Issuu on Google+

125 Jahre

BÜHNEN

BILDER

Freie Volksbühne Berlin

2015


© Thomas Aurin

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz La Cousine Bette Regie: Frank Castorf

2015

01

1 2 3 4

5 6 7 8 9 10 11

1 2

12 13 14 15 16 17 18 3

19 20 21 22 23 24 25

4

26 27 28 29 30 31 5


Š Bernd Uhlig

02

2015

Staatsoper im Schiller Theater LULU

1

Musikalische Leitung: Daniel Barenboim

Regie: Andrea Breth

2 3 4 5 6 7 8

6

9 10 11 12 13 14 15

7

16 17 18 19 20 21 22

8

23 24 25 26 27 28 9


© Lucie Jansch

03

2015

BERLINER ENSEMBLE PETER PAN von Barrie / Kästner / Wilson / CocoRosie

1

2 3 4 5 6 7 8

10

9 10 11 12 13 14 15

11

16 17 18 19 20 21 22

12

23 24 25 26 27 28 29 13

Aufruf zur Gründung der Freien Volksbühne

30 31 14


Š Bernd Uhlig

Sasha Waltz & Guests SACRE Choreografie: Sasha Waltz

2015

04

1 2 3 4 5

6 7 8 9 10 11 12

15

13 14 15 16 17 18 19 16

20 21 22 23 24 25 26

17

27 28 29 30 18


Š Marcus Lieberenz

05

2015

Deutsche Oper Berlin DER BARBIER VON SEVILLA Regie: Katharina Thalbach

1 2 3

4 5 6 7 8 9 10

19

11 12 13 14 15 16 17 20

18 19 20 21 22 23 24

21

25 26 27 28 29 30 31

22


© Arno Declair

Deutsches Theater Berlin ÖDIPUS STADT Regie: Stephan Kimmig

2015

06

1 2 3 4 5 6 7

8 9 10 11 12 13 14

23 24 Sommerfest der FVB

15 16 17 18 19 20 21

25

22 23 24 25 26 27 28

26

29 30 27


息 DRAMA Agentur f端r Theaterfotografie

Komische Oper Berlin

2015

07

Die Geschwister Pfister in CLIVIA

Musikalische Leitung: Kai Tietje Regie: Stefan Huber

1 2 3 4 5

6 7 8 9 10 11 12

28

13 14 15 16 17 18 19

29

20 21 22 23 24 25 26

30

27 28 29 30 31 31

Gr端ndungsversammlung der Freien Volksb端hne vor 125 Jahren


Š Thomas Aurin

08

2015

Maxim Gorki Theater Small Town Boy Regie: Falk Richter

1 2

3 4 5 6 7 8 9

32

10 11 12 13 14 15 16

33

17 18 19 20 21 22 23

34

24 25 26 27 28 29 30

35

31 36


© BY XAMAX

Bar jeder Vernunft La Cage aux Folles – Ein Käfig voller Narren – Das Musical Regie: Bernd Mottl

2015

09

1 2 3 4 5 6

7 8 9 10 11 12 13

37

14 15 16 17 18 19 20

38

21 22 23 24 25 26 27

39

28 29 30 40


© Arno Declair

Schaubühne am Lehniner Platz ROMEO UND JULIA Regie: Lars Eidinger

2015

10

1 2 3 4

5 6 7 8 9 10 11

41

12 13 14 15 16 17 18 42

19 20 21 22 23 24 25 43

26 27 28 29 30 31 44


© Bettina Stöß

11

2015

Staatsballett Berlin DER NUSSKNACKER Choreographie: Vasily Medvedev und Yuri Burlaka

1

2 3 4 5 67 8

45

9 10 11 12 13 14 15

46

16 17 18 19 20 21 22

47

23 24 25 26 27 28 29

48

30 49


Š Robert Grischek

12

2015

Friedrichstadt-Palast berlin ERLEUCHTET Regie: Roland Welke

1 2 3 4 5 6

7 8 9 10 11 12 13

50

14 15 16 17 18 19 20 51

21 22 23 24 25 26 27 52

28 29 30 31 01


125 Jahre

Freie Volksbühne Berlin Sehr geehrte Damen und Herren,

1890 bis 2015:

herzlich laden wir alle in Berlin und in Brandenburg lebenden Menschen

23.03.1890 Um die Theaterzensur Preußens zu umgehen, ruft der Historiker, Phi-

1949 - 1963 Das Theater am Kurfürstendamm ist bis zum Bau eines neuen eigenen

1973 - 1986 Kurt Hübner ist Intendant und wird nach seinem Ausscheiden Ehren-

und ihre Gäste ein, mit uns das 125-jährige Jubiläum der Gründung der

losoph und Nationalökonom Dr. Bruno Wille unter dem Motto: „Die

Theaters 1963 das Haus der Freien Volksbühne Berlin.

mitglied der Freien Volksbühne Berlin.

Freien Volksbühne Berlin zu begehen! Denn wir haben allen Grund, das

Kunst dem Volke“ zur Gründung einer Freien Volksbühne auf.

Ereignis aus dem Frühjahr 1890 zu feiern. Wurde doch damals aus der

1986 - 1990 Hans Neuenfels ist Intendant des Theaters der Freien Volksbühne Berlin.

Arbeiterbewegung heraus die erste Theaterbesucher-Organisation in

25.07.1890 Offizielle Gründungsversammlung der Freien Volksbühne. Grün-

1949 - 1953 Dr. Siegfried Nestriepke, schon bis 1933 Geschäftsführer, übernimmt die Intendanz und ab 1953 die Geschäftsführung des Theaters der

Deutschland gegründet.

dungsmitglieder sind neben Bruno Wille bekannte Persönlichkeiten

Freien Volksbühne in Berlin-West.

08.08.1990 Neugründung der Freien Volksbühne Berlin (Ost) im Stadtbezirksge-

der damaligen Arbeiterbewegung wie Julius Türk, Wilhelm Bölsche

richt Mitte mit dem Ziel der Zusammenführung beider Vereine nach der 23.03.1990 Wiedervereinigung zu einer Freien Volksbühne Berlin.

Die Intention der Gründer unseres Vereins war es, bildungshungrigen

und Julius Hart sowie Intellektuelle wie Dr. Otto Brahm. Ziel ist es, der

15.11.1952 Anlässlich des 90. Geburtstags von Gerhart Hauptmann initiiert

Arbeiterinnen und Arbeitern und deren Kindern einen unzensierten

Arbeiterschaft den Zugang zu Theaterstücken frei von Zensur und zu

Nestriepke den nach dem Schriftsteller benannten Dramatikerpreis der

und preisgünstigen Zugang zu Theateraufführungen zu ermöglichen

günstigen Bedingungen zu ermöglichen.

Freien Volksbühne. Ab 1975 findet die Verleihung alle zwei Jahre statt,

und generell für eine aufgeklärte Teilhabe am kulturellen Leben zu sor-

letztmalig 1996.

gen. Bereits 1913/14 hatte die Freie Volksbühne die Kraft, die Attraktivi-

19.10.1890 Erste eigene Theateraufführung der Freien Volksbühne von Henrik

tät Berlins mit der Errichtung des Theaters Volksbühne am Bülowplatz,

Ibsens „Stützen der Gesellschaft“.

dem heutigen Rosa-Luxemburg-Platz, zu steigern. Finanziert wurde der Bau dieses Theaters ausschließlich aus Spenden der Mitglieder des

09.11.1890 Als zweite Aufführung wird Gerhart Hauptmanns „Vor Sonnenauf-

Vereins Freie Volksbühne. Und ebenso wurde ein halbes Jahrhundert

gang“ gezeigt. Die Freie Volksbühne, deren Aufführungen nur für Ver-

1961 Zum Zeitpunkt des Mauerbaus zählt die Freie Volksbühne über 100.000

später die Errichtung des Theaters der Freien Volksbühne an der Scha-

einsmitglieder nicht der offiziellen Zensur unterstehen, setzt sich hiermit

Mitglieder aus beiden Teilen der Stadt. Die Geschäftsstelle des Vereins

perstraße, des heutigen Berliner Festspielhauses, ausschließlich durch

bewusst über das Aufführungsverbot hinweg, das dem Stück nach sei-

ist im eigenen Haus in der Ruhrstraße 6 in Berlin-Wilmersdorf ange-

Spenden unserer Mitglieder ermöglicht.

ner Uraufführung an der Freien Bühne erteilt wurde.

siedelt.

Heute führt die Freie Volksbühne Berlin die Tradition der auf ganz

1913 - 1914 Der Architekt Oskar Kaufmann baut für den Verein ein eigenes Theater:

1961 Siegfried Nestriepke holt Erwin Piscator aus dem Exil zurück nach

Deutschland ausstrahlenden Volksbühnenbewegung fort, indem sie für

die Volksbühne am Bülowplatz, heute Rosa-Luxemburg-Platz. Die Er-

Berlin an das Volksbühnentheater. Günther Abendroth übernimmt

alle Menschen da ist und sich immer wieder erneuert: sie kooperiert mit

öffnung verzögert sich wegen des Beginns des Ersten Weltkriegs. Die

Nestriepkes Nachfolge als Vorsitzender des Vereins. Sein Grundsatz, an

den großen Theatern, Opern und Konzerthäusern in Berlin und in Bran-

Eröffnung findet am 30. Dezember 1914 statt.

den er sich Zeit seines Wirkens hält, ist: „Die Freiheit des Intendanten ist

denburg ebenso wie mit ausgewählten Veranstaltern aus der Freien

1915 - 1918 Max Reinhardt ist der erste Direktor der Volksbühne am Bülowplatz.

unantastbar“.

Szene. Die Freie Volksbühne Berlin ebnet Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern den Zugang zu künstlerischen Veranstaltungen. Sie wählt aus. Sie informiert. Sie berät. Sie bietet ihren Mitgliedern preiswerte Ein-

1925 - 1927 Erwin Piscator prägt mit seinen Inszenierungen die Volksbühne. Die

trittskarten an. Sie lädt ihre Mitglieder – nicht zuletzt montags – ein zu

Mitgliederzahl steigt im Jahr 1926 auf 160 000.

Autoren-Lesungen, zu Vorträgen, zu Podiumsdiskussionen zu aktuellen

1953 - 1961 Oscar Fritz Schuh, Leonard Steckel und Rudolf Noelte leiten nacheinander als künstlerische Leiter und Intendanten das Volksbühnentheater.

1962 - 1966 Erwin Piscator ist Intendant des Theaters der Freien Volksbühne.

staatlichen Wiedervereinigung Deutschlands.

100 Jahre Freie Volksbühne Berlin Feierlichkeiten im Theater der Freien Volksbühne sowie Ausstellung zur Geschichte der FVB in der Akademie der Künste im Hanseatenweg. 1990 - 1992 Hermann Treusch leitet als Intendant das Theater. 1992 - 1997 Dr. Ruth Freydank ist Vorsitzende der Freien Volksbühne Berlin e.V. 30.06.1993 Nach der Streichung der öffentlichen Zuschüsse des Landes Berlin muss der eigene Spielbetrieb im Theater eingestellt werden. 1993 - 1999 Verpachtung des Theaters an verschiedene Veranstalter. Seit 1997 Prof. Dr. Dietger Pforte ist Vorsitzender der Freien Volksbühne Berlin e.V. 1999 Verkauf des Theaters in der Schaperstraße an einen privaten Investor. Nutzung durch den Bund als heutiges Haus der Berliner Festspiele.

20.2.1963 Uraufführung von Rolf Hochhuths „Der Stellvertreter“ in der Regie

Konzentration der Besucherorganisation FVB auf die Vermittlung ei-

von Erwin Piscator im Theater am Kurfürstendamm. Die Aufführung

ressierten.

kulturpolitischen Fragen und Konzerten, sie führt ihre Mitglieder hinter

1933 Rücktritt der Geschäftsführung und der künstlerischen Leitung am

ist Auslöser einer weltweiten Diskussion über die Rolle des Vatikans

die Kulissen der großen Theater und in wichtige Kunstausstellungen.

17. Mai 1933. Die Volksbühne wird direkt dem Einflussbereich von

während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

27.10.2007 60. Jubiläum der Wiedergründung der Freien Volksbühne Ber-

Joseph Goebbels‘ Propaganda-Apparat im Reichsverband Deutsche

01.05.1963 Eröffnung des von Fritz Bornemann entworfenen neuen Theaters der

lin nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 1947. Die Feier findet im Herbst 2008 Nach der Errichtung eines Veranstaltungsraums in der Geschäftsstelle

nes hochwertigen und vielfältigen Kulturprogramms an alle Kulturinte-

Deutschen Theater Berlin statt.

Weiterhin gilt es, Lust auf Kultur zu wecken und wach zu halten!

Bühne e.V. unterstellt.

Alice Ströver, unserer Geschäftsführerin, und ihrem Team können Sie

1939 Endgültige Zerschlagung und Enteignung der Volksbühne durch die

Freien Volksbühne in der Schaperstraße in Berlin-Wilmersdorf mit

nationalsozialistische Regierung. Das Vereinsvermögen von zwei Mio.

1964 - 1965 Weitere wichtige Uraufführungen im Kontext der Auseinandersetzung

startet die inzwischen wöchentliche Veranstaltungsreihe „Montagskul-

1943 Das Theater am Bülowplatz wird im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört.

mit dem Nationalsozialismus und seiner gesellschaftlichen Verdrän-

sion und Musik.

gung, wie die Uraufführung „In der Sache J.R. Oppenheimer“ von

1947 Wiedergründung der Freien Volksbühne West für die drei westlichen

Heiner Kipphardt und „Die Ermittlung“ von Peter Weiss.

21.11.2010 120-jähriges Gründungsjubiläum der Freien Volksbühne Berlin. Die

sich getrost anvertrauen.

RM wird beschlagnahmt.

Besatzungszonen im Titania Palast Steglitz sowie der Volksbühne Ost in der sowjetischen Besatzungszone, die bis 1953 besteht. Prof. Dr. Dietger Pforte Vorstandsvorsitzender

1947 - 1949 Aufbaujahre der Freien Volksbühne als Besucherorganisation und ei-

der Freien Volksbühne Berlin e. V.

nes eigenen Ensemble-Spielbetriebs in Berlin-West.

der Inszenierung von „Robespierre“ von Romain Roland.

tur“ in den eigenen Räumen mit den Säulen: Vortrag, Literatur, Diskus-

1967 - 1973 Hansjörg Utzerath leitet als Intendant das Theater der Freien Volksbühne.

Feierlichkeiten finden in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

01.10.1977 Premiere von Gerhart Hauptmanns Stück „Die Ratten“ in der Insze-

23.03.2015 Die Freie Volksbühne Berlin wird 125 Jahre alt.

statt.

nierung von Rudolf Noelte, mit dem die Freie Volkbühne zum Theatertreffen eingeladen wird.

Impressum: Freie Volksbühne Berlin e.V., Ruhrstraße 6, 10709 Berlin, Geschäftsführung: Alice Ströver, Redaktion: Sibylle Marx, Layout: Constanze Siedenburg, Druck: schöne drucksachen GmbH

2015


125 Jahre

Freie Volksbühne Berlin

01

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz La Cousine Bette Regie: Frank Castorf © Thomas Aurin

02

Staatsoper im Schiller Theater LULU Musikalische Leitung: Daniel Barenboim Regie: Andrea Breth

03

Berliner Ensemble Peter Pan VON: Barrie / Kästner / Wilson / CocoRosie © Lucie Jansch

© Bernd Uhlig

04

05

06

Sasha Waltz & Guests

Deutsche Oper Berlin

Deutsches Theater Berlin

SACRE Choreografie: Sasha Waltz

DER BARBIER VON SEVILLA Regie: Katharina Thalbach

ÖDIPUS STADT Regie: Stephan Kimmig

© Bernd Uhlig

© Marcus Lieberenz

© Arno Declair

07

08

09

Komische Oper Berlin Die Geschwister Pfister in CLIVIA Musikalische Leitung: Kai Tietje Regie: Stefan Huber

Small Town Boy Regie: Falk Richter

Bar jeder Vernunft La Cage aux Folles Ein Käfig voller Narren Das Musical Regie: Bernd Mottl

© Thomas Aurin

© BY XAMAX

11

12

Maxim Gorki Theater

© DRAMA Agentur für Theaterfotografie

10

Staatsballett Berlin

Schaubühne am Lehniner Platz

Friedrichstadt-Palast

ROMEO UND JULIA Regie: Lars Eidinger

DER NUSSKNACKER Choreographie: Vasily Medvedev und Yuri Burlaka

berlin ERLEUCHTET Regie: Roland Welke

© Arno Declair

© Bettina Stöß

© Robert Grischek

2015


FVB-Jubiläumskalender 2015