Page 9

AKTIVE Unsere Reserve begann in Möhringen wie in den meisten Spielen in der 1. Halbzeit. Man setzte den Gegner unter Druck, erspielte sich eine Reihe guter Chancen, die leider nicht verwertet wurden. Unsere Abwehr wurde in der 18. Minute überspielt und es stand 1:0. Man spielte weiter nach Vorne und die Chancen häuften sich. Marco traf aus dem Gewühl heraus zum verdienten Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit mussten wir erst wieder, wie so oft, ins Spiel kommen. Unsere Abwehr hatte Probleme mit den schnellen Spielern des FV Möhringen. Im Spiel nach Vorne wurde teilweise in die Fehler des letzten Sonntags verfallen. Es wurde mit zu langem Ballhalten agiert, anstatt das Spiel mit Kombinationen einfach und erfolgreicher zu machen. Innerhalb von 10 Minuten gerieten wir mit 3:1 in Rückstand. Man war nicht schlechter als der Gegner, konnte sich aber nicht freispielen. Als André nach Zuspiel von Lehmi den Anschlusstreffer erzielte, war man wieder im Spiel und wollte den Ausgleich. Christian Feil setzte sich auf der linken Seite durch und konnte nur mit Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian selbst sehr sicher zum 3:3. Als alles mit dem gerechten Unentschieden rechnete, zog ein Möh-

DropKick • Ausgabe 04 • 2008/09

ringer Spieler aus 25 Metern Entfernung ab und sezte den Ball unhaltbar für Rene unter die Latte zum 4:3. Es ist sicher bitter solch ein Spiel in den Schlussminuten zu verlieren, aber man muß einfach die Torchancen in der ersten Halbzeit besser verwerten. 05.10.2008 | Von: Alfred Lehmann

FV Marbach II - FC Wolterdingen II 4:2 Aufstellung: Rene Czech; Markus Sandler, Alexander Deßombes, Michael Fischer, Werner Baschnagel, Andreas Bruch, Dietmar Engler (ab 60. Marc Engler), Christian Feil, Markus Lehmann, Marco Sachsse, André Arnolin Die FV wollte die Niederlage in Rietheim wettmachen. Man spielte am Anfang auch etwas vorsichtig nach Vorne. Nach einem Fehlpass der Gäste erlief sich André den Ball, und schob bereits nach fünf Minuten zur 1:0 Führung ein. Bereits fünf Minuten später kam André zu seinem zweiten Treffer nach schöner Ballstaffete zum 2:0. Aber bereits jetzt schlich sich der Schlendrian ein, und nach 25 Minuten erzielten die Gäste den überraschenden Anschlusstreffer. Man spielte weiter offensiv und konnte die Führung, wiederum durch André, zum 3:1 ausbauen. Man ging

9

DropKick_04_0809  

Auch unserer Damenmannschaft steht ein intensiver Zweikampf bevor. Mit der Spielgemeinschaft aus Mettenberg kommt der direkte Tabellennachba...