Page 1

20

Bürgermeister: Wolfgang Kielblock, Dollgow, Dorfstraße 44, Tel. 50242 Sprechzeit: jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 18 - 19 Uhr in Menz, Berliner Str. 4 Sauna, Solarium, Massagen Ragna Bohn, Menz, Friedensplatz 6a Anmeldung unter Tel. 78012

Prakt. Ärztin Barbara Schumann Menz, Berliner Str. 12 Tel. 40524 Mo - Fr: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr Mo, Die und Do 15.00 - 18.00 Uhr

Touristeninformation Neuglobsow im Stechlinseecenter Stechlinseestraße 17, Tel. 70202, Fax 40605, E-Mail: info@Stechlin.de Montag - Freitag: 10 - 18 Uhr; Samstag und Sonntag: 10 - 16 Uhr

mit Gemeindebrief der Kirchengemeinden Dollgow, Großwoltersdorf, Menz, Neulögow und Wolfsruh

Nr. 73: Juli - August 2011

„Geschichten vom Glas“ im Glasmacherhaus Neuglobsow, Stechlinseestraße, 21 Tel. 40864; täglich 10.00 - 16.00 Uhr (Gruppenführungen nach Anmeldung) NaturParkHaus Stechlin und Umweltbibliothek, Menz, Kirchstraße 4, Tel. 51210 geöffnet: täglich 10.00 - 18.00 Uhr Bibliothek Menz (im Pfarrhaus Menz, Kirchstraße 1)

donnerstags, 15.00-17.00 Uhr

AWU

Menz, Neuglobsow, Dagow, Altglobsow, Burow, Zernikow

Großwoltersdorf, Neulögow, Wolfsruh, Dollgow, Güldenhof

Gelbe Säcke

8. und 22. Juli 5. und 19. August

5. und 19. Juli 2., 17. und 30. August

Müll

Papier

7. und 21. Juli 4. und 18. August 11. Juli 8. August

8. Juli 5. August

Impressum: Herausgegeben von der Gemeinde Stechlin und dem Ev. Pfarramt Menz Redaktionsschluss: 14. Juni. Verantwortlich für den Inhalt: Margit Nitschke/Neuglobsow, Wolfgang Kielblock/Dollgow, Bärbel Radtke/Dollgow, Marita Sprößig/Menz, Beate Wolf/Menz; für den kirchlichen Teil: Pfarrer Mathias Wolf/Menz. Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 15. August. Erscheinungstermin: 1. September Auflage: 780 / Druckerei: Gemeindebriefdruckerei, 29393 Groß Oesingen, Martin-Luther-Str. 1

„Zwischen flachen, nur an einer einzigen Stelle steil und kaiartig ansteigenden Ufern liegt er da, rundum von alten Buchen eingefasst, deren Zweige, von ihrer eignen Schwere nach unten gezogen, den See mit ihrer Spitze berühren.“ Theodor Fontane: Der Stechlin


2

19

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Stechlin, wie groß war doch die Freude, als vor einigen Jahren die Brücke und die Lindenstraße in Menz ein ordentliches Ansehen bekamen. Natürlich dürfte schon allen Bewohnern klar gewesen sein, dass eine Landesstraße nicht nur zum Selbstzweck, nicht nur für die Menzer Bewohner, sondern auch zum Zwecke von Umleitungen genutzt wird. Kurzfristig hatten wir damit unsere Erfahrungen. Die Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Eberswalde konnte von unserer Seite aus als recht positiv bezeichnet werden. Was wir allerdings in den letzten Wochen erfahren mussten, entbehrt jeder Beschreibung. Unverständnis, Enttäuschung, Angst, Wut sind Gefühle, die man bei der Umleitungsstrategie des Landesbetriebes Eberswalde bekommt. Worum geht es? Ohne mit den örtlichen Vertretungen von Kreis, Amt oder Gemeinden über Umleitungen der B96 zu sprechen, wurden wir vor Tatsachen gestellt. In den nächsten Jahren (wohlgemerkt JAHREN !!!), sollen schwere LKW über Fürstenberg, Menz, Großwoltersdorf, Gransee rollen, so kann man es in der Zeitung lesen. Fast täglich erhalte ich Anrufe und Briefe mit Beschwerden der Anwohner. Die Tourismusbetriebe befürchten zurecht Einbußen. Wer nach Menz kommt, um in Ruhe ausspannen zu können, wird manchmal meinen, er sei wieder zu Hause in seiner Großstadt. Ja, wenn es sich um einige Tage oder Wochen handeln

würde, müsste man an die Solidarität appellieren. Aber es geht scheinbar in der Planungsphase schon um zwei Jahre. Verschlimmert wird die Sache noch dadurch, dass die LKW nicht wie geplant aus einer Richtung kommen, sondern, wer kann es ihnen verdenken, wenn sie einmal die Strecke Blumenow fuhren, lieber Hin- und Rückfahrt auf unserer Straße nutzen. Schwere Verkehrsunfälle bleiben da nicht aus, wie wir erst im letzten Monat wieder voller Schrecken und Trauer erleben mussten. Aber der Landesbetrieb hat die Umleitungen eingerichtet, nicht nur ohne mit den betroffenen Gemeinden zu reden, sondern auch ohne auf den Umleitungsstrecken für ausreichende Sicherheit zu sorgen. Folgende Forderungen erheben unsere Betriebe und Bewohner: ∗ eine Überprüfung, inwieweit auf die Vollsperrung der B96 für Schwerlastverkehr verzichtet werden kann z. B. durch Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit an der Bahnüberführung ∗ Einhalten von Mindestabständen zwischen LKW`s ∗ großräumiges Umfahren zur Entlastung der B96, besonders geht es hier um den Schwerlastverkehr zwischen Ostsee und Berlin ∗ elektronische Anzeigetafel der Geschwindigkeit ∗ eine Sofortmaßnahme sollte die

Wir gratulieren allen Einwohnerinnen und Einwohnern, der Gemeinde Stechlin die im Juli und August Geburtstag haben und wünschen Ihnen alles Gute im neuen Lebensjahr. Besonders herzlich gratulieren wir denjenigen, die 80 Jahre und älter werden: Im Juli: Herrn Heinz Reschke, Menz, zum 84., Herrn Ernst Seelig, Dollgow, zum 82., Herrn Heinz Brusch, Dollgow, zum 81., Frau Edith Erdmann, Dollgow, zum 89., Frau Charlotte Bösenberg, Dollgow, zum 87., Herrn Dr. Jürgen Bormann, Neuglobsow, zum 85. Geburtstag und im August: Frau Anni Kehrberg, Menz, zum 82., Frau Margot Ulbrich, Menz, zum 87., Frau Senta Endert, Menz/Gransee, zum 89., Frau Gertrud Schackert, Menz/Berlin, zum 91., Frau Käthe Michaelis, Menz, zum 84.Geburtstag. Wir gratulieren allen Gemeindegliedern der Kirchengemeinden Großwoltersdorf, Neulögow und Wolfsruh die im Juli und August Geburtstag haben und wünschen Ihnen alles Gute und Gottes Segen im neuen Lebensjahr. Besonders herzlich gratulieren wir denjenigen, die 80 Jahre und älter werden: Im Juli: Frau Elfriede Pothenick, Großwoltersdorf, zum 90., Herrn Herbert Gellrich, zum 90. Geburtstag und im August:

Frau Hilde Wöller, Großwoltersdorf, zum 95. Geburtstag.

Wir wünschen allen Jubilaren Gesundheit und alles Gute!


18

Es verstarb aus unseren Kirchengemeinden: Am 31. Mai Frau Sabine Schley geb. Skibbe aus Menz im Alter von 62 Jahren. „Der Mensch hat keine Macht, den Wind aufzuhalten, und hat keine Macht, über den Tag des Todes.“ (Prediger 8,8)

Getauft wurden Am 4. Juni in Menz: Lena Birkenhagen aus Naumburg Lotte Grassl aus Neulögow Am 12. Juni in Dollgow: Bennet Maaß aus Dollgow

Konfirmiert wurde am 4. Juni in Menz: Sarah Sophie Becker aus Menz

Getraut wurden Am 11. Juni in Fürstenberg: Enrico Duske und Gudrun Duske geb. Hoffmann aus Dagow Am 25. Juni in Dollgow: Alexander Leinhos und Nadin Leinhos geb. Schertling aus Hamburg

Bibliothek im Pfarrhaus Menz Ausleihe: donnerstags 15.00 - 17.00 Uhr Die Friedhofsverwaltung (für Menz und Buchholz) und das Büro der Kirchengemeinden befinden sich im Pfarrhaus Menz, Kirchstraße 1. Wir haben donnerstags von 15.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Für dringende Angelegenheiten sind wir für Sie natürlich auch jederzeit außerhalb dieser Zeiten zu sprechen. Sie erreichen das Pfarramt unter Tel. 033082/50227 / Fax: 40876 sowie unter E-Mail: WolfMenz@TOnline.de. Zahlungen an die Kirchengemeinden können im Büro oder auf das Konto Nummer 173 630, Bankleitzahl 210 602 37 bei der EDG Berlin erfolgen. Bitte immer Verwendungszweck und Namen der Kirchengemeinde angeben!

3 Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit in den Ortslagen sein ∗ intensive polizeiliche Kontrollen der Höchstgeschwindigkeit ∗ Einrichtung von Fuß- und Fahrradübergängen Gemeinsam mit dem Fürstenberger Bürgermeister, Herrn Philipp, hat unser Amtsdirektor, Herr Stege, an den Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft Herrn Jörg Vogelsänger geschrieben, und um einen kurzfristigen Termin zwecks Klärung der angeordneten Maßnahmen zur Brückensperrung in Dannenwalde gebeten. Bis zum heutigen Tage gab es noch keine Antwort aus Potsdam. Die Gemeinde Stechlin unterstützt vorbehaltlos die Forderungen unserer Bürger. Sehr erfreulich finde ich die Pressemitteilung über das schnelle Internet im Amt Gransee und Lindow. Die Telekom baut ihr Breitbandnetz in Gransee, Großwoltersdorf, Sonnenberg, Stechlin und Lindow (Mark) bis spätestens März 2012 mit Bandbreiten bis zu 16.000 KB pro Sekunde weiter aus. In der Gemeinde Stechlin sind es die Ortsteile Dagow, Dollgow, Güldenhof, Neuglobsow, Neuroofen und Schulzenhof, die diese Anschlüsse bekommen sollen. Für alle ist dies eine erhebliche Infrastrukturverbesserung im ländlichen Raum, denn die Breitbandversorgung ist ein zunehmend wichtiger Standortfaktor. Die letzte Gemeindevertretersitzung fand am 8. Juni im Stechlinseecenter in Neuglobsow statt. Es gab drei Beschlüsse im öffentlichen Teil und zwei Beschlüsse im nichtöffentlichen Teil.

Der Beschluss 1/6/11 befasste sich mit der Jahresrechnung 2010 der Gemeinde Stechlin und der Entlas tung des Amtsdirektors für die Haushaltsführung ∗ Beschluss 2/6/11 über die Absicht der Einziehung eines Abschnittes der Stechlinseestraße (Seitenarm zum „Haus Rheinsberg“ ) ∗ Beschluss 3/6/11 über die Satzung zum Schutz des Baumbestandes in der Gemeinde Stechlin Im nichtöffentlichen Teil ging es um die Änderung eines Pachtvertrages und um den Verkauf eines Grundstückes. Alle Beschlüsse erhielten die notwendige Mehrheit. Am 23. Mai beging die Naturwacht Brandenburg ihr 20jähriges Bestehen. Die Ranger in unserem Bereich können auf 15 Jahre stolz zurück blicken. In diesem Jahr kann unser Naturpark Stechlin – Ruppiner Land seinen 10. Geburtstag feiern. Fast auf den Tag genau vor 10 Jahren wurde der Naturpark zum 7. Menzer Waldfest 2001 feierlich eröffnet. Beiden Jubilaren möchte ich den symbolischen Blumenstrauß überreichen. Dem Waldfest am letzten Juniwochenende und auch dem Stechlinseefest in Neuglobsow, das am ersten Augustwochenende stattfindet, wünsche ich vollen Erfolg Meine Sprechstunden in Menz finden ab September wieder wie gewohnt statt. Bis dahin alles Gute und wünsche Ihnen schöne Urlaubswochen. Ihr Wolfgang Kielblock ∗


4

17

Christenlehre: Freitag, 1. Juli Neuglobsow Stechlinseecenter 19.30 Uhr „Volldampf Angeladoria oder rette sich wer kann“ - Kabarett mit Sündikat (Eintritt: 10,00 €) Sonntag, 3. Juli Dollgow Seeligs Gasthaus 15.00 Uhr „Winter im Sommer - Frühling im Herbst“ - Lesung mit Joachim Gauck (Kartenvorbestellung über Seeligs Gasthaus, Tel. 50204) Freitag, 8. Juli Menz Künstlerhof Roofensee 17.00 Uhr Vernissage zur Ausstellung: „Grafik und Objekte“ von Elli Graetz Samstag, 9. Juli Neuglobsow Kirche 19.30 Uhr Blechbläserquartett Dresden - Leitung: Frank Eisersdorf Mittwoch, 13. Juli Menz Regionalwerkstatt 15.00 Uhr „Von den Bremer und anderen Stadtmusikanten…“ Geschichten über das Musikmachen mit Herbert Brauer. Freitag, 15. Juli Neuglobsow Stechlinseecenter 19.30 Uhr „Die älteste Heilkunst der Welt, Ayur-Veda“ Vortrag mit Ina-Maria Raschen (Eintritt 4,00 €) Samstag 16. Juli Neuglobsow Kirche 19.30 Uhr Konzert für Violine und Cello Dimitri Tombassov - Violine/Thilo Krigar - Cello Werke von J.S.Bach, J.Haydn, G.F.Händel, A.Schnittke, T.Krigar u.a. Freitag, 22. Juli Menz Künstlerhof Roofensee 19.00 Uhr „Aug um Ohr“ - Autorenlesung mit Gudrun Wendler (Eintritt: 6,00 €) Samstag, 23. Juli Menz Treff: Bushaltestelle 18.00 Uhr Theaterfahrt nach Neustrelitz: „Land des Lächelns“ - Freilichttheater Informationen bei Frau Torzewski (Tel. 51297) Samstag, 23. Juli Neuglobsow Stechlinseecenter Auftritt des Kinder- und Jugendmusik Förderverein Rheinsberg e. V. in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchgemeinde Rheinsberg Samstag, 23. Juli Neuglobsow Kirche 19.30 Uhr Orgelkonzert mit Harald Blaschke an der Nußbückerorgel Mittwoch, 27. Juli Menz NaturParkHaus 11.00 Uhr Mit allen Sinnen genießen - Führung durch den Sinnesgarten Vieles über Anwendung und Verwendung der Kräuter, anschließend bereiten wir Öl und Essig, mit frischen Kräutern aus dem Garten (Dauer: ca. 3 Stunden, Kosten: 1,00 € pro Person und Materialkosten)

Termine werden nach den Sommerferien abgesprochen

Konfirmanden: Termine werden nach den Sommerferien abgesprochen

Seniorenkreis: Dienstag, 6. September, 15.00 Uhr Pfarrhaus

Posaunenchor: Mittwochs 19.00 Uhr im Pfarrhaus nach Absprache mit Frau Dalchow

Mütterkreise Menz und Dollgow: Sommerpause - Termine nach Absprache

Stechliner Konzertsommer Samstag, 9. Juli Kirche Neuglobsow 19.30 Uhr Blechbläserquartett Dresden Leitung: Frank Eisersdorf Samstag 16. Juli Kirche Neuglobsow 19.30 Uhr Konzert für Violine und Cello Dimitri Tombassov - Violine Thilo Krigar - Cello Samstag, 23. Juli Kirche Neuglobsow 19.30 Uhr Orgelkonzert Harald Blaschke an der Nußbückerorgel Samstag, 30. Juli Kirche Neuglobsow 19.30 Uhr „Kum, Lejbke, tanzn“ Klezmer mit der „Blauen Stunde“ Samstag, 6. August Kirche Neuglobsow 19.30 Uhr Orgel trifft Hümmelchen, Saxophon und Gemshorn Jutta und Harald Berghausen Sonntag, 7. August Kirche Neuglobsow 10.00 Uhr Musikalische Morgenandacht mit Harald und Jutta Berghausen Samstag, 20. August Kirche Neuglobsow 19.30 Uhr Von Bach bis Beatles Josephine Karajan - Gesang Andreas Discher – Orgel, E-Piano


16 Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich.

5

...Angedacht

Psalm 107,1

„Ham wa nich! Bestelln wa ooch nich! Will ja keener!“, sagte die Frau mit versteinertem Gesicht. Obwohl… gerade war ja einer da, der es wollte: Ich nämlich. Ich hatte gehofft, in diesem Fachgeschäft gut beraten zu werden. Und nicht nur das, ich hätte natürlich auch dort gekauft. Wenn, ja, wenn… Aber das beeindruckte die Frau nicht. Ich schlich aus dem Laden - fast mit einem schlechten Gewissen. Eine Begegnung kann vieles verändern. An manchen Tagen kann ich über solche Erlebnisse lachen, an anderen Tagen bedrücken mich solche Begegnungen. Plötzlich scheint die Sonne nicht mehr freundlich, sondern ist drückend. Plötzlich sehe ich nicht mehr die Blumen auf den Beeten an der Straße, sondern nur das Unkraut und den Müll dazwischen. Plötzlich verdunkelt sich der Tag. Gott ist freundlich, das ist ein immer wiederkehrendes Bekenntnis in den Psalmen und auch an anderen Stellen der Bibel wird von Gottes Freundlichkeit gesprochen. Freundlichkeit bringt Dank hervor und Dank wiederum Freundlichkeit. Aber wenn das stimmt: War ich zu der Verkäuferin auch unfreundlich? War ich zu fordernd als „König Kunde“ aufgetreten? Ich kenne die Sorgen von Verkäuferinnen aus Gesprächen. Ich weiß, wie schwer sie arbeiten für wenig Lohn. Und ich höre auch viele Geschichten, wie unmöglich und fordernd sich Kunden verhalten. Gott ist freundlich. Bin ich immer freundlich? Freundlichkeit und ein Lächeln jedenfalls kann vieles verändern und schöner machen. „Alles, was ich für heute wünsche Ist das Lächeln eines Fremden Auf meinem Heimweg…“ singt die österreichische Sängerin Clara Luzia im Refrain ihres Liedes „all I wish for“. Und das ist mein Wunsch für Sie in dieser schönen Sommerzeit: dass Sie jeden Tag von einem Lächeln überrascht werden! Es grüßt Sie Ihr Mathias Wolf

Freitag, 29. Juli Menz Karma Tengyal Ling 19.30 Uhr öffentlicher Vortrag von Sangyä Nyenpa Rinpoche: "Umgang mit Konflikten aus buddhistischer Sicht" Freitag, 29. Juli Neuglobsow Stechlinseecenter 19.30 Uhr „Das Goethe-Schiller- Balladenduell“ - Theater mit dem Theater Furioso (Eintritt: 10,00 €) Samstag, 30. Juli Neuglobsow Kirche 19.30 Uhr „Kum, Lejbke, tanzn“ Klezmer mit der „Blauen Stunde“ Dienstag, 2. August Menz Treff: NaturParkHaus 10.00 Uhr „Wir gehen dem Wasser auf den Grund“ Wir werden gemeinsam spielerisch und experimentell die Gewässer rund um Menz erkunden. Bei schönem Wetter lädt unser Roofensee im Anschluss zu einer Abkühlung ein. Badesachen nicht vergessen! (Dauer: ca. 3 Stunden, Kosten: 3,00 € pro Person) Freitag, 5. August Menz Regionalwerkstatt 18.00 Uhr Ausstellungseröffnung mit Vortrag: CITES – internationaler Artenschutz (Gesetzliche Regelungen, weltweiter Handel mit besonders geschützten Tier- und Pflanzenarten, Ein- und Ausfuhr) Freitag, 5. August Menz Künstlerhof Roofensee 19.00 Uhr „Deshalb die Vögel“ - Autorenlesung mit Nancy Hünger (Eintritt: 6,00 €) Samstag, 6. August Zernikow Gutsanlage 13.00 Uhr 11. Zernikower Maulbeerfest Ein besinnliches Fest rund um den Maulbeerbaum, Seidenraupen und die Seide. Den Besucher erwartet eine abwechslungsreiche Mischung sowohl aus Wissenswertem in Form von Vorträgen, Filmen und Ausstellung als auch aus Marktständen und Kulinarischem. (siehe auch Seite 12) Samstag 6. August Neuglobsow Stechlinseefest in Neuglobsow (siehe Seiten 8 und 9) Samstag, 6. August Neuglobsow Kirche 19.30 Uhr Orgel trifft Hümmelchen, Saxophon und Gemshorn Jutta und Harald Berghausen Sonntag, 7. August Neuglobsow Kirche 10.00 Uhr Musikalische Morgenandacht mit Harald und Jutta Berghausen


6

Mittwoch, 10. August Menz Regionalwerkstatt 15.00 Uhr „ Bäumchen, Bäumchen verwechsele dich...“ Geschichten über Bäume mit Herbert Brauer Sonntag, 14. August Dollgow Seeligs Gasthaus 17.00 Uhr „Poetereien“ - Linde Kauert und Günter H. W. Preuße lesen Texte von Eva und Erwin Strittmatter für Freunde Strittmatterscher Literatur und solche, die es werden wollen Mittwoch, 17. August Menz NaturParkHaus 11.00 Uhr Schnuppern, fühlen, schmecken - Kräuter für alle Sinne Kräutergartenführung für Kinder: Bei einer Führung lernen wir verschiedene Kräuter und Pflanzen des Gartens und ihre märchenhafte Bedeutung kennen. Anschließend kann Kräuteröl und Kräuteressig mit frischen Kräutern aus dem Garten zubereitet werden (Dauer: ca. 3 Stunden, Kosten: 1,00 € pro Person und Materialkosten) Freitag, 19. August Neuglobsow Stechlinseecenter 19.30 Uhr „Akupunktur“ - Vortrag mit Hans-Jürgen Uhlig (Eintritt: 4,00 €) Samstag, 20. August Neuglobsow Kirche 19.30 Uhr Von Bach bis Beatles Josephine Karajan - Gesang, Andreas Discher – Orgel, E-Piano Sonntag, 21. August Menz Karma Tengyal Ling ab 11 Uhr Tag der offenen Tür Freitag, 26. August Neuglobsow Stechlinseecenter 19.30 Uhr “Demokratie ist Scheiße – und das mein’ ich ernst” Kabarett mit Gisela Oechelhaeuser (Eintritt: 10,00 €)

Regelmäßige Veranstaltung im Glasmuseum Jeden Dienstag: 13.00 Uhr Glasgestaltung und Glasgeschichten Bastelnachmittag mit Gläsern und Flaschen und dem Erkunden des Glasmuseums (Kosten: 1,00 € und 1,00 € je gestaltetes Glas) Jeden Donnerstag: 11.00 Uhr Familienvormittag mit Museumsführung, Geschichten vom Glas, Sagen, Murmeln und Schatzsuche (Kosten: Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €) Jeden Freitag 11.00 Uhr Führung durch das Museum mit Informationen zur Glasgeschichte, zum Leben der Glasmacher und zur Entstehung Neuglobsows (Kosten: Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €)

15

3. Juli 9.30 Uhr 10.30 Uhr

2. Sonntag nach Trinitatis Dollgow mit Frau Torzewski Neulögow mit Frau Torzewski

17. Juli 9.30 Uhr 10.30 Uhr

4. Sonntag nach Trinitatis Wolfsruh mit Herrn Dr. Borgmann Menz mit Herrn Dr. Borgmann

23. Juli 11.00 Uhr

Samstag Neuglobsow

24. Juli

9.30 Uhr 10.30 Uhr

5. Sonntag nach Trinitatis Dollgow Großwoltersdorf

31. Juli 10.30 Uhr

6. Sonntag nach Trinitatis Menz

7. August 10.00 Uhr

Neuglobsow

14. August 9.30 Uhr 10.00 Uhr 10.30 Uhr

8. Sonntag nach Trinitatis Dollgow Neuglobsow Großwoltersdorf

20. August

Samstag Menz

Taufgottesdienst

7. Sonntag nach Trinitatis Musikalische Morgenandacht

Traugottesdienst

21. August 9.30 Uhr 10.30 Uhr

9. Sonntag nach Trinitatis Wolfsruh Neulögow

27. August 13.00 Uhr

Samstag Dollgow

28. August 9.30 Uhr !!! 10.30 Uhr

10. Sonntag nach Trinitatis Großwoltersdorf Menz

Traugottesdienst


14

Liebe Gemeinden!

dienste sind öffentlich! Wenn auch bei einer Trauung oder Taufe der Gottesdienst persönlicher auf das Fest und die Feiernden ausgerichtet ist, so bleibt es doch ein öffentlicher Gottesdienst. Das gilt im Übrigen auch für alle anderen Veranstaltungen der Kirchengemeinde: alle unsere Veranstaltungen sind öffentlich und man muss auch nicht Kirchenmitglied sein um teilzunehmen! Aufgrund der Ferienzeit finden die Gottesdienste nicht in gewohnter Regelmäßigkeit statt. Das hat neben dem Urlaub auch damit zu tun, dass wir mehrere Trauungen und eine Taufe in die Planung mit „einbauen“ mussten. Aber es finden an jedem Wochenende Gottesdienste im Pfarrsprengel statt. Nur für eins der Wochenenden an denen wir im Urlaub sind, haben wir keine Vertretung. Vielleicht nutzt der eine oder die andere einmal den Sommer, um an einem Gottesdienst in einem der anderen Dörfer teilzunehmen. Wir haben vom 30. Juni - 21. Juli Urlaub. Die Vertretung in dieser Zeit hat Pfarrer Jürgenson aus Fürstenberg (Tel. 033093/32535). Wir danken auch Frau Torzewski und Herrn Dr. Borgmann, die in dieser Zeit Gottesdienste übernehmen.

Die Stellenanteile, die Beate Wolf in der Gefängnisseelsorge in der JVA Neuruppin-Wulkow hat, erhöhen sich. Statt wie bisher zu 30 % wird sie künftig zu 50 % dort angestellt sein. Der Gesprächsbedarf dort ist groß und ihre Arbeit sehr gefragt. Für unsere Gemeinden wird sich aber nicht viel ändern, hat sie doch auch jetzt schon mehr als die bezahlte Zeit in Wulkow gearbeitet. Sie wird wahrscheinlich weiterhin jeden Donnerstag und Freitag in Wulkow sein, zusätzlich noch zu den Gottesdiensten, die monatlich samstags in der JVA stattfinden. Dazu kommen noch verschiedene dienstliche Treffen und Zusammenkünfte, die aber auch jetzt schon stattfinden. Endlich ist der Dollgower Kirchturm ohne Gerüst und strahlt wieder in neuer Schönheit. Die Arbeiten am Sockel werden in den nächsten Wochen erledigt. Ich hoffe, dass diesmal die Schönheit länger hält! Dank sei noch mal allen Spendern gesagt. Und auch denen, die die Arbeiten finanziell durch Beihilfen unterstützt haben: der Kommune Stechlin, dem Kirchenkreis und der Landeskirche. Was vielen vielleicht bekannt ist, aber immer wieder nachgefragt wird: Im Gottesdienstplan finden Sie zum Beispiel die Angaben Wir grüßen Sie herzlich „Trau-“ oder Taufgottesdienst“. Ihre Beate und Mathias Wolf Dazu ist zu sagen: Alle Gottes-

7

Öffnungszeiten der Bundeskegelbahn im Stechlinsee-Center Montag und Dienstag Mittwoch bis Sonntag

nach Vereinbarung 16.00 bis 22.00 Uhr

Regelmäßige Veranstaltungen im Stechlinseecenter dienstags donnerstags samstags

18.30 Uhr, Yoga mit Frau Heinzle 19.00 Uhr, Aikido (Kampfkunst) mit Herrn Dr. Güdter 20.30 Uhr, Autogenes Training mit Herrn Dr. Güdter 18.00 Uhr, Aikido mit Herrn Dr. Güdter 9.00 Uhr, Selbstverteidigung mit Herrn Dr. Güdter

Nachtrag zum letzten Heft: In der Tabelle „Gut bewirtet in unserer Gemeinde“ fehlten die Angaben zum „Luisenhof“ in Neuglobsow. Sie erreichten uns erst nach Redaktionsschluss. Deshalb hier als Nachtrag: „Luisenhof“- Restaurant und Logis in Neuglobsow, Telefon: 033082/ 67940 Restaurant (033082/70386): 1.Mai – 30.Oktober: täglich ab 11.00 Uhr geöffnet

Betrifft: Dienstleistungen in der Gemeinde Stechlin Nach den Informationen zur Versorgung in unseren Gemeinden im Januar-FebruarHeft und den Öffnungszeiten der Gaststätten und Imbissangebote im letzten Heft planen wir in einem einen dritten Teil die Dienstleistungsangebote in der Gemeinde Stechlin zu veröffentlichen. Wir danken an dieser Stelle Frau Martina Jacobi, die die Informationen zu diesen Veröffentlichungen zusammengetragen hat. Erstmals in der Geschichte unseres Infoblattes bin ich um „Nachdrucke“ gebeten worden. Der Redaktionsbeirat des „Informationsblattes Stechlin“ bittet daher alle Unternehmerinnen und Unternehmer die Interesse an einer - kostenlosen! - Veröffentlichung ihres Angebotes haben, uns folgende Informationen zu senden: ∗ Bezeichnung/Inhalt des Dienstleistungsangebotes ∗ Name des Unternehmers bzw. der Unternehmerin ∗ Anschrift, Ansprechzeiten, Telefonnummer Die Texte sollten wegen des begrenzten Platzes im Heft möglichst knapp ausfallen! Sie können sie an das Pfarramt in Menz, Kirchstraße 1 senden oder auch dort abgeben oder per Mail an WolfMenz@t-online.de schicken. Einsendeschluss ist der 15. August. Für die Redaktion: Mathias Wolf


8

13

Stechlinseefest in Neuglobsow Samstag, 6. August Programm

Gemeindebrief

10.00 Uhr ab 10.00 Uhr 11.00 Uhr ab 11.00 Uhr ab 14 Uhr

kleiner regionaler Markt Vorführung Glasbläser, Sonderausstellung und Basteln im Glasmuseum Museumsführung durch das Glasmuseum Volleyballturnier um den Großen Stechlinseepokal am Strand auf dem Festplatz, Kuchenbasar, Puppenspieler, Kinderspiele, Basteln, Musik im Festzelt ab 13.00 Uhr Basteln mit Glas im Glasmuseum ab 13.00 Uhr am Strand: ∗ Rettungsübungen der FFW Neuglobsow, des DLRG Hennigsdorf und der Rettungshundestaffel Mecklenburg Strelitz ∗ Ablegen verschiedener Schwimmstufen möglich durch (Bitte beim DLRG Vor-Ort anmelden.) ∗ Schlauchbootfahrten ∗ Schnuppertauchen für Kinder mit der Tauchbasis Stechlin 17.00 Uhr „Bierbrummer“ aus Lehnitz - flotte Unterhaltungsmusik mit Bier, Charme und Melone 19.30 Uhr Kirche: Orgel trifft Hümmelchen, Saxophon und Gemshorn Jutta und Harald Berghausen musizieren 20.30 Uhr Fackelumzug zum Badestrand (Treffpunkt Stechlinseecenter) und anschließendes Konzert 21.00 Uhr Tanz mit Live Musik

der Kirchengemeinden Dollgow und Menz (mit Neuglobsow und Altglobsow) sowie Großwoltersdorf, Neulögow und Wolfsruh

Aufruf zum Spaßvolleyball- Turnier Die Jugendgruppe des Heimatvereines Neuglobsow/ Dagow e. V. veranstaltet im Rahmen des Stechlinseefestes am 6. August am Badestrand ein SpaßvolleyballTurnier! Alle Jugendlichen der Gemeinde Stechlin und Nachbarorte sind herzlich eingeladen, Mannschaften zu bilden, um an diesem Turnier teilzunehmen! Vom Heimatverein wird ein Wanderpokal gestellt und für die drei erstplatzierten Mannschaften gibt's tolle Preise zu gewinnen. Für das leibliche Wohl sorgt der Strandservice. Um das Turnier zeitlich planen zu können, bitten wir um Voranmeldung bis spätestens 31.07.2011 bei Maria Borret ( Tel. 033082/ 67953). Wir hoffen auf zahlreiche Herausforderer! Im Namen der Jugend des Heimatvereines Neuglobsow/ Dagow e. V. Maria Borret

Auf der Kirchenmauer Gesehen und fotografiert nach dem Tauf- und Konfirmationsgottesdienst am 4. Juni in Menz


12

9

11. Zernikower Maulbeerfest Sonnabend, 6. August ab 13.00 Uhr Gut Zernikow Das Fest steht auch in diesem Jahr ganz im Zeichen des Maulbeerbaumes und der Seidenraupen, die sich ausschließlich von den Blättern des Weißen Maulbeerbaumes ernähren und ihre wundervollen Seidenkokons spinnen. Die Verwendungsmöglichkeiten für Seide sind äußerst vielfältig – sie reichen vom Luxusgut bis hin zum Armeefallschirm. Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr Herrn Siegfried Böhm, der bis zu seiner Pensionierung Webereileiter der Plauener Spinnhütte war, als „Zeitzeuge“ für das Maulbeerfest gewinnen konnten. Herr Böhm wird über den Seidenbau in Plauen ab 1928 sprechen. Die Mitteldeutsche Spinnhütte in Plauen war Mitte des 20. Jahrhunderts. eine der modernsten Naturseidenspinnereien Europas und auch heute noch wird in Plauen Seide verarbeitet. Neben dem Vortrag zum „Seidenbau in Plauen“ erwartet den Besucher wieder Kulinarisches rund um die Maulbeere (Kuchen, Marmelade, Eis u. a.) Filmvorführungen, u. a.: „Tiere, die die Welt bewegten: Die Seidenraupe“ (45 min) Lebende Seidenraupen und Haspeln von Seide Seidenstoffe aus Indien Färben von Wolle mit Maulbeerholz Geführte Spaziergänge durch die Maulbeerallee Origami – die fernöstliche Papierfaltkunst Märchen – erzählt von der Märchenerzählerin Bärbel Weiß Verschiedene Marktstände und … ….lassen Sie sich überraschen! (Ein Fest der Initiative Zernikow e.V. mit der Gemeinde Großwoltersdorf und der AQUA Zehdenick GmbH.)

Regelmäßige Treffen: Chor „Die Menzer Herbstzeitlosen“, donnerstags, 19.00 Uhr (Frau Prignitz, Tel. 51259) Dollgower Tanzkreis, Seeligs Gasthaus, dienstags, 19.30 Uhr (Frau Kirste, Tel. 50103) Feuerwehr Menz, jeden 2. Freitag, 19.00 Uhr, Gerätehaus (Herr Tiede, Tel. 51366, Herr Klatt, Tel. 50320) Feuerwehr Neuglobsow, jeden 2. und 4. Freitag, 19.00 Uhr, Gerätehaus Neuglobsow Jugendfeuerwehr, jeden 2. Sonnabend, 14.00 Uhr, Gerätehaus Menz (Herr Rybarzyk, Herr Müller) Filmclub Menz, jeden zweiten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr, Pfarrhaus (Sommerpause) (Herr Wolf, Tel. 50227) Gymnastik mit Musik, Turnhalle Menz, montags,19.00 Uhr (Sommerpause) (Frau Nimke, Tel. 51249) Laufpark Stechlin, sonntags 10.00 Uhr, Treff an Seelig‘s Gasthaus (Herr Brehe, Tel. 51245) Menzer Tanzkreis, 14-tägig, donnerstags 19.00 Uhr, Regionalzentrum (Herr Brauer, Tel. 70334) Posaunenchor mittwochs, 19.00 Uhr, Pfarrhaus Menz (Frau Dalchow, Tel. 50341) Volleyball montags, 20.00 Uhr, Turnhalle Menz (Herr Sachtleben, Tel. 70517)

Vereine in Stechlin: ∗ Angelverein Dollgow (Herr Baron, Tel. 50448) ∗ Angelverein Menz (Herr Seidel, Tel. 51432) ∗ Angelverein Neuglobsow (Dr. Koschel, Tel. 70508) ∗ Feuerwehr Menz (Herr Tiede, Tel. 51272, Herr Klatt, Tel. 50320) ∗ Feuerwehr Neuglobsow ∗ Heimatverein Neuglobsow - Dagow (Herr Herbig, Tel. 70313) ∗ Förderverein Naturlandschaft Stechlin und Menzer Heide (Herr Dr. Henkel, Tel. 50291) ∗ Heimatverein Dollgow (Frau Köhler, Tel. 51228) ∗ Karma Tengyal Ling - Buddhistisches Institut (Herr Brumm, Tel. 50289) ∗ Förderverein Kinderlachen Stechlin e.V. (Frau Dr. Pohlmann) ∗ Naturschutzbund Deutschland (NABU) Regionalverband Gransee ∗ Reitverein Menz ∗ Verkehrsverein Stechlin

(Frau Oldorff, Tel. 01723945085) (Herr Borchert, Tel. 51447) (Frau Scherbarth, www.stechlin.net)


10

11

Künstlerhof Roofensee Menz 8. Juli - 28. August:

Regionalwerkstatt in Menz 18. Mai - 26. Juli:

"Kunst ist wichtig!"

„Grafik und Objekte“ von Elli Graetz Vernissage: 8. Juli, 17.00 Uhr

Künstlerische Arbeiten, die im Rahmen der Kunsttherapie mit behinderten Menschen bei Reha Consult gGmbH entstanden sind. Leitung: Rolf-Jürgen Altekrüger, Güldenhof

Kirche Menz

5. August - September:

CITES – internationaler Artenschutz

Mai - September:

„Orts– und Kirchengeschichte“

Ausstellung zum Artenschutz: Gesetzliche Regelungen, weltweiter Handel mit besonders geschützten Tier- und Pflanzenarten, Ein- und Ausfuhr

Bilder und Dokumente zur Geschichte von Menz und der Kirche

5. August, 18.00 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Vortrag

Zufallsfunde aus der Kirche, vom Kirchhof und dem Pfarrhof

„Wer vergaß sein Messer im Balken?“ „Vielfalt als Gewinn“ Falken und Dohlen, Fledermäuse und Eulen, Insekten und Igel: eine Wanderausstellung zur Vielfalt des Lebens in Kirchen, Kirchhöfen und Pfarrgärten

Stechlinseecenter Neuglobsow 17. Juni - 30. September:

„Faszination Stechlin“ Fotoausstellung mit Panorama-, Weitwinkel- und Detailfotografie über und unter Wasser von Michael Feierabend

Alte Brennerei, Gut Zernikow

NaturParkHaus Stechlin täglich 10.00 - 18.00 Uhr

Menz, Kirchstraße 4

Besucherzentrum des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land Erlebnisausstellung Ausgangspunkt und Material zu verschiedenen Lehrpfaden: Wasser– und Moorlehrpfad, „Landschaft zum Hören“ und vieles mehr, Führungen nach Vereinbarung

23. Juli - 4. September:

„Landleben“ Fotografie von Jürgen Graetz

Glasmacherhaus Neuglobsow täglich 10.00 - 16.00 Uhr

Neuglobsow, Stechlinseestraße 21

Geschichten vom Glas Kirche Neuglobsow Mai - September:

„Lebenswelten“ Fotos von Sara Graetz

...über das Leben der Glasmacher, über die Geschichte des Ortes Neuglobsow und über die Herstellung von Glas: Hier erfahren Sie viel Wissenswertes - kurzweilig und spannend dargestellt (Gruppenführungen nach Anmeldung)

GB Juli-August 2011  

Impressum: Herausgegeben von der Gemeinde Stechlin und dem Ev. Pfarramt Menz Redaktionsschluss: 14. April. Verantwortlich für den Inhalt: Ma...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you