Page 1

9. Jahrgang · Ausgabe Sommer 2013 · 4,20 Euro

Saisoneröffnung auf der Weser Baron von Münchhausen, die weiße Flotte, Live-Musik und kulinarische Genüsse locken alljährlich viele tausend Menschen aus dem In- und Ausland zur Saisoneröffnungsfahrt.

Städtereise nach Gelsenkirchen Die einzigartige Zoom Erlebniswelt, Schlösser, innovative Industrien, das bekannte Musiktheater und die rekultivierten Bergehalden der ehemaligen Schachtanlagen machen einen Besuch zum Erlebnis.

Westfalen Gourmetfestival 2013 Dieses Festival zeigt in beeindruckender Weise die kulinarische und gastronomische Leistungsfähigkeit Westfalens. Wir sagen Ihnen wo die 30 Gastköche in diesem Jahr ihre kulinarischen Visitenkarten abgeben.

3. Highland Games in Kamen Starke Männer (und Frauen), bunte Drachen und schönes Wetter machten dieses Sportereignis zu einer Veranstaltung für die ganze Familie. 31 31

4 197107 104208

Rezept-Poster Sommer-Menü aus dem Hotel-Restaurant Astenblick


»Nachhaltigkeit fordert verantwortungsvolles Handeln. Das ist Tradition. Bei uns und bei der Sparkasse.« Reinhard Lohmann, Vorstandsvorsitzender

Der Mittelstand setzt auf Werte. Wir auch. sparkassen-mittelstand.de Drei von vier Unternehmen führen ein Konto bei einer Sparkasse. Sparkassen und Mittelstand. Gut für die Menschen. Gut für die Region. 2

Westfalen Magazin


Liebe Leserin

und lieber Leser ...

wir wollen nicht schon wieder vom Wetter reden – alles ist gut. Die Fotos von unseren Ausflugszielen machen sich natürlich besser, wenn wir schöne Tage erwischen, ansonsten locken wir damit niemanden hinter dem warmen Kachelofen hervor. Einige schöne Tage reichten aus, um Ihnen ein tolles Ausflugs- und Veranstaltungsprogramm vorzustellen. Wir waren bei der weißen Flotte auf der Märchenstraße in Ostwestfalen-Lippe, besuchten u. a. ein Reitturnier in Werne, die Highland-Games in Kamen, Christo im Gasometer Oberhausen, die Glörtalsperre und den Sorpesee. Immer hatten wir tolles Wetter. Wieder einmal ist uns bewusst geworden wie schön Westfalen ist, aber auch wie gut Westfalen isst. Das sehen wir an der regionalen Küche von Günther Overkamp-Klein aus Dortmund und an unserem Gourmetausklapper von Dirk Engemann aus dem Sauerland. Mit viel Schwung und Elan geht es weiter in den Sommer. Wählen Sie aus unseren umfangreichen Veranstaltungstipps – da ist für jeden etwas dabei. Nun stehen auch wieder eine Vielzahl kulinarischer Stadtfeste und Events an. Die Anzahl und Auswahl ist so groß, dass man schon sorgfältig planen sollte. Nach der Oldtimer-Rallye in Münster und dem Sommerlibori in Paderborn nehme ich erst einmal eine Auszeit von der vielen Rumreiserei und gehe ins Kloster. Auszeit im Kloster – mal sehen, wie mir das bekommt. Hier beginnt der Tag bereits um 5.00 Uhr und Nachtruhe ist bereits für 20.00 Uhr angesagt. Runter kommen, neue Energie tanken und frei werden im Kopf für neue Energien. Seien Sie gespannt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen bestes Wetter und tolle Erlebnisse in unserem Westfalen.

„Relaxen vom Alltags-Stress“

In einem unvergesslichen mediterranen Ambiente erwartet Sie:

15 Saunen Pool-Areas mit beheizten Inund Outdoorpools Whirlpools, Wassermassageliegen Ayurveda-, Massage- & Kosmetikabteilung Hamam Anwendungen Restaurant, Bistro & Shisha Lounge verschiedene Chill-Out Areas NEU:Komplett neues dampfbad und neue große Aufgusssauna Am Ruhrpark, Kohlleppelsweg 45 44791 Bochum Tel.: 0234 - 516570 www.meditherme.de

Herzlichst Ihr Gerhard Besler

jetzt auch be facebook & twittier

Westfalen Magazin

3


22 Aus dem Inhalt Lebensart

8 Westfalen Gourmetfestival 2013 38 Westfalen Institut 42 Die Renaissance der Premium Steaks 56 Mekka für Genießer  GourmeDo – Das Open-Air-Restaurant in Dortmund vom 01. bis 04.08.2013

Rezepte

26 Küche der Regionen Gummersbacher Schafskäse gebraten auf lauwarmen Tomatenragout mit Garnelen 50 Astenblick Hotel mit feiner Küche: Forellenfilet auf Matjesart mit Trotakaviar, Meerrettich, Brotchip, Crème fraîche; Taube im Rauch Rotwein, Trauben, Kartoffelroulade; Rübenkrauttarte mit Rübenkrauteis, Hippe, Crème fraîche, Rübenkraut Objekteinrichtungen Gastronomiebedarf


Inhaltsverzeichnis

34

60

Überregional 30

Hövels Original – ein Genusserlebnis seit 120 Jahren

Partner für Profis

Das Ruhrgebiet

40

Tarte Gourmet Flammkuchen-Spezialitäten aus der Pfalz

12 Gasthof Altes Dorf 14 Gelsenkirchen Beslers historische Städtereise 18 Hotel Seehof in Haltern Tagungs-, Wohlfühl- und Urlaubshotel im Grünen 22 Vom Verpacken von Luft Christos Big Air Package im Gasometer Oberhausen 28 Saisonauftakt im Reitsport Lenklarer Reitertage 34 Ein gelungener Wurf Die 3. Kamener Highland Games

Das Sauerland

46 Glörtalsperre 54 Genuss am Sorpesee Hotel Seehof in Sundern-Langscheid

Rubriken

3 Editorial 6 Unser Westfalen Ihre Stimme zählt 24 Gastkolumne von Stefan Schneider Eine Lanze für den Urlaub in der Heimat brechen 33 Marktteil 37 Kurz notiert Opel Cascada begeistert alle 41 Lesestoff Stembergs Braten 44 Edle Tropfen: Axel Gutschank 2012er Grüner Silvaner QbA ST 90 VdP Weingut Schloss Sommerhausen, Franken 48 Kurz notiert Bad Meinberger startet Frühjahrs-Promotion 64 Tipps und Termine 66 Edle Tropfen: Michaela Habbel Schaumwein – Der König der Weine und seine Anhänger 69 Impressum Vorschau

Ostwestfalen-Lippe 60

Wie im Märchenland Saisoneröffnung der weißen Flotte auf der Weser

Westfalen Magazin

5


Unser Westfalen

Osnabrück

Velbert Willingen

Düsseldorf

Gefällt mir

Westfalen Magazin auch auf Facebook

Spitzenqualität für die Spitzenqualität exclusive für die Gastronomie. exclusive Gastronomie.

6

Westfalen Magazin

www.badmeinberger.de


Unser Westfalen

Ihre Stimme zählt Wann haben Sie sich das letzte Mal bei einem Restaurantbesuch über schlechten Service, mäßiges Essen oder angestaubtes Ambiente geärgert? Oder, anders gefragt, von welchem Restaurant sind Sie immer wieder begeistert? Verleihen Sie Ihrer Stimme Gewicht und bringen Sie Ihre Erlebnisse in das Rennen um den Westfälischen Gastronomiepreis 2013 ein. Denn: Hier stehen Sie, der Gast im Mittelpunkt. Erwartungsgemäß werden auch 2013 wieder rund 25 000 Gäste die mehr als 180 teilnehmenden Restaurants bewerten. Am Ende stehen die Top 40 Westfalens und die Sieger aus den Kategorien Restaurant des Jahres und Gasthaus des Jahres auf der Bühne und nehmen die begehrten Auszeichnungen entgegen. Der Westfälische Gastronomiepreis ist so nicht nur ein Gütesiegel, sondern hilft den Gastgebern auch bei der Qualitätssicherung und Weiterentwicklung. Und dies

Follow Find us

ist ja zum Wohle aller. Mitmachen ist ganz einfach: Per Stimmkarte, die Sie in den Restaurants erhalten, oder online unter www.westfaelischer-gastronomiepreis.de. Ich wünsche Ihnen möglichst viele positive RestaurantErlebnisse und einen tollen Sommer. Mit der vorliegenden Sommerausgabe unseres Westfalen Magazins möchten wir hierzu wieder ein bisschen beitragen. Herzlichst Ihr

Stockholmer Allee 55 · 44269 Dortmund · Tel. 0231 - 7009955 WWW.VETRO-DORTMUND.DE · MAIL@VETRO-DORTMUND.DE Mo - So von 11 - 24 Uhr · Durchgehend warme Küche bis 22 Uhr


Fotos: alle Rechte bei den Inhabern

Westfalen genießt! Das Westfalen Gourmetfestival 2013 Das waren die Köche der Eröffnungsgala 2011

Dieses Festival hat sich zu einem gesellschaftlichen Ereignis für die Feinschmecker unserer Region entwickelt. Seine Strahlkraft geht inzwischen weit über Westfalen hinaus. Das bestätigen auch jedes Jahr die Gastköche aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland.

I

n diesem Jahr nehmen 12 Gastronomiebetriebe aus ganz Westfalen teil, wobei drei Restaurants in diesem Jahr zum ersten Male dabei sind. Bekannte Spitzenköche, Moderatoren und Künstler verwöhnen und unterhalten die Gäste bei Galamenüs, Küchenpartys und auf Themenabenden. Seien Sie neugierig und lassen Sie sich überraschen. Gestartet wird das Festival in diesem Jahr mit der Eröffnungsgala am 05.09.2013 im Brauersaal der Dortmunder Brauereien.

05. September 2013 Eröffnungsgala im Brauersaal der Dortmunder Brauereien Bei der Eröffnungsgala treffen sich an diesem Abend wieder Feinschmecker aus ganz Westfalen, die das besondere Flair dieser Gala genießen möchten. Einige von ihnen sind Wiederholungstäter. Die Sponsoren des Festivals sind hier genauso vertreten wie die Küchenchefs der teilnehmenden Betriebe. Die Gäste haben bereits an diesem Abend die Gelegenheit, die Küchenchefs ihres Lieblingsrestaurants kennenzulernen. Gleich 8

Westfalen Magazin

Stimme der Emotionen – Anna Schenk

fünf Spitzenköche mit und ohne Stern bekochen an diesem Abend die Gäste. Der Abend wird moderiert von TVModerator Peter Großmann und die Entertainerin Anna Schenk bezaubert die Gäste mit ihrem umfangreichen Repertoire. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme, ihrer eleganten und sexy Ausstrahlung begeistert sie ihr Publikum. Die Hauptakteure dieses Abends sind natürlich die Spitzenköche mit und ohne Michelin-Stern. Björn Freitag (1 Michelin-Stern), Thomas Hartz (2,5  F), Stefan Manier (1 Michelin-Stern von 2001 – 2005), Manfred Kobinger (1  Michelin-Stern von 1989 – 2002) und Elmar Simon (1 Michelin-Stern) bereiten an diesem Abend ein einzigartiges FestivalMenü. Die Sommelière des Abends ist die studierte Weinfachberaterin Bärbel Weinert vom REWE Foodservice.

Wellness, Golfen und Wandern geht. Im September 2013 bilden die Veranstaltungen zum Westfalen Gourmetfestival den kulinarischen Höhepunkt des Jahres. Für die gesamte Festivalwoche hat das Küchenteam ein eigenes „Westfälisches Menü“ kreiert. Am 14.09.2013 ist Sternekoch Valéry Mathis, Küchenchef in Erno’s Bistro in Frankfurt, hier zu Gast. Seine Küche bezeichnet er als klassisch Französisch mit einem Schuss Mittelmeer. Westfälisch und mediterran – so kommen alle Feinschmecker bei Deimann auf ihre Kosten. Bei schönem Wetter findet der Empfang im neu gestalteten Innenhof des Hotels statt.

09. – 15. September 2013 Restaurant Heaven in Münster

09. – 15. September 2013 Romantik & Wellnesshotel Deimann in Schmallenberg Das 5-Sterne-Hotel Deimann ist die erste Adresse im Sauerland, wenn es um

Die Resonanz auf den Hauptstadt-Koch Christian Lohse war in den vergangenen Jahren so gut, dass er nun zum dritten Mal an den Kreativkai nach Münster kommt. Im Restaurant „Fischers Fritze“ kocht der Zwei-Sterne-Koch mit eigener, unverwechselbarer Handschrift eine moderne französische Küche. Gemein-


Überregional | Westfalen Gourmetfestival 2013 sam mit Küchenchef Andrè Milewski präsentiert er in der offenen Showküche sein ganz besonderes US-Eastcost-Menü. Während der gesamten Festivalwoche bietet das Heaven ein abwechslungsreiches kulinarisches Programm. So findet auch in diesem Jahr wieder mit der Wild Bunch (Part 3) der Abend der jungen Küchenchefs statt.

16. – 22. September 2013 Schlosshotel Erwitte Das Wasserschloss Erwitte wurde Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut, wird seit 1999 als Hotel genutzt und ist als 4-Sterne-Hotel zertifiziert. Abwechslungen während des Jahres bieten das Gruseldinner, Konzerte und wechselnde Kunstausstellungen. Eingeleitet wird die Veranstaltungswoche durch ein 8-GangDegustationsmenü mit dem Titel „Reise um die Welt“. Der kulinarische Höhepunkt ist das Gourmetfestival-Menü am 20.09.2013 von Sterne- und TV-Koch Björn Freitag, der mit seiner kreativen Küche auf klassisch-französischer Basis zu den beliebtesten Spitzenköchen des Landes zählt.

16. – 22. September 2013 Overkamp in Dortmund Das Haus Overkamp und die gesamte Familie verkörpern seit mehr als 300 Jahren die westfälische Gastfreundschaft wie kaum eine andere Gastronomie in Dortmund. So kochen am 19.09.2013 mit Axel Schmidt und Dirk Eggers gleich zwei gestandene Westfalen hier die „RUHRPOTTGALA“, selbstverständlich mit authentischen Produkten aus der Region. Vom Dachhasen über den Dortmunder Pfefferpotthast und Schokoladen-Pumpernickel ist die große westfälische Küche angesagt. Sie werden unterhalten von Adolf Tegtmeier (alias Peter Schütze) und vom Spardosenterzett mit ihrem Hit „Glück auf, Ruhrgebiet“.

Das schmucke weiße Landhotel mit seinen grünen Klappläden ist auch mit seinem kulinarischen Angebot ein Geheimtipp für die Liebhaber der deftigen regionalen und der feinen Küche. Diese können Sie genießen in der Gaststube, im Gourmet-Restaurant und im Sommer auf der Terrasse. Zum Gourmetfestival hat sich der sympathische Sterne- und Fernsehkoch Björn Freitag aus Dorsten angesagt. Hier hat er den inzwischen über 100 Jahre alten „Goldenen Anker“ 1997 von seinem Vater übernommen und hieraus ein modernes zeitloses Restaurant mit kreativer klassisch französischer Küche. Im Haus Gerbens kocht Björn Freitag am 26.09.2013 sein Gourmetfestival-Menü.

30.09. – 6.10.2013 Waldhaus Ohlenbach in Schmallenberg

23. – 29. September 2013 Haus Gerbens in Wickede

Das bei Feinschmeckern und Feriengästen äußerst beliebte Waldhaus hat sich seit 2012 mächtig herausgeputzt und glänzt mit einem völlig neu erbauten Pensionsrestaurant, neuer Lobby, einer neuen Bar und neuem Außenswimmingpool. Diese

Goldener Anker Lippetor 4 | 46282 Dorsten Westfalen Magazin Fon 0 23 62 / 2 25 53 | Fax 0 23 62 / 99 63 15 info@bjoern-freitag.de | www.bjoern-freitag.de

9


Überregional | Westfalen Gourmetfestival 2013 füllt. Zum Gourmetfestival haben Birgit und Holger Lembke den beliebten Fernsehkoch Olaf Baumeister in die Windmühle eingeladen. Die WAZ bezeichnet Baumeister als Stern am Sauerländer Kochhimmel. „Genuss muss lecker sein“, sagt der Genussbotschafter NRW.

Dieter Müller und im Deidesheimer Hof. Heute ist Detlef Ueter Ausbilder und Küchenleiter im gastronomischen Ausbildungszentrum Koblenz.

Fotos: alle Rechte bei den Inhabern

Neuerungen haben auch für alte Stammgäste einen AHA-Effekt. Gekocht wird hier seit Jahrzehnten auf hohem Niveau. Am 30.09.2013 kommt Sternekoch Elmar Simon aus OWL zu Besuch – genau gesagt aus dem Restaurant Balthasar in Paderborn. Er kocht gemeinsam mit dem Waldhaus-Team ein Sechs-GängeÜberraschungsmenü á la Balthasar. Die Gäste erleben einen Streifzug von klassischem Französisch bis zur feinen Deutschen Küche.

07. – 13. Oktober 2013 Landhaus Eggert in Münster 07. – 13. Oktober 2013 Hotel Astenblick in Winterberg

30.09. – 06.10.2013 Die Windmühle Fissenknick in Horn-Bad Meinberg Die Windmühle Fissenknick ist ein Paradebeispiel dafür, wie man eine alte Mühle einem neuen Verwendungszweck zuführt. Die runde Windmühle ist mit ihren 40 Plätzen wohl einzigartig in der gesamten Region. Hier werden die Begriffe „eine runde Sache“ oder „in gemütlicher Runde sitzen“ mit Leben er-

Im grünen Zentrum von Winterberg und in direkter Nachbarschaft zum Kahlen Asten finden Sie das Hotel Astenblick mit seiner feinen Küche. Inhaber Dirk Engemann ist leidenschaftlicher Koch und verwendet in seiner Küche die besten Produkte aus der Region. Ein Aufenthalt in seinem Hotel lässt sich herrlich zu einem Genusswochenende gestalten. Genuss steht auch im Vordergrund während der Gourmetfestivalwoche. Als Gastkoch wird am 12.10.2013 Detlef Ueter aus Koblenz hier seine kulinarische Visitenkarte abgeben. Ueter kochte mit

Mit seiner traumhaften Lage ist dieses Landhotel eine Oase für Menschen, die Erholung und eine faszinierende Landschaft genießen möchten. Die Terrasse vermittelt Toskana-Flair und provoziert geradezu gute Laune. In der Küche glänzt Küchenchef Jörg Meiner mit seinen französisch-regionalen Gerichten. Mit Jens Bomke kommt am 13.10.2013 ein Koch ins Landhaus, der über 20 Jahre Sterneerfahrung verfügt und viele weitere Auszeichnungen inne hat. Seine Kreativität, sein hohes handwerkliches Können und seine Liebe zu regionalen Spitzenprodukten ergänzen sich in hervorragender Weise mit der Philosophie von Jörg Meiner und dem Land-

w e s t fa l e n G o u r m e t f e s t i va l w e s t fa l e n G o u r m e t f e s t i va l Eberlein Dieter Müller Silvio Festliche Eröffnungsgala mit Silvio Eberlein Dieter Müller ...versprechen eine unvergleichliche Festivalwoche Sternekoch Nelson Müller am 17.10.2013 vom 31.10. bis 6.11.2011 inklusive sechsgängigem Amuse-Bouche-Menü und korrespondierenden Weinen ...versprechen eine unvergleichliche Festivalwoche Festliche Eröffnungsgala mit€dem Sternekoch Dieter Müller 149,00 pro Person vom 31.10. bis 6.11.2011 am 2. November 2011 im „Gräflicher Park Hotel & Spa” Kochen mit Freunden Festivalmenü mit Dieter Müller Maine Lobster Festliche Eröffnungsgala mit dem Sternekoch inklusive sechsgängigem Amuse-Bouche-Menü am 2. November 2011 im „GräflicherWeinen Park Hotel & Spa”& Roederer am 18.10.2013 Big-Bottle-Party und korrespondierenden inklusive sechsgängigem „Caspar’s Restaurant“-Küchenchef amAmuse-Bouche-Menü 19.10.2013 € 149,- pro Person Champagner Thomas Blümel begrüßt als Gastköche und korrespondierenden Begleitet vonWeinen am 20.10.2013 Übernachtungsarrangement inklusive 2 Übernachtungen Jens Bomke* (Wadersloh) und Elmar Simon* Sommelier Benno Wurster, € 149,pro Person Im „Restaurant Pferdestall“ (Paderborn) sowie Franz Spieker (Hövelhofim Superior-Doppelzimmer, rustikalem Menü im Restaurant Pferdestall inkl. korrespondierender Weine inkl. 1 Glas (0,1 l) Champagner Riege) und Heiner Eyers (Bad Driburg). Übernachtungsarrangement inklusive 2 Übernachtungen und der Eröffnungsgala 39,00 € pro Person 79,00 € pro Person 119,00 € pro Person Westfalen Magazin im Superior-Doppelzimmer, im Restaurant Pferdestall ab € rustikalem 399,- pro Menü Person Thomas 10 Blümel Nelson Müller und der Eröffnungsgala Gräflicher Park Hotel & Spa · Brunnenallee 1 · D-33014 Bad Dri Driburg · Tel.:pro +49(0) 52 53.9523-161 · info@graeflicher-park.de · www.graeflicher-park.de ab € 399,Person


Überregional | Westfalen Gourmetfestival 2013 haus Eggert – einem der besten deutschen Landhotels.

einen französischen Einschlag. Heiko Antoniewicz, bekanntester Vertreter der deutschen Avantgardeküche, zelebriert am 2. Oktober ein Kochseminar für Feinschmecker und Hobbyköche mit dem Motto „ Flavour // pairing“. Am 17. 10.2013 ist Spitzenkoch Stefan Manier aus Waltrop hier Gastkoch und zeichnet für das Sechs-Gänge-Festival-Menü verantwortlich.

Gourmetfestivalwoche 16.09 – 22.09.2013

14. – 20. Oktober 2013 Gräflicher Park Hotel & Spa in Bad Driburg Seit 1782 befindet sich der Gräfliche Park im Besitz der Grafen von Oeynhausen-Siers­ torpff, die ihre Gäste nun schon in der siebten Generation willkommen heißen. Das 4-Sterne-Superior-Hotel „Gräflicher Park Hotel & Spa“ hat sich auch der Kulinarik verschrieben und ist auf dem Gourmetfestival von Anfang an dabei. Am 17.10.2013 ist Sterne-Koch Nelson Müller hier Gastkoch. Aus der Sendung „Küchenschlacht“ ist er nicht mehr wegzudenken. Seine Favoriten sind deutsche Klassiker mit Produkten aus der Region. Einen festen Platz hat auch das „Kochen mit Freunden“. Am 18.10. kommen die Sterneköche Elmar Simon und Jens Bomke sowie Küchenchefs befreundeter Häuser zum Kochen.

02. und 17. Oktober 2013 l’Arrivée Hotel & Spa in Dortmund Im neu erbauten Hotel eröffnet sich den Gästen die ganze Vielfalt des Genießens und Wohlfühlens. Ein 40 000 m² großer Park, individuell gestaltete Zimmer und Suiten, Salons zum Tagen und Feiern sowie eine Day Spa erwarten die Gäste. Küchendirektor Dennis Rother mag die deutsche Küche, gibt ihr aber

Die Rubrik | Das Thema

20.09.2013 Gourmetfestivalmenü Gastkoch Björn Freitag vom Restaurant Goldener Anker in Dorsten

28. Oktober – 03. November 2013 Rohrmeisterei Schwerte Die ehemalige Pumpstation in den Schwerter Ruhrwiesen ist ein pulsierendes Zentrum für Kultur und Gastronomie. Küchenchef Manfred Kobinger bietet hier eine Spitzenküche für Jedermann. Für das Gourmetfestival hat sich die Geschäftsleitung ein ganz besonderes Programm einfallen lassen. Bereits am 24.10.2013 gastiert hier die Dortmunderin Janka Thiemann mit Ihrer Autorenküche „Savoir-vivre libre“. Sternekoch Jens Bomke aus Wadersloh bereitet am 28.10. sein Fünf-Gänge-Gourmetfestival-Menü. Abgerundet wird dieser Abend mit Livemusik und einem Bühnenprogramm. Das Festival wird abgeschlossen mit der großen Abschlussgala. Die luxemburgische Cuisinière Léa Linster und Küchenchef Manfred Kobinger kredenzen ein Fünf-Gänge-Menü. Ein Gang des Menüs wird nach einem Rezept von Ehrengast Dr. Alfred Biolek zubereitet. Selbstverständlich gibt es zur Abschlussgala ein Live-Musik Programm.

Preis pro Person: 129,00 € inklusive aller Getränke und musikalischer Begleitung Arrangement mit Übernachtung und Sektfrühstück pro Person: in der Suite 189,00 € im Doppelzimmer 179,00 €

18.09.2013 8-Gang-Degustationsmenü „Reise um die Welt“ zubereitet vom Küchenteam »Schloßhotel Erwitte«. Preis pro Person: 69,00 € inklusive aller Getränke und musikalischer Begleitung Arrangement mit Übernachtung und Sektfrühstück pro Person: in der Suite 129,00 € im Doppelzimmer 119,00 €

Das Westfalen Magazin wünscht allen Gästen ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und genussvolles Westfalen Gourmetfestival 2013. Weitere Informationen: www.westfalen-gourmetfestival.de

Schloßhotel Erwitte Schloßallee 14 · 59597 Erwitte Telefon 02943 97600 Westfalen Magazin 11 www.schlosshotel-erwitte.de info@schlosshotel-erwitte.de


Das Ruhrgebiet | Gasthof Altes Dorf

Alte Gasthöfe und Gasthäuser üben auf viele Gäste eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Das trifft im ganz besonderen zu, wenn dieser Gasthof noch dazu in einer historischen Innenstadt liegt. Alter Gasthof, historischer Stadtkern und noch dazu ein Wasserschloss – all dieses trifft auf Westerholt und den Gasthof „Altes Dorf “ zu.

W

esterholt ist heute ein Ortsteil von Herten. Im historischen Ortskern stehen gut 60 gut erhaltene Fachwerkhäuser (Altes Dorf). Diese sind auch Namensgeber für den Gasthof. Der Gasthof selbst liegt im Schatten der St. Martinus Kirche und kann seine Wurzeln bis in das 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Das

Haus wurde im Jahre 1995 komplett neu errichtet. Der Neubau am historischen Standort lehnt sich an die damalige Fassade an, entbehrt im Inneren aber keinesfalls den modernen Komfort. Der Gasthof kann bis zu 120 Personen in verschiedenen Räumlichkeiten bewirten und verfügt über drei Fremdenzimmer. Seit der Neuerrichtung betreiben Katja und Christian Lippemeier den historischen Gasthof. Der gelernte Hotelkaufmann sammelte berufliche Erfahrungen in der Fasanerie in Zweibrücken und im Hotel Interkontinental in Düsseldorf. Im Gasthof wurde aus dem ambitionierten Hobbykoch dank Praktika in Spitzenrestaurants ein Profi. Kochen tut Christian Lippemeier gerne mit regionalen Produkten für jeden Geschmack und Geldbeutel. Deftige und feine Regionalküche,

Die rustikal eingerichtete Empore im Gasthof

aber auch mediterran und international. Für seine Steaks werden nur erstklassige Produkte verwendet: z.B. das Fleisch vom Irischen Aberdeen-Angus Rind und Schweinekoteletts vom Iberico-Schwein. Das sehen auch die Gäste des Hauses so, die den Gasthof 2012 unter die TOP TEN beim alljährlich stattfindenden Westfälischen Gastronomiepreis wählten. Um dieses Ergebnis zu erzielen, muss natürlich auch der Service stimmen, für den die gelernte Hotelkauffrau Katja Lippemeier verantwortlich zeichnet. Erstklassiger Service und gute Küche – zusammen machen sie die Beliebtheit bei den Gästen aus, die auch aus dem Städten der Region gerne hierher kommen um einige entspannte Stunden bei den Lippemeiers im neuen-alten Gasthof „Altes Dorf “zu genießen. Weitere Informationen: www.altes-dorf.de

Original Kanne Bio Brottrunk

und Bio Enzym-Fermentgetreide

®

seit über 30 Jahren nach Originalrezept hergestellt ein Milchsäure-Gärungsprodukt mit lebendigen Milchsäurebakterien aus Bio-Weizen, Bio-Roggen, Bio-Hafer, Natursauerteig und Speisesalz.

Die Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

Kanne Brottrunk GmbH & Co. KG

12 Westfalen Magazin Bahnhofstraße

68 · D-59379 Selm-Bork Tel.: +49 2592 9740-0 · Fax: +49 2592 61370 www.kanne-brottrunk.de

®

Fotos: futec AG/Gerhard Besler, Gasthof Altes Dorf

Gasthof Altes Dorf


. 05 Se .– pt . ov .N 03

05.09.2013

12

Eröffnungsgala im Brauersaal der Dortmunder Brauereien Die große Eröffnungsveranstaltung mit 5 Spitzenköchen

SPITZEN-GASTRONOMIEN DER REGION MIT VIELEN PROMINENTEN GASTKÖCHEN

09.09. – 15.09.

Romantik- & Wellnesshotel Deimann in Schmallenberg Restaurant Heaven in Münster

16.09. – 22.09.

Schlosshotel Erwitte in Erwitte Overkamp Gastronomie in Dortmund

Wir bieten allen Feinschmeckern in diesem Herbst mit dem Westfalen Gourmetfestival 2013 wieder viele genussreiche Wochen mit einer unvergleichlichen Eröffnungsgala in der Rohrmeisterei Schwerte so wie 16 weiteren kulinarischen Höhepunkten in ganz Westfalen. Prominente Gastköche, Entertainment der Spitzenklasse und gekonnte Moderation erwarten Sie.

23.09. – 29.09.

Haus Gerbens in Wickede

30.09. – 06.10.

Hotel-Restaurant Waldhaus Ohlenbach in Schmallenberg Die Windmühle Fissenknick in Horn-Bad Meinberg

07.10. – 13.10.

Pascha’s Restaurant im Hotel Astenblick in Winterberg Landhaus Eggert in Münster

14.10. – 20.10.

Gräflicher Park Hotel & Spa in Driburg l’Arrivée Hotel & Spa in Dortmund

28.10. – 03.11.

Rohrmeisterei in Schwerte

Während der Festivalwochen begrüßen wir folgende Gastköche Die kulinarische Vielfalt Westfalens in ihrer schönsten Form präsentieren Ihnen die Küchenchefs der teilnehmenden Restaurants und viele namhafte Spitzenköche, Fernseh- und Sterneköche aus der gesamten Republik. (In alphabetischer Reihenfolge)

Heiko Antoniewicz

Olaf Baumeister

Jens Bomke 

Dirk Eggers

Björn Freitag 

Thomas Hartz

Manfred Kobinger

Léa Linster 

Christian Lohse 

Stefan Manier

Valéry Mathis 

Nelson Müller 

Axel Schmidt

Elmar Simon 

Janka Thiemann

Detlev Ueter

Buchungsmöglichkeiten und alle Informationen zum Westfalen Gourmetfestival:

www.westfalen-gourmetfestival.de

Westfalen Magazin

13


Gelsenkirchen Beslers historische Städtereise

weise bedeutet so viel wie Kirche bei den Siedlern. Etwa zur gleichen Zeit wurde im Stadtgebiet des heutigen Stadtteils Buer die erste Kirche erbaut. Die Siedlung gehörte zum Vest Recklinghausen. Bis zum Mittelalter lebten hier nur wenige Dutzend Menschen, rund um die Emschermulde. Die südlich der Emscher gelegenen Gebiete der heutigen Stadt Gelsenkirchen gehörten zur Grafschaft Mark, die seit 1666 Teil Preußens war.

Industrialisierung Bis zur Mitte des 19.Jahrhunderts war das heutige Stadtgebiet nur dünn besiedelt und landwirtschaftlich geprägt. 1815 ging das heutige Stadtgebiet Gelsenkirchens direkt an Preußen, das es der Provinz Westfalen angliederte. Nach der Entdeckung der Steinkohle im Revier, wurden 1847 die Hauptstrecke der Köln-Mindener Eisenbahngesellschaft und der erste Gelsenkirchener Bahnhof eröffnet. 1868 wurde Gelsenkirchen Sitz eines eigenen Amtes. Dazu gehörten die Gemeinden Gelsenkirchen, Braubauerschaft (Bismarck), Schalke, Heßler, Bulmke und Hüllen. Von 1885 bis 1926 wurde Gelsenkirchen Sitz eines eigenen

Extraschicht – Nacht der Industriekultur auf der ehemaligen Zeche Consol, die heute als Kulturzentrum mit Theater, Probenräumen, Musikförderung und Ausstellungsflächen genutzt wird

Die Ursprünge dieser Stadt gehen auf die Besiedlung durch die Sachsen um das Jahr 700 n. Chr. zurück. Heute ist Gelsenkirchen eine Großstadt im Ruhrgebiet am westlichen Rand Westfalens. Die Stadt hat ca. 260 000 Einwohner mit 18 Stadtteilen. Sie ist in der Region und ganz Deutschland als Heimat des Fußballklubs Schalke 04 bekannt. In der industriellen Hochzeit Gelsenkirchens erleuchteten die Abgasfackeln der Kokereien den Abendhimmel und brachten der Stadt den Beinamen „Stadt der tausend Feuer“ ein. 14 Westfalen Magazin

D

as ist bereits Stadtgeschichte. Gelsenkirchen hat keine fördernde Schachtanlage und es ist auch keine Kokerei mehr in Betrieb. Der Strukturwandel ist auch hier noch nicht abgeschlossen. In den Zeiten der industriellen Neuorientierung haben die Gelsenkirchener vor allem daran gearbeitet sich auf den Gebieten Solarenergie und Solartechnologie einen Namen zu machen. Der Name der Stadt tauchte erstmals 1150 als Gelstenkerken auf. Die Schreib-

Solaranlage auf dem Bahnhofscenter

Sakraler Ort vieler Fußball-Fans: die Veltins-Arena


Fotos: Stadt Gelsenkirchen, Stefan Grey

Musiktheater Gelsenkirchen

Kreises aus dem die Stadt selbst bereits 1897 wieder ausschied. 1907 wurde der Hauptbahnhof in Gelsenkirchen eröffnet. 1928 wurden im Zuge der preußischen Gebietsreform die Städte Gelsenkirchen und Buer mit dem Amt Horst zur neuen kreisfreien Stadt Gelsenkirchen-Buer zusammengelegt. Bereits 1930 wurde der Name der Stadt noch einmal geändert in den Namen Gelsenkirchen. Gelsenkirchen hatte nun ca. 340 000 Einwohner. Von der wachsenden Industrie angezogen kamen immer mehr Menschen,

häufig aus Ostpreußen, in das Ruhrgebiet. Die Schwerindustrie entwickelte sich zum wichtigsten Wirtschaftszweig in Gelsenkirchen. In den 1930er Jahren gab es einen kräftigen wirtschaftlichen Aufschwung in der Stadt, der Gelsenkirchen zu Europas Steinkohlestandort Nummer 1 machte. Auf Grund der hohen wirtschaftlichen Bedeutung Gelsenkirchens wurde sie im Zweiten Weltkrieg zu drei Vierteln zerstört. Seit den 1960er Jahren verlor die Montanindustrie in Gelsenkirchen rasch an Bedeutung. Unter dem Druck erheblicher struktureller

Probleme begab sich die Stadt auf neue Wege und versucht sich als Standort für Zukunftstechnologien zu qualifizieren. Zum einen hat sich Gelsenkirchen einen Namen als Solarstadt gemacht, zum anderen entwickelt sich der deutlich gewachsene Dienstleistungssektor weiter. Überregional tätige Unternehmen sind z.B. BP Gelsenkirchen Ruhr  /  Öl mit 1  650 Mitarbeitern. Die Gelsenwasser AG ist Deutschlands größter Wasserversorger und beschäftigt 1130 Mitarbeiter. Die Solarworld in Gelsenkirchen Rotthausen produziert Solarzellen, eben-

LU X U S I S T, SEINEN EIGENEN WEG ZU GEHEN

V I V E

L A

D I F F é R E N C EWestfalen Magazin

15


Das Ruhrgebiet | Gelsenkirchen

Zeche Nordstern, heute Bestandteil des Landschaftsparks „Nordsternpark“ auf der Route der Industriekultur

Sport, Freizeit, Kultur Im Bereich des Sports ist es ohne Frage der Schalke 04, der den Namen Gelsenkirchen durch seine internationalen Sportauftritte in der ganzen Welt bekannt gemacht hat. In der modernen Sportarena werden aber auch internationale Leichtatletikwettkämpfe, Boxkämpfe, Open-Air-Konzerte und andere Events ausgetragen. Der Ruhrzoo wurde zur ZOOM Erlebniswelt und zählt heute mit seinen großzügig gestalteten Erleb-

niswelten zu den modernsten Zooanlagen des Landes. Die ZOOM Erlebniswelt zeigt auf großflächigen Freilandarealen der verschiedenen Erlebniswelten, wie moderne Zoogestaltung aussehen kann. Safari zu Fuß zeigt uns die Tierwelt der verschiedenen Kontinente in beeindruckender Weise. Ein Familienausflug ist jetzt gleichzeitig ein Bildungsausflug. Angenehme Gastronomie ist ebenfalls vorhanden. Das Musiktheater Gelsenkirchen hat bereits seit Jahrzehnten einen exzellenten Ruf unter den Liebhabern der Oper, des Musicals und der Operette. Es gehört zu den spektakulärsten Theaterbauten der Nachkriegszeit. Der 1959 erbaute Komplex setzt damals wie heute mit der Integration von Architektur und bilden-

den Kunst Akzente und gibt dem Theater einen unverwechelbaren Charakter. Auf dem Gebiet der ehemaligen Zeche Nordstern befindet sich heute der Nordsternpark und eine der größten Modelleisenbahnanlagen der Welt. Das ehemalige Zechengelände wurde umge-

Fotos: Stadt Gelsenkirchen

so die Firma Vaillant. Der international bekannte Fußballclub Schalke 04 bietet rund 300 Stellen für festangestellte Mitarbeiter. Der bekannte Ofenhersteller Küppersbusch beschäftigt im Gewerbepark Schalke 240 Mitarbeiter.

Schloss Horst

Jahreszeitenkalender 2013 Juni: Genießen Sie Spargel Fleischloser Metzger, genießen Sie die vegetarische Küche, auch für „Fleischfreunde“.

Restaurant Stockey Dortmunder Straße 35 · 44536 Lünen Telefon 02306 14028 Telefax 02306 14005 www.restaurant-stockey.de

05. Juni: Spargelbuffet mit Tombola ab 18.30 Uhr. Juli und August: Argentinische Steakwochen Steak´s mit eigenem Brandzeichen. Tea-Time: Mit Ronnefeldt Tee – ab dem 29.09.2013, jeden Sonntag und Feiertag von 15.30 bis 17.30 Uhr, genießen Sie in entspannter Atmosphäre Sandwiches und Gebäck. Tee so viel Sie mögen und das zu einem Festpreis.

2012

Restaurant des Jahres

Partyservice: www.partyservice-stockey.de

Note 1,39 Täglich Frühstück 10.00 – 12.00 Uhr 16 Westfalen Magazin sonntags Frühstücksbrunch 9.00 – 12.00 Uhr Bei Veranstaltungen wird um Reservierung gebeten!

Jetzt auch bei Facebook!

Restaurant Stockey – Treffpunkt für deutsches Essen in Lünen


Das Ruhrgebiet | Gelsenkirchen

Blick über die Innenstadt

ZOOM Erlebniswelt „Alaska“

staltet und zum Schauplatz der Bundesgartenschau 1997. An vielen Abenden und am Wochenende gehört das Gelände den Konzertbesuchern des Amphitheaters. Die Halden in und um Gelsenkirchen erfreuen sich bei Wanderern und Rad-

fahrern ständig wachsender Beliebtheit. Sie bieten teils atemberaubende Blicke über die Stadt, die man vor ihrer Entstehung so nicht genießen konnte. Städte leben aber nicht nur von Handel, Industrie und touristischen Attraktionen, sondern auch von ihren Innen-

Wissenschaftspark

Rockkonzert im Amphitheater

Steak and more ... • Prime U.S. Beef aus Nebraska • Dry aged Beef aus Irland • Black Angus Beef aus Argentinien

Der Appetit auf Steaks ist der Appetit aufs Leben!

städten. Hier pulsiert das Leben. Die Gelsenkirchener und die Touristen können sich über zwei attraktive Fußgängerzonen freuen. Eine befindet sich in der Bahnhofstraße im Süden der Stadt, die andere in der Hochstraße im Stadtteil Buer. In der Bahnhofstraße präsentieren alle größeren Warenhäuser ihr breit gefächertes Angebot. Ein besonderes Highlight ist die Buersche Markthalle. Sie präsentiert aus 2000 m² einen bunten Branchenmix und ist zentraler und angesagter Treffpunkt in Buer. Es gibt noch viele weitere, schöne und interessante Gründe die Stadt zu besuchen und kennen zu lernen. Weitere Informationen: www.gelsenkirchen.de

Dortmund Hoher Wall 38 Tel. 0231 / 143644 www.pfefferkorn-dortmund.de Münster Prinzipalmarkt 8 - 10 Tel. 0251 / 4140077 www.pfefferkorn-muenster.de Essen Rathenaustraße 5 Tel. 0201 / 236312 www.pfefferkorn-essen.de

Westfalen Magazin

17


Die Rubrik | Das Thema

Hotel Seehof in Haltern Tagungs-, Wohlfühl- und Urlaubshotel im Grünen

Fotos: futec AG/Gerhard Besler, Hotel Seehof

Haltern am See ist bereits seit den 1920er Jahren bekannt als Naherholungsgebiet für die Menschen der Region, speziell aber auch für jene aus dem Ruhrgebiet. Die Haard, die Westruper Heide, die Waltroper Schiffshebewerke und Schleusen, der Flugplatz Borken-Berge und nicht zuletzt der Halterner Stausee mit seinen Freizeitangeboten.

S

eit 1997 ist das Hotel Seehof im Besitz der Familie Klaus Kandaouroff, die in den Folgejahren das alte Hotel komplett sanierte und um einen modernen Trakt mit 116 Zimmern erweiterte. In den Folgejahren entwickelte sich das Haus zu einem der führenden Tagungshotels in der Region. Seit 2010 führen die Töchter Elke Kandouroff und Dr. Anni Hüttemann das Familienunternehmen „Hotel Seehof “ gemeinsam in 18 Westfalen Magazin

Das freundliche Gesicht des Hotels: Elke Kandaouroff

zweiter Generation erfolgreich weiter. Das Hotel ist heute ein modernes 4-Sterne-Hotel mit 110 Komfortzimmern mitten im wunderschönen Naturschutzgebiet der Haard. Die eingangs erwähnten Freizeitangebote und Ausflugsziele sowie die fantastische Lage direkt am See spielten und spielen für viele Unternehmen auch eine wichtige Rolle bei der Buchung von Tagungen, Seminaren und Kongressen. Im exklusiven Umfeld des Hotels lässt es sich besonders gut und komfortabel tagen. Es stehen acht Konferenz- und Seminarräume, sowie acht Parlour-Zimmer zur Verfügung. Beste Voraussetzungen also für kleine und große Veranstaltungen mit bis zu 350 Teilnehmern. Auf Wunsch wird je nach Absprache für die Tagungs- und Seminarteilnehmer ein spezielles Speisenangebot erstellt. Für die Pausen oder


Die Rubrik | Das Thema

nach dem Ende der Veranstaltung bieten sich viele Möglichkeiten zur Regeneration oder Entspannung.

Oldtimerfreunde treffen sich besonders gerne im Seehof Im Hotel Seehof finden aber nicht nur professionelle Tagungen und Seminare statt. Es treffen sich hier auch Sportvereine aus dem In- und Ausland und Oldtimerfreunde wie die Ferraristi oder die Jaguar Classic Cars. Am Freitag dem 19.4.2013 machten hier die 29. Highland Games Station, ein edler Wettstreit zwischen den Freunden britischer Oldtimer der Marken Morgan, MG und Triumph. Dieser Automobil-Club veranstaltet in jedem Jahr seine Spiele, die im jährlichen Wechsel von den Vertretern einer anderen Marke ausgerichtet werden. Sportlich gesehen geht es bei den Highland Games um Kurbelwellen-Weitwurf, Abschleppseil ziehen und Schwungscheiben-Diskuswerfen. Diese Spiele sind

ein Ersatz für das Baumstammwerfen der Schotten. Die Liebhaber englischer Roadster sind gewiss ein skurriles Völkchen. In diesem Jahr war das Hotel Seehof Aufenthalts- und Ausgangsort für die Ausfahrten. Nach der Wahl des Clan-

Britische Oldtimer in westfälischem Hotel Westfalen Magazin

19


Fotos: futec AG/Gerhard Besler

Das Ruhrgebiet | Hotel Seehof in Haltern

Das engagierte und gutgelaunte Team

chiefs folgte eine Ausfahrt in das Münsterland mit dem ersten Stopp bei Wiesmann, der Sportwagenschmiede mit der gläsernen Manufaktur in Dülmen. Rund 50 Teilnehmer aus fünf Nationen waren an den drei Veranstaltungstagen (Fr. – So.) dabei. Dass dieser Wettstreit nicht ganz bierernst gemeint ist, sieht man daran, dass auch TVR und VW Käfer teilnehmen durften. Für die Menschen, die hier Entspannung und Erholung suchen, steht eine erstklassige Wellness-, Sauna- und Badelandschaft zur Verfügung. Die Nutzung von Schwimmbad und Sauna ist für Hotelgäste natürlich kostenlos. Körper und Geist finden hier sowohl passive als auch aktive Entspannung. Für Wellnessan-

wendungen steht natürlich ein kompetentes, junges Team bereit. Um das Angebot in diesem Hause komplett zu machen fehlen noch Küche, Restaurants, die große Restaurantterasse und die neue stylische Hotelbar. Das Hotel verfügt über vier Restaurants mit insgesamt ca. 400 Plätzen in denen Sie vom Candle-Light-Dinner im Gourmetrestaurant bis zum allsonntäglichen Lunch im „Großen Restaurant“ die feine, regionale Küche des engagierten Küchenteams genießen können. Themenabende und monatlich auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmte Feinschmeckermenüs runden das kulinarische Angebot des Hauses ab. Für das gemeinsame Frühstück aller Seminarteilnehmer oder

für die große Betriebsfeier steht das Restaurant „Orange“ oder das „Große Restaurant“ zur Verfügung. Nach einem ausgezeichneten Menü oder nach einer Tagung trifft man sich am Abend gerne in der Hotelbar. Und zu guter Letzt darf die große Restaurantterrasse nicht fehlen. Hier lässt es sich genauso gut speisen, wie im Restaurant, man genießt aber bei schönem Wetter die Aussicht auf den See und kann hier herrlich entspannen. Im Sommer finden hier auch Barbecue-Abende mit musikalischer Begleitung statt. Es ist kaum möglich, sich in diesem Hotel nicht zu erholen. Weitere Informationen: www.hotel-seehof.de

+++ Boden- und Wandbeläge +++ Pflaster +++ Stufen +++ Palisaden +++ Trockenmauern +++ Kiesel +++ Splitte +++ u. v. m. +++

Naturstein ...von rustikal bis extravagant Ein individuelles Baumaterial – von der Natur entworfen und von Gesteinsfachleuten veredelt – für anspruchsvolle Bauvorhaben. Für drinnen wie für draußen. Erleben Sie die unübertroffene Vielfalt unseres Natursteinsortiments auf über 70.000 m2 Lagerund Ausstellungsfläche. 20 Westfalen Magazin

NGR Natursteingesellschaft mbH · Kanalstr. 52-62, 48432 Rheine, Tel. 0 59 71/9 61 66 - 0 · www.steine-aus-rheine.de


Freuen Sie sich auf marktorientierte Frischeküche und unsere herzliche Gastfreundschaft!

2012

Restaurant des Jahres Platz 2

2012

Der Gasthof für jeden Anlass Ob Sie zum Essen in unser Restaurant kommen, bei uns wohnen oder Ihr schönes Fest bei uns feiern - freuen Sie sich darauf! Öffnungszeiten: Mo - Sa ab 18.00 Uhr Carl-Bertelsmann-Str. 33 33332 Gütersloh Tel: 05241 21216-36 www.medium-guetersloh.de

Landhotel/Gasthof

des Jahres Top 10

Note 1,36

www.altes-dorf.de

, Büdel s

Schlossstr. 15 · 45701 Herten-Westerholt Telefon 0209 613643 · info@altes-dorf.de · www.altes-dorf.de Anzegie_PM_Kueche_RZ2013_PM-Anzeige_Westfalium-Magazin 29.01.13 15:21 Seit Öffnungsz.: Mo-Fr 12-14.30 + 17-24 Uhr · Sa + So 11-14.30 + 17-24 Uhr · Do Ruhetag

Unsere „Küche“ kann sich sehen lassen!

2012

Restaurant des Jahres Note 1,37

regional, saisonal, …einfach gut Grabengasse 27 * 59423 Unna Tel. 02303 / 772007 * Fax 02303 / 983387 E-Mail: info@oelckenthurm.de www.oelckenthurm.info www.gaestezimmer-unna.de

Landgasthof Pleister Mühle, Pleistermühlenweg 196, 48157 Münster Tel.: 02 51/1 36 76-0, E-Mail: info@pleistermuehle.de, www.pleistermuehle.de

Opel ADAM zu gewinnen 1 LOS

1€

Zum Sorpedamm 1 - 3 59846 Sundern-Langscheid

Telefon: (0 29 35) 96 51 0 info@hotel-seehof-sorpesee.de www. hotel-seehof-sorpesee.de Hotel Montag – Sonntag: 7.30 – 23.00 Uhr Hotel Restaurant Montag – Sonntag: 11.30 – 14.30 Uhr 17.00 – 21.30 Uhr Januar – März Montag Ruhetag

Kinderlachen e.V. verlost zusammen mit GourmeDo und Ebbinghaus Automobile einen nagelneuen Opel ADAM! Lose und alle Infos unter www.kinderlachen.de und www.gourmedo.com

Restaurant Seehof Dienstag – Sonntag: 17.00 – 22.00 Uhr Montag Ruhetag

Das Hotel Seehof begrüßt seine Gäste seit über 50 Jahren, mit bester Lage direkt am Sorpesee. Das können wir Ihnen bieten: » Sommerlicher Wintergarten

» Elegantes Abend-Restaurant mit kreativer und frischer Küche » Tagungsräume für bis zu 100 Personen » Terrasse mit Seeblick » Zimmer mit jeglichem Komfort » Festsaal für exklusive Feierlichkeiten

Westfalen Magazin

21


Die Rubrik | Das Thema

Vom Verpacken von Luft Christos Big Air Package im Gasometer Oberhausen

90 m hoch, mehr als fünf Tonnen schwer und in ihrem Inneren eine Kathedrale in weiß: Knapp zwei Monate nach ihrer Eröffnung am 16. März haben bereits 100 000 Besucher – darunter auch wir – Big Air Package gesehen und erlebt. Nachdem wir letztes Jahr die „Magischen Orte“ im Gasometer Oberhausen besucht hatten, ging es nun zur Installation des weltberühmten Verpackungskünstlers Christo.

D

er Gasometer Oberhausen setzt mit diesem außergewöhnlichen Kunstprojekt den enormen Erfolg der voran gegangenen Ausstellungen in dem Industriedenkmal fort. „Dass wir an die Erfolge von ‚Sternstunden‘ und ‚Magische Orte‘ mit einem Kunstprojekt nahtlos anknüpfen können, freut uns besonders“, sagt Jeanette Schmitz, Geschäftsführerin der Gasometer Oberhausen GmbH: „Christo hat mit seinem Big Air Package den hundert Meter hohen Innenraum des Gasometers in un-

22 Westfalen Magazin

vergleichlicher Weise gestaltet und neu erfahrbar gemacht.“ Das „Big Air Package – Project for Gasometer Oberhausen, Germany“ wurde 2010 von Christo konzipiert. Die Skulptur wurde aus 20 350 m2 lichtdurchlässigem Gewebe und 4 500 m Seil gefertigt. Im aufgeblasenen Zustand erreicht die 5,3 t schwere Hülle eine Höhe von mehr als 90 m, einen Durchmesser von 50 m und ein Volumen von 177 000 m3. Damit ist sie die größte freitragende Skulptur der Welt. Beleuchtet durch die Dachfenster des Gasometers und 60 Strahler, schafft das Big Air Package in seinem Inneren eine diffuse Atmosphäre aus Licht und bietet ein unvergessliches Erlebnis von Raum, Größe und Form. Bei unserem Besuch teilten wir diese beeindruckende Raum-Inszenierung mit relativ wenigen Menschen, da wir uns mitten in der Woche an einem Vormittag einfanden. Echos der Gespräche und Geräusche der Besucher die durch


Das Ruhrgebiet | Vom Verpacken von Luft

Ihr Wohlfühlhotel am See TAGUNGEN · RESTAURANT · WELLNESS

WELLNESS

Einige von Christos Skizzen von 2012 zur Planung der Skulptur

Blick auf die Skulptur von „außen“ von der Aufzugsplattform unter dem Dach des Gasometers aus.

die Skulptur hallten, wurden ungewohnt verzerrt und bekamen eine ätherische Qualität. Neben Deutsch konnten viele Sprachen von Holländisch bis Chinesisch vernommen werden – das Projekt hat ganz klar internationale Strahlkraft. Begleitet wird die Skulptur Big Air Package von einer großen Werkschau auf der untersten Ebene des Gasometers. Sie zeigt die bedeutendsten Projekte, die Christo und seine 2009 verstorbene Frau Jeanne-Claude in den vergangenen fünf Jahrzehnten an vielen Orten der Welt realisiert haben. Großformatige Bilder lassen Werke wie „The Pont Neuf Wrap-

ped“ (1985), der gerade in Deutschland berühmte „Wrapped Reichstag“ (1995) oder „The Gates“ (2005) in all ihrer Schönheit wieder aufscheinen und zeigen, was sie mit einander verbindet. Filme und Entwürfe verdeutlichen die Entstehung dieser faszinierenden, stets aber zeitlich begrenzten Kunstereignisse. Das „Big Air Package“ kann noch bis zum 30. Dezember dienstags bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr besucht werden. Es lohnt sich!

Das Big Air Package füllt den Gasometer

Große Kissen auf dem Boden laden zum Sinnieren ein

Fotos: futec AG/Thorsten Piepenbrink, André Grossmann © 2012 Christo, Wolfgang Volz

Weitere Informationen: www.gasometer.de

Wellness ist die perfekte Harmonie Ihres Körpers mit Ihren Gedanken. Wir kümmern uns um Ihr neues „Wohlgefühl“, in entspannter Atmosphäre und mit kompetenten Mitarbeiterinnen.

RESTAURANT In vier Restaurants mit unterschiedlichem Zuschnitt, teilweise mit Blick auf den Halterner See, wird Ihnen unsere feine, saisonale, regionale und internationale Küche serviert.

BAR Ein ganz besonderer Ort der Kommunikation ist unsere Bar „Caveau“. Klare elegante Formen und eine Lichtinszenierung, die jeder Stimmung angepasst werden kann, garantieren einen angenehmen Abend.

TAGUNGEN Unsere Tagungsprofis schaffen die besten Voraussetzungen für zielorientierte Veranstaltungen und motivierte Seminarteilnehmer. Modernstes Equipment und neun Tagungsräume stehen hierfür zur Verfügung.

Hullerner Straße 102 45721 Haltern am See Telefon: 02364 928-0 Westfalen Magazin 23 www.hotel-seehof.de


Gastkolumne | Stefan Schneider

W

ie „Retro“ ist d e n n die­ ser Satz, schießt es mir durch den Kopf, grad als ich ihn niederschreibe. Hip ist es wirklicht nicht in der Außenwirkung, wenn man einen Satz wie „Hab im Sauerland meinen Sommerurlaub gebucht“, beiläufig bei Kollegen oder Freunden fallen lässt. Im Idealfall schlägt einem betretenes Schweigen entgegen. Aber ist es wirklich so schräg, gleich um die Ecke seine freie Zeit zu verbringen? Mitnichten. 7,3 Millionen Übernachtungen hatte das Sauerland in 2011. Da fragen wir uns doch: Was tun die alle bei uns und können sie alle irren? Nein, sie freuen sich an den Dingen, die Sie geboten bekommen, und über die Unaufgeregtheit, mit der man ab der ersten Sekunde in seinen Urlaub starten kann. Bewegung scheint das Hauptmotiv zu sein. Entstaubtes Wandern auf bestens

ausgezeichneten und zertifizierten Wegen und Trails wobei Goretex den Loden abgelöst hat und die Gummistiefel Trekkingschuhen gewichen sind. Mountainbiken, Rennradfahren, E-biking, Downhillbiken, das Thema Golf wird auf 6 Plätzen bis zur 27-Loch-Anlage in großartiger Natur bespielt. Und dann erst der Wintersport mit schneesicheren Pisten im größten Skigebiet nördlich der Alpen! Sogar für den nordisch ambitionierten Skifahrer mit bestens präparierten und beschneiten Loipen. Aber was sie wirklich lieben, die Sauerlandgäste, ist die Vielfalt an erstklassigen Gasthöfen und Hotels. individuelle Hideaways, nicht zu groß, sehr persönlich geführt

Event-Location & Catering

Boulangerie & Café

Genießen Sie unsere Spezialitäten der hauseigenen Patisserie, unser großes Frühstücksangebot sowie eine saisonale Wochenkarte mit Speisen aus der Region und einem Mittags-Lunch.

und betreut. Mit der ganzen Bandbreite die einem das Urlauber-Herz aufgehen lassen. Man findet exzeptionelle Wellnessbereiche und großartige Küchen, in denen vom hausgemachten Blutwurstschnittchen bis zur Jacobsmuschel im Passionsfruchtsud alles zu finden ist. Geschmackvoll renovierte Zimmer und Suiten und das alles eingebettet in kleine, blitzsaubere Orte oder gelegen in einsamen Naturlagen abseits der Urbanität. Auch die ökologische, weil kurze Anreise ist ein Argument und so verstehen wir leicht den geneigten Sauerland-Urlauber und freuen uns, daß es noch Individualisten gibt. Stefan Schneider www.waldhaus-ohlenbach.de

Einmalig und einzigartig für den gesamten Phoenixsee ist die Event-Location im Penthouse des Fenix. Hier entfalten Sie neue Energien mit Ihrer Familie, Freunden und Geschäftspartnern und genießen bei ausgesprochen angenehmen Ambiente Ihre Feierlichkeiten und Tagungen.

Gourmet-Restaurant

Von Dienstag bis Samstag ab 18 Uhr geöffnet. Wechselnde Menüs, eine große Auswahl an exzellenten Weinen in einem einzigartigen Ambiente. 24 Westfalen Magazin

Fotos: Stefan Schneider, www.schmallenberger-sauerland.de

Eine Lanze für den Urlaub in der Heimat brechen ...

Fénix · Am Kai 8 · 44263 Dortmund am Phoenix See · Telefon 0231.222.03.800 www.restaurant-fenix.de · kontakt@restaurant-fenix.de


o Person r p € 0 ,9 24 runch ab b s Uhr g a t n n o S de: 14:00 n E , r h U :00 Beginn: 10 n pro Perso € 0 ,9 9 1 sso unch ab kl. 1 Espre Businessl in ü n e M ang 5:00 Uhr 1 für ein 2-G : e d n E , r :00 Uh Beginn: 12 Wittbräucker Straße 565 44267 Dortmund-Höchsten Tel. +49 (0) 231. 880 50 0 Fax. +49 (0) 231. 880 50 100 mail@larrivee.de www.larrivee.de

Westfalen Magazin

25


Küche der Regionen

Küche der Regionen

Allein unter Schafen – Günther Overkamp-Klein

Fotos: futec AG/Gerhard Besler

D

er Schäferhof „Nomen est Omen“ , der Familie Schäfer aus Gummersbach ist Lieferant von hochwertigem Schafskäse für die Küche der Overkamp-Gastronomie. Gemeinsam mit Günther Overkamp-Klein hat sich Gerhard Besler auf den Weg gemacht, um sich diesen Hof und die Käseproduktion vor Ort anzusehen. 1983 kauften Karla und Seb Schäfer ihr erstes Schaf der Milchschafrasse Lacaune. Die Milch dieser Tiere ist besonders reich an wertvollen Inhaltstoffen. Seit 1992 ist der Hof anerkannter BIOLAND Betrieb und die Herde ist auf ca. 120 Tiere angewachsen. Der hier erzeugte köstliche Schafskäse ist so begehrt, das dieser mehr oder weniger auf die Bioläden in der Region „verteilt“ wird. Overkamps Gäste kommen auch in den Genuss dieses wirklich „Deutschen Feta-Käses“. Hier nun ein feines Rezept von Günther Overkamp-Klein:

Zusammen mit Karla und Seb Schäfer vor dem Hofladen

Gummersbacher Schafskäse gebraten auf lauwarmen Tomatenragout mit Garnelen Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

400 g

»» Tomaten kreuzweise einschneiden und ganz kurz überbrühen, die Haut abziehen und die Tomaten vierteln. Die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in 0,5 cm feine Würfel schneiden. Die Schalotten ebenso in feine Würfel schneiden. Die Petersilie, den Thymian, das Basilikum hacken und die Blätter des Rucola 1 cm lang schneiden. »» Die Schalottenwürfel in (nicht zu wenig) Olivenöl farblos anschwitzen und mit einem Spritzer weißem Balsamico ablöschen. Anschließend die Tomatenwürfel und die gehackten Kräuter hinzufügen und kurz (!) mitschwitzen. Das Tomatenchutney hinzufügen und gemeinsam alles erwärmen. »» Jetzt die Scheiben des gut mehlierten Schafskäses in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl, nicht zu heiß, kurz anbraten. Der Kern des Schafskäses sollte nicht zu warm werden. Zum Schluss die trocken getupften Garnelen in wenig Olivenöl kurz scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und wenig gehacktem Thymian würzen. »» Den geschnittenen Rucola unter das Tomatenragout heben und mittig auf Tellern anrichten. Den gebratenen Schafskäse oben auf das Tomatenragout geben. Die Garnelen ringsherum verteilen und mit rustikalem Brot servieren.

Schafskäse in Meersalzlake vom Schäferhof

Mehl zum „Mehlieren“

8 Stck

große Strauchtomaten

frischer Thymian, frisches Basilikum, wenig Blattpetersilie

2 Stck

Schalotten

1 Stck

kleiner Bund Rucola Salat

Olivenöl, weißer Balsamico 50 g

Tomatenchutney aus der Berg­ kamener Chutney-Manufaktur

Salz, Pfeffer aus der Mühle

32 Stck

Garnelen (Größe 26 / 30), geschält und entdarmt

26 Westfalen Magazin

Gutes Gelingen! Wünscht Ihnen Ihr Günther Overkamp-Klein


Westfalen Magazin

27


DAs Ruhrgebiet | Lenklarer Reitertage

Saisonauftakt im Reitsport Lenklarer Reitertage

Im kleinen Werner Ortsteil Lenklar finden auf der Reitsportanlage der Familie Gripshöver die Lenklarer Reitertage statt. Diese Anlage hat für Pferdesportler überregionale Bedeutung. Bis zu 150 Pferde können hier eingestellt, gepflegt und trainiert werden.

D

Hans Haubruck, 1. Vorsitzender des RV St. Georg Werne

ie Reitertage sind ein Turnier, das von Reitern für Reiter gemacht ist. Die Veranstaltung im April dient der Standortbzw. Leistungseinordnung der Pferde zum Saisonauftakt und ist im Normalfall auf 8 Tage angesetzt. Die Zahl der Anmeldungen für das Turnier im April 2013 übertraf mit 4 000 Nennungen alle Erwartungen, so dass die Veranstaltung um 2 Tage verlängert wurde. Die Lenklarer Reitertage haben sich als fester Termin bei den meisten Reitsportlern und alljährlich ca. 25 000 Besuchern etabliert. International bekannte Reiter wie Ludger Beerbaum sind hier gerne zu Gast und reisen teils mit mehreren Pferden an. Die Wettkämpfe beginnen täglich morgens um 7.00 Uhr und enden erst gegen 19.00 Uhr. Anspruchsvolle Prüfungen, angefangen vom klassischen S-Springen mit Stechen über Dressurprüfungen bis zum Jump & Drive warten auf Amateure und

Profis. Jump & Drive ist eine beliebte Schaunummer auf vielen Reitturnieren, bei der ein Reiter zuerst den Parcours mit einem Pferd überwinden und im Anschluss mit einem Auto oder Quad durchfahren muss. Relevant ist dann die gemessene Gesamtzeit. Perfekte Bodenbedingungen und eine reiterfreundliche Infrastruktur sowie der engagierte Einsatz der Familie Gripshöver locken zahlreiche Top-Reiter alljährlich zu einem der größten ländlichen Turniere nach Werne-Lenklar. Die Besucher halten sich meist den ganzen Tag, oft auch mehrere Tage, hier auf. Eine kleine Einkaufsstraße, an der man Reitsportzubehör und Mode erstehen kann und eine abwechslungsreiche Gastronomie locken an den Hauptveranstaltungstagen bis zu 5 000 Besucher nach Lenklar. An schönen Tagen gehört selbstverständlich auch ein bisschen „Sehen und gesehen werden“ dazu. Neben den reitportbegeisterten Besuchern trifft man hier auch viele Vertreter aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Das Turnier ist beliebter Treffpunkt für Politik und Gesellschaft

Thomas Behler vom Sponsor Brinkhoff’s No.1 gratuliert dem Sieger Kai Ligges

Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Weitere Informationen: www.lenklarer-reitertage.com

Der engagierte Sponsor Roland Böcker mit dem befreundeten Ehepaar Gripshöver 28 Westfalen Magazin


Die Rubrik | Das Thema

JETZT LIVE BEI UNS ERLEBEN!

Premiere am 20.04.1bei uns

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.

Der neue OPEL CASCADA

PEL CASCADA

DER SOMMER KOMMT OMMER KOMMT IN DIE STADT. E STADT.

Sie Ihren DasCascada Fahren imist neuen Sommer.Leben Das Fahren imSommer. neuen Opel pure Opel ist pure Lebenslust. Genießen Sie, eßen Sie, wieCascada sich Exklusivität und einzigartige Opel t einem wie unnachahmlichen versich ExklusivitätOpen-Air-Fahrerlebnis und einzigartige Opel Innovann Sie mal schnell die Sonne wollen: SeinOpen-Air-Fahaufwenditionen mitan einem unnachahmlichen ffverdeck öffnet sich in nur 17 Sekunden rerlebnis verbinden. Und wenn Siebei malGeschwinschnell an 50 km/h.die Sonne wollen: Sein aufwendiges Premiumstoffverdeck öffnet sich in nur 17 Sekunden bei Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h.

.........

Gewinner 20131

Zum Beispiel der Opel Cascada Edition 1.4 Turbo mit 88 kW / (120 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Radio CD 300 mit Lenkradfernbedienung, Elek. Außenspiegel, Bordcomputer, ESP Plus, Elek. Komfortstoffverdeck in Schwarz, mit Funkfernbedienung, Elek. Fensterheber, Geschwindigkeitsregler, Klimaanlage, Parkpilot hinten, Rückleuchten in LED-Technik, Tagfahrlicht, Überrollschutzsystem, Zentralverriegelung inkl. Funkfernbedienung u. v. m.

Freiheit, Stil und Komfort – all das bietet der neue

eisangebot Opel Cascada. Er ist für jedes Abenteuer bereit, steigen Sie ein und überzeugen Sie sich selbst!

24.900,– €

ascada Edition mit • Elegantes Premium-Stoffverdeck mit Akustik- und Wärmedämmung W schon ab

• Überragende Karosseriefestigkeit und Fahrwerktechnik • Erstklassige Komfort- und Infotainment-Funktionen JETZT PROBE FAHREN! • Zahlreiche Fahrassistenzsysteme • Ausgezeichnete Sicherheit uch in l/100 km, innerorts:passive 8,4, außerorts: 5,5, kombiniert: 6,5; CO2-Emis-

Wir leben Autos.

AB

24.900,- €

Gesamtpreis inklusive Überführungskosten Kraftstoffverbrauch in l/100 km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007) Opel Cascada: innerorts: 8,4; außerorts: 5,5; kombiniert: 6.5; CO2-Emissionen kombiniert: 153 g/km; Effizienzklasse B

ert: 153 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B 1 www.plusxaward.de

chen Ladenöffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf und keine Probefahrten.

Automobile GmbH

asse 132 nd

JETZT PROBE FAHREN!

EBBINGHAUS

EBBINGHAUS AUTOMOBILE GMBH • 7 X IN DORTMUND / KAMEN / HAMM / ISERLOHN

WWW.EBBINGHAUS-AUTOMOBILE.DE • INFO-HOTLINE 02 31 / 40 90 90

Westfalen Magazin

29


– Anzeige –

Hövels Original – ein Genusserlebnis seit 120 Jahren Auf den Genuss eines Restaurantbesuchs wollen die Bundesbürger nicht verzichten: Mehr als jeder Zweite gönnt sich mindestens einmal im Monat ein gutes Essen in der Gastronomie. Wo man kulinarischen Hochgenuss mit stilvollem Ambiente verbindet, weiß man auch ein Bier von ganz besonderer Brauart und einzigartigem Charakter zu schätzen.

S

moniert nicht nur mit delikaten Speisen und feinen Desserts. Auch als Aperitif aus dem kleinen handgeschliffenen Viktoriabecher ist Hövels Original ein gelungener Auftakt. Die Harmonie vier verschiedener Edelmalze verleihen Hövels Original sein einzigartiges Aroma, das den Vergleich mit einem guten Wein nicht scheuen muss. Nicht umsonst ist es das offizielle und exklusive Bier der Sommelier-Union Deutschland. Denn Hövels verführt die Sinne.

Fotos: Windmühle Fissenknick

chon 1893, als die Bierspezialität aus der Hövels Hausbrauerei auf den Markt kann, setzte sich die auf-

wändig gebraute Spezialität bewusst von den damaligen Alltags-Bieren ab und stellte schon damals den Genussgedanken in den Vordergrund. Wahrlich ein Meilenstein in der Geschichte der Braukunst. Wer sich intensiv mit Geschmack beschäftigt, das Gute zu schätzen und in allen Facetten zu würdigen weiß, ist auch heute von Hövels Original begeistert. Kein Wunder, dass man der rotgoldenen Bierspezialität immer öfter in der Spitzengastronomie begegnet. Es har-

Holger und Birgit Lemke vor der Mühle

Die ungewöhnliche, runde Windmühlenstube

Eine runde Sache: Die Windmühle Fissenknick

N

irgendwo in Deutschland findet sich eine solche Vielzahl und Vielfalt restaurierter Mühlen wie rund um Weser, Wiehengebirge und Dümmer. Während bei der der Westfälischen Mühlenroute die Reminiszenz an die vorindustrielle Zeit im Vordergrund steht, geht es etwas weiter westlich rein um den Genuss. Hier führt Familie Lemke in Horn-Bad Meinberg die Windmühle Fissenknick. Bereits nach zwei Jahren brachten sie es zum Titel Gasthof des Jahres und zum 12. Platz bei den 30 Westfalen Magazin

Deutschen Jugendmeisterschaften. Bei einer Geschichte, die bis in das 14. Jahrhundert zurückreicht, kann man sicherlich von einer historischen Windmühle sprechen. Im Laufe ihrer Geschichte musste die Mühle zahlreiche Schicksalsschläge erleiden, die dazu führten, dass sie wiederholte Male neu aufgebaut werden musste. Im Jahre 1925 wurde der Mühlenstumpf zu einer Gaststätte umgebaut. Nach Um- und Ausbauten zu einem Restaurant entwickelte sich die Mühle zum beliebten Ausflugs-

ziel der Lipper. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich übernehmen 2010 Birgit und Holger Lemke die traditionsreiche Mühle Fissenknick. Sie verfügen über 25 Jahre Erfahrung in der Gastronomie und leiten dieses Haus mit Liebe zum Beruf und Freundlichkeit gegenüber den Gästen. Heute ist die Mühle nicht nur bei den Lippern ein beliebtes Ziel. Die runde Windmühlenstube mit ihren 40 Plätzen ist wohl einzigartig in der Region. Hier


le oder teils vergessene Produkten durch verschiedene Zubereitungsarten einen neuen Charakter verleiht. Auch beim Fleisch wird Produkten aus der Region der Vorzug gegeben. So stammen die Bunten Bentheimer Schweine aus Lichtenau-Atteln oder die Lämmer aus Paderborn. Das Wild muss sich im Teutoburger Wald hüten, nicht auf einem Teller in der Windmühle zu landen. Mit Hövels Original haben die Lemkes und

ihre Gäste nun auch eine Bier-Spezialität gefunden, die das Genusserlebnis vervollkommnet. Kontakt Die Windmühle Fissenknick Windmühlenweg 10 32805 Horn-Bad Meinberg Telefon: (05234) 91 96 02 www.diewindmühle.de

Fotos: Vetro

bekommt die Redewendung „in gemütlicher Runde genießen“ eine ganz neue Bedeutung. Neben der Kaminstube und der Müllerstube ist vor allem die Terrasse ein beliebter Ort, um die Spezialitäten des Küchenchefs zu genießen und unter den großen Kastanienbäumen in eleganter und gemütlicher Bestuhlung zu entspannen. „Mühlenküche“ nennt Holger Lemke seine Philosophie bei der er saisona-

Unverwechselbarer Blick auf den Eingangsbereich des Vetro mit der vorderen Terrasse

Elegantes Interieur

Vetro – kosmopolitischer Hotspot mit 800°

I

n nur eineinhalb Jahren hat sich das Vetro an der B1 in Dortmund zur festen Größe und zum kosmopolitischen Hotspot entwickelt. Das Vetro sucht seinesgleichen. Hier geht alles, vom Prosecco oder Erdbeertörtchen auf einer der zwei schönen Terrassen, Brunch, Business-Lunch oder ein ungezwungenes aber dennoch stilvolles Dinner. Vom ersten Tag an war Qualität oberste Prämisse im Vetro, und zwar in allen Bereichen – von der Einrichtung über den Service und nicht zuletzt den Produkten. Wurde das Vetro im ersten Jahr vielleicht etwas zu stark über die Qualitäten seiner mediterranen Speisen wahrgenommen oder gar als „Italiener“ gesehen, rückt man mit neuem Koch und Karte die internationale Ausrich-

tung mehr in den Focus. Das Vetro ist kosmopolitischer Hot-Spot und zwar in der Küche und im Restaurant. Hier fühlen sich internationale Geschäftsreisende, BVB-Profis und Familien gleichermaßen wohl. Auf den Tisch kommt das Beste, was die Gastgeber auf Ihren Reisen um die ganze Welt finden können. Das ist ein Dortmunder Pfefferpotthast oder ein Düsseldorfer Senfbraten zum Mittagstisch genauso, wie täglich frischer Fisch, Burger oder „Tapasti“ – internationale Leckereien von Tapas bis Antipasti. Selbst für ein „eigenes“ Arganöl arbeitet man direkt mit einer Manufaktur in Marokko zusammen. Bei einem Anspruch, wie er im Vetro verfolgt wird, wird natürlich auch höchster Wert auf SteakKompetenz und -Qualität gelegt. Zu den

Spitzenqualitäten aus Texas und Argentinien ist man nun auch Kunde bei Donald Russel und führt sein irisches Dry-Aged Beef. Zur Vervollkommnung des SteakGenusses wurde im Vetro zudem jetzt in einen speziellen 800-Grad-Grill investiert. Eine Methode auf die Steak-Profis in den USA schon länger schwören und die mittlerweile auch in guten Häusern in Europa zu finden ist. Ab Sommer wird der neue Ofen hier in Betrieb gehen. Auf den beiden Terrassen des Vetro können Fleischliebhaber auch gern selbst Hand anlegen. Wer mag bekommt einen kleinen Holzkohlegrill und Tranchen feinsten Ochsenfilets grillfertig an den Tisch. Diesen absoluten Insidertipp brachten die Gastgeber aus dem Szenerestaurant Ca’n Pilot von Ibiza nach Westfalen Magazin

31


– Anzeige –

Dortmund. Natürlich profitiert auch der gut sortierte Weinkeller des Hauses von den Reisen der Gastgeber, hier findet man die besten Tropfen aus aller Welt. Für einen anderen Genussbegleiter ist man am Ort fündig geworden. Das einmalige Hövels Original stammt aus Dortmund und passt als PremiumSpezialität mit seiner feinen Aromakomposition und edlen, handgeschliffenen Viktoriabechern ideal zum Stil, zu den Speisen und zum Anspruch des Vetro und seiner Gäste.

Sky-Lounge mit Studioküche Neu ist auch die „Sky Lounge“ über dem Vetro in dem architektonisch einzigartigen, an eine Tragfläche erinnernden Gebäude aus Stahl und Glas. Die multifunktionale Räumlichkeit bietet für Tagungen, Bankette, Kochseminare und Partys gleichermaßen den idealen Rahmen. An der eigens hier installierten Gaggenau-Studioküche darf man sich z.B. auch schon auf Koch-Events mit TV- und Sternekoch Björn Freitag, einem Freund des Hauses, freuen.

Beide, das Vetro und Björn Freitag, wird man auch auf Dortmunds kulinarischer Spitzenveranstaltung GourmeDo vom 1. bis 4. August auf dem Friedensplatz wieder treffen. Kontakt Vetro Restaurant.Lounge.Bar Stockholmer Allee 55 44269 Dortmund Telefon: (0231) 7009955 Fax: (0231) 4760090 www.vetro-dortmund.de

N

ach dem erfolgreichen Markenwechsel zu Anfang des Jahres will General Manager Dieter Ulbricht zusammen mit seinem Team das Hotel wieder als Nummer eins in der Stadt positionieren und sowohl ein besonderes Tagungs- und Seminarangebot als auch für Familienfeiern den richtigen Rahmen schaffen. Im Sommer folgen umfangreiche Renovierungsund Modernisierungsmaßnahmen. Alle Zimmer, Lobby, Restaurantbereich und Veranstaltungsräume bekommen ein zeitgemäßes und modernes Design. Die Umbauten werden nach und nach durchgeführt, sodass die Türen des Hotels für Gäste immer offen stehen und es zu keinen Störungen kommen wird. Das Radisson Blu Hotel Dortmund ist verkehrsgünstig direkt an der B54 und der U-Bahn-Station Westfalenpark gelegen. Fußballstadion „Signal-Iduna-Park“ sowie das Messe- und Veranstaltungszen-

32 Westfalen Magazin

trum Westfalenhallen sind 10 Minuten Fußweg entfernt, bis in die Innenstadt sind es nur 3  km. Auch viele Jogging-, Wander- und Fahrradstrecken befinden sich in unmittelbarer Umgebung. Das 4-Sterne-Superior-Hotel hat 185 Gästezimmer und 5 Suiten, alle mit kostenfreien Kaffee- und Teezubereitungsmöglichkeiten ausgestattet. Die 15 Veranstaltungsräume bieten direktes Tageslicht und modernste Technik. Kostenfreies WLAN ist im gesamten Hotel verfügbar. Der großzügige Wellnessbereich „Active Club“ mit Saunen, Dampfbädern, 24 h geöffnetem Fitnessbereich, sowie Dortmunds größtem Hotelpool ist kostenfrei für die Gäste nutzbar und auch externe Gäste sind herzlich willkommen. Das Hotel hat zwei Restaurants, eine Bar, sowie eine einladende Außenterrasse, die im Sommer auch für BBQ genutzt wird. Ob zu Zweit zu einem romantischen Candle-Light-Dinner oder mit einer größeren Gruppe unter Freunden, in einem der beiden Restaurants finden Sie das passende Ambiente. Geboten wird ein breitgefächertes Speisenangebot harmonierend zu frisch gezapftem Hövels

Fotos: Radisson Blu, Dortmund

Neu in Dortmund: Radisson Blu Hotel

Original, hervorragenden Cocktails oder ausgesuchten Weinen. Sonntags von 12.00 – 15.00 Uhr findet im Restaurant Rhapsody ein Familienbüffet mit mobilem Streichelzoo statt. Mit Speisen der Saison, „Live-Cooking“ und einem extra Kinderbuffet mit Schokobrunnen u.v.m. ist es bei Kindern und Eltern gleichermaßen beliebt. Der Eintritt in den Westfalenpark ist im Buffetpreis inbegriffen und der „Active Club“ kann an diesem Tag zu einem ermäßigten Preis von 5 € besucht werden. Kontakt: Radisson Blu Hotel An der Buschmühle 1 44139 Dortmund (0231) 10860 www.radissonblu.de/hotel-dortmund


Marktteil

ruhig schlafen gut essen sich einfach wohlfühlen

Ratshotel

Ikenmeyer LANDGASTHAUS

NEUENHEERSE

Hinter dem Rosenberg 2 33014 Bad Driburg Tel. 05253 - 1235 · Fax 05253 - 984233 www.boehlers.net · info@boehlers.net

Bioland-Pilzzucht Limonenseitlinge Shii-take Mandelpilze Kräuterseitlinge Austernpilze Klaus Schmöning Dorstener Straße 672 45721 Haltern am See Telefon: (02360) 90250 Mobil: (0172) 6456642

www.speisepilze-schmoening.de

Restaurant WielandStuben Wielandstr. 84 Hamm-Wiescherhöfen Tel. 0 23 81. 40 12 17 ww w.w iel and stuben.de

Paderborner Str. 25 33014 Bad-Driburg-Neuenheerse Tel. 05259 770 Fax 05259 930230 landgasthaus@ikenmeyer.de www.ikenmeyer.de

Hotel Restaurant

Tee-, Heil-, Duftpflanzen, Kräuter und Raritäten.

Besuchen Sie uns in der Gärtnerei oder auf ausgesuchten Pflanzenmärkten www.kraeutermagie-keller.de Markfelderstraße 32 · 45711 Datteln Telefon: (02363) 361288

Wir möchten, dass unsere Gäste staunen, lachen, genießen und von dem Geschmack unserer Speisen berauscht werden. Ratshotel Haltern am See Mühlenstraße 3 – 5 45721 Haltern am See Telefon: (0 23 64) 34 65 www.hotel-haltern.de

Das urgemütliche Gasthaus mit Geschichte und Charakter im Herzen von Waltrop. HOST GmbH Gasthaus*Stromberg Dortmunder Straße 5 45731 Waltrop Telefon: (02309) 4228 info@gasthaus-stromberg.de www.gasthaus-stromberg.de Montags Ruhetag Dienstag – Samstag 12.00 – 14.00 Uhr 18.00 – 22.00 Uhr Sonntag 12.00 – 14.00 Uhr

* BISTRO AM KAMIN * BIER- & KRÄUTERGARTEN * TAGEN & FEIERN * WELLNESS *

11-14 Uhr und 18-24 Uhr Samstags mittags, montags und dienstags geschlossen

Stockumer Straße 8 · Ecke Sim-Jü D-59368 Werne a.d. Lippe Telefon 0 23 89 .9 53 93-0 Fax 0 23 89 .92 41 74 info@sim-ju.de · www.sim-ju.de

2012

Landhotel/Gasthof

des Jahres Top 10

Restaurant Freiberger im Gasthaus Schnieder-Bauland Sirksfeld 10 · 48653 Coesfeld Telefon 02541 3930 www.restaurant-freiberger.de

Note 1,33

Westfälische Straße 37 57368 Lennestadt-Kirchveischede Telefon: (02721) 81252 www.suerlaenner-eck.de www.kreuz-und-quer-schlemmen.de

Hier fehlt Ihre Anzeige! Werbung im Westfalen Magazin ist günstiger als Sie denken! Vierfarbig: 140 Euro. Ihr Ansprechpartner: Marcus A. Besler Telefon: 02306 978402

Westfalen Magazin

33


Das Ruhrgebiet | Kamener Highland Games

Ein gelungener Wurf Die 3. Kamener Highland Games

Am 3. – 5. Mai 2013 fanden auf dem Segelflugplatz in Kamen die 3. Internationalen Highland Games und das mittlerweile 26. Internationale Drachenfestival GSW Kamen KITE statt. Auch wenn alleine das Drachenfestival einen eigenen Bericht wert gewesen wäre, haben wir uns entschieden, diesmal hauptsächlich über die pittoreske schottische Sportart zu berichten.

D

as schöne Wetter mit Temperaturen um 20 Grad war perfekt für einen Familienausflug. Und so zog es über die 2 ½ Tage rund 12 000 Besucher auf das Gelände der Luftsportfreunde 2000 Kamen / Dortmund. Langeweile konnte bei dem Rahmenprogramm nicht aufkommen: rund 25 Gastronomie-, Spiel- und Verkaufsstände, Wettbewerbe der Drachenflieger, Show-Schafehüten und Heißluftballon-Aufstiege gab es neben den Wettkämpfen zu sehen und erleben. Gerade für Kinder wurde bei diesem Festival viel geboten. Das Programm begann schon am Freitag um 15.00 Uhr – zu diesem Zeitpunkt fanden auch die Highland Games für Kinder statt. Am Samstag gab es dann die Profiwettkämpfe, die sogenannten Heavies, mit anschließendem Irish-Folk-Konzert und Nachtdrachenshow. Wir haben uns entschieden,

Links: „Putting the Stone“ ist ein dem Kugelstoßen ähnlicher Wettbewerb mit einem Stein, der ein Gewicht zwischen 7,25 und 10 kg hat. Unten: Die unübersehbare Menge von Fahrrädern der Besucher

WESTFALEN GOURMETFESTIVAL 2013 07.10 – 13.10.2013 Gourmetfestivalmenü mit Jens Bomke am 13.10.2013 ab 18.00 Uhr Inklusive Original SELTERS, Hövels Original, begleitender Weine – ausgesucht vom Sommelier-Cup-Sieger 2012, Tommy Hergenhan, Digestif und Azul-Kaffeespezialitäten. 34 Westfalen Magazin

Preis pro Person: 139,00 Euro

Eine unverschämt „geile“ Kochshow am 11.10.2013 um 19.00 Uhr Preis pro Person: 69,00 Euro Weingutsabend am 12.10.2013 um 19.00 Uhr Mit Sommelier-Cup-Sieger 2012 Tommy Hergenhan Veranstaltungsort: Tommys Weine am Sudmühlenhof.

Münsters Verwöhnhotel in traumhafter Lage Gourmet-Restaurant, Wellness, … Ringhotel Landhaus Eggert Zur Haskenau 81 · 48157 Münster Telefon 0251 328040 www.landhaus-eggert.de


Fotos: futec AG / Thorsten Piepenbrink

Oben: Der bekannteste der schottischen Wettkämpfe: das Baumstammwerfen „Tossing the Caber“ Rechts oben: Ein 200 kg schweres Fass muss auf Zeit eine Strecke gerollt werden Rechts unten: Beim Baumstammslalom geht es durch einen eng gesteckten Parcour

uns am Sonntag die Teamwettbewerbe anzusehen, die eine noch etwas größere Variation an Sportarten boten. Ihren Ursprung haben die Highland Games natürlich in Schottland. Sie stammen aus der Zeit der keltischen Könige und wurden ausgetragen, um die stärksten und schnellsten Männer Schottlands zu finden, die dann oft für den König Leibwächter und Boten wurden.

Frisch vom Feld – endlich hat die Spargelsaison begonnen ! Genießen Sie bei uns kulinarische Gerichte rund um das königliche Gemüse: Ein Pfund Münsterländer Stangenspargel, mit Petersilienkartoffeln, ab 18,– € zzgl. Beilagen

Rechts: Für passende musikalische Untermalung sorgte die MacLaren Pipe Band aus Venlo Unten: Neben Wettkämpfen und Drachenfliegen, gab es eine große Anzahl von Aktivitäten für Kinder, Verkaufs- und Imbissstände sowie eine Ausstellung und Informationen rund um Segel- und Ultraleichtflugzeuge

Reservieren ch Sie Ihren Tis noch heute: T. 0 25 01 . 80

50

QR-Code scannen und genießen ...

Westfalen 35 Zum Hiltruper See 173 Magazin · 48165 Münster info@krautkraemer.bestwestern.de · www.krautkraemer.de


Fotos: futec AG / Thorsten Piepenbrink

Die Rubrik | Das Thema

Keine reine Männerangelegenheit: Auch Frauen zeigten sich kompetent in den verschiedenen Disziplinen.

Rademann Anzeige 1/2 hoch

Clan Ironforge (die Veranstalter), Celtic Warriors, Dragon Fighters oder Wild Boars – die martialischen Namen der Vereine erinnern an das keltische Erbe der Spiele. Doch trotz des ungewohnten Aussehens (Kilttragen ist Pflicht) sind die Highland Games seit 2009 eine echte Sportart, organisiert in Vereinen und Ligen mit den entsprechenden Meisterschaften und dem Dachverband DHGV. Auch ist es schon längst keine reine Männersportart mehr. Es gibt Damenmannschaften und die Reglements erlauben auch den Teams Frauen einzuschließen. In Kamen fanden sich zwei rein weibliche Teams und der veranstaltende Clan Ironforge überlegt nächstes Jahr auch reine Frauenwettbewerbe zu veranstalten. Dennoch geht es bei dieser Sportart natürlich etwas rustikaler zu - das zeigt nicht zuletzt die Verpflegung mit am Spieß gebratenem Spanferkel anstelle von ausgewogener Sportlernahrung. Der bekannteste Wettkampf ist sicher das „Tossing the Caber“, der Baumstammwurf. Hierbei geht es aber nicht darum den Baumstamm möglichst weit zu werfen, sondern ihn zum Überschlag zu bringen. Weitere Wettkämpfe in Kamen waren: „Putting the Stone“ oder Steinestoßen, „Weight for Height“ – der Gewichtshochwurf, Strohsackhochwurf, Gewichtsweitwurf, Hufeisenwerfen, Baumstammslalom, Fassrollen, Stammziehen und der „Stone of Manhood“, bei dem ein großer Stein auf ein Podest gehoben werden muss. Da jedes Team an allen Wettbewerben teilnehmen muss, war die Veranstaltung wie ein großes Zirkeltraining gestaltet, auf dessen Stationen immer etwas los war. Unser Fazit: Ein äußerst gelungenes Familienfest, das für Jeden etwas bot. Mit Sicherheit eine Wiederholung wert. Weitere Informationen: www.hg-kamen.de und www.kamen-kite.de

36 Westfalen Magazin


Die Rubrik | Das Thema

Lassen Sie Fotos: Adam Opel AG

sich beflügeln

Opel Cascada begeistert alle

M

it der Weltpremiere des Opel Cascada auf dem internationalen Automobilsalon in Genf, am 7. März 2013 begeisterte Opel nicht nur die Presse. Vom „offenen Mercedes von Opel“ schreibt der Focus, Auto Motor und Sport lobt: „Auftritt mondän, Preis bodenständig“ und Auto Bild fasst zusammen: „Nach Mokka und ADAM scheint Opel mit dem Cascada wieder ins Schwarze getroffen zu haben. Ein Cabrio zum Golf-Preis im Mittelklasseformat mit moderner Technik gibt es bei der Konkurrenz nicht.“ Am 20.04.2013 wurde dann die Cascada-Premiere bei den Opel Händlern gefeiert, so lud z.B. Ebbinghaus Automobile zum großen Opel Frühstück für die ganze Familie. Stimmung und Wetter waren bestens, während man bei duftendem Kaffee und knusprigen Croissants das elegante Ganzjahres-Cabriolet bewundern konnte. Ebbinghaus gehört mit sieben Standorten zu den großen Automobilhandelsgruppen der Region und ist auch der betreuende Händler für die Partnerschaft zwischen Borussia Dortmund und Opel. „Zwei Namen die für Emotionen, Dynamik und Authentizität stehen“, so der BVB.

Der Cascada macht mit edler Anmutung und lang gestreckter Silhouette das Erfolgstrio aus Lifestyle-Stadtflitzer ADAM, und Mokka (Nummer 1 im SUV-Segement) komplett. Die elegante Erscheinung und die reichhaltige Serienausstattung mit Qualitäts-Stoffdach und Premium-Technologien zum attraktiven Preis lässt bekannte Kompaktcabrios wie VW Golf und Eos, Peugeot 308 CC, Renault Megane CC weit hinter sich. „Der Opel Cascada ist eher eine gute Alternative zu Premium-Kompaktcabrios wie dem BMW 1er und Audi A3, und das ab nur 25 945 Euro“, verrät Andreas Kasting, Berater bei Ebbinghaus am Tierpark. „Der Cascada ist das richtige für Kunden, die edle Anmutung und Premium-Technologien suchen, aber nicht den Preis für eine Premiummarke zahlen wollen“ ergänzt Andreas Bartels, Prokurist von Ebbinghaus Automobile.

2012

Landhotel/Gasthof

des Jahres Platz 1

Die Windmühle Fissenknick

Holger u. Birgit Lemke Windmühlenweg 10 32805 Horn- Bad Meinberg Tel.: +49 (0) 5234 - 919602 Westfalen Magazin 37 info@windmuehle-fissenknick.de www.diewindmühle.de


Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Westfalen Institut | Sonderveröffentlichung

Jens Bomke in voller Aktion in der Showküche des Westfalen Institutes

Wilfried Joksch beim Anrichten

Vitale Frühlingsgenüsse

Fleischlos genießen, spannend zubereiten Das Wetter am 21. März hatte noch sehr wenig von einem echten Frühlingstag, einige Teilnehmer aus OWL mussten sogar aufgrund der schlechten winterlichen Straßenverhältnisse absagen. Vierzig Seminarteilnehmer (ausgebucht) waren der Einladung von Vreriksen Foodservice gefolgt. Sie wollten sich auf keinen Fall entgehen lassen, was Sternekoch Jens Bomke zum Thema Frühling und vegetarische Gerichte anrichtete und zubereitete. Er wurde dabei tatkräftig von seinem Team Wilfried Jocksch und Patrick Schweigart (Azubi im 3. Ausbildunsjahr) in der Seminarküche des Westfalen Instituts unterstützt. Die Veranstalter legten bei dieser Veranstaltung besonderen Wert auf die Teilnahme von Auszubildenden aus den Mitgliedsbetrieben. So waren erfreulicher-

weise mehr als die Hälfte der Seminarteilnehmer Auszubildende aller Jahrgänge. Küchenchefs aus Landgasthöfen und Restaurants aus ganz Westfalen waren aber ebenso vertreten. Die fleischlose, bzw. vegetarische Küche hat in vielen Restaurants noch nicht den Stellenwert, der ihr eigentlich zukommen müsste, denn die Nachfrage der Gäste nach diesen Gerichten steigt. Das Angebot vegetarischer Gerichte auf den Speisenkarten ist oft nicht besonders abwechslungsreich. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Spitzenküche wie Jens Bomke zeigen, wie man vegetarisch abwechslungsreich und spannend kochen kann. Was kam in die Gläser und auf die Teller? Demonstrierte Gerichte: Schafskäse-Kartoffelsoufflé; Gefüllte Paprika mit Graupenrisotto; Couscous-Minz-

salat mit Korianderpesto, Orkaschote und Auberginenpüree. Servierte Gerichte: Petersilientöpchen mit Affilakresse und Verjus; Blumenkohlparpadelle mit Korianderlassi, Orangenkarotte und Nussbutter; Warmer Rhabarber-Streusel mit feinem Ingwerrahmeis und Rhabarbersorbet Bei der Verkostung dieser Gerichte, waren selbst so erfahrene Spitzenköche wie Heiko Antoniewicz und Christoph Menge von dem exzellenten Geschmack und den vielfältigen Möglichkeiten positiv überrascht. Bleibt die Hoffnung, das aufgrund der großen Anzahl junger, kreativer Köche bei diesem Seminar, sich mehr vitale und spannende vegetarische Gerichte einen festen Platz auf den Speisenkarten unserer Restaurants erobern.

Jetzt Mitglied werden: www.westfalen-institut.de

38 Westfalen Magazin


Westfalen Institut | Sonderveröffentlichung

Mit einem Workshop über nachhaltige Kaffeestrategien gab Dirk Werdelmann von Kaffeewerk seinen Einstand im Westfalen Institut und brachte Licht ins Dunkel der Möglichkeiten, Qualitäten und vor allem zu den Potenzialen im Wachstumsmarkt Kaffee. Kaffeewerk zählt zu den führenden „La Cimbali“-Werksvertretungen für hochwertige Espressomaschinen und Vollautomaten und ist neuer Partner im Westfalen Institut. Unterstützt wurde Dirk Werdelmann bei dem Workshop von Gunnar Willipinski, vom bewährten Westfalen Institut Partner Azul-Kaffee. Der Workshop am 23.04.2013 war schnell ausgebucht, sodass eine Neuauflage bereits in Planung ist. Anders als in vielen anderen Kaffeeseminaren wurde hier versucht bei den Gast-

Die nächsten Termine 03. Juli 2013 • 14.30 – 18.00 Uhr Lammgerichte im Sommer – traditionell, mediterran, arabisch Kochseminar im Westfalen Institut mit Sternekoch Jens Bomke 01. – 04. August 2013 GourmeDo Dortmund auf dem Friedensplatz 17 Spitzenrestaurants aus Dortmund und Umgebung verwandeln unter dem „Magic Sky“ den Friedensplatz in ein riesiges Open-Air-Restaurant.

Fotos: futec AG / Marcus A. Besler

Kaffee ist nicht gleich Kaffee ronomen zunächst mit einem selbstkritischen Blick das notwendige Bewusstsein als Basis für einen erfolgreichen Kaffeeausschank sicherzustellen. Sensibilisierung für das Produkt, Sensibilisierung für Lebensfreude und Sensibilisierung für das Kundenerlebnis. Nach kurzen Erläuterungen zu den Themen Maschinentechnik, Rohstoffe, Zubehör und Konzepte, ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die verschiedenen Kaffeemaschinen. Die Resonanz war durchweg positiv: Es gilt, das große Potenzial, welches ein gutes Kaffeeangebot bietet, weiter auszuschöpfen. Zielsetzung dabei ist, die Produktqualität zu erhöhen und somit Umsatz und Kundenbindung nachhaltig zu sichern. Infos unter: www.kaffeewerk.de 05. September 2013 • ab 19.00 UhrM Eröffnungsgala Westfalen Gourmetfestival im Brauersaal der Dortmunder Braureien Fünf Spitzenköche, Moderator Peter Großmann und die Sängerin Anna Schenk sorgen für einen hochklassigen Einstieg in das diesjährige Westfalen Gourmetfestival 159,00 € inkl. MwSt.

Impressum:

Einladungen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen gesondert.

Redaktion: Gerhard Besler Gestaltung: Thorsten Piepenbrink Druck: Rademann, Lüdinghausen

Kosten: wenn nicht anders ausgezeichnet für Mitglieder kostenfrei

S. 38 – 39 sind eine Sonderveröffent­ lichung des Westfalen Institut e. V. im Westfalen Magazin. Herausgeber (v.i.S.d.P.): Westfalen Institut e. V. Cappenberger Straße 88 44534 Lünen www.westfalen-institut.de

Besuchen Sie uns auch unter www.facebook.com/Westfalen.Institut

Qualität hat viele Gesichter!

„Wir kennen unsere Winzer. Und die Gaumen Ihrer Gäste.“ Werner Winterhalder, Karsten Schlegel und Bärbel Weinert | Weinberater

Wein ist Leidenschaft. Wir besitzen genau diese Leidenschaft und haben uns voll und ganz der Welt des Weines verschrieben. Wir beraten Sie ganz individuell. Damit Ihr Weinangebot Ihre Gäste begeistert und Ihren Umsatz beflügelt.

Vreriksen Foodservice OHG REWE-Foodservice GmbH & Co. Wendenweg 13-15 I 44149 Dortmund Tel: 231-9699-777 I info@vreriksen.de | www.vreriksen.de

Westfalen Magazin

39


Partner für profis | Tarte Gourmet

Tarte Gourmet

Flammkuchen-Spezialitäten aus der Pfalz War die Spezialität aus dem Elsass bis vor 20 Jahren nur etwas für Kenner und Liebhaber der regionalen Küche aus dem Elsass und der Pfalz, so hat der Flammkuchen seit ca. zwei Jahrzehnten seinen Siegeszug um die ganze Welt angetreten. Auch bei uns in Westfalen kann man ihn seit einigen Jahren in vielen Biergärten genießen.

F

Traditioneller Flammkuchen auf Holzbrett

Flammkuchen-Tarte mit Lachs

schen Nachbarn aus dem Elsass. Dort ist der Flammkuchen als „Tarte Flambée“ bekannt. Unverwechselbarer Geschmack Fotos: Tarte Gourmet

lammkuchen haben sich in der rustikalen und der gehobenen Gastronomie ihren Platz erobert. Sie werden als Vor-, Hauptspeise oder als Dessert angeboten. Mal klassisch herzhaft, mal verführerisch süß. Der Flammkuchen weckt das mediterrane Lebensgefühl und scheint in seinen Variationen schier unendlich zu sein. Renommierte Gastronomiezulieferer haben ihn längst in ihrem Warenkorb. Maßgeblich an dem Erfolg des Flammkuchens beteiligt ist das Hauensteiner Unternehmen „Tarte Gourmet“. Vor annähernd 20 Jahren begannen Michaela Paulsen und Dieter Wieser mit der Herstellung und dem Vertrieb dieser

traditionellen Spezialität. Seit dieser Zeit ist es das Bestreben von Tarte Gourmet den Flammkuchen in seiner Ursprünglichkeit zu belassen und dem Herstellungsverfahren und der Originalrezeptur treu zu bleiben. Das Ergebnis lautet: Flammkuchenteigböden wie anno dazumal – hauchdünn und wie von Hand ausgerollt. Tarte Gourmet liefert seine Produkte exklusiv an die Gastronomie und begeistert damit sogar die französi-

Kleiner Flammkuchen mit Lauch und Lachs 40 Westfalen Magazin

und höchste Qualität sind die Maxime der „Flammkuchenmacher“ aus Hauenstein. Neben der Herrstellung der Teigrohlinge liefert das Unternehmen auch Zubehör, wie Flammkuchenbretter, Flammkuchenschneider und Flammkuchenstreicher. Selbst die speziellen Flammkuchenöfen kann man bei Tarte Gourmet beziehen. Das ganze Sortiment wird auch als Komplett-Einsteigerpaket angeboten. Am besten schmeckt der Flammkuchen in geselliger Runde bei einem Glas Wein oder Bier. Traditionell bestreicht man den Flammkuchen mit Sauerrahmcrème (Crème fraîche) und belegt ihn mit Zwiebeln und Speck. Im Ofen wird er dann bei starker Hitze für einige Minuten kross gebacken und dann dem Gast auf dem traditionellen Holzbrett serviert. Angesprochen haben wir auch schon die unendlichen Variationen um einen Flammkuchen zu belegen. Der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Belegen Sie ihn mit Serrano-Schinken, mit Ruccola, Lauch, Thunfisch, Mozzarella oder mit Schafskäse und Oliven. Weitere Informationen: www.tarte-gourmet.de


Lesestoff

Die hohe Zeit der klassischen Braten, wie sie über Jahrzehnte, ja über Jahrhunderte, von Müttern und Großmüttern am heimischen Herd zubereitet wurden, schien lange vorbei. Heute werden die täglichen Mahlzeiten immer öfter eingenommen, während man auf dem Weg von A nach B ist. Fast Food in vielen Varianten ist dabei leider oft zum Standard geworden.

D

amit sich das wieder ändert, wollen die „Stembergs“ (Walter und Sohn Sascha) mit diesem Buch eine Anleitung für die Zubereitung von klassischen Braten geben. Im Bergischen ist das Haus Stemberg seit fünf Generationen ein Aushängeschild für die gute bürgerliche und feine Küche (aktuell 16 Punkte im Gault Millau). Für einen klassischen Braten benötigt man erst einmal ein Stück Fleisch oder Geflügel von guter Qualität. Dabei sollte Wert darauf gelegt werden, dass diese Produkte von regionalen Erzeugern stammen, also keine langen Transportwege hinter sich haben. Nahezu in jeder Region unseres Landes gibt es heute spezialisierte Direkterzeuger und gute Hofläden. Zugegeben, immer teurer als Produkte aus der Frischetheke, bzw. Kühltruhe des Supermarktes. Demzufolge legt das Buch los mit Informationen über Einkauf, Futter, Schlachtalter, Herkunft, Frisches, Gereiftes und Gefrorenes. Der Rezeptteil beginnt mit einem gefüllten Rinderrücken, der aus Rumpsteaks und (durchgedrehtem) Kalbfleisch zubereitet wird. Neugierig machen mich die geschmorten Rinderwangen mit Granatapfeljus. Von allen Rinder- und Ochsenbraten, vom Kräuter-Roastbeef über die klassische Rinderroulade bis zum Paprikagulasch ist der geschmorte Kalbstafelspitz mein persönlicher Favorit. Bei den Gerichten mit Schweinefleisch als Grundlage sind besonders die alten Rassen wie das Schwäbisch-Hällische, das Bunte Bent­ heimer oder das halbwilde Ibérico-Schwein vertreten.

Foto: futec AG / Gerhard Besler

Stembergs Braten

Lamm spielt in der guten Restaurantküche eine immer wichtigere Rolle. Noch trauen sich viele Privathaushalte nicht so richtig an zarte Lammgerichte heran, aber auch hier erklären die Stembergs fachkundig wie es geht. Der Aufmacher bei Geflügel heißt „Coq Au Vin“ – ein französisches Nationalgericht. Hierzu hätte ich mir einige Informationen mehr gewünscht. Nach Friesischen Entenbraten, Schmorhuhn und Maishähnchen geht es auf Gran Canaria mit den Wildgerichten los. Hier durfte Walter Stemberg erstmals ein „Conejo al Guanche“ (Kaninchen nach Art der Guanchen = Ureinwohner) genießen. Tolles Rezept, überhaupt nicht schwer zu kochen. Es folgen die klassischen Wildgerichte vom Hirsch und Hasen. Den Beilagen ist ein eigenes kleines Kapitel gewidmet. Wer also den klassischen Sonntag wieder einmal kochender Weise am heimischen Herd verbringen möchte, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Eins ist klar – gut zu kochen kostet Zeit, aber der Genuss ist umso größer. Gerhard Besler Weitere Informationen: Stembergs Braten ist im Heel-Verlag erschienen. 136 Seiten kosten 19,90 Euro bei Amazon und im Buchhandel. Westfalen Magazin

41


Die Renaissance der Premium-Steaks

Eine erste große Steak-Welle erlebte Deutschland in den 1980er Jahren, mit Steakhäusern die gern „El Gaucho“ hießen, Kuhfelle auf den Bänken drapierten und Balkanküche anboten. Aber eben auch erstklassige, meist damals noch exotisch-argentinische, Steaks vom Grill. Die BSE-Krise, andere Fleischskandale sowie ökologische und ethische Bedenken haben dann die Fleischeslust teils etwas gedämpft. Die Rückbesinnung auf bessere Qualität und die Zusammenarbeit von innovativen und anspruchsvollen Züchtern, Händlern und Gastronomen sorgen seit einigen Jahren aber wieder für ungetrübten und erstklassigen Genuss. 42 Westfalen Magazin

P

aradebeispiel hierfür ist das „Wolfgang’s“. Für viele ist das Wolfgang’s nicht nur das beste Steakhaus New Yorks, sondern der Welt. Mittlerweile hat es der deutsche Wolfgang Zwiener mit seinem Konzept zu sieben Restaurants und vom Tellerwäscher zum Millionär gebracht. Häuser wie das Wolfgang’s sind immer wieder auch Inspiration für heimische Gastronomen. So gibt es mittlerweile eine ganze Reihe Steakhäuser oder auch „Grillrooms“ der neuen Generation, wo man im Prinzip auf traditionelle, um nicht zu sagen alte, Werte zurückgreift. Dazu gehört vor allem Zeit. Zeit bei der Aufzucht der Rinder, in den USA meist in der Kombination von Weidegang und Getreide-Mais-Zufütterung, mit der eine ausgewogenere Fettverteilung und ein intensiverer Geschmack erzielt wird. Und vor allem auch Zeit bei der Reifung. Der Grund liegt in der Biochemie: Die tierische Stärke Glykogen wird durch Sauerstoff in Milchsäure umgewandelt, der die Zellen säuert und die Bildung von Peptidasen mobilisiert. Diese Enzyme machen in zwei bis drei Wochen aus naturgemäß zähem nach und nach zartes Fleisch. Das Fleisch bekommt einen intensiveren Geschmack und eine andere Textur. Dies ist Zeit, die Fleisch aus Deutscher Zucht leider oft nicht ausreichend gegeben wird und eine Aufgabe, die sich beim Import aus Nord- oder Südamerika auf dem Seeweg „von alleine” erledigt. Natürlich gibt es auch in Amerika unterschiedliche Fleischqualitäten. „US-Beef Choice Quality“ gehört hier bereits schon zu den hervorragen Qualitäten, die nur noch von der der Stufe „USDA PRIME“ getoppt wird. Nur ein Prozent der Gesamtproduktion von Amerika erreicht diese Qualitätsstufe, verrät Andreas Panzau über das von ihm bevorzugte Fleisch. Andreas Panzau betreibt mit seinem Partner Dietmar Eckhardt vier „Restaurants mit Seele“. Bald kommt ein fünftes am Phoenix See hinzu. Ihre „Pfefferkorn“-Restaurants findet man in Dortmund, Essen und Münster. Für sie ist Steak kein Trend, sondern Passion – seit über 30 Jahren.

Dry-aging oder: die Reifeprüfung Gingen wir gerade bereits auf die Reifung ein, ist hier noch zwischen anaerober und aerober Reifung unterschieden, also zwischen wet-aging und dryaging. 99 Prozent des Fleischangebots in Deutschland besteht aus nass gereiftem Fleisch (Wet age-Verfahren). Hier reift ausgelöstes Fleisch vaku-


Fotos: Walter’s Pharmacy, Otto Gourmet, Vreriksen Foodservice

Lebensart | Die Renaissance der Premium-Steaks

Die Rubrik | Das Thema

U W E W

Dry-aged-beef in verschiedenen Reifungsgraden

umiert im eigenen Saft mindestens 30 Tage, bis es zart ist. Dabei findet das Aufbrechen der Bindegewebsstrukturen unter Ausschluss von Sauerstoff statt. Dieses seit den 1960er Jahren sehr wirtschaftliche und fast ausschließlich angewendete Verfahren ergibt ein etwas metallisch-säuerliches Geschmacksbild und wird von den Allermeisten nicht mehr so wahrgenommen, da wir uns aufgrund mangelnder Vergleichbarkeit daran gewöhnt haben. Der Begriff dry-aging beschreibt die alte, traditionelle Art, Fleisch reifen zu lassen. Hierbei hängt das Fleisch trocken am Knochen unter kontrollierten Bedingungen bei rund 85 Prozent Luftfeuchtigkeit in speziellen Reifekammern ab. Die Zeiten können variieren: Von 21 Tagen bis zu neun Wochen – je nachdem was man erreichen möchte. Für ein Filet reichen bereits sieben Reifetage, bevor es vom Knochen gelöst wird. Würde man ein Filet ebenfalls mindestens drei Wochen reifen, entsprächen Geschmack und Konsistenz eher einem Schinken. Während der Reifung bildet sich ein natürlicher Schimmelbefall, der dem Fleisch ähnlich wie bei Käse den besonderen Geschmack verleiht. Dieser ist deutlich anders als beim Nassgereiften. Das pure, intensive Fleischaroma ergibt leicht süßliche, buttrignussige Geschmacksnoten. Wurde vor 40 Jahren nahezu jedes Fleischstück auf diese Weise haltbar gemacht, werden für das aufwendige Dry-Age-Verfahren heute nur noch die hochwertigen Rücken-

stücke wie Rib-Eye, T-Bone und Porterhouse verwendet. Die Stücke werden pariert, der natürliche Schimmelbefall rundum entfernt und anschließend wie ein „normales“ Steak zubereitet. Der hohe Zeit- und Lageraufwand dieser speziellen Fleischreifung sowie der Gewichtsverlust von 20 – 30 Prozent des Eigengewichts machen diese Produkte rund 50 Prozent teurer als herkömmliches Rindfleisch.

F(r)isch auf den Rost! Als Ergänzung („Surf & Turf “) oder als Alternative empfiehlt sich natürlich auch Fisch vom Grill. Dorade, Thunfisch und Loup de mer lassen Urlaubserinnerungen wach werden und sind dazu lecker und gesund. Carsten Mattejat von REWE-Foodservice empfiehlt pazifische „Kingfisch“ Medaillons vom Wahoo, aus der Familie der Makrelen- und Thunfische, lecker in Grillbutter mariniert.

B&G Weinkonzepte ist DER Spezialist für Wein in der Gastronomie

• exklusives und großes Gastronomieweinsortiment

• kostenlose Erstellung von individuellen Weinkarten

• Beratung und Vermittlung von hochwertigen Weinkarten

• objektive, individuelle, persönliche Beratung und Konzepterstellung

• schnelle und zuverlässige Lieferung mit dem eigenen Fuhrpark

• saisonale Angebote und Aktionen • Veranstaltungskommissionen

Weitere Informationen: www.rewe-fs.de

Es berät Sie Weinfachberater (IHK) Frank Bispinghoff

B&G Getränke Logistik GmbH & Co. KG Butenlandwehr 52 59368 Werne Fon 0 23 89 / 9 25 14-0 Fax 0 23 89 / 9 25 14-20 Westfalen Magazin 43 E-Mail info@bg-getraenke.de www.bg-getraenke.de


Edle Tropfen | Axel Gutschank

Weintipp: 2012er Grüner Silvaner QbA ST 90 VdP Weingut Schloss Sommerhausen, Franken

A

ls Weinberater ist man immer auf der Suche nach guten Weinen, die eine Geschichte haben oder über die man Geschichten erzählen kann. Bei dem „Grünen Silvaner ST 90“ habe ich genau diese Komponenten entdeckt. Martin Steinmann, der Inhaber des Weinguts Schloss Sommerhausen, nahm auf Empfehlung eines gemeinsamen Kunden Kontakt zu mir auf, und wir verabredeten einen Termin in unserem Liefergebiet „Märkischer Kreis“ und „Ruhrgebiet“. An besagtem Termin saß mir ein sympathischer Mann mit einem Schlapphut gegenüber und überreichte mir seine Sortimentsliste. Mein Blick fiel sofort auf die Selektion „ST“. „ST 90“ hörte sich für mich wie die Bezeichnung eines Sportwagens oder die Model-Bezeichnung eines Fax-Gerätes an. Warum nennt ein Spitzenwinzer seinen Wein ST 90? Meine Neugier war geweckt. Ich forschte nach, um die Fäden zusammen zu bekommen. Hier das Ergebnis: Seit 1947 beschäftigt sich die Familie Steinmann mit der Verbesserung der Leistungsfähigkeit ihrer Rebsorten! Im Weingut wurde mit dem Jahrgang 2007 die Selektion STeinmann erstmals auf Flaschen gezogen. Elf Weine zeigen die Charaktere der verschiedenen Rebsorten auf das Vortrefflichste! Die Nummer hinter dem ST

(Steinmann) bezeichnet die jeweilige Selektionsnummer der Rebsorte. Dahinter verbirgt sich ein über lange Jahre beobachteter und als erstklassig befundener Rebstock, der im Weinberg markiert und nummeriert wurde. Der Grüne Silvaner ST 90 ist also eine Vermehrung des Rebstockes Nr. 90. Diese Selektion gilt als eine der Besten für diese Rebsorte. Besonders sein niedriger Ertrag in Verbindung mit einer lockerbeerigen Traube und hohem Aromapotenzial sind herausragend! Da hatte ich meine Erklärung und meine Geschichte zu dieser, für einen Wein ungewöhnlichen Bezeichnung, und ich bin begeistert. Ein klassischer Franke mit dem Duft von reifen Birnen und Melo-

ne. Ein Wein wie ein Gang über eine blühende S ommer wiese. Im Geschmack zeigt er einen mineralischen Kern und belebt den Gaumen mit feinen Zitrus- Axel Gutschank, Weinberater bei Getränke Weidlich fruchtnoten. Als Auftakt in ein Menü begleitet er Vorspeisen wie Räucherfisch, marinierten Fisch und Krustentiere. Terrinen von Geflügel und Fleisch sowie Kräutersorbets sind alles nur Vorschläge und Anregungen für diesen Allrounder. Im Hauptgang ist der Wein ebenfalls unheimlich „flexibel“. Ob Kalb, Schwein oder Kaninchen, Perlhuhn, Poularde oder Krustentiere, mit „ihm“ kann man einfach nichts falsch machen! Doch vor allem ist er einer meiner Lieblingsweine zu Spargelgerichten, ruhig auch mit fettreichen Soßen, da hält er wunderbar dagegen. Bei der Vorstellung dieses Weines im Restaurant „Fénix“ in Dortmund am Phönix-See war die Geschäftsführung auch sofort begeistert und so fand er den Weg in die reichhaltige und hochwertige Weinkarte. Ihr Axel Gutschank

Flammkuchen , Flammkuchenböden und Zubehör.

44 Westfalen Magazin

TARTE GOURMET GMBH . 76846 Hauenstein . Tel: 06392 -923270 .


Westfalen Magazin

45


Blick über die Talsperre hin zum Badestrand

Glörtalsperre S

auerländer, Allgäuer und Ostfriesen hatten ein natürlich schönes Umfeld, der Kumpel, der in der Zechenstraße Nr. 16 lebte, nicht. Da bot sich ein Sonntagsausflug zur nächsten Talsperre geradezu an. Anfangs mit der „Eisenbahn“ (vom Bahnhof in Haltern kann man den See sehr gut zu Fuß erreichen). Ab dem Ende der 1950er Jahre reiste man am liebsten mit dem eigenen PKW. 46 Westfalen Magazin

Seit dem Beginn des 20ten Jahrhunderts entstanden überall im heutigen Ruhrgebiet und dem Sauerland große und kleine Talsperren. Die großen und mittleren Talsperren wie Möhne (1906), Sorpe (1935) und Bigge (1965), Hennesee (1905) und Halterner Stausee (1930) sind allgemein bekannt. Es gibt aber auch noch die vielen kleinen Stauseen, wie die Breitenbach-Talsperre, Fürwigge-Talsperre, den Harkortsee und andere. Die Talsperren dienen in erster Linie dem Hochwasserschutz, der Niedrigwasseraufhöhung, der Stromerzeugung sowie der Roh- und Trinkwasserbereitstellung. Seit ihrer Erbauung sind sie aber auch ein äußerst beliebtes Touristenziel. Wir haben uns an einem schönen Frühlingstag Anfang Mai zu der 1906 eingeweihten Glörtalsperre in Brecker-

feld aufgemacht. Die kleine Talsperre liegt auf der Grenze des Enneppe-RuhrKreises und des Märkischen Kreises.

Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Die Menschen im Ruhrgebiet lieben seit den Zeiten der Industrialisierung ihre regionalen Ausflugsziele. Das mag in der besonderen Arbeitsumgebung der Kumpels, Hoeschianer oder Kruppianer begründet sein, die nach körperlich harter Arbeit unter Tage oder am Hochofen einfach raus wollten aus ihrem damals noch verrußten Wohnumfeld.

Die 168 m lange und 32 m hohe Staumauer


Alles was ich will!

Willin gens Schätze Urlaub ganz nah: Es lohnt sich, vorbei zu kommen, für einen Bummel oder ein Dinner...für einen Tag oder einen Kurzurlaub... um zu entspannen oder etwas zu erleben. HAVE IT ALL!

Das gibt‘s nur in Willingen – einige Superlativen Willingen hat die größte Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten in Deutschland. Darunter ist eine der modernsten KabinenSeilbahnen Europas – die einzige nördlich der Alpen. Mit ihr gelangen Sie auf den höchsten Punkt Nordwestdeutschlands – den Hochheideturm, der Ihnen eine grandiose Aussicht bietet. Nicht minder spektakulär ist ein Besuch des Adlerhorsts auf unserer Skisprungschanze, der größten Sprungschanze der Welt!

Staumauer mit Restaurant Glörtal und dem Bikertreff

Kreativer Genuss aus der Region Hier wird ein gutes Landbier gebraut, aus der Upländer Bauernmolkerei gibt‘s Milchprodukte und Käse in bester Bioqualität, während unser Bäcker einen Stollen backt, der an Top-Feinschmecker Adressen wie Käfer, KADEWE, Fortnum & Mason in London und sogar zu Gourmets bis nach Japan geliefert wird. Eine handvoll Restaurants mit lobenden Auszeichnungen lockt Feinschmecker der Region an, aber auch Originelles ist angesagt, von der Almhütte bis zum Restaurant in der ehemaligen Kirche.

Unser größter Schatz Das ist die traumhafte Landschaft, die zum Wandern verführt sowie rund 400 herzliche Gastgeber, die für Ihr Wohlbefinden sorgen. Sei es im Romantikhotel, in einem der besten Familienhotels Europas oder in wohltuenden Wellnesshotels. Übrigens, die drei am Besten bewerteten Hotels in Hessen stehen laut HolidayCheck in Willingen.

Werbeagentur Willingen Bild: fotolia, privat

Wir freuen uns auf Sie!

©

Die Glörtalsperre wird als Trinkwasserreservoir und zur Regulierung der Volme genutzt. Ihr Stauinhalt beträgt 2,1 Mio. Kubikmeter (Biggetalsperre: 171 Mio. Kubikmeter). Ihre Lage zwischen bewaldeten Hügeln, die Möglichkeiten hier zu baden oder auf dem gut ausgebauten Rundweg den See in einer knappen Stunde zu umrunden, sind gute Voraussetzungen für einen spontanen Ausflug. Am Anfang des Rundwanderweges, direkt an der Staumauer, befinden sich ein gebührenpflichtiger Parkplatz, das Restaurant Glörtal und der Bikertreff (mit eigenem, gebührenfreien Parkplatz). Der Bikertreff besteht aus einem Imbiss mit rustikalem Biergarten. Pommes, Currywurst, Schnitzel und Kartoffelsalat bilden hier das kulinarische Angebot. Die Motorradfahrer genießen ihren Kaffee aus großen „Pötten“. Nicht nur Biker nehmen hier eine kleine Auszeit. Wer es etwas gediegener mag, speist im Restaurant Glörtal. Hier sollte man sich nicht von dem Speisenangebot auf der Homepage von einem Besuch abhalten lassen. Die aktuelle Speisenkarte, die außen am Restaurant angebracht ist, hat auch saisonale und regionale Ansätze sowie ein besseres Angebot (wie im Mai z.B. die frische Maischolle). Startet der Rundgang um den See am Bikertreff in Richtung Jugendherberge, gelangt man nach einigen hundert Metern an das Naturbad. Hier befindet sich ein kleines Café (nennt sich Cafeteria), welches an diesem schönen Freitag-Nachmittag leider geschlossen hatte. Optisch machte das Café keinen wirklich guten (sprich leicht ungepflegten) Eindruck. Im selben Gebäude befindet sich auch eine Rettungswache der DLRG. Die Rettungswache ist zwischen Mai und September an den Wochenenden besetzt. Baden ist im See nur erlaubt, wenn die Wache besetzt ist. Das Bad verfügt über einen schönen Sandstrand mit Liegeplätzen. Etwas weiter gibt es sogar einen zugelassenen, vom RVR eingerichteten Hundebadestrand, der von den Vierbeinern der Spaziergänger rege genutzt wird. Wiederum einige hundert Meter weiter auf dem Rundweg gelangt man zur 1929 erbauten Jugendherberge. Da die Talsperre ein beliebter Treffpunkt für Motoradfahrer, Jogger und

Tourist-Information 34508 Willingen Tel. 05632-9694353 Westfalen Magazin willingen@willingen.de

47


Das Sauerland | Glörtalsperre Wanderer aus dem gesamten Ruhrgebiet ist, hat sich erfreulicherweise auch die Herbergsleitung mit ihrem Angebot darauf eingestellt. Hier sind natürlich Schulklassen und Sportvereine weiterhin sehr willkommen, aber auch Familien und Einzelgäste. Selbst auf Seminare und Tagungen ist man hier eingerichtet. Speziell auf die Kleinen und ganz Kleinen ist man hier eingerichtet (Babyfon, Kinderbetten, Kinderhochstühle, ja sogar Kindertoiletten). Beste Voraussetzungen für

einen Ausflug mit der ganzen Familie. Zusammenfassung: Der befestigte und für Rollstuhlfahrer geeignete Rundweg um die Glörtalsperre ist kurze 3,4 km lang, also ideal für einen Spaziergang oder leichtes JoggingProgramm. Mit dem Bikertreff und dem Restaurant kommt fast jeder auf seinen Geschmack. Ein großes Pfund sind der Badestrand (ohne Eintritt) und die für jedermann offene Jugendherberge. Postkarten-Idylle gibt es dafür eher weniger.

Die Jugendherberge im „Charme der 70er“

Treffen mit Marlon Brando vor dem Bikertreff

GERBENS I restaurant

Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Gaumenfreuden für Feinschmecker Aus regionalen, frischen Lebensmitteln oberster Qualität entstehen in meisterlicher Manier die Gerichte von Carmen RodriguezGarcia. Abwechslungsreichtum, Kreativität und Sinnlichkeit prägen unsere Karte. Erleben Sie erlesenen Genuss in unserem eleganten Restaurant. Dazu empfehlen wir Ihnen gerne unsere Weine.

Kurz notiert

Bad Meinberger startet Frühjahrs-Promotion

U

GERBENS I bar

Geselligkeit Darf es nach dem Essen noch ein Drink sein, dann bietet Ihnen die Gerbens I Bar den perfekten Ort für Begegnungen und interessante, lockere Gespräche.Vielfältige Snacks und Häppchen stillen den kleinen Hunger in einem modernen Umfeld. Hauptstraße 211 | 58739 Wickede (Ruhr) Telefon: (02377) 1013 kontakt@haus-gerbens.de | www.haus-gerbens.de 48 Westfalen Magazin

FEINE KÜCHE

nter dem Slogan Meine Erholung. Meine Gesundheit. Mein Wasser. verlost der Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen (Start 01.05.2013) eine limitierte Auflage gebrandeter Liegestühle. Mit der richtigen Beantwortung der Gewinnspielfrage kann man entweder direkt in ausgesuchten Outlets im Vertriebsgebiet, oder über die Zusendung der Gewinnspielkarte bzw. online über die Website einen attraktiven Bad Meinberger Liegestuhl gewinnen. Diesen gibt es nicht käuflich zu erwerben. Die Aktion läuft bis zum 31.08.2013. Weitere Informationen: www.bad-meinberger.de


Empfang, Begrüßung:

Die Bewertungskarte bitte eigenhändig und vollständig ausfüllen und in die Wahlurne einwerfen.

Service:

2013

Beratung, Eingehen auf indiv. Wünsche:

_________________________________ Restaurant bzw. Gasthaus *

Angebot an Speisen:

_________________________________ Ort*

Küchenleistung:

_________________________________

Präsentation der Speisen:

_________________________________

Geschmackserlebnis:

Datum des Besuchs

*

Vorname*

_________________________________ Nachname*

_________________________________ Straße*

_________________________________ PLZ/Ort*

Angebot an Getränken:

Preis-/Leistungs-Verhältnis:

Ausstattung/Ambiente:

_________________________________ E-Mail **

Bewertungshilfe nach Schulnoten

Beginn: 01. April 2013 · Einsendeschluss: 31. Juli 2013 Weitere Informationen und Bedingungen auf www.Westfalen-Magazin.de. * Pflichtangaben. Adressdaten werden weder gespeichert noch weitergegeben. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die Auswertung erfolgt durch eine unabhängige Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ** Freiwillige Angabe. Mit Nennung stimmen Sie der Zusendung unseres Westfalen Magazin Newsletters zu.

1 = sehr gut 2 = gut 3 = Durchschnitt 4 = ausreichend 5 = mangelhaft 6 = ungenügend

Die ausgefüllte Karte bitte in die vorgesehene Wahlurne einwerfen, per Fax an 02306/978401 schicken, unter www.westfalen-magazin.de abstimmen oder mit 0,45 € frankieren.

Ihre Stimme zählt

Restaurant bewerten und Gewinnen Wer wird in diesem Jahr bei unserem Publikumspreis von den Gästen zum beliebtesten Restaurant oder Landgasthof des Jahres gewählt? Geben Sie noch bis zum 31. Juli Ihre Stimme für den Westfälischen Gastronomiepreis ab und gewinnen Sie: 1. Preis: Zwei Tage im Luxushotel inklusive Galadinner für zwei Personen 2. – 10. Preis: hochwertiger Bildband Westfalen wunderschön – moderne Heimatkunde 11. – 20. Preis: Je eine Flasche Geldermann Carte Blanche

futec AG Redaktion Westfalen Magazin Cappenberger Straße 84 – 90 44534 Lünen/Westfalen

Jetzt online abstimmen www.westfalen-magazin.de/WGP

2013

ein, aurant das Rest ben Sie en: Bitte ge n möcht bewerte e Si s da

Datum

chs: des Besu

be mabga zur Stim Weiter

Westfalen Magazin

49


DAs Sauerland | Sommer-Menü

Sommer-Menü zum Heraustrennen

Astenblick

D

as kleine aber feine Hotel liegt in Winterberg gleich am Anfang der Fußgängerzone und ganz in der Nähe der Bobbahn und der Schanze. Seit vielen Jahrzehnten ist es beliebter Anlaufpunkt für Winterberg-Touristen, Wanderer, Biker und Wintersportler. Seit 1997 ist Dirk Engemann Eigentümer des 1924 erbauten Hotels. Unter seiner Leitung wurde das Hotel systematisch modernisiert und erweitert. Das kleine exklusive Hotel verfügt über 23 Zimmer und Suiten. Bei der Modernisierung des Hotels wurde besonders darauf geachtet, dass nur heimische Edelhölzer und Stoffe aus den besten Webereien verwendet wurden. In diesem kleinen Hotel sind die Zimmer ganz groß (im wahrsten Sinne des Wortes) und außer drei Suiten sind alle Zimmer absolut barrierefrei. Umweltbewusstsein ist für Dirk Engemann keine hohle Worthülse. Nachhaltigkeit von der Einrichtung über die Energie bis zur Küche sind Ihm dabei besonders wichtig und hinterlassen in diesem Hotel einen ökologischen Fußabdruck.

50 Westfalen Magazin

Das Urlaubshotel Die Lage, die Ausstattung, der exzellente Service und die ausgezeichnete Küche von Dirk Engemann sind die beste Grundlage für einen erholsamen Urlaub im Hotel Astenblick und Winterberg mit all seinen nahe gelegenen Ausflugszielen, Freizeitangeboten und Wintersporteinrichtungen. Da die Fußgängerzone direkt vor der Haustür des Hotels beginnt, geht man hier gerne shoppen, schlendern oder besucht eines der vielen Straßencafés. Spaziergänger und Wanderer haben es bis zum Wald nur drei Minuten. Menschen, die gerne die Umgebung erkunden, können hier auch Fahrräder oder E-Bikes mieten. Wellness für Anspruchsvolle inklusive Urlaub vom Urlaub verspricht die Wellnessabteilung des Hauses. Dirk Engemann ist Koch aus Leidenschaft und Hotelier in 3. Generation. Sein erklärter Wunsch ist es Ihnen im „Astenblick“ den schönsten Urlaub Ihres Lebens zu bereiten. Ein besonderer Schwerpunkt im Hotel Astenblick ist das Restaurant und die Küche. Damit es den Gästen richtig gut

schmeckt, bedarf es nicht nur der Schaffensfreude des Koches, sondern das ganze Team muss mit dem Herzen dabei sein. Die Produkte werden erst nach dem Geschmack und dann nach dem Aussehen eingekauft. Bio- und wildwachsende Produkte werden bevorzugt. Transportwege werden kurz gehalten und die hingebungsvolle Suche nach besten Lebensmitteln wird durch beste Produkte belohnt. Der Einsatz von Geschmacksverstärkern ist in dieser Küche absolut tabu. Die Gerichte kommen leicht und fein oder herzhaft und deftig in schönster Harmonie auf die Speisenkarte. Die neuesten Erkenntnisse der Ernährungstechnik bestimmen Dirk Engemanns Arbeitstechnik und Produktauswahl. Das Wohlbefinden seiner Gäste hat für Dirk Engemann die allerhöchste Priorität. Wenn Sie neugierig auf sein Hotel und seine Küche geworden sind lohnt sich ein Kurztripp in das Hotel Astenblick zu jeder Jahreszeit. Weitere Informationen: www.astenblick.de

Sommer-Menü zum Heraustrennen

Fotos: Hotel-Restaurant Astenblick

Hotel mit feiner Küche


Jetzt im Handel und in unserem Onlineshop erhältlich!

Westfalen

wunderschön

Der Sommer ist da und es zieht die Menschen wieder nach draußen in die Natur und die Städte. Verwenden Sie diesen Bildband als hochwertigen Reiseführer und lernen unser wunderschönes Westfalen noch besser kennen. Erfahren Sie mehr über Städte und Kulinarisches, Tourismus und Freizeit, Volksfeste und Events. Dies alles reich bebildert und mit Tipps für Übernachtungen und Genießen. Bestellen Sie jetzt diesen einzigartigen Bildband mit sehr persönlichen Reportagen über die Schönheiten Westfalens. Erhältlich im Buchhandel oder über unseren Onlineshop statt 27,90 € für nur 24,90 €. 248 Seiten, hochwertige gebundene Ausgabe mit Prägedruck silber, Sonderformat 24 cm × 27 cm

www.shop.westfalen-magazin.de Westfalen Magazin 51 Leseprobe: www.westfalen-magazin.de/leseprobe.pdf


Kandierte Oliven Die entkernten schwarzen Oliven werden mit braunem Zucker aus Mauritius vermählt und erhalten hierdurch ihren besonderen Charakter. In einem schonenden Verfahren wird den Oliven die Feuchtigkeit entzogen. Der leicht nussige, salzige und an Süßholz erinnernde Geschmack gilt zurzeit als Highlight in der Küche. Eine neue Textur die jedes Gericht adelt.

Jetzt auch bei Ihnen vor Ort!

Schwerter Senf

Die Senfe werden aus Senfsaat hergestellt, ohne Verwendung Liebe Leserinnen und Leser, von Zucker oder Süßstoff. Es werden nur ausgewählte, hochnachdem Sie schon lange unser wertige Produkte verwendet, da diese entscheidenden Einfluss Sortiment online bestellen konnten, auf den Geschmack und die Wirkung des fertigen Senfs haben. gibt es jetzt auch die Möglichkeit, ein ausgewähltes Kernsortiment bei einigen unserer Partnern vor Ort zu kaufen.

185 ml Steinguttöpfchen für 3,90 € 100 ml entspricht 2,43 €

Anwendungen: Perfekt auf Mangoeis, mediterranen Salaten, Unsere Partner in dunklen Saucen anstelle der Rosinen, als Barsnack, zur

Dieses Salz sieht aus wie kleine schwarze glänzende KohleKäseplatte ... stückchen. SparsamSchwerter eingesetzt,Senfmühle verleiht es den Speisen eine REWE Schulenburg Do-Hombruch Restaurant Stockey und ist rein optisch ein echter Hingucker. Harkortstraße 35 Dortmunder Straße 35 ganz besondere Note Ruhrstraße16 150 g Dose für 14,20 € 44225 Dortmund-Hombruch 44536 Lünen Rohrmeisterei - Altstadt P1 Geschenkbox Das Grubensalz wird in einer entsprechenden 100 g entsprichtTelefon: 9,47 € (02306) 14028 inklusive Rezeptheft Telefon: (0231) 715247 58239 Schwerte/Ruhr von Stefan Manier angeboten. Hergestellt auswww.restaurant-stockey.de schwarzen www.rewe-schulenburg.de Telefon: (02304) 776111 Oliven und Zucker Geschenkboxwww.schwerter-senfmuehle.de für 9,90 € von Heiko Antoniewicz Overkamp Gastronomie Gemüsehof Theodor Wulhorst Art-Nr. 4701 Unterlippe 3 Wittbräuckerstraße 633 100 g Salz + RezeptheftRohrmeisterei · Art-Nr. 5300 Schwerte 44256 Dortmund 45731 Waltrop Ruhrstraße 20 (auf dem Höchsten) Telefon: (02309) 2868 58239 Schwerte Telefon: (0231) 462736 www.gemuesehof-wulhorst.de Telefon: (02304) 2013001 www.overkamp-gastro.de www.rohrmeisterei-schwerte.de

Westfalen wunderschön

Sorte Adrian Art-Nr. 5101 Sorte Chili Art-Nr. 5102 Sorte Honig Art-Nr. 5103 Sorte Preiselbeeren Art-Nr. 5104

Bei unseren Partnern erhältlich Unser Kernsortiment erhalten Sie bei den oben genannten Partnern bequem vor Ort oder in unserem Onlineshop.

Schwerter Senf Die Senfe werden aus Senfsaat hergestellt, ohne Verwendung von Zucker oder Süßstoff. Es werden nur ausgewählte, hochwertige Produkte verwendet, da diese entscheidenden Einfluss auf den Geschmack und die Wirkung des fertigen Senfs haben.

Beslers Currywurstsauce

185 ml Steinguttöpfchen für 4,20 €

Seit mehr als 10 Jahren stellt G. Besler seine Currywurstsauce her. Anregungen von Spitzenköchen hat er gerne aufgenommen, die Rezeptur ständig verfeinert. Auf der Suche nach der ultimativen Sauce hat er wohl mehr als 40 Currywurstsaucen getestet. Currywurst hat seit Jahrzehnten einen Kultstatus und hat selbst Sternerestaurants erobert, da ist neben einer guten Wurst die Sauce das A & O.

Sorte Adrian Art-Nr. 5101 Sorte Chili Art-Nr. 5102 Sorte Honig Art-Nr. 5103 Sorte Preiselbeeren Art-Nr. 5104

Beslers Currywurstsauce besteht nur aus besten Zutaten, wie u.a. italienischen Tomaten, frischen Paprika und Chilischoten, Schalotten, Rinderfond ... und natürlich feinstem Curry. Diese Sauce passt auch vorzüglich zu Steaks und Wiener Schnitzel. Es ist die neue Spirituosenspezialität, die Genießer Die Sauce wird inbegeistert: zwei Geschmacksvarianten geliefert. der Hövels Edelbrand. Er bietet ein unver-

Hövels Edelbrand

Genusserlebnis. Schon der erste Eindruck Sternekoch Elmargleichliches Simon, Inhaber des beim Hövels Edelbrand überzeugt mit einer dezenten Restaurants Balthasar ist auch ausgewieMalznote, bevor sich sein mildes Aroma voll entfaltet. sener Experte in Sachen Currywurst: Im Charakter ist der Hövels Edelbrand mit 40 % Vol. „Unglaublich ist die Frische, Fruchtigkeit Alkohol warm, weich und rund. und ausgewogene Schärfe dieser Sauce. dieser exklusiven Spirituose bedarf Ich habe noch nie Zur eineHerstellung bessere Curryes weder Trauben noch Trester. Für den Hövels wurstsauce gegessen.“ Edelbrand wird ausschließlich Hövels Original destilliert. Keine Farb- und aromaschonend Konservierungsmittel.

Durch traditionelles Einkochen besonders lange haltbar.

0,35 l Flasche für 14,90 €

entspricht 380 ml Glas 100 fürml 4,80 €4,26 €

Grubensalz

100 ml entspricht 2,27 €

Begleiten Sie Gerhard Besler auf seinen Reisen durch Westfalen. Erfahren Sie mehr über Städte und Kulinarisches, Tourismus und Freizeit, Volksfeste und Events. Dies alles reich bebildert und mit Tipps für Übernachtungen und Genießen. Bestellen Sie jetzt diesen einzigartigen Bildband mit einer sehr persönlichen Reportage über die Schönheiten Westfalens.

Buch im Sonderformat Kandierte 27,90 € nur 24,90 € Olivenstatt 248 Seiten, gebundene Ausgabe mit Prägedruck

Die entkernten schwarzen Oliven24werden mit silber, Sonderformat cm × 27 cmbraunem Zucker Art.-Nr. 4240 aus Mauritius vermählt und erhalten hierdurch ihren besonderen Charakter. In einem schonenden Verfahren wird den Oliven die Feuchtigkeit entzogen. Der leicht nussige, salzige und an Süßholz erinnernde Geschmack gilt zurzeit als Highlight in der Küche. Eine neue Textur, die jedes Gericht adelt. Anwendungen: Perfekt auf Mangoeis, mediterranen Salaten, in dunklen Saucen anstelle der Rosinen, als Barsnack, zur Käseplatte ...

Hövels Edelbrand

Die 150 gBrotsäge Dose für 14,20 €

Es ist die neue Spirituosenspezialität, die Genießer begeistert: der Hövels Edelbrand. Er bietet ein unvergleichliches Genusserlebnis. Schon der erste Eindruck beim Hövels Edelbrand überzeugt Dieses Salz sieht aus wie kleine schwarze glänzende Kohlemit einer dezenten Malznote, bevor sich sein stückchen. Sparsam eingesetzt, verleiht es den Speisen eine mildes Aroma Note voll entfaltet. Charakter ist der ganz besondere und ist einIm echter Hingucker. Hövels Edelbrand 40 %entsprechenden Vol. Alkohol warm, Das Grubensalz wirdmit in einer weich und rund. Geschenkbox inklusive Rezeptheft von Stefan

100dass g entspricht 9,47 € Gut, es noch Dinge gibt, die sich nicht ändern bzw. verbesHergestellt aus schwarzen Oliven und Zucker sern lassen. Wie die Brotsäge Franz Güde. Sie wird bis heute in von Heiko Antoniewicz 4701Weise produziert, wie Franz Güde es vor 70 Jahren derArt-Nr. gleichen mit seiner Erfindung des Wellenschliffs entwickelte. Von der Klingenspitze bis zum Griffende aus Olivenholz ist die Brotsäge gut 45 cm lang und 350 g schwer und damit ein wahrer Hüne unter den Messern. Der geschmiedete Knauf bietet ein optimales Gegengewicht zur langen Klinge. Derart perfekt ausbalanciert gibt die Güde Brotsäge der Hand die nötige Führung. So gut, dass jeder ihrer Besitzer das Thema Brotmesser für immer vergessen kann.

Grubensalz

Manier angeboten.

Zur Herstellung dieser exklusiven Spirituose bedarf es weder Trauben noch€Trester. Für den Geschenkbox für 9,90 Hövels ausschließlich Hövels 100 g SalzEdelbrand + Rezeptheft wird · Art-Nr. 5300 Original aromaschonend destilliert.

0,35 l Flasche für 14,90 €

Güde Brotsäge für 129,- € Art.-Nr. 7100

100 ml entspricht 4,26 € Alkohol 40 % Vol., 0,35 l Edeldestillat aus Hövels Original Art-Nr. 4540

Alkohol 40 % Vol., 0,35 l Edeldestillat aus Hövels Original Art.-Nr. 4540

100 ml entspricht 1,11 €

Sorte Spezial Art.-Nr. 5205 Sorte Chili Art.-Nr. 5200 66 Westfalen Magazin

52 Westfalen Magazin

28 Ausgabe Westfalen Magazin_RZ_02.indd 66

13.08.2012 14:47:06


Neu: verfeinerte Rezeptur!

Tomatenser Push Westfalen Birnenschnaps DreiMeister

Das Tomatenserum Push wird in der Küche eingese um den Eigengeschmack Grundprodukte zu poten ren und Gerichte abzurun Der kräftige Geschmack der Tomaten, gepaart mit feiner Säure und herzhaft Grundtönen, wirkt wahre Wunder in Suppen, Sauce Marinaden, aber auch in kadellen und vielerlei and Zubereitungen. Die Toma werden entsaftet und in e sehr schonenden Verfahr reduziert. Dabei werden d den Tomaten enthaltenen minsäuren hoch konzent

Orangenlikör Süsswasserfangfür Clea

Dieser Schnaps mit 34 % Vol. basiert Schokoladenschätze auf der Basis von Bio-Birnensaft.

BeslersHeiko Liköre sind feine Fruchtliköre Gleich zehn Spitzenköche, unter ihnen besonders ausgeprägtem Aroma und Antoniewicz und Martin Steiner, mit bekennen eigenem Charakter. Bei seinen Produkten Etwas mehr Alkoholgehalt als der Likör sich zu den fangfrischen Süßwasserfischen aus Das Themen-Produkt „Schokoladenschatz aus ausgewählwerden bis zu 70 % Früchte oder naturreine und keine zusätzlichen Süßmittel zeichheimischen Gewässern. Sie alle sind angetreten, ten Ländern“ bietet DreiMeister mit Erfolg seit einigen bzw. Bio-Fruchtsäfte verwendet. Seine nen ihn aus. Sein volles Fruchtaroma um die Vielfalt von angelfrischemProdukte Zander,sind zartem Jahren an. Hochwertige liegt nämlich im Trend. weniger gesüßt als allgemein entfaltet erSchokolade bei Raumtemperatur. Bachsaibling, Zucht-Stör und Kaviar, aber Das Geheimnis der unwiderstehlichen Schokoladenschätüblich undauch mit »Geist« veredelt. Mehr von europäischen Flusskrebsen zuFrucht beweisen. Die Süßmittel geben den ze liegt im Kakao, der aus ausgewählten Anbauregionen Edelbrandfl asche 0,5 l und weniger Die Currywurst ist in aller Munde. Currywurst ist Kult. NeProdukten eine fruchtig trockene Note. Autoren stellen nicht nur jeden Koch in einem stammt. Die von goldener 11,90 € Folie umhüllten Golddublonen ben einer guten Bratwurst muss vor allem die Sauce stimmen. Selbstverständlich werden keine künstvor, von sondern auch die Fische, inklusive ihrer sind in 6 hochkarätigen Sorten verfügbar. Für ein ausge-Sie ist das A & O. Selbst auf der Portrait 1,0 l entsprechen 23,80 € Speisenkarte Sternelichen Farb- und Aromastoffe eingesetzt. speziellen Eigenarten und Verbreitungsgebiete. wogenes Geschmackserlebnis sorgt die Komposition ausKöchen ist sie schon gesehen worden. Beslers CurrywurstArt.-Nr. 4210 Vollmilch- und Zartbitterschokolade. Die verschiedenensauce besteht aus besten Zutaten wie italienischen Tomaten, Gerhard Besler: »Ich verkaufe Vollkommen zuRinderfond Recht vom...Institut für Koch und Lebenskunst zum frischen Paprika- und Chilischoten, Schalotten, Kakaoanteile (Java 34 %, Costa Rica 38 %, Venezuela 43 %, Geschmackserlebnisse, Chemie gibt es in „Kochbuch des Monats“ April 2012 gewählt worden. der Apotheke.« Ecuador 52 %, Santo Domingo 71 % und Ghana 85 %) Neben der Currywurst eignet sich die Sauce auch für Steaks, sorgen dabei für einen exquisiten Geschmack. Wiener Schnitzel und das Barbecue. Beslers Currywurstsauce

Beslers Currywurstsauce

DreiMeister Schokoladenschätze für 9,65 € Art.-Nr. 4710

gibt es in zwei Variationen.

Anwendungen: Perfekt z Salaten aller Art, Gemüse

Süßwasserfang für 39,-0,5 € l Flasche 14,60 €

Erschienen im Becker Joest Volk Verlag 1,0 l entsprechen 29,20 € 228 Seiten, Format 25,6 cm × 29,2 cm Art.-Nr. 4240 Keine Farb- und Konservierungsmittel. Inkl. Supplement von Olaf Baumeister Durch traditionelles Einkochen besonders lange haltbar. Art.-Nr. 1202

250 g Flasche für

100 ml entspricht 14,00 € Tomatenkonzentrat aus Israe Art-Nr. 4702

380 ml Glas für 4,20 € 100 ml entspricht 1,11 € Sorte Spezial Art.-Nr. 5205 Sorte Chili Art.-Nr. 5200

Diese und weitere Artikel können Sie bequem in unserem Onlineshop bestellen.

www.shop.westfalen-magazin.de

Online-Sortiment

Diese und weitere A

Diese Artikel sind nicht bei unseren Partnern, aber exklusiv in unserem Onlineshop und per Bestellung erhältlich.

Name, Vorname

Gosset Champagner Straße, Hausnummer

Artikelnummer

Artikelbezeichnung

Anzahl

Sous-vide

Einzelpreis (Euro)

Name, Vorname

Foto Buch Sous-vide: Ralf Müller Fotografie, Dortmund

1584 wurde das Weingut Gosset erstmalig erwähnt – damit ist Sous-vide, das Garen im Vakuum, bietet in der Küche ein enormes Spektrum es das älteste Weinhaus in der Champagne. Das Streben nach an Einsatzmöglichkeiten – nicht nur für den Profi. Die Zartheit und Saftigkeit PLZ, Wohnort höchster Qualität wurde über vier Jahrhunderte in der Familie der Fisch- und Fleischgerichte, die punktgenaue Garmöglichkeit, die geringen weitergegeben und verbessert, so dass damit die Grundlage für Gewichtsverluste beim Garen sowie der weitestgehende Erhalt von Nährstoffen, die spätere Produktion von Spitzenchampagnern wurde. Aromen und Vitaminen überzeugen. Heiko Antoniewicz, einer der Pioniere der Telefonnummer Faxnummer modernen Gartechniken, hat alle Rezepturen bemerkenswerterweise auch für Grande Réserve ist eine Cuvée der klassischen Kombidämpfer und Wasserbäder angegeben. Dieses Buch ist modern im Design, Champagnertrauben Pinot Noir, außergewöhnlich in der Fotografie und unvergleichlich im Foodstyling – ein Pinot Meunier Chardonnay,  Den und Rechnungsbetrag bezahle ich bequem per Lastschrift echter Antoniewicz. die hauptsächlich aus Grand Cru und Premier Cru Lagen gewonnen Buch Sous-vide für 69,90 € werden. Dieser Champagner ist aus 70 grundlegende Rezepte von Heiko Antoniewicz Silbermedaille der Gastronomischen WeinenKontonummer dreier Jahrgänge komponiert. Umfang 240 Seiten, gebundene Ausgabe Akademie Deutschlands e. V. In Antikflaschen lagert er bis zu vier Art-Nr. 2100 * 1 5,00 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung Jahren im Keller. BLZ Brut Excellence ist die StandardSumme marke des Hauses, komponiert aus Gut, dass es nochBei Dinge gibt, die sich nichtden ändern bzw. verbessern lassen. die Wie Bearbeitungsgebühr! die Brotsäge Franz Güde. Sie wird Bestellung über Onlineshop entfällt Chardonnay, Pinot und Pinot  oder perNoir Vorkasse an bis heute in der gleichen Weise produziert, wie Franz Güde es vor 70 Jahren mit seiner Erfindung des Wellenschliffs Meunier. futec AG Agentur & Verlag · Konto-Nr.: 199 999 400 · BLZ: 440 400 37, Comentwickelte. Von der Klingenspitze bis zum Griffende aus Olivenholz ist die Brotsäge gut 45 cm lang und 350 g schwer merzbank Lünen · Verwendungszweck: Genießershop und Name des Bestellers und damit ein wahrer Hüne unter den Messern. Gegengewicht Bestellungen bitte an: Der geschmiedete Knauf bietet ein optimales oder per Fax: zur Gosset Grande langen Klinge. Derart perfekt ausbalanciert, gibt die Güde Brotsäge der Hand die nötige Führung. So gut, dass jeder 02306 978401 In unserem Onlineshop finden Sie weitere bequeme Bezahlmöglichkeiten, ihrer Besitzer das Thema Brotmesser für immer vergessen kann. Réserve 39,90 € Westfalen Magazin ebenso entfallen dort jegliche Bearbeitungsgebühren.

Die Brotsäge

Genießershop Güde Brotsäge Cappenberger Straße 84–90 tungsgebühr* von 5 € zahlen. Bei reinen Buchbestellungen fällt ebenfalls keine für 129 € 44534 Lünen Bearbeitungsgebühr an. (Bitte Kunden- oder Rechnungsnummer mit angeben.)

in der Traditionsflasche 0,7 l 1,0 l entspricht €  Ich 57,00 bin Abonnent vom Westfalen Magazin und muss keine einmalige BearbeiArt-Nr. 4550

Gosset Brut Excellence 29,90 € 0,7 l Flasche 1,0 l entspricht 42,71 € Art-Nr. 4560

Unterschrift des Bestellers

Art.-Nr. 7100

Gesamtpreis (Euro)

oder online: www.shop.westfalen-magazin.de

Straße, Hausnummer PLZ, Wohnort Telefonnummer

 Den Rechnungsbetrag b

Kontonummer BLZ

 oder per Vorkasse an

futec AG Agentur & Verlag · Ko merzbank Lünen · Verwendung

In unserem Onlineshop finden S ebenso entfallen dort jegliche Be

 Ich bin Abonnent vom Westf tungsgebühr* von 2,50 € zahlen Bearbeitungsgebühr an. (Bitte K

* Für jede Bestellung wird eine Bearbeitungebühr von 5 € berechnet, außer bei Buch- oder Heftbestellungen. Bei Bestellungen direkt im Onlineshop oder wenn Sie Abonnent vom Westfalen Magazin sind, entfällt die Bearbeitungsgebühr ebenfalls. Die Versandkosten betragen 5 €. Bei Bestellungen über 35 € in unserem Onlineshop entfallen die Versandkosten. Unterschrift des Bestellers

Westfalen Magazin

53


Die Rubrik | Das Thema

Genuss am Sorpesee Hotel Seehof in Sundern-Langscheid

Traumhafte Lage, raffinierte Küche und elegantes Ambiente sind beste Voraussetzungen für ein genussvolles und entspanntes Wochenende am Sorpesee. Gastgeber im Hotel Seehof ist hier seit mehr als 50 Jahren die Familie Runte. Fährt man in SundernLangscheid den Sorpedamm entlang, reiht sich ein Hotel und Restaurant an das andere, denn der Sorpesee zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen im Sauerland.

um entspannt und auf hohem Niveau zu genießen. Für Entspannung und Erholung sind die großen Zimmer des Hotels hervorragend geeignet. Sie sind alle ca. 60 m²

D

as Hotel Seehof ist ein echter Hingucker und auf der großen Seeterrasse trifft man Motorradfahrer, die hier auf einen Kaffee, ein Radler und einen kleinen Imbiss vorbeischauen, Tagestouristen, welche die exquisite Küche von Alexander Runte genießen möchten und Kurzurlauber, die hier für einige Tage abgestiegen sind 54 Westfalen Magazin

Juniorchef Alexander Runte

groß, verfügen über ein separates Kinderzimmer und sind natürlich mit allem Komfort ausgestattet. Einige der Zimmer verfügen über einen großen Balkon und eine herrliche Aussicht auf den Sorpesee. Auch für Tagungen und Konferenzen mit bis zu 120 Teilnehmern ist das Hotel hervorragend geeignet. Für die Ausrichtung von Familien- und Betriebsfesten verfügt Familie Runte über eine langjährige Erfahrung um jeder Veranstaltung den richtigen Rahmen zu verleihen. Für den 1979 in Neheim geborenen Juniorchef Alexander Runte spielt die Küche des Hauses eine herausragende Rolle. Seinen Beruf als Koch erlernte er im Schmallenberger Hotel Störmann. Danach folgten Bundeswehr, elterlicher Betrieb und das Hotel Burj Al Arab. Dieses Hotel (dt. „Turm der Araber“) gilt


Fotos: futec AG / Gerhard Besler, Hotel Seehof

Von der Terrasse hat man einen herrlichen Ausblick auf den Sorpesee

als eines der exklusivsten der Welt und ist „das“ Wahrzeichen von Dubai. 2006 kehrte er als Küchenchef in den elterlichen Betrieb zurück, den er heute gemeinsam mit seiner Mutter Renate leitet. Für seine „feine regionale Küche“ verarbeitet er sehr gerne frischen Fisch aus den heimischen Sauerländer Seen, bietet seinen Gästen aber auch eine gute, raffinierte internationale Küche. Gerne kombiniert er auch regionale mit internationalen Produkte wie bei dem Gericht „Junge vom Dorf trifft Frau von Welt“ (Wildsaibling mit Fenchel-Aroma und gebackene Atlantik-Langoustine). Eine andere Variante nennt er: „Der See küsst das Meer“ (Krosses Zanderfilet mit bretonischem Hummer). Ob Kaffee, Saft, Mineralwasser oder ein frisch gezapftes Pils, zu vielen Gerichten passt jedoch am

besten ein Glas guter Wein. In seinem Keller lagern rund 60 Positionen vorwiegend deutsche Weine. Zu einem exquisiten Gericht und einem guten Glas Wein gehört unbedingt ein erstklassiges Mineralwasser. Alexander Runte hat sich da auf Original SELTERS, den zertifizierten Weinbegleiter festgelegt. Selters wird in den drei Varietäten SELTERS leicht – passt hervorragend zu trockenen Weißweinen, SELTERS Naturell – zu körperreichen Weiß- und Rotweinen sowie SELTERS Classic, das mit seinem ausgewogenen Kohlensäuregehalt der ideale Begleiter zu milden Rebsorten wie Gutedel, Grauburgunder oder edelsüßen Weinen ist. Die Gäste des Hauses werden sowohl bei der Auswahl der Weine als auch bei der Wahl des dazu passenden Mineralwassers von dem umsichti-

gen und kompetenten Service beraten. Genießen kann man die Küche von Alexander Runte im Kaminzimmer, im mediterranen Rundzimmer, im großzügigen Wintergarten mit Blick auf die Promenade und den See sowie auf der großen Sonnenterrasse. Seit 2012 betreibt die Familie, bzw. gehört zum Hotel auch die nur ca. 100 Meter entfernte Bistro-Bar „Treibgut“. Treibgut ist ein gelungener Mix aus mediterranem Grillrestaurant, Bistro und Lounge sowie Bar. Im Treibgut können Sie, wie schon im Hotel, die grandiose Aussicht auf den See genießen. Wenn Sie schon mal da sind, gehen Sie mal rüber – es lohnt sich. Weitere Informationen: www.hotel-seehof-sorpesee.de

Bistro-Bar Treibgut Westfalen Magazin

55


Die Rubrik | Das Thema

Mekka für Genießer

GourmeDo – Das Open-Air-Restaurant in Dortmund vom 01. bis  04.08.2013

GourmeDo hat es in nur zwei Jahren zu einer enormen Beachtung und Bedeutung für Genießer in Westfalen gebracht. Nach imposanter Premiere in 2011 mit 14 Restaurants und 30 000 Besuchern an drei verregneten Tagen meldete man sich bereits 2012 verstärkt zurück.

A

n diesmal vier Tagen und besten Wetterbedingungen präsentierten 17 Spitzenrestaurants aus Dortmund und Umgebung ihr Können. 50 000 Besucher verwandelten das einzigartige Ambiente des Friedensplatzes zum größten Open-Air-Restaurant. Ne-

ben der Kochkunst und den gepflegten Getränken trug auch der „Magic Sky“, ein freitragendes, stimmungsvoll illuminiertes Schirmdach mit 30 m Durchmesser (> 700 qm groß), zur besonderen Stimmung bei. Auch wenn am bewährten Gourme­ Michael Dyllong

FÜR GEnIEßER  Dortmunds Spitzenrestaurant – vielfach ausgezeichnet, z.B. von „Der Feinschmecker“ und „Varta“  Besuchen Sie uns auf der GourmeDo! Unser Küchenchef Michael Dyllong und sein Team freuen sich auf Sie.

01. – 04. August 2013

56 Westfalen Magazin

ww w.gourmedo.com

Fine Dining

In der Spielbank Hohensyburg

www.palmgarden-restaurant.de | Hohensyburgstraße 200, 44265 Dortmund

Michael Dyllong Küchenmeister


Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Lebensart | GourmeDo 2013

Wieder dabei Sternekoch Jens Bomke aus Wadersloh

Do-Konzept nichts verändert werden soll, könne und müsse sich auch eine Spitzenveranstaltung immer weiterentwickeln. So habe man z.B. auch hinter den Kulissen, in Spülküche, Logistik und Service massiv aufgerüstet. „Im dritten Jahr können wir und auch die Gastronomen auf einige Erfahrungen zurückgreifen und freuen uns auf ein grandioses GourmeDo 2013“, so Marcus Besler. Der Anspruch lautet weiterhin „Qualität und Vielfalt“, dementsprechend ist GourmeDo auch immer offen für Neues. So darf man sich in diesem Jahr auf das neue Restaurant Cielo (von Sascha Nies und Heinz Herbert Dustmann aus Hombruch, Eröffnung im Herbst) freuen, das mit japanisch-urbaner Fusionsküche auch die Vielfalt der Länderspezialitäten bereichern wird. Bereits 2012 konnte man hierfür das Riad aus Castrop-Rauxel mit seinen marokkanisch-mediterranen Spezialitäten gewinnen. Das La Paz stößt in diesem Jahr neu mit Spezialitäten von der iberischen Halbinsel dazu. 2013 präsentieren sich auf GourmeDo über 20 kulinarische Spitzenvertreter. Alles getreu dem Motto „Sterneküche trifft auf Szenegastronomie“. So ist auch Janka Thiemann aus ihrem NordstadtBistro Jankas Lokal wieder dabei, wie Szenetreffs wie das Schöne Leben und

Dieckmanns. Der Reigen der Sterneköche von Manfred Kobinger (1 Michelin Stern 1989-2002), Stefan Manier (1 Michelin Stern 2001-2005), Jens Bomke (seit 1992 1 Michelin Stern), bekommt in diesem Jahr Verstärkung durch den beliebten Fernseh- und Sternekoch Björn Freitag aus Dorsten, und wer weiß, vielleicht bringen ja in 2014 auch Dennis Rother (l’Arrivée Hotel & Spa) oder Michael Dyllong (Palmgarden) einen Stern mit auf den Friedensplatz. Wer nun denkt GourmeDo läge preislich nicht auf dem Niveau eines breitentauglichen Stadtfestes liegt falsch. Es bleibt beim Preislimit von 10,- Euro pro Probierpor- Viel Betrieb auf dem Friedensplatz – trotzdem wird tion. „So möchten wir den Gästen die jeder Gast professionell bewirtet Spitzenküche der Stadt näherbringen, zigartigen Aromenvielfalt aus vier vernirgends gibt es mehr Sterneküche fürs schiedenen Edelmalzen sind nicht nur Geld als auf GourmeDo“. Gourmet hin, Sterneköche, Spitzengastronomen und Sterneküche her, was es auf Gourme­Do Sommeliers begeistert. Keine andenach wie vor nicht geben wird, sind TK- re dunkle Bierspezialität wird in NordGarnelenspieße, Fertig- oder Imbiss- rhein-Westfalen so oft gekauft wie Högerichte. So werden auch 2013 wieder vels Original. halbe Hummer vom Grill, frische Austern, Wagyu® Steaks von Grill, Ka lb s­t afel­s pit z , Lamm­rücken oder glasierte WachtelCafé Strickmann • Bistro • Sommergarten • Feinkost-Shop brüste die Gaumen von der Planung bis zum Buffet oder Private Dining mit modernster Veranstaltungstechnik der Gäste verwöhnen. FrischeliefeIhr erfahrener Partner für Ihren Erfolg! rant für viele der Speisen ist Vreriksen Foodservice, die nicht nur täglich frisch auf ® dem Friedensplatz anliefern, sondern auch mit einem eigenen Kühl-LKW vor Ort sind. Auch in diesem Jahr wird Hövels OriMehr Informationen unter ginal hierzu wieWißstraße 26 - 28 • 44137 Dortmund-Mitte der der ideale GeTel.: 0231-14 00 15 • Fax: 0231 - 558 08 85 nussbegleiter sein. www.koehlers-feinkost.de Von seiner ein-

Full-Service-Gastlichkeit

Westfalen Magazin Anzeige-U4.indd 1

57

08.05.2013 8:12:08 Uhr


Lebensart | GourmeDo 2013 Foto: futec AG / Gerhard Besler

Die Rubrik | Das Thema

Sie sind uns willkommen!

Michael Dyllong, Küchenchef des Restaurants Palmgarden in der Spielbank Hohensyburg

Es ist nicht leicht zu finden, unser Waldhaus. Eigentlich ein Geheimtipp, gelegen an einem sonnigen Südhang des Kahlen Astens inmitten von Wiesen und Wäldern. Bei uns finden Sie alles, was Urlaub schön macht: großzügige Wohnatmosphäre, komfortable Appartements und Suiten, eine exzellente Küche und einen Blick, der Sie glauben lässt, allein auf dieser Welt zu sein.

Schwimmen, relaxen, saunieren; Kosmetik oder Massage: Sie müssen nur aussuchen. Unser Waldzauber & Spa Team freut sich auf Ihren Besuch!

Waldhaus Ohlenbach Ohlenbach 57392 Schmallenberg 58 Westfalen Telefon: (02975)Magazin 84-0 www.waldhaus-ohlenbach.de

Wichtig ist Besler auch, dass GourmeDo Genuss über den ganzen Tag bietet, d.h. vom Frühschoppen bis zum Mitternachtssnack. So wird es an einigen Ständen auch Mittagstischangebote oder am Samstag- und Sonntagmittag, nach Marktbesuch oder Kirchgang, einmal einen guten Eintopf geben. Die Restaurantangebote werden ergänzt durch Kaffee und Kuchen, das Manufaktur-Eis von Goldberg*hs aber auch eine gute Zigarre in der Dannemann-Lounge oder von Bonnie Zichtema aus Gevelsberg, der neben seinen Havannas immer auch einen guten, passenden Rum dabei hat. Köhlers feiert mit seinem Bistro, Café und Catering in diesem Jahr Jubiläum auf GourmeDo und lädt in zwei seiner imposanten Kuppelzelte ein. Zwei weitere Kuppelzelte stellt Dieter Borgmann als GourmeDoLoge zur Verfügung. Hier genießt man das Flair eines Stadtfestes an reservierten und eingedeckten Tischen, zusammen mit Service wie im Restaurant. In diesem Jahr wird die Loge doppelt so groß und um eine eigene Studio­ küche ergänzt sein. Das DEW-Maskottchen Pido wird in bewährter Manier wieder die Kinderbetreuung im Pido-Club, einem eigenen Zelt für die kleinen Gäste auf GourmeDo, übernehmen. Hier wird gemalt, gebastelt und experimentiert, während die Eltern entspannt die besondere

Stimmung auf GourmeDo genießen. Nachdem nun die Teilnehmer und die Organisation stehen, tüfteln alle Köche fieberhaft an ihrem raffinierten Speisenangeboten. Es werden sicher wieder über 100 verschiedene Gerichte, die frisch vor den Augen der Gäste auf dem Friedensplatz zubereitet werden. Die Teilnehmer 2013: Dieckmanns, Castello im Schloss Rodenberg, ErlebBar, Fénix, Gasthaus Stromberg, Goldberg*hs, Hotel Bomke, La Paz, Il Gambero, Koehlers Café Strickmann, l’Arrivée Hotel & Spa, „Nies+Dustmann Projekt“, Palmgarden, Pferdestall, Riad, Rohrmeisterei, Schönes Leben, Vetro sowie: »» der Spielbank Hohensyburg, die Spielbankflair mit Original-Spieltischen und echten Croupiers auf den Friedensplatz bringt »» dem „Bounty Bar Bus“, einem 1965 Bulli der Cocktail-Bar Feeling wie in Kalifornien verbreitet »» dem TV- und Sternekoch Björn Freitag als Gastkoch zum „Westfälischen Frühschoppen“ am Sonntag »» Janka Thiemann mit Gerichten aus ihrem angesagten Nordstadt-Bistro »» den Spitzenwinzern Meike Näkel und Markus Klumpp »» natürlich wieder dem Barockfeuerwerk zum Abschluss. Weitere Informationen: www.gourmedo.com

Opel ADAM zu gewinnen! In diesem Jahr gibt es bei GourmeDo einen nagelneuen Opel ADAM, den trendigen Lifestyle-Stadtflitzer, zu gewinnen. Zusammen mit Ebbinghaus Automobile wird dieser zugunsten von Kinderlachen e.V. verlost. Lose für 1 Euro gibt’s auch online unter www.kinderlachen.de und www.gourmedo.com.


PRÄMIE SICHERN!

Die Rubrik | Das Thema

Verpassen Sie keine Ausgabe vom Westfalen Magazin und erhalten Sie für Ihr Abo eine attraktive Prämie.

Ihre Vorteile  Ein attraktives Geschenk  8 Ausgaben frei Haus  Pünktlich in Ihrem Briefkasten! Westfalen Birnenschnaps

2 Steinguttöpfchen Schwerter Senf

Dieser Schnaps mit 34 % Vol. basiert auf der Basis von BioWilliams-Birnensaft. Etwas mehr Alkoholgehalt als der Likör und keine zusätzlichen Süßmittel zeichnen ihn aus. Sein volles Fruchtaroma entfaltet er bei Raumtemperatur.

Die Senfe werden aus Senfsaat hergestellt, ohne Verwendung von Zucker oder Süßstoff. Es werden nur ausgewählte, hochwertige Produkte verwendet, da diese entscheidenden Einfluss auf den Geschmack und die Wirkung des fertigen Senfs haben.

Abonnement per Post, per Fax: (02306) 978 - 401 oder unter: www.shop.westfalen-magazin.de Diese Bestellung kann ich innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung an: futec AG, Redaktion Westfalen Magazin, Cappenberger Straße 84 - 90, 44534 Lünen.

Westfalen Magazin · Abonnement Auch im Shop unter www.shop.westfalen-magazin.de

Per Fax an 02306 978 401 oder bitte mit 0,45 € freimachen.

Ja, ich abonniere die nächsten 8 Ausgaben des Westfalen Magazin für 30 € statt 33,60 € (ab der nächsterreichbaren Ausgabe, inklusive Versand). Ich wähle folgende Prämie: Schwerter Senf oder

Westfalen Birnenschnaps

Bitte wählen Sie zwei Sorten Schwerter Senf aus: Adrian Chili Honig Preiselbeer Firma:

Ich verschenke das Abo an:

Antwort

Name:

Name:

Vorname:

Vorname:

Straße:

Straße:

PLZ/Ort:

PLZ/Ort:

Futec AG Redaktion Westfalen Magazin Cappenberger Straße 84 - 90 44534 Lünen

Telefon:

Telefon: Die Mindestlaufzeit des Abonnements beinhaltet 8 Ausgaben. Danach ist das Abo jederzeit kündbar.

Datum und Unterschrift des Abonnenten

Westfalen Magazin

59


Die Rubrik | Das Thema

Wie im Märchenland Saisoneröffnung der weißen Flotte auf der Weser

Weserschleife bei Karlshafen

Wenn der Begriff der weißen Flotte ins Spiel kommt denken viele Liebhaber von Flusskreuzfahrten zu allererst an die Ausflugs- und Linienschiffe auf dem Rhein. Schon mit einigen Abstrichen folgt die Mosel. Die Flusskreuzfahrten auf der wunderschönen Weser möchten wir Ihnen heute vorstellen. Dieser Fluss durchströmt Westfalen, Hessen und Niedersachsen fast unverbaut, das heißt in seinem natürlichen, unregulierten Flussbett. Links und rechts des Ufers gibt es romantische Städte und grandiose Landschaften und die Geschichte von über 100 Märchenfiguren der „Deutschen Märchenstraße“.

anderem der Baron von Münchhausen, Dornröschen, Aschenputtel, der Schattenwald oder der Rattenfänger von Hameln. Die gesamte Strecke wird alljährlich auf der Saisoneröffnungsfahrt der „Flotte Weser Fahrgastschifffahrt“ im April innerhalb von zwei Tagen bewältigt. Unterwegs liegen einige Haltestellen mit Zustiegsmöglichkeiten, an denen die Märchenfiguren an Bord kommen. Die

E

s sind die Märchenfiguren die eine Kreuzfahrt auf der Weser ganz wesentlich von denen auf Rhein und Mosel unterscheidet. Die Deutsche Märchenstraße entlang der Weser ist einzigartig. Auf der insgesamt 145 Kilometer langen Strecke, von Bad Karlshafen nach Hameln, begegnen uns unter 60 Westfalen Magazin

Die „Höxter“ und „Holzminden“ am Weserkai

Eröffnungsfahrt mit zwei bis drei Schiffen im Konvoi startet im hessischen Bad Karlshafen und endet in Holzminden. Von hier aus geht es am zweiten Tag bis Hameln. Da wir vor einigen Jahren das Vergnügen hatten die erste Tagesetappe mit zu erleben, haben wir uns am 21. April 2013 zur zweiten Etappe im westfälischen Holzminden eingeschifft. Vor uns lag eine Strecke von 90 Flusskilometern. Nun war es in diesem Jahr bis einige Tage vor der Saisoneröffnung sehr kalt und unbeständig. Die Natur war mit ihrem Wachstum zu diesem Zeitpunkt rund 14 Tage im Rückstand. Das Grün zeigte sich nur sehr spärlich. Am 21. April aber konnten sich alle Beteiligten über sehr schönes Frühlingswetter mit Temperaturen um 15 °C freuen. Das offizielle Programm startete gegen 11.30 Uhr am Weserkai nahe Holzmindens Innenstadt. Die Fahrgastschiffe „Höxter“ und „Holzminden“ hatten be-


Willkommen in der Weissenburg

Fotos: futec AG / Gerhard Besler, Flotte Weser

Die Rubrik | Das Thema

Begrüßung durch die Märchenfiguren

reits festgemacht und warteten auf ihre Fahrgäste. Auf einer großen Bühne direkt am Kai stellte der Rattenfänger von Hameln vor einigen Hundert Schaulustigen und Passagieren alle Märchenfiguren vor, denen wir währen der Fahrt begegnen würden. Neben den Märchenfiguren waren auch die Deutsche Spargelkönigin anwesend (die die Spargelsaison mit griechischem Spargel eröffnete ...) und die Kirschblütenkönigin samt Prinzessinnen anwesend. Zahlreiche Verkaufsstände und Buden vermittelten so etwas wie Volksfestcharakter. Nach diesem offiziellen Programm erwartete die gut gelaunte und engagierte Crew der Höxter und Holzminden die Gäste. Pünktlich um 12.30 Uhr wird abgelegt. Im Konvoi, vorneweg die „Holzminden“, ging es Richtung Polle, der ersten Station. An Bord der „Höxter“ sorgte die Band „Skiffle-Connexion“ für beste Stimmung, während auf der „Holzmin-

den“ Helene Fischer, Andrea Berg und Kolleginnen „von der CD über die BordLautsprecher“ ihr Bestes gaben. Für die Sicherheit der Passagiere war das 21. Linien-Infanterie-Regiment von 1806 verantwortlich. An der Essensausgabe und am Bierstand gab es für den Service bereits kräftig zu tun. Um ca. 13.30 Uhr kam die Burg Polle (Heimat von Aschenputtel) in Sicht. Das war das sichtbare (Wahr-)Zeichen, das wir gleich anlegen würden. Hier, am Fuße der Burg Polle, wurden die Schiffe unter großer Anteilnahme der Bevölkerung, dem Bürgermeister und dem „Aschenputtel“ empfangen. Der Baron Münchhausen gab hier erstmals musikalisch sein „Münchhausenlied“ zum Besten. Franz Menze, gemeinsam mit seinem Bruder Jörg Inhaber der Reederei „Flotte Weser“, begrüßte alle Märchenfiguren und Gäste und bat Fahrgäste, die hier zusteigen wollten, an Bord. Gegen 14.00 Uhr ging

„Münchhausen“ begleitete die ganze Fahrt

Ihre Hoheit, die deutsche Spargelkönigin

Inmitten der malerischen Parklandschaft des Münsterlandes, in der waldreichen Hügellandschaft der Baumberge, liegt im Erholungsort Billerbeck unser familiengeführtes Hotel, die Weissenburg. • 80 Zimmer mit 140 Betten • neuer Wellness- und Spa-Bereich • Gartenterrasse mit schönem Blick auf Billerbeck • 15 Tagungs- und Veranstaltungsräume • Möglichkeiten zum Golfen, Reiten und Tennis in nächster Umgebung NEU Stefanie

Jenal

eich

er Wellnessb Spa- und

Familie Niehoff Gantweg 18 · 48727 Billerbeck Tel. (02543) 75-0 · Fax (02543) 75275 Westfalen Magazin 61 www.hotel-weissenburg.de


Die Fahrgäste nutzten die ersten Frühlingsstrahlen auf dem Panoramadeck

Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Großer Andrang in Reileifzen

Der japanische Botschafter Takeshi Nakane

Die „Skiffle Connexion“ sorgt für gute Laune

Frank Menze mit der Frau des japanischen Botschafters

es dann weiter in Richtung Reileifzen. Hier wurden die Schiffe von einigen Hundert Menschen erwartet, da in den Städten Reileifzen, Rühle und Golbach an diesem Tag auch das Kirschblütenfest stattfand. Die Kirschblütenkönigin, der Bürgermeister und eine große Delegation aus Japan, inklusive dem japanischen Botschafter Takeshi Nakane und dessen Frau, hatten sich zur Begrüßung eingefunden. Zwischen dem Heimatverein Reileifzen und der Japanisch Deutschen Gesellschaft (JDG) aus der Präfektur Tochigi besteht eine freundschaftliche Beziehung. Da war es selbst-

verständlich, dass Frank Menze es sich nicht nehmen ließ, die gesamte japanische Delegation an Bord einzuladen. Begrüßt wurden Fahrgäste, Besatzung und die mitgereisten Märchenfiguren von Bürgermeister Friedrich Hofmeister und der Kirschblüten-Königin. Der Baron von Münchhausen (war oft in Japan) begrüßte die japanische Delegation mit seinem Münchhausenlied in japanischer Fassung. An Bord wurden die Gäste aus Fernost mit einem Sektempfang willkommen geheißen. Auf dem Oberdeck der „Höxter“ genossen sie bei schönstem Sonnenschein Sekt, einen kleinen Im-

biss und die herrliche Weserberglandschaft. Kurz vor Rühle passierten wir die hohen Felsen der Rühler Schweiz. Als wir gegen 15.15 Uhr In Rühle ankamen, war das Kirschblütenfest bereits in vollem Gange. Musikalisch begrüßt wurden wir durch eine Blaskapelle. Entlang des Anlegers waren zahlreiche Markstände aufgebaut, die Pflanzen und kulinarische Spezialitäten der Region anboten. Die Fahrgäste konnten auf dem Markt stöbern und Kleinigkeiten wie „Das schärfste am Norden – ist unser Senf “ erstehen. Um 15.40 Uhr ging es dann weiter in die Heimatstadt des Barons von Münch-

62 Westfalen Magazin


Ostwestfalen-lippe | Wie im Märchenland hausen, nach Bodenwerder. Hier hat sich die inzwischen 292 Jahre alte Märchenfigur von den Fahrgästen und den Veranstaltern verabschiedet. In Bodenwerder ist uns aufgefallen, dass es entlang der Weser und insbesonders in Bodenwerder sogenannte „Wohnmobilhäfen“ gibt. Will sagen, als Ziel für Wohnmobile ist diese Region besonders beliebt. Um 17.25 legen wir am Anleger der Stadt Grohnde an. Alles überragend ist hier das 1985 in Betrieb gegangene Kernkraftwerk Grohnde. Nach dem Atomausstiegsgesetz soll dieses Kraftwerk spätestens 2021 abgeschaltet werden. Direkt am Anleger befindet sich das Ausflugslokal „Fährhaus Grohnde“. Hier wurden Fahrgäste und Märchenfiguren von der Feuerwehrkapelle begrüßt. Da jetzt keine Zusteiger bis zur letzten Etappe mehr erwartet wurden, legten wir pünktlich in Richtung des Tageszieles, der Rattenfängerstadt Hameln, ab. Hier gibt es naturgemäß viele Skulpturen und Denkmäler die an den Rattenfänger und die Ratten erinnern. Weitere Sehenswürdigkeiten sind hier das Automuseum, die Schau­glasbläserei und das Druckereimuseum. Hier befindet sich direkt am Anleger auch ein Büro der Flotte Weser GmbH & Co. KG. Das Etappenziel Hameln erreichen wir kurz vor 19.00 Uhr. Von hier ist ein Bus­transfer zurück zu den einzelnen Einstiegsorten organisiert. Während der mehr als sechsstündigen Saisoneröffnungsfahrt wurden die Fahrgäste auf den Schiffen mit Kartoffelsalat, Blick in die Weserberglandschaft Würstchen, Schnitzel sowie Kaffee und Kuchen verköstigt. Für gute Laune an Bord (der Höxter) sorgte während der ganzen Fahrt die Gruppe „Skiffle Connnexion“ . Sie begeisterte mit ihrer lebendigen Skifflemusik die Gäste so sehr, das zum Ende vehement Zugaben gefordert wurden. Am 23.04.2013 begann für die Flotte Weser mit ihren neun Schiffen die Hauptsaison mit vielen speziellen Angeboten, die bis in den Monat Dezember hinein reichen. Fotos: Haus Außen Gerhard Besler Logo Weitere Informationen: www.flotte-weser.de

Gans & Wild (siehe Homepage-> kulinarischer Kalender) (ggf. foto? Notensiegel/WGP 2012 Nicht ganz so romantisch: das Kernkraftwerk Grohnde Adresse

Radeln Sie auf der neuen Römer-Lippe-Route oder erleben Sie Natur Pur auf dem Radweg Auenland durch die Lippe-Merschen. Genießen Sie unsere ursprüngliche, regionale, saisonale Küche und rasten Sie in unseren liebevoll eingerichteten Gästezimmern.

2012

Landhotel/Gasthof

des Jahres

Die Römer-Lippe-Route Schreiben Sie mit an der Geschichte im Fluss

Platz 3

Die Römer-Lippe-Route ist der vielversprechende Newcomer unter den touristischen Radfernwegen im Westen Deutschlands. Ab dem Frühjahr 2013 verbindet sie entlang des sanften Laufs der Lippe fünf der abwechslungsreichsten Regionen in NordrheinWestfalen: den Teutoburger Wald, die HellwegRegion, das Münsterland, die Metropole Ruhr und den

Westfalen Magazin

63

Gasthof Willenbrink · Hauptstraße 10 · 59510 Lippetal-Lippborg · Telefon: (0 25 27) 2 08 · Telefax: (0 25 27) 14 02 · E-Mail: gasthof@willenbrink.de · www.willenbrink.de

I

-

-

-


Die neuen 4 im Kaiserhof Testen Sie unsere neuen Zimmer im Designerstil mit Treca-Betten. Freuen Sie sich auf inspirierende Stoffe und Farben.

3 Nächte inklusive Halbpension und Wahlmenü: 270 € pro Person 5 Nächte inklusive Halbpension und Wahlmenü: 365 € pro Person

Zu Gast bei Matthias

Tipps und Termine 14. bis 16. Juni 2013, Schmallenberg Deimanns Sommerfest 2013 Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Sommerfestes im 5-Sterne-Romantik- und Wellnesshotel Deimann steht dieses Jahr eine Wiederholung an. Am Freitag geht es los mit Begrüßung und Empfang sowie einem Livekonzert von Tom Astor. Samstags wird dann wieder gewandert und ab 17.00 findet das große Sommerfest mit Livemusik und Tanz im Innenhof statt. Abschließend gibt es am Sonntag ein Frühschoppenkonzert und einen Tag der offenen Tür. Dass an allen Tagen mit erstklassiger Verköstigung gerechnet werden kann, braucht sicher nicht gesondert vermerkt zu werden. www.deimann.de

27. Juli bis 04. August 2013, Paderborn Libori Paderborn Jedes Jahr Ende Juli wird Paderborns historisches Flair besonders intensiv spürbar. Die gesamte Stadt begeht ein traditionsreiches Fest, dessen Wurzeln bis in das Jahr 836 zurückreichen: Libori. Es ist eines der größten und ältesten Volksfeste in Deutschland. Seine faszinierende Atmosphäre verdankt es seiner einmaligen Mischung aus kirchlichen Feierlichkeiten und weltlichem Fest mit buntem Markt- und Kirmestreiben. Ein kulinarischer Klassiker ist sicher das Balthasar-Menü von Sternekoch Elmar Simon im Riesenrad. Hier empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung! Zu Paderborns „fünfter Jahreszeit“ erwartet die Stadt weit mehr als eine Millionen Besucher. www.libori.de

01. bis 04. August 2013, Dortmund GourmeDo 2013 Für 4 Tage verwandelt sich der Dortmunder Friedensplatz in ein riesiges Freiluft-Restaurant. Über 20 erstklassige Gastronomien bringen den Besuchern unter dem Motto „Sterneküche trifft auf Szene­gastronomie“ die Spitzenküche der Stadt zu breitentauglichen Preisen nahe. Ein Rahmenprogramm inklusive Kinderbetreuung runden die Genießer-Tage ab. www.gourmedo.com Orkestraße 42, 59964 Medebach-Medelon Öffnungszeiten des Restaurants von Montag bis Sonntag: 12.00 – 14.30 Uhr und 17.30 – 21.30 Uhr www.kaiserhof-medelon.de info@kaiserhof-medelon.de Telefon: 02982 8547 64 Westfalen Magazin

24. und 25. August 2013, Schloss und Gut Wendlinghausen PferdeStark 2013 Erwarten können die Besucher bei diesem Fest der Kaltblutpferde: Land- und forstwirtschaftliche Vorführungen mit modernen Pferdezuggeräten, verschiedene Wettbewerbe und ein attraktives Schauprogramm. Und einen ganz besonderen Höhepunkt versprechen die Organisatoren auch: Kaltblüter

K

ulinarisches … Wildspezialitäten ★★★

Regionale & Internationale Küche ★★★

First Class Frühstücksbuffet

W

ohlfühlen …

30 Zimmer mit 56 Betten im alpenländisch-salzburgischen Stil ★★★

Bankettsäle für Familien- und Firmenfeiern mit Platz für bis zu 200 Personen ★★★

Großzügige Sonnenterrasse ★★★

Sechs Tagungsräume ★★★

Hauseigene Raumschießanlage ★★★

Wellnessbereich book !

s auch auf Face

Besuchen Sie un

Schloss Hotel Holzrichter Hohenlimburger Straße 15 58769 Veserde-Wiblingwerde Telefon (0 23 34) 9 29 96-0 Fax (0 23 34) 15 15 info@hotel-holzrichter.de www.hotel-holzrichter.de

★★★★


aus ganz Europa reisen mit ihren Gespannführern nach Wendlinghausen und kämpfen um den europäischen Meistertitel im Holzrücken. www.pferdestark.org

30. August bis 07. September 2013, Warstein 23. Warsteiner Internationale Montgolfiade

HEIM(at)SPIEL

Die Warsteiner Internationale Montgolfiade ist ein international bedeutender und der größte europäische Heißluftballon-Wettbewerb, der seit 1986 von der Warsteiner Brauerei in Warstein veranstaltet wird. Auch bei der diesjährigen Veranstaltung können sich Ballonfans wieder auf ein paar gigantische Überraschungen und ein Programm für die ganze Familie freuen. www.warsteiner-montgolfiade.com

05. September 2013, Dortmund Eröffnungsgala Westfalen Gourmetfestival Festivalgäste, Gastronomen und Sponsoren treffen sich zur Eröffnungsgala im Brauersaal der Dortmunder Brauereien. Auch in diesem Jahr lässt das kulinarische und künstlerische Angebot kaum Wünsche offen. Die Spitzenköche Manfred Kobinger, Elmar Simon, Thomas Hartz, Stefan Manier und Björn Freitag sorgen zusammen mit Moderator Peter Großmann und der blonden „Powerstimme mit Überraschungseffekt“ Anna Schenk für einen außergewöhnlichen Abend. www.westfalen-gourmetfestival.de

05. bis 08. September 2013, Lünen 34. Lünsche Mess An vier Tagen hebt sich in der Lüner Innenstadt der Vorhang zu dem großen Stadtspektakel, der 34. „Lünsche Mess“. Der Theaterparkplatz, die Fußgängerzone und der Willy-Brandt-Platz verwandeln sich in eine Erlebniskulisse für Jung und Alt, für Groß und Klein. In den Straßen präsentiert sich von Donnerstag bis Sonntag eine bunte Händlerszene mit Kunsthandwerk und Allerlei für den täglichen Gebrauch. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Dazu sorgt ein attraktives Programm auf 4 Bühnen für gute Stimmung für die ganze Familie. www.luenen.de

07. und 08. September 2013, Rüthen 30. Westfälischer Hansetag Einmal jährlich findet der Westfälische Hansetag statt, der dieses Mal von Rüthen ausgerichtet wir. Neben dem Hansemarkt, auf dem sich die Städte mit Informationsständen präsentieren, gibt es ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm auf den Bühnen und in den Straßen. Samstagabend wird auf dem Marktplatz eine Hanseparty mit dem Top-Act „Bell, Book & Candle“ gefeiert. www.ruethen.de

Wir haben uns vor 300 Jahren entschieden für unsere Heimat, unser Dortmund. Wir verstehen den Begriff Heimat heute als Ehre und Ansporn zugleich die kulinarische Kultur zu leben und weiterzugeben. So gesehen ist Overkamp gern konservativ. Machen Sie mit! Fragen Sie uns! Es ist auch Ihre Heimat! OVERKAMP – wo der Pfefferpotthast zu Hause ist

2011

Landhotel/Gasthof

des Jahres Platz 1

Am Ellberg 1 44265 Dortmund-Höchsten Telefon: (0231) 46 27 36 Telefax: (0231) 4 70 01 www.overkamp-gastro.de www.facebook.com/Leckaland 65


Edle Tropfen | Michaela Habbel

Schaumwein

Der König der Weine und seine Anhänger

B

rüder. Kommt geschwind. Ich trinke Sterne!“ soll Dom Perignon voller Freude ausgerufen haben, als es ihm erstmals durch Zufall glückte, vergorenem Wein die Hefe zu entziehen, ohne dabei die Kohlensäure zu verlieren. Um keinen anderen Wein ranken so viele Mythen wie um Champagner. Der Champagner ist bei den Franzosen zum nationalen Heiligtum avanciert, und auch im Rest der Welt ist der Schaumwein aus der Champagne heiß begehrt. Sicherlich werden einige Genießer ihren Champagner niemals mit irgendwelchen Likören, Säften, Zucker oder Spirituosen mischen. Es kann sich allerdings wirklich lohnen. Einfaches kann so gut sein, also mischen Sie sich doch einfach einmal einen Bellini. Der Bellini besteht in seiner Hauptzusammensetzung aus aromatischen Weinbergpfirsichen und Schaumwein. Gerade im Sommer überzeugt der fruchtige Champagnercocktail. Eine weitere Gaumenfreude kann einem auch Champagner mit klarem bzw.

Fotos: Africa Studio, Michaela Habbel

Ob bezahlbarer Cuveé oder exorbitant teurer Jahrgangschampagner – sie gehören alle dem Triumphzug der Schaumweine aus der französischen Champagne an. Auch die Verwendung von Champagner in Cocktails lässt die Herzen vieler Connaisseurs höher schlagen.

Michaela Habbel

weißem Rosenlikör bereiten. Geben Sie einfach je nach Geschmack 1 – 2 cl Rosenlikör in ihr Glas Champagner. Trauen Sie sich einfach einmal etwas Neues mit ihrem Lieblingschampagner auszuprobieren, Sie werden es nicht bereuen. Ihre Michaela Habbel

Unser Partnerangebot – machen Sie sich schöne Stunden mit Ihrer

Zeit zu Zweit

Enstpannt anreisen und ankommen, denn Sie haben frei!

 kostenfreier Parkplatz am Haus  eine schäumende Begrüßung  Frühanreise

 ein Candlelight-Dinner mit einer Flasche

 2 Übernachtungen

 Leihbademantel und Frottierschuhe auf dem Zimmer  freie Nutzung des Spa mit 600 m²  Late Check-out 15.00 Uhr

mit Möglichkeit zum Check-in ab 12.00 Uhr

Familie Höhle · Mühlenkopfstraße 12 34508 Willingen (Upland) / Hochsauerland Telefon (05632) 9860 · Fax (05632) 69961

in einem ruhigen und komfortablen Zimmer

 1x Teilnahme am Frühstücksbuffet mit ausgesuchten Spezialitäten

 1x Langschläferfrühstück auf dem Zimmer serviert

ausgesuchtem Wein und Mineralwasser

 ein Abend zur freien Verfügung – für Ihre Zeit zu Zweit

ab EUR 282,00 pro Person


„ H I E R H A B E I C H M I C H I N F Ü N F TAG E N B E S S E R E R H O LT A LS A N D E R S WO I N V I E R Z E H N . “ D I E S E S LO B E I N E S G A ST E S B R I N GT A U F D E N P U N K T, WA S S I E B E I U N S E R WA R T E T. E I N E E N TS PA N N E N D E A U S Z E I T VO M A L LTAG G A N Z N AC H

IHREM

G E S C H M AC K .

GENIESSEN

S I E D E N B E S O N D E R E N ST I L U N S E R E S H A U S E S U N D D I E L I C H T E G RO S S Z Ü G I G K E I T S E I N E R R Ä U M E . G Ö N N E N S I E S I C H L E B E N SA R T Á LA D E I M A N N . S I E W E R D E N LA N G E DAVO N ZEHREN.

DA S

VERSPRECHEN

WIR

IHNEN.

ROMANTIK- & WELLNESSHOTEL DEIMANN · 57392 SCHMALLENBERG-WINKHAUSEN TELEFON 02975/81-0 · WWW.DEIMANN.DE


Original SELTERS ist zertifizierter Weinbegleiter

Impressum

Vorschau

Das Westfalen Magazin erscheint viermal im Jahr im futec Verlag und online unter www.Westfalen-Magazin.de Herausgeber:

Gerhard Besler

Unsere Herbstausgabe erscheint Anfang September 2013, u. a. mit folgenden geplanten Themen:

Gesamtherstellung:

Tel.-Durchwahlen: Redaktion: Grafik Design: Abos: Anzeigen: Fax:

futec AG Cappenberger Straße 84 – 90 44534 Lünen (02306) 978-403 (02306) 978-404 (02306) 978-405 (02306) 978-402 (02306) 978-401

E-Mail: kontakt@Westfalen-Magazin.de Verlagsleitung, Anzeigenleitung:

13. Münster Classics Foto: futec AG / Gerhard Besler

In Münsters Norden, in der Speicherstadt treffen sich am 1. und 2. Juni nationale und internationale Oldtimerfreunde zur längsten und schönsten Oldtimermeile des Münsterlandes.

Zu meinem „2012er Sauvignon Blanc, trocken“, empfehle ich Original SELTERS Leicht. Anette Closheim Weingut Closheim Nahe

Marcus A. Besler

Vertrieb: UMS Press, futec AG Rademann, Lüdinghausen

Chef-Redaktion:

Gerhard Besler

Gestaltung:

Thorsten Piepenbrink

Berater und Studioküche: Günther Overkamp-Klein, Gasthaus Overkamp und Westfalen Institut Titelfoto: Taube im Rauch Gerhard Besler Bildnachweis: siehe Angaben

Auszeit im Kloster Gerleve Foto: Marcel Albert

Druck:

Übungen der Stille - Eine Auszeit im Kloster für Nichtgläubige, Andersgläubige, Nichtkirchliche und Suchende. Eine Auszeit vom Alltag und doch mitten im (eigenen) Leben. Übungen (Exerzitien), die zum Anhalten einladen und Halt geben.

ISSN-Nr.: 1867-3449

GourmeDo – Genuss auf dem Friedensplatz Foto: futec AG / Gerhard Besler

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos besteht keine Haftung. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Zeitung und aller in ihr enthaltenen Beiträge, Abbildungen und Einschaltungen ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz nichts anderes ergibt. Insbesondere ist eine Einspeicherung oder Verarbeitung der auch in elektronischer Form vertriebenen Zeitung in Datenbanksysteme ohne Zustimmung des Verlages unzulässig. Sollten Sie diese Zeitung unaufgefordert erhalten haben, so handelt es sich um ein kostenloses Belegexemplar. Sie haben keine Rücksende-, Aufbewahrungs- oder Zahlungsverpflichtung. Sollten Sie keine weiteren Exemplare wünschen, teilen Sie uns dies bitte kurz mit.

Das Westfalen Magazin erhalten Sie an über 300 Stellen in der Region. Darunter sind die Pressefachhändler mit dem blauen Globus, der Bahnhofsbuchhandel und ausgewählte Restaurants. Direkt bestellen können Sie das Magazin unter www.shop.Westfalen-Magazin.de

Beslers Städtereise nach Wickede / Ruhr Foto: Asio Otus

Gedruckt in Deutschland auf FSC-Zertifiziertem Papier (nachhaltige Forstwirtschaft).

Besuchen Sie mit uns Dortmunds kulinarische Spitzenveranstaltung auf dem Friedensplatz. In diesem größten OpenAir-Restaurant Deutschlands erwartet Sie Sterneküche und Szenegastronomie. Ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art für die ganze Familie.

Die Kleinstadt mit heute annähernd 12 000 Einwohnern wurde erstmals im Jahre 800 urkundlich erwähnt. Heute bezeichnet sich die Stadt selbst als „Industriegemeinde im Grünen“. Ernst Walter Hillebrand, Wickeder und Unternehmer in seiner Heimatstadt, zeigt uns die schönsten und interessantesten Seiten der Stadt.

Der Ursprung guten Geschmacks SELTERS Leicht

Trockene Weißweine mit naturgeprägter Säure und mineralischer Komponente aus z. B. Riesling oder Weißburgunder sowie leichte Rotweine aus z. B. Spätburgunder oder Trollinger werden vom dezent feinperlenden SELTERS LEICHT hervorragend begleitet

SELTERS Naturell

Zu bspw. im Barrique ausgebauten, kraftvollen, körperreichen Weiß- und Rotweinen, ggf. auch mit Vanillinkomponenten und hohem Tanninanteil empfiehlt sich Dank seiner eleganten Stille SELTERS NATURELL

SELTERS Classic

Weine mit fruchtig-leichten und duftigen Aromen aus milderen Rebsorten wie z. B. Gutedel, Grauburgunder und edelsüße Weine werden ideal von SELTERS CLASSIC begleitet

Original SELTERS ist offizieller Partner des Deutschen Weininstituts, der Generation Riesling, der Sommelier Union Deutschland e.V. und des Rheingauer Weinbauverbandes. Mehr Informationen unter www.selters.de


Zum Heraustrennen

Zum Heraustrennen


Zum Heraustrennen

Forellenfilet auf Matjesart mit Trotakaviar, Meerrettich, Brotchip, Crème fraîche

Vorspeise

Taube im Rauch Rotwein, Trauben, Kartoffelroulade

Rübenkrauttarte mit Rübenkrauteis, Hippe, Crème fraîche, Rübenkraut

Dessert

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Für die Beize

Forellenfilet

Taube

Taube

Rübenkraut-Tarte

Tarte

¼ Stck Papaya in Würfeln ½ l Wasser 50 g Salz 40 g Zucker 500 g Forellenfilets Buchenmehl

»» Alle Zutaten der Beize verrühren. Die Forellenfilets enthäuten und in die Beize in einem Keramiktopf (kein Alu) einlegen. Abdecken, kühlstellen und 3 Tage lang, bei täglichem Wenden, reifen lassen. »» Nun abtropfen und trocknen lassen. Im Räucherofen 2 Std. kalt (unter 35 °C) räuchern.

4 Stck

Tauben, ausgelöst

Butter

Röstgemüse

»» Die Schenkel braten und 2 Stunden ziehen lassen. Karkassen anbraten und das Röstgemüse hinzugeben. Mit Wasser auffüllen und mindesten 2 Stunden köcheln lassen. Taubenbrüste kurz vor dem Servieren scharf auf der Hautseite anbraten und in Butter von allen Seiten nachbraten. 10 Minuten ruhen lassen. Die Brust sollte noch tiefrot sein.

125 g

200 g

100 g

Zucker

225 g

Mehl

»» Für den Mürbeteig Salz, Zucker und Butter verkneten. Mehl schnell unterkneten. Quicheform 4 mm dick auslegen und 1 Stunde kühl stellen. »» Die Zutaten der Füllung verrühren und in die ausgelegte Form füllen. 25 Minuten bei 160 °C Umluft backen.

Für den Forellenchip 300 g Meerrettich, frisch gerieben 300 g Rapsöl, kalt gepresst. Forellenhäute

Für die Salatsauce 1 EL 3 EL 3 EL

Alter Birnenessig Meerrettichöl Birnensaft Salz, Pfeffer

Butter

Sauerkraut 600 g

Sauerkraut

Forellenchip

100 g

Apfelwürfel

Sauerkraut

»» Die Forellenhäute entschuppen und entfleischen. Sorgfältig säubern und auf eine Teflonmappe faltenfrei auflegen. Eine zweite Teflonmappe (Silikon geht natürlich auch) auflegen und zwischen zwei Backbleche pressen. Nun die Haut im Backofen bei 120 °C ca. 35 Minuten trocknen. »» Vor dem Servieren frittieren wir die Haut bei 220 °C kurz bis Sie „aufpufft“ (selbes Prinzip wie beim Popcorn). Der so gewonnene Chip wird gesalzen, mit dem Meerrettichöl beträufelt und auf eine Crème-fraîche-Nocke gesetzt.

50 g

Speck am Stück

80 g

Schmalz

»» Alle Zutaten zusammen 1 Stunde köcheln lassen. Nach Belieben abschmecken. Speck nicht mitservieren.

Sauce 800 ml

Rotwein

40 g

Zucker

4 EL

Butter

Meerettichöl

6 Stck Eschalotten

»» Meerrettich 3 Tage im Öl auslaugen lassen – die Schärfe geht in das Öl über. Absieben und auspressen. Das Öl wird für den Forellenchip genutzt.

800 ml

Salatsauce

Kartoffelroulade

»» Ein Esslöffel Birnenessig mit Salz und Pfeffer verrühren. Drei Esslöffel Meerrettichöl hinzugeben und mit etwas Birnensaft nach Geschmack verrühren.

0,5 kg

Kartoffeln

150 g

Mehl

Taubenfond

Schwarzer, gestoßener Pfeffer

100 g 50 g

Crème fraîche Forellenkaviar

2 Stck Eier

Anrichten

»» Das Filet wie im Bild zurechtschneiden und den Kaviar einsetzen. Etwas Crème fraîche hinzugeben und mit dem Forellenchip garnieren. Nun können Sie das Filet à la minute mit einer Räucherpfeife unter einer Cloche räuchern. Eine kleine Salatgarnitur mit dem Dressing rundet die Vorspeise ab.

100 g

1 Stck Eigelb ½ Schale von einer halben Zitrone

Apfelsaft, Taubenfond

Zum Ausgarnieren

Zum Heraustrennen

Hauptspeise

Prise Salz

Füllung 150 g

Sahne

200 g

Rübenkraut

Sauce

3 Stck Eier

»» Taubenfond bis zum Karamel einkochen. Halbierte Eschalotten, Zucker, Rotwein, Pfeffer und etwas Salz hinzugeben und bis zum „Lack“ einkochen. Kalte Butter in Flöckchen einschwenken um die Bindung zu erhalten, evtl. wieder etwas Wasser hinzugeben. Die Sauce sollte wie roter, halbtransparenter Lack aussehen.

1 Stck Eigelb

Rübenkrauteis 1 l

Sahne

12 Stck Eigelb

Kartoffelroulade

350 g

Rübenkraut

»» Kartoffeln kochen, abkühlen, pressen und mit Mehl und Eiern mischen. »» Folie auf Tisch ausbreiten, mehlen und den Kartoffelteig darauf verteilen, mit zweiter Folie abdecken und rechteckig 0,5 cm dick auswalzen. Folie abziehen, mehlen und wieder auflegen, wenden, obere Folie abziehen. »» Schinkenscheiben auf der Kartoffelmasse verteilen und dicht in die Folie einrollen. »» 20 Minuten im Dampf garen, dann kühlen. In Scheiben geschnitten braten.

Prise Salz

gekochter Schinken

»» Alle Komponenten sind fertig, jetzt wird die Taubenbrust gebraten (s. o.). »» Anrichten und nach Belieben mit Rauch würzen.

Eiscreme

»» Sahne aufkochen und mit dem Eigelb verrühren. Über einer Gasflamme (Anfänger nehmen besser ein Wasserbad) die Masse zur Rose* abziehen. Dies geht so: Die Masse so lange rühren, bis sie dicklich wird (sie hat nun ca. 85 °C). Achtung, nach dieser Phase würde die Masse unweigerlich gerinnen! Wir verhindern das, indem wir die Wärmequelle entfernen und das Gefäß in kaltes Wasser stellen. Nun ununterbrochen weiterrühren, bis die Temperatur auf unter 60 °C gesunken ist. Energiesparer geben die Masse erst in die Eismaschine, wenn sie Zimmertemperatur hat.

Hippe 100 g

Hippe

»» Alle Zutaten glatt verrühren. Falls die Masse zu dick ist, kann noch etwas Wasser nachgegeben werden. Sie streichen oder spritzen die Masse auf ein Backpapier. Sie können Ornamente, Blätter oder irgendetwas anderes aufmalen / streichen. Wichtig ist, dass Sie Ihre Hippen nach kurzer Backzeit bei ca. 180 °C sofort ablösen und nach Belieben heiß verformen.

Puderzucker

100 g Eiweiß

Anrichten

100 g

»» Die warme Tarte portionieren und auflegen. Das Eis aus der Eismaschine entnehmen, etwas Crème fraîche glattrühren und hinzugeben (sie neutralisiert das süße Dessert etwas). Mit etwas Rübenkraut den Teller ausgarnieren und die Hippe hinzugeben.

Mehl

* Der eher poetische Begriff aus der Küche „zur Rose abziehen“, bezeichnet eine Garprobe, mit der sich feststellen lässt, ob eine auf dem Wasserbad erhitzte Eigelbmasse bereits die richtige Cremigkeit erreicht hat. Tauchen Sie dazu einen Kochlöffel in die Masse und pusten Sie auf den Löffelrücken. Entstehen Rosenfiguren – oder besser gesagt wellenförmige Linien – ist die Eigelbmasse fertig.

Westfalen Magazin – Sommerausgabe 2013  

Genießen und Lebensart

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you