Issuu on Google+

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Nr. 4 / 2011

Kipfenberg, 01. April 2011

Herausgeber: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Postfach 27, 85108 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10-0 Telefax (08465) 94 10-23 Internet: http://www.Kipfenberg.de e-mail: poststelle@markt-kipfenberg.de

Parteiverkehr: Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Donnerstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Erscheinungsweise: Jeden 1. eines Monats – kostenlos

Vorstellung des

14. Osterbrunnens am Ostersonntag, dem 24. April um 14 Uhr


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

2

Informationstafel

Telefonverzeichnis Rathaus

Amtsleiter: Erster Bürgermeister Rainer Richter

Zentrale:

08465 / 94 10 -0

Geschäftsleitung: Christine Schön

Vorzimmer/Vermittlung

Herr Nagler ..............08465 / 94 10 -0 Fax Vorzimmer ............................-23

Tourist-Information

1. Bürgermeister

Herr Richter ................................-24

Standesamt

Frau Zeller ...................................-26

Bauamt

Frau Binder .................................-30 Herr Mertl ...................................-31

Kämmerei

Frau Schön..................................-33 Frau Braun ..................................-34

Bauamtsleitung

Herr Trost ....................................-35

Kasse

Herr Finster .................................-36 Frau Hartmann............................-37 Frau Mayer / Frau Polak...............-38

Kasse/Stromversorgung

Frau Böndl / Frau Regler ..............-39

Tourist Information

Tel. Tourist Information ...............-40 Frau Boegershausen ....................-41 Frau Thimm ................................-42 Fax Tourist Information................-43

Einwohnermeldeamt

Frau Jakob ..................................-44

Gewerbeamt

Frau Frank...................................-45

Kasse

...................................................-46

Klärwerk

........................................... 90 69 21

Übergabestation

........................................... 90 69 22

Bauhof

........................................... 90 69 23

Deponie Dunsdorf

Freibad

........................................... 90 69 24

Siegfried Kerschenlohr, Biberger Str. 6, Dunsdorf. Tel.: (08466) 778

Feuerwehrkommandant Forster ......................0174/3433458

Anlieferungen nach Absprache mit dem Deponiewärter. Bei Anlieferungen werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,- Euro fällig.

Volksschule „Am Limes“ Kipfenberg.............................. 32 80

Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10 40, Telefax (08465) 94 10 43 Öffnungszeiten von Oktober 2010 bis Mai 2011: Mo. - Fr. 9 - 12 Uhr / Sa., So. und an Feiertagen geschlossen.

Freibad Kipfenberg Das Freibad ist geschlossen. Kompostierungsanlage Böhming Mosandl Helmut, Keltenweg 1, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 173224. Mi. 15 - 17 Uhr / Sa. 13 - 16 Uhr. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,- Euro fällig.

Deponien Kemathen Agostino Cestaro, Altmühlstr. 7, Grösdorf, Tel.: (08465) 3131. Sa. 9 - 12 Uhr oder nach Absprache. Geöffnet ab Sa., 02.04.11. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,- Euro fällig.

Deponien Pfahldorf Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: (08465) 774. Sa. 9 – 12 Uhr oder nach Absprache. Geöffnet ab Sa., 02.04.11 Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,- Euro fällig.

Recyclinghof Bauhof Bahnhofstr. 5, Kipfenberg, Mi. 15 - 16.30 Uhr / Sa. 10 - 12 Uhr Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD's u. DVD's, Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen, Bauschutt (in Kleinmengen bis max. 1m³). Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerung des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Amtlicher Teil Bekanntmachungen

Pfarr- u. Gemeindebücherei - St. Michael Kipfenberg Sonntag: 10.00 - 11.45 Uhr / Dienstag: 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch: 10.00 - 11.00 Uhr / Donnerstag: 16.30 – 18.00 Uhr

Zahlungstermine

Notrufnummern:

30.04.2011

Polizei 1 10 Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst 1 12 Krankentransport 19 222 Giftnotruf (0 89) 19 240 N-ERGIE Störung Erdgas/Wasser (01 80) 2 71 36 00 N-ERGIE Störung Strom (01 80) 2 71 35 38 N-ERGIE Störung Fernwärme (01 80) 2 71 37 24 Störungsrufnummer (0 84 65) 9 41 00 oder 17 28 73 Strom in Kipfenberg und Handy 01 70 / 7 68 35 67 Wasserzweckverband (0 84 65) 90 50 33

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg dessen gesetzlicher Vertreter Druck u. Anzeigenverwaltung: Druckerei Fuchs, Gutenbergstr. 1, 92334 Berching-Pollanten Tel. (0 84 62) 9 40 60, Fax (0 84 62) 94 06 20 Internet: www.fuchsdruck.de - email: mtb@fuchsdruck.de Auflage: 2.100 Exemplare

Stromgebührenabschlag 04/2011

Vollzug der Baugesetze (BauGB) Bekanntmachung der Genehmigung zur Neuaufstellung/Digitalisierung des Flächennutzungsplans des Marktes Kipfenberg in der Fassung vom 18.11.2010 Das Landratsamt Eichstätt hat die Neuaufstellung/Digitalisierung des Flächennutzungsplans des Marktes Kipfenberg mit Bescheid vom 14.01.2011 Az. 610-00, gemäß § 6 Abs. 1 BauGB genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht, § 6 Abs. 5 BauGB. Der Flächennutzungsplan in der Fassung vom 18.11.2010 wird mit Begründung und integriertem Landschaftsplan während der allgemeinen Dienststunden im Rathaus des Marktes Kipfenberg (Marktplatz 2 in 85110 Kipfenberg, Zi. Nr. II/3) zu jedermanns Einsicht bereitgehalten und über dessen Inhalt auf Verlangen Auskunft erteilt. Mit dieser Bekanntmachung wird die Neuaufstellung / Digitalisierung des Flächennutzungsplans des Marktes Kipfen-


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg berg wirksam. Auf die Rechtsfolgen der §§ 214 und 215 BauGB wird hingewiesen. Markt Kipfenberg Kipfenberg, den 31.03.2011 gez. Rainer Richter, Erster Bürgermeister

Eintragung der Vereine und Verbände im Gemeindebereich Kipfenberg in die Förderliste Um gemeindliche Zuschüsse erhalten zu können, ist es nach den Zuschussrichtlinien für Vereine und Verbände notwendig, in eine Förderliste eingetragen zu sein. Alle Vereine und Verbände im Gemeindebereich, die beabsichtigen, eine gemeindliche Förderung in Anspruch zu nehmen, werden deshalb in eigenem Interesse gebeten, die Aufnahme in die Förderliste zu beantragen und ihre Förderungswürdigkeit zu begründen (Ansprechpartner: Frau Schön Tel: 08465/941033).

Neuvermietung gemeindlicher Wohnungen

3

Bauplätze in Schelldorf Im Ortsteil Schelldorf stehen derzeit noch zwei gemeindliche Bauplätze im Baugebiet Süd-West zum Verkauf: Preis voll erschlossen für Ortsansässige: 115 /m² (40  für Grund; 75  für Erschließung), 125 /m² (50  für Grund, 75  für Erschließung) für Nichtortsansässige

Bauplätze in Kipfenberg Im Baugebiet Nr. 6 in Kipfenberg an der Kindinger Straße, Dr. Mahner-Weg, stehen noch drei Bauplätze zum Verkauf zur Verfügung. Preis voll erschlossen für Ortsansässige: 135 /m² (60  für Grund 75  für Erschließung). Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 15.09.2010 beschlossen, auch an nicht Ortsansässige die Bauplätze zum Preis von 145 /m2 zu veräußern (70 /m2 für Grund und Boden, 75 /m2 für Erschließung). Konkrete Bewerbungen für einen Platz können abgegeben werden bei Herrn VA Wolfgang Mertl (Tel. 08465 / 94 10 31).

Eichstätter Straße 9 Wohnung 1: Dachgeschoß links mit einer Wohnfläche von 97 m², die Wohnung umfasst 3 Zimmer, Küche, Bad mit WC. Anfragen und konkrete Bewerbungen richten Sie bitte im Bauamt an Herrn Wolfgang Mertl (Tel. 08465/9410-31).

Schließung der Deponie in Biberg Die Aushubdeponie Biberg ist seit dem 01.08.2010 geschlossen. Deshalb kann Aushubmaterial nur noch an die Deponien in Dunsdorf, Kemathen und Pfahldorf gebracht werden. Öffnungszeiten siehe Informationstafel, Seite 2 dieses Amtsblattes. Weil gefüllte Deponien mit einer Lehmschicht abgedeckt werden müssen, bitten wir die Bürger, bei Anfall von lehmigem Material mit dem Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Kontakt aufzunehmen. Der Aushub kann dann nach Absprache mit Herrn Trost auf die Deponie zum reduzierten Preis von 2,–  je m³ aufgebracht werden. Kosten für eine Sonderanlieferung werden nicht erhoben. Anfragen richten Sie bitte an den Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Tel-Nr. 08465/941035 o. Mobil 0175/2413987.

Amtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen Sitzungstermine im April Im Monat März findet am Mittwoch, dem 20.04.2011 eine Marktgemeinderatssitzung statt. Anträge, die in der Sitzung behandelt werden sollen, müssen bis Freitag, dem 15.04.2011, 09:00 Uhr bzw. in der Gemeindeverwaltung vorliegen.

Bürgerversammlung in Böhming Am Freitag, dem 08.04.2011 findet um 19:30 Uhr im Gasthof Römercastell, die Bürgerversammlung 2010 für den Ortsteil Böhming statt.

Bauplätze in Böhming Der Marktgemeinderat hat beschlossen, die für eine geschlossene Bebauung vorgesehenen Plätze im Baugebiet Böhming Ost verbilligt, zum Preis von 120 /qm incl. Erschließung, abzugeben. Der Kaufpreis für die weiteren zwei noch verfügbaren Bauplätze beträgt 140 /qm incl. Erschließung.

Bauplätze in Attenzell Im Baugebiet Attenzell stehen noch drei Bauplätze zum Verkauf. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 115 /m2 (40 /m2 Grund, 75 /m2 für Erschließung) für Ortsansässige und für Ortsfremde 125 /m² (50 m² für Grund, 75 /m² für Erschließung).

Bauplätze in Irlahüll Im Baugebiet „Oberemmendorfer Feld sind derzeit noch 10 Bauplätze zu verkaufen. Der Kaufpreis beträgt 85,– /m² (20 /m² für Grund und 65 /m² für Erschließung) für Ortsansässige und für Ortsfremde 95 /m² (30 /m² für Grund, 65 /m² für Erschließung). Anfragen und konkrete Bewerbungen können im Bauamt bei Herrn Wolfgang Mertl (Tel. 08465/9410-31) abgegeben werden.

Veranstaltungskalender Markt Kipfenberg Der Veranstaltungskalender des Marktes Kipfenberg wird zentral über das Büro der Tourist-Information verwaltet. Bitte geben Sie alle ihre Termine dort per E-mail bekannt (Email: tourist-info@kipfenberg.de). Die Terminangaben müssen aus Softwaregründen den Veranstalter, den Veranstaltungsort, sowie eine Info-Telefonnummer enthalten. Andernfalls können die bekannt gegebenen Termine nicht erfasst werden und finden dementsprechend auch keine Berücksichtigung im Veranstaltungskalender.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

4

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region „KUNSTamBANDamLIMES“ verbindet sieben Gemeinden

Startschuss für den jura2000-Halbmarathon im Rundkurs durch Beilngries!

Wettbewerb zur künstlerischen Interpretation des „Limes“

Am 4. Juni ist in der jura2000 Region, genau gesagt in Beilngries, der Tag der Läufer: Sie gehen in Beilngries beim 7. jura2000-Halbmarathon an den Start. 21,1 Kilometer führt sie die Strecke durch die sattgrüne Landschaft und im drei mal zu durchlaufendem Rundkurs auf befestigten Radwegen um und durch Beilngries. Will man nicht die ganze Strecke auf sich nehmen, startet man beim 14 Kilometer oder 7 Kilometer langen „Fun Run“. Erstmals angeboten wird ein Firmenstaffellauf: Bis zu drei Teilnehmer pro Staffelteam laufen dabei 7 km. Für den schnellen Nachwuchs sind eigene Läufe ausgeschrieben:

Die Bürgermeister der LimesGemeinden Altmannstein, Denkendorf, Kinding, Kipfenberg, Titting, Walting und Neustadt an der Donau im Landkreis Kelheim verbindet in Zukunft auch die Kunst. Mit „KUNSTamBANDamLIMES“ soll das UNESCO Weltkulturerbe Obergermanisch-Raetischer Limes in diesen Gemeinden sichtbar und begreifbar gemacht werden. Ihre Zustimmung zur Förderung des Projektes durch Leaderprogramm in ELER aus Mitteln der Europäischen Union gab in diesen Tagen das Bayrische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. „Für kulturinteressierte Bewohner und Besucher der Region wird durch Kunst - Aktionen und Kunstobjekte ein neuer attraktiver Zugang zur Geschichte der Region geschaffen“, freut sich Rita Böhm, Vorsitzende der LimesGemeinden, über die Bewilligung. Zunächst erhalten Künstler die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Wettbewerbes über das Thema Limes zu präsentieren und ihre Ideen vorzustellen. Ein kompetenter Fachbeirat aus den Bereichen Kunst, Archäologie, Landschaftsarchitektur und Tourismus wird die beteiligten Gemeinden bei der Auswahl der interessantesten Objekte und Kunst – Aktionen unterstützen. Im Rahmen einer Wanderausstellung stellen die beteiligten Gemeinden im Herbst ausgewählte Projektideen und Entwürfe für Kunstobjekte vor. Die Besucher können während der Ausstellung wählen, welches Projekt sie besonders beeindruckt. So erfolgt neben dem Jury-Preis des Fachbeirates auch die Vergabe eines Publikumspreises. Die Durchführung der Aktionen und die Realisierung der Objekte in der Landschaft sind für die kommenden Jahre geplant und werden immer wieder neue Anziehungspunkte für Bürger und Gäste im Naturpark Altmühltal sein. Foto: Die Bürgermeister der sieben Gemeinden verbindet „KUNSTamBANDamLIMES“: Über einen Kunstwettbewerb werden Künstler Ihre Ideen zur Interpretation des Limes in Form von Kunstobjekten und Aktionskunst präsentieren und ihn so für Bürger und Gäste „sichtbar“ machen. Über die Bewilligung der Fördermittel freuen sich v. links: die Bürgermeister Thomas Reimer, Hans Mayer, Rainer Richter, Jürgen Hauke, Rita Böhm, Martin Heiß sowie Sabine Lund, die als Projektmanager den Wettbewerb organisiert.

Kinder von 8 bis 15 Jahren messen sich beim Schülerlauf. Maximal neun Teilnehmer können pro Staffel teilnehmen und laufen dabei je ein Wegstück über 2300 Meter. Die ganz Kleinen schaffen ganz ohne Wertungsdruck die 400 Meter lange Strecke des „BambiniLaufs“. Bei der Geschäftsstelle von Altmühl-Jura laufen bereits die Anmeldungen für den Halbmarathonlauf jura2000. Die Triathlonabteilung von Beilngries treffen wieder alle Vorbereitungen für einen erfolgreichen jura2000-Halbmarathon. Streckenservice: Verpflegungsstelle ca. alle 2,5 Kilometer (Wasser / Elektrolytgetränke). Im Ziel stehen Mineralwasser, Elektrolytgetränke und Obst zur Verfügung. • Die Zeitmessung wird mit einem Transponder durchgeführt. • Massage in Zieleinlaufnähe! • Es winken tolle Preise und Überraschungen! Alle Sportbegeisterten sind aufgerufen mitzumachen! Meldeadresse: Altmühl-Jura Geschäftstelle, Tel: 08461-6063 550, Fax: 08461-60 63 55-10, www:jura2000-halbmarathon.de. Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung!

Regional- und Gewerbeschau „jura2000“ am 14./15. Mai in Breitenbrunn unter dem Motto: „Natürlich, sind wir da“ Die Aussteller bei der „jura2000“ können je nach Wunsch, ihren Messestand im großen Ausstellungszelt oder auf der Außenfläche, die sich einmalig in Breitenbrunn durch den ganzen Markt zieht, platzieren. Erstmalig bei der „jura2000“ ist ein Kunst- und Handwerkermarkt, sowie ein extra Angebot für Senioren. Aber auch besondere Fachrichtungen wie: das Baugewerbe, erneuerbare Energien, KFZ-/Autoschauen, die Landwirtschaft, Gartenlandschaft, Gesundheit und Wellness, sowie Spezialitäten aus der Region werden vertreten sein. Noch sind Plätze frei. Sichern Sie sich den passenden Platz für Ihr Unternehmen. Kontakt: Altmühl-Jura Tel. 08461- 60 63 55 – 0, info@altmuehl-jura.de

Vereinsleben von jura2000 Landkultur! Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vereinsmitglieder, der Verein jura2000 Landkultur e.V. lädt alle Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung am 05. April 2011 um 19 Uhr ganz herzlich ein. Ort: Gasthof Stern in Beilngries. Zu Gast bei der Mitgliederversammlung: „Blechplauderer“ H. Gerhard Julius Beck. Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu dürfen. Gertraud Seitz, 1. Vorsitzende und die Vorstandschaft


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

5

Kosmetik & Fusspflege

Trockenbau Bernhard Dachgeschossausbau, Trennwände, Decken, Raumdesign aus Gipskarton

Fichtner Nicole Schulweg 3 85137 Gungolding 08465/173667

Fachgerechte Verarbeitung seit 1989 Anna-Täschnerstr. 9, 85110 Kipfenberg mobil: 0170-4907780, Tel: 08465-906764 bernhard.trockenbau@t-online.de

Termine nach Vereinbarung

Stephan´s Dienstleistungen Minibaggerarbeiten - Haustechnik Grampersdorfer Weg 17 85110 Kipfenberg / Buch Tel.: 08465/90 52 19 Mobil: 0163/5108290

Stephan Karl Seifert Inhaber

Taxi - Olaf Kellner Sebastistr. 13, 85110 Kipfenberg-Buch Telefon (08465) 3251 Handy (0179) 6999559 e-mail www.taxi-kellner.de Dialyse- und Strahlenfahrten Flughafentransfer

Gönnen Sie sich Urlaub für die Seele... Preise für Massage & Reiki Wohlfühlmassage Ganzkörpermassage ~ 70 Min. Rückenmassage ~ 30 Min. Heiße Rolle/Wärmeanwendung

39,- € 20,- € 6,- €

Edelsteinmassage Intuitive Ganzkörpermassage Kopf- und Gesichtsmassage Fußmassage

~ 60 Min. ~ 30 Min. ~ 30 Min.

30,- € 15,- € 15,- €

Hot Stone Massage Ganzkörpermassage Rückenmassage Breuss Massage Fußpunktmassage Tibetische Massage Honigmassage

~ 70 Min. ~ 45 Min. ~ 45 Min. ~ 45 Min. ~ 45 Min. ~ 30 Min.

49,- € 30,- € 30,- € 30,- € 30,- € 30,- €

~ 60 Min. ~ 30 Min.

30,- € 15,- €

Reiki Ganzkörperanwendung Chakra-Harmonisierung

Buchen Sie 5 Anwendungen und Sie erhalten die 6. gratis! Alle Leistungen als Gutschein erhältlich. Termine nach Vereinbarung

Quelle der Harmonie Studio für Reiki und Wellnessmassagen Helena Klotz · Bert-Brecht-Ring 13 85095 Schönbrunn / Denkendorf · Tel. 08466/343061· quellederharmonie@web.de

IT2 ART Kapellenweg 7 85110 Biberg Telefon: 08466/905985 Mobil: 0177/4088079 www.it2art.de

IT & NETZWERK Wartung & Support [Windows/LINUX/Mac] Systembetreuung Internet/DSL IT-Sicherheit …

GRAFIK & DESIGN Flyer/Broschüren Corporate Design Visitenkarten Anzeigen Poster …


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

6

Bei Rentenangelegenheiten Terminvereinbarung notwendig Zur schnelleren Antragsbearbeitung und zur besseren innerbetrieblichen Arbeitskoordination ist es notwendig bei Rentenangelegenheiten (Anträge, Kontenklärungen etc.) vorab einen Termin zu vereinbaren. Bei Rentenangelegenheiten bitten wir Sie deshalb unter Tel. 08465/94 10 0 mit Herrn VA Thomas Nagler einen Termin zu vereinbaren.

Aufklärungsversam. 1200 Jahre Pfahldorf Am Do., dem 07. April 2011 findet um 19:30 Uhr im Schützenhaus Pfahldorf eine Aufklärungsversammlung in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für ländl. Entwicklung bezüglich der 1200-Jahr Feier im Jahr 2020 statt. Alle Bürgerinnen und Bürger von Pfahldorf sind herzlich dazu eingeladen.

Bekanntmachungen anderer Ämter u. Behörden Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Rentenversicherung Bund Monatlich 1. Mittwoch und 3. Donnerstag jeden Monats im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr. Melden Sie sich bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer im Landratsamt unter Tel. (0 84 21) 70 333 an. Bitte bringen Sie zur Beratung Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!

Landratsamt Eichstätt Wasserrecht, Technische Gewässeraufsicht; hier: Gewässer und Uferverunreinigungen Bei stichpunktartigen Kontrollen im Landkreis Eichstätt wurden in letzter Zeit vermehrt Missstände an Gewässern und deren Uferstreifen festgestellt. Das Landratsamt weist deshalb ausdrücklich darauf hin, dass das Einbringen von Stoffen in Gewässer und Gräben sowie Ablagerungen jeglicher Art (z.B. Gras- , Strauch- und Baumschnitt, Steine, Ziegel, Schotter oder Bauschutt) im Uferbereich von Gewässern und Gräben nicht gestattet ist. Vorhandene Ablagerungen, auch älteren Datums, sind umgehend zu entfernen. Dies gilt auch für Fremdablagerungen auf Grundstücken Dritter (z.B. beim Wassertretbecken im Birktal). In den nächsten Monaten werden behördliche Kontrollen an Gewässern und Gräben durchgeführt. Festgestellte Verstöße werden der Wasserschutzpolizei Beilngries zur weiteren Verfolgung angezeigt. Ordnungswidrigkeiten bleiben vorbehalten.

dies und das – d lerne was zu Ludwig un

Brot, Pralinen komm

Tel. Vereinbarung unter 08466/748 (bis 3 Personen). Ludwig Wagner · Wittelsbacher Weg 1 · Dunsdorf

Zensus (Volkszählung) 2011 Im Jahr 2011 findet in Deutschland und in den anderen Ländern der Europäischen Union eine gemeinschaftsweite Volkszählung statt. So wie jedes Unternehmen jährlich eine Inventur durchführt, ist auch für Deutschland eine regelmäßige Bestandsaufnahme notwendig. Der sogenannte Zensus, der am 09. Mai 2011 beginnt, ist die erste Volkszählung in Deutschland nach mehr als zwei Jahrzehnten. Der Zensus verfolgt zwei Ziele: die Feststellung der amtlichen Einwohnerzahl Deutschlands und die Gewinnung von Informationen zum Wohnraum, zur Bildung und zum Erwerbsleben. Die Einwohnerzahlen dienen beispielsweise als Maßstab für die Verteilung von Steuermitteln und die Einteilung der Bundestagswahlkreise. Daneben sind genaue und aktuelle Strukturdaten für eine Vielzahl von politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entscheidungen und Planungen erforderlich. Beim Zensus 2011 werden die erforderlichen Daten hauptsächlich aus den vorhandenen Verwaltungsregistern gewonnen, so dass direkte Befragungen auf ein Minimum reduziert werden können. Im Rahmen der Haushaltebefragung werden im Landkreis Eichstätt insgesamt 10.590 zufällig ausgewählte Personen persönlich befragt. Daneben erhalten alle Haus- und Wohnungseigentümer im Rahmen der Gebäude- und Wohnungszählung per Post einen Fragebogen zugesandt. Jeder, der ausgewählt wird, muss Auskunft geben (§ 18 Zensusgesetz 2011). Die Vorinformation der Gebäude- und Wohnungszählung hat am 22. November 2010 bereits begonnen. Für diesbezügliche Rückfragen hat das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung unter der Telefonnummer 0911/98208-125 eine Hotline eingerichtet. Das Statistikgeheimnis und der Datenschutz haben beim Zensus 2011 höchste Priorität. Es gilt das sogenannte Rückspielverbot, d.h. die Daten aus der Zensuserhebung fließen nicht in die Verwaltung zurück. Weitere Informationen zum Hintergrund und zur Durchführung des Zensus 2011 können unter www.landkreis-eichstaett.de/zensus bzw. auf der Zensusplattform www.zensus2011.de abgerufen werden. Für Fragen steht jederzeit gerne die Erhebungsstelle des Landkreises Eichstätt zur Verfügung. Die Kontaktdaten lauten: Landratsamt Eichstätt - Erhebungsstelle Residenzplatz 1, 85072 Eichstätt Tel.: 08421/70-297, Email: zensus@lra-ei.bayern.de

Aktion Saubere Landschaft Ramma Damma Das Abfallwirtschaftsamt des Landkreises Eichstätt weißt darauf hin, dass wie bisher Entsorgungskosten (Transport und Verbrennungsgebühren) im Zusammenhang mit der „Aktion Saubere Landschaft“ oder „Ramma Damma“ usw. durch den Landkreis Eichstätt übernommen werden. Durch die enormen Überschwemmungen zum Jahresanfang ist insbesondere an den Flussläufen eine große Menge an Müll und Unrat angeschwemmt worden. Falls möglich, sollen diese Stellen in diesem Jahr als Schwerpunkt abgegangen werden. Bei Aktionen, die durch Vereine oder andere Institutionen durchgeführt werden, können die Entsorgungskosten direkt über das Abfallwirtschaftsamt des Landkreises abgerechnet werden.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Nachrichten der Vereine und Verbände

7

FFW Kipfenberg - Übungstermine

Auch dieses Jahr wird der Osterbrunnen wieder auf gestellt werden. Die Osterbrunnenleut` als Initiatoren bitten die Bürger, die abgeschnittenen Zweige der Sträucher wieder im Bauhof von Mitte März bis Anfang April abzugeben bzw. die Anlieferung abzusprechen. Benötigt wird insbesondere Material von Fichten, Tannen, Buchs etc.

01.04.2011 06.05.2011 10.06.2011 01.07.2011 05.08.2011 02.09.2011 September 07.10.2011 04.11.2011 02.12.2011

Information zum Thema Pflegebedürftigkeit

VfB Kipfenberg e.V.

Die Caritas-Sozialstation Eichstätt bietet jeden ersten Mittwoch im Monat regelmäßig von 16.00 bis 17.00 Uhr im kath. Pfarrheim Kipfenberg, Geißberg 3 kostenlose Pflegeberatung bei Pflegebedürftigkeit an.

Hans Dorfner Fußballschule

Osterbrunnen 2011

SOLON Senioren-Dienste SOLON Senioren-Dienste in Kipfenberg feierte am Unsinnigen Donnerstag mit Bewohnern und Angehörigen einen lustig, bunten Faschingsnachmittag. Höhepunkte waren die Auftritte des Kipfenberger Prinzenpaares, der Fasenickel und der Kindergarde.

FFW Kipfenberg sucht Altautos Die Freiwillige Feuerwehr Kipfenberg sucht für THL-Übungen Altautos. Ihr zu entsorgendes Altauto wird kostenlos abgeholt und sie erhalten einen Entsorgungsnachweis zur Vorlage bei der KfZ-Zulassungsstelle. Interessenten melden sich bitte unter Tel. 0170 / 7081402.

Sonderthema Stationsübung Ölsperre / Öl allgemein Burg PNZ Wasseraufbau / Begehung THL Brandschutzwoche Einsatzübung Lüftereinsatz / Wärmebildkamera ICE / Funkübung Gerätekunde / Knoten und Stiche

Am Dienstag den 14.06.2011 kommt die Hans Dorfner Fußballschule zum VfB Kipfenberg, und bietet für alle 6-14 jährigen ein abwechslungsreiches Programm an. Für alle Teilnehmer wird es ein Fußballerlebnis der Extraklasse werden, den die Hans Dorfner Fußballschule steht für Professionalität und Zuverlässigkeit. Die Hans Dorfner Fußballschule bietet an: - 4 Tage Fußball erleben - Qualifizierte Betreuung von 10:00 bis 16:00 Uhr - Qualifiziertes Trainerteam - Komplette Trainigsausrüstung mit Trainingsanzug, Trikot, Hose und Stutzen - optimale Trainingsgruppen (nach Alter und Leistungsniveau eingeteilt) - täglich zwei Trainigseinheiten inkl. Torwarttraining - unterhaltsames Mittagsprogramm mit Spielen, Quiz und Lehrvideos - Mini-Champions-League-Turnier - spannende Wettbewerbe - Champ of the Camp ( gelbes Trikot) - Powertorschuss, schärfster Schuss - Urkunde mit Erinnerungsfoto, Preise uvm. Wichtig: Die Teilnehmer der 4-tägigen Kurse erhalten Tikot, Hose und Stutzen und können optional einen kompletten Trainingsanzug zum Aufpreis von 29,95 Euro mitbestellen! (Bitte größe angeben!) Die Fußballschule findet von Dienstag den 14.06 - Freitag 17.06.2011 statt eingeladen sind alle Mädchen und Jungen von 6 - 14 Jahren. Die Teilnahme kostet 149,- Euro, für Mitglieder im VfB 109,- Euro. Wer Interesse hat bitte bei Andreas Obermeier unter 0176/81146168 oder per E-Mail andreas.obermeier.1969@freenet.de anmelden. Anmeldeschluß ist der 30.04.2011. Über eine große Teilnahme freut sich der VfB Kipfenberg und die Hans Dorfner Fußballschule. Mehr Infos über die Hans Dorfner Fußballschule gibt es unter: www.fussballferien.de

Offene Stillgruppe in Kipfenberg Hier treffen sich Mütter mit ihren Babys um in gemütlicher Runde bei Stilltee und Snacks über ihren Alltag mit Kindern zu ratschen. Man kann sich Tipps bei anderen Mamas holen


8

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

oder bei kostenloser Stillberatung gemeinsam Lösungen für Probleme finden. Das Alter der gestillten Babys bzw. Kleinkinder spielt keine Rolle. Geschwisterkinder dürfen gerne mit. Für Raummiete und Verpflegung ist pro Treffen ein Unkostenbeitrag von 2 Euro zu entrichten. Wir treffen uns jeden Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr im kath. Pfarramt, Geißberg 3 in Kipfenberg. Auf ihren Besuch freut sich Stillberaterin Nanni Wolff (Tel.: 0176/22640984)

KRC Kipfenberg Bockbierfest beim KRC Kipfenberg im Kegelheim, Birktal Am 16. April 2011 ab 19 Uhr. Für Stimmung sorgt die Kipfenberger Wirtshausmusi, für das leibliche Wohl ist gesorgt „Alligator vom Faß“ Reservierung möglich unter 0171/ 9304266

Volkslieder zum Mitsingen Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr, spielt die Organistin, Frau Iris Sillner, auf der Orgel im SOLON SeniorenDienste Volkslieder zum Mitsingen. Wenn Sie Spaß am Singen haben, sind Sie eingeladen den Singkreis kennen zu lernen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Jahreskonzert der Blaskapelle Kipfenberg Am Samstag, dem 9. April 2011, veranstaltet die Blaskapelle Kipfenberg um 19:30 Uhr gemeinsam mit der Jugendkapelle und den Bläserklassen ihr Jahreskonzert in der Turnhalle der Volksschule am Limes in Kipfenberg. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit konzertanter, traditioneller und moderner Blasmusik. Bekannte Melodien aus Klassik, Film und Fernsehen kommen ebenso zum Vortrag wie Potpourris mit beliebten Evergreens. Die Dirigenten und alle Musikerinnen und Musiker freuen sich auf Ihren Besuch.

„BREAK THE LIMIT“ als Magnet für Jugendliche aus der Region Die dritte Auflage dieser Jugendveranstaltung etablierte sich als Treffpunkt für Jugendliche aus der ganzen Region. Von Anfang an verstand es DJ Henning Coordes, Arnsberg , die

Jugendlichen in eine lockere und ausgelassene Partystimmung zu bringen. sirFace, eine Jugendband aus Denkendorf überzeugte erneut mit anspruchsvollen Songs. Sänger Michael Hackner animierte den ganzen Saal erfolgreich zum Tanzen und Mitmachen. Die Kipfenberger Garde trat mit ihrem Showteil auf. Vor allem der Auftritt der Jugendgarde wurde frenetisch beklatscht! Musikalisch beendete die Rockband BARROCK die Jugendparty. „Dies ist wirklich ein attraktives Angebot speziell für unsere Jugend, das unterstützen wir gerne“, so Christian Forster der FFW Kipfenberg. Zahlreiche Kipfenberger Geschäftsleute, Gastronomen und Banken unterstützten die Veranstaltung. „Nur durch die finanzielle Unterstützung der Sponsoren können wir den Jugendlichen diese tolle Veranstaltung zu so günstigen Preisen anbieten“, informiert Marktrat Klaus Bauernfeind, der für die Finanzen zuständig ist. Auch dieses Jahr haben wieder sowohl Vertreter von den drei Vereinen (VFB, Feuerwehr, TC Blau-Weiß) als auch sechs Marktgemeinderätinnen und –räte dieses Jugendevent organisiert und durchgeführt. Eine Wiederauflage BREAI THE LIMIT 2012 wird es sicherlich geben! Sabine Biberger, Organisationsteam

Tourismusverein Kipfenberg Kabarett: Da Bertl und i am 15. Mai 2011 im Bürgerund Kulturzentrum Krone Kipfenberg Mit ihrem aktuellen Programm „De Letzt`n beißt da Hund“ gastieren die beiden Vollblutkabarettisten aus Niederbayern am Sonntag, den 15. Mai um 20.00 Uhr in der Krone Kipfenberg. Die Allroundtalente bieten eine abwechslungsreiche Mischung aus Musik, Kabarett und Theater. Karten (18,00 Euro) gibt es bei Schreibwaren Gürtner in Kipfenberg, Tel. 08465-281

Kaffekranzl mit Museumsbesuch Am Donnerstag, dem 28.04.2011 lädt die katholische Pfarrgemeinde alle Senioren zum Kaffeetrinken und einer Besichtigung des Museums auf der Kipfenberger Burg recht herzlich ein. Treffpunkt ist um 14:30 am Busparkplatz am Frankenring. Für die Fahrt sind Privatautos erwünscht.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Flohmarkt mit Selbstverkauf Der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Kipfenberg lädt zum Flohmarkt mit Selbstverkauf in die Turnhalle am 21. Mai 2011 von 10 - 15 Uhr groß und klein herzlich ein. Verkäufer können sich ab sofort bis spätestens 07. Mai 2011 bei Fr. Zwackhoven unter Tel: 08465/1737401 anmelden.

Frühlingsfahrt der CSU-Kipfenberg Die diesjährige Frühlingsfahrt der CSU-Kipfenberg vom 12. - 14. Mai 2011 führt uns nach Ungarn. Im Mittelpunkt des reichhaltigen Programms stehen unter anderem: Besichtigung des Audi Werks in Györ, Stadtrundfahrt mit Stadtführung in der ungarischen Metropole Budapest und Besichtigung mit Führung der Benediktiner-Abtei in Pannonhalma. Reichhaltige ungarische Spezialitäten und Weine werden uns den Gaumen verwöhnen. Die Abende genießen wir bei Zigeunermusik in typisch ungarischen Landgasthöfen. Die Kosten für die dreitägige Reise betragen im Doppelzimmer 210 Euro (Einzelzimmerzuschlag 50 ). Haben Sie Interesse ? Informationen, Fragen über die Reise und Ihre Anmeldung nimmt Hubert Albrecht unter der Telefonnummer 08423/1407 gerne entgegen. Bitte melden Sie sich jetzt schon an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes Freitag, 08. April 2011, 15:30 – 20:30 Uhr Kipfenberg, Volksschule Am Limes Der Blutspendedienst weist darauf hin: Bitte bringen Sie zu jeder Spende unbedingt Ihren Blutspendepass mit, zumindest aber einen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass, Führerschein)

Anmeldung Hort an der Schule Kipfenberg

9

Gasthof „Zeidlmaier“ in Rohrbach, Bahnhofstr. 55, 85296 Rohrbach, Halt zur Brotzeit. Alle Teilnehmer müssen einen amtlichen Lichtbildausweis bei sich führen, dies gilt nur für Erwachsene und Jugendliche über 16 Jahre! Alle männlichen Teilnehmer der Führung –unabhängig vom Alter der Personbenötigen für den Synagogenbesuch eine Kopfbedeckung (Mütze, Hut, Käppchen etc.), Mädchen und Damen müssen sich den Kopf während des Besuches nicht bedecken. Der sakrale Charakter der Synagoge verlangt weiterhin, auf angemessene Kleidung (vor allem während der Sommermonate!) zu achten, Garderobe und Gepäck/Taschen sollen im Bus zurückbleiben, müssen ansonsten vor Eintritt in die Synagoge im Vorraum zurückgelassen werden. Interessenten können sich ab sofort beim 1. Vorsitzenden Christian Weiß, Tel.Nr. 08465/571, anmelden. Ihre Kolpingfamilie Kipfenberg

Starkbierfest CSU-Ortsverband Kipfenberg Auf gehts zum Starkbierfest der CSU Kipfenberg Am Samstag, den 16 April lädt der CSU-Ortsverband Kipfenberg ein zum Starkbierfest nach Attenzell. Beginn ist um 19 Uhr. Als Ehrengast und Gastredner hat der Staatsminister für Ernährung , Landwirtschaft und Forsten, Herr Helmut Brunner, sein Kommen zugesagt. Bei dem traditionellen Starkbierfest wird außerdem zahlreiche lokale Politprominenz erwartet. Als Ehrengast hat sich auch der Königlich Bayerische Abgeordnete Josef Filser angemeldet und möchte uns an diesem Abend aus seiner Sichtweise Lösungsvorschläge unterbreiten, wie in Bayern Politik zu machen ist. Haben Sie an diesem Abend noch nichts vor? Dann kommen Sie zu uns und genießen Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden in gemütlicher Atmosphäre ein paar schöne Stunden. Tischreservierungen können Sie beim Moglwirt unter der Telefonnummer 08465/482 vornehmen lassen. Der CSU Ortsverband Kipfenberg und die Wirtsleute Ute und Andreas Mogl freuen sich auf Ihr Kommen.

Der Verein an der Schule Kipfenberg weist darauf hin, dass jetzt die Voranmeldungen für das neue Hortjahr 2011/12 erfolgen. Anmeldungen nehmen wir täglich nach 16:00 Uhr entgegen oder telefonisch unter 08465/1 72 98 83

OGV Böhming Aktion Saubere Landschaft Der Obst- und Gartenbauverein Böhming lädt alle Dorfbewohner zur Aktion Saubere Landschaft am Samstag, dem 2. April 2011 ein. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der „Alten Schule“. Der Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist eine Woche später.

Ausflug der Kolpingfamilie Die Kolpingfamilie Kipfenberg führt eine Fahrt zur jüdischen Ohel-Jakob-Hauptsynagoge in München, St,–Jakobs-Platz 18, 80331 München, durch, sie findet statt am Donnerstag, den 12. Mai 2011. Abfahrt ist um 15.30 Uhr am Parkplatz Frankenring. Die Fahrtkosten betragen pro erwachsene Person 8,00 , für Jugendliche 4,00 , der Unkostenbeitrag für die Synagoge beträgt pro Person einheitlich 5,00 , zusammen also 13,00  für Erwachsene bzw. 9,00  für Jugendliche - die Beträge werden im Bus eingesammelt. Die Besichtigung (es erfolgt eine Aufteilung in Gruppen!) selbst findet von 18 – 19 Uhr statt. Auf der Heimfahrt machen wir im

Das Frühjahr kommt! Holen Sie es mit frischen Farben und Gardinen ins Haus Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen inspirieren.

Försterstr. 3 85110 Kipfenberg Tel. 08465/17 35 15

Öffnungszeiten Mo., Di. Servicetag Mi., Do., Fr. 09:00-12:30 Uhr 15:00-18:00 Uhr Sa. 09:00-12:00 Uhr


10

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Die Land- u. forstwirtschaftliche Krankenkasse Franken und Oberbayern informiert Zeckenimpfung nicht vergessen! Vorbeugen ist besser als heilen! Gerade bei Krankheiten, die einen schweren Verlauf nehmen können ist dies besonders wichtig. Die von Zecken übertragbare Form der Gehirnhautentzündung FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) gehört sicher zu dieser Gruppe von Krankheiten. Ist Ihr Impfschutz dagegen noch ausreichend? Nachdem inzwischen nahezu der gesamte süddeutsche Raum zum FSME-Risiko-Gebiet zählt, empfiehlt die Landund forstwirtschaftliche Krankenkasse Franken und Oberbayern (LKK) die Impfung gegen den Erreger. „Besonders wichtig ist aber nicht nur die erste Impfung, sondern auch die Auffrischung nach drei bis fünf Jahren“ erklärt Werner Köhler, Leiter der LKK Franken und Oberbayern. Sonst, so Köhler weiter, sei ein wirksamer Schutz nach einigen Jahren womöglich nicht mehr gewährleistet. Genau Informationen dazu gibt es beim Hausarzt. Nehmen Sie bei einem Besuch Ihren Impfpass mit. Die Impfung ist für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen kostenlos, es fällt auch keine Praxisgebühr an. Die Impfung gegen FSME ist aber nur ein Baustein im Schutz gegen Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden können. Besonders wichtig ist es, sich möglichst so zu verhalten, dass man gar nicht erst von den Parasiten gestochen wird. Einige wenige einfache Vorsichtsmaßnahmen helfen dabei: Zecken sitzen auf Gräsern und warten dort darauf, von Tieren oder Menschen abgestreift zu werden. Sobald sie auf die Haut kommen, suchen sie sich eine Stelle zum Zustechen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie möglichst helle, geschlossene Kleidung tragen, wenn Sie sich im Freien aufhalten. Auf hellen Stoffen können Zecken leichter erkannt und entfernt werden. Wer die Hosenbeine in die Socken steckt, der bietet Zecken deutlich weniger „Angriffsfläche“. Suchen Sie sich und gegebenenfalls Ihre Kinder nach dem Aufenthalt im Freien gründlich ab. Zecken bevorzugen Körperstellen, an denen die Haut dünn ist. Besonders häufig sind sie zum Beispiel in den Kniekehlen zu finden. Sollte Sie dennoch eine Zecke erwischt haben, muss diese möglichst schnell entfernt werden. Die Krankheitserreger brauchen eine gewisse Zeit, um in den Körper einzudringen. Je rascher die Zecke entfernt werden kann, desto höher ist die Chance einer Erkrankung zu entgehen. Zecken richtig entfernen! Geeignet sind dafür zum Beispiel Zeckenzangen, Zeckenkarten oder eine geeignete Pinzette (s. FOTO). Vermeiden Sie es auf jeden Fall, die Zecke beim Entfernen zu quetschen. Falls Sie sich unsicher sind, gehen Sie besser zum Arzt und lassen Sie die Zecke dort entfernen. Keinesfalls dürfen Teile der Zecke in der Haut verbleiben. Beobachten Sie die Einstichstelle über einen längeren Zeitraum. Dafür kann es sinnvoll sein, die Stelle - zum Beispiel mit Kugelschreiber - zu markieren. Sollten sich dort Rö-

tungen (Wanderröte) zeigen, kann dies ein Anzeichen für eine Borreliose-Infektion sein, die möglichst rasch behandelt werden sollte. In diesem Fall, aber auch immer dann, wenn Sie sich nach einem Zeckenstich unwohl oder gar krank fühlen, ist ein Besuch beim Arzt nötig.

Leichte Schultaschen für gesunden Rücken Schwere Ranzen begünstigen Haltungsschäden Viele Grundschüler tragen eine zu schwere Schultasche. Sie schleppen Schultag für Schultag mehr als vier Kilogramm zwischen Schule und Elternhaus hin und her. Das liegt deutlich über der Empfehlung von maximal zehn Prozent des eigenen Körpergewichts. Darauf weisen der Bayerische Gemeindeunfallversicherungsverband und die Bayerische Landesunfallkasse (Bayer. GUVV/Bayer. LUK). Dabei kommen vier Kilogramm Ballast schnell zusammen. Dazu braucht es nur drei Bücher, eine Federmappe, einen Malkasten, zwei volle 0,5-Liter-Getränkeflaschen und ein paar Hefte in einem mittelschweren Ranzen. Oft ist auch der Ranzen schon schwerer als die empfohlenen rund 1,2 Kilogramm. Schwere Schultaschen können schwerwiegende Folgen haben: Der Ranzen drückt auf die wachsende und daher anfällige Wirbelsäule und kann so mitverantwortlich sein für eine schlechte Körperhaltung und für Verformungen von Wirbelsäule und Füßen. Bereits über 40 Prozent der 14- bis 19-Jährigen klagen über regelmäßig auftretende Rückenschmerzen - die Tendenz ist steigend. Regelmäßiger Schulranzen-Check „Eltern von Grundschülern sollten regelmäßig nachsehen, was sich so alles in der Schultasche befindet und ob wirklich jedes Buch mit in die Schule muss. Dieser „Ranzen-Check“ sollte mindestens einmal pro Woche stattfinden, am besten mit den Kindern zusammen“, rät Elmar Lederer, Geschäftsführer von Bayer. GUVV/Bayer. LUK. Leichte Taschen kaufen Beim Schulranzenkauf sollten Eltern auf leichte Exemplare achten, die maximal 1,2 Kilogramm wiegen. In einer großen Tasche landen automatisch auch mehr Bücher, Hefte, Maskottchen, Sammelalben und anderes, was ein Kind für Schule und Pause als absolut erforderlich ansieht. Auch die Lehrer sind gefragt Ohne Bücher geht es in der Schule nicht. Lehrer sollten trotzdem prüfen, wie die Zahl der mitzubringenden Bücher verringert werden kann. Eine Möglichkeit ist, dass sich Klassennachbarn beim Mitbringen der Bücher abwechseln. Auch kann ein Arbeitsblatt zeitweise ein schweres Buch ersetzen. Weitere Informationen bietet die Broschüre „Schulranzen kinderleicht“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Sie kann unter www.bayerguvv.de / Prävention / Schulen kostenlos heruntergeladen werden. Der Bayer. GUVV und die Bayer. LUK sind die gesetzlichen Unfallversicherungsträger für Bayern mit der Ausnahme der Landeshauptstadt München. Bei ihnen sind rund 1,7 Millionen Schüler versichert, sowie u.a. Kinder in Kindertagesstätten, die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes, Studierende an Hochschulen und ehrenamtlich Tätige bei Arbeits- und Wegeunfällen. Bei versicherten Unfällen erhalten die Betroffenen alle notwendigen medizinischen Heilbehandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen sowie gegebenenfalls auch eine Rente. Weitere Informationen unter www.bayerguvv.de.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

11

Tagesmutter aus Böhming hat noch Plätze frei! Nanni Wolff Qualifizierte Tagespflege Kinder von 0 bis 3 Jahren Tel.: 08465/173024 www.geburtshauskinder.de

Inhaberin: Michaela Schneider, Försterstraße 1, 85110 Kipfenberg, Tel. 0 84 65 / 17 34 50 Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag Mittwoch: 9 - 19 Uhr Freitag: 8 - 18 Uhr

TV·HiFi·Video • Reparatur von LCD, Plasma, • Service TV, HIFI & SAT-Anlagen • Verkauf Tel 0 84 65 / 90 51 20 - Fax 0 84 65 / 90 51 52 Anna-Taeschner-Straße 11 - 85110 Kipfenberg

Anlage | Finanzierung | Versicherung

Kapitalanlagetipp! - 2,6% p.a. garantierter Zins auf ein Jahr - (Teil-)Verfügbarkeit mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende - Zuzahlungen möglich - Kapitalgarantie - Schon ab 10.000 € Einmaleinlage möglich Holger Stenzel Bankfachwirt (IHK)

Levelingstr. 102a 85049 Ingolstadt Telefon: 0841 / 12 94 81 81 holger.stenzel@fp-finanzpartner.de www.fp-finanzpartner.de

Dienstag: 8 - 18 Uhr Donnerstag: 8 - 18 Uhr Samstag: 7 - 12 Uhr

Schreibwaren - Büroartikel Zeitschriften - Geschenkartikel Renate Gürtner Försterstraße 1 - 85110 Kipfenberg Tel. gesch. 0 84 65 / 2 81 - Fax: 13 02


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

12

Nichtamtlicher Teil sonstige Veröffentlichungen

Termin- und Veranstaltungskalender für April 2011 (Angaben ohne Gewähr!) Mitteilungen in der Tagespresse beachten! Freitag, 1. April

Familiennachrichten Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg den Eltern nachstehender Neugeborener Sophia Templer, Kipfenberg Pia Schulz, Kipfenberg Lukas Paulus, Attenzell Lara Stella Pfaller, Schelldorf Hanna Fürsich, Schelldorf

18:00 Uhr "Hoagarten" für uns Frauen - jung und alt Sitzen, stricken, spielen, plaudern... Ort: Pension Weber, Schelldorf. Veranstalter: Frauenkreis Schelldorf. Infotelefon: 08406/1377 Samstag, 2. April 13:00 Uhr Aktion "Saubere Landschaft" in Böhming, Treffpunkt: „Alte Schule" in Böhming. Veranstalter: OGV Böhming. Infotelefon: 08465/3674

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag 85. Josef Lauterkorn, Arnsberg 80. Rupert Schwäbl, Schelldorf 85. Josef Gabler, Pfahldorf 80. Maria Schmiedmeier, Schambach 94. Frieda Friese, Dunsdorf 80. Anna Bauer, Pfahldorf 80. Mathilde Münchsmeier, Pfahldorf 85. Otto Horntrich, Kipfenberg 90. Hertha Konzack, Kipfenberg 85. Juliana Reitzer, Arnsberg Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg nachstehenden Hochzeitspaaren Haunschild / Schmidt – Biberg / Ingolstadt

19:30 Uhr Versammlung der Jagdgenossenschaft Schelldorf. Ort: Pension Weber, Schelldorf. Veranstalter: Jagdgenossenschaft Schelldorf. Infotelefon: 08406/234 3. - 30. April Ausstellung über die Esel-Initiative. Ort: Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum. Infotelefon: 08465/905707 Sonntag, 3. April 06:00 Uhr Tagesskifahrt, Treffpunkt: Kipfenberg, Bushaltestelle Parkplatz Försterstraße. Veranstalter: vhs Kipfenberg. Infotelefon: 08465/1097 14:00 Uhr Ersatztermin Bärlauchwanderung des VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut. Ort: Pension Weber, Schelldorf. Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut. Infotelefon: 08466/280 15:00 – 18:00 Uhr Spinnen mit der Handspindel - Historischer Handwerkskurs. Ort: Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum. Infotelefon: 08465/905707

Den Hinterbliebenen nachfolgend Genannter spricht der Markt Kipfenberg sein tiefempfundenes Mitgefühl aus

Dienstag, 5. April

Franz Xaver Trattner, Kipfenberg Maria Großer, Kipfenberg Wolfgang Rieck, Kipfenberg Anna Bauer, Pfahldorf Marcel Dirsch, Böhming

Mittwoch, 6. April

Tourist-Information Öffnungszeiten von Oktober 2010 – April 2011 Montag – Freitag 09:00 -12:00 Uhr

14:00 Uhr Palmbüschel binden in Schelldorf. Ort: Jugendheim Schelldorf. Veranstalter: Dorfgemeinschaft Dunsdorf. Infotelefon: 08466/778 09:00 Uhr Palmbüschel binden gendheim Schelldorf. Veranstalter: dorf. Infotelefon: 08466/778 14:00 Uhr Palmbüschel binden gendheim Schelldorf. Veranstalter: dorf. Infotelefon: 08466/778

in Schelldorf. Ort: JuDorfgemeinschaft Dunsin Schelldorf. Ort: JuDorfgemeinschaft Duns-

Freitag, 8. April 19:30 Uhr Stammtisch des FC Bayern Fanclub Mitt´n drin Kipfenberg. Ort: Hotel Zur Post, Kipfenberg. Veranstalter: FC Bayern Fanclub „Mitt´n drin“ Kipfenberg. Infotelefon: 08465/3438 Samstag, 9. April

Richard Schmidt St. Andreas-Straße 3 85110 Biberg Tel. 0151/51833502

18 – 20:30 Uhr Ökumenisches Jugencafé. Ort: Jugendraum im Katholischen Pfarrheim, Kipfenberg. Veranstalter: Kath. u. Evang. Pfarramt Kipfenberg. Infotelefon: 08465/1037 19:00 – 21:00 Uhr Benefizversteigerung für die Esel-Initiative. Ort: Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum. Infotelefon: 08465/905707


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg 19:30 Uhr Jahreskonzert der Blaskapelle Kipfenberg. Ort: Volksschule „Am Limes“, Kipfenberg. Veranstalter: Blaskapelle Kipfenberg. Infotelefon: 08465/905205 19:30 Uhr Jahreshauptversammlung Schnupferclub Krut. Ort: Gastwirtschaft Beringer, Krut. Veranstalter: Schnupferclub Krut. Infotelefon: 08466/8242 Sonntag, 10. April 15:00 – 18:00 Uhr Spinnen mit dem Spinnrad - Historischer Handwerkskurs. Ort: Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum. Infotelefon: 08465/905707 Donnerstag, 14. April 18:30 - 21:30 Uhr Färben mit Pflanzen - Historischer Handwerkskurs. Ort: Schulküche der Volksschule „Am Limes“, Kipfenberg. Veranstalter: vhs Kipfenberg. Info: 08465/905707 20:00 Uhr Kabarett-Abend mit Christian Springer. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Kipfenberg. Veranstalter: Kulturverein „Die Fasenickl“ e.V. Infotelefon: 08421/905 14. - 29. April 14. Osterbrunnen. Ort: Marktplatz Kipfenberg. Veranstalter: Interessengemeinschaft Osterbrunnen Kipfenberg 15. - 16. April 07:30 Uhr Häckselaktion des VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut. Veranstalter: VGL Schelldorf, Biberg, Dunsdorf, Krut. Infotelefon: 08466/280 Samstag, 16. April 19:00 Uhr CSU-Starkbierfest in Attenzell. Ort: Gasthaus "Zum Moglwirt", Attenzell. Veranstalter: CSU Ortsverband Kipfenberg. Infotelefon: 08423/1407 19:30 Uhr Schafkopfturnier der Dorfgemeinschaft Dunsdorf.Ort: Gemeinschaftshaus Dunsdorf. Veranstalter: Dorfgemeinschaft Dunsdorf. Infotelefon: 08466/778 19:30 Uhr Jagdessen der Jagdgenossenschaft Arnsberg. Ort: Hotel "Zum Raben", Arnsberg. Veranstalter: Jagdgenossenschaft Arnsberg. Infotelefon: 08465/1257 Sonntag, 17. April 16:00 Uhr Starkbierfest in Hirnstetten. Ort: Gasthof Schneiderwirt, Hirnstetten. Veranstalter: Gasthof Schneiderwirt. Infotelefon: 08423/342 Freitag, 22. April 10:30 – 13:30 Uhr Fischgrillen der Dorfgemeinschaft Dunsdorf. Ort: Gemeinschaftshaus Dunsdorf. Veranstalter: Dorfgemeinschaft Dunsdorf. Infotelefon: 08466/778 Samstag, 23. April 16:00 Uhr Eröffnung der Kunstausstellung des Kulturverein die "Fasenickl" e.V. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Kipfenberg. Veranstalter: Kulturverein „Die Fasenickl“ e.V. Infotelefon: 08421/905716 24.4. - 1.5. Kunstausstellung des Kulturverein die "Fasenickl" e.V. Sonn- u. Feiertag 10-12 Uhr u. 14-17 Uhr, Werktags 16-18 Uhr. Ort: Bürger- u. Kulturzentrum Krone, Kipfenberg. Veranstalter: Kulturverein „Die Fasenickl“ e.V. Info: 08421/905716

13

Sonntag, 24. April 14:00 Uhr Vorstellung des 14. Osterbrunnens. Ort: Marktplatz, Kipfenberg. Veranstalter: Interessengemeinschaft Osterbrunnen Kipfenberg Montag, 25. April 18:00 Uhr Schafkopfturnier des Schützenvereins Waldmeister Schelldorf. Ort: Schützenhaus Schelldorf. Veranstalter: Schützenverein "Waldmeister" Schelldorf. Infotelefon: 08406/91094 Montag, 25. April 18 Uhr Osterschinkenessen des Glockenvereins in Buch. Ort: Gasthaus Sedlmeier, Buch. Veranstalter: Glockenverein Buch-Irlahüll. Infotelefon: 08465/3798 Freitag, 29. April 20:00 Uhr Wie locke ich Vögel, Igel und Schmetterlinge in meinen Garten? - Diavortrag. Ort: Gasthof Römer-Castell, Böhming. Veranstalter: Bund Naturschutz. Infotelefon: 08465/905131 Samstag, 30. April Maibaumaufstellen in Biberg, Dunsdorf, Schelldorf, Schambach. Veranstalter: Dorfgemeinschaft Dunsdorf. Infotelefon: 08466/778 4.45 Uhr Fußwallfahrt nach Bettbrunn der Pfarrei Schelldorf. Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf. Infotelefon: 08406/260 11:00 – 17:00 Uhr Naturkunst-Seminar rund um Burg Kipfenberg. Ort: Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Treffpunkt: vor dem Museum. Veranstalter: vhs Kipfenberg. Infotelefon: 08465/172220

Angebote der vhs Kipfenberg Das VHS - Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest und schöne Feiertage. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Werktags erreichen Sie uns von 10 Uhr bis 12 Uhr und 17 Uhr bis 19 Uhr unter (08465) 905783 und 1729872, ebenfalls steht Ihnen rund um die Uhr unser Anrufbeantworter unter der Telefonnummer (08465) 172220 zur Verfügung. Im Internet (www. kipfenberg.com/vhs) können Sie den Kurs auch bequem online buchen. Während der Schulferien ist unser Büro geschlossen und wir sind telefonisch nur bedingt erreichbar. Alle Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Aktuelle Programmangebote für April 2011: Tagesskifahrt Termin: Sonntag, 03.04.2011 Abfahrt: 6:00 Uhr, Bushaltestelle Försterstraße (weitere Haltestellen können nach Absprache festgelegt werden) Ort: versch. Skigebiete in Österreich (je nach Schneelage) Gebühren je Fahrt (incl. Liftkarte): 53,- (Erwachsene), 48,(Jugendliche Jg. 1992-1994), 38,- (Kinder Jg. 1995-2004) Gebühren je Fahrt (ohne Liftkarte): 22,- (nur Fahrt), 12,(Kinder bis 6 Jahre)


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

14

Reiseveranstalter ist die Firma pawa-reisen gmbh, Kipfenberg. Im Preis enthalten ist die Busfahrt und Liftkarte. Den Transfer ins jeweilige Skigebiet sowie die Anmeldung übernimmt die Firma pawa-reisen gmbh, Kipfenberg, (0 84 65) 10 97. Anmeldeschluss: Freitag 16.00 Uhr vor der Fahrt. Färben mit Pflanzen Die Vorgeschichte in Bayern war bunt! Kelten, Römer und Germanen webten Tuche aus farbenfroh eingefärbten Garnen, wobei die Palette von zarten Pastelltönen bis hin zu schreienden Knallfarben reicht. Es ist verblüffend, wie aus unscheinbaren Pflanzen ungewöhnlich starke Farben entstehen können. Im Kurs machen wir uns nach einer Einführung in die Geschichte und Technik des Färbens sofort daran, aus weißer Wolle farbenprächtige Garne zu färben. Vom Sammeln der heimischen Färbepflanzen bis zum Beizen und Fixieren wird ein guter Überblick und eine solide Basis für eigene Versuche gegeben. Drei Stränge sind in der Kursgebühr enthalten, jeder weitere Strang Wolle wird zusätzlich berechnet (5,00 Euro für 100 g Merinowolle). Nach Absprache kann auch mit eigener Wolle gefärbt werden. Bitte tragen Sie alte Kleidung und bringen Sie Gummihandschuhe mit. Beginn: Donnerstag, 14.04.2011, 18.30 – 21.30 Uhr Kurstage: 1, Veranstaltungsort: Schulküche, Volksschule Am Limes, Dozentin: Juliane Schwartz. Teilnehmergebühr: 39,00 Euro. Teilnehmerzahl: 4 – 8 Naturkunst-Seminar rund um Burg Kipfenberg Eine intensive Wahrnehmung der Natur und ein entspanntes Arbeiten mit Naturmaterialien bietet die Kunstform LandArt. Der Schwerpunkt liegt im eigenen Tun, völlig vertieft in das Schaffen eines flüchtigen Kunstwerks. Das Seminar bietet einen Einstieg in diese Kunstform in und mit der Natur. Nach einer kurzen Einführung in verschiedene LandArt-Ansätze und einem kleinen Einblick in die großartigen Kunstwerke bekannter LandArt-Künstler werden mit einfachen Übungen die Sinne geschärft und der Blick auf Naturmaterialien für das eigene Werk fokussiert. Anschließend bleibt viel Zeit, um allein oder zusammen mit anderen Teilnehmern ein eigenes Werk zu schaffen. Materialkosten fallen nicht an. Bitte wetterfeste, robuste Kleidung und eine Brotzeit mitbringen! Beginn: Samstag, 30.04.2011, 11.00 – 17.00 Uhr Kurstage: 1, Treffpunkt: Vor dem Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Dozentin: Juliane Schwartz. Teilnehmergebühr: 25,00 Euro. Teilnehmerzahl: 10 – 15

Bis zu 20 % Rabatt auf alle Grabsteine vom Lager! Aktion bis Ende April

Hauptstraße 27/29 85095 Dörndorf Telefon: 0 84 66 / 90 56 26

Telefax: 0 84 66 / 90 56 25 info@sowatsch-steine.de www.sowatsch-steine.de

Vorschau: INDIAN BALANCE – den Körper bewegen, während die Seele ausruht Dieses neue sanfte Bewegungskonzept mit konzentrierter Atemtechnik hat indianischen Ursprung. Fließende meditative Bewegungen zu indianischen Klängen erzeugen Wohlbefinden und schaffen Gelassenheit für den Alltag. Beginn: Montag, 02.05.2011, 09.00 - 10.00 Uhr Zumba® - Fitness Ganzkörper-Fitness-Programm zu latainamerikanischen Rhythmen. Beginn: Dienstag, 03.05.2011, 9.30 - 10.30 Uhr Englisch A1 für Wiedereinsteiger/innen und Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen Frei von Leistungsdruck und in lockerer Atmosphäre erlernen Sie, wie Sie u.a. verschiedene Situationen (z. B. im Restaurant, beim Einkaufen) bewältigen können. Beginn: Dienstag, 03.05.2011, 18.30 - 19.30 Uhr Englisch A2 für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen Wir beschäftigen uns mit einfachen Texten und trainieren leichte Konversation. Die damit verbundene Grammatik wird wiederholt, vertieft und erweitert. Beginn: Mittwoch, 04.05.2011, 17:45 – 18:45 Uhr Englisch B1 für Teilnehmer/innen mit Vorkenntnissen Grammatikübungen, Text, Lektüre und Konversation sind die Inhalte dieses Kurses. Themen und Methoden sind abwechslungsreich. Beginn: Mittwoch, 04.05.2011, 19.00 - 20.00 Uhr

Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg und Infopoint Limes Burg, 85110 Kipfenberg, Telefon 08465 905 707 Fax 08465 905 707, www.bajuwaren-kipfenberg. de, bajuwarenmuseum@altmuehlnet.de Öffnungszeiten täglich von 10 – 16 Uhr, alle Feiertage geöffnet. Für Gruppen wie stets nach Vereinbarung Programm ab März 2011 Luftbildarchäologie im Naturpark Altmühltal Sonderausstellung vom 16. Februar bis 2. April 2011 Im Jahre 1983 starteten der Pilot Michael Hoedt und der Fotograf Rudolf Hager mit einem Motorsegler zu ihrem ersten gemeinsamen Überlandflug auf der Jagd nach Denkmälern und wurden dank ihrer guten theoretischen Vorbereitung auch gleich fündig. Die fantastischen Aufnahmen, die in den langen Jahren entstanden sind zeigen verborgene Schätze im Naturpark Altmühltal, die nur aus der Luft zu erkennen sind. Von der Steinzeit bis in die Moderne mit einem Schwerpunkt in der Römerzeit reichen die Objekte. Die Ausstellung wurde von Rudolf Hage in Zusammenarbeit mit Jule Ahrens vom Informationszentrum Naturpark Altmühltal gestaltet und spiegelt die Faszination und Bedeutung der Luftbildarchäologie für die Forschung hervorragend wieder. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 16. Februar um 19 Uhr im Römer und Bajuwaren Museum statt. Sie sind herzlich eingeladen!


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

15

Historische Handwerkstechniken: „Spinnen mit der Handspindel“

Historische Handwerkstechniken: „Spinnen mit dem Spinnrad“

Sonntag, 03. April 2011, 15.00 – 18.00 Uhr Nach einer kurzen Einführung zum Thema Wolle und zur Geschichte des Spinnens wird Schritt für Schritt die Technik erkundet. Ziel ist es aus losen Fasern ein festes Garn herzustellen, das später beispielsweise verstrickt oder verwebt werden kann. Es wird mit der Handspindel gesponnen, so wie es schon in der Steinzeit gemacht wurde und heute noch in vielen Teilen der Welt üblich ist. Im Kurs können verschiedene Spindeltypen und Wollsorten ausprobiert werden. Es braucht ein bisschen Geduld bis man alle Bewegungen in Einklang bringt, aber bisher hat es noch jede/r geschafft einen schönen Anfängerfaden zu spinnen! Am Sonntag, 10. April 2011 folgt der Kurs „Spinnen am Spinnrad“ für diejenigen, die weitermachen möchten oder diejenigen, die das Spinnen mit der Handspindel zumindest ansatzweise beherrschen. Dieser Kurs kann auch für Gruppen zu einem anderen Termin gebucht werden. Alter: ab 14 Jahre, Dauer: 3 Stunden, Kosten: 18 Euro inkl. Material, Teilnehmerzahl: max. 8. Anmeldung: Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg 08465 / 905707

Sonntag, 10. April 2011, 15.00 – 18.00 Uhr Dieser Kurs gibt eine Einführung zum Spinnen am Spinnrad. Es werden die Funktionen und Möglichkeiten der verschiedenen Radtypen erklärt und erste Spinnübungen gemacht. Um das Spinnen am Rad tatsächlich zu lernen sind drei Stunden natürlich zu kurz. Es kann daher in diesem Kurs nur alles Wissenswerte erklärt und kurz ausprobiert werden. Die Teilnehmer sind danach in der Lage, das eigentliche Üben zu Hause problemlos selbst weiter zu führen. Es wäre schön, wenn ein eigenes Spinnrad mitgebracht werden kann. Teilnehmer für diesen Kurs sollten entweder den Handspinnkurs am 3.4.2011 bei uns besucht haben oder das Spinnen mit der Handspindel zumindest ansatzweise beherrschen. Dieser Kurs kann auch für Gruppen zu einem anderen Termin gebucht werden. Alter: ab 14 Jahre, Dauer: 3 Stunden, Kosten: 18 Euro inkl. Material, Teilnehmerzahl: max. 8. Anmeldung: Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg 08465 / 905707

Vorankündigung Benefiz-Versteigerung von Kunstwerken für die Esel-Initiative Samstag, 9. April 2011, 19 Uhr Im Rahmen eines Arbeitswochenendes innerhalb der Sonderausstellung „Grenze_n“ im Vorjahr entstanden mehrere Kunstwerke der Münchner Künstlergruppe Luise zum Thema „Esel“ aus Holz und Stein. Die Künstler möchten das Thema „Grenzen“ weiter sprengen und sich mit ihren Werken auch sozial engagieren. Das Augenmerk fiel auf eine Direkthilfeorganisation, die Esel an Frauen in Nepal vermittelt, damit der Arbeitsalltag erleichtert wird und so der gesamten Familie geholfen. Mit sehr wenig Geld kann hier sehr viel erreicht werden. Die Initiative betreut die Familien (und die Esel) über Jahre und macht so den Erfolg der Massnahme transparent. Am Samstag den 9. April beginnt um 19 Uhr die Versteigerung der Kunstwerke. Nach einem Empfang mit Sekt und Häppchen eröffnet Juliane Schwartz vom Römer und Bajuwaren Museum feierlich den Abend. Im ersten Teil der Auktion zugunsten der Esel-Initiative werden Kunstwerke der Gruppe Luise auf konventionelle Weise versteigert. Startgebot ist pro Stück 75,- Euro, gesteigert wird in 5,- Euro Schritten. Das Startgebot entspricht dem Kaufpreis eines männlichen Esels. Besonderer Höhepunkt des Abends wird der zweite Teil der Auktion, in dem ausgesuchte Objekte in einer amerikanischen Versteigerung unter den Hammer kommen. Dabei legt jeder Bieter pro Gebot 5,- Euro in den Topf. Die Versteigerung läuft, solange Gebote eingehen. Der letzte Bieter erhält den Zuschlag. Für die akustische Untermalung des Abends konnte das junge Musiker-Duo Eva Zenetti (Gesang) und Daniel Horgos (Bass) gewonnen werden. Vom 3. bis 30. April kann eine Dokumentation über die Arbeit der Esel-Initiative im Römer und Bajuwaren Museum besichtigt werden. Wir hoffen auf eine positive Resonanz für dieses gelungene Projekt und freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Färben mit Pflanzen Donnerstag, 14. April 2011, 18.30 - 21.30 Uhr Die Vorgeschichte in Bayern war bunt! Kelten, Römer und Germanen webten Tuche aus farbenfroh eingefärbten Garnen, wobei die Palette von zarten Pastelltönen bis hin zu schreienden Knallfarben reicht. Es ist verblüffend, wie aus unscheinbaren Pflanzen ungewöhnlich starke Farben entstehen können. Im Kurs machen wir uns nach einer Einführung in die Geschichte und Technik des Färbens sofort daran, aus weißer Wolle farbenprächtige Garne zu färben. Vom Sammeln der heimischen Färbepflanzen bis zum Beizen und Fixieren wird ein guter Überblick und eine solide Basis für eigene Versuche gegeben. Drei Stränge sind in der Kursgebühr enthalten, jeder weitere Strang Wolle wird zusätzlich berechnet (5,00 Euro für 100 g Merinowolle). Nach Absprache kann auch mit eigener Wolle gefärbt werden. Bitte tragen Sie alte Kleidung und bringen Sie Gummihandschuhe mit. Veranstaltungsort: Schulküche, Volksschule Am Limes Dozentin: Juliane Schwartz, Museumsleiterin Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg Teilnehmergebühr: 39,00 Euro, Material wird gesondert berechnet. Teilnehmerzahl: 4 - 8. Anmeldung über die vhs Kipfenberg www.kipfenberg.com/vhs Naturkunst-Seminar rund um Burg Kipfenberg Samstag, 30.04.2011, 11.00 bis 17.00 Uhr Eine intensive Wahrnehmung der Natur und ein entspanntes Arbeiten mit Naturmaterialien bietet die Kunstform LandArt. Der Schwerpunkt liegt im eigenen Tun, völlig vertieft in das Schaffen eines flüchtigen Kunstwerks. Das Seminar bietet einen Einstieg in diese Kunstform in und mit der Natur. Nach einer kurzen Einführung in verschiedene LandArt-Ansätze und einem kleinen Einblick in die großartigen Kunstwerke bekannter LandArt-Künstler werden mit einfachen Übungen die Sinne geschärft und der Blick auf Naturmaterialien für das eigene Werk fokussiert. Anschließend bleibt viel Zeit, um allein oder zusammen mit anderen Teilnehmern ein eigenes Werk zu schaffen. Materialkosten fallen nicht an. Bitte wetterfeste, robuste Kleidung und eine Brotzeit mitbringen!


16

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Treffpunkt: Vor dem Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Dozentin: Juliane Schwartz, Kulturpädagogin & Museumsleiterin Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Teilnehmergebühr: 25,00 Euro, Teilnehmerzahl: 10 - 15, Veranstalter vhs Kipfenberg Sie können bei uns folgende Angebote buchen: - Nachts im Museum – Gruselführung ab 8 Jahren - Burghof im Abendlicht – Abendführung in den privaten Innenhof der Burg Kipfenberg - Museumswerkstatt für Kinder –zahlreiche Bastelangebote - Seniorenführung mit Kaffeeklatsch - Historische Handwerksseminare - Kräuterwanderungen in die Antike - Nachtpatrouille am Limes - 5 museumspädagogische Programme Römer u. Bajuwaren - Schauspielführung „Vale, Valeria!“ - Brittanicus Barbaricus is totally lost – engl. Erlebnisführung - Kindergeburtstag mit den Römern - Römer auf Zeit – das hist. Römerlager für die ganze Familie - Museum unterwegs – wir kommen mit Aktionen zu Ihnen!

Wissenswertes für ältere Mitbürger und deren Angehörige in der Marktgemeinde Kipfenberg Seniorenbeauftragter für Kipfenberg Bittner Erwin, Sudetenstr. 12, 85110 Kipfenberg Tel. 08465/876 Veranstaltungen: werden in der Regel im Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg monatlich bekannt gegeben. z.B. Volkslieder zum Mitsingen. Jeden 4. Di. im Monat um 16 Uhr spielt Frau Iris Sillner auf der Orgel im SOLON Seniorendienste Volkslieder zum Mitsingen. Katholische Pfarrgemeinde: Senioren- Kaffeekränzchen mit Einlagen im Pfarrsaal. Ausflugsfahrten mit dem Bus. Termine werden im Pfarrbrief bekannt gegeben. Treffen / Kurse etc. Senioren und Kinder: Schulklassen und Kindergartenkinder besuchen regelmäßig die Bewohner des Hauses SOLON und verbringen ihre Zeit mit Erzählungen und Spiele. Auch Kochkurse werden hier angeboten. Der Liederkranz erfreut auch des öfteren mit einen Ständchen oder Volksliedersingen die Bewohner. Die Trachtenvereine Kipfenberg und Gungolding bringen mit Volkstänzen, Lieder und Musikstücke auch Abwechslung in ihren Alltag. Sportangebote: VfB Kipfenberg, Turnen, Ballspiele und Gymnastik in den Turnhallen der Schule am Limes. Fitness Positiv Kipfenberg Bahnhofstraße 3: Sport, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Ehrenamtliches Engagement: Katholische Kirchengemeinde Seniorenbetreuung. Evangelisch Luth. Kirchengemeinde- Seniorenkreis. Seniorendienste SOLON- Begleitung und Ausfahrt der Bewohner mit Gehhilfen oder Rollstuhl.

Besuchsdienst: Wäre ein Ehrenamtliches Engagement. Mahlzeitendienst Metzgerei Neumeyer: Mittagessen nach Wochenkarte zum Selbstabholen im Laden. SOLON Häusliche Pflege: bietet nach Vereinbahrung, Essen auf Rädern an. Hausbesuche - Ärzte Betz Justin Dr. med und Kastl Reinhard Allgemeinärzte Gemeinschaftspraxis Försterstraße 30, Tel.08465/ 1008. MVZ Kipfenberg Reiner Winfried Dipl. Med. Kindingerstraße 22 Tel. 08465/ 3166 Ambulante Pflegeanbieter: SOLON Senioren-Dienste für die häusliche Pflege. Frau Gabi Kriegelmeier Tel. 08465/ 1720-0 Caritas- Sozialstation Eichstätt e.v. Außenstelle Katholisches Pfarrheim Kipfenberg Geißberg 3 Beratung zur Pflege Pflegeberatung für Privat Versicherte Tel. 0800 101 8800 Caritas Krankenpflegeverein Kipfenberg Tel.08465/ 905382 Jeden 1. Mittwoch im Monat. Frau Sylvia Fanderl. 16-17 Uhr. SOLON Senioren-Dienste Tel. 08465/ 1720-0, Herr Klaus Ponkratz Dipl. Pflegewirt (FH). Zur Beratung können sie sich auch jederzeit an ihre Krankenkasse wenden. Gerontopsychiatrischer Dienst Ambulanter Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischer Erkrankung und Auffälligkeiten sowie deren Angehörigen. Caritas Kreisstelle Eichstätt. Kontakt: 08421/ 976634 Tagespflegeeinrichtung Im Hause SOLON Senioren-Dienste Alten- und Pflegeheim SOLON Senioren- Dienste Haus Kipfenberg Eichstätterstr. 20 Zielgruppenorientierte Angebote Kurs für Pflegende Angehörige. Caritas-Sozialdienste Eichstätt. Tel. 08421/ 97 66-0

4000  von Zuhause Immobilienbüro bietet

seriöse Onlinetätigkeit auf selbständiger Basis an. Tel. 0 94 31 / 99 05 35, Herr Pritzel

KAMINBAU EDELSTAHL- & MONTAGEKAMINE SANIERUNGEN/ANSCHLÜSSE KAMINÖFEN

Helferkreis oder Nachbarschaftshilfe Ergibt sich immer im Einzelfall und nach den Umständen.

LEITERN/DACHLEITERN

Fahrdienste: Beschränkt sich auf die Angehörigen. Oder Taxi: Olaf Kellner, Kipfenberg-Buch. Tel 08465/ 3251

ARBEITSBÜHNENVERLEIH

KERNBOHRUNGEN

Johann LINDNER Seestraße 9 85125 Haunstetten Tel. (0 84 67) 80 19 00 Fax (0 84 67) 80 19 38 mail@kaminbau-lindner.de www.kaminbau-lindner.de


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Nah & Frisch! Qualitätsprodukte aus den Limesgemeinden Regionale Produkte bieten die Sicherheit ihrer Herkunft und garantieren hochwertige Qualität und Frische. Landwirte und Vermarkter bieten Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an frischen Lebensmitteln. Kaufen Sie Produkte aus der Region! Sie unterstützen damit unsere heimische Landwirtschaft und sichern wohnortnahe, qualifizierte Arbeitsplätze!

17

Wer Interesse hat, seine regional erzeugten Qualitätsprodukte in dieser Rubrik anzubieten, soll sich bitte mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt in Verbindung setzen. Tel: 0841-3109-321 (Sabine Biberger)

Müllentsorgung Korksammelstelle Anna Nefzger, Altmühlring 6, 85110 Arnsberg, Tel. 08465/1064

Folgendes Angebot liegt derzeit vor: Fleisch, Wurstwaren, Geräuchertes:

Öffnungszeiten Recyclinghof Bauhof

Schwein: Schneiderwirts Hofladen, Limesstr. 13, 85110 Hirnstetten, Tel 08465-342 Dexl Johann, Kirchstr. 6, 85125 Haunstetten, Tel. 08467-443

Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD’s und DVDs, Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen, Bauschutt (in Kleinmengen bis max. 1m³): Je Baueimer (20 l) 1,– Euro Je Schubkarrenladung 5,– Euro 1 cbm 40,– Euro Mittwoch 15.00 - 16.30 Uhr Samstag 10.00 - 12.00 Uhr Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerungen des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Schwein, Rind Adlkofer Georg, Martinstr. 5, 85137 Inching, Tel. 08426-249 Familie Rehm, Altenberg, 85095 Denkendorf, Tel 08466-253 Schwein, Rind, Geflügel, Eier Schermer Josef & Monika, Wirtsstr. 1, 85110 Böhming, Tel. 08465-1411 Geflügel, Wild Zimmermann Erich Beate, Bergstr. 16, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-1525 Geflügel Buxlhof – Jura-Geflügel Familie Hüttinger, Jursatr. 8, 85137 Rapperszell, Tel. 08426-988380 Angusrinder, Kräuterpädagogin Schmiebauernhof, Bittlmayer Anton & Claudia, Rumburgstr. 3, 85125 Enkering, Tel. 08467-390 Lamm, Lammprodukte, Eier Würmser Anton, Jurastr. 3, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-3102

Müllentsorgung; Glascontainer Die Sammelstellen für Grün-, Weiß- und Braunglas und Blechdosen für den Ort Kipfenberg befinden sich am Festplatz, am Parkplatz an der Altmühl (Bullenwiese) und am Wertstoffhof (zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes).

Abfallfibeln des Landkreises Eichstätt Alles Wissenswerte über die Abfallentsorgung erfahren Sie aus der Abfallfibel des Landkreises Eichstätt. Die Abfallfibeln liegen in der Gemeindekasse zur Abholung bereit.

Brauchbare Güter, Möbelstücke

Erdbeeren, Himbeeren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Regionaler Geschenkkorb Schowalter Rolf & Sonja – Erdbeeren Funck, Hauptstr. 33, 85095 Dörndorf, 08466-368

Noch brauchbare Güter (Möbelstücke usw.) können bei den Gebrauchtgüterlagern des Landkreises (derzeit: Eichstätt, Buchtal 28, Tel. (08421) 3614, Beilngries, Untermühlweg 3, Tel. (08461) 605383, Gaimersheim, Huberbräugasse 11, Tel. (08458) 1837 oder 0174/3904325 kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten erfahren Sie unter den oben angegebenen Telefonnummern. Auskünfte erhalten Sie beim Landratsamt Eichstätt, Tel. (08421) 70295 oder 70342.

Hopfenprodukte Likör, Tee, Wurst, Käse, Dekoration, HopfenErlebnisHof, Forster Michael, Schulstr. 9, 83336 Tettenwang, Tel. 09446-1285

Öffnungszeiten der Pfarr- und Gemeindebücherei Kipfenberg

Fische: Fangfrisch, geräuchert, filetiert: Forellen, Saibling, Lang Martin & Edith, Regelmannsbrunn 2, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-3311

Getreideprodukte - Mehl, Müsli, Naturkost Hainmühle, Schmidt Michael & Andrea, Hainmühle 1, 85145 Morsbach, Tel. 08243-509 Altmühltaler Honig vom Imker Mayer Konrad jun., Kipfenberger Weg 1, 85110 Buch, Tel. 08465-3924 Hackner Karl, Irlahüller Weg 3, 85110 Grösdorf, Tel. 08465-626 Hutter Johann, Schlesienstr. 6, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-886 Schmidt Sebastian, Limesstr. 4, 85110 Hirnstetten, Tel. 08423-400

Sonntag Dienstag Mittwoch Donnerstag

10:00 – 11:45 Uhr 17:30 – 19:00 Uhr 10:00 – 11:00 Uhr 16:30 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten der Bücherei Schelldorf (Schulstraße 22 im Kindergarten Schelldorf) Di. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr So. 10.00 Uhr – 10.30 Uhr


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

18

Evang,–Luth. Pfarramt Bürozeiten

16. April

Die Bürostunden sind jeweils Dienstags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Das Evang,–Luth. Pfarramt informiert:

17. April

Termine für April 2011 03.04.2011 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Christuskirche 05.04.2011 18.00 Uhr Ökumenischer Jugendkreuzweg Christuskirche 07.04.2011 19.30 Uhr Sieben Wochen mit... Gemeindehaus 09.04.2011 18.00 Uhr ökum. Jugendtreff, kath. Pfarrheim 10.04.2011 10.00 Uhr kein Gottesdienst, Christuskirche sondern 9.30 Uhr Gottesdienst, Kinding 14.04.2011 19.30 Uhr Sieben Wochen mit... Gemeindehaus 17.04.2011 10.00 Uhr Gottesdienst, Christuskirche Palmsonn. 21.04.2011 16.00 Uhr Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl, Solon, Kipfenberg 21.04.2011 19.30 Uhr Sieben Wochen mit... (Abschlussfeier) Gemeindehaus 22.04.2011 10.00 Uhr Gottesdienst mit Beichte und Karfreitag Abendmahl, Christuskirche 24.04.2011 5.00 Uhr Ostermorgen anschl. OsterfrüOsterson. stück Christuskirche 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Christuskirche

21. April

22. April

23. April 24. April

25. April

27. April

Das Kath. Pfarramt informiert

30. April

Termine für April 2011 Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr und 10.30 Uhr in der Pfarrkirche. Am 07. April 2011 bringt Pfarrer Mairhofer ab 14.00 Uhr die Krankenkommunion ins Haus. Neuanmeldungen im Pfarrbüro Tel. 08465/1037. Kreuzwegandacht an allen Donnerstagen in der Fastenzeit um 18.00 Uhr in St. Georg. 02. April 03. April

06. April 09. April 10. April

13. April

Kipfenberg, 10.00 Uhr, 7. Gruppenstunde der Erstkommunionkinder Grösdorf, 09.00 UhrEucharistiefeier Kipfenberg, 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Eucharistiefeier Kipfenberg, 15.00 Uhr, Erstbeichte Kipfenberg, 10.00 UHR, 8. Gruppenstunde der Erstkommunionkinder Kipfenberg, 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, Jugendgottesdienst 11.45 Uhr Fastenessen; ansch. Kaffee und Kuchen u. alte Bilder von Kipfenberg 13.30 Uhr, Pfarrversammlung Kipfenberg, 15.15 Uhr, Schülergottesdienst in St. Georg

01. Mai

Kipfenberg, 10.00 Uhr, 9. Gruppenstunde der Erstkommunionkinder 11.30 Uhr, Einteilung derMinistranten Kipfenberg, 18.30 Uhr, Vorabendgottesdienst Kipfenberg, 08.45 Uhr, Palmweihe in St. Georg; Prozession zur Pfarrkirche und anschl. Festgottesdienst 18.00 Uhr, Palmsonntagsvesper in, St. Georg Böhming, 09.00 Uhr, Eucharistiefeier Kipfenberg, 08.30 Uhr, Trauermette 19.00 Uhr, Abendmahlsmesse mitFußwaschung 21.30 Uhr, Ölbergandacht Kipfenberg, 08.30 Uhr, Trauermette 10.00 Uhr, Kreuzwegandacht 15.00 Uhr, Feier vom Leiden undSterben Christi 18.30 Uhr, Andacht von den 7 Worten Jesu am Kreuz Kipfenerg, 08.30 Uhr, Trauermette 9 - 12 Uhr, Gelegenheit zum Gebet am Hl. Grab Kipfenberg, 05.00 Uhr, Feier der Osternacht anschl. Osterfrühstück 09.30 Uhr, Festgottesdienst 18.30 Uhr, Feierliche Ostervesper Böhming, 09.00 Uhr, Festgottesdienst 13.00 Uhr, Andacht Grösdorf, 09.00 Uhr, Eucharistiefeier Kipfenberg, 09.00 Uhr, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr, FeierlicheOstereucharistie Kipfenberg, 15.30 Uhr, 1. Probe der Erstkommunionkinder Kipfenberg, 10.00 Uhr, 2. Probe der Erstkommunionkinder 18.30 Uhr, Vorabendmesse Kipfenberg, 09.30 Uhr, Erstkommunionfeier 19.00 Uhr, 1. Maiandacht mit Dankandacht der Erstkommunionkinder

Pfarrausflug 2011 Herzliche Einladung zum Pfarrausflug für Jung und Alt Wir starten an Christi Himmelfahrt um ca. 11.30 Uhr von Kipfenberg über Augsburg - Landsberg nach Schongau mit Kaffeepause in Denklingen. Nach der Pause besuchen wir die bekannte Wieskirche im Pfaffenwinkel und im Anschluss fahren wir zu unserem 4**** Hotel nach Reutte/Wängle in Tirol. Am nächsten Tag feiern wir Gottesdienst in Füssen. Dort bekommen wir eine Stadtführung und essen auch zu Mittag. Weiter geht es dann zum Alpenblumengarten (Auffahrt mit der Kabinenseilbahn) am Hahnenkamm. Am Abend kehren wir wieder in unser Hotel zurück zum Abendessen und zum gemütlichen Beisammensein. Am Samstag besuchen wir die Stadt Reutte, feiern Gottesdienst in der Pfarrkirche und fahren am Nachmittag ins Tannheimer Tal. Am Abend kehren wir in unser Hotel zurück zum Abendessen.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

19

Den Sonntag beginnen wir mit einer Messe in der Pfarrkirche in Wängle. Danach fahren wir über Lermoos - Fernpaß - Nassereih - Telfs nach Mösern und besichtigen dort die Friedensglocke. Nach dem Mittagessen geht die Fahrt weiter nach Leutasch mit Besuch der Leutaschklamm, weiter nach Garmisch zur Ski-Flugschanze mit Kaffepause und zum Abschluss Besuch und Abendessen in Benediktbeuren. Im Preis 200,–  pro Person sind folgende Leistungen enthalten: Busfahrt, 3x Übernachtung im 4**** Hotel im DZ (Aufpreis EZ), 3x Frühstück (Frühstücksbuffet), 3x Abendessen (4 Gänge Menü mit Salatbuffet, Kabinenseilbahn, Stadtführungen, Eintrittsgelder, Kurtaxe. Anmeldung ab sofort bei: Pfarrbüro 08465/1037 / Herr Strobl 08465/696

Schuleinschreibung an der Volksschule Am Limes Kipfenberg

www.glaserei-thomas.com

Sommer Sonne.... Sonnenschutzgläser-Einstärken

1 Paar in braun, grau oder grün 75% Rodenstock-Qualität in Kunststoff, lieferbar sph +-6,0 cyl bis 2,0

38,-

mit Entspiegelung

69,-

1 Paar in braun, grau oder grün 75% Rodenstock-Qualität in Kunststoff, lieferbar sph +-6,0 cyl bis 2,0

158,Schlesienstr. 14; 85110 Kipfenberg Tel.: 08465/1446 Fax: 08465/3273

EIN NEUES BAD? WIR KOMMEN! Alles komplett zum Festpreis!

mit Entspiegelung

188,-

Sport-Sonnenschutzgläser 1 Paar in Top-Qualität von Rodenstock: Einstärkengläser in Kunststoff, für rundgebog. Panoramagläser große Auswahl an kontraststeigernden Tönungen

98,-

mit Entspiegelung, Hartschicht

148,-

Brillenfassungen und Sonnenbrillen ab

Wohlfühlen und Relaxen im neuen Design von Licht, Wasser und Wärme

25,-

Professionelle Badplanung, Beratung und Ausführung aus einer Hand! Weitere Informationen finden Sie unter:

www.fred-weber.de

Berching Bahnhofstr. 9

Freystadt

Beilngries

Marktplatz 22

Stadtgraben 9

Tolle-Brillen.de

Sonnenschutzgläser-Gleitsicht

www.

Die Schuleinschreibung der Volksschule Kipfenberg findet am Montag, den 04.04.2011, von 13.15 - 15.00 Uhr in der Schule an der Pfahldorfer Straße statt. Vorzulegen sind die Geburtsurkunde und Bestätigung des Gesundheitsamtes bzw. Kinderarztes über die Teilnahme an der schulärztlichen Untersuchung bzw. Früherkennungsuntersuchung U 9. Schulpflichtig werden alle Kinder, die bis zum Stichtag, 30.09.11 6 Jahre alt sind oder bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden. Auf Antrag der Eltern können Kinder angemeldet werden, die vom 01.10.05 bis 31.12.05 geboren sind. Mit einem schulpychologischen Gutachten, das die Schulfähigkeit bestätigt, werden auch Kinder aufgenommen, die ab dem 01.01.06 geboren wurden. Falls notwendig, erfolgt eine genauere Untersuchung der Schulfähigkeit in einem sog. „Unterrichtsspiel“ am Dienstag/Mittwoch 05.04.11/ 06.04.11, um 8.15 Uhr in der oben genannten Schule. Die Pflicht der Schuleinschreibung besteht auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten beabsichtigen, ihr Kind vom Besuch der Volksschule zurückstellen zu lassen.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

20

SYSTEMmontagen Photovoltaikanlagen

Beratung · Verkauf · Montage Inh. Jörg Stark Alcmona 4, 85110 Kipfenberg Tel. 08465 1553 Mobil 0172 8403119 Fax 08465 3307 info@systemmontagen.de

Sirirat Traditionelle Thai-Massage Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. Anwendung

Dauer

Preis

Traditionelle Thai Massage

60 Min.

30,-- €

90 Min

43,-- €

Aroma-Öl Massage

60 Min

35,-- €

Fuß-Reflexzonen Massage

45 Min.

29,-- €

Hot-Stone Massage

60 Min.

38,-- €

Thai-Massage mit Kräuterstempel

90 Min.

58,-- €

Ganzkörper-Peeling und Aroma-Öl Massage

90 Min.

65,-- €

Kopf-, Schulter-, Rücken-

45 Min.

25,-- €

Rücken-Massage

30 Min

20,-- €

Öffnungszeiten Mo. - Sa.

09.°°-18°° Uhr Tel. Terminvereinbarung

85110 Schelldorf - Am Graben 14 Tel. 08406/ 9183050 Handy 0163 960 5553 www.sirirat-massage.de

Frühjahr/Sommer Kollektion Präsentationstermine unter 08406/919596

Liebe Kunden, die Blumengarage wird zum 15. Mai aufgelöst, ich bitte Sie Gutscheine einzulösen. Ein herzliches Dankeschön an alle Kipfenberger, die mich auf meinem Weg begleitet haben. Ihre Gabriele Dotzauer

Neu im April und Mai jeden Samstag Flohmarkt in der Blumengarage von 9.00 - 14.00 Uhr Die Blumengarage · Gabriele Dotzauer Kindergartenstraße 2 · 85110 Kipfenberg SPIELGERÄTE FÜR SPIELPLÄTZE, SCHULEN, KINDERGÄRTEN, KINDERKRIPPEN UND FÜR DEN PRIVATEN GARTEN. BESUCHEN SIE UNSERE AUSSTELLUNG.

SPIELGERÄTE Wegscheid 17 · 92334 Berching Tel. 0 84 62 . 2 71 18 · Fax 0 84 62 . 4 46 www.spielgeraete-blaser.de

- Kostenlose Planung und Beratung - Eigene Herstellung nach DIN 1176 - Vertrieb und Montage auch von Fremdspielgeräten - Reparatur und Ergänzungen bestehender Spielgeräte - jährliche kostengünstige Sicht- und Funktionsprüfung (mit Prüfbericht und Protokoll) - Montage einschl. der Fundamentarbeiten und Fallschutz


April 2011 - Mitteilungsblatt Kipfenberg