__MAIN_TEXT__

Page 1

Füssen

Die romantische Seele Bayerns

Sales Guide Programmvorschläge für Reisegruppen Füssen Bad Faulenbach Hopfen am See Weißensee

2020 www.fuessen.de


Allgäu – fürs Leben gern …

Neuschwanstein Hohenschwangau

Wir sind Ihr Partner! Füssen Tourismus und Marketing ist Ihr kompetenter und professioneller Partner für die Planung und Organisation Ihrer Aktivitäten in der Region um Füssen und Schloss Neuschwanstein. Unsere Leistungen: • Zimmervermittlung • Organisation von Reise- und Rahmenprogrammen • Vermittlung von Guide Service für Stadtführungen, Busrund fahrten, geführte Wanderungen etc. • Vermittlung von Kontakten zu regionalen Leistungsträgern • Betreuung bei vorausgehenden Informationsbesuchen 2

Gerne stellen wir Ihnen Werbemittel und Informationsmaterial zur Verfügung: • Textvorlagen und Textmodule für Ihre Reiseausschreibung • Digitale Füssen-Fotos • Ortsprospekt Füssen • Stadtplan • Veranstaltungskalender • Informationsbroschüren zu verschiedenen Themen (siehe Seite 38) Unter www.fuessen.de finden Sie viele nützliche Informationen für Ihre Reiseplanung.

Füssen Tourismus und Marketing Kommunalunternehmen der Stadt Füssen, Anstalt des öffentlichen Rechts Kaiser-Maximilian-Platz 1 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 (Programmplanung, Guide Service) Telefon 08362 9385-0 (Zimmervermittlung) Fax 08362 9385-20 gruppen@fuessen.de www.fuessen.de


Füssen

Inhalt: Service wird groß geschrieben Das Team von Füssen Tourismus und Marketing fühlt sich dem Service gegenüber dem Gast besonders verpflichtet. Bereits seit einigen Jahren ist die Tourist Information Füssen eine nach deutschlandweit gültigen Kriterien zertifizierte Informationseinrichtung. Zusätzlich sind die Tourist Informationen Füssen und Hopfen am See sowie der Info Punkt Weißensee vom bayerischen Wirtschaftsministerium und dem Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Bayern e. V. mit dem Zertifikat „ S e r v i c e Q u a l i t ä t D e u t s c h l a n d i n B a y e r n “ ausgezeichnet worden. Auch hier stehen die Serviceleistungen gegenüber unseren Gästen im Mittelpunkt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Dienstleistungsqualität möglichst präzise an Ihren Wünschen und Erwartungen zu orientieren und die Servicekompetenz unserer Mitarbeiter/innen systematisch zu steigern. Mehr unter: www.q-deutschland.de

Sehenswürdigkeiten in Füssen...........................................4-5 Königsschlösser und Ausflugsziele...................................6-8 Bergbahnen....................................................................................9 Forggenseeschifffahrt........................................................10–11 Lebenslinien..................................................................................12 Führungen und Reiseleitungen Kultur.......................13-17 Naturführungen..................................................................18-23 Winterangebote..................................................................24–25 Hits für Kids.........................................................................26–27 Unterkünfte, Restaurants............................................... 28–31 Freizeitanbieter....................................................................31-35 Veranstaltungen.........................................................................37 Lesenswertes...............................................................................38 Tagungshäuser............................................................................39 Allgemeine Geschäftsbedingungen...........................40–41 Informationen für Busfahrer.........................................42-43 Die in dieser Broschüre genannten Preise geben den Stand 10/2019 wieder. Alle Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Preisänderungen vorbehalten.

3


Sehenswürdigkeiten  

Wie von Künstlerhand gezeichnet, erhebt sich Bayerns höchstgelegene Stadt aus dem satten Grün der umgebenden Natur. In einem romantischen Ensemble begegnen sich hier unterschiedliche Epochen: mittelalterliches Gassengewirr, hohe gotische Häusergiebel, die Überreste der alten Stadtmauern, daneben reich dekorierte Kirchenbauten aus der Zeit des Barock und Rokoko. SiebenSteinBrunnen  Ausgangspunkt ist die Tourist Information. Der SiebenSteinBrunnen wurde 1995 zur 700-Jahrfeier der Stadt gestiftet. Schrannenplatz  Verlassen Sie den Kaiser-Maximilian-Platz linker Hand und überqueren Sie die Sebastianstraße am Hotel Hirsch. Wenn man die kleine Passage vom Pulverturm durchquert, gelangt man zum Schrannenplatz. Hier lag einst der Kornmarkt der Stadt. Das spätgotische Kornhaus beherbergt heute die Markthalle. Gegenüber erhebt sich die einstige Vogtei, das heutige Kolpinghaus. Franziskanerkloster und Sebastiansfriedhof  Folgt man der Brunnengasse und biegt dann links in die Franziskanergasse ab, erreicht man das Pfarrgäßle. Dieser Fußweg führt durch ein kleines Stadtmauertor und weiter zum Franziskanerkloster. Beachten Sie das Innere der Klosterkirche St. Stephan. Im Advent wird hier eine historische Krippe aufgebaut, deren Figuren teilweise aus einer Schenkung der Königin Marie von Bayern stammen. Nördlich an das Kloster anschließend liegt der 4

Öffnungszeiten Täglich von ca. 8.30–ca. 18.00 Uhr (abhängig von den Gottesdienst- zeiten).

 Sebastiansfriedhof. Er steht zu Recht unter Ensembleschutz. Teile der alten Stadtmauer und historische Grabsteine fügen sich zu einem idyllischen Bild um die Kirche St. Sebastian (1721).

Öffnungszeiten • Kloster: Täglich von ca. 8.00– ca. 18.00 Uhr (abhängig von den Gottesdienstzeiten) • Friedhof: Tägl. Winter ca. 8.30– 16.00 Uhr, tägl. Sommer ca. 8.00–17.00 Uhr Franziskanerplatz

Lechuferweg und HeiligG e i s t-S p i t a l k i r c h e   Vom Ende der Franziskanerkirche aus folgt man den Stufen bergab zum Lechufer. Dort hält man sich rechter Hand am Lechufer flussaufwärts, um bei der Theresienbrücke nochmal rechts abzubiegen. So erreicht man die farbenprächtige Heilig-Geist-Spitalkirche. An ihrem Platz stand einst ein spätgotischer Kirchenbau. Als dieser 1733 abbrannte, nahm der Neubau durch Franz Carl Fischer von 1749 darauf Bezug: Die hervorragenden Fresken der Rokokofassade zeigen den heiligen Florian als Helfer gegen Feuersbrünste und den heiligen Christopherus, der als Flößerpatron hier am Ufer des mächtigen Lechs einen Stammplatz verdient hat.

Eintritt frei Die Pfarrgemeinde St. Mang ist für Spenden zum Erhalt der Kirche dankbar. Ecke Lechhalde / Spitalgasse

Staatsgalerie und Städtische Galerie im Hohen Schloss  Wenn man auf dem Uferweg des Lechs bleibt und auch dem Faulenbachgässchen folgt, erreicht man rechter Hand einen Aufgang zum Baumgarten. Dort hält man sich rechts, geht durch den oberen Torbogen hindurch und biegt links zum Hohen Schloss ab. Mit seinem malerischen Innenhof und den farbenprächtigen Illusionsmalereien ist es eine der bedeutendsten, spätgotischen Schlossanlagen Deutschlands. Es beherbergt heute eine Filiale der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und die städtische Galerie: Kunst aus Spätgotik und Renaissance, Münchener Maler des 19. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten 1. April bis 3. November, Di. bis So. 11.00–17.00 Uhr. 4. November bis März, Fr. bis So. 13.00–16.00 Uhr.

Hinweis Jeden Samstag, 14.00 Uhr, Führung durch die Galerien im Hohen Schloss, den Wehrgang und den Uhrturm.


Seh enswert in d er Altstad t. Eintrittspreise • Erwachsene: mit FßssenCard, Gruppen ab 10 Pers. ohne FßssenCard • Kinder: unter 7 Jahren • Schulklassen • Kombikarte fßr Museum und Staatsgalerie:

â‚Ź 4,00 â‚Ź 6,00 frei frei â‚Ź 7,00

Aufgang zum Schloss vom Magnusplatz

Öffnungszeiten • Täglich von ca. 8.30–ca. 18.00 Uhr (abhängig von den Gottesdienstzeiten) Die Ostkrypta ist im Rahmen von Kirchenfßhrungen zu besichtigen.

Eintritt frei

Buchung beim Anbieter Kulturamt der Stadt Fßssen Lechhalde 3 ¡ 87629 Fßssen Tel. 08362 903-147 Ansprechpartner: Karina Hager kultur@fuessen.de www.museum.fuessen.de www.hohesschloss.fuessen.de

Kirche St. Mang  Auf dem Weg in die Stadt passiert man die einstige Klosterkirche St. Mang, heute katholische Stadtpfarrkirche. Diese schmĂźckt ein Hochaltar mit Figuren von Anton Sturm. AuĂ&#x;erdem sind wertvolle Magnusreliquien zu sehen, darunter der 1572 in Silber gefasste Magnusstab. Magnus gilt als SchutzBahnhof

patron gegen Ungeziefer, weshalb sein Stab häufig vom Umland fßr Flurprozessionen zur Schädlingsbekämpfung erbeten wurde. Die Krypta ist das älteste Bauwerk Fßssens und Ursprung der Kirche: In ihr soll der Heilige Magnus seine letzte Ruhestätte gefunden haben. Tatsächlich geht sie baugeschichtlich wohl auf die Zeit des Heiligen zurßck und beherbergt einige der ältesten Wandmalereien Bayerns.

Tourist Information

Die Pfarrgemeinde St. Mang ist fĂźr Spenden zum Erhalt der Kirche dankbar. Magnusplatz

Annakapelle  Auf dem Kirchplatz St. Mang findet man den Eingang zur Annakapelle. Sie war vermutlich die erste Klosterkirche des Benediktinerklosters St. Mang und beherbergt den Fßssener Totentanz, den ältesten seiner Art in Bayern. Jacob Hiebler hat diesen im Jahre 1602 gemalt und mit Versen versehen. Die Annakapelle ist nur im Rahmen einer Kirchenfßhrung in St. Mang oder ßber das Museum der Stadt Fßssen zugänglich. Schloss Neuschwanstein

2 3 6 7

8 9

10 4 5

Ă–ffnungszeiten Siehe Staatsgalerie FĂźhrungen nach Vereinbarung

1

11

Benediktinerkloster St. Mang und Museum der Stadt FĂźssen  Unterhalb des Kirchplatzes St. Mang befindet sich das Kloster St. Mang. Die Geschichte des Benediktinerklosters St. Mang reicht bis zum Heiligen Magnus zurĂźck, der im 8. Jahrhundert als Missionar und „Entwicklungshelfer“ nach FĂźssen kam und hier um 750 starb. Seine heutige Gestalt erhielt das Kloster Anfang des 18. Jahrhunderts durch Johann Jakob Herkomer, der eine groĂ&#x;artige Anlage im italienischen Barockstil schuf. Heute Ăźberwiegend als Rathaus genutzt, beherbergen der SĂźd- und WestflĂźgel das Museum der Stadt FĂźssen. Eine wertvolle Sammlung historischer Lauten und Geigen erinnert an die Bedeutung FĂźssens als Wiege des Lauten- und Geigenbaus.

Lautenmacherbrunnen / Brotmarkt  Vom Innenhof des Klosters Ăźberquert man die Lechhalde und gelangt direkt zum Brotmarkt. Hier erinnert der Lautenmacherbrunnen an die historische Bedeutung FĂźssens fĂźr den Lauten- und Geigenbau. 1562 wurde hier die erste Lautenmacherzunft in Europa gegrĂźndet und als Geigenbauzentrum war FĂźssen jahrhundertelang eine gute Adresse. Heute gibt es in der Altstadt noch immer eine Zupfinstrumentenbauer- und drei Geigenbauerwerkstätten, welche die alte Zunft pflegen und hochwertige Instrumente produzieren. Stadtbrunnen  Biegt man vom Brotmarkt links in die Hutergasse ein, erreicht man das obere Ende der ReichenstraĂ&#x;e und gelangt zum Stadtbrunnen. In das StraĂ&#x;enpflaster am Brunnen ist ein schmales Metallband eingelassen, das an den einstigen Verlauf der Via Claudia Augusta in diesem Bereich erinnert. FĂźhrungen siehe ab Seite 13 5


Königsschlösser und Ausflugsziele

Neuschwanstein

Königliche Erlebnisse. Schloss Neuschwanstein gehört zu den weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten und verzeichnet in jedem Jahr weit über eine Million Besucher. 1869–1886 wurde es von König Ludwig II. von Bayern im Stil einer mittelalterlichen Ritterburg des 12./13. Jahrhunderts erbaut, aber infolge seines frühen Todes nicht mehr vollendet. Als Vorbild diente vor allem die Thüringer Wartburg. Von den Innenräumen im Königsbau wurden das Erdgeschoss (Schlossküche), das 3. Obergeschoss (Königswohnung und Thronsaal) und das 4. Obergeschoss (Sängersaal) fertig gestellt und mit Szenen aus den mittelalterlichen deutschen Sagen geschmückt. ca. 5 km ab Füssen www.neuschwanstein.de

Museum der bayerischen könige

6

Hohenschwangau

Öffnungszeiten

Schloss Hohenschwangau Die Ruine der mittelalterlichen Burg Schwanstein wurde 1833–1837 vom bayerischen Kronprinzen Maximilian, dem Vater Ludwigs II., zu einem Schloss im neugotischen Stil umgebaut. Die bayerische Königsfamilie nutzte das Schloss vor allem als Sommerresidenz. Ludwig II. und sein jüngerer Bruder Otto verbrachten hier große Teile ihrer Kindheit und Jugend. Die Innenräume wurden im Geist der Romantik mit Wandgemälden ausgestattet, die mittelalterliche Sagen zeigen. ca. 5 km ab Füssen www.hohenschwangau.de Beide Schlösser sind nur im Rahmen der regulären ca. 30-minütigen Führungen zu besichtigen. Die Führungen werden in Deutsch und Englisch und – z. T. per AudioGuide – in verschiedenen Fremdsprachen angeboten.

Zu Füßen der Königsschlösser am Ufer des Alpsees gelegen, beherbergte das ehemalige Grandhotel Alpenrose einst die adeligen Gäste der königlichen Familie. Seit September 2011 können hier Besucher in die wechselvolle Geschichte der Wittelsbacher eintauchen.

Bei der Führung im Schloss Neuschwanstein müssen 373 Treppenstufen bewältigt werden. Informationen zu Sonderführungen für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer: Tel. 08362 930830.

Öffnungszeiten siehe: www.museumderbayerischenkoenige.de

In beiden Schlössern ist Fotografieren verboten.

• 1. April bis 15. Oktober, täglich 9.00–18.00 Uhr (Hauptsaison) • 16. Oktober bis 31. März, täglich 10.00–16.00 Uhr (Nebensaison) Ruhetage • Schloss Neuschwanstein 01.01., 24.12., 25.12. und 31.12. • Schloss Hohenschwangau 24.12. und 01.01.

Tickets Tickets für beide Schlösser sind nur am Besuchstag und nur im Ticket Center Hohenschwangau, Alpseestraße 12, in der unterhalb der Schlösser gelegenen Ortschaft Hohenschwangau erhältlich. Öffnungszeiten Ticket Center • 1. April bis 15. Oktober, täglich 7.30–17.00 Uhr (Hauptsaison) • Ab 16. Oktober, täglich 8.30– 15.00 Uhr (Nebensaison) Ticketreservierung – nur online – via Ticket Center bis 2 Tage vorher möglich. Tel. 08362 930830 info@ticket-centerhohenschwangau.de oder online www.ticket-centerhohenschwangau.de Auch reservierte Tickets können erst am Besuchstag abgeholt werden. Die auf den Tickets angegebene Einlasszeit zur Führung muss eingehalten werden. Eine Umbuchung oder Stornierung kann nur bis zu 2 Stunden vor der Einlasszeit erfolgen (auch telefonisch).


Eintrittspreise pro Person • Neuschwanstein: Erwachsene  13,00 Erwachsene mit FüssenCard und Gruppen ab 15 Personen  12,00 • Hohenschwangau: Erwachsene  13,00 Erwachsene mit FüssenCard und Gruppen ab 15 Personen  12,00 • Königsticket gültig für beide Schlösser: Erwachsene  25,00 Erwachsene mit FüssenCard und Gruppen ab 15 Personen  23,00 • Schwanenticket gültig für beide Schlösser und Museum der bayerischen Könige: Erwachsene  31,50 Erwachsene mit FüssenCard und Gruppen ab 15 Personen  30,00 • Für Reiseleiter und Kraftfahrer von Reiseunternehmen sowie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Begleitung Erwachsener ist der Eintritt frei (gilt auf Hohen schwangau nicht für Schulklassen). Reservierungsgebühr pro Ticket • bei Reservierung unter 15 Tickets: Neuschwanstein  2,50 Hohenschwangau  2,50 Königs-/Schwanenticket  2,50 • bei Reservierung ab 15 Tickets: Neuschwanstein  1,80 Hohenschwangau  1,80 Königs-/Schwanenticket  1,80

Wissenswertes Zufahrt per Bus / Pkw nur bis zu den Parkplätzen in der Ortschaft Hohenschwangau möglich. Tagesparktickets: • Pkw  7,00 • Reisebus  15,00/Tag (mehrfache Ein- und Ausfahrt möglich) • Reisemobil / Wohwagen  8,50 • Motorrad  2,00 Gehzeit ab Ticket Center: • Schloss Hohenschwangau ca. 15 Minuten • Schloss Neuschwanstein ca. 40 Minuten Pferdekutschfahrt Neuschwanstein: ab Hotel Müller bis Schlosswirtschaft, ca. 300 m unterhalb von Schloss Neuschwanstein: • Bergfahrt  7,00 • Talfahrt  3,50 Pferdekutschfahrt Hohenschwangau: • Bergfahrt  4,50 • Talfahrt  2,00

Shuttlebus-Fahrt: ab Schlosshotel Lisl bis Marienbrücke, ca. 10 Gehminuten oberhalb von Schloss Neuschwanstein: • Bergfahrt  2,50 • Talfahrt  1,50 • Berg- und Talfahrt  3,00

Anbieter für Schloss Hohenschwangau Wittelsbacher Ausgleichsfonds Verwaltung Hohenschwangau Alpseestraße 15 87645 Hohenschwangau Tel. 08362 887205 · Fax 887201 info@hohenschwangau.de www.hohenschwangau.de

Schloss Linderhof Das 1870–1878 entstandene Schloss Linderhof geht zurück auf ein Jagdhaus Maximilians II. und ist der einzige unter Ludwig II. vollendete Schlossbau. Hier in seiner Lieblingsresidenz wird der Geist des Rokoko lebendig. Vorbilder waren die Lustschlösser Petit und Grand Trianon im Park von Versailles. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im kunstvoll angelegten Landschaftsgarten rund um Linderhof gehören die Hundingshütte, der Maurische Kiosk und das Marokkanische Haus. Die künstliche Grotte mit Wasserfall, See und wechselnder Beleuchtung ist bis 2022 geschlossen. ca. 50 km ab Füssen www.linderhof.de

Wissenswertes Das Schloss ist nur im Rahmen der regulären Führung (ca. 25 Minuten) zu besichtigen. Die Führung wird in Deutsch und – z. T. per Audio Guide – in verschiedenen Fremdsprachen angeboten. Die Grotte ist wegen Restaurierung bis 2022 geschlossen. Im Winter ist nur das Schloss (ohne Parkbauten) zu besichtigen. Im Schloss und in den Parkbauten ist Fotografieren verboten. Tipp: Sparen mit dem Kombiticket „Königsschlösser“. Das Ticket ist sechs Monate gültig und berechtigt zum einmaligen Besuch der Schlösser Linderhof, Herrenchiemsee und Neuschwanstein. Nähere Informationen unter www.schloesser.bayern.de

Öffnungszeiten • Sommer: April–15. Oktober 9.00–18.00 Uhr Kassenschluss 17.30 Uhr • Winter: 16. Oktober–März 10.00–16.00 Uhr Kassenschluss 16.00 Uhr Ruhetage 01.01., Faschingsdienstag, 24.12., 25.12. und 31.12.

Tickets Die Tickets sind nur am Besuchstag und nur an der Schlosskasse am Parkeingang erhältlich. Ticketreservierung via Schlosskasse für Reisegruppen empfehlenswert: Tel. 08822 9203-0 Fax 08822 9203-11 sgvlinderhof@bsv.bayern.de oder online unter: www.linderhof.de Auch reservierte Tickets können erst am Besuchstag abgeholt werden. Eine Umbuchung der Einlasszeit oder Stornierung kann nur bis zu 2 Std. vor der Einlasszeit erfolgen (auch telefonisch).

Eintrittspreise pro Person • Sommer/Schloss und Parkbauten: Erwachsene  8,50 Gruppen ab 15 Personen  7,50 • Winter/Schloss: Erwachsene  7,50 Gruppen ab 15 Personen  6,50 • Nur Parkbauten: Erwachsene  5,00 Gruppen ab 15 Personen  4,00 • Für Reiseleiter und Kraftfahrer von Reiseunternehmen sowie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Begleitung Erwach- sener ist der Eintritt frei. Reservierungsgebühr pro Ticket 10 % vom Ticketpreis

Anbieter für Schloss Neuschwanstein und Schloss Linderhof Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen Schloss Nymphenburg · Eingang 16 80638 München Postfach 20 20 63 · 80020 München Tel. 089 41710 · Fax 17908-154 www.schloesser-bayern.de

7


Ausflugsziele

Wieskirche Bayerns Rokokojuwel und UNESCOWeltkulturerbe wurde als Wallfahrtskirche 1745–1754 unter der Leitung des Baumeisters Dominikus Zimmermann erbaut. In enger Zusammenarbeit mit seinem Bruder Johann Baptist Zimmermann, der den Kirchenraum freskierte, entstand um das Gnadenbild des „Gegeißelten Heilands auf der Wies“ ein lichtdurchfluteter heiterer Kirchenraum mit kunstvollem Figurenschmuck an Säulen, Kanzel und Hochaltar. Die Wieskirche zählte im 18. Jahrhundert zu den wichtigsten europäischen Wallfahrtszielen und die Wallfahrt zur Wies hat bis heute Tradition.

Kloster Ettal 1330 gründete Kaiser Ludwig IV. („Ludwig der Bayer“) auf der Rückreise von seinem Feldzug nach Rom im Graswangtal die Benediktinerabtei Ettal. Heute noch sind hier Benediktinerpatres zu Hause, die auch das im Kloster untergebrachte Internatsgymnasium betreuen. In der mit reichem Rokokostuck ausgestatteten Basilika beeindruckt vor allem der sogenannte „Ettaler Heiligenhimmel“ in der Kuppel. Mit mehr als 400 Heiligenfiguren verherrlicht dieses Deckenfresko den christlichen Glauben und die Geschichte des Benediktinerordens. ca. 50 km ab Füssen www.kloster-ettal.de

ca. 30 km ab Füssen www.wieskirche.de

ca. 45 km ab Füssen www.oberammergau.de

Öffnungszeiten Öffnungszeiten

• Sommerzeit: 8.00–19.45 Uhr • Winterzeit: 8.00–18.00 Uhr

• Sommerzeit täglich 8.00–20.00 Uhr (ab dem letzten Sonntag im März) • Winterzeit täglich 8.00–17.00 Uhr (ab dem letzten Sonntag im Oktober)

Eintritt frei

Eintritt frei Während der Gottesdienste und Führungen ist ein Umhergehen in der Kirche oder eine Besichtigung der Kirche nicht möglich.

Kirchenführungen Auf Anfrage: Tel. 08862 932930 Dauer: ca. 30 Minuten Keine Führungen an Sonn- und Feiertagen sowie am Mittwoch und Samstag um 10.00 Uhr. Die Führung ist gratis; um eine Spende für den Erhalt der Kirche wird gebeten.

8

Oberammergau Oberammergau hat nicht nur als Holzschnitzerdorf und durch die farbenprächtigen „Lüftlmalereien“ an den Hausfassaden, sondern vor allem als Passionsspielort internationale Bekanntheit erlangt. Nach einem Gelübde aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges führen die Oberammergauer Laienspieler alle 10 Jahre ihr Spiel vom Leiden und Sterben Christi auf. Das eigens für die Passionsspiele gebaute Theater mit fast 5.000 Sitzplätzen beherbergt eine sehenswerte Ausstellung über die Geschichte des Passionsspiels mit historischen Kostümen, Requisiten, Fotos und alten Werbeplakaten.

Während der Gottesdienste und Führungen ist ein Umhergehen in der Kirche oder eine Besichtigung der Kirche nicht möglich.

Kirchenführungen Führung in Basilika und Destillerie jeden Montag und Donnerstag, Führung im Brauereimuseum jeden Dienstag und Freitag, 10.00 Uhr. Keine Führungen während der Gebets- und Gottesdienstzeiten sowie an Montagen, Sonn- und Feiertagen. Die Führung in der Basilika ist gratis; um eine Spende für den Erhalt der Kirche wird gebeten. Die Führungen in der Destillerie und im Brauereimuseum kosten Eintritt. Tel. 08822 740, verwaltung@kloster-ettal.de

Führungen in Oberammergau Tourist Information Oberammergau Tel. 08822 922740 info@oberammergau.de


Bergbahnen

Tegelbergbahn Neuschwanstein

Hohenschwangau

Schöne Aussichten. Tegelbergbahn Schwangau Per Großkabinenbahn schweben Sie in 8–10 Minuten auf 1.730 m Höhe. Das Panoramarestaurant in der Bergstation mit seiner großen Sonnenterrasse bietet die Aussicht nach Süden auf die Ammergauer und Lechtaler Gipfel. Oder Sie schauen den Drachenfliegern und Paraglidern zu, die sich direkt neben der Bergstation von der Startrampe in die Lüfte schwingen. Aussichtsreich ist der Panoramaweg „Königsrunde“. Ein Rundweg für die ganze Familie mit spektakulären Ausblicken und Informationen über die Wander- und Jagdgepflogenheiten der bayerischen Königsfamilie. Geübte Bergwanderer kombinieren eine Fahrt mit der Tegelbergbahn mit dem Auf- oder Abstieg über den Kulturpfad Schutzengelweg bzw. den Naturpfad Ahornreitweg oder mit einem Abstecher auf den Branderschrofen, den 1.880 m hohen Gipfel des Tegelbergmassivs.

Preise pro Person Berg- und Talfahrt  22,00 Ermäßigter Gruppenfahrpreis ab 15 Personen  19,70 ab 40 Personen  18,60 Preisänderungen vorbehalten

Buchung beim Anbieter: Tegelbergbahn GmbH & Co. KG Tegelbergstr. 33 · 87645 Schwangau Tel. 08362 98360 · Fax 983620 info@tegelbergbahn.de www.tegelbergbahn.de

Breitenbergbahn Pfronten Das Almgebiet der Pfrontener Hochalpe am Breitenberg ist eine einzige Sonnenterrasse und empfiehlt sich mit seinen aussichtsreich gelegenen Berghütten als Wanderrevier. Von der Bergstation der Vierer-Kabinenseilbahn auf 1.500 m lassen sich das Berghaus Allgäu und die Hochalphütte in wenigen Gehminuten, die Bad Kissinger Hütte und die Ostlerhütte in ca. 1,5 Stunden erreichen. Bei Umstieg in die Hochalpsesselbahn verkürzen sich die Gehzeiten um je eine Stunde.

Preise pro Person Berg- und Talfahrt • nur Breitenbergbahn  17,00 • Breitenbergbahn & Hochalpsesselbahn  21,50 Gruppenpreise auf Anfrage Preisänderungen vorbehalten

Buchung beim Anbieter: Breitenbergbahn GmbH & Co. KG Tiroler Straße 176 · 87459 Pfronten Tel. 08363 5820 info@breitenbergbahn.de www.breitenbergbahn.de

Buchenbergbahn In 15 Minuten fährt man von Buching hinauf zur 1.140 m hoch gelegenen Buchenbergalm mit großer Sonnenterrasse und 360-Grad-Panoramablick. Die Ammergauer Gipfel scheinen zum Greifen nah. Wanderrouten zwischen einer und 3,5 Stunden verbinden die Alm mit Buching, der Drehhütte und dem Tegelberg.

Preise pro Person Berg- und Talfahrt  11,50 Ermäßigter Gruppenfahrpreis ab 15 Personen  10,10 Preisänderungen vorbehalten

Buchung beim Anbieter: Doppelsesselbahn Buchenberg Füssener Straße 19 87642 Buching / Halblech Tel. 08362 98360 info@tegelbergbahn.de www.buchenbergbahn.de

Alpspitzbahn Nesselwang Deutschlands erste Kombibahn steht in Nesselwang und lifted Sie bis auf 1.500 m Höhe. Dort erwartet Sie ein herrlicher Bergblick über die Allgäuer und Tiroler Alpen bis zur Zugspitze. Nervenkitzel verspricht der AlpspitzKICK neben der Bergstation: Per Flying Fox geht es mehr als einen Kilometer talabwärts.

Preis pro Person Berg- und Talfahrt  18,00 Preisänderungen vorbehalten

Tannheimer Bergbahnen In gut 40 Minuten Fahrzeit erreichen Sie das Tannheimer Tal, das mehrfach als beliebteste Wanderdestination Österreichs ausgezeichnet wurde. Die Tannheimer Bergbahnen bringen Sie in die Wandergebiete an Neunerköpfle, Rohnenspitze und Wannenjoch.

Buchung beim Anbieter: Alpspitzbahn GmbH & Co. KG Alpspitzweg 5 · 87484 Nesselwang Tel. 08361 1270 · Fax 1230 alpspitzbahn@alpspitzbahn.de www.alpspitzbahn.de www.alpspitzkick.de

9


Forggenseeschifffahrt

Neuschwanstein

Seefahrer sehen mehr! Seit über 60 Jahren verkehren die beiden Fahrgastschiffe MS Füssen und MS Allgäu vom 1. Juni (abhängig von der Stauhöhe des Sees) bis zum 15. Oktober auf dem Forggensee. Die Füssener Forggensee-Schifffahrt bietet im Linienverkehr zwei Rundfahrten an: • Die Kleine Rundfahrt im südlichen Seebereich dauert eine Stunde. • Die Große Rundfahrt mit zwei Stunden Dauer führt bis an den Staudamm am nördlichen See ufer. Je weiter man sich auf dem Forggensee-Schiff vom südlichen Seeufer entfernt, desto grandioser wird der Panoramablick auf die Bergwelt der Allgäuer, Ammergauer, Lechtaler und Tannheimer Alpen, auf die Königschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und die Füssener Stadtsilhouette. Eine Fahrt auf dem malerischen Forggensee sollte jeder Einheimische und Allgäuer Gast einmal erlebt haben: Mit uns werden Sie seensüchtig! 10

Eine Unterbrechung der Fahrt für eine Mittags- oder Kaffeepause ist an jeder Haltestelle möglich. Für KönigsCard-Inhaber ist täglich eine Fahrt kostenlos (keine Unterbrechung der Fahrt möglich). Gilt

nicht für Abend- und Sonderfahrten. Beide Schiffe können auch außerhalb des Linienverkehrs für Sonderfahrten gebucht werden. Kostenloser Parkplatz für Busse: P7

MS Füssen

MS Allgäu

Unser Flaggschiff bietet jede Menge Platz: Im Oberen Salon 120 Plätze, im Unteren Salon 100 und auf dem Sonnendeck 150 Sitzplätze.

Das kleinere Schwesterschiff ist im Salon mit 80 und auf dem Sonnendeck mit 110 Sitzplätzen ausgestattet, davon sind 50 Plätze überdacht.

Für das leibliche Wohl ist an Bord bestens gesorgt: Unsere Servicecrew verwöhnt Sie mit Erfrischungsgetränken, Kaffeespezialitäten, Kuchen/Torten vom Konditor, Eis und einer Auswahl an Speisen. Bewirtung von Gruppen per Buffet für max. 200 Personen möglich.

In der Bordgastronomie bieten wir Getränke, Kaffee und Kuchen, Eis und kleine Mahlzeiten an. Bewirtung von Gruppen per Buffet für max. 60 Personen möglich.


Große Rundfahrt (Linienverkehr) Anlegestellen

1. Abfahrt* 2. Abfahrt

Füssen / Bootshafen Füssen / Festspielhaus Schwangau / Waltenhofen Schwangau / Brunnen Rieden / Osterreinen Rieden / Dietringen Roßhaupten / Tiefental Roßhaupten / Kraftwerk wieder in Richtung Füssen Rieden / Dietringen Rieden / Osterreinen Schwangau / Brunnen Schwangau / Waltenhofen Füssen / Festspielhaus Füssen / Bootshafen

3. Abfahrt

10.00 10.05 10.15 10.20 10.30 10.45 10.55 11.00

12.30 12.35 12.45 12.50 13.00 13.15 13.25 13.30

15.00 15.05 15.15 15.20 15.30 15.45 15.55 16.00

11.15 11.30 11.40 11.45 11.55 12.00 Ankunft

13.45 14.00 14.10 14.15 14.25 14.30 Ankunft

16.15 16.30 16.40 16.45 16.55 17.00 Endstation

* diese Fahrt entfällt nach dem 04.10.2019 Kleine Rundfahrt (Linienverkehr) Anlegestellen

1. Abfahrt 2. Abfahrt 3. Abfahrt 4. Abfahrt 5. Abfahrt

Füssen / Bootshafen Füssen / Festspielhaus Schwangau / Waltenhofen Schwangau / Brunnen Rieden / Osterreinen Füssen / Festspielhaus Füssen / Bootshafen

Fahrpreise pro Person

10.30 10.35 10.45 10.50 11.10 11.25 11.30 Ankunft

Große Rundfahrt

11.50 11.55 12.05 12.10 12.30 12.45 12.50 Ankunft

Kleine Rundfahrt

Erwachsene • mit FüssenCard Gruppen ab 20 Pers. • ohne FüssenCard

€ 12,00 € 13,00

€ 8,00 € 9,00

Kinder (4-14 Jahre) • mit FüssenCard • ohne FüssenCard

€ 6,00 € 6,50

€ 4,00 € 4,50

13.20 13.25 13.35 13.40 14.00 14.15 14.20 Ankunft

14.40 16.00 14.45 16.05 14.55 16.15 15.00 16.20 15.20 16.40 15.35 16.55 15.40 17.00 Ankunft Endstation

Abendfahrten im Juli und August 2019 • Romantische Abendfahrten: 01.07., 15.07., 05.08. und 26.08. € 15,00 • Abendfahrten mit Live-Musik: 22.07. und 12.08. € 15,00 • König-Ludwig-Abendfahrten mit Erklärungen zum Leben und den Schlössern des bayerischen „Märchenkönigs“: 08.07., 29.07. und 19.08. € 15,00 Abfahrt jeweils um 19.30 Uhr ab Bootshafen Füssen, um 19.35 Uhr ab Festspielhaus und um 19.45 Uhr ab Anlegestelle Waltenhofen. NEU auf der MS Allgäu • Leselotte auf hoher See: 02.07., 16.07., 30.07., und 27.08. Abfahrt jeweils um 18.00 Uhr ab Bootshafen Füssen. Kinder € 1,00, Erwachsene € 9,00.

Vermittlung & Buchung Unser Service: Für Gruppen, bei denen die Teilnehmer nicht geschlossen, sondern zu individuell wählbaren, unterschiedlichen Zeiten an der Rundfahrt teilnehmen, stellen wir auf Anfrage Ticket-Gutscheine zur Verfügung, die dann an die Teilnehmer vorher ausgegeben werden können. Bei Gruppen ab 20 Personen Vorabbuchung bis drei Werktage vor dem Rundfahrttermin erforderlich. Der ermäßigte Gruppenpreis gilt nur, wenn die Karten in einer Gesamtsumme bezahlt werden. Fahrpreise für Teiletappen auf Anfrage. Bitte beachten: Bei Nebel, Hochwasser oder starkem Sturm muss mit dem Ausfall einer Fahrt gerechnet werden.

Anbieter: Städt. Forggensee-Schifffahrt Lechhalde 3 · 87629 Füssen Tel. 08362 921363 info@forggensee-schifffahrt.de www.forggensee-schifffahrt.de

11


Lebenslinien

Romantische Straße Frankfurt a. Main Würzburg Bad Mergentheim Rothenburg o.d.T. Dinkelsbühl Nördlingen Donauwörth Augsburg München

Landsberg am Lech Schongau

Herrenchiemsee Bad Tölz Salzburg

Lindau Bodensee

Oberammergau

Füssen

Bad Hindelang

Tegernsee

Wieskirche

Oberstaufen

Schloss Linderhof

Ettal

Schlösser Neuschwanstein/ Hohenschwangau

Garmisch-Partenkirchen Zugspitze

Altino

Verona Venedig Ostiglia

12

Berchtesgaden

Deutsche Alpenstraße

Meran Bozen

Via Claudia Augusta

Reit im Winkl


traditionell kulturell – Führungen und Reiseleitungen

Füssen, die romantische Seele Bayerns.

Führung: Füssener Altstadt Lernen Sie Füssener Geschichte und Geschichten bei einem Rundgang durch die romantischen Gassen des historischen Stadtkerns kennen. Eine Entdeckungsreise durch mehr als zwei Jahrtausende von den Römern bis in die Gegenwart! Route: Variabel, mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. Sebastiansfriedhof mit der spätmittelalterlichen Stadtmauer – Aussichtspunkt am Franziskanerkloster – „Ende der Romantischen Straße“ – Bleichertörle und Lechuferweg – Heilig-Geist-Spitalkirche (Innenführung) – Lautenmacherbrunnen am Brotmarkt – Klosterhof St. Mang – Basilika St. Mang (Innenführung durch die öffentlich zugänglichen Bereiche) – Innenhof Hohes Schloss (Illusionsmalereien). Buchungs-Code SF01 Typ Führung Dauer ca. 1,5 Stunden Teilnehmer max. 25 Personen

Nicht umsonst kreuzen sich in Bayerns höchstgelegener Stadt heute die Tourismusrouten Romantische Straße und Deutsche Alpenstraße. Füssens Geschichte war schon immer durch die Lage an einer alten Fernstraße bestimmt. Seit mehr als 2.000 Jahren haben Kriegstruppen, Handelskarawanen, Kaiser und Könige die Stadt auf der Via Claudia Augusta erreicht, die mit dem Fern- und dem Reschenpass immer noch eine beliebte Alpentransversale ist. Lauten- und Geigenbauer machten die Lechstadt einst in ganz Europa bekannt. 1562 wurde hier die europaweit erste Lautenmacherzunft gegründet. Von Füssen aus wanderten viele Instrumentenmacher aus und gründeten in europäischen Kulturmetropolen wie Venedig bedeutende Werkstätten.

Sightseeing im königlichen Allgäu? An erster Stelle locken da natürlich die weltbekannten Adressen Neuschwanstein und Hohenschwangau. Aber auch die romantische Füssener Altstadt lädt zum Bummeln und Entdecken ein: mittelalterliche Gassen und Bürgerhäuser, barocke Kirchen und Klöster und zwei sehenswerte Museen. „Denn wer weiß, sieht mehr!“ Deshalb finden Sie auf den nachfolgenden Seiten viele Angebote unserer Gästeführer/innen für Führungen und Reiseleitungen. Nicht nur Füssen selbst, sondern auch die Königsschlösser, die Wieskirche oder die Naturattraktionen des Allgäus können Sie in kompetenter Begleitung erkunden.

pro Guide Fremd- Arabisch, Englisch, sprachen Finnisch, Französisch, Italienisch, Russisch

Kosten

• Gruppen bis 25 Pers. pauschal E 80,00 • Führung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 15,00 • jede weitere angefangene Stunde: pauschal E 40,00

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen Kaiser-Maximilian-Platz 1 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 · Fax 938520 gruppen@fuessen.de www.fuessen.de

Ein Hinweis: Führungen in Füssens verkehrsberuhigter Altstadt sind nur zu Fuß möglich. 13


traditionell kulturell – Führungen und Reiseleitungen

Führung: Füssen im Mittelalter Ganz nah dran an der goldenen Epoche der Füssener Stadtgeschichte! Sie erfahren, wie das denn so war bei den fast vierzig Besuchen des Habsburger Kaisers in Füssen. Mit welchen Alltagssorgen die Bürger der mittelalterlichen Stadt zu kämpfen hatten. Wo das mittelalterliche Spital lag und wo der Kornmarkt gehalten wurde. Ob in Füssen Hexenverbrennungen stattfanden und vieles mehr. Hinweis: Von Mai bis Oktober mit Begehung des Wehrgangs Wichtig: Trittsicherheit, festes Schuhwerk, keine Hunde Route: Variabel, z.B. Schrannenplatz mit Kornhaus und Stadtvogtei – Stadtmauer am Sebastiansfriedhof – Bleichertor – Heilig-Geist-Spitalkirche (Innenführung) – Lautenmacherbrunnen am Brotmarkt – Innenhof Hohes Schloss – Schlucht im Baumgarten – Färberhäuser Rittergasse.

Buchungs-Code SF02 Typ Führung Dauer ca. 2 Stunden Teilnehmer max. 25 Personen pro Guide

Fremd- Arabisch, Englisch, sprachen Finnisch, Französisch, Italienisch

Kosten

• pro Gruppe pauschal E 110,00 • Führung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 15,00 • jede weitere angefangene Stunde: pauschal E 40,00

Führung: Altstadt und Museum der Stadt Füssen im Kloster St. Mang

Führung: Altstadt und Staatsgalerie im Hohen Schloss

Führung: Füssener Altstadt (für Rollstuhlfahrer)

Schauen Sie hinter die Fassade der einstigen Benediktinerabtei St. Mang. Barocke Prunkräume, eine der europaweit schönsten Sammlungen historischer Lauten und Geigen, Bayerns ältester Totentanzzyklus – die Museumsführung rundet die Entdeckungsreise in die Füssener Geschichte thematisch ab.

Das Hohe Schloss beeindruckt mit seinen einzigartigen Illusionsmalereien im Innenhof. Wo früher die Augsburger Fürstbischöfe als Stadtherren residierten, kann man heute in der Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Kunstwerke aus der Spätgotik und Renaissance bewundern. Der „Rittersaal“ mit seiner prachtvoll geschnitzten Kassettendecke lässt die kulturelle Blüte zur Zeit Kaiser Maximilians I. aufleben. Vom Wehrgang oder vom Uhrturm des Schlosses geht der Panoramablick weit über die Altstadt hinaus.

2000 Jahre Geschichte intensiv erleben – auch mit Mobilitätseinschränkung. Die Route dieser Altstadtführung ist speziell auf Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Teilnehmer abgestimmt. Voraussetzung ist, dass in Ihrer Reisegruppe pro Rollstuhlfahrer(in) mindestens eine Begleitperson als Unterstützung zur Verfügung steht.

Route: Variabel, z.B. Sebastiansfriedhof mit der spätmittelalterlichen Stadtmauer – Aussichtspunkt am Franziskanerkloster – „Ende der Romantischen Straße“ – Heilig-Geist-Spitalkirche (Innenführung) – Lautenmacherbrunnen am Brotmarkt – Innenhof des Hohen Schlosses – Basilika St. Mang (Innenführung durch die öffentlich zugänglichen Bereiche) – Klosterhof St. Mang – Museum der Stadt Füssen (Führungen nur während der Öffnungszeiten des Museums möglich, siehe Seite 4).

Route: Variabel, z.B. Sebastiansfriedhof mit der spätmittelalterlichen Stadtmauer – Aussichtspunkt am Franziskanerkloster– „Ende der Romantischen Straße“ – Heilig-Geist-Spitalkirche (Innenführung) – Lautenmacherbrunnen am Brotmarkt – Klosterhof St. Mang – Basilika St. Mang (Innenführung durch die öffentlich zugänglichen Bereiche) – Innenhof Hohes Schloss – Staatsgalerie im Hohen Schloss (Führungen nur während der Öffnungszeiten der Staatsgalerie möglich, siehe S. 4).

Route: Variabel, z.B. Schulhausstraße – Klosterstraße – Aussichtspunkt am Franziskanerkloster – Spitalgasse oder Flößergasse – Heilig-Geist-Spitalkirche (Innenführung; Kircheneingang mit Rampe) – Lechhalde – Klosterhof St. Mang – Brotmarkt – Basilika St. Mang (Innenführung; Kircheneingang mit Rampe) – Reichenstraße – Schrannenplatz.

Buchungs-Code SF03

Buchungs-Code SF04

Typ Führung

Typ Führung

Buchungs-Code SF05

Dauer ca. 3 Stunden Teilnehmer max. 25 Personen

Dauer ca. 3 Stunden Teilnehmer max. 25 Personen

Typ

pro Guide Fremd- Englisch, Französisch, sprachen Italienisch, Russisch

Kosten

• pro Gruppe pauschal E 115,00 (nur in der angebotenen Kombi nation zusammenhängend ohne Einkehr) • Führung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 15,00 • jede weitere angefangene Stunde: pauschal E 40,00 • Eintritt Museum: pro Pers. E 4,00 (Gruppen ab 10 Pers.)

pro Guide Fremd- Englisch, Französisch, sprachen Italienisch, Russisch

Kosten

• pro Gruppe pauschal E 115,00 (nur in der angebotenen Kombi nation zusammenhängend ohne Einkehr) • Führung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 15,00 • jede weitere angefangene Stunde: pauschal E 40,00 • Eintritt Staatsgalerie: pro Person E 4,00 (Gruppen ab 10 Pers.)

Dauer ca. 2 Stunden Teilnehmer max. 25 Pers. pro

Guide (davon max. 15 Rollstuhlfahrer) Fremd- Arabisch, Englisch, sprachen Finnisch, Französisch, Italienisch, Russisch

Kosten

• Gruppen bis 25 Pers. pauschal E 80,00 • Führung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 15,00 • jede weitere angefangene Stunde: pauschal E 40,00

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 · 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 · Fax 08362 938520 · gruppen@fuessen.de · www.fuessen.de

14

Führung


Führung: Handel, Handwerk, Tradition – Der Lauten- und Geigenbau in Füssen Füssen gilt als Wiege des europäischen Lautenbaus, hier wurde die erste Lautenmacherzunft Europas gegründet. Und auch als Geigenbauzentrum war die Stadt jahrhundertelang eine europaweit erste Adresse. Bei dieser Themenführung entdecken Sie die Spuren der Instrumentenmacher in der Altstadt und sehen im Museum der Stadt Füssen kostbare historische Lauten und Geigen. Am Schluss erwartet Sie eine kleine kulinarische Überraschung. Diese Führung ist nur zu bestimmten Terminen buchbar. Wir beraten Sie gerne.

Führung: Museum der Stadt Füssen im Kloster St. Mang

Führung: Staatsgalerie und Städtische Galerie im Hohen Schloss

Lassen Sie sich in die Welt des bayerischen Barock mit seiner überschäumenden Lust an Dekoration entführen: Kaisersaal, Klosterbibliothek, Colloquium und Kapitelsaal lassen den früheren Wohlstand des Benediktinerstiftes St. Mang erahnen. Wertvolle historische Lauten und Geigen erinnern an Füssen als Wiege des europäischen Lautenbaus, wo im 16. Jahrhundert die erste europäische Lautenmacherzunft gegründet wurde.

Über der Füssener Altstadt thront als Wahrzeichen das Hohe Schloss, einst Sommersitz der Fürstbischöfe von Augsburg. Ihre zu Beginn des 16. Jahrhunderts vollendete Residenz ist eine der größten und besterhaltenen spätgotischen Burganlagen Schwabens und beeindruckt mit farbenprächtigen Illusionsmalereien an den Hoffassaden.

Führung: Barockbasilika St. Mang Die prachtvollste der Füssener Barockkirchen ist dem Heiligen Magnus, Patron des Klosters St. Mang, geweiht. Im Inneren der einstigen Klosterkirche beeindrucken die Deckenfresken, die Leben und Legende des Heiligen Magnus illustrieren und der reiche Figurenschmuck. In die Kirchenführung einbezogen ist die Besichtigung der Magnuskrypta, die eines der ältesten in Bayern erhaltenen Fresken (um 980, Reichenauer Schule) beherbergt und die Annakapelle mit dem Füssener Totentanz.

In der barocken Annakapelle präsentiert sich als ein Höhepunkt ganz anderer Art der Füssener Totentanz. Im Jahre 1602 vor dem Hintergrund der am Lech wütenden Pest vollendet, ist er heute der älteste erhaltene Totentanzzyklus in Bayern. Führungen sind nur während der Öffnungszeiten des Museums möglich (siehe Seite 5).

Heute beherbergt das Hohe Schloss in den früheren Wohnräumen der Bischöfe eine Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und die Städtische Galerie. Kunstwerke der Spätgotik und Renaissance, Münchener Maler des 19. Jh. (u. a. Spitzweg, Defregger) und Sonderausstellungen der Sammlung Pocci sind hier zu sehen. Führungen sind nur während der Öffnungszeiten der Staatsgalerie möglich (siehe Seite 4).

Buchungs-Code KA01

Buchungs-Code KA02

Buchungs-Code BB01

Typ Führung

Typ Führung

Typ Führung

Dauer ca. 1 Stunde Teilnehmer max. 25 Personen

Dauer ca. 1 Stunde Teilnehmer max. 25 Personen

Dauer ca. 1,5 Stunden Kosten auf Anfrage

pro Guide

pro Guide

Fremd- sprachen auf Anfrage

Fremd- sprachen auf Anfrage

Kosten

Kosten

Buchungs-Code SF06 Typ Führung Dauer ca. 2,5 Stunden Durch- führung auf Anfrage Teilnehmer max. 20 Personen

Kosten

• pro Gruppe pauschal E 110,00 • Eintritt Museum: pro Pers. E 4,00

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen Kaiser-Maximilian-Platz 1 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 Fax 08362 938520 gruppen@fuessen.de www.fuessen.de

• pauschal E 30,00 • Eintritt Museum: pro Pers. E 4,00 (ab 10 Pers.) • Mit KönigsCard Eintritt frei

Buchung beim Anbieter Stadtpfarrmesner Bruno Ehrentreich Tel. 08362 4844

• pauschal E 30,00 • Eintritt Staatsgalerie: pro Pers. E 4,00 (ab 10 Pers.) • Mit KönigsCard Eintritt frei

Buchung beim Anbieter Kulturamt der Stadt Füssen · Lechhalde 3 · 87629 Füssen Tel. 08362 903-147 · Ansprechpartner: Karina Hager kultur@fuessen.de · www.stadt-fuessen.de

15


traditionell kulturell – Führungen und Reiseleitungen

Vollmondführung zu den Königsschlössern Haben Sie auch schon mal davon geträumt, die Umgebung von Schloss Neuschwanstein ganz ohne den Trubel der Tagesbesucher zu erkunden? Gehen Sie mit auf den Spuren des „Mondkönigs“ zur Marienbrücke und zum Schloss. Sie erfahren Berührendes über den Märchenkönig Ludwig II. im Schein des Vollmondes. Lassen Sie sich entführen in eine ganz eigene stimmungsvolle Welt. Termin: nach Absprache bei Vollmond.

Romantisches Füssen Die Poeten der Romantik wollen die Regeln der Klassik aufheben. Thematisiert wird Licht und Farbe in der Landschaft, das unendliche Meer, Tod und Trennung. Der schöpferischen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Tauchen Sie ein in die Welt des Wunderbaren, Traumhaften und Unbewussten. Lassen Sie sich ein auf eine ungewöhnliche Führung, bei der die Poesie der Romantik zu Wort kommt. Sie hören Lieder, Gedichte und Lyrik aus dieser Zeit in Beziehung zu heute und zu speziellen Plätzen in Füssen.

Treffpunkt: Maibaum in Hohenschwangau, Parken auf P4 (Alpsee). Hinweis: Bitte denken Sie an gutes Schuhwerk, am besten knöchelhohe Wanderschuhe. Da wir keine Taschenlampen oder Fackeln mitnehmen, sollten Sie im Halbdunkel sicher laufen können.

Reiseleitung: Panoramarundfahrt königliches Allgäu Entdecken Sie eine der schönsten bayerischen Urlaubsregionen zu Füßen des weltbekannten Märchenschlosses Neuschwanstein. Die romantische Landschaft des königlichen Allgäus zwischen imposanten Alpengipfeln, sanften Hügeln und mehr als zehn idyllischen Seen ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Route: Variabel, z.B. Füssen – Weißensee – Zell – Eisenberg – Hopfen am See („Allgäuer Riviera“) – Forggenseeumrundung mit Halt am Staudamm – Romantische Straße – Fotostopp an der Kirche St. Coloman – Ortschaft Hohenschwangau unterhalb der Königsschlösser Hohenschwangau sowie Neuschwanstein – Füssen. Die Busrundfahrt kann mit einer Mittags- oder Kaffeepause kombiniert werden.

Reiseleitung: Panoramarundfahrt königliches Allgäu mit Käsereibesichtigung Bei dieser Rundfahrt wird an der Sennereigenossenschaft Lehern – eine der letzten kleinen Emmentaler-Käsereien des Ostallgäus – Halt gemacht. Der Käsermeister zeigt seinen Betrieb und serviert eine Käseprobe. Route: Variabel, z.B. Füssen – Weißensee – Eisenberg – Sennereigenossenschaft Lehern (Käsereiführung) – Hopfen am See („Allgäuer Riviera“) – Forggenseeumrundung mit Halt am Staudamm – Romantische Straße – Fotostopp an der Kirche St. Coloman – Ortschaft Hohenschwangau unterhalb der Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein – Füssen. Die Busrundfahrt kann mit einer Mittags- oder Kaffeepause kombiniert werden.

An- bzw. Abmeldung über guide-service@gmx.info bis 3 Tage vor der Führung. Weitere Informationen nach Anmeldung! Sie bekommen eine Bestätigung für die Führung bzw. Absage bei zu geringer Beteiligung.

Buchungs-Code RL01

Buchungs-Code RL02

Typ Reiseleitung

Typ Reiseleitung

Dauer ca. 2 Stunden

Dauer ca. 3 Stunden inkl. Käsereibesichtigung, ohne Einkehr

(ohne Einkehr)

Durch- im gruppeneigenen führung Reisebus Teilnehmer max. 50 Personen pro Guide

Durch- im gruppeneigenen führung Reisebus Teilnehmer max. 50 Personen Kosten

Buchungs-Code VN01

Buchungs-Code RF01

Fremd- Englisch, Italienisch, sprachen Russisch

Typ Führung

Typ Führung

Kosten

Dauer ca. 2,5 Stunden Teilnehmer max. 12 Personen

Dauer ca. 2 Stunden Teilnehmer max. 20 Personen

Kosten

Kosten

• E 110,00 für geschlossene Gruppen und Einzelpersonen

• E 110,00 für geschlossene Gruppen und Einzelpersonen

• Guide pauschal E 100,00 • pro angefangene weitere Stunde E 40,00 • Reiseleitung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • ggf. Einkehrpause: je nach Verzehr (Bezahlung vor Ort)

pro Guide

• Guide pauschal E 120,00 • pro angefangene weitere Stunde E 40,00 • Käseprobe E 3,00 pro Pers.; bei Gruppen unter 15 Personen pauschal E 30,00 (Barzahlung vor Ort) • ggf. Einkehrpause: je nach Verzehr (Bezahlung vor Ort)

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 · 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 · Fax 08362 938520 · gruppen@fuessen.de · www.fuessen.de

16


Reiseleitung: Schloss Neuschwanstein und/oder Schloss Hohenschwangau

Reiseleitung: Busrundfahrt Schloss Neuschwanstein und Wieskirche

Wie kamen die Wittelsbacher in das königliche Allgäu? Was war der Lieblingsplatz von Bayerns „Märchenkönig“ Ludwig II. am Alpsee? Wer war die alpinistische Pionierin der Königsfamilie? Diese und andere Fragen beantwortet Ihnen der Guide ergänzend zur regulären Schlossführung auf Neuschwanstein und/oder Hohenschwangau.

Bayerns prominentestes Schloss, ein UNESCO-Weltkulturerbe, dazu die reizvolle Landschaft entlang der Romantischen Straße – eine Entdeckungsreise für Augenmenschen!

Ihr Guide ist bei der Abholung der Tickets behilflich und führt die Gruppe zu den Aussichtspunkten „Jugend“, Marienbrücke oder Pindarplatz.

Ihr Guide ist bei der Abholung der Schlosstickets behilflich, zeigt Ihnen die Aussichtspunkte „Jugend“ und Marienbrücke, gibt ergänzend zur Schlossführung viele Hintergrundinformationen zu Ludwig II. und führt Sie kompetent durch Bayerns schönstes Rokokojuwel, die Wieskirche.

Buchungs-Code RL04 Typ

Reiseleitung

Buchungs-Code RL03

Dauer

Typ

abhängig vom geplanten Programm

Durch- im gruppeneigenen führung Reisebus. Nur in Ver-

Dauer

Reiseleitung

abhängig vom geplanten Programm

bindung mit einer regulären Schloss- führung.

Durch- im gruppeneigenen führung Reisebus. Nur in Ver-

Teilnehmer max. 50 Personen

pro Guide

Fremd- Englisch, Französisch, sprachen Italienisch, Russisch Kosten

• Guide: pro angefangene Std. E 40,00 • Reiseleitung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • Eintritt Schloss (inkl. Reservie rungsgebühr) siehe Seite 7

bindung mit einer regulären Schloss- führung.

Teilnehmer max. 50 Personen

pro Guide

Fremd- Englisch, Französisch, sprachen Italienisch, Russisch Kosten

• Guide: pro angefangene Stunde E 40,00 • Reiseleitung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • Eintritt Schloss (inkl. Reservie rungsgebühr) siehe Seite 7

Das Pfarramt der Wieskirche ist für eine Spende zum Erhalt der Kirche dankbar.

Reiseleitung: Busrundfahrt Wieskirche – Oberammergau – Ettal – Linderhof Plansee Route: Variabel, z.B. Füssen – Romantische Straße (B17) – Wieskirche (Führung durch die öffentlich zugänglichen Bereiche mit dem Guide) – Oberammergau (geführter Ortsspaziergang mit dem Guide) – Mittagspause in Oberammergau oder Ettal – Kloster Ettal (Führung durch die öffentlich zugänglichen Bereiche der Klosterkirche mit dem Guide) – Schloss Linderhof (Teilnahme an einer der regulären Schlossführungen fakultativ, der Guide führt durch den Park) – Plansee – Reutte/Tirol – Füssen. Die Straße zwischen Schloss Linderhof und der deutsch-österreichischen Grenze ist nur für Fahrzeuge bis 16 t (zulässiges Gesamtgewicht) befahrbar! Buchungs-Code RL05 Typ

Reiseleitung

Dauer

ca. 8 Stunden, mit Mittagspause

Durch- im gruppeneigenen führung Reisebus Teilnehmer max. 50 Personen

pro Guide

Fremd- Englisch, Französisch, sprachen Italienisch, Russisch Kosten

• Guide: pauschal E 230,00 • Reiseleitung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • Eintritt Linderhof (inkl. Reservie- rungsgebühr) siehe Seite 7 Die Pfarrämter der Wieskirche und der Klosterkirche Ettal sind für Spenden zum Erhalt der Kirchen dankbar.

Reiseleitung: AllgäuRundfahrt Kompetent und mit viel Hintergrundwissen begleitet Sie Ihr Guide bei dieser Erlebnisfahrt durch das grüne Allgäuer Voralpenland. Route: Variabel, z.B. Füssen – Weissensee – Pfronten – Nesselwang – Wertach – Rettenberg – Oberstdorf (Mittagspause mit Erklärung) – Breitachklamm (Führung mit dem Guide) – Sonthofen – Bad Hindelang – Jochpassstraße – Tannheimer Tal – Pfronten – Füssen.

Buchungs-Code RL06 Typ

Reiseleitung

Dauer

ca. 8 Stunden, mit Mittagspause

Durch- führung

im gruppeneigenen Reisebus

Teilnehmer max. 50 Personen

pro Guide

Fremd- Englisch, sprachen Italienisch Ausrüstung Festes Schuhwerk

und wetterfeste Kleidung für die Breitachklamm

Kosten

• Guide: pauschal E 230,00 • Reiseleitung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • Eintritt Breitachklamm: Gruppen erhalten Ermäßigungen.

Halbtagesfahrten ab 4 Std. bis einschließlich 6 Std. E 170,00

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 · 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 · Fax 08362 938520 · gruppen@fuessen.de · www.fuessen.de

Hinweis Neben den hier genannten Ganztagestouren bieten wir noch folgende weitere Rundfahrten an: • Ammersee – Starnberger See • Romantische Straße • 3-Pässe-Fahrt

17


natürlich aktiv – Führungen, Wanderungen und Radtouren

Aktiv die Natur genießen.

Schon die bayerischen Könige begeisterten sich für die romantische Landschaft rund um Füssen. Ludwig II. ließ vor der imposanten Gebirgskulisse sein Schloss Neuschwanstein erbauen: Stein gewordener Traum einer mittelalterlichen Gralsburg mit einem weiten Blick in die sanft hügelige Voralpenlandschaft. Mehr als zehn Seen leuchten aus dem satten Grün. Wanderer, Radler und OutdoorEnthusiasten finden hier alles, was Spaß macht. Unsere Gästeführer zeigen Ihnen die schönsten Routen und Plätze. Auf den nächsten Seiten finden Sie Ideen für geführte Touren – von der Wanderung auf König Ludwigs Spuren bis zu Wasserspaß auf dem Forggensee. Zusätzlich planen wir mit Ihnen zusammen auch gerne individuelle Programme nach den Wünschen Ihrer Gruppe. 18

Bitte beachten Sie: • Die hier angebotenen kom binierten Wanderführungen setzen bei den Teilnehmern eine gute Kondition und Trittsicherheit voraus. • Jeder Teilnehmer muss den Verhältnissen entsprechend ausgerüstet sein: regenfeste Kleidung, knöchelumschlie- ßende Wanderschuhe mit gutem Profil, Trink- und ggf. Essvorrat. • Unsere Reiseleiter und Wan- derführer behalten sich vor, ungenügend ausgerüstete Teilnehmer von der Veran staltung auszuschließen. • Während der Wanderungen ist den Anweisungen des Wanderführers in jedem Fall Folge zu leisten. Der Wan- derführer haftet nicht für Schäden, die durch das eigene Verschulden der Teil- nehmer entstehen.

Geführte Wanderung: Auf König Ludwigs Spuren

Geführte Wanderung: Maximiliansweg

Bereits der bayerische Märchenkönig Ludwig II. und seine Familie waren rund um Füssen und die Königsschlösser gerne zu Fuß unterwegs. Entdecken Sie abseits der üblichen touristischen „Trampelpfade“ eine der schönsten bayerischen Wanderregionen auf den Lieblingsrouten der königlichen Sommerfrischler. Die Themenwanderung führt an verschiedene Punkte im Bereich Füssen/Hohenschwangau, die mit den Wittelsbachern verbunden sind. Route: Füssen – Quagliograb auf dem Sebastiansfriedhof – Theresienbrücke – Maxsteg am Lechfall – Alpenrosenweg – Pindarplatz am Alpsee – dann wahlweise reguläre Führung: a) auf Schloss Hohenschwangau b) auf Schloss Neuschwanstein c) in beiden Schlössern d) oder Besuch des Museums der bayerischen Könige

1858 unternahm Maximilian II. in sechs Wochen die sogenannte „Königsreise“ von Lindau am Bodensee entlang der Alpenkette bis nach Berchtesgaden. Ein Teilstück des Maximilianweges führt von Deutschlands höchstgelegener Burgruine auf dem Falkenstein ostwärts über den Zirmgrat zum Alatsee und weiter nach Füssen. Diese Tagesetappe bietet schöne Ausblicke auf die Allgäuer Gipfel und das Alpenvorland. Route: Parkplatz Pfronten-Meilingen (ca. 880 m) – Aufstieg zum Falkenstein (ca. 1.280 m; Gehzeit ca. 1,5 Std.) – Wanderung über den Zirmgratweg zur Saloberalpe (ca. 2 Std.) – Einkehr Saloberalpe (1.080 m) – Abstieg zum Alatsee (ca. 45 Min.) – dann wahlweise: a) Wanderung durch das Faulenbacher Tal nach Füssen (ca. 1,5 Std.) oder b) Rückfahrt ab Alatsee www.maximiliansweg.de

Buchungs-Code WF01

Buchungs-Code WF02

Typ Geführte

Typ Geführte

Wanderung

Wanderung

Dauer je nach Programm Durch- Besichtigung führung Schloss bzw. Schlös-

Dauer

ser nur in Verbindung mit regulärer/n Schlossführung(en)

Teilnehmer max. 20 Personen pro Guide

Fremd- Englisch, sprachen Italienisch Kosten

• Guide: pro angefangene Std. E 40,00 sowie etwaige Neben kosten (Einkehr) • Wanderführung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • Eintritt Schloss bzw. Schlösser (inkl. Reservierungsgebühr) siehe Seite 7 • ggf. Rückfahrt Hohenschwangau – Füssen per Linienbus

• mit Wanderung bis Füssen ca. 7,5 Std. • mit Rückfahrt per Bus ab Alatsee ca. 6 Stunden

Durch- Transfers nach führung Pfronten und ggf. ab Alatsee im gruppeneigenen Bus

Teilnehmer max. 20 Personen pro Guide

Fremd- sprachen Englisch Kosten

• Guide: pro angefangene Std. E 40,00 sowie etwaige Neben kosten (Einkehr) • Wanderführung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • ggf. Einkehr: je nach Verzehr (Barzahlung vor Ort)

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 · 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 · Fax 08362 938520 gruppen@fuessen.de www.fuessen.de


Geführte Laternenwanderung

Geführte Krimiwanderung „Seegrund“

Erleben Sie eine romantische Nachtwanderung im Laternenschein. Unsere Guides führen Sie auf verschiedenen Routen an besonders schöne Flecken.

Der kantige Allgäuer Kriminalkommissar Kluftinger mit seinen eigenwilligen Ermittlungsmethoden und seiner Vorliebe für Kässpatzen und andere kalorienreiche Genüsse der Allgäuer Küche ist aus den Erfolgskrimis Milchgeld, Erntedank, Seegrund und Laienspiel bekannt. Die Krimitour „Seegrund“ führt an den Tatort am Alatsee. Die Wanderführerin liest dort aus dem dritten Kluftinger-Kriminalroman der Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr und erzählt von den Sagen, Geschichten und historischen Begebenheiten, die den Hintergrund für Kluftingers Ermittlungen darstellen.

Routen wahlweise: a) ab Hopfen am See: HopfenseeRundweg b) ab Bad Faulenbach: durch das Faulenbacher Tal zum Alatsee und zurück

Buchungs-Code WF03 Typ Geführte Wanderung

Dauer

• Hopfensee-Rund weg: ca. 1,5–2 Std. • Faulenbacher Tal: ca. 2 Stunden

Teilnehmer max. 20 Personen pro Guide

Geführte Wanderung: Magisches Allgäu – magischer Weißensee

In den Allgäuer Sagen, die Ihre Wanderführerin bei diesem Rundgang erzählt, wird der magische Blick der Ahnen auf die Natur und Landschaft lebendig. Uraltes Wissen und der Übergang vom keltisch-germanischen in die christliche Kultur schwingen in den Erzählungen mit. Das Rad des Jahres, es dreht sich. Pflanzen und Wolken grüßen. Schwingen Sie sich ein in die Welt des alten Volkes der wilden Männle und wilden Frauen, der Pflanzengeister und Irrlichter, der Göttin im Fluss, der Weisheit im Stein.

In der dunklen Zeit flog das wilde Heer über den Berg am Weißensee – wer war das? Rauhnächte – wo kommen sie her? Zeichen lesen in der Natur – kann ich das noch? Bei dieser mythologischen Erlebniswanderung am Weißensee geht eine Allgäuer Sagenerzählerin, Moor- und Wildkräuterführerin mit Ihnen auf die Spur von Ahnen, Wassermännern, Göttinnen und vermittelt Ihnen einen „anderen“ Blick auf die Landschaft.

Buchungs-Code WF05

Buchungs-Code WF06

Typ Geführte Wanderung

Typ Geführte Wanderung

Dauer ca. 3 Stunden

Dauer ca. 2,5 Stunden

Teilnehmer max. 25 Personen

Teilnehmer max. 25 Personen

Kosten

Kosten

Anfahrt zum Weißensee in Eigenregie.

Buchungs-Code WF04 Typ Krimiführung Dauer ca. 2,5 Stunden (davon Gehzeit ca. 1 Stunde) Durch- Am stimmungsführung vollsten ist die

Krimiführung „Seegrund“ in der Abenddämmerung, wenn sich der Rückweg im Fackel- schein zurücklegen lässt.

Fremd- Französisch, sprachen Englisch

Teilnehmer max. 25 Personen

Kosten

Kosten

• Guide: pro angefangene Stunde E 40,00 • Führung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00

Geführte Sagen-, Moor- und WildkräuterWanderung

pro Guide

• Guide: Gruppen bis 25 Personen pauschal E 110,00 • jede weitere Person E 3,80 • ggf. Fackeln: E 2,00 pro Stück

• Guide: pauschal E 110,00 • pro angefangene weitere Stunde: pauschal E 40,00

• Guide: pauschal E 110,00 • pro angefangene weitere Stunde: pauschal E 40,00

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 · 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 · Fax 0 8362 938520 · gruppen@fuessen.de · www.fuessen.de

19


natürlich aktiv – Führungen, Wanderungen und Radtouren

Geführte Wanderung: Lechweg / Kalvarienberg

Geführte Wanderung: Moorführung

Geführte Wanderung: Berghüttenwanderung

Geführte Wanderungen mit individueller Route

Die 2012 eröffnete Fernwanderroute „Lechweg – von der Quelle bis zum Fall“ (www.lechweg.com) hat schon viele Wanderfans begeistert. Bei dieser LechwegSchnupperetappe auf den Füssener Kalvarienberg erleben Sie den Dreiklang von Landschaftspanorama, Geschichte und Kunst. Beim Aufstieg zeigt Ihnen der Wanderführer die einzelnen Kapellen des Stationsweges. Vom Gipfelplateau aus genießen Sie einen großartigen (Foto-)Blick auf Füssen und die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und erfahren etwas über die Verbindungen des Kalvarienberges zur bayerischen Königsfamilie. Die Tour endet am Lechfall (Maxsteg), wo Sie der Magnuslegende lauschen können.

Das Allgäu verbindet man gemeinhin mit Bergen. Rund um Füssen gibt es aber auch sehenswerte Moorlandschaften als Lebensraum für eine teilweise selten gewordene Flora und Fauna. Unsere speziell ausgebildeten Moorführer zeigen Ihnen die Moore an den verschiedenen Seen und setzen unterschiedliche Schwerpunkte: Am Weißensee geht es um die spezifische Pflanzen- und Blumenwelt. Wenn Sie den Eglesee besuchen, erfahren Sie etwas über Mythen und Sagen. Beim Spaziergang um den Hopfensee hören Sie Märchen und am Bannwaldsee tauchen Sie in die Entstehungsgeschichte der Moore ein.

Wo schon Bayerns Märchenkönig Ludwig II. und seine Familie gerne unterwegs waren: Unsere Wanderführer zeigen Ihnen die Logenplätze der Schlosspark-Region. Genießen Sie grandiose Panoramen und lauschen Sie den Geschichten über Land und Leute. Zur Einkehr geht es dann in eine der schön gelegenen Berghütten.

Gerade bei Wanderungen mit größeren Gruppen empfiehlt es sich, die Gruppe durch einen erfahrenen Guide führen und betreuen zu lassen. Füssen Tourismus und Marketing berät Sie gerne bei der Routenplanung und vermittelt Ihnen kompetente Wanderführer für Berg- und Alpwanderungen, Hüttentouren, etc.

Buchungs-Code WF09

Buchungs-Code WF10

Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Routenangeboten. Die Moorführungen sind von Mai bis Oktober buchbar.

Typ Geführte

Typ Geführte

Bitte achten Sie auf geeignetes Schuhwerk. Die Führung ist von Mai bis Oktober buchbar.

Knöchelumschließende Wanderschuhe mit guter Profilsohle sowie wetterfeste, funktionelle Kleidung sind für diese Touren unbedingt erforderlich.

Wanderung

Dauer je nach individueller Routenplanung

Durch- individuelle Terminführung und Routenwahl

Teilnehmer max. 20 Personen

Teilnehmer max. 20 Personen

Buchungs-Code WF07

pro Guide

Typ Geführte Wanderung

Fremd- sprachen Englisch Kosten

Dauer ca. 2 Stunden

Buchungs-Code WF08

Teilnehmer max. 20 Personen

Typ Geführte Wanderung

pro Guide

Dauer ca. 2 Stunden

Kosten

Teilnehmer max. 20 Personen

• Guide: pauschal E 110,00 • pro angefangene weitere Stunde: pauschal E 40,00

pro Guide

Kosten E 110,00

Wanderung

• Guide: pro angefangene Stunde E 40,00 sowie etwaige Neben kosten (Einkehr) • Wanderführung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • ggf. Einkehr: je nach Verzehr (Barzahlung vor Ort)

pro Guide

Fremd- sprachen Englisch Kosten • Guide: pro angefangene Stunde E 40,00 • Wanderführung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 35,00 • sowie etwaige Nebenkosten (Einkehr, Seilbahn)

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 · 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 · Fax 08362 938520 · gruppen@fuessen.de · www.fuessen.de

20


Wandertrilogie Allgäu

Radrunde Allgäu

Gemeinsam mit 32 weiteren Urlaubsorten hat Füssen ein allgäuweites Weitwanderwegenetz geschaffen und im Sommer 2014 als „Wandertrilogie Allgäu“ eröffnet. 2015 hat sie den ADAC Tourismuspreis erhalten. Unter dem Motto „Im Dreiklang mit der Natur“ zeigt die Wandertrilogie Ihnen die gesamte Landschaftsvielfalt unserer Region – von der Hügellandschaft über die Flussterrassen und das Voralpenland bis ins Hochgebirge. Die drei untereinander verbundenen Hauptrouten folgen den drei Landschaftstypen des Allgäus und stellen unterschiedliche Anforderungen: Die Wiesengänger Route durch das Voralpenland ist etwas für naturverbundene Genießer. Wenn Sie sich etwas mehr fordern wollen, aber trotzdem keine Bergabenteuer suchen, sind Sie auf der Wasserläufer Route entlang der Flüsse und Seen gut unterwegs. Die Himmelsstürmer Route durch die Gebirgslandschaft begeistert sportlich ambitionierte Wanderer.

Seit 2013 können Sie direkt in Füssen in die „Radrunde Allgäu“ einsteigen und sich die Region mit all ihren Landschaftsformen, Kunstdenkmälern und Geschichten erradeln. Dass die neue Radfernroute einwandfrei erschlossen und ausgebaut ist, hat der Allgemeine Deutsche FahrradClub (ADFC) schon vier Monate nach ihrer Eröffnung mit der Auszeichnung als Vier-Sterne-Qualitätsroute honoriert. Die 450 Kilometer lange Hauptstrecke führt einmal durch alle vier Allgäuer Landkreise, aber auch in das angrenzende Baden-Württemberg und nach Tirol. Am oder direkt neben dem Weg liegen Sehenswürdigkeiten wie Neuschwanstein und sein Schwesterschloss Hohenschwangau, romantische Flanierstädtchen und verträumte Bauerndörfer, grandiose Naturerlebnisse und traumhafte Badeseen. Füssen ist zentraler Etappenort des Radrunde-Erlebnisraums „Schlosspark“ rund um Neuschwanstein.

An den Routen lernen Sie ganz unterschiedliche Themenräume mit ihren Besonderheiten und Geschichten kennen. Rund um Füssen und Schloss Neuschwanstein sind Sie im Trilogieraum „Schlosspark“ unterwegs. Mächtige Alpengipfel beschirmen wie Wächter Hügel und Seen, die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau adeln die sanfte Voralpenlandschaft. Wenn Sie hier auf der Wasserläufer Route oder der Himmelsstürmer Route laufen, genießen Sie immer wieder faszinierende Ausblicke auf diese Märchenresidenzen.

Wenn Sie nicht die ganze Radrunde unter die Räder nehmen wollen: Iller- und Allgäu-Radweg schneiden den Rundkurs als Transversalen, so dass neun Befahrungsvarianten möglich sind und Sie Ihre individuelle Strecke mit dem passenden Höhenprofil aussuchen können. Zusätzliche Flexibilität garantieren die mehr als 50 Bahnhöfe entlang der Route, über die Sie samt Zweirad per Zug abkürzen. Details zum Highlight für Tourenund Genussradler: www.radrunde-allgaeu.de oder www.fuessen.de/rad/radrundeallgaeu

Geführte Rad- und Mountainbike-Touren Das königliche Allgäu rund um Füssen ist ein Radlerparadies – von der gemütlichen Genuss-Tour durchs Voralpenland mit zahlreichen Seen bis zum knackigen Mountainbike-Trail in den Ammergauer Bergen. Die ausgebildeten Fahrrad- und Mountainbike-Guides von www.allgaeu-aktiv.com zeigen Ihnen ihre Geheimtipps: Die schönsten Routen von Berghütte bis Seeufer. Für alle Könnens- und Konditionsstufen.

Typ

Geführte E-Bike-Touren Ebnen Sie die Berge ein – steigen Sie um aufs E-Bike. Mit Rückenwind aus der Steckdose und einem kompetenten Guide von www.allgaeu-aktiv.com können Sie Neuschwanstein und die anderen Sehenswürdigkeiten rund um Füssen im Wohlfühlmodus ansteuern. Vor dem Start erklärt Ihr Guide die (unkomplizierte) Technik der Bikes, die Sie an mehreren E-Bike-Stationen im Ortsgebiet ausleihen können. Route nach Absprache, Besichtigungs- und Einkehrstopps nach Wunsch.

Geführte Radtour

Teilnehmer mind. 3 Personen, max. 12 Personen pro Guide

Fremdsprachen

Englisch, Französisch

Ausrüstung Sportliche Kleidung, Sport- oder Radlerschuhe, Trinkvorrat

Füssen Tourismus und Marketing nennt Ihnen gerne Verleihstationen.

Typ

Teilnehmer mind. 3 Personen, max. 12 Personen pro Guide

Kosten

Geführte Radtouren: • Gruppen bis 8 Personen: € 22,00 pro Person, ohne Leihrad • Gruppen 9–12 Personen: pauschal € 180,00 pro Gruppe, ohne Leihrad Geführte Mountainbike-Touren: • pauschal € 240,00 pro Gruppe, ohne Leihrad • Hütteneinkehr: je nach Verzehr (Barzahlung vor Ort)

Geführte Radtour

Fremdsprachen

Englisch, Französisch

Kosten

• Gruppen bis 8 Personen pauschal € 22,00 pro Person, ohne Leihrad • Gruppen 9–12 Personen: pauschal € 180,00 pro Gruppe, ohne Leihrad • Einkehr: je nach Verzehr (Barzahlung vor Ort)

Buchung beim Anbieter Andre Jansen · Im Venetianerwinkel 42f · 87629 Füssen Tel. 08362 929793 · andre@allgaeu-aktiv.com · www.allgaeu-aktiv.com

Mehr dazu: www.wandertrilogie-allgaeu.de oder www.fuessen.de/wandern/ wandertrilogie-allgaeu

Wandertrilogie Allgäu und Radrunde Allgäu, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)

21


natürlich aktiv – Führungen, Wanderungen und Radtouren

Geführte Kanu-Tour auf dem Forggensee

Geführte DrachenbootFahrt auf dem Forggensee

Kneipp – mehr als kaltes Wasser

Ein Naturerlebnis für Alt und Jung ist eine Fahrt im Kajak (2 Personen) oder Kanadier (3-4 Personen) auf dem Forggensee, dem größten See rund um Füssen. Der KanuKini zeigt, wie man richtig paddelt und leitet die Tour im südlichen Seebereich, die auch für Einsteiger gut geeignet ist.

Die Fahrt mit einem Drachenboot ist das ultimative Gruppenerlebnis. Bis zu 20 Personen sitzen hier im wahrsten Sinne des Wortes „in einem Boot“ und kommen nur mit Rhythmus und Teamwork in Fahrt. Größere Gruppen können mit zwei Booten ihr eigenes Drachenbootrennen starten.

Bei dieser Führung mit einer Gesundheits- und Kräuterpädagogin können Sie die fünf Kneipp’schen Wirkprinzipien Wasser – Bewegung – Ernährung – Heilkräuter – Ordnung unkompliziert kennenlernen. Schnell merken Sie, dass Kneipps Ideen zeitgemäßer denn je sind und dazu beitragen können, einen gesünderen und achtsamen Lebensstil für den eigenen Alltag zu entwickeln.

Typ Führung Dauer ca. 2 Stunden Teilnehmer max. 25 Personen Kosten

• Gruppen bis 25 Personen pauschal E 110,00 ohne Leihrad

Typ Geführte Kanu-Tour Dauer ca. 2 Stunden Durchführung Mai bis Oktober Teilnehmer max. 35 Personen.

Keine Nichtschwimmer! Mindestalter bei Kindergruppen (in Begleitung eines Betreuers) 12 Jahre

Kosten

inkl. Schwimmweste, Schulung, Tourleitung pro Person: ab 15 Personen • Erwachsene E 12,00 • Kinder E 9,00 • kleinere Gruppen auf Anfrage

22

Typ Geführte Tour oder

Drachenbootrennen

Dauer ca. 2 Stunden Teilnehmer 11 bis 100 Personen, keine Vorkenntnisse erforderlich. Keine Nichtschwimmer!

Kosten

inkl. Schwimmweste, Einweisung, Steuermann E 250,00 pro Boot für 2 Std.; jede weitere Std. E 100,00

Kneipp-Radtour Verbinden Sie Aktivität und Erholung bei einer geführten Radtour. Eine Einsteigerrunde mit gesunden Stopps an verschiedenen Kneippanlagen rund um Füssen. Schon für Sebastian Kneipp war die ganzheitliche Ausgeglichenheit von Körper, Geist und Seele das Ideal.

Typ Geführte Radtour Dauer ca. 3 Stunden inkl. Aufenthalt an den Kneippstationen

Teilnehmer max. 25 Personen Kosten

• Gruppen bis 25 Personen pauschal E 110,00 ohne Leihrad

Buchung beim Anbieter

Vermittlung

Kanu-Kini · Uwe Simniok · Weidachstraße 71 · 87629 Füssen Tel. 08362 9396969 · Fax 08362 9396970 · info@kanu-kini.de www.kanu-kini.de

Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 · 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 · gruppen@fuessen.de · www.fuessen.de


Entdeckungsreise Baumkronenweg Das Walderlebniszentrum Ziegelwies südlich der Füssener Altstadt ist um ein Highlight reicher: Im Sommer 2013 wurde dort ein Baumkronenweg durch den LechAuwald eröffnet. Über 480 Meter Länge und in bis zu 20 Metern Höhe spannt sich die grazile, nur von vier Stützen getragene Holzkonstruktion. Sie ermöglicht Ihnen ganz neue Ein- und Ausblicke in die oberen Baumregionen, auf den parallel fließenden Lech und die umliegende Bergwelt. Das 1,2 Millionen Euro teure Bauprojekt ist das erste seiner Art in den neun bayerischen Walderlebniszentren und zugleich der einzige Baumkronenweg in Deutschland, der eine Landesgrenze – in diesem Fall nach Österreich – überschreitet. Geöffnet ist der Weg von Mai bis Oktober, täglich von 10.00–17.00 Uhr. Im April und November von 10.00–16.00 Uhr. Dezember bis März geschlossen. Der günstige Eintrittspreis kommt vor allem Kinder- und Jugendgruppen entgegen. Besucher unter 16 Jahren können das luftige Vergnügen kostenfrei genießen. Erwachsene zahlen E 5,00 pro Person, Gruppentarif (ab 10 Pers.): E 4,00.

Highline179 Knapp 20 Kilometer von Füssen entfernt liegt direkt an der Fernpassstraße die Burgenwelt Ehrenberg mit dem sehenswerten Burgenmuseum in der Klause. Spektakulär verbindet die „highline179“ als längste Fußgängerhängebrücke der Welt im Tibet Style über 406 Meter die Burgruine Ehrenberg und die Festung Schlosskopf mit dem östlich der Straße gelegenen Fort Claudia. Auch an Rollstuhlfahrer haben die Planer gedacht, denn die Zugänge wurden barrierefrei gestaltet und der gesamte Weg hat eine Durchgangsweite von komfortablen 1,80 Metern. Eine Begleitperson ist erforderlich. Bei starkem Regen, Sturm oder Gewitter wird der Baumkronenweg aus Sicherheitsgründen geschlossen. Infos: www.baumkronenweg.eu Rund um den Baumkronenweg können Sie im Walderlebniszentrum den Lebensraum Wald zwischen dem Wildfluss Lech und den Steilhängen des Allgäuer Bergwaldes weiter erkunden. Der „Auwaldpfad“ (1,5 km) und der „Bergwaldpfad“ (1,7 km) bieten viele Aktivstationen und für Kindergruppen liegen Spielplatz und Riesenrutsche am Weg. Diese sind unabhängig von Öffnungszeiten begehbar. Es erfolgt kein Winterdienst.

Das Außengelände mit Bergwaldpfad und Auwaldpfad ist unbeschränkt und kostenfrei zugänglich. Die Ausstellungsräume im Zentralgebäude sind vom 1. Mai bis 31. Oktober täglich von 10.00–17.00 Uhr geöffnet. Von Dezember bis März Montag bis Donnerstag 9.00–16.00 Uhr und Freitag 9.00–12.00 Uhr. Das Team des Walderlebniszentrums bietet auch verschiedene Führungen und Veranstaltungen für Gästegruppen an. Infos: www.walderlebniszentrum.eu

Buchung beim Anbieter Walderlebniszentrum Ostallgäu-Außerfern e.V. Tiroler Straße 10 · 87629 Füssen Tel. 08341 90022150 baumkronenweg@aelf-kf. bayern.de

Öffnungszeiten: täglich 8.00– 22.00 Uhr.

Anbieter Tourismusverband Naturparkregion Reutte · Untermarkt 34 A-6600 Reutte/Tirol Tel. +43 5672 62336 Fax +43 5672 62336-40 info@reutte.com

Ticketbuchung Burgenwelt Ehrenberg Klause 1 · A-6600 Reutte/Tirol Tel. +43 5672 62007 info@ehrenberg.at

23


bezaubernd winterlich – Winterangebote

Aktiv und sportlich in weiß-blau.

Neuschwanstein

Geführte Schneeschuhwanderung Lust auf Schneevergnügen abseits von Wanderrouten und Ski-Rummel? Auf leisen Sohlen lässt sich die unberührte Winterlandschaft bei geführten Schneeschuhwanderungen erkunden. Ausgebildete Guides zeigen die Technik, so dass sich auch Einsteiger schnell an den etwas breitbeinigen Schneeschuh-Laufstil gewöhnen. Für den Aufwärm-Schluck liegt immer eine urige Hütte am Weg. Buchungs-Code W01 Typ Geführte Schnee- schuhwanderung

Dauer ca. 2,5–4 Stunden

(inkl. Einkehr; abhängig von der Route)

Teilnehmer max. 15 Personen pro Guide

Fremd- Englisch, sprachen Französisch Ausrüstung winterfeste, wasser-

Abseits des alpinen Skizirkus bietet Füssen sanfte Wintervarianten für Genießer. Skilangläufer gleiten hier durch ein vom ADAC empfohlenes Loipenrevier. Ein Netz von Winterwanderrouten und Schneeschuhtrails zieht sich durch die Landschaft. Eissportfans genießen die Wintersonne auf den gefrorenen Seen. Winterromantik pur: Schloss Neuschwanstein vor tief verschneiten Alpengipfeln. Im Winter können Sie Bayerns Besuchermagneten ohne den im Sommer üblichen Andrang ganz entspannt erleben. Auch Füssens historische Stadtkulisse zeigt sich in der weißen Jahreszeit vielleicht noch ein bisschen romantischer als sonst. In der Abenddämmerung wirken die lichterfüllten Altstadtgassen wie eine Insel inmitten der Schneelandschaft. 24

Ein besonderer Tipp ist das Museum der Stadt Füssen, in dem eine Sammlung historischer Krippen zu sehen ist. Oder entdecken Sie bei geführten Winterwanderungen die schönsten verschneiten Flecken der Region. Winter das ganze Jahr über herrscht im Füssener Eishockey-Bundesleistungszentrum. Wo internationale Eishockeynationalmannschaften und Curling-Teams trainieren, können auch Sie sich auf‘s Eis wagen und sich im Eisstockschießen versuchen, das im Allgäu Kultstatus genießt.

abweisende Klei- dung, knöchel umschließende Wanderschuhe

Kosten

• Gruppen bis 10 Personen: E 15,00 pro Person (inkl. Leih- schneeschuhe) • Gruppen 11–15 Personen: pauschal E 170,00 pro Gruppe (inkl. Leihschneeschuhe) • Hütteneinkehr: je nach Verzehr (Barzahlung vor Ort)

Buchung beim Anbieter Andre Jansen · Im Venetianerwinkel 42f · 87629 Füssen Tel. 08362 929793 andre@allgaeu-aktiv.com www.allgaeu-aktiv.com


Schnupperkurs Eisstockschießen

Altstadtführung mit „Krippele Luaga“

Geführte Apfelstrudelwanderung

Geführte WinterromantikWanderung

Wer schafft es, seinen Stock näher an die „Daube“ zu schießen als die Gegner? Lernen Sie mit sachkundiger Anleitung die Allgäuer Kultsportart kennen. Im Eishockey-Bundesleistungszentrum Füssen zeigt Ihnen ein erfahrener Eisstockschütze, wie sich die ungewohnten Sportgeräte einigermaßen zielsicher dahin bringen lassen, wo sie hin sollen. Nach der Einführung und einigen Übungseinheiten geht es dann zur Sache: Bei einem Eisstockturnier im 4:4-Modus wird die beste Mannschaft gekürt. Eine erfrischende Kombination aus Sport und Geselligkeit.

Eine Entdeckungsreise durch die winterliche Altstadt. In der Adventszeit ist sie prachtvoll geschmückt und besonders schön. Unsere Gästeführer zeigen Ihnen bei einem ca. 1,5 stündigen Rundgang die handgearbeiteten Krippen, die in der Weihnachtszeit jedes Jahr aufs Neue in detailreichen Szenen aus der Bibel sowohl in den Schaufenstern der Geschäfte als auch in den Kirchen aufgestellt werden.

Diese geführte Tour führt in ca. 2,5 Stunden um den auch im Winter sonnenverwöhnten Hopfensee. Die grandiose Aussicht auf die verschneiten Alpengipfel macht den Wintertag perfekt. Am Ende geht es aus der Winterkälte ins Warme: In einem gemütlichen Restaurant am Hopfensee warten Apfelstrudel und Kaffee auf die Gruppe.

Unser Wanderführer begleitet Sie durch die romantische Füssener Altstadt und am Lechufer entlang in das winterliche Faulenbacher Tal. Lauschen Sie Erklärungen zur Stadt, zum schönen Lech und lassen Sie sich in Ruhe ein paar Anekdoten erzählen. Zum Ausklang gibt es einen Glühwein als Aufwärmer.

Buchungs-Code W03 Typ Führung Dauer ca 1,5 Stunden

Buchungs-Code W04

Buchungs-Code W05

Teilnehmer max. 25 Personen

Typ Geführte Wanderung

Typ

Geführte Wanderung

Dauer ca 2,5 bis 3 Stunden

Dauer

ca 2,5 bis 3 Stunden

pro Guide

Kosten E 80,00 Besonder- Während den heiten Gottesdiensten oder

anderen kirchlichen Veranstaltungen sind keine Führungen in den Kirchen möglich. Buchbar von Anfang Dezember bis Anfang Januar

Buchungs-Code W02 Typ Einweisung

Teilnehmer mind. 8 Personen,

Teilnehmer mind. 8 Personen,

max. 20 Personen pro Guide

Kosten • 8 bis 20 Personen E 15,00 pro

Kosten • 8 bis 20 Personen E 15,00 pro

max. 20 Personen pro Guide

Person inkl. 1 Stück Apfelstrudel und 1 Heißgetränk

Person inkl. 1 Glühwein pro Person

Besonder- Buchbar von heiten Anfang Dezember

Besonder- Buchbar von heiten Anfang Dezember

bis Ende März

bis Ende März

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 87629 Füssen · Tel. 08362 9385-22 · Fax 08362 938520 · gruppen@fuessen.de · www.fuessen.de

Dauer ca. 2 Stunden Durch- Terminabstimmung führung mit der Belegung der Eisbahnen im BLZ notwendig

Teilnehmer Mindestteilnehmer-

zahl: 8 Personen

Ausrüstung feste Schuhe mit

guter Profilsohle (auch Turnschuhe), warme Kleidung (keine Röcke)

Kosten auf Anfrage

Buchung beim Anbieter Bundesleistungszentrum für Eishockey und Curling Füssen Am Eisstadion 1 87629 Füssen Tel. 08362 5075-0 info@blz.fuessen.de www.blz.fuessen.de

25


Hits für Kids – Angebote für Kinder- und Jugendgruppen

Das wird den Kindern gefallen.

Geführte Entdeckertour: Walderlebniszentrum Ziegelwies Im Walderlebniszentrum Ziegelwies sind Kinder- und Jugendgruppen richtig. Die Erlebnispfade „Auwaldpfad“ (1,5 km) und „Bergwaldpfad“ (1,7 km) vermitteln spielerisch Informationen über den Lebensraum Wald – abwechslungsreiche „Mitmach-Stationen“, Abenteuerspielplatz, Bachüberquerung per Floß und Riesenrutsche inbegriffen. Eine sehr anschauliche Ausstellung zum Thema Bergwald ist im Informationszentrum zu sehen. Im Frühjahr 2013 wurde im Walderlebniszentrum ergänzend zu dem vielseitigen Angebot ein 480 Meter langer Baumkronenpfad eröffnet. Der Blick aus einer Höhe von rund 20 Metern ist für Kinder und Jugendliche kostenlos, s. S. 23. Das Walderlebniszentrum-Team bietet außerdem ganzjährig Führungen und andere betreute Waldabenteuer an.

Öffnungszeiten Informationszentrum • Mai bis Oktober, täglich von 10.00–17.00 Uhr, April und November 10.00–16.00 Uhr. • Letzter Einlass für den Baum- kronenweg ist um 16.30 Uhr. • Auwaldpfad / Bergwaldpfad: immer zugänglich

Kultur macht Kids Spaß, wenn sie spannend vermittelt wird. Bei den Angeboten für Kinder und Jugendliche auf der nachfolgenden Seite steht die Füssener Altstadt im Mittelpunkt. Die Tour „Füssen von oben“ führt turmhoch auf das Hohe Schloss. Bei der Altstadtführung für Kids bekommt der Nachwuchs eine Ahnung davon, wie das Leben in Füssen im Mittelalter aussah. Und bei der Altstadtralley können Schüler in Kleingruppen selbst aktiv werden und sich zwischen Lech und Hohem Schloss auf Spurensuche begeben. 26

Füssen ist der Standort von einem der bisher neun Walderlebniszentren in Bayern. Nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt wartet an der Grenze zu Tirol ein riesiges Freigelände mit Erlebnispfaden zu Berg- und Auwald, Mitmachstationen, großem Spielplatz mit Riesenrutsche und viel Wasser. Auch hier im Walderlebniszentrum Ziegelwies können Sie Ihre Gruppe durch erfahrene Guides führen und betreuen lassen. Von der „Waldmeisterschaft“ bis zur Försterführung, von der Schatzsuche am Lech bis zum Grillabend.

Informationen beim Anbieter Walderlebniszentrum Ziegelwies Tiroler Straße 10 · 87629 Füssen Tel. 08341 90022150

info@walderlebniszentrum.eu www.walderlebniszentrum.eu


Führung: Füssener Altstadt für Kids

Führung: Familienführung mit Prinz Luggi

Habt Ihr schon Illusionsmalereien gesehen? Und eine künstliche Schlucht, die in den Fels gehauen wurde? Seid Ihr schon mal durch das letzte Füssener Stadttor gelaufen? Und was sind „Wagenbrecher“? Dies alles möchten wir mit Euch zusammen auskundschaften.

Gemeinsam geht Ihr in der Rolle von Prinz Luggi auf Entdeckungsreise durch die schöne Füssener Altstadt. Diese lernt Ihr spielerisch von verschiedenen spannenden Orten aus kennen. Als eines der Highlights könnt Ihr den Wehrgang der alten Stadtmauer besichtigen.

Route: Variabel, z.B. Stadtmauer am Sebastiansfriedhof – Aussichtspunkt am Franziskanerkloster – Bleichertor – Lechuferweg – Heilig-Geist-Spitalkirche – Lautenmacherbrunnen am Brotmarkt – Klosterhof St. Mang – Barockbasilika St. Mang (kurze Innenführung) – Innenhof Hohes Schloss – Schlucht im Baumgarten.

Führung: Nachtwanderung durch die Füssener Altstadt Seid Ihr schon mal abends am Lech gewesen? Oder im Innenhof vom Hohen Schloss, wenn die „weiße Frau“ mit dem Taschentuch aus dem Uhrturm winkt? Euer Stadtführer zeigt Euch die schaurig-schönsten Plätze in der Füssener Altstadt. Und Ihr wisst hinterher ganz genau, warum einer der Türme am Hohen Schloss Fallturm heißt und was ein Wagenbrecher verhindern soll. Und woher eigentlich die Ausdrücke „jemandem heimleuchten“ und „lichtscheues Gesindel“ stammen.

Altstadt-Rallye Als Geschichtsdetektive auf eigene Faust durch die Füssener Altstadt: Bei diesem Stadtspiel für Kinder und Jugendliche von 9–14 Jahren sind viele knifflige und lustige Fragen zu lösen. Füssen Tourismus und Marketing stellt Spielpläne für alle Teilnehmer zur Verfügung. Und auch die Lösungen – aber erst mal nur für die Betreuer! © Spielpläne: Füssen Tourismus und Marketing. Unerlaubte Nutzung und Vervielfältigung nicht gestattet.

Buchungs-Code KJ02 Typ Buchungs-Code KJ01 Typ

Kindgerechte Führung

Dauer ca. 1,5 Stunden Teilnehmer max. 30 Kinder bzw.

1 Schulklasse pro Guide (in Begleitung der Lehrkraft oder eines Betreuers).

Fremd- Englisch, Finnisch, sprachen Französisch, Italienisch

Kosten

• Guide: pauschal E 80,00 • Führung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 15,00 • jede weitere angefangene Stunde: pauschal E 40,00

Kindgerechte Führung

Dauer ca. 1,5 Stunden Teilnehmer max. 15 Kinder bzw.

1 Schulklasse pro Guide (in Begleitung der Lehrkraft oder eines Erziehungsberechtigten).

Ausrüstung festes Schuhwerk

mit guter Profilsohle, wetterfeste Kleidung, Trinkvorrat

Fremd- Englisch, Französisch sprachen Kosten

• Guide: pauschal E 80,00 • jede weitere angefangene Stunde: pauschal E 40,00

Buchungs-Code KJ03 Typ

Kindgerechte Führung

Dauer ca. 75 Minuten Teilnehmer max. 30 Kinder bzw.

1 Schulklasse pro Guide (in Begleitung der Lehrkraft oder eines Betreuers).

Fremd- Englisch, Französisch sprachen

Kosten

• Guide: pauschal E 80,00 • Führung in Fremdsprache: Zuschlag pauschal E 15,00 • jede weitere angefangene Stunde: pauschal E 40,00

Vermittlung Füssen Tourismus und Marketing · Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen · Kaiser-Maximilian-Platz 1 87629 Füssen · Tel. 08362 9385-22 · Fax 08362 938520 · gruppen@fuessen.de · www.fuessen.de

Buchungs-Code KJ04 Typ Kindgerechte Spielplan-Tour

Dauer ca. 2–3 Stunden Durch- In Eigenregie: Bitte führung die Spielpläne bis

spätestens 3 Werk tage vor dem ge planten Termin be stellen und spätes tens zum geplanten Spieltermin in der Tourist Information Füssen, Kaiser Maximilian-Platz 1, abholen.

Ausrüstung Schreibzeug Kosten

• E 40,00 für 30 Spielpläne (Vierfarbdruck) und 2 Lösungs aufgaben • E 20,00 für 15 Spielpläne (Vierfarbdruck) und 2 Lösungs aufgaben

Verkauf von Spielplänen Füssen Tourismus und Marketing Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen Kaiser-Maximilian-Platz 1 87629 Füssen Tel. 08362 9385-22 Fax 08362 938520 gruppen@fuessen.de www.fuessen.de

27


Unterkünfte · Restaurants

Hotel Schlosskrone ★★★★S 4**** Superior Komfort in Füssen Alle 62 Komfortzimmer verfügen über hochwertige Ausstattung wie SAT-TV, Radio, Safe, Minibar, WLAN & Klimaanlage.

Seminar, Tagungen & Meetings 100 m² Konferenz- und Tagungsbereich mit moderner technischer Ausstattung & Pauschalen.

Spezialitäten mit Herz Im bayerischen Restaurant „Himmelsstube“ schmeichelt feine regionale Küche dem Gaumen. Design-Ambiente erwartet Sie abends im Restaurant „Chili“ mit Hotelbar, Frontcooking & Vinothek!

Stilvoll Feiern Geburtstage, Hochzeiten & Firmenfeiern in verschiedenen Räumlichkeiten für bis zu 90 Personen und im Weinkeller bis 25 Personen.

Süße Konditorenkunst Seit 1896 sind die Schokoladenträume, Pralinen & Torten hier eine Sünde wert. Sehenswürdigkeiten in und um Füssen Auf Entdecker warten Schloss Neuschwanstein, Füssens historische Altstadt sowie die faszinierende Allgäuer Natur.

SPA „Schlosstherme“ Königlich entspannen in der Wellnessoase auf 300 m² mit verschiedenen Saunen, Whirlpools, Relaxzone, Beauty- & Massageangebote. • Klimaanlage / Gratis WLAN • Gruppenangebote / Gruppenmenüs • Rahmenprogramm für Ausflugsfahrten • Tiefgarage, 2 Lifte

Bitte fordern Sie Ihr konkretes Angebot direkt beim Hotel Ihrer Wahl an.

28

Wir freuen uns auf Sie! www.schlosskrone.de Betten gesamt

130

Zimmer

EZ 2 / DZ 50 / MZ 10

Verpflegung

ÜF / HP / VP

Sitzplätze

60 Restaurant 80 Saal 60 Wintergarten 20 Biergarten / Terrasse

Parkplätze

PKW 35 / Busse 1 (Stellplatz zum Be- und Entladen)

Hotel Schlosskrone ★★★★ S Kur-Café Hotel Allgäu GmbH · Norbert Schöll Prinzregentenplatz 2–4 · 87629 Füssen Tel. 0 83 62/93 01 80 · Fax 0 83 62/9 30 18 50 rezeption@schlosskrone.de · https://www.schlosskrone.de www.facebook.com/ hotel.schlosskrone


Altstadt-Hotel und Restaurant „Zum Hechten“ ★★★ Kommen Sie bei uns auf den Geschmack! Seit mehr als 350 Jahren bereichert der „Hechten“ die Stadt Füssen als Ort der Gastlichkeit. Ganz zentral, direkt unter dem Hohen Schloss. Hier verbirgt sich wohl eines der gemütlichsten Hotels in Füssen. Urig, echt, familiär. Fühlen Sie sich einfach rundum wohl. Dazu gehört auch die Schmankerlküche, die Sie mit den Highlights der regionalen Küchen verwöhnt.

Betten gesamt

66

Zimmer

EZ 10 / DZ 18 / MZ 3

Verpflegung

ÜF / HP / VP

Sitzplätze

60 Wirtshaus 22 Schenke / 30 Gewölbe 34 Wintergarten

Parkplätze

PKW 16 / Busse ca. 350 m entfernt

Altstadt-Hotel und Restaurant „Zum Hechten“ ★★★ Altstadthotel „Zum Hechten“ Schloßgasthof GmbH Florian Pfeiffer Ritterstraße 6 · 87629 Füssen Tel. 0 83 62/91 60-0 · Fax 0 83 62/91 60-99 info@hotel-hechten.com · www.hotel-hechten.com

EuroParkHotel International Unser Haus befindet sich nur 5 Gehminuten vom Stadtzentrum im „Tal der Sinne“ in Bad Faulenbach, einem Ortsteil von Füssen. Wir bieten unseren Gästen internationalen Standard in 141 Zimmern.

Unterkünfte · Restaurants

Am besten testen, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unser Panoramarestaurant mit Blick zum Hohen Schloss von Füssen lädt zum Verweilen ein. Internet-PC in der Hotel-Lobby, WLAN im gesamten Hotel, Sauna, Fitness und Tischtennis.

Betten gesamt

250

Zimmer

EZ 31 / DZ 89 / MZ 21

Verpflegung

ÜF / HP / VP

Sitzplätze

220 Restaurant 20 Terrasse – Biergarten

Parkplätze

PKW 60 / Busse 300 m

EuroParkHotel International Europarkhotel und Gesundheit GmbH & Co. KG Am Kapellenberg 2 87629 Füssen-Bad Faulenbach Tel. 0 83 62/508-0 · Fax 0 83 62/508-113 info@europarkhotel.de · www.europarkhotel.de Bitte fordern Sie Ihr konkretes Angebot direkt beim Hotel Ihrer Wahl an.

29


Villa Toscana garni Die historische Villa ist inmitten einer wunderschönen Parkanlage nahe der Altstadt gelegen. Genießen Sie das persönliche Ambiente und die eindrucksvolle Aussicht auf das Hohe Schloss. Die Zimmer sind individuell geschnitten und im mediterranen Stil eingerichtet. Entspannung finden Sie im kleinen Wellnessbereich oder auf der großzügigen Liegewiese mit traumhaftem Blick auf die bayerischen Alpen. Gemütliche Weinbar und Bibliothek für den entspannten Ausklang des Tages.

Betten gesamt

53

Zimmer

EZ 9 / DZ 22

Verpflegung

ÜF

Sitzplätze

Parkplätze

PKW 30 / Busse –

Unterkünfte · Restaurant

Villa Toscana garni 2. MB Mitteldeutsche Betriebs GmbH Von-Freyberg-Straße 28 · 87629 Füssen Tel. 0 83 62/9 13 70 · Fax 91 37-19 info@villa-toscana-fuessen.de www.villa-toscana-fuessen.de

Jugendherberge Füssen Eine Oase für Gruppen und Schulklassen: die Jugendherberge Füssen. Gastlich und modern warten 148 Betten in 35 gemütlichen Zimmern auf die Gäste. Man trifft sich im einladenden Wintergarten und von dort geht es los auf die Skipiste, in den Hochseilgarten oder zum Schloss Neuschwanstein. Auch für Musik- und Sportgruppen gibt‘s hier das richtige Umfeld und der WLANZugang ist für alle Gäste kostenlos.

Rote Villa Füssen Gemütl. Selbstversorgerhaus mit Ess-/Aufenthaltsraum, großz. Küche, Fernsehraum. Gepfl. Zimmer von 1– 6 Betten, inkl. Bettwäsche. Etagen DU/WC, Wasch-/Trockenraum, WLAN, Garten, Terrasse, Zentrumsnah, eig. Parkplatz, Rad-Wanderwege i. d. Nähe.

Bitte fordern Sie Ihr konkretes Angebot direkt beim Hotel Ihrer Wahl an.

30

Betten gesamt Zimmer Verpflegung Sitzplätze

Parkplätze

Jugendherberge Füssen Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V. Mariahilferstraße 5 · 87629 Füssen Tel. 0 83 62/77 54 · Fax 0 83 62/27 70 fuessen@jugendherberge.de www.fuessen.jugendherberge.de

Betten gesamt 42 Zimmer

EZ 2 / DZ 6 / MZ 6

Verpflegung

ÜF auf Anfrage

Sitzplätze

60 Restaurant 40 Terrasse - Biergarten

Parkplätze

PKW 6 / Busse –

148 DZ 9 / MZ 26 ÜF / HP / VP 148 Restaurant 30 Terrasse – Biergarten PKW 15 / Busse 2

Rote Villa Füssen C. Köpf-Benesch und A. Köpf GbR Kemptener Straße 43 · 87629 Füssen Tel. + 49 8362-8192121 Mobil: +49 171 3609 891 rote-villa-fuessen@gmx.de Details Homepage: www.rote-villa-fuessen.de


In unserem gemütlichen Restaurant verwöhnen wir Sie mit bayrisch-schwäbischen Spezialitäten. Genießen Sie unsere Sonnenterrasse mit Blick auf die Altstadt. Steht bei Ihnen eine Feier an, machen wir einen besonderen Anlass daraus.

Restaurant „Zum Hechten“ Kommen Sie bei uns auf den Geschmack! Urig, echt, familiär. Fühlen Sie sich einfach rundum wohl. Unsere Schmankerlküche verwöhnt Sie mit den Highlights der regionalen Küchen. Am besten testen, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sitzplätze

50 Restaurant 60 Terrasse – Biergarten

Öffnungszeiten 11.30–22.30 Uhr Ruhetag

Mittwoch

Parkplätze

PKW 450 / Busse 10

Sitzplätze

60 Wirtshaus 22 Schenke 30 Gewölbe 34 Wintergarten

Öffnungszeiten 11.30–21.30 Uhr Ruhetag

Parkplätze

ca. 350 m entfernt

Schlosskrone ★★★★S

Sitzplätze

Bayerische & internationale Küche mit regionalen Produkten für Gruppen und Events aller Art erwartet Sie im Hotel Schlosskrone, direkt in Füssens historischer Altstadt. Süße Konditorenkunst seit 1896.

60 Restaurant 80 Saal 60 Wintergarten 20 Biergarten

Öffnungszeiten 7.30–22.00 Uhr Ruhetag

Parkplätze

PKW 35 / Busse 1

Musicals am schönsten Ort der Welt!

Zum Franziskaner Patrik Podzimek Kemptener Straße 1 87629 Füssen Tel. 0 83 62/8 80 40 85 www.zum-franziskaner-fuessen.de

Altstadt-Hotel und Restaurant „Zum Hechten“ ★★★ Altstadthotel „Zum Hechten“ Schloßgasthof GmbH · Florian Pfeiffer Ritterstraße 6 · 87629 Füssen Tel. 0 83 62/91 60-0 · Fax 91 60-99 info@hotel-hechten.com www.hotel-hechten.com

Hotel Schlosskrone ★★★★ S Kur-Café Hotel Allgäu GmbH Norbert Schöll Prinzregentenplatz 2–4 87629 Füssen · Tel. 0 83 62/93 01 80 rezeption@schlosskrone.de https://www.schlosskrone.de www.facebook.com/hotel.schlosskrone

Festspielhaus Füssen

www.das-festspielhaus.de · Tickethotline: +49 (0) 8362/5077-777 2019_07_Sales_Guide.indd 2

19.07.19 11:14

Restaurants · Freizeitanbieter

Zum Franziskaner

Bitte fordern Sie Ihr konkretes Angebot direkt beim Restaurant Ihrer Wahl an.

31


KRISTALL THERME KOCHEL AM SEE & SCHWANGAU

Entspannen, Ruhe finden, Zeit verbringen und loslassen.

Freizeitanbieter

Genießen Sie eine unvergleichliche Auszeit in den Kristall Thermen Kochel am See & Schwangau. Mit einem wunderschönen Ausblick auf den Kochelsee und mitten im traumhaften Panorama der bayerischen Alpen gelegen, bietet die Kristall Therme Erholung pur. Freuen Sie sich auf das umfangreiche Angebot in einer der schönsten Thermen Europas. Insgesamt hat die Kristall Therme 1.300 qm Wasserfläche, 5 neue Saunaanlagen, ein Dampfbad, ein türkisches Hamam sowie eine Panoramasauna mit Blick auf den Kochelsee und den Herzogstand für rund 300 Saunagäste. Hier bieten wir Ihnen speziell kreierte Kristall-Sauna-Aufgüsse, in einer einmaligen Atmosphäre. Unser Vital-Freizeitbad bietet Bade- und Freizeitspaß für Kinder und Familien.

In der Königlichen Kristall Therme Schwangau hätte sich auch Bayerns Märchenkönig Ludwig II. wohlgefühlt. Fünfzehn Tonnen Edel- und Halbedelsteine verzieren nach der Heilslehre der Weltheiligen Hildegard von Bingen die Thermen- und Saunalandschaft. Von jedem Bereich der Becken blickt man auf Schloss Neuschwanstein und die Allgäuer Berge. Man kann sich im Thermalsole-Heilwasser treiben lassen, die wohltuenden Massagedüsen im Natronbecken genießen oder im Außensolebecken schweben. Saunabesucher haben die Wahl zwischen 7 Themensaunen, 2 Dampfbädern und einer Salz-Dampfbad Venusgrotte. Täglich werden 24 verschiedene Aufgüsse zelebriert, an den Wochenenden 26.

Kristall Therme Kochel Seeweg 2 • 82431 Kochel am See Tel. 08851 5300 info@kristall-trimini.de www.kristall-trimini.de @kristall_therme_kochel @kristallthermetrimini

32

Königliche Kristall Therme Schwangau Am Ehberg 16 • 87645 Schwangau Tel. 08362 926940 info@kristalltherme-schwangau.de www.kristalltherme-schwangau.de @kristall_therme_schwangau


©by Wittelsbacher Ausgleichsfonds_MdbK, Foto: Reiner Hermann, Jörg Sattelberger, Vanessa Richter

Durch die Kombination von moderner Architektur, Originalexponaten und innovativer Technologie, präsentiert das Museum der bayerischen Könige die Geschichte der Dynastie Wittelsbach seit dem Jahre 1180 bis heute. Im Zentrum der Ausstellung steht die Zeit des bayerischen Königreichs. Thematisiert wird auch die besondere Verbundenheit der Könige mit dem Ort Hohenschwangau, die sich in den Schlössern Hohenschwangau und Neuschwanstein wiederspiegelt. Auch als Ergänzung oder Vorbereitung zum Besuch dieser nahegelegenen Königsschlösser ist eine Museumsbesichtigung zu empfehlen.

Museum der bayerischen Könige Alpseestraße 27 87645 Hohenschwangau Telefon: + 49 (0) 8362 887 250 Email: info@museum-hohenschwangau.de www.museumderbayerischenkoenige.de

FÜHRUNGEN:

ÖFFNUNGSZEITEN:

TICKETS:

geschlossen am 24.12., 25.12., 1.1.

Gerne zeigen wir Ihnen, auf Anfrage, das Museum im Rahmen einer Führung. Tickets erhalten Sie direkt an der Museumskasse oder im Ticket Center.

täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

AUIDO-GUIDES:

im Eintrittspreis inklusive

Käseherstellung auf natürlichste Art Wir veredeln täglich frische HeuBergmilch zu Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse, verschiedene Schnittkäsesorten und Joghurtspezialitäten. hrung ng! u ilmvorfü ...mit F d Käseverkost un Lehern 158 D-87659 Hopferau Telefon 0 83 62/75 12 www.sennerei-lehern.de

Kanutouren

Genießen und entspannen

In unserer urigen Berghütte heißen wir Sie herzlich willkommen. Wir bieten Ihnen traditionelle Allgäuer Gerichte mit und ohne Käse.

In der Auswahl unserer Zutaten legen wir höchsten Wert auf regionale Herkunft. Lehern 158 D-87659 Hopferau Tel. 0 83 62 /50 74 76 8 www.kaesealp.com

Regional einkaufen am Weissensee

Freizeitanbieter

KONTAKT:

Unser Sortiment umfasst Käse-, Wurst- & Brotspezialitäten frisches Obst und Gemüse. Auch für den kleinen Hausgebrauch ist etwas vorhanden. Regionale Produkte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Seeweg 4 D-87629 Weissensee Telefon 0 83 62/92 97 95 9

KANU-KINI www.kanu-kini.de Drachenboote www.drachen-kini.de 33


34

Freizeitanbieter


Freizeitanbieter Die Partnachklamm - „Großes Kino“ für Groß & Klein

Wilde Wasserfälle, unzählige Regenbogen im Sonnenlicht des Sommers oder funkelnde Eiszapfen und erstarrte kristallene Kaskaden im Winter, begleitet von beeindruckendem Getöse und Naturgewalt pur! Lass dich verzaubern! Tel: +49 8821 180 700 . partnachklamm.de

35


Bildnachweis Bildnachweis: Allgäu GmbH / Ammergauer Alpen GmbH / Christian Anders / BTV / Gerhard Bumann, Schwangau / Deutsche Alpenstraße / Gerhard Eisenschink, Regensburg / Forggenseeschifffahrt, Füssen / Fotolia, Kaschwei / Winfried Gößler, Füssen / Ulrich Haas, Memmingen / Andreas Hub, Herdecke / Jung GmbH, München / Kanu-Kini, Füssen / Klaus-Peter Kappest, Hilchenbach / Bettina und Axel Kelm, www.reisereportagen-kelm.de / Designgruppe Koop, Rückholz / Florian Kurrasch / Roland Kurz, Schwangau / Kulturamt der Stadt Füssen / Michael Lukaszewski Fotografie – www.lukafo.de / Dario Maglica, Füssen / Rainer Paulick, Füssen / Matthias Pinn, Oberstdorf / Naturparkregion Reutte, Rolf Marke / Pixelio, Axel Hoffmann / Fabian Prinz, Füssen / Rothenburg Tourismus Service / Peter Samer, Füssen / Sabrina Schindzielorz, Germaringen / Arthur F. Selbach, Hamburg / Günter Standl, Laufen / Tegelbergbahn GmbH / David Terrey, Füssen / Tourismusverband Naturparkregion Reutte / Alexander Wagner / Walderlebniszentrum Ziegelwies / Christian Ziegeltrum, Füssen 36

FSC® (Forest Stewardship Council®) Der FSC ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die das erste System zur Zertifizierung verantwortungsvoller Forstwirtschaft aufgestellt hat und betreibt. Er übernimmt die Kontrollfunktion, vom Rohstoffanbau bis hin zur Verarbeitung des hergestellten Papiers beim Drucker. Damit ein Papier mit FSC-Label gekennzeichnet werden darf, muss jedes Unternehmen in der Handels- und Verarbeitungskette (Cain of Custody) FSC-zertifiziert sein. Aus Sicht der meisten Umweltorganisationen ist der FSC das international derzeit beste Zertifikat zum Schutz des Waldes. Logoverwendung auf Papier und Drucksachen Das FSC-Label darf nur bei vollständig zertifizierter Verarbeitungskette eines Produktes eingesetzt werden. Über die Logonummer kann die jeweils letzte Verarbeitungsstufe nachvollzogen werden.


26.06.–05.07.2020

Neujahrsschwimmen im Lech Der Ring

Mehr als 50 Schwimmer der Ostall- Das Nibelungen Musical von ARDgäuer Wasserwachten lassen sich Fernsehpreisträger Frank Nimsgern. bei Einbruch der Dunkelheit den 26.06., 27.06., 28.06., 03.07., 04.07. Lech hinunter treiben. Wenn sie die und 05.07., jeweils 19.30 Uhr in Theresienbrücke unterhalb der Alt- Ludwigs Festspielhaus, Füssen. stadt passieren, schießen die Füsse- www.das-festspielhaus.de/der-ring/ ner Böllerschützen dem neuen Jahr ihren Salut. Zum Abschluss gibt es August 2020 ein großes Höhenfeuerwerk. Der Schwanenprinz Die Schwimmer passieren die AltDie Musical-Abenteuer-Reise auf stadt um ca. 17.00 Uhr. dem Forggensee vor Schloss Neuwww.fuessen.de/neujahrschwimmen schwanstein mit Szenen an Land. Vorstellungstermine an Bord der Januar bis September 2020 MS Füssen: Musical Ludwig2 www.derschwanenprinz.de mit der Musik von Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic 07.08.2020 Raine und in der Inszenierung von Königswinkel Open Airs: Benjamin Sahler in Ludwigs FestSarah Connor spielhaus, Füssen. Live-Konzert mit den Songs ihrer 02.01. / 03.01. / 04.01. jeweils 19.30 deutschsprachigen Alben „MutterUhr, 05.01.: 15.00 Uhr sprache“ und „Herz Kraft Werke“. Weitere Vorstellungstermine: 20.00 Uhr, Barockgarten Ludwigs www.das-festspielhaus.de/ludwig2/ Festspielhaus, Füssen. www.koenigswinkel-open-airs.de 14.02.–15.02.2020

LechKlänge

Winterfestival mit Musik und anderen Live-Acts. www.fuessen.de/lechklaenge

08.08.-09.08.2020

Stadtfest

Livemusik auf allen Altstadtplätzen – von Bayerisch bis Salsa. Eintritt frei. Samstag ab 17.00 Uhr, Sonntag ab 03.04.–04.04.2020 11.30 Uhr. Chormomente www.fuessen.de/stadtfest Chornächte mit verschiedenen renommierten Klassik- und Jazzchören. 15.08.2020 www.fuessen.de/chormomente

Schindaufest

01.06.2020

Saisonstart Forggenseeschifffahrt

Erste Fahrt: Große Rundfahrt um 10.00 Uhr ab Bootshafen Füssen (Termin unter Vorbehalt – abhängig von der Stauhöhe des Sees). www.forggensee-schifffahrt.de

Traditionsreiches Altstadtfest mit Live-Musik. Ab 16.00 Uhr auf dem Schrannenplatz. www.fuessen.de/schindaufest

26.08.-05.09.2020

Festival vielsaitig

Das Festival in Zusammenarbeit mit dem Verdi Quartett (Köln) knüpft an die Tradition Füssens im Lautenund Geigenbau an. Die Wechselbeziehungen zwischen Geigenbau und Musik werden in jedem Jahr unter einem anderen Motto neu betrachtet. Die Abendkonzerte finden – wenn nicht anders angegeben – jeweils um 20.00 Uhr im Kaisersaal des Klosters St. Mang statt. Programm: www.festival-vielsaitig.fuessen.de 21.11.2020

„Der König gratuliert - die Allgäuer tanzen“ Festakt zum 120jährigen Bestehen des Gebirgstrachten- und Heimatvereins „D’Neuschwanstoaner“, mit Trachtenball, Volkstanz, unterschiedlichen Tanzlmusiken und Tanzmeistern sowie einer Münchner Francaise auf der Festspielhausbühne. Ab 18.30 Uhr, Ludwigs Festspielhaus Füssen. www.neuschwanstoaner.de

Veranstaltungen

01.01.2020

04.12.–06.12. und 11.–13.12.2020

Füssener Adventsmarkt Kunsthandwerk, Kulinarik und viel Musik stimmen auf das Christfest ein. Fr. 14.00–20.00 Uhr, Sa. 11.00–20.00 Uhr, So. 11.00–19.00 Uhr im Klosterhof St. Mang, Füssen. www.fuessen.de/adventsmarkt 30.12.2020

Füssener Rutschparty mit Live-Musik rund um die Winterbar. Ab 20.00 Uhr, Kaiser-MaximilianPlatz, Füssen. www.fuessen.de/rutschparty

22.08.2020

Königsgala

Zum 175. Geburtstag von Bayerns Märchenkönig Ludwig II. präsentieJuni bis August 2020 ren die Gastgeber Janet Chvatal und Marc Gremm bekannte Melodien und Kaisersaalkonzerte Klassik, moderne Kammermusik und Namen aus der Musicalszene. Jazz im barocken Festsaal des Klos- 20.00 Uhr, Ludwigs Festspielhaus, ters St. Mang, jeweils ab 20.00 Uhr. Füssen. www.kaisersaalkonzerte.fuessen.de www.das-festspielhaus.de 37


Lesenswertes

Alles, was Sie wissen sollten. Die folgenden Prospekte erhalten Sie kostenlos in den Tourist Informationen Füssen, Hopfen am See sowie im Info Punkt Weißensee: Unsere „Wanderklassiker“ sind unterteilt nach Schwierigkeitsgrad. Ob Genussoder Alpinwandern: Für jeden ist etwas dabei.

Den „Lechweg – von der Quelle bis zum Fall“ können Sie je nach Kondition in 6 bis 8 Tagesetappen angehen. Eine Übersichtskarte und das Serviceheft sind kostenfrei über die Tourist Informationen erhältlich.

In diesem ausführlichen Heft erfahren Sie alles rund um die Wandertrilogie Allgäu. Alle wichtigen und nützlichen Informationen zu Routen, Gastgebern oder zu Pauschalangeboten.

Informationen rund um die Routenverläufe der Wandertrilogie auf einem Blick, in einer Karte.

„Genusswanderungen“: Wenn Sie nicht allzu hoch hinaus streben oder das Wandergebiet testen wollen: Diese Karte zeigt Ihnen urbanisierte Touren.

Termine für Veranstaltungen und Angebote unseres Gästeprogramms nennt der monatliche Füssener Veranstaltungskalender.

„Live dabei!“ heißt unsere Sommer- und Winter-Broschüre für das Gästeprogramm und unsere HighlightVeranstaltungen. Siehe auch www.fuessen.de

„Kulturtipps“ mit SightseeingHöhepunkten der Füssener Altstadt, inkl. einem Rundgang.

Die Broschüre „Radklassiker“ zeigt 21 Tourenvorschläge, nach Streckenanspruch gekennzeichnet als Genuss- bzw. E-Bike-, Mountainbike- oder Rennrad-Tour.

Im Serviceheft zur Radrunde Allgäu erfahren Sie wertvolle Tipps, Routenvarianten und Etappenmöglichkeiten. Fahren Sie auf der Runde in die schönsten Ecken im Allgäu.

Von Anfang Juni (abhängig von der Stauhöhe) bis 15.10. können Sie sich eine „Sehreise“ der besonderen Art auf dem Forggensee gönnen. Infos/ Fahrplan siehe Broschüre „Forggenseeschifffahrt“.

Ausflugsziele vom Lechtal über die Zugspitze bis hin zu den Ammergauer Alpen und weitere Tagesausflüge stellen wir Ihnen in dieser Karte vor.

In der Broschüre „Füssen ohne Handicap“ finden Sie alle wichtigen Informationen, wie beispielsweise Unterkünfte, Freizeiteinrichtungen oder Spazierwege, die ohne „Hindernisse“ zu erleben sind.

Kneipp entdecken mit der Broschüre Gesundheitsklassiker: Infos zur neuen, 25 km langen Kneipp-Radrunde, zu den Kneippanlagen und zu den fünf Kneipp’schen Säulen.

Wie Sie einen genussvollen Winter abseits vom Pistentrubel genießen können, erfahren Sie in der Broschüre „Winterklassiker“.

Weitere Broschüren erhalten Sie vor Ort in den Tourist Informationen.

38

Ortsprospekt 2020 inkl. Gastgeberverzeichnis“


rezeption@schlosskrone.de www.schlosskrone.de www.facebook.com/ hotel.schlosskrone Siehe auch Bildanzeige Seite 28

Ihr Ansprechpartner: Norbert Schöll

1 Tagungsraum max. 15 Pers. 1 Tagungsraum max. 50 Pers. 1 Tagungsraum max. 80 Pers.

Biohotel Eggensberger ★★★★ Eggensberger OHG Enzensbergstraße 5 87629 Füssen-Hopfen am See Tel. 08362 9103-0 · Fax 9103-478

info@eggensberger.de www.eggensberger.de

Ihr Ansprechpartner: Rezeption

1 „Seminar-Raum“ max. 20 Pers. 1 „Zeit-Raum“ für Körperarbeit, Yoga etc. max. 12 Pers.

Luitpoldpark-Hotel ★★★★ Luitpoldpark-Hotel Betriebs- und Vermietungsgesellschaft mbH Bahnhofstraße 1–3 · 87629 Füssen Tel. 08362 904-0 · Fax 904-678

fuessen@luitpoldpark-hotel.de www.luitpoldpark-hotel.de

Ihr Ansprechpartner: Eva Gebauer

3 Tagungsräume max. je 25 Pers. 2 Tagungsräume max. je 40 Pers. 1 Tagungsraum max. 100 Pers.

Villa Toscana ★★★S 2. MB Mitteldeutsche Betriebs GmbH Von-Freyberg-Str. 28 · 87629 Füssen Tel. 08362 91370 · Fax 913719

info@villa-toscana-fuessen.de www.villa-toscana-fuessen.de

Ihr Ansprechpartner: Herr Gerlinger

1 Tagungsraum max. 25 Pers.

Ruchti‘s Hotel & Restaurant ★★★ Alatseestraße 38 87629 Füssen-Bad Faulenbach Tel. 08362 91010 · Fax 7213

info@hotel-ruchti.de www.hotel-ruchti.de

Ihre Ansprechpartnerin: Stefanie Baier-Ruchti

1 Tagungsraum max. 30 Pers. 1 Tagungsraum max. 80 Pers.

Gästehaus „Sankt Ulrich“ ★★★ Priesterseminarstiftung St. Hieronymus Augsburg Alatseestraße 1 87629 Füssen-Bad Faulenbach Tel. 08362 9000 · Fax 900199

info@gaestehaus-sankt-ulrich.de www.gaestehaus-sankt-ulrich.de

Ihr Ansprechpartner: Anton Steiner

1 Tagungsraum max. 26 Pers.

Jugendherberge Füssen Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V. Mariahilferstraße 5 · 87629 Füssen Tel. 08362 7754 · Fax 2770

fuessen@jugendherberge.de www.fuessen.jugendherberge.de

Ihr Ansprechpartner: Michael Biedermann

1 Tagungsraum max. 36 Pers. 1 Tagungsraum max. 40 Pers. 1 Tagungsraum max. 80 Pers.

Ludwigs Festspielhaus – Genuss & Events im See Im See 1 · 87629 Füssen Tel. 08362 5077-340

event@das-festspielhaus.de www.das-festspielhaus.de

Ihr Ansprechpartner: Tom Rösgen

1 Tagungsraum max. 1.300 Pers. 1 Tagungsraum max. 830 Pers. 1 Tagungsraum max. 240 Pers. 1 Tagungsraum max. 200 Pers. 1 Tagungsraum max. 160 Pers. 1 Tagungsraum max. 120 Pers. 1 Tagungsraum max. 100 Pers. 1 Tagungsraum max. 30 Pers.

Tagungshäuser in Füssen

Hotel Schlosskrone ★★★★S Kur-Café Hotel Allgäu GmbH Prinzregentenplatz 2–4 · 87629 Füssen Tel. 08362 930180 · Fax 9301850

Siehe auch Bildanzeige Seite 30

Siehe auch Bildanzeige Seite 30

Siehe auch Bildanzeige Seite 31

39


Vertrags- und Vermittlungsbedingungen für Gruppenangebote an private Gruppen

Sehr geehrte Gäste, die nachfolgenden Vertragsbedingungen regeln einerseits das Vermittlungsverhältnis zwischen Füssen Tourismus & Marketing, nachfolgend „FTM“ abgekürzt, dem Gruppenauftraggeber der privaten Gruppe – nachstehend „GA“ abgekürzt und dem Gruppenteilnehmer – nachstehend „TN“, sowie das Vertragsverhältnis zwischen dem jeweiligen Leistungsträger einerseits sowie dem Gruppenauftraggeber (GA) und dem Teilnehmer (TN) andererseits. Diese Vertragsund Vermittlungsbedingungen werden, soweit rechtswirksam einbezogen, Inhalt der Verträge, die im Falle der Buchung zwischen dem GA, bzw. dem TN und dem Leistungsträger zu Stande kommen. Lesen Sie daher bitte diese Bedingungen vor Ihrer Buchung aufmerksam durch. 1. Geltungsbereich dieser Bedingungen; Stellung von FTM 1.1. Die vorliegenden Vertragsbedingungen gelten ausschließlich für die Vermittlungstätigkeit von FTM gegenüber privaten Verbrauchergruppen, welche den Vermittlungsauftrag und die Verträge mit den ausführenden Leistungsträgern zu einem Zwecke abschließen, der weder ihrer gewerblichen, noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher im Sinne von § 13 BGB). Für gewerbliche Auftraggeber gelten, soweit rechtswirksam vereinbart, die gesonderten Vertrags- und Vermittlungsbedingungen für gewerbliche Auftraggeber. 1.2. Die vorliegenden Vertragsbedingungen gelten sowohl für den Vermittlungsvertrag, als auch für die Verträge mit den ausführenden Leistungsträgern sowohl im Rechtsverhältnis zum GA, als auch zu den TN, den TN gegenüber jedoch nur insoweit, als diese Vertragsbedingungen mit den TN selbst oder mit dem GA als deren rechtsgeschäftliche Vertreter rechtswirksam vereinbart wurden. 1.3. Soweit die FTM eine Zusammenstellung aus touristischer Hauptleistung und Nebenleistungen der Leistungsträger vermittelt und die Nebenleistungen der Leistungsträger ein wesensmäßiger Bestandteil der Hauptleistung sind, hat die FTM lediglich die Stellung eines Vermittlers des Vertrages zwischen dem Kunden und dem vermittelten Leistungsträger. Das gleiche gilt, wenn die Nebenleistungen der vermittelten Leistungsträger keinen erheblichen Anteil am Gesamtwert der Leistungszusammenstellung des Leistungsträgers ausmachen und weder ein wesentliches Merkmal der Leistungszusammenstellung des Leistungsträgers oder der FTM selbst darstellen noch als solches beworben werden. Leistungsträger im Sinne dieser Bestimmungen sind Busunternehmen, Gästeführer, Beförderer, Anbieter von kulturellen Veranstaltungen, Restaurationsbetriebe und sonstige Leistungsträger. 1.4. Die FTM hat als Vermittler die Stellung eines Anbieters verbundener Reiseleistungen, soweit nach den gesetzlichen Vorschriften des § 651w BGB die Voraussetzungen für ein Angebot verbundener Reiseleistungen der FTM vorliegen. 1.5. Unbeschadet der Verpflichtungen der FTM als Anbieter verbundener Reiseleistungen (insbesondere Übergabe des gesetzlich vorgesehenen Formblatts und Durchführung der Kundengeldabsicherung im Falle einer Inkassotätigkeit der FTM und der rechtlichen Folgen bei Nichterfüllung dieser gesetzlichen Verpflichtungen ist die FTM im Falle des Vorliegens der Voraussetzungen nach Ziff. 1.3 oder 1.4 weder Reiseveranstalter noch Vertragspartner des im Buchungsfalle zustande kommenden Vertrages mit dem vermittelten Leistungsträger. Sie haftet daher nicht für die Angaben des Leistungsträgers zu Preisen und Leistungen, für die Leis-tungserbringung selbst sowie für Leistungsmängel. Eine etwaige Haftung der FTM aus dem Vermittlungsvertrag und aus gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere nach zwingenden Vorschriften über Teledienste und den elektronischen Geschäftsverkehr bleibt hiervon unberührt. 1.6. Leistungsträger im Sinne dieser Bestimmungen sind Busunternehmen, Gästeführer, Beförderer, Anbieter von Rundfahrten, Sportanbieter, Restaurationsbetriebe, Anbieter von Helikopterrundflügen und Ballonfahrten und sonstige Leistungsträger. Der Anbieter der jeweiligen Leistungen ist im Katalog unter „Information & Buchung / Anbieter“ bezeichnet. 1.7. Diese Bestimmungen gelten nicht, soweit Leistungen nach diesem Prospekt eine vertraglich vereinbarte Leistung im Rahmen einer Pauschalreise sind, bei der FTM als verantwortlicher Reiseveranstalter selbst unmittelbarer Vertragspartner des TN, bzw. des GA ist.

40

2. Anzuwendende Rechtsvorschriften 2.1. Auf das Rechtsverhältnis zwischen dem TN bzw. dem GA finden nach Maßgabe der Regelungen in Ziff. 1 Anwendung: a) Die mit dem Leistungsträger im Einzelfall getroffenen Vereinbarungen. b) Die vorliegenden Vermittlungs- und Vertragsbedingungen. c) Die Geschäftsbedingungen der Leistungsträger, soweit diese im Einzelfall vertraglich wirksam vereinbart wurden oder, insbesondere bei öffentlichen Beförderungsunternehmen, soweit diese aufgrund gesetzlicher Bestimmungen allgemeine Gültigkeit auch ohne besondere Vereinbarung im Einzelfall haben. d) Für Gästeführungen hilfsweise die gesetzlichen Vorschriften über den Dienstvertrag §§ 611 ff. BGB. e) Für Beförderungen die gesetzlichen Vorschriften über den Werkvertrag der §§ 631 ff. BGB und anwendbare Bestimmungen der Personenbeförderungsgesetze und der sonstigen Bestimmungen für Schiffe, Kraftfahrzeuge sowie den Straßen- und Binnenschiffsverkehr. 2.2. Soweit in zwingenden internationalen oder europarechtlichen Vorschriften, die auf das Vertragsverhältnis anzuwenden sind, nichts anderes bestimmt ist, findet auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis mit dem Leistungsträger und FTM einerseits und dem GA andererseits ausschließlich deutsches Recht Anwendung. 3. Vertragsschluss des Vermittlungsvertrages, Vertragsabschluss des Vertrages mit dem Leistungsträger, Stellung des Gruppenauftraggebers; Hinweis zum Widerrufsrecht 3.1. Der Abschluss des Vermittlungsvertrages bedarf keiner bestimmten Form. 3.2. FTM übernimmt im Rahmen des Vermittlungsvertrages keine Beschaffungsgarantie, also eine Verpflichtung, dass ein den Wünschen des GA entsprechender Vertrag mit dem/den Leistungsträger/n zustande kommt. 3.3. Bei den Angeboten, bei denen dies im Prospekt bezeichnet ist, kann die Buchung ausschließlich beim jeweiligen Anbieter selbst erfolgen. FTM ist in diesem Fall weder Vermittler noch Vertragspartner des GA. 3.4. Bei den Angeboten, welche über FTM als Vermittler gebucht werden können und bei ihren eigenen Angeboten unterbreitet FTM dem TN, bzw. dem GA aufgrund der Mitteilung seines Interesses an einem Angebot im Gruppenprospekt, welches mündlich, schriftlich, per E-Mail, per Fax oder über das Internet übermittelt werden kann, ein verbindliches Angebot mit Leistungen und Preisen. FTM unterbreitet dieses Angebot, ausgenommen ihre eigenen Angebote, ausschließlich als Vermittler und rechtsgeschäftlicher Vertreter der jeweiligen Leistungsträger. 3.5. Erfolgt das Angebot an einen in diesen Bedingungen als GA bezeichneten Dritten, also eine Institution oder ein Unternehmen (Privatgruppe, Volkshochschule, Schulklasse, Verein) so ist dieser, soweit das Angebot entsprechend 3.6 angenommen wird, als alleiniger Auftraggeber Vertragspartner von FTM im Rahmen des Vermittlungsvertrages, bzw. des jeweiligen Leistungsträgers, soweit er nach den getroffenen Vereinbarungen nicht ausdrücklich als rechtsgeschäftlicher Vertre-ter der späteren Teilnehmer auftritt. Den GA trifft in diesem Fall die volle Zahlungspflicht bezüglich der vereinbarten Vergütung oder eventueller Rücktrittskosten. 3.6. Der Vertrag mit dem jeweiligen Leistungsträger/ Anbieter, bzw. FTM bei deren eigenen Angeboten kommt auf der Grundlage des Angebotes von FTM zustande, wenn der GA dieses Angebot, soweit das Angebot befristet ist innerhalb der angegebenen Frist, ohne Änderungen, Erweiterungen oder Einschränkungen in der im Angebot vorgegebenen Form – im Regelfall schriftlich, per Fax oder per E-Mail – annimmt. Bei befristeten Angeboten ist FTM berechtigt, aber nicht verpflichtet, verspätet eingehende Annahmeerklärungen namens des Leistungsträgers als dessen Vertreter anzunehmen. FTM wird dem GA den Eingang seiner Annahmeerklärung bestätigen. Der Vertrag mit dem Leistungsträger, bzw. bei eigenen Angeboten von FTM mit FTM, kommt jedoch rechtsverbindlich bereits mit dem Eingang der Annahmeerklärung bei FTM zutande. 3.7. Ist ausdrücklich vereinbart, dass der GA die Buchung als rechtsgeschäftlicher Vertreter der späteren Teilnehmer vornimmt, so hat er für sämtliche Verpflichtungen der späteren Teilnehmer unmittelbar persönlich einzustehen, soweit er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung über-

nommen hat. 3.8. In Ausnahmefällen, insbesondere bei kurzfristigen Buchungen, kann der Vertrag rechtsverbindlich und ohne vorheriges Angebot von FTM auch dadurch geschlossen werden, dass der GA telefonisch, per E-Mail, per Fax oder über das Internet auf der Grundlage des Gruppenkataloges eine verbindliche Buchung übermittelt. FTM wird den TN, bzw. den GA in diesen Fällen mündlich, telefonisch oder im Buchungsformular auf die Verbindlichkeit seiner diesbezüglichen Buchung und deren Bedeutung als rechtsverbindliches Vertragsangebot an den jeweiligen Leistungsträger hinweisen. Bei Buchungen im Internet ist die Buchung nur dann verbindlich, wenn die letztverbindliche Schaltfläche (Button) für die Buchung ausdrücklich so bezeichnet ist, dass mit deren Bestätigung eine zahlungspflichtige Buchung vorgenommen wird. 3.9. Im Falle einer verbindlichen Buchung nach Ziff. 3.8 kommt der Vertrag durch die Bestätigung zustande, welche FTM – ausgenommen ihre eigenen Angebote - als Vertreter des Leistungsträgers vornimmt. Sie bedarf keiner bestimmten Form. Im Regelfall wird FTM, ausgenommen bei sehr kurzfristigen Buchungen, dem GA jedoch eine schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung übermitteln. Bei verbindlichen telefonischen Buchungen ist die Rechtswirksamkeit des Vertrages unabhängig vom Zugang der schriftlichen Ausfertigung der Buchungsbestätigung und einer etwa vereinbarten Vorauszahlung. 3.10. FTM weist darauf hin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften (§§ 312 Abs. (2) Ziff. 4, 312g Abs. 2 Satz 1 Ziff. 9 BGB) bei Verträgen im Bereich Freizeitgestaltung (also allen Verträgen, für die diese Geschäftsbedingungen vereinbart werden), auch wenn diese im Fernabsatz (Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails, über Mobilfunkdienst versendete Nachrichten (SMS) sowie Rund-funk und Telemedien) abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht besteht sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte. Ein Widerrufsrecht besteht jedoch, wenn der Vertrag im Bereich Freizeitgestaltung außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen worden ist, es sei denn, die mündlichen Verhandlungen, auf denen der Vertragsschluss beruht, sind auf vorhergehende Bestellung des Verbrauchers geführt worden; im letztgenannten Fall besteht ein Widerrufsrecht ebenfalls nicht. 4. Leistungen, Ersetzungsvorbehalt 4.1. Die geschuldete Leistung besteht • bei Gästeführungen in der Durchführung der Gästeführung entsprechend der Beschreibung der Führung, bzw. einem speziellen Angebot und eventuell zusätzlich getroffenen Vereinbarungen. • bei Restaurationsleistungen in der Abgabe der vereinbarten Speisen und/oder Getränke. • bei Rundfahrten in der Durchführung der Rund fahrt nach Maßgabe der ausgeschriebenen oder im Einzelfall vereinbarten Leistungen. • bei Bus- und Schiffsbeförderungen im verein barten Transport ohne Nebenleistungen, falls solche nicht ausdrücklich vereinbart sind. • bei Kombinationen solcher Leistungen in der Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen. 4.2. Alle Leistungen, insbesondere Gästeführungen, werden mit der Maßgabe erbracht, dass Leistungsbeginn und Leistungsende in Füssen sind. Transportleistungen für die Gruppe oder einzelne TN sowie An- und Abreisen von Gästeführern zu einem Leistungs-/Führungsbeginn außerhalb von Füssen sind gesondert zu vergüten. 4.3. Soweit etwas anderes nicht ausdrücklich vereinbart ist, ist die Durchführung von Gästeführungen oder sonstigen begleiteten Leistungen nicht durch einen bestimmten Gästeführer, die Durchführung von Beförderungen und Rundfahrten nicht durch ein bestimmtes Beförderungsunternehmen und die Bus- oder Schiffsbeförderungen nicht durch ein bestimmtes Beförderungsunternehmen geschuldet. Vielmehr obliegt die Auswahl des jeweiligen Gästeführers, Beförderers oder sonstigen Leistungsträger nach Maßgabe der erforderlichen Qualifikation von FTM. 4.4. Bei Gästeführungen oder sonstigen Leistungen mit Begleitpersonen bleibt es auch im Falle der Benennung oder ausdrücklichen Vereinbarung einer bestimmten Person des Gästeführers vorbehalten, diesen im Falle eines zwingenden Verhinderungsgrundes (insbesondere wegen Krankheit) durch einen anderen, geeigneten und qualifizierten Gästeführer zu ersetzen. 4.5. Der Umfang der geschuldeten Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung und den zusätzlich getroffenen Vereinbarungen. Auskünfte und Zu-


sicherungen Dritter (insbesondere Reisebüros, Beherbergungsbetriebe, Beförderungsunternehmen) zum Umfang der vertraglichen Leistungen, die im Widerspruch zu Leistungsbeschreibung oder den mit FTM und/oder dem Gästeführer, dem Beförderer oder sonstigen Leistungsträger getroffenen Vereinbarungen stehen, sind für die Vorgenannten und FTM nicht verbindlich. 4.6. Änderungen oder Ergänzungen der vertraglich ausgeschriebenen Leistungen bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit FTM oder dem Leistungsträger, für die aus Beweisgründen dringend die Textform empfohlen wird. 4.7. Änderungen wesentlicher Leistungen, die von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages abweichen, die nach Vertragsabschluss notwendig werden (insbesondere auch Änderungen im zeitlichen Ablauf der Führung, der Rundfahrt oder Beförderung) und vom Gästeführer, dem Beförderer oder sonstigen Leistungsträger nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Führung oder sonstigen Leistung nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. FTM bzw. die Leistungsträger sind verpflichtet, den GA bzw. die TN über wesentliche Leistungsänderungen unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu informieren. 5. Preise, Zahlung und Provision 5.1. Die vereinbarten Preise schließen die Durchführung der Gästeführung, der Rundfahrt, Beförderung oder sonstigen Leistung und zusätzlich ausgeschriebener oder vereinbarter Leistungen mit Beginn und Ende in Füssen (Siehe Ziff. 4.2 dieser Bedingungen) ein. 5.2. Eintrittsgelder, Verpflegungskosten, sowie Beförderungskosten mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln, Stadtpläne, Prospekte, Museumsführer, Kosten von Führungen innerhalb von dem im Rahmen der Gästeführungen oder Rundfahrten besuchter Sehenswürdigkeiten sind nur dann im vereinbarten Preis eingeschlossen, wenn sie unter den Leistungen der Gästeführung, Rundfahrt oder sonstigen Leistung ausdrücklich aufgeführt oder zusätzlich vereinbart sind. 5.3. Soweit nichts anderes, insbesondere im Hinblick auf eine Anzahlung, vereinbart ist, ist der Gesamtbetrag aller vermittelten oder von FTM selbst erbrachten Leistungen vor Beginn der Gästeführung, der Rundfahrt oder zu Beginn der Beförderung zahlungsfällig. Schecks oder Kreditkarten werden nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. 5.4. Die Bezahlung mit Vouchern (Berechtigungsgutscheinen) ist nur dann möglich, wenn diese von FTM ausgestellt und für die jeweilige Leistung oder Führung gültig sind. Von Dritten ausgestellte Voucher sind nur bei einer entsprechenden ausdrücklichen Vereinbarung mit FTM gültig. 5.5. Nur soweit dies ausdrücklich vereinbart ist, kann die Bezahlung bzw. Restzahlung durch den GA im Anschluss an die Leistungserbringung erfolgen. In diesem Fall sendet FTM dem GA eine Rechnung zu. Zahlungen durch Überweisungen haben in diesem Fall, insbesondere bei ausländischen Gruppenauftraggebern kosten- und spesenfrei für FTM zu erfolgen. 5.6. Soweit der Gästeführer, Beförderer oder sonstige Leistungsträger zur Erbringung der vereinbarten Leistungen bereit und in der Lage ist und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des TN, bzw. des GA begründet ist, besteht ohne vollständige Bezahlung vor Beginn der Führung, Rundfahrt, Beförderung oder sonstigen Leistung kein Anspruch auf die vereinbarten Leistungen. 5.7. Bei sämtlichen Leistungen, die von FTM lediglich vermittelt werden, erhebt FTM vom GA bzw. vom TN ein Vermittlungsentgelt. Dessen Höhe ergibt sich aus der Ausschreibung bzw. dem Angebot. Ist dort keine bestimmte Höhe des Vermittlungsentgelts angegeben, beträgt dies 15 % des Nettopreises aller vermittelten Leistungen. 5.8. Soweit es sich bei den vermittelten Leistungen um verbundene Reiseleistungen gemäß § 651w BGB handelt, gilt: Die FTM darf Zahlungen des Kunden auf Vergütungen für Reiseleistungen nur entgegennehmen, wenn sie sichergestellt hat, dass diese dem Kunden erstattet werden, soweit Reiseleistungen von der FTM selbst zu erbringen sind oder Entgeltforderungen vermittelter Leistungserbringer noch zu erfüllen sind und im Fall der Zahlungsunfähigkeit der FTM als Vermittler verbundener Reiseleistungen a) Reiseleistungen ausfallen oder b) der Kunde im Hinblick auf erbrachte Reiseleistungen Zahlungsaufforderungen nicht befriedigter ver-

mittelter Leistungserbringer nachkommt. Diese Sicherstellung leistet die FTM bei der Vermittlung von verbundenen Reiseleistungen durch Abschluss einer Insolvenzversicherung gem. § 651w Abs. 3 BGB unter Nennung des Namens und der Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständlicher und in hervorgehobener Weise und Übergabe eines entsprechenden Sicherungsscheines für alle Zahlungen des Kunden an den Vermittler verbundener Reiseleistungen, soweit der Kunde nicht direkt an den vermittelten Leistungserbringer der verbundenen Reiseleistung leistet. 6. Nichtinanspruchnahme von Leistungen 6.1. Nimmt der TN, bzw. der GA die vereinbarten Leistungen, ohne dass dies vom Gästeführer, dem Beförderer oder sonstigen Leistungsträger oder FTM zu vertreten ist, ganz oder teilweise nicht in Anspruch, obwohl der Gästeführer bzw. die sonstigen Leistungsträger oder FTM bei eigenen Leistungen zur Leistungserbringung bereit und in der Lage sind, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen. 6.2. Insbesondere verkehrsbedingte, witterungsbedingte oder sonstige Anreisehindernisse, welche zur Nichtinanspruchnahme vertraglicher Leistungen führen, begründen keinen Anspruch auf Rückerstattung oder kein Kündigungsrecht des TN oder GA, soweit die Gründe, die hierzu geführt haben nicht von FTM oder dem Leistungsträger zu vertreten sind. 6.3. Für die vereinbarte Vergütung gilt bei Gästeführungen die gesetzliche Regelung des § 615 S. 1 und 2 BGB, bei Rundfahrten und Beförderungen die gesetzliche Bestimmung des § 649 BGB: a) Die vereinbarte Vergütung ist zu bezahlen, ohne dass ein Anspruch auf Nachholung der Gästeführung, Rundfahrt oder sonstigen Leistung besteht. b) FTM bei Gästeführungen, der Beförderer oder sonstige Leistungsträger hat sich jedoch auf die Vergütung ersparte Aufwendungen anrechnen zu lassen sowie eine Vergütung, die er durch eine anderweitige Verwendung der vereinbarten Leistungen erlangt oder zu erlangen böswillig unterlässt. 7. Kündigung und Rücktritt durch den TN bzw. den GA 7.1. Der GA kann jederzeit vor dem für die Leistung vereinbarten Termin vom Vertrag zurücktreten. Zur Vermeidung von Irrtümern und im Interesse der Rechtssicherheit soll die Stornierung in Textform erfolgen. 7.2. Die Stornierung wird an dem Tag wirksam, an dem die Stornierungserklärung beim Leistungsträger bzw. FTM eingeht. 7.3. Tritt der GA vom Vertrag mit dem Leistungsträger – oder bei Eigenleistungen FTM vom Vertrag mit FTM – zurück oder nimmt er Leistungen ohne Rücktrittserklärung – insbesondere durch Nichterscheinen – nicht in Anspruch, so können FTM bzw. der Leistungsträger Ersatz für die getroffenen Vorbereitungen und die damit verbundenen Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Leistung sowie gewöhnlich ersparte Aufwendungen berücksichtigt. Folgende Stornierungsgebühren werden fällig: • bis 21 Tage vor dem Termin: keine Stornierungs gebühren • bis 7 Tage vor dem Termin: 30 % des vereinbarten Preises • bis 2 Werktage vor dem Termin: 60 % des verein barten Preises • danach oder bei Nichterscheinen: 90 % des verein barten Preises 7.4. Dem GA bzw. seinen TN bleibt es unbenommen, FTM bzw. dem Leistungsträger nachzuweisen, dass diesen durch die Stornierung keine oder geringere Kosten als die geltend gemachten Stornierungsgebühren entstanden sind. In letzterem Fall ist der GA zur Zahlung der geringeren Kosten verpflichtet. 7.5. Anstatt einer pauschalen Entschädigung (Siehe Ziff. 7.3.) können der Leistungsträger bzw. FTM die konkret entstandenen Kosten entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen als Schaden geltend machen. Sie sind in diesem Fall ver-pflichtet, dem GA die Aufwendungen im Einzelnen zu beziffern und zu belegen. 7.6. Falls FTM im Auftrag des GA bzw. des TN Leistungen anderer Leistungsträger (z.B. Eintrittskarten Königsschlösser, Fahrkarten Forggenseeschifffahrt) vermittelt hat und diese infolge der Stornierung oder des Nichterscheinens des GA bzw. des TN nicht in Anspruch genommen werden, besteht kein Anspruch des GA bzw. des TN auf Rückerstattung gegenüber FTM. Die Kosten werden von FTM nur insoweit zu-

rückvergütet, als die Leistungsträger diese tatsächlich an FTM zurückerstattet haben. Weitergehende Forderungen, deren Geltendmachung dem GA bzw. dem TN ausdrücklich vorbehalten bleiben, haben der GA bzw. der TN direkt beim Leistungsträger geltend zu machen. 7.7. Für Gästeführungen gelten ausschließlich die Rücktritts- und Kündigungsregelungen in den Vertrags- und Vermittlungsbedingungen für Gästeführungen. 8. Haftung von FTM, des Beförderers oder sonstiger Leistungsträger 8.1. Ohne ausdrückliche diesbezügliche Vereinbarung oder Zusicherung haftet die FTM oder der Leistungsträger bezüglich der vermittelten Leistungen selbst nicht für Mängel der Leistungserbringung und Personen- oder Sachschäden, die dem Kunden im Zusammenhang mit der vermittelten Reiseleistung entstehen. 8.2. Eine etwaige eigene Haftung der FTM aus der schuldhaften Verletzung von Vermittlerpflichten bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt. 8.3. Die Haftung des Vermittlers nach § 651w Abs. 4 BGB und § 651x BGB bleibt durch die vorstehenden Regelungen unberührt. 9. Versicherungen 9.1. Die vereinbarten vertraglichen Leistungen enthalten Versicherungen zu Gunsten des GA bzw. der TN nur dann, wenn dies ausdrücklich vereinbart ist. 9.2. Dem GA bzw. den TN wird der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung ausdrücklich empfohlen. 10. Gästeführungen 10.1. FTM wird bezüglich der Gästeführungen ausschließlich als Vermittler eines Dienstvertrages zwischen dem Gästeführer und dem GA tätig. 10.2. Für die entsprechende Vermittlungstätigkeit von FTM und das Vertragsverhältnis zwischen dem Gästeführer und dem GA gelten, soweit rechtswirksam vereinbart, die Vertrags- und Vermittlungsbedingungen für Gästeführungen und ausschließlich die dortigen Rücktrittsregelungen. 11. Gerichtsstand; Information über Verbraucherstreitbeilegung 11.1. Soweit eine vollständige Bezahlung vor Ort an den Gästeführer, Beförderer oder Leistungsträger vereinbart ist, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Ort der Gästeführung, Rundfahrt oder sonstigen Leistung. 11.2. Der GA kann Klagen gegen den Gästeführer, Beförderer, Leistungsträger, bzw. FTM nur an deren allgemeinen Gerichtsstand erheben. 11.3. Für Klagen des Gästeführers, Beförderers, Leistungsträgers bzw. von FTM gegen den GA bzw. den TN ist der allgemeine Gerichtsstand des TN bzw. des GA maßgeblich. Haben der TN bzw. der GA keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für Klagen des Gästeführers, Beförderers, Leistungsträgers bzw. FTM deren Wohn- bzw. Geschäftssitz. 11.4. Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht, soweit sich aus auf das Vermittlungsverhältnis mit FTM oder das Vertragsverhältnis mit dem Leistungsträger anwendbaren internationalen oder europarechtlichen Vorschriften zu Gunsten des TN, bzw. GA etwas anderes ergibt. 11.5. FTM weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung darauf hin, dass die FTM nimmt nicht an einer freiwilligen Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt. Sofern eine Verbraucherstreitbeilegung nach Drucklegung dieser Vertrags- und Vermittlungsbedingungen für FTM verpflichtend würde, informiert FTM die Verbraucher hierüber in geeigneter Form. FTM weist für alle Verträge, die im elektronischen Rechtsverkehr geschlossen wurden, auf die europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform https://ec.europa.eu/consumers/odr/ hin. -----------------------------------------------© Diese Geschäftsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt. Noll | Hütten | Dukic Rechtsanwälte, München | Stuttgart, 2010–2020 Die Vertrags- und Vermittlungsbedingungen für Gruppenangebote an gewerbliche Auftraggeber erhalten Sie bei FTM oder im Internet unter: www.fuessen.de

41


Informationen für Busfahrer

Busparkplätze Füssen. Öffentliche Busparkplätze

Zufahrtsbeschränkungen

Bustankstelle

Öffentliche Toiletten

P1

Festplatz (40 Busse) kostenfrei

P2

Bundesleistungszentrum für Eishockey (2 Busse) kostenfrei für Mannschaften

Füssener Altstadt: Größtenteils Fußgängerzone bzw. verkehrsberuhigte Zone mit Zulassung für Fahrzeuge bis 7,5 t (tatsächliches Gewicht).

Jet-Tankstelle Kemptener Straße 34 Tel. 08362 921262

- Parkplatz am Bootshafen Forggensee, bei Café Mar y Sol - Aussichtsplattform Lechfall - P3 Parkplatz Morisse - Füssen Bahnhof - Klosterhof St. Mang - Innenhof Hohes Schloss - Tiefgarage Sparkasse / Einkaufszentrum Theresienhof

P3

Morisseparkplatz (10 Busse)

P7

Bootshafen Füssen / Zustieg Forggenseeschifffahrt (6 Busse) kostenfrei

P8

Festspielhaus Füssen (20 Busse)

P

PKW-Parkplätze Tourist Information

Altstadtnaher Busparkplatz: P3 Morisseparkplatz

Füssen Stadt

Bus-Werkstätten Fahrzeugtechnik Kößler GmbH Schäfflerstraße 12 Tel. 08362 9300400

Ortsteil Bad Faulenbach: nur über Morisse anzufahren; Busse bis 14 m Länge zum Be- und Entladen frei. Keine Parkmöglichkeit!

Auto Gerhager GmbH Abt-Oberleitner-Straße 14 Tel. 08362 921233

Alatsee: Zufahrt für Busse zum Parkplatz am Alatsee frei. K e i n e P a r k m ö g l i c h k e i t ! Eingeschränkte Wendemöglichkeit während der Sommermonate, wenn viele Pkw auf dem Parkplatz parken.

Entsorgung Bus-WC Regionalverkehr Allgäu GmbH (RVA) Moosangerweg 18 Tel. 08362 9390505

Füssen - Bad Faulenbach - Waldwirtschaft / Badecafé - Kneippanlage, Alatseestraße 19

P8

P7 A7

A7

P2 P1

P3

B17 Königsschlösser / Romantische Straße

42


P

P

Öffentliche Busparkplätze

Parkplatz Vilser (Abzweig von der Uferstraße Nähe Strandbad Hopfensee; ca. 4–5 Busse) kostenfrei

P PKW-Parkplätze

Öffentliche Toiletten - Tourist Information Hopfen am See - Camping Hopfensee

A7

Keine öffentlichen Busparkplätze P PKW-Parkplätze

Öffentliche Toiletten - Freibad Weißensee

43


Füssen – Die romantische Seele Bayerns Herausgeber: Füssen Tourismus und Marketing, Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen Kaiser-Maximilian-Platz 1 · D-87629 Füssen Telefon +49 8362 9385-0 · Telefax +49 8362 9385-20 tourismus@fuessen.de · www.fuessen.de Erscheinungsbild Allgäu GmbH: 3K, München Gestaltung / Realisierung: JUNG Agentur für Kommunikation und Werbung GmbH · München Text: Füssen Tourismus und Marketing Ortspläne: HW Verlag · Helmut Wurst · Mauerstetten Druck: Holzer Druck und Medien · Weiler im Allgäu Bildnachweis: Siehe Seite 36 Für den Inhalt und die zulässige Rechtmäßigkeit der hier veröffentlichten Anzeigen hinsichtlich Bild und Text sowie für sonstige Beschreibungen tragen alleine die Auftraggeber Verantwortung. Kein Teil dieses Werkes darf ohne schriftliche Genehmigung des Herausgebers vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt auch die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM. Alle Rechte vorbehalten. Irrtum und Änderungen vorbehalten. Stand 10/2019

Deutsche Alpenstraße

Wir sind dabei!

Tourist Information Füssen Kaiser-Maximilian-Platz 1 D-87629 Füssen Telefon +49 8362 9385-0 tourismus@fuessen.de

Tourist Information Hopfen am See Uferstraße 21a D-87629 Füssen Telefon +49 8362 7458 hopfen@fuessen.de

Tourist Info Punkt Weißensee Seeweg 4 D-87629 Füssen Telefon +49 8362 6558 weissensee@fuessen.de

Profile for Füssen Tourismus und Marketing

Sales Guide Füssen 2020  

Unsere Broschüre mit Programmvorschlägen für Reisegruppen

Sales Guide Füssen 2020  

Unsere Broschüre mit Programmvorschlägen für Reisegruppen

Profile for fuessen
Advertisement