Issuu on Google+

12/12

w w w.g a l e r i e - o r t e n a u .d e

ffenb iel in O

: au ber z r e t h Lic 8 ht, S. 3 ic s r e b t-Ü tsmar k s: Adven tscircu h c a n Weih , S. 6 kuszelt ir Z im s kuläre Spekta

urg, S.

14

ive: sp High F lla-Heim e p p a 4 A-c erin, S. g n ä : s r a Berg er Schlage Andre w mit d Intervie


Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

„Alpenländische Weihnacht”: Stilvolles zum Fest 7

Christoph Meichsner; Redaktion galerie:ortenau nun beginnt sie also wieder, die Adventsund Weihnachtszeit. Allgemein wird sie als Zeit des Friedens und der Harmonie bezeichnet. Ich behaupte jedoch: Mit dieser Thematik ist jede Menge Zündstoff verbunden – weil Weihnachten unserer Gesellschaft den Spiegel vorhält. Das fängt schon mit dem Advent an. Der soll die Menschen eigentlich zur Besinnung führen, tatsächlich markiert er für viele

Europa-Park: Die Wintersaison beginnt 8

Rüdiger Hoffmann: nur keine Eile 18

aber die stressigste Zeit des Jahres. Weihnachten selbst ist das Fest der Geburt Jesu. Doch dieser Sinn bleibt immer mehr Menschen verschlossen, so wie der christliche Glaube überhaupt. Ein Drittel der deutschen Bevölkerung gehört keiner Konfession mehr an. Kirchen schließen, der Glaube an Gott verdunstet. Immerhin begehen viele Menschen Weihnachten noch als Fest der Familie. Doch der Institution Familie ergeht es mittlerweile ebenfalls schlecht. Das hat nicht zuletzt die Diskussion um das Betreuungsgeld gezeigt, die unzählige giftige Kommentare gegen die traditionelle Familie hervorbrachte. Die Erziehung von Kindern wird zunehmend aus der Familie ausgelagert, gemeinsame Mahlzeiten schrumpfen auf ein Minimum. Was bleibt von Weihnachten, wenn es nicht mehr um Gott und Jesus geht und auch der Sinn-Ersatz Familie erodiert? Die Antwort hat vor einem Jahr ein Elektrofachmarkt mit seinem Werbeslogan „Weihnachten wird unterm Baum entschieden“ gegeben: Konsumrausch, Profitgier und Kommerzialisierung.Aber zum Glück bleibt es immer noch jedem selbst überlassen, inwieweit er das mitmacht!

Veranstaltungen

Die Highlights der Kommunen

4

„Ich werde mir treu bleiben“ Interview mit Andrea Berg

6

Bereit für eine neue Ära Beim Offenburger Weihnachtscircus gibt es bedeutsame Änderungen

26 Ausführliche Übersicht Hier erfahren Sie, was im Dezember in den Städten und Gemeinden los ist

10 Die Schatztruhe der Fantasie Im Advent verwandelt sich das Gengenbacher Rathaus in einen Hausadventskalender 12 Musikstil wechsle dich Weltstar in Offenburg: Joan Armatrading stellt ihr aktuelles Album „Starlight“ vor 14 Zeitlos schön Maite Kelly kommt mit ihrer Revue nach Rastatt 16 Oh Happy Day! Bei der „GospelART‘12“ in Lahr können Interessierte, die gern singen, mitmachen 20 Vom Ende eines Stars Ein Musical zeichnet in Lahr das Leben der Schlagersängerin Alexandra nach 22 Wenn Träume wahr werden Veranstaltungen für Kinder im Advent

Straßburg & Elsass

Kalender 34 Veranstaltungen 38 Advents- und Weihnachtsmärkte 40 Ausstellungen

Das Kunstwerk des Monats 41 Jenseits der Dinglichkeit Ben Willikens: „Reihenwaschrinne“

Freizeit 42 Spaß im Varieté Hochkarätige Künstler beim Rohan-Varieté 44 Die schönste Nacht des Jahres Tipps für ein elegantes Silvester

Kino 45 Bis zum Ende Filmtipp: „Liebe”

Sprachsalat

23 Tanz-Show der Superlative Die irische Tanz-Show „Lord of the dance” macht im Zénith Station

49 Kafka oder Goethe – so testen Sie Ihren Stil Die Sprachkolumne von Klaus Kresse

Gewinnspiel

Service

25 Das ist Ihre Chance! Gewinnen Sie Tickets für Top-Veranstaltungen

50 Vorschau 37 Impressum galerie:ortenau · Dezember 2012

3


Veranstaltungen

„Ich werde mir treu bleiben” Andrea Berg liebt Emotionen. In ihren Liedern, bei ihren Konzerten. Auch bei ihrer „20-Jahre-Show“ haben die Gefühle keine Schweigepflicht. Im Interview verrät die Schlagersängerin, wie die Fernsehaufzeichnungen in Offenburg ablaufen – und welche Kleidung sie für sich ausgesucht hat

Auch Deutschlands derzeit erfolgreichste Sängerin hat klein angefangen. Vor 20 Jahren stand Andrea Berg das erste Mal auf einer Bühne. Diesen Anlass würdigt die ARD mit einer 20-Jahre-Show, die am 12. Januar 2013 ausgestrahlt wird. Die Aufzeichnungen stehen am 6. und 7. Dezember in der Offenburger Baden-Arena an. galerie:ortenau-Redakteur Christoph Meichsner erkundigte sich bei Andrea Berg nach dem Konzept für diese Show. galerie:ortenau: Frau Berg, wissen Sie schon, was Sie am 12. Januar 2013 abends machen? ■ Andrea Berg: Das weiß ich ganz genau. Da sitze ich mit meiner Familie feierlich vor dem Fernseher und schaue meine eigene Show an. Alles andere hätte mich auch erstaunt. ■ Ja, das ist ja schon etwas Besonderes und da freue ich mich schon darauf. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Ihre 20-jährige Bühnenpräsenz in Form einer TV-Show zu feiern? ■ Diese Idee ist zusammen mit den Verantwortlichen der ARD entstanden. Wir waren alle von Beginn an Feuer und Flamme, denn eine solche Show ist natürlich etwas unglaublich Reizvolles. Zumal ich großen Einfluss auf das Programm habe. Warum wurde Offenburg für die Aufzeichnungen ausgewählt? ■ Es hat einfach alles zusammengepasst: der Termin, die Menschen und die Möglichkeit, so eine Sendung hier umzusetzen. Warum gibt es zwei Aufzeichnungen, eine am 6. und eine am 7. Dezember? ■ Wir haben ein richtig großes Programm mit vielen Freunden und Kollegen zusammengestellt, sodass wir das auf zwei Abende verteilen mussten. Außerdem sind auch nicht alle Künstler an beiden Tagen vor Ort. Da passieren also unterschiedliche Dinge an beiden Abenden?

4

galerie:ortenau · Dezember 2012

■ Ja. Wir wollen damit auch allzu große Umbau- und Umkleidephasen vermeiden, in denen Leerläufe entstehen könnten. Es soll eine richtige, durchlaufende Party-Show werden – wie bei meinen Konzerten. Nach welchen Kriterien wurden die Gäste ausgewählt? ■ Das sind alles Menschen, mit denen ich etwas Besonderes verbinde. Musikalische Wegbegleiter, Freunde, meine Familie, sie alle werden da sein. Auf der Liste stehen viele Prominente, zum Beispiel Lionel Richie oder Dieter Thomas Heck.

Sie wollen laut Ankündigung auch Einblicke in Ihr privates Leben geben. Worauf dürfen wir uns da freuen? ■ Meine ganze Familie ist dabei. Ich werde meinen ersten Fernsehauftritt noch einmal ausbuddeln. Den kann man sich heute wieder gemeinsam anschauen, weil uns die Frisuren von damals inzwischen allen nicht mehr gefallen. Es sind so niedliche Anekdoten, dazu passende Menschen aus dieser Zeit. So setzt sich das fort, bis wir irgendwann in der Gegenwart sind und zum Beispiel Lionel Richie auf die Bühne kommt. Wer moderiert die Show?

„Es soll eine durchlaufende Party-Show werden – wie bei meinen Konzerten“ ■ Lionel Richie singt die Lieder, die wir in unserer Kindheit gehört haben. Dieter Thomas Heck habe ich schon bei der ZDF-Hitparade bewundert, als ich noch als kleines Kind im Schlafanzug vor dem Fernseher saß. Später habe ich ihn kennengelernt – er und seine Frau sind mir sehr ans Herz gewachsen. Dieter Thomas Heck war auch bei meiner Hochzeit zu Gast, genau wie Semino Rossi. Sie sehen, das sind alles meine Herzensmenschen, die ich eingeladen habe. Wie läuft die Show ab? ■ Es wird zu schönen Duetten kommen. Und es gibt Überraschungen, dass sich zum Beispiel Menschen treffen, die sich lange nicht gesehen haben. Das sind die Emotionen, die auch den Zuschauern gefallen. Meine Fans waren ebenfalls beteiligt an den Show-Vorbereitungen. Sie haben interaktiv die zehn Titel ausgewählt, die ich singen werde. Die Show soll eine Unterhaltungssendung werden, nach der jeder sagt: „Oh, das war jetzt aber etwas Schönes.“

■ Es gibt keinen Moderator, der durch die komplette Sendung führt. Ich moderiere auch, aber es sind auch andere Menschen dabei, die etwas erzählen. Es ist ein bisschen so wie beim Staffellauf, wo sich die Beteiligten den Stab in die Hand geben. Das wird schon spannend. Haben Sie selbst Erfahrungen mit Moderationen? ■ Nein, das ist meine erste Fernseh-Show. Aber dadurch, dass ich sehr viele Konzerttourneen gespielt habe, denke ich, dass der Unterschied nicht so groß ist. Könnten Sie sich vorstellen, in Zukunft mehr im Fernsehen zu machen? ■ Für mich ist das eine Zeitfrage. Allein die Vorbereitungen für die „20-Jahre-Show“ haben ein halbes Jahr gedauert. In dem Moment, wo ich eine Tournee vorbereite oder an einem Album arbeite, habe ich diese Zeit nicht immer. Die Aufzeichnungen jetzt sind eine riesige Herausforderung und dann sieht man, was daraus wird.

Gibt es Fernseh-Formate, die Sie prinzipiell reizen würden? ■ Darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht. Ich bin Sängerin und Entertainerin. Das liegt mir und das will ich tun. Wie geht es in Ihrer Karriere weiter, nachdem die „20-Jahre-Show“ über die Bühne gebracht worden ist? ■ Wenn diese große Herausforderung gemeistert ist, werde ich erst einmal zwei Wochen Urlaub machen. Entweder im Schnee oder in der Sonne, das weiß ich noch nicht. Das ist letztlich auch egal – Hauptsache, ich habe ein Buch und ein bisschen Ruhe. Anschließend werde ich am neuen Album weiterarbeiten und mit DJ Bobo und seinem Team eine große Show bauen für die neue Tournee. Das neue Album wird wahrscheinlich nächstes Jahr erscheinen. Sie sind bekannt für Ihre freizügigen Outfits. Wissen Sie schon, was Sie in Offenburg tragen werden? ■ Ja, einen schwarzen Hosen-Anzug und darunter einen schwarzen Rollkragen-Pullover. Das hört sich recht bieder an. ■ War ja auch ein Scherz (lacht). Ich werde mir schon treu bleiben. Ich habe fünf verschiedene Outfits ausgesucht, die schön in die Show eingebaut werden. Natürlich hat meine Kleidung immer wieder polarisiert. Es wird in der Show etwas aus schwarzem Leder geben, aber auch ein wunderbar verträumtes Kleid – also von jedem etwas. Andrea Berg – „Die 20-Jahre-Show“, 6. und 7. Dezember, jeweils 20 Uhr (die Besucher müssen ihre Plätze bis spätestens 19.45 Uhr einnehmen), Offenburg, Baden-Arena www.galerie - ortenau.de Video


Große Herausforderung: Die „20-Jahre-Show” ist die erste eigene TV-Show von Andrea Berg

Andrea Berg Andrea Berg wurde am 28. Januar 1966 in Krefeld geboren. Nach der Schule absolvierte sie eine Lehre als Arzthelferin. 1992 begann die Zusammenarbeit mit Produzent Eugen Römer (bis 2010) und das erste Album „Du bist frei“ erschien. Der Durchbruch kam 1995 mit dem Album „Gefühle“, von dem auch ihr Hit „Die Gefühle haben Schweigepflicht“ stammt. Die Verkaufszahlen der folgenden Alben machten Andrea Berg zur erfolgreichsten deutschen Sängerin des neuen Jahrtausends. Ihr „Best of“Album von 2001 hielt sich 345 Wochen in den deutschen Top-100-Album-Charts, so lange wie keine andere CD seit Beginn der Chart-Erstellung 1962. Andrea Berg lebt im württembergischen Kleinaspach.

Diese Promis sind dabei Im Laufe ihrer Karriere lernte Andrea Berg unzählige Kollegen kennen und schätzen. Dies spiegelt sich bei den TV-Aufzeichnungen für ihre „20-Jahre-Show“ in Offenburg wider. Auf der Gästeliste stehen: Semino Rossi, die Höhner, Andreas Gabalier, Roland Kaiser, Florian Silbereisen, DJ Ötzi, DJ Bobo, Lionel Richie, Johnny Logan, Dieter Thomas Heck, Kai Pflaume, Simone Thomalla, Birgit Schrowange, Ulli Wegner, Karl Dall.

galerie:ortenau · Dezember 2012

5


Weihnachten 2012 Geizhals wird Wohltäter Ebenezer Scrooge ist ein Geizhals. Doch durch die Begegnung mit den drei Geistern der Weihnacht wandelt er sich vom herzlosen Geschäftemacher zum Wohltäter. Das ist der Kern der „Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens. In Bühl kommt der Klassiker in Form eines Familien-Musicals auf die Bühne. „A Christmas Carol – eine Weihnachtsgeschichte“, 26. Dezember, 19 Uhr, Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt

Klare Knabenstimmen Im Vorfeld der Olympischen Spiele 2008 war der Knabenchor Capella Vocalis nach China eingeladen. Das zeigt die Klasse des mehrfach preisgekrönten Ensembles aus Reutlingen. Beim Adventskonzert in Gengenbach steht Musik von Brahms, Hammerschmidt, Mendelssohn Bartholdy und Schütz auf dem Programm. Adventskonzert mit Capella Vocalis, 2. Dezember, 16 Uhr, Gengenbach, Kath. Stadtkirche St. Marien

Bereit für eine neue Ära Offenburg freut sich wieder auf seinen Weihnachtscircus. Doch diesmal gibt es bedeutsame Änderungen Der Offenburger Weihnachtscircus war über viele Jahre lang eng mit dem Namen von Anja Oschkinat verbunden. In diesem Jahr zog sich die Direktorin aus wirtschaftlichen Gründen zurück. Die Produktionsleitung haben nun Uwe Gehrmann – er leitete den Offenburger Weihnachtscircus bereits in dessen Anfangszeit mit – und Sascha Melnjak übernommen. Ihr Programm orientiert sie eher am traditionellen Zirkus. Das Publikum erlebt 40 Artisten aus 11 Nationen, viele Tiere, ein Show-Ballett und ein Live-Orchester. Offenburger Weihnachtscircus, 21. Dez. bis 6. Januar (außer 24. Dez. und 1. Jan.), täglich 15.30 und 19.30 Uhr (6. Jan.: 11 und 15.30 Uhr), Offenburg, Messeplatz

Anmutige Pferdedressuren und mehr zeigt der tschechische Tierlehrer Jiri Berousek jun. in Offenburg

Der Zauber der Berge Den Weihnachtszauber der Berge zu vermitteln – diesem Vorhaben stellt sich der Fernsehmoderator und Entertainer Hansy Vogt mit seiner „Klingenden Bergweihnacht“. Unterstützung bekommt er von Stars der volkstümlichen Musik wie Die Schäfer, Angela Wiedl und Reiner Kirsten. Hansy Vogt: „Klingende Bergweihnacht“, 28. Dez., 20 Uhr, Bühlertal, Haus des Gastes; 29. Dezember, 14 Uhr, Bad Krozingen, Kurhaus

Das Duo Yingling bringt fernöstlichen Zauber in den Freiburger Weihnachtscircus

Lauschen und essen Am knisternden Kaminfeuer macht es sich Siemen Rühaak am 15. Dezember bequem und liest weihnachtliche Texte. Die Zuhörer können dem Schauspieler (unter anderem „Hanna – Folge deinem Herzen“) und Sänger entspannt lauschen und dazu ein Menü genießen. Die Veranstaltung findet in den Räumen der Galerie auf dem Land statt, nicht im Tabakschopf. Siemen Rühaak, 15. Dezember, 19 Uhr, Kehl-Odelshofen, GaLand – Galerie auf dem Land

6

galerie:ortenau · Dezember 2012

Spaß in der Manege Nicht nur Kinder amüsieren sich, wenn sie das Duo Pupsiki sehen. Die beiden SpaßAkrobaten sehen in ihren Sumoringer-Kostümen einfach zu komisch aus. Beim Freiburger Weihnachtscircus Circolo sind viele weitere Künstler anwesend. Zum Beispiel Yvo Antoni, Tierdresseur und RTL-„Supertalent“ von 2009. Das Programm besteht insgesamt aus Akrobatik, Clownerie und Breakdance, dazu spielt ein Live-Orchester. Circolo – Freiburger Weihnachtscircus, 22. Dez. bis 6. Jan. (außer 24. Dez. und 1./2. Januar), zumeist 15 und 19 Uhr, Freiburg, Messegelände www.galerie - ortenau.de Video

Ist das Leben nicht schön? Manchmal wirken die Probleme einfach erdrückend. So geht es jedenfalls George Bailey. Der Banker hat eine Klage wegen Veruntreuung am Hals und will sich verzweifelt von einer Brücke stürzen. Ein Wunder hält ihn allerdings von seinem Vorhaben ab. Diese Geschichte unter dem Namen „Ist das Leben nicht schön?“ ist in den USA ein Fernsehklassiker zur Weihnachtszeit. Die vier Oberkircher Künstler Ralf Brandstetter, Hannes Schmidt, Carsten Dittrich und Anne Schmidt-Heinrich haben daraus ein Weihnachtsprogrammgemacht.Darinverbinden sie eine berührende Geschichte mit Pop-Balladen. Und am Ende merkt man, wie gut es trotz aller Probleme ist, dass es jeden Menschen gibt. „Ist das Leben nicht schön?“, 13. Dezember, 20 Uhr, Oberkirch, ’s freche hus; 20. Dez., 20 Uhr, Offenburg, Salmen


omente! M e h ic sl es rg ve n u ie S Schenken BB Promotion GmbH präsentiert eine deutschsprachige Produktion des Budapester Operetten- und Musicaltheaters (KERO®)

Das Ballett der Ballette Würde man eine Umfrage nach dem beliebtesten Ballett machen, hätte „Schwanensee“ die wahrscheinlich besten Chancen auf Platz 1. Das Werk mit der Musik von Peter Tschaikowsky versprüht einen großartigen Charme. In vier Akten wird die Geschichte von Prinz Siegfried und der Schwanenkönigin Odette erzählt. Die Premiere der heute noch maßgeblichen „Schwanensee“-Fassung ging 1895 am Mariinsky-Theater in St. Petersburg über die Bühne. Eben jene Ballett-Truppe tanzt das Werk nun in Baden-Baden. Ebenfalls sehenswert: die Aufführungen des Russischen Staatsballetts in Freiburg. „Schwanensee“ (Russisches Staatsballett), 25. Dezember, 16 und 20 Uhr, Freiburg, Konzerthaus; „Schwanensee“ (Mariinsky-Ballett), 22. Dezember, 19 Uhr, 23. Dezember, 18 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

Musik: Alan Menken

Texte: Howard Ashman & Tim Rice

Buch: Linda Woolverton

Originalregie: Robert Jess Roth

Die Übertragung des Aufführungsrechtes für Deutschland erfolgte in Übereinkunft mit Josef Weinberger Ltd. im Namen von Music Theatre International

23. - 27.01.13 · Festspielhaus Baden-Baden www.die-schoene-und-das-biest-musical.de

LIVE IN CONCERT

D

EU IE N

E SH

OW

RASTA THO THOMAS´

starring BAD BOYS OF DANCE

Film te 1. KINODer komplet rchester! mit LIVE-O

www.galerie - ortenau.de

Video

O du fröhliche! Klare Knabenstimmen, festliChristian Wolff che Blechbläser, Harfenklänge fungiert bei der „Alpenlänund ein warmherziger Erzähdischen ler. Das ist das Erfolgsrezept Weihnacht” als der „Alpenländischen WeihErzähler nacht“. Zumal die Elemente von hochkarätigen Künstlern dargeboten werden. Der Tölzer Knabenchor gehört seit einigen Jahren zur internationalen Spitze. Den Erzähler Christian Wolff dürften viele aufgrund seiner Rolle als Förster Martin Rombach in der ZDF-Serie „Forsthaus Falkenau“ kennen. Bei der Weihnachtsgala liest er Texte von Silja Welte, Jörg Zink und Karl Heinrich Waggerl. Weitere Künstler sind das Blechbläsersextett Ensemble Classique und Eva Deborah Keller, die „Meisterin der Tiroler Harfe“. Der gesamte Abend ist thematisch unterteilt und reicht von der „Verkündigung“ über die „Herbergssuche“ zu den „Hirten an der Krippe“. UNESCO-Weihnachtsgala 2012: „Die alpenländische Weihnacht“, 14. Dezember, 20 Uhr, Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt; 20. Dezember, 20 Uhr, Denzlingen, Kultur- und Bürgerhaus

Mit den Hits von

16.02.13 Konzerthaus Freiburg 17.02.13 Festspielhaus Baden-Baden

U2, Coldplay, Michael Jackson

und vielen mehr...

16.02.13 Festspielhaus Baden-Baden

www.fluch-der-karibik-live.de

16.04.13 Festspielhaus Baden-Baden

MAREK LIEBERBERG PRESENTS

17.04.13 Festspielhaus Baden-Baden

TICKETS: 07221 - 30 13 101 www.bb-promotion.com


Weihnachten 2012 Der Kaktus brennt Die Hamburger Formation Bidla Buh steht für Musik-Comedy. DasThemaWeihnachten ist für sie ein gefundenes Fressen. In dem Programm „Advent, Advent, der Kaktus brennt…“ präsentiert das Trio exotische Variationen bekannter Weihnachtslieder – etwa als afrikanischen Stammesgesang. Bidla Buh: „Advent, Advent, der Kaktus brennt …”, 1. Dezember, 20 Uhr, Bad Peterstal, Kurhaus

So ein Nonsens! Wenn goldenes Lametta auf schwarzen Humor trifft – dann ist man in der Weihnachtsshow des Freiburger Duos Oropax. Gelesen wird unter anderem aus dem alten Toastament: Psalm 1, Look Ass 2, Ferse 4567. Erwarten Sie Nonsens-Theater vom Feinsten! Oropax: „Der 54. November“, 12. Dez., 20.30 Uhr, Baden-Baden-Haueneberstein, Rantastic GmbH; 19. Dez., 20 Uhr, Karlsruhe, Tollhaus; 22./23. Dez., je 20 Uhr, Freiburg, E-Werk

Anzeige

8

galerie:ortenau · Dezember 2012

Im Glanz der Lichter Warum der Europa-Park auch im Winter einen Besuch wert ist? Hier lesen Sie es! 2500 geschmückte Tannenbäume, 10 000 glitzernde Christbaumkugeln, 6000 Lichterketten und Millionen strahlender Lichter verleihen dem Europa-Park in der dunklen Jahreszeit ein zauberhaftes Flair. Im Zirkuszelt auf dem Festival-Gelände läuft eine Zirkus-Revue, in der Eis-Show „Surpr‘Ice“ kann man das „Ticket zum Weihnachtsmann“ lösen und im Globe-Theater ein Weihnachtsmusical genießen. Liebevoll restauriert wurde das „Eden Palladium“, ein historisches Salon-Karussell aus dem Elsass, das die Besucher auf einen Ausflug in die Vergangenheit mitnimmt. Auch locken Zusatzangebote wie Kinder-Skibobs, Snow-Tubes und eine Eislaufbahn. Ein Geheimtipp ist das Riesenrad im portugiesischen Themenbereich: Es eröffnet bei Dunkelheit herrliche Blicke auf den illuminierten Park. Wintersaison im Europa-Park, 24. November bis 6. Januar (außer 24./25. Dezember), täglich 11 bis 19 Uhr, Rust, Europa-Park

Schneemann und Euro-Maus sind ein Traumpaar. Eine Fahrt mit dem Riesenrad „Bellevue” ist ein Geheimtipp bei Dunkelheit


Russische Revue Eine verträumte Winterlandschaft ist die Kulisse für „Die russische Weihnachtsrevue“. Die rund 40 Mitwirkenden laden zu einer Reise in das Reich von Zar Peter dem Großen (1672–1725) ein. Musikalische, tänzerische und artistische Einlagen wechseln sich dabei in schneller Folge ab. Kaum zu glauben, welch große Menge an überlieferten russischen Liedern, Tänzen und Geschichten sich in dem Programm finden lässt. Laut Pressetext sind die „mit Anmut vollführten Pirouetten für sich schon eine Augenweide“. Aufgeführt wird die Revue von Ivushka. Das Ensemble wurde von Absolventen und Dozenten der Musikhochschule Tambow vor mehr als 40 Jahren gegründet. Ivushka – „Die russische Weihnachtsrevue“, 28. Dezember, 20 Uhr, Zell am Harmersbach, Schwarzwaldhalle www.galerie - ortenau.de Video

Wie Patchwork-Familien feiern Weihnachten ist auch das Fest der Familie.Was aber, wenn diese durch eine Patchwork-Familie ersetzt ist? Was dann passieren kann treibt Fitzgerald Kusz in seiner Komödie „Lametta“ auf die Spitze. Er fragt, ob ein Familienfest mit einander fremden Menschen und Beziehungsopfern gelingen kann. Das Illenau-Theater in Achern bringt das Lustspiel auf die Bühne – in einer Inszenierung von Regisseur und Schauspieler Peter Espeloer, bekannt als Kriminaltechniker Becker im Tatort aus Ludwigshafen. „Lametta“, 16., 21.–23., 26.–29. Dezember, jeweils 20 Uhr, Achern, Festsaal der Illenau

Lebendige Bilder zu rasanter Musik – das bietet das Ensemble Ivushka in Zell am Harmersbach

Anzeige

Lahr

Der kleine Lord

Kulturamt

FEURIGE WEIHNACHTEN MIT 300.000 WATT UND 15 TONNEN STAHL

Musical für Groß und Klein .2012

.12 Samstag, 15 alle Lahr 18 Uhr, Stadth

DAS GROSSE

RAMMSTEIN TRIBUTE-KONZERT

22. Dezember 2012

Haslach

Stadthalle 05.01.2013 Stadthalle Haslach i. K. MIT

KARSTEN KAIE

IN EINER INSZENIERUNG VON

ESTHER SCHWEINS Neue Termine 2013!

Tickets: www.PopuLahr.de KulTourBüro, Tel: 07821 95 02 10

15. + 16.02.2013 Reithalle Offenburg Stadt Lahr

08.03.2013 Stadthalle Haslach i. K.

Karten unter Hotline 0171-6393100 oder www.schaettgen.com galerie:ortenau · Dezember 2012

9


Anzeige

★★★★★★★★★★★★★★ Förderkreis ★ ★ Kultur Karlsruhe Förderkreis ★ ★ präsentiert: Kultur Karlsruhe ★ MATHIAS RICHLING ★ präsentiert: ★ Der Richling-CODE ★ Dez. 12, 20.00 Uhr ★ ★ Sa., 01. HANS KLOK Konzerthaus Karlsruhe ★ Neue Show: Live from Las Vegas ★ Fr., 18. April 08, 20.00 Uhr RAMON CHORMANN ★ NeuesEuropahalle Karlsruhe Programm: Des isses jo ★ ★ Sa., 08. Dez. 12, 20.00 Uhr ★ HANS SÖLLNER Karlsruhe-Durlach ★ Festhalle ★ Solo 2008 LAURAS STERNDie Show ★ Fr., 25. April 08, 20.00 Uhr ★ Reise zu den Sternen Festhalle Karlsruhe-Durlach ★ Eine ★ Sa., 29. Dez. 12, 17.30 Uhr ★ ★ Stadthalle Karlsruhe BARBARA ★ Original CUBAN CIRCUS ★ SCHÖNEBERGER aus Cuba ★ ★ Artistik,Zirkus,Musik mit dem Berlin Pops Orchestra So., 30. Dez. 12, 20.00 ★ Jetzt singt Sie auch noch! TourUhr 2008 ★ Stadthalle Karlsruhe 15. Mai 08, 20.00 Uhr ★ Do.,Stadthalle ★ Karlsruhe STAHLZEIT ★ Das große RAMMSTEIN ★ GERD Tribute-Konzert ★ ★ Fr., 18. Jan. 13, 20.00 Uhr DUDENHÖFFER ★ ★ In: „Ohne Karlsruhe-Durlach Kapp... Undenkbar..“ Festhalle ★ Fr., 17. Okt. 08, 20.00 Uhr ★ PHIL Karlsruhe ★ SongsKonzerthaus of Phil Collins & Genesis ★ ★ Sa., 16. März 13, 20.00 Uhr ★ BARBARA CLEAR Karlsruhe-Durlach ★ Festhalle ★ Kulleraugen-Tour 2008 DIE SCHLAGER-HITS Sa., 22. Nov. 08, 20.00 Uhr ★ ★ Festhalle Karlsruhe-Durlach des Jahres ★ mit: Michelle, ★ Claudia Jung, ★ ★ Nik P., B. Brink u.a. MATHIAS So., 17. März 13, 19.30 Uhr ★ ★ RICHLING Karlsruhe ★ ★ Europahalle E = m x Richling 2 Sa.,DIRE 20. Dez.STRATS 08, 20.00 Uhr ★ Best of Dire Straits ★ Stadthalle Karlsruhe ★ Fr., 22. März 13, 20.00 Uhr ★ Karlsruhe-Durlach ★ ★ Festhalle Weihnachtsparty mit : BAROCK ★ KNUTSCHFLECK ★ u.a. 40JahreAC/DC ★ Fr., 26. Dez. 08, 20.00 Uhr ★ Sa.,Festhalle 13. April 13, 20.00 Uhr Karlsruhe-Durlach ★ Festhalle Karlsruhe-Durlach ★ ★ ROLANDKAISER&Band ★ THE BORDER ★ ACROSS Affären-Tournee 2013 ★ Release-Konzert der neuen CD So., 14. April 13, 18.00 Uhr ★ ★ Sa., 27. Dez. 08, 20.00 Uhr Stadthalle Karlsruhe ★ Festhalle Karlsruhe-Durlach ★ Das Frühlingsfest 2013 ★ mit Florian Silbereisen, ★ weitere ★ HEINO, LenaInfos: Valaitis u.a. ★ www.foerderkreis-kultur.de ★ Sa., 20. April 13, 20.00 Uhr ★ Karten anKarlsruhe allen Europahalle ★ Vorverkaufsstellen von CTS ★ ANDRÉ RIEU & ★ Telefon Kartenservice: ★ Orchester 07 21 / 3 84 87 72 ★ ★ 40JahreAC/DC ★ Sa., 13. April 13, 20.00 Uhr ★ ★ ★ Gesamtprogramm ★ ★ gefördert von: ★ www.foerderkreis-kultur.de oder ★ Kartenservice:07 21 / 3 84 87 72 ★ ★ Tel. Gesamtprogramm gefördert von: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★★★★★★★★★★★★★★ 10

galerie:ortenau · Dezember 2012

Weihnachten 2012

Die Schatztruhe der Fantasie Kaum irgendwo ist es im Advent so traumhaft

schön wie in Gengenbachs Altstadt. Zu den Attraktionen gehört der größte Hausadventskalender der Welt Das Gengenbacher Rathaus wird nicht nur für Kommunalpolitik genutzt. Im Dezember verwandelt es sich jedes Jahr mit seinen 24 Fenstern in das – nach eigenen Angaben – weltgrößte Adventskalenderhaus, in eine „Schatztruhe der Fantasie“. Jeden Abend wird mit einer liebevollen Inszenierung ein Fenster geöffnet. Die Fenster sind diesmal mit den schönsten Motiven aus den vergangenen 15 Jahren bestückt – unter anderem von Marc Chagall und Tomi Ungerer. Einplanen sollten Sie auch Zeit für den Adventsmarkt sowie einen Abstecher ins Museum Haus Löwenberg, wo sich eine Ausstellung der Geschichte des Weihnachtsbaumes widmet. Nicht zuletzt lohnt ein Gang ins Narrenmuseum im Niggelturm. Dort sind Werke des Schwarzwaldmalers Max Köhler ausgestellt, gleichzeitig hat man vom Turm einen guten Blick auf das Rathaus. Gengenbacher Adventskalender, Fensteröffnung 30. November bis 23. Dezember, jeweils 18 Uhr, Rahmenprogramm ab 17 Uhr, am Wochenende ab 15 Uhr

Gospel zum Fest Regelmäßig ist das Jahresabschlusskonzert des Ortenauer Gospelchores Golden Harps ausverkauft. Deshalb wurde der Veranstaltungsort diesmal von der evangelischen Stadtkirche Offenburg in die größere Klosterkirche in FriesenheimSchuttern verlegt. Zahlreiche weitere Konzerte bestreiten die Golden Harps im Dezember. Im Mittelpunkt steht dabei der 15. Geburtstag des Chores – der eigentliche Festakt findet im Rahmen einer Gospelgala in Lahr statt (Seite 16). Golden Harps, 8. Dezember, 20 Uhr, Umkirch, Bürgersaal im Gutshof; 9. Dezember, 16 Uhr, Rheinau-Linx, World of Living; 15. Dez., 17 Uhr, Oberried, Klosterkirche; 27. Dez., 19 Uhr, Rust, Europa-Park (Hotel Colosseo); 30. Dez., 19 Uhr, Friesenheim-Schuttern, Klosterkirche

Die Golden Harps feiern ihren 15. Geburtstag

Es fällt ein Stern herunter „Advent,Advent, ein Lichtlein brennt“ lautet eines der bekanntesten Weihnachtsgedichte. So trivial geht es im Adventsprogramm von Katja Ebstein aber nicht zu. Die Sängerin hat sich ernsthafte Gedanken zur Weihnachtszeit gemacht und präsentiert diese zusammen mit Stefan Kling am Flügel. Die Gedichte, Lieder und Geschichten versprühen Witz und Charme, aber auch Nachdenkliches und Sozialkritisches. Für dieses Programm erhielt Ebstein sehr gute Kritiken. Auf genug Erfahrung kann die Künstlerin auf jeden Fall verweisen: Sie steht seit Jahrzehnten auf der Bühne (Hits: „Wunder gibt es immer wieder“, „Der Stern von Mykonos“) und hat mehr als 30 Alben veröffentlicht. Katja Ebstein: „Es fällt ein Stern herunter“, 7. Dezember, 20.30 Uhr, Baden-Baden-Haueneberstein, Rantastic-Kleinkunstbühne


Anzeige

Besinnliches vom Hansi Die verschneite Bergwelt Tirols hat ihre eigenen Reize. Von ihnen kündet Hansi Hinterseer auf seiner Wintertournee. Im Programm hat der Schlagersänger persönlich ausgewählte Winter- und Weihnachtslieder sowie Mundarttexte. Hansi Hinterseer & das Tiroler Echo, 13. Dezember, 20 Uhr, Offenburg, Baden-Arena

Ab in den Christstollen!

Der Hausadventskalender zeigt diesmal die schönsten Motive der vergangenen 15 Jahre

Sein Roman „Maria, ihm schmeckt‘s nicht“ hat Jan Weiler berühmt gemacht. In Offenburg stellt der Schriftsteller die schönsten Weihnachtsgeschichten vor und greift dabei auch auf seine Kolumne „Mein Leben als Mensch” zurück. Jan Weiler: „Berichte aus dem Christstollen“, 21. Dezember, 20 Uhr, Offenburg, Salmen

NEUJAHRSKONZERT Groove & Sinfonik

Belcanto lassen deutsche und englische Weihnachtslieder erklingen

Alles für die Orgel Der Begriff „Belcanto“ kommt aus dem Italienischen und heißt übersetzt „schöner Gesang“. Er steht ebenfalls für eine vierköpfige Gesangsformation aus Offenburg, deren musikalische Vielfalt von Klassikern der Rock- und Pop-Geschichte über lateinamerikanische Standards bis hin zu Gospels und Volksliedern reicht. Zur Adventszeit begeistern Belcanto regelmäßig mit ihren gefühlvollen Interpretationen bekannter Weihnachtslieder. So auch am 2. Dezember in Offenburg. Sämtliche Konzert-Einnahmen werden der wertvollen Silbermann-Orgel in der Klosterkirche Unserer Lieben Frau gespendet. Auftreten wird auch die Sopranistin Petra Rosenberg. Belcanto – Adventskonzert, 2. Dezember, 17 Uhr, Offenburg, Klosterkirche Unserer Lieben Frau

Swingen Sie ins Neue Jahr mit Cole Porter, Glenn Miller, Astor Piazzolla, Count Basie, u.v.a. Jazzchor Freiburg und das Philharmonische Orchester Freiburg, Dirigent: Enrique Ugarte

di. 1.1.13, 17 UHR, KONZERTHAUS Theaterkasse: Tel. 0761 201 28 53 – www.theater.freiburg.de

galerie:ortenau · Dezember 2012

11


Veranstaltungen Bombastische Weihnachten Besinnliche Adventszeit? Nicht so in der Haslacher Stadthalle. Dort geben sich Stahlzeit die Ehre. Die Gruppe bietet nicht nur alle Rammstein-Hits, sondern auch eine aufwendige Pyro-Show. „Unsere Konzerte gehören vom Aufwand her zu den größten TributeShows, die Deutschland je gesehen hat“, sagte Stahlzeit-Frontmann Heli Reißenweber einmal in einem galerie:ortenau-Interview. Stahlzeit, 22. Dezember, 20 Uhr, Haslach, Stadthalle www.galerie - ortenau.de Video Stahlzeit ist die vielleicht beste RammsteinTribute-Band, die es gibt

Musikstil, wechsle dich Das geniale Gitarrenspiel und die tiefdunkle Stimme sind ihre Markenzeichen. Und die funktionieren bei Joan Armatrading sogar in mehr als nur einer Musikrichtung Keine Frage, Joan Armatrading ist ein Weltstar. Zu ihren Fans gehört zum Beispiel Nelson Mandela. Dabei waren die Startvoraussetzungen für eine große MusikerKarriere alles andere als optimal – als farbige Frau, die auf der Karibik-Insel Saint Kitts geboren wurde. Im Alter von sieben Jahren zog sie mit ihrer Familie nach England und wuchs in Birmingham auf. Das Debüt-Album „Whatever‘s for us“ erschien im Jahr 1972. 20 weitere CDs folgten, zu den bekanntesten Titeln gehören „Love and Affection“ und „Drop the Pilot”. Nachdem es zwischenzeitlich etwas ruhiger um die 61-Jährige wurde, gelang ihr 2007 mit dem Blues-Album „Into the Blues“ ein Comeback. Die jüngste CD „Starlight“ widmete sie dagegen ganz dem Jazz. Egal ob Blues, Rock, Folk oder Jazz – in Offenburg wird Joan Armatrading gewiss mit Charisma, Gitarrenspiel und Stimme zu überzeugen wissen. Joan Armatrading, 8. Dezember, 20 Uhr, Offenburg, Reithalle www.galerie - ortenau.de Video

Anzeige

©VG Bild-Kunst, Bonn 2012 R. Zimmermann, Asylanten, 1987

Im Zusammenklang

Thomas Grochowiak, Granada - aus der Alhambra II , 1986, Tusche auf Fabriano-Bütten, 55,5 x 67 cm, © VG Bildkunst Bonn 2012

Thomas Grochowiak

Profile in der Kunst am Oberrhein vom 8. Dezember 2012 bis 3. März 2013

Vier Jahreszeiten I Almstraße 49 I 77770 Durbach T: 0781/ 93201- 403 Geöffnet: Mi-Fr 14-18 Uhr I Sa, So 11-18 Uhr I www.museum-hurrle.de

Ausstellung nur noch bis 06. Januar 2013 !

12

galerie:ortenau · Dezember 2012


Der König des deutschen Rap Kool Savas hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der bedeutendsten deutschen Rapper entwickelt. Das 2011 veröffentlichte Album „Aura“ eroberte Platz 1 der Album-Charts, die dazugehörige Tour war ausverkauft. Vorläufiger Höhepunkt ist die Zusammenarbeit mit Soul-Barde Xavier Naidoo. Unter dem Namen Xavas veröffentlichten beide im September das Album „Gespaltene Persönlichkeit“ und gewannen zudem Stefan Raabs Bundesvision Song Contest. Beim Konzert in Freiburg ist Naidoo nicht dabei, dafür aber die Live-Acts Laas Unltd, DCVDNS, Architekt und Montez. Kool Savas, 30. Dezember, 19.30 Uhr, Freiburg, ZäpfleClub in der Rothaus-Arena www.galerie - ortenau.de Video

Kool Savas beendet das Jahr in Freiburg mit wortgewaltigem Rap

Kool Savas rappt auch in Offenburg

Ein Weltstar zu Gast in der Ortenau: Joan Armatrading

An dem Wettbewerb „Newcomer Chance“ haben sich Nachwuchsbands und -Solokünstler beteiligt. Wer gewinnt, entscheidet sich beim Finale in Offenburg. Bestandteil des Abends ist ein Live-Konzert mit Hip-Hop-Star Kool Savas. Eigentlich hätte diesen Teil der Dancehall-Pop-Künstler Sean Paul übernehmen sollen. Dessen Auftritt kam jedoch auf dubiose Weise nicht zustande – doch Kool Savas ist ja auch kein schlechter Ersatz. „Newcomer Chance“ – Finale, 22. Dez., 20.15 Uhr, Offenburg, Baden-Arena

Anzeige

D I N N E R - S H O W

L AMOUR Exquisiter Gaumenschmaus

Termine und Buchungsmodalitäten 07822 860-5678

Mit freundlicher Unterstützung von:

09.11.2012 – 02.02.2013

Begeisternde Artistik

Sternegekrönt – Maître Emile Jung

www.europapark.de/dinnershow


Veranstaltungen

Anzeige

Don QuIchotte oder die verlorene Illusion

musIkalIsche leItung

Myron Romanul

choreografIe

Rui Lopes Graça Marius Petipa Ballet de l’OnR Orchestre philharmonique de Strasbourg

Zeitlos schön Lachen, Weinen, Tanzen, Singen, Klatschen. All das ist bei Maite Kellys Publikum erwünscht. Für ihr Programm hat die Künstlerin sogar ein neues Genre erfunden Der Tanz hat es Maite Kelly angetan. Im Jahr 2011 wurde sie Kandidatin in der RTL-Show „Let‘s dance“. In der Sendung fegte sie so erfolgreich übers Parkett, dass sie sich im Finale gegen Moritz A. Sachs durchsetzte und „Dancing Star 2011“ wurde. 2012 wechselte Maite Kelly dann in die Jury von „Let‘s dance“. Und so ist es bei Weitem kein Zufall, dass die Sängerin in ihrer Single „So wie man tanzt so liebt man“ den Tanz als Ausdruck der Liebe und der Persönlichkeit besingt. Der Titel stammt von Maite Kellys erstem deutschsprachigen Solo-Album „Das volle Programm“, das 2011 veröffentlicht wurde. Ihre Karriere begann Maite Kelly in der Kelly Family. Für die Gruppe schrieb sie unter anderem das Stück „Every Baby“. Als Solo-Musikerin kreierte Maite Kelly ihren eigenen Musikstil: Revue-Pop. Gemeint ist die Verschmelzung von Pop mit dem Sound der 30er- und 40er-Jahre. Folgerichtig stehen die Live-Auftritte unter dem Titel „Maite-Kelly-Revue“. Mit viel Herzenswärme bündelt die Künstlerin darin Musik, Tanz, Comedy und Kabarett, lässt viel Persönliches einfließen und schafft so ein zeitlos schönes Programm. Fans, die den Auftritt in Rastatt besuchen, sollten besonders viel Applaus spenden – der 4. Dezember ist nämlich Maite Kellys Geburtstag! „Die Maite-Kelly-Revue“, 4. Dezember, 20 Uhr, Rastatt, Badnerhalle www.galerie - ortenau.de Video

Céline Nunige et Baptiste Gahon, Bonr • photo Nis&For • Graphisme onr • licences 2-1055775 et 3-1055776 • saison 2012-2013

Zurück zum Heimspiel Die fünf Jungs von High Five sind mittlerweile zum Studieren über die ganze Republik verteilt. Doch ihre Heimatstadt Offenburg vergessen sie natürlich nicht. Am 9. Dezember zeigt die A-cappella-Formation ihren Fans der ersten Stunde, wie sie sich weiterentwickelt hat. Zu erwarten sind zum Beispiel einige neue Lieder. Das Konzert beginnt bereits 19 Uhr. „Damit auch unsere jungen Fans am nächsten Morgen nicht den Wecker verschlafen“, wie es so schön auf der High-Five-Website heißt. Am 5. Januar ist die Gruppe übrigens im Fernsehen zu sehen – in der ZDF-Sendung „1, 2 oder 3“, die sich dem Thema Gesang widmet. High Five, 9. Dezember, 19 Uhr, Offenburg, Oberrheinhalle www.galerie - ortenau.de Video

sTrasBourG opéra 8., 9., 11. und 12. Jan 20.oo 13. Jan 15.00

Colmar ThéâTre 2. Feb 20.00 3. Feb 15.00

nkIDee: e h c s e g ie

ns schenke skarte! t it r t in e eine

mulhouse FilaTure 9. und 12. Feb 20.00 10. Feb 15.00

www.operanationaldurhin.eu

Ein Konzert in Offenburg ist für High Five immer etwas Besonderes

14

galerie:ortenau · Dezember 2012


Anzeige

Wenn Pop auf Jazz trifft

Macht nicht nur in der RTL-Show „Let’s dance” eine gute Figur: Maite Kelly

Max Mutzke kennt spätestens seit dem 15. Mai 2004 jeder. An diesem Tag vertrat der Sänger Deutschland beim Eurovision Song Contest in Istanbul und belegte mit dem Stück „Can‘t wait until tonight“ einen hervorragenden 8. Platz. In der Folgezeit veröffentlichte der im südbadischen Krenkingen Geborene weitere Alben. Das jüngste erschien im September unter dem Titel „Durch Einander“. Mutzke hat darauf Coverversionen versammelt, die er im Jazz-Stil interpretiert hat. Darunter Lieder von Radiohead, Alicia Keys, Ideal oder den Beatles. Allerdings hat sich Mutzke eine sehr undogmatische Definition dessen, was Jazz ist, zu eigen gemacht: „Jazz ist für mich genauso wenig klar wie der Begriff Soul“. Max Mutzke, 4. Dez., 21 Uhr, Freiburg, Jazzhaus; 6. Dez., 20.30 Uhr, Karlsruhe, Tollhaus www.galerie - ortenau.de

Video

Annett mag es kuschelig Natürlich hat Annett Louisan keine Mühe, große Hallen zu füllen. Schließlich hält sie nicht nur die Süddeutsche Zeitung für „die beste deutschsprachige Chansonette“. Derzeit sucht Louisan aber im Rahmen ihrer Tour „akustisch. persönlich. live.“ bewusst die kleineren Bühnen auf – zum Beispiel am 8. Dezember in Rastatt. „Alles wird ein bisschen persönlicher und intimer. Ich freue mich wahnsinnig auf all die großen kleinen Konzerte in kuscheliger Atmosphäre“, sagt die Sängerin laut einer Pressemitteilung. Im Gepäck hat die 35-Jährige ihr aktuelles Album „In meiner Mitte“, das mancher Kritiker für das beste Werk der Künstlerin hält. Annett Louisan, 8. Dezember, 20 Uhr, Rastatt, MercedesBenz-Kundencenter www.galerie - ortenau.de

Video

Hinter dem Musikprojekt Schiller steckt der Künstler Christopher von Deylen

Neue Klangwelten „Musik an und die Welt ist in Ordnung.“ Treffender als mit diesem Kommentar, den ein Youtube-Nutzer verfasst hat, kann man das Werk von Schiller nicht beschreiben. Die sphärischen Klänge mögen manchmal etwas banal oder langatmig daherkommen, doch sie bilden zweifelsohne ein imposantes Klanggemälde, das zumeist ohne große Worte auskommt und irgendwo zwischen Trance, Elektronik und Pop angesiedelt ist. Live-Konzerte von Schiller sind ein Gesamtkunstwerk aus Licht, Sound und Bühnentechnik. In Freiburg gibt es sicherlich auch einiges vom neuen Album „Sonne“ – an dem Titelsong wirkte der Graf von Unheilig mit – zu hören. Schiller, 4. Dezember, 20 Uhr, Freiburg, Rothaus-Arena www.galerie - ortenau.de Video galerie:ortenau · Dezember 2012

15


Anzeige

Veranstaltungen

Weihnachten im Vier Jahreszeiten

Lehnen Sie sich dieses Jahr an Weihnachten entspannt zurück & lassen Sie sich verwöhnen!

Oh Happy Day! Eine große Gala in Lahr feiert den Gospel in all seinen Facetten. Besonders interessant: Interessierte, die gern singen, können bei dem Konzert mitmachen Gospel ist ein Musikgenre, das sehr gut zur Advents- und Weihnachtszeit passt. Insofern stimmt die „GospelART’12“ am Vorabend des 1. Advent hervorragend auf die bevorstehende Festzeit ein. Das Programm reicht von Besinnung bis Lebensfreude, von afrikanischem und amerikanischem bis hin zu europä-

ischem Gospel sowie Jazz. Mit dabei sind der Gospelchor Rejoy aus Seelbach, das Christoph-Georgii-Jazz-Trio mit Marion Matter, der Südamerikaner JoséGeraldo de Lima sowie der Gospelchor Golden Harps. Letztere Formation feiert im Rahmen der Veranstaltung offiziell ihr 15-jähriges Bestehen. Aus diesem

Grund laden die Golden Harps am Nachmittag des 1. Dezember Interessierte zum Singen von Gospels ein (ohne Anmeldung, nötig ist aber eine Karte für die Gala). Diese Lieder bilden am Abend das Finale des Gospel-Konzerts. „GospelART’12“, 1. Dezember, 19 Uhr, Lahr, Stadthalle

Alpenländische Wochen 1.-21. Dezember

   

Attraktive Botschafter von der Grünen Insel Wahrlich wie Engel wirken die Celtic Angels. Die attraktiven Sängerinnen spielen virtuos mit ihren Stimmen. Begleitet werden sie von irischen Musikern an irischer Harfe, Tin Whistle, Violine und irischem Dudelsack. Im ersten Teil der Show präsentieren die Celtic Angels ihre Interpretationen populärer Hits aus Pop und Klassik. Der zweite Teil besteht aus den schönsten internationalen Weihnachtsliedern. Celtic Angels, 20. Dezember, 19.30 Uhr, Offenburg, Oberrheinhalle

Die Celtic Angels interpretieren Hits aus Pop und Klassik sowie Weihnachtslieder

  

16

galerie:ortenau · Dezember 2012

Traditionelles aus der Ukraine

Chor singt für kranke Kinder

Eine lange Reise hat das Ensemble Beriska hinter sich, wenn es am 9. Dezember in Bad Peterstal auftritt – die BanduraMusiker kommen aus Kiew. Sie spielen auf typischen ukrainischen Instrumenten traditionelle geistliche Lieder und Volkslieder aus ihrer Heimat. Auch die berühmten Kosakenballaden aus der alten Ukraine werden erklingen. Beriska, 9. Dezember, 17 Uhr, Bad Peterstal, Katholische Kirche St. Peter und Paul

Lebendigkeit und Enthusiasmus sind die Markenzeichen des Neurieder Jazz-, Rock- und Pop-Chores Chorus Delicti. In Kehl-Kork präsentieren die Sängerinnen und Sänger ein eher besinnliches Programm mit Liedern, die fröhlich berühren. Die Konzert-Erlöse kommen dem gemeinnützigen Verein Sonnenkinder zugute, der sich für Säuglinge und Kleinkinder mit schwerer Epilepsie einsetzt. Chorus Delicti, 15. Dez., 18 Uhr, Kehl-Kork, Kreuzkirche


Anzeige KULTUR & VERANSTALTUNGEN EIGENBETRIEB DER STADT RASTAT T

BadnerHalle

Der Meister der Harfe Seit vielen Jahren bringt Rüdiger Oppermann im Rahmen seines Klangwelten-Festivals Musiker aus verschiedenen Kulturkreisen zusammen. Bei der nun anstehenden Klangwelten-Ausgabe stehen erstmals seine eigenen Kompositionen im Zentrum. Immerhin gilt Rüdiger Oppermann als führender Harfenist Europas. Klangwelten-Festival, 1. Dez., 20 Uhr, Baden-Baden, Kurhaus; 16. Dez., 19 Uhr, Offenburg, Reithalle

Reithalle

w w w . b a d n e r h a l l e . d e

www.wohin-in-rastatt.de

04.12. BadnerHalle MAITE KELLY REVUE mit Band

13.12. BadnerHalle MONSIEUR IBRAHIM und die Blumen des Koran Ilja Richter Kim Pfeiffer 30.12. BadnerHalle CHAKO HABEKOST SCHÄNI B‘SCHERUNG mit Dinner for One uff pälzisch 06.01. BadnerHalle

Mal sanft, mal explosiv Die Einnahmen der „GospelART’12” kommen der Lahrer Tafel zugute. Auf dem Foto ist José-Geraldo de Lima aus Straßburg zu sehen

Zipflo Reinhardt gehört zu den besten Jazz-Violinisten unserer Zeit. Seine Kompositionen sind klar durchstrukturiert, egal ob es sich um sanfte Balladen oder explosive Klangmuster handelt. Beim Auftritt im Offenburger KiK sind auch der Kontrabassist Jean-Luc Miotti, Gitarrist Maiki Adel und Schlagzeuger Yves Gissy dabei. Zipflo Reinhardt Quartett, 22. Dez., 21 Uhr, Offenburg, KiK

Das haben Sie noch nie gehört! In die erste Liga der internationalen Akkordeonspieler gehört Johanna Juhola. Die Musik der Finnin lässt sich als Fantasy-Tango und Electronic Folk bezeichnen. Da Juhola auch Theater und Zirkus mag, darf man auf ihren Auftritt wirklich gespannt sein. Johanna Juhola Trio, 2. Dezember, 20.30 Uhr, Offenburg, Spitalkeller www.galerie - ortenau.de Video

MUSICAL HIGHLIGHTS Mit Top-Interpreten der deutschen Musical-Szene

12.01. SPIDER MURPHY BadnerHalle 22.02. GAYLE TUFTS BadnerHalle 10.03. DIE JUNGEN TENÖRE BadnerHalle 03.04. MYSTICAL DANCE BadnerHalle OF IRELAND

10.01.2013 Teningen - Ludwig-Jahn-Halle 11.01.2013 Baden Baden - Kurhaus Casino

07.12.2012 Baden Baden - Kurhaus Casino

Johanna Juhola pfeift auf Musik-Schubladen 10.04.2013 Baden Baden - Kurhaus Casino

Wo die Seele auftanken kann Nahrung für die Seele lässt sich nicht einfach im nächsten Supermarkt einkaufen. Man kann sie sich aber bei einem Konzert von Lex van Someren holen. Der in BadenBaden lebende niederländische Künstler entführt bei seinem festlichen Galakonzert „Wie im Himmel“ in außergewöhnliche Klangsphären.Van Someren und seine Gäste schaffen dank meditativer und rhythmischer Musik, anmutigen Tänzen, mystischen Klangraumerlebnissen und Mantrengesängen eine wohltuende Atmosphäre. Lex van Someren & Band: „Wie im Himmel“, 29. Dezember, 19 Uhr, Baden-Baden, Kurhaus, Bénazet-Saal

23.12.2012 Mannheim - Rosengarten 27.04.2013 Baden Baden - Kurhaus Casino

04.01.2013 Karlsruhe - Kongresszentrum (verlegt vom 18.11.12 wegen TV-Aufzeichnung)

Tickets bei allen bekannten VVK-Stellen oder unter: www.as-concert.de galerie:ortenau · Dezember 2012

17


Veranstaltungen

Anzeige

das weihnachts-abo 1x schenken – 4 x Weihnachten

Immer mit der Ruhe

Keine noch so verrückte Überlegung ist Rüdiger Hoffmann fremd. Einige davon äußert er in seinem neuen Programm.

NabuccO

Dass es dabei zu rasant zugeht, braucht niemand zu befürchten

Oper von Giuseppe Verdi, Sa., 2.2.13

pique dame Oper von Peter Iljitsch Tschaikowsky, So., 24.3.13

kiNg arthur Semi-Opera von Henry Purcell, Do., 2.5.13

gOttes kleiNer krieger Schauspiel nach dem Roman von Kiran Nagarkar, So., 2.6.13

ab 43 euro – jetzt an der theaterkasse!

theaterkasse: tel. 0761 201 28 53 – www.theater.freiburg.de

NACH BEGEISTTERNDEN AUFTRITTEN MIT „NUSSKNACKER“ UND „SCHWANENSEE“ – P.I. TSCHAIKOWSKYS BESTES WERK

Ob Rüdiger Hoffmann eine große Buchsammlung in seiner Wohnung hat, ist nicht bekannt. Ein Werk sollte sich in seinen Regalen aber auf jeden Fall befinden: „Die Entdeckung der Langsamkeit“. Der Schriftsteller Sten Nadolny beschreibt in dem Roman die Geschichte eines Kapitäns, der Schwierigkeiten hat, mit der Schnelllebigkeit seiner Zeit Schritt zu halten. Nun ist Rüdiger Hoffmann kein Kapitän, doch der Ost-Westfale hat auch so seine ganz eigenen Vorstellungen eines angemessenen (Sprech-) Tempos. Längst zum Kult geworden sind seine gedehnten Phrasen „Ja, hallo erstmal…“ und „Ich weiß gar nicht, ob Sie’s schon wussten, aber…”. Seinen ersten Live-Auftritt mit einem Solo-

programm hatte Rüdiger Hoffmann im Dezember 1985. Seitdem ging es steil bergauf. Sein Album „Der Hauptgewinner“ ist die bislang meistverkaufte Sprach-CD der Welt. Eine Sternstunde erlebte der Komiker am 12. August 1995 – da trat er im Vorprogramm der Rolling Stones auf und brachte 80 000 Menschen zum Lachen. In Baden-Baden zeigt der 48-Jährige sein neues Programm „Aprikosenmarmelade“. Genau das Richtige für alle, denen bei aller Hektik die nötige Süße und Leichtigkeit verloren gegangen ist. Rüdiger Hoffmann: „Aprikosenmarmelade“, 7. Dezember, 20 Uhr, Baden-Baden, Kurhaus, Bénazetsaal www.galerie - ortenau.de Video

Lehrer mit Schalk im Nacken

Dornröschen

AUS MOSKAU

Niveauvolles Blödeln – darauf verstehen sich die Oken Harmonists

OBERRHEINHALLE OFFENBURG SA. 12. JAN. 2013, 20.00 UHR

KARTEN BEI ALLEN BEKANNTEN VVK-STELLEN UND MITTELBADISCHE PRESSE UND AN ALLEN RESERVIX VORVERKAUFSSTELLEN, WWW.RESERVIX.DE, SOWIE 01805 700 733 STUDENTEN, KINDER U. JUGENDLICHE BIS 16 JAHREN ERHALTEN IM VVKAUF 5.- EURO ERMÄSSIGUNG! BALLETTKARTEN, EIN BESONDERES WEIHNACHTSGESCHENK

18

galerie:ortenau · Dezember 2012

EIN FANTASTISCHES BALLETT FÜR GROSS UND KLEIN

Die Entstehung der Oken Harmonists ist so bekannt wie legendär: Ihre Wurzeln hat die Gruppe am Offenburger Oken-Gymnasium, als 1998 einige Lehrer als Gag bei einer Abi-Feier auftraten. Inzwischen spielt die Musik-Kabarett-Gruppe („die älteste Boygroup der Ortenau“) ihr fünftes Programm, in dem sie ihre Erkenntnisse in Sachen Lebensfreude preisgibt. Oken Harmonists: „Ach hätt‘ ich doch“, 8. Dezember, 20 Uhr, Offenburg, Salmen

Der Hohepriester der Weiblichkeit Vor ein paar Jahren reichte Ingo Appelt noch die Verwendung des Wortes „ficken“, um für Aufmerksamkeit zu sorgen. Seine eigene Show auf Pro7 wurde Ende 2000 sogar wegen „geschmacklicher Entgleisung“ abgesetzt. Inzwischen gibt sich der Komiker geläutert. In seinem Programm „Frauen sind Göttinnen – wir können nur noch beten“ entwickelt sich Appelt sogar zum Frauenversteher. Das vermeintlich schwache Geschlecht solle nicht bemitleidet, sondern angebetet werden. Damit das gelingt, zelebriert Appelt auf der Bühne die Gründung der „Church of Comedy“ als neue Religion. Ingo Appelt: „Frauen sind Göttinnen“, 1. Dezember, 20 Uhr, Offenburg, Reithalle


oRso

Anzeige

The Rock s ymphony oRchesTRa

Rockin ’ X mas 22. D 2012 ezembeR

Rothaus aRena FReibuRg

R o c k -s y m p h o n y -n i g h t W e i h n ac h t s -s p e c i a l

Ü b e r 200 M i t w i r k e n d e Chor, orChester, band & solisten Mit M e ta l l i C a & M e s s i a s , J a z z & J i n g l e b e l l s , h e av y M e ta l & h a l l e l u J a h !

www.orso.org

Er bleibt immer gelassen: Rüdiger Hoffmann

0761 7073 200

www.reservix.de

Mit freundlicher Unterstüzung

Willkommen im weihnachtlichen Offenburg

Der Parodist vom Dienst

Mathias Richling knüpft sich die Politiker und ihre Eigenheiten vor

Viele Kritiker sind sich einig: Mathias Richling ist der beste Parodist im deutschen Kabarett. Sein Talent hat der 59-Jährige in mehr als 15 Solo-Programmen bewiesen, aber auch in verschiedenen Fernseh-Formaten. So moderierte Richling bis Ende 2010 den „SatireGipfel“ in der ARD. In Karlsruhe gibt‘s das aktualisierte Programm „Der Richling-Code“. Mathias Richling: „Der Richling-Code“, 1. Dez., 20 Uhr, Karlsruhe, Konzerthaus

Offenburger Weihnachtsmarkt Offenburger Weihnachtsmarkt Gags in Überschall-Geschwindigkeit Manche behaupten, Ralf Schmitz spreche so schnell, dass er sich sogar selbst ins Wort fallen und dabei noch recht haben kann. Fakt ist, dass man als Zuhörer hellwach sein muss, um dem „zweibeinigen Silben-Maschinengewehr“ folgen zu können. Was auch für die Besucher in Freiburg gilt, denen der Komiker sein Programm „Schmitzpiepe“ vorstellt. Seine Fans gewann Ralf Schmitz durch Fernsehsendungen wie „Schillerstraße“, „Genial daneben“ und „Schmitz komm raus“. Sehr erfolgreich waren auch seine Bücher „Schmitz’ Katze“ (2008) und „Schmitz’ Mama” (2011). Ralf Schmitz: „Schmitzpiepe“, 2. Dezember, 19 Uhr, Freiburg, Konzerthaus

223. 2012 7. November November bis bis 23. 23. Dezember Dezember 2010

Eislaufen täglich Eislaufbahn täglichvon von1111bis bis2121Uhr Uhr und zauberhafter Vinzentiusgarten täglich ab 16 Uhr und zauberhafter Vinzentiusgarten täglich ab 16 Uhr.

galerie:ortenau · Dezember 2012

19


Anzeige

Veranstaltungen

Kurhaus Baden-Baden

Tanztee an Weihnachten

Mit der Casino Band Baden-Baden

26.12.2012 · 15.30 Uhr Bénazetsaal

Silvester Dinner Ball

Dani Felber Big Band & the Three Ladies of Blues Casino Band Baden-Baden Sos & Victoria Sos jun. & Tigran

31.12.2012 · 19.30 Uhr Bénazetsaal

Vom Ende eines Stars Steil nach oben ging die Karriere der Sängerin Alexandra. Um dann jäh beendet zu werden. Ein Musical erzählt die Geschichte nach – mit einer prominenten Darstellerin War es ein Unfall? War es Selbstmord oder gar Mord? Die Umstände des Todes der Schlagersängerin Alexandra, die 1969 bei einem Autounfall ums Leben kam, konnten nie aufgeklärt werden. Das tragische Ereignis beendete die Karriere der damals 27-Jährigen, die nur zwei Jahre vorher so vielversprechend begonnen hatte. Den Durchbruch brachten Alexandra ihre Titel „Zigeunerjunge“ und „Sehnsucht“ – nicht zuletzt wegen ihrer Melancholie und der tiefen, rauchigen Stimme der Sängerin. Ihr bekanntestes Lied war „Mein Freund, der Baum“. Unglücklicher verliefen die Liebesbeziehungen der jungen Frau. Ihre Ehe mit einem 30 Jahre älteren russischen Emigranten scheiterte, von ihrer letzten großen Liebe Pierre Lafaire fühlte sie sich hintergangen. Der Songwriter, Autor und Produzent Michael Kunze hat die kurze Karrieregeschichte von Alexandra zu einem Musical verarbeitet. In der Hauptrolle spielt Jasmin Wagner, die in den 90er-Jahren unter dem Künstlernamen „Blümchen“ mit DancePop-Hits wie „Herz an Herz“ und „Kleiner Satellit” große Erfolge feierte. Ein Umstand, der vielleicht auch manch jüngeren Besucher in die Lahrer Stadthalle lockt. „Alexandra – Glück und Verhängnis eines Stars“, 7. Dezember, 20 Uhr, Lahr, Stadthalle

Früher als „Blümchen” bekannt, steht Jasmin Wagner jetzt als Alexandra auf der Theaterbühne

Ein Muss für Musical-Fans

BADzille – Kleinkunst und Kabarett

Christoph Sieber Armin Fischer 10.01.2013 · 20 Uhr Runder Saal

Ticketservice Tourist-Information, Tel. 07221-275 233 Ticketservice in der Trinkhalle, Tel. 07221-93 27 00 Information: www.badenbadenevents.de

20

galerie:ortenau · Dezember 2012

Die schönsten Szenen aus verschiedenen Musicals sind in Offenburg zu erleben

Diese Nacht wird bunt Ungeheuer vielfältig ist die Welt der Musicals. Da gibt es die Liebesgeschichte zwischen Christine und dem Phantom der Oper. Oder die schrille Szenerie der „Rocky Horror Show“. In den Dschungel entführt dagegen „Tarzan“, während „Mamma Mia!“ auf einer griechischen Insel spielt. Wenn eine Show wie „Die Nacht der Musicals“ die besten Ausschnitte aus bekannten Musicals vereint, dann ist also definitiv für Abwechslung gesorgt. Die zweieinhalbstündige Show verbindet Tanz und Gesangseinlagen mit prachtvollen Kostümen. Zu Gast sind Gesangssolisten aus der Opernwelt. Neu im Programm enthalten ist in diesem Jahr der Erfolg aus London und New York: „Rock of Ages“. „Die Nacht der Musicals“, 31. Dezember, 18 Uhr, Offenburg, Oberrheinhalle

„Musical Starnights“ gehört zu den aufwendigsten Musical-Best-of-Shows, die es gibt. Sämtliche Mitglieder des Ensembles sind am Londoner West End gemeinsam mit der MGA Academy persönlich von Deborah Sasson gecastet worden. 250 farbenprächtige Kostüme und Videoprojektionen gehören zum Programm. Der Zuschauer erlebt an einem einzigen Abend eine Zeitreise durch 50 Jahre Musical-Geschichte, die mit Anekdoten und Hintergrundinformationen angereichert wird. „Musical Starnights“, 27. Dezember, 20 Uhr, Freiburg, Konzerthaus www.galerie-ortenau.de

Video


Anzeige

Lahr im Dezember Die Rede des Königs Bei der Oscar-Verleihung 2011 räumte der Film „The King‘s Speech“ ordentlich ab. Gleich in vier Kategorien gab es Auszeichnungen. Grundlage des Films ist eine wahre Geschichte um den britischen Thronfolger Albert – dem Mann von Queen Mum –, der erst seine Stimme finden musste, bevor er als King George VI. regieren konnte. Sein Sprachproblem wird Albert zum ersten Mal deutlich, als er 1925 im Londoner WembleyStadion die Abschlussrede der Empire-Ausstellung halten soll. Dabei stottert er, schweigt und jeder Redeversuch macht das Ganze noch peinlicher. Dank eines unkonventionellen Sprechtrainers gelingt es Albert 14 Jahre später jedoch, eine große Rede zu halten, in der er seinem Volk mitteilt, dass Großbritannien Nazi-Deutschland den Krieg erklärt hat. Das ist großes Kino – auch als Theaterstück. „The King‘s Speech“, 11. Dezember, 20 Uhr, Lahr, Stadthalle

4. – 31. Dezember

LichtBlicke – Advent und Weihnachten in Lahr Über 120 Fachgeschäfte laden zum Bummeln und Einkaufen in der historischen Innenstadt Lahrs ein. Mit einem reich inszenierten Programm und zahlreichen Aktionen begleitet die Lahrer Werbegemeinschaft den vorweihnachtlichen Besuch in der Kultur-und Einkaufsstadt. Eine in der Region einzigartige Weihnachtsbeleuchtung zaubert eine stimmungsvolle adventliche Atmosphäre auf den Straßen und Plätzen der Innenstadt.Di.,

Montag bis Freitag 11 – 20 Uhr, samstags 10 – 20 Uhr und sonntags 14 – 18 Uhr

Weihnachtsdorf auf dem Schlossplatz Besucher dürfen auf dem Schlossplatz in nostalgischer Atmosphäre Punsch, Glühwein und herzhafte Spezialitäten genießen. Ein historisches Karussell und LiveVeranstaltungen laden ein zum Verweilen.

täglich geöffnet 10 – 18 Uhr

Hommage an die Blues Brothers Zwei Männer in schwarzen Anzügen, schwarzen Hüten und mit Sonnenbrille – das sind die Blues Brothers. In den späten 70er-Jahren erfanden sie die Soul- und Rhyhtm & BluesMusik neu. Zahlreiche Hits wie „Everybody Needs Somebody“ sind mit dem schrägen Duo verbunden. Die Show „The Blues Brothers“ vom Londoner West End erweist Jake und Elwood Blues die Ehre. „The Blues Brothers“, 30. Dezember, 20 Uhr, Freiburg, Konzerthaus www.galerie - ortenau.de Video

Lebendige Krippe am Storchenturm Eine holzgeschnitzte Großkrippe mit lebensgroßen Figuren des Künstlers Jean-Luc Ringwald und lebendigen Tieren ist eine ganz besondere Attraktion für Kinder am mittelalterlichen Storchenturm. Esel und Schafe sowie ein echter Hirte lassen stimmungsvoll das nahende Weihnachtsfest erlebbar werden.

Infos

KulTourBüro Tickets & Touristik Lahr Altes Rathaus, Kaiserstraße 1 Tel. 0 78 21/ 950 - 210 oder kultour@lahr.de, www.lahr.de

Stocksteif geht es bei der Show „The Blues Brothers” nicht zu

Mit den Waffen der Frau Das Lied „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ kennt jeder. Gesungen hat es Marlene Dietrich in dem Film „Der blaue Engel“. Der Film kam im Jahr 1930 heraus und basierte auf Heinrich Manns Roman „Professor Unrat“. Im Mittelpunkt steht das Etablissement „Der blaue Engel“, wo die leichtlebige VarietéKünstlerin Rosa Fröhlich dem tyrannischen Gymnasialprofessor Rath den Kopf verdreht. In Kehl ist das Ganze nun als Theaterfassung zu sehen. „Der blaue Engel“, 20. Dezember, 20 Uhr, Kehl, Stadthalle, Großer Saal

Individuelle Themenführungen und kulinarische Rundgänge für besondere Anlässe Die etwas andere Weihnachtsfeier bieten Lahrer Gästeführer: Erleben Sie eine kurzweilige Reise in die Vergangenheit bei über zehn Thementouren, historischen Stadtrundgängen oder kulinarischen Führungen. Termin und Uhrzeit bestimmen Sie selbst.

Gruppenbuchungen Führungen: Führung auf Deutsch: 50 Euro. Führung auf Englisch/Französisch/ Russisch: 55 Euro, maximale Teilnehmer-

zahl pro Gruppe: 25 Personen Geschenkgutscheine: Schenken Sie ein Stück Lahr Sie sind auf der Suche nach einem individuellen Geschenk? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne! Stadtmarketing Lahr: E-Mail: stadtmarketing@lahr.de Tel.: +49 7821 910-0128 (vorm.) Fax: +49 7821 910-0116


Veranstaltungen für Kinder

Wenn Träume wahr werden

Termine ■ „Die Bremer Stadtmusikanten“ 1., 8. und 15. Dezember, je 14.30 Uhr; 2., 9. und 16. Dezember, je 16 Uhr, Achern, Maison de France in der Illenau ■ „Die Schneekönigin“ 4. Dezember, 10.30 und 14.30 Uhr, Kehl, Stadthalle, Großer Saal ■ „Hui Buh, das Schlossgespenst“ 6. Dezember, 15 Uhr, Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt ■ „Aschenputtel – das Musical“ 8. Dezember, 15 Uhr, Rastatt, Badnerhalle; 12. Dezember, 16 Uhr, Freiburg, Bürgerhaus Seepark; 3. Januar 2013, 16 Uhr, Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt; 4. Januar 2013, 16 Uhr, Haslach, Stadthalle ■ „Mama Muh im Schnee“ 9. Dezember, 16 Uhr, Oberkirch, ’s freche hus ■ „Mama Muh feiert Weihnachten“ 11. Dezember, 15 und 17 Uhr, Achern-Mösbach, Drei-Kirschen-Halle ■ „Der Krimi vom Weihnachtsmann“ 12. Dezember, 10 und 15 Uhr, Offenburg, Reithalle ■ „Der Krimi vom Weihnachtsmann“ 13. Dezember, 10 und 15 Uhr, Offenburg, Reithalle ■ „Der kleine Lord“ 15. Dezember, 18 Uhr, Lahr, Stadthalle ■ „Dornröschen – das Musical” 22. Dezember, 15 Uhr, Kehl, Stadthalle ■ „Lotta feiert Weihnachten“ 23. Dezember, 15 Uhr (ausverkauft) und 16.30 Uhr, Baden-Baden, Kurhaus, Runder Saal ■ „Lauras Stern – Eine Reise zu den Sternen” 29. Dezember, 17.30 Uhr, Karlsruhe, Johannes-Brahms-Saal

Paradiesische Zustände für Kinder: Der Dezember ist wie jedes Jahr voller Märchen, Theaterstücke und Musicals

Cinderella sucht ihren Prinzen. Doch bis zur Hochzeit müssen viele Hindernisse überwunden werden

Eine der schönsten Produktionen ist „Cinderella – das märchenhafte PopMusical“. Das Stück erzählt die Geschichte vom Aschenputtel und baut zahlreiche witzige und zeitgemäße Elemente ein. Die gute Fee fliegt mit Navi ein, die fiesen Schwestern rocken die Bühne und die Tauben („Rucke di guck“) haben Star-Allüren. Traumhafte Kostüme, Lieder zum Mitsingen und ein liebevolles Bühnenbild machen die Aufführung selbst für jene zum Erlebnis, die dem Märchenalter entwachsen

sind: die Eltern. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass „Cinderella“ wichtige Dinge kindgerecht thematisiert. Das Pop-Musical zeigt, wie wichtig Träume und Hoffnungen sind. Oder dass man sein Lachen immer wiederfindet, auch wenn‘s mal traurig wird. Und dass man fest an sich glauben muss, damit Wünsche Wirklichkeit werden. „Cinderella – das märchenhafte PopMusical“, 5. Dezember, 16 Uhr, Baden-Baden, Kurhaus, Bénazetsaal www.galerie - ortenau.de Video

Backen leicht gemacht Es gibt kaum einen passenderen Zeitpunkt zum Backen als die Adventszeit. Da kommt das neue Buch der Offenburgerin Marion Jentzsch gerade recht. Das Besondere daran: Es richtet sich direkt an die Kinder ab 9 Jahren. Auf den ersten Seiten erklärt die Autorin kindgerecht – in Wort und Zeichnung –, welche Utensilien zum Backen benötigt werden. Nach weiteren Anfangserklärungen und Hinweisen kommt der Hauptteil: 22 Rezepte, die dem Geschmack der meisten Kinder entsprechen und auch optisch Kinderherzen höherschlagen lassen – allen voran der Fußballkuchen, der Maulwurfhügel und der Schoko-Igel. Immer wieder eingestreut sind „coole“ Tipps vom Maulwurf Urli. Zwar ist das Werk nicht gerade ein Schnäppchen, aber seinem Anspruch, Lust aufs Backen zu machen, wird es gerecht. Marion Jentzsch: „Dein Backbuch“, fgb, Freiburg, 2012, 19,50 €

Anzeige Dreyspringstr. 16 (beim E-Werk, nähe Arena) Tel.: 0 78 21 98 1185 www.schlachthof-lahr.de

Dez. 2012

galerie:ortenau · Dezember 2012

tickets: www.populahr.de

Gäste ein und spielen ganz besondere Pop- und Rockperlen. Kreidlinger & Bäuerle Vorverkauf! Di., 25.12., 20.00 + 22.00 Uhr Ein neues Abenteuer mit den Kult-Criminalisten und Lahrer Bürgerpresiträgern 2012. Slim feat. Jeans + The Big J Mi., 26.12., 21.00 Uhr Zwei bekannte Regiomusiker: Frank Vetter und Slim Iwanek stecken hinter SfJ. Dazu Alternative Songwriter Rock mit The Big J. Vorschau: Fonkzone Sa., 05.01. 10 years of Funk & Soul.

Bistro im Schlachthof

Grand Daddy Dirty + Cthulhu uf! Circus Sa., 01.12., 21.00 Uhr Vorverka Grand Daddy Dirty sind zurück und jetzt ist auch die Originalbesetzung von 1981 komplett. Gree + Pigeon Toe + Futile Sa., 22.12., 21.00 Uhr Drei mal Progressiver Rock und doch drei verschiedene Interpretationen zwischen Soundgewitter, Spieltechnik und Melancholie. The Poor Poets & Friends uf! So.. 23.12., 21.00 Uhr Vorverka Alle Jahre wieder: Die Poets laden sich zu ihrer “before x-mas Party“

Große Halle

Große Halle

22

Infos: www.rockwerkstatt.de

Schlachthof - Lahr

Liveschicht im Bistro Jeden Mittwoch, 20.30h, Eintritt frei! Infos: www.liveschicht.de FBI Mi., 05. 12.(Ska -Y- Rock) Chipicau Mi., 12. 12. (Funk & Soulrevue) Family Affair Mi., 19. 12. (Cello Rock Sound) Bistro Öffnungszeiten Mi. - So., immer ab 18 Uhr 2013: Bistro-Neustart unter neuer Leitung! Mehr in dieser Anzeige -The Beat goes on! © worichter


Straßburg & Elsass

Tanz-Show der Superlative Sie ist ein eindrucksvolles Erlebnis, die irische Tanz-Show „Lord of the dance“. In Straßburg ist sie wieder einmal zu Gast – mit einer neuen Produktion Seitdem die irische Tanz-Show „Lord of the dance“ 1996 in Dublin an den Start ging, hat sie einen beeindruckenden Siegeszug um die ganze Welt angetreten. Laut Pressemitteilungen machen die bislang mehr als 75 Millionen Zuschauer „Lord of the dance“ zum populärsten Show-Ereignis der Gegenwart. Die Idee dazu stammt von Michael Flatley. Er griff eine irische Legende vom Kampf der guten gegen die bösen Mächte auf und drückte diese in der universalen Sprache des Tanzes aus. So entstand eine eindrucksvolle Synthese aus Stepptanz, Musik, Beleuchtung und Pyrotechnik. Als „Lord of the dance“ vor einiger Zeit in der Freiburger Rothaus-Arena zu Gast war, schrieb galerie:ortenau-Volunteer Ramona Fütterer in ihrer Kritik für unsere Website: „Mein Resümee: Wer die Gelegenheit hat, ‚Lord of the dance’ einmal live zu erleben, dem empfehle ich dringend, sich die Show zu gönnen.“ „Lord of the dance“, 8. Dez., 20.15 Uhr, Straßburg, Zénith www.galerie - ortenau.de Video

Wem die Lebensfreude abhanden gekommen ist, kann sie bei „Lord of the dance” wiederfinden

Eine Oper für alle Schon bei der Uraufführung im Jahr 1791 hatte Mozarts „Die Zauberflöte“ großen Erfolg. Zwei Jahrhunderte später hat sich daran nichts geändert – das Werk gilt als die meistgespielte Oper der Welt. Die Opernregisseurin Mariame Clément macht sich an der Straßburger Rheinoper dennoch an eine Neuinszenierung. Sie möchte vor allem die Gegensätze (zum Beispiel schwarz/weiß, männlich/weiblich) überwinden, die das Werk prägen. Wolfgang Amadeus Mozart schrieb die Oper kurz vor seinem Tod. Er ließ allen Figuren – von der edelsten bis zur schwächsten – liebevolle Aufmerksamkeit zukommen und große Arien singen – zum Beispiel „Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen“. „Die Zauberflöte“ ist ein leicht zugängliches Werk mit märchenhaften Inhalten und eignet sich daher auch hervorragend für junge Besucher. Mozart: „Die Zauberflöte“, 7., 11., 18., 20. Dezember, je 20 Uhr, 9. und 23. Dezember, je 15 Uhr, Straßburg, Opéra national du Rhin

Der „King of Pop“ lebt

Mariame Clément inszeniert Mozarts „Zauberflöte” neu

Heiße Nächte in der Industriebrache

Hinter der Maske versteckt sich der DJ Julian Jeweil

Bald rollen im alten Straßburger Hafenviertel die Abrissbagger an. Bevor es so weit ist, wird die Industriebrache – sie liegt in der Rue de la coopérative unweit der Europabrücke nach Kehl – vom 7. bis 16. Dezember allerdings noch einmal zum Schauplatz für digitale In-Situ-Installationen, interaktive Darbietungen und kreative Begegnungen. Die Höhepunkte sind zwei Konzertnächte voller elektronischer Musik am 14. und 15. Dezember. Bekannte DJs wie Étienne de Crécy und Julian Jeweil lassen in drei getrennten Locations die Plattenteller rotieren. Mehr Infos im Internet unter www.ososphere.org. „Les nuits électroniques de l‘ososphère“, 14./15. Dezember, 22 Uhr, Straßburg, Coop-Gelände im Hafengebiet www.galerie - ortenau.de Video (Julian Jeweil)

Der unerwartete Tod von Michael Jackson im Jahr 2009 hinterließ nicht nur bei den Fans des „King of Pop“ großes Entsetzen. Ein kleiner Trost sind die Tribute-Shows, die Michael Jacksons Musik und Tanzstil weiter auf die Bühne bringen. Eine davon ist „Forever king of pop“. Dazu treten im Straßburger Zénith mehr als 35 Künstler auf – zweieinhalb Stunden Emotionen pur. „Forever king of pop“, 9. Dezember, 17.30 Uhr, Straßburg, Zénith

Mann ohne Perspektive Es ist ein hässliches Bild, das der Dramatiker Bernard-Marie Koltès in seinem Stück „Sallinger“ von den USA zeichnet. Es geht um einen jungen Mann, der am Vorabend des Vietnam-Krieges Selbstmord begangen hat. Neben der Kritik an einem Land, das junge Menschen in sinnlose Kriege schickt, erforscht Koltès auch den zwiespältigen Übergang ins Erwachsenenalter. „Sallinger”, deutsch übertitelte Sondervorstellung am 1. Dez., 20 Uhr, Straßburg, Théâtre National de Strasbourg galerie:ortenau · Dezember 2012

23


Rätsel Immer die richtige Lösung mit:

Wo gibt’s Wellness der Extraklasse? Das Lösungswort finden Sie, indem Sie dieses Kreuzworträtsel lösen. Rufen Sie dann einfach unser Glückstelefon an 0137/ 8 37 34 43 (50 Cent/Anruf aus dem Festnetz der DTAG) und nennen Sie die Lösung. Anrufe sind nur aus Deutschland möglich. Unter allen richtigen Anrufen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss: 13. Dezember 2012

Gewinnen Sie ein Überraschungsmenü für 2 Personen!

Anzeige

Schottenumhang

Augenflüssigkeit

schmale Holzverkleidung

10

Farbton zwischen schwarz und weiß

Gründer der Sowjetunion

Defizit vorsichtig

syrischer Laub- Staatsbaum mann (Hafis) †

große Grünfläche

Hauptstadt von Appelle Vietnam

Primzahl

Lösung:

Lautsprecherdurchsage

alkoholfreie Mischgetränke

holländische Käsesorte

undurchlässig

1

Gedenkstätte Tanzfigur der Quadrille

span. Formel 1Pilot

Büchergestell

altrömischer Grenzwall

Ritter der Artusrunde

Waldbodengewächs

9

südamerik. Teepflanze franz., span. Fürwort: du

Motivationsarmut Gewinnerin

3

indianische Sprachfamilie

4

Stadt an der Weißen Elster

Tuch herstellen

Scherz

Fußballwette (Kw.)

japanisches Längenmaß

Konditorware

6

7

8

9

‚James Bond‘Film (2 W.)

mager

2 Hautpustel

5 Aufforderung zur Ruhe

unterwürfig

kurz für: in das Musikträger (Abk.)

persönliches Fürwort

Geste der Zustimmung

6

10 AD10_11-01_‡

Beratung: 0781/793-115, -116 info-og@wissen-hoch-drei.de www.wissen-hoch-drei.de

Die Wissen-hoch-drei-App Seminar-Finder, Förder-Möglichkeiten, Karriere-Quiz und Soccergame: Diese iPhone-App ist ein Muss für alle, die Interesse an Karriere und Weiterbildung haben. Einfach QR-Code scannen und die Gratis-App über den iTunes Store laden. Dann sind Sie immer ganz vorne mit dabei!

24

Abk.: Segelschiff

Einzelheit

ehemaliger Schah Persiens

Probeexemplar

eigens, extra 5

Rufganz name Eisenund gar howers

Einbildung, Täuschung

Das Hotel Dollenberg beherbergt die beeindruckende Wellness-Landschaft „Dollina”

4

US-Filmschauspielerin (Shirley)

große Haarlocke

8

7

Hotel Dollenberg 77740 Bad Peterstal-Griesbach info@dollenberg.de www.dollenberg.de

3

Männerkurzname

Gefährt der Bauern

Politmagazinmoderator

2

Geißblattgewächs

Kurort in Graubünden

Die Auszeichnungen in allen Reiseführern machen es deutlich: Das Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach hat die Lizenz zum Verwöhnen.Was nicht nur an den Kreationen von Sterne-Koch Martin Herrmann liegt.

1

fester Niederschlag

galerie:ortenau · Dezember 2012

AUFLÖSUNG DES AUFLÖSUNG DESLETZTEN LETZTENRÄTSELS RÄTSELS H B P A H I M B AE E R EU AK S I A T N E D N R U B O G LA N KI SI M N E U RAN A A RD EL IE SR RB T FE LR AE SI R TI I CS MLAEMHI R EI G NL U A E A L E NK R AD E I E G A ET T JE RB R UO S SA M X E B N RE N ASD OR EMZ AE H O T O T E E G I M H E N E G G AG I E R E NN S U P TE OE RR I K I CI E T SA E SO M R AD O L LL ACRA MHP B DB WO N NU S B EL AN M TE E RS TS IP RA NR E N T RL K E OT TWTAOS A I A EU T A E A E RI AF RE EFP I AS CO HD TE E R SG I E F I P L R R N S H E I N EMAN F A SS FK RE SAE ADR AI Z O N A I RK RT UI SS UMV C AR E PE T U RA GAB N BH OP T I ON E R E SU ST E NS AKLABNEU SL E LG EANTA ES SF E RGO O L E Berghotel Mummelsee (1-18)

HANAUER HOF (1-10)

Gewinnspiel

wissen-hoch-drei Soccergame

Werden Sie Torwart im w3-Stadion und gewinnen Sie – das Spiel und an Wissen: Wir verlosen jeden Monat Karriere-Tickets im Wert von bis zu 250 Euro unter allen Teilnehmern. Jetzt das Spiel über die App oder wissen-hoch-drei.de starten!


Rubrik

Tickets gewinnen Sie wollen Tickets für eine dieser Veranstaltungen gewinnen? Dann schreiben Sie eine Karte an galerie:ortenau, c/o Kresse & Discher Medienverlag, Stichwort: Tickets, Marlener Straße 2, 77656 Offenburg. Sie können natürlich auch über unsere Website www.galerie-ortenau.de an der Verlosung teilnehmen. Einsendeschluss ist der 11. Dezember 2012. Nennen Sie die Nummer der Veranstaltung, für die Sie gerne zwei Tickets gewinnen würden. Und geben Sie Ihre vollständigeAdresse,Telefonnummer und E-Mail-Adresse an. Unter allen Einsendungen entscheidet das Los.Wichtig: Die gewonnenen Karten müssen spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden, sonst verfallen sie.Wir wünschen viel Glück! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2

3

3x 2 Tickets

3x 2 Tickets

3x 2 Tickets

„Die Schöne und das Biest“

Stahlzeit

„Alpenländ. Weihnacht“

23. Januar, 20 Uhr Baden-Baden, Festspielhaus

22. Dezember, 20 Uhr Haslach, Stadthalle

20. Dezember, 20 Uhr Denzlingen, Kultur- und Bürgerhaus

4

5

6

Auf den folgenden Seiten präsentieren unsere Kooperationspartner ihre Veranstaltungs-Highlights*. Im anschließenden Terminkalender finden Sie alle wichtigen Veranstaltungen aus dem galerie:ortenau-Land.

2x 2 Tickets

3x 2 Tickets

3x 2 Tickets

Rohan-Varieté

Rock Symphony Night

„Christm(j)azz“

20. Dezember, 19.30 Uhr Ettenheim, Gasthaus „Zum Lamm“

22. Dezember, 20 Uhr Freiburg, Rothaus-Arena

16. Dezember, 19 Uhr Offenburg, Evang. Stadtkirche

7

8

9

3x 2 Tickets

3x 2 Tickets

3x 2 Tickets

Oropax

„Die Nacht der Musicals“

Jan Weiler

19. Dezember, 20 Uhr Karlsruhe, Tollhaus

31. Dezember, 18 Uhr Offenburg, Oberrheinhalle

21. Dezember, 20 Uhr Offenburg, Salmen

Die Gewinner der Verlosungen aus galerie:ortenau 11/2012: Ina Müller: Maria Kienzler/Hausach, Manuela Steigleder/Lahr, Stephan Engel/Bühlertal; GospelART‘12: MelanieAxmann/Hofstetten, Rüdiger Köchlin/Kehl; Konstantin Wecker: Kerstin Krauth/Bühl-Kappelwindeck, Horst Brombacher/Achern, Edeltraud Doll/Bad Peterstal; „Abba Mania“: Esther Bullinger/Oberwolfach, Egon Hammer/Durmersheim, Sylvia Sehrer/Ettenheim; AndreaBerg-Show: Monika Polteaux/Appenweier, Ferdinand Irion/Rheinau, Lilli Wiencek/Kappelrodeck; Maddin Schneider: Ursel Eisele/Lahr, Mathias Fink/Offenburg, Christian Orlowski/Offenburg; Christoph Sieber: Daniela Rennwald/Kehl, Bernd Holm/Lampertheim, Hildegard Rosendahl/Iffezheim; „Verstehen Sie Spaß“: Klaus Haist/Offenburg, Elke Steckert/Offenburg; Energietage Lahr: Ulrike Steinhauser/Herbolzheim, Richard Grafmüller/Kehl, Peter Bott/Bühl; Museumsführung Hurrle: Christian Kneisel/Gera, Rolf Bächle-Baatz/Kehl, Daho Natah/Kehl; Menü „Hanauer Hof“: Michaela Metzger/Schwanau

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Tickets sind nicht übertragbar und nicht verkäuflich. Bei Ausfall der Veranstaltung und höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Ersatz.

1

Die Highlights der Kommunen

Bühl

26

Landkreis Rastatt

26

Ettenheim

26

Gengenbach

27

Offenburg

28

Messe Offenburg-Ortenau

29

Kehl

30

Zell am Harmersbach

31

Oberkirch

32

Oppenau

32

Geroldseckerland

33

* Für Inhalt und Bilder dieser Seiten sind die Kommunen verantwortlich. Bei allen Terminen: Änderungen vorbehalten.

galerie:ortenau · Dezember 2012

25


Stadt Bühl Vorschau: Bürgerhaus Neuer Markt

Fr., 30. Nov., bis So., 16. Dez. Kirch- und Marktplatz

■ Do., 6. Dezember, 15 Uhr

Bühler Adventsmarkt Düfte, schöne Motive, warme Lichter, angenehme Unterhaltung und bezaubernde Geschenkideen prägen das Holzhüttendorf, das sich an die beiden Rathäuser und die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul schmiegt. Die Lebkuchenbühne ist der Treffpunkt der Bühler Gruppen, Schulen, Vereine und Kindergärten, die sich engagiert einbringen und ein attraktives Rahmenprogramm gestalten. Zur Eröffnung am 30. November entzündet die Innenstadtgemeinschaft Bühl InAktion ein riesiges Lichtermeer und abends spielt das Akustikduo Ohrwurm. Mittlerweile Kult ist der Freitag-Rock mit Van Teichmann (7. Dezember) und Hubers Partyband and friends (14. Dezember). In Bühl kooperieren viele Einrichtungen mit den Menschen mit Handicap. Am 1. Advent backt Böckeler Conditorei-Café Spekulatius zu deren Gunsten. Ein Herz für Kinder schlägt beim Team des Kinder- und Familienzentrums. Zwei Wochen lang ist

„Hui Buh, das Schlossgespenst – die verschwundene Weihnacht” für Kinder ab 5 Jahren ■ Mi., 12. Dezember, 20 Uhr

„Liebesträume”

Franz Liszt und Carolyne von SaynWittgenstein – Konzertschauspiel Einführung: 19 Uhr ■ Di., 18. Dezember, 20 Uhr

Bühl präsentiert sich im Dezember in winterlich-weihnachtlichem Glanz

dessen Weihnachtszauber-Zelt Treffpunkt für Kreativität. Sinnvolle Mitmachangebote stehen mehrfach auf dem Adventsmarktprogramm, auch die Kinderbäckerei (Information und Anmeldung: www.buehl. de). Traditionell besucht Bischof Nikolaus am 6. Dezember um 16 Uhr die Kinder auf der Lebkuchenbühne. Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher am letzten Tag des Adventsmarktes (16. Dezember): Der Coca-Cola-Weihnachtstruck gas-

Landkreis Rastatt

Bassiona Amorosa

internationales Kontrabass-Ensemble ■ Mi., 26. Dezember, 19 Uhr

Die Südpfalzlerchen gehören zu Deutschlands erfolgreichsten Kinderund Jugendchören

Adventskonzert Am 9. Dezember gestaltet im Rahmen der Schwarzacher Münsterkonzerte der Kinder- und Jugendchor Südpfalzlerchen aus Herxheim das Adventskonzert. Der 2010 erfolgreichste Kinder- und Jugendchor Deutschlands gewann auch in diesem Jahr im Rahmen des Deutschen Chorfestes in Frankfurt zwei Preise. Chorleiter Dr. Klaus Eichenlaub legt Wert darauf, die Mädchen und Jungen durch das ganze Spektrum der Chorkompositionen zu füh-

26

galerie:ortenau · Dezember 2012

„Mit 88 Tasten um die Welt – Die Reise geht weiter …” Programm mit Joja Wendt Wir beraten Sie gerne: Bürgerhaus Neuer Markt, Europaplatz, Bühl Telefon 0 72 23/93 16 16

Ettenheim 30. November: 16–22 Uhr, 7. Dez.: 16–20 Uhr, 14. Dezember: 17–20 Uhr, Prinzengarten

18 Uhr, Rheinmünster-Schwarzach, Schwarzacher Münster

Musical nach Charles Dickens ■ Fr., 22. März 2013, 20 Uhr

Infos Stadt Bühl, Öffentlichkeitsarbeit, Hauptstraße 47, 77815 Bühl, Tel. 0 72 23/93 52 98, Fax 0 72 23/93 52 89, www.buehl.de, v.stucke.stadt@buehl.de

Fr., 30.11. und 7. + 14.12.

So., 9. Dezember

„A Christmas Carol – eine Weihnachtsgeschichte”

tiert mit Showprogramm von 14.30 bis 19.30 Uhr. Der Eintritt ist immer frei. Öffnungszeiten: Fr., 30. Nov.: 15 – 20 Uhr; samstags: 10 – 20 Uhr; sonntags bis donnerstags: 11 – 20 Uhr; freitags: 11 – 22 Uhr

Knusperhäuschen

ze mit den Samtpfötchen, beflügelt ihn am Piano. Vorverkauf: Buchhandlung Machleid Veranstalter: KKW Ettenheim

Das wohl größte Knusperhaus steht in Ettenheim. Das Gartenhäuschen ist zum Leb- Sa. + So., 8. + 9.Dezember, kuchenhaus umdekoriert und reich beSa.: 16–22 Uhr, So.: 13–20 Uhr, hängt mit kleinen Knuspersäckchen. Es Ettenheim-Münchweier, Kirchberg ren. An der Orgel spielt der Dom-Organist gibt Getränke und Kulinarisches. Das Marider weltweit größten romanischen Kathe- onettentheater „Zipfelmütze“ spielt am 30. Weihnachtsmarkt drale, des Speyerer Kaiser- und Marien- November und 7. Dezember für die Kinder. Münchweier doms, Markus Eichenlaub. Karten erhal- Veranstalter: Prinzengartenverein e.V. ten Sie bis Donnerstag, 6. Dezember bei: Das kleine Weihnachtsdorf wird mit über Buchhandlung Straß, Baden-Baden, Tel. Sa., 8. Dezember 30 Holzhäuschen und Ständen weihnacht0 72 21/2 41 35; Bürgeramt der Stadt Bühl, lich geschmückt sein. Viele Geschenk20 Uhr, Kulturkeller Tel. 0 72 23/93 55 33; Session music, Gagideen, Glühweinduft und Zimtgebäck, ein genau, Tel. 0 72 25/7 94 75; Musikhaus „Nie! Außer manchmal” reichhaltiges Essensangebot und ein RahEssbach, Rastatt, Tel. 0 72 22/3 29 20; Ratmenprogramm erwarten den Besucher. haus Rheinmünster-Schwarzach, Tel. mit Fabian Schläper und Iris Kuhn Veranstalter: Ortsverwaltung Münchweier 0 72 27/9 55 50. Achtung, fertig, maßlos – Fabian Schläper, der „homme fatal“ des musikalischen Infos Kabaretts, serviert bissige Raffinessen Stadt Ettenheim (v.i.S.d.P.), Infos vom Wahnsinn des Alltags mit brillanter Tel. 0 78 22/4 32 210, VHS Landkreis Rastatt, www.ettenheim.de, Tel. 0 72 22/3 81-35 04, Stimme und einer atemberaubenden VHS@Landkreis-Rastatt.de Sprachakrobatik. Iris Kuhn, die Tastenmie- tourist-info@ettenheim.de


Gengenbach Der Gengenbacher Hausadventskalender zeigt diesmal die schönsten Motive aus 15 Jahren

Fr., 30. Nov., bis So., 23. Dez.

Der Gengenbacher Adventskalender: „Das Schönste aus 15 Jahren” Seit 16 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Rund 100 000 Besucher waren es allein in der zurückliegenden Adventszeit, die sich von dem allabendlichen Ritual in den Bann ziehen ließen, das mit Musik, Spiel und den warm hinterleuchteten Fenstern das Rathaus in eine „Schatztruhe der Fantasie“ verwandelt. Ab dem 30. November bis zum 23. Dezember werden 24 fantastische Motive die Fassade des Rathauses verzaubern. Dieses Jahr mit einem „Best of“-Kalender der letzten 15 Jahre. Bilder weltbekannter Künstler wie Marc Chagall, Tomi Ungerer, Otmar Alt oder Motive der Kinderbuchhelden aus Jim Knopf und Räuber Hotzenplotz werden zu sehen sein. Um 18 Uhr beginnt jeden Abend das Fensteröffnungs-Ritual.Würziger Duft schwebt durch die kalte Luft, angeregtes Stimmengewirr, fröhliches Lachen. Plötzlich wird es still. Es ist genau 18 Uhr. Das Rathaus liegt im Dunkeln. Ein Licht, viele Lichter, magisches Blau, Rot und Silber streifen über die prächtige Rathausfassade. Und dann: Das erste Fenster des Adventskalen-

der-Rathauses öffnet sich. Staunende Gesichter der vielen Zuschauer. Es ist ein überwältigendes Schauspiel, das sich allabendlich vollzieht, bis auch das letzte der 24 Fenster geöffnet ist und das Rathaus in seiner ganzen Pracht erstrahlt. Ein Grund mehr, in der Altstadt Gengenbachs mit seiner so stimmungsvollen Beleuchtung zu bummeln, über den wunderschönen Adventsmarkt zu streifen, die

Ausstellungen zu bestaunen und die abendlichen Veranstaltungen zu besuchen. Lassen Sie sich verzaubern! Fensteröffnung: 30.11. bis 23.12. täglich um 18 Uhr. Der Adventskalender ist bis zum 6. Januar 2013 zu besichtigen. Adventsmarkt: 30.11. bis 23.12. Mo. bis Fr.: 15 – 20 Uhr, Sa. und So.: 12 – 20 Uhr

Gengenbacher Museen im Advent ■ bis 6. Januar 2013, Museum Haus Löwenberg

revue den Weg des Baumes zum Inbegriff von Weihnachten schlechthin. In den „O Tannenbaum” – 436 Jahre Weih- Schau- und Staunräumen des Museums sind Werke zu sehen von Künstlern, die in nachtsbaum in Gengenbach sowie den vergangenen Jahren die Fenster des Schau- und Staunräume zum Adventskalender und seinen Künstlern Hausadventskalenders gestaltet haben. Wie sollte man dem Weihnachtsbaum ein Öffnungszeiten bis Weihnachten: Jubiläum widmen, da man doch gar nicht Mo.– Fr.: 15.30 – 19.30 Uhr, bestimmen kann, aus welchen Ursprün- Sa., So.: 14 – 19.30 Uhr gen er sich entwickelt hat? Jedenfalls passt Öffnungszeiten von Weihnachten bis die Erwähnung im Gengenbacher Lohn- Dreikönig: buch zeitlich zu weiteren Nennungen am Oberrhein. Historische Postkarten und vieles Die Räte der Reichsstadt mehr sind in der Tanließen es sich etwas kos- nenbaum-Ausstellung zu sehen ten, dass der Förster „ein Weihnachtsbaum auf die Rathstuben bracht“. Das ist 1576 für Gengenbach dokumentiert. Die Ausstellung im Museum Haus Löwenberg zeigt in einer Geschichts- und Bilder-

täglich 15.30 – 18 Uhr, 24./25.12., 31.12. und 1.1. geschlossen Führungen nach Vereinbarung: Telefon: 0 78 03/93 01 41 (zu den Öffnungszeiten) ■ 1. bis 23. Dezember, Narrenmuseum Niggelturm

Max Köhler: „Schwarzwaldmalerei zwischen Tradition und Moderne”

Unter dem Titel „Schwarzwaldmalerei zwischen Tradition und Moderne“ ist eine Werkschau des weit über die Region hinaus bekannten Schutterwälder Malers Max Köhler zu sehen. Der in Pilsen geborene Künstler zeigt Landschaften und Menschen aus dem Schwarzwald, der Ortenau und dem Elsass. Insbesondere seine Gengenbacher Motive werden im Niggelturm zu sehen sein.Auf geheimnisvolle Weise versteht es Köhler, mit seiner expressiven Malweise seine Heimatmotive in ein modernes Licht zu transferieren – dennoch bewahren seine Bilder die tiefen Emotionen und die Vertrautheit, die wir

Termin ■ So., 2. Dezember, 16 Uhr, Stadtkirche St. Marien

Chormusik zum Advent aus vier Jahrhunderten

Adventskonzert mit dem Knabenchor „capella vocalis“ Reutlingen, Leitung: Eckhart Weyand Der Knabenchor „capella vocalis“ wurde 1992 von Eckhard Weyand gegründet. Es ist ein Chor in freier Trägerschaft mit ca. 130 Mitgliedern. Für seine Kirchenmusik- und Volksliedpflege erntet der Chor viel Anerkennung. Karten im Vorverkauf zu 12 € (6 € ermäßigt) und 10 € (5 € ermäßigt) gibt’s bei Schreibwaren Berger, Telefon 0 78 03/98 07 50.

mit dem Begriff Heimat verbinden. Ein besonderes Advents-Highlight im außergewöhnlichen Ambiente des mittelalterlichen Niggelturmes, von dessen Balustrade Sie zudem ein überwältigender Rundblick auf den Gengenbacher Adventskalender und die weihnachtlich beleuchtete Altstadt erwartet! Öffnungszeiten vom 1.12.– 23.12.: Mo.– Sa.: 16 – 19 Uhr So.: 13 – 19 Uhr

Infos Gengenbach Kulturund Tourismus GmbH (v.i.S.d.P.), Tel. 0 78 03/93 01 43, www.gengenbach.info galerie:ortenau · Dezember 2012

27


Offenburg Sa., 1. Dezember 20 Uhr, Salmen

Diknu Schneeberger Trio Die Presse feiert ihn als neuen Gitarrengott am Himmel des Gypsy Swing. In ihm sei die Seele von Django Reinhardt neu erstanden. Tatsächlich ist das Spiel des gerade einmal 22-jährigen Diknu Schneeberger aus Österreich mehr als brillant. Das zeigt sich auch auf seiner aktuellen CD „Spirit of Django“. Neben Gypsy Swing offenbart Diknu Schneeberger weitere Einflüsse, etwa im Latin Swing und der spanischen Gitarrentradition.

So. + Mo., 2. + 3. Dezember So.: 16 Uhr, Mo.: 10 Uhr, Reithalle

„Kein Tag ohne Hahn” Ein fabelhaftes Musiktheater rund um den Hahn Chantecler. Für Kinder ab 8 Jahren.

Brillantes Spiel (v. l.): Martin Spitzer, Diknu Schneeberger und Joschi Schneeberger

und Trost beim jeweils anderen finden. Ein herzwarmes Stück, wunderbar gespielt.

Do., 6. Dezember 20 Uhr, Salmen

Robert Kreis – „Ach du liebe Zeit”

Für den Pianisten mit dem sardonisch geschwungenen, superdünnen Oberlippen20 Uhr, Oberrheinhalle bärtchen sind die „Wilden Zwanziger“ heute so aktuell wie nie zuvor. „Wir tan„Halpern & Johnson” zen wieder wie damals auf dem berüchSchauspiel von Lionel Goldstein mit Klaus tigten Vulkan: der Einsturz der Banken, Mikoleit (Halpern) und Friedhelm Ptok. der Absturz der Aktien, horrende Geldver(Johnson). Produktion des Ernst Deutsch luste, Insolvenzen, Weltfinanzkrise, Terrorismus.“ In seinem neuen Programm Theater Hamburg. Joe Halpern besucht das Grab der Frau, sucht er nicht Nostalgie, sondern in Parodie fast 50 Jahre seine Gattin war – und dien, Persiflagen, Kabarettsongs der dort steht ein anderer und bringt ihr Blu- Zwanziger das Zeitlose. men. Der andere stellt sich vor als Dennis Johnson. Er eröffnet ihm, dass er seit mehr Sa., 8. Dezember als 50 Jahren eine Beziehung zu der Ver20 Uhr, Reithalle blichenen pflegte. Allmählich lernt auch das Publikum die Verstorbene kennen und Joan Armatrading lieben – und ebenso die beiden alten Männer, die bei aller Eifersüchtelei Halt Support: Carolin No Sie ist noch immer eine seelenvolle Songschreiberin: Joan Armatrading. Sie ist heute eine Ikone und besticht durch ihre Im Stück „Halpern & Johnson”

Mi., 5. Dezember

lernen sich zwei Männer auf ungewöhnliche Weise kennen

Livearbeit, hat eine treue Fangemeinde und gilt als eine der besten weiblichen Gitarristen. Im Gepäck hat sie ihr neues Album „Starlight“.

So., 16. Dezember 19 Uhr, Reithalle

Klangwelten-Festival Impresario Rüdiger Oppermann erfüllt sich einen lang gehegten Traum, diesmal stehen seine Kompositionen im Zentrum des Klangwelten-Festivals. Es sind Stücke, die im Verlauf der Klangwelten-Jahre auf die Bühne kamen. Sie werden arrangiert sein für Streicher und Oppermann wird dazu Harfe spielen.

Fr., 21. Dezember 20 Uhr, Salmen

Jan Weiler – „Berichte aus dem Christstollen” Seine Lesung beschäftigt sich unter anderem mit dem Unterschied zwischen Weihnachten am Rhein – Weiler stammt aus Düsseldorf – und Weihnachten in Süditalien. Weilers Humor ist nicht von der Haudrauf-Sorte, sondern intelligent.

weitere Termine: ■ Sa., 1. Dez., 20 Uhr, Reithalle

Ingo Appelt

Programm: „Frauen sind Göttinnen – wir können nur noch beten” ■ Sa., 8. Dez., 20 Uhr, Salmen

Oken Harmonists – „Ach, hätt’ ich doch …”

■ So., 9. Dezember, 19 Uhr, Oberrheinhalle

High Five – „Mundesjugendspiele”

■ Di., 11. Dez., 20 Uhr, Salmen

„Elsa – ich darf nicht sprechen” eine Aufführung des Theaters im Gewölbe ■ Mi., 12. Dezember, 10 + 15 Uhr, Reithalle; Do. 13. Dezember, 10 + 15 Uhr, Reithalle

„Der KrimiTermine vom Weihnachtsmann” ■ XX.XX Uhr, Ort

cipsum zzriure molore feugi eine vergnügliche VerwechslungsEndre mod endre dio komödie für el dieingsdfsdf ganze Familie dignis zzriuscidui ■ Sa.,nis 15.num Dez., 20 Uhr, Salmen ■ XX.XX Uhr, Ort Unikat ■ Do., 20. Dez., 20 Uhr, Salmen cipsum zzriure molore feug Piano Vocal: Endre mod el ingsdfsdf endre dio dignis nisLeben num zzriuscidui „Ist das nicht schön?” ■ XX.XX Ort So., 23.Uhr, Dezember, 11 und 17.30 Uhr, St.-Andreas-Kirche cipsum zzriure molore feugi Kammermusik im Advent Endre mod el ingsdfsdf endre– dio dignis nis num zzriuscidui Kammerorchester Karl Rubi ■ Mi., 26. Dez., 18 Uhr, Reithalle

Peter Oehler & Friends

Infos

Joan Armatrading gilt als eine der weltweit besten weiblichen Gitarristen

28

galerie:ortenau · Dezember 2012

Sein Roman „Maria, ihm schmeckt’s nicht” machte Jan Weiler bekannt

Zu Veranstaltungen des Kulturbüros (v.i.S.d.P.): Bürgerbüro Offenburg, Telefon 07 81/82 20 00 sowie unter www.kulturbuero.offenburg.de Zu Veranstaltungen der Musikschule (v.i.S.d.P.): Musikschule Offenburg, Telefon 07 81/93 64-0 Zu Veranstaltungen des Museums im Ritterhaus (v.i.S.d.P.): Museum im Ritterhaus, Telefon 07 81/82 25 77


rum stellt man Christbäume auf? Wie steht es um die Tradition der Weihnachtskrippen? Diesen und vielen anderen Aspekten geht der Vortrag des anerkannten, aus Funk und Fernsehen bekannten Spezialisten anhand von reichem Bildmaterial nach. Eintritt: 4/3 Euro Mehr zum Begleitprogramm im Internet unter www.museum-offenburg.de

bis 6. Januar 2013 Museum im Ritterhaus

„Euch ist ein Kind geboren…” Krippen und Fatschenkinder Zum Jahresende wird es weihnachtlich im Museum. Auf 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind mehr als 40 Krippen zu sehen. Stimmungsvoll beleuchtet sind die Szenen der Weihnachtsgeschichte in offenen Landschaftskrippen, Kasten- und Papierkrippen dargestellt. Neben historischen Offenburger Krippen, wie der Hencoschen Krippe mit ihren mehr als 180 Figuren, sind auch einige zu sehen, die erst in diesem Jahr fertig gestaltet wurden. Offenburgs bekannte Krippenbauer vergangener und heutiger Generationen zeigen ihre Werke. So sind Krippen von Karl-Otto Schimpf, Hans Haaser und die Alt-Straßburg-Krippe der Gebrüder Thomann ebenso zu sehen wie die Arbeiten der letzten Jahre, die im Kreise der Offenburger Krippenfreunde entstanden sind. Als Besonderheit zeigt die Ausstellung Fatschenkinder. In den Frauenklöstern der Barockzeit wurden diese Wickelkinder

Rund 40 Krippen sind in der Weihnachtszeit im Museum im Ritterhaus zu sehen

Di., 11. Dezember

Infos Museum im Ritterhaus Ritterstraße 10, Tel. 07 81/82 25 77 www.museum-offenburg.de

19.30 Uhr, Museum im Ritterhaus meist aus Wachs gefertigt, mit wertvollen Stoffen bekleidet und kunstvoll bestickt. Drei historische Fatschenkinder aus dem Museumsbestand und viele neue, von den Krippenfreundinnen liebevoll gestaltete Fatschenkinder sind erstmals zu sehen. Seit 2001 haben es sich die Krippenfreunde Offenburg zur Aufgabe gemacht, die Tradition des Krippenbaus lebendig zu halten. Bereits zum dritten Mal stellen sie im Museum im Ritterhaus aus. Eintritt: 3/2 Euro

Vortrag: Bräuche der Advents- und Weihnachtszeit mit Prof. Dr. Werner Mezger, Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie, Universität Freiburg Was hat es mit der Adventszeit auf sich? Seit wann gibt es den Adventskranz? Warum hat Nikolaus einen finsteren Begleiter, dessen Namen je nach Landschaft Der renommierte Experte wechselt: Ruprecht, Hans Trapp, Krampus, Prof. Dr.Werner Mezger hält Klaubauf, Zwarte Piet? Seit wann und wa- einen Vortrag im Museum

Messe Offenburg-Ortenau von einem großen Live-Orchester und einem internationalen Show-Ballett in far20 Uhr, Oberrheinhalle benprächtigen Kostümen begleitet. Tiernummern und Akrobatik setzen Akzente. „Nabucco” Eine vielfältige Gastronomie im großen, Diese Oper von Giuseppe Verdi ist ein beheizten Foyer-Zelt lädt zum Verweilen Meisterwerk! Insbesondere der Gefange- ein. Ab sofort im Vorverkauf. nenchor im dritten Akt wird als das berühmteste Chorwerk des Komponisten Zwei Muskelbündel aus bezeichnet. der Ukraine: Das

Sa., 15. Dezember

21. Dezember bis 6. Januar

Infos + Tickets

Messe Offenburg-Ortenau (v.i.S.d.P.), Schutterwälder Str. 3 Tel. +49 (0)7 81 – 92 26-0 www.messe-offenburg.de info@messe-offenburg.de

20 Uhr, Oberrheinhalle

Das Russische Nationalballett – „Dornröschen” Seit mehr als 100 Jahren erfreut der Ballettklassiker das Publikum. Mit Anmut, Schönheit und Eleganz, mit unglaublicher Leichtigkeit und höchster technischer Präzision wird das Publikum in eine Märchenwelt entführt. Dieses vitale Werk voller Romantik macht die Ballettvorstellung zum Fest.

Duo Silver Stones ist Gast beim Weihnachtscircus

Offenburger Weihnachtscircus Viele Überraschungen hält der neue Offenburger Weihnachtscircus für sein Publikum parat. Das rund zweieinhalbstündige Programm wird selbstverständlich

Sa., 12. Januar

weitere Termine ■ bis So., 24. Februar, Messegelände, Halle 1

Eislaufhalle Offenburg

Öffnungszeiten und Preise unter www.eislaufhalle-offenburg.de ■ Do.+ Fr., 6.+ 7. Dezember, 20 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), Baden-Arena

Andrea Berg – Die 20-Jahre-Show mit Semino Rossi, die Höhner, Roland Kaiser, Andreas Gabalier und vielen anderen; Änderungen vorbehalten

■ Do., 13. Dezember, 20 Uhr, Oberrheinhalle

Hansi Hinterseer – Weihnachtstournee 2012

■ So., 16. Dezember, 19 Uhr, Oberrheinhalle

SWR3 Live-Lyrix mit Alexandra Kamp

■ Mo., 17. Dezember, 20 Uhr, Oberrheinhalle

Andreas Müller

■ Do., 20. Dezember, 19.30 Uhr, Oberrheinhalle

The Celtic Angels – „It’s Christmas time”

■ Sa., 22. Dezember, 20.15 Uhr, Baden-Arena

Newcomer Chance: Finale 2012

Star Act: King of Rap Kool Savas ■ Mo., 31. Dezember, 18 Uhr, Oberrheinhalle

„Die Nacht der Musicals”

galerie:ortenau · Dezember 2012

29


Kehl Termine

Zauberhaft und geheimnisvoll zeigt sich die Schneekönigin am 4. Dezember in Kehl

■ So., 2. Dezember, 20 Uhr, La Cita (Kinzigstr. 35)

Matthias Reuter

Musik-Kabarett (ausverkauft!) ■ Mo., 3. Dezember, 15 Uhr, Stadtbibliothek

„Der kleine König feiert Weihnachten”

Figurentheater für Kinder ab 3 Jahren ■ Sa., 8. Dezember, 20.30 Uhr, Kehl-Neumühl, Kulturbühne Biermichel

Family Affair

Power-Blues-Rock aus Frankreich ■ So., 16. Dezember, 16 Uhr, Stadthalle, Zedernsaal

„Aschenputtel”

Theateraufführung für die ganze Familie – Kleine Bühne Kehl e.V.

Foto: Bernd Böhner

Foto: actorsphotography by Rolf Franke

Professor Immanuel Rath heiratet die Varieté-„Künstlerin” Lola

Di., 4. Dezember 10.30 und 14.30 Uhr, Stadthalle

„Die Schneekönigin” Kinderoper ab 5 Jahren nach dem Märchen von H.C. Andersen in einer Inszenierung der Kammeroper Köln. Warum werden Menschen plötzlich gefühlskalt? Und wie findet man heute noch wahre Freundschaft und Liebe? Das Mädchen Gerda sucht nach den Spuren ihres Freundes Kay, der mitten im Sommer mit einem Schlitten zu einem unbekannten Ziel aufbricht. Sie folgt all seinen Irrwegen bis in den Palast der Schneekönigin, um ihn zu retten und seine Freundschaft zurückzugewinnen. Dabei erhält sie unerwartete Hilfe von dem stets zu Späßen aufgelegten Kobold.

Do., 6. Dezember 20 Uhr, Stadthalle, Zedernsaal

Stefan Temmingh und Olga Watts: „Corelli & co.” Stefan Temmingh gehört zur jungen Generation von Blockflötisten auf Welt-

30

galerie:ortenau · Dezember 2012

niveau. Die gängigen Klischees über sein Instrument lässt er souverän hinter sich. Olga Watts ist eine gefragte Spezialistin der Kammermusik. Als Cembalo-Begleiterin trat sie unter anderem beim Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig und beim ARD-Wettbewerb in München auf. Im Zedernsaal der Kehler Stadthalle spielen die beiden Musiker Sonaten von Arcangelo Corelli, Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Georg Philipp Telemann. Das kostenlose Einführungsgespräch mit Hansjürgen Hörnel beginnt bereits um 19.15 Uhr. Foto: Harald Hoffmann

Sa., 15. Dezember 20 Uhr, Stadthalle, Kleiner Saal

„Wiederbeflügelt” Nach einer kompletten „Renovierungskur“ wird der Bösendorfer-Flügel im kleinen Saal der Kehler Stadthalle zum ersten Mal wieder erklingen. Dieses nicht alltägliche Ereignis wird mit einem Konzert des Kehler Kammerorchesters unter der Leitung von Hansjürgen Hörnel gefeiert werden. Solist des Abends ist der international renommierte amerikanische Pianist Scott Faigen, der an der Musikhochschule Mannheim unterrichtet. Er wird den Solopart des letzten Klavierkonzertes von Wolfgang Amadeus Mozart und die Polonaise-Fantasie von Frédéric Chopin interpretieren. Eingeleitet wird die festliche Veranstaltung mit der Suite aus der Musik zur Oper „The Fairy Queen“ von Henry Purcell. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Der gebürtige Südafrikaner Stefan Temmingh hinterlässt mit der Blockflöte bei seinen Konzerten ein hingerissenes Publikum

Do., 20. Dezember 20 Uhr, Stadthalle

„Der blaue Engel” Schauspiel mit Gerd Silberbauer, Stefanie Mendoni u.a., nach dem Roman „Professor Unrat“ von Heinrich Mann und dem Film von Josef von Sternberg. Jeder kennt die Titel „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ oder „Ich bin die fesche Lola“. Mit diesen verführerischen Liedern verdreht im Etablissement „Der blaue Engel“ die leichtlebige Varieté„Künstlerin“ Rosa Fröhlich, genannt Lola Lola, dem tyrannischen Gymnasialprofessor Rath – traditionsgemäß als „Unrat“ verhöhnt – den Kopf. Er quittiert den Schuldienst, um Lola zu heiraten, verliert jeglichen Halt und geht zugrunde.

Infos & Tickets:

Tourist-Information Kehl Am Marktplatz Tel. 0 78 51 / 88 15 55 www.kultur.kehl.de Veranstalter: Kulturbüro Kehl Veranstaltungen der Stadtbibliothek: Tel. 0 78 51/88 12 88


Fr. – So., 7. – 9. Dezember ganztags, Marktplatz

Kehler Weihnachtsmarkt Am zweiten Adventswochenende findet in der Kehler Innenstadt der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Vor der Friedenskirche laden rund 60 festlich geschmückte Marktstände rund um den großen Weihnachtsbaum zum gemütlichen Adventsbummel auf den Marktplatz ein. Traditionell bieten neben privaten Beschickern vor allem die KehlerVereine, Schulen, Kindergärten und karitativen Einrichtun-

gen wie schon in den vergangenen Jahren ihre mit viel ehrenamtlichem Einsatz hergestellten Artikel und Produkte an. So stehen zum Beispiel Holzarbeiten, Kerzen, Dekorationsartikel, Selbstgebranntes oder Selbstgebackenes zum Verkauf. Deftige Spezialitäten und süße Leckereien sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Gute Unterhaltung für die ganze Familie beschert ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Musik, Lesungen, Theater und vielem mehr an allen drei Tagen.

Do.,13., + Di., 18. Dezember 16 Uhr, Treffpunkt: Tourist-Information Kehl

Nur durch die Liebe kann Dornröschen von dem bösen Fluch befreit werden

Öffentliche Führung: Weihnachtliches Straßburg Erleben Sie die elsässische Weihnachts- Stunden (inkl. Busfahrt nach Straßburg), hauptstadt und seinen Christkindlsmärik, Anmeldung unter Telefon 0 78 51/88 15 55 der 2012 zum 485. Mal stattfindet. Genießen Sie die zauberhafte Atmosphäre der Sa., 22. Dezember geschmückten und illuminierten Gassen 15 Uhr, Stadthalle in der Straßburger Innenstadt, die besonders am Abend zur Geltung kommen. „Dornröschen – das Musical” Kostenpflichtige Führung, Dauer ca. 2,5

Zell am Harmersbach

Anzeige

T E R MINE Karlsruhe | Event

Fr., 28. Dezember 20 Uhr, Schwarzwaldhalle

„Ivushka” – Russische Weihnachtsrevue Über 40 Mitwirkende in farbenfrohen Kostümen und bunten Trachten wechseln sich mit musikalischen, tänzerischen und artistischen Einlagen in schneller Folge ab. Die rasante Show lässt vor einer verträumten Winterlandschaft den Zauber der Zarenzeit wieder aufleben. Schein-

bar unerschöpflich ist die Vielfalt der überlieferten Lieder, Tänze und Geschichten. Sehen, fühlen, hören und erleben Sie die „charmantesten Botschafter Russlands“ in der Schwarzwaldhalle in Zell am Harmersbach. Preise: 26,50 € (Vorverkauf), 29,50 € (Abendkasse), 20,50 € (ermäßigt)

Infos Tourist-Info Zell a.H.

(v.i.S.d.P.), Alte Kanzlei, Tel. 0 78 35 / 63 69 47, www.zell.de, tourist-info@zell.de

www.messe-karlsruhe.de

01.12.12 | Kongresszentrum Mathias Richling

15.12.12 | Kongresszentrum Knock-out-Festival

01.12.12 | Europahalle Runrig

21.12.12 | Kongresszentrum SWR3 Comedy mit Andreas Müller

02.12. - 03.12.12 Kongresszentrum European Outdoor Film Tour

Die Weihnachtsrevue „Ivushka” lässt den Zauber der Zarenzeit wieder aufleben

Ein romantisches, heiteres und fantasievolles Musical-Erlebnis für die ganze Familie des Theater Liberi. Die Aufführung ist eine kindgerechte und anspruchsvolle Interpretation des Märchens frei nach den Gebrüdern Grimm – mit viel Musik und tollen Kostümen. Geeignet für Kinder und für Kindgebliebene ab 4 Jahren.

21.12.12 | Kongresszentrum The Celtic Angels

07.12.12 | Kongresszentrum Karlsruher Meisterkonzert Kinderkonzert | „Sternenstaub“

28.12.12 | Kongresszentrum Ehrlich Brothers – MAGIE, Träume erleben

07.12.12 | Kongresszentrum Karlsruher Meisterkonzert „Märchenhaft“

29.12.12 | Kongresszentrum Lauras Stern - die Show

08.12.12 | Kongresszentrum Wiener Klassik Konzert 08.12. - 09.12.12 Kongresszentrum Mitmachmusical 11.12.12 | Kongresszentrum PAUL CARRACK & The SWR BIG BAND WINTERWONDERLAND - Live „A Soulful Christmas Night“ 12.12.12 | Kongresszentrum Melodien der Berge

29.12.12 | Europahalle FREI.WILD 30.12.12 | Kongresszentrum Große Johann Strauß Konzert-Nacht mit der Wiener Festival Operette 30.12.12 | Kongresszentrum The Original Cuban Circus 31.12.12 | Kongresszentrum The Comedian Harmonists Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Terminkalender unter www.messe-karlsruhe.de

galerie:ortenau · Dezember 2012

Änderungen vorbehalten | Stand: November 2012 | Fotos: KMK, fotolia.com

Manch kuriose Dinge lassen sich auf dem Kehler Weihnachtsmarkt entdecken

31


Oberkirch Do., 13. Dezember 20 Uhr, ’s freche hus

„Ist das Leben nicht schön?” „Ist das Leben nicht schön? Ein Wintermärchen“ heißt das Programm von piano:vocal, Schauspieler Carsten Dittrich und der Cellistin Anne Schmidt-Heinrich, mit dem sie ihre Zuschauer in einer wunderbaren Kombination aus fein ausgewählten Pop-Songs und einer rührendspannenden Geschichte in die besinnliche Zeit der Weihnacht einführen wollen. In der von Carsten Dittrich lebhaft erzählten

Das Programm „Ist das Leben nicht schön?” passt perfekt zur Weihnachtszeit

Geschichte geht es um den Bankier Termin George Bailey, den Besitzer einer kleinen Bank, die vielen, weniger gut verdienen■ So., 9. Dezember, 16 Uhr, den Familien ein eigenes Häuschen finan- ’s freche hus ziert. Durch ein Missgeschick ging eine „Mama Muh im Schnee” große Summe Geld verloren und George präsentiert vom Theater Fiesemahat jetzt eine Klage wegen Veruntreuung dände Oberkirch am Hals. Als George sich nun völlig verzweifelt von einer Brücke stürzen will, geschieht ein weihnachtliches Wunder … Fr. – So., 14. – 16. Dezember Die Oberkircher Künstler nähern sich geKirchplatz nau diesem in ihrer unnachahmlichen Art – irgendwo an der Schnittstelle von Litera- Oberkircher Weihnachtsmarkt tur, Poesie und Musik. Eintritt: 10 Euro (VVK), 12 Euro (AK) Alle Jahre wieder öffnet der Weihnachtsmarkt seine Tore. Der Kirchplatz verwandelt sich dann in ein festlich geschmücktes Weihnachtsdorf. Die liebevoll dekorierten Hütten, die lebensechte Krippe und das abwechslungsreiche Bühnenprogramm sorgen für eine tolle Weihnachtsstimmung. Natürlich ist an den drei Tagen auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. So werden die Hüttenbesitzer selbstverständlich unter anderem den beliebten Glühwein oder Kinderpunsch zum Aufwärmen anbieten. Eine besondere Atmosphäre gibt es am Lagerfeuer, wo die Be-

Anzeige

Klavier- und Cembalobauer Facteur de pianos et clavecins

Friedenstr. 1 • D - 77746 Schutterwald • Tel. 07 81-59 946 klavierservice@t-online.de • www.klavierservice.net Tél: +49 781-96 824 793 pour la France

32

galerie:ortenau · Dezember 2012

sucher Stockbrot und Waldspeck grillen können. Aber auch die ganz Kleinen kommen auf ihre Kosten. Während die Erwachsenen an den Ständen noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk kaufen, können sich die Kinder auf dem Nostalgie-Karussell vergnügen. Öffnungszeiten: Fr.: 14 – 22 Uhr, Sa.: 10.30 – 20 Uhr, So.: 11.30 – 20 Uhr Nähere Informationen: Stadtmarketing Oberkirch, www.stadtmarketing-oberkirch.de

Infos + Tickets

Bürgerbüro, Tel. 0 78 02/ 82 700, www.oberkirch.de, www.ortenaukultur.de

Oppenau Stimmungen • Konzertdienst • Mietservice • Restaurierungen • Transporte Accord • Service concert • Location • Restauration • Transport

Klavierservice Manuel Gillmeister

Immer wieder schön: der Oberkircher Weihnachtsmarkt

Mo., 31. Dezember 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), Günter-Bimmerle-Halle

Großer Silvesterball In der festlich geschmückten Günter-Bimmerle-Halle können Sie auch in diesem Jahr wieder gebührend Silvester feiern! Wie beim Silvesterball bisher üblich, werden ein unterhaltsames Programm und erlesene Speisen geboten. Die Feinschmeckerstube „Badischer Hof“ Oppenau bietet wieder ein Silvester-Buffet-Menü der Spitzenklasse an. Und zum Start ins neue Jahr: Dessertbuffet mit Käseauswahl und Mitternachtssuppe. Im Komplett-Preis von 75 Euro sind auch ein Begrüßungscocktail und der Mitternachtssekt zum gemeinsamen Anstoßen auf das neue Jahr enthalten. Außerdem gibt es wieder beste Unterhaltungs- und Tanzmusik mit Wilhelm Wolfs Celebration Allstars. Zu Gast

Infos Kulturbüro Oppenau Allmendplatz 3, Tel. 0 78 04/91 08 30 www.oppenau.de, info@oppenau.de

Der Bauchredner Serge Etringer gestaltet das Silvesterball-Programm mit

ist ebenfalls der Zauberer und Bauchredner Serge Etringer. Zusammen mit seinem Partner, einem frechen und dennoch charmanten Geier, wird er – aus dem Bauch heraus und so, wie dem Geier der Schnabel gewachsen ist – das Publikum unterhalten. Ein großes Feuerwerk begrüßt dann für alle Gäste das Jahr 2013!


Kulturregion Geroldseckerland Sa. + So., 1. + 2. Dezember Sa. ab 16 Uhr, So. ab 11 Uhr, Kippenheim, Post-/Querstraße

Termine ■ So., 2. Dezember, ab 14 Uhr, Kippenheim, Rathaus

20. Kippenheimer Weihnachtsmarkt

Tag der offenen Tür

Am 1. Adventswochenende findet wieder traditionell der Weihnachtsmarkt in Kippenheim statt. Neben zahlreichen Ausstellern beteiligen sich auch etliche örtliche Vereine, Firmen und Privatpersonen. Zudem wird ein Rahmenprogramm mit attraktiver Verlosung angeboten. Für unsere kleinen Gäste gibt es Pony-Reiten sowie einen Bastelnachmittag im Jugendzentrum. Wir laden Sie herzlich ein, bei weihnachtlicher Stimmung ein paar schöne Stunden zu verbringen.

■ So., 16. Dezember, 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), Kippenheim, Katholischer Pfarrsaal

Biberacher Weihnachtsmarkt 2012 So., 2. Dezember sowie Fr., 7.+ 14.+ 21. Dezember Eröffnung: So., 2. Dezember: 13 – 21 Uhr, freitags: 17 – 21 Uhr, Biberach, Neue Ortsmitte

Veranstalter: Gemeinde Kippenheim Im Kerzendorf Biberach kommt in der Adventszeit garantiertWeihnachtsstimmung auf! Die zahlreichen Kerzen sorgen für einen herrlichen Lichterglanz und eine wunderschön romantische und stimmungsvolle Vorweihnachtsatmosphäre. Der kleine, aber romantische Weihnachtsmarkt unter der Riesenkerze öffnet am Sonntag, 2. Dezember, um 13 Uhr seine Pforten und findet dann jeden Freitag am 7. ,14. und 21. Dezember von 17 bis 21 Uhr statt. Besucherinnen und Besucher sind herzlichen eingeladen, um Geschenkideen zu sammeln, selbst gebackenes Gebäck und allerlei andere Köstlichkeiten für den Gaumen zu kosten. Herrlicher Adventsduft nach Orangen, Zimt und Glühwein sowie ein kleines Rahmenprogramm stimmen auf Weihnachten ein.

Weihnachtskonzert

Veranstalter: Männergesangverein „Liederkranz“ Kippenheim ■ Sa., 22. Dezember, 17 Uhr, Kippenheim-Schmieheim, Im Lindenfeld/Gewerbegebiet

Winterschlösslehock

Veranstalter: Sportverein Schmieheim ■ Mo., 31. Dezember, 12 Uhr, Kippenheim, Mühlbachhalle

Silvesterlauf

Veranstalter:Turnverein Kippenheim

Kerzenschein gehört zum Weihnachtsmarkt dazu!

Infos

Gemeinden der Kulturregion GeroldseckerLand (v.i.S.d.P.): Kippenheim, Gemeinde, Tel. 0 78 25/90 30

Infos Wo sollte Weihnachtsstimmung aufkommen, wenn nicht im Kerzendorf Biberach?

Sehr viel Arbeit und häufig auch VerzweifWeihnachtslung. Niemanden kann es wundern, dass markt in 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr), Seelbach, die beiden sich zerstreiten. Doch oben im Friesenheim Bürgerhaus im Klostergarten Norden gibt es mehr Weihnachtszauber – am 1. Dezember ist als anderswo und in diesem Jahr sogar Wittener Kinder- und es so weit außergewöhnlich viel, sodass zum Schluss, Jugendtheater: „Morgen, wenn es zur Bescherung kommt, PetFindus, wird’s was geben” tersson fast noch verwunderter ist als Der kleine sprechende Kater Findus freut Findus … Die Veranstaltung ist für Kinder sich dieses Jahr ganz besonders auf Weih- ab 3 Jahren geeignet. nachten, denn sein Alter, der skurrile Tüft- Tickets: bei der Kultur- und Tourist-Info Sa. + So., 1. + 2. Dezember ler Pettersson, hat ihm versprochen, dass Seelbach, Telefon 0 78 23/94 94 52 Sa. ab 13 Uhr, rund ums Rathaus Preise: 6 Euro (VVK), 8 Euro (AK) der Weihnachtsmann kommen wird. Friesenheim; So. ab 11 Uhr, RatKlar, dass Pettersson in Nöten ist. Eine hausplatz in Oberschopfheim Weihnachtsmann-Maschine soll die Ret- Infos tung bringen. Nun muss Pettersson zur Gemeinden der Kulturregion Ein Vorgeschmack Tarnung Ausreden für Findus finden, und GeroldseckerLand (v.i.S.d.P.): auf Weihnachten Seelbach: Kultur- und Tourist-Info, einen sprechenden, sich bewegenden Tel. 0 78 23/94 94 52 Weihnachtsmann erfinden muss er auch. Am Tag vor dem 1. Advent (1. Dezember) findet in Friesenheim alljährlich der WeihKater Finnachtsmarkt rund ums Rathaus statt. Addus ist ventlich geschmückte Stände und Melodien schon ganz stimmen die Besucher auf die Vorweihgespannt auf die Benachtszeit ein. Zahlreiche Vereine, Privatscherung leute und Schulklassen bieten weihnachtliches Allerlei zum Kauf. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz.Am 1.Advent (2. Dezember) laden die Oberschopfheimer Geschäftsleute zu ihrem Weihnachtsmarkt

Gemeinden der Kulturregion GeroldseckerLand (v.i.S.d.P.): Biberach: Tourist-Info, Tel. 0 78 35/6 36 5-11

Fr., 14. Dezember

Termine ■ So., 16. Dezember, 18 Uhr, Friesenheim-Oberschopfheim, Pfarrkirche St. Leodegar

Adventskonzert

Chorgemeinschaft Oberschopfheim ■ Mo., 31. Dezember, 19.30 Uhr, Friesenheim-Oberschopfheim, Auberghalle

1250 Jahre Oberschopfheim: Silvesterball in das Jubiläumsjahr Förderverein 1250 Jahre Oberschopfheim (ausverkauft)

in Oberschopfheim ein. Zwischen Rathaus und Winzerhaus findet alljährlich ein gemütlicher Weihnachtsmarkt statt, der Besucher aus nah und fern anzieht.

Infos

Gemeinden der Kulturregion GeroldseckerLand (v.i.S.d.P.): Friesenheim: Tourist-Info Tel. 0 78 21/63 37 21, Jessica Stuber, www.friesenheim.de, jstuber@friesenheim.de

galerie:ortenau · Dezember 2012

33


Kalender

Kleinkunst / Kabarett

Bidlah Buh Bad Peterstal, Kurhaus, 20 Uhr ➔ S. 8

Ingo Appelt Offenburg, Reithalle, 20 Uhr ➔ S. 18

Lesungen / Vorträge / Kurse

Studienkurs „Tor zur Weisheit” Renchen-Ulm, buddh. Zentrum „Bodhi Path”, 9.30 Uhr Rock / Pop etc.

Karlsruhe Baden-Baden Straßburg

Freudenstadt Offenburg

Ortenau Freiburg

Die Rheinsirenen Baden-Baden-Haueneberstein, Rantastic GmbH, 20 Uhr Grand Daddy Dirty & Cthulhu Circus Lahr, Schlachthof, 21 Uhr Gala-Konzert der Stadtkapelle Offenburg Offenburg, Oberrheinhalle, 20 Uhr Abtanzen mit DJ Stefan Offenburg, Spitalkeller, 22.30 Uhr Theater

Dessous-Dinner Sasbachwalden, Alde Gott Winzer e.G., 19 Uhr ➔ S. 43

Nach Rubriken geordnet; Veranstaltungen in der Ortenau sowie in der Region zwischen Karlsruhe, Basel, Freudenstadt und Straßburg

Galakonzert der Stadtkapelle Achern, Achern, Hornisgrindehalle, 20 Uhr Jahreskonzert der Chorgemeinschaft Wolfach-Kirnbach, Wolfach-Kirnbach, Gemeindehalle, 20 Uhr Cäcilienkonzert Zell am Harmersbach, Ritter-von-Buß-Halle, 20 Uhr

So., 2. Dezember Sa., 1. Dezember Jazz / Chanson / Weltmusik

GospelART’12 Lahr, Stadthalle, 19 Uhr

Kinder

„Die Bremer Stadtmusikanten” Achern, Illenau, Maison de France, 14.30 Uhr „Der kleine König feiert Weihnachten” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 11 Uhr „Ritter Parzival” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 19 Uhr Klassik

„Das Weihnachtsoratorium” Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr

Jazz / Chanson / Weltmusik

Johanna Juhola Trio Offenburg, Spitalkeller, 20.30 Uhr ➔ S. 17 Kinder

„Die Bremer Stadtmusikanten” Achern, Illenau, Maison de France, 16 Uhr „Die Weihnachtsgeschichte” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 16 Uhr „Kein Tag ohne Hahn” Offenburg, Reithalle, 16 Uhr Kino

„Chico und Rita” Offenburg, Forum, So 13.30 Uhr Klassik

Meta4 Baden-Baden, Festspielhaus, 11 Uhr

Versteigerung

Benefiz-Kunstversteigerung der AIDS-Hilfe Karlsruhe e.V. Karlsruhe, Schloss, 17 Uhr

Mo., 3. Dezember Brauchtum / Fasnacht

Umgang der Klausenbigger Steinach und Ortsteile, ab 17.30 Uhr Führungen / Exkursionen

Fahrt nach St. Peter-Glottertal -Titisee Nordrach, Abfahrt: Winkelwaldklinik, 10.15 Uhr (Rückkehr: ca. 17.30 Uhr) Feste und Märkte

Feißt-Kochseminare Ettenheim, Hein-Küchen, 19 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Jam Session Karlsruhe, Jazzclub, 20.30 Uhr

Anzeige

Das Russische Nationalballett P.I. TSCHAIKOWSKYS BESTES WERK

Anzeige

Baden-Badener Christkindelsmarkt

OBERRHEINHALLE OFFENBURG SA. 12. JAN. 2013, 20.00 UHR WWW.RESERVIX.DE

Capella Vocalis Gengenbach, Stadtkirche St. Marien, 16 Uhr „Weltklassik am Klavier”: Gesa Lücker Offenburg, Salmen, 17 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Ralf Schmitz Freiburg, Konzerthaus, 19 Uhr ➔ S. 19

Lesungen / Vorträge / Kurse

26. Nov. – 30. Dez. 2012 Tägl. geöffnet von 11.00 bis 21.00 Uhr 26. November ab 17.00 Uhr, 24. Dezember 10.00 bis 15.00 Uhr

Brauchtum / Fasnacht

Xaveritag traditionelle Namenstagsfeier, Haslach, Gasthaus „Zur Kanone”, 20 Uhr Führungen / Exkursionen

Sonntagsmatinee Freiburg, Colombischlössle, 11 Uhr

Jazz / Chanson / Weltmusik

Max Mutzke Freiburg, Jazzhaus, 21 Uhr ➔ S. 15

Studienkurs „Tor zur Weisheit” Renchen-Ulm, buddh. Zentrum „Bodhi Path”, 9.30 Uhr Musiktheater

„alles gecloud” Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 18 Uhr Theater

„Lysistrata” Ötigheim, Kleine Bühne der Volksschauspiele, 19 Uhr „Die drei ??? und der Super-Papagei” Karlsruhe,Tollhaus, 19 Uhr „Grandioso” – Mittagsrevue Rust, Europa-Park, La Sala Bianca, 12 Uhr

Kinder

„Der kleine König feiert Weihnachten” Kehl, Stadtbibliothek, 15 Uhr „Kein Tag ohne Hahn” Offenburg, Reithalle, 10 Uhr Kino

„Chico und Rita” Offenburg, Forum, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Wohlfühlen im Körper und im Leben Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 19.30 Uhr

Di., 4. Dezember Brauchtum / Fasnacht

Umgang der Klausenbigger Steinach und Ortsteile, ab 17.30 Uhr Führungen / Exkursionen

Tipps beim Krippenbau Führung zur Krippenausstellung, Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr

Do., 6. Dezember Anzeige

Double Drums Gaggenau, Klag-Bühne, 20 Uhr Kinder

„Die Schneekönigin” Kehl, Stadthalle, Großer Saal, 10.30 und 14.30 Uhr Kino

„Chico und Rita” Offenburg, Forum, 20 Uhr Klassik

Lahrer Adventssingen Lahr, Stiftskirche, 18 Uhr Margot Käßmann & Hans-Jürgen Hufeisen Tuttlingen, Stadthalle, 20 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Vanessa Backes Gaggenau, Klag-Bühne, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Jochen Ganter: Ärzte ohne Grenzen Offenburg, Hochschule, Gebäude D, Raum D 001, 19.30 Uhr Backkurs:Vollwertig Wolfach, Herlinsbachschule, 18 Uhr Rock / Pop etc.

Maite-Kelly-Revue Rastatt, Badnerhalle, 20 Uhr ➔ S. 14

Mi., 5. Dezember Brauchtum / Fasnacht

➔ S. 6

➔ S. 16

Diknu Schneeberger Trio Offenburg, Salmen, 20 Uhr Tango Practica und Tango Salon Offenburg, KiK, 20 Uhr

Feste und Märkte

Schokolade und Wein: Die etwas andere Weinprobe Nordrach, Pfarrheim St. Marien, 19.30 Uhr

Vereine

75 Jahre Offenburger Akkordeonorchester Offenburg, Freie Waldorfschule, 19 Uhr

AUS MOSKAU

Vereine

Basel

Führung:Abenteuer Eisenbahn Offenburg, Museum im Ritterhaus, 11 Uhr

Umgang der Klausenbigger Steinach und Ortsteile, ab 17.30 Uhr Kinder

„Cinderella – Das märchenhafte Popmusical” Baden-Baden, Kurhaus, 16 Uhr ➔ S. 22

„Wir lesen vor” Offenburg, Kinderbibliothek, 15 Uhr Religiöse Kostbarkeiten Kurs für Kinder von 8–11 Jahren, Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr Wir zeigen euch den Nikolaus Alpirsbach, Klosterkirche, 17 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Fit durch den Winter Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 19.30 Uhr Amerikanische Verschwörungstheorien Lahr,Volkshochschule, Haus zum Pflug, 19 Uhr Rock / Pop etc.

The Baseballs Freiburg, Konzerthaus, 20 Uhr Theater

„Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran” Offenburg, Salmen, 19 Uhr „Halpern & Johnson” Offenburg, Oberrheinhalle, 20 Uhr

Andrea Berg die 20 Jahre Show

Fernsehaufzeichnung 06. und 07. Dez. 2012 Baden-Arena in Offenburg Tickets: 07 81/ 92 26-0 www.reservix.de

Jazz / Chanson / Weltmusik

Carminho Karlsruhe,Tollhaus, 20 Uhr Alexander-von-Schlippenbach-Trio Karlsruhe, Jazzclub, 20.30 Uhr Max Mutzke Karlsruhe,Tollhaus, 20.30 Uhr

➔ S. 15 Kinder

„Hui Buh, das Schlossgespenst” Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 15 Uhr „Der kleine König feiert Weihnachten” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 10 und 15 Uhr Klassik

Stefan Temmingh & Olga Watts Kehl, Stadthalle, Zedernsaal, 20 Uhr Kirchenkonzert von Schülern des CSG Lahr, Lahr-Kuhbach, katholische Kirche, 19.30 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Robert Kreis Offenburg, Salmen, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Geschichtsfreunde Kapplertal Kappelrodeck-Waldulm, Winzergenossenschaft, 19.30 Uhr Jeder nach seiner Fasson: Friedrich II. von Preußen Kehl, Stadthalle, Konferenzraum, 20 Uhr Rock / Pop etc.

Cherry Gehring Band Baden-Baden-Haueneberstein, Rantastic GmbH, 20.30 Uhr BSO Schutterwald, Pfiffedeckel, 20.30 Uhr Theater

Magic Christmas Dinner Baden-Baden, Casino, 18.30 Uhr

Fr., 7. Dezember Brauchtum / Fasnacht

Candle-Light-Shopping Kappelrodeck, Winzerkeller „Hex vom Dasenstein”, 18 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Volker Engelberth Trio Offenburg, KiK, 21 Uhr

Anzeige

Lust auf ein neues Bad von Duravit?

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

„Weltklassik am Klavier”: Gesa Lücker Lahr, Pflugsaal, 17 Uhr Offenburger Ensemble Offenburg,Schillersaal,17 Uhr


Kinder

Die Weihnachtskrippe Kurs für Kinder von 5–8 Jahren, Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr Klassik

Sol Gabetta & Hélène Grimaud Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr Kirchenkonzert von Schülern des Clara-Schumann-Gymnasiums, Lahr, Pfarrkirche Heilig Geist, 19.30 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Sebastian Pupaff Karlsruhe,Tollhaus, 20 Uhr Musiktheater

„Alexandra – Glück und Verhängnis eines Stars” Lahr, Stadthalle, 20 Uhr ➔ S. 20

Rock / Pop etc.

Live-Schicht Ettenheim-Altdorf, Rockcafé, 21 Uhr Miss Zippy & The Blues Wail Offenburg, Spitalkeller, 21 Uhr Theater

„Indonesia Malam” Artistik und Kulinarik, Rust, Europa-Park, Bamboe Baai, 19 Uhr „Lysistrata” Ötigheim, Kleine Bühne der Volksschauspiele, 20 Uhr „Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der alemannischen Bühne,20.15 Uhr

Sa., 8. Dezember Anzeige

Daidal Offenburg,Spitalkeller,20.30 Uhr Golden Harps Umkirch, Bürgersaal im Gutshof, 20 Uhr ➔ S. 10

United Klezmer Ensemble Rastatt, Reithalle, 20 Uhr Kinder

„Die Bremer Stadtmusikanten” Achern, Illenau, Maison de France, 14.30 Uhr „Die Weihnachtsgeschichte” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 16 und 19 Uhr Elfen und Feen aus Holz Kurs für Kinder von 6–11 Jahren, Offenburg, Kunstschule, 13.30 Uhr „Aschenputtel – Das Musical” Rastatt, Badnerhalle, 15 Uhr Klassik

Weihnachten mit Lucia Aliberti Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr A-cappella-Chormusik Eichstetten, ev. Kirche, 19.30 Uhr Figuralchor Offenburg, Evang. Stadtkirche, 19 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Fabian Schläper Ettenheim, Kulturkeller in der Winterschule, 20 Uhr Oken Harmonists Offenburg, Salmen, 20 Uhr ➔ S. 18

Lesungen / Vorträge / Kurse

Krimiweinabend: „Blutrot” Kappelrodeck-Waldulm, Winzergenossenschaft, 19 Uhr Musiktheater

Verdi: „Der Maskenball” live aus der Met in New York, Triberg, Kino „Kronenlichtspiele”, 19 Uhr Rock / Pop etc.

Meistervorbereitungskurs Teile 1+2 im Schreinerhandwerk 15.01.2013 - 30.06.2014 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-116

Führungen / Exkursionen

Sonderführung: Bei Kerzenschein und Glühwein Alpirsbach, Klosterkirche, 18 Uhr Feste und Märkte

Lichterzauber Sasbachwalden,Weinkeller der Alde Gott Winzer e.G.,17–22 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Exprompt Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr Joan Armatrading Offenburg, Reithalle, 20 Uhr

➔ S. 12

Family Affair Kehl-Neumühl, Kulturbühne Biermichel, 20.30 Uhr IFE United Lahr, Stiftsschaffneikeller, 20 Uhr Roots & Blue Ocean Offenburg, KiK, 21 Uhr Abtanzen mit DJs Wurm & Stéphane Offenburg, Spitalkeller, 22.30 Uhr Tanzab Karlsruhe,Tollhaus, 22.30 Uhr Tanz / Ballett

Winterball Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 20 Uhr Theater

„Lysistrata” Ötigheim, Kleine Bühne der Volksschauspiele, 20 Uhr „Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der alemannischen Bühne,20.15 Uhr Vereine

Jahreskonzert des Blasorchesters Berghaupten, Schlosswaldhalle, 20 Uhr

Klauskonzert Ettenheim-Altdorf, Münchgrundhalle, 20 Uhr Jahreskonzert des Gesangvereins Steinach, Steinach,Turn- und Festhalle, 19.30 Uhr Volksmusik / Schlager

Jahreskonzert des Musikverein Rötenbach, Alpirsbach, Haus des Gastes, 19 Uhr

So., 9. Dezember Führungen / Exkursionen

Theorie und Praxis archäologischer Feldbegehungen Kehl-Kork, Handwerksmuseum, 9.30 Uhr Führung zur Susanne-Kühn-Ausstellung, Offenburg, Städtische Galerie, 11 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Badisches BlechbläserEnsemble Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 18 Uhr Swinging Christmas Time Kappelrodeck, kath. Kirche St. Nikolaus, 17 Uhr Jos Rinck & Die Lautenbacher Blaskapelle Karlsruhe,Tollhaus, 11 Uhr Golden Harps Rheinau-Linx, World of Living, Kolumbus-Saal, 16 Uhr ➔ S. 10 Kinder

„Die Bremer Stadtmusikanten” Achern, Illenau, Maison de France, 16 Uhr „Weihnachten bei Opa Franz” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 11 und 16 Uhr „Mama Muh im Schnee” Oberkirch, ’s freche hus, 16 Uhr Klassik

Ensemble Cantiamo Alpirsbach, kath. Kirche St. Benedikt, 17 Uhr Beriska Bad Peterstal, kath. Kirche St. Peter und Paul, 17 Uhr ➔ S. 16

„Liebe. Hoffnung. Schicksal.” Baden-Baden, Festspielhaus, 18 Uhr A-cappella-Chormusik Kenzingen, ev. Kirche, 17 Uhr Figuralchor Offenburg, Evang. Stadtkirche, 18 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

„Abenteuer Ozean” Baden-Baden-Haueneberstein, Rantastic GmbH, 20 Uhr Familien-Kunstsonntag: Drucken Offenburg, Kunstschule, 10.30 Uhr Sonntagsatelier: Holzdruck Offenburg, Kunstschule, 10 Uhr Rock / Pop etc.

High Five Offenburg,Oberrheinhalle,19 Uhr ➔ S. 14

Ticketinformationen unter www.OrtenauKultur.de

Christmasparty mit Glasperlenspiel, Max Giesinger und anderen, Rust, Europa-Park, Dome, 15 Uhr Theater

„Zwei wie Bonnie & Clyde” Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne, 19 Uhr

Mo., 10. Dezember Führungen / Exkursionen

Fahrt nach Freiburg Nordrach-Klausenbach, Abfahrt: Reha-Klinik, 10 Uhr (Rückkehr ca. 17.45 Uhr) Lesungen / Vorträge / Kurse

Tag der Menschenrechte Vortrag und Fest, Karlsruhe,Tollhaus, 19.30 Uhr

Di., 11. Dezember

Lesungen / Vorträge / Kurse

Achtsamkeit – ein Weg aus der Beschleunigung Offenburg,Volkshochschule, 19 Uhr Kunstgespräche: Surrealismus (weiblich) Offenburg, Musikschule, Raum 101, 19.30 Uhr Rock / Pop etc.

Everlast Freiburg, Jazzhaus, 20 Uhr Theater

„Liebesträume” Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 20 Uhr

Do., 13. Dezember

CNC / CAM Fachkraft Holz II Aufbaukurs 18.02.2013 - 22.02.2013 Mo–Fr 7:45–16:15 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-116

Kino

Klassik

Lesungen / Vorträge / Kurse

Hildegard-Medizin – Heilkraft aus der Natur Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 19.30 Uhr Vortrag: Bräuche der Adventsund Weihnachtszeit Offenburg, Museum im Ritterhaus, 19.30 Uhr Theater

„The King’s Speech – Die Rede des Königs” Lahr, Stadthalle, 20 Uhr ➔ S. 21

„Elsa – ich darf nicht sprechen” Offenburg, Salmen, 20 Uhr

Mi., 12. Dezember Jazz / Chanson / Weltmusik

Brückenschläge Solidaritätskonzert für ein Roma-Kindergarten-Projekt, Karlsruhe,Tollhaus, 19 Uhr Kinder

„Weihnachten bei Opa Franz” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 9.30 und 15 Uhr „Der Krimi vom Weihnachtsmann” Offenburg, Reithalle, 10 und 15 Uhr Kino

„Karniggels” Offenburg, KiK, 20 Uhr

Herzlich willkommen bei Duravit, zur Badausstellung und zum kostenlosen Probebaden. Duravit Design Center, Werderstraße 36, 78132 Hornberg, geöffnet Mo.–Fr. 8 –18 h, Sa. 12–16 h, Telefon 07833 70 114, www.duravit.de

Theater

„Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran” Rastatt, Badnerhalle, 20 Uhr Volksmusik / Schlager

Hansi Hinterseer Offenburg, Baden-Arena, 20 Uhr

➔ S. 11

Fr., 14. Dezember Fackelwanderung Oberharmersbach, ab Reichstalhalle, 19 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Claudia Wenzel & Rüdiger Joswig Baden-Baden-Haueneberstein, Rantastic GmbH, 20.30 Uhr Z’Licht geh’n Nordrach, historisches Gasthaus Mühlstein, 19 Uhr Perpetuum Jazzile Freiburg, Konzerthaus, 20 Uhr Kinder

„Le Havre” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr Musik im Café Schüler musizieren, Lahr, Café Burger, 17 Uhr

Musiktheater

Alt-Russische Weihnacht Lahr, Stadthalle, 20 Uhr

Führungen / Exkursionen

Anzeige

Kinder

„Mama Muh feiert Weihnachten” Achern-Mösbach, Drei-Kirschen-Halle, 15 und 17 Uhr Komm wir gehen auf Löwenjagd Museumspädagogischer Kurs für Kinder von 5–9 Jahren, Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr

Straßburg bei Nacht Foto-Kurzkurs für Erwachsene, Offenburg, Fotoatelier im Artforum, Okenstr. 57, 19.30 Uhr

Führungen / Exkursionen

Öffentliche Gästeführung: Weihnachtliches Straßburg Kehl,Treff:Tourist-Info, 16 Uhr Kurzführung in der Mittagspause: Druckindustrie in Offenburg Offenburg, Museum im Ritterhaus, 12.30 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

„Ist das Leben nicht schön?” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr ➔ S. 6

Kinder

„Der Krimi vom Weihnachtsmann” Offenburg, Reithalle, 10 und 15 Uhr Kino

„Gefahr und Begierde” Offenburg, KiK, 20 Uhr Klassik

Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 20 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Ehnert vs. Ehnert Karlsruhe,Tollhaus, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Der Geiger vom Wildsee Sagen, Musik und Gesang, Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr Kommunikation mit Demenzerkrankten Meißenheim, Erika-ZürcherHaus, Mühlstraße 34, 19 Uhr

„Morgen, Findus, wird’s was geben” Seelbach, Bürgerhaus im Klostergarten, 17 Uhr Klassik

„Alpenländische Weihnacht” Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 20 Uhr ➔ S. 7

Lesungen / Vorträge / Kurse

Meditationskurs Renchen-Ulm, buddh. Zentrum „Bodhi Path”, 20 Uhr Rock / Pop etc.

Ü-30-Fete mit den Night Kings Baden-Baden, Casino, 21 Uhr Live-Schicht Ettenheim-Altdorf, Rockcafé, 21 Uhr Stoppok Karlsruhe,Tollhaus, 20.30 Uhr Anders & Madeline Juno Offenburg, KiK, 21 Uhr Theater

„Indonesia Malam” Artistik und Kulinarik, Rust, Europa-Park, Bamboe Baai, 19 Uhr Chinesischer Nationalcircus Rust, Europa-Park, 16 und 20 Uhr „Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne,20.15 Uhr „17, blond und scharf wie Rettich” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 21 Uhr

Sa., 15. Dezember Feste und Märkte

Floh- und Trödelmarkt Iffezheim, Festhalle, 8–16 Uhr

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

➔ S. Mehr über diesen Termin auf Seite


Kalender Die Theatergruppe des SV Reichenbach spielt:

Z off r u N „ em mit fdf “ St o

Einlass: 18:00 Uhr Eintritt: 7 Euro Beginn: 20:00 Uhr

15./16. Dezember

Turn- und Festhalle Reichenbach/Gengenbach

Weihnachtszauber im Obertal Oberharmersbach, Schulhof der Grundschule im Obertal, ab 14 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

The Krusty Moors Hausach, Gasthaus „Zum Schwabenhans”, 20.30 Uhr The Certain Something Gutach (Schwarzwaldbahn), Festhalle, 20 Uhr Unikat Offenburg, Salmen, 20 Uhr Kinder

„Die Bremer Stadtmusikanten” Achern, Illenau, Maison de France, 14.30 Uhr „Der kleine Lord” Lahr, Stadthalle, 18 Uhr Klassik

Barocker Trompetenglanz Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr Festliches Konzert der Stadtkapelle Hornberg, Hornberg, Kath. Kirche, 19.30 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Werner Koczwara Baden-Baden-Haueneberstein, Rantastic GmbH, 20.30 Uhr Frank Fischer Gaggenau, Klag-Bühne, 20 Uhr Pigro & Eichhorn Karlsruhe,Tollhaus, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Meditationskurs Renchen-Ulm, buddh. Zentrum „Bodhi Path”, 10/15/20 Uhr Musiktheater

Verdi: „Aida” live aus der Met in New York, Triberg, Kino „Kronenlichtspiele”, 19 Uhr Rock / Pop etc.

Mainstreet Haslach, Haus der Musik, 20 Uhr Abtanzen mit DJane Cane Offenburg, Spitalkeller, 21 Uhr Child's Anthem Offenburg, Joe’s Garage, 21 Uhr

Erfassen Sie Ihre Termine auf www.galerieortenau.de. Für die JanuarAusgabe bis spätestens 13. Dezember.

36

Tanz / Ballett

Winterball der Cititanzschule Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 20 Uhr Theater

„Grandioso” – Mittagsrevue Rust, Europa-Park, La Sala Bianca, 12 Uhr „Nur Zoff mit dem Stoff” Gengenbach-Reichenbach, Turn- und Festhalle, 20 Uhr „Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne,20.15 Uhr Vereine

Weihnachtskonzert der Stadtkapelle Lahr, Lahr,Schlossplatz,11 und 14 Uhr Jahreskonzert der Trachtenkapelle Oberwolfach, Oberwolfach, Festhalle, 20 Uhr

So., 16. Dezember Führungen / Exkursionen

Adventswanderung Ettenheim, Abfahrt: Bushaltestelle beim Städt. Gymnasium, 13 Uhr Führung: Krippen-Ausstellung Offenburg, Museum im Ritterhaus, 11 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Theater

Grandioso – Mittagsrevue Rust, Europa-Park, La Sala Bianca, 12 Uhr „Nur Zoff mit dem Stoff” Gengenbach-Reichenbach, Turn- und Festhalle, 20 Uhr „Lametta” Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr

Klassik

Lesungen / Vorträge / Kurse

Uwe Ochsenknecht Karlsruhe,Tollhaus, 20 Uhr Meditationskurs Renchen-Ulm, buddh. Zentrum „Bodhi Path”, 10 Uhr

Kinder

Mo., 17. Dezember Klassik

Harmonic Brass Meißenheim, Evang. Kirche, 19.30 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Tobias Mann Gaggenau, Klag-Bühne, 20 Uhr

Di., 18. Dezember Führungen / Exkursionen

Öffentliche Gästeführung: Weihnachtliches Straßburg Kehl,Treff:Tourist-Info, 16 Uhr Kinder

Kinder

Offenes Weihnachtsliedersingen Alpirsbach, Klosterkirche, 17 Uhr Martin Stadtfeld spielt Bach Baden-Baden, Festspielhaus, 20 Uhr Kirchenkonzert der Stadtkapelle Gengenbach, Gengenbach, Mutterhauskirche der Franziskanerinnen, 16 Uhr „Der Stern von Bethlehem” Lahr, Stiftskirche, 17 Uhr

➔ S. 6

Hautsch, Baldu,Wollasch Special Guest: Joo Kraus, Karlsruhe,Tollhaus, 20.30 Uhr

„Melodien der Berge” Freiburg, Konzerthaus, 20 Uhr

Bassiona Amorosa Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 20 Uhr

Lichterzauber im Kloster Sonderführung für Kinder, Alpirsbach, Klosterkirche, 14.30 Uhr „Die Bremer Stadtmusikanten” Achern, Illenau, Maison de France, 16 Uhr „Der kleine König feiert Weihnachten” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 10 und 11.30 Uhr

„Ist das Leben nicht schön?” Offenburg, Salmen, 20 Uhr

Volksmusik / Schlager

➔ S. 17

Boogie Connection Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne, 20 Uhr

➔ S. 16

„Die Weihnachtsgeschichte” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 11 und 15 Uhr

➔ S. 9

Die Weihnachtskrippe Kurs für Kinder von 5–9 Jahren, Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr

Klangwelten-Festival Offenburg, Reithalle, 19 Uhr

Jazz / Chanson / Weltmusik

Celtic Angels Offenburg, Oberrheinhalle, 19.30 Uhr

Klassik

Lesungen / Vorträge / Kurse

Der Jakobsweg Multivisionsshow, Achern, Bürgersaal, 20 Uhr Rock / Pop etc.

„Weihnachten 21” Rock-Oratorium, Lahr, Aula Max-Planck-Gymnasium, 19 Uhr

Mi., 19. Dezember Kinder

„Der kleine König feiert Weihnachten” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 9.30/11/15 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Oropax Karlsruhe,Tollhaus, 20 Uhr ➔ S. 8

Do., 20. Dezember Feste und Märkte

After-Work-Party Wolfach, Schlosshalle, 18 Uhr

Anzeige

Das Russische Nationalballett AUS MOSKAU

P.I. TSCHAIKOWSKYS BESTES WERK

Familie Flöz Karlsruhe,Tollhaus, 20 Uhr „Der blaue Engel” Kehl, Stadthalle, Großer Saal, 20 Uhr ➔ S. 21

„Toutou” Lahr, Stadthalle, 20 Uhr Volksmusik / Schlager

Trenkwalder Bad Peterstal, Kulturhaus, 20 Uhr

Fr., 21. Dezember Lesungen / Vorträge / Kurse

Poetry Slam Offenburg, KiK, 20 Uhr Jan Weiler Offenburg, Salmen, 20 Uhr ➔ S. 11

Musiktheater

„I love you, you’re perfect, now change” Freiburg, E-Werk, 20.30 Uhr Rock / Pop etc.

Live-Schicht Ettenheim-Altdorf, Rockcafé, 21 Uhr Ü-30-Party mit Captain Jack Rastatt, Reithalle, 21 Uhr Tanz / Ballett

Mariinsky-Ballett: „Le Parc” Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr Theater

Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr ➔ S. 6

Alemannisches Rittermahl Rust, Europa-Park, 19 Uhr „Lametta” Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr ➔ S. 9

„Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne,20.15 Uhr „Romeo und Julia” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 20 Uhr „Grandioso” – Mittagsrevue Rust, Europa-Park, La Sala Bianca, 12 Uhr „Indonesia Malam” Artistik und Kulinarik, Rust, Europa-Park, Bamboe Baai, 19 Uhr

Sa., 22. Dezember OBERRHEINHALLE OFFENBURG SA. 12. JAN. 2013, 20.00 UHR WWW.RESERVIX.DE

Tickets unter

oRso The Rock symphony oRchesTRa

Rockin’ Xmas

Rock-symphony-night Weihnachts-special

22.12. R a

othaus Rena FReibuRg

Rock / Pop etc.

Theater

11 und 17.30 Uhr

Anzeige

www.orso.org

➔ S. 7

Theater

„Lametta” Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr ➔ S. 9

Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr ➔ S. 6

Zipflo Reinhardt Quartett Offenburg, KiK, 21 Uhr VBO Bigband Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne, 20 Uhr Kinder

„Dornröschen – das Musical” Kehl, Stadthalle, 15 Uhr „Die Weihnachtsgeschichte” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 11/16/19 Uhr

Vereine

Singen unterm Weihnachtsbaum Offenburg-Rammersweier, vor dem Rathaus, 16.30 Uhr Volksmusik / Schlager

Konzert zur Weihnachtszeit Bühl-Kappelwindeck, Kath. Pfarrkirche St.Maria, 16 Uhr

Anzeige

Musiktheater

„I love you, you’re perfect, now change” Freiburg, E-Werk, 20.30 Uhr Rock / Pop etc.

Rockin’ Xmas! Freiburg, Rothaus-Arena, 20 Uhr Stahlzeit Haslach, Stadthalle, 20 Uhr ➔ S. 12

Jaeckel Aprile Offenburg, Spitalkeller, 20.30 Uhr „Newcomer Chance” Offenburg, Baden-Arena, 20.15 Uhr ➔ S. 13

Abtanzen mit DJ Pirat Offenburg, Spitalkeller, 22.30 Uhr Tanz / Ballett

„Schwanensee” Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr ➔ S. 7

Theater

„Lametta” Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr ➔ S. 9

Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr

➔ S. 6

„Grandioso” – Mittagsrevue Rust, Europa-Park, La Sala Bianca, 12 Uhr Vereine

Weihnachtskonzert der Stadtkapelle Lahr, Rust, Europa-Park, Hotel Colosseo, 19 Uhr Jahreskonzert Steinach,Turn- und Festhalle, 20 Uhr Waldweihnacht Wolfach, Pavillon am Reutherberg, 15 Uhr

So., 23. Dezember Kinder

Feste und Märkte

„Die Weihnachtsgeschichte” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 11 und 16 Uhr

Jazz / Chanson / Weltmusik

Kammermusik im Advent Offenburg, St. Andreas-Kirche,

Flohmarkt Offenburg, Messegelände, Halle 1, 9–17 Uhr

Tanz / Ballett

„Schwanensee” Baden-Baden, Festspielhaus, 18 Uhr

Klassik

www.OrtenauKultur.de

Mo., 24. Dezember Kinder

„Weihnachten bei Opa Franz” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 14 Uhr Rock / Pop etc.

Tanz den Weihnachtsmann mit DJ Surprise Offenburg, Spitalkeller, 22.30 Uhr Vereine

Konzert unterm Weihnachtsbaum Oberwolfach, Festhallenplatz, 18 Uhr Weihnachtskonzert und Ansprache des Bürgermeisters Wolfach, Marktplatz, 18 Uhr

Di., 25. Dezember Tanz / Ballett

„Der Nussknacker” Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr Theater

Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr ➔ S. 6

Mi., 26. Dezember Kinder

Familiennachmittag Freiburg, Colombischlössle, 14 Uhr „Der kleine Eisbär” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 16 Uhr

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

Anzeige


➔ S. Mehr über diesen Termin auf Seite

Klassik

Alpirsbacher Kantorei Alpirsbach, Klosterkirche, 17 Uhr Musiktheater

„A Christmas Carol” Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 19 Uhr ➔ S. 6

„I love you, you’re perfect, now change” Freiburg, E-Werk, 20.30 Uhr Rock / Pop etc.

Peter Oehler Band & Friends Offenburg, Reithalle, 18 Uhr Tanz / Ballett

„Der Nussknacker” Baden-Baden, Festspielhaus, 14 und 19 Uhr

Tanz / Ballett

Mariinsky-Ballett: Ballett-Gala Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr Theater

„Lametta” Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr ➔ S. 9

„Herzrasen – Das Liebesleben der Kuscheltiere” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 20 Uhr

Weihnachtskonzert der Miliz- und Trachtenkapelle, Oberharmersbach, Reichstalhalle, 20 Uhr

➔ S. 9

Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr

Theater

„Lametta” Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr

Begrüßungscocktail Silvester-Buffet-Menü vom Feinschmeckerstüble »Badischer Hof« Großes Feuerwerk Unterhaltungs- & Tanzmusik mit Wilhelm Wolf’s Celebration Allstars sowie Zauberkünstler und Bauchredner Serge Etringer

Do., 27. Dezember Anzeige

SPS-Fachkraft (HWK) 19.02.2013 - 08.07.2014 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-116

Preis pro Person 75,– d (inkl. aller genannten Leistungen)

➔ S. 6

Tischreservierung beim: Kulturbüro Oppenau Allmendplatz 3 · 77728 Oppenau Tel. 0 78 04 / 91 08 30 e-mail: info@oppenau.de

Führungen / Exkursionen

Sonderführung im Kloster: Bei Kerzenschein und Glühwein Appenweier-Zimmern, Klosterkirche, 18 Uhr Ferienführung Freiburg, Colombischlössle, 12.30 Uhr

➔ S. 20

„Lametta” Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr

Einlass ab 18.30 Uhr · Beginn 19.00 Uhr

Vereine

Musiktheater

Rock / Pop etc.

Live-Schicht Ettenheim-Altdorf, Rockcafé, 21 Uhr

Günter-Bimmerle-Halle Oppenau

➔ S. 6

„I love you, you’re perfect, now change” Freiburg, E-Werk, 20.30 Uhr „Musical Starnights” Freiburg, Konzerthaus, 20 Uhr

Theater

2012 Silvesterball

„Grandioso” – Mittagsrevue Rust, Europa-Park, La Sala Bianca, 12 Uhr Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr

Hurtigruten Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 19.30 Uhr Dia-Show über Oberharmersbach Oberharmersbach, Leseraum der Reichstalhalle, 20 Uhr

➔ S. 9

Feiern S mit uns ie !

➔ S. 9

Lesungen / Vorträge / Kurse

„I love you, you’re perfect, now change” Freiburg, E-Werk, 20.30 Uhr

Anzeige

Theater

Golden Harps: Benefizkonzert Rust, Europa-Park, Hotel Colosseo, Raum „La Scala”, 19 Uhr

Musiktheater

„Die Zauberflöte” Freiburg, Konzerthaus, 20 Uhr Ivushka Zell, Schwarzwaldhalle, 20 Uhr

➔ S. 9

„Lametta” Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr

Jazz / Chanson / Weltmusik

Ticketinformationen unter www.OrtenauKultur.de

Jazz / Chanson / Weltmusik

Weihnachts- und Jahresabschlusskonzert: Golden Harps Friesenheim-Schuttern, Klosterkirche, 19 Uhr ➔ S. 10 Kinder

„Die Olchis” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 11 und 16 Uhr Musiktheater

„I love you, you’re perfect, now change” Freiburg, E-Werk, 20.30 Uhr The Blues Brothers Freiburg, Konzerthaus, 20 Uhr ➔ S. 21

Rock / Pop etc.

Kool Savas Freiburg, Zäpfle-Club in der Rothaus-Arena, 19.30 Uhr ➔ S. 13

Theater

„Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne,19.30 Uhr Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr

➔ S. 6

Mo., 31. Dezember Feste und Märkte

Silvesterball Oppenau, Günter-BimmerleHalle, 19 Uhr ➔ S. 44

Silvestermenü mit Tanz und Musik Ettenheim, Weingut & Restaurant Weber, ab 18.30 Uhr Silvester-Party Rust, Europa-Park-Dome, 21 Uhr Silvester feiern … bei Indonesia Malam Rust, Europa-Park, 19 Uhr Silvester feiern ...im Schloss-Restaurant Balthasar Rust, Europa-Park, 19 Uhr Klassik

Silvester-Gala mit Rolando Villazón u.a., Baden-Baden, Festspielhaus, 17 Uhr Jahresschluss-Kantatengottesdienst Lahr, Burgheimer Kirche, 16.30 Uhr „Weltklassik am Klavier”: Chiyan Wong Offenburg, Salmen, 17 Uhr Musiktheater

„Die Nacht der Musicals” Offenburg,Oberrheinhalle,18 Uhr Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr ➔ S. 6

Fr., 28. Dezember Führungen / Exkursionen

Sonderführung im Kloster: Bei Kerzenschein und Glühwein Alpirsbach, Klosterkirche, 18 Uhr Kinder

„Käpten Knitterbart” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 10 und 15 Uhr Musiktheater

„I love you, you’re perfect, now change” Freiburg, E-Werk, 20.30 Uhr

Galaabend der Zauberkunst Alpirsbach, Haus des Gastes, 20 Uhr „Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne,20.15 Uhr Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr

➔ S. 6

Sa., 29. Dezember Kinder

Wir zeigen euch den Nikolaus Alpirsbach, Klosterkirche, 17 Uhr „Peter und der Wolf” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 11 und 16 Uhr

Tickets unter

„Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne,20.15 Uhr Vereine

Jahreskonzert des Musik- und Trachtenvereins Reichenbach, Hornberg, Stadthalle, 20 Uhr

So., 30. Dezember Brauchtum / Fasnacht

Hirtensingen Haslach, Goldener Winkel, Altstadt, 19.30 Uhr Schwarzwälder Brauchtumsabend Oberwolfach, Festhalle, 20 Uhr

➔ S. 20

Rock / Pop etc.

Abtanzen mit DJ Surprise Offenburg, Spitalkeller, 22.30 Uhr Theater

„Zappeduschter” Freiburg,Theatersaal der Alemannischen Bühne, 15 Uhr „Männer sind anders. Frauen auch!” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 18.30 und 21 Uhr Offenburger Weihnachtscircus Offenburg, Messeplatz, 15.30 und 19.30 Uhr

Impressum galerie:ortenau

Verlag: Kresse & Discher Medienverlag, Marlener Straße 2, 77656 Offenburg,Tel.: 07 81/95 50-13, Fax: 07 81/95 50-50,www.kd-medienver lag.de • Verleger: Heike Discher (v.i.S.d.P.), Klaus Kresse. Ko-Herausgeber (ideell): Landrat Frank Scherer • Redaktion: Christoph Meichsner •Schlussredaktion: Andreas Frasch, Christina Ganter, Wolfgang Grundel, Alexandra Herp, Sibylle Wenzel • Design & Produktion: Andreas Moser (Ltg.) • CvD: Fabian Lotto • Grafik: Stephanie Klein, Madlén Pohl • Herstellung: Josef Appenzeller, Sarah Frei, Dennis Vogel • Marketing & Anzeigen: Dirk Fässler, Tel. 0781/9550-40, Nicole Wagner, Tel. 0781/955090, anzeigen@galerie-ortenau.de • Druck: Bechtle Druck & Service GmbH, Zeppelinstraße 116, 73730 Esslingen • Jahresabo: 30 Euro (12 Ausg. einschl. Zustellung) • AboService: Kresse & Discher Medienverlag, Tel. 0781/9550-49, abo@ galerie-ortenau.de. • Fotozeilen: Titel: Dieter Wissing, High Five, Offenburger Weihnachtscircus, Stephan Pick; S. 3: RTL/Max Kohr, Karo Events, Klemens Werner; S. 4/5: Eugen Römer; S. 6/7: Offenburger Weihnachtscircus, Romano Padeste, Jürgen Hasenkopf; S. 8/9: Klemens Werner, Europa-Park, Tourist-Info Zell a.H.; S. 10/11: Dieter Wissing, Golden Harps, Sparkasse Offenburg; S. 12/13: Joel Anderson, Diana Muschiol/sunvemetal, Katja Kuhl; S. 14/15: ASS Concerts, High Five, Karo Events; S. 16/17: Christian Riff, Reset Production, Sami Perttilä; S. 18/19: RTL/Max Kohr, Oken Harmonists, Förderkreis Kultur Karlsruhe; S. 20/21: Derdehmel, ASA Events, KOKO & DTK Entertainment GmbH; S. 22: Aquensis Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH; S. 23: www.lordofthedance. com, Monika Rittershaus, Artefact PRL; S. 25: Thommy Mardo, Diana Muschiol/sunvemetal, Karo Events, Effektiv Agentur, Orso, Steven van Veen, www.oropax.de, ASA Events, Kulturbüro Offenburg; S. 38/39: Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH, Stadtmarketing Offenburg, Tourist-Info Zell a.H., Stadt Ettenheim, Stadtmarketing Lahr, Stadtmarketing Oberkirch; S. 40: Museum Villa Haiss,VG Bildkunst 2012; S. 41: Museum für aktuelle Kunst, Stephan Hund/©VG Bildkunst, Bonn 2012; S. 42/43: Effektiv Agentur, Alde Gott Winzer eG, Ravensburger, privat; S. 44: Jessen Oestergaard, Kultur- und Bürgerhaus Denzlingen; S. 45: www.x-verleih.de, Mavericks; S. 49: KDM; S. 50: Carla Meurer, C. Meichsner

➔ S. 6

www.OrtenauKultur.de

37


Advents- und Weihnachtsmärkte Vom Himmel hoch, da kommt er her Der Christkindelsmarkt in Baden-Baden befindet sich an einem der schönsten Areale, die die Bäderstadt zu bieten hat: am Anfang der Lichtentaler Allee vor dem Kurhaus. Fast 100 geschmückte Buden, ein tägliches Kulturprogramm, eine Märchenstraße, eine lebendige Krippe und eine Backstube für Kinder zählen zum Angebot. Zum Ambiente trägt ebenfalls die illuminierte Kirchenfenster-Allee auf der Kurhauswiese bei. Eine Attraktion ist der Himmelsbriefkasten für Briefe an das Christkind. Unbedingt dabei sein sollten Sie, wenn der Nikolaus am 6. Dezember um 17 Uhr mit dem Heißluftballon einschwebt und Geschenke verteilt.

Achern

Weihnachtsmarkt 30.11.–16.12. Mo.–Do.: 16–20 Uhr Fr.: 16–21 Uhr Sa.: 10–21 Uhr So: 11–21 Uhr Rathausplatz und Marktplatz Alpirsbach

Weihnachtsmarkt 1.12., 14–21 Uhr Klosterplatz und Marktplatz Baden-Baden

Christkindelsmarkt 26.11.–30.12. tägl. 11–21 Uhr 26.11.: 17–21 Uhr 24.12.: 10–15 Uhr vor dem Kurhaus Berghaupten

Weihnachtsmarkt 1.12., ab 13 Uhr Rathausplatz

Biberach

Weihnachtsmarkt 2.12.: 13–21 Uhr 7.,14. + 21.12.: je 17–21 Uhr Neue Ortsmitte Bühl

Adventsmarkt 30.11.–16.12. 30.11.: 15–20 Uhr samstags: 10–20 Uhr So.–Do.: 11–20 Uhr freitags: 11–22 Uhr Kirch- und Marktplatz Durbach

Weihnachtsmarkt 1.12.: 16–21 Uhr 2.12.: 13–20 Uhr WG Durbach Weihnachtsdorf 8./9.12. und 15./16.12. 11–18 Uhr Weingut Alfred Huber Weihnachtsmarkt 6.–9.12. Schloss Staufenberg

Kinder, aufgepasst! Der Nikolaus bringt euch in Zell am Harmersbach am 8. Dezember, 15 Uhr, kleine Geschenke

Emmendingen

Weihnachtsmarkt 29.11.–23.12. 29.11.: Eröffnung 17 Uhr täglich 11–19 Uhr (14.12.: bis 21 Uhr) Eisbahn täglich 11–21 Uhr (24.12.: bis 14 Uhr) Marktplatz Weihnachtsmarkt 1./2.12., Sa. 10–18 Uhr, So. 11–18 Uhr, Lammstraße Ettenheim

Weihnachtsmarkt 30.11., 16–22 Uhr, Innenstadt Knusperhäuschen 30.11.: 16–22 Uhr 7.12.: 16–20 Uhr 14.12.: 17–20 Uhr Prinzengarten Ettenheim-Altdorf

Weihnachtszauber 28.11., 17–22 Uhr Grundschule (Pausenhof)

Ettenheim-Münchweier

So.: 11.30–19.30 Uhr Rathausplatz, Franziskanerund Turmstraße, Kartoffelmarkt, Unterlindenplatz

Freiburg

Weihnachtsmarkt 7.–16.12. Marktplatz

Weihnachtsmarkt 8.12.: 16–22 Uhr 9.12.: 13–20 Uhr rund um das Rathaus

Weihnachtsmarkt 26.11.–23.12. Mo.–Sa.: 10–20.30 Uhr

Freudenstadt

Friesenheim

Weihnachtsmarkt 1.12., ab 13 Uhr rund ums Rathaus Friesenheim-Oberschopfheim

Weihnachtsmarkt 2.12., ab 11 Uhr, Rathausplatz

Das Gartenhaus im Ettenheimer Prinzengarten ist im Advent zu einem Knusperhäuschen umdekoriert

Der Kirchplatz in Oberkirch wird Mitte Dezember zu einem festlich geschmückten Weihnachtsdorf

Am Storchenturm in Lahr warten diese Krippenfiguren des Künstlers Jean-Luc Ringwald auf Besucher

38

galerie:ortenau


Der Christkindelsmarkt in BadenBaden ist reich an herausragenden Angeboten

Eislaufen unterm Christbaum Wenn es in der Innenstadt von Offenburg nach Zimt, Glühwein und gebrannten Mandeln duftet, dann ist Weihnachtsmarkt-Zeit (27. November bis 23. Dezember, täglich 11 bis 21 Uhr). Neben kulinarischen Genüssen werden natürlich auch Kunsthandwerk und andere Produkte angeboten. Hauptattraktion ist jedoch die 600 Quadratmeter große Eisbahn. Wer es ruhiger mag, sollte den unweit des Martkplatzes gelegenen Vinzentiusgarten aufsuchen (täglich ab 16 Uhr). Dort laden Licht- und Wasserspiele sowie der Märchengarten zu einem Spaziergang durch den Park ein.

Gengenbach

Adventsmarkt 30.11. bis 23.12. täglich 15–20 Uhr, Sa./So. 12–20 Uhr Marktplatz Adventskalender 30.11.–23.12. Rahmenprogramm werktags ab 17 Uhr, Sa./So.: ab 15 Uhr, Fensteröffnung: 18 Uhr Gutach

Weihnachtsmarkt 14.12.: 17–21 Uhr 15.12.: 13–21 Uhr 16.12.: 11–19 Uhr Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Haslach

Weihnachtsmarkt 1.12., ab 9 Uhr Marktplatz Weihnachtsmarkt der Landfrauen 15.12., 8–13 Uhr Marktplatz Hausach

Weihnachtsmarkt 8.12., 10–19 Uhr, Klosterplatz Herbolzheim

Weihnachtsmarkt 1./2.12. Marktplatz/Rathausvorplatz Hornberg

Weihnachtsmarkt 8.12., 11–21 Uhr Evangelischer Kirchplatz Hornberg-Reichenbach

Weihnachtsmarkt 1.12., 12–18 Uhr Landhaus Lauble

Kappel-Grafenhausen

Adventsmarkt 2.12., Pfarrheim Grafenhausen Kappelrodeck

Adventsmarkt 1.12., Marktplatz/Kirchplatz

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr

Erst eine Runde auf dem Eis, dann ein Glas Glühwein – in Offenburg kein Problem

Karlsruhe

Christkindlesmarkt 29.11 – 23.12. tägl. 11 – 21 Uhr, Do. bis 22 Uhr, Marktplatz und Friedrichsplatz Karlsruhe-Durlach

Weihnachtsmarkt 29.11.–23.12. täglich 11–21 Uhr, Do. bis 22 Uhr Karlsburg (Vorplatz) Kehl

Weihnachtsmarkt 7.–9.12., ganztags Marktplatz Kehl-Goldscheuer

Weihnachtsmarkt 15.12.: 16–23 Uhr 16.12.: 15–22 Uhr Kulturfabrik Kenzingen

Weihnachtsmarkt mit Brettle-Markt 1.12.: 14–22 Uhr 2.12.: 11–19 Uhr Kirchplatz, rund um die Kirche Brettle-Markt: 2.12. ab 11 Uhr Kippenheim

Weihnachtsmarkt 1./2.12. Sa.: ab 16 Uhr So.: ab 11 Uhr Poststraße/Querstraße Lahr

Weihnachtsdorf 30.11.–31.12. Mo.–Fr.: 10–19 Uhr Sa.: 10–18 Uhr So.: 14–18 Uhr Schlossplatz Lahr-Sulz

Weihnachtsmarkt 7.12.: 16–22 Uhr 8.12.: 14–22 Uhr 9.12.: 12–20 Uhr Dammenmühle

Lauf

Weihnachtsmarkt 30.11.: 18–22 Uhr 1.12.: 16–22 Uhr 2.12.: 14–20 Uhr vor dem neuen Vereinshaus Mahlberg

Weihnachtstreff 9.12., ab 16 Uhr Stadtkern Weihnachtsmarkt 10.12., ab 14 Uhr Stadtkern Meißenheim-Kürzell

Weihnachtsmarkt 2.12. Kirchplatz

Neuried-Altenheim

Adventsmarkt 1.12., 14–22 Uhr Rathausplatz

Neuried-Dundenheim

Adventsmarkt 30.11., ab 18 Uhr Pausenhof der Grundschule Nordrach

Weihnachtsmarkt 9.12., 10.30–19.30 Uhr vor der Hansjakobhalle

Oberharmersbach

Bäuerlicher Weihnachtsmarkt 2.12., ab 10.30 Uhr Rathausplatz Oberkirch

Weihnachtsmarkt 14.–16.12. Fr.: 14–22 Uhr Sa.: 10.30–20 Uhr So.: 11.30–20 Uhr Kirchplatz Offenburg

Weihnachtsmarkt 27.11.–23.12 11–21 Uhr, ab 16 Uhr auch Vinzentiusgarten Marktplatz Renchen

Weihnachtsmarkt 1./2.12. Sa.: 15–22 Uhr So.: 11–18.30 Uhr Platz um katholische Kirche und Hauptstraße Rheinau-Freistett

Weihnachtsmarkt 30.11. Rathausplatz

Rheinau-Rheinbischofsheim

Weihnachtsmarkt 8.12. rund um die ev. Kirche Rust

Straßburg

Weihnachtsmarkt 24.11.–31.12. rund um das Münster Willstätt

Thomasmarkt/ Weihnachtsmarkt 21.12. Hindenburgstraße

Adventsmarkt 1.12., 15–19 Uhr Schulhof der MoscheroschSchule

Rust-Europapark

Weihnachtsmarkt 24.11.–6.1. (außer 24./25.12.) 11–19 Uhr Deutsche Allee (Eingangsbereich) Schonach

Weihnachtsmarkt 1./2.12. 11–18 Uhr Haus des Gastes

Willstätt-Legelshurst

Schierenger Weihnachtsmarkt 8.12., 11–19 Uhr Schierengstraße Willstätt-Sand

Weihnachtsmarkt 15.12., 11–19 Uhr Dorfplatz Wolfach

Schuttertal-Schweighausen

Kuchenmarkt 20.12., 8–22 Uhr Innenstadt

Schutterwald

Nikolausmarkt 8.12., 9–18 Uhr Kanzleiplatz

Weihnachtsmarkt 7. und 8.12. auf dem Geisberg

Zell am Harmersbach

Weihnachtsmarkt 1.12. Schulhof der Mörburgschule

galerie:ortenau · Dezember 2012

39


Kalender Ausstellungen Dezember 2012 Achern

Manfred Emmenegger-Kanzler & Johanna Helbling-Felix Gesundheitszentrum bis 25.4. Baden-Baden

Bilderbedarf – braucht Gesellschaft Kunst? Staatliche Kunsthalle bis 17.2. Menschenbilder Museum Frieder Burda bis 6.1. Der Rhein – Ritterburgen mit Eisenbahnanschluss Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts bis 24.2. Basel

Pilgern Museum der Kulturen bis 3.3. Basel-Riehen

Edgar Degas Fondation Beyeler bis 27.1. Bischheim

Guy Baerenzung: Hommage an das Elsass – Aquarelle Cour des Boecklin 1. bis 23.12. Durbach

CoBrA international – Momente einer Utopie Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle bis 6.1. Thomas Grochowiak – Im Zusammenklang Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle 8.12. bis 3.3. Jutta Spinner: Colour in my mind MediClin-Staufenburg-Klinik bis 22.1. Emmendingen

Nelson Leiva Rivera: La vida en la pintura – la pintura en la vida' Galerie im Tor bis 9.12. Erstein

Waldeslust – Bäume und Wald in Bildern und Skulpturen der Sammlung Würth Musée Würth bis 19.5. Ettenheim

Wilma Grußeck Rathaus bis 18.1.

Freiburg

Große Welt in klein Colombischlössle bis 6.1. Marie-Paule Lesage: Pas d’éléphant Centre Culturel Français bis 21.12. Happy Birthday! 40 Jahre Papunya Tula Artists ArtKelch bis 8.12. Julius Bissier Museum für Neue Kunst bis 31.12. Baumeister Biber Naturmuseum bis 24.2. In menschlicher Gestalt Naturmuseum bis Februar Gengenbach

Oh Tannenbaum Museum Haus Löwenberg bis 6.1. Max Köhler: Schwarzwaldmalerei zwischen Tradition und Moderne Narrenmuseum im Niggelturm bis 6.1. ARTist im Weinberg zwischen Bergle und Pavillon bis Ende 2013 Haslach

Weihnachtsausstellung: Kunstverein Mittleres Kinzigtal Refektorium des Alten Kapuzinerklosters 1. und 2.12. Karlsruhe

Bonjour, Monsieur Corot! Staatliche Kunsthalle bis 6.1. Camille Corot: Natur und Traum Staatliche Kunsthalle bis 20.1. Natur und Poesie um 1900 – Otto Modersohn, Paula Modersohn-Becker und Worpswede Städtische Galerie bis 17.2. Lust und Elend des Trivialen – Tapisserien von Margret Eicher Badisches Landesmuseum, Schloss, Oberes Foyer bis 6.1. Astrid Hansen & Renate Schweizer: Baue Gedok-Künstlerinnenforum bis 2.12. Uschi Poller: Retrospektive Gedok-Künstlerinnenforum 7. bis 22.12.

Kunst aus der DDR zum 15. Geburtstag des Museums Villa Haiss Seit Mitte der 80er-Jahre interessiert sich der Galerist und Kunstsammler Walter Bischoff für die Kunst der DDR. In der Folge hat er unzählige Ausstellungen mit ostdeutschen Künstlern durchgeführt. Er kann also aus reicher Erfahrung schöpfen, wenn er nun – vom 1. Dezember bis 30. Juni – zur Ausstellung „Kunst der DDR“ in sein Museum Villa Haiss in Zell am Harmersbach einlädt. Neben Kunstwerken werden auch Hintergründe der Kunst aus dieser Zeit mit sozialkritischen Dokumenten gezeigt. Zu sehen sind zum Beispiel Werke der Künstlergruppe „Clara Mosch“, die von der Stasi zerschlagen wurde. Oder das abgebildete Gemälde „Dunkles Land mit Fahne“ von Wolfgang Petrovsky. Bei der Vernissage feiert das Museum Villa Haiss gleichzeitig sein 15-jähriges Bestehen. Wenn Sie die Ausstellung besuchen, sollten Sie auf keinen Fall verpassen, auch die zusammenhängenden fünf Originalteile der Berliner Mauer anzuschauen, die gegenüber dem Museumseingang stehen.

Lametta Kulturzentrum Tollhaus 14. und 15.12. Sound Art. Klang als Medium der Kunst ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie bis 6.1. Kehl

Marion Schlicker: Nox Aeterna Stadtbibliothek bis 25.1. Kehl-Kork

IngOhmes – Collage, Druckgrafik, Fotografie Kunstforum Kork bis 4.1. Oberkirch

Rainer Braxmaier: Herz, Licht, Finsternis Gesundheitszentrum bis 31.12.

Offenburg

Gretel Haas-Gerber: Genfer Blöcke Städtische Galerie bis 12.5. Susanne Kühn: Besuch Städtische Galerie bis 13.1. Krippen- und Fatschenkinder Museum im Ritterhaus bis 6.1. Angelika Nain & Dorothee Pfeifer: Reflexionen Galerie im Artforum bis 23.12. Künstlergruppe Querbeet Autohaus Paschke bis 22.12. Elias Schley Cores: Aquarelle & Skizzen KiK bis Mitte Januar

Ottersweier

Manfred Schlindwein: Holzdrucke Galerie E&E Schneider bis 2.12. Renchen

Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses – Junge Kunst für Simplicissimus Bürgersaal im Rathaus bis 31.1. Rheinau-Freistett

Margarete Hoffmann: Kinder unserer Erde Museum Rheinau 2., 9., 16. und 23.12. Riegel

Werner Pawlok: Fotografien Kunsthalle Messmer bis 27.1.

Von musikalischen Klängen inspiriert Thomas Grochowiak lässt sich gern von der Musik inspirieren. Weshalb seine Gemälde zum Beispiel „Joseph Haydn, Die vier Jahreszeiten, 1. Satz: Der Frühling“ heißen. Die Ausstellung, die sich im Museum für aktuelle Kunst in Durbach vom 8. Dezember bis 3. März mit dem Werk des Künstlers beschäftigt, trägt den Titel „Im Zusammenklang“. Die Schau zeichnet Grochowiaks malerische Entwicklung von den frühen realistischen Werken über die nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen abstrakten Kompositionen bis hin zu den meist heiter-farbenfrohen Werken des neuen Jahrtausends nach. Geboren wurde Thomas Grochowiak 1914 in Recklinghausen. 1948 gründete er die Künstlergruppe „junger westen“ mit. Der Künstler lebt in Kuppenheim bei Baden-Baden, Recklinghausen und in Andalusien. Das Kunstwerk heißt „Granada – aus Alhambra II“.

40

galerie:ortenau · Dezember 2012

Schiltach

Magic Water Hansgrohe-Aquademie bis 31.3. Steinach

Krippenausstellung Heimat- und Kleinbrennermuseum 2., 9., 16. und 23.12. Straßburg

Plantastic! Keine Panik vor Botanik! Le Vaisseau bis 1.9. Die Kunst der Illusion – Römische Wandmalereien Archäologisches Museum bis 31.8. Annette Messager: Schwarze Kontinente Museum für moderne und zeitgenössische Kunst bis 3.2. Philippe-Jacques de Loutherbourg: Stürme und Schimären Museum für bildende Kunst bis 18.2. Croquer à belles dents Zoologisches Museum bis 6.1. Zell am Harmersbach

Bodo W. Klös: Knocking On Heavens Door oder von Vögeln und weiblichen Akten Arthus – Galerie für zeitgenössische Kunst bis 12.1. Kunst der DDR Museum Villa Haiss 1.12.–30.6.


Das Kunstwerk des Monats Liebe Freunde der Kunst,

präsentiert von galerie:ortenau und dem Museum für aktuelle Kunst

Jenseits der Dinglichkeit Unser Kunstwerk des Monats Dezember zeigt mehr als nur eine Waschrinne. Der Künstler macht den Gegenstand zu einem Traumwesen. Wie ihm das gelingt, lesen Sie auf dieser Seite

Rüdiger Hurrle, Gründer des Museums für aktuelle Kunst

bei Gesprächen über Kunst wird oft die Frage gestellt: Ist Kunst politisch? Wenn ja, wie kommt ihre politische Wirkung zustande? Der Künstler arbeitet quasi wissenschaftlich, seismografisch in einer Art „Kunstlabor“ und kann dort Neues entwickeln, Ideen und Gedanken verwirklichen. Er kann mit seinen Arbeiten auf politische Gegebenheiten (Missstände) aufmerksam machen. Dafür gibt es prominente Beispiele: Pablo Picasso hat mit seinem Gemälde „Guernica“ (1937) auf die Zerstörung der spanischen Stadt durch den Luftangriff der deutschen Legion Condor reagiert. Otto Dix und Max Beckmann haben eindrucksvolle Bilder mit gesellschaftskritischem Inhalt gemalt. Ende der 60er-Jahre rebellierten Künstler gegen den Vietnam-Krieg und allgemein gegen Imperialismus. Wenn Kunst die gesellschaftlichen Verhältnisse spiegelt, in denen sie entsteht, hat sie zumindest einen politischen Bezug. „Jedes Kunstwerk ist politisch, sobald es ausgestellt wird“, so der für seine dekorativen Rauminstallationen bekannte Künstler Daniel Buren. Dieser Feststellung kann man zustimmen. Als Betrachter fühlen wir uns durch gute Kunst angeregt für neue Gedanken, Perspektiven, Ideen oder sind durch sie inspiriert, Neues zu denken. Dies ist wohl der wichtige gesellschaftsrelevante Aspekt der Kunst. Ihr

Ben Willikens geb. 1939 in Leipzig; er lebt in Stuttgart und München

In den frühen 1970er-Jahren arbeitet Ben Willikens mit einer harten, realen Sicht auf die Dingwelt, die durch übersteigerte Nachsichtigkeit und Präzision – verbunden mit fiktiven Kombinationen von Dingen und Raum – überrealen Charakter erhält. Willikens transformiert in seinem Œuvre räumliche Kompositionsgrundlagen der Hochrenaissance und Elemente der neuen Sachlichkeit. Oft entstammen die Objekte dem Ambiente von Anstalten. Laut Titel handelt es sich

„Reihenwaschrinne”, 1971 Acryl auf Hartfaserplatte, 65,5 x 85,5 cm verso signiert, datiert und bezeichnet: Willikens E. G. Willikens „Reihen-Waschrinne No 2“ Acryl/Hartfaser 65,5 x 85 cm

im vorliegenden Fall um eine „Reihenwaschrinne“. Das Ding und seine Funktion treten allerdings zurück, die Malerei dominiert. Die Grauwerte sind mit Spritztechnik aufgetragen. Kanten wurden mit Schablonen abgeklebt. Der individuelle Gestus der Hand wird vermieden. Die malerische Auflösung des oberen Wannenrands, die unwirklich erscheinenden Schattenspuren und die Sterilität des Ambientes transformieren das „Realistische“ in Phänomene aus Licht und Schatten und

auch in Schönheit und Anmut. Willikens verwendet einerseits Elemente der Fotografie, um den Eindruck der Dinglichkeit bewusst hervorzurufen. Andererseits sind es Mittel der bereits die Wirklichkeit verfremdenden Fotografie wie Unschärfe und Überblendungen. So wird die Waschrinne zum Traumwesen. Obwohl das „Gesicht“ von Objekt und Raum nüchtern, anonym und steril wirkt, hat es ein Innenleben – sparsam und doch ausgeprägt in einer Szene purer Ordnung und Sprachlosigkeit.

Rüdiger Hurrle galerie:ortenau · Dezember 2012

41


Freizeit

Anzeige ant a m u sp a s s en s’ e n c ea ft m a c h t S i c s L a ensch W is s

Spaß im Varieté Sonderausstellung vom 25.09.2012 bis zum 01.09.2013

Speisen und staunen. Beides können Sie beim Rohan-Varieté verknüpfen. Zu Gast sind hochkarätige Künstler

Weihnachtsgewinnspiel vom 3. bis zum 21.12.2012

www.levaisseau.com

1 bis rue Philippe Dollinger F-67100 STRASBOURG

Dank seines historischen Saals hat das Gasthaus „Zum Lamm“ in Ettenheim einen Veranstaltungsort, der sich für stimmungsvolle Kultur-Darbietungen hervorragend eignet. Zum Beispiel für das Rohan-Varieté – eine Dinner-Show zur Adventszeit, die bereits zum vierten Mal stattfindet. „Von Jahr zu Jahr wird die Resonanz besser“, freut sich Gastgeber Alexander Baral. Diesmal sind unter anderem der Zauberer Timo Marc, die Trapez-Akrobatin Samira Reddmann und die Jonglier-Künstler von Get The

Zauberkünstler Timo Marc erhielt unter anderem den „Sarmoti Award” von Siegfried und Roy in Las Vegas

Shoe dabei. Wer möchte, kann ein DreiGänge-Menü hinzubuchen. In diesem Jahr wird an den Sonntagen ein Frühstücksvarieté für Familien mit Kind sowie eine Nachmittagsshow angeboten.

Zirkus aus Kuba Kommen kulturelle Darbietungen aus Kuba, dann handelt es sich meistens um Musiker und Tänzer, die das legendäre Projekt des Buena Vista Social Club in Erinnerung rufen. Beim Original Cuban Circus stehen dagegen akrobatische ZirkusNummern im Vordergrund. 18 Artisten und 7 Gruppen präsentieren 14 Nummern. Mit dabei ist unter anderem das Trio de Contorción. Die drei Frauen biegen ihre Körper so elastisch, dass sie zum Sieger des internationalen Zirkusfetivals in Havanna im Jahr 2011 erklärt wurden. Außergewöhnlich auch die mystische Feuerund Schwert-Show von Suyinka. Ach ja: karibische Musik gibt‘s natürlich auch! The Original Cuban Circus, 30. Dezember, 20 Uhr, Karlsruhe, Stadthalle www.galerie - ortenau.de Video

Spielzeit

Wecken Sie den Sch VOM

21.

DEZ.

MESSEPLATZ Grosse Familienvorstellung: Fr., 21.12. um 15.30 Uhr Festl. Gala-Premiere: Fr., 21.12. um 19.30 Uhr

dann täglich 15.30 und 19.30 Uhr

BIS

06. JAN.

Heiligabend, 24. Dez. und Neujahrstag, 01. Jan. keine Vorstellungen ! So., 06. Jan. um 11.00 und 15.30 Uhr TICKET-HOTLINE: 0700/59 90 00 00 - www.weihnachtscircus.com - Zeltanlagen sind gut beheizt !!!

42

galerie:ortenau · Dezember 2012

Ideal für die SilvesterParty im Freundeskreis: „Bühne frei”

Wie schrecklich empfand ich doch als Schüler das Theater und alles, was damit zusammenhing. Selbst mitwirken? Undenkbar. Jetzt allerdings bin ich es, der „Bühne frei!“ beim Spieleabend immer wieder vorschlägt. Zwar rollen nicht wenige mit den Augen bei der Vorstellung, jetzt Spontan-Theater zu spielen, aber diejenigen, die mitmachen, werden mit einer halben Stunde vergnügter Unterhaltung belohnt. Es gilt in einer


Anzeige

Hier ist Leben auf der Bühne

Rohan-Varieté, 30. November bis 23. Dezember, täglich 19.30 Uhr (plus Sonderzeiten), Ettenheim, Gasthaus „Zum Lamm“; mehr Infos: www.rohan-variete.de

Auge, Ohr und Gaumen kommen bei der Dinner-Show der RantasticKleinkunstbühne auf ihre Kosten. Zu erleben sind etwa Stefan Zimmermann, der „Herr der Bälle“, das Duo Anostas aus Kirgisien mit ihrer Hand-auf-Hand-Akrobatik oder Antje Pode, die aus luftiger Höhe in die Tiefe stürzt. Die Moderation übernehmen Evi & das Tier. Neu in diesem Jahr sind die beiden Sonntagsshows für die ganze Familie am Vormittag und am Nachmittag des 30. Dezember. Das große Finale gibt‘s dann am Silvester-Abend. Dieses Programm beinhaltet ein SiebenGänge-Menü und ein Feuerwerk. Rantastic-Dinner-Varieté, 27. bis 29. und 31. Dezember, 18.30 Uhr, 30. Dezember, 10 und 16.30 Uhr, Baden-Baden-Haueneberstein, Rantastic-Kleinkunstbühne (alle Uhrzeiten: Beginn des Dinners)

Baden-Badener Christkindelsmarkt 26. November – 30. Dezember 2012

Täglich geöffnet von 11.00 bis 21.00 Uhr 26. Nov. festliche Eröffnung um 17.00 Uhr 24. Dez. 10.00 bis 15.00 Uhr

Einer der schönsten Christkindelsmärkte in Deutschland gleich zu Anfang der weltberühmten Lichtentaler Allee. Vor der illuminierten Kulisse des Kurhauses erwarten Sie u.a. folgende Attraktionen: �

� �

Feierliche Eröffnung durch das Christkind mit seinen Engeln Lebendige Krippe mit Streicheltieren Ankunft des Nikolauses im Heißluftballon und Verteilung kleiner Geschenke an die Kinder Kirchenfenster-Allee mit überdimensional hinterleuchteten Bildern

Tägliches Programm auf der Himmelsbühne

Prächtig illustrierte Märchenstraße

Attraktive Romantik- & Familientage

„Kinder backen Kekse“ in der Backstube

Himmelsbriefkasten für alle Kinder, die einen Brief oder ein Bild an das Christkind schicken wollen

Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH, Schloss Solms, Solmsstraße 1, 76530 Baden-Baden, www.baden-baden.com

Genießen mit allen Sinnen Das exquisite Vier-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen wäre schon Grund genug, am 1. Dezember die Alde Gott Winzer eG in Sasbachwalden aufzusuchen. Doch es wird noch besser: Zwischen den Gängen präsentieren Models akutelle Wäsche- und Dessous-Trends. Zudem geben Experten Tipps für Fotoshooting, Kosmetik und mehr. Dessous-Dinner, 1. Dezember, 19 Uhr, Das Dessous-Dinner beginnt Sasbachwalden, Alde Gott Winzer eG mit einem Sektempfang

»TRAU«

Die Hochzeitsmesse Sa. / So. 10 - 18 Uhr

Freiburg

Messe Freiburg 5./6. Jan. 2013

hauspieler in sich! vorgegebenen Situation – zum Beispiel „Auf dem Piratenschiff“ – einen verdeckt zugewiesenen Rang von 1 bis 4 darzustellen. Ob man bei Rang 4 nun den Gefangenen oder den Schiffskoch spielt, bleibt jedem selbst überlassen. Schon nach 45 Sekunden fällt der Vorhang und die Zuschauer müssen den Rang eines der Darsteller erraten. Ich persönlich freue mich immer wieder auf den Begriff „In der Stein-

Andreas Zimmermann ist SpieleExperte. Er lebt in Offenburg und empfiehlt in galerie:ortenau Gesellschaftsspiele

VS-Schwenningen Messegelände Messehalle A+B

zeit“ – kaum zu glauben, was erwachsene Menschen für Siegpunkte tun! „Bühne frei!“, Verlag: Ravensburg, Autoren: Hans-Peter Stoll und Andrea Meyer, Spieler: 4 – 8 ab 12 Jahren, Spieldauer: ca. 30 Minuten

19./20. Jan. 2013 TIPPS . MODENSCHAUEN . TRENDS . GEWINNSPIELE Tickets an der Tageskasse oder im Vorverkauf:

www.123trau.de 0211-72 55 53

galerie:ortenau · Dezember 2012

43


Freizeit

Die schönste Nacht des Jahres

Beim Silvesterball in Denzlingen wird Marilyn Monroe wieder zum Leben erweckt

Gelangweilt zu Hause die Stunden herunterzählen? Das muss Festliche Dekoration, unterhaltsames Pro- Band sowie DJ Smootje mit Hits von den zu Silvester nun wirklich nicht sein. Wir machen Ihnen gramm und erlesene Speisen. Beim Silves- 60er-Jahren bis heute. Durch den Abend

terball in der Günter-Bimmerle-Halle in Op- werden die Besucher von einer Marilyn-

einige Vorschläge, wie Sie elegant ins neue Jahr hinüberkommen penau (Beginn 19 Uhr) lässt man sich nicht Monroe-Darstellerin und einer gewissen

Wilhelm Wolfs Celebration Allstars sorgen in Oppenau für Tanz- und Unterhaltungsmusik

lumpen. Wilhelm Wolfs Celebration Allstars sorgen für Musik, zu Gast ist ebenso der Zauberer und Bauchredner Serge Etringer. Der Silvesterball in der Auberghalle in Friesenheim-Oberschopfheim ist leider schon ausverkauft. Ein Grund dafür: Wenn die Uhr Mitternacht schlägt, brechen die Feierlichkeiten zum 1250-jährigen Bestehen Oberschopfheims an. Nach Hollywood entführt dagegen der Silvesterball im Kultur- und Bürgerhaus Denzlingen. Wer pünktlich um 18.30 Uhr kommt, steht mitten im Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich. Für Bewegung auf derTanzfläche sorgenThe Sundance

Miss Milly Mim begleitet, die mit beeindruckenden Kleidern, US-amerikanischem Akzent und Zukunftsvorhersagen aus dem Glücksbauchladen begeistern. Übrigens: Egal ob Sie zum Ball in Oppenau, Oberschopfheim oder Denzlingen gehen – ein Feuerwerk wird überall gezündet. Fest zu Silvester gehört der Kult-Sketch „Dinner for one“. Wer den Klassiker mal nicht im Fernsehen schauen möchte, sondern live und in stilvollem Ambiente, kann zum Beispiel das Badische Staatstheater in Karlsruhe (21 – 22.30 Uhr) oder das Theater in Baden-Baden (18 – 18.45 Uhr) besuchen.

Anzeige

BAD KROZINGEN WOHLFÜHLTAGE IN DER VITA CLASSICA

Wohlfühl-Erlebnisse verschenken Vita Classica-All Inclusive-Special

Ein Traum aus 1001 Nacht

Mit einem VIP-Armband genießen Sie die Vorteile freier Getränkewahl (alkoholfreie Getränke). Kaffee, Kuchen und Salat sind ebenfalls inklusive.

Zeitgleich zu zweit können Sie im Marokkanischen Bad die echte Berbermassage erleben.

2 Ü/F, Konus-Gästekarte, Therme & Sauna, Wellness und All Inclusive Angebot Preis pro Person ab:

44

€ 229,00

galerie:ortenau · Dezember 2012

1 Ü/F, Konus-Gästekarte, Therme & Sauna, Marokkanisches Bad, Candle Light Dinner u.v.m. Preis ab:

€ 224,00 (1 Pers.) € 384,00 (2 Pers.)

Information und Buchung: Tel. 07633 4008-150 / -154 tourist.info@bad-krozingen.info www.vita-classica.de


präsentiert „Filmkunst im Forum“

TIPP DES MONATS »Liebe«

Bis zum Ende Bei seiner Weltpremiere wurde „Liebe“ mit stehenden Ovationen gefeiert. Kein Wunder bei einem derart berührenden Film

Georges (Jean-Louis Trintignant) kommt bei der Pflege seiner Frau an seine Grenzen

Krankheit, Alter, Sterben, Tod – Themen, die wir gerne beiseiteschieben. Also Themenwechsel? Nein. Der demografische Wandel zwingt uns zur Auseinandersetzung mit diesen existenziellen Kapiteln unseres Daseins. Das hat auch die Filmindustrie erkannt und serviert uns neuerdings immer mehr Filme, die sich mit Krankheit, Alter, Sterben und Tod beschäftigen. Und was vor Jahren noch undenkbar war: Diese Filme werden in den Medien diskutiert, von der Kritik hoch gelobt und sie räumen auf Festivals richtig tolle Preise ab. Wie zum Beispiel „Halt auf freier Strecke“ von Andreas Dresen, der 2011 den Hauptpreis der Sektion Un Certain Regard in Cannes und den Deutschen und Bayerischen Filmpreis gewonnen hat. Der Regisseur Michael Haneke hat mit „Liebe“ noch eins draufgesetzt: Er hat dieses Jahr in Cannes den Hauptpreis des Festivals – die Goldene Palme – gewonnen! Zum Inhalt: Anne und Georges sind seit Langem ein Paar, ihre Tochter führt längst ihr eigenes Leben. Immer noch sind sich die Eheleute in Liebe verbunden. Sie sind lebensfroh geblieben und genießen ihre ge-

meinsame Zeit – trotz ihres hohen Alters. Als Anne jedoch nach einem Schlaganfall plötzlich ein Pflegefall wird, ist der perfekt eingespielte Alltag jäh unterbrochen. Georges pflegt Anne, deren Zustand sich fortan noch verschlechtert, aufopferungsvoll. Bald kommt er selbst an seine Grenzen. Für Haneke ist das Hauptthema des Films übrigens nicht Alter und Tod, sondern die Frage, wie man mit dem Leiden eines geliebten Menschen umgeht. Die Antwort, die in diesem Film gegeben wird, wirft sicher viele Diskussionen auf. „Liebe“ läuft am 9. Dezember, 13.30 Uhr, und am 10./11. Dezember, je 20 Uhr, im Offenburger Forum www.galerie - ortenau.de

aktuelle Kinofilme im Trailer

Die Frau hinter der „Filmkunst im Forum”-Filmauswahl und Autorin dieses Beitrages: Heike Hügle

Anzeige

Anspruchsvolles Kino in Offenburg

Kinoprogramm vom 02.12.2012 bis 25.12.2012

für nur

5,00E

Jeden Sonntag um 13.30 Uhr; montag und Dienstag um 20.00 Uhr Chico & Rita

361° Forumkino

Die Wand

FoRUm

Romantisches Animations-Musical. Havanna, 1948: Als der Jazzpianist Chico die wunderschöne Sängerin Rita kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick, ihre erste Nacht endet aber im Streit. Wenig später treffen sie sich wieder, doch Chicos Eifersucht schreckt Rita ab ...

Beklemmendes Drama nach dem Roman von Marlen Haushofer. Eine Frau reist mit Freunden in ein Jagdhaus im Wald. Am nächsten Morgen erwacht sie jedoch alleine und begibt sich auf die Suche nach den anderen. Dabei wird sie aber von einer unsichtbaren Wand aufgehalten …

Sonntag, 02. Dezember 2012 um 13.30 Uhr Montag/Dienstag, 03./0. Dezember um 20.00 Uhr

Sonntag, 16. Dezember 2012 um 13.30 Uhr Montag/Dienstag, 17./18. Dezember um 20.00 Uhr

94 Min. – FSK 0 – Regie: Fernando Trueba, Javier Mariscal, Tono Errando

108 Min. – FSK 12 – Regie: Julian Pölsler – mit: Martina Gedeck

Liebe

The Angel‘s Share – Ein Schluck für die Engel

Heike im Forum

Ergreifendes Drama von Michael Haneke („Das weiße Band“). Georg und Anna, beide um die 80 Jahre alt, sind lange verheiratet und können auf ein erfülltes und kultiviertes Leben zurückblicken. Als Anna eines Tages einen Anfall hat, wird die Liebe des Paares aber auf die Probe gestellt.

FoRUm

Bittersüße Komödie von Ken Loach. Robbie ist chronisch pleite, doch er hat einen Plan: Irgendwo in den schottischen Highlands soll noch ein Fässchen mit dem teuersten Whisky der Welt existieren. Wenn er nur ein paar Flaschen abzapft und verkauft, wäre seine Zukunft gesichert …

Sonntag, 09. Dezember 2012 um 13.30 Uhr Montag/Dienstag, 10./11. Dezember um 20.00 Uhr

Sonntag, 23. Dezember 2012 um 13.30 Uhr Montag/Dienstag, 24./25. Dezember um 20.00 Uhr

128 Min. – FSK 12 – Regie: Michael Haneke – mit: Jean-Louis Trintignant

102 Min. – FSK 12 – Regie: Ken Loach – mit: Paul Brannigan

Reservierung unter Ticket- & Programmhotline: Tel. 07 81 – 91 94 35 25 (tägl. 13.00 bis 19.00 Uhr)

Präsentiert von:

multiplex offenburg • Hauptstraße 111 • 77652 offenburg galerie:ortenau · Dezember 2012

45


Essen & Trinken

Anzeige

Zum Reinbeißen Was ist die Spezialität im Ettenheimer Gasthaus „Zum Lamm“? Na klar: Lammgerichte. Ein solches empfiehlt Ihnen Chefkoch Alexander Baral auch auf dieser Seite. Vor dem Hauptgericht gibt es Schäufele-Carpaccio

Das Menü beginnt mit einem Carpaccio vom Schäufele

Schäufele-Carpaccio mit Salatgarnitur

Zutaten (für 4 Personen):

Zubereitung:

400 g Schäufele 2 Lorbeerblätter 10 Wacholderbeeren 50 ml Birnenessig 80 ml Traubenkernöl 1 TL scharfer Senf 1 Prise Zucker 1 Prise Salz Pfeffer aus der Mühle frische Kräuter

Schäufele in einem Topf mit Wasser und den Gewürzen zum Kochen bringen, auf die Seite ziehen und 45 Minuten ziehen lassen. Das abgekühlte Schäufele dünn aufschneiden. Aus den Zutaten eine Marinade mischen, abschmecken und über das Schäufele und den Blattsalat geben. Zum Schluss noch die frisch gehackten Kräuter über das Gericht streuen.

Lammhaxe

im Wurzelsud und mit Kräuterkartoffeln

Zutaten (für 4 Personen):

Zubereitung:

4 Lammhinterhaxen 2 EL Öl 1 EL Tomatenmark 2 Zehen Knoblauch 1 Zweig Thymian 1 Zweig Rosmarin 1 Zwiebel 200 ml Rotwein 500 ml Fleischbrühe 2 Karotten 1 Stange Lauch ½ Knolle Sellerie 600 g Kartoffeln 50 g Butter frische Kräuter Salz

Lammhaxen in Öl anbraten. Zwiebelwürfel, Knoblauch und Tomatenmark dazugeben, mit Rotwein ablöschen. Die Gewürze dazugeben und mit Fleischbrühe angießen. Im Ofen bei 150 Grad Celsius 60 Minuten lang garen. Das Gemüse in Rauten schneiden und in Salzwasser blanchieren. Später vor dem Anrichten unter die Soße geben. Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser kochen. Danach mit Butter und den Kräutern kurz anschwenken und salzen.

46

galerie:ortenau · Dezember 2012


Anzeige

lecker!

Für die volle Entfaltung Zu beiden Gängen kann man wunderbar einen kräftigeren Weißwein trinken. Ein Wein mit viel Frucht und Schmelz, ein Grauburgunder würde sich anbieten. Grauburgunder bringen sowohl fruchtige Aromen von Apfel, Birne und Quitte hervor als auch würzige Noten von Mandel, Haselnuss und Anis. Genießt man solche Weine zum Essen, sollte man auf ein stilles Mineralwasser zurückgreifen, wie Teinacher Naturell oder Teinacher Gourmet Naturell. Mit so einem Wasser kann sich der fruchtige Charakter des Weins entfalten. Infos: www.zu-tisch-mit-teinacher.de

Sommelière Christina Hilker empfiehlt Teinacher

Ein großer Burgunder

Da bekommt man schon beim bloßen Hinsehen Appetit: Lammhaxe im Wurzelsud mit Kräuterkartoffeln

2011er Spätburgunder Rotwein ALTE REBE Qualitätswein trocken: Schon die Farbe zeigt die ausgereifte Art dieses Burgunders, der mit Noten von Schwarzkirschen, Brombeeren, etwas Holunder und einem Hauch von Zartbitter-Schokolade unverkennbar seine Sorte ausdrückt. Im Mund vielschichtig, kräftig mit viel Rückgrat. Ein großer Burgunder, der hervorragend zur Lammhaxe passt. Winzerkeller Hex vom Dasenstein, Burgunderplatz 1, 77876 Kappelrodeck Tel. 0 78 42/99 38-0, www.dasenstein.de

Marco Köninger, Geschäftsführer und Kellermeister Winzerkeller Hex vom Dasenstein eG

Einer der zehn Besten 2010er Grauer Burgunder Qualitätswein trocken – im Barrique gereift –: Cremig und kühl umhüllt dieser Wein die Zunge. Im Duft präsentiert sich der Grauburgunder bestechend präzise. Der Geschmack erinnert an Feigen, gebrannte Mandeln und Kokos. Bei der diesjährigen Gebietsweinprämierung des Badischen Weinbauverbandes zählte der Wein bei den trockenen Weißweinen zu den Top Ten. Oberkircher Winzer eG Renchener Str. 42, Telefon 07802/9258-0 www.oberkircher-winzer.de

Martin Bäuerle, Kellermeister der Oberkircher Winzer eG

Frisch und lebendig 2011er Pinot Blanc Brut Sekt: Mit seinem feinfruchtigen erfrischenden Säurespiel ist dieser Sekt ein herrlicher Begleiter zu jedem Anlass. Er durftet verführerisch nach frischen gelben und saftigen Früchten. Im Geschmack ist er cremig, frisch, lebendig und versprüht viel Nachhall. Ausgebaut wurde dieser Sekt nach der traditionellen Flaschengärung. Weingut Siegbert Bimmerle, Kirchstr. 4, Renchen-Erlach, Telefon: 0 78 43/6 54, www.wein-bimmerle.de, info@wein-bimmerle.de

Weingut Siegbert Bimmerle

galerie:ortenau · Dezember 2012

47


Essen & Trinken

Anzeige

Das „Lamm” ist fest in der Hand von Familie Baral (v. l.):Alexander, Ida-Marie, Lucas und Ines

Haus mit Tradition Gasthaus „Zum Lamm“ Friedrichstraße 12 77955 Ettenheim Telefon: 0 78 22/13 68 Fax: 0 78 22/32 14 Internet: www.lamm-ettenheim.de E-Mail: lamm.ettenheim@gmx.de Öffnungszeiten: Mi.– Mo.: 10 – 13.30 Uhr und 17 – 22 Uhr, Di.: Ruhetag, Küchenzeiten: 11.30 – 13.30 Uhr und 17.30 – 21.30 Uhr

Wo die Kultur zu Hause ist Im Herzen der barocken Altstadt von Ettenheim liegt es, das Gasthaus „Zum Lamm“. Dank eines ungewöhnlichen Konzepts hat die Inhaber-Familie ihrem Haus ein unverwechselbares Profil gegeben Lang ist die Geschichte des Gasthofes „Zum Lamm“. Dennoch haben Ines und Alexander Baral eine neue Ära eingeleitet, als sie den Betrieb 1994 übernahmen. Unter ihrer Verantwortung wurde das Haus renoviert und ein Biergarten neu angelegt. Die größte Veränderung bedeutete jedoch der Einzug der Kultur in das Ettenheimer Gasthaus. Zwei Anstöße gab es dafür. Zum einen hatte ein guter Freund der Barals schon immer die Vision, den historischen Barocksaal hinter dem Haus nicht nur für Familienfeiern zu nutzen, sondern auch für künstlerische Darbietungen. Zum anderen war die Feier anlässlich 150 Jahre Schildgerechtigkeit im „Lamm“ im Jahr 2007 ein wichtiger Impuls. Der Festakt für geladene Gäste wurde vom

Freiburger Maskentheater R.A.B. begleitet – was bei den Besuchern äußerst gut ankam. „Das war der Einstieg in unser Kulturprogramm“ erinnert sich Alexander Baral. Ein Jahr später baute er die Bühne um, investierte in Licht- und Tontechnik und stellte mit einer befreundeten Künstler-Agentur ein Programm auf. Inzwischen hat sich das „Lamm“ als Veranstaltungsort längst etabliert, Künstler wie Emmi & Herr Willnowsky oder Extra Art sind Stammgäste. Beliebt ist ebenso das Rohan-Varieté zur Adventszeit. Generelles Merkmal der Kulturveranstaltungen: Sie werden immer mit einem saisonalen, auf den Künstler abgestimmten Drei-Gänge-Menü angeboten, können aber auch ohne Menü besucht werden.

Wer durch Ettenheims Zentrum geht, kommt am „Lamm” vorbei

48

galerie:ortenau · Dezember 2012

Natürlich lohnt sich ein Besuch im „Lamm“ nicht nur bei Kulturveranstaltungen. Die gutbürgerliche badische und schwäbische Küche verwöhnt den Gaumen zu jeder Zeit. Dabei setzt Chefkoch Alexander Baral ganz auf frische, saisonale Produkte. Über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt sind die hausgemachten Maultaschen und die Lammgerichte. Wer zusätzlich in einem der 14 Zimmer übernachtet, kann sich noch intensiver vom herzlichen Familiengeist überzeugen, den die Barals vorleben. Apropos Familie: Seit 1972 befindet sich der Betrieb im Besitz der Familie von Ines Baral. Das erste Schankrecht erhielt das „Lamm“ sogar schon 1801 – somit ist das Gasthaus der drittälteste gastronomische Betrieb in Ettenheim.

Das Restaurant besticht durch seinen Landhaus-Stil

Samira Reddmann zeigt Akrobatik am Trapez

Es gibt viel zu erleben! Die kulturellen Darbietungen sind das Markenzeichen des Gasthauses „Zum Lamm“. Als nächster Höhepunkt steht das Rohan-Varieté, eine Dinner-Show in der Adventszeit, an – unter anderem mit der Trapezkünstlerin Samira Reddmann und den kuriosen Jonglierkünstlern von Get The Shoe. Alle Infos dazu gibt es auf der Website www.rohan-variete.de. Im nächsten Jahr reicht das Kulturprogramm von März bis November, mit mindestens einer Veranstaltung pro Monat. Zu Gast sind der Comedian Chris Boettcher, die Kabarettistin Barbara Ruscher, die Lahrer Volkshochschul-Theatergruppe „Theater Konkret“ und viele andere.


Sprachsalat

Im Internet erfahren Sie, welchem Autor Ihr Schreibstil gleicht. Zum Beispiel auf www.faz.net

Kafka oder Goethe – so testen Sie Ihren Stil Was wäre Ihnen am liebsten? So zu schreiben wie Kafka, wie Goethe oder – eine Nummer einfacher – wie Karl May? Testen Sie sich.

Ausgewiesener Sprachexperte: Klaus Kresse vom Offenburger Kresse & Discher Medienverlag

Um es vorweg zu sagen: Der Tester ist unbestechlich. Denn er ist eine Maschine. Oder besser: eine Software. Und – der Tester verrichtet seinen Job ohne Honorar. Es kostet Sie also nichts, herauszufinden wie Sie schreiben. Schreibstile automatisch zu testen – diese Idee hatte der Russe Dmitry Chestnykh. Der 27 Jahre alte, in Montenegro lebende Softwareentwickler programmierte einen genialen Algorithmus und stellte die Software ins Internet. Das Ganze war eigentlich als Spaß gedacht. Doch dann explodierten die Klickzahlen. Seither ist die Website „I Write Like“ (http://iwl.me/) eine begehrte Adresse. Wie funktioniert der Stil-Tester? In ein Textfeld werden Proben der eigenen

Schreibe eingegeben, etwa ein Brief, eine Mail, ein Blog-Post, ein Artikel oder ein Literatur-Versuch. Dann muss nur noch der Button „Analyze“ gedrückt werden. Und schon wird die Textprobe im Hintergrund mit Erzählungen, Gedichten und Romanfragmenten verglichen, also mit großer Literatur. Und prompt kommt die Antwort. Bei mir hieß sie: „I write like Oscar Wilde“. Wer der Aufforderung „Become a better writer!“ folgt und wirklich ein besserer Schreiber werden will, abonniert einfach den kostenlosen Newsletter und erhält Monat für Monat gute Tipps fürs Schreiben. „I Write Like“ klappt leider nur mit englischen Texten. Doch endlich gibt es den Stil-Tester auch für den deutschen Sprachraum, und zwar bei Faz.Net (http://www.faz.net/f30/aktuell/WriteLike.aspx). Dafür hat der geniale Chestnykh seine Maschine mit deutscher Literatur aus dem 18. Jahrhundert bis

heute gefüttert. Dort habe ich eingegeben: „Düsternis senkte sich über das Land. Die Gräfin stand am Fenster, blickte in die Ferne. Da, plötzlich: Pferdegetrappel im Hof. Der Graf kam zurück. Zurück von seiner langen Reise. Was hatte er ihr mitgebracht? Geschmeide? Oder eine schlechte Nachricht?“ Jetzt weiß ich: Dieser Text erinnert an Franz Grillparzer. Und diese Sprachkolumne? Die könnte auch aus der Feder von Rainald Goetz kommen. Am besten, Sie probieren’s auch mal.

Viel Spaß wünscht Ihnen Ihr Klaus Kresse

galerie:ortenau · Dezember 2012

49


Vorschau

■ 15. Februar, 20 Uhr Katie Melua Straßburg, Zénith ■ 26. Februar, 20 Uhr Dr. Eckart von Hirschhausen Offenburg, Oberrheinhalle ■ 9. bis 24. März Puppenparade Ortenau Achern, Gengenbach, Hausach, Kehl, Lahr, Oberkirch, Offenburg ■ 10. März, 20 Uhr Anna Depenbusch & Band Karlsruhe, Tollhaus ■ 19. März, 20 Uhr Selig Freiburg, Jazzhaus ■ 22. März, 20 Uhr Bülent Ceylan Offenburg, Baden-Arena ■ 14. April, 18 Uhr Roland Kaiser Karlsruhe, Johannes-Brahms-Saal ■ 18. April, 20 Uhr Sascha Grammel Baden-Baden, Festspielhaus Die Toten Hosen geben im Sommer 2013 ein Open-Air-Konzert in Freiburg

Gut zu wissen Wann erscheint die nächste Ausgabe der galerie:ortenau?

Die Januar-Ausgabe können Sie sich kostenlos ab dem 27. Dezember holen.

Wo gibt es galerie:ortenau?

■ 5. Januar, 19 Uhr Hansy Vogt präsentiert … Haslach i. K., Stadthalle

■ 18. Mai, 20 Uhr Ian Anderson Freiburg, Konzerthaus

■ 6. Januar, 19 Uhr „Musical-Highlights” Rastatt, Badnerhalle

■ 8. Juni, 20 Uhr Dieter Thomas Kuhn Iffezheim, Galopprennbahn

■ 12. Januar, 19 Uhr Spider Murphy Gang Rastatt, Badnerhalle

■ 11. Juni, 20 Uhr Helene Fischer Iffezheim, Galopprennbahn

■ 16. Januar, 20 Uhr Philipp Poisel Baden-Baden, Festspielhaus

■ 13. Juli, 18 Uhr Die Toten Hosen Freiburg, Messegelände

Sie finden alle unsere Verteilstellen im Internet auf www.galerie-ortenau.de.

Wie kann ich meine Termine veröffentlichen?

Ganz einfach: Registrieren Sie sich auf www.galerie-ortenau.de und tragen Sie Ihre Veranstaltungen ein – kostenlos.

Kann ich Veranstaltungen kommentieren?

Auf www.galerie-ortenau.de können Sie zu jeder Veranstaltungskritik oder -ankündigung Ihre Meinung abgeben.

Was bietet galerie:ortenau sonst noch im Internet?

Lesen Sie aktuelle Veranstaltungskritiken unserer Volunteers. Auch sonst bietet die Website vieles, was eine Zeitschrift nicht leisten kann: Videos, Links, eine wöchentliche Vorschau auf Kinofilme sowie Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, zum Beispiel bei Gewinnspielen. Aktuelle Infos von galerie:ortenau gibt‘s zudem bei Twitter und Facebook.

50

galerie:ortenau · Dezember 2012

Angetroffen Sieben Fragen rund um Kultur und Lebensart – darauf antwortet in dieser Ausgabe Claus Ruh aus Offenburg. galerie:ortenau traf ihn Mitte November bei der Finissage der Ausstellung „Die Zeit des Lichtes“ von Mario Moronti im ZeitAreal in Lahr. Der 70-Jährige ist Inhaber der Offenburger Firma City Light Contact. Wann waren Sie zuletzt in Theater, Oper oder Konzert und zu welcher Veranstaltung? ■ Das war im Juli im Palais des Fêtes in Straßburg. Dort habe ich mir ein JazzKonzert angehört, bei dem unter anderem der Schlagzeuger Daniel Humair und der Pianist Martial Solal mitspielten. Welchen Künstler möchten Sie unbedingt einmal live erleben?

■ Miles Davis. Er hat einen neuen JazzStil geprägt. Leider ist er aber schon tot. Welche CD läuft bei Ihnen derzeit im Player? ■ Mehrere, zum Beispiel von Miles Davis und von Charlie Parker. Am Jazz mag ich allgemein die Spontanität, die im Moment abgerufene Kreativität. Welches Buch liegt gerade auf Ihrem Nachttisch? ■ Ein Buch über Weltraumforschung. Die großen Weiten des Weltalls faszinieren mich sehr. Ihr Lieblingsgericht? ■ Pasta esse ich immer gern. Aber meistens kommt es auf die Jahreszeit an. Zurzeit esse ich am liebsten regionales winterliches Gemüse wie Rosenkohl oder Wirsing

Claus Ruh aus Offenburg

– zum Beispiel mit Kartoffeln und Nudeln. Ihr Lieblingsplatz in der Ortenau? ■ Ich bin sehr gern auf Schloss Ortenberg, auf Schloss Staufenberg in Durbach und in der Burgruine Schauenburg in Oberkirch. An diesen Orten gehe ich gern spazieren und genieße die Aussicht. Welche Veranstaltung im Dezember ist schon fest vorgemerkt? ■ Das lasse ich auf mich zukommen. Wenn irgendwo ein gutes Jazz-Konzert stattfindet, werde ich gern hingehen.


Clever fahren mit dem

Schon ab

8,

00

€ den ganzen Tag lang

Busse, Trams und Nahverkehrszüge im Ortenaukreis und in Straßburg nutzen!

TGO r e r h I i s be o f n I e r Weite

3 4 6 9 5 0 8 / 0781

Erhältlich als:

EUROPASS 24h = 8,00 € EUROPASS-Family 24h = 12,00 €


galerie:ortenau 12/2012