Page 1

FE

Down load-Preis: 1 €

N r. 5 0 - 29 . J u l i 2 0 1 1

FUNKEMPFANG.DE

Das u na bhä ng ige News-Magazi n fü r Fu n k, Rad io u nd Aud io

Alleskönner im USB-Stick

Funk-News 1 . August Neustart

DAB-Aufklärung über Satelliten-TV

U m das Digital rad io (DAB+) bei m E ndverbrau che r bekan nt zu machen, haben sich bayerische Digital rad io-Anbieter zusam mengetan u n d ei ne neu e Offensive gestartet: Mit ei n e m ge mei nsamen Visual Rad i o Program m auf d em Satel l iten Astra. Den d e rzeitigen i n haltl ichen Schwe rp u n kt d es Pro motionkanals bi ld et ei n Fi l mtrai le r. D i ese r Ku rzfi l m e rklärt i n 90 Seku n d en ve rständ l ich u n d anschau l ich d ie zah l reichen Vortei le von Digital rad io. Zusätzl ich stel len nahezu al l e bayerischen An bieter auf ku rzen Texttafel n i h r jewei l iges Digital rad io-Angebot vo r. Di e H e rstel l e r von E ndge räten si nd au ch m it von d e r Partie . 6,7 Mio. Käufer/plus 24 %

Umsatz mit MusikDownloads steigt

Der U msatz m it Musi kd ownl oads ist i m e rsten Hal bjah r 201 1 erneut gestiegen : Musi kd own l oads machen in Deutsch lan d ei n en Antei l von 1 5 Prozent d es Gesamtu msatzes aus d e m Musi kve rkauf aus. Das gab der Bu ndesve rband Musi ki n d ustrie e. V. (BVMI) i n Berl i n bekan nt. Nach Angaben d e r GfK ist d i e Anzah l d e r Down l oad- Käufe r i m J ah r 201 0 auf 6, 7 Mi l l ionen gestiegen . Das entsp richt ein er Zu nah m e von 24 Prozent i m Vergl eich zu m Vorjah reszeitrau m . Die Zah l d e r Pe rson en, d ie Down l oad-Plattfo rmen n utzen , hat sich dam it i n d en l etzten fü nf J ah ren meh r als ve rd op pelt. I nsgesamt kön nen Musi kfans al l ei n i n Deutsch lan d zwischen 70 ve rsch ied en en On l i n e-Musi kSe rvices wäh len . Wel ch e Dienste d en Use rn h ie r zu r Ve rfügu ng steh en, ist auf d e r Website www. p ro-m usic. org ei nseh bar. Quel le : www. m usi ki n d ustrie . de

Allwellenempfänger AR-5001 DX im Praxistest

Neues Flaggschiff von AOR

B reitban d e m pfänge r aus d e m H ause AO R si n d n icht n u r bei ansp ru chvol l en H obbyhöre rn bel iebt, sond e rn au ch p rofessi on el l e Fu n kaufkläre r verlassen si ch gerne auf d ie l eistu ngsfäh ige E m pfangstech n i k. De r AR-5001 DX ist das neu e Flaggsch iff d e r japan ischen Tech n i ksch m i ed e u nd l öst d en vor ei n ige r Zeit ei ngestel lten AR-5000 ab . Harald Ku h l hatte d ie Gel egen heit, sich von d en Qual itäten d es neu en Al lwel lene m pfängers zu ü be rzeugen . ab Seite 4

Vinylscheiben immer noch stark nachgefragt

Neues Leben für alte Platten

Die Plattensam m l u ng m it d en großen H its aus d e r J ugendzeit ru ht n och i m Kel le r, abe r d e r alte Plattenspi ele r war d efekt, ist längst d en Weg al les Ve rgängl ich en gegangen . Was abe r tu n , wen n mal jemand zu Besu ch ko m mt u nd ge rad e ei ne Platte aus G roßvate rs Zeiten h ören wi l l? Hartm ut B rod ien hat fü r si ch d ie Lösu ng gefu nd en ! ab Seite 9

Tests: Digitalradio Oasis Flow von Pure

DAB+ startet am 1 . August DAB+ h ei ßt das neu e Digital rad io-Syste m , das am

1 . August an d en Start geht. Die neu e N orm kan n von alten E m pfänge rn n icht e m pfangen we rd en . E i n ige Send u ngen sol len weiterh i n i n d er bishe rigen N orm ausgestrah lt we rd en, was sich abe r si che r n icht lange d u rch halten lassen wi rd . Ku rzu m : We r i n d en l etzten J ah ren ei n DAB-Rad io gekauft hat, d e r ist h eute d e r Du mm e . Ge räte m it U KWTei l si nd i m me rh i n weite r n utzbar. Test d es n eu en DAB+- E m pfänge rs Oasis Fl ow von Pure i n d iese r Ausgabe .

Seite 1 4

F U N KE M P FAN G . D E --- Magazin für Funk, Radio & Audio

I n ei ne m USB-Stick ist ei n E m pfänge r u ntergebracht, d e r n i cht n u r ve rsch ied ene N ormen beh e rrscht von U KW bis Digital rad io u n d TV, sond ern au ch noch als Fu n kscan ne r ei nsetzbar ist. Ab H e rbst bei co m-com zu haben . Bericht Seite 2

ITestbericht: N HALT Al lwel lenem pfänger

AOR AR-5001 DX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4 Internetradio-Test: Arnova

webrad io & TV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 6 Digitalradio-Test: Pu re

Oasis Flow m it DAB+ . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 4 Digitalradio: Neustart am 1 .

August m it DAB+ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 9 Audio: Neues „G ram mophon “

fü r alte Schal l platten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Audio: Magix Music Maker 1 7 – m usi kal ische Kreationen sel bst

gemacht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 1

Test und Technik: Drahtlose

Lautsprecher; Lautsprecher m it

ei ngebautem U KW . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Funk: Fu n kgespräche aus dem

Hel i kopter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Funkempfang: SDR-Em pfänger

si nd der Trend der Zu ku nft . . . . . . . 21 Funkempfang: USB-Stick −

Weltem pfänger u nd Scan ner

i n ei nem Gerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 Funkempfang: Neuer Receiver

von Bon ito . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Messen: HAM Rad io zäh lte

1 6 . 300 Besucher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Neuheiten: Al brecht DR800-TV 1 3 Neue Bücher zu Fu n k u nd

Elektron i k . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 7

Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Aktuelles unter

www.funkempfang.de


M ag azi n

Dieser Winzling in Form eines USB-Sticks ist Multinorm-Empfänger und Scanner zugleich. Foto: Hollaus

U KW-, KW-, Digitalradio- und TV-Empfänger

Multitalent im USB-Stick ist Receiver und Funkscanner

Ab H e rbst 201 1 i m portie rt d ie Fi rma co m-com ei n en neu en USB-E m pfänge r, der sich u n ive rsel l ve rwend en lässt. Als Welte m pfänge r reicht sei n E m pfangsbe reich von 1 50 kHz bis 1 300 MHz i n d en Betriebsarten AM, FM, WFM, SSB, CW u nd DAB . Als Scan n er kan n e r i n d iese m großen Freq u enzbereich Tei l bereiche scan nen u nd i n zeh n Bänken je 1 00 Kanäl e speich ern .

Die Freq u enzei ngabe u nd Absti m m u ng i n d em m itgel iefe rten Rad ioscan ne r-Program m erfolgt ü be r d ie Tastatu r u nd per Maus. Ü ber ei nen BNC-Ansch l uss lassen sich au ch Au ßenanten nen betrei ben . Bei m TV- E m pfang d ecod ie rt d ie

Reichweite in Deutschland

8 von 1 0 hören Radio

Die Mitte J u l i ve röffentl ichten Reichweitene rgebn isse d e r Med ia-Analyse (ma) 201 1 Rad i o I I zeigen konstant hohe N utzu ngswe rte fü r Rad io i n Deutsch land . Meh r als 58 Mi l l ionen Menschen schalten i n Deutsch land we rktags i h r Rad io ei n . Das entsp richt ei ne r Tagesreichweite von 79, 3 Prozent bzw. acht von zeh n d e r i n Deutsch lan d l ebend en Ei nwoh ne r ab zeh n J ah ren . Diese Konstanz zieht sich nahtl os d u rch al l e Zielgru ppen . Ebenso stabi l ve rhält sich d ie m it Rad io ve rbrachte Zeit: Mit ei ne r Ve rwei l dau e r von we rktägl ich 251 Mi n uten blei ben sie meh r als vie r Stu n d en d ran . Ü be r d en Zweijah resve rgl eich (ma 2009

Software analoges PAL-NTSC Fe rnseh en, DVB-T, DVB-H u nd TDMB i n kl . Vid eotext. E i n E PGProgram m plane r e rm ögl i cht d ie Aufzeich n u ng auf Festplatte . Späte r ko m men evtl . au ch noch DVB-S u nd DVB-C dazu . Du rch Ve rkn ü pfu ng m it kostenlosen Program m en wie Au d i orecord e r, CW-Decod e r, RTTY- Decod e r od e r Sp rach i nve rte r lassen sich nach Angaben von comcom i nte ressante Anwend u ngen betrei ben . − De r USB-Stick i n kl . Standardsoftware u n d Trei be rn fü r Wi n XP, Vista u nd Wi n 7 wi rd 99 E u ro kosten . Info und Vertrieb: com-co m, Pf. 1 1 46, 83065 Stephanski rchen

www. com-co m .d e

Rad io I I ; 2 39 Mi n uten) zeigt sich ei n d eutl i ches Pl us von zwölf Min uten . U nd au ch d ie „ Nachwu chshö re r“ u nte r 30 steige rn i h r Zeitbudget: i m Ve rgl eich zu r Frü hjah rsausweisu ng u m vie r Min uten auf n u n meh r 201 Mi n uten (+2 %) . Bi n nen Zweijah resfrist ist i h re Zeit m it Rad io gar u m 1 4 Min uten gestiegen .

Vor al l e m das mobi l e Web m itsamt d er stark zu n eh men d en Zah l an Smartphones u n d Ap pl ikationen fü r das i nte rnetfäh ige Mobi ltelefon fu ngi ert als Trei be r fü r Rad i o i n d er d igital en Welt. Laut d e r Stu d ie hören Smartp hone-Besitze r i m Vergl eich zu m Bevöl keru ngsd u rchsch n itt d oppelt so häufig Rad io ü be rs Web . Info: www. rad iozentrale . d e/site/840.0 . htm l

PC-gestützter Empfänger für KW, MW und LW

Preiswerter Radio-Bausatz − aber nicht von Pappe Das Papp rad io ist ei n seh r han d l iche r u n d p reisgü nstige r PC-gestützte r Rad io- bzw. Kom m u n i kationse m pfänge r fü r d en Ku rz-, Mittelund Langwel l en bereich (1 50 kHz bis 30 MHz) . I m Papp rad io werd en dabei d ie Rad iosignal e so u mgesetzt, dass ei n h erköm m l ich er PC m it geeign ete r Sou nd karte etwas m it i h nen anfangen kan n . Ü ber d ie m itgel ieferte (u nd and ere kosten l os erhältl iche) Software kön nen AM (z. B. Ru ndfu n k), SSB, CW (z. B . Amateu rfu n k), FM (z. B . CB-Fu n k), abe r au ch d igitale Betriebsarten wie D RM (Digital Rad io Mond iale), PSK u .v.a. e m pfangen u n d ggf. d ekod ie rt we rd en . Auch Wette rfaxe lassen sich

m ittels geeignete r Software e m pfangen u n d darstel len .

E ntstan d en ist d i e I d ee, ei n en mögl ichst si m pl en PC- E m pfänger zu bau en, u m d i e D RM-Testsend u ngen von HCJ B zu em pfangen, auf An regu ng von H örern d es ecuad o rian isch en Sen d e rs. Ziel war: Mögl ichst bi l l ig ei nfach D RM h ö ren , wen n ei n PC das Dekod ie ren ü berneh men wü rd e . Di e Basisvariante d es seitd e m ständ ig weiter entwickelten Papp rad ios als Mod u l oh ne Gehäuse (fü r eigenes Gehäuse od e r Ei n bau i n an d e res Gerät) kostet 60 E u ro. Das HCJ B-Papp rad io m itsamt schwarze m Al u m i n i u mgehäuse kostet 65 Eu ro . Infos und Shop: www. pap p rad io. de

Wie Umfragen doch irren können!

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

2


M ag azi n

Beim Stand von Bonito stand der neue Empfänger im Fokus des Interesses. Foto: Bonito

HAM Radio: Bonito zeigte innovativen Receiver

„Neues Verständnis über elektromagnetische Vorgänge“ Aus einer Mitteilung der Firma Bonito, die in ihrem Resümee der HAM Radio von großem Andrang an ihrem Stand berichtete. Darin heißt es:

„ De r neu e Bon ito Ku rwel lenem pfänge r Rad ioJ et 1 1 02S ve rbi n d et i n novative Arch itektu r m it d en Vo rzügen d e r m od e rnen Co m pute rtech n i k. Der Freq u enzbe reich reicht von 0,04 MHz bis 30 MHz bei ei n er exzel lenten E m pfi nd l ich keit von 0,03m Volt auf ei n em −1 37 d Bm Rauschfl u r m it ei n em sensationel len Dynam i kbe reich von echten 1 44 d B bei 24 kHz Ban d breite .

Objektiv betrachtet ist d ieses Ge rät kei n SD R, obwoh l es aussch l ießl ich per Com puter bed ien bar ist. Bislang hat noch kei n SD R zuvo r äh n l iches d efi n iert, gesteu e rt, ausgelesen od er berech n et, wie es jetzt bei m Rad ioJ et m ögl ich ist. Bon ito Rad ioJ et ist ei n Ku rzwel l ene m pfänge r m it ei ngebaute m USB Au d io Device u nd 24-kHz-Meh rkanal ZF-Ausgang, od e r ei nfach gesagt: i m Mo ment d ie konseq u enteste Anwend u ng d e r m od ernen Rad iotech n i k. Die E l ektron i k d ieses E m pfängers besitzt ei ne d erart hohe I ntegrationsd i chte, dass es Fach ku nd igen e rsch ei nt, als wü rd en bekan nte E l e m ente feh l en, d i e bisher ein en E m pfänge r ausmachten . Sie fi nd en bei d iese m E m pfänge r z. B . kei n e AGC, dafü r abe r d rei d igital e Ausgabekanäl e m it u ntersch ied l ich en Signal pegel n . J ed er Kanal hat -1 5 d B ATT u nd kan n d en E i ngang stufen l os von

-1 6 bis +45 d B ve rstärken bzw. abschwächen .

Diese r E m pfänger kan n ei n extre m schwach es Signal ve rarbeiten , oh n e dass ei n and eres u nte r d en hohen Pegel n sei ne r „ Nachbarschaft“ l eid et. Som it kan n kei n d icke r Sen d e r d en Klei nen wegd rücken od e r d en E m pfänge r so ü be rsteu e rn, dass das gewü nschte Signal phon etisch u nverständ l ich wi rd . Bei d er Entwickl u ng wu rde beson d ers auf d ie phonetische ve rstän d l iche Wied e rgabe geachtet, dam it man sich n icht n u r d Bs i m Spektru m anseh en kan n, sondern ei n normales ph on etisches QSO m it d en Oh ren verfolgen kan n .

Die E m pfangse rgebn isse d es Bon ito Rad ioJ et we rd en sel bst Profis u nd SWLe r ü be rzeugen . Es wu rd en zwar kei ne völ l ig neu en Tech nol ogien ei ngesetzt, abe r ei n völ l ig neu es Ve rständ n is ü be r el ektromagnetisch e Vorgänge . U m ei n e neu e E m pfänge rgeneration zu e rschaffen, kamen d ie neuen physi kal ischen Theorien d e r bon itistisch e Geom etrie zu m E i nsatz.

Das H e rzstü ck d ieses I F-Receivers (ZF- E m pfänge rs) ist sei ne m itgel iefe rte Software . Diese e rm ögl i cht e rst d ie ve rsch ied enen Anwend u ngen . I m Rad i oJ et ist ei n I F-I n put- Device ei ngebaut, wod u rch sich das Gerät wie ei n exte rn es USB-Au d io Aufnah mege rät ve rhält.“

Funk-News

6.075 kHz bald Geschichte

Die Deutsch e Wel l e wi rd d ie Ausstrah l u ng i h res d eutschsp rach igen Program ms ü be r d ie Ku rzwel len-Freq u enz 6 .075 kHz i m H erbst abschalten . Wie das Magazi n „ Rad io-Ku rie r − weltweit hören “ i n sei ne r Ausgabe 7/201 1 m utmaßt, d ü rften d i e Send u ngen „woh l am 29 . Oktober letztmal ig zu hören sei n “ − 61 J ah re nach d e r e rsten Ausstrah l u ng.

Vi ele Fe rn u rlau be r haben ü ber d iese Freq u enz J ah rzeh nte lang Nach ri chten aus d e r H ei mat bezogen . Die Abschaltu ng erfolgt i m Rahm en ei nes breiten Rü ckzugs d er DW aus d er Ku rzwel lenverbreitu ng.

Auf d er H o mepage d e r DW hei ßt es ku rz u n d knapp auf d i e Frage : Warum finde ich keine Frequenzen für mein Reiseziel? Al lge m ei n hat das I nte resse an den Rad iosend u ngen ü be r Ku rzwel l e i n d en l etzten J ah ren stark abgenom m en . Die Deutsche Wel le hat dahe r fü r ei n ige Regionen (Nordam eri ka u n d Sü d-West Eu ropa) d ie Ve rsorgu ng m it d em deutsch en u nd engl isch en H örfu n kp rogram m auf Ku rzwel l e ei ngestel lt. Die Meh rheit u nse re r H örer n utzt das Angebot von DW-Rad i oO i m I nte rn et. Ü be r u nsere On l i ne-Plattform DWWorld . d e kön nen Livestreams, Pod casts u n d On- De mand Angebote abgerufen we rd en , auch m it m obi len E ndge räten . Was sich sonst ändert, finden Sie hier: www. dw-world . d e/dw/ articl e/0,,6529090,00. htm l

Lieferbar sol l das Ge rät „voraussichtl ich ab Septe m be r“ sei n . Info: www. bon ito . n et

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

3


Test u nd Tech n i k

Der Allwellenempfänger AOR AR-5001 DX

Fotos: Harald Kuhl

Allwellenempfänger AOR AR-5001 DX für den Bereich zwischen 40 kHz und 3,1 5 G Hz

Riesige Vielfalt an Funktionen, dennoch gut zu bedienen

Breitband em pfänger aus d em Hause AOR si n d n icht n u r bei ansp ru chvol l en H obbyh ö rern bel iebt, sond ern au ch p rofessionel le Fu n kaufklärer verlassen si ch gern e auf d i e l eistu ngsfäh ige E m pfangstech n i k. De r AR-5001 DX ist das neue Flaggsch iff d er japan ischen Tech n i ksch m iede u nd l öst d en vor ei n iger Zeit ei ngestel lten AR-5000 ab. Haral d Ku h l hatte d i e Gel egen heit, sich von d en Qual itäten d es n euen Al lwel l enem pfängers zu ü berzeugen . Die Bezeich n u ng Al lwel l enem pfänge r ist bei d i esem Ge rät d u rchaus wörtl ich zu ve rstehen : Es e rfasst d u rchgehen d d en Freq uenzbe reich von 40 kHz bis 3 ,1 5 G Hz. Dabei ve rei nt d e r AR5001 DX meh re re E m pfängerkonzepte i n ei ne m Gehäuse : Bis 25 MHz arbeitet d e r E m pfänge r m it Di rektabtastu ng (1 4 Bit, Abtastrate 65 MS/s) u nd darü be r als konventionel le r Doppelsu pe rhet (25 MHz bis 220 MHz u nd 360 MHz bis 3 ,1 5 G Hz) bzw. als Dreifachsu pe rhet (220 MHz bis 360 MHz) . I m E m pfangsbe reich u nterhal b 25 MHz sorgen acht Ban d pässe fü r d ie Vo rselektion . E i n e e m pfangstech n isch id entisch e Variante ist d e r AOR AR2 300 DX, d e r fü r d ie Steu e ru ng m it ei ne m externen Com pute r konzi pie rt ist. Frontplatte und Buchsen

Sei n neu es Tischgerät hat AO R dagegen m it ei n er rei ch l ich m it Bed ienel e menten bestückten Frontp latte ausgestattet, d ie ei n konvention el les u nd som it von ei ne m exte rnen Steue rcom pute r

u nabhängiges Bed ien konzept e rm ögl icht: N eben u n d u nterhal b ei n es Zeige ri nstru m ents fü r d ie relative E m pfangsfel dstärke sowie ei ne m h i nte rgru nd beleu chtete m LC- Display zu r Darstel l u ng sämtl ich er E m pfangsparam ete r l i egen d rei D reh knöpfe, ei n große r VFO-Knopf m it Fi nge rm u lde sowie 26 Tasten . Wie schon bei m AR-5000, haben d ie Tasten am u nte ren Rand jewei ls ei n en Vorsp ru ng, auf d en man d rü ckt. Das schont d ie Besch riftu ng u nd ve rh i n d e rt langfristig d e ren Abn utzu ng. Auf d e r E m pfänge rrückseite l iegen zwei 50-Oh m-Anten n enei ngänge i n N-N o rm, ei ne Ansch l ussbuchse fü r d ie exte rne Stromve rsorgu ng sowie ei n N etzschalter. Diese r tren nt d en E m pfänge r kom pl ett von d e r Stromversorgu ng u nd beend et so d en sonst aktiven Bereitschaftsmod us. Zwei 3 ,5-m m- Kl i n ken bu chsen fü h ren das Aud iosignal (N F) zu m Ansch l uss ei n es externen Lautsp rech ers (SP) od e r ei nes Aud io record e rs (Li ne) . Letzte re lässt

si ch von d e r Frontplatte au ch als I/Q-Ausgang (1 2-kHz-ZF) schalten (Mod us AIQ), u m darü be r etwa ei nen externen D RM-Softwared ecod er (D REAM) anzusteu ern . Ü be r ei n en Com posite-Vid eoausgang (Ci n ch/RCA) lassen si ch anal oge Vid eosignale zu r Wied e rgabe an ei n en Mon itor weiterreichen . Fü r d en DX- E m pfang von TV-Bi l dsignalen kom mt d ieser Signalausgang wegen d er i nternational voransch reitend en Digital isi eru ng (DVB-T) heute ehe r selten zu m Ei nsatz, d och weisen Pro-

fianwend e r darü be r anal oge Signale von u ne rwü nschten d rahtlosen Ü be rwach u ngskameras nach .

Ei ne BNC-Bu chse fü h rt das 45,05-MHz-ZF-Signal m it ei ne r maxi malen Band breite von 1 5 MHz, was i n Zusam menspi el m it ei n er exte rn en Weite rve rarbeitu ng ebenfal ls fü r d ie p rofessionel l e Signalanalyse i nte ressant ist (n u r fü r d en Be reich 25 MHz bis 3 ,1 5 G Hz ve rfügbar) . Ü be r ei ne SMA-Bu chse lässt si ch ei n exte rnes 1 0-MHz-Refe renzsignal ei nspeisen, u m laut H e rstel le r ei ne

Der Line-Ausgang führt auch ein I/Q-Datensignal u. a. zur Ansteuerung eines externen DRM-Softwaredecoders.

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

4


Test u nd Tech n i k

Anschlussfeld des AR-5001 DX.

e rhöhte Freq u enzstabi l ität von 0,01 pp m zu e rziel en . Se riel le Sch n ittstel len (RS2 32C u nd USB 2 .0) ermögl ich en u .a. d ie An bi nd u ng d es E m pfänge rs an ei nen Co m pute r.

Zu m Lieferu mfang d es AR5001 DX geh ören ei n Mu lti normen-Schaltn etztei l (1 00 V bis 240 V), ausfü h rl iche Hand bü ch er i n engl isch er u nd d eutsche r Sp rache, u nd als freiwi l l ige Zugaben ei ne SD-Speiche rkarte (2 G B) sowie zu r E m pfänge rsteu e ru ng pe r PC ei ne Software . E i n Schaltplan l iegt dagegen n i cht bei . Bei m mobi l en oder po rtabl en Ei nsatz lässt sich d e r E m pfänger etwa aus d em Kfz-Bord netz (1 2 bis 1 4 V bei ei n er Stromaufnah m e von 2 A) verso rgen . Konventionelle Bedienung

De r auf d e r Gehäuseu nte rseite ausklapp bare Stel l bügel b ri ngt d ie Frontplatte d es AR5001 DX i n ei ne gü nstige Bed ien position zu m N utze r, so dass n u n d ie auf d em kontrastreichen LC- Disp lay gezeigten I nformationen gut abl esbar si nd . Dazu geh ören neben zentral en E m pfängerparamete rn (E m pfangsfreq u enz auf 1 Hz genau , Mod u lationsart, ZF-Ban db reite, n u m erische r We rt d e r E m pfangsfeldstärke) je nach E i nsatz weite re Angaben, auf d ie ich an geeignete r Stel l e ei ngehe . Nach d em Anschalten stel lt d e r E m pfänge r d ie zu letzt e m pfangen e Freq u enz i n kl usive d e r zugehörigen Paramete r wied e r ei n . Freq u enzen lassen sich ü be r d ie Ziffe rntasten bei Bedarf bis zu r 1 -Hz-Stel le ei ngeben u n d ü be r d ie Tasten kHz od e r MHz aufrufen ; gegebenenfal ls i n kl usive Dezi mal pu n kt. Fü r d ie man u el l e Freq uenzabsti m m u ng i n ne rhal b ein es Band es ist i m Wesentl i chen d er stufen l ose VFO- Knopf m it Fi nge rm u l d e zuständ ig. Diese r ist fü r ei n en komfortabl en Suche m pfang zwar gut d i m ension ie rt, kön nte abe r noch etwas

leichtgängiger sei n . Zudem l iegt e r recht nah am benach barten kl ei nen D reh knopf, d e r ebenfal ls zu r Freq u enzabsti m m u ng n utzbar ist. Als weite ren Weg zu r man u el len Freq u enzwah l si nd am rechten Rand d er Frontp latte d ie Tasten u p sowie d own gut zugängl ich , u m i n d e r gewü nschten Richtu ng ü be rs Ban d zu wand e rn . Die Absti m msch rittweite wäh lt man u nabhängig von d e r Betriebsart nach ei n e m D ru ck auf d ie Step-Taste, wobei d iese We rte vo rp rogram m ie rt si nd : 1 /1 0/ 50/1 00/500 Hz; 1 /5/6,25/9/1 0/ 1 2,5/20/25/30/50/1 00/500 kHz (weite re Optionen bietet das Konfigu rationsm en ü) . De r rasten d e D reh knopf rechts neben dem VFO-Knopf wechselt zwischen d en auf d e m Disp lay gezeigten Optionen u nd bestätigt wi rd m it ei n em D ru ck auf d ie MHz-Taste . Zu r Auswah l d e r Betriebsart fü h rt d ie Mod e-Taste: Das zugehörige Men ü ersch ei nt auf d e m Display u nd m it d e m am rechten Rand l i egen d en D reh knopf wechselt man n u n i n bel iebige r Richtu ng zu r gewü nschten Option . Zu r Wah l steh en je nach Freq u enz-

be reich AM, AM-Syn ch, USB, LSB, CW, ISB, AI Q sowie N FM (FMsch mal) u nd WFM (FM-breit) .

And e rs als man che I nte ressenten vi el l eicht e rwartet haben, ko m mt der AR-5001 DX oh ne ei ne q uasistufen l ose Fi lterband breitenwah l dahe r. Stattd essen steh en, abhängig von d e r jewei l igen Betriebsart, d i ese d igitalen Fi lte rban d breiten zu r Wah l : 200/500 Hz sowie 3/6/1 5/30/1 00/200/ 300 kHz. Dam it si n d d ie gängigen Fi lte rband b reiten verfügbar, i nkl usive ei nes bei m E m pfang von

Wette rsatel l iten bi l d e rn benötigten 30-kHz-Fi lte rs. Zwar mag d iese i m S DR-Zeitalter ve rgl eichsweise starre Fi lte rauswah l vo r allem Privatanwender zu nächst e rstau n en, d och passt d ies i ns Konzept d e r E ntwickl e r, sich m it d e m AR-5001 DX au ch an p rofessionel l e Anwend e r zu ri chten . Wen n sich d iese schon fü r ei nen autarken E m pfänge r m it konvention elle r Frontp latten bed ien u ng u nd n icht fü r ei ne rei n co m pute rgesteu e rte Lösu ng entscheid en, dan n sol len d ie häufig benötigten Parameter eben au ch sch n el l u nd oh ne zusätzl ich en Ei nstel laufwand ve rfügbar sei n . Automatik aktivierbar

Die relative Empfangsfeldstärke teilt der Empfänger über ein Zeigerinstrument sowie zusätzlich auf dem LC-Display als numerischer Wert mit. Fotos: Harald Kuhl

Da h i nei n fügt sich gut ei n e aktivierbare Automati k (Taste Mod e zwei Seku nd en d rü cken), d ie zu r Freq u enz passen d d ie jewei l ige Betriebsart, d ie Band breite sowie den Absti m msch ritt gemäß ei nes ab Werk p rogram m i erten Bandplans wäh lt. E i nzel ne od e r sämtl iche Param ete r d ieses Automati km od us lassen sich jed e rzeit wie besch rieben ändern ; generel l kom men d i e Vorgaben d en i n d e r Praxis ve rwen d eten E i nstell u ngen be reits recht nahe . Die AGC d es AR-5001 DX ist d reistufig wäh l bar (sch nel l/m it-

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

5


Test u nd Tech n i k

Einige Funktionen sind direkt, andere erst als Zweitfunktion einer Taste zugänglich.

tel/langsam) u nd lässt sich fü r ein e man uel l e Verstärku ngsregel u ng abschalten . Diese zu r Lösu ng kn iffl ige r E m pfangsfäl l e i n ei ne m d icht m it Signal en bel egten Band ge rne gen utzte Mögl ich keit ist al l erd i ngs n icht auf d e r obe rsten Men ü eben zugängl ich . Viel meh r m uss man zu r AGC-Änd eru ng zu nächst d ie Fu n ktionstaste F d rü cken, gefolgt von d e r Taste Step/AGC. Bei ausgeschalteter AGC zeigen d ies i m LC- Disp lay zwei Bal ken obe rhal b d e r Freq u enzei n heit an . Nach Aktivie ru ng d e r man uel l en Ve rstärku ngsregel u ng d ient d e r sonst fü r d ie Rauschsperre zustän d ige D reh knopf zu r E i nstel l u ng d es Ve rstärku ngsgrad es (RF Gai n) . Fünf unabhängige VFOs

Wie schon d e r Vo rgänge r d es AR-5001 DX, bi etet au ch d iese r Breitband e m pfänge r fü nf vonei nand er u nabhängige VFOs. Dies ist i nsbesond ere bei d e r Frontp latten bed ien u ng ei ne wi l l ko mmene U nterstützu ng bei m Wechsel zwischen d en ve rsch ied enen Ban d be rei chen . Al le bislang genan nten Ei nstel l u ngen, wie Betriebsart, Fi lte rban d breite u nd Absti m msch ritt, lassen sich fü r jed en VFO separat vornehmen . Au ch der Automati kmod us sowie AGC-E i nstel l u ngen si nd ei nzel n fü r jed en VFO ve rfügbar. Auf Tastend ru ck (Taste VFO) wechselt man so beq u e m etwa zwischen ei ne r SSB-Ru nd e i m 80-m-Amateu rfu n kban d , ei ne r AM-Station auf 49 m, d e m U KWBC-Band u nd d e m örtl i chen 2 3-cm-FM-Amateu rfu n krelais. So hat man also stän d ig fü nf versch ied ene E m pfänge rei nstel l u ngen i m sch nel l en man u el l en Zugriff. I n d ieses Konzept fügt sich d ie Zuo rd n u ngsmögl ich keit d er beid en Anten nenei ngänge auf der E m pfänge rrü ckseite zu m gewü nschten VFO, u m etwa ei ne Rah m enanten ne fü r Lang-, Mittel- u nd Ku rzwel le u n d ei n e Discon e-Anten n e fü r Freq uenzen

obe rhal b d es H F-Be rei chs zu wäh l en . H ierbei ist zu beachten, dass n u r Anten nenei ngang 2 fü r den gesamten vom AR-5001 DX e rfassten Freq uenzbe reich n utzbar ist, wäh rend sich Anten nenei ngang 1 erst zu m E m pfang auf Freq u enzen ab 25 MHz ei nsetzen lässt. Bei Ve rwend u ng d es optional en Anten n en relais vom Typ AS-5001 si nd bis zu vie r E m pfangsanten nen wäh l bar, etwa fü r d ie hohen Bänder ei ne zusätzl iche Logperiod ic- od er ei ne Kreuzyagi-Anten n e fü r 1 37-MHzWette rsatel l itene m pfang. Au ch d e r Status d es auf d en jewei l igen Anten nenei ngang wi rken d en Däm pfu ngsgl ied es bzw. d es Vorverstärke rs ist an d en jewei l igen VFO gekop pelt. I m Konfigu rationsm en ü si nd weite re Fu n ktionen zugängl ich , daru nte r ei n automatisches Kerbfi lte r (N otch), ei n Stö rtaustaste r sowie ei n vie rstufig wäh l bares Rauschfi lte r. Fü r AM, SSB u nd AIQ ist zu d e m Passban d Tu n i ng (ZF-Sh ift) ve rfügbar (+/- 1 200 Hz i n 50-Hz-Sch ritten) . Speicherplätze

Als eigenständ ige r Breitbandem pfänger m it Frontplatten bed ien u ng u nd große m E m pfangsbereich ist d er AR-50001 DX e r-

wartu ngsge mäß ü p pig m it Speiche rplätzen fü r Freq u enzen samt zugehö rige r E i nstel l u ngen ausgestattet: Der i nterne Datenspeiche r me rkt sich bis zu 2000 solche r Datensätze . Zu r besse ren Ü be rsi cht si nd d iese i n 40 Speiche rgru ppen (Speich erban ken) u nte rtei lt, d ie jewei ls ei n e Aufnah mekapazität von 50 E i nzelplätzen haben .

J ed e r Speiche rplatz m e rkt si ch zusätzl ich zu r Freq uenz, Fi lte rban d breite u nd Mod u lationsart u .a. au ch d en gewü nschten Anten n enei ngang sowie d en Status

d es Anten n enabschwäche rs u n d d e r AGC.

Ei n Speicherkanal ist an hand einer vierstel l igen Ziffer ei ndeutig id entifizierbar. So bezeich n et etwa „ 2 344“ d en Speiche rp latz 44 i n Speich ergru p pe 2 3 . Als E ri n n eru ng an d en N utze r ei ne r gespeich erten Freq u enz lässt sich jed e r Spei che rplatz m it ei ne r al phan umerischen Ken n u ng aus bis zu zwölf Zeich en ve rseh en, d ie bei m Aufruf auf d e m LC- Display d es E m pfänge rs e rschei nt. De r AR-5001 DX l egt d ie Spei che ri nhalte i n ei ne m E E PROM ab u nd kom mt also oh n e ei ne zusätzl ich e Stützbatte rie aus. Hörbericht

Zur man uellen Frequenzabstimmung im gewählten Raster bietet der Empfänger einen VFO-Knopf sowie die Tasten up/down.

Der AR-5001 DX ermögl icht wegen sei n es riesigen E m pfangsbereiches u nd d er ü ppigen Fu n ktionsausstattu ng ei n seh r breites E i nsatzspektru m , das au ßerhal b der p rofessionel len Fu n kaufkläru ng woh l n u r wen ige I nte ressenten ausschöpfen werd en . Das Gerät eignet sich d en noch au ch fü r vi elseitig i nte ressie rte E m pfangsamateu re, d ie We rt auf d ie Mögl ich keit ei ne r Frontp latten bed i en u ng legen u nd oh ne Ge rätepark al l e Freq u enzen i m sch nell en Zugriff haben wol len . Das Bed i en konzept ist angesi chts d e r

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

6


Test u nd Tech n i k/M a rktp latz

Ihre Spezialisten für Funk, Reparaturen u.v.m.

0473 6 Wa ld he i m

Sat-Service Sch ne ider

Fu n k- u nd Fe rn m e ldetech n i k La n d s be rg e r Str. 6 2 a

Te l . +4 9 3 4 3 2 7 9 2 8 0 9

Fax +4 9 3 4 3 2 7 9 0 3 9 4

www. sat-sc h n e i d e r. d e 42 8 57 Re m sche id

Cha rly H . H a rdt − De r

We lte m pfä ng e r-Spezia l ist Ed e l h offstr. 70

Te l . 0 2 1 9 1 /8 0 5 9 8  Fax

Auf Wunsch zeigt der Empfänger auf dem LC-Display ein bis zu 1 0 MHz breites Frequenzspektrum mit den darin aktiven Sendern. Fu n ktionsvielfalt n och ü be rsichtl ich u n d orienti ert sich offen bar an den E rfordern issen p rofession el le r N utze r, d ie oh ne U mweg ei nen Zugriff auf d ie zentral en E i nstel l parameter brau chen . Von u ns Wel l enjägern zu r Lösu ng kn iffl ige r E m pfangssituationen gerne vari ie rte Param ete r (Fi lte rband b reite, AGC, RF Gai n) l iegen dagegen auf ei ne r n ied rige ren Bed ienebene . Zu m i nd est d ie Ban d breitenwah l wi rd dad u rch etwas e rl eichte rt, dass ü be r Mod e d ie Betriebsarten AM, FMsch mal u nd FM-breit jewei ls meh rfach wäh l bar u nd m it u ntersch ied l ichen ZF-Ban d breiten gekoppelt si nd . Letztl ich gewöh nt man sich an fast jed es Bed ienkonzept, wäh ren d hau ptsäch l ich d ie E m pfangsl eistu ng zäh lt.

U nd i n d iese r H i nsicht hat m ich d iese r E m pfänger ü be rzeugt: Kräftige SSB-Signal e etwa i m 20-m- od e r i m 1 60-m-Amateu rfu n kband klangen m it d e r 3-kHzFi lte rban d breite seh r vol u m i nös u nd l ud en zu m länge ren Zu hören ei n, wozu au ch d ie seh r rauscharme Au d iowied e rgabe d es AR-5001 DX beitrug. U mgekeh rt war d ie ku ban ische Amateu rfu n kstel l e m it d e m Rufzeichen CO6 LC am späten Nachm ittag i m 1 5-m-Band trotz d es seh r schwach en Signals (-1 1 0 d B) ei nwandfrei l esbar. Bei m CWE m pfang e rsch ien das u nterhal b 25 MHz verfügbare 500-Hz-Fi lte r manch mal als zu b reit, d och

geü bte H ö re r gleichen d ies d u rch i h r gesch u ltes Oh r aus.

E i n Ausfl ug i ns 49-m-H ö rfu n kban d fü h rte m i ch zu nächst auf d ie Freq u enz 6060 kHz, wo Rad io N ord Revival aus Schwed en offen bar ge rad e sei nen 1 0-kWSend e r fü r d ie J u bi läu mssend u ng am nächsten Tag testete . Die Aussend u ng war i n AM (obe res Seiten band feh lte) seh r gut aufzu neh m en, wobei d ie 6-kHz-Fi lte rband breite ei ne gute Kom bination von Sel ektion u n d Au d ioq ual ität bot – au ch bei m Zu hören ü be r d en u nte r d e r obe ren Gehäuseabd ecku ng ei ngebauten Lautsp rech er. Die nächste fü r AM schaltbare Fi lte rband breite ist m it 1 5 kHz fü r d ie H ö rfu n kbän d er aber zu breit. Dagegen h i lft das 3-kHz-Fi lter bei m E m pfang schwach er u nd/od e r von Nach barkanalstöru ngen betroffenen AM-Signal en . So kam i m Morgengrauen aus Guate mala das schwach e Signal von Rad i o Verdad auf 4052,5 kHz (jetzt auf 4055 kHz) l esbar aus d e m Kopfhöre r. G l eichzeitig waren zwischen 1 620 kHz u n d 1 700 kHz i m 1 0-kHz-Abstand H örfu n ksignal e aus N ordame ri ka u nd d e r Kari bi k aufzu neh m en . Nach m ittags war d e r l i bysche Ru ndfu n k auf d e r u ngewöh n l ichen Freq uenz 8500 kHz trotz d es nahen Fe rnsch rei bsend e rs stö ru ngsfrei zu h ören . De r AR-5001 DX hat zwar kei nen eigenen Decod er fü r D RM-Si-

40 € für diese Anzeige zzg l . g es . MwSt.

mehr nicht!

www.funkempfang.de − mehr unter „Mediadaten“

8 3 5 5 7 www. c h a rly-h a rdt. d e 72 8 00 En i ng en

J Ü RG E N MARTE N S

Sca n n e r, Sca n n e r-Ante n n e n ,

gnal e an Bo rd , d och ist se rienmäßig ei n 1 2-kHz-ZF-Ausgang fü r das I/Q-Signal zu r E i nspeisu ng i n ei nen exte rn en Com pute r ei ngebaut. Sobald man ü be r Mod e d ie Option AIQ wäh lt, ist es ü be r d en Li ne-Ausgang auf d e r E m pfänge rrü ckseite verfügbar. Aus d er 3 , 5-m m- Kl i n ken bu chse lässt si ch das Signal sich n u n ü be r ei n konventionel l es Aud iokabel zu m Sou nd kartenei ngang ei nes Compute rs fü h ren , wo ei n D RM-Softwared ecod e r d ie Signal bearbeitu ng ü be rn i m mt.

Bei m Test klappte d ies m it d er Software Dream auf An h ieb seh r gut: Vorm ittags l ießen si ch d ie D RM-Signale d es B BC World Se rvi ce (5 875 kHz), von TD P Rad io (601 5 kHz) od e r d e r Sti m me Russlands (7325 kHz) nahezu oh ne Aud ioaussetzer d ecod ieren . Die so e rziel bare Au d ioq ual ität ist i mm er wied e r beei nd ru cken d , zu mal BBC u nd TDP i h re D RMProgram m e auf KW i n Ste reo send eten . Wäh ren d d en bislang e rhältl ich en tragbaren E m pfänge rn m it i ntegrie rte m D RM- Decod e rch i p ei n e stabi l e Au d iowied e rgabe oft n icht gel i ngt, ist das E rgebn is m it ei ne m sol chen Kom m u n ikationsem pfänger u nd exte rn er Anten n e weitaus besse r. Doch n icht n u r i n H i n bl ick auf d ie

Z u be h ö r, Ku rzwe l l e n e m pfä n g e r, KW-Ante n n e n, F i lte r, Re pa ratu re n, M od ifi kati o n e n

Zeppe l i nstr. 3 8

Te l . : 07 1 2 1 /82 3 3 6

Fax: 07 1 2 1 /8 8 02 2 0 Gesa mtpre isl iste kosten los 8 3 07 1 Sch lo ßbe rg be i Rosen he i m

com-com

Te lefon & Co m p ute r se it 1 9 8 7

Te l . 0 8 0 3 1 / 2 7 8 5 0 Fax 2 7 8 5 1 i nfo @co m-co m . d e

www. co m-co m . d e H ier kön nte a uch

I H R E AN Z E I G E ste hen :

a b 40 E u ro fü r 1 0 Ausga ben

Decod ie ru ng d e r wen igen D RMSignale ist d er I/Q-Ausgang ei ne wi l l ko m mene E rgänzu ng der Ausstattu ng von E m pfänge rn . Den n m ith i lfe entsp rechen d e r S D R-Software si n d dam it au ch and e re Mod u lationsarten exte rn demod u l ierbar, etwa SSB, CW, AM u nd FM. Dan eben bieten Program me, wie D REAM, KGS DR od er SD Rad io, je nach Fu n ktionsu mfang e rweite rte Mögl ichkeiten zu r Signal darstel l u ng i m Spektru m sowie zu r q uasi stufenlosen Band b reitenwah l od er Aufzeich n u ng.

Mit d e m I/Q-Signal aus d em AR5001 DX angesteu ert, l i eß sich bei Versu ch en d ie Lesbarkeit gestörte r Signale tei ls h örbar steige rn ; gegebenenfal ls war dafü r ei n Ve rsti m men d e r VFO-Freq u enz u m ei n ige Ki loh ertz notwend ig. Wei l u .a. D REAM u nd KG-S DR au ch FM-Signal e d em od u l ie ren, klappte d ies au ch m it FM-Sp rechfu n ksignal en etwa i m 1 1 -m-CB-Fu n kban d od e r i m 2-m-Amateu rfu n kban d . Da d e r AR-5001 DX i m Mod us AIQ als maxi mal e Band breite 30 kHz zu lässt, sol lten sich au ch Signale u m laufend e r Wette rsatell iten bei 1 37 MHz darü ber exte rn demod u l ieren u n d bearbeiten lassen – sofern d ie SD R-Software sol che Ban d breite zu lässt.

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

7


Test u nd Tech n i k/M ixed

U KW auch in Stereo

U KW-H örfu n ke m pfang klap pt ü be r Kopfhöre r auch i n Stereo u nd d ie h ie rfü r ei ngebauten Fi lterban d breiten (1 00 kHz, 200 kHz, 300 kHz) e rmögl ichen d en E m pfang d es regional en Send erangebotes u nd darü ber h i naus.

Die nächst sch mal ere Band b reite ist be reits 30 kHz u nd dam it zu eng fü r H örfu n ksignale; fü r DXE m pfang i n d i ese m Wel l en bereich wäre ei n weite re r Wert dazwischen wü nsch enswe rt. Fü r d en FM-Sp rechfu n ke m pfang ist d er AR-5001 DX m it d en ü bl ich en We rkzeugen ausgestattet. Dazu gehö ren ei n sch nel l e r Freq uenz- u nd Spei che rp latzsu chlauf (bis zu 1 00 Kanäl e/Seku nd e) m it Speich erautomati k, i ntegrie rte CTCSS-, DCS- u n d DTMF- Decod er sowie ei ne AFC.

E i n aktivi e rbare r Sp rach i nve rter (Descram bl e r) macht ve rsch l eie rte Sp rachsignal e, wie sie manche PMR446-Han dfu n kgeräte bieten, wied e r ve rständ l ich .

Obe rhal b von 25 MHz si n d i m Offset-Mod us zwei Freq u enzen gl eichzeitig e m pfangbar (gl eiche Betriebsart, n icht FM-breit), wen n d iese n icht weite r als 5 MHz vonei nan d e r entfe rnt l iegen . I m Zwei ban d-Mod us e m pfängt d er AR-5001 DX ständ ig ei ne Freq uenz u nte rhal b u nd ei n e zweite obe rhal b von 25 MHz, wobei jetzt zwei versch ied ene Betriebsarten wäh l bar si nd . Ko m bi n ie rt

Auf einen Blick Modell: AO R AR-5001 DX

Frequenzbereich: 40 kHz . . . 3 ,1 5 G Hz

Frequenzauflösung: 1 Hz

Betriebsarten: U SB, LSB, CW, AM, FM sch mal, FM-breit, optional APCO25

Empfangsprinzip: 40 kHz bis 25 MHz: Di rektabtastu ng; 25 MHz bis 220 MHz: Dop pelsu pe rhet; 220 MHz bis 360 MHz: D reifachsu perh et; 360 MHz bis 3 ,1 5 G Hz: Doppelsu pe rhet

Zwischenfrequenzen: 1 . 294,5 MHz / 1 , 7045 G Hz; 2 . 45 ,050 MHz / 294,5 MHz; 3 . 45 ,05 MHz

Empfindlichkeit: 40 kHz bis 1 00 kHz: SSB/CW 2,0m V (1 0 d B S/N), AM 4,0 m V (1 0 d B S/N)

1 00 kHz bis 1 ,8 MHz: SSB/CW 1 ,2m V (1 0 d B S/N), AM 2,0m V (1 0 d B S/N) 1 , 8 MHz bis 25 MHz: SSB/CW 1 ,0m V (1 0 d B S/N), AM 2,0m V (1 0 d B S/N) 25 MHz bis 1 G Hz: SSB/CW 0,25m V

(1 0 d B S/N), AM 1 ,0m V (1 0 d B S/N), FM-sch mal 0,5m V (1 2 d B SI NAD), FMbreit 1 ,5m V (1 2 d B SI NAD)

1 G Hz bis 2,4 G Hz: SSB/CW 0, 3m V (1 0 d B S/N), AM 1 ,0m V (1 0 d B S/N),

FM-sch mal 0,5m V (1 2 d B SI NAD), FM-

breit 1 ,5m V (1 2 d B SI NAD)

3 G Hz bis 3 ,1 5 G Hz: SSB/CW 1 ,0m V

(1 0 d B S/N), AM 2,0m V (1 0 d B S/N), FM-sch mal 0, 8m V (1 2 d B SI NAD), FM-b reit 3 ,5m V (1 2 d B SI NAD)

man beid e Mod i, lassen sich stän d ig d rei Freq u enzen gl eichzeitig e m pfangen . Ergebnis

De r AO R AR-5001 DX bietet i n allen e rfassten Wel len bereichen ei n e oft ü be rzeugen d e E m pfangsl eistu ng, wobei i n G renzfällen i nsbesond ere ei ne fl exi bl ere Fi lte rband b reitenwah l wü nschenswert wäre .

Das wegen sei ne r Fu n ktionsvielfalt ko m pl exe Ge rät ist d en noch gut pe r Frontplatten bed ien u ng u nd oh ne U nte rstützu ng d u rch ei n en externen Com pute r steue rbar, was fü r viele I nte ressenten ei n verm utl ich entscheid endes Argu m ent ist.

Die ü p pige G ru ndausstattu ng lässt sich m ittels Optionen nochmals erweite rn : Die angekü n d igte Zusatzplati ne I/Q U n it e rmögl i cht i m Freq uenzbe reich von 25 MHz bis 3 ,1 5 G Hz d ie exte rne Aufzeich n u ng von I/Q- Daten m it ei n er E m pfangsban d breite von 1 MHz auf d er Festspeich e rplatte ei n es Com pute rs zu r späte ren Analyse d es E m pfangsspektru ms. Mittels Decod er lassen sich u nversch l üsselte APCO25-Signal e wied e rgeben u nd ei n LAN-I nte rface e rlau bt d ie E m pfänge rsteueru ng ü be r ei n N etzwerk.

Professionel le E m pfangstech n i k hat i h ren Preis:

De r AOR AR-5001 DX ist i m Fu n kfach han d el fü r ru n d 3460 E u ro e rhältl ich . ZF-Filterbandbreiten: 200 Hz, 500 Hz, 1 kHz, 3 kHz, 6 kHz, 1 5 kHz, 30 kHz, 1 00 kHz, 300 kHz (Ve rfügbarkeit abh ängig von de r Betriebsart) Selektivität: CW 500 Hz: -3 d B > 3 80 Hz, -80 d B > 500 Hz

AM 6 kHz: -3 d B > 5 ,5 kHz, -80 d B > 6,9 kHz

SSB 3 kHz: -3 d B > 2, 7 kHz, -80 d B > 3 ,1 kHz

FM-sch mal 1 5 kHz: -3 d B > 1 4,2 kHz, -80 d B > 1 5,6 kHz FM-breit 200 kHz: -3 d B > 200 kHz, -80 d B > 250 kHz

I P3: > +20 d B m bei 1 4,1 MHz; > +9 d Bm bei 50 MHz; > +5 d Bm/620 MHz

Spiegelfrequenzunterdrückung: 40 kHz bis 25 MHz: > 70 d B; 25 MHz bis 2 G Hz: > 50 d B; 2 G Hz bis 3 ,1 5 G Hz: > 40 d Bm Abstimmschritte: 1 Hz bis 999999 kHz i n 1 -Hz-Sch ritten

Speicherkanäle: 2000, al p han u merisch benen n bar; 1 200 Ausbl endspeiche r; 1 Prio ritätskanal Frequenzstabilität: besse r als +/- 1 ppm ; m it optionaler G PS- Ei n heit besse r +/- 0,01 p p m

Abmessungen: etwa 220 m m x 305 m m x 95 m m, Breite x H öhe x Tiefe Angaben gemäß H e rstel le r Preis: 3460 Eu ro

Info/Vertrieb: www. boger. d e

Der Text-Profi 2 2 2 2 2 2 2 2 2

Pressearbeit u nd PR

We rbetexte

Redaktion von Pri ntobjekten

E rstel l u ng von

Presse mappen

Ku nd enzeitsch riften

Spezialgebiet:

Fu n kko m m u n i kation u n d U nterhaltu ngs-

el ektron i k

Bed ien u ngsan leitu ngen/Man uals

Sch l ussredaktion u n d Lektorat

Fach ü bersetzu ngen E ngl isch−Deutsch

Referenzen u nter www.hurcks.de/hurcks.htm Redaktions- und Medienbüro Dieter H u rcks& Bü rgerweg 5 31 303 Bu rgd orf& d ieter@ h u rcks. d e

Radio und Funkstationen weltweit

HAM Radio am Bodensee zählte 1 6.300 Besucher

Fu n kamateu r-Freu n d e aus al l er Welt seh en u n d I nformation en m itei nan d e r austausch en, si ch m it aktuel l en Prod u kten ei n d ekken u nd neu e E i n d rü cke gewi nnen : 1 6 . 300 Besu ch er zog es d rei Tage lang auf d ie HAM Rad io, u m si ch bei 1 84 Ausstel le rn ü ber N eu heiten zu i nform ie ren , auf d e m Fl oh markt d en ei nen od er an d e ren Schatz zu entd ecken u n d an Vorträgen tei lzu neh men . Vi ele Ausstel le r zeigten sich i n pe rsön l ichen Gesp rächen zufried en m it d e m Geschäftsverlauf. „ De r Deutsche Amateu r-Rad io Cl u b setzt m it vi el Liebe zu m Detai l jed es J ah r aufs N eu e ei n Thema i n d en Fokus u nd ist ei n bed euten d e r Partne r d e r Messe“, betont Messechef Klaus Wel lman n . So rü ckte d ie 36 . i nternationale Amateu rfu n k-Ausstel l u ng d ie Morsetech n i k aktionsreich i n d en Mittel p u n kt. „Mit zah l al l er abe r

ei ne r konstanten Ausstel l e ru nd 1 6 . 300 Besu che rn aus Welt, wie Ital ien, E nglan d , auch Malaysia, J apan , Katar

u nd d en USA, hat d ie HAM RAD I O e rneut i h re fü h rend e Position i n Eu ropa bestätigt“, hebt Projektleite ri n Petra Rathgebe r hervor.

„ Die Amateu rfu n k-Ausstel l u ng hat i nte rnati onal ei n en he rvorragen d en Ruf i n d e r B ranche, d e r u ns anspornt, ge mei nsam m it d e m Deutsch en Amateu r-Rad io Cl u b (DARC) als Partne r ei n spannen d es Rah men p rogram m m it hoher Fach l ich keit zu kom bi n ieren .“

So so rgte beispi elsweise d ie Ballon m ission am Samstag fü r viel Aufsehen u nte r d en Besuche rn . 1 84 Ausstel l e r gaben ei nen Marktü berbl ick u n d zogen das I nte resse d e r Fu n kamateu re auf sich . Auch d e r Floh markt m it ru n d 300 An biete rn e rfreute sich große r Bel iebtheit.

Das nächste Mal fu n kt d ie HAM RAD I O von 22 . bis 24. J u n i 201 2 aus Fried richshafen . Weitere I nfo rmationen gi bt es i m I nternet u nte r: www. ham rad io-fri ed richshafen .d e

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

8


Aud io

Abtastsystem 78: Wer eine Schellackplatte mit 78er Tour abspielen möchte, sollte das entsprechende System für Normalrillen aufstecken.

Neues „Grammophon“ für alte Schaltplatten

Spiel' mir doch mal eine alte Melodie ... „Sie haben woh l n icht al l e Platten i m Sch ran k“ kön nte man

d en Li ebhabe r d e r alten schwarzen Sch ei ben i n etwas abgewan d elter Art fragen u nd wü rd e woh l i n jed e m Fal l e Recht behalten . Den n wi rkl ich al l es, was ei nst i n Sch el lack u nd Vinyl gep resst wu rd e, passt sicher i n kei ne Sam m l u ng. Was aber, wen n mal jemand zu Besuch kom mt u nd gerad e ei n e Platte aus G roßvaters Zeiten hö ren wi l l? Hartm ut Brod i en hat fü r si ch d ie Lösu ng gefu n d en ! Die neuzeitliche Methode

Die meisten Mod el l e heute noch h ergestel lte r Plattenspiele r haben zwei Geschwi nd igkeiten, näm l ich 33 u n d 45 U m d reh u ngen p ro Mi n ute . Alte Schel lackp latten kön nten zwar dam it abgespielt we rd en , abe r d e r Klang wäre viel zu tief u nd hoffn u ngsl os zu langsam , also kei n esfal ls ei n Ku nstgen uss! Mit ei ne r Comp utersoftware aufgen o m m en u nd i n d ie 78e r Tou r u mgerechn et, wi rd dan n eh e r schon „ ei n Sch u h d raus“.

Fü r das Abspielen i n Echtzeit wi rd abe r woh l d och ei n Ge rät

von N öten sei n, welches d en Teller 78 mal i n der Mi n ute u m d ie Ru nd e trei bt.

Viel e Ve rtrete r d iese r Art si nd woh l n icht m eh r auf d em Markt, abe r gerad e d ie Fi rma N u mark (1 ) lässt m it i h re m PT-01 USB aufhorch en, u n d das i m wah rsten Si n ne d es Wortes! Fü r ca. 1 20 Eu ro ist woh l n icht ge rad e d i e Pe rfektion i n Sachen H i Fi zu e rwarten, abe r fü r das sch nel l e E reign is ei ne r p rivaten DJ-Party od e r das hausge machte Digital isie ren von Schal l platten ge rad e recht. Diese r Plattensp iele r ist u nter and e ren bei d en weite r u nten angegebenen Hän dlern (2) (3) (4) zu beko m men, abe r au ch ei n Mal googl en kan n weite r helfen .

portabl en Art, au ch wen n si ch d e r H e rstel l er ü be r d i ese markante Angabe (etwa 2 kg) leid e r ausschweigt.

De r Deckel lässt sich d u rch das Ve rsch ieben ei ne r Kl e m mei n richtu ng öffnen u nd ist, dan k loser Scharn ie re, vol lständ ig abneh mbar. I m Liefe ru mfang ist ei n N etztei l zu fi nd en, welch es 1 2 Volt abgi bt, al l erd i ngs etwas u ngewöh nl ich : Wechselstrom .

Ei ne alte rnative Stromve rsorgu ng wären sechs Ru n dzel l en d er G röße D, also „ d ie Dicken “, d en n am Boden befi ndet sich ei n Batte riefach . N u n kom men wi r d e m Portabl ege rät schon seh r nah e.

E i n kl ei ne r Mon ito r-Lautsp reche r ru nd et d ie Sach e fü r das „sch n elle mal Rei n hören “ ab, au ch wen n da kei n Sp itzensou nd m it mächtige r Powe r zu e rwarten sei n d ü rfte . Das ist abe r au ch n icht n otwen d ig, d en n es gi bt ei nen Li neO UT zu m Ve rkabel n m it ei ne m e rnstzu n eh men d en Ve rstärke r.

Dam it ve rseh en , kan n n u n d e r N u mark PT-01 zu r vol l en Wi rku ng aushol en . An ei ne m Li ne-I N (Kl i nke) ist dazu noch d er Ansch l uss ei n es Exte rngerätes wie MP3od e r CD-Playe r mögl i ch, u n d m it USB kan n es d i rekt zu m PC gehen , oh ne ei ne Sou nd karte bem ü hen zu m üssen .

Ein Koffer für die Reise

Der Lautsprecher ist für das schnelle „ Unterwegs “ ausreichend. Die Regler hinterlassen einen stabilen Eindruck.

Mit d en Abmessu ngen 30 x 30 x 1 2 cm u nd ei n e m i ntegrie rten Tragegriff lädt d e r PT-01 USB gerad e zu m Mitn eh men ei n, au ch wen n böse Zu ngen oft behau pten , dass ei n G riff eigentl ich fü rs „Wegwe rfen “ gedacht sei . Als echtes Leichtgewicht ist d ieses Ge rät ei n sol id e r Ve rtreter d e r

Eine USB-B-Buchse, der Stereo-Line-IN und ein Signalregler befinden sich auf der linken Seite.

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

9


Aud io

Das Bild vom NUMARK PT-01 zeigt es: Plattenspieler können klein, handlich und transportabel sein. Und Schellackplatten wurden sogar vereinzelt in Braun hergestellt. Fotos: Hartmut Brodien

Mit d e m sel bstverständ l ich vorhan d en em Kopfhöre rpo rt gi ng man bei d iese m Ge rät ei nen u ngewöh n l ichen Weg, d en n d ie Kl i n kebu chsen si nd gl eich i n zwei ve rsch ied enen G rößen ei ngebaut. Ton blen d e u nd Lautstärke regle r wi rken auf jed en Ausgang, au ch auf d en Li ne-Out, was ehe r selten anzutreffen ist.

E i n e Fei n regel u ng d e r Geschwi nd igkeit m it +1 0/-1 0%, genan nt Pitch-Control ist ebenfal ls ve rfügbar u nd wi rkt natü rl ich auf al le d rei D rehzah l en (33 , 45 u n d 78) .

Tonnadel als Sounderzeuger

Das am Tonarm befi nd l iche Abtastsyste m ist fü r Schal l p latten m it ei ne r Mi krori l le ausgel egt, d ie bei al len Vi nyl p latten ei ngep resst wu rd e . Wi r wol l en d och aber d ie weitaus betagte ren Schätze zu m Kl i ngen bri ngen !

Mit d er vorhand enen Nad el ist zwar d e r Sou nd zu ve rn eh men , abe r d e r fei n gesch l iffene Kristal l ve rsi n kt i m Tal d e r N ormal ri l le . Das Aud io ist jed och i n d ie Ränd er gep resst wo rd en . E i n Ausfl ug bei d er Suche ei n er geeigneten Nad el fü h rte zu nächst zu e Bay u nd ei n Angebot zeigte ei nen An biete r i n d en USA. Von so weit h er wol lte ich d ieses wi nzige Tei l dan n abe r d och n icht kom men lassen . Sch on bei d e r Bezeich n u ng, d ie d er Ben utze r wissen sol lte, trifft man auf U ntersch ied e, je nach H e rstel l e r. Sch l ießl ich kon nte d e r Typ zugeo rd net we rd en u nd stel lte si ch als SANYO ST-05 D h eraus. I n d en USA wäre das ei ne 793-D3 gewesen, youtu be macht‘s mögl ich . N u n wu rd e d ie Bezeich n u ng von

Sanyo „angegoogelt“ u n d d er e rseh nte Liefe rant kam ei ne r Bestel l u ng greifbar nah : Die Nad elkiste (5) i n Be rl i n ! H ie r stand n icht n u r d i e „ normale“ Ton nad el zu r Verfügu ng, sond e rn au ch d ie speziel l e : ST-05 D/78 − ei n echte r G l ü cksm oment, wen n ‘s passt.

Das wi nzige Tei lch en kam seh r sch nel l m it d e r Post u nd d ie Farbe war grü n, wie bei Abtaste rn fü r N ormal ri l l en gebräu ch l ich . E ine Ve rwechsl u ng wäre dam it dan n au ch ausgesch lossen . U nter d e r Lu pe u nd bei vi el Licht betrachtet waren beid en Nad el n auch optisch gut zu u nte rscheid en . N u n kon nten also d ie alten Schei ben von E l ectrola, Od eon u nd wie sie al l e h ei ßen, auf d ie Ru nd reise geh en . De r Klang abe r ist n icht ge rad e wi e aus d e m guten alten G ram mophon, son-

d e rn etwas sau be rer, abe r natü rl ich n icht oh n e das typische Rauschen, Knacken u nd Kn iste rn ein e r so alten Ton konse rve . Der nächsten G ri l l party wäre dam it d e r m usi kal isch e Weg geebnet . . . Fazit

We r d ie Schal l platte als Auslaufmod el l betrachtet, d ü rfte n icht ganz auf d e m Stand d er Di nge sei n , d en n ge rad e bei e Bay „tobt“

Zwei Anschlüsse für Kopfhörer, Line-IN Stereo, die 12 Volt Buchse und ein Power-Schalter sind seitlich rechts angeordnet.

40 € für diese Anzeige zzg l . g es . M wSt.

mehr nicht!

www.funkempfang.de − mehr unter „Mediadaten“

d e r Hand el m it d en fast i m m e r schwarzen Schei ben . U n d Plattenspiele r von ei nfach bis seh r we rtvol l si nd au ch weiterh i n zah lreich i m Angebot, wo MC- u nd M D-Record e r langsam Mangelware we rd en . Selten si n d al l e rd i ngs Plattenspiel e r, d i e man ei nfach u nte r d en Arm kl em m en kan n, u m dan n i rgendwo „ i n d e r Wüste“ Beethoven zu hö ren . De r N UMARK PT01 USB ist ei n solch es Ge rät, was vom Gewicht he r seh r l eicht ist, d en Lautsp reche r gl eich an Bord hat u nd notfal ls oh ne ei ne Steckd ose auskom mt. Dam it kön n en n i cht n u r al le hand elsü bl i chen Schal l platten abgespi elt we rd en, auch ei n sch nel les D igital isie ren d e r anal ogen Töne via USB ist m ögl ich . De r Preis ist al le mal akzeptabel u n d d ie Ve rarbeitu ng kan n als sol id e bewe rtet we rd en, ei n schön e r kl ei ne r Plattenspiele r fü r vi el e Zwecke also!

Zum Weiterlesen

(1 ) www. n u mark. co m/pt01 usb (2) www. m usicstore .d e/ d e_D E/E U R/ (3) www.tho man n .d e/d e/i nd ex. htm l (4) www.d eejaylad en .com/d e/ (5) www. nad el kiste. d e/

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

10


Aud io

Saxophonia: Im Programmumfang können diverse virtuelle Instrumente gen utzt werden, so auch ein Saxophon und seine zahlreichen artverwandten Klangfarben.

Vorgestellt: Music Maker 1 7 von Magix

Musikalische Kreationen selbst gemacht Vor meh r als ei nem J ah r stel lten wi r i n Ausgabe 44 das von

Magix h erausgegebene Bu ch „ Digital e Musi kp rod u kti on “ vo r. I m I n halt geht es u m zwei komfo rtable PC-Program m e, d i e das E rstel len u nd Nach bearbeiten eigener Musi kkreati onen erm ögl icht, näm l ich „Magix Music Maker“ u n d „Magix Sam pl itud e Musi c Stud io“. U nser Auto r Hartm ut Brod ien , d er i n j u ngen J ah ren sel bst i n ei n er Band gespi elt hat u nd h eute i ntensiv m it d em Digital isieren u n d Nach bearbeiten anal oger Tonträger beschäftigt ist, hat dari n etwas tiefgrü nd iger geblättert u nd Appetit auf „ m eh r“ bekom m en . Die Fi rma Magix (1 ) stel lte d i e Software zu m Test zu r Verfügu ng. Die richtige Wahl

Wie i m Leben so oft, hat man au ch h i er wied e r d ie Qual d e r Wah l . Wom it begi n ne ich d en n n u n? Was ist fü r m ich geeignet? E i n d eutig: E i n absol ute r E i nsteiger u nd N eu l i ng auf d iese m m usi kal ischen Gebiet sol lte al l e mal d em „Magix Music Make r“ (2) d en Vorzug geben .

Aufnah me von Au d io, MI D I u nd Vid eo ve rwend et we rd en .

An Bord si n d zud e m d ie VitaAd d-Ons Sam pl e Playe r, Centu ry

Alle FE-Ausgaben 1 bis 50 gibt es auf einer CD!

N ä heres S . 2 2

Keys u n d Saxophon ia sowie ei n MI D I-Ed ito r u nd Beatbox 2 .

Dam it e rsch l ießen sich gute G ru nd lagen zu ei n er effektiven Han d habu ng. I m Han del wu rde d ieses Variante kü rzl ich fü r ca. 50 € gesehen . Die Prem i u mve rsion wartet dan n schon m it 96 mögl ichen Spu ren auf, hat 3500 Sou nds u nd Loops i m Gepäck u n d bietet zusätzl ich Vita SpacePad , Vita J azz-D ru ms, d en Anal og

Das Program m paket kom mt i n d rei ve rsch ied enen Form en i n d en Hand el : als G ru nd paket, als Pre m i u m-Version u nd m it ei ne r Kom p lettlösu ng XXL, d ie gl eich n och ei n MI D I-Keyboard i m Karton bereit hält.

We r d ie ganze Sach e erst ei n mal n u r „ besch n u ppe rn “ m öchte, d er ko m mt m it d em G ru nd paket al le mal aus. E i n ige l eh rrei ch e Vid eos zu r Hand habu ng u nte rstützen den Ben utze r von Begi n n an, u nd so wi rd d e r Weg zu m eigenen Song u m ei n iges l eichte r. Mit 1 500 Sou nd baustei nen u nd Loops kön n en 64 Spu ren fü r d ie

Wer es mal richtig „krachen lassen “ will, kommt mit den Jazz-Drumms allemal auf seine Kosten! Rhythmus ist der halbe Weg zum fertigen Sound.

Kom p resso r, ei nen komfortabl en Synth esize r nam ens Revolta 2 u nd Maste ri ng Su ite .

Mit d em Live- Pe rform e r, ei ne r Mögl i ch keit fü r das E i n bi nd en von VST-I nstru menten u nd 5 .1 Su rrou nd-Mixi ng ist das H omestud io kom plett u n d oh n e offene Wü nsche . Da h ei ßt es n u r noch, das richtige Hand l i ng zu „Magix Music Make r“ zu bekom men .

Mit d e r Tastatu r ei nes MI D I- Keyboards od e r au ch oh ne ist d ie e rste eigene Prod u ktion dan n n i cht meh r fe rn . „Magix Music Maker“ ist zu d e m n u n schon i n d e r Ve rsion 1 7 i m Hand el zu fi n d en, was d eutl i ch zeigt, dass d ie Fi rma stets an E rweite ru ngen u nd Ve rbesse ru ngen arbeitet. Mit d e r „Magix Sou nd pool DVD Col l ection “ (4) stel lt Magix dazu ei ne E rweite ru ng be reit, d ie noch ei nmal ca. 6000 Sou nds u nd Loops bei n haltet. Zu nächst jed och wi rd es etwas Ei narbeitu ngszeit bed ü rfen , bevor d e r frisch gebackene Prod uzent i n sei ne m „ H omestud io“ zu vol le r G röße he ran wächst, u n d da macht n u r Ü bu ng d en Meiste r. Samplitude kann noch mehr

Mit d e m Alternativp rogram m „Magix Sam pl itu d e Music Stu d io“ (3) beko m mt d e r Käufe r ei n ge-

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

11


Aud io

arbeitet, braucht sch on ei n gewisses Te m po u nd ei nen satten Speich e r i m „ Bau ch “. So ist d ie Mi nd estanfo rd e ru ng ei n Prozessor m it 1 ,2 G Hz i m Takt, 1 G B RAM u nd ei n er „ Freifläche“ zu r I nstal lation von etwa 4 G B auf d e r Festplatte, d ie gern zu d en Sch nel l en gehören darf.

Bereits die Verpackung von „Magix Music Maker 17 Premium “ macht mit zahlreichen Aufschriften und Illustrationen neugierig auf das zu erwartende Musikerlebnis. samtes Tonstu d io auf d en PC, das n icht n u r i n d en häusl ichen „vi e r Wänd en “, sond e rn au ch i m Proben rau m sowie als Projektstud io gen utzt werd en kan n . Vom Au d iosch n itt, ei ne r Vid eove rton u ng, ü ber eigen e Ko m position en, d i e Sou nd-Bearbeitu ng u nd das Abm ischen , bis h i n zu m Mastern ei ne r CD, h ie r si n d d em kreativen Schaffen kei ne G renzen gesetzt. U mfangreich er u nd tiefgrü nd ige r bed eutet al le rd i ngs au ch, m eh r davon l e rnen zu m üssen, sich grü nd l iche r ei nzuarbeiten .

Dies wi rd h i lfreich d u rch meh re re Lernvid eos u nte rstützt. Die u mfangreichen Mögl ich keiten i n d e r Hand habu ng zeigen sich au ch h ier, wie bei „Magix Music Make r“. Markante r Zusatz: Der i ntegrie rte Mu ltitrack Record e r MR64, d e r m it ei ne r Vielzah l von Effekten aufwartet. Diese Software ist also fü r jed en geeign et, d e r sich u mfassen d auf d iese m Gebiet „auslassen “ m öchte, abe r au ch fü r d en Ei nsteiger ist d ieses Program m n icht als u n mögl ich zu betrachten . Sch l ießl ich hält Magix zu r U nte rstützu ng n icht n u r das oben genan nte Bu ch „ Digital e Musi kp rod u ktion “ be reit, sond ern auch d ive rse Vid eos m it Beispielen, wie es geht. N icht zu l etzt h i lft das u mfassend e PD F-Handbu ch bei m E i narbeiten .

Die ASI O-fäh ige Sou nd karte als H erz d e r Sache m uss 1 6-Bit können u n d vol l-d u pl ex sei n . Die PC- Lautsp rech e r sol lten besse r zu d en we rtvol l en Ve rsionen zäh l en, d en n n u r m it ei n em „satten “ Au d i o wi rd d ie rechte Freud e aufkom m en . Natü rl i ch ist fü r d ie I nstal lation ei n DVD-Laufwe rk nötigt, wen n wi r d ie Software n icht pe r Down l oad von Magix bezogen haben . Mit ein e m p roble m l osen Setu p n i m mt u nser Ansi n nen sei nen Lauf, bei d e m ei n ige E i nstel l u ngen abgefragt we rd en u n d das m it d e r Registrie ru ng via I nte rn et sei n Ziel fi nd et. Sch l ießt man ei n e MI D ITastatu r, also ei n I nstru m ent m it Klaviatu r an, sol lte das d e m PC bereits „ bekan nt“, also vorhe r i nstal l ie rt u n d i n itial isie rt sei n . N u n auf zu m frohen Musizie ren, d en n au ch d er absol ute N eu l i ng wi rd h i erbei schon bald ei nen E rfolg ve rbu chen kön n en . Music Maker 1 7 problemlos installiert

Die I nstal lation von DVD ist ohne Probl em e abgelaufen, ei ne Registrie ru ng kon nte i m Ansch l uss via I nte rnet bl itzsch nel l abgehand elt we rd en , u nd zu r Begrü ßu ng zeigt sich n icht n u r d ie grafisch seh r ansp rech end gehalten e Bed ienobe rfläche, son d e rn gl eich noch ei n E i nfü hru ngsvid eo. H ier werd en d ie gru nd l egen d en Bed ien u ngsmögl i ch keiten e rläute rt, es wi rd abe r

au ch gl eichzeitig auf das u mfangreich e Hand bu ch i m PD F-Fo rmat h i ngewiesen . Zusätzl ich helfen zah l reich e Aud io- u nd Vid eo-Dateien i m Verzeich n is „Tuto rials“ bei offenen Fragen .

De r N eu l i ng u nte r d en Ben utze rn sol lte zu nächst d en Easy-Mod e i n d e r grafisch en Anzeige wäh len, u m d ie e rsten Sch ritte e rfolgrei ch wagen zu kön nen . Viel l eicht ist gl eich zu r E i nsti m m u ng das Lad en ei nes d e r 1 4 De m o-Songs zu

PC braucht Power und gute Lautsprecher

Steht da u nte r u nsere m Sch rei btisch so ei ne „alte Mü h l e“, wi rd es sch on eng, d en n ei n Program m , was n icht n u r Aud io, sond e rn auch Vid eo verarbeiten kan n u nd auf 64 bzw. 96 Spu ren

Mit Revolta 2 hat der Benutzer einen hochwertigen Synthesizer zur Verfügung. An ihm gibt es sehr viele Möglichkeiten zum Schalten und Schrauben für diverse Klangvarianten.

e m pfeh len . Dam it zeigt sich d ie Arbeitsfläche sofort vielfarbig m it d en ei nzel nen Sp u ren u n d Sou nd el e m enten bestü ckt. So etwa m uss es also ausseh en, was wi r u ns da sel bst zusam men bau en wol len . I n jed e r Spu r spielt d ort das entsp rech end gewäh lte I nstru ment bzw. ei ne Gesangssti mm e, das natü rl ich i m m e r zu r richtigen Zeit u nd i m entsp rechend e m Takt, wie von ei n e m u nsichtbaren Di rigenten gefü h rt. We r dazu kei n e MI D I-Tastatu r hat, kan n auch m it d e r PC-Tastatu r arbeiten, d ie PC-Maus kei n esfal ls zu ve rgessen . Wem es d e r i ntegrie rten Vi rtual i nstru m ente zu wen ig sei n sol lte, kan n d u rch so genan nte VST-Pl ugi ns bel iebig e rweite rn . Al l e rd i ngs hat man i m Program mpaket sel bst ei n e große Auswah l, u nd d ie Zusam menstel l u ng seines „ eigenen “ Orch este rs ist n u r ei n e Frage d e r eigenen Kreativität. We m das n icht rei cht, d e r kan n sel bst m it Mi krofon u nd Musi ki nstru ment, wie Keyboard , Synthesize r od e r G itarre, eigene Songs ei nsp iel en od e r d ie Sti mm e ei n er aufgenom m enen E rzäh l u ng m it H i nte rgru nd m usi k abm isch en . I m Sou nd pool fi n d et d e r H obbym usi ke r ei ne Fü l l e an vorgefe rtigten Sou n d el e menten

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

12


Aud io

Internet-TV, Webradio, MP3-Player und mehr

Albrecht DR 800-TV: Ein Mediaplayer für alle Fälle

Die ganze Welt der Internetunterhaltung in einem Gerät bietet das Albrecht DR 800-TV.

Programmoberfläche: Bunt gemischt zeigen sich die Soundbausteine in den einzelnen Spuren der Programmoberfläche.

u nd Rhyth m en, d ie led igl i ch i n d ie entsp rech end e Spu r gezogen we rd en m üssen . E i ne Sofo rtp robe oh n e das Hand bu ch be m ü hen zu m üssen, war zwar n icht d e r h itve rdächtige Su pe rsong, abe r zeigte sch nel l, wi e es vom G ru ndwesen he r ge mei nt ist u nd fu n ktion ie rt. An hand d e r Mögl i ch keiten, d i e man m it „Magix Music Maker“ hat, h ei ßt es n u r n och etwas Ei nfü h l u ngsve rmögen zu besitzen u nd viel e grau e Regentage zu haben, d ie zu ei ner lange Sitzu ng (Session, wie d e r Musi ke r das nen nt) am Co m pute r ei n lad en .

Die vorhand en en Klangdateien, d ie i m Paket enthalten si nd , könn en natü rl ich au ch oh n e En d e d u rch eigene Stü cke e rweitert we rd en . Musi k hören ist schon fü r d ie m eisten Mensch en n icht meh r weg zu d en ken, aber Musi k i n sei n er Vielfalt sel bst zu gestalten, ist besti m mt ei ne E rfü l l u ng, d ie bei so manche m N utze r d u rchaus etwas Su chtgefah r i n sich be rgen kön nte. Fazit

I m me rzu „ n u r“ Rad io hören ist zwar ei ne d er Freizeitgestaltu ngen, abe r sel bst etwas m it Musi k anzufangen, macht d i e u ns u mgebend e Klangwelt e rst richtig bu nt. We r da sel bst ei n I nstrument spielt, wi rd i n sei ner Ausü bu ng n icht selten bewu n-

d e rt. Den kt man dabei an d ie tech n ischen Mögl ich keiten, d ie d e r Musi ke r od e r Prod uzent h eute hat, kan n man sch nel l nachvol lziehen, dass auf m usi kal ische m Gebiet kei ne G renzen gesetzt si nd .

Zu r U nte rstützu ng i n vielen Bereichen steht u ns heute d e r PC zu r Ve rfügu ng, u nd eben gerad e i n Richtu ng Musi k ist d ieser Mu lti helfe r n icht meh r weg zu d enken . E i ne seh r em pfeh l enswerte Software zu r sel bständ igen Musi kp rod u ktion ist „Magix Music Make r“, u nd das n icht n u r fü r d en langjäh rigen I nsi d e r, au ch u nd ge rad e d e r absol ute N eu l i ng auf d em Gebiet wi rd sch nel l einen E rfolg verzeich nen kön n en . Das Program m ist also fü r d en Ei nsteiger wie fü r den Fortgesch rittenen ausgel egt u n d i n seinen Mögl ich keiten so u mfassend , dass d e r Ben utze r dam it zah l lose Stu nd en i n m usi kal ische m Am bi ente ve rb ri ngen kan n . Sch ön e Klänge ve rzau be rn u nsere U mgebu ng, u nd daran Tei l zu haben, ist d och ei n E rl ebn is d e r beson d e ren Art.

De r ko m pakte Med ia-Player em pfängt ü be r WLAN d rahtl os I nte rnet-Rad io, I nte rn et-TV, Podcasts und Shoutcasts. Das h ochaufl ösen d e Display u n d d er Stereosou n d sorgen fü r gutes Bi l d u n d klaren Sou nd - au ch bei d er Wied e rgabe von MP3-Musi kdateien , Vi d eos, Fotos u nd U KWSend e rn .

Wer On l i ne- E nte rtai n ment i n ansp rech end e r Form gen ießen wi l l , brau chte bislang entwed er ei n en leistu ngsstarken Rech ne r od e r d ive rse Ei nzelge räte . Ko m m u n i kations-Spezial ist Alan E lectron ics bi etet jetzt e rstmals ei n u ltrako m paktes H igh-E nd-Tool fü r al l d iese Webangebote . Das Al brecht D R 800-TV (1 49,90 Eu ro i n kl . USB- Kabel, 2 30-Volt-N etztei l u n d Fe rn bed ien u ng) ve rei nt d ie ganze Welt d e r I nternetu nte rhaltu ng i n ei ne m erstau n l ich kl ei n en Ge rät.

Das Gehäuse m isst led igl ich 2 1 ,5 x 1 0 x 1 1 Zenti mete r (Breite x H öh e x Tiefe), das Gewicht beträgt n u r 650 G ram m . G lei chwoh l bi etet das Al b recht DR 800-TV Platz fü r ei n hochaufl ösend es 4, 3-Zol l- Display (Bi l dsch i rmd iagonale 1 0,9 Zenti mete r), das bri llante Bi l d e r l iefe rt. De r Sou nd ist kristal l klar u nd kan n sowoh l ü ber d ie i ntegrie rten Ste reolautsp reche r als auch ü be r Kopfhöre r ge-

nossen we rd en . Die I nte rnetve rbi nd u ng e rfolgt zeitge mäß ü be r WLAN u nd ist dam it ü be ral l mögl ich, wo es ei n d rahtl oses N etzwe rk gi bt – dahei m, bei Freu nden, am Arbeitsplatz

Darü be r h i naus ist das Al brecht D R 800-TV ei n klassisch er Med iaPlaye r, d e r i n ü be rragen d e r Qual ität Vid eos abspi elt, Musi kdateien wied e rgi bt u nd d igital e Fotos zeigt. Bei bestehen d e r WLANVe rbi nd u ng kön nen Musi k-, Vid eo- u n d Bi ldarch ive vom PC via U Pn P (U n ive rsal Pl ug an d Play) au ch d i rekt angesteu e rt werd en .

Zusätzl ich ve rfügt das Al brecht D R 800-TV ü be r klassischen U KW- E m pfang u nd ei nen Wecke r. Ei n weite res Pl us ist d i e modern e Eco-Fu n ktion : Di e Weckfu n ktion bl ei bt au ch dan n aktiv, wen n das Ge rät kompl ett abgeschaltet ist.

De r Stromve rbrau ch i n d iese m Mod us geht gegen N u l l . Die Stromverso rgu ng e rfolgt flexi bel ü ber USB, N etztei l od e r AAA-Batte rien . Info: www.alan-el ectron ics. d e

Zum Weiterlesen

(1 ) www. magix. com/d e/m usi k/

(2) www. magix. com/de/m usic-maker/ (3) www. magix. com/de/sam pl itudem usic-stud io/

(4) www. magix. com/de/sou n d poolsmed ien pakete/

40 € für diese Anzeige zzg l . g es . MwSt.

mehr nicht!

www.funkempfang.de − mehr unter „Mediadaten“

Freunde des Funkempfangs können sich vielfältig selbst im Internet informieren. Zum Beispiel auf der Homepage des VFO-Magazins von Walter Justen aus Kerpen. Dort heißt es: „ Das VFO-Magazin wurde 1 998 gegründet und dient als Online Informationsquelle im Internet fürjeden Hobbyfreund. “ Mehr: www.vfo-magazin.de

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

13


D ig ita l rad io

Wir suchen gebrauchte Geräte! Unsere Gebrauchtgeräte sind werkstatt-geprüft: also mit Gewährleistung!

Shop: haro-electronic.de

P.-Henlein.Str. 5& 8933 1 Burgau Tel. 08222 41 0 05-0& Fax -56

u n d i m folgend en Sch ritt das Passwort ei ngegeben werd en .

Schick und kompakt: Das Pure Oasis kann auch Musik von angeschlossenen Zuspielern wie MP3-Spielern zu Gehör bringen. Foto: Pure

Bereit für den erweiterten Standard DAB+

Oasis flow − das neue Digitalradio von Pure

Zu m 1 . August wi rd i n Deutsch land das Send ernetz von DAB+, d em Nachfolger von DAB, i n Betri eb gehen . Di eses Mal m it besseren Vo raussetzu ngen als bei DAB, da bei m Start ei n d eutsch landweites Bou q uet auf Send u ng geh en wi rd u nd neben d en Program man bi etern auch d ie Geräteh erstel ler m it i m Boot sitzen . Die Fi rma Pu re bietet m it d em Oasis fl ow ei n „ Outd oor“-Rad io an, das d en n euen Standard em pfangen kan n . Marcel Goerke hat es getestet. Das kom pakte Ge rät ist stoß- u nd sp ritzgesch ützt, hat ei nen strapazierfäh igen Al u m i n i u m rah m en u nd G u m m id ichtu ngen . Die Tel eskopanten n e ist absch rau bbar. Die Maße betragen : 1 5,5 cm x 2 3 cm x 1 4 cm (B x H x T) . Au ßerd e m ve rfügt es ü be r ei nen seh r stabil en G riff an d e r oberen h i nte ren Ecke, so dass man es beq u e m tragen kan n .

E i ngebaut ist ei n Akku, bei Pu re „ChargePAK“ genan nt, d er bis zu zeh n Stu n d en m obi l en E m pfang abseits d es Strom n etzes bi eten kan n, d ies natü rl ich n u r bei U KW u nd DAB sowie bei ei ne m WLAN-N etz, wen n es mobi l zugängl ich ist. Gelungene Anleitung

H ie rm it steht d e m N utzer dan n au ch ei ne große Auswah l an Webrad iosen d e rn zu r Ve rfügu ng. Die An l eitu ng ist ausfü h rl ich ; i n i h r werd en al l e Fu n ktionen u nd d ie E i nstel lsch ritte i m Men ü besch rieben . Sie ko m mt i n d eutsch er Sp rache dahe r u nd hat d ie Bezei ch n u ng „An leitu ng“ tatsäch l ich au ch verd ient. Das Ge rät hat an d e r Seite ei nen Kopfhöre ransch l uss, ei nen AUX-Ei ngang, ei nen USB-Ansch l uss

u nd natü rl ich d en Ansch l uss fü r das N etztei l .

An d e r Front si n d das typ ische Pu re-Display, d rei D reh regl e r zu r Steu e ru ng d es Ge rätes – soweit d ies n icht ü be r das Touch- Display e rfolgt – u nd d e r Lautsp reche r. Ei nen LAN-Ansch l uss su cht man vergebl ich . J ed och gi bt es von Pu re ei nen Eth ernet- Dongl e-Adapte r, d er an d en USB-Ansch l uss angesch lossen wi rd u nd so das Ge rät au ch LAN-fäh ig macht.

Da das Display seh r groß ist, hat man d i rekt das ganze Al phabet u n d d ie Zah l en vo r sich . Son d erzeichen fi nden sich auf ei n er zweiten Seite . H ie rd u rch ist das Ei nstel l en d es Sch l üssels seh r ei nfach, d en n d ieser wi rd au ch noch ko m pl ett i m Display angezeigt u n d eventu el le Ti ppfeh l er fal l en so ehe r auf. Die An mel d u ng bei „The Lou nge“, d e r Send erdaten ban k von Pu re, ist zwar n icht nötig, erl eichte rt jed och d ie Sen d e rverwaltu ng seh r. Dahe r wi rd bei e rste r I n betriebnah me au ch ei ne Registrieru ng em pfoh l en . Diese kan n jed och d u rch ei n en Kl i ck auf „weite r“ ü bersp ru ngen werd en .

Zu r Registrieru ng geht man ku rz auf d ie Website www.th el ou nge .com . Dazu ve rbi nd et sich das Rad io m it d er Webseite, man gi bt d ie Serien n u m m er d es Ge rätes (Aufkl ebe r auf d e r Rü ckseite) u nd ansch l ießend d en gene rie rten sechsstel l igen Registrie rcod e i m Rad io ei n . Danach kan n das I nte rnetrad iom od u l ben utzt we rd en . Nach d er erfolgreichen Registrieru ng m eldet sich das Oasis flow auch sel bstän d ig u n d tei lt m it, wen n ei n Fi rmware-U pdate vorhand en ist. Das Internetradio-Modul

Das I ntern etpo rtal „Th e Lou nge“ bi etet ei ne von Pu re betreute

Inbetriebnahme

Nach de m e rsten E i nschalten m uss man d ie Zeitzone u nd d en Konti n ent wäh len, i n d e m man das Ge rät betrei bt. Danach steht schon d i rekt das Hau ptm en ü zu r Verfügu ng u nd fragt an , ob man DAB, U KW, d en extern en Ei ngang, d en Med iaplayer (ü be r d iesen kön n en m ith i lfe ei n er Zusatzsoftware Ton med ien vo m PC am Oasis flow wi ed e rgegeben we rd en) od e r halt „The Lou nge“, woh l das H e rzstü ck d es Rad ios, ben utzen möchte . Bei m e rsten Zugriff auf das I nte rnetrad io bietet das Gerät ei nen Such lauf an . Aus ei ne r Liste kan n n u n das WLAN-N etz gewäh lt

Funkempfänger − Transceiver ...

Einfach mal anbieten: info@haro-electronic.de

Send erdaten ban k m it ru nd 1 7. 700 Send e rn aus d e r ganzen Welt u n d ru n d 6 . 500 Pod casts. Di e Lou nge-H om epage ist i n d en Sp rach en E ngl isch , Französisch u nd Deutsch aufrufbar.

Nach de m An meld en fi n det man u nte r d e m Pu n kt „ E i nstel l en “ al le ve rfügbaren Pod casts u nd Rad iostationen , d ie i n d er Daten ban k ve rzeich n et si nd . Di e Daten ban k kan n nach d en Katego rien : Sp rach e, Land , Gen re u nd Qual ität d es Streams gefi ltert we rd en . Di es fu n ktion ie rt relativ gut u nd d i e Treffe rq uote ist h och . So wu rd en bei m ei ne m Test „ Deutsch “ u nd „ Belgien “ BRF1 , BRF2 , Rad io Contact, Rad io Su nsh i ne u nd Rad io 700 aus St. Vith u nd Elsen born, sowie Rad io Fantasy u nd 1 00,5 – Das H itrad io gefu nd en . Die gezielte Su che nach ei ne m Send e r ist ei n wen ig u mständ l ich , da d ie E i ngabe d e r Bu chstaben ei nzel n wie bei d e r E i ngabe d es WLAN-Sch l üssels e rfolgen m uss.

Man kan n d ieses Probl e m jed och u mgeh en, i n d e m man d ie Sender m it dem PC bei den Favoriten abspeich ert u nd dan n am Rad io n u r noch aus ei n er Liste auswäh len m uss. Das H i nzufügen von eigenen Pod casts ü be r d ie H om epage war m i r n icht mögl ich . Dafü r kon nten aber u nte r „ Favoriten “ p roble m los eigene Webstreams, d ie i n d e r Datenban k feh l en, l okal fü r das eigene Rad i o ergänzt we rd en . Di ese stehen danach jed och n u r ei nem sel bst zu r Ve rfügu ng u nd n icht all en N utze rn d er „ Pu re Lou nge“. Der U KW-Tuner

Bei m U KW- E m pfang si nd al le großen Ortssend e r p roble m l os u nd angrenzen d e Send e r (bis 1 00 Ki l omete r E ntfe rn u ng) noch ei n ige rmaßen gut zu e m pfangen ; fü r d en d u rchsch n ittl ichen Rad ion utzer ist d ies zu m eist ausreich end . De r RDS-E m pfang bieAuf der linken Seite befinden sich Kopfhöreranschluss, Netzanschluss, AUX-IN-Buchse und der USB-Anschluss.

Aktuelles unter

www.funkempfang.de

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

14


tetau ch viel e I nfos. So wi rd n eben d e r RDS-Ken n u ng noch d e r Cod e r-Stan d ort u nd d e r PI-Cod e m it auf d e m Display angezeigt. Du rch das großzügige Men ü u nd ei ne sch n el l e Decod ie ru ng macht RDS- E m pfang an d iese m Rad io richtig Spaß! E i ne Stationssu che ist man u el l od e r auto matisch mögl i ch . Dad u rch si nd au ch noch Send er gut zu e m pfangen, d ie d e r auto matische Su ch lauf ü be rsp ri ngt. Der DAB-Empfang

Bei DAB fi nd et das Oasis fl ow n u r das N RW-Bouq u et i m DAB-Mod us mei nes Sen d e rs, d e r q uasi i n Sichtweite steht. Darü be r h i naus n och ei n DAB-Test-Bou q u et auf Köl n d es WD Rs, m it d e m d e r E m pfang von DAB+ erfolgreich getestet we rd en kon nte . Das wall on ische DAB-Paket wu rd e m it d er Teleskopanten ne lei d e r n icht e rkan nt, au ch n icht au ßerhal b d es Hauses. H ie r boten and e ren Ge räte p roble m l osen E m pfang. Das rhei n land-pfälzisch e sowie das fläm ische DAB-Paket − d ie auf d e msel ben Kanal send en − habe ich n u n erst gar n icht ve rsu cht zu e m pfangen . So bl ei ben m i r n u r d ie N RW- Kanäl e u nd das bal d startend e Bu nd esbou q u et.

D ig ita l rad io

d iese r kan n n i cht ei nfach so bed en ken l os auf d er Wi ese abgestel lt werd en . Au ße rd e m hat ei n Laptop n icht d iesen woh l kl i ngen d en, vol l en Klang.

Die Verarbeitu ng u nd d ie Tou chTasten d es Oasis flow haben m i r seh r gefal l en, ich persön l ich hätte jed och auch auf d i e bei d en noch vorhand enen D reh knöpfe verzichten kön nen u nd stattd essen l iebe r au ch d ort Tou ch-Tasten gehabt. Dies wäre vor al le m bei d e r Lautstärke l eicht zu real isieren gewesen .

So hat man ei n e Ko m bi nation aus Touch- Display u n d D rehknöpfen u n d dam it ei ne Bed ien u ng, d ie ich persön l ich n icht m eh r als i ntu itiv e m pfi nd e, da ich stets ve rsuchte, al les ü be r das Tou ch- Display zu mach en . H ie ran sch ei nt man d ie „Gen eration Smartphone“ zu e rken nen . . . N icht u ne rwäh nt bl ei ben sol l d e r Akku betrieb. Bei ei ne r u nve rbi nd l ich en Preise m pfeh l u ng von 2 39,99 E u ro ist – wie ich fi n d e – der Akku obl igatorisch . Diese r war bei Ge räten aus d e r Ve rgangen heit manch mal n u r als teu res Zu behö r zu haben . Als Kü chen-

N ä heres S . 2 2

Auf einen Blick

Festplattenstreaming

Radio: Digital- (DAB/DAB+/ DMB-Rad io), U KW- u n d I nte rn etrad io (WLAN)

De r Med ia-Player e rmögl icht d ie Wied e rgabe von PC-Musi kdateien via u Pn PSe rver, d e r i n Wi nd ows Med iaPlaye r 1 0 i ntegrie rt ist. Lei d e r si n d m it d e m Oasis flow DRM-gesch ützte Dateien („ D RM“ bed eutet h i er d iesmal „ Digital Rights Manage ment“) n icht absp iel bar.

Frequenzbereiche: Band I I I 1 74 bis 240 MHz u nd U KW 87,5 bis 1 08 MHz

Flow Technology fü r I nte rnetrad io, Listen Agai n-Programme, Pod casts, Med ia-Stream i ng u nd PU RE Sou n ds

Wetterfest u nd sp ritzwasse rgesch ützt

Stromverbrauch

De r Stromve rb rau ch l i egt zwisch en 6 Watt i m Stand-by, wen n d er Akku gelad en wi rd , u nd 9 Watt i m Betri eb. I m Stand-by kom mt das Oasis flow auf ru nd 4 Watt Ve rbrau ch . Fazit: I m Testzeitrau m waren d ie e rsten Son nenstrah l en d es J ah res da u nd es macht ei nfach Spaß, m it d e m Ge rät i m Garten zu l i egen u n d au ch d o rt noch Webrad io hö ren zu kön n en . Klar: E i n Laptop macht d ies au ch, abe r

Alle FE-Ausgaben 1 bis 50 gibt es auf einer CD!

Software-Updates: I nstal lation per W-LAN bzw. USB- E i ngang

Die Rückseite zeigt die Antenne. rad io ist das Pu re Oasis fl ow auf jed en Fal l id eal , au ch zu r tägl ichen N utzu ng z. B . i m Bü ro.

J ed och m uss jed e r sel bst entscheid en, ob i h m d iese r H örSpaß dan n d ie stolzen ru nd 240 E u ro we rt ist.

40 € für diese Anzeige zzg l . g es . MwSt.

mehr nicht!

www.funkempfang.de − mehr unter „Mediadaten“

Wireless-Daten: 802 ,1 1 b u nd 802 ,1 1 g, WE P- u nd WPA/WPA2-Ve rsch l üssel u ng Medien-Streaming:

U nte rstützte Au d io-Cod ecs ei nsch l ießl i ch WMA (Standard V9), AAC, MP3 , MP2 , Real Aud io (Cook) . Fü rs Med ia-Stream i ng wi rd ei n U Pn P-Se rve r od e r U Pn P-Se rversoftware fü r PC/MAC benötigt (e rhältl ich bei Registrie ru ng auf d e m I nte rn etrad io-Portal Pu re Lou nge www.thel ou nge .co m)

ne Ge räte. USB- Ei ngang (Typ Min i B) fü r Prod u ktu pgrad es (U pgrad es au ch ü ber WLAN ve rfügbar)

ChargePAK i m Liefe ru mfang enthalten fü r bis zu 1 5 Stu nd en m obi len H ö rgen uss (i m DAB-Mod us, bei and eren E i nstel l u ngen kan n d e r Stro mve rb rau ch abweichen) Netzbetrieb: 1 00−240 V, 50/60 Hz, Leistu ng 6 V DC, 2 .0 A exte rnes N etztei l

Ausgänge: Kopfh öre r 3 ,5 m m, Ste reoausgang 3 ,5 m m . Bedienelemente: Be rü h ru ngse m pfi nd l iche Bed ienel em ente i n kl usive 3 kontextsensitive r Tasten (Vol u m e, Stand by, Sel ect) . Lautstärke, D reh-Navigati on u nd Auswah l ü be r Wäh l rad . Speicherplätze: 30 DAB+- u n d 1 0 U KW-Speiche rplätze, u n begrenzte Anzah l an I nte rn et-Favoriten (An m eld u ng u nte r www.thelou nge . com e rford e rl i ch)

Lautsprecher: 4 Zol l-Fu l l-Range-Lautsp reche r

Anzeige: G roßes, kontraststarkes O LE D- D isp lay, gel b auf schwarz, G rafi k 1 2 8 x 64 Antenne: Abneh m bare G u m m ianten ne, i nte rn e WLAN-Anten n e

Eingänge: N etzadapte rbu chse 6 V DC (i m Li efe ru mfang enthalten) . Ansch l uss fü r ChargePAK. 3 ,5-m m- E i ngang fü r exte r-

I nfo: www. p u re . com/d e

Audioausgabe: 1 0W RMS

Maße/Gewicht: 1 55 m m B reite x 230 m m H öhe x 1 40 m m Tiefe; 2,2 kg Preis: ca. 240 E u ro i n kl . Akku

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

15


I nte rnetrad io

Mit dem Arnova Webradio Internet-Fernsehen n utzen.

kann

man

per WLAN

auch

das

WLAN-Receiver zum Entdecken von Neuland

Arnova webradio & tv für unter 1 00 Euro im Test Wer noch ei n Plätzchen auf dem Sch rei btisch od er d em Nachttisch frei hat, kön nte mögl icherweise d ort bal d ei n kl ei nes Gerät von Arn ova steh en haben, das ü ber WLAN sowoh l I nternetrad io als au ch –fernseh en em pfangen kan n : das webrad io & tv. Di eter H u rcks hat es ausp robiert u n d ist dabei auch i n d ie Sphäre d es weltweiten I nternetfernseh ens ei ngestiegen .

Das n u r 99 Eu ro p reiswe rte Ge rät hat ei n Farbd isp lay m it 8 cm Bi ldd iagonale (3 ,5 Zol l) u nd kom mt m it n u r vie r Bed ienel e m enten aus: E i n/Aus, Zu rü ck, O K u n d ei n Sh uttl e rad m it vie r Pfei ltasten . Kom p lett lässt si ch d er n u r 20,5 cm breite Wi nzl i ng jed och n u r m it d er seh r fu n ktional en Fe rn bed ien u ng steu ern . Al le rd i ngs daue rt es ei n wen ig, ehe Tastatu rbefeh le au ch ausgefü h rt we rd en . An d e r Rü ckseite befi nd en sich Ansch l üsse fü r Kopfhö re r, Li ne i n, ei ne Mi n i- USB-Bu chse fü r d ie

Stromve rsorgu ng u nd ei n Schacht fü r ei n e S D-Card . Ü be r d iese kan n man n icht n u r d ie Fi rmware aktual isie ren (ei ne n eu e zu m Testen d e r Fu n ktion lag bis Redakti onssch l uss n icht vor), son d e rn au ch Vid eos u nd Musi ktitel abspiel en, was p ri ma klap pt. Dabei gi bt das Arn ova d ie Vid eo-Formate AVI , MPEG-4 u nd FLV sowie Au d io- Datei en m it d en E n d u ngen .MP3 , .WMA, WAV, AAC od e r FLAC wied er. Fotos werden i m J PEG-, PNG- oder G I F-Fo rmat gezeigt.

Ü be r d ie USB-Bu chse lässt sich auch d e r i nte rne 1 ,5-G B-Speiche r (angegeben si n d 2 G B) m it Musi k- , Foto- u nd Aud iodateien fü l len . H i er habe ich es abe r n icht geschafft, ei ne Datei abzuspiel en, obwoh l auf d e m N otebook- Disp lay al l e d rei Arten von Dateien angezeigt wu rd en .

Da d em Karton kei ne d eutschsp rach ige An l eitu ng bei lag, p robie rte ich natü rl ich e rst ei n mal, wie i ntu itiv sich das Ge rät bed ienen lässt. Nach ku rze r Zeit war das Arn ova on l i ne . Es fi n d et d ie N etze seh r sch n el l, d i e Ei ngabe d es N etzwe rksch l üssels ist rasch e rl ed igt, u n d sch on kan n das

40 € für diese Anzeige zzg l . g es . MwSt.

mehr nicht!

www.funkempfang.de − mehr unter „Mediadaten“

Alle FE-Ausgaben 1 bis 50 gibt es auf einer CD! N ä he res S . 2 2

E m pfangse rlebn is begi n nen . Die aktu el l e U h rzeit wi rd automatisch angezeigt.

Webradio-Bildschirm

Internetradio

Bei m Web rad io hat man n u r d ie Wah l zwisch en Region u nd Genre, noch mals u ntertei lt i n „Music“ u n d „Tal ks-based “.

H ier feh lte noch d ie Men ü- Ü be rsetzu ng i ns Deutsche . Ü ber ei ne SD-Karte lässt sich d ie Fi rmware jed och aktual isie ren . N u r wie das geht, war i n Deutsch n i rgends e rklärt. U nd auf d e r H omepage von Archos. com habe ich dazu n ichts gefu nd en .

De r Rad ioe m pfang ist gut u nd sch nel l . I n n erhal b von etwa sieben Seku nden si n d d ie Station en d u rchweg zu hö ren . Das Tonspektru m wi rd i n ei n em Mi n ifenste r visual isie rt. Send e r u nd Titel we rd en ord n u ngsge mäß angezeigt. Au ch Pod casts u nd Sh outcast-Stationen lassen sich ü ber

d ie entsp rechen d en Men üs d irekt e m pfangen . Die Su che nach Pod casts ist etwas u mstän d l ich, wozu au ch d ie Sp rachve rwi rru ng beiträgt. Das Angebot ist fest vorgegeben . So kan n man viel es le rnen, au ch wie man am besten Vokabel n l ernt.

Favoriten speiche rt man d u rch D rücken d e r FAV-Taste i n ne rhal b d e r Send erl iste . Das ist al l erd i ngs zie m l ich p raxisfe rn, d en n ü bl iche rweise hört man sich ei n en Send er e rst an, bevor m it i h n zu m Favoriten e rklärt. H I er m uss man e rst wied er ei n en Sch ritt zu rü ck kl icken .

Das Podcast-Angebot ist recht bescheiden.

Aktuelles unter

www.funkempfang.de

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

16


Aud io/C D- u nd B uchti pp

DAB+: Radio Horeb hofft auf mehr Reichweite

Die Bildqualität des 320 x 200 Pixel kleinen Displays kann sich durchaus sehen lassen. Foto: Archos Internet-TV Bei m I nte rnet-TV daue rt es dagegen oft seh r, lange, bis man ein en Send e r zu Gesicht bekom mt u nd au ch hört. H ie r wi rd sch nel l ei ne G renze e rreicht, was sich an Bi ldaussetze rn, Pixelfeh le rn u nd n icht l i ppensynch ron em Ton festmachen lässt. Man ch mal frie rt das Bi l d sogar ganz ei n . Das kom mt jed och selten vor, ist abe r system bed i ngt u nd l iegt n icht u n bed i ngt an d e r Tech n i k d es 430 G ram m schwe ren Arn ovaE m pfänge rs. Wichtig ist, dass ü be r ei n WLAN sonst kei ne Ve rbi n d u ngen laufen , da fü r ei n gutes TV-Bi ld ei ne große Ban db reite benötigt wi rd .

Die analoge Uhr.

Foto: urc

65 Stationen si n d u nte r „Germany“ aufgel istet, daru nte r viele Special-I nterest-Sen d e r z. B . zu m The ma Tanzen , Lite ratu r od e r Radfah ren , Auto-TV u n d Bi belsen d e r, abe r au ch öffentl ichrechtl ich e Stationen wie der N D R, 3sat, Ei ns Extra u nd das ZD F, das al le rd i ngs n icht zu e m pfangen war. Die Deutsche Wel le ist ebenso gel istet wie N-TV. Sogar bei m Th ü ri nger Landtag kan n man dabei sei n . Zusätzl ich kan n au ch pe r U pn P Musi k abgespielt we rd en, d ie auf d er Festlatte ei nes i ntegrie rten N etzwerkcom puters l iegt. Der Arnova ve rarbeitet dabei ei ne große Vielzah l an Aud io- u nd Vid eofo rmaten , wobei d i e Vid eoaufl ösu ng auf 320 x 240 Pixel begrenzt ist. Fazit: Das Gehäuse spiegelt leid er stark. Das Disp lay ist kontraststark u nd bietet ei ne passabl e Bi l d q ual ität. Die Laut-

sp reche r si nd etwas schwach auf d e r B rust u n d bri ngen n u r H öh en . De r E m pfang ist ord entl ich, d ie Bed ien u ng ei nfach . De r Stromverbrauch hält sich m it 3 Watt i n G renzen, so dass au ch d e r Betrieb m it ei n em Satz Batterien (4 x AA) ei n e ganze Wei l e Freu d e be reiten d ü rfte. Alte rnativ kan n das Ge rät ü be r d ie Mi n ibu chse auch m it ei ne m and e ren USB-N etztei l betrieben oder vom N otebook m it Strom ve rsorgt we rd en kan n . Als Wecker ist d er Wi nzl i ng trotz sei ne r zwei Weckzeiten kau m brau ch bar. Zu m ei nen m uss ständ ig das WLAN ei ngeschaltet sei n, zu m an d e ren ist d ie Anal ogu h r zu hel l u nd lässt sich au ch n icht d u n kl e r d i m men . Das Man ual ist l eid e r etwas knap p u nd erläutert n icht, wie man ShoutCast e m pfängt u nd wohe r man ei n Fi rmware- U pdate bezieh en kan n . Auf Nachfrage wu rd e u ns d ie Seite www.arnovatech . com/su ppo rt/ genan nt. Es l iege al le rd i ngs n och kei ne neue Fi rmware vor. Sti m mt! Dort kan n man ü b rigens das PD F d e r d eutsch en Bed ien u ngsan l eitu ng h e ru nte r lad en . Arnova ist ü brigens ei ne Marke d e r französischen Archos-G ru ppe, von d e r wi r schon ei n ige Ge räte getestet haben . Al l es i n al l e m : ei n p reiswe rtes Ge rät, das u nabhängig von einem PC Web-Rad io- u nd TVE m pfang erm ögl icht. Fü r Spiele rnatu ren genau das Richtige . . . .

De r H örfu n k-Send e r Rad io H oreb, d e r ab d e m 1 . August auf d e m neu en national en Digitalrad io-Mux ve rbreitet wi rd , setzt große H offn u ngen in das DAB+- E ngagem ent - vor al le m m it Bl ick auf d ie Reichweite . „Wen n man bed en kt, dass bereits i n d e r e rsten Ausbaustufe 39 Mi l l ionen H örern, bevorzugt i n Bal l u ngsgebieten, d ie Mögl ich keit eröffnet wi rd , DAB+ i n ei ne r seh r guten Qual ität n utzen zu kön n en, u n d zu d e m bis Jah resend e d ie e rsten Digitale m pfänge r i n d en Regal en d e r großen Kaufhausketten stehen, wi rd d e r Zuwachs n icht n u r i n den e rsten J ah ren beträchtl ich ausfal len “, sagt Rad io H orebChef Richard Koche r i m Gesp räch m it d e m Branchen-

d ienst Digital magazi n . i nfo . Das kom pl ette I nte rview fi n d et sich i n Ausgabe 2 80 von Digital magazi n . i nfo.

De r Branchend ienst i nfo rm ie rt i n PDF-Form ü be r d ie neu esten Entwickl u ngen i m CE-Bereich h ochaktu el l, i n kl usive tägl iche m I nte rview. Digital magazi n . i nfo ist fü r Abon nenten d e r Mu ltimed ia-I l l ustrierten I nfosat kosten l os zu bezieh en . Info: www. i nfosat. d e//Digitalmagazi n/

Pure bringt Contour

De r H e rstel l e r PU RE lan cie rt m it Contou r ei n neu es Ste reorad io, m it d e m I nte rn et-, DAB+- Digital rad io u nd U KW-Rad io e m pfangen werd en sowie Med ien gestreamt we rd en kön nen . Preis: 279, 99 €.

Info: www. p u re . com/d e/ d u rch das Deutsche EMV Gesetz i m J ah r 1 996 .

E ntwickl e r ve rsch ied en e r I n d ustriezweige beschäftigen sich i ntensiv m it d en Effekten d e r Magn etmate rial ien fü r d ie Sch i rm u ng. Das Ve rständ n is d e r Wechselwi rku ng ei n es magnetisch en Mate rials u n d das daraus folgen d e Phänom en d er Sch i rm u ng wi rd an ei nfach en Beispiel en u n d Praxisanwen d u ngen d eutl ich .

Grundig Satellit auf CD

Hans-Erwin Roeder: Die Grundig Satellit-Story − als PDF-Datei auf CD, VTH 1 4,90 Euro, ISBN 978-3-881 80084-9

Wegen große r Nachfrage hat d e r Ve rlag fü r Tech n i k u n d H an dwe rk, Bad enBad en , d ie G ru nd ig Satel l it-Story n eu aufgelegt u nd bietet d iese jetzt exkl usiv auf CD an . Die große Doku m entation al l e r G ru n d ig-Satel l it-E m pfänge r d e r Mod el l rei he von 1 964 bis 1 996 von Hans-E rwi n Roede r (D L1 RO) ist ei n Muss fü r Ken n e r u n d jene, d ie es we rd en wol l en .

EMV-Schirmung

Aus dem Inhalt: EMV Gesetzgebu ng, N orm u ng – G ru nd lagen de r Magn etmate rial ien fü r d ie EMV – Vol u menmate rial ien – Nan omate rial ien – Praxisbeispiel e d er Sch i rm u ng u n d Design h i nweise – Nan osch i rm u ng – N F Sch i rm u ng – Doppelsch i rm – Polyme rgehäuse – Metal lgehäuse m it Magn etmate rial ien – Leite rplattensch i rm u ng – Koaxial l eitu ngssch i rm – Texti lsch i rm mate rial – Sch i rm däm pfu ng ein es D rahtgefl echtes.

De r Autor, Ass. Prof. (BG) D r.-I ng. Fran k G räbn e r, ist Leite r d es Be reich es EMV/U mwelt/Nanotech n i k an d e r H örman n IMG G m b H i n N ord hausen u n d hält Vorl esu ngen zu r El ektro magn etische Ve rträgl ich keit an d e r U n ive rsität Rousse i n Bu lgarien .

Frank Gräbner: EMV-gerechte Schirmung, Magnetmaterialien für die Schirmung − Praxisbeispiele − Gerätedesign, Vieweg+Teubner, 1 76 S. 1 47 Abbildungen, Online-Service, 39,95 Euro, ISBN : 978-3-8348-1 490-6

Tipp: U nte r http ://archos-foru m . d e gi bt es ei n Ku nd enforu m m it viel en i nte ressanten Mei n u ngen u nd Th em en . U nte r and e re m geht es au ch daru m, ob u nd wie man d en n Shoutcast n utzen kan n .

Dieses Buch wen d et sich an I ngen ieure, Natu rwissenschaftle r, Stu d enten , Forsche r u nd Fach leute aus d e r Praxis. Die Sch i rm u ng zu r Sich e rstel l u ng d e r EMV i n d e r H ochfreq uenz u nd Radartech n i k entwickelt sich u ngefäh r seit d e m J ah r 1 960 m it i m m e r stärke re r Dynam i k. E i nen großen Aufschwu ng u n d ei n H och erreichte d ie Sch i rm u ng d u rch d en E i nsatz von Nan ound Vol u men magnetmate rial ien

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

17


B üche r

d u ngsfäl l e stel lt d ie Software opti mal angepasste u nte rsch ied l ich e Bed ienobe rflächen zu r Ve rfügu ng.

Die zah l reich en Zusatzfu n ktion en lassen sich ü be r d ie Software l eicht pe r Mauskl ick bed ien en – abe r wie u n d wan n we rd en sie si n nvol l ei ngesetzt?

Dieses Bu ch gi bt ei n en Ü be rbl ick ü be r das reich haltige E m pfänge rangebot u nd h i lfreich e Ti pps, das fü r d ie pe rsön l ich en Anfo rd e ru ngen am besten geeign ete Ge rät zu fi n d en . De r Autor D r. Richard Zie rl stel lt i n d iese m We rk aktuel le E m pfänge r m it Hardware, tech n isch en Daten, Software, Bed ien u ng, E m pfangstests u nd absch l ießen d en Bewe rtu ngen vo r.

Dr. Richard Zierl: Kurzwellenempfang mit SDR und PC − Hardware, Software, Installation und Bedienung, VTH 1 1 2 Seiten, 1 59 Abbildungen, 1 6,80 Euro, ISBN 978-3-881 80694-7

Rei n e H ardware-E m pfänge r fü r d en Ku rzwel l en e m pfang gi bt es auf d e m N euge räte-Markt p raktisch fast n icht meh r. An i h re Stel l e si n d d ie pe r Software gesteue rten E m pfänge r getreten , d ie zu r Bed ien u ng an ei nen PC od e r ei n N otebook angesch lossen we rd en . Fü r ve rsch ied en e Anwen-

Aus dem Inhalt: Das Pri nzi p mod e rne r KW- E m pfänge r; Ve rgangenh eit, Gegenwart u nd Zu ku nft; Aufbau aktuel l e r E m pfänge r; Vorstel l u ng aktuel le r E m pfänge r m it Hardware, Software, Bed ien u ngskonzept u n d Bewe rtu ng; Breitban d e m pfänge r I com PCR 1 500

Ku rzwel len e m pfänge r NTi D RB 30, Pe rseus, LAN-SD R; Ten-Tec RX-320 D; Wi N RADiO WR-G 303 e; WR-G31 3 e; WR-G 31 d d c e; I nte rn etrad io Magix Web rad io Record e r 5 ; I nte rnetrad io Ph on ostar: Web rad io WebSD R u n ive rsity of twente Info: www.vth . d e, Tel . 07221 5087-22

d es U KW-Ru ndfu n ks; De r Weg von Mon o zu Ste reo; U KW-Freq u enzbereich e; Send e rstan d orte, Freq u enzen u n d Sen d eleistu ngen ; Privatsend e r; U KW-Zusatzd ienste; U KW-Ferne m pfang; Anten n en fü r Nah be reichs- u nd DX- E m pfang; U KW-Ve rstärke r • Fe rn e m pfang stationär u n d i m Auto • Sporad ic- E i n d e r Praxis

• Troposphärisch e Ü be rreichweiten • Au rora u n d Meteorscatte r

• Fe rn e m pfangs-Mon itor FMLIST

• Sieben Rad ios fü r den U KW-Fe rne m pfang • Mod ifi kation m it sch mal en Fi lte rn • H D Rad io

• Ausbl ick u nd Zu ku nft U KW

Info: www.vth . d e, Tel . 0722 1 5087-22 Thomas Riegler: Rundfunk auf U KW - So holen Sie mehr aus Ihrem Radio! Siebel-Verlag 1 76 S. 1 9,80 Euro, ISBN 978-3-881 80-693-0 De r U KW-Ru n dfu n k ist h istorisch gewachsen u nd steht jetzt vor d e r Ablösu ng d u rch das D igital rad io . Ob d iese gel i ngt, ist al l e rd i ngs offen, abe r angesichts der ökon om isch en Zwänge doch wah rschei n l ich u nd auch n otwen d ig.

De r Auto r begi n nt sei n We rk m it ei n e m Rückbl ick i n d ie Gesch ichte d e r U KW-Tech n i k, bevor es an d ie Th eorie u n d Praxis d es U KW-Be reich es geht.

Ob man n u r l okale Program me h ören möchte od er am Fe rnem pfang i nteressiert ist: Thomas Riegler hat das Know-h ow zusam mengetragen, das jed e r U KW-H öre r u n bed i ngt fü r ei n en e rfolgreich en E m pfang haben sol lten . Aus d e m I n halt: Aus d e r Gesch ichte

Thomas Riegler: Cyber-TV Hybridtechnik − Fernsehen und Internet: YouTube, Mediatheken und Co. auf dem TV, VTH 1 52 Seiten, 260 Abbildungen, 21 ,80 Euro, ISBN 978-3881 80-860-6

Kurzwellenempfang für Einsteiger „ KURZWELLE? - Nie gehört . . . “ Solch eine Antwort auf die Frage „Was halten Sie von der Kurzwelle?“ hört man häufig, und manch einer denkt dabei wohl lediglich an eine Heilbehandlung - was jedoch auch nicht ganz falsch ist.

Nicht zuletzt sind an dieser Wissenslücke die heute aktuellen Medien wie Internet, Satellitenfernsehen und die glasklare Audiowiedergabe von den schillernden CD-Scheiben und DVDs, das Internetradio und die MP3-Downloads aus dem Internet schuld.

Leicht verständlich geschrieben: Booklet 9; Preis: n u r 5 E U RO i n kl . Ve rsand (D) .

Moderne Musikanlagen mit der vielfachen Power eines alten Röhrengerätes kennen kaum noch Lang- bzw. Mittelwelle; an die Kurzwelle mit ihrer weltumspannenden Reichweite gar nicht zu denken. Schade eigentlich . . . Denn das Hören der Kurzwelle mit all den vielen Möglichkeiten kann ausgesprochen spannend und dazu auch noch lehrreich sein. Dieses Booklet zeigt − mit speziellem Blick auf die Gruppe der Einsteiger −, wie man zu einem erfolgreichen KW-Hörer wird und was man dazu braucht.

Bestellen unter www.funkempfang.de

Zu d en Pion ie ren d e r Hybridtech n i k zäh lt d ie TV-Geräte-I nd ustrie. Sie hat zuerst erkan nt, dass ei ne I nte rn et-N utzu ng abseits d es Com pute rs attraktiv sei n kan n . Bislang gi bt es vie r Ge rätegru ppen d e r U nte rhaltu ngselektron i k, d ie be reits hyb rid ei ngesetzt we rd en kön n en . N eben Fe rnsehge räten si n d d ies H DSat-Receiver u n d Bl u-ray-Playe r.

Als vie rte G ru ppe gi bt es kl ei ne, etwa han dflächengroße Kästch en , m it d en en sich I nte rnet-Anwen d u ngen auf d en Fe rnseh e r bri ngen lassen . I hn en al l en ge m ei nsam ist d ie N etzwe rk-Sch n ittstel l e, m it d enen sie m it d e m h ei m ischen LAN-N etzwe rk zu ve rbi n d en si n d . E rste Ge räte haben sogar sch on das komfortable re WLAN ei ngebaut, das ei n e d rahtl ose An bi nd u ng an das H ei m n etzwe rk e rlau bt.

span n en d e r u n d abwechsl u ngsreich e r gestalten kan n .

Udo Dinsing: Faszination Amateurfunk − Ein Leitfaden für den erfolgreichen Einstieg, VTH Fachbuch, 72 Seiten, 1 9 Abbildungen, ISBN 978-3881 80-861 -3, 1 2,50 Euro

Aus dem Inhalt: Am Anfang steht d ie Prüfu ng; De r Fu n kbetrieb wi rd aufgen om men ; Das e rste QSO; Fu n kbetrieb ü be r Satel l iten ; Die „ Fi rst Lady“ m it d e m Namen Ku rzwel l e; Wel ch e Ve rbi n d u ngen auf wel che r Freq uenz? Logbu ch , QSL u nd D i pl ome .

Info: www.vth . d e, Tel . 07221 5087-0

Amateu rfu n k ist ei n span n en d es H obby – d och wie steigt man i n d ieses faszi n ie ren d e The ma ei n? U d o Di nsi ng, sel bst langjäh rige r e rfolgreich er Fu n kamateu r, erklärt h ier d ie G ru nd lagen , wie man zu r geeign eten Lizenz kom mt, wel che tech n isch e Ausstattu ng notwen d ig u n d si n nvol l ist u n d wie man d ieses H obby noch

Dieses Bu ch ist ei n Leitfad en fü r jed en , d e r ei nen e rfolgreichen Ei nstieg i n d ie Welt d es Amateu rfu n ks su cht.

Info: www.vth . d e, Tel . 0722 1 5087-0

Aktuelles unter

www.funkempfang.de

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

18


D ig ita l rad io

TerraTec informiert über alles Wissenswerte

Digitalradio startet im August neu mit DAB+

Ab 1 . August soll das Digitalradio einen zweiten Anlauf auf die Gunst der Verbraucher nehmen. Für die Firma TerraTec, einen der Pioniere des Digitalradios, ist die Digitalisierung „notwendig, denn die analoge Verbreitung von Radio stößt an ihre Kapazitätsgrenzen. Programmvielfalt, Qualität und Modernisierung der Medien und Kommunikationswelt sind Faktoren, die eine Digitalisierung notwendig machen.“ Das Unternehmen aus dem rheinischen Nettetal liefert alles Wissenswerte. Das ist DAB+

DAB bed eutet „ Digital Au d ioBroad casti ng“. Digital e Au d iosignal e we rd en ü be r Anten ne ü be rtragen . J ed och auf das „+“ kom mt es an . Das „+“ steht fü r d ie mod e rn e Ü bertragu ng i n bester Tonq ual ität, d ie zu d e m d ie Mögl i ch keit bietet, p rogram m begl eitend e Zusatzi nformationen wie Titel u nd I nterp ret, Al bu m cove r, Wette rkarte, Verkeh rsdaten u nd aktu el le Nach richtensch lagzei l en .

Farbfrohes Radio für DAB+ und U KW

Pu re p räsentie rt ei ne neu e Farbkol lektion fü r sei n l uxu riöses Evoke Mi o Digital rad io als E rgänzu ng d er aktu el len Trendfarben fü r Kü chenge räte.

Es steht jetzt i n d en fü nf trend igen neu en Farben Tü rkis, Lava, Trau be, Ki rsche u nd Schwarz zu r Ve rfügu ng − m it ei ne r Obe rfläche i n Zweiton-Led e reffekt u nd entsp rechen d e r cre m efarbigen Vord e rseite . Auf d e r Basis d es meh rfach p reisgekrönten, ku ltigen Evoke-1 S ist das Evoke Mio m it vielfältigen Fu n ktionen wie Digital- u nd U KW-Rad i o sowie ei ne m Ansch l uss fü r ei nen i Pod/ MP3Playe r ausgestattet. Preis: 1 79,99 € (UVP/ab August), Info: www. pu re .com

Das ist Journaline J ou rnal i n e ist d e r Vid eotext fü r das Digital e Rad i o. Äh n l i ch ei n e r On l i ne-Zeitu ng bietet J ou rnal i ne i ntu itiven u n d gezielten Zugriff auf aktuel l e Texti nformationen, d ie ü be r d igital en Ru ndfu n k e m pfangen we rd en . Ben utze r kön nen d i rekt auf i h rem d igitalen Rad i o i n ei n e r Men üstru ktu r d u rch d ie Nach ri chten navigieren u n d gezielt bevorzugte Them en auswäh len . Die geboten en I n halte u mfassen sowoh l p rogram m bezogene als auch p rogram m u nabhängige Texti nformationen . Mit J ou rnal i ne können Textnach richten wie Spo rtN ews, Fu ßbal l ergebn isse, Ve rkeh rsmeld u ngen, Wetterberichte usw. abgerufen we rd en . J ou rnal in e e rlau bt d en E m pfang von DAB-Su rrou nd .

Vorteile von Digitalradio 4 Meh r Program mvielfalt 4 Kei ne Freq u enzsuche 4 4 4

Mu lti m ed ial aufbe reitete Zusatzd i enste CD-Tonq ual ität

Ei n Bi l d sagt meh r als 1 000 Worte! I nteressieren Sie sich fü r d ie Fu n k-Bi l d ü bertragu ng? Wol lten Sie schon i m mer sehen, was auf Fu n k so al l es ü bertragen wi rd?

Sl ow-Scan-Tel evision auf KW od er von d er ISS, Digital-Fernsehen auf U H F od er SH F, FM-Fernsehen auf d en G Hz-Bändern, d ie analoge Ü berwach u ngskamera aus dem benach barten Kaufhaus i m 1 3 cm-ISM-Bereich od er Satel l iten-TV i n H D am H i m mel − al l es kön nen Sie sich i ns Haus hol en .

Ü ber d ie Tech n i k i nform iert der TV-AMATE U R, d ie offiziel le Zeitsch rift d er Arbeitsgemei nschaft Amateu rfu n kfernsehen (AGAF e.V.) . Dies ist d ie ei nzige d eutschsp rach ige Veröffentl ich u ng, d ie sich aussch l ießl ich m it d er

I nform ieren Sie u nverbi ndl ich sich bei d er:

AGAF e .V. − G esc h äftsste l l e, Be rg h ofe r Str. 20 1 , D−442 6 9 Do rtm u n d, Te l . 0 3 3 9 24 7 9 9 0 9; Fax 0 3 3 9 24 7 9 5 9 5 9 I nfos ru n d u m Amate u r-TV u nte r www.agaf.de

E i nfü h ru ng d es neu en Med i u ms auf nationale r u nd regional e r E bene zu i nfo rm ie ren . I m I nte rview e rklärt Leite r Michael Reiche rt, wie d ie H öre r fü r Digital rad io begeiste rt we rd en sol l en . Als Hau ptargu mente hat e r d ie Program m- u nd Dienstevielfalt sowie d en frei en E m pfang ausgemacht.

Su rrou nd-Sou nd-Ü be rtragu ng

Jetzt geht es los Am 1 . August begi n nt d e r Digitalrad io-Betri eb. Zusätzl ich zu d en l okal ve rfügbaren Sen d e rn we rd en folgen d e Send e r bu nd esweit ü be r DAB+ ausgestrah lt: Deutsch landfu n k, Deutsch landrad io Ku ltu r, D Rad io Wissen, 90elf - Dei n Fu ßbal l rad io, Absol ut Rad io, E ne rgy, E RFRad i o, Klassi k Rad io, Lite ra, Lou nge FM, Rad io 3 .0, Re m iX. Keine Zusatzkosten Wen n ei n Rad ioge rät DAB+ taugl i ch ist, fal len kei ne Zusatzkosten an . Al le Program me u nd Zusatzd ienste si nd kosten l os e m pfangbar. U KW-Rad ios kön nen ebenso wen ig Digital rad io e m pfangen wie h erköm m l ich e DAB-Rad i os. U m Digital rad i o e m pfangen zu kön nen, benötigt man ei n fü r DAB+ taugl iches Rad ioge rät. Bei Te rraTec si n d das z. B . d e r N oxon DAB-Stick, das N oxon d Rad io 1 00 od e r das N oxon A540+. Mit letzte re m kan n au ch ei n e Ste reoan lage DAB+ taugl ich gemacht we rd en . Infos über Digitalradio: d igital rad io .d e bzw. te rratec.d e

Bi l d ü bertragu ng beschäftigt. Sie kön nen d iese 4 x jäh rl ich fü r 6,00 € beziehen od er sich d em Verei n ansch l ießen u nd nach ei n er Vorbereitu ng u nd Prüfu ng zu m Fu n kamateu r sel bst Bi l d er d rahtl os ü bertragen .

Weitere Themen in der Ausgabe Juli 201 1 : 4 Letzte Vorbereitu ngen fü r natio-

nal en u nd lan d esweiten N eustart i n vol l em Gange 4 Letzte H offn u ng od er Auslauf-

Digitalradio-Neustart:

Wie lässt sich das

Publikum begeistern?

N u r n och wen ige Tage tren n en u ns vo m Start d es neu en Digitalrad ios i n Deutsch land . Aus d iese m An lass sp rach d ie Redaktion des vom Ve rei n Digital Rad io Mittel d eutsch land h erausgegeben en „Mei n u ngsbarom ete rs Digital er Ru ndfu n k“ m it d em Leite r d es nationalen Projektbü ros Digital rad io, welches i m ve rgangen en Monat sei ne Arbeit aufgen omm en hat. Hau ptaufgabe d es Projektbü ros ist es, d ie Öffentl ich keit ü be r d ie Mögl ich keiten u n d d ie

m od el l : Viseo+ am Sch eid eweg 4 Betrei be r setzen auf Ve rmark-

tu ngsstart d e r n eu en DVB-T Sch n ittstel l e 4 Kü rzel-Wah n : Wi e viel verkraftet d e r E n dve rbrau ch e r? 4 Lokal e r Ru ndfu n k i m Haifisch-

becken 4 I nte rnet, ü be rregionale Mitbewe rbe r u nd Öffentl ich-Rechtl iche als harte Kon ku rrenz

Das Mei n u ngsbarom ete r wi rd regel mäßig vo m Ve rei n Digital Rad io Mittel d eutsch land he rausgegeben . Die Pu bl i kation sp iegelt Mei n u ngen u nd Sti m m u ngen d e r B ranche wi d e r u nd wi rd von Mein u ngsfü h re rn aus Wi rtschaft, Pol iti k, Wissenschaft u nd Med ien gel esen . Download: www. d r-m . i nfo .

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

19


Fu n ke m pfa ng

Der kleine Amateurfunktransceiver „ FT 817“ (links) im Cockpit des „ Robinson R44 “. Fotos: Jörg Göhner

Ungewöhnliche Aktion begeistert Funkamateure

Funkgespräche aus dem Helikopter in die Region

N icht umsonst werden Funkamateure den Experimentalfunkern zugeordnet. Sind Sie es doch, die nach der staatlichen Prüfung zum Funkamateur an elektronischen Schaltungen tüfteln, aber auch mit Interesse an Experimenten zu den Ausbreitungsbedingungen von Funkwellen teilnehmen.

So au ch J ö rg Göh n er m it d e m Fu n krufzeich en DG 1 GGJ . Das Mitgl ied d es auf d e m Frei bu rge r Fl ugplatz befi n d l ichen Amateu rfu n kortsve rban d es A 05 hatte sich am Samstag, 1 1 . J u n i, ku rze rhan d i n ei nen H el i kopte r geschwu ngen u nd fü h rte aus l uftiger H öhe Fu n kgesp räche i n d ie Region u n d weit darü be r h i naus.

Nach langer Vorbe reitu ngszeit war es en d l i ch soweit: Das Wet-

te r sp ielte m it u nd Pi l ot Axel Mae rti n gab grü nes Licht fü r ein en Ru ndfl ug ü be r Frei bu rg u nd darü be r h i naus. U nd n icht n u r das, au ch das Yaesu Fu n kge rät „ FT 81 7“ d u rfte m it i n das Cockp it d es H el i kopte rs „ Robi nson R44“.

Auf d e m Frei bu rger Fl ughafen , d en Fl iege rn u nte r d e r Ken n u ng E DTF bestens bekan nt, wu rd en l etzte Fu n ktests fü r ei n Gel i ngen d es Amateu rfu n ks als „ae ronautical mobi l “ d u rchgefü h rt. Zu r gl eichen Zeit legten sich d ie d u rch ei nen Ru ndsp ru ch zuvo r i nform ie rten Fu n kamateu re d es Breisgaus auf d ie E m pfangslau e r. Kein esfal ls wol lten Sie sich ei ne so au ßergewöh n l ich Fu n kverbi nd u ng, wie d ie zu ei ne m H el icopte r entgehen lassen . Zu mal J örg

Das Arch os 35 H om e Con n ect ist p räd esti n i ert fü r d en E i nsatz

Göh ne r jed e Verbi nd u ng m it einer exkl usiv zu d iesem Fl ug ged ru ckten Sond e r-QSL- Karte bestätigte .

Ku rz nach 1 3 U h r wu rd e d ie Ru he auf d er U KW-Freq u enz 1 45,525 MHz jäh u nte rb rochen . Laut u nd d eutl ich m it d e m entsp rech end en Rotorge räusch kam es bei d en Fu n ke rn aus d en Lautsp rechern : „Al lge mei ner An ruf, al lgem ei ne r An ruf, h ie r ruft DG 1 GGJ ae ronautical mobi l u nd h ört auf jed en ei ngeh end en An ruf! “ U nd es gi ngen n icht wen ige Anrufe bei Fu n kfreu nd J örg ei n ! Freibu rg, Wald ki rch , E m men d i ngen, Bad Krozi ngen, Mü l l hei m u nd

Zugriff auf das I nte rn et u n d bietet ei ne hochwe rtige Sou n dq ual ität.

Erstes Webradio mit Android von Archos

Archos, vielfach ausgezeich net fü r sei ne tech nologischen I nnovationen u nd Pion i er i m Tabl et Markt, p räsentiert zwei neue An d roid-Ge räte, d ie speziel l fü r d en Gebrau ch zu Hause konzi pie rt si n d : das Archos 35 H o me Con nect, ei n And roid-basiertes Webrad io, u nd das Archos 35 Smart H om e Phone, ei n D ECT-Ph on e auf And roidBasis. Beid e Ge räte (je 1 49 €/ab Sept.) si nd m it al len And roid-Featu res ausgestattet.

Alle FE-Ausgaben 1 bis 50 gibt es auf einer CD!

als Musi k-Box. Songs u n d Rad ioContent kön nen m it d e m portabl en Ge rät i m ganzen Haus gestreamt we rd en, ob i ns Sch lafzi m m er, i n d i e Kü che, i ns Bad od er i ns Ki nd e rzi m me r.

Das Archos 35 H om e Con nect ist klei n, kom pakt u nd l eicht zu transportie ren, es hat ü be r Wi Fi

Das Archos 35 Smart H ome Phone ve rlei ht d em altbekan nten sch n u rlosen D ECT-Tel efon d ie Fu n ktionsvielfalt ei n es Smartph on es, bri ngt And roid auf das Festnetz u nd bietet som it Zugriff auf Tausend e Appl ikation en wie Wette r, Nach richten u n d Ve rkeh rsmeld u ngen .

Die beiden i n novativen An d roid-basierten Archos H om eGeräte eignen sich - dan k Webcam an d e r Frontseite - fü r Vid eochats, als Baby-Mon itor od e r zu r Rau m ü be rwach u ng.

N ä heres S . 2 2

viel e weite re O rte meh r waren i n d en Antwo rten ve rtreten . Ob seine Freu nd e am Bod en wussten, dass er sich ge rad e i n 1 500 Fu ß ü ber G ru nd m it 80 Mei len ü be r Frei bu rg-H euwei l e r u nd dan n d e m Frei bu rge r Sch l ossbe rg h i nweg bewegte?

Jörg Göhner, DG 1 GGJ, bei den Funkvorbereitungen im Heli. Zah l reiche Di rektgesp räche zu den Bod enstationen , mal zu Hause, mal m obi l od er po rtabel sowie ü be r d ie Relaisstati on en, wu rd en gefü h rt. Mit bescheid en en fü nf Watt Sen d el eistu ng erreichte J örg Göh n er fü r i h n bisher n icht gekan nte U KW-Reichweiten – d ie H öhe macht's halt! E i n faszi n ie rend es Fu n kwel l enrei chweitenexpe ri m ent, dass J örg i m H erbst wied e rh olen möchte. E rste bebi l d e rte E i nd rü cke e rhält man u nte r „fly.dg1 ggj . d e“, Nähe res zu d en Frei bu rger Fu n kamateu ren e rfäh rt man u nte r http ://d k0fr. d e . Horst Garbe, DK3GV

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

20


Fu n ke m pfa n g

SDRs dürften manche Verschlüsselung knacken

Der Siegeszug der Software-Empfänger E i n weites Fel d von versch i ed ensten Fu n ksignal en stel lt h eu-

te völ l ig neue Anfo rd eru ngen an Rad i oem pfänger. Der Siegeszug d e r „software d efi n ed receiver“ (ku rz: S D R) sch ei nt woh l n i cht m eh r aufzu halten zu sei n, mei nt FE−Autor Dieter Gö rrisch , u nd p rop hezeit, man ch versch l üsseltes System werd e bal d d u rch SD Rs geknackt. Das Ende der klassischen Empfänger

Die Ansp ruche an Kom m u n i kationse m pfänge r waren ü be r J ah rzeh nte gep rägt vom E m pfang d e r klassisch en Mod u lationsarten FM, AM, SSB u n d CW. Doch d ie Ü bertragu ngstech n i k entwickelte sich i n d en letzten J ah ren sp ru nghaft weite r. N eben d en genan nten, klassischen Betriebsarten hat sich besond e rs i m kom me rziel len u nd m i l itärischen Fu n kve rkeh r ei ne steigend e Zah l d igitale r Ü be rtragu ngsve rfah ren bis h i n zu sog. „ Freq u enzsp ri ngern “ (also Ü be rtragu ngsverfah ren, d ie zykl isch u n d seh r sch n el l i h re Sen d efreq uenz änd e rn) etabl ie rt. H ier ko m men u nte rsch ied l ichste Ü bertragu ngsband b reiten u nd -ve rfah ren zu m Ei nsatz, was klassische Fu n ke m pfänge r d eutl ich ü be rfo rd e rt!

SDR: der Perseus. PC als Empfangsdekoder

De r PC u nd entsp rechen d e Software helfen bei m E m pfang speziel le r Signal e gel egentl ich weiter. Wi rd das E m pfangssignal i n d ie Sou nd karte ei ngespeist, lassen sich zah l reiche (sch mal band ige) Digitalverfah ren wie PSK31 od e r AMTO R d ekod ie ren .

−Signale d ekod i ert we rd en, d ie bereits u nte r d e m Rausch pegel l i egen u n d m it d e m mensch l ichen Oh r schon gar n icht m eh r zu h ören si nd . SDR, ein revolutionäres Konzept

Das Konzept d es SD R geht jetzt noch ei nen Sch ritt weiter u nd e rsetzt d en klassischen Fu n ke m pfänge r d u rch ei n e Blackbox oh ne eigene Bed ien el em ente . Diese enthält ei n softwaregesteu e rtes E m pfangstei l , d essen Fu n ktionen kom p lett vom PC gesteu e rt we rden . Als Ausgangssignal stel lt d ie Box d e m PC i h r ZF-Signal zu r weite ren Bearbeitu ng zu r Ve rfügu ng. Es wi rd vom PC gefi ltert, demod u l iert u n d bedarfsweise auch d ekod ie rt. Du rch d ie PC-Steu e ru ng d es E m pfangstei l es we rd en zu d e m breitband ige Ban dscans samt H istogram m (bei m Pe rseus m it 1 ,6 MHz Ban d breite) m ögl ich . Das erlau bt ei nerseits d ie sch nel le E rken n u ng d e r Band bel egu ng u nd andererseits d ie I dentifi kation manch u n bekan nte r Aussend u ngen .

So haben Radaraussend u ngen auf Ku rzwel l e ei n e Band breite von ü be r 30 kHz!

Abe r das ist bei Weite m n icht alles, das E ntwi ckl u ngspotenzial ein es rech n e rgestützten E m pfangskonzeptes ist gewaltig: 5 enorm flexi bel , neu e Fu n ktionen d u rch Softwarepatches je-

Und wieder mal was Neues: Mit dem Vorsatzgerät FM+ wird der Perseus−SDR zum hochklassigen FM−Rundfunkempfanger (Messeneuheit HAM−Radio 2011).

de rzeit i m pl e menti e rbar 5 h oh e r Bed i en ko mfort d u rch

großes Display (Pan oramaanzeige u nd H istogram m) 5 variabl e Band breiten bei extrem en Fi lte rstei l heiten (d igitale Signalve rarbeitu ng) 5 speziel l e Dekod e rfu n kti on en m it d i rekte r Ausgabe mögl ich (z. B. FMS, D RM dgl .) 5 E ntsch l üssel u ng d igitale r Ve rfah ren i n Echtzeit 5 Aufzeich n u ng ganze r Freq u enz-

bän d e r als Rohdatenfi l e (späte re Auswe rtu ng mögl i ch) 5 abgesetzte r Betrieb d es E m p-

fangstei l es (weltweiter Zugriff ü be r LAN) 5 Vern etzu ng meh re rer E m pfänge r an u nte rsch ied l i chen Standorten (Dive rsitye m pfang)

Kei n Wu nd er also, dass sich d ie Abhörp rofis wie d ie M E DAV G m bH i m Prod u ktbe reich Rad iom on ito ri ng längst auf das SD R− Konzept setzen . Sogar Sendefunktion nachrüstbar

Geht man noch ei n en Sch ritt weiter, wi rd aus manche m PC− gestützten Fu n ke m pfänge r gleich ei n l eistu ngsfäh ige r Transceiver.

Doch schon bei m E m pfang von d igital em Ku rzwel len ru ndfu n k (D RM), Textü bertragu ngssystemen wie POGSAC od er sch nell e m (9k6−) Packet−Rad io we rd en E m pfänge rmod ifi kationen zugu nsten ei ne r größe ren E m pfängerband breite notwen d ig. Den n och lassen sich be reits m it d iese m Konzept beachtl iche E m pfangse rfolge e rziel en, da d e r PC d ie Rol l e d es ZF-Signalfi lte rs ü be rn i m mt u n d enorm e Fi lte rstei l heiten erzielt. So kön nen beispielsweise psk31

So bietet d ie ame ri kan ische Fi rma Ettus-Research ei n SD R-E ntwickl u ngsboard , das sich au ch m it Send em od u len bestü cken lässt. Diese kön nen sogar kompl exe Digitalsignal e sen d en u nd GSM-Basisstationen si m u l ie ren ! Abe r au ch so u nte rsch ied l iche Di nge wi e Fe rnsehsignale, Zeitzeichensen der oder D ECT−Telefonate lassen sich auf d em sel ben Ge rät e m pfangen u n d d ekod ieren . Eben al l es n u r ei ne Frage d e r Steu e ru ngssoftware ! Fazit: Konzept der Zukunft

Zweifel l os gehört d e m SD R-Konzept d ie Zu ku nft. Wel che Baufo rm sich dabei d u rchsetzen wi rd , ist noch u n klar. Die Bed ien u ng aktu el le r S DRs m it Maus u nd ü be r d en PC-Bi ldsch i rm gefäl lt n icht jed em N utze r.

Wie d ie Fu n kem pfänge r d er Zuku nft äu ße rl ich also ausseh en we rd en, wi rd sich zeigen . Ob weite rh i n als Blackbox zu m PC od e r eben d och als klassische r Fu n ke m pfänger m it i ntegri e rte m Rech ne r samt Festplatte, man darf gespan nt sei n .

I m m e rh i n ist ei ne sp ru nghafte S D R−Entwickl u ng i m Gang gekom men . So manches ve rsch l üsselte Fu n ksyste m wi rd d e mnächst woh l wied e r abh örbar we rd en . U nd das au ch n och relativ p reiswe rt . . .

Links

www. ettus. com − E ntwickl u ngsboards, d ie i m Be reich von DC bis 3 G Hz send e- u n d em pfangsfäh ig si nd

www. medav. d e − p rofessionel l e S D R-Abh ö rtech n i k aus Deutschlan d Das Panorama-Spektrogramm des Perseus zeigt, was man hören kann.

www. m i crotel eco m . it/pe rseus/ − Pe rseus H om epage

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

21


Test u nd Tech n i k

Etwas für Bastler: Den Fehler bei der Klinkeneingangsbuchse im Sendermodul hat unser Autor selbst behoben. Foto: Klaus Fuchs

Erfahrungsbericht: Q-Sonic Wireless Speaker Set mit FM-Radio und Sender

Lautsprecher mit eingebautem UKW

Der El ektron i k-Versend er Pearl bietet ei n batteriebetriebenes Set an, das aus zwei kl ei nen m obi l en Lautsp rech ern m it i ntegri ertem U KW-Rad io u nd ei nem U KW-MonoSend er besteht. Klaus Fuchs hat es bestel lt u nd ausgepackt. Sender

Das Sen d e rmod u l benötigt zwei AAA-Batterien u nd wi rd ü ber ei n bei l iegend es Ste reokabel (3 ,5 m m Kl i n ke / Kl i n ke) m it ei ne r Aud ioq u el le (MP3-Playe r etc.) ve rbu nd en . Mit ei nem Sch iebeschalte r wi rd d er Sen d e r aktivie rt u nd zwisch en zwei fest vo rgegeben en Send ekanäl en (lt. An leitu ng 87,2 u nd 88,9 MHz) u mgeschaltet. Liegt kei n Au d iosignal am Sen d e rei ngang an , ve rfäl lt d iese r i n ei n en Stand bym od us. Lautsprecher mit FM-Radio

Die kl ei nen Lautsp recher ben ötigen je d rei AAA-Batte rien u nd we rd en ü be r ei nen auf d er l i n ken Gehäuseseite befi nd l ich en D rehschalte r, d e r au ch d ie Lautstärke regelt, ei ngeschaltet. Auf d e r Frontseite befi nd en sich zwei Tasten . Mit Reset wi rd d e r ei ngebaute U KW- E m pfänge r auf Ban danfang gesetzt u nd ü be r d en Taster d e r Su ch lauf gestartet. Fi n d et

d e r E m pfänge r sei n en eigen en Send e r od e r ei nen U KW-Ru ndfu n ksend e r, „stoppt“ d e r Su chlauf.

Auf d e r l i n ken Gehäuseseite ist ei n e ku rze Teleskopanten ne angeb racht, d i e jed och n u r i n ei ne r E bene ausge richtet we rd en kan n . Auf d e r Rü ckseite befi n d et sich ei n ausklap pbarer Standfu ß zu m Aufstel l en . Praktische Erfahrung

Wed e r d e r Send e r noch d ie beid en Lautsp rech e r (Rad ios) fu n ktion ie rten nach d e m Auspacken . Aufgru nd d es ge ri ngen Preises war ei ne „ Ope ration am offenen H erzen “ ve rtretbar. Zu nächst wu rd e d er Send er zerl egt u nd nach ei n ige r Zeit ei n m echan ische r Defekt (verbogene r Kontakt) d e r Kl i n ken bu chse d iagnostizi ert. N u n l eu chtete au ch ei ne grü ne LE D als Betriebsanzeige . Auf ei n em normal en U KW-Rad i o war jed och kei n Signal zu e m p-

40 € für diese Anzeige

FE auf CD

+ Bon us-Material : Beiträge aus d e m RAD I O-SCAN N E R u n d meh r . . .

PDF aller 50 FE-Ausgaben

Zu bestellen unter www.funkempfang.de. Preis: 30 Euro (Ausland 35 Euro) fangen , u nd so wu rd e ei n Breitban d e m pfänger (Scan ne r) zu r H i lfe genom m en . Beid e Send efreq u enzen lagen i m BOS-Be rei ch (Pol izeifu n k), wo sie d efi n itiv n ichts zu su chen haben . Leid er si nd auf d er Senderplati ne kei ne Tri m m er vorhand en, u m d ie Freq u enz ei nzustel l en . Also wu rd e an d en Luftspu l en (d rei an d er Zah l) seh r vorsichtig he ru m gebogen, u m d ie Send efreq u enz langsam auf 87, 7 bzw. 89, 8 MHz zu ve rsch ieben . Som it befi n d en wi r u ns wied e r i m regu lären U KWRu ndfu n kband . Danach wu rd en au ch d ie Lautsp rech er ze rlegt, wobei auf d en ersten Bl ick n i chts festzustel l en war, bis auf ei n en „sch m ie rigen “ Belag auf d e r Plati ne . Ku rzu m : De r Feh le r lag bei beid en Tei l en

an d en Tastern fü r Reset u nd Scan, d ie m it ei n er Art von „ Lack“ ü be rzogen sch ienen u nd kei nen Kontakt hatten . Mit etwas Kontaktsp ray war au ch das Probl e m sch nel l behoben . Lautsp reche r u nd Rad io fu n ktion ierten danach ei nwandfrei . Reichweite und Klang

Wie bei al l en zugelassen en U KW-Send e rn l iegt au ch h ie r d ie Send eleistu ng u nte r 50 nW. Die Rei chweite d es „ mon op honen “ Send e rs sch ei nt jed och etwas besse r als bei and e ren PLL-Send e rn . De r Klang d e r Lautsp reche r bewegt sich auf d e m N iveau ein es ei nfach en Koffe rrad ios, wobei d ie maxi male Lautstärke recht ge ri ng ist. Bei Ve rwend u ng als U KW-Rad io si nd E m pfi nd l ich keit u nd Tren nschärfe fü r ein en aussch l ießl ich per SCAN absti m m baren E m pfänger d u rchaus b rau ch bar. Rad io Sal ü auf 1 01 , 7 kon nte vom O rtssend er Big FM auf 1 01 ,9 sau be r getren nt werd en . Fazit: Für Bastler

zzg l . g es . MwSt.

mehr nicht!

www.funkempfang.de − mehr unter „Mediadaten“

Das Empfängermodul bereite aufgrund seiner schlechten Tastkontakte keine rechte Freude.

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

Fü r d en klei nen Preis ist das Set ehe r was fü r „ Bastl e r“. Die Lautsp rech e r e m pfangen ab ca. 85 MHz, wo m it ei n ige BOS- Kanäl e zufäl l ig zu e m pfangen waren . Da al l e d rei Tei l e aus-

22


Test u nd Tech n i k

Das witzig-praktische Buch zur Radelsaison: Erheiterndes und Erhellendes über das Fahrradfahren in der Gruppe Dieter Hurcks:

„Rudel-Radeln oder: Wo ist Kurt?“ Amüsante Geschichten aus dem Leben eines Tourenradlers ISB N : 97 8-3-8370-8892-2 - nur 6,90 Euro

Q-Sonic Transmitter am Netbook zur Audioausspielung.

sch l ießl ich auf Batte ri estro m laufen, ist Daue rbetrieb ei n e teu re Angelegen h eit. Bu chsen zu m Ansch l uss ei nes N etztei ls si n d n icht vorhand en .

Fotos: K. Fuchs

mehr unter www.radtouren.net

Auf einen Blick

Getestet: Q-Son ic Wi reless Speake r Set m it FM Rad io Send et Musi k von ei n e r Aud io-Quell e an d ie E m pfänge r od e r an d e re U KW-Rad ios

Set bestehen d aus FM-Transm itte r (zwei Kanäle) u nd zwei Lautsp reche rn E m pfänge r als U KW Rad io n utzbar Lautsprecher-Leistung: 1 ,2 W / 1 40 mA

Ausklappbare Stan dfü ße

Reichweite bis zu 1 0 Mete r (max. 50nW) Batterielebensdauer bis zu 8 Std .

Ben ötigt zwei AAA-Batte rien fü r d en Transm itte r u nd d rei AAA-Batte rien p ro E m pfänge r

Maße Empfänger: 1 1 x 9 x 2 , 8 cm Maße Sender (FM-Transm itte r) : 8 x 7,5 x 4 cm Zulassung fü r D E / AT u n d FR

Sendermodul mit Abgleichspulen.

Preis ab 6,90 E u ro

Bezug: z. B. Pearl (www. pearl . d e), Art.-N r. : PX-2 1 07-91 7

Test: Elcom Ednet USB Speaker Eggs

Aus diesen Eiern kommt Musik Auf der Suche nach sehr günstigen PC-Lautsprechern ist unser Autor Klaus Fuchs über die klingenden „Eier“ gestolpert. Und der Preis war für ihn so verlokkend, dass er sie gekauft und für FE in der Praxis getestet hat.

Zu m Liefe ru mfang gehören n eben d en beid en klei nen Lautsp reche rn ei ne USB-Sou n d karte m it i ntegrie rte r Ste reoendstufe, ei n Kabelsatz zu m Verbi nd en d e r Lautsp reche r u nd ei n USB-Ve rlänge ru ngskabel . Die Ve rarbeitu ngsq ual ität al l er Tei l e ist ausgezeich n et. Inbetriebnahme: fix

USB-Stick (Sou nd karte m it Verstärke r) an ei n em freien USB-Po rt

Foto: Ednet

d es Wi nd ows-Rech ne rs (ab XP) anstecken . Das Betriebssyste m sol lte „ N eu e Hardware gefu n d en – USB Ve rbu n dge rät“ m eld en, d ie automatische I nstal lation begi n nen u nd nach ku rzer Zeit e rfolgreich absch l ießen, fe rtig. Klang: ausreichend

Mit d en kl ei nen Lautsp reche rn si nd natü rl ich kei n H i Fi, Ti efbass od e r extre m e Lautstärke mögl i ch, abe r als E rgänzu ng fü r N etbooks si nd sie völ l ig ausrei-

chen d . Die klei nen , kau m 40 m m m essend en Trei be r kl i ngen e rfreu l ich gut u nd d ecken ei n en Freq u enzbe reich von 1 50 bis 1 8 .000 Hz ab . Aus d e r USB-Ve rso rgu ngsspan n u ng lassen si ch leid l iche 2 x 1 Watt RMS raush olen . Weder extern e Stro mversorgu ng noch d ie i m PC i ntegrie rte Sou nd karte wi rd ben ötigt. I m Vergl eich zu ü bl ich en PC-Lautsp rech ern, d ie i h re E nergie dem USB-Ansch l uss entneh m en, ist bei d en „ E iern “ d ie max. erzi elbare Lautstärke groß, oh ne dass si e stark „schep pe rn “. J etzt kom mt d e r absol ute Hamm er: Anstel le d er kl ei nen „ E ie rlautsp reche r“ lassen sich au ch vo rhan d ene (besse re) passive Lautsp reche r ansch l ießen . Fazit: Schnäppchen Das Preis/Leistu ngsve rhältn is geht vol l i n O rdn u ng. Fü r knapp 4 E u ro erhalten Sie d u rchaus brau ch bare PC- Klei nstlautsp reche r, d ie kei n e exte rn e Span n u ngsve rso rgu ng ben ötigen . U nabhängig von d e r vo rhand enen Sou nd karte kan n Musi k ausgesp ielt we rd en .

erlautsp recher“ lassen sich vorhand ene bessere Passiv-Lautsp reche r ansch l ießen . Fü r d en Transport, sp rich m obi l en E i nsatz, si n d d ie Lautsp rech er jed och wen ige r geeign et, da d ie Trei be r ü be r kei n e Sch utzgitte r verfügen .

Auf einen Blick

Getestet: Ed net 2 .0 U SB Speake r Typ 83037, Farbe SW

Stereoendstufe m it 2 x 1 Watt RMS

Frequenzbereich 1 50 bis 1 8 .000 Hz Lautsprecher (Trei ber) m esse r

38mm

Du rch-

Stromversorgung: USB-Po rt 5 Volt max. 500 mA

Abmessung ca. 7 x 4,5 x 7, 8 cm (Eiförm ig)

Preis: ca. 3 .45 € zzgl . Versan d (Preisspan ne 3 bis 30 €) Bezug: I nte rnet

Anstel l e d e r kl ei nen „ E i- Größenvergleich: Netbook, Speaker Eggs.

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio

23


Funk-News

ARD-Hörfunk ab Oktober auf DAB+

Nach ei ne m Bericht d es On l i n eMagazi ns rei n H ö ren sol len ab Oktobe r al l e ARD-H örfu n kp rogram m e sol l en ü be r DAB auf Sen d u ng gehen . Auf d er Website h ei ßt es: „ Nach d e m Ge rü chte aufkamen, d er hessische Ru n dfu n k plan e DABp l us-Ausstrah l u ngen , bestätigte H R-Presse refe rent Hartm ut H oefe r gegen ü be r rei nh oe ren . d e n u n meh r, dass d ie gesamte ARD sich darauf geei n igt habe, ab d e m 1 . Oktobe r 201 1 sämtl iche Rad iop rogram me ü be r DABp l us auszusen d en .

Fü r d en H essischen Ru ndfu n k, d er nach d e r e rsten DAB-Pi l otp hase Mitte 2001 d ie DAB-Ve rb reitu ng kom pl ett ei nstel lte, begi n nt also ab Oktobe r ei n e n eu e Zeitrech n u ng.“

Aktuelles unter

www.funkempfang.de

Qu el l e u nd m eh r: www. rei nhoeren .de/content/al le-ard-p rogram m e-kom men-auf-dab

Dual informiert über Digitalradio

I m Rah men sei nes I nte rnetangebotes i nfo rm ie rt d er H e rstel l e r D UAL d ie Besuche r ausfü h rl ich ü be r das Figital rad i o. N eben Daten zu r Tech n ol ogie, Program m u nd d e r Prod u ktpal ette zäh lt auf d e r Seite au ch ei n Cou ntd own d ie Tage bis zu m offiziel len Sen d estart d e r national en Digital rad io-Program me i n Deutsch lan d . Info: www.d ual . d e

I mpressum

Herausgeber: Redaktions- u nd Med ien bü ro D ieter H u rcks, Bü rge rweg 5 , D-31 303 Bu rgdo rf, Tel . 051 36 / 896460, Fax 051 36 / 89 64 61 USt.-I D : D E 1 657 43 960 E-Mail: redaktion@fu n kem pfang. de Internet: www.fu n ke m pfang. de

Zu g ute r Letzt

Am 8. September in Hamburg:

Barbara Schöneberger moderiert Radiopreis

Barbara Schöneberger wird die Verleihung des Deutschen Radiopreises 201 1 am 8. September in Hamburg moderieren. Die Entertainerin, die unter anderem Gastgeberin der Talkshow im N DR Fernsehen ist, wird durch die glanzvolle Radiopreis-Gala mitten im Hamburger Hafen führen.

I m Ve rlauf d es festl ichen Abends we rd en d ie besten Rad iomach e r d es J ah res i n zeh n ve rsch i ed en en Katego rien ausgezeich net. Die Ve rl ei h u ng d es Deutschen Rad i op reises 201 1 wi rd bu nd esweit l ive sowoh l i m Rad io als au ch i m Fe rnseh en sowie i m I ntern et ü bertragen . Bei m Rad i op reis arbeiten öffentl ich-rechtl ich e u nd p rivate Rad iosend er zusam m en, u m ge m ei nsam he rausragen d e Mod e ratoren, Reporte r od e r Rad i o-Comedys auszuzeich n en . Barbara Schönebe rge r: „ I ch beneide Rad i omoderatoren jed en Tag. Die m üssen sich kei ne Gedan ken machen : Was zieh e ich an? Wi e ist m ei n Li p penstift? Bi n ich zu d ick? Wie ist d ie Frisu r? Wan n i m m e r ich Rad io-I nte rviews gegeben habe, bi n ich danach nach Hause gefah ren u nd habe zu m ei ne m Man n gesagt: Da wi l l ich au ch i rgendwan n mal

Surround-Sound in Kinoqualität

J ed es noch so fei ne Sou nd d etai l aus Fi l m en, Spielen u nd Musi ktracks gen i eßen Aud iofans ab sofo rt m it d en Logitech Su rrou nd Sou nd Speakers Z906 i n höchste r Qual ität. Das neu e Lautsp reche rsystem (UVP 349 Eu ro) m it ei n er Effektivl eistu ng von 500 Watt ist THX®-ze rtifizi ert

Barbara Schöneberger moderiert die Verleihung des Deutschen Radiopreises am 8. September in Hamburg.

h i n ! “ N u n hat sie ‘s also geschafft.

N eben d en besten Mod eratoren, d e r besten Mo rgensen d u ng u nd d e r besten Comedy we rd en bei m u nter Fed erfü h ru ng d es N DR veranstalteten Deutsch en Rad iop reis u nte r and ere m d ie beste Reportage u nd das beste Nach ri chtenfo rmat gekü rt.

1 35 öffentl ich-rechtl iche u nd p rivate Rad i osen d e r haben i nsgesamt 265 Prod u kti on en i ns Ren nen gesch ickt d ie Sieger we rd en von ei n er u nabhängigen J u ry d es renom m ierten G ri m meI nstitutes ausgewäh lt.

rou n d Sou nd Speake rs bieten ei ne Effektivleistu ng von 500 Watt, e rfü l l en dabei d ie strengen Pe rformance-Standards fü r d ie THX-Zertifizie ru ng. Bis zu sechs Aud ioge räte kön n en gl eichzeitig angesch l ossen we rd en . Info: www. l ogitech . com

u nd bietet ei n Au d ioe rlebn is i n Ki noq ual ität fü r jed es

Woh nzi m me r. Die Logitech Su r-

2. bis 7. September

I FA 201 1 : HörgeräteIndustrie erstmals in Berlin zu Gast

Der Bu nd esve rband d e r H ö rge räte-I nd ustrie p räsentiert d ie Leistu ngsfäh igkeit mod e rn er H örsystem e e rstmals auf d er I FA, d e r weltweit bed eutendsten Messe fü r Consu m e r El ectron ics, vom 2 . bis 7. Septe mbe r 201 1 auf d e m Messegeländ e i n Be rl i n . I n Hal l e 9, Stan d 1 02 , wi rd sich al l es u m d ie Th em en H ö ren u nd H ö rtechnol ogie d rehen .

Mediaten unter

www.funkempfang.de

Dam it verbi nd et sich das Po rtfol io d es Bu nd esve rband es m it d en von and eren H e rstel l e rn gezeigten Exponaten vo m Flach bi l dfernsehe r ü be r Mobi ltelefone u nd Stereo-An lagen bis h i n zu Tablet-PCs.

Du rch Wi reless-An bi nd u ng lassen sich solch e Consu me rElectron ic-Prod u kte heutzutage weitestgeh end m ü hel os an H örgeräte an bi nd en , wod u rch den N utzern ei n beträchtl ich er Tei l an Kom m u n i kati onsfäh igkeit u nd dam it an Lebensq ual ität zu rü ckgegeben wi rd . E i n G roßtei l d e r aktuel l en Consumer- Electron ic-Prod u kte verlangt zu d e m von sei ne m N utze r ei n ei nwandfreies Gehör. H örgeräte schaffen i n d iese m Zusam m en hang d en Brü ckensch lag zwisch en H ö rge m i n d e rten u nd d e r d igital en Gesel lschaft. Infos: www. ear-fid el ity.d e

Weitere aktu el le I nfos zu r I FA fi n d en Sie auf d e ren Website:

www.messe-berlin.de

Ausgabe 1 bis 50 auf CD

Der FE- Down l oad war seit Ausgabe FE 3 8 bis FE 48 kosten l os. Kosten l os si nd au ch d ie Ausgaben 1 bis 8 h eru nter zu

lad en . Seit Ausgabe 49 ist d er Down l oad kosten pfl i chtig. Al l e bis FE 50 ersch ienen Ausgaben gi bt es als PD F- Dateien gesam m elt auf ei ner CD zu m Preis von 30 Eu ro (D), Ausland 35 E u ro . Dazu si n d auf d er CD als Zugabe d iverse Beiträge aus d em Vorgänger-Magazi n RAD I O-SCAN N E R zu fi nd en , z. B. ü ber Abhörtech n i k, Fu n kspionage u nd meh r, sowie ei n ige ko m plette RAD I O-SCAN N E R-Ausgabe . . .

Zu bestellen auf unserer Homepage

www.funkempfang.de

F U N KE M P FAN G . D E --- N R . 5 0 --- So m m e r 20 1 1 --- Magazin für Funk, Radio & Audio


N r. 2/96 & Juni/Juli/August SCANNER CO

Verkaufspreis:

9,80 DM 80 öS 9,80 sFr

Das Hör- und Abhör-Magazin

Heftschwerpunkt: Scannen für Einsteiger

Weltneuheit im Test:

Empfangspraxis:

AntennenTips:

Schnurlos-Telefone:

Vorsicht! Abhörgefahr

RFT PR35:


Scanner Editorial

Mehr Spaß am Hobby Mit d e m n e u e n Magazi n RAD I O−SCAN N E R h abe n

d i e Scan n e r− Besitze r e n d l i ch e i n Med i u m , d as i hn e n n i cht n u r Praxi sti ps ve rm itte lt, so n d e rn au ch

e i n Fo ru m fü r d e n Me i n u ngs− u n d E rfah ru ngs−

au stau sch d arste l lt. D i ese Fu n kti o n so l l stän d ig we i-

te r au sge baut we rd e n , wo be i wi r n atü rl i ch ganz beso n d e rs auf Ihre E m pfangse rfah ru nge n angewi ese n

si n d .

Me h re re Scan n e r− Fre u n d e h atte n ange regt, e i n e n

Cl u b zu grü n d e n u n d m it d i ese m Vo rsch l ag be i u n s

offe n e Tü re n e i nge l aufe n . Wi r ge be n d i ese n Vo rsch l ag h i e rm it zu r D i sku ssi o n an u n se re Lese r we i-

te r. Me h r d azu auf Seite 25 .

I n vi e l e n Zu sch rifte n h abe n wi r we rtvo l l e An regu n-

ge n e rh alte n , vo n d e n e n i n d i ese m H eft be re its e i n

Te i l u mgesetzt wo rd e n i st. Vi e l e Lese r h abe n Th em e nvo rsch l äge ge m acht u n d jed e Me nge Frage n

geste l lt. Man ch e ware n al l e rd i ngs so spezi e l l , d aß e i n e Beantwo rtu ng l e i d e r n i cht i m m e r m ögl i ch war.

Besitze r, vo n d e n e n vi e l e An regu nge n , wi e si e

D i e Antwo rte n zu Frage n , d i e fü r an d e re Scan n e ri-

i h r H o b by n och span n e n d e r gestalte n kö n n e n ,

b ri ef− Ru b ri k ab Seite 22 abged ru ckt. Vi e l e An rufe r

Ge rad e d i ese r G ru p pe d e r E i n ste ige r b i etet d i e-

ste n i nte ressant si n d , h abe n wi r i n u n se re r Lese r-

fragte n : Kan n m an RAD I O−SCAN N E R abo n n i e re n? D i e Antwo rt: J a. Wi e's ge ht, e ntn e h m e n Si e b itte

d e m Abo−Co u po n i n d i ese m H eft.

B i sh e r gab es auf d e m d e utsch e n Ze itsch rifte nm arkt u n se res Wi sse n s l ed igl i ch zwe i So n d e rh efte

zu m Th e m a Scan n e r. RAD I O−SCAN N E R so l l kü nftig

m i n d este n s vi e rm al p ro J ah r e rsch e i n e n , u n d zwar

besti m mt ge rn e e ntgege n n e h m e n .

ses H eft vo n RAD I O−SCAN N E R e i n e Me nge Lesefutte r. De n n e i n Scan n e r taugt ja zu vi e l m e h r,

al s d e m − ve rbote n e n − Ab h ö re n d es N ach barn

be i m Te l efo n i e re n . Vi e l Spaß be i m Scan n e n an l ange n , warm e n So m m e rabe n d e n u n d n atü rl i ch n och m e h r Fre u d e be i m Lese n wü n scht

i n d e n Mo n ate n Fe b ru ar, Mai , Augu st u n d N ove mbe r − jewe i l s am l etzte n Fre itag d es Mo n ats .

I n De utsch l an d gi bt es ru n d e i n e Mi l l i o n Scan n e r−

Ch efred akte u r

„Aufregende Zeiten“: 1 5 Jahre Berichte über Funk und Radio aus Burgdorf! I m Mai 1 996 ersch ien d i e e rste Ausgabe d es „ H ör- u n d Abh örmagazi ns“ RAD I O-SCAN N E R u nte r d e r Ad resse d es Redaktions- u n d Med i en bü ros Diete r H u rcks i n Bu rgd orf bei Han nover.

Seitd em habe i ch zusam m en m it vi el en engagie rten Autoren regelmäßig Be riche u n d I nfo rmation en

ru nd u m das The ma Fu n k, Rad io u n d Aud io ve röffentl i cht − i n d iesen Tagen seit genau 1 5 J ah ren . Das waren 35 Ausgaben RAD I O-SCAN N E R, ei n FU N KPRO FI u n d n u n m eh r exakt 50 Ausgaben FU N KEMPFANG . D E . Dari n spiegelt si ch ei n e Zeit rasanter techn ische r Entwickl u ngen . I ch dan ke al l en Lesern, d ie d iesen Magazi n en d i e Treue gehalten haben . Di ete r H u rcks, 29 . 7.1 1

RADIO−SCAN N ER Juni−August 1 996

3

FE50 - funkempfang.de  

Letzte PDF-Ausgabe des Magazins für Funk, Radio und Audio

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you