Page 1

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Nr. 11 / 2013

Kipfenberg, 1. November 2013

Beginn der närrischen Zeit mit den Kipfenberger Fasenickl´n: Offizielle Faschingseröffnung am Samstag, 16.11.13 um 20:00 Uhr im Bürger- und Kulturzentrum Krone Herausgeber: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg Postfach 27, 85108 Kipfenberg Telefon (08465) 94 10-0 Telefax (08465) 94 10-23 Internet: http://www.Kipfenberg.de e-mail: poststelle@markt-kipfenberg.de

Parteiverkehr: Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Erscheinungsweise: Jeden 1. eines Monats – kostenlos


2

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Informationstafel Amtsleiter: Erster Bürgermeister Rainer Richter Geschäftsleitung: Thomas Nagler

Tourist-Information Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 941040, Fax 941043 Öffnungszeiten von Oktober 2013 - April 2014: Mo. - Fr. von 9 -12 Uhr, Sa., So., und an Feiertagen geschlossen.

Freibad Kipfenberg Das Freibad ist geschlossen.

Pfarr- u. Gemeindebücherei - St. Michael Kipfenberg Sonntag: 10.00 - 11.45 Uhr / Dienstag: 17.30 – 19.00 Uhr Mittwoch: 10.00 - 11.00 Uhr / Donnerstag: 16.30 – 18.00 Uhr Notrufnummern: Polizei 1 10 Feuerwehr / Notarzt / Rettungsdienst 1 12 Krankentransport 19 222 Giftnotruf (0 89) 19 240 N-ERGIE Störung Erdgas/Wasser (01 80) 2 71 36 00 N-ERGIE Störung Strom (01 80) 2 71 35 38 N-ERGIE Störung Fernwärme (01 80) 2 71 37 24 Störungsrufnummer (0 84 65) 9 41 00 oder 17 28 73 Wasserzweckverband (0 84 65) 90 50 33

Telefonverzeichnis Rathaus Zentrale: 08465 / 94 10 -0 Vorzimmer/Vermittlung Frau Färber......................-11 Fax Vorzimmer................-23 1. Bürgermeister Herr Richter.....................-24 Standesamt Frau Zeller.......................-26 Bauamt Verwaltung Frau Binder.....................-30 Bauamtsleitung Herr Trost........................-31 Bauamt/Liegenschaften Frau Hennig....................-32 Strom/Kämmerei (Leitung) Herr Finster.....................-33 Frau Böndl / Frau Regler..-34 EVU-Techn. Leitung, Herr Ettle 906922 u. 0170/7683567 Geschäftsleitung Herr Nagler.....................-35 Kassenverwaltung Frau Kratz.......................-37 Kasse/Steueramt Frau Polak.......................-38 Kasse/Müllabfuhr Frau Mayer......................-38 Kasse/Buchhaltung Frau Hartmann................-39 Tourist Information Tel. Tourist Information....-40 Frau Boegershausen........-41 Frau Weber.....................-42 Fax Tourist Information....-43 Einwohnermelde- u. Ordnungsamt Frau Schneider................-44 Gewerbe-/Renten-/Fundamt Fr. Huber-Regler................-45 Klärwerk.......... 90 69 21 Bauhof.................... 90 69 23 Freibad............ 90 69 24 Übergabestation..... 90 69 22 Feuerwehrkommandant Forster 0174/3433458 Volksschule „Am Limes“ Kipfenberg................................ 32 80

Verantwortlich für den amtlichen Teil: Markt Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg - dessen gesetzlicher Vertreter Druck und Anzeigenverwaltung: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstr. 1, 92334 Pollanten, Tel. (0 84 62) 9 40 60, Fax (0 84 62) 94 06 20, Internet: www.fuchsdruck.de, email: mtb@fuchsdruck.de Abgabetermine: Abgabetermin für Texte ist jeweils der 15. und für Anzeigen der 20. des Monats – Auflage: 2.100 Exemplare

Wertstoffhof, Kompostierungsanlage, Deponien Wertstoffhof am Bauhof Bahnhofstr. 5, Kipfenberg, ab 1.1.2013: Mi. 14 - 17 Uhr / Sa. 9 - 12 Uhr Sperrmüll, Glas, Dosen, Schrott, weißes Styropor, Folien, Flachglas, Korken, Holz, Elektrogeräte, CD's u. DVD's (kein Datenschutz), Neonröhren, Batterien, Tonerpatronen, PU-Schaumdosen, Kartonagen. Anlieferung nur während der Öffnungszeiten. Zuwiderhandlungen (Ablagerung des Mülls außerhalb des Zaunes) werden zur Anzeige gebracht.

Bauschutt-Entsorgung von Kleinmengen in Kipfenberg (geöffnet) und Pfahldorf (bis einschl. 30.11.2013 geöffnet) Auf dem Wertstoffhof in Kipfenberg und an der Erdaushubdeponie in Pfahldorf können Kleinmengen von Bauschutt (max. 1m3) zur Containerentsorgung während der allgemeinen Öffnungszeiten angenommen werden. Kipfenberg: Mi. 14 - 17 Uhr, Sa. 9 - 12 Uhr Pfahldorf: Mi. 15 Uhr - 17 Uhr Angenommen wird nur reiner Bauschutt, keine Erde o. Humus. Folgender Bauschutt darf über die Container entsorgt werden: Mörtel u. Putze, Ziegel u. Steine, Fliesen u. Keramik (z.B. Toilettenschüssel), Glasbausteine u. Altglas, Beton u. Zement Folgende Materialien dürfen über den Container nicht entsorgt werden: Asbestzement (Eternitplatten), Holz- u. Gartenabfälle, Folien u. Müll, Metalle u. Kabel, Gipskarton, Holzfaserplatten, Dämmmaterialien (z.B. Glaswolle), Asphalt-/Teeraufbruch, (öl-)verunreinigtes Erdreich Ein Nachsortieren bei der Annahmestelle ist nicht möglich. Das Entgelt ist bei der Anlieferung zu entrichten. Kosten je Baueimer bis 20 l: 1 E / je Schubkarrenladung: 5 E / 1 cbm: 40 E

Deponie Kemathen (bis einschl. 30.11.2013 geöffnet) Friedrich Gerstner, Altmühlstraße 1, Grösdorf, Tel.: (0 84 65) 16 94. Sa. 9 - 12 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– E fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– E/m³ an.

Kompostierungsanlage Böhming (bis einschl. 30.11.2013 geöffnet) Mosandl Helmut, Keltenweg 1, 85110 Kipfenberg, Tel. (08465) 1726348. Mi. 16 - 18 Uhr / Sa. 13 - 16 Uhr. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig.

Kompostierungsanlage Pfahldorf (bis einschl. 30.11.2013 geöffnet) Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: 08465/774. Sa 13 - 16 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– E fällig. Gebühren für Anlieferung an die Kompostierungsanlagen Böhming und Pfahldorf: Anlieferungen bis 100 l (= 1 Sack) gebührenfrei Anlieferungen im PKW/Kombi über 100 l 2,00 E PKW-Anhänger bis 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. bis 2 m³ Ladung 3,00 E PKW-Anhänger über 1 to zul. Gesamtgewicht bzw. über 2 m³ Ladung oder kleiner landwirtschaftlicher Anhänger 5,00 E LKW 2Achser oder größerer landwirtschaftlicher Anhänger 10,00 E LKW 3Achser 15,00 E

Deponie Pfahldorf (bis einschl. 30.11.2013 geöffnet) Kirschner, Juraring 15, Pfahldorf, Telefon: (08465) 774. Mi. 15 – 17 Uhr oder nach Absprache. Bei Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Dunsdorf (bis einschl. 30.11.2013 geöffnet) Siegfried Kerschenlohr, Biberger Str. 6, Dunsdorf. Tel.: (08466) 778 Anlieferungen nach Absprache mit dem Deponiewärter. Bei Anlieferungen werden Gebühren für eine Sonderanlieferung in Höhe von 10,– Euro fällig. Für den Aushub fallen Gebühren in Höhe von 4,– Euro/m³ an.

Deponie Biberg Die Aushub-Deponie in Biberg ist seit 01.08.2010 geschlossen. Da gefüllte Deponien mit einer Lehmschicht abgedeckt werden müssen, bitten wir die Bürger, bei Anfall von lehmigem Material mit dem Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Kontakt aufzunehmen. Der Aushub kann dann nach Absprache mit Herrn Trost auf die Deponie Biberg zum reduzierten Preis von 2,– Euro/m³ aufgebracht werden. Kosten für eine Sonderanlieferung werden in diesem Fall nicht erhoben. Anfragen richten Sie bitte an den Markt Kipfenberg, Herrn Trost, Tel. 08465/941031 oder Mobil 0175/2413987


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil – Bekanntmachungen Zahlungstermine 15.11.2013 15.11.2013 15.11.2013 15.11.2013 30.11.2013

Grundsteuer A/B 4/13 Gewerbesteuer VZ 4/13 Kanalnutzungsgebühr VZ 4/13 Müllgebühr 4/13 Stromabschlag 11/13

3

Der Rat des Marktes Kipfenberg hat in seiner Sitzung am 10. Oktober 2013 die öffentliche Auslegung im Verfahren gem. § 3 Abs. 2 BauGB i. V. m. § 4 Abs. 2 BauGB im Zusammenhang mit dem § 13 a BauGB für das vorgenannte Planungsverfahren in der Fassung vom 10.10.2013 beschlossen. Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Die Auslegungsunterlagen umfassen die Entwürfe in der Fassung vom 10. Oktober 2013 (Planzeichnung, Satzung mit Begründung, immissionsschutzfachliches Gutachten LA13209-G01.docx der Fa. Bekon Schallschutz und Akustik).

Rückgabe der SEPA-Kombimandate Der Markt Kipfenberg stellt derzeit auf das SEPA-Verfahren um, welches zum 01.02.2014 das bisherige Lastschriftenverfahren ersetzen wird. Dazu wurden im Oktober an alle Bürger, die uns bisher eine Einzugsermächtigung erteilt haben, neue SEPA-Kombimandate verschickt. Bitte denken Sie daran, uns diese Mandate baldmöglichst unterschrieben zurück zu senden. Da uns Ihre Unterschrift im Original vorliegen muss, bitten wir Sie, das SEPA-Kombimandat per Post zu schicken oder es in unseren Briefkasten zu werfen. Sollten uns keine neuen Mandate vorgelegt werden, ist es uns ab 01.02.2014 nicht mehr erlaubt, von Ihrem Konto Abbuchungen vorzunehmen. Für Rückfragen steht Ihnen die Marktkasse gerne zur Verfügung.

Schließung der Deponien und Kompostierungsanlagen Sämtliche Erdaushubdeponien sowie die Kompostierungsanlagen der Marktgemeinde sind letztmals am 30.11.2013 geöffnet und werden danach über den Winter geschlossen. Die Wiedereröffnung der Anlagen ist geplant für ca. März 2014 und wird rechtzeitig bekannt gemacht.

Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes des Marktes Kipfenberg (Verfahren gem. § 13 a BauGB im Zusammenhang mit dem § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB) BEBAUUNGSPLAN mit integriertem Grünordnungsplan „Sondergebiet Einzelhandel an der Eichstätter Straße“ Fl. Nrn. 375, 375/12 (TF), 375/19, 375/40 (TF), 430, 433 (TF), 433/1, 435 (TF), 435/2 (TF), Gemarkung Kipfenberg Die Marktgemeinde Kipfenberg verfolgt das Ziel, die Versorgung des Kleinzentrums und ihre Nahversorgung zu sichern und zu verbessern. Im Bereich der Eichstätter Straße soll der bestehende Einzelhandel neu geordnet und erweitert werden. Daher soll ein sonstiges Sondergebiet Zweckbestimmung „großflächiger Einzelhandel“ gemäß § 11 BauNVO ausgewiesen werden. Der Geltungsbereich umfasst die Fl. Nrn. 375, 375/12 (TF), 375/19, 375/40 (TF), 430, 433 (TF), 433/1, 435 (TF), 435/2 (TF), Gemarkung Kipfenberg und hat insgesamt eine Fläche von ca. 0,59 ha.

BEBAUUNGSPLAN „Sondergebiet Einzelhandel an der Eichstätter Straße“, unmaßstäblich

Die öffentliche Auslegung findet vom Montag, 11. November 2013 bis einschl. Freitag, 13. Dezember 2013 statt. Die Unterlagen des oben aufgeführten Bauleitplanverfahrens in der Fassung vom 10. Oktober 2013 können während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses (Mo. bis Fr. von 8 Uhr bis 12 Uhr und Do. von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr) in Zimmer II/3 im Bauamt der Marktgemeinde Kipfenberg, Marktplatz 2, 85110 Kipfenberg von jedermann eingesehen werden. Jedermann ist berechtigt, zu den o.g. Bauleitplänen innerhalb der Auslegungszeit Stellung zu nehmen und hierzu Bedenken und Anregungen schriftlich vorzutragen. HINWEIS: Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Kipfenberg, den 01.11.2013 Markt Kipfenberg, gez. Rainer Richter, Erster Bürgermeister


4

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Neues von der Tourist-Information Lamm-Abtrieb etabliert Am letzten Septemberwochenende fand bereits zum 10. Mal in Böhming der „Altmühltaler Lamm“-Abtrieb statt, eine Veranstaltung, die sich mittlerweile weit über die Grenzen des Naturparks hinausgehend etabliert hat. Neben der frisch gebackenen Landtagsabgeordneten Frau Tanja SchorerDremel, die dieses Mal als Ehrengast den Schäferkittel mit Schippe überreicht bekam, Landrat Anton Knapp und dem Geschäftsführer des Naturparks Altmühltal, Herrn Christoph Würflein, nahmen noch zahlreiche Politiker die Einladung von Bürgermeister Rainer Richter an, beim Lammabtrieb dabei zu sein. Tausende Einheimische wie Besucher aus Nah und Fern (vom Voralpenland bis aus dem gesamten fränkischen Raum kamen die Ausflügler) flanierten bei sonnigem Herbstwetter an den knapp 40 Handwerkerständen entlang, ließen sich Spezialitäten vom Altmühltaler Lamm im schönen Biergarten schmecken, wo das Team des Schutterhofs Ingolstadt aufkochte, bestaunten die knapp 1000-köpfige Lamm- und Ziegenherde, die an beiden Tagen bei einem Festzug, angeführt von den Schäfern und der Lammkönigin Katharina Eichhorn, über die Altmühlbrücke geleitet wurde oder informierten sich an unserem Pavillon über das touristische Angebot vor Ort und im Naturpark.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Luftballonweitfliegen, bei dem nicht nur die Kinder ihren Spaß hatten (die Gewinner werden im Dezember bekannt gegeben). Weitere Impressionen vom Lamm-Abtrieb gibt´s auf www.kipfenberg.de/Presse.

Messebesuche in Erlangen und Leipzig Wie schon in der Septemberausgabe vorangekündet, waren wir im Namen der Limesgemeinden am 20. Oktober auf der Erlanger Herbstmesse. Am 24.11.2013 werden wir am Stand des Naturparks Altmühltal auf der Messe „Touristik und Caravaning International“ in Leipzig vertreten sein und versuchen, das Publikum dort für Kipfenberg und das Altmühltal zu begeistern.

Vorankündigung: Malwettbewerb zum Kipfenberger Weihnachtsmarkt Der traditionelle Weihnachtsmarkt rund um den idyllischen Marktplatz lässt die Vorfreude auf Heiligabend bei Jung und Alt, Groß und Klein steigen. Wie jedes Jahr laden auch dieses Mal am 2. Advents-Sonntag, 8. Dezember, über 30 weihnachtlich geschmückte Buden zum Bummeln und Verweilen ein. Ein (musikalisches) Rahmenprogramm sorgt für weihnachtliche Stimmung. Ein Höhepunkt für die Kinder ist der Auftritt des Nikolaus. Heuer sind die Kleinen (bis max. 12 Jahren) zusätzlich aufgerufen, zum Motto „Kipfenberger Weihnachtsmarkt“ ein Bild zu malen oder zu basteln und dieses mit Namen und Altersangabe beschriftet bis spätestens Mittwoch, 4. Dezember 2013 in der Tourist-Information abzugeben. Alle eingesandten „Kunstwerke“ werden während des Weihnachtsmarktes im Saal des Bürger- und Kulturzentrums Krone ausgestellt. Eine Jury bestimmt dann vor Ort die schönsten Bilder. Die Gewinner erhalten kleine Preise.


5

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Ihr Fachbetrieb fĂźr die Bad-Renovierung &

baddesign

Fred Weber e. K. SchlesienstraĂ&#x;e 14 ¡ 85110 Kipfenberg Telefon (0 84 65) 14 46 ¡ info@fred-weber.de

www.fred-weber.de

Inhaberin: Michaela Schneider, FĂśrsterstraĂ&#x;e 1, 85110 Kipfenberg, Tel. 0 84 65 / 17 34 50 Ă–ffnungszeiten: Montag: Ruhetag Mittwoch: 9 - 19 Uhr Freitag: 8 - 18 Uhr

Pension + Metzgerei

neuMeyer S

Dienstag: 8 - 18 Uhr Donnerstag: 8 - 18 Uhr Samstag: 7 - 12 Uhr

95110 Kipfenberg Frankenring 4 Telefon (0 84 65) 94 02-0 Telefax (0 84 65) 94 02-21

htschĂźssel-Esse c a l h n c Jeden 1. Freitag im Monat ab 17 Uhr. Bitte vorbestellen! Erster Termin 08.11.13 Preis 8.90 â‚Ź

SYSTEMmontagen Photovoltaikanlagen

GmbH

info@fuchsdruck.de

.RVPHWLN )XVVSIOHJH )LFKWQHU1LFROH 6FKXOZHJ *XQJROGLQJ  7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ

Beratung ¡ Verkauf ¡ Montage Inh. JÜrg Stark Alcmona 4, 85110 Kipfenberg Tel. 08465 1553 Mobil 0172 8403119 Fax 08465 3307 info@systemmontagen.de

Trockenbau Bernhard Dachgeschossausbau, Trennwände, Decken, Raumdesign aus Gipskarton Fachgerechte Verarbeitung seit 1989 Anna-Täschnerstr. 9, 85110 Kipfenberg mobil: 0170-4907780, Tel: 08465-906764 bernhard.trockenbau@t-online.de


6

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Endgültiges Ergebnis der Wahl zum Deutschen Bundestag am 22. September 2013 im Wahlkreis 217 Ingolstadt Der Kreiswahlausschuss für den Wahlkreis 217 Ingolstadt hat in seiner Sitzung am 25.09.2013 folgendes endgültiges Wahlergebnis festgestellt: Wahlberechtigte: Wähler/innen: ungültige Erststimmen: gültige Erststimmen: ungültige Zweitstimmen: gültige Zweitstimmen:

254.661 174.710 1.378 173.332 1.511 173.199

Für die einzelnen Bewerber/innen sind folgende gültige Erststimmen abgegeben worden: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 8. 16. 19. 21.

Dr. Brandl, Reinhard Dr. Schieren, Stefan Brandl, Anton Krumwiede, Agnes Bulling-Schröter, Eva Popp, Andreas Tischler, Christian Boruzs, Christiane Kalkowski, Christoph Schagalkowitsch, Andrea

CSU SPD FDP GRÜNE DIE LINKE PIRATEN ÖDP AfD FREIE WÄHLER Die PARTEI

106.668 28.561 3.471 11.340 6.755 3.615 2.224 4.878 5.205 615

Von den gültigen Zweitstimmen entfallen auf: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21.

Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) Freie Demokratische Partei (FDP) BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) DIE LINKE (DIE LINKE) Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) DIE REPUBLIKANER (REP) Bündnis 21/RRP (Bündnis 21/RRP) Bayernpartei (BP) PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei) Die Violetten - für spirituelle Polilit (DIE VIOLETTEN) Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) Alternative für Deutschland (AfD) Bürgerbewegung pro Deutschland (pro Deutschland) Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN) FREIE WÄHLER Bayern (FREIE WÄHLER) Partei der Vernunft (PARTEI DER VERNUNFT) Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)

96.804 29.880 7.407 10.752 6.163 3.095 1.472 1.986 727 63 1.796 1.061 194 23 27 6.089 104 266 5.114 176 0

Gewählt ist der Bewerber Reinhard Dr. Brandl (Kreiswahlvorschlag Nr. 1/CSU), Dipl.-Wirtschaftsingenieur, MdB, Eichstätter Str. 16, 85117 Eitensheim. Ingolstadt, 14.10.2013 gez. Chase, Kreiswahlleiter

Der Kreiswahlleiter des Wahlkreises 217 Ingolstadt


7

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Anlage | Finanzierung | Versicherung

Angestellte, Arbeiter, Freiberuer und Selbstständige, Auszubildende, Schüler und Studenten, Beamte und Beamtenanwärter Checken Sie jetzt Ihre Arbeitskraftabsicherung: Berufsunfähigkeit, Dienstunfähigkeit, Verlust von Grundfähigkeiten, schwere Krankheiten

Wir bieten: Die individuelle Ermittlung Ihrer persönlichen Absicherung. Einen unabhängigen Vergleich aller namhaften Gesellschaften. (Risiko-) Gesundheitsvoranfragen bei den Gesellschaften mit Risikobewertung ohne Eintrag in eine Negativdatei. Spezielle Versicherung für Schüler und Studenten

Holger Stenzel

Berufseinsteiger-Policen

Bankfachwirt (IHK)

Sondereinstufung für Mitarbeiter der Audi AG.

Petra Maier Försterstr. 41 85110 Kipfenberg (0179)56 86 804

Levelingstr. 102a 85049 Ingolstadt Telefon: 0841 / 12 94 81 81 holger.stenzel@fp-nanzpartner.de www.fp-nanzpartner.de

Anzeige_Stenzel_2.indd 1

20.09.2010 21:37:18

IT2 ART Kapellenweg 7 85110 Biberg Telefon: 08466/905985 Mobil: 0177/4088079 www.it2art.de

IT & NETZWERK Wartung & Support [Windows/LINUX/Mac] Systembetreuung Internet/DSL IT-Sicherheit …

GRAFIK & DESIGN Flyer/Broschüren Corporate Design Visitenkarten Anzeigen Poster …

Wir laden ein zu unserem

12. Märchenhaften Weihnachtsmarkt Am Freitag, 15. November & Samstag, 16. November 2013 jeweils von 10 - 18 Uhr! Liebe Kunden, es ist wieder so weit! Unser alljährlicher Weihnachtsmarkt öffnet seine Türen. Am 15. und 16.11.2013 von 10 bis 18 Uhr. Danach ist der Weihnachtsmarkt bis zum 2. Adventssamstag zu den regulären Geschäftszeiten für Sie geöffnet. Unser Programm für Sie: H

Weihnachtsmarkt im märchenhaften Keller

H

Weihnachtlich geschmückter Küchenladen

H

Filzprodukte von Tunga im Hof

H

Kachelofen und Kaminofenausstellung im Hof und Ausstellungsraum

H

Glühwein und Gebäck am Kaminfeuer Frankenring 1 85110 Kipfenberg

Tel. : 08465-1392 www.kachelofenbau-wermuth.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Stilla u. Anton Wermuth & das Weihnachtsteam!

Kachelöfen

Wermuth


8

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Amtlicher Teil - sonstige Veröffentlichungen Sitzungstermine im November Im Monat November findet am Donnerstag, dem 21.11.2013 eine Marktgemeinderatssitzung statt. Anträge, die in der Sitzung am 21.11.2013 behandelt werden sollen, müssen bis Freitag, dem 15.11.2013 um 9 Uhr in der Gemeindeverwaltung vorliegen.

Veranstaltungskalender Markt Kipfenberg Der Veranstaltungskalender des Marktes Kipfenberg wird zentral über das Büro der Tourist-Information verwaltet. Bitte geben Sie alle Ihre Termine dort per E-Mail bekannt (E-Mail: tourist-info@kipfenberg.de). Die Terminangaben müssen aus Softwaregründen den Veranstalter, den Veranstaltungsort, sowie eine Info-Telefonnummer enthalten. Andernfalls können die bekannt gegebenen Termine nicht erfasst werden und finden dementsprechend auch keine Berücksichtigung im Veranstaltungskalender.

Bürgersprechstunden

Bei Rentenangelegenheiten Terminvereinbarung notwendig

Im Monat November 2013 finden am Samstag, dem 02.11.2013 und Samstag, dem 23.11.2013 Bürgersprechstunden statt. Der 1. Bürgermeister Herr Rainer Richter steht Ihnen an diesen Tagen von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in seinem Dienstzimmer zur Verfügung.

Zur schnelleren Antragsbearbeitung und zur besseren innerbetrieblichen Arbeitskoordination ist es notwendig bei Rentenangelegenheiten (Anträge, Kontenklärungen, etc.) vorab einen Termin mit Frau VA Petra Huber-Regler (Tel. 08465/ 9410-45) zu vereinbaren.

Bauplätze in Irlahüll

Trinkbecher aus Zinn für das Limesfest 2014 gesucht!

In Irlahüll stehen noch 3 Bauplätze zum Verkauf an. Die Vermarktung erfolgt über den Immobilienservice der VolksbankRaiffeisenbank Bayern Mitte eG.

Berichte aus dem Marktgemeinderat Marktgemeinderatssitzung vom 10.10.2013 -- Die marode Betonstützwand beim Anwesen Hauptstraße 25 in Schelldorf wird in Vorleistung eines später zu errichtenden Gehweges abgebrochen (ca. 2.300.- E). -- Für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses Buch wurden die Abbruch- und Erdarbeiten, das Material für die Rohbauarbeiten, das Gerüst, die Spenglerarbeiten und das Material für die Dacheindeckung in Auftrag gegeben (ca. 55.200.- E). Bezüglich der Elektro- und Heizungsbauarbeiten werden noch Gespräche mit dem Feuerwehrverein geführt werden, um abzuklären, welche Eigenleistungen bei diesen Gewerken erbracht werden können, um die Auftragssummen zu reduzieren und den Kostenrahmen der aufzuwendenden Gemeindemittel, die auf 100.000.- E limitiert sind, einzuhalten. -- Für den Bau der Abwasserbeseitigungsanlage Regelmannsbrunn wurden Nachträge notwendig, die zu genehmigen waren. Für die Verlängerung, Verbreiterung und Wasserführung der Straße (Radweg) werden Mehrkosten von ca. 23.300.- E anfallen. Da die Spülbohrung unter der Altmühl hindurch misslang, muss die Druckleitung an der Altmühlbrücke montiert, isoliert und beheizt werden. Die Mehrkosten hierfür belaufen sich auf rund 12.000.- E. -- Die Erneuerung der Fenstertüren im Kindergartengebäude Pfahldorf musste in das Haushaltsjahr 2014 verlegt werden.

Für die historische Darbietung der Edelleute benötigen wir für 2014 als Requisite Zinnbecher (ca. 0,2 l) und -krüge. Wer ca. 15 gleiche Becher und dazu passende Krüge abgeben möchte, wendet sich bitte an die Tourist-Information, Tel. (08465) 941042.

Bekanntmachungen anderer Ämter und Behörden Landratsamt Eichstätt Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Rentenversicherung Bund Monatlich 1. Mittwoch und 3. Donnerstag jeden Monats im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 13 Uhr bis 15:30 Uhr. Melden Sie sich bitte spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer über die kostenfreie Telefonnummer 0800 6789 100 (von 08:30 – 12 Uhr) an. Bitte bringen Sie zur Beratung Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!

Landratsamt Eichstätt - Pressestelle - Residenzplatz 1 - 85072 Eichstätt Verantwortlich: Manfred Schmidmeier (Tel. 08421/70220) Schutz der stillen Tage Mit der am 1. August 2013 in Kraft getretenen Änderung des Feiertagsgesetzes wurde die Schutzzeit an den stillen Tagen Aschermittwoch, Gründonnerstag, Allerheiligen, Volkstrauertag, Totensonntag und Buß- und Bettag von bisher 0.00 Uhr auf 2.00 Uhr verlegt. Am Karfreitag und Karsamstag bleibt es dagegen beim Beginn des Schutzes um 0.00 Uhr und am Heiligen Abend um 14.00 Uhr.


9

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg An den stillen Tagen sind öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen nur dann erlaubt, wenn der diesen Tagen entsprechende ernste Charakter gewahrt ist. Insbesondere sind deshalb nach vorherrschender Rechtsprechung folgende Veranstaltungen an den genannten Tagen nicht zulässig: Tanzveranstaltungen, die Öffnung und der Betrieb von Spielhallen, Pop-Konzerte, Zirkusveranstaltungen, Volksfeste, Theatervorführungen, Preis-Schafkopfturniere. Sportveranstaltungen sind zusätzlich am Karfreitag und am Buß- und Bettag nicht erlaubt. Am Karfreitag sind außerdem in Räumen mit Schankbetrieb musikalische Darbietungen jeder Art verboten. Diese maßvolle Lockerung soll nach Mitteilung des Bayer. Staatsministerium des Innern dem gesellschaftlichen Wandel im Ausgehverhalten vieler Menschen Rechnung tragen, ohne den angestrebten Schutz der stillen Tage zu gefährden.

Nachrichten der Vereine und Verbände FFW Kipfenberg Übungstermine 08.11.2013 06.12.2013

FFW Kipfenberg sucht Altautos Die Freiwillige Feuerwehr Kipfenberg sucht für THL-Übungen Altautos. Ihr zu entsorgendes Altauto wird kostenlos abgeholt und Sie erhalten einen Entsorgungsnachweis zur Vorlage bei der Kfz-Zulassungsstelle. Interessenten melden sich bitte unter Tel. 0170/7081402.

Jahreshauptversammlung des Krankenpflegevereins Kipfenberg Die Vorstandschaft lädt ein zur Jahreshauptversammlung des Krankenpflegevereins Kipfenberg und Nachbarpfarreien am Christ-Königs-Sonntag, dem 24. November 2013 um 14 Uhr im Pfarrsaal in Kipfenberg. Herr Caritasdirektor Matthes bietet uns einen Vortrag: Das Leben des Heiligen Vinzenz von Paul. Zusätzlich informiert uns Herr Apotheker Erben über trockene Augen. Gäste sind herzlich willkommen!

Altkleidersammlung Schelldorf am 09. November 2013 BRK-KV-Eichstätt

manchmal sogar den Orgasmus vor. Wir spielen um unser Leben und setzen manchmal alles aufs Spiel. Der Spieltrieb steckt einfach in uns allen, vom Promi bis zum Papst. Chris Böttcher - bekannt als Stimme von Loddar & Franz, Jogi Löw u.v.a., und als bayerischer Hitlieferant (10 Meter geh, Bockfotzengsicht) - lebt in diesem Programm wieder mal hemmungslos seinen eigenen Spieltrieb aus: musikalisch, parodistisch, wortwitzig, wortgewaltig! Denn schon Shakespeare sagte: Denn das ganze Leben ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler. Spielen Sie mit! Am 28. November im Kulturzentrum Krone in Kipfenberg. Kartenvorverkauf ist ab 17. Oktober bei Schreibwaren Gürtner. Eintritt: 18 Euro, freie Platzwahl, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr Viel Vergnügen beim Ausleben des Spieltriebs wünscht der VfB Kipfenberg.

„Tanz Dich fit“ Unter dem Motto „Tanz Dich fit“ bietet der VfB Kipfenberg am Dienstag ab 20.00 Uhr einen Kurs für alle Tanzbegeisterten an. Bei einer Mischung aus Tanz und Aerobic werden einfache Tanzkombinationen zu südamerikanischer, afrikanischer und auch arabischer Musik einstudiert. Außerdem findet sich am Dienstag von 9.30 bis 10.30 Uhr eine Gruppe zusammen zur „Funktionellen Gymnastik“, mit dem Schwerpunkt Mobilisation – Stabilisation und Koordination. Es wird mit verschiedenen Geräten wie Theraband, Ball oder Stab versucht die Beweglichkeit im Alltag zu fördern. Die Kurse finden in den Räumen der Schule Kipfenberg statt und können auch mit einer Zwölferkarte zu 30,00 E besucht werden, Vereinsmitglieder sind natürlich frei.

Narrentreffen 2014 Freitag, 31.01.2014 Nur für Ehrengäste und Sponsoren! Samstag, 01.02.2014 13.00 Uhr, 13.01 Uhr, 15.00 Uhr,

15.15 Uhr, 18.30 Uhr,

Böllerschützen eröffnen den Kinderumzug Kinderumzug durch Kipfenberg Unterhaltungsnachmittag für Kinder im Kulturzentrum Krone mit Rotscha aus Kambotscha und Thom Palme Preisschnalzen am Frankenring Fackelumzug der anwesenden Gruppen zum Narrennest am Marktplatz Brauchtumsabend im Kulturzentrum Krone Aufführungen der verschiedenen Gruppen Närrische Nacht im Narrennest und in den umliegenden Gasthäusern

Am Samstag, dem 09.11.2013 werden die Mitglieder der Rot-Kreuz-Gemeinschaften ab 08:00 Uhr die Altkleidersäcke im Bereich Schelldorf einsammeln.

20.00 Uhr

VfB Kipfenberg e. V.

Sonntag, 02.02.2014

Chris Böttcher "Spieltrieb" Was spielen wir Menschen nicht alles. Wir spielen Fußball, wir spielen Doktor, wir spielen Gott, wir spielen Krieg, wir spielen mit Geld, wir spielen uns auf, und

Parallel:

7.30 Uhr - 09.30 Uhr, 10.30 Uhr,

10.00 Uhr, Frühstück im Pfarrheim für die Übernachter der Massenquartiere Messfeier für die Narren in der Pfarrkirche Kipfenberg Zunftmeisterempfang im Kulturzentrum Krone


10

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

ab 12.30 Uhr, Aufstellung zum Umzug 13.15 Uhr, Großer Umzug durch Kipfenberg 17.00 Uhr, Abschluss des 20. BDK-Treffens mit Übergabe des Tellers an den nächsten Veranstalter im Kulturzentrum Krone Kipfenberg soll sich in diesen 3 närrischen Tagen von seiner bunten Seite zeigen und deshalb werden alle Bewohner vom Ortskern und rund um die Umzugsstrecke gebeten, ihre Häuser für die 3 Tage zu schmücken und zu beflaggen.

Herbstaktion des Obst- und Gartenbauvereins Böhming Am Samstag, dem 16. November 2013 ab 13:30 Uhr findet die Herbstaktion des Obst- und Gartenbauvereins Böhming statt. Treffpunkt ist die „Alte Schule“.

Hort besuchte Hunde-Zentrum in Arnsberg Im Rahmen seines Ferienprogramms 2013 besuchte der „Hort an der Schule Kipfenberg“ das Hunde-Zentrum in Arnsberg. Dort lernten die Kinder 12 Regeln im Umgang mit den Vierbeinern kennen. Zudem zeigten uns verschiedene Hunde in einem Laufparcour ihr gelerntes Können aus der Hundeschule. Zum Abschluss durften die Kinder die Hunde ausgiebig streicheln und mit Belohnungen verwöhnen.

Nichtamtlicher Teil sonstige Veröffentlichungen Familiennachrichten Sehr herzlich gratuliert der Markt Kipfenberg den Eltern nachstehender Neugeborener Ludwig Ferdinand Wolff, Böhming Lina Fischer, Grösdorf Simon Levin Fritsch, Schelldorf Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag 80. Anna Gratzer, Kipfenberg 97. Eva-Maria Müller, Kipfenberg 90. Maximiliane Frauenknecht, Kipfenberg 92. Maria Raschke, Kipfenberg 80. Josef Köppel, Hirnstetten 91. Rolf Reumschüssel, Irlahüll 85. Kreszentia Mayer, Kipfenberg 93. Karolina Bauer, Schelldorf Zum seltenen Jubiläum der Diamanten Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Elisabeth und Ernst Hackner. Zum seltenen Jubiläum der Diamanten Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Zöhre und Dursun Özcan. Zum seltenen Jubiläum der Goldenen Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Theresia und Jakob Bauernfeind. Zum seltenen Jubiläum der Diamanten Hochzeit herzlichen Glückwunsch an das Jubelpaar Margarete und Leonhard Batz. Den Hinterbliebenen nachfolgend Genannter spricht der Markt Kipfenberg sein tiefempfundenes Mitgefühl aus

Arnsberger Dorfweihnacht des OGV Arnsberg

Josef Meier, Irlahüll Ingeborg Anna Ranzinger, Kipfenberg Adolf Werner Mühlhäußer, Kipfenberg Elisabeth Viktoria Biedermann, Irlahüll

Stände mit regionaler Handwerkskunst, ein romantisches Ambiente vor der Kulisse von Burg und Kirche sowie süße und herzhafte Schmankerl erwarten unsere Gäste – lassen Sie sich verzaubern! Unser Programm zum 1. Advent: 10:00 Uhr 11:00 Uhr 14:30 Uhr 16:00 Uhr 17:00 Uhr

Gottesdienst in der Arnsberger Kirche Eröffnung durch unser Christkind Auftritt der Kinder des Kindergartens Arnsberg besinnliche Adventsmusik in der Arnsberger Kirche Grußworte unseres Christkindes und anschließend adventliche Blasmusik (Jugendblaskapelle Kipfenberg) Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Vorstandschaft des O.G.V Arnsberg

TV·HiFi·Video • Reparatur von LCD, Plasma, • Service TV, HIFI & SAT-Anlagen • Verkauf Tel 0 84 65 / 90 51 20 - Fax 0 84 65 / 90 51 52 Anna-Taeschner-Straße 11 - 85110 Kipfenberg


11

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Schreibwaren - Büroartikel Zeitschriften - Geschenkartikel Renate Gürtner Försterstraße 1 - 85110 Kipfenberg Tel. gesch. 0 84 65 / 2 81 - Fax: 13 02

SOLON Senioren-Dienste, Eichstätter Str. 20, 85110 Kipfenberg

Wir laden alle Interessenten aus der Gemeinde Kipfenberg zu unserem Themenabend ein. Dieser findet statt:

Am Freitag, den 22. November 2013 Um 15:00 Uhr Im Speisesaal unseres Hauses. Herr Börner vom Landratsamt Eichstätt spricht zum Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Tel.: 0 84 65-1 72 00 Von Montag bis Freitag – 8:00 bis 17:00 Uhr

LIMES BIOLADEN

n e t h c a Weihn naht!

Mo. u. Di.: 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr / Mi. geschlossen Do. 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 20.00 Uhr / Fr. 8.30 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr u. Sa. 8.00 - 13.00 Uhr Limes Bioladen • Inhaber: Markus Ziegler • www.limes-bioladen.de Eichstätter Straße 4 • 85110 Kipfenberg • Tel: 0 84 65 / 25 57 60 • info@limes-bioladen.de

Wir haben für Sie eine große Auswahl an Weihnachtskarten. Gerne gestalten wir auch Ihre individuelle Karte!

Ihr Meisterbetrieb für Heizung  Sanitär  Solartechnik Wasseraufbereitung  Beratung  Planung Ausführung  Reparatur  Wartung Berletzhausen 25 · 85125 Kinding Tel. 0 84 67/8014 72 · Fax 0 84 67/8016 230 info@heizungsbau-mayer.de

www.heizungsbau-mayer.de


12

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Tourist-Information Öffnungszeiten von Oktober – April 2014 Montag – Freitag 9:00 - 12:00 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen!

Termin- und Veranstaltungskalender für November 2013 (Angaben ohne Gewähr!) - Mitteilungen in der Tagespresse beachten! bis 30. November Wir feiern Kirchweih - Knusprige Gänse- und Entenbraten Ort: Hotel-Gasthof "Zur Linde", Bachweg 2, Schambach Veranstalter: Hotel-Gasthof "Zur Linde" Infotelefon: 08465/94150 Samstag, 2. November 19:00 Uhr Theater in Kipfenberg: "Oaner spinnt immer!" - Schwank in drei Akten Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20, Kipfenberg Veranstalter: Heimatund Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg Infotelefon: 08465/173120 Sonntag, 3. November 19:00 Uhr Theater in Kipfenberg: "Oaner spinnt immer!" - Schwank in drei Akten Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20, Kipfenberg Veranstalter: Heimatund Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg Infotelefon: 08465/173120 Freitag, 8. November 17:00 Uhr Martinsfest des Kindergartens und der Grundschule Schelldorf Veranstalter: Kindergarten Schelldorf Infotelefon: 08406/1534 18:00 Uhr Stricktreff der "Woiweiba" Jeden 1. Freitag im Monat treffen sich die "Woiweiba" zum Stricktreff. Der Stricktreff ist offen für alle, die Spaß am Handarbeiten haben. Ort: Gaststätte s'Besenkammerl, Marktplatz 4, Kipfenberg Veranstalter: Stricktreff "D´Woiweiba" Infotelefon: 0175/9900997 19:00 Uhr Stammtisch Ort: Hotel/Gasthof „Zur Post“, Marktplatz 1, Kipfenberg Veranstalter: FC Bayern Fanclub „Mitt´n drin“ Kipfenberg Infotelefon: 08465/3438 8. - 11. November Wildessen im Altmühltal - "Gans was Feines" Ort/Veranstalter: Hotel/Gasthof „ Zur Post“, Marktplatz 1, Kipfenberg Infotelefon: 08465/297 Samstag, 9. November 09:30 – 12:30 Uhr "Die Weißwurst als Kult und Kulturgut" Weißwurstseminare Ort/Veranstalter: Hotel/GasthofPension Engel, Frankenring 4, Kipfenberg. Anmeldung ist erforderlich. Infotelefon: 08465/94020 19:00 Uhr Theater in Kipfenberg: "Oaner spinnt immer!" - Schwank in drei Akten Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20, Kipfenberg Veranstalter: Heimatund Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg Infotelefon: 08465/173120

Sonntag, 10. November 14:00 – 17:00 Uhr Tag der offenen Tür in der Bücherei Schelldorf mit Vorstellung neuer Bücher Ort: Bücherei Schelldorf, Schulstraße 22 Veranstalter: Bücherei Schelldorf Infotelefon: 08406/91045 19:00 Uhr Theater in Kipfenberg: "Oaner spinnt immer!" - Schwank in drei Akten Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20, Kipfenberg Veranstalter: Heimatund Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg Infotelefon: 08465/173120 Mittwoch, 13. November 16:30 – 18:00 Uhr Gruppenstunde der Kolpingjugend für alle Grundschüler Ort: Katholisches Pfarrheim, Geißberg 3, Kipfenberg Veranstalter: Kolpingjugend Kipfenberg Infotelefon: 08466/901295 Freitag, 15. November 19:00 Uhr Jagdessen im Schützenheim Schelldorf Ort: Schützenhaus Schelldorf, Stammhamer Straße 2 Veranstalter: Jagdgenossenschaft Schelldorf Infotelefon: 08406/234 Samstag, 16. November 13:30 Uhr Herbstaktion des Obst- und Gartenbauvereins Böhming Ort: alte Schule Böhming, Johannesstraße Veranstalter: OGV Böhming Infotelefon: 08465/3674 18:00 Uhr Volkstrauertag mit anschl. Heldengedenken Treffpunkt: Kriegerdenkmal in Schelldorf Veranstalter: Krieger-, Soldaten- und Kameradschaftsverein Schelldorf Infotelefon: 08406/1640 19:30 Uhr Vereinsabend: Tanz- und Platt´lprobe Ort: Trachtenhütt'n, Burgstraße, Kipfenberg Veranstalter: Heimat- und Volkstrachtenverein D'Altmühltaler Kipfenberg Infotelefon: 08465/173120 19:30 Uhr Rehessen der Jagdgenossenschaft Hirnstetten Ort: Gasthof Schneiderwirt, Limesstraße 13, Hirnstetten Veranstalter: Jagdgenossenschaft Hirnstetten Infotelefon: 08423/200 20:00 Uhr, Einlass um 19 Uhr Faschingseröffnung mit Präsentation des neuen Prinzenpaares, Vorstellung des Hofstaats. Auftritt der Fasenickl. Für musikalische Unterhaltung sorgt das „Steirer Men Duo“ Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20, Kipfenberg Veranstalter: Kulturverein „Die Fasenickl“ e.V. Infotelefon: 08421/905716 Sonntag, 17. November 09:00 Uhr Martinsfest in Dunsdorf Ort: Kirche Dunsdorf, Ortsstraße 19 Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf Infotelefon: 08406/260 Mittwoch, 20. November 18:30 Uhr Einladung zur Vorbesprechung eines Nähkurses Treffpunkt: Kronenwirtsgarten 1, Kipfenberg Am Samstag, 11. und Sonntag, 12. Januar 2014 soll in Kipfenberg ein Nähkurs angeboten werden, bei dem ein trachtenmäßig angehauchtes Mieder angefertigt werden soll. Die Leitung soll Frau Angelika Templer aus Greding übernehmen. Nähkenntnisse sind erwünscht. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, zur Vorbesprechung dieses Kurses in den Kronenwirtsgarten 1 (gegenüber Campingplatz bzw. Norma) zu kommen. Bitte bei Anna Templer, Tel. 08465/172255 anmelden.Veranstalter: Anna Templer Infotelefon: 08465/172255


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg Freitag, 22. November 19:00 Uhr Filmnacht für Kinder ab der 5. Klasse Ort: Katholisches Pfarrheim, Geißberg 3, Kipfenberg Veranstalter: Kolpingjugend Kipfenberg Infotelefon: 08466/901295 Samstag, 23. November 19:00 Uhr Jahresabschlussessen der FFW Schelldorf Ort: Feuerwehrhaus Schelldorf, Schulstraße 24 Veranstalter: FF Schelldorf Infotelefon: 08406/915830 19:30 Uhr Jahreshauptversammlung Ort: Feuerwehrhaus Hirnstetten, Am See 6 Veranstalter: Mädchen- und Burschenverein Hirnstetten Infotelefon: 08423/985452 Sonntag, 24. November 09:00 Uhr Klemensfest in Krut Ort: Kirche Krut, Zum Birktal 7, Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf Infotelefon: 08406/260 10:30 Uhr Christ-Königsfest - Neuaufnahme und Verabschiedung der Ministranten Ort: Pfarrkirche (neu) Schelldorf, Kirchenstraße Veranstalter: Pfarrgemeinde Schelldorf Infotelefon: 08406/260 Donnerstag, 28. November 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr Chris Boettcher - Spieltrieb - Musik-Kabarett-Comedy Ort: Bürger- und Kulturzentrum Krone, Marktplatz 19/20, Kipfenberg, Eintrittspreise/Gebühr: 18,00 E Veranstalter: VfB Kipfenberg e.V. Infotelefon: 08465/1509 Freitag, 29. November 18:00 Uhr Bayerische Operngaudi auf Burg Kipfenberg: Tannhäuser oder „Der G´stanzlsänger von der Wartburg“ Ort/Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum, Burg Kipfenberg Preis: 28,00 E für Konzert, Essen und Nachspeise, Kartenreservierung unter 08465 905 707 Veranstalter: Römer und Bajuwaren Museum Infotelefon: 08465/905707 Samstag, 30. November: Wildessen Veranstalter: FFW Kipfenberg Infotelefon: 08465/172460

Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Samstag, dem 16. November 2013 in Kipfenberg Programm 17.15 Uhr -- Aufstellung des Schweigemarsches auf dem Kipfenberger Marktplatz -- Aushändigung der bereits entzündeten Fackeln durch die Freiwillige Feuerwehr 17.30 Uhr -- Abmarsch -- Choral der „Blaskapelle Kipfenberg“ Leitung: Markus Beck -- Hochw. Herr Pfarrer Mairhofer, katholische Pfarrgemeinde, Schriftwort – kurze Ansprache -- Lied des Männergesangsv. Liederkranz 1881 e. V. Kipfenberg -- Pfarrerin Astrid Zeilinger, evangelische Kirchengemeinde, Schriftwort – kurze Ansprache -- Gemeinsames Vater unser -- Lied des Männergesangsv. Liederkranz 1881 e. V. Kipfenberg -- Ansprache des 1. Bürgermeisters Rainer Richter

13

-- Blaskapelle: „Lied vom guten Kameraden“ (2 Strophen) dazwischen Kranzniederlegung -- Blaskapelle: „Bayernhymne“ -- Blaskapelle: „Deutschlandlied“ (1 Strophe) -- Rückmarsch zum Marktplatz – Rückgabe der Fackeln 18.30 Uhr -- Gedenkgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche Kipfenberg (Änderungen vorbehalten!)

Angebote der vhs Unter www.kipfenberg.com/vhs können alle Angebote eingesehen und bequem online gebucht werden. Telefonisch erreichen Sie uns in der Regel werktags von 10 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr unter (08465) 905783 und 1729872, ebenfalls steht Ihnen rund um die Uhr unser Anrufbeantworter unter der Telefonnummer (08465) 172220 zur Verfügung. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Programmangebote im November: Atmen & Kraft tanken Bewusstes Atmen verhilft zu einem gelassenen Umgang mit Stress und verbessert das Körperbewusstsein. Durch angeleitete Atemtechniken und leichten Bewegungen fließt Ihr Atem wieder locker und leicht durch den Körper. Verspannungen lösen sich und Sie fühlen sich wieder frisch und munter. Alle Techniken können wunderbar in den Alltag integriert werden. Beginn: Montag, 04.11.2013, 9.00 - 10.00 Uhr weitere Kurstage: 11.11., 18.11., 25.11., 02.12., Kurstage: 5, Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Maria Schröder-Überall, Teilnehmergebühr: 26,00 E, Teilnehmerzahl: 6 – 10 Töpfern Passend zur Herbstzeit wird ein Lichterhaus getöpfert. Ob Hexen- oder Bauernhaus, oder aber im Stil von Hundertwasser, den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Auch Kugeln können zum Leuchten gebracht werden. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Am ersten Termin wird getöpfert, am zweiten glasiert. Allerlei Werkzeug und Schürzen sind vorhanden. Glasur und Brennen sind in der Tongebühr mit eingeschlossen. Kurs I: Beginn: Donnerstag, 07.11.2013, 09.00 - 11.30 Uhr Kurs II: Beginn: Donnerstag, 07.11.2013, 19.00 - 21.30 Uhr weiterer Kurstag: 21.11. Veranstaltungsort: Töpferkeller Hofstetten, Dozentin: Hella Zinsmeister, Teilnehmergebühr: 29,00 E, Materialkosten: 9,00 E/kg (nach Verbrauch), Teilnehmerzahl: 6 - 12 Keramikcafe In der dunklen Jahreszeit gibt es in der Kreativwerkstatt im Museumscafe Kipfenberg die Möglichkeit, farbenfrohe Keramik für jeden Anlass zu gestalten. Alle Keramikteile können für Ihre Ideen vorbestellt werden. Verschiedenfarbige Glasuren sind vorhanden und nach einer kleinen Einweisung kann nach Herzenslust aufgetragen werden. Das Museumscafeteam serviert Ihnen Kaffee und Kuchen und macht das Keramikcafe so zu einem tollen Erlebnis. Die Materialkosten werden vor Ort direkt nach Verbrauch abgerechnet. Die Rohkeramik (Schrühware), die Farben, das Glasieren und das


14

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Brennen sind inklusive. Nicht eingeschlossen sind die Getränke und der Kuchen. Die gebrannte Keramik kann nach 14 Tagen im Museum abgeholt werden. Wegen der Bestellung der Keramikteile wird um Anmeldung bis spätestens 14 Tage vor dem Termin gebeten. Termine: Sonntag, 10.11. und 24.11.2013, jeweils von 13 bis 16 Uhr, Veranstaltungsort: Römer und Bajuwaren Museum, Teilnehmergebühr: 0,00 E Materialkosten: Dessertteller 12,50 E, Teller groß 14,50 E, Sevierschüssel 19,50 E, Teller klein 13,50 E, Jumbo Tasse 14,50 E, Krug 21,50 E, Teekanne 25,00 E, Henkelbecher 12,90 E, Coffee to go Becher 19,00 E, Tasse mit Untersetzer 13,80 E, Hundenapf 18,00 E Teilnehmerzahl: 6 - 25 In Kooperation mit dem Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg. Filzwerkstatt für Anfänger Aus natürlicher Schafwolle und Seifenlauge gestalten wir dekorative Wohnartikel. Beim Fertigen von Windlichtern und Sternenschalen erlernen wir ganz nebenbei die Grundtechnik des Filzens. Bitte mitbringen: 2 Handtücher, 2 1-l-Schüsseln, Schere, Plastiktablett (falls vorhanden), evtl. 1 Glas für ein Windlicht. Termin: Donnerstag, 14.11.2013, 19.00 22.00 Uhr, Veranstaltungsort: Grundschulwerkraum, Volksschule Am Limes, Dozentin: Christine Schweiger, Teilnehmergebühr: 15,00 E, Materialkosten: ca. 6,00 E - 8,00 E (nach Verbrauch), Teilnehmerzahl: 6 - 12 Mützen häkeln Häkeln ist spitze und modern und außerdem bestens geeignet, um Wartezeiten zu überbrücken. Sie können nicht häkeln? Macht nichts. Das kann man ändern! Ich zeige Ihnen, wie Sie eine trendige (geringelte) Mütze nach Lust und Laune fertigen können! Am ersten Kurstag wird ein Probestück gehäkelt, danach können Sie unter Anleitung mit Ihrem Designerstück beginnen. Als Material für die Mütze wird empfohlen: 2 Knäuel ONline Timona + Häkelnadeln 3,5 mm und 4,0 mm oder 1-2 Knäuel ONline Montego + Häkelnadeln 7,0 mm und 6,0 mm oder ähnliche Wolle gleicher Nadelstärke (bei geringelter Mütze ist in der Regel ein Knäuel pro Farbe ausreichend). Für das Probestück bitte Wollreste (am besten Baumwolle) und entsprechende Häkelnadel/n mitbringen, falls vorhanden. Bei Bedarf kann das Material für das Probestück auch im Kurs erworben werden. Dieser Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Beginn: Freitag, 15.11.2013, 17.00 - 18.30 Uhr, weiterer Kurstag: 29.11., Veranstaltungsort: vhsRaum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Martina Krapf, Teilnehmergebühr: 15,00 E, Materialkosten: ca. 5,00 E (nach Verbrauch), Teilnehmerzahl: 6 - 8 Partnermassage Wohlfühlmassage zur häuslichen Anwendung bei Verspannungen des Schulter-Nacken-Bereiches und des Rückens, zum Stressabbau und zur Entspannung in unserem schnelllebigen Alltag. Mit verschiedenen Öl-Aromen und bestimmten Akupressur-Punkten wird die Wirkung unterstützt. Bitte bringen Sie ein großes und ein kleines Handtuch mit sowie eine Gymnastikmatte oder eine Wolldecke und ein kleines Kissen. Die Teilnahme ist nur paarweise möglich. Termin: Freitag, 15.11.2013, 19.00 - 20.15 Uhr, Veranstaltungsort: vhs-Raum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Dozentin: Sabine Semmler, Teilnehmergebühr für 2 Personen: 25,00 E, Teilnehmerzahl: 6 Paare

40 PLUS - Lust und Frust mit den Hormonen Bioidentische Hormontherapie in den Wechseljahren Hormone sind Botenstoffe unseres Körpers und für ein gesundes Leben genauso vorgesehen und nötig wie Sauerstoff und richtige Ernährung. Aufgrund der gestiegenen Lebenserwartung verbringen Frauen nach der Menopause noch ca. 30 Jahre mit erniedrigten Hormonwerten. Dies kann sich durch zahlreiche äußere Symptome bemerkbar machen und hat längerfristig auch Auswirkungen auf die Vorgänge in Gehirn, Herz/ Kreislauf, Knochen, Haut und Haare. Die herkömmliche Hormonersatztherapie mit synthetischen Hormonen verunsichert viele Frauen aufgrund möglicher Risiken und Nebenwirkungen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, das Wohlbefinden nebenwirkungsarm und ohne Risiken zu verbessern. Dem Körper werden dieselben Hormone zugeführt, die er über Jahrzehnte produziert und gut vertragen hat und deren positiven Wirkungen für diverse Körperfunktionen wissenschaftlich belegt sind. Naturidentische Hormone dürfen nicht mit natürlichen Phytohormonen z.B. aus der Sojapflanze verwechselt werden. Auch Frauen unter 40 Jahren können gerne an dem Vortrag teilnehmen, da die hormonellen Veränderungen oftmals schon um das 35. Lebensjahr beginnen, dies aber noch nicht den beginnenden Wechseljahren zugeschrieben wird. Termin: Montag, 18.11.2013, 20.00 - 21.30 Uhr, Veranstaltungsort: vhsRaum, Bürger- und Kulturzentrum Krone, Referentin: Gertraud Stark, Teilnehmergebühr: 9,00 E, Teilnehmerzahl: 6 - 15 Weihnachtliches Filzen für Fortgeschrittene Aus Schafwolle und Seifenlauge filzen wir weihnachtliche Deko wie zum Beispiel Weihnachtsbäume, Nikolausstiefel und Zuckerstangen. Bitte mitbringen: 2 Handtücher, 2 1-lSchüsseln, Schere, Plastiktablett (falls vorhanden). Termin: Donnerstag, 28.11.2013, 19.00 - 22.00 Uhr, Veranstaltungsort: Grundschulwerkraum, Volksschule Am Limes, Dozentin: Christine Schweiger, Teilnehmergebühr: 15,00 E, Materialkosten: ca. 8,00 E (nach Verbrauch), Teilnehmerzahl: 6 - 12 Vorschau: Ski-Spaß in Südtirol 2014 "5 Tage - 4 Skigebiete" Aschermittwoch, 05.03.2014 bis Sonntag, 09.03.2014, Abfahrt: 13:00 Uhr, Kipfenberg, Parkplatz Försterstraße, Reisepreis: 345,- E pro Person im Doppelzimmer; Einzelzimmerzuschlag 40,- E zuzüglich Skipass, der als Gruppenskipass erworben werden kann, Reiseleitung: Matthias Metzel Im Reisepreis enthalten ist die Fahrt im modernen Reisebus, Transferfahrten in die verschiedenen Skigebiete, 4 Übernachtungen im *** Hotel Hubertushof in Natz/Schabs, mit finnischer Sauna, türkischem Dampfbad, Whirlpool und Solarium sowie reichhaltigem Frühstücksbuffet und Abendmenü. Angefahren werden je nach Schneelage die Skigebiete: Gröden/S. Christina/Sella Ronda/Marmolada, Brunneck/ Kronplatz, Brixen/Plose, Obereggen/Rosengarten/Latemar, Ratschings/Jaufen. Die Fahrt ist auch für Familien mit Kindern gut geeignet. Unbegleitete Minderjährige können an der Fahrt nur teilnehmen, wenn uns eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vorliegt. Anmeldeschluss: 15.12.2013, Teilnehmerzahl: mindestens 20 Personen, maximal 35 Personen, Reiseveranstalter ist die Firma Omnibus und Mietwagen GmbH Oswald Buchberger, Denkendorf. Es gelten die Reisevertragsbedingungen des Veranstalters.


15

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Thomas Sohmen

Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Steintechniker

Faire Preise, kompetente und zuverlässige Ausführung! • Grabsteine und Zubehör • Natursteinböden • Treppen • Fensterbänke • Natursteine und Figuren für den Garten Tel. 08465/1594 · Fax 08465/3441 Eichstätter Straße 23 · 85110 Kipfenberg

November Muschelzeit

Weihnachtshighlights am 1. & 2. Weihnachtsfeiertag ab 11 Uhr

frische Enten & Gänse

Sportgaststätte Arnsberg durchgehend kalte und warme Getränke, Kaffee und Kuchen, kalte und warme Küche, bayerisch u. international

Starten Sie in den Herbst, mit einem Sprachkurs!

Öffnungszeiten:

Business-Englisch · Englisch · Spanisch Deutsch · Russisch oder Chinesisch

November - Februar: Mo. - Sa. 14 - 1 Uhr März - Oktober: Mo. - Sa. 11 - 1 Uhr

Single oder Duos, Firmenkurse, Kleingruppen mit 4-5 Teilnehmern. Probetraining kostenlos!

Sonn- u. Feiertags: Früh- und Dämmerschoppen ab 9 Uhr

Übersetzungen Englisch ‹ › Deutsch ‹ › Spanisch

kein Ruhetag

Jagdstr. 9 • 85095 Denkendorf-Dörndorf Tel. 0 84 66 / 82 74 • info@sprachenkompetenz.com www.sprachenkompetenz.com

Tel.: 0 84 65 - 7 26 oder 01 51 - 42 45 16 52


16

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg und Infopoint Limes Burg 85110 Kipfenberg, Telefon 08465 905 707, www.bajuwarenkipfenberg.de, bajuwarenmuseum@altmuehlnet.de Öffnungszeiten: Winter – November bis März Sonntags 10 - 16 Uhr Programm Winter 2013 Hentschels zauberhafte Kinderwelten – Kinderfiguren aus 300 Jahren Porzellangeschichte VERLÄNGERT bis 31. Dezember Bürger der Gemeinde Kipfenberg erhalten den reduzierten Eintrittspreis gegen Vorlage des Ausweises mit Wohnsitzangabe. Sonntag, 27.Oktober 2013, 13 – 16 Uhr Sonntag, 10. November 2013, 13 – 16 Uhr Sonntag, 24. November 2013, 13 – 16 Uhr Keramikcafe In vielen großen Städten sind sie zu finden, die Keramikcafes. Aber warum in die Ferne schweifen, denn auch Kipfenberg hat so ein kreatives Angebot! In der dunklen Jahreszeit gibt es in der Kreativwerkstatt im Museumscafe Kipfenberg die Möglichkeit, farbenfrohe Keramik für jeden Anlass zu gestalten. Ob Fliese, Tasse oder Teller bis hin zum Teekännchen können alle Keramikteile für Ihre Ideen vorbestellt werden. Verschiedenfarbige Glasuren sind vorhanden und nach einer kleinen Einweisung kann nach Herzenslust aufgetragen werden. Unsere Workshops zu festen Terminen oder ein Sonntagstermin für Ihre Gruppe können Sie von 6 - 99 Jahren buchen. Die Keramik wird von uns gebrannt und kann nach 14 Tagen wieder im Museum abgeholt werden. Das Museumscafeteam serviert Ihnen Kaffee und Kuchen und macht das Keramikcafe so zu einem tollen Erlebnis für Familien, Freund(innen) oder kleine Gruppen bis 25 Personen. Die Materialkosten werden vor Ort direkt nach Verbrauch abgerechnet. Die Rohkeramik (Schrühware), die Farben, das Glasieren und das Brennen sind inklusive. Nicht eingeschlossen sind die Getränke und der Kuchen. Anmeldung über die vhs Kipfenberg Workshoptermine: Sonntag, 27.10., 10.11. und 24.11.2013, jeweils von 13 bis 16 Uhr, Wunschtermine für Gruppen ab 6 Personen, Anmeldung unter (08465) 905 707 im Römer und Bajuwaren Museum Zeitraum 1. November bis 31. März immer sonntags zwischen 10 und 16 Uhr. Wegen der Bestellung der Keramikteile wird um Anmeldung bis spätestens 14 Tage vor dem Termin gebeten. Veranstaltungsort: Römer und Bajuwaren Museum, Teilnehmergebühr: 0,00 E Materialkosten: Dessertteller 12,50 E, Teller groß 14,50 E, Servierschüssel 19,50 E, Teller klein 13,50 E, Jumbo Tasse 14,50 E, Krug 21,50 E, Teekanne 25,00 E, Henkelbecher 12,90 E, Coffee to go Becher 19,00 E, Tasse mit Untersetzer 13,80 E, Hundenapf 18,00 E, Fliese 12,00 E Teilnehmerzahl: 6 - 25 In Kooperation mit dem Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg: Freitag, 29. November 2013, 18 Uhr Oper Tannhäuser oder Der Gstanzlsänger von der Wartburg, Bayerische Opern nach Paul Schallweg, Musik: M. u. J. Messerer, Monika und Jörg Messerer beehren uns erneut. Die bekannte Handlung der Oper ist selbstverständlich wieder in

Bayern und diesmal wohl auch in Thüringen angesiedelt und ermöglicht völlig neue Einblicke und dramaturgische Möglichkeiten. Wie immer gibt es vorher ein zünftiges gemeinsames Essen und eine süße Verführung in der Pause. Beginn 18 Uhr, Preis: 28 E für Konzert, Essen und Nachspeise, Kartenreservierung unter 08465 905 707. Vorankündigung Sonntag, 15. Dezember 2013, 10 – 16 Uhr Tag der offenen Tür zum 15. Eröffnungstag des Museums

1999

2005

2012

Detailliertes Festprogramm im Mitteilungsblatt für Dezember! Sie können bei uns folgende Angebote buchen: - Nachts im Museum – Gruselführung ab 8 Jahren - Burghof im Abendlicht – Abendführung in den privaten Innenhof der Burg Kipfenberg - Museumswerkstatt für Kinder – zahlreiche Bastelangebote - Seniorenführung mit Kaffeeklatsch - Historische Handwerksseminare - Kräuterwanderungen in die Antike - Nachtpatrouille am Limes - 5 museumspädagogische Programme Römer und Bajuwaren - Schauspielführung „Vale, Valeria!“ - Brittanicus Barbaricus is totally lost – englische Erlebnisführung - Kindergeburtstag mit den Römern - Römer auf Zeit – das historische Römerlager für die ganze Familie - Museum unterwegs – wir kommen mit Aktionen zu Ihnen! Museumscafe auf Burg Kipfenberg Das Museumscafe stärkt Sie mit regionalen und biologischen Produkten für die Geschichte(n) im und ums Museum! Genießen Sie unser Angebot in unserem wunderschönen Gartencafe (Sommerempfehlung) oder im neu eingerichteten Cafe im Foyer und in der Werkstattgalerie. Unser Team möchte vor allem Ihren Sonntagsausflug zu einem herausragendem Kaffeeklatscherlebnis machen! Sonntags gibt es eine reiche Auswahl einen frisch gebackenen echten Hausmacherkuchen wie damals bei Omi oder Mutti! Unter der Woche halten wir das Angebot schmaler, aber dafür ebenso gut. Alle unsere Kuchen, herzhaften Quiches und Getränke sind in Bio-Qualität, unser Kaffee ist bio & fair. Beim Bier setzen wir zusätzlich auf regionale Brauereien wie die Brauerei Gutmann.


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Nah & Frisch! Qualitätsprodukte aus den Limesgemeinden Regionale Produkte bieten die Sicherheit ihrer Herkunft und garantieren hochwertige Qualität und Frische. Landwirte und Vermarkter bieten Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an frischen Lebensmitteln. Kaufen Sie Produkte aus der Region! Sie unterstützen damit unsere heimische Landwirtschaft und sichern wohnortnahe, qualifizierte Arbeitsplätze! Folgendes Angebot liegt derzeit vor: Fleisch, Wurstwaren, Geräuchertes: Schwein Schneiderwirts Hofladen, Limesstr. 13, 85110 Hirnstetten, Tel 08423-342 Dexl Johann, Kirchstr. 6, 85125 Haunstetten, Tel. 08467-443 Schwein, Rind Adlkofer Georg, Martinstr. 5, 85137 Inching, Tel. 08426-249 Familie Rehm, Altenberg, 85095 Denkendorf, Tel 08466-253 Schwein, Rind, Geflügel, Eier Schermer Josef & Monika, Wirtsstr. 1, 85110 Böhming, Tel. 08465-1411 Geflügel, Wild Zimmermann Erich & Beate, Bergstr. 16, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-1525 Geflügel Buxlhof – Jura-Geflügel Familie Hüttinger, Jurastr. 8, 85137 Rapperszell, Tel. 08426-988380 Angusrinder, Kräuterpädagogin Schmiebauernhof, Bittlmayer Anton & Claudia, Rumburgstr. 3, 85125 Enkering, Tel. 08467-390 Lamm, Lammprodukte, Eier Würmser Anton, Jurastr. 3, 85095 Gelbelsee, Tel. 08465-3102 Fische: Fangfrisch, geräuchert, filetiert: Forellen, Saibling Lang Martin & Edith, Regelmannsbrunn 2, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-3311 Erdbeeren, Himbeeren, Bauernhofeis, Fruchtaufstriche, Regionaler Geschenkkorb Schowalter Rolf & Sonja – Erdbeeren Funck, Hauptstr. 33, 85095 Dörndorf, 08466-368 Hopfenprodukte Likör, Tee, Wurst, Käse, Dekoration HopfenErlebnisHof, Forster Michael, Schulstr. 9, 83336 Tettenwang, Tel. 09446-1285 Getreideprodukte Mehl, Müsli, Naturkost Hainmühle, Schmidt Michael & Andrea, Hainmühle 1, 85145 Morsbach, Tel. 08423-509

17

Altmühltaler Honig vom Imker Mayer Konrad jun., Kipfenberger Weg 1, 85110 Buch, Tel. 08465-3924 Hackner Karl, Irlahüller Weg 3, 85110 Grösdorf, Tel. 08465-626 Hutter Johann, Schlesienstr. 6, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465-886 Schmidt Sebastian, Limesstr. 4, 85110 Hirnstetten, Tel. 08423-400 Wer Interesse hat, seine regional erzeugten Qualitätsprodukte in dieser Rubrik anzubieten, soll sich bitte mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt in Verbindung setzen, Tel. 0841-3109-321 (Sabine Biberger).

Wissenswertes für ältere Mitbürger und deren Angehörige in der Marktgemeinde Kipfenberg Seniorenbeauftragter für Kipfenberg Bittner Erwin, Sudetenstraße 12, 85110 Kipfenberg, Tel. 08465/876 Volkslieder zum Mitsingen Jeden 4. Dienstag im Monat um 16.00 Uhr spielt die Organistin, Frau Iris Sillner, auf der Orgel im SOLON SeniorenDienste Volkslieder zum Mitsingen. Wenn Sie Spaß am Singen haben, sind Sie eingeladen den Singkreis kennen zu lernen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen! Veranstaltungen Veranstaltungen werden in der Regel im Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg monatlich bekannt gegeben, z. B. Volkslieder zum Mitsingen. Jeden 4. Dienstag im Monat um 16 Uhr spielt Frau Iris Sillner auf der Orgel im SOLON Seniorendienste. Treffen / Kurse etc. Senioren und Kinder: Schulklassen und Kindergartenkinder besuchen regelmäßig die Bewohner des Hauses SOLON und verbringen ihre Zeit mit Erzählungen und Spielen. Auch Kochkurse werden hier angeboten. Der Liederkranz erfreut auch des Öfteren mit einem Ständchen oder Volksliedersingen die Bewohner. Die Trachtenvereine Kipfenberg und Gungolding bringen mit Volkstänzen, Liedern und Musikstücken auch Abwechslung in ihren Alltag. Sportangebote VfB Kipfenberg: Turnen, Ballspiele und Gymnastik in den Turnhallen der Schule am Limes. Fitness Positiv, Kipfenberg, Bahnhofstraße 3: Sport, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Ehrenamtliches Engagement -- Katholische Kirchengemeinde-Seniorenbetreuung -- Evangelisch Luth. Kirchengemeinde-Seniorenkreis -- Seniorendienste SOLON-Begleitung und Ausfahrt der Bewohner mit Gehhilfen oder Rollstuhl


18

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Helferkreis oder Nachbarschaftshilfe Ergibt sich immer im Einzelfall und nach den Umständen. Fahrdienste Beschränkt sich auf die Angehörigen oder Taxi: Olaf Kellner, Kipfenberg-Buch, Tel 08465/ 3251.

platz, am Parkplatz an der Altmühl (Bullenwiese) und am Wertstoffhof (zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes). Wegen der Lärmbelästigung weist der Markt Kipfenberg darauf hin, dass in der Zeit von 20 bis 7 Uhr keine Flaschen eingeworfen werden dürfen.

Besuchsdienst

Abfallfibeln des Landkreises Eichstätt

Wäre ein ehrenamtliches Engagement.

Alles Wissenswerte über die Abfallentsorgung erfahren Sie aus der Abfallfibel des Landkreises Eichstätt. Die Abfallfibeln liegen in der Gemeindekasse zur Abholung bereit.

Mahlzeitendienst Metzgerei Neumeyer: Mittagessen nach Wochenkarte zum Selbstabholen im Laden. Hausbesuche - Ärzte Dr. med. Justin Betz und Reinhard Kastl, Allgemeinärzte, Gemeinschaftspraxis, Försterstraße 30, Tel. 08465/1008. Dipl. med Winfried Reiner, Kindinger Straße 22, Tel. 08465/3166. Ambulante Pflegeanbieter Caritas-Sozialstation Eichstätt e. V., 08421/97660. Beratung zur Pflege Pflegeberatung für privat Versicherte, Tel. 0800 101 8800. Caritas-Sozialstation Eichstätt e. V., 08421/97660. SOLON Senioren-Dienste, Tel. 08465/1720-0. Zur Beratung können Sie sich auch jederzeit an Ihre Krankenkasse wenden. Gerontopsychiatrischer Dienst Ambulante Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischer Erkrankung und Auffälligkeiten sowie deren Angehörige: Caritas Kreisstelle Eichstätt, Kontakt unter Tel. 08421/ 976634 Tagespflegeeinrichtung

Brauchbare Güter, Möbelstücke Noch brauchbare Güter (Möbelstücke usw.) können bei den Gebrauchtgüterlagern des Landkreises (derzeit: Eichstätt, Buchtal 28, Tel. (08421) 3614, Beilngries, Untermühlweg 3, Tel. (08461) 605383, Gaimersheim, Huberbräugasse 11, Tel. (08458) 1837 oder 0174/3904325, kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten erfahren Sie unter den oben angegebenen Telefonnummern. Auskünfte erhalten Sie beim Landratsamt Eichstätt, Tel. (08421) 70295 oder 70342.

Öffnungszeiten der Pfarr- und Gemeindebücherei Kipfenberg Sonntag 10:00 – 11:45 Uhr Dienstag 17:30 – 19:00 Uhr Mittwoch 10:00 – 11:00 Uhr Donnerstag 16:30 – 18:00 Uhr Tel. 08465/1 73 54 34

Öffnungszeiten der Bücherei Schelldorf (Schulstraße 22 im Kindergarten Schelldorf) Di. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr So. 09.30 Uhr – 10.30 Uhr

im Hause SOLON Senioren-Dienste. Alten- und Pflegeheim SOLON Senioren-Dienste, Haus Kipfenberg, Eichstätter Str. 20, Zielgruppenorientierte Angebote Kurs für Pflegende Angehörige: Caritas-Sozialdienste Eichstätt, Tel. 08421/ 97 66-0. Vermittlung Tagespflege Auskünfte erhalten Sie beim: Tagespflegezentrum KinderWelt e. V., Fachdienst für die Ausbildung und Vermittlung von Tagesmüttern und -vätern im Landkreis Eichstätt, Ingolstädter Straße 25, 85080 Gaimersheim, Tel. 08458/397627, Fax 08458/397625.

Müllentsorgung Müllentsorgung; Glascontainer Die Sammelstellen für Grün-, Weiß- und Braunglas und Blechdosen für den Ort Kipfenberg befinden sich am Fest-

Das Kath. Pfarramt Mariä Himmelfahrt informiert: Termine für November 2013 Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr und 10.30 Uhr in der Pfarrkirche. Am 7. November bringt Pfr. Mairhofer die Krankenkommunion ins Haus. Neuanmeldungen im Pfarrbüro, Tel. 08465/1037. Freitag, 1. November 2013 9.30 Uhr Kipfenberg, Festgottesdienst 13 Uhr Altenberg, Gräbersegnung 13 Uhr Böhming, Wortgottesfeier zum Totengedenken; anschl. Gräbersegnung 13 Uhr Grösdorf, Rosenkranz; anschl. Gräbersegnung 14 Uhr Kipfenberg, Wortgottesfeier zum Totengedenken; anschl. Gräbersegnung Samstag, 2. November 2013 18 Uhr Böhming, Requiem für alle verst. Pfarrangehörigen 9 Uhr Kipfenberg, Requiem für alle verst. Pfarrangehörigen


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

19

Dienstag, 5. November 2013 19.45 Uhr Kipfenberg, Elternabend zur Firmung im Pfarrheim

Do., 07.11.2013 09.15 Uhr Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Kipfenberg

Samstag, 9. November 2013 17 Uhr Kipfenberg, Vorabendmesse

So., 10.11.2013 Drittletzter Sonntag des Kirchenjahres 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst, Christuskirche Kipfenberg

Sonntag, 10. November 2013 9 Uhr Grösdorf, Festgottesdienst zum Patrozinium 13.30 Uhr Vesper 9 Uhr Kipfenberg, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr Kipfenberg, Kinderkirche im Pfarrheim (10.30 Uhr Gottesdienst entfällt) Dienstag, 12. November 2013 20.00 Uhr Kipfenberg, PGR-Sitzung im Pfarrheim Mittwoch, 13. November 2013 15.45 Uhr Kipfenberg, Kinder- u. Schülerwortgottesdienst in St. Georg Samstag, 16. November 2013 10.00 Uhr Kipfenberg, Auftakttreffen der Firmlinge im Pfarrheim 17.45 Uhr Kipfenberg, Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal 18.30 Uhr Kipfenberg, Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 17. November 2013 9 Uhr Böhming, Eucharistiefeier 9 Uhr Kipfenberg, Pfarrgottesdienst Mittwoch, 20. November 2013 17 Uhr Kipfenberg, Treffen der Sternsinger im Pfarrheim (alle Kinder und Jugendlichen von der 3. – 7. Klasse sind herzlich willkommen mitzumachen) Donnerstag, 21. November 2013 20 Uhr Kipfenberg, Bibelkreis zur Johannesoffenbarung im Pfarrheim Sonntag, 24. November 2013 9 Uhr Kipfenberg, Pfarrgottesdienst 10.30 Uhr Kipfenberg, Eucharistiefeier mit Vorstellung der Erstkommunionkinder und Firmlinge 14 Uhr Kipfenberg, Versammlung des Krankenpflegevereins Kipfenberg im Pfarrheim Samstag, 30. November 2013 18 Uhr Kipfenberg, Vorabendmesse mit feierlicher Eröffnung der Adventszeit - Kolpinggedenktag Pfr. Mairhofer ist vom 25. – 30. November auf Exerzitien. Notfallvertretung übernimmt Pfr. Eckl, Tel. 08421/5545.

Evang.-Luth. Pfarramt Bürozeiten Termine für November 2013 So., 03.11.2013 23. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl mit Kindergottesdienst, Christuskirche Kipfenberg Di., 05.11.2013 20.00 Uhr Singkreis

Di., 12.11.2013 20.00 Uhr Singkreis, Gemeindehaus Mi., 12.11.2013 16.00 Uhr Gottesdienst, Solon Kipfenberg Do., 14.11.2013 09.15 Uhr Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Kipfenberg So., 17.11.2013 Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres 10.00 Uhr „Kirche Anders“ Gottesdienst in freier Form, Christuskirche Kipfenberg anschl. Kirchenkaffee mit Fair Trade Di., 19.11.2013 20.00 Uhr Singkreis Mi., 20.11.2013 Buß- und Bettag 18.00 Uhr Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl, Christuskirche Kipfenberg Do., 21.11.2013 09.15 Uhr Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Kipfenberg Sa., 23.11.2013 14-17 Uhr Jugendgruppe Bibel-Kids, Gemeindehaus Kipfenberg So., 24.11.2013 Ewigkeitssonntag 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst, Christuskirche Kipfenberg Do., 28.11.2013 09.15 Uhr Eltern-Kind-Gruppe, Gemeindehaus Kipfenberg 19.30 Uhr "Miteinander mit der Bibel", Gemeindehaus Kipfenberg Fr., 29.11.2013 14.30 Uhr Kreis der Junggebliebenen, Gemeindehaus Kipfenberg

Kirchenkaffee unter dem Motto Fairer Handel, 17. November 2013 Im Rahmen der Friedensdekade steht der Kirchenkaffee am 17. November nach dem 10-Uhr-Gottesdienst im Gemeindehaus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kipfenberg unter dem Motto FAIRER HANDEL. Mit einem Vortrag zu diesem Thema freuen wir uns mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Es wird interessante Kommissionsware angeboten, in der Hoffnung, dass etwas für Ihren Geschmack dabei sein wird.


20

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Altmühl-Jura Altmühl-Jura wandert in Dietfurt Wunderbares Herbstwetter, drei abwechslungsreiche Wandertouren und ausgezeichnete erfahrene Wanderführer haben es möglich gemacht, dass die Wanderaktion AltmühlJura wandert in Dietfurt fast 400 Teilnehmer – Einheimische, Urlauber und Ausflügler - angezogen hat. Schon bei der Begrüßung um 13 Uhr am Rathaus zeigte sich Bürgermeister Franz Stephan erfreut über die vielen Teilnehmer. Viele Wanderer nutzten die Möglichkeit, sich einen Dietfurt-Stempel in die Altmühl-Jura-Stempelkarte 2013 geben zu lassen.

Nach Abschluss der Wanderaktionen in allen AJGemeinden werden dann Schmankerlkörbe aus der Region verlost. Aber dann ging`s los: Die Natur-Erlebnis-Tour mit Marlene GmelchWerner startete am Rathaus und führte über Ottmaring und die Sommerleite zur Einkehr nach Mallerstetten im Gasthof Freihart. Weiter ging es zum Burgstall und über den Herzogsstand zurück nach Dietfurt. Die Dipl.-Biologin konnte dabei viel Interessantes und Wissenswertes über die Natur und die Umgebung erzählen. Die Laber-Tour mit Rosi und Wendelin Semmler – auch diese Wanderung startete am Rathaus - ging durch das idyllische Labertal, vorbei an der Fischtreppe und über Schwalle. Rast machte man bei musikalischer Unterhaltung in der Fischzucht Bäuml in Haas. Die beiden Gäste- und Wanderführer wussten allerhand - auch für Einheimische - Neues zu erzählen. Bei der dritten Wanderung, der Wald-Tour, war der eigentliche Start in Griesstetten. Von hier aus führte der Wanderführer und Naturschutzwart Johann Lischka seine Gruppe über einen anspruchsvollen Anstieg auf den Hallenhausener Berg. Weiter ging es zur Einsiedlerhöhe und zum Rappenfelsen. Von beiden Punkten hatte man herrliche Ausblicke auf den Talkessel und Herr Lischka konnte viele Informationen über Flora und Fauna weitergeben. Die Teilnehmer zeigten sich zum Abschluss ganz begeistert von den Wanderungen und Informationen und haben versprochen, auch im nächsten Jahr wieder zu kommen wenn es heißt: „AJ wandert in Dietfurt“.

Elf Wandertage in elf Gemeinden „Altmühl-Jura wandert in Denkendorf“ „Altmühl-Jura wandert in ...“ ist jede der elf Gemeinden Gastgeber für einen Wandertag mit geführten Touren. Landschaft und Natur der Region liegen dabei ebenso auf der Strecke wie Kulturgeschichte – und auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Im Zeichen des Wandergenusses in der Altmühl-Jura Region wandert Denkendorf Anfang November zur Limesbuche: Eine Martinswanderung steht am 9. November 2013 in Denkendorf auf dem Programm (Start: 14 Uhr am Rathaus). Ziel der gemütlichen Tour ist die Limesbuche, die direkt an der ehemaligen römischen Grenze und am Limes-Wanderweg steht. Der riesige Baum beeindruckt auch im herbstlichen Gewand: 6,90 Meter beträgt der Umfang des gewaltigen Stammes, die ausladende Krone hat einen Durchmesser von mehr als 34 Metern. Die Römer hat der Baum zwar nicht mehr gesehen, trotzdem bringt er es inzwischen auf ein stolzes Alter: Man schätzt, dass der Baumriese zwischen 350 und 500 Jahre alt ist. In der unmittelbaren Umgebung der Limesbuche stehen noch weitere uralte Bäume.

Aus dem Vereinsleben von jura2000 e.V. Landkultur Jura2000 e.V. bittet zum Kathreintanz Herzliche Einladung zum Kathreintanz mit den Tanngrindler Musikanten am Samstag, 23. November um 20 Uhr im Winklersaal in Berching. Gespielt werden Zwiefache, Figuren- und Volkstänze. Veranstalter: jura2000 e.V. Eintritt: 7 Euro Einlass ab 19 Uhr Um Reservierung wird gebeten unter: Tel. 08462-1327. Der Kathreintanz bildet am letzten Samstag vor dem 25. November den Abschluss der im Sinne der Volkskultur „traditionellen“ Tanzsaison. Gepflegt wird dieses Brauchtum in den deutschsprachigen Alpenländern und im fränkischen Raum. Die Bezeichnung geht auf die heilige Katharina von Alexandrien zurück, deren Gedenktag der 25. November ist, eines der letzten Heiligenfeste vor dem Advent. Der Advent dient (analog zur Fastenzeit vor Ostern) als Bußzeit und sogenannte geschlossene Zeit zur Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. In diesen geschlossenen Zeiten waren früher öffentliche Tanzveranstaltungen verboten. Im Volksmund ist der Merkspruch überliefert: „Kathrein stellt den Tanz ein“. Während nach diesem alten Brauch noch weit bis ins 20. Jahrhundert vom Kathreintag an bis einschließlich Erscheinung des Herrn "Bass und Geigen eingesperrt" blieben, hat sich dies auch in ländlichen Gegenden geändert, so dass auch in der ehemals tanzfreien Zeit (Advent bis Hl. Drei Könige) Tanzveranstaltungen stattfinden. Den traditionellen Kathreintanz findet man nur noch selten bei Veranstaltungen von Volksmusikund Volkstanzgruppen, und er wird dann oft vom Heimat-


Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Bäder für altersgerechtes Wohnen mit Wellness & Design Seit vielen Jahren genießt die Firma Gabler im Heizungs-, Sanitär- und Solarbereich einen hervorragenden Ruf. Das mittelständische Unternehmen hat sein Leistungsspektrum erweitert und bietet Komplettbäder mit sämtlichen Leistungen aus einer Hand an und das zum garantierten Festpreis. „Das Bad gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn es hat sich zur privaten Wellness-Oase entwickelt“, betont Firmenchef Hans Gabler. Dazu gehört eine Einrichtung mit hohem Komfort und anspruchsgerechter Funktionalität. „Bei der Badsanierung sind in sich schlüssige Gesamtkonzepte gefragt“, so Gabler. Um diese Ansprüche zu erfüllen, hat sich die Firma Gabler hohe Standards gesetzt. Die Berater für Badgestaltung und Raumdesign, Irmgard und Hans Gabler, verwirklichen mit ihren kreativen Ideen das neue Bad genau nach den ureigensten Vorgaben und Wünschen jedes einzelnen Kunden. Im Kreativstudio präsentieren die Berater der Firma Gabler Produkte aller Gewerke, die für ein Komplettbad Hand in Hand greifen müssen. „Der Kunde will nicht nur einen neue Badewanne oder ein neues WC, er will einen komplett neu gestalteten Raum“, so Irmgard Gabler. Deshalb findet der

Am Dörrenhof 2 | 85131 Preith Tel. 08421-99980 | Fax 08421-99989 E-Mail: info@gablergmbh.de | www.gablergmbh.de

erste Termin mit dem Kunden auch immer im Studio statt, wo ungestört die Vorgehensweise gezeigt wird. Mit dem Kunden gemeinsam werden Lösungen erarbeitet, die mit einer Spezialsoftware am Computer dargestellt werden. Ein Festpreis ist dann die Grundlage für die Realisierung, ebenso wie ein genau abgestimmter Zeitplan. „Bei einer durchschnittlichen Badgröße dauert die Komplettsanierung maximal 15 Werktage“, so die Aussage von Hans Gabler, dessen Unternehmen unlängst vom Ring Deutscher Bäderbauer (RDB) für das „Raumkonzept Bad“ ausgezeichnet wurde. Für die Abstimmung von individuellen Beratungsterminen stehen ihnen die Mitarbeiter der Firma Gabler jederzeit unter Telefon 08421-99980 zur Verfügung.

21


22

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

verein, dem Trachtenverein oder der Volksmusikgruppe veranstaltet. Hierbei werden dann auch zumeist traditionelle Volkstänze gespielt und getanzt. „Kathrein stellt den Tanz ein“ so heißt also ein alter Spruch, denn danach beginnt die Stille Zeit. So war es zumindest seit je her schon, dass nach „Katharina“ bis ins neue Jahr, nach Weihnachten, nicht mehr getanzt wurde. So hatten viele Tanzveranstalter den sogenannten „Kathreintanz“ ins Leben gerufen. Nach der sehr guten Resonanz im letzten Jahr lädt jura2000 erneut am Samstag, den 23. November, zum Kathreintanz, in den Winklersaal nach Berching ein. Für das Musikalische sorgen wiederum die allseits bekannten Tanngrindler Musikanten. Die Tanngrindler Musikanten aus Hemau (regelmäßig im BR zu sehen und zu hören), sind eine der bekanntesten Volksmusikkapellen der Oberpfalz. Die 8 Musikanten haben sich in der Vergangenheit in erster Linie durch Eigenbearbeitungen von im Raum Hemau überlieferter Wirtshaus- und Tanzbodenmusik einen Namen gemacht. Durch Ihre rassige, frische und oft aufwendige Spielweise mitten im Publikum, ist die Gruppe den Liebhabern traditioneller, jedoch entstaubter Volksmusik seit langem ein Begriff. Freuen Sie sich also erneut auf ein offenes Volkstanzen. Die Veranstaltung ist für alle, die es lernen oder gerne bodenständig tanzen wollen und eine ungezwungene lockere Gesellschaft mögen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Vorstandschaft jura2000 e.V.

Pressemitteilungen Die Theatergruppe des Kulturförderkreises Berching e.V. präsentiert in der Kulturfabrik Berching, Am Sportplatz 2

„Wie Puck Weihnachten rettet“ Ein echtes Weihnachtsmärchen von Christina Stenger Regie: Berni Haas-Sörgel In diesem Weihnachtsmärchen werden die Zuschauer vom Wolkenfahrstuhlführer mit ins Weihnachtswunderland genommen. Bei einem Zwischenstopp steigen die Elfen Mickie und Puck zu. Die beiden waren aus dem Elfen-Dorf verbannt worden und müssen zur Strafe für ihre Frechheit auf Wolke Nummer Neunzehn Päckchen packen. Doch nun kehren sie heimlich nach Hause in das Weihnachtswunderland zurück und sorgen prompt durch ihre Vorwitzigkeit dafür, dass

Weihnachten in diesem Jahr beinahe ausfällt. Denn neugierig öffnen sie die Wundertruhe mit den Schätzen für die Weihnacht und verstreuen diese: Geschenke, Plätzchenduft, Eiskristalle und Sternschnuppen sind verloren, der Zorn des Weihnachtsmannes ist den beiden Elfen gewiss. Und dann erscheint auch noch die Eisprinzessin, die mit ihrer Eiseskälte das Weihnachtswunder gefrieren und so Weihnachten verhindern möchte. Durch allerlei Tricks und vor allem durch die tatkräftige Mithilfe der Zuschauer gelingt es aber Mickie und Puck schließlich doch noch, die Weihnacht zu retten und für ein zauberhaftes Happy-End zu sorgen. Premiere: Samstag, 23. November 2013, 18 Uhr weitere Vorstellungen: Samstag, 30. November, 18 Uhr / Sonntag, 01. Dezember, 17 Uhr Samstag, 07. Dezember, 18 Uhr / Sonntag, 08. Dezember, 17 Uhr Samstag, 14. Dezember, 18 Uhr / Sonntag, 15. Dezember, 17 Uhr Samstag, 21. Dezember, 18 Uhr / Sonntag, 22. Dezember, 17 Uhr Karten bei: Hörakustik Ölscher, Pettenkoferplatz 15, Berching, Tel. 08462/94 24 32, Ticketshop in der Sparkasse, Obere Marktstr. 52, NM, Tel. 09181/2380, sowie an der Abendkasse. Weitere Informationen unter www.kulturfabrik-berching.de

N-ERGIE stellt Kundenkonten auf SEPA um Die N-ERGIE Aktiengesellschaft stellt den Zahlungsverkehr mit ihren Kunden schrittweise auf SEPA um. Wie es die europäische Verordnung vorsieht, wird die N-ERGIE die Umstellung auf das neue europaweit vereinheitlichte Zahlungssystem „Single Euro Payments Area“ bis zum 1. Februar 2014 abschließen. SEPA ersetzt die bisherigen Kontonummern und Bankleitzahlen durch die europaweit gültige Ziffernkombination IBAN (International Bank Account Number). Diese besteht aus einer 22-stelligen Kontonummer, die sich aus der Länderkennzeichnung DE, einer zweistelligen Prüfziffer sowie der bisherigen Bankleitzahl und der bisherigen Kontonummer zusammensetzt. Die ebenfalls zum SEPA-System gehörende europaweit einheitliche Bankleitzahl BIC (Bank Identification Code) kommt lediglich im internationalen Zahlungsverkehr zum Tragen. N-ERGIE Kunden, die ihre Rechnungen und Abschläge per Einzugsermächtigung begleichen, müssen nichts unternehmen. Die N-ERGIE stellt die Kundenkonten automatisch um und informiert ihre Kunden darüber auf dem Bankkontoauszug. Kunden, die sich für die Bezahlung per Dauerauftrag entschieden haben, werden von ihrer Bank auf SEPA umgestellt. Weitere Informationen zur Umstellung auf SEPA sind auf der N-ERGIE Internetseite zu finden: www.nergie.de/SEPA. Melanie Söllch, Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation, Tel. 0911 802-58050, E-Mail: melanie.soellch@n-ergie.de

Taxi - Olaf Kellner Sebastistr. 13, 85110 Kipfenberg-Buch Telefon (08465) 3251 Handy (0179) 6999559 e-mail www.taxi-kellner.de Dialyse- und Strahlenfahrten Flughafentransfer


23

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

Therapie zum Anfassen

Projekt Jurahaus

Fast 1000 Besucher beim Tag der offenen Tür in der Klinik Kipfenberg

Beim Projekt Jurahaus handelt es sich um ein durch die EU und den Freistaat Bayern gefördertes LEADER-Kooperationsprojekt. 25 Gemeinden aus dem gesamten Naturpark Altmühltal, u.a. Kipfenberg, verfolgen mit dem Projekt gemeinsam das Ziel, den verbliebenen, historisch wertvollen Bestand an Jurahäusern und anderen historischen Gebäuden zu erhalten. Durch die Entwicklung von Nutzungsalternativen soll neues Leben in alte Häuser und Ortskerne einkehren und so ein Beitrag zur Innenentwicklung der Dörfer und Städte geleistet werden.

Kipfenberg, den 15. Oktober 2013 Am vergangenen Sonntag kamen fast 1000 Besucher in die Klinik Kipfenberg. Am Tag der offenen Tür nutzten sie die Gelegenheit Stationen der Klinik zu besichtigen, die sonst selten zu sehen sind. Mit einem ökumenischen Gottesdienst leiteten Pfarrerin Astrid Zeilinger, Pfarrer Peter Mairhofer, Klinikpfarrer Josef Eckl und Pastoralreferent Eugen Hartleitner das 20-jährige Jubiläum der Klinik Kipfenberg ein. Danach präsentierten sich die Therapeuten, Pflegekräfte und Ärzte in fast allen Bereichen der Klinik. Zurück in den Alltag Die Mitarbeiter der Klinik Kipfenberg arbeiten täglich daran, die Patienten ein Stück zurück in den Alltag zu führen. Was die Reha dazu beitragen kann, die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe wieder herzustellen, war das Thema des Tages. „Das Zusammenspiel aller Fachbereiche ist entscheidend für eine ganzheitliche Therapie, dazu gehören die Mittel der Physiotherapie, genau wie die Pflege oder musiktherapeutische Angebote“, erklärt Rainer Meinhardt, Geschäftsführer der Klinik Kipfenberg. „Das wollten wir unseren Besuchern ganz plastisch zeigen.“ Selbst erleben Beim Rundgang durch die Klinik erfuhren die Besucher, mit welchen Hilfsmitteln ein neurologischer Patient wieder selbständiger leben kann. In einem Vortrag informierte Dr. Thomas Weeß über chronische Schmerzen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Mutige probierten den Simulationsanzug an und fühlten sich plötzlich um Jahre gealtert oder erlebten für einige Minuten die Welt aus Sicht eines Schlaganfallpatienten. Die kleinen Besucher bastelten am Stand des Ambulanten Rehabilitationszentrums oder lernten etwas über Hygiene und Keime im Krankenhaus. Die Einnahmen für das Essen werden an den Verein „Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.“ gespendet.

Plötzlich 80: Durch die speziellen Handschuhe fließt ein leichter Strom, der das sogenannte Alterszittern simulieren kann. Eine Tablette aus der Schachtel zu holen ist damit gar nicht so leicht.

Ganz junge Besucher wagten sich in den Altersanzug und erlebten die Welt aus Sicht eines alten Menschen. Solche Erfahrungen können helfen, Ältere besser zu verstehen. Wenn in der Klinik Kipfenberg Alarm geschlagen wird, rennt ein speziell geschultes Notfallteam zu dem Betroffenen. Dann muss alles sehr schnell gehen. Was zu tun ist, erklärte Ludwig Grienberger, Beatmungs- und Notfallmanagement, den Besuchern.

Folgende Themen werden gemeinsam bearbeitet: - Wissen vermitteln und begeistern - Mit Ausstellungen, Informationsveranstaltungen und innovativen Aktionen Verständnis und Engagement für Jurahäuser und Denkmäler wecken - Entwicklung neuer Ideen und kreativer Ansätze, um ein Interesse für Jurahäuser und Denkmäler zu wecken. - Aufbau einer touristischen Produktlinie "Zu Gast im Denkmal" in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Naturpark Altmühltal, um die touristische Inwertsetzung von Jurahäusern zu unterstützen. - Aufbau einer Datenbank zur Erfassung von Jurahäusern und anderer historisch wertvoller Gebäude, als Basis für die Suche nach Nutzungsalternativen und Investoren. Ziel ist es, das Bewusstsein für diese historischen Gebäude zu schärfen und sie durch neue Nutzungen wieder mit neuem Leben zu füllen. Deshalb muss der noch verbliebene Bestand an Häusern erfasst werden. In Riedenburg hat diese Erfassung bereits begonnen. So sind EigentümerInnen eines bereits sanierten, eines noch nicht sanierten Gebäudes oder aber diejenigen, die keinen der oben benannten Punkte erfüllen, zur Mithilfe aufgerufen. Interessenten aus der Marktgemeinde Kipfenberg melden sich bitte bei der Tourist-Information, Frau Weber, im Rathaus am Marktplatz 2, Tel. (08465) 941042, email: manuela.weber@kipfenberg.de Details und Kontaktmöglichkeiten sowie weitere umfassende Infos erhalten Sie bei der Projektkoordination Jurahaus, Frau Christine Orth, Naturpark Altmühltal, 85072 Eichstätt unter (Tel: 08421 – 987630; christine.orth@naturpark-altmuehltal.de). Durch die Erfassung können die baukulturell und baugeschichtlich wertvollen Gebäude – eine europaweit einzigartige Hausform – der Nachwelt erhalten bleiben. Mit freundlichen Grüßen Christine Orth, Dipl. Ing. Christine Orth, Projektkoordination Jurahaus, Naturpark Altmühltal e.V., Notre Dame 1, 85072 Eichstätt, Tel.: 08421 / 9876-30, Mail:christine.orth@naturpark-altmuehltal.de Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Private Anzeigen Privatanzeigen können über die Internetseite der Druckerei Fuchs unter www.fuchsdruck.de/privatanzeige aufgegeben werden.


24

Amts- u. Mitteilungsblatt des Marktes Kipfenberg

GLUCK-JAHR 2014

Fußpflege (med.) Fußreflexzonenmassage Hausbesuche

300 Jahre Christoph Willibald Gluck

TICKETS ERHÄLTLICH AB DEZEMBER 2013

e und Alle Termin n de zu Infos n unter ge un lt ta ns Vera

Bucherstr. 8 85110 Kipfenberg Telefon 0 84 65 - 37 84 Mobil 01 60 - 44 80 98 6

gluckstadtberching.de

Elektro Meisterbetrieb

Jungbauer

Reparatur und Verkauf von Waschmaschinen, Trockner u. El. Herde. Service und errichten von PV-Anlagen. Elektro-Notdienst auch an Sonn-/Feiertagen Dunsdorf · Ortsstr. 13 · 85110 Kipfenberg Telefon 0 84 66 / 500 · Fax 0 84 66 / 90 16 25 franz.jungbauer@t-online.de

Wir führen Sie nicht auf’s Glatteis! Wappnen Sie sich jetzt für den Winter! Kaufen Sie: Streusplitt von Geiger

Für alle die gerne selber Ihre Haare zuhause färben, freuen wir uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass es unsere bewährte Organic Haarfarbe ab sofort im Verkauf gibt. Eine gesündere Alternative Ihre Haare zu färben.

Optimale Verkehrssicherheit verringert die Rutschgefahr Sicheres Gehen und Fahren bei Schnee und Eis Sofortwirkung bei allen Temperaturen Schnelle und langanhaltende Wirkung, z.B. bei Blitzeis Wiederverwertbares und umweltfreundliches Material Ideal bei Streusalzverbot schont den Straßenkörper Verringert Korrosionsschäden an Fahrzeugen Sofort lieferbar!

Im Eimer à 15 kg Streusplitt 2/5 nach TL Streu

Im Sack à 25 kg Streusplitt 2/5 nach TL Streu

tints of nature

Mit naürlichen Inhaltsstoffen.

Mit „Freude an der Frisur“ Ihre „HAARMONIE“ in Kipfenberg! www.haarmonie-kipfenberg.de

Erhältlich bei: Natursteinzentrum Freystadt IAM Großmehring Werk Sindlbach Werk Pfraundorf Werk Wasserzell Werk Ittlinger Mühle

Ansprechpartner: Dieter Stoll, Bei größeren Bestellmengen H. Geiger GmbH Stein- und Schotterwerke, Am Schotterwerk 1, 85125 Kinding/Pfraundorf, liefern wir den Streusplitt E-Mail: Dieter.Stoll@schotterwerk-h-geiger.de, gerne frei Haus! Tel. 0 84 67 / 15-27, www.schotterwerk-h-geiger.de

Ein Traumhaus zum Wohlfühlen - Ausbauhaus - Technikfertiges Haus - Schlüsselfertiges Haus

November 2013 - Mitteilungsblatt Kipfenberg  

Amts- und Mitteilungsblatt des Markt Kipfenberg - Ausgabe November 2013