Issuu on Google+

August September Galerien, Museen & Kunstvereine in der Metropolregion Rhein-Neckar

Oktober 2010

Mannheim Ludwigshafen Heidelberg Kaiserslautern Speyer Ladenburg Hockenheim Waldenbuch Wir unterst端tzen die


Timm Ulrichs Blick zurück nach vorn Camille Graeser Vom Entwurf zum Bild 9.5. – 19.9.2010 Eröffnung der Ausstellungen Samstag, 8.5.2010, 17 Uhr Timm Ulrichs, Fotos: Simone Engelen © MUSEUM RITTER Camille Graeser, Sinfonie der Farbe, 1946 / 50 © Camille Graeser-Stiftung / VG Bild-Kunst, Bonn 2010

MUSEUM RITTER Sammlung Marli Hoppe-Ritter Alfred-Ritter-Straße 27 D-71111 Waldenbuch Telefon +49(0)7157.53511-0 www.museum-ritter.de Dienstag – Sonntag 11–18 Uhr


In eigener Sache

Liebe Leserinnen, liebe Leser von KUNST! Der Galerienverband Rhein-Neckar möchte Sie mit der 3. Ausgabe von Kunst 2010 in gewohnter Weise über gemeinsame Veranstaltungen und Ausstellungen der beteiligten Galerien informieren und einen Überblick über Aktivitäten von Museen und Kunstvereinen geben, durch deren Anzeigen diese Broschüre verwirklicht werden kann. Ihnen und allen anderen Inserenten gilt ein herzliches Dankeschön. Mit dem 6. Saisonstart am Freitag, dem 17. September folgen wir der Tradition, Sie nach der Sommerpause im Herbst wieder auf Kunst in der Metropolregion neugierig zu machen. Verbunden ist dieser Start mit der Kurzen Nacht der Galerien, in der Sie die Gelegenheit haben, das vielfältige Angebot von 18-23 Uhr wahrzunehmen und wenn Sie Lust dazu haben, auch am Samstag, den 18. September von 12-16 Uhr beim Galerienrundgang. Es freut uns besonders, dass die Kunsthalle und der Mannheimer Kunstverein beim 6. Saisonstart mitmachen. Diese Zusammenarbeit gibt dem Galerienverband die Bestätigung, dass gemeinsames Handeln Sinn macht. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen erhellenden Sommeranfang und freuen uns auf Ihren Besuch: Sebastian Fath Contemporary, Galerie Marianne Heller, Galerie Linde Hollinger, Galerie Kasten, Galerie Keller, märz galerie mannheim / cube4x4x4, Galerie Josef Nisters, Galerie Julia Philippi und Galerie Peter Zimmermann. Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.galerienverband-rhein-neckar.de Impressum Verantwortlich i.S.d.P. c/o Sebastian Fath Contemporary, Mannheim Das Copyright der abgebildeten Kunstwerke liegt, falls nicht anders vermerkt, bei dem betreffenden Künstler. Titel: märz galerie mannheim, Rita Rohlfing, Stahlobjekte Gestaltung, Layout: www.fresh-concept.com Druck: www.druckerei-schwoerer.de | Auflage: 10.000


Sebastian Fath | Contemporary

Blick in die Ausstellung Ronnie Hughes | Susanna Niederer, 2009

Sebastian Fath | Contemporary wurde im März 2003 gegründet. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf reduzierten Formen internationaler Gegenwartskunst. Die Galerie erweitert kontinuierlich ihr Programm durch die Aufnahme junger Nachwuchskünstler aus dem In- und Ausland. Das Spektrum reicht von Malerei, Fotografie, Bildhauerei bis hin zu Installationen und Videokunst. Jährlich finden bis zu zehn Ausstellungen statt. Daneben beteiligt sich die Galerie regelmäßig an Gemeinschaftsprojekten öffentlicher und privater Institutionen wie Galerien, Museen und Kunstvereinen sowie Privatsammlungen. Neben der Ausstellungstätigkeit berät die Galerie Sammler und Unternehmen im Aufbau und der Betreuung von Kunstsammlungen und der Ausstattung von Räumlichkeiten. In den vergangenen Jahren war die Galerie Teilnehmer an der Art Cologne, Art Karlsruhe und Art Amsterdam. i

Elisabethstr. 7 68165 Mannheim

 0621 - 76 444 00  0621 - 76 444 01

Di. - Fr. Sa.

14.00 - 19.00 Uhr 10.00 - 16.00 Uhr

www.fath-contemporary.de fath@fath-contemporary.de Öffnungszeiten:


Saisonstart 17. September bis 16. Oktober 2010 Jan Maarten Voskuil – Neue Arbeiten Eröffnung: Freitag, 17. September, 18 - 23 Uhr

Jan Maarten Voskuil, Blick ins Atelier des Künstlers in Haarlem

22. Oktober bis 20. November 2010 Peter Wüthrich – Denn der Wind kann nicht lesen. Eröffnung: Freitag, 22. Oktober, 18 - 21 Uhr

Peter Wüthrich, „Wendekreis des Buchfalters“, 2010, 
 Weltkarte und Buchcover-Schmetterlinge, 
100 x 140 x 10 cm


Galerie Marianne Heller

Blick in die Ausstellungsräume

Galerie Heller – die Galerie für zeitgenössische keramische Kunst. Seit 1978 präsentiert die Galerie Gefäße und Skulpturen der zeitgenössischen, internationalen Keramikkunst. In einer ständigen Ausstellung, sowie in besonderen Einzel- und Gruppenausstellungen werden aktuelle, internationale Standards und Entwicklungen aufgezeigt und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im 20. Jahr ihres Bestehens zog die Galerie nach Heidelberg und ist mit ihren hellen und luftigen Räumen und 180 qm großzügiger Ausstellungsfläche zu einer Attraktion im Zentrum der Stadt geworden. Darüber hinaus wurde sie im Laufe der Jahre ein internationaler Treffpunkt für Künstler, Sammler und all jene, die sich für aktuelle Kunst interessieren. Marianne Heller ist Mitglied der International Academy of Ceramics in Genf.

i

Friedrich-Ebert-Anlage 2  06221 - 61 90 90 69117 Heidelberg (Am Stadtgarten) www.galerie-heller.de info@galerie-heller.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

11-13 + 14-18 Uhr 11.00 - 16.00 Uhr


11. Juli bis 29. August 2010 Sandy Brown, England – INSIDE OUTSIDE Skulptur – Gefäß Innenwelt und Außenwelt ist das große Thema der englischen Künstlerin Sandy Brown. In ungewöhnlicher, lebendiger und frischer Weise setzt sie das Material Ton ein und spielt mit Form und Funktion. Hohe, abstrakte und farbenfrohe Skulpturen sind spektakuläre Symbole für Lebensfreude. Sie bieten sich an als Schmuck für den privaten und öffentlichen Raum. Funktionale Gefäße - Schalen, Kannen, Teller, große Platten und Dosen - sind Gegenstände kultivierter Gastlichkeit für den häuslichen Gebrauch. Kobaltblau, duftiges Grün, zartes Pfirsichrosa - aufgetragen mit schwungvoll/ kräftigen Pinselstrichen - lassen Malereien entstehen, die jedes funktionale Gefäß zu einem wertvollen Einzelstück werden lassen. 3. Oktober bis 14. November 2010 Desert Melody Helen Britton, Australien, Schmuck Pippin Drysdale, Australien, Porzellan Helen Britton lehrt an der Akademie der bildenden Künste, München. Sie ist eine Vertreterin des künstlerischen Schmucks, Autorenschmuck oder Autonomer Schmuck genannt. Landschaften des australischen Nordwestens sind Inspirationsquellen für die australische Keramikkünstlerin Pippin Drysdale. In den Gefäßen werden alle Facetten der Wüste in einem Spiel von Farben und Mustern dargestellt.

Helen Britton, Brosche


galerie linde hollinger

Außenansicht galerie linde hollinger

Im Herzen von Ladenburg, in einem Barockpalais mit angegliedertem 100-jährigen Fabrikgebäude, zeigt die galerie linde hollinger auf über 320 qm Werke international bekannter Künstler/innen der etablierten Avantgarde. Die Förderung junger aufstrebender Künstler/innen ist ein ebenso großen Anliegen der Galerie wie Altbekanntes neu erlebar zu machen. Seit 1990 vertritt Linde Hollinger Positionen konkreter, konstruktiver und konzeptueller Kunst. Ständig vertreten: Renate Balda, Dieter Balzer, Werner Bauer, Nicholas Bodde, Hellmut Bruch, Inge Dick, Rita Ernst, Gerhard Frömel, István Haász, Rosa M Hessling, Axel Malik, Vera Molnar, Jan van Munster, Dimitry Orlac, Jürgen Paas, Michael Reiter, Gert Riel, Vera Röhm, Barbara Rosengarth, Bernhard Sandfort, Annette Sauermann, HD Schrader, Reiner Seliger, Peter Staechelin, Erwin Steller, Peter Weber, G.Y.Wu, Shizuko Yoshikawa, u.a.

i

Rheingaustr. 34 68526 Ladenburg

 06203 - 40 25 10

 06203 - 40 25 13

www.galerielindehollinger.de lh@galerielindehollinger.de Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 13.00 - 18.00 Uhr


5. September bis 17. Oktober 2010 Gert Riel – Flächenspannungen Renate Balda – Monochrom Flächen-Malerei

Gert Riel arbeitet mit der Spannung von Form und Material. Stahlarbeiten leben von der Spannung des gebogenen Materials und dem Reiz der Oberflächenveränderung, Aluminiumarbeiten zusätzlich von den monochrom lackierten matt oder hochglänzenden Oberflächen.

Renate Balda beschreibt ihre transluziden Farbmalereien wie folgt: „Materie verhält sich so, wie sie ihrer Natur nach muss. Farbmaterie soll sich selbst organisieren, dass sie etwas von ihrer Natur preisgibt. Cage nennt das den „presentational character“ von Kunst. Klänge um ihrer selbst willen, Farbe um ihrer selbst willen.“ 31. Oktober bis 19. Dezember Vera Molnar – Installation und Bilder Horst Bartnig – Bilder Erwin Steller – Computerbilder


Galerie Kasten

Blick in die Ausstellung Kunst_Werk_Buch

Die Galerie Kasten wurde 1990 gegründet. Zahlreiche Künstler begleiten das Galerieprogramm seit den Anfängen. Die Bildhauer Hubertus von der Goltz, Hans Scheib, Wasa Marjanov und Andreas von Weizsäcker gehören ebenso dazu wie in der Malerei und Grafik Albert Borchardt, Christa Dichgans, Hartmut Neumann, Dagmar Roederer, Julia Steinberg und Stefan Szczesny. Für die Verbindung zur Fotografie dafür stehen Namen wie Richard Bram, Horst Hamann, Marie Préaud oder Gundula Schulze Eldowy. Künstler wie Johannes Brus stehen für interdisziplinäre künstlerische Strategien und markieren den medienübergreifenden Dialog zwischen Fotografie und Plastik. Die Erfahrung der Galerie ist nicht nur in der Vielzahl von Präsentationen innerhalb der eigenen Räume gewachsen, zahlreiche Ausstellungsprojekte in Kulturinstituten und Sammlungsvorhaben für Firmen konnten bisher realisiert werden. Aktualität in der Kunst und Kontinuität in der Galeriearbeit sind für uns die Eckpfeiler für eine erfolgreiche Mittlerposition zwischen Künstler und Publikum. i

Werderstr. 18 68165 Mannheim

 0621 - 40 70 38  0621 - 40 35 69

Di. - Fr. Sa.

14.00 - 19.00 Uhr 12.00 - 15.00 Uhr

www.galerie-kasten.de galeriekasten@aol.com Öffnungszeiten:


17. September bis 16. Oktober 2010 Horst Hamann – [abseits] Saisonstart: Freitag, 17. September, 18-23 Uhr Galerienrundgang: Samstag, 18. September, 12-16 Uhr Horst Hamann fotografiert Fußballerinnen und Fußballer. Im Auftrag des DFB entstanden die Porträts der Frauen Nationalmannschaft - die der Weltmeister - als freies Projekt des fußballbegeisterten Fotografen. Wer nun Sportfotografie in Form von spektakulären Schnappschüssen erwartet, die uns Freud und Leid, Artistik und Missgeschick, Triumph und Niederlage der Ballzauberer auf dem Feld ins Bild gebannt vorführen, wird umdenken müssen.

24. Oktober bis 27. November 2010 Peter Vogel – Kinetische Objekte


Galerie Keller

Blick in die Ausstellung Friedemann Grieshaber, 2010

Die Galerie Keller wurde 2003 auf dem Lindenhof in der Rheindammstraße 50 gegründet. Der Schwerpunkt des Ausstellungsprogramms liegt bei plastischen Arbeiten namhafter Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts. Von der Kleinplastik bis zur Skulptur im Außenbereich liegen die Werke zwischen Figuration und Abstraktion. Plastiken aus Bronze, Stein, Holz, Eisen, Cortenstahl und Glas werden ergänzt von Zeichnungen, Collagen, Stahlprägedrucken und Malerei. In der Galerie finden Sie ständig Arbeiten von folgenden Künstlern: Jörg Bach, Gerda Bier, Christoph Böllinger, Anna Comellas, Menno Fahl, Helga Föhl, Hans Michael Franke, Armin Göhringer, Friedemann Grieshaber, Jens Gussek, Clemens Heinl, Thomas Kleemann, Jürgen Knubben, Izumi Kobayashi, Harry Meyer, Rainer Nepita, Walter Neusch, Waldemar Otto, Franziska Schemel, Reinhard Scherer, Sibylle Schlageter, Georg Seibert, Matthias Will, Gerd Winter und Stephan Wurmer. i

Rheindammstr. 50 68163 Mannheim

 0621 - 82 83 821  0621 - 82 50 38

www.galeriekeller.de info@galeriekeller.de Öffnungszeiten:

Di. - Do. Fr. - Sa.

14.00 - 18.00 Uhr 11.00 - 15.00 Uhr


17. September bis 23. Oktober 2010 Anna Comellas – Materialcollagen Helga Föhl – Eisenskulpturen Saisonstart: Freitag, 17. September, 18-23 Uhr Helga Föhl: „Ich arbeite ausschliesslich mit Eisen. Ich schätze und achte dieses Material als starken, adäquaten Partner im Arbeitsprozess. Es setzt mir einen natürlichen, fruchtbaren Widerstand Helga Föhl, Heller Obelisk, 2009, 57 x 20 x 10 cm; Dunkler Obelisk, 2009, 66 x 15 x entgegen. 10 cm; Balance, 2009, 69 x 15 x 10 cm; Man kann es Idol II, 2009, 80 x 22 x 12 cm schneiden, biegen, hämmern, schweißen und schleifen – aber immer fügt es sich nur so weit, als es seinem Charakter, seiner Struktur entspricht. Es erzieht zur Reduktion und zur klaren formalen Aussage.“ Das Werk Anna Comellas ist eine ständige Reflexion über Grenzen, indem sie imaginäre Strecken schafft Anna Comellas, Costes d‘oxid, Mischtechnik und unbekannte auf Japanpapier, und gravierte Eisenplatte, 60x160 cm Landschaften zeichnet, für die sie Landkarten entwirft, Wege angibt, Pfade andeutet. Die Harmonie der Gegensätze ist für Anna Comellas ein Mittel, den Begriff der Grenze darzustellen. Die Mischung der verschiedenen Materialien reicht vom feinen Japanpapier bis zur formbaren Härte des Bleis.

29. - 31. Oktober 2010 contemporary art ruhr C.A.R. Essen


märz galerie mannheim

Ausstellung in der märz galerie mannheim: Gerhard Doehler

In ihrem Programm in der Beethovenstrasse mit konstruktiv-konkreter, nonfigurativer Kunst bezieht die märz galerie mannheim eine klare Position.Themen zu Malerei und Grafik werden durch Ausstellungen mit Wandobjekten und Kleinskulpturen ergänzt. In der Mischung von Einzelausstellungen und thematischen Ausstellungen können unterschiedliche Aspekte aufgezeigt und Arbeiten von etablierter und sogenannter junger Kunst präsentiert werden. cube 4x4x4 Parallel zur märz galerie mannheim ist ca. 15 Minuten entfernt der cube 4x4x4, ein kleiner Raum für Installationen mit raumbezogenen, experimentellen Konzepten – Kunst, die in den Raum eingefügt oder für den Raum konzipiert wird. Der cube 4x4x4 findet inzwischen mit seinen besonderen Installationen grosse Akzeptanz und Beachtung. 2010 sind Armin Lambert, Serena Amrein, Gisela Hoffmann, Ruth Rohlfing und Bernhard Striebel vertreten. i

Beethovenstr. 18 www.maerz-galerie68165 Mannheim mannheim.de b.heinecke@maerz 0621 - 41 22 37  0621 - 42 960 42 galerie-mannheim.de Öffnungszeiten: Mi. - Fr. 14.00 - 19.00 Uhr Sa. 11.00 - 16.00 Uhr cube4x4x4 Do. - Fr. 16.00 - 19.00 Uhr Sa. 12.00 - 16.00 Uhr


märz galerie mannheim, Beethovenstr. 18 17. September bis 23. Oktober 2010 Doris Kaiser – Wandobjekte, Ton und Gips, Zeichnung Saisonstart: 17.9.2010, 18 - 23 Uhr

Doris Kaiser, Wandobjekt, o.T.2004, gebrannter Ton, Gips, 15 x 30 x 7 cm

cube4x4x4 Augartenstrasse 68 10. September bis 23. Oktober 2010 Rita Rohlfing – Installation, Edelstahl, Plexiglas, Folie Eröffnung: 10.9. 19 - 21 Uhr

Rita Rohlfing Edelstahl, Plexiglas, Folie (Atelieraufnahme)

Saisonstart: 17. September 2010, 18 - 23 Uhr


Anz_Kunst_85x190_Jetelova_Piranesi_RZ

14.07.2010

17.07.–10.10.2010

MAGDALENA

JETELOVÁ Landscape of Transformation

05.09.– 05.12.2010

KENNEN SIE ROM? Piranesi inszeniert die Antike

Friedrichsplatz 4 . 68165 Mannheim Tel. +49 (0)621 293-6430 . www.kunsthalle-mannheim.de

16:29


Der Pfälzer Maler und Graphiker

Hans Purrmann 29. Mai – 19. Sept. 2010 Hans Purrmann, Bank im Park (Detail), 1962, Öl/ Leinwand, Museum Pfalzgalerie, Foto: Gunther Balzer, Kaiserslautern © VG Bild-Kunst, Bonn 2010

Graphik der Künstlergemeinschaft

„Brücke“

31. Juli – 19. Sept. 2010 Ernst Ludwig Kirchner, Fehmarnmädchen, 1913, Holzschnitt, Foto: Gunther Balzer, Kaiserslautern

Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern www.pfalzgalerie.de Di 11 – 20 Uhr, Mi – So 10 – 17 Uhr

31.7.19.9. 2010

wilhelmhack.museum kunstverein-ludwigshafen.de

www. www.


Ludwigshafen/Mannheim

er

r.

-B

m

hu

-Sc

K.

h ac

15 17

Bis ma

aß tr rs fe nu ei Rh

A 650 › AK Ludwigshafen

rc

ks

tra

ß

e

H

gs ni ei

13 12 Kaise

ilh r- W

r. -St14 elm W

r.

r -B

e red

str.

e Ad K.-

ue na

tr aß e Speyer

KL OST

A6

zer

in Ma

Bahnhofstr.

Kaiserslautern

. Str

/

0 B4

Dudenho

fer Str

7

11 Dom

er

Str

.

B9

101

Re

EIN

nne

rs

RH

A 650 › AK Ludwigshafen

n La

da

u

1 Benzinoring

1

Sebastian Fath Contemporary

6

märz galerie mannheim

2

Galerie Marianne Heller

7

Galerie Josef Nisters

3

Galerie Linde Hollinger, Ladenburg

8

Galerie Julia Philippi

4

Galerie Kasten

9

Galerie Peter Zimmermann

5

Galerie Keller

B

39


AR

B 38 › Viernheim › Weinheim

pf alz br .

CK

Fr. - Eb ert -

Br.

Ku r

NE

Jos

ef-B

rau

n-U

Bas

fer

ser

Fre ss ga ss e

Ko

lpin

Tul

Ku ns tst r.

Au ga

Se c

tr.

sta

an

lag

e

he

tr.

en

ns

rte

k

17

er im

r zle

A 656 › Heidelberg

r. St

an tr.

rs

-M

.

Ott o-B ec k-S

gu

niz str .

rr

ise Ka

Au

rle ül

u itte

ldstr.

ra St T r.

B 36

9

Lei b

tz

ic

6

4

sk

fstr

r.

tr.

hsp

2

ic h

Meerfe

sho

tr.

gst

W erd ers

11

la

in g

tr.

16 F r i e d r

Re

Hbf MA

3

nns

las

ße

5

ma

tr.

lds

nfe

i Kle

1 Elisabethstr. 2 Beethovenstr. 3 Rheindammstr.

Heidelberg N EC K

B 37

AR

Theater

8 18 Hauptstr.

‹Hbf

la er t-An Fr.-Eb

ge

Schloss

2

10

Pfalzgalerie

15

Reiss-Engelhorn-Museen

11

Kunstverein Speyer

16

Kunsthalle Mannheim

12

Wilhelm-Hack-Museum

17

Mannheimer Kunstverein

13

Staatsphilharmonie

18

Heidelberger Kunstverein/

14

Kunstverein Ludwigshafen

Kurpfälzisches Museum


Saisonstart Rhein-Neckar

2010

Fr. 17.9.10 Kurze Nacht der Galerien, 18-23 Uhr Sa. 18.9.10 Galerienrundgang, 12-16 Uhr

Sebastian Fath Contemporary (MA) Jan Maarten Voskuil Galerie Linde Hollinger (Ladenburg) Gert Riel, Renata Balda Galerie Kasten (MA) Horst Hamann Galerie Keller (MA) Anna Comellas, Helga Föhl märz galerie mannheim / cube4x4x4 (MA) Doris Kaiser, Rita Rohlfing Galerie Julia Philippi (HD) Andrej Reiser Kunsthalle Mannheim Mannheimer Kunstverein Wir laden Sie herzlich ein. Der Eintritt in die Galerien ist frei.

MANNHEIMER KUNSTVEREIN

www.galerienverband-rhein-neckar.de

1.8. - 12.9. 2010

31.10. - 5.12. 2010

Walter Sachs / Ullrich Panndorf Malerei / Zeichnung / Skulptur - zwei Mal Kunst aus Weimar

Klaus Staudt Arbeiten von 1990 - 2010 - Geometrische Abstraktion

Augustaanlage 58 · 68165 Mannheim Offen: Dienstag bis Sonntag von 12.00 - 17.00 Führung: Sonntag 15.00 Uhr www.mannheimer-kunstverein.de


MANNHEIMER KUNSTVEREIN

1.8. - 12.9. 2010 Walter Sachs / Ullrich Panndorf Malerei / Zeichnung / Skulptur - zwei Mal Kunst aus Weimar

31.10. - 5.12. 2010 Klaus Staudt Arbeiten von 1990 - 2010 - Geometrische Abstraktion

Augustaanlage 58 · 68165 Mannheim Offen: Dienstag bis Sonntag von 12.00 - 17.00 Uhr Führung: Sonntag 15.00 Uhr www.mannheimer-kunstverein.de

Stadt - Alltag Franziska Schemel Bildobjekte

15.07. – 12.10.2010 S-Vermögensmanagement, Biblisweg 9

Blick von oben Manfred Emmenegger-Kanzler Großplastik aus Terrakotta

Johanna Helbling-Felix Zeichnung und Fotografie 28.08. – 18.09.2010 Stadthalle Hockenheim, Rathausstr. 3

www.kunstverein-hockenheim.de gisela.spaeth@freenet.de Fon: 06205-6850


01.09. 2010 - 14.11.2010

Meine Heimat - Unsere Zukunft

K i n d e rb i l de r a us E c u a d or u n d D e ut sc hl a n d Eröffnung 01.09.10 um 15 Uhr mit Clown Phantasie und musikalischen Grüßen aus der OMM Finissage 14.11.10 um 15 Uhr mit dem SANTA MACAIRO ORKESTRA, Frankreich

Cafga

Jungbuschstr. 18 68159 Mannheim Di - Fr 11 - 24 Uhr Sa 11 - 01 Uhr So 11 - 24 Uhr

2010 Kunstverein_Anz85x94mm

07.07.2010

10:17 Uhr

2.7.–15.8.

Neuland 9: Grenzerkundungen – Hubert Gems und 16 weitere Positionen

29.8.–26.9.

65 Jahre Pfälzische Sezession

3.10.–1.11.

Thomas Duttenhoefer: Zwischenspiel – Figur und Mythologie (auch im Feuerbachhaus)

12.11.–28.11.

Unikata: Kunsthandwerk

12.12.2010– 16.1.2011

Tilmann Krieg: Fotografie Kulturhof Flachsgasse 67346 Speyer Tel./Fax 06232 919858 kunstverein-speyer@web.de www.kunstverein-speyer.de www.kunstportal-pfalz.de Öffnungszeiten: Di. bis So., von 11.00 bis 18.00 Uhr

KUNSTVEREIN SPEYER KULTURHOF FLACHSGASSE

Seite 1


die kunst sich einzurichten

Mannheim Quadrat M 1, 1 Augustaanlage 21-23 Heidelberg Plöck 64 www.seyfartheinrichtungen.de

www.spektrum-karlsruhe.de

Karlsruher

Galerienrundgang Freitag, 17. September 2010 18 –22 Uhr

Bode · Gedok · Gegenwart Ferenbalm-Gurbrü Station Haus Schneider · Iris Kadel Knecht + Burster · Künstlerhaus Karlheinz Meyer · Meyer Riegger Neue Kunst Gallery · Rottloff Schrade Karlsruhe · Schuermer · Supper Clemens Thimme · Raimund Voegtle Weingrüll · Ettlingen: Heinz-Martin Weigand


Galerie Josef Nisters

Blick in die Ausstellung Renato Oggier – Augenblicke

Die im Jahre 1999 gegründete Galerie Josef Nisters verfolgt die Zielsetzung, internationale aktuelle Kunst zu präsentieren und neue Positionen und Tendenzen aufzuzeigen. Diese programmatische Leitlinie findet in einem vielfältigen Galerieprogramm mit jährlich sieben bis neun Ausstellungen Ausdruck. Den Schwerpunkt Malerei erweitern Graphik, Fotografie, Skulptur und Installation. Die Begegnung mit Kunst und die Vermittlung zwischen Künstlern und Rezipienten wird durch Ausstellungen in den Galerieräumen, an externen Orten oder durch Teilnahme an internationalen Kunstmessen erreicht. Daneben betreut die Galerie Kunstsammlungen oder berät Unternehmen oder Sammler beim Aufbau derselben sowie bei der Ausstattung von Räumlichkeiten. Neben den Wechselausstellungen werden in den Galerieräumen auch ständig Werke der Künstler der Galerie präsentiert – u.a. von Jesús Algovi, Katja Butt, Claudia Desgranges, Johannes Gervé, Monica Hansebakken, Otto Heigold, Tina Juretzek, Norbert Klora, Maria Maier, Hanspeter Münch, Hans Nopper, Li Portenlänger, Gert Sachs, Martin Sander, Jirí Vincenc Slavícek, Susanne Zuehlke und Dieter Zurnieden. i

Bahnhofstr.7 67346 Speyer

 06232 - 62 11 48  06232 - 62 11 72

www.galerie-nisters.de kunst@galerie-nisters.de

0176 - 62 37 35 03

Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

15.00 - 19.00 Uhr 11.00 - 15.00 Uhr


bis 14. August 2010 Accrochage Künstler der Galerie

20. August bis 18. September 2010 Michael Heinlein – Malerei Eröffnung: Freitag, 20.8.2010, 19 Uhr

24. September bis 22. Oktober 2010 Monica Hansebakken – neue Bilder Eröffnung: Freitag, 24.9.2010, 19 Uhr


Galerie Julia Philippi

Blick in die Ausstellung „Andrej Reiser – Fotografien der Serie Domenica“

Galerie Julia Philippi hat 2008 neue Ausstellungsräume in Heidelberg bezogen. Mit der Galeriearbeit aufgewachsen (1967 gründeten meine Eltern Galerie Monika Beck in Homburg/Saar) habe ich 1992 die Galerie Julia Philippi in Dossenheim bei Heidelberg gegründet. Ausstellungstätigkeit bis 1995 und Mitherausgeber der Edition Monika Beck, ab 1996 verstärkt Kunstberatung. Das Spektrum internationaler Gegenwartskunst umfasst Malerei, Fotografie, Plastik, Installationen und Neue Medien. Mein Anliegen ist es, unterschiedliche Positionen zeitgenössischer Künstler vorzustellen, wie auch durch Gegenüberstellung einen Dialog anzubieten. Die Galerie hat ein vielfältiges Angebot an Unikaten und Originalgrafiken etablierter internationaler Künstler wie auch von Nachwuchskünstlern. Zur Ausstellungstätigkeit kommt ein weiterer Bereich hinzu - Beratung von Privatpersonen und Unternehmen im Aufbau von Kunstsammlungen und Ausstattung von Geschäftsräumen mit zeitgenössischer Kunst.

i

Hauptstraße 4 69117 Heidelberg

 06221 - 86 73 844  06221 - 86 73 843

www.galerie-julia-philippi.de info@galerie-julia-philippi.de Öffnungszeiten:

Do. - Fr. Sa.

16.00 - 20.00 Uhr 12.00 - 16.00 Uhr


bis 19. September 2010 Andrej Reiser – Fotografien Die s/w Fotografien des tschechischen Fotografen Andrej Reiser, der ein Studium der Fotografie an der Folkwang-Schule für Design in Essen bei den Professoren Otto Steinert und Willy Fleckhaus absolvierte, zeigen eine Auswahl aus den drei Serien Domenica und die Herbertstraße, Porträts prominenter Persönlichkeiten aus dem kulturellen Leben und Die letzten Tage von Leningrad. 3. Oktober bis 28. November 2010 Sebastian Herzau – Landschaft und Figur- Malerei Vernissage : Sonntag, 3. Oktober 2010, 16.00 Uhr Der 1980 in Schönebeck/Elbe geborene Maler Sebastian Herzau steht noch am Anfang seiner malerischen Arbeit. Aber in seinen Landschaftsbildern und in den Serien der Porträts wird eines deutlich: „die sorgfältige malerische Verarbeitung von Wahrgenommenen in einem lustvollen, spielerischen Prozess, in dem sich reizende Schleier über einem der Wirklichkeit entliehenem Ahnungsbild ablagern.“ (Jörg Kutschke) Sommerpause: 21. August bis 5. September 2010


Galerie Peter Zimmermann

Ausstellung: Carles Valverde, 2002

Die Galerie Peter Zimmermann wurde 1993 gegründet. 1996 wurden neue Räumlichkeiten in einer ehemaligen Direktorenvilla (Baujahr 1921) in der Mannheimer Oststadt bezogen.

Die Schwerpunkte des Programms liegen auf der Malerei des Informel, farbanalytisch-konkreten Tendenzen der Kunst nach 1945 sowie ausgewählten Einzelpositionen. Die ausgleichende Gewichtung arrivierter und junger Positionen ist dabei maßgeblich. Ein wichtiges Anliegen ist, durch die Zusammenarbeit mit anderen Galerien und Ausstellungsinstitutionen, sowie die Teilnahme an Messen, vor allem die jungen Künstler der Galerie einem breiteren Publikum vorzustellen.

i

Leibnizstr. 20 68165 Mannheim

 0621 - 41 90 31  0621 - 41 90 30

www.galerie-zimmermann.de info@galerie-zimmermann.de Öffnungszeiten:

Di. - Fr. Sa.

12.30 - 18.00 Uhr 11.00 - 14.00 Uhr


10. Juli bis 14. August 2010 Simon Raab – ALSO TOO LATE FOR SHAME Simon Raabs Arbeiten positionieren sich bewusst zwischen Malerei und Bildhauerei. In einem aufwendigen Prozess wird die zunächst auf Metallblech aufgetragene Malerei mit der Hand zu intensiven, räumlich reflektierenden Abstraktionen geformt. Dieser kreative und zugleich destruktive Prozess verleiht der Oberfläche den Charakter zufälliger Bewegungen, den Blick durch eine gekräuselte Wasseroberfläche suggerierend, folglich par l’eau. „Parleau überlässt die Kontrolle der Wahrnehmung und die Emotion der augenblicklichen Realität den Wahrscheinlichkeiten der geformten Oberfläche und dem Spiel des Lichts.“ - Simon Raab

Simon Raab Core Sample – In the core lies the truth, 2010 Polymerfarben und Edelstahl auf Granitplatte 190 x 30 x 30 cm

18. September bis 30. Oktober 2010 Bernd Zimmer


ANWALTSKANZLEI DR. MÜLLER Ihre Kanzlei für > Arzt-/Arzthaftungsund Medizinrecht > Bau- und Immobilienrecht > Urheberrecht > Versicherungsrecht Kontakt und Information: www.drmuellerlaw. de Telefon (06 21) 1 78 50 00 Lameystraße 2 68165 Mannheim

DR. MAIKE -TJARDA MÜLLER Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht


frische auĂ&#x;enkommunikation pur.

MYLZOCONCEPT works.


Anzeige 85x190:85x190

Flyer

24.10.2008

11:41 Uhr

Seite 1

Briefhüllen

Briefbogen

Kataloge Visitenkarten

Folder

Prospekte

Plakate Mappen

Broschüren Druckerei Schwörer Offsetdruck | Digitaldruck Kartonverarbeitung Bensingerstraße 1 68199 Mannheim Tel. 06 21 | 81 63 69 Fax 06 21 | 82 61 81 info@druckerei-schwoerer.de www.druckerei-schwoerer.de


Philharmonische:Konzerte Saison 2010-2011

afen u Ludwigsh Im Pfalzba onzert onisches:K Uhr 1. Philharm . Oktober 2010, 19.30 23 , g a st Sam ne stein, Violi Guy Braun teffens, Dirigent S Karl-Heinz Schostakowitsch , Beethoven onzert onisches:K Uhr 2. Philharm ezember 2010, 19.30 D 5. , Sonntag mpete Bauer, Tro Wolfgang teffens, Dirigent S Karl-Heinz Zimmermann , n ve o th e e B onzert onisches:K r 3. Philharm . März 2011, 19.30 Uh 27 , g ta r n e n vi So angova, Kla Plamena M deniouk, Dirigent o Dmitri Slob Liszt, Tschaikowsky , Schumann onzert onisches:K 4. Philharm Mai 2011, 19.30 Uhr . Montag, 16 l, Violoncello ke c te S n a li t u J go, Dirigen nck za n e V a Mario Fr s, n int-Saë Dukas, Sa onie.de tsphilharm www.staa 504 25 58 21 Telefon 06 Sie uns beim Besuchen Julian Steckel

enen Tür Tag der offab 11 Uhr,

ust, So 29. Aug rmonie Ludwigshafen a ilh in der Ph



Galerienverband Rhein-Neckar, Veranstaltungen August - Oktober 2010