Issuu on Google+

Aus dem Inhalt: Enhüllt: Die neuen Features! T Kl

Der neue Taktik-Shooter

Wir waren für euch da!

Point & Click im Test

Ausgabe 2 | Juni 2012 Game2Gether „Das Online-Magazin“

www.game2gether.de KOSTENLOS

1


BEI INTERESSE: Ihr Ansprechpartner Maurice Merkert maurice@game2gether.de Bei Interesse gerne unverbindlich eine Mail zusenden.

2


UNSER VORWORT ZUR NEUEN AUSGABE

WILLKOMMEN ZU AUSGABE 2

www.youtube.com/game2getherEU

Electronic Entertainment Expo steht vor der Tür! Sie ist wieder da, die schwerste, aber auch schönste Woche im Jahr eines Videospieljournalisten: In Los Angeles steigt die alljährliche Videospielmesse Electronic Entertainment Expo (kurz: E3) und die gesamte Videospielbranche www.faceook.com/pages/game2 gether/489913000723

versammelt sich, um ihre neuesten Produkte der Weltöffentlichkeit vorzustellen. Es erwarten uns und euch einige interessante Präsentationen bereits bekannter Titel, aber auch einige Enthüllungen noch unbekannter Projekte. Besonders Nintendo-Anhänger freuen sich auf die finale Wii U und zahlreiche Software-Titel für die neue Konsole. Hinter den möglichen Enthüllungen einer Playstation 4 und

www.twitter.com/game2getherDE

Xbox 720 stehen noch einige Fragezeichen. Für uns als Videospiel-Magazin bedeutet die E3 wie jedes Jahr jede Menge Arbeit, um euch, unsere Leser, immer auf dem Laufenden halten zu können. Gemeinsam mit euch möchten wir aber auch die wohl spannendste Woche im Videospieljahr erleben

und

laden

euch

zum

Analysieren

und

Diskutieren

ein.

Wir hoffen, dass wir euch mit einer umfangreichen Berichterstattung beglücken dürfen und laden euch recht herzlich ein immer wieder bei Game2Gether vorbeizuschauen, damit ihr keine wirklich wichtige News verpasst. Auf eine schöne Woche! Wir möchten uns an dieser Stelle bei euch für eure Treue bedanken, so hoffen wir u.a. auf viele Leserbriefe (leserbriefe@game2gether.de) und wünschen euch schon mal eine spannende Woche… Chefredakteur Samson Sieb & das gesamte Team

Samson Sieb Chefredakeur

Zur neuen Ausgabe begrüßen: Samson Sieb (Chefredakteur Game2Gether) Maurice Merkert (Leiter Online-Magazin) & die gesamte Game2Gether-Redaktion

3


Ausgabe 2 / 2012 Hier habt ihr alle Themen dieser Ausgabe im Überblick…

News aus der Gaming Welt Die Top-News der Spielebranche ...................................................... 5

MAURICE

MEINUNG

Vorschau Call of Duty: Black Ops II ................................................................ 6-9

THEMA:

E3-Erwartungen

FIFA 13 ...................................................................................... 10-11 Pro Evolution Soccer 13 ............................................................. 12-13 God of War: Ascension .............................................................. 14-15 Sniper: Ghost Warrior 2 ............................................................. 16-17 [SPECIAL] Wir waren für euch auf der RPC 2012 ......................... 18-21

Spiele im Test Memento Mori 2 ............................................................................ 23 Trials Evolutions | Dirt: Showdown ............................................ 24-25 Max Payne 3.............................................................................. 26-27 Ghost Recon: Future Soldier ...................................................... 28-29 Starhawk ................................................................................... 30-31

Hardware HTC EVO 3D & Sensation XE .......................................................... 30 PS Vita Waterfield Tasche & Kobo Touch eBook-Reader .............. 30

Filmkritiken Men in Black 3 ................................................................................ 32 Snow White & The Huntsman ......................................................... 33

Da die E3 kurz vor der Tür steht, will auch ich kurz und knapp meine Erwartungen kund tun. Neben Spiele-Krachern wie dem neuen Black Ops 2 oder FIFA 13, freue ich mich persönlich, auch auf die finalen und offiziellen Infos zur neuen Nintendo-Konsole Wii U und das obwohl ich selbst kein allzu großer Nintendo Fan bin. Ansonsten bin ich natürlich gespannt, ob und vor allen Dingen welche Überraschungen die Publisher für uns bereit halten werden, insgeheim würde ich mich, als Battlefield-Fan natürlich über ein Bad Company 3 freuen, auch wenn es durch die MOH-Ankündigung eher unwahrscheinlich ist.

Call of Duty: Black Ops 2 - Vorschau

Max Payne 3 im Test

Maurice

(Seite 6—9)

(Seite 26-27)

Merkert

4


RESIDENT EVIL 6 Capcom

gab

inzwischen

bekannt, dass man den kommenden Action-Titel „Resident Evil 6“ in Deutschland komplett ungeschnitten mit einer Altersfreigabe „USK

ab

18

Jahren“

Horror-Titel offiziell angekündigt, erste Infos auf der E3

DEAD SPACE 3 Nachdem bereits erste Bilder zu Dead Space 3 veröffentlicht wurden, konnte Electronic Arts nicht mehr anders: man kündigte das Horror-Spiel nun offiziell an. Erste Details sollen aber erst auf der E3 Pressekonferenz am Montag folgen… (Hier bleibt ihr informiert)

veröffentlichen wird. Release: 02.

Die ersten Bilder zeigen jedoch, dass Isaac Clarke zusammen mit

Oktober 2012

einem Partner auf einem Eisplaneten unterwegs ist. Ein Koop-Modus scheint daher sehr wahrscheinlich zu sein!

THE SECRET WORLD

RELEASE-TERMIN Funcom gab bekannt,

dass

öffentlichung

nun sich

ihres

offiziell die

Ver-

Massively

Multiplayer Online Rollenspiel “The World“ geringfügig

Secret ver-schiebt:

Das Spiel erscheint demnach am 3. Juli 2012. Der frühe Zugang („early access“) zum Spiel beginnt jedoch schon am 29. Juni. Release-Datum & Collector’s Edition offiziell angekündigt

TEKKEN TAG TOURNAMENT Namco Bandai Games gab nun offiziell bekannt, dass das neue “Tekken Tag Tournament 2” in Europa am 14. September für Playstation 3 und Xbox360 erscheinen wird. “Europäische TEKKEN Fans dürfen sich auf die “We are TEKKEN”-Edition von TEKKEN TAG TOURNAMENT 2 freuen, eine Collector’s Edition in Metall-Verpackung mit folgenden Inhalten: Der original Soundtrack des Spiels sowie eine CD mit RemixLiedern, ein über 200-Seiten starkes Artbook und ein Behindthe-Scenes-Video, so das Unternehmen via Pressemitteilung.

5


SHOOTER | CALL OF DUTY: BLACK OPS 2

Zuerst Modern Warfare und nun auch noch Black Ops? Kann man sich bei Activision nicht mal neue Settings und neue Titel ausdenken? Aber weit fehlt, dass das neue Call of Duty ein einfacher Ableger wird. Entwickler Treyarch, die dieses Jahr an der Reihe sind, baut einige spannende und auch gewagte Neuheiten in Black Ops 2 ein. Was genau, erfahrt ihr in unserer Vorschau…

Kalter Krieg-Revival Anders als noch Black Ops spielt Black Ops 2 zum Großteil in der (nahen) Zukunft. Es entbrennt ein neuer kalter Krieg zwischen den USA und – Achtung – China. Im Szenario von Black Ops 2 kämpfen die beiden Supermächte um seltene Metalle, die für moderne Elektronik, Batterietechnik und MilitärTechnik dringend gebraucht werden. Die Spannungen lassen sich mit dem ersten kalten Krieg zwischen den USA und den Sowjets vergleichen. Es herrscht Stille und jeder Tropfen könnte das Fass zum Überlaufen bringen. Der große Gegenspieler ist aber kein Chinese, sondern der Oberschurke Raul Menendez aus Nicaragua. Seine Geschichte rund um seinen Aufstieg auf den Thron des Bösen erfährt man in den Vergangenheitsabschnitten des Spiels, die rund ein Drittel der gesamten Spielzeit ausmachen sollen. In diesen Abschnitten spielen wir erneut Alex Mason, den wir noch aus dem Vorgänger bestens kennen. Und ähnlich wie in Teil 1 halten sich die Entwickler hierbei an tatsächliche geschichtliche Ereignisse und dichten sich noch einen möglichst spannenden Sidestep dazu.

6


Zukunfts-Krieg mit Cyber-Waffen Aber zurück zu Raul Menendez: Im Jahre 2025 schlägt seine große Stunde. Ganz Oberschurke gelangt er an die geheimen Zugangskeys für das US-Militärnetzwerk steuert die US-Drohnen auf China zu. Der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Aber nicht nur das, auch US Städte fallen den eigentlich eigenen Streitkräften zum Opfer. Um dieses Zukunftsszenario auch bildlich zu verdeutlichen haben die Entwickler dabei die Idee weitergesponnen, dass sich die heutige Prozessorleistung etwa alle zwei Jahre verdoppelt. Das Militär hat sich beinahe komplett gewandelt und wird von Automatismen dominiert. Roboterdrohnen, allwissende HUDs, Röntgen-Zielfernrohre und Soldaten-Telemetrie haben ihren Siegeszug in die Streitkräfte gefunden.

Call of Duty at it’s best Das Gameplay setzt an Bord der Präsidentenlimousine ein. Wie vom Hafer gestochen schreit eine Frau auf unsere Spielfigur ein. Wir erleben gerade noch die letzten Zuckungen eines angeschossenen Insassen. Oh nein, der Präsident – oder doch nicht? Wie sich nun herausstellt, schreit uns die Präsidentin(!) an. Wir sind Zeuge des eben erwähnten Roboter-Angriffs. Die „Call of Duty“-typisch gescriptete Hölle auf Erden bricht los. Drohnen über Drohnen greifen an, eigene Streitkräfte stellen sich ihnen in den Weg. Bewaffnete Terroristen schießen alles und jeden nieder – alles um uns herum kollabiert. Wie wir nun erfahren spielen wir m Zukunftsszenario keinen geringeren, als Alex Masons Sohn David. [auf den nächsten Seiten geht’s weiter…]

7


SHOOTER | CALL OF DUTY: BLACK OPS II

Endlich schlüpfen wir wirklich in die Haut von Mason. Unsere Aufgabe ist es die wichtigste Person der USA zu beschützen. Aber was ist das? Statt wie üblich ein Ziel in X Metern werden uns nun zwei mögliche Wege – „Sniper“ und „Abseilen“ – angezeigt. Je nachdem wie wir uns entscheiden, können wir die nächsten Gegner aus sicherer Distanz eliminieren oder uns in den Nahkampf stürzen. Toll! David entscheidet sich für die Variante aus der Distanz und schießt mit einem futuristischen Gewehr auf die Angreifer. Mit dem Zielfernrohr können wir gar durch Wände sehen und so eigentlich geschützte Feinde eliminieren. Danke dem Metal-Storm-Prinzip können wir dabei die Schusspower aufladen und durch die Wände schießen.

Gewohnte Action-Kost Im weiteren Verlauf des Levels merken wir, dass ob der Wahlmöglichkeit das Herz des Spiels noch immer der stark gescriptete und lineare Call of Duty-Spielverlauf ist. So vernichten wir mit einer Flugabwehrbatterie einen ganzen Schwarm Drohnen, sprinten durch halb zerstörte Gebäude, fahren mit Karacho am Lenkrad eines LKWs durch den Weg blockierende Wracks oder schießen uns durch die immer wieder auftauchenden Gegnerwellen. Plötzlich erblicken wir eine gewohnte Passage von Los Angeles. Findet hier nicht immer die E3 statt? Ehe dieser Gedanke zu Ende gedacht ist, kippt plötzlich ein Hochhaus. Bedrohliche Stille und Schwärze. Langsam lichtet sich die Szenerie. Eine Staubwolke verringert die Sichtweise jedoch beinahe auf Null – Erinnerungen an die schlimmen Szenen nach 9/11 werden wach. Mit dem Gehör tasten wir uns nach vorne, erledigen immer wieder Gegner. In dieser Szene fallen besonders die tollen Beleuchtungseffekte auf. Schnell aus im Gedächtnis kramen, wie Black Ops aussah. Ja, hier hat sich etwas getan. Klasse! Die ein oder andere matschige Textur lässt sich aber dennoch noch immer erkennen.

8


Durch die Lüfte Als es uns eigentlich nicht mehr weite aus den Sitzen reißen kann, steigt David in einen Kampfjet ein. Keine Angst, in der Zukunft muss er den nicht mal mehr selbst steuern. In tobendem Tempo zausen wir durch die Häuserschluchten und geben den Kameraden am Boden Rückendeckung. Mit Maschinengewehr und Raketen ballern wir die lästigen Widersacher aus dem Weg. Gegen Ende dieser Sequenz erwartet uns wieder ein typischer „Call of Duty“-Moment: die BordElektronik des Fliegers versagt und wir steuern unkontrolliert auf eine Drohne zu. In letzter Sekunden zieht David am Hebel für den Schleudersitz. Wir sehen nur noch eine gewaltige Explosion, der Flieger ist hin. Mit dem Fallschirm gleiten wir wieder zu Boden, mitten in den Häuerkampf in und um Los Angeles. Demo Ende!

Noch nicht Schluss! Aber die Entwickler haben noch in petto: Voller Freude werden noch die so genannten Strike-ForceMissionen vorgestellt, die man im Laufe der Kampagne absolvieren kann. Hier haben wir stets die Wahl zwischen zwei oder mehr Einsätzen. Jedoch nur einer davon kann absolviert werden. Der oder die anderen laufen automatisch ab. Wir können sogar scheitern. Am Fortschreitend er Handlung ändert dies jedoch nichts. Sehr wohl aber an dem WIE und dem Ende des Spiels. Völliges Neuland für Call of Duty: Erstmals kann man den Ausgang der Story beeinflussen. Dank mehrerer Enden versprechen wir uns einen deutlich höheren Wiederspielwert als für Call of Duty üblich. Anders als in den letzten Jahren üblich, überarbeitete Treyarch das festgefahrene Rad „Call of Duty“ erheblich. Neuerungen und komplett neue Design-Ideen sind herausragend. Und wie es scheint, wird sich das Risiko, am guten Konzept zu bastel und herumzudoktern, auszahlen. Mit Black Ops 2 belebt Treyarch die gute, aber irgendwie doch ausgelutscht wirkende Shooter-Referenz, zu neuem Leben. Grandios!

EINSCHÄTZUNG: SEHR GUT

Systeme: PC, PS3, Xbox360

Autor: Matthias K.

Release: November 2012

9


SPORT | FIFA 13

EA enthüllte auf dem EA Showcase in London erstmals FIFA 13. Wir können euch nun sagen, ob der diesjährige Ableger eine Revolution wie FIFA 12 oder eher eine Evolution wird. Erfahrt mehr dazu in unserer ersten Vorschau zu FIFA 13… David Rutter, der Mastermind hinter den FIFA-Erfolgen der letzten Jahre, als man Konkurrent PES von Konami abhängen konnte, mach eins zu Beginn deutlich: FIFA 13 bietet viele Detail-Verbesserungen, auf eine große Neuerung, wie die Impact -Engine im letzten Teil, wird jedoch verzichtet. Eine Überarbeitung erfährt die Zweikampf-Physik aber wohl. Daneben arbeitet das Team aber auch an vielen Details, die man selbst in fünf Bereiche aufteilt.

Die Arbeit steckt im Detail 1st Touch Control:

Unter anderem möchte man eine (noch) realistischere Ballannahme

implementieren. Rutter nennt hier unter anderem Lupfer über die Abwerreihe hinweg. So wurde der Ball vom Angreifer bisher meist perfekt mitgenommen und konnte so allein aufs Tor zulaufen. Dies soll sich nun ändern. Passstärke, Lauftempo des Passempfängers, Höhe der Ballannahme und die technischen Fähigkeiten des Spielers sollen eine größere Roille spielen, ob das Leder gut weiterverarbeitet werden kann oder nicht. Aber auch bei Ballstaffeten im Mittelfeld soll es künftig mehr darauf ankommen, wie ihr Passstärke und Timing perfektioniert.

10


Player Impact: Dies stellt sich quasi als die Weiterentwicklung der Impact Engine aus FIFA 12 dar. Unrealistische Animationen bei Zweikämpfen sollen der Vergangenheit angehören. Hierfür wurden vor allem die Engine-Werte im Hüft- und Oberkörperbereich optimiert. Complete Dribble: Fußballästheten wird dabei das Herz aufgehen. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Spieler bei Dribblings von allein die Richtung änderten. Wie Cristiano Ronaldo Übersteiger ausführen, während man dem Gegner zugewandt ist? Kein Problem mehr? Tactical Free-Kicks: Deutlich überabreitet wurde auch das altbewährte aber Überarbeitungswürdige Freistoß-System. Nun könnt ihr deutlich mehr antäuschen und tricksen. Bis zu drei Spieler können sich nun um den ruhenden Ball versammeln und gänzlich ohne Schnick-Schnack-Schnuck die gegnerische Abwehr und Torwart veralbern. So kann man nun einen Direktschuss antäuschen und zu einem Mitspieler passen, der sich aus der Mauer löst. Damit das Balancing wieder passt, wurde aber auch die Abwehr bei ruhenden Bällen verbessert. So kann man als verteidigende Mannschaft nun zum Beispiel mehr Spieler in die Mauer stellen oder einen wagemutigen Spieler herausstürmen lassen, um den Ball abzublocken. Attacking Intelligence: Deutlich überarbeitet wurde die Künstliche Intelligenz in der Offensive. So agieren eure gerade von der CPU gesteuerten Mitspieler deutlich realistischer und bieten durch bessere Laufwege bessere Anspielmöglichkeiten und ahnen eure möglichen Spielzüge voraus. Wie im echten Leben kommt es nun also häufiger vor, dass Kuba den den gegnerischen Außenverteidiger aus der Viererkette lockt und Flügelflitzer Marcel Schmelzer in dessen Rücken in den frei gewordenen Raum sprintet. Oder natürlich jedes andere Flügelpaar… Deutlich wird die Detailverbesserung vor allem bei Abseitsstellungen. So bewegt sich euer intelligenter Angreifer auf der Abseitslinie, wartet mit Trippelschritten auf das tödliche Abspiel oder läuft, falls er sich im Abseits befindet, eine Kurve, um dann mit hohem Tempo den Ball mitnehmen zu können. Die Präsentation machte deutlich, dass das alles wunderbar klappt. Wie es sich im wirklichen Spiel anfühlt, müssen wir erst noch selbst sehen. Begeistert sind wir aber schon mal. All die Liebe zum Detail und die kleinen Verbesserungen machen uns glücklich und traurig zu gleich. Glücklich, da uns wohl das beste FIFA in’s Haus steht und traurig, da wir noch nicht selbst Hand anlegen durften. David Rutter, Fußballgott.

EINSCHÄTZUNG: SEHR GUT

Systeme: PC, PS3, Xbox360

Autor: Gastautor

Release: September/Oktober 2012

11


SPORT | PRO EVOLUTION SOCCER 2013

In den letzten Jahren lief die beliebte „Fifa“-Reihe dem ewigen Konkurrenten „Pro Evolution Soccer“ immer mehr den Rang ab, dem will Konami mit dem neuen „PES 2013“ aber wieder entgegen wirken und mit dem neuesten Teil zurück zu den Wurzeln der Serie gelangen. Dabei sollen vor allen Dingen die individuellen Fähigkeiten der großen Fußballer ins Zentrum des Spiels rücken, dementsprechend verspricht uns Konami „Spieler, welche die Laufbewegungen, das Können, den Stil und die Tricks ihrer Ebenbilder aus der Realität nahezu perfekt widerspiegeln.“ Außerdem zählt auch dazu, dass es nun erstmals in der Serie volle Kontrolle über Torschüsse gibt. Laut Konami ist dies, “das Ergebnis des fortlaufenden Dialogs sowohl mit Fußball- als auch PES-Fans.”

PES FullControl Total Freedom of Control: Die mit „PES FC“ abgekürzte vollständige Kontrolle in PES 2013 geht mit der totalen Freiheit über die Ballkontrolle nun laut Konami noch einen entscheidenden Schritt weiter. Dynamic First Touch: Im neuesten PES 2013 werden euch verschiedene Möglichkeiten zur Ballannahme zur Verfügung stehen: von kurzen Stoppern über elegante Heber am Gegenspieler vorbei bis hin zu einer Vielzahl weiterer Moves. Full Manual Shooting und Full Manual Passing: PES 2013 bietet voll manuell durchführbare Pässe und erstmals auch manuell bestimmbare Schüsse, was bedeutet, dass ihr die Höhe und Stärke eurer Ballabgaben umfassend bestimmen könnt. So sind beispielsweise lange, bodennahe Pässe quer über den Platz möglich, während ihr gleichzeitig totale Kontrolle darüber habt, wo der Schuss landet. Dribbling: Die Geschwindigkeit, mit der sich ballbesitzende Spieler bewegen, wurde – analog zur Realität – verlangsamt. Das neue System erlaubt es euch, den Ball am Gegner vorbei zu spielen und dort wieder aufzunehmen, Gegner zu tunneln, oder den Ball solange abzuschirmen, bis ein Mannschaftskollege sich freigelaufen hat. Ihr könnt aktive Spieler in jede beliebige Richtung steuern, was wiederum unterschiedlichste taktische Bewegungen und Möglichkeiten eröffnet.

12


Player ID Individualität der Spieler: Die besten Spieler in PES 2013 gleichen laut Konami ihren Ebenbildern in der Realität in allen entscheidenden Belangen, sowohl im Hinblick auf ihr Aussehen als auch auf ihre spielerischen Attribute wie individuelle Tricks und Fähigkeiten. Individualität der Torhüter: Auch das individuelle Verhalten der Männer zwischen den Pfosten wurde dank neuer Animationen und Spiel-Stile rundum verbessert und überarbeitet. Neue Variationen von Paraden und Reaktionen wurden ergänzt, um zu gewährleisten, dass das Verhalten der Keeper dem von realen Torhütern gleicht.

ProActive AI Balance des Spiels: Das ProActive AI System verbessert die Geschwindigkeit und Balance im Spiel, was in einer noch realistischeren Spielerfahrung resultiert. Taktische Präzision: Die Spiel-Balance wurde zudem zwischen Verteidigern und Offensive verbessert. Egal, ob die Mannschaft vorwärts stürmt oder sich zurückzieht, die Organisation zwischen den Spielern ist nun noch besser. „Frische Gesichter innerhalb des Entwicklerteams und einige sehr spannende Ideen werden die PES Serie spielbarer und erlebnisreicher machen als jemals zuvor. Wir freuen uns auf die kommenden Monate und darauf, diese Neuerungen zu präsentieren!“, so Jon Murphy, European PES Team Leader. Das neue PES 2013 wird zudem auch eine bessere Konnektivität und Atmosphäre mit sich bringen. Dabei wird sich auch die beliebte “myPES Applikation” wiederfinden und so die Verbindung und Kommunikation zwischen Facebook-nutzenden PES Fans verbessern. Außerdem wurden auch die Audio-Effekte im Spiel überarbeitet, sodass diese laut Konami noch näher an der Action auf dem Platz sind. Ihr merkt schon, Konami hat einige Neuerungen im Spiel unter gebracht, die sich toll anhören. Aber wichtig ist immer noch, wie sich das Spiel letztendlich spielen lassen wird, wenn das Entwicklerteam aber hart genug an der Umsetzung arbeitet, könnte PES 13 den Kampf um den Fussball-Thron noch mal spannend machen, auch wenn mit FIFA 13 ein harter Konkurrent wartet. Fakt ist, dass die zahlreichen Neuerungen auf jeden Fall Potenzial haben und wir uns auf die ersten Runden mit dem neuen PES freuen.

EINSCHÄTZUNG: SEHR GUT

Systeme: PC, PS3, Xbox 360

Autor: Maurice Merkert

Release: September/Oktober 2012

13


ACTION | GOD OF WAR: ASCENSION

Auf dem Sony-Event “PlayStation Experience 2012″ wurde das neue God of War-Spiel erstmals den Fachmedien präsentiert. Der Hammer vorweg: Die Entwickler stellten der versammelten Pressemeute in einer Präsentation den Mehrspieler-Modus von God of War 4: Ascension vor. In unserer Vorschau lassen wir euch an unseren ersten Eindrücke zu God of War 4: Ascension teilhaben…

Der Gott is back! Die erste Kamerafahrt beginnt, vom Gesicht des Helden zoomt das Geschehen direkt in Spiel über – Erinnerungen an die Demo zu God of War 3 werden wach! Wir befinden uns in einem sandigen Tempel, vor uns taucht ein fieser Oger auf und wird von unserem namenlosen Helden in gewohnter Art und Weise zurück in die Abgründe aus denen er hervorsprang malträtiert. Aber Moment, ehe wir ihn erledigen können taucht auf einmal ein zweiter Held auf. Wie wir ist er rot tätowiert, eine Rüstung schützt ihn jedoch. Zusammen zwingen wir den Oger in die Knie und krönen das Ganze mit einem gemeinsamen Finishing-Move. In gewohnter GoW-Manier geht es dabei nicht gerade appetitlich zur Sache. Als unser Mitstreiter den Bauch des Ogers von oben bis unten aufreißt fallen Eingeweide zu Boden, Blut spritzt in enormen Massen. Was haben wir hier gerade erlebt? Einen Koop-Modus? Immerhin wirkt das Gezeigte immer noch wie ein ganz normaler Level aus God of War. Wir sind uns sicher: God of War 4: Ascension bietet einen Hop-on-Hop-off Single-Player-Koop.

14


Aber weiter im Text: In der nächsten Kamerafahrt erblicken wir durch einen Sandsturm hindurch den in Fesseln liegende Zyklop Polythemus. Lediglich Kopf, Schultern und seine riesigen Pranken ragen aus dem Fels heraus und lassen uns das Blut in den Adern gefrieren. Gemeinsam hangeln sich unsere zwei Helden an einem Seil hinab in das Tempelgelände. In bester God of War Tradition erwarten wir nun eine Horde Gegner die sich uns in den Weg stellen wollen. Aber was ist das? Wir sehen vier Typen mit blauen Tattoos, die sich sofort wie wild auf unsere Recken stürzen. Unvermindert leisten uns zwei weitere rot bemalte Alliierte Beistand. Wir sind nun komplett verwirrt! Was bislang nach einer klassischen eine Story-Mission aussah, entwickelt sich nun zum neuen Mehrspielermodus von God of War: Ascension. Und weiter geht die wilde Fahrt: In diesem Team-Match 4-gegen-4 ist es unser Ziel, den zuvor erwähnten Zyklopen zu töten. Dazu muss ein Team zwei Zahnrad-Apparaturen einnehmen und diese gegen die feindlichen Angriffe beschützen. Hat eines der Teams beide Apparete in Besitz, wird der Zyklop näher an die Action heran gezerrt und Zeus quittiert das Ganze mit einem sehenswerten gleißenden Speer, den er zu Boden wirft. Mit diesem muss das führende Team den Zyklopen killen. Und das andere Team? Nun ja, das muss das natürlich verhindern und selbst dafür sorgen, dass es als erstes den Zyklopen mit dem Speer bearbeiten darf. Aber nun zum Zweitwichtigsten: Einen Solo-Modus wird der Titel ebenfalls bieten. Hier schlüpfen wir wie gehabt in die Rolle von Kratos und begleiten ihn in seinem Leben vor seiner Zeit als Halbgott – ähnlich wie das schon im PSP-Spiel God of War: Ghost of Sparta der Fall war. Manche mögen nun enttäuscht sein. Zeigt sich das neue God of War bisher doch nur als “schnödes” Multiplayer-Spektakel. Aber beim Zeus: das iszt der beste Multipalyer (zumindest inszenatorisch) den wir bisher bewundern durften. Wir sind gespannt, was sich die Entwickler weiterhin an Modi ausgedacht haben. Auch wenn wir bisher vom Singleplayer noch nichts sehen konnten, glauben wir an die Entwickler und erwarten nichts anderes, als die gleiche Qualität wie bei GoW 3.

EINSCHÄTZUNG: SEHR GUT

System(e): PS3

Autor: Matthias K.

Release: Frühjahr 2013

15


SHOOTER | SNIPER: GHOST WARRIOR 2

Im Jahre 2010 versuchten die Entwickler von City Interactive mit Sniper: Ghost Warrior ein authentisches Spielerlebnis, rund um die präzisen Killer zu liefern. Allerdings scheiterte der Titel aufgrund seiner mäßigen Technik und der wenig motivierenden Geschichte, trotz der guten Ansätze die bereits vorhanden waren. Nun versucht das Team, mit der CryEngine 3 im Rücken, einen zweiten Anlauf und möchte die Fehler des ersten Teils ausbügeln.

Optik stark verbessert Auf den ersten Blick fällt die deutlich verbesserte Optik auf. So setzte man im ersten Teil noch auf die Chrome Engine, die zwar atmosphärische Wäldchen darstellte, aber technisch nicht auf der Höhe der Zeit war, erstrahlt Teil Zwei nun in einer neuen Pracht, die durch Cryteks leistungsfähige CryEngine 3 ermöglicht wird. Diese hat auch schon den Grafikhammer Crysis 2 zu verantworten und ähnlich opulent erstrahlen auch die gezeigten Level von Sniper: Ghost Warrior 2. Eine Mission haben wir für euch genauer angeschaut, diese ist in einem tibetanisch anmutenden Kloster angesiedelt, dass von euren Gegenspielern besetzt ist. Diese gilt es nun möglichst unbemerkt und genau auszuschalten. Wer genau diese Typen jetzt sind und was sie zwischen den Mönchen, an einem so heiligen Ort machen, ist noch nicht genauer bekannt. Dafür allerdings, dass der Spieler die Rolle von Ex-Delta-Force-Mitglied Captain Cody Anderson übernimmt. Dessen Vater verlor sein Leben in Vietnam und Cody beschloss früh in die Fußstapfen seines Schöpfers zu treten und schloss sich der Marines an. Mittlerweile ist er privat unterwegs und erledigt zusammen mit einem Spotter, der ihm im Gefecht wichtige Infos über die Umgebung gibt, diverse Aufträge.

16


Einzigartig Dadurch, dass sich das Spiel nur auf die Gunst der Sniper beschränkt ist es wohl einzigartig zwischen all den Call of Dutys und Battlefields. Statt sich mit dem Maschinengewehr durch Gegnerhorden zu ballern, gilt es in Ghost Warrior überlegt und taktisch vorzugehen. Von eurem Spotter lasst ihr euch Infos geben, wo man Deckung suchen sollte und wo der nächste Gegner auf euch wartet, darauf legt ihr euer Präzisionswerkzeug an und schaltet euer Ziel aus. In Teil Eins waren manche Gefechte, dank der miesen KI, äußerst frustig. Denn zum einen haben sie euch viel zu schnell entdeckt, obwohl ihr gut versteckt wart und zum anderen haben sie euch dann aus langen Distanzen genau getroffen und ausgeschaltet. Nun versprechen die Entwickler Besserung und eine realistisch handelnde künstliche Intelligenz. Außerdem wird das Spielgeschehen von einer deutlich verbesserten Inszenierung eingerahmt, so waren auch schon rasante Kämpfe gegen Helis zu sehen uns steuerbare Fahrzeuge soll es auch geben. Falls ihr nun denkt, das ihr im Spiel nur in den Weiten des Dschungels unterwegs seid, habt ihr euch getäuscht. Denn neben den Dschungel-Leveln wurde auch eine Mission auf den Straßenschluchten Sarajevos gezeigt. Hier muss sich unser Protagonist nachdem er sich aus einer Gefangenschaft befreien konnte und natürlich auch seine eigentlichen Aufpasser erledigte erst mal die nötige Ausrüstung besorgen. Einige leise Messerattacken später haben wir dann auch endlich eine schallgedämpfte Pistole in der Hand, auf dem Rücken sitzt unser Gewehr. Aber die Ruhe hält nicht lange an, denn in der nächsten Szene robben wir über eine Straße, die den Spitznamen ‘Sniper Alley’ trägt, wissenswert ist vielleicht noch das es diesen Ort auch in der Wirklichkeit gibt. Fassen wir noch einmal kurz zusammen: Wir werden uns im fertigen Spiel also neben dem Dschungel auch in Sarajevo wieder finden, außerdem bekannt ist, das es uns auch in kältere und verschneite Gebiete auf den Gebirgen dieser Welt verschlagen wird. An unterschiedlichen Schauplätzen wird es also nicht fehlen. Sniper Ghost Warrior 2 macht bereits jetzt einen deutlich besseren Eindruck als der Vorgänger. Vor allen die neue Optik und das deutlich abwechslungsreichere Gameplay wissen zu überzeugen. Erfreulich fällt außerdem auf, dass die Entwickler die größte Spielspaßbremse des ersten Teils ausgeschaltet haben. Denn die KI handelt realistisch und das Spielgeschehen läuft stets fair. Zweifeln lässt uns der Umstand, dass noch recht wenig zur Story bekannt ist und diese eine der größten Schwächen des ersten Teils darstellte, hoffentlich haben sich die Entwickler ein paar ordentliche Autoren gesichert und halten all ihre Versprechungen, damit wir uns auf einen Geheimtipp des Shooter-Genres freuen dürfen.

EINSCHÄTZUNG: GUT

Systeme: PC, PS3, Xbox360

Autor: Maurice M.

Release: August 2012

17


EVENT-BERICHT

| ROLE PLAY CONVENTION KÖLN 2012

Am Samstag (05.05.2012) waren wir auf der Role Play Convention 2012. Veranstalter Andre Kuschel hatte gemeinsam mit Hauptsponsor Roccat wieder nach Köln eingeladen, wo sich Aussteller und Freunde von Rollenspielen unter einem Dach treffen konnten. Es wurden Trailer präsentiert, man konnte Spiele anzocken oder sich komplett zu so ziemlich jeder Thematik neu einkleiden lassen. Es war eine ganze Menge los und wir waren mitten drin.

Videospiele – hört uns zu oder zockt selbst! Nahe dem Eingang wartete auch schon die Hauptbühne auf uns, fleißig mit Roccat-Bannern und vielen Star Wars Figuren geschmückt. Andre Kuschel begrüßte alle sehr herzlich und war zurecht stolz auf den bisherigen Werdegang der RPC, die seit Jahren in Köln stattfindet und seit der ersten Convention immer weiter gewachsen ist und jedes Jahr mehr und mehr Publikum anzieht.

18


Hauptsponsor Roccat verteilte fleißig Headsets und T-Shirts an die vielen emporgestreckten Hände der Zuschauer. Den ganzen Tag über war auf dieser Hauptbühne für Programm gesorgt: Showacts, Kostümwettbewerbe und Präsentationen waren von morgens bis abends nur ein paar der gebotenen Programmpunkte. Unter anderem wurde auf eben dieser Bühne das neue Lineage 2 – Goddess Of Destruction gezeigt und von einem Moderator detailliert erklärt. Line Age 2 wird free2play sein und man kann sich hier bereits für die Beta anmelden. Neben der Bühne waren viele Stände der Publisher aufgebaut und luden zum ausgiebigen anzocken der Spiele ein. AION free2play, DotA 2, Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten, Risen 2, Dragons Dogma und Witcher 2 sind nur ein paar der Spiele, an die man selbst Hand anlegen durfte. Die ganze Zeit waren die Stände gut besucht und die Spielplätze fast immer belegt. Leider waren wenige Entwickler vor Ort und man musste sich seine Gesprächspartner erst suchen gehen, sofern überhaupt jemand anwesend war. Unser Interview mit Martin Wein zu Risen 2 könnt ihr euch hier durchlesen, falls ihr es noch nicht getan habt. Besonderes Highlight für Zocker war die Präsentation von Borderlands 2. Zum ersten Mal durfte man in Deutschland selbst das Gamepad in die Hand nehmen und sich einen ersten Einblick in das Game verschaffen. Entsprechend lange war dann auch die Schlange zum Anstehen, Fotos durften wir leider keine machen.

19


EVENT-BERICHT

| ROLE PLAY CONVENTION KÖLN 2012

Brot und Spiele Neben Videospielen gibt es natürlich noch die klassischen Brettspiele. Und wer da wie wir weniger belesen ist als im Bereich der Videogames, der hat sich gewundert, wie vielfältig sich Tabletops und Würfel- und Kartenspiele präsentieren. Mit dabei waren neben den Branchenriesen wie Magic – The Gathering und Warhammer jede Menge Spiele, die sich noch in der Entwicklung befinden, schon jetzt aber von Interessierten fleißig gespielt werden durften. Der Entwickler war mit am Tisch und erklärte das Regelwerk, obendrein war man natürlich auch auf der Suche nach einem Publisher. Mit viel Liebe zum Detail präsentierten sich Zeichner, Künstler und Painter. Gesichter wurden geschminkt, rohe Figuren aufwändig bemalt und Regelwerke diskutiert. Die Palette an Themen war so irre groß, dass man sich nur schwer einen Überblick darüber verschaffen konnte, bei welchem Szenario man nun angekommen ist. Daneben gab es vor allem im Außenbereich eine große Masse an Ständen, die primär für das leibliche Wohl sorgten. Natürlich stilecht mit Met und rustikalen Spiesen, aber auch für den “normalen” Besucher war bestens gesorgt. Auf einer kleinen Bühne spielten einige Bands zu bevorzugt mittelalterlich-rockigen Klängen und die Menge ließ sich trotz des verregneten Wetters die Laune nicht verstimmen. Im Gegenteil: Die Stimmung war prima, alle lachten und hatten sichtlich Spaß an der RPC. Wen wundert es, war man doch hier umgeben von Gleichgesinnten.

20


Von stylisch bis nerdy Cosplays oder Kostüme sind natürlich das Sahnehäubchen auf einer Role Play Convention. Wo man hinsah, sah man in aufwändige Gewänder gekleidete Leute, von jung bis alt. Es gab anscheinend nichts, was es nicht gab, einige Kostüme wussten wir auch gar nicht richtig zuzuordnen. Besonders zahlreich vertreten waren Anhänger und Fans von Star Wars, bevorzugt der alten Trilogie und man sah Sturmtroopers und Kopfgeldjäger in zig Varianten. Aber auch Steampunk, Soldaten oder Piraten liefen uns im Akkord über den Weg. (Autor: Christoph Hoedt)

21


Das Game2Gether-Testsystem im Überblick

UNSER WERTUNGSSYSTEM Pro/Contra Hier bekommt Ihr nochmal einen groben Überblick über das was uns gefallen hat und was nicht. So habt Ihr die Stärken und Schwächen noch einmal vor Augen.

WERTUNG:

__%

| Autor: …

Pro: alle positiven Punkte Contra: alle negativen Punkte

Unsere Wertung Unsere Wertung basiert auf verschiedenen Faktoren. Sie setzt sich zusammen aus Grafik, Spielspaß, Steuerung, Story, Sound und einem eventuell vorhandenem Mehrspielermodus. So fließen alle Faktoren in die Endwertung mit ein und Ihr habt einen ersten vielleicht schon entscheidenden Eindruck des Spiels.

Täglich News, Tests, Previews, Gewinnspiele und einiges mehr…

www.game2gether.de 22


POINT & CLICK | MEMENTO MORI 2

Dreieinhalb Jahre nach Memento Mori 1 erschien nun der zweite Teil des

FAKTEN:

Mystery Adventures, dabei zieht das Spiel dank der fast schon filmreifen Präsentation und einer tollen Atmosphäre schnell in seinen Bann. Die Story ist extrem unterhaltsam und wird zum Ende hin auch spannend, da vergisst man die etwas öderen Momente im Mittelteil schnell. Rätsel finden im Titel natürlich ebenfalls ihren Platz und sind gelungen, auch wenn die sogenannten Spezial-Rätsel langweilig ausfallen. Die Point & Genre: Point & Click Hersteller: dtp Entwickler: Cenauri Prod. -

-

Point & Click-Adventure ausgerichtet auf die erwachsene Zielgruppe Tolle optische Präsentation Exklusiv für den PC

Altersfreigabe: ab 12 Jahren

Click-Steuerung geht gewohnt simpel von der Hand und passt zum Spiel. Memento Mori 2 ist ein tolles Point & Click-Adventure das nicht nur optisch sowie akustisch wirklich eine tolle Qualität hervor weißt, sondern auch Story-mäßig so einiges bietet. Dank der glaubwürdigen Charaktere und dem motivierenden Spielprinzip kommt im Verlaufe der Geschichte kaum Langweile auf, bis auf die Spezialrätsel, die man sich wirklich hätte sparen können. Insgesamt kann Memento Mori 2 bis auf ein paar kleinere Gameplay-Patzer und die Spezialrätsel durchaus überzeugen und motivieren, Adventure-Fans kommen auf ihren Preis…

WERTUNG:

79%

| Autor: Maurice M.

Pro: Gelungene Story, Charaktere, geniale optische Präsentation Contra: langweilige Spezialrätsel, Gameplay-Patzer

23


ARCADE | TRIALS EVOLUTION

Es ist noch gar nicht allzu lange her, dass das kleine Ubisoft Studio RedLynx

FAKTEN:

mit dem Xbox Live Arcade Titel Trials HD überraschte und auch überzeugte, damals setzte man auf Physik und immer schwerer werdende Strecken, doch wie Trials Evolution zum Vorgänger abschneidet lest ihr in unserer Review. Das Feeling, das durch das Spiel vermittelt ist natürlich von Strecke zu Strecke verschieden, da jede unter einem anderen Motto steht. So fährt man nicht mehr einfach nur in düsteren Lagerhallen, sondern findet sich hauptsächlich im Freien wieder, wobei man mittlerweile auch nicht mehr Genre: Arcade Hersteller: Microsoft Entwickler: RedLynx

nur von rechts nach links fährt, sondern hier und da die Strecke und die

-

Was uns RedLynx mit Trials Evolution liefert ist wirklich mehr als ein

-

Kamera automatisch einen Knick machen.

Exklusiv im Xbox Live Marktplatz Nachfolger von „Trials HD“ Einzelspieler, Mehrspieler & ausführlicher StreckenEditor mit an Board

gelungenes Sequel! Zugegeben, der Multiplayer scheint für viele überflüssig und leicht ist es auch nicht gerade, jedoch werden sich Fans des ersten Teils überhaupt nicht daran stören und auch Neulinge werden sich dank der vielen Tutorials zurechtfinden. Trials Evolution baut genau da auf, wo der Vorgänger an seine Grenzen kam und überzeugt vor allem

Altersfreigabe: ab 12 Jahren

mit den vielen unterschiedlichen Strecken und seinem großartigen Editor. Uns bleibt nur noch eines zu sagen: Bravo RedLynx

WERTUNG:

90%

| Autor: Chris W.

Pro: Soundtrack, Humor, zahlreiche Strecken, Suchtfaktor, umfangreicher Streckeneditor Contra: wenige aktive Online-Spieler

24


RENNSPIEL | DIRT: SHOWDOWN

Mit DiRT Showdown hat Codemasters nun einen Arcade-Racer auf den

FAKTEN:

Markt gebracht, der zwar nicht perfekt ist, aber durch die spaßigen Spielmodi und eine einfach Steuerung dennoch zu überzeugen weiß. So findet ihr blitzschnell ins Spiel. Wer hier ein klassisches Rennspiel erwartet wird nicht fündig, aber wer ab und an ein wenig Spaß mit seinen Freunden vor der Glotze haben will, für den ist Dirt Showdown mit den Arcade-lastigen Spielmodi genau das Richtige. Abwechslung und Ideenreichtum machen aus DiRT Showdown ein absolut empfehlenswertes Spin-Off der Rallye-Simulation. Auf Dauer wirkt das Spektakel jedoch etwas monoton und die klassischen Rallye-Stages vermissen wir immer mehr. Als Happen für Zwischendurch ist Showdown

Hersteller: Codemasters Entwickler: Codemasters -

aber ideal. Schön auch, dass Codematers aus der hauseigenen Ego-Engine nochmals alles rausholt und die Optik deutlich aufpoliert hat. WERTUNG:

81%

Pures Arcade-Racing Unter dem Motto „Geschwindigkeit, Style, Zerstörtung“

Altersfreigabe: ab 12 Jahren

| Autor: Matthias K.

Pro: spaß bringender Mehrspieler-Part, Rennmodus, rockiger Soundtrack, Optik Contra: alleine eher öde, kaum Langzeitmotivation, nerviger Kommentator

25


ACTION | MAX PAYNE 3

FAKTEN:

Seit 2003 müssen die Fans von Max Payne auf einen neuen Teil warten. Nun ist es endlich soweit und wir können Hand an die dritte Auflage der Serie legen. In unserem Test beschreiben wir euch ausführlich was Rockstar (Entwickler der bisherigen Konsolenportierungen) aus der alten Lizenz von Remedy gemacht hat. Max Payne hat das alte verregnete New York verlassen und ist der neue Bodyguard einer reichen Familie in São Paulo. Wie Rodrigo Branco auf die

Genre: Action Hersteller: Rockstar Games Entwickler: Rockstar Studios -

Third-Person-Shooter Story-Kampagne dauert gute 10-12 Stunden Bullet-Time in allen Spielmodi Erstmals mit MehrspielerPart

Idee kam ihn mit seiner tödlichen Vergangenheit als Bodyguard einzustellen wissen wir nicht. Schnell merkt aber auch Branco: Wo Max Payne ist, da ist die nächste Schießerei nicht weit. Wir gehen extra nicht weiter auf die Story ein um nichts zu spoilern. Dan Houser, der „lead writer“ von vielen GTASpielen und Red Dead Redemption, hat eine spannende Story rund um Max Payne geschrieben und ihr dürft euch auf 10-12 Stunden Spielspaß beim ersten Durchlauf freuen. Natürlich gibt es einige versteckte Easter Eggs und Max schaffte es immer wieder uns mit seinen witzigen Sprüchen zu unterhalten. Nur in den Zwischensequenzen haben die Entwickler mit den

Altersfreigabe: ab 12 Jahren

Effekten übertrieben, da das Bild nicht immer zu erkennen ist.

26


In den letzten acht Jahren hat Max Payne dazu gelernt und ihr könnt endlich in Deckung gehen, um dadurch den Kugeln eurer treffsicheren Feinde aus dem Weg zu gehen. Diese neue Möglichkeit muss auch regelmäßig genutzt werden, da ihr ansonsten schneller das Zeitliche segnet als ihr Schmerzmittel nehmen könnt. Hin und wieder funktioniert das Deckungssystem nicht richtig oder Max braucht ewig um sich zu verschanzen. Die Gesundheit von Max erneuert sich nicht über Zeit, sondern er muss Schmerzmittel nehmen um seine Qualen zu lindern. Eure Gegner sind so gewitzt wie immer und bewerfen euch gerne mal mit Granaten. In den letzten Jahren scheint Payne etwas vergesslich geworden zu sein, da er keine Granaten mehr benutzen kann. Habt ihr erst einmal die umfangreiche Kampagne abgeschlossen, stehen euch die Spielmodi „New York Minute“ und „Score Attack“ zur Verfügung. Die Minute in New York dauert wirklich nur 60 Sekunden und ihr müsst euch durch Abschüsse weitere Sekunden erspielen. Kommt der Counter bei null an ist das Spiel vorbei. In „Score Attack“ geht es darum eine möglichst hohe Punktzahl in den einzelnen Level zu erreichen. Punkte gibt es unter anderem für Abschussserien und möglichst wenig Schaden an eurem Charakter. Euren Highscore könnt ihr dann mit Spielern aus der ganzen Welt vergleichen. Zum ersten Mal gibt es auch einen Multiplaymodus in Max Payne und dieser bietet neben dem Klassiker (Team-)Deathmatch auch zwei neue Modi. In „Gang Wars“ kämpft ihr euch durch vier abwechslungsreiche Kapitel, um euch Vorteile für das abschließende Team-Deathmatch zu erspielen. In den Kapiteln müsst ihr mal Bomben legen, eine bestimmte Zielperson beschützen, Taschen sammeln oder Territorien einnehmen. Im „Payne Killer“-Modus wird der Spieler mit dem ersten Abschuss zu Max Payne und das erste Todesopfer zu Passos. Beide Spieler werden dadurch stärker und spielen ab diesem Zeitpunkt gegen die restlichen sechs Personen. DEN GESAMTEN TEST LEST IHR GANZ EINFACH HIER. Max Payne 3 schafft es die Serie in die nächste Generation zu bringen und das alte Film-noir-Feeling fast komplett abzulegen. Die Spielzeit ist lang für einen Third-Person-Shooter und durch die fordernden freischaltbaren Schwierigkeitsgrade lohnt sich das mehrmalige Durchspielen. Ich hätte mir einen größeren Spielanteil im alten New York gewünscht, aber die Story hat mich trotzdem gepackt. Der neue Multiplaymodus erweitert Max Payne und er wird sicherlich ganz neue Fans anziehen. Gelegenheitsspieler sollten sich aber lieber ein anderes Multiplayerspiel suchen. Egal ob ihr den neuen Stil von Max mögt oder nicht: Max Payne 3 ist ein technisch fast perfektes Spiel geworden, dass jede Menge Spaß macht. WERTUNG:

89 %

| Autor: Carsten G.

Pro: Bullet Time-Effekt, Storymodus, Inszenierung, dynamischer Schwierigkeitsgrad Contra: Bullet Cam, Zwischensequenzen, zu viele freischaltbare Verbesserungen (MP)

27


SHOOTER | GHOST RECON: FUTURE SOLDIER

FAKTEN:

Wir hatten nun genug Zeit das neue “Ghost Recon: Future Soldier” ausführlich zu testen und sind mit so einigen Erwartungen in den Test gegangen. In erster Linie hofften wir auf eine gute Mischung zwischen Taktik und Action, außerdem sollte der Koop und der Multiplayer-Part für die nötige Langzeitmotivation sorgen, nicht zu vergessen natürlich die Einzelspielerkampagne. In unserem folgenden Test verraten wir euch nun ob sich der Kauf lohnt oder ob Ghost Recon: Future Soldier hinter den Erwartungen zurück bleibt.

Genre: Third-Person-Shooter Hersteller: Ubisoft Entwickler: Ubisoft -

-

Werde Teil der Ghost’s Mit Elite-Koop – „Vier Ghost’s“ gegen eine ganze Armee“ Spannender MultiplayerPart mit vielen unterschiedlichen taktischen Möglichkeiten

Altersfreigabe: ab 18 Jahren

Auch das neue Ghost Recon: Future Soldier geht teilweise in eine neue Richtung. War die Serie doch bisher für ausgetüftelte Taktiker das reinste Vergnügen, will man nun auch den Call of Duty-Fanatikern viel mehr inszenierte Action im Spiel bieten. Das heißt nun aber keines Falls, dass ihr auf Taktik-Einlagen gänzlich verzichten müsst, auch diese finden im Spiel ihren Platz, zum Glück! So habt ihr zwar nicht mehr die Möglichkeiten über eure drei ständigen Weggefährten, die Ghost’s, zu bestimmen, aber immerhin könnt ihr vorgeben welche Feinde erledigt werden sollen und den Startschuss für den Schuss der Kameraden geben.

28


Natürlich bietet Future Soldier nicht nur Spaß für mehrere Spieler, sondern ihr könnt auch alleine in die Missionen ziehen, dabei schlüpft ihr in die Rolle des Sergeant John Kozak, einem neuen Mitglied der Einheit, der an der Seite von drei Veteranen kämpft. Positiv ist zu vermerken, das ihr zusammen mit eurem Team an acht verschiedenen Schauplätzen zum Einsatz kommt, darunter Afrika oder aber auch am schneeverdeckten Polarkreis. Wer Shooter kennt und gespielt hat wird sich auch in Future Soldier relativ schnell zu Recht finden, so könnt ihr ganz einfach mit der L1-Taste (wir spielten die PS3-Fassung) Gegner anvisieren und gewohnt mit R1 den Abzug virtuell betätigen. Mit am wichtigsten und nützlichsten im neuen Ghost Recon ist der Tarnmodus unseres Anzugs, dieser aktiviert sich automatisch während wir in der Hocke sind oder eben ganz klassisch auf dem Bauch liegen und uns über den Untergrund robben. Eingeschaltet bleibt dieser solange bis wir entweder sprinten müssen oder aufstehen. Das ist übrigens auch im Koop- bzw. GuerillaModus so. Wirklich gut haben uns die sogenannten Synch-Shoot’s gefallen, hier können wir mit der R2Taste bis zu vier Gegner markieren und dann das Kommando für den finalen Schuss geben. Bei unserem Test klappte dies auch wirklich gut, Aussetzer unserer KI-Mitstreiter kamen so gut wie nicht vor. Uns hat der Guerilla-Modus von Ghost Recon Future Soldier besonders viel Spaß bereitet, wahlweise könnt ihr diesen auch im Splitscreen an einer Konsole spielen, getreu dem Motto “game2gether is better”, ist das schon mal ein Plus-Punkt wert. Aber zurück zum Modus selbst, hier könnt ihr mit bis zu vier Spielern kooperieren, so müsst ihr nachdem ihr strategische Punkte eingenommen habt diese gegen immer wieder anrückende Gegner-Wellen verteidigen. Den gesamten Test, auch zum Koop- und Mehrspielerpart lest ihr auf game2gether.de! Getreu dem Motto “Mehr Action, aber dafür weniger Taktik” kommt das neue Ghost Recon: Future Soldier daher, aber wir haben bewusst weniger und nicht keine gesagt. Denn auch wenn die Entwickler bewusst in Richtung Action-Shooter gehen, finden sich einige taktische Gameplay-Elemente im Spiel wieder, die das Spiel so von der Standard-Shooter-Kost abheben. Das Gameplay geht gut von der Hand, Sync-Shoots laufen einwandfrei ab und auch die Drohnen zusammen mit dem soliden Tarn-Feature sorgen für mehr Spiel-Tiefe. Die Story ist solide inszeniert und sorgt für einen guten Einstieg in den langzeitmotivierenden Mehrspieler-Part, auch der Koop-Part wird bei euch für einige launige Abende vor der Flimmerkiste sorgen. WERTUNG:

86 %

| Autor: Maurice M.

Pro: solides Gameplay, Sync-Shoots, Guerilla-Modus, starker Koop- und Mehrspieler-Part Contra: begrenzte taktische Möglichkeiten, Story ohne WOW-Effekte

29


ACTION | STARHAWK (Einzelspieler)

FAKTEN:

Nachdem nun für die Playstation 3 exklusiv das neue Starhawk erschien, der mehr oder minder offizielle Nachfolger vom erfolgreichen Warhawk, haben wir uns für euch schon mal den Einzelspieler-Part ausführlich angeschaut. Im Vorfeld gab es jede Menge Trailer zu bewundern, die sich sehr auf den Multiplayer fokussierten. Und trotzdem der Schwerpunkt bei Starhawk faktisch auf dem Mehrspieler-Modus liegt, bekommen wir eine rund 5-stündige Singleplayer-Kampagne geboten, die wir in diesem Test vorstellen

Genre: Third-Person Shooter Hersteller: Sony Entwickler: LightBox Interactive

möchten.

Der

Mehrspieler-Test

folgt

in

Kürze

auf

game2gether.de Wir schlüpfen in die Rolle eines gewissen Emmet Graves, einem Söldner, der mit seinem Kumpel über den staubtrockenen Wüstenboden Jagd gegen

-

-

Kampagne mit einer soliden Story rund um die Rift-Energie Inklusive Koop-Kampagne Multiplayer-Schlachten für bis zu 32 Spieler mit Upgrade-System

Altersfreigabe: ab 12 Jahren

Bares macht. Schon sehr früh lernen wir ein Element namens Rift kennen, eine Materie, die als Energiequelle dient und dadurch extrem begehrt ist. Und was begehrt ist, ist üblicherweise auch hart umkämpft. Unsere Feinde sind die Scabs, die Rift wie ihren Schatz hüten und zu wilden Outlaws verkommen sind. Und schon nimmt die Geschichte ihren Lauf. Wir säubern die Gebiete von den Scabs und sacken am Ende die Belohnung ein.

30


Ganz so leicht macht es sich Entwickler LightBox Interactive dann aber doch nicht und so erfahren wir mit fortlaufender Story auch immer mehr Details, die so manches unerwartete Ereignis birgen. Aber spoilern wollen wir an dieser Stelle nicht. Irgendwie hat Starhawk einen Hauch der Filme Wild Wild West oder Firefly, ein Wild West Ambiente gemischt mit Science Fiction. Das ist etwas, was man in Videospielen nicht alle Tage geboten bekommt und macht einen frischen Eindruck und ist alles andere als trocken wie der Wüstenboden im Spiel. Gespielt wird aus der Third-Person Ansicht. Der Single-Player konzentriert sich im Wesentlichen auf eine Art umfangreiches Tutorial. Anfangs lernen wir Steuerung, Bauelemente und die Bedeutung von Rift kennen. Die Kombination lässt Starhawk eine Grätsche machen, wir befinden uns in einem Third-Person-ShooterRTS zu Lande und im All. Äh, was? Neben dem Bodenkampf bietet das Spiel umfangreiche Raumschlachten. Hier treten dann auch die namensgebenden Hawks auf den Plan. Diese Hawks sind schwerbewaffnete Raumschiffe, die sich per Button in einen Kampfrobotor verwandeln können. Während die Schiffe im All flink und wendig zu steuern sind, stampfen die wuchtigen Robotor vergleichsweise träge über die Plattform und sind metallene Schwergewichte. Im Jäger machen wir mit Gatling-Gun und Raketen den Gegnern den Garaus, im Mech dürfen wir ebenfalls das Blei im Dauerakkord auf Feinde feuern – oder wir stampfen sie zu Brei. Da kann man LightBox Interactive fast nur gratulieren, Starhawk macht im Single Player einen richtig guten Eindruck. Die Kampagne macht Spaß und bietet einen richtig guten Umfang. Und im Endeffekt soll sie ja auch “nur” Wegbereiter für den langlebigen Multiplayer sein, den wir hier in Kürze natürlich ebenfalls als Test präsentieren. Das Build-And-Place funktioniert vorbildlich einfach, mit etwas Übung in der strategischen Ausrichtung der einzelnen Elemente des Baumenüs wird es kinderleicht. Genauso harmonisch ist die Steuerung umgesetzt, die zwar vielseitig ist, aber leicht von der Hand geht. Die Grafik schwankt zwischen schön und stumpf, der Sound wiederum passt ins positive Gesamtbild. Mitunter leiden die Mission an mangelnder Abwechslung, so dass es nicht selten darin endet, eine bestimmt Anzahl herannahender Gegnerwellen zu besiegen. Alles in Allem ein kleines Actionspektakel, das sich lohnt! WERTUNG (Einzelspieler):

86 %

| Autor: Christoph H.

Pro: Großer Umfang für ein eigentliches Tutorial, Gameplay, Sound, nette Story Contra: mitunter öde Grafiken, mäßige Cut-Szenen, etwas monoton

31


MOBIL | SONIC: THE HEDGEHOG 4 – EPISODE 2

Seit 2 Jahrzehnten flimmert der blaue Igel, das wohl schnellste Tier der Spielewelt, über unsere Bildschirme. Auch für unsere iOS-Plattform gibt es bereits so einige Sonic-Spiele, die – im Gegensatz zu den jüngeren Spielen auf anderen Plattformen, bei denen die Qualität doch das eine oder andere Mal zu wünschen übrig ließ - zum Großteil auf Begeisterung stießen. Fast zwei Jahre nach dem Release von „Sonic The Hedgehog 4 Episode I“ hat sich Sega nun dazu hinreißen lassen, endlich mit „Sonic The Hedgehog 4 Episode 2“ den zweiten Teil in den AppStore zu bringen. Es wird also wieder Jagd gemacht auf den bösen Gegenspieler Dr. Robotnik. Ob die zweite Episode ebenso gelungen ist wie der erste Teil, werden wir in unserem Test berichten. In „Sonic The Hedgehog 4 Episode 2“ ist Sonic nicht mehr alleine, sondern diesmal steht ihm sein Freund, der doppel-schwänzige Fuchs Tails zur Seite. In alt-bewährter Sonic-Manier hetzt ihr durch 5 verschiedene, alt-bekannte Stages wie die „Sylvania Castle“ oder „Oil Desert Zone“. Auch ein Special Stage ist wieder mit dabei. Dabei gilt es stets die goldenen Ringe einzusammeln und so schnell wie möglich das Level-Ende zu erreichen. Das Grundkonzept hat sich, oh Wunder, also nicht verändert. Und das ist auch gut so. Im Gegenteil gilt: Zurück zu den Wurzeln! Das Gameplay ist ähnlich wie in Episode 1, wobei ein paar leichte Änderungen der Physik vorgenommen wurden. Sonic fühlt sich jetzt weniger leicht und substanzlos an, braucht aber länger, um so richtig in Fahrt zu kommen. Es wirkt aber beinahe so, als sei Sega eine Überkorrektur unterlaufen. Das Handling des Blauigels mag funktionieren, wenn er erst einmal Top-Speed erreicht hat, da der Spielfluss aber immer wieder abrupt unterbrochen und dadurch beinahe störend verlangsamt wird, müsst ihr oft auch solche trägen Passagen über euch ergehen lassen und gerade dann fühlt sich Sonic schwammig und unpräzise an.

32


Besonders nervig wird das bei den Boss-Kämpfen. Die Gegner bleiben nämlich selbsterklärend auf einem Fleck, wieder kann der schnellste Igel der Welt seine Schnelligkeit nicht nutzen und die träge Steuerung treibt euch bisweilen die Zornesröte ins Gesicht. Besonders schwer wird’s trotzdem bis zum letzten Kampf gegen Doktor Robotnik nicht. Dafür sorgt bisweilen auch euer eingangs erwähnter Buddy Tails. Der offensichtlich gen-defekte, weil zwei Schwänze besitzende Fuchs hilft euch auf Knopfdruck und schafft dabei etwas, was viele KI-Helferlein an des Helden Seite oft verpatzen: Er nervt praktisch nie. Das mag vielleicht den Sonic-Puristen anders gehen, aber schließlich gibt’s auch Casual Gamer da draußen. Und die werden mit der Igel-Fuchs-Koproduktion ihre wahre Freude haben. Im Sprung eilt Tails per Button-Tap herbei und hievt den Igel per doppel-schwänzigem Rotor in luftige Höhen hinauf. Auf dem Wasser fungiert er als pelziges Rennbot und unter Wasser verschafft er euch per Propeller Schub und damit wichtige Sekunden im Kampf gegen die stetig drohende Atemnot. Außerdem können sich die beiden Helden zu einem stachelig-kuscheligen Knäuel vereinen und so gleichermaßen Gegner platt machen und Hindernisse beiseite räumen. All das funktioniert eigentlich ziemlich gut und macht wirklich Spaß. Das Abenteuer ist jedoch nicht von allzu langer Dauer. Nach rund 2 Stunden ist Schluss mit lustig und den üblen Machenschaften des Herrn Robotnik ein Ende bereitet. Bis dahin kommt aber trotz schwammiger Steuerung bei niedrigen Geschwindigkeiten und immer wieder abrupten Speed-Einschnitten - gerade dann, wenn das Adrenalin anfängt sich im Körper breit zu machen - keine Langeweile auf. Die Grafik in „Sonic The Hedgehog 4 Episode 2“ sieht solide aus. Der Stil ist ähnlich wie im Vorgänger und erinnert tatsächlich ein gutes Stück an gute alte Mega Drive Zeiten. Ein Unterschied zu Episode 1 ist der erhöhte Detailgrad, was die Levelhintergründe angeht, denn die sehen richtig hübsch aus! Die Steuerung kommt mit 3 Buttons aus. Links befindet sich euer Steuerkreuz, mit dem ihr Sonic klassisch nach links und rechts laufen lasst und einen Quick-Start auslöst, wenn ihr nach unten drückt und dazu die sich rechts befindliche Sprungtaste berührt. Ein dritter Knopf ruft Tails auf den Plan. Mit „Sonic The Hedgehog 4 Episode 2“ hat Sega wieder einmal eine durchaus gelungene iOS-Version ihres blauen Sprinter-Igels in den AppStore gebracht, auch wenn es das eine oder andere Problemchen mit der Steuerung gibt. Es wird auf Altbewährtes gesetzt, kleine Neuerungen frischen das Gameplay ein wenig auf. Fans kommen ebenso wie Neuankömmlinge in der Sonic-Welt auf ihre Kosten. WERTUNG: 74 %

| Autor: iplayapps.de

Pro: hübsche Grafik, abwechslungsreiches Level-Design, Sidekick-Tails, Sonic in Bestform Contra: Umfang, teils schwammige Steuerung

33


| HTC Sensation XE & HTC EVO 3D

HTC SENSATION XE: Falls ihr euch fragt was sich geändert hat und wie das Smartphone sonst so abschneidet erfahrt ihr das im ausführlichen Test auf game2gether.de! Anbei haben wir aber für alle die nur am groben Fazit und der Wertung interessiert sind eine Zusammenfassung. Insgesamt ist das Smartphone ein echt toller Begleiter im Alltag, das Handy ist dank dem Dual-Core-Prozessor wirklich flott unterwegs, der satte und scharfe Touch-Display sieht nicht nur Klasse aus, sondern lässt sich auch gewohnt einfach bedienen. Lediglich die Sprachqualität lässt hier und da noch zu wünschen übrig. Design und Musikqualität suchen dank der mitgelieferten, genialen Beats-Audio-Kopfhöreren ihres Gleichen, somit sticht das XE, welches mit Android daher kommt aus der großen HandyMasse wirklich heraus. WERTUNG:

90 %

Leistungsstarker Allrounder!

| Autor: Maurice M.

Pro: Schneller Prozessor, tolles Display, Bedienung, Beats-Audio, tolle Kamera mit Full HD Contra: schwache Gesprächsqualität

HTC EVO 3D: Anbei haben wir für euch eine Zusammenfassung (mehr auf game2gether.de) Das Evo 3D ist ein gelungener Allrounder, welcher dank der 3D-Funktion bei gelungenen Aufnahmen immer wieder zum Staunen versetzen kann. Allerdings sollte der 3D–Bereich wohldosiert sein, da sonst Schwindelkeit aufkommen kann. Den Kaufgrund als 3D-Spielekonsole, sollte man das Evo 3D dank viel zu kleinen 3D-Blickwinkel und unpräzisen Touchscreen allerdings besser belassen. Ansonsten kauft man sich hierbei ein solides Smartphone mit ordentlicher Performance, schicker Sense-Oberfläche und tolle Verarbeitung. WERTUNG:

85 %

Gelungener Erstkontakt in der 3. Dimension!

| Autor: Samson S.

Pro: Gute 3D-Fotos, Arbeitsgeschwindigkeit, hochwertige Verarbeitung, guter Halt Contra: Bilder mit Rotstich, Videos leicht unscharf, 3D-Effekt nur aus kleinem Winkel

34


Kobo Touch eBook-Reader & Waterfield PS Vita Tasche KOBO TOUCH eBOOK-READER: (ausführlicher Test auf game2gether.de) Der Kobo Touch ist mit Sicherheit eine gute Alternative zu Kindle und Co. Vor allem aus preislicher Sicht dürfte das Gerät interessant sein, denn die Konkurrenz bietet Geräte mit Touch-Funktion für 30€ Aufpreis und mehr an und das bei nahezu identischer übriger Ausstattung. Großer Vorteil des Kobo Touch ist auch der ausgezeichnete Umgang mit allen erdenklichen Formaten. Lediglich mit PDF tat er sich etwas schwer, Abhilfe schafft die Freeware Calibre. Der Browser, Notizblock und Sudoku sind nette Gimmiks, aber nicht mehr als für den kleinen Zeitvertreib zu gebrauchen. Das Display ist aus allen Winkeln und auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut zu lesen und genau darum geht es schließlich bei einem eReader. Ebenfalls zu stimmen scheint die Kundenfreundlichkeit, denn mittlerweile wurden für den Kobo schon eine ganze Hand voll Updates veröffentlicht, die diverse Bugs behebt und neue Features einführt, das freut immer den Kunden. Das Reading Life Feature ist frisch und birgt eine neue Art Lese-Animation, praktisch für den Trophy Hunter der analogen Welt. Kaufempfehlung für alle, die mit einem eReader liebäugeln! WERTUNG:

87 %

| Autor: Christoph H.

Pro: Preis-Leistungsverhältnis, Touch-Display, Auflösung, geringes Gewicht, viele Formate Contra: kein Ladestecker im Umfang, Browser nur für kurze Sessions, PDF-Darstellung

Waterfield PS Vita Tasche: Die PS Vita Tasche von Waterfield ist der Benz unter den Cases. Die Verarbeitung und das Material sind über Ware von der Stange, wie wir sie hier im Laden geboten bekommen, einfach erhaben. Leder und Ballistic Nylon fühlen sich himmlisch an und darüber hinaus erstaunt die Tasche mit dem niedrigen Eigengewicht. Diese Tasche ist ihren Preis einfach von $49 einfach wert, da lohnt sich der Import. WERTUNG:

91 %

| Autor: Christoph H.

Pro: Qualität, Verarbeitung, platzeffizientes System, geringes Eigengewicht, Optik Contra: recht hoher Preis, Bezug nur über Import

35


FILMKRITIK | Men in Black 3

In “Men in Black 3″ kehren die Agenten J (Will Smith) und K (Tommy Lee Jones) zurück… und zwar gerade noch rechtzeitig. Denn in den 15 Jahren, die J bereits bei den Men in Black war, hat er zwar schon so einige unerklärliche Dinge gesehen, aber nichts, nicht einmal die Aliens, macht ihn regelmäßig so perplex wie sein ironischer und wortkarger Partner. Doch als K’s Leben und das Schicksal des ganzen Planeten auf dem Spiel stehen, muss Agent J eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen, um alles wieder einzurenken. Dabei findet J heraus, dass es im Universum Geheimnisse gibt, in die K ihn nie eingeweiht hat – Geheimnisse, die sich ihm offenbaren, als er sich mit dem jungen Agenten K (Josh Brolin) zusammentut, um das Leben seines Partners, die Agentur und die Zukunft der ganzen Menschheit zu retten. Zehn Jahre sind seit dem letzten Teil der Serie vergangen und der Zahn der Zeit hat nicht nur an unserem Redaktionsteam genagt. Auch Tommy Lee Jones ist deutlich gealtert und was können die Drehbuchautoren nun machen um ihn wieder jünger werden zu lassen? Der Film ist immer für eine Überraschung gut und er hatte viele interessante Ideen. […] DIE GESAMTE KRITIK LEST IHR HIER… „Men in Black 3“ ist durch die Performance von Will Smith, Tommy Lee Jones und Josh Brolin auf jeden Fall einen Besuch wert. Der Film bietet euch eine ausgeglichene Mischung aus Witz und Action. Nur die 3D-Effekte sind enttäuschen beziehungsweise gar nicht vorhanden und daher könnt ihr euch den Aufpreis für die 3D-Vorstellung sparen. Ich wünsche mir noch weitere Teile der Serie!

WERTUNG: FSK: Ab 12 Jahren Regisseur: Barry Sonnenfeld

| Autor: Carsten G. Kinostart: 24.05.2012 Darsteller (u.a.): Will Smith, Josh Brolin, Bill Hader…

36


FILMKRITIK | Snow White & The Huntsman

In dem epischen Action-Abenteuer “Snow White and the Huntsman” spielt Kristen Stewart Snow White, die einzige Person im Land, die schöner ist als die böse Königin. Die grausame Herrscherin will Snow White vernichten, aber sie hätte nicht erwartet, dass Snow White in der Kriegskunst von jenem Huntsman ausgebildet wurde, der sie töten sollte. Seite an Seite ziehen die beiden schließlich gegen die böse Königin in den Krieg … Auf der Leinwand durchschreiten Personen mit Kleidung aus schwerem Fell den tiefen Schnee ohne etwas zu sagen. Das echte Game of Thrones-Feeling kommt in uns auf und wir fragen uns wo die Mauer ist? Es gibt keine Mauer? Richtig, wir sitzen ja in der Neuverfilmung von Schneewittchen oder zumindest einem Film der lose auf dem Märchen der Brüder Grimm basiert. Die ersten paar Minuten zeigten uns bereits mit ihrer dunklen Stimmung, dass sich „Snow White and the Huntsman“ von der anderen Schneewittchen Neuverfilmung diesen Jahres deutlich unterscheidet. DIE GESAMTE KRITIK KÖNNT IHR HIER LESEN… Die komplette Besetzung passt optisch zu den Charakteren, doch gerade Snow White und der Huntsman können nicht vollends überzeugen. Dies liegt unter anderem an dem Drehbuch, dass dazu noch lange Story irrelevante Szenen enthält und dadurch den Zuschauer aus der Geschichte herausreißt. Sanders beweist wieder einmal eindrucksvoll wie ein Regisseur beeindruckende Bilder inszenieren muss, doch er muss noch lernen den Zuschauer für eine längere Zeit als 15 Minuten zu fesseln. Trotz dieser Schwächen ist „Snow White and the Huntsman“ alleine durch die schauspielerische Leistung von Charlize Theron und die wunderschönen Effekte einen Kinobesuch wert. WERTUNG: FSK: 12 Regisseur: Rupert Sanders

| Autor: Carsten G. Kinostart: 31.05.2012 Darsteller (u.a.): Kristen Stewart, Charlize Tharon…

37


In jeder Ausgabe stellen wir euch ein Redaktionsmitglied vor

Heute: Christoph Hoedt Redakteur: Alle Systeme Alter: 32 Jahre Dein erstes Spiel: Pong

Welche Spiele zockst du am liebsten? Plattformer, RPG

Mein Wunschzettel für eine bessere Gaming-Welt:

Knights of the Old Republic, Neverwinter Nights

-

Meine Highlights in den nächsten 12 Monaten:

-

Dieses Spiel braucht unbedingt eine Fortsetzung:

Abschaffung des Online-Passes Der DLC-Wahn hört endlich auf… SEGA und Atari steigen wieder in den Konsolenmarkt ein… …

Orcs Must Die! 2, God of War: Ascension und natürlich

Schreib uns deinen Wunschzettel an:

die neue Wii U

leserbriefe@game2gether.de

www.youtube.com/game2getherEU

38


Im nächsten Heft: Damit du die nächste Ausgabe auch nicht verpasst, regelmäßig auf game2gether.de vorbei klicken!

Tests zu:

Previews zu:

Filmkritiken, Hardwaretests und einiges mehr, freut euch drauf…. (Alle Angaben sind ohne Gewähr, da sich die Themen kurzfristig ändern können)

Impressum: Verantwortlich für Inhalt: Samson Sieb Calwerstraße 47 75323 Bad Wildbad

Kontakt: kontakt@game2gether www.game2gether.de

„Sämtlicher Inhalt, sämtliche Spieltitel, Handelsnamen beziehungsweise Aufmachungen, Warenzeichen, Illustrationen und damit verbundene Bilder sind Warenzeichen beziehungsweise urheberrechtlich geschützte Werke ihrer jeweiligen Besitzer. Alle Rechte vorbehalten.“

39


Täglich News, Tests, Preview, Gewinnspiele und einiges mehr‌

www.game2gether.de

40


Gam2Gether - Dein kostenloses Online-Magazin (Ausgabe 2)