Issuu on Google+

Persönlich zugestellt!

Miteinander

neue IIdeen deen umsetzen

Blick - Aktuell Ausgabe 3/2015

Inhalt: Jetzt geht´s um St.Oswald Erich Pröll schwärmt von Walter Kreisel St.Oswalder über Walter Kreisel Zukunfts-Team St.Oswald Das ZukunftsProgramm Impressionen vom Hoffest

Gemeinsam. Jetzt Ideen umsetzen.

Jetzt Tourismus- & Betriebsansiedlung für St.Oswald


St.Oswald

Walter Kreisel Bürgermeisterkandidat

Bürgermeisterkandidat Walter Kreisel

Geschätzte Oswalderinnen und Oswalder!

Jetzt geht´s um unser St. Oswald! Der Wahltag rückt immer näher und die Euphorie in unserem Team wird immer größer. Ich bin begeistert und auch stolz darauf, welch attraktives Team wir zur Wahl präsentieren können. Wir schafften in St. Oswald eine Sensation. Das Team Walter Kreisel stellt das größte Team Oberösterreichs! Insgesamt konnten wir sage und schreibe 159 Teammitglieder beim Hoffest in Florenthein präsentieren. Es ist dies vor allem deshalb eine sensationelle Leistung, wenn man bedenkt, wie groß St. Oswald bezüglich der Einwohnerzahl im Vergleich zu anderen Gemeinden und Städten in Oberösterreich ist. Ich habe seit der Bekanntgabe meiner Kandidatur für das Bürgermeisteramt immer betont, dass ich ein Bürgermeister für alle sein möchte. Eine Ausgrenzung einer Person oder einer Partei oder eine respektlose Haltung wird es bei mir nicht geben. Für mich steht an erster Stelle der Mensch und dessen Idee. Die Parteifarbe ist nicht wichtig. Wichtiger ist, dass für unseren wunderschönen Ort St. Oswald gearbeitet wird. Die besten Ideen müssen umgesetzt werden.

Vor allem ist mir aber ein achtungsvoller Umgang mit den Menschen überaus wichtig. Durch diese Offenheit ist es mir gelungen, dieses Spitzenteam zusammenzustellen. Ich möchte aber auch ehrlich sein, dass nicht nur ich derjenige war, der es ermöglichte, eine so große Anzahl an Mitgliedern zusammenzubringen. Vor allem mein engstes Kernteam war stark daran beteiligt, die Sensation perfekt zu machen. Der große Zuspruch der vielen Bürgerinnen und Bürger zeigt aber auch deutlich, dass in St. Oswald in vielen Kernbereichen ein großer Aufholbedarf herrscht und sich daher auch deshalb so viele in unserem Team engagieren. Vor allem die so wichtigen Bereiche wie Wirtschaft und Tourismus wurden in den letzten Jahren stark vernachlässigt. Die Menschen in St. Oswald wollen Arbeitsplätze in der Region. Die Oswalder Bürgerinnen und Bürger möchten auch jemanden, der rasch handelt und ein „Umsetzer“ ist. Zaudern und unentschlossenes Verhalten sind in der modernen, schnelllebigen Zeit unangebracht.

Z U K UN F T s Seite 2

Jetzt Ideen umsetze

T E A M


en!

St.Oswald An dieser Stelle möchte ich mich auch bei allen Bürgerinnen und Bürgern in St. Oswald bedanken, die ich in den letzten Wochen und Monaten persönlich zu Hause besucht habe. Diese haben mir auch die Kraft gegeben und mich bestärkt, dass es richtig war, als Bürgermeisterkandidat anzutreten. Es hat mir aber auch gleichzeitig gezeigt, wie wichtig solche Hausbesuche sind. Die Politik darf sich nicht verstecken. Die Politik ist in Zukunft gefordert, zu den Bürgern zu gehen. Man muss die Interessen der Bürger vertreten. Man darf sich nicht einsperren und darauf warten bis jemand kommt. Die Bürgernähe ist für mich wichtig, um zu erkennen, wo die Probleme liegen. Ich verspreche Euch, dass mein Team und ich alles daran setzen werden, St.Oswald wieder dorthin zu bringen, wo es schon vor Jahren einmal war. Ich werde nicht nur dafür sorgen, dass endlich wieder die Auszeichnungs-Plaketten der damaligen Blumenschmuckaktion der OÖ. Landwirtschaftskammer „Das schönste Dorf Oberösterreichs“ (1963: 3 Platz, 1964: 2. Platz, 1965: Landessieger!!) ihren ehrenvollen Platz erhalten, sondern damit ein erstes Zeichen setzen für neuen Aufbruch und Selbstwertgefühl, das wir in unserem geliebten Heimatort schon so sehr vermisst haben. In St. Oswald muss sich wieder etwas bewegen. In Wahrheit geht es daher bei der Wahl nicht nur um die Personen, und zwar um meinen Gegenkandidaten und mich, sondern auch um das fähigste Team. Niemand wird etwas erreichen können, wenn er nicht Leute hat, die dahinter stehen und ihn unterstützen. In meinem Team befinden sich Personen aus

allen Gesellschaftsschichten und aus allen Berufsbereichen. Nur dadurch kann gewährleistet werden, dass in St. Oswald in Zukunft etwas weitergeht. Mein Team verfügt über die besten Netzwerke und auch ich habe sowohl zu den wichtigen Vertretern der Wirtschaft als auch zu den hochrangigsten Politikern sehr gute Verbindungen. Ich denke, dass man vor allem Erfahrung und Kompetenzen benötigt, um etwas umsetzen zu können. Unbestritten ist – ich denke, hoffentlich auch bei unserem politischen Mitbewerber der SPÖ -, dass in St. Oswald die Wirtschaft in den letzten Jahren stark stagnierte. Unbestritten ist auch, dass der Marktplatz in den letzten Jahren „ausgestorben“ ist. Und schlussendlich ist auch unbestritten, dass der Tourismus in St. Oswald stark abgebaut hat. Wir können froh sein, dass wir die engagierte Familie Trenda und den Golfplatz haben, die den Tourismus jetzt noch aufrecht erhalten. Und natürlich nicht zu vergessen unsere Wirte im Ort, Freudenthaler Erich, sowie die Gastwirte in den Dörfern, die Familie Gartner und die Familie Wurm, die seit Jahrzehnten die Wirtshauskultur am Leben erhalten. Besonders erfreulich ist die gelungene Weiterführung des Kirchenwirtes durch die Familie Kayalibal als Pizzeria Napoli. An diesen Kernbereichen gilt es daher in den nächsten Jahren zu arbeiten. Eines der wichtigsten Anliegen ist mir zudem die Jugend. Wir müssen in St. Oswald für die Jungen etwas tun. Die jungen Leute müssen mehr integriert werden und ich möchte für sie

ST . O SW A L D Seite 3


St.Oswald vor allem auch Arbeitsplätze schaffen. Die Jugend ist die Zukunft von St. Oswald. Gleichzeitig dürfen wir aber auch unsere Seniorinnen und Senioren nicht vergessen. Sie haben in unserem Team sehr viel beigetragen. Ihre Mithilfe, die guten Ratschläge sowie die Lebenserfahrung dieser Menschen stellen einen unbezahlbaren Wert dar. Ich bitte Euch daher, wirklich einmal in Ruhe darüber nachzudenken, was in Zukunft für St. Oswald benötigt wird. Wir wissen es, weil wir eben die größte jemals stattgefundene Ideensammlung durchführten und genau diese Punkte (Belebung der Wirtschaft, Gegensteuerung zum Aussterben des Marktplatzes, Ankurbelung der Wirtschaft, Schaffung von Arbeitsplätzen) von den Bürgerinnen und Bürgern als Auftrag erhielten. Beinahe jede zweite Ideenkarte betraf diese Themen. Ihr müsst daher am 27.9.2015 entscheiden, was für St. Oswald das Beste ist und was St. Oswald benötigt.

Seite 4

Ich bin davon überzeugt, dass es in St. Oswald wahrscheinlich nie wieder so ein großes Team geben wird. Es liegt daher an euch Bürgerinnen und Bürger, uns Euer Vertrauen beim Bürgermeister und bei meinem Team zu schenken. Diese Aufbruchsstimmung und dieser „große Zug“ darf nicht gestoppt werden. Ich ersuche Euch daher, zur Wahl zu gehen und uns Eure Stimme zu geben. Liebe Grüße Walter Kreisel

Jederzeit erreichbar unter:

walter@kreisel360.com 0664 / 33 40 620


St.Oswald

Der ÖVP-Gemeindeparteiobmann

Liebe Oswalderinnen und Oswalder, liebe Jugend! Ein heißer Sommer ist zu Ende gegangen und viele konnten heuer einen schönen Urlaub genießen mit viel Spaß in den Badeanstalten, die eine willkommene Abkühlung boten. Leider war dieses Traumwetter nicht die ideale Witterung für die Landwirtschaft, viele Wiesen und Felder waren von der Trockenheit betroffen. Am 14. September hieß es für viele Schulanfänger und Schüler „Hurra Schulbeginn“. Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches und unfallfreies Schuljahr (Gefahrenquellen mögen bitte bei mir gemeldet werden). Wir haben dieses Jahr keine Schulaktionen gemacht, weil wir der Meinung sind, dass eine „Politisierung“ bei Kleinkindern unangebracht ist. Anstatt dessen haben wir uns entschlossen einen namhaften Geldbetrag für die öffentliche Gemeindebücherei zu sepneden. Ein gemütliches Grillfest feierten wir am 25. Juli beim Höllerbauer. Es war ein Dankeschön den Fraktionsmitgliedern, Zeitungsausträgern und den Teammitgliedern von Walter Kreisel für ihre aufwendigen Tätigkeiten vor der Wahl. Für die musikalischen Einlagen darf ich mich bei Herbert Oberreiter und Rudi Steinmetz recht herzlich bedanken. Da an diesem Tag die Witterung nicht optimal war, danke ich der Fam. Etzlstorfer, dass wir in der Halle das Grillfest abhalten durften.

Musikalische Begleitung mit Rudi Steinmetz und Herbert Oberreiter

Walter Peherstorfer ÖVP-Parteiobmann

Bei herrlichem Sommerwetter veranstaltete die FF St.Oswald am Alten Sportplatz den Nasslöschbewerb. Die FF March, Marreith und St.Oswald waren mit insgesamt 4 Jugendgruppen und 6 Aktivgruppen beim Bewerb vertreten. Alle Gruppen zeigten ihr Bestes. Als Dank und Anerkennung sponserte ich jede Gruppe mit einem Wert von einer Getränkekiste. Am 30. August zelebrierte Pfarrer Paul Traunwieser seinen letzten Gottesdienst in unserer Pfarrgemeinde. Jedoch konnte ich an der Abschlussmesse nicht teilnehmen. Dafür half ich unserem Pfarrer mit 2 Fahrten bei der Übersiedlung.

Pfarrer Paul Traunwieser im neuen Pfarrhof in Feldkirchen bei Mattighofen Seite 5


St.Oswald Bei einem feierlichen Gottesdienst wurde am 5. September der neue Pfarrer Josef Etzlstorfer vom Dechant vorgestellt und installiert. Wir wünschen unserem neuen Pfarrer Josef Etzlstorfer alles Gute in unserer Gemeinde und vor allem Gesundheit, damit er sich noch lange in unserer Pfarre als Seelsorger wohlfühlt..

Die Landtagswahl, Gemeinderatswahl und die Bürgermeisterwahl finden am 27. September statt. Warum ist Walter Kreisel und sein Team der bessere Bürgermeisterkandidat: -> Walter Kreisel ist ein Quereinsteiger in die Politik. Er will keinen Hick Hack; daher ist er als unabhängiger Kandidat der Richtige. -> Walter Kreisel hat landwirtschaftliche Fähigkei ten. Das konnte man beim Hoffest sehen. -> Walter Kreisel hat auch betriebliche Erfahrung. Er war seit der Firmengründung ein erfolgreicher Geschäftsmann mit bis zu 37 Mitarbeiter!

Dechant Klemens Hofmann (Pfarrer von Neumarkt) überreicht einen gebackenen Schlüssel an Pfarrer Josef Etzlstorfer

Kein besseres Wetter hätte bei unserem Hoffest sein können. Es war mir eine Ehre und Freude, zahlreiche Ehrengäste, wie LH Stv. Landesrat Franz Hiesl, die Landtagsabgeordneten Maria Jachs sowie Gabriele Lackner Strauß, die ÖVP Bezirksbäuerin und Landtagskandidatin Johanna Miesenberger, den ÖVP Bezirksparteisekretär Gerhard Mark, den ÖSV Alpin Direktor Hans Pum samt Gattin und BGM a.D. Konsulent Direktor Siegbert Eder sowie ca. 1000 Gäste begrüßen zu dürfen.

-> Walter Kreisel setzte schon so manche Ideen der St.Oswalder um. -> Walter Kreisel setzte sich schon jetzt für Arbeitsplätze in St.Oswald ein. Mit der Einleitung der Umwidmung von der landwirtschaftlichen Fläche in Betriebsbaugebiet wurde ein erster wichtiger Schritt gesetzt. -> Walter Kreisel ist einer, der den Menschen zuhören kann, wenn sie Anliegen haben. Viele von Euch haben das bei seinen Hausbesuchen schon erlebt -> Walter Kreisel zeigt keine Scheu bei Vorsprachen: Er kontaktierte bereits die Landesräte Hummer, Hiesl, Strugl und Higelsberger sowie auch Bundesminister Sebastian Kurz und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und knüpfte mit ihnen schon erste Kontakte.

Ein herzliches Dankeschön dem Organisator und Bauernbundobmann Stefan Etzlstorfer und den Teammitgliedern, die für das leibliche Wohl und einen reibungslosen Ablauf sorgten. Ein besonderer Dank gilt natürlich unserem Bürgermeisterkandidaten Walter Kreisel und seiner Gattin Anni, dass wir auf ihrer Ranch das großartige Hoffest abhalten durften. Nochmals ein Danke an alle Besucher und Mitwirkenden insbesondere der Musikkappelle St.Oswald die an diesem heißen Tag den Frühschoppen musikalisch umrahmten. Seite 6

-> Walter Kreisel ist einer, der den Tourismus wieder nach St.Oswald bringen will. -> Walter Kreisel will auch den neu gestalteten Marktplatz wieder beleben. -> Walter Kreisel setzt sich jetzt schon für die Sanierung der Güterwege ein. -> Walter Kreisel hat Führungsqualität und ist einer, der die Fähigkeiten eines Bürgermeisters besitzt. Sein Auftreten macht uns stolz und begeistert!


der Fraktionsobmann berichtet

St.Oswald

Daher bitte ich alle Wählerinnen und Wähler am 27. September 2015 von 8´00 bis 15´00 bei der Wahl des Bürgermeisters, des Gemeinderates und des Landtages für Walter Kreisel, seinem Team und Dr. Josef Pühringer ihre Stimme abzugeben. Ich bedanke mich im Voraus für ihre Stimmabgabe und ihr Vertrauen. Der Herbst wird umso schöner werden mit Wahlerfolgen! Das wünschen wir uns alle. Es grüßt Sie (Euch) herzlichst mit großer Zuversicht:

Walter Peherstorfer

Die richtige Wahl des Bürgermeisters:

Kreisel Walter, geb. 1957 Team Walter Kreisel - ÖVP Die richtige Wahl des Gemeinderates:

1

ÖVP - Team Walter Kreisel Seite 7


St.Oswald

Seite 8


St.Oswald

Seite 9


St.Oswald

Seite 10


St.Oswald

Seite 11


St.Oswald

Vorstellung Oswalder Betriebe

Manuel Buchmayr

Christian Buchmayr

25 Jahre Forstwirtschaftsmeister Lebensgemeinschaft 1 Kind

23 Jahre zurzeit Ausbildung zum Forstwirtschaftsmeister ledig

Im Jahr 2014 haben wir unser Hobby zum Beruf gemacht und arbeiten in folgenden Bereichen: - Beratung - Auszeige - Schl채gerung und R체ckung - Holzvermarktung

- Bau und Brennholz - Waldbetreuung - Aufforstung - Kulturpflege

Wir freuen uns, euch in eurem Wald behilflich zu sein. Buchmayr Manuel, Neudorf 1/ 2 , 4271 St. Oswald 0664/1921450 od. manuel.buchmayr@gmx.at

Seite 12


St.Oswald

Liebe Oswalderinnen und Oswalder! Warum Walter Kreisel wählen? Wir mögen es .... Wenn sich etwas tut .... Wenn sich jemand interessiert .... Wenn etwas modern und neu ist

Wenn sich etwas tut Es fanden bereits 4 Ideenworkshops statt. Die Workshops betrafen die Hauptthemen: Kultur/Vereine, Soziales, Tourismus, Umwelt/Energie. Das Engagement der Oswalder und Oswalderinnen war hier riesig. Viele Ideen und Ansätze für neue Aktivitäten entstanden. Ein voller Erfolg war kürzlich das stattgefundene Hoffest bei Walter Kreisel.

Julia Fillafer Obfrau ÖVP-Frauen

Ehrung: Herzlichen Dank unserer ehemaligen ÖVP-Frauen-Obfrau Unsere Perle Maria Pirklbauer ist seit vielen Jahren bei der ÖVP aktiv und mit vollem Einsatz bei unseren Veranstaltungen und Arbeiten dabei. Für ihr Engagement und ihre langjährige Aufgabe als Obfrau der ÖVP-Frauen-Ortsgruppe von 1994 bis 2010 sagen wir danke. Im Rahmen des Bezirkstags der OÖVP-Frauen am 31.08.2015 im Gasthaus Blumauer wurde Maria für ihr Engagement geehrt. Für diesen besonderen Einsatz bei den ÖVP-Frauen St. Oswald hat ihr die Bezirksleiterin Martina Scherb ein Zeichen für Dank und Anerkennung überreicht.

Wenn jemand Interesse zeigt Von Walter Kreisel wurden schon viele Hausbesuche gemacht. Er schenkt jedem/r Bürger/Bürgerin ein offenes Ohr, macht sich Notizen von deren Anliegen und setzt sich auch dafür ein: z.B. Güterwegsanierung, Betriebsbaugebiet.

Wenn etwas modern und neu ist Ein wichtiges Anliegen ist unserem Walter auch die Versorgung der umliegenden Dörfern von St. Oswald mit Funknetzen für Handyempfang oder aber auch neben der wichtigen persönlichen Kommunikation der Einsatz von modernen Medien wie facebook, whatsapp. Beachtlich ist aber auch, dass Walter das größte Team OÖ's mit fast 200 Mitgliedern hat. Auf soviele motivierte und engagierte Oswalderinnen und Oswalder kann man wahrlich stolz sein! Es macht uns ÖVP-Frauen Spaß in diesem tollen Team mitwirken zu dürfen.

v.L.: Bezirksparteiobmann BR Bgm Mag. Christian Jachs, Landesrätin Mag. Doris Hummer, GR Maria Pirklbauer, Landesleiterin NR Claudia Durchschlag und Bezirksleiterin GR Martina Scherb

Liebe Maria, wir danken Dir für Deinen Einsatz und freuen uns, dass wir mit Dir immer feiern und fleißig arbeiten durften und dürfen. Dein Team der ÖVP-Frauen

Jetzt gemeinsam neue Ideen umsetzen!

Seite 13


St.Oswald

Verkauf und Reparatur von s채mtlichen Ger채ten der Unterhaltungselektronik (Radio, Fernsehen, Video, Sat-Anlagen, usw.) und Haushaltsger채ten.

Seite 14


St.Oswald

der Ortsgruppe St.Oswald

Stefan Etzelstorfer, Bauernbundobmann

Erich Pröll - der bekannte Naturfilmemacher schwärmt von unserem Bürgermeisterkandidaten Walter Kreisel Am 10.7.2015 hielt der bekannte Naturfilmemacher Erich Pröll im Veranstaltungssaal St. Oswald einen Vortrag über Wildpferde, und zwar konkret über Mustangs. Dabei erzählte Erich Pröll, dass ihn vor allem Walter Kreisel inspirierte und ihn auch so zu seiner großen Leidenschaft – den Pferden – brachte. Er lernte unseren Bürgermeisterkandidaten Walter Kreisel als besonderen Natur- und Tierliebhaber kennen. Obwohl Erich Pröll schon fast auf der ganzen Welt unterwegs war, schwärmte er davon, dass er, bevor er Walter Kreisel kennen lernen durfte, noch nie jemand gesehen hat, der so perfekt und liebevoll mit Tieren umgehen kann. Wir freuen uns natürlich, dass ein so angesehener und Weltklassenaturfilmemacher vom ORF ein so großes Kompliment für unseren Bürgermeisterkandidaten abgibt. Erich Pröll wünschte Walter Kreisel alles Gute und viel Erfolg für den Wahlkampf und bekräftigte zum Abschluss noch, dass sich St. Oswald glücklich schätzen könne, so einen fähigen Mann wie Walter Kreisel als Bürgermeisterkandidaten zu haben. St. Oswald solle sich nicht diese einmalige Chance entgehen lassen! Geschätzter Erich! Wir danken Dir nochmals für diese Worte und vor allem für Dein Lob. Wir alle waren begeistert von deinem tollen Vortrag. Er wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Auch wir vom Bauernbund sind begeistert, dass Walter Kreisel als Bürgermeisterkandidat zur Wahl antritt. Ich weiß, dass unsere Interessen nur von jemandem wirklich vertreten werden können, der auch selber weiß, welche Bedürfnisse und Probleme die Landwirte im täglichen Leben haben. Walter Kreisel hat selber eine Landwirtschaft und weiß daher von was er spricht.

„Summa Pfiatn“ - das Volksfest von St.Oswald Als Organisator unseres Hoffestes bei Anni und Walter Kreisel bedanke ich mich bei allen recht herzlich für die Unterstützung: Ob bei der Vorbereitung durch ihre Information oder bei der gesamten Durchführung vom Aufstellen bis zum Abräumen. Es ist für einen Organisator das Schönste, wenn alle zusammenhalten und mitmachen. Nur so konnte es ein so toller Erfolg werden. Danke auch allen, die ihre landwirtschaftlichen Geräte zur Verfügung gestellt haben - auch das war eine willkommene Bereicherung. Dieses Fest beweist wieder einmal die gute Zusammenarbeit im Team Walter Kreisel mit unseren VP Bünden. Den zahlreichen Besuchern - es waren über 1.000 ! sei nochmals herzlich gedankt. Ein großer Dank gilt Anni und Walter Kreisel, die ihren Hof zur Verfügung gestellt haben.

Jetzt gemeinsam neue Ideen umsetzen!

Seite 15


St.Oswald

Bildergalerie vom

Hoffest bei unserem Bürgermeisterkandid Großer Besucherandrang beim Kreisel-Hoffest "Summa-Pfiatn". Über 1000 Besucher verbrachten einen gemütlichen Sonntag in harmonischer Umgebung - die Kinder hatten sichtlich Spaß am Reiten bzw. mit der Hüpfburg aus Stroh.

Seite 16


St.Oswald

m „Suma Pfiatn“

daten Walter Kreisel und seiner Frau Anna

Seite 17


St.Oswald

Mag. Michael Hennerbichler, Rechtsanwalt:

Robert Wirthl, Geschäftsführer in Pension:

Walter Kreisel ist der Richtige, weil er alle Fähigkeiten für dieses Amt mitbringt, die erforderlich sind, um ein ausgezeichneter Bürgermeister zu sein. Durch seine jahrzehntelange Erfahrung als Unternehmer kennt er sowohl die Bedürfnisse und Ängste der Arbeitnehmer als auch der Gewerbetreibenden. Walter ist auch ein Landwirt und vor allem ein Familienmensch. Ich denke, dass man nur dann wirklich in etwas gut ist, wenn man selber Erfahrung in der betreffenden Materie hat.

Ich kenne Walter Kreisel schon seit Jahren. Ich habe selber jahrelang einen Betrieb geführt. Meines Erachtens müsste auch die Gemeinde wie ein Unternehmen geführt werden. Da Walter ein erfolgreicher Unternehmer war, bin ich davon überzeugt, dass er dies könnte. Walter hört den Menschen zu und bemüht sich auch sogleich ihnen zu helfen. Als Jäger schätze ich an Walter seine Naturverbundenheit und seine Liebe zu den Tieren.

Ich kenne Walter schon seit meiner Kindheit. Alles was er anpackt, hat er auch mit Erfolg umgesetzt. Walter ist ein "Umsetzer". Die Stehsätze vieler Politiker wie "geht nicht" oder "schauen wir mal" kennt er nicht. Ich bin überzeugt davon, dass Walter in St. Oswald viel weiterbringen wird, wenn die Bürgerinnen und Bürger ihm ihre Stimme geben. Meine Stimme hat er auf jeden Fall.

Seite 18

Ich denke, Walter würde St. Oswald als Bürgermeister richtig gut tun. Er hat schon oft bewiesen, dass er was zusammenbringt. Meine Unterstützung hat er.


St.Oswald

Gertraud Kletzenbauer-Fürst, Büroangestellte in Pension

Erich Holzhaider, Unternehmer Mit Schreiben vom 1.10.2009 habe ich an die Marktgemeinde St.Oswald, Herrn Bürgermeister Punkenhofer, folgendes geschrieben: "Bezügl ich" JUFA PROJEKT" für St.Oswald, sind in erster Linie die Marktgemeinde St.Oswald und die dazu notwendigen Entscheidungsträger gefordert. Hier hat man leider außer Zuzuhören noch nicht viel Positives eingebracht." Man hat dann eben durch ein langes HIN und HER durch die Marktgemeinde bzw. durch den Bürgermeister keinen besonderen Weitblick sowie touristische und wirtschaftliche Unterstützung für die Region bzw. für dieses Projekt erkennen können. Und somit ist JUFA ausgestiegen und hat sich für eine andere Region entschieden. Daher unterstütze ich Walter KREISEL, weil ich der Meinung bin, dass er für die Region sowie für die Gemeinde St.Oswald eine fundiertere und wirtschaftlich erfahrenere Entscheidungskraft zum Nutzen der Bevölkerung einbringen kann.

Es gibt viele Beweggründe, warum ich Walter Kreisel bei der Bürgermeisterwahl meine Stimme gebe. ° Walter ist ein Kandidat, der für ein „Miteinander“ plädiert und sich für alle Oswalder mit seinem Team, egal welcher politischen Farbe, einsetzt. ° Er strahlt nicht nur Freude und Elan aus, sondern ist auch mit Engagement, Willensstärke und Ideenreichtum ausgestattet. ° Ich wünsche mir für den Ort mehr Betriebsansiedelungen. Das bringt nicht nur allgemeinen Aufschwung und füllt die Gemeindekasse, sondern würde darüber hinaus auch unserem Gemeindeansehen gut tun. Walter bringt als Firmenoberhaupt dazu reiche Erfahrung mit und hat bereits konkrete Vorschläge. Diese gehören, das ist meine feste Überzeugung, unbedingt unterstützt und angegangen. ° Der Tourismus ist in unserem Ort leider total eingeschlafen. Mit Walter kann ich mir die einstige Belebung durch Umsetzung der neuen Ideen für diesen Bereich, sehr gut vorstellen. Mit Walter ist wieder ein Aufwachen möglich!! ° Walter hat die Gabe der Balance, ist ein guter, aktiver Zuhörer und kompetenter Umsetzer. Sein Einsatz macht Sinn, er wirkt vertrauensvoll und sein Auftreten zeigt Offenheit und Stärke. Seite 19


St.Oswald

Miriam Rebecca Puchner, Studentin Ich freue mich sehr, in diesem tollem Team mit-

arbeiten zu dürfen. Politik war bei mir bis vor ein paar Jahren kein großes Thema, so wie bei leider vielen jungen Menschen, obwohl Politik einen starken Einfluss auf unser Leben hat. Dies ist mir vor ein paar Jahren klar geworden und ich habe begonnen mich dafür zu interessieren und mich selbst zu informieren. Leider hatte ich auch während meines Aufwachsens in St. Oswald nie das Gefühl in die Politik eingebunden zu sein oder meine Meinung gefragt wäre. Darum freut es mich umso mehr, dass mich Walter gebeten hat, ihn als junge Frau im Gemeinderat zu unterstützen. Gleichberechtigung ist ihm und mir ein großes Anliegen. Mir missfällt besonders die Tatsache, dass hauptsächlich ältere Männer für die gesamte vielfältige Bevölkerung entscheiden. „Wenn die Frauen gehen, stirbt das Land“, dies ist unter anderem ein Thema mit dem ich mich in meiner Bachelorarbeit beschäftigt habe und bringt im Umkehrschluss die hohen Erwartungen zum Ausdruck, die Gemeinden auf die jungen Frauen setzt. Walter Kreisel und sein Team sind sich dieser Potentiale bewusst und wollen Frauen aktiv in die Ideen- und Entscheidungsfindung einbeziehen. Aus persönlicher Erfahrung heraus kann ich auch behaupten, dass sich Walter wirklich für Menschen einsetzt. Ich kenne ihn schon seit langem, da wir vor 15 Jahren unser Pferd von ihm gekauft haben. Von klein auf hat er mich in der Ausbildung des Pferdes unterstützt und er ist noch immer sofort zur Stelle wenn ich Hilfe oder Tipps benötige. Genau darum bin ich überzeugt, dass Walter ein Bürgermeister für alle sein wird.

Seite 20

Die "Parteifarbe" ist für ihn nicht wichtig, diese Einstellung gefällt mir besonders gut, denn es geht nicht um Farben sondern um Menschen und um den gemeinsamen Einsatz für unsere Heimatgemeinde. Wenn ich mich für eine Partei entscheiden muss, dann finde ich mich grundsätzlich in den Werten der Grünen wieder und möchte mich auch für diese in St. Oswald einsetzen. Mein Wunsch ist eine Wirtschaft und Gesellschaft, die so organisiert ist, dass sie allen Menschen – heutigen wie künftigen Generatio nen – gleiche Lebenschancen, gleiche Grundrechte und gleiche Selbstentfaltungsmöglichkeiten bieten und funktionsfähige Ökosysteme für uns aber auch für Tiere und Pflanzen erhält. Durch mein Studium Umwelt- und Bioressourcenmanagement, habe ich dahingehend Kompetenzen erlangt, die ich auch gerne für meinen Heimatort einsetzen möchte. Wichtig sind mir Bildung, Beteiligung & Einbeziehen aller Bevölkerungsschichten, Naturschutz & erneuerbare Energien sowie schon erwähnt Gleichberechtigung und Integration.

Wir gedenken unserer Toten

Anna Dragas verstorben am 05.08.2015 im 75. Lebensjahr

Karl Voit verstorben am 19.08.2015 im 81. Lebensjahr

Ernst Laßlberger verstorben am 23.08.2015 im 87. Lebensjahr

Otto Neumüller verstorben am 01.09.2015 im 66. Lebensjahr


St.Oswald

Liebe St. Oswalderinnen, liebe St. Oswalder ! Selbstbestimmtes Leben im Alter aktiv und erfüllt Eine mustergültige Politik umfasst seniorengerechtes Wohnen, lebensbegleitendes Lernen, Sicherheit in sozialer und finanzieller Hinsicht, Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements und der Freizeitgestaltung. Seniorinnen und Senioren leisten heute mehr für unsere Gesellschaft als jede Senioren-Generation vor ihnen. Bei Walter Kreisel, unserem Bürgermeisterkandidaten , spüren wir Verständnis, Anerkennung und Wertschätzung. Wir wissen, dass unsere Seniorenanliegen bei ihm auf offene Ohren stoßen. Gehen wir zur Wahl und überzeugen wir unsere Familien, Freunde und Bekannte, dass mit Walter Kreisel als Bürgermeister neue Ideen und klare Pläne, von den Oswaldern demokratisch in Workshops erarbeitet, für eine sichere Zukunft umgesetzt werden.

Theresia Jochinger Seniorenbundobfrau

wiesen. Die Wanderung auf dem Loser fiel kurz aus, da mit Gewitter gerechnet werden musste. Über Bad Mitterndorf und Liezen ging es nach Hause. Danke an Maria Ortner für die kompetente Reiseleitung.

Aktivitäten unserer Ortsgruppe Unsere Ortsgruppe bemüht sich die Bedürfnisse der Senioren abzudecken. Bei der Vorstandssitzung am 21. Juli 2015 wurde das Programm für das 2. Halbjahr vervollständigt. Unsere Veranstaltungen und Aktivitäten incl. Fotos können auch auf unserer Seniorenbund-Homepage besucht werden. Danke an Kleiss Roswitha für die Homepage-Betreuung!

Abschlussfahrt der Turner/innen am 11. Juni 2015

Bezirkswandertag am 12. Juni 2015 in Neumarkt

41 Teilnehmer/innen nahmen an der Fahrt nach Bad Goisern, Altaussee und auf den Loser teil. In Bad Goisern wurde das Handwerksmuseum besichtigt. Mit dem Schiff ging es auf dem Altausseer See nach See-

21 Teilnehmer/innen genossen die abwechslungsreiche Route. In der Reithalle wurde von den insgesamt ca. 500 Teilnehmern das Mittagessen eingenommen. Seite 21


St.Oswald Besichtigung der Kläranlage am 18. Juni 2015 Glaser Siegfried erklärten den 24 Interessierten die Funktion der Kläranlage in Wartberg, St. Oswald, die Vorgangsweise der Abwasserreinigung. Interessant war auch der Bildbericht von der Bauphase. Das anschließende Monatstreffen im Gasthaus Freudenthaler bildete den Abschluss.

Morgenwanderung auf dem Feuerwehr-Erlebnisweg in Sandl am 14. Juli 2015 Trotz Nieselregen wanderten 25 Teilnehmer auf diesem bemerkenswerten Weg mit den 6 Stationen. Das Mittagessen in Obermarreith bildete den gemütlichen Abschluss. Danke an Ludwig Peherstorfer für die Organisation!

Monatstreffen im Gasthaus Wurm am 3. Juli 2015 29 Mitglieder erlebten in dem behaglichen Gasthaus mit Gastgarten einen gemütlichen Nachmittag mit guter Bewirtung.

Exkursion bei der Fa. Prillinger in Wels am 5. August 2015 Herr Franz Edlbauer jun., der mit seiner Frau 2008 die Fa. übernommen hat, erklärte uns 48 Teilnehmern bei der Besichtigung der großen Hallen den Handlungsablauf für die Lieferungen der LandmaschinenErsatzteile in 7 Nachbarsländer von Österreich.

Die fast zweistündige Hafenrundfahrt am Nachmittag auf der Donau in Linz, die beim Lentos begann, am Winter-, Handels- und Voestalpine-Hafen bis zur Traunmündung vorbeiführte und wieder zurück, gefiel allen Teilnehmern recht gut. Seite 22


St.Oswald Vortrag : Mit natürlichen Lebensenergien „Gsund durchs Lebm“ am 27. August 2015 im Pfarrsaal

Die besten Glückwünsche unseren Jubilarinnen und Jubilaren von der ÖVP St.Oswald

Herr Josef Stadlbauer referierte in seinem humorvollen Vortrag über Rhythmus und Ordnung in der Natur. Die Natur als Tankstelle und Lebensraum! Er wies auf die 5 natürlichen Lebensenergie-Säulen wie Erde, Luft, Wassser, Ernährung und Bewegung hin. Die 50 Teilnehmer waren beeindruckt. Wie immer durften auch Kaffee, Kuchen und Würstel nicht fehlen.

Lidwina Ortner, 80 Jahre

Noch viele Aktivitäten finden im Herbst statt. Auf eine zahlreiche Beteiligung freuen wir uns. Ja, der 27. September 2015 wird ein richtungsweisender Tag sein. Lieber Walter, lieber Bürgermeisterkandidat, dein Verständnis für die Sorgen der Bürger, deine Kompetenz in der Betriebs- und Landwirtschaft, dein Bestreben nach Vernetzung, deine Kontakte zu vielen prominenten und fachlich erfahrenen Persönlichkeiten, zeichnen dich für das Amt des Bürgermeisters aus. Wir, die Mitglieder des Seniorenbundes wünschen dir, dass du dein angestrebtes Ziel erreichst, deine Pläne verwirklichen kannst und deine Bemühungen belohnt werden. Wir gehen mit dir zu neuen Ufern. Gemeinsam. Jetzt Ideen umsetzen.

Gerlinde Moser, 75 Jahre Margit Strauß, 80 Jahre

Ich wünsche allen Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen und Lehrern ein erfolgreiches Schuljahr, uns allen schöne Herbsttage. In der Schule des Lebens bekommen wir täglich die gleiche Aufgabe: aus jedem Tag das Beste zu machen.

Eure

Theresia Jochinger

Gerda Allesch, 75 Jahre Seite 23


St.Oswald

Seite 24


St.Oswald

Andreas Stumbauer Wirtschaftsbundobmann

Es ist Zeit zur Veränderung – ZUKUNFTSTEAM St. Oswald Ich bin nun bereits die zweite Periode in der Politik in St. Oswald tätig. Aber eines kann ich euch versichern, so eine Aufbruchsstimmung wie ich sie derzeit erlebe, hat es in den letzten Jahren in St. Oswald nicht gegeben. Walter Kreisel ist es bereits jetzt gelungen zu zeigen was „aktive“ Politik heißt. Schon als Bürgermeisterkanditat geht er aktiv auf die Oswalder Bevölkerung zu und hat die größte Ideensammlung von St. Oswald ins Leben gerufen. Die hohe Beteiligung und die großartigen Ideen, die hier entstanden sind, zeigten uns klar, dass wir derzeit einen Stillstand in St. Oswald erleben. Wenn ich als Obmann des Wirtschaftsbundes mit St. Oswalder Unternehmern, aber auch mit Mitarbeitern spreche, wünschen sich diese eine aktive Führungskraft an der Spitze der Gemeinde. Es ist in der heutigen Zeit zu wenig „ned zwider“ zu sein und allem zuzustimmen. Eine Gemeinde muss sich annähernd den gleichen Herausforderungen wie ein Unternehmen stellen. Sie muss sich bemühen stets den sich verändernden Bedingungen anzupassen, um sich weiter zu entwickeln. Und das braucht genau Eines: Eine Führungskraft, die es schafft die besten „Mitarbeiter/Teammitglieder“ zu bekommen. Walter Kreisel ist es gelungen, innerhalb kürzester Zeit das größte Team, das in OÖ. zu den Wahlen antritt, auf die Beine zu stellen. Durch seine Führungsqualität hat er es geschafft, Bürgerinnen und Bürger zu gewinnen, die sich für St. Oswald einsetzen, um es wieder zu dem zu machen, was es einmal war – nämlich der schönste und beliebteste Ort Oberösterreichs.

Vor allem in Bereich der Wirtschaft, aber auch im Tourismus, ist St. Oswald stehen geblieben: -> fehlende oder einseitige Unterstützung von Betrieben -> Leistungsvergaben der Gemeinde an großteils auswertige Betriebe -> fehlendes Interesse an den Bedürfnissen von Betrieben mit ihren Mitarbeitern -> fehlende Unterstützung von Tourismusprojekten wie z.B. dem Golfplatz -> kampfloser Abgang des Tourismusbüros Kernland fehlende Unterstützung des Tourismusobmannes in der Gemeinde Ich will hier keineswegs behaupten, dass diese Punkte, die nun einmal Fakt sind, bewusst von unserem politischen Mitbewerber verhindert wurden. Aber sie wurden nicht aktiv angegangen! Und in einem Ort, der sich verbessern will und als attraktive Gemeinde gelten will, muss eine aktive Politik betrieben werden. Man kann so wichtige Bereiche wie Wirtschaft oder Tourismus nicht einfach „geschehen“ lassen. Es braucht einen Bürgermeister, der es zum einen schafft, sich ein Team aus Oswalderinnen und Oswalder als sein Netzwerk zu bauen, aber dann auch die Führungsqualität hat, einen jeden nach seinen Begabungen einzusetzen. Und hier hat sich in den letzten Wochen unter der Führung von Walter Kreisel genau dies gezeigt. Mit einer Vielfalt an Personen, wie sie im Team Walter Kreisel zu finden sind, kann eine jede Herausforderung aktiv angegangen werden: Von der Jugend bis über das Thema Familie, aber auch über die Themen wie Umwelt, Wirtschaft, Tourismus und bis hin zum ganzen Sozialbereich besitzt das Team Walter Kreisel einige Personen, die dort ihre Begabungen haben. Somit ist sichergestellt, dass unter einer Führung von Walter Kreisel als Bürgermeister und mit einem soaktiven Team sich St. Oswald wieder zu einer „Herzeige Gemeinde“ entwickeln wird. Seite 25


St.Oswald

Man hört schon in den umliegenden Gemeinden, was Walter Kreisel bereits jetzt in St. Oswald bewegt hat. Beispiel - neues Betriebsbaugebiet: Eines der wichtigsten Themen ist, Arbeitsplätze in der Region zu schaffen. Kein Mensch will seine knapp bemessene Zeit auf der Straße im Stau verbringen. Er will seine Zeit für Familie und Beruf so gut es geht nützen. Was hat Walter Kreisel gemacht - er hat sich aktiv bemüht einerseits Betriebe auf St. Oswald aufmerksam zu machen, hat aber auch den Spagat geschafft die beste Fläche für ein Betriebsbaugebiet in St. Oswald zu finden. Ohne sein Netzwerk und seine Kompetenz als Unternehmer hätte er das nicht in dieser Zeit geschafft. Somit hat er mehr als deutlich bewiesen, dass er der Richtige für das Amt des Bürgermeisters ist. Jede/r wahlberechtigte/r Oswalderin und Oswalder muss sich daher für seine Gemeinde die Frage stellen. „Ned zwida“ aber Stillstand - oder Veränderung durch Führungsqualität, Kompetenz und dem besten Team.

Seite 26


St.Oswald Wirtschaftsbund hoch erfreut! Dank des großen Einsatzes unseres Bürgermeisterkanditaten Walter Kreisel konnte bereits jetzt ein großer Schritt in die richtige Richtung gemacht werden. Auf Antrag von Walter Kreisel konnte der Startschuss für die Umwidmung eines Betriebsbaugebietes in Wartberg einstimmig im Gemeinderat beschlossen werden. Somit können wir hoffen, dass die zuständigen Ämter nun rasch und positiv beurteilen, damit umgehend mit den interessierten Betrieben weiter gearbeitet werden kann.

Trotz des offenen Zugangs von Walter Kreisel auf die Gemeinde wurde die Idee der Umwidmung zuerst von den Verantwortlichen nicht ernst genommen. Zwei Monate sind verstrichen ohne Aktivitäten seitens der Gemeinde, und von Herrn Zellner wurde zwischenzeitlich sogar behauptet (Facebook), er habe erst einen Tag vor dem Zeitungsbericht in Tips davon erfahren, was nachweislich nicht richtig war, da er beim ersten Gespräch auf der Gemeinde (Ende Juni) sogar anwesend war. Auch der zuständige Ausschussobmann war anfänglich gegen ein solches Betriebsbaugebiet. Jetzt ist es umso erfreulicher, dass die Fraktion der SPÖ doch einstimmig der Umwidmung zugestimmt hat. Das zeigt: GUTE IDEEN UND AKTIVE POLITIK KANN NICHT VERHINDERT WERDEN, MAN MUSS SIE NUR MACHEN!

So ein Betriebsbaugebiet bedeutet zusätzliche Arbeitsplätze, zusätzliche Gemeindeeinnahmen, aber auch die Stärkung der regionalen Wirtschaft. Dies kommt jeder Bürgerin und jedem Bürger von St. Oswald zu Gute.

Andreas Stumbauer

Seite 27


St.Oswald

Therme Geinberg 20.10 / 03.11. / 17.11 / 01.12 / 11.12.2015 € 39,-- pro Person Busfahrt / Ganztageseintritt in die Therme / 1 Stück Obst

4-Tagereise in den slowenischen Kurort Moravske ****Hotel Ajda

BÜK – Herbst-Termine 2015 Hotel Repce*** und Repce Gold****

Tagesfahrt zum „Christkindlesmarkt Nürnberg“

19.-23.10 und 09.-13.11.2015 Ab € 275,-- pro Person inkl. Busfahrt / 4 x HP / 4 x Eintritt Therme

07. Dezember 2015 (Montag) € 50,-- p.P. Busfahrt / Stadtführung „Die Weihnachtsstadt Nürnberg“

5-Tagesreise zum Kuraufenthalt

Tagesfahrt nach Wien zum Musical „Evita“

24. – 28. Oktober 2015 (Sa-Mi) Moravske -****Hotel Ajda € 350,-- pro Person Ptuj – Grand Hotel Primus****Superior € 370,-Lendava –*** Hotel Lipa € 320,-- pro Person Busfahrt / 4 x Halbpension / Thermeneintritt

Seite 28

27.-30.12.2015 (So-Mi) € 290,-Busfahrt / HP/ Eintritt Terme 3000

10. April 2016 (Sonntag) € 105,-- / € 118,-- pro Person Busfahrt und Eintrittskarte


St.Oswald B端rgermeisterkandidat f端r St.Oswald Walter Kreisel

Landeshauptmann Dr. Josef P端hringer

unser St.Oswald !!

Seite 29


St.Oswald

Seite 30


St.Oswald

Seite 31


St.Oswald

Seite 32 Blick Aktuell:

Verlagsort: 4271 St.Oswald/Fr. - Medieninhaber/Herausgeber: ร–VP St.Oswald/Fr. - Hersteller: Druckerei Haider, Niederndorf 32, 4274 Schรถnau i. M. Gemeindeparteiobmann Walter Peherstorfer - Promenade 3, 4271 St.Oswald bei Freistadt - Tel: 07945/7750 - Handy: 0664/73630443 - E-Mail: walter.peherstorfer@aon.at. Hinweis nach ยง 25 (1) MedienG: Sonstige Angaben nach ยง 25 (2-4) MedienG sind unter der Web-Adresse www.st-oswald.ooevp.at auffindbar. Folge 3/2015, 36. Jahrgang,


ÖVP-Zeitung 2015-3