Page 16

LOKALTERMINMing Dynastie

CHINESISCH ROT MING DYNASTIE GOES WEST VON HEIKO GRALKI

„Rot bringt Glück“, lächelt sie. Ihre Lippen glänzen in sattem Rot, sie trägt ein feuerrotes Kostüm und auch in ihrem Restaurant dominiert das Rot alle anderen Farben. Chen Yuhna betreibt seit sechs Jahren die Ming Dynastie in der Brückenstraße.   Das Restaurant ist ohne Zweifel ein Glücksfall – für die Mitarbeiter der chinesischen Botschaft gegenüber, für ihre deutschen Gäste und natürlich auch für sie. Der Laden läuft und läuft, selbst an dieser zugigen Ecke. „Business mit Herz“, so nennt Chen Yuhna ihr Erfolgsrezept. Was sie darunter versteht, merkt man schnell – wenn die Serviceleute beispielsweise Quallensalat, Fischmagensuppe oder den superscharfen, doppelt gebratenen Schweinebauch servieren. Die Ming Dynastie ist erstens ein Ort nimmermüden Lächelns und zweitens keins jener Asia-Lokale, in denen eine dem deutschen Gaumen angepasste Kompromissküche auf die Teller kommt.   Die 50jährige Gastronomin zitiert ein chinesisches Sprichwort: „Das Essen ist der Himmel des Menschen“. Und weil sie daran glaubt, hat sie ihre Köche angewiesen, gegen das deutsche Zerrbild ihrer heimatlichen Küchen anzukochen, gleich, ob es sich nun um die Sichuan-, Hunan- oder Shandong-Küche handelt. Das hat sich ausgezahlt. Am letzten Julimontag eröffnete Chen Yuhna eine Dependance der Ming Dynastie im EuropaCenter. Weshalb sie zur Feier des Tages nicht rot, sondern dunkles Lila trug, die Antwort auf diese Frage blieb uns Chen Yuhna allerdings schuldig.

16

GARÇON

Gründerin und Chefin der Ming Dynastie: Chen Yuhna

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart - Ausgabe 03 - 2009  

Essen, Trinken, Lebensart