? Nach dem er darauf sofort keine Antwort wusste, hat sich Gunnar Hackl, der Erfinder der Waldmanufakturen auf die Suche nach dem wirklichen Angebot in unserer schönen Waldregion gemacht. Nach rund eineinhalb Jahren Suche hat er über 60 Hersteller und mehrere Hundert Produkte aus dem Bayerischen und Oberpfälzer Wald zusammengesammelt und präsentiert diese in einem Onlineshop und einen ersten Regionalladen in Bayerisch Eisenstein. Hier gibt es nicht nur Wurst- und Käsespezialitäten von Bauern und kleinen Hausmetzgereien, auch besondere Spirituosen und süsse Leckereien aus echten Manufakturen findet man im Angebot. „Nicht nur das wir mit unserem Angebot allen Interessierten eine noch nie da gewesene Auswahl an regionalen Produkten aus unserer Region bieten, wir unterstützen da-

Ein „regionales Gwächs“ mit tollen Ideen: Gunnar Hackl, der Waldmanufakturen-„Erfinder“

Dieses Kissen mit dem jahrhunderte alten Druck aus der Blaudruckerei Fromholzer findet man unter den über 200 regionalen Produkten bei den „Waldmanufakturen“. mit auch alle Klein- und Kleinstbetriebe, die altes Handwerkswissen durch die Zeit tragen und unseren Wald seine Unverwechselbarkeit geben“ ist das Credo von Gunnar Hackl. Ein besonderes Beispiel dafür ist die Blaudruckerei Fromholzer aus Ruhmannsfelden. Hier wird eine jahrhundertealte, längst vergessene Tradition des Stoffdrucks gepflegt. Ausschließlich in Handarbeit unter Zuhilfenahme von uralten Holzmodel werden verschiedensten Stoffe fur Dirndl, Tischdecken, Vorhängen und vieles mehr mit ländlichen Mustern bedruckt. Jedes dort hergestellte Teil ist ein Unikat und zeugt von der handwerklichen Vielfalt des Bayerischen Waldes. Solche Besonderheiten und noch vieles mehr findet man im neuen Regionalladen in der Grenzglashütte in Bayerisch Eisenstein. Die Topadresse für alle, die etwas Besonderes aus der Region suchen. www.waldmanufakturen .de

Mit dem Böhmewaldcourier nach Klattau (CZ) 03.04., 22.05., 29.05. jeweils 09.55 Uhr ab Bahnhof Zwiesel. Reiseleitung ab Bayer. Eisenstein. Preis 22 EUR/Person (mit Gästekarte „GUTi“). inkl. Mittagessen, Eintritte und Stadtführung. Kinder bis 6 Jahre in Begleitung der Eltern frei. Kinder bis 12 Jahre zahlen 7,00 EUR inkl. Mittagessen (Kinderportion). Anmeldung spätestens einen Tag vorher bis 15.00 Uhr bei der Touristinformation.

Der erste Waldmanufakturen-Laden befindet sich in der Grenzglashütte in Bayerisch Eisenstein. Die edlen Produkte kann man auch im Onlineshop erwerben und bequem von zu Hause aus bestellen - auch nach dem Urlaub.

37


DA & D O RT

Ein Foto mit Seltenheitswert: Die sechs Geschwister der Eltern Valentin und Therese Eisch (v. l.): Erich Eisch, Reserl Namyslik, Alfons Eisch, Annemarie Kainz, Erwin Eisch und Gerda Frank.

Eisch-Familie feiert Doppeljubiläum mit Buch und Ausstellung von Alfons Eisch

Werksverkauf Gläserne Gärten Glasgalerie Werksführungen

Volles Geschmacks-Potenzial mit unseren Sensisplus Gläsern WERKSVERKAUF Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr Samstag 9.00 - 16.00 Uhr Sonn- und Feiertage von Juni bis Oktober 11.00 - 16.00 Uhr

GLASKULTUR

Am Steg 7 94258 Frauenau Tel.: 09926/189-0 www.eisch.de

38

WERKSFÜHRUNGEN Montag bis Donnerstag 9.15 - 11.30 Uhr und 13.00 - 14.30 Uhr Freitag und Samstag 9.15 - 11.30 Uhr GALERIE Dienstag bis Freitag Samstag

11.00 - 17.30 Uhr 11.00 - 16.00 Uhr

Sonn- und Feiertage von Juni bis September 11.00 - 16.00 Uhr Grafenauer Str. 8, D-94258 Frauenau www.eisch-glas-galerie.de

Frauenau. 1712 begann im Böhmerwald die Glasmachertradition der Familie Eisch. Die Liebe zum Glas in jeder Generation wird nun seit 300 Jahren gelebt. Die Gründung der eigenen Glashütte in Frauenau jährt sich heuer zum 60. Mal. Dieses Doppeljubiläum ist der Anlass, erstmalig Arbeiten von Alfons Eisch aus den vergangenen 60 Jahren zu zeigen. Alfons ist eines der sechs Kinder von Valentin und Therese Eisch, die seit 1952 die Eisch-Glashüttengeschichte mit schreiben. Im Gegensatz zu Erwin „dem Künstler“, ging er von Anfang an den handwerklichen Weg. Engagiert für das Unternehmen und mit großer Leidenschaft für die Musik und für die Familienforschung fing er an zu scheiben. 2002 kam sein erstes Buch über Klingenbrunn und Oberkreuzberg heraus. Darin stellte er sozialgeschichtliche Betrachtungen am Beispiel der Glasmacherfamilie Eisch in der Zeit von 1760 bis 1850 dar. Im Rahmen einer Matinee und im Kreise aller Geschwister stellte Alfons Eisch Ende Februar seine Arbeiten und sein neues Buch „Familie Eisch – 300 Jahre im Glasgewerbe“ vor. Beeindruckend schreibt er über

Alfons Eisch bedankt sich bei Sissi Zitzelsperger, Leiterin der „Eisch-Galerie am Museum“ für die perfekte Organisation der Ausstellung. 300 Jahre Familiengeschichte, untermauert mit fundiertem Zahlenmaterial und legt dabei großes Augenmerk auf die jeweiligen Lebensumstände und die sozialen Bindungen. Die Ausstellung mit Fotos und seinen Gravurwerken ist bis 12. Mai in der Galerie Eisch zu sehen. Das Buch kann für 32 Euro ebenfalls dort erworben werden. Zwei von allen Eisch-Geschwistern handsignierte Exemplare des neuen Buchs werden in der „Jubiläumsaktion 10“ (S.34-35) verlost!

Noch bis 5. Mai zeigt das Glasmuseum Frauenau die Ausstellung „Theodor G. Sellner - Wer die Grenzen des Glases sucht, läuft dem Horizont nach“. Geöffnet: Mo-Fr 9-17 Uhr; Sa, So, Feiertag 10-16 Uhr.

Werke von Klaus Büchler und Wieland Prechtl in der Ofenhalle Frauenau. Der eine kreiert Glasobjekte in strenger Formensprache, der andere malt Bilder in überbordend ungeordneter Archaik: Mitunter gerade wegen ihrer unterschiedlichen Ausdrucksweisen harmonieren der Spiegelauer Glasdesigner Klaus Büchler und der Künstler Wieland Prechtl aus Bayreuth so gut miteinander und präsentieren ihre Werke einmal mehr in einer gemeinschaftlichen Ausstellung. Bis 23. Juni zeigt das Kunstforum Ofenhalle in der Glasmanufaktur Freiherr von Poschinger Objekte und Bilder der seit langem befreundeten Künstler.

Glasobjekt von Klaus Büchler

Wieland Prechtl „Zeitzone blau IV“


FREILICHTMUSEUM FINSTERAU ... wo Vergangenheit weiterlebt...

fon 0 85 57. 3 77

fon 0 85 57. 97 34 45

Foto: Christine Bauer

fon 0 85 51. 9 17 65 67

25. Dezember bis Ende Oktober täglich geöffnet www. freilichtmuseum. de fon 0 85 57. 96 06-0 39


REGEN Der Luftkurort Regen hat für Gäste

mehr garantiert. Nicht nur wegen

allerhand zu bieten - gerade im

seiner malerischen Lage in den

Frühjahr. Ein Stück bayerisches

Hügeln des Bayerischen Waldes

Brauchtum kann man am Oster-

und unmittelbar am Ufer des

montag beim Osterritt mit hun-

Schwarzen Regen wird der Ort

derten Pferden und Reitern haut-

auch „Perle am Fluss“ genannt.

nah erleben. Kurzweilige Stunden

Einzigartige

für Jung und Alt sind dank zahlrei-

wie der Gläserne Wald, die Burg-

cher Angebote wie Wanderwege

ruine Weißenstein, die weltgrößte

Touristinformation

und Lehrpfade im Herzen der

private

Schulgasse 2 · 94209 Regen Tel. 09921 60426 · Fax 09921 60433 Internet: www.regen.de E-Mail: tourist@regen.de

Stadt, Sportmöglichkeiten wie ei-

lung, die Dichterstube Siegfried

ner

von Vegesacks oder das erste Land-

Öffnungszeiten: Mo-Fr Sa, So, Feiertage

08.00 - 17.00 Uhr 10.00 - 17.00 Uhr

Kletterwand

im

Brücken-

2

4

5

13

40

Ostermontag, ab 09.00 Uhr: Regener Osterritt S. Bericht rechts. 09.00 Uhr: Feldgottesdienst (Tierzuchthalle) Anschl. Ritt über die Ludwigsbrücke zum Stadtplatz. 20.00 Uhr: Ostertanz (Faltersaal, Poschetsried) 20.00 Uhr: Ostertanz (Landhotel Mühl, Schweinhütt) Dienstag, 10.30 Uhr: Gästebegrüßung (Ndb. Landwirtschaftsmuseum) 11.15 Uhr: Geführte Wanderung auf dem Flusswanderweg zum idyllischen Waldfrieden. Gehzeit ca. 1,5 Std. (TP: Touristinformation) Donnerstag, 13.30 Uhr: Gottesdienst mit anschl. Osterfeier (Pfarrkirche, Pfarrsaal) 14.00 Uhr: Osterwanderung (TP: Wanderparkpl. Weiße Brücke) Freitag, 09.15 Uhr: Natur- und heimatkundliche Wanderung über Weißenstein nach Rinchnach. Gehzeit ca. 2,5 Std. (TP: Bahnhof Regen) 20.00 Uhr: „Hi- und Do-MusikantenStammtisch“ (GH „Wurstglöckl“) Sonntag, 20.00 Uhr: Sänger- u. Musikantentreffen (Landhotel Mühl, Schweinhütt)

Schnupftabakglassamm-

bogen, Spielplätzen, einer Mu-

wirtschaftsmuseum

seumswerkstatt für Kinder, einer

bayern machen die Stadt weithin

modernen

bekannt.

Stadtbücherei

und

in

Nieder-

schön war, immer wieder!

APRIL

1

Sehenswürdigkeiten

Weil’s so

14 19

21

Samstag, 09.30 Uhr: Seniorenwanderung (TP: Bahnhof Regen) Freitag, 16.00 Uhr: Waldspaziergang Anm. u. Info Tel. 0152 31032292 (TP: Bahnhof Ludwigsthal) Sonntag: Ganztagswanderung Anm. Tel. 09921 2088

23 Dienstag: Filmabend des DeutschFranzösischen Freundeskreises (Ndb. Landwirtschaftsmuseum)

27 Freitag, 20.00 Uhr: Schrammelabend (Landhotel Mühl, Schweinhütt)

Ausstellungen Bis 07.04. Photographie - „Damals & Heute“ Ausstellung von Friedrich Saller. Der in Regen geborene Friedrich Saller beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Photographie. Die Schwerpunkte legt er auf klassische schwarzweiß-Photographie und historische Verfahren mit denen er Bilder in unterschiedlichen Techniken von Damals und Heute anfertigt. (Ndb. Landwirtschaftsmuseum) 16.05.-14.07. „Grafik und Malerei“ Ausstellung von Mario Schoßer (Museum „Fressendes Haus“)

- Regelmäßige Freizeittipps -

Osterritt Am Ostermontag findet in Regen eine der bekanntesten Brauchtumsveranstaltungen des Bayerischen Waldes statt: der Regener Osterritt. Seit 56 Jahren organisiert die Katholische Landjugend den Ritt, bei dem Rösser und Reiter aus dem gesamten Bayerischen Wald vom Stadtpfarrer gesegnet werden. Frauen steigen beim Osterritt ebenso aufs Pferd wie Männer. Senioren auf schweren Kaltblütern traben genauso durch die Stadt wie Jugendliche auf ihren Haflingern oder kleine Kinder auf Shetlandponys. Einige hundert Reiter werden am Ostermontag wieder hinter dem Kreuzträger durch Regen ziehen. Der Ritt beginnt um 9 Uhr mit einem Feldgottesdienst in der Tierzuchthalle, dann macht sich der lange Zug über die Ludwigsbrücke auf zur Pferdesegnung am Stadtplatz, ehe es bis gegen 12 Uhr fast durch die ganze Stadt geht. Wer Rösser und Reiter ganz nah erleben möchte, sollte sich auf der Ludwigsbrücke einen Platz sichern. Einen guten Überblick haben die Zuschauer auch von den erhöhten Nischen am Stadtplatz gegenüber dem Rathaus.

Montag 10.30 Uhr: Gästebegrüßung mit Vorstellung der Stadt und Waidlerbrotzeit. Mit Gästekarte kostenlos. (Ndb. Landwirtschaftsmuseum) Jeden 2. Donnerstag 20.00 Uhr: Zünftiger Hüttenabend (Landhotel Mühl, Schweinhütt) Letzter Freitag im Monat 18.30 Uhr: Da lange Freitag beim Schnierle. Jeder kann sein Instrument mitnehma und spuin. (Bäckerei-Cafe Schnierle) 20.00 Uhr: Musikantenstammtisch (Landhotel Mühl, Schweinhütt) Samstag, 20.00 Uhr: Tanzabend bzw. Live-Konzerte (Landhotel Mühl, Schweinhütt)

Mit dem Böhmerwaldcourier nach Klattau Am 03.04., und 29.05., ab 09.49 Uhr, Bahnhof Regen. Original böhmisches Mittagessen, Stadtführung mit Besichtigung der Ignazkirche, der Katakomben und des Stadtmuseums. Fahrt inkl. Mittagessen, Führung und Eintritt 22,- Euro. Anmeldung bis Dienstag 15 Uhr bei der Touristinformation. www.boehmerwaldcourier.de


REGEN

Deggendorfer Holztage 2013:

MAI

1

3

4 5

Mittwoch, 12.00 Uhr: 150 Jahrfeier der FFW Regen mit 3. Int. Oldtimertreffen (Festplatz)

11

Holz in seiner Vielfalt entdecken Samstag und Sonntag, 12.05., 09.00 Uhr: Automobilausstellung (Eissporthalle)

Freitag, 20.00 Uhr: „Hi- und Do-MusikantenStammtisch“ (GH „Wurstglöckl“) Samstag, 08.00 Uhr: Pflanzenmarkt (Stadtplatz) Sonntag: Ganztagswanderung Anm. Tel. 0171 4844678

10 Freitag, ab 18.00 Uhr: Einkaufs- und Wirtshausnacht Shoppen mit viel Musik (Geschäfte in Regen)

12 21

Sonntag: Int. Museumstag im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum. Dienstag bis Samstag, 25.05., 08.00 Uhr: 35. Regener Volksmusikwoche (Zentralschule)

30 Donnerstag, 11.00 Uhr: Hallenfest (Feuerwehrgerätehaus Regen)

Internationaler Museumstag im Landwirtschaftsmuseum Auch heuer beteiligen sich die Regener Museen am Internationalen Museumstag, Sonntag, 12. Mai. Im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm. Ab 12 Uhr heizt die Dampfmannschaft die Lokomobile an. Ab 13 Uhr kann man dabei sein, wenn mit Dampfkraft ein altes Bauernsägegatter in Betrieb gesetzt wird und wie in früheren Zeiten Bretter und Balken gesägt wurden. Den ganzen Nachmittag über wird in der Museumswerkstatt mit den Kindern gebaut und gebastelt. Und natürlich kann an diesem Tag das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum kostenlos besichtigt werden

Regener Volksmusikwoche – Volksmusik spielend lernen

Zum 35 . Mal richtet die Kath. Erwachsenenbildung Regen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Volksmusikund der Volksliedbeauftragten des Landkreises Regen, sowie dem Volksmusikverein im Landkreis Regen die Regener Volksmusikwoche aus. Anmelden hierzu kann sich jeder, der Lust hat, die Volksmusik von ihrer schönsten Seite kennenzulernen. Volksliedbeauftragte Sonja Petersamer skizziert kurz den Inhalt der Volksmusikwoche: „Ein buntes Team erfahrener Musiklehrer wird eine Woche lang mit interessierten Musikanten arbeiten. Egal ob Anfänger

DA & D O RT

oder Fortgeschrittener, Kindergartenkind oder Oma und Opa, für alle werden sie Noten, Tipps und Anregungen bereithalten. Bei den Unterrichtseinheiten werden unterschiedliche Musizierstile vermittelt, es wird gemeinsam gesungen und getanzt. Angeboten wird Unterricht in den Instrumenten Akkordeon, Blechblasinstrumente, Blockflöte, Steirische Harmonika, Geige, Gitarre, Hackbrett, Harfe, Klarinette, Kontrabass, Zither und Gruppenspiel. Unterricht für Sänger und ein Schnupperkurs für Zither gratis. Rahmenprogramm: 24.5.: Bayerischer Tanzabend 25.5.: Volksmusikalisch gestalteter Gottesdienst und großer Abschlussabend. Volksmusik für Kinder: „Do kehrt da Kasperl ei...!“ (für 6-10 Jahren). Die Kinder werden von Maria Gistl und Sonja Petersamer spielerisch an die Volksmusik herangeführt und treffen sich dazu täglich von 9-12 Uhr in der Regener Realschule. Info und Anmeldung: Hans Pongratz, Tel.09921-2568 oder per Mail unter sonja.petersamer@gmx.de.

Deggendorf. Holz in seiner ganzen Vielfalt erleben und entdecken, das können die Besucher der „Deggendorfer Holztage“, einer Fach- und Publikumsmesse, am 6. und 7. April in den Deggendorfer Stadthallen. Von der Waldbewirtschaftung, über den Holzbau und Innenausbau bis hin zur künstlerischen Verwendung und zum Heizen mit Holz - alles ist vertreten. Neben dem Ausstellungsbereich mit Verkauf wird ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie, auch für Kinder geboten. Der Eintritt für Besucher ist kostenlos! Vom Holzhausbauer, über den Schreiner bis hin zum Holzkünstler und Sägewerker ist die gesamte Palette der modernen Holzverarbeitung zu sehen. Zudem sind regionale Institutionen, die sich mit dem Thema Holz befassen, vertreten. Fachbesucher können sich über neue Dienstleistungen und Produkte der Branche informieren und Kontakte zu Kollegen knüpfen. Fachvorträge für Laien und Experten greifen aktuelle Themen rund ums Holz auf. An beiden Messetagen können die Besucher unter anderem einem Drexler, einem Holzbildhauer und einem Bogenbauer bei der Arbeit über die Schulter schauen und erleben,

wie mit einer Kettensäge aus einem Holzblock ein Kunstwerk wird. Im Außenbereich können große Maschinen zur Holzbearbeitung in Aktion erlebt werden. Auf die kleinen Besucher warten ein lustiges Sägespiel, ein Walderlebnispark und eine betreute Spielecke mit Holzspielzeug. Organisiert werden die Deggendorfer Holztage 2013 vom Netzwerk Forst und Holz Bayerischer Wald und der Deggendorfer Kultur- und Kongresszentrum GmbH (Veranstalter im juristischen Sinn) mit ihren Partnern Landkreis Deggendorf, Stadt Deggendorf, I@TC -Innovations Technologie Campus Deggendorf, Industrie- und Handelskammer Niederbayern, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf, Handwerkskammer für Niederbayern und Oberpfalz, Regionalmarketing Niederbayern und proHolz Bayern.

Deggendorfer

H LZTAGE Sa + So 10 - 18 Uhr , Deggendorfer Stadthallen

06. & 07. April Eintritt frei!

Die Ausstellung rund ums Thema Holz Kunsthandwerk, Drechslerarbeiten, Schnitzereien, Planen, Einrichten, Garten, Bauen, Wohnen, Heizen und vieles mehr! Mit tollem Rahmenprogramm für die ganze Familie!

www.deggendorfer-stadthallen.de

41


E I N Z I G A R T I G

I M

B A Y E R I S C H E N

W A L D

ng u l o h r E ti e z i e r F l l Erlebnis - Krista Die Glasstraße

Das

Kristallerlebnis in Bodenmais

Glashüttenbesichtigung Kristallgärten Haus der Jahreszeiten Kristall-Galeria Gästeglasblasen

tober bis Ok gen i a M nta Von n Son n et auch a agen geöff r t r h U ie e 0 F .0 d un 0 - 16 .0 0 1 von

House of Villeroy & Boch Erlebnis-Restaurant Abenteuer-Spielplatz

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.15 - 18.00 Sa 9.15 - 17.00

www.joska.com

Erleben Sie die faszinierende Welt unter Tage

Partner

Bayern

KRISTALL

Besucherbergwerk Tel. 09924 - 3 04 38 www.silberbergwerk-online.de

Genießen Sie auf 1000 Meter Höhe das Bayerwald-Panorama

Bergbahn Tel. 09924 - 9 41 40 www.silberbergbahn.de


DA & D O RT 61. Europäische Wochen Passau:

„Zwischen den Horizonten“ wächst die Spannung Es bleibt spannend – so könnte man den Weg der Europäischen Wochen im Jahr 2013 wohl passend zusammenfassen. Denn im zweiten Jahr unter dem neuen Intendanten Peter Baumgardt setzen die Festspiele ganz bewusst neue Akzente. „Bunt, lebendig, offen für Neues und Unerwartetes – so stelle ich mir die Europäischen Wochen vor, so bleiben wir als Festival auch in Zukunft relevant“, gibt Baumgardt die Marschrichtung vor. Mit dem kostenlosen „Fest für alle“ auf dem Passauer Residenzplatz setzte der neue Intendant im letzten Jahr bereits ein Ausrufezeichen. Das bunte Programm, unter anderem mit dem rockenden Tatort-Kommissar Miro Nemec - der in diesem Jahr übrigens mit seiner Band und in voller Konzertlänge zu den EW zurückkommen wird - wurde von der Bevölkerung hervorragend aufgenommen. Auch dieses Jahr wird es deshalb wieder ein „Fest für alle“ (28. Juni) geben. Musikalisch werden die Europäischen Wochen bei ihrer 61. Ausgabe so breit aufgestellt sein, wie wohl noch nie zuvor. Auch wenn die Klassik der Kernbereich des Festivals bleibt, so geben die Europäischen Wochen zunehmend Populärem, Jazz, aber auch Weltmusik Raum in ihrem Programm.

Durchstarterin: Die Passauer Karin Rabhansl mit Band

Ein Highlight der diesjährigen EW: Der österreichische Schauspieler Klaus Maria Brandauer kommt mit „Peer Gynt“ nach Titlting ins Museumsdorf.

EW-Veranstaltungen im Bayerischen Wald Mittwoch, 2.7., 9.30 und 11 Uhr: Alice im Cartoonland Czech Virtuosi (Kammerorchester der Brünner Philharmoniker) Trickfilme von Walt Disney nach Lewis Carroll mit Live-Filmmusik von Paul Dessau und Alexander Rannie (Waldkirchen, Gäste- und Bürgerhaus) Sonntag, 7.7., 19.30 Uhr: Meine Zeit wird kommen Bayerische Kammerphilharmonie, Dirigent: Andreas Hérm Baumgartner (Grafenau, Kath. Pfarrkirche) Dienstag, 9.7., 19.30 Uhr: Sound zwischen Haut und Seele - Catch-Pop String-Strong Jelena Poprzan (Gesang & Bratsche) und Rina Kaçinari (Gesang & Violoncello) mit Balkangrooves von Bach bis Brecht (Frauenau, Poschinger Glashütte)

VallesantaCorde Hochspannend versprechen zum Beispiel die Konzerte des Akkordeonisten Martin Lubenov, einem genialen Grenzgänger zwischen Romamusik und Jazz, und von VallesantaCorde, die mit einer irren Mischung aus Balkanmusik, Tango und Klezmer aufwarten, zu werden. Hier wird die die Luft im Hacklberger Bräukeller zu Passau brennen. Ganz neue Wege beschreiten die EW mit einem Strandkonzert im tschechischen Badeort Horni Planá. Drei junge Bands aus drei Ländern Slovak Tango aus der Slovakei, die tschechische Kultband Gypsy cz und die gerade durchstartende Passauer Liedermacherin Karin Rabhansl samt Band – sollen für echte Festivalstimmung mit ge-

meinsam feierenden Tschechen und Deutschen an einem besonderen Ort sorgen. Ein aufregender neuer Farbtupfer bei den Festspielen.

Samstag, 13.7., 19.30 Uhr: Wer Musik liebt kann nie ganz unglücklich werden Midori (Violine) mit Özgür Aydin (Klavier) Violinabend (Röhrnbach, Pfarrkirche St. Michael) Donnerstag, 18.7., 19.30 Uhr Peer Gynt Musik von Edvard Grieg. Nach Texten von Henrik Ibsen. Klaus Maria Brandauer Andreas Grau & Götz Schumacher Klavierduo (Tittling, Lötz-Glashütte)

Auf Orgeltour: Hansjörg Albrecht Ebenfalls neu bei den EW: Orgel eine Orgeltour durch Böhmen, Oberösterreich und Ostbayern mit Hansjörg Albrecht. Der war in diesem Jahr für seine Einspielung von Gustav Holsts „Planeten“ für den Grammy nominiert. Eben jenes Werk wird Albrecht als krönenden Abschluss der Orgeltour in der Abteikirche Schweiklberg zum Besten geben. Wie gesagt - es bleibt spannend! www.ew-passau.de. Kartenvorverkauf: Festspiele Europäische Wochen Passau e.V. Dr.-Hans-Kapfinger Straße 20 94032 Passau Tel. +49 (0) 851 56096-0 und bei den bekannten Vorverkaufsstellen (PNP, PaWo)

Samstag, 27. 7., 19.30 Uhr Mixed Pickles im Big-Band-Sound: 9. Picknickkonzert Kentonmania (Thyrnau, Gut Aichet, Freigelände/Reithalle bei schlechter Witterung)

Da Waidler verlost für die EW-Veranstaltungen im Bayerischen Wald jeweils 3x2 Karten. Postkarte mit Wunschvorstellung bis 24. Mai an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Catch-Pop String-Strong in Frauenau mit Jelena Poprzan und Rina Kaçinari.

43


DA & D O RT Veranstaltungs-Highlights in der Deggendorfer Stadthalle APRIL Samstag, 06.04.-Sonntag, 07.04., 10.00-18.00 Uhr: Deggendorfer Holztage Eintritt frei. (Halle 1 + 2)

MAI Montag, 06.05. - Samstag, 11.05. Deggendorfer Spieletage. Spielspaß für alle Altersgruppen Eintritt frei. (Halle 2)

Donnerstag, 25.04., 20.00 Uhr: Jazz vom Feinsten Eintritt frei. (Halle 2)

Freitag, 17.05., 20.00 Uhr: Liederabend Sopran und Klavier (Halle 1)

Freitag, 03.05., 20.00 Uhr: Samstag, 25.05., 20.00 Uhr: CAVEMAN: „Du sammeln, Ich Bülent Ceylan „Wilde Kreatürken“ jagen!“. Tom (Karsten Kaie) wirft (Halle 2) einen kurzweiligen wie treffenden Blick ins Innere einer jeden BezieFreitag, 31.05. - Sonntag, 02.06. hung. DiGA – Das Gartenfestival (Halle 1) (Halle 1+2) Mehr Informationen unter www.stadthallen-deggendorf.de

Wandern auf den Spuren der Mörder... Ob die Leiche nicht doch noch in der gläsernen Arche am Fuße der Himmelsleiter zum Lusen liegt und die Getöteten ihren Mörder durch den Mischwald am Seelensteig jagen? Oder auf dem Burgturm in Weißenstein der nächste Todesmutige zum Sprung in die Tiefe ansetzt? – Die beiden Autoren der Erfolgsromane „Raphael“ und „Gabriel“, Lothar Wandtner und Alexander Frimberger, schicken ihre Leser auf Spurensuche durch den Bayerischen Wald: Pünktlich zum Start in die Wandersaison legt die Edition Golbet die Faltkarten „Raphael“ und „Gabriel“ auf und rückt dabei die Tatorte aus beiden Thrillern um Hauptkommissar Ralf Bender in

Da Waidler verlost pro Titel je drei Wanderkarten. Postkarte bis 15. Mai an die Redaktion senden. Die Gewinner erhalten die Karten zugeschickt.

44

den Mittelpunkt. „Wir wollen den Bayerischen Wald nicht nur auf das Düstere und Mystische reduzieren, sondern auch auf die landschaftlichen Schönheiten der Region aufmerksam machen“, erzählen Frimberger und Wandtner. Deshalb sind in den Wanderkarten zudem die attraktivsten Sehenswürdigkeiten, die erlebnisreichsten Ausflugstipps und Einkehrmöglichkeiten aufgeführt. Die Karte „Raphael“ inspiziert - wie im gleichnamigen Thriller - den Landkreis Freyung-Grafenau: Fünf bildreich beschriebene Touren lenken zu den Tatorten rund um Grafenau, durch den Nationalpark Bayerischer Wald sowie auf den Rachel und Lusen. Die Wanderkarte „Gabriel“ indes garantiert Nervenkitzel im Landkreis Regen und beschreibt fünf Touren rund um Regen, Zwiesel, Bodenmais und Viechtach sowie durch den Zwieseler Winkel, den Nationalpark und auf den Falkenstein. Wer weitere Details benötigt, muss einfach die Thriller (nochmal) lesen. Denn darin gibt’s ausreichend mörderische Infos. Beide Karten sind ab April im Buchhandel unter den ISBN-Nummern 978-3-9439260-19 (Gabriel) und 978-3-9439260-02 (Raphael) erhältlich. Preis: je 5,90 Euro.

Musik und Kulinarik beim 1. BERGHOFFESTival Bernried. Anlässlich des 40jährigen Jubiläums des Wild-Berghofs Buchet in Bernried haben sich Thomas Gstettner und sein Team Einiges einfallen lassen. Allen voran das BERGHOFFESTival vom 3. bis 5. Mai, ein musikalisches und kulinarisches Erlebnis. Das Programm: Freitag, 3. Mai, 20.00 Uhr: Costin Filipoiu - Klavierkonzert „Romantik & Pantomime“ Der mehrfach ausgezeichnete rumänische Pianist spielt romantische Meldodien u. a. von Franz Schubert, Frédéric Chopin, Johannes Brahms und Claude Debussy, interpretiert von und mit dem Pantomimen Stefan Ruxanda. Kulinarisch werden die Gäste mit Käse von Bayerwald-Käsbauern und Weinen des Hauses verwöhnt. Samstag, 4. Mai, 20.00 Uhr: Die Bayerischen Löwen präsentieren „Alois im Wunderland“ (Foto). Die fünf Herren der alles andere als schnöden Blaskapelle vereinen Mundstück, Mundart und Fünfgesang mit Bravour. Als „Löwenmut-

ter“ führt Claudia Schenger (Herbert & Schnipsi) den Alois durch eine Reise ins Wunderland. Ab 18.00 Uhr gibts als kulinarisches „Vorprogramm“ ein zünftiges Hirsch-Leberkäs-Essen. Sonntag, 5. Mai, 20.00 Uhr: Wolfgang Niedecken „Für ‘ne Moment“ Der „Kölsche Jung“ wird aus seiner 2011 erschienen Autobiographie „Für ’ne Moment“ lesen und viele Songs unplugged darbieten. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes für soziales Engagement gegen Rassismus und „Echo“-Preisträger 2012 für sein Lebenswerk verspricht einen besonderen Abend zum Abschluss des Festivals. Als Rahmenprogramm gibt es bereits ab 10.00 Uhr einen Käsemarkt rund um den Hofmarkt und eine Kräuterexpedtion mit Astrid Gruber. Von 14.00-17.00 Uhr lädt Ute Weber Kinder zum Trommelbau ein. Kartenvorverkauf: Deggendorfer Zeitung und Wild-Berghof. www.wildberghof-buchet.de

Eros & Amore Kultur

beim Hafner

Freitag, 05.04., 20.00 Uhr: „Schorsch und de Bagasch“ Kerniger Blues.

Passau. Österreichs größte Erotikmesse „Eros & Amore“ kommt vom 12.-14. April wieder in die Passauer Dreiländerhalle. Die Verkaufsmesse für Erotik- und Modeartikel bietet u. a. Liveshows, bekannte Pornostars, Men-Strips und eine erotische „Ladys-Night“. Einlass ab 18 Jahren. Fr 17-24 Uhr, Sa 14-1 Uhr, So 14-22 Uhr. Da Waidler verlost 3x2 Eintrittskarten. Postkarte bis 10.4. an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Freitag, 26.04., 20.00 Uhr: B.B. and the Blues Shacks Come Along Tour 2013. Donnerstag, 09.05., 20.00 Uhr: Dr. Hans Göttler liest Dr. Wilhelm Diess zum Thema „KöniglichBayerische Gerichtsbarkeit“. Samstag, 01.06., 20.00 Uhr: Wilfried und die Neue Band www.hafner-wirtshaus.de


DA & D O RT

Die Cowboys sind zurück! Westernstadt Pullman City rüstet weiter für Familien auf: Niederseilgarten ab Ende April – Benefizkonzert für Kinder – Ferienprogramm für Kinder – Fackelwanderung nach Einbruch der Dunkelheit. Jetzt reiten sie wieder – die Cowboys und Indianer der Westernstadt Pullman City in Eging am See. Showteam und Geschäftsleitung haben auch in diesem Jahr wieder eine Menge Highlights im Programm. Interessant für Eltern mit Kindern, egal ob Urlauber oder aus der Umgebung: Beim „Family Weekend XXL“ am 27. und 28. April wird der „Adventure Trail“ eröffnet. Die neue Anlage bietet verschiedenste Balancier- und Klettermöglichkeiten in geringer Höhe und ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet. Nach der Eröffnungsfeier am Samstag findet um 15.30 Uhr zudem ein großer Luftballon-Wettbewerb statt. Wer mag, kann natürlich auch Goldwaschen, Bogenschießen oder Ponyreiten gehen, bevor es am Sonntag, 28. April, weiter geht es mit einem Benefiz-Konzert von Kindern für Kinder zu Gunsten der Peter Maffay Stiftung. Kinder haben es aber nicht nur beim „Family-Weekend“ gut in Pullman City: Zum einen sorgt das lustige, lehrreiche und spannende Showprogramm mit American History Show, Westernshow und Zaubershow für Unterhaltung. Zum anderen die Kinderanimation, denn auch heuer stehen wieder allerhand Bastel-Ideen, spaßige Spiele, indianische Tänze und abenteuerliche Geschichten auf dem Programm. Besonders spannend: die Fackelwanderungen nach Einbruch der Dunkelheit.

In der Mainstreet wird täglich die American History Show gezeigt – mit wilden Cowboys und Indianern, mit Rindertrieb und freilaufenden Bisons (ausgenommen Großevents) Familien und Gruppen, die das Cowboyleben draußen in der Natur einmal über Nacht testen möchten, können sich z.B. in einer urigen Blockhütte oder einem IndianerTipi einmieten und einfach noch bis zum Schlafengehen am Lagerfeuer sitzen bleiben. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten, Event-Ankündigungen und Informationen findet man unter www.pullmancity.de. Übrigens: Bis zum 11. Mai werden noch Lose für ein großes Abenteuer in den USA verkauft: Zu gewinnen gibt es eine 10-tägige Reise für vier Personen nach Texas zu Deutschlands bekanntester AuswandererFamilie Manu und Konny Reimann. Und für die kleinen Cowboys und

Indianer gibt es in den Ferien (Bayern) von Montag bis Sonntag ein „wildes“ Animationsprogramm: • 23. März – 7. April • 18. Mai – 2. Juni • 20. Juli – 9. September • 26. Oktober – 3. November Fackelwanderungen sind in dieser Zeit jeweils Montag-, Mittwochund Freitagabend außer bei schlechter Witterung sowie am 29. März. Treffpunkt und Zeiten vor Ort erfragen. Tipp: Die Familienkarte (zwei Erwachsene und eigene Kinder bis 16 Jahre) gibt es für nur 29 Euro!

Die Highlights im Frühling... 5./6. April:

12.-14. April:

19.-21. April: 27./28. April:

27./28. April: 8. bis 11. Mai:

18./19. Mai:

Hat seine Bisons gut im Griff: Cheyenne-Halbblut Hunting Wolf während der American History Show.

Egal ob Traumfänger basteln oder Indianertrommeln bauen: Bei der Kinderanimation werden Mädchen und Buben zu echten Indianern.

2. Rockabilly Rumble Elvis-Feeling und Rock`n`Roll für Jedermann beim Internationalen Band Contest. Indian Weekend Indianische Kultur, Trommel-Workshops und Meditationen mit Hunting Wolf – Für Kinder im Indianer-Outfit ist der Eintritt frei. Pullman City Dance Trophy Breitensport-Turnier, Workshops und Party für alle Line Dancer. Family Weekend XXL Eröffnung „Adventure Trail“ und Luftballon-Wettbewerb am Samstag, Kinderkonzert am Sonntag. Ranch Cowboy Cup der Ranch Cow Horse Association (RCHA) Turnier für Westernreiter in der Arbeit mit dem Rind. US Car-Treffen mit Mega-Verlosung Treffen der US-Cars, Harleys und Trikes mit Live Music und Sexy Car Wash. Highland Games Trad. schottische Wettkämpfe für Gruppen, Firmen & Vereine. 16 Jahre Pullman City - Die Westernstadt feiert Geburtstag

25./26. Mai: 30. Mai bis 2. Juni: American History Weekend: Einblicke in die Geschichte der USA. 8./9. Juni: Starke Pferde: Kaltblüter zeigen, was sie können.

45


NACHBARLAND TSCHECHIEN

... Budweis kennenlernen

Krummau erleben... Wie wär’s mit einem Bummel durch die Vergangenheit oder auf einer Schlossanlage, die zu den wertvollsten Mitteleuropas zählt? Die malerische Stadt Cesky Krumlov, seit 1992 als UNESCO-Denkmal, wird Sie mit ihrem Charme verzaubern! Die Barock- und Renaissancefassaden der Bürgerhäuser, die Türme der Kirchen und der Schlossturm der zweitgrößten Burgund Schlossanlage der Tschechischen Republik erheben sich beindruckend über den Dächern der pittoresken Altstadt mit ihren gepflasterten, winkeligen Gassen. Die Moldau windet sich in zwei Mäandern durch dieses liebliche Stadtbild und verleiht Krummau sein einzigartiges, unverwechselbares Gesicht. Krummau ist ein Kleinod städtebaulicher Kunst, mit dem Charme Egon Schieles „Toter Stadt“ und seiner Bewohner, mit dem pulsierenden Leben

auf Plätzen, Gassen und in den so typischen Lokalen Krummaus. Bedeutend ist die mittelalterliche Burg, gegründet Mitte des 13. Jahrhunderts von Vitkovci, den Herren aus Krumlov. Im Laufe des 15. und 16. Jahrhunderts wurde sie zum Stammsitz der Rosenberger, nach dem Prager Hradschin ist sie der größte Baukomplex in der Tschechischen Republik. Ende des 16. Jahrhunderts wird Cesky Krumlov zu einem bedeutenden Zentrum humanistischer Kultur, der Renaissancebaukunst und fortschrittlicher Wirtschaft. Zur Barockzeit erfährt die Burg eine Reihe von Umbauten und erhält das heutige Aussehen eines Schlosses. Heute ist das Burg- und Schlossareal ein Zentrum des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens und ein Platz, an dem die Geschichte lebt. Krummau ist eine kosmopolitische Stadt. www.ckrumlov.cz

Lipno nad Vltavou (Standort des ersten Baumwipfelpfads Tschechiens) liegt nur 50 Kilometer von den Städten Linz und Budweis entfernt und hat sich in den vergangenen Jahren zum beliebtesten Urlaubsgebiet der Tschechischen Republik entwickelt. Die moderne Infrastruktur rund um den Moldaustausee zieht mit zahlreichen Aktivitäten immer mehr Besucher an. Am See bietet das neue Kapitänsgebäude einen hohen Standard für alle Segelbegeisterten und der Hafen Marina Lipno zählt zu den Modernsten der Tschechischen Republik.

46

Budweis repräsentiert das wirtschaftliche, Verwaltungs-, Bildungs- und Kulturzentrum Südböhmens. König Premysl Otakar II hat die Stadt 1265 am Zusammenfluss der Flüsse Moldau und Malse erbauen lassen. Bis heute hat sie sich das regelmäßige Straßennetz und der Grundriss des historischen Stadtkerns (unter Denkmalschutz) bewahrt. Die Stadt kann auf eine Reihe von Preziosen stolz sein. Auf einen der größten Plätze in Tschechien, der quadratisch mit einer Seitenlänge von 133 Meter angelegt worden ist. Er ist umgeben

von gotischen, Barock- und Renaissance-Häusern mit Laubengängen. Sein traditionelles Wahrzeichen ist der Samsonbrunnen. In der Nähe steht auch die 72 Meter hohe Stadtdominante, der gotisch-renaissance „Schwarze Turm“. Budweis ist eine Universitätsstadt, eine traditionelle Ausstellungs- und Messestadt und eine Bierstadt. Im Jahr 1832 wurde die erste PferdeEisenbahn auf dem europäischen Kontinent von Budweis nach Linz in Betrieb genommen. Die Stadt ist idealer Ausgangspunkt für Reisen in die Umgebung. www. c-budejovice.cz

... auf’m Baumwipfelpfad die Aussicht genießen

Spektakulärer Aussichtsturm: Auf 40 Metern Höhe, den Blick über den Nationalpark Sumava und den LipnoStausee genießen und auf der längsten geschlossenen Rutsche der tschechischen Republik 52 Meter wieder nach unten sausen. Möglich macht dies Tschechiens erster Baumwipfelpfad auf dem Kramolin Berg in Lipno nad Vltavou. Nach etwas mehr als drei Monaten Bauzeit wurde der 675 Meter lange Pfad am 20. Juli 2012 im Beisein des tschechischen Präsidenten Václav Klaus offiziell eröffnet. Zusammen mit der tschechischen Tochter der Erlebnis AKADEMIE AG (die auch den weltlängsten Baumwipfelpfad in Neuschönau baute und betreibt), der Akademie Adrenalinovyc Záitk s.r.o. und der Conduco AG aus Budweis, entstand

ein Joint Venture, das mit einem Investitionsvolumen von 2,3 Millionen Euro dieses einzigartige Projekt verwirklichte. Für den ersten Baumwipfelpfad Tschechiens ließ sich die Erlebnis AKADEMIE AG mit Sitz in Bad Kötzting wieder etwas Einzigartiges einfallen: Will man die Aussichtsplattform verlassen, so kann man die 40 Höhenmeter nun durch ein 52 Meter langes und kurvenreiches Rohr in schnellem Tempo zurücklegen. Wie im Bayerischen Wald ist der Pfad komplett barrierefrei und als „Lehrpfad“ zum Thema Flora und Fauna ausgelegt. Drei eingebaute „Adrenalinstufen“ mit zum Beispiel einem wackligen Balken auf dem Pfad sorgen für Nervenkitzel. www.lipnoservis.cz


N AC H BA R L A N D Ö STE R R E I C H

Dem Glück ganz nah ... Mehr als 200 „Glücksplätze“ gibt es im Salzkammergut. Damit hat diese Region mit ihren vielen Seen, Kulturstätten und Naturschätzen nachweislich die höchste Dichte an Glücksplätzen weltweit. Glückplätze, das sind Plätze, die die Menschen seit Jahrtausenden aufsuchen um innezuhalten, abzuschalten und um Lebensenergie zu tanken. Ein idealer Ausgangspunkt für die Erforschung der Glücksplätze im Dachsteingebiet ist das Vier-Sterne-Resort Obertraun (www.resortobertraun.at), direkt am Hallstätter See gelegen. Die luxuriösen, doppelstöckigen Chalets im Baustil des Salzkammerguts sind ideal für Familien oder kleine Gruppen von vier bis zehn Personen. Im Zentralgebäude befinden sich die Rezeption, ein Minimarkt, ein Restaurant mit Bar und Sonnenterrasse, Seminarräume sowie ein Wellnessbereich mit Sauna, Hallenbad, Fitnessraum, Beauty und Massageräume. Das Chaletdorf liegt direkt am Seeufer mit Liegewiese und leichtem Zugang ins Wasser.

Glücksplatz Koppenwinkel Nur wenige Fahrminuten vom Resort entfernt, am Ende des Obertrauner Tals, liegt das Naturschutzgebiet Koppenwinkel mit dem kleinen Koppelwinkelsee (Foto oben). Der durch unterirdische Quellen gespeiste See füllt sich im Frühling und verschwindet wieder im Herbst. Schnell findet man dort zur Ruhe und kann die Seele baumeln lassen. Lebendig wird es erst im Herbst, wenn beim Obertrauner Almfest die Melodien der Weisenbläser über diesen Glücksplatz klingen.

einmalige Erlebnis unterm Sternenzelt bei Vollmond kostet 20 Euro. Anmeldung im Tourismusbüro Obetraun erforderlich.

Nichts für schwache Nerven ist die Aussichtsplattform „5fingers“ auf dem Gipfel des Krippensteins. Glücksplatz Löckernmoos Ein besonderes Naturerlebnis ist eine Wanderung zum Löckernsee auf zirka 1.400 Meter Seehöhe. Dieser befindet sich auf dem 10.000 Jahre alten Löckermoos oberhalb der Schleifsteinrücken in Gosau. Zwischen Latschenkiefern und Heidegebüsch herrscht absolute Einsamkeit und Stille. Wer sich auf ein Moospolster legt, die Wolken und Vögel am Himmel beobachtet, der spürt diese Kraft des Jahrtausende alten Moores. Ebenfalls auf dem LockernmoosRundweg liegt der Glücksplatz „Wildfrauenloch“, von dem die Sage berichtet, dass dort einst wilde, im Sinne von schüchterne, Jungfrauen in einer Felsspalte lebten. Zur Ernte seien sie ins Tal gekommen und haben den Bauern geholfen. Das sagenumwobene Wildfrauenloch gibt Einblicke in die unterirdische Entwässerung des Dachsteingebietes. Die Schleifsteinbrüche am Ressenberg sind ein bedeutendes Kulturgut für Gosau. Dort wurden über 500 Jahre lang Schleifsteine abgebaut . Nach einer jahrzehntelangen Pause kam es zur Wiederaufnahme des Abbaus. Grund war die Bewahrung der alten Rechte und vor allem die Erhaltung des Wissens und der alten Techniken der Schleifsteinhauer, die in

dem Abbaugebiet in Holzhütten lebten. Mit speziell ausgebildeten Naturführern kann man die Schleifsteinbrüche und das Lockernmoos erkunden und zu einer Brotzeit in eine ehemalige Hütte einkehren. Glücksplatz Krippenstein 400 Meter über dem Abgrund - die Aussichtsplattform „5fingers“ auf dem Gipfel des Krippenstein (2.108 m) am Nordrand des Dachsteingebirges, ist nichts für schwache Nerven aber ein Glücksplatz auf höchstem Niveau. Auf fünf unterschiedlich gestalteten Stegen hat man eine überwältigende Aussicht auf Hallstatt, den See und das Salzkammergut. Ebenfalls eine herrliche Aussicht auf den Dachstein und die umliegende Bergwelt bietet der WeltNATURerbeblick und die Welterbespirale am Gipfel des Krippensteins lädt zum Relaxen und Genießen auf einer der Holzliegen ein. Besonders empfehlenswert ist eine Vollmondfahrt mit der Dachstein-Krippenstein-Seilbahn bei Vollmond. Inkludiert ist eine Wanderung mit den Obertrauner Weisenbläsern zu den 5fingers und eine anschließende Einkehr in der „Lodge am Krippenstein“. Start ist um 17.30 Uhr an der Talstation und die Rückkehr um 22 Uhr. Das

Mit dem E-Bike nach Hallstatt Von Obertraun radelt man mühelos per E-Bike am Ostufer des Sees entlang in das Weltkulturerbe Hallstatt. Die in den Berg gebaute, einstige Bergwerksiedlung mit ihren spätgotischen Bürger- und Handwerkerhäusern zieht Jahr für Jahr Millionen von Touristen an. Empfehlenswert ist eine historische Ortsführung und der Aufstieg durch enge Treppengassen zur Kirche mit ihrem Friedhof. Von dort hat man einen einzigartigen Ausblick über den See in das Obertrauner Tal und die umliegenden Berge. Kaum zu glauben aber wahr: Eine Kopie dieses architektonischen Alpenidylls befindet sich in China. Die weltberühmte Silhouette wurde inklusive Kirche und See in der chinesischen Stadt Boluo nachgebaut. Von Hallstatt gehts mit dem E-Bike per Schiff auf das gegenüberliegende Seeufer zur Schiffsstation Bahnhof Hallstatt. Von dort kann man bis zur Schiffsstation Seeraunzn (Einkehr beim Uferwirt) oder weiter nach Bad Goisern in die Pedale treten und dort das Hand.Werk.Haus besuchen.

Blick von Hallstatt über den See nach Obertraun und zum Krippenstein. Informationen über die Ferienregion Dachstein-Salzkammergut (Bad Goisern, Gosau, Hallstatt, Obertraun): www.dachstein-salzkammergut.at

„Auf der Suche nach dem Glück es liegt in Dir. Und hier.“ Aus dem Buch „Wandern ins Glück“ Die 20 schönsten Glücksplätze im Salzkammergut von Dr. Maria Schoiswohl

Ein Kraftplatz inmitten des Löckernmoos-Hochmoores: Der Löckernsee


Baumwipfelpfad 1.300 m Stegl채nge 44 m hoher Baumturm mit atemberaubender Aussicht Zahlreiche Erlebnis- und Lernstationen

Hans-Eisenmann-Haus Das Informationszentrum des Nationalparks Ausstellungen rund um Natur und Umwelt

Tier-Freigel채nde Faszinierende Waldwildnis Tiere in ihrer nat체rlichen Umgebung erleben Rundweg

Da Waidler - Ausgabe April - Mai 2013  

Das Freizeitmagazin im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Oberösterreich/Bayerischer Wald. Urlaub um den Arber.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you