Issuu on Google+

4/4 2010

Hot Dip Galvanizing International Magazine | ISSN 1363-0148 | www.galvanizing.org.uk


4/4

Editorial

2010

Contents

2 Editorial 3 1

10 Hills Place, London Dead End Brought to Life

6

New Street Square, London

Creation of Dramatic Roofscapes 8

This edition has an interesting mix of the

(This begs the question, where else in the

conventional and the unconventional.

world, other than The Netherlands would you

It kicks off with an eyebrow-raising building in

find an apple shaped bike shed?? Pace –

central London which links two different archi-

Dutch colleagues!).

tectural styles. It does so by being bold and creative, assisted, of course, by the use of

Finally, our Galvanizing Delight is a Roller

galvanized steel. Then we move to another part

Coaster that isn’t a Roller Coaster, although its

of London for the development of four commer-

title ‘Tiger and Turtle – Magic Mountain’ is not

cial buildings to form a square. Each building is

much help in making it clear exactly what it is.

different, but they all use galvanized steel.

Either way, it looks fantastic at night as LED

Multi-storey Car Park Case Study Superior Corrosion Protection

"Apple" Bicycle Garage, The Netherlands Sustainable to the Core? 10

12

Galvanized Steel Facade

Durable, Robust and Adaptable

Motorway Bridge Renovation, Germany Galvanized Rebar to the Rescue 14

lights race around it. 16

Next we look at the advantages of using

Galvanizing in Detail

galvanizing to protect firstly multi-storey car parks and then rebar in motorway bridges in Germany. This is followed by an apple shaped bicycle park in The Netherlands.

David Baron, Editor

Front cover: New Street Square, London Photo: Tim Crocker Photo above right: Institut Feuerverzinken GmbH

2 | Hot Dip Galvanizing


4/4 2010

1

Architecture

10 Hills Place, London Dead End Brought to Life By Iqbal Johal Amanda Levete Architects were set the unenviable task of bringing back to life an uninviting dead end - 10 Hills Place, placed within the many narrow streets and alleyways off London's Oxford Street. The practice took upon itself the challenge of making a statement of intent by not falling into the traditional design vernacular of the surrounding buildings.

Amanda Levete's response when asked by

add three new storeys to the existing building

Argentinean artist Lucio Fontana. "Treating the

her client to adapt and extend an existing

and try to create a whole new presence to the

skin as a canvas, "says Levete, "we looked at

commercial building; a curious hybrid of an

new building by adding a new skin. The first

how Fontana would slash it to create a distort-

ornate and well-mannered corner piece front-

bit of the conundrum was easy. A lightweight

ed, deformed surface from something that was

ing Oxford Street and a less distinguished

steel frame was added to the existing structure

initially flat." Obtaining planning permission

three-storey 1970s addition to the rear. The

to create the additional storeys. The second

to step outside the original envelope of the

existing building was profoundly uninteresting,

problem was harder to solve. How do you bring

building was seen as a vital factor in the final

says Levete. "It was hard to see at the outset

together two differing facades and make your

design concept. A skin that creates four billow-

how we could do anything because it was

own stamp on the project at the same time.

ing, distorted surfaces forms the main feature

such a dog of a building - an unglamorous site

The issue of bringing more light into the inner

of a new skin that encapsulates the new

that involved linking two buildings of differing

parts of the building was seen as an important

facade. It makes no pretence to fit quietly into

periods and scales." The office space needed

aspect of the new design. The narrow street

it's immediate surroundings. The large glazed

an uplift while the retail unit needed a dash of

plan ensured a dreary interior to the existing

upturned eyelids orientated towards the sky

excitement. The proposal from Levete was to

buildings. Inspiration was sought from the

not only add a sculptural form to the design Hot Dip Galvanizing

|3


4/4

Architecture

2010

but also maximise the natural light available in the narrow street. Concerns over vandalism led to the illuminated glass wall to be added as the new entrance for the building. The bespoke laminated glass includes an opaque interlayer over a dichro2

matic flim. This is lit from behind using fibre optics to generate a coloured moire pattern providing dynamic visual interest and depth to what would otherwise be a blank wall. Having designed the concept there still remained some challenges "Rather than aiming for a sleek skin, we realised there are different ways to create sleekness, and, actually, by having something ore fractured, you end up with a richer result," says Levete. Having created the Stirling Prize-winning Lord's Media Centre with Future Systems, Amanda Levete was able to borrow technics again from the boat-building industry. The sculptural form for the new faรงade is achieved using a system of aluminium profiles. The facade is fabricated using curved 140mm wide aluminium profiles that are connected together on-site using a tongue and grove system. A metallic finish was added to give a more factured finish to the surface.

3

Self-cleaning glass was used in conjunction with an ingenious detail of hidden gutters within the eyelids. The whole balancing act was achieved by the entire facade being cantilevered up to 900mm off the primary structure via huge galvanized steel fins that played a major role not just as a support structure but also in aiding the formation of the gentle curve of the eye windows. The galvanized fins also support the high-performance, low-ion, doubleglazed self-cleaning units, the largest of which measures 2.8 x 2.8m. Their size and weight meant an internal supporting structure was also required. Photos: (1,2,3,4,6,7,8) Edmund Sumner (5) Amanda Levete Architects

4

4 | Feuerverzinken


4/4 2010

6

7

5

8


4/ 024

Architecture Architektur

2010 2004

Square, London Sport- New und Street Freizeitbad „ISHARA“ Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof Creation of Dramatic Roofscapes By Iqbal Johal

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bilden dabeiHigh die Dachkante des Fleet Pavillons. bzw. m Abstand. Diecreates Stahlkonstruktion mit New3Street Square a new destination between Holborn and

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

Tragkonstruktion Gebäudes besteht einem Anteil Hohlprofilen wurde Streethohen serving thean ‘mid-town’area of the City, Die with a substantial des group of buildings

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei denpublic querverstrebten set around an inviting square.

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

A tightly planned series of pedestrian routes

Anordnung der Haupt­­ rahmen und die formbeskyline or looked down upon from other buil-

Haupt­ato rmen „Regen­ schirme“ handelt are es lowest the der south. Scale and materiality

Der ursprüngliche tions­ewith ntwurf integrates the newKonstruk­ development thewurde lanes

dingte Gewölbewirkung führt zu einer besondings. They also form a prominent grouping

sich um welche die also usedvorgefertigte to establishElemente, appropriate relationships

mit eines verfeinert andHilfe courts that3D-Softwarepakets characterize the adjacent Fleet

ders tion,from die the Kreuzverbände whensteifen viewedKonstruk­ westwards dome of St

Aufnahmethe derscheme Dachlasten beisurroundings, minimiertem with between and its

und optimiert, um dann wirtschaftlichste Street conservation area.die Converge on the new

im in den Wänden überflüssig macht. Paul’s Cathedral.

Werkstoff­ insatz er­m ög­lichen.its Die diagonale the being ethe most assertive, sharply poin-

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. square, with cafés and shops animating the

For this reason Bennetts decided to pay a

Anordnung der Haupt­­the rahmen und die formbeted corner signalling development from Hol-

Den wurde dabei besondere streetVerbindungen scene. A programme of public art andAuf­

Der Konstruk­ tions­ ntwurf wurde greatursprüngliche deal of attention to what isenormally a

dingteCircus. Gewölbewirkung führt zu einercovering besonborn A slim horizontal screen

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion planned performance encompasses all the

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets forgotten element of design for thisverfeinert type of

dersroof steifen tion, to diethe Kreuzverbände the plantKonstruk­ is extended building edge

in derspaces. Werkstatt vorgefertigt und anschließend main

und optimiert, um dann project, the roofscape ofdie thewirtschaftlichste buildings. A great

im provide in den Wänden überflüssig macht. to a thin line to the building against the

nach Feuerverzinken Ort vollständig By Citydem standards, the Newvor Street Square

der alternativen zuthe realisieren. deal a attention Lösungsansätze has been givem to space

Der whilst Pavillon steht auf der Küstenmauer sky translucent glazed cladding tound the

verschraubt Baustellenschweißungen developmentwurde. is unusually versatile and site

Den wurdeofdabei besondere Auf­ of theVerbindungen roofplan. A series translucent enclo-

ist deshalbcentral hohencore Windlasten ausgesetzt. Die building’s and South stair which,

waren er­also forderlich; ein wesentlicher specificnicht but it brings–together several

merksamkeit ge­wof idmet, da and die Konstruktion sures consisting vertical horizontal

Bemessung deshalb in Anlehnung an together witherfolgte the dramatic crown on the roof,

Bei­ trag für den ästhetischen Eindruck, für die existing strands of thinking that have evolved

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend galvanized screens, accommodate elements

den australischen Wind-Code. Alslighting Ergebnis provides an opportunity for back to

Wirksamkeit des Korrosionsover a number ofdurchgängigen previous projects by Bennetts

nach Feuerverzinken Ort vollständig of roofdem plant and provide avor striking roofscape to

wurdenadie durch Horizontalträger create visual landmark at night. versteiften

schutzes und nicht zuletzt auch für diethe KostenAssociates, notably sustainability and

verschraubt the buildings.wurde. TheseBaustellenschweißungen enclosures allow a degree

Fensterrahmen die Trag­provide konstruktion inteTogether almostincertainly the largest

kontrolle. efficient workplace.

waren nicht er­forderlich; ein wesentlicher of transparency and free –airflow and create

griert; die Horizontalträger bilden visible expanse of galvanized steeldabei over die

The four large Der Pavillon stehtbuildings auf der Küstencommercial in the

Bei­ trag für den ästhetischen für die a series of dramatic crowns toEindruck, the buildings

Dachkante des Pavillons. a single complex of buildings in London.

mauer und istrange deshalb hohen development from sevenWindlasten floors in the

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosionswhen lit at night.

ausgesetzt. Die of Bemessung deshalb south east part the site toerfolgte an 18 storey

schutzes und nicht zuletzt auchconsiderations, für die KostenQuite apart from urban design

in Anlehnung australischen Wind-Code. wedge shape an on den the north west corner. All the

kontrolle. the varying height of the buildings ensures the

buildings have highly sensitive roof profiles,

maximum level of sunlight penetration into the

being viewed either from low level against the

Fußgängerbrücke | Ernst Steiner 2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner square, with the tallest to the 1north and the Photos: Tim Crocker

6 | Hot Feuerverzinken Dip Galvanizing


4/ 024

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2010 2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

wurden die durch Horizontalträger versteiften

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Fensterrahmen in die Trag­konstruktion inte-

kontrolle.

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

Dachkante des Pavillons.

Der Pavillon steht auf der Küsten-

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

kontrolle.

1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner

Feuerverzinken

|7


02 2004

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“ Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

Der Pavillon steht auf der Küsten-

Engineering

Multi-storey Car Park - Case Study einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträgern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Superior Corrosion Protection bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit By Holger Glinde

Haupt­ der „Regen­ handelt Anordnung der Haupt­­ und die formbeSteel has made therahmen breakthrough as a material forarmen construction ofschirme“ multi-storey cares Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

um vorgefertigte welche die dingte führt zu einer parks,Gewölbewirkung and is now a competitor tobesonconcrete - sich not least because itElemente, offers maximum

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem ders steifenworkability Konstruk­tion, die is Kreuzverbände flexibility, and clearly more sustainable.

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend Multi-storey car parks made from steel are easy

undand optimiert, um of dann die True, wirtschaftlichste ion possibility reuse. unnecessary

im all in den Wänden überflüssig macht.arising in Of the typical corrosion problems

nach demifFeuerverzinken Ort vollständig to modify their conditionsvor of use alter. They

der alternativen Lösungsansätze realisieren. errors still continue to be made inzu the planning

Der Pavilloncar steht auf der multi-storey parks, the Küstenmauer most prevalentund is

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen can be enlarged, reduced in size, completely

Den wurde Auf­ of carVerbindungen parks designed fromdabei steelbesondere (though fewer

ist deshalb Windlasten Die that they arehohen regularly exposedausgesetzt. to high levels

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher removed or even, as shown by mobile car

merksamkeit widmet, dadecisions die Konstruktion than before) inge­ the area of regarding

Bemessung deshalb Anlehnung an of moisture, erfolgte as vehicles whichinare taken into

Bei­tragre-located für den ästhetischen Eindruck,Infürmultidie parks, and used elsewhere.

in der Werkstatt vorgefertigt undhave anschließend corrosion prevention. These can serious

dencar australischen Wind-Code. Als Ergebnis the park bring with them salt-laden water,

Wirksamkeit desmade durchgängigen storey car parks from steel,Korrosionsthe individual

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig consequences.

wurden diesoils. durch Horizontalträger versteiften snow and Rain and snow become mixed

schutzesdecks und nicht zuletzt auchtofür Kostenparking are constructed be die entirely

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Fensterrahmen inadhering die Trag­kto onstruktion intein with impurities the vehicles such

kontrolle. Car park regulations in the provincolumn-free.

warenlevels nicht er­ – ein wesentlicher High offorderlich; corrosive pollution

griert; die Horizontalträger bilden dabei die as oil residues, and in winter, de-icing salts.

of Germany Der Pavillon auf der Küstences imposesteht no requirement on fire

Bei­trag denof ästhetischen Eindruck, für die From thefür point view of corrosion technology,

Dachkante des Pavillons. Among the locations most susceptible to corro-

mauer undifist Windlasten resistance thedeshalb parkinghohen spaces in open multi-

Wirksamkeitcar desparks durchgängigen Korrosionsmulti-storey display special features

sion damage are the connection and transition

ausgesetzt. Die Bemessung deshalb storey car parks are less thanerfolgte 22 m high. There

schutzes und nicht zuletztsteel auchstructures. für die Kostenin comparison with other Their

areas between the steel structure and the con-

in Anlehnung den australischen are many goodan reasons why steel is Wind-Code. an ideal

kontrolle. steel construction is actually exposed to severe

crete floors. The aggressive character of this

material for the construction of multi-storey car

additional environmental conditions, which can

mixture is demonstrated by images of damage

parks: light, slender construction, quick erect-

8 | Hot Feuerverzinken Dip Galvanizing

be handled by efficient

| Ernst Steiner Fußgängerbrücke | Ernst Steiner 1 Fußgängerbrücke 2car to multi-storey parks where the corrosion corrosion protection.


02

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

prevention systems applied have not been very

Anordnung Haupt­­maintenance. rahmen und die formbeimposed by der repeated Moreover,

Haupt­ rmenare dersuperior „Regen­stochirme“ handelt cones space,aand the equivalent

Der ursprüngliche tions­they entwurf wurde effective. After onlyKonstruk­ a few years, display

dingte Gewölbewirkung zu einer corrosion damage looks führt bad and givesbesonan

sich vorgefertigte Elemente, welche die creteum structures. The use of hot dip galvanizing

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert considerable corrosion damage which is diffi-

ders steifenimpression. Konstruk­tion, diewater Kreuzverbände unpleasant Also, containing

Aufnahme Dachlasten minimiertem means the der corrosion issuesbei which typically

undto optimiert, um dann cult correct, and whichdie canwirtschaftlichste not be put right

im indripping den Wänden überflüssig macht. rust onto parked vehicles can cause

Werkstoff­ einsatz er­mcar ög­lichen. occur in multi-storey parks Die can diagonale be tackled

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. without costly expenditure. This process then

costly damage to paintwork. This applies partic-

Anordnung Haupt­­rahmen undusing die formbewithout anyder problems. Car parks galvan-

DentoVerbindungen dabei besondere has be repeated wurde every few years and can Auf­

Der ursprüngliche Konstruk­ tions­ ntwurfvehicles wurde ularly to multi-storey car parks inewhich

dingte Gewölbewirkung führt zu einer izing remain free from corrosion, even besonafter

merksamkeit widmet, da of diemaintenance Konstruktion result in more ge­ money spent

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert may be left for comparatively long periods of

ders Konstruk­ manysteifen years of use. tion, die Kreuzverbände

in derthe Werkstatt vorgefertigtcosts und anschließend than initial construction of the car

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste time – for example at airports.

im in den Wänden überflüssig macht.

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig park.

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher Another typical point regarding multi-storey

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­ Hot dip galvanizing defines merksamkeit the standardge­widmet, da die Konstruktion

Bei­tparks rag fürisden Eindruck, für die car that,ästhetischen as vehicles are being driven

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend Corrosion in multi-storey car parks made from

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis

Wirksamkeit durchgängigen Korrosionsin and out of des parking spaces, carelessness

nach can demcertainly Feuerverzinken vor Ortthrough vollständig steel be prevented the

wurden die durch Horizontalträger versteiften

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kostencan lead to undesirable 'knocks' involving the

verschraubt wurde.protective Baustellenschweißungen use of appropriate systems. Galvan-

Fensterrahmen in die Trag­konstruktion inte-

kontrolle.and the steel support columns. So the vehicles

warenhas nicht er­forderlich; – ein wesentlicher izing shown to not only provide long term

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Der Pavillon steht auf corrosion prevention system alsoder hasKüstento be able

Bei­trag fürbut den ästhetischen Eindruck, die durability also to withstand the dailyfür wear

Dachkante des Pavillons.

mauer und ist deshalb Windlasten to handle a high level ofhohen mechanical stress.

Wirksamkeit durchgängigen Korrosionsand tear of a des car park environment.

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

in Anlehnung Wind-Code. Corrosion can an be den a bigaustralischen problem for car park

kontrolle. Summary

operators not just on the economic outlay for

Multi-storey car parks made from steel are

Engineering

| Ernst 1 Fußgängerbrücke maintenance but also onSteiner the loss

Fußgängerbrücke | Ernst Steinerby of2revenue distinguished

column-free, optimal use of

Der Pavillon steht auf der Küsten-

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an

Photos: Institut Feuerverzinken GmbH, Düsseldorf

Hot Dip Feuerverzinken Galvanizing

|9


4/4 2010

Architecture

"Apple" Bicycle Garage, The Netherlands Sustainable to the Core? By Gerard Reimerink

Bicycle garages are unfortunately not a familiar part of our urban landscape. However, in the Netherlands great importance is attached to the provision of parking for bicycles. So much so that quite extraordinary designs are being conceived not only to make this provision into an interesting experience but also to make it intintegrate into the transport landscape of the towns and cities of the Netherlands.

A special bicycle garage has been constructed

The whole structure including the ramps, stair

for the structural stability and the dimensional

in the newly developed area around Alphen aan

and parking racks have been constructed from

characteristics. It was therefore decided to

den Rijn. The new structure takes the striking

galvanized steel to provide long term protec-

carry out a full test assembly off-site for testing

shape of a gigantic apple complete with stalk

tion. The outer steel layer is powder coated

of its structural integrity.

and leaf. It has imaginatively been given the

apple green to give the required aesthetics.

Maybe sometime in the future we will also have an apple or orange bicycle car park of our own

name of “Bicycle Apple�. The design and build of this project did not The Bicycle Apple sits next to the railway stat-

follow a normal workflow. A mock up of the

ion of Rijn-Couwelijn. The planned development

structure was designed for testing purposes

of the surrounding area will ensure the bicycle

before the detailed design was produced. Close

garage is put to good use.

collaboration between the architects (Archi-

The unusual design concept for the garage

tectenbureau Kuiper Compagnons International

takes the shape of an apple with its core remo-

B.V.), steel construction company (Jos van

ved. A continuous spiral ramp runs around the

den Bersselaar Constructie B.V) and the client

internal skin of the structure that provides the

(gemeente Alphen ann de Rijn) resulted in the

parking spaces for bicycles, 1,000 in total.

successful completion of the project.

to boast about.

An added feature of the design is a butterfly patterned mesh that adds a decorative skin to

The apple shape of the construction is not com-

the apple.

pletely bulb-shaped which has consequences

10 | Hot Dip Galvanizing

Photos: G. Reimerink


4/4 2010


4/ 024

Architecture Architektur

2010 2004

Galvanized Steel Façade Sport- und Freizeitbad „ISHARA“ Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof Durable, Robust and Adaptable By Holger Glinde

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Hot dip galvanized Dampf­karussell steel is increasingly aus dem 19.being used as an element in façade design. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen In this context,Stadt it profits Geelong fromder its Öffenttried and trusted strengths: long life maintenance-free lichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt corrosion zu­gehöriger protection Dampf­mand aschine, its robustness Orgel undagainst mechanical damage. Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt. The metallic surfaces, which create a lively

Galvanized lamellar façades

effect, also constitute a central selection crit-

Larger and larger window areas in residen-

erion in the façade sector. There are many pos-

tial and office buildings create bright rooms

sible uses for hot dip galvanized steel façades:

flooded with sunlight, but they also bring the

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurdenofdie durch Horizontalträfaçades composed grids, panels and

problems Der Pavillonwith steht auf der visual Küstenassociated providing

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­ expanded metal, as well as lamellar façades

mauer und solar ist deshalb hohen Windlastenfrom protection, shading and protection

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die façade Horizontalträger and individual plasma-cut network

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb glare. A good solution to these difficulties is

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons. structures.

in Anlehnung an denlamellar australischen provided by flexible façadeWind-Code. systems.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis dieeither durchmanually HorizontalträThey can be wurden controlled or elec-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus schirm­artigenfaçade Stützen panels mit KragträHotregen­ dip galvanized

ger versteiften Fensterrahmen in dietoTrag­ tronically, and can thus be adapted fit daily

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­ sungen 12 x 12 m(3) bei 2 Kassel town house, Sternstraße

konstruktion die Horizontalträger and seasonalintegriert; weather patterns.

1 sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit The Kassel town house in Sternstraße was

bilden die Dachkante des Pavillons. Studiodabei façade, Lindberghstrasse (4)

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde designed by foundation 5+ architekten of Kas-

Die desNickl Gebäudes besteht TheTragkonstruktion studio designed by und Partner Archi-

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar den querverstrebten sel, and belassen. contains 5Bei apartments. Galvanized

aus schirm­in artigen Stützen mit Kragträtectsregen­ of Munich the Lindberghstrasse has

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­ armen der schirme“ handelt steel panels were„Regen­ also used for the facadeesof

gern in den Abmes­ sungen 12 x 12 m bei 2 a curtain-type lamellar structure which serves

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche the building. The galvanized steel paneldie façade

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion to provide visual protection, solar shadingmit and

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem takes the form of a rear-ventilated system with

einem hohen Anteil anThe Hohlprofilen protection from glare. lamellae, wurde made

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­ einsatz er­mög­lichen. mineral wool insulation. The 3 Die mmdiagonale thick steel

sichtbar belassen. Beihot den from rough stamped dipquerverstrebten galvan-ized steel

Anordnung derhave Haupt­­ rahmen und dieofformbesheet panels a maximum size 300 x

Haupt­ armen „Regen­ schirme“ es panels, give ader regular form to the handelt structure,

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson150 cm.

sich vorgefertigte Elemente, welche die and um create an envelope which varies depen-

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der changing Dachlasten beiofminimiertem ding upon the time day and time

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht. Grid façades

Werkstoff­ of year. einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

For many decades, grids have been demonstra-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

Der Konstruk­tstress ions­entwurf wurde tingursprüngliche how much mechanical they can with

dingte Gewölbewirkung führt zu einer besonExpanded metal façades

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets stand when used for walkways. It isverfeinert only in the

ders steifenmetal Konstruk­ tion,mask die Kreuzverbände Expanded façades a building in

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

und um dann die wirtschaftlichste last optimiert, few years that they have begun to be used

im den Wänden theintruest sense ofüberflüssig the words, macht. allowing shad-

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

der Lösungsansätze zu realisieren. as aalternativen façade element.

Der auf the der “façade“ Küstenmauer und owy Pavillon glimpsessteht behind and playing

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Den Verbindungen dabei besondere Rectifier station wurde in Frankfurt/Main (2) Auf­

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die with transparency.

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion Industrial operational buildings are frequently

Bemessung erfolgte Bochum deshalb inCentennial Anlehnung an The “Hofspange”,

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

in der Werkstatt characterised byvorgefertigt dilapidationund andanschließend vandalism.

den Wind-Code. Als Ergebnis Hallaustralischen (5)

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig This leads to long-term renovation and clean-up

wurden die durch Horizontalträger versteiften The so-called “Hofspange”, an ancillary buil-

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen costs. The Mainz firm of Schoyerer Architects

Fensterrahmen in dieCentennial Trag­konstruktion inteding on the Bochum Hall site, has

kontrolle.

waren nicht er­forderlich; – ein have demonstrated, using the wesentlicher example of a

griert; die Horizontalträger bildenexpanded dabei die been provided with a galvanized

Bei­ trag für den ästhetischen für die rectifier station in Frankfurt, Eindruck, that cladding buil-

Dachkante desbyPavillons. metal façade the Dusseldorf firm of archi-

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Wirksamkeit dings of this des typedurchgängigen consisting of aKorrosionsseries of gal-

tects Petzinka Pink Technologische Architektur.

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

schutzes und nicht zuletzt für die Kostenvanized grids can not only auch conform to exacting

The metallic impression created by the zinc

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

kontrolle. design requirements, but can also be made

surface blends in splendidly with the historic

resistant to vandalism and make any attempt

storehouse of the Centennial Hall and offers

Der Pavillon steht auf der Küsten-

at graffiti pointless. 2

12 | Feuerverzinken

Steiner 1 Fußgängerbrücke | Ernst protection

Fußgängerbrücke 2 direct from sunlight. | Ernst Steiner


Architecture Architektur

4/ 024

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2010 2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Computer-generated Ein restauriertes und nunmehr individualwieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. solutions Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der ÖffentFor somevorgestellt. time now it has beenKarussell possible tomitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und lichkeit Dieses transfer directlydurch from aeinen computer Musik­kdesigns a­pel­le wurde unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den screen into modern steeldes processing machines, Witterungs­ einflüssen aggressiven Küs­tenklimas geschützt. with the help of 3D modelling software. The

3

machines then produce components based on the computerised data. This type of procedure, also known as “file to factory”, opens up new options in façade construction. Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­ain rtigen Stützen Salvatorgarage Munich (1)mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gernshape in denofAbmes­ sungen 12of x 12 bei 2 The the new façade them Munich

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Stahlkonstruktion multi-storey car parkDie “Salvatorgarage” maymit look

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil Hohlprofilen wurde like a random game an of spillikins play-ed with

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Beicomputer-gener-ated den querverstrebtenin steel bars, but it was

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armenwith der guidelines „Regen­schirme“ handelt es accordance from the architect

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die Peter Haimerl of Munich. The façade is made

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme Dachlasten beipanels. minimiertem from hot dipder galvanized steel The 'faça-

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­ einsatz er­mtoög­alichen. de network' was cut patternDie outdiagonale of 3 mm

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­ diemformbethick steel panels withrahmen a 2.50 und x 8.50 format,

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingtecomputer-controlled Gewölbewirkung führt zu einer besonusing plasma cutting

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände equipment.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Summary

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der dip ursprüngliche entwurf Hot galvanized Konstruk­ steel cantions­ be used in wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

mit Hilfe eines many ways as a3D-Softwarepakets façade element. It verfeinert has been

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste demonstrating its robustness and durability for

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

der alternativen Lösungsansätze realisieren. decades. Moreover, galvanizing iszu a splendid Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­ choice from the point of view of sustainability

Der ursprüngliche Konstruk­tions­entwurf wurde

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion as well.

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren.

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

wurden die durch Horizontalträger versteiften

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kosten-

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen

Fensterrahmen in die Trag­konstruktion inte-

kontrolle.

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

Dachkante des Pavillons.

Photos:

Der Pavillon steht auf der Küsten-

mauer ist (1) Peter und Haimerl

deshalb hohen Windlasten

ausgesetzt. Die Bemessung (2) Schoyerer Architekten

erfolgte deshalb

in Anlehnung den australischen (3) foundation 5+an architekten

Wind-Code.

4

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosionsschutzes und nicht zuletzt auch für die Kostenkontrolle.

(4) Nicki und Partner Architekten Fußgängerbrücke | Ernst Steiner 1 Petzinka 2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner (5) Pink Technologische Architektur 5 Feuerverzinken

| 13


4/ 024

Technical Architektur

2010 2004

Motorway Renovation,„ISHARA“ Germany Sport-Bridge und Freizeitbad Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof Galvanized Rebar to the Rescue By Holger Glinde

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

Der Pavillon steht auf der Küsten-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

die Dachkante des Pavillons. bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion In 2009, comprehensive renovation mit work hadbilden to bedabei carried out on a series of bridge

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht einem hohenon Anteil Hohlprofilen wurde structures the an A99 federal motorway in Germany. It was apparent very quickly that

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

aus schirm­artigen mitthe Kragträsichtbar querverstrebten the areabelassen. around Bei theden edge beam and parapets ofregen­ the bridges were Stützen prone to most

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2 Haupt­ armen derto„Regen­ schirme“ of handelt es damage due the corrosion the reinforcing steel.

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

Der ursprüngliche tions­edue ntwurf wurde It was found that inKonstruk­ many area's to the

dingte zu einer beson-of bridge Gewölbewirkung structures. Due toführt the high alkalinity

sich um vorgefertigte welche die Protection throughElemente, hot dip galvanizing

mit Hilfe eines increase in the 3D-Softwarepakets volume of corrodedverfeinert reinforcing

ders steifen Konstruk­steel tion, die Kreuzverbände concrete, reinforcing is normally passiva-

Aufnahme derhot Dachlasten bei minimiertem For decades, dip galvanizing has been a

und um dann die wirtschaftlichste steel,optimiert, the concrete was beginning to spall. This

im densoWänden überflüssig macht. tedinand protected. Under certain conditions,

Werkstoff­ insatz er­ mög­lichen. Die diagonale tried and etrusted method of corrosion preven-

der Lösungsansätze zu realisieren. kindalternativen of damage usually occurs because of che-

however, this protection can be lost – the rein-

Anordnung derand Haupt­­ und die formbetion for steel, alsorahmen an efficient, long-term

Den wurde dabei besondere Auf­ micalVerbindungen attack – e.g. through de-icing salts. Fac-

Der ursprüngliche Konstruk­ tions­ entwurf wurde forcing steel corrodes causing the initiation of

dingte Gewölbewirkung führt zu besonalternative protection method foreiner reinforcing

merksamkeit ge­widmet, da die cover Konstruktion tors such as reduced concrete or poorly

mit Hilfe 3D-Softwarepakets verfeinert cracks ineines the concrete which can eventually

ders Konstruk­ tion, processes, die Kreuzverbände steel.steifen In contrast to other with hot

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend compacted concrete reinforce this process.

und optimiert, dann wirtschaftlichste lead to spalling.um This candie eventually lead to

im den Wänden dipin galvanizing, theüberflüssig zinc forms macht. an insoluble

nach dem Feuerverzinken vor Ort vollständig

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. high renovation costs due to the difficulty of

Der steht der Küstenmauer alloyPavillon bond with theauf reinforcing steel, andund so

verschraubt wurde. In order to avoid anyBaustellenschweißungen future damage patterns

Den Verbindungen wurdeofdabei besondere Auf­ access for maintenance structures.

ist deshalb hohen Windlasten provides long-term protection. ausgesetzt. Die

waren nichtfrom er­forderlich; – ein wesentlicher stemming reinforcing steel, the reinforce-

merksamkeit ge­widmet, da die Konstruktion

Bemessung erfolgtefrom deshalb in Anlehnung an Long-term research the USA, where hot

Bei­ trag ästhetischen Eindruck, ment onfür theden renovated bridges was hotfür dipdie gal-

in der Werkstatt vorgefertigt und anschließend Renovating concrete corrosion areas is expen-

den australischen Wind-Code. dip galvanized reinforcing steelAls hasErgebnis been used

Wirksamkeit durchgängigen Korrosionsvanized. The des objective was to increase the life

nachtodem sive do, Feuerverzinken and sometimes vor canOrt notvollständig be done

wurden die durch Horizontalträger versteiften for decades, demonstrates that galvanizing

schutzes und nicht zuletzt fürstructures, die Kostento first maintenance of the auch bridge

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen satisfactorily, for technical reasons. Concrete

Fensterrahmen in die Trag­ konstruktion provides highly effective protection. For inteexamp-

kontrolle. so that any premature disruption to road traffic

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher corrosion should therefore be avoided. Corro-

griert; Horizontalträger dabei die in le, the die Boca Chica Bridge inbilden Florida, erected

due to repairs Der Pavillon auf der Küstencould besteht avoided. In this way

Bei­trag für den ästhetischen für die sion prevention for reinforcingEindruck, steel is recom-

Dachkante des Pavillons. 1972, galvanized reinforcement was measured

mauer und istcosts deshalb hohen Windlasten construction can be reduced and inter-

Wirksamkeit Korrosionsmended, not des onlydurchgängigen for structures subjected to

as having a zinc layer thickness of 163 µm in

ausgesetzt. Bemessungroutines erfolgte extended. deshalb vals betweenDie maintenance

schutzes und nicht zuletzt auch für die Kostensevere stresses such as bridges – which are

1999.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

kontrolle.exposed to de-icing salts, but also for regularly

The corrosion of reinforcing steel is a

thin-walled structures, which are at high risk of

widespread problem, which is not confined to

14 | Hot Feuerverzinken Dip Galvanizing

having insufficient concrete

Galvanized reinforcing steel is also a genuine

Steiner 1 Fußgängerbrücke | Ernst cover. alternative

| Ernst Steiner due2 toFußgängerbrücke its mechanical properties.


02

Architektur

Sport- und Freizeitbad „ISHARA“

2004

Attraktive Bäderlandschaft am Bielefelder Hauptbahnhof

Ein restauriertes und nunmehr wieder funktionsfähiges Dampf­karussell aus dem 19. Jahr­hundert wurde vor kurzem im Hafen der australischen Stadt Geelong der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Karussell mitsamt zu­gehöriger Dampf­maschine, Orgel und Musik­ka­pel­le wurde durch einen unverwechselbaren Stahl- und Glas-Pavillon vor den Witterungs­einflüssen des aggressiven Küs­tenklimas geschützt.

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

mauer und ist deshalb hohen Windlasten

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

ausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

in Anlehnung an den australischen Wind-Code.

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Als Ergebnis wurden die durch Horizontalträ-

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

ger versteiften Fensterrahmen in die Trag­

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

konstruktion integriert; die Horizontalträger

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

bilden dabei die Dachkante des Pavillons.

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

Die Tragkonstruktion des Gebäudes besteht

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

aus regen­schirm­artigen Stützen mit Kragträ-

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

gern in den Abmes­sungen 12 x 12 m bei 2

dingte Gewölbewirkung führt zu einer beson-

sich um vorgefertigte Elemente, welche die

bzw. 3 m Abstand. Die Stahlkonstruktion mit

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

Aufnahme der Dachlasten bei minimiertem

einem hohen Anteil an Hohlprofilen wurde

im in den Wänden überflüssig macht.

Werkstoff­einsatz er­mög­lichen. Die diagonale

sichtbar belassen. Bei den querverstrebten

Anordnung der Haupt­­rahmen und die formbe-

Haupt­armen der „Regen­schirme“ handelt es

ursprüngliche Konstruk­ tions­ ntwurf wurde ItDer provides good adhesion and aegood sheer

dingte führt zu einer besonlead toGewölbewirkung rapid carbonation, or allow oxygen and

sich um vorgefertigte Elemente, die It is precisely on publicly fundedwelche structures

mit Hilfe eines concrete 3D-Softwarepakets verfeinert bond between and reinforcing steel.

ders steifen Konstruk­ tion, as diechlorides Kreuzverbände harmful substances such to get

Aufnahme der Dachlasten minimiertem such as motorway bridges,bei where tax money

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im At in den Wänden überflüssig macht. in. cracks, hot dip galvanizing gives added

Werkstoff­ insatz er­responsibly, mög­lichen. Die has to beehandled thatdiagonale galvanized

der dip alternativen Lösungsansätze zu realisieren. Hot galvanized reinforcing steels are also

security. The typical increase in volume due to

Anordnung Haupt­­rahmen die formbesteel makesder a contribution to und relieving the pres-

Den Verbindungen wurde dabei besondere Auf­ more resistant to chloride than ungalvanized

Der ursprüngliche Konstruk­tions­ entwurfofwurde corrosion and the consequent cracking the

dingte führt zu einer besonsure onGewölbewirkung the public purse.

merksamkeit ge­widmet, die Konstruktion materials. Galvanizing is da particularly suitable

mit Hilfe eines 3D-Softwarepakets verfeinert concrete is prevented.

ders steifen Konstruk­tion, die Kreuzverbände

in der Werkstatt und anschließend for structures in avorgefertigt maritime environment and in

und optimiert, um dann die wirtschaftlichste

im in den Wänden überflüssig macht.

nach demwhere Feuerverzinken Ort vollständig locations additional vor problems caused by

der alternativen Lösungsansätze zu realisieren. Summary

Der Pavillon steht auf der Küstenmauer und

verschraubt wurde. Baustellenschweißungen gritting and/or de-icing salts can be expected

Dendip Verbindungen wurde dabei besondere Auf­ Hot galvanized reinforcing steel increases

ist deshalb hohen Windlasten ausgesetzt. Die

waren forderlich; – ein wesentlicher to occurnicht e.g.,er­ for reinforced concrete bridges,

merksamkeit ge­widmet, da diesince Konstruktion the life of concrete structures, reinforce-

Bemessung erfolgte deshalb in Anlehnung an

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für multi-storey car parks and underground cardie

in dercorrosion Werkstattisvorgefertigt und anschließend ment prevented or considerably

den australischen Wind-Code. Als Ergebnis

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosionsparks.

nach demThis Feuerverzinken vor Ort the vollständig delayed. markedly increases service

wurden Photos: die durch Horizontalträger versteiften

schutzes nichtreduce zuletzt its auch für die KostenCracks in und concrete protective effect,

verschraubt wurde. life of structures andBaustellenschweißungen saves maintenance costs.

Fensterrahmen in Glinde die Trag­konstruktion inteR.K. by Betty/pixelio,

kontrolle.

waren nicht er­forderlich; – ein wesentlicher

griert; die Horizontalträger bilden dabei die

Bei­trag für den ästhetischen Eindruck, für die

Dachkante des Pavillons.

Technical

Der Pavillon steht auf der Küsten-

mauer und ist deshalb hohen Windlasten HOT DIP GALVANIZING

Der Pavillon steht auf der Küsten-

Wirksamkeit des durchgängigen Korrosions-

nicht zuletztTel: auch die 355 Kostenausgesetzt. Die Bemessung erfolgte deshalb An international journal published jointly by the galvanizing schutzes associationsund of Germany, +44 für (0) 121 8838 Fax: +44 (0) 121 355 8727 The Netherlands and Great Britain. It is licensed to associations in Spain. kontrolle. in Anlehnung an den australischen Wind-Code. Edited by: G. Deimel, H. Glinde (Editor in Chief), I. Johal, D. Baron, Drs. G. H. J. Reimerink 1 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner 2 Fußgängerbrücke | Ernst Steiner Published by: Galvanizers Association, Wren’s Court, 56 Victoria Road, Sutton Coldfield, West Midlands B72 1SY, UK

E-Mail: ga@hdg.org.uk Internet: www.galvanizing.org.uk This magazine may not be copied without the written permission of the editor © 2010. Distributed in Australia by: Galvanizers Association of Australia, 124 Exhibition Street, Melbourne, Victoria 3000, Australia, Tel: 0396541266, Fax: 0396541136, E-mail: gaa@gaa.com.au Feuerverzinken

| 15


4/4

Galvanizing in Detail

2010

Galvanizing Delight

With the huge sculpture “Tiger & Turtle – Magic

twists and turns, courtesy of the latest LED

part of the European capital of culture pro-

Mountain” by Heike Mutter and Ulrich Genth,

technology. Seen from a distance, the zinc-grey,

gramme, RUHR.2010, and will be ready by the

the city of Duisburg is creating a new landmark

shimmering shape seems to embody the idea

end of 2010.

for the Ruhr. The form of the sculpture, which

of extraordinary acceleration. But once the visit-

is accessible to pedestrians and is made from

ors get closer, they can explore the sculpture

hot dip galvanized steel, is reminiscent of a

on foot, and appreciate the surrounding green

roller-coaster. Its curves form the crowning glory

urban landscape from various perspectives.

of the “Angerpark” landscape park. At night,

The sculpture, shown in a CGI representation

Photo:

the sculpture is lit up as lights race along its

in the illustration, is an official project forming

© Heike Mutter and Ulrich Genth


Hot Dip Galvanizing Magazine 4/2010