Issuu on Google+

1/4

Hot Dip Galvanizing

2011

International Magazine | ISSN 1363-0148 | www.galvanizing.org.uk


1/4

Editorial

2011

Contents

1

2 Editorial 3

Southend Pier Historical Icon Restored

6

Ratcliff Wharf, London A Room with a View

8

tome. And you get to come to the Awards cere-

12

The Sustainable Case for Steel

term. Value for money and sustainability spring

mony in London on 24 June.

immediately to mind. In the first of a series of

If you want to see what the Awards ceremony

14

articles we look at the ‘sustainable case for

looks like and what previous winners thought

steel’ (p12). If you would like more information

about galvanizing, go to our main website

on sustainability, visit our updated microsite

www.galvanizing.org.uk and check out the

www.sustainable-galvanizing.com.

video tab.

When times are hard it is understandable that

award. If you win, will it bring you fame, fortune

core issues such as cost play an important role

and riches beyond compare? Well, not exactly.

within the decision making process. It is vital

But there is a prize fund as well as a prestigi-

however, not to lose sight of issues that may

ous watering can and a feature in this learned

actually offer more in both the short and long

Werner von Siemens School, Bochum Unique Metallic Appearance

Housing Renovations, Amersfoort Reuse, Regalvanize, Recycle 16

Galvanizing in Detail

Yes it’s time to go GAGA again and start thinking about this year’s Galvanizing Awards. If you have an interesting project which employs galvanized steel in some way and was completed within the past two years, then you may well have something worth entering for an

David Baron, Editor Front cover: Southend Pier

Follow us on: Galvanize_it Galvanizers Association

2 | Hot Dip Galvanizing

Photo: Haydn Jones Photo above right: Rainer Grünewald, Velbert


1/ 024 2011 2004

Architecture Architektur

Southend Pier Hans dampft wieder

Schutz eines Dampfkarussells Historical Iconalten Restored unter Stahl- und Glaspavillon am Hafen By Iqbal Johal

As the Ein restauriertes longest pleasure und nunmehr pier in the wieder world, funktionsfähiges situated in twoDampf­ Sites of karussell Specialaus Scientific dem 19. Jahr­hundert Interest and wurde a listedvor structure, kurzem Southend im Hafen Pier der australischen holds particular Stadt historical Geelong and dercultural Öffentlichkeit vorgestellt. importance within the Dieses realms Karussell of marine mitsamt architecture zu­gehöriger and the Dampf­ town maschine, of Southend, Orgelbut und Musik­ a devastating ka­pel­le wurde fire in 2005 durch left einen a substantial unverwechselbaren area of the Stahlstructure und Glas-Pavillon destroyed and vor den Witterungs­ unsafe. einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion Destroying the old pier des head, Gebäudes the firebesteht took with

ject was completed in July 2009 and officially dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

verschraubt ning with thewurde. stationBaustellenschweißungen building, the angles in the

aus it theregen­ southern schirm­ train artigen station, Stützen emporium mit Kragträand bar.

ders steifen opened in September Konstruk­tion, 2009. die Kreuzverbände

roof structure, seams in the zinc waren nicht er­fwindows orderlich;and – ein wesentlicher

gern inimmediate Some den Abmes­ works sungen were 12undertaken x 12 m bei 2by

The team spent a lot of macht. time in consideim indesign den Wänden überflüssig

cladding areden continued by a series of canopies Bei­trag für ästhetischen Eindruck, für die

bzw. 3 m Abstand.Borough Southend-on-sea Die Stahlkonstruktion Council, in order mitto

ring the various options for tthe restoration of Der ursprüngliche Konstruk­ ions­ entwurf wurde

which shelterdes waiting passengers.KorrosionsThe uniform Wirksamkeit durchgängigen

einem access retain hohen Anteil to the an endHohlprofilen of the pier. wurde

mit Hilfe the pier including eines 3D-Softwarepakets a number of on site verfeinert

appearance construction of für thedie canopies schutzes undand nicht zuletzt auch Kosten-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

difficulties, access to thedie sitewirtschaftlichste being the prime und optimiert, um dann

kontrolle. Der helps to continue Pavillon this rhythm steht auf and deralso Küstenallows

Haupt­ The architectural armen der „Regen­ practiceschirme“ of Saville handelt Jones es were

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. concern.

mauerstructure each und ist deshalb to be economically hohen Windlasten produced yet

sich um vorgefertigte appointed in 2007 to Elemente, lead a design welche team die in

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

ausgesetzt. easily dismantled Die Bemessung if more ambitious erfolgte developdeshalb

Aufnahme the sensitive derrestoration Dachlasten ofbei theminimiertem pier structure

merksamkeitofge­ Comprising aw series idmet,ofda canopy die Konstruktion structures

in Anlehnung ments are envisaged an den australischen for the future. Wind-Code.

Werkstoff­ and deck,eand insatz to er­ design mög­lichen. a new Die traindiagonale station to

in der and anWerkstatt office building, vorgefertigt the new undsouthern anschließend stati-

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträger

Anordnung replace the der oneHaupt­­ whichrahmen was lostund in the die fire. formbeCom-

nach on drew dem itsFeuerverzinken inspiration fromvor theOrt patterns vollständig and

A traditionalFensterrahmenintegriert; zinc roof incorporating photovoltaic versteiften

mencing on site in September 2008, the pro-

rhythms of waves rolling onto the beach. Begin-

cells tops each of the canopies, taking Hot Dip Feuerverzinken Galvanizing

|3


1/4

Architecture

2011

full advantage of the exposed southerly aspect

forests in accordance with the Government's

Galvanized bolts and hangers were also used

to generate electricity for the Pier’s use.

Procurement Policy, ‘CPET’ and was pre-

for the timber structures below the deck.

assembled in ‘pallets’ in the Netherlands. A public display monitor on the station building

This method speeded up the work on site and

As a popular and highly valued attraction, it

also allows visitors to track the energy being

enabled the noise generated by the construc-

was necessary to keep the Pier open to both

generated, along with the amount of CO2 being

tion processes to be minimised in keeping with

visitors and to the Lifeboat station staff, who

saved. As the station is open for long hours

the requirements of Natural England.

are permanently based on the end of the pier, thus works were phased and managed to mini-

throughout the year, it was also necessary to light the area and the specification of carefully

Due to the new station and restoration being

mise any potential disruption wherever possi-

selected fittings allows the underneath of the

over a mile out to sea, specialist design and

ble. The restoration and new station allows the

canopies to be highlighted whilst minimising

working methods had to be employed to ensure

far reaches of the pier to be easily accessible

light pollution. Blue LED lighting runs around

the project could endure the continued harsh,

for all visitors once more, ensuring that this

the perimeter of the platform, safely and

exposed sea environment. All of the steelwork

internationally important structure remains a

efficiently highlighting the deck edge for

above the pier deck is hot dip galvanized and

valued and popular aspect of the Southend-on-

passengers waiting at the station or alighting

the steelwork for the canopies is galvanized

Sea landscape.

from arriving trains.

and then painted to provide a subtle change of colour from one end to the other. This combina-

Timber for both the structure and the deck to

tion of galvanizing and paint was selected to

Architect: Saville Jones Architects

the new station was sourced from managed

provide protection in such an exposed location.

Photos: Haydn Jones

4 | Hot Dip Galvanizing


1/ 024

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2011 2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

wurden die durch Horizontalträger versteiften

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Fensterrahmen in die Trag­konstruktion inte-

kontrolle.

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

Dachkante des Pavillons.

Der Pavillon steht auf der Küsten-

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

kontrolle.

1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

Feuerverzinken

|5


1/ 024

Engineering Architektur

2011 2004

Wharf, London Sport- und Ratcliff Freizeitbad „ISHARA“ Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof A Room with a View By Iqbal Johal

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

dabei Dachkante Pavillons. bzw. m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit were bilden The 3present buildings at Ratcliff Wharf built on thedie Thames riverdes wall at

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

Die Tragkonstruktion desand Gebäudes besteht einem hohen in Anteil Hohlprofilen wurdewere workshops Limehouse the an late 1950’s. They for designing building small

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

austwo regen­ schirm­and artigen Stützen mit Kragträsichtbar belassen. Bei with den querverstrebten river boats in steel, a central slip between simple robust buildings, with

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2 Haupt­ rmen carrying der „Regen­ schirme“ slab handelt es and roofs. brick awalls concrete floors

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­twere ions­eredeveloped ntwurf wurde In the 1980’s the buildings

dingte Gewölbewirkung führtstructure zu einer from besoncony. Cantilevering the new the

sich galvanizing um vorgefertigte welche die and it. PartElemente, of this cost was that

mit Hilfewith eines verfeinert for flats an3D-Softwarepakets additional floor consisting of

ders steifen Konstruk­ tion, die Kreuzverbände roof of the 1950’s building was not possible so

Aufnahmesteel der Dachlasten minimiertem stainless would have bei required tricky post-

und um dann wirtschaftlichste cavityoptimiert, construction and adie rather poorly braced

im in den Wänden überflüssig had macht. all support for the projections to be found

Werkstoff­einsatz er­mof ög­the lichen. Die diagonale fabrication finishing complex fabrications

der Lösungsansätze steelalternativen beam and timber joist floor zu andrealisieren. roof.

externally. Initially this was to be achieved by

Anordnung der Haupt­­ rahmen und die formbeto an acceptable weight: with galvanizing this

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

Der ursprüngliche ntwurf bolting inverted ‘L’ Konstruk­ frames totions­ theeedge of wurde the

dingtedid Gewölbewirkung führt zu einer besonissue not arise.

merksamkeit idmet, da Konstruktion The owners ofge­ awsecond anddie third floor pent-

mit Hilferoof eines 3D-Softwarepakets verfeinert 1950’s slab but then the owner of the first

dersthe steifen Konstruk­ tion, dieofKreuzverbände For shading and privacy the terrace, over-

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend house flat recently carried out extensive altera-

und optimiert, die wirtschaftlichste floor flat belowum alsodann wanted a full width river-

im in den Wändensteel überflüssig macht.supported lapping stainless mesh panels

nach demaFeuerverzinken Ortwhole vollständig tions and refurbishment vor of the flat.

der Lösungsansätze zu realisieren. sidealternativen balcony so the ‘L’s became ‘C’s.

Dergalvanized Pavillon steht aufand der running Küstenmauer und in frames along galva-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen During an early meeting one of the clients

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­ Hence the main structure carrying the project-

ist deshalb Windlasten ausgesetzt. Die nized beamshohen was devised so that their location,

waren nichtthe er­frequent forderlich;drama – ein wesentlicher described of seeing the

merksamkeit widmet, da die tions became ge­ fully exposed on aKonstruktion wall above the

Bemessung erfolgte could deshalb Anlehnung an extent and intensity be in varied.

Bei­ trag für den ästhetischen Eindruck, für die weather coming in from the south-west from

in derAll Werkstatt vorgefertigt anschließend river. maintenance would und therefore require

den australischen Alsroof Ergebnis A final element is aWind-Code. fixed canopy set above

Wirksamkeit des durchgängigen the second floor, and asked if theKorrosionsbrick piers

nach dem Feuerverzinken vorriver Ort vollständig scaffolding to be built off the bed and so

wurden dieoutside durch Horizontalträger versteiften and partly the rooftop terrace - a ‘belve-

schutzes und nicht auchbe fürremoved. die Kostenthat obstructed thiszuletzt view could

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen be very costly. All exposed materials needed to

Fensterrahmen die Trag­ konstruktion intedere’, a place ofinstability for contemplating

kontrolle. This question led to the design of a scheme

waren nicht er­forderlich;the – ein wesentlicher minimise maintenance; glass is self-clea-

griert; die Horizontalträger bilden dabei die the dramatic view and forming a relationship

that removed Der two Pavillon steht aufbrick der piers Küstenof the three of the

Bei­ trag den ästhetischen für staindie ning, thefürglazing supports andEindruck, roofing are

Dachkante Pavillons. between thedes roof-top terrace and the balcony.

mauer undwall, ist deshalb Windlasten river front pushed hohen a wholly glazed box out

Wirksamkeit less steel. Fordes thedurchgängigen main structureKorrosionsthe choice

The main room’s unobstructed view of the vast

ausgesetzt. Bemessung erfolgte from the nowDie open corner, and addeddeshalb a balco-

schutzes und stainless nicht zuletzt für die steel, Kostenwas between andauch galvanized

and constantly changing sky and River Thames

in den australischen ny Anlehnung across the an opened-up part of theWind-Code. river wall.

kontrolle. but the cost of the fully welded main frames in

is sublime.

A 4 x 2.7m motorised sliding door was incorpo-

stainless steel was several times greater than

Architect: Barker Shorten

rated allowing the room to open fully to the bal-

6 | Hot Feuerverzinken Dip Galvanizing

that of using standard

| Ernst Steiner 1 Fußgängerbrücke 2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner low-carbon steel Photos: Jaimie Shorten


1/ 024

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2011 2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

wurden die durch Horizontalträger versteiften

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Fensterrahmen in die Trag­konstruktion inte-

kontrolle.

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

Dachkante des Pavillons.

Der Pavillon steht auf der Küsten-

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

kontrolle.

1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

Feuerverzinken

|7


02

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Architecture

Werner von Siemens School, Bochum

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

By Holger Glinde sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Unique Metallic Appearance

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

Anordnung der Haupt­­ rahmen und die formbeThe Werner von Siemens school in Bochum is a secondary school which claims to be

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

dingte it Gewölbewirkung führt zuchance einer besonDer ursprüngliche tions­ ntwurf wurde “more than just Konstruk­ a school”. Ineaddition to teaching, offers its pupils the to

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

Konstruk­ ion, give die Kreuzverbände mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert Theders take part in various learning workshops. ideasteifen is that these twill the pupils

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

im in denlife. Wänden überflüssig macht. und optimiert, um dannfor diethe wirtschaftlichste a better foundation requirements of working

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die

waren nicht forderlich; –qualifications ein wesentlicher Not only will er­ professional be

merksamkeit ge­wwas idmet, da die Konstruktion The new building designed and

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an floor dining room that can cater for 100 pupils.

Bei­trag fürbut den Eindruck, die awarded, keyästhetischen qualifications such asfür reliabili-

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend constructed by Bochum architects Reiser and

den Alsthe Ergebnis The australischen classrooms areWind-Code. situated on second

Wirksamkeit desreadiness durchgängigen ty, commitment, to takeKorrosionsresponsibility

nach dem voreducational Ort vollständig Partner at Feuerverzinken the request of the

wurden die durch Horizontalträger versteiften floor of the building arranged in two pairs

schutzes zuletzt für die Kostenand team und spiritnicht should alsoauch be enhanced by

verschraubt The wurde. authorities. newBaustellenschweißungen school building has been

Fensterrahmen die Trag­ around a centralinplay area.konstruktion inte-

kontrolle. this process. The Werner von Siemens school

waren nicht orderlich; – ein wesentlicher designed as er­ a ffree-standing cube on the eas-

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Pavillon stehtfacilities auf der for Küstenalso offersDer round-the-clock pupils.

Bei­trag Eindruck, für facilidie tern sidefürofden the ästhetischen school grounds, providing

Dachkante desfaçade Pavillons. Galvanized

mauer ist deshalb hohen Windlasten To makeund better provision, the existing school

Wirksamkeit durchgängigen Korrosionsties for all-daydes schooling.

The two-storey structure is clad with large

ausgesetzt. Bemessung deshalb buildings areDie being added to.erfolgte The new building

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

panels made from hot dip galvanized sheet

in Anlehnungthe an architectural den australischen incorporates ideas Wind-Code. of its sur-

kontrolle. The internal space for the school follows an

steel, and has been constructed as a rear-

roundings from the seventies and gives them a

unusual layout compared to the traditional

ventilated façade. In addition to the façade

contemporary makeover.

8 | Hot Feuerverzinken Dip Galvanizing

school model. The front foyer

Steiner 1 Fußgängerbrücke leads to a ground | Ernst panels, the

| Ernst 2 Fußgängerbrücke substructure was also builtSteiner from


1/ 024

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2011 2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Standard façade detail Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

elevationDer Pavillon steht auf der KüstenAls Ergebnis wurden die durch HorizontalträHorizontal

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

Façade Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbeDetail View

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

wurden die durch Horizontalträger versteiften

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Fensterrahmen in die Trag­konstruktion inte-

kontrolle.

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

Dachkante des Pavillons.

Der Pavillon steht auf der Küsten-

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

kontrolle.

1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

Feuerverzinken

|9


Special

02

Architektur

Hans dampft

2004 2011

Schutz eines Dampfkarussells am Hafen

Das Warten auf den Bus konnte man bisher nicht gerade als Spass, als kreativ oder als etwas, auf das man sich freut, beschreiben. Im englischen Bradford brachte deshalb die Kulturgesellschaft ein Team umzugestalten. Akzente im Stadtbild setzen.

Ein Architekturbüro wurde gebeten, an diesem höchst interessanten Projekt mit einer Künst­ler­gruppe zusammenzuarbeiten. Konzipiert wurden insgesamt sechs neue War­te­‑häuschen. Zwei davon werden überragt von einem markanten 12 m hohen Mast mit einer Windkraftanlage, die Strom für die

Architecture

Beheizung der Sitze erzeugt. Sie sollen die

Nach­­haltigkeit des städtischen Personennah­ verkehrs symbolisieren.

Hierzu die Architekten: „Bushalte-

stellen sind Knoten­punkte der Reglosigkeit in dem sonst fließenden Prozess des Reisens. Sie neigen dazu, die Gemeinschaft der Reisenden zu repräsentieren, denen sie dienen und die ihr Umfeld vom „Inneren“ her beobachten. Allerdings haben sie hinsichtlich „Ankunft“ und „Ab­fahrt“ für jeden Nutzer einen unterschiedlichen Symbolwert. galvanized steel. Galvanizing has given the

151 cm x 270 cm, and were attached using

of time, the silvery, gleaming surface will

façade robust long-term protection against cor-

visible screws. As a rule, the sub-structure

become duller and lend the building a dignified

rosion, and also a unique metallic appearance.

elements consist of two corner sections, which

patina.

The architects chose individual galvanized

come together to form a “Z” and connect the

panels as opposed to zinc sheet or other mater-

panels to the wall. Galvanized gratings have

ials due to its inherent characteristics.

been inserted in the areas of the cloakroom and dining room windows, which fit flush with

Coating characteristics

the hot dip galvanized façade panels.

The coating will exhibit a variation in its initial appearance due to the surface chemistry of the

Dignified patina

steel. It will then react with the environment

The cool exterior effect of the sloping, hot dip

almost as if it is alive to its surroundings

galvanized cube provides a contrast to the

and slowly, further changes will occur in its

colourful interior of the building. Moreover the

appearance over time. The façade of the

building envelope, which is covered by a zinc

Architects: Reiser und Partner GmbH Architekten BDA,

Werner von Siemens school consists of panels

crystal pattern, stands out clearly against the

Bochum

3 mm thick. The standard panels measure

10 | Hot Feuerverzinken Dip Galvanizing

surface of the

Ernstcourse Steiner 1 Fußgängerbrücke existing buildings. In| the

Photos: Rainer Grünewald, Velbert


02

Architektur

Hans dampft

2004

Schutz eines alten Dampfkarussells am Hafen

Corner detail

Das Warten auf den Bus konnte man bisher nicht gerade als Spass, als kreativ oder als etwas, auf das man sich freut, beschreiben. Im englischen Bradford brachte deshalb die Kulturgesellschaft ein Team umzugestalten. Akzente im Stadtbild setzen.

Ein Architekturbüro wurde gebeten, an diesem höchst interessanten Projekt mit einer Künst­ler­gruppe zusammenzuarbeiten.

Upper façade detail

Konzipiert wurden insgesamt sechs neue

north and south side

War­te­‑häuschen. Zwei davon werden überragt von einem markanten 12 m hohen Mast mit einer Windkraftanlage, die Strom für die Beheizung der Sitze erzeugt. Sie sollen die Nach­­haltigkeit des städtischen Personennah­ verkehrs symbolisieren.

Hierzu die Architekten: „Bushalte-

stellen sind Knoten­punkte der Reglosigkeit in dem sonst fließenden Prozess des Reisens. Sie neigen dazu, die Gemeinschaft der Reisenden zu repräsentieren, denen sie dienen und die ihr Umfeld vom „Inneren“ her beobachten. Allerdings haben sie hinsichtlich „Ankunft“ und „Ab­fahrt“ für jeden Nutzer einen unterschied-

Bottom façade detail

lichen Symbolwert.

north and south side

Façade detail west side 1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

Feuerverzinken

| 11


1/ 024

Technical Architektur

2011 2004

The und Sustainable Case„ISHARA“ for Steel SportFreizeitbad Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

By Iqbal Johal and Roger Steeper BCSA

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

Die Tragkonstruktion des Gebäudes einem hohen Anteil an the Hohlprofilen wurde element Manufactured from most abundant on earth, iron and steel can besteht be recy-

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

schirm­aIts rtigen Stützenstrength-tomit Kragträsichtbar Bei den querverstrebten cled or belassen. reused endlessly without detriment toaus its regen­ properties. superior

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

gern in den Abmes­ sungen 12 x 12 m bei 2 Haupt­ armen „Regen­ chirme“ handelt weight ratioder means aslittle steel goeses a long way, giving specifiers complete flexibility

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die to achieve their most ambitious designs.

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

1

Der Pavillon steht auf der Küsten-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­ tions­ entwurf Buildings are responsible for almost halfwurde of the

dingte Gewölbewirkung führt zu einer besonMulticycling

sich umofvorgefertigte welche die Speed constructionElemente, delivers an economic

mit eines 3D-Softwarepakets verfeinert UK’sHilfe carbon emissions, half of its water con-

ders tion, die Kreuzverbände Steelsteifen can beKonstruk­ reused repeatedly without ever

Aufnahme Dachlasten bei minimiertem benefit too,der which is fundamental to sustaina-

und optimiert, um adann sumption, around thirddie of wirtschaftlichste its landfill waste

im in den Wänden as überflüssig losing its qualities a buildingmacht. material. This

Werkstoff­ einsatz er­mög­lichen. Die diagonale ble development.

der realisieren. andalternativen a quarter ofLösungsansätze all raw materialszuused in the

unique characteristic gives all steel a high

Anordnung der Haupt­­ rahmen demonstrate und die formbeIndustry surveys consistently

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­ economy.

Der ursprüngliche entwurf wurde value at all stages Konstruk­ of its lifetions­ cycle. The recov-

dingte Gewölbewirkung führt zu einer besonthat steel is the safest construction material.

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

mit eines 3D-Softwarepakets ery Hilfe infrastructure for steel recyclingverfeinert is highly

ders steifen Konstruk­ tion, die Kreuzverbände Components are fabricated off-site in a safe,

in der Werkstatt und anschließend The nature of thevorgefertigt steel construction process is

und optimiert, dann die wirtschaftlichste developed andum highly efficient, and has been in

im in den Wänden überflüssig macht. controlled factory environment.

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig the source of numerous sustainable benefits.

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. place for decades. Current recovery rates from

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen All of the fabrication, testing and certification

Den Verbindungen besondere Auf­ demolition sites in wurde the UKdabei are 99% for structu-

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die Demountable

waren nicht er­ – ein wesentlicher takes place in faorderlich; safe, carefully controlled

merksamkeit ge­widmet, daalldie Konstruktion ral steelwork and 94% for steel construction

Bemessung erfolgte deshalb Anlehnung an Entire steel structures can beinfully dismantled

Bei­ für den factory ästhetischen Eindruck, für die andtrag monitored environment. Here,

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend products – figures that far exceed those for any

den Alslocation Ergebnis and australischen reconstructed Wind-Code. in a different in a

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosionsconsistently high quality standards can be

nach Feuerverzinken vor Ort vollständig other dem construction material.

wurden diedays, durch Horizontalträger matter of without creating anyversteiften dust and

schutzes undand nicht zuletztwith aucheach für die Kostenmaintained assured, component

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Fensterrahmen in die Trag­ konstruktion intedirt, and very little noise. This demountable

kontrolle. manufactured to the exact specifications of

waren nichtSafe er­forderlich; – ein wesentlicher Fast and

griert; die is Horizontalträger bilden dabei –die capability inherent in a steel building it

each project. Der This Pavillon steht auf der safer Küstenleads to quicker, and

Bei­ für den ästhetischen Eindruck, für die Thetrag speed of steel construction has made

Dachkante destoPavillons. doesn’t need be specially designed in

mauer und ist deshalb hohen Windlasten more predictable on-site operations. Off-site

Wirksamkeit durchgängigen it the framingdes material of choice Korrosionsfor the UK

and rarely requires any extra provision in the

ausgesetzt. erfolgte deshalb constructionDie hasBemessung clear environmental benefits,

schutzes undsector. nicht zuletzt auch für die Kostenconstruction A shorter construction pro-

construction process. Constructing a building

in Anlehnung an den australischen Wind-Code. with on-site waste virtually eliminated and

kontrolle. gramme reduces disruption and disturbance

from a demounted structure is one of the

fewer deliveries to site, cutting carbon emissi-

around the site. Steel is relatively clean and

most sustainable ways of creating a ‘new’

ons associated with transport.

12 | Hot Feuerverzinken Dip Galvanizing

quiet to erect, and requires

Fußgängerbrücke Steiner 1 site building. few deliveries. | Ernst

2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

2


Technical Architektur

1/ 024

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2011 2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong Plate der ÖffentSections lichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

CO2 (t/t)

0.919

0.76

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Energy ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­ 17.37

Tubes

Purlins and Side Rails

0.857

1.10

Der Pavillon steht auf der Küsten-

deshalb hohen Windlasten 13.12mauer und ist15.42 19.38

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

(GJ/t) konstruktion integriert; die Horizontalträger

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

in Anlehnung an den australischen Wind-Code. bilden dabei die Dachkante des Pavillons. Carbon and energy impacts of steel construction products in the UK Als Ergebnis wurden die durch HorizontalträDie Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde Zero waste

dingte Gewölbewirkung führt zu besonmental standards. The values in einer the table (fig.

sich um at vorgefertigte welche die product the end of Elemente, its life. Highly recycled

mit Hilfe 3D-Softwarepakets verfeinert When youeines specify steel for a building, you can

ders steifen ion, die 4) have beenKonstruk­ derived tfrom an Kreuzverbände extensive dataset

Aufnahme der Dachlasten materials, such as metals, bei areminimiertem penalised by a

und assured optimiert, umitdann die wirtschaftlichste rest that is unlikely ever to become

im in den by Wänden überflüssig macht. collected worldsteel using the ‘system

Werkstoff­ insatz er­ ög­lichen. Die diagonale simplifiede‘cradle tomgate’ analysis, whereas

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. waste. Steel always has a value and is only ever

expansion’ method.

Anordnung derare Haupt­­ rahmen unddisposed die formbematerials that predominantly

Den Verbindungen dabeiWaste besondere Auf­ sent to landfill as a wurde last resort. genera-

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt einer of as waste at the end of theirzufirst life,besonsuch

merksamkeit ge­wleast idmet,sustainable da die Konstruktion tion is one of the aspects of

mit einespractice 3D-Softwarepakets verfeinert It is Hilfe standard to express carbon and

ders steifencan Konstruk­ tion, die Kreuzverbände as timber, be advantaged. This is clearly

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend construction. Choosing a steel-framed building

und optimiert, wirtschaftlichste energy impactsum on dann a per die tonne basis, which can

im in dentoWänden überflüssig contrary environmental goodmacht. practice. The

nach Feuerverzinken vor Ort vollständig is the dem simplest and most effective way to red-

der alternativen Lösungsansätze zu has realisieren. give the false impression that steel higher

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und ‘system expansion’ method considers the full

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen uce waste. Even during steel manufacture and

Den Verbindungen dabei besondere impacts than other wurde construction materials. Auf­

ist deshalb hohenfrom Windlasten ausgesetzt. product lifecycle ‘cradle to grave’. Die

waren nichtany er­forderlich; – ein wesentlicher fabrication, swarf or offcuts are recovered

merksamkeit widmet, die Konstruktion However, steelge­ has a highdastrength-to-weight

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die and recycled in the steelmaking process.

in derwhich Werkstatt vorgefertigt und anschließend ratio, means that the weight of steel

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis For further information visit

3

4

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nach demfor Feuerverzinken vor Ortisvollständig required, a given application, often much

wurden die durch Horizontalträger versteiften www.sustainable-galvanizing.com or

schutzes undfootprint nicht zuletzt auch für die KostenThe carbon of steel

verschraubt Baustellenschweißungen less than forwurde. the alternatives.

Fensterrahmen in die Trag­konstruktion intewww.steelconstruction.org

kontrolle. To accurately establish the environmental

waren are nicht er­forderlich; ein wesentlicher There other values in–circulation from a

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Der Pavillon steht auf Küstenimpact of steel manufacture, theder World Steel

Bei­tragof fürsources. den ästhetischen fürsome die variety Some areEindruck, higher and

Dachkante des Pavillons.

mauer und ist deshalb hohen Windlasten Association (worldsteel) uses the ‘system

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosionsare lower than those quoted. They are often

Photos:

ausgesetzt.method Die Bemessung erfolgte deshalb expansion’ of life-cycle assessment.

schutzesfrom undlimited nicht zuletzt für die Kostenderived ‘cradleauch to gate’

(1) Snowdonia Visitor Centre - E. Wood

in Anlehnung ancomprehensive den australischen Wind-Code. This is the most assessment

kontrolle.that consider the first manufacture analysis

(2) Bäuerle Lüttin Architekten BDA, Konstanz

method currently available and is the preferred

and use of a product, but ignore the impacts or

(3) Röling, Essen

| Ernst Steiner Fußgängerbrücke | Ernst Steiner 1 Fußgängerbrücke 2 environbenefits associated approach of the ISO 14040 series of

with the treatment of a

(4) Sustainable Steel Construction - BCSA/Corus

Hot Dip Feuerverzinken Galvanizing

| 13


1/ 024 2011 2004

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“ Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

Byquerverstrebten Gerard Reimerink sichtbar belassen. Bei den

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Sustainability

Housing Renovation, Amersfoort Reuse, Regalvanize, Recycle

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

um vorgefertigte Elemente, welche die dingte führt zu einer DuringGewölbewirkung the recent maintenance ofbesonflats in thesich Schothorst-Zuid district of Amersfoort,

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

Aufnahme der Dachlasten bei had minimiertem ders steifen Konstruk­ tion,of diethe Kreuzverbände Portaal Eemland (one largest housing groups in the Netherlands) a difficult

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

er­mög­somehow lichen. Die diagonale im in dentoWänden überflüssig choice make: replace themacht. whole network ofWerkstoff­ balconyeinsatz structures, reuse them

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

or carry out on-site maintenance.

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

in deraWerkstatt vorgefertigt und After lot of headscratching and anschließend number

und optimiert, um dann dieand wirtschaftlichste fixing flower boxes, aerials drying clothes.

im in den Wänden überflüssig macht. Reuse of the existing railings was chosen as an

nach dem Feuerverzinken vorthe Ortmost vollständig crunching, they decided that sustain-

der alternativen zu realisieren. After 40 years ofLösungsansätze use, only very small areas of

Der Pavillontosteht auf der Küstenmauer und alternative replacement or expensive paint-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen able approach was to reuse the balconies.

Den Verbindungen wurde dabei Auf­ corrosion were found on the steelbesondere which in itself

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die ing. In the light of reusing a product, cleaning

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

merksamkeit ge­widmet, the da die Konstruktion is very good considering effects of everyday

Bemessung erfolgte deshalb inoffered Anlehnung an and subsequent regalvanizing the best

Bei­ ästhetischen für die Thetrag flatsfür in den Roelandplaats andEindruck, Olivierplaats

in der Werkstatt anschließend use and the initialvorgefertigt high levelsund of sulphur dioxide

den australischen Wind-Code. Als final Ergebnis solution. Mr Ten Haaf added "The decision

Wirksamkeit des durchgängigen were constructed at the beginningKorrosionsof the

nachwere dempresent Feuerverzinken vorand Ort 80’s. vollständig that in the 70’s

wurden die durch versteiften to regalvanize the Horizontalträger existing curved railings was

schutzes undflat nicht zuletzt für die Kosten1970s. Each has a set auch of galvanized balco-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Fensterrahmen die Trag­kshape onstruktion intepartly due to theinattractive that deter-

kontrolle. nies at the front and back. There has been no

waren forderlich; – ein wesentlicher Mr Tennicht Haaf,er­ project leader at Portaal Eemland

griert; die bilden dabei die mines the Horizontalträger appearance of the complex.

maintenance Deron Pavillon steht auf balcony der Küstenthe galvanized railings

Bei­trag für denPortaal ästhetischen Eindruck, für die said "Because Eemland has a frame-

Dachkante Pavillons. In addition, des hot dip regalvanizing is a sustaina-

mauer undwere ist deshalb Windlasten since they fitted inhohen the 1970’s. The flats

Wirksamkeit des with durchgängigen Korrosionswork agreement the Mens-Zeist company,

ble solution – in the longer term as well".

ausgesetzt. erfolgte deshalb a have served Die theirBemessung residents well, but recently

schutzes nicht zuletzt auch collaboration, für die Kostenbased on und performance-oriented

The Metaalsluis company was contracted to

in Anlehnung programme an den australischen Wind-Code. maintenance was initiated to give

kontrolle. various scenarios for sustainable maintenance

regalvanize the 120 balcony railings on the

the area a new lease of life. The balconies have

have been developed so that a well-founded

back wall.

been extensively used by residents ranging from

14 | Hot Feuerverzinken Dip Galvanizing

choice can be made".

1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner


02

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde Reuse - Regalvanizing

dingte Gewölbewirkung führt zu einer are besonSustainability and hot dip galvanizing by

sichsystems um vorgefertigte Elemente, welche by die rail to be installed are possible

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert Temporary barriers were installed on the site

ders steifen Konstruk­ tion, die Kreuzverbände nature inseparably connected. As a result

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem reusing them.

undthe optimiert, dann die wirtschaftlichste for safety ofum residents and employees.

imthe in den Wänden überflüssig macht. of increasing interest in sustainable

Werkstoff­ er­mög­ lichen. diagonale Each ton ofeinsatz renovated guard railDie means that

der alternativen Lösungsansätze realisieren. The existing railings were removedzuand taken to

construction, this concept is becoming more

Anordnung Haupt­­ die formbe45 kg of zincder does notrahmen have to und be produced

Den Verbindungen dabei besondere a galvanizing plant. wurde In consultation with the Auf­

Der ursprüngliche Konstruk­ tions­entwurf wurde interesting within the construction industry.

dingte Gewölbewirkung führt zu einer besonfrom ore.

merksamkeit widmet, da cleaned die Konstruktion galvanizer thege­ railings were and regal-

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert There is interest in sustainability not only in

ders steifen Konstruk­ dieMJ Kreuzverbände There is a saving of 17tion, to 27 of energy

in der Werkstatt vanized. Some ofvorgefertigt the railingsund wereanschließend then powder

und construction optimiert, umbut dann new alsodie in wirtschaftlichste renovation

im in Wänden überflüssig macht. per tonden by not producing steel, zinc, and steel

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig coated for particular aesthetic reasons.

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. projects.

Der Pavillon steht auffor derthe Küstenmauer und guard rails (corrected energy required

verschraubt wurde. here Baustellenschweißungen As the construction had already been gal-

Den Verbindungen dabei besondere Auf­ Regalvanizing steel wurde products in such situations

ist renovation deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die for processes). The carbon footprint

waren nicht – einbeen wesentlicher vanized and er­ noforderlich; changes had made to the

merksamkeit ge­widmet, da die is a viable option. Research intoKonstruktion reusing guard

erfolgte an isBemessung 790 to 1300 kg of deshalb CO2 less in forAnlehnung each ton of

Bei­trag für den ästhetischen für die balcony railings, regalvanizingEindruck, was trouble-free.

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend rail systems by disassembling, cleaning, check-

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis renovated guard rail.

Wirksamkeit des durchgängigen KorrosionsClient: Woningcorporatie Portaal Eemland, Amersfoort

nach dem Feuerverzinken OrtAmstel, vollständig ing and regalvanizing (Ploosvor van May

wurden die durch Horizontalträger versteiften

schutzes und nicht zuletzt Contractor: Mens-Zeist Bouw BV,auch Zeist für

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen 2010) has revealed the following:

Fensterrahmen in die Trag­konstruktion inte-

kontrolle. Photos: Gerard Reimerink

waren nicht forderlich; – ein wesentlicher Savings of uper­ to 40% in the cost of the guard

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

Dachkante des Pavillons.

Sustainability

die Kosten-

Der Pavillon steht auf der Küsten-

mauer und ist deshalb hohen Windlasten HOT DIP GALVANIZING

Der Pavillon steht auf der Küsten-

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nicht zuletztTel: auch die 355 Kostenausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb An international journal published jointly by the galvanizing schutzes associationsund of Germany, +44 für (0) 121 8838 Fax: +44 (0) 121 355 8727 The Netherlands and Great Britain. It is licensed to associations in Spain. kontrolle. in Anlehnung an den australischen Wind-Code. Edited by: G. Deimel, H. Glinde (Editor in Chief), I. Johal, D. Baron, B. Dursin, Drs. G. H. J. Reimerink 1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner 2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner Published by: Galvanizers Association, Wren’s Court, 56 Victoria Road, Sutton Coldfield, West Midlands B72 1SY, UK

E-Mail: ga@hdg.org.uk Internet: www.galvanizing.org.uk This magazine may not be copied without the written permission of the editor © 2011. Distributed in Australia by: Galvanizers Association of Australia, 124 Exhibition Street, Melbourne, Victoria 3000, Australia, Tel: 0396541266, Fax: 0396541136, E-mail: gaa@gaa.com.au Feuerverzinken

| 15


1/ 024

Institut Feuerverzinken, Sohnstr. 70, 40237 Düsseldorf Postvertriebsstück: Entgeld bezahlt G

11 699

Galvanizing in Detail Architektur

Galvanizing Hans dampftDelight wieder

2011 2004

Schutz eines alten Dampfkarussells unter Stahl- und Glaspavillon am Hafen

1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

One Angel Lane replaces the redundant inter-

The lower waterside buildings have clear glass

the galvanizing process. A galvanized finish was

national telephone exchange, on a site that

cladding protected by a five-storey timber and

chosen to reinforce the dockside aesthetic and

fronts the river next to Cannon Street station,

steel structure.

for its robust quality in a riverside environment.

London.

The structure consists of varied, curved hollow

Twin rectangular blocks to the north are

sections within which cassettes of louvres can

attached by a full-height atrium, and the fluid

be fitted. A 3D modelling system was

forms of the lower pavilions enclose a south-

employed to produce material order sheets that

Architect: Fletcher Priest

facing open square.

proved invaluable in matching the design with

Photos: Timothy Soar


Hot Dip Galvanizing Magazine 1/2011