Page 1

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal Nr. 7

Juli 2011

21. Jahrgang

Rufnummern der Gemeinde Verwaltungsgemeinschaft Bürgermeister Gemeindekanzlei

Tel. 09181/2912-0 Fax 09181/291220 Tel. 09181/291250 Tel. 09181/2984155

Bauhof, Tel. 09181/2972190 Winnberger Str. 18 od. 0175/1834601 Tel. 0160/3614270 Kindergarten, Winnberger Str. 24

Tel. 09181/511304 Fax 09181/511308

Schule Sengenthal Feuerwehr

Tel. 09181/9665 Tel. 09181/5129477

Parteiverkehr in der VerwaLTUNGSgemeinschaft NEUMARKT Bahnhofstr. 12, 92318 Neumarkt i.d.OPf. Montag, Dienstag, Mittwoch von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr Zusätzlich geöffnet sind außerdem das Einwohner/Passamt Montag bis Freitag von 12.00 - 13.00 Uhr und am Freitag von 12.00 - 15.30 Uhr Parteiverkehr in der Gemeindekanzlei Sengenthal Winnberger Str. 26, 92369 Sengenthal Mittwoch von 18.00 - 19.30 Uhr Telefon 09181/2912-50 Öffnungszeiten der Büchereien Reichertshofen: Sonntag jeweils nach dem Gottesdienst Donnerstag: von 15.30 bis 16.30 Uhr Sengenthal: Sonntag jeweils nach dem Gottesdienst Donnerstag von 17.00 bis 18.00 Uhr Öffnungszeiten des Wertstoffhofes und der Gemeindedeponie Sengenthal Die Öffnungszeiten finden Sie unter „Gemeindenachrichten“ im Innenteil Aufsicht und Platzwart Weber Heinz, Tel. 09181/9983 Wichtige Rufnummern Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bayern außerhalb der normalen Sprechstunden 0 18 05 / 19 12 12 Ärztlicher Notfalldienst Neumarkt 09181/19222 Polizei 110 / Feuerwehr 112 Nachbarschaftshilfe 0175/3859069 Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Sengenthal, Tel. 09181/296604

09.-10. Juli 2011 Vier-Dörfer-Tunier in Sengenthal 31. Juli 2011

Dorffest in Buchberg


2

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

Hinweis der Redaktion

Hinweis der Redaktion

Abgabetermin für Beiträge und Nachrichten im Mitteilungsblatt ist der 15. des jeweiligen Vormonates. Wenn möglich, Beiträge bitte per E-Mail oder Diskette/CD an Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt i.d.OPf. senden.

Soweit eine namentliche Veröffentlichung von Jubilaren, Geburten, Eheschließungen und Sterbefällen im Mitteilungsblatt nicht erwünscht ist, soll dies rechtzeitig bei der Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt i.d.OPf. (09181/2912-0) gemeldet werden.

E-Mail Adresse: dorr@vg-neumarkt.de

Gemeindenachrichten

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes und der Gemeinedeponie

Neues vom Einwohnermeldeund Standesamt im Mai 2011

vom 01. April bis 30. September mittwochs von 17.00 Uhr - 18.30 Uhr u. samstags von 13.30 Uhr – 16.00 Uhr

Zuzüge.......................................................................................15 Wegzüge....................................................................................18 Geburten......................................................................................1 Sterbefälle....................................................................................0 Einwohner am 31.05.2011.....................................................2695 Nebenwohnsitze.......................................................................135

vom 15. März bis 31. März und vom 1. Oktober bis 15. November nur samstags von 13.30 Uhr – 16.00 Uhr Ab 15. März steht ein Grüngutcontainer außerhalb der Deponie zur Verfügung Deponiewärter der Gemeindedeponie Sengenthal-Sandhut ist Herr Heinz Weber, Tel. 09181/9983

Geburt Emma Luisa Bruhn, Forst, Lachbühl 10 Eheschließung Silvia Muschaweckh und Michael Willibald Karg, Buchberg, Ackerstraße 10 Bettina Atmaca und Michael Wellein, Sengenthal, Kirchweg 16

Die Gemeinde gratuliert den Jubilaren im Juli 2011 zum 70. Geburtstag Karlheinz Schmid, Buchberg, Ackerstraße 6 Monika Rupp, Sengenthal, Auf der Lüss 13 zum 75. Geburtstag Gerhard König, Ölkuchenmühle 4 zum 80. Geburtstag Dr. Hans Mackenstein, Sengenthal, Ringstraße 26 zum 81. Geburtstag Michael Lehner, Braunshof 1 Johann Rückert, Sengenthal, Gartenstraße 2 zum 83. Geburtstag Maria Seitz, Winnberg 2 Ludwig Finck, Buchberg, Forststraße 7 zum 84. Geburtstag Maria Meier, Reichertshofen, Brunnenstraße 7 zum 85. Geburtstag Ingeborg Zahm, Sengenthal, Ringstraße 6 zum 88. Geburtstag Franziska Pröpster, Reichertshofen, Schloßgasse 2 zum 91. Geburtstag Anna Haderer, Forst, Kapellenplatz 3 Margareta Großmann, Reichertshofen, Ortsstraße 15

750 Jahre Reichertshofen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wie an dieser Stelle bereits mehrfach darauf hingewiesen wurde, finden am Wochenende, 22. bis 24. Juli die Feierlichkeiten zur ersten urkundlichen Erwähnung Reichertshofens im Pfarrzentrum Reichertshofen statt. Dazu ergeht herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, an alle Vertreter und Repräsentanten der Vereine sowie an alle gemeindlichen und kirchlichen Institutionen. Unter anderem ist vom Organisationsteam folgendes Festprogramm vorgesehen: Mit einem rockig-bayerischen Abend mit den „Gaudinudeln“ beginnen die Feierlichkeiten am Freitagabend um 20.00 Uhr. Der Festabend, der musikalisch von Norbert Winkler und Erhard Seitz mitgestaltet wird, folgt am Samstag ab 19.00 Uhr. Höhepunkte dieses Abends wird neben dem Festvortrag von Herrn Dr. Frank Präger auch die Verleihung der Ehrenbürgerwürde und der Bürgermedaillen an verdiente Gemeindebürger sein. Der Sonntag beginnt mit dem Festgottesdienst um 09.00 Uhr, der vom Kirchenchor und der Berngauer Blasmusik musikalisch umrahmt wird. Hierzu ergeht an dieser Stelle nochmals die Bitte an alle Vereine und Institutionen, sich bereits ab 08.45 Uhr mit den Fahnenabordnungen zum Kircheneinzug vor der Kirche einzufinden. Im Anschluss an den Festgottesdienst findet ein Kirchenzug zum Pfarrzentrum statt, wo dann zu Beginn des Frühschoppens ein Festbieranstich erfolgt. Ab 11.30 Uhr wird dann ein reichhaltiger Mittagstisch angeboten. Neben Grillspezialitäten wird auch eine „Sau am Spieß“ gegrillt. Essensmarken für die „Sau am Spieß“ mit Knödel und Salat können zum Preis von 8,50 E ab sofort bis 15. Juli 2011 bei der Bäckerei Härtl (Ortsstr. 10), im Friseursalon Blomeier (Ortsstraße 9) und im Dorfladen Sengenthal erworben werden. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit im Anschluss an die Gottesdienste im Juli in Reichertshofen und Sengenthal entsprechende Essensmarken zu kaufen.

zum 50. Hochzeitstag Rosalia und Peter Simbeck, Reichertshofen, Ortsstraße 5

Den Sonntagnachmittag gestalten die Reichertshofener Vereine mit Spielen und einem mittelalterlichen Treiben. Daneben wird es seitens der Kirchenverwaltung wieder ein reichhaltiges Kuchenbuffet zum Nachmittagskaffee geben. Den Abschluss finden die Feierlichkeiten dann am Sonntag gegen 18.00 Uhr mit dem Einakter „Zwei Engel für Bimbam“.

zum 60. Hochzeitstag Margareta und Wilhelm Arnds, Sengenthal, Schellerweiherweg 1

Die Einzelheiten können dem unten angeführten Programm entnommen werden.

zum 93. Geburtstag Dorothea Dreßel, Forst, Kreisstraße 6


Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal Auf die während des gesamten Wochenende geöffnete Ausstellung im Kolpingstüberl zur Geschichte Reichertshofens, unter anderem mit der Präsentation der Originalurkunde aus dem Jahr 1261, auf die aus 6 Postkarten zusammengestellte Postkartensonderserie, die zum Preis von 5,- E ebenfalls bei der Bäckerei Härtl, im Salon Blomeier, in der Verwaltung in Neumarkt und im Dorfladen Sengenthal erworben werden kann, sowie an die Jubiläumsmedaille (Vorbestellungen bei Herrn Andreas Meyer, Sebastianstr. 4, Tel.: 09181/61 65), die während des gesamten Wochenende erworben werden kann, möchte ich noch hinweisen. Uns allen wünsche ich ein gelungenes fröhliches Fest und unseren Reichertshofener Mitbürgerinnen und Mitbürger gratuliere ich zu ihrem 750-jährigen Jubiläum. Ihr Bürgermeister Werner Brandenburger

Festprogramm Freitag, 22. Juli 2011 20.00 Uhr Rockiger Bayerischer Abend für die Gemeindebürger am Pfarrzentrum, Stimmungsmusik für Jung und Alt mit den „Gaudinudeln aus Reichertshofen“ Samstag, 23. Juli 2011 19.00 Uhr Begrüßung 19.30 Uhr Festabend im Pfarrzentrum Reichertshofen • Musikstück (Norbert Winkler – Erhard Seitz) • Begrüßung Herr 1. Bürgermeister Werner Brandenburger und Hochw. Herr Pfarrer Manfred Obermayer • Grußworte • Musikstück • Festvortrag – Herr Dr. Frank Präger: „750 Jahre Reichertshofen – ein Streifzug durch die mittelalterliche Geschichte –“

3 • Prägung und Verkauf einer Jubiläumsmedaille durch den Münzverein Neumarkt • Verkauf der Postkarte „Reichertshofener Ansichten“

Postkarten Serie zur 750 Jahrfeier und Erinnerungsmedaille Rechtzeitig vor dem Jubelwochenende vom 22. bis 24. Juli 2011 gibt die Gemeinde Sengenthal eine Postkartenserie über Reichertshofen heraus. Die Serie besteht aus sechs Postkarten und einem Kuvert mit dem Werbeplakat. Bürgermeister Werner Brandenburger freute sich dass diese Postkartenserie zustande kam. Durch die ehrenamtliche Mitarbeit des Heimatpflegers Andreas Meyer, er fertigte alle Bilder aktuell an, und Michael Fuchs, er fertigte das Layout der Postkarten an, rückte damit der „Jubiläumsort“ ins rechte Licht. Gemeinderat Peter Krause, Kulturbeauftragter der Gemeinde kreierte das Werbeplakat, das auf dem Kuvert abgebildet ist und das zur Jubelfeier einladen wird. Nur 1000 Postkarten-Set gibt es für je 5 Euro zu erwerben. Wenn man bedenkt dass die Gemeinde ca. 820 Haushalte hat, dann darf man sich sputen um eines der begehrten und von zahlreichen Bürgern bereits vorbestellten Sets zu bekommen. Abgebildet auf den Postkarten sind neben aktuellen Luftaufnahmen von Reichertshofen, die Pfarrkirche St. Nikolaus innen und außen, sowie markante Gebäude, sowie Flur- und Wegkreuze. Am Jubiläumswochenende können sich die Besucher auch eine Erinnerungsmedaille von Reichertshofen auf der Spindelpresse des „Münzvereins Neumarkt“ prägen. Das Stempelpaar, so Heimatpfleger Andreas Meyer wird ebenfalls von einheimischen Bürgern hergestellt und steht kurz vor seiner Vollendung. Die Postkartenserie kann ab sofort beim Friseursalon Blomeier, Bäckerei Härtl und Katholisches Pfarramt in Reichertshofen gekauft werden. In Sengenthal gibt es das Set im Dorfladen oder bei Heimatpfleger Andreas Meyer (Tel: 09181 / 6165), sowie in der Verwaltungsgemeinschaft in Neumarkt, Bahnhofstraße 12.

• Musikstück • Verleihung silberner Bürgermedaillen an Herrn Karl Sellerer und Herrn Kilian Schmitt • Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Herrn Willibald Grad • Eintrag der Würdenträger ins Goldene Buch der Gemeinde Sengenthal • Dankesworte • Gemütliches Beisammensein mit musikalischer Umrahmung Sonntag, 24. Juli 2011 8.45 Uhr

Aufstellung und Einzug mit Vereinen und Fahnenabordnungen in die Pfarrkirche St. Nikolaus

9.00 Uhr

Festgottesdienst mit der Berngauer Blaskapelle und dem Kirchenchor, anschließend Kirchenzug zum Pfarrzentrum

10.30 Uhr Festbieranstich – Frühschoppen 11.30 Uhr Mittagessen: Sau am Spieß u. andere Gerichte vom Grill Nachmittagsprogramm • Vereinsaktionen und mittelalterliches Treiben • Kirchenführungen um 14.00 Uhr und 15.30 Uhr Kaffee und Buffet mit hausgemachten Kuchen ca. 18.00 Uhr Festausklang • Einakter - „Zwei Engel für Bimbam“ An allen drei Tagen • Ausstellung zur Geschichte Reichertshofen und • Präsentation der Originalurkunde aus dem Jahr 1261 im Kolpingstüberl

Schnelles Internet für die Gemeinde Sengenthal hat nun einen besseren Anschluss an die weltweite Datenautobahn erhalten. Die Deutsche Telekom hat Ende Juni das neu ausgebaute Breitbandnetzes in Betrieb genommen. In den Ortsteilen Sengenthal, Buchberg und Forst profitieren ab sofort alle Haushalte von den leistungsfähigen Internet-Anschlüssen. Die Geschwindigkeit der Übertragung erreicht je nach Entfernung zum Schaltgehäuse bis zu 16.000 Kilobit pro Sekunde (KBit/s). Die neuen DSL-Anschlüsse können bereits gebucht werden. Interessierte Internet-Nutzer werden vom Vertriebsteam RegensburgNürnberg der Deutschen Telekom AG beraten. Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom nutzt, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten unter der Telefonnummer 0800 330 3000 bestellen.


4

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

Aktuelles aus dem Aktionsbündnis Oberpfalz-Mittelfranken (AOM) Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, getreu dem Motto: „Man soll die Feste feiern wie sie fallen“, finden in den kommenden Wochen auch in den AOM-Gemeinden wieder eine Vielzahl schöner Feste und Veranstaltungen statt, zu der wir Sie ganz herzlich einladen möchten. Zur nächsten AOM-Radtour: „Durch den südlichen Reichswald“, die am 17. Juli vom Markt Pyrbaum aus startet, freuen wir uns über eine zahlreiche Teilnahme. Näheres zu den interessanten AOM Rad- und Wandertouren, die das Jahr über ausgerichtet werden, finden Sie auf unserer Internetseite: www.aktion-om.de Mit den besten Wünschen bis zur nächsten Ausgabe verbleibe ich mit herzlichen Grüßen Ihr Wolfgang Wild, 1. Bürgermeister Gemeinde Berngau, Sprecher des AOM Allersberg Wir laden Sie ganz herzlich vom 29. Juli bis 1. August zur traditionellen Kirchweih mit Jakobimarkt ein. Mit Fahrgeschäften für Groß und Klein, Schieß- und Schmankerlbuden, Losglück und einem festlich geschmückten Bierzelt können die Gäste eine echt fränkische Kirchweih erleben. Fast schon südländisches Flair vermittelt der Jakobimarkt, wenn man in den Abendstunden durch die Budenstadt schlendert. An allen Kirchweihtagen werden Sie im Festzelt von Spitzenkapellen unterhalten. Feiern Sie mit uns! www.allersberg.de Berngau Am 02./03. Juli feiert Berngau die St. Peter und Paul-Kirchweih. Am Samstagnachmittag wird der Kirchweihbaum mit einem Pferdegespann unter den Klängen der Berngauer Blaskapelle eingeholt und am Ramoldplatz aufgestellt. Ab 20 Uhr spielt eine zünftige Kirwamusi zum Tanz auf. Mit lustigen Gstanzl`n tanzen die Kirwapaare den Baum aus. Am Sonntag feierliches Patrozinium in der Pfarrkirche, anschließend Frühschoppen. Nachmittags Kirwa–Olympiade und KirwaSpiele für Jung und Alt. Ab 17.00 Uhr bayerische Stimmungsmusik und zum Festausklang Verlosung des Kirchweihbaumes. Am So. 24.07. Dorffest in Röckersbühl. Um 10 Uhr Festgottesdienst, anschl. Mittagessen im Festzelt am Dorfplatz. Nachmittags Kaffee/ Kuchenbuffet und Tanzaufführung der Gartenzwerge des OGV. Festausklang mit der Schuhplattlergruppe der KLJB Röckersbühl. www.berngau.de Deining Die Feuerwehr Kleinalfalterbach lädt wieder ein zum schon traditionellen Dorffest am 07. August beim Mehrzweckgebäude. Neben den bekannten kulinarischen Köstlichkeiten wird wiederum ein Holzsägewettbewerb stattfinden. Rechtzeitig zum Ende des Schuljahres und zum Beginn der Sommerferien bereiten die Verantwortlichen wieder ein tolles Ferienprogramm vor. Neben vielen bereits aus den Vorjahren bekannten Angeboten gibt es heuer auch einige völlig neue Programmpunkte, hierüber schweigen sich die Verantwortlichen noch aus. Die einzelnen Termine und Modalitäten werden rechtzeitig auf der Gemeindehomepage bekannt gegeben. www.deining.de Freystadt Am 16. und 17. Juli steht wieder ein herrliches Festwochenende in Freystadt bevor. Zum 19. Stadttorfest ergeht herzliche Einladung. Unser historischer Marktplatz, der von den beiden Stadttoren abgeschlossen wird, bietet ein ideales Ambiente für das gemeinsame Feiern unter freiem Himmel. Die Gäste werden mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt und auf den Bühnen vor den Stadttoren wird Musik verschiedenster Stilrichtungen geboten. Wir wünschen gemütliche

Stunden in historischer Umgebung. www.freystadt.de Der Schützenverein Thannhausen hält am Sonntag, 24.07., ein Deutz-Oldtimertreffen ab. Für alle Deutz-Freunde besteht hier die Möglichkeit, ihren alten Traktor oder Schlepper bis Baujahr 1975 bewundern zu lassen. Kontakt: 09179/5861. Mühlhausen Der Juli startet mit dem bereits angekündigten Bürger- und Partnerschaftsfest am 02. und 03. Juli, welches in der Bahnhofstraße gefeiert wird. Ebenfalls im Juli finden die Dorffeste statt. Begonnen wird in Weihersdorf am 09. und 10. Juli, am 16.07. folgt Wappersdorf und am 30.07. Greißelbach. Anstatt des Symposiums findet heuer vom 03.08. bis 07.08. eine kleinere Ausstellung am Rathausplatz statt:„Stein trifft Papier“. Am 04.08. wir die Mühlhauser Kirchweih mit der Rocknacht eingeleitet. Die Kirchweih selbst ist vom 05.08.bis 08.08., gefolgt von der Weihersdorfer Kirchweih am 15.08. sowie der Sulzbürger Kirchweih vom 27.08. bis 29.08. Im Anschluss daran findet die traditionelle Hofener Kirchweih vom 02. – 05.09.11 statt. Der SV DJK Sulzbürg führt am 10.09.11 eine Herbstwanderfahrt in den Bayerischen Wald durch. www.muehlhausen-sulz.de Pyrbaum Im Marktplatzbereich von Pyrbaum können sich am Samstag, 2. Juli ab 17.00 Uhr die Besucher des alljährlich stattfindenden Wolfsteiner Festes wieder mit kulinarischen Genüssen verwöhnen lassen. Am vierten Juli-Wochenende macht die Oberhembacher Bevölkerung mobil und engagiert sich mit großem Einsatz für das Projekt „Kunst im Dorf“. Am Samstag, 23.7. um 19.00 Uhr wird die Kunstausstellung eröffnet. Im Laufe des Abends wechseln sich Darbietungen von Musik, Poesie und Tanz in der Dorfmitte ab. Der Sonntag, 24.7. startet um 11.00 Uhr mit Kunst und Kultur rund um den Kunststadel. Für das leibliche Wohl ist auch heuer wieder bestens gesorgt. Am letzten Samstag im Juli (30.07.) schlägt der Circus Sambesi, der seit 25 Jahren unter der Leitung von Zirkusdirektor Karl Nidermayer für die Aktion „Menschen für Menschen“ Spenden einsammelt, sein Zelt in Pyrbaum auf. Die Vorstellungen beginnen um 15.00 Uhr und 19.00 Uhr auf dem Festplatz. www.pyrbaum.de Sengenthal 750-Jahr-Feier in Reichertshofen Im Jahr 1261 wurde Reichertshofen erstmals urkundlich erwähnt, da ein „Ulrich von Reichertshofen“ als Zeuge einer Schenkung fungierte. Dies nehmen wir zum Anlass, am Wochenende 22. – 24. Juli am Pfarrzentrum in Reichertshofen entsprechend zu feiern. Bereits am Freitag beginnen die Feierlichkeiten ab 20.00 Uhr mit einem rockig-bayerischen Abend. Im Rahmen des Festaktes am Samstag ab 19.00 Uhr werden neben einem historischen Vortrag von Herrn Dr. Präger noch Ehrenbürgerwürden und Bürgermedaillen an verdiente Gemeindebürger verliehen. Am Festsonntag findet nach dem Gottesdienst um 09.00 Uhr ein Kirchenzug mit anschließendem Frühschoppen, Mittagessen (u.a. Sau am Spieß) und zahlreichen Vereinsaktionen ein mittelalterliches Treiben statt. Seinen Abschluss findet das Jubiläumswochenende am Sonntagabend mit dem Theaterstück „ Zwei Engel für Bimbam“ sein Ende. Aus Anlass dieses Jubiläums wurde eine Postkarten-Sonderserie mit Reichertshofener Ansichten, sowie eine Jubiläumsmedaille entworfen, die käuflich unter anderem in der Verwaltungsgemeinschaft in Neumarkt, Bahnhofstraße 12, erworben werden können. An weiteren Terminen stehen im Juli noch das Hallenfest in Forst am 02. Juli, das Vier-Dörfer-Fußballturnier in Sengenthal am 09./10. Juli, sowie das Dorffest in Buchberg am 31. Juli im Veranstaltungskalender. www.sengenthal.de


Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

Aus dem Gemeinderat Jahresbericht 2010 der Jugendtreffs Buchberg und Sengenthal hier: Bekanntgabe und Festlegungen zu Öffnungstagen a) Jahresbericht Kreisjugendpfleger Oliver Schmidt stellte anfangs die organisatorische Struktur der Jugendarbeit dar. Demnach sei er als Leiter des Kreisjugendbüros die Fachstelle kommunale Jugendarbeit als Teil des Kreisjugendamtes. Auch Daniela Weiß, die für die pädagogische Betreuung der Jugendtreffs zuständig ist, gehört der Fachstelle an. Das Kreisjugendamt arbeitet eng mit dem Kreisjugendring zusammen. Der Kreisjugendring (KJR) ist ein freier Träger, der oftmals die Trägerschaft für die Jugendtreffs übernommen hat. Steffi Harrer wiederum gehört dem KJR an und ist eine der Betreuerinnen vor Ort. Frau Weiß stellte die Prinzipien der Jugendarbeit (u.a. Freiwilligkeit, Offenheit und Lebensweltorientierung) vor. Danach ging sie auf die Ziele der Jugendtreffarbeit (z.B. Sozialkompetenzstärkung, Beziehungsarbeit und Freizeitgestaltung) ein. Anschließend wurden beispielhaft einige Aktivitäten aus dem Jahre 2010 vorgestellt (z.B. Suchtprävention, Verhütung, Neugestaltung des Treffs in Buchberg, Beteiligung am Dorffest und Weihnachtsmarkt sowie Zeltlager). Die Kosten für den Jugendtreff Buchberg (2 Öffnungstage) belaufen sich auf rd. 7.700 E, die des Jugendtreffs Sengenthal (1 Öffnungstag) auf rd. 3.000 E. Frau Weiß stellte die Besuchszahlen vor und führte aus, dass sich durchschnittlich 8-10 Jugendliche zu den Öffnungszeiten aufhalten. Die Probleme mit den Jugendtreffcomputern haben sich zwischenzeitlich erledigt. Gewünscht würde aber öfters ein DSL-Zugang. Vom Gemeinderat wurde dies bisher nicht befürwortet, da der Jugendtreff nicht als „Internetcafe“ genutzt werden sollte. Nach dem DSL-Ausbau könnte jedoch nochmals darüber diskutiert werden. Abschließend wurde von den Jugendbetreuern der Wunsch an die Gemeinde herangetragen, dass auch der Sengenthaler Treff an zwei Tagen je Woche geöffnet werde. b) Festlegungen zu den Öffnungszeiten BGM Brandenburger trug vor, dass bei einer Ausweitung der Öffnungszeiten des Sengenthaler Treffs wohl auch hier mit Gesamtkosten zwischen 7.000 und 8.000 E p.a. zu rechnen sei. Der Gemeinderat war der Ansicht, dass beide Treffs gleich behandelt werden sollten und die Besuchszahlen für eine versuchsweise Öffnung an einem zweiten Tag ausreichend seien. Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Vorbehaltlich einer Einigung mit dem Kreisjugendring als beauftragter Träger wird im Jugendtreff Sengenthal ein zweiter Öffnungstag angeboten. Die Gemeinde Sengenthal übernimmt die Gesamtkosten in Höhe von 7.000-8.000 E p.a.“

Behandlung von Bauanträgen und Bauvoranfragen Behandlung von Bauanträgen a) Schlierf Stefan, Kastenmühle 1 Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Zum Bauantrag von Stefan Schlierf, Kastenmühle 1 zur Erweiterung eines Wohnhauses auf Fl.Nr. 1729, Gemark. Forst (Kastenmühle 1) wird das gemeindliche Einvernehmen ohne Einwendungen erteilt.“ b) Sturm Gerlinde, Dietlhof 4 Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Zum Bauantrag von Gerlinde Sturm, Dietlhof 4 zur Errichtung einer Gaube auf Fl.Nr. 1462, Gemark. Forst (Dietlhof 4) wird das gemeindliche Einvernehmen ohne Einwendungen erteilt.“

5 c) Stefanie und Michael Stewen, Missweg 7 Der Gemeinerat Sengenthal beschloss: „Zum Bauantrag von Stefanie und Michael Stewen, Missweg 7 zum Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage auf Fl.Nr. 786/97, Gemark. Sengenthal wird das gemeindliche Einvernehmen ohne Einwendungen erteilt.“ Befreiung von Festsetzungen in Bebauungsplänen a) Jana Binder, Ringstr. 41, Neumarkt Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Dem Antrag auf Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „Schellerweiherweg“ von Jana Binder, Ringstr. 41, Neumarkt hinsichtlich der Verwendung von anthrazitfarbigen statt rotbraunen Dachziegeln auf dem Grundstück Fl.Nr. 775/6, Gemark. Sengenthal wird ohne Einwendungen zugestimmt. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass der später einzureichende Bauantrag dadurch nicht mehr im Genehmigungsfreistellungsverfahren behandelt werden kann.“ b) Andrea und Martin Staffort, Flutgrabenweg 6, Neumarkt Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Dem Antrag auf Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „Kirchweg III“ von Andrea und Martin Staffort hinsichtlich der Errichtung eines Carports mit Flachdach ohne Dachbegrünung auf Fl.Nr. 72/5, Gemark. Sengenthal wird ohne Einwendungen zugestimmt.“

Bebauungsplan Baugebiet „Kirchweg II – Deckblatt 02“ hier: Aufstellungs-/Änderungsbeschluss BGM Brandenburger stellte den möglichen Umfassungsbereich der Bebauungsplanänderung vor. Mit der Änderung sollen die Festsetzungen den heutigen Bedürfnissen angepasst und kleinere Änderungen beim Grundstückszuschnitt einzelner Bauparzellen erfolgen. Die Festsetzungen sollen sich an den Bebauungsplänen „Schellerweiherweg“ und „Hubertusstraße“ orientieren. Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Die Gemeinde Sengenthal stellt einen Bebauungsplan für ein Allgemeines Wohngebiet (WA) nach § 4 BauNVO mit der Bezeichnung „Kirchweg II – Deckblatt 02“ auf. Er wird aus dem Flächennutzungsplan entwickelt. Die Ausweisung umfasst die Flächen Fl.Nr. 63, 63/9 Teilfläche, 63/14, 63/15, 63/16, 63, 17 und 64 jeweils der Gemarkung Sengenthal als Allgemeines Wohngebiet (§ 4 BauNVO). Das Plangebiet schließt im Norden und im Osten an die bestehende Bebauung des „Margeritenweges“ an und wird im Süden vom „Kirchweg“ und im Westen vom Feldweg Fl.Nr. 62, Gemarkung Sengenthal begrenzt. Durch das Deckblatt 02 wird der bestehende Bebauungsplan „Kirchweg II“ in einem Teilbereich unter anderem hinsichtlich der Parzellierung und der textlichen Festsetzungen überarbeitet. Der Aufstellungsbeschluss ist gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB öffentlich bekanntzumachen.“ Zu den einzelnen Festsetzungen wurden noch folgende Beschlüsse gefasst: Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Zulässig sind Sattel-, Pult-, Krüppelwalm- und Walmdächer“ Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Flachdächer werden ebenfalls zugelassen.“ Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Der bisherigen Parzelle 24 wird die anschließende, dreiecksförmige Restfläche zugeschlagen.“ Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Der Feldweg (Fl.Nr. 64, Gemark. Sengenthal) wird den angrenzenden Parzellen Nr. 23 und 24 zugeschlagen.“


6 Kommunale Seniorenpolitik hier: Bestellung eines Seniorenbeauftragten Auf Befragen durch den BGM Brandenburger lehnte die gemeindliche Gleichstellungsbeauftragte das Amt des Seniorenbeauftragten ab, da sie keine Berührungspunkte mit ihrem bisherigen Amt sieht und zudem den für dieses Amt gebotenen Zeitaufwand nicht aufbringen kann. Daraufhin schlug BGM Brandenburger den ehemaligen Bürgermeister und Koordinator der Nachbarschaftshilfe Josef Meier vor, da die Nachbarschaftshilfe und das Amt als Seniorenbeauftragter durchaus Berührungspunkte aufweisen. Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Zum Seniorenbeauftragten der Gemeinde Sengenthal wird Herr Josef Meier, Winnberger Straße 4, Sengenthal ernannt.“

Bekanntgaben und Anträge des 1.Bürgermeisters Anträge und Anfragen der Mitglieder des Gemeinderates Unter dem vorstehenden Tagesordnungspunkt wurden folgende Angelegenheiten angesprochen bzw. behandelt: a) GRin M.Brandl gab die vorgesehenen Termine und Veranstaltungen des Ferienprogramms 2011 vor. Es sind geringfügig weniger Veranstaltungen geplant als letztes Jahr. Trotzdem dürfte es sich um ein ausgewogenes Programm handeln, das viele Schüler anspricht. b) BGM Brandenburger informierte über zwei Anträge der FF Sengenthal bzw. 2.BGM S. Kratzer, die das Umfeld des Sengenthaler Feuerwehrhauses betreffen. So soll der Platz vor dem Feuerwehrhaus neu gepflastert werden. Zudem der Fußweg zwischen dem Feuerwehrhaus und dem Anwesen Triller befestigt und der Weg vom Bauhof zum Bolzplatz bei der Sebastianstraße mit Entwässerungsrinnen versehen werden. BGM Brandenburger zeigte die Situationen mit Hilfe von Digitalfotos auf. Die Kosten für den Gehweg incl. Entwässerung beziffert das Ing.-Büro Petter mit Pflasterbelag auf rd. 16.500 E (netto) und für Asphaltbelag auf ca. 13.500 E (netto). Ein neues Pflaster mit Unterbau würde für den Feuerwehrvorplatz etwa 12.500 E (netto) kosten. Vorgeschlagen wurde, erst im Zuge der Auslagerung des Bauhofes über die Außenanlagen rund um das Feuerwehrhaus endgültig zu entscheiden. Die Querrinne zur Ableitung des Oberflächenwassers beim Weg zwischen Feuerwehrhaus und Anwesen Triller soll jedoch eingebaut werden. Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Der Vorplatz beim Feuerwehrhaus wird mit einem neuen Pflasterbelag versehen.“ – Damit ist der Antrag abgelehnt. Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Der Weg beim Bolzplatz soll bis zur Kirche mit einem Pflasterbelag mit Entwässerungsrinne versehen werden. Das asphaltierte Teilstück soll erhalten bleiben.“ c) BGM Brandenburger führte aus, dass das Material für die Verkehrsberuhigung (Bordsteinerhöhung „Frankfurter Hut“) eingetroffen sei und in Kürze installiert werde.

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal ausgeführt. Nun stehen die Außenanlagen an. Hierzu legte er den Plan des Architekturbüros Kühnlein vor. Danach ist für die Kinderkrippe ein getrennter Bereich (Vorgabe der Regierung) u.a. mit Nestschaukel, Sandkasten und Federschaukel vorgesehen. Im übrigen Bereich sind ein großer Sandkasten mit Spielturm, Nestschaukel, Kletterzelt, „Erlebnispfad“, Bobbycar-Parcour, Wasserlauf und ein neu anzulegender Matschbereich geplant. Die bereits bestehenden Spielgeräte werden wiederverwendet. Der Plan entstand in Zusammenarbeit mit dem Kindergartenpersonal. Diskutiert wurde vor allem über den Wasserlauf und den Matschbereich (z.B. Wasserzuleitung, Nutzen). Die Kosten für die Maßnahmen einschließlich Bepflanzung werden auf 74.500 E geschätzt. Im Förderantrag ist man von etwa 50.000 E ausgegangen. Der Gemeinderat Sengenthal beschloss: „Der vorgelegte Plan vom 16.05.2011 für die Gestaltung der Außenanlagen des Kindergartens wird gebilligt und gleichzeitig die Umsetzung beschlossen.“ g) GR P.Krause monierte, dass der Bauhof bei Mäharbeiten die Mittagsruhe nicht einhalte. BGM Brandenburger führte hierzu aus, dass die Gemeindearbeiter zwischen 12.00-13.00 Uhr Mittagspause hätten, es eine gesetzlich geregelte Mittagsruhe für Grasmäharbeiten nicht gibt und aus wirtschaftlichen Erwägungen die Mäharbeiten nicht mehr als notwendig unterbrochen werden sollten. h) GR Sabine Beer schlug vor, das Schild „frei bis Baustelle“ in der Winnberger Straße etwas weiter Richtung „B 299-alt“ zu versetzen, damit es von dort eher wahrgenommen werden kann. BGM Brandenburger sagte eine Standortüberprüfung zu. Er wies aber darauf hin, dass die Zufahrt zum Sportheim nicht beeinträchtigt werden sollte. iGR Sabine Beer bat darum, im Mitteilungsblatt darauf hinzuweisen, dass in letzter Zeit in Sengenthal mehrere Hauskatzen verschwunden sind und womöglich ein Katzenfänger unterwegs sei. j) Auf Anfrage von GR R.Meier führte BGM Brandenburger aus, dass die Beseitigung der Frostschäden an den Straßen bereits beauftragt wurde.

Die Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt i.d.OPf. informiert Verwaltung geschlossen Die Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt i.d.OPf. ist am Freitag, 29. Juli 2011 wegen Betriebsausflug geschlossen.

Das Landratsamt Neumarkt i.d.OPf. informiert Abfallwirtschaft

d) BGM Brandenburger gab bekannt, dass für den Unimog die Frontkehrmaschine Fabrikat Dücker FKM 2200 nunmehr bestellt worden ist.

Abfuhrtermine 2011 Für die gesamte Gemeinde Sengenthal

e) BGM Brandenburger gab die Auswertungen der Geschwindigkeitsmessung in Buchberg Hauptstraße bei der Gasstation bekannt. Hierbei ergab sich, dass sich die Geschwindigkeitsübertretungen in Grenzen hielten.

Papiertonne Juli Aug. Sept. Okt. 04. 02. 01. 04.

Nov. 02.

Dez. 02.

f) BGM Brandenburger gab bekannt, dass bei der Kindergartenrenovierung die Elektro-, Sanitär-, Estrich- und Maurerarbeiten abgeschlossen werden konnten. Die Photovoltaikanlage ist fertiggestellt und geht demnächst ans Netz. Der Keller konnte trocken gelegt werden. Derzeit werden die Spachtelarbeiten für die Bodenbeläge

Gelber Wertstoffsack Juli Aug. Sept. Okt. 13. 08. 13. 11.

Nov. 09.

Dez. 12.

Abfuhrunternehmen: Firma Edenharder GmbH, Blomenhofstraße 5-7, 92318 Neumarkt, Tel.: 09181/47 63-0


Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

7

Biomüll

Kirchennachrichten

Der Biomüll wird mittwochs wöchentlich abgeholt. Restmüll Die Restmülltonne wird freitags an den geraden Kalenderwochen alle14 Tage geleert. Sperrmüll Sperrmüll (brennbare sperrige Teile aus Haushalten, die nicht in die Mülltonne passen) können Sie ganzjährig zu 4 Stichtagen anmelden.

Reichertshofen und Sengenthal Pfarramt Telefon 09181 / 12 20, Fax 09181 / 69 87 27, E-Mail: reichertshofen@bistum-eichstaett.de Arbeitszeiten der Pfarrsekretärin Di + Fr von 08.00 bis 11.00 Uhr / Fr von 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldestichtage für Sperrmüll sind immer am 10. Februar, 10. Mai, 10. August, und 10. Oktober.

Sprechzeiten des Pfarrers

Nicht unter Sperrmüll fallen Metallgeräte (Waschmaschinen, EHerd, Fahrräder, ...) und Restmüll (Kleinteile in Säcken/Schachteln). Auch Gegenstände, die länger als 2 m sind, sind von der Abholung ausgeschlossen!

Taufe

Das Gesundheitsamt informiert Selbsthilfegruppenverzeichnis 2011/2012; Verzeichnis wieder aktuell Sehr geehrte Damen und Herren, bereits zum 15. Mal erscheint nun in aktualisierter Auflage die Broschüre „Selbsthilfegruppen, Initiativen, Beratungsstellen und Dienste im Landkreis Neumarkt“; herausgegeben vom Gesundheitsamt Neumarkt. Mit Hilfe dieses Verzeichnisses kann jeder, der Rat und Hilfe sucht, schnell die richtige Adresse einer Selbsthilfegruppe, Beratungsstelle oder Initiative finden. Depressionen, Tinnitus, Partnerund Suchtprobleme können für einen Bedarf an Beratung und Hilfe ebenso der Anlass sein, wie Diabetes, Krebs, Kreislauferkrankungen, Drogen, Rheuma, ein schwerer operativer Eingriff, ein chronisch krankes oder behindertes Kind, oder den Lebenspartner durch Scheidung oder Tod verloren zu haben. Finanziert wurde das Verzeichnis von der Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern. Das Verzeichnis der Selbsthilfegruppen, Initiativen, Beratungsstellen und Dienste im Landkreis Neumarkt ist kostenlos erhältlich im Landratsamt Neumarkt, bei allen Gemeinden, den Krankenkassen, im Rathaus, Bürgerhaus, Gesundheitsamt und im Haus der Selbsthilfegruppen in Neumarkt-Pölling. Mit freundlichen Grüßen Norbert Römer, Diplom-Sozialpädagoge (FH)

Schulnachrichten Grundschule Sengenthal Wissen macht stark! Die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück besuchte dreimal die 3. und 4. Klasse der Grundschule mit einem Präventionsprogramm gegen sexuelle Gewalt. Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. Mit „ Mein Körper gehört mir!“ vermittelten zwei Schauspieler praktische Strategien. Was kannst du tun, wenn jemand deine körperlichen Grenzen überschreitet? Wie wehrt man sich gegen sexuelle Gewalt? „Wenn du ein NEIN-GEFÜHL hast, gehe zu jemandem und erzähl ihm davon!“ So lautete die wichtigste Botschaft. Deshalb nahmen die Kinder am Ende nicht nur Gefühle und Geschichten mit nach Hause, sondern auch eine Telefonnummer, unter der sie Menschen erreichen, die ihnen weiterhelfen können.

Nach den Gottesdiensten und nach Vereinbarung

Die heilige Taufe wird am Sonntag um 11.00 bzw. um 11.15. Uhr gespendet. Nach Absprache auch am Samstagnachmittag. Bitte im Pfarrbüro anmelden. Krankenkommunion im Juli • am Sonntag, 03. 07., ab ca. 11.00 Uhr in Forst und Reichertshofen • am Freitag, 08. 07., ab ca. 16.30 Uhr in Sengenthal Tag für Menschen mit Partnerverlust Das Bistum Eichstätt lädt in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen der Willibaldswoche Menschen ein, die in letzter Zeit ihren Ehebzw. Lebenspartner verloren haben: Der „Tag für Menschen mit Partnerverlust“ ist am Mittwoch, 06. 07., ab 16.00 Uhr in Eichstätt. Nach einer Statio und meditativen Stationen auf einem „Weg der Trauer“ wird Seine Exzellenz, der Hochwürdigste Herr Bischof Dr. Gregor Maria Hanke OSB einen Pontifikalgottesdienst feiern und die Trauernden segnen. Faltblätter dazu liegen in den Kirchen aus. Jugendvesper in Plankstetten am Freitag, 15. 07., um 20.00 Uhr www.bdkj-eichstaett.de; www. jugendvesper-plankstetten.de Firmung 2011 Am Samstag, 16. Juli, wird der Hochw. Herr Abt Makarios Hebler OSB, Seubersdorf in Vertretung des Diözesanbischofs das Sakrament der Heiligen Firmung in der Kirche zu Berngau, beginnend um 09.30 Uhr, spenden. Am Nachmittag, um 14.30 Uhr feiern wir die Dankandacht in unserer Pfarrkirche in Reichertshofen. 750-Jahr-Feier-Reichertshofen Von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. Juli, finden vor und im Pfarr- und Jugendheim Reichertshofen die Feierlichkeiten anlässlich der 750Jahrfeier Reichertshofens statt: • Am Freitag abend rockiger Bayerischer Abend mit den „Gaudinudeln“ • Am Samstag abend Festabend • Am Sonntag, 24. Juli Festgottesdienst um 09.00 Uhr für die ganze Pfarrgemeinde in der Pfarrkirche; anschließend Kirchenzug mit der Blaskapelle Berngau zum Pfarr- und Jugendheim – dort Fest Kolpingbootsfahrt auf der Altmühl am Samstag, 30. 07., Familienbootsfahrt auf der Altmühl mit Bademöglichkeit Sommerzeltlager der Ministranten und der Pfarrjugend von 09. / 10. / 11. bis 13. 08. in Stockheim am Igelbachsee Papst Benedikt XVI. in Deutschland Nach 2006 kommt der Heilige Vater von Donnerstag, 22., bis Sonntag, 25. 09. 2011, wieder nach Deutschland und besucht unter Anderem Berlin. Die Pfarreien des Dekanats Neumarkt beteiligen sich auf Bitte unseres Diözesanbischofs am Sonderzug des Baye-


8

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

rischen Pilgerbüros zum Papstgottesdienst in Berlin. Zu dieser Fahrt laden wir herzlich ein. Verlauf

Gottesdienstordnung im Juli Fr., 01. 19.00 Rosenkranz in Reichertshofen 19.30 Heilige Messe in Reichertshofen

• Donnerstag, 22. 09., ca. 08.30 Uhr – Abfahrt in Nürnberg Hbf. • Beginn der Eucharistiefeier mit dem Heiligen Vater in Berlin um 18.30 Uhr • gegen 23.30 Uhr Rückfahrt in einem Liegewagen • Rückankunft am Freitag, 23. 09., ca. 07.00 Uhr in Nürnberg Hbf.

So., 03. 08.15 Heiliges Amt in Sengenthal 09.45 Heiliges Amt in Reichertshofen 13.00 Rosenkranz in Buchberg und Forst

Preis

Mi., 06. 18.00 Schülermesse in Sengenthal 18.30 Rosenkranz in Buchberg 19.00 Rosenkranz in Forst

• je Person 75,00 E Leistungen • Fahrt im bewirtschafteten Sonderzug von Nürnberg nach Berlin und zurück im Liegewagen inkl. Bettwäsche • 1 x Mittagessen und 1 x Frühstück im Zug • Geistliche Begleitung und Reiseleitung • Sicherungsschein für Pauschalreisen • Nicht eingeschlossen: Getränke, Trinkgelder, Reiseversicherungen Anmeldungenund weitere Informationen • im Pfarrbüro • beim Pfarrer Anmeldeschluss: Sonntag, 10. Juli 2011 Holiphon – Workshoptag 2011 am Samstag, 08. 10. 2011 in Johannes (Neumarkt). Lieder und Chorwerke mit Bläserarrangements von Komponisten und Arrangeuren aus unserem Bistum bilden den musikalischen Schwerpunkt in diesem Jahr. Wir stellen ein vielseitiges Programm für das ganze Kirchenjahr mit unterschiedlichsten Besetzungen vor. In den instrumentalen Workshops, insbesondere für Blechbläser, werden unsere bewährten und qualifizierte Musiker die sehr unterschiedlichen Arrangements erarbeiten und viele interessante Tipps parat haben. Weitere Wokshops • Chorworkshop • Workshop „Querflöte“ • Workshop „Brass“ • Workshop „E-Piano / Keyboard in der Band“ • Workshop „Gitarre“ • Workshop „Percussion“

Di., 05. 19.00 Rosenkranz u. Beichtgelegenheit in Reichertshofen

19.30 Heilige Messe in Reichertshofen

Do., 07. keine Schülermesse in Reichertshofen 18.30 Rosenkranz für Priesterberufe in Buchberg Fr., 08. 19.00 Rosenkranz in Reichertshofen 19.30 Heilige Messe in Reichertshofen; So., 10. 08.15 Heiliges Amt in Reichertshofen 09.45 Heiliges Amt in Sengenthal 13.00 Rosenkranz in Buchberg und Forst Mo., 11. 19.30 Heilige Messe in Forst Di., 12. 19.00 Kapiteljahrtagsamt in Seligenporten keine Abendmesse in Reichertshofen Mi., 13. 17.00 18.00 19.00 19.45

Firmbeichte in Sengenthal Schülermesse in Sengenthal Eucharistische Anbetung in Reichertshofen Komplet u. sakramentaler Segen in Reichertshofen

Do., 14. 14.30 Schülerbeichte in Reichertshofen 15.00 Schülermesse in Reichertshofen 15.45 Firmbeichte in Reichertshofen Fr., 15. 19.00 Rosenkranz in Reichertshofen 19.30 Heilige Messe in Reichertshofen Sa., 16. 09.30 Firmung in Berngau 14.30 Dankandacht in Reichertshofen So., 17. 08.15 Heiliges Amt in Sengenthal

09.45 Heiliges Amt in Reichertshofen

13.00 Rosenkranz in Buchberg und Forst

Mo., 18. 19.30 Heilige Messe in Winnberg Di., 19. 19.00 Rosenkranz u. Beichtgelegenheit in Reichertshofen 19.30 Heilige Messe in Reichertshofen Mi., 20. 18.00 Schülermesse in Sengenthal 18.30 Rosenkranz in Buchberg 19.00 Rosenkranz in Forst

Infos

Do., 21. 15.00 Schülermesse in Reichertshofen

• Kursbeitrag: 12,50 E • in diesem Kursbeitrag sind Notenmaterial und Mittagessen inbegriffen. • Anmeldung im Amt für Kirchenmusik Eichstätt bis spätestens 16. 09. 2011 • Anmeldung unter www.bistum–eichstaett.de/kirchenmusik/holiphon; bei Rückfragen Telefon: 08421 / 50-9 31 • Veranstaltungsort: Pfarrzentrum und Kolpinghaus St. Johannes an der Ringstraße • Beginn um 10.00 Uhr • Ende mit dem Gottesdienst in St. Johannes, beginnend um 19 Uhr

Fr., 22. 19.00 Rosenkranz in Reichertshofen 19.30 Heilige Messe in Reichertshofen

Die aktuellen Mitteilungsblätter aus den Gemeinden Berching, Beilngries, Dietfurt, Mühlhausen, Kinding, Kipfenberg, Sengenthal und Denkendorf können auch im Internet unter

www.fuchsdruck.de angeschaut werden.

So., 24. 09.00 Festgottesdienst zur 750-Jahrfeier in Reichertshofen anschließend Kirchenzug zum Pfarr- und Jugendheim Mo., 25. 19.00 Rosenkranz in Buchberg 19.30 Heilige Messe in Buchberg Di., 26. 19.00 Rosenkranz u. Beichtgelegenheit in Reichertshofen 19.30 Heilige Messe in Reichertshofen Mi., 27. 18.00 Schülermesse in Sengenthal 18.30 Rosenkranz in Buchberg 19.00 Rosenkranz in Forst Do., 28. 15.00 Schülermesse in Reichertshofen Fr., 29. 09.00 ökumenischer Schulgottesdienst in Sengenthal 19.00 Rosenkranz in Reichertshofen keine Abendmesse in Reichertshofen Sa., 30. 19.00 Vorabendmesse in Reichertshofen So., 31. 08.15 Heiliges Amt in Sengenthal 09.45 Heiliges Amt zum Dorffest in Buchberg


Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

9

Ferienprogramm 2011 01.08.11 Info-Radtour in der Gemeinde ab 10.00 Uhr treffen an der Schule Sengenthal für Kinder ab 8 Jahren, Fahrradhelm bitte mitbringen Anmeldung und Info bei Marc Mösl Tel.: 0151-12754681 04.08.11 ASC Sengenthal Schnuppertennis Beginn 10.00 Uhr Anmeldung und Info: Tennisabteilung Thomas Kölbl Tel.: 0176-20752918 06.08.11 Feuerwehrtag für die Jugend ab 14.00 Uhr Treffpunkt an allen Feuerwehrhäusern 24.08.11

Bastelnachmittag – Sportverein Reichertshofen

für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren von 15-17.30 Uhr im Sportheim Reichertshofen Anmeldung und Info bei Susi Feierler Tel.: 09181-2655532 30.08.11

Gartenbauverein Sengenthal

Besuch beim Imker Richard Meier Treffpunkt um 14.00 Uhr am Hof, Dorfstraße 8, Sengenthal Dauer ca. bis 16.30 Uhr Anmeldung und Info bei Herrn Klaiber Tel.: 20825 04.09.11 Schützenverein Reichertshofen – Schnupperschießen Ab 14.00 Uhr Schützenhaus Anmeldung und Info bei Manfred Blomeier Tel.: 09185-500718 04.09.11 Feuerwehr Sengenthal Tag der offenen Tür Handdruckspritzenwettbewerb Infos: Feuerwehr Sengenthal, bei Bastian Wittmann. 07.09.11 Waldspaziergang mit Fährten und Tiersuche Erkennen von Vogelstimmen, Fütterung und Hege und Pflege der Wildtiere mit anschließendem Waldpicknick. Ab 09.00 Uhr Ganslweiher-Sportplatz Reichertshofen Anmeldung bei Klaus Schmidt, Tel.: 20518

Ferienpassfahrten: 02.08.11 Erlebnistag auf dem Bauernhof in Riedenburg 25.08.11

MALERBETRIEB

PETER HUFNAGL Föhrenweg 23 • 92369 Buchberg Tel. 09181/9387 • Fax 09181/8882

Ausführung sämtlicher Maler- und Tapezierarbeiten Fassadenrenovierung • Fassadengestaltung WDV Systeme • Aussendämmungen umweltfreundliche Fassadenreinigung - Algen, Pilze, Moos TÜV-zertifizierte Schimmelsanierung Bodenlegearbeiten PVC Teppich, Laminat, Parkett Wir beraten Sie gerne unter Telefon 0171/7710544

Für Ihre Hochzeit drucken wir: Einladungskarten, Dankeskarten, Liederzettel, Menükarten, Tischkärtchen uvm.

Gruselwanderung mit Taschenlampen

Anmeldungen mit Ferienpass möglich bei der Sparkasse Neumarkt oder Raiffeisenbank Neumarkt (Badstraße) Informationen Frau Sylvia Wutz, Sengenthal, Tel. 290979 Wir wünschen Euch schöne Ferien und freuen uns über Eure Teilnahme am Ferienprogramm!

SCHAUSONNTAG

ca. 600 Euro-Autos, Neu-, Gebraucht- und Jahreswagen von Mercedes, Ford, Opel, VW, Skoda, Suzuki, Hyundai, Seat Johann Daffner GmbH, 92358 Batzhausen, Telefon (0 94 97) 94 12-0, www.Auto-Daffner.de

GmbH

info@fuchsdruck.de


10

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

Vereinsnachrichten ASC Sengenthal e.V. Vier-Dörfer-Turnier Am Wochenende 9./10.07.2011 findet das diesjährige Vier-DörferTurnier auf dem Sportgelände des ASC Sengenthal statt. Es nehmen wie bereits bekannt, vier Mannschaften aus den Ortsteilen Buchberg, Forst, Reichertshofen und Sengenthal teil. Es sind nur Spieler, die in den genannten Ortschaften geboren wurden oder wohnhaft sind, in den einzelnen Mannschaften spielberechtigt. Auch Frauen und Mädchen ab 16 Jahren können mitmachen. Das Eröffnungsspiel beginnt am Samstag um 16.00 Uhr - die Spieldauer aller Spiele beträgt 2 x 35 Minuten - danach ist gemütliches Beisammensein. Die Endspiele beginnen am Sonntag ab 15.00 Uhr. Im Anschluss daran ist die Siegerehrung. Der Sieger erhält den von Bürgermeister Werner Brandenburger gespendeten Wanderpokal, der nach dreimaligem Gewinn in den Besitz der siegreichen Mannschaft übergeht. Der ASC Sengenthal würde sich freuen, möglichst viele Gemeindebürger und Sportfreunde bei diesem Turnier begrüßen zu können. Für Speisen und Getränke – auch Kaffee und Kuchen – ist bei Zeltbetrieb bestens gesorgt. ASC Sengenthal-Fußballabteilung Kegelabteilung Eugen Dörrmann und Eva Djipanov Vereinsmeister 2011 Ihre Saisonabschlussfeier mit Ehrungen der Vereinsmeister hielt die ASC – Kegelabteilung in der Sportheimgaststätte ab. Abteilungsleiterin Anneliese Friede war voll des Lobes ihrer Kegeldamen, Herren und der Jugendlichen. Geehrt wurden neben den Vereinsmeistern 2011 auch die Pokalsieger der verschiedenen Disziplinen und für die meisten Punktspiele. Insgesamt nahmen drei Mannschaften, eine Herrenmannschaft in der Kreisklasse, eine Damenmannschaft in der Kreisklasse und eine A-Jugendmannschaft in Spielgemeinschaft mit der DJK Neumarkt und der DJK Berg aktiv am Kegelsport teil. Der Erfolg sei nicht zu leugnen. Wesentlich stabiler, aus sportlicher Sicht betrachtet, sei man durch die Saison gekommen. Das Niveau konnte gegenüber dem Vorjahr sogar gesteigert werden. Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Viel ehrenamtliches Engagement verschiedener Mitstreiter sei hier mit eingeflossen, freute sich die Abteilungsleiterin. Trotz vieler Auf und Abs verlief die Saison nicht so optimal wie man es sich gewünscht hätte, so Friede in ihrem Jahresrückblick. Den Herren fehlte oft das Quäntchen Glück, manches Spiel wurde nur knapp verloren. Durch die neue Regelung mussten sechs Mannschaften, darunter auch die der Herrenmannschaft des ASC aus der Kreisklasse absteigen. Aber gerade von solchen Tiefschlägen, so Friede an die versammelte Mannschaft, wollen wir uns nicht unterkriegen lassen. Gesellschaftlich, so die Abteilungsleiterin habe man einiges unternommen. So waren die Dietmannsrieder Kegelfreunde Gast bei den ASC – Keglern, zu denen schon eine lange Verbindung besteht. Die Vereinsfahrt ging in den Bayerischen Wald zum Waldwipfelpfad, leider war das Wetter nicht das Beste. Sportlich führte man das Sportabzeichen Kegeln durch. Ein Highlight war wieder einmal die Elisabeth Kirwa. Am durchgeführten Schafkopfturnier nahmen 24 Partien teil, auch das kann sich sehen lassen, so Friede. Ein besonderes Lob bekamen die beiden jüngsten Kegler Yasmin Köberle und Jonas Friede für ihren fleißigen Trainingseinsatz ausgesprochen. Beide durften ein T-Shirt entgegen nehmen. Sportwart Andreas Wild ließ in seinem Bericht die positiven Ergebnisse folgen.

Bei den drei Mannschaften sei eine hohe Leistungsdichte feststellbar - nur wenig Holz trennten die besten voneinander, so Wild. Hier macht sich das wöchentliche Training auf der Zwei-Bahnanlage in der Sportheimgaststätte bezahlt, so der Sportwart. Zum Abschluss überreichten Abteilungsleiterin Anneliese Friede und Sportwart Andreas Wild die Pokale an die Vereinsbesten. Vereinsmeister 2011 bei den Herren wurde mit 4442,6 Holz Eugen Dörrmann vor Andreas Wild (431,0 H) und Dominik Durin (425,1 H). Bei den Damen sicherte sich den Vereinsmeistertitel Eva Djipanov mit 378,6 Holz, vor Anneliese Friede (364,7 H) und Lisbeth Fürst (353, 9 H). Erfolgreich bei der Jugend war: Natascha Gebel mit 370,5 Holz, vor Patrick Gebel (369,6 H) und Markus König (366,6 H). Geehrt wurde Sportwart Andreas Wild für 300, Lisbeth Fürst für 200, Stefan März für 200 und Eva Djipanov für 100 Punktspiele. Den Spaßpokal der Jugend 2011 (Modus: links, rechts und rückwärts Kegeln) sicherte sich mit 122 Holz Natascha Gebel. Den Abräumpokal der Jugend 2011 (100 Schub Abräumen) gewann mit 231 Holz bei nur 21 Fehler ebenfalls Natascha Gebel. Der Kombi Cup 2011 (Punktbester von Abräumen-Fehler-Neuner aus allen Saisonspielen) gewann bei den Herren, Eugen Dörrmann (350,0 Punkteschnitt) und bei den Damen, Eva Djipanov mit (288,9). Vorzumerken wäre noch der Termin bei den Dietmannsrieder Kegelfreunden am 30 und 31. Juli, so Anneliese Friede.

OGV Buchberg Waldkinder Prinz Vielfraß An diesem Montagnachmittag trafen sich die Waldkinder bei ihren Beeten in Reichertshofen, um erstens nachzuschauen, ob alles gewachsen ist und zweitens den Kürbis, der daheim vorgezogen wurde, zu pflanzen. Zunächst spielten wir das Naseweisspiel, bei dem unsere gesäten Pflanzen erraten werden sollten. Bis auf eine war's für die Kinder leicht die richtige zu nennen. Dann ging's zum Beet, um die Zwiebeln, die gelben Rüben und die Sonnenblumen von Pflanzen zu befreien, denen es auf diesem Acker auch sehr gut gefiel. So mussten Disteln und Melde weichen, der wunderschön orange blühende Gauchheil durtfe noch bleiben. Klar, dass das für alle bei den sommerlichen Temperaturen schweißtreibend war und so war es gut, dass es etwas zum Trinken gab. Im Schatten hörten wir uns die Geschichte vom Prinz Vielfraß an, der ein Kürbisprinz war, aus einem Samen keimte, ans Licht kam und dabei immer ununterbrochen Hunger nach so eigenartigen Dingen wie Stickstoff, Kalium oder Phosphor hatte. Er wuchs heran, trieb 3 5m lange Ranken und setzte 3 knallorange Kürbisse an, die die Waldkinder ernteten. -Soweit die Geschichte- Damit dies einmal Wirklichkeit werden kann, liefen wir zu einer Wiese, um Futter für unsere Kürbisse zu holen: Brennesseln, Ackerschachtelhalm und Beinwell. Wenn sich eines der Kinder an den Brennnesseln brannte, wurde er sofort mit Spitzwegerichblättern verarztet und die Quaddeln waren vergessen.


Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

11

Wieder bei unseren Beeten angekommen, wurden die Kräuter zerkleinert und als Jauche angesetzt. Dies ist die künftige Nahrung für unsere Kürbisprinzen, die nun eingepflanzt wurden.

Freiwillige Feuerwehr Buchberg

Zur Abkühlung durften alle Waldkinder noch durch den Wassersprenger laufen, so war alles gut durchnässt: die Kürbisse, die Sonnenblumen, die Steckzwiebeln, die gelben Rüben und fast alle Kiddis.

Am Sonntag, den 31.Juli 2011 veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Buchberg gemeinsam mit dem Sportkegelclub Buchberg das traditionelle Dorffest. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen!

Zum Sommerabschluss fahren wir am Samstag, den 30. Juli nach Neusath-Perschen ins Freilichtmuseum unter dem Motto "Wie kommt die Hexe in den Ofen?" Bei Fragen und Anmeldung zu obiger Fahrt: S.Beer 296604

Auf geht`s zum Dorffest in Buchberg

Programm: 09.45 Uhr Gottesdienst in der Kapelle Buchberg ab 11.00 Uhr Mittagessen im Feuerwehrhaus Nachmittags Kaffee und Kuchen

Freiwillige Feuerwehr

Abends Spezialitäten vom Grill

2 Gruppen aus Sengenthal, Buchberg und Reichertshofen meisterten neue THL Leistungsprüfung.

Für unsere kleinen Gäste wird bei schönem Wetter eine Hüpfburg aufgebaut. Am Nachmittag hat zudem der Jugendtreff geöffnet.

10 Aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Sengenthal, Buchberg und Reichertshofen legten in zwei Gruppen nach einem dreiwöchigen Übungsmarathon mit Erfolg die verschiedensten Stufen der technischen Hilfeleistung von der Stufe Bronze bis Gold – Rot unter den neuen Bedingungen ab. Künftig müssen die aktiven noch mehr Wissen „Rund um das Fahrzeug“ haben, so 1. Kommandant Bastian Wittmann, dementsprechend habe man auch die Abnahmezeit angepasst. Die Ausbildung übernahmen die beiden Kommandanten Bastian Wittmann, Stephan Kratzer und Gruppenführerin Martina Bögl.

Als Mittagessen wird Krustenbraten mit Kartoffelsalat und Krautsalat angeboten. Für unsere kleinen Gäste gibt`s zudem Bratwurstsemmeln.

Unter den gestrengen Augen des Schiedsrichterteams um KBR Anton Bögl, KBI Herbert Ulbrich, KBM Hans-Georg Mößler und den beiden Kommandanten Bastian Wittmann und Stephan Kratzer legten die aktiven die verschiedensten Stufen der technischen Hilfeleistung ab. Die Führungskräfte lobten nach Beendigung der Abnahme die gute Arbeit von Seiten der Ausbilder bis zu den Teilnehmern. Gerade in der technischen Hilfeleistung sollte man stets bestens gerüstet sein, wenn es um eine lebensrettende Maßnahme am Unfallort geht. Man fühlt sich selber sicherer wenn der Umgang mit dem Rettungswerkzeug zur Routine wird, so KBR Anton Bögl. Bürgermeister Werner Brandenburger gratulierte den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und erwähnte dass gerade die Stützpunktwehr oftmals gefordert sei bei den Einsätzen. Darum liege es auch im Interesse der Gemeinde, dass sich die Mitglieder der Feuerwehren ständig weiterbilden, so Brandenburger. An folgende Teilnehmer konnten die Abzeichen überreich werden: Michael Karg, Christian Frank, (Bronze), Michael Meyer (Silber), Sebastian Beyer, (Gold), Thomas Seger, (Gold-Blau), Alexandra Ulbrich, Matthias Auhuber, Markus Schraufl, (Gold-Grün), Martina Bögl, Johann Distler (Gold-Rot).

Aus organisatorischen Gründen werden bis zum 23. Juli 2011 bei folgenden Personen Essensmarken verkauft: Ludwig Wolf Tel. 22371 oder 0178 - 3722371, Heidi Lugert Tel. 30103, Ralf Hufnagl Tel. 6850, Jörg Stadler Tel. 296349 und Thomas Klein Tel. 0171 7319309 Wir freuen uns auf Euren Besuch. FF - Buchberg Thomas Klein 1.Vorsitzender

FF - Buchberg Lothar Dümler 1. Kommandant

SKC - Buchberg Ralf Hufnagl 1.Vorsitzender

Vereinsausflug in den Bayerischen Wald Am Samstag, den 28. Mai brachen die Freiwillige Feuerwehr Buchberg und der Sportkegelclub Buchberg zum gemeinsamen Vereinsausflug in den Bayerischen Wald auf. Als erstes besichtigten wir die gläserne Scheune in Viechtach. Hier konnten über 200 qm bemalte Glasflächen, riesige Holzschnitzereien, Bilder und Skulpturen mit Legenden aus dem Bayerischen Wald bewundert werden. Weiter ging es zum Glasdorf Weinfurtner. Ein großer Park mit vielen Skulpturen aus Glas und Metall lud zum verweilen ein. Frisch gestärkt und abgekühlt ging es weiter in den Nationalpark Bayerischer Wald nach Neuschönau. Am weltweit längsten Baum-


12 wipfelpfad gingen wir in bis zu 25 Metern Höhe über dem Waldboden in unberührter Natur spazieren und erlebten eine einzigartige Perspektive. Der Steg endete auf der Plattform eines beeindruckenden Aussichtsturmes, der mit einer Höhe von 44 m einen fantastischen und nahezu grenzenlosen Ausblick bot. Alle, die nicht schwindelfrei waren, genossen den Nachmittag in dem angrenzenden Wildtierpark. Nachdem wir uns alle beim Marschieren ordentlich verausgabt hatten, war noch genügend Zeit für eine Kaffeepause. Mittlerweile neigte sich der Tag dem Ende zu und wir starteten in Richtung Heimat. Bei einem Zwischenstopp wurde in geselliger Runde noch gemütlich zu Abend gegessen, bevor wir uns endgültig auf den Heimweg machten. Ein bisschen müde, jedoch gesund und munter kamen wir wieder in Buchberg an und freuten uns alle über einen gelungenen Tagesausflug. Kinderfeuerwehr Buchberg Am Samstag, den 04.06. traf sich die Kinderfeuerwehr Buchberg am Weiher in Reichertshofen. Das Thema an diesem Tag war „Löschen, früher und heute“. So erfuhren die Kinder, wie schnell in der damaligen Zeit ein Feuer ausbrechen konnte und wie anstrengend es war, es wieder zu löschen. Natürlich wollten die Kinder auch wissen, welche Möglichkeiten es früher zur Brandbekämpfung gab. So durften die Kinder auch gleich üben, wie eine Löschkette anno dazumal funktionierte, um ein Feuer zu löschen.

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal 1.Fingerhaklerverein Reichertshofen 36. Bayerische Schülermeisterschaften in Rimbach Drei Nachwuchshakler vom „1. Oberpfälzer Fingerhaklerverein Reichertshofen“ (Gau Altmühltal mischten im „89 Mannstarken“ Teilnehmerfeld bei der 36. Bayerischen Schülermeisterschaft aktiv mit. Und das mit großem Erfolg, so der Stellvertretende Vorsitzender Siegfried Felner aus Erasbach, der die Jugendlichen betreute. Ganz schön krachen ließen es die drei Jungspunde Benedikt Felner aus Erasbach, Hubertus Schmid aus Obermässing und Franz Seitz aus Buchberg. In den Wochen zuvor wurde schon fleißig trainiert unter Aufsicht ihrer Väter, die ebenfalls aktiv bei den Senioren hakeln. In fünf Altersklassen von sechs bis 15 Jahren wurden die Bayerischen Schülermeister ermittelt. Was die Jugendlichen da schon leisten ist sehr sehenswert, freute sich Siegfried Felner - aber sie sehen ja nichts anderes zu Hause. Alle drei zeigten in Rimbach wirklich spannende Kämpfe in denen sich nichts geschenkt wurde, attestierte Felner den jungen Haklern ein großes Lob. Gemeinsam wird schon Wochen zuvor nicht nur der Trainingsplan sondern auch eine Taktik festgelegt, die, wie sich zeigte, bei der Bayerischen als Erfolg gewertet werden kann, was die Platzierungen anbelangt.

Im Anschluss daran hatten die Kinder die Aufgabe, alle Gegenstände im Feuerwehrauto zu finden, die man in der heutigen Zeit braucht, um ein Feuer zu bekämpfen. Gemeinsam wurde ein Löschaufbau durchgeführt und jeder durfte - wie ein echter Feuerwehrmann - das Strahlrohr zum Löschen halten. Nach dieser schweißtreibenden Arbeit wurde das schöne Wetter noch genossen und der Nachmittag fand einen gebührenden Abschluss mit einem Spiel und einer Wasserbombenschlacht! Unser nächstes Treffen findet am 02. Juli statt. Wir treffen uns um 16.00 Uhr am Feuerwehrhaus. Das Betreuerteam

So belegte der 7 jährige Benedikt Felner aus Erasbach in seiner Altersklasse 1 (6-7 Jahre) einen hervorragenden 3. Platz im starken Starterfeld. In der Klasse 2 (8-9 Jahre) wiederholte Hubertus Schmid aus Obermässing wie im vorigen Jahr bei der Alpenländischen Schülermeisterschaft, einen achtbaren 14. Platz im sehr großen Teilnehmerfeld. Der 15 jährige Franz Seitz aus Buchberg schaffte es ein weiteres Mal wie bei der Alpenländischen Schülermeisterschaft den 1. Platz zu belegen. Er siegte in der Altersklasse 5 (14-15 Jahre) und lies seine Mitstreiter souverän hinter sich. Gerade in der letzten Altersklasse von 14 bis 15 Jahren, stehen zum Teil schon stramme Kerle die den Erwachsenen in nicht viel nachstehen. Für alle Teilnehmer gab es zum Schluss Sachpreise und Urkunden. Für die besten jeder Altersklasse gab es Pokale und Teilnehmerurkunden.

Freiwillige Feuerwehr Forst Hallenfest Das Hallenfest der Freiwilligen Feuerwehr Forst findet am SA, den 02.07.2011 in der Gemeindehalle von Forst statt. Für Essen und Trinken ist reichlich gesorgt. Neben leckeren Grillspezialitäten gibt es auch selbstgebackenen Kuchen. Die Hüpfburg der Raiffeisenbank Neumarkt ist für die kleinen Gäste aufgebaut. Recht herzlich sind alle eingeladen. Gute Laune und viel Spass sind garantiert.

Lärchenholz:

– Gartenzäune – Terrassenbelag

– Sichtschutzzaun – Pergolen

– Gartenmöbel – Stabmattenzäune

– Kinderspielhäuser – Industrieeinzäunungen

außerdem

– Sichtschutzwände – Balkonerneuerung – Maschendraht – Kompl. Montagen

Besuchen Sie unsere Ausstellung in 92334 Berching Ortsteil Grubach 6, Tel. 08460/292, Fax 08460/538 www.zaunstadl.de

Jeden Sonntag Schausonntag von 13 - 16 Uhr


Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

13

iÀ >ÀÌi˜}iÀBÌi *Àœvˆ

I 1˜ÛiÀLˆ˜`ˆV…i *ÀiˆÃi“«vi…Õ˜} `iÀ œ˜`> œÌœÀ ÕÀœ«i ­ œÀ̅® “L° II ˆV…Ì Liˆ >Õv vØÀ Li…ŸÀ`ˆV…i œ`iÀ }iÜiÀLˆV…i <ÜiVŽi°

Ž>Õvi˜ -ˆi `œÀÌ] ܜ >ÕV… Ài«>ÀˆiÀÌ ÜˆÀ` œ˜`> *>̈˜Õ“‡B˜`iÀ

*HVFKlIWVVWHOOHQNRVWHQIUHLH*HOGDXWRPDWHQXQGYLHOH 6HUYLFH([WUDVZLH0RELOH%DQNLQJGHUQHXHVWHQ*HQHUDWLRQ

 6SDUNDVVH 1HXPDUNW3DUVEHUJ ZZZVSDUNDVVHQHXPDUNWGH



'DV6SDUNDVVHQ*LURNRQWRVXFKWHLQHQQHXHQ:HUEHKHOGHQXQG6LHHQWVFKHLGHQ(UOHEHQ 6LH-RNRXQG.ODDVLQYHUUFNWHQ2QOLQH:HWWNlPSIHQXQGZlKOHQ6LH,KUHQ)DYRULWHQIU GHQ7LWHOGHVÄ*LUR+HUR´-HW]WPLWPDFKHQDWWUDNWLYH3UHLVHJHZLQQHQXQG-XQJH+HOGHQ H9XQWHUVWW]HQDXIJLURVXFKWKHURGH:HQQ¶VXP*HOGJHKW6SDUNDVVH

0HQVFKHQXQG$XWRV ´ ´ ´ ´ ´ ´

1HXXQG*HEUDXFKWZDJHQ 6HUYLFHI±U9:$XGL6NRGDXQG6HDW .DURVVHULHXQG/DFNLHU]HQWUXP (XURPRELO0LHWZDJHQ 2ULJLQDO(UVDW]WHLOH=XEHK«UXQG5HLIHQ 6WXQGHQ1RWGLHQVW

XQWHU WZDJHQ HEUDXFK UGH 1HX * LG KQH H

ZZZELH

6XO]ZHJ 0±KOKDXVHQ  

'HWWHQKHLPHU6WU :HL•HQEXUJ  

.HOKHLPHU6WU %HLOQJULHV  

UVF

,QGXVWULHVWUD•H *UHGLQJ  

*,  /i° ­ä ™{ ™Ç® ™ {ä ää

ÜÜÜ°}œiÌâ‡ÌiV…˜ˆŽ°Vœ“

/*

-RNRRGHU.ODDV" :HULVWGHU%HVWHIUXQVHU*LURNRQWR"


14 Schützenverein „Jägerwiesl“ Reichertshofen Königsfeier 2011 Höhepunkt des Schützenjahres ist die Königsfeier mit Proklamation der neuen Könige. Am 21.05. um 18.00 Uhr war es mal wieder soweit. Wir starteten nach Buchberg um gemeinsam mit der Blaskapelle Berngau den noch amtierenden Jungkönig Simon Fink abzuholen. Nach einer kurzen Ansprache mit einem Rückblick auf das abgelaufene Jahr wurden wir von Simon zu einem Umtrunk und Imbiß eingeladen. Bei herrlichem Wetter und viel guter Laune verabschiedeten wir uns zeitig, um auch den amtierenden Altkönig, Franz Rackl, in Reichertshofen abzuholen. Weit über 80 Personen begleiteten den Schützenzug zum Rackl Anwesen wo uns Franz mit einer herzlichen Begrüßungsrede empfing. Im Freien feierten wir den Abschied unseres Altkönigs mit heißen Wienern und kalten Schnäpsen. Es war zünftig und gemütlich, so dass Schützenmeister Rudi Frank keine Anzeichen machte auch wieder ins Schützenhaus zurückkehren zu wollen. Aber es gab keinen Ausweg, die Proklamation der neuen Schützenkönige 2011 musste stattfinden und somit begaben wir uns auf den Rückweg. Im Schützenhaus hatte sich unsere einheimische Jungband, die Gaudi-Nudeln, bereits auf unser Eintreffen vorbereitet. In gewohnt professioneller Weise unterhielten sie mit viel musikalischem Engagement die Feier. Die Spannung stieg als Rudi Frank ans Rednerpult trat und mit der Proklamation der neuen Könige begann. Es war zum wiederholten male eine starke Beteiligung von 41 Schützen gegeben. Zusätzlich wurde eine Kindstaufscheibe, gestiftet von Martina und Marco Schraufl ausgeschossen. Die Scheibe gewann Jürgen Kastner mit einem 69,0 Teiler gefolgt von Tobias Fink (81,3 Teiler) und Thomas Vögerl (38,4 Teiler). Danach wurde Resi Fink als beste Schützin bei den Damen mit einem 129,8 Teiler geehrt. Auf den Zweiten Platz kam Maria Blomeier mit 226,0 Teiler und Dritter wurde Andrea Kastner mit einem 386,0 Teiler. Jetzt endlich war es soweit, alle warteten gespannt auf den Jungkönig. Und es war eine Überraschung, Simon Schöffmann aus Reichertshofen gewann mit einem 201,8 Teiler den Titel des Jung-Schützenkönigs 2011. Tim Kastner wurde mit einem 252,8 Teiler Rechter Ritter und bekam die Wurstkette. Linker Ritter wurde Rafael Frank mit einem 309,9 Teiler und somit stolzer Inhaber der Brezenkette. Der Höhepunkt des Abends stand bevor und jeder stellte sich die Frage, wo wir nächstes Jahr zur Abholung hinfahren werden. Rudi Frank zögerte und sagte plötzlich Stadlhof. Manfred Blomeier schlug nach langer Abstinenz wieder zu. Mit einem Bombenteiler von 30,7 gewann er überlegen den Titel. Roland Kastner mit einem 129,0 Teiler und Johann Fink mit einem 136,8 Teiler stehen Rechts und Links von ihm. Voller Freude auf die neuen Könige und Ritter wurde feuchtfröhlich bis in die Nacht gefeiert und getanzt. Die Gaudi-Nudeln heizten die Stimmung an, so dass einigen zu später Stunde der Durchblick fehlte. Dies traf auch auf Mitglieder der Berngauer Blasmusik zu, welche den Verein seit vielen Jahren bei der Königsfeier begleiten. Bedanken möchte sich der Schützenverein von den alten Königen für die würdige Vertretung des Vereins in 2010/2011 bei bekannten Anlässen und die hervorragende Bewirtung bei der Abholung.

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal Sonstiges: Der Gastronomiebetrieb und die Räumlichkeiten im Schützenhaus stehen für Versammlungen, Feierlichkeiten (nur für Vereinsmitglieder) oder andere Anlässe (Leichenschmaus etc.) zur Verfügung. Anmeldungen sollten bei Rudi Frank unter der Tel.-Nr. 09181/20501 erfolgen.

Kolpingfamilie Reichertshofen – Sengenthal Fahrradtour der Kolpingfamilie nach Hilpoltstein 28 Kolpinger machten sich am Pfingstmontag mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hilpoltstein. Über Sondersfeld, Freystadt, Michelbach ging es entlang des neuen RMD – Kanals nach Hilpoltstein. Nach ca. 2 Stunden erreichten wir das Ziel. Anschließend gab es ein kräftiges Mittagessen im Hofmeiersaal (Kolpinghaus). Danach begleitete uns ein fachkundiger Geschichtsführer durch die Burganlage. Geschichte der Burg: Die Herren von Stein: Ihre ältesten schriftlichen Nennungen stammen aus dem 12. Jahrhundert. Um 1620 war Heinrich von Stein Reichsbutigler (Mundschenk) in Nürnberg, somit der höchste Beamte ganz Frankens und nur dem Kaiser unterstellt. Er war Richter im Landgericht, Herr über die Reichswälder um Nürnberg, Schutzvogt aller Klöster zwischen Steigerwald, Egerland und Regensburg und Herr über die Reichsmünzstätte in Nürnberg. Seine Nachkommen mit dem Leitnamen „Hilpolt“ zählten zu den bedeutensten Adeligen Süddeutschlands. Sie begleiteten als Ministeriale und Bischöfe hohe Ämter im Dienste der Kaiser und der Kirche. Die Burg überstand den 30jährigen Krieg unversehrt, wurde aber nicht mehr benötigt und daher ab 1700 als Steinbruch genutzt. Nach der Führung besuchten wir die Eisdiele, wo die Kinder noch ein leckeres Eis spendiert bekamen. Für die Erwachsenen gab es Kaffee und Kuchen. Auf dem Heimweg ging es noch zum Spielplatz im Stadtpark. Herzlichen Dank unserer Vorstandschaft unter Regie von Peter Zinn für den gut organisierten Ausflugstag.


Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

Verschiedenes Familienerholungs- u. Tagungsstätte Sulzbürg Das Montagstelefon. Ein Sorgentelefon fürs Land immer montags von 8 – 12 Uhr und 16 – 20 Uhr, Tel. Nr. 09185/922722

Nacht- und Sonntags-Notdienstbereitschaft der Apotheken in Neumarkt i.d.OPf. St = Stadt-Apotheke, Obere Marktstraße Tel. 09181/ 907395 Sch = Schloß-Apotheke, Untere Marktstraße 4 Tel. 09181/9197 Ri = Ring-Apotheke, Ringstraße 7, Tel. 09181/1884 Ea= Easy-Apotheke, Nürnberger Straße 44, Tel. 09181/3202832 Vi= Vital-Apotheke, Regensburger Straße 109, Tel. 09181/5090-7100 Kl = Kloster-Apotheke, Bahnhofstraße 2a Tel. 259922 Wi = Wildbad-Apotheke, Badstraße 6, Tel. 09181/479744 Lö = Löwen-Apotheke, Badstraße 14 Tel. 09181/44400 Ju = Jura-Apotheke im Neumax, Freystädter Straße 11, Tel. 09181/6510 Ra = Rathaus-Apotheke, Obere Marktstraße 14 Tel. 09181/259920 Ma = Marien-Apotheke, Oberer Markt 38 Tel. 09181/6464 Die Dienstbereitschaft beginnt um 8.30 Uhr morgens und dauert ohne Unterbrechung bis zum folgenden Tag, wo wiederum um 8.30 Uhr die nächste Apotheke den Dienst übernimmt. An Sonnund Feiertagen wechselt der Notdienst um 9.00 Uhr. Die Notdienstgebühr beträgt 2,50 E außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten! Fr 01.07. So 03.07. Di 05.07. Do 07.07. Sa 09.07. Mo 11.07. Mi 13.07. Fr 15.07. So 17.07. Di 19.07. Do 21.07. Sa 23.07. Mo 25.07. Mi 27.07. Fr 29.07. So 31.07.

Vi Wi Ju Ma Ri Vi Wi Ju Ma Ri Vi Wi Ju Ma Ri Vi

Sa 02.07. Mo 04.07. Mi 06.07. Fr 08.07. So 10.07. Di 12.07. Do 14.07. Sa 16.07. Mo 18.07. Mi 20.07. Fr 22.07. So 24.07. Di 26.07. Do 28.07. Sa 30.07.

Kl Lö Ra St Ea Kl Lö Ra St Ea Kl Lö Ra St Ea

Hinweis: Die Information über die Notdienste der Apotheken ist unverbindlich, da sich die Notdienste sehr kurzfristig ändern können. Um in Notfällen sicher zu gehen, muss die angegebene Apotheke telefonisch kontaktiert werden.

Private Anzeigen Wir suchen sofort: Hilfskraft m/w für Aufräumarbeiten, 3x wöchentl. auf 400 E Basis. Holzammer Modell- u. Formenbau, Sengenthal, Telefon 09181/295-0 Bauplatz in Berching OT Sollngriesbach zu verkaufen. Voll erschlossen, kein Bauzwang, 1.500 qm, Preis VB. Tel: 08469/901604

15


16

Mitteilungsblatt der Gemeinde Sengenthal

KAMINBAU EDELSTAHL- & MONTAGEKAMINE SANIERUNGEN/ANSCHLÜSSE KAMINÖFEN LEITERN/DACHLEITERN KERNBOHRUNGEN ARBEITSBÜHNENVERLEIH

Johann LINDNER Seestraße 9 85125 Haunstetten Tel. (0 84 67) 80 19 00 Fax (0 84 67) 80 19 38

Gasthaus Ulrich Griechisch-Deutsches Speiselokal

Griechischer Abend am Sa, 9. Juli mit griechisch-deutscher Live-Musik Auf Ihr kommen freut sich Familie Triantis, Tel. 09181/264502

mail@kaminbau-lindner.de www.kaminbau-lindner.de

Faszination in Putz und Farbe

Jürgen Krautwasser - Stuck und Malerbetrieb Innen & Außenputz Vollwärmeschutz Fassadensanierung Fassadenanstrich Innenraumgestaltung Dekorative Maltechniken Trockenbau Spachtel & Glättetechniken Telefon 0 91 79 / 90 20 4 · Mobil 01 60 / 95 65 64 99 92342 Freystadt · Berchinger Straße 11 www.faszination-in-putz-farbe.de

Juli 2011 - Mitteilungsblatt Sengenthal  

Mitteilungen der Gemeinde Sengenthal - Ausgabe Juli 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you