Page 1

November Dezember Galerien, Museen & Kunstvereine in der Metropolregion Rhein-Neckar

Januar 2011/2012

Mannheim Ludwigshafen Heidelberg Kaiserslautern Speyer Ladenburg Waldenbuch Wir unterst端tzen die


Rita Ernst, Vanishing Point II, 2005 (Detail)

9. Oktober 2011 bis 15. April 2012

MUSEUM RITTER Sammlung Marli Hoppe-Ritter

9. Oktober 2011 bis 15. April 2012

Alfred-Ritter-Straße 27 D-71111 Waldenbuch Telefon +49(0)7157.53511-0 www.museum-ritter.de Dienstag – Sonntag 11–18 Uhr


In eigener Sache

Zum 7. Mal startete der Galerienverband Rhein-Neckar gemeinsam in die neue Saison 2011/2012. In den teilnehmenden Galerien in Heidelberg und Mannheim wurden Positionen der gegenständlichen und der ungegenständlichen Kunst dem interessierten Publikum präsentiert. Ein breites und vielfältiges Angebot an Gegenwartskunst wird derzeit in den einzelnen Galerien geboten, aber auch an Orten außerhalb der eigenen Räume. Seit einigen Jahren zeigt die märz galerie mannheim im cube 4x4x4 immer wieder Environments ihrer Künstler und bereichert durch diese außergewöhnliche Art das Kunstgeschehen in der Metropolregion in besonderer Weise. Sebastian Fath Contemporary wird im kommenden Jahr an verschiedenen Plätzen ausstellen, worüber wir uns sehr freuen. An welche geheime Orte uns Sebastian Fath mit seinem Programm entführt, darauf dürfen Sie und wir gespannt sein. Auch die galerie linde hollinger in Ladenburg erweiterte ihren Radius, indem sie derzeit im Rosenhof der Baumschulen Huben einige Räume zur Präsentation von Installationen und Kunstwerken verschiedener Künstler nutzt. Weiterhin konnte in Kooperation mit der SAP Galerie in Walldorf eine Ausstellung mit Werken von Vera Molnar realisiert werden, die noch bis Ende März dort zu sehen ist. Schließlich wird sich auch der Galerienverband Rhein-Neckar vergrößern: die Galerie UP ART in Neustadt an der Weinstrasse wird ab nächstem Jahr neues Mitglied. Wir freuen uns auf Ihren Besuch: arthea – galerie am rosengarten, Sebastian Fath Contemporary, Galerie Marianne Heller, Galerie Linde Hollinger, Galerie Kasten, Galerie Keller, märz galerie mannheim/cube 4x4x4, Galerie Josef Nisters und Galerie Julia Philippi www.galerienverband-rhein-neckar.de Impressum Verantwortlich i.S.d.P. c/o Sebastian Fath Contemporary, Mannheim Das Copyright der abgebildeten Kunstwerke liegt, falls nicht anders vermerkt, bei dem betreffenden Künstler. Titel: Vera Molnar, Paris, Installation „Hommage à Dürer“, schwarzer Faden und Nägel, 1989/2011, galerie linde hollinger, bei SAP Layout: www.fresh-concept.com Druck: www.druckerei-schwoerer.de | Auflage: 8.000


galerie arthea

Vor über 20 Jahren gründete Dorothea Gänzler die Galerie arthea. Seit einigen Jahren ist sie neben dem Mannheimer Rosengarten, in der Stresemannstraße 4, tätig. Ihr Galerieprogramm umfasst Malerei, Skulpturen und Originalgraphik. Schwerpunkt ist dabei zeitgenössische Kunst. Wichtig ist für die Galeristin die stetige Spannung zwischen Altem und Aktuellem, Etabliertem und Aufstrebendem, Bekanntem und Überraschendem. Daher wird das Spektrum der Galerie kontinuierlich durch die Aufnahme neuer Künstler erweitert. Besonderen Wert legt Dorothea Gänzler dabei auf den direkten Kontakt und den Austausch mit den von ihr ausgestellten Künstlern. Kein Wunder also, dass viele ihrer Künstler aus der Region stammen und häufig in der Galerie anzutreffen sind. Mehrmals jährlich finden Einzel- oder Themenausstellungen in den hellen Galerieräumen statt. Zudem nimmt die galerie arthea seit 2005 an der artKARLSRUHE teil. i

Stresemannstr. 4 68165 Mannheim

 0621 - 16 79 292  0621 - 16 79 293

www.arthea.de mail@arthea.de Öffnungszeiten:

Di./Do./Fr. 14.00 - 18.30 Uhr Sa. 12.00 - 16.00 Uhr


...bis 21. November 2011 Gabi Streile, Werner Schmidt Späte Rosen – Frühe Himmel

vom 26. November 2011 bis Ende Januar 2012 Künstler der Galerie – Neue Arbeiten Beate Bitterwolf, Alexandra Deutsch, Hannes Helmke, Bruno Kurz, David D. Lauer, Werner Neuwirth, Regina Reim, Karl Schwarzenberg, Sibylle Wagner, Gabriele Zappe, Susanne Zuehlke

Regina Reim, o.T., 2011, Acryl/LW, 80 x 140 cm


Sebastian Fath | Contemporary

Ken‘ichiro Taniguchi Hecomy Study in Russia #15, 2006

Imi Knoebel o. T., Ed. 29/33, 1994

Sebastian Fath I Contemporary wurde im März 2003 gegründet. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf reduzierten Formen internationaler Gegenwartskunst. Das Spektrum reicht von Malerei und Fotografie über Bildhauerei bis hin zu Installationen und Videokunst. Neben der Ausstellungstätigkeit organisiert und beteiligt sich die Galerie regelmäßig an Gemeinschaftsprojekten öffentlicher und privater Institutionen wie Galerien, Museen und Kunstvereinen sowie Privatsammlungen. Darüber hinaus berät Sebastian Fath | Contemporary Sammler und Unternehmen im Aufbau und der Betreuung von Kunstsammlungen und der Ausstattung von Räumlichkeiten. In den vergangenen Jahren war die Galerie an der Art Cologne, Art Karlsruhe und Art Amsterdam beteiligt. Die Galerie Sebastian Fath | Contemporary musste im Sommer 2011 die Räumlichkeiten in der Elisabethstraße 7 zwar verlassen, allerdings wird der Ausstellungsbetrieb weitergehen: Freuen Sie sich auf spannende Ausstellungen zeitgenössischer Kunst an außergewöhnlichen Orten in Mannheim und der Region. Sebastian Fath | Contemporary ist ab sofort auch bei Facebook. Werden Sie „Fan“ der Galerie und bleiben Sie stets informiert über neue Kunstwerke, Ausstellungen und Events!


Klassische Moderne und Gegenwartskunst 8. – 11. März 2012 Messe Karlsruhe www.art-karlsruhe.de


Galerie Marianne Heller

Blick in die Ausstellungsräume

Galerie Heller – die Galerie für zeitgenössische keramische Kunst. Seit 1978 präsentiert die Galerie Gefäße und Skulpturen der zeitgenössischen, internationalen Keramikkunst. In einer ständigen Ausstellung, sowie in besonderen Einzel- und Gruppenausstellungen werden aktuelle, internationale Standards und Entwicklungen aufgezeigt und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im 20. Jahr ihres Bestehens zog die Galerie nach Heidelberg und ist mit ihren hellen und luftigen Räumen und 180 qm großzügiger Ausstellungsfläche zu einer Attraktion im Zentrum der Stadt geworden. Darüber hinaus wurde sie im Laufe der Jahre ein internationaler Treffpunkt für Künstler, Sammler und all jene, die sich für aktuelle Kunst interessieren. Marianne Heller ist Mitglied der International Academy of Ceramics in Genf.

i

Friedrich-Ebert-Anlage 2  06221 - 61 90 90 69117 Heidelberg (Am Stadtgarten) www.galerie-heller.de info@galerie-heller.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

11-13 + 14-18 Uhr 11.00 - 16.00 Uhr


22. Oktober bis 27. November 2011 CROSSING LINES – Künstler aus Brasilien Elizabeth Fonseca Gilberto Paim Vom 23. Oktober bis zum 27. November 2011 zeigt die Galerie erstmals Keramik aus Südamerika, genauer aus Brasilien. Keramik aus Brasilien? Wer hier modernisierte Interpretationen südamerikanischer Töpfer-Traditionen erwartet, der wird gewiss enttäuscht sein - allerdings auf das Angenehmste und Überraschendste enttäuscht sein! Dem Keramikerpaar Elizabeth Fonseca und Gilberto Paim, seit 1981 mit eigener Werkstatt in Nova Friburgo, nordwestlich von Rio de Janeiro, ist nicht das einheimische Kunsthandwerk zum Vorbild geworden – ihr Horizont ist vielmehr international, die europäische Studiokeramik und modernes Design, besonders aus England und Skandinavien. Anfänglich unter japanischem Einfluss stehend, wurde 1984 den beiden Keramikern beim Besuch des Londoner Victoria and Albert Museums eine Retrospektive der britischen einst aus Österreich emigrierten Lucie Rie – mit ihrem Werk ein Klassiker der europäischen Studiokeramik – zum Schlüsselerlebnis. Die subtile Strenge und die linearen Dekore der Gefäße der Grand Old Dame britischer Keramik wurden für die jungen Brasilianern stilbildend. 11. Dezember 2011 bis 22. Januar 2012 Fuchs – Gepard – Gazelle – und anderes Getier Tiereplastiken der schottischen Künstlerin Susan O´ Bryan


galerie linde hollinger

Im Herzen von Ladenburg, in einem Barockpalais mit angegliedertem 100-jährigen Fabrikgebäude und einem toskanischen Innenhof, zeigt die galerie linde hollinger auf über 400 qm Werke international bekannter Künstler/ innen der etablierten Avantgarde. Neben Einzelausstellungen international bekannter Künstler aus dem Bereich konkreter, konzeptioneller Kunst arbeiten wir gerne mit jungen, avangardistischen Künstlern um bereits Bekanntes und Neues in immer neuen Spannungsfeldern zu präsentieren. Ständig vertreten: Renate Balda, Dieter Balzer, Werner Bauer, Nicholas Bodde, Hellmut Bruch, Inge Dick, Rita Ernst, Gerhard Frömel, István Haász, Rosa M Hessling, Axel Malik, Vera Molnar, Jan van Munster, Dimitry Orlac, Jürgen Paas, Michael Reiter, Gert Riel, Vera Röhm, Barbara Rosengarth, Bernhard Sandfort, Annette Sauermann, HD Schrader, Reiner Seliger, Peter Staechelin, Erwin Steller, Peter Weber, G.Y.Wu, Shizuko Yoshikawa u.a. i

Rheingaustr. 34 68526 Ladenburg

 06203 - 40 25 10

 06203 - 40 25 13

www.galerielindehollinger.de lh@galerielindehollinger.de Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 13.00 - 17.00 Uhr


29. Oktober bis 18. Dezember 2011 Wechselnde Wahrnehmung Gerhard Frömel – Installationen und Wandobjekte Hellmut Bruch – Skulpturen und Wandarbeiten

Gerhard Frömel

Hellmut Bruch

Die Ausstellung „Wechselnde Wahrnehmung“ mit Bildobjekten, Skulpturen und Rauminstallationen des österreichischen Künstlers Gerhard Frömel ergänzt durch Acrylglasarbeiten seines Künstlerkollegen Hellmut Bruch macht erneut deutlich, dass die abstrakt-geometrische Kunst nichts an Vitalität und Frische, an ästhetischer Kraft, an Vielfalt und fortdauernder Gültigkeit eingebüßt hat. ... bis 31. März 2012 Vera Molnar – Installation „Hommage à Dürer“ und Wandarbeiten SAP l Internationales Schulungszentrum 69190 Walldorf, Dietmar-Hopp-Allee 20, Building 5 geöffnet Montag – Freitag 10 – 20 Uhr Kuratoren: Alexandra Cozgarea, SAP AG Linde Hollinger, galerie linde hollinger, Ladenburg 27. November bis 18 Dezember art shoppen in der galerie linde hollinger Di. – Fr. 13 – 17 Uhr an den Adventssamstagen 12 – 16 Uhr bis Januar 2012 Lichtfallen von Annette Sauermann im Rosenhof der Baumschule Huben tel. Anmeldung 06203 402510


Galerie Kasten

Blick in die Ausstellung Street Art – Contemporary Prints

Die Galerie Kasten wurde 1990 gegründet. Zahlreiche Künstler begleiten das Galerieprogramm seit den Anfängen. Die Bildhauer Hubertus von der Goltz, Hans Scheib, Wasa Marjanov und Andreas von Weizsäcker gehören ebenso dazu wie in der Malerei und Grafik Albert Borchardt, Christa Dichgans, Hartmut Neumann, Dagmar Roederer, Julia Steinberg und Stefan Szczesny. Für die Verbindung zur Fotografie dafür stehen Namen wie Richard Bram, Horst Hamann, Marie Préaud oder Gundula Schulze Eldowy. Künstler wie Johannes Brus stehen für interdisziplinäre künstlerische Strategien und markieren den medienübergreifenden Dialog zwischen Fotografie und Plastik. Die Erfahrung der Galerie ist nicht nur in der Vielzahl von Präsentationen innerhalb der eigenen Räume gewachsen, zahlreiche Ausstellungsprojekte in Kulturinstituten und Sammlungsvorhaben für Firmen konnten bisher realisiert werden. Aktualität in der Kunst und Kontinuität in der Galeriearbeit sind für uns die Eckpfeiler für eine erfolgreiche Mittlerposition zwischen Künstler und Publikum. i

Werderstr. 18 68165 Mannheim

 0621 - 40 70 38  0621 - 40 35 69

Di. - Fr. Sa.

14.00 - 19.00 Uhr 12.00 - 15.00 Uhr

www.galerie-kasten.de galeriekasten@aol.com Öffnungszeiten:


...verlängert bis 12. November 2011 Street Art – Contemporary Prints

Pure Evil, Richard Burtons Nightmare (first marriage), 2011

27. November 2011 bis 14. Januar 2012 _D_R_E_I_D_I_M_E_N_S_I_O_N_A_L_ Vernissage: Sonntag, 27.11.2011 von 11-16 Uhr Eine Accrochage mit Skulpturen und Plastiken von Johannes Brus, Hubertus von der Goltz, Ottmar Hörl, Michael Morgner, Stefan Pietryga, Hans Scheib, Peter Vogel, Stefan Szczesny, Nele Waldert, Andreas von Weizsäcker und weiteren Künstlern.


Götz Diergarten, Ohne Titel (London – Highbury & Islington), 2002, Foto: Götz Diergarten

19.11.2011–15.01.2012 Götz DierGarten

Back to the roots Pfalzpreisträger für Bildende Kunst 2010


MANNHEIMER KUNSTVEREIN

06.11. - 23.12.2011 Stephen Craig Thrills & Pills Preis des Kuratoriums des Mannheimer Kunstvereins

27.10. - 01.12.2011 Thomas Petri Kein Kuchen in Kuba Street Photography in Zusammenarbeit mit der BGN, Dynamostr. 7-11, 68165 Mannheim offen: Mo-Do 8-18 und Fr 8-12 Uhr Augustaanlage 58 路 68165 Mannheim Offen: Dienstag bis Sonntag von 12.00 - 17.00 Uhr F眉hrung: Sonntag 15.00 Uhr www.mannheimer-kunstverein.de


Erscheinung: Magazin Gallerienverband, 2011 85 mm x 190 mm

Wertstück USM Möbelbausysteme schaffen Einzelstücke mit bleibendem Wert. Fragen Sie nach detaillierten Unterlagen beim autorisierten Fachhandel.

georg seyfarth einrichtungen GmbH M1, 1 (Nähe Schloss), 68161 Mannheim Tel. 0621-13 05 1, Fax 0621-13 40 0 Augustaanlage 21-23, 68165 Mannheim Tel. 0621-46 09 75 5 Plöck 64, 69117 Heidelberg Tel. 06221-16 05 50, Fax 06221-24 86 9 seyfarth.mhm@freenet.de www.seyfarth-einrichtungen.de


DIE AUSSTELLUNG

BERLINER STRASSE 23, D-67059 LUDWIGSHAFEN, HACKMUSEUM@LUDWIGSHAFEN.DE, WWW.WILHELMHACK.MUSEUM

26/11/11 – 04/03/12


Ludwigshafen/Mannheim

er

r.

-B

m

hu

-Sc

K.

h ac

15 16

Bis ma

aß tr rs fe nu ei Rh

A 650 › AK Ludwigshafen

rc

ks

tra

ß

e

H

gs ni ei

13 12 Kais

er

-W

tr. -S lm 14 e ilh

d re W

r.

r -B

e st

r.

e Ad K.-

ue na

tr aß e Speyer

KL OST

A6

zer

in Ma

. Str

/

0 B4

8 Dudenho

fer Str

11 Dom

ue

rS tr.

B9

101

Bahnhofstr.

Kaiserslautern

Re nn

EIN

ers

RH

A 650 › AK Ludwigshafen

n La

da

1 Benzinoring

1

Galerie arthea

6

Galerie Keller

2

Sebastian Fath Contemporary

7

märz galerie mannheim

3

Galerie Marianne Heller

8

Galerie Josef Nisters

4

Galerie Linde Hollinger, Ladenburg

9

Galerie Julia Philippi

5

Galerie Kasten

B

39


AR

B 38 › Viernheim › Weinheim

pf alz br .

CK

Fr. - Eb ert -

Br.

Ku r

NE

Jos

ef-B

rau

n-U

Bas

fer

ser

Ko

lpin

Tul la

ga

r. -St

lag

e

S er

A 656 › Heidelberg

tr.

-M rle ül

r.

st

eld

f ein

Kl

18

eim

r.

r zle

ofs tr.

an

nh

st

an r.

st

ur

B 36

sta

Se c

ke

en

rt

sk

ldstr.

sh

Be ck

gu

e itt

ra St T r.

3

toOt

ic

rr

ise Ka

Au

Au

ic h

Meerfe

6

tr.

7

5

Re

Hbf MA

tr.

rs tr.

2

17 F r i e d r

nns

gs

W er de

in g

2

hsp

tz

ße

str .

1

la

Ku ns tst r.

ma

Le ibn iz s tr.

Fre ss ga ss e

1 Elisabethstr. 2 Beethovenstr. 3 Rheindammstr.

Heidelberg N EC K

B 37

AR

Theater

9 19 Hauptstr.

‹Hbf

la er t-An Fr.-Eb

ge

Schloss

3

10

Pfalzgalerie

15

Reiss-Engelhorn-Museen

11

Kunstverein Speyer

16

Zephyr / bassermannhaus

12

Wilhelm-Hack-Museum

17

Kunsthalle Mannheim

13

Staatsphilharmonie

18

Mannheimer Kunstverein

14

Kunstverein Ludwigshafen

19

Heidelberger Kunstverein


Galerie Keller

Blick in die Ausstellung Gertrude Reum / Werner Zeh, 2011

Die Galerie Keller wurde 2003 auf dem Lindenhof in der Rheindammstraße 50 gegründet. Der Schwerpunkt des Ausstellungsprogramms liegt bei plastischen Arbeiten namhafter Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts. Von der Kleinplastik bis zur Skulptur im Außenbereich liegen die Werke zwischen Figuration und Abstraktion. Plastiken aus Bronze, Stein, Holz, Eisen, Cortenstahl und Glas werden ergänzt von Zeichnungen, Collagen, Stahlprägedrucken und Malerei. In der Galerie finden Sie ständig Arbeiten von folgenden Künstlern: Jörg Bach, Gerda Bier, Christoph Böllinger, Anna Comellas, Menno Fahl, Helga Föhl, Hans Michael Franke, Armin Göhringer, Friedemann Grieshaber, Jens Gussek, Clemens Heinl, Thomas Kleemann, Jürgen Knubben, Izumi Kobayashi, Harry Meyer, Rainer Nepita, Waldemar Otto, Franziska Schemel, Reinhard Scherer, Sibylle Schlageter, Georg Seibert, Matthias Will, Gerd Winter und Joseph Stephan Wurmer. i

Rheindammstr. 50 68163 Mannheim

 0621 - 82 83 821  0621 - 82 50 38

www.galeriekeller.de info@galeriekeller.de Öffnungszeiten:

Mi. + Do. 14.00 - 18.00 Uhr Fr. + Sa. 11.00 - 15.00 Uhr


5. November bis 17. Dezember 2011 Joseph Stephan Wurmer – Verzweigter Raum Im weiten Spannungsfeld zwischen Transparenz und Geschlossenheit, Außen und Innen, offenbaren die Holzskulpturen von Joseph Stephan Wurmer eine stille kontemplative Kraft gepaart mit differenziert gesetzten Bewegungsimpulsen. In jeder Arbeit findet sich eine neue Balance aus architektonischen, geometrischen und auf vielfältigste Weise bewegten Teilen – seien es Kreise, Spiralen, Bogensegmente oder gegenläufige Formen und Bewegungsmuster oder Diagonalen. Ganz beiläufig zeigt sich Logik, Substanz und Substanzverlust als so sinnliche wie rationale und immer universelle Einheit. (Birgit Möckel)

Joseph Stephan Wurmer Baumkrone, 2008/2011, verschiedene Hölzer, 210 x 210 x 70 cm

22. Januar bis 28. Februar 2012 Anna Comellas – Bilder Hans Michael Franke – Steine


märz galerie mannheim

Ausstellung FARBLINIE 2011, Susanne Lyner / Gisela Hoffmann

In ihrem Programm in der Beethovenstrasse mit konstruktiv-konkreter, nonfigurativer Kunst bezieht die märz galerie mannheim eine klare Position.Themen zu Malerei und Grafik werden durch Ausstellungen mit Wandobjekten und Kleinskulpturen ergänzt. In der Mischung von Einzelausstellungen und thematischen Ausstellungen können unterschiedliche Aspekte aufgezeigt und Arbeiten von etablierter und sogenannter junger Kunst präsentiert werden. cube 4x4x4 Parallel zur märz galerie mannheim ist ca. 15 Minuten entfernt der cube 4x4x4, ein kleiner Raum für Installationen mit raumbezogenen, experimentellen Konzepten – Kunst, die in den Raum eingefügt oder für den Raum konzipiert wird. Der cube 4x4x4 findet inzwischen mit seinen besonderen Installationen grosse Akzeptanz und Beachtung. 2011 entstehen von Rüdiger Preisler, Siegfried Kreitner/ Annegret Hoch, Vera Molnar/Dominik Stauch, Kumiko Kurachi und Nicola Rae Installationen i

Beethovenstr. 18 www.maerz-galerie68165 Mannheim mannheim.de b.heinecke@maerz 0621 - 41 22 37  0621 - 42 960 42 galerie-mannheim.de Öffnungszeiten: Mi. - Fr. 14.00 - 19.00 Uhr Sa. 11.00 - 16.00 Uhr cube4x4x4 Do. - Fr. 16.00 - 19.00 Uhr Sa. 12.00 - 16.00 Uhr


märz galerie mannheim, Beethovenstr. 18 11. November bis 17. Dezember 2011 minimal kleines Format – Objekte Jean-Francois Dubreuil – Bilder Eröffnung: Freitag, 11.11.2011, von 18 - 21 Uhr

Jean-Francois Dubreuil 17/04/2008 Acryl auf Leinwand 96 x 66,5 cm

cube4x4x4 Augartenstr. 68 11. November bis 17. Dezember 2011 Nicola Rae – Installation Eröffnung: Freitag, 11.11.2011 von 18 - 21 Uhr

Januar 2012 – Winterpause Nicola Rae, o.T. Plexiglaskästen mit Sand gefüllt, ca. je 20x30x5 cm

Vorankündigung: 12. Februar bis 17. März 2012 Carlo Vivarelli – Bilder, märz galerie mannheim Helga Weihs – Installation, cube4x4x4


Galerie Josef Nisters

Die neuen Galerieräume

Die Galerie Josef Nisters wurde 1999 gegründet. Nunmehr hat sie nach 12 Jahren die Bahnhofstraße verlassen und ihr neues Domizil in der Burgstraße 1 A gefunden. Ihre Zielsetzung, internationale aktuelle Kunst zu präsentieren, findet in einem vielfältigen Programm Ausdruck. Den Schwerpunkt Malerei erweitern Graphik, Fotografie, Skulptur und Installation. Die Begegnung mit Kunst und die Vermittlung zwischen Künstlern und Rezipienten wird durch Ausstellungen in den Galerieräumen, an externen Orten oder durch Teilnahme an internationalen Kunstmessen erreicht. Daneben betreut die Galerie Kunstsammlungen oder berät Unternehmen oder Sammler beim Aufbau derselben sowie bei der Ausstattung von Räumlichkeiten. Neben den Wechselausstellungen werden in den Galerieräumen auch ständig Werke der Künstler der Galerie präsentiert – u.a. von Jesús Algovi, Katja Butt, Klaus Fresenius, Monica Hansebakken, Otto Heigold, Michael Heinlein, Tina Juretzek, Norbert Klora, Maria Maier, Hanspeter Münch, Hans Nopper, Li Portenlänger, Gert Sachs, Martin Sander, Jirˇí Vincenc Slavíc ˇek, Susanne Zuehlke und Dieter Zurnieden. i

Burgstraße 1A 67346 Speyer

www.galerie-nisters.de galerie-nisters@t-online.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

 06232 - 62 11 48  06232 - 62 11 72 0176 - 62 37 35 03 14.00 - 18.00 Uhr 11.00 - 15.00 Uhr


12. November 2011 bis 14. Januar 2012 Hanspeter Münch – Hommage an Lavinia Eröffnung: Freitag, 11. 11. 2011, 19 Uhr

Hanspeter Münch, Metamorphosis, 2010

23. Dezember 2011 bis 3. Januar 2012 Winterpause


Galerie Julia Philippi

Blick in die Ausstellung Christoph M. Loos

Galerie Julia Philippi hat 2008 neue Ausstellungsräume in Heidelberg bezogen. Mit der Galeriearbeit aufgewachsen (1967 gründeten meine Eltern Galerie Monika Beck in Homburg/Saar) habe ich 1992 die Galerie Julia Philippi in Dossenheim bei Heidelberg gegründet. Ausstellungstätigkeit bis 1995 und Mitherausgeber der Edition Monika Beck, ab 1996 verstärkt Kunstberatung. Das Spektrum internationaler Gegenwartskunst umfasst Malerei, Fotografie, Plastik, Installationen und Neue Medien. Mein Anliegen ist es, unterschiedliche Positionen zeitgenössischer Künstler vorzustellen, wie auch durch Gegenüberstellung einen Dialog anzubieten. Die Galerie hat ein vielfältiges Angebot an Unikaten und Originalgrafiken etablierter internationaler Künstler wie auch von Nachwuchskünstlern. Zur Ausstellungstätigkeit kommt ein weiterer Bereich hinzu - Beratung von Privatpersonen und Unternehmen im Aufbau von Kunstsammlungen und Ausstattung von Geschäftsräumen mit zeitgenössischer Kunst. i

Hauptstraße 4 69117 Heidelberg

 06221 - 86 73 844  06221 - 86 73 843

www.galerie-julia-philippi.de info@galerie-julia-philippi.de Öffnungszeiten:

Do. + Fr. 14.00 - 19.00 Uhr Sa. 12.00 - 16.00 Uhr


...bis 3. Dezember 2011 Christoph M. Loos – „causa sui (I)“ In den Arbeiten von Christoph M. Loos (*1959), bei denen es sich um Holzschnitte handelt, allerdings nicht im klassischen Sinne, geht es ihm um „Thema und Variation“. Als Thema kreist seine Methode um den Begriff des „Chiasma“ – als Ausdruck des „Zwischen“, einer Sphäre zwischen Druck und Druckstock, Form und Gegenform. Der Ausstellungstitel meint „Ursache seiner selbst“.

11. Dezember 2011 bis 3. März 2012 Volker Sieben – Malerei Vernissage: Sonntag, 11.12.2011 um 16.00 Uhr „Volker Sieben kommt ohne im Voraus bestimmte formale Parameter aus, dennoch lebt auch das scheinbar Zufällige und Anarchische aus einer Gerichtetheit. Denn nicht die Entgrenzung der Form ist sein Ziel, vielmehr geht es um seine Überzeugung, dass konsequentes Entscheiden in der Malerei mehr sein muss als bloß geschmackvolles Komponieren. Dabei kommt den Zeichnungen die Aufgabe zu, ästhetische Intelligenz – tragender und klingender Kern für den universalen Anspruch der großformatigen Malereien zu sein.“ (Christoph Tannert)

Volker Sieben „Step me Mother“ 2011, 40x50 cm Foto, Öl, Kreide, Graphit auf Leinwand

Galerieferien vom 22.12.2011 bis 7.1.2012


UP ART

Blick in die Ausstellung DISCOVERY von Judith Ganz, 2011

Die Galerie UP ART wurde 1997 eröffnet und zeigt zeitgenössische Kunst unterschiedlicher Gattungen. Fotografie, Malerei, Zeichnung, Plastik, Objekt, Collage und Inatallation werden gleichrangig vorgestellt. Die Künstlerinnen der Galerie sind überwiegend nach 1960 geboren, an deutschen Akademien ausgebildet und haben sich meist als Meisterschüler qualifiziert. Ihre Werke haben fast immer eine sinnliche, oft opulente Anmutung, wobei Natur als Inspirationsquelle im Vordergrund steht. Organische, der Biologie entlehnte Formen charakterisieren die Arbeiten der Protagonistinnen. Daneben spielt die Magie der Dinge eine weitere Hauptrolle. Die Welt des Haptischen wird auf ihre emotionalen, mysthischen und poetischen Inhalte untersucht und diese in Werken mit hohem ästhetischen Reiz widergespiegelt. Einige Vertreterinnen einer strengen, fast meditativen Sprache runden das Galerieprogramm ab.

i

Im Meisental 51 67433 Neustadt

 06321 - 92 92 49

www.upart-online.de upart@t-online.de Öffnungszeiten:

Mi. - Sa

16.00 - 18.00 Uhr


6. November bis 18. Dezember 2011 Anne Katrin Schreiner ..., UND DER HIMMEL DAZWISCHEN Eröffnung: Sonntag, 6.11.2011 um 11 Uhr

Anne Katrin Schreiner Jaguar Express, 2002, 60 x 160 cm, C-Print auf Aludibond

Anne Katrin Schreiner filtert ihre Motive aus den unzähligen visuellen Eindrücken, deren Reize permanent um unsere Aufmerksamkeit buhlen, und uns auffordern, dies oder jenes zu tun oder zu sein: die Reklameschilder, die Straßen der Großstadt, die Geschwindigkeit des Verkehrs, Schaufenster, Lichter, den Jahrmarkt, die Medien, aber auch scheinbar belanglose Gebrauchsgegenstände wie Frühstücksbrettchen, Schulbuchtafeln oder Fußbodenbeläge. (...) Es ist dieses Hin und Her zwischen Offen und Geschlossen, zwischen Figurativen bzw. Ornamentalen und dem Abstrakten, zwischen Dargestelltem und Reflektiertem, zwischen Realität und Illusion, das wie eine Inszenierung des Uneindeutigen erscheint. So erklärt sich auch der unterschwellig filmische Charakter der Werke, der sich in Motivüberblendungen und den Zeit und Geschwindigkeit darstellenden „Breitleinwand“-Fotografien offenbart. (Lida von Mengden) 15. Januar bis 18. Februar 2012 Dorothée Aschoff – „Schlitten“ Zeichnung, Bildhauerei und Malerei Eröffnung: Sonntag, 15.1.2012 um 11 Uhr


Photo by Thommy Mardo

OSKA ISCHIKO Heide OST Yukai Helene Clement Monies Faliero Sarti Ewa iWalla

zieht dich an!

Untere Strasse 2 69117 Heidelberg Tel.: 06221/162625 www.ezati.de


Anzeige 85x190:85x190

Flyer

24.10.2008

11:41 Uhr

Seite 1

Briefhüllen

Briefbogen

Kataloge Visitenkarten

Folder

Prospekte

Plakate Mappen

Broschüren Druckerei Schwörer Offsetdruck | Digitaldruck Kartonverarbeitung Bensingerstraße 1 68199 Mannheim Tel. 06 21 | 81 63 69 Fax 06 21 | 82 61 81 info@druckerei-schwoerer.de www.druckerei-schwoerer.de


ANWALTSKANZLEI DR. MÜLLER Ihre Kanzlei für > Arzt-/Arzthaftungsund Medizinrecht > Bau- und Immobilienrecht > Urheber-/Markenrecht > Versicherungsrecht

Kontakt und Information: www.drmuellerlaw. de Telefon (06 21) 1 78 50 00 Lameystraße 2 68165 Mannheim

DR. MAIKE-TJARDA MÜLLER Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht


Pre Miere

_2

Nasan Tur, Breaking Records, 2011, © VG Bild-Kunst, Bonn 2011

naSan tur 12.11.11 – 19.02.12

Ernst Ludwig Kirchner, Roter Baum am Strand, 1913, Privatsammlung Mannheim © Dr. Wolfgang und Ingeborg Henze-Ketterer, Wichtrach/Bern

Kunsthalle Mannheim www.kunsthalle-mannheim.de

gefördert von Heinrich-Vetter-Stiftung Wilhelm Müller-Stiftung

Sammeln in Mannheim

Private PaSSionS Kunst halle für alle.

27.11.11 –26.02.12


Ku n s t t komm von ! Geben

Neubau Kunsthalle Mannheim www.ich-bin-stifter.de


Profile for Galerienverband  Rhein-Neckar

Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen September 2011 - Januar 2012  

Kunst, Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen in der Metropolregion Rhein Neckar, Heidelberg, Ladenburg, Ludwigshafen, Mannheim...

Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen September 2011 - Januar 2012  

Kunst, Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstvereinen in der Metropolregion Rhein Neckar, Heidelberg, Ladenburg, Ludwigshafen, Mannheim...

Advertisement