Issuu on Google+

ZEITUNG Nr. 2 | März 2013 | 18. Jahr

GRATIS

• Unverwechselbar italienischer Geschmack! • Goldmedaille International Coffee Tasting 2008 & 2010 Espresso Bendinelli - Via Marconi 20 - 37010 Affi - Verona - Italien

Tel. +393454349038 • info@caffebendinelli.com • www.caffebendinelli.com Ein zur Abendstunde stimmungsvoller Gardasee erwartet die Feriengäste im Sommer (Foto: Waiting for the moon“ von Beatrice Zamuner). Damit die Saison auch in diesem Jahr wieder gut läuft, segnete Bischof Zenti die Tourismusbranche (Foto unten).

Neuheiten bei den Bisse 2013 Die Bisse-Regatten können am Gardasee auf eine lange Tradition zurückblicken. Vor wenigen Tagen wurde nicht nur der Regatten-Kalender veröffentlicht, sondern auch einige Neuheiten bekannt gegeben. Mehr hierzu auf Seite 3.

Hundert Jahre Festspiele In Verona bereitet man sich auf das Jubiläumsjahr vor: 2013 finden die Festspiele in der Arena zum hundertsten Mal statt. Die Opernfans erwartet man mit 58 Aufführungen. Mehr hierzu auf den Seiten 14 und 15.

Party Time mit Harley Davidson

In Sirmione dreht sich in wenigen Tagen alles um die Harley Davidson. Ihr ist eine Party gewidmet. In diesem Jahr gibt es einen besonderen Grund zum Feiern: Die Harley wird 110 Jahre alt. Mehr hierzu auf Seite 30.

Unterwegs im Garda Trentino

Das Fremdenverkehrsamt des Garda Trentino hat für die Feriengäste ein interessantes Ausflugsprogramm mit Wanderungen, Besichtigungen, gastronomischen Momenten und vielem mehr zusammengestellt. Mehr hierzu auf Seite 45.

Ostern: Start in die Sommersaison Bischof Zenti segnet das Fremdenverkehrsjahr von Kirsten Hofer

E

s nähern sich die Ostertage und für den Gardasee bedeutet dies: Saisonauftakt. Die Hotels und Pensionen haben sich herausgeputzt und erwarten die Feriengäste mit der gewohnten Gastfreundschaft. Ostern ist in diesem Jahr zwar recht früh, doch die in der Tourismusbranche Beschäftigten hoffen, dass das Wetter mitspielt und die Besucher aus Fern und Nah die freien Tage nutzen, um am norditalieni-

schen Lago ein wenig abzuschalten und auch Spaß zu haben. Für Spaß und Unterhaltung sorgen sicher auch die Freizeitparks des Gardasees, die rechtzeitig zu Ostern wieder ihre Pforten öffnen. Damit die Saison 2013 ein Erfolg wird, stand vor wenigen Tagen auch ein ganz besonderer Termin an: Veronas Bischof, Monsignore Giuseppe Zenti war am See zu Gast, um die offizielle Saisoneröffnung 2013 am Gardasee zu segnen. An der Segnung nahmen, wie

in jedem Jahr, viele Vertreter des Gardesaner Fremdenverkehrs teil. Organisiert wird die Initiative seit jeher von dem Hoteliersverband Garda Veneto in Zusammenarbeit mit der „Pastorale del Turismo e Tempo Libero“ der Kurie aus Verona. Wie bereits in den vergangenen Jahren bot der Besuch des Bischofs Gelegenheit, um über die Werte der Gastfreundschaft nachzudenken. In seiner Rede erinnerte Bischof Zenti daran, dass der „Tourismus eine große Gelegenheit zu zwi-

schenmenschlichen Beziehungen bietet“. Er sei eine angenehme Art, zu sozialisieren und sich selbst durch den interkulturellen Austausch zu verbessern.


2 - GZ

MÄRZ 2013

AKTUELL

Europas Saisonauftakt der MTB-Szene Bike Festival Garda Trentino feiert Zwanzigsten

Z

wanzig Jahre gibt es nun schon das Bike Festival Garda Trentino. Für viele Mountainbiker ist das Festival der Saisonauftakt. Aufsehenerregende Veranstaltungen, einmalige Panoramen, anspruchsvolle MTBStrecken und natürliche tolle Partys – dies und vieles mehr erwartet die

VECOM EDITRICE Präsident

Alessandro Colombo Chefredakteur

Lorenzo Vigna

Sportbegeisterten vom 3. bis zum 5. Mai im Garda Trentino. Über 20.000 Besucher aus ganz Europa werden auch in diesem Jahr wieder in Riva del Garda zum Festival erwartet. Das Festival wird auf dem Expo-Gelände vor dem Palazzo dei Congressi, in unmittelbarer Nähe zur Altstadt, organisiert. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Programm. Auf den Ausstel-

lungsflächen können sie sich ein Bild von den Neuheiten, den Technologien und den Trends der Saison 2013 machen. 130 Aussteller werden ihre Produkte präsentieren. Auch wird es möglich sein, die neusten BikerProdukte zu testen. Geplant ist aber noch vieles mehr. So wird zum Beispiel die Open Night organisiert, zu der rund dreitausend Besucher erwartet werden. Auf der Open Night

werden die Hersteller in die Pflicht genommen - wer macht das beste Essen, wer die coolsten Drinks? Außerdem warten auf die Besucher zahlreiche Aktionen an den Ständen und natürlich eine Überraschungsparty mit allem was dazu gehört. Sportliches Highlight in 2013: der Rocky Mountain Bike Marathon powered by Vaude. Passend zum runden Jubiläum wird es in diesem Jahr

für alle Marathon-Fans eine komplett neue Streckenführung geben. An dem Rocky Mountain Bike Marathon Garda Trentino werden rund 2.500 Biker teilnehmen. Eine weitere spektakuläre Randveranstaltung ist der King of Dirt, der ebenfalls in Riva organisiert wird. Der Eintritt zu der Expo-Area ist kostenlos. Weitere Infos zum Bike Festival gibt es unter www.bike-festival.de.

Neue Home Page für Gardesaner Airports Eine Fülle von Informationen unter www.gardaaeroporti.it

Redaktion

Kirsten Hofer info@gardaseezeitung.it Verwaltung

Corso Cavour, 41 37121 Verona (I)

amministrazione@gardaseezeitung.it

Tel. +39 045 8033664 Fax +39 045 8069629 Werbung, Graphik

grafica@gardaseezeitung.it Druck

Centro Stampa Quotidiani SpA Via dell’Industria, 52 25030 Erbusco (Brescia)

Kostenlose Verteilung Iscritto al numero 1213 del registro della stampa del Tribunale di Verona dal 27 Maggio 1996

M

it einer neuen Home Page präsentieren sich die Flughäfen von Verona und Brescia zu Saisonbeginn den Reisenden aus aller Welt. Am 21. März geht die neue Web-Seite www.gardaaeroporti.it online. Von dieser Home Page wird man automatisch an die Home Page des Flughafens von Verona (www. aeroportoverona.it) weitergeleitet und von hier gelangt man auf die

Home Page des Flughafens von Brescia (www.aeroportobrescia.it). Die neue Home Page wurde mit dem Ziel geschaffen, den PassagierService und auch die Werbung für das Image der Flughäfen zu verbessern. Die Web-Seite wurde komplett überarbeitet: nicht nur ihre Struktur und die Ikonographen wurden erneuert, Hand wurde auch an die Inhalte gelegt. Auf der neuen Home

Page ist es nun möglich, den eigenen Flug zu buchen, sich über die Neuheiten der Flüge des Catullo-Flughafens in Verona zu informieren und in Bezug auf die Angebote der verschiedenen Service-Leistungen des Airports immer auf dem Laufenden zu sein. Mit einem Klick hat man außerdem die Möglichkeit, die wichtigsten Informationen abzurufen, die man

zur Organisation der eigenen Reise benötigt. Auf den Innenseiten der Home Page stehen den Passagieren des weiteren Zusatzinformationen zur Verfügung. Sie sind in Sektionen unterteilt und somit leicht abrufbar. Das ist aber noch nicht alles: auf beiden Web-Seiten ist ein Bereich dem Gebiet und seinen Veranstaltungen gewidmet.


MÄRZ 2013

3 - GZ

AKTUELL

Sportevent: Palio delle Bisse 2013 Der Regatten-Kalender wurde veröffentlicht

D

ie Lega Bisse, die jedes Jahr am Gardasee die traditionellen Bisse-Ruderregatten organisiert, bei denen im Stehen gerudert wird, hat vor kurzem den Regatten-Kalender 2013 bekannt gegeben. Wie gewohnt werden die Regatten immer samstags ausgetragen. In diesem Jahr gibt es einige gute und einige schlechte Nachrichten. Negativ, im Speziellen für das Veroneser Ufer, ist die Tatsache, dass weder in Garda noch in Cassone di Malcesine Regatten ausgetragen werden. Die gute Nachricht ist hingegen, dass eine der Regatten in Bardolino stattfinden wird.

Den Auftakt zum „Palio delle Bisse“ macht in diesem Jahr Lazise, und zwar am 22. Juni. Im vergangenen Jahr fand hier das Finale statt, das das Bisse-Team Ichtya aus Peschiera für sich entscheiden konnte. Der zweite Regatta-Tag findet am 29. Juni am Iseo-See statt. Die Teams werden in Monte Isola gegeneinander antreten. Die Regatta am IseoSee ist die einzige, die nicht auf dem Gardasee ausgetragen wird. Am 6. Juli kehrt man an den Benacus zurück, genauer gesagt nach Sirmione ans Südende des Sees. Weiter geht es dann am 13. Juli in Gargnano am Westufer und am 20. Juli in Peschi-

era del Garda. Die bereits erwähnte Regatta in Bardolino ist für den 27. Juli geplant und am 3. August geht es in Desenzano del Garda weiter. Das große Finale ist für den 10. August in Gardone Riviera vorgesehen. Die Anmeldefrist für die B i s s e - Te a m s läuft am 31. März ab. Bisher haben sich 24 Teams zum Palio 2013 angemeldet. Zu ihnen zählen zwei Mannschaften aus Cassone: Betty und der Neuzugang Torresella. Weitere Teams vom Veroneser Ufer des Gardasees kommen aus Torri del Benaco. Der Ort war viele Jahre nicht vertreten, in diesem Jahr wird er durch zwei Mannschaften repräsentiert, und zwar durch eine Männer- und eine Damenmannschaft (Berengario und Paloma). Eine der Hochburgen des Ruderns ist Garda. Der Ort ist ebenfalls mit zwei Teams vertreten: Regina Adelaide und Garda. Zwei Mannschaften auch für Bardolino. Zum einen wird das bewährte Team

Wettkampf mit langer Tradition

der Preonda um die Fahne des Sees kämpfen, zum anderen wird die Damenmannschaft der Bardolino mit dabei sein. Die Bardolino, die Paloma und die Birba werden in einer speziellen Kategorie gegeneinander antreten. Birba aus Lazise war im vergangenen Jahr die erste reine Damenmannschaft, die am Palio teilnahm: bisher waren die Bisse ein

IHRE IMMOBILIENFACHBERATER AM GARDASEE Beratung auf Deutsch von der Schätzung Ihrer Liegenschaft bis zur Verbriefung

EINIGE ANGEBOTE IM VERKAUF

CASTION/GARDA Wohnung im O.G. von 70 qm. mit schönem Blick auf das Tal; bestehend aus Wohnzimmer, Küche, 2 Schlafzimmer, 1 Bad, 1 Balkon. 2 Autostellplätze im Tiefgeschoß. In einer Residenz mit Pool u. 2 Tennisplätzen. Anfrage von € 230.000

Startschuss fiel zum ersten Mal 1548

B

isse sind traditionelle Boote, die mit der Venezianischen Herrschaft in Verbindung gebracht werden. Zwischen 1405 und 1796 befand sich der Gardasee im Einflussgebiet der Venezianischen Republik. Venezianische Traditionen und Bräuche verbreiteten sich auch am Benacus. Das galt auch für die Bisse. Die erste Bisse-Regatta soll 1548 stattgefunden haben. In Salò war zu Ehren des „Clarissimus Provvisore“ Stefano Tiepolo ein so genannter Palio organisiert worden. Bei einem Palio kämpfen traditionell Mannschaften verschiedener Ortsteile um den Palio – ein Fahne. Seit dem Palio in Salò begleiten die Bisse-Regatten die wichtigsten historischen Ereignisse des Gardasees. Im Laufe der Jahre ging die Regatta-Tradition verloren. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erwachte das Interesse an diesen Veranstaltungen wieder. Zwischen den zwei Weltkriegen - von 1924 bis 1938 - wurde die Tradition wieder aufgenommen.

Der Zweite Weltkrieg bedeutete erneut das Ende für die Bisse-Regatten. Erst im Jahre 1967 nahmen einige Liebhaber dieses Sports die althergebrachte Tradition wieder auf. 1968 wurde die „Lega delle Bisse del Garda“ („Bund der Gardasee-Bisse“) gegründet. Sie organisiert jedes Jahr den Palio. Auch heute noch werden bei den Regatten die typischen flachen Boote benutzt, die bereits vor Jahrhunderten üblich waren. Gerudert wird im Stehen, man sagt auch „alla Veneta“. Der flache Boden der Bisse löst beim Rudern eine ZickZack-Bewegung aus, die an eine Schlange erinnert. Dieser Bewegung haben die Boote ihren Namen zu verdanken: Schlange bedeutet auf Italienisch „biscia“. Im Gardesaner Dialekt wurde das Wort zu „bisse“. Die Qualifikations-Regatten und das Finale finden in den Abendstunden statt und werden durch den Aufmarsch der Mannschaften am Ufer und einer Parade auf dem Wasser eingeleitet.

Männer-Hochburg gewesen. Dies hat sich nun geändert und in diesem Jahr treten drei Frauen-Teams an. Lazise ist übrigens noch mit zwei weiteren Mannschaften vertreten: Lacisium und San Nicoló. Weitere Informationen zu den BisseRegatten gibt es unter www.legabissedelgarda.org. [KH]

CASTION/GARDA Zur Miete. 2 Zimmer-Wohnung im EG mit Privatgarten vor und hinter der Wohnung. Gut eingerichtet. Satellitenanlage, Waschmaschine, Spülmaschine. 1 Box-Garage im Tiefgeschoss. In Residenz mit Pool u. 2 Tennisplätzen. Saisonsmietvertrag April – September oder Oktober.

GARDA/MARCIAGA Schöne Wohnung im E.G. von 230 qm. in einer eleganten Residenz direkt am Golfplatz mit Pool und Tennis. Die Wohnung hat 4 Schlafz.; 3 Bäder; großzügiger Wohnraum, weite Küche mit Eßbereich, Studio. 2 Autostellplätze in der Tiefgarage. Bester Zustand u. gut möbliert. Anfrage von € 420.000. CAPRINO In ruhiger und sonniger Lage Rustico von ca. 120 qm. auf 3 Etagen mit Garten u. einem kleinen Wald. Das Haus ist in gutem Zustand und möbliert. Fertig zu wohnen. Anfrage € 160.000

Andere Angebote auf unserer Internetseite www.eurogarda.it. Ihr Partner Deutscher Sprache am Gardasee: Handy: 0039 348 7678700 • mezzavilla@eurogarda.it

EUROGARDA IMMOBILIENAGENTUR Via Pascoli, 31- I 37010 Affi Verona - Tel. 0039 045 6260467


4 - GZ

Service für Fluggäste Für alle, die nicht mit dem eigenen Pkw anreisen, ist er ein toller Service: der Low Cost Airport Transfer. Vom 24. März bis zum 31. Oktober können die Urlauber per Shuttle-Bus von den Flughäfen Verona Catullo, Brescia Montichiari und Bergamo Orio al Serio bequem und kostengünstig den Gardasee erreichen. Die Tarife für den Transfer von und zu den Flughäfen in Verona und Brescia wurden in vier Kategorien unterteilt: je nachdem, ob eine Person, zwei Personen, drei bis vier Personen oder aber fünf bis acht Personen gemeinsam den Service buchen. Abhängig sind die Preise aber auch von der Entfernung des Reiseziels vom Flughafen. Angeboten wird der Transfer- von und zu verschiedenen Veroneser Urlaubsorten wie Garda, Brenzone, Malcesine, Torri del Benaco, Bardolino, Lazise und Peschiera del Garda. In diesem Jahr wird auch ein neuer Service angeboten, und zwar ein Transfer zu den Bahnhöfen von Verona Porta Nuova, Rovereto und Peschiera del Garda. Weitere Informationen gibt es online unter www.europlan.it, transfer@europlan.it.

MÄRZ 2013

AKTUELL

Sirmione präsentiert iTown Neue App ist für Urlauber und Einwohner gedacht

M

it einer neuen App möchte sich die Stadt Sirmione in dieser Saison ihren Gästen präsentieren. „iTown“ – dies der Name der interaktiven App, die vor wenigen Tagen offiziell vorgestellt wurde. Die App, die in drei Sprachen erhältlich ist (Italienisch, Englisch und Deutsch) steht für Smartphone und für Tablets (sowohl für Android als auch Apple) zur Verfügung. Gearbeitet wird auch an einer Version für

Windows phone 8. Bei der App handelt es sich um einen „Behälter* für die Attraktionen und die Service-Leistungen des beliebten Ferienortes. Gedacht ist sie nicht nur für den Urlauber, sondern auch für die Bürger der Thermalstadt. Die App, für die unter dem Slogan „Die ganze Gemeinde in Reichweite eines Klicks“ geworben wird, ist kostenlos. Doch was genau beinhaltet die App?

Zum einen sind auf ihr Informationen über die Übernachtungsmöglichkeiten, die Gaststätten und Restaurants, über das Transportwesen und die Nachtlokale, die Geschäfte und die Boutiquen zu finden. Das ist aber noch nicht alles. Auch über die Sportmöglichkeiten, die Strände, die Bootswerften, die Winzerbetriebe und die Thermalanlagen wird informiert. Auch eine lange Liste an wichtigen Adressen

(Handwerker, kulturell interessante Orte, Schulen, etc.) ist in der App enthalten. Kurz: all das, was den beliebten Ferienort zu dem macht, was er ist. Angereichert werden die Informationen mit detaillierten Beschreibungen und auch ein Wetter-Service ist Teil des Angebots. Natürlich dürfen die Informationen über die laufenden und geplanten Events nicht fehlen.

Online-Booking leicht gemacht Neuer Look für GardaPass.com

V

or wenigen Tagen wurde im Hotel Caesius Therme in Bardolino die neu gestaltete Home Page für Hotelbuchungen am Gardasee präsentiert. Die Home Page GardaPass.com verfügt nun über ein komplett erneuertes Layout. Einfach und intuitiv ist es, und so wird die Online-Buchung zum Kinderspiel. Verwirklicht wurde die Home Page von der Win Trade Web Agency. Neben der neuen Web-Seite ist auch ein umfangreiches Projekt angelaufen. Dieses wurde im Laufe der Web-Präsentation von Alessandro Lonardelli und Duccio De Beni, die für das Projekt verantwortlich zeichnen, vorgestellt. Teil des Projekts ist unter anderem eine Übereinkunft mit Trivago, mit dem Fremdenverkehrskonsortium „Lago di Garda è“, mit den Webseiten Bike & Trekking der Hoteliersvereinigungen sowie mit der größten Facebook-Community des Gardasees, die fast 180.000 Fans zählt. Geplant sind Übereinkünfte mit weiteren Touris-

mus-Webseiten des Gardasees. Eine der neuen Funktionen des GardaPasses ist die Geolokalisierung der Hotels. Dem Urlauber ist es dank ihr möglich, auf der Karte des Sees die Hotels ausfindig zu machen, die ihren Suchkriterien entsprechen und dann den Aufenthalt per einigen Klicks zu buchen. GardaPass ist ein lokaler Buchungsservice und bietet einen Vorteil: dem Kunden werden ver-

schiedene örtliche Service-Leistungen angeboten, die andere Webseiten nie anbieten könnten. Hierzu zählen der Low Cost Transfer, Ausflüge, Pkw-, Motorrad-und Fahrradverleih, TicketVerkauf für Vergnügungsparks, Online-Verkauf typischer Produkte und vieles mehr. Das Projekt der neuen Home Page GardaPass steckt noch in den Kinderschuhen, doch weitere wichtige Initiativen sind geplant. Hierzu zählt die Installation von Touchscreens in strategisch wichtigen Locations wie Touristeninformationen, Autobahnraststätten, Flughäfen und auch Einkaufszentren im Ausland. Von diesen Touchscreen-Stationen aus wird man seinen Aufenthalt am Gardasee dann direkt und selbstständig buchen können. Das ehrgeizigste Ziel von GardaPass bleibt allerdings, diesen Booking-Service der Veroneser Hoteliers auch den Übernachtungsanlagen der Provinzen Brescia und Trient zu öffnen und GardaPass so zum offiziellen Buchungs-System des ganzen Gardasees zu machen.

Weingut Bussolengo (VR) loc. Pignetto, 108 Tel. +39 0457151232 • Fax +39 0457151644 ilpignetto@cantinailpignetto.com • www.cantinailpignetto.com

Nur 10 Minuten vom See

Italienische Schuhe direkt vom Hersteller Bussolengo (VR) Via Molinara, 15-21 Tel. +39 045 6767500 Fax +39 045 6701561

Baumschule

Trient • viale Verona 41 Bozen • corso Italia 13 Rovereto (TN) P.le De Francesco 2/A

Fratelli Banterla

Loc. Incaffi - via Castello, 3 - 37010 AFFI (VR) Tel. +39 045 7235211 - Fax +39 045 7235454 www.vivaibanterla.it vivai.banterla@vivaibanterla.it

Ihr Vertrauens-Fachmann für Gartenbau am Gardasee

Unsere Firma verfügt über ein technisches Büro für die Planung und über fachmännisches Personal für die Einrichtung, Gestaltung und Erhaltung Ihres Gartens. Wir realisieren an jeglichem Platz, in jeder Form und mit jeder Suggestion: kleine Seen, Wasserfälle und Bäche. Unsere langjährige Erfahrung ist Ihre Garantie.

NATIVES OLIVENÖL D.O.P. ZU VERKAUFEN

Auf der Straße von Lazise in Richtung Verona findet man - 3 km vor Bussolengo auf der rechten Seite - den landwirtschaftlichen Betrieb „Il Pignetto“ – ein kleines Anwesen mit 8 Hektar Weinreben auf den Moränenhügeln des Gardasees. Seit 1930 widmet sich hier die Familie Morando nun in der dritten Generationen dem Weinanbau, und dies mit der Leidenschaft derjenigen, die immer auf der Suche nach der besten Qualität sind. Doch erst nach sage und schreibe sechzig Jahren der Erfahrung im Weinanbau und der Verarbeitung der Trauben werden die Weine 1990 zum ersten Mal richtig in Flaschen abgefüllt. Der kontinuierliche Einsatz im Zeichen der Tradition und der modernen Technologie mit Respekt für die Natur hat im Jahr 2010 zum Bau des neuen Weinkellers und zum Einsatz von Solarpaneelen geführt, die 100% des benötigten Stroms liefern. Es ist jedoch der ton- und torfhaltige Boden, der den Weinen ihr reiches Bouquet und ihre Persönlichkeit verleiht. Einer der wichtigsten Weine ist der Custoza. Er ist elegant und fruchtig, ideal für den Aperitif, leichte Gerichte und Fisch. Erwähnenswert ist auch der strukturiertere „218“, mit seinen 13° Alkohol, der sechs Monate teils in Barriques und teils in Stahlfässern sowie weitere drei Monate in der Flasche reift. Der Wein zeichnet sich durch einen weichen und leicht aromatischen Geschmack aus. Lebhaft und freundlich – das ist der „La Brezza“, mit seinem Duft, der an Blumen und Äpfel erinnert. Bei ihm handelt es sich um einen spritzigen Weißwein, der hervorragend zu jeder Gelegenheit passt. Die neuste Kreation ist der „Chiaretto Spu-

mante Brut“ mit sein aem einladenden lebhaften rosa Farbton, der mit der CharmantMethode aus drei Traubensorten (Corvina, Rondinella und Molinara) vinifiziert wird. Sein frischer und lebhafter Geschmack passt hervorragend zu einem eleganten Aperitif. Ebenso gut passt er zu leichten und eleganten Gerichten. Unter den Rotweinen weisen wir hier neben dem Bardolino DOC auf den Cabernet Sauvignon 260 mit seiner guten Struktur hin, der 12 Monate in Barriques reift und hervorragend zu Rindfleisch- und Bratengerichten passt. Wer mehr über die Weine und die anderen Produkte (Grappa, Olivenöle) des Betriebes „Il Pignetto“ erfahren möchte, den erwartet man in der Azienda Agricola zu Verköstigungen, zu denen auf Anfrage hausgemachte Spezialitäten gereicht werden und musikalische Unterhaltung geboten wird. All dies im gemütlichen Innensaal oder im Sommer auf dem Porticato (Laubengang), von dem man den Blick auf die Weinreben und die Moränenhügel genießen kann.

Pignetto

>> VERONA


MÄRZ 2013

5 - GZ

AKTUELL

Neuheiten bei der Mille Miglia 400 Oldtimer sind zum Rennen zugelassen

D

as schönste Autorennen der Welt – so bezeichnete Enzo Ferrari das Oldtimer-Rennen Mille Miglia. Und er hatte Recht. Wäre Ferrari noch am Leben, würde sicher auch er es sich nicht nehmen lassen, an der vom 16. bis 19. Mai geplanten Mille Miglia 2013 teilzunehmen. Ohne Zweifel übt die „Mille Miglia“ (tausend Meilen) einen ganz besonderen Reiz aus. Schon die Autos, die zu dem Autorennen zugelassen werden, sind etwas Besonderes: Oldtimer, von denen viele Geschichte geschrieben haben. Ungewöhnlich ist aber auch die Rennstrecke. In wenigen Tagen geht es von Brescia nach Rom und dann wieder zurück nach Brescia. Auch in diesem Jahr führt das Rennen die Teilnehmer über einige klassische Straßen der Mille Miglia und durch sieben italienische Regionen: Lombardei, Veneto, Emilia Romagna, Marche, Umbrien und Latium auf dem Hinweg. Auf dem Rückweg geht es außerdem noch durch die Toskana. Zu Etappen werden einige der schönsten Städte des Stiefels. Zu ihnen zählen neben Brescia und Rom auch Verona (nach dem Start in Brescia führt der Weg über Desenzano del Garda und Sirmione bis nach Verona), Vicenza, Padua, Ferrara, Gambettola, Sansepolcro und Spoleto auf dem Hinweg sowie Viterbo, Siena, Florenz, Bologna, Reggio Emilia und Cremona auf dem Rückweg. Zur Mille Miglia wurden bisher nur 375 Oldtimer zugelassen – weitaus höher liegt die Zahl der Bewerbun-

Mille Miglia 2012: die Schauspielerin Martina Stella

gen. Und so gibt es in diesem Jahr eine Neuheit: insgesamt 400 Oldtimer-Teams nehmen an der Mille Miglia 2013 teil. Dies wurde vor wenigen Tagen im Laufe der offiziellen Präsentation, die in Genf stattfand, bekannt gegeben. Das Auswahlverfahren folgt strengen Kriterien. Wie bisher werden 375 Oldtimer den alten Kriterien folgend zum Rennen zugelassen. Weitere 25 Modelle werden in einer „Sonderliste“ und nicht in der offiziellen Renn-Tabelle geführt. Der Grund: sie erfüllen nicht alle geforderten Kriterien. Da sie jedoch unter historischen und

technischen Gesichtspunkten etwas Besonderes sind, hat man beschlossen, sie zum Rennen zuzulassen. Unter ihnen auch einige wunderschöne Bentleys. In Bezug auf die Oldtimer, die am offiziellen Rennen teilnehmen werden, ist hervorzuheben, dass ein Drittel aus der Vorkriegszeit stammt. In diesem Jahr werden in Brescia 76 Oldtimer an den Start gehen, die effektiv an der historischen Mille Miglia teilgenommen haben. Eine beeindruckende Zahl. Zum Vergleich: im vergangenen Jahr waren es 58 Oldtimer.

Die Fahrerteams erreichen Brescia aus allen Ländern der Welt. Allein aus Deutschland werden 153 Autos zur Mille Miglia erwartet. Natürlich werden auch Prominente am Oldtimer-Rennen teilnehmen. Zu ihnen zählt Matteo Marzotto, ehemaliger Vorsitzender des Modehauses Valentino und heute Präsident des Modehauses Vionnet. Am Start werden sich auch der ehemalige Olympiasieger Sebastian Coe, der Florettfechter und Olympiasieger Andrea Cassarà sowie Formel 1-Piloten wie David Coulthard und Karl Wendlinger präsentieren. Auch Jochen Mass und Jackie Ickx könnten an dem Rennen teilnehmen. Dass die Mille Miglia ihren Ursprung in Brescia hatte, kommt nicht von ungefähr. „Die Löwin Italiens“, so wurde Brescia einst von Carducci genannt, ist die Wiege des Automobilsports. Bereits vor der Mille Miglia fanden hier verschiedene Autorennen statt. Im Jahr 1899 wurde zum Beispiel das erste „Große Straßenrennen“ organisiert. Im Jahr 1905 wurde der erste „Florio Cup“ ausgetragen, und im Jahr 1921 fiel der Startschuss für den „Großen Preis Italiens“. Im Jahr 1927 fand dann die erste Mille Miglia statt. Ins Leben gerufen wurde das 1000-Meilen-Rennen von Aymo Maggi, Franco Mazzotti, Renzo Castagneto und Giovanni Canestrini. Sie zeichneten für die Rennstrecke verantwortlich, die von Brescia nach Rom und wieder zurück nach Brescia führt.

Zeitreise in die Vergangenheit

Einer Reise in die Vergangenheit kommt ein Besuch zweier Oldtimer-Museen gleich, die sich nicht weit vom Gardasee befinden: das Museo Nicolis in Villafranca und das Museo Mille Miglia in Brescia. Der Veroneser Unternehmer Luciano Nicolis hat in dem nach ihm benannten Museum eine außergewöhnliche Sammlung von Oldtimern, Motorrädern, Fahrrädern, Musikinstrumenten und weiteren Gegenständen zusammengetragen. Im Archiv befinden sich zahlreiche unveröffentlichte Unterlagen, in denen die Geschichte der Automobile und die Entwicklung der zeitgenössischen Gesellschaft erzählt werden. Das Museum befindet sich in der Viale Postumia in Villafranca (www.museonicolis. com). Sehenswert ist auch das „Museo Mille Miglia” in Brescia. Ein Besuch des Museums bietet nicht nur die Möglichkeit, mehr über das legendäre Autorennen zu erfahren, sondern auch eine Zeitreise in die italienische Geschichte zwischen 1927 und 1957 zu unternehmen. Das Mille Miglia Museum befindet sich im Sant’Eufemia della FonteKloster der Viale della Rimembranza 3 in Brescia (www.museomillemiglia.it).


6 - GZ

AKTUELL

MÄRZ 2013


MÄRZ 2013

7 - GZ

AKTUELL

Tortellini-Fest ist in Planung

Schoko-Tage im Gardaland

In Valeggio feiert man seit zwei Jahrzehnten die Pasta

W

er schon einmal in Valeggio sul Mincio zu Gast war, der kennt sie: die typischen Tortellini. Sie zählen seit jeher zu den „Klassikern“ der örtlichen Restaurants. Hergestellt werden sie von den „Sfoglina“ - den Expertinnen in Sachen Tortellino. Das Wort lehnt sich an „Sfoglia“ an, mit dem die PastaBlätter bezeichnet werden. Die Tortellini-Herstellung ist eine Kunst für sich. Dank jahrelanger Erfahrung wissen die Sfoglina genau, welche Konsistenz die Pasta haben muss, damit aus ihr die zarten Tortellini gefaltet werden können. Die Tortellini di Valeggio werden auch Liebesknoten genannt und ihnen ist jedes Jahr am dritten Dienstag im Juni ein Fest auf der VisconteaBrücke in Borghetto gewidmet. Zum ersten Mal wurde das „Festa del Nodo d’amore“ im Jahr 1993 organisiert. Anlass war der 600ste Jahrestag des Baus der Viscontea-Brücke. Das Tortellini-Fest ist ein wahres Fest der Rekorde: Die 3.300 Tafelgäste erwartet man an zwei jeweils rund 600 Meter langen und schön gedeckten Tisch. Auf dem Menü stehen die traditionellen Tortellini von Valeggio. Die rund 600.000 Tortellini werden von den Gaststättenbesitzern, die Mitglied der Gaststättenvereinigung von Valeggio sind, per Hand zube-

Eine wahrlich süße Versuchung erwartet die BesuElegantes Tortellini-Essen auf der Viscontea-Brücke von Valeggio. Für viele cher des Freizeitgehört dies zum Sommer dazu und es ist nicht leicht, Karten für das Event zu parks Gardaland bekommen. (Foto: Renato Vettorato) am 23. und 24. März. Zum ersten Mal wird die Veranstaltung Eurochocolate in dem Park zu Gast sein. Das wichtigste europäische Event, das der Schokolade gewidmet ist und die zauberhafte Atmosphäre des Gardalands: eine Verbindung, der sicher nur wenige widerstehen können. Geplant ist ein umfangreiches Programm mit vielen Themen bezogenen Veranstaltungen. Zwei Tage, an denen die fantastischen Attraktionen und aufregenden Aufführungen des Freizeitparks von den originellen und innovativen Eurochocoreitet. Zum Einsatz kommen dabei Gebiets wie zum Beispiel der Mon- Doch warum nennt sich der Torlate-Themenareas mit Spielen rund 500 Kilogramm Grana-Pada- te Veronese-Käse und der Grana tellino in Valeggio „Liebesknoten“? und Animation im Zeichen der no-Hartkäse, 10.000 Eier und acht Padano-Hartkäse. Im Laufe des Der Name geht auf eine Legende Schokolade begleitet werden. Doppelzentner Mehl. Damit das Abends werden dann rund 3.750 zurück: Die Liebe des Kapitäns MalMan sei stolz, so Aldo Maria Event auch im Jubiläumsjahr zum Flaschen Custoza-Weißwein und co und der Waldnymphe Silvia wird Vigevani, Geschäftsführer vom Erfolg wird (in diesem Jahr wird das als Aperitif 850 Flaschen Spumante durch die Eifersucht einer Hofdame Gardaland Resort, dass EuroFest bereits zum zwanzigsten Mal kredenzt. Krönender Abschluss des zerstört. Am Ende der Geschichte chocolate im Park zu Gast sei. gefeiert), werden fast fünfhundert Abends ist ein Feuerwerk mit mu- zeugt nur noch ein goldenes SeiGehofft werde, dass dieser ersPersonen mit vereinten Kräften ar- sikalischer Untermalung über der dentaschentuch mit einem Knoten ten Ausgabe viele andere folgen beiten: 100 Köche und ebenso viele Scaliger-Burg des Ortes. von ihrer Liebe. Der Knoten war werden. Eugenio Guarducci, Sommelier sowie rund 300 für den Zugang zum Fest hat man nur mit Inspiration für eines der typischen Präsident der Eurochocolate, Service und die Logistik zuständi- gültigem Ticket. Dieses kann bei Gerichte des Ortes, die Tortellini hob hervor, dass das Event von ge Personen. Serviert werden übri- den Mitgliedern der Gaststättenver- aus Valeggio. außerordentlicher Bedeutung gens nicht nur Tortellini, sondern einigung reserviert und erstanden Weitere Infos unter www.ristorantisei, denn es böte sich die Mögauch andere typische Produkte des werden. valeggio.it.  lichkeit, auf beste Weise den spielerischen Aspekt der Schokolade in einem idealen Ambiente zu präsentieren. Und dies Eine Entdeckungsreise in die wunderbare Welt des Weins: Geschichte, Kultur Genuss in dem Jahr, und in dem man das 20ste Jubiläum von Eurochocolate feiere. 1870

Negrar lädt zum 61. Palio del Recioto ZENI

WinE shop

Buntes Programm mit Sport, Kultur und Gastronomie

Cantina F.lli Zeni - via Costabella, 9 - 37011 BARDOLINO (Verona) - ITALIA - www.zeni.it - Weinmuseum: Tel +39 045 6228331 • Führungen: Tel +39 045 7210022

im Veroneser Dialekt. Die Hauptveranstaltungstage des Palio sind auch in diesem Jahr die Ostertage. Der Palio wird am 31. März um 10 Uhr offiziell eröffnet. nter den Liebhabern des ed- An den Weinständen können die len Tropfen ist er ein wahres Besucher den neuen Recioto-Wein „Muss”. Die Rede ist vom „Palio del probieren. Auf der Piazza Negrar Recioto“, einem Weinfest, das jedes werden die gastronomischen Stände Jahr zu Ostern in Negrar organisiert geöffnet, ein Markt mit typischen wird. Und dies in diesem Jahr bereits Produkten und auch Kunsthandzum 61sten Mal. werk werden hier zu finden sein. Weinstände, ein Wein-Wettbewerb Am Nachmittag erwartet man die und viele Randveranstaltungen er- kleinen Besucher mit Animation. warten den Besucher vom 23. März Ebenfalls geplant sind Aufführunbis zum 2. April in dem bekannten gen mit Musik und Kabarett. Weiter Weinort im Valpolicella-Anbau- geht es am 1. April. Um 9.30 Uhr ist gebiet. Den Auftakt macht am 23. eine Messe in der Pfarrkirche vorgeMärz um 15 Uhr ein Oldtimer-Kor- sehen. Es folgt die Segnung des Reso in der Via Mazzini mit Oldtimern cioto auf der Piazza Vittorio Emanudes Museum Nicolis. Weiter geht es ele II. Gegen 10 Uhr öffnen erneut um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz die Wein- und Gastronomiestände. mit einem Benefiz-Fußballspiel. Gegen 18 Uhr findet die Preisverlei„Wein-Geschichten“ ist der Titel der hung des Wein-Wettbewerbs „Palio Veranstaltung, die am 24. März um del Recioto“ statt. Sportlich wird es 17 Uhr in der Weinkellerei Cantina dann am 2. April: um 13.30 Uhr Valpolicella organisiert wird. Cantina Drei fällt derZeni Startschuss 52. Großen9 - 37011 BARDOLINO Cantina F.lli Zeni(Verona) • Via Costabella 9 – 37011 Bardolino VR • www.zeni.it • www.museodelvino.it F.lli - via zum Costabella, - ITALIA - www.zeni.it - Weinmuseum: Tel +39 045 6228331 • Führu Liedermacher erzählen hier von der Preis des „Palio del Recioto“, einem Weinmuseum: Montag-Sonntag 9-13 / 14:30-19 • Führungen: Tel. +39 045 6210087 Geschichte des Weins. In der Oste- internationalen Straßenradrennen. ria Vecchia erwartet man die Besu- Natürlich sind auch an diesem Vercher am 28. März um 20.30 Uhr zu anstaltungstag die Weinstände ab 10 „Dichter-Kelchen“ und Gedichten Uhr geöffnet.

EINTRITT FREI

U

FührunGEn

WINE SHOP

WEinmusEum WEINMUSEUM

WinE

Eine Entdeckungsreise in die wunderbare Welt des Weins: Geschichte, Ku

ZENI 1870

ARENA

TOURISTs.r.l.

HEIRATEN IN ITALIEN

Wir organisieren für Sie Ihre TRAUMHOCHZEIT am Gardasee in Verona und in Venedig Ein erfahrenes Hochzeitsteam berät Sie gerne: www.heirateninitalien.com info@heirateninitalien.com Tel.: +39 045 7210277 Fax: +39 045 7210544

GEFÜHRTE BESICHTIGUNGEN UND WEINPROBEN


8 - GZ

MÄRZ 2013

AKTUELL

Aktivhotel in Torbole am Gardasee

Nicht nur Sportler sind hier an der richtigen Adresse

D

er Gardasee ist eine Urlaubsund Sportregion, die eigentlich keine besondere Vorstellung mehr benötigt. Mountainbiker, Roadbiker, Kletterer und Wanderer, Surfer und Segler finden hier für ihren Sport ein ideales Revier, aber auch Erholungsuchende und Genießer kommen voll auf ihre Kosten. Jährlich wiederkeh-

rende Events wie das Bike Festival, der Rockmaster und das Sommertrainingslager des FC Bayern München sprechen für die Attraktivität der Region. Das Aktivhotel, abseits vom Lärm in einer Naturoase und doch nur ca. 200 m vom Hauptplatz von Torbole und vom See entfernt, ist der ideale Ort für alle, die auf der

Suche nach Aktivität und Erholung sind. Die 36 modernen Zimmer haben alle einen Balkon und Klimaanlage, ein geräumiges Bad mit Föhn, Flachbildschirm SAT-TV mit 25 deutschen Sendern, Safe, Telefon und WLAN-Internetzugang. Das Haus wurde 2013 zum dritten Mal in Folge vom größten deutschsprachigen Bewertungsportal HolidayCheck als beliebtestes Hotel von ganz Italien ausgezeichnet. Dieser Preis von Urlaubern für Urlauber gibt Auskunft über die Qualität und den Service eines Hotels. Der große, sehr ruhige und gepflegte Garten mit Palmen, Olivenbäumen und Weinreben und der Swimmingpool mit gepolsterten Liegen sind der richtige Rahmen für Entspannung pur in mediterranem Ambiente. „Verwöhnen Sie Ihren Körper in unserem Wellnessbereich

mit finnischer Sauna, Bio-Sauna, Solarium und Kneippbecken, genießen Sie Massagen und Kosmetik. Der Fitnessbereich mit modernen Technogym®-Geräten ist der Treffpunkt für unsere sportbegeisterten Gäste und für alle, die ihre Form erhalten wollen. Lassen Sie den Tag an unserer Hotelbar drinnen oder draußen mit lokalen Drinks, Bier oder einem Glas Wein ausklingen“, so die Hotelleitung. Das Aktivhotel bietet als Mitglied der Mountainbike- und Roadbike Holidays Gruppe alles, was Sportler von einem perfekten Urlaub erwarten. Von Mitte Februar bis Mitte November geöffnet, ist es Dank des mediterranen Gardaseeklimas ein idealer Ort für das Frühjahrs- und Herbsttraining von Spitzensportlern, Mannschaften und Genussfahrern. Ein sehr reichhaltiges und gesundes

Sportlerfrühstück mit viel frischen Produkten, das kostenlose, isotonische Getränk zum Abfüllen in Trinkflaschen, kostenloses Internet in der Hotelhalle und an der Bar, der videoüberwachte und alarmgesicherte Bikekeller, der Waschplatz für Bikes, die sehr gut ausgerüstete Werkstatt für Reparaturen, die geführten Mountainbike-Touren mit professionellen Guides, der Wäscheservice für Sportkleidung, die GPS-Leihgeräte und die speziell für die Gäste ausgearbeiteten Touren sowie die Mappe mit allen wichtigen Informationen rund ums Biken am Gardasee runden das Angebot ab. Das Aktivhotel Santalucia befindet sich in der Via Santa Lucia 6 in Torbole sul Garda. Infos: Tel. +39 0464 505140; Fax +39 0464 505509; www. aktivhotel.it; info@aktivhotel.it.

Stadt feiert Geburtstag

Villafranca wurde vor 828 Jahren gegründet Das Dokument wurde vom dem Historiker Luca Dossi vor einigen Jahren im Staatsarchiv von Verona entdeckt. Dossi stellte damals Nachforschungen für seinen Universitätsabschluss an. Er fand einen Druck des 18. Jahrhunderts der Republik von Venedig: bei ihm handelte es sich um die Kopie des Originals, das am 9. März 1185 von Veroneser Amtspersonen unterzeichnet worden war und mit dem die Kleinstadt

Nehmen  Sie  den  Gardasee  mit  nach  Hause!  

Der  Aufkleber  fürs  Auto,  Boot,  Motorrad  und   Wohnmobil!  In  v ielen  Farben  und  Grössen!  

Erhältlich  im  Internet  unter:  

www.gardasee-­‐aufkleber.de      Oder  im  Hotel:   Enjoy  Garda  Hotel,   Via  Venezia  26   Peschiera  del  Garda  

 

www.facebook.com/   GardaseeAufkleber  

 

•  Polo-­‐Shirts  •  Caps  •  Postcards  •  Key-­‐Holder  •  Bags  •  

10%

WINE SHOP RABATT D I R E K T V E R K AUF Wenn Sie mit diesem Prospekt, werden Sie einen Rabatt von 10% bekommen (der nicht kumeliert werden kann).

Klassischen Weine des Valpolicella

Montag - Freitag: 09.00-12.00 e 14.00-18.00 - Samstag: 09.00 -12.00

Villafranca offiziell gegründet wurde. Das Original gäbe es nicht mehr, so Dossi. Doch die Venezianische Kopie präsentiere den gleichen Inhalt: den Beschluss, den Borgo Libero auf dem Land zu errichten, ihn durch einen Verteidigungsgraben zu schützen und das Gebiet in 180 Grundstücke von jeweils 3002 Quadratmeter zu unterteilen. Zu Beginn zählte Villafranca 179 Einwohner. Jedem wurde ein Grundstück zugeteilt. Das 180ste Grundstück ging an die Kirche. In den Unterlagen geht es um die Verwirklichung der zukünftigen Kleinstadt, ganz so, als ob an dem Ort vorher nichts vorhanden gewesen sei. Der Akt bestätigt somit die These, dass Villafranca im Mittelalter erbaut wurde. Wahrscheinlich liefen die Bauarbeiten bereits seit einem Jahr, als das   Dokument verfasst wurde, so Dossi. Zu lesen sind in ihm unter anderem Angaben darüber, wie die Siedlung gebaut werden und welche Verteidigungsbauten verwirklicht werden sollten. Die Burg sei erst später hinzugekommen. Es war die blühendste Zeit der Stadt Verona und Villafranca entstand als ihre Erweiterung. Somit hatten die Bürger die gleichen Rechte der Bürger Veronas. Der Borgo Libero bot allerdings auch einige steuerliche Vorteile, um so den potentiellen neuen Bürgern einen Umzug nach Villafranca „schmackhaft“ zu machen. Das Gebiet war nämlich rückständig und auf Grund des steinigen Untergrunds schwer zu bestellen. Auch aus diesem Grund entwickelte sich hier von Anfang an der Handel.

der z n a g e l E e i D ition d a r t n e i l i m a F 2

ine alte Dame ist sie: Villafranca. Die Ortschaft nicht weit vom Gardasee ist stolze 828 Jahre alt. Grund zum Feiern und so wurde am 9. März in Villafranca eine richtige Geburtstagsfeier organisiert. Es war ein besonderes Event, denn zum ersten Mal wurde den Einwohnern das offizielle Gründungsdokument präsentiert. Villafranca wurde am 9. März 1185 mit dem Namen „Borgo Libero“ (Freier Ort) gegründet.

Garda

A2

E

Affi San Pietro in Cariano

Bardolino

Lazise

Sirmione

Arcè di Pescantina Pescantina Bussolengo

MILANO

Peschiera

A4

Verona Nord

VERONA VENEZIA

Via San Michele 34 - 37026 Arcè Pescantina - www.monteci.it - info@monteci.it


MÄRZ 2013

9 - GZ

AKTUELL

Wellness in einmaliger Umgebung Sirmione: Im Aquaria steht Erholung an erster Stelle Aquaria – das ist Erholung und Wellness pur. Auf über zehntausend Quadratmetern Fläche dreht sich bei dem thermalen Zentrum mitten in der Altstadt von Sirmione alles um Wellness. Der Besucher soll sich hier nicht nur erholen können, sondern auch die Schönheit, die Energie und das psycho-physische Gleichgewicht wiederfinden. Aquaria liegt in einem großen Park, an einem Ort, der alles bietet, was man braucht, um sich zu regenerieren und innere Ruhe und Schönheit wiederzufinden: zehntausend Quadratmeter Wellness, davon mehr als dreitausendfünfhundert Quadratmeter überdacht, sechstausendfünfhundert Quadratmeter Park und siebenhundert Quadratmeter Thermalwasserfläche. Die Thermalwassertemperatur liegt stets zwischen 34 und 36 Grad, so dass man die Thermalbecken im Freien, eingehüllt in weiche Dämpfe, auch im Winter genießen kann. Innenund Außenthermalbecken, ein Süßwasserbecken im Freien und auch für Fitnesskurse geeignet – dies und vieles mehr erwartet den Gast im Aquaria. Individuelle Behandlungen, Unterwassermassagen, Massagen, Kurwasserpfade und Wellness-Kabinen, immer unter der ständigen Leitung von erfahrenen und qualifizierten Mitarbeitern sind ebenfalls Teil des weitgefächerten Angebots. Von den Thermalbecken mit Hydromassagen, sprudelnden Liegen, Erlebnisduschen und Kneipppfaden kann man zu den Wellness-Kabinen wechseln, um die Schönheits- und Gesundheitsbehandlungen in vollen Zügen zu genießen. Oder man begibt

sich zum Fitnessbereich mit seinen hochmodernen Geräten, um sich hier ein wenig in Form zu bringen. Verwöhnt vom Thermalwasser und der herrlichen Sicht auf den Gardasee, der mit seinem wunderschönen Licht und dem Charme seiner Sonnenuntergänge Aquaria umspielt, entdecken die Gäste hier nicht nur ihr Wohlbefinden, sondern auch die innere Ruhe. Ab Ende April erwartet man die Besucher übrigens mit einer neuen Spa-Zone. Auf dreihundert Quadratmetern Fläche entstehen zur Zeit Saunen, Dampfbäder, ein FangoParcours und auch eine Erholungszone im ersten Stock. Weitere Informationen zum Aquaria gibt es online unter www.termedisirmione.com oder telefonisch unter 030 916044 beim Buchungszentrum.

Thermale Wellness mit Seeblick. Im Aquaria in Sirmione ist dies möglich.

Entspannung unter den Sternen In Erwartung des neuen und erweiterten Wellness-Angebots im Aquaria-Wellnesszentrum (siehe Artikel auf dieser Seite), kann man es sich in dem Thermalzentrum in Sirmione weiterhin gut gehen lassen. Und dies auch dank einer besonderen Initiative, die bereits im Februar angelaufen ist und noch bis zum 29. März angeboten wird (vom 19. bis zum 21. März bleibt das Zentrum geschlossen). Unter dem Motto „Aquaria unter den Sternen“ sind im Aquaria geänderte Öffnungszeiten gültig. Dem Besucher bietet sich dank dieser Initiative die Möglich-

keit, sich am Abend in dem Wellness-Zentrum zu erholen. Aquaria hat von montags bis freitags von 18 Uhr bis Mitternacht geöffnet, samstags und sonntags von 12 Uhr bis Mitternacht. Die Verantwortlichen des Zentrums erwarten die Besucher außerdem mit interessanten Angeboten: für bis zu sechs Stunden thermale Wellness zahlt man werktags 27 Euro. Das ist aber noch nicht alles. Beschließt man, das Zentrum mindestens zu zweit zu besuchen (montags bis freitags), dann erhält man zwischen 18 und 19 Uhr einen Rabatt von zehn

Prozent, zwischen 19 und 20 Uhr von 20 Prozent, zwischen 20 und 21 Uhr von 30 Prozent. Ein Preisnachlass ist auch für Kosmetikbehandlungen vorgesehen (Massagen ausgeschlossen): fünfzig Prozent Rabatt zwischen 18 und 22 Uhr. Der Eintritt zum Aquaria beläuft sich samstags und sonntags hingegen auf 33 Euro für drei Stunden. Jede weitere Stunde kostet fünf Euro. Hier nun noch die Öffnungszeiten zum Osterfest: am 30. und 31. März sowie am 1. April hat Aquaria von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

★★★

Das Hotel Pinamonte liegt im historischen Ortskern von Costermano, in schöner Lage auf einem der sieben Hügel über der Bucht von Garda, nur 2 km vom See entfernt. Das Hotel ist ein Familienbetrieb, der eine ruhige, entspannende Atmosphäre ausstrahlt. Im Restaurant werden Menüs mit typischen Gerichten des Gebiets angeboten, die den Jahreszeiten folgend geändert werden.

Hotel Pinamonte

Das Hotel verfügt über: Panorama-Lift • besonders schöne, große und helle Zimmer mit Badezimmer, SatellitenAntenne und Telefon mit Direktleitung • Bar, Restaurant mit Gartenterrasse • Privatparkplatz • kostenloses WI FI

Via Becelli 14 37010 Costermano Tel. +39 045 7200091 Fax +39 045 6206497 info@hotelpinamonte.it www.hotelpinamonte.it

AziendA AgricolA PilAndro Desenzano del Garda Località Pilandro, 1

Tel. 030 9910363 Fax 030 9108863 www.pilandro.it info@pilandro.it

Im Herzen von Lugana, an den Stränden des Lago di Gardas, zu Füßen der Colli Morenici, befindet sich das antice Anwesen Pilandros, das seit dem 14. Jahrhundert besteht. Die Familie Lavelli bewirtschaftet sechzehn Hektar Weinanbau in San Martino della Battaglia, indem die jahrhundert Jahre alte Tradition weitergeführt wird, Spezialisten für den Lugana, dabei bietet man eine Auswahl von bemerkenswerten Weinen an. Pietro Lavelli vertritt die Seele des Weingutes mit Leidenschaft und Begeisterung und widmet sich immer dem Anbau von Reben und der Produktion der Weine, bis er nun den Grad von Exzellenz und Qualität erreicht hat.

Unser Olivenöl: Sieger auf zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben

A22 Brenner RIVA

Beschein neuer H igte D.O.P. erstellun g

REINES, KALtGEPRESStES OLIVENÖL - DIREKtVERKAUF

Über 10.000 Olivenbäume werden in diesem alteingesessenen Betrieb des Gardasees seit über vier Generationen angebaut. Die tägliche Ernte wird sofort in unserer Ölmühle mit traditionellen Methoden kalt gepresst. Unser Produkt ist eine wirklich vollständige Auspressung von Oliven, ohne Beimischung von chemischen Substanzen, damit die organoleptischen Charakteristiken - Duft, Farbe, Geschmack und Aroma-vollständig erhalten bleiben. Freie Kostproben von Olivenöl und Balsamico-Essig aus Modena. Sonntags geschlossen, Mittags von 12 bis 14.30 Uhr geschlossen. Der berühmte internationale Reiseführer „Lonely Planet“ rät: Bevor Sie zum Gardasee aufbrechen, denken Sie daran, dass zu den Dingen, die man absolut nicht verpassen sollte, ein Besuch und eine Verköstigung der Olivenöle in der Ölmühle zählt.

Viale Ettore Andreis 84 - 25015 DESENZANO d/G (BS) Tel./Fax +39 030 9911504 In der Nähe des Krankenhauses • www.frantoiomontecroce.it • info@frantoiomontecroce.it

SALO’

BResCIA Castiglione d/stiviere

GARDA sIRMIone PesCHIeRA Villafranca

MAnToVA

VeRonA A22 Venedig

A22 Modena

RIVA SALO’ aus kenh Kran

BResCIA AUToBAHn

zAno Desen


10 - GZ

MÄRZ 2013

AKTUELL

AMO öffnet erneut seine Pforten Opernmuseum erwartet Besucher mit zwei Ausstellungen

A

rena MuseOpera (AMO) – dies der Name des Museums, dass Ende Juni vergangenen Jahres in Verona eröffnet wurde und ganz und gar der Opernwelt gewidmet ist. Ziel war es, zumindest einen Teil des Museums zu Beginn der Opernfestspiele 2012 einzuweihen, und dies ist geglückt. Es war ein Lauf gegen die Zeit, doch rechtzeitig zum Beginn der Festspiele war der erste Stock des Museums, in dem sich der zentrale Ausstellungsparcours befindet, fertig. In der Winterpause wurde nun Hand an den zweiten Teil des Museums gelegt und am 22. April wird das Museum wiedereröffnet. Den Besucher erwartet man mit einer Ausstellung, die dem hundertsten Jahrestag der Festspiele und dem zweihundertsten Jahrestag der Geburt Verdis gewidmet ist. Die „Mission“ des Arena MuseOpera ist es, zur Verbreitung und Aufwertung der italienischen Opernkultur beizutragen. Ausgestellt sind Original-Dokumente. Zum Einsatz kommen auch multimediale Techniken, mit denen der kreative Parcours und auch das italienische Unternehmertum erzählt werden. Handgeschriebene Partituren, Briefe, Aufzeichnungen der großen Komponisten wie Bellini, Rossini, Donizetti, Verdi und Puccini: der Öffentlichkeit wird eine Fülle an Materialien präsentiert. Die Exponate haben historischen und dokumentarischen Wert und stammen zum Teil aus dem berühmten Archiv Ricordi und zum Teil aus dem Archiv der Arena. Im Laufe seines Museumsbesuchs

wird dem Besucher der Entstehungsprozess einer Opernaufführung näher gebracht: von den ersten Entwürfen bis zur Aufführung, vom Libretto bis zur Partitur, von den Skizzen des Bühnenbildes und der Kostüme bis zur Vorbereitung der Sänger. Der Parcours und der Zugang zu den einzelnen Ausstellungsräumen führt den Besucher durch schwere, rote Samtvorhänge, die den echten Bühnenvorhängen sehr ähneln. Sie sollen nicht nur an ein traditionelles Operntheater erinnern, sondern

dienen auch der Schalldämpfung. Bei der Beleuchtung wurde darauf geachtet, dass diese nicht negativ die Wahrnehmung der auf den Bildschirmen zu sehenden Filme beeinflusst. Den Besucher erwartet eine multimediale, individuelle und interaktive Erfahrung entlang eines „didaktischen“ Parcours, und dies mit dem Ziel, ihn für die Opernwelt zu gewinnen und ihn zu begeistern. Das Museum mit seinen fünfzehn Sälen, das sich im Palazzo Forti in Veronas Altstadt befindet, ist in sieben große Themenbereiche un-

terteilt: Libretto, Partitur, Entwürfe, Bühnenbild, Stimmen, Kostüme und Aufführungen. Das AMO befindet sich im Palazzo Forti (Zugang von der Via Massalongo 7) und hat von der Wiedereröffnung im April bis September täglich von 9 bis 19.30 Uhr geöffnet. Von Oktober bis März hat das Museum von dienstags bis sonntags von 9.30 bis 19.30 Uhr geöffnet. Montags bleibt das Museum geschlossen. Weitere Infos: www.arenamuseopera.com; info@arenamuseopera.com. [KH]

Projekt Essen im Mart

Uli Westphal: Mutatoes (Bild unten) und Put Put-Popsicles

D

as Thema „Essen“ - in der Öffentlichkeit hat es in den vergangenen Jahren nie zuvor erreichte Level erreicht. Auch die Welt des Design, die seit jeher ästhetische und kulturelle sowie sozioökonomische und anthropologische Tendenzen vorwegnimmt, hat der Welt der Lebensmittel viel Aufmerksamkeit geschenkt. Nun ist diesem Thema im Museum für moderne und zeitgenössische Kunst (Mart) in Rovereto die Ausstellung „Projekt Essen. Die Form des Genusses“ gewidmet. An „Projekt Essen“ nehmen bekannte Designer und Architekten wie Enrico Azzimonti, Bompas&Parr, Achille Castiglioni, Lorenzo Damiani, FormaFantasma, Giorgetto Giugiaro, Marti Guixé, Giulio Iachetti, Alessandro Mendi-

ni, Alkesh Parmar, Gaetano Pesce, Diego Ramos, Philippe Starck und Spitzenköche wie Gualtiero Marchesi sowie Bruno Barbieri, Massimo Bottura, Antonio Canavacciuolo, Carlo Cracco, Daniel Facen, Davide Oldani und Davide Scabin teil. Der Ausstellungsparcours ist in themenbezogene Sektoren unterteilt. Zu Beginn werden Architekturen von „anonymen“ Lebensmitteln präsentiert, die in ihre Art wahre Projekte sind.

Rund um ein Lebensmittel wie dem einfachen Brot oder aber Gerichten, die einen starke geo-

grafischen Bezug haben, wie Sushi oder Strudel, verbirgt sich häufig ein Designprojekt, das das Ergebnis eines Kompromisses zwischen Image, Geschmack und Produktion ist. Die „food architects“ verfügen heute über eine fast unendliche Freiheit, wenn es darum geht, Formen und Funktionen zu modulieren. Und so entstehen Objekte wie der „essbare Stift“ von Martí Guixè, der „Golosimeter“ aus Schokolade von Palo Ulian und der „Sugar Spoon“ von Marije Vogelzang. In vielen Fällen wird die Form eines Produkts als dekoratives Element erdacht: in der Ausstellung sind die Wackelpudding von Bompas& Parr zu sehen, die die St. Paul’s Cathedral in London als Vorbild haben. Ausgestellt sind auch DesignerObjekte, die mit Lebensmitteln gefertigt wurden. Zu ihnen zählen der Schokoladen-Schmuck von Barbara Uderzo, das Tafelservice aus Brot von FormaFantasma und der „Decafè“ von Raul Lauri Pla, Sieger des Salone satellite 2012 in Mailand. „Projekt Essen. Die Form des Genusses“ läuft noch bis zum 2. Juni.

10%RABATT Wenn Sie mit diesem Prospekt, werden Sie einen Rabatt von 10% bekommen(der nicht kumuliert werden kann). Öffnungszeiten Geschäft 9.00 - 19.30

Via Gardesana, 23 - LAZISE - Tel. / Fax 045 7580979

A D EL G AI

AR

G Via , 23

Via Gardesana, 23 - LAZISE - Tel. / Fax 045 7580979

I SE • V Rllila

e - www.mor

BOLZANO TRENTO

LA

GO

DI

GA

RD

A

Wir sind sehr erfreut über Ihren Besuch

BRENNERO

de

LAZ

na

SPECIALITÀ ALIMENTARI LEBENSMITTELSPEZIALITÄTEN Olivenernte

Reinigung Oliven

TORRI d/B GARDA

AFFI

BARDOLINO

Autostrada A22

ar

sa

“Morelli Öl und Essig” finden sie in Lazise am Gardasee. In unserem Verkaufspunkt können sie unser kaltgepresstes Olivenöl probieren und kaufen. Zusätzlich zu unseren verschiedenen Olivenölen verkaufen wir auch regionale Produkte. Ausgesuchte Rezepte die sich mit der Tradition der firma Morelli verbinden. Besonderen Wert legen wir darauf den Geschmack der langjährigen Tradition zu erhalten. Sie können aussderdem unsere Essigproduktion besuchen und unseren Balsamic Essig, den Limoncino Likör, die verschiedenen Grappas und unsere Weine verkosten.

zi se .co m

DA

ACET

Genüsse der Tradition

LAZISE PESCHIERA

www.morellilazise.com Brech-Oliven

Pressen

MILANO

Autostrada A4

..ÖL UND ENDLICH... ESSEN!

VERONA

VENEZIA MODENA


MÄRZ 2013

AKTUELL

11 - GZ


12 - GZ

MÄRZ 2013

AKTUELL

Viertes „Fish & Chef“ in Malcesine Eine Woche im Zeichen der typischen Produkte Das Programm FISH & CHEF GOURMET Sechs Abende mit sechs Sterneköchen, die aus den Produkten des Gebiets Gourmet-Abendessen zaubern (Programm: siehe Artikel auf dieser Seite).

E

nde April wird in Malcesine bereits zum vierten „Fish & Chef ” geladen. Von italienischen Sterneköchen zubereitete Abendessen in einigen der Restaurants des Ortes,

Street Food und noch vieles mehr erwartet die Besucher vom 25. April bis zum 1. Mai in dem beliebten Ferienort am Veroneser Ufer des Gardasees. Zu den Spitzenköchen,

en Auftakt zu den „SternenAbendessen“ macht am 25. April der Spitzenkoch Fabio Cucchelli des Restaurants Siriola in Alta Badia (1 Michelin-Stern). Er zeichnet für das im Hotel PrimaLuna (Malcesine)servierte Abendessen verantwortlich. Weiter geht es am 26. April im Hotel Capri mit Sandro Serva vom Restaurant La Trota aus Rieti. Serva feiert bei diesem Anlass den zweiten Michelin-Stern, mit dem er in diesem Jahr ausgezeichnet wurde.

FISH & CHEF AFTER DINNER PARTY Am 27. April: großes Fest mit DJ Set.

FISH & CHEF FOOD Die an der Initiative teilnehmenden Restaurants servieren zum Mittagessen das Fish & Chef-Gericht und kredenzen dazu den passenden Wein.

FISH & CHEF STREET FOOD Am 1. Mai von 12 bis 17 Uhr im Erdgeschoss und im Garten des Palazzo dei Capitani in Malcesine: Verköstigung und Verkauf typischer Produkte.

FISH & CHEF SCHOOL COOKING Ausschließlich den Kunden der Hotels vorbehalten und für maximal 20 Personen: ein Kochkurs im Restaurant Vecchia Malcesine. Am 26., 27., 28. und 29.

FISH & CHEF DRINK In den an der Initiative teilnehmenden Bars können die Gäste den Fish & ChefAperitif und einige Appetithäppchen probieren.

die an der diesjährigen Ausgabe des Events teilnehmen, zählen Bruno Barbieri, Antonio Cannavacciuolo, Gianni D’Amato, Roberto Petza, Sandro Serva und Fabio Cucchelli. Das Food-Event ist auch in diesem Jahr den typischen Produkten des Gardasees gewidmet: vom Fisch bis zum Olivenöl, von den Kräutern des Monte Baldo bis zum renommierten Fleisch des Konsor-

D

April von 10 bis 13 Uhr. Der Kurs wird auf Italienisch und Englisch stattfinden und endet mit der Verköstigung eines Gerichts.

tiums Garronese Veneta sind alle Köstlichkeiten vertreten. Natürlich werden auch die edlen Tropfen des Gebiets präsentiert: die Besucher erwartet eine sensorielle Reise auf Entdeckung der verschiedenen Weine des Gebiets. Fish & Chef – das ist aber auch Gastronomie in den Straßen der Altstadt. Zu verdanken ist dies der Kreativität der lokalen Gaststätten- und Restau-

rantbesitzer. Sie laden die Besucher zu einer Entdeckungsreise zu den Genüssen der Riviera und zu außergewöhnlichem Street Food ein. Fish & Chef ist aber auch Shoppen und Unterhaltung. Dank verschiedener Reisepakete können Urlauber und Genießer Malcesine und die angrenzenden Orte auf eine ganz besondere Art und Weise kennenlernen: zum ersten Mal werden in diesem Jahr auch zwei Abendessen in Cavaion Veronese und in Garda organisiert, um so die Möglichkeit zu bieten, die Region des Gardasees besser kennen zu lernen. Weitere Infos unter www.fishandchef.it.

Malcesine Più Via Capitanato 6 37018 Malcesine (VR) Fax 045 6570963 INFO 045 7400044 info@malcesinepiu.it

Sterneköche laden zu Genuss-Momenten Am 27. April wird dann Roberto Petza (1 Michelin-Stern) vom Restaurant S. Apposentu di Siddi – Medio Campitano in Sardinien im Hotel Bellevue sein Können unter Beweis stellen. Weiter geht es am 28. April im Hotel Baia Verde in Malcesine mit Gianni D’Amato, Inhaber des Zwei-Sterne Restaurants

Il Rigoletto in Reggiolo. Das Restaurant in Emilia Romagna ist zurzeit geschlossen, und dies seit dem Erdbeben, das im Mai letzten Jahres die Emilia Romagna heimgesucht hat. Für D’Amato jedoch kein Grund, untätig zu bleiben: er eröffnete vor Kurzem das Rigolettino und das Caffè Arti e Mestieri in Reggio Emi-

lia. Antonio Cannavacciuolo vom Restaurant Villa Crespi in Orta S. Giulio wird am 29. April mit seiner ZweiSterne-Kreativität die Tafelgäste im Hotel Villa Cordevigo in Cavaion beglücken. Last but not least ist da noch Bruno Barbieri, Küchenchef des Re-

staurants Cotidie in London und Jury-Mitglied der ersten beiden Ausgaben des MasterChef Italia, der kulinarischen Talent Show, die auf Sky läuft. Barbieri wird am 30. April im Hotel Regina Adelaide in Garda die Gäste verwöhnen. Alle Abendessen beginnen um 20.30 Uhr.  


13 - GZ2013 MÄRZ

13 - GZ

AKTUELL

Frühlingserwachen im Park Natura Viva: Tiere erneut im Freigehege

E

s ist Zeit, aufzuwachen. Im Parco Natura Viva in Bussolengo kehren die Tiere nach einem nicht allzu kalten Winter wieder in die Gehege unter freiem Himmel zurück. In der kalten Jahreszeit fanden sie in den beheizten Unterbringungen Zuflucht. Doch seit wenigen Wochen dürfen sie nun wieder ins Freie. Der Parco Natura Viva hat nach der Winterpause am 1. März seine Pforten erneut geöffnet. In den Gehegen erwarten die Besucher auch einige Neuzugänge: vor wenigen Wochen erblickten Chamäleons das Licht der Welt und auch ein Faultier-Welpen, das im vergangenen Herbst zur Welt kam, darf nun mit seinen Eltern ins Freie. Das staatliche Forstamt hatte das Faultierpaar, das im Besitz eines Mailänders war, beschlagnahmt und dann dem Parco Natura Viva anvertraut. Die Besucher, so Tierarzt Camillo Sandri, technischer Verantwortlicher des Zentrums für Artenschutz, seien in erster Linie besorgt, wie die Tiere durch den Winter gekommen sind. Er könne die Tierfans beruhigen. Die euro-

päischen Tiere wie der Leopard oder der Schneetiger hätten sich dem Klima hervorragend angepasst. Die aus tropischen Ländern stammenden Tiere konnten den Winter hingegen in beheizten An-

lagen verbringen, ganz so, wie es auf internationalem Level im Bereich Artenschutz vorgeschrieben sei. Für besondere Tierarten wie die Riesenschildkröten der Seychellen, die in der Regel nicht in den Winterschlaf fallen, sind besondere Treibhäuser mit optimaler Temperatur dank Bodenheizung eingerichtet worden. Die Tiere, die in der Regel recht Bewegungsfaul seien, würden in diesen beheizten Anlagen dazu angeregt, sich zu bewegen. Wie? Das Futter finden sie in nicht beheizten Bereichen. So sind sie dazu gezwungen, sich dorthin zu bewegen und – wenn sie satt sind – wieder zu den wärmeren Bereichen zurückzukehren. Die Schildkröten seien die langsamsten und die faulsten, wenn es darum ginge, sich dem Klima anzupassen. In den Außengehegen werden sie erst ab Ende März zu sehen sein, so Sandri. Eine Besonderheit, an die man selten denkt, ist die Tatsache, dass die Tiere ihre biologische Uhr bewahren: Tiere aus Ozeanien wie zum Beispiel die Emus, legen ihre Eier im Dezember (also in der für sie wärmeren Jahreszeit). Das Gleiche gilt für die Kängurus. Die Kleinen schlüpfen im Dezember in den Beutel ihrer Mutter. In den kommenden Wochen erwartet man die Besucher des Naturparks mit einigen Überraschungen. Im Park werden ein Ara-PapageienPaar, fünf rote Ibis sowie ein weißes Kamel eintreffen. Besonders die beiden Kamel-Weibchen, die bereits in dem Zentrum für Artenschutz leben, können die Ankunft des Kamels kaum erwarten, so die Parkleitung. Der Parco Natura Viva hat täglich von 9 bis 16 Uhr (sonn- und feiertags bis 17 Uhr) geöffnet. Weitere Infos unter www.parconaturaviva.it.

Animaliadi: Olympiade der etwas anderen Art I

m Parco Natura Viva laufen die Vorbereitungen für die Frühjahrsneuheit 2013: die Tierolympiade (Animaliadi). Bei der Initiative handelt es sich um ein unterhaltsames Projekt für Kinder, bei dem Tierwelt und Sport miteinander verbunden werden. Um was genau handelt es sich? Für jeden Kontinent wurde stellvertretend ein Tier ausgewählt. Dieses Tier wurde dann mit einer Sportart in Verbindung gebracht. Ziel ist es, bei den Kindern die Neugier zu wecken und sie dazu einzuladen, sich mit den Tieren zu messen. Afrika ist so durch den Geparden und

den Sprint vertreten, für Asien tritt der Schneeleopard in der Disziplin Weitsprung an, Europa wird durch den Wolf in der Sportdisziplin Training repräsentiert und Südamerika setzt auf den Tamarindo-Affen, der für seine Sprungfähigkeit bekannt ist. Last but not least ist da noch das Känguru aus Ozeanien, dass in der Disziplin Hürdenlauf „antreten“ wird. Die Kinder wird ein Spielplatz erwarten, der einem Sportplatz ähneln wird. Hier können sich die Kleinen mit den Tieren messen (natürlich nicht mit den echten Tieren, sondern mit grafisch lebendig gestalteten großen Tafeln).

BERUHIGEN SIE SICH!

Zum aufregendsten Seeblick finden Sie entspannende Ruhe in romantischem Ambiente

Lazise - Gardasee

Rundum-Service für Privatboote, Kauf und Verkauf und exklusiver Sportbootverleih Erstklassiger Rundum-Service

• Unterstellung • Pflege, Lackierung und Reparatur • Aufbereitung historischer Holzboote • Tankstelle

Bootscharter der Extraklasse

Wählen Sie Ihr Wunschboot • Frauscher 909 Benaco • Frauscher 686 Lido • Frauscher 606 Riviera

Tipp

Die Feltrinelli Bootswerft bietet im 300 m entfernten Nautic Resort San Carlo Ferienhäuser. Insbesondere Motorbootfahrer fühlen sich hier sehr wohl und schätzen den perfekten Service sowie das entspannte Leben. Cantiere Nautico Feltrinelli Via Libertà, 59 25084 GARGNANO BS ITALY Tel. 0365 71240 Fax 0365 71920 info.nautica@nauticafeltrinelli.it www.nauticafeltrinelli.it

1.5 km vom See • Tel./Fax +39 045 7580387 • www.castellosanantonio.com • info@castellosanantonio.com


14 - GZ

MÄRZ 2013

AKTUELL

Hundert Jahre „Stagione Lirica” 10. August 1913: Aida triumphiert im Amphitheater

H

und im Veroneser Amphitheater fand die Erstaufführung des bekannten Werks statt. Die Aufführung war ein Erfolg. Das Amphitheater war ausverkauft. Unter den Zuschauern waren auch bekannte Persönlichkeiten wie Giacomo Puccini, Pietro Mascagni, Arrigo Boito und ein noch recht unbekannter Franz Kafka zu finden. In der Tageszeitung der Stadt (L’Arena) war am 12. August 1913 zu lesen: „Großer Triumph der Aida im Amphitheater von Verona, der vom Enthusiasmus einer Kosmopoliten Menschenmenge bestätigt wurde.“ Ein Erfolg, der sich auch in den letzten hundert Jahren immer wieder wiederholte: Aida ist die Oper, die am häufigsten in der Arena von Verona aufgeführt wurde.

eute ist es ein absolutes „Muss” für jeden Touristen, der im Sommer in Verona zu Gast ist. Die Rede ist vom Opernfestival im weltberühmten Amphitheater. Jedes Jahr ziehen die Opernaufführungen im Freilichttheater tausende von Opernfans in ihren Bann. Und dies bereits seit hundert Jahren. Es war der Sommer 1913 als der aus Verona stammende Tenor Giovanni Zenatello die Idee hatte, den hundertsten Jahrestag der Geburt Giuseppe Verdis mit einer Opernaufführung in der Arena zu ehren. Gemeinsam mit dem Theater-Unternehmer Ottone Rovato nahm er das finanzielle Risiko auf sich. Man beschloss, Verdi mit der „Aida“ zu feiern. Am 10. August 1913 war es soweit

Die Aufführung im Jahr 1913 war von großer Bedeutung. Mit ihr ward ein neuer Stil des Bühnenbildes geboren: gemalte Szenen, wie sie in den traditionellen Theatern üblich waren, waren nicht geeignet und so wurden neue, dreidimensionale Elemente eingeführt. Sie waren für das große Amphitheater geradezu ideal. Diese dreidimensionalen Elemente kamen – und kommen auch heute noch - in fast allen in der Arena aufgeführten Opern zum Einsatz. Die Zuschauer waren von der Neuheit begeistert. Mit der Aida-Aufführung wurde die Arena von Verona zum größten Operntheater unter freiem Himmel der Welt, und ist dies auch heute noch.

Die Tickets für die Festspiele sind auch online erhältlich

D

ie Operntickets für die 91. Festspiele sind bereits online erhältlich. Der Opernfan kann selbst entscheiden, welchen der zur Verfügung stehenden Sitzplätze er vorzieht, oder er kann es dem Computerprogramm überlassen, ihm den „besten Platz“ herauszusuchen. Das Ticket kann man sich dann entweder zusenden lassen oder am Abend der Vorstellung an der Theaterkasse abholen. Und nun ein wenig mehr zu den Preisen. Ein Opernabend in der Arena kann kostspielig sein – muss er aber nicht. Der Preis, den man

für ein Ticket zahlt, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Erstaufführungen und Gala-Abende kosten ein wenig mehr, auch für die Aufführungen am Freitag und am Samstag muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. An den anderen Wochentagen kann man hingegen etwas sparen. Natürlich hängt der Preis auch von dem gewählten Sitzplatz ab: die „Poltronissime Gold“ kosten selbstverständlich mehr als ein Stufenplatz. Hier einige Beispiele (angegeben sind Höchst- und Tiefstpreise): für den Premierenabend am 14. Juni zahlt man für die besten

Hersteller des nativen Olivenöls vom Gardasee

O

O.P. Olivenanbauer – Region Veneto Landwirtschaftliche Genossenschaft

Sitzplätze 219 Euro, ein Stufenplatz kostet zwischen 24 und 29 Euro. Bei einer Freitagsaufführung zahlt man für die gleichen Plätze 198 Euro bzw. zwischen 23 und 27,50 Euro, an den anderen Wochentagen 183 Euro bzw. zwischen 21 und 25,50 Euro. Spezielle Preise sind für die „Messa da Requiem“ vorgesehen: man zahlt zwischen 109 und 14,50 Euro. Auch in Bezug auf die Gala-Abende mit Domingo Harding (15. August) und Domingo (20. August) sind besondere Regelungen vorgesehen: der Kauf der Eintrittskarte für die Gala-Abende ist mit dem Kauf einer

Eintrittskarte für eine Aufführung am Vorabend oder am Tag danach gekoppelt. Beispiel: ersteht man zwei Tickets „Poltronissime Gold“ für die Domingo-Harding-Gala, dann muss man auch zwei Tickets „Poltronissime Gold“ für die Aufführung am 14. August (Nabucco) oder für den 16. August (Rigoletto) erstehen. Die Tickets können übrigens nicht nur online, sondern auch über das Call Center (+39 045 8005151) erstanden werden. Bezahlt wird mit Kreditkarte. Das Ticket kann direkt an der Theaterkasse (drei Tage bis eine Stunde vor Aufführung) ab-

geholt werden. Möglich ist es auch, sich das Ticket zusenden zu lassen (bis zu zehn Tage vor Aufführungstag). Natürlich können die Tickets auch an der Theaterkasse erstanden werden. Vor Beginn des Festivals ist diese von montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 15.15 bis 17.45 Uhr, samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Vom 14. Juni bis zum Ende des Festivals ist die Theaterkasse, die sich in der Via Dietro Anfiteatro 6/b befindet, an den Aufführungstagen durchgehend von 10 bis 21 Uhr und an den anderen Tagen von 10 bis 17.45 Uhr geöffnet.

DAS GUTE GEFÜHL DER SICHERHEIT

Einbruchhemmende Fenster und Türen von FinsTral - spezielle sicherheitsgläser schützen gegen Durchbruch - Widerstandsfähige Beschlagsteile hemmen aushebelversuche - absperrbarer Griff verhindert das Verschieben des Beschlages - Geprüfte „Protect“-Fenster für mehr sicherheit

P G 37013 Caprino Veronese VR Italien Via Beccherle 361 Tel. 045 6230616 – Fax 045 6239049 E-Mail: frantoio.pog@libero.it Verkauf von nativem Olivenöl des Gardasees und aus Olivenöl hergestellten Produkten wie Seife, Körper- und Gesichtscreme sowie anderen Kosmetikprodukten

Spiazzi

O

P G Costermano

Caprino Ceredello

Affi MILANO

A4

A22

Garda

BRENNERO

Öffnungszeiten: täglich von 8.30 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr samstags von 9 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 18 Uhr.

AFFI - Lago di Garda Sud

Cavaion

Rivoli Veronese

MODENA

VENEZIA

FINSTRAL AG . Gastererweg 1 . 39054 Unterinn/ritten (BZ) . iTaliEn T +39 0471 296611 . F +39 0471 359086 . finstral@finstral.com . www.finstral.com


MÄRZ 2013

15 - GZ

AKTUELL

Gala-Abende auf Marmorstufen

58 Opernaufführungen stehen auf dem Spielplan

Verona: Arena feiert Jubiläum

S

chon einige Stunden vor Beginn der Aufführung herrscht auf dem Piazza Bra vor der Arena reges Treiben. „Internationales Stimmengewirr“ ist zu vernehmen, mit Sitzkissen und Kühltasche gewappnete Musikfans finden sich vor der Arena ein und die Warteschlangen vor den Eingängen zum Amphitheater werden immer länger. Dann ist der Einlass und die Stufenplätze füllen sich. Einige steuern zielsicher auf die oberen Plätze – von hier hat man schließlich auch einen herrlichen Panorama-Blick auf die Stadt. Andere ziehen es vor, sich einen Platz unter dem doppelten Arena-Flügel zu sichern. Es heißt, dass hier die Akustik besonders gut sei. Die Aufführungen beginnen zwischen 21 und 21.15 Uhr, doch die Wartezeit

wird nicht lang. Die Arena ist an und für sich schon ein beeindruckender Ort. Ein Blick auf die Bühne, auf den Orchestergraben oder aber auf das elegant gekleidete Publikum, das langsam eintrifft und auf den nummerierten Sitzplätzen im Parkett Platz nimmt, sorgt für Gesprächsstoff: vielleicht ist ja auch ein „Promi“ unter den Zuschauern? Für Unterhaltung könnte zum Beispiel auch ein Eisverkäufer sorgen, der nicht einfach nur „Gelati“ ruft, sondern seinen potentiellen Kunden mit Opernmelodien die kühlen Köstlichkeiten anpreist. Atmosphäre, Zauber und unvergessliche Aufführungen: das sind die Festspiele in Verona, und dies bereits seit 1913.

© ENNEVI per Fondazione Arena

D

In diesem Jahr feiert man einen runden Geburtstag: hundert Jahre Festspiele. Grund genug, die Zuschauer mit einem ganz besonderen Spielplan zu erwarten. Vom 14. Juni bis zum 8. September stehen 58 Aufführungen auf dem Programm. Präsentiert werden im Laufe der „Stagione Lirica 2013“ sechs verschiedene Opern und drei GalaAbende. Natürlich nehmen an den Festspielen viele bekannte Persönlichkeiten der Opernwelt teil. Besondere Erwähnung hat Plàcido Domingo verdient. Der berühmte Tenor und Dirigent wird eine wichtige Rolle spielen: nicht nur, dass er als Sänger und als Dirigent auftreten wird, er wird auch der künstlerische Direktor „ad honorem“ der Festspiele sein.

as Opernfestival 2013 wird mit der Neuinszenierung der „Aida“ unter der Regie von La Fura dels Baus eröffnet. Ab dem 10. August wird die „Aida“ aber auch in der historischen Version aus dem Jahr 1913 unter der Regie von Gianfranco de Bosio aufgeführt. Ab dem 15. Juni steht „Nabucco“ auf dem Spielplan. „La Traviata“ wird ab dem 22. Juni aufgeführt, „Il Trovatore“ ab dem 6. Juli und „Rigoletto“ ab dem 9. August. Ebenfalls auf dem Spielplan zu finden ist ab dem 31. August „Romèo et Juliette“ von Charles Gounod. Verdi steht im Mittelpunkt des Abends des 13. Juli. Myung-Whun Chung dirigiert das Orchester und den Chor der Arena und das Orchester und den Chor des Theaters La Fenice aus Venedig in der „Messa da Requiem“. Dem Komponisten aus Busseto ist am 17. Juli außerdem eine Gala gewidmet. Mit dabei drei große Dirigenten: Andrea Battistoni, Riccardo Frizza und Giuliano Carella. Im Jahr 2013 feiert man nicht nur den zweihundertsten Jahrestag der Geburt Verdis, sondern auch des deutschen Komponisten Richard Wagner. Ihm und Verdi ist am 15. August ein Gala-Abend gewidmet. Der Dirigent Daniel Harding wird Plàcido Domingo und andere große WagnerInterpreten wie Evelyn Herlitzius, Violeta Urmana, Vitaly Kovaliov sowie Verdi-Interpreten wie Martina Serafin dirigieren. Vervollständigt wird das Programm mit einem GalaAbend, im Laufe dessen Maestro Daniel Oren die Sieger der letzten Ausgabe des Wettbewerbs Operalia sowie Plàcido Domingo dirigieren wird. Vorgesehen ist der Gala-Abend für den 20. August. Weitere Infos unter www.arena.it und beim Call Center unter +39 045 8005151.


16 - GZ

MÄRZ 2013

AKTUELL

Lonato: Blumenschau in der Burg Besucher erwartet ein umfangreiches Programm Ein den Blumen, der Kunst und der Geschichte gewidmetes Wochenende erwartet die Besucher am 13. und 14. April in der Viscontea-Burg in Lonato del Garda. Unter dem Motto „Blumen in der Burg“ (Fiori nella Rocca), einer ungewöhnlichen Blumenschau, sind die verschiedensten Initiativen geplant. „Die Blumen lieben die Königinnen“ ist der Titel der Ausstellung, die im Rahmen des Events organisiert wird. Die Blumenkreationen von Giusy Ferrari Cielo sind Marie Amèlie d’Orlèans, der letzten Königin Portugals gewidmet. Die Königin war für ihre Eleganz berühmt. Präsentiert wird eine Auswahl ihrer Kleidungsstücke, die von wichtigen französischen Modehäusern geschaffen wurden. Die Ausstellung ist eine der vielen Aspekte der Fiori nella Rocca. Die Kleidungsstücke stammen aus der Sammlung Mara Bertoli. Bertoli war es gelungen, eine ganze Truhe von Kleidungsstücken zu erstehen. Diese werden nun zum ersten Mal in Lonato ausgestellt sein. Dank der Ausstellung wird es möglich sein, Einblick in den Modegeschmack der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu gewinnen.

An den Kleidungsstücken inspiriert sich auch Giusy Ferrari Cielo für ihre phantasievollen Blumenkompositionen. Giusy Ferrari Cielo ist eine bekannte internationale Schiedsrichterin und unterrichtet im italienischen Blumeninstitut.

Blumen in der Rocca wird in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal vom Garden Club Brescia und der Fondazione Ugo Da Como organisiert. Zu Gast sein werden viele Experten „vom Fach“: Pflanzen- und Blumenzüchter, Anbauer und auch Forscher seltener Essenzen sowie die bekanntesten Hersteller der Branche. Den Besucher erwartet ein bunter und duftender Parcours auf Entdeckung der Burg, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Doch nicht nur Blumen und Pflanzen sind im Laufe des Events zu sehen. Kunsthandwerker werden Gegenstände und GartenDekorationen realisieren, in der Cafeteria oder am Büffet des Restau-

rants kann man es sich im Laufe einer Pause gut gehen lassen. Und die kleinen Besucher erwartet man mit Animation und didaktischen Werkstätten im Hortus Conclusus. Wer sich im Blumenbinden üben möchte, den erwartet man zu kostenlosen Unterrichtsstunden zum Thema „Ein Bouquet für mein Heim“ mit Giusy Ferrari Cielo. Weitere Initiativen im Laufe der zweitägigen Veranstaltung sind unter anderem ein BioMarkt und eine Foto-Ausstellung. Das vollständige Programm ist unter www.fiorinellarocca.it zu finden. Der Eintritt zur Blumenschau beläuft sich auf fünf Euro (Kinder bis 12 Jahre kostenlos). Für eine geführ-

Sehenswerter Wehrbau Für alle, die sich in Lonato del Garda aufhalten, ist der Besuch der Viscontea-Rocca (Burg) und des Museums Ugo da Como, die sich im oberen Teil der Stadt befinden, oberhalb des Citadella-Viertels, ein absolutes „Muss“. Die Rocca Viscontea wurde um das Jahr tausend errichtet und später restauriert. Seit 1996 befindet sich in ihr ein Kongresssaal und das Städtische Vogelkundemuseum. Heute wird sie auch als Location für Hochzeiten, Unternehmensevents, Empfänge und private Feiern genutzt. Wenige Schritte von der Rocca befindet sich das Casa del Podestà Ugo da Como, eines der am besten erhaltenen Museumshäuser in Italien. In dem Haus befindet sich eine Bibliothek mit über 50.000 Büchern. Zu den Raritäten der Bibliothek zählt eine Erstausgabe (1807) der Sepolcri mit Widmung des Autors an die adlige Marzia Martinengo und eine Buch aus dem 19. Jahrhundert mit einem Druck, der als „der kleinste der Welt“ bezeichnet wird. Enthalten ist in diesem Buch ein Brief von Galileo Galilei. Informationen unter www. fondazioneugodacomo.it. te Besichtigung des Museumshauses Ugo Da Como zahlt man weitere drei Euro. Geöffnet hat die Blumenschau an den zwei Tagen von 9 bis 18 Uhr.

Corte Valesana apartments

Neue Ferienapartments zu mieten, am Hang des Monte Baldo in herrlicher Panoramalage mit Seeblick, in absoluter Ruhe, mit Garten und Terrasse, Ausstattung für Grill, Kinderspielplatz. Möglichkeit zu frühstücken. VerKaUF VermIeTUnG VerWalTUnG

Garda ImmobIlIen - la CaSa dI PerICle

lungolago regina adelaide, 9 - 37016 Garda (Vr) Tel/Fax (+39) 045.7255700 - Handy (+39) 347.8153953 e-mail: info@gardaimmobilien.net Website: www.gardaimmobilien.net

Das vor kurzem renovierte Drei-Sterne-Hotel befindet sich nur 100 Meter von derAltstadt und 60 Meter vom Strand entfernt. Die Zimmer sind mit jeglichem Komfort ausgestattet und verfügen über Balkon mit Seeblick und/oder Garten. Das Hotel verfügt außerdem über einen Park, Privatparkplatz, Garage, Pool mit Whirlpool, Lift, Lesesaal, Kongresssäle, Wi-Fi sowie eine große Terrasse mit Seeblick, auf der das reichhaltige Frühstücksbüffet serviert wird.

Appartements • Die Appartements Corte Valesana befinden sich in einem komplett restaurierten rustikalen Altbau. Restaurant • Seit 30 Jahren befindet sich die „Trattoria Valesana“ in ruhiger Lage, wunderschön gelegen innerhalb eines privaten und historischen Innenhofes. Typische Küche, hausgemachte Teigwaren, gegrilltes Fleisch.

Corte Valesana Via san Martino, 69 - 37017 laZIse Vr tel. 0039 3454608174 cortevalesana@yahoo.it • www.cortevalesana.it

AnwAltskAnzlei Ferri BerAtung in deutscher und englischer sprAche rechtsvertretung

dr. clemente Ferri Anwalt ital. Rechts

(Anwaltskammer Verona) dr. saskia leistner Anwältin ital. Rechts (Anwaltskammer Verona) Mobil +39 335 5633148

HOTEL SMERALDO LAZISE - FAMILIE MAGNANI Via G. Puccini, 2 • Tel/Fax: +39 0457580196 info@hotelsmeraldo.info • www.hotelsmeraldo.info

37016 garda (vr) via colombo, 12 37122 verona via trainotti, 6 tel. +39 045 2371228 - Fax +39 045 2371229 info@studiolegalecferri.it - www.studiolegalecferri.it


RIVIERA

MÄRZ 2013

BRESCIA | TRIENT | VERONA

17 - GZ

www.gardaseezeitung.it

Neuer Radweg ist in Planung Er soll über 150 km durch die Provinz Verona führen

South Garda Bike am ersten Wochenende im April Am 6. und 7. April ist es wieder soweit und auf den Moränenhügeln fällt der Startschuss zur siebten South Garda Bike. Bei der South Garda Bike handelt es sich um ein Straßenradrennen im Zeichen des Sports und der Unterhaltung. Die Teilnehmer erwartet man mit vielen Neuheiten, unter anderem eine komplett neu gestaltete Rennstrecke. Die South Garda Bike ist mehr als nur ein Radrennen. Es ist vielmehr ein den Familien gewidmetes Wochenende, ein zweitägiges Fest im Zeichen des Sports. Die Teilnehmer können unter zwei Rennstrecken wählen: die Marathon-Strecke über 57,3 Kilometer und die Middle über 24,15 Kilometer. Start und Ziel ist in Medole. Etappen des Rennens sind Solferino, Cavriana, Pozzolengo, Castellaro Lagusello und Grole. Auf der Home Page www.southgardabike.it ist das Anmeldeformular zu finden. Die Anmeldegebühr liegt bei 25 Euro für die Herren und 20 Euro für die Damen, sowohl für die Middle als auch für den Marathon. Anmeldeschluss ist am 1. April.

Ein ehrgeizige Projekt, das die Herzen aller Biker höher schlagen lässt, ist in der Provinz Verona geplant: eine rund 150 Kilometer lange Radstrecke, die durch achtzehn Gemeinden des Gebiets führt, von Villafranca und Povegliano bis zum Mincio, vorbei an den Gardesaner Ufern und den Hängen des Monte Baldo. Der Name des neuen Radweges: „Anello del Garda“ (Garda-Ring). Neben den Gemeinden Affi, Bardolino, Bussolengo, Caprino, Castelnuovo, Cavaion, Costermano, Garda, Lazise, Mozzecane, Pastrengo, Peschiera, Povegliano, Rivoli, Sommacampagna, Sona, Valeggio und Villafranca, die eine Programm-Übereinkunft mit der Provinzverwaltung unterzeichnen müssen, wurden in die Machbarkeitsstudie auch andere Körperschaften und Vereinigungen mit einbezogen. Zu ihnen zählen die Handelskammer, die Industriekammer, die Rete Verona Garda Bike und einige andere. Vorangetrieben wird das Projekt von Carla De Beni, Referentin für Straßenplanung und Instandhaltung in der Provinzverwaltung. Über die Machbarkeitsstudie und die Übereinkunft der einzelnen Gemeinden wurde bereits in verschiedenen Versammlungen diskutiert. Nun müsse die Konvention von den Körperschaften und den Vereinigungen unterschrieben werden, um so mit der Verwirklichung des Projekts beginnen zu können. Der „Anello del Garda“ ist so konzipiert, dass er von allen genutzt werden kann – auch von Behinderten. Roter Leitfaden ist das Prinzip der Zugänglichkeit: der Radweg soll für jedermann nutzbar sein. Gleichzeitig soll der Weg Zugang zum kulturelle und historischen

Erbe des Gebiets gewähren. Der Radweg ist eine rund 150 Kilometer lange Rundstrecke, die unter anderem die Möglichkeit bietet, entlang des Parcours über hundert alte Venetische Villen zu bewundern. Auch werden direktere Strecken angeboten, die geringere Schwierigkeiten präsentieren und die zu den wichtigsten historischen und künstlerischen Orten des Gebiets führen. Auf rund 28 Kilometer Strecke werden zwei bereits vorhandene Radwege genutzt: der Radweg des Adige (Etsch) und der Radweg del Sole (Sonne). Laut Projekt sollen Strecken und Radwege miteinander verbunden werden, die es bereits auf dem Gebiet gibt. Gleichzeitig sollen landschaftliche und kulturelle Elemente aufgewertet werden, die häufig recht unbekannt sind, auch wenn sie über einen hohen historischen oder landschaftlichen Wert verfügen. Die Kosten für die neuen Ausschilderungen wurde auf 75.000 Euro geschätzt: 37.000 für die Strecke Bussolen-

go-Valeggio, 16.000 Euro für den Abschnitt Ronchi-Lazise, 22.000 Euro für die Strecke Garda-Rivoli. Laut Übereinkunft übernimmt die Handelskammer 35.000 Euro, die Provinz 16.000 Euro, Rete Verona Garda Bike 10.000 Euro und das Regionalinstitut Ville Venete viertausend Euro. Industrieverband, Handelsverband, Landwirtschaftsverband und Handwerksverband nehmen mit je zweitausend Euro an den Kosten teil. Aufgabe der Gemeinden wird es sein, die Radwege instandzuhalten. Auch sollen sie für die Schaffung von Service-Leistungen wie Fahrradverleihe und Reparaturen sorgen. Auch weitere Rad- und Fußwege, dank denen das Gardesaner Hinterland erkundet werden kann, sollen von den Gemeinden eingerichtet werden. Im Rahmen des Projekts ist auch der Druck von Informationsmateriale sowie die Einrichtung von WebSeiten geplant. Koordiniert werden soll all dies von der Provinzverwaltung.

ALLES ZUM BERGSTEIGEN, SKI-TOUREN, WANDERN UND KLETTERN

TRENTO

Alpstation Isera

www.montura.it

SP 90 Destra Adige Loc. Le Fosse 2 38060 Isera (TN) Italy Tel. 0464 750140 isera@alpstation.it

Öffnungszeit: Montag: 15.00 – 19.00 Dienstag bis Samstag: 09.00–12.30 15.00–19.00 Schließtag: Sonntag

ARCO

TORBOLE

ISERA

NAGO

ROVERETO NORD

ROVERETO MORI

ROVERETO SUD VERONA

Alpstation_Isera_Gardasee_235x173mm_07-23-13.indd 5

11/03/2013 17:32:52


18 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

Eine Veranstaltung jagt die nächste Peschiera präsentiert die Events des Jahres 2013

der „Expo Nautica“ geladen. Veranstaltungsort ist der Piazzale Betteloni. Auch im Mai erwartet man die Besucher mit einigen interessanten Veranstaltungen. So findet zum Beispiel am 1. des Monats ein Wettangeln für Behinderte statt und am 16. Mai wird das weltberühmte Oldtimer-Rennen Mille Miglia durch die Altstadt von Peschiera führen. Zu den Highlights des Sommers 2013 zählt auch das Treffen von Stadtkapellen in der Altstadt, das für den 1. Juni vorgesehen ist. Weiter geht es vom 6. bis zum 9. Juni mit einer großen historischen Gedenkfeier mit Figuranten und vielem mehr. Sportler kommen erneut am 15. Juni auf ihre Kosten, wenn auf dem Canale di Mezzo eine Regatta der Voga Veneta (typischer venetischer Ruderstil) stattfinden wird. Juni ist aber auch der Monat, in dem die Aufführungen des Sommertheaters beginnen. Bis in den September hinein heißt

S

port, Theater, Musik, traditionelle Veranstaltungen und noch vieles mehr stehen in den kommenden Wochen und Monaten in Peschiera del Garda auf dem Programm. Wie in jedem Jahr erwartet die Stadt am Südende des Sees ihre Gäste mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Veranstaltungskalender. Bereits seit einigen Wochen laufen auf dem Dachboden der ehemaligen Artilleriekaserne Porta Verona anspruchsvolle und

es dann „Vorhang auf “, und dies bereits zum neunten Mal. Mit dem dreißigsten Konzert der Bergchöre in der Wallfahrtsstätte Madonna del Frassino am 29. Juni und mit einem den Hunden gewidmeten Event am Hundestrand, der für den 30. des Monats vorgesehen ist, klingt der Juni aus. Weiter geht es im Juli: vom 12. bis 15. Juli ist das Solidaritätsfest geplant, das bereits zum zehnten Mal organisiert wird. Am 20. Juli wird Peschiera zum Austragungsort der Bisse-Regatten (Ruderregatten, bei denen im Stehen gerudert wird und bei denen im Laufe des Sommers um die Fahne des Sees gekämpft wird). Auf der Piazza d’Armi geht es dann am 26. Juli mit der Festival Show von Radio Birikina weiter. Zwei traditionelle Veranstaltungen erwarten die Gäste im August: vom 15. bis zum 18. des Monats wird zum 27. großen Alpensommer mit Gastronomie und Musik geladen und am 24. und 25. August steht

interessante Theaterabende in italienischer Sprache. Noch bis zum 27. April werden diese von der Theaterkompanie „Gatto Rosso“ und anderen Kompanien präsentiert. Sportlich geht es am 23. März zu. Im Schwimmbad der Stadt findet das 24-Stunden-Schwimmen „Renato Signorelli“ statt. Alle Liebhaber des Wassersports kommen vom 27. April bis zum 1. Mai auf ihre Kosten: in Peschiera del Garda wird zur ersten Ausgabe

der 21. Palio della Mura (ein weiterer Ruderwettbewerb) auf dem Programm. Einige erwähnenswerte Veranstaltungen sind auch für den Spätsommer und Herbst geplant. Am 8. September jährt sich der Jahrestag der Madonnen-Krönung des Frassino mit der traditionellen Segnung des Sees. Weiter geht es mit dem eleganten Gala-Abendessen am Canale di Mezzo, das in diesem Jahr am 10. September stattfinden wird. Last but not least ist dann da noch das Martinsfest am 11. November. Der Heilige Martin ist der Schutzheilige des Ortes und so ist es nicht überraschend, dass man ihm ein schönes Fest mit einem Palio und einem Feuerwerk widmet. Krönender Abschluss des Jahrs 2013 sind die Weihnachtsfeierlichkeiten mit der Unterwasser-Krippe, die jedes Jahr die Besucher begeistert. Der vollständige Veranstaltungskalender ist unter www.comune. peschieradelgarda.vr.it zu finden. Infos gibt es auch telefonisch unter +39 045 6402385 und per E-Mail unter turismo@comune.peschieradelgarda.vr.it. [PL]

Poiano Resort, eine Oase der Ruhe Ein perfektes Ambiente für Ihren Urlaub zu zweit oder mit der Familie, für Kongresse und Tagungen, Gruppenreisen, Hochzeitsfeste und besondere Anlässe – oder ganz einfach für eine wohltuende Erholungspause. Umgeben von 60 Hektar mediterraner Grünanlage mit Palmen, Olivenbäumen, Rebstöcken, Oleander und Zypressen, in einem Garten aus Rosen, Veilchen, Hortensien und Geranien, eröffnet das Poiano Resort vielseitige Freizeitangebote: Schwimmbecken mit olympischen Maßen, 6 Tennisplätze mit rotem Sandbelag, amerikanische Tennisschule (Peter Burwash International), kleines Fußballfeld mit Synthetikbelag, Beachvolleyball, Bogenschießen, Fitnessstudio mit persönlichem Trainer, Kinderspielplatz, Tischtennis, Shop, Sportveranstaltungen und musikalische Abende. Poiano Hotel**** (120 Zimmer) und Poiano Appartements (160 Einheiten) von März bis November geöffnet.

Via Poiano - 37016 - Garda (VR) Italia Tel.: +39 045 7200100 Fax: +39 045 7200900 reservation@poiano.com www.poiano.com


MÄRZ 2013

19 - GZ

RIVIERA

Neuer Hervit Shop im Grand’Affi E

in ganz und gar den HervitArtikeln gewidmeter Shop hat im Einkaufszentrum Grand’Affi seine Pforten geöffnet. Neben den inzwischen sehr bekannten Porzellan- und Kristallprodukten sowie den Blumendekorationen ist in dem Shop auch eine sehr gut ausgestattete Abteilung hochwertiger italienischer Confiserie zu finden. Angeboten wird eine große Auswahl an Geschmacksrichtungen, um auch die anspruchsvollsten Gaumen zufriedenzustellen. Neben Pariser Mandeln stehen auch Schokoladenpralinen hervorragender Qualität zur Wahl: geboten wird ein bis ins kleinste Details durchdachtes Geschenk. Die Verpackungen, die immer originell und ausgesucht sind, erlauben es, auch den anspruchsvollsten Kunden zufrieden zu stellen. Die in dem Geschäft erhältlichen Artikel sind zu neunzig Prozent von Hervit erdacht und realisiert. Somit handelt es sich bei ihnen um exklusive Produkte, die in den anderen Gebieten Italiens nur und ausschließlich bei den autorisierten Händlern erhältlich sind; im Besonderen die neue Linie BUTTERFLY

Exklusive Porzellan-, Kristall- und Süßwaren

aus gelocht gearbeitetem Porzellan für elegante und Design-Ambiente. Neben der Süßwarenabteilung sind in dem Shop auch Kombinationen mit Produkten für die Körperpflege

und Duftdiffusoren für das Wohnambiente zu finden – alles rigoros MADE IN ITALY. Sehr interessant sind hier die Bade-Sets mit tonisierenden Lotionen und Kunstleder-

Necessaire. Hervit- Produkte sind aber nicht nur im Hervit Shop im Grand’Affi erhältlich. Fünf Minuten vom Einkaufszentrum entfernt, befindet sich in Rivoli Veroneser außerdem der Hervit Factory Store. In dem Outlet werden viele Artikel, die nicht mehr produziert werden, aber dennoch aktuell sind, zu außergewöhnlichen Preisen angeboten. Auf einer Geschäftsfläche von 500 Quadratmetern findet man hier eine weit gefächerte Auswahl an Produkten, von Kerzen über Laternen bis hin zu Porzellantellern und Dekorationen für das Haus. Des weiteren wird eine große Auswahl an Porzellanfiguren der exklusiven Linie Royal Class angeboten. Es sind unnachahmliche und wahrlich einmalige Kreationen. Jedes Stück ist ganz und gar Hand gearbeitet und entspringt der Leidenschaft und dem künstlerischen Talent eines geschickten Handwerkers. Der Hervit Shop im Grand’Affi (Tel. 045 6260858) hat täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Der Factory Store in Rivoli Veronese, Ortsteil Terramatta (Tel. 045 6280019) hat von dienstags bis samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 19 Uhr geöffnet.

Torri del Benaco stellt sich vor Ort ist eine ideale Hochzeitslocation

T

orri del Benaco befindet sich in idealer Lage: der Ort liegt im Zentrum der Olivenriviera an der Veroneser Uferseite und ist ein optimaler Ausgangspunkt für Ausflüge. In Torri befindet sich der Anleger der Autofähre. Von hier geht es nach Maderno an das Brescianer Ufer. Viele Touristen nutzen diesen Service und begeben sich nach Torri del Benaco, um mit dem eigenen Auto auf die andere Uferseite überzusetzen; auch Fahrradfahrer und Motorradfahrer nutzen das Angebot. Wer den Wagen in Torri lassen möchte, wird die sich in der Nähe befindenden Parkplätze zu schätzen wissen. Das einstige „Castrum Turrium“ der Römer war zu venezianischer Zeit Tagungsort der Ratsversammlung der Gemeindeföderation „Gardesana dell‘Acqua“. Heute ist Torri ein aufstrebender Bade- und Urlaubsort. Das Klima ist sehr mild. Ein Beweis dafür ist die mediterrane Vegetation mit Olivenbäumen, Zypressen, Oleanderbüschen und Zitronenbäumen. In Torri gibt es noch heute eines der einstigen Zitronengewächshäuser (Limonaie). Es befindet sich an der Südmauer der Scaliger-Burg. Die darin befindlichen Bäume wurden 1760 angepflanzt. Das Scaliger-Kastell von 1383 beherbergt außerdem ein interessantes Heimatmuseum. Die

Burg ist übrigens unter Brautpaaren ein Geheimtipp: in ihr kann standesamtlich geheiratet werden. Zur Verfügung stehen verschiedene Locations, unter anderem der Saal des Fischfangs, „Barchessa” genannt, wo wertvolle alte Netze und eine typische flache Gardaseegondel zu sehen sind. Zur Verfügung steht auch die bereits erwähnte „Limonaia”. Dann ist da noch der Turm, von dem sich dem Brautpaar ein einmaliges Panorama sowohl auf den charakteristischen kleinen Hafen und die Altstadt von Torri del Benaco als auch auf den See bietet. Last but not least steht auch der modern ausgestattete Ratssaal zur Verfügung (weitere Infos zum Thema „Heiraten in Torri“ gibt es beim Amt für Veranstaltungen der Gemeinde - Ufficio Manifestazioni). Doch nun noch ein wenig mehr zu Torri. Die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Gassen liegt zwischen der Burg und der Pfarrkirche und hat ihren althergebrachten Reiz bewahren können. Von den venezianischen Palästen blickt man auf den kleinen Hafen römischen Ursprungs, in dem heute die Kabinenboote neben den Fischerbooten vor Anker liegen. Der Ort lebt vom Fremdenverkehr: über vierzig Hotels, Campingplätze und Ferienwohnanlagen stehen den Urlaubern zur Verfügung. Zur

Gemeinde gehören die Ortsteile Pai und Albisano. Pai liegt nördlich von Torri, direkt am Seeufer, Albisano liegt zwischen Wäldern wie ein Balkon am Berghang. Für Spaziergänge und Bike-Touren bieten sich viele Möglichkeiten. Die Wege verlaufen zwischen Olivenhainen und Wäldern und folgen alten Pfaden wie zum Beispiel die „Strada dei Castei“. Für Kunstliebhaber sind das Scaliger-Kastell, die Kirche der Trinità, Santi Pietro e Paolo, die in der Friedhofsnähe liegende Kirche San

Giovanni aus dem 11. Jahrhundert sowie der Turm des Berengar interessant. Eine Gedenktafel erinnert daran, dass Berengar I. sich am 1. Juli und am 1. August 905 in Torri aufhielt und hier sechs Dekrete unterzeichnete. Sehenswert ist auch die Kirche des San Gregorio in Pai auf Grund der Freskomalereien aus dem 14. Jahrhundert. Und auch die alten Felsenzeichnungen, die oberhalb von Torri zu finden sind, sind einen Ausflug wert. Weitere Infos zu Torri: www.infotorri.de.

Hotel Caesius wurde prämiert Das Hotel Caesius aus Bardolino wurde Anfang März im Laufe der italienischen Tourismus-Messe in Mailand mit dem wichtigsten Preis der nationalen Hotel- und Tourismusindustrie ausgezeichnet. Das Hotel, das der Gruppe Europlan angehört, erhielt den Preis „Excellent 2013“. Man sei stolz, mit dem Preis ausgezeichnet worden zu sein, war auf der Facebook-Seite des Hotels zu lesen. Entgegengenommen wurde der Preis von Astrid Stocker von der Gruppe Europlan. Ebenfalls anwesend war Giacomo Sarnataro, General Manager des Caesius. „Wenn der Gardasee heute zu den am meisten geschätzten Reisezielen in Italien zählt“, so ist in der Begründung zu lesen, „dann ist dies auch der Gruppe Europlan zu verdanken, die vor fünfzig Jahren von Osvald Stocker (im vergangenen Jahr verstorben) gegründet wurde. Astrid führt die Werbeaktivität weiter, die bereits seit fünfzig Jahren anhält und die dazu beigetragen hat, der Welt die Attraktiven des Veroneser Ufers näher zu bringen“. Die Excellent 2013 waren in diesem Jahr insgesamt sechzehn. Verliehen wird dieser Preis inzwischen zum 18ten Mal. Zu den Preisträgern zählen unter anderem Roberto Napoletano, Direktor der Wirtschaftszeitung „Il Sole 24 Ore“ und Mario Boselli, Präsident der Modekammer sowie der Alpinist Marco Confortola.

Der EUROCAMPING befindet sich in Pacengo (zwischen Lazise und Peschiera) am Seeufer und hat große schattige Terrassen. Großer Strand geeignet für Kinder mit einem langen Anlegesteg. Modern ausgerüstet mit Schwimmbad, Wasserspielen, Tennisplatz, Volleyball und Miniclub. Herrliche Umgebung, um einen ruhigen und gesunden Urlaub zu verbringen.

EUROCAMPING

37017 Pacengo di Lazise (Verona) Via del Porto, 13 Tel./Fax 0039 045 7590012 info@eurocampingpacengo.it www.eurocampingpacengo.it

Brotspezialitäten,

RIVA LIMONE

täglich frisch aus Südtirol

GARGNANO

ARCO TORBOLE

MALCESINE

TOSCOLANO

Eigenes Geschäft in:

LAZISE:

Via Gardesana 21 (direkt an der Hauptstraße) großer Parkplatz Tel. 045 6471130

COSTERMANO GARDA PADENGHE DESENZANO

BARDOLINO PESCHIERA

LAZISE

Infos über die Fachgeschäfte und Verkaufspunkte ganz in Ihrer Nähe: Tel. 0472 885588 - info@profanter.it - www.profanter.it


20 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

Soave: Mehr als nur edle Tropfen Der Ort und seine Burg sind einen Ausflug wert

D

ie mittelalterliche Kleinstadt Soave am Fuße der Lessinia hat sich im Laufe der Jahre dank ihres vorzüglichen Weißweins auf der ganzen Welt einen Namen gemacht. Sie ist aber auch ideales Ziel eines Ausfluges in das östliche Veroneser Gebiet. Soave liegt zwischen Verona und Vicenza. Schon von weitem ist die Burg des Ortes zu erkennen. Ihren Ursprung hatte die Befestigungsanlage im 10. Jahrhundert. Von besonderer Bedeutung war sie jedoch in der Scaliger-Zeit des 14. Jahrhunderts.

Die Burg befindet sich auf dem Berg Tenda und deckt eine Fläche von 6.000 Quadratmetern ab. Zentraler Teil ist der „Mastio“, der Hauptturm. Ihn kann man von Piazza Antenna in der Altstadt bequem erreichen. Der Haupteingang der Burg ist über eine Zugbrücke zu erreichen, die in den ersten Schlosshof führt. Insgesamt ist das Schloss von drei Höfen umgeben, die sich durch ihre Form, Größe und Entstehungszeit unterscheiden. Der Mastio war in der Vergangenheit Gefängnis und Folterraum. Im

E

Weinfans werden zu „Adoptiveltern”

inige Weinstöcke des Weinanbaugebiets Soave können einen norwegischen „Adoptivvater“ aufweisen. Zu den rund hundert Personen, die beschlossen haben, an dem Projekt „Adoptiere eine Garganega“ teilzunehmen, das im Frühjahr vergangenen Jahres von der Strada del Garganega-Weinstöcken. Vino Soave präsentiert wurde, zählt Ein Zertifikat bestätigt den auch ein Norweger. Im Mittelpunkt Adoptionsakt und die Teildes ungewöhnlichen Projektes steht nehmer erhalten neben dem die Garganega-Traube. Bei ihr han- Zertifikat auch eine Karte, delt es sich um eine typische Trau- auf der die Weinstöcke zu bensorte des Gebiets, aus der einige finden sind, die sie adoptiert der köstlichen Weine von Soave haben. Des weiteren erhalgekeltert werden. Im Rahmen der ten die Teilnehmer zwölf Initiative soll nicht nur für diese Flaschen Soave-Wein mit Traubensorte, sondern auch für den Doc-Gütesiegel pro Jahr. östlichen Veroneser Raum gewor- Das ist aber noch nicht alles. Die Etiketten der Weinflaben werden. „Adoptiere eine Garganega“ läuft schen können auf Wunsch auch in diesem Jahr. Den Liebha- individuell gestaltet werden. bern des edlen Tropfens wird die Fast alle Adoptiveltern, die Möglichkeit geboten, Weinstöcke zu im vergangenen Jahr an der Initiative teilgenommen adoptieren: zum Preis von 1hundert colombo.pdf 06/03/13 08:48 Euro wird man stolzer Adoptivva- haben (rund hundert aus ter oder Adoptivmutter von fünfzig ganz Italien), so Paolo Men-

Inneren können die Gemächer des Burgherrn besichtigt werden. Zentral gelegen befindet sich die „Caminata“, eine Art Wohnraum, der seinen Namen dem großen Kamin verdankt. Zu sehen sind hier Einrichtungsgegenstände aus verschiedenen Epochen. Von der „Caminata“ geht es zum Schlafzimmer mit seinen beeindruckenden Fresken des 13. Jahrhunderts. Vom Esszimmer erreicht man einen Saal mit Gemälden bekannter Bewohner und Gästen des Schlosses.

Neben der Burg hat Soave seinen Besuchern jedoch noch mehr zu bieten. In der Altstadt sind noch die römischen Straßen erhalten. In das mittelalterliche Zentrum gelangt man über die Porta Verona und dann weiter an der Via Roma entlang. Nicht weit entfernt befindet sich die Franziskaner-Kirche San Giorgio aus dem 13. Jahrhundert. Der Hauptplatz der Stadt ist der bereits erwähnte Piazza Antenna. Hier befindet sich der Palazzo Cavalli, ein Gebäude in gotisch-venezianischen

Stil aus dem 15. Jahrhundert. Vor dem Palazzo befindet sich das Gerichtsgebäude aus dem Jahre 1375. Ein Abstecher lohnt sich auch zum Palazzo Scaligero, dem einstigen Sitz der Veroneser Herrschaft, der heute als Rathaus genutzt wird.

Ungewöhnliche Initiative im östlichen Anbaugebiet apace, Präsident der SoaveWeinstraße, hätten sich für die individuelle Gestaltung der Etiketten entschieden. Verse von Gedichten, Zitate aus der Welt des Weins, aber auch Widmungen hätten so die Weinflaschen geschmückt. Zu denen, die im vergangenen Jahr an der Initiative teilnahmen, zählt auch Os Bendik aus Norwegen. Er hatte in einer norwegischen Zeitschrift von der Initiative gelesen und beschlossen, an ihr teilzunehmen. Er ist nun stolzer Adoptivvater einiger Weinreben des Winzerbetriebes Corte Moschina aus

Roncà. Das Projekt läuft auch im Jahr 2013. In diesem Jahr, so Menapace, erhalten die Adoptiveltern von der Strada del Vino auch einen Newsletter, dank dem sie mehr über den Anbau der Garganega-Trauben im Laufe der verschiedenen Jahreszeiten, über die Verarbeitung der Trauben, über die Produktion, die Menschen und das Gebiet erfahren können. Am Ende des ersten Adoptionsjahres kann die Adoption erneuert werden. Nach zwei aufeinander folgenden Jahren, an denen man an der Initiative

teilgenommen hat, wird der Name des Adoptiv-Winzers am Anfang der adoptierten Weinstockreihen befestigt. Insgesamt dreizehn Weinkeller nehmen an der Initiative teil. Nach Absprache mit der Strada del Vino und dem Winzer kann der Adoptivvater unter anderem der Weinlese beiwohnen und auch seine Flaschen direkt beim Winzer abholen – eine hervorragende Gelegenheit, das berühmte Anbaugebiet und seine Winzer besser kennenzulernen. Hier nun die Namen der Weinkeller, die an der Initiative teilnehmen: Corte

Moschina, Balestri Valda di Soave, Cantina di Soave, Ca´ Rugate aus Montecchia di Crosara, Azienda Coffele aus Soave, Collis Veneto Wine Group aus Monteforte, Daniele Nardello aus Monteforte, El Vegro aus Monteforte, Antonio Franchetto aus Roncà, I Stefanini aus Monteforte, Sandro De Bruno aus Montecchia, Tessari aus Monteforte und Agostino Vicentini aus Colognola ai Colli. Weitere Infos unter www. stradadelvinosoave.com; associazione@stradadelvinosoave.com; Tel. +39 045 7681407.

Kashmirkollektionen

Damen Herren Accessoires Homewear

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Borgowührer - Brescia

1.200 mq Austellungsraum Viale della Bornata - tel. 030 3367866

www.lanificiocolombo.it

Öffnungszeiten: Montag - Samstag 10.00 - 19.00. Ruhetag: Sonntag. August geöffnet.

Autobahn A4 (Mailand-Venedig) Ausfahrt Brescia Est Richtung Rezzato Brescia


MÄRZ 2013

21 - GZ

RIVIERA

Bendinelli holt zwei Goldmedaillen Caffè Roen wurde beim Coffee Tasting prämiert

Z

wei Mal Gold bei der KaffeOlympiade für die Torrefazione Caffè Roen. Die Kaffeerösterei wurde im Jahr 1979 in Pacengo gegründet und wird von Sergio Bendinelli geleitet. Im Jahr 1998 zog das Unternehmen um und heute befindet es sich in der Via Marconi in der Handwerkszone von Affi. Die zweifache Goldmedaille erhielt Bendinelli in der Kategorie „Espresso – italienische Mischungen“ und in der Kategorie „Kapseln“ im Laufe des International Coffee Tastings, einem internationalen Wettbewerb, der in Brescia stattfand. Organisiert worden war die Veranstaltung vom internationalen Institut der Kaffee-Tester unter der Schirmherrschaft des Landwirtschaftsministeriums und der International Academy of Sensory Analyses. Insgesamt präsentierten 113 Teilnehmer aus dreizehn Ländern ihre Röstungen. Die Kaffeerösterei Caffè Roen konnte sich als einzige des Veneto mit ihrer 100 %-Arabica Gourmet EspressoMischung in der Kategorie „italienische Mischungen“ behaupten. Mit ihrer Ein-Tassen-Kapsel siegte sie in der Kategorie „Kapseln und Filter“ und teilte sich den ersten Platz mit dem Kaffeeröster Agust aus Brescia und dem Schweizer Röster Mocoffee. Die Kaffeerösterei Roen (ein Anagramm für „nero“ – schwarz) ist ein Handwerksbetrieb. In ihm arbeiten der Gründer Sergio Bendinelli, seine Frau Daniela, der 27jährige Sohn Enrico und ein Angestellter. In sechs Jahren wurde der Betrieb mit vier Goldmedaillen für seinen Espresso – italienische Mischungen ausgezeich-

net. Nun kann man sich auch der Auszeichnung für Kapseln rühmen. Es sei eine große Freude, so Bendinelli. Und dies nicht zuletzt, weil das Urteil von einer sehr qualifizierten internationalen Jury käme. Bei der Bendinelli Gourmet-Mischung handle es sich um eine Auswahl von Arabica-Kaffeebohnen aus den Hügelgebieten der Karibik und Mittelamerikas. Die Auswahl des Rohstoffes, so Enrico Bendinelli, sei von

großer Bedeutung, doch auch andere Faktoren kämen ins Spiel, wenn es darum ginge, guten Kaffee zu rösten: die Mischung der verschiedenen Sorten und die Röstung. Die Röstung sei sehr heikel und bei Bendinelli röste man mit den Zeiten, der Sorgsam und den Modalitäten, die für die handwerkliche Verarbeitung typisch seien. Und am Ende mache sich der Unterschied sowohl in der Tasse als auch im Aroma bemerkbar. Im Jahr

2011 habe man 65 Tonnen rohen Kaffee verarbeitet. Im vergangenen Jahr stieg die Produktion auf 70 Tonnen an. Besonders gut sei der Handel mit dem Ausland gelaufen: Holland, Österreich, Deutschland, Frankreich und Irland. Und auch am Gardasee sei es, trotz der Krise, nicht schlecht gelaufen. Caffè Roeno befindet sich in der Via Marconi 20 in Affi. Infos: info@cafferoen.com; www.cafferoen. com.

Verköstigungen und Besichtigungen bei Zeni Zu Ostern kann auch ein Amarone Riserva probiert werden

Die Geschichte des Weins und seiner Herstellung stehen im Mittelpunkt des Weinmuseums der Weinkellerei Zeni in Bardolino. Vor wenigen Tagen wurde im Weinmuseum die Saison 2013 offiziell eröffnet. Bis zum 31. Oktober hat das Museum nun täglich (Sonn- und Feiertage inbegriffen) von 9 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 19 Uhr geöffnet. Der

Eintritt zum Museo del Vino ist kostenlos. In der Weinkellerei Zeni ist ein „Team der Gastfreundschaft“ tätig, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Besuchern die verschiedenen Aspekte der Weinproduktion näher zu bringen. Das Team organisiert Touren und geführte Weinverköstigungen, und dies auf Englisch, Deutsch

Langsam zum See hin abfallend, zwischen dem Grün der Bäume liegt der Campingplatz, der mit Minimarkt, Bar, Restaurant und Pizzeria eingerichtet ist. Bungalows und Chalets für fünf Personen mit Klimaanlage und Heizung. Baby-Club von Juni bis Mitte September.

GPS position 45° 30’ 03.95’’ N 10° 44’ 12.52’’ E

net f f ö ge um

bis z2013 . 3.11

und Italienisch. Bereits seit dem 15. März und noch bis zum 31. Oktober kann man so den Betrieb nach Voranmeldung besichtigen, entweder morgens um 10 Uhr oder aber am Nachmittag (um 14 und um 16 Uhr). Das Gastfreundschaftsteam steht aber auch für individuelle Initiativen, Touren, Verköstigungen und die Organisation allgemeiner Anlässe zur Verfügung (Infos und Anmeldungen unter accoglienzagruppi@ zeni.it; Tel. +39 045 6210087). Angrenzend an das Weinmuseum befindet sich der Wein Shop des Betriebes. Hier kann kostenlos eine große Auswahl an Rot- und Weißweinen probiert werden. Gegen Entgelt ist es außerdem möglich, Weine der Selection zu verköstigen. Zu Ostern wird der Amarone Riserva Nino Zeni - Weinlese 2005 in Anteprima präsentiert. Bei diesem Amarone-

Wein handelt es sich um einen Wein mit viel Klasse, der nur in den besten Jahrgängen mit den besten Trauben des Valpolicella Classica hergestellt wird. Die Zahl der Flaschen ist limitiert und die Flaschen werden per Hand nummeriert. Im vergangenen Jahr wurde dieser Wein beim Challenge International di Vin mit der Goldmedaille ausgezeichnet. In diesem Jahr bietet die Weinkellerei Zeni zum ersten Mal (am Osterwochenende vom 29. März bis zum 1. April) allen Liebhabern des edlen Tropfens die Möglichkeit, den Amarone Riserva Nino Zeni Jahrgang 2000 und Jahrgang 2005 gegen einen Kostenbeitrag zu probieren. Normalerweise wird dieser Wein nicht zur Verköstigung angeboten. Die Weinkellerei Zeni befindet sich in der Via Costabella 9 in Bardolino. Infos: www.zeni.it, Tel. +39 045 7210022.

I-37017 LAZISE SUL GARDA (VR) Tel. 0039 045 7580127 Fax 0039 045 6470150 www.campingduparc.com duparc@campingduparc.com


22 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

Traditionelle Via Crucis in Brenzone Leidensweg Christus wird an 14 Stationen nachgestellt von Alessia Termine*

I

n Erwartung des Osterfestes, findet auch in diesem Jahr am Freitag, den 29. März um 20.30 Uhr im Ortsteil Castelletto di Brenzone die beeindruckende und feierliche Via Crucis mit Figuranten statt: ein Ritual der katholischen Kirche, mit dem man an den schmerzhaften Leidensweg Christus bis zur Kreuzigung erinnert. In Brenzone wurde diese Tradition im Jahr 1972 ins Leben gerufen, und dies dank der Idee von Herrn Rausch, einem Deutschen mit Wohnsitz in Castelletto. Er erkannte in den Olivenhainen und im Gefälle des Gebiets von Castelletto-Biaza die Location der in der Bibel erzählten schmerzhaften Geschichte wieder. Seither wird das Ritual von Generation in Generation weitervererbt, und dies bis heute. Im Laufe der Jahre haben die örtlichen Organisatoren mit der Gemeindeverwaltung die Kräfte und die Ideen vereint, um so die Via Crucis zu verbessern und

8 moduli (4x2) 90x133mm

zu perfektionieren. In den letzten Jahren nahmen auch immer mehr Urlauber und Besucher, die bei dieser Gelegenheit die Möglichkeit haben, nicht nur den Leidensweg Christus zu erleben und an ihn zu erinnern, sondern auch mittelalterliche Ecken und Atmosphären zu entdecken, an den Gebeten teil. Am Karfreitag werden die Einwohner und im Speziellen viele Jugendliche (insgesamt 110 Komparsen) den Leidensweg Christus an vierzehn Stationen nachstellen. Kein Detail wird dem Zufall überlassen: Kleider der damaligen Zeit, Lichter, Fackeln und Kohlebecken, Musik und natürlich die Wahl der Ambiente, wie zum Beispiel das Venezianische Gefängnis in Biaza. Charakteristische Szenographien werden geschaffen und die kleinen Kopfsteinpflasterstraßen, die vom Dorfkern von Castelletto bis zum Ortsteil Biaza hochführen, verwandeln sich und werden zu einer wahren Freilicht-Bühne. Den Pilgern werden bunte Fackeln überreicht und damit auch die aus dem Ausland angereisten Urlauber der Erzählung der Bibel folgen

Bertoncelli Hotels Brenzone I-37010 BRENZONE, via Benaco 14 Tel. 0039 045 7420555 Fax 0039 045 7420149 info@bertoncellihotels.it www.bertoncellihotels.it

HOTEL SANTA MARIA ★★★ & NIKE ★★★

COUPON an: Bertoncelli Hotels via Benaco 14 I-37010 Brenzone ITALIA Name

Straße

PLZ/Ort

Tel./Fax

Einer der seltenen Hotelanlagen direkt am Privatstrand (Häuser m. privater Unterführung verbunden), ruhige Lage, klimatisierte Aufenthaltsräume. Zimmer mit Dusche/WC/Seeblick u. teilweise auch mit Balkon, Direktwahltelefon/Satelliten-Farb-TV m. Empfang deutscher Programme/Safe/Haartrockner. Beheiztes Hallenbad 27° (12x6 m) mit Blick zum See, Sauna, Tischtennis, Liegewiese und Garten am See, privater Bootssteg. Privatstrand mit Liegestühlen, geschlossener Privatparkplatz. Aufenhalts-und TV Raum, Bar und Terrasse am See, wo italienische Musikabende mit „Belcanto” Ihren Urlaub heiter gestalten. Unsere Halbpension besteht aus einem reichhaltigen Frühstücksbuffet sowie aus einem viergängigen Abendessen mit Salatbuffet und Menüwahl. Eigene DSV-anerkannte Segel-, Katamaran- und Windsurfschule mit deutschem Lehrer, Verleih von Segelbooten, Katamaranen und Surfbrettern.

www.brenzone.it

können, werden die vom Pfarrer erzählten Texte sofort auf Deutsch übersetzt. Start der Prozession ist die San Carlo Borromeo-Kirche in Castelletto,

* freiGardesaübersetzt die sich an der östlichen na-Straße nicht weit vom Konvent der Piccole Suore della Sacra Famiglia befindet. Der Weg führt in Richtung Piazzetta dell’Olivo. Von

hier geht es bergauf bis zur mittelalterlichen Kirche von Biaza. Der Weg endet in der Nähe der Burg von Biaza, rund 200 bis 300 Meter über dem Meeresspiegel.

Ein Ort zwischen See und Berg Von den sechzig Höhenmetern des Gardasees bis zu den 2218 Höhenmetern des Valdritta-Gipfels auf dem Monte Baldo bietet Brenzone den Ausflüglern stolze 2150 Meter Höhenunterschied mit verschiedenen Habitats – von der mediterranen bis zur subalpinen und alpinen Vegetation. Unter allen Orten am See ist Brenzone wahrscheinblich der einzige, dessen jahrtausendealte Eselspfade, die schon in der Vergangenheit das Berggebiet mit den Dörfern von Brenzone und diese mit dem See verbanden, intakt vorzufinden sind. Die von den „Baresole“-Schlitten abgenutzten Pfade erzählen noch heute die Geschichten der Personen, die im Laufe der Jahrhunderte auf ihnen unterwegs waren - zwischen jahrhundertealten Olivenhainen hoch, bis dorthin, wo der Olivenbaum dem Kastanienbaum Platz macht und dann immer höher bis nach Prada.


MÄRZ 2013

23 - GZ

RIVIERA

Konsortien ziehen an einem Strang Lago di Garda – Lombardia nimmt seine Arbeit auf

E

s ist vollbracht: in Zukunft wird sich eine einzige Körperschaft um die Belange des Fremdenverkehrs am Westufer des Gardasees kümmern. Vor wenigen Tagen wurde das Konsortium „Lago di Garda - Lombardia“ gegründet. Seine Aufgabe wird es sein, f��r den Fremdenverkehr von Limone bis Sirmione zu werben. Bisher gab es am Westufer des Gardasees zwei Konsortien, und zwar die „Riviera dei Limoni e dei Castelli“ und die „Riviera del Garda Colline Moreniche“. Diese beiden Körperschaften wurden nun vereint. Das neue Konsortium „Lago di Garda – Lombardia“ ist die größte Körperschaft zur Promotion des Fremdenverkehrs der Provinz Brescia und der Region Lombardei. Sicher ist es auch eine der wichtigsten auf nationalem Level. Insgesamt sechzehn Gemeindeverwaltungen sowie die Stadt Mantua und auch dreizehn Hotelvereinigungen in Vertretung von rund fünfhundert Hotels, dreißig private Betriebe, die im Bereich Tourismus tätig sind (Thermalanlagen Sirmione, Reisebüros, Segelclubs, Fondazione Vittoriale degli Italiani, die Strada dei Vini e dei Sapori del Garda, die Konsortien zum Schutz der Produkte und der Weine des Gebiets, der Heller-Garten und viele andere Einrichtungen) gehören dem neuen Konsortium an. Der Vorsitzende des Konsortiums ist Francesco Risatti. Risatti ist gleichzeitig der Bürgermeister von Limone sul Garda und war bereits der Vorsitzende des Konsortiums

Riviera dei Limoni e dei Castelli. Ihm stehen zwei Vizepräsidenten zur Seite: Franco Cerini, der bereits als Vorsitzender des Konsortiums Riviera del Garda Colline Moreniche tätig war, sowie Luigi Alberti,

ehemaliger Vorsitzender des Konsortiums Riviera dei Castelli. Des weiteren verfügt das neue Konsortium über einen Exekutiv-Rat (öffentlich-privat), dem Orietta Mizzaro Papini (für den nördlichen

zur interregionalen Promotion des Gardasees. Im Rahmen dieses Projekts arbeiten die drei TourismusKonsortien des Veneto, der Lombardei und des Trentino unter dem Namen „Garda Uncio“ zusammen.

Restaurant zum Wohlfühlen und Genießen Positive Bewertungen für das Kambusa bei Tripadvisor

I

n einer kleinen Gasse am Seeufer von Lazise befindet sich das Restaurant „Kambusa“. Wer es liebt, im Freien zu speisen, die Landschaft zu genießen und das Treiben in den

Straßen zu beobachten, dem stehen hier im Außenbereich einige Tische zur Verfügung. Doch auch die Innenräume zeichnen sich durch einen besonderen Stil aus.

Dop-Olivenöl des Garda Bresciano Verschiedene Faktoren sorgen für hohe Qualität

D

as native Olivenöl des Garda mit Dop-Gütesiegel ist das außergewöhnliche Ergebnis verschiedener Elemente: das Wasser, der Boden und der Mensch. Der Gardasees ist ein natürliches Becken, das die klimatischen Bedingungen mildert und das seit jeher den Olivenanbau begünstigt. Der Boden, reich an Mineralstoffen, die vor Millionen Jahren von den Gletschern bewahrt und transportiert wurden, hat den Erhalt von einheimischen Pflanzen erlaubt. Aus ihren Früchten gewinnt man ein äußerst hochwertiges Olivenöl. Der Mensch hat es verstanden, mit seiner aufmerksamen und stetigen Arbeit ein Produkt aufzuwerten, dass sowohl seitens der Kritiker als auch seitens der hochwertigen Küche immer größeren Zuspruch erhält. Aus den Olivensorten dieses Gebiets (Casaliva, Leccino, Frantoio und Moraiolo) gewinnt man das native Olivenöl mit Dop-Gütesiegel für geschützte Herkunft. Das Besondere des Olivenöls Garda-Dop ist dem am nördlichsten gelegenen Olivenanbau der Welt zu verdanken. Diese besondere Situation ist auf den Gardasee zurückzuführen, der, am Fuße der Alpen ein mediterranes Mikroklima schafft. Diese Eigenschaft macht das Olivenöl zu etwas Einzigartigem und Unverkennbaren mit einem niedrigen Säuregrad und einem milden, fruchtigen und leichten Geschmack, der bei den verschiedensten kulinarischen Zubereitungen zum Einsatz kommt. Der Betrieb Manestrini stellt seit 1998 Dop-Olivenöl des Garda Bresciano her – ein renommiertes Öl,

Teil des Gebiets), Paolo Manestrini (für den zentralen Teil des Gebiets) und Valentino Righetti (für den südlichen Raum) angehören. Die Fusion der beiden Konsortien folgt den Richtlinien des Projekts

das roh zum Einsatz kommt und zum Anmachen von Fisch und Gemüse geeignet ist. Seine hohe Bekömmlichkeit, sein angenehmer Geschmack und seine therapeutischen Eigenschaften sowie sein Nährwert machen das Öl zu einem gesunden und unverfälschten Lebensmittel, das auch bei Diäten und bei der Kinderernährung sehr geeignet ist. Manestrini ist nicht nur eine Ölmühle, sondern ein landwirtschaftlicher Betrieb, in dem die renommiertesten Olivensorten des Gebiets angebaut werden: Casaliva, Leccino, Frantoio und Moraiolo. Seit jeher pflegt der Betrieb mit

Leidenschaft und Sorgsam seine Olivenhaine, arbeitet mit dem Schutzkonsortium des Garda-Dop und der AIPOL (interprovinzielle Vereinigung der lombardischen Olivenbauern) zusammen und folgt den neusten Prinzipien im Bereich der Forschung rund um den Olivenanbau. Die Inhaberin, Nicoletta Manestrini, ist außerdem im nationalen Register der Olivenöl-Techniker und Experten als Verkosterin eingetragen. Die Professionalität und die hohe Qualifikation haben dazu geführt, dass Manestrini mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert wurde: Ercole Olivario (für die Qualität), L’Orciolo d’Oro, County Fair Olive Oils of the World Awards in Los Angeles. Es besteht die Möglichkeit, das native Dop-Olivenöl des Garda, typische Produkte und Weine des Gebiets von montags bis samstags von 9 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 19 Uhr zu probieren. Das Residence San Rocco freut sich, Sie im Laufe eines Aufenthalts mitten in den sanften Hügeln des Gardasees zu beherbergen. Weitere Informationen und Buchungen unter info@residencesanrocco.it; www. residencesanrocco.it. Frantoio Manestrini – Via P. Avanzi 7 – 25080 Soiano del Lago (BS) GPS N 45.52616°, E 10.50980° – Tel +39 0365 502231; www.manestrini. it. Für Gruppen von mindestens 6 Personen und nach Voranmeldung werden Besichtigungen der Olivenhaine und der Ölmühle mit Verköstigungen des Olivenöls und mit einem Büffet typischer Produkte organisiert.

In der Küche gibt der Restaurantverwalter Sergio Bertoldi den Ton an. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern ist er jederzeit dazu bereit, den Gästen typische Gerichte, Meerund Seefisch sowie hervorragende Fleischgerichte zu zaubern. Und so kommt man auch nicht umhin, das von ihm angebotene Schleie-Risotto oder die hausgemachten Nudeln zu probieren. Auch um die zweiten Gänge kümmert sich Sergio. Am Grill des Kamins bereitet er für seine Gäste all das zu, was sie sich wünschen. Krönender Abschluss eines jeden Essens sind sicher die hausgemachten Süßspeisen, begleitet von einem guten Dessertwein. Apropos Wein: der Weinkeller des Restaurants Kambusa lässt die Herzen aller Liebhaber des edlen Tropfens höher schlagen. Zu finden sind in ihm nicht nur die wichtigsten nationalen Weine, Spumante und französischer Champagner, sondern auch die besten regionalen Weine. Das typische Lokal in der Altstadt

von Lazise zeichnet sich aber auch dadurch aus, dass es mit dem „Piatto d’Argento“ (silberner Teller) der Gastronomie der Olivenriviera ausgezeichnet wurde sowie die Silbermedaille der nationalen Gastronomie vorweisen kann. Das ist aber noch nicht alles. Wie gut man bei Sergio Bertoldi isst, hat sich rumgesprochen: auf der Home Page von Tripadvisor sind hervorragende Beurteilungen seiner Gerichte zu finden. Besonders geschätzt werden von den Gästen die kleinen Gnocchi mit Jakobsmuscheln und Zucchini, die Spaghetti mit Meeresfrüchten, der Fisch vom Grill und die Jakobsmuscheln mit Radicchio und Parmiggiano-Käse. Das Restaurant Kambusa, das montags geschlossen bleibt, befindet sich in der Via Calle I° 20 in Lazise. Erreichbar ist es unter der Festnetznummer 045 7580158, der Mobilnummer 348 3732019 und per Fax unter 045 6470749. Informationen gibt es auch online unter www.ristoratorilazise.it. Um Reservierung wird gebeten.


24 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

Urlaub fern vom Alltagsstress im Color Hotel Neuheit 2013: Badespaß auch im Frühjahr und im Herbst

F

erien – darauf freut man sich das ganze Jahr. Abschalten und sich fern vom Alltagsstress entspannen, Spaß haben und sich mal so richtig verwöhnen lassen: hiervon träumt so ziemlich jeder Urlauber. Nichts ist schlimmer, als sich im Laufe der Ferientage über größere oder kleiner Probleme ärgern zu müssen. Das gilt nicht nur für das Wetter (auf das hat man leider keinen Einfluss), sondern auch für das Hotel, das man sich als Feriendomizil ausgewählt hat. Im Color Hotel in Bardolino weiß man dies, und so hat man die Bedürfnisse und die Wünsche der Gäste an die erste Stelle gesetzt. „Service“ ist in diesem Hotel nicht nur ein Werbeslogan, sondern eines der ersten Gebote. Der Feriengast soll sich im Hotel rundherum wohl fühlen – das liegt der Familie Manetti, die das Haus leitet, besonders am Herzen. Damit dem auch so ist, hat man sich im Color Hotel vieles ausgedacht, um den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Zu einem gelungenen Italien-Urlaub gehört für viele der Badespaß im Hotelpool. Im Frühjahr und Herbst sind die Außentemperaturen oft ideal für einen Sprung ins Wasser, doch viele Pools sind nicht beheizt und das Badewasser ist zu kühl. Das Color Hotel möchte seinen Gästen den Badespaß nicht nehmen, und so gibt es ab diesem Jahr eine Neuheit: der 600 Quadratmeter große Sunbay Pool, wird bis zum 15. Mai und ab dem 15. September beheizt – damit man sich auch im Frühjahr (März, April und Anfang Mai) sowie im Herbst (Ende September und Oktober) den Badefreuden hinge-

ben kann. Apropos Badespaß: das Color Hotel verfügt nicht nur über den Sunbay Pool. Im Außenbereich des Hotels befindet sich ein schöner Park mit einer einmaligen Badelandschaft. Dem Gast stehen sage und schreibe vier Pools (rechteckiger Pool, Lagune, Naturpool und Whirlpool) mit insgesamt tausend Quadratmetern Wasseroberfläche zur Verfügung. Einer der Pools ist sogar mit einer Wet-Bar ausgestattet: im Wasser sitzend kann man an ihr köstliche Drinks genießen. Das Wohlfühl-Erlebnis wird auch im Innenbereich des Hotels fortgesetzt. Bei der Gestaltung des Hotels hat man sich die Konzepte der Farbenlehre zu nutzen gemacht. Ziel

war es, ein Ambiente zu schaffen, in dem der Urlauber sich wohlfühlen, entspannen und auch Spaß haben kann. Jeder Raum – ob die Zimmer, die Juniorsuiten, die Suiten oder aber die Lounge-Bars und das Restaurant – sind in sanften Farbtönen gehalten. Die Wahl des Farbtons

hing von der Wirkung ab, die erzielt werden sollte. Das ist aber noch nicht alles. Nicht ohne Grund wird das Color Hotel auch als Style & Design Hotel bezeichnet. Mit Liebe zum Detail wurde das Hotel eingerichtet. Doch damit geben sich die Inhaber

des Hotels nicht zufrieden und so gibt es auch eine Dachterrasse mit Panoramablick. Sie wird nicht ohne Grund „Vista“ (Blick) genannt. Auf ihr werden im Sommer übrigens verschiedene Events organisiert, an denen man auch teilnehmen kann, wenn man kein Hotelgast ist.

Genusserlebnisse im prämierten Restaurant W

as wäre ein Urlaub in Italien ohne Pasta, Risotto und Co.? Genuss pur, hierzu lädt man im Restaurant des Color Hotels. Der Gastronomieführer Michelin 2013 zeichnete das Hotel-Restaurant „La Veranda“ mit drei roten Michelin-Gabeln aus. Eine beachtenswerte Leistung: in der Provinz Verona sind nur vier Restaurants mit dieser Auszeichnung zu finden, in Italien rund hundert. Im „La Veranda“ zaubert der Küchenchef für die Hotelgäste, aber auch für die, die nicht im Color Hotel ihren Urlaub verbringen, Hochgenüsse der italienischen Küche. Zum Einsatz kommen dabei

natürliche und italienische Zutaten sowie frische Kräuter direkt aus dem „Color-Garten“. Die Hotelgäste erwartet man übrigens mit einer besonderen Idee, denn im Restaurant wird das Konzept der Farbenlehre mit den „Color-Menüs“ fortgesetzt. Bei ihnen handelt es sich um „Menü-Pakete“. Der Gast ist dank ihnen nicht dazu verpflichtet, jeden Abend im Restaurant zu speisen. Er kann Menü-Pakete mit zwei, drei oder vier Menüs erstehen, erhält Voucher für die Abendessen und kann dann selbst entscheiden, wann er sie einlösen möchte.


MÄRZ 2013

25 - GZ

RIVIERA

Ein Ort, den es zu schützen gilt

Manerba del Garda und seine Rocca

G

Zwei Tage im Zeichen des Olio Manerba, wie das gesamte Valtenesi, ist unter anderem für seine gastronomischen Spezialitäten bekannt. Hier werden Olivenbäume und Weinreben angebaut, aus deren Früchten das renommierte native Olivenöl des Garda und die bekannten Weine Chiaretto und Groppello gewonnen werden. Im Laufe des Jahres sind diesen Spitzenprodukten verschiedene Veranstaltungen gewidmet. Zu ihnen zählt „Prim’olio“, das am 23. und 24. März im Agriturismo La Filanda stattfinden wird. Im Laufe der beiden Veranstaltungstage dreht sich alles um das native Olivenöl des Gebiets. Geplant sind Verköstigungsstände, an denen nicht nur das Olivenöl und der Wein, sondern auch andere typische Produkte des Gebiets probiert werden können. Vorgesehen sind aber noch weitere Initiativen, wie zum Beispiel geführte Touren durch den Naturpark der Rocca (Anmeldung bis zum 20. März unter 0365 552745). Das detaillierte Programm der vierten Ausgabe von Prim‘olio ist unter www.visitmanerbadelgarda.it zu finden.

eschichtsträchtige Ortsteile, Pfade inmitten der Natur, aber auch lange Strände und mediterrane Landschaften charakterisieren Manerba del Garda. Seine Rocca (Burg) herrscht über den südlichen See und bietet einmalige Panoramen auf den Golf von Manerba. Auf diesem Gebiet befindet sich der naturalistische archäologische Park, in dem Geschichte und Kultur, Natur und Landschaft aufeinander treffen und ein in seiner Art einzigartiges Szenarium schaffen. Das Gebiet ist unter landschaftlichen und historischen Gesichtspunkten von besonderer Bedeutung und es gilt, dieses Territorium im Interesse seiner Einwohner, der Touristen und den hier ansässigen Firmen zu schützen. Aus diesem Grund hat die Gemeindeverwaltung im vergangenen November bei der Region Lombardei den Antrag auf offizielle Anerkennung des Gebiets als Schutzgebiet gestellt. Betroffen sind 114 Hektar Ufergebiet und 86 Hektar Seegebiet. Nach offizieller Anerkennung seitens der Regionalverwaltung wird das Gebiet als „Naturschutzgebiet der Rocca, des Sasso und des See-Parks der Gemeinde Manerba del Garda“ bekannt sein. Durch das Gemeindegebiet von Manerba führen

verschiedene Rad- und Fußwege. Sie bieten die Möglichkeit, die außergewöhnlichen Landschaften, die landwirtschaftlich genutzten Gebiete mit den typischen Olivenhainen und Weinreben, die historischen Zeugnisse und die alten Kirchen zu entdecken. Um den Besuchern die Entdeckung des Territoriums leichter zu machen, gibt es seit diesem Jahr „Manerba in Bici“ (Manerba per Rad) – einen innovativen Bike-Verleih-Service. Zur Verfügung stehen sowohl normale Fahrräder als auch Elektro-Räder. Im Sommer besteht außerdem die Möglichkeit, das Gebiet an Bord eines Touristen-Bummelzuges zu entdecken. Biker-Freaks sollen an dieser Stelle auf eine sehr nützliche Home Page und auf eine kostenlose App für Smartphones hingewiesen werden. „Garda Bello e Buono“, dies der Name der App, ist das Ergebnis eines übergemeindlichen Projekts, an dem die Gemeinde Manerba teilgenommen hat. Ziel ist es, den Besuchern das Gebiet näher zu bringen und auf tragbare Weise für dieses zu werben. Über die App ist es dank GPS möglich, sich auf dem Gebiet fortzubewegen und über Smartphone historische, künstlerische, gastronomische und landschaftliche Informationen abzurufen.

Griechische Göttin war Namenspatin Minerva soll am Westufer Gastfreundschaft gefunden haben

M

anerba befindet sich am Westufer des Gardasees. Das Gemeindegebiet führt über elf Kilometer direkt am Seeufer entlang. Der Ort hat aber noch mehr zu bieten. Er befindet sich mitten in der Valtensi und ist reich an Hügeln, Olivenhainen und Weinbergen. Naturfreunde kommen in Manerba ebenso auf ihre Kosten wie all jene, die sich für die Kultur und die Geschichte interessieren, denn in Manerba gibt es zahlreiche historisch-künstlerische Besonderheiten und archäologische Fundstätten. Auch wer das Gebiet über seine kulinarischen Spezialitäten kennen lernen möchte, wird nicht enttäuscht. Mit seinem Namen, so wird von einigen angenommen, erinnert der Ort an Minerva, die griechische Göttin der Weisheit. Sie soll hier Gastfreundschaft gefunden und dann den Einwohnern ihr Kenntnisse vermittelt haben. Die Geschichte von Manerba ist eng mit der Ge-

schichte der Rocca, dem Verteidigungssystem, verbunden. Die Rocca wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals zerstört, doch die Anhöhe, auf der sich die Festung befindet, und das darunter liegende Gebiet des Sasso ist ein wahrer botanischer Garten. Anders als die anderen Ortschaften des Gebiets, in denen die Wehrbauten in erster Linie zum Schutz der Bevölkerung dienten, hatte die Rocca ein rein militärische Funktion. Heute sind von der Burg nur noch die Fundamente des zentralen Baus und verschiedene Mauergürtel sowie einige Gebäude erhalten geblieben. Im Laufe der Jahrhunderte war sie in der Hand der Langobarden, der Scaligeri, der Visconti und der Venezianer. Im Jahr 1787 wurde die Festung auf Befehl des Verwalters von Salò zerstört. Der Grund: sie war zum Unterschlupf für Kriminelle geworden. Sehenswert sind in Manerba auch die vielen Kir-

Landwirtschaftlicher Betrieb Besichtigung des Weinkellers Verköstigungen unter Anleitung Verkauf von Weinen der Valdadige Terradeiforti Locanda Roeno

Typische Gerichte • Übernachtungen Landwirtschaftlicher Betrieb

R diO ENO Fugatti Rolando

Via Mama, 5 - 37020 Belluno Ver.se (VR) Tel. +39 045 7230110 Fax +39 045 7270863 www.cantinaroeno.com - info@cantinaroeno.com

Dr. Med. dent. Dieter Grewe

Affi (Vr)

Via Danzia 1 (Nähe “Iper Affi” / im Haus mit der Apotheke) Tel. +39 045 7238233 - Mobil +39 339 2532773

Aut. N°. 872

Deutsche Zahnarztpraxis

chen des Gemeindegebiets. Zu ihnen zählt die Pieve Santa Maria im gleichnamigen Ortsteil. Die Kirche, die im 11. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde, soll, so heißt es, zwischen dem 7. und 8. Jahrhundert auf den Ruinen eines heidnischen Tempels errichtet worden sein. Manerba besteht aus fünf Ortsteilen. Sie alle befinden sich auf einer Anhöhe. Der wichtigste Ortsteil ist Solarolo, der seit jeher mit Montinelle in Konkurrenz steht. Balbiana und Gardoncino haben an einigen Ecken noch ihr ursprüngliches Aussehen erhalten. Etwas Besonderes ist Antica Pieve. Hier befand sich die erste Mutterkirche der gesamten Valtenesi. Und in den 60er Jahren war dieser Ortsteil der erste, der sich auf den Fremdenverkehr einstellte. Heute verfügt Manerba über zahlreiche Hotels, Camping-Plätze, Ferien-Villages, Agriturismi und Bed and Breakfast-Anlagen.


26 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

Lugana-Konsortium unter neuer Führung Luca Formentini leitet die Genossenschaft bis 2016

D

as Schutzkonsortium des Lugana-Weins hat einen neuen Präsidenten. Luca Formentini wurde einstimmig zum Nachfolger von Francesco Montresor gewählt und wird nun bis zum Jahr 2016 das Konsortium leiten. Luca Formentini ist eine vielseitige Person mit einer großen Leidenschaft für die Musik und die Gitarre. Gleichzeitig zeichnet ihn eine starke Bindung zu seinem Territorium und zu dem Wein, den er herstellt, aus. In den vergangenen Jahren übte er bereits wichtige Tätigkeiten aus. So war er unter anderem Präsident des Schutzkonsortiums des Garda Classico-Weins (1998-2004) und Vorsitzender der Strada dei Vini e dei Sapori del Garda (2004-2007).

Schon als Kind „atmete“ Formentini den Wein. Er ist die vierte Generation einer Winzerfamilie. Sein Vater Vincenzo ist der Önologe des Familienbetriebes „Podere Selva Capuzza“. Auf über fünfzig Hektar Land widmet man sich dem Anbau von einheimischen Weinreben. Angebaut werden aber auch Cerealien und im Betrieb befindet sich außerdem eine „Tartufaia“ (Trüffelfeld) sowie ein großer Olivenhain. Das Restaurant und der Agriturismus, die beide zum Familienbetrieb gehören, werden von seinem Bruder Fabio verwaltet. Der neu gewählte Vorsitzende des Konsortiums erklärte sich glücklich und stolz über die Nominierung.

Seine Absicht sei es, so Formentini, den Verwaltungsrat anzuhören und zu stimulieren, um zwei wichtigen Grundsätzen zu folgen: einerseits der Schutz der Lugana-Produktion, andererseits der Schutz und die Verteidigung des Territoriums durch Werbe- und Entwicklungsinitiativen. Francesco Montresor, Formentinis Vorgänger, bezeichnete den neuen Präsidenten als „die richtige Person, an die das Steuer weitergegeben wird“. „Luca setzt auf die gleichen Werte wie ich und er wird in der Lage sein, für die die Philosophie und die Ideen, die zu den außergewöhnlichen Ergebnissen am Gardasee und des Lugana geführt haben, zu garantieren.“

Garage Rebusco Concept Store Eine innovative und ungewöhnliche Geschäftsidee

G

arage Rebusco New Concept Store nennt sich ein in Saló eröffnetes etwas anderes Geschäft. Geschaffen wurde der Concept Store von Marino Rebusco mit der Absicht, die historische Familienmarke zu neuem Leben zu erwecken. Sein Vater Giuseppe Rebusco gründete im Jahr 1945 den gleichnamigen Familienbetrieb: die Mechanik-Werkstatt Rebusco Giuseppe (Officine meccaniche Rebusco Giuseppe). Der Name ist Synonym für Einsatz und Weitblick, und dies in den verschiedensten Sektoren, in denen Giuseppe gemeinsam mit seiner Frau Fiorella tätig waren. Ihr Einsatz und ihre Mühen wurden durch viele Erfolge prämiert, und dies nicht nur im Bereich der Mechanik. Zu ihnen zählen zahlreiche Patente für Trans-

portwagen, die unter anderem bei der Olympiade in München im Jahr 1972 zum Einsatz kamen. Der Einsatz des Vaters wurde dann mit viel Willenskraft seitens Marino Rebusco fortgeführt. Gemeinsam mit seinem Bruder gründete er ein neues Unternehmen, das er dann ganz übernahm. Mit der Hilfe von Lidia Manestrini, der zweiten Ehefrau von Giuseppe, baut er sogar besondere Anlagen für die verschiedensten Sektoren: vom wissenschaftlichen Bereich (Wohnmodule für die Forschung in der Antarktis) bis zum Bau und zur Produktion von Fahrzeugen für den Bereich der Arbeitsmedizin. Besonders erwähnenswert ist der Bau und die Lieferung von hochtechnologischen Fahrzeugen an den russischen Staatenbund, die mit Gerätschaften zur Demontage von Atomwaffen ausgestattet waren. Sein Dynamismus und sein Unternehmensgeist haben ihn dazu verleitet, dem Betrieb neue Aspekte zu verleihen. Der Betrieb spiegelt nun seine besonderen Charakteristiken wider. Zu ihnen zählen die Liebe zur Musik, zur Kunst

und für die Aufwertung der Produkte des Gebiets wie das Olivenöl und der Wein eigener Herstellung. Ziel des neuen Betriebes ist es, Kunst und Kultur in all ihren Formen voranzutreiben. Dass, was ihn zu dieser Entscheidung gebracht hat, ist nicht so sehr die fehlende Leidenschaft für seine Arbeit, sondern ihre frenetischen Rhythmen, die es ihm unmöglich machten, sich seiner Familie und seinen Vorlieben zu widmen. In der neuen Garage Rebusco befindet sich unter anderem ein Weinkeller, in dem die Weine der Cantina di Castelnuovo del Garda erhältlich sind. Die Cantina ist der wichtigste Partner des Store. Erhältlich ist in dem Geschäft aber auch das Olivenöl der Ölmühle Manestrini, das von der gleichnamigen Familie hergestellt wird. Auf der Seite, die Richtung See blickt, kann der Kunde Kleidung und qualitativ hochwertigen Modeschmuck finden und alle, die sich für Sammlergegenstände interessieren, finden in der Garage Rebusco Vintage, Gegenstände der Moderne und auch Antiquitäten.

In Zukunft soll die Garage erweitert werden. Geplant ist eine Ausstellungsfläche für Oldtimer. Und auch an die Unterhaltung ist gedacht: ihr soll ein Bereich mit langen Happy Hours gewidmet sein. Der Garage Rebusco Concept Store befindet sich in Via Pietro da Saló 59 in Saló am Westufer (Tel. +39 0365 522014). Und nach dem Besuch in der Garage Rebusco, wie wäre es da mit einem Besuch des Manaskarma, das sich direkt gegenüber der Garage befindet? Den Besucher erwartet man hier mit einer erholsamen, persönlichen und interkulturellen Atmosphäre, einer individuellen Betreuung und einem einzigartigen und schönen Ambiente. Hier kann man sich eine Pause vom Alltag gönnen. Themen des Manaskarma sind Yoga (es werden auch Kurse organisiert), Bewusstsein und Identität, Aktivität und Lebensart. Und im Manaskarma Store findet man orientalische Gegenstände, Lifestyle, Taschen, Accessoires, Yoga-Artikel und noch vieles mehr (Infos: Tel. +39 0365 41830; E-Mail info@manaskarma.com).


MÄRZ 2013

Tignale: Urlaub inmitten der Natur Was will man mehr: Natur pur, ein umfangreiches Wegenetz, dank dessen man das Gebiet zu Fuß, per Bike oder hoch zu Ross entdecken kann und ein Ambiente zwischen See und Berg, in dem man die verschiedensten Sportarten ausüben kann. Das – und noch vieles mehr hat Tignale zu bieten. Der Ferienort im Brescianer Gardasee-Gebiet begeistert immer mehr Urlauber, und dies ist nicht überraschend. Das Territorium ist einmalig. Tignale befindet sich auf einer Hochebene. Unter dem Ort: der Gardasee. Von kleinen an Terrassierungen liegenden Dorfvierteln blickt man auf die außergewöhnliche Landschaft. Rundherum Felder, Obstplantagen und Weiden, die bis zu den Wäldern reichen. Das bergige Hinterland mit seinen wilden Tälern und unberührten Wäldern wird zu einem ausgezeichneten Ort für Spaß und Erholung. Und natürlich fehlt auch der See nicht. Ganz im Gegenteil: die Gemeindeverwaltung hat vor nicht allzu langer Zeit viel in das Hafengebiet im Ortsteil Prà de la Fam investiert. Hier wurde ein großer Parkplatz angelegt und der Strand wurde modernisiert. Einer der wichtigsten Gründe für den Erfolg von Tignale ist sicher auch das vielfältige Übernachtungsangebot der Ortschaft. In dem Ferienort befinden sich nicht nur sieben Hotels, sondern auch Residence-Wohnanlagen und Ferienwohnungen sowie einige Zimmervermietungen.

27 - GZ

RIVIERA

Erinnerungswürdige Jungfernfahrt E

s war der 11. April 1903 als von Desenzano del Garda ein Dampfer zum ersten Mal zu einer „Kreuzfahrt“ auf dem Gardasee aufbrach. Die Fahrt ging in Richtung Maderno. Hier sollte der Ehrengast der Eröffnungsfeier zusteigen, und zwar der damalige Ministerpräsident Italiens Giuseppe Zanardelli. Seine Anwesenheit war kein Zufall, war der Dampfer doch auf seinen Namen getauft worden. Es war ein milder Frühlingssamstag. Der norditalienische See war ruhig. In nur einer Stunde erreichte der Dampfer „Zanardelli“ den Privatanleger der Villa des Ministerpräsidenten in Maderno am Westufer. Eine kleine Gruppe begleitete den Ministerpräsidenten auf der Jungfernfahrt. Einige Sekretäre, Bürgermeister, Untersekretäre, Abgeordnete und Freunde ließen es sich nicht nehmen, dem historischen Moment beizuwohnen.

Wie von dem Ministerpräsidenten gewünscht, handelte es sich nur um eine kleine Gruppe. Zanardelli ging es in den Tagen nicht besonders gut. Er war bereits gesundheitlich von der Krankheit angeschlagen, an der er am Ende jenen Jahres starb. Anwesend war auf der Jungfernfahrt auch der Ingenieur Fragoni. Er vertrat die Schweizer Werft Eschler Wyss, in der der Dampfer gebaut worden war. Weitere Kreuzfahrtgäs-

Von Forellen, Felchen und anderen seltenen Fischen

Gardasee-Forelle, Felchen, Weißfisch und Sardinen – das sind die wohl bekanntesten Fische, die die Fischer auch heute noch im Morgengrauen an Land bringen. Die Gardasee-Forelle (Carpione auf Italienisch) ist, wie ihr deut-

BESUCH DER WEINKELLEREI Öffnung: Das ganze Jahr von Montag bis Samstag Winter-Öffnungszeiten: Uhr. 08.30-12.30 und 14.30-18.30 Sommer-Öffnungszeiten: Uhr. 08.30-12.30 und 15.00-19.00 Wir akzeptieren Kreditkarten (Visa und Mastercard)

scher Name schon sagt, für den Benacus typisch. Einst wurde sie von der Serenissima als Repräsentanz-Geschenk genutzt. Zubereitet wird die Forelle am besten durch langsames Kochen. Der Carpione ist eine echte Spezialität und man sollte ihn trotz seines Preises unbedingt probieren. Die Fischer vom Benacus überleben heute dank des Felchen (Lavarello oder Coregone). Der Fischfang wird dank einer Fischzuchtpolitik der Provinzverwaltungen von Verona und Brescia garantiert. Selten geworden ist inzwischen die See-Sardine (Sarda lacustre). Einst gingen ganze Dörfer auf Fischfang nach diesen Exemplaren. Fast unauffindbar sind inzwischen die kleinen Weißfische, die auch Aole oder Alborella genannt werden.

te waren Francesco Mangili, Direktor der Schifffahrtsgesellschaft, und die Familie des Herzogs Gerardo Lana. Start zur Schiffstour war, wie bereits erwähnt, in Desenzano. Von hier ging es um 10 Uhr in Richtung Maderno, wo man gegen 11 Uhr vor Anker ging. Gegen 12 Uhr wurde den prominenten Ausflüglern das Mittagessen serviert. Gegen 16 Uhr ging es dann nach einer Fahrt entlang der Brescianer und Veroneser

Ufer wieder nach Maderno zurück. In den darauf folgenden Tagen begann für die „Zanardelli“ der Linienverkehr. Der Dampfer verkehrte zwischen Desenzano und Riva del Garda. Das Dampfschiff, das 48 Meter lang und 6,28 Meter breit ist, war für damalige Zeiten ein wahres Schmuckstück. Die Innenräume präsentierten sich im perfekten Liberty-Stil. Allein für die Innenausstattung der Salons der ersten Klasse waren damals zwanzigtausend Lire ausgegeben worden. Messing, Glas und Design: alles war ganz nach dem Geschmack der damaligen Zeit eingerichtet. Die „Zanardelli“ wurde im Laufe der Jahre mehrfach restauriert und ist 110 Jahre nach der Jungfernfahrt noch immer auf dem Gardasee unterwegs. Seit vielen Jahren wird das alte Schiff allerdings nicht mehr Dampf betrieben, sondern mit einem Dieselmotor ausgestattet.

Inmitten des Natur der Moränenhügel nicht weit vom Gardasee. In einem eleganten Ambiente werden hier ausschließlich ausgewählteMeeresfischGerichte serviert. Auf rohen Mittelmeerfisch spezialisiert. Große Auswahl an Vorspeisen. Im Hotel stehen zu günstigen Preisen komfortable und geräumige Zimmer zur Verfügung, ideal für einen Urlaub im Zeichen der Erholung.

Von dienstags bis sonntags 12/14 Uhr und 19.30/22.30 Uhr Ponti sul Mincio (MN) Strada Pozzolengo, 11

info@albergoristoranteportofino.it - Tel. 0376 808234

PUNTO VENDITA

VERONA

Via Leoncino 27 (vicino all’Arena) Tel. 045.4936210 verona@cantinacastelnuovo.com

PUNTO VENDITA

SALO’

Via Pietro Da Salò, 59 Tel. 0365.522014 facebook.com/garage.rebusco

SALò


Urlaub u nur am nd Erholung nic G auch in ardasee, sonde ht Italiens anderen Region rn oder en Spanien in Frankreich, , Kroatie n und Un garn.

28 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

Wein-Event in Verona

Cantina Cesari nimmt an „100 Great Producers“ teil

Der Ferienspass für Eltern und Bambini ...raus aus dem Alltag und rein in das Naturver-gnügen! Entspannung und Ruhe für die Großen, Spaß und Abenteuer für die Kleinen. Individuelle Freiheit gewürzt mit modernen Sport-angeboten, professioneller Animation, grosszügigen Badelandschaften und umgeben von einer reizvollen Landschaft. Und auch für Kinder gibt es nichts Schöneres: sie tauchen ein ins Abenteuervergnügen, finden eine Menge Freunde und sind den ganzen Tag beschäftigt. - so sieht ein Happy Camp Urlaub auf 41 der besten Campingplätze in Europa aus.

...Ihr Alltag ist bestimmt von Computer, Handy, Mikrowelle und Gameboy? Dann holen wir Sie zurück in die pure Natur - im Zelt-Abenteuer werden Ihre Kinder zu kleinen Indianern und Sie haben endlich wieder Gelegenheit die Sterne zu zählen. Happy Camp finden Sie am Gardasee auf folgenden Plätzen: Camping Bella Italia und Camping Butterfly in Peschiera, Camping Cisano San Vito in Bardolino, Camping San Francesco bei Sirmione, Camping Eden in Portese di San Felice del Benaco und Camping Europa Silvella in San Felice del Benaco.

Die Mobilheime Standard und Junior sind mit zwei Schlafzimmern, Wohnraum mit komplett eingerichteter Kochecke, sowie Bad mit Dusche und WC ausgestattet. Die Mobilheime Happy Lux sind großzügiger und bieten drei Schlafzimmer. Die Zelte haben zwei getrennte Schlafräume und eine komplett eingerichtete Kochecke mit Kühlschrank und Gasherd. Natürlich haben wir auch an alle Extras für draußen gedacht: Gartenstühle, Tisch, Liegestühle, Sonnenschirm und Grill fehlen nicht. Bei Ihrer Ankunft werden Sie von unserem Betreuungspersonal empfangen, das für Sie und Ihr Wohlbefinden zur Verfügung steht.

Happy Camp -Via Campanello, 14 - 37014 Castelnuovo del Garda (Vr) - Italien - Tel. +39 045 7236800 - Fax +39 045 7236794

www.happycamp.com - happy@happycamp.com - info@happycamp.com Unseren Katalog erhalten Sie bei

Happy Camp Deutschland - Postfach 1233 - D-82168 Puchheim Tel. +49 (0)89 81892745 - Fax +49 (0)89 81892747

happy@happycampinfo.de - www.happycamp.de

Dem Wine Spectator zu Folge zählt die Weinkellerei Gerardo Cesari zu den hundert besten italienischen Weinkellern. Die Auswahl der Winzerbetriebe seitens der renommierten amerikanischen Fachzeitschrift fand im Rahmen der OperaWine statt, einem internationalen Event, das in Zusammenarbeit mit Veronafiere realisiert wurde. Insgesamt wurden hundert italienische Winzerbetriebe ausgewählt, an diesem bedeutenden Event teilzunehmen. Der wichtigste Moment des Events wird das Gran Tasting „Finest Italian Wines: 100 Great Producers“ sein, das am 6. April 2013 im Loggiato des Palazzo della Gran Guardia in Verona stattfinden wird. Das Event, an dem nur fünfhundert geladene Gäste teilnehmen werden, wird eine einmalige Gelegenheit sein, um die edlen Tropfen der am meisten geschätzten Weinhersteller zu probieren und um das Geheimnis ihres Erfolges zu enthüllen. Ziel der OperaWine ist es, die besonderen Charakteristiken der italienischen Weine aufzuwerten, und dies, indem man sich mit den Herstellern und ihren Produkten in ihrem Ursprungsland trifft – inmitten des kulturellen Umfelds, das ihre Identität, ihre Geschichte, ihre kulinarischen Traditionen, ihre Kunst und Traditionen ausmacht. Bei dieser besonderen Gelegenheit wird Gerardo Cesari mit dem Wein Amarone Bosan 2004, dem Emblem seines Betriebes, präsent sein. Dieser Exzellenz-Wein wurde im Jahr 2012 mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet. Zu ihnen zählen: „Goldmedaille Outstanding“ und „Internationale Trophäe für einheimische Trauben“ – International Wine & Spirit Competition, London „Goldmedaille“ – Challenge International du Vin, Frankreich „Goldmedaille“ – Mundus Vini, Deutschland „Silbermedaille“ – Japan Wine Challenge,Tokyo

Infos: www.cesariverona.it; info@cesariverona.it Weinkellerei: Cavaion Veronese; Loc. Sorsei 3; Tel. +39 045 6260928

Edle Veroneser Tropfen

D

ie Veroneser Weine zählen zu den am meisten exportierten italienischen Weinen. Ob weiß oder rot, ob lieblich oder trocken, besonders auf deutschen Tischen ist der Vino Veronese häufig zu finden. Ein Erfolgsprodukt sind die Veroneser Rotweine. Im Speziellen drei Veroneser Rote sind im Ausland beliebt, und zwar der Amarone, der Valpolicella und der Recioto. Geschätzt wird aber auch der Bardolino, der als traditioneller Roter, aber auch als Chiaretto, Chiaretto Superiore, Chiaretto Spumante, Classico, Classico Chiaretto Spumante, Novello und Superiore auf den Markt kommt. Sehr geschätzt werden auch die Veroneser Weißweine mit Docg-Gü-

tesiegel. Zu ihnen zählen der weiße Soave-Recioto, der als Classico und Spumante angeboten wird. Beliebt ist auch der Soave Superiore in den Versionen Classico und Riserva. Bei allen Weinen handelt es sich um Docg-Weine (kontrollierter und garantierter Herkunft). Im Veroneser Gebiet werden auch unzählige Doc-Weine hergestellt.

Sie sind kontrollierter Herkunft. Zu ihnen zählen der Custoza-Weißwein und der Lugana-Wein aus den gleichnamigen Anbaugebieten. Aus der Lessinia stammt hingegen der Durello. Von den Veroneser Weinreben stammt auch der Garda, der unter anderem in den Sorten Chardonnay, Pinot Bianco, Pinot Grigio, Riesling und Tocai angeboten wird.

Mitten in einer unvergleichlich schönen Landschaft im Valtenesi, einem Gebiet zwischen Gardasee und Moränenhügeln, liegt auf der Spitze eines Hügels, wo einst ein altes Franziskanerkloster stand, die Ferienanlage „Residence San Rocco“, umgeben von grünen Olivenhainen und mit herrlichem Blick auf den Gardasee und dessen Umgebung. Ihre Einmaligkeit und besondere Lage sind genau das Richtige für Sie, wenn Sie auf der Suche nach einem erholsamen Urlaub sind. Sämtliche Sehenswürdigkeiten, die der Gardasee zu bieten hat, sind in unmittelbarer Nähe: Sie erreichen bequem sowohl die geschichts- und kulturträchtigsten Stätten als auch die wichtigsten Vergnügungsparks der Gegend. In der Gardasee Residence Wohnanlage, in der Ein- und Zwei-ZimmerWohnungen sowie Zimmer mit Hotelservice zur Verfügung stehen, herrscht eine Atmosphäre vergangener Zeiten. Die gemütliche Einrichtung vermittelt das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben. Die Sorgfalt und Hingabe, mit der sich Familie Manestrini um die Anlage kümmert und die ursprüngliche Architektur erhält und zur Geltung bringt, sind der Ausdruck ihrer Liebe zur Tradition. Das Residence San Rocco ist von einem weitläufigen Park mit jahrhundertealten Olivenbäumen umgeben. Ihnen bietet sich die Möglichkeit, die Sommersonne am Rande des großen Pools zu genießen und im Pool ausgiebig zu schwimmen. Zum Frühstück oder an kühlen Sommerabenden steht Ihnen unser Restaurant zur Verfügung. Hier können Sie die Lokalprodukte mit Seefischoder Fleischspezialitäten probieren. Diese werden durch das native DOPOlivenöl des Garda Bresciano aus unserer Herstellung abgerundet.

RESIDENCE

S. ROCCO

Residence SAN ROccO Via P. Avanzi,11 • 25080 SOIANO DEL LAGO (BS) Tel. 0365 502231 • Fax 0365 502888

www.residencesanrocco.it


MÄRZ 2013

Nicht nur Tortellini

29 - GZ

RIVIERA

Kulinarische Highlights in Valeggio

D

ie typischen Gerichte aus Valeggio sul Mincio sind weiterhin tief mit den Traditionen des Gebiets verwurzelt, auch wenn die neue Generation von Gaststättenbesitzern es versteht, die bedeutendsten Aspekte der Geschmacks-Evolution mitzuverfolgen und diese den Bedürfnissen des Verbrauchers anzupassen. All dies natürlich mit Respekt für die Qualität und Unverfälschtheit der Zutaten. Das Angebot an Gerichten und Spezialitäten ist sehr umfangreich und ohne Zweifel ist es dazu in der Lage, die Ansprüche jedes Kunden zufriedenzustellen, und dies natürlich auch in Bezug auf den Service: dem Besucher wird eine unvergessliche Gastfreundschaft zuteil. Der Tortellino aus Valeggio (der absolute Hauptdarsteller der Tafeln Valeggios, dem die Vereinigung der Gaststättenbesitzer die Legende des

„Liebesknoten“ und ein jährlich auf der Viscontea-Brücke stattfindendes Fest mit einer über 600 Meter langen Tafel und 3.500 Tischgästen gewidmet hat), ist der „König“ dieses gastronomischen Angebots. Doch auch viele andere Gerichte können sich sehen lassen: die Nudeln werden noch per Hand zubereitet und es entstehen Gerichte wie Tortelli mit Stracchino-Käse, mit Sellerie aus Verona oder mit Kürbis. Dann gibt es da noch die Tagliatelle-Bandnudeln mit Steinpilzen oder Wildsoße sowie die verschiedenen Risotto-Gerichte. Auch in Bezug auf die Zweiten Gänge hat man die Qual der Wahl: das Kochfleisch mit der Pearà-Brotsoße ist ein Klassiker. Forellen, Felchen und Hecht mit Polenta sind zeugen der Bindung zum Gebiet und dann ist da noch das Grillfleisch – Rind, Schwein und Huhn. Sie sind weitere Spezialitäten, die zum Bekanntheits-

grad von Valeggio sul Mincio beigetragen haben. In allen Restaurants kann man außerdem unter hausgemachten Süßspeisen wie Obsttorten und Tiramisu auswählen und bei den Bäckern und Konditoreien wird die typische Torte aus Valeggio angeboten: die Rosen-Torte (Torta delle Rose). Alternativ hierzu kann man die von den Gaststättenbesitzern selbst eingelegten Früchte probieren: Birnen, Pfirsiche, Weintrauben und Aprikosen. Zu einem Essen, das etwas auf sich hält, wird natürlich auch der richtige Wein serviert. In Valeggio sind der Bianco di Custoza, der Bardolino und der Bardolino Chiaretto die natürlichen Begleiter der Spezialitäten. Krönender Abschluss eines Mahls sind die Grappas des Gebiets. Wie bereits erwähnt, findet in Valeggio jedes Jahr ein dem Tortellino gewidmetes Fest statt. Das „Festa del

Pasta-Köstlichkeiten von Mamma Rosa und mehr

U

nter seinen Stammkunden ist Nicola dafür bekannt, dass er immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen ist, um seinem Restaurant das „besondere Etwas“ zu verleihen. Zu Beginn jeder Saison präsentiert er eine Neuheit und auch in diesem Jahr ist dies nicht anders. Im Al Cardellino in Cisano bei Bardolino erwartet man den Gast 2013 mit der „Acetaia“ (traditionell ein Raum, in dem

Essig zur Reife gelagert wird). Bei Nicola ist die Acetaia mehr als dies. In dem Raum, in dem in 28 kleinen Fässern kostbarer Balsamico-Essig gelagert wird, ist es möglich, private Essen zu veranstalten. Am großen Tisch haben bis zu zwanzig Personen Platz und vom Saal aus blickt man direkt in Richtung Weinkeller (er war die Neuheit 2011), der in Begleitung Nicolas auch besichtigt werden

und in dem man dann persönlich den Wein auswählen kann, der zum Essen serviert wird. Besondere Erwähnung hat noch eine weitere Neuheit 2013 verdient: Nicola übt sich seit kurzem in der Reifung von Käse. Von einer kleinen Berg-Alm in Ferrara di Monte Baldo hat er sich rund dreißig kleine Käselaibe liefern lassen. Diesen sehr frischen Käse hegt und pflegt er nun bis zur Reifung. Seine Gäste erwartet so ein weiterer Hochgenuss im Zeichen der Tradition. Das Al Cardellino ist, wie bereits erwähnt, ein Familienbetrieb. Mit vereinten Kräften kümmert sich die Familie Modena hier um das Wohl der Gäste: Mamma Rosa bereitet in der Küche noch per Hand die Pasta-Spezialitäten zu, Papà Aldo ist der Experte in Sachen Fisch und Sohn Nicola kümmert sich auf charmante und sympathische Weise nicht nur um den Service zu Tisch, sondern auch um die Fleischgerichte, die am offenen Kamin des Restaurants: in dem mit Olivenholz gegrillt wird, zubereitet werden.. Hierfür bedient Nicola sich aus seiner „Fleisch-Vitrine“

Nodo d’Amore“ ist in diesem Jahr für den 18. Juni geplant. Wer an ihm teilnehmen möchte, der sollte nicht zu lange warten, denn die Eintrittskarten sind schnell vergriffen (weitere Informationen zum LiebesknotenFest gibt es auf Seite 7 dieser Ausgabe). Doch nicht nur den Tortellini widmet man in Valeggio ein Fest. Seit einigen Jahren organisiert man im Spätsommer auch das Event „Tortellini e Dintorni“ (Tortellini und Drumherum). Den Besucher erwarten drei Tage im Zeichen der Gastronomie während der man die Spezialitäten des Gebiets probieren kann. Zu ihnen zählen natürlich die Tortellini, aber auch die Torta delle Rose, die Coppa al Bagno (Haselnuss-Eis mit Likören), die Schokoladen-Tortellini und der typische Pfirsich aus Verona. Tortellini und Drumherum ist nicht

nur Gastronomie. An den Veranstaltungsabenden werden die Besucher auf den Straßen und Plätzen des Ortes mit Aufführungen und Konzerten unterhalten. Das ist aber noch nicht alles. Zu finden ist in Valeggio an den Tagen auch ein dem Gastronomie-Verlagswesen gewidmeter Bereich und auf einem Markt kann man die typischen Produkte des Gebiets erstehen. Weitere Infos: Pro Loco Valeggio 045.7951880, tourist@valeggio.com, www.valeggio.c0m. [PL]

(die Neuheit 2012). Bei ihr handelt es sich um einen Kühlschrank mit Glasfront ganz besonderer Art. Das Fleisch, das den Gästen serviert wird, wird hier abgehangen und mürbe gemacht. Dem Gast wird so die frische Ware „live“ präsentiert. Unbedingt probieren sollte man, so Nicola, die „Costata“ (Rumpsteak). Sie wird 25 Tage in der FleischVitrine“ abgehangen. Auch Nicolas Frau Ilenia ist Teil des Teams. Ihre Spezialitäten sind die Desserts: eine wahre süße Versuchung ist zum Beispiel ihre „Millefoglie“: knuspriger Blätterteig mit Mascarpone-

Creme und Schokolade. Serviert werden traditionelle Gerichte, die zum Teil neu interpretiert werden. Und das Beste: ein Großteil der Gerichte wird mit Zutaten zubereitet, die Nicola von landwirtschaftlichen Betrieben des Gebiets bezieht. So ist für Frische und Unverfälschtheit garantiert. Im Cardellino stehen übrigens auch sechs kleine Apartments zur Verfügung. Die Ferienwohnungen, in denen bis zu vier Personen Platz finden, sind alle mit Klimaanlage ausgestattet und verfügen über Terrasse mit Seeblick (Infos: www.alcardellino.it).

OUTLET

Öffnungszeiten Montags von 15.00 bis 19.00 Uhr Dienstags bis Samstags von 9.00 bis 19.00 Uhr Tel. Via0464 del 688323 Lavoro,

18 - AVIO (TN)

Öffnungszeiten Montags von 15 bis 19 Uhr Dienstags bis Samstags von 9 bis 19 Uhr Tel. 0464 688323


30 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

In Sirmione steigt die Harley®Party

Vier Tage im Zeichen des legendären Motorrads

A

lle Straßen führen (die Harley Davidsons® und nicht nur) nach Sirmione, um vor der herrlichen Kulisse des Gardasees die „110th H-D® Anniversary Celebration“ zu feiern. Im Jahr 2013 feiert Harley Davidson® in Milwaukee und in vielen anderen Städten der ganzen Welt den 110. Geburtstag eines Motorrades, das eine Epoche gekennzeichnet hat. Milwaukee ist nur der Startpunkt, denn die Feierlichkeiten werden auch in Sirmione fortgesetzt. Halten Sie sich bereit, denn ein derartiges Event findet nur alle 110 Jahre statt! Mitten auf der Halbinsel Sirmione wird im Rahmen des Events „Sirmione Harley® Party“ der 110te

Jahrestag der Harley Davidson® und der dreißigste Jahrestag des H.O.G.® gefeiert. Stattfinden wird das Event vom 23. bis zum 26. Mai in verschiedenen Locations des Zentrums, am Seeufer und am Hafen von Sirmione. Hier werden die vier ereignisreichen Tage eröffnet. Zu den Initiative zählen: die Demo Rides, der Contest Custom Bike, zwei Harley® Villages mit Unterhaltung, Live Musik, Food and Drink, Verkaufsflächen für H-D® Merchandising, Trader, Ausstellung der neuen H-D®-Serie, eine exklusive, dem HOG® gewidmete Fläche, Hüpfburgen für die Kleinen, Ausflüge an Bord eines Motorboots rund um die Halbinsel Sirmione, Wassershows und vieles, vieles mehr. Und

alles wird im kleinsten Detail von Susanna und Andrea vom BikerExplorTv, dem offiziellen Fernsehsender des Events, dokumentiert. Highlight des Events ist die Parade, die am Samstag, den 25. Mai geplant ist. Ein Schwarm an Motorrädern wird auf einem eigens hierfür ausgearbeiteten Parcours entlang der Straßen des Gardasees unterwegs sein und wer möchte, kann sich diesem anschließen. Kostenpflichtig ist hingegen das Paket „Parade und Gala-Abendessen unter den Sternen“. In ihm ist ein Aperitif/Büffet und das Gala-Abendessen (das man sitzend zu sich nimmt und bei dem man serviert wird), sowie das Event Patch und ein Geschenk in Silber Thierry Martino inbegriffen. All

dies zum Preis von 68 Euro pro Person. Teilnehmen können an der Gala in diesem Jahr 1001 Personen. Treffpunkt zur Parade ist ab 9.30 Uhr im Harley® Village auf der Piazzale Porto. Die Parade steht allen Motorrad-Modellen und Marken offen. Infos zur Anmeldung und PassÜbergabe: H-D® Händler in Verona oder beim Harley® Village in Sirmione. Das Harley-Davidson® Village hat von 9 bis 24 Uhr (am Sonntag bis 18 Uhr) geöffnet. Es ist für den Pkw-Verkehr gesperrt. Zufahrt haben nur Motorradfahrer, um ihr Motorrad am Seeufer zu parken. Infos: Harley-Davidson® Verona, Via dell’Agricoltura 3, Sommacam-

9 HOLE GOLF COURSE

pagna. Tel. 045 510174 – www.hdverona.it; www.sirmioneharleyparty.it/com. [PL]

Driving range • Apartments Golf Academy • Restaurant

GREEN FEE 25€

Via Colombaro - Cunettone di Salò (BS) Tel. 0365 43327 - www.ilcolombaro.com - golf@ilcolombaro.com

DEIN FREUND AM GARDASEE

Von Montag bis Sonntag: von 9 bis 21 Uhr

DURCHGEHEND GEÖFFNET 40

negozi/geschäfte/stores

GRAND’AFFI SHOPPING CENTER Località Canove 37010 AFFI (Verona) Autobahnausfahrt Affi - tel. 045-7235607 - www.grandaffi.it g.SEE_generico 235x173,5mezza.indd 1

6-03-2013 11:23:09


MÄRZ 2013

31 - GZ

RIVIERA

Kreativ-Urlaub am malerischen Gardasee

Malerin Nicole Menz organisiert Seminare

...“d

as Land in dem die Zitronen blühen“ - sprach schon Goethe, als er Italien besuchte und sich zu zahlreichen Werken inspirieren ließ. Auch die Kursteilnehmer der Malerin Nicole Menz genießen Jahr für Jahr die zauberhafte Kulisse der „Olivenriviera“. Seit über 20 Jahren veranstaltet die Künstlerin drei Mal jährlich Malseminare am Lago, die zwischenzeitlich schon ein „Geheimtipp“ geworden sind. Nicole Menz zählt nach ihrer langjährigen Lehrtätigkeit zu den erfahrensten Dozenten und garantiert in ihren Kursen eine individuelle Betreuung sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Im Oktober 2012 veröffentlichte sie ihr 29stes Buch zum Thema Malerei. Des weiteren beschäftigt sich die Malerin mit Patenten und Produktentwicklungen, ebenfalls zum Thema Malerei. Qualitätsberatung für namhafte Hersteller und Designentwürfe für Ambiente-Kataloge sind eine weitere Herausforderung für die Künstlerin. In Zusammenarbeit mit der Galerie Atta in Kiel veranstaltet sie ganzjährig Einzelausstellungen. 2013/14

sind diese in Erfurt, Bonn, Leipzig und Mainz geplant. Für die Teilnehmer sind die Kurse am Gardasee eine spannende Angelegenheit, denn die Künstlerin verwendet auch

artfremde Materialien, um den Bildern den nötigen Touch zu geben. Neben den Acrylfarben kommen auch Tuschen, Pastell, Sand und Kies, Pasten und Gel, Lacke, Metal-

lic-Effekte, Kleister, geschmolzenes Zellophan, Effektsprays, Moorlauge, Abdecklack, Beize, Pigmente, Alkohol u.v.m. zum Einsatz. Jedes Mittel ist erlaubt, um den Bildern den nötigen Ausdruck zu verleihen. „Stepp-by-Stepp“ entstehen einzigartige Bilder, die „Eyecatcher“ für jedes Ambiente sind. Ein „Sprung ins kalte Wasser“ ist es für keinen der Teilnehmer. Die Malerin verfügt über einen unermesslichen Vorrat an Skizzen und Fotos, an denen sich die Maler orientieren können und steht diesen hilfreich zur Seite. Vor Kursbeginn findet ein ausführliches Gespräch statt, in dem Motive ausgewählt, Formate, Techniken und Materialien besprochen werden. Dabei werden die individuellen Wünsche der Maler berücksichtigt. Das Malseminar findet auf der überdachten Dachterrasse des Hotels statt und bietet einen traumhaften Blick über den malerischen Gardasee. Untergebracht sind die Teilnehmer im Hotel „Villa Ca‘ Nova“ in Garda, nur 300 Meter vom Zentrum entfernt. Die geräumigen komfortablen Zimmer verfügen über SAT-TV, Minibar, Fön, Safe, W-LAN und Tele-

bei NGEBOT SONDERAe der Zeitung undrhale eit einkeller e dieser S Bei Vorlag kauf in unserem Wlasche Wein! einem Einie kostenlos eine FPRIL 2013 GÜLTIG 20. A ten S BIS ZUM EBOT IST

DAS ANG

Die Cantina Aldeno wurde im Jahr 1910 gegründet. Die Ortschaft Aldeno befindet sich rund 10 km südwestlich von Trient, am rechten Ufer der Etsch. Aldeno und Trauben – dies ist fast ein Synonym. Die Lage der Cantina, das Preis- Leistungsverhältniss ihrer Produkte und die Charakteristiken des Gebiets, in dem die Weinreben angebaut werden, unterstreicht dies noch. Die Cantina – eine landwirtschaftliche Genossenschaft – zählt rund 400 Mitglieder. Sie bestellen insgesamt 350 Hektar Land, das sich im Tal und bis auf 800 Meter über dem Meeresspiegel

erstreckt und auf dem Produkte wie Gewürztraminer, Pinot Grigio, Pinot Nero, Merlot, Chardonnay, Cabernet, Marzemino,Teroldego, Lagrein (Durk, Rosè und Dunkel), Moscato Giallo, Schiava und Biologischer Chardonnay angebaut und gekeltert werden. Die althergebrachte önologische Tradition, die die Cantina Aldeno auszeichnet, wurde mit der Absicht verbunden, stets Technologien und Anlagen zu erneuern. Noch heute sind neben den glänzenden Stahlfässern und neben den Barrique-Fässern

Kursprogramm 2013 Für 2013 sind 3 Malkurse vorgesehen: Mi. 01.05. - Di. 07.05.2013 So. 15.09. - Sa. 21.09.2013 Sa. 21.09. - Fr. 27.09.2013 Weitere Auskünfte: Am Gangsteig 5a 85051 Ingolstadt Tel. 0841-75520 Mobil 0170 2133007 info@menz-modern-art.de www.menz-modern-art.de fon. Der gepflegte Garten mit Swimmingpool lädt zum Entspannen ein. Für Autofahrer steht eine Tiefgarage, für Flugreisende ein kostenfreier Shuttle-Service zur Verfügung. Die Abendessen werden gemeinsam in Garda oder in einem der umliegenden Orte wie Bardolino oder Lazise eingenommen. Dabei steht auch ein kulinarisches „Highlight“ auf dem Programm.

Öffnungszeiten Montag: 15.00/19.00 Dienstag-Samstag: 9.00/12.30 – 15.00/19.00

die alten Eichenholzfässer zur Reifung der besten Rotweine zu finden. Die Weine sind in der neuen und gemütlichen Verkaufsstelle erhältlich: ein idealer Ort, um Weine und typische Produkte des Trentino direkt beim Hersteller zu erstehen, seit jeher mit hervorragender Qualität zum richtigen Preis. Neben der Verkaufsstelle stellt Cantina Aldeno auch eine Verköstigungs-Zone zur Verfügung sowie einen erfahrungsbildenden und multimedialen Parcours, um das Gebiet und seinen Wein zu entdecken.

CANTINA ALDENO Via Roma, 76 38060 ALDENO (TN) Tel. +39 0461 842511 - Fax +39 0461 842655 - e-mail: info@cantina-aldeno.it - www.cantina-aldeno.it


32 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

In Bolca wird Geschichte lebendig

Ein Mekka für Paläontologen aus aller Welt

E

twa zwei Kilometer von Bolca (Lessinia) entfernt entlang der Valle del Sherpa befinden sich die bekanntesten Fossilienvorkommen der Region: die Pesciara und der Monte Postale. An diesen beiden Orten ist über mehrere Jahrhunderte hinweg eine große Menge an archäologischen Funden zutage gebracht worden. Fossilien, die meh-

rere zehn Millionen Jahre alt sind. Die Fossilienvorkommen von Bolca sind seit langer Zeit bekannt. Schon im Jahre 1571 stellte der Veroneser Apotheker Francesco Calceolari aus Bolca stammende Fossilien von Fischen aus. Eines der für eine ovale Form charakteristischen Exemplare befindet sich heute im Museo civico di storia naturale (Museum für

Naturgeschichte) in Verona. Die Familie Cerato, in deren Besitz sich ein großer Teil der Fossilien von Bolca befindet, widmet sich seit über 200 Jahren dem Auffinden von Fossilien in dieser Gegend. Sie benutzen dabei eine alte Ausgrabungstechnik, die von Generation zu Generation mündlich weitervermittelt worden ist. Die kleine Ortschaft Bolca stellt ein Unikum in Bezug auf ihren Reichtum an Fossilienfunden dar, die zu Pflanzen und Tieren gehören, die vor etwa 50 Millionen von Jahren gelebt haben. Es handelt sich hier um das größte der Zeit des Eozäns zugeschriebene Vorkommen der Welt, das eine so unermessliche Vielfalt an tierischen Organismen und altsteinzeitlichen Pflanzen konserviert hat.

Die Einzigartigkeit der Fossilienvorkommen von Bolca besteht in der Tatsache, dass die Fossilien sich über Millionen von Jahren in einem so perfekten Zustand erhalten haben, dass eindeutige Interpretationen bezüglich ihrer Morphologie möglich sind. Die Familie Cerati ist seit dem Zweiten Weltkrieg mit Zustimmung des

Ministeriums für Kulturgüter auf Fossiliensuche. Von der Unesco wurde Bolca als Ort von besonderem Interesse unter altsteinzeitlichem Gesichtspunkt in eine Liste von Orten aufgenommen, die für die World Heritage List in Frage kommen. Damit zählt Bolca zu den Orten, die als „Weltkulturerbe“ gelten.

Überraschender Fossilien-Fund

Einen außergewöhnlichen und wertvollen Fossilien-Fund machte vor kurzem der Veroneser Luciano Vanzo vom Schutzkonsortium des Soave-Weins: Weintrauben scheinen in dem Stein eingefasst zu sein. Das Fundstück, so Roberto Zorzin, Konservator der Geopaläontologischen Abteilung des städtischen naturwissenschaftlichen Museums, befände sich in einem guten Zustand. Viele Aspekte wiesen darauf hin, dass es sich bei dem Fundstück tatsächlich um ein Traubenfossil handle. Zurzeit könne man dies allerdings weder mit hundertprozentiger Sicherheit bestätigen noch

Gardasee 498x168mm.indd 1

verneinen. Es sei schade, so Zorzin weiter, dass die Pflanzenfasern nicht konserviert wurden. Ohne Zweifel sei es allerdings ein sehr schöner Abdruck, man sähe sehr gut die Traube. Wenn auch das Fruchtfleisch erhalten geblieben wäre, hätte dies interessante Dinge „erzählen“ können. Dieses Fossil sei nicht das erste seiner Art, das die auf Veroneser Gebiet gefunden wurde. Auch alle anderen seien in der Pesciara in Bolca entdeckt worden. Dieses sei allerdings das Beste. Wenn es sich tatsächlich um Trauben handeln sollte, würde dies viele neue Aspekte des Eozäns enthüllen.

Nachdem Vanzo sein Fossil dem Museum präsentiert hat, wird dieses nun seine „wissenschaftliche Reise“ antreten. Zorzin wird das Amt für Denkmalschutz über den Fund informieren. Dann wird ein Experte in Paläontologischer Botanik damit beauftragt, das Fundstück zu untersuchen. In der Zwischenzeit hängt Vanzo seinen Träumen nach: es wäre wahrlich eine tolle Sache, besonders in Bezug auf das Marketing, wenn das Schutzkonsortium des Soave-Weins in Zukunft behaupten könnte, das wahre „Land des Weins zu sein“ – und dies seit 50 Millionen Jahren.


MÄRZ 2013

33 - GZ

RIVIERA

Elegant, Feminin und auch Casual

Lanificio Colombo stellt Frühjahrs- Sommerkollektion vor

Einer der schönsten Kreuzgänge der Provinz Kulturelle Schätze birgt die Abtei von Maguzzano bei Lonato del Garda. Die BenediktinerAbtei ist von unschätzbarem Wert. Zu den erwähnenswerten architektonischen Besonderheiten zählt ohne Zweifel der Kreuzgang aus der Rinascimento-Zeit. Er ist einer der schönsten der Provinz Brescia. Sehenswert ist aber auch die große Bibliothek, die sich in der Abtei befindet. Die Abtei gab es bereits zu Ende des 9. Jahrhunderts. Damals befand sie sich an einer römischen Straße. Später wurde sie von den Ungarn in Brand gesetzt. Nach einem ersten Wiederaufbau wurde die Abtei von den VisconteaTruppen im Jahr 1339 zerstört. Nach der Vereinigung mit der Abtei von S. Benedetto Po in Polirone (Mantua) wurde sie im Jahr 1490 ein zweites Mal wiederaufgebaut, und zwar fast vom Fundament an. Im Laufe dieser Bauarbeiten wurden auch die Kirche der Abtei und der elegante Kreuzgang gebaut.

M

it einer neuen Damen- und einer neuen Herrenkollektion präsentiert sich das Lanificio Luigi Colombo in diesem Frühjahr. Stoffe, Farben und Linien, mit der die Weiblichkeit hervorgehoben wird, stehen im Mittelpunkt der Damenkollektion. Und bei den Herren ist auch „casual“ Synonym für Eleganz. Die Frühjahrs- Sommerkollektion für die Damen setzt durch die Auswahl kostbarer Materialien und eine Verarbeitung bis ins kleinste Detail darauf, die Weiblichkeit hervorzuheben und gleichzeitig jedes Kleidungsstück zu etwas Besonderen und Einzigartigen zu machen. Jacken und Blazer aus Kaschmir und Kaschmirseide sind so geschnitten, dass sie schlanker machen und die fließenden Linien der Seiden- und Leinenkleider deuten von großer Eleganz. Röcke und Hosen vervollständigen das Angebot und lassen sich hervorragend mit den Oberteilen kombinieren. Der Strickblazer aus Kaschmirseide ist das „must have“ der Kollektion. Er ist am Kragen mit Lederapplikationen verziert und ist ein zeitloses Kleidungsstück: praktisch, bequem und bei vielen verschiedenen Gelegenheiten geradezu unersetzlich. Die Oberbekleidung ist sinnlich, leicht und kosmopolitisch. Hergestellt wird sie aus wertvollen Stoffen, vom Kaschmir bis zur Kaschmirseide, von Seide über Leinen bis zur Baumwolle. Steppnähte und hand made Details verschönern Cardigans, T-Shirts und Tops. Oversize-

Shirts mit weiten Ausschnitten, kleine Tops und Cardigans in bequemer Passform aus Seide sind mit Farbstrichen (durch „Spritzen“) oder durch Überfärbungen verschönert worden und machen jedes Kleidungsstück zu etwas Exklusivem. Die Muster der Strickwaren aus Leinen und Baumwolle erinnern an die Meereswellen und interpretieren den Lifestyle der Sommerferien. Eleganz und Casual-Look sind in der Herrenkollektion des Lanificio Colombo zu finden. Die Kollektion zeichnet sich durch das Zusammenspiel verschiedener wertvoller und weicher Fasern wie Kaschmir und Kaschmirseide sowie Baumwolle und Leinen aus. Das „must have“ dieser Kollektion ist eine Jacke, die erst nach der Fertigung gefärbt wird. Die Jacke ist die letzte Innovation im Bereich der natürlichen Stoffe. Ziel war es, einen Stoff zu schaffen, der die gleichen Eigenschaften der Stoffe hat, die bei der Herstellung von Sportkleidung zum Einsatz kommen. Schutz vor den Wettereinflüssen und ein Gefühl der absoluten Frische sollten gewährleistet sein. Die Hemdjacke aus Kaschmir/ Seide ist für eine bequeme Eleganz konzipiert. Der sportliche Fit des Kleidungsstückes eint sich mit dem modernen Geschmack, in dessen Mittelpunkt Easy-Kleidungsstücke wie Kapuzenpullis und Hosen mit Saum stehen. Auch im Bereich Oberbekleidung sind interessante Stücke zu fin-

den. Die Strickwaren werden mit unterschiedlichen Strickmustern realisiert. Diese schaffen einen interessanten Kontrasteffekt. Gedacht aus Kaschmirseide und Seide ist diese Oberbekleidung im Frühjahr in Baumwolle und im Sommer aus Leinen erhältlich. Einfarbige Cardigans und „V“ zeichnen sich durch

Profil- und Kontrastmuster aus und „gespritzte“ Farben und Überfärbungen schaffen Special-Effects, die dem Kleidungsstück Bewegung verleihen. Das Lanificio Luigi Colombo befindet sich im Borgowührer (Viale della Bornata – Brescia). Infos: Tel. 030 3367866; www.lanificiocolombo.it [PL]

e mot ion e n i n e i n e m G L a S

Der Winzerbetrieb Ferragú Carlo befindet sich in Cellore, im Val d’Illasi, dem reichen und blühenden östlichen Veroneser Gebiet. Seit 2002 werden hier mit Leidenschaft und Hingabe hochwertige Weine gekeltert: Amarone di Valpolicella, Valpolicella Superiore und Recioto della Valpolicella. Der Amarone Valpolicella Ferragú ist das Aushängeschild des Betriebes. Er wird aus ausgewählten und leicht getrockneten Trauben einer althergebrachten Tradition folgend, hergestellt. Die Weine der Kellerei Ferragú: Erhältlich sind sie unter anderem im renommierten Harrod’s in London; auch werden sie in die Schweiz und nach Dänemark, nach Schweden, in die Vereinigten Staaten, nach Asien und den Fernen Osten exportiert.

LocaLità Sorcè di Sopra, 12/1 37030 ceLLore di iLLaSi (Vr)

Tel. + 39 045 7834315 • Fax + 39 045 6520526 Mobil + 39 335 5379809 • info@ferragu.it • www.ferragu.it

29/01/13 11.11


34 - GZ

MÄRZ 2013

RIVIERA

Die tragische Geschichte der „Sesia”

Das Kriegsschiff ging 1860 unter

E

s war der 8. Oktober 1860. Ortszeit 12.15 Uhr. Das Kanonenboot „Sesia“ geht nach der Explosion des Heizkessels vor den Ufern von Limone sul Garda unter und zieht 42 Personen mit in die Tiefen. Das historische Relikt wurde Anfang März vergangenen Jahres von den „Volontari del Garda“ (Bürgerschutz; ehrenamtliche Helfer des

Garda) mit der Unterstützung des Historikers Cesare Montagnoli in 340 Meter Tiefe ausgemacht. Die Sesia war ein Kriegsschiff, dass von Zeit zu Zeit am Brescianer Ufer des Gardasees zwischen Saló und Limone für zivile Zwecke genutzt wurde. Am Tag des Unglücks sind in Saló am Westufer Zivilisten an Bord gegangen. Bei ihnen handelte es sich in erster Linie um Adlige. Von Saló ging es damals nach Limone. Hier lag die Sesia rund eine Stunde vor

Anker. Die Passagiere gingen für einen kurzen Landgang mit Besuch des Dorfes, der Kirche und des Zitronengartens von Bord. Dann ging es wieder an Bord. Auf dem Schiff befanden sich neben den Passagieren, die bereits an der Hinfahrt teilgenommen hatten, auch einige Personen, die beabsichtigten, das südliche Gardasee-Gebiet zu errei-

chen. Man brach zur Rückfahrt auf. Wenige später folgte die Explosion, die das Heck des Schiffes zerstörte. In kurzer Zeit ging das Kanonenboot daraufhin unter. Aus den damaligen Berichten geht hervor, dass bei dem Unglück 42 Personen ihr Leben verloren, und zwar 33 Passagiere und neun Mitglieder der Mannschaft. Das Unglück überlebten 18 Personen (acht Passagiere und zehn Matrosen). Das Relikt erzählt ein Stück Ge-

schichte aus der Zeit der Einheit Italiens. Die Sesia war eines der fünf französischen Kanonenboote, die Napoleon III. 1859 der Marine des Reichs von Sardinien schenkte, und zwar mit dem Ziel, den österreichischen Truppen entgegenzuwirken. Im Jahr 1860 wurde die Sesia für vierzehntägliche Fahrten auf dem Gardasee eingesetzt. Unterwegs war sie zwischen Saló und Limone. Zwischen den beiden Orten gab es keine Straße und mit dem Schiff wurde so für den Transport von Waren und Personen garantiert. Schon in der Vergangenheit hatten die „Volontari del Garda“ versucht, die Sesia zu lokalisiere. Doch die ihnen zur Verfügung stehende Ausrüstung war nicht ausreichend, um in die Tiefen des Sees vorzudringen. Mit neuer, technologisch fortschrittlicher Ausrüstung an Bord ihres Bootes „Volga 2026“ und dank der historischen Daten von Montagnoli gelang es ihnen, die Sesia ausfindig zu machen. Sie befindet sich zwei Meilen südlich von Limone, rund fünfhundert Meter vom Ufer entfernt in 340 Meter Tiefe.

Unter den Opfern auch örtliche Prominenz

A

m Morgen des 8. Oktober 1860 waren in Saló einige italienische Patrioten und verschiedene gutsituierte Familien, in erster Linie aus dem Veroneser Gebiet, an Bord der Sesia gegangen. Man nimmt an, dass die Sesia an jenem Tag nicht eine ihrer üblichen vierzehntäglichen Verbindungsfahrten zwischen Saló und Limone machte, sondern dass es sich vielmehr um eine Fahrt zu patriotischen Zwecken handelte. Die Fahrt war von der Veroneser Adelsfamilie Pietro Arvedi organisiert worden. Die Arvedi lebten vorübergehend in Fasano bei Gardone im Exil. Sie waren vor den Österreichern aus Verona geflüchtet. Pietro Arvedi ist der, der von dem Unglück am härtesten getroffen wurde: er verlor nicht nur seine Frau, sondern auch vier Töchter und zwei Schwager. Die Sesia erreichte Limone gegen 11 Uhr. Um 12 Uhr brach sie erneut auf. Vielleicht auf Grund der Überladung des Schiffes, oder um die Österreicher, die von der Rocca in Malcesine die italienischen Schiffe beobachteten, zu beeindrucken, gab der Maschinist volle Kraft vor-

aus, während auf dem Mast die italienische Flagge mit dem Wappen der Savoia wehte. Nach nur knapp zwei Meilen endete die Fahrt mit der Explosion des Heizkessels. Die Explosion war bis zum gegenüberliegenden Ufer des Sees zu hören. Den Matrosen gelang es, das kleines Rettungsboot zu Wasser zu lassen und eine kleine Passagier-Gruppe zu retten. Von denen, die sich im Wasser befanden, konnten sich nur wenige retten. Von Malcesine schickte das österreichische Kommando, nachdem man sich über die Tragödie klar geworden war, einen Rettungstrupp und von Limone starteten die Fischer mit ihren Booten. Für viele kam die Hilfe allerdings zu spät und die Explosion der Sesia ging als das schwerste Schiffsunglück auf italienischen Seen in die Geschichte ein. Die Verwandten der Verunglückten errichteten in Erinnerung an ihre Lieben ein acht Meter hohes Denkmal. Das Obelisk mit einem Kreuz und einer Tafel, auf der die Namen der Verunglückten zu lesen sind, befindet sich an der westlichen Gardesana, kurz vor Limone.

Camping San Francesco Village 1963

50

°

2013

Der Campingplatz befindet sich am Anfang der bezaubernden Halbinsel Sirmione, der Perle des Gardasees. Komplett renoviert: Restaurant, Pizzeria, Take-away und Geschäft, Supermarkt, zwei Bars und die Sanitäranlagen. Der Platz erstreckt sich auf 104.000 qm schattigem Gelände und liegt direkt am See, mit 300 m. Strand. In der Sportzone (35.000 qm) befindet sich das große Schwimmbad (1.400 qm) mit Lagune für Kinder und Wasserspielen. Aufzug für Behinderte am Schwimmbad. Eine internationale Animateur-Gruppe sorgt mit Aufführungen und Sportturnieren für Unterhaltung. Außerdem besteht die Möglichkeit, mehr als zehn Sportarten zu betreiben. Auf dem Campingplatz werden verschiedene Stellplatz-Typologien und Mobilheime angeboten. Mobilheime Gold, behindertengerecht und geeignet für Personen mit motorischen Problemen. Mobilheime wie die neue Garda Suite Trendy Mobilheim 4/5 Personen mit zwei Schlafzimmern, beide mit KomfortBadezimmer und Dusche, Das Mobilheim ist in modernen Farben eingerichtet und ideal für zwei Ehepaare oder Familien mit Kindern. Der Campingplatz, den man einfach von der Abfahrt Sirmione der Autobahn Mailand-Venedig erreicht, ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Vergnügungsparks Gardaland und Movieland zu erreichen. I - 25015 Desenzano del Garda (BS) Tel. +39 030 9110245 - Fax +39 030 9902558 www.campingsanfrancesco.com moreinfo@campingsanfrancesco.com GPS: E 10.59475° - N 45.46562° 343°

Neuheit • Garda Suite Trendy Mobilheim 4/5 Personen


MÄRZ 2013

AUSFLÜGE 35 - GZ

RUNDFAHRTEN | TRADITIONEN | NATUR

www.gardaseezeitung.it

Brescianer Ufer lockt mit Burgen und Villen

Von Sirmione bis hoch nach Limone gibt es viel zu entdecken Gardone Riviera: der Vittoriale degli Italiani

Verlassene Bauten werden heute wieder in ihrer alten Pracht gezeigt. Das milde Klima ermöglicht den Anbau von seltenen Zitrusfrüchten, Zedern und Bergamotten. Von Gargnano, wo im September die legendäre Regatta Centomiglia stattfindet, bis hinauf nach Riva del Garda finden die Segler und Surfer ihr Paradies.

Einmalige Panoramen und viel Natur

S

irmione - für viele Feriengäste ist der Ort am Südende des Gardasees mit Catullo gleichzusetzen. Der Dichter ist nach mehr als zweitausend Jahren immer noch Protagonist auf der Halbinsel und nach ihm sind auch die so genannten Grotten (die Ruinen einer alten römischen Villa) benannt. Wenn man von Sirmione im Uhrzeigersinn das Ufer entlangfährt, erreicht man Desenzano del Garda mit seiner römischen Villa, dem kleinen Hafen und der venezianischen Piazza Malvezzi. Es schließen sich der Lido von Lonato und die nahegelegene elengante Abtei von Maguzzano an. Mauerreste, Burgen und Traumvillen kommen mit jedem Schritt zum Vorschein, selbst zwischen

den Weinbergen und Hügeln des nahen Valtenesi. Aus Padenghe sul Garda stammt der letzte Langobardenkönig Desiderio, aus Moniga ein interessanter und eigenwilliger Wein, der Chiaretto. Wenige Kilometer weiter liegt Salò. Es ist die alte Hauptstadt des Sees und Heimat von Gasparo Bertolotti, der von vielen als Erfinder der Geige angesehen wird. Auch die große Geschichte ist an den Ufern des Gardasees zu Hause. Nach dem Wagnis von Fiume etablierte sich 1921 Gabriele D‘Annunzio in Gardone Riviera. Mit dem Tod des Dichters und Soldaten wurde seine Villa, sein „Vittoriale degli Italiani“, zum Nationaldenkmal ernannt. Es wird jährlich von Hunderttausenden von Tou-

risten besucht. Es ist ein Ort der Phantasie und der Erinnerungen. Die Reise geht inmitten von Olivenbäumen längs der so genannten Zitronenriviera weiter. Die Wipfel der Olivenbäume, die das ganze Jahr hindurch in ihrer Pracht stehen, vervielfältigen die Reflexe des Sees. Je weiter man gen Norden fährt, desto mehr verändert sich die Landschaft. Jenseits des Golfs von Maderno, wo die romanische Kirche Sant‘Andrea sehenswert ist, und jenseits der Ortschaft Toscolano, von wo aus ein Abstecher in das malerische Papiermühlental lohnend ist, scheinen die Berge den See überfallen zu wollen. Ungewöhnliche Steine und Terrassierungen gewähren hier den alten Zitronenhainen eine Lebensbasis.

Zwischen Salò und Limone geht es auf rund vierzig Kilometern durch Tunnel und entlang steilen Felswänden. Und genau hier befindet sich der Naturpark Alto Garda. Das Schutzgebiet erstreckt sich über rund vierzigtausend Hektar und zählt insgesamt neun Gemeinden. Den Besucher verwöhnt das Gebiet mit einmaligen Landschaften. Das milde Klima sorgt für eine reiche Vegetation. Selbst Zitrusfrüchte gedeihen hier. Sie wurden bereits in den vergangenen Jahrhunderten angebaut und schmückten sogar die Tische von Zaren und Königen. Strände und Berge, Seepromenaden und Wanderpfade, Hotels und

Römer-Spuren Ruinen erzählen von früher

D

Die Straße führt nun durch lange spektakuläre Tunnel und bringt den Ausflügler nach Limone, Heimatstadt von Daniele Comboni, dem großen Missionsbischof. Sobald man sich vom See entfernen, steigt die Straße plötzlich an und es wird gebirgig. Sehenswert sind Tignale und Tremosine in einer märchenhaften Hochebene.

er Gardasee muss schon zur Zeit der Römer sehr beliebt gewesen sein. Hiervon zeugen zahlreiche Ruinen und Villen, die noch heute von der damaligen Zeit berichten. Eine blühende Wirtschaft zeichnete das Gebiet aus. Die Villen wurden daher nicht nur als Ort der Erholung genutzt. Häufig waren sie auch Handels- und Landwirtschaftszentren. Dies wird durch Inschriften belegt. Besonders wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung war die Schaffung von Kommunikationswegen. Es entstand so die Via Gallica, die in die alte Via Postumia mündete. Dadurch wurde der Bau der so genannten Grotten des Catull in Sirmione begünstigt, eine Villa, die sich an der Spitze der Halbinsel von Sirmione befindet. Die Villa ist das größte private römische Gebäude in ganz Norditalien. Sie stammt

aus dem ersten Jahrhundert nach Christus. Im Untergrund wurden allerdings Reste eines weiteren Gebäudes aus der Zeit des ersten Jahrhunderts vor Christus gefunden. Es heißt, dass hier einst der lateinische Poet Catullo gelebt hat. Am südlichen Gardasee sind aber noch weitere Zeugnisse römischer Zeit zu finden. Zu ihnen zählen eine Villa in Desenzano und die Brennöfen in Lonato. Die Villa stammt aus dem zweiten bis vierten Jahrhundert nach Christus. Besondere Bedeutung hat sie auf Grund der zahlreichen Mosaik-Fußböden, auf denen Fischerei-Szenen und Messen abgebildet sind. Die Brennöfen von Lonato wurden 1986 entdeckt. Das weitläufige Produktionsgebiet stammt aus dem ersten und zweiten Jahrhundert nach Christus. Der größte Brennofen misst sechs Meter.

AVANZI, Weinkellerei und Olivenölmühle GARDASEE-WEINE und NATIVES Olivenöl Besichtigen Sie eine der ältesten Kellereien am Gardasee! Führungen und Verköstigungen (2 oder 3 Touren pro Woche) können auch einfach telefonisch, per E-Mail oder über unsere Home Page gebucht werden. Direktverkauf mit freier Verköstigung - Via Trevisago 19 Manerba d/G (Hauptstraße Desenzano-Saló) Kontakt: +39 0365 551309 - visite@avanzi.net - www.avanzi.net - www.avanzivisite.it

Almhütten, Museen und Villen – wohl kaum ein anderes Gebiet hat so viel zu bieten wie der Parco Alto Garda. Ruhig und gemächlich geht es in den Wintermonaten zu. In der Sommersaison ist das anders. Urlauber aus aller Welt tummeln sich dann am See oder erkunden die Bergwelt. Die kleinen Straßen, die vom See in die in den Bergen liegenden Ortschaften des Parks hinaufführen, sind für sich schon eine Reise wert. Serpentinenförmig schlängeln sie sich hoch nach Tremosine und seinen „Terrassen“, die über dem Nichts zu hängen scheinen und dem Ausflügler einmalige Ausblicke auf den Gardasee schenken.


36 - GZ

AUSFLÜGE

www.visitillasivalleys.com

Träume

neue Gebiete zu entdecken den Hauch von zu Hause Geschmäcker und Genüsse eine neue Reise zu planen

Dies alles ist

Illasi Valleys, ein wunderschönes Gebiet! Wir erwarten dich! Kontakt info@visitillasivalleys.com T.+39 329 7363257

Pressebüro Elisa Andreatta elisa@terzomillennium.net T. +39 045 6050601

MÄRZ 2013


MÄRZ 2013

37 - GZ

AUSFLÜGE

Sightseeing-Tipps für Desenzano del Garda Dom, Villa und Turm zählen zu den Pflichtetappen

Pfahlbauten und ein Track-Way der Vorzeit Fans der Archäologie kommen im Museum Rambotti in Desenzano auf ihre Kosten, denn in ihm sind einige der wichtigsten Fundstücke der Ausgrabungen von Lavagnone (zwischen Desenzano und Lonato) aufbewahrt. Zu ihnen zählen unter anderem ein Pflug und ein Gespann aus der Vorzeit, Vasen und Pfeilspitzen sowie Keramik- und Holzgegenstände. Die archäologische Fundstätte von Lavagnone ist von großer Bedeutung. Man nimmt an, dass das Gebiet bereits in der Bronzezeit bewohnt war. Der Pflug, der heute im Museum zu sehen ist, wurde zwischen den Resten eines Pfahlbautendorfes gefunden. Er soll der älteste Pflug der Welt sein und wird auf das Jahr 2048 vor Christus datiert. In Lavagnone wurde auch ein „Track-Way“ entdeckt, eine mit Holzbrettern gepflasterte Straße, auf der eine Vorfahrin der Gardesaner Bevölkerung einige Glasperlen hat fallen lassen. Diese Perlen sind die ältesten bisher in Italien gefundenen Gegenstände aus Glas. Bemerkenswert ist auch der hohe Anteil an Weinreben-Pollen, die hier entdeckt wurden. Der wilde Wein war Teil des vorzeitlichen Speiseplans.

Desenzano del Garda ist ein Juwel, eingefasst in die sanften Hügel und die Halbinsel Sirmione. Hinter dem Ort: eine beneidenswerte Kulisse – das berühmte Moränenamphitheater, das auf Grund seiner Ursprünge und seiner Morphologie einzigartig ist. Wer der kleinen Stadt einen Besuch abstattet, den erwarten einige „Pflichtetappen“: das archäologische Museum „Giovanni Rambotti“, der Dom Santa Maria Maddalena, die berühmte Villa Romana, die Burg und der Turm von San Martino della Battaglia. Dem Urlauber steht ein wahrer Besucherparcours zur Verfügung: zu Fuß geht es durch die Straßen der Altstadt, per Bike oder mit dem Auto vorbei an den Weinreben, die bis nach San Martino della Battaglia führen. Das archäologische Museum „G. Rambotti“ befindet sich im Kreuzgang der S. Maria de Senioribus und bietet einen Überblick über die prähistorischen Zivilisationen, die auf dem Gebiet gelebt haben. Auf Grund der besonderen Beschaffenheit des Territoriums blieben viele Fundstücke im Laufe der Jahrhundert erhalten: der Pflug von Lavagnone (2000 v. Chr.), der älteste seiner Art auf der Welt, befindet sich im Museum Rambotti und ist das wohl eklatanteste Beispiel. Weiter in Richtung Altstadt (in Richtung Salò) erreicht man den Dom Santa Maria Maddalena, der auf dem Grundstück einer alten Pieve erbaut wurde. In seinem Inneren befindet sich das berühmte Gemälde des letzten Abendmahls von Tiepolo, ein Malzyklus von Andrea Celesti, der Maria Magdalena gewidmet ist sowie viele andere bedeutende Werke. Dank ihnen wird der Dom auch heute noch als eines der schönsten Beispiele des späten Rinascimento der Provinz Brescia angesehen. Etwas weiter trifft man auf die Villa Romana, die dem römischen Bürger Decentius zugeschrieben wird. Der Name der Stadt, so wird ange-

Der älteste Pflug der Welt. Er ist im Museum Rambotti ausgestellt.

nommen, ist ebenfalls Decentius zu verdanken. Die Reste der Villa, die in verschiedenen Epochen zwischen dem Ende der Republik (1. Jahrhundert vor Christus) und dem Ende der Kaiserzeit (5. Jahrhundert nach

2400 qm Pools

Christus) gebaut wurde, repräsentieren die wichtigsten Zeugnisse Norditaliens für große römische Villen der Spätantike. Auf den zentralen Piazza Malvezzi zurückkehrend und einen der cha-

182 Apartments

rakteristischen kleinen Wege einschlagend, die in den oberen Teil der Stadt führen, erreicht man die Burg von Desenzano. Die Ursprünge des Castello gehen auf das hohe Mittelalter zurück und wahrscheinlich wurde es auf dem Fundament eines Castrum Romano erbaut. Die Burg wurde im Südteil erweitert, doch wurde sie nie als militärischer Wehrbau genutzt, auch, wenn die Erweiterung durchgeführt wurde, um für eine Garnison Platz zu schaffen. Eine einmalige Strecke, die im Auto, Motorrad oder per Bike zurückgelegt wird, ist die, die zum Turm von San Martino della Battaglia führt. Der Turm befindet sich im südlichen Gemeindegebiet und wurde 1893 in Erinnerung der historischen Schlacht, die hier ausgetragen wurde, errichtet. Im Inneren ist der Turm mit Fresken verziert, die von der Schlacht erzählen. Das umliegende Gebiet zeichnet sich durch Weinreben und sanfte Hänge aus (auf der Home Page der Stadt Desenzano stehen zahlreiche BikerParcours zum Download zur Verfügung: www.comune.desenzano. brescia.it).

42.000 qm

Via Papa Giovanni Paolo II (Fr. Cavalcaselle) · 37014 Castelnuovo d/G. (VR) Ph. +39 045 9974005 · Fax +39 045 9974006

Lage: Nur zwei km von der Autobahnausfahrt Peschiera del Garda in erhöhter Position hinter dem Ort Cavalcaselle. Vom Eingang des Village bietet sich ein Panoramablick auf den Gardasee und die Alpen. Das Village: Die 182 Apartments des Village sind rund um den großen Park und die drei Lagunen-Pools angelegt. Sie können direkt mit dem Pkw erreicht werden. Im Herzen des Village befindet sich ein Minimarkt, das Restaurant/Pizzeria und die Snack Bar. Auf der anderen Seite des Gartens befindet sich das Beach Volley und der 50 Meter-Pool. Am Ende des Parks ist der Baby-Pool zu finden, eine 480 qm große Lagune mit höchstens 70 cm Tiefe und Sandstrand. In der Nähe ist der Miniclub. Die Apartments: Die komplett ausgestatteten DreiZimmer-Apartments bestehen aus einem Wohn-, Ess- und Kochbereich, einem Schlafbereich mit zwei Doppelzimmern sowie Bad. Alle Apartments verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon. Der Service: Es ist möglich, Übernachtung mit Frühstück oder mit Halbpension zu buchen. Die Speisen können direkt im Restaurant zu sich genommen oder als Take Away mit in die Apartments genommen werden.

www.belvederevillage.com info@belvederevillage.com


38 - GZ

MÄRZ 2013

AUSFLÜGE

Energien tanken und den Alltag vergessen

Wellness und Gastronomie stehen an erster Stelle

Unterwegs zu Burgen und Dörfern Das Garda Trentino ist eine wahre Schatzkammer. Jede Epoche hat hier ihre Schätze hinterlegt. Von einem Erdrutsch der Nacheiszeit zeugen noch heute die Marocche von Dro, eine suggestive Mondlandschaft mit chaotisch angeordneten Felsformationen, und ein Ausflug in das Dorf Canale di Tenno kommt einer Zeitreise ins Mittelalter gleich. Auch an Burgen und Festungen ist das Gebiet reich. Das Kastell von Arco dominiert die Sarca-Ebene, das Kastell Drena ist durch einen 27 Meter hohen Turm charakterisiert und von den Ruinen des Kastell Penede hat man einen herrlichen Blick auf Torbole und den Gardasee. Sehenswert ist aber auch die Rocca von Riva del Garda, in der sich heute das städtische Museum und die Pinakothek befinden. Häufige werden diese historische Bauten zur Kulisse für Veranstaltungen wie das Garda Jazz Festival und die Märchennacht von Riva.

S

chon im 19. Jahrhundert, als der Habsburger Adel im Garda Trentino seinen Urlaub verbrachte, stand das Wohlbefinden der Gäste im Vordergrund. Und auch heute noch erwartet man die Gäste hier mit einer wahren „Wellness-Kultur“. Auf dem Gebiet befinden sich zahlreiche Wellness-Hotels. In ihnen kann man sich mit innovativen Behandlungen und Massagen so richtig verwöhnen lassen, neue Energien tanken und den Alltagsstress vergessen. Weiter geht das Verwöhnprogramm in der Küche. Die kulinarischen Genüsse des nördlichen Gardasee-Gebiets verbinden mediterrane Rezepte

mit Genüssen des Sees und den deftigeren Gerichten der Bergwelt.

Natürlich bietet das Gebiet zahlreiche typische Produkte, die hier an-

gebaut und verarbeitet werden: vom Seefisch zur Carne Salada (gepökeltes Fleisch), von den Pflaumen aus Dro über die Maronen aus Drena bis hin zu den Broccoli aus Torbole. Vergessen werden dürfen natürlich auch nicht die hervorragenden Rot- und Weißweine und das native Olivenöl, das vor einigen Jahren von einer internationalen Jury als das „beste leichte und fruchtige Olivenöl der Welt“ ausgezeichnet wurde. Mit diesen Zutaten und dank der Leidenschaft der Gaststättenbetreiber entstehen Menüs, die gleichzeitig traditionell und modern sind und auch den anspruchsvollsten Feinschmecker zufrieden stellen.

Ideale Urlaubslocation im Norden Trento begeistert Naturfans und Historiker

W

arum sich mit einem Urlaub zufrieden geben, wenn man zwei auf einmal haben kann? Nur wer noch nie Trento und den Monte Bondone besucht, oder die Aromen und Farben von Garniga Terme und der Valle dei Laghi genossen hat, wird den „Doppelurlaub“ nicht missen. Nur in wenigen anderen Gebieten ist es so einfach, Natur pur und den Zauber der Kunst und der Geschichte miteinander zu verbinden. Trento wurde mit dem Namen Tridentum Romana gegründet. Heute ist die Stadt das Ergebnis einer Jahrhunderte dauernden Entwicklung. Verschiedene architektonische und kulturelle Stile einen sich zu einem harmonischen Ganzen. Dank ihrer Lage ist die Stadt seit jeher eine Brücke zwischen

Nord- und Südeuropa. Und so kam es nicht von ungefähr, dass Papst Paul III. im Jahr 1545 die Stadt als Sitz des Konzils auswählte, mit dem die katholische Kirche reformiert wurde. Im Laufe der Jahrhunderte und Jahrzehnte und im Speziellen nach dem Krieg ist es der Stadt gelungen, ein immer wichtiger kultureller und touristischer Bezugspunkt in Italien zu werden. Die Stadt ist Sitz einer der lebhaftesten italienischen Universitäten und internationalen Forschungszentren. Seit dem Jahr 2006 findet in Trento das Wirtschafts-Festival statt. An ihm nehmen Universitätsprofessoren und Wirtschaftsexperten teil. Über vierhundert Kilometer Fahrradwege verbinden die Stadt mit dem Gardasee und den Dolomiten und fünfzig Kilometer Wanderwege laden zu Ausflügen in die

Wälder und auf die Berge ein. Eine lohnenswerte Ausflugsetappe ist der nur wenige Minuten von der Stadt entfernt liegende Monte Bondone: Ein wahres Paradies für alle Naturfans. Ob man nun gerne wandert, klettert, mit dem Mountainbike unterwegs ist oder den Gleitschirmflug vorzieht. Darunter befindet sich das Tal der Seen. Einen Abstecher sind ohne Zweifel die Laghi Toblino, Cavedine, Terlago und Lamar wert. Und rundherum die Weinberge. Aus den hier angebauten Trauben werden einige der berühmtesten Weine und Grappa der Welt hergestellt. Auch wer auf der Suche nach Relax inmitten der Natur ist, ist hier richtig. Von den modernen Wellness-Zentren der Hotels des Monte Bondone bis hin zu den Heubädern in den Thermen von Garniga.


MÄRZ 2013

39 - GZ

AUSFLÜGE

Riviera del Garda e Colline Moreniche Heimat des Grana Padano und des Lugana-Weins

W

er aktive Urlaubstage im Zeichen des Sports liebt, wird nicht enttäuscht, wer sich für Kultur interessiert, hat die Qual der Wahl und wer Urlaubstage als Schlemmertage versteht, der kann sich hier so richtig „austoben“. Die Riviera del Garda und die Moränenhügel erwarten den Urlaubsgast mit einem umfangreichen Angebot: Sport-Freaks können ihrer Golf-Leidenschaft nachgehen und natürlich besteht auch die Möglichkeit zum Segeln oder Windsurfen. Allen, die gerne per Bike unterwegs sind oder das Leben in der Natur lieben, stehen zahlreiche Parcours entlang des Sees oder der Weinreben des Moränenhinterlandes im Herzen des Lugana-DOC-Weinanbaugebiets zur Verfügung (www.gardariviera. com). Auch kulturell interessierte Urlauber kommen an der Riviera del Garda, wie bereits erwähnt, nicht zu kurz, denn ihnen bietet sich die Möglichkeit, die vielen kulturellen und historischen Stätten zu besichtigen. Zu diesen zählen unter anderen die Scaliger-Burg und die Grotten des Catull in Sirmione, die römische Villa und das Archäologische Museum in Desenzano del Garda sowie das Museumshaus Ugo da Como und die Viscontea-Rocca in Lonato del Garda (www.fondazioneugodacomo.it). Last but not least hat man natürlich auch an all jene gedacht, die auf der Suche nach Erholung und Wellness sind. An der Riviera del Garda befindet sich der richtige Ort für sie: Aquaria, das thermale WellnessZentrum der Therme von Sirmione.

geradezu ideal ist. Genossen wird der Käse sowohl allein als auch als Zutat für die verschiedensten Gerichte – vom Antipasto bis zur Nachspeise. Erhältlich ist der Grana Padano in drei Reifegraden: Grana Padano DOP bis zu 16 Monate gereift, Grana Padano über 16 Monate gereift und Grana Padano Riserva mit über zwanzigmonatiger Reifezeit.

Eine weitere lokale GastronomieSpezialität, die weniger bekannt ist, doch sicher erwähnt werden muss, ist die Moräenensalami mit De.Co. Gütesiegel. Natürlich und unnachahmlich ist diese Salami, die aus Rindfleisch von Rindern hergestellt wird, die ausschließlich auf dem Gemeindegebiet von Pozzolengo im Herzen der Moränenhügel gezüchtet werden. [ADB]

Kastell und Fluss prägen Ponti Es befindet sich direkt in der Altstadt von Sirmione. Dem Besucher werden hier unvergessliche Momente geschenkt (www.termedisirmione.com). Ein Urlaub im Zeichen des Genusses? Auch da ist man an der Riviera del Garda und auf den Moränenhügeln genau richtig. Wenn man vom Garda und den Moränenhügeln spricht, kommt man nicht umhin, an den Weißwein des Gardasees und der Moränen schlechthin zu denken: den Lugana, der in drei Varianten, und zwar Lugana DOC, Lugana Superiore DOC und Lugana Spumante DOC gekeltert wird. Der Lugana-Wein wird aus den einheimischen Trauben „Turbiana“ gewonnen. Die Reben wachsen auf einem Boden moränischen Ursprungs, der aus verschiedenen

Kombinationen von Tonschichten besteht. Sie sind kalkhaltig und reich an Mineralien. Das LuganaGebiet befindet sich im Hinterland des Südufers des Gardasees, das von Desenzano über Sirmione bis nach Peschiera in der Provinz Verona reicht und sich auch nach Pozzolengo und Lonato del Garda fortsetzt. Ein weiteres Top-Produkt des Gebiets ist ohne Zweifel der Grana Padano-Hartkäse, der auf Grund seines Nährwerts und seines unverkennbares Aromas berühmt ist. Das Schutzkonsortium des Grana Padano hat seinen Sitz in Desenzano del Garda. Der Grana Padano verfügt über einen hohen Nährwert und ist ein Produkt, das sowohl für Kinder als auch Jugendliche, Schwangere, Sportler und die ältere Generation

Parks und dichte Wälder werden vom Mincio-Fluss auf seiner Reise zum Po gestreift. Kleine Ortschaften und mittelalterliche Burgen sind entlang seines Laufes zu finden. Zu ihnen zählt auch Ponti sul Mincio. Der Ort befindet sich am äußersten Rand der Provinz Mantua, genau dort, wo die Provinzgrenzen von Brescia und Verona aufeinander treffen. Nur wenige Kilometer trennen Ponti sul Mincio vom Gardasee und das Klima der Ortschaft ist vom milden Klima des Sees beeinflusst. Ponti sul Mincio wurde im Mittelalter gegründet und befindet sich zu Füßen eines großen Schlosses. Das Kastell wurde zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert unter den Scaligern erbaut. Damals gehörte Ponti gemeinsam mit den Nachbardörfern dem Verteidigungssystem der Herrscherfamilie aus Verona an. Ein Großteil des Gemeindegebiets ist Teil des Naturparks des Mincio. Für Naturfans ist das Gebiet ein wahres Paradies. Sie erwarten hier suggestive Panoramen. Auch Botaniker werden von dem Territorium begeistert sein, denn sie können hier zahlreiche Blumenarten bewundern. Wie eine Krone über dem Dorf präsentiert sich die Landschaft der Moränenhügel. In den Vertiefungen sind häufig Sumpf- und Torfablagerungen zu finden.

Verona, die Stadt der Liebe und der Oper, erwartet Sie!

CLAP HOTELS… SIE MÜSSEN NUR WÄHLEN! HOTEL WEST POINT ****

HOTEL CRISTALLO ****

TEL: 045/8601020 FAX: 045/8600970 info@hotelwestpoint.com

TEL: 045/8520932 FAX: 045/8520244 info@cristallovr.com

HOTEL MONACO ***

HOTEL SUD POINT ***

Lebhaftes 3-Sterne in der Stadt, in der Nähe des Messegeländes

In der Nähe der Autobahnausfahrt Verona Sud und des Messegeländes

TEL: 045/580809 FAX: 045/580734 info@hotelmonacovr.com

TEL: 045/8200922 FAX: 045/8200933 info@hotelsudpoint.com

Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis!

Farbiges 4-Sterne in strategischer Lage

HOTEL VILLA MALASPINA****SUP

Herrliche Villa von 1500 vor den Toren Veronas TEL: 045/8521900 - FAX: 045/8529118 info@hotelvillamalaspina.com

www.claphotels.com


40 - GZ

MÄRZ 2013

AUSFLÜGE

Auf Entdeckung der Bergwelt

Der Monte Baldo ist ein ideales Ausflugsziel

H

eute Mal keine Lust auf den See? Wie wär es dann mal mit einem Ausflug in die Berge? Am Gardasee lässt sich ein Strandurlaub hervorragend mit Ausflügen in die Bergwelt verbinden. Nicht weit vom Lago erwartet man die Freunde der Berge mit vielen interessanten Freizeitmöglichkeiten. Rund tausend Meter über dem Meeresspiegel und nur ungefähr zwölf Kilometer von den Stränden von Brenzone erwarten den Urlauber unvergessliche Tage und Exkursionen mit Landschaften und Panoramen. Zahlreiche Besonderheiten zeichnen diesen Teil des Monte Baldo aus, dem die Gemeinden von Brenzone und San Zeno di Montagna angehören. Zunächst ist da mal seine strategische Lage. Das Gebiet ist sowohl per Auto als auch zu Fuß und per Bike leicht zu erreichen und bietet allen die Möglichkeit, die Bergwelt zu erleben: Groß und Klein, Sportler und Nicht-Sportler. Denn Prada und seine Umgebung ist nicht nur eine Open-Air-Sportanlage, ein Paradies für Mountainbiker, Trekking-Fans, Gleitschirmflieger und Kletterer, sondern auch das ideale Ausflugsziel

für alle weniger Geübten oder für einen einfachen und unterhaltsamen Spaziergang auf den großen Weiden mit Seeblick. Das Berggebiet ist hier auf Grund der Flora mit ihren ungewöhnlichen Farben bekannt. Viele Blumenarten gibt es nur auf dem Monte Baldo und aus diesem Grund tragen sie den Beinamen „Baldensis“. Parallel hierzu gibt es eine reiche Fauna. So kann man die Pfiffe der Murmeltiere hören, in den kleinen Wäldern können Eichhörnchen beobachtet werden und im Frühjahr und im Herbst, wenn weniger Touristen unterwegs sind, ist es möglich, auf Gämse zu treffen, die schnell und geschickt den Blicken entfliehen. Zu den Wildtieren gesel-

erlauben, vor Ort Milch, Käse, Butter und andere gastronomische Produkte herzustellen und zu konservieren. Im Außenbereich ist eine Begrenzung aus Steinen zu erkennen. Hier befand sich einst ein kleiner Gemüsegarten, dank dessen der Speiseplan der Bergbauern variiert wurde. Eine weitere Charakteristik sind die „Pozze“ (Pfützen). Bei ihnen handelt es sich um sehr kleine Seen, die in kleinen natürlichen und mit Ton verkleideten Dolinen geschaffen wurden. In ihnen wurde das Regenwasser gesammelt, das für das Tränken der Tiere unentbehrlich war. Letztes kulturelles und religiöses Symbol sind die Bergkirchen. Von der in 1.430 Höhenmetern gelegenen Madonna della Neve in der Nähe der Baita Ortigara befindlichen und über den Wanderweg Nr. 655 oder 51 erreichbaren angefangen. Sie wurde von den Grafen Carlotti aus Dank, von der Pest im Jahre 1630 verschont worden zu sein, errichtet. Weiter in Richtung der Berggipfel trifft man auf die San Bernardo-Kirche in der Nähe der Berghütte Chierego und in der Nähe der Berghütte Telegrafo befindet sich die kleine Santa Rosa-Kirche. [AT]

len sich Zuchttiere wie Kühe, Pferde, Ziegen und Schafe. In der Vergangenheit und im Speziellen in den Sommermonaten waren auf dem Berg viele Schäfer zu finden, die ihre Herden zum Weiden brachten. Zeugnis dieses Lebens sind die „Malghe“ (Almhütten). Bei ihnen handelt es sich um typische funktionelle Gebäude aus dem Mittelalter. Noch heute sind diese Malghe vorhanden. Sie bestehen in der Regel aus einem Schafstall neben oder über dem sich mehrere Räume befinden, die mit Trockenmauern errichtet wurden. Später, ab Ende des 17. Jahrhunderts, wurden die Hütten ausgebaut, um sie für die Bergbauern komfortabler zu machen und ihnen zu

2010 Erste in Veneto Die Weinkellerei Custoza wurde im Jahr 1968 gegründet. Sie befindet sich in einem Gebiet südlich des Gardasees, das auf Grund der hier ausgetragenen Unabhängigkeitskämpfe von 1848 und 1866 berühmt ist. Der Weinkellerei gehören 220 Mitglieder in einem Gebiet von rund 1.000 Hektar mit Weinreben bestellten Land an, und zwar in der DOCZone des Bianco di Custoza und des Bardolino, aber auch des DOCLugana und dem gesamten Gebiet des DOC-Garda. Die geschickte Arbeit an den Wein-reben haben es in Verbindung mit der angewandten Herstellungstechnologie im Laufe der Jahre ermöglicht, die Weinkellerei Custoza durch Zielstrebigkeit und Konstanz an die Spitze der Veroneser Weinherstellung zu bringen. Die breite Palette an Weinen des Gebiets, die in der Verkaufsstelle der Weinkellerei angeboten wird, erlaubt es dem Besucher, Wein zu einem

FI

A22 BOZEN

AF

Bardolino

Lazise

A ON

RD

NO

R

Peschiera A4 MILANO/BRESCIA E

ON MI

SIR

Custoza

lità ca lo Lo taf fa S

VERONA

R VE

UD

AS

ON

NA PAG AM AC M M SO

RA HIE SC PE

Valeggio sul Mincio

VE

Castelnuovo

A4 VENEZIA

Sommacampagna A22 MODENA

Villafranca

hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis zu erstehen, das von allen als eines der interessantesten des ganzen Veneto angesehen wird. Wir erwarten Sie zu einem Besuch in unserer Weinkellerei, um gemeinsam ein Glas voller Geschichte und Qualität zu kosten. Öffnungszeiten der Verkaufsstelle: Montag bis Samstag 8.30-12-30/14.30-18.30 (ab April bis 19.00)

VIA STAFFALO 1 37060 CUSTOZA, VERONA - ITALIEN tel. + 39 045 516200 - fax +39 045 516255 info@cantinadicustoza.it www.cantinadicustoza.it

w w w. c a n t i n a d i c u s t o z a . i t

TORRI

DEL BENACO

tel. +39 045 6205888 • fax +39 045 6205800 • www.comune.torridelbenaco.vr.it • www.infotorri.it


MÄRZ 2013

41 - GZ

AUSFLÜGE

Wo Almmilch und Olivenöl fließen Gastronomische Tradition zwischen Berg und See

Am Anfang D stand die Kirche Der Olivenbaum ist ohne Zweifel eine Pflanze des Mittelmeerraums. Dennoch ist er auch in nördlichen Zonen zu finden. Zu diesen Gebieten zählen der Gardasee, die Moränenhügel des Benacus und das gesamte Gebiet am Fuße des Lessinien-Gebirges. In den Tälern wechseln sich häufig Olivenhaine mit den Weinreben ab. Nun ist die Frage: Wie gelangte der Olivenanbau in dieses Gebiet? Um hierauf Antwort zu geben, muss man weit in die Geschichte zurückgehen, und zwar bis ins hohe Mittelalter. Von besonderer Bedeutung für den Anbau von Oliven war ohne Zweifel die Kirche. Kloster und Kirchen benötigten das Öl für drei verschiedene Zwecke, und zwar zur Beleuchtung der Gotteshäuser, für die religiösen Riten und zum Teil auch zur Ernährung. Solange noch das römische Wegesystem intakt war, gab es keine Probleme in Bezug auf den Transport des Öls aus dem Mittelmeerraum. Mit der Zeit wurden die Straßen allerdings unpassierbar und gefährlich. Die religiösen Orden versuchten daher selbst, Olivenöl herzustellen. Nach und nach waren so rund um die großen Seen des Voralpengebiets und in den geschützten Wäldern immer mehr Olivenhaine zu finden.

as Gebiet von Tremosine im Herzen des Parco Alto Garda Bresciano, das auf der einen Seite steil zum himmelblauen Gardasee hinunterführt und auf der anderen Seite von unberührten Bergen umgeben ist, ist das Symbol des magischen Treffens von Alpen und Mediterran. Von den Stränden zu den Almwiesen, von der Riviera bis zu den fast zweitausend Höhenmetern erreichenden Gipfeln: Olivenöl und Almmilch könnten kaum näher aneinander fließen. Die Verflechtung von alpinen und mediterranen Eindrücken charakterisieren die Landschaft und spiegeln sich in der Kultur, in den örtlichen Bräuchen und auch in der lokalen kulinarischen Tradition wider. Findet man im Seefisch, im renommierten nativen Olivenöl und im Wein die Genüsse des Mittelmeerraums wieder, kann man im Almkäse, in den Wurstwaren, im Honig, im Trüffel

und in den Wildgerichten die Aromen der Alpen wiederentdecken. Die Reise im Zeichen der Genüsse von Tremosine startet an der sonnigen Riviera. Drei Schwerpunkte sind in der Küche am See zu finden: natürlich der Fisch, Essenz und Synthese der örtlichen Gastronomie, die sich perfekt mit zwei weiteren Exzellenzen der typischen Gastronomie verbindet. Die Rede ist vom nativen Olivenöl und vom Wein. Der Gardasee ist seit jeher Ernährungsquelle für die Gardesaner. Die renommierteste und von den Gourmets am meisten geschätzte Fischsorte ist der seltene Carpione (Gardasee-Forelle) mit seinem weichen und wohlschmeckendem Fleisch. Doch in den Fischernetzen finden sich auch leckere Blaufelchen, Hechte, Forellen, Aale und Sardinen. Die Sardinen, einst als „Fische der Armen“ bezeichnet, sind heute eine von den Feinschmeckern sehr

geschätzte Köstlichkeit. Serviert werden sie entweder gegrillt oder als Soße zu Spaghetti . Als Konservierungsmethode kommt bei ihnen das Einlegen in Salz oder „in saor” (mit Essig) zum Einsatz. Außergewöhnlich ist das Zusammenspiel von Fisch und Olivenöl, dem „grünen Gold“ des Gardasees. Das in Tremosine hergestellte Öl zeichnet sich durch einen sehr niedrigen Säuregrad aus. Im Geschmack ist es mild und sein Duft erinnert an reife Oliven. Das Öl ist leicht fruchtig und es verfügt über einen ausgewogenes süßliches Aroma. Und in den Gläsern geben die Gardesaner Weine den Ton an, die schon von Virgil und Catull gepriesen wurden: der einheimische rote und süffige Groppello, der stärker strukturierte Garda Classico, der frische Chiaretto oder die renommierten Weißweine. Innerhalb weniger Kilometer geht

es vom Mediterranen zu den Alpen. Von den Tellern steigen hier starke und ursprüngliche Düfte der Berge auf: der Almkäse, eines der Symbole von Tremosine. Gereift oder jung – er verdankt den Wiesen und den duftenden Blumen auf den Almen seine unverkennbaren aromatischen Charakteristiken. Etwas besonderes ist auch das Wild: ob „Haarwild“ wie Hase, Wildschwein, Damhirsch und Reh oder „Federwild“ wie Fasan, Wachtel, Rebhuhn oder Waldschnepfe. Erwähnt werden müssen an dieser Stelle auch der renommierte schwarze Trüffel, die edlen Steinpilze und die anderen Pilze, die in den Wäldern des Alto Garda gesammelt werden sowie die Wurstwaren, die aus den in den Dörfern gezüchteten Schweinen hergestellt werden. Zum guten Schluss: der Honig, ob von der Akazie oder vom Kastanienbaum. Er passt hervorragend zu den gereiften Käsesorten.

DOP-Siegel bescheinigt Öl-Qualität E

ines der ersten Produkte, die einem einfallen, wenn man an die mediterrane Küche denkt, ist sicherlich das native Olivenöl, oder „extravergine”, wie es auf Italienisch heißt. Auch wenn die Veroneser Provinz nicht zu den bekanntesten italienischen Herstellungsgebieten des Öls zählt, kann sich seine Produktion sehen lassen, und dies besonders in Bezug auf die Qualität. Auf nationalem Level kann die Provinz sogar einen kleinen Rekord verzeichnen: Zwei OlivenanbauGebiete weisen stolz das Gütesiegel DOP für geschützte Herkunft auf, und zwar das DOP-Garda des Ufergebiets des Gardasees und des angrenzenden Hinterlandes und das DOP-Veneto Valpolicella am Fuße des Lessinien-Gebirges. Ein Großteil des produzierten Öls

geht allerdings nicht über den Ladentisch, denn er ist für den privaten Verzehr der Hersteller bestimmt. Die Veroneser stellen ihr Öl nämlich häufig für den Eigenkonsum her. Doch was genau ist das DOP-Siegel? DOP ist besonders für den Verbraucher eine Garantie. Durch das Siegel wird die Qualität und die Herkunft des Produkts bescheinigt. Bevor ein Olivenölhersteller das DOP-Siegel auf seine Flasche kleben darf, wird

MARZO APRILE SETTEMBRE

Pools 1.250 m2

das Öl verschiedenen Kontrollen unterzogen. Chemische Analysen aber auch ein so genannter PanelTest durch eine Verkoster-Kommission stehen auf dem Programm. Von den Verkostern werden unter anderem die Farbe, der Duft und der Geschmack des Öls bewertet. Nur wenn sowohl bei den chemischen Analysen als auch beim Panel-Test die volle Punktzahl erreicht wird, erhält das Olivenöl das DOP-Siegel.

Park 10.000 m2

Sauna 1.000 m2

Beauty 200 m2

13 r 20ecken e m b SomhwimWmIBIT!! Sc &

In Garda erwartet Sie ein 10.000 qm großer Park mit Pools, Kinderpool, beheiztem Pool mit Salzwasser, Schwimmbecken und WIBIT sowie Saunaoase, modernste Beautyfarm und Gourmet Bistro! Gardacqua, ideal für die ganze Familie oder um mit seinen Freunden Spaß zu haben!!

In GARDA • 8 km von der Ausfahrt Affi • GPS: 45.580091,10.72436 • Öffnungszeiten: 9.30 - 21.30 • Infos: 0039 045 725 • info@gardacqua.it

Im Veroneser Gebiet hat sich die Qualität des Olivenöls in den letzten Jahren immer mehr verbessert. Sowohl unter kulturellen als auch unter technischen Gesichtspunkten hat sich viel getan. Um Olivenöl guter Qualität zu erzielen, spielt besonders der Zeitfaktor eine große Rolle. Die beste Zeit zur Olivenernte ist, wenn die Oliven gerade anfangen zu reifen. Wichtig ist aber auch, dass die geernteten Früchte möglichst schnell verarbeitet werden. Auf Grund des hohen Wassergehalts der Olive ist die Frucht beim Pressen zu diesem Zeitpunkt nicht so ergiebig wie reifere Früchte. Dafür ist das gewonnene Olivenöl qualitativ hochwertiger. Im Klartext bedeutet dies: hochwertiges Olivenöl kostet zwar mehr, doch beim Kochen kann man sparsam mit dem Öl umgehen.

Fitness 1.100 m2

Bistro 100% taste


42 - GZ

MÄRZ 2013

AUSFLÜGE

Madonna della Corona

Wallfahrtsort in Spiazzi zieht tausende von Pilger an

D

ie Vallagarine erwartet den Urlauber mit herrliche Landschaften und interessante Ausflugsrouten. Mit Vallagarine bezeichnet man den

am Berg zu hängen, unter ihr das Etschtal und eine enge Passage, das so genannte Vajo dell’Orsa (Tal der Bärin).

sen gebaut. Zwei Felswände wurden als Mauern genutzt. Eine heilige Treppe führt zum Eingang der Kirche hinauf. Pilger legen die 28 Stu-

südlichen Teil des Etschtals. Ein lohnenswerter Ausflug führt von Brentino Belluno über die Via Santuario bis zu einer der bekanntesten Wallfahrtstätten Italiens: Madonna della Corona in Spiazzi. Madonna della Corona ist sicher eines der beeindruckendsten Gotteshäuser, die auf italienischen Boden zu finden sind. Die Wallfahrtskirche von Spiazzi in der Gemeinde von Ferrara di Monte Baldo ist schon auf Grund ihrer Lage etwas Besonderes. Sie wurde nämlich in 774 Meter Höhe ungefähr in der Mitte der östlichen Felswand des Monte Baldo gebaut. Sie scheint regelrecht

Die Felsterrasse, auf der sich die Kirche befindet, unterbricht die bereits beschriebene über fünfhundert Meter lange Felswand. Oberhalb der Terrasse geht es rund hundert Meter steil hinauf, unterhalb über 350 Meter steil hinunter. Madonna della Corona ist einer der berühmtesten Wallfahrtsorte Italiens. Über 270.000 Pilger aus dem Inund Ausland zieht es jährlich hierhin. Die Wallfahrtskirche erreicht man über eine breite Freitreppe. Ein atemberaubendes Panorama über das Etschtal belohnt die Besucher für ihre Anstrengungen. Die Kirche wurde direkt in den Fel-

fen der Treppe im Zeichen der Buße auf den Knien zurück. Die Treppe repräsentiert die des Palazzo von Pontius Pilatus in Jerusalem, die Jesus während des Kreuzganges mit seinem Blut befleckte. Madonna della Corona bedeutet auf Deutsch so viel wie Kronenmadonna. Den Namen erhielt die Wallfahrtskirche auf Grund ihrer Lage. Die Bergkette, die das Gotteshaus umgibt, in dem die Madonna angebetet wird, bildet eine Felsenkrone. Der Wallfahrtsort ist auch per Auto zu erreichen. Auf der Autobahn A4 Mailand-Venedig geht es bis zur Ausfahrt von Peschiera del Garda.

Hier geht es auf der Schnellstraße weiter in Richtung Affi. Am Ende der Schnellstraße führt eine Straße erst in Richtung Caprino Veronese

und dann nach Spiazzi. Informationen zur Wallfahrtstätte sind auch online unter www.madonnadellacorona.it erhältlich.

Valdadige: Kultur, Sport und guter Wein D

as Valdadige (im Deutschen: Etschtal) ist ein beliebtes Reiseziel für die Liebhaber des edlen Tropfens, für Biker und für kulturell interessierte Urlauber. Wer einen Ausflug ins Etschtal plant, der sollte es nicht verpassen, eines der Weingüter zu besuchen, eine Tour auf dem durch das Tal füh-

renden Radweg zu unternehmen oder eine der Burgen zu besichtigen. Das Tal war schon immer ein Kommunikationsweg zwischen Italien und Nordeuropa. Es verläuft von Bozen bis Verona entlang der Etsch. Der südliche Teil des Valdadige zwischen Trento und Verona wird Vallagarina genannt.

Große Auswahl von Vasen, Statuen und anderen Edlen, formschönen Accessoires aus Terracotta und nachkonstruirtem Stein

Öffnungszeiten Mo. - Fr.: 8.30 - 18.30 - Sa.: 8.30 - 14.00 BMP S.r.l. • Loc. Casa Otello, 8 • 37019 Peschiera del Garda (VR) Tel. + Fax (045) 6 40 11 53 www.bmpmarmi.it • info@bmpmarmi.it


FUN&NIGHTLIFE www.gardaseezeitung.it

Saisonstart im Hollywood Dance Club Ende März öffnet die Disco ihre Pforten Seit 1986 ist das Hollywood in Bardolino einer der Mythen der Nacht. Zu verdanken ist dies auch dem einmaligen architektonischen Stil des Gebäudes, in dem sich diese Disco befindet. Für den Stil zeichnet der Architekt Gianni Gavioli verantwortlich. Er entwarf und realisierte suggestive mediterrane Szenografien, die eine Hommage an zwei große Meister sind: Antoni Gaudí und Friedensreich Hundertwasser. Ein majestätischer ibizanischer Eingang erwartet die Gäste, die auch die Möglichkeit haben, den Cadillac Eldorado, den Hummer und die beiden Lincoln-Limousinen für ihre Glamour-Nächte zu nutzen. Das Lokal befindet sich in einer herrlichen Villa der 50er Jahre, die auch über einen wunderschönen Garten und einen Pool inmitten der Palmen verfügt. Von der Villa bietet sich ein einmaliger Panorama-Blick auf den Gardasee. Giampoalo Marconi, Inhaber und künstlerischer Direktor des Hollywood, wünschte sich ein Ambiente mit Klasse: modisch, aber ohne Übertreibungen, Trendy und extravagant, aber ohne Überheblichkeit. Zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus dem Fernsehen, aus der Welt des Sports und des Kinos verbringen hier jeden Sommer unvergessliche Nächte: Juri Chechi, Silvester Stallone, Gipsy King, Mara Venier, Jim Kerr und Mel Gaynor der Simple Minds….

im Hollywood in die neue Saison. Los geht es am Freitag, 29. März mit dem Abend „Satisfashion“. Am 30. März heißt es „Military Glamour“ und am 31. März lädt man dazu ein, die Osternacht in der berühmten Disco zu verbringen. (Infos: www.

hollywood.it). Hollywood Dance Club Via Montavoletta, 11 - 37011 Bardolino; Tel.: + 39 045 7210580 - 045 389 7210580 - Fax +39 045 6211240 hollywood@hollywood.itinfo@ hollywood.it.

Coco Beach: mehr als ein Nachtlokal Im Innenbereich sind zwei Ambiente zu finden: der Main Room mit House-Music und Hits sowie das Privè Smoking Joy, wo den ganzen Abend Live Musik zu hören ist. Den Bands und Pianisten, die auftreten, wird häufig von den anwesenden prominente Gästen „geholfen“. Im Garten am Poolrand befindet sich das „Sinatra Restaurant“. Hier kann man zu Abend essen und nationale und internationale Doc-Weine genießen. Auch eine Tanzfläche mitten im Grünen, auf der Happy & Musik der 70er und 80er Jahre den Ton angibt, ist hier zu finden. Und wen man sich ein wenig erholen möchte, dann kann man auf den Green des Santa Monica Beach spa-

zieren gehen. Die Animation, die musikalische Auswahl und die Theateraufführungen sind seit jeher Teil der Avantgarde. Das Hollywood setzt sich auch seit Jahren mit Werbekampagnen für den Kampf gegen Drogen und Alkohol ein. Und seit Jahren ist im Logo des Lokals eine zweimotorige Maschine mit der Schrift „No Drugs – Make Love“ zu finden. Das Lokal, das sich 800 Meter von der Altstadt von Bardolino befindet, verfügt über einen großen bewachten Parkplatz, Klimaanlage, sechs America Bars (drei im Garten), ein Restaurant/Wine Bar sowie drei Tanzflächen (eine am Poolrand). Am 29., 30.und 31. März startet man

Der Coco Beach Club ist sicher eines der bekanntesten Nachtlokale des Gardasees: hier tanzt man wie in Miami oder Detroit. Vom Vormittag bis spät in die Nacht ist der Coco Beach ein Strand, eine Bar, ein Restaurant für ein schnelles Lunch, dann wieder Strand, Bar-Service für vor Anker liegende Boote, Aperitif, Musik mit DJ vor dem Abendessen, Abendessen im Panorama-Restaurant Capotavola, After Dinner mit den Füßen im weißen Sand…und last but not least ausgelassene Disco – zuerst am Strand und dann bis 4 Uhr früh in der Disco. Wie in vielen Lokalen des Gebiets, steht auch am Coco Beach die Saisoneröffnung kurz bevor. Am 23. März ist es soweit und in dem Lokal in Lonato del Garda lädt man mit „Welcome back to life“ wieder zu Spaß und Unterhaltung. Infos: Coco Beach Club; via Catullo 5; Lonato del Garda; www.cocobeachclub.com.

Caneva World: Fun und Action rund um die Uhr Zu den Freizeitparks des Gardasees zählt unter anderem Caneva World in Lazise. Zwei Parks, drei Restaurants und auch eine Disco gehören zu dem Park. Im Movieland Park dreht sich ab dem 29. März wieder alles ums Kino. Zorro, Rambo und viele anderen Kinohelden können aus nächster Nähe erlebt werden. Den Besucher erwartet man nicht nur mit Shows, sondern auch mit Attraktionen und Karussells. Zu ihnen zählt die Saisonneuheit Kit Superjet. Zum Caneva World gehört auch ein Wasserpark. Wasserrutschen, Strände, kleine Buchten - Entspannung und Action einen sich hier auf perfekte Weise. Und die kleinen Besucher erwartet Captain Hook zu spannenden Spielen rund um die Galeere, die sich in der Pirates Lagoon befindet. Caneva hat ab dem 11. Mai wieder geöffnet. Und nach einem Tag im Zeichen des Vergnügens ist es nur selbstverständlich, den Abend auf ähnliche Weise ausklingen zu lassen. Im Medieval Times Restaurant wird man ab dem 23. und 24. März und ab den Wochenenden im April ins Mittelalter zurückversetzt. Die Gäste erwartet nicht nur ein Abendessen, sondern auch ein Ritterturnier. Gespeist werden kann auch im Rock Star Restaurant: American Style mit dem „All you can eat“ und viel Musik. Von Juni bis Mitte September hat auch der Rodeo Grill geöffnet. Infos: www.canevaworld.it.

Unique view of the most beautiful italian cities

Periode Linie A 1.März/30. April täglich

10:00

18:00

60’

1.Mai/30. Sept. täglich

9:00

19:00

60’

1.Okt./31.Okt. 10:00 18:00 60’ täglich Piazza Bra - Porta Leoni Linie B 1.März/30. April täglich

BALDENSE VIAGGI NOLEGGIO AUTOBUS MINIBUS GRANTURISMO Via San Giuseppe Artigiano 19 Costermano 37010 (VR) ITALIA TEL. + 39.045.620 68 42 FAX. + 39.045.620 11 06 www.baldense.it - info@baldense.it

Erste Letzte Tour Tour Frequenz Piazza Bra - Porta Leoni

10:30

18:30

60’

1.Mai/31. Mai täglich

9:30

19:30

60’

1.Juni/ 30. Sept. täglich

9:10

19:10

60’

1.Okt./31.Okt. 10:30 18:30 60’ täglich Piazza Bra - Porta Leoni Linie B2 1.Juni/30. Sept. 10:40 17:40 60’ täglich

CITY SIGHTSEEING VERONA TEL/ FAX. + 39.045.620 68 42 www.verona.city-sightseeing.it infoverona@city-sightseeing


Via Bella italia 2 37019 Peschiera del Garda tel. +39 045 6400688 FaX +39 045 6401410

Kartenvorverkauf Gardaland, CanevaWorld Movieland und AquaPark

www.camping-bellaitalia.it info@camping-bellaitalia.it

ADAC

SuperPlatz

2012

2 RestauRant eines diRekt am see und gRöβeRe einkaufsmöglichkeiten Für eINeN uNvergesslIcheN urlAub

I - 37011 Cisano di Bardolino (VR) Tel. +39 045 6229098 Fax +39 045 6229059 www.camping-cisano.it cisano@camping-cisano.it Postfach Nr. 126

Vom13 . 16.3ffnet geö

Herzlich willkommen im BELLA ITALIA! Direkt am See und nur wenige Schritte vom Ortskern Peschieras entfernt, liegt diese grüne und reizvolle Anlage. Sie bietet naturverbundenen Camping, aber auch anspruchsvollen Wohnkomfort. Wählen Sie zwischen dem ruhigen, kilometerlangen Seestrand oder dem herrlichen Wasserpark (6 Schwimmbäder). Wollen Sie ein aktives

I - 37011 Cisano di Bardolino (VR) Tel +39 045 6229026 - Fax +39 045 6229059 Postfach Nr. 126

Mitten im Grünen in ruhiger Lage mit herrlichem Ausblick, 200 Stellplätze, Fußballplatz, Spielplatz für Kinder, moderne Service-Einrichtungen und immer zur Verfügung unserer Gäste

Animationsprogramm in Form von Tennis, Fussball, Schwimmen, Wassergymnastik, Surfen, Kanu und vieles mehr, oder richtig ausspannen, während Ihre Kleinsten sich im Kinder-Club vergnügen? Die köstliche italienische Küche können Sie bei Seeblick oder in rustikaler Atmosphäre in einem der vier Restaurants genießen. Unterkunftsmöglichkeiten finden Sie entweder in der neuen exklusiven

Ideal für Familien. Der Campingplatz liegt zwischen den wichtigsten Urlaubszentren des Gardasees: Bardolino, Garda und Lazise direkt am See. Der Platz verfügt über Schwimmbad, Tennisplatz, Spielpatz für Kinder, Supermarkt, 2 Restaurants, Geschäfte und privatem Sandstrand von 700 m Länge.

Bungalow-Anlage, in renovierten Ferienwohnungen auf dem Bauernhof, in unseren Mobilheimen, aber auch in dem „Family Hotel“ und inmitten der Anlage sowie auf großzügigen Stellplätzen. KARTenvORveRKAUF FüR CAnevA, MOvIelAnD UnD GARDAlAnD. PARASAILING - WATERSKI - BooTSTAxI Planatscher Herbert +39 335 6129077 waterskicentergarda@hotmail.com

Kartenvorverkauf Gardaland, CanevaWorld Movieland und AquaPark

• ANIMATION Mit unseren Animateuren haben Sie sicherlich keine Zeit, sich zu langweilen und Sie können auswählen, was Ihnen am besten gefällt. Tennis - oder Windsurfkurse, Schwimmen, Aerobic - und Kanukurse, Fußball und Volleyballturniere, Wasserski und Minigolf, Strandspiele und Tanzabende oder - falls Sie das vorziehen - sich einfach in die Sonne legen und entspannen.

• buNgAlOws 44 Bungalows aus Mauerwerk für 2-6 Personen, 2 Zimmer und geräumiges Wohnzimmer mit Schlafcouch, Küche mit Kühlschrank, Geschirr und Bad mit warmem Wasser.

• MINI-buNgAlOws Mitten im Grünen und direkt am Seen gelegen, können unsere Minibungalows 2 oder 4 Personen aufnehmen. Sie sind mit Küche und Bad komplett eingerichtet.

• MObIlheIMe Im Schatten großer Bäume stehen bequeme Mobilheime mit oder ohne Klimaanlage und ausgestattet mit Küche mit Geschirr, Wasser, Kühlschrank, Badezimmer, zwei Schlafzimmern.

• AppArTMeNTs Mitten im Grünen eines herrlichen Parks gelegen, 4 Appartments für 4 Personen, komplett eingerichtet, mit Badezimmer und mit jedem Komfort versehen, damit Sie sich wie zu Hause fühlen.

37011 Bardolino (VR) Tel. +39 045 7211333 Fax +39 045 7211552 www.camping-serenella.it serenella@camping-serenella.it

Camping Serenella ist ein familiärer, ruhiger Campingplatz und liegt inmitten der unberührten Natur zwischen den Hügeln der Gardasee-Landschaft und dem Gardasee selbst. Er wird so zum idealen Urlaubsort für einen erholsamen und gleichzeitig sportlichen und gesundheitsbewussten Aufenthalt. Neben schön angelegten und schattigen STELLPLÄTZEN bietet der Campingplatz seinen Gästen auch moderne FERIENWOHNUNGEN mit Seeblick, MOBILHEIME für 4 oder 6 Personen, renovierte kleine HOLZBUNGALOWS und NEUE ZIMMER MIT SEEBLICK. Ein Team von Freizeitgestaltern bereichert den Urlaub durch Freizeitangebote wie Windsurf- Kurse, Kanuausflüge, Aerobic, Miniclub, Strandturniere und Abendveranstaltungen. Zudem befindet sich auf dem Gelände eine Niederlassung des italienischen Wasserskiverbandes (C.O.N.I. angeschlossen), der gegen Bezahlung Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Parafly und Wassertaxi-Service anbietet. Der Strand mit teilweise schattiger Liegewiese, der Privatsteg zum Sonnen, das Schwimmbad mit Kinderbecken, das Restaurant mit Pizzeria, die Bar und die Einkaufsmöglichkeiten von Lebensmitteln, Obst und Gemüse und der Spielsaal tragen zum Gelingen des Urlaubs bei. Zum Service gehören auch Waschmaschinen und Trockner. Der Campingplatz selbst liegt direkt am Strand des PARASAILING - WATERSKI - BooTSTAxI - Planatscher Herbert +39 335 6129077 waterskicentergarda@hotmail.com Gardasees.


PLUS

MÄRZ 2013

45 - GZ

www.gardaseezeitung.it

Erholung pur in den Thermalanlagen In Norditalien sind viele „warme Quelle“ zu finden

E

in Mal richtig abschalten und sich ganz auf sich selbst konzentrieren. Wo, wenn nicht in einer Thermalanlage, ist dies möglich? Ein Stopp in einer thermalen Beauty-Farm ist eine unverzichtbare Erfahrung. Er ist mehr als nur ein angenehmer Zeitvertreib im Zeichen der Schönheit. Ein Besuch beim Hausarzt, um das psychophysische Befinden zu untersuchen, ist vor einem Aufenthalt in den Thermen von Nutzen. Ruhige Ambiente mit gedämpften Licht und sanften Farben laden dazu ein, das richtige Gleichgewicht wieder zu finden und das eigene Ich wiederzuentdecken. Die Genesis unserer selbst kann nur von statten gehen, wenn unsere Energie in die richtigen Bahnen gelenkt wird. Der Arzt wird zum Dirigenten eines „Orchesters“, die in den Thermen Beschäftigten sind die Musiker und das Repertoire hat ungewöhnliche Namen wie Shiatsu-Massage, Energiewellen oder funktionelle Massage. Dank ihnen können die versteckten Teile unseres Gehirns erreicht werden und die natürlichen Drogen unseres Körpers stimuliert werden: die Endorphine – Substanzen, die dazu in der Lage sind, ein Gefühl von Wohlsein und Wellness zu erzeugen. Ein Aufenthalt in den Thermalanlagen bietet die Möglichkeit, ein Mal den „Stecker“ zu ziehen, sich von den frenetischen Rhythmen des heutigen Lebens zu lösen und sich daran zu erinnern, dass Körper und Geist harmonieren müssen, um große oder kleine Ziele zu erreichen. Natürlich bietet ein Thermalaufenthalt auch die Möglichkeit spezieller kosmetischer Behandlungen. Wer auf der Suche nach Wellness ist, dem stehen in Gardasee-Nähe und in Norditalien allgemein zahlreiche Thermalanlagen zur Verfügung. Die größte Thermalanlage Europas, die auf Fangotherapien spezialisiert ist, befindet sich in der Provinz von Padua, die Terme Euganee. Zu ihnen zählen die Therme von Abano, Montegrotto, Galzignano, Battaglia und Teolo. Zu finden sind hier 240 Thermalpools, Whirlpools, moderne Fitnessräume und vieles mehr (Infos: www.abanomontegrotto.it). In der Thermen von Boario setzt man nicht nur auf Thermaltherapien, sondern auch auf „Streicheleinheiten“. In der SPA&Wellness befinden sich Sauna, Dampfbäder, Emotionsduschen, Kneipp-Parcours, ein Salzraum sowie ein Eis-Wasserfall (Infos: www. termediboario.it). Im Wellness-Zentrum Aquaria in Sirmione steht das salz-, brom-, jod- und schwefelhaltige Wasser im Mittelpunkt. Es kommt in den Pools und Whirlpools, den

aromachromatischen Duschen, den Sprudelliegen mit Seeblick und den Thermal Rain Showers zum Einsatz (Infos: www.termedisirmione.com).

Das Thermalwasser des Monte San Virgilio in Meran hat beruhigende und schmerzstillende Wirkung. Zum Einsatz kommt es unter ande-

rem bei Allergiebehandlungen. Das Zentrum ist aber auch auf Behandlungen mit natürlichen Südtiroler Produkten (Äpfel, Weintrauben, Milch, Wolle, Heu, Kastanien und Honig) spezialisiert (Infos: www. termemerano.it). Die Therme von Recoaro verdanken ihren Erfolg den außergewöhnlichen Eigenschaften des Wassers einiger der neun Quellen. Sie kommen bei der Behandlung von Magen- und Darmerkrankungen sowie bei Atemwegserkrankungen zum Einsatz (Infos: www.termedirecoaro.it). Inhalationstherapien, Fangotherapien und vieles mehr bieten auch die Therme von Bibione mit dem SPA, das sich wenige Meter vom Meer entfernt befindet (Infos: www.bibioneterme.it).

Garda Trentino präsentiert Ausflugsprogramm

Vom Burgbesuch bis zum Kräutersammeln ist alles dabei

M

it einem umfangreichen Ausflugsprogramm richtet man sich im Garda Trentino in diesem Sommer an die Feriengäste. Zur Wahl stehen die verschiedensten Wanderstrecken und Ausflugsziele. Im Folgenden sollen einige von ihnen näher vorgestellt werden. Zu einer „Merenda zwischen Geschichte und Natur“ wird im Juli und August eingeladen. Per Bus geht es in die Gegend von Tenno. Die Ausflügler erwartet eine bezaubernde Tour durch eine Märchenlandschaft: Eine faszinierende Geschichte reich an archäologischen Funden, ein Smaragdgrüner See und das mittelalterliche Dorf Canale di Tenno, eines der „schönsten Dörfer Italiens”, mit Häusern aus grauem Stein, verbunden durch die typischen Trentiner Bögen („volt”). Eine Imbiss ist im alten Ortsteil Frapporta vorgesehen, um mehr über die typischen Produkte und den Terrassen-Anbau von Weinstöcken und Olivenbäumen zu erfahren. „Auf den Spuren der Antike“ ist das Motto einer weiteren Ausflugstour, die am 16. Juni organisiert wird. In Begleitung eines erfahrenen Führers geht es zur Entdeckung der alten Wege des nördlichen Gardasees. Vergessene Wege, Trockenmauern, Grenzsteine, geheimnisvolle Schriften, Brunnen, kleine Kapellen, Landhütten, Spuren der Seidenraupenzucht und andere verloren

EINE WUNDERSCHÖNE VILLA MITTEN IM GRÜNEN DER VALPOLICELLA WEINREBEN, MIT VIEL VORSICHT UND LIEBE RESTAURIERT UND IN „LA FORESTERIA“, EIN ELEGANTES UND LÄNDLICHES LOKAL VERWANDELT

gegangene Handwerke gilt es zu entdecken. Zu einer „Schatzsuche zwischen alten Mauern und atemberaubenden Panoramen“ wird am 26. Juni eingeladen. Bei ihr handelt es sich um einen Spiel-Spaziergang mit einem erfahrenen Gebietsführer, durch einen Park mit mediterranen Düften bis zu den alten, vor kurzem renovierten Mauern der Burg Penede in Nago. Familien und Kinder werden in eine tolle Schatzsuche einbezogen, um die Besonderheiten des Gebiets kennen zu lernen. Weiter geht es im Juli und August mit „Vom Wasserfall zur Venetianischen Festung“, einem Spaziergang zwischen der mediterranen Vegetation, um den kleinen Wasserfall des Albola Flusses mit den alten Häusern, die Gärten des 18. Jahrhunderts der Villa Angelica, die alte Kirche des 13. Jahrhunderts der Heiligen Maria Magdalena, und die venetianische Festung oberhalb von Riva del Garda zu besichtigen. Von

Dr. med.

hier aus kann man ein tolles Panorama erleben, bevor man die alten Stadtmauer des Ortes erreicht. Ein nächtlicher Spaziergang zwischen Oliven und Steineichen im Naturpark Monte Brione unter dem Motto „Flügel in der Nacht“ wird im Juni, Juli und August angeboten. Mit einem einheimischen Naturexperten geht es auf Entdeckungstour bei Mondlicht, um die Geräusche der Nacht, die Waldtiere und den Sternenhimmel zu entdecken. Bei der

Segeln ist Thema einer Ausstellung Velambiente (Segelambiente) ist der Titel einer Ausstellung, die noch bis zum 31. Oktober in Villino Campi in Riva del Garda läuft. Es ist eine Ausstellung, die das Segeln unter neuen Gesichtspunkten beleuchtet: Segeln ist nicht nur ein wunderschöner Sport, sondern auch eine Gelegenheit, der Umwelt gegenüber aufmerksam und respektvoll zu sein. Interaktive MultimediaEcken ermöglichen es, die Geräusche des Sees die Erzählungen des Segelmachermeisters und Zimmermanns zu hören, die neuesten Erkenntnisse in Bezug auf Energieleistung und die Entwicklungen in der Konstruktionstechnik zu entdecken sowie die Rohmaterialien, aus denen ein Segelschiff gebaut wird, anzufassen. Infos: Tel. 0461 493763; villion.campi@provincia.tn.it; www.appa.provincia.tn.it/ educazioneambientale/villino_campi. Tour werden Fledermaus-Detektoren, Nachtsichtgeräte und Lockrufe für nächtliche Jäger benutzt. Ausflüge mit dem Bus zum Schloss Drena sind im Juli und August geplant. Ein Gebietsführer begleitet die Ausflügler auf dieser Tour. Ein Nachmittag voller Geschichte, Natur und alten Legenden wird ergänzt durch einen Besuch in einem Obstanbaubetrieb im Ortsteil Casina, mit abschließender Verkostung von Beerenfrüchten. Zum Sammeln von Wildkräutern mit einem Experten geht es am 4. Mai. Die Kräuter werden von den Teilnehmern mit Hilfe eines Kochs zu köstlichen Gerichten verarbeitet und am Abend am Holzfeuer einer Hütte gemeinsam genossen. Die hier präsentierten Ausflüge sind nur eine Auswahl der vom Ingarda Trentino organisierten Initiativen. Dem Ausflugsprogramm ist auch eine Broschüre gewidmet, die online unter www.gardatrentino.it erhältlich ist.

Sven neynaber

Facharzt für Dermatologie und Venerologie - Operative Dermatologie Dr. Sven Neynaber bietet seinen Patienten Kompetenz und fortschrittlichste Therapiemethoden mit modernster Medizintechnik 37011 AFFI (VR) - Via Pascoli 4 • 3. Stock rechts (über dem Supermarkt Orvea) • Tel./Fax 045 2582506 • info@dermatologia-affi.it

Graf und Gräfin Serego Alighieri, letzte Nachkommen des Dichters Dante, sind Hüter undWegbereiter der Kultur und der Tradition, die seit 1353 im Herzen der Valpolicella überliefert wird: ein blühendes und lebendiges Landgut, das sich seit über 650 Jahren der Bewahrung und Entwicklung der Agrar- und Ernährungskultur verschrieben hat. An diesem Ort, der den Alighieris vertraut ist, können Sie die Weine und die anderen Produkte der Possessioni verkosten und kaufen, sowie in den acht eingerichteten Appartements übernachten.

IN DER VINOTHEK AUF UNSEREM WEINGUT KÖNNEN ALLE PRODUKTEDER POSSESSIONI DI SEREGO ALIGHIERI SOWIE DIE WEINE VON MASI VERKOSTET UND GEKAUFT WERDEN

Possessioni di Serego Alighieri Vinothek Offnungszeiten: Montag-Samstag von . bis . - Via Stazione Vecchia,  -  Gargagnago di Valpolicella - Verona - Italien Telefon +   - Fax +   - serego@seregoalighieri.it - www.seregoalighieri.it

SA_Gardasee235x67.indd 1

17/02/13 11.59


46 - GZ

MÄRZ 2013

PLUS

Den See in all seine Facetten genießen Feltrinelli macht es den Motorboot-Fans leicht

Benacocase

via Gardesana 65 37010 Torri del Benaco (VR)

Verkauf und Vermietungen brenZone In eleganter Anlage, bequem zum Zentrum, neue Drei Zimmer-Wohnungen mit großen Fenstern, Terrasse, Garten mit Seeblick und Panorama-Pool. Garage. Euro 328.000 – rif. 147/2 brenZone In Hügellage, bequem zu den Dienstleistungen, in einem gut erhaltenen vierstöckigen Rustico mit wunderschönem Seeblick und privatem Hof, Balkon und Taverne mit Bogendecke im Souterrain. Euro 225.000 – rif. 13 brenZone In kleiner Anlage in den Hügeln mit unvergleichlichen Seeblick, möblierte DreiZimmer-Eckwohnung mit Südlage. Mit Terrasse und Privatgarten. Pkw-Stellplatz. Keine Wohnanlage-Kosten. 295.000 – rif. 130 brenZone In Wohnanlage mit PanoramaPool, bequem zum Strand, neueres Einzelhaus mit wunderschönem Seeblick. Mit Eigentumsgarten, Garage und zwei privaten Pkw-Stellplätzen. SEHR INTERESSANTER PREIS. – rif. 85 Viele weitere immobilienangebote erwarten Sie in unSerem büro

Tel 045/6290421•Fax 045/6290511

vr_torri@primacasa.it www.immobilisulgarda.net • www.torridelbenaco.de www.primacasa.it

A

m Morgen aufwachen, frühstücken und dann raus auf den See zu einem Bootstörn. Bei Nautica Feltrinelli ist dies möglich, denn das Unternehmen bietet nicht nur einen Bootsverleih und die Möglichkeit, das eigene Boot direkt hier anzulegen, sondern auch ein Residence mit Übernachtungsmöglichkeiten. Bereits seit der Sommersaison 2009 bietet das Nautic Resort in Zusammenarbeit mit der etwa 300 Meter entfernten Bootswerft Feltrinelli die Möglichkeit, ausgesuchte Boote und elegante Yachten mit allem Komfort zu mieten. Eine einmalige Alternative, um den Gardasee von seinen schönsten Seiten zu genießen und seine verstecktesten Ecken zu entdecken. Das Residence San Carlo in Gargnano am Westufer besteht aus 6 Cottages mit je 65 qm Nutzfläche und aus fünf Appartements (zwischen 35 und 100 qm). Es ist von grünen Olivenhainen umgeben und bietet

sich für alle an, die sich nach einem erholsamen Urlaub mit allem Komfort sehnen. Die Wohnanlage wurde unter der Zielsetzung geschaffen, einen für das Gebiet von Gargnanese charakteristischen Wohnort nachzubilden. So sorgen Fassaden aus unverputztem Mauerwerk, Olivenbäume und ein prächtiger Park dafür, dass sich das Residence San Carlo harmonisch in die Landschaft des Naturschutzgebietes „Parco Alto Garda Bresciano“ einfügt. Das ist aber noch nicht alles: bei der Planung und Realisation der verschiedenen Bauwerke wurden umweltfreundliche Materialien sowie alternative und erneuerbare Energiequellen entsprechend der neusten Techniken zur Energieersparnis eingesetzt. Sehenswert sind aber nicht nur die Übernachtungsmöglichkeiten. Die Bootswerft Feltrinelli verfügt über eine exklusive Flotte mit Booten, die pro Tag, pro Woche oder aber

Hersteller des bekannten Olivenöls des Garda. Typisch italienische Produkte und Nudeln. In der Verkaufsstelle werden Olivenöl, Wein, Grappa, Liköre, Balsamessige und vieles mehr angeboten. Anfertigung von Geschenkkörben. Nette Geschenkideen für alle Gelegenheiten. Großer Parkplatz für Busse.

Oleificio VIOLA

für die ganze Saison gemietet werden können. Den Kunden werden Boote zur Verfügung gestellt, die auf Grund ihrer Performance, ihres Designs, ihrer Ausstattung und auf Grund der Sicherheitsaspekte zu den Besten zählen, die der Markt zu bieten hat. In der Bootsvermietung der Bootswerft Feltrinelli ist die Unterbringung in den Hallen und/oder an privaten Ankerplätzen mit Wasserund Stromanschluss im Hafenbecken, das Herein- und Herausheben, die Wartung und Reinigung des Bootes, die Prüfung des Wasser-, Öl- und Treibstoffstandes, die Nutzung des Club Houses mit Duschen, Umkleidekabinen und Sonnenterrasse, die Betreuung beim Verankern sowie der PkwStellplatz inbegriffen. Weitere Informationen sind telefonisch unter +39 0365 71240, per EMail unter info.nautica@nauticafeltrinelli.it und online unter www. nauticafeltrinelli.it erhältlich. [PL]

Viola ist Partner des

37011 Bardolino - Via Molini, 16 Tel. 045 6211402 - www.oleificioviola.com ilfrantoioviola@tiscali.it

Bardolino

Bei Vorlage der Gardasee Zeitung werden

RABAtt

gewährt


MÄRZ 2013

47 - GZ

PLUS

Villa Sigurtà in Valeggio sul Mincio Einst waren hier gekrönte Häupter zu Gast

D’Annunzio ist Briefmark gewidmet Dem italienischen Dichter Gabriele D’Annunzio ist eine Briefmarke gewidmet. Die italienische Post brachte am 12. März eine selbstklebende 70 Cent-Briefmarke in Umlauf, mit der der 150. Jahrestag des Dichters gefeiert werden soll. Es ist nicht das erste Mal, dass D’Annunzio, dessen Villa „Il Vittoriale degli Italiani“ in Gardone Riviera jedes Jahr von tausenden von Touristen besichtigt wird, eine Briefmarke gewidmet ist. Dank der in die italienische Geschichte als „Wagnis von Fiume“ eingegangenen Aktion (im September 1919 führte er eine Gruppe Freischärler, die so genannten Arditi, sowie Teile der regulären italienischen Armee bei der Besetzung der Adria-Stadt Fiume an, das Waffenstillstandsabkommen unterlaufend), wurde der Dichter und Soldat bereits auf einer Marke verewigt. Im Jahr 1920 gab die Post von Fiume vierzehn Briefmarken mit dem Abbild von D’Annunzio heraus. Der Dichter war damals das Oberhaupt der Regierung, die von den Freischärlern eingerichtet worden war. Ein Jahr später wurde die Briefmarkenserie von der provisorischen Regierung in Fiume überdruckt. D‘Annunzio war erneut im Jahr 1934 auf einer 50 CentBriefmarke der Post des italienischen Königreichs abgebildet. Herausgebracht wurde diese Marke zur Feier des zehnten Jahrestages des Anschlusses von Fiume. Auch die Post der italienischen Republik hat D’Annunzio im Jahr 1963 eine Briefmarke gewidmet, und zwar zum Jahrestag seines hundertsten Geburtstages. Auf der neuen Briefmarke ist der Dichter bei der Lektüre eines Buches dargestellt.

V

illa Maffei-Sigurtà ist eine der schönsten historischen Wohnsitze des Veroneser Gebiets. Für den Entwurf der Villa zeichneten im 17. Jahrhundert die Architekten Vincenzo Pellesina, Schüler Palladios, verantwortlich.

Von Anfang an war die Villa stets gut besucht: Intelektuelle, Dichter und Schriftsteller kamen den Einladungen der Familie Maffei nach. Im Laufe der Risorgimento-Kriege waren Könige und Kaiser zu Gast. Im Jahr 1848 (erster Unab-

hängigkeitskrieg) nächtigte Carlo Albert nach der Schlacht von Goito in der Villa. 1859 (zweiter Unabhängigkeitskrieg) wählte Napoleon III die Villa als sein Hauptquartier. Giuseppe Carlo Sigurtà erstand das Anwesen mit seinem Park im Jahr 1941. Der Unternehmer war nach Valeggio gefahren, um hier eine Kutsche zu kaufen (Valeggio war einst berühmt für den Bau von Kutschen) und war von der Villa mit dem Garten beeindruckt. Er erfuhr, dass die Eigentümer auch das Recht hatten, das Wasser des Mincio-Flusses zu nutzen. Sigurtà beschloss, die gesamte Anlage zu kaufen und die Grünanlage zu schaffen, die heute mit dem Namen Parco Sigurtà bekannt ist. Nach dem Tod von Carlo Sigurtà übernahmen Enzo Franco Inga Sigurtà und dessen Kinder Giuseppe und Magda die Leitung der Villa. Die Villa wurde zwischen dem italienischen und dem spanischen Zweig der Sigurtà-Familie zu gleichen Teilen aufgeteilt. Im Jahr 2004 erstand Antonio Ruiz Berdejo y Sigurtà das gesamte Anwesen.

Die App für Genießer am Gardasee Aktuelle Infos nicht nur zum Thema Gastronomie

Z

u einem unvergesslichen Gardasee-Urlaub gehören nicht nur schöne Strände, blauer Himmel und Sonnenschein, atemberaubende Bergtouren mit dem Mountainbike oder zu Fuß, die zahlreichen Wassersportmöglichkeiten und Bootsfahrten, sondern vor allem auch gutes Essen, feine Weine und Zeit zum Shoppen. Seit Mitte März kann man nun mit dem iPhone und dem „Genuss&Lifestyle App Gardasee“ ganz rasch etwas entdecken, wonach dem Genießer der Sinn steht. Sei es ein gutes Restaurant, eine traditionelle Trattoria, eine witzige Enoteca, eine nette Bar oder Eisdiele, heiße Discos, verführerische Mode- oder Schuhgeschäfte, verlockende Feinkostläden und Winzer, die Wein direkt ab Hof verkaufen! Die wichtigsten Informationen wie Adresse, Telefon und Ruhetage sind auch offline verfügbar. Online bieten sich dem Anwender viele weitere Details. Sehr angenehm ist unter anderem die selektionierte Suche: Sie haben z. B. Lust auf Fisch, ihre

Begleitung auf Pasta. Die App selektioniert alle Restaurants die speziell für diese Wünsche geeignet sind, in dem von Ihnen gesuchten Ort und im Umkreis von 5 km. Detaillierte Karten erleichtern die Suche. Zusätzlich zu den BasisInfos erfahren Sie auch ob das Lokal barrierefrei ist, ob Hunde erlaubt sind und ob Parkplätze oder Bootsanlegemöglichkeiten zur Verfügung stehen. Bislang kann man unter ca. 500 Adressen auswählen, wobei Ristoranti & Co. die mit MK bezeichnet sind, unabhängig von der Journalistin und Gardasee-Kennerin Monika Kellermann getestet worden sind. Ihre „Kulinarische Rundreise am Gardasee“, die Genussführer und ihre Artikel in diversen Zeitschriften sind vielen Gardasee-Urlaubern seit Jahren ein Begriff. Nun stellt sie ihr Knowhow auch für diese App zur Verfügung! „Nach wie vor ist es für mich sehr schön in einem Buch zu blättern und nachzuschlagen“ meint Monika Kellermann, „aber ein Buch

kann niemals so aktuell sein wie eine App. Jede Neuentdeckung ist im Nu online! Außerdem hat man das iPhone ohnehin (fast) immer dabei und das Auffinden der Plätze ist - dank der Navigationshilfe - wesentlich leichter.“ Last but not least verfügt die App über eine übersichtliche Wetterkarte für den nördlichen und südlichen Teil des Gardasees mit Angaben über Windverhältnis-

se, Wassertemperatur, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, sowie eine Vorhersage bis zu einer Woche. Die Handhabung ist selbst für einen Anfänger mit der modernen Technik - dank einer leicht verständlichen Navigation - wirklich easy! Eine echte Bereicherung für das „Dolce Vita“ am Gardasee! Erhältlich ist die „Genuss&Lifestyle App Gardasee“ im Apple-App-Store.

COSTADORO Valentino und Irene erwarten Sie täglich von Montag bis Samstag zu Verköstigungen hervorragender Produkte des Betriebes Costadoro. Wir stellen Weine der Herkunftsbezeichnung Bardolino Doc und Docg, Garda Doc, Spumante Metodo Classico und Charmant, Grappa und natives Dop Olivenöl her. Für GruppenBesichtigungen mit Verköstigungen wird um Anmeldung gebeten.

Weingut

via Costadoro, 5 BARDOLINO (VR) T 045 72.11.668 F 045 62.27.330

weingut@agriturismocostadoro.com


48 - GZ

PLUS

MÄRZ 2013

Finalmente primavera .... endlich Frühling....

...Zeit , die guten Vorsätze des Jahresbeginns in die Tat umzusetzen

„S

ie möchten wieder zu sich selbst finden, ihre Kräfte revitalisieren, und dabei ganz nebenbei noch ihre ersten Sätze italienisch sprechen? Wir von acontatto bieten ihnen in diesem Jahr erstmals einen Yogakurs in Verbindung mit einem PDL-Sprachkurs (Psychodram. Linguistik) für Einsteiger an. Vormittags von 9 Uhr bis 10.30 Uhr üben Sie entspannende Yoga-asanas, im Anschluss daran tauchen Sie in die italienische Sprache ein und erwerben, ganz in Ihrem eigenen Tempo, die ersten Kenntnisse“, so die Verantwortlichen der Sprachschule acontatto. „Ein schöner Start in den Tag! Die wunderbare Atmosphäre in der Gruppe kombiniert mit dem Einfühlungsvermögen, der Spontanität und viel Phantasie von Aurora Floridia brachte uns großen Spaß, die Sprache lebendig werden zu lassen, und auch wirklich viel zu sprechen, denn anfängliche Hemmungen bei dem einen oder anderen Kursteilnehmer waren schon sehr rasch verflogen“, so ein Kursteilnehmer. „Sie möchten die ersten Sonnenstunden auf dem See genießen, am liebsten auf einem Segelschiff mit erfahrenen Trainern, die Ihnen die ersten Schritte des Segelns beibringen, aber auch endlich die italienische Sprache besser kennenlernen? ..... bei acontatto kein Problem! An drei Tagen findet PDL -Unterricht für Anfänger mit und ohne Vorkenntnisse in der Villa Gelmi in Malcesine statt. Zwei Tage verbringen Sie mit einer acontatto Sprachbegleitung und den anderen TeilnehmerInnen auf einem Segelboot der Segelschule WWWIND SQUARE mit professionellem

Segeltrainer. Auf Wunsch der TeilnehmerInnen organisieren wir während der Kurswoche Bootsausflüge zum Abendessen auf der anderen Seeseite.“ Und, hierauf legt man Wert: acontatto bietet keinen Sprachkurs - man bietet Begegnung mit der Sprache. Die regulären PDLItalienisch Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene beginnen in wenigen Tagen und laufen vom 25.03. bis 29.03.2013, vom 01.04. bis 05.04.2013 und vom 29.04. bis 03.05.2013. Weitere Infos: acontatto ∙ Villa Gelmi - Via Gardesana, 222 ∙ I-37018 Malcesine (VR); www.acontatto.com ∙ info@acontatto.com ∙ +39 045 657 03 94.


MÄRZ 2013

49 - GZ

PLUS

Neue Exponate bereichern die Ausstellung Napoleonisches Museum öffnet wieder seine Pforten

S

eit wenigen Wochen hat es wieder geöffnet. Die Rede ist vom Napoleonischen Museum in Rivoli Veronese. Das Museum, das einst von Schulklassen und Urlaubern gut besucht war, verzeichnete im vergangenen Jahr einen Rückgang der Besucherzahlen. Lario Zerbini, Verwalter und Wächter des Museums, hofft, dass sich dies nun ändert. In der Zwischenzeit hat er die Ausstellung erweitert.

Neben Uniformen, Pistolen, Schwertern, Büchern, Dokumenten und Möbeln aus napoleonischer Zeit ist nun auch eine italienische Flagge mit dem Wahrzeichen der Savoyer aus dem Jahr 1860 im Museum zu sehen. Die Fahne ist eine Schenkung von Clotilde Venturi aus Pastrengo. Sie verwahrte die Fahne Jahrzehntelang als Familienschmuckstück. Die Fahne sei über Generationen im Besitz der Familie gewesen,

so Zerbini. Dann habe Clotilde Venturi beschlossen, sie der Allgemeinheit zu schenken. Eine große Gabe, die – so hoffe er – von vielen geschätzt werde. Zu den jüngsten Schenkungen zählen aber auch eine vier Kilogramm schwere Kanonenkugel, die im Ortsteil La Presa gefunden wurde, eine Pistole aus dem Risorgimento, die im Ortsteil Battello entdeckt wurde und die Achse einer Kanone aus napoleonischer Zeit.

Frassino-See ist eine Oase Bis Oktober hat das Museum täglich außer montags und mittwochs von 9.30 bis 12 Uhr und von 15.30 bis 18.30 Uhr geöffnet. Das Museum befindet sich auf der Piazza Napoleone 1 in Rivoli Veronese.

„...beginnen wir die Saison 2013 als Feinschmecker!” M

it dem Osterfest beginnt am See die Saison und die Bottega della Pasta nimmt eine Reihe köstlicher Neuheiten in ihr Sortiment auf, die Sie Ihren Lieben servieren können. Natürlich dürfen da die berühmten gefüllten und handgemachten Tortelli nicht fehlen, deren Herstellung man live mitverfolgen kann, aber auch die vielen verschiedenen frischen Pastasorten und die täg-

lich zubereiteten Spezialitäten. Und vergessen Sie nicht die Möglichkeit, hervorragenden frischen Trüffel direkt aus der Toskana zu erstehen. Das ist aber noch nicht alles. Die Bottega della Pasta ist vom 11. bis zum 14. April in Stuttgart bei der Slow Food-Messe zugegen. Hier wird man, wie es inzwischen Tradition ist, per Hand die köstlichen gefüllten Tortelli „live“ zubereiten, und dies an der Seite von „Garda Gourmet“, die mit einer Auswahl an Weinen, nativem Olivenöl des Gardasees und anderen Köstlichkeiten präsent sein wird. „Wir erwarten Sie!“, so die Inhaber der Bottega. Das Geschäft in Costermano ist täglich, auch sonntags, geöffnet. Bottega della Pasta: Via San Giuseppe Artigiano 2B, Costermano. Tel. 045 6201118.

Eine wahre Naturoase ist der Frassino-See nicht weit von Peschiera del Garda. Auch wenn der See nur 75 Hektar groß und fünfzehn Meter tief ist, so ist er doch von außerordentlichem Wert: er ist ein Biotop von europäischer Bedeutung und eine geschützte Naturoase. Rund vierzig Vogelarten nisten hier. Der See ist eine Art Raststätte entlang einer Autobahn: einer Autobahn, die Teil der großen Migrationsrouten der Welt ist. Zu den Vogelarten, die hier Halt machten, zählen auch einige, die vom Aussterben bedroht sind. Dies hat dazu geführt, dass der See nicht nur unter landschaftlichen Gesichtspunkten zum Schutzgebiet erklärt wurde, sondern seit 1990 auch eine geschützte Fauna-Zone ist. Es folgte die Ernennung zur „geschützten Naturoase“. Im Jahr 2000 wurde der Frassino-See dann in die Liste der Biotope von europäischer Bedeutung aufgenommen. Das ist aber noch nicht alles: im Juni 2011 wurde der FrassinoSee zum Weltkulturerbe der Unesco erklärt und in die Liste der 111 Pfahlbauten-Stätten des Alpengebiets aufgenommen, die es wert sind, geschützt zu werden. Dies auf Grund von Pfahlbauten-Resten aus der Bronzezeit, die sich auf dem Seegrund befinden.

Leckerer Zwischenstopp im Le Palafitte H

Ne ue rö ff Nu Ng

eute habe ich Lust, mich aufs Bike zu schwingen, am Seeufer entlang zu radeln und – wo sich das Restaurant-Pizzeria Le Palafitte doch direkt am See zwischen Bardolino und Cisano befindet – hier einen Stopp einzulegen und etwas Leckeres zu essen. Nicola, der Inhaber, ist seit über zwanzig Jahren unter seinen Kunden sehr bekannt. Zurückzuführen ist dies auf seine Sympathie, seine Zuvorkommenheit und auch auf die Ernsthaftigkeit, mit

Direktverkauf vom Hersteller an den Verbraucher Valpolicella- und Bardolino-Weine Verkauf von Ausflugspaketen Besichtigung & Verköstigung im Weinkeller

Täglich geöffnet Borgo garibaldi 62 - 37011 Bardolino (Vr) - email: info@montezovo.com

der er das Lokal, das er liebt, führt. Silvano, der Küchenchef, ist seit über vierzehn Jahren der absolute Herr der Küche. Jeden Tag (außer dienstags, da ist Ruhetag) zaubert er traditionelle lokaltypische und internationale Gerichte: Fleisch, Fisch und täglich verlockende Angebote. Und wenn Ihnen dies noch nicht ausreicht, dann können Sie unter über fünfzig verschiedenen und großen Pizzas auswählen. Köstlich und im Holzofen gebacken… ach –

und fast hätte ich es vergessen: wenn Sie mit dem Auto kommen, dann können Sie an dem Abend auch ein Gläschen Wein mehr trinken. Denn: über dem Lokal stehen fünf herrliche Zimmer mit Blick auf den wenige Meter entfernt liegenden See zur Verfügung. So können Sie auch die Nacht hier verbringen. Die Pizzeria „Le Palafitte“ befindet sich an der Gardesana-Straße zwischen Bardolino und Cisano, und zwar in der Via Santa Cristina 36; Tel. 045 6212755.


50 - GZ

MÄRZ 2013

PLUS

Burgen und Schlösser des Trentino

Vier Castelli bilden heute ein Museumssystem

W

er mit dem Auto oder per Bahn den Gardasee erreicht hat, der hat sie sicherlich schon auf seiner Anreise bemerkt. Vielleicht hat er sich auch gefragt, ob es möglich ist, sie zu besichtigen. Die Rede ist hier von den Burgen und Schlössern des Trentino. Einige von ihnen sind nur einen Katzensprung vom Benacus entfernt, und ein Ausflug zu ihnen ist wirklich lohnenswert. Im Folgenden werden vier von ihnen vorgestellt. Castello del Buonconsiglio in Trient, Castel Beseno, Castel Stenico und Castel Thun sind Teil eines Museumssystems, dessen Hauptsitz Schloss Buonconsiglio ist. Das Jahr 1973 war für die Schlösser Buonconsiglio, Beseno und Stenico von großer Bedeutung. Die Verwaltungskompetenz der Schlösser ging vom Staat auf die Autonome Provinz Trient über. Heute beherbergen die Schlösser Ausstellun-

gen und sind Stätte kulturelle Veranstaltungen. Im Castello del Buonconsiglio können Besucher eine bemerkenswerte Sammlung von Gemälden, Skulpturen, grafischen Werken, Handschriften, Majolikaöfen und wichtige archäologische und numismatische Sammlungen bewundern. Das Schloss hat vom 14. Mai bis zum 5. November von 10 bis 18 Uhr geöffnet, in den anderen Monaten von 9.30 bis 17 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 8,00 Euro, reduziert 5, 00 Euro. An Montagen, die keine Feiertage sind, ist das Castel Buonconsiglio geschlossen. Im Castel Beseno werden Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen präsentiert. Das Schloss hat bis zum 11. März und ab dem 5. November nur samstags und sonntags von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet, ab dem 12. März von dienstags bis sonntags von 9.30 bis 17 Uhr und vom 14. Mai bis zum 3. November

von 10 bis 18 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 5,00 Euro, reduziert 3, 00 Euro. An Montagen, die keine Feiertage sind, ist das Castel Beseno geschlossen. Auch Schloss Stenico ist eine Außenstelle des Castello del Buonconsiglio und beherbergt einen Teil der Kunstschätze der Provinz: Neben typischen Einrichtungs- und Holzgegenständen lokaler Kultur ist eine umfassende Ausstellung mit Geldschränken, Schlüsseln und Schlössern zu sehen. Darüber hinaus sind Fundstücke und im Maßstab nachgebildete Modelle der prähistorischen Pfahlbauten von Favé aus der Bronzezeit zu besichtigen. Die Öffnungszeiten entsprechen denen von Castel Beseno. Der Eintrittspreis beträgt 5,00 Euro, reduziert 3, 00 Euro. Castel Thun wurde 1992 von der Autonomen Provinz Trient erstanden. Nach Restaurierungsarbeiten wurde das Schloss im April

2010 wieder eröffnet. Besichtigt werden kann Castel Thun zu den gleiche Uhrzeiten wie Castel Stenico und Castel Beseno. Der Eintritt beträgt 6 Euro. reduziert 4 Euro. Auch Castel Thun ist an Montagen, die keine Feiertage sind, geschlossen. Weitere Informationen zu den Schlössern, Ausstellungen und Veranstaltungen sind im Internet unter www.buonconsiglio.it und per E-Mail unter info@buonconsiglio.it zu erhalten. Die Home Page des Schloss Buonconsiglio ist sowohl in italienischer als auch englischer und deutscher Sprache abrufbar. Telefonisch ist Castel Buonconsiglio unter 0461 233770; Castel Beseno unter 0464 834600; Castel Stenico unter 0465 771004; Castel Thun unter 0461-492829 zu erreichen. Unter der Telefonnummer 0461 233770 sind Informationen über alle Schlösser erhältlich.

Buonconsiglio: das Symbol von Trient

Ringmauer umgibt Burg Beseno

Bischöfe prägten Stenico

Castel Thun thront über Nonsbergtal

Schloss Buonconsiglio ist nicht nur das Symbol von Trient, sondern auch die größte Sehenswürdigkeit der Region. Bereits seit dem 13. Jh. liegt das Kastell hoch über der Stadt. Heute ist es vielen kulturell Interessierten dank der außergewöhnlichen Ausstellungen, die jedes Jahr organisiert werden, bekannt. Castello del Buonconsiglio wurde entlang der Stadtmauer als kaiserliche Garnison errichtet. Bereits ab 1255 wurde es zum Sitz der Bischofs-Fürsten von Trient, die die folgenden Erweiterungsarbeiten leiteten und das Schloss im Laufe

Castel Beseno ist eines der suggestivsten Beispiele alpenländischer Festungsarchitektur. In Kronenform auf dem Hügel, der das Etschtal dominiert, und an der engen Straße, die zu den Hochebenen von Folgaria und Lavarone führt, erbaut, wurde von Kastell Beseno aus ein strategisch, wirtschaftlich und kaufmännisch wichtiges Gebiet kontrolliert. In Aufzeichnungen aus der Zeit gegen Ende des 12. Jh. wird das Kastell als Lehensgut der De Beseno dokumentiert, 1303 geht das Gebäude und seine Jurisdiktion an die Castelbarco über.

Schloss Stenico diente den Bischofsfürsten von Trient einst als Vorposten ihrer Macht in den Judikarien. Es thront auf einem Hügel über dem gleichnamigen Dorf an einem strategisch wichtigen Ort. Der älteste Burgkern stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde im Laufe der Zeit unter dem Einfluss der Bischöfe Vanga, Hinderbach und Clesio verändert und erweitert. Verschiedene Baustile vom romanischen bis zum Renaissancestil verschmolzen. Der kulturell Interessierte kann heute die bedeutendsten geschichtlichen Ereignisse bei einem

Beeindruckend und streng, so zeigt sich Castel Thun, und zwar ganz im Zeichen des Charakters der gleichnamigen Trientiner Familie, die sich um 1250 dort nieder ließ. Bereits gegen Ende des Mittelalters beherrschten die Grafen von Thun die meisten Gebiete der NoceTäler, indem sie Schlösser und Ländereien in ihren Einflussbereich brachten. Von der Zeit an blieben sie eine der mächtigsten Feudalgeschlechte dieser Region, mit weit reichenden verwandtschaftlichen Beziehungen, die bis nach Böhmen reichten.

der Jahrhunderte zu einer prachtvollen Residenz ausbauten. Castello del Buonconsiglio besteht aus Bauten verschiedener Epochen. Eine beeindruckende Ringmauer mit Bastionen umgibt den gesamten Gebäudekomplex. Im Inneren befindet sich eine Gartenanlage in italienischem Stil. Dominiert wird das Schloss von dem runden AugustusTurm, der über den Burghof des mittelalterlichen Castelvecchio (Altes Schloss) zugänglich ist. Er wurde mit einer Loggia im gotisch-venezianischen Stil verschönert. Der daneben liegende „Magno Palazzo“ wurde von Kardinal Bernardo Clesio erbaut und von Meistern der Renaissance ausgestaltet. Auf das Jahr 1686 geht die so genannte Giunta Albertiana zurück, in der wertvolle Stuckwerke und barocke Fresken erhalten sind. Am Süd-Ende des Komplexes erhebt sich der Torre Aquila (Adler Turm), der in seinem Inneren mit einer der wichtigsten Fresken der internationalen Gotik verziert ist: dem Zyklus der Monate. Am Ende des Bischofs-Fürstentums im Jahr 1803 wurde das Schloss zu einer österreichischen Kaserne und Schauplatz der Hinrichtung der italienischen Widerstandskämpfer Cesare Battisti, Damiano Chiesa und Fabio Filzi. Seit 1924 ist Castello Buonconsiglio Nationalmuseum.

Dank der freundschaftlichen Beziehungen und der Allianzen, die die Castelbarco mit Venedig unterhielten, konnte die See-Republik 1412 eine kleine Garnison und einen eigenen Inspektor entsenden. 1460 fiel das Schloss unter die Kontrolle der Tiroler. Kurze Zeit später wurde es der Familie Trapp anvertraut. Im Laufe des 15. Jh. stand Castel Beseno im Mittelpunkt der Machtkämpfe um die Kontrolle des Vallagarina-Tals. Die Calliano-Ebene war geographisch ungefähr gleich weit von den beiden wichtigsten Städten des Tridentinischen Fürstentums entfernt: von der Hauptstadt Trient, die von den Tirolern kontrolliert wurde, und von Rovereto, das im Besitz der Republik von Venedig war. Am Ende des Mittelalters herrschten auf dem Gebiet Spannungen: am 10. August 1487 wurde während des ersten Tiroleser-Venetianischen Krieges am Fuße des Schlosses Beseno die „Schlacht von Calliano“ ausgetragen. In ihr unterlagen die Venezianer. Dieser Schlacht ist im Castel ein „Museum zum Anfassen” gewidmet. Die heutige Struktur des Schlosses geht auf den Wiederaufbau durch die Grafen von Trapp im 16. Jh. zurück. Das Schloss ist von einer mächtigen Ringmauer umgeben, die im westlichen Teil mit drei Bastionen ausgestattet ist.

Besuch nachvollziehen. Besonders interessant ist die alte St.Martins-Kapelle, in der sich ein bedeutender Freskenzyklus aus dem 13. Jahrhundert befindet. Er wurde erst kürzlich restauriert. Eher karg und kalt zeigen sich die aus dem Mittelalter stammenden Räume wie der Richtsaal und der Ratssaal. Sie erinnern an die finsteren Kerker, die im Bozone-Turm untergebracht waren. Eleganz prägen hingegen die von Bernardo Clesio in Auftrag gegebenen Umbauten, besonders die Loggia, die als Bindeglied zwischen den beiden Hauptgebäuden fungiert. Zahlreiche Säle wurden in der Zeit von Clesio mit Zyklen mit Ritter- und profanen Themen verziert. Besonders eindrucksvoll ist das Fries in der Sala dei Medaglioni, auf dem allegorische Frauengestalten dargestellt sind. Nach Ende der weltlichen Macht der Bischöfe ging das Schloss in den Besitz des österreichischen Staates über. Es wurde zum Sitz des k.u.k. Bezirksgerichtes. Es folgte eine Periode des Verfalls, die mit den Zerstörungen durch Gefangene während des Ersten Weltkriegs endete. In italienischen Staatsbesitz übergegangen war das Schloss bis 1965 zunächst Sitz des Amtsgerichts und anschließend Kaserne der Karabinieri.

Die Burg befindet sich in herrlicher Lage auf einem Hügel über Vigo di Ton. Sie thront über dem gesamten Nonsbergtal. Die ausgeklügelte Befestigungsanlage in der heutigen Struktur mit Türmen, Schlossmauern, Bastionen, Wehrgang und Graben geht auf Umbauarbeiten im Laufe des 16. Jahrhunderts zurück. Aus dieser Zeit stammt auch das massive Spanische Tor, durch das man über die Zugbrücke in den ersten Burghof gelangt, der teilweise von einem Arkadengang eingeschlossen ist. Gegenüber befindet sich ein beeindruckender Palazzo, bewacht von drei Türmen und im Innern durch eine elegante Renaissanceloggia geschmückt. Im Castel Thun ist auch eine mit Freskenmalereien aus dem 15. Jahrhundert verzierte Kapelle zu finden. Sie ist San Giorgio geweiht. Im Inneren der Burg befinden sich zahlreiche reich ausgestattete Säle, eine umfassende Familien-Gemäldegalerie, ein Archiv, ein Totenzimmer, das zur Totenwache bestimmt war und die Kellergewölbe. Sie zählen zum ursprünglichen Teil des Schlosses und wurden aus dem Felsen gehauen. Der prächtigste unter den Räumen ist das Bischofzimmer mit seiner herrlichen Zirbenholzverkleidung und einer Kassettendecke aus dem 16. Jahrhundert.


MÄRZ 2013

51 - GZ

PLUS

Erlebniswelt Trauttmansdorff Vorschau auf das Gartenjahr 2013

D

ie blühenden Gartenwelten rund um das Schloss Trauttmansdorff warten auch in der Saison 2013 mit zahlreichen Neuheiten auf: Die Eröffnung eines neuen Glashauses und das 10. Jubiläum des Touriseums – Landesmuseums für Tourismusgeschichte – sind nur zwei von zahlreichen Höhepunkten, die die Gäste im Jahr 2013 in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran erwarten. Mit dem schweren Duft von Rosen und Lotos in der Nase sommernächtlichen Konzerten lauschen, auf sonnenverwöhnten Hängen inmitten von Zitronenbäumen kaiserlich frühstücken oder über eine abenteuerlich wackelige Hängebrü-

cke durch dichte Auwälder laufen: „Die ganze Welt in einem Garten“, wo Natur, Kunst und Erlebnis auf eine Weise in- und miteinander spielen, dass es immer wieder Neues zu entdecken gibt, fasziniert Jahr für Jahr rund 400.000 Schaulustige. Nachdem im Jahr 2011 der Multimedia-Parcours „Die Botanische Unterwelt“ und in der Saison 2012 die Sonderausstellung zum Thema „Wurzel, Knolle & Co.“ die Gartengäste in die verborgenen Welten unter der Erdoberfläche entführten, steht das Gartenjahr 2013 ganz im Zeichen exotischer Flora und Fauna: Im Spätsommer steht die Eröffnung des neuen Glashauses bevor – hier werden die Gäste eine

besondere Pflanzensammlung und ein Terrarium mit teilweise ausgefallenen Bewohnern bestaunen können. Auch Kulturinteressierte kommen auf ihre Kosten: Das Touriseum – Landesmuseum für Tourismusgeschichte, das sich direkt im Schloss Trauttmansdorff befindet, lässt in der neu gestalteten Dauerausstellung seine illustren Schlossbesucher – darunter die berühmte Kaiserin Elisabeth, „Sissi“ – zu Wort kommen. Das Museum feiert 2013 sein zehnjähriges Bestehen mit einer Sonderausstellung über die tiefgreifenden Veränderungen für Reisende und Bereiste im Urlaubsland Südtirol seit seiner Eröffnung 2003.

Südtirol-Erlebnispakete für Gruppen Für Gruppen und Busreisende hat „Trauttmansdorff “ attraktive Südtirol-Erlebnispakete geschnürt. Mit dem Paket „Gärten & Wein“ lassen sich 3000 Jahre Südtiroler Weinkulturgeschichte auf eine besonders authentische Art und Weise erleben. Im Rahmen des Pakets „Gletscher und Palmen“ können die Besucher in den sonnigen Gärten zwischen Palmen lustwandeln und sich anschließend in den hochalpinen Gletscherwelten im Schnalstal abkühlen.

EVENT-HIGHLIGHTS 2013 Gartennächte - World Music Festival: Donnerstags von Juni bis August Frühstück bei Sissi: Sonntags im Juni und Juli Trauttmansdorff nach Feierabend: Lange Freitagabende im Juni, Juli und August

ÖFFNUNGSZEITEN

Clausen Anzeige-13.5.09

13.05.2009

10:44 Uhr

Seite 1

29. März – 31. Oktober: 9.00–19.00 Uhr 1. –15. November: 9.00–17.00 Uhr Freitags im Juni, Juli, August: 9.00–23.00 Uhr Nähere Infos unter: www.trauttmansdorff.it

Deutsche Zahnarztpraxis Dr. A. O. Clausen

Für Notfälle...Tel. 04 64/55 27 64 38066 Riva del Garda - Viale Roma 4 www.dr - oclausen.de, info@dr - oclausen.de


52 - GZ

130970_Gardasee_Primav_013.indd 1

PLUS

MĂ„RZ 2013

01/03/13 07:48


MÄRZ 2013

A

m 28. März wird im Gardaland die Saison 2013 mit einer aufregenden Neuheit eröffnet: „Madagascar Live! It’s Circus Time“. Bei der Neuheit handelt es sich um eine Live-Show mit den Stars des berühmten Animationsfilms der DreamWorks. Im Gardaland ist der Zirkus angekommen. Und es ist ein Zirkus, der sich sehr von denen, die man bisher kannte, unterscheidet. Die unwiderstehlichen Darsteller des Films Madagaskar der DreamWorks Animation sind die Stars des „Madagascar Live“. Ab Gründonnerstag (28. März) werden sie die Besucher des Gardalands unterhalten. Die beliebtesten Figuren des bekannten Films sind in Europa eingetroffen und versuchen nun, dem berüchtigten französischen Tierfänger Kapitän Dubois nicht ins Netz zu gehen. Im Laufe ihrer Versuche, Dubois zu entkommen, treffen sie auf einen Wanderzirkus, in dem ausschließlich Tiere auftreten . Sie beschließen, sich diesem anzuschließen, und zwar in der Hoffnung, nicht aufzufallen. Es beginnt ihre Europa-Tour, während der sie in unwahrscheinlichen und lustigen Zirkusnummern auftreten. Die kommende Etappe ist der Vergnügungspark Gardaland: hier werden sie die großen und kleinen Besucher mit einer Live-Show unterhalten. Die Geschichte beginnt in dem Moment, in dem die Parkbesucher das Zirkuszelt betreten. Die Agenten von Kapitän Dubois durchsuchen die Zuschauer in der Vermutung, dass sich unter ihnen eine der Figuren von Madagaskar versteckt. Dann gehen die Lichter an und es beginnt die außergewöhnliche Show mit der Madagaskar-Gang, die singt und tanzt, aber auch aufregende Akroba-

53 - GZ

PLUS

Saisonneuheit im Gardaland: „Madagascar Live! It’s Circus Time” tik präsentieren wird. Eine Neuheit der Saison 2013 ist nicht nur die Live-Show. Auch außergewöhnliche Angebote hält der Park für seine Besucher parat. Zu ihnen zählt das Familien-Ticket, das für drei, vier und fünf Personen mit Kinder unter zehn Jahre gedacht ist. Der Ticketpreis liegt bei 29,50 Euro pro Person. Inbegriffen ist ein Rabatt-Coupon für ein Mittagessen zum Preis von nur 6,50 Euro. Nicht verpassen sollte man auch die „Fantadomeniche“ (Fantasonntage) zum Preis von 25 Euro. Dieses Angebot ist vom 7. April bis zum 12. Mai gültig. Viele andere Überraschungen sind geplant.

Fun von früh bis spät Offiziell beginnt die Saison im Gardaland am 28. März. Doch bereits an den Wochenenden zuvor kann der Freizeitpark besucht werden. So findet hier am 23. und 24. März zum Beispiel die „Eurochocolate“ statt. Bis zum 27. Juni hat der Park täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Juli und August sowie einige Tage im September kann man sich bis spät in den Abend im Gardaland

vergnügen: vom 28. Juni bis zum 10. September bleibt der Park von 10 bis 23 Uhr geöffnet. Vom 11. September bis zum 29. September gelten dann wieder die Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr. Auch im Oktober hat der Park geöffnet, und zwar an den Wochenenden, und im Dezember erwartet man die Besucher zum Magic Christmas. Weitere Infos unter www.gardaland.it.

Interessant sind auch die OnlineAngebote. Unter www.gardaland.it ist es möglich, das Ticket zum Sonderpreis von 27,50 Euro zu erstehen (Kauf muss sieben Tage vor dem Parkbesuch geschehen). Auch gibt es einen besonderen Coupon, der täglich von der Home Page runtergeladen werden kann. Bei Vorlage des Coupons zahlt man nur 30 Euro für einen Tag im Gardaland (und außerdem kann man auch noch für nur 6,50 Euro zu Mittag essen). Wer sich hingegen länger am Gardasee aufhält und wer plant, öfter das Gardaland zu besuchen, den erwartet man mit dem Saison-Abo, das für 49 Euro erhältlich ist.

FAMILIE, TRADITION, TERRITORIUM, WISSEN, LIEBE EINZIGARTIGE ZUTATEN, UNVERKENNBARE WERTE

Muttertag in Gesellschaft von Seesternen und Co

I

m Gardaland Sea Life Aquarium erwartet man die Mütter mit einer ganz besonderen Initiative: am 12.

GARDASEE

Mai (Muttertag) kann jedes Kind seiner Mutter einen Tag im Sea Life schenken. Unter dem Motto „Ein Geschenk so groß wie das Meer“ ist es so möglich, einen Tag im Zeichen der Familie und auch des Spaßes zu verbringen. Und so funktioniert das Sea Life-Angebot: von der Sea Life Home Page (www.gardalandsealife.it) wird die „Voucher-Blase“ runtergeladen, die dann am 12. Mai an der Kasse des Großaquariums vorgelegt wird. Kinde runter zehn Jahren haben dann zum reduzierten Preis von 9,50 Euro Zutritt zum Sea Life, ihre Mütter kommen hingegen kostenlos in den Genuss der zauberhaften Wasserwelt mit seinen bunten Fischen, Seesternen, Haien und Seepferdchen. Über fünftausend Tiere leben in den sage und schreibe vierzig Becken des Sea Lifes. 

AFFI

Die Verkaufsstelle ist von Montags bis Freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Samstags von 9.00 bis 12.30 Uhr .

S. AMBROGIO DI VALPOLICELLA

PASTRENGO BUSSOLENGO VERONA PESCHIERA

CANTINE ALDEGHERI Via A. Volta 9 37015 Sant’Ambrogio di Valpolicella (VR) Tel. +39 045 6861356 info@cantinealdegheri.it - www.cantinealdegheri.it


54 - GZ

MÄRZ 2013

PLUS

Shopping-Fun im Modeparadies Italian Style gibt es nicht nur in der edlen Boutique

I

talien – das Land der Sonne und der Mode. Wer sich eine Reise in das südeuropäische Land gönnt, der kommt nicht umhin, sich auch ein wenig dem Shoppen zu widmen. Schließlich ist die italienische Mode weltbekannt. Für viele ist es daher ein absolutes „to do“ zumindest einen der Ferientage mit einem ausgiebigen Einkaufsbummel zu verbringen. Möglichkeiten gibt es da viele: in den Städten erwartet man die Modefans mit eleganten Boutiquen,

in den Einkaufszentren sind die bekanntesten Modeketten präsent und dann gibt es da natürlich noch die Outlets. Wer es ganz charakteristisch liebt, der sollte auch einen der vielen Wochenmärkte besuchen. Wochenmarkt: das ist in Italien nicht nur Obst, Gemüse und andere Lebensmittel. Auf den „mercati settimanali“ ist ein weit gefächertes Warenangebot zu finden. Neben frischen Lebensmitteln und Haushaltwaren gibt hier in erster Linie die Beklei-

dungsbranche den Ton an. Modisch und gleichzeitig kostengünstig – so präsentiert sich das Angebot. Schick und trendy gekleidet zu sein, ist in Italien auch möglich, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen. Doch ein Besuch des Wochenmarkts ist nicht nur auf Grund des Warenangebots lohnenswert, denn ein Marktbummel ist in Italien etwas für alle Sinne: Da vorne preist jemand sein köstliches Obst an, links wird „Italian Style“ zu kleinen Preisen angebo-

ten und rechts riecht es ganz verführerisch nach gastronomischen Spezialitäten. Mitten im Getümmel eines Wochenmarkts kann man das italienische Alltagsleben mal in vollen Zügen genießen. Hausfrauen treffen sich auf ihnen allwöchentlich nicht nur, um das eine oder andere Schnäppchen zu machen oder genau den Käse oder die Wurst zu kaufen, die in einem kleinen Betrieb im Hinterland hergestellt werden und nur hier erhältlich sind, son-

dern natürlich auch um die letzten Neuigkeiten auszutauschen. Neben den Wochenmärkten sind aber auch die Outlets eine sehr beliebte Anlaufstelle für alle Shopping-Fans. Auch in der Nähe des Gardasees sind einige dieser Einkaufszentren zu finden. Sie bieten Markenware zu starke reduzierten Preisen. Wer auf Schnäppchen-Jagd ist, der ist hier genau richtig. Im Folgenden werden zwei der norditalienischen Outlets präsentiert. [KH]

Der Fashion District nicht weit von Mantua

Franciacorta Outlet Village in Rodengo Saiano D

as Franciacorta Outlet Village befindet sich nicht weit von Brescianer Gardasee. Den ShoppingFan erwartet man in diesem Einkaufsparadies mit 160 Geschäften, in denen die bekanntesten nationalen und internationalen Marken zu finden sind. Neben den vielen Bekleidungsgeschäften hat das Franciacorta Outlet aber noch vieles mehr zu bieten: Einrichtungs- und Designgeschäfte, Kosmetik und Spielzeug. Zu den Marken, die in dem Outlet zu finden sind zählen Gant, Napapijri und Bagatta. Auch Billionaire und Beretta haben sich entschieden, im Franciacorta Outlet Village einen Shop zu eröffnen. Von Bedeutung sind im Outlet die Stores, die sich an die jungen Kunden wenden, wie zum Beispiel Twin Set, Pinko, Tommy Hilfiger, Guess, Baci & Abbracci, Marina Militare, Playlife und Benetton sowie die „traditionelleren“ Geschäfte wie Boggi, Del Mare 1911, Mariella De‘ by Mariella Burani, Fiorella Rubino, Angelico, From und Mc Kenzy. Eine hervorragende Auswahl gibt es auch im Bereich Sport und Leisure: Timberland, Adidas, Puma, Nike, Levi’s, Docksteps, Rifle, Meltin‘ Pot, Slam, Freddy und Robe di Kappa. Das Franciacorta Outlet Village befindet sich in Rodengo Saiano. Infos: www.franciacortaoutlet.it. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 20 Uhr.

D

er Mantova Fashion District befindet sich in Bagnolo San Vito, zehn Kilometer von Mantua entfernt. Insgesamt 110 Geschäfte bieten hier den ShoppingFans in einem eleganten Ambiente alles, was das Herz begehrt, und dies mit Rabatten von dreißig bis siebzig Prozent. Bekleidung für Herren, Damen und Kinder, Sportswear, Accessoires und auch Schönes fürs Haus – dies und vieles mehr gilt es zu entdecken. Zu den Marken, die im Outlet präsent sind, zählen Lee & Wrangler, Motivi, Elena Miró, Stefanel, Fiorella Rubino, Guess und Benetton genauso wie Camicissima, La Bottega del Sarto und Conte of Florence. Im Bereich Childrenswear sind bekannte Marken wie Papermoon, Primigi und Brums zu finden. Sportlerherzen schlagen bei Adidas, Arena, Freddy, Nike und Kappa höher. Wer auf der Suche nach neuen Wohnideen

ist, der ist bei Bialetti, Bassetti, De‘ Longhi und im Italian Factory genau richtig. Und wer auf Schuhe steht, der wird sicher Baldini, Timberland und den anderen bekannten Schuhgeschäften einen Besuch abstatten.

Der Mantova Fashion District ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Infos gibt es unter www.fashiondistrict.it.


VERANSTALTUNGEN www.gardaseezeitung.it

DIE WICHTIGSTEN VERANSTALTUNGEN AM GARDASEE VOM 22. MÄRZ BIS ZUM 27. APRIL Bereits laufende Veranstaltungen

Spaziergang inmitten der Weinreben

ARCO: Ausstellung zeitgenössischer Landschaften „Gardesaner Blicke“. In der Stadtgallerie G. Segantini. Bis zum 22. März. BUSSOLENGO: 16. FrühjahrsVillage im Gartencenter Flover. Bis zum 30. April. DESENZANO DEL GARDA: Ausstellung – „Wenn Kunst auf Mode trifft“. In der Stadtgalerie Bosio. Bis zum 1. April. RIVA DEL GARDA: Velambiente – Ausstellung in Villino Campi. Bis zum 31. Oktober. 22. März 2013 LAZISE: Bauernmarkt Poesie-Abend. GARDA: International Spring Festival – folkloristische Chöre aus der ganzen Welt treffen sich in Garda. Auch am 24. März. Wochenmarkt. TORRI DEL BENACO: Bauernmarkt. 23. März 2013 CASTELNUOVO DEL GARDA: Eurochocolate – das größte SchokoEvent Europas ist im Gardaland zu Gast. Auch am 24. März. DESENZANO DEL GARDA: Ausstellung – “Die Völker des Sees – die Pfahlbauten des Gardasees als Weltkulturerbe”. Im Museum Rambotti. Bis zum 9. September. Osterkonzert in Rivoltella – Kirche San Biagio. Beginn 21 Uhr. Team Racing Optimist – Segelregatta. Auch am 24. März. Wochenmarkt in San Martino della Battaglia. Von 8 bis 13 Uhr. LONATO DEL GARDA: Bauernmarkt auf der Piazza Martiri della Libertà. Von 8 bis 13 Uhr. Saisonbeginn im Lokal Coco Beach. MANERBA DEL GARDA: Prim’Olio – eine dem Olivenöl gewidmete Veranstaltung im Agriturismo La Filanda. Auch am 24. März. NEGRAR (Valpolicella). Fest des Recioto-Weins. Verköstigungen, Verkauf und viele Veranstaltungen. Bis zum 2. April. PESCHIERA DEL GARDA: 24-Stunden-Schwimmen „Renato Signorelli“. SIRMIONE: Harley Davidson Party. Bis zum 26. Mai.

E

in Tag im Zeichen der Tradition, der Natur und der guten Küche erwartet die Besucher am 14. April in Negrar. Unter dem Motto „Spaziergang inmitten der

Weinreben des Recioto“ führt diese Veranstaltung die Teilnehmer nach dem Start (8.30 Uhr) auf der Piazza des Ortes entlang der wunderschönen Pfade rund um Negrar.

VALEGGIO SUL MINCIO: Theaterabend in italienischer Sprache. Wochenmarkt.

SAN FELICE DEL BENACO: Wochenmarkt. Von 8 bis 13 Uhr.

24. März 2013

CASTELNUOVO DEL GARDA: Saisoneröffnung im Gardaland. DESENZANO DEL GARDA: Bauernmarkt auf der Piazza Garibaldi. Von 8 bis 13 Uhr. PESCHIERA DEL GARDA: Bauernmarkt.

DESENZANO: 32. Biker-Treffen des Gardesaner Olivenöls. Wochenmarkt in Rivoltella. Von 8 bis 13 Uhr. PASTRENGO: Spaziergang mit den Alpini. POLPENAZZE: Bauernmarkt in Picedo. Von 9 bis 19 Uhr. PESCHIERA DEL GARDA: Raid del Lugana – Oldtimertreffen. 25. März 2013

28. März 2013

29. März 2013 BARDOLINO: Saisonbeginn in der Disco Hollywood. BRENZONE: traditionelle Via

Ebenfalls am 14. April wird in Negrar zum „Mortadella-Fest“ geladen. Geplant sind im Laufe des Tages gastronomische Stände, an denen Risotto und Polenta mit Mortadela (einer Art Bratwurst) erhältlich sind. Ein interessantes Event ist für 15 Uhr geplant: der Metzgermeister Caprini, der im Laufe der italienischen Meisterschaft mehrmals für seine Salami ausgezeichnet wurde und der in der Via Mazzini von Negrar einen alteingesessenen Metzgerei und Wurstladen leitet, wird den Besuchern live zeigen, Crucis mit Figuranten und 14 Leidensstationen. Beginn 20.30 Uhr in Castelletto di Brenzone. LAZISE: Saisonbeginn im Movieland. MANERBA DEL GARDA: Wochenmarkt. PASTRENGO: gesungene Via Crucis. 30. März 2013 DESENZANO DEL GARDA: Kunstblicke – Ausstellung nicht nur lokaler Künstler. Auf der Piazza Malvezzi. Bis zum 1. April. Von 17 bis 22 Uhr. MALCESINE: Klavierabend im

wie eine echte Mortadela-Bratwurst hergestellt wird: von der Auswahl des Fleisches bis zum Einsacken. Auf der Piazza werden im Laufe der Veranstaltung gastronomische Stände geöffnet haben, an denen zum Mittag und zum Abend erste und zweite Gänge serviert werden. Doch nicht nur für das leibliche Wohl wird gesorgt. Ab 10 Uhr werden auch zehn Stände mit Kunsthandwerk und typischen Produkten auf der Piazza zu finden sein. Palazzo dei Capitani. Beginn 21 Uhr. 31. März 2013 GARDA: „Ostern im Zeichen des Swing” – Osterkonzert auf dem Rathausplatz. GARDONE RIVIERA: OttoNovecento Show – Marktausstellung mit Antiquitäten, Vintage und Gegenständen der Moderne. Von 9 Uhr bis zum Sonnenuntergang. LIMONE SUL GARDA: Osterkonzert in der Pfarrkirche. MALCESINE: Osterkonzert in der Kirche Santo Stefano. Beginn 21 Uhr.

MONIGA DEL GARDA: Wochenmarkt. Von 8 bis 13 Uhr. PESCHIERA: Wochenmarkt. 26. März 2013 CASTELNUOVO DEL GARDA: Wochenmarkt. DESENZANO DEL GARDA: Wochenmarkt am Seeufer. Von 8 bis 13 Uhr. PESCHIERA DEL GARDA: Abend im Zeichen der Musik und der Kunst. 27. März 2013 LAZISE: Wochenmarkt.

Öffnungszeiten: Montagnachmittag 15.30 - 19.30 | Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 10.00 - 13.00 / 15.30 - 19.30 | Samstagvormittag 9.30 -13.00


56 - GZ

VERANSTALTUNGEN

MÄRZ 2013


MÄRZ 2013 1. April 2013 ARCO: Osterkonzert in der Evangelischen Kirche. Beginn 17 Uhr. PASTRENGO: Ostermontag mit den Alpini. Ostermontag am Forte Degenfeld. RIVA DEL GARDA: Konzert zur Saisoneröffnung im Palacongressi. Beginn 21 Uhr. 4. April 2013 RIVA DEL GARDA: Tanzshow im Palacongressi. Beginn 21 Uhr. 5. April 2013 BARDOLINO: Ausstellung – „Ein See Geschichte“. Bis zum 26. April. PASTRENGO: Internationaler Wettbewerb des Chorgesangs. RIVA DEL GARDA: Barockkonzert in der Kirche Arcipretale. Beginn 20.45 Uhr. 6. April 2013 GARDA TRENTINO: RecyclingTag. MORÄNENHÜGEL: 7. South Garda Bike – Radrennen. Auch am 7. April. 7. April 2013 GARDA TRENTINO: Vivicittà 2013 – Wettlauf. PASTRENGO: Spaziergang mit den Alpini. Fest der Carabinieri. RIVA DEL GARDA: Frühlingsfest. Miralago. Von 9 bis 18 Uhr. Musikalische Matinee im Auditorium der Musikschule. Aperitif und Konzert. 13. April 2013 LONATO DEL GARDA: Blumenschau in der Burg. Auch am 14. April. 14. April 2013 NEGRAR (Valpolicella): Spaziergang inmitten der Weinreben und Mortadella-Fest. RIVA DEL GARDA: Thai-Fest mit traditionellen Tänzen, Gastronomie und Konferenzen. Auf der Piazza Battisti. Von 8.30 bis 18.30 Uhr. Musikalische Matinee im Auditorium der Musikschule. Konzert mit Aperitif. Beginn 11 Uhr. 16. April 2013 GARDA TRENTINO: 37. Giro del Trentino. 25. April 2013 MALCESINE: Fish & Chef – Gastronomie und mehr in den Straßen der Altstadt. Bis zum 1. Mai. 27. April 2013 PESCHIERA DEL GARDA: Expo Nautica. Auf dem Piazzale Betteloni. Bis zum 1. Mai.

EINIGE HIGHLIGHTS DER KOMMENDEN MONATE März 2013 • Geführte Touren der GardaseeInsel. Vom 31. März bis zum 13. Oktober. • Palio del Recioto. Weinfest in Negrar. Vom 31. März bis zum 2. April. April 2013 • South Garda Bike – Straßenrad-

57 - GZ

VERANSTALTUNGEN rennen. Am 6. und 7. April. Blumen in der Rocca. Ausstellung seltener Pflanzen in der Rocca von Lonato. Am 13. und 14. April. Mai 2013

Osterkonzert in Malcesine

• Mille Miglia – das schönste Autorennen der Welt. OldtimerRennen von Brescia nach Rom und wieder zurück. Vom 16. bis zum 19. Mai. Juni 2013 • Fünf-Meilen-Lauf des Feinschmeckers. 2. Juni in Tremosine. • Opernsaison in der Arena von Verona. Vom 14. Juni bis zum 8. September. • Bisse-Regatten. Traditioneller Ruderwettkampf. Vom Mitte Juni bis Mitte August. • Fest des Liebesknoten in Valeggio sul Mincio. Tortellini-Fest auf der Viscontea-Brücke. 18. Juni.

In Malcesine stehen an den Ostertagen zwei interessante Konzerte auf dem Programm. Ein Klavier• Internationaler Triathlon in Bardolino. Am 22. Juni. Juli 2013 • Festival Teneramente im Vittoriale in Gardone Riviera.

abend mit Jeon Sang Young ist für den 30. März vorgesehen. Stattfinden wird das Konzert im Palazzo dei Capitani. Beginn ist um 21 Uhr. Der Eintritt zu dem Klavierabend, im Laufe dessen Musiken von Beethoven, Liszt und Chopin zu hören sein werden, beläuft sich auf zehn Euro. Kinder unter zwölf Jahren zahlen acht Euro. „Rhapsodie Espagnol“ ist der Name des Konzertabends, der für den 31. März angekündigt ist. Im

Rahmen des Osterkonzerts, das in der Pfarrkirche Santo Stefano organisiert wird, wird die Stadtkapelle von Malcesine auftreten. Der Konzertbeginn ist für 21 Uhr vorgesehen. Weitere Informationen zu den in Malcesine geplanten Konzerten und kulturellen Initiativen gibt es bei Malcesine Piú in der Via Capitanato 6. Infos gibt es auch telefonisch (045 7400837 – 6589901) und online unter www. malcesinepiu.org.

August 2013

Oktober 2013

• Märchennacht in Riva.

• Wein- und Traubenfest in Bardolino. Vom 3. bis zum 7. Oktober.

September 2013 • Sagra dei Osei – Vogelmesse in Cisano. Anfang September.

Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für diese Angaben


Mit eni tankt Man aucH inforMation eine wichtige information für alle Leser der Gardasee Zeitung: Jeder interessierte kann sich von Januar bis april an 500 eni tankstellen, die über ganz deutschland verstreut liegen, ein kostenloses exemplar holen. die adressen sind unten aufgeführt. Wir hoffen, dass diese Zusammenarbeit zwischen unserem Verlag und der ENI Deutschland GmbH, die bereits seit Januar 2000 existiert, von unseren Lesern freudig begrüßt wird, steht sie doch im absoluten interesse unserer gemeinsamen kunden. Aalen Adorf Ahrensfelde Albstadt Alfdorf Altenburg Altötting-Mühldorf Amberg Amberg Amberg Ansbach Arnstein-Heugrumbach Aschaffenburg Aschheim Auerbach Augsburg Aurach Backnang Backnang Bad Aibling Bad Birnbach Bad Brueckenau Bad Duerkheim Bad Endorf Bad Friedrichshall Bad Fuessing Bad Krozingen Bad Toelz Bad Waldsee Bad Wildbad-Calmbach Bautzen Bayreuth Bennewitz Bensheim Bergen Berkheim Berlin Berlin Berlin Berlin Berlin Berlin Berlin Berlin Berlin Berlin Berlin-Hellersdorf Berlin-Marzahn Bernburg Biberach Bichl Bietigheim Bietigheim-Bissingen Birkenfeld Birkenheide Bischofswiesen - Strub Boeblingen Bogen Bonn Bruckberg Burg Burghausen Burgkunstadt Buttenheim Calau Calw Cham Chemnitz Coburg Colditz Cottbus Crailsheim Crailsheim-Rossfeld Dachau Deggendorf Dietmannsried Dietmannsried Dillingen Doberlug-Kirchhain Donauwoerth Dorfen Drebkau Dreieich-Goetzenhain Dresden Dresden Eberswalde-Finow Ehringshausen Eichstaett Eisenberg Eisfeld (Guest) Elsendorf Elzach Engstingen Erding Erding Erlangen Espenhain Esslingen Ettenheim-Mahlberg Fehrbellin Feldkirchen Fellbach Forchheim Frankfurt

73433 8626 16356 72458 73553 4600 84503 92224 92224 92224 91522 97450 63739 85609 8209 86156 91589 71522 71522 83043 84364 97769 67098 83093 74177 94072 79189 83646 88339 75323 2625 95445 4828 64625 83346 88450 12489 12619 13158 13593 14163 13353 13439 14055 12207 14129 12623 12689 6406 88400 83673 76467 74321 55765 67134 83483 71032 94327 53175 84079 39288 84489 96224 96155 3205 75365 93413 9130 96450 4680 3050 74564 74564 85221 94469 87463 87463 89407 3253 86609 84405 3116 63303 1109 1277 16225 35630 85072 7607 98673 84094 79215 72829 85435 85435 91056 4579 73733 77972 16833 85622 70734 91301 60388

Abtsgmuender Strasse 20 Frankfurt Oelsnitzer Str. 49 Frankfurt Blumberger Chaussee Frankfurt/Oder Berliner Str. 30 Freiburg Hauptstr. Friedewald Leipziger Straße 112 Friedrichsdorf-Koepp Mühldorferstr. 67 Friedrichshafen Regensburger Strasse 68/A Frontenhausen Nuernberger Strasse 2A Fuerstenfeldbruck Bayreuther Str. 46 Fuerstenwalde Wuerzburger Landstr. 47 Fuerth Julius-Echter-Str. 26 Fuerth Platanenallee 11 Fulda Eichendorffstr. 20 Fürholzen Goeltzschtalstr. 75 Gangkofen Holzweg 21 Garmisch-Partenk. FRANKENHOEHE NORD Gauting Stuttgarter Strasse 144 Gelnhausen Sulzbacher Str. 192/1 Gerbrunn Muenchner Strasse 40 Gerlingen Landstr. 3 Gersthofen Kissinger Strasse 35 Giengen Weinstrasse Nord 57 Giengen Chiemseeweg 1 Gladenbach Heilbronner Strasse 31 Gmund Pockinger Strasse 10 Goeppingen Freiburger Str. 3 Golbitz Lenggrieser Strasse 46 Graben-Neudorf Kammermoosstr. 20 Grabenstätt Kleinenztalstrasse 39 Grafenau Loebauer Str. 151 Grafenberg Bamberger Strasse 30 Greiz Leipziger Str. 51 Großbreitenbach Darmstaedter Strasse 136 Grossenhain Hochfelln-Sued Gruenwald Oberopfinger Str. 25 Grünsfeld Adlergestell 289 A Gunzenhausen Guelzower Str. 15A Hadamar Dietzgenstr. 127 Halberstadt Heerstrasse 343-345 Halblech (Trauchgau) Potsdamer Strasse 31-32 Haldensleben Westhafenstrasse 1 Halle Dannenwalder Weg 69 Hanau Bat Avus Nordschleife Hanau Ostpreussendamm 89 Hannover Grunewald / BAB A115 Hannover Alt Mahlsdorf 94 Hausen Ahrensfelder Chaussee 152 Hausham Hallesche Landstr. 110 Hausham Waldseer Str. 107 Hechingen Kocheler Str. 11 Heidelberg Badenstr. 6 Heilbronn Grossingersheimer Str. 5 Helmstedt Friedrich-August-Str. 22 Hemsbach Mannheimer Str. 2 Herford Silbergstrasse 91 A/B 20 Heringen Schoenbuchstr. 40 Hettstedt Bahnhofstrasse 10A Heusenstamm Godesberger Allee 63-65 Hirschberg Bahnhofstraße 15 Hoechberg Magdeburger Chaussee 83 Hof Perger Strasse 2 Hofheim-Lorsbach In der Au 1 Hohen-Neuendorf Im Gewerbepark 32 Hunderdorf Finsterwalder Str. 14 Idar-Oberstein Stuttgarter Strasse 92 Illingen Further Strasse 8 Ilmenau Dresdner Str. 84 Immenhausen Callenberger Strasse 38 Immenstadt Flurteil Eule 2 Immenstadt Haenchener Strasse 4 Ingolstadt Blaufelder Strasse Ingolstadt Haller Str. 210 Ingolstadt Augsburger Str. 63 A Ingolstadt Detter Strasse 1A Ingolstadt-Zuchering Allgaeuer Tor West Inzell Allgaeuer Tor Ost Ismaning Grosse Allee 17 Kaiserslautern Bahnhofsallee Kaiserslautern Buergermeister-Hefele-Strasse 1 Karlsfeld Haager Strasse 41 Karlsruhe Gewerbegebiet Spremberger Str. 8 Karlsruhe Bleiswijker Strasse 200 Kassel Flughafenstrasse 81 Kaufbeuren Enderstraße 92 e Kaufbeuren Freienwalder Str. 47 A Kaufering Koelschhaeuser Strasse 25 Kempten Ingolstaedter Str. 44 A Kernen Jenaer Str. 71 Kiefersfelden An der B 4 Kirchheim Gewerbegeb. Langweid a.d. B301 Kirchheim Freiburger Str. 17B Kleinlangheim - Haidt (Süd) Bernlocher Str. 17 Kleinlangheim (Nord) Haager Strasse 34 Kleinostheim Am Kletthamer Feld 2 Konstanz Moehrendorfer Strasse 64 Kronach-Glosberg Am Bahnhof 1-10 Kuchen Obertuerkheimer Str. 21 Lahr Nikola-Tesla-Str. 2 Lampertheim Berliner Allee 14 Landsberg Rastanlage Vaterstetten-Ost Landshut Rommelshauser Strasse 30 Landshut Bayreuther Str. 22 Lauf Vilbeler Landstrasse 248 Lechwiesen Nord

60389 65926 15234 79100 36289 61381 88046 84160 82256 15517 90763 90768 36043 85376 84140 82467 82131 63571 97218 70839 86368 89537 89537 35075 83703 73037 6420 76676 83355 94481 72661 7973 98701 1558 82031 97947 91710 65589 38820 87642 39340 6132 63452 63452 30539 30159 97262 83734 83734 72379 69124 74072 38350 69502 32052 36266 6333 63150 7927 97204 95032 65719 16540 94336 55743 75428 98693 34376 87509 87509 85055 85053 85051 85055 85051 83334 85737 67663 67663 85757 76227 76185 34123 87600 87600 86916 87437 71394 83088 73230 36275 97355 97355 63801 78467 96317 73329 77933 68623 86899 84036 84034 91207 86899

Dortelweiler Strasse 49 Industriepark Hoechst Damaschkeweg 64 Merzhauser Strasse 104 Herfaer Str. 4 Friedberger Strasse 10 Goethestr. 2 Gangkofener Str. 73 Muenchner Strasse 24/26 Langenwahler Str. 19 Hoefener Strasse 44 Vacher Strasse 417 Pacelli-Allee 1 A Fürholzen Ost / BAB A9 Frontenhausener Str. 40 Burgstr. 16 Muenchner Strasse 54 Hanauer Landstrasse 68 Wuerzburger Strasse 4 Stuttgarter Strasse 24 Mercedesring 2 Heidenheimer Strasse 47 Lonetal Ost / BAB A7 Marburger Strasse 30 Tegernseer Strasse 20 Schlater Strasse 39 Plötzetal West / BAB A14 Mannheimer Strasse 1A Oberwinkl 4 Rosenauer Strasse 6 Nürtinger Straße 30 Plauensche Str. 2 Ilmenauer Str. 7g Radeburger Str. 150 Suedl.Muenchener Str. 24 A Bundesautobahn A81 Nuernberger Str. 109 Siegener Str. 1 Blankenburger Heerstr. 1 A Allgaeuer Str. 7. Dammmuehlenweg Freyburger Str. 17 Bruchkoebeler Landstr. 96 Bruchkoebeler Landstrasse 53 Wuelferode/West, An der A 7 Leinstrasse 11 Riedener Wald Ost / BAB A7 Schlierseer Strasse 9 Rathausstr. 1 Hofgartenstrasse 10 Schwetzinger Strasse 138 Gymnasiumstrasse 71 Helmstedt Süd / BAB A2 Huettenfelder Str. 46 Elverdisser Str. 327 Woelfershaeuser Strasse 49 Eislebener Str. 7 Frankfurter Strasse 110 An Der A 9 Leistenstrasse 2 Wunsiedler Str. 11 Hofheimer Str. 61 Bat A 111 Stolper Heide Bayerischer Wald Süd / BAB A3 Heidensteilstrasse 8 Illinger Eck / Muehlacker Str. 48 Buecheloher Str. B 87 Hohenkirchner Str. 9 Lindauer Str. 17 Zellers 6 Roemerstr. 50 Manchinger Str. 115 Münchner Straße 284 Regensburger Str. 65 Am Hochfeldweg 2 Reichenhaller Str. 24 Muenchner Str. 57 Kantstrasse 64 Brandenburger Strasse 1 Muenchner Str. 145 Killisfeldstrasse 44 Neureuter Str. 5 Sandershaeuser Str. 43 Kemptener Strasse 61 Mindelheimer Str. 78 Haidenbucher Strasse 2 Schumacherring 96 Karlstrasse 60 Inntal-Ost / Autobahnrastst.2 Stuttgarter Str. 144 Industriestr. 7a An der BAB A 3 An der BAB A 3 Hanauer Str. 66 Reichenaustrasse 43 A Neuglosberg 11 Hauptstrasse 38 Freiburger Strasse 9 Roemerstrasse 76-78 Augsburger Str. 23 Wittstrasse 15 Luitpoldstraße 55 Hersbrucker Str. 64 Stadtwaldstr. 1 99

Leipzig Leipzig Leipzig-Podelwitz Lengenfeld Lichtenstein Liebenthal Linden Lindenberg Loebau Lohmar Lorsch Ludwigsburg Magdeburg Magdeburg Maintal Mainz Mainz Mainz-Lerchenberg Maitenbeth-Thal Mannheim Mannheim Mannheim Markt Indersdorf Marktredwitz Marnheim Meersburg Merseburg Messkirch Metzingen Miltenberg Mindelstetten Moorenweis Mosbach Muecke/Bernsfeld Muehlheim Muelheim-Kaerlich Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muenchen Muensingen Muenster Neckargemuend Neuburg / Donau Neumarkt/St.Veit Neureichenau Neustadt Neustadt a. d. Aisch Neustadt/Donau Neuwied Nohra Nordhausen Nuernberg Nuernberg Nuernberg Nuernberg Nuernberg Nuernberg Nuernberg Nuernberg Nuernberg Oberammergau Oberasbach Oberau Oberstdorf Obertraubling Obing Ochsenfurt Pasewalk Passau Passau Pegnitz Peissenberg Pforzheim Pforzheim Pfungstadt Philippstal Planegg Plauen Pluederhausen Pulsnitz Rabenau/Kesselbach Rain Rain am Lech Rastatt Rastatt Raubling Regen Regensburg Regensburg Regensburg Regensburg Reichertshofen/Wind.

4159 4316 4356 8485 9350 16909 35440 88161 2708 53797 64653 71640 39130 39116 63477 55130 55130 55127 83558 68165 68169 68309 85229 95615 67297 88709 6217 88605 72555 63897 93349 82272 74821 35325 63165 56218 81379 81475 81669 81241 81479 81247 81927 81925 81477 81371 85356 80999 80993 80331 81735 72525 64839 69151 86633 84494 94089 96465 91413 93333 56566 99735 99734 90441 90475 90453 90449 90431 90455 90431 90425 90482 82487 90522 82496 87561 93083 83119 97199 17309 94032 94036 91257 82380 75180 75179 64319 36266 82152 8527 73655 1896 35466 94369 86641 76437 76437 83064 94209 93053 93059 93059 93055 85084

Hallesche Str. 182 Paunsdorfer Str. 70 Kossaerstr./Maximilianallee Zwickauer Strasse 16 Aeuss.Zwickauer Str. 16-20 Wittstocker Kreuz, Dorfstraße 67 Robert-Bosch-Strasse 14 Pfaenderstr. 15 a Aeussere Bautzener Str. 38 Peisel Industriestr. 9 Friesenstrasse 38 Olvenstedter Chaussee 22 Halberstaedter Chaussee 25 Am Kreuzstein 55 Schnellstrasse West Schnellstrasse Ost Hindemithstr. 4 a An Der B 12 Gottl.-Daimler-Str. 44 Untermuehlaustr. 105-107 Magdeburger Strasse Maroldstrasse 64 Bayreuther Strasse 9 Hauptstr. (B47) 1a Stettener Str. 51 Thomas Muentzer Str. 74 Mengener Str. 37 Reutlinger Str. 70 Eichenbuehler Strasse 52 Ingolstaedter Str. 1 Tuerkenfelder Str. 2 Heidelberger Strasse 49 Homberger Str. 24 Friedensstrasse 108 Clemensstrasse 12 Boschetsrieder Str. 162 Neurieder Strasse 18 Innsbrucker Ring 149 Landsberger Strasse 447 Wolfratshauser Str. 232 Verdistrasse 141 Cosimastrasse 234 Oberfoehringer Str. 178 Herterichstrasse 111 Impler Str. 21 Flughafen Nordallee 45 Von-Kahr-Str. 62 Dachauer Strasse 469 Josephspitalstr. 12 Quiddestraße 31 Robert-Bosch-Str. 2-4 Frankfurter Strasse 50 Neckarsteinacher Str. 21 Augsburger Strasse 133 Bahnhofstrasse 47 Dreisesselstr. 39 Am Moos 24 Riedfelder Ortsstrasse 2A Raffineriestr. 119 Engersgaustrasse 67 Am Huenstein 65 Freiherr-vom-Stein-Str. 30 Gustav Adolf Str. 44 Loewenberger Strasse 135 Vorjurastrasse 180 Ansbacher Strasse 102 Wallensteinstrasse 90 Radmeisterstrasse 1 Witschelstr. 91 Erlanger Str. 103 Laufamholz Strasse 294 Bahnhofstrasse 6 Rothenburger Strasse 32 Ettaler Str. 2a Sonthofener Strasse 16 Schwindgraben 2 Seeonerstrasse 1 Wuerzburger Strasse 37 Stettiner Chaussee Spitalhofstrasse 84 Neuburger Str. 104 BAT Pegnitz Westseite Schongauer Str. 22 Hirsauer Strasse 216 Karlsruher Str. 85 Eberstaedter Strasse 115 Eisenacher Str. 15 Bahnhofstr 1 Oelsnitzer Str. 10-12 Jakob-Schuele-Str. 52 Kamenzer Strasse 34 Londorfer Str. 21 Point 1 Münchner Strasse 28 Richard-Wagner-Ring 26 Donaustrasse 2 Kufsteiner Str. 116 Zwieseler Strasse 44 Unterislinger Weg 13 Lappersdorfer Strasse 110 Schweinfurter Strasse 1 Donaustaufer Str. 316 Obere Hauptstr. 5

Reutlingen Reutlingen Reutlingen-Sondelf. Riedstadt-Wolfskehlen Rimsting Rodenbach Roedental Roedermark-Oberroden Roedermark-Urberrach Rohrdorf Rosenheim Rostock Roth Roth Rottenburg Rottendorf Rudersberg Rueckersdorf Ruhpolding Saalfeld Saarbruecken Saarbruecken(Dudw.) Sachsenheim Schifferstadt Schiffweiler Schoenebeck Schondra Schorndorf Schrobenhausen Schwaebisch-Gmuend Schwedt/Oder Schweinfurt Schweinfurt Schweitenkirchen Seeheim-Jugenheim Seeheim-Jugenheim Seelbach Siegsdorf Sindelfingen Sindelfingen Singen St.Wolfgang Stadtallendorf Staufenberg Stegaurach Steinenbronn Stendal Stockach Strasskirchen Straubing Straubing Straubing Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Sulzbach-Rosenberg Tapfheim Taufkirchen Tegernsee Teistungen Teltow Tettnang Thierhaupten Traitsching Trostberg Ubstadt-Weiher Ueberlingen Umpferstedt Unterhaching Unterhaching Unterschleißheim Vacha Viechtach Vilshofen Waging Wallduern Wattenheim Weilheim Weimar/Nieder-Weimar Weissenburg Weisswasser Welzheim Wendelstein Widdern Wiesloch Wildetaube Wimmelburg Windsbach Winhoering Winnenden Wissen / Sieg Wolfach Wolnzach Zerbst Zirndorf

72762 72766 72766 64560 83253 63517 96472 63322 63322 83101 83022 18069 91154 91154 72108 97228 73635 90607 83324 7318 66117 66125 74343 67105 66578 39218 97795 73614 86529 73525 16303 97421 97421 85301 64342 64342 77960 83313 71065 71063 78224 84427 35260 35460 96135 71144 39576 78333 94342 94315 94315 94315 70599 70174 70469 70327 70327 70374 92237 86660 82024 83684 37339 14513 88069 86672 93455 83308 76698 88662 99441 82008 82008 85716 36404 94234 94474 83329 74731 67319 82362 35096 91781 2943 73642 90530 74259 69168 7980 6313 91575 84543 71364 57537 77709 85283 39261 90513

Gustav-Schwab-Strasse 41 In Laisen 14 Reutlinger Strasse 68 Griesheimer Str. 31 Bahnhofstrasse 37 Gelnhaeuser Str. 8 Oeslauer Strasse 13 Dieburger Strasse 117 Konrad-Adenauer-Str. 71 Rosenheimer Str. 44 Hubertusstrasse 9 Schmarler Damm 9 Allersberger Str. 81 Nuernberger Str. 45 Tuebinger Str. 26 Wuerzburger Str. 12-14 Heilbronner Str. 75 Hauptstrasse 5-7 Seehauser Str. 9 Kulmbacher Str. 71 Metzer Str. 114 Scheidter Strasse 260-262 Ludwigsburger Str. 29-33 Salierstrasse 62 Kreisstrasse Magdeburger Str. 262 BAT Rhoen-West Welzheimer Strasse 22 Gerolsbacher Str. 9 Eutighofer Str. 124 Berliner Allee 67 Niederwerrner Str. 4 1/3 Ignaz-Schoen-Str. 1 Oberthann Nr. 9 Zwingenberger Strasse 25 Heidelberger Strasse 35 Hauptstr. 57 Traunsteiner Strasse 19 Wuermstr. 40 H.-M.-Schleyer Str. 1 Rielasingerstr. 139 Gewerbestrasse 3 Bahnhofstr./Am Lohpfad 1 Siemensstrasse 1 Bamberger Strasse 39 Umgehungsstrasse 65 Arneburger Strasse 126 Radolfzeller Strasse 35 Straubinger Strasse Chamer Strasse 48 Heerstr. 106 Ittlinger Str. 226 Welfenstrasse 32 Kriegsbergstrasse 55 A Heilbronner Str. 390 Augsburger Strasse 231 Hedelfinger Str. 73 Nuernberger Strasse 18 Bayreuther Str. 26 Dillinger Strasse 34 Lindenring 5 Schwaighofstrasse 93 Bergstrasse 39 Mahlower Str. 241 Lindauer Strasse 43 Meitinger Strasse 24 Bachstr. 1 Bayernstrasse 4 Stettfelder Str. 56 Lippertsreuter Strasse 13 Apoldaer Str 2 Muenchner Str. 121A Albert-Schweitzer-Str. 68 Bezirksstraße 29 Badelacher Weg 10 Schmidstrasse 2 Ortenburger Strasse 40 Hauptstr. 23 Wuerzburger Str. 9 An der A 6 Puetrichstrasse 29 Herborner Str. 34 Nuernberger Strasse 51 Halbendorfer Weg 9 Friedrich-Bauer-Str. 31 Rangaustr. 4A Jagsttal-Ost Schwetzinger Str. 125 An der B 92 An der B 80 Nr. 2 Ansbacher Strasse 34 Neuoettinger Str. 36 Waiblinger Strasse 67 Morsbacher Str. 13 Bahnhofstr. 18 Preysingstr. 58 Kastanienallee 5 Fuerther Strasse 51

Gardasee ZeitunG mit eni deutschland GmbH


MÄRZ 2013

61 - GZ

TOURISTEN

INFO

ARCO Viale delle Palme, 1-Tel. 0464 532255 PESCHIERA DEL  GARDA Piazza Betteloni, 15-Tel. 045 7551673 BARDOLINO Piazzale Aldo Moro-Tel. 045 7210078. RIVA DEL GARDA Piazza Medaglie d’Oro, 8 Tel. 0464 554444 BRENZONE Loc. Porto di Brenzone-Tel. 045 7420076 (*) ROVERETO Corso Rosmini, 6-Tel. 0464 430363 BRESCIA Corso Zanardelli, 34-Tel. 030 43418 SALO‘ Lungolago Zanardelli, 52-Tel. 0365 21423 BRESCIA Municipio, Piazza della Loggia, 6-Tel. 030 2400357 SAN  FELICE DEL BENACO Piazza Municipio, 1-Tel. 0365 62541(*) DESENZANO DEL  GARDA Via Porto Vecchio-Tel. 030 9141510 SAN ZENO DI MONTAGNA Municipio, Via Ca‘ Montagna, 1 DRENA Municipio Castello, Via Roma, 8-Tel. 0464 541220 Tel. 045 7285076 (*)-APT, Tel. 045 6270384 DRO Municipio, Via Torre, 1-Tel. 0464 545511 SIRMIONE Viale Marconi, 2-Tel. 030 916114 FERRARA DI MONTE BALDO Piazza Gen. Cantore-Tel. 045 6247202 TENNO Via Fieramosca,11-Tel. 0464 502153 GARDA Via Donatori di Sangue, 1-Tel. 045 6270384 TIGNALE Via Europa, 7-Tel. 0365 73354 GARDONE RIVIERA Corso Repubblica, 8-Tel. 0365 20347 TORBOLE-NAGO Via Lungolago Verona, 19-Tel. 0464 505177 GARGNANO Via Oliva, 32-Tel. 0365 791172 TORRI DEL BENACO Via Fratelli Lavanda-Tel. 045 7225120 (*) LAZISE Via F. Fontana, 14-Tel. 045 7580114 TOSCOLANO MADERNO Via Sacerdoti, 15-Tel. 0365 641330 MALCESINE Via Capitanato, 6/8-Tel. 045 7400044 TREMOSINE Piazza G. Marconi, 1-Tel. 0365 953185 MANERBA DEL GARDA Viale del Risorgimento,1-Tel. 0365 551121 TRENTO Via Manci, 2-Tel. 0461 216000 MANTOVA Piazza Mantegna, 6-Tel. 0376 432432 VALEGGIO SUL MINCIO Piazza Carlo Alberto, 38-Tel. 045 7951880 MAGASA Via Garibaldi, 24-Tel. 0365 74049-0365 745010 VALVESTINO Via Provinciale, 1-Tel. 0365 74012 MONIGA DEL GARDA Piazza S. Martino, 1-Tel. 0365 502015 (*) VERONA Via degli Alpini, 9 (Piazza Brà)-Tel. 045 8068680 PADENGHE SUL GARDA Via Italo Barbieri, 3-Tel. 030 9908889 VERONA Piazza XXV Aprile (Hauptbanhoff Porta Nuova)-Tel. 045 8000861

Flughafen Catullo | Verona Fam. Finotti Adriano Ein herrliches und unentbehrliches Panorama erwartet Sie in diesem Paradies des Friedens und der Ruhe auf den malerischen Hügeln, die über dem Gardasee emporragen. Vollkommen neu renovierte Zimmer, Frühstücksbuffet, Privatgarten, TV-Sat,Visa Card, Sauna, Tennis, Schwimmbad. Die Familie Finotti bereitet Ihnen einen herzlichen und familiären Empfang.

Bustransfer Service

von/zu Flughäfen von Verona, Brescia und Bergamo Für Informationen oder Nachfragen bitte an Agenzia Europlan Tel. +39 045 6209458 Mobile +39 333 3797363 Fax +39 045 6209489 E-mail transfer@europlan.it

SUDOKU

Der neue Website ist online: www. gardaaeroporti.it 1 7 3

8

6 2 1 6

Via Cà Montagna 54 S. Zeno di Montagna (Vr) Tel. +39 045 7285113 Fax +39 045 7285775 www.hoteldiana.biz

+39 045 8095666

6

8 9 2 7 7 9

2 1 3

2

8

6 5

8 1 3 2 7 3 6

3 4

7 4 2

5 9

3 1 3 6 4

2

9

5

8 6

Für jedes Sudoku gibt es eine einzige Lösung, die Sie durch logisches Denken finden können, ohne zu raten. Geben Sie in die leeren Felder die Ziffern 1 bis 9 ein. Jede Zeile muss eine der Ziffern enthalten. Dasselbe gilt auch für jede Spalte und jeden Block.

Lösungen auf Seite 63

-10% off

AziendAAgricolA AgricolAVAllongA VAllongA• AziendA •BArdolino BArdolino Klassische Veroneser Weine – natives doP-olivenöl • Produktion und direktverkauf von Wein und olivenöl eigener Weinberge und olivenhaine

Klassische Veroneser Veroneser Weine Weine –– natives natives doP-olivenöl doP-olivenöl • • Produktion Produktion und und direktverkauf direktverkauf von von Wein Wein und und olivenöl olivenöl eigener eigener Weinberge Weinberge und und olivenhaine olivenhaine Klassische Verköstigungvon vonWeinen Weinen eigener Verköstigung eigener Verköstigung von Weinen eigener Herstellung undund doP-olivenöl des Herstellung DOP-Olivenöl desöstlichen östlichen Herstellung und DOP-Olivenöl gardasees geführte Besichtigungen Gardasees Geführte Besichtigungen des östlichen GardaseesGeführte derWeinkellerei Weinkellereiund und der Ölmühle, der der der Ölmühle, der Besichtigungen der Weinkellerei und Weinberge und des olivenhains. geführWeinberge und des Olivenhains. Geführte der Ölmühle, der Weinberge und des te Besichtigungen durch den Weinkeller Besichtigungen durch den Weinkeller und Olivenhains undÖlmühle. die Ölmühle. Wein-Verköstigungen. die Wein-Verköstigungen.

direktverkaufvon von Wein und doP-olivenöl • Bardolino – Strada Vallonga direktverkauf von Wein und doP-olivenöl •Bardolino Bardolino Strada costacosta Vallonga Vr 1 – Vr direktverkauf Wein und doP-olivenöl • ––Strada costa Vallonga 11––Vr So finden Öffnungszeiten:8-12 8-12 Uhr und 14-18.30 Sonntags geschlossen (nur im Winter). ganzjährig Öffnungszeiten: 8-12 Uhr und 14-18.30 Uhr.Uhr. Sonntags geschlossen (nurim im Winter). ganzjährig geöffnet. Öffnungszeiten: Uhr und 14-18.30 Uhr. Sonntags geschlossen (nur Winter). geöffnet März - Sept. Sie uns geöffnet. Tel 045 6227393 • Fax 045 6210089 • Mob. 340 6672932 • info@agricolavallonga.it Tel045 0456227393 6227393• •Fax Fax045 0456210089 6210089• •cell cell340 3406672932 6672932• •info@agricolavallonga.it info@agricolavallonga.it Tel


MÄRZ 2013

62 - GZ

TELEFONNUMMERN UND ADRESSEN RIVA DEL GARDA

Einwohner: 15.246. Ortsteile: Varone, San Nazzaro, San Alessandro, Campi, Pregasina. Postleitzahl: 38066. Fremdenverkehrsamt (APT): Giardini di P.ta Orientale 8, Tel. 0464 554444, Fax 0464 520308. Vereinigung der Hoteliers: Viale Rovereto 13, Tel. 0464 557118. Postamt: Via G. Segantini 5, Tel. 0464 554148; Varone, Tel. 0464 552331. Polizei: Carabinieri, Viale degli Oleandri 10, Tel. 0464 576300 - 0464 576324. Stadtpolizei: Via Liberazione 7, Tel. 0464 553231. Unfallhilfe: Krankenhaus in Arco, Tel. 0464 582222. Taxi: Tel. 0464 552200 - 0464 551400

NAGO - TORBOLE

Einwohner: 2.283. Ortsteile: Tempesta. Postleitzahl: 38060, 38069. Fremdenverkehrsamt (APT): Lungolago Verona 19, Tel. 0464 505177, Fax 0464 505643. Vereinigung der Hoteliers: In Riva del Garda, Tel. 0464 557118. Postamt: Via Strada Granda 1, Tel. 0464 506045. Polizei: Carabinieri, Via Scuole 54, Tel. 0464 505933. Stadtpolizei: Via Matteotti 48, Tel. 0464 549530. Unfallhilfe: Krankenhaus in Arco, Tel. 0464 582222. Taxi: Tel. 0464 505122.

in Caprino, Tel. 045 6207111, Guardia Medica, Tel. 045 6589342.

BARDOLINO

Einwohner: 6.418. Ortsteile: Cisano, Calmasino. Postleitzahl: 37011. Touristeninformationsbüro IAT: P.le A. Moro 5, Tel. 045 7210078, Fax 045 7210872. Vereinigung der Hoteliers: Piazzale Aldo Moro 4, Tel. 045 6210652. Postamt: Bardolino, Via Madonnina 1, Tel. 045 6210799. Polizei: Carabinieri, Via G. Leopardi 3, Tel. 045 6212777. Stadtpolizei: Tel. 045 6210775. Automobilclub (ACI): Via U. Foscolo 19, Tel. 045 6212000. Unfallhilfe: Krankenhaus in Caprino, Tel. 045 6207111; Krankenwagen Rotes Kreuz, Tel. 045 7211135; Guardia Medica, Tel. 045 6450712. Taxi: Tel. 045 7210350.

LAZISE

Einwohner: 6.437. Ortsteile: Pacengo, Colà. Postleitzahl: 37017. Touristeninformationsbüro IAT: Via F. Fontana 14, Tel. 045 7580114, Fax 045 7581040. Vereinigung der Hoteliers: beim Fremdenverkehrsamt IAT, Tel. 045 7580114. Postamt: Via Scolari 30, Tel. 045 7580089. Stadtpolizei: Piazza Vittorio

Emanuele, Tel. 045 7580688. Automobilclub (ACI): In Peschiera del Garda. Unfallhilfe: Krankenhaus in Peschiera; Guardia Medica, Tel. 045 6450712

PESCHIERA

Einwohner: 8780. Ortsteile: S. Benedetto di Lugana. Postleitzahl: 37019. Touristeninformationsbüro IAT: P.le Betteloni 15, Tel. 045 7551673, Fax 045 7550381. Vereinigung der Hoteliers: Tel. 045 7550555. Postamt: Via Venezia 25, Tel. 045 7551000. Polizei: Carabinieri, Via Generale Dall‘Ora 15, Tel. 045 6463000. Automobilclub (ACI): Via Marzan 4, Tel. 045 6401164. Unfallhilfe: Krankenhaus, Tel. 045 6449111; Guardia Medica, Tel. 045 6450712. Taxi: Tel. 045 7552348.

SIRMIONE

Einwohner: 7.562. Ortsteile: Colombare, Lugana, Rovizza. Postleitzahl: 25019. Touristeninformationsbüro IAT: Viale Marconi 2, Tel. 030 916114, Fax 030 916222. Vereinigung der Hoteliers: Zona Campiello (Colombare), Tel. 030 919322 (Sommersaison). Postamt: Lungolago Faselo Bitinico 1, Tel. 030 916195. Polizei: Carabinieri, Piazza

MALCESINE

Einwohner: 3.582. Ortsteile: Cassone, Navene. Postleitzahl: 37010, 37018. Touristeninformationsbüro IAT: Via Capitanato 6/8, Tel. 045 7400044. Tourismus-Amt: Tel. 045 7400837. Vereinigung der Hoteliers: Via Gardesana, Tel./Fax 045 7400373. Postamt: Via Gardesana Centro 37, Tel. 045 6589011. Polizei: Carabinieri, Via Scuisse 3, Tel. 045 7400026. Stadtpolizei: c/o Municipio (Rathaus), P. Statuto, Tel. 045 6589924. Automobilclub (ACI): Località Dos de Feri, Tel. 045 7401263. Unfallhilfe: Krankenhaus, Tel. 045 6589311, Guardia Medica, Tel. 045 6589342. Taxi: Tel. 045 6584150; 045 7400341; 045 7400605.

PADENGHE sul GARDA

Einwohner: 4.150. Ortsteile: Monte, Castello, Pratello. Postleitzahl: 25080. Fremdenverkehrsamt (Pro Loco): Via Italo Barbieri 3, Tel. 030 9908889, Fax 030 9908889. Postamt: Via Canonica, Tel. 030 9907055. Polizei: Carabinieri in Manerba. Stadtpolizei: Via Barbieri 3, Tel. 030 9995671. Automobilclub (ACI): In Desenzano. Unfallhilfe: Krankenhaus in Desenzano.

MANERBA del Garda

Einwohner: 3.751. Ortsteile: Pieve, Balbiana, Solarolo, Montinelle, Gardoncino. Postleitzahl: 25080. Touristeninformationsbüro (Pro Loco): Viale del Risorgimento 1, Tel./Fax 0365 551121. Postamt: Via Boschetti 1, Tel. 0365 551033. Polizei: Carabinieri, Viale Rimambranze, Tel. 0365 551010. Stadtpolizei: Via Valtenesi 48, Tel. 0365 552025. Automobilclub (ACI): In Salò. Unfallhilfe: Krankenhaus in Salò. Taxi: Tel. 0365 551032.

S. FELICE DEL BENACO

Einwohner: 2.990. Ortsteile: Portese, Cisano. Postleitzahl: 25010. Komunales TouristikBüro im Rathaus: Tel. 0365 62541. Postamt: Piazza Innocenzo Moniga 1, Tel. 0365 62026. Polizei: Carabinieri, in Salò. Stadtpolizei: c/o Municipio (Rathaus), Via XX Settembre 11, Tel. 0365 558604. Automobilclub (ACI): In Salò. Unfallhilfe: Krankenhaus in Salò.

TORRI DEL BENACO

Einwohner: 3.802. Ortsteile: S. Vigilio. Postleitzahl: 37016. Touristeninformationsbüro IAT: Via Donatori di Sangue 1, 13 Tel. 045 6270384, Fax 045 7256720. Vereinigung der Hoteliers: Via Don Gnocchi 17, Tel. 045 7255824. Postamt: Via Abrile 1, Tel. 045 6271911. Polizei: Carabinieri, in Caprino, Via G. Sandri 7, Tel. 045 6245300. Stadtpolizei: c/o Municipio (Rathaus), Lungolago Regina Adelaide 12, Tel. 045 7256566. Automobilclub (ACI): In Bardolino. Unfallhilfe: Krankenhaus

Einwohner: 26.319. Ortsteile: Rivoltella, San Martino. Postleitzahl: 25015. Touristeninformationsbüro IAT: Via Porto Vecchio, Tel. 030 3748726, Fax 030 9144209. Vereinigung der Hoteliers: Via Porto Vecchio 34, Tel. 030 9991351, Fax 030 9914583. Postamt: (Desenzano) Via Crocefisso 23, Tel. 9147611; (Rivoltella) Via Prato Maggiore, Tel. 030 9110370. Polizei: Carabinieri, Viale G. Marconi 57, Tel. 030 9149300/030 9141521. Stadtpolizei: Via Gramsci 17, Tel. 030 9143572. Automobilclub (ACI): Via Mezzocolle 6/E, Tel. 030 9141171. Unfallhilfe: Krankenhaus, Loc. Monte Croce, Tel. 030 91451. Taxi: Tel. 030 9141527.

Einwohner: 2.140. Postleitzahl: 25080. Touristeninformationsbüro IAT: Piazza S. Martino 1, Tel. 0365 502015 (Sommersaison). Postamt: Piazza S. Martino, Tel. 0365 502032. Polizei: Carabinieri in Manerba. Stadtpolizei: c/o Municipio (Rathaus), Piazza S. Martino 1, Tel. 0365 502003. Automobilclub (ACI): In Salò. Unfallhilfe: Krankenhaus in Desenzano.

Einwohner: 2.519. Ortsteile: Assenza, Biaza, Boccino, Borago, Campo, Castelletto, Castello, Fasor, Magugnano, Mariga, Porto, Pozzo, Prada, Sommavilla, Venzo, Zignano. Postleitzahl: 37010. Touristeninformationsbüro IAT: Loc. Porto di Brenzone, Tel. 045 7420076 (Sommersaison). Vereinigung der Hoteliers: Via Zanardelli 22, Tel. 045 7420897. Postamt: Brenzone, Via XX Settembre, Tel. 045 7420070. Polizei: Carabinieri, in Malcesine. Stadtpolizei: c/o Municipio (Rathaus), Via XX Settembre 12, Tel. 045 6589580/1/2. Automobilclub (ACI): In Malcesine. Unfallhilfe: Krankenhaus in Malcesine, Guardia Medica, Tel. 045 6589342. Taxi: Tel. 045 7420042; 340 5204343.

GARDA

DESENZANO

Moniga del Garda

BRENZONE

Einwohner: 2.832. Ortsteile: Albisano, Pai. Postleitzahl: 37010. Touristeninformationsbüro IAT: Viale Fratelli Lavanda 22, Tel/Fax 045 7225120 (Sommersaison). Vereinigung der Hoteliers: Viale Fratelli Lavanda, Tel./Fax 045 6296482. Postamt: Via Gardesana 66, Tel. 045 6296230. Polizei: Carabinieri, Via Gardesana 80, Tel. 045 7225092. Stadtpolizei: c/o Municipio (Rathaus), Viale Fratelli Lavanda 3, Tel. 045 6205806. Automobilclub (ACI): In Malcesine und Bardolino. Unfallhilfe: Krankenhaus in Malcesine. Guardia Medica, Tel. 045 6589342. Taxi: Tel. 045 6290049.

Casagrande, Tel. 030 9906777. Stadtpolizei: Alfieri (Colombare), Tel. 030 9905772. Automobilclub (ACI): In Desenzano. Unfallhilfe: Krankenhaus in Desenzano. Taxi: Tel. 030 916082.

SALO‘ Der Gardasee hat eine Gesamtoberfläche von 370 qkm. Die Länge beträgt 51,6 km, die Breite 17,2 km. Der Gesamtumfang des Sees misst 158,4 km. Der tiefste Punkt befindet sich 346 m unter dem Seespiegel. Der Gardasee liegt 65 m über dem Meeresspiegel. Der nördliche Teil des Gardasees mit Riva und Torbole gehört zur Provinz Trient und nennt sich Garda-Trentino. Das östliche Gardaseeufer von Malcesine bis Peschiera hat den schönen Namen Olivenriviera und gehört zur Provinz Verona. Das südliche und westliche Ufer von Sirmione bis Limone wird von der Provinz Brescia verwaltet. Aufgrund seiner geographischen Lage herrscht ein mildes Klima: von Dezember bis Februar variiert die Wassertemperatur von 6-10 Grad und die Lufttemperatur von 5-15 Grad. Während der Frühjahrsmonate März bis Mai steigt die Wassertemperatur auf 9-18 und die der Luft auf 15-24 Grad. Eine optimale Situation findet man von Juni bis August vor, mit Temperaturen von 17-27 Grad für das Wasser und 2432 Grad für die Luft. Angenehm ist auch der September mit 22-17 und 28-20 Grad. Diese Werte fallen im Oktober und November auf 15-10 und auf 20-10 Grad.

Einwohner: 10.316. Ortsteile: Barbarano, Campoverde, Renzano, San Bartolomeo, Serniga, Villa. Postleitzahl: 25087. Touristeninformationsbüro IAT: Lungolago Zanardelli, c/o P.zzo Comunale, Tel./Fax 0365 21423. Vereinigung der Hoteliers: In Gardone. Postamt: Via Canottieri, Tel. 0365 440811. Polizei: Carabinieri, Via del Panorama

6, Tel. 0365 40240. Stadtpolizei: Piazza Bresciani 15, Tel. 0365 522500. Automobilclub (ACI): Via Brunati 24, Tel. 0365 43745. Unfallhilfe: Krankenhaus in Gavardo, Tel. 0365 3781, Krankenhaus in Salò, Piazza Bresciani 5, Tel. 0365 2971. Taxi: Tel. 0365 43516.

GARDONE RIVIERA

Einwohner: 2.502. Ortsteile: Gardone Sopra, Gardone Sotto, Fasano Sopra, Fasano Sotto, Morgnaga, S. Michele, Tresnico. Postleitzahl: 25083. Touristeninformationsbüro IAT: Via Repubblica 8, Tel./Fax 0365 20347. Vereinigung der Hoteliers: C.a.r.g., Via Repubblica 6, Tel. 0365 20636. Postamt: Gardone, Piazzetta Mario Camerini 1, Tel. 0365 20862; Fasano sotto, Via Zanardelli, Tel. 0365 20863. Polizei: Carabinieri, Via Fiume 14, Tel. 0365 20210. Stadtpolizei: Tel. 0365 20179. Unfallhilfe: Krankenhaus in Salò.

TOSCOLANO-MADERNO

Einwohner: 7.683. Ortsteile: Bezzuglio, Cecina, Gaino, Vigole, Pulciano, Roina, Sanico, Maclino. Postleitzahl: 25088 (T), 25080 (M). Touristeninformationsbüro IAT: Via Lungolago Zanardelli 15, Tel./Fax 0365 641330. Postamt: Maderno, Via Statale 3, Tel. 0365 540729; Toscolano, Largo Matteotti 13, Tel. 0365 641009. Polizei: Carabinieri, Via Solino 24, Tel. 0365 641156. Stadtpolizei: Via Trento 5, Tel. 0365 540610. Unfallhilfe: Krankenhaus in Salò.

GARGNANO

Einwohner: 3.279. Ortsteile: Bogliaco, Costa, Formaga, Fornico, Liano, Musaga, Muslone, Navazzo, Sasso, Villa, Zuino. Postleitzahl: 25084. Touristeninformationsbüro: Via Oliva 32, Tel. 0365 791172. Vereinigung der Hoteliers: Piazza Boldini 2, Tel. 0365 791243, Fax 0365 791243. Postamt: Gargnano, Via Parrocchia 1, Tel. 0365 71130; Bogliaco, Via Libertà 22, Tel. 0365 71147; Navazzo, Via Navazzo, Tel. 0365 72921. Polizei: Carabinieri, Via della Libertà 90, Tel. 0365 71000. Stadtpolizei: Via del Ruc 2, Tel. 0365 71237. Unfallhilfe: Krankenhaus in Salò.

TREMOSINE

Einwohner: 2.104. Ortsteile: Arias, Bassanega, Cadignano, Campione, Castone, Mezzema, Musio, Pieve, Pregasio, Prezzo, Secastello, Sermerio, Sompriezzo, Vesio, Ustecchio, Villa, Voltino. Postleitzahl: 25010. Informationsbüro: Piazza Marconi 1, Tel. 0365 953185. Postamt: Via Papa Giovanni XXIII, Tel. 0365 953009. Polizei: Carabinieri, in Limone. Stadtpolizei: Via Papa Giovanni XXIII, Tel. 0365 953575. Unfallhilfe: Krankenhaus in Arco, Tel. 0464 582222. Krankenhaus in Gavardo, Tel. 0365 3781.

LIMONE SUL Garda

Einwohner: 1.030. Postleitzahl: 25010. Informationsbüro: Via 4 Novembre, Tel. 0365 918987. Vereinigung der Hoteliers: Via 4 Novembre, Tel. 0365 954720. Postamt: Via Caldogno 1, Tel. 0365 954746. Polizei: Carabinieri, Via Tamas 6, Tel. 0365 954027. Stadtpolizei: Via Monsignor D. Comboni 3, Tel. 0365 954744. Unfallhilfe: Krankenhaus in Arco, Tel. 0464 582222.


MÄRZ 2013

63 - GZ

PARAGLIDING Caprino Veronese Volo Libero Scaligero, c/o Bar El Loquero, www.vololiberoscaligero.org Costermano Yeti Extreme; Tel. +39 345 8522387; www.yetiextreme.it Gardone Riviera BigSur Sky Park; Via Val di Sur; Tel. 347 2284361; www.bigsurskypark.com Malcesine Paragliding Club Malcesine; Tel. 335 6112902 (Claudio); www.paraglidingmalcesine.it Ronzo Chienis (TN) Volo Libero Alto Garda; Via Case Sparse 66; Tel. 348 7097989; scuola@arcobalenofly.com PARASAILING • WATERSKI • Wakeboard-Tube Bardolino Water Ski Center Garda/Parasailing Center c/o Camping Serenella (Planatscher Herbert), das Zentrum steht auch den Urlaubern offen, die nicht im Camping zu Gast sind. Tel. +39 335 6129077; 045 7211333; www.waterskigardalake.com; www.parasailing.it Lazise ASD Gardawake c/o Camping Du Parc (Planatscher Patrick), Tel. +39 349 4076004; www. gardawake.com TREKKING • KLETTERN • CANYONING QUAD • TREE CLIMBING Arco Arco Mountain Guide (K,C,T), Tel. 330 567285, info@arcomountainguide.com Arcoclimbing (Climbing-Schule u. Fahrradverleih) c/o Camping Arco (loc. Prabi), Tel. 0464 517491, arco@ arcoturistica.com • Guide Alpine (T, K, C), Tel. +39 336 716130, info@guidealpinearco.com • Happy Free Time (Q), Tel. +39 335 8128140, +39 0464 517958, info@gardavventura.com San Zeno di Montagna Park Jungle Adventure (TC), Tel. +39 045 6289306, info@jungleadventure.it Tremosine SKYclimber (C, M,K) Tel. +39 335 293237; www.skyclimber.it; mail@skyclimber.it DIVING Barbarano di Salò Diving Center Garda Beach, Tel. 0365 20225 Desenzano del Garda Associazione Sub “Il Pellicano”, Tel. +39 030 9144449 Garda Happy Divers Garda, Tel. +39 347 3833152, www.happydiversgarda.it Malcesine Club Sub Malcesine, Tel. +39 045 7400216 Moniga del Garda Sporting Club Porto Moniga, Tel. +39 0365 502364 Peschiera del Garda Sub Club Peschiera (S. Benedetto di Lugana), Tel. +39 045 7552707 Riva del Garda Gruppo Sommozzatori FIPS, Tel. +39 0464 555120, www.grupposommozzatoririva.it REITEN Arco Club Ippico San Giorgio, Tel. +39 329 3817634, info@clubippicosangiorgio.it Calvagese della Riviera Circolo Ippico Carzago, Tel. +39 338 7656723 • Centro Ippico Gardesano, Tel. +39 030 601517 Caprino Veronese Maneggio Righetti Angelo, Tel. +39 348 7234082, www.ranchbarlot.com • Paradiso

WINDSURF • KITESURF • KANU Brenzone Beekite ASD, Loc. Salto 1 - Tel: +39 366 1980557 info@beekite.eu • Waterproof World Brenzone, Tel. +39 349 2619383, mail@waterproof.net • Wassersportschule Gardasurf c/o Hotel S. Maria (loc. Castelletto); Tel. +39 3383388817 Gargnano Ok Surf (loc. Fontanella); Tel. +39 328 4717777, info@oksurf.it Limone sul Garda Surfing Lino, Tel. +39 338 4097490, www. surfinglino.com • Wind Center Capo Reamol, Tel. +39 0365 954040, www.windcenter.eu • Wind Riders Kitesurf Schule, Tel. +39 348 8975467 Malcesine WWW Wind Square, Tel. +39 045 7400413, www.wwwind.com • Windsurfing Campagnola (loc. Molini), Tel. +39 333-5016196, info@ windsurfing-campagnola.com Peschiera del Garda Camping San Benedetto Vecchio Mulino (Kanu-Kurse), Tel. +39 045 7550544, info@ campingsanbenedetto.it Riva del Garda Pier Windsurf (loc. Pier), Tel. +39 0464 550928, info@pierwindsurf.it Sirmione Claudio Lana Professional Surf Center, Spiaggia Garda Village, Tel. +39 338 6243650, info@ lanaplanet.it Torbole Surfsegnana, Tel. +39 0464 505963, info@ surfsegnana.it • Circolo Surf Torbole, Tel. +39 0464 505385, info@circolosurftorbole.com • Surfcenter Lido Blu, Tel. +39 0464 506349, www.surflb.com • Vasco Renna Surf Center, Tel. +39 0464 505993, www.vascorenna.com • Conca Windsurf, Tel. +39 0464 548192 • Shaka Surf Center, Tel. +39 0464 506347; info@ shakasurfcenter.com Torri del Benaco Bike und Kanu-Verleih da Ruth c/o Hotel San Faustino, Tel. +39 347 7333385 GOLF Cunettone di Salò Il Colombaro Golf (9), Tel. + 39 0365 43327, info@illenparksanghen.com Calvagese della Riviera Arzaga Golf Club (27) (Carzago di Calvagese), Tel. 030 6806266, golf@palazzoarzaga.com Marciaga di Costermano Cà degli Ulivi Country Golf (27), Tel. 045 6279030, info@golfclubcadegliulivi.it Pozzolengo Chervó Golf San Vigilio (36), Tel. +39 030 91801, info@chervogolfsanvigilio.it Soiano del Lago Gardagolf Country Club (27), Tel. 0365 674707, info@gardagolf.it Toscolano Maderno Golf Bogliaco (18), Tel. 0365 643006, info@ golfbogliaco.com Sommacampagna Golf Club Verona (18), Tel. 045 510060, golfverona@libero.it Villafranca Golf Club Villafranca (9), Tel. 045 6303341, info@golfvillafranca.com

SEGELN Arco Arco Sailing Center, Tel. +39 0464 505086, www.circolovelaarco.com Bardolino Centro Nautico Bardolino, Tel. +39 045 7210816, info@centronauticobardolino.it Brenzone Circolo Nautico Brenzone, Tel. +39 045 7430169, info@cnbvela.it • Est Garda Vela (Castelletto), Tel. +39 045 7430724, info@ andreafarina.it • Wassersportschule Gardasurf c/o Hotel S. Maria (loc. Castelletto); Tel. +39 3383388817 Desenzano del Garda Fraglia Vela Desenzano, Tel. +39 030 9143343, www.fragliavela.it Garda Gruppo Vela L.N.I. Garda, Tel. +39 045 7256377, garda@leganavale.it Gargnano Circolo Vela Gargnano, Tel. +39 0365 71433, info@centomiglia.it Limone sul Garda Circolo Vela Limone, Tel. +39 0365 914045 Malcesine Fraglia Vela Malcesine, Tel. +39 045 6570439, race@fragliavela.org Moniga del Garda Nauticlub Moniga, Tel. +39 0365 1901243, nauticlubmoniga@tiscali.it Peschiera del Garda Fraglia Vela Peschiera, Tel. +39 045 7550727, info@fragliavelapeschiera.com Riva del Garda Fraglia Vela Riva, Tel. +39 0464 552460, info@fragliavelariva.it • Gardaseecharter Porto S. Nicoló, Tel. +39 335 5274554, info@gscharter.com • Sailing Du Lac Multisport Center, Tel. +39 0464 552453, info@sailingdulac.com • Sezione L.N.I. Riva, Tel. +39 0464 556028 Saló Società Canottieri Garda, Tel. +39 0365 43245, info@canottierigarda.it San Felice del Benaco Circolo Nautico Portese, Tel. +39 0365 559893, cnportese@tin.it Torbole Circolo Vela Torbole, Tel. +39 0464 506240, info@circolovelatorbole.com Torri del Benaco Yachting Club Torri, Tel. +39 045 7225124, yctorri@tin.it Toscolano Maderno Circolo Vela Toscolano Maderno, Tel. +39 0365 540888, cvtm@cvtmaderno.com • Garda Yachting Charter, Tel. +39 0365 548347, info@gyc.it Tremosine Vela Club Campione del Garda, Tel. +39 348 9934810, info@vccampione.org TENNIS Bardolino Tennis Bardolino, Tel. +39 045 7211320, tennisbardolino@libero.it Caprino Tennis Club Caprino, Tel. +39 045 2062723, info@tenniscaprino.it Desenzano Associazione Tennis Desenzano, Tel. +39 030 9914233, http://atdesenzano.org Garda c/o Hotel Poiano, +39 045 7200100, info@ poiano.com • Hotel Garden, Tel. +39 045 7255138, hotel@gardengarda.it Malcesine Centro Tennis Cassone, Tel. +39 045 6584136 Peschiera Tennis Club Peschiera, Tel. 045 7552094, m.bompieri@virgilio.it Saló Tennis Club Due Pini, Tel. +39 0365 43721

VERONA MUSEEN Stadt

H

eilige Messen und Gottesdienste AM SONNTAG 8.30 Cisano - Desenzano - Lugana Manerba – Moniga – Riva - Santuario del Frassino (Wallfahrtsstätte) - Torri 9.00 Albisano – Assenza - Calmasino - Caprino – Colombare - Gargnano Lazise - Malcesine - Portese - S. Zeno - S. Benedetto di Lugana – Soiano 9.30 Arco - Bardolino – Garda - Maderno – Padenghe – Salò - Torri del Benaco 10.00 Cassone – Costermano – Desenzano - Garda – Lonato - Peschiera - Riva - S. Zeno - Santuario del Carmine (Wallfahrtsstätte) - Santuario del Frassino (Wallfahrtsstätte) – Sirmione – Torbole - Torri - Toscolano 10.30 Brenzone – Campione – Cisano – Colà – Gargnano – Limone – Lugana – Maguzzano - Manerba - Moniga 11.00 - Polpenazze – Tignale Albisano – Arco - Bardolino – Bogliaco- Caprino - Castelletto – Colombare - Gardone Riviera - Moniga – Padenghe – S. Felice del Benaco - Salò - Tignale – Torbole - Torri – Toscolano - Tremosine Pieve – 11.15 Garda – Peschiera - Torri del Benaco 11.30 Desenzano - Lonato - Pacengo - Riva - Santuario del Frassino (Wallfahrtsstätte) – Sirmione 12.00 Torri del Benaco 18.00 Albisano – Brenzone – Colombare Garda – Malcesine – Portese – Riva S.Maria Assunta – Santuario Del Carmine (Wallfahrtsstätte) – Tignale - Torri Del Benaco - Toscolano – Tremosine Pieve - S. Zeno di Montagna 18.30 Desenzano - Garda – Lonato – Maderno - Moniga - Peschiera (S. Martino) – Salò - Sirmione – 19.00 Bardolino – Lugana – Moniga – Soiano– Torri del Benaco - Lazise IN DEUTSCHER SPRACHE AM SAMSTAG 19.00 Portese Juli und August 19.30 Cisano (Bardolino) ab Pfingsten AM SONNTAG 11.00 Riva del Garda (Juli - August) Salò 18.00 Limone EVANG. GOTTESDIENSTE Am Freitag 17.30 Malcesine - Chiesa della Disciplina Am Samstag 10.45 Arco von August bis September AM SONNTAG 10.00 Bardolino 11.00 Lazise, Gardone Riviera (bis Mitte Oktober)

Lösungen

1

7 9 8 3 2 4 6 5 1

2 5 4 6 1 9 8 7 3

5 6 1 8 9 3 7 2 4

3 4 9 7 6 2 5 1 8

8 7 2 1 4 5 9 3 6

4 8 7 9 3 1 2 6 5

9 2 3 4 5 6 1 8 7

6 1 5 2 8 7 3 4 9

9 1 3 2 8 6 7 4 5

4 8 5 7 1 9 6 2 3

6 7 2 3 5 4 9 8 1

5 4 8 9 2 3 1 6 7

2 6 1 4 7 5 3 9 8

3 9 7 8 6 1 4 5 2

1 3 6 5 9 2 8 7 4

8 2 4 6 3 7 5 1 9

7 5 9 1 4 8 2 3 6

Sudoku

2

1 3 6 5 7 8 4 9 2

Über Märkte bummeln Wochenmärkte Montag Bardolino (Calmasino), Colombare di Sirmione, Moniga, Peschiera, Pozzolengo, San Zeno di Montagna, Torri del Benaco Dienstag Castelletto di Brenzone, Castelnuovo, Desenzano, Limone (1.4.-31.10.), Tignale (1.4.-30.9.), Torbole (2. u. 4. im Monat) Mittwoch Arco (1. u. 3. im Monat), Gargnano (alle 2 Wochen), Lazise, Riva (2. u. 4. im Monat), San Felice del Benaco

Donnerstag Bardolino, Bussolengo, Lonato sul Garda, ToscolanoMaderno Freitag Garda, Lugana di Sirmione, Manerba, Soiano Samstag Caprino, Lazise (Pacengo), Malcesine, Padenghe, Polpenazze, Saló, San Martino della Battaglia, Valeggio sul Mincio Sonntag Rivoltella

AFRIKANISCHES MUSEUM S. Giovanni in Valle – V.lo Pozzo 1 – Tel. 045 8092199 Di.-Sa. 9-12.30 Uhr/14.30-17.30; Sonn- und Feiertags 14-18 Uhr, Mo. geschlossen AMPHITHEATER ARENA Piazza Bra – Tel. 045 8003204 Mo.-So. 8.30-19.30 Uhr; an Aufführungstagen schließt die Arena um 17 Uhr (Kasse 16 Uhr) Galerie der modernen Kunst „Palazzo Forti“ Corso Sant’Anastasia – Tel. 045 8001903 Öffnungszeiten richten sich nach den Ausstellungen. GIUSTI-GARTEN Via Giardino Giusti 2 – Tel. 045 8034029 - täglich geöffnet (April-September 9-20 Uhr; Oktober-März 9-19 Uhr) IULIETTAS GRAB Via del Pontiere 35 – Tel. 045 8000361 Di.-So. 8.30-19.30 Uhr, Mo. 13.30-19.30 Uhr GIULIETTAS HAUS Via Cappello 23 – Tel. 045 8034303 Di.-So. 8.30-19.30 Uhr, Mo. 13.30-19.30 Uhr LAMBERTI TURM Via della Costa 1 Tel. 045 9273027 - Mo.-So. 8.30-19.30 Uhr (bis zum 31.5.) - Mo.-So. 8.30-20.30 Uhr; freitags 8.30-23 Uhr (1.6.bis 30.9.) Lapidarium Museum Maffei Piazza Bra 28 – Tel. 045 590087 Di.-So. 8.30-14 Uhr, Mo. geschlossen Museum des Castelvecchio Di.-So. 8.30-19.30 Uhr, Mo. 13.30-19.30 Uhr NATURWISSENSCHAFTL. MUSEUM Lungadige Porta Vittoria 9 – Tel. 045 8079400 Mo.-Do. 9-17 Uhr, Sa. 9-13.30 Uhr, So. 14-18 Uhr, Fr. geschlossen Römisches Theater (Archäologisches Museum) Via Rigaste Redentore 2 – Tel. 045 8000360 Di.-So. 8.30-19.30 Uhr; Mo. 13.30-19.30 Uhr

Brescia MUSEEN Stadt

Capitolino-Tempel Via Musei 57/a – Di.-So. 11-16 Uhr, Mo. geschlossen Mille Miglia-Museum Via delle Rimembranze 3 c/o S. Eufemia-Kloster Tel. 030 3365631 – Di.-So. 10-18 Uhr, Mo. geschlossen Palazzo della Loggia Piazza della Loggia – Tel. 0302977217 Mo.-Fr. 9-12.30/14-19 Uhr, Sa. 9-12.30 Uhr Palazzo Martinengo Via Musei 30 – Tel. 0302807934 - Zutritt vom Book Shop – Di.-Fr. 9-12/15-18 Uhr, Mo. geschlossen, Sa. u. So. geschlossen, wenn keine Ausstellungen sind Römische Basilika Piazza Labus 3 – Tel. 030290196 – Mo.-Fr. 9-13 Uhr S. Giulia-Kloster – Städtisches Museum Via dei Musei 81/b – Tel. 030 2977834 Di.-So. 9.30-17.30 Uhr (1.10.-31.5.) Di.-So. 10-18 Uhr (1.6.-30.9.), Mo. geschlossen Schloss Via del Castello – Mo.-So. 8-20 Uhr Städtisches Museum des Risorgimento Al Castello – Tel. 030 44176 Di.-So. 9.30-17 Uhr, Mo. geschlossen Städtisches naturwissenschaftliches Museum Via Ozanam 4 – Tel. 030 2978672 – Mo.-So. 9-17 Uhr Städtische Pinakothek Tosio Martinengo Via Martinengo da Barco 1 – Tel. 030 3774999 wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen Städtisches Waffenmuseum Schloss – Visconteo-Hauptturm – 030 293292 Di.-So. 9.30-17 Uhr, Mo. geschlossen Teatro Grande Via Paganora 19/a – Tel. 0302979311 Besichtigung nach Voranmeldung

TRIENT MUSEEN

Stadt

Museum des Castello del Buonconsiglio Via B. Clesio 5 – Tel. 0461 233770 Di.-So. 10-18 Uhr (15.5.-18.11.), in den anderen Monaten 9.30-17 Uhr, Mo. geschlossen MART, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Corso Bettini 43; Rovereto – Tel. 800 397760 Di.-So. 10-18 Uhr, Fr. 10-21 Uhr, Mo. geschlossen Via R. da Sanseverino 45 Trento – zurzeit geschlossen Museum der Tridentiner Diözese Palazzo Pretorio, Piazza Duomo 18 – Tel. 0461 234419 - Mo.-So. 9.30-12.30/14.30-18 Uhr (1.6.-30.9.) Mo.-So. 9.30-12.30/14-17.30 Uhr (1.10.-31.5.) Di. geschlossen Museum der Trientiner Bräuche Via Mach 1, San Michele all’Adige – Tel. 0461 650314 Mo.-So. 9-12.30/14.30-18 Uhr Museum der Wissenschaften Via Calepina 14 – Tel. 0461 270322 Di.-So. 10-18 Uhr, Mo. geschlossen

MANTUA MUSEEN

Stadt Antiquitätenmärkte Bussolengo 1. Sa. im Monat - Bardolino 3. So. im Monat - Caprino 1. Do. im Monat – Desenzano DEL GARDA (1. So. im Monat, ausser Aug) - Valeggio SUL MINCIO 4. So. im Monat Bauernmärkte Dienstag Bussolengo Mittwoch Arco Donnerstag Desenzano del Garda, Peschiera del Garda Freitag Lazise (Pacengo), Torri Samstag Bardolino (Calmasino), Lonato Sonntag Castelnuovo, Polpenazze (Picedo), Costermano

Mantegna-Haus Via Acerbi 47 – Tel. 0376 360506 – Di.-Fr. 10-12.30/ 15-18 Uhr, Sa. u. So. 10-18 Uhr (im Laufe von Ausstellungen), Mo. geschlossen –Mo.-Fr. 9-12.30; Mo. u.Do. 14.30-16.30 (Besichtigungen nach Voranmeldung) Museum der Diözese “F. Gonzaga” Piazza Virgiliana 55 – Tel. 0376 320602 Mi.-So. 9.30-12/15-17.30 Uhr, Mo. u. Di. nur für Gruppen nach Voranmeldung Palazzo Ducale Piazza Sordello 40 – Tel. 0376 224832 Di.-So. 8.15-19.15 Uhr, Mo. geschlossen Palazzo Te VialeTe 13 –Tel. 0376 323266 Di.-So. 9-18 Uhr, Mo. 13-18 Uhr Städtische Museum – Palazzo San Sebastiano Largo 24 Maggio 12 - Tel. 0376-367087 Mo. 13-18; Di.-So. 9-18 Wissenschaftliches Theater Bibiena Lungolago dei Gonzaga – Tel. 0376 288208 Di.-FR. 10-13/15-18; Sa., So. 10-18

ANGABEN OHNE GEWÄHR

S

portlich

Ranch (loc. Ruina), Tel. +39 338 3256364, info@paradisoranch.it Castelnuovo del Garda Centro Ippico Gardesano (Sandrà), Tel. +39 347 1203991, claracantese@hotmail.it Lonato Cascina Spia d’Italia, Tel. +39 030 9130233 Soiano del Lago Centro Equestre, Tel. +39 0365 674621, www. scuderiasoiano.it Toscolano Maderno Scuderia Castello, Tel. +39 0365 644101, info@ scuderiacastello.it



Gardasee 02 2013