Page 15

15

FUERTEVENTURA MAGAZINE hoy

QUIÉN ES QUIÉN EN LA ISLA / WHO’S WHO IN THE ISLAND / WER IST WER AUF DER INSEL? / QUI EST QUI DANS L’ÎLE

Mª Auxiliadora Morales – Insel-Koordinatorin von Caritas auf Fuerteventura

“Jedem kann es irgendwann passieren, in Not zu geraten” FMHOY - Fuerteventura Die Person, die in diesen schweren Zeiten diese harte diese Arbeit koordiniert, hat sich etwas von ihrer wenigen freien Zeit genommen, um uns im Caritas-Zentrum von Puerto del Rosario zu empfangen. Maria Auxiliadora Morales arbeitet ehrenamtlich und ist gleichzeitig Lehrerin am Ausbildungs-zentrum für Lehrer. Sie widmet ihre ganze Zeit dieser Tätigkeit. Sie erzählt uns, was sie am dringendsten braucht, um Tag für Tag den Ärmsten zu helfen. Worin besteht Ihre Arbeit bei Caritas? Einerseits koordiniere ich den Verband, der seit Jahren als Caritas tätig ist. Außerdem hat mich Caritas Diocesana zu ihrer Vertreterin auf Fuerteventura gemacht. Jede Gemeinde hat eine eigene Caritas. Wir treffen uns einmal im Monat mit dem Vertreter jeder Gemeinde, um uns über die örtlichen Bedürfnisse zu informieren. Außerdem unterstützen wir mit Hilfe der Gemeinden Familien in verschiedenen Teilen der Insel. Wir haben hier unser Lager, in dem wir alles aufbewahren, was uns gespendet wird: Kleidung, Lebensmittel usw. Das verteilen wir an die Gemeinden. Ich glaube, dass wir zurzeit 640 Personen unterstützen. Findet dies alles im Caritas-Zentrum in Puerto del Rosario statt? Ja, hier können sich die Leute duschen, frühstücken und essen. Auch ihre Kleidung wird ihnen gewaschen. Fast alle Leute, die in dieses Zentrum kommen, sind aus der Gegend . Als Abendessen geben wir ihnen ein Brötchen und Saft mit. Wir öffnen jeden Tag, auch an Feiertagen. Nur sonntags sind wir geschlossen, denn es muss auch einen Ruhetag geben. Aber für diesen Tag geben wir den Bedürftigen Dosen mit Nahrung. Die Nutzer beteiligen sich an den Arbeiten des Zentrums. Sie stellen uns ihre Zeit zur Verfügung. Es ist üblich ein Team zu organisieren, das bestimmte Aufgaben bekommt. Alle machen ihre Arbeit, außerdem gibt es Regeln für das Zusammenleben, die den Leuten erklärt werden, wenn sie hier ankommen. Wir haben hier ein Lager voller Lebensmittel, Kleidung, Möbel usw., die von hieraus verteilt werden. Außerdem ist hier auch unser Büro. Mit jeder Spendenkampagne, die für unser Zentrum durchgeführt wird, bekommen wir eine unschätzbare Unterstützung. Dazu gehört auch die Initiative der Padilla Supermärkte, die solidarische Warenkörbe zur Verfügung stellen. Unsere Sozialarbeiterin sorgt dafür, dass diese Mittel an alle Orte der Insel gebracht werden, wo sie gebraucht werden. Sie arbeitet auch mit den Gemeinden zusammen und überprüft, dass keine doppelten Hilfen verteilt werden. Welche verschiedenen Projekte und Aktivitäten macht Caritas Fuerteventura? Unser Verein kümmert sich im Rahmen des CEINSOProjektes um Obdachlose. Wir bemühen uns, zumindest eine Unterkunft für diese Menschen zu finden. Einige Leute möchten nicht untergebracht werden. Wir helfen ihnen zumindest, an Nahrungsmittel und an ärztliche Versorgung zu kommen. Letzteres ist sehr wichtig, denn

das Leben auf der Straße ist sehr hart; das macht sich vor allem auf geistiger Ebene bemerkbar. Wir haben auch ein Familienprojekt, mit dem wir zurzeit zehn Familien betreuen. Wir bringen ihnen vorgekochtes Essen nachhause. Es sind Familien mit Kindern, und Kinder können nicht in unser Zentrum kommen. Sie haben in Ihrem Zentrum auch eine Tafel. Stimmt das? Ja, zu den Mahlzeiten für die Familien kommen pro Tag noch 25 weitere Mahlzeiten, die hier ausgeteilt werden. Wir bekommen dieses Essen vom Hotel Barceló in El Castillo. Es kocht für uns und stellt uns täglich große Mengen zur Verfügung. Wir holen es jeden Tag dort ab, und es ist eine große Hilfe für uns. Zu unseren Wohltätern gehören unter anderem der Cabildo der Insel, die Stadtverwaltung von Puerto, der „Banco de Alimentos” Las Palmas, La Caixa, (die uns einmal im Jahr einen Geldbetrag spendet). Außerdem spenden uns verschiedene Lebensmittelunternehmen Produkte, die bald verfallen. Wir nennen diese Unternehmen Firmen mit Herz. Wenn sie es beantragen, können wir ihnen eine Spendenbescheinigung geben, damit sie die Kosten von der Steuer absetzen können. Auch die Privatpersonen, die uns etwas spenden, bekommen diese Bescheinigung von uns, wenn sie sie beantragen. Außerdem suchen wir Personen, die für bedürftige Kinder die Schulmensa zahlen. Wir wissen, dass viele Kinder ohne Frühstück in die Schule gehen, weil ihre Eltern mittellos sind. Es gibt Leute, die Hilfen beantragen, obwohl es ihnen gar nicht so schlecht geht, und es gibt Leute, die um nichts bitten, obwohl sie in großer Not sind. Diese Leute müssen wir finden und ihnen helfen Erzählen Sie uns bitte etwas über die ehrenamtliche Arbeit.

Wir haben hier ehrenamtliche Mitarbeiter. Jeder, der seine Zeit zur Verfügung stellen möchte, ist willkommen. Vor allem vormittags brauchen wir Unterstützung. Das ist die Zeit, zu der wir die Freiwilligen hier in unserem Zentrum am dringendsten brauchen. Man kann auch ehrenamtliche Arbeit in den Gemeinden leisten. Wir sind sehr wenige, um all das zu tun, was getan werden muss. Was für weitere Aktivitäten organisiert Caritas? Mit den offiziellen Hilfen organisieren wir auch Kurse und Vorträge für all diejenigen, die in einer schwierigen und stressigen Situation sind. Wir bemühen uns, ihnen etwas mehr als nur Essen zu geben. Wir kümmern uns um ihr geistiges Gleichgewicht, ihre Gesundheit und um weitere Bedürfnisse. Wenn einer dieser Menschen Arbeit findet, merkt man schnell, dass sich seine Haltung und sein Gemütszustand ändern. Normalerweise spenden diese Leute uns dann einen Teil ihres Einkommens als Dank für die Zeit, in der sie unterstützt wurden. Es ist wichtig, den Leuten klar zu machen, dass diese traurige Situation nicht etwas ist, was sie nichts angeht. In diesen Zeiten kann jedem so etwas passieren. Es passiert oft, dass Leute, die jahrelang gearbeitet haben, ihre Arbeit verlieren und nicht wissen, wie sie ihre Familie ernähren sollen. An wen können sich unsere Leser wenden, wenn sie Sie unterstützen möchten? Um Mitglied von Caritas zu werden, reicht es aus, die Nummern 928 530994 oder 928 857498 anzurufen und nach José Ignacio zu fragen. Man kann auch eine Spende auf folgendes Konto überweisen: Banco Santander c/c 009 0584 55 2110696471. Sie können als Zahlungsgrund angeben, ob das Geld für Familien, Mensen für Kinder oder anderes verwendet werden soll.

FUERTEVENTURA MAGAZINEHOY - Nº 83 - ABRIL 2013  

Magazine gratuito mensual de lugares, noticias y eventos de Fuerteventura

FUERTEVENTURA MAGAZINEHOY - Nº 83 - ABRIL 2013  

Magazine gratuito mensual de lugares, noticias y eventos de Fuerteventura

Advertisement