Issuu on Google+

10. Jahrgang · Ausgabe Frühjahr 2013 · 4,20 Euro

Fantastische Ritterspiele Seit nunmehr 20 Jahren gibt es das größte reisende MittelalterKulturfestival der Welt mit bis zu 2 500 Mitwirkenden und Zelten, Ständen und Installationen in ganz Deutschland.

AutomobilFaszination made in Westfalen Es gibt sie noch, die kleinen Hersteller automobiler Träume. Seit 1988 werden handgemachte Sportwagen aus der glä­sernen Manufaktur in Dülmen in die ganze Welt exportiert.

Der Wisent ist zurück Beinahe wäre es ausgerottet worden, das mächtigste Landsäugetier Europas. Dank einer einzigartigen, privaten Initiative ist es nun in das Rothaargebirge zurückgekehrt.

Brauseminar in der HövelsHausbrauerei Hövels Original gehört zu den Premiumsorten des deutschen Bierangebotes. Wir waren auf einem Brauseminar bei der Entstehung des legendären Bieres vom Freiherrn von Hövel dabei. 30 30

4 197107 104208

Rezept-Poster Frühjahrs-Menü aus dem Romantik- und Wellnesshotel Deimannn


»In Finanzfragen zähle ich auf einen Partner, der agiert wie ich: menschlich, verlässlich und der Region verbunden. So wie die Sparkasse.« Gerd Pieper, Firmeninhaber

Der Mittelstand setzt auf Werte. Wir auch. sparkassen-mittelstand.de Drei von vier Unternehmen führen ein Konto bei einer Sparkasse. Sparkassen und Mittelstand. Gut für die Menschen. Gut für die Region. 2

Westfalen Magazin


Liebe Leserin

und lieber Leser ...

Die oft beschauliche Zeit der Winterruhe geht zu Ende. Die Menschen zieht es wieder raus in die Natur. Frühlingsfeste stehen an und bald öffnen auch die ersten Biergärten ihre Pforten. Wir haben für Sie wieder einige tolle Termine und Ausflugsziele zusammengestellt, die auf alle Fälle einen Besuch lohnen. Machen Sie mal einen Ausflug in das Wittgensteiner Land und besuchen Sie Wisente in „fast“ freier Wildbahn. Genießen Sie die Stille und etwas Mystik im Venner Moor oder fahren Sie mal mit Kind und Kegel zu einem Ritterspektakel. Für die Liebhaber des deutschen Bieres haben wir ein Brauseminar bei Hövels Original in Dortmund besucht. Hier lernen Sie wie ein Premium Bier nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 gebraut wird. Anschließend wird in gemütlicher Runde deftig gespeist und angeregt diskutiert. Mit dem Wiesmann Roadster bei offenem Wetter unser schönes Westfalen zu erkunden ist ein ganz besonderes Erlebnis. Kennenlernen können Sie diese tollen Fahrzeuge „made in Westfalen“ auch in einigen guten Hotels, die diese exklusiven Sportwagen stunden- oder tageweise verleihen. Genießen Sie den Frühling in Ihrer Region und besuchen Sie doch mal das eine oder andere Ziel, das wir Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen.

Willkommen in der Weissenburg

Inmitten der malerischen Parklandschaft des Münsterlandes, in der waldreichen Hügellandschaft der Baumberge, liegt im Erholungsort Billerbeck unser familiengeführtes Hotel, die Weissenburg. • 80 Zimmer mit 140 Betten • neuer Wellness- und Spa-Bereich • Gartenterrasse mit schönem Blick auf Billerbeck • 15 Tagungs- und Veranstaltungsräume • Möglichkeiten zum Golfen, Reiten und Tennis in nächster Umgebung NEU Stefanie

Jenal

eich

er Wellnessb Spa- und

In diesem Sinne,

Herzlichst Ihr Gerhard Besler

Familie Niehoff Gantweg 18 · 48727 Billerbeck Tel. (02543) 75-0 · Fax (02543) 75275 Westfalen Magazin 3 www.hotel-weissenburg.de


36 Aus dem Inhalt Lebensart

Automobil-Faszination made in Westfalen Wiesmann Automobile 16 Sterne über Westfalen 32 Elegant, großzügig und modern  NGR Naturstein-Elemente 42 Westfalen Institut 8

Rezepte

Objekteinrichtungen Gastronomiebedarf

34 Frühjahrsmenü (Rezept-Poster) Deimann***** Romantik- und Wellnesshotel: Süppchen vom Bärlauchschaum mit gebratener Jakobsmuschel an Karotten Espuma und Zitronen-Ziegenfrischkäsebällchen im Knusperteig; Gerösteter Rücken vom Wittgensteiner BioLamm an der Kräuterkruste, Trüffelkartoffelmousseline, Würfel vom Sellerie und Karotten, Balsamico-Lamm-Jus; Lauwarmes Schokoladenküchlein an Blutorangen Ragout, Vollmilch Schokoladen Mousse und Crème Brûlée von Weißer Schokolade 40 Küche der Regionen Damhirschrücken in Holundersauce, Mandelbroccoli und Kräuterseitlingen


Inhaltsverzeichnis

58

62

Überregional 22 58

Kulinarische Entdeckungsreise mit Hövels Original Fantastische Ritterspiele 20 Jahre Mittelalterlich Phantasie Spectaculum

Partner für Profis

46 Zieher Innovation in Porzellan und Glas 49 Vreriksen Foodservice baut Gastro-Kompetenzen aus 50 Erzeuger des Jahres, große Gewächse und absolute Preiswürdigkeit B&G Weinkonzepte

Das Ruhrgebiet

Das Münsterland

Das Sauerland

12

18

Nicht viel schwieriger als Kaffeekochen? Brauseminar in der Hövels Hausbrauerei

Das Venner Moor Das ganz besondere Ausflugsziel für Naturliebhaber

26 Möhnesee feiert: 100 Jahre Sperrmauer 28 Winterberg Beslers historische Städtereise 36 Ein Land wie ein Bilderbuch Das Schmallenberger Sauerland

Ostwestfalen-Lippe 57

Airport Hotel Paderborn Ein lukullischer Geheimtipp der Region

Siegerland 62

Der Wisent kehrt zurück WisentWelt Wittgenstein am Rothaarsteig

Rubriken

3 Editorial 6 Unser Westfalen Die kulinarische Landkarte Westfalens 25 Marktteil 52 Neu im Netz Brauhaus Drei Linden 54 Edle Tropfen: Trixi Bannert Trasgaia 2008 vom Weingut Villa Trasqua aus Chianti, Toscana 56 Lesestoff Süßwasserfang 65 Gastkolumne von Tobias Bäcker Das Gesetz des Bauches 66 Edle Tropfen: Michaela Habbel Wenn der Whisky ruft ... 67 Kurz notiert FeinGeist – Die Genussmesse in Westfalen, Schwerter Senf Kochbuch 68 Tipps und Termine 71 Impressum Vorschau

Westfalen Magazin

5


Unser Westfalen

Osnabrück

Velbert Willingen

Düsseldorf

Gefällt mir

Westfalen Magazin auch auf Facebook

Spitzenqualität für die Spitzenqualität exclusive für die Gastronomie. exclusive Gastronomie.

6

Westfalen Magazin

www.badmeinberger.de


Unser Westfalen

Die kulinarische Landkarte Westfalens Seit über zehn Jahren zeichnen wir mit unseren Partnern und Aktionen an der kulinarischen Landkarte Westfalens. Einen Teil hiervon haben wir nun ins digitale Zeitalter übergeführt. Die besten 40 Restaurants und Gasthäuser des Westfälischen Gastronomiepreis 2012 finden Sie nun auf einer interaktiven Landkarte auf www.westfalen-magazin.de. Außerdem gibt’s hier ein Archiv aller Ausgaben als PDF, Ausflugstipps, Rezepte und unseren Genießer-Shop. Aber: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Ende März beginnt das Rennen um den Westfälischen Gastronomiepreis 2013. Erwartungsgemäß werden wieder über 25 000 Gäste ihr Votum für ca. 200 teilnehmende Restaurants abgeben. Wir freuen uns schon auf die neue Top 40 und natürlich die Sieger, die im Oktober auf der Bühne der Spielbank Hohensyburg stehen werden. Also, los: Sie betreiben ein Restaurant oder möchten eines

Follow Find us

zur Teilnahme vorschlagen? Formlose Mail an gastronomiepreis@westfalen-magazin.de reicht. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Einen genussvollen Frühling wünscht Ihr

Marcus A. Besler marcus.besler@futec-ag.de

Stockholmer Allee 55 · 44269 Dortmund · Tel. 0231 - 7009955 WWW.VETRO-DORTMUND.DE · MAIL@VETRO-DORTMUND.DE Mo - So von 11 - 24 Uhr · Durchgehend warme Küche bis 22 Uhr


Automobil-Faszination made in Westfalen Wiesmann Automobile

Es gibt sie noch, die kleinen, selbstständigen Hersteller, automobiler Träume, wenn ihre Zahl auch stark abgenommen hat. Der Morgan Plus 8 aus Malvern in Großbritannien genießt Kultstatus bei den Sportwagenliebhabern. Das 1909 gegründete Unternehmen produziert sowohl Vierzylinder-Modelle als auch großvolumige Achtzylinder mit Kraft im Überschuss. Andere Sportwagenschmieden wie TVR, Panther oder Iso Rivolta nehmen leider nicht mehr am Markt­ geschehen teil. 8

Westfalen Magazin

S

o gibt es heute nur noch wenige hochklassige Sportwagenmanufakturen auf der Welt, die ihre Fahrzeuge weitgehend in Handarbeit herstellen. Eine von diesen wenigen Spezialfirmen ist die Wiesmann GmbH mit Sitz im westfälischen Dülmen. Die Brüder Friedhelm und Martin Wiesmann gründeten ihre Manufaktur für puristische Sportwagen im Jahr 1988. Heute werden die „handgemachten“ Fahrzeuge aus Dülmen in die ganze Welt exportiert.

Die Faszination Wiesmann Wiesmann ist längst eine feste Größe für puristische Sportwagen im Luxussegment geworden. Das liegt an der unvergleichlichen Fahrdynamik der Wiesmann Roadster und GT – und noch mehr an der Philosophie des Unternehmens: Jeder Sportwagen wird individuell nach Kundenwunsch in präziser Handarbeit gefertigt. Zeitloses Design, gepaart mit modernster Technik ist das Markenzeichen des Unternehmens.


Lassen Sie

sich beflügeln

Fotos: Wiesmann GmbH, Hotel Deimann

Der Gecko aus Stahl und Glas – Das Gebäude ist Wahrzeichen für die Manufaktur

Fahrspaß mit Verdeck: der GT MF5 2012

Landhotel/Gasthof

des Jahres Platz 1

Individuelle Sportwagen gibt es nicht von der Stange. Dazu gehört Leidenschaft, extremes Engagement für die Sache und eine Menge handwerkliches Können. In jedem „Wiesmann“ stecken über 350 Arbeitsstunden der gut 110 Mitarbeiter. Die individuellen Gestaltungswünsche des Kunden geben dabei den Takt vor – vom Lack bis zur letzten Ledernaht. Serienproduktion gibt es bei Wiesmann nicht, jeder Arbeitsschritt ist Handwerk auf höchstem Niveau. Jeder Sportwagen von Wiesmann ist ein abso-

lutes Unikat und Ausdruck der Lebensphilosophie seines Besitzers.

... den Frühling genießen

Wiesmann Manufaktur Die faszinierenden Sportwagen „Made in Westfalen“ entstehen in der gläsernen Wiesmann Manufaktur in reiner Handarbeit. Besucher, Kunden und Gäste aus aller Welt können hier, mit Blick von der umlaufenden Galerie, den Bau der individuellen Sportwagen persönlich miterleben. Hier im westfälischen Dülmen erwartet die Besucher mehr

NOCH BIS ZUM 31. MÄRZ

Die Windmühle Fissenknick Holger u. Birgit Lemke Windmühlenweg 10 32805 Horn- Bad Meinberg Tel.: +49 (0) 5234 - 919602 info@windmuehle-fissenknick.de Westfalen Magazin

9

www.diewindmühle.de


Fotos: futec AG / Gerhard Besler, Wiesmann GmbH

Lebensart | Automobil-Faszination made in Westfalen

Blick in die „gläserne“ Produktionshalle

als eine herkömmliche Produktionsstätte. Der Gecko, das Markenzeichen von Wiesmann ist seit 2008 weithin sichtbar. Das Gebäude entspricht in seiner Form einem über 150 Meter langen Gecko, dessen Schwanzspitze 30 Meter in den Himmel ragt. Verbaut wurden für dieses Wahrzeichen rund 50 Tonnen Metall und 550 Quadratmeter Glas. Doch nicht nur aus diesem Grund gilt diese außergewöhnliche Produktionsstätte auch als „gläserne Manufaktur“. Es liegt vor allem auch daran, dass Besucher hier einmalige Einblicke in die faszinierende

In der Schlosserei werden die Rahmen handgefertigt

Sportwagenproduktion von Wiesmann erhalten.

Die Produktion In der Schlosserei fliegen die Funken, denn hier wird gesägt, geschweißt, gehämmert, gefräst. Tanks werden geschweißt, Verdeckgestänge gefertigt und Auspuffanlagen mit dem typischen Wiesmann Sound hergestellt. Die Wiesmann Spezialisten fertigen in der Schlosserei auch den Gitterrohrrahmen als Basis für den Wiesmann Roadster MF3. Im Karosseriebau entstehen die For-

men, aus denen die Karosserieteile gefertigt werden. Glasfaserverstärkte Verbundstoffe sorgen in Verbindung mit dem Monocoque bzw. dem Gitterrohrrahmen für ein Höchstmaß an Stabilität bei niedrigem Gewicht. Die Elektrik und Elektronik sind in jedem modernen Fahrzeug wichtige Schnittstellen zur Funktionalität. Die Wiesmann-Spezialisten verlassen sich in puncto Qualität nur auf ihr eigenes Urteil. Die gesamte Verkabelung inklusive aller Kabelbäume wird hier von Hand gefertigt.

BLEICHSTRASSE 3 33378 RHEDA-WIEDENBRÜCK TEL: 0 52 42 - 94 52 0 WWW.HOTELREUTER.DE 10 Westfalen Magazin

Maßarbeit in der Sattlerei


Lebensart | Automobil-Faszination made in Westfalen

Handarbeit bei allen Komponenten

Mit dem Wiesmann MF4 durch das schöne Schmallenberger Sauerland

In der Sattlerei entsteht aus bestem Leder das Interieur der Wagen. Über 400 Ledersorten in allen erdenklichen Farben und Qualitäten setzen der Individualität keine Grenzen. Vom handgearbeiteten Roadster-Verdeck, über Sitzbezüge aus feinem Leder mit farblich perfekt abgestimmter Naht, bis hin zum Lederbezug des Lenkrads: Die eigene Sattlerei macht einen Wiesmann erst perfekt. Wiesmann bietet interessierten Besuchern und Kunden auch eine 90-minütige Werksführung unter fachmännischer Begleitung an. Nach dem Rundgang la-

den schließlich der Showroom mit allen Wiesmann-Modellen, die Wiesmann Boutique sowie die Lounge zum genussvollen Verweilen ein. Einmal auf den Geschmack gekommen, möchte man auch ein Wiesmann Fahrerlebnis genießen. Hierfür kooperiert die Sportwagenmanufaktur mit exklusiven Hotels. In Verbindung mit einem Hotelaufenthalt besteht die Möglichkeit einen echten Wiesmann für einen halben oder ganzen Tag zu mieten. In Westfalen kann man das im Romantik- und Wellnesshotel Deimann im

Weitere Informationen: www.wiesmann.com

Event-Location & Catering

Boulangerie & Café Genießen Sie unsere Spezialitäten der hauseigenen Patisserie, unser großes Frühstücksangebot sowie eine saisonale Wochenkarte mit Speisen aus der Region und einem Mittags-Lunch.

Schmallenberger Sauerland oder im Parkhotel Schloss Hohenfeld in Münster. Die Faszination Wiesmann kann man nicht erklären, man muss sie erleben bzw. im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Wir haben das vom Hotel Deimann aus auf den kurvenreichen Landstraßen des Sauerlandes mit einem Wiesmann Roadster MF4 getan. Wie schon gesagt: Erklären kann man das nicht – unbeschreiblich.

Einmalig und einzigartig für den gesamten Phoenixsee ist die Event-Location im Penthouse des Fenix. Hier entfalten Sie neue Energien mit Ihrer Familie, Freunden und Geschäftspartnern und genießen bei ausgesprochen angenehmen Ambiente Ihre Feierlichkeiten und Tagungen.

Gourmet-Restaurant Von Dienstag bis Samstag ab 18 Uhr geöffnet. Wechselnde Menüs, eine große Auswahl an exzellenten Weinen in einem einzigartigen Ambiente. Fénix · Am Kai 8 · 44263 Dortmund am Phoenix See · Telefon 0231.222.03.800 www.restaurant-fenix.de · kontakt@restaurant-fenix.de

Westfalen Magazin

11


Das Ruhrgebiet | Brauseminar in der Hövels Hausbrauerei

Nicht viel schwieriger als Kaffeekochen ? Brauseminar in der Hövels Hausbrauerei Seit vielen Jahren sind die Brauseminare in der Hövels Hausbrauerei weit über die Grenzen Dortmunds hinaus beliebt. Zu Weihnachten und zu Geburtstagen werden für diese Seminare gerne Gutscheine versandt. So ist es kein Wunder, das die Seminare sehr gut besucht sind. Immer mehr Freunde des bernsteinfarbigen Hövels Original möchten diesen Gerstensaft nicht nur genießen, sondern auch wissen, wie er entsteht. Das geschieht am besten und eindrucksvollsten bei einem Brauseminar in der Hausbrauerei.

Gerd Rumann erklärt den Seminarteilnehmern die Grundlagen der Braukunst

I

n Zeiten in denen es in allen Großbrauereien nur um die industrielle Optimierung des Brauprozesses und um einen hohen Bierausstoß geht, widmen sich Hausbrauereien auch der Herstellung von Spezialitäten. Betriebsleiter Axel Stockmann: „Eine Hausbrauerei, die sich der handwerklichen Brautradition verpflichtet fühlt, passt mehr denn je in unsere Zeit. Wir brauen unser Premi-

Kleine Schlemmer-Auszeit Genießen Sie die frische Luft im Schmallenberger Sauerland und lassen Sie sich mal wieder rundum verwöhnen. Freuen Sie sich auf rustikale Genüsse und auf das Feinste der Neuen Deutschen Küche.

Sauerland Schnuppertage inkl. 2 Übernachtungen mit Frühstück, Gourmetmenüs und einem Glas Sekt p.P. schon ab:

99,- €

TIPP!

12 Westfalen Magazin

Schmallenberger Sauerland Poststr. 7 | 57392 Schmallenberg Telefon: 0800 / 011 41 30 (gratis) www.schmallenberger-sauerland.de


Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Das Ruhrgebiet | Brauseminar in der Hövels Hausbrauerei

Es wurde wert darauf gelegt, dass die Brauprozesse auch „zuhause“ durchführbar sind – hier das Einmaischen.

umbier nach Originalrezepturen, die sie sonst nur noch in alten Archiven finden. Diese Braukultur wollen wir unseren Gästen während der Seminare in unserer kleinen (aber feinen) Brauerei näherbringen“. Das Seminar, über das wir hier berichten, begann am 10.2.2013 um 9.00 Uhr und war mit 20 Teilnehmern ausgebucht. Braumeister an diesem Tag war der er-

Oben: Stärkung mit Dortmunder Salzkuchen Unten: Seminarleiter Gerd Rumann und Betriebsleiter Axel Stockmann

fahrene Gerd Rumann, der hier seit Jahren freiberuflich die Brauseminare und andere Veranstaltungen des Hauses durchführt. Für ihn ist das „Bierbrauen nicht viel schwieriger als Kaffeekochen“, aber auch einen guten Kaffee muss man erst einmal hinbekommen. „Viele Biere haben kaum Geschmack, aber man kann auch Bier mit Geschmack brauen.“

Neben den notwendigen Utensilien, Geräten und Rohstoffen ist das Brauprotokoll eines der wichtigsten Bestandteile des Bier Brauens. Es dient dazu den Brauprozess zu rekonstruieren und eventuell auftretende Fehler ausfindig zu machen und abzustellen. Das gesamte Brauseminar dauert ca. 5 Stunden. Vor dem Einmaischen (maischen = mischen), gibt der Braumeister den Se-

Jahreszeitenkalender 2013 März: Gewürzreise durch verschiedene Kontinente.

13. März: findet unser Feinschmecker-Menü statt.

Restaurant Stockey Dortmunder Straße 35 · 44536 Lünen Telefon 02306 14028 Telefax 02306 14005 www.restaurant-stockey.de

April bis Juni: Spargel küsst Kräuter. 04. April: Unser beliebtes Weindegustationsmenü mit unserem Sommelier. An den Osterfeiertagen haben wir für Sie durchgehend geöffnet. Reservieren Sie schon jetzt! Täglich Frühstück 10.00 – 12.00 Uhr sonntags Frühstücksbrunch 9.00 – 12.00 Uhr

2012

Restaurant des Jahres

Partyservice: www.partyservice-stockey.de

Note 1,39 Westfalen Magazin 13 Jetzt auch bei Facebook!

Restaurant Stockey – Treffpunkt für deutsches Essen in Lünen


Das Ruhrgebiet | Brauseminar in der Hövels Hausbrauerei

Auch eine Hausbrauerei arbeitet heute mit modernen Verfahren. Hier die Tanks im Brauereikeller

Einen Kontrast bilden die historischen Braukessel in den Seminarräumen.

Das „Zwickelbier“ wird direkt aus dem großen Tank probiert.

minarteilnehmern einen kurzen geschichtlichen Überblick über das Bier an sich, die Braukunst im Allgemeinen und über die Marke Hövels und deren Ursprung im Besonderen. Die erste kommerzielle Brauerei gab es bereits um das Jahr 1 000 in Weihenstephan, also bereits ca. 500 Jahre vor Einführung des Reinheitsgebotes von 1516. Doch grau und trocken ist alle Theo-

rie, deshalb steht natürlich während des ganzen Brauseminars immer ein kleines Fässchen mit Hövels Original zur Selbstbedienung für die Seminarteilnehmer bereit. Zwischen dem Läutern und dem Hopfen kochen wird eine „Lage“ original Dortmunder Salzkuchen serviert. Einmaischen, läutern, Hopfen kochen, Hefe anstellen, alles geschieht gemeinsam oder unter der Anleitung von

DINING & EVENTS RESTAURANT, CLUB UND EVENTLOCATION ÜBER DEN DÄCHERN VON DORTMUND

Öffnungszeiten-Club: Fr (je nach Event), Sa & vor Feiertagen: 23 - 6h Öffnungszeiten-Restaurant: Di - Sa: 18 - 23h Öffnungszeiten-Bistro: Di - So: 11 - 18h Firmenevents: corporate@panurama.me Reservierungen: www.view-dortmund.de

14 Westfalen Magazin

WWW.VIEW-DORTMUND.DE | WWW.PANURAMA.ME | DORTMUNDER U | 7. OG | LEONIE-REYGERS-TERRASSE | DORTMUND


Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Das Ruhrgebiet | Brauseminar in der Hövels Hausbrauerei

Etwas „normaler“ aber auch lecker: für die Teilnehmer stand jederzeit ein Fässchen Hövels Original bereit.

Gerd Rumann. Zum Abschluss des Seminars geht es in den Braukeller. Hier wird bei ca. 5 °C (Lagertemperatutr) der Zwickel- oder Kellerschluck direkt aus dem großen Tank probiert. Zwickelbier ist das noch ungefilterte naturtrübe, frische Bier. Nach fünf Stunden Brauerfahrung wird ein herzhaftes, gemeinsames Mittagessen eingenommen. Traditionell wird hierzu die Hövels Brauer-Pfanne

Kommunikativer Abschluss mit der traditionellen Hövels Brauer-Pfanne.

serviert. Manöverkritik und der Austausch von gewonnen Erfahrungen sind jetzt das Thema. Bei dem einen oder anderen Hövels Original lässt man jetzt gut gelaunt das Brauseminar ausklingen. Doch was wäre ein deutsches Seminar, wenn es keine Urkunde, in diesem Fall ein Brauerdiplom, geben würde. Noch eins zum Schluss: Man sollte auch dieses Seminar nicht so „bierernst“ nehmen,

sondern sich über einen kommunikativen Vormittag mit netten Menschen und neuen gewonnenen Eindrücken freuen. Für Sie vor Ort Ihr Gerhard Besler Weitere Informationen: www.hoevels-hausbrauerei.de

Unser Partnerangebot zum Frühlingserwachen – machen Sie sich schöne Stunden mit

Zeit zu Zweit

Enstpannt anreisen und ankommen, denn Sie haben frei!

 kostenfreier Parkplatz am Haus  eine schäumende Begrüßung  Frühanreise

 ein Candlelight-Dinner mit einer Flasche

 2 Übernachtungen

 Leihbademantel und Frottierschuhe auf dem Zimmer  freie Nutzung des Spa mit 600 m²  Late Check-out 15.00 Uhr

mit Möglichkeit zum Check-in ab 12.00 Uhr

Familie Höhle · Mühlenkopfstraße 12 34508 Willingen (Upland) / Hochsauerland Telefon (05632) 9860 · Fax (05632) 69961

in einem ruhigen und komfortablen Zimmer

 1x Teilnahme am Frühstücksbuffet mit ausgesuchten Spezialitäten

 1x Langschläferfrühstück auf dem Zimmer serviert

ausgesuchtem Wein und Mineralwasser

 ein Abend zur freien Verfügung – für Ihre Zeit zu zweit

Westfalen Magazin

15

ab EUR 282,00 pro Person


Lebensart | Sterne über Westfalen

Sterne über Westfalen

Z

usammen mit den alten „Haudegen“ Rosin, Simon, Freitag und Bomke, die teils schon 20 Jahre in ununterbrochener Folge ihre Auszeichnung bestätigen, gibt es nun in Westfalen insgesamt sieben Restaurants, die mit einem oder zwei Michelin-Sternen dekoriert sind.

Die Neuen Restaurant „Gourmet 1895“ im Hotel Kaiserhof in Münster Der 1968 geborene Küchenchef André Skupin erlernte seinen Beruf im Ratskeller Münster. Während seiner Zeit als Küchenchef im Romantikhotel „Hof zur Linde, ebenfalls in Münster, wurde das Hotel mit 15 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet. Im Sommer 2008, jetzt schon längst kein Unbekannter mehr in der Spitzengastronomie des Münsterlandes, folgte er dem Ruf in das Vier-Sterne-Superior-Hotel Kaiserhof in Münster. Hier ist er als Küchenchef für die Restaurants „Gourmet 1895“ und „Gabriels“ verantwortlich. Für seine facettenreiche, klassische Hochküche wurde das Restaurant „Gourmet 1895“ mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Restaurant Rincklake’s im Hotel-Residence Klosterpforte in Harsewinkel 2006 installierte der Hotelier Reinhold Frier, neben den beiden rustikalen Res16 Westfalen Magazin

André Skupin

Patrick Speck

taurants des Hotels, das Gourmetrestaurant „Rincklake’s“. Es ist ihm gelungen ab Januar 2012 mit Küchenchef Patrick Speck und Küchendirektor Henri Bach ein Dreamteam nach Harsewinkel zu holen. Gleich im ersten Jahr ihrer Tätigkeit „erkochten“ sie für das „Rincklake’s“ den begehrten Michelin-Stern. Küchenchef Patrick Speck steht für eine französisch-neue deutsche Küche, die er modern interpretiert. Küchendirektor Henri Bach war fast drei Jahrzehnte gemeinsam mit Berthold Bühler Küchenchef im Hotel Résidence in Essen. Im Hotel Klosterpforte zeichnet er für die gesamte Gastronomie verantwortlich.

Hotel-Restaurant Reuter in Rheda-Wiedenbrück Die 37-jährige Iris Bettinger, Geschäfts-

Iris Bettinger

führerin und Küchenchefin des traditionsreichen Hotels Reuter in Personalunion, legt allergrößten Wert darauf, dass sich ihr persönlicher Stil im Hotel und Restaurant widerspiegelt. Im Bistro sowie im Gourmet-Restaurant werden hauptsächlich Produkte von regionalen Erzeugern eingesetzt. In der Küche wird fast ausschließlich Bio-Fleisch von Höfen eingesetzt, die sie persönlich kennt. Ihren Stil bezeichnet Sie als klassisch französisch mit regionalen Besonderheiten. Iris Bettinger ist Mitglied bei den Jeunes Restaurateurs d’Europe, der Vereinigung junger Spitzenköche. Sie freute sich riesig über die Auszeichnung vom Guide Michelin. Dieser Stern sei ein Verdienst des ganzen Teams und besonders ihrer Mutter, mit der Sie gemeinsam in der Küche steht.

Westfalens Sterne-Restaurants 2 Michelin Sterne êê Restaurant Rosin, Dorsten

Küchenchef Frank Rosin

1 Michelin Stern ê Restaurant Balthasar, Paderborn

Küchenchef Elmar Simon

Hotel-Restaurant Bomke, Wadersloh

Küchenchef Jens Bomke

Restaurant Goldener Anker, Dorsten

Küchenchef Björn Freitag und David Spickermann

Neue Sternerestaurants seit November 2012 ê Restaurant Rincklake’s, Harsewinkel

Küchendirektor Henri Bach und Küchenchef Patrick Speck

Restaurant Gourmet 1895, Münster

Küchenchef André Skupin

Hotel-Restaurant Reuter, Rheda Wiedenbrück

Küchenchefin Iris Bettinger

Fotos: Hotel Kaiserhof in Münster, Hotel Residence Harsewinkel, Hotel-Restaurant Reuter

In Westfalen kommen Genießer, Besser­ esser und Feinschmecker voll auf ihren Geschmack. Die Spitzengastronomie in dieser Region setzte auch 2012 ihren Höhenflug fort. In den renommierten Gastronomieführen sind mehr Restaurants aus Westfalen vertreten als je zuvor. Nachdem 2011 das Restaurant Rosin mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, kamen im November 2012 gleich drei Restaurants mit einem neuen Stern hinzu.


Love is in the A.

Die Rubrik | Das Thema

Die neue A-Klasse1 ist 2013 das Lieblingsauto der Deutschen. So jung und schon so beliebt. Die A-Klasse bekommt den Gelben Engel in der Kategorie „Auto“ verliehen – den Publikumspreis, der unter 17 Millionen Lesern der ADAC Motorwelt und den Besuchern von ADAC.de ermittelt wurde. Vielen Dank für so viel Vertrauen und Zuneigung. www.mercedes-benz.de/a-klasse

Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 8,4–4,5/5,1–3,3/6,4–3,8 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 148–98 g/km; Effizienzklasse: C–A+. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Abbildung enthält Sonderausstattungen. 2Kaufpreis ab Werk 23.978,50 €, Leasing-Sonderzahlung 4.816,82 €, Laufzeit 36 Monate, Gesamtlaufleistung 30.000 km, Mtl. Rate Leasing 171,00 €, mtl. Rate Versicherung 19,00 €, mtl. Gesamtrate Privat-Leasing plus 199,– €. Ein Leasingbeispiel der Mercedes-Benz Leasing GmbH für Privatkunden. Angebot gültig bis zum 8.4.2013. 3Gültig für SF03 – SF20. Versicherer: HDI Versicherung AG, vermittelt durch die Mercedes-Benz Bank AG. Es gelten die allgemeinen Versicherungsbedingungen. kombiniert: 148–98 g/km; 1

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstr. 137, 70327 Stuttgart Partner vor Ort: Mercedes-Benz Niederlassung Dortmund, Wittekindstraße 99, 44139 Dortmund, Tel. 0231 1202-481, 2 weitere Center in Lünen und Unna, www.dortmund.mercedes-benz.de Magazin Fahrzeug-Werke LUEG AG, Center Bochum, Universitätsstraße 44 – 46, Kostenloses Info-Tel. 0800Westfalen 82 82823, 14 Center im Ruhrgebiet, www.lueg.de

17


Die Rubrik | Das Thema

Das Venner Moor

Das ganz besondere Ausflugsziel für Naturliebhaber

Sie sind selten geworden in Deutschland, die unwirtlichen, sumpfigen Niederungen und Moore. Aufgrund der Ausdehnung unserer menschlichen Lebensräume, der Ansiedlung von Industriegebieten und nicht zuletzt der intensiv betriebenen Landwirtschaft und dem Torfabbau, sind sie mehr und mehr verschwunden. Sie waren ein Rückzugsgebiet von seltenen Tieren und Pflanzen und für uns Menschen auch sehr oft die Quelle für mystische Geschichten, Gedichte und sogar Fernsehund Kinofilme.

A

ls Ziele für den Massentourismus kamen sie sowieso nicht in Frage, da alle typischen touristischen Merkmale fehlen. Unsere Moore werden aber bis heute von Naturliebhabern und Wanderern geschätzt, die Abgeschiedenheit und Stille sowie diesen besonderen Landschaftstyp mögen. Das Venner Moor hat eine Fläche von rund 148 Hektar und liegt in der Gemeinde Senden, ca. 12 Kilometer südlich von Münster. Im Norden wird das Moor begrenzt durch den Dortmund-Ems-Kanal und im Süden dehnt es sich bis zur 150 Einwohner zählenden Gemeinde Venne (heute Ortsteil von Senden) aus. Für einen Moorbesuch gibt es keinen falschen Zeitpunkt. Jede Jahreszeit hat ihre besonderen Reize. Im Sommer sind die Parkplätze voll und man begegnet vielen Wanderern, aber auch Spaziergängern, die sehr oft nicht „moorgerecht“ gekleidet sind. Trotz des gut ausgebauten Wegenetzes im Venner Moor ist festes Schuhwerk unbedingt zu empfehlen. Wir besuchten das Venner Moor Anfang November. Morgens um 8.00 Uhr hatten wir eine Außentemperatur von 8 ° Celsius. Es war leicht dunstig, aber trocken. Auf dem Parkplatz Venner Moor, in der Nähe des Dortmund-Ems Kanals standen gerade einmal drei PKW. Man konnte also einen ruhigen Moorspaziergang erwarten. Was bereits nach einigen Minuten auffiel, war die absolute Stille. Nur wenn man ganz genau

18 Westfalen Magazin


„Relaxen vom Alltags-Stress“

Krickente

Fotos: futec AG / Gerhard Besler, Christophe Eyquem

Uralte Baumriesen

In einem unvergesslichen mediterranen Ambiente erwartet Sie: Nicht ganz Wasser, nicht ganz Land: der Boden des Moorgebietes

hin hörte, konnte man das kaum wahrnehmbare Tuckern der Motoren der Kanalschiffe auf dem einige hundert Meter entfernten Dortmund-Ems-Kanal hören. Auch Geräusche von Tieren, sei es von Singvögeln oder von den hier lebenden Krickenten, noch Wildschweinen, die hier leben sollen, konnte man nicht vernehmen. Weder Ringelnatter, Kreuzotter, Zwergtaucher, den Wespenbussard, noch den seltenen Mittelspecht bekamen wir jetzt im November zu sehen. Dafür wurden wir entschädigt mit stimmungsvollen (Spiegel)-Bildern an den Teichen, bunten Blättern an den Bäumen und der schon erwähnten absoluten Stille. Die 2 – 3 anderen Besucher bekamen wir übrigens während unserer Wanderung nicht zu sehen.

Moorgeschichte Nach Untersuchungen auf pollenanalytischer Basis entwickelte sich das Venner Moor vor ca. 6 000 Jahren als Versumpfungsmoor. In den zahlreichen wassergefüllten Senken der ehemaligen Birken- und Kiefernwälder siedelten sich Torfmoose an. Die nach unten absterbenden und ständig nach oben wachsenden Moose bildeten so die Grundlage für die Entstehung eines Hochmoores. Hochmoore sind Landschaftselemente, die sich durch einen fast ständig vorhandenen Wasserüberschuss auszeichnen. Man kann sie auch mit vollgesogenen Schwämmen (bis zu 90  % Wasseranteil), die erhaben in der Landschaft liegen, vergleichen. Daher der Name Hochmoor. Hochmoore leben alleine vom

15 Saunen Pool-Areas mit beheizten Inund Outdoorpools Whirlpools, Wassermassageliegen Ayurveda-, Massage- & Kosmetikabteilung Hamam Anwendungen Restaurant, Bistro & Shisha Lounge verschiedene Chill-Out Areas NEU:Komplett neues dampfbad und neue große Aufgusssauna Am Ruhrpark, Kohlleppelsweg 45 44791 Bochum Tel.: 0234 - 516570 www.meditherme.de jetzt auch be facebook & twittier

Westfalen Magazin

19


Fotos: futec AG / Gerhard Besler, Piet Spaans

Steak me home tonight. Auf dem Holzweg durch das Moor

Deusener Straße 215 44369 Dortmund-Deusen Tel. 0231 / 92 69 96 05 www.HOHOFFS.de Gastronomie@HOHOFFS.de Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag ab 17 Uhr Sonntag ab 13 Uhr

Regenwasser. Sie werden deshalb auch Regenwassermoore genannt. Die Torfmoose breiten sich aus, überwuchern die umliegenden Senken und lassen die Bäume absterben. Die umgestürzten Bäume werden überwachsen und schließlich vereinigen sich die einzelnen Torfmoorpolster zu einer geschlossenen Decke. Im Laufe der Jahrtausende entwickelte sich das Venner Moor zu einem über 280 Hektar großen Hochmoor mit bis zu 3 Meter mächtigen Torfablagerungen. Nachdem die Moore speziell in unserer Region, wie das große Torfmoor in Minden Lübbecke und das Venner Moor bei Senden, fast trockengelegt waren, strahlen sie heute als Naturschutzgebiet wieder viel von ihrer Ursprünglichkeit aus. 1964 wurde der kommerzielle Torf­ abbau eingestellt. Umsichtige und mitdenkende Behörden und Naturschützer begannen Mitte der 1970er Jahre mit der Schließung von Entwässerungsgräben und der Wiedervernässung. Seitdem beginnt das Moor wieder zu wachsen.

Es haben sich großflächige Torfmoorrasen gebildet und die Birken sterben allmählich ab. Das eigentliche Moorwachstum ist allerdings eine sehr langwierige Angelegenheit, da der jährliche Zuwachs nur ca. 1 mm beträgt. Das Venner Moor ist heute wieder Lebens- und Rückzugsraum für seltene Pflanzen- und Tierarten. Das Venner Moor ist nicht nur ein Rückzugsgebiet für seltene Vogelarten, Libellen, Reptilien und Pflanzen, sondern auch für Menschen, die Stille, Abgeschiedenheit und eine selten gewordene Landschaft zu schätzen wissen. Dieses Moor hat nicht die Ausmaße wie das große Torfmoor in Minden Lübbecke, deshalb kann man nach einer morgendlichen Moorwanderung noch in einem nahe gelegenen Restaurant zu Mittag speisen oder einen Ausflug nach Senden oder Münster planen. Wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist, bietet sich natürlich das große Waldgebiet der Davert für eine Radtour an.

Die Torfablagerungsschichten sind gut zu erkennen

Eine der seltenen Kreuzottern

Reservierung über www.HOHOFFS.de

20 Westfalen Magazin


Zu unseren Weinen empfehlen wir Die Rubrik | Das Thema Original SELTERS, den zertifizierten Weinbegleiter Anette Closheim

Weingut Closheim Nahe

Carmen Krück

Theresa Breuer

Weingut Georg Breuer Rheingau

Johannes Graf von Schönburg-Glauchau

Weingut Werner Krück Pfalz

Weingut Schloss Westerhaus Rheinhessen

Besuchen S ie u ns 24.03. - 26.0 3.2 a s es

Halle 6 F 162

M

chmesse: r Fa Düsseldorf de e uf egeländ

01 3

Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen

SELTERS Leicht Dezent feinperlend der perfekte Begleiter zu trockenen Weißweinen mit ausgeprägter Säure, aus z. B. Riesling, Weißburgunder und leichten Rotweinen aus z. B. Pinot Noir

SELTERS Naturell Lässt mit zurückhaltender Stille kraftvolle, körperreiche Weiß- und Rotweine, wie z. B. Barrique-Weine bestens zur Geltung kommen

SELTERS Classic Mit seinem ausgewogenen Kohlensäuregehalt ideal zu milderen Rebsorten wie z. B. Gutedel, Silvaner, Grauburgunder und edelsüßen Weinen

Westfalen Magazin Original SELTERS ist exklusiver Partner der Sommelier Union Deutschland, des Deutschen Weininstitutes, der Generation Riesling und des Rheingauer Weinbauverbandes.

21

Detailinformationen zur wissenschaftlichen Studie der Hochschule RheinMain / Fachbereich Geisenheim finden Sie unter www.selters.de

Der Ursprung guten Geschmacks


– Anzeige –

Kulinarische Entdeckungsreise mit Hövels Original Feinschmecker und Freunde gehobener Küche verführt Hövels Original als idealer Begleiter zu auserlesenen Speisen. Beim Westfalen Menüfrühling (21.01. bis 31.03.2013) präsentieren renommierte Spitzenköche ihr Können.

M

Dass es dabei nicht immer Wein sein muss, der mit exquisiten Speisen der gehobenen Gastronomie Hand in Hand geht, hat Hövels Original längst bewiesen. Wo Genuss an erster Stelle steht, darf die rotgoldene Bierspezialität aus vier Edelmalzen nicht fehlen. Als idealer Begleiter höchster Kochkunst begeistert Hövels Original anspruchsvolle Gourmets. Beim Westfalen Menüfrühling lassen sich immer mehr Gäste ein Hövels Original servieren. Das Besondere: Bei den

37 beteiligten Spitzen-Gastronomen der Region sind die Getränke einbegriffen. Genießer können sich in Ruhe zu Hause ein Restaurant sowie Menü aussuchen und erleben auch bei der Rechnung keine Überraschung.

Für Entdecker und Genussmenschen So lässt sich bei einer kulinarischen Reise durch Westfalen nicht nur die Vielfalt der regionalen Küche kennenlernen – auch Hövels Original ist bei dieser Gelegenheit eine genussvolle Entdeckung.

Fotos: Spielbank Hohensyburg

it Finessen höchster Kochkunst verwöhnen sie die Gaumen der Gäste. Die besten Produkte aus der Region, von regionalen Erzeugern, die ihr Handwerk verstehen, sind Grundlage für erstklassige Erlebnismenüs.

Spitzengenuss aus Küche und Braukeller

Restaurant Palmgarden in der Spielbank Hohensyburg

H

och über Dortmund, im Stadtteil Hohensyburg, wurde 1985, gleich neben der historischen Burgruine, die modernste Spielbank Europas eröffnet. In dem spektakulär gelegenen Glasbau werden Glücksspiele jeder Art an Tischen und Automaten auf drei Ebenen angeboten. Eingebettet in 22 Westfalen Magazin

das Gebäude ist eine hochwertige Gastronomie mit der trendigen Vegas Bar, einem Bistro im „California Style“ und dem Gourmetrestaurant Palmgarden. Man trifft sich an der Vegas Bar zum Auftakt eines unvergesslichen Abends, oder zum Plaudern. Ein Blick in die hinter einer Glasfront gelegene Showküche

macht Appetit. Abgerundet wird das Angebot des Hauses durch einen separaten Event-Bereich. Hier finden ganzjährig hochkarätige Veranstaltungen mit nationalen und internationalen Künstlern statt. Die hoch über der Ruhr gelegene Spielbank und dessen Gastronomie sind in der gesamten Region als beliebtes


weltmeister der Jungköche zurückkehrte. Michael Dyllong ist einer der jungen Spitzenköche in unserer Region, der noch eine große Zukunft vor sich hat. Schon jetzt ist das Restaurant „Palmgarden“ Dortmunds erste Adresse für Feinschmecker und Genießer. In 2012 wurde das Restaurant unter anderem ausgezeichnet mit: – „Drei Sonnen“ (Höchstnote) vom Gourmet-Magazin „Savoir Vivre“ – „2,5 F“ von „Der Feinschmecker“ – „3 Diamanten“ vom Varta-Führer

– Michael Dyllong wurde als „Aufsteiger des Jahres 2012“ von „Der Feinschmecker“ nominiert. Die Spielbank Hohensyburg ist in vielerlei Hinsicht eine Reise wert ! Kontakt Palmgarden Hohensyburgstraße 200 44265 Dortmund Telefon: (0231) 7740-700

Fotos: Haus Herbede

Ausflugsziel bekannt. Besonders von der Terrasse des Restaurants können sich die Gäste am wunderschönen Blick auf das Ruhrtal erfreuen. Hier genießt man den tollen Ausblick und das gute Speisenangebot bei einem frisch gezapften Glas Hövels Original gleich doppelt. Seit 2011 ist der 1987 in Dortmund geborene Michael Dyllong Küchenchef im Restaurant Palmgarden „fine dining“. Schon seine Kochlehre absolvierte er hier. Danach folgten u. a. Stationen im In- und Ausland, bevor er als Vize-

Eingang zum Haus über eine Brücke

Das Restaurant im Gewölbekeller aus dem 16. Jahrhundert

Biergarten mit Blick auf das Rittergut

Haus Herbede

E

ine so lange Historie hat kaum ein Haus in der Umgebung vorzuweisen, schon um 1200 wurde dieses älteste Gebäude Wittens und eins der ältesten Herrenhäuser im mittleren Ruhrtal erstmals erwähnt. Die Vergangenheit als Adelssitz schreckt indes die Gäste keineswegs ab, denn vorbildlich wurde das gesamte Ensemble heutigem Ausgeh-, Freizeit- und Feierverhalten angepasst. In Rittersaal und Kaminzimmer darf nun deutsch-regional und gar nicht allzu deftig getafelt werden, im Sommer lockt der große Biergarten Ausflügler und Radwanderer vom nahen Kemnader See zur hochherrschaftlichen Landpartie.

In die ehemaligen Wirtschaftsgebäude sind Kunsthandwerker vom Glasbläser bis zum Schmuckdesigner eingezogen und liefern die Kulisse für stimmungsvolle Hochzeitsfeiern – in Haus Herbede können Paare sich auch trauen lassen. Eine Vielzahl attraktiver Veranstaltungen wie Tatort-Dinner, Ruhrpott-Dinner, Hochzeitsmessen oder jahreszeitliche Märkte runden das beeindruckende Angebot ab. In den schönen Räumlichkeiten und Gewölbekellern lässt es sich herrlich schmausen. Zu Wänden aus Naturstein harmonieren klassisch weiß eingedeckte Tische, dazu sorgen frische Rosen, sil-

berne Platzteller und Kerzen für romantische Stimmung. Die Küche hält angesichts der überzeugenden Kulisse mit. Hier werden klassische Gerichte kreativ präsentiert, nach Möglichkeit wird regional und saisonal gekocht. Das dürfen vorab gebratene Jakobsmuscheln auf Birnen-Linsen-Gemüse sein, denen ein mit Muskatblüten aromatisiertes Kürbispesto zur Seite steht, oder eine herbstliche Maronenschaumsuppe mit Steinpilznocken. Mediterran wird es bei der Fenchelschaumsuppe mit Meerbarbe, exotisch gewürzt überzeugt das Meerbarbenfilet mit Koriandersauce und asiatischen Gemüsen. Westfalen Magazin

23


– Anzeige –

nusskruste oder der klassische Gänsebraten mit Marzipanapfel, Rotkohl und Kartoffelklößen. Zu der engagierten, modern-gutbürgerlichen Küche harmoniert hier Hövels Original als idealer Genussbegleiter.

Kontakt Restaurant Haus Herbede Von-Elverfeldt-Allee 12 58453 Witten-Herbede Telefon: (02302) 72258 Fax: (02302) 79283 www.restaurant-haus-herbede.de Fotos: Freischüz Schwerte

Im Sommer erfrischt ein kaltes Gurkensüppchen mit Walnüssen und Crevetten. Bei den Hauptgerichten – übrigens meist auch als kleine Portion angeboten – geht es gern „wild“ zu, hier gefallen etwa die Wildente in Mandarinen-Majoransauce, der Lammrücken mit Pfifferling-Hasel-

Außenansicht der historischen Gastronomie

Geselliger Treffpunkt ist auch hier die Theke in der Bauernstube mit Hövels Original

Freischütz – Treffpunkt im Grünen

D

er Freischütz in Schwerte ist seit Jahrzehnten eine gastronomische Institution. Ausgerechnet fußfaule Förster, Wilderer und Holzfrevler waren es, die den „Freischütz“ auf seinen Weg zur gepflegten Gastronomie brachten. Denn kaum hatte der Stadtförster aus Schwerte, dem der Weg zum Wald ohnehin zu weit war, seinem Forst den Rücken gekehrt, schulterten die Wilderer ihre Armbrust und die Holzfrevler schärften die Axt. Um den Schurken das Handwerk zu legen, errichtete der Schwerter Magistrat 1843 ein kleines Forsthaus mitten im Wald.

Vom Forsthaus zur Gaststätte Auf Drängen des Försters erteilte ihm der Magistrat 1861 die Erlaubnis zum Alkoholausschank. Das war der erste Schritt vom Forsthaus zur Gaststätte, das zu dieser Zeit auch seinen Namen bekam: „Im Freischütz“. Als dann 1899 die Bürger 24 Westfalen Magazin

von der Postkutsche in die Straßenbahn umstiegen, wurde der „Freischütz“ zum beliebten Ausflugslokal, so dass er bald zu klein wurde. Der Vorschlag, ein größeres „Freischütz“ - Gebäude mit Festsaal zu bauen, sorgte 1898 für lebhafte Aussprachen im Stadtparlament. Von 1900 bis 1902 wurde der heutige „Freischütz“ mit dem denkmalgeschützten Festsaal im Jugendstil errichtet.

Von Gaststätte zur Eventlocation mit À-la-carte-Gastronomie Heute bietet der privat geführte Freischütz mit seiner verkehrsgünstigen Lage in der Metropole Ruhr, direkt vor den Toren Dortmunds ein Domizil für Besucher von nah und fern. Hier trifft man sich zum Speisen, Feiern und Tagen in ungezwungener Atmosphäre. Das großzügige, stimmungsvolle Ambiente lässt keine Wünsche offen, ob im lichtdurchfluteten Restaurant Wintergarten,

in der Gaststube oder im zünftigen Biergarten. David Mager, Küchenchef aus Leidenschaft, setzt immer wieder neue kulinarische Akzente und versteht es perfekt, verschiedene Kochrichtungen in neue, interessante Kreationen zu verwandeln. Hövels Original ist hier mit seiner einzigartigen Komposition aus vier verschiedenen Edelmalzen der Genussbereiter der Wahl. Emelie und Jörg Prüser möchten zufriedene Gäste und deshalb stellt das Gastronomenpaar hohe Ansprüche an sein junges, engagiertes Team. Im Freischütz legt man Wert auf das Tüpfelchen auf dem „i“ und auf das Sahnehäubchen auf dem Cappuccino. Kontakt: Freischütz Schwerte Hörder Strasse 131 58239 Schwerte Tel. (02304) 982990 www.freischuetz-schwerte.de


Marktteil

Bioland-Pilzzucht Limonenseitlinge Shii-take Mandelpilze Kräuterseitlinge Austernpilze Klaus Schmöning Dorstener Straße 672 45721 Haltern am See Telefon: (02360) 90250 Mobil: (0172) 6456642

www.speisepilze-schmoening.de

Goldener Anker Björn Freitag Lippetor 4 46282 Dorsten Telefon (02362) 22553 www.bjoern-freitag.de Mittwoch bis Sonntag ab 18.00 Uhr geöffnet.

Restaurant WielandStuben Wielandstr. 84 Hamm-Wiescherhöfen Tel. 0 23 81. 40 12 17 www.wielandstub en .de

Münsters Verwöhnhotel in traumhafter Lage Gourmet-Restaurant, Wellness, …

Ringhotel Landhaus Eggert Zur Haskenau 81 · 48157 Münster Telefon 0251 328040 www.landhaus-eggert.de

Restaurant Freiberger im Gasthaus Schnieder-Bauland Sirksfeld 10 · 48653 Coesfeld Telefon 02541 3930 www.restaurant-freiberger.de

* BISTRO AM KAMIN * BIER- & KRÄUTERGARTEN * TAGEN & FEIERN * WELLNESS *

11-14 Uhr und 18-24 Uhr Samstags mittags, montags und dienstags geschlossen

Stockumer Straße 8 · Ecke Sim-Jü D-59368 Werne a.d. Lippe Telefon 0 23 89 .9 53 93-0 Fax 0 23 89 .92 41 74 info@sim-ju.de · www.sim-ju.de

Einzigartig!

Feiern im Schloß

Wir haben Räume für 10 bis 150 Personen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Die Currywurst ist in aller Munde. Currywurst ist Kult. Beslers Currywurstsauce besteht aus besten Zutaten wie italienischen Tomaten, frischen Paprika- und Chilischoten, Schalotten, Rinderfond … Keine Farb- und Konservierungsmittel. Durch traditionelles Einkochen besonders lange haltbar.

www.shop.westfalen-magazin.de

DA BIST DU JA! Meron, 5 Jahre

Schloßallee 14 | 59597 Erwitte Telefon 02943 97600 info@schlosshotel-erwitte.de www.schlosshotel-erwitte.de

Hier fehlt Ihre Anzeige! Werbung im Westfalen Magazin ist günstiger als Sie denken! Vierfarbig: 140 Euro. Ihr Ansprechpartner: Marcus A. Besler Telefon: 02306 978402

Westfalen Magazin

Viele Kinder wie Meron suchen Hilfe.

25


Die Rubrik | Das Thema

Möhnesee feiert: 100 Jahre Sperrmauer Dicke Sauerländer Bockwurst ...knackig, saftig und einfach lecker. Sie schmeckt immer - auch ohne Senf!

Produktvielfalt im Metten 26Werksverkauf! Westfalen Magazin Industriestr. 2a 57413 Finnentrop

einem märchenhaften abendlichen Spaziergang ein. Die Drüggelter Kunst-Stückchen sind vom 18. bis 20. Mai das wohl kleinste Festival Westfalens und ein Leckerbissen für Musik- und Kunstliebhaber mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Musiker stimmen ihre Instrumente hinter der Scheune, hängen ihren Frack am Holzbalken auf. Gäste haben unmittelbaren Kontakt zu den Künstlern. Ein Genuss für Augen, Ohren und Seele. Das inzwischen 24. Festival greift in seiner Programmgestaltung immer wieder das 100. Jubiläum auf. Weitere Informationen: ww.100-jahre-moehnesee.de

Fotos: Möhnesee Touristik

E

nergielieferant und Wasserspeicher oder Naherholungsregion und Naturschutzgebiet – der Möhne­see hat viele Gesichter. Die Möhnestaumauer, das schwerste Baudenkmal Westfalens, feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Auftakt und Höhepunkt sind die Lichtkunstwochen „Jahrhundertleuchten“: Lichter, Bilder und Musik lassen in der Zeit vom 13.  April bis 12.  Mai die bewegte Geschichte des Möhnesees wieder aufleben. Die komplette Staumauer dient dabei als riesige Projektionsfläche. Leuchtende Farben, Figuren, Videoproduktionen und massive Lichtkegel lassen das Monument erstrahlen. Zusätzlich lädt eine Flaniermeile mit Lichtkunstobjekten zu


Die Rubrik | Das Thema

n pro Perso € 0 ,9 4 2 runch ab 4:00 Uhr 1 Sonntagsb : e d n E , r :00 Uh Beginn: 10 n pro Perso € 0 ,9 9 1 b unch a Espresso 1 l. k Businessl in ü n ang Me r für ein 2-G : 15:00 Uh e d n E , r h :00 U Beginn: 12 Wittbräucker Straße 565 44267 Dortmund-Höchsten Tel. +49 (0) 231. 880 50 0 Fax. +49 (0) 231. 880 50 100 mail@larrivee.de www.larrivee.de

Westfalen Magazin

27


Winterberg

Beslers historische Städtereise

Die 2006 fertiggestellte Panorama Erlebnis Brücke

Die Kleinstadt Winterberg liegt im Hochsauerland und ist international bekannt als überregionales Zentrum für den Wintersport und als Austragungsort von Weltcuprennen des Bob- und Rennrodelsports. Die Stadt hat 13 500 Einwohner, die sich auf 14 Ortsteile bzw. Stadtbezirke aufteilen. Mit 700 m ü. M. ist Winterberg die höchstgelegene Stadt in NRW. Dass Winterberg noch viel mehr zu bieten hat als seine Wintersportangebote, hat uns auf beeindruckende Weise der Winterberger Hotelier Dirk Engemann gezeigt. Im Winter waren wir schon oft hier, deshalb schauen wir, wie Winterberg sich im Frühjahr und Sommer präsentiert.

D

ie Entstehungsgeschichte der Stadt reicht bis in das Jahr 1240 zurück. Die Stadtrechte wurden ihr vermutlich von Erzbischof Konrad zu Hochstaden (1238 – 61) verliehen und die Gründung wurde gleichzeitig mit der Gründung des Klosters Küstelberg vor28 Westfalen Magazin

genommen. Im 14.  Jahrhundert schloss Winterberg mehrfach Bündnisse mit umliegenden Städten ab, denn die Stadtbefestigung gewährte zu dieser Zeit nur einen unzureichenden Schutz. So wurde die Stadt in den Kriegen von 1321 und 1357 zerstört. Zur Zeit der Hanse galt Winterberg als Hansestadt. Die schlechten landwirtschaftlichen Bedingungen führten dazu, dass der Handel eine zentrale Rolle als Lebensgrundlage der Stadt spielte. Zwischen 1350 und 1500 kam es zur Aufgabe (Wüstungsbildung) von zahlreichen Siedlungen, deren Ursachen vermutlich in der immer wieder auftretenden Pest und den kriegerischen Fehden zu finden waren. Die Bewohner und die Marken wurden teilweise von Winterberg erworben. Dadurch dehnte sich die Fläche der Stadt stark aus. Die Stadt blieb trotz mehrfacher Einquartierungen von den Greueln des Dreißigjährigen Krieges weitgehend verschont und wurde

um 1640 vergeblich belagert. Die Stadtschützen konnten die angreifenden Hessen und Schweden erfolgreich abwehren. Winterberg entwickelte sich zu einer prosperierenden Stadt. Bis 1759 stieg die Zahl der Einwohner auf 180 Bürger, womit für lange Zeit ein Maximum erreicht war. In diesem Jahr wurde die gesamte Stadt durch eine Feuersbrunst komplett zerstört. Nach fünf Jahren waren etwa zwei Drittel der Stadt neu errichtet. 1791 brannte die Stadt erneut ab. Diesmal blieben sieben Wohnhäuser, das Brauhaus, die Backstuben und das Spritzenhaus unversehrt. Mit der Französischen Revolution und den Napoleonischen Kriegen begann eine unheilvolle Zeit. Unter dem Schutz der Franzosen begann der Landgraf von Hessen-Darmstadt eine absolutistische Herrschaft aufzurichten. Die Steuerlast wurde aufgrund der unaufhörlichen Kriege Napoleons immer erdrückender. Die Preußische Herrschaft begann 1816 mit einem


Fotos: futec AG / Gerhard Besler, Ferienwelt Winterberg

Das Sauerland | Winterberg

Nächtlicher Blick in den attraktiven Ortskern

Hungerjahr. Die neuen Landesherren ließen „Ostsee-Korn“ nach Winterberg schaffen und linderten so die Hungersnot. Zwischen dem Ende der Napoleonischen Kriege und dem Ende des Zweiten Weltkrieges blieb die Stadt von direkten Kriegswirren verschont. Erstmals kam es am 23. September 1944 zu einem Abwurf von 16 Bomben durch alliierte Bomber auf den Bahnhofsbereich. Zu weiteren Luftangriffen kam es aber selten.

Gegenwart Die Region um Winterberg hat sich in den letzten 100 Jahren zum national und international bekannten Tourismus­ ort entwickelt und gehört heute zu den bedeutendsten Fremdenverkehrsregio­ nen in Westfalen, ja in ganz Deutsch-

Reiki-Meisterin Cornelia Knop mit unserem Stadtführer Dirk Engemann an der Schleimer Mühle

land. Als attraktiver Wintersportort und Urlaubsort für Wanderfreunde und Gesundheitsbewusste ist die „Ferienwelt Winterberg“ mit jährlich 1,2 Millionen Übernachtungen ein begehrtes Ziel. Im Landesentwicklungsplan ist Winterberg als „Freizeit- und Erholungsschwerpunkt mit überregionaler Bedeutung“ ausgewiesen. Das reichhaltige Angebot wird jährlich von rund zwei Millionen Tagesgästen genutzt. Der Luftkurort Winterberg ist eine Ferienregion. Hier gibt es zahlreiche emfehlenswerte Hotels und Restaurants mit sehr guter Küche und Wellnesseinrichtungen. Entdecken Sie malerische Orte mit intaktem Dorfleben und die Kernstadt mit unzähligen Freizeitmöglichkeiten, Sportstätten, kulturellen Angeboten,

Nachtleben und vielen interessanten historischen Details. Auf Schritt und Tritt erleben Sie Neues. Etwas abseits vom Touristenstrom befindet sich in Niedersfeld die Schleimer Mühle. Als erste Mühle an der Ruhr wurde sie 1332 erstmals urkundlich erwähnt. Angetrieben wird die Mühle von der Wasserkraft der Ruhr, die etwa sieben Kilometer von der Mühle entfernt entspringt. Noch heute wird das Getreide durch die Bauern der Umgebung angeliefert, in einer Anlage getrocknet und mit Elevatoren (Hebewerke) über Wasserkraft in Silos befördert. Gleich neben der Mühle wohnt Cornelia Knop. Sie ist Reiki-Meisterin und für sie ist die Mühle ein „Mystischer Ort“ mit vielen magischen Punkten. In der Mühle werden

Restaurant des Jahres

PLATZ 1

Hotel Astenblick Nuhnestraße 5 59955 Winterberg Tel.: 02981 9223-0 Fax: 02981 9223-5

Berghotel Astenkrone GmbH & Co. KG Astenstraße 24 · 59955 Winterberg-Altastenberg Tel. 0 29 81/80 90 · Fax 0 29 81/80 91 98 berghotel@astenkrone.de · www.astenkrone.de

www.astenblick.de info@astenblick.de Ihr Lieblingshotel für einen entspannten Urlaub, Ihr Lieblingskoch für natürliche Genüsse.

Westfalen Magazin

29


Winterberg in der Panorama-Ansicht

dern auch Olympiastützpunkt der nordischen Kombinierer, der Bob-Elite, für Rodler und die Skeleton-Profis. Entlang des Rothaarsteigs, der auch durch Winterberg führt, finden Sie leichte und anspruchsvolle Wanderrouten.

Wirtschaftsstandort Winterberg Die heilklimatische Anerkennung als Luftkurtort bietet nicht nur Urlaubsgästen Vorteile. Wo sich gut Urlauben lässt, lässt sich genauso gut arbeiten. Winter-

berg ist Standort für die Herstellung hochwertiger Ausrüstungskomponenten aus Glasfaser verstärktem Kunststoff (GFK). Weiterhin sind in Winterberg Zulieferer der Autoindustrie und Betriebe zur individuellen Fertigung im Anlagenbau angesiedelt. Winterberger Betriebe agieren dabei national und international. Weitere Informationen: www.winterberg.de Fotos: Stefan Didam, Ferienwelt Winterberg

vom Besitzer Werner Schleimer auch Besichtigungen mit Führung angeboten. Seit 2006 gibt es mit der Panorama-Erlebnis-Brücke eine ganz besondere touristische Attraktion in Winterberg. Von dieser Brücke aus erleben Sie die Schönheit der Natur auf einem 435 m langen Weg in 20 m Höhe über den Baumwipfeln. Von hier sehen Sie die neue BobBahn, die Bike Arena Sauerland, die Sommerrodelbahn und genießen Winterberg aus der Vogelperspektive. Auf fünf Spaßelementen, umgeben von sicheren Schutznetzen, holen sich Abenteuerlustige ihren Adrenalinkick. Ob Wandern, Nordic-Walking, Golf, Tennis, Sommerrodeln oder Mountainbike fahren, Sie werden Mühe haben sich hier zu langweilen. Ob im Sommer oder Winter  – Winterberg ist eine Sportstadt. Die Stadt ist nicht nur das Zentrum der Bike Arena Sauerland, son-

Die Ruhrquelle

Wahrzeichen von Winterberg: die St.-Georg-Schanze

+++ Boden- und Wandbeläge +++ Pflaster +++ Stufen +++ Palisaden +++ Trockenmauern +++ Kiesel +++ Splitte +++ u. v. m. +++

Wohnträume realisieren... ...mit Naturstein Verwirklichen Sie Ihre Gestaltungsideen mit dem einzigartigen Baustoff aus der Natur. Wählen Sie aus der unübertroffenen Vielfalt unseres Natursteinsortiments auf über 70.000 m2 Lager- und Ausstellungsfläche. Unsere Fachberater stehen Ihnen dabei 30 Westfalen Magazin mit Rat und Tat zur Verfügung.

NGR Natursteingesellschaft mbH · Kanalstr. 52-62, 48432 Rheine, Tel. 0 59 71/9 61 66 - 0 · www.steine-aus-rheine.de


Genieß das Glück des Augenblicks Stilvoll feiern und genießen im Landgasthof

Mescheder Straße 80 59823 Arnsberg-Rumbeck Telefon (02931) 13048 www.gasthof-hoffmann.de

Wir würden uns freuen Sie bei unserer Aktion Menüfrühling vom 21. Januar bis 31. März 2013 begrüßen zu dürfen. Kulinarische Genüsse warten auf Sie.

2012

Der Gasthof für jeden Anlass Ob Sie zum Essen in unser Restaurant kommen, bei uns wohnen oder Ihr schönes Fest bei uns feiern - freuen Sie sich darauf!

Landhotel/Gasthof

des Jahres Top 10

Note 1,36

www.altes-dorf.de

Schlossstr. 15 · 45701 Herten-Westerholt Telefon 0209 613643 · info@altes-dorf.de · www.altes-dorf.de Öffnungsz.: Mo-Fr 12-14.30 + 17-24 Uhr · Sa + So 11-14.30 + 17-24 Uhr · Do Ruhetag

Freuen Sie sich auf marktorientierte Frischeküche und unsere herzliche Gastfreundschaft!

2012

Restaurant des Jahres Platz 2

2012

Landhotel/Gasthof

des Jahres Note 1,44

Der Wandergasthof im Höhenwanderdorf Langewiese am Rothaarsteig

Wir bedanken uns bei unseren Gästen.

Öffnungszeiten: Mo - Sa ab 18.00 Uhr

Carl-Bertelsmann-Str. 33 33332 Gütersloh Tel: 05241 21216-36 Langewiese | 59955 Winterberg Anzegie_PM_Kueche_RZ2013_PM-Anzeige_Westfalium-Magazin 29.01.13 15:21 Seite 1 www.medium-guetersloh.de Tel (02758) 9842-0 | Fax (02758) 9842-20 weitere Informationen und Pauschalangebote unter www.landgasthof-gilsbach.de

, Büdel s

Gastlichkeit mit Tradition seit 1890

Unsere „Küche“ kann sich sehen lassen!

Das weitbekannte Gasthaus neben dem Rathaus am Prinzipalmarkt in Münster

Ob traditionell oder international – genießen Sie die frische Küche bei Stuhlmacher.

regional, saisonal, …einfach gut Landgasthof Pleister Mühle, Pleistermühlenweg 196, 48157 Münster Tel.: 02 51/1 36 76-0, E-Mail: info@pleistermuehle.de, www.pleistermuehle.de

Prinzipalmarkt 6/7 48143 Münster Telefon: 0251 44877 www.gasthaus-stuhlmacher.de info@gasthaus-stuhlmacher.de

Westfalen Magazin

31


Die Rubrik | Das Thema

Nobler schwarzer „Mustang“ Schiefer mit spaltrauer Oberfläche als Bodenplatten im Kingsize-Format 100 / 50 ist mit einer lebhaften Wandgestaltung aus Verblender-Elementen in Quarzit light kombiniert.

Elegant, großzügig und modern Die NGR ist ein innovatives, mittelständisches Familienunternehmen und Spezialist für erstklassige Natursteinprodukte aus aller Welt. Das Unternehmen wurde im Jahr 1991 gegründet. Zu den Kunden zählen Architekten, Garten- und Landschaftsgestalter, Straßenbaubetriebe, Fliesenleger sowie private und kommunale Bauherren. NGR-Natursteine erhalten Sie auch bundesweit über führende Fachhändler in den jeweiligen Regionen.

N

aturstein-Elemente sind Unikate. Kein Stein ist wie der andere. Jeder einzelne besitzt seinen

32 Westfalen Magazin

eigenen unverwechselbaren Charakter. Das macht Naturstein zu einem Gestaltungsmittel für Bauherren und Architekten, die ihrem Bauvorhaben eine ganz persönliche Note verleihen möchten. XXL-Formate bei Wand- und Bodenbelägen aus Naturstein erfreuen sich deshalb nach wie vor großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn sie vermitteln Großzügigkeit und Modernität. Übliche Maße wären hier z. B. 80 / 80, 100 / 100 oder 100 / 50. Die Formate wirken klar und ruhig und lassen die einzigartige Struktur und Textur des jeweiligen Gesteins voll zur Geltung kommen.

Diverse Möglichkeiten der Oberflächen- und Kantenbearbeitung erweitern die riesige Bandbreite der Farben und Strukturen um ein Vielfaches. Voraussetzung dafür, dass die noble Anmutung solch großer Formate auch wirklich zum Tragen kommt, ist die einwandfreie Qualität des Gesteins und seiner Bearbeitung. Um auch langfristig Freude an dem Produkt zu haben, sollte man wissen, wie es zu pflegen ist. Seriöse und fachkundige Lieferanten wie NGR in Rheine bieten sowohl Bauherren als auch Verlegebetrieben hierzu jegliche Unterstützung. Kingsize-Formate lassen sich sowohl


Alles was ich will!

& dern n n a W ieße Gen

Kulinarische Leck erbissen

Hirsch & Wildschw ein

Ebenfalls in Kingsize-Formaten von bis zu 125 × 75 cm ist jetzt auch der quarzistische Sandstein „Golden Sand“ erhältlich. Der hochwertige Naturstein wartet in der Bearbeitungsform „Elegance“ mit einer sanft schimmernden Oberfläche sowie gesägten und mit einer schmalen Fase versehenen Kanten auf.

mit Wacholdersauc e, Duett vom Spitz kohl und Ka rtof felkrapfen Ein Rezept welch es die Willinger Eigenschaften – Bodenständig keit und Ex trava ga nz – vereint. Mit dem Besten was heimische Wä ld er und Felder preis geben. Ex tra vagante Ingreden zie n geben dem Gericht ein e einzigar tige No te. Die raffinierte Zubereitung adelt Spitzkohl und Ka rtoffel.

Fotos: NGR Natursteine

Diese Kompositi on der Küchench ef s des renommier te n Gutshof Itterbach in Willingen ist bei der Tourist Information erhä ltlich oder einfa ch QR-Code einscan nen.

Weitere Informationen: www.ngr-natursteine.de

Neu bei den XXL-Formaten bei NGR: der Travertin „Cremá“ und der Schiefer „Mustang“.

rwochen nderbare e d n a W r wu Willin ge durch die esellschaft hme-

lan g in G rieche n, sc Eine Woche die Natur d n u örper! rn e wa n d ele und K ss für Se L andschaft u n e G in E fühle n. cke n und son* o pro Per für 99 Eur en g un st r Unsere Lei nderf ühre runk en mit Wa grüßungst g e n B ru it e d m n g n u lt a • 6 Wa r st h n r Einke ungsvera ssen ode • Begrüß , Eintopfe inenbahn und te e k a p ch b • Lu n erg-Ka rt Ettelsb Bustransfers ffee • Bergfah g• n u g ee mit Ka ti ch m Diemels e Turmbesi d f u a rt ndfah • Bootsru genfahrt • Planwa ige & Kuchen rteltasche • Zünft de ü G un r rk e U g n • li • Wil ltung sveransta Abschlus l a Ihrer W h nterkunft U ch li g .2013 * zuzü 6. – 13.10 .8. – 1.9. • 5 2 • . .5 12. – 19 Termine: •

Werbeagentur Willingen Bild: fotolia, privat

als Boden- wie auch als Wandbeläge einsetzen – ob im Innenoder Außenbereich. Das NGR RaumPlus-Programm bietet hierfür ein in den Qualitäten abgestimmtes, spezielles Sortiment in breiter Auswahl.

en um Träum z t f a h c s Eine Land

©

Nur wenige Fugen unterbrechen bei King-Size-Formaten das Gesamtbild, so dass jeder Naturstein seinen eigenen individuellen Charme voll entfalten kann – so wie hier der qualitativ sehr hochwertige Quarz-Sandstein „Focus“. Sein in verschiedenen Nuancen changierendes Grau passt hervorragend in eine moderne Architekturumgebung.

Tourist-Information I 34508 Willingen Tel. 05632-9694353 I willingen@willingen.de Westfalen Magazin

33


DAs Sauerland | Frühjahrs-Menü

Frühjahrs-Menü zum Heraustrennen

DEIMANN***** Romantik- und Wellnesshotel

D

as in dritter und vierter Generation familiengeführte Hotel Deimann in Schmallenberg gehört mit seinem vielfältigen und erstklassigen Angeboten zu den absoluten Top-Adressen im Sauerland, ja in ganz Westfalen. Wie bereits zu Kaisers Zeiten fährt man auch heute noch – im besten Sinne des Wortes – zu Deimanns in die Sommerfrische. Die gute Pensionsküche, die erstklassige Wellness- und Beautylandschaft, die großzügigen Zimmer und Suiten, sowie die von einem Familienmitglied geführten Wandertouren auf dem Rothaarsteig und der nur 500 Meter entfernte 18-Loch-Golfplatz, sind Pfunde mit denen man hier wuchern kann. So ist es kein Wunder, wenn Gäste sagen: „Hier habe ich mich in fünf Tagen besser erholt, als anderswo in vierzehn!“ Dieses Lob bringt auf den Punkt, was die Gäste hier erwartet: Eine entspannte Auszeit – ganz nach dem Geschmack des Gastes. Gehen Sie wandern, walken, biken oder golfen. Tauchen Sie ab in der Sauna- und Badelandschaft und regenerieren Sie in der erstklassigen Spa (Herleitung aus dem 16. Jahrhundert vom belgischen Badeort Spa). Nach einem hervorragenden Abendessen in der Bar trifft man sich 34 Westfalen Magazin

zum Plaudern an der großzügigen Bar. Die Entwicklung vom Gutshof zum 5-Sterne-Hotel geschah kontinuierlich im Laufe vieler Jahrzehnte. Vier Generationen waren und sind daran mit Herzblut und Leidenschaft beteiligt. Die letzte große Erneuerungs-, Umbau- und Erweiterungsphase wurde im Herbst 2012 nach zweijähriger Bauzeit vorläufig abgeschlossen. Sechs neue Zimmer, sechs Suiten, eine neue Hotelhalle, die Parkgarage, sowie eine Einkaufs-Passage im Innenhof kamen neu hinzu. Mehrere Fachgeschäfte haben sich in der Passage im Gutshof niedergelassen. Textilien, Kunsthandwerk, Geschenkartikel und vieles mehr werden hier angeboten. Hier können Gäste, aber auch Kunden aus Schmallenberg nach Herzenslust stöbern.

Der kulinarische Leiter Torsten Rumprecht

Während der mehrtägigen Einweihungsfeier für Hotelgäste und „Einheimische“ wurde während des grandiosen Hoffestes die Idee geboren, dieses Fest als „Deimanns Sommerfest“ nun alljährlich zu wiederholen. In diesem Jahr wird vom 14. bis 16.6.2013 im Innenhof groß gefeiert. Diesen Termin sollten Sie sich unbedingt schon jetzt vormerken. Dass in der Pensionsküche auf hohem Niveau gekocht wird, ist hinlänglich bekannt und wird von den Gästen überaus geschätzt. Seit Januar 2013 hat Torsten Rumprecht die kulinarische Leitung im Hause Deimann und verwöhnt gemeinsam mit Linda Hülfert und Alexander Grewe die Gäste des Hauses. Der 1968 geborene Torsten Rumprecht absolvierte seine Ausbildung zum Koch in Bad Reichenhall. Schon bald ging er auf kulinarische Weltreise und kochte u. a. in 5-Sterne-Hotels der Karibik, Dubais, Russlands, den USA und in Kitzbühl. Mit dem nachfolgenden Frühlingsmenü gibt er seine Visitenkarte im 5-Sterne-Hotel Deimann ab. Privat mag er es etwas rustikaler. Er liebt das Barbecue, räuchert gerne, backt sein Brot selber und schätzt die gute deutsche Küche seiner Frau.

Frühjahrs-Menü zum Heraustrennen

Fotos: Futec AG / Gerhard Besler, Haus Deimann

Vom Gutshof zum 5-Sterne-Hotel


PRÄMIE SICHERN!

Verpassen Sie keine Ausgabe vom Westfalen Magazin und erhalten Sie für Ihr Abo eine attraktive Prämie.

Ihre Vorteile  Ein attraktives Geschenk  8 Ausgaben frei Haus  Pünktlich in Ihrem Briefkasten! 2 Gläser Beslers Currywurstsauce

2 Steinguttöpfchen Schwerter Senf

Die Currywurst ist in aller Munde. Currywurst ist Kult. Neben einer guten Bratwurst muss vor allem die Sauce stimmen. Beslers Currywurstsauce besteht aus besten Zutaten ohne Farb- und Konservierungsmittel. Die Sauce eignet sich auch für Steaks, Wiener Schnitzel und das Barbecue. Beslers Currywurstsauce gibt es in zwei Variationen: Chili und Spezial.

Die Senfe werden aus Senfsaat hergestellt, ohne Verwendung von Zucker oder Süßstoff. Es werden nur ausgewählte, hochwertige Produkte verwendet, da diese entscheidenden Einfluss auf den Geschmack und die Wirkung des fertigen Senfs haben.

Abonnement per Post, per Fax: (02306) 978 - 401 oder unter: www.shop.westfalen-magazin.de Diese Bestellung kann ich innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung an: futec AG, Redaktion Westfalen Magazin, Cappenberger Straße 84 - 90, 44534 Lünen.

Westfalen Magazin · Abonnement Auch im Shop unter www.shop.westfalen-magazin.de

Per Fax an 02306 978 401 oder bitte mit 0,45 € freimachen.

Ja, ich abonniere die nächsten 8 Ausgaben des Westfalen Magazin für 30 € statt 33,60 € (ab der nächsterreichbaren Ausgabe, inklusive Versand). Ich wähle folgende Prämie: Schwerter Senf oder

Beslers Currywurstsauce

Bitte wählen Sie zwei Sorten Schwerter Senf aus: Adrian Chili Honig Preiselbeer Firma:

Ich verschenke das Abo an:

Antwort

Name:

Name:

Vorname:

Vorname:

Straße:

Straße:

PLZ/Ort:

PLZ/Ort:

Futec AG Redaktion Westfalen Magazin Cappenberger Straße 84 - 90 44534 Lünen

Telefon:

Telefon: Die Mindestlaufzeit des Abonnements beinhaltet 8 Ausgaben. Danach ist das Abo jeder Zeit kündbar.

Datum und Unterschrift des Abonnenten

Westfalen Magazin

35


Sauerland | Ein Land wie ein Bilderbuch

Ein Land wie ein Bilderbuch Das Schmallenberger Sauerland Ein bisschen Bullerbü, eine Prise Rosamunde Pilcher – wer zum ersten Mal ins Schmallenberger Sauerland kommt, erlebt eine Gegenwelt zum Alltag und wird von der Weite der Landschaft, ihrer Ruhe und 108 blitzsauberen Fachwerk-Dörfern und Einhöfen beeindruckt. Tradition und Moderne finden hier nahtlos zueinander. Leidenschaftlicher Heimatliebe sei Dank.

K

ommen Sie hinein in die Bilderbuchlandschaft des Schmallenberger Sauerlandes und der Ferienregion Eslohe, gelegen inmitten des Dreiecks zwischen Dortmund, Kassel und Gießen. Mit etwa 6 000 Betten verteilt auf 430 Betriebe sucht die Vielfalt

36 Westfalen Magazin

der Gastgeber hier ihresgleichen. Massives Holz kombiniert mit Artdeco-Leuchten und Schieferelementen, komfortable Bergchalets mit Panoramablick auch aus der Badewanne, elegante SPAs mit überirdisch entspannenden Angeboten, Aromen-Menüs, die sehr wohl auf der Zunge, nicht aber auf den Hütten zergehen, vom Chef persönlich begleitete Wanderungen mit Rast an urigen Jagdhütten und Ferienhöfe, auf denen Kinder zwischen Kuhstall und Obstwiesen die Welt entdecken … Die Gastbetriebe im Schmallenberger Sauerland und der Ferienregion Eslohe wissen um die Wünsche ihrer Gäste. Oftmals schon seit Generationen setzen sie die

Bedürfnisse von Genussurlaubern, Wander- und Wellnessfreunden, Familien mit Kindern, Kunst- und Kulturinteressierten authentisch und mit viel Gespür in Land, Liebe, Lebensart um.

Lebensart für Anspruchsvolle Polarisierende Plastiken international bekannter Künstler. Galerien, in denen man findet, was das eigene Heim extravagant ziert. Fachgeschäfte für Mode und Lebensart, die mit Kompetenz und Gespür für das Besondere dem Einerlei der Filialisten begegnen. Gasthäuser, in denen Tradition und Moderne nahtlos zueinander finden. Im Schmallenberger Sauerland begegnen Sie Kunst, Kultur,


Fotos: www.schmallenberger-sauerland.de

Der eindrucksvolle Krummstab auf dem KunstWanderWeg

Gastfreundschaft wird im Schmallenberger Sauerland groß geschrieben

Kulinarik und dem Blick für das Schöne. An ungewöhnlichen Stellen und auf ungewöhnliche Weise.

überhörbare Stille der Natur macht den Kopf frei für die wirklich wichtigen Dinge im Leben und die moderate Bewegung an der frischen Luft stärkt Körper und Wohlbefinden. Kein Wunder also, dass es immer mehr Menschen in die Bilderbuchlandschaft des Schmallenberger Sauerlandes zieht. Natur trifft Kunst heißt es zum Beispiel auf dem 23 km langen Wald­

Alles was Wanderer wünschen Wandern macht glücklich und ist gesund. Der Blick über unzählige, sanft schwingende Gipfel bis zum Horizont erdet die Sinne, die un-

F

rühlingserwachen …

Die Tage werden wieder länger, der Schnee schmilzt und die ersten Blumen beginnen zu sprießen. … Nutzen Sie die Vorboten des Frühlings und buchen Sie schon jetzt unser Oster-Arrangement für den Zeitraum 29.3. - 2. 4. 2013: Übernachtung im exklusiven Komfort Appartement inkl. 3-Gang-Abend-Menü Nutzung unserer Wellness Oase First Class Frühstücksbuffet für nur 99,00 € pro Person/Nacht t Ostern !

Am 31. März is

e rechtzeitig Reservieren Si die Ostertage ! r fü h Ihren Tisc

Schloss Hotel Holzrichter Hohenlimburger Straße 15 58769 Veserde-Wiblingwerde Telefon (0 23 34) 9 29 96-0 Fax (0 23 34) 15 15 info@hotel-holzrichter.de www.hotel-holzrichter.de

★★★★


Fotos: www.schmallenberger-sauerland.de

Die Rubrik | Das Thema

Ein Platz für Kulinarik und Lebensart

Typische Fachwerkhäuser in Fleckenberg

Stein Zeit Mensch – eine weitere „erwanderbare“ Skulptur

Kunstschmied Lothar Klute

SkulpturenWeg zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg. Der deutschlandweit einzigartige Kunstwanderweg führt Sie zu 11 außergewöhnlichen Skulpturen und Installationen, die die ambivalente Beziehung des Menschen zur Natur thematisieren. Darüber hinaus gilt die Region als Wiege und „Filetstück“ des Rothaarsteiges. Entdecken Sie den Weg der Sinne. Freuen Sie sich auf faszinierende Ausund Weitblicke, die jeden Kilometer zu einem besonderen Erlebnis machen. Rasten Sie an einer Vesperinsel. Träumen Sie auf einem bequemen Waldsofa über das endlose Grün bis zum Horizont und erliegen Sie der Faszination Wandern – nicht nur am Rothaarsteig, sondern auch am Sauerland Höhenflug und auf den vielen bestens markierten Wanderwegen der Region. Neu seit 2011: die Golddorf-Routen! Hierbei handelt es sich um 12 Rundwanderungen, die Sie um die Orte herum führen, die beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ als Bundessieger hervor gingen.

Steak and more ... • Prime U.S. Beef aus Nebraska • Dry aged Beef aus Irland • Black Angus Beef aus Argentinien

Der Appetit auf Steaks ist der Appetit aufs Leben! 38 Westfalen Magazin

Das Kloster Grafschaft, das heute eine Lungenfachklinik und eine Kongregation der Borromäerinnen beherbergt

Unterwegs auf 2 Rädern Mit der Lenneroute, dem Sauerland­ Radring (mit einem fast 700 Meter langen Fledermaustunnel) und der Kinderland-Trekkingroute bietet die Region all denen, die gern gemütlich Genussradeln, drei familienkompatible Routen. Bestens befestigt und nur moderat steigend sind sie auch mit 5 statt 21 Gängen gut befahrbar – auf Wunsch auch mit leih­ barem E-Bike! Radfahren im Sauerland ist angesagt – mehr denn je. Weitere Informationen: www.schmallenberger-sauerland.de

Dortmund Hoher Wall 38 Tel. 0231 / 143644 www.pfefferkorn-dortmund.de Münster Prinzipalmarkt 8 - 10 Tel. 0251 / 4140077 www.pfefferkorn-muenster.de


Jetzt im Handel und in unserem Onlineshop erhältlich!

Westfalen

wunderschön

Das Frühjahr steht unmittelbar vor der Tür, da zieht es die Menschen wieder nach draußen und in die Natur. Benutzen Sie diesen Bildband als hochwertigen Reiseführer und lernen unser wunderschönes Westfalen noch besser kennen. Erfahren Sie mehr über Städte und Kulinarisches, Tourismus und Freizeit, Volksfeste und Events. Dies alles reich bebildert und mit Tipps für Übernachtungen und Genießen. Bestellen Sie jetzt diesen einzigartigen Bildband mit sehr persönlichen Reportagen über die Schönheiten Westfalens. Erhältlich im Buchhandel oder über unseren Onlineshop statt 27,90 € für nur 24,90 €. 248 Seiten, hochwertige gebundene Ausgabe mit Prägedruck silber, Sonderformat 24 cm × 27 cm

www.shop.westfalen-magazin.de Leseprobe: www.westfalen-magazin.de/leseprobe.pdf


Küche der Regionen

An dieser Stelle begrüßen wir zum ersten Mal Günther Overkamp-Klein, der mit uns in diesem Jahr einige regionale Produzenten und landwirtschaftliche Betriebe besuchen wird, um mit deren Produkten feine Gerichte zu kochen. Für diese Ausgabe besuchten wir seinen Freund Stefan Küper bei seinem Sonnensiepener Damwild im Dortmunder Süden. Hier besitzt die Familie ein großes Damwildgehege.

Fotos: futec AG/Gerhard Besler

Küche der Regionen Der Damhirsch ist der nächste Verwandte des bis vor 8 000 Jahren in ganz Europa verbreiteten, ausgestorbenen Riesenhirsches. Beide gehen auf einen gemeinsamen Vorfahren zurück. Er ist nur weitläufig mit dem Rothirsch oder dem asiatischen Sikahirsch verwandt. Damwild wird heute meist in großen Gehegen gehalten. Es ist also sehr leicht an gutes, wohlschmeckendes Hirschfleisch heranzukommen. Stefan Küper und Günter Overkamp-Klein

Damhirschrücken in Holundersauce, Mandelbroccoli und Kräuterseitlingen Zutaten für 4 Personen 800 g

Damhirschrücken, ausgelöst

Damhirschrücken

und pariert (ohne Sehnen und

»» Der Damhirschrücken ist ein Kalbsrücken, er wird vor der Geschlechtsreife kontrolliert geschossen. Dieser Rücken ist also sehr zart, so dass er nicht sehr lange gegart werden muss. Den Rücken am besten so zerteilen, dass er der Länge nach die Pfanne ausfüllt. Etwa 1 Stunde vor dem Genuss die Pfanne mit Rapsöl „benetzen“ und bei Erreichen der Brattemperatur den mit Salz / Pfeffer gewürzten Rücken kurz von beiden Seiten kräftig anbraten. Die Wacholderbeeren und übrige Gewürze jetzt in die Pfanne geben. Kurz weitergaren und aus der Pfanne nehmen. In Alufolie locker einpacken und bei 70 °C im vorgeheiztem Backofen ruhen lassen.

Silberhaut). Am besten beim Metzger vorbereiten lassen. 1 EL

Zubereitung

Wacholderbeeren

je 1 Zweig Rosmarin, Thymian 1 l

Wildfond

0,5 l

Holundersaft

600 g

Broccoli

50 g

Butter

30 g

gehobelte Mandeln

400 g

Kräuterseitlinge (z. B. vom Biolandhof Schmöning)

0,02 l

Rapsöl

Schwarzer Pfeffer, Muskatnuss gerieben, Salz

Hilfsmittel: Salzmühle, Pfeffermühle

Broccoli »» Nun vom Broccoli sehr kleine Röschen abschneiden und diese im kalten Wasser waschen. Im sprudelndem Wasser kurz (40 Sekunden) blanchieren, herausnehmen und in eiskaltem Wasser abschrecken. Die gehobelten Mandeln in einer beschichteten Pfanne in mäßiger Hitze ohne Fett goldbraun rösten. In dieser Pfanne nun die geputzten und geschnittenen Kräuterseitlinge (wir haben ja die besten Kräuterseitlinge der Welt, von der Familie Schmöning aus Haltern) in wenig Rapsöl braten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian großzügig würzen und warmhalten.

Die Sauce »» Den Wildfond aufkochen und mit dem inzwischen gesammelten Bratensaft aus der Hirschalufolie verlängern. Nun den Holundersaft hinzugeben und auf die gewünschte Konsistenz einkochen und warmhalten.

Anrichten »» Den Broccoli in Butter mit etwas Muskat anschwenken und mit den Mandeln auf einem geheizten Teller anrichten. Die Pilze anlegen und zum Schluss den gegen die Fleischfasern mit einem scharfen Messer geschnittenen Hirschrücken fächerförmig anrichten. Die Sauce mit einem Esslöffel auf dem Teller nett verteilen und mit frischem Thymian und einer kleinen Tomate dekorieren. »» Dazu passen immer frische Spätzle oder ein kleiner Semmelknödel. Viel Spaß und Freude mit diesem Wildgericht, dem wohl kalorien- und fettärmsten Fleisch auf dem Markt! Ihr Günther Overkamp-Klein

40 Westfalen Magazin


Westfalen Magazin

41


Westfalen Institut | Sonderveröffentlichung

Fotos: futec AG / Günther Goldstein

J. Bomke und W. Jocksch

Moderne Gourmetküche und kreative Zubereitung machten die präsentierten Gerichte zu einem Fest für den Gaumen.

Wilde Zeiten Heimisches Wild in den Restaurants und den privaten Haushalten wird immer beliebter. Nicht unter industriellen Bedingungen gezüchtet, nicht mit Antibiotika vollgepumpt und immer an der frischen Luft, ist Wild aus der jeweiligen Region ein Glanzlicht auf der heimischen Tafel. Wild ist bei vielen Verbrauchern aber auch mit Negativ-Vorurteilen behaftet: zu starker Wildgeschmack, zäh, schwierig in der Vorbereitung. Unser Mitglied Jens Bomke, seit 20 Jahren Sternekoch in Wadersloh, ist der heimischen Jagd sehr verbunden. Das Wildse-

minar am 28.11.2012 fand auf Einladung von Vreriksen Foodservice statt und stand unter dem Motto: Fasan, der vermeintliche zähe Vogel … und anderes feines Federvieh. Jens Bomke hatte sich vorgenommen die Vorurteile die allgemein über die Zubereitung von Wild existieren, auszuräumen. Was ihm in vorzüglicher Art und Weise auch gelang, denn auch ein alter Hase und exzellenter Handwerker wie Jens Bomke setzt auf moderne Garmethoden wie Niedertemperatur garen, Dampfgaren und Sous-vide (frz. Sous „unter“ vide

„Vakuum“). Langsames Garen bei niedrigen Temperaturen, im Wasserbad, Dampf oder im Vakuum erhält, bzw. verstärkt die natürlichen Aromen und liefert Garergebnisse von unglaublicher Zartheit. Zu diesem letzten Seminar im Jahre 2012 waren wieder Köche und Auszubildende aus ganz Westfalen angereist. Auf dem Speisen-(Seminar-)Plan standen Köstlichkeiten wie: • Fasanenessenz mit Kürbis, Sellerie und Steinpilzen • Fasanenbrust im Thymianbrot gebacken an Kompott von Herbstfrüchten

Jetzt Mitglied werden: www.westfalen-institut.de

42 Westfalen Magazin


Westfalen Institut | Sonderveröffentlichung

und Rapunzel • Stockentenbrust unter der Pfefferkruste an Spitzkohl und warmen Quittengelee • Fasanenbrust und gefüllter Fasanenschlegel mit Dattel-Feigentörtchen, Petersilienwurzel und zartem Raviolo Bei der Verkostung der verschiedenen Produkte gab es ausnahmslos begeisterte Kommentare der angereisten Küchenchefs und anderer Institutsmitglieder. Freuen wir uns schon jetzt auf das erste Kochseminar mit Jens Bomke in 2013.

Auch dieses Seminar war gut besucht und die Teilnehmer partizipierten am Fachwissen Jens Bomkes

Das Institut: Kulinarisches Zentrum Westfalens Am 24. Januar 2013 trafen sich rund 70 Mitglieder und Gäste zum alljährlichen Neujahrsempfang des Westfalen Institut e.V. in Lünen. Für alle Mitglieder zählt dieser Empfang zu den Höhenpunkten der hausinternen Veranstaltungen des Vereins. Zwanglose Kommunikation und Kulinarischer Genuss waren die Themen des Tages. Mitglied, Spitzen- und Fernsehkoch Sascha Stemberg kochte in der offenen Studioküche des Instituts für die Gäste, zu denen auch Sternekoch Elmar Simon (Balthasar Paderborn), TV-Moderator Peter Großmann oder der von vielen Fernsehfilmen, Serien und Kinofilmen bekannte Schauspieler Ludger Burmann gehörten. Der Neujahrsempfang hat sich zu einem gesellschaftlichen Ereignis entwickelt zu dem die Gäste selbst Anreisen von

Von links: Schauspieler Ludger Burmann, Gerhard Besler, der Gastgeber und Präsident des Westfalen Institutes sowie der Spitzen- und Fernsehkoch Sascha Stemberg.

bis zu 150 Kilometern in Kauf nehmen. Sascha Stemberg begeisterte Gäste und Kollegen mit gegrilltem Pulpo, gefolgt von geschmortem Kalbsbäckle und karamellisiertem Brotpudding. Heimlicher Star war wieder die Kalbscurrywurst vom Grill mit

Gerhard Beslers Spezial-Currywurstsauce. Eine Tradition, die Gerhard Besler vor ca. 10 Jahren an seinem Blockhaus ins Leben gerufen hat. Zu den über 100 Mitgliedern des Vereins zur Imageverbesserung und Förderung

Flammkuchen , Flammkuchenböden und Zubehör. Besuchen Sie uns auf der Internorga B6/533

Westfalen Magazin

43

TARTE GOURMET GMBH . 76846 Hauenstein . Tel: 06392 -923270 . www.flammkuchen.de


Fotos: futec AG / Günther Goldstein

Westfalen Institut | Sonderveröffentlichung

Elmar Simon vom Restaurant Balthasar

Die offene Gestaltung der Räumlichkeiten des Westfalen Institutes

in Paderborn mit Gerhard Besler

unterstützt den Austausch unter den Mitgliedern.

Die nächsten Termine 21. März 2013 • 14.30 – 18.00 Uhr Vitale Frühlingsgenüsse Fleischlos genießen – spannend zubereitet Kochseminar mit Jens Bomke 27. März 2013 • 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr Jahreshauptversammlung Westfalen Institut e.V. 23. April 2013 • 14.00 bis 17.00 Uhr Von der Stange zur Lösung - Damit Ihre Kaffeestrategie auch nachhaltig Wirkung zeigt Seminar für den erfolgreichen Kaffee­ ausschank mit Dirk Werdelmann 26. April 2013 • 15.00 bis 21.00 Uhr Frühlingsgefühle unter Vakuum Ein Vier-Gänge-Menü aus frühlingsfri­ schen Zutaten leicht und gesund zube­ reitet mit dem Sous Vide Garverfahren. Kochseminar mit Heiko Antoniewicz. 220,00 € inkl. MwSt.

15. Mai 2013 • ab 16.00 UhrM Frühlingsfest in der Rohrmeisterei Schwerte • Pralinen-Verkostung von Pott au Chocolat / Dortmund • Kunst meets Kulinarik – Kleiner Rundgang durch den Landschafts­ park mit Betrachtung der Kunstwer­ ke und kleinen Häppchen • Musikalisch begleitet Sandra Kubat die Veranstaltung mit Gesang und Akkordeon und leichten französi­ schen sowie alten deutschen Liedern. • Dazu gibt es Deftiges vom Grill und französisch angehauchte Leckereien. Einladungen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen gesondert. Kosten: wenn nicht anders ausgezeichnet für Mitglieder kostenfrei

von Gastronomie und Tourismus in Westfalen gehören neben Sterneköchen wie Elmar Simon, Björn Freitag oder Jens Bomke weitere Spitzenköche, Jungköche, Restaurateure sowie deren Lieferanten und Dienstleister. Auch hier reicht die Bandbreite vom Biopilzzücher Schmönig (Haltern) oder Fischwirt Baumüller (Wickede) bis zu Premiummarken wie Geldermann, Original Selters oder Hövels Original. Der Neujahrsempfang ist der Auftakt in die Veranstaltungsreihe des Jahres, in dem rund 10 Seminare in Theorie und Praxis angeboten werden. Nur beim Neujahrsempfang gibt es kein Programm. Hier stehen genussvoll begleitete, informelle Gespräche unter Gleichgesinnten im Vordergrund.

Impressum: S. 42 – 44 sind eine Sonderveröffent­ lichung des Westfalen Institut e. V. im Westfalen Magazin. Herausgeber (v.i.S.d.P.): Westfalen Institut e. V. Cappenberger Straße 88 44534 Lünen www.westfalen-institut.de Redaktion: Gerhard Besler Gestaltung: Thorsten Piepenbrink Druck: Rademann, Lüdinghausen Besuchen Sie uns auch unter www.facebook.com/Westfalen.Institut

Qualität hat viele Gesichter!

„Wir kennen unsere Winzer. Und die Gaumen Ihrer Gäste.“ Werner Winterhalder, Karsten Schlegel und Bärbel Weinert | Weinberater

Wein ist Leidenschaft. Wir besitzenMagazin genau diese Leidenschaft und haben uns voll 44 Westfalen und ganz der Welt des Weines verschrieben. Wir beraten Sie ganz individuell. Damit Ihr Weinangebot Ihre Gäste begeistert und Ihren Umsatz beflügelt.

Vreriksen Foodservice OHG REWE-Foodservice GmbH & Co. Wendenweg 13-15 I 44149 Dortmund Tel: 231-9699-777 I info@vreriksen.de | www.vreriksen.de


Die Rubrik | Das Thema

Westfalen Magazin

45


Partner für Profis

ZIEHER

Innovation in Porzellan und Glas Die Firma Zieher wurde 1986 von Christa und Manfred Zieher gegründet. Die Idee war, nachdem Manfred Zieher über 10 Jahre die Firmen WMF, Rosenthal- & Thomas Porzellan im Hotel- und Restaurantbereich in Nordostbayern vertreten hatte, eine eigene Zulieferfirma für diese Kundenzielgruppe aufzubauen. Zieher Produkte wurden im europäischen Ausland, in Nahost und in Asien eingekauft und deutschlandweit über den Fachhandel an die oben genannten Zielgruppen vertrieben.

G

estartet mit dem Import von vergleichbaren Bedarfsartikeln für die Gastronomie, wuchs das Unternehmen, sowie seine Produktpalette, zu stattlicher Größe heran. Seit etwa 2005 wurde ZIEHER als Marke für den anspruchsvollen Restaurantbereich, unter Einbeziehung des / der anspruchsvollen Küchenchefs, entwickelt und zielstrebig aufgebaut. Um dies nachhaltig zu ermöglichen, wurde zunächst eine eigene Design- und Produktentwicklungsabteilung eingerichtet. Die von internen und externen Designern erstellten Produkte werden international geschätzt. Die Produktion erfolgt exklusiv für Zieher bei Partnerfirmen in Europa, aber auch in Nahost und Asien, wie das bei den meisten Marken in dieser Branche üblich ist (Anmerkung: WMF, Cilio, Küchenprofi oder z. B. in anderen Branchen Escada, Boss, Adidas, Puma, Nike usw.). Zieher versteht sich inzwischen als Design-Manufaktur für den gehobenen Tabletop- und Buffetbereich, die weltweit für Marken- und Eigendesignprodukte in 5-Sterne-Hotels und Spitzenrestaurants steht. 46 Westfalen Magazin

„DressCoat“ entstammt der Feder von Glas- und Porzellandesignerin Nadine Podewski. Jeder Artikel kann neben seiner Hauptverwendung als Plateau-Teller auch als Schale genutzt werden.

Der Jahreskatalog, den es in deutscher und englischer Sprache gibt, erscheint jährlich zum 1. März. Darüber hinaus werden zwei bis drei Neuheiten-Prospekte im Jahr vorgestellt. Eine der aktuellsten Neuheiten entstammt aus der Feder von Glas- und Porzellandesignerin Nadine Podewski. „DressCoat“ – die elegante Formensprache erinnert an gedeckte Tische. Die Gestaltung der Teller bzw. Schalen wird durch den scheinbar frei fallenden Faltenwurf von Tischdecken geprägt, was den Artikeln eine leicht anmutende, nahezu schwebende Wirkung verleiht. Eine leicht konkav ausgeformte Oberseite bietet Platz für kunstvoll dekorierte Gerichte und verhindert zuverlässig das unkontrollierte Verlaufen des Soßenspiegels. „DressCoat“ ist in 3 Größen erhältlich, jeder Artikel kann neben seiner Haupt-

verwendung als Plateau-Teller auch als Schale genutzt werden. Der Verlauf der Falten ergibt ein hoch interessantes Formenspiel, gerade in der Verwendung als Schale. Mit „DressCoat“ wird auf dem Tisch Delikates aufgetischt!


Partner für Profis Die bestehende Glasserie „Amuse“ wurde um weitere Formen ergänzt, welche ebenfalls auf Frühjahrsmessen weltweit vorgestellt werden. Die Serie „Amuse“ von Glasdesigner Michael Schwarzmüller (www.borosi.de) setzt köstliche Häppchen gekonnt in Szene. Ob heiße Desserts, feine Süppchen und Dips, exotische Pürees oder ein Smoothie – die filigranen Gefäße in organischer Gestalt machen Appetit auf mehr und sorgen für vergnügliche Tischgespräche. Verschiedene Formen des mundgeblasenen Glases bieten Spitzenköchen und professionellen Gastgebern die Möglichkeit Speisen in einer amüsanten Art, als Fingerfood oder Gruß aus der Küche zu servieren! „Amuse“ will die Fantasie beflügeln und regt zu verspielten Experimenten an!

Die Serie „Amuse“ besticht durch eine ausgefallene Formensprache

gänzt. Diese eignen sich ideal für kleine Suppen und Dessert, finden aber auch als außergewöhnliche Zuckerdosen Verwendung. Durch den passenden Deckel ist der Inhalt geschützt und hygienisch einwandfrei. Die doppelwandigen Schalen aus der Serie speichern sogar Wärme und Kälte. Ein Flying Buffet mit Sorbet? Mit „Amuse“ gar kein Problem!

• Food & Hotel Show, Oman • HOST, Mailand • Food & Hotel, HCMC, Vietnam • HOFEX HongKong • Ahaar, Indien • PIR, Moskau • HotelShow, Dubai • Hoteres, Tokyo • HACE, Kairo • Weitere 7 Messen in den USA mit dem Partner Dudson

Auf folgenden Messen ist Zieher u. a. regelmäßig vertreten:

Messen mit Partner (dem „ZIEHER-CI“ entsprechend) • IGEHO, Schweiz • EquipHotel MiddleEast, Abu Dhabi • IHMRS, New York

Weitere Informationen: www.zieher.com www.facebook.com/ZieherGermany sowie der aktuelle Katalog 2013

Fotos: Zieher KG

Die dünnwandigen, aber dennoch stabilen Becher, Schälchen und Clochen aus hitzebeständigem B orosilikatglas wurden durch „Glasdosen“ in vier Varianten er-

Eigene Messen • Intergastra, Stuttgart • Ambiente, Frankfurt • Internorga, Hamburg • Hotelympia, London • Hotelex, Shanghai • FHA Food & Hotel Asia, Singapur • HOTEC Middle East, Oman • NRA, Chicago • Hostelco, Barcelona • Equip’Hotel, Paris

Ein Showroom befindet sich direkt in Himmelkron und besticht durch sein außergewöhnliches aber auch zeitgemäßes Design und bildet den passenden Rahmen für unsere Produkte. Die Ausstellungsfläche hat mehr als 300 qm. Westfalen Magazin

47


Die Rubrik | Das Thema

Frischer Wind für Ihre Werbung! Wir machen Ihre Homepage fit für Smartphones

Die mobile Internetnutzung wächst. Lassen Sie sich jetzt Ihre Smartphoneoptimierte Homepage erstellen. Z. B. 4 Seiten, inkl. Anfahrtskarte und Direktanruf-Button, zum Festpreis:

Wir erstellen Ihren QR-Code

399,-€

Angebot für gewerbliche Kunden, zzgl. MwSt.

Wir sind Ihr Social Media Manager

Die futec AG ist eine der erfahrensten und führenden Werbeagenturen der Region. Fordern Sie unsere Agenturbroschüre an oder vereinbaren Sie am besten sofort einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin: Telefon: (02306) 978-402 · E-Mail: marcus.besler@futec-ag.de · www.futec-ag.de

48 Westfalen Magazin

www.futec-ag.de

www.facebook.com/futecAG


Advertorial

Vreriksen Foodservice baut Gastro-Kompetenzen aus

N

ach der erfolgreichen Integration der Vreriksen Foodservice GmbH & Co. KG (Dortmund) in die OHG REWE-Foodservice GmbH & Co. kann das renommierte Unternehmen nun auf das gesamte Vollsortiment, Dienstleistungsangebot und Know-how des führenden deutschen Zustelllieferanten für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung zurückgreifen.

Ausbau der Frisch- und Premium-Sortimente Durch die Zusammenführung konnte Vreriksen Foodservice seine traditionelle Spezialisierung auf den gastronomischen Bereich noch erheblich weiter ausbauen. Das nun ca. 20 000 Artikel umfassende Vollsortiment erlaubt eine Produktbandbreite, die nahezu jeden Verzehranlass abdecken kann. Optimale Produktfrische zählt zu den wesentlichsten Voraussetzungen für kulinarische Gaumenfreuden: Das REWE-Foodservice Logistikzentrum für Frischfisch & Seafood in Bremerhaven (TransGour-

einer großen Auswahl an frischen Fischund Fleischprodukten zu beliefern. Darüber hinaus gelang durch den Ausbau der REWE-Foodservice PremiumSortimente auch eine Forcierung der Spitzenqualitäts-Kompetenz von Vreriksen. Etwa durch Produkte der REWEFoodservice Range „Qualité de Paris“ – Lebensmittel von erlesener Qualität und höchster Frische, die direkt vom Pariser Großmarkt Rungis bezogen werden. Das Sortiment mit Schwerpunkt auf Saisonalität umfasst Fleisch & Geflügel, MiniGemüse, handverlesene Salate, exotische Obstsorten, Pilze, Trüffel, Feinstes aus Milch und Patisserie-Kreationen. Exklusive Artikel von Qualitätsanbietern wie „Havelland“, „Otto Gourmet“ bzw. zahlreiche Innovationen der REWEFoodservice Premium-Eigenmarke „FineLine“ ergänzen das erweiterte Premium-Spektrum.

nummer an 365 Tagen rund um die Uhr für die Bestellaufnahme und Fragen zur Verfügung. Fachberater für die Gastronomie gewährleisten darüber hinaus eine umfassende Beratung, deren Knowhow sich durch intensive Schulungen ständig weiterentwickelt. Auf Wunsch kommen die Genussexperten, die sich in Sachen Fleisch, Fisch und Wein bestens auskennen, direkt zu den Kunden. Weitere Informationen: www.vreriksen.de

met seafood) sowie zwei Frischezentren für die eigene Frischfleischproduktion in Ulm und Hildesheim beispielsweise ermöglichen Vreriksen, seine Kunden mit

Einen erheblichen Kompetenzzuwachs kann Vreriksen zudem in den Bereichen Kundenservice, Know-how und Fachberatung aufweisen: Beispielsweise durch individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Profiküche abgestimmte Serviceleistungen unter Einsatz modernster Technik, wie etwa das Online-Bestellund Informationssystem oder elektronischer Datenaustausch. Zusätzlich steht das „Transgourmet Contact Center“ mit kostenfreier Ruf-

Fotos: vreriksen foodservice

Mehr Kundenservice und intensive Fachberatung

Westfalen Magazin

49


Die Rubrik | Das Thema

Erzeuger des Jahres, große Gewächse und absolute Preiswürdigkeit B&G Weinkonzepte

Weingut Maximin Grünhaus

S

pricht man Frank Bispinghoff auf das Thema „Spitzenweine“ an, kann dies schnell zum abendfüllenden Thema werden. Seit über 10 Jahren sorgt der IHK-geprüfte Weinfachberater dafür, dass in Restaurants von Ahaus bis Osnabrück und von Bad Bent­heim bis Unna der passende Wein auf

50 Westfalen Magazin

den Tisch kommt. Hierbei ist ihm vor allem absolute Preiswürdigkeit, also ein gutes PreisLeistungsverhältnis wichtig. Ein Wein der im Einkauf schon 80 Euro kostet, sei eben nicht alltags- und breitentauglich, so Bispinghoff. Dennoch gehören natürlich auch die großen Gewächse der alten und neuen Welt zum Lie-


Partner für Profis

Winzer des Jahres 2013 im Gault Millau: Joachim Heger

Winzer des Jahres 2013 im Gault Millau wurde Joachim Heger. Seit Jahrzehnten holt er weiße Burgunder von allererster Güte aus dem fabelhaften Ihringer Winklerberg und dem großartigen Schloßberg in Achkarren. „Nun haben auch seine Spätburgunder zur badischen Spitze aufgeschlossen“, lobt Chefredakteur Joel Payne. Auch der vielleicht kritischste Weinführer Eichelmann lobt das Weingut. Der 2010er Häusleboden wurde hier mit 94 Punkten bewertet.

Fotos: Weingut Maximin Grünhaus (2), Roland Krieg, B&G Weinkonzepte

ferprogramm und deshalb pflegt Frank Bispinghoff den Kontakt zu den Spitzenwinzern wie Werner Meyer-Näkel (Foto). Genauso freut man sich bei B&G Weinkonzepte die Weine des „Erzeuger des Jahres 2012“ im Sortiment zu führen. Beim großen, internationalen Weinpreis Mundus Vini erwies sich das Weingut Maximin Grünhaus Schloss-

Die „New York Times“ nannte Meyer-Näkel an der Ahr das deutsche „Topweingut für Rotwein“. Auch im Feinschmecker und Parker belegt Meyer-Näkel jährlich Spitzenplätze. Weinfachberater und B&G Weinkonzepte Geschäftsführer Frank Bispinghoff überzeugt sich im Gespräch mit Werner Näkel (links im Bild) von der Qualität.

Dr. Carl Schubert vom Weingut Maximin Grünhaus, dem „Erzeuger des Jahres 2012“

kellerei C. von Schubert aus Mertesdorf als herausragender „Wiederholungstäter“ mit sechs Goldmedaillen und damit Erzeuger des Jahres 2012 Deutschland (2011: „Bester Trockener Weißwein aus Deutschland“).

Dies sind nur drei Beispiele für den Anspruch und das breite Sortiment von B&G Weinkonzepte. Natürlich pflegen Gastronomen auch selbst gern gute Winzerkontakte, es spricht auch nichts dagegen einen guten Riesling direkt beim Lieblingswinzer zu kaufen. „Bei mir bekommen Sie dazu aber auch den 2006er Tignanello und einen 2003er Amarone, passend zum geplanten Menü in kleinen Losgrößen, aus einer Hand und frei Haus“ beschreibt Frank Bispinghoff die Vorteile der B&G Weinkonzepte für die Gastronomie.

Weinseminare und -reisen Regelmäßig unternimmt Frank Bispinghoff auch Weinreisen oder veranstaltet Weinseminare mit Gastronomen und Sommeliers der Region, alles im Dienste des Genusses und zum Wohle des Gastes. So umfassen die Tätigkeiten von B&G neben dem reinen Weinhandel eben auch die konzeptionelle Unterstützung der Gastronomie mit Rat und Tat. Dies geht von der gemeinsamen Erstellung von Weinkarten bis zur Planung von Weinabenden und -veranstaltungen. Weitere Informationen: www.bg-weinkonzepte.de

Westfalen Magazin

51


Neu im Netz

Traditionshaus war Internetpionier Brauhaus Drei Linden

W

as die Trattoria in Italien ist, ist das Brauhaus Drei Linden in Lünen. Es gehört zu den ältesten Gaststätten Deutschlands und ist dabei modern und jung. Seit 10 Jahren steht es unter bewährter Leitung von Christiane und Frank Teschler. Hier gibt es sechs Biere vom Fass, eine bodenständige Regionalküche und für jeden Anlass den passenden Rahmen. Mit Vater Günther und Tochter Nele trifft man oft drei Generationen der Gastronomen-Familie im „Brauhaus“, wie es die Lüner nennen, an. Vater Günther betrieb zuvor mit dem

„Roggenmarkt“ in Lünen ebenfalls eine Szenekneipe. Bei aller Tradition gehörte man hiermit damals bereits fast noch zu den Internetpionieren. Bereits vor zwölf Jahren betraute man die Lüner futec AG mit der Erstellung einer Homepage. Auch nach dem Umzug ins Brauhaus betraute man wieder die Lüner Werber mit Erstellung und Pflege der Internetpräsenz. Zum Jubiläum wurden nun die Webseiten des Brauhauses neu gestaltet und für moderne Ansprüche fit gemacht. Alle aktuellen Auflösungen und Browser wie Chrome, Safari, Internet-Explo-

rer und Firefox werden unterstützt. Das Haus wird adäquat präsentiert, die Seiten werden regelmäßig aktualisiert und natürlich gibt es auch eine mobile, für Smartphones optimierte Version. Mehr Beispiele für die Symbiose von Top-Gastronomie und guter Werbung gibt’s unter www.futec-ag.de/referenzen. Weitere Informationen: www.brauhaus-drei-linden.de www.futec-ag.de

Original Kanne Bio Brottrunk

und Bio Enzym-Fermentgetreide

®

seit über 30 Jahren nach Originalrezept hergestellt ein Milchsäure-Gärungsprodukt mit lebendigen Milchsäurebakterien aus Bio-Weizen, Bio-Roggen, Bio-Hafer, Natursauerteig und Speisesalz.

Die Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

Kanne Brottrunk GmbH & Co. KG

52 Westfalen Magazin Bahnhofstraße

68 · D-59379 Selm-Bork Tel.: +49 2592 9740-0 · Fax: +49 2592 61370 www.kanne-brottrunk.de

®


Die Rubrik | Das Thema

NEUHEITEN 2013!

„Squareline“

„DressCoat“

Internorga, Hamburg 08.03. - 13.03.2013 Stand B7.310

„Dots“

zieher.com

Katalog

„Amuse“

www.zieher.com

Westfalen Magazin

53

www.facebook.com/ZieherGermany


Edle Tropfen | Trixi Bannert

Weintipp: Trasgaia 2008 vom Weingut Villa Trasqua aus Chianti, Toskana Unser Weinkonzept Exklusive Weine

B&G Weinkonzepte ist DER Spezialist für Wein in der Gastronomie

• exklusives und großes Gastronomieweinsortiment

• kostenlose Erstellung von individuellen Weinkarten

• Beratung und Vermittlung von hochwertigen Weinkarten

• objektive, individuelle, persönliche Beratung und Konzepterstellung

• schnelle und zuverlässige Lieferung mit dem eigenen Fuhrpark

• saisonale Angebote und Aktionen • Veranstaltungskommissionen

Es berät Sie Weinfachberater (IHK) Frank Bispinghoff

B&G Getränke Logistik GmbH & Co. KG Butenlandwehr 52 59368 Werne Fon 0 23 89 / 9 25 14-0 Fax 0 23 89 / 9 25 14-20 Westfalen Magazin E-Mail54 info@bg-getraenke.de www.bg-getraenke.de

W

ie so oft glaube ich an positive Zufälle im Leben und der Kontakt zu Albert Engbers, dem Geschäftsführer des wunderbaren Weingutes Villa Trasqua aus dem Chianti, gehört mit Sicherheit in diese Kategorie! Albert Engbers aus Gronau ist seit 2011 auf dem Weingut Villa Trasqua, wo er mit seinem Team die hervorragenden Chianti Classico Weine produziert. Im Jahre 2000 kamen die Winzer des Weingutes zu der Ansicht, dass der Markt reif wäre für die so genannten Super Tuscans, deren großes Vorbild der „Tignanello“ Marchese Antinoris ist. Die Besonderheit dieses berühmten Weines liegt in einem grossen Anteil von Cabernet Sauvignon in Verbindung mit der ursprünglichen und am weitesten verbreiteten Traube Sangiovese. Bereits der Jahrgang 2006 sorgte für Furore und gewann an verschiedenen Weinshows Preise. Gleiches gilt für den Jahrgang 2007, der ebenfalls von hervorragender Qualität war. Der aktuelle Jahrgang 2008 besticht ebenfalls durch seinen Geschmack und die Dichte, die er durch die Konzentration auf die Arbeit im Weinberg gewinnt. Der aus 50 % Cabernet Sauvignon, 40 % Sangiovese und 10 % Cabernet Franc bestehende Trasgaia wird auf einem Gemisch aus Sand und Lehm in 330 m ü. M. angebaut und kommt für 24 Monate in neue französische Barriques. Mit 14 % Vol. Alkohol ist der „Trasgaia“ kein Leichtfuß: In der Farbe besticht er optisch durch sein tiefes, blickdichtes rubinrot, in der Nase zeigt er sich aromatisch intensiv, mit Röstaromen wie Kaffee, Kakao, aber auch Nelkengewürze. Diese Aromen werden wunderschön begleitet von Noten von schwarzen Beeren, Cassis und reifen Zwetschgen. Im Geschmack hat er im Gaumen eine gut integrierte, präsente Säure und jugendlichen Gerbstoffe. Ein fülliger Körper und intensive

Geschmacksaromen, wie Gewürze, Zigarrenkiste, Kaffee, die begleitet werden von dunklen Beeren und Kirschen, viel Schmelz und Fülle, aber auch Eleganz und Raffinesse, zeigen die wunderbaren Seiten dieses Weines. Das Landgut Villa Trasqua umfasst 120 ha Land, wovon auf 50 ha Reben zur Herstellung von Chianti Classico und IGT-Weinen und auf weiteren 10 ha über 3 000 Olivenbäume

zur Gewinnung von Extra Vergine-Olivenöl wachsen. Die Weinberge liegen auf einem Hochplateau namens Trasqua und profitieren von einem speziellen Mikroklima. Es ist ein Ort, an dem man sich nachmittags auf die Terasse setzten möchte, um über die Weiten der Weinberge zu blicken und wo man am liebsten nie wieder weg möchte! Schauen Sie einmal vorbei …

Ihre Trixi Bannert www.trixibannert.de


Advertorial

Werkstatt* Stromberg

Raum für kreative Ideen

DIE LOCATION: CHARMANT · PURISTISCH · AUSSERGEWÖHNLICH DAS TEAM: HERZLICH · UNKOMPLIZIERT · KOMPETENT DAS ESSEN: EIGENWILLIG · FANTASIEVOLL · SINNLICH

Fotos: Sascha Kreklau

V

ielleicht treffen die Worte wunderbar-wandelbar es am besten. In der alten Werkstatt* und Schreinerei der über 100 Jahre alten Zeche Waltrop feiern und ge­ nießen Sie jede Minute. Die Ver­bindung aus dem alten Industrie-Charme der Zeche und des ein­zig­artigen Industrie­ ensembles sowie dem innovativem Gastronomiekonzept sorgt für den unvergleichlichen Charme dieser Loca­ tion. Und natürlich, wie sollte es anders sein bei uns, spielt auch der Genuss eine tragende Rolle in unserem und Ihrem Konzept.

Wir bieten Raum für: – Firmen-Events – Get together – Präsentationen – Weihnachtsfeiern – Familienfeiern – Hochzeiten – und, und, und... Gesetzte Essen als Menü oder Buffet für 80 – 180 Personen. Flying Buffets für 80 – 250 Personen. Standard gibt es bei uns nicht. Wir richten uns gemeinsam mit unseren Part-

nern exklusiv auf Ihre Veranstaltung ein. Wir erarbeiten zusammen mit Ihnen Ihr persönliches Konzept. So wird Ihr Event unverwechselbar. Kontakt: Gasthaus* Stromberg Dortmunder Straße 5 45731 Waltrop 02309-4228 info@gasthaus-stromberg.de Ansprechpartner: Katja Slaski ks@gasthaus-stromberg.de Westfalen Magazin

55


Fotos: futec AG / Gerhard Besler

Lesestoff

DIRECTMARKETING

PRINT

Süßwasserfang

100 % IT-SERVICE

BUSINESSSOLUTION

Print + Direct-Marketing + IT-Service + Business-Solution ================== = 100 % Nutzen für Sie

H. Rademann GmbH Print + Business Partner Baumschulenweg 1, 59348 Lüdinghausen Telefon 0 25 91/91 74-0, Fax 91 74-33 56 Westfalen Magazin www.rademann.de, info@rademann.de

Der flüchtige Leser könnte dieses Buch auf den ersten Blick leicht für Fachliteratur für Angler oder Aquarianer halten. Sehr schnell erkennt man aber an den kleiner gedruckten Informationen auf dem Umschlag, dass es sich um ein hochkarätiges Kochbuch mit 77 Rezepten von zehn Spitzenköchen handelt.

D

ie Autoren Regula Wolf (Autorin und Mitherausgeberin des Genussmagazins ZuGast) und Nik­las Thiemann (Fotodesigner und Food-Fotograf) glänzen durch ihr fundiertes Wissen und die hochwertigen Fotos. Die heimischen Süßwasserfische waren aus unseren Küchen bis auf wenige Ausnahmen aufgrund der industriellen Fangmethoden auf den Weltmeeren und des damit einhergehenden Preisverfalls fast verschwunden. Seit einigen Jahren hat ein Umdenken bei den Verbrauchern stattgefunden und fangfrische, einheimische Süßwasserfische sind wieder top­aktuell. In diesem Buch bekennen sich gleich zehn Spitzenköche zu den fangfrischen Süßwasserfischen aus heimischen Gewässern. Die Autoren stellen nicht nur jeden Koch in einem Portrait vor, sondern auch die Fische die von diesen zubereitet werden, inklusive ihrer speziellen Eigenarten und Verbreitungsgebieten. Die jeweils fünf bis 11 Gerichte der zehn Köche werden durch die hochklassigen Fotos von Niklas Thiemann meisterlich in Szene gesetzt. Ein besseres Fisch-Kochbuch ist mir persönlich bisher nicht bekannt. Vollkommen zu Recht ist es vom Institut für Koch und Lebenskunst zum „Kochbuch des Monats“ April 2012 gewählt worden. Gerhard Besler Weitere Informationen: Erschienen im Becker Joest Volk Verlag Preis: 39,90 € Inkl. Supplement von Olaf Baumeister mit Tipps und Trick für die Grundzubereitungsarten


Da geht die Party richtig los Küchenparty mit „Krüger rockt“

Airport Hotel Paderborn Ein lukullischer Geheimtipp der Region …

Fotos: futec AG / Thorsten Piepenbrink, Airport Hotel Paderborn

Airport Hotels gibt es viele, aber keines ist vergleichbar mit dem Airport Hotel in Paderborn. Dies ist ein Flughafenhotel der ganz besonderen Art – inhabergeführt und es punktet vor allem durch seine individuelle Note. Längst ist dieses Hotel nicht nur Anlaufpunkt für Fluggäste, sondern auch für viele Menschen aus ganz Westfalen, die eine feine Küche zu schätzen wissen.

I

n dem gemütlichen Restaurant werden Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten der regional, saisonalen Frischküche sowie mit Spezialitäten der internationalen Küche verwöhnt. Die vielfältigen gastronomischen Angebote des Hauses begeistern Feinschmecker durch innovative Ideen und länderspezifische, ausgefallene Aktionen. Die monatlich wechselnden Gourmet­ aktionen schaffen eine große Abwechslung zu der saisonal variierenden á-lacarte-Auswahl. Darüber hinaus finden

hier außergewöhnliche Events statt, wie das Westfalen Gourmetfestival und Kochshows oder Küchenpartys wie: „Rock ’n’ Roll meets Eat and Drink.“ Im Sommer bietet die große Restaurantterrasse nicht nur Genuss und Entspannung, sondern auch eine tolle Kulisse für Empfänge und geschlossene Gesellschaften. Von der Terrasse hat man einen grandiosen Blick auf das sanft hügelige Paderborner Land und die Wewelsburg. Der gastronomische Bereich des Airport Hotels ist auch ein beliebtes Ziel für Tagesausflügler. Sie finden in der ländlichen Umgebung eine Vielzahl an Radund Wanderwegen. Der zur Terrasse gehörende Spielplatz, mit großer Wiese, bietet Kindern zudem die Möglichkeit sich hier auszutoben. Unter der Marke „GENUSS Art – Gourmetservice Göke“ kreiert das Team des Airport Hotels exklusive Caterings, fantastisch festliche Menüs, hochwerti-

ge Buffets mit Frontcooking-Station und setzt auch außer Haus Akzente der regionalen und internationalen Küche. An der gutsortierten Hotelbar treffen sich nicht nur Gäste, die am nächsten Morgen mit dem „Flieger“ in den Urlaub reisen, sondern auch Hotelgäste, die hier einen Kurz- oder Wochenendurlaub verbringen, um zu wandern oder um Radtouren zu unternehmen. Die Hotelbar ist der Ort, an dem man den Abend gemütlich ausklingen lassen kann. Das Hotel bietet 49 moderne und komfortable Zimmer, entweder mit Blick auf das Almetal oder die Skyline des Flughafens. Ein Wellness-Bereich auf dem Dach des Hotels lädt zum Entspannen ein. PS: Die nächste Küchenparty mit „Krüger rockt“ findet am 27.04.2013 statt. Weitere Informationen: www.airporthotel-paderborn.com Westfalen Magazin

57


Die Rubrik | Das Thema

Fantastische Ritterspiele 20 Jahre Mittelalterlich Phantasie Spectaculum

Mittelaltermärkte sind seit den 1980er Jahren eine neue, populäre Form der Volksfeste. In den USA entstand die Begeisterung für Märkte mit mittelalterlich inspiriertem Ambiente bereits in den 1960er Jahren. Das größte reisende Mittelalterfestival der Welt, das „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ (MPS) feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum. Neben vielen Terminen in ganz Deutschland steigt am 6. April 2013 eine gigantische Mittelalterparty in der Westfalenhalle in Dortmund. 58 Westfalen Magazin

N

icht authentisch, sondern phantastisch“ ist hierbei das Erfolgsrezept von Gisbert Hiller, der mit seinen Veranstaltungen in 20 Jahren einige Millionen Besucher begeistert hat. Mangels genauer Aufzeichnungen und Orginalmaterialien sei Authentizität auch schwierig herzustellen. Zudem besäßen die harten Lebensbedingungen der Zeit mit Armut, einfachem Essen und schlechter Hygiene wohl wenig Unterhaltungswert, so Hiller. Also beschränkt man sich auf interessante My-

then und Abenteuer. So ist das MPS ein fester Bestandteil in Deutschlands Kulturlandschaft geworden ist. In diesen 20 Jahren war das MPS auch maßgebend dafür verantwortlich, das sich eine riesige Mittelalterbewegung mit zigtausend Menschen bildete, die das Thema Mittelalter zu ihrem Hobby machten. Hierbei hebt sich das MPS bewusst von anderen Mittelaltermärkten ab und präsentiert eine noch fantasievollere, lebendigere, quirligere, buntere und facettenreichere mittelalterliche Erlebniswelt.


Wellness

Wellness ist die perfekte Harmonie Ihres Körpers mit Ihren Gedanken. Wir kümmern uns um Ihr neues „Wohlgefühl“, in entspannter Atmosphäre und mit kompetenten Mitarbeiterinnen.

Gaukler treiben ihre Späße

Skurrile und bizarre Gestalten auf dem Markt

Restaurant

In vier Restaurants mit unterschiedlichem Zuschnitt, teilweise mit Blick auf den Halterner See, wird Ihnen unsere feine, saisonale, regionale und internationale Küche serviert.

Fotos: Mittelalterliche Phantasie Veranstaltungen

Bar

Ein ganz besonderer Ort der Kommunikation ist unsere Bar „Caveau“. Klare elegante Formen und eine Lichtinszenierung, die jeder Stimmung angepasst werden kann, garantieren einen angenehmen Abend.

Tagungen

Kinderturnier - hier zeigt sich der Ritternachwuchs

Immer wieder beliebt: Handwerker und Händler

So kommt es das die mehrtägigen Festivals stets ein breites Publikum und eine große Zahl an Gästen ansprechen. Beim Töpfern, Wollspinnen, Kerzenziehen oder Bällefilzen können nicht nur Kinder das Mittelalter hautnah erleben. Ein Puppentheater, Zauberer, Strohspielplätze und das Kinderritterturnier begeistern die Kleinen zusätzlich. Größere versuchen sich im Axtwerfen, Bogenschießen oder Burgenstürmen. Zu dem Markttreiben mit allerlei Kunstgewerbe- und Imbissständen gesellt sich

eine unüberschaubare Anzahl von einzigartigen Gauklern, Feuerformationen, Bettlern, Stelzenläufern, Narren, und einem Pestumzug. Dazu liefern sich Ritter, Bogenschützen und Söldner spannende Kämpfe und Turniere. Beliebter Höhepunkt ist das große Feuerspektakel. Eine spektakuläre Feuershow mit faszinierenden Feuerkunststücken und phantasievollen und flammenden Bildern. Abends wird es ohnehin romantisch, wenn zahlreiche Lagerfeuer und Fackeln entzündet werden. Den

Unsere Tagungsprofis schaffen die besten Voraussetzungen für zielorientierte Veranstaltungen und motivierte Seminarteilnehmer. Modernstes Equipment und neun Tagungsräume stehen hierfür zur Verfügung.

Hullerner Straße 102 45721 Haltern am See Telefon: 02364 928-059 Westfalen Magazin www.hotel-seehof.de


Hotel | Restaurant | Biergarten | Café

kte: r Aufgewec

fü re Angebot Das besonde 13 20 6. .0 – 20 vom 01.03.

.. achen w r e s g n i l h ru

F

stücksbuffet gen mit Früh r“ mit Aperitif un ht ac rn 3 Übe kräute ü „Frühlings oleTherme 4-Gang Men tS it tr in E ü, Men 2 x 3-Gang 222,00 € ab pro Person

Krönender Abschluss der Veranstaltungen ist die große Feuershow

Handwerkermarkt im Kurpark Fotos: Mittelalterliche Phantasie Veranstaltungen

„Rund um den Hof Hueck“ Samstag 4.5. – Sonntag 5.5.2013 Bäuerliches Kunsthandwerk, Kulinarisches & Schönes

Die Musiker der Mittelalter-Band „Saltatio Mortis“

Rauhe Gestalten bei der Musikgruppe „Rapalje“

ganzen Tag, bis spät in die Nacht, spielen auf mehreren Bühnen etliche Livebands. 20 bis 25 Wochen, vom Frühjahr bis zum Herbst, ist diese weltgrößte Gewandungsparty auf Tournee. Rund 2  000 Menschen wirken hieran mit und bauen 1 000 Zelte und Bauten auf und ab.

14 Uhr die Crème de la Crème der deutschen Mittelaltermusik die Ehre geben. Mit dabei sein werden u. a. die Bands Saltatio Mortis, Saor Patrol, Omnia, Faun, Rapalje, Fiddlers Green, Feuerschwanz, Metusa, Versengold und Das Niveau. Dazu gibt es einen großen Mittelaltermarkt vor der Halle. Zu Handel und Handwerk gesellen sich eine Menge mittelalterliche Narren, Zauberer und Feuerspucker.

golfen

geniessen

Biergarten

Sauna und Sole auftanken

Kaffee und Kuchen Wellness

.. .. westfalische Kuche

Großes Jubiläum am 6. April

Landhaus Gartenstr. 8 (Im Kurpark) 59505 Bad Sassendorf

Wiesenstr. 12 59505 Bad Sassendorf

60 Westfalen Magazin

Reservierungen: Tel. 02921-9614-0 | Fax 9614-250 hotel@hofhueck.de | www.hofhueck.de

Am 6. April, zum 20. Jubiläum gönnt man sich einmal ein Dach über dem Kopf und zwar das der legendären Halle 1 (Westfalenhalle). Hier wird sich ab

Weitere Informationen: www.spectaculum.de


Jet

zt

tei

lne

hm

en

2013 Sie betreiben ein Restaurant oder ein Gasthaus? Dann fordern Sie jetzt kostenlos die Teilnahmeunterlagen für den Westfälischen Gastronomiepreis 2013 an. Auch 2013 werden wieder ca. 25 000 Gäste über das Restaurant und das Gasthaus des Jahres abstimmen. Die Auswertung findet durch eine neutrale Jury unter notarieller Aufsicht statt. Die ersten 40 Plätze werden ausgezeichnet. Die Auszeichnung hat sich zu einem wichtigen Marketinginstrument der teilnehmenden Gastronomiebetriebe entwickelt. Freuen Sie sich auf die große Gala in der Spielbank Hohensyburg. Ein Fernsehmoderator, Spitzenköche und anspruchvolles musikalisches Entertainment garantieren einen kurzweiligen und genussvollen Abend.

2013

20 2013

Restaurant

Landhotel/Gasthof

des Jahresdes Jahres TOP 10 TOP 10

Teilnahmeunterlagen unter:

TOP 10

TOP 10

Nutzen Sie diese Auszeichnung in Ihrer Werbung

www.westfaelischer-gastronomiepreis.de oder einfach E-Mail an: gastronomiepreis@westfalen-magazin.de

des Jahres

Restaurant Landhotel/Gasthof des Jahres 2013

2013 13 Westfalen Magazin

61

!


Die Rubrik | Das Thema

Der Wisent kehrt zurück

WisentWelt Wittgenstein am Rothaarsteig

Kaum ein anderes europäisches Wildtier ist mit so vielen Klischees behaftet wie der europäische Wisent (Bison bonasus), wird er doch sehr oft mit dem amerikanischen Bison verwechselt, der meist eine tragische Rolle in den Western der 1950er – 70er Jahre gespielt hat und dessen imposantes Erscheinungsbild durch Kino und Fernsehen Millionen von Menschen bekannt wurde. Tatsächlich ist der europäische Wisent ein naher Verwandter des Bisons (oder Indianer-Büffels) und Europas größtes und schwerstes Landsäugetier.

B

einahe wäre es dem Wisent ähnlich ergangen wie so vielen anderen Tierarten vor ihm – es wäre ausgerottet worden bzw. ausgestorben. 62 Westfalen Magazin

Wisent-Ranger Jochen Born

Als frei lebendes Wildtier gab es den Wisent in Deutschland nur bis zum 18. Jahrhundert in Ostpreußen. Im Kaukasus wurden die letzten Tiere im Jahre 1927 von Wilderern erschossen. Nur 29 Bullen und 25 Kühe überlebten in europäischen Zoos und Gehegen. Seitdem versuchen Forscher in ganz Europa, die faszinierende Tierart zu retten. Heute gibt es wieder 4 000 Wisente weltweit. Jetzt ist der Wisent dank einer einzigartigen privaten Initiative als frei lebendes Wild in das Rothaargebirge zurückgekehrt. Das spektakuläre Artenschutzprojekt geht zurück auf eine Initiative von Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein. Hier im Berleburger Schloss wurde die Idee zur Wisent-Auswilderung am


Fotos: Wisentwelt Wittgenstein

Interessant und lehrreich auch für die kleineren Besucher

Nur durch einen dünnen Drahtzaun von den massigen Tieren getrennt, können diese von Nahem beobachtet werden.

Schreibtisch von Johannes Röhl, dem Leiter der Wittgenstein-Berleburg’schen Rentkammer geboren. Er hatte sich, ebenso wie der Prinz selbst, von der Fazination „Wisent“ anstecken lassen. Durch einen glücklichen Zufall fanden dann ein naturbegeisterter Waldbesitzer, Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein, und Wissenschaftler zusammen. Ein bestens geeignetes Gebiet für die Wiederansiedlung war mitten in Deutschland gefunden. Im Wittgensteiner Land bewirtschaftet die Familie rund 13 000 Hektar Wald und ist einer der größten Privatforstbetriebe Deutschlands. Das Fürstenhaus hat für dieses Projekt 4 300 Hektar Privatwald als Lebensraum für Wisente zur Verfügung zur Verfügung gestellt. Ziel dieses Projektes ist es, beispielhaft zu zeigen, das sich auch im dicht besiedelten Mitteleuropa die menschlichen Nutzungsinteressen mit den Lebensansprüchen des Wisents in Einklang bringen lassen. Auf fürstlichem Gebiet entstand auch ein 35 Hektar großes Schaugehege, in dem die Besucher Wisente „live“ zu Gesicht bekommen. Angesichts seiner enormen ökologischen Bedeutung wird dieses Projekt vom Bundesumweltminister und und dem Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Die finanzielle Grund­lage sind Eigenmittel des hierfür gegründeten Trägervereins „Wisent-Wildnis-Wittgenstein  e.V.“ sowie Spenden. Haupt-

förderer ist jedoch das Fürstenhaus zu Sayn-Wittgenstein. Der Familie ist es unter anderem zu verdanken, das neben den Wisenten auch Sperlingskauz und Schwarzstorch in Wittgenstein wieder eine Heimat gefunden haben. Gemeinsam mit Rothirschen, Mufflons und Rehen bietet die Region ein faszinierendes Refugium für große Säugetiere ebenso wie für seltene und gefährdete Tierarten.

tionen: Felsen, Bach, Tal und Wald bieten einen variantenreichen Naturgenuss. Zwar wird die Herde durch einen Zaun von den Besuchern getrennt, es entsteht jedoch rasch die Illusion, dass es die gewaltigen Tiere sind, die sich inmitten ihres Lebensareals frei bewegen – nicht der Mensch. Genau das ist Anspruch und Zielsetzung des „Wisent-WildnisRothaarsteigs“. Wer sich auf den zweibis dreistündigen Wanderpfad begibt, braucht geeignetes Schuhwerk und einen sicheren Tritt – denn er betritt im Wortsinne eine Wildnis.

Wisent-Welt ist Realität

Der Eingangsbereich bietet Möglichkeiten zur Pause

Guckloch in das Artenschutzprojekt Die Bauarbeiten für die rund 35 Hektar große „Wisent-Wildnis“ begannen im September 2011. Die Eröffnung erfolgte im September 2012 mit einer fünf­ köpfigen Herde. Die Wisent-Wildnis besticht durch ihre natürlichen Forma-

Das Umweltministerium gab im Dezember 2012 grünes Licht für die Freisetzung der Wisente. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, die Wisente noch im Winter 2012 / 13 in ihre zukünftige Heimat Wittgensteiner Wald zu entlassen. Das soll bis Mitte März 2013 erfolgen. Mit der Freisetzung ist das Wisent-Projekt aber noch nicht zu Ende. Zu den künftigen Aufgaben gehören u.a. die weitere Erforschung des Wanderverhaltens der Wisente, sowie die Auswirkungen auf den Natur- und Artenschutz sowie die öffentliche Sicherheit. Johannes Röhl, Vorstand des Trägervereins erklärt: „Wir werden die Tiere weiterhin managen. Wir schauen wie und wohin sie sich bewegen, füttern Westfalen Magazin

63


Fotos: Wisentwelt Wittgenstein

Zur besseren Beobachtung sind und werden Aussichtspunkte angelegt

Jüngstes Mitglied der Herde: Jungbulle Quattro

sie und versorgen sie veterinärmedizinisch. Die Tiere haben also keinen herrenlosen Status. Diese Phase kann noch einige Jahre dauern. Während dieser Zeit haben der Wisent-Ranger Jochen Born, seine ehren­ amtlichen Mitarbeiter und die Mitarbeiter im Wisent-Büro ein besonders wachsames Augenmerk auf die Tiere. In den nächsten Jahren wird eine maximal 25 Tiere große Herde durch das

Zu allen Jahreszeiten ist die Herde auf dem großen Areal unterwegs

4 300 Hektar große Areal streifen. Wussten Sie, dass ein Wisent eine Schulterhöhe von bis zu zwei Metern hat, dass ein Bulle fast eine Tonne schwer werden kann, bis zu 60 km/h schnell laufen kann, dass er die meiste Zeit des Tages verdöst, und, und, und …? Menschen gegenüber aber verhalten sich diese gewaltigen Tiere keineswegs aggressiv, sie suchen bereits das Weite, wenn man sich ihnen auf 200 – 150 m nähert.

Weitere umfangreiche Informationen zur Auswilderung, Öffnungszeiten, Eintrittspreise, geführte Exkursionen und das gastronomische Angebot erhalten Naturfreunde im Besucher- und Informationszentrum. Weitere Informationen: www.wisent-welt.de

1. bis 24. März · 9. kulinarische Deutschlandreise „Da bleiben wir hier“ - Leckeres aus der Westfälischen Küche zum Beispiel: · · · · · ·

64 Westfalen Magazin

Buchweizenblini mit geräucherter Forelle Möpkenbrot mit Äpfeln Westfälischer Schinken auf Reibekuchen Blindhuhn Erbsensuppe Glasierter Schweinebauch auf Wirsing, dazu gebratene Potthucke · Pfefferpotthast · Münsterländer Zwiebelfleisch · Pumpernickel-Pudding

2012

Landhotel/Gasthof

des Jahres Platz 3

Gasthof Willenbrink · Hauptstraße 10 · 59510 Lippetal-Lippborg · Telefon: (0 25 27) 2 08 · Telefax: (0 25 27) 14 02 · E-Mail: gasthof@willenbrink.de · www.willenbrink.de


Gastkolumne | Tobias Bäcker

Das Gesetz des Bauches von Tobias Bäcker

G

ute, gelebte Gastronomie ist für die Menschen wichtig, vielleicht wichtiger denn je. Aus dem Griechischen kommend, steht das Wort für Gastri – der Bauch – und Nomos – das Gesetz – wenn man so will, das Gesetz des Bauches. Da klingt schon an, dass es für Gastronomie natürlich Gesetze gibt, aber auch Regeln, Kriterien, Rezepte, vielleicht auch Erfolgsrezepte. Die wichtigste Messlatte ist der Gast, sein Urteil zählt. Was bedeuten unsere Häuser im 21. Jahrhundert für die Menschen, vielleicht sogar für die Gesellschaft? Heimat ist ein Stichwort, Bodenständigkeit, Ortsbezug, Unverwechselbarkeit, Authentizität. Weltoffenheit gehört dazu – viele Teams sind Multi-Kulti im besten Sinne, viele Küchen fusionieren Internationales und Regionales, viele Häuser sind Trendsetter in Sachen Architektur oder Interieur. Heimat und Weltoffenheit – das ist die sympathische Antwort unserer Branche auf die Globalisierung. Gastronomien

eigenen Fernseher; leider kaum noch auf den Marktplätzen oder in den Kirchen unserer Städte. Kein Wunder, dass Pa­ rallelgesellschaften beklagt werden oder Sachfragen eskalieren, bis sie aufwändig geschlichtet werden müssen. Wo also kommen die Menschen noch von selbst ins Gespräch, ohne politische oder pädagogische Anleitung. Genau und sehr wohl in unseren Gasthöfen und Restaurants, am runden oder eckigen Tisch, beim Hövels am Tresen oder einem guten Glas Wein. Gastronomie, um es so zu formulieren, kann im 21.  Jahrhundert die Höhle sein, das Lagerfeuer bieten, den Versammlungsort für Austausch und Genuss, für Integration, für echte Erlebnisse zwischen Menschen bieten, den jede Gesellschaft dringend benötigt.

Foto: Rohrmeisterei Schwerte

Liebe Genießerin, lieber Genießer!

sind natürlich Orte des Genusses, aber auch der Kommunikation, der Geselligkeit, sie bieten Raum für Erlebnis, Erlebnisräume. Denn: Wo kommen die Menschen in unserer Gesellschaft sonst noch in Kontakt, ins Gespräch? Nicht mehr im Kreis ums Lagerfeuer in einer Höhle im Neandertal; sicher auch nicht jeder in seinem Zimmer mit dem Blick auf den

So wird Genuss zu Kultur! Ihr Tobias Bäcker

www.rohrmeisterei-schwerte.de

Für Für Scharfe Scharfe und und Süße. Süße. Ein Ein Geschmackserlebniss Geschmackserlebniss für für die die Sinne. Sinne. Ein Ein Senfgenuss Senfgenuss voll voll Tradition. Tradition. 2012

Restaurant des Jahres Note 1,37

Öffnungszeiten: Mo und Sa von 10.00 - 13.00 Uhr Ruhrstr. 16 - 58239 Schwerte Tel. 0 23 04 - 776 111

www.schwerter-senfmuehle.de

Grabengasse 27 * 59423 Unna Tel. 02303 / 772007 * Fax 02303 / 983387 E-Mail: info@oelckenthurm.de www.oelckenthurm.info www.gaestezimmer-unna.de

Westfalen Magazin

65


Edle Tropfen | Michaela Habbel

Wenn der Whisky ruft ... ... pilgern die Massen

Whisky ist schon lange nicht mehr irgendein Getränk, es ist „das Wasser des Lebens“ und auch schon fast eine Lebensphilosophie. Seine Geschichte geht weit zurück in das 5. Jahrhundert. Christliche Mönche waren damals die Ersten, die sich an der Herstellung des Whiskys versuchten.

GERBENS I gaststube Traditionelles Westfalen Die westfälische Landküche in unserer urigen Gaststube ist alles andere als schlicht und banal! Carmen Rodriguez-Garcia, Chef de Cuisine, hat ihr ganz besonderes Geheimnis, um Sie mit auf eine kulinarisch-westfälische Reise zu nehmen, die jeden herzhaften Gaumen erfreuen wird.

D

ieses alkoholische Fabrikat hatte allerdings kaum etwas mit „unserem“ heutigen Whisky gemein, denn es war nicht mehr als gewöhnlicher Getreideschnaps. Erst die Reifung im Fass, die etwa um die Mitte des 18. Jahrhunderts üblich wurde, und die im Laufe der Geschichte vielfach geänderten Vorschriften zu Rohstoffen und zur Herstellung machten aus jenem Vorläufer eine eigenständige Spirituosengattung. Mittlerweile gibt es Whiskymessen, Whiskyzeitungen, Whiskyclubs, Whiskymuseen, Whiskyreisen, Whiskyme­ nues und vieles mehr. Wenn der Whisky ruft pilgern die Massen. Zuletzt in das Frankfurter Thurn und Taxis Palais, in dem die 14.  Interwhisky Messe stattgefunden hat. Die anströmenden Massen aus ganz Deutschland waren der beste Beweis: Whisky ist einfach mehr als irgendein alkoholischer Topfen, Whisky verbin-

GERBENS I restaurant Gaumenfreuden für Feinschmecker Aus regionalen, frischen Lebensmitteln oberster Qualität entstehen in meisterlicher Manier die Gerichte von Carmen Rodriguez-Garcia. Abwechslungsreichtum, Kreativität und Sinnlichkeit prägen unsere Karte. Erleben Sie erlesenen Genuss in unserem eleganten Restaurant. Dazu empfehlen wir Ihnen gern einen unserer edlen Weine. GERBENS I bar Geselligkeit Darf es nach dem Essen noch ein Drink sein, dann bietet Ihnen die Gerbens I Bar den perfekten Ort für Begegnungen und interessante, lockere Gespräche. Vielfältige Snacks und Häppchen stillen den kleinen Hunger in modernem Ambiente. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Gerbens-Team

det. Alleine genießen macht einsam, allein genießen macht auch keinen Spaß. Whiskytrinker sind auf der Suche nach Seelenverwandten mit denen sie ihre Liebe, ihre Geschichten und Erfahrungen teilen können. Viele treffen sich wöchentlich in ihrem Whiskyclub, nicht um nur zu trinken, sondern um zu genießen, um sich auszutauschen und um Geschichten zu erzählen oder welche zu erleben. Auch die deutschen Brenner haben Whisky für sich entdeckt und sind auf dem Vormarsch. Ende des letzten Jahres wurde der Verband deutscher Whiskybrenner gegründet und ist wirklich viel versprechend. Brennereien aus ganz Deutschland haben sich zusammengeschlossen um sich dem Thema Whisky zu widmen. Von Konkurrenzkampf ist dabei nichts zu spüren, denn Whisky scheint wirklich zu verbinden. Man tauscht Erfahrungen aus, erzählt Anekdoten, sitzt zusammen und man lernt voneinander. Whisky wird uns sicherlich die nächsten Jahre noch weiter begleiten – es bleibt weiterhin spannend, was noch so rund um das goldene Wasser passiert. Ihre Michaela Habbel

Foto: fotolia / roostler

Liebe Gäste, um individuell auf Ihre Wünsche eingehen zu können, bitten wir Sie generell um Reservierung!

Hauptstraße 211 | 58739 Wickede (Ruhr) 66 Westfalen Magazin Telefon: (02377) 1013 kontakt@haus-gerbens.de | www.haus-gerbens.de

Schottischer Whisky (Scotch) mit seinem Grundstoff Gerste

Michaela Habbel


Kurz notiert

D

ie Rohrmeisterei in Schwerte ist eine einmalige Kombination von Kulturstandort, Gourmetrestaurant, Bistro, Biergarten und Bar. Letztere wird gern auch einmal als längste Theke des Ruhrgebiets bezeichnet. Allen Bereichen, so auch der Bar, widmet man sich hier mit besonderem Anspruch. Whisky-Freunde finden in der Rohrmeisterei z. B. eine Auswahl von über 150 feinsten Sorten. Erstmals im November 2012 wurde auf Basis dieses Themas die Genussmesse „FeinGeist“ veranstaltet. Das Thema Genuss wurde

hierbei jedoch nicht nur auf Whisky beschränkt. Man fand auch Aussteller edler Rauchwaren, Schokoladenhersteller, eine Eismanufaktur, oder Braufactum mit seinen feinen Manufaktur-Bieren dort. Die Messe mündete in eine schottisch-irische Nacht. Mit Live-Musik von den Stokes, Fish&Chips, IrishStew, Shepard’s Pie und Irish Stout wurde dann alles geboten, was den Whisky noch besser schmecken lässt. Der Termin für die Neuauflage der erfolgreichen Veranstaltung steht bereits fest: 16.11.2013.

Foto: futec AG / Marcus A. Besler

FeinGeist – Die Genussmesse in Westfalen

Weitere Informationen: www.rohrmeisterei-schwerte.de

Schwerter Senf Kochbuch

S

enf ist als Gewürz bei den Chinesen bereits seit 3 000 Jahren vor Christus bekannt und seit dem 4. Jahrhundert vor Christus kommt es bei den Griechen als Heilmittel vor. Heute ist Senf überall auf der Welt ein beliebtes und unentbehrliches Gewürz bzw. eine Würzpaste (für manche ist es gar ein Genussmittel). Jörg Peisert, Senfmüller der Schwerter Senfmühle hat kürzlich (bereits in 3. Auflage) sein kleines Senfkochbuch veröffentlicht. Auf 88 Seiten stellen er, Profiköche und Kunden beliebte Ge-

richte vor, die mit Schwerter Senf zubereitet werden. Die Schwerter Senfmühle ist die einzige, noch handwerklich betriebene Senfmühle ihrer Art in Westfalen. Das Büchlein mit Historie und Rezepten erhalten Sie für 7,50 € in der Senfmühle, bei Amazon und in guten Supermärkten. Weitere Informationen: www.schwerter-senfmuehle.de

Links: Jörg Peisert legt in der Senfmühle Hand an

LU X U S I S T, SEINEN EIGENEN WEG ZU GEHEN

V I V E

L A

D I F F é R E N C EWestfalen Magazin

67


Tipps und Termine HEIM(at)SPIEL

16. März bis 30. Dezember, 2013 Oberhausen Christos „Big Air Package“ in den Gasometer Oberhausen

Sie sind uns willkommen!

Zeitgleich zeigt der weltebekannte Verpackungskünstler eine Auswahl von sieben originalen Entwurfszeichnungen des Kunstwerks im Kabinett der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen. Das Big Air Package, wird als größte freitragende Skulptur der Welt mit über 90 Meter Höhe im Oberhausener Industriedenkmal zu sehen und auch von innen zu erleben sein. www.gasometer.de

24. März 2013, Lünen Frühlingstanztee mit dem Bohème Orchester

Wir haben uns vor 300 Jahren entschieden für unsere Heimat, unser Dortmund. Wir verstehen den Begriff Heimat heute als Ehre und Ansporn zugleich die kulinarische Kultur zu leben und weiterzugeben. So gesehen ist Overkamp gern konservativ. Machen Sie mit! Fragen Sie uns! Es ist auch Ihre Heimat! OVERKAMP – wo der Pfefferpotthast zu Hause ist

2011

Landhotel/Gasthof

des Jahres Platz 1

Am Ellberg 1 44265 Dortmund-Höchsten Telefon: (0231) 46 27 36 Telefax: (0231) 4 70 01 www.overkamp-gastro.de www.facebook.com/Leckaland 68 Westfalen Magazin

Das Bohème Orchester, ein Salonorchester der Extraklasse, lädt zum zweiten Mal zum Tanztee in den Lüner Hansesaal. Wie im vergangenen Jahr erwartet das Publikum eine humorvolle Bühnenshow mit Kaffee, Kuchen und Tanz. Durch das Programm führt der bekannte Operettentenor und Conférencier Gunther Gerke. www.bohemeorchester.de

30. März 2013, Bochum Osterkirmes Die Kirmes bringt mit verschiedenen Attraktionen – angefangen bei den Fahrgeschäften über die Imbissstände bis hin zum Ausschank und den Süßwaren – das spezielle Kirmes-Flair. www.bochum-tourismus.de

Es ist nicht leicht zu finden, unser Waldhaus. Eigentlich ein Geheimtipp, gelegen an einem sonnigen Südhang des Kahlen Astens inmitten von Wiesen und Wäldern. Bei uns finden Sie alles, was Urlaub schön macht: großzügige Wohnatmosphäre, komfortable Appartements und Suiten, eine exzellente Küche und einen Blick, der Sie glauben lässt, allein auf dieser Welt zu sein.

30. März bis 07. April, 2013 Herford Herforder Osterkirmes Zur Osterkirmes in Herford erwarten die Schausteller mit Ihren Fahrgeschäften und Vergnügungsbuden viele Besucher. Bestandteil der Osterkirmes wird auch ein Ostermarkt sein, wo Markthändler Kunsthandwerk und andere niveauvolle Waren anbieten. Ein Rahmenprogramm rundet die neue Osterkirmes in Herford ab. Die Osterkirmes in Herford findet immer ab Ostersamstag statt und geht neun Tage. www.herford.de

Schwimmen, relaxen, saunieren; Kosmetik oder Massage: Sie müssen nur aussuchen. Unser Waldzauber & Spa Team freut sich auf Ihren Besuch!

07. April 2013, Warendorf Frühlingserwachen Dieser verkaufsoffene Sonntag lädt zu einem Einkaufserlebnis mit Frühlingshaftem für Haus und Garten ein. Die Geschäfte der Warendorfer Innenstadt sind geöffnet und laden mit besonderen Aktionen ein den Frühling zu beginnen. An zahlreichen Ständen können sich die Besucher zudem kulinarisch verwöhnen lassen. www.warendorf.de

Waldhaus Ohlenbach Ohlenbach 57392 Schmallenberg Telefon: (02975) 84-0 www.waldhaus-ohlenbach.de


20. April 2013, Winterberg Calinée - das Candle Light Dinner mit romantischer Klaviermusik Ein Sektempfang bildet die stimmungsvolle Eröffnung des Calinées im Hotel Astenblick. Lassen Sie sich anschließend mit einem 4-Gang-Menü verwöhnen und genießen Sie gemeinsam bei Kerzenschein die Live-Musik. Mit regionalen Spezialitäten wird Sie Hotelbesitzer und Koch Dirk Engemann begeistern. Pianist Philipp Spiekermann wird mit bekannten klassischen und modernen Melodien das romantische Flair des Abends abrunden. Der Veranstalter bittet um eine vorherige Anmeldung auf www.calinee.de oder telefonisch unter 02975 80 98 76. www.winterberg.de

27. April 2013, Bielefeld 12. Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Galerien Im April ist es wieder soweit: Die Bielefelder Museen, Kirchen und Galerien öffnen von 18 bis 1 Uhr ihre Türen für die Nachtansichten. Bereits zum 12. Mal lädt die Bielefeld Marketing GmbH zu einer „Begegnung der Bielefelder ART“ ein. An 48 Kulturorten im gesamten Stadtgebiet erleben die Besucher ungewöhnliche Ausstellungen, spannende Performances und inspirierende Dialoge mit Akteuren vor Ort. Ein Erlebnis für die ganze Familie: Bei den Bielefelder Nachtansichten gibt es viel zu entdecken – nicht nur für Erwachsene. www.bielefeld.de

Ostern im Kaiserhof Übernachten Sie von Donnerstag bis Dienstag mit morgendlichem Frühstück.

Inklusive: » 3 x Halbpensionmenüs » 1 x Aromen-Menü » 1 x 7-Gang-Menü » Kaffee und Kuchen Preis pro Person für nur 305 €

Zu Gast bei Matthias

27. April 2013, Paderborn Küchenparty vom Feinsten – Unfassbar Live Erleben Sie erneut die Rock ´n´Roll-Band KRÜGER ROCKT im Airport Hotel Paderborn. Am 27. April 2013 ab 19.00 Uhr wird unsere Küche gerockt! Im Preis ist der Eintritt und das Flying Buffet enthalten. Karten erhalten Sie im Airporthotel Paderborn an der Rezeption Es wird heiß auf dem Herd – bedeutet hier nicht nur das Vermutete. www.airporthotel-paderborn.com

18. bis 20. Mai, Möhnesee-Drüggelte Drüggelter Kunst-Stückchen im Zeichen der Staumauer Die Drüggelter Kunst-Stückchen sind das wohl kleinste Festival Westfalens und ein Leckerbissen für Musik- und Kunstliebhaber. Musiker stimmen ihre Instrumente hinter der Scheune, hängen ihren Frack am Holzbalken auf. Gäste haben unmittelbaren Kontakt zu den Künstlern. Das ist die besondere Atmosphäre der Drüggelter Kunst-Stückchen. Ein Genuss für Augen, Ohren und Seele. Das inzwischen 24. Festival greift in seiner Programmgestaltung immer wieder das 100jährige Jubiläum der Staumauer auf. www.drueggelter-kunst-stueckchen.de

Orkestraße 42, 59964 Medebach-Medelon Öffnungszeiten des Restaurants von Montag bis Sonntag: 12.00 – 14.30 Uhr und 17.30 – 21.30 Uhr www.kaiserhof-medelon.de info@kaiserhof-medelon.de Telefon: 02982 8547

69


Jetzt Jetzt auch auch bei bei Ihnen Ihnen vor vor Ort! Ort! Liebe Leserinnen und Leser, Liebe Leserinnen und Leser, nachdem Sie schon lange unser nachdem Sie schon lange unser Sortiment online bestellen konnten, Sortiment bestellen konnten, gibt es jetztonline auch die Möglichkeit, ein gibt es jetzt auch die Möglichkeit, ein ausgewähltes Kernsortiment bei einigen ausgewähltes Kernsortiment bei einigen unserer Partnern vor Ort zu kaufen. unserer Partnern vor Ort zu kaufen.

Unsere Unsere Partner Partner REWE Schulenburg Do-Hombruch REWE Schulenburg Do-Hombruch Harkortstraße 35 Harkortstraße 35 44225 Dortmund-Hombruch 44225 Dortmund-Hombruch Telefon: (0231) 715247 Telefon: (0231) 715247 www.rewe-schulenburg.de www.rewe-schulenburg.de Overkamp Gastronomie Overkamp Gastronomie Wittbräuckerstraße 633 Wittbräuckerstraße 44256 Dortmund 633 44256 Dortmund (auf dem Höchsten) (auf dem(0231) Höchsten) Telefon: 462736 Telefon: (0231) 462736 www.overkamp-gastro.de www.overkamp-gastro.de

Restaurant Stockey Restaurant DortmunderStockey Straße 35 Dortmunder 44536 Lünen Straße 35 44536 Lünen Telefon: (02306) 14028 Telefon: (02306) 14028 www.restaurant-stockey.de www.restaurant-stockey.de Gemüsehof Theodor Wulhorst Gemüsehof3Theodor Wulhorst Unterlippe Unterlippe 3 45731 Waltrop 45731 Waltrop Telefon: (02309) 2868 Telefon: (02309) 2868 www.gemuesehof-wulhorst.de www.gemuesehof-wulhorst.de

Schwerter Senfmühle Schwerter Senfmühle Ruhrstraße16 Ruhrstraße16 Rohrmeisterei - Altstadt P1 Rohrmeisterei - Altstadt P1 58239 Schwerte/Ruhr 58239 Schwerte/Ruhr Telefon: (02304) 776111 Telefon: (02304) 776111 www.schwerter-senfmuehle.de www.schwerter-senfmuehle.de Rohrmeisterei Schwerte Rohrmeisterei Ruhrstraße 20 Schwerte Ruhrstraße 20 58239 Schwerte 58239 Schwerte Telefon: (02304) 2013001 Telefon: (02304) 2013001 www.rohrmeisterei-schwerte.de www.rohrmeisterei-schwerte.de

Sie möchten Partner werden? Rufen Sie uns an: (02306) 978403

Bei unseren Bei unseren Partnern Partnern erhältlich erhältlich Unser Kernsortiment erhalten Sie bei den oben genannten Partnern bequem vor Ort oder in unserem Onlineshop. Unser Kernsortiment erhalten Sie bei den oben genannten Partnern bequem vor Ort oder in unserem Onlineshop.

Schwerter Senf Schwerter Senf Die Senfe werden aus Senfsaat hergestellt, ohne Verwendung

Die Senfe werden aus Senfsaat hergestellt, ohne Verwendung von Zucker oder Süßstoff . Es werden nur ausgewählte, hochvon Zucker oder Süßstoff . Es werden ausgewählte,Einfl hochwertige Produkte verwendet, da diesenur entscheidenden uss wertige verwendet, da diese entscheidenden Einfl uss auf den Produkte Geschmack und die Wirkung des fertigen Senfs haben. auf den Geschmack und die Wirkung des fertigen Senfs haben.

185 ml Steinguttöpfchen für 4,20 € 185 ml Steinguttöpfchen für 4,20 € 100 ml entspricht 2,27 € 100 ml entspricht 2,27 € Sorte Adrian Art-Nr. 5101 Art-Nr. 5101 Sorte Adrian Chili Art-Nr. 5102 Sorte Chili HonigArt-Nr. Art-Nr.5102 5103 Honig Art-Nr.Art-Nr. 5103 5104 Sorte Preiselbeeren Sorte Preiselbeeren Art-Nr. 5104

Kandierte Kandierte Oliven Oliven

Die entkernten schwarzen Oliven werden mit braunem Zucker Die Mauritius entkerntenvermählt schwarzen werden mit braunem Zucker aus undOliven erhalten hierdurch ihren besondeaus erhalten Verfahren hierdurch wird ihrenden besonderen Mauritius Charakter.vermählt In einemund schonenden Oliven ren Charakter. Inentzogen. einem schonenden wird und den Oliven die Feuchtigkeit Der leicht Verfahren nussige, salzige an die Feuchtigkeit entzogen. Der leicht nussige,alssalzige und an Süßholz erinnernde Geschmack gilt zurzeit Highlight in der SüßholzEine erinnernde Geschmack zurzeitadelt. als Highlight in der Küche. neue Textur, die jedesgilt Gericht Küche. Eine neue Textur, die jedes Gericht adelt. Anwendungen: Perfekt auf Mangoeis, mediterranen Salaten, Anwendungen: Perfekt auf der Mangoeis, mediterranen in dunklen Saucen anstelle Rosinen, als Barsnack,Salaten, zur in dunklen...Saucen anstelle der Rosinen, als Barsnack, zur Käseplatte Käseplatte ...

150 g Dose für 14,20 € 150 g Dose für 14,20 € 100 g entspricht 9,47 €

Hövels Edelbrand Hövels Edelbrand Es ist die neue Spirituosenspezialität, die Genießer

Es ist die neue Spirituosenspezialität, die Genießer begeistert: der Hövels Edelbrand. Er bietet ein unverbegeistert: Hövels Edelbrand. bietet einEindruck unvergleichlichesder Genusserlebnis. SchonErder erste gleichliches Schonmit der einer erste dezenten Eindruck beim HövelsGenusserlebnis. Edelbrand überzeugt beim Hövels Edelbrand mit einer Malznote, bevor sich seinüberzeugt mildes Aroma volldezenten entfaltet. Malznote, bevor sein mildes Aromamit voll40entfaltet. Im Charakter ist sich der Hövels Edelbrand % Vol. Im Charakter ist der Hövels Edelbrand mit 40 % Vol. Alkohol warm, weich und rund. Alkohol warm, weich und rund. Zur Herstellung dieser exklusiven Spirituose bedarf Zur Herstellung bedarf es weder Traubendieser nochexklusiven Trester. FürSpirituose den Hövels es weder Trauben noch Trester.Hövels Für den Hövels Edelbrand wird ausschließlich Original Edelbrand wird ausschließlich Hövels Original aromaschonend destilliert. aromaschonend destilliert.

0,35 l Flasche für 14,90 € 0,35 l Flasche für 14,90 €

100 ml entspricht 4,26 € 100 ml entspricht 4,26 € Alkohol 40 % Vol., 0,35 l Edeldestillat aus Hövels Original Alkohol 4540 40 % Vol., 0,35 l Edeldestillat aus Hövels Original Art.-Nr. Art.-Nr. 4540

66 Westfalen Magazin 66 Westfalen Magazin

Grubensalz Grubensalz Dieses Salz sieht aus wie kleine schwarze glänzende KohleDieses SalzSparsam sieht auseingesetzt, wie kleine verleiht schwarze Kohlestückchen. esglänzende den Speisen eine stückchen. Sparsam den Speisen eine ganz besondere Noteeingesetzt, und ist einverleiht echter es Hingucker. ganz besondere Note ist ein echter Hingucker. Das Grubensalz wird und in einer entsprechenden Das Grubensalz wird inRezeptheft einer entsprechenden Geschenkbox inklusive von Stefan Geschenkbox inklusive Rezeptheft von Stefan Manier angeboten. Manier angeboten.

Geschenkbox für 9,90 € Geschenkbox für 9,90 € 100 g Salz + Rezeptheft · Art-Nr. 5300 100 g Salz + Rezeptheft · Art-Nr. 5300

100 g entspricht 9,47 € Hergestellt aus schwarzen Oliven und Zucker Hergestellt aus schwarzen Oliven und Zucker von Heiko Antoniewicz von Heiko Antoniewicz Art-Nr. 4701 Art-Nr. 4701


Neu: verfeinerte Rezeptur! Westfalen Westfalen Birnenschnaps Birnenschnaps

Dieser Schnaps mit 34 % Vol. basiert Dieser mit 34 % Vol. basiert auf der Schnaps Basis von Bio-Birnensaft. auf dermehr BasisAlkoholgehalt von Bio-Birnensaft. Etwas als der Likör Etwas mehr Alkoholgehalt als derzeichLikör und keine zusätzlichen Süßmittel und ihn keine zusätzlichen zeichnen aus. Sein vollesSüßmittel Fruchtaroma nen ihn aus. Sein volles Fruchtaroma entfaltet er bei Raumtemperatur. entfaltet er bei Raumtemperatur.

Edelbrandflasche 0,5 l Beslers Currywurstsauce Edelbrandflasche 0,5 l 11,90 €

Neu: Neu: verfeinerte verfeinerte Rezeptur! Rezeptur! Orangenlikör für Clea

Gerhard Besler: „Ich verkaufe Geschmackserlebnisse, Chemie gibt es in der Apotheke.“

0,5 l Flasche 15,60 €

Die Currywurst ist in aller muss Munde. Currywurst ist Kult. Neben einer Alkohol 42guten % Vol.,Bratwurst 1 l entspricht 31,20vor € allem die Sauce stimmen. benist einer guten vor allem dievon Sauce stimmen. Sie das A & O.Bratwurst Selbst aufmuss der Speisenkarte SterneArt.-Nr. 4240 her. Anregungen von Spitzenköchen er €gerne aufgenom1,0 l entsprechenhat 23,80 Sie ist das & O. Selbst auf derworden. Speisenkarte SterneKöchen istAsie schon gesehen Beslersvon CurrywurstArt.-Nr. 4210 men, die Rezeptur ständig verfeinert. Auf der Suche nach der Köchen ist sieaus schon gesehen worden. Beslers CurrywurstArt.-Nr. 4210 sauce besteht besten Zutaten wie italienischen Tomaten, ultimativen Sauce hat er wohl mehr als 40 Currywurstsaucen sauce besteht aus besten Zutaten wieSchalotten, italienischen Tomaten,... frischen Paprikaund Chilischoten, Rinderfond getestet. Currywurst hat seit Jahrzehnten einen Kultstatus und frischen Paprika- und Chilischoten, Schalotten, Rinderfond ... hat selbst Sternerestaurants erobert, da ist neben einer guten Neben der Currywurst eignet sich die Sauce auch für Steaks, Neben Currywurst eignet sich dieBeslers Sauce Currywurstsauce auch für Steaks, Wurst die Sauce das A & O. Wienerder Schnitzel und das Barbecue. Wiener und das Barbecue. Beslers Currywurstsauce gibt es inSchnitzel zwei Variationen. Beslers Currywurstsauce besteht nur aus besten Zutaten, wie gibt es in zwei Variationen. u.a. italienischen Tomaten, frischen Paprika und Chilischoten, Keine Farb- und Konservierungsmittel. Keine Farbund Konservierungsmittel. Schalotten, Rinderfond ... und natürlich feinstem Curry. Diese Durch traditionelles Einkochen besonders lange haltbar. Begleiten Sie Gerhard Einkochen Besler auf seinen Durch traditionelles besonders lange haltbar. Sauce passt auch vorzüglich zu Steaks und Wiener Schnitzel. Reisenml durch Westfalen. Erfahren Die Sauce wird in zwei Geschmacksvarianten geliefert. 380 Glas für 4,20 € Sie 380 fürKulinarisches, 4,20 € mehr ml überGlas Städte und 100 ml entspricht 1,11 € Sternekoch Elmar Simon, Inhaber des ReTourismus und1,11 Freizeit, Volksfeste 100 ml entspricht € Sorte Spezial Art.-Nr. 5205 staurants Balthasar ist auch ausgewiesener und Events. Dies 5200 alles Spezial Art.-Nr. 5205reich Sorte Chili Art.-Nr. Experte in Sachen Currywurst: Sorte Chili und Art.-Nr. bebildert mit5200 Tipps für „Unglaublich ist die Frische, Fruchtigkeit Übernachtungen und Genießen. und ausgewogene Schärfe dieser Sauce. Bestellen Sie jetzt diesen Ich habe noch nie eine bessere Curryeinzigartigen Bildband mit wurstsauce gegessen.“ einer sehrOnlineshop persönlichen Diese Artikel sind nicht bei unseren Partnern, aber exklusiv in unserem und per Bestellung erhältlich. Diese Artikel sind nicht bei unseren Partnern, aber exklusiv in unserem Onlineshop Reportage über die und per Bestellung erhältlich. Keine Farb- und Konservierungsmittel. Schönheiten Durch traditionelles Einkochen besonders lange haltbar. Westfalens. Seit mehr als 10 Jahren11,90 stellt G.€ Besler seine Currywurstsauce 1,0 l entsprechen 23,80 €

Westfalen wunderschön

Beslers Liköre sind feine Fruchtliköre Beslers Liköreausgeprägtem sind feine Fruchtliköre mit besonders Aroma und mit besonders ausgeprägtem Aroma und eigenem Charakter. Bei seinen Produkten eigenem Charakter. Bei seinen Produkten werden bis zu 70 % Früchte oder naturreine werden bis zu 70 % Früchte oder Seine naturreine bzw. Bio-Fruchtsäfte verwendet. bzw. Bio-Fruchtsäfte Produkte sind wenigerverwendet. gesüßt als Seine allgemein Produkte alsMehr allgemein üblich undsind mitweniger »Geist« gesüßt veredelt. üblich »Geist« veredelt. Mehrden Frucht und und mit weniger Süßmittel geben Frucht undeine weniger Süßmittel geben den Produkten fruchtig trockene Note. Produkten eine fruchtig trockene Note. Selbstverständlich werden keine künstSelbstverständlich werden keine künstlichen Farb- und Aromastoffe eingesetzt. lichen Farb- und Aromastoffe eingesetzt. Gerhard Besler: »Ich verkaufe Gerhard Besler: »Ich verkaufe Geschmacks erlebnisse, Chemie gibt es in Geschmacks erlebnisse, Chemie gibt es in der Apotheke.« der Apotheke.«

1,0 l entsprechen 29,20 € Art.-Nr. 4240 Art.-Nr. 4240

Art-Nr. 4702

DreiMeister Schokoladenschätze für 9,65 €

1584 wurde das Weingut erstmalig erwähnt – damit Sorte 5205 inGosset es dasSpezial ältesteArt.-Nr. Weinhaus der Champagne. Das Streben nachist Sorte Art.-Nr. 5200 in der Champagne. Das Streben nach es dasChili älteste Weinhaus

höchster Qualität wurde über vier Jahrhunderte in der Familie höchster Qualität über vier Jahrhunderte in der Familie weitergegeben undwurde verbessert, so dass damit die Grundlage für weitergegeben und verbessert, so dass damit die Grundlage die spätere Produktion von Spitzenchampagnern wurde. für die spätere Produktion von Spitzenchampagnern wurde. Grande ist eine Cuvée der klassischen Diese Réserve Artikel sind nicht bei unseren Partnern, aber exklusiv in Grande Réserve ist eine Cuvée der klassischen Champagnertrauben Pinot unserem Onlineshop undNoir, per Bestellung erhältlich. Champagnertrauben Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay, Pinot Meunier undaus Chardonnay, die hauptsächlich Grand Cru die aus Grand Cru undhauptsächlich Premier Cru Lagen gewonnen und Premier Cru Lagen gewonnen werden. Dieser Champagner ist aus werden. dreier DieserJahrgänge Champagner ist aus Weinen komponiert. Weinen dreier Jahrgänge In Antikfl aschen lagert erkomponiert. bis zu vier In Antikfl Jahren imaschen Keller. lagert er bis zu vier Jahren im Keller. Brut Excellence ist die StandardBrut Excellence ist komponiert die Standard-aus marke des Hauses, marke des Hauses, aus Chardonnay, Pinot komponiert Noir und Pinot Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier. Meunier.

Online Sortiment

Gosset Grande Gosset Grande Réserve 39,90 € Réserve 39,90 € in der Traditionsflasche 0,7 l in der Traditionsfl asche 1,0 l entspricht 57,00 € 0,7 l 1,0 l entspricht Art-Nr. 4550 57,00 € Art-Nr. 4550

Gosset Brut Gosset Brut Excellence 29,90 € Excellence 29,90 € 0,7 l Flasche

Die Brotsäge

der Gastronomischen Gut, dass es noch Dinge gibt, die sichSilbermedaille nicht ändern bzw. verbessern Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands e. V. lassen. Wie die Brotsäge Franz Güde.Akademie Sie wird bisDeutschlands heute in der gleichen e. V. Weise produziert, wie Franz Güde es vor 70 Jahren mit seiner Erfinmit einer neuen, innovativen Trüffel-Kreation: dung des Wellenschliffs entwickelte. Von der Klingenspitze bis zum Trüffel-Kaviar. Der Trüffel-Kaviar wird aus dem Griffende aus Olivenholz ist die Brotsäge gut 45 cm lang und 350 g Gut, dass es noch Dinge gibt, die sich bzw. verbessern lassen. Wie die Brotsäge Franz Güde. Sie wird Saft frischer, schwarzer Wintertrüff el hergestellt. Mit nicht ändern schwer und damit ein wahrer HüneBrotsäge unter den Messern. Der geschmieGut, dasseiner es der noch Dinge gibt, dieproduziert, sich ändern bzw. verbessern Wie Franz Güde. Sie wird heute in gleichen Weise Franz Güde es vor 70lassen. Jahren mitdie seiner Erfindung des Wellenschliff s Hilfe der „Sferifibis cation“ Zubereitungsform der nicht wie dete Knauf bietet ein optimales Gegengewicht zurdes langen Klinge. s bis heute in der gleichen Weise produziert, wie Franz Güde es vor 70 Jahren mit seiner Erfi ndung Wellenschliff entwickelte. Vonman der Klingenspitze bis zum Griffende aus Olivenholz ist die Brotsäge gut 45 cm lang und 350 g schwer Avantgarde-Küche, verwandelt den aromatischen perfekt ausbalanciert gibt die Güde die entwickelte. Von der Klingenspitze bis zum GriffDerart ende aus Olivenholz ist diebietet Brotsäge gut 45Brotsäge cmGegengewicht langder undHand 350 gzur schwer und damit ein wahrer Hüne unter den Messern. Der geschmiedete Knauf ein optimales Saft in kleine Perlen. nötigegeschmiedete Führung. So gut, dass jeder ihrer Besitzer das Thema Brotmesser und damit ein wahrer Hüne unter den Messern. bietet optimales Gegengewicht langen Klinge. Derart perfekt ausbalanciert, gibt Der die Güde Brotsäge Knauf der Hand dieein nötige Führung. So gut, dasszur jeder vergessender kann. langen Klinge. Derart perfekt ausbalanciert, gibtfür dieimmer Güde Brotsäge Hand die nötige Führung. So gut, dass jeder 50 g Glas für 12,95 €das ihrer Besitzer Thema Brotmesser für immer vergessen kann. ihrer Besitzer das Th ema Brotmesser für immer vergessen kann. Mit kleinem Rezeptheft

Die Die Brotsäge Brotsäge

Güde Brotsäge Güde Brotsäge für 129 € für 129 € Art.-Nr. 7100

Art.-Nr. 5400

Art.-Nr. 7100

Güde Brotsäge für 129,- € Art.-Nr. 7100

Begleiten Sieund Gerhard Besler aufTourismus seinen Reisen durch Westfalen. Sie mehr über Städte Kulinarisches, und Freizeit, VolksfesteErfahren und Events. Dies überreich Städtebebildert und Kulinarisches, Tourismus und Freizeit, Volksfeste und Events. Dies alles und mit Tipps für Übernachtungen und Genießen. alles reich bebildert und mit Tipps für Übernachtungen und Genießen. Bestellen Sie schon jetzt diesen einzigartigen Bildband mit einer sehr persönlichen Bestellen Sie schon jetzt diesen einzigartigen Bildband mit einer sehr persönlichen Reportage über die Schönheiten Westfalens. Gleich zehn Spitzenköche, unter Ihnen Heiko Reportage über die Schönheiten Westfalens. Antoniewicz und Martin Steiner, bekennen Dieses Buch ist ab Oktober im Buchhandel erhältlich. sichistzuabden fangfrischen Süßwasserfi schen aus Dieses Buch Oktober im Buchhandel erhältlich. Vorbestellungen sind in unserem Onlineshop ab sofort möglich. heimischen alle sind angetreten Vorbestellungen sindGewässern. in unseremSie Onlineshop ab sofort möglich. um die Vielfalt von angelfrischem Zander, zartem Buch im Sonderformat für 27,90 € Bachsaibling, Zucht-Stör für und Kaviar, Buch im Sonderformat 27,90aber € auch 248 Seiten, Sonderformat 24 cm × 27 cm von europäischen zu beweisen. Die 248 Seiten, Sonderformat 24 cm ×Flusskrebsen 27 cm Von Gerhard Besler · Art-Nr. 1325 Von GerhardAutoren Besler · Art-Nr. stellen1325 nicht nur jeden Koch in einem Portrait vor, sondern auch die Fische, inklusive ihrer speziellen Eigenarten und Verbreitungsgebiete.

Süsswasserfang

Jetzt Jetzt schon schon vorbestellen vorbestellen Ein besseres Fisch-Kochbuch ist mir persönlich bisher nicht und eins von handundbekannt. einsVollkommen von 100 100 handzu Recht vom Institut für Koch und Lebenssignierten Exemplaren kunst zum „Kochbuch des Monats“ April 2012 gewählt worden. signierten Exemplaren reservieren! Süßwasserfang für 39,- € reservieren! Erschienen im Becker Joest Volk Verlag 228 Seiten, Format 25,6 cm × 29,2 cm Inkl. Supplement von Olaf Baumeister Art.-Nr. 1202

www.shop.westfalen-magazin.de www.shop.westfalen-magazin.de www.shop.westfalen-magazin.de

Artikelnummer Artikelbezeichnung Artikelnummer Artikelbezeichnung Artikelbezeichnung Artikelnummer

Straße, Hausnummer Straße, Hausnummer Straße, Hausnummer

70 grundlegende Rezepte von Wintertrüff Heiko Antoniewicz „Perlage Tartufo“ aus elsaat Umfang 240diSeiten, gebundene Ausgabe Umfang 240 Seiten, gebundene Ausgabe Art-Nr. 2100 Art-Nr. 2100 TartufLanghe, der Spezialist aus Alba, überrascht

100 g entspricht 25,90 €

Westfalen wunderschön Westfalen wunderschön Begleiten Sie Gerhard Besler auf seinen Reisen durch Westfalen. Erfahren Sie mehr

Name, Vorname Name, Vorname Name, Vorname

248 Seiten, gebundene Ausgabe mit Prägedruck silber, Sous-vide, das24Garen bietet der Küche enormes an Einsatzmöglichkeiten – nicht nur für in den Profi . Dieein Zartheit undSpektrum Saftigkeit Sonderformat cm × 27im cmVakuum, an Einsatz möglichkeiten – nichtdie nur für den Profi . Die Zartheit und igkeit Art.-Nr. 4240 der Fischund Fleischgerichte, punktgenaue Garmöglichkeit, dieSaft geringen

Buch Sous-vide für 69,90 € Trüff el-Kaviar Buch Sous-vide für 69,90 € 70 grundlegende Rezepte von Heiko Antoniewicz

N U EU NE

Diese und weitere Artikel können Sie unseren bequem in unserem Onlineshop bestellen. Diese und weitere Artikel finden Sie bei oder Diese und weitere Artikel können Sie bequem Partnern in unserem Onlineshop bestellen. bequem in unserem Onlineshop.

Sous-vide Buch im Sonderformat statt 27,90 € nur 24,90 € Sous-vide Sous-vide, das Garen im Vakuum, bietet in der Küche ein enormes Spektrum

der Fisch- und Fleischgerichte, die punktgenaue Garmöglichkeit, dieNährstoff geringenen, Gewichtsverluste beim Garen sowie der weitestgehende Erhalt von Gewichtsverluste beim Garen sowie der weitest gehende Erhalt en, Aromen und Vitaminen überzeugen. Heiko Antoniewicz, einervon der Nährstoff Pioniere der Aromen und Vitaminen überzeugen. Heiko Antoniewicz, einer der Pioniere der modernen Gartechniken, hat alle Rezepturen bemerkenswerterweise auch für modernen Gartechniken, hat alle Rezepturen bemerkenswerterweise für Kombidämpfer und Wasserbäder angegeben. Dieses Buch ist modernauch im Design, Kombidämpfer und Dieses Buch modern im– Design, außergewöhnlich in Wasserbäder der Fotografieangegeben. und unvergleichlich imist Foodstyling ein außergewöhnlich in der Fotografie und unvergleichlich im Foodstyling – ein echter Antoniewicz. echter Antoniewicz.

Ausverkauft Ausverkauft! !

Art.-Nr. 4710

Foto Buch Foto Sous-vide: Buch Sous-vide: Ralf Müller Ralf Müller Fotografie, Fotografie, Dortmund Dortmund

100 mlwurde entspricht € 1584 das1,11 Weingut Gosset erstmalig erwähnt – damit ist

DreiMeister Schokoladenschätze

0,5 l Flasche 14,60 € 0,5 l Flasche 14,60 € 1,0 l entsprechen 29,20 €

Online-Sortiment Online-Sortiment

Gosset 380 ml GlasChampagner für 4,80 € Gosset Champagner

Das Tomatenserum Push Das Push wirdTomatenserum in der Küche eingesetzt, wirdden in der Küche eingesetzt, um Eigengeschmack der um den Eigengeschmack der Grundprodukte zu potenzieGrundprodukte potenzieren und Gerichtezuabzurunden. ren abzurunden. Derund kräftGerichte ige Geschmack DerTomaten, kräftige Geschmack der gepaart mit der Tomaten, gepaart mit en feiner Säure und herzhaft feiner Säure und herzhaft Grundtönen, wirkt wahreen Grundtönen, wirkt wahre Wunder in Suppen, Saucen, Wunder in Suppen, Saucen, Marinaden, aber auch in FriMarinaden, auch anderen in Frikadellen undaber vielerlei kadellen und vielerlei anderen Zubereitungen. Die Tomaten Zubereitungen. werden entsaftetDie undTomaten in einem Das Themen-Produkt „Schokoladenschatz aus ausgewählwerden entsaftet und in einem sehr schonenden ten Ländern“ bietetVerfahren DreiMeister mit Erfolg seit einigen sehr schonenden Verfahren reduziert. Dabei werden die in Jahren an. Hochwertige Schokolade liegt nämlich im Trend. reduziert. Dabei werden die in den Geheimnis Tomaten enthaltenen GlutaDas der unwiderstehlichen Schokoladenschätden Tomaten enthaltenen Glutaminsäuren hoch konzentriert. ze liegt im Kakao, der aus ausgewählten Anbauregionen minsäuren hoch konzentriert. stammt. Die von goldener Folie umhüllten Golddublonen Anwendungen: Perfekt zu Pasta, dunklen und hellen Saucen, sind in 6 hochkarätigen Sorten verfügbar. Für ausgeAnwendungen: zuSuppen, Pasta, dunklen undein hellen Saucen, Salaten aller Art,Perfekt Gemüse, gebunden oder klar. wogenes Geschmackserlebnis sorgt gebunden die Komposition aus Salaten aller Art, Gemüse, Suppen, oder klar. Vollmilch- und Zartbitterschokolade. Die verschiedenen 250 g Flasche für 35,00 € Kakaoanteile (Java 34für %, Costa Rica€38 %, Venezuela 43 %, 250 g Flasche 35,00 100 ml entspricht 14,00 € Ecuador 52 %, Santo Domingo 71 % und Ghana 85 %) 100 ml entspricht 14,00 Tomatenkonzentrat aus€Israel von Heiko Antoniewicz sorgen dabei exquisiten Geschmack. Tomatenkonzentrat aus Israel von Heiko Antoniewicz Art-Nr. 4702 für einen

Orangenlikör Orangenlikör für für Clea Clea

Fruchtaromalikör, 42 % Vol. Dieser vollfruchtige Orangenlikör wird durch Mandarinen und eine Spur Zitrone verfeinert und abgerundet. Das Herstellungsverfahren ist von einem alten französischen Rezept aus dem 18. Jahrhundert abgeleitet.

Beslers Currywurstsauce Beslers Currywurstsauce Die Currywurst ist in aller Munde. Currywurst ist Kult. Ne-

Tomatenserum Tomatenserum Push Push

Einzelpreis Gesamtpreis Anzahl Einzelpreis Einzelpreis Gesamtpreis (Euro) Gesamtpreis (Euro) Anzahl Anzahl (Euro) (Euro) (Euro) (Euro)

PLZ, Wohnort Wohnort PLZ,PLZ, Wohnort Telefonnummer Telefonnummer Telefonnummer

Faxnummer Faxnummer Faxnummer

 Den Rechnungsbetrag bezahle ich bequem per Lastschrift  Den Rechnungsbetrag bezahle bequem Lastschrift  Den Rechnungsbetrag bezahle ich ich bequem perper Lastschrift Kontonummer Kontonummer Kontonummer BLZ BLZBLZ

 oder per Vorkasse an  oder Vorkasse  oder per Vorkasse an an· Konto-Nr.: 199 999 400 · BLZ: 440 400 37, Comfutec AG per Agentur & Verlag

futec Agentur Verlag · Konto-Nr.: 199 · BLZ: 440 37,Bestellers Comfutec AG AG Agentur & Verlag · Konto-Nr.: 199Genießershop 999999 400400 · BLZ: 440Name 400400 37,des Commerzbank Lünen ·& Verwendungszweck: und merzbank Lünen · Verwendungszweck: Genießershop Name Bestellers merzbank Lünen · Verwendungszweck: Genießershop undund Name des des Bestellers In unserem Onlineshop finden Sie weitere bequeme Bezahlmöglichkeiten, In unserem Onlineshop finden Sie weitere bequeme Bezahlmöglichkeiten, In unserem Onlineshop nden SieBearbeitungsgebühren. weitere bequeme Bezahlmöglichkeiten, ebenso entfallen dortfijegliche ebenso entfallen jegliche Bearbeitungsgebühren. ebenso entfallen dortdort jegliche Bearbeitungsgebühren.  Ich bin Abonnent vom Westfalen Magazin und muss keine einmalige Bearbei Ich Abonnent vom Westfalen Magazin und muss keine einmalige Bearbei Ich bin bin Abonnent Westfalen Magazin und muss keine einmalige Bearbeitungsgebühr* vonvom 2,50 € zahlen. Bei reinen Buchbestellungen fällt ebenfalls keine tungsgebühr* 2,50 zahlen. Bei reinen fälltmit ebenfalls keine tungsgebühr* vonvon 5 € zahlen. Bei reinen Buchbestellungen fällt ebenfalls keine Bearbeitungsgebühr an.€(Bitte KundenoderBuchbestellungen Rechnungsnummer angeben. ) Bearbeitungsgebühr an. (Bitte Kundenoder Rechnungsnummer mit angeben. Bearbeitungsgebühr an. (Bitte Kunden- oder Rechnungsnummer mit angeben.) )

Bearbeitungsgebühr pro Bestellung* * * Bearbeitungsgebühr Bestellung Bearbeitungsgebühr propro Bestellung

1 1 1

Bei Bestellung über den Onlineshop entfällt die Bearbeitungsgebühr! Bestellung über Onlineshop entfällt Bearbeitungsgebühr! BeiBei Bestellung über denden Onlineshop entfällt diedie Bearbeitungsgebühr!

Bestellungen bitte an: Bestellungen bitte Bestellungen bitte an:an: Westfalen Magazin Westfalen Magazin Westfalen Magazin Genießershop Genießershop Genießershop Cappenberger Straße 84–90 Cappenberger Straße 84–90 Cappenberger 84–90 44534 LünenStraße 44534 Lünen 44534 Lünen

2,50 € 5,002,50 € € Summe Summe Summe

oder per Fax: oder Fax: oder perper Fax: 02306 978401 02306 978401 02306 978401 oder online: oder online: oder online: www.shop.westfalen-magazin.de www.shop.westfalen-magazin.de www.shop.westfalen-magazin.de

* Für jede Bestellung wird eine Bearbeitungebühr von 5 € berechnet, außer bei Buch- oder Heftbestellungen. Bei Bestel* Für Bestellung Bearbeitungebühr 5vom € berechnet, außer bei Buchoder Bestel* Für jedejede Bestellung wirdwird eineeine Bearbeitungebühr vonvon 5 € berechnet, außer bei Buchoder HeftHeft bestellungen. Bei Bei Bestellungen direkt im Onlineshop oder wenn Sie Abonnent Westfalen Magazin sind, entfällt diebestellungen. Bearbeitungsgebühr lungen direkt im Onlineshop oder wenn Sie Abonnent Westfalen entfällt die Bearbeitungsgebühr lungen direkt im Onlineshop oder wenn Sie Abonnent vomvom Westfalen sind,sind, entfällt die Bearbeitungsgebühr ebenfalls. Die Versandkosten betragen 5 €. Bei Bestellungen über 35Magazin € inMagazin unserem Onlineshop entfallen die Versandkosten. ebenfalls. Versandkosten betragen €. Bei Bestellungen in unserem Onlineshop entfallen die Versandkosten. ebenfalls. Die Die Versandkosten betragen 5 €. 5Bei Bestellungen überüber 35 €35 in€unserem Onlineshop entfallen die Versandkosten.

0,7 1,0 l Flasche entspricht 42,71 € 1,0 l entspricht Art-Nr. 4560 42,71 € Art-Nr. 4560

Unterschrift des Bestellers Unterschrift Bestellers Unterschrift des des Bestellers


Impressum

Vorschau

Das Westfalen Magazin erscheint viermal im Jahr im futec Verlag und online unter www.Westfalen-Magazin.de Herausgeber:

Gerhard Besler

Unsere Sommerausgabe erscheint Anfang Juni 2013, u. a. mit folgenden geplanten Themen:

Gesamtherstellung:

Tel.-Durchwahlen: Redaktion: Grafik Design: Abos: Anzeigen: Fax:

futec AG Cappenberger Straße 84 – 90 44534 Lünen (02306) 978-403 (02306) 978-404 (02306) 978-405 (02306) 978-402 (02306) 978-401

E-Mail: kontakt@Westfalen-Magazin.de Verlagsleitung, Anzeigenleitung:

Beslers Städtereise nach Gelsenkirchen Foto: Stadt Gelsenkirchen

Marcus A. Besler

Die Stadt hat so viele Gesichter aus Historie und Gegenwart, von denen wir die interessantesten für Sie ausgesucht haben. Die tausend Feuer sind erloschen, aber die Solartechnik, die ZOOM-Erlebniswelt und Schalke 04 sind in aller Munde. Selbst Schlösser und Seen findet der Besucher hier.

Vertrieb: UMS Press, futec AG Rademann, Lüdinghausen

Chef-Redaktion:

Gerhard Besler

Gestaltung:

Thorsten Piepenbrink

Berater und Studioküche: Günther Overkamp-Klein, Gasthaus Overkamp und Westfalen Institut Titelfoto: Wiesmann GmbH & Co. KG Roadster MF4 Bildnachweis: siehe Angaben

Kochkurs bei Thomas Bühner Foto: Restaurant „la vie“, Osnabrück

Druck:

Ein Wochenend-Ausflug nach Osnabrück und als Höhepunkt ein Kochkurs bei 3-Sterne-Koch Thomas Bühner im Restaurant „la vie“. Wir begleiten Thomas Bühner zum Einkaufen auf den Wochenmarkt und bereiten gemeinsam ein exzellentes Menü zu. Ein ganz besonderes Erlebnis – nicht nur für den ambitionierten Hobbykoch.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos besteht keine Haftung. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Zeitung und aller in ihr enthaltenen Beiträge, Abbildungen und Einschaltungen ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz nichts anderes ergibt. Insbesondere ist eine Einspeicherung oder Verarbeitung der auch in elektronischer Form vertriebenen Zeitung in Datenbanksysteme ohne Zustimmung des Verlages unzulässig.

Foto: NightAndDayImages

ISSN-Nr.: 1867-3449

Dry aged beef Ein Hochgenuss für Steakliebhaber: Trocken gereiftes Rindfleisch mit mehrwöchiger Lagerungszeit (Dry Aging). Dieses abgehangene Fleisch ist zarter und aromatischer als konventionelles Fleisch. Es gart schneller und bleibt saftig.

Bereits zu Kaisers Zeiten, als Wellness noch Sommerfrische hieß, galt das Hotel Deimann als eine erste Adresse für gesunde Erholung im Land der tausend Berge. Heute, gut 125 Jahre später, verwöhnt Familie Deimann ihre anspruchsvollen Gäste im einzigen 5-Sterne-Hotel des Sauerlandes.

Gedruckt in Deutschland auf FSC-Zertifiziertem Papier (nachhaltige Forstwirtschaft).

Das Westfalen Magazin erhalten Sie an über 300 Stellen in der Region. Darunter sind die Pressefachhändler mit dem blauen Globus, der Bahnhofsbuchhandel und ausgewählte Restaurants. Direkt bestellen können Sie das Magazin unter www.shop.Westfalen-Magazin.de

Foto: futec AG / Gerhard Besler

Sollten Sie diese Zeitung unaufgefordert erhalten haben, so handelt es sich um ein kostenloses Belegexemplar. Sie haben keine Rücksende-, Aufbewahrungs- oder Zahlungsverpflichtung. Sollten Sie keine weiteren Exemplare wünschen, teilen Sie uns dies bitte kurz mit.

Weserkreuzfahrt Ein romantischer Tagesausflug auf der Weser. Erleben Sie sagenumwobene Märchenfiguren – in Bad Karlshafen z. B. den Lügenbaron. Livemusik auf den Ausflugsschiffen und tolle Aussichten in das Weserbergland. Begleiten Sie uns in die traditionsreiche Porzellanmanufaktur Fürstenberg auf das gleichnamige Schloss.

Romantik- & Wellnesshotel Deimann 57392 Schmallenberg-Winkhausen · Telefon: 02975 - 810 · www.deimann.de


Zum Heraustrennen

Zum Heraustrennen


Zum Heraustrennen

Süppchen vom Bärlauchschaum mit gebratener Jakobsmuschel an Karotten-Espuma und Zitronen-Ziegenfrischkäsebällchen im Knusperteig

Vorspeise

Gerösteter Rücken vom Wittgensteiner Bio-Lamm an der Kräuterkruste, Trüffelkartoffelmousseline, Würfel vom Sellerie und Karotten, Balsamico-Lamm-Jus

Hauptspeise

Lauwarmes Schokoladenküchlein an Blutorangen-Ragout, Vollmilch Schokoladen Mousse und Crème brûlée von Weißer Schokolade

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Bärlauch-Süppchen

Bärlauch-Süppchen

Bio-Lammrücken

Kräuterpanade

Warmer Schokoladenkuchen

Warmer Schokoladenkuchen

50 g Bärlauch 2 Stck Schalotten 1 Stck Knoblauchzehe 75 g Butter 50 ml Weißwein, Trocken 100 g Kartoffeln, mehlig 400 ml Hühnerbrühe 100 g Crème Fraîche Salz, Pfeffer und Muskatnuss

»» Schalotten und Knoblauch schälen, würfeln und mit der Hälfte der Butter anschwitzen. »» Die glasierten Schalottenwürfel mit Weißwein ablöschen. Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und hinzufügen. »» Mit Hühnerbrühe aufgießen und ca. 20 Minuten kochen lassen. »» Crème Fraîche einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. »» Suppe mit dem frischen Bärlauch und der restlichen Butter im Thermomix fein pürieren.

»» Brot würfeln, Petersilien und Thymian Blätter abzupfen und alles im Küchenmixer fein zerkleinern. »» Mit Butter, Salz und Pfeffer mischen.

100 g Schokolade 100 g Butter 50 g Zucker 1 Stck Vollei 40 ml Eigelb 30 g Mehl Kakaopulver

Zitronen-Ziegenfrischkäsebällchen

Zitronen-Ziegenfrischkäsebällchen

725 g Bio Lammrücken 200 ml Lamm-Jus 2 EL Balsamico 1 TL Senf, Adrian, mittelscharf Salz und Pfeffer 0,2 l Rotwein 200 g Sellerieknolle, gewürfelt 1 × 1cm, im Gemüsefond blanchiert 200 g Karotten, gewürfelt 1 × 1cm, im Gemüsefond blanchiert

200 g Ziegenfrischkäse ½ TL Abgeriebene Zitronenschale, fein gehackt 150 g Strudelteig, in Streifen geschnitten 1 Stck Vollei Mehl, Salz, Pfeffer

»» Ziegenkäse mit der abgeriebenen Zitronenschale vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. »» In vier große Bällchen formen, in Mehl und Ei wenden und dann in den Strudelteig rollen und gründlich umhüllen. »» In der Friteuse knusprig frittieren.

Kräuterpanade

»» Ofen vorheizen auf 204 °C. »» Förmchen buttern und mit Kakaopulver bestäuben, überflüssigen Kakao rausschütteln. »» Schokolade und Butter schmelzen im Wasserbad. »» Ei, Eigelb und Zucker schaumig aufschlagen. »» Geschmolzene Schokolade in Eimasse einrühren. »» Mehl einarbeiten und in die Förmchen halbvoll einfüllen, mindestens 20 Minuten kaltstellen. Kann auch über Nacht im Kühlschrank gehalten werden. »» Bei 204 °C im Ofen 7 Minuten backen. »» Ein paar Minuten ruhen lassen und dann anrichten.

Sauce

3 Scheiben Toastbrot 4 Stiele Petersilie 3 Zweige Thymian 60 g Butter, weich Salz und Pfeffer

»» Lamrücken scharf anbraten und danach aus der Pfanne nehmen. »» Den gewonnenen Bratensaft mit Rotwein ablöschen. »» Mit Lammjus auffüllen und um die Hälfte reduzieren. »» Mit Balsamico verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. »» Nochmals reduzieren und mit Butter oder Kartoffelstärke binden.

Jakobsmuscheln

Trüffelkartoffelmousseline

»» Jakobsmuscheln reinigen, mit Salz und Pfeffer würzen. »» Mit Olivenöl anbraten und im Ofen bei 68 °C im Ofen 6 – 8 Minuten fertig garen bis diese eine glasige Textur haben.

600 g Trüffelkartoffel (Violette Kartoffeln) 75 g Butter 75 ml Sahne 75 ml Milch Muskatnuss und Salz

Jakobsmuscheln 4 Stck frische Jakobsmuscheln 1 TL Olivenöl Salz, Pfeffer

Karotten Espuma 4 Stck Karotten 1 Prise Kreuzkümmel 15 cl Sahne Salz

Hilfsmittel Thermomix Friteuse Feines Sieb

Karotten-Espuma

»» Karotten schälen, würfeln und mit der Sahne aufkochen um ein Drittel reduzieren. »» Durch ein feines Sieb passieren, würzen und in die Espuma-Flasche füllen.

Hilfsmittel Küchenmixer Kartoffelpresse

Bio-Lammrücken

»» Lamm sauber parieren und mit Salz und Pfeffer würzen. »» Fleisch anbraten und bei 90 °C auf 48 °C Kerntemperatur im Ofen garen. »» Mit Senf bestreichen und die Kräuterpanade andrücken. »» Unter dem Grill goldbraun rösten.

Trüffelkartoffelmousseline

»» Kartoffeln in der Schale kochen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. »» Sahne, Milch und Butter aufkochen und zu der Kartoffelmasse geben. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Vollmilch-Mousse 1 Stck Vollei 80 g Zucker 200 g Schokolade 500 g Sahne 6 Blatt Gelatine

Weiße Schokolade Crème brûlée 220 ml Eigelb 180 g Zucker 1 Stck Vanille-Schote 200 g Weiße Schokolade 1 Liter Sahne Brauner Zucker

Früchtekompott 100 g Waldbeeren 100 ml Kirschsaft 100 ml Apfelsaft 1 Stck Vanille-Schote 50 g Zucker Speisestärke zum Abbinden

Macadamia-Nuss-Karamell 150 g Zucker 50 g Macadamia Nüsse 50 ml Sahne

Blutorangen-Salat

Zum Heraustrennen

Dessert

6 Stck Blutorangen 100 g Zucker 1 Stange Zimt 1 Stck Anis Stern 100 ml Orangensaft Speisestärke zum Abbinden

Hilfsmittel Förmchen Gasbrenner

Vollmilch-Mousse

»» Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. »» Ei und Zucker über dem Wasserbad schaumig schlagen. »» Gelatine im kalten Wasser auflösen und dann unter die Zucker-Ei Masse rühren bis sie aufgelöst ist. »» Sahne steif schlagen und in die Ei Masse einrühren, Schokolade drunter ziehen und abfüllen. Nun kalt stellen. Weiße Schokolade Crème brûlée

»» Weiße Schokolade über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen. »» Sahne und Vanille-Schote zum Kochen bringen. Vanille-Schote entfernen. »» Ei und Zucker schaumig schlagen, temperieren und dann die Sahne hinzufügen. »» Kurz erhitzen aber nicht kochen, Schokolade hinzufügen und in Formen füllen. »» 20 Minuten bei 95 °C im Ofen stocken lassen, Crème erkalten lassen. »» Crème mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Gasbrenner karamellisieren. Früchtekompott

»» Zucker, Vanille-Schote, Kirschsaft und Apfelsaft aufkochen und 2 Minuten köcheln. Vanille-Schote entfernen. »» Mit Speisestärke sämig abbinden und dann die Waldbeeren dazugeben, kalt stellen und eventuell mit Saft verdünnen, wenn der Kompott-Salat zu dickflüssig ist. Macadamia-Nuss-Karamell

»» Macadamia Nüsse im Ofen bei 160 °C ca. 4 Minuten rösten, abkühlen lassen. »» Zucker auf dem Herd karamellisieren bis er goldbraun ist, mit Sahne ablöschen. »» Nüsse leicht hacken und zu der Karamell Masse hinzufügen Blutorangen-Salat

»» Zucker, Zimt, Anis Stern und Orangensaft aufkochen und 2 Minuten köcheln. »» Mit Speisestärke sämig abbinden und dann die Orangenfilet dazugeben, kalt stellen und eventuell mit Orangensaft verdünnen, wenn der Salat zu dickflüssig ist.


Westfalen Magzin – Frühjahrsausgabe 2013