Page 1

April - Mai Oktober - November 2011 2012

Ausgabe Ausgabe52/11 /12

LANDKREIS FREYUNG-GRAFENAU: Grafenau Freyung Waldkirchen Schönberg Nationalparkgemeinden: Spiegelau St. Oswald-Riedlhütte Neuschönau Sonnenwald: Innernzell . Schöfweg LANDKREIS REGEN: Regen Zwiesel DREILÄNDERECK: Oberösterreich . Südböhmen DA & DORT

Das Freizeit- und Veranstaltungsmagazin im Bayerischen Wald und im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Oberösterreich

www.facebook.com/dawaidler - Jetzt Fan werden und gewinnen! S. 20! www.waidler.com www.waidler.com


Ü B E R S I C H T S K A RT E

2


I N H A LT

„Grüß Gott“ im Bayerischen Wald im Landkreis FreyungGrafenau, in einer der schönsten Urlaubsregionen Bayerns, direkt am Nationalpark Bayerischer Wald. Freuen Sie sich über herzliche Gastfreundschaft, gelebtes Brauchtum und eine beeindruckende Natur. Ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt, an den Sie sich noch lange zurückerinnern. Ihr Landrat Ludwig Lankl

im Landkreis Regen, der Bayerische Wald zählt zu den attraktivsten Ferienregionen Deutschlands. Ein grenzüberschreitendes Wandergebiet erwartet Sie, eine herrliche Naturlandschaft und viele freundliche Gastgeber. Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Aufenthalt. Ihr Landrat Michael Adam

Landkreis FRG

4 14 16 18

Stadt Grafenau

22 24 26

Spiegelau

Stadt Freyung Stadt Waldkirchen Markt Schönberg Nationalparkgemeinden: St. Oswald-Riedlhütte Neuschönau Sonnenwald:

21

und herzlich willkommen!

Landkreis Regen

32 36

Da Waidler ist bei Feriengästen und Einheimischen eine besonders beliebte Publikation, wenn es darum geht, sich schnell und ausführlich über aktuelle Veranstaltungen und Freizeittipps in unserer Region zu informieren. Die äußerst positive Resonanz unserer Leser und Partner freut und motiviert uns, dieses Magazin weiter auszubauen, Landkreis- und Ländergrenzen zu überwinden und damit einen effizienten Beitrag für den Tourismus im Bayerischen Wald zu leisten. Da Waidler ist ein modernes Freizeitmagazin, das mit interessanten Informationen rund um die Themen Natur, Brauchtum, Lifestyle, Kunst & Kultur, Sport, Szenetreffs und gemütliche Gastronomie die vielen schönen Seiten unserer Region präsentiert. Auch in dieser Ausgabe warten wieder viele interessante Tipps auf Sie. Da Waidler ist auch im Internet auf der Regionalplattform www.waidler.com und unter facebook.com/dawaidler verteten und kann dort von jedem Ort dieser Welt und jederzeit kostenlos online gelesen oder heruntergeladen werden. Genießen Sie die vielfältige Schönheit unserer Heimat und lernen Sie ihre liebenswerten Menschen kennen. Das Waidler-Team wünscht Ihnen dabei viel Vergnügen!

Roswitha Prasser

Hans Garhammer

Herausgeberin Redaktion, Gestaltung & Marketing

Herausgeber Druck & Vertrieb

Innernzell, Schöfweg

Stadt Zwiesel Stadt Regen Dreiländereck D-CZ-A Österreich (A) Böhmen (CZ) Verschiedenes

28 12 17 30 34 37 38

Nationalpark Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort Da & Dort

IMPRESSUM Redaktion, Gestaltung, Satz, Marketing: Roswitha Prasser . Werbe- und PR-Agentur „Werbung & Kommunikation“ . Sachsenring 26 . 94481 Grafenau Telefon: +49 (0)8552 3680 . Telefax: +49 (0)8552 3668 . E-Mail: prasser@t-online.de . www.agentur-prasser.de Druck, CTP & Vertrieb: Druck & Service Garhammer GmbH . Hans Garhammer . Straßfeld 5 . 94209 Regen Telefon: +49 (0)9921 904093 . Telefax: +49 (0)9921 904094 . E-Mail: info@garhammer-druck.de . www.garhammer-druck.de Fotos: Titelfoto: © Georg Knaus, Freyung (www.foto-knaus.de) Karte Bayerischer Wald (S. 2): Kartographie Muggenthaler, Regen Touristinformationen, Bayern Tourismus Marketing, Tourismusverband Ostbayern, Inserenten, Veranstalter, Presseagenturen, Sepp Eder, Rainer Pöhlmann, Putz dtp, Manfred Walberer, Roswitha Prasser. Die Informationen in diesem Magazin basieren auf Informationen von Touristinformationen, Veranstaltern und Presseagenturen. Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt die Redaktion für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, für Übertragungs- oder sonstige Fehler sowie für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung. Da Waidler (6 Ausgaben pro Jahr, Auflage: je 15.000 Stück) liegt kostenlos in den im Magazin aufgeführten Touristinformationen aus, bei Inserenten und in touristisch stark frequentierten Einrichtungen. Unter www.waidler.com steht das Magazin direkt zum online Lesen oder zum kostenlosen Download zur Verfügung. Das Magazin beinhaltet Veranstaltungen und Berichte aus den Landkreisen Freyung-Grafenau, Regen, Passau und Deggendorf sowie aus den Nachbarländern Tschechien und Österreich.

AU S G A B E N 1 2 3 4 5 6

Februar - März April - Mai Juni - Juli August - September Oktober - November Dezember - Januar Redaktions- und Anzeigenschluss: Vier Wochen vor Erscheinen.

3


G R A F E N AU 8400 Einwohner, 450-760 m ü. d. M. - Ernennung zur Stadt durch Kaiser Karl IV. im Jahre 1376. Der staatlich anerkannte Luft-

beheiztes Wellenfreibad, Hal-

kurort liegt direkt am Natio-

lenbad, Indoor-Erlebniswelt für

nalpark

Wald.

Kinder, Kegelbahn, Bayerische

Markierte Wanderwege, Rad-

Unterhaltungsabende, Bauern-

Touristinformation

und Mountainbikewege, ideale

möbelmuseum und weltweit

Direkt im Rathaus, 94481 Grafenau Tel. 08552 962343 · Fax 08552 4690 Internet: www.grafenau.de · E-Mail: tourismus@grafenau.de

Lage für viele Tagesausflüge

erstes Schnupftabakmuseum.

(Südböhmen, Prag), Golfplatz,

55 Kilometer Langlaufloipen,

Öffnungszeiten: Mo-Do Fr Sa So und Feiertage

Tennisplätze/-hallen,

Rodel-

Skilift direkt vor der Stadt für

bahn, Lesesaal und Leihbüche-

Anfänger und Fortgeschrittene,

rei, Kurpark mit Kneippanlage,

überdachte Kunsteisbahn.

08.00 - 17.00 Uhr 08.00 - 13.00 Uhr 10.00 - 11.30 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr 09.30 - 11.30 Uhr

OKTOBER

6

Samstag, 08.00 Uhr: Postwirt's KirchweihganserlGolfturnier (Golfplatz) ab 19.00 Uhr: „Ganser'l Party“ (Hotel Postwirt, Rosenau) 19.00 Uhr: Musical des Kinderund Jugendchores „Tuishi pamoja – eine Freundschaft in der Savanne“ mit der PercussionGruppe der Musikwerkstatt. Eintritt frei! (Veranstaltungshalle Haus i. Wald)

9

13

Dienstag, 19.00 Uhr: Sammlertreffen des Briefmarkenclubs (Gasthaus „Zum Kellermann“) Samstag und Sonntag, 14.10., ab 09.00 Uhr: Vogelausstellung mit Tombola (Autohaus Röhr) Samstag, ab 12.00 Uhr und Sonntag, ab 07.00 Uhr: Internationaler Wandertag (TP: Veranstaltungshalle Haus i. Wald)

14

4

Sonntag, 10.00 Uhr: Golf-Stadtmeisterschaften (Golfplatz) 13.00 Uhr: Kastaniensonntag Verkaufsoffener Sonntag mit Attraktionen. (Stadtplatz) 14.00 Uhr: Modelleisenbahn-Ausstellung. (Eisenbahnfreunde, Hauptstr. 3)

Bayerischer

NOVEMBER

18

Donnerstag bis Sonntag, 21.10.: Grafenau wird die höflichste Stadt Deutschlands. S. Bericht rechts.

3

20 Samstag und Sonntag, 21.10., 11.00 Uhr: Judo-Meisterschaften (Mehrzweckhalle, Schwaimberg) Samstag, 19.00 Uhr: Musikalischer Hoagarten mit dem Männerchor Haus i. Wald (Vereinsheim Haus i. Wald) Samstag, 20.00 Uhr: Dr. Knigge's Benimm-Show (2-Fach-Turnhalle, Schwaimberg)

24 Mittwoch, 19.00 Uhr: Vortrag mit Extrembergsteiger Thomas Huber von den „Huberbuam". (Mehrzweckhalle, Schwaimberg)

6

8

Samstag, 19.00 Uhr: Almparty „Fezad trifft Boarisch“ (Veranstaltungshalle Haus i. W.) 19.30 Uhr: „Grichtsmassig“ Niederbayerisches Lustspiel in drei Akten von Eberhard Kreuzer. Aufführung des Theatervereins Grafenau. Karten-VVK: VR-Bank. Auch am 4./9./10./11.11. (Pfarrheim) Dienstag, 19.00 Uhr: Sammlertreffen des Briefmarkenclubs (Gasthaus „Zum Kellermann“) Donnerstag, 17.00 Uhr: Sankt Martinsfest (Waldkindergarten Rosenau)

28 Sonntag, 14.00 Uhr:

Stadtführung mit dem Nachtwächter. Dauer ca. 1 Std. Anmeldung: Touristinformation.

Mit dem Böhmerwaldcourier nach Klattau Jeden Mittwoch (bis 31.10.), 8.04. Uhr, ab Bahnhof Grafenau. Mit typisch böhmischem Mittagessen und Stadtführung. EUR 22,- für Erwachsene, Kinder bis 6 Jh. frei, bis 12 Jh. EUR 7,00 www.boehmerwaldcourier.de Anmeldung bis Dienstag 15 Uhr in der Touristinformation.

Sonntag, 17.00 Uhr: Sankt Martinsfest (Kirche Haus i. Wald, Kirche Neudorf) 19.00 Uhr: Krimidinner „Voglwuid“ S. Bericht Seite 9. (Landhotel Postwirt, Rosenau)

12 18

Montag, 17.00 Uhr: Sankt Martinsfest (Kurpark Grafenau) Sonntag, ab 07.00 Uhr: Laterndl-Sonntag Herbstliches Markttreiben beim Besenreisigkirta 13.00-17.00 Uhr: Verkaufsoffene Geschäfte (Stadtplatz) 14.00 Uhr: ModelleisenbahnAusstellung. (Eisenbahnfreunde, Hauptstr. 3)

23 Freitag, 19.00 Uhr:

Modelleisenbahn-Ausstellung. (Eisenbahnfreunde, Hauptstr. 3)

30 Dienstag, 20.00 Uhr:

11

Jugend-Kathreintanz (Veranstaltungshalle Haus i. W.)

Schlechtwettertipp Die Stadtbücherei im Rathaus verfügt über frei zugängliche InternetTerminals, eine umfangreiche Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern, Romanen, Sachbüchern, Heimatliteratur sowie Hörbüchern und aktuellen Neuerscheinungen. Große Auswahl an Tageszeitungen, Zeitschriften und Magazinen sowie Spielen zum Ausleihen. Öffnungszeiten wie Touristinformation. Tel. 08552 962337. Mail:stadtbuecherei@grafenau.de

25 Sonntag, 14.00 Uhr: Modelleisenbahn-Ausstellung. (Eisenbahnfreunde, Hauptstr. 3)

Wochenmarkt Jeden Freitag 7-12 Uhr (Grafenauer Stadtplatz)

Flohmärkte 20.10./18.11., 7-16 Uhr: (Galgenau/Volkfestplatz)


G R A F E N AU

Grafenau - „höflichste Stadt Deutschlands“ Das „Knigge“-Programm vom 18.-21. Oktober

Knigge-Experte Dr. Michael Klein Die Deutsche Knigge-Gesellschaft hat Grafenau 2012 als Standort für ihre Jahreshauptversammlung auserwählt. Dort werden neue Benimmregeln erörtert und verabschiedet, die dann national gelten. „Mir ist Grafenau sehr angenehm aufgefallen. Die Menschen sind ungewöhnlich freundlich und hilfsbereit. Ihr Benehmen ist zuvorkommend, charmant und höflich. Da ist mir die Idee gekommen, diesen schönen Ort als Musterort für gute Umgangsformen zu präsentieren und ich erhoffe mir damit eine Signalwirkung für andere Städte in Deutschland“, erklärt Dr. Hans Michael Klein, Vorsitzender der Knigge-Gesellschaft und Inhaber der Knigge-Akademie in Essen. Zusammen mit der Stadt, der Touristinformation, der Werbegemeinschaft, verschiedenen Vereinen und Privatpersonen wurde seit Monaten vom 18. bis 21. Oktober ein vielfältiges Programm rund um das Thema richtiges Benehmen bzw. Auftreten in der Öffentlichkeit organisiert. Eventuelle Programmänderungen nach Redaktionsschluss stehen unter www.knigge-akademie.de oder www.grafenau.de

Donnerstag, 18. Oktober: 18.00 Uhr: „Dr. Knigge zieht in Grafenau ein“: Offizielle Schlüsselübergabe von Bürgermeister Max Niedermeier und Landrat Ludwig Lankl an die Deutsche Knigge Gesellschaft. Grafenau wird „Die höflichste Stadt Deutschlands“. Versteigerung eines echten Butlers „Ein Tag hochherrschaftliches Verwöhnprogramm“. Der Erlös kommt der Lebenshilfe e.V. Grafenau zugute. Knigge als Komponist: Aufführung von zwei Liedern und drei Klaviersonaten (Rathaus) 18.00 Uhr: Auslandsknigge: „Andere Länder, andere Sitten“ (vhs Grafenau, Info-Tel. 08552 9665-0) 19.00 Uhr: Weinseminar „Die Geheimnisse der Weinkenner - jetzt können Sie mitreden“. (Landhotel Postwirt Rosenau, Tel. 08552 9645-0) Freitag 19. Oktober: Ganztags: Verschiedene Aktionen der Werbegemeinschaft Grafenau Info s. Tagespresse oder www. grafenau.de 9-16 Uhr: Knigge modern: Das große Knigge-Seminar. Benimm im Business und privat: Tischsitten, Kleiderordnung, Begrüßungsrituale. Seminarkosten inklusive 3-Gang-Menü: 198 Euro pro Person. (Landhotel Postwirt, Reservierung unter Tel. 0201 8715303) 10.00 Uhr: Die Deutsche Knigge Akademie bietet an allen Schulen und Kindergärten kostenlose Kurse unter dem Motto „Respekt statt steife Etikette“ für Kinder und Jugendliche an. 18.00 Uhr: Vortrag „Die Wahrheit über Knigge“ (Buchhandlung am Stadtplatz) 19.00 Uhr: Tischsitten im Mittelalter mit historischer Tafeley (Taverne Bogenshop Binder, Neudorf, Tel. 08552 973661). Samstag 20.Oktober: 10.00 Uhr: Deutscher Knigge Kongress: 1. Sitzungstag (Landhotel Postwirt) 16.00 Uhr: Tanzkurs der Tanzschule Atzesdorfer (Aula der Realschule) 20.00 Uhr: Knigge zum Kichern - Amüsanter Infoabend zum Thema Stil & Etikette mit Dr. Hans Michael Klein. Karten für 10 bzw. 16 Euro nur an der Abendkasse (2-Fach-Turnhalle am Schwaimberg) Sonntag 21. Oktober: 10.00 Uhr: Deutscher Knigge Kongress: 2. Sitzungstag (Landhotel Postwirt) 10.00 Uhr: „Heute ein Star!“ - Perfektes Styling mit Profi-Fotoshooting. 49 Euro pro Person inkl. Make up und Fotoshooting (Landhotel Postwirt, Rosenau. Anmeldung Tel. 0201 8715303) 11.00 Uhr: Kostenlose Golf-Schnupperkurse (Golfclub am Nationalpark Bayerischer Wald, Haslach) 19.00 Uhr: Knigge-Dinner: „Tischsitten à la carte mit festlichem Gourmet-Menü und Musik. 60 Euro pro Person. (Landhotel Postwirt, Rosenau, Tel. 08552 9645-0) Programmänderungen vorbehalten!

Einzigartig: Schnupftabak-Museum

Gemü tlich: Bauernmö bel-Museum

Spitalstraße (gegenüber Parkplatz Kurpark)· Tel. 0175 2138409

Im Kurpark Grafenau (Westeingang) · Tel. 08552 3318

Das erste SchnupftabakMuseum der Welt (!) befindet sich im historischen Spital der Stadt Grafenau. Neben raren und originellen Schnupftabak-Behältnissen verschiedener Kulturen und aus aller Herren Länder vermitteln alte Geräte und Vorrichtungen aus der einstigen Grafenauer Fabrik einen Einblick in die Herstellung des „Schmai’s“.

Das größte Schnupftabakglas der Welt

In zwei schönen historischen Bauernhäusern im Kurpark befindet sich das Grafenauer Bauernmöbel-Museum mit bemalten Bauernmöbeln aus zwei Jahrhunderten. Interessante Zeugen aus alter Zeit sind u.a. ein Webstuhl und viele bäuerliche Gerätschaften.

Öffnungszeiten beider Museen: Dienstag bis Sonntag von 14.00-17.00 Uhr (geschl. 1.11.-24.12. und 1.3. bis Gründonnerstag) Mit der „Nationalpark-Card“ Eintritt frei!

5


G R A F E N AU Ihr Fachgeschäft mit großer Auswahl, Fachberatung und Kundendienst

Autohaus Richard Hable BMW Vertragshändler MINI Service Spitalstraße 33 94481 Grafenau Tel. 08552/9607-0 www.bmw-hable.de

Freude am Fahren

FLEUROP

Blumen-Mück Ihr Fachgeschäft für moderne Floristik Am Krankenhaus, 94481 GRAFENAU, Tel. 0 85 52 / 9 62 81

MINI S

Regionale Schmankerlküche mit frischen Produkten der Saison Ausgesuchte Wein- und Biersorten Ansprechendes Restaurant mit Nebenraum „Nepomukstube“ Service Gemütliche, moderne Zimmer Oktober: „Wilde Wochen“ 20.10. Trad. Kirchweih-Ganserl und Enten 11.11. Martinigans 10.-17.11. Jetzt wird’s aber spanisch! Tapas und spanische Weine November, Freitag abend: geräucherte Forelle Jeden Sonntag: frische Bauernenten. Auf Ihren Besuch freuen sich Evi & Manfred Ranzinger

Stadtplatz 8 . 94481 Grafenau Tel. 08552 96710 . Fax 967133 www.hotel-zum-kellermann.de

Tipps für Kids Täglich 17.00-19.00 Uhr: Spiele & Spaß im BABALU Funpark - Toben zum Mondscheintarif. 5,- EUR/Kind, Erwachsene frei. Die bärenstarke Indoor-Erlebniswelt für Kinder bietet Spiel und Spaß am Kletterturm, beim Indoorfußball, auf der Elektrokartbahn, auf der Trampolinanlage, an den Rutschen, im Kleinkinderbereich u.v.m. Geöffnet Mo-Fr 14.00-19.00 Uhr, Wochenende, Ferien u. Feiertag von 10.00-19.00 Uhr. Montag 15.00 Uhr: Märchenstunde „Wer reist mit mir ins Märchenland?“ Für Kinder ab 3 Jahre. Kostenlos. (Stadtbücherei im Rathaus) Dienstag 14.00 Uhr (bis Ende Okt.): Erlebnisnachmittag Mit einer Betreuerin erlebt ihr einen lustigen und erlebnisreichen Nachmittag in der Indoor-Erlebniswelt BABALU und auf der Bärenbob-Bahn. Ab 6 Jahre, 10,- EUR/Kind. Mittwoch: 14.00 Uhr: Grundkurs im traditionellen Bogenschießen ab 10 Jahren. (Bogenshop Binder, Neudorf) 14.00 Uhr (bis Ende Okt.): Besuch bei den Streicheltieren. Wanderung entlang der Ohe zur Kleblmühle, wo ihr beim Füttern der Streicheltiere zuschauen könnt. Zum Abschluss und nach dem Toben auf dem Spielplatz gibt es noch einen „Bäreneisbecher“ auf der Sonnenterrasse. 8,- EUR/Kind.

Donnerstag 13.00 Uhr (bis Mitte Okt.): Goldwaschen für die ganze Familie. Mit Goldwäscherdiplom. Dauer: Ca. 2 Std., 2,50 EUR/Erw., 1,- EUR/Kind. Freitag 14.00 Uhr: GPS-Rallye Schatzsuche für die ganze Familie. 5,- EUR/Erw. zzgl. Pfand für das GPS-Gerät. (Kurpark) Samstag 10.00 Uhr (bis Mitte Okt.): Waldperlensuchen Heute werdet ihr zu Perlensuchern. Mit einem Führer geht es zur Ohe, wo man im sprudelnden Wasser schimmernde Waldperlen und glitzernde Steine findet. 2,50 EUR/Kind, 5,- EUR/Erw. (Treffpunkt bei Anmeldung) Sonntag 15.00 Uhr (bis 31.10.): Museumsnachmittag für Kinder. Spielerisch das Stadtmuseum entdecken. Ca. 1,5 Std., 4,- EUR/Kind. (Stadtmuseum) Mindestteilnehmerzahl. Anmeldung, sofern nicht anders angegeben: Touristinformation.

Tel. 08552 - 97 36 61 www.bogenshop-binder.de

GPS-Rallye für Familien

Gasthaus Pension „Zum Knödelweber“ Lichteneck bei Grafenau · Tel. 0 85 52 / 7 46

Jeden Donnerstag frische Schweinshaxn

Anmeldung erbeten

Gasthaus „Zum Stausee“ Familie Stöckl

Gladiolenweg 10, 94481 Grafenau, Großarmschlag, Tel.: 0 85 52 / 10 20 · Fax 24 62

Das gastronomische Erlebnis im Grafenauer Land warme Küche von 11.30 - 13.30 Uhr und von 17.30- 21.00 Uhr Dienstag Dienstag Ruhetag Ruhetag MINI Service

S HOTEL · GASTHOF

Zum Jägerstöckl Hallenbad . Fitness . Sauna Bayerische Küche . Biergarten Eigene Metzgerei Familie Streifinger Hofmark 3 . 94481 Grafenau/Haus im Wald Tel. 08555 619 . Fax 08555 4545 info@bayerwald-ilztalwirt.de

Tradition & Gastlichkeit

Natur & Erholung www.bayerwald-ilztalwir t .de

8 6

Auf der Jagd nach dem Schatz oder dem richtigen Ziel – bei diesem neuen Programm für Familien, das jeden Freitag von der Touristinformation angeboten wird, geht es darum, mittels GPS-Gerät und Koordinaten von Station zu Station zu gelangen und Rätsel zu lösen. Wer alles richtig gemacht hat, kommt dann nach ca. 2,5 Stunden am Zielpunkt an und darf sich über eine kleine Überraschung freuen. Bei dieser speziellen Art des Geocachens ist kein Schatz versteckt, die Belohnung wartet am Zielpunkt

auf die kleinen Schatzjäger. Die Geräte werden von der Tou-ristinformation gestellt. Eine Anmeldung in der Touristinformation ist immer bis Donnerstag Abend erforderlich. Teilnahmegebühr: 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder. Die GPSGeräte können auch jederzeit gegen Pfand ausgeliehen werden, um damit einen der zahlreiches „Caches“ in der Region auf eigene Faust zu entdecken. Eine Übersicht über die Caches findet man im Internet unter www.geocaching.com.


G R A F E N AU

Verkaufsoffene Sonntage mit Kirta und Kastanien Wenn die Werbegemeinschaft Grafenau am 14. Oktober ab 13 Uhr auf den Stadtplatz zum Kastaniensonntag einlädt, dann sind vor allem Kinder wieder voll in ihrem Element: Der fleißigste Kastaniensammler wird auch in diesem Jahr mit einem schönen Preis belohnt. Neben den Kastaniensammlern kommen auch all diejenigen auf ihre Kosten, die sich informieren wollen oder etwas Neues ausprobieren möchten. Wie jedes Jahr laden auch heuer wieder der Kirta, der bereits ab den frühen Morgenstunden aufgebaut sein wird, und herbstliche Marktstände zu einem Bummel durch die Stadt. Die Gastronomie rund um den

Stadtplatz zaubert für die Besucher herbstliche, kulinarische Angebote und natürlich darf auch die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz kommen. Für die jüngeren Besucher dreht die beliebte Kindereisenbahn pfeifend ihre Runden. Dafür gibt es in den Geschäften der Werbegemeinschaft Freikarten. Eine zweite Stadtplatz-Attraktion findet am 18. November statt: Beim Laterndl-Sonntag und Besenreisigkirta haben erneut die Geschäfte ab 13 Uhr für die ersten Weihnachtseinkäufe geöffnet. Im Mittelpunkt steht das traditionelle Wolfaustreiben und der Laterndlzug für Kinder vom Kirchenplatz zum Säumerbrunnen.

SCHÖLLER-SEG-TOURS SCHÖLLER-SEG-TOURS NA NATURERLEBNIS TURERLEBNIS - ABENTEUER ABENTEUER - SSPASS! PASS!

TTelefon: elefon: 08552 08552 / 91 91 00 6 Mobil: 0160 0160 / 642 642 642 642 0 Mobil:

E-Mail: info@schöller-seg-tours.de info@schöller-seg-tours.de E-Mail: Web: www.schöller-seg-tours.de www.schöller-seg-tours.de Web:

Winterliche Sternstunden Winterliche Sternstunden können die Besucher heuer in der „Märchenhaften Weihnachtswelt“ in Grafenau erleben. Beim großen Weihnachtsmarkt, der vom 14. bis 16. Dezember stattfindet, wird täglich die Märchenfigur „Sterntaler“ erwartet, die mit ihren Sternen glänzende Goldtaler auf die Stadt schneien lässt. Neben Kunsthandwerk und kulinarischen Köstlichkeiten gibt es beson-

ders für die kleinen Besucher wieder viel zu erleben: Da lädt Pingi vom Nordpol zum Kindertanz, im Rieseniglu heißt es Mitmachen bei verschiedensten Aktionen und wer Lust hat, kann auf dem Rentier-Rodeo zeigen, wie fest er im Sattel sitzt. An den Abenden gibt es wie gewohnt wieder Live-Musik auf der Bühne, tagsüber sorgen verschiedenste Aufführungen für Kurzweil.

Ozon-Hallenbad

(Schulzentrum, Rachelweg)

Mo - Do: 16-21 Uhr, Freitag: geschlossen. Sa/So/Feiertage: 13-19 Uhr Erwachsene: 3,00EUR; Kinder ab 6 Jahren: 1,50 EUR; Single mit Kind: 4,00 EUR; Familienkarte: 7,00 EUR; Zwölferkarte: 30,00 EUR 50% Ermäßigung mit Nationalpark-Card!

Der Jeansladen mit starken Marken, riesiger Auswahl und fairen Preisen

Grafenau · Schwarzmaierstr. 61 · Tel. 08552 96470 · www.jeans-wagner.de

7


G R A F E N AU

Schlemmertipps

Die Gastronomiebetriebe in und um Grafenau bieten eine abwechslungs- und fantasiereiche Speisekarte mit vielen Schmankerln aus der Region oder Spezialitäten verschiedenster Nationalitäten. Da ist für jeden Gaumen was dabei. Am besten einfach selbst ausprobieren. Guten Appetit!

Ente Gepresste Ente (ab 2 Pers., Vorbestell.) (Cafe Fox, Tel. 08552 920377) Ab 04.11. jed. Sonntag, 11.00 Uhr: Frische Bauern-Ente („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710)

Fisch Jeden Freitag ab 11.30/17.30 Uhr: Fangfrische Bayerwaldforellen (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010) Ab 02.11., 18.00 Uhr: Geräucherte Forellen („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710)

Steaks Jeden Dienstag ab 11.30/17.30 Uhr: Steaks mit Beilagen und Salat (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010) Jeden Freitag ab 18.00 Uhr (bis Ende Okt.): Sie wählen Ihr Steak und die passenden Beilagen selber aus. („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710)

Steckerlfisch Grillteller Jeden Donnerstag ab 11.30/17.30 Uhr (außer Feiertage): (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

Jeden Mittwoch, 18.00 Uhr (Bis Mitte Okt, bei geeignetem Wetter): Frische Bayerwaldforelle vom Holzkohlengrill (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450)

Knödel Tägl. ab 11.00/17.30 Uhr (Sa Ruhetag): 12 verschiedene Knödel zur Auswahl („Zum Knödelweber“, Tel. 08552 746)

Weisswürste Täglich 09.00 - 12.00 Uhr, außer Sonntag und Mittwoch. („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710)

Salat Jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr: Salatbuffet „Deluxe“ (bitte reserv.) (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

Schnitzel Jeden Freitag, ab 11.00/17.30 Uhr: Schnitzeltag („Zum Knödelweber“, Tel. 08552 746)

Aktuelles

ab 11.30/17.30 Uhr (außer Feiertage): Genusszeit mit leckeren Braten (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

Wild Täglich versch. Gerichte vom Junghirsch aus eigenem Gehege. Brotzeitteller mit Hirschspezialitäten. (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

Wildwochen

Weinabend

Bis 30.11., 11.30/17.30 Uhr Wild & Schwammerl (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010) 01.-14.10., 17.30 Uhr, So und Feiertags 12.00-14.00 Uhr: Ganz schön WILD (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990) 01.-31.10., 11.00 Uhr: Gerichte vom heimischen Wild („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710) 01.-31.10., 11.30 Uhr: Jetzt wird’s Wild! (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450

27.10., 18.00 Uhr: In Vino Veritas Weinseminar mit Chefsommelier Andreas Endl. Reservierung erbeten bis 5.10. (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990)

mit selbstgemachten Reibeknödel. Jeden Donnerstag, ab 11.00/17.30 Uhr: („Zum Knödelweber“, Tel. 08552 746)

Sonntagsbraten Ofenfrisch von Schwein, Kalb, Rind, Hirsch oder Lamm (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450)

03.11., 17.00 Uhr: Trad. Schlachtschüssel-Essen („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710)

Kochkurs Kirchweih 20.-21.10., 11.00 Uhr Knusprige Gans’l und Entenbraten Reservierung erbeten. („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710) 21.-22.10., 11.30-14 Uhr, 17.30-20Uhr: Frische Enten und Gänse Reservierung erbeten. (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010) 21.-22.10., 11.30 Uhr: Knusprige Gans’l und Entenbraten am 22.10. mit musikalischer Umrahmung (Landhotel Postwirt, Tel. 08552 96450)

Ihre Feinschmecker-Adresse im Bayerischen Wald

Schweinshax’n

Schlachtschüssel

SÄUMERHOF Hotel-Restaurant Familie Endl 94481 Grafenau Tel. 08552 408990 www.saeumerhof.de

09.11., 16.00 Uhr: 3-Gänge-Menü „Filetieren, marinieren, pochieren“ Anmeldung erbeten. (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990)

Spanien 10.-17.11., 11.00 Uhr: Spanien kulinarisch („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710)

Sankt Martin 11.11., 11.00 Uhr: Martini-Gans. („Zum Kellermann“, Tel. 08552 96710) 11.11., 11.30-14 Uhr, 17.30-20Uhr: Leckere Martinsganserl Reservierung erbeten. (Einkehr zur Kleblmühle, Tel. 08552 96010)

Adventsmenü 16.11.-30.11., tägl. 17.30 Uhr, Sonn- und Feiertags, 12.00-14.00 Uhr: Einstimmung auf „die staade Zeit“ (Hotel Säumerhof, Tel. 08552 408990

Gewinner des Glasstraßenpreises 2004

Guten Appetit!

Das junge Wirtshaus ... Der lichtdurchflutete Wintergarten, die gemütliche Gaststube mit Kamin, die Bar und die gut sortierte Vinothek laden zum Genießen und Feiern ein. Unser Wellness & Beautybereich bietet Erholung & Entspannung pur! Hallenbad . Finnsauna . Biosauna . Dampfbad . Solarium . Massage . Kosmetik

L A N D H O T E L

★★★ S

LANDHOTEL POSTWIRT . Familie Beck . D-94481 Grafenau . Rosenau 48 . Tel. +49 (0)8552 9645-0 . Fax-DW -11 . info@hotel-postwirt.de . www.hotel-postwirt.de

8 10


G R A F E N AU

Landhotel KleblmĂźhle: Ein „WohlfĂźhlort“ fĂźr Gaumen und Seele Die jungen Wirtsleute Sabine und Manfred Scheichenzuber haben das bisher von den Eltern des Wirts gefĂźhrte Landhotel „Einkehr zur KleblmĂźhle“ mit viel Geschmack seit November letzten Jahres umgebaut. Die neuen Sonnenterrassen, der erweiterte Biergarten, der neue Eingangsbereich mit der exklusiven Theke fĂźr die grĂśĂ&#x;tenteils hausgebackenen Kuchen und Torten und die selbst erzeugten Spezialitäten von den eigenen Rothirschen konnte bereits im Sommer erĂśffnet werden. Viele Gäste und Einheimische nutzten bereits das neue WohlfĂźhlambiente, in dem die regionalen Schmankerln des Hauses besonders gut munden. Bis zum Herbst soll auch der Innenausbau der neuen Gasträume fertig gestellt sein. Diese bieten dann insgesamt Platz fĂźr zirka 120 Personen. Das neue Wirtshaus gliedert sich in drei verschiedene Bereiche: Einen Teil in Altholz-HĂźttenflair fĂźr einen gemĂźtlichen Aufenthalt im urigen Stil, einen Bereich mit traditioneller

Einrichtung und einem runden Ofen aus handgefertigten Kacheln und einen moderneren Bereich, der durch viel Glas mit Licht durchflutet wird und das GefĂźhl von Weite gibt. Das neue Nebenzimmer, das auch im traditionellen Stil gehalten ist, bietet Platz fĂźr zirka 40 Personen. Dieser Raum kann separat genutzt oder mit allen anderen Räumen verbunden werden, so dass Platz ist fĂźr alle Anlässe von der kleinen Runde bis zur groĂ&#x;en Feier. Ein besonderes „architektonisches Schmankerl“ Ăźber jeden der Räume ist ein Sichtdachstuhl, der das GefĂźhl vermittelt, man säĂ&#x;e mitten im Wald.

Einladend und freundlich: Die neue Theke mit vielen Spezialitäten

Die Neue KleblmĂźhle

ergarten • Erweiterter Bi rrassen • neue Sonnente endige • einzigartige, tr ie Gastronom

• Gemßtliche Gasträume • Wildspezialitäten • Bayerische Schmankerl • Saisonelle Kßche zu jeder Jahreszeit.

Fam. am. Scheichenzuber, Telefon: 08552/96010, www.kleblmuehle.de

Dinner mit einem Wilderer Rosenau. Ein neues Krimidinner erwartet die Gäste im Landhotel Postwirt am 11. November ab 19 Uhr. Dann spielt die Burghauser Theatertruppe um Daniela Haindl den neuen Wildererkrimi „Voglwuid“. Zum Inhalt: GänswĂźrger wildert – aber nicht mehr gern. Er hat genug von dem ewigen Versteckspiel. Er muss weg – nach Amerika. Endlich frei sein. Doch Vieles stellt sich ihm in den Weg: Der hinterhältige Toni plant ihn zu berauben und Gendarm Singerl stellt ihm eine Falle. All das schafft GänswĂźrger mit Links, aber da

Lust BVG

5SBDIU

taucht dieses Mädchen auf und erzählt ihm vom Tod seiner Frau‌ und dann schleppt sie auch noch einen Burschen an, der ihn zur Jagd nach einer „WeiĂ&#x;en Gemse“ anstiften will, und wird ermordet. Der letzte Pirschgang GänswĂźrgers? Karten zum Krimidinner (inkl. 3Gang-MenĂź) fĂźr 60 Euro im Landhotel Postwirt, Tel. 08552 9645-0. Da Waidler verlost 1x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Voglwuid“ bis 31. Oktober an die Redaktion schicken. Der Gewinner wird telefonisch benachrichtigt.

FĂźr Sie aktiv vor Ort.

Bei allen Fragen rund um Versicherungen und Finanzdienstleistungen stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Von A wie Altersvorsorge Ăźber H wie Haftpflicht bis Z wie Zahnzusatzversicherung. Gerne auch mit den Angeboten unserer renommierten Konzernpartner.

8&3,4 7&3,"6' 4DIVTUFSCFDLTUS (SBGFOBV 5FM eGGOVOHT[FJUFO .P'S6ISÂ…4B6IS

Wir beraten Sie gerne. Generalagentur Stranz Rosenauer Str. 18 94481 Grafenau Tel. 08552 / 3985 Fax 08552 / 3950

11 9


G R A F E N AU Und weil’s so

schön war, immer wieder!

- Ständig aktualisierte regelmäßige Freizeittipps -

Täglich

Himmelfahrt. Anmeldung im Pfarramt Grafenau, Tel. 08552 1271. Führung kostenlos. 14.00 Uhr: Bogenschießen Grundkurs für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren. Anmeldung Tel. 08552 973661.

Pferdekutschenfahrt Dauer ca. 1 Std., ab 8,- /Erw., 5,-/Kind Buchung: Touristinformation 10.00 Uhr: Segway-Tour rund um Grafenau mit einem professionellen Führer. Dauer ca. 1 Std. Ab zwei Personen. Preis: 39 EUR/Pers. Anmeldung: Tel. 08552 91006

Donnerstag

Montag 10.00 Uhr: Gästeinformation Wir zeigen Ihnen einen kurzen Film über die Bärenstadt Grafenau und die schönsten Ausflugsziele. (TP: Touristinformation Grafenau) 11.00 Uhr (bis Ende Okt.): Mühlenwanderung an der Ilz von der Ettlmühle über die Rosenberger Säge zur Furthsäge. 5,- EUR/Person. Anmeldung: Touristinformation. 18.30 Uhr: Geführte Nordic Walking-Tour rund um Grafenau. Dauer ca. 2 Std., 3,- EUR/Pers. zzgl. Leihgebühr für Stöcke. Anmeldung: Touristinformation.

Dienstag 11.00 Uhr: „Mit dem Salzsäumer unterwegs“. Ein Säumer berichtet

von der Zeit als es noch hieß: „Korn um Salz“ und über die Geschichte Grafenaus. 3,- EUR/Pers. Mit Nationalpark-Card kostenlos. Dauer: ca. 2 Std. Mindestteilnehmerzahl. Anmeldung: Touristinformation. 13.00 Uhr: Brauereibesichtigung mit Bierprobe. 4,50 EUR/Person. Anmeldung unter Tel. 08552 40870 oder in der Touristinformation.

Mittwoch 10.00 Uhr (bis Ende Okt.): Geführte Wildkräuterwanderung. Ca. 2 Std. Wissenswertes über heimische Kräuter. Preis 5,- EUR/Erw. Anmeldung: Touristinformation. 11.00 Uhr: Kirchenführung durch die Stadtpfarrkirche Maria

10.15 Uhr (bis Ende Okt.): Unterwegs in der Steinklamm. Wanderung ab Großarmschlag durch die Steinklamm nach Spiegelau. Rückfahrt mit der Waldbahn möglich. Dauer: ca. 3 Stunden. 5 EUR/ Pers. (mit Gästekarte). Anmeldung: Touristinformation.

Freitag 07.00-12.00 Uhr: Grünwochenmarkt (Stadtplatz) 10.00 Uhr (bis Mitte Okt.): Schwammerlwanderung. Mit einem kundigen Wanderführer auf der Suche nach Köstlichkeiten aus der Pilzwelt. 5,- EUR/Pers. Dauer ca. 2 Std. Anmeldung: Touristinformation. 14.00 Uhr: GPS-Rallye Schatzsuche für die ganze Familie. 5,- EUR/Erw. zzgl. Pfand für das GPS-Gerät. (Kurpark)

19.30 Uhr (Nov.): Fackelwanderung Leichte Wanderung durch die nächtlichen Wälder rund um Grafenau. Nach ca. 1 Std. wärmen wir uns in einer Gaststätte auf und stärken uns für den Rückweg. 5 EUR/ Person. Anmeldung erforderlich. Freitag, 20.00 Uhr: Schachabend (GH Lusenblick, Grüb)

Samstag 14.00 Uhr (bis Ende Okt.): Wanderung auf dem Dreifaltigkeitsweg zum Brudersbrunn. 5 EUR/Pers. Dauer ca. 2 Std. Anmeldung: Touristinformation.

Sonntag 11.00 Uhr(bis Ende Okt.): Panoramawanderung in den Nationalpark. Die Tour führt auf dem Bärenpfad zum Infozentrum im Nationalpark. Hier können Sie sich bei einer Brotzeit in der Waldwirtschaft stärken, die neue Ausstellung im Hans-Eisenmann-Haus besuchen oder die beeindruckende Aussicht vom weltweit längsten Baumwipfelpfad genießen. Rückfahrt mit dem Igelbus. 5 EUR/Person (mit Gästekarte). Dauer 4 Std.. Anmeldung: Touristinformation.

Wandertipps um das herbstliche Grafenau Für den Goldenen Oktober hat die Touristinformation Grafenau zahlreiche attraktive Wanderprogramme anzubieten.

sammenhängenden Waldgebiet Mitteleuropas gewinnen, sondern erfährt so manch interessante Geschichte rund um Land und Leute.

So können die Gäste zum Beispiel mit einem Führer ab dem Ortsteil Großarmschlag die „Wildromantische Steinklamm“ erkunden. Auf einem schmalen Wanderweg durchqueren die Wanderer das Naturjuwel und können dabei die tiefe Felsschlucht, die ausgeschliffenen Strudellöcher und die glattpolierten Felswände, die während der letzten Jahrtausende durch die enorme Kraft des Wassers entstanden sind, bestaunen. In der Großen Ohe gibt es außerdem noch die Möglichkeit glitzernde „Waldperlen“ zu suchen.

abendlichen Fackelwanderungen im November weiß der Wanderführer viele Sagen rund um Rachel, Lusen und die interessante Grafenauer Historie zu erzählen.

Als Kinderlandhauptstadt 2012 bietet Grafenau auch einen Themenwanderweg speziell für Familien mit Kindern an: Der Bärenpfad führt auf insgesamt 15 Kilometern vom Grafenauer Kurpark über Kleblmühle, Schönanger und Neuschönau bis zum Bärengehege des Tierfreigeheges. Entlang der kompletten Strecke werden die Wanderer mittels Rätselund Mitmachstationen über das beeindruckende Tier informiert. Der Wanderweg kann auch in Einzeletappen begangen werden und ist zum Teil, wie auch einige der anderen Grafenauer Wanderwege, mit dem Kinderwagen befahrbar.

Für anspruchsvolle Wanderer gibt es außerdem fünf verschiedenen Routen zum „Wandern ohne Gepäck“. Die längste Tour dauert sechs Tage und führt quer durch den Bayerwald. Dabei kann man nicht nur einen kleinen Eindruck von dem größten zu-

Nähere Informationen zu allen Angeboten, genaue Wegbeschreibungen und Infomaterial gibt es bei der Touristinformation Grafenau im Rathaus oder unter der Telefonnummer 08552 962343.

Ein besonderes Glanzstück der ältesten Stadt des Bayerischen Waldes ist auch der Dreifaltigkeitsweg zur Wallfahrtskapelle Brudersbrunn. Ab der kleinen Grafenauer Spitalkirche führt ein in Geschichts-, Kreuz- und Meditationsweg dreigeteilter Pfad mitten in den Wald, wo vor beeindruckender Kulisse eine schmucke

10

Kapelle erbaut wurde. Über mehrere Meditationsplätze, an denen Tafeln mit „Dreieranregungen“ zum Besinnen einladen, geht es zum Aussichtsstein, der einen berauschenden Blick auf die umliegende Landschaft eröffnet. Interessante Details zu Kräutern und ihrem Nutzen für Mensch und Tier gibt es jeden Mittwoch bei einer geführten Wildkräuterwanderung rund um Grafenau zu erfahren, bei


G R A F E N AU

Luxus-Tissuerollen aus Neudorf Galileo berichtet in „Deutschland deine besten Veredler“ über Fritz Loibl Neudorf. Der jüngste Drehtermin Ende September war Routine für Fritz Loibl, Inhaber der Firma Tissuedesign mit Sitz in Neudorf. Das TVTeam um Redakteur Boris Wendel und Kamermann Jürgen Siekmann drehte für die Pro7-Serie „Deutschland deine besten Veredler“ den Produktionsablauf einer sehr ungewöhnlichen Veredelungstechnik, hinter der eine noch ungewöhnlichere Geschäftsidee steht. Die Rede ist von feinstem Tissue-Toilettenpapier, das mit Motiven aus Gold oder Silber, ja sogar aus Echtgold geprägt und veredelt wird. Seitdem Fritz Loibl mit seiner Geschäftsidee im World Wide Web seinen Onlineshop eröffnete, und weiße oder schwarze Tissuerollen mit edlen Prägemotiven anbietet, seitdem werden nicht nur die Kunden mehr, sondern auch die Medien, die darüber berichten wollen. Fritz Loibl zeigt den Medienvertetern gerne, wie seine Maschinen funktionieren und auf was es bei der Produktion ankommt. Eigentlich ist Fritz mit Herz und Seele Ga-

Fritz Loibl (re.) zeigt Redakteur Boris Wendel und Kameramann Jürgen Siekmann eine Tissuerolle, die er mit einem Trauringmotiv in Gold geprägt hat. stronom und leidenschaftlicher Koch und führt mit seiner Frau Edeltraud ein eigenes Wirtshaus mit regionalen Spezialitäten in Neudorf. „Entstanden ist die außergewöhnliche Geschäftsidee durch Gespräche am Stammtisch. Ich

Edel vom Papier, das aus der Schweiz kommt, über die Goldprägung bis hin zum „Zubehör“, einer extravaganten, blattvergoldeten Halterschale.

Ob schwarz oder weiß - die Edel-Tissuerollen von Fritz Loibl sind ein echter Hingucker und dank Onlineshop weltweit gefragt.

habe die Idee weiterverfolgt und in Fürth einen Folienhersteller gefunden, der mir bei meinem Anliegen weiterhelfen konnte und mein Freund Josef Haydn, Geschäftsführer der Firma BHB in Schönanger, hat mir dann die Maschine gebaut, mit der ich 2008 anfing, die erste Papierrolle zu prägen“, erinnert sich der vielseitige Geschäftsmann. Nach der Fertigstellung der Homepage mit Onlineshop ließen die ersten Kunden nicht lange auf sich warten. Die erste Bestellung kam von einem Arzt aus Wien, der sich die Krone auf den einzelnen Blättern nicht in dem sonst üblichen Imitatgold prägen ließ, sondern diese gleich in Echtgold orderte. Für Fritz Loibl kein Problem. Neben den Gold- und Silberprägungen bietet er auch die weniger auffälligen aber dennoch edel anmutenden Blindprägungen. In diesem Design bestellte ein Unternehmer zum 25jährigen Firmenjubiläum 100 Rollen mit seinem Firmenlogo. Ein besonderer Gag für die Jubiläumsgäste mit Understatement-Charakter. In dem Produktionsraum im ersten Stock des Wirtshauses lagern in stilvoll gestalteten, schwarzen oder blauen Zylinderverpackungen die Luxusrollen. Jede einzeln verpackt, versteht sich. Fritz Loibl bietet in seinem Onlineshop verschiedene Designs von der Krone, über die Rose, das Wappen oder Sprüche wie „Happy birthday“ an. Eine Tissuerolle mit einem Motiv aus dem Sortiment kostet inklusive Versand 24,80 Euro und ist innerhalb weniger Tage ab Geldeingang beim Kunden. Wer es individuell mag, für den wird es etwas

teuerer. Für die Herstellung des Prägewerkzeugs muss man einmalig zirka 100 bis 150 Euro bezahlen, dafür hat man dann aber auch ein Unikat. „Leben kann man von diesem Geschäft nicht“, gesteht Loibl, „aber es macht großen Spass und man kommt mit interessanten Menschen aus aller Welt in Kontakt“. Die bis dato weiteste Bestellung kam aus der Ukraine. Der Bericht auf Pro 7 in Galileo wird am 18. Oktober ab 19.05 Uhr gesendet. „Danach wird das Telefon für einige Zeit nicht still stehen und es werden wieder etliche Bestellungen und Anfragen eingehen“, freut sich Loibl. Er arbeitet bereits eifrig an dem Ausbau seiner Geschäftsidee. So könnte er sich vorstellen, auch Papiertaschentücher, Servietten oder Küchenrollen mit pfiffigen und auffallenden Prägemotiven zu veredeln. www.tissuedesign.de

Sorgsam verpackt Fritz Loibl seine Luxus-Tissuerollen

11


DA & D O RT MENSCHEN in EUROPA 2012 und sie sind dabei:

Anna Netrebko-Thomas Gottschalk-Frank ElstnerDr. Guido Westerwelle-Felix Magath-Anne Will u.v.m. Durch Kommunikation und Austausch Grenzen aller Art überwinden – das ist seit nunmehr 16 Jahren das Motto von MENSCHEN in EUROPA. Am gemeinsamen Diskurs in der Dreiflüssestadt haben sich im Laufe der Jahre namhafte Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen beteiligt. Kofi Annan, Michail Gorbatschow und Karl Lagerfeld waren ebenso wie Angela Merkel, Shimon Peres und Seine Heiligkeit, der 14. Dalai Lama zu Gast im Passauer Medienzentrum. Die Veranstaltungsreihe steht auch in ihrem 17. Jahr ganz in der Tradition des gemeinsamen Dialogs und verspricht hochinteressante Podiumsgespräche und lebhafte Diskussionen zu ausgewählten Themen. Doch auch Amüsement und pure Lebensfreude kommen bei MENSCHEN in EUROPA nicht zu kurz. 30. September 2012: 10. Internationaler Volksmusiktag Wenn das idyllische Tittlinger Museumsdorf seine Pforten am Morgen des 30. Septembers öffnet, dann erwartet die Besucher des Jubiläumsvolksmusiktages wieder ein vielfältiges Fest der Kulturen aus Nah und Fern. Mit insgesamt 27 Gruppen aus neun Ländern ist das große Volksmusikspektakel heuer internationaler denn je. Traditionelles Handwerk und ein kulinarisches Angebot der Extraklasse mit landestypischen Spezialitäten aus allen Winkeln Europas und darüber hinaus, versprechen viel Abwechslung und besondere Gaumenfreuden auf dem großen Bauernmarkt. Höhepunkt des Tages: Die Verleihung des Internationalen Volksmusikpreises in der Kategorie „Volkstümliche Musik“ an Stargast Florian Silbereisen. Außerdem wird die beste regionale Volksmusikgruppe mit dem Publikumspreis gekürt. 23. Oktober 2012: DIE WA(H)RE KUNST Was ist Kunst? Wer verkörpert sie? Und gibt es sie überhaupt noch in Zeiten, in denen beinah alles zum Massenprodukt degradiert wird? Mit diesen Fragen werden sich die weltberühmte russische Opernsängerin Anna Netrebko, der ehemalige Intendant der Wiener Staatsoper, Ioan Holender, und sein Münchner Kollege Nikolaus Bachler von der Bayerischen Staatsoper auseinandersetzen – allesamt Persönlich-

keiten, deren Leben von Beginn an der wahren Kunst gewidmet war. Durch das Gespräch führt Showmaster Thomas Gottschalk, der nach eigener Aussage selbst ein passionierter Opernliebhaber und Netrebko-Fan ist. Im Anschluss daran wird die Operndiva für ihr soziales Engagement und ihr herausragendes Wirken in der Welt der klassischen Musik mit dem MiE-Kunst Award geehrt. 29. Oktober 2012: Pilgern im Namen Gottes? Die Pilgerfahrt ist ein uraltes Phänomen, das beinahe allen Religionen und Kulturen der Welt gemein ist. Auch heute noch – in einer vermeintlich gottlosen Zeit – steht das Pilgern bei Gläubigen wie Nichtgläubigen hoch im Kurs. Welche Motive es sind, die Jahr für Jahr hunderttausende Menschen zum Aufbruch in die Ferne bewegen, wird der Erzbischof der weltberühmten Pilgerstadt Santiago de Compostela, Dr. Julian Barrio Barrio, gemeinsam mit dem schwäbischen Wallfahrtsdirektor Prälat Dr. Wilhelm Imkamp ergründen. „Weltliche Unterstützung“ holen sich die beiden Kirchenmänner dabei mit Fernsehmoderator und Produzent Frank Elstner, der vor einigen Jahren selbst den Jakobsweg beging.

TV-Journalistin Anne Will (Foto: Silke Weinsheimer) 8. November 2012: Mixed Leadership – die Zukunft der Frauenquote? Die Chefetagen vieler großer Unternehmen in Deutschland sind noch immer eine klare Männerdomäne und der Ruf nach der Frauenquote wird immer lauter. Ein gesetzlich fixierter Anteil von Frauen in Vorständen und Aufsichtsräten soll für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Berufswelt sorgen.

Beim Podiumsgespräch im Medienzentrum haben sich mit EU-Justizkommissarin Dr. Viviane Reding und TV-Journalistin Anne Will zwei entschiedene Verfechterinnen der Quote angekündigt. Rückendeckung bekommen die beiden Damen dabei von Telekom-Chef René Obermann, der sich und sein Unternehmen freiwillig der Quotenregelung unterwarf. Unternehmer Prof. Randolf Rodenstock wird die Argumente der Gegenseite vorbringen.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (Foto: Dt. Fußballbund) 15. November 2012: Faszination Fußball Spätestens seit den großen Turnieren der vergangenen Jahre ist sie für jedermann offenkundig – die Faszination Fußball. Das Spiel um das runde Leder fesselt, fasziniert und frustriert seine Fans zugleich. Es verbindet die Menschen beinahe aller Länder miteinander und ist längst mehr als nur die schönste Nebensache der Welt. Grund genug, zu fragen, was die unwiderstehliche Anziehungskraft von König Fußball eigentlich ausmacht. Die Gesprächsrunde um drei Ikonen des deutschen Fußballs, namentlich DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, VfL-Wolfsburg-Trainer Felix Magath und Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann, wird sich eben diese Frage stellen. 18. November 2012: Ritterklang und Prinzessinnengesang Anlässlich des 350-jährigen Jubiläums der Barockstadt Passau nimmt MENSCHEN in EUROPA seine jungen Besucher mit auf eine musikalische Entdeckungsreise in die faszinierende Zeit des Barock. Ein Ensemble von Profimusikern

wird die Kinder gemeinsam mit der Geschichtenerzählerin Katharina Ritter in eine Epoche voller Mythen und Sagen, Ritter und Prinzessinnen entführen. 22. November 2012: Wieviel Europa braucht die deutsche Wirtschaft? In Zeiten einer international um sich greifenden Währungs- und Staatsschuldenkrise reißt die Kritik am Europäischen Einigungsprojekt nicht ab. Angesichts astronomisch hoher Summen, für die Deutschland haftet, wird vielerorts befürchtet, dem wirtschaftlichen Zugpferd Europas könne bald die Puste ausgehen. Wären die Deutschen mit einem Rückzug aus dem kriselnden Europa vielleicht besser bedient? Braucht die deutsche Wirtschaft das geeinte Europa überhaupt? Diese Fragen möchten die Chefs zweier großer Traditionsunternehmen klären: Peter Löscher von Siemens und Dr. Norbert Reithofer von BMW werden darlegen, ob und wenn ja inwiefern ihre Unternehmen von Europa profitiert haben. 3. Dezember 2012: Amerikas nächster Präsident Gemessen an Macht und Möglichkeiten ist er der einflussreichste Mann der Welt. Die Verantwortung, die auf seinen Schultern lastet, ist dafür umso größer. Die Rede ist vom nächsten US-Präsidenten, der am 6. November von rund 300 Millionen Amerikanern gewählt wird. Mit der ausufernden Staatsverschuldung seines Landes, einem unaufhörlich schwelenden Afghanistan-Konflikt und dem schwindenden weltpolitischen Einfluss der USA hat der nächste Amtsinhaber zahlreiche Mammutaufgaben zu bewältigen. Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle, US-Botschafter Philip D. Murphy und der aktuell einzige deutsche Journalist mit Zugangsberechtigung zum Weißen Haus, Dr. Christoph von Marschall, wagen einen Blick in die Zukunft des Landes der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten. TV-Journalist Tom Buhrow führt durch das Gespräch. Karten gibt es in allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse. Weitere Informationen unter Tel. 0851 802-202 oder im Internet unter www.menschen-in-europa.de. (Christian Döbber)

Da Waidler verlost 2x2 Karten für die Veranstaltung am 29.10. 2012. Postkarte mit Stichwort „Pilgern im Namen Gottes?“ bis 24.10. an die Redaktion schicken. Die Gewinner erhalten die Karten zugeschickt.

12 12


menschen in europa Brauchtum · Sonntag, 30. September 2012 · ab 10 Uhr

Sport · Donnerstag, 15. November 2012 · 18.00 Uhr

Meine Heimat – Unser Europa

Faszination Fußball

Internationaler Volksmusiktag mit Musikanten, Handwerk und kulinarischen Spezialitäten aus Europa. Verleihung des Internationalen Volksmusikpreises 2012 – Kategorie Volksmusik (Publikumspreis) an die beste regionale Volksmusikgruppe 2012 durch Laudator Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch und in der Kategorie Volkstümliche Musik an Florian Silbereisen durch Laudatorin Stefanie Hertel Museumsdorf Bayerischer Wald, Tittling Eintritt: 9,- Euro · Kinder 3,- Euro · VVK 6,- Euro · Kinder 2,50 Euro (bis 6 Jahre frei)

Gesprächsrunde mit Wolfgang Niersbach, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Felix Magath, Trainer VfL Wolfsburg, und Jens Lehmann, ehem. Nationaltorwart Moderation: Katrin Müller-Hohenstein, Fernseh- und Radiomoderatorin Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau Eintritt: 20,- Euro · Sonderpreis für PNP-Abonnenten 15,- Euro · Teilsichtplätze 7,- Euro

Kunst · Dienstag, 23. Oktober 2012 · 18.00 Uhr

Ritterklang und Prinzessinnengesang

DIE WA(H)RE KUNST

Musikalische Zeitreise für Kinder ab 4 Jahren ins Mittelalter und den Barock mit mini.musik – Große Musik für kleine Menschen e.V. Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau Eintritt: 15,- Euro · Sonderpreis für PNP-Abonnenten 10,- Euro · Kinder 7,- Euro

Kinder · Sonntag, 18. November 2012 · 15.00 Uhr

Verleihung des MiE-Kunst Award an Opernstar Anna Netrebko mit Laudatio von Nikolaus Bachler, Direktor der Bayerischen Staatsoper Grußwort von Wladimir M. Grinin, Botschafter der Russischen Föderation Podiumsgespräch mit Anna Netrebko, Ioan Holender, ehemaliger Direktor der Wiener Staatsoper, und Nikolaus Bachler Moderation: Thomas Gottschalk, Entertainer Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau Eintritt: 35,- Euro · Sonderpreis für PNP-Abonnenten 25,- Euro · Teilsichtplätze 9,- Euro

Wirtschaft · Donnerstag, 22. November 2012 · 18.00 Uhr

Wieviel Europa braucht die deutsche Wirtschaft?

Maribor – Europas Kulturhauptstadt 2012

Diskussionsrunde mit Peter Löscher, Vorstandsvorsitzender Siemens AG, und Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender BMW AG Moderation: Roland Tichy, Chefredakteur Wirtschaftswoche Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau Eintritt: 15,- Euro · Sonderpreis für PNP-Abonnenten 10,- Euro · Teilsichtplätze 5,- Euro

Kultur- und Genussreise nach Slowenien für unsere Leser Preis: 375,- Euro pro Person im Doppelzimmer Information und Anmeldung unter +49-(0)851-966-54-11

Politik · Montag, 3. Dezember 2012 · 18.00 Uhr

Kartenvorverkauf ab 1. Oktober 2012 Es werden pro Person höchstens zwei Karten vergeben

Leserreise · 28. – 31. Oktober 2012

Amerikas nächster Präsident Kirche · Montag, 29. Oktober 2012 · 18.00 Uhr

Pilgern im Namen Gottes? Gesprächsrunde mit Dr. Julian Barrio Barrio, Erzbischof von Santiago de Compostela, Frank Elstner, Fernsehmoderator und Produzent, und Prälat Dr. Wilhelm Imkamp, Wallfahrtsdirektor Maria Vesperbild Moderation: Prof. Sigmund Gottlieb, Chefredakteur Bayerisches Fernsehen Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau Eintritt: 15,- Euro · Sonderpreis für PNP-Abonnenten 10,- Euro · Teilsichtplätze 5,- Euro

Podiumsdiskussion mit Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle, Philip D. Murphy, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in der Bundesrepublik Deutschland, und Dr. Christoph von Marschall, US-Korrespondent für den „Tagesspiegel“ und Autor Moderation: Tom Buhrow, TV-Journalist Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau Eintritt: 15,- Euro · Sonderpreis für PNP-Abonnenten 10,- Euro · Teilsichtplätze 5,- Euro

ausschließlich in den Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse und ihren Lokalausgaben Alle Geschäftsstellen finden Sie unter www.pnp.de/abo_service/kontakt

Informationen unter

+49-(0)851-802-202 oder

www.menschenin-europa.de

Ausblick MiE 2013 Leserreise 2013

Frauen · Donnerstag, 8. November 2012 · 18.00 Uhr

Kosice – Europas Kulturhauptstadt 2013

Mixed Leadership – die Zukunft der Frauenquote?

Entdeckungsreise durch die Slowakei für unsere Leser 30. Mai – 2. Juni 2013, Preis: 365,- Euro p. P. im Doppelzimmer 11. – 15. August 2013, Preis: 435,- Euro p. P. im Doppelzimmer Information und Anmeldung unter +49-(0)851-966-54-11

Podiumsdiskussion mit Dr. Viviane Reding, EU-Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, Anne Will, Fernsehjournalistin, und Prof. Randolf Rodenstock, Unternehmer und Wirtschaftsfunktionär Moderation: Gabor Steingart, Chefredakteur Handelsblatt Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau Eintritt: 15,- Euro · Sonderpreis für PNP-Abonnenten 10,- Euro · Teilsichtplätze 5,- Euro

Kartenvorverkauf

Änderungen im Programm vorbehalten

Pilger-Wanderreise · 14. – 20. April 2013

Auf dem Jakobsweg von Leon bis Santiago de Compostela Pilger- und Wanderreise für unsere Leser Preis: 1.198,- Euro pro Person im Doppelzimmer Information und Anmeldung unter +49-(0)851-966-54-11 Stand: 12. September 2012

13


FREYUNG

Touristinformation Direkt im Kurhaus, 94078 Freyung Tel. 08551 588150 · Fax 08551 588290 Internet: www.freyung.de · E-Mail: touristinfo@freyung.de Öffnungszeiten: Mo-Do 8.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr Fr 8.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr Sa 10.00 - 12.00 Uhr

Freyung ist Kreisstadt und Mittelzentrum an der Glasstraße. Sehenswert ist das um 1200 erbaute Schloß Wolfstein mit Jagd- u. Fischereimuseum. Weitere Attraktionen sind das Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus, dem ältesten Bauernhaus im Ort sowie die Bergglashütte Weinfurtner, wo Glasmacherkunst aus dem Bayerischen Wald besichtigt werden kann. Im Sommer bieten sich zahlreiche Wandermöglichkeiten in und um Freyung. Besonders zu erwähnen ist hierbei die Wildbachklamm „Buchberger Leite“. Sie wurde vom Bayerischen Umweltministerium zu einem der 100 schönsten Geotope Bayerns gewählt. Im Winter werden Skisportfreunde mit bestens präparierten Pisten und Loipen verwöhnt. Freyung bietet den Gästen ein Hallenbad, Freibad, Kneippbecken, Kinderspielplätze, Kino usw. Ein großes Wander- und Radwegenetz lädt zur aktiven Erholung ein.

Das Highlight im Winter ist sicher das Langlaufzentrum Freyung-Kreuzberg mit Loipen jeglicher Schwierigkeitsstufe. Im Ferienzentrum Freyung-Geyersberg befindet sich das Ski- und Snowboard-Einsteigerzentrum mit 3 Schleppliften (teils mit Flutlicht). Für die Kleinen sind Kinderskilifte vorhanden. Ein Nordic Fitness Sports Park bietet 6 Trails mit insgesamt 42 km beschilderten Nordic Walking Strecken unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen. Eine Eishalle und eine Rodelbahn runden das Angebot ab.Freyung entwickelt sich darüber hinaus immer mehr zu kulturellen Hochburg des Bayerischen Waldes. Besonders hervorzuheben ist die Familien- und Kinderfreundlichkeit des Ortes. Ein attraktives Familienprogramm mit geführten Familienwandertouren, Erlebnistagen auf dem Bauernhof, Kinderwachskurse, Brotbacken, Teenie-Club u.v.m. brachte Freyung neben diversen Freizeiteinrichtungen für Kinder dieses Prädikat.

OKTOBER

NOVEMBER

5

5

6

7

Freitag, 16.00 Uhr: „Kneipptag“ (Auenpark)

10

Samstag, 19.30 Uhr: „Musical-Schlager- und Operettenabend“ (Kurhaus)

16

Sonntag, 10.00 Uhr: Standkonzert (Klinik Bavaria) 13.00 Uhr: SonnYtag Verkaufsoffener Sonntag (Stadtplatz)

10 Mittwoch, 19.00 Uhr: Vortrag „Akupunktur“ (KEB)

13 14 21

Samstag: 1. Ausbildungs- und Arbeitsmarktbörse (Kurhaus) Sonntag, 14.00 Uhr: Kurzweilige Sitzweil (Schramlhaus) Sonntag, 21.30 Uhr: Jahreskonzert der Stadtkapelle Freyung (Kurhaus)

23 Dienstag, 20.00 Uhr: Günter Grünwald S. Bericht rechts. (Kurhaus) 18.30 Uhr: Standkonzert (Klinik Bavaria)

28 Sonntag, 10.00 Uhr: Standkonzert (Klinik Bavaria)

14

Da sagt der Grünwald „STOP“ „Wollt ihr den totalen Krieg?" „Nein!" „Was wollt ihr dann?" „Maoam, Maoam!!!" Hätten die Besucher des Sportpalastes am 18.2.1943 so reagiert, dann wäre der Lauf Geschichte anders, vielleicht sogar ganz anders verlaufen. Was hat das mit meinem Kabarettprogramm zu tun? Viel, denn auch ich esse gerne Süßigkeiten und Knabbereien. Darum sollte mein Programm ursprünglich auch „Schokolade, Chips und Bärendreck" heißen, was mein Agenturchef aber erschrocken ablehnte, da es in Neuseeland bereits einen Kabarettisten gibt, dessen Programm „Oyli, Boyli Meckelbeck" heißt, was in der Sprache der Maori so viel bedeutet wie: „Der rasende

Schoaß in der Griffelschachtel". Also, flexibel wie mich Gott bzw. einer seiner Assistenten schuf, nenne ich mein Programm nun „Da sagt der Grünwald Stop“. Der Titel ist super, weil eigentlich alles drin ist, was ein gutes Kabarettprogramm ausmacht. Zum Beispiel „Grünwald“, aber auch „Stop“. Und mehr kann man von einem guten Kabarettprogramm nicht verlangen. Hiermit verbleibe ich als Ihr Günter Grünwald (Alt- und Neuphilologe). Einlass 19.00 Uhr. Eintritt: VVK 24,50 EUR, Abendkasse: 26 EUR. Vorverkauf: Copy & Light, Bücher Lang, PNP Geschäftsstellen.

Montag, 15.00 Uhr: Kindermusical „Simsala Grimm“ (Kurhaus) Samstag, 19.00 Uhr: Wolfaustreiben (Stadtplatz) 20.00 Uhr:„Da Bertl und I“ (Kurhaus) Freitag, 19.30 Uhr: „Liebe? - Alles nur Chemie“. „Wolfsteiner Bühne“. 18.11., 14.30 Uhr, 23./24.11., 19.30 Uhr (Kurhaus)


FREYUNG Café GEIER Café mit Wintergarten und Naturterrasse in herrlicher Lage. Kinderfreundlich. Reichhaltige Brotzeitkarte und hausgemachte Kuchen und Torten. Heinrichsbrunn . Hausstattweg 3 . 94151 Mauth . Tel. 08557 1385

Geführte Erlebniswanderungen ... durch die Wildbachklamm Buchberger Leite (Foto) Montag, 08./22.10., jeweils 13.00 Uhr (TP: Parkplatz Freibad) ... durch das Reschbachtal Montag, 01./15./29.10., jeweils 13.00 Uhr (TP: Parkplatz Freibad) Herbst-Wanderung rund um Freyung. Dauer ca. 2,5 Std. Montag, 05./12./19./26.11., 13.00 Uhr (TP: Touristinformation) „Geheimnisvolle Bienenwelt“ - den Bienenlehrpfad mit einem Imker erwandern. Jeden Dienstag (Anfang Mai bis Anfang November), 16.00 Uhr. (TP: Parkplatz Schönbrunner Straße/Neuer Friedhof) Info/Anmeldung bis spätestens 11.00 Uhr in der Touristinformation.

Und weil’s so

schön war,

immer wieder!

- Ständig aktualisierte, regelmäßige Freizeittipps Montag 09.00-10.30 Uhr (bis 29.10.): Informationsfahrt durch Freyung und die nähere Umgebung Zusteigemöglichkeiten: Parkplatz Freibad 9.00 Uhr, Busbahnhof 9.05 Uhr, Café Hermannsau 9.10 Uhr, Ferienpark Geyersberg 9.15 Uhr. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Mit Kurkarte kostenlos - Keine Tiere erlaubt.

Dienstag 10.00 Uhr Brauereibesichtigung Dauer ca. 1,5 Std. Im Anschluss gibt es eine Bierverkostung; für Kinder eine Limo. Anmeldung bis spätestens Montag, 14.00 Uhr in der Touristinformation. Mindestteilnehmerzahl: 5 Pers. , maximal 12 Pers. Gruppen auf Anfrage. Preis: 3,EUR/Erw., Kinder bis 10 J. frei. (Lang-Bräu) 14.00 Uhr: „Wachs in seiner schönsten Form“. Verzieren von Wachsarbeiten. 3,50 EUR/Person. (Niederbayerisches Wachskammerl)

Stadtplatz 13 . 94078 Freyung . T 08551 7021 . F 08551 7943 info@stadt-apotheke-freyung.de . www.stadt-apotheke-freyung.de

Kosten: 1,50 EUR, Kinder frei. Mit Kurkarte frei - Anmeldung bis Do, 11.00 Uhr: Touristinformation. (TP: Touristinformation) 18.00 Uhr (bis 25.10.): Historische Stadtführung für ausländische Gäste (CZ/GB/NL) mit Besichtigung des Wolfsteiner Heimatmuseums im Schramlhaus. Dauer: ca. 1,5 Std. Kosten: 1,50 EUR, Kinder frei. Anm. bis Do 11.00 Uhr: Touristinformation.(TP: Touristinformation)

Freitag 13.00-16.00 Uhr: Teenie-Club für Kids ab 10 Jahren und Jugendtreff (ab 12 Jahren) - während der Schulzeiten in Bayern. Tel. 08551 9139816. (Mehrgenerationenhaus)

Sonntag 19.00 Uhr (bis 28.10.): Gästebegrüßung mit Diavortrag u. Begrüßungsgeschenk (Ferienpark Geyersberg)

Donnerstag 13.30 Uhr: Brotbacken im historischen Steinbackofen. Anmeldung bis Mi 17.00 Uhr, Tel. 08551 7052. (Bäckerei Geis) 14.00 Uhr: Kinderwachskurse (Niederb. Wachskammerl) 16.00 Uhr (bis 25.10.): „Freyung, Gestern – Heute – Morgen“ - Historische Stadtführung mit Besichtigung Schramlhaus und Wolfsteiner Heimatmuseum. Dauer ca. 1,5 Stunden;

• Homöopathie • Ernährungsberatung • Bachblütenmischungen • Beliebte Eigenrezepturen • Betreuung in der Schwangerschaft und Stillzeit • Inkontinenzberatung/-betreuung i.d. häuslichen Pflege • Besorgung internationaler Arzneimittel • Interaktionscheck • „Gesunde“ Geschenkgutscheine

TÄGLICH AUF ANMELDUNG Ponyreiten und geführte Ausritte Tel. 08551 910076. Ponyreiten u. Pferdekutschenfahrten Tel. 08551 1487. Pferdekutschenfahrten Tel. 08551 4014. Glasbläservorführungen und Glaskugelblasen für Kinder mit Foto und Urkunden der Bergglashütte Weinfurtner, Tel. 08551 6066.

Kulinarischer

Kalender

Oktober: „Die wilden Wochen“! Wild aus heimischen Wäldern auf’s Beste zubereitet mit Kürbis, Kraut und frischem Gemüse 12.-14. Oktober: Traditionelles Jahresessen 7. Okt.-Ende Nov., jeden Sonntag mittag: Ente gut – alles gut oder ganz viel Gans… 20. Okt. „zwerXt“ Weltmusik und intern. Folklore unplugged Der beste Apfelstrudel weit und breit! Hausgemachter Bratapfelpunsch. Weihnachtsfeiern - regional stilvoll und gemütlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Beate und Leo Hubig-Blöchl mit ihrem Team

Täglich geöffnet von 8.00-24.00 Uhr (Dienstag Ruhetag). LANDHOTEL SPORTALM . Bischof-Firmian-Str. 21 . RESERVIERUNGEN: Tel. +49 (0)8557-200 D-94158 Philippsreut /Mitterfirmiansreut . info @hotel-sportalm.de . www.hotel-sportalm.de

15


WA L D K I R C H E N

Touristinformation Ringmauerstr. 14, 94065 Waldkirchen Tel. 08581 19433 · Fax 08581 4090 Internet: www.waldkirchen.de · E-Mail: tourismus@waldkirchen.de Öffnungszeiten: Mo-Fr Sa

9.00 - 16.30 Uhr 9.00 - 11.30 Uhr

OKTOBER

3

4

Mittwoch, ab 10.00 Uhr: Emerenz Meier - Geburtstagsfest (Emerenz-Meier-Haus, Schiefweg) Freitag, 19.00 Uhr: Volkstanzkreis (Bürgerhaus, Mehrzweckraum)

10 Donnerstag, 19.30 Uhr: Treffen der Waldkirchner Runde

13

Samstag, 19.00 Uhr: „Sing ma aweng“. Liederabend mit Karlheinz Reimeier und Florian Kasberger auf der Harmonika (TSV-Turnhalle)

26 Freitag, 17.00 Uhr: Nacht der Museen (Museum „Goldener Steig“

Weil’s so schön war,

Zwischen der Dreiflüssestadt Passau

benen „Dreisessel“. Flüsse, wie die rau-

und dem Nationalpark Bayerischer

schende Ilz. Sportliches Vergnügen mit

Wald liegt die Stadt Waldkirchen. Der

Golf, Tennis, Ski und Snowboard oder

staatlich anerkannte Luftkurort war

einfaches Faulenzen und Loslassen

einst ein wichtiger Handelsplatz am

vom Alltag. Wandern entlang der wild-

„Goldenen Steig“, dem Säumerhan-

romantischen Saußbachklamm, eine

delsweg, der von Passau über Waldkir-

gemütliche

chen nach Böhmen führte. Noch heute

vom Verkehr oder eine ruhige Angel-

spielt sie eine bedeutende Rolle als

partie am Kurparksee Erlauzwiesel. Der Karoli-Badepark und das Karoli-Eissta-

Mode-Einkaufsstadt

dion sind beliebte Freizeiteinrichtungen.

im

südlichen

Bayerischen Wald.

Der historische „Marktplatz“ mit sei-

Waldkirchen hat sich seit der Stadter-

nen mittelalterlichen Hausfassaden, ist

hebung 1972 zu einem attraktiven Tou-

die geeignete Kulisse für Feste aller Art,

rismuszentrum entwickelt. Hier findet

wie die „Waldkirchner Rauh-nacht“

jeder, was er sucht: Stimmungsvolle

oder das „Marktrichterfest“.

Landschaften zum Wandern, Reiten,

Einige Einrichtungen der Gartenschau

Radeln und Kutschenfahren. Urwüch-

„Natur in Waldkirchen 2007“ berei-

sige Natur und „wilde Tiere“ im Natio-

chern nachhaltig die Attraktivität der

nalpark. Berge wie den sagenumwo-

Stadt.

immer wieder!

Dienstag

Freitag

09.00 Uhr: Leberkäs-Brotzeit. (Metzgerei-Gasthaus Meindl) 10.00 Uhr (14tägig): Brauereiführung. Anmeldung: Touristinfo (Brauerei Lang, Jandelsbrunn) 13.30 Uhr: Stadtrallye. (TP: Bürgerhaus) 14.00 Uhr: Gästebegrüßung mit Bärwurzprobe und Videofilm. (Touristinformation)

09.30 Uhr: Brotbacken auf dem Schollerhof. Anmeldung: Touristinfo 10.00 Uhr: Schmieden von Glückshufeisen, Pferdekutschfahrten (Nigl, Frischeck) 10.00 Uhr: Film „Nationalpark Bayerischer Wald“ (Touristinform.)

NOVEMBER

7

8 10

Samstag 14.00 Uhr: Mit der Pferdekutsche zur Brotzeit.(Nigl, Frischeck)

Mittwoch Samstag, Sonntag, Feiertag: Fahrt mit der Ilztalbahn Passau Hbf-Waldkirchen-Freyung Fahrplan: www.ilztalbahn.eu

16

Märkte Wochenmarkt Jeden Donnerstag ab 7.00 Uhr

Donnerstag

Flohmarkt

10.00 Uhr: Videofilm „Besuch in der Bärwurzbrennerei Penninger“ (Touristinformation)

Tipps für Kids Jeden Dienstag, 13.30 Uhr: Stadt-Rally Suchwanderung durch Waldkirchen. Jeder Teilnehmer erhält eine kleine Überraschung. Weitere Tipps in der Touristinfo. (Treffpunkt: Bürgerhaus)

16

Der neue FFotoKnaus-Wandkalender otoKnaus-Wandkalender

Jeden 1. Samstag im Monat, ab 8.00 Uhr



Um ein überra überragendes gendes Foto Foto zu machen, Si-muss man den Blick für die besondere Si tua tion, das außergewöhnliche Licht haben. tuation, Georg Knaus beweist mit jedem seiner Bil Bil-der der,, dass er genau dieses Gespür besitzt. Zwölf Naturaufnahmen Naturaufnahmen mit viel Strahlkraft, Charakter gie Charakter,, Atmosphäre, Charme und Ma Magie – echt, boarisch, dahoam. Erhältlich bei Bücher Lang/F Lang/Freyung, reyung, Schreibwaren Müller/Waldkirchen, Müller/W Waldkirchen, Bücher Pustet, Bücher Thalia, Bücher Rupprecht oder direkt bei FFoto oto Knaus, info@foto-knaus.de

fernab

wirtschaftliches Mittelzentrum und

- Ständig aktualisierte regelmäßige Freizeittipps -

10.00 Uhr: Videofilm „Die Schwarze Perle des Bayerischen Waldes“ (Tourismusinformation Waldkirchen) 10.00 Uhr: Weißwurst-Frühschoppen. (Metzgerei-Gasthaus Meindl) 14.00 Uhr: Fahrt mit der Bockerlbahn. Anmeldung:Touristinformation.

Radwandertour

17

Mittwoch, 19.30 Uhr: „Erleben Sie die uralte Kunst des Räucherns“ (HNKKJ) Donnerstag, 19.30 Uhr: Treffen der Waldkirchner Runde Samstag, 19.30 Uhr: „Kuba zwischen Resignation und Lebensfreude“. Powerpoint-Präsentation (HNKKJ) 19.30 Uhr: Jahreskonzert der Stadtkapelle (Bürgerhaus) Freitag, 19.30 Uhr: Preisschafkopfen (Feuerwehrhaus) 19.00 Uhr: Autorenlesung mit Andreas Englisch (Bürgerhaus) Samstag, 12.00 Uhr: Anfertigung von Salzburger Fatschenkindl. Auch am 24.11. (HNKKJ) 19.00 Uhr: „unser Radio“ - Schafkopfa (Bürgersaal)

23 Freitag, 19.00 Uhr: Volkstanzkreis (Bürgerhaus, Mehrzweckraum)

29 Donnerstag bis 05.01.2013 AUGUST AUGUST

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

www.foto-knaus.de www .foto-knaus.de

Buchberger Leite www.foto-knaus.de www .foto-knaus.de

Mo-Fr 09.00-16.30 Uhr: WeihnachtskrippenAusstellung (Stadtbücherei)


DA & D O RT Das verlassene Dorf Leopoldsreut ist jetzt ein „Ort der Begegnung“ „Das Werden und Vergehen von Leopoldsreut wieder lebendig zu machen, war Motivation für dieses Projekt“ erklärte Michael Held, Leiter des Forstbetriebs Neureichenau bei der Eröffnung des neu installierten Infozentrums Leopoldsreut. Dieses wurde am 9. September von Staatsminister Helmut Brunner feierlich seiner Bestimmung übergeben. Mit der Besucherinformation über das seit 1962 verlassene Dorf Leopoldsreut wollen die Bayerischen Staatsforsten die Erinnerung an die mehrhundertjährige Geschichte dieses mystischen Ortes aufrechterhalten. Bis heute hat sich eine enge Verbundenheit der Bevölkerung zu die-

Die Kirche und das alte Schulhaus sind die letzten Zeugen des Dorfes Leopoldsreut. Das Infozentrum holt die Geschichte in die Gegenwart.

sem Ort erhalten. Kirche und Schulhaus (Privatbesitz) sind die letzten erhaltenen Gebäude, ansonsten wurde die gesamte Ortsflur vor rund 50 Jahren aufgeforstet. Elemente der Besucher-Info sind ein großer InfoPavillon mit Basisinformationen in Deutsch, Englisch und Tschechisch, sieben Infotafeln aus Holz zur Geschichte und zum Leben in Leopoldsreut, Meditationspunkte und ein Glasobjekt des Künstlers Gunter Fruth. Richtung Lusen und Dreisessel wurden Ausblicke mit Holzbänken zum Rasten geschaffen. Holzliegen lassen Leopoldsreut „als Ort der Ruhe und Besinnung“ erfahren, ein großer Tisch lädt zur Brotzeit ein...

Durch das Jahr mit Naturmotiven quer durch den Bayerischen Wald Es ist bereits der fünfte seiner Art und die Nachfrage wird jedes Jahr größer: Der Fotokalender „Impressionen Bayerischer Wald“ 2013 des Naturfotografen Georg Knaus. Seine Fotos sind gefragt und schmücken oft in großformatigen Darstellungen ihren Platz in Firmen, Hotels oder Touristinformationen. Knaus hat für das Jahr 2013 zwölf seiner beeindruckenden Bestseller zu einem fototechnischen Kunstwerk eindrucksvoll auf schwarzem Hintergrund im Format 48x68 Zentimeter komponiert. Den Kalender in limitierter Auflage

gibt es ab sofort für 29,95 Euro bei: Bücher Lang Freyung Pustet Passau Bücher Rupprecht Passau Thalia Passau Schreibwaren Müller WaKi Bücher Pustet Deggendorf Bücher Rupprecht Straubing Gut Riedelsbach Hotel Hüttenhof Obergrainet Bücher Bar Zwiesel Da Waidler verlost zwei Kalender. Postkarte mit Stichwort „Fotokalender “ bis 30. 11. an die Redaktion schicken. Die Gewinner erhalten den Kalender zugeschickt.

Restplatzangebot ab 99 EUR/Person . 3 Übernachtungen inkl. Frühstück .

17


S C H Ö N B E RG - E P P E N S C H

Touristinformation Marktplatz 16, 94513 Schönberg Tel. 08554 960441 · Fax 08554 960444 Internet: www.schoenberg-bayerwald.de E-Mail: touristik@markt-schoenberg.de Öffnungszeiten: Mo-Do Fr

8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr 8.00 - 12.30 Uhr

Der Markt Schönberg, das „Meran des Bayerischen Waldes“ liegt ganz nahe am ersten Deutschen Nationalpark in 550-700 Meter Höhe ü. d. M. Der staatlich anerkannte Luftkurort verfügt über viele Erholungseinrichtungen. Gut markierte Wanderwege, sowie viele Angebote für einen Aktivurlaub stehen dem Gast zur Verfügung. Schönberg ist der ideale Ausgangspunkt für einen individuellen Urlaub im größten zusammenhängenden Waldgebiet Europas. Traditionelles Brauchtum und kul-

turelles Erleben geben dem Markt ein ganz besonderes, südländisch anmutendes Flair. Engagiert kümmern wir uns um das Wohlergehen der großen und kleinen Feriengäste ganz nach dem Motto „Schönberg - freu dich drauf“.

OKTOBER

2 5 7

Dienstag, 20.00 Uhr: Konzert „I Grandi Tenori“ (KUK) Freitag, 13.00 Uhr: Obsternte und Direktverkauf (Streuobstwiese) Sonntag, 10.00 Uhr: Kinderflohmarkt (KUK)

10 Mittwoch, 19.00 Uhr:

20 Samstag: 750 Jahre Markt Schönberg: Schönberg im Spiegel der deutschen Geschichte. Präsentation der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. (Dietrich-Bonhoeffer-Schule)

28 Sonntag, 13.00 Uhr: Schönberger Kürbisfest (Marktplatz)

„Herzhaftes vom Blech“ Anmeldung: Tel. 08554 752 (Pfarrheim)

11

14 16 18

19

18

Donnerstag, 19.00 Uhr: Vortrag „Übergeben - aber wie?“. Referent: Notar Saumweber. (Pfarrheim) Sonntag, 13.00 Uhr: Herbstwanderung um Winzer (TP: Marktbrunnen) Dienstag, 20.00 Uhr: Bruno Jonas: „Es geht weiter...“ S. Bericht rechts. (KUK) Donnerstag, 19.30 Uhr: Autorenlesung & Präsentation des Bayerwaldthrillers „Gabriel“. Mehr Seite 20. (KUK) Freitag, 19.00 Uhr: Vortrag „Genveränderte Lebensmittel“ (Hotel zur Post) Freitag bis Sonntag, 21.10., Fr/Sa 9-20 Uhr, So 11-16 Uhr: Bayerwald-Buchregional Verkaufsschau, Eintritt frei. (KUK)

2012 gibt es in Schönberg das ganze Jahr hindurch einen Grund zu feiern: Der Markt feiert sein 750jähriges Bestehen. Festprogramm ab Oktober: 20.10. 750 Jahre Schönberg im Spiegel der Geschichte: Präsentationen der D.-Bonhoeffer-Schule. 28.10. Kürbisfest 03.11. Hoagarten mit der Marktkapelle Schönberg 23.11. Schönberg tanzt. Galaball im KuK. Das Ballereignis des Jahres! 02.12. Adventsingen 26.12. Chorkonzert in der Kath. Pfarrkirche St. Margareta.

Bruno Jonas: „es geht weiter...“ Der gebürtige Passauer Kabarettist Bruno Jonas gastiert am Dienstag, 16. Oktober um 20 Uhr mit seinem Soloprogramm „es geht weiter...“ im KUK. Jonas: „Mein alter Ego, Hubert Unwirsch, der als Berater überall mitreden kann und immer einen guten Rat parat hat, wusste am Ende von „bis hierher und weiter“ nicht mehr weiter. Er brauchte selbst Beratung. Jetzt ist er wieder da, scheinbar geläutert, mit dem festen Willen, alles besser machen zu wollen. Mitreden kann er selbstverständlich nach wie vor bei allen Themen: egal ob Integrationsdebatte oder Stuttgart 21,

Parteiengezänk und Politikverdrossenheit, Wissenschaft und Religion, nationale und internationale Wirtschaftsbeziehungen. Unwirsch hat den globalen Durchblick – und ich natürlich auch! Mitteilungsfreudig wie wir sind, würden wir Sie gerne teilhaben lassen an unserem profunden Wissen!“ Karten für 22 EUR (inkl. VVK-Gebühr) gibt es bei der Touristinformation, bei der PNP und beim Wochenblatt. Da Waidler verlost 2x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Bruno Jonas“ bis 13. Oktober an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.


H L AG NOVEMBER

3

9 1o

11 17

Samstag, 19.00 Uhr: Hoagarten mit der Marktkapelle Schönberg (KUK) Freitag, 17.00 Uhr: Martinszug (Marktplatz und Pfarrkirche) Samstag, 20.00 Uhr: Keller Steff und Band: Narrisch S. Bericht rechts. (KUK) 17.00 Uhr: Wolfauslassen („Beim Alten Bräu“, Eppenschlag) Sonntag, 16.30 Uhr: Martinsfeier (Kindergarten Eppenschlag, Hendl Kraft ) Samstag, 19.00 Uhr: 4. Eppenschlager Kulturabend („Beim Alten Bräu“, Eppenschlag)

23 Freitag, 20.00 Uhr: 750 Jahre Markt Schönberg: „Gala-Ball“. Programm s. rechts. (KUK)

25 Sonntag, 10-17 Uhr: Adventsmarkt (Pfarrheim) 13.30 Uhr: Preisschafkopfen („Beim Alten Bräu“, Eppenschlag)

Vorschau DEZEMBER

2

Sonntag, 17.00 Uhr: Adventskonzert (Pfarrkirche)

Keller Steff und Band: „Narrisch“ „Sag amal, bist narrisch, ja wos treibst denn?!“ Diese Frage musste sich der Keller Steff mehr als einmal anhören, als es sich so ergab kein „anständiges Leben mit Haus und Hackschnitzelheizung“ („Narrisch“) zu führen, sondern sein künstlerisches Multitalent zum Beruf zu machen. Er hätte ja ohne weiteres auch KFZ-Mechaniker, Schlosser, Landschaftsgärtner oder ähnliches werden können, mit seinen vielseitigen Interessen, Ausbildungen und selbstumgebauten Vehikeln. Gottlob wurde er nach vielen beruflichen Wirrungen und Irrungen dann doch Musiker und landete 2009 mit seiner ersten CD „Bulldogfahrer“ (Hit „Kaibeziang“) einen sauberen Überraschungserfolg. Mit seinem neuen Album „Narrisch“ gastiert Keller Steff und Band am Samstag, 10. November um 20 Uhr im KUK. Das neue Album kommt im steten Zweitakt-Herzschlag eines selbstfrisierten Zündapp Mopeds daher. Der Keller Steff, selbst eher nicht frisiert, weiß, wie man mit Lie-

750 Jahre Schönberg Großer Galaball im KuK:

dern wie „Heid oder morgn“ einen hohlen Zylinder aufbohrt, damit der Kolben (im Kopf und in der Seele) frei knattern kann. Bei „Fliag mit mir zum Mond“ oder „Modorsog“ merkt man: der Sound seines Lebens ist der Beat eines Benz 200 D und nicht der eines schallgedämpften LuxusBMWs Baujahr 2010. Die Texte sind süddeutsch und nicht nach der Schrift. Der Stil? Blues, Rock’n’Roll, Folk, Country – Meister Eder würde sagen: „Die Jack Johnsons unter den bayerischen Bob Dylans“. Am 16. 11. gastiert der Keller Steff um 20 Uhr auch im Gasthof Knott in Jacking. Karten gibt es im VVK bei der PNP, Wochenblatt und bei der Touristinformation. Da Waidler verlost für Schönberg 2x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Keller Steff“ bis 3. 11. an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Schlemmertipps des AKZENT Hotels Antoniushof Oktober: „Wilde Wildwochen“ Kreationen von Hirsch, Wildgeflügel & Co. November: 4-Gänge-Abendmenü bei Kerzenschein. Reservierung erbeten unter Tel. 08554 9449890.

Schönberg tanzt! Tanzen, lachen, Freunde treffen – der Schönberger Galaball am 23. November im Kunst- und Kulturzentrum (KUK) ist ein weiterer Veranstaltungs-Höhepunkt im Rahmen der 750-Jahr-Feierlichkeiten. Showeinlagen, große Tombola mit launiger Moderation und Live-Musik mit der Big Band Bavaria (Foto oben) sorgen für den festlichen Rahmen an diesem besonderen Galaabend. An den festlich eingedeckten Tischen werden regionale Schmankerl serviert. Auch eine KaffeeEcke und eine Cocktailbar warten auf die Besucher. Einlass ist um 19 Uhr, los geht’s ab 20 Uhr. Karten zum Preis von 12,50 Euro gibt es bei der Tourisinformation Schönberg im Rathaus.

G Genussvoll vo verzaubern zaubern lassen... ssen...

„Gönnen nn Sie sich eine e kleine Auszeit eit in gemütlich ge bayrischer ch Atmosphäre osphäre phär und werden w Sie zum mG Genuss - Liebhaber!“ iebhaber!“

uns Wirr ffreuueenn en h Besuch! auf Ihr Unse Unsere re Ö Öffnungszeiten: ffnungszeiten: täglich 11:00 bis 21:30 Uhr

Unterer Marktplatz 12 94513 Schönberg

Trachtenhäuser

Fon +49 (0) 8554 944 989 0 ww www.hotel-antoniushof.de w.hotel-antoniushof.de

/antoniushof

30 Passauer Passauer Str. Str. 30 94130 Obernzell Obernzell 94130 TTel. el. 008591/9005-20 8591/9005-20 Mo.-Fr. Mo.-Fr. 9.00 9.00 - 18.00 18.00 Uhr Uhr Samstag Samstag 9.00 9.00 - 16.00 16.00 Uhr Uhr

U nterer Marktpl. Marktpl. 9 Unterer 94513 S chönberg 94513 Schönberg TTel. el. 008554/9602-20 8554/9602-20 Mo.-Fr. Mo.-Fr. 9.00 9.00 - 18.00 18.00 Uhr Uhr Samstag Samstag 9.00 9.00 - 12.30 12.30 Uhr Uhr

Am Stadtplatz Stadtplatz 2 Am 94060 P ocking 94060 Pocking TTel. el. 008531/1733 8531/1733 Mo.-Fr. Mo.-Fr. 9.00 9.00 - 18.00 18.00 Uhr Uhr Samstag Samstag 9.00 9.00 - 12.30 12.30 Uhr Uhr

19


SCHÖNBERG - EPPENSCHLAG Und weil’s so schön war, immer wieder! - Ständig aktualisierte, regelmäßige Freizeittipps Montag 17.45 und 19.00 Uhr: Aikido Schnuppertraining in der japanischen Selbstverteidigungssportart. 17.45 Uhr: Kinder, 19.00 Uhr: Erwachsene. Info-Tel. 08554 3441. (KUK) 18.30 Uhr: Bogenschießen (Schulturnhalle)

Dienstag 10.00 Uhr (Oktober): Wildkräuterwanderung rund um Schönberg. Dauer ca. 2-3 Std., mit der Schönberg-Card kostenlos. Anmeldung bis Montag, 16.00 Uhr in der Touristinformation. 15.00-20.00 Uhr: Jugendtreff JUMP (KUK)

Mittwoch 09.30 Uhr: Spaß und Bewegung im fitalPARC: In jedem Menschen steckt ein natürlicher Spiel- und Bewegungsdrang, doch leider gibt es immer weniger Möglichkeiten, vor allem für Erwachsene, diese auf einfache Art und Weise ausleben zu können.

4,- EUR/Person/Std. Anmeldung bis Dienstag, 16.00 Uhr in der Touristinformation. (TP: Rathaus) 14.00 Uhr: Mit Geocaching auf Schatzsuche. Unterhaltsamer Nachmittag in den Koboldswelten. 2 EUR/Kind, mit Gästekarte kostenlos. Anmeldung bis Dienstag 16 Uhr in der Touristinformation. Für Kinder ab ca. 6 Jahren.

Donnerstag 10.00 Uhr: Geführte SEGWAY-Tour Segways sind elektrobetriebene „personal transporter“. Geräuschlos gleiten Sie über naturbelassene Feldund Waldwege. Leichte und schnell erlernbare Handhabung, auch für Anfänger. Anmeldung bis Mittwoch, 16.00 Uhr unter: Tel. 08552 91006 oder 0160 6426420. Mindestteilnehmer: Zwei Personen, Preis: 39,EUR/Person. Gäste mit der Schönberg Card erhalten zwei Euro Ermäßigung. 15.00 Uhr: Kerzen verzieren Anmeldung bis Mittwoch, 16.00 Uhr in der Touristinformation.

Materialkosten: 6, EUR/Person. (Foyer Rathaus) 20.00 Uhr (Okt.)/19.00 Uhr (Nov.): Historische Ortswanderung im Geleit der Wecklin. Die sagenumwobene Burgherrin von Schloss Ramelsberg führt entlang des Schönberger GEHschichtswegs und erzählt schaurige Geschichten. 3,- EUR/ Pers., mit Schönberg-Card kostenlos. Ca. 2 Std. Anmeldung bis Mittwoch, 16.00 Uhr in der Touristinformation.

Freitag 14.00 Uhr: Nordic Walking Schnuppertraining mit Trainer. 4,- EUR/Person/Std. Sonderkonditionen für Gruppen. Anmeldung bis Donnerstag, 16.00 Uhr in der Touristinformation. (TP: Foyer Rathaus) 15.00-21.00 Uhr: Jugendtreff JUMP (KUK) 16.00 Uhr (Okt.): Spaß und Aktion an der Kletterwand Erleben Sie in 30 Meter Höhe neue Perspektiven. Anmeldung bis 12.00

Uhr, Tel. 0160 93843849, 8,- EUR/Pers. (Aussichtsturm Kadernberg) 17.00-19.00 Uhr: Marktbücherei geöffnet (Pfarrheim)

Samstag 07.00 - 12.00 Uhr: Grünwochenmarkt (Marktplatz)

Sonntag 09.15-11.15 Uhr: Marktbücherei geöffnet (Pfarrheim)

Tipps für Kids Jeden Dienstag, 15.00-20.00 Uhr, Jeden Freitag, 15.00-21.00 Uhr: Jugendtreff JUMP (KuK) Jeden Mittwoch, 14.00 Uhr: Mit Geocaching auf Schatzsuche. S. S. 20 „Weil’s so schön war..“ Jeden Donnerstag, 15.00 Uhr: Kerzen verzieren. Materialkosten: 6, EUR/Person. (Foyer Rathaus) Anmeldung zu den Veranstaltungen in der Touristinformation.

Ab 18. Oktober auf dem Markt:

Bayerwald-Thriller „Gabriel“ 19.30 Uhr im KUK statt. Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter Tel. 08554 944461. Zum Inhalt: Während des Richtfestes für ein internationales Tourismusprojekt in Bayerisch Eisenstein wird der leitende Bauunternehmer aus dem Hinterhalt erschossen. Kommissar Bender und sein Team stehen vor einem Rätsel. Als weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sterben, versinkt der Bayerische Wald in einem Sumpf aus Hass, Eifersucht und politischen Ränkespielen. Und: Auch Raphael sendet aus der Ferne diabolische Grüße. Preis: 12,95. ISBN: 978-3981125498.

Am 18. Oktober präsentiert das Autorenduo Alexander Frimberger und Lothar Wandtner sein jüngstes Werk, das diesmal unter anderem im Raum Zwiesel spielt. Die offizielle Buchpräsentation inklusive einiger Überraschungen findet ab

20

Da Waidler verlost vier Exemplare des Bayerwald-Thrillers. Postkarte mit Stichwort „Gabriel“ bis 15. November an die Redaktion schicken oder auf www.facebook.com/dawaidler Fan werden und mitmachen! Die Gewinner erhalten das Buch zugeschickt. Facebook-Fan werden und bis 15.11. am Gewinnspiel teilnehmen! www.facebook.com/ dawaidler

NEU

Inh. Josef Lang Marktplatz 12 94513 Schönberg 08554/2300




S O N N E N WA L D - B R OTJ A C K L R I E G E L Touristinformation Innernzell

Touristinformation Schöfweg-Langfurth

Schulstraße 3 · 94548 Innernzell Tel. 08554 735 · Fax 08554 1400 www.region-sonnenwald.de E-Mail: silvia.grantner@vg-schoenberg.de

Rachelstraße 1 · 94572 Schöfweg Tel. 09908 279 · Fax 09908 1417 www.region-sonnenwald.de E-Mail: marianne.zitzelsperger@vg-schoenberg.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.00 - 11.30 Uhr

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.30 - 12.00 Uhr

OKTOBER

5

Wandertipp: Aschenstein-Runde

Freitag, nach 18 Uhr-Gottesdienst: Weinfest (Mesnerstadl, Innernzell)

12

Freitag, 19.30 Uhr: Sänger- und Musikantenstammtisch (Cafe Wimmer, Ölberg)

19

Freitag, 19.30 Uhr: „Lust auf Mittelamerika“ Fotoschau mit Lesung (GH Aulinger, Schöfweg)

NOVEMBER

3 9

Samstag, 18.00 Uhr: 18. Hoagarten. Eintritt frei. (Schulaula Innernzell) Freitag, 19.30 Uhr: Sänger- und Musikantenstammtisch (Cafe Wimmer, Ölberg)

Vorschau DEZEMBER

1

Samstag, 10.00 Uhr: Adventsmarkt (Dorfplatz, Schöfweg)

Schöfweg. Beginnend bei der Kirche Schöfweg - in südlicher Richtung Kirchanger - am Ortsende Weg rechts - Wertstoffhof - Teerstraße aufwärts nach Mitterdorf - vorbei an vier Einzelanwesen - nach links schmale Teerstraße bergwärts bis zum Wasserhochbehälter - nach links Schotterwegstück zur Blockschutzhütte auf der „Ole“ und Totenbretter - hier Teerstraße abwärts nach zirka 300 Meter in den „Langenbrucker Forstweg“ rechts abbiegen - zirka zwei Kilometer durch die Waldeinsamkeit - Straßenkreuzung

des sogenannten „Platzl“ - Straße nach Haunstein - nach zirka 400 Meter auf Forststraße schräg rechts wechseln - am Ende kleine Unterstellhütte, wo man sich wieder schräg rechts hält - zum Aussichtspunkt kleinen Aschenstein - zurück auf den ursprünglichen Weg wandert man bis zum Beginn einer Forststraße - hier jedoch links abbiegen nach zirka 1,5 Kilometer Haunstein vorbei an der als Naturdenkmal geschützten Dorflinde - geteerter Feldweg rechts hinunter in die Dachswiesen - auf halber Höhe zum

Panoramahotel Wimmer

Mountainbike-Touren im Sonnenwald 13 Touren von 13 bis 45 Kilometer Streckenlänge mit den schönsten Aussichten warten im Sonnenwald darauf, erobert zu werden. Informationen und Kartenmaterial bei den Touristinformationen.

Talgrund nach rechts in den Wald zirka einen Kilometer durch den Wald nach Reinermühle (Gasthaus Klement, kein Ruhetag) - auf Gemeindeverbindungsstraße über Scheibenberg wieder nach Schöfweg.

Ölberg 48 · 94508 Schöllnach Tel. 09907 89120 · 09907 Fax 89123

❈ ❈ ❈ ❈ ❈

Am Südhang des Brotjacklriegel Eigene Konditorei Panorama Restaurant Komfortzimmer gemütliche Atmosphäre

21


SPI EGELAU - KLI NGEN BRU 720 – 820 m ü.d.M. – Zentraler Ort an der Glasstraße direkt am Fuße des Rachel (1453 m), Lieblingsberg der Deutschen, umgeben von einer üppigen Waldlandschaft. Ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde. Gut markiertes, 300 Kilometer langes Wegenetz für kleine Spaziergänge und ausgedehnte Tagestouren. Einrichtungen für einen aktiven Urlaub: Sieben Hektar großer Kurpark Schwarzachtal mit Seen, Tennis, Naturkneippanlage, Naturbad mit Beachvolleyball und Minigolf, Hallenbad mit Sauna und Solarien, Schnapsmuseum mit Kunstgale-

Touristinformation Konrad-Wilsdorf-Str.1 · 94518 Spiegelau Tel. 08553 960017 und 960018 · Fax 08553 960042 Internet: www.spiegelau.de · E-Mail: info@spiegelau.de Öffnungszeiten: Mo-Do Freitag Samstag (bis Ende Oktober)

OKTOBER

3

8.00 - 17.00 Uhr 8.00 - 15.30 Uhr 9.00 - 11.00 Uhr

rie, Ausstellung „Spiegelauer Waldbahn“, Käferausstellung, einheimische Glaskunst, Leseund Internetraum in der Touristinformation. Großes Waldspielgelände mit Naturerlebnispfad, zirka 200 Kilometer markierte Radwege, Europaweit einmalig: Seelensteig und Aufichtenwaldsteg. Wildromantische Steinklamm mit Zielwanderlinie und zwei Rundwegen, geführte Wandertouren, zahlreiche Feste (historisches Pandurenfest), Exkursionen im Nationalpark, Ausflugsfahrten, Aussichtsturm Oberkreuzberg, Nordic-WalkingPark „Walderlebnis Spiegelau“.

schön war, immer wieder!

Und weil’s so

Mittwoch, 12.00 Uhr: Bergmesse (Großer Rachel)

- Ständig aktualisierte, regelmäßige Freizeittipps -

Montag

Samstag

19.30 Uhr: Stammtisch für Motorradfahrer (Hotel Waldfrieden)

10.00 Uhr: Hundetraining in der Gruppe - alle Altersklassen Info/Anmeldung: Tel. 08553 6317 Anmeldung: Tel. 08553 6500. (TP: P+R-Parkplatz Spiegelau) 18.00 Uhr: Nordic Walking. Stöcke mitbringen. 5,- EUR. Tel. 08553 6500. (TP: P+R Parkplatz Spiegelau)

Dienstag

6

13.00 Uhr (bis Ende Oktober): Wanderung durch die Steinklamm. Dauer: ca. 2, 5 Std., 5,- EUR/Person (mit Gästekarte kostenlos). Anmeldung bis Montag 16.00 Uhr in der Touristinformation . Samstag und Sonntag, 07.10., ab 09.00 Uhr: Kaninchenausstellung (Asphaltstockhalle Oberkreuzberg)

NOVEMBER

17

Samstag, 19.00 Uhr: Der Sternenhimmel zwischen Herbst und Winter. Himmelsbeobachtung. (Bayerwald-Sternwarte, Neuhütte) 19.00 Uhr: Wolfaustreiben (Oberkreuzberg)

Vorschau DEZEMBER

8

22

Samstag, 17.00 Uhr und Sonntag, 09.12., 14.00 Uhr: Waldweihnachtsmarkt (Grundschule)

Donnerstag 09.00 Uhr: Nordic Walking. Stöcke mitbringen. 5,- EUR. Tel. 08553 6500 (TP: P+R Parkplatz Spiegelau) 20.00 Uhr: Fitness-Gymnastik mit WS- Prävention. 5,- EUR. Anmeldung: Tel. 08553 6949. (Mehrzweckhalle )

Freitag 10.30 Uhr (bis Ende Oktober): Geführte E-Bike-Tour zur Trinkwassertalsperre Frauenau Kosten: Führung 10,- EUR, Fahrrad-leihe 20,-EUR. Anmeldung bis Donnerstag 16.00 Uhr in der Touristinformation.

Rabatt-Tage

im Glaszentrum Spiegelau 20% auf reguläre Ware

05.-06. Oktober 02.-03. November 23.-24. November 14.-15. Dezember Mo-Fr: 10-18 Uhr / Sa 10-14 Uhr Infos unter Tel. 08553 24192.

Flohmarkt 27.10., ab 07.00 Uhr: (Alten Sägehalle)

Mit dem Böhmerwaldcourier nach Klattau Jeden Mittwoch, 08.23-19.32 Uhr (bis 31. Oktober) Bahnhof Spiegelau Die Fahrt führt Sie in das böhmische Städtchen Klattau – einem Kleinod südlich von Pilsen. Neben einem typisch böhmischen Mittagessen erwartet Sie eine Führung durch die von Renaissance-Fassaden geprägte Stadt. Komplettpreis ab Spiegelau EUR 22,- für Erwachsene, Kinder bis 6 Jh. frei, bis 12 Jh. EUR 7,www.boehmerwaldcourier.de Anmeldung bis Dienstag 15 Uhr in der Touristinformation.

100 Jahre Waldschmidthaus Im Zuge der traditionellen Rachelmesse am 3. Oktober wird auch der 100. Geburtstag des Waldschmidthauses gefeiert. Das Haus liegt 1.360 Meter ü. d. Meer und ist damit die höchst gelegene Berghütte im Bayerischen Wald, direkt unterhalb des 1.453 Meter hohen Rachelgipfels. Das Haus wurde 1912 von der WaldVereinssektion Spiegelau erbaut und nach dem bayerischen Heimatschriftsteller Maximilian Schmidt, dem „Waldschmidt“, benannt. Seit 1920 ist es im Besitz der Familie Genosko aus Spiegelau. Seit dem Jahr 2007 wird es von Kurt Eibl und Carolin Jungbauer bewirtschaftet. Das Haus ist von Apri/Mai bis Oktober/November, in diesem Jahr bis 4. November täglich geöffnet! Info-Tel. +49 (0)172 7850362.


U N N - OBERKREUZBERG

Bayerwald-Urlaubsgutschein gilt in über 200 Hotels

Walkingrouten um Spiegelau Acht Walking-Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden sowie eine Übungsroute rund um Spiegelau stehen Nordic-Walking-Fans zur Auswahl. Drei Startpunkte stehen zur Verfügung, an denen sich jeweils eine große Übersichtstafel mit vielen nützlichen Informationen wie Streckenbeschreibungen und Höhenprofile befindet.Die Übungsroute im Kurpark ist 2,3 km lang und leicht. Startpunkt: P+R Spiegelau „Die diebische Elster“ 7,8 km, mittel „Hasenroute“ 6,6 km, mittel „Um den Großen Geißberg“ 10,7 km, mittel „Romantische Steinklamm“ 9,7 km, mittel Startpunkt: Klingenbrunn Nähe Sportplatz „Hessensteinroute“ 9,2 km, mittel „Wagensonnriegel-Runde“ 12,3 km, schwer Startpunkt: Dorfplatz Oberkreuzberg „Um den Aussichtsturm“ 7,5 km, mittel „Jägersteig“ 7,0 km, mittel Den Flyer mit Wegebeschreibung gibt es in der Touristinformation.

Schuhhaus Nachtmann

Das Problem kennt jeder, der schon mal einen Gutschein zu Weihnachten oder zum Geburtstag geschenkt bekommen hat. Der Gutschein gilt in der Regel nur in dem Geschäft, das den Gutschein ausgestellt hat. Findet man nun aber in genau diesem Geschäft nicht das Passende, bleibt der Gutschein ungenutzt. „Wie wäre es, wenn es einen Urlaubsgutschein geben würde, der nicht nur bei einem bestimmten Hotel eingelöst werden kann, sondern in sehr vielen?“, dachte sich Siegfried Putz von Tourismus-Marketing Bayrischer Wald“ und kreierte einen „Bayerwald-Gutschein“, einen Urlaubsgutschein für alle Hotels und Ferienwohnungen im Bayerischen Wald. Die Idee ist so einfach wie überzeugend: Man erwirbt einen UrlaubsGutschein zu einem beliebigen Betrag, der dann in allen Gastbetrieben der Region Bayerischer Wald eingelöst werden kann. Aufgeführt sind die angeschlossenen Betriebe im Gesamtkatalog Bayerischer Wald, der kostenlos zusammen mit dem Bay-

erwald-Gutschein zugesandt wird. Der Beschenkte ist damit nicht an ein einziges Hotel oder eine Ferienwohnung gebunden, sondern kann aus einer Fülle von über 200 Unterkünften auswählen. Vom 4-Sterne Wellnesshotel bis zum Ferienbauernhof ist in dem 230 Seiten starken Urlaubsplaner alles enthalten, was der Bayerische Wald an Feriendomizilen zu bieten hat. Sogar einige Hotels im angrenzenden Böhmerwald sind enthalten. „Wir sind davon überzeugt, mit dem Bayerwald-Gutschein den Tourismus in unserer Region anzukurbeln“, ist Siegfried Putz überzeugt und ergänzt: „Firmen, die den Gutschein z.B. an verdiente Mitarbeiter verschenken, stärken damit zugleich die heimische Wirtschaft“. Bestellt können der kostenlose Urlaubskatalog und der BayerwaldGutschein unter www.BayerwaldGutschein.de oder unter Tel. 08555 691, und auch direkt in allen Filialen der Raiffeisenbank „Am Goldenen Steig“ und in der Geschäftsstelle der Passauer Woche in Passau.

Änderungsschneiderei Stoffe – Leder – Pelze und vieles mehr

Gut zu Fuß mit starken Marken

Schneider Petra

Inhaber: Elisabeth und Joseph Roth Schulstraße 47 . 94518 Spiegelau . Tel. 08553 1216 . Fax 08553 91284 E-Mail: info@schuhhaus-nachtmann.de . www.schuhhaus-nachtmann.de

St. Gunther-Weg2 94518 Klingenbrunn Tel.: 08553 1365 Mobil: 0175 7717683

Bus & Bahn: Für Spiegelauer Gäste kostenlos!

Gasthof-Metzgerei

Mit der Waldbahn und den Igelbussen kommen Spiegelauer Gäste von Mai bis Oktober bequem in die Natur - und das kostenlos! Die Fahrpläne gibt’s bei allen Touristinformationen.

„Genosko“ Hauptstraße 11

Führungen im Nationalpark/Tierfreigelände (Programm s. Seite 28) Information und Anmeldung: PRO Nationalpark,Tel. 0700 00776655

Schlemmertipp Jeden Dienstag, Mittag u. Abend: Ofenfrische Schweinshaxen und Spanferkelbraten. Reservierung: Tel. 08553 973770 (Gasthof-Metzgerei Genosko)

94518 Spiegelau Tel. 0 85 53 / 97 37 70

Beste bayerische Küche – Mittags- und Abendtisch Spezialitäten aus unserer Metzgerei: Niederbayerisches Bauerngeräuchertes Garantiert nach altem Hausrezept hergestellt, naturgepökelt, (nicht gespritzt) und heiß geräuchert. Besondere Spezialität des Hauses: Hirschsalami

23


S A N K T O S WA L D - R I E D L Sankt Oswald-Riedlhütte ist eine ruhige, ländliche Gemeinde (750-1453m) mit ca. 3200 Einwohnern. Direkt am Nationalpark und vor der beeindruckenden Kulisse des Rachel (1453 m) und Lusen (1373 m) gelegen. Mit ihren Ortsteilen Guglöd, Haslach, Höhenbrunn, Reichenberg und Siebenellen bietet die Region jede Menge Freizeitan-

Touristinformation Schulplatz 2 · 94566 Riedlhütte Tel. 08553 6083 · Fax 08553 1036 Internet: www.sankt-oswald-riedlhuette.de E-Mail: tourist-service@t-online.de Öffnungszeiten: Mo-Do 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr Fr 09.00 - 12.00 Uhr

gebote und Naturerlebnisse sowohl für den aktiven Urlauber als auch den „einfach nur Ruhe suchenden Gast“. Stolz sind wir hier nicht nur auf unsere wunderschöne Landschaft sondern

auch auf unsere Jahrhunderte alte Glasherstellung. Außerdem können Sie bei uns Gold waschen, selbst eine Glaskugel blasen oder im Holzofen Brot backen. Für Golfspieler bieten wir im Ortsteil Haslach einen 18Loch Golfplatz in idyllischer Lage. In Sankt Oswald lädt ein Kreuzweg über die Passion Christi - von int. Künstlern gestaltet -, zu einem besinnlichen Spaziergang ein. Empfehlenswert ist auch ein Besuch in den privaten Schauglashütten, dem Wald-Glasgarten und im Waldgeschichtlichen Museum.

OKTOBER

3

4

Mittwoch, 12.00 Uhr: Bergmesse am Rachel Die Bergmesse hält Pfarrer Rupert Wimmer. Sonderigelbusse werden eingesetzt. Donnerstag, 19.00 Uhr: „Vom Streit der Könige“ Das Waldmärchen - Eine Geschichte für Freunde wilder Natur. Mit Rahmenprogramm unter dem Titel „Nationalparkimpressionen“ Idee/Text: Heinrich Vierlinger Bilder/Animationen: Martin Stadler Eintritt: 2 EUR. S. Bericht S. 25. (Waldgeschichtl. Museum)

Mountainbike-Parcour in Riedlhütte, Tel. 08553 553

NOVEMBER

9

Freitag, 20.00 Uhr: Balloon Pilot Live Konzert. S. Bericht rechts. (Alte Schmiede, Riedlhütte)

WaldGlasgarten von Glasscherben-Köck. Kunstwerke aus Glas, Edelstahl und Stein.

24

Balloon Pilot live in der Schmiede Riedlhütte. Am Freitag, 9. November gastiert um 20 Uhr „Balloon Pilot“ in der Alten Schmiede. Auf der Bühne entwickeln die Stücke von Balloon Pilot eine Dynamik, der man sich kompromisslos hingeben sollte: das vom einfach strukturierten Akustikgitarrenlied bis zum ausarrangierten Song mit verschiedensten Instrumenten hin reichenden Repertoire der fünfköpfigen Band glänzt durch seine Vielseitigkeit, und stürzt dabei mitunter auch mal den ein oder anderen ursprünglich beinahe geflüsterten Song systematisch ins Chaos. Balloon Pilot ist keine Partyband. Ihre Liveperformance benötigt

Konzentration und Stille, sowie ein Publikum, das sich gerne der inneren Reise der Künstler anschließt. Immer ist es dann für die Piloten und das Publikum eine erfüllende Erfahrung, sich auf die Musik einzulassen, sich gemeinsam auf eine offene Reise zu begeben. Den Piloten gelingt es in ihren Stücken, mit sanften Stimmen gelassen einen Ausweg aus der allgegenwärtigen Reizüberflutung zu weisen. Balloon Pilot zelebrieren Musik, mit der man der eigenen Melancholie ohne Sorge begegnen kann. Dabei tut die Seele beim Mondspaziergang einen großen

Schritt für sich – und ausnahmsweise nur einen kleinen Schritt für die Menschheit. Die Band: Bass: Benjamin Schäfer Schlagzeug: Andreas Haberl Gitarre: Radi Radojewski Wurlitzer: Tobi Haberl Gesang, Gitarre, Songwriter: Matze Brustmann Kartenvorverkauf über Touristinformation Riedlhütte. Da Waidler verlost 2x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Balloon Pilot “ bis 26.10.2012 an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt!


HÜ T T E

schön war, immer wieder!

Und weil’s so Täglich Riedlhütte, 10.00-16.00 Uhr: Glasvorführungen im urigen Hüttenzangl (Glasscherben Köck)

Mittwoch Riedlhütte, 13.00 Uhr: Eine Glaskugel selber blasen In der Josephshütte kann man sich als Glasmacher versuchen. Jede Glaskugel ist ein Unikat. Das persönliche „Kunstwerk“ kann man nach Abkühlung am Folgetag mitnehmen. Info-Tel. 08553 6082. (Josephshütte E. Wandtner)

Donnerstag Riedlhütte, 13.00 Uhr (bis 18.10.): Abenteuer Goldwaschen Goldwaschen unter fachmännischer Anleitung. Ein Erlebnis für die ganze Familie. Mit Goldwäscherdiplom. Dauer ca. 2 Std. Erw. 2,50 EUR, Kinder 1,00 EUR (mit Kurkarte). Erw. 5,- EUR, Kinder 2,00 EUR (ohne Kurkarte). Auf Anfrage Nordic Walking für jedes Alter. Anmeldung: Tel. 08553 2008. Pferdekutschenfahrten. Anmeldung: Touristinformation

G G G G G

Gemütliches Wirtshaus mit großer Weitblick-Terrasse Regionale Spezialitäten Donnerstag: Großes Salatbuffet „Essen auf Rädern“ für Firmen und Privatpersonen Moderner Saal für Hochzeiten, Firmenjubiläen, Feste....

Mo-Fr 9-14 Uhr . Mo, Do, Fr ab 17.30 Uhr . So ganztags . Sa nach Vereinbarung Hüttenberg 3 . 94566 Riedlhütte . Tel. 08553 979004 . E-Mail: a.wichtl@gmx.de

Schlemmertipp Oktober bis Ende März: Jeden Donnerstag, ab 17.30 Uhr: Toastabend Verschiedene Toast-Spezialitäten Reservierung: Tel. 08553 979004 (Wirtshaus „Zum Wichtl“)

Sofern nicht anders angegeben, Anmeldung für alle Veranstaltungen bei der Touristinformation.

Tipps für Kids Die Touristinformation hält für euch ein buntes Unterhaltungsprogramm bereit! Einfach vorbeischauen! Mitmachen! Viel Spaß!

Geheimrat-Frank-Str.4 – 94566 Riedlhütte Tel. 0 85 53 /17 80 – Fax 0 85 53 / 92 04 88 Internet: www.metzgerei-f-baumann.de

„Vom Streit der Könige“ St. Oswald. Viele Menschen geben heute eine Menge Geld aus, um wilde Natur zu erleben. Man nimmt dabei weite Reisen in Kauf. Im Nationalpark Bayerischer Wald, quasi vor der Haustüre, entsteht zur Zeit Wildnis und man kann einen Urwald heranwachsen sehen. Dieses Thema greift das Märchen „Vom Streit der Könige“ auf. Die Idee und der Text dazu stammt von Heinrich Vierlinger (Foto oben links), für die Fotos und die Präsentation zeichnet Martin Stadler (Foto oben rechts) verantwortlich. Das Märchen beschreibt mit Hilfe vieler einzigartiger Bilder die Probleme und Schwierig-

keiten, die beim Verzicht auf menschliche Eingriffe in die Abläufe der Natur entstehen. Dabei geht es ganz schön rund und manchmal auch drunter und drüber im Reich der Mutter Natur. Letztlich aber kann sie den Konflikt schlichten und die Region wird zu einem Markenzeichen für ein friedliches Miteinander von Mensch und Natur. Dies zieht viele zusätzliche Urlaubsgäste an, die auf Erholung ohne Stress und Rummel in herrlicher Umgebung setzen. Beide, der Mensch und die Natur, profitieren davon. Am 4. Oktober um 20 Uhr im Waldgeschichtlichen Museum. Eintritt: 2,-

25


N E U S C H Ö N A U - A LT S C H

Touristinformation Kaiserstr. 13 · 94556 Neuschönau · Tel. 08558 9603-28 · Fax 08558 960378 Internet: www.neuschoenau.de · E-Mail: info@neuschoenau.de Mo-Do Fr Sonn- und Feiertage

08.30-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr 08.30-12.00 Uhr und 13.30-16.00 Uhr 10.00-11.00 Uhr (01.11. geschlossen)

Ab 4.11.2011: Mo-Fr

08.30-12.00 Uhr

Lusenschutzhaus Baumwipfelpfad

tägl. 09.00-18.00 Uhr, ab 01.11. geschlossen tägl. 09.30-18.00 Uhr (bis 04.11.) -15.30 Uhr (ab 05.11.) (letzter Einlass eine Stunde vor Schließung)

Café-Pension „Moorhof“ Familie Mandl

94556 Altschönau Tel. 0 85 52 / 18 33 Fax 46 96 Unser Haus – direkt am Wald gelegen – ist Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen im Nationalpark (Gehegezone ca. 15 Gehminuten entfernt). Moderne Gästezimmer mit Dusche/WC, Balkon, sonnige Café-Terrasse, hausgemachte Kuchen und Torten, gut bürgerliche Küche. Damwildgehege direkt am Haus.

Der staatlich anerkannte Erholungsort (630-1373 Meter ü.d.M., 2.400 Einwohner, ca. 1.500 Gästebetten und 120 Jugenherbergsplätze) grenzt direkt an den Nationalpark Bayerischer Wald. Zusammen mit den Orten Altschönau, Schönanger und dem Bergdorf Waldhäuser ist die Nationalparkgemeinde der ideale Ausgangspunkt für viele Unternehmungen. Vor der Tür liegen die attraktivsten Besuchereinrichtungen des Nationalparks: Das neue Wahrzeichen des Bayerischen Waldes, der längste Baumwipfelpfad der Welt mit seinem beeindruckenden 44 Meter hohen Baumturm und

OKTOBER

7

Sonntag, 08.30 Uhr: Erntedankfest mit Umzug (Pfarrkirche)

20 Samstag, 19.00 Uhr: 2. NiederbayerischSchwäbischer Hoagartn (Gasthof „Zur Post“)

NOVEMBER

10 Samstag, 20.00 Uhr: „Ein Engel namens Blasius“ Lustspiel in drei Akten von Andrea Döring. Info s. rechts. Fr 16.11. 20 Uhr Sa 17.11. 20 Uhr Fr 23.11. 20 Uhr Sa 24.11. 20 Uhr So 25.11. 14 Uhr Karten-VVK: Touristinformation. (Bürgersaal im Rathaus)

Vorschau DEZEMBER

14 Sonntag bis Dienstag 16.12.: Koishüttler Christkindlmarkt (Rathausplatz)

Schlemmertipps im Landgasthof Euler Wir bieten Ihnen eine reichhaltige Speisekarte wie bayerische Spezialitäten und saisonbedingte Speisen. Unsere hauseigene Metzgerei sorgt für abwechslungsreiche und bodenständige Produkte. www.landgasthof-euler.de . info@landgasthof-euler.de

OKTOBER: Jeden Mittwoch: Kesselfleisch mit Kren, Kartoffel und Brot Kirchweih: Ganserl mit Reibeknödel und Blaukraut 1.-31.Oktober: Ganz schön WILD! NOVEMBER: Zeit für knusprigen Gänsebraten…

26

DEZEMBER: 9.12.: Festlicher Weihnachtsbrunch

das Informationszentrum HansEisenmann-Haus mit seinem Pflanzen- und Gesteins- sowie dem Tier-Freigelände. Anziehungspunkt für Wanderer ist der Lusengipfel (1373 m) mit seiner gewaltigen Kuppe aus Granitfelsblöcken, die eine geologische Besonderheit darstellen. Den Wald erleben, die Natur verstehen lernen, kann man hier zu allen vier Jahreszeiten. Familien mit Kindern fühlen sich bei uns besonders wohl. Dafür wurden wir von „Kinderland Bayern“ mit drei Bärchen ausgezeichnet“. Tradition und Brauchtum werden noch gepflegt, wie auch die heimische Küche in den Gastronomiebetrieben.

Ein Engel namens Blasius Das Lusentheater Neuschönau geht am 10. November mit einem neuen Stück, dem Lustspiel „Ein Engel namens Blasius“ auf die Bühne im Bürgersaal. Zum Inhalt des Stückes: Der Bauer Toni lebt alleine mit der Haushälterin Hertha auf seinem Bergbauernhof. Nachdem ihn seine Freundin sitzen hat lassen fällt er in ein tiefes Loch. Er kümmert sich nicht mehr um seinen Hof und die schon gebrechliche Hertha schafft auch nicht alles alleine. Die neugierige Dorfratschen Kathi unterstützt Hertha indem sie die junge Loni als Haushaltshilfe auf den Hof bringen will. Aber der Toni will keine Frau um sich haben. Nur Bertl der einen Job sucht, aktzeptiert er notgedrungen. Die Lage von Toni verschlechtert sich von Tag zu Tag, er trinkt nur noch und kümmert sich um nichts. Wieder einmal im Delirium sieht er eine Gestalt im weißen Nachthemd. Es ist Blasius sein Schutzengel, nur Toni kann ihn hören und sehen. Als nun Hintermoser mit seiner Schwester erscheint, um Toni um seinen Hof zu bringen, erweist sich Blasius als Retter. Mit allerhand Streichen und listigen Spitzbübereien schafft er es, die beiden zu vertreiben und Toni wieder auf den rechten Weg zu bringen.


Ö N A U - S C H Ö N A N G E R - WA L D H Ä U S E R

schön war, immer wieder!

Gasthof-Pension / Ferienwohnungen

Und weil’s so Täglich

Donnerstag

13.00 Uhr: Pferdekutschenfahrten. Anmeldung: Tel. 08558 91050. Ganztägig: „Arche Heinz Theuerjahr“ - Skulpturengarten Waldhäuser Beeindruckende Tierdarstellungen des Künstlers Heinz Theuerjahr. Ganzjährig frei begehbar. Gedächtnisstätte bis 31.10. Do-So und Feiertag 14.00-18.00 Uhr. (Parkplatz Waldhäuser-Ausblick) 14.30-16.00 Uhr: „Wipfelstürmer“Führung auf dem Baumwipfelpfad. Der Pfad ist rollstuhlgerecht und mit Kinderwagen zu befahren, Hunde sind nicht erlaubt, es stehen Warteboxen bereit. Bei schlechter Witterung (Gewitter, Hagel, Sturm) wird der Baumwipfelpfad geschlossen. Ganzjährig geöffnet. Dauer: 2 Std. Info-Tel. 0700 00776655. (TP: Kasse Baumwipfelpfad P1 am Nationalpark-Infozentrum Lusen)

09.30-11.30 Uhr: Nordic Walking-Einführungskurs. Mit Nordic WalkingTrainer. Ab 5,- EUR/Person. Anmeldung und Ausleihe Stöcke (3,- EUR) in der Touristinformation. Mindestteilnehmer: 4 Pers. ohne Aufpreis.

Freitag 14.00-15.30 Uhr (14-tägig, bis 02.11.): Weg in die Natur – die neue Ausstellung im Hans-Eisenmann-Haus. Kostenlose Führung. Anmeldung Tel. 0700 00776655. (Hans-Eisenmann-Haus)

Sonntag 14.00 Uhr (bis 04.11.): Wildnis weltweit - Filmerlebnis für Groß und Klein. Faszinierende Natur- und Tierfilme aus dem Archiv des Int. Natur- und Tierfilmfestivals „NaturVision“. Eintritt frei. (TP: NPZ Lusen)

Zur alten

Kaiserhütte Fam. Weinberger Schönauer Str. 10 · 94556 Altschönau Telefon 0 85 52 / 8 92 · Fax 48 98

Unsere gepflegte Pension liegt – umgeben von Neu erbautes Ferienhaus in ruhiger Lage mit geschmackvoll herrlichen Wäldern – direkt im Nationalpark Bayeri- eingerichteten Wohnungen, Wohnküche, WC im Bad, SAT, scher Wald. Moderne Gästezimmer mit Du/WC und Parkplätze, Grillplatz am Bach, Kinderspielplatz, Liegewiese. Balkon. Ausflugsgaststätte, gut bürgerliche Küche Hausprospekt anfordern !

Trachten- und Landhausmode in Neuschönau Trachtenstube

Die Koishüttler Trachtenstube in Neuschönau ist eine kleine feine Adresse für Freunde von Tracht, Landhausmode und Folklore.

Bitte beachten Sie auch das Programm des Nationalparks auf Seite ??.

Bettina Eder Max-Mang-Str. 9 94556 Neuschönau Tel. 08558/973619 www.trachten-eder.de

Sporthotel ★★ S Heidelberg Theuerjahr Bronzefigur im Skulpturenpark in Waldhäuser. Ganzjährig frei begehbar. Die Gedächtnisstätte ist noch bis 31. Oktober geöffnet.

Tipps für Kids Montag 14.00-16.00 Uhr (bis 29.10.): Überraschend kreativ - diese Bären sind der Hit. Workshop und bunter Kindernachmittag. Mit Gästekarte 4,- EUR, ohne 5,- EUR. (TP: Touristinformation). Dienstag 14.30-16.30 Uhr (nur am 30.10.): „Von Krabbeltieren“ und Baumriesen. Erlebnisnachmittag für Kinder (6-10 Jahre). Kostenlos. Anmeldung: Tel. 0700 00776655 (TP: Nationalpark-Infozentrum Lusen)

Mittwoch 14.30-16.30 Uhr (bis 31.10.): Kunterbuntes Filzen. Tiere, Blumen, Fantasiegestalten... Für Kids ab 5 Jahren. 3,- bis 5,- EUR inkl. Material. (TP: Touristinformation) Donnerstag 14.00-16.00 Uhr (bis 25.10.): Bärenolympiade auf dem Bärenpfad. Bewegungsspiele, Kräfte messen und spannende Aktionen. Für Kinder ab 6 Jahren. 4,- EUR mit, 5,- EUR ohne Gästekarte. (TP bei Anmeldung)

Anmeldung zu allen Veranstaltungen Touristinformation Neuschönau.

Unser Hotel liegt an einem unverbauten Südhang am Ortsrand von Neuschönau. Der Blick von unserer Sonnenterrasse über die hügelige Landschaft des Bayer. Waldes wird Ihnen gefallen. Alle unsere Zimmer sind unter anderem mit DU/WC, Durchwahltelefon, TV, Radio und Balkon ausgestattet. Sporthotel Heidelberg, Säumerweg 39, 94556 Neuschönau Telefon 08558 96060, Telefax 08558 960699 E-Mail: Sporthotel.Heidelberg@t-online.de Internet: www.sporthotelHeidelberg.de

27


N AT I O N A L PA R K

Führungen im Nationalpark

Herzlich willkommen, in Deutschlands ältesten und bekanntesten Nationalpark im Herzen des Bayerischen Waldes. Unsere Nationalparkzentren Falkenstein mit dem Haus zur Wildnis und Lusen mit dem Hans-EisenmannHaus bieten Ihnen mit ihren einzigartigen Ausstellungen viele Anregungen, Überraschungen und Informationen. Genießen Sie auf über 300 Kilometern markierter Wanderwege die einmalige wilde Waldnatur mit all ihren Geheimnissen und Wundern. Spannende Entdeckungsreisen in der grenzenlosen Waldwildnis des Nationalpark Bayerischer Wald wünscht Ihnen Ihr Dr. Franz Leibl Leiter Nationalpark Bayerischer Wald

TÄGLICH

MITTWOCH

11.00 Uhr: Auf Zeitreise - durchs TierFreigelände zum Haus zur Wildnis ca. 3 Std., TP: Nationalparkzentrum (NPZ) Falkenstein, Eisenbahntunnel 11.o0 Uhr: Unterwegs im Tier-Freigelände Mo/Mi/Do/Sa/So: zu Luchs, Wolf und Elch. TP: NPZ Lusen, Weltkugel Di/Fr: zu Käuzen, Bär und Otter TP: Altschönau, Tier-Freigelände ca. 3 Std., 3,- EUR/Pers., bis 18 Jahre frei. 14.30 Uhr: Wipfelstürmer Geführter Rundgang auf dem Baumwipfelpfad. 1,5 Std., 11,- EUR/Pers. inkl. Eintritt. TP: NPZ Lusen, Weltkugel

10.00 Uhr (03./17./31.10.): Wilde Wälder - Waldnatur ca. 3 Std., TP: Fredenbrücke 10.00 Uhr (10./24.10., 07.11.): Wildnis am Sagwasser. ca. 3 Std., 3,- EUR/Pers., bis 18 Jahre frei. TP: NPZ Lusen, Weltkugel 13.30 Uhr (10.10.): Auf den Spuren der Triftleut - Ein Wildbach und seine Geschichte. Ca. 2 Std. TP: Zwieslerwaldhaus, Parkplatz Brechhauslau 13.30 Uhr (nur am 31.10.): Wilde Kinderwelten (f. Kids 6-10 J.) TP: NPZ Falkenstein

MONTAG

DONNERSTAG

10.30 Uhr: Mit dem Ranger durch den Urwald, TP: Brechhäuslau, Zwieslerwaldhaus Richtung Schwellhäusl 13.30 Uhr: Spuren in die Wildnis 3-4 Std., TP: Spiegelau, P + R

11.15 Uhr (04./18.10., 01.11.): Der Urwaldsteig - ein Erlebnisweg ca. 4 Std., 5,- EUR/Pers., bis 18 Jahre frei TP: Bayerisch Eisenstein, Bahnhof 13.30 Uhr (04.10., 01.11.): Wilder Wald und wilde Wasser - auf den Spuren von Prinz Otto. Ca. 2,5 Std., TP: Zwieslerwaldhaus, Parkplatz Deffernik 13.30 Uhr (04./18.10., 01.11.): Auf verschwiegenen Pfaden ca. 2 Std., TP: NPZ Lusen, Parkplatz Luchs 13.45 Uhr: Walderlebnis für Klein und Groß. TP: Eingang Waldspielgelände

DIENSTAG Mit dem Ranger unterwegs 10.00 Uhr: TP: Spiegelau, P+R Lusen 10.30 Uhr: TP: Bayerisch Eisenstein, Wanderpark/Zwieslerwaldhaus, Infopavillon/Lindbergmühle , Brücke über den Kolbersbach 11.00 Uhr: TP: Parkplatz Wistlberg 14.30 Uhr (nur am 30.10.): Von Krabbeltieren bis Baumriesen (Erlebnisnachmittag für Kinder von 6-10 Jahren) ca. 2 Std., TP: NPZ Lusen Hans-Eisenmann-Haus

Das Schaufenster der Region Zum Einkaufen fährt man in die Städte oder zum nächstgelegenen Kaufhaus. Aber in den Wald ! – Wohl kaum.

Man kann ! Ein Einkaufsplätzchen ganz besonderer Art bietet der Zweckverband der sechs Nationalparkgemeinden Bayerischer Wald am Parkplatz Neuschönau an. Die Produktpalette geht vom heimischen Kunsthandwerk hin bis zu landwirtschaftlichen Produkten, wie Wurst, Käse, würzigem Bauernbrot, frischer Bauernbutter, Wald- und Blütenhonig und vielen anderen Bayerwald-Schmankerln. Alles 100%ige Naturprodukte, die auf kürzestem Weg – ohne lange Lagerzeit direkt vom Bauernhof zum »Schaufenster der Region« gelangen. Die von den „Waldlern“ gefertigten Kunstgegenstände sind Einzelstücke, wie man sie sonst nirgends zu kaufen bekommt. Sie heben sich total von sämtlicher Souvenirmassenware ab. Glasbläser, Holzschnitzer und Keramikkünstler wirken somit an der Repräsentation ihrer Heimat mit. Die Mitarbeiter des Kiosk stehen für Auskünfte aller Art jederzeit für den Besucher zur Verfügung. Ausserdem liegen zahlreiche Prospekte und Informationen über die Region, wie Gastgeberverzeichnisse, Wander- und Radkarten und alle Sehenswürdigkeiten des Nationalparkes Bayerischer Wald bereit. Der Besuch des Schaufensters der Region – eine Boutique des Waldes – wird allemal und zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel sein. Informationen über die Nationalparkregionen erhalten Sie unter www.nationalparkregion.de.

28

FREITAG 14.00 Uhr: Weg in die Natur - die neue Ausstellung im Hans-Eisenmann-Haus. ca. 1,5 Std., TP: NPZ Lusen oder (im Wechsel): Waldgeschichte - Neukonzeption des Waldgeschichtlichen Museums. TP:Waldgeschichtl. Museum, St. Oswald. 05.10., 16.00 Uhr: Chaos und Verhau - oder voll das Leben? ca. 3 Std., TP: Diensthüttenstraße 18.30 Uhr: Abendspaziergang im Reich der Biber. Ca. 2 Std., 3,- EUR/Pers., bis 18 Jahre frei. TP: Bayer. Eisenstein,Wanderpark 26.10., Vollmondnacht im Reich der Eulen. Uhrzeit bei Anmeldung.

ca. 2 Std., 3 EUR/Pers.+ Eintritt Baumwipfelpfad, TP: NPZ Lusen, Weltkugel 12.10., Uhrzeit bei Anmeldung: Den Sternen so nah. Ca. 2 Std., 3 EUR/Pers.+ Eintritt Baumwipfelpfad, TP: NPZ Lusen, Weltkugel

SAMSTAG 05.00 Uhr (06./20.10., 03.11.): Sonnenaufgangswanderung a. d. Lusen ca. 3 Std., TP: NPZ Lusen, Weltkugel (E-) Bike-Touren in den Nationalparken Bayerischer Wald und Sumava 9.00 Uhr (06.10. ): TP: Wistlberg 9.15 Uhr (20.10.): TP: Bayerisch Eisenstein, Bahnhof. Ca. 5-6 Std., 5,EUR/Pers., bis 18 Jahre frei. Leihgebühr E-Bike (ca. 10-15 EUR) 14.00 Uhr (20.10.): Junior Ranger führen Kinder. Ca. 2 Std., NPZ Falkenstein, Eisenbahntunnel 14.30 Uhr: Wildnis weltweit - Filmerlebnis für Groß und Klein. Ca. 1 Std., „Best of NaturVision“, Haus zur Wildnis

SONNTAG 09.00 Uhr (07./21.10., 04.11.): Unterwegs im Reich von Sonnentau und Hochmoorgelbling. Ca. 4 Std., TP: Parkplatz Buchenau. 10.00 Uhr (21.10.).: Alte Steige - wilde Wege. Ca. 3,5 Std. TP: P Wistlberg. 15.15 Uhr: Wildnis weltweit Filmerlebnis für Groß und Klein ca. 1 Std., „Best of NaturVision“ NPZ Lusen, Hans-Eisenmann-Haus Das Sommerprogramm endet am 4. November. Das Winterprogramm startet am 26.12. und wird ab Ende Oktober u. a. in den Infozentren und bei den Touristinformationen ausliegen. Anmeldung/Info: Nationalpark Führungsservice: Tel. 0700 00776655 www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Sonderveranstaltungen 03.10., 10.00 Uhr: Mauern überwinden - den Tag der Einheit grenzüberschreitend begehen. Wanderung. (TP: Parkplatz Ausblick, Waldhäuser) 10.10., 19.30 Uhr: Unser halbwilder Wald der Nationalpark kommt (Museum Fressendes Haus, Regen) 12.10., 16.00 Uhr: „Wasser, Feuer, Erde, Luft“. Medidative Wanderung (TP: Parkplatz Fredenbrücke, Waldhauser) 12.10., 19.30 Uhr: Kabarett mit Gerti Gehr - „In Scherb’nhafa eigfalln“ (NPZ Falkenstein, Haus zur Wildnis) 14.10., 11.00 Uhr: WindwurfFührung (TP: Parkplatz Scheuereck) 18.10., 10.00Uhr: „Wasser-Quell des Lebens“. Wanderung über Höll-

bachgspreng auf den Großen Falkenstein. (TP: P Weiße Brücke zw. Lindbergmühle/Spiegelhütte) 19.10., 19.30 Uhr: Unser halbwilder Wald der Nationalpark kommt (Granitmuseum, Hauzenberg) 25.10., 10.00 Uhr: „Der Baum des Lebens“. Wanderung zur Höllbachschwelle. (TP: Parkplatz Kreuzstrassl) 26.10., 10.00 Uhr: Unser halbwilder Wald der Nationalpark kommt. Mit zusätzl. Lesung aus „Heimat Hinter(m)wald“ (Waldgeschichtl.Museum, St. Oswald) 27.10., 19.30 Uhr: Neue Musik hoch 2. Eintritt 10,- EUR, erm. 8,- EUR (NPZ Falkenstein, Haus zur Wildnis)


Penninger Schnaps-Museum Spiegelau Drei Penninger-Schnapsmuseen gibt es im Bayerischen Wald. Eines davon steht im bekannten Glasmacherort Spiegelau und nur wenige Gehminuten von der Glasfabrik entfernt. Auf zwei Etagen erklären wertvolle Exponate die Geschichte der Schnapsherstellung. Im Eingangsbereich bietet der Museumsladen alle Penninger-Spezialiäten und liebevoll arrangierte Geschenkideen. Ganz nach dem Motto „Kunst & Genuss“ sind auf der Galerie regelmäßig Ausstellungen mit Werken heimischer Künstler zu sehen.

Das neue Edel-Destillat der Hausbrennerei Penninger:

HASELNUSS Seit Jahrhunderten werden die essbaren Früchte des Haselnussstrauches genutzt: Egal ob für Speiseeis, Backwaren oder Süßigkeiten, die Haselnuss und das aus ihr gewonnene Öl erfahren weltweit vielfältige Wertschätzung als hochwertige Spezialität. Ihr einzigartiger Geschmack wurde jetzt erstmals von der Alten Hausbrennerei Penninger in die Flasche gePenninger Schnaps-Museum Spiegelau Dr. Geiger-Straße 8 94518 Spiegelau Tel. 08553 979101 Fax 08553 979102 spiegelau@penninger.de www.penninger.de

bannt. Naturgereifte Haselnüsse aus dem Vorderen Orient werden zerkleinert und gleichmäßig bei mittleren Temperaturen in kleinen Öfen angeröstet. Frisch aus dem Ofen kommend, werden die Nüsse dann in hochprozentigem Alkohol eingelegt und nach einer gewissen Mazerationszeit langsam und schonend destilliert. Dieser Prozess konserviert die Wirksubstanzen, Aromen und ätherischen Öle der Nüsse. Das erhaltene Destillat lagert dann noch einige Monate im Steinzeug-Fass und erhält dadurch eine reife, milde Note. Das Ergebnis ist ein wunderbar nussiger Geist mit intensivem Haselnuss-

Öffnungszeiten: 1. Mai bis 31. Oktober: Mo-Fr: 10-17 Uhr | Sa: 10-13 Uhr So u. Feiertag: 13-16 Uhr

Geschmack, einer leichten Schokoladen-Note und dezentem Röstaroma. Zum einzigartigen Geschmack von Penninger Haselnuss trägt auch die besonders angenehme Alkoholstärke von 38 Prozent bei. Das Edel-Destillat präsentiert sich dadurch nicht so feurig wie ein Obst-

1. November bis 30. April: Mo-Fr: 10-17 Uhr | Sa: 10-13 Uhr So u. Feiertag geschlossen

brand, aber ebenso nicht so süß wie ein Likör. Eine perfekte Mischung, die in der DesignerFlasche abgefüllt, auch ein Highlight für das Auge darstellt.

29


DA & D O RT „Genuss pur“

mit Natur und Kultur Silbermedaille im Wettbewerb Bayerische Küche 2010 Zertifiziert nach dem GastroManagementPass (GMP) G

Ihr Ilztal-Schmankerlwirt in Ringelai! Schmankerltipp: 7.-21.10. Wildwochen! G Uriger Stadl mit MundArt-Theater & Kabarett - auch für Feste & Feiern G Moderne Zimmer mit Dusche/WC G Hexenmuseum 110 Jahre ! 1902-20 G Romantischer Biergarten 12 G Wanderparadies: Direkt an der Wildbachklamm Buchberger Leite G Ideal für Familien- u. Firmenfeiern sowie Hochzeiten bis zu 300 Personen Dorfstr. 22 94160 Ringelai Tel. 08555 258 Fax: 08555 1790 mail@hotel-gross.de www.hotel-gross.de

Erlebnisland der Kelten OKTOBER Mi 3 Familientag* Fr 5 Töpfern Sa 6 Schmieden So 7 Nadelbindung Fr 12 Brotbacken Sa 13 Stoffdruck So 14 Zaubertrank Fr 19 Bogenschießen Sa 20 Schmieden So 21 Schmuckbasteln Di 23 Töpfern Mi 24 Zaubertrank Do 25 Brotbacken Fr 26 Schmieden Sa 27 Samhain* So 28 Samhain* Di 30 Stoffdruck Mi 31 Zaubertrank

Gabreta, das Erlebnisland der Kelten, ist ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie. Hier kann man in die geheimnisvolle Welt der Kelten eintauchen und erhält bei Führungen Einblicke in das Alltagsleben der Kelten. Besonders an keltischen Feiertagen wie z. B. Samhain am 27. und 28. Oktober, gibt es authentische Events mit Keltengruppen aus ganz Europa. Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr. Im Sommer täglich. Letzter Einlass ist 17.00 Uhr. www.gabreta.de NOVEMBER Do Fr Sa So

1 2 3 4

Brettchenweben Brotbacken Schmieden Zaubertrank

Musik beim Hafner ● ● ● ● ● ● ●

Gehobene regionale Küche Gasträume mit Platz für ca. 140 Personen Gemütliche Zimmer mit Dusche/WC Kirche innerhalb der Schlossanlage Ilz-Infostelle in der Schlossanlage In herrlicher Natur, direkt am Ilz-Wanderweg Ideal für Familien- und Firmenfeiern sowie Hochzeiten in besonderem Ambiente Familie Windorfer Schlossweg 5 . 94142 Fürsteneck Tel. 08505 1473 . Fax 915263 info@schloss-fuersteneck.de www.schloss-fuersteneck.de

Idyllisches Ferienparadies direkt an der Ilz und prämierten Wanderwegen

Fangfrische Forellen-Spezialitäten, Bayerische Brotzeit-Schmankerl, hausgemachte Kuchen, Topfenstrudel Kaffeespezialitäten, Eisbecher

Familienfreundliches Gasthaus, moderne, freundliche Zimmer mit Dusche/WC, Sat-TV und Balkon

Camping- und Zeltplatz

Kinderspielplatz

Familie Anton Segl Schrottenbaummühle 1 . 94142 Fürsteneck Tel. 08504 1739 . www.schrottenbaummuehle.de info@schrottenbaummuehle.de

30

Im Wirtshaus Hafner in Perlesreut präsentieren am Samstag, 27. Oktober, um 20.00 Uhr Steve Baker und Dave Goodman ihre neue CD „The Wine Dark Sea“. Nach mehr als einjähriger Arbeit im Studio stellen sie auf der diesjährigen Herbsttournee ihre lang ersehnte erste gemeinsame CD vor. Am Schlagzeug und Perkussion werden sie von Oliver Spanuth, der auch bei der CD Produktion mitwirkte, trefflichst unterstützt. Sein Spiel bildet das virtuose und dynamische Fundament für die Musik von Goodman & Baker. Mit dem Saitenkünstler Dave Goodman und Mundharmonika-Maestro Steve Baker treffen sich zwei Ausnahmemusiker der Blues- und Roots-Szene, die gleichermaßen den wohlverdienten Ruf genießen, sowohl exzellente Instrumentalisten als auch beseelte Performer zu sein. Ihr musikalisches Spektrum reflektiert ihre breitgefächerte musikalische Erfahrung und reicht von filigranen Balladen mit einprägsamen Melodien, zu rockenden Bluesnummern, von groovendem akustischen Funk bis hin zu reissenden Ausflügen ins Bluegrass. Ihr unverwechselbarer Stil verbindet Elemente aus der Bluestradition mit Rock, Country, Folk, Funk, Soul und Jazz zu einer eigenwilligen und aufregenden Mischung, die immer wieder über-

rascht. Karten: 18,- EUR/erm. 15,- EUR unter Tel. 08555 699. Am Samstag, 24. November, 20.00 Uhr, gibt es im Hafner Wirtshaus eine Wiener Weihnacht mit dem Trio Koschanod - Angelika Steinbach (Geige, Gesang), Heinz Ditsch (Komponist, Musiker) und Bernhard Krinner (Kontragitarre, Gesang, Technik) Das Trio Koschanod pflegt eine Mischung aus Wienerlied und alpiner Volksmusik geschickt und elegant verwoben mit kakanischer (k.u.k.) Vergangenheit und Einflüssen aus dem Balkan. Koschanod spielen neue Weihnachtslieder; poetisch, ironisch, humorvoll und vielen charmanten Geschichten aus Wien. Karten: 15,EUR/erm. 12,-EUR: Tel. 08555 699. Da Waidler verlost für jede Veranstaltung 2x2 Karten. Postkarte mit Wunschveranstaltung bis 22.10. (für 29.10.) bzw. 17.11. (für 24.11.) an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.


" ! "

" #

% $$$

" "

31


ZWIESEL

Kurverwaltung und Touristinformation Stadtplatz 27 · 94227 Zwiesel Tel. 09922 840523 . Fax 09922 840527 Internet: www.zwiesel-tourismus.de . E-Mail: touristinfo@zwiesel.de Öffnungszeiten (Büro am Rathaus): Mo-Fr 08.30 - 17.00 Uhr Sa 09.00 - 12.00 Uhr S0 09.00 - 12.00 Uhr

Idyllisch in einem weiten Flusstal im Herzen des Bayerischen Waldes liegt die Glasstadt. Sie ist bekannt für ihre jahrhundertealte Glastradition und als Skiweltcup-Ort auch für schneesicheren Wintersport. Natur- u. Nationalpark liegen vor Zwiesels Haustüre. Jüngstes Kind des Parkes: Das „Haus zur Wildnis“, ein beeindruckendes Infozentrum mit Tiergehegen, Steinzeithöhle, 3D-Kino und „Wurzelgang“. Glas spielt bis heute die wesentliche Rolle: Beim Besuch der Glashütten, der kleinen

2

Montag, 18.00 Uhr: Kirchenführung mit Turmbesteigung (Stadtpfarrkirche) 20.00 Uhr: Künstler von Weltrang in den historischen Gewölben. (TP: Eingang bei Rosenthal) Dienstag, 10.00 Uhr: „Wie der Hirsch nach frischem Wasser“. Wanderung (TP: Parkplatz am Hirschgehege) 10.00 Uhr: Historische Stadtführung (TP: Rathaus)

10 Mittwoch, 10.00 Uhr:

5

Freitag, 19.00 Uhr: Abendspaziergang (TP: Parkplatz Brechhäuslau) 19.00 Uhr: Zwieseler Orgeltage: „Swinging Pipes“. Jazzkonzert. (Stadtpfarrkirche) 20.00 Uhr: Musikantenstammtisch (Rotwaldglashütte)

32

3

11 Donnerstag, 10.00 Uhr: „Er singt im Plätschern des Wassers“ - Wanderung (TP: Bahnhof Ludwigsthal

12

14

18

Mittwoch 13.30 Uhr: Rabensteiner Rollercup (Langlaufzentrum Arbersee)

- ZEB Erlebnisbad (Frei-/Hallenbad) - Naturpark-Infozentrum - Bayerwald-Saunadorf mit fünf Saunen und Solebecken - 150 km Wanderwege im Natur- und Nationalpark - Geführte Themenwanderungen - Zahlreiche Radwege und Mountainbike-Strecken

Zwieseler Orgeltage: „Die Kirschin Elfriede“ Orgelkonzert für Kinder. (Stadtpfarrkirche)

Freitag, 16.00 Uhr: Zwieseler Orgeltage: „Tropete und Orgel “ (Stadtpfarrkirche) Sonntag, 07.00 Uhr: „Kirta“ (Angerparkplatz) 13.00-17.00 Uhr: Verkaufsoffener Sonntag (Gesamtes Stadtgebiet)

3

Was Sie in und um Zwiesel vorfinden: - Waldmuseum Zwiesel - Glasmuseum Theresienthal - Unterirdische Gänge

NOVEMBER

OKTOBER

1

Werkstätten und Galerien kann man sich davon ein Bild machen.

Donnerstag, 10.00 Uhr: „Wasser - Quell des Lebens“ Wanderung. (TP: Parkplatz Weiße Brücke)

20 Samstag, 19.00 Uhr: Chor- und Orchesterkonzert (Stadtpfarrkirche)

25 Donnerstag, 10.00 Uhr: „Der Baum des Lebens“. Wanderung (TP: Wanderparkplatz Kreuzstraßl)

27 Samstag, 06.00 Uhr: Flohmarkt (Grenzlandfestplatz)

Ausstellungen Täglich 10-17 Uhr: Kaufmannsläden und Holzspielzeug aus vergangener Zeit (Waldmuseum) Mo-Fr, 10-14 Uhr (bis 16.11.): Glasmode zum Tragen Glamourös und Ausgeflippt (Museumsschlösschen) Fr 12-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr: „Brauchtum mit Glas im Böhmerwald.“ (Atelier Schimkowski, Theresienthal 25)

Zwieseler Fink Samstag, 3.11. 10-11.30 Uhr: Seminar „Kreatives Gestalten von Liedern und Sprechstücken für Kinder 4-10 Jahre“ 10.30-12.30/14.00-16.00 Uhr: Singen & Musizieren der Nachwuchsgruppen (Fachakademie f. Sozialpädagogik) Fr 12-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr: 16.00-17.30 Uhr: Gemeinsame Abschlussveranstaltung. (Fachakademie f. Sozialpädagogik) 19.00 Uhr: Festabend mit Musik und Gesang (Ehem. Mädchenschule) Sonntag, 4.11. 10.00 Uhr: Volkssänger und -musikanten gestalten den Gottesdienst. Anschl. Frühschoppen im Pfefferbräu-Stüberl.

9

Freitag bis Sonntag, 04.11., jeweils ab 10.00 Uhr: Zwieseler Fink. Bayerns ältestes Sänger- und Musikantentreffen. Programm s. Kasten unten oder unter www.zwieseler-fink.de Freitag, 19.30 Uhr: Konzert-Lesung. Eröffnungsabend der 2. Ostbayerischen Bücherschau (Pfarrzentrum)

10 Samstag und Sonntag, 10.00-17.00 Uhr: Verkaufsausstellung ostbayerischer Verlage (Ehem. Mädchenschule, Kirchpl. 3) Traditionelles Wolfauslassen Sa 16.00 Uhr: Rabenstein Sa 17.30 Uhr: Klautzenbach

24 Samstag, 19.30 Uhr: Vortrag „Rabenstein in alten Karten und Bildern“ (Hotel Bavaria)

Mit dem Böhmerwaldcourier nach Klattau (CZ) Jeden Mittwoch (bis 31.10.) 09.55 Uhr ab Bahnhof Zwiesel. Reiseleitung ab Bayer. Eisenstein. Preis 22 EUR/Person, (mit Gästekarte „GUTi“). Inkl. Mittagessen, Eintritte und Stadtführung. Kinder bis 6 Jahre in Begleitung der Eltern frei. Kinder bis 12 Jahre zahlen 6,50 EUR inkl. Mittagessen (Kinderportion). Anmeldung bis spätestens einen Tag vorher bis 15.00 Uhr.


ZWIESEL

schön war, immer wieder!

Und weil’s so Montag

09.00 Uhr: Qi Gong Gebühr: 6,50 EUR, Keine Anmeldung. (Lindenhaus, Bärnzell 7) 10.00 Uhr (im Oktober): Geführte Mountainbiketour: „Frauenauer Trailzauber“. Familientour, ca. 30 km, 600 hm, 30,EUR/Erw., Kinder bis 15 J. 24,- EUR. Anmeldung und Radverleih, Tel. 09922 802607. 10.00 Uhr (im Oktober): E-Bike Tour - Bayerwaldsafari. Ca. 40 km, 400 hm, Mindestalter 15 J., 69,EUR/Erw. incl. Mietbike. Anmeldung , Tel. 09922 802607. 10.30 Uhr (nur Okt.): Gästebegrüßung (Saal Pfarrzentrum) 18.00 Uhr: Offene Yogastunden Gebühr: 8,- EUR, Anm. Tel. 09922 503253 (Lindenhaus, Bärnzell 7)

Dienstag 10.00 Uhr (im Oktober): Geführte Mountainbiketour: „Panoramatour“. Ca. 35 km, 800 hm, 30,- EUR/Erw., 24,- EUR/Kinder bis 15 J.; Anm. und Radverleih Tel. 09922 802 607. 10.00 Uhr: Stadtrundgang (TP: Rathaus-Innenhof) 14.00 Uhr: Brauereiführung in der Historischen Erlebnisbraustätte der Dampfbierbrauerei Pfeffer. 3,50 (mit Getränk) bzw. 8,50 EUR (mit Getränk und Brotzeit). Anmeldung: Tel. 09922 846615. (Dampfbierbrauerei Pfeffer) 19.00 Uhr: Zünftiger Glashüttenabend (Rotwaldglashütte) 16.00 Uhr (Okt.): Führung in den „Unterirdischen Gängen von Zwiesel“. Mind. 5 Pers, max. 20 Pers.. Anmeldung bis Vortag 16.00 Uhr in der Touristinformation. Nicht für Kinder unter 5 J. Führung 2,50 EUR/Erw. mit Gästekarte, 1,EUR/Kinder u. Schüler. Gruppen n. V. (Eingang hinter Waldmuseum)

Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung: Tel. 09922 802607 oder Tel. 0170 3182448 19.00 Uhr: Bayerischer Unterhaltungsabend (Rotwaldglashütte)

Donnerstag 10.00 Uhr (im Oktober): Geführte Mountainbiketour: „Schachtentour“. Anspruchsvolle Tour, ca. 40 km, 1000 hm, 40,- EUR/Erw., 30,EUR/Kinder bis 15 J. Anmeldung: Tel. 09922 802607. 10.00-16.00 Uhr: Glaskugel selber blasen. 4,50 EUR. (Rotwaldglashütte) 14.00 Uhr (bis 08.11.): Stollenführung. Anmeldung: Touristinformation. (Trinkwassertalsperre Frauenau) 14.00 Uhr: Brauereiführung. 3,50 EUR (mit Getränk) bzw. 8,50 EUR (mit Getränk und Brotzeit). Anmeldung: Tel. 09922 846615. 16.00 Uhr (Okt.+Nov.): Führung in den „Unterirdischen Gängen von Zwiesel“. Mind. 5 Pers, max. 20 Pers.. Anmeldung bis Vortag 16.00 Uhr in der Touristinformation. Details s. Dienstag. 19.00 Uhr: Zünftiger Glashüttenabend (Rotwaldglashütte)

Freitag 10.00 Uhr (im Oktober): Geführte Radtour: „Ihre Wunschtour“. Individuell gestaltete Tour nach Wunsch der Teilnehmer. Anm. u. Radverleih: Tel. 09922 802607. 14.00 Uhr: Brauereiführung in der Historischen Erlebnisbraustätte. Wie Dienstag. (Dampfbierbrauerei ) 15.00 Uhr: KaffeeverkostungKaffeereise. 5,- EUR. (Rösterei Kirmse) 18.00 Uhr: Nordic Walking. Dauer ca. 90 Minuten. 5,- EUR. NordicWalking-Stöcke werden nicht gestellt, Verleih in der Touristinfo. (TP: Lindenhaus Bärnzell )

Samstag Mittwoch 10.00 Uhr (im Oktober): Geführte Radtour - „Dem Luchs auf der Spur“. Familientour im Nationalpark, Strecke ca. 15 km, 200 hm, 22,EUR/Erw., 15,- EUR/Kinder v. 6 - 15 J. Anm. und Radverleih: Tel. 09922 802607. 10.00 Uhr (im Oktober): E-Bike Tour Geniesser Tour . Ca. 35 km, Mindestalter 15 J., 69,- EUR/Erw. incl. Mietbike. Anmeldung , Tel. 09922 802607. 15.00 Uhr: Kaffee-Schauröstung. 5,- EUR. (Kafferösterei Kirmse) 18.00 Uhr (im Oktober): Dem Biber auf der Spur - Geführte Erlebnistour entlang des Flusswanderweges für

16.00 Uhr (Okt.): Führung in den „Unterirdischen Gängen von Zwiesel“. Mind. 5 Pers, max. 20 Pers.. Anmeldung bis Vortag 16.00 Uhr in der Touristinformation. Nicht für Kinder unter 5 Jahren. Führung Erw. 2,50 EUR mit Gästekarte, Kinder und Schüler 1,- EUR. Gruppen n. V. (Eingang hinter Waldmuseum)

Sonntag 14.00 Uhr: Waldlerisch g'spuit und g'sunga. (Rotwaldglashütte) 16.00 Uhr (im Oktober): Fahrtechnik mit dem Mountainbike Trainer. Für Kinder und Erwachsene. Anm. u. Radverleih: Tel. 09922 802607.

33


DA & D O RT Glas, Holz, Ton oder Farbe: Wochenendkurse in Tom’s Hall Frauenau. Bei der 25. Sommerakademie des Bild-Werks Frauenau (Pfingsten bis September) trafen sich über 200 Kunstschaffende und Kunstbegeisterte aus aller Welt, tauschten sich aus, experimentierten, lernten Neues und ließen sich von der kreativen Atmosphäre im Bild-Werk Frauenau zu ganz wunderbaren Kunstwerken inspirieren. 29 Kurse wurden abgehalten, die die Welt des Glases, der Malerei und Graphik, der Bildhauerei und vielem mehr in ihrer gestalterischen Vielfalt erleben ließen. Der Akademiesommer 2013 ist bereits in Planung und wer in der Zwischenzeit kreativ sein will, kann dies in Wochenendworkshops im Oktober und im kommenden Frühjahr machen. Wer schon immer einmal Lust hatte mit Glas, Holz, Ton oder Farbe kreativ zu sein, ist hier genau richtig. Erfahrene Künstler vermitteln die technischen Grundlagen und unterstützen bei der Realisierung eigener Ideen.

GLASKULTUR

Inspired by Nature Erleben Sie die faszinierende Welt der Glaskunst, in der sich Jahrhunderte alte Mystik und heitere Formen der Natur gleichermaßen widerspiegeln. Eisch Atelier - Galerie am Museum

Grafenauer Straße 8, D-94258 Frauenau Öffnungszeiten: Montag - Freitag 11.00 - 17.30 Uhr Samstag 11.00 - 16.00 Uhr

Werksverkauf der Glashütte Eisch

Am Steg 7, D-94258 Frauenau Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9.00 - 18.00 Uhr Samstag 9.00 - 16.00 Uhr Sonntag/Feiertag (Juni-Oktober) 11.00 - 16.00 Uhr

www.eisch.de

34

Die Kurse finden mit mindestens vier und maximal zehn Teilnehmern statt. Die meisten Kurse werden im Akademiegebäude Tom’s Hall, Moosaustraße 18a, in Frauenau durchgeführt. Anmeldung bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn beim Bild-Werk Frauenau. www.bild-werk-frauenau.de.

Die Wochenendkurse im Herbst: 12.10. - 14.10.2012 Mark Angus: Glasmalereibilder. 13.10. - 14.10.2012 Gabi Hanner: Künstlerisches Gestalten in Ton. 13.10. - 14.10.2012 Marion Steger: In zwei Tagen zur einfachen Holzskulptur. 19.10. - 21.10.2012 Ulla Niedermeier: Glasfusing. 20.10. - 21.10.2012 Renate Gruber: Glasperlen wickeln für Fortgeschrittene 20.10. - 21.10.2012 Gabi Hanner: Holzbildhauerei dem Holz folgen. 20.10. - 21.10.2012 Rike Scholle: Experimentelle Druckwerkstatt 20.10. - 21.10.2012 Verena Schönhofer: Experimentelle Kalligrafie 20.10. - 21.10.2012 Marion Steger: Freie Acrylmalerei und mehr - großformatige Bilder. Anmeldung: Tel.: 09926 180895, info@bild-werk-frauenau.de.

50 Jahre Studioglas Weltweit feiert man in diesem Jahr unter Glasfreunden ein großes Jubiläum: 50 Jahre Studio-Glas. In allen Fachzeitschriften, aber auch in großartigen Ausstellungen in Europa und den Vereinigten Staaten erinnert man an diese wunderbare Bewegung und Aufbruchstimmung, die in der Glasgeschichte einmalig war. Frauenau spielt in dieser Entwicklung keine unbedeutende Rolle, ist doch Erwin Eisch seit den Anfängen des Studioglases vor 50 Jahren zu einem ganz wesentlichen Exponenten der Bewegung geworden. Das Zusammentreffen von Erwin Eisch mit dem amerikanischen Künstler Harvey K. Littleton in Frauenau gilt als die Geburtsstunde dieser neuen Ära des Glases. Ihre gemeinsame Leidenschaft für das freie Experimentieren an selbstgebauten kleinen und teilweise auch mobilen Glasöfen wurde Impuls und Motor für eine Bewegung, die in der Folge-

zeit einen Siegeszug durch alle Glaszentren der Welt antrat. Am 18. August 1962 besuchte Harvey K. Littleton auf einer Europareise auch Erwin Eisch in Frauenau – neugierig geworden durch dessen eigenwillige Kreationen, die er zufällig in einem Schaufenster in Zwiesel entdeckt hatte. Dieses erste Zusammentreffen offenbarte beiden spontan ihre gemeinsame Motivation, das Glas künstlerisch „zu befreien“. Die beiden begründeten in den folgenden Jahren einen regen künstlerischen Austausch zwischen Europa und den USA, der immer weitere Kreise zog. Das Glasmuseum Frauenau ist eine der wichtigen Sammlungsstätten für Studioglas auf internationaler Ebene. Die Sammlung Wolfgang Kermer bildet den Grundstock auf höchstem Niveau. Die Ausstellung ist im Foyer des Glasmuseums präsentiert und zu den Öffnungszeiten des Museums bis 4. November 2012 frei zugänglich.


FREILICHTMUSEUM Januar–Oktober*Montag–Sonntag

Vergangenheit Wahrheit Schönheit Freizeit Unterdachspielplatz Tiere Höfe Häuser Möbel www.freilichtmuseum.de fon 0 85 57. 96 06-0

fon 0 85 57. 3 77 Pächter: Thomas und Ulrike Kröber

fon 0 85 57. 97 34 45 Pächter: Anita Wilhelm

fon 0 85 51. 9 17 65-67 Pächter: Monika Kreutzer

35


REGEN Nicht nur wegen der malerischen

weit über die Stadtgrenzen hinaus

Lage in den Hügeln des Bayeri-

bekannt. Kurzweilige Stunden für

schen Waldes und unmittelbar am

Jung und Alt sind dank zahlreicher

Ufer des Schwarzen Regen wird

Angebote wie Wanderwege und

der Ort auch „Perle am Fluss“ ge-

Lehrpfade im Herzen der Stadt,

nannt. Regen hat für Jung und Alt

Sportmöglichkeiten wie einer Klet-

einiges zu bieten, die Stadt vereint

terwand im Brückenbogen, Spiel-

den Charme einer ursprünglichen

plätzen, einer modernen Stadt-

und liebenswerten Kleinstadt mit

bücherei und mehr garantiert.

Touristinformation

den Annehmlichkeiten eines mo-

Schulgasse 2 · 94209 Regen Tel. 09921 60426 · Fax 09921 60433 Internet: www.regen.de E-Mail: tourist@regen.de

dernen Luftkurortes. Für Sehens-

Ein

würdigkeiten wie den Gläsernen

4. November zum besonderen Er-

Wald, die Burgruine Weißenstein

lebnis. Beim verkaufsoffenen Sonn-

oder das erste Landwirtschaftsmu-

tag kann man von 12 bis 17 Uhr in

seum in Niederbayern ist Regen

Geschäften stöbern und einkaufen.

Öffnungszeiten: Mo-Fr Sa, So, Feiertage

08.00 - 17.00 Uhr 10.00 - 17.00 Uhr

schön war, immer wieder!

OKTOBER

3

7

Mittwoch, 13.30 Uhr: Führung Burgruine Weißenstein. Anm. Tel. 09921 60426 oder 6868. (TP: Kiosk Weißenstein) Samstag, 09.30 Uhr: Erntedankfest - Jahrtag des Isidor-Bauernvereins. (Falter Festhalle)

10 Mittwoch, 20.00 Uhr: Literarische Reportage: „Unser halbwilder Wald“ mit Herbert Pöhnl und Lukas Laux (Museum „Fressendes Haus“)

20 Samstag, 19.00 Uhr: Französischer Abend mit Kabarett (Brauereigasthof Falter) 20.00 Uhr: Sportlerball (Faltersaal)

27 Samstag, 20.00 Uhr: Weinfest (Pfarrsaal)

Ausstellungen Bis 14.10.: Jubiläums-Ausstellung „30 Jahre Förderverein“ (Museum „Fressendes Haus“) Bis 30.10.: Kunst im Garten (Gartendesign Schreiber, Eschenweg 1, Bürgerholz) Bis 4.11.: Sonderausstellung „SängerWald“ (Ndb. Landwirtschaftsmuseum)

Weil’s so

- Regelmäßige Freizeittipps -

SängerWald Der 1890 in Kirchberg im Wald geborene Komponist Ferdinand Neumaier und sein Leben stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „SängerWald“ im Landwirtschaftsmuseum Regen (bis 4.11.). Die Sonderschau zeigt die wichtigsten Facetten des waldlerischen Liedgutes auf – anhand von Personen, Einrichtungen und Ortschaften des Bayerischen Waldes. Immer wieder flackert in der historischen Entwicklung das Ringen um das Singen auf: zwischen Kunst und Bildung, Dichtern und Komponisten, Erwachsenen und Kindern, Sängern und Hörern. Die Ausstellung SängerWald präsentiert die reiche Singtradition des Bayerischen Waldes zum Hören und Staunen, Lesen und Schauen, Singen und Erleben. Spannende Inszenierungen, Hör- und Videostationen und sehenswerte Objekte gewähren gerade auch NichtMusikern einen interessanten Blick in die Geschichte und Abläufe rund um die regionale Musikkultur. Im Internet wird eine weitere Vertiefungsebene angeboten. Die Ausstellung ist ein Projekt des Volksmusikvereins im Landkreis Regen e.V.. Für die Konzeption zeichnen der Münchner Musikwissenschaftler Dr. Josef Focht und der Volkskundler Roland Pongratz aus Regen verantwortlich. www.saengerwald-ausstellung.de

Montag 10.30 Uhr: Gästebegrüßung mit Vorstellung der Stadt und Waidlerbrotzeit. Mit Gästekarte kostenlos. (Ndb. Landwirtschaftsmuseum) Jeden 2. Donnerstag 19.00 Uhr: Bierkellerführung mit Weißbierprobe in der Brauerei Falter. Für Gruppen ab acht Personen auch Sondertermine. (TP: Ndb. Landwirtschaftsmuseum) 20.00 Uhr: Zünftiger Hüttenabend (Landhotel Mühl, Schweinhütt) Letzter Freitag im Monat 18.30 Uhr: Da lange Freitag beim Schnierle. Jeder kann sein Instrument mitnehma und spuin. (Bäckerei-Cafe Schnierle) 20.00 Uhr: Musikantenstammtisch (Landhotel Mühl, Schweinhütt) Samstag, 20.00 Uhr: Tanzabend bzw. Live-Konzerte (Landhotel Mühl, Schweinhütt)

Mit dem Böhmerwaldcourier nach Klattau Jeden Mittwoch (bis 31.10.), ab 09.49 Uhr, Bahnhof Regen. Original böhmisches Mittagessen, Stadtführung mit Besichtigung der Ignazkirche, der Katakomben und des Stadtmuseums. Fahrt inkl. Mittagessen, Führung und Eintritt 22,- Euro. Anmeldung bis Dienstag 15 Uhr bei der Touristinformation. www.boehmerwaldcourier.de

36

Einkaufsbummel

wird

am

NOVEMBER

4 11

Sonntag, 13.00-17.00 Uhr Verkaufsoffener Sonntag Sonntag, 19.30 Uhr: Proklamation des neuen Prinzenpaares. (Brauereigasthof Falter)

24 Samstag, 17.30 Uhr: „Schweinhütter Nebelzreißn“. Musikalisch und kulinarisch gegen das November-Grau. (Christophorusschule Schweinhütt)

26 Montag, 18.30 Uhr: Gestalten von Weihnachtsdeko (Gärtnerei Kaiser)

28 Mittwoch, 14.00 Uhr: Kindersingstunde (Stadtbücherei)

29 Donnerstag bis Sonntag, 02.12., Do, Fr, So 16-20 Uhr, Sa 16-22 Uhr: Christkindlmarkt

GUTi und Gästekarte versüßen den Urlaub Die Stadt Regen versüßt ihren Gästen den Aufenthalt im Luftkurort mit einem besonderen „Zuckerl“. Mit der „BayerwaldCard Regen“ und dem kostenlosen „Gästeservice- und Umweltticket (GUTi) können Gäste kostenlos mit Bus und Waldbahn fahren oder sich über Rabatte beim Einkauf, Eintritten u.v.m. freuen. Details bei der Touristinformation.


DA & D O RT „Im Süden vo meim Herzen foit nia a Schnee“

Deggendorf. Am Donnerstag, 22. November, um 20 Uhr, gastiert das Trio Werner Schmidbauer, Martin Kälberer und Pippo Pollina in der Stadthalle 1. Die drei Künstler verbindet nicht nur eine große Freundschaft, sondern eine starke musikalisch-künstlerische Symbiose. Nach einigen berührenden Konzerten kam was kommen musste: Das erste Album „Süden“ mit italienisch-bayerischen Liedern. Es entstanden 16 Songs, bei dem die Texte fließend vom Italienischen ins Bayerische wechseln, sich ureigene Musikstile homogen vermischen und befruchten. Lieder, die nicht

nur die Künstler selbst, sondern auch die Hörer dieses Albums in den Süden ihrer Herzen entführen. Gemeinsam bilden Schmidbauer, Kälberer und Pollina nun eine sizilianisch-bayerische Kooperation, die sich nicht gesucht, aber glücklicherweise gefunden hat. Das Grundgefühl, dass offenbar alle „Südländer“ ähnliche seelische Wurzeln verbindet sie. Im Dreiergespann potenziert sich ihre kongeniale Spielfreude und die tiefgründigen Texte, und es wird klar: „Im Süden vo meim Herzen foit nia a Schnee“. VVK: Deggendorfer Zeitung, PNP, Reisebüro Binder Deggendorf, Donau-Anzeiger Deggendorf, Wochenblatt Deggendorf und Tel. 0991 4292. Da Waidler verlost 2x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Süden“ bis 10.11. an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Spider Murphy Gang: „Der Wahnsinn auf Tournee“ Deggendorf. Zu einem einmaligen Sondergastspiel kommt eine der besten deutschen Live-Acts, die Spider Murhy Gang, auf ihrer „unplugged“-Tour am Freitag, 2. November, um 20 Uhr in die Stadthalle 1. Auch 20 Jahre nach ihrem Hit „Skandal im Sperrbezirk“ ist und bleibt die Spider Murphy Gang eine Live-Band. Günther, Barny und Co. haben ihr Handwerk von der Pike auf gelernt. Ausverkaufte Hallen und Festzelte in ganz Deutschland zeugen von ihrer Qualität. „Zurück zu den Wurzeln“ lautet das Motto der Rock-and-Roll-Band, die sich von einem Hitparaden-Topact in den 80ern zur schwitzenden Livele-

gende in den 90ern entwickelte und alleine im Jahr 2007 rund zweihundertausend Fans bei über 80 Live Auftritten in ganz Europa begeisterte. Rock’n Roll pur ohne Abstriche ist angesagt in ihrem stromlosen Programm. Karten gibt es beim Reisebüro Binder Deggendorf, Donau-Anzeiger Deggendorf, allen PNP-Geschäftsstellen, bei den Wochenblatt-Geschäftstellen und Tel. 0991 4292. Da Waidler verlost 2x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Spider Murphy Gang“ bis 23.10. an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Wandertipps rund um R E G E N Bei Wanderungen und Spaziergängen kann man die herrliche Landschaft des Bayerischen Waldes am besten entdecken und den Alltag hinter sich lassen. Der Regener Wanderführer Herbert Mundl ist einer der bekanntesten Natur- und Landschaftsführer des Bayerischen Waldes und des Böhmerwaldes. Er bietet im Oktober

noch folgende Wanderungen an: Montag, 01.10., 11.15 Uhr: Wanderung um den Regener See mit Besichtigung des Walderlebinspfades am Riedberg. Gehzeit zirka zwei Stunden. Anmeldung: Tel. 09921 60426. (TP: Touristinformation) Mittwoch, 03.10., 8.30 Uhr: Böhmerwald-Wanderung auf dem historischen Handelsweg von Spitz-

berg über Brückelberg, Brennet nach Grün. Die Hinfahrt bis zum Ausgangspunkt und die Rückfahrt erfolgt mit dem Zug. Dauer: Zirka 4,5 Stunden. Rucksackverpflegung erforderlich. Rückkehr zirka 17.00 Uhr. Gültigen Ausweis mitnehmen. Anmeldung: Tel. 09921 60426 (TP: Bahnhof). Samstag, 06.10., 8.30 Uhr: Ganztagswanderung von Boden-

mais über die Risslochfälle zum Kleinen Arber. Nach der Mittagsrast mit Einkehrmöglichkeit gehts weiter über die Bodenmaiser Mulde und das Mittagsplatzl zum Bretterschachten. Von dort erfolgt die Rückfahrt nach Bodenmais mit dem Linienbus. Anmeldung: Tel. 09921 60426. (TP: Bahnhof)

Die Vielfalt von unseren Schafen Einmalig im Bayerischen Wald Schafhof mit 300 qm Verkaufsfläche • • • •

Alles für den Fuß Strickwollstube Schaf-Felle Schafwollbetten

• Schafmilch-Kosmetik • Woll-Kuscheltiere • Schafwurstsorten u. Käse • Brotzeitstüberl

Öffnungszeiten: Mo geschl.; Di bis Fr. 10 -18; Sa. 10 - 16 Uhr Mittwoch, 3. Oktober 2012 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet – Führung um 10.30 Uhr

Schafhof-Führungen: Oktober:

Dienstag 2., 9., 16., 23., 30. = 10.30 Uhr Donnerstag 4., 11., 18., 25. = 14.00 Uhr

Familie Perl • Schafwoll-Laden Grub 26 • 94269 Rinchnach • Tel. 09928 224 E-Mail: info@schafhof-perl.de - Web: www.schafhof-perl.de

Herzlich Willkommen in unserer Brotzeitstube Geöffnet jew. zu den Führungen – Gruppen bitte anmelden

37


DA & D O RT

30.Scharfrichter-Beil: Jetzt bewerben! Passau. 1983 zum ersten Mal verliehen, hat sich das Scharfrichter-Beil seitdem zu einem wichtigen Sprungbrett fur Jungkabarettisten entwickelt. Zum 30. Mal jährt sich in diesem Jahr am 5. Dezember die Verleihung des heißbegehrten Kabarettpreises und wie jedes Jahr bitten die Veranstalter um zahlreiche Einsendungen von Künstlern aus den Bereichen Kabarett (auch gerne mit Musik), Comedy, Chanson und Entertainment mit Video/DVD/CD und Biografie bis zum 19. Oktober 2012. Die Bewerbungen sollen gesendet werden an: Theater im ScharfrichterHaus Stichwort: ScharfrichterBeil 2012 Milchgasse 2 94032 Passau Der/Die Gewinner/in kann sich einreihen in eine Abfolge von illustren

Namen, wie H.P. Kerkeling (1983), Jörg Willnauer (1984), Andreas Giebel (1985), Urban Priol (1986), Die Wiesenbugler (1987), Günter Grünwald (1988), Weber & Schuster (1989), Gruppo Di Valtorta (1990), Dirk Bielefeldt (1991), Karl-Heinz Hellinger (1992), Lars Reichow (1993), Rolf Miller (1994), Bärbel Schmid (1995), Altinger & Band (1996), Jess Jochimsen (1997), Kabarettduo Kabud (1998), Luise Kinseher (1999), Ludwig Müller (2000), Jürgen K. W. Timm (2001) Phillip Weber (2002) und Werner Brix (2003), Hagen Rether (2004) und Klaus Eckel (2005), Zärtlichkeiten mit Freunden (2006), Matthias Egersdorfer (2007), Nepo Fitz (2008), Ulan & Bator (2009), Götz Frittrang (2010) und Wiebke Eymess & Friedolin Müller (2011).

Kleinkunst beim Knott: Karin Rabhansl & Unverschämte Wirtshausmusik

Karin Rabhansl kommt am Samstag, 20. Oktober, um 20 Uhr auf die Bühne im Landgasthof Knott in Jacking. Die Sängerin aus Trautmannsdorf, die heute in Nürnberg lebt, bewegt sich mit ihrer Musik bewusst zwischen den Genres. Noch ehe man sie in der Liedermacherei verankern will, zeigt sie ihre soulige Seite. Melodischer Pop-Rock dominiert ihre meisten Songs, lässt aber einen Ausflug in einen reggaelastigen Song wie „Mogst schmusn mia wars wurscht“ ungehemmt zu. Egal ob gefühlvolle Ballade oder kratziger Rocksong, die facettenreiche Sängerin fühlt sich in allen Stilen zuhause. Die 24-Jährige bringt ihre Zuhörer mit Ironie zum Schmunzeln und mit Melancholie zum Nachdenken. Eine Woche später, am Samstag, 27. Oktober um 20 Uhr, stehen Konstanze Kraus (Harfe) und Otto Göttler (Diatonische Harmonika) als Unverschämte Wirtshausmusik auf der

38

Bühne beim Knott. Sie präsentieren ihr Programm „Wann i ned mog, dann muaß i“. Freche Lieder, politische Balladen, Zwiefache und Landler bringen die beiden ebenso erdig und überzeugend wie rockige Einlagen und bayerischen Blues. Konstanze Kraus streichelt und peitscht die Volksharfe, drischt beherzt auf die Teufelsgeige ein und singt mit ihrer faszinierenden, immer präsenten Stimme, die mal zart und nachdenklich, mal unwiderstehlich mitreißend klingt. Otto Göttler, bewährter Haudegen der Kleinkunst, lässt die Diatonische jaulen, die E-Ukulele weinen und die Säge singen. Er rapt mit der Tuba und schmettert so manches freche Gstanzl in den Saal. Ein vergnüglicher, manchmal tiefgründiger, oft rebellischer und immer unterhaltsamer Abend wird garantiert.

Wildstyle & Tattoo Passau. Die WILDSTYLE & TATTOO MESSE lädt am Samstag, 27. und Sonntag, 28. Oktober zum wohl buntesten Wochenende des Jahres in die Dreiländerhalle ein: Tattoos, Piercing, extravagante Mode, Bikerwear, Clubwear, Schuhe, Schmuck, Accessoires, Dessous, Indian Style, Custombikes & Zubehör, Airbrush, Tattoomodel-Live-Shootings & -Casting, sensationelle sowie gleichermaßen einzigartige Bühnenshows erwarten die Besucher, dieser bis dato einzigartigen Messe. Über 300 Personen, Aussteller, Tätowierer, Stargäste und Künstler aus vier Kontinenten und über 20 Ländern versprechen ein Tattoo-Festival der Sonderklasse. Als absoluter Sensations-Stargast wird „Mexican Vapire Woman“ (Foto oben) dabei sein. Maria Jose Cristerna, so ihr bürgerlicher Name,

hat einen unglaublichen Werdegang hinter sich: Sie studierte Jura und arbeitete danach erfolgreich als Anwältin. Nachdem sie sich nach Jahren der Misshandlung von ihrem gewalttätigen Mann scheiden ließ, verwandelte sie sich mit jeder „Bodymodification“ mehr und mehr zur weltbekannten „Mexican Vapire Woman“ und gilt damit als die „optisch außergewöhnlichste Person der Welt”. Die Mutter von vier Kindern arbeitet heute als Fotomodel, Tätowiererin, ist Aktivistin gegen Gewalt an Frauen und hält Konferenzen über häusliche Gewalt. Karten: PNP, PaWo, Wochenblatt, www.passau-ticket.de Da Waidler verlost für die Messe 3x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Tattoomesse“ bis 20.10. an die Redaktion schicken. Die Gewinner erhalten die Karten zugeschickt.

27. Kneippen-Festival

Karten im VVK bei der PNP, PaWo, Passau-Ticket und im Gasthof Knott, Jacking unter Tel. 0851 956480. Da Waidler verlost pro Veranstaltung 2x2 Karten. Postkarte mit Wunschvorstellung bis 15.10. an die Redaktion schicken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Passau. Am 2. und 3. November ist verwandelt sich die Dreiländerhalle wieder in eine große Partymeile. Das mittlerweile 27. Mega-Kneippenf-Festival der Passauer Wirte lädt zu einer Kneippentour unter einem Dach ein und verspricht Partylaune bis in die frühen Morgenstunden. Auf „Niederbayerns Kontakbörse Nr. 1“ treten wieder die besten Bands auf. Die Partyband „Highlights“ (Foto oben) wird am Freitag, 2. November mit ihrer gewaltigen Show das Kneipen-Festival zu einem unvergesslichen Er-

lebnis machen. Die Liveband „Highlife“ (Foto unten) wird am Samstag, 3. November, dem Partyvolk einheizen. Karten: PNP, PaWo, Wochenblatt, www.passau-ticket.de Da Waidler verlost 3x2 Karten. Postkarte mit Stichwort „Kneipenfestival“ bis 26. 10. an die Redaktion schicken. Die Gewinner erhalten die Karten zugeschickt.


E I N Z I G A R T I G

I M

B A Y E R I S D C A H E&N D O W RATL D

lung o h r E t i Erlebnis - Kristall - Freize Die Glasstraße

Das

Kristallerlebnis in Bodenmais

Glashüttenbesichtigung Kristallgärten Haus der Jahreszeiten Kristall-Galeria Gästeglasblasen

tober bis Ok gen i a M nta Von n Son n et auch a agen geöff r t r h U ie e 0 F .0 d un 0 - 16 .0 0 1 von

House of Villeroy & Boch Erlebnis-Restaurant Abenteuer-Spielplatz

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.15 - 18.00 Sa 9.15 - 17.00

www.joska.com

Erleben Sie die faszinierende Welt unter Tage

Partner

Bayern

KRISTALL

Besucherbergwerk Tel. 09924 - 3 04 www.silberbergwerk-online.de

Genießen Sie auf 1000 Meter Höhe das Bayerwald-Panorama

Bergbahn Tel. 09924 - 9 41 40 43 www.silberbergbahn.de


Weltweit längster

Baum wipfel pfad im Nationalpark Bayerischer Wald

Ö fnu Öff nun ungsz g eit gs e e en n 201 201 12

So o er err rrrreic eiche e hen en Sie uns ns: n s: Bau B umwi m pfe elp pffad d

1. Okt 1. k bi biss 4. No ovv 9.3 9 30 - 18 30 1 .00 00 U 00 Uh hr 5. No Nov o bi b s 31. Dez D 9.3 9. 30 0-1 15 5..3 5.3 5 30 Uhrr

iim Na atio tio tio iona on na nalp a pa ark rrkk Ba Bay ayeris rrisc issscher Wa isc W ld Wald

n rrung ten! Än Ä Ände ru u ge en vor orbehalt orbe ha allten! n!! n

Böh Bö öhms mssttra mst raß aße 41, 94556 aß 945 945 94 455 56 6 Neu Ne eusc eusch schönau sch öna n u Te Tel Telefo ele efo on: n: (08 (0 085 558 8) 97 40 74 Ema ma aiil: ill:: infffo@ in @bau baumwi baumwi mwipfe wipfelpf w pfelpf pfe lpf pfad ad. a d byy

f

STANDO ST STA NDO ND DOR DO RTV TV VIDE VIDE ID D DEEO ffiin nde nd den Sie den de e auf u au auf un nser se serer errer e e In Inte terrn net etsse eitte Besu Bes uch chen ch he en nS Sie e un uns ns au uff FA FAC ACEB ACEBO EBO BO B OOK K

www.ba ww .baum bau ba um mw wiipf pfel elpf pfad ad.b by

Tschechiens erster

Baum wipfel pfad am Lipno-Stausee

Öffffnun Öff Ö nungsz nu gs eit iitten ite en 201 012 12 Okt Ok O kttobe k ober 10.0 00 - 18 18.00 00 0 0U Uh hr No Nov N ovv/De o v/De /Dezz 10 0.0 .0 00 - 16 00 16.00 00 Uh 00 Uhr hr Änd Än Ä n nd nde de d erung rungen en vorbe orbehalt orb halt a en! n!

So err So err eic e chen h Sie he ie uns: uns ns Stte Ste ezka zka a Ko Korun orun ru ru un nami am am mii St Stro tro ro rom om mu Lipn ip pno Lip L ip pno no nad nad Vllta ta ou tavou tav u 307 307 7 382 3 2 78 78 Li Lipno pn na pno nad d Vlta avo vou u Te Tel T ele lef effon efo fo on : +4 + 20 38 388 88 42 424 24 14 45 5

f

Be Bes esu uch chen en S Sie ie e un uns auff uns F EBO FA FAC BOOK BO OO OK K

www ww w..st stez ezka kako ka k ru ko runa nami na miist m s ro om mu u.cz .cz .c

Da Waidler - Ausgabe Okt.-Nov. 2012  

Das Freizeitmagazin im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Oberösterreich/Bayerischer Wald

Advertisement