Page 1

asdf

Sonntag, 9.11.2008

FV Marbach - FC Hausen vor Wald

Haselnußstadion Marbach

DROPKICK

16. Jahrgang ■ Nummer 05 ■ Saison 2008/2009

Kreisliga B Schwarzwald Staffel II ■ Kreisliga B Schwarzwald Staffel VII

Spielbeginn FVM I: 14:30 Uhr

Titelbild: Sascha Michala

FV 1925 ■Marbach e.V.

Offenburger Str. 15 78048 Villingen-Schwenningen ■ Konto 25 610 ■ Sparkasse Schwarzwald-Baar ■ BLZ 694 500 65 ■ Telefon Vereinsheim 0 77 21 / 68 20 16 4

w w w.f v-marbach.de


HALLO LIEBE FUßBALLFREUNDE

D

ie Winterpause rück schon merklich näher. Schon einige Spiele wurden witterungsbedingt verschoben. Unsere aktiven Mannschaften ließen sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Die Erste konnte zuletzt zweimal die maximale Punktausbeute erzielen. Diesen Trend gilt es nun in den letzten Partien zu konservieren und wenn möglich auszubauen. Mit dem FC Hausen vor Wald kommt nun allerdings ein denkbar unbequemer Gegner ins Haselnussstation. Zwar rangieren die Gäste auf dem unscheinbaren achten Tabellenplatz. Aber nach zwei Niederlagen zum Auftakt blieben die Gäste in den folgenden neun Begegnungen ungeschlagen. Zuletzt entführten sie gar alle drei Zähler aus Möhringen. Die zweite Mannschaft ist an diesem Wochenende erneut spielfrei.

mit dem Tabellenzweiten kommt. Im Jugendbereich stehen noch zwei Spieltage aus, an denen jeweils um die Herbstmeisterschaft gekämpft werden wird. Dabei werden am kommenden Wochenende vier Begegnungen in Marbach ausgetragen: Die E-Jugend empfängt bereits am 07.November den FC Klengen. Am 08.November finden die Begegnungen zwischen unseren C-Juniorinnen und den Sportfreundinnen aus Neukich, unseren DJuniorinnen und dem FC Pfohren sowie unserer B-Jugend und der des VfB Villingen statt.

Willkommen heißen wollen wir alle unsere Gäste und Zuschauer, insbesondere aber auch die Unparteiischen, ohne deren Engagement ein Spielbetrieb nicht aufrecht zu erhalten wäre, namentlich Herrn Guiseppe Papagno, der das Spiel Die Formkurve unserer Damen- der Aktiven leiten wird. mannschaft weist ebenfalls wieder nach oben. Zuletzt gab es zwei Siege, Euer bei welchen die Frauen um Torfrau Dropkick Patricia Voisin keinen Gegentreffer zuließen. Die Reise unserer Frauen führt dieses Wochenende nach Wolterdingen, wo es zum Kräftemessen DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

3


AKTIVE 02.11.2008 | Von: Alfred Lehmann

SG Fützen/Epfenhofen - FV Marbach 0:1(0:0) Tor: 0:1 (68.) Manuel Kuschka; Aufstellung: Steffen Hoffmann; Andreas Biedermann, Hansjörg Boekle, Patrick Berger, Fabian Förderer, Manuel Kuschka, Joachim Clemens (ab 80. Markus Sandler), Marc Brusche, Jörg Bendel (ab 70. Sascha Michala), Marcel Schuller, Marco Sachsse (ab 65. Markus Lehmann) Der FV musste zum nächsten Auswärtsspiel zu der SG Fützen/Epfenhofen. Diese Elf stand lediglich einen Punkt schlechter als der FV da. Also war man gewarnt. Es sollte nach einem guten Spiel nicht wieder ein Schlechteres folgen. Die Marbacher Elf begann auch wieder recht gut, ließ dem Gegner wenig Platz und bekam mit Dauer des Spiels das Mittelfeld in den Griff. Die Spielkombinationen waren jedoch meist zu durchsichtig, so dass sich zunächst wenige Torchancen boten. Eine solche hatten plötzlich die Gastgeber mit einer Direktabnabnahme, die knapp das Tor verfehlte. Auch Marbach bekam nun gute Chancen. Marc Brusche hatte nach schöner Einzelleistung Pech. Auch unsere anderen Offensivkräfte verfehlten das Tor der Fützener knapp. Somit ging man mit

DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

dem 0:0 in die Kabinen. Nach der Pause bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Beide Manschaften versuchten das Spiel zu machen, zwingende Chancen gab es zunächst nicht. Aber dann hatte Routinier Jörg Bendel Pech, als sein schön ausgeführter Freistoß vom linken Innenpfosten wieder auf das Feld zurücksprang. Auch ein weiterer Freistoß von Jörg ging haarscharf daneben. Aber die Marbacher sollten denoch belohnt werden. Ein scharfer Ball in den Fünfer verlängerte „Kuschi“ elegant mit der Hacke, und die Marbacher freuten sich über die verdiente Führung. Man tat bis zu diesem Zeitpunkt einfach mehr für das Spiel. Die Gastgeber forcierten nun das Tempo, spielten steile Bälle in den Marbacher Strafraum. Zweimal hatten die Marbacher das Glück des Tüchtigen, als die Gastgeber Ihre Chancen nicht nutzten. Man war selbst mit Kontern immer wieder gefährlich, doch sollte es bei dem knappen Sieg der Marbacher bleiben. Man hat sich nun mit dieser Leistung wieder in die Spitzengruppe geschoben, es gilt nun die Leistungen konstant abzurufen, um sich in der Spitze festzusetzen. Wünschen wir der Truppe für das nächste Heimspiel das Beste. Die Auswärtsbilanz kann sich bisher jedenfalls sehen lassen.

5


Lager: VS-Marbach BĂźro: Altstadtstr. 6, Villingen Tel. 07721/32029 Fax 07721/8787533

Natursteinarbeiten Balkon, Terassensanierung Flexibler Reparaturdienst

Fliesenarbeiten Belaggestaltung Treppenbau innen und auĂ&#x;en


AKTIVE 26.10.2008 | Von: Alfred Lehmann

Marbacher Abwehr zu überlaufen, Marbach was jedoch kaum gelang. Nach einem Angriff über mehrere Stationen auf der linken Seite, konnte „Lumpi“ endTore: 0:1 (58.) Marcel Schuller; 0:2 lich den Marbacher Führungstreffer (74.) Sascha Michala; erzielen. Das Spiel war keineswegs entschieden. Die Öfinger kämpften Aufstellung: Steffen Hoffmann; energisch um das Spiel zu drehen. In Andreas Biedermann, Markus Held der 74. Minute war es Sascha Michala (ab 70. Jörg Bendel), Hansjörg der nach einer Flanke vob rechts mit Boekle, Patrick Berger, Fabian Förde- einer herrlichen Direktabnahme das 0:2 rer, Manuel Kuschka, Marc Brusche, erzielte. Ein Tor der Marke „Tor des Adrian Kopp, Marcel Schuller, Sascha Monats“. Dieses Tor war die EntscheiMichala dung. Obwohl der SV Öfingen danach weiter auf den Anschluss drängte. Die In dem Auswärtsspiel in Öfingen ging Abwehr und Torwart Steffen hielten es darum, den am letzten Sonntag ver- jedoch die Null und den Auswärtslorenen Boden, wieder gutzumachen. sieg fest. Ein wichtiger Sieg für den Die Mannschaft trat auch von Beginn Anschluß an die Spitze. anders auf als gegen Grüningen. Man spielte wieder konzentriert und hielt die 14.10..2008 | Von: Alfred Lehmann Positionen. Der FV erspielte sich auch FV Marbach - FC Grüningen sofort ein Übergewicht im Mittelfeld 2:4(1:4) und spielte energisch nach Vorne. Es wurden etliche gute Chancen heraus- Tore: 0:1 (10.); 0:2 (18.); 1:2 (24.) gespielt, konnten aber leider nicht zur Sascha Michala; 1:3 (28.); 1:4 (38.); verdienten Führung verwertet werden. 2:4 (54.) Die Öfinger Angreifer waren jedoch bei den Marbachern Abwehrspieler in Aufstellung: Tim Spengler; Andreas guten Händen und konnten sich bis zur Biedermann, Eric Fürderer, Hansjörg Pause keine Chancen erarbeiten. Boekle, Patrick Berger, Fabian Förderer, Manuel Kuschka (ab 60. Jörg Nach der Pause begannen die Gast- Bendel), Joachim Clemens (ab 68. geber etwas offensiver und konnten Markus Burger), Adrian Kopp, Marcel das Spiel ausgeglichener gestalten. Schuller (ab 82. Marc Brusche), Sascha Sie versuchten mit weiten Bällen die Michala SV Öfingen 0:2(0:0)

-

FV

DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

7


Mit uns schießen Sie kein Eigentor! Qualität zählt beim Kauf oder Verkauf Ihrer Immobilie. Wir sind für den Großraum VS Ihr kompetenter Partner!

Schwenningen Tel. 07720 – 3 15 11 Villingen

Tel. 07721 – 507 207


AKTIVE Nach dem guten Spiel in Möhringen erwartete der FV–Anhang und auch die Mannschaft gegen den FC Grüningen einen weiteren Sieg. Um es vorwegzunehmen, dies ging gründlich in die Hose. Unsere Mannschaft fand an diesem Tage überhaupt nicht in das Spiel. Man bewegte sich zu behäbig und dachte wohl, irgendwann und irgendwie wird das schon klappen. Aber es klappte gar nichts. Man kam durch einen Weitschuss früh in Rückstand, ließ sich von den Spielern des FC Grüningen den Schneid abkaufen und kassierte so auch gleich das 0:2. Kurzfristig rappelte man sich auf, spielte mal schnell über die Flügel, und Sascha konnte auf 1:2 verkürzen. Aber der Großteil der Mannschaft war von der Rolle. Man brachte im Abwehrbereich den Ball nicht weg und es hieß zum Erschrecken der Marbacher 1 : 3. Es sollte noch schlimmer kommen, denn einige Minuten später erzielten die Gäste sogar das 1:4. Mit diesem Rückstand wechselte man die Seiten.

ten wir noch einen Strafstoß zugesprochen, doch auch dieser konnten wir an diesem Tage nicht verwandeln. Somit blieb es für die Marbacher bei der unerwarteten 2:4-Niederlage.

Auf Marbacher Seite versuchte man nun in der 2. Halbzeit das Spiel zu drehen, doch die erfahrenen Grüninger Spieler verteidigten mit Mann und Maus den Vorspung, schlugen die Bälle ins Seitenaus und verzögerten. Etwas Hoffnung kam auf, als aus dem Gewühl heraus das 2:4 erzielt werden konnten. Mit dem Schlusspfiff erhiel-

DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

9


A-JUGEND 19.10.2008 | Von: Stefan Held

FV Marbach – SG Neukirch 1:2 (1:0) Tore: 1:0 (26.) Dominik Mayer, 1:1 (52.), 1:2 (90.+1) Aufstellung: Mario Weißhaar, Simon Albrecht, Florian Weck, Chris Kantimm, Ruben Speitelsbach, Stefan Held, Ricou Jaschke, Patrick Uhr, Florian Gottwalt, (ab 53. Alexander Blessing), Dominik Mayer, Steffen Kasel, (ab 32. Marc Müller) Das erste Sonntagsspiel dieser Saison stand an gegen die SG aus Neukirch. Mit viel Elan gingen die Marbacher in dieses Spiel und erarbeiteten sich viele Chancen. Immer wieder konnte man die Stürmer in Position bringen, doch es dauerte trotzdem bis zur 26. Minute ehe man das 1:0 erzielen konnte. Nach einem langen Ball von Gotti konnte Domi seinem Gegenspieler davonziehen und schob den Ball aus spitzem Winkel ins Tor. Doch wenige Minuten später musste unser Topstürmer Steffen leider verletzungsbedingt ausgewechselt werden, was dem eigenen Spiel deutlich anzumerken war. Und so stand es nach 45 Minuten immer noch 1:0 und man ging in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit war der nächste Schicksalsschlag für die Marbacher zu verzeichnen: Nach einem hart geführ-

DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

ten Zweikampf musste nun auch Gotti verletzungsbedingt das Feld frühzeitig verlassen. Er wurde ersetzt durch Alex. Doch bevor dieser eingewechselt wurden konnte, erzielten die Gäste den Ausgleich. Nach einer Flanke von rechts erzielte der Stürmer per Direktabnahme das 1:1. Das war für die Heimmannschaft das Signal, wieder etwas mehr zu machen, und so erarbeiteten sie sich wieder einige Chancen. In der 71. Minute war es Domi, der im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter schoss Held fahrlässig über das Tor. Wieder nichts mit der Führung. Also rannten die Marbacher weiterhin ein ums andere Mal aufs gegnerische Tor zu, doch mit dem Führungstreffer sollte es an diesem Tag nichts mehr werden. Und als der Schiedsrichter die Pfeife schon im Mund hatte, um abzupfeifen, passierte das, was keiner für möglich gehalten hatte: Ein Neukircher Spieler bekam den Ball und schoss einfach mal aus 25 Meter aufs Tor. Der Ball traf die Unterlatte, sprang von da auf die Linie und dann hinter die Latte ins Tor. Und das ausgerechnet in der allerletzten Sekunde, denn nach diesem Tor war Schluss. Das war eine sehr schmerzhafte Niederlage, da Marbach ein überdeutliches Chanceplus hatte und Neukirch eigentlich nur zwei mal ernsthaft vor unser Tor kam …

11


A-JUGEND 14.10.2008 | Von:Stefan Held

Schiedsrichter aber übersah dieses FV Marbach – TuS Blumberg 0:2 Handspiel, und so wurde das Spiel mit (0:0) Elf gegen Elf fortgesetzt. Mit einem 0:0 gingen beide Mannschaften dann Tore: 0:1 (76.), 0:2 (89.) in die Pause. Aufstellung: Mario Weißhaar, Sascha Klingele, (ab 46. Alexander Blessing), Florian Weck, Ruben Speitelsbach, (ab 72. Chris Kantimm) Simon Albrecht, (ab 80. Michael Kessler), Stefan Held, Ricou Jaschke, Patrick Uhr, Florian Gottwalt, Dominik Mayer, Steffen Kasel, (ab 46. Celal Celik) Am Dienstagabend stand das Achtelfinale des Bezirkspokals an, das man unbedingt gewinnen wollte. Beinahe wäre das Spiel durch einen Flutlichtschaden abgebrochen worden, doch dank des schnellen Handels von Roland Jaschke, der ein Beleuchtungsstativ der Feuerwehr Marbach organisierte, konnte das Spiel dann doch planmäßig fortgesetzt werden. In einem heiß umkämpften Spiel war es meistens die Heimmannschaft, die zu guten Gelegenheiten kam. Doch der gegnerische Torwart schien an diesem Tag unüberwindbar zu sein. Er hielt einen Schuss nach dem anderen, so dass unsere Stürmer der Verzweiflung nahe waren. Doch eigentlich hätte er in der 40. Minute mit Rot vom Platz fliegen müssen nachdem er einen langen Ball von Gotti auf Domi mit der Hand außerhalb des Sechzehners klärte. Der

DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

In Hälfte zwei zeichnete sich das Gleiche ab, wie schon in der Ersten. Die Marbacher machten das Spiel, scheiterten aber wieder ein ums andere Mal am gegnerischen Keeper. Und so kam es, wie es kommen musste, Blumberg kam einmal richtig vor das Marbach Tor und schon stand es 0:1. Nach einer Flanke, die ein Verteidiger noch per Kopf klären konnte, wurde der Ball noch mal von einem Gegner hereingeschlagen und am langen Pfosten lauerte der gegnerische Stürmer und schob den Ball aus zwei Metern ins Tor. Jetzt war die Heimmannschaft noch mehr gefordert als zuvor und machte nun auf. So kam es, dass man in der 89. Minute in einen Konter lief und die Blumberger erfolgreich zum 0:2 abschließen konnten. Man warf noch mal alles nach vorne, doch das half nichts, da das Spiel nun zu Ende war. Das Ergebnis ist sehr schade und unnötig, da Marbach 90 Minuten lang die bessere Mannschaft war. Doch so kann man sich ab sofort auf die Punkterunde konzentrieren.

13


B-JUGEND 25.10.2008 | Von: Dustin Simone

DJK Villingen – FV Marbach 10:0 (4:0) Tore: 1:0 (12.), 2:0 (14./HE), 3:0 (25.), 4:0 (33.), 5:0 (45.), 6:0 (52.), 7:0 (55.), 8:0 (63./Eigentor Heitzler Philipp), 9:0 (72.), 10:0 (76.) Aufstellung: Tobias Porsch, Fabian Bertsche, Patrik Lettmann, PhilippHeitzler, Felix Rimpler, Dustin Simone, Adrian Konegen, Manuel Guhl, Tobias Furtwängler, Andras Strasser, Oliver Broll In der ersten Halbzeit versuchte der FV ins Spiel zu kommen. Mit ihrem fünftem Torwart Tobias Porsch hielten sie sich auch eine Zeitlang gut und der DJK geriet unter Druck. Diesen lud er jedoch kurz darauf in 2 Toren (12.,14.) ab. Ein weiteres Tor folgte in der 25. und dann noch eins in der 33. Minute. Marbach spielte zwar konstant gut, machte jedoch des öfteren Passfehler und konnte deshalb kein richtiges Spiel aufbauen. Es gelang ihnen zwar ein paar Chancen herauszuholen jedoch keine zu verwandeln. Für die zweite Halbzeit hatte der FV sich vorgenommen noch höchstens 2 Tore zu kassieren. Die gelang nicht, da Marbach in den Letzten 20 Minuten nicht mehr die Kraft hatte nach hinten

14

mitzulaufen und dadurch war der DJK meistens in der Überzahl. Somit erzielten sie noch 6 weitere Tore. 18.10.2008 | Von: Dustin Simone

FV Marbach - SG Gütenbach 0:6 (0:3) Tore: 0:1 (9.), 0:2 (24.), 0:3 (28.), 0:4 (46.), 0:5 (61.), 0:6 (75.) Aufstellung: Patrick Tresselt, Oliver Broll, Felix Rimpler, Patrick Bucher, Fabian Bertsche, Philipp Heitzler, Dustin Simone, Tobias Porsch, Adrian Konegen, Manuel Guhl, Andreas Strasser, Tobias Furtwängler, Lino Heute traten die Marbacher mit einer veränderten Aufstellung gegen die Gegner aus dem Schwarzwald an. Es gelang ihnen ein schönes Spiel einzuleiten und sie hatten auch so manche gute Chance, die der Gütenbacher Torwart aber zu verhindern wusste. Leider nutzten die Gütenbacher jede Chance die sie kriegen konnten und gingen nach neun Minuten 0:1 in Führung. Das Spiel blieb konstant auf einem Level, leider war das der Gütenbacher etwas höher und so konnten sie auch in der 24. und 28. Minute Tore erzielen. Fest entschlossen nun kein Tor mehr zu kassieren traten die Marbacher zur zweiten Halbzeit an. Leider konnten

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


B-JUGEND / E-JUGEND sie an diesem Vorsatz nicht lange festhalten und in der 46. Minute stand es dann 0:4. Doch sie ließen den Kopf nicht hängen und kämpften bis zum Ende. Aber vergebens, Gütenbach traf noch weitere zweimal (61., 75,). Nun war das Spiel aus und die Marbacher hatten ihr bestes Spiel mit dem nicht besten Ergebnis hinter sich.

Nach einem kurzen “Aufbäumen” der Villinger gelang denen der 1:5 Anschlußtreffer (Freundschaftsgabe unsererseits). Danach waren unsere Jungs nicht mehr zu stoppen und wir konnten mit einem 1:10 Erfolg stolz wieder nach Hause fahren. Endlich wurde der Kampfgeist der letzten Wochen belohnt. Danke Jungs.

27.10.2008 | Von: Naim Kavuz

VfB Villingen - FV Marbach 1:10 Tore: 0:1 und 0 :2 Tobias Gleiche (4. und 7. Minute), 0:3 Alexander Ens (11.), 0:4 Nico Effinger (15.), 0:5 Nico Effinger (28.), 1:5 (32.), 1:6 Alexander Ens (38.), 1:7 Nico Effinger (45.), 1:8 Nico Effinger (46.), 1:9 Nico Effinger (48.), 1:10 Alexander Ens (50.) Aufstellung: Marcel Hirt, Niklas Scherer, Tim Burkhard, Tobias Gleiche, Nico Effinger, Benjamin Bauer (Jonathan Kalmbach), Alexander Ens, Samuel Fuchshuber, Manuel Haugg, Marco Weber, Julius Franek Am Freitag, den 24.10.2008 waren wir zu Gast beim VfB Villingen. Unsere Jungs schenkten uns einen wahren Torregen. Bereits in der 7. Minute lagen wir durch zwei Tore von Tobias mit 0:2 vorne. Voll motiviert spielten unsere Jungs weiter und wir wurden durch die Tore von Alexander und Nico belohnt.

DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

18.10.2008 | Von: Naim Kavuz

FV-Marbach - FC Tannheim 2:2 (1:1) Tore: 0:1 ( 1. ), 1:1 (13. Nico Effinger ), 2:1 (42. Alexander Ens ), 2:2 ( 44.) Aufstellung: Marcel Hirt, Samuel Fuchshuber (Marco Weber), Niklas Scherer (Manuel Haugg), Tim Burkhard, Nico Effinger (Julius Franek), Alexander Ens, Benjamin Bauer (Patrick Hildebrand) Am Samstag, den 18.10.2008 empfing unsere E-Jugend die E-Jugend des FC Tannheim, aber anstatt der “normalen” E-Jugend kamen die Tannheimer mit Ihrer E1-Jugend. Gleich zu Beginn mussten wir das erste Tor der Tannheimer kassieren. Aber dank des Kampfgeistes unserer Jungs kam der Ausgleich in der 13.Minute durch unser Geburtstagskind Nico

15


E-JUGEND / F-JUGEND Effinger. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Voll motiviert gingen die Jungs danach wieder auf den Platz und wollten unbedingt gewinnen, jedoch wurden sie jedesmal durch ein Tannheimer Faul gestoppt. In der 42. Minute gelang dann Alexander Ens der Führungstreffer zum 2:1. Als dann zwei unserer Spieler gleichzeitig verletzt am Spielfeldrand waren, gelang den Tannheimern der Ausgleich zum 2:2. Ich möchte mich bei all meinen Jungs für das starke Spiel bedanken. Weiter so.

Pfaffenweiler, das wir mit 0:5 Toren gewannen, hatte unsere Mannschaft einen Leistungseinbruch. Dadurch spielten wir im zweiten Spiel gegen den FC Unterkirnach unsere erste 0:3 Niederlage dieser Saison ein. Gegen den FC Schonach I. konnten wir ein 1:1 Unentschieden halten. Im vierten Spiel gegen den FC Furtwangen I. hat sich unser Fußballgott wieder abgewendet, sodass wir leider zur zweiten Niederlage in dieser Saison mit 0:1 Toren kamen. Im letzten Spiel dieses Tages gegen den FV/DJK St. Georgen I., waren unsere Jungs so beflügelt, dass wir dieses Spiel nach einem starken Einsatz mit 4:1 Toren gewannen.

18.10.2008 | Von: Manfred Gleiche

F-Jugendspieletag in St. Georgen Gruppe I.: FV/DJK St. Georgen I, FC Furtwangen I, FC Schonach I, FC Unterkirnach, FC Pfaffenweiler, FV Marbach Aufstellung: Simon Volk, Nikolai Buchholz, Maurice Petschovsky, Jonathan Kalmbach, Niklas Bendel, Samuel Kürner, Leon Nirwing, Raphael Kürner, Marvin Lehmann Beim dritten Spielenachmittag unserer F - Jugend war der Fußballgott wahrscheinlich bei einem anderen Turnier. Nach dem ersten Spiel, gegen den FC

16

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


AH AH Wander wochenende Ein tolles Wochenende verbrachte unsere AH vom 24.-26. Oktober auf Gut Kech am Schluchsee. Am ersten Abend war nach einem reichhaltigen Vesper ein geselliger Spieleabend für jung and alt angesagt. Der zweite Tag führte uns nach Lenzkirch zu einer Brauereibesichtigung in die Brauerei Rogg. Nach einer tollen Führung gab es dann den verdienten Lohn. Für jeden etwas zu Essen und zu Trinken. Selbst die Spezialitäten aus der Brennerei konnte man kosten. Anschließend

DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

ging es zu einer kleinen Wanderung von der Schattenmühle aus durch die Lotenbachklamm und wieder zurück. Bei herrlichstem Wetter konnte man dann nach der Rückkehr zur Hütte, bei Kaffe bzw. Bier und dem von den Frauen gebackenen Kuchen, sich’s gut gehen lassen. Abends war dann wieder warme Küche angesagt, sowie ein Jahresrückblick in Bildern. Nach kurzer Nacht, trotz Zeitumstellung, wurde die Hütte wieder sauber gemacht. So konnte man die Heimfahrt antreten, und war um die Mittagszeit wieder in Marbach.

17


AH

18

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


SPIELPLAN AKTIVE (2008) Datum

Heim

Gast

Ergebnis

31.08.2008 FV Marbach

SV TuS Immendingen

1:2

03.09.2008 NK Hajduk Villingen

FV Marbach

0:1

07.09.2008 SV Döggingen

FV Marbach

0:5

14.09.2008 FV Marbach

FC Hochemmingen

4:1

17.09.2008 SV Rietheim

FV Marbach

3:1

21.09.2008 FV Marbach

SV Mundelfingen

1:2

27.09.2008 SG Riedöschingen/Hondingen FV Marbach

0:2

05.10.2008 FV Marbach

FC Wolterdingen

3:0

11.10.2008 FV Möhringen

FV Marbach

3:3

19.10.2008 FV Marbach

FC Grüningen

2:4

26.10.2008 SV Öfingen

FV Marbach

0:2

02.11.2008 SG Fützen/Epfenhofen

FV Marbach

0:1

09.11.2008 FV Marbach

FC Hausen vor Wald

:

16.11.2008 FV Marbach

NK Hajduk Villingen

:

23.11.2008 SV TuS Immendingen

FV Marbach

:

30.11.2008 FV Marbach

SV Döggingen

:

Datum

Heim

Gast

Ergebnis

31.08.2008 FV Marbach II

SV TuS Immendingen II

2:3

07.09.2008 SV Döggingen II

FV Marbach II

2:5

18.09.2008 SV Rietheim II

FV Marbach II

2:1

21.09.2008 FV Marbach II

SV Mundelfingen II

verl.

05.10.2008 FV Marbach II

FC Wolterdingen II

4:2

11.10.2008 FV Möhringen II

FV Marbach II

4:3

02.11.2008 SG Fützen/Epfenhofen II

FV Marbach II

ausg.

23.11.2008 SV TuS Immendingen II

FV Marbach II

:

30.11.2008 FV Marbach II

SV Döggingen II

:

20

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


Ursula-Haider-Str. 95 78052 Villingen Tel. 0 77 21 / 50 91 54 www.haus-der-wassertechnik.de

Wasser wie es sein soll Wassersparen auf hรถchstem Niveau Wasserfilter und Kalkschutz


TABELLE/ERGEBNISSE FVM I Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

FV Möhringen

12

9

2

1

40 : 9

29

2.

SV Rietheim

11

7

1

3

37 : 10

22

3.

FV Marbach

12

7

1

4

26 : 15

22

4.

SV Mundelfingen

11

6

4

1

17 : 14

22

5.

SV Öfingen

11

5

3

3

25 : 16

18

6.

SG Fützen/Epfenhofen

12

5

3

4

23 : 22

18

7.

FC Wolterdingen

12

5

2

5

22 : 24

17

8.

FC Hausen vor Wald

11

3

6

2

13 : 9

15

9.

SV TuS Immendingen

12

4

3

5

25 : 29

15

10. NK Hajduk Villingen

12

4

2

6

23 : 29

14

11. FC Grüningen

11

3

2

6

21 : 25

11

12. SV Döggingen

11

3

2

6

17 : 26

11

13. FC Hochemmingen

11

1

4

6

12 : 34

7

14. SG Riedöschingen/Hondingen

11

0

1

10

5 : 44

1

13. Spieltag Datum

Heim

Gegner

Ergeb.

09.11.2008

SV Öfingen

SG Fützen/Epfenhofen

:

09.11.2008

SG Riedöschingen/Hondingen

FC Hochemmingen

:

09.11.2008

FC Wolterdingen

SV Döggingen

:

09.11.2008

FV Möhringen

SV TuS Immendingen

:

09.11.2008

FV Marbach

FC Hausen vor Wald

:

09.11.2008

SV Mundelfingen

SV Rietheim

:

09.11.2008

FC Grüningen

NK Hajduk Villingen

:

12. Spieltag Datum

Heim

Gegner

NK Hajduk Villingen

02.11.2008

SV TuS Immendingen

FC Wolterdingen

3:3

02.11.2008

SG Fützen/Epfenhofen

FV Marbach

0:1

22

FV Möhringen

Ergeb.

02.11.2008

1:6

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


Und nach dem Training geht‘s ins

Café Amber

Kicker • Billard • Dart • Beamer

Cafe Amber | Zehntweg 2 | 78052 Marbach Tel. 07721 / 26305


TABELLE / ERGEBNISSE FVM II Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

SV Rietheim 2

6

6

0

0

22 : 7

18

2.

SV TuS Immendingen 2

6

4

1

1

12 : 11

13

3.

FV Möhringen 2

6

3

0

3

12 : 13

9

4.

FV Marbach 2

5

2

0

3

15 : 13

6

5.

FC Wolterdingen 2

6

2

0

4

13 : 15

6

6.

SG Fützen/Epfenhofen 2

6

2

0

4

8 : 13

6

7.

SV Mundelfingen 2

5

1

2

2

6 : 9

5

8.

SV Döggingen 2

6

1

1

4

8 : 15

4

13. Spieltag Datum

Heim

09.11.2008

FC Wolterdingen 2

09.11.2008 09.11.2008

Gegner

Ergeb.

SV Döggingen 2

:

FV Möhringen 2

SV TuS Immendingen 2

:

SV Mundelfingen 2

SV Rietheim 2

:

12. Spieltag Datum

Heim

Gegner

02.11.2008

SV TuS Immendingen 2

FC Wolterdingen 2

02.11.2008

SG Fützen/Epfenhofen 2

FV Marbach 2

24

Ergeb. 3:2 abg.

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


Zum Gartehiesle täglich ab 10:30 Montag Ruhetag großes Nebenzimmer überdachte Terrasse für jedermann geöffnet Tel.: 07721 / 6972417 Mobil: 0176 / 40146577

Schorenstr. 7, 78052 VS-Marbach (Inhaber: Isabella Müller)


TABELLE / ERGEBNISSE DAMEN Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

FC Reiselfingen

6

5

1

0

19 : 5

16

2.

FC Wolterdingen

6

5

0

1

26 : 10

15

3.

SV Obereschach

6

4

2

0

27 : 8

14

4.

FV Marbach

6

4

0

2

18 : 8

12

5.

SG Mettenberg

6

3

0

3

13 : 14

9

6.

SV Titisee 2

6

3

0

3

13 : 15

9

7.

SG Häusern

6

2

0

4

11 : 14

6

8.

FC Riedöschingen

6

1

1

4

11 : 19

4

9-

FC Schönwald

6

1

0

5

10 : 17

3

6

0

0

6

2 : 40

0

10. SG Dillendorf/Bonndorf 2 07.Spieltag Datum

Heim

Gegner FC Reiselfingen

Ergeb.

08.11.2008

SG Dillendorf/Bonndorf 2

:

08.11.2008

FC Wolterdingen

FV Marbach

:

08.11.2008

SG Häusern

FC Schönwald

:

08.11.2008

SV Obereschach

SG Mettenberg

:

09.11.2008

SV Titisee 2

FC Riedöschingen

:

06.Spieltag Datum

Heim

Gegner

Ergeb.

02.11.2008

FC Riedöschingen

SV Obereschach

5:5

26.10.2008

FC Reiselfingen

SV Titisee 2

5:1

25.10.2008

SG Mettenberg

FC Wolterdingen

3:7

25.10.2008

FV Marbach

SG Häusern

4:0

25.10.2008

FC Schönwald

SG Dillendorf/Bonndorf 2

4:1

26

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


TABELLEN JUGEND A-Jugend Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

FC Unterkirnach

7

7

0

0

24 : 6

21

2.

FC Hochemmingen

7

5

1

1

23 : 9

16

3.

SG Fischbach

7

5

0

2

25 : 18

15

4.

SG Neukirch

7

4

0

3

16 : 17

12

5.

FV Marbach

7

3

1

3

10 : 14

10

6.

SV Eisenbach

7

2

1

4

13 : 14

7

7.

SG Dauchingen

7

2

0

5

15 : 23

6

8.

SV Rietheim

7

2

0

5

6 : 18

6

9-

VfB Villingen

7

1

2

4

12 : 15

5

7

1

1

5

15 : 25

4

10. SV Aasen B-Jugend Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

DJK Villingen

7

7

0

0

42 : 8

21

2.

FC Unterkirnach

7

5

0

2

45 : 17

15

3.

SG Nußbach

7

4

0

3

22 : 19

12

4.

VfB Villingen

7

3

2

2

25 : 17

11

5.

SG Obereschach

7

3

1

3

19 : 13

10

6.

FC Pfaffenweiler

7

2

2

3

12 : 16

8

7.

SG Gütenbach

7

2

2

3

12 : 18

8

8.

SG Kappel

7

2

1

4

20 : 15

7

9-

SG Klengen

7

1

3

3

10 : 31

6

10. FV Marbach C-Juniorinnen

7

0

1

6

2 : 55

1

Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

SpFr. Neukirch

5

4

1

0

30 : 1

13

2.

FC Reiselfingen

5

3

2

0

15 : 5

11

3.

SV Titisee

5

3

1

1

14 : 4

10

4.

FV Marbach

5

3

1

1

16 : 8

10

5.

FC Bad Dürrheim

6

1

1

4

3 : 35

4

6.

FC Schonach

5

0

2

3

3 : 14

2

7.

FC Hüfingen

5

0

0

5

7 : 21

0

DropKick • Ausgabe 05 • 2008/09

27


TABELLEN JUGEND D-Juniorinnen Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

SpFr. Neukirch

9

8

0

1

58 : 8

24

2.

FV Marbach

7

6

1

0

54 : 2

19

3.

TuS Bonndorf

7

5

0

2

29 : 18

15

4.

FC Feldberg

6

4

0

2

28 : 8

12

5.

FC Wolterdingen

6

3

1

2

19 : 7

10

6.

FC Reiselfingen

7

2

2

3

14 : 15

8

7.

FC Schonach

7

2

0

5

6 : 32

6

8.

FC Pfohren

6

1

0

5

11 : 22

3

9-

SpFr. Neukirch 2

8

1

0

7

3 : 71

3

5

0

0

5

2 : 41

0

10. FC Bernau D-Jugend Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

SG Buchenberg

6

5

1

0

25 : 4

16

2.

FV Marbach

6

4

1

1

23 : 8

13

3.

FC Klengen

7

4

0

3

37 : 15

12

4.

FC Mönchweiler

6

3

2

1

21 : 11

11

5.

FC Kirchdorf

6

3

2

1

18 : 11

11

6.

FC Schönwald

6

2

0

4

13 : 26

6

7.

FC Unterkirnach

7

2

0

5

8 : 29

6

8.

SV St.Märgen

5

1

0

4

10 : 29

3

5

0

0

5

8 : 30

0

9- FC Fischbach E-Jugend Mannschaft

S

G

U

V

Tore

Pkt

1.

FC Wolterdingen

6

6

0

0

47 : 8

18

2.

DJK Villingen

6

5

0

1

42 : 13

15

3.

FC Pfaffenweiler

7

5

0

2

28 : 20

15

4.

VfB Villingen

6

3

0

3

21 : 22

9

5.

FC Tannheim

7

2

1

4

25 : 23

7

6.

FV Marbach

6

2

1

3

22 : 26

7

7.

FC Kirchdorf

6

2

1

3

16 : 25

7

8.

FC Klengen

6

0

2

4

11 : 38

2

9.

FC Grüningen

6

0

1

5

5 : 42

1

28

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


Sparkassen-Finanzgruppe

Wer seine Finanzen im Griff hat, ist einfach entspannter. Das Sparkassen-Finanzkonzept.

Wenn auch Sie so entspannt sein wollen, dann lassen Sie sich bei uns beraten. Wir analysieren Ihre aktuellen Finanzen und entwickeln gemeinsam einen optimalen Plan. Damit in puncto Versicherung, Altersvorsorge und Vermögensbildung alles für Sie geregelt ist. Mehr dazu in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.spk-swb.de. Wenn‘s um Geld geht – Sparkasse Schwarzwald-Baar .

Gasthaus Donnerstag bis Sonntag ab 15:00 geöffnet


TR AININGS- UND ÖFFNUNGSZEITEN Mannschaft

Wochentag

Ansprechpartner/Trainer/Betreuer

Aktive Mannschaften Dienstag und Freitag ab 1900 Uhr Alte Herren

Freitags ab 1900 Uhr 00

Reinhard Neumann 0160 / 23 98 345 Matthias Konegen 07721/ 28 47 8

Damen

Donnerstag ab 19

A-Jugend

Dienstag und Donnerstag Martin Zimmer 0176 / 20 39 03 47 ab 1830 Uhr Andreas Bruch 0171 / 481 82 65

B-Jugend

Montag und Mittwoch ab Jörg Bendel 0173 / 658 6111 1900 Uhr Bernhard Kopp 0173 / 282 91 79

C-Mädchen

Montag ab 1800 Uhr

Werner Baschnagel 07721 / 22 13 2

D-Mädchen

Montag und Donnerstag ab 1815 Uhr

Udo Engler 07721 / 30 27 3 Anja Hofsaess 07721 / 30 59 8

D-Jugend

Dienstag ab 1730

Werner Baschnagel 07721 / 22 13 2 Manfred Schwarz 07721 / 41 59

E-Jugend

Mittwoch 1700 - 1900 Uhr

Naim Kavuz 07721 / 32 73 4 Erik Hildebrand 07721 /28 77 5 Walter Fuchshuber 07721 / 99 19 19

F-Jugend

Dienstag ab 1700 Uhr

Manfred und Inge Gleiche 07721 / 33 645

Uhr

Bernd Sakschewski 07721 / 28 503

Jugendleiter: Manfred Nirwing (07721/ 5048 28) Spielausschuß: Jörg Bendel (0173 / 65 86 111) | Alfred Lehmann (07721 / 3503)

Öffnungszeiten Vereinsheim 07721/6820164

Freitag Samstag Sonntag

ab 19 Uhr 1600 - 2000 Uhr 1100 - 2100 Uhr

Impressum Redaktion/Layout: Benjamin Kille Handy: +46 765 830 791 Kungshamra 71-219 170 70 Solna, Sverige dropkick@f v-marbach.de Texte: Alfred Lehmann, Stefan Held, Dustin Simone, Matthias Konegen, Naim Kavuz, Manfred Gleiche, Benjamin Kille Anzeigenvertrieb: Förderverein des FV 1925 Marbach e.V. Druck: Armin Weißhaar | Auflage: 60 Stück w w w.f v-marbach.de | dropkick@f v-marbach.de | Online-Ausgabe: dropkick.f v-marbach.de

30

Ausgabe 05 • 2008/09 • DropKick


Dropkick Nr. 5 (2008/2009)  

Dropkick Ausgabe Nr. 5 Saison 2008/2009

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you