Page 1

DP

72 02

Fundst端cke


In Deutschland werden j채hrlich rund

620 Millionen Tiere geschlachtet


Alambrado

(spanische Bezeichnung f端r das Drahtgeflecht)

Die Tradition, Rioja-Flaschen mit goldfarbenem Drahtgeflecht zu umwickeln, wird heute nur mehr teilweise praktiziert.


Ausguss


The Beatles erreichten 11 mal den ersten Platz in den deutschen Charts:

I Want To Hold Your Hand M채rz 1964

Paperback Writer Juli 1966

Yellow Submarine Oktober 1966

Penny Lane Mai 1967

All You Need Is Love September 1967

Hello, Goodbye Februar 1968

Hey Jude Oktober 1968

Ob-La-Di, Ob-La-Da M채rz 1969

Get Back Juni 1969

The Ballad of John and Yoko Juli 1969

Come Together / Something Dezember 1969


Allein im Garten Im Dunkeln tanzen W端rmchen die gl端hn vom Mondenschein Tr辰ume erbl端hn Fliegen fallen in meinen Wein ich sitze im Garten mit mir allein In Welten wandern ziehen durch Zeiten mit dem Wind Wolken begleiten Axel Ganguin


Das Licht ist da, und die Farben umgeben uns, allein trügen wir kein Licht und keine Farben im eigenen Auge, so würden wir auch außer uns dergleichen nicht wahrnehmen. Johann Wolfgang von Goethe


Am 2.1.1970 zog man in eine Fabriketage in der Oranienstraße 43. Nachdem die Lehrlinge Teil des HCT geworden waren, gab es in der nun erweiterten Gruppe unterschiedliche Auffassungen darüber, wie es mit dem Theater weitergehen sollte. Man trennte sich schließlich. Jako, Bernhard, Reimund, Läppi und Bonner gründeten das Proletarische Lehrlingstheater Rote Steine. Peter und seine Frau Sybille, Dietmar, Lanrue und Kai blieben beim HCT. Rio und Gert machten mit den Roten Steinen weiter. Mit diesem Entschluß war nun auch die Musikgruppe zunächst getrennt. Rio gründete mit Jens Jordan und Wolfgang Seidel die Theaterband der Roten Steine. Jako und Bernhard entwarfen die Ideen für die improvisierten Theaterstücke. In einer Broschüre über das „Proletarische Lehrlingstheater Rote Steine“, hieß es über die Ziele: „Das Spiel in Jugendheimen, vor Betrieben, in Mieterversammlungen, vor Berufsschulen propagiert den Klassenkampf. In dem Spiel und Wirklichkeit zusammenfallen, wird es zum Klassenkampf. Lehrlinge spielen z.B. die ausbeuterische Situation in einem Betrieb, um einen Streik herbeizuführen, Forderungen werden aufgestellt, die Zögernden werden überzeugt, Außenstehende solidarisieren sich, das Spiel geht über in die Diskussion, ist Teil der Diskussion, deren Ergebnis die klassenkämpferische Aktion ist.“ Jako sagt: „Wir wollten auf komödiantische Art und Weise andere antörnen, sich gegen die Ausbeutung der Lehrlinge in den Betrieben zu wehren.“ Die Roten Steine hatten mit selbstgeschriebenen Stücken verschiedene Auftritte in Berlin sowie Deutschlandweit, zu denen Rio die Musik schrieb, wie z. B. zu dem Stück Sklavenhändler. Einige Songs sind in dieser Zeit der Zusammenarbeit und des Zusammenlebens mit den jungen Berlinern Prolls entstanden. Jako sagt heute: „Rio war in der Lage, das in Lieder und Texte zu fassen, was wir dachten. Er war unser Barde.“ So entstand u.a. Ich will nicht werden, was mein Alter ist.


... Und mit Erstaunen und mit Grauen Sehen’s die Ritter und Edelfrauen, Und gelassen bringt er den Handschuh zurück. Da schallt ihm sein Lob aus jedem Munde, Aber mit zärtlichem Liebesblick – Er verheißt ihm sein nahes Glück – Empfängt ihn Fräulein Kunigunde. Und er wirft ihr den Handschuh ins Gesicht: „Den Dank, Dame, begehr ich nicht“, Und verlässt sie zur selben Stunde. aus: Der Handschuh Friedrich Schiller 1797


Thai-Rot-Curry Zutaten: 500 g Hähnchenbrustfilet, in feinen Streifen 2 EL Pflanzenöl 1 EL Sojasauce 1 Ingwer, frisch, etwa daumengroß, geschält, fein gehackt 1 EL Currypaste, rot, oder weniger 1 EL Erdnussbutter 400 ml Kokosmilch, ungesüßt, cremig 2 Paprikaschoten, rot, in feinen Streifen 3 Frühlingszwiebeln, in feinen Streifen 1 kl. Glas Bambussprossen, in Streifen, gut abgetropft 10 Maiskölbchen, längs halbiert 1 EL Fischsauce 1 TL Palmzucker, ersatzweise brauner Zucker 1 TL Zitronengras, Paste oder fein gehackt 1 EL Basilikum (Thai), frisch 500 g Reis (Jasmin- / Duftreis)

Zubereitung: Fleisch mit je 1 EL Öl, Sojasauce und dem Ingwer gut vermischen und ca. 30 Minuten marinieren. In der Zwischenzeit Gemüse putzen und schneiden. Fleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten und zur Seite stellen. Im Wok Currypaste in 1 EL Öl anrösten. Erdnussbutter unterrühren, schmelzen lassen. Mit Kokosmilch ablöschen. Gemüse zugeben, alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Reis zubereiten und ausdämpfen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit (das Gemüse soll noch Biss haben) Fleisch dazugeben und kurz erhitzen. Mit Palmzucker, Fischsauce und Zitronengraspaste abschmecken. Nach Belieben Thai-Basilikum darüberstreuen und mit dem Reis servieren.


Forscher haben eine neues Heilmittel im Kampf gegen die Cholera entdeckt: Wirkstoffe aus einer australischen Meeresalge. Sie verbinden damit die Hoffnung, dass sich daraus sogar eine vรถllig neuartige Form von Antibiotika entwickeln lassen kรถnnte.


Die Kinder kehrten sehr emsig, und bald waren sie fertig. Nun mochte Gretchen doch gar zu gerne wissen, was in der zwölften Stube wäre, das sie nicht sehen sollten, weil ihnen verboten war, die Stube zu öffnen. Sie guckte ein wenig durchs Schlüsselloch und sah da einen herrlichen, kleinen, goldenen Wagen, mit einem goldenen Rehbock bespannt. Geschwind rief sie Hänschen herbei, daß er auch hineingucken sollte. Und als sie sich erst tüchtig umgesehen, ob die Frau nicht heimkehre, und da von dieser nichts zu sehen war, schlossen sie schnell die Türe auf, zogen den Wagen samt Rehbock heraus, setzten drunten sich hinein in den Wagen und fuhren auf und davon. Aber nicht lange, so sahen sie von weitem die alte Frau und auch den Menschenfresser sich entgegen kommen, gerade des Wegs, den sie mit dem geraubten Wagen eingeschlagen hatten. Hänslein sprach: »Ach, Schwester, was machen wir? Wenn uns die beiden Alten entdecken, sind wir verloren. aus: Der goldne Rehbock, Ludwig Bechstein


Drille Dralle Neger Kalle Prille Pralle Glibber Qualle

Fritz H.


x


An der Brücke stand Jüngst ich in brauner Nacht. Fernher kam Gesang: Goldener Tropfen quoll's Über die zitternde Fläche weg. Gondeln, Lichter, Musik Trunken schwamm's in die Dämmrung hinaus ... Meine Seele, ein Saitenspiel, Sang sich, unsichtbar berührt, Heimlich ein Gondellied dazu, Zitternd vor bunter Seligkeit. - Hörte jemand ihr zu? ... Friedrich Nietzsche


Knoten

Schon in der Steinzeit (bis zirka 50.000 v. Chr.) gab es Menschen die sich als Sammler und Jäger, später als Siedler und Fischer, Schlingen und Netze knüpften um damit Tiere und Fische zu fangen. Die Äxte der Steinzeit wurden ebenso von verknoteten Därmen zusammengehalten wie die Pfahlbauten mit Sehnen und Seilen. Der einfache Überhandknoten diente zum Zusammenbinden von Gebrauchsgegenständen. Aus ihm entwickelte sich der Filetknoten (ein um einen Leitfaden geknüpfter Überhandknoten) zum Knüpfen der Netze. Zur Jagd mit dem Bogen (Altsteinzeit, 30.000–10.000 v. Chr.) musste die Bogensehne sicher befestigt werden. Der Gletscherfund Ötzi (etwa 3340 v. Chr. in der Jungsteinzeit) hatte Gegenstände an seinem Gürtel mit Knoten befestigt. Lendenschurz, „Schilfmatten“-Regenschutz, Grasschuhe und Beinlinge wurden mit Knoten gebunden beziehungsweise zusammengehalten.


Kommt ein Vogerl geflogen, Setzt sich nieder auf mein Fuß, Hat ein Zetterl im Schnabel, Von der Mutter einen Gruß. Lieber Vogel, fliege weiter! Nimm ein Gruß mit und ein Kuß, Denn ich kann dich nicht begleiten Weil ich hier bleiben muß. Adolf Bäuerle (1786-1859)


o

Das L

ch in der Wand

Sie wissen nicht, was ein Computer ist. Und sie haben nie eine Schule besucht. Dennoch surfen diese Kinder aus einem indischen Slum im Internet. Die Geschichte eines einzigartigen Experiments. von Walter W端llenwebe

Nachzulesen unter: http://www.indien-netzwerk.de/navigation/kulturgesellschaft/gesellschaft/artikel/ computer_slumkids.htm


Ilse Bilse, keiner will se. Kam der Koch, nahm sie doch, weil sie so nach Zwiebeln roch.

Kinderreim, Verfasser unbekannt


www.ganguin.com

Adolf B채uerle Dr. Diane McDougald Friedrich Nietzsche Friedrich Schiller Fritz H. Johann Wolfgang von Goethe Ludwig Bechstein Rio Reiser The Beatles Walter W체llenwebe

72dpi02_fundstuecke  

online-magazine

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you