Page 108

RUBRIKEN Marktnischen

CHRISTINE BERGMANN AUF DEM KARL-AUGUST-MARKT:

PILZSPEZIALITÄTEN MIT KOMPETENZ „Den Titel Dr. myk. hätte sie verdient, auf jeden Fall ehrenhalber“, sagt ein älterer Herr und fügt mit Blick auf die Umstehenden hinzu, „myk. für Mykologie, Pilzkunde.“ Wir sind im gutbürgerlichen Charlottenburg, der Samstagsmarkt auf dem Karl-August-Platz gehört, was die Lebensmittelofferten betrifft, zum Besten, was Berlin zu bieten hat. Seit fünf Jahren verkauft Christine Bergmann hier Zucht- und Waldpilze, derzeit natürlich mehr Zuchtpilze. Über den angetragenen Titel lächelt sie nur, die 33-Jährige hat längst einen, der noch mehr hermacht. Auf ihrer Visitenkarte steht unter dem Namen als Berufsbezeichnung schlicht „Königin“. Sicher, das dient dazu, Aufmerksamkeit zu erregen, aber es ist auch viel Wahres dran. Der Stand ist d n a nicht nur kt-St mar n wegen ihe h c

Wo

s: tz, stag - Pla sam rg gust u nbu A e t l rlot Kar a h C inBerl hr 00 U - 14. 0 .de 0 . 8 igin koen z l i p . www

res umwerfenden Lächelns und des außergewöhnlichen Angebots umlagert, vor allem ist es wohl das Wissen um die Ware, das die Kunden anzieht. Ob Austern-, Kastanien- oder Rosensaitling, Pom-Pom, Shiitake oder Stachelbart, ob Aufbewahrung oder Verarbeitung, Christine Bergmann berät ausdauernd, freundlich und sachkundig. Und weil das nicht gerade alltäglich ist in Berlin, gebührt ihr also auch die Krone der Pilzkönigin. Im „normalen“ Leben ist die gebürtige Marburgerin ausgebildete Heilpraktikerin. Mit Kollegen teilt sie sich eine Praxis in Prenzlauer Berg, und

neben ihrem Beruf und dem Pilzverkauf studiert sie in London noch Psychologie — „prozessorientierte Psychologie“, sagt sie. Eine Frau mit Verve und mit Zielen. Hut ab! Auf die Pilze kam sie zufällig, durch einen früheren Verkäuferinnenjob bei der Extertaler Biopilzzucht im niedersächsischen Extertal, einem Ort zwischen Hannover und Bielefeld. Sie fand Interesse an Pleurotus ostreatus und Co., mietete schließlich den Wochenmarktstand auf dem Karl-August-Platz — der Rest siehe oben. Neuerdings verkauft sie auch Pilzbürsten und Pilzmesser. Und in der vorigen Woche bot Christine Bergmann zum ersten Mal italienische Sommertrüffel an. Die gingen weg wie warme Semmeln. Nun hat sie Mut auf mehr.

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 26  

Essen, Trinken, Lebensart

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you