Issuu on Google+

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Nr. 9 / 2012

Kipfenberg, 1. September 2012

Day of Bike

Mountainbike-Rennen am Kipfenberger Kegelheim 9. September 2012 www.dayofbike.de

Herausgeber: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Postfach 27, 85108 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10-0 Telefax (08465) 94 10-23 Internet: http://www.Kipfenberg.de e-mail: poststelle@markt-kipfenberg.de

Parteiverkehr: Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Donnerstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Erscheinungsweise: Jeden 1. eines Monats – kostenlos

Einweihung der Birktalbahnen 07.09.2012, ab 19.00 Uhr


2

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationstafel Amtsleiter: Erster Bürgermeister Rainer Richter Geschäftsleitung: Christine Schön

Tourist-Information Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 941040, Fax 941043 Öffnungszeiten von Juli - September 2012: Mo. - Fr. von 9 -12 Uhr, Mo. - Do. von 13 - 17 Uhr. Sa., So., u. an Feiertagen geschlossen.

Freibad Kipfenberg Täglich von 9 - 19.30 Uhr. Bei schönem Wetter evtl. bis 20 Uhr.

Pfarr- u. Gemeindebücherei - St. Michael Kipfenberg Sonntag: 10.00 - 11.45 Uhr / Dienstag: 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch: 10.00 - 11.00 Uhr / Donnerstag: 16.30 – 18.00 Uhr Notrufnummern: Polizei 1 10 Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst 1 12 Krankentransport 19 222 Giftnotruf (0 89) 19 240 N-ERGIE Störung Erdgas/Wasser (01 80) 2 71 36 00 N-ERGIE Störung Strom (01 80) 2 71 35 38 N-ERGIE Störung Fernwärme (01 80) 2 71 37 24 Störungsrufnummer (0 84 65) 9 41 00 oder 17 28 73 Strom in Kipfenberg und Handy 01 70 / 7 68 35 67 Wasserzweckverband (0 84 65) 90 50 33

Telefonverzeichnis Rathaus Zentrale: . ..................08465 / 94 10 -0 Vorzimmer/Vermittlung Frau Färber......................-11 Fax Vorzimmer................-23 1. Bürgermeister Herr Richter.....................-24 Standesamt Frau Zeller.......................-26 Bauamt Verwaltung Frau Binder.....................-30 Bauamtsleitung Herr Trost........................-31 Geschäftsl./Kämmerei Frau Schön . ...................-32 Strom/Kämmerei (Leitung) Herr Finster.....................-33 Frau Böndl / Frau Regler..-34 Kämmerei Frau Braun......................-35 Geschäftsleitung Herr Nagler.....................-35 Kassenverwaltung . .....................................-37 Kasse/Steueramt Frau Polak.......................-38 Kasse/Müllabfuhr Frau Mayer......................-38 Kasse/Buchhaltung Frau Hartmann................-39 Tourist Information Tel. Tourist Information....-40 Frau Boegershausen........-41 Frau Weber.....................-42 Fax Tourist Information....-43 Einwohnermeldeamt/Rentenamt Frau Kratz / Hr. Böhm......-44 Gewerbeamt/Rentenamt Fr. Frank / Fr. Huber-Regler.. -45 Klärwerk.......... 90 69 21 Bauhof.................... 90 69 23 Freibad............ 90 69 24 Übergabestation..... 90 69 22 Feuerwehrkommandant Forster . ...................0174/3433458 Volksschule „Am Limes“ Kipfenberg................................ 32 80

Wertstoffhof, Kompostierungsanlage, Deponien Wertstoffhof am Bauhof

Kompostierungsanlage Pfahldorf

Bahnhofstr. 5, Kipfenberg, Mi. 15 - 16.30 Uhr / Sa. 10 - 12 Uhr Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD's u. DVD's (kein Datenschutz), Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen. Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerung des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: 08465/774. Sa 13 - 16 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– E fällig. Gebühren für Anlieferung an die Kompostierungsanlagen Böhming und Pfahldorf:

Bauschutt-Entsorgung von Kleinmengen in Kipfenberg und Pfahldorf Auf dem Wertstoffhof in Kipfenberg und an der Erdaushubdeponie in Pfahldorf können Kleinmengen von Bauschutt (max. 1m3) zur Containerentsorgung während der allgemeinen Öffnungszeiten angenommen werden. Kipfenberg: Mi. 15 - 16.30 Uhr, Sa. 10 - 12 Uhr Pfahldorf: Mi. 15 Uhr - 17 Uhr Angenommen wird nur reiner Bauschutt, keine Erde o. Humus. Folgender Bauschutt darf über die Container entsorgt werden: Mörtel u. Putze, Ziegel u. Steine, Fliesen u. Keramik (z.B. Toilettenschüssel), Glasbausteine u. Altglas, Beton u. Zement Folgende Materialien dürfen über den Container nicht entsorgt werden: Asbestzement (Eternitplatten), Holz- u. Gartenabfälle, Folien u. Müll, Metalle u. Kabel, Gipskarton, Holzfaserplatten, Dämmmaterialien (z.B. Glaswolle), Asphalt-/Teeraufbruch, (öl-)verunreinigtes Erdreich Ein Nachsortieren bei der Annahmestelle ist nicht möglich. Das Entgelt ist bei der Anlieferung zu entrichten. Kosten je Baueimer bis 20 l: 1 E / j e Schubkarrenladung: 5 E / 1 cbm: 40 E

Deponie Kemathen Agostino Cestaro, Altmühlstr. 7, Grösdorf, Tel.: (08465) 3131. Sa. 9 - 12 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– E fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– E/m³ an.

Kompostierungsanlage Böhming Mosandl Helmut, Keltenweg 1, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 172324. Mi. 16 - 18 Uhr / Sa. 13 - 16 Uhr. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig.

Anlieferungen bis 100 l (= 1 Sack) gebührenfrei Anlieferungen im PKW/Kombi über 100 l 2,00 E PKW-Anhänger bis 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. bis 2 m³ Ladung 3,00 E PKW-Anhänger über 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. über 2 m³ Ladung oder kleiner landwirtschaftlicher Anhänger 5,00 E LKW 2Achser oder größerer landwirtschaftlicher Anhänger 10,00 E LKW 3Achser

15,00 E

Deponie Pfahldorf Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: (08465) 774. Mi. 15 – 17 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Dunsdorf Siegfried Kerschenlohr, Biberger Str. 6, Dunsdorf. Tel.: (08466) 778 Anlieferungen nach Absprache mit dem Deponiewärter. Bei Anlieferungen werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Biberg Die Aushub-Deponie in Biberg ist seit 01.08.2010 geschlossen. Da gefüllte Deponien mit einer Lehmschicht abgedeckt werden müssen, bitten wir die Bürger, bei Anfall von lehmigem Material mit dem Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Kontakt aufzunehmen. Der Aushub kann dann nach Absprache mit Herrn Trost auf die Deponie Biberg zum reduzierten Preis von 2,– Euro/m³ aufgebracht werden. Kosten für eine Sonderanlieferung werden in diesem Fall nicht erhoben. Anfragen richten Sie bitte an den Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Tel. 08465/941031 oder Mobil 0175/2413987


3

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil Bekanntmachungen Zahlungstermine

öffentlichem Grund) abgestellt werden muss. Es werden nur haushaltsübliche Mengen mitgenommen. Elektrogeräte sind nicht über die Sperrmüllabfuhr zu entsorgen, sondern müssen im Wertstoffhof in dafür bereit gestellten Containern entsorgt werden.

01.10.2012 Pachtzins 2012 31.10.2012 Stromgebührenabschlag 10/12

Selbstwerber müssen Motorsägenkurs nachweisen

Fundsachenbekanntmachung

Der Markt Kipfenberg weist darauf hin, dass für Selbstwerber im Gemeindewald ein Motorsägenkurs nachzuweisen ist. Auf Kontrollen durch den Förster wird hingewiesen.

Folgende Fundsachen wurden in letzter Zeit im Fundamt des Rathauses abgegeben: – Brille Filtral, goldenes Gestell, braune Bügel – Hausschlüssel mit schwarzem AOK-Anhänger – Kindersonnenbrille Leopardenmuster – Schlüssel für AUDI – 2 Paar Inliner – Sonnenbrille für Erwachsene im Leopardendesign Die Fundsachen können während der Öffnungszeiten im Rathaus Zimmer E 02 abgeholt werden. Tel. 08465/9410-45

Freies Umherlaufen von Hunden Aus aktuellem Anlass verweisen wir auf die Verordnung über das Halten von Hunden in der Marktgemeinde Kipfenberg. Demnach ist das freie Umherlaufen von großen Hunden (Schulterhöhe von mindestens 50 cm) und Kampfhunden in öffentlichen Anlagen und auf öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen verboten. Die Hunde sind in diesen Bereichen an einer reißfesten Leine von höchstens 150 cm Länge zu führen. Von Kinderspielplätzen und deren näheren Umgebung sind Kampfhunde und große Hunde fern zu halten; auch ein Mitführen an der Leine in diesen Bereichen ist nicht gestattet. Mit einer Geldbuße kann belegt werden, wer entgegen dieser Vorschriften handelt. Der Markt Kipfenberg fordert hiermit alle Hundehalter in Kipfenberg und den Ortsteilen auf, sich daran zu halten, damit keine Schäden durch die Tiere verursacht werden können.

Amtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen Sperrmüllabfuhr Am Montag, dem 17.09.2012 findet die nächste Sperrmüllabfuhr statt. Der Sperrmüll ist am Abfuhrtag ab 6.00 Uhr getrennt nach Holz, Metall- und restlicher Sperrmüll - bereitzustellen. Es wird darauf hingewiesen, dass der Sperrmüll unbedingt auf eigenem Grund (und nicht auf fremdem und

Schnelles Internet durch LTE-Technik Nach Aufrüstung des Sendeturms Gelbelsee mit LTE-Sendeanlagen wurden von der Fa. LTE-Direkt, Äußerer Buxheimer Weg 46, 85057 Ingolstadt, im Gemeindebereich Messungen der Datenübertragungsgeschwindigkeiten vorgenommen. Die Messungen ergaben an den nachfolgend genannten Orten bei einem DSL-Maßstab von 6000 (DSL 6000) bzw. 16000 (DSL 16000) kbit/s folgende Datenübertragungsgeschwindigkeiten im Download (v down) bzw. Upload (v up) in kbit/s: DSL 16000 Attenzell, Hertngasse 12: Attenzell, Schloßweg 3: Biberg, Etzfeld 10:

v down: 10.388; v up: 874 v down: 7.388; v up: 1.662 v down: 14.713; v up: 2.683

DSL 6000 Böhming, Wirtstraße 12: v down: 4.208; v up: 562 Dunsdorf, Kapellenstraße 1: v down: 3.622; v up: 609 Dunsdorf, Am Lohfeld 5: v down: 2.674; v up: 531 Grösdorf, Mühlleite 2: v down: 5.681; v up: 796 Irlahüll, Georg-Clauss-Straße 2: v down: 4.162; v up: 2.282 Krut, Zum Birktal 6: v down: 5.579; v up: 466 Schelldorf, Am Graben 8: v down: 4.195; v up: 1.872 In Biberg - Dorfstraße, Hirnstetten und Schelldorf - Schulstraße ist nach Aussage von LTE-Direkt eine Außenantenne auf dem Dach erforderlich. Sobald weitere Messergebnisse vorliegen, werden diese veröffentlicht werden. Kontaktadressen für Fragen: Vodafone D2 GmbH, Niederlassung Süd, Kastenbauer Straße 2, D-81677 München, E-Mail: martin.marks@vodafone.com, Tel.: 0172/887551, Fax: +49(0)8167/9609097 Geschäftsleistung LTE-Direkt Tel.: +49841/13399636, Mobil: +49176/76520000 E-Mail: Kabakulak@lte-direkt.de, Web: www.lte-direkt.de SoFiCo Energy GmbH, Johann-Hölzl-Straße 5, 85110 Kipfenberg/Schelldorf, Geschäftsführer: Thomas Linke, Tel.: 08406/915754

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg - dessen gesetzlicher Vertreter Druck und Anzeigenverwaltung: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstr. 1, 92334 Pollanten, Tel. (0 84 62) 9 40 60, Fax (0 84 62) 94 06 20, Internet: www.fuchsdruck.de - email: mtb@fuchsdruck.de Abgabetermine: Abgabetermin für Texte ist jeweils der 15. und für Anzeigen der 20. des Monats – Auflage: 2.100 Exemplare


4

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationen und Neuigkeiten aus der Altmühl-Jura Region Lenkungsausschuss Juli 2012

Anfang Juli kam der Lenkungsausschuss von Altmühl-Jura auf Burg Kipfenberg zusammen, um über die Förderung von weiteren Projekten in der Region zu entscheiden. Die Lenkungsausschussmitglieder befürworteten das Kooperationsprojekt KUNSTamBANDamLIMES mit zuschussfähigen Ausgaben von ca. 290.000 Euro. Altmühl-Jura selbst wird einen Antrag auf Förderung eines Projektmanagements für die kommenden beiden Jahre stellen. Der Beschluss beinhaltet darüber hinaus die Anschaffungskosten der Kunstobjekte in den einzelnen Gemeinden: • Altmannstein: „Limes On Line“ (Arbeitsgemeinschaft Wurmer / Karl)

• Denkendorf: Kreiselgestaltung (von Wernitz-Keibel) • Kinding: Gläsernes Schutzschild (Schuster) • Kipfenberg und Titting: „No Limit“ (Fieger) • Walting: „Meilenstein“ (Braun) • Neustadt a.d. Donau: Aktionskunst „Menschen-Sprache-Licht“ (Werthner) • Landkreis Eichstätt: Akustisches Kennzeichnungssystem „ServusRadiGaudi“ (Zenetti / Schiebel) Ebenfalls zur Förderung vorgeschlagen wurde die 3. Stufe der Einrichtung des Archäologiemuseums in Greding. In dieser letzten Ausbauphase soll die Ausstellung mit Funden aus der Bronze- und Hallstattzeit komplettiert werden. Die Kosten für den letzten Abschnitt belaufen sich auf 272.000 Euro, für die ein Zuschuss von 50% beantragt wird.

Verschiedene Kunstobjekte sollen in den kommenden zwei Jahren in den LimesGemeinden realisiert werden. Franz Stephan, stellv. Vorsitzender von Altmühl-Jura und Sabine Lund überreichten Landrat Anton Knapp und Leadermanagerin Irmgard Neu-Schmid die Dokumentation zum Wettbewerb KUNSTamBANDamLIMES, der auch in den Rathäusern der LimesGemeinden erhältlich ist.

Im Rahmen des von Altmühl-Jura initiierten Projektes „Wandern mit Profil“ wurden Ideen zu attraktiven Spazierwegen entlang der Flusslandschaft in Kinding und Enkering zum Thema Wasser entwickelt. Der Markt Kinding möchte darauf aufbauend ein Konzept erarbeiten lassen, das Vorschläge zur Erweiterung von touristischen Angeboten vorsieht. Das Projekt wurde einstimmig in das Regionale Entwicklungskonzept von Altmühl-Jura aufgenommen.

Im anschließenden Teil konnte Leadermanagerin Irmgard Neu-Schmid die Bewilligungsbescheide „Kleinode der Kulturlandschaft – Kinding“ und „Gluck zum Kennenlernen – Landpartie“ überreichen.

Im Anschluss an die Sitzung berichteten Walter Erl, Forstbetriebsleiter in Kipfenberg und Förster Andreas Jakob mit einer Bilderreise durch den heimischen Staatsforst über das „Unternehmen Wald“.

Immer bestens informiert: www.altmuehl-jura.de

Auf der Webseite von Altmühl-Jura finden Sie immer aktuelle Informationen zu Projekten und Veranstaltungen in der Region. Informieren Sie sich z. B. auch über

• Ferienprogramm 2012: Hier finden Sie die Ferienprogramme der Region gesammelt auf einen Klick. Bei den vielfältigen Angeboten kommt sicher keine Langeweile auf! Die touristische Aufwertung verschiedener Kleinode im Gemeindegebiet von Kinding sowie das Projekt „Gluck zum Kennenlernen – Landpartie“ in Berching werden mit Leader-Mitteln gefördert. Leadermanagerin Irmgard Neu-Schmid überreichte die Förderbescheide persönlich und freute sich mit den Gemeindevertretern über die EU-Mittel.

• Gewerbeverzeichnis Altmühl-Jura: In das gemeinsame Verzeichnis haben sich schon über 780 Betriebe aus der Region kostenlos eingetragen. Suchen Sie einen Handwerker oder eine Dienstleistung in der Nähe, dann werden Sie im Gewerbeverzeichnis der Region sicher fündig!


5

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Elektro Meisterbetrieb

Jungbauer

Dunsdorf · Ortsstr. 13 · 85110 Kipfenberg

Reparatur von Waschmaschinen, Trockner und El. Herde aller Fabrikate Tel. 0 84 66 / 500 · Fax 0 84 66 / 90 16 25 franz.jungbauer@t-online.de

Neue Kurse starten im September! Nur 4 – 5 Teilnehmer, intensiv, individuell. Probetraining kostenfrei! Judi Haunschild • Telefon: 0 84 66 / 82 74 Zandterstr. 9 • 85095 Denkendorf-Dörndorf www.sprachenkompetenz.com Email: info@sprachenkompetenz.com

SYSTEMmontagen Photovoltaikanlagen

Beratung · Verkauf · Montage Inh. Jörg Stark Alcmona 4, 85110 Kipfenberg Tel. 08465 1553 Mobil 0172 8403119 Fax 08465 3307 info@systemmontagen.de


6

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Probealarm Feuerwehren

Bauplätze in Irlahüll

Aus organisatorischen und systembedingten Gründen in der integrierten Leitstelle Region 10 Ingolstadt muss der zweimonatige Probealarm für den Landkreis Eichstätt modifiziert und zeitlich nach hinten verschoben werden. Der Probealarm erfolgt für die Feuerwehren jeden 1. Samstag in ungeraden Monaten ab 13.00 Uhr für alle Sirenen im Landkreis Eichstätt.

Die Vermarktung erfolgt über den Immobilienservice der Volksbank-Raiffeisenbank Bayern Mitte eG.

Die Termine sind wie folgt: 01.09.2012 und 03.11.2012

Sitzungstermine im September Im Monat September findet am Donnerstag, dem 13.09.2012 eine Marktgemeinderatssitzung statt. Anträge, die in der Sitzung am 13.09.2012 behandelt werden sollen, müssen bis Freitag, dem 07.09.2012 um 09.00 Uhr in der Gemeindeverwaltung vorliegen. Anträge, die in der Sitzung am 04.10.2012 behandelt werden sollen, müssen bis Freitag, dem 28.09.2012 um 09.00 Uhr in der Gemeindeverwaltung vorliegen.

Bürgersprechstunden Im Monat September 2012 finden am Samstag, dem 08.09.2012, und Samstag, dem 22.09.2012, Bürgersprechstunden statt. Der 1. Bürgermeister Herr Rainer Richter steht Ihnen an diesen Tagen von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in seinem Dienstzimmer zur Verfügung.

Bauplätze in Dunsdorf Im Baugebiet Dunsdorf steht noch ein gemeindlicher Bauplatz zum Verkauf an. Der Preis beträgt 110 E/m² für Einheimische und 120 E/m² für Ortsfremde (voll erschlossen). Auskünfte erteilen und Bewerbungen um Bauplätze nehmen entgegen: Gemeindliches Bauamt (Tel. 08465/941030, 941031), 1. Bgm. (Tel. 08465/941024).

Bauplätze in Böhming Im Baugebiet Böhming Ost stehen nur noch Bauplätze für die Riegelbebauung zum Verkauf an. Diese Bauplätze werden verbilligt zum Preis von 120 E/m² incl. Erschließung angeboten.

Bauplätze in Attenzell Im Baugebiet Attenzell stehen noch Bauplätze zum Verkauf. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 115 E/m2 (40 E/m2 für Grund, 75 E/m2 für Erschließung) für Ortsansässige und für Ortsfremde 125 E/m² (50 E/m² für Grund, 75 E/m² für Erschließung).

Bauplätze in Schelldorf Im Baugebiet Schelldorf Süd-West (Am Graben 12) ist ein zurückgegebener Bauplatz wieder zu verkaufen. Der Kaufpreis beträgt voll erschlossen 76.590,– E für Ortsansässige (115 E/m²) bzw. 83.250,– E für Ortsfremde (125 E/m²). Bewerbungen können im Bauamt oder beim 1. Bgm. abgegeben werden.

Anfragen zu Bauplätzen in Biberg Nachdem die gemeindlichen Bauplätze im Ingolstadt nahen Gemeindegebiet weitgehend verkauft sind, beabsichtigt der Markt Kipfenberg – hinreichende Nachfrage vorausgesetzt – in Biberg ein Baugebiet auszuweisen. Um die Nachfrage abschätzen zu können, werden Interessenten an einem Bauplatz in Biberg gebeten, sich beim Markt Kipfenberg zu melden. Bewerbungen um einen Bauplatz in Biberg werden vom gemeindlichen Bauamt (Frau Binder, Tel. 08465/9410-30) entgegengenommen.

Bericht aus dem Marktgemeinderat Marktgemeinderatssitzung vom 02.08.2012: - Zur Sanierung der Pfarrkirche Irlahüll wird im Haushaltsjahr 2013 ein Zuschuss von 1.600,– E gewährt werden. - Inhabern der Ehrenamtskarte gewährt der Markt Kipfenberg eine Vergünstigung von 50 % auf die Eintrittspreise ins Schwimmbad und ins Museum auf der Burg Kipfenberg. - Der Hort an der Schule Am Limes wird mit Beginn des Schuljahres 2012/13 sein Angebot ausweiten. - Die Schülerbeförderung übernimmt ab dem Schuljahr 2012/13 die Fa. Frey-Reisen. Ob die Kindergartenkinderbeförderung im bisherigen Stil weitergeführt werden kann, ist noch ungewiss. - Für das Feuerwehrgerätehaus Böhming wurden die Baumeister-, Zimmerer-, Dachdecker-, Spenglerarbeiten, sowie der Einbau der Fenster, Türen und Tore vergeben (insgesamt ca. 115.000,– E). - Der jährliche Ausrüstungsbedarf der Feuerwehren wurde bestellt (2.500,– E).

Aufsichtspersonen für Kindergartenkinder in den Schulbuslinien gesucht Da künftig die Schülerbeförderung mit Linienbussen durchgeführt wird, ist die Mitnahme von Kindergartenkindern in den Schulbussen nur möglich, wenn Aufsichtspersonen die Kindergartenkinder begleiten. Der Markt Kipfenberg sucht deshalb Personen, die die Aufsicht über Kindergartenkinder in den Schulbussen gegen Bezahlung wahrnehmen können. Interessenten mögen sich beim Markt Kipfenberg melden (Tel. 08465/941035).


7

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Kindergartenkinderbeförderung ab September 2012 noch nicht gesichert Auf Grund des Wechsels in der Schülerbeförderung ab Herbst 2012 können u. U. keine Kindergartenkinder mehr in Schulbussen mitgenommen werden, was Auswirkungen auf das gesamte System der bisherigen Kindergartenkinderbeförderung haben kann. Der Markt Kipfenberg ist bestrebt, das bisherige System der kostenlosen Kindergartenbeförderung beizubehalten. Ob dies möglich ist, ist jedoch ungewiss. Im widrigsten Fall müssen sich die Eltern der Kindergartenkinder darauf einstellen, die Beförderung zu den Kindergärten selbst zu organisieren (zumindest in den ersten Wochen des Kindergartenjahres).

Freibad Kipfenberg Öffnungszeiten: Die Öffnungszeiten des Freibades im Monat September bis zum Saisonende werden den Wetterverhältnissen entsprechend angepasst. Nähere Informationen werden rechtzeitig über die Tagespresse bekannt gegeben. Voraussichtliche Öffnungszeiten bis Saisonende: Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr. Bei anhaltendem Regen bleibt das Bad geschlossen! Bei Unterschreitung des Wertes an freiem Chlor von 0,30 mg/l muss auf Anordnung des Landratsamtes der Badebetrieb eingestellt werden. Eintrittspreise: Einzelkarte Erwachsene Einzelkarte Kind 12er Karte Erwachsene 12er Karte Kind Saisonkarte Erwachsene Saisonkarte Kind Familienkarte

2,00 E 1,00 E 20,00 E 10,00 E 40,00 E 20,00 E 60,00 E

Schwimmutensilien: Schwimmutensilien wie z. B. Brillen, Schwimmschlangen, Schwimmflügel, Schwimmflossen sind beim Schwimmmeister Hans-Jürgen Merkl zu günstigen Preisen erhältlich.

Kipfenbergchronik zu 29,80 E Die von Herrn Dr. Elmar Ettle verfasste Gemeindechronik stellt in 14 Kapiteln umfassend die Geschichte Kipfenbergs im Zeitraum der letzten zweihundert Jahre bis zur Gebietsreform dar. Eingegangen wird auf das Ämterwesen, die Rechtsverhältnisse der Bürger, Arbeit und Wirtschaft, Bauwesen, Post und Bahn, Sozial-, Gesundheits- und Schulwesen, kirchliches Leben und die Darstellung Kipfenbergs in der Kunst. Mit etwa 500 Bildern und insgesamt 556 Seiten ist es ein repräsentatives Werk, das sich auch bestens als Geschenk eignet.

Die Terminangaben müssen aus Softwaregründen den Veranstalter, den Veranstaltungsort, sowie eine Info-Telefonnummer enthalten. Andernfalls können die bekannt gegebenen Termine nicht erfasst werden und finden dementsprechend auch keine Berücksichtigung im Veranstaltungskalender.

Bei Rentenangelegenheiten Terminvereinbarung notwendig Zur schnelleren Antragsbearbeitung und zur besseren innerbetrieblichen Arbeitskoordination ist es notwendig bei Rentenangelegenheiten (Anträge, Kontenklärungen, etc.) vorab einen Termin zu vereinbaren. Bei Rentenangelegenheiten bitten wir Sie deshalb unter Tel. 08465/941045 mit Frau VA Stilla Frank einen Termin zu vereinbaren.

Hinweis zu Veranstaltungen im Gemeindebereich Die Verwaltung weist hiermit noch einmal darauf hin, dass Veranstaltungen und vorübergehende Gaststättenerlaubnisse unbedingt vier Wochen vor dem Termin (bei größeren Veranstaltungen früher!) zu beantragen sind, da jetzt von der Gemeinde vor der Genehmigung Stellungnahmen von verschiedenen Stellen wie Polizei, Jugendamt usw. einzuholen sind. Der zeitliche Rahmen ist deshalb sehr eng gesteckt. Veranstalter bitten wir, dies in Zukunft zu beachten. Ansonsten müssen die entsprechenden Genehmigungen abgelehnt werden.

Wichtiger Hinweis für Jugendliche und Veranstalter Hinterlegung von Personalausweis Bei öffentlichen Veranstaltungen ist der Veranstalter gehalten die unterschiedlichen Vorgaben der Alters- und Aufenthaltsfristen im Jugendschutzgesetz einzuhalten (z. B. Einlass unter 16 Jahren nur mit Erziehungsberechtigtem, zwischen 16 und 18 Jahren nur bis 24.00 Uhr). Oft wird dabei von den Veranstaltern auch die Hinterlegung des Personalausweises verlangt. Da der neue Personalausweis mit einer kontaktlosen Schnittstelle ausgerüstet ist, kann dieser sowohl für Authentisierungs- als auch Signaturfunktionen verwendet werden. Eine Hinterlegung als Pfand ist ausgeschlossen. Wir weisen deshalb darauf hin, dass aufgrund des neuen Personalausweisgesetzes vom Ausweisinhaber nicht verlangt werden darf, den Personalausweis zu hinterlegen oder in sonstiger Weise den Gewahrsam aufzugeben. Auch eine freiwillige Abgabe des Personalausweises an Dritte sollte nicht erfolgen.

Veranstaltungskalender Markt Kipfenberg

Inhaberin: Michaela Schneider, Försterstraße 1, 85110 Kipfenberg, Tel. 0 84 65 / 17 34 50

Der Veranstaltungskalender des Marktes Kipfenberg wird zentral über das Büro der Tourist-Information verwaltet. Bitte geben Sie alle Ihre Termine dort per E-Mail bekannt (E-Mail: tourist-info@kipfenberg.de).

Öffnungszeiten: Montag: Ruhetag Mittwoch: 9 - 19 Uhr Freitag: 8 - 18 Uhr

Dienstag: 8 - 18 Uhr Donnerstag: 8 - 18 Uhr Samstag: 7 - 12 Uhr


8

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Altmühl Jura e. V. 48 Tafeln informieren über das Bodendenkmal Limes Der Limes ist das größte Bodendenkmal in Europa. Durch den Landkreis Eichstätt verläuft der Obergermanisch-Raetische Limes auf einer Strecke von fast 50 Kilometern. Der Limesturm in Erkertshofen oder das Kastell Vetoniana in Pfünz sind markante Punkte, die vom Leben der Römer in unserer Region zeugen. Doch für Viele sind die Spuren des Limes in der Landschaft nur schwer erkennbar. 48 Tafeln in den sechs LimesGemeinden Altmannstein, Denkendorf, Kinding, Kipfenberg, Titting und Walting sollen nun an markanten Standorten auf das historische Erbe aufmerksam machen. Auf der Lenkungsausschusssitzung von Altmühl-Jura auf Burg Kipfenberg stellte Martin Heiß, Sprecher der LimesGemeinden, das Ergebnis des Projektes vor. Die Fertigstellung der Limestafeln erinnere an eine Elefantengeburt und habe viele Geburtshelfer gehabt. „Es ist ein Meilenstein für die Darstellung des Welterbes in unserer Region“, sagte Heiß, denn der interessierte Besucher könne sich nun vor Ort umfassend über den Limes informieren. Auf jeder Tafel finden sich Schilderungen zu wissenswerten Themen. So wird das Leben im Limesturm und dem Lagerdorf, einem vicus, beschrieben. Berichtet wird über die Freizeitgestaltung eines römischen Soldaten ebenso wie über die Verteidigungsstrategie an der Grenze. Fundstellen werden erläutert und Maßnahmen zur Erhaltung des Limes beschrieben. Auch der Geschichte der Limesforschung ist ein Kapitel gewidmet. Die frühen Dokumentationen von Friedrich Gustav Winkelmann, Streckenkommissar der Reichs-Limes-Kommisssion, aus dem Jahr 1902 fließen auch auf den Tafeln ein. Seine Zeichnungen stehen gleichwertig neben den Bildern der modernen Forschungsmethoden, wie dem Airborne Laserscanning oder der geophysikalische Prospektion. Die unterschiedlichen Quellen zeugen von der intensiven Forschungsarbeit. Einen großen Anteil an der gelungenen Darstellung habe die Geschäftsstelle Altmühl-Jura, die unter anderem mit dem Limeskoordinator im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, Dr. Jürgen Obmann, und Kreisheimatpfleger Dr. Karl Heinz Rieder zusammen arbeitete, lobte Heiß in seiner Ansprache das Ergebnis.

Landrat Anton Knapp gratulierte zu dem jüngsten Kind der LimesGemeinden, um den Limes stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen. „So ziehen sich die Informationen wie ein Band durch den Landkreis und halten den Limes lebendig“ so der Landrat. Franz Stephan, stellvertretender Vorsitzender von AltmühlJura e. V. sieht darin auch eine gute Chance die Schülerinnen und Schüler der Region mit dem historischen Erbe vertraut zu machen. Denn „wer die Herkunft nicht kennt, kann die Zukunft nicht gestalten“. Die Fertigstellung der Tafeln hat insgesamt ca. 58.000 Euro gekostet. Der Landkreis Eichstätt hat dieses Projekt mit einem Anteil von 10% bezuschusst, ebenso wie der Bezirk Oberbayern. Aus dem Fond für Limessondermittel fließen 30% der Kosten. Die Finanzierung der verbleibenden Kosten müssen die Gemeinden tragen. In Pfünz (Gemeinde Walting) werden elf Tafeln aufgestellt, in Altmannstein, Kipfenberg und Titting jeweils neun Tafeln, in Denkendorf drei Tafeln und in Kinding eine Tafel.

Römischer Streckenreiter an der Antonistraße in Erkertshofen Römische Soldaten ritten einst für Erkundungen auf Patrouillenwegen entlang des Limes von einem Wachturm zum Anderen. Diese Reiter wurden auch Streckenreiter genannt. Mit Blick auf den Limesturm in Erkertshofen nahmen Kinder der Grundschulen Titting und Kinding in der vergangenen Woche Hammer und Meißel in die Hand, um aus dem gut zu bearbeitenden Ytong-Stein Streckenreiter herauszumeißeln. Die Künstlerin Hanni Goldhardt hatte im Rahmen des Altmühl-Jura Projektes KUNSTamBANDamLIMES diesen Workshop angeregt und umgesetzt. Bürgermeister Martin Heiß besuchte die eifrigen Künstler bei der Arbeit. Aufgesetzt auf Quadern aus Jurastein entlang der Antonistraße in Erkertshofen reiten die neuen Streckenreiter nun auf den Limesturm zu. Was diese Reiter wohl auf ihrer Patrouille entdecken?

Stephan´s Dienstleistungen Minibaggerarbeiten - Haustechnik Grampersdorfer Weg 17 85110 Kipfenberg / Buch Tel.: 08465/90 52 19 Mobil: 0163/5108290

Stephan Karl Seifert Inhaber


9

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Anmeldeformular o Halbmarathon o 6-km-Lauf o 11-km-Lauf

jura2000 Halbmarathon im Naturpark AltmĂźhltal

Unsere Sponsoren

o Firmenstaffellauf o SchĂźlerstaffellauf

Name

TREND STORE shop creation

Vorname Verein StraĂ&#x;e PLZ, Ort Jahrgang

o männlich

o weiblich Baumarkt mit Gartencenter Kin din ger Str. 34 91171 Gredin g

Bankeinzug

(0 84 63) 64 05-0 Fax 64 05-22

w w w. o b i . d e

Kontonummer

Danke

Bankleitzahl/Bank Betrag

an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer

Kontoinhaber Datum, Unterschrift Kontoinhaber

T-Shirt-GrĂśĂ&#x;e

S

o

M

o

L

o

XL

o SPORT UND FREIZEITBAD MIT SAUNALANDSCHAFT

Meldeadresse: AltmĂźhl-Jura e.V. Am Ludwigskanal 2 92339 Beilngries Telefon (0 84 61) 60 63 55 - 0 E-Mail: info@jura-2000.de

Online: www.jura2000halbmarathon.de

per Post oder Internet, nur mit vollständig ausgefßlltem und von der/dem Teilnehmer/in unterschriebenem Formular (bei Jugendlichen mit Unterschrift des gesetzlichen Vertreters)

WasserspaĂ&#x; und Entspannung pur  im Gredinger Bad    

                  Mutter                

Schwabach

B2

Anmeldung:

Die jura2000 Region

Familien herzlich willkommen!

Ă–ffnungszeiten: Mo Di (1.6. 30.9.) Di (1.10. 31.5.) Mi bis Fr Sa/So und Feiertage

Roth

WeiĂ&#x;enburg

20. Oktober 2012 in Greding

10 18 Uhr 10 21 Uhr 10 22 Uhr 10 21 Uhr 9 20 Uhr

Halbmarathon, 11-km-Lauf, 6-km-Lauf, Staffel-Lauf, SchĂźler-Lauf,

Gredinger Sport & Freizeitbad Am Hallenbad 1 91171 Greding Tel.: 08463/1265 E-Mail: hallenbad@greding.de Weitere Infos im Internet unter: www.greding.de

Das Regionalmanagement des AltmĂźhl-Jura e.V. wird gefĂśrdert durch das Bayerische Staatsministerium fĂźr Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

TSV Greding www.jura-2000.de

Organisation und Veranstalter: jura2000 in Zusammenarbeit mit dem TSV Greding

Schirmherren:

Staffel-Lauf 4 Teilnehmer, ein Laufabschnitt 6 km, 5 km, 5 km, 5 km

Startunterlagen: Abholung nur am Samstag, den 20. Okt. 2012 von 11.30 bis eine halbe Stunde vor dem Start im Foyer des Rathauses. Die Startunterlagen werden nicht zugeschickt!

1. BĂźrgermeister Manfred Preischl

Start: 14.30 Uhr, Marktplatz

jura2000 Halbmarathon

Transponder:

Organisationsbeiträge:

Die Zeitmessung wird durch ATSV KallmĂźnz Transponder Timing durchgefĂźhrt.

Start: 14.30 Uhr, Marktplatz

Organisationsbeiträge: bis 1. Okt. 2012: 15,– . 2. Okt. bis 14. Okt. 2012: 19,– . 20. Okt. 2012: 22,– . (incl. Essensgutschein im Wert von 4,– . + 1,– . Chip-Gebßhr)

bis 20. Okt. 2012: 35,– . (incl. Essensgutschein im Wert von 4,– . je Staffelteilnehmer, + 1,– . Chip Gebßhr)

Wertung: Das erstplatzierte Team erhält einen Sachpreis. Alle anderen erhalten Urkunden.

Klasseneinteilung:

SchĂźler-Lauf

Jahrgangsklassen (m/w) lt. DLV-Wertung Wertungen: 8. jura2000 Halbmarathon-Sieger(in), Mannschaftswertung: Die 5 Besten einer Mannschaft oder eines Vereins werden gewertet.

Start und Ziel:

Siegerehrung: Die Erstplazierten werden bei der Siegerehrung ausgezeichnet. Bei Bedarf kĂśnnen Urkunden Ăźbers Internet ausgedruckt werden.

6-Kilometer-Lauf Start: 14.30 Uhr, Marktplatz

Bis 11 Jahre 1000 Meter-Lauf 12 bis 15 Jahre 2000 Meter-Lauf

Klasseneinteilung: getrennte Wertungen fßr Frauen und Männer, ohne Jahrgangsklassen Siegerehrung: Die Erstplazierten werden bei der Siegerehrung ausgezeichnet. Bei Bedarf kÜnnen Urkunden ßbers Internet ausgedruckt werden.

11-Kilometer-Lauf Start: 14.30 Uhr, Marktplatz

Organisationsbeiträge: bis 1. Okt. 2012: 13,– . 2. Okt. bis 14. Okt. 2012: 16,– . 20. Okt. 2012: 19,– . (incl. Essensgutschein im Wert von 4,– . ,+ 1,– ₏ Chip-Gebßhr)

Klasseneinteilung: getrennte Wertungen fßr Frauen und Männer, ohne Jahrgangsklassen Siegerehrung: Die Erstplazierten werden bei der Siegerehrung ausgezeichnet. Bei Bedarf kÜnnen Urkunden ßbers Internet ausgedruckt werden.

Streckenbeschreibung: Der Halbmarathon ist ein fĂźnfmal zu durchlaufender Rundkurs: eine Runde 1 km, vier Runden zu je 5 km, auf StraĂ&#x;en und befestigten Radwegen, im Altstadtbereich Kopfsteinpflaster.

Streckenservice:

Organisationsbeiträge:

Verpflegungsstellen ca. alle 2,5 Kilometer (Wasser, Elektrolytgetränke). Im Ziel stehen Mineralwasser, Elektrolytgetränke und Obst zur Verfßgung.

bis 14. Okt. 2012: 4,– . 20. Okt. 2012: 6,– . incl. Eisgutschein

Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung unter: www.jura2000-halbmarathon.de

20. Okt. 2012, 13.45 Uhr Marktplatz

Wertung: Mit Zeitnahme und Wertung. Jeder Finisher erhält eine Urkunde und Medaille.

Organisationsbeiträge: bis 1. Okt. 2012: 9,– . 2. Okt. bis 14. Okt. 2012: 12,– . 20. Okt. 2012: 15,– . (incl. Essensgutschein im Wert von 4,– . , +1,– . Chip-Gebßhr)

Bei Ausgabe der Startunterlagen wird der Chip mit ausgegeben. Ohne Transponder ist keine Zeitmessung und Wertung mĂśglich. Transponder anderer Firmen kĂśnnen und dĂźrfen nicht verwendet werden.

Fßr alle Läufe: Der Halbmarathon wird nach den Bestimmungen des DLV veranstaltet, alle Läufer/innen der Jahrgänge 1996 und älter sind startberechtigt. Mit der Anmeldung erkennen alle Teilnehmer der gesamten Läufe den Haftungsausschluss und die Teilnahmebedingungen an.

Nachmeldung: Am Wettkampftag bis eine Stunde vor dem Start bei der Startnummernausgabe mĂśglich.

Funktionsshirt der Fa. Odlo Aufpreis fßr Funktionsshirt (nur Voranmelder bis 2. Okt. 1012) 14,– . Funktionsshirts nur so lange Vorrat reicht!

Zahlung: Bankeinzug per einmaliger Einzugsermächtigung. Bei Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rßckzahlung bzw. Gutschrift des Organisationsbeitrages!

Umkleiden: im Archäologie Museum im 1. Stock

Duschen: im Hallenbad in Greding

Teilnahmebedingungen: Teilnahmebedingungen: Mit der Teilnahme an den Wettbewerben erkenne ich den Haftungsausschluss des Veranstalters an. Die Veranstalter und deren Vertreter und Beauftragte haften nicht fßr Schäden oder Verletzungen jeder Art, die durch die Teilnahme am jura2000 Halbmarathon und an den Rahmenveranstaltungen entstehen kÜnnen, es sei denn, sie haben diese durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht. Dies gilt auch fßr die Sponsoren, die Stadt Greding, den Freistaat Bayern und die Besitzer privater Wege bzw. deren Vertreter. Ich erkläre, dass ich fßr die Teilnahme an diesem Wettbewerb ausreichend trainiert habe, kÜrperlich gesund bin und mein Gesundheitszustand ärztlich bestätigt wurde. Ich bin damit einverstanden, dass die in meiner Anmeldung genannten Daten, die von mir gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk und Fernsehen, Werbung, Bßchern, fotomechanischen Vervielfältigungen ohne Vergßtungsanspruch meinerseits genutzt und weitergegeben werden dßrfen. Ich versichere, dass ich meine Startnummer an keine andere Person weitergeben werde. Mir ist bekannt, dass ich disqualifiziert werde, wenn ich die offizielle Strecke verlasse oder die Startnummer in irgendeiner Weise verändere, insbesondere den Werbeaufdruck unsichtbar oder unkenntlich mache oder wenn ich mich von Personen auf Sportgeräten (Inline-Skates, Fahrräder o.ä.) begleiten lasse. Bei Nichtantreten, Ausfall der Veranstaltung oder Unterbrechung durch hÜhere Gewalt habe ich keinen Anspruch auf Rßckerstattung der Organisationsgebßhr. (Hinweis lt. Datenschutzgesetz: Ihre Daten werden maschinell gespeichert.) Kein Anspruch auf Preise bei Abwesenheit.


10

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Kinder formten „Fundstücke“ am Limes Mehr als 80 Kinder der 1. bis 4. Klasse aus den Gemeinden Kinding und Titting nahmen an der ersten Kunstaktion mit der Künstlerin Hanni Goldhardt im Rahmen des Altmühl-Jura Projektes KUNSTamBANDamLIMES teil. Der Dorfstadel in Erlingshofen hatte sich Anfang Juli in eine große Töpfer-Werkstatt verwandelt, in der die jungen Künstler unter der Anleitung der Künstlerin Hanni Goldhardt besondere „Fundstücke“ aus dem Alltag der Römer nachbildeten. Aus dem vorhandenen rötlichen Tonbatzen modellierten die Kinder geschickt Krüge und Schalen sowie Schilder und Schwerter. Die mit reichhaltigen Ornamenten geschmückten Gefäße, Schilder und Schwerter werden nach dem Brennen auf Holzstelen befestigt und in den Gemeinden am Limes aufgestellt.

Rita Böhm, Vorsitzende von Altmühl-Jura e. V. und Bürgermeisterin der Gemeinde Kinding, freute sich über das große Interesse der Kinder an der Kunstaktion. Vor Ort konnte sie sehen, mit welcher Begeisterung die zahlreichen Teilnehmer an der Arbeit waren. Die neuen „römischen Fundstücke“ sollen auf das UNESCO Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes aufmerksam machen und so die Geschichte der Region lebendig werden lassen. Die jungen Künstler haben an beiden Tagen mit eigenen Händen einen Ausschnitt der umfangreichen römischen Geschichte erfahren.

präsentiert. „Am Anfang gab es nur die vage Idee, einen Reiseführer von Kindern für Kinder zu konzipieren“, sagte Christine Heimerer als Mitherausgeberin, die gemeinsam mit 4 weiteren Studenten der KU Eichstätt das Projekt begleitete. Die Schüler und Schülerinnen der 6. Klasse unter der Leitung von Annette Kloster haben sofort gewusst, was in einen Reiseführer für Kinder hineingehört: viele Bilder, wenig Text und viele Sachen, die für Kinder interessant sind. Und genau so ist es geworden. Viele Bilder und kurze Texte sprechen über historische Gebäude, das Marktmuseum, Burgen und Schlösser, die Hammerschmiede in Hexenagger, Naturdenkmäler und das Bodendenkmal Limes sowie über Funde von Ausgrabungen. Den Kindern war es wichtig zu zeigen, dass es auf „Schuasters Rappn“ ebenso durch Altmannstein geht, wie mit Pferd und Drahtesel (Rad). Wasser ist für Kinder sehr interessant und spielt eine besondere Rolle im Tal der Schambach. Das kühle Nass im Freizeitbad verlockt zum Eintauchen. Ein eigenes Kapitel ist dem Dialekt gewidmet. Auch sind die Überschriften immer wieder im Dialekt verfasst, der ein besonderes Merkmal der Region ist. Die Geschichten jedoch sind bewusst in Schriftdeutsch verfasst, damit die Urlauber eben viel über den Ort erfahren. Richard Feigl, Rektor der Ignaz-Günther Schule freute sich sehr über das Ergebnis der Schülerarbeit. Ein sehenswerter und lesenswerter Reiseführer nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene. In den Rathäusern und Touristen-Informationen ist er für 2,– E zu beziehen. Mehr zum Projekt „Sprache im Fluss“ erfahren Sie auch unter www.altmuehl-jura.de, www.sprache-im-fluss.de.

Hannelore Eichenseher, stellvertr. Bürgermeisterin von Altmannstein dankte Dr. Monika Raml, Christine Heimerer (beide KU Eichstätt) und Annette Kloster (Ignaz-Günther Schule) sowie den Schülerinnen Angelika Schuller und Sarah Hunteler. Interessiert zeigten sich bei der Präsentation auch Heidi Halbritter und Günther Seitz (Markträte und Jugendbeauftragte) sowie, Richard Feigl (Rektor), Eheleute Gerstner mit Urlaubsgästen und Josef Pfaller, stellvertr. Bürgermeister von Kinding.

Sprache im Fluss: Der Kinder-Reiseführer für Altmannstein passt in jedes Gepäck! Der „Sprache im Fluss Kulturkalender 2012“ im Monat August steht ganz im Zeichen der Ferien. Die Reise geht nicht in die Ferne, sondern in die Heimat. Schülerinnen und Schüler der Ignaz-Günther Schule in Altmannstein haben mit dem Projektteam Sprache im Fluss der KU Eichstätt und AltmühlJura e. V. einen „Kinderreiseführer“ für ihre Heimatgemeinde Altmannstein zusammengestellt. Verbunden mit dem Erlebnistag im Rahmen des Ferienprogramms wurde der Reiseführer von der stellvertretenden Bürgermeisterin Hannelore Eichenseher im Garten des Marktmuseums erstmals

Malen, Basteln, Schreiben: aus selbst geschriebenen Texten und gemalten Bildern ist ein bunter Reiseführer über Altmannstein für Kinder entstanden. Angelika Schuller und Sahra Hunteler waren mit Begeisterung bei der Entstehung dabei.


11

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

LIMES BIOLADEN Mo. u. Di.: 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr / Mi. geschlossen Do. 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 20.00 Uhr / Fr. 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr u. Sa. 8.00 - 13.00 Uhr Limes Bioladen • Inhaber: Markus Ziegler • www.limes-bioladen.de Eichstätter StraĂ&#x;e 4 • 85110 Kipfenberg • Tel: 0 84 65 / 25 57 60 • info@limes-bioladen.de

.RVPHWLN )XVVSIOHJH )LFKWQHU1LFROH 6FKXOZHJ *XQJROGLQJ  7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ

Ihr Fachbetrieb fĂźr die Bad-Renovierung &

baddesign

Fred Weber e. K. SchlesienstraĂ&#x;e 14 ¡ 85110 Kipfenberg Telefon (0 84 65) 14 46 ¡ info@fred-weber.de

www.fred-weber.de IT & NETZWERK

IT2 ART Kapellenweg 7 85110 Biberg Telefon: 08466/905985 Mobil: 0177/4088079 www.it2art.de

Wartung & Support [Windows/LINUX/Mac] Systembetreuung Internet/DSL IT-Sicherheit ‌

GRAFIK & DESIGN Flyer/Broschßren Corporate Design Visitenkarten Anzeigen Poster ‌

ZIMMEREI T RATZ

HOLZBAU DACHEINDECKUNG PERGOLEN / CARPORTS DACHFENSTER / DACHDĂ„MMUNG

MEISTERBETRIEB - GEPRĂœFTER RESTAURATOR

BIRKTAL 6 ¡ 85110 KIPFENBERG

Thomas Sohmen

Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Steintechniker

Faire Preise, kompetente und zuverlässige AusfĂźhrung! • Grabsteine und ZubehĂśr • NatursteinbĂśden • Treppen • Fensterbänke • Natursteine und Figuren fĂźr den Garten Tel. 08465/1594 ¡ Fax 08465/3441 Eichstätter StraĂ&#x;e 23 ¡ 85110 Kipfenberg

0 84 65 / 17 35 82

TV¡HiFi¡Video • Reparatur von LCD, Plasma, • Service TV, HIFI & SAT-Anlagen • Verkauf Tel 0 84 65 / 90 51 20 - Fax 0 84 65 / 90 51 52 Anna-Taeschner-StraĂ&#x;e 11 - 85110 Kipfenberg

www.glaserei-thomas.com


12

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

„Sprache im Fluss“ „An die Stifte, fertig, los!“ - so hieß es beim Literaturwettbewerb „Sprache im Fluss“. Das Team des gleichnamigen Dialektforschungsprojekts an der KU Eichstätt/Lehrstuhl Deutschdidaktik um Monika Raml hatte den durch AltmühlJura e. V. finanzierten Autorenwettstreit ausgelobt. Junge und alte Autoren, Einheimische und „Zuagroaste“ waren ab Mai aufgerufen, ihre Beiträge in drei Kategorien einzureichen - traditionelle Ortssagen neu erzählt, neu erfundene Ortssagen und eigene Kreationen zur Heimatregion. Da sich auch Schüler aus angrenzenden Orten gemeldet haben, wurde dafür zusätzlich eine vierte Kategorie eingerichtet. Die Jury bestand aus Dialekt- und Literaturkennern der Altmühl-Jura-Gemeinden und der KU Eichstätt: Gerlinde Delacroix (Organisatorin der Berchinger Literaturwoche), Josef Fechner (Berchinger Mundartautor), Brigitte Frauenknecht (1. Bürgermeisterin Beilngries), Gaby Gien (Lehrstuhlinhaberin Deutschdidaktik/KU Eichstätt), Michael Kleinherne (KU Eichstätt), Josef Köstler (Altbürgermeister Breitenbrunn) und Margarete Willerich (KU Eichstätt). Das Themen- und Gattungsspektrum der Wettbewerbstexte war sehr vielseitig: Vom multimedialen Schultheaterstück, über einen Gemeinschafts-Ortscomic in verschiedensten Dialekten und Hochdeutsch bis hin zur traditionellen Dorflitanei mit Auflistung aller Hausnamen war Unterschiedlichstes dabei. Aus über 30 eingegangenen Beiträgen wählte die Jury in einem differenzierten, anonymisierten Verfahren folgende Gewinner aus: Kategorie 1: traditionelle Ortssagen neu erzählt 1. Platz Rosemarie Götz: „O däi Kinäsn!“ – Dietfurt 2. Platz Klasse 6 Mittelschule Berching: „Der Bachama Hecht“ – Berching 3. Platz Hermine Lang: „Die Sage von der weißen Frau“ – Greding Kategorie 2: neu erfundene Ortssage 1. Platz Thomas Neumeier: „Das feuchte Grab von Biberbach“ – Beilngries 2. Platz Michael Ziegenbein: „Sage vom Arzberg“ – Beilngries 3. Platz Nina Beck: „Der Spuk von Hexenagger“ – Irfersdorf Kategorie 3: eigene Kreationen zur Heimatregion 1. Platz Fam. Stougard: „Die Geißhenker“ – Kipfenberg 2. Platz Theatergruppe Johann-Simon-Mayr-RS: „Der Teufelsfels von Jachenhausen“ – Riedenburg 3. Platz Gerlinde Alberter: „Hymne an Walting im Dialekt“ - Gungolding Kategorie 4: Beiträge aus angrenzenden Orten 1. Platz Julian Pröbster, Dennis Breckner, Luca Englisch: „Der Geist des Eppelein“ – Freystadt 2. Platz Madeleine Meyer: „Der Raubritter Eppelein“ – Postbauer-Heng 3. Platz Evelyn Brandl, Katharina Deinhardt: „Wie die Wallfahrtskirche entstanden ist“ – Thannhausen, Postbauer-Heng Aus den Siegertexten und weiteren Beiträgen der elf Altmühl-Jura-Gemeinden Altmannstein, Beilngries, Berching, Breitenbrunn, Denkendorf, Dietfurt, Greding, Kinding, Kip-

fenberg, Titting und Walting soll nun ein gemeinsamer Textband entstehen. Alle Wettbewerbsteilnehmer und Literaturinteressierte sind zur Siegerehrung und Autorenlesung am 28. September um 16 Uhr in Beilngries in das Haus des Gastes/Hauptstr. 14 eingeladen. Weitere Informationen unter www.sprache-imfluss.de oder bei Altmühl-Jura e. V. (Tel. 08461-606355-0).

Info zum Jury-Gruppenphoto (hinten v. li.: Josef Köstler, Josef Fechner; vorne v.li.: Projektleiterin Monika Raml, Margarete Willerich, Gaby Gien, Gerlinde Delacroix, Projektmitarbeiterinnen „Sprache im Fluss“ Kathrin Graßberger, Angelika Ohme. Nicht auf dem Bild: Brigitte Frauenknecht, Michael Kleinherne.)

Dialekt vernetzt: Schülerzeitung „Wadlbeisser“ geht online Dialekt und moderne Medien passen gut zusammen. Das zeigten Schüler der 5. Klasse an der Grund- und Mittelschule Dietfurt, als sie die Online-Ausgabe der beliebten Schülerzeitung „Wadlbeisser“ den Vertretern der Medien präsentierten. Beeindruckt zeigte sich Rektor Jochen Vatter von dem, was die Schüler in nur einer Woche ins Netz gestellt hatten. Denn wer die Homepage der Schule unter www.vsdietfurt.de aufruft, findet gleich den Link zum „wadlbeisseronline“. Die Kategorien lassen erkennen, dass hier Profis am Werk waren. Unter der Leitung von Konrektor Johann Grad haben die jungen Journalisten Wissenswertes über den Dialekt, Heimat, Freizeit, Sport, Schule, Geschichte, Urlaub, Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten herausgefunden und online gestellt. Der Diplom-Journalist Sebastian Wieschowski, Dozent für IT-gestütztes Lernen an der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld, begleitete die Interviewer auf ihrer Tour durch die oberpfälzische Stadt. „Professionelle Journalisten können sich von Euch etwas abschauen: Hartnäckigkeit, wenn Fragen nicht beantwortet werden und Mut zur Unterbrechung, wenn die Sätze gar zu lang werden“, lobte der erfahrene Journalist das Engagement und die Begeisterung der Schüler. Gemeinsam haben sie es geschafft, Interviews, Video-Clips, Foto-Stories, einen gezeichneten Comic und natürlich viele Online-Wortbeiträge im heimatlichen Dialekt im Portal zu verwirklichen. Als Schirmherr dankte Dietfurts Bürgermeister Franz Stephan allen Beteiligten. Jeder könne sehen und hören, dass der Dialekt auch im Internet seinen festen Platz habe. Dr. Monika Raml, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Katholischen Universität Eichstätt und Mitarbeiter von Altmühl-Jura e. V. haben auch diesen Baustein des Projektes „Sprache im Fluss“ organisiert. Die Schüler freuten sich über Schreibblock, Stift und Spitzer Utensilien, die jeder Journalist gut brauchen kann. Gespannt


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg sind sie nun auf die Online-Kommentare der Leser. Also einfach mal reinklicken! www.vs-dietfurt.de. Mehr zum Projekt „Sprache im Fluss“ erfahren Sie auch unter www.altmuehl-jura.de, www.sprache-im-fluss.de.

Schüler präsentierten die Schülerzeitung „wadlbeisseronline“ in der Grund- und Mittelschule Dietfurt und stellten sich einem gemeinsamen Gruppenfoto.

Lebendiger Sprachkulturkalender 2012 SEPTEMBER „Literaturwettbewerb SPRACHE IM FLUSS“ in BEILNGRIES Termin: Fr., 28. September 2012, 16 Uhr Ort: Beilngries – Haus des Gastes Veranstaltung: “Literaturwettbewerb SPRACHE IM FLUSS Siegerehrung und Buchvorstellung“ Presseinformation: Der „Kulturkalender 2012“ im Monat September präsentiert die Sieger unseres Literaturwettbewerbs „SPRACHE IM FLUSS“. Zwiebeltreter und Beil im Gries

13

- Beilngries kann gleich mit zwei Ortssagen aufwarten. Ähnliche Spitznamen und Gründungsgeschichten gibt es in nahezu allen elf Altmühl-Jura-Gemeinden Altmannstein, Beilngries, Berching, Breitenbrunn, Denkendorf, Dietfurt, Greding, Kinding, Kipfenberg, Titting und Walting. Aufgerufen waren alle Bewohner der Region, eine neue Geschichte zu IHRER Heimatgemeinde zu erfinden oder bekannte Sagen neu zu gestalten. Sprachliche Varietäten - insbesondere der Dialekt - sollten dabei eine zentrale Rolle spielen. Die besten Beiträge wurden nun in einem Bildband zusammengestellt, ihre Autoren werden am 28.09.2012 um 16.00 Uhr im Haus des Gastes in Beilngries als Sieger geehrt. SPRACHE IM FLUSS - unter diesem Titel erforscht die KU Eichstätt/Lehrstuhl Deutschdidaktik den Dialekt in der Altmühl-Jura-Region seit Oktober 2010 im Auftrag von Altmühl-Jura e.V., unterstützt durch das Bayerische Kultusministerium. Das Projektteam hat unter der Leitung von Dr. Monika Raml rund 8.000 Dialektsprecher der Region befragt. Informationen dazu unter www.sprache-im-fluss.de und www.altmühl-jura.de. Kontakt: Altmühl-Jura e. V., Am Ludwigskanal 2, 92339 Beilngries, Tel. 08461-606355-0, Fax 08461-606355-10, info@altmuehl-jura.de KU Eichstätt-Ingolstadt/ Lehrstuhl Deutschdidaktik/ Prof. Dr. Gabriele Gien, Projektleitung: Dr. Monika Raml, monika.raml@ku-eichstaett.de Touristikbüro Beilngries: Hauptstr. 14, 92339 Beilngries, 08461/8435; Stadt Beilngries: Hauptstr. 24, 08461/707-0, frauenknecht@beilngries.bayern.de


14

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bekanntmachungen anderer Ämter und Behörden

Nachrichten der Vereine und Verbände

Landratsamt Eichstätt

Neueröffnung der Birktalbahnen

Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Rentenversicherung Bund

Der KRC Kipfenberg e. V. lädt herzlich zur Einweihung der neuerstellten Kegelbahnen am Freitag, dem 07.09.2012 ab 19.00 Uhr ein. Die Festlichkeiten finden im Birktal, Bachgasse 28, 85110 Kipfenberg, statt. Alle Bau- und Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen. Für gesellschaftliche Ereignisse unserer Freizeitkegler steht nun ein Highlight, das sogenannte "Moonlightkegeln", zur Verfügung. Schwarzlicht, fluoreszierende Kugeln und Kegel sowie eine große Auswahl an Spielen werden künftig die Kegelabende begleiten. Auf Ihr Kommen freut sich der KRC Kipfenberg!

Monatlich 1. Mittwoch und 3. Donnerstag jeden Monats im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Melden Sie sich bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer über die kostenfreie Telefonnummer 0800 6789 100 (von 08.30 – 12.00 Uhr) an. Bitte bringen Sie zur Beratung Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!

Felssicherungsarbeiten, Kreisstraße EI 10, Schambach – Böhmfeld Der Landkreis Eichstätt führt in der Zeit vom 20.08.2012 bis ca. 30.11.2012 Felssicherungsarbeiten im Schambachtal auf einer Länge von ca. 3,5 km durch. Die Kreisstraße EI 10 wird dabei abschnittweise für den Verkehr gesperrt, wobei der Anliegerverkehr im Großen und Ganzen gewährleistet wird. Die Umleitung erfolgt über Arnsberg – Attenzell – Schelldorf – Böhmfeld.

Sportgaststätte Arnsberg durchgehend kalte und warme Getränke, Kaffee und Kuchen, kalte und warme Küche, bayerisch u. international Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 11.00 - 1.00 Uhr Sonn- u. Feiertags: Früh- und Dämmerschoppen ab 9 Uhr kein Ruhetag Tel.: 0 84 65 - 7 26 oder 01 51 - 42 45 16 52

VfB Kipfenberg e. V. Ehrenamtspreis für Abteilungsleiterin Sie leisten seit Jahren unersetzliche Arbeit im Hintergrund. Aber an diesem Abend standen sie im Mittelpunkt: 21 Ehrenamtliche aus den 22 Kreisen wurden jetzt vom BLSV-Bezirk Oberbayern im Veranstaltungsforum Fürstenfeld für ihre langjährigen Verdienste ausgezeichnet, unter ihnen Maria Hubert vom VfB Kipfenberg. Die Turnabteilung des VfB trägt ihre Handschrift. Seit 1985 ist Maria Hubert die Abteilungsleiterin und hat diese Sparte "zum Markenzeichen des VfB Kipfenberg und des gesamten Sportkreises Eichstätt gemacht", lobte Kreisvorsitzender Werner Marras. Jazztanz für Kinder, Mutter-Kind-Turnen, Step-Aerobic und Hockergymnastik - diese Angebote wurden von Hubert ins Leben gerufen. Doch nicht nur das: Ihre Maßnahmen zur Integration von türkischen Frauen in den Sportverein seien beispielhaft, so Marras. Die Preisträgerin selbst war von der Nominierung "sehr überrascht". Vor allem aber möchte sie ihrem Mann danken. "Denn der hält mir immer den Rücken frei", so Hubert. Im vergangenen Jahr hatte der oberbayerische BLSV-Bezirk diese Ehrung zum ersten Mal durchgeführt. Dieser Abend soll Tradition werden. Um wenigstens einmal diejenigen in den Mittelpunkt zu rücken, die seit Jahren im Hintergrund arbeiten.


15

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg DFB-Sportabzeichen Mit vielen guten Ergebnissen endete die Abnahme des DFBSportabzeichens in Kipfenberg. Unter der Organisation von Bernhard Biberger, dem Jugendbeauftragten des VfB Kipfenberg, fand diese Veranstaltung bereits zum zweiten Mal statt. Insgesamt nahmen in diesem Jahr 30 Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren daran teil. Die jüngeren Teilnehmer mussten einen Parcour bewältigen, die älteren wurden in Techniken wie Dribbeln, Zielschießen oder Flanken geprüft. Alle Teilnehmer bestanden die Abnahme, dabei gab es einmal sogar Gold und zwölf Mal Silber. "Die Veranstaltung wird aufgrund der guten Resonanz auch im kommenden Jahr wieder durchgeführt", versprach Jürgen Blechinger, der Vorsitzende des VfB Kipfenberg, bei der Übergabe des Abzeichens.

Anmeldungen und Auskunft über unseren Ausflug und die Spielbesuche bei Gerhard Blechinger, 08465-3438 und Wolfgang Batz, 08465-866 oder im Internet unter www.mittndrin-kipfenberg.de. Anrufen und anmelden und Dabeisein!!!!!!

Heimat- und Volkstrachtenverein Kipfenberg Ehrungen Der Heimat- und Volkstrachtenverein Kipfenberg konnte bei einer Feier auf der Trachtenhütte treue Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit ehren. Der Vorsitzende Christian Straus und Schriftführer Erwin Bittner bedankten sich bei Josef Jakob ( 60 Jahre), Traudl Kastner (60 Jahre), Annemarie Groß (40 Jahre), Martin Raab (50 Jahre), Hermine Hellwig (40 Jahre) und wünschten noch viele Jahre im Kreise der Trachtler.

Neue Bläserklasse hat noch Plätze frei Die Blaskapelle Kipfenberg und die Musikschule beginnen im September 2012 wieder mit einer neuen Bläserklasse. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab der zweiten Klasse; mögliche Instrumente sind Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Horn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba oder Schlagzeug. Es sind noch ein paar Plätze frei, besonders im tiefen Blech (Tenorhorn, Bariton, Posaune oder Tuba). Weitere Informationen sind unter www.blaskapellekipfenberg.de zu finden. Für Auskünfte und Anmeldungen stehen Frau Angelika Matheis, die Leiterin der Bläserklasse, unter Telefon 0160 / 9411 9004 und Herr Josef Thoma unter Telefon 08465 / 905 205 gerne zur Verfügung.

FC Bayern Fanclub Mitt´n drin Kipfenberg • 14.09.2012 • •

• • • •

Stammtisch im Gasthof zur Post Beginn: 19.30 Uhr 15.09.2012 Busfahrt zum Spiel FC BAYERN – MAINZ 05 05. - 07.10.12 Vereinsausflug mit der AH–Kipfenberg nach Rothenburg ob der Tauber. Es sind noch drei Plätze frei!!!! 09.11. - 11.11.12 Busfahrt zum Spiel FC BAYERN – EINTRACHT FRANKFURT 18. - 20.01.13 Busfahrt zum Spiel FC BAYERN – GREUTHER FÜRTH 22.-24.02.13 Busfahrt zum Spiel FC BAYERN – WERDER BREMEN 11.05.2013 Busfahrt zum Spiel FC BAYERN – FC AUGSBURG

Stammtischtermine • 14.09.2012 • 12.10.2012 • 09.11.2012

19.30 Uhr 19.30 Uhr 19.30 Uhr

Gasthof zur Post Gasthof zur Post Gasthof zur Post

Volkstanzgrundkurs für Jung und Alt! Der Heimat- und Volkstrachtenverein bietet allen Interessierten wieder einen Volkstanzgrundkurskurs an. An den 5 Abenden können auch ungeübte Tänzer einfache bayerische Volkstänze und Zwiefache erlernen. Wir treffen uns jeweils von 19.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr in der Trachtenhütte am Burgberg am Freitag 14.09., 21.09., 28.09., 12.10. und 19.10.2012 um miteinander zu tanzen und Freude zu haben. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro pro Person. (Mitglieder des Heimat- und Volkstrachtenverein können kostenlos daran teilnehmen). Eine Anmeldung ist unbedingt unter 0170/3480800 bei Franziska Straus erforderlich. Wir freuen uns auf viele Tanzbegeisterte!

Information zum Thema Pflegebedürftigkeit Die Caritas-Sozialstation Eichstätt bietet jeden ersten Mittwoch im Monat regelmäßig von 16.00 bis 17.00 Uhr im kath. Pfarrheim Kipfenberg, Geißberg 3, kostenlose Pflegeberatung bei Pflegebedürftigkeit an.

FFW Kipfenberg Übungstermine September 05.10.2012 02.11.2012 07.12.2012

Gefahrgut SGD Begehung Neuerungen Hochwasser / Sandsäcke Funk


16

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Volkslieder zum Mitsingen

Veranstaltungshinweise der Tourist-Information

Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt die Organistin, Frau Iris Sillner, auf der Orgel im SOLON SeniorenDienste Volkslieder zum Mitsingen. Wenn Sie Spaß am Singen haben, sind Sie eingeladen den Singkreis kennen zu lernen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Es werden regelmäßig Veranstaltungen für Touristen und Einheimische von der Tourist-Information Kipfenberg angeboten. Genaue Veranstaltungsdetails erhalten Sie in unserem Büro, Tel. (08465) 941040. Montags: Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind (Ortsführung) mit anschließendem Besuch des Fastnachtsmuseums Dienstags: Kräuterführung rund um Kipfenberg oder im Schambachtal (im Wechsel) Kirchenführung in der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz, Schambach (14-tägig) Mittwochs: Auf dem Weg zu Elfen und Feen – Spirituelle Wanderung Jeden 1. Donnerstag im Monat: 4-mal Georg in St. Georg – Kirchenführung in der Georgskirche, Kipfenberg (Mai-September) Freitags: Erlebnistag in Regensburg

Nichtamtlicher Teil sonstige Veröffentlichungen Familiennachrichten Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg den Eltern nachstehender Neugeborener Hannes Frank, Biberg Moritz Markus Schmidt, Dunsdorf Emma Schwarzbach, Kipfenberg Emma Luise Regler, Hirnstetten

Termin- und Veranstaltungskalender für September 2012 (Angaben ohne Gewähr!)

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

bis 15. September

80. Jakob Miehling, Hirnstetten 85. Nikolaus Böhm, Kipfenberg 80. Kreszentia Partsch, Arnsberg 85. Ernst Feuerlein, Biberg 80. Wilhelm Horlacher, Kipfenberg 92. Helena Schindler, Schelldorf 91. Josef Müller, Kipfenberg 91. Anna Rüttinger, Kipfenberg

Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg nachstehenden Hochzeitspaaren Ammer / Engelhardt – Kipfenberg Mogl / Ziob – Kipfenberg Zum seltenen Jubiläum der Goldenen Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Edda und Johannes Hutter. Zum seltenen Jubiläum der Goldenen Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Sieglinde und Albert Mayer. Den Hinterbliebenen nachfolgend Genannter spricht der Markt Kipfenberg sein tiefempfundenes Mitgefühl aus Konrad Schmidt, Kipfenberg Elisabeth Maria Schmidmeier, Schambach

Tourist-Information Öffnungszeiten von Juli – September 2012 Montag – Freitag 9.00 – 12.00 Uhr Montag – Donnerstag 13.00 – 17.00 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen!

Mitteilungen in der Tagespresse beachten! 11.00 – 21.00 Uhr, Pfifferlingwochen. Veranstalter: Landhotel Geyer, Pfahldorf, Infotelefon: 08465/1730630 Samstag, 1. September 10.00 – 16.00 Uhr, 2. Kunst- und Gartenausstellung in Kipfenberg. Treffpunkt: Kipfenberg, Rund um den Kronenwirtsgarten (gegenüber Campingplatz). Veranstalter: Anna Templer und Petra Maier, Infotelefon: 08465/172255 Sonntag, 2. September 11.00 – 15.00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, offene Werkstatt jeden Sonntag von 11 - 15 Uhr. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Galerie. Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 E; ermäßigt: 2.00 E; Schüler: 2.00 E; Familien: 11.00 E. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 14.00 Uhr, Spritzenhausfest der Feuerwehren Schelldorf - Biberg/Krut. Ort: Feuerwehrhaus Schelldorf, Infotelefon: 08406/915830 Montag, 3. September 19.00 – 20.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind - Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums - Treffpunkt vor dem Rathaus, 3 E (mit GK 1,50 E). Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 Dienstag, 4. September 09.30 – 11.30 Uhr, Kräuterführung in Schambach. Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer Natur und staunen Sie, was sich vor der Haustür Wertvolles finden lässt und was sich daraus so alles zaubern lässt! Mindestteilnehmer: 3 Pers., Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Gasthaus „Zur Linde“ in Schambach! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg 13.00 Uhr, Zaubererclown Christaldo (Ferienprogramm). Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone. Veranstalter: Markt Kipfenberg, Infotelefon und Anmeldung: 08465/94100 18.00 – 18.45 Uhr, Führung in der Wallfahrtskirche "Heilig Kreuz" in Schambach - Treffpunkt vor der Kirche, kostenlos, Spenden sind willkommen! Veranstalter: Fremdenverkehrsverein Schambach, Infotelefon: 08465/604 Mittwoch, 5. September 09.30 – ca. 11.30 Uhr, Auf dem Weg zu Elfen und Feen - Spirituelle Wanderung - Eine Flüsterreise hin zu heilsamen Orten in der Natur und in uns. Dabei erfahren wir durch Anna Templer Liebenswertes über die „anderswelt“. Eine spirituelle Wanderung in unsere herrliche Umgebung, die uns ruft und endlos zu bieten hat. Anmeldung in der Tourist-Info ist erforderlich! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Donnerstag, 6. September 10.00 – 11.00 Uhr, 4 mal Georg in St. Georg - Führung in der Georgskirche - Treffpunkt: Kipfenberg, vor der Georgskirche; Spenden für die Georgskirche werden gerne entgegengenommen! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40 Freitag, 7. September 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren, 29,90 E. Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 19.00 Uhr, Einweihung der Kegelsportanlage Birktal. Veranstalter: Kegelsportanlage Birktal, Infotelefon: 0171/9348108 Samstag, 8. September 20.00 Uhr, Preisverteilung des Großgemeindeschießens in Schelldorf. Ort: Schützenhaus Schelldorf. Veranstalter: Schützenverein "Waldmeister" Schelldorf, Infotelefon: 08406/91094 Sonntag, 9. September 09.00 Uhr, „Day of Bike“ MTB-Marathon – Marathonfahrer bitte anmelden! www.dayofbike.de. Ort: Am Kegelheim in Kipfenberg. Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 11.00 – 14.00 Uhr, Kleine Künstler entdecken die Welt - Schwirrende Landschaften - Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Ausstellung. Eintrittspreise/Gebühr: ermäßigt: 9.50 E. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 11.00 – 15.00 Uhr, Juni Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, offene Werkstatt jeden Sonntag von 11 - 15 Uhr. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Galerie. Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 E; ermäßigt: 2.00 E; Schüler: 2.00 E; Familien: 11.00 E. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707

17

Montag, 10. September 19.00 – 20.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind - Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums Treffpunkt vor dem Rathaus, 3 E (mit GK 1,50 E). Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 Dienstag, 11. September 09.30 – 11.30 Uhr, Kräuterführung in Kipfenberg. Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer Natur und staunen Sie, was sich vor der Haustür Wertvolles finden lässt und was sich daraus so alles zaubern lässt! Mindestteilnehmer: 3 Pers., Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 Mittwoch, 12. September 09.30 – ca. 11.30 Uhr, Auf dem Weg zu Elfen und Feen - Spirituelle Wanderung - Eine Flüsterreise hin zu heilsamen Orten in der Natur und in uns. Dabei erfahren wir durch Anna Templer Liebenswertes über die „anderswelt“. Eine spirituelle Wanderung in unsere herrliche Umgebung, die uns ruft und endlos zu bieten hat. Anmeldung in der Tourist-Info ist erforderlich! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 Freitag, 14. September 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren: 29,90 E. Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 18.00 Uhr, Michelsberg-Wanderung (Ferienprogramm). Treffpunkt: St. Georgskirche, Kipfenberg. Veranstalter: CSU/ FU/JU Ortsverband Kipfenberg, Infotelefon und Anmeldung: 08465/1376 Samstag, 15. September 18.30 Uhr, Weinfest in Dunsdorf. Ort: Gemeinschaftshaus Dunsdorf. Veranstalter: FF Dunsdorf, Infotelefon: 08466/951210 Sonntag, 16. September 10.00 – 16.30 Uhr, Buchausstellung in der Bücherei St. Michael. Ort: St. Michael Bücherei, Marktplatz 19, Kipfenberg. Infotelefon: 08465/3751 11.00 – 15.00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, offene Werkstatt jeden Sonntag von 11 - 15 Uhr. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Galerie. Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 E; ermäßigt: 2.00 E; Schüler: 2.00 E; Familien: 11.00 E. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 12.00 – 16.00 Uhr, Emaillieren. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg. Eintrittspreise/Gebühr: 21.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220


18

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Montag, 17. September 09.00 – 10.15 Uhr, CHANTEN, Eintauchen in die Welt des heilsamen Singens. Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/Gebühr: 29.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 18.30 – 19.30 Uhr, Gesundheit, Entspannung und Harmonie durch Yoga. Ort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/Gebühr: 49.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 19.00 – 20.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind - Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums - Treffpunkt vor dem Rathaus, 3 E (mit GK 1,50 E). Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40 19.45 – 20.45 Uhr, Akupressur mit begleitender Homöopathie. Ort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/Gebühr: 8.00 E; Teilnehmerzahl: 6 – 12; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 Dienstag, 18. September 09.30 – 11.30 Uhr, Kräuterführung in Schambach. Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer Natur und staunen Sie, was sich vor der Haustür Wertvolles finden lässt und was sich daraus so alles zaubern lässt! Mindestteilnehmer: 3 Pers., Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Gasthaus „Zur Linde“ in Schambach! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 18.00 – 18.45 Uhr, Führung in der Wallfahrtskirche "Heilig Kreuz" in Schambach - Treffpunkt vor der Kirche, kostenlos, Spenden sind willkommen! Veranstalter: Fremdenverkehrsverein Schambach, Infotelefon: 08465/604 8.30 – 19.30 Uhr, Englisch A2. Ort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/Gebühr: 49.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 19.00 – 21.00 Uhr, Aquarellmalkurs. Ort: Grund- und Mittelschule Kipfenberg „Am Limes“, Grundschulwerkraum. Eintrittspreise/Gebühr: 59.00 E inkl. Material; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 Mittwoch, 19. September 09.00 – 10.00 Uhr, Qi Gong - Innere Ruhe und Energie für den Alltag - Treffpunkt: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/Gebühr: 21.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 09.30 – ca. 11.30 Uhr, Auf dem Weg zu Elfen und Feen - Spirituelle Wanderung - Eine Flüsterreise hin zu heilsamen Orten in der Natur und in uns. Dabei erfahren wir durch Anna Templer Liebenswertes über die „anderswelt“. Eine spirituelle Wanderung in unsere herrliche Umgebung, die uns ruft und endlos zu bieten hat. Anmeldung in der Tourist-Info ist erforderlich! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040

10.30 – 11.30 Uhr, AROHA. Ort: Grund- und Mittelschule Kipfenberg „Am Limes“, Musikraum. Eintrittspreise/Gebühr: 21.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 17.45 – 18.45 Uhr, Englisch A2 - Unit 9. Treffpunkt: vhsRaum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/Gebühr: 49.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 Donnerstag, 20. September 19.00 – 21.00 Uhr, Boarisch - für Nichtbayern und Zugereiste. Treffpunkt: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/Gebühr: 39.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 Freitag, 21. September 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren: 29,90 E. Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 19.30 Uhr, Hüttnabend - Tanzen und Platteln. Ort: Trachtenhütt'n, Burgstraße. Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg, Infotelefon: 08465/173120 19.30 – 21.30 Uhr, Volkstanzkurs für Jung und Alt in der Trachtenhütte. Ort: Trachtenhütt'n, Burgstraße; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg, Infotelefon: 08465/173445 Freitag, 21. – Sonntag, 23. September Vereinsausflug des VfB Kipfenberg ins Glottertal (Schwarzwald) Veranstalter: VfB Kipfenberg e. V., Infotelefon: 08465/417 Samstag, 22. September 19.30 Uhr, Weinfest in Schelldorf. Ort: Schützenhaus Schelldorf, Veranstalter: Schützenverein "Waldmeister" Schelldorf, Infotelefon: 08406/91094 Sonntag, 23. September 11.00 – 15.00 Uhr, Kreativwerkstatt zu Hentschels zauberhafte Kinderwelten, offene Werkstatt jeden Sonntag von 11 - 15 Uhr. Ort: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg, Galerie. Eintrittspreise/Gebühr: 5.00 E; ermäßigt: 2.00 E; Schüler: 2.00 E; Familien: 11.00 E. Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Infotelefon: 08465/905707 Montag, 24. September 19.00 – 20.15 Uhr, Wo Goaßhenker und Fasenickl zu Hause sind - Ortsführung mit Besuch des Fasenicklmuseums - Treffpunkt vor dem Rathaus, 3 E (mit GK 1,50 E). Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/9410-40 Dienstag, 25. September 09.30 – 11.30 Uhr, Kräuterführung in Kipfenberg. Tauchen Sie ein in die Vielfalt unserer Natur und staunen Sie, was sich vor der Haustür Wertvolles finden lässt und was sich


19

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg daraus so alles zaubern lässt! Mindestteilnehmer: 3 Pers., Anmeldung in der Tourist-Info! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040

Zaubererclown Christaldo

Mittwoch, 26. September 09.30 – ca. 11.30 Uhr, Auf dem Weg zu Elfen und Feen - Spirituelle Wanderung - Eine Flüsterreise hin zu heilsamen Orten in der Natur und in uns. Dabei erfahren wir durch Anna Templer Liebenswertes über die „anderswelt“. Eine spirituelle Wanderung in unsere herrliche Umgebung, die uns ruft und endlos zu bieten hat. Anmeldung in der Tourist-Info ist erforderlich! 2,50 E (mit GK kostenlos). Treffpunkt vor dem Rathaus! Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 10.30 – 11.30 Uhr, Englische Konversationen am Vormittag. Treffpunkt: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/Gebühr: 29.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 19.00 – 20.00 Uhr, Englische Konversationen. Treffpunkt: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Eintrittspreise/ Gebühr: 29.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220

Am 04.09.2012 um 13.00 Uhr kommt der Zaubererclown Christaldo in das Bürger- und Kulturzentrum Krone um Euch zu verzaubern! Anmeldung im Vorzimmer des Ersten Bürgermeisters bei Frau Färber, Tel. 08465/94100.

Freitag, 28. September 08.35 Uhr, Erlebnistag in Regensburg (Busfahrt), Stadtführung mit Besichtigung der Steinernen Brücke, Zeit zur freien Verfügung, Schifffahrt auf der Donau, Besichtigung der Walhalla. Anmeldung in der Tourist-Info bis Do., 16 Uhr. Erw. und Jugendl. ab 16 Jahren: 29,90 E. Veranstalter: Tourist-Information, Infotelefon: 08465/941040 09.00 – 10.00 Uhr, BMW - Mit Spaß bewegen. Treffpunkt: Musikraum, Grund- und Mittelschule "Am Limes“. Eintrittspreise/Gebühr: 21.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg. Infotelefon: 08465/172220 10.00 – 11.00 Uhr, Bodystyling mit Staby & Co. Treffpunkt: Musikraum, Grund- und Mittelschule "Am Limes“. Eintrittspreise/Gebühr: 21.00 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220 Samstag, 29. – Sonntag, 30. September täglich ab 10.30 Uhr, "Altmühltaler Lamm"-Abtrieb in Böhming. Veranstalter: Markt Kipfenberg, Infotelefon: 08465/941040 Sonntag, 30. September 14.30 – 15.10 Uhr, Museumsführung im Fastnachtmuseum Fasenickl in Kipfenberg. Ort: Fastnachtsmuseum Fasenickl, Torbäckgässchen 1. Eintrittspreise/Gebühr: 1.50 E; Anmeldung ist erforderlich. Veranstalter: vhs Kipfenberg, Infotelefon: 08465/172220

Dienstag, 04.09.2012, 13.00 Uhr Es sind noch Plätze frei!!!

Limesfest-Umzug im Bayerischen Fernsehen Das Bayerische Fernsehen (BR) sendet am 29. September 2012 um 15:00 Uhr im Rahmen der Reportagereihe „Bayern feiern“ einen kurzen Beitrag zum diesjährigen Limesfest. Gezeigt werden Aufnahmen vom Festumzug und der Limeskönigin 2012, Maria Albrecht.

Day of Bike Mountainbike-Rennen am Kipfenberger Kegelheim am 9. September 2012 Bereits zum 9. Mal dreht sich in Kipfenberg wieder alles ums Fahrrad. Der Radfahrerverein Wettstetten veranstaltet am 9. September 2012 zusammen mit der Tourist-Information des Marktes Kipfenberg den Day of Bike, den sogenannten „Regio Cup“ für alle Hobbybiker. Höhepunkt ist der Mountainbike-Marathon, der um 11 Uhr startet. Bei diesem Rennen können die Biker auf einer landschaftlich schönen, 44 km langen Strecke rund um den Michelsberg ihr Können zeigen. Zu absolvieren sind 4 Runden mit je 10,5 km und etwa 300 hm. Die Strecke verläuft zu 80 % auf Wald und Schotterwegen und je zehn Prozent auf Pfaden und auf geteerten Wegen. Eine Anmeldung ist nur noch am Renntag vor Ort ab 9 Uhr möglich, da die Frist für die Online-Anmeldung bereits abgelaufen ist. Ab 9.00 Uhr beginnt der Day of Bike am Kipfenberger Kegelheim. Ein DJ sorgt auf der Festwiese für Stimmung; für die kleinen Gäste steht eine Hüpfburg zur Verfügung, damit sich die Eltern auch mal in Ruhe am Biertisch niederlassen und ein frisches Getränk und eine Brotzeit genießen können. Für das leibliche Wohl sorgt der Kegelverein „RömerCastell“, der u.a. Steckerlfisch und Grillspezialitäten anbietet. All diese Attraktionen machen den „Day of Bike“ zum perfekten Ziel sowohl für einen gemütlichen Familienausflug als auch für den ambitionierten Radfahrer. Anmeldung / Info unter www.dayofbike.de Programm:

Kerstin‘s Haarstudio

Hauptstraße 21 • 85095 Denkendorf • Tel. 08466/1404

Neu bei uns im Team ist ab September Frau Caroline Lenk. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Öffnungszeiten: Di.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr, Sa. 7.30 - 12.30 Uhr

9.00 Uhr

Startnummernvergabe, Nachmeldung und Streckenbesichtigung möglich

10.00 Uhr Eröffnung des Day of Bike durch den 1. Bürgermeister Rainer Richter 11.00 Uhr Start des Mountainbike-Rennens 15.30 Uhr Siegerehrung im Zielbereich (Änderungen vorbehalten)


20

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

„Altmühltaler-Lamm“Abtrieb 29. und 30. September 2012 in Böhming ab 10.30 Uhr

quader reiten die Römer nun durch unsere Limesgemeinde auf der Wiese am Parkplatz bei der Bootsanlegestelle (Bullenwiese).

10.30 Uhr

Eintreffen der Schaf-, Lamm- und Ziegenherde an der Böhminger Altmühlbrücke. Grußworte des Ersten Bürgermeisters, Rainer Richter, und des Vorsitzenden des Hüteschäfervereins, Erich Neulinger. Anschließend wird die Schaf-, Lamm- und Ziegenherde in einem kleinen Festzug über die Altmühlbrücke geleitet. Marktgeiß Mare und der Ziegenpeter führen den Festzug an, der musikalisch von der Kipfenberger Blaskapelle begleitet wird. ca. 11.00 Uhr Eintreffen am Festgelände. Beginn Woll- und Handwerkermarkt Viele Attraktionen rund ums Lamm mit einem Rahmenprogramm für die ganze Familie passend zum Anlass: Filzen, Spinnen und andere textile Techniken. Ganztags Flugvorführungen der Drachenflieger (witterungsbedingt). Auf dem Festgelände rund um den Gasthof "Römer-Castell" werden von dem Lamm-Gastronomen sowie von den einheimischen Vereinen Schmankerl rund ums Altmühltaler Lamm angeboten. Musikalische Unterhaltung durch die Kipfenberger Blaskapelle bis 14.00 Uhr. Ab 15.00 Uhr spielt die Kipfenberger Tanzlmusi. Ganztags Vorführungen der Hüteschäfer am Handwerkermarkt bis in die Abendstunden. Achtung: Programmänderungen bzw. Ergänzungen möglich!

Die jungen Künstlerinnen und Künstler mit Frau Goldhardt (rechts) und den drei fertigen Reitern neben dem Birktalbach.

Angebote der vhs Kipfenberg Mitte September beginnt das neue Volkshochschulsemester mit vielen interessanten und spannenden Angeboten. Es ist gespickt mit Aktivitäten, die Spaß machen und einen voranbringen – künstlerisch, geistig, körperlich und beruflich. Unter www.kipfenberg.com/vhs können die Angebote ab sofort eingesehen und bequem online gebucht werden. Telefonische Anmeldungen werden ab Mittwoch, 13. September, wieder unter (08465) 905783 und 1729872 entgegengenommen, ebenfalls steht Ihnen rund um die Uhr ein Anrufbeantworter unter der Telefonnummer (08465) 172220 zur Verfügung. Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig an. So erleichtern Sie uns nicht nur die Organisation, sondern sichern sich den gewünschten Kursplatz und tragen dazu bei, dass der Kurs auch stattfinden kann. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Auswahl Ihrer Kurse und freuen uns auf Sie. Ihre vhs Kipfenberg Programmangebote im September: Emaillieren

„Römische Reiter“ Römische Soldaten ritten einst entlang des Limes von Wachturm zu Wachturm. Im Rahmen des Ferienprogramms des Marktes Kipfenberg wurde dieses Jahr mit der Künstlerin Hanni Goldhardt in Verbindung mit dem Altmühl-Jura-Projekt KUNSTamBANDamLIMES die Aktionskunst „Römische Reiter“ umgesetzt. Am 10. und 11. August 2012 gingen junge Künstler mit Raspeln ans Werk und formten unter Anleitung der Künstlerin Hanni Goldhardt römische Reiter aus Ytongsteinen. Aus einfachen Ytongsteinen entstanden in drei Arbeitsgruppen drei individuell gestaltete römische Reiter. Aufgesetzt auf Stein-

Emaillieren ist eine tolle Technik, um farbenfrohe Schmuckstücke zu gestalten. Die Teilnehmer/innen haben die Wahl zwischen sechs verschiedenen Vorlagen und können im Kurs ihre ganz persönlichen Kunstwerke entstehen lassen. Materialkosten in Höhe von 12,00 E fallen zusätzlich an und werden direkt mit dem Kursleiter abgerechnet. Der Eintritt für das Museum beträgt 4,00 E und ist vor Ort zu entrichten. Dieser Kurs ist für Erwachsene und Jungendliche ab 14 Jahren geeignet. Termin: Sonntag, 16.09.2012, 12 - 16 Uhr. Veranstaltungsort: Römer und Bajuwaren Museum Kreativwerkstatt. Dozent: Christian Frey. Teilnehmergebühr: 21,00 E, Museumseintritt und Materialkosten werden gesondert berechnet. Teilnehmerzahl: 5 – 12. In Kooperation mit dem Römer und Bajuwarenmuseum Burg Kipfenberg. CHANTEN - Eintauchen in die Welt des heilsamen Singens Singen macht Spaß, sorgt für gute Stimmung und vermittelt Lebensfreude. Doch Singen ist noch viel mehr: Die körperliche und seelische Gesundheit wird gefördert. Im Kurs werden Mantras und spirituelle Lieder aus aller Welt gesungen,


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg die aus einfachen Texten und Melodien bestehen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Bitte ein Sitzkissen mitbringen. Beginn: Montag, 17.09.2012, 9.00 - 10.15 Uhr. Weitere Kurstage: 24.11., 01.10., 15.10., 22.10., Kurstage: 5. Veranstaltungsort: Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Maria Schröder-Überall. Teilnehmergebühr: 29,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 10 Gesundheit, Entspannung und Harmonie durch Yoga Das traditionelle Hatha-Yoga ist ein jahrtausendealtes System, welches sich mit Körper, Geist und Seele auseinandersetzt. Yoga ist eine Einladung, achtsam den Körper, seine Besonderheiten, seine Bedürfnisse und Vorlieben kennenzulernen. Bewusstheit ist dabei der Schlüssel zum Ausgleich, zur Harmonisierung und Stärkung. Bitte mitbringen: eine Übungsmatte oder eine Decke, ein Handtuch, bequeme Kleidung und warme Socken. Beginn: Montag, 17.09.2012, 18.30 - 19.30 Uhr. Kurstage: 10. Veranstaltungsort: vhsRaum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Paula Vollnhals. Teilnehmergebühr: 49,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 8 Akupressur mit begleitender Homöopathie Akupressur ist eine Eigenbehandlungsmöglichkeit unter anderem bei Kopfschmerzen, Migräne und Verspannungen. Jeder kann diese Methode selbst mit seinen Fingern durchführen. Darauf abgestimmt werden Ihnen in diesem Workshop verschiedene alternative bzw. homöopathische Mittel erklärt. Termin: Montag, 17.09.2012, 19.45 - 20.45 Uhr. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Sabine Semmler, Heilpraktikerin. Teilnehmergebühr: 12,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 12 Englisch A2 Sie haben vor längerer Zeit schon einmal Englisch gelernt, doch haben es dann jahrelang nicht mehr gesprochen? Oder Sie waren im letzten Semester im Anfängerkurs A1 bzw. haben erst kürzlich fundierte Anfänger-Kenntnisse erworben? Dann ist dieser Kurs die perfekte Wahl, um Ihre Sprachfähigkeiten auszubauen. Wir beschäftigen uns mit einfachen Texten und trainieren leichte Konversation. Die damit verbundene Grammatik wird wiederholt, vertieft und erweitert. Dieser Kurs ist für Teilnehmer/innen mit geringen Vorkenntnissen geeignet. Lehrbuch: Headway A2, Oxford Univ. Press, ISBN: 978-0194716499; ab Unit 1. Beginn: Dienstag, 18.09.2012, 18.30 - 19.30 Uhr. Kurstage: 10. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Nina Maleck. Teilnehmergebühr: 49,00 E. Höchstteilnehmerzahl: 12 Aquarellmalkurs Sie halten Ihre Eindrücke mit Stift und Pinsel fest, suchen nach Charakteristik und Vereinfachung, nach Harmonie und Spannung zugleich. Fließende Farben, übereinander geschichtete Formen und Farbtöne, Transparenz, Leuchtkraft und Reduzierung - das sind die Merkmale eines Aquarells. Im Kurs finden Sie zu einem zügigen Pinselstrich und profitieren vom Ideenreichtum und dem Austausch in der Gruppe. Dieser Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Beginn: Dienstag, 18.09.2012, 19.00 - 21.00 Uhr. Weitere Kurstage: 25.09., 02.10., 09.10., 16.10., 23.10., Kurstage: 6. Veranstaltungsort: Grundschulwerkraum, Volksschule Am Limes. Dozentin: Beate Götz. Teilnehmergebühr: 59,00 E inkl. Material. Höchstteilnehmerzahl: 12

21

Qi Gong - Innere Ruhe und Energie für den Alltag Mehr Energie und Gelassenheit aus der Kraft der inneren Mitte. Den Körper mit sanften Bewegungen lockern und den Geist zur Ruhe bringen. Sich gleichzeitig entspannt fühlen und voller Energie sein. Qi Gong verbessert die Körperhaltung und hilft, zahlreiche Beschwerden von Körper und Seele zu lindern. Bitte mitbringen: eine Matte oder eine Decke, dicke Socken bzw. Turnschuhe. Beginn: Mittwoch, 19.09.2012, 9.00 - 10.00 Uhr. Weitere Kurstage: 26.09., 10.10., 17.10., Kurstage: 4. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Heidi Baumann. Teilnehmergebühr: 21,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 8 AROHA - Ein Training für Körper, Geist und Seele Inspiriert vom Haka (neuseeländischer Kriegstanz der Maori mit ausdrucksstarken Bewegungen), von asiatischer Kampfkunst (Kampf- und Tierposen) und Thai Chi (weich, fließend, konzentriert) setzen ständig wechselnde, spannungsvolle und entspannende Elemente verborgene Energien frei und ermöglichen ein Training im Bereich der optimalen Fettverbrennung. Speziell trainiert und gefestigt wird bei AROHA die Gesäß-, Oberschenkel-, Bauch- und Oberarmmuskulatur. Zusätzlich wird das Herz-Kreislaufsystem verbessert. Bitte eine Matte, Sportschuhe und ein Getränk mitbringen. Beginn: Mittwoch, 19.09.2012, 10.30 - 11.30 Uhr. Weitere Kurstage: 26.09., 10.10., 17.10., Kurstage: 4. Veranstaltungsort: Musikraum, Volksschule Am Limes. Dozentin: Heidi Baumann. Teilnehmergebühr: 21,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 15 Englisch A2 – Unit 9 In diesem Fortführungskurs sind Neueinsteiger/innen herzlich willkommen. Nach Abschluss dieser Stufe beginnen wir im Januar mit dem Aufbaukurs Englisch B1. Dieser Kurs ist für Teilnehmer/innen mit geringen bis mittleren Vorkenntnissen geeignet. Lehrbuch: Headway A2, Oxford Univ. Press, ISBN: 978-0194716499; ab Unit 9. Beginn: Mittwoch, 19.09.2012, 17.45 - 18.45 Uhr. Kurstage: 10. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Nina Maleck. Teilnehmergebühr: 49,00 E. Höchstteilnehmerzahl: 12 Boarisch - für Nichtbayern und Zugereiste Der ideale Kurs für alle Nichtbayern, die einige Probleme damit haben zu verstehen, was Einheimische zu ihnen sagen oder miteinander besprechen. Hier lernen Sie an einem Gespräch in Oberbayern aktiv teilzunehmen und die Eigenheiten bzw. die Bedeutung einzelner Worte je nach Betonung besser zu verstehen. Bitte mitbringen: Notizblock und Stift. Beginn: Donnerstag, 20.09.2012, 19.00 - 21.00 Uhr. Weitere Kurstage: 27.09., 04.10., 11.10., Kurstage: 4. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Edda Hutter. Teilnehmergebühr: 39,00 E. Höchstteilnehmerzahl: 6 – 10 Englische Konversationen am Vormittag In this course you have a chance to put into practice what you have learned in B1 lessons or in school. The main aim is to develop and improve your fluency in a relaxed atmosphere. Sollten Sie diese Ausschreibung nicht vollständig lesen können, ist das kein Grund, diesen Kurs nicht zu besuchen. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne. Beginn: Mittwoch, 26.09.2012, 10.30 - 11.30 Uhr. Kurstage: 5. Ver-


22

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

anstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Claudia Stougard. Teilnehmergebühr: 29,00 E. Höchstteilnehmerzahl: 12 Englische Konversationen Beschreibung siehe Kurs „Englische Konversationen am Vormittag“ Beginn: Mittwoch, 26.09.2012, 19.00 - 20.00 Uhr. Kurstage: 5. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Claudia Stougard. Teilnehmergebühr: 29,00 E. Höchstteilnehmerzahl: 12 Mit Spaß bewegen Leichtes Einsteigertraining bei Übergewicht und für Ungeübte. Für mehr Beweglichkeit sanfte Dehnübungen, für die Muskeln leichtes Krafttraining, für das Herz-Kreislaufsystem ein schonender Einstieg, für die Seele wohltuende Entspannung. Kein Laufen, Springen oder Mattentraining! Bitte ein Handtuch, ein Getränk und Turnschuhe mitbringen. Beginn: Freitag, 28.09.2012, 9.00 - 10.00 Uhr. Weitere Kurstage: 05.10., 12.10., 19.10., Kurstage: 4. Veranstaltungsort: Musikraum, Volksschule Am Limes. Dozentin: Heidi Baumann. Teilnehmergebühr: 21,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 15 Bodystyling mit Staby & Co. Ein Training für alle Zielgruppen!!! Dieses Workout geht tief unter die Haut, denn das Training mit dem Schwungstab aktiviert die tiefliegende Muskulatur, die mit normalem Krafttraining nicht zu erreichen ist. Effektiv die Muskeln kräftigen, das Gewebe straffen, schwitzen und dabei viel Spaß haben! Bitte Matte, Handtuch, Getränk und Turnschuhe mitbringen! Beginn: Freitag, 28.09.2012, 10.00 - 11.00 Uhr. Weitere Kurstage: 05.10., 12.10., 19.10., Kurstage: 4. Veranstaltungsort: Musikraum, Volksschule Am Limes. Dozentin: Heidi Baumann. Teilnehmergebühr: 21,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 15 Museumsführung im Fastnachtsmuseum Fasenickl in Kipfenberg Lernen Sie die Fasenickl und seine Verwandten kennen - früher und heute: historische Kostüme, alte Masken, Herstellung der Gewänder. Eine Video-Schau erklärt das Fastnachtsbrauchtum im Altmühltal und im fränkischen Raum. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Verbindliche Anmeldungen werden ausschließlich unter der Rufnummer (08421) 905716 entgegen genommen. Tagsüber ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der regelmäßig abgefragt wird. Hinterlassen Sie bitte eine Nachricht mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer, damit Sie zurückgerufen werden können. Anmeldeschluss ist vier Tage vor der Führung. Termin: Sonntag, 30.09.2012, 14.30 - 15.10 Uhr. Veranstaltungsort: Fastnachtsmuseum Fasenickl. Dozentin: Monika Pflaum. Teilnehmergebühr: 1,50 E. Höchstteilnehmerzahl: 20. In Kooperation mit dem Kulturverein "Die Fasenickl". Vorschau: 5-Rythmen-Tanz Indem wir durch die 5 Rhythmen tanzen (Flowing, Staccato, Chaos, Lyrical und Stillness) bringen wir die verschiedenen Ebenen unseres Seins ins Gleichgewicht. 5 Rhythmen-Tanz verbindet Tanzlust mit tiefer Meditation und Heilung. Geeignet für jedes Alter, keine Vorkenntnisse nötig. Beginn: Dienstag, 02.10.2012, 8.00 - 9.30 Uhr. Weitere Kurstage: 09.10., 16.10., 23.10., 06.11., Kurstage: 5. Veranstaltungsort: Musikraum, Volksschule Am Limes. Dozentin: Maria SchröderÜberall. Teilnehmergebühr: 35,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 10

Endlich entspannen mit Autogenem Training Mal wieder richtig abschalten und zu sich selbst finden: Viele Menschen sind täglich in ein so enges Korsett aus Verpflichtungen gezwungen, dass sie sich kaum etwas sehnlicher wünschen, als endlich zur Ruhe zu kommen. Das bewährte Autogene Training nach Dr. J. H. Schultz bietet Ihnen eine Möglichkeit, durch einfache Leitsätze schrittweise von alltäglicher Anspannung und Stress gezielt auf Erholung und Entspannung umzuschalten. Dieser Kurs wird von den meisten Krankenkassen im Rahmen der Gesundheitsförderung bezuschusst. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Bitte mitbringen: eine Matte, eine Decke, ein kleines Kissen und warme Socken. Beginn: Dienstag, 02.10.2012, 20.00 21.00 Uhr. Weitere Kurstage: 09.10., 16.10., 23.10., 06.11., 13.11., 20.11., 27.11., Kurstage: 8. Veranstaltungsort: vhsRaum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Monika Meier, Entspannungspädagogin. Teilnehmergebühr: 85,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 10 Beckenbodenschule Der Beckenboden beeinflusst unser Wohlbefinden. Ein kräftiger Beckenboden prägt unsere Körperhaltung, stärkt unseren Rücken und kennt keine schwache Blase. Die Körperbasis stützt unsere Organe und gibt uns Kraft. Im Kurs werden wir den Aufbau und die Funktion des Beckenbodens besprechen. Ein beckenbodenschonendes Alltagsverhalten wird eingeübt, Wahrnehmungs- und Kräftigungsübungen werden durchgeführt. Bitte mitbringen: eine Turnmatte, bequeme Kleidung und Stopper-Socken. Beginn: Donnerstag, 04.10.2012, 9.00 - 10.00 Uhr. weitere Kurstage: 11.10., 18.10., 25.10., 08.11., 15.11., 22.11., 29.11., Kurstage: 8. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Nicola Guntermann, Hebamme. Teilnehmergebühr: 42,00 E. Teilnehmerzahl: 6 - 8 Muskelentspannung - Schritt für Schritt loslassen Verspannte Muskeln kennt jeder, wie man sie selbst entspannen kann, wissen nur wenige. In der Progressiven Muskelentspannung nach E. Jacobson lernen Sie, alle Muskelgruppen Schritt für Schritt loszulassen: Ist Ihr Körper entspannt, kommt auch Ihr Geist zur Ruhe. Durch regelmäßiges Üben erreichen Sie eine entspannte und gelassene innere Grundhaltung. Stressfaktoren lassen sich besser meistern. Dieser Kurs wird von den meisten Krankenkassen im Rahmen der Gesundheitsförderung bezuschusst. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Bitte mitbringen: eine Matte, eine Decke, ein kleines Kissen und warme Socken. Beginn: Donnerstag, 04.10.2012, 19.00 - 20.00 Uhr. Weitere Kurstage: 11.10., 18.10., 25.10., 08.11., 15.11., 22.11., 29.11., Kurstage: 8. Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone. Dozentin: Monika Meier, Entspannungspädagogin. Teilnehmergebühr: 85,00 E. Teilnehmerzahl: 6 – 10 Grundlagen Zeichnen Beginn: Freitag, 05.10.2012, 9.30 - 11.30 Uhr Hatha-Yoga: Beginn: Freitag, 05.10.2012, 17.45 - 18.45 Uhr Enkaustik: Termin: Samstag, 06.10.2012, 10.00 - 12.00 Uhr Akupressur mit begleitender Homöopathie für Babys & Kinder: Termin: Montag, 08.10.2012, 9.30 - 11.00 Uhr


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Wissenswertes für ältere Mitbürger und deren Angehörige Bayerischer Pflegebeauftragter Das Bayerische Staatministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen informiert über Herrn Werner Zwick, den bayerischen Pflegebeauftragten. In einer Info-Broschüre lesen Sie näheres, wie Sie sich über Missstände in der Pflege beschweren können, aber auch Ihr Anliegen und Hinweise mitteilen können. Die Flyer können über die Pflegehotline (0800 011 43 53) oder über das Bayerische Verwaltungsportal (http://www. verwaltung.bayern.de/portal/cl/1058/Gesamtliste.html?cl. document=4037394) bestellt werden. Seniorenbeauftragter für Kipfenberg Bittner Erwin, Sudetenstr. 12, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/876 Veranstaltungen: werden in der Regel im Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg monatlich bekannt gegeben. Z. B. Volkslieder zum Mitsingen: Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt Frau Iris Sillner auf der Orgel im SOLON Seniorendienste. Katholische Pfarrgemeinde: Senioren-Kaffeekränzchen mit Einlagen im Pfarrsaal. Ausflugsfahrten mit dem Bus. Termine werden im Pfarrbrief bekannt gegeben. Treffen / Kurse etc. Senioren und Kinder: Schulklassen und Kindergartenkinder besuchen regelmäßig die Bewohner des Hauses SOLON und verbringen ihre Zeit mit Erzählungen und Spielen. Auch Kochkurse werden hier angeboten. Der Liederkranz erfreut auch des öfteren mit einem Ständchen oder Volksliedersingen die Bewohner. Die Trachtenvereine Kipfenberg und Gungolding bringen mit Volkstänzen, Liedern und Musikstücken auch Abwechslung in ihren Alltag. Sportangebote: VfB Kipfenberg, Turnen, Ballspiele und Gymnastik in den Turnhallen der Schule am Limes. Fitness Positiv, Kipfenberg, Bahnhofstraße 3: Sport, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Ehrenamtliches Engagement: Katholische Kirchengemeinde-Seniorenbetreuung. Evangelisch Luth. Kirchengemeinde-Seniorenkreis. Seniorendienste SOLON-Begleitung und Ausfahrt der Bewohner mit Gehhilfen oder Rollstuhl. Helferkreis oder Nachbarschaftshilfe Ergibt sich immer im Einzelfall und nach den Umständen. Fahrdienste: Beschränkt sich auf die Angehörigen. Oder Taxi: Olaf Kellner, Kipfenberg-Buch, Tel 08465/3251.

23

Kipfenberg Reiner Winfried Dipl. Med., Kindingerstraße 22, Tel. 08465/3166. Ambulante Pflegeanbieter SOLON Senioren-Dienste für die häusliche Pflege. Frau Gabi Kriegelmeier, Tel. 08465/1720-0. Caritas-Sozialstation Eichstätt e. V., Außenstelle Katholisches Pfarrheim Kipfenberg, Geißberg 3. Beratung zur Pflege Pflegeberatung für Privat Versicherte, Tel. 0800 101 8800. Caritas Sozialstation, Zweigstelle Kipfenberg, Tel. 08465/ 905382. Jeden 1. Mittwoch im Monat. 16.00-17.00 Uhr. SOLON Senioren-Dienste, Tel. 08465/1720-0. Zur Beratung können Sie sich auch jederzeit an Ihre Krankenkasse wenden. Gerontopsychiatrischer Dienst Ambulante Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischer Erkrankung und Auffälligkeiten sowie deren Angehörigen, Caritas Kreisstelle Eichstätt. Kontakt unter Tel. 08421/976634. Tagespflegeeinrichtung: Im Hause SOLON Senioren-Dienste. Alten- und Pflegeheim SOLON Senioren- Dienste Haus Kipfenberg, Eichstätter Str. 20. Zielgruppenorientierte Angebote Kurs für pflegende Angehörige. Caritas-Sozialdienste Eichstätt, Tel. 08421/ 97 66-0.

Köhler und Erzschürfer in Kipfenberg In dem jetzt erschienenen Buch von Josef Ettle „Eisengießer und Erzschürfer“ zum Jubiläum 600 Jahre Hüttenwerk Obereichstätt, nehmen Bürger aus Kipfenberg und den Ortsteilen breiten Raum ein. Es geht dabei um Köhler, Erzschürfer und um Fuhrleute, die Transporte für Obereichstätt übernahmen. Ein paar Auszüge: „Im Gemeindegebiet wurde viel Holz geschlagen und in Meilern zu Holzkohlen gebrannt. Pfahldorfer Köhler waren u. a. Paul Wanger, Hans Unverdorbn, Michl Schimmer, in Arnsberg Joseph Wolf. Der Kohlmeister Berger lieferte schon 1770 Holzkohlen nach Obereichstätt. Ein Zentrum des Erzabbaus war Hirnstetten. In der „Müllergrube“ arbeiteten im Jahr 1843 elf Männer. Bei Arnsberg und Beilngries wurde im Jahr 1705 nicht nur nach Eisenerz gesucht, sondern auch erhofft, dass Gold und Silber ans Tageslicht kämen. Die Gemeinde Kipfenberg bestellte 1846 in Obereichstätt zwei Böller, ein Jahr darauf einen Ofen für die Schule und 1898 erbat sie Angebote für den Kauf von Gefängnisöfen.“ Das Buch mit 348 Seiten und vielen Bildern ist zum Preis von 25 Euro im Landratsamt, im Cobenzlschlösschen Eichstätt und in den Buchhandlungen erhältlich.

Besuchsdienst: Wäre ein ehrenamtliches Engagement. Mahlzeitendienst Metzgerei Neumeyer: Mittagessen nach Wochenkarte zum Selbstabholen im Laden. SOLON Häusliche Pflege: bietet nach Vereinbarung, Essen auf Rädern an. Hausbesuche - Ärzte Betz Justin Dr. med und Kastl Reinhard Allgemeinärzte, Gemeinschaftspraxis, Försterstraße 30, Tel. 08465/1008. MVZ

Nah & Frisch! Qualitätsprodukte aus den Limesgemeinden Regionale Produkte bieten die Sicherheit ihrer Herkunft und garantieren hochwertige Qualität und Frische. Landwirte und Vermarkter bieten Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an frischen Lebensmitteln. Kaufen Sie Produkte aus der Region! Sie unterstützen damit unsere heimische Landwirtschaft und sichern wohnortnahe, qualifizierte Arbeitsplätze!


24

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Folgendes Angebot liegt derzeit vor:

Müllentsorgung

Schwein Schneiderwirts Hofladen, Limesstr. 13, 85110 Hirnstetten, Tel 08423-342 Dexl Johann, Kirchstr. 6, 85125 Haunstetten, Tel. 08467-443

Öffnungszeiten Recyclinghof Bauhof

Schwein, Rind Adlkofer Georg, Martinstr. 5, 85137 Inching, Tel. 08426-249 Familie Rehm, Altenberg, 85095 Denkendorf, Tel 08466-253 Schwein, Rind, Geflügel, Eier Schermer Josef & Monika, Wirtsstr. 1, 85110 Böhming, Tel. 08465-1411 Geflügel, Wild Zimmermann Erich und Beate, Bergstr. 16, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-1525 Geflügel Buxlhof – Jura-Geflügel, Familie Hüttinger, Jurastr. 8, 85137 Rapperszell, Tel. 08426-988380 Angusrinder, Kräuterpädagogin Schmiebauernhof, Bittlmayer Anton & Claudia, Rumburgstr. 3, 85125 Enkering, Tel. 08467-390 Lamm, Lammprodukte, Eier Würmser Anton, Jurastr. 3, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-3102 Forellen, Saibling Lang Martin & Edith, Regelmannsbrunn 2, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-3311 Erdbeeren, Himbeeren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Regionaler Geschenkkorb Schowalter Rolf & Sonja – Erdbeeren Funck, Hauptstr. 33, 85095 Dörndorf, 08466-368 Hopfenprodukte, Likör, Tee, Wurst, Käse, Dekoration HopfenErlebnisHof, Forster Michael, Schulstr. 9, 83336 Tettenwang, Tel. 09446-1285 Getreideprodukte, Mehl, Müsli, Naturkost Hainmühle, Schmidt Michael & Andrea, Hainmühle 1, 85145 Morsbach, Tel. 08243-509 Altmühltaler Honig vom Imker Mayer Konrad jun., Kipfenberger Weg 1, 85110 Buch, Tel. 08465-3924

Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD’s und DVDs, Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen, Bauschutt (in Kleinmengen bis max. 1m³): Je Baueimer (20 l) 1,00 Euro Je Schubkarrenladung 5,00 Euro 1 cbm 40,00 Euro Mittwoch 15.00 – 16.30 Uhr / Samstag 10.00 – 12.00 Uhr Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerungen des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Müllentsorgung: Glascontainer Die Sammelstellen für Grün-, Weiß- und Braunglas und Blechdosen für den Ort Kipfenberg befinden sich am Festplatz, am Parkplatz an der Altmühl (Bullenwiese) und am Wertstoffhof (zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes).

Abfallfibeln des Landkreises Eichstätt Alles Wissenswerte über die Abfallentsorgung erfahren Sie aus der Abfallfibel des Landkreises Eichstätt. Die Abfallfibeln liegen in der Gemeindekasse zur Abholung bereit.

Brauchbare Güter, Möbelstücke Noch brauchbare Güter (Möbelstücke usw.) können bei den Gebrauchtgüterlagern des Landkreises (derzeit: Eichstätt, Buchtal 28, Tel. (08421) 3614, Beilngries, Untermühlweg 3, Tel. (08461) 605383, Gaimersheim, Huberbräugasse 11, Tel. (08458) 1837 oder 0174/3904325 kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten erfahren Sie unter den oben angegebenen Telefonnummern.

Sperrmüll Sie können Ihren Sperrmüll zusätzlich zu den halbjährlichen Haussammlungen in folgenden Wertstoffhöfen abgeben: Eichstätt: Mo., Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr, Sa. 9.00 bis 12.00 Uhr Gaimersheim: Mi., Fr. 15.00 bis 17.00 Uhr, Do. 10.00 bis 12.00 Uhr, Sa. 14.00 bis 17.00 Uhr Beilngries: Mi. 14.30 bis 16.30 Uhr, Sa. 9.30 – 11.30 Uhr Für die Entsorgung des Sperrmülls stehen jeweils Container für Holz, Eisenschrott und echten Sperrmüll zur Verfügung. Auskünfte erhalten Sie beim Landratsamt Eichstätt, Tel. (08421) 70295 oder 70342.

Hackner Karl, Irlahüller Weg 3, 85110 Grösdorf, Tel. 08465-626 Hutter Johann, Schlesienstr. 6, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-886 Schmidt Sebastian, Limesstr. 4, 85110 Hirnstetten, Tel. 08423-400 Wer Interesse hat, seine regional erzeugten Qualitätsprodukte in dieser Rubrik anzubieten, soll sich bitte mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt in Verbindung setzen. Tel. 0841-3109-321 (Sabine Biberger)

Trockenbau Bernhard Dachgeschossausbau, Trennwände, Decken, Raumdesign aus Gipskarton Fachgerechte Verarbeitung seit 1989 Anna-Täschnerstr. 9, 85110 Kipfenberg mobil: 0170-4907780, Tel: 08465-906764 bernhard.trockenbau@t-online.de


25

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Aus Alt ... ... mach Neu. Gute Stücke gehören in professionelle Hände

Försterstraße 3 85110 Kipfenberg Tel.: 0 84 65 / 17 35 15

Anlage | Finanzierung | Versicherung

Seit 2003

Angestellte, Arbeiter, Freiberuer und Selbstständige, Auszubildende, Schüler und Studenten, Beamte und Beamtenanwärter Checken Sie jetzt Ihre Arbeitskraftabsicherung:

RUND UM GARTEN & HAUS BEILNGRIES & UMGEBUNG ~Betreuung von Wohnanlagen ~Tiefgaragenreinigung ~Gartenarbeiten ~Transporte SUCHEN FÜR GROSSRAUM-BÜRO IN BEILNGRIES ~Regelmäßige Kontrollgänge UND ~Aufzugswart WIR ZWEI ZUVERLÄSSIGE GEWISSENHAFTE ~Mülltonnen Bereitstellen ~Winterdienst ~Wohnungsauflösungen ~Möbelmontage ~Parkplatzpflege ~Gebäudereinigung auf 400 € Basis. 3xMehr die Woche, Abend‘s, Und Vieles

Reinigungskräfte

ca. 2 Stunden. Zu besten Bedingungen.

Wir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns an! Rufen uns an! seit 2003 Preisgünstig undSieQualität

Berufsunfähigkeit, Dienstunfähigkeit, Verlust von Grundfähigkeiten, schwere Krankheiten

Wir bieten: Die individuelle Ermittlung Ihrer persönlichen Absicherung. Einen unabhängigen Vergleich aller namhaften Gesellschaften. (Risiko-) Gesundheitsvoranfragen bei den Gesellschaften mit Risikobewertung ohne Eintrag in eine Negativdatei. Spezielle Versicherung für Schüler und Studenten

Holger Stenzel

Berufseinsteiger-Policen

Sondereinstufung für Mitarbeiter der Audi AG.

Bankfachwirt (IHK)

Levelingstr. 102a 85049 Ingolstadt Telefon: 0841 / 12 94 81 81 holger.stenzel@fp-nanzpartner.de www.fp-nanzpartner.de

Tel.: 08461/700726 · Fax: 08461/6026424 · mobil: 0176/96252328 Tel.: 08461/700726 Fax:08461/6026424

Anzeige_Stenzel_2.indd 1

20.09.2010 21:37:18


26

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Entsorgungssystem PAMIRA für Pflanzenschutz-Verpackungen Hinweise auf Sammeltermine 2012 Die Sammeltermine 2012 für das Entsorgungsprojekt PAMIRA stehen fest. Im Landkreis Eichstätt wird die Aktion leider nur an einer Sammelstelle durchgeführt: Sammelstelle Großmehring, BayWa Interpark Agrar Vertrieb, Gutenbergstr. 4, 85098 Großmehring, Tel: 08456 / 988 647, Fax 08456 / 988 655 - Termin: 18.09.2012 Weitere Termine außerhalb des Landkreises Eichstätt: BayWa Neumarkt Agrar Vertrieb, Ingolstädter Str. 28, 92318 Neumarkt/Opf., Tel. 09181 / 908 44 - Termin: 03.09.2012 Lobsing Raiffeisen-BayWa-Waren GmbH, Raiffeisenstr. 18, 85104 Lobsing, Tel. 08403 / 927 616 - Termin: 24.09.2012 - 25.09.2012 BayWa Schrobenhausen, Agrar Vertrieb, Edelshausener Str. 30, 86529 Schrobenhausen, Tel. 08252/895740 - Termin: 27.09.2012 - 28.09.2012 Baufach & Agrozentrum, Moser Schweitenkirchen, Woelkestr. 7, 85301 Schweitenkirchen, Tel. 08444 / 929 80 Termin: 04.10.2012 - 05.10.2012 Sammelstelle Dietfurt, BayWa Dietfurt, Am Europakanal 7, 92345 Dietfurt, Tel: 08464 / 642 931 - Termin: 18.10.2012 Gesammelt werden: - Pflanzenschutz- und Flüssigdünger-Verpackungen mit PAMIRA-Zeichen (Faltschachteln, Papier- und Kunststoffsäcke, Kanister) - Restentleert und gespült - Sortiert nach Kunststoff, Metall und Beuteln - Behälter über 50 Liter durchtrennen Die Sammeltermine 2012 sind auch im Internet abrufbar unter www.pamira.de.

Öffnungszeiten der Pfarr- und Gemeindebücherei Kipfenberg Sonntag 10.00 – 11.45 Uhr, Dienstag 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch 10.00 – 11.00 Uhr, Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Tel: 08465/1 73 54 34

Öffnungszeiten der Bücherei Schelldorf (Schulstraße 22 im Kindergarten Schelldorf) Di. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr, So. 10.00 Uhr – 10.30 Uhr

Evang.-Luth. Pfarramt Bürozeiten Die Bürostunden sind jeweils Donnerstags von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Taxi - Olaf Kellner Sebastistr. 13, 85110 Kipfenberg-Buch Telefon (08465) 3251 Handy (0179) 6999559 e-mail www.taxi-kellner.de Dialyse- und Strahlenfahrten Flughafentransfer

Das Evang.-Luth. Pfarramt informiert: So., 02.09.12 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und Kindergottesdienst, Christuskirche So., 09.09.12 10.00 Uhr Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche Di., 11.09.12 16.00 Uhr Gottesdienst Solon Kipfenb. Do., 13.09.12 09.15 Uhr Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus So., 16.09.12 10.00 Uhr Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche Do., 20.09.12 09.15 Uhr Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus So., 23.09.12 ab 7.45 Uhr Gemeindeausflug, Gottesdienst in Kipfenberg entfällt, Siehe Artikel Di., 25.09.12 20.00 Uhr Singkreis, Gemeindehaus Do., 27.09.12 09.15 Uhr Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Sa., 29.09.12 14.00 Uhr Jugendgruppe Bibelkids, Gemeindehaus So., 30.09.12 10.00 Uhr Gottesdienst & Kindergottesdienst, Christuskirche Gemeindeausflug Am 23.09.2012 diesen Jahres wollen wir am Gottesdienst in der Klosterkirche Auhausen teilnehmen (mit Kindergottesdienst). Im Anschluss erzählt uns der Kreisheimatpfleger etwas über die Geschichte des Klosters. Zum Mittagessen fahren wir ins evangelische Bildungszentrum auf dem Hesselberg. Dann endlich kommen die Kleinen auf ihre Kosten, an der Sommerrodelbahn „Brombachsee“, dort gibt es auch eine Minigolfanlage, Bungee-Trampoline und ein Wildtiergehege. Abfahrt ist in Kipfenberg um 8.00 Uhr (Zustieg ab 7.45 Uhr) an der zentralen Bushaltestelle am öffentlichen Parkplatz (Försterstraße Richtung Pfahldorf). Die Rückkehr ist um ca. 18.30 Uhr. Wir fahren mit einem Reisebus mit Klimaanlage und WC. Die Fahrtkosten betragen 12 E für Erwachsene, 5 E für Kinder von 5-17 Jahren und Kinder unter 5 Jahre sind frei. Für alle Interessierten geht es weiter zur Mandlesmühle am Brombachsee, dort wird ein Film über Bau und Funktion des Wasserüberleiters Donau – Main (AltmühlBrombachsee) gezeigt. Auf dem Staudamm gehen wir dann zu Fuß zum Restaurant „Arche“, wo es Kaffee und Kuchen gibt. Gleich neben dem Restaurant ist auch ein schöner Spielplatz für die Kinder. Essen, Sommerrodelbahn, etc. müssen vor Ort selbst bezahlt werden. Fragen und Anmeldung bei Fam. Winhart 08466/338951 oder bei Pfrin. Zeilinger 08465/1039. Anmeldeschluss: 9. September 2012


27

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Das Kath. Pfarramt informiert Katholisches Pfarramt Kipfenberg „Maria Himmelfahrt“, Geißberg 3, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/ 1037 Termine für September 2012 Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr und 10.30 Uhr im Pfarrheim. Im September entfällt die Krankenkommunion. Neuanmeldungen im Pfarrbüro, Tel. 08465/1037. 02.09. Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst 09.09. Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst 11.09. Kipfenberg 20.00 Uhr Öffentliche PGR-Sitzung 15.09. Kipfenberg 18.30 Uhr Vorabendmesse 16.09. Kipfenberg 09.00 Uhr Prozession zum Michelsberg Böhming 09.00 Uhr Alte Schule Kipfenberg 10.00 Uhr Pfarrgottesdienst als Bergmesse auf dem Michelsberg 17.09. Kipfenberg 11.00 Uhr Wortgottesdienst im Solon 19.09. Kipfenberg 20.00 Uhr Erster Elternabend zur Kommunion 23.09. Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Kipfenberg 10.30 Uhr Eucharistiefeier 25.09. Kipfenberg 19.45 Uhr Vorstandssitzung des Krankenpflegevereins 26.09. Kipfenberg 15.15 Uhr Kinder- und Schülerwortgottesdienst in St. Georg 29.09. Kipfenberg Betriebsausflug der Hauptamtlichen / Pfarrbüro ist nicht besetzt 30.09. Kipfenberg 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Kipfenberg 10.30 Uhr Eucharistiefeier Böhming 09.30 Uhr Lammabtriebsgottesdienst

Forschung an der Klinik Kipfenberg Strategien gegen den gelernten Nichtgebrauch nach Hirnschädigung Kipfenberg, den 30. Juli 2012 – Um Lähmungen der Arme nach einem Schlaganfall oder SchädelHirn-Trauma zu verbessern, setzen die Therapeuten innerhalb der Neurologischen Rehabilitation die sogenannte „Constraint-induced movement therapy“ (CIMT) ein. In der Klinik Kipfenberg werden solche klassischen Therapien mit modernen Verfahren der magnetischen Hirnstimulation kombiniert. Die Verbindung beider Methoden soll den positiven Therapieeffekt steigern. Die sogenannte „Constraint-induced movement therapy“ (CIMT) wirkt gezielt einem erlernten Fehlverhalten vieler Patienten entgegen. Nach einem Schlaganfall oder einer Verletzung des Gehirns durch einen Unfall treten bei neun von zehn Betroffenen Lähmungserscheinungen einer Körperhälfte oder einzelner Körperteile auf. Selbst wenn diese Patienten den Arm zumindest eingeschränkt bewegen können, setzen sie ihn im Alltag wenig oder gar nicht ein. Sie kompensieren die Lähmung mit dem gesunden. Der betroffene Arm bleibt ungenutzt und die Lähmung verschlechtert sich

weiter. Um diesem Prozess entgegenzuwirken müssen die Patienten den betroffenen Arm mehrere Stunden am Tag intensiv im Alltag einsetzen. „Nicht jeder Patient mit einer Hirnschädigung ist für diese Behandlung geeignet“, erklärt Professor Dr. Dennis A. Nowak, Chefarzt der Klinik Kipfenberg: „Die wichtigste Voraussetzung ist, dass er seine Hand zumindest eingeschränkt gebrauchen kann“. Durch häufig wiederholte Übungen sollen die Betroffenen alltägliche Bewegungsabläufe neu lernen. Der gesunde Arm wird in dieser Zeit durch einen Handschuh oder eine Schiene ruhig gestellt. „Bei einigen Patienten können wir mit der CIMT erstaunliche Verbesserungen der Handfunktion noch Jahre nach einer Hirnschädigung erreichen“, erklärt Frank Roelandt, Therapieleiter der Klinik Kipfenberg. Nicht jeder Patient spreche jedoch auf die Therapie an, in Kombination mit der magnetischen Hirnstimulation sollen die Behandlungserfolge gesteigert werden. „Aktuell kombinieren wir in einer wissenschaftlichen Studie mit Schlaganfallpatienten die CIMT mit modernen Verfahren der Hirnstimulation“, erklärt Nowak. Interessierte Patienten können sich mit der Forschergruppe der Klinik Kipfenberg in Verbindung setzen. Nähere Informationen erhalten sie unter 08465/175-102. CIMT Die sogenannte „Constraint-induced movement therapy“ ist eine in den 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts von Edward Taub an der Universität von Alabama in den USA entwickelte therapeutische Methode. Taub hatte beobachtet, dass Schlaganfallpatienten den betroffenen Arm im Alltag nur wenig oder gar nicht einsetzten. Viele Patienten kompensierten die Lähmung mit dem gesunden Arm. Das führt zu einem erlernten Nichtgebrauch des betroffenen Arms und verschlechtert dessen Funktion. Kontakt: Klinik Kipfenberg GmbH, Kindinger Straße 13, 85110 Kipfenberg, www.neurologie-kipfenberg.de

Schreibwaren - Büroartikel Zeitschriften - Geschenkartikel Renate Gürtner Försterstraße 1 - 85110 Kipfenberg Tel. gesch. 0 84 65 / 2 81 - Fax: 13 02

Am Samstag, den 15.09.2012 ist von 8.00 - 18.00 Uhr geöffnet


Flyer_Freibier_A5_2012_Layout 1 16.08.12 12:34 Seite 1 u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg 28 Amts-

Das Beste Bier in Bayern ist das Freibier aus Beilngries! Vom 27. August - 8. September 2012 gibt’s

ab 50,– f Einkauf 1 Maß Freibier (Radler, Spezi, Limo) oder ein ½ Hendl GRATIS

Das gibt’s in folgenden Geschäften: Schuh huh Sport

Neumüller 92339 Beilngries · Hauptstraße 38 Telefon (0 84 61) 532

2

p systems

GmbH

Hauptstr. 52 · 92339 Beilngries Tel.: 0 84 61 / 60 20 50

HAUS DER SCHÖNEN DINGE HAUPTSTR 1 · 92339 BEILNGRIES · TEL. (0 84 61) 74 02

a U

Raiffeisenbank Beilngries eG

<< Keine Bank ist näher >>

b U

c U

 jeweils ein Gutschein pro Abschluss eines der acht Aktionsprodukte: R+V-Versicherungsprodukt Ihrer Wahl • eine Mitgliedschaft: Werden Sie Mitglied • ein GewinnsparloseBlock: „10gewinnt” • ein Bausparvertrag Ihrer Wahl • eine Kontoeröffnung • eine Riesterrente • ein Sparplan • eine VISA-Card  jeweils ein Gutschein für - eine Kontoeröffnung, - den Abschluss von 10 PS-Losen, - einer Kreditkarte oder - ein auf Ihren Wünschen und Zielen zugeschnittenes Verbundprodukt der Sparkassenfinanzgruppe.  Bei Abschluss einer Mitgliedschaft, Bausparvertrag oder Lebensversicherung

einzulösen auf dem Beilngrieser Volksfest vom 31. August bis 9. September 2012, überall wo’s Bier und Hendl gibt!


September 2012 - Mitteilungsblatt Kipfenberg